Immer öfter hören wir in Fernsehprogrammen, in Kinderzeitschriften oder in einer Poliklinik von Aceton im Urin. Mütter im Garten erzählen schreckliche Geschichten von unbeugsamem Erbrechen im Baby und endlosen Tropfer. Also was ist das - erhöhtes Aceton, und sollte es gefürchtet werden?

Foto: Depositphotos. Autor: monkeybusiness.

Acetonisches Syndrom

In der medizinischen Literatur wird das Aceton-Syndrom bei einem Kind als ein pathologischer Zustand behandelt, der vorwiegend in der Kindheit beobachtet wird und durch wiederholte Erbrechensfälle, das Auftreten von Aceton im Urin und Appetitlosigkeit gekennzeichnet ist. Die aufgeführten Symptome verschwinden periodisch.

Dr. Komarovsky hält das acetonemische Syndrom für eine physiologische Erkrankung und nicht für eine Krankheit bei Kindern im Vorschul- und frühen Schulalter.

Ursachen für Erbrechen

Erbrechen in diesem Zustand der zentralen Genese erscheint aufgrund der Reizung des Brechmittelzentrums durch eine übermäßige Menge an Ketonkörpern oder Aceton. Dies geschieht, wenn Fette im Körper abgebaut werden, um Energie zu produzieren. Gleichzeitig bilden sich aus dem Fettmolekül nicht nur Glucose, sondern auch Ketonkörper.

Der Name "Ketonkörper" verbirgt drei Verbindungen - Aceton, Acetessigsäure und β-Hydroxybuttersäure, wie Dr. Komarovsky sagt. Fette beginnen sich zu teilen, wenn der Körper des Kindes keine Glukose mehr hat. Zu Beginn wird Energie für Blutzucker, dann für Leberglykogen verwendet. Aber diese Bestände im Kind sind extrem klein, und wenn Glukose nicht von außen kommt, beginnen die Fette zu spalten.

  • erhöhte körperliche Aktivität;
  • längeres Weinen oder Hysterie;
  • jede Krankheit, besonders begleitet von einem Temperaturanstieg;
  • unausgewogene Ernährung.

Wenn Sie den Moment übersehen, in dem die Menge an Ketonkörpern übermäßig wird, entwickelt sich das folgende klinische Bild. Im Urin erscheint das Kind Aceton und sein spezifischer Geruch wird in der Atmung des Kindes gehört. Beginnt unbeugsames, wiederholtes Erbrechen. Zur gleichen Zeit funktioniert das Trinken oder Füttern eines Babys nicht. So entsteht ein Teufelskreis, und meiner Mutter bleibt nichts anderes übrig, als ins Krankenhaus zu gehen.

Was sollte die Diät mit Aceton bei Kindern sein, laut Ärzten, einschließlich - Dr. Komarovsky? Wie und was muss von Kindern gefüttert und gegossen werden, um die Bildung von Aceton zu verhindern? Und wie schnell mit diesem Phänomen zu Hause nach dem Auftreten der Symptome umzugehen?

Was sollte im Medizinschrank sein?

Eltern eines kleinen Kindes, das bereits Episoden von acetonemischem Erbrechen hatte, müssen den Erste-Hilfe-Kasten mit folgenden Medikamenten auffüllen:

  • Glukose 40% in Ampullen, die Komarovsky als das beste Medikament für Acetonämie empfiehlt;
  • Glukose 10 oder 5% in Ampullen;
  • Glukose in Tabletten;
  • Fructose;
  • Regidron, BioGaya Ors, Human Electrolyte;
  • Nicotinamid oder ein Vitamin PP, das die Glukoseaufnahme verbessert.

Sie sollten sich auch mit Trockenfrüchten, Rosinen und Mineralwasser für Kinder ohne Gas versorgen.

Als zu trinken?

Eine Menge Fructose ist in getrockneten Früchten der Trauben gefunden - ein Anzug. Sie sollten einen Esslöffel Rosinen mit einem Glas kochendem Wasser gießen, bestehen Sie 15-20 Minuten und geben Sie dem Kind etwas zu trinken.

Um das Auftreten von Aceton zu vermeiden, geben Sie immer eine Krume des süßen Getränks, besonders nach einem emotionalen Schock oder Stress, körperlicher Anstrengung oder während einer Krankheitsperiode.

Das beste Kompott ist Trockenobst oder süßer Tee. Es ist wichtig, dass die Getränke warm und süß sind, so dass sie schneller aus dem Gastrointestinaltrakt absorbiert werden und daher den normalen Blutzuckerspiegel schneller wiederherstellen.

Wenn das Kind träge wird, klagt über Bauchschmerzen, Schwindel, vor allem nach aktiven Spielen, können Sie das Auftreten von Erbrechen verhindern. Die erschöpften Energiereserven schnell aufzufüllen hilft Glukose in Ampullen. Es ist besser, wenn es eine konzentrierte 40% Glukose ist, besonders wenn Erbrechen bereits begonnen hat.

Außerhalb der Notfallsituation sind Lösungen mit weniger Glukose und tablettierten Formen geeignet, Aceton im Urin zu bekämpfen.

Um bereits gebildete Ketonkörper zu neutralisieren, ist es notwendig, dem Kind ein alkalisches Getränk zu geben. Zu diesem Zweck geeignet: Mineralwasser ohne Gas, "Regidron" oder "Biogaya Ors."

Aber die Priorität sollte immer noch Glucose und süße Getränke gegeben werden, mit deren Hilfe Sie die Ursache des Syndroms beseitigen können.

Die Grundregeln des Trinkregimes:

  • jede Flüssigkeit muss warm sein, dies wird ihre Absorption beschleunigen;
  • Trinken in kleinen Mengen und oft 5-10 ml alle 5-15 Minuten;
  • Die Gesamtmenge an Glukose pro Tag sollte 5 mg pro 1 kg Körpergewicht betragen.

Zusammen mit einem süßen Getränk, geben Sie dem Baby eine Pille oder Lösung der Ampulle von Nikotinamid (Vitamin PP).

Das Gesamtvolumen aller verbrauchten krümeligen Flüssigkeit pro Tag sollte 120 ml pro 1 kg Gewicht betragen. Wenn Sie ein Kind nicht einmal mit einem Löffel tränken können, tropfen Sie die Glukoselösung mit einer Pipette oder einer Spritze ohne Nadel in den Mund.

  1. Bestimmen Sie den Acetongehalt im Urin mit einem Lackmus-Teststreifen. Liegt das Ergebnis zwischen 0,5 und 1,5 mmol / l (ein Plus), entspricht dies einer leichten Phase und Sie können selbst mit der Situation umgehen.
  2. Wenn der Acetonwert zwei Pluspunkte beträgt, was 2-5 mmol / l entspricht, aber das Kind trinkt und sein Zustand sich nicht verschlechtert, können Sie immer noch zu Hause bleiben, während Sie weiter überwachen.
  3. Aber wenn der Zustand des Babys verschlechtert, und im Urin mehr als 5 mmol / l (drei plus) Aceton gefunden wird, nicht ziehen - zum Arzt laufen!

Ernährungsregeln

Während der Krise sollte das Baby nicht gefüttert werden. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Entbindung des Kindes, denn beim Erbrechen verliert es in großem Umfang seine Flüssigkeit und damit auch die notwendigen Mikroelemente und Vitamine. Und erst nach dem Erbrechen sollte über die Ernährung nachdenken.

Von der Diät ausschließen:

  • alle Fette, besonders Gemüse, und Lebertran, in der Struktur viele ungesättigte Fettsäuren gibt;
  • Brühen Fleisch und Fisch, kalt;
  • Nebenprodukte;
  • Pilze;
  • Bohnen: Erbsen, Linsen, Bohnen;
  • alle Produkte mit Farbstoffen, Lebensmittelzusatzstoffen, Geschmacksverstärkern: Mayonnaise, Ketchup, Chips, Würstchen und anderen geräucherten Produkten;
  • alle Milchprodukte: Joghurt, Kefir, fermentierte Backmilch;
  • saures Gemüse und Obst: Orangen, Kiwi, Tomaten, Auberginen, Spinat, gekochter Kohl;
  • alle Getränke mit Koffein und Schokolade;
  • Backen und Brot.

Schlüsselkomponenten der therapeutischen Diät:

  • Brei aus einer Vielzahl von Getreidearten: Buchweizen, ungeschälter Reis, Weizen;
  • Milch und fettfreier Hüttenkäse;
  • Gemüse und Obst: frisch oder gebacken, Trockenfrüchte;
  • frisch gepresste Säfte;
  • diätetisches Fleisch: Kaninchen, Truthahn;
  • Eier.

Der Ausschluss bestimmter Produkte von der Nahrung ist nur während einer Krise notwendig: bis sich der Zustand des Kindes verbessert und Aceton im Urin verschwindet.

Wenn das Baby aufhört zu erbrechen und Appetit hat, können Sie ihn füttern. Das Essen sollte geteilt werden: mindestens 5-6 mal am Tag und in kleinen Portionen. Alle Gerichte werden am besten gekocht oder gedämpft. Jede Mahlzeit sollte ballaststoffreiches Gemüse enthalten.

Kontrollieren Sie den Zustand des Kindes und die Höhe der Ketone im Urin, allmählich die Diät zu erweitern. Dr. Komarovsky rät, Kinder in Süßem nicht zu beschränken. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Sie während der Krise keine kakaohaltige Schokolade und Getränke geben können. Und erst nachdem sich das Wohlbefinden des geliebten Kindes normalisiert hat, können Sie ihn mit zuckerhaltigen Leckereien verwöhnen.

  1. Am ersten Tag nach der Krise, überlasten Sie das Baby nicht zu sehr. Beschränken Sie Breie, Brotkrumen vom regelmäßigen Brot und gebackene Äpfel. Fügen Sie keine Butter und andere Fette hinzu.
  2. Am zweiten Tag, in der Diät enthalten gekochtes Ei oder Auflauf, Gemüse, gedämpft.
  3. Von 3-4 Tagen können Sie fettarmes Fleisch, Kekse, Brei, gesiebt mit Pflanzenöl eingeben.
  4. Bereits ab dem fünften Tag ist es möglich, Produkte wie Kefir und Joghurt ohne Zusatzstoffe zu entsäuern. Sie normalisieren die Darmflora.

Die Hauptsache, denken Sie daran, dass Aceton keine Krankheit und kein pathologischer Zustand ist, sondern ein physiologisches Merkmal von kleinen Kindern. Und es komplett in deiner Macht zu verhindern. Jetzt haben Sie alle notwendigen Kenntnisse dafür.

Acetonisches Syndrom bei Kindern. Worüber die Ärzte schweigen

Korrekte Behandlung von Aceton. Acetonisches Syndrom - Komplikationen und Folgen. Erste Hilfe für ein Kind mit erhöhtem Aceton.

Acetonemic Syndrom (AC) - ein Komplex von Störungen, die eine Stoffwechselstörung im Körper des Kindes verursachen. Die Ursache des Syndroms ist eine erhöhte Menge an Ketonkörpern im Blut. Ketonkörper sind Produkte unvollständiger Oxidation von Fetten. Das acetonämische Syndrom manifestiert sich in stereotypen rezidivierenden Episoden von acetonemischem Erbrechen und wechselt mit Perioden des vollständigen Wohlbefindens ab.

Anzeichen der Krankheit manifestieren sich in zwei bis drei Jahren. Stärker ausgedrückt in sieben - achtjährigen Patienten und nach zwölf Jahren.

Acetonisches Syndrom - R82.4 Acetonurie

Acetonisches Syndrom: Beratung von Ärzten

Beim Aceton-Syndrom bei Kindern behauptet der Kinderarzt, dies sei das Signal des Körpers über das Ende der Glukose im Blut. Behandlung - reichlich und süßes Getränk. Es gab Aceton Erbrechen - intravenöse Glukose intravenös oder eine Injektion von Antiemetika, dann gießen Sie das Baby.

Warum steigt Aceton bei Kindern? Die 8 wichtigsten Gründe

Der Hauptgrund ist eine Zunahme des Blutes von Essigsäure und Aceton, was zu einer Acetonemikrise führt. Treten solche Fälle häufig wieder auf, beginnt die Krankheit.

Die Gründe für die Zunahme von Aceton im Körper bei Kindern sind wie folgt:

  1. Nervös-arthritische Diathese
  2. Stress
  3. Psychoemotionale Belastungen
  4. Virusinfektionen
  5. Unausgewogene Ernährung
  6. Fasten
  7. Übermäßiges Essen
  8. Übermäßiger Konsum von Protein und fetthaltigen Lebensmitteln

Symptome von erhöhtem Aceton bei einem Kind

Die erhöhte Konzentration von Aceton im Körper des Kindes verursacht Intoxikation und Dehydratation. Symptome erhöhter Acetonwerte:

  • der Geruch von Aceton aus dem Mund des Kindes
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Appetitlosigkeit
  • Erbrechen
  • unangenehmer Geruch von saurem und verfaultem Apfelurin
  • Gewichtsverlust
  • ängstlicher Schlaf und Psychoneurose
  • blasse Hautfarbe
  • Schwäche des ganzen Körpers
  • Schläfrigkeit
  • erhöhte Temperatur auf 37-38 Grad
  • Schmerzen im Darm

Temperatur bei Aceton bei einem Kind

Die Krankheit wird von einer Erhöhung der Temperatur des Kindes auf 38 oder 39 Grad begleitet. Dies ist auf einen toxischen Organismus zurückzuführen. Die Temperatur ändert sich um eine Größenordnung höher. Annäherung an 38 - 39 Grad. Angst entsteht bei ihrer ersten Manifestation. Ein krankes Kind wird dringend in einer medizinischen Einrichtung zur medizinischen Versorgung hospitalisiert.

Diskussionen im Internet über die Temperatur eines Kindes mit Aceton

Das Absenken der Temperatur zeigt manchmal an, dass die Acetonkrise aufgehört hat.

Acetonisches Syndrom bei Kindern und Erwachsenen. Symptome und ihre Unterschiede

Acetonisches Syndrom bei Kindern gekennzeichnet durch verschiedene pathologische Anzeichen, die in der Kindheit auftreten und im Körper aufgrund der großen Ansammlung von "Ketonkörpern" im Blutplasma auftreten.

"Keton Körper" - eine Gruppe von Substanzen für den Produktaustausch, in der Leber gebildet. In einfachen Worten: Stoffwechselstörungen, bei denen Schlacken nicht entfernt werden.

Anzeichen und Manifestationen der Krankheit bei Kindern:

  1. Häufige Übelkeit
  2. Erbrechen
  3. Geistige Ermüdung
  4. Lethargie
  5. Kopfschmerzen
  6. Schmerzen in den Gelenken
  7. Schmerzen im Bauch
  8. Durchfall
  9. Dehydration
Die aufgelisteten Symptome manifestieren sich getrennt oder in einem Komplex.

Das acetonämische Syndrom bei Kindern unterscheidet zwei Arten:

  • primär - als Folge der unausgewogenen Ernährung.
  • Sekundär - für infektiöse, endokrine Erkrankungen sowie gegen Tumoren und Läsionen des zentralen Nervensystems.

Das primäre idiopathische acetonemische Syndrom tritt auch bei Kindern auf. In diesem Fall ist der Hauptprovokationsmechanismus ein erblicher Faktor.

Acetonisches Syndrom bei Erwachsenen tritt auf, wenn die Protein-Energiebilanz verletzt wird. Akkumulation einer überverträglichen Menge an Aceton, die zu Vergiftung des Körpers führt Zeichen und Manifestationen - ähnlich wie bei Kindern Aceton-Syndrom, und es gibt auch einen Geruch von Aceton aus dem Mund. Ursachen der Entwicklung:

  1. Diabetes mellitus Typ II
  2. Niereninsuffizienz
  3. Alkoholvergiftung
  4. Hunger
  5. Stress

Fazit: Bei Kindern tritt die Krankheit aufgrund von angeborenen oder infektiösen Krankheiten auf. Erwachsene erwerben eine Krankheit als Folge äußerer Faktoren.

Folgen und Komplikationen einer unsachgemäßen Behandlung

Bei richtiger Behandlung verläuft die Krise dieser Krankheit ohne Komplikationen.

Bei unsachgemäßer Behandlung kommt es zu einer metabolischen Azidose - der Oxidation der inneren Umwelt des Körpers. Es gibt eine Störung der lebenswichtigen Organe. Das Kind steht vor einem acetonemischen Koma.

Kinder, die in der Zukunft an dieser Krankheit leiden, leiden an Cholelithiasis, Gicht, Diabetes, Fettleibigkeit, chronischen Nieren- und Lebererkrankungen.

Diagnose des acetonemischen Syndroms

Das acetonische Syndrom, dessen Diagnose bei ärztlicher Untersuchung festgestellt wird, wird nur bei Kindern unter 12 Jahren festgestellt. Zum Schluss stützt sich der behandelnde Arzt auf die Anamnese, Beschwerden, Labortests.

Was Sie beachten sollten:

  1. Längeres Erbrechen, Spuren von Galle, Blut
  2. Übelkeit dauert von zwei Stunden bis zu einem Tag
  3. Analysen, die keine signifikanten Anomalien zeigen
  4. Vorhandensein oder Fehlen anderer Krankheiten

Korrespondenz im Internet

Welcher Arzt behandelt das Aceton-Syndrom?

Zunächst wenden wir uns an den Kinderarzt. Da Aceton eine Kinderkrankheit ist, ist der Arzt ein Kind. Der Arzt ernennt eine Untersuchung bei einem Psychotherapeuten, Gastroenterologen, Ultraschall oder verschreibt einen Kurs einer Kindermassage.

Wenn das Aceton-Syndrom bei Erwachsenen auftritt, konsultieren Sie einen Endokrinologen oder Therapeuten.

Erste Hilfe für ein Kind mit erhöhtem Aceton

Erbrechen dehydriert den Körper. Erbrechen betrifft oft Kinder. Erwachsene können auch Übelkeit und Erbrechen haben, wenn sie ihrer Diät nicht folgen, ständig gestresst sind.

Aktionen vor dem Krankenhausaufenthalt:

  • geben Sie dem Patienten alle 15 Minuten bei den ersten Anzeichen eine süße Tee- oder Glukoselösung und 1% Soda
  • hospitalisieren Sie den Patienten sofort, wenn er ein acetonisches Erbrechen hat
  • Baldrian trinken. Es beruhigt das Nervensystem und stabilisiert seinen Zustand

Acetonisches Syndrom zu Hause

  1. Mit Hilfe eines alkalischen Klysmas werden die überschüssigen Elemente des Zerfalls beseitigt. Vorbereitung der Lösung - ein Teelöffel Soda in 200 Milliliter gereinigtem Wasser aufzulösen
  2. Wir trinken Präparate zur internen Rehydration - Aktivkohle, Enterosgel, Regidron, ORS-200, Glucosolan oder Oralit
  3. Wir ergänzen die verlorene Flüssigkeit, denn durch starkes Erbrechen ist der Körper dehydriert - stark gesüßter Tee mit Zitrone oder stilles Mineralwasser. Wir trinken ein Kind mit einem warmen Getränk alle 5-10 Minuten in kleinen Schlucken während des Tages
  4. Häufiger gelten für die Brust eines Kindes, das stillt
  5. Wir bereichern die tägliche Ernährung mit Kohlenhydraten, aber wir verzichten auf fetthaltige Nahrungsmittel.
  6. Wenn eine Mahlzeit ein neues Erbrechen verursacht, benötigen Sie einen Tropfer mit Glukose

Mit Hilfe von Teststreifen können Sie den Acetongehalt selbst bestimmen. Die Behandlung zu Hause ist nach einer umfassenden Untersuchung erlaubt.

Die Behandlung des Aceton-Syndroms ist in erster Linie ein Kampf gegen Krisen und Linderung von Exazerbationen.

Die Genesung zum Zeitpunkt der Exazerbation der Krankheit wird von einer intensiven Therapie begleitet. Die Behandlungsmethode wird individuell in Abhängigkeit von der Acetonkonzentration im Körper ausgewählt. Das acetonische Syndrom bei Kindern, Behandlung und vorbeugende Maßnahmen werden auf Empfehlung eines Arztes und in medizinischen Einrichtungen durchgeführt, um Rückfälle zu vermeiden.

Diät mit Aceton bei Kindern

Die Beschreibung ist aktuell 28.06.2012

  • Effizienz: therapeutische Wirkung nach 14 Tagen
  • Zeitrahmen: ab 3 Monaten und mehr
  • Kosten der Produkte: 1300-1400 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Bei Kindern mit Infektionskrankheiten, Erkrankungen des Verdauungstraktes oder in stressigen Situationen treten acetonämische Zustände auf. Sie werden durch übermäßigen physischen und psychischen Stress und Fehlern in der Ernährung hervorgerufen. Wenn der Bedarf an Glukose als Energiequelle die Aufnahme übersteigt, verwandeln sich Glykogenspeicher in der Leber in Glukose und werden schnell erschöpft. Nervöse und mobile Kinder haben nicht genug Glykogenspeicher für hohe Stoffwechselanforderungen und beim Austausch von Fetten, und wenn sie sich auflösen, bilden sich Ketonkörper.

Angesichts der Unvollkommenheit des Enzymsystems bei Kindern (ein Mangel des Enzyms, das Ketonkörper metabolisiert), findet ihre Anreicherung statt. Entwickeln Azidose (Verlagerung Blut auf die saure Seite) und endogene Intoxikation, die von Erbrechen und Schwäche begleitet ist. Aceton wird beim Atmen mit Luft und durch die Haut eines Kindes im Urin ausgeschieden. Die Hauptbeschwerden sind Übelkeit, Erbrechen (3-8 mal am Tag), Aufregung, Schwächung, Bauchschmerzen, Acetongeruch aus dem Mund, manchmal Fieber.

Acetonisches Syndrom - Das ist keine Krankheit, sondern eine Feststellung, dass dem Körper die Glukose ausgegangen ist. Daher die einzige Methode der Behandlung - ein süßes Getränk und die richtige Ernährung nach einem Angriff.

Die Diät für Aceton-Syndrom bei Kindern sollte enthalten:

  • Leicht assimilierte Kohlenhydrate und bestehen aus süßen Getreide, Quark, Fruchtpürees, Kompotte und süße Kissel.
  • Ausreichende Flüssigkeit (1-1,5 Liter pro Tag).
  • Produkte, die die alkalische Reaktion des Urins unterstützen: Zitronensaft, Pflaumen, Datteln, Feigen, süße Fruchtbeeren, Rüben, Karotten. Eier, Fleisch, Fisch, Weizenbrot verursachen Versauerung und werden nur für 2-3 Tage eingeführt. Es ist notwendig, die sauren Früchte (Kiwi, Brühe von Heckenrose, Johannisbeere) zu begrenzen.

Für Kinder, die zu häufigen Aceton-Bedingungen neigen, werden große Abstände zwischen den Mahlzeiten nicht toleriert. Man sollte wissen, dass dieser Zustand eine Infektion oder eine katarrhalische Krankheit verursachen kann, deshalb sollten die Lebensmittel im Fall von ARI leicht sein und hauptsächlich einfache Kohlenhydrate enthalten.

Welche Lebensmittel kann ich nach einem Angriff verwenden? Sofort nach Beendigung des Erbrechens können Sie ein süßes Getränk (Tee, Kompott, Saft, Glukoselösung) geben. Wenn ein Kind in der Lage ist zu essen, und dies am zweiten Tag sein kann, wird eine kohlenhydratreiche Diät vorgeschrieben und die Portionen der Nahrung sollten klein sein:

  • flüssiger Brei (Buchweizen, Reis, Mais, Haferflocken) ohne Zucker und Salz;
  • Fruchtmousses und Kissel;
  • Biskuitkekse;
  • gebackener Apfel;
  • Gemüse und süße Früchte.

Vom dritten bis zum vierten Tag:

  • Gemüsesuppen;
  • fettarmer Hüttenkäse;
  • Fleischsoufflé, Gerichte aus der Türkei, Kaninchen, Seefisch;
  • Hühnereier (Omelett, gekocht weichgekocht);
  • Milchprodukte ohne Konservierungsstoffe und Farbstoffe.

Bei der Normalisierung von Aceton für einen Zeitraum von mindestens einem Monat, ein therapeutisches Tischnummer 1. Die Nahrung sollte mäßig sparsam für den Magen sein (mechanische, chemische und Temperaturaggression ausschließen). Die Speisen dürfen die Schleimhäute des oberen Gastrointestinaltraktes nicht reizen und enthalten keine unverdaulichen Produkte (Rüben, Rettich, Spargel, Bohnen, Rettich, Erbsen). Das Essen sollte warm sein.

Diät mit Aceton im Urin bei Kindern bietet eine fraktionierte Diät (bis zu 6 mal am Tag), in kleinen Portionen. Es ist wichtig, dass die Pause zwischen den Mahlzeiten nicht mehr als 3 Stunden beträgt. Wenn das Kind sich weigert zu essen, lassen Sie ein Glas Fruchtsaft oder Kompott mit Honig, essen Sie süße Früchte, getrocknete Früchte (Pflaumen, Datteln, getrocknete Aprikosen) oder Kekse. Aber nach einer Weile müssen Sie wieder eine volle Mahlzeit oder ein Abendessen anbieten.

Nach Erbrechen sind der Magen und die Speiseröhre mehr oder weniger betroffen, so dass es besser ist, wenn das Essen flüssig und matschig ist. Wenn Sie Gerichte von dichter Konsistenz anbieten, dann ist es besser, sie zu wischen. Es ist auch erwähnenswert, dass die Gerichte gekocht gekocht werden (für ein Paar), Sie können backen, aber die Fry ist ausgeschlossen.

Da das erhöhte Aceton im Urin auch mit einer Verletzung des Fettstoffwechsels und dem Verzehr fetthaltiger Lebensmittel einhergeht, sollte die Diät fettarme Milch- und Fleischprodukte enthalten. Es ist nicht akzeptabel, frittierte Lebensmittel, fettige Brühen, saure Sahne, geräucherte Produkte, Konserven zu essen.

Aussehen von Aceton im Urin mit der Schwangerschaft ein ziemlich häufiges Phänomen, so wird eine Frau ständig gebeten, Urintests für Ketonkörper zu machen. Die Ursache für erhöhte Aceton in der Schwangerschaft kann jede Pathologie oder Unterernährung sein. Aber meistens - eine schwere Form Toxikose mit dem Vorhandensein von Erbrechen und Appetitlosigkeit. Wenn Erbrechen Flüssigkeit und Elektrolyte verloren gehen, und wenn Hunger, Proteine ​​und Fette in den Stoffwechsel aufgenommen werden, sind die Ketonkörper (Aceton) im Urin das Produkt der Desintegration. Irrationale Ernährung, die fetthaltige Lebensmittel und eine große Anzahl von Fleisch verwendet, kann das Auftreten von Aceton im Urin verursachen. Es sollte angemerkt werden, dass übermäßiges "Hobby" für Süßes auch mit solchen Verstößen einhergehen kann.

Mit Aceton im Urin von schwangeren Frauen, die mit Toxikose in Verbindung gebracht werden, wird ein Trinkregime verschrieben - die Verwendung von alkalischem Mineralwasser (Borjomi) in kleinen Schlucken, um kein Erbrechen hervorzurufen. An einem Tag müssen Sie bis zu 1,5 Liter Flüssigkeit trinken. Mit dem Verschwinden von Übelkeit und Erbrechen, sollten Sie beginnen, kleine Portionen von Salaten, Obst, Gemüsesuppen, Säften, Getreide zu essen. Es wird nicht empfohlen zu verhungern, was den Zustand wieder verschlechtern kann.

Wenn in den frühen Stadien des Auftretens von Aceton im Urin bei schwangeren Frauen das Ergebnis einer Toxikose auftreten kann, dann kann man später über die Verfügbarkeit nachdenken Schwangerschaftsdiabetes mellitus. Und das bedeutet, dass eine Frau eine gründlichere Untersuchung von einem Endokrinologen benötigt.

Diät mit Aceton bei Kindern Komarovsky

"Data-Medium-file =" https://i2.wp.com/vseprodetok.ru/wp-content/uploads/2016/02/dieta-pri-acetone-e1508565768915.png?fit=300%2C174ssl=1 " Daten-large-file = "https://i2.wp.com/vseprodetok.ru/wp-content/uploads/2016/02/dieta-pri-acetone-e1508565768915.png?fit=700%2C407ssl=1" title = "Diät mit Aceton bei Kindern Komarovsky" />

Mit einem Klick auf das Banner erhalten Sie eine qualifizierte Online-Sprechstunde.
Eine der wichtigsten Methoden der Behandlung und Prävention von Aceton-Syndrom (Anwesenheit im Blut viele Ketonkörper) ist eine Diät. Es zielt darauf ab, den Stoffwechsel im Körper wiederherzustellen.

Behandlung und Diät mit Aceton bei Kindern, Komarovsky E.O. glaubt, sollte gleichzeitig beginnen. Die medikamentöse Behandlung wird nicht die richtige Wirkung haben, wenn der Patient weiterhin verbotene Produkte verwendet. Eine solche Methode, so der Arzt, wird zur Genesung des Kindes beitragen.

Lesen Sie auch:

Achtung bitte. 40 Prozent Glukose in Ampullen ist ein gutes Mittel gegen die ersten Symptome des Aceton-Syndroms.

Empfohlene Produkte für Kinder Aceton

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, welche Produkte zulässig sind und welche reduziert oder sogar verworfen werden sollten.

Einhaltung der richtigen Liste von Produkten, kann eine Diät mit Aceton bei Kindern (Komarovsky) nicht nur nützlich, sondern auch köstlich.

Diät in der Aceton-Krise (akute Symptome von Aceton im Körper)

Daran erinnern, dass die Aceton-Krise durch die folgenden Symptome ausgedrückt wird: Übelkeit, Lethargie, Bauchschmerzen (krampfartig), Durchfall, Appetitmangel, Adynamie, Mundgeruch von Aceton, Kopfschmerzen. Trotz der Schwere der Situation sollte das Kind nicht hungrig bleiben. Eine Ausnahme ist der Moment des häufigen Erbrechens:

  1. Diät bei den ersten Anzeichen einer Krise: Kartoffeln auf dem Wasser (Kartoffelbrei); süße Äpfel (gebacken); Kekse trocken (Galette); Brei auch auf dem Wasser gekocht (Haferflocken, Mais, Buchweizen).
  2. In Ermangelung von Erbrechen und Verbesserung des Wohlbefindens des Babys kann die Speisekarte mit Milch, gekochtem Fleisch, Gemüsesuppen, Kefir variiert werden.
  3. Nach 3 Wochen können Sie den Patienten zu normalen Mahlzeiten überführen, ausgenommen frittierte, fettige, geräucherte und würzige. Gekochtes und gedämpftes Essen ist der beste Weg, um den Körper wiederherzustellen.
  4. Trinkregime. Die Verwendung von ausreichenden Mengen Wasser muss während der gesamten Krankheit und Genesung befolgt werden. Zur Dehydratisierung (Flüssigkeitsrückgewinnung) werden Mittel verwendet: Gastrolith, Rehydron, Oralit, Humana-Elektrolyt. Und auch Wasser ohne Gas (mineralisch, alkalisch) und Kompott aus getrockneten Früchten.

Lesen Sie auch:

Befolgen Sie die Empfehlungen (Diät mit Aceton bei Kindern), Komarowski E.O. empfiehlt dringend, anstelle von Zucker - Fructose zu verwenden. Der Mechanismus seiner Wirkung auf den Körper ist viel weicher. Seine allmähliche Zunahme des Blutes wird keinen scharfen Sprung und einen plötzlichen Abfall verursachen.

Achtung bitte. Alle Handlungen in Bezug auf das Kind während der Behandlung und Diät im Aceton-Syndrom sollten mit dem behandelnden Kinderarzt abgestimmt werden.

Nützliche Tipps nach Azetonämie von Dr. Komarovsky EO:

  • frisch zubereitetes, gesundes Essen für Kinder 3-4 Mahlzeiten pro Tag;
  • Einhaltung der Diät;
  • süßes sprudelndes Wasser bleibt verboten;
  • fetthaltige Lebensmittel und Süßwaren;
  • Mineralwasser - Apotheke, Säfte ohne Konservierungsstoffe - in Glas;
  • Überessen Sie nicht.

Vorbeugende Maßnahmen in der Ernährung - eine Garantie für das Fehlen des Wiederauftretens der Symptome der Krankheit. ungefähre Diät mit Aceton

"Data-Medium-file =" https://i0.wp.com/vseprodetok.ru/wp-content/uploads/2016/02/aceton-e1508565754889.jpg?fit=300%2C211ssl=1 „data-groß- file = "https://i0.wp.com/vseprodetok.ru/wp-content/uploads/2016/02/aceton-e1508565754889.jpg?fit=640%2C449ssl=1" class = „Alignright size-Medium WP- Bild-1118 "src =" https://i2.wp.com/vseprodetok.ru/wp-content/uploads/2016/02/aceton.jpg?resize=300%2C211ssl=1 "alt =" Diät für Aceton in Kinder "Breite =" 300 "Höhe =" 211 "Daten-recalc-dims =" 1 "/>

Diät mit Aceton bei Kindern Komarovsky (Menü)

Eine Art Instant-Breizubereitung auf Wasser.

Rinde Grütze von überschüssigem Schmutz und spülen mit warmem Wasser. Gießen Sie Wasser in die Pfanne (1/2) und zum Kochen bringen. Salzwasser nach Geschmack und füllen Sie das gekochte Müsli. Kochen Sie das Kochen für 3-5 Minuten. Danach schrauben Sie das Gas auf ein Minimum und schließen Sie den Deckel fest. Nach 7 Minuten, ohne den Deckel zu öffnen, das Gas ausschalten und auf dem Herd stehen lassen (15 Minuten). Der Brei ist fertig.

Bratäpfel mit Rosinen.

Apfelsüße Sorten (Gloucester, Golden, Mackintosh) sind gut gewaschen. Schneiden Sie vorsichtig die Mitte mit einem Messer aus und geben Sie ein wenig Rosinen und Honig hinein. Legen Sie die Äpfel auf ein Backblech mit Pergamentpapier. 15-20 Minuten in den vorgeheizten Ofen stellen. Sie können Äpfel in einer Mikrowelle backen.

Ein Rosinengetränk.

Gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser 100 g Rosinen. Deckel mit Deckel. 15 Minuten ziehen lassen, abtropfen lassen. Ein Getränk mit Glukose, fertig.

Denken Sie daran, Aceton ist keine Krankheit, sondern ein Zeichen für die Abwesenheit von Glukose (Energie) im Körper des Kindes. Diät mit Aceton bei Kindern (Komarovsky EO) fördert einen guten Stoffwechsel im Körper: Proteine, Kohlenhydrate, Fette. Gesundheit!

Acetonisches Syndrom

Beim Kind (zum Mädchen von 4 Jahren) nach dem Erbrechen gab es positiv Urintest für Aceton (++). Der Arzt verschrieb eine Diät, enterol, einen alkalischen Einlauf, aber nicht die Situation über die Natur dieses Phänomens, was die Wiederholung (und ob es möglich ist) bedroht. Im Allgemeinen möchte ich mehr über "Aceton"Unser Mädchen ist 3,5 Jahre alt und zum dritten Mal wird sie mit"acetonemisches Syndrom"Zum ersten Mal in zwei Jahren, nach einer Praline, lagen wir drei Tage unter einem Tropfer." Es ist nicht fraglich, was frittiert oder scharf ist, sondern vor drei Tagen noch einmal Erbrechen und der Geruch von Aceton. Dieses Mal wurde das Kind wiederbelebt, er bat ständig um Essen, aber wir haben Angst, etwas anderes als eine Gemüsesuppe zu geben. Angeblich Joghurt, Quark rohe Früchte und Gemüse provozieren dieses Syndrom. In der Klinik sagen sie, dass ein Kind im Alter von 10 Jahren entwachsen wird, muss nur eine Diät einhalten, aber niemand spricht wirklich (Braten-scharf). Bitte geben Sie an, wie Sie aus diesem Zustand herauskommen: Was Sie geben können, was nicht, welche Produkte sind vorzuziehen.

veröffentlicht am Dienstag, den 28. November 2006 um 13:59 Uhr
aktualisiert am 04/11/2016
- Krankheiten, Untersuchungen

Verantwortlicher Komarowski EO

Ich verstehe, dass Biochemiker und Physiologen den Primitivismus meiner Erklärung gnadenlos kritisieren können, aber ich werde dennoch versuchen, Ihnen das Wesen dieses Phänomens zu erklären. Der menschliche Körper erhält Energie hauptsächlich von Glukose. Glukose akkumuliert im Körper in Form einer speziellen Substanz - Glykogen (hauptsächlich in der Leber). Bei Erwachsenen sind die Glykogenreserven riesig, bei Kindern unbedeutend. Bei körperlicher Anstrengung, emotionalem Stress, einer Belastung der Leber mit fettiger Nahrung, werden Glykogenspeicher bei einem Kind schnell aufgebraucht, der Körper beginnt Energie aus Fetten aufzunehmen. 1 Molekül Fett zerfällt in 3 Glukosemoleküle und 1 Molekül Aceton. Ie. und der Geruch von Aceton und das Syndrom selbst ist keine Krankheit, sondern eine Aussage darüber, dass dem Körper die Glukose ausgegangen ist. Daher ist die Hauptmethode der Behandlung ein reichlich vorhandenes süßes Getränk. Überschüssiges Aceton reizt das Brechzentrum, so dass es nicht immer möglich ist zu trinken. Dann entweder Flüssigkeiten intravenös injizieren (eine Pipette mit Glukose), oder eine Antiemetika-Droge injizieren (zB Cerucal) und dann wieder aktiv trinken. Vorbeugung: Beschränken Sie tierische Fette in irgendeiner Form. Beschränken Sie nicht die Süße (Tee, Kompott), lassen Sie ein Kompott aus getrockneten Früchten lieben, haben Fructose zu Hause (es ist besser als Saccharose-Zucker) und Glucose-Tabletten. Wenn irgendwelche Krankheit, Stress, Stress - viel Kompott zu trinken, da Glukose-Tabletten und ist sehr wünschenswert, ein Heilmittel zu finden, die „Nicotinamid“ genannt wird - ist ein Vitamin, das eine der Auswirkungen ist die Regulierung des Glukosestoffwechsels ist. Es geschieht in Tabletten und in Ampullen (Sie können die Ampulle öffnen und den Inhalt trinken). Nehmen Sie jede Dosis in einer Dosis von 5 mg pro kg Körpergewicht dreimal täglich ein. 1 ml 5% ige Lösung = 50 mg. Das Kind wird notwendigerweise, viel früher, als 10 Jahre entwachsen. Der Letzte. Mangel an Glukose und dementsprechend Aussehen Aceton - eines der Symptome von Diabetes. Aber mit dieser Krankheit ist es nicht, dass es nicht genug Glukose gibt, aber dass es nicht verdaut wird. Daher völlig unterschiedliche Behandlungsmethoden.

Doktor Komarowski über den Geruch von Aceton aus dem Mund eines Kindes

Nichts erschreckt Mom so wie unverständliche Veränderungen im Körper des Babys. Das heißt, es gibt eine Veränderung, die Mutter sieht sie, kann aber nicht erklären. Von hier werden Verwirrung und Angst genommen. Eine Menge Angst kann den Geruch von Aceton aus dem Mund des Kindes verursachen. Unheimliche Dinge kommen mir in den Sinn. Die Tatsache, dass dies bedeuten kann und wie man dem Baby helfen kann, erzählt der bekannte Kinderarzt Jewgenij Komarowski, der auf dem Territorium Russlands und der GUS bekannt ist und die unbestreitbare Autorität von Millionen von Müttern genießt.

Was ist das?

Wenn ein Geruch von Aceton aus dem Mund oder im Urin des Babys ist, wird Aceton gefunden (es ist schrecklich zu denken!), Es ist ein Aceton-Syndrom. Diese Diagnose wird 6-8% der Kinder im Alter von 1 bis zu 13 Jahren gestellt. Bei den Menschen wurde der komplexe Name des Problems lange auf den Ausdruck "Aceton bei Kindern" reduziert.

Der Beginn des Syndroms ist darauf zurückzuführen, dass der Gehalt an Ketonkörpern im Blut des Kindes deutlich erhöht ist, was wiederum durch den Fettabbau entsteht. Im Zuge dieses komplexen Prozesses wird Aceton freigesetzt. Es wird mit dem Urin ausgeschieden, wenn es zumindest einen kleinen Mangel an Flüssigkeit im Körper gibt, es in den Blutkreislauf gelangt, Magen und Darm reizt und aggressiv auf das Gehirn einwirkt. So entsteht Acetonicus Erbrechen - ein gefährlicher Zustand und erfordert sofortige Hilfe.

Die Bildung von Aceton beginnt, wenn dem Kind in der Leber das Glykogen ausgeht. Es ist diese Substanz, die dem Körper hilft, Energie für das Leben zu gewinnen. Wenn die Belastung hoch ist (Stress, Krankheit, aktive körperliche Aktivität), wird Energie schneller verbraucht, Glukose kann verpasst werden. Dann beginnen sich die Fette zu teilen, mit der Zuteilung des "Übeltäters" - Aceton.

Bei Erwachsenen tritt dieser Zustand selten auf, weil sie viel reichere Glykogenspeicher haben. Kinder mit ihrer noch unvollkommenen Leber können davon nur träumen. Deshalb die Frequenz der Entwicklung der Syndrome gerade in der Kindheit.

In der Risikogruppe - Kinder mit schlankem Körperbau, Neurosen und Schlafstörungen, schüchtern, übermäßig mobil. Sie haben nach den Beobachtungen der Ärzte vor der Sprachentwicklung eine höhere geistige und geistige Entwicklung im Vergleich zu ihren Altersgenossen.

Symptome

Ein acronymisches Syndrom kann bei einem Kind durch einige charakteristische Merkmale vermutet werden:

  • Das Kind ist träge und behindert, die Haut ist blass, unter den Augen - dunkle Kreise.
  • Er hat einen schlechten Appetit und keine Stimmung.
  • Das Kind klagt über Kopfschmerzen, die die Art von Anfällen sind.

Sprechen Sie über die Offensive atsetonemicheskoy Erbrechen sein kann, wenn ein Kind schwere Übelkeit und Erbrechen erscheint, was ziemlich schnell zu Flüssigkeitsverlust, Verletzung des Salzhaushaltes, in schwerer Form führen kann - das Auftreten von Krämpfen, Bauchschmerzen, begleitenden Durchfall und im Fall des Scheiterns rechtzeitige Hilfe zu leisten - zum tödlichen Ausgang der Dehydratation.

Der erste „schluckt“ -Syndrom zu sehen, wenn das Kind von 2-3 Jahren ist, sind die meisten Krisen im Alter von 6-8 Jahren wiederholt und bis 13 Jahre, in der Regel alle Symptome der Krankheit vollständig verschwinden, weil die Leber bereits gebildet ist und der Körper dieses Alter akkumuliert eine ausreichende Versorgung mit Glukose.

Die Ursachen von Exazerbationen des acetonemischen Syndroms liegen in einer Vielzahl von Faktoren, darunter Unterernährung, belastete Vererbung. Wenn das Kind Verwandte mit Stoffwechselstörungen (mit Diabetes, Cholelithiasis, Padagra) in der Familie hatte, ist das Risiko einer Erkrankung beim Baby erhöht.

Genau die Diagnose stellen kann der Arzt, sich auf Laboruntersuchungen von Urin und Blut verlassen.

Komarowski auf dem Azeton bei den Kindern

Das acetonämische Syndrom ist keine Krankheit, glaubt Komarowski, sondern nur eine individuelle Eigenschaft des kindlichen Stoffwechsels. Eltern sollten im Detail verstehen, welche Prozesse in diesem Fall im Körper des Kindes ablaufen. Kurz gesagt, sie wurden oben beschrieben.

Die Ursachen des Syndroms - ein sehr kontroverses Thema, glaubt der Arzt. Zu dem wichtigsten nennt er Diabetes, Hunger, Krankheit, Leberanomalien in der Aktivität der Bauchspeicheldrüse und Neben schwere Infektionskrankheiten ausgehalten, und, seltsam genug, eine Gehirnerschütterung und Schädel-Hirn-Verletzung.

Ausgabe der Übertragung von Dr. Komarovsky auf "Aceton bei Kindern"

Eine Vererbung ist hier nicht genug, ist sich der Arzt sicher. Viel hängt vom Kind ab, von der Fähigkeit seiner Nieren, schädliche Substanzen zu entfernen, von der Lebergesundheit, von der Geschwindigkeit metabolischer Prozesse, insbesondere davon, wie schnell er Fette abbauen kann.

Der Arzt betont, dass es sich nicht lohnt, zu Eltern zu panisch zu werden, die den Geruch von Aceton aus dem Mund eines Kindes entdeckt haben. Sie können es jedoch nicht ohne Aufmerksamkeit verlassen, wenn nötig, sollten Mama und Papa bereit sein, Erste Hilfe zu leisten.

Behandlung

Die Behandlung des Syndroms sollte den Kindern gefallen, da es sehr lecker ist. Das Hauptmittel zur Beseitigung von Glucose-Mangel ist süßes Getränk, Süßigkeiten. Ein Kind mit Aceton-Syndrom sollte sie in ausreichender Menge erhalten. Daher sollten Sie, selbst wenn Sie den ersten Verdacht haben, sofort mit der Verabreichung von Glukose beginnen, sobald die Eltern den Geruch von Aceton vom Baby spüren. Es kann ein Medikament in Tabletten oder in Lösung sein. Die Hauptsache ist, es oft zu trinken - auf einen Teelöffel alle fünf Minuten, wenn es ein Baby ist, einen Esslöffel oder zwei Esslöffel in den gleichen Abständen, wenn das Kind schon ziemlich groß ist.

Es ist ratsam, einen Reinigungseinlauf mit Soda (Teelöffel Soda und ein Glas warmes Wasser) zu geben, und einen Vorrat von "Regidron" vorzubereiten, falls Sie das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherstellen müssen.

Wenn es den Eltern gelingt, die Initiative rechtzeitig zu ergreifen, wird das Ende sein. Wenn die geringste Verzögerung zugelassen wurde, ist es wahrscheinlich der Beginn einer schwereren Manifestation des Syndroms - Erbrechen.

Sie ist mit Aceton in der Regel so intensiv, dass es nicht mehr möglich ist, einem Kind einen süßen Tee oder Kompott zu geben. Alles, was er trank, ist sofort draußen. Hier empfiehlt Komarovsky, schnell zu handeln. Sie sollten einen Arzt rufen, es ist besser, einen Krankenwagen zu rufen. Um dieses Erbrechen zu stoppen, ist es in den meisten Fällen erforderlich, mit Hilfe eines Tropfers eine große Menge an süßer Flüssigkeit in die Baby-Glucose-Medizin zu injizieren.

Darüber hinaus wird das Baby nicht daran gehindert, das Medikament aus Erbrechen (in der Regel mit "Cerukal") zu injizieren. Wenn der Würgereflex unter dem Einfluss von Arzneimitteln nachlässt, müssen Sie beginnen, das Kind mit süßem Wasser, Tee mit Zucker, Glukose aktiv zu trinken. Die Hauptsache ist, dass das Getränk wirklich reichlich vorhanden war. Es sollte daran erinnert werden, sagt Komarovsky, dass "Cerucal" und Vorbereitungen, die ihm ähnlich sind, im Durchschnitt 2-3 Stunden arbeiten. Die Eltern haben nur diese Zeit, um den Flüssigkeitsverlust und die Zufuhr von Glukose vollständig wiederherzustellen, sonst beginnt das Erbrechen wieder und der Zustand des Kindes verschlechtert sich.

Es wird besser sein, wenn das Kind einen schweren Anfall des Syndroms nicht zu Hause, sondern im Krankenhaus erleidet. Die Selbstmedikation, betont Jewgenij Olegowitsch, kann schwer beschädigt werden, so dass es besser ist, wenn die Behandlung unter der Kontrolle von Spezialisten ist.

Doktor Komarowskis Ratschlag

Die Krise des Aceton-Syndroms ist leichter zu verhindern als zu beseitigen, sagt Evgeny Olegovich. Vor allem ist etwas nicht nötig, um den Zustand zu behandeln. Es ist notwendig, gewisse Regeln in den Alltag der Familie als Ganzes und insbesondere des Kindes einzuführen.

In der Ernährung des Kindes sollten möglichst kleine tierische Fette enthalten sein. Im Idealfall sollten sie überhaupt nicht sein. Mit anderen Worten, geben Sie dem Baby nicht Butter, eine große Menge Fleisch, Margarine, Eier, geben Sie äußerst vorsichtig Milch. Geräuchertes Fleisch, Limonaden, Pickles, eingelegtes Gemüse und Gewürze sind strengstens verboten. Und weniger Salz.

Nach einer Krise sollte das Kind für jeden seiner Ansprüche Nahrung erhalten, da der Körper des Babys die Glykogenreserve schnell wiederherstellen muss. Das Kind sollte mindestens 5-6 mal am Tag essen. Die Gesamtdauer der Diät beträgt etwa einen Monat. Komorowski empfahl er auf dem Wasser, Kartoffelbrei, Ofen gebackene Äpfel, Kompott, Rosinen in reiner Form, mageres Fleisch in kleinen Mengen, frisches Obst und Gemüse, Gemüse Brühen und Suppen Brei zu geben. Wenn ein Kind zum Essen öfter zwischen den Mahlzeiten fragt, können Sie ihm die sogenannten leichten Kohlenhydraten geben - Banane, Grießbrei auf dem Wasser.

  • In der Hausapotheke der Familie, in der das Kind "mit Aceton" lebt, sollte es spezielle Apothekenteststreifen zur Bestimmung von Ketonkörpern im Harn geben. Während Sie ein Kind eine weitere Portion Glukose aufziehen, können Sie eine solche Analyse zu Hause machen. Das Ergebnis wird visuell beurteilt: Der Test zeigt "+/-" - der Zustand des Kindes ist als leicht ausgeprägt gekennzeichnet, die Menge an Ketonkörpern überschreitet 0,5 mmol pro Liter nicht. Wenn der Test "+" zeigt, beträgt die Menge an Ketonkörpern etwa 1,5 mmol pro Liter. Dies ist auch eine einfache Bedingung, das Kind kann zu Hause behandelt werden. Ein Streifen, der "++" zeigt, zeigt an, dass im Urin etwa 4 mmol Ketonkörper pro Liter vorhanden sind. Dies ist ein Zustand mittlerer Schwere. Es ist ratsam, mit dem Kind zum Arzt zu gehen. "+++" auf dem Test - ein Notsignal! Dies bedeutet, dass sich das Kind in einem ernsten Zustand befindet, die Menge an Ketonkörpern beträgt mehr als 10 mmol pro Liter. Dringender Krankenhausaufenthalt ist erforderlich.

Wenn die Eltern dem Kind reichlich trinken, sollten sie wissen, dass die Flüssigkeit schneller aufgenommen wird, wenn es nicht kalt ist, aber eine ähnliche Temperatur hat wie der Körper des Babys.

Zur Vorbeugung der wiederholten Attacken rät Komarowski, in der Apotheke zu kaufen und dem Kind, entsprechend den Instruktionen, das Vitaminpräparat "Nicotinamid" (das Haupt-Vitamin PP) zu geben, da es an der Regulierung des Glukosestoffwechsels tatsächlich teilnimmt.

Das beschriebene Behandlungsschema, betont Komarovsky, ist für die meisten Arten des Aceton-Syndroms relevant, außer für einen Zustand, der durch Diabetes verursacht wird. Bei dieser ernsten Krankheit gibt es keinen Mangel an Glukose per se, es gibt ein anderes Problem - es wird nicht vom Körper absorbiert. Die Behandlung eines solchen "Acetons" folgt einem anderen Schema, und der Arzt-Endokrinologe sollte damit beschäftigt sein.

Acetonisches Syndrom der Mücke

Aceton bei Kindern ist in letzter Zeit sehr verbreitet geworden. Es steigt, wenn der Gehalt an Ketonkörpern sprunghaft ansteigt, die Ketonkörper selbst entstehen bei der Verbrennung von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten. Der Prozess der physiologischen, absolut natürlichen, ist ein obligatorischer Teil des Stoffwechsels, aber wenn es nicht genug Elemente (Magensäfte arbeiten schlecht, unausgewogene Ernährung), Ketone beginnen sich zu sammeln. Sobald die Zahl von ihnen aus der Skala herauskommt, sagt Komarovsky, ist Aceton im Kind anwesend: Aceton wird offenbart.

Komarovsky Video: Aceton

MUSS DIESES VIDEO VOLLSTÄNDIG ANSEHEN.

Primäres und sekundäres Syndrom

01 Von 12 bis 13 Jahren kann sich ein primäres Syndrom manifestieren. Aceton steigt bei Kindern auf, betont Komarovsky, bei dem der Austausch von Harnsäure scheitert, die Menge an Purinen im Körper ansteigt, der Fett- oder Kohlenhydratstoffwechsel gestört ist, das Nervensystem erregbar ist.

02 Sekundäres Syndrom tritt aufgrund der übertragenen oder neu auftretenden Krankheiten auf: endokrin, somatisch, infektiös, chirurgisch. Es gibt auch ein diabetisches Syndrom mit Insulinmangel. Azeton springt mit einer unausgewogenen Ernährung, wenn es große Essenspausen, viel Eiweiß oder fetthaltige Nahrungsmittel gibt, und Kohlenhydrate sind wenige.

03 Die wichtigsten Symptome des Syndroms, sagt Komarovsky, der Geruch von Aceton, die Aufregung, in Lethargie und Rücken, Bauchschmerzen, Erbrechen, trockene Haut mit Rouge, die Temperatur ist bis zu 38,5.

04 Aber das Hauptkriterium, erklärt Komarovsky, ist Aceton im Urin. Ketone können in den Analysen gesehen werden. Es gibt Teststreifen, die Ketone im Urin signalisieren.

05 Drei Pluspunkte auf dem Teststreifen bedeuten einen schweren Grad des Syndroms, das Kind muss ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Komarovsky Video: Als Behandlung von Aceton

VIDEO EMPFOHLEN zum Betrachten.

Erhöhtes Aceton: Erste Hilfe

01 Reinigen Sie die Eingeweide des Kindes mit einem Einlauf: Bereiten Sie eine Lösung vor (ein Teelöffel Natron löst sich in einem Glas Wasser auf), waschen Sie den Darm, bis daraus klares Wasser austritt.

02 Geben Sie Ihrem Kind alle 15 Minuten ein alkalisches Getränk.

03 Wenn das Erbrechen des Babys aufgehört hat, geben Sie Kompott aus getrockneten Früchten: Es gibt Glukose, die dem Körper hilft, sich zu erholen.

04 Um mit einem Rehydrator zu trinken: ein Teelöffel alle paar Minuten, nur ein Liter Lösung pro Tag.

05 Geben schlanke sichere Lebensmittel, aber wenn das Baby den Appetit aufwacht. Sie benötigen eine starre Diät: nicht essen Kalbfleisch, Huhn, Brühe, Kartoffelchips, Innereien, saure Sahne, Wurst, Muffins, Tomaten, Spinat, Petersilie, Sauerampfer, gekocht Blumenkohl, Kakao, Tee, Limonade, Konserven, speichern Joghurt, Fluss Fisch, Bananen, Orangen, Ketchup, Mayonnaise.

06 Als das Kind zu füttern? Geeignetes Kaninchen, Truthahn, Ei am Tag, Gemüsebrühen, frisches Obst, Gemüse, natürliche Säfte.

07 Um in Zukunft Aceton zu vermeiden, muss das Baby richtig essen, viel laufen, Sport treiben und das Regime des Tages beobachten.

Alles was über das Aceton Komarovsky sagt, auf Video im Internet kann im Detail gelernt werden und kompetent handeln, wenn das Kind einen Anstieg in Aceton hat.

Anzeichen von Aceton-Syndrom und Methoden der Behandlung von Pathologie

Das acetonämische Syndrom ist ein Komplex von Symptomen, die durch die Akkumulation von Ketonkörpern (Beta-Oxymosilsäure, Essigsäure und Aceton) im Blut verursacht werden, die durch die Störung des Fett- und Säurestoffwechsels entstehen. Der Zustand führt zur Entwicklung von Azidose, begleitet von dem Geruch von Aceton aus dem Mund des Patienten, Bauchschmerzen, wiederholtem Erbrechen und Fieber.

Ursachen für das Aussehen

Der Beginn des Aceton-Syndroms ist auf einen Mangel an Kohlenhydraten zurückzuführen. Mit einer Abnahme der Glukosemenge kompensiert der Körper das Defizit, indem er interne Reserven verwendet. Spaltung Fette mit dem Enzym Lipase, bildet einen Überschuss an Fettsäuren, in einem Metaboliten von Coenzym A umgewandelt. Energiefreisetzung erfolgt, die Synthese von Cholesterin und Ketonkörpern.

Die hohe Konzentration von Säureverbindungen und Aceton unterbricht den Elektrolyt- und Säure-Haushalt, toxische Wirkungen auf das Zentralnervensystem und den Magen-Darm-Trakt, was sich durch klinische Symptome äußert.

Häufiger manifestiert sich die Pathologie in der Kindheit von 1 Jahr bis zu 13 Jahren, bei den Erwachsenen geschieht es infolge des Fastens, des Diabetes mellitus infolge der Unfähigkeit, die Kohlenhydrate zu metabolisieren, wird bei den schwangeren Frauen während der Periode der Toxikose beobachtet. Der Aceton-Zustand bei Kindern ist in zwei Formen unterteilt:

  • Primär. Es wird als nicht-diabetische Ketoazidose klassifiziert, in 6% der Fälle diagnostiziert. Das Bild ist gekennzeichnet durch eine Krisensituation, begleitet von periodischen Manifestationen zyklischen Erbrechens. Es entsteht aus den altersbedingten Eigenschaften des Stoffwechsels im Körper des Kindes. Dies erklärt sich durch die verminderte Fähigkeit zur Verwendung von Ketonen und den Mangel an Leberenzymen, die an oxidativen Prozessen beteiligt sind.
  • Sekundär. Es entwickelt sich im Kindesalter vor dem Hintergrund von Krankheiten: Diabetes, Thyreotoxikose, neuroendokrinen Störungen, Anomalien der Leberarbeit, Gehirnbildungen oder infektiösen Läsionen. Kopfverletzungen und Epilepsie, Leukämie und hämolytische Anämie tragen zur Entstehung der Erkrankung bei. Hier werden die Symptome und die Prognose von der zugrunde liegenden Pathologie bestimmt.
    Das acetonämische Syndrom bei Säuglingen manifestiert sich in häufigem Aufstoßen, das mit der Anwesenheit von Nephropathie oder Toxikose in der späten Schwangerschaft mit der Mutter verbunden ist.

Bei Kindern kann die Entwicklung des Syndroms des zyklischen Erbrechens durch folgende Faktoren ausgelöst werden:

  • wenig Kohlenhydrate in der Nahrung;
  • Hunger;
  • übermäßiger Verzehr fetthaltiger Nahrungsmittel in Abwesenheit von Kohlenhydraten;
  • Stress und Schmerz;
  • Infektion;
  • Übermüdung und Überhitzung, lange Sonneneinstrahlung;
  • übermäßige körperliche Aktivität.

Ketose Hypoglykämie wird oft bei Kindern mit neuro-arthritischer Diathese, konstitutionelle Anomalie mit einer Verletzung des Metabolismus von Purinen und Harnsäure diagnostiziert. Im Erwachsenenalter erhöhen diese Merkmale der Stoffwechselprozesse das Risiko der Bildung von Steinbildung in den Nieren, Arthritis, Gicht, Diabetes, Fettleibigkeit. Solche Kinder zeichnen sich durch die Labilität der Psyche, Neurosen, Ängstlichkeit, schlanken Körperbau aus, haben aber ein ausgezeichnetes Gedächtnis, zeichnen sich durch kognitive Interessen aus.

Symptome

Mit dem Wachstum der Ketonkörper und der Intoxikation des Körpers entwickelt sich die Acetonkrise. Der akute Zustand entsteht plötzlich, manchmal fühlt sich das Kind an der Schwelle eines Angriffs gut: Appetit verschwindet, Erregung oder Lethargie tritt auf. Stört Kopfschmerzen, Übelkeit, Schmerzen im Bauchnabelbereich.

Die acetonische Krise bei Kindern manifestiert sich durch folgende Symptome:

  • Unbezähmbares oder wiederholtes Erbrechen. Zuerst kommen die Reste von unverdautem Essen heraus, dann wird in der Erbrochenenmasse Galle beobachtet, manchmal mit einer Beimischung von Blut, später schaumigem Schleim. Beim Versuch, Nahrung oder Wasser zu geben, werden die Krampfanfälle wieder aufgenommen.
  • Der Acetongeruch kommt aus dem Mund des Patienten, aus Urin und Erbrochenem (es kann nach Rauch oder izbrewshimi Äpfeln riechen).
  • Der Schmerz im Bauch wird allmählich verstärkt und spastisch. Wenn Palpation, Schmerzen im Magen enthüllt wird. Manchmal ist das Gefühl so stark, dass es die Beseitigung einer chirurgischen Erkrankung erfordert.
  • Anzeichen von Austrocknung vor dem Hintergrund von intensivem Erbrechen manifestieren Trockenheit der Schleimhäute, verminderte Hautelastizität, Tränenlosigkeit beim Weinen, eine starke Abnahme des Urinvolumens.
  • Blasse Haut und Abnehmen werden von einer hellen Röte auf den Wangen begleitet.
  • Subfebrile Fieber (die Temperatur steigt auf 37,5-38, manchmal bis zu 39 ° C).
  • Schwäche, schneller Herzschlag und lautes Atmen.

Das Kind zeigt kein Interesse an Spielen und Klassen, schläft viel. Der schwere Krankheitsverlauf ist begleitet von Krämpfen, Meningesymptomen, Koma.

Verzögern Sie nicht den Ruf eines Arztes, auch wenn es beim ersten Mal nicht zu Krisen kommt. Symptome werden leicht mit einer infektiösen oder chirurgischen Pathologie verwechselt. Außerdem ist Dehydration ein gefährlicher Zustand, besonders für kleine Kinder, daher ist es besser, eine Behandlung in einem Krankenhaus durchzuführen.

Diagnose

Für die Diagnose des Aceton-Syndroms bei einem Kind stützt sich der Arzt auf Anamnese, Beschwerden, ein klinisches Bild der Pathologie und ernennt auch Labor- und instrumentelle Untersuchungsmethoden. Labormethoden umfassen:

  • Klinische Untersuchung von Blut. In leichten Fällen zeigt die Analyse keine signifikanten Veränderungen, manchmal eine Beschleunigung der ESR, eine Zunahme von Leukozyten und neutrophilen Granulozyten.
  • Biochemie von Blut. Der Blutgehalt des Hämatokrits (der Anteil der Blutzellen) und das Gesamtprotein sind auf die Dauer des Erbrechens und den Grad der Dehydrierung zurückzuführen. Es gibt einen Anstieg des Harnstoffs aufgrund von Hämokonzentration und eine Verringerung des Abflusses von Urin. Hypokaliämie tritt bei längerem Erbrechen und leichter Azidose auf. Bei einer deutlichen Verletzung des Säure-Basen-Haushaltes ist Kalium normal oder steigt an. Häufiger geht die Flüssigkeit aus dem extrazellulären Raum verloren, so dass Hyponatriämie auftritt.
  • Urinanalyse. Identifiziert Ketonurie in unterschiedlichem Maße, wobei + und ++ als unkomplizierter Vorgang gelten und eine Therapie zu Hause ermöglichen. Die Indikatoren +++ und ++++ weisen auf einen 400- und 600-fachen Anstieg der Ketonkörper und ein schweres Stadium der Erkrankung, das Risiko von Komplikationen und Koma hin. Der Zustand erfordert dringend Pflege, die Therapie wird im Krankenhaus durchgeführt.

Das primäre acetonemische Syndrom unterscheidet sich von der sekundären Form sowie von Darminfektionen, neurochirurgischen Pathologien, Appendizitis und Peritonitis. Konsultieren Sie für die Konsultation enge Spezialisten: Gastroenterologe, Endokrinologe, Neurologe, Infektiologe.

Bei der Erkennung der sekundären Ketoazidose ist es wichtig, den Grund für die Bildung therapeutischer Maßnahmen für die Auswahl der Taktik zu ermitteln.

Behandlung von Aceton-Syndrom

Die Aufgabe der Behandlung des Aceton-Syndroms bei Kindern während einer Krise besteht darin, die Dehydratation zu beseitigen, das Gleichgewicht der Elektrolyte wiederherzustellen und das Erbrechen zu unterdrücken. In Ruheperioden bestehen therapeutische Maßnahmen darin, die Entwicklung des Zustandes durch Erhaltungstherapie und Prävention zu verhindern.

Traditionelle Therapie

Wenn Ketoazidose festgestellt wird, wird das Kind in ein Krankenhaus gebracht und die folgenden Maßnahmen ergriffen:

  • Korrektur der Diät. Strenge Einschränkung der Fette, Verzehr von leicht verdaulichen Kohlenhydraten und Proteinen.
  • Orale Rehydratation. Ein reichliches Getränk ist vor ++ mit leichter Acetonurie indiziert, wenn keine wesentliche Störung des Elektrolytgleichgewichtes und der Dehydratation auftrat. Die Flüssigkeit wird oft auf einen Löffel gegeben, um Erbrechen zu vermeiden. Glucose-Lösungen, 1% Soda, Ringer, Mineralwasser mit einem hohen Gehalt an Alkali verwendet werden.
  • Reinigender Einlauf. Es wird empfohlen, Ketonkörper mit einer Natriumhydrogencarbonatlösung aus dem Darm zu entfernen.
  • Symptomatische Therapie. Um das Erbrechen zu stoppen, werden Injektionen mit Prokinetika ("Metoclopramid") verabreicht. Die Verwendung von Beruhigungsmittel und Spasmolytika wird gezeigt. Mit einem schlechten Appetit ernennen "Carnitin", ein Enzym "Obomin."

Im Fall der sekundären Form der Ketoazidose wird eine etiotrope Behandlung der Grunderkrankung durchgeführt.

Die Infusionstherapie ist mit wiederholtem anhaltendem Erbrechen und mäßiger und schwerer Dehydratation indiziert. Intravenöse Infusion von Glukose und alkalischen Lösungen hat folgende Auswirkungen:

  • hilft Dehydrierung zu beseitigen;
  • verbessert die Mikrozirkulation der Flüssigkeit im Körper;
  • hilft eine effizientere Assimilation und Metabolisierung von leicht zugänglichen Kohlenhydraten;
  • stellt das Säure-Basen-Gleichgewicht wieder her.

Die richtige Behandlung ermöglicht es Ihnen, die Manifestationen des Aceton-Syndroms in 2-5 Tagen zu bewältigen.

Interoffensive Periode

In den Zeiträumen zwischen Anfällen von Kindern, die zu Acetonemie-Krisen neigen, führt der Kinderarzt eine Nachuntersuchung durch, an der der Endokrinologe der Kinder beteiligt ist, da das Risiko besteht, an Diabetes zu erkranken. Der Kurs ist zugewiesen:

  • therapeutische Massage;
  • Multivitamin-Komplexe und Calciumpräparate;
  • Enzyme und Hepatoprotektoren;
  • Beruhigungsmittel.

Zweimal im Jahr werden der Blutzucker, der Ultraschall der Bauchhöhle und die Nieren überwacht. Ein Coprogram (komplexe Stuhlanalyse) ist erforderlich, um Veränderungen in der Leistung der inneren Organe zu erkennen.

Merkmale der Ernährung

Richtige Ernährung bei acetoninduziertem Erbrechen bei Kindern ist die Grundlage für die Behandlung und Vorbeugung von Krampfanfällen. Sie müssen also das Menü überarbeiten und die richtige Diät machen:

  • Zulässige Lebensmittel sind Sauermilchprodukte und Milch, Kartoffeln, Getreide, Eier. Fleisch eignet sich für fettarmes Rindfleisch, Hähnchenbrust, Truthahn, Kaninchen. Fisch kann gekocht werden, Suppen - auf Gemüsebrühen.
  • Die Diät umfasst Karotten, Rüben, Früchte und Beeren, frische Fruchtgetränke und Kompotte aus getrockneten Früchten. Von Zitrusfrüchten, Grapefruit und Zitrone sind nicht verboten, da sie eine alkalische Urinreaktion unterstützen.
  • Gerichte sind zum Dämpfen, Backen oder Kochen vorzuziehen.
  • Ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist notwendig: ein Tag - 1-1,5 Liter.
  • Verbotene Produkte sind fettes Fleisch (insbesondere Jungtiere) und Fisch, gesättigte Knochen- und Fleischbrühen, Nebenprodukte (Nieren, Gehirn, Leber). Sie sollten Mayonnaise und saure Sahne, geräucherte und konservierte Nahrungsmittel, Bohnen, Essiggurken, wegen der erhöhten Säure, unerwünschten Kiwis, Korinthen und Heckenrose nicht geben.
  • Lassen Sie keine langen Pausen zwischen den Mahlzeiten (nicht mehr als 3 Stunden). Das Kind wird mit einer Teilmahlzeit gefüttert, das Essen wird in kleinen Portionen gegeben.

Bei der Zusammenstellung eines Diätmenüs sollten Sie herausfinden, auf welche Lebensmittel der Körper Ihres Kindes negativ reagiert, in diesem Fall sind sie stark eingeschränkt. Fett aus der Nahrung wird nicht vollständig entfernt, sie werden durch 2/3 Pflanzenöle ersetzt.

Da Kohlenhydrate Fette verbrennen, werden sie bei der Zubereitung von Speisen kombiniert: Butter wird in Porridge gegeben, Schnitzel dürfen nur mit Gemüseeintopf oder Garnierung von Kruppen.

Volksmethoden

Im Aceton-Syndrom werden Volksrezepte verwendet, um Erbrechen zu verhindern, wenn ein Acetongeruch auftritt. Um das Elektrolytgleichgewicht wiederherzustellen, wird ein großzügiges Süßgetränk empfohlen. Verwenden Sie Kräuterabkochungen und Aufgüsse:

  • Trockenes Gras Melissa medical (1 EL) In eine Thermoskanne gegossen, mit kochendem Wasser (200 ml) gegossen, bestehen Sie 2 Stunden. Filter, nimm 25 ml den ganzen Tag 6 mal.
  • Pfefferminze (1 EL) wird in ein Glas mit kochendem Wasser gegossen, das Geschirr wird mit einem Deckel abgedeckt und eingewickelt. Nach 2 Stunden, Filter, wird die Brühe 4 Mal während des Tages auf einem Löffel aufgenommen.
  • Mischen Sie einen Esslöffel trockenen rohen Balsam, Krabben, Thymian, gießen Sie heißes Wasser (400 ml). Halten Sie für eine Viertelstunde in einem Wasserbad und Filter. Zu gleichen Teilen verteilt, wird die ganze Gruppe am Tag betrunken.

Wenn die Methode nicht hilft und das Erbrechen noch einsetzt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Dr. Komarovskys Empfehlungen

Kinderarzt Komarowski glaubt, dass das Aceton-Syndrom keine Krankheit ist, sondern ein individuelles Merkmal des kindlichen Organismus, verbunden mit der Aktivität von Stoffwechselprozessen, der Arbeit der Leber und der Bauchspeicheldrüse, der Fähigkeit der Nieren, giftige Substanzen auszuscheiden. Es ist wichtig, dass die Eltern den Mechanismus der Entwicklung des Syndroms verstehen, um dem Kind zu helfen, mit dem Problem fertig zu werden, präventive Maßnahmen zu ergreifen und das Entstehen einer Krise zu verhindern.

Es ist wichtig, regelmäßig Kinderkompott aus Trockenfrüchten zu trinken, im Falle erhöhter Ketonkörper Glukose- und Fruktosetabletten in der Hausapotheke aufzubewahren. Der Arzt empfiehlt, eine Lösung oder Tabletten des Vitaminpräparats "Nicotinamid" zu kaufen, dessen Wirkung sich auf die Regulation der Glukoseaufnahme auswirkt. Im Falle einer Verschlechterung oder nach dem Laden wird das Mittel dreimal täglich mit 5 mg / kg verabreicht.

Prognose und Prävention

Die Prognose für Aceton-Syndrom ist günstig, mit rechtzeitigen Zugang zu einem Arzt und Einhaltung der Empfehlungen, ist es möglich, das Erbrechen zu stoppen und die Häufigkeit des Auftretens von Krisen zu reduzieren. Wenn das Kind aufwächst, verschwinden die Symptome gewöhnlich beim Eintritt in die Pubertät vollständig.

Um die Entwicklung von Anfällen bei Kindern zu verhindern, müssen folgende Regeln beachtet werden:

  • Angemessene Ernährung mit einer Einschränkung von Fett.
  • Überlastung vermeiden, emotionale Überlastung. Um Infektionskrankheiten zu verhindern, werden rechtzeitige Impf- und Verhärtungsmaßnahmen empfohlen.
  • Organisieren Sie das Regime des Tages mit Ruhe und Spaziergängen, schlafen Sie nicht weniger als 8-10 Stunden, für Kinder im Vorschulalter ist eine ruhige Stunde obligatorisch.
  • Bietet optimale körperliche Aktivität, ist es für das Wachstum von Muskelgewebe notwendig und erhöhen Glykogen. Aber Sie müssen sicherstellen, dass das Kind nicht überfordert.

Um die Konzentration von Ketokörpern zu Hause zu bestimmen, sollten die Eltern spezielle Teststreifen verwenden. Express-Methode ermöglicht es Ihnen, rechtzeitig den Anstieg der Stoffwechselprodukte im Urin auf einer Farbskala zu bestimmen und einen Rückgang der Kohlenhydrate und den Beginn einer Krise nicht zu verpassen.

Wenn das Kind ständig Anfälle von Erbrechen hat, ist es wichtig, dass Eltern es richtig füttern, ihren Gesundheitszustand überwachen, die Konzentration von Ketonkörpern überwachen, um das Wiederauftreten von Krisen nicht zu verpassen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter