Bronchialasthma tritt derzeit häufig auf. Wenn die Krankheit leidet, die Lebensqualität des Patienten. Die Gefahr einer solchen Erkrankung liegt auch darin, dass das Fehlen einer adäquaten Therapie bei Kindern und Erwachsenen zu tödlichen Folgen führen kann.

Mit dem gegenwärtigen Entwicklungsstand der Medizin ist diese Krankheit nicht vollständig heilbar, aber es ist möglich, die Krankheit zu verlangsamen und zu stoppen, indem eine hochwirksame Behandlung ausgewählt wird.

Welche Drogen in jedem Fall verwendet werden sollten - hängt von vielen Faktoren ab, aber es gibt bestimmte Regeln. Die Therapie des Bronchialasthma sollte sein:

  • Integriert;
  • Rechtzeitig;
  • Kombiniere alle existierenden Wege, um die Krankheit zu bekämpfen.

Nicht-medikamentöse Behandlung umfasst die folgenden Aktivitäten:

  • Aufrechterhaltung der richtigen Lebensweise: Verzicht auf das Rauchen, Reduzierung des Körpergewichts;
  • Beseitigung externer Faktoren, die zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen - Arbeitsplatzwechsel, Klimazone, Luftbefeuchtung im Schlafsaal, Eliminierung von Allergenen;
  • Schulung von Patienten in Sonderschulen, in denen erklärt wird, wie man Inhalatoren richtig einsetzt, ihren Zustand beurteilt und einen leichten Angriff abbricht;
  • ständige Überwachung Ihres Wohlbefindens in der Dynamik;
  • LFK und Atemgymnastik.

Die medikamentöse Therapie zielt auf:

  • Verringerung der Anzahl von Exazerbationen der Krankheit;
  • ein Hindernis für die Entwicklung von Komplikationen (asthmatischer Status);
  • Verbesserung der Funktion der äußeren Atmung;
  • Erreichen einer stabilen Remission.

Die Behandlung des Bronchialasthma wird mit Hilfe von 2 Gruppen von Medikamenten durchgeführt:

  1. Basic - die wichtigsten Medikamente, deren Wirkung darauf abzielt, Entzündungen in den Bronchien zu reduzieren und ihr Lumen zu vergrößern.
  2. Nothilfen, die den Zustand während eines Angriffs erleichtern.

Basistherapie

Das Mittel gegen Asthma bronchiale kann in Inhalation, Tabletten, Injektionsform verschrieben werden. Nehmen Sie sie jeden Tag, unabhängig vom Gesundheitszustand des Patienten. Kombinationen von Medikamenten sind in jedem Einzelfall unterschiedlich und werden unter Berücksichtigung der Schwere der Grunderkrankung verschrieben.

Verabreichung von Arzneimitteln

Präparate für Bronchialasthma sind nach der modernen Klassifikation vorgeschrieben.

Im Zentrum der Abteilung, nach den nationalen klinischen Empfehlungen, ist die Häufigkeit von Tag und Nacht Symptome während der Woche und Tag, die Häufigkeit von Bronchodilatatoren von kurzer Dauer.

Basierend auf der Summe dieser Daten werden vier Schweregrade des Asthma-Flusses unterschieden:

  1. Ich Schritt ist am einfachsten. Es erfordert keine Ernennung der Basistherapie. Kurz wirkende Medikamente werden verwendet, um Anfälle zu stoppen, die selten auftreten.
  2. In der zweiten Stufe werden Inhalationshormone als Haupttherapie eingesetzt. Wenn sie unwirksam sind, zeigen sie Cromons oder Theophylline.
  3. Wenn eine dritte Stufe in der Diagnose ausgesetzt wird, werden Kombinationen von Arzneimitteln aus Hormonen und lang wirksamen Bronchodilatoren verwendet.
  4. IV - die schwerste Form von Bronchialasthma. Erfordert die Ernennung von inhalierten und Tablettenformen von Hormonen. Die am häufigsten kombinierten Gruppen von Medikamenten sind: Glukokortikosteroide + langwirksame Bronchodilatatoren + Theophyllin.
zum Inhaltsverzeichnis ↑

Grundlegende Medikamente für die Basistherapie

Die Liste der Hauptgruppen der Medikamente für die Basistherapie des Bronchialasthma:

  1. Hormone (Glukokortikosteroide).
  2. Cromonen.
  3. β2-Adrenomimetika von lang wirkenden.
  4. Theophylline;
  5. Antileukotriene.
  6. Kombinierte Vorbereitungen.

Glukokortikosteroide (GCS) - Hormone zur Behandlung von Asthma bronchiale. Dies ist der "Goldstandard" für die Behandlung von Patienten mit Bronchialasthma, beginnend mit der zweiten Stufe. Der Mechanismus ihrer Wirkung zielt darauf ab, den Hauptprozeß der Entzündung in den Bronchien zu stoppen, der zur Entwicklung dieser Krankheit führt.

Durch die Inhalation mit Hormonpräparaten ist das Risiko von Nebenwirkungen und Komplikationen bei längerer Anwendung deutlich geringer als bei Tablettenformen. Dies liegt an der lokalen Art der Verwaltung. Der Hauptvorteil von inhalativen Glukokortikosteroiden ist, dass sie sich im Atemtrakt anreichern, wodurch sie dauerhaft wirken. Unter den Nebenwirkungen - die häufigste Candidose der Höhle als Folge ihrer langen Verwendung.

Die am häufigsten zugewiesenen sind:

  • Pulmicort (mögliche Verabredung mit 6-monatigem Alter);
  • Beklazone IVF;
  • Fliksotid (gezeigt für Kinder ab 1 Jahr alt);
  • Budesonid.

Neue Vorbereitungen dieser Art - Tsikortid Cyclocaps, Budiir.

Der Pulmicort ist als Suspension zur Inhalation erhältlich. Um es zu benutzen, brauchen Sie ein spezielles Gerät - einen Vernebler, der das Medikament spaltet und sprüht. Der Patient inhaliert Dampf mit dem Wirkstoff durch eine spezielle Maske.

Beklazone IVF ist ein gebrauchsfertiger Inhalator. Erlaubt ab 4 Jahren zu benutzen. Verwenden Sie bei der Anwendung von Fliksotid einen Abstandhalter - eine Zwischenkammer zwischen der Dose und dem Loch, durch die das Aerosol in den Mund und dann in die Bronchien gelangt.

Budesonid ist in Form eines Pulvers zur Inhalation erhältlich. Einatmen davon geschieht mit Hilfe eines speziellen Inhalators - ishieheiler. In diesem Fall ist die Leichtigkeit, mit der es angewendet wird, ein großer Vorteil. Der Patient inhaliert einfach und die Substanz wird in die Atemwege abgegeben.

Von den tablettierten Formen von Glukokortikosteroiden sind verschrieben:

Die Dosierung und der Verlauf der Aufnahme werden vom Arzt ausgewählt, gefolgt von einer schrittweisen Aufhebung der Droge. Ordnen Sie sie im schweren Verlauf des Bronchialasthma als Ergänzung zu inhalierten Glukokortikosteroiden zu.

Präparationen der Gruppe von Kramons werden im Falle des Nachweises der individuellen Intoleranz gegen Hormone vorgeschrieben. Ihre entzündungshemmende Wirkung ist viel geringer und daher werden sie als Second-Line-Medikamente verwendet. Dazu gehören Intal, Tileed Mint. Hergestellt in Form von gebrauchsfertigen Inhalatoren. Tileed Mint ist zum Termin ab 2 Jahren zugelassen.

Β2 - langwirksame Adrenomimetika wirken bronchodilatorisch und verbessern die Atmung von Patienten. Sie umfassen:

Die ersten beiden Medikamente sind in Form von gebrauchsfertigen Dosieraerosolen erhältlich. Oxus Turbohaler ist ein Pulverinhalator. Der Wirkstoff wird mit einem speziellen Gerät - Turbohaler - inhaliert. Der Vorteil davon ist, dass es Verwendungsfehler beseitigt. Der Patient atmet einfach Luft mit Pulver ein.

Langwirkendes Theophyllin wirkt bronchodilatorisch, indem Bronchospasmen reduziert werden und der Sauerstofffluss in die Lunge verbessert wird. Produziert in Form von Tabletten. Die am häufigsten verwendeten sind Teopek, Theotard. Operate innerhalb von 12 Stunden.Wo gut verhindern das Auftreten von nächtlichen und frühen Morgenkämpfen.

Antileukotrienovye Substanzen werden für allergisches Bronchialasthma verwendet. Sie haben eine entzündungshemmende Wirkung.

Auch mit Aspirin-Asthma, das Auftreten von Anfällen mit körperlicher Anstrengung bei Kindern. Produziert in Tablettenform. Diese Gruppe von Medikamenten umfasst Acolate.

In letzter Zeit weit verbreitete Medikamente, die in ihrer Zusammensetzung mehrere Wirkstoffe enthalten. Bei der Behandlung von Bronchialasthma werden solche Medikamente häufig verschrieben. In diesem Fall hat ein Medikament eine Bronchodilatator- und entzündungshemmende Wirkung, was ein bedeutendes Plus ist.

Die am häufigsten kombinierten Hormone und β2-Adrenomimetika. Namen der am häufigsten eingenommenen Medikamente:

  • Seredid Multidisk;
  • Symbicort Turbohaler;

Sie sind Pulverinhalatoren. Der Unterschied besteht in verschiedenen Kombinationen von Wirkstoffen und Anwendungsgebieten. Symbicort Turbohaler kann auch als erste Hilfe für die Entwicklung eines Angriffs verwendet werden.

Bewertung der Wirksamkeit der Therapie

Basistherapie von Asthma bronchiale führt nicht zu einer vollständigen Heilung.

Seine Aufgaben sind:

  • Prävention von häufigen Anfällen;
  • Verbesserung der Beurteilung der Funktion der äußeren Atmung;
  • Verringerung der Häufigkeit von kurz wirksamen Arzneimitteln.

Der Grundkurs wird periodisch während des gesamten Lebensverlaufs durchgeführt, mit Anpassungen der Medikamente und deren Dosierung unter strenger Aufsicht des Arztes. Die Medikamente in diesem Fall verwenden in der Regel nicht die Attacken des Asthmas beim Bronchialasthma.

Die dynamische Überwachung des Patienten wird alle 3 Monate durchgeführt. Bewerten Sie dabei:

  • Krankheitsbild (Beschwerden);
  • Anzahl der Anrufe;
  • Häufigkeit der Anrufe für die medizinische Notfallversorgung;
  • tägliche Aktivität;
  • die Notwendigkeit für kurz wirkende Medikamente;
  • Verbesserung der Funktion der äußeren Atmung;
  • Nebenwirkungen bei der Verwendung von Asthma-Medikamenten.

Wenn die Behandlung unwirksam ist, werden Dosisanpassungen vorgenommen und die verschriebene Therapie wird gestärkt.

Der Arzt muss jedoch sicherstellen, dass alle Patienten die Anweisungen befolgen und die Arzneimittel richtig anwenden. Eine schlechte Reaktion auf eine adäquate Therapie ist oft die Unkenntnis des Patienten, Aerosol-Inhalationen zu verabreichen.

Notfallmedikamente für einen Angriff

Welche Medikamente im Notfall zur Behandlung von Asthma eingesetzt werden sollten, sollten sowohl Patienten als auch deren Angehörige wissen, um so schnell wie möglich während des Überfalls zu helfen. Um diesen Zustand zu stoppen, werden kurz wirkende Medikamente verschrieben. Ihre Wirkung tritt unmittelbar nach der Inhalation auf. Gleichzeitig haben sie eine ausgeprägte bronchodilatatorische Wirkung, wodurch sich der Patient besser fühlt.

Liste der wesentlichen Medikamente für die Notfallversorgung:

Bronchodilatator Präparate für Asthma werden als Erste Hilfe und in der Basistherapie verwendet.

Salbutamol ist nur als gebrauchsfertiger Aerosol-Inhalator erhältlich. Dieses Medikament kann mehrere Male in Folge mit einem Intervall von 10-15 Minuten mit unvollständiger Hemmung des Angriffs genommen werden.

Berotek, Atrovent, Berodual können die Form einer Inhalationslösung haben. Zur gleichen Zeit werden Vernebler verwendet. Der Vorteil dieser Behandlungsmethode ist die Dauer der Inhalation. Es dauert 15-20 Minuten, während der Patient durch die Maske sitzt und atmet und die Wirkstoffe am wirksamsten ihre therapeutische Wirkung entfalten.
Berodual ist ein kombiniertes Präparat, das die Häufigkeit seiner Ernennung erhöht.

Um den Asthmaanfall zu stoppen, können auch Pulverinhalatoren mit langwirkender Wirkung verwendet werden:

  • Oxys Turbohaler;
  • Symbicort Turbohaler.

Die Anwendung bestimmter Medikamente zur Beendigung eines Bronchialasthmaanfalls sollte nicht zufällig sein, die Entscheidung über ihre Wirksamkeit und Sicherheit kann nur vom behandelnden Arzt getroffen werden.

Bei einem mittelschweren und schweren Asthmaanfall ist es notwendig, so schnell wie möglich einen Krankenwagen zu rufen, denn bei Ineffektivität von durchgeführten Inhalationen kann sich ein asthmatischer Zustand entwickeln, der für das Leben eines Patienten gefährlich ist.

Dosierung, Häufigkeit der Aufnahme, die jeweilige Anwendung eines Medikaments für Asthma sollte mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden! Selbstmedikation kann zu traurigen Folgen führen. Bronchialasthma kann nicht geheilt werden, aber das Vorrecht der modernen Medizin ist die Ernennung einer angemessenen Basistherapie zur Kontrolle der Krankheit. Gleichzeitig verschlechtert sich der Zustand des Patienten nicht und seine Lebensqualität bleibt erhalten.

Medikamente für Asthma bronchiale - eine Liste von Medikamenten und Empfehlungen

Ärzte sind verblüfft! Schutz vor der FLU und SPLASH!

Es ist nur vor einem Traum notwendig.

Bronchialasthma ist eine chronische Entzündung der Luftröhre und Bronchien. Die Krankheit tritt aus drei Gründen auf: Verschlucken eines Allergens, Infektion in den Atemwegen oder eine psychosomatische Reaktion auf die Lebenssituation. Der Mechanismus des Beginns eines Angriffs ist einer: unter dem Einfluss von nachteiligen Faktoren werden die Trachea und die Bronchien krampfartig, schwillt an, die Schleimproduktion nimmt zu, die Atemwege verengen sich und die Person wird schwer zu atmen. Ein charakteristisches Merkmal des Angriffs ist eine mühsame Ausatmung. Vorbereitungen für Bronchialasthma werden von einem Arzt verordnet. Sie verhindern oder stoppen die Manifestation der Krankheit.

Ohne Behandlung nehmen Asthmaanfälle zu und werden schließlich asthmatisch: eine komplizierte Reaktion, in der die Empfindlichkeit auf Drogen vom Ersticken bedeutend verringert wird. Erhöhtes Risiko des Todes.

Form der Zubereitung

Die meisten Medikamente gegen Asthma werden in Form von:

  • Aerosole, die mit Hilfe eines Inhalators geliefert werden. Diese Methode gilt als die schnellste und effektivste, da der Wirkstoff in Sekundenschnelle direkt an die Luftröhre und die Bronchien abgegeben wird. Es gibt einen lokalen Effekt, so dass die Auswirkungen auf andere Organe und das Risiko von Nebenwirkungen signifikant reduziert werden. Die Dosen der medikamentösen Substanz werden weniger als andere Typen verwendet. Inhalationen sind unerlässlich, um einen Angriff zu stoppen.
  • Tabletten und Kapseln. Sie werden hauptsächlich zur systematischen Langzeitbehandlung eingesetzt.
Bronchien gesund und mit Bronchitis

Geräte zur Inhalation

Inhalationen werden mit Hilfe spezieller Geräte durchgeführt:

  1. Inhalatoren. Dies sind kompakte Geräte, die von Asthmatikern im Falle eines Angriffs getragen werden. Die Sprühdose enthält medizinisches Aerosol. Beim Angriff wird es mit einem Mundstück umgedreht, in den Mund eingeführt und durch Drücken des Ventils inhaliert. Das Medikament mit Luft gelangt in die Atemwege. Verwenden Sie für Pulverarzneimittel einen speziellen Inhalator - Turbohaler.
  2. Abstandshalter. Dies ist eine Kamera, die auf eine Spraydose gesetzt wird. Der Asthmatiker sprüht die Medizin im Abstandhalter und inhaliert dann. Eine solche Vorrichtung beseitigt die Möglichkeit eines Missbrauchs des Inhalators:
  • es ist nicht notwendig, die gleichzeitige Injektion und Inspiration zu überwachen;
  • die Geschwindigkeit des Aerosolstrahls verwirrt den Atem nicht;
  • Aus Bequemlichkeit können Sie eine Maske auf die Kamera setzen und durchatmen;
  • Vernebler. Es ist ein stationärer Inhalator, der zu Hause verwendet wird.

Es ist vorzuziehen, einen Abstandshalter nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene zu verwenden.

Liste der Medikamente

Die ganze Liste der Präparate vom Bronchialasthma kann in zwei große Gruppen geteilt werden:

Medikamente reduzieren die Empfindlichkeit von Schleim auf die Wirkung von Allergenen

  1. Um einen Angriff zu stoppen. Bronchodilatatoren anwenden. Asthmadrogen dieser Gruppe sind nutzlos für die Beseitigung der Krankheit, aber sind in einem Angriff unentbehrlich und entfernen sofort lebensbedrohende Symptome.
  2. Um die Krankheit zu behandeln. Systematische medikamentöse Therapie von Bronchialasthma beinhaltet die Einnahme von Medikamenten nicht nur während Exazerbationen, sondern auch in Ruhezeiten. Drogen dieser Gruppe sind während des Angriffs nutzlos, weil sie langsam wirken und die Empfindlichkeit des Schleims für die Wirkung von Allergenen und Infektionen allmählich verringern. Ärzte ernennen folgende Mittel:
  • bronchodilatierend lang wirkend;
  • entzündungshemmend: Stabilisatoren der Mastzellmembranen und hormonhaltige (Glucocorticosteroide) in schwierigen Fällen;
  • Antileukotrien;
  • schleimlösend und schleimlösend;
  • neue Generation.

Namen aller Medikamente dienen nur zur Information! Nicht selbst behandeln.

Bronchodilatatoren (Bronchodilatatoren)

Bronchodilatatoren lindern Krampf und erleichtern das Atmen. Übernehmen:

Bei häufiger unkontrollierter Anwendung von Bronchodilatatoren nimmt die Empfindlichkeit des Atmungssystems gegenüber ihren Wirkstoffen ab. Das heißt, mit dem nächsten Kampf kann das Medikament nicht funktionieren und das Risiko, an Erstickungsgefahr zu sterben, steigt. Asthma erfordert systematische Behandlung!

Entzündungshemmende Medikamente

Entzündung in den Atemwegen ist verantwortlich für die Entwicklung von Asthma, so dass seine Beseitigung das Ziel der Therapie ist. Entzündungshemmende Medikamente sind die wichtigsten Mittel zur Behandlung der Krankheit und zur Vorbeugung von Krampfanfällen. Nicht-hormonelle Stabilisatoren von Mastzellmembranen und Glucocorticosteroiden werden verwendet.

Stabilisatoren von Mastzellmembranen

Mastzellen nehmen an der Entwicklung einer allergischen Reaktion teil und werfen Histamin und andere biologisch aktive Substanzen in den Körper. Stabilisatoren von Mastzellmembranen hemmen deren Freisetzung und verhindern dadurch einen Angriff. Am häufigsten in Form von Inhalation verwendet. Bewerben bedeutet:

Zaditen wird zur Behandlung von Asthma bei Kindern eingesetzt

  • mit Ketotifenom (Astafen, Zaditen, Ketasma, Ketotifen, Stafen). Zur Behandlung von unkompliziertem Asthma bei Kindern und Jugendlichen. Antihistaminische Eigenschaften haben;
  • mit Natriumcromoglicat (Intal, Kromogen, Kroproz). Praktisch keine Nebenwirkungen, nicht süchtig machend;
  • mit Natrium-Nedocromil ("Taileed", "Inttal"). Sie haben eine starke entzündungshemmende Wirkung, verringern die Empfindlichkeit der Nervenenden der Luftröhre und der Bronchien gegenüber Allergenen.

Glukokortikosteroide

Glukokortikoiden (gormonosoderzhaschie Drogen) - Arzneimittel, mit einem hohen antientzündliches, antihistaminische Wirkung, reduzieren die Empfindlichkeit der Nervenenden in die Atemwege allergische Substanzen, die die Produktion von Sputum zu verringern. Sie werden jedoch nicht verwendet, um den Erstickungsangriff zu stoppen.

Für die Behandlung der Krankheit gelten:

  • Einatmen "Aldetsin", "Budesonide", "Beklazone", "Pulmicort", "Fliksotidom." Die Mittel gelangen in die betroffenen Gebiete, so dass die Auswirkungen auf andere Organe minimiert werden. Es ist erlaubt, Kinder ab dem Alter von drei Jahren zu behandeln. Um Nebenwirkungen (oropharyngeale Candidiasis, Heiserkeit, Husten) zu vermeiden, spülen Sie Mund und Rachen nach dem Eingriff mit 2% iger Sodalösung ab;
  • Pillen und Injektionen "Prednisolon", "Celeston", "Dexamethason", "Metired". Diese Medikamente für die Behandlung von Asthma haben Auswirkungen auf den gesamten Körper, sind so selten verwendet, wenn ein Patient nach Inhalation oder nicht die Wirkung anderer Medikamente in den Status Asthmaticus und schwere Angriffe verweigert. Haben schwere Nebenwirkungen (von Fettleibigkeit zu Thromboembolien).

Die Besonderheit solcher Medikamente ist eine schrittweise Dosisreduktion. Unterbrechen Sie die Einnahme von Glucocorticosteroiden nicht plötzlich. Die Behandlung ist lang - von sechs Monaten.

Antileukotriene

Leukotriene sind biologisch aktive Substanzen, die an der Entwicklung von Entzündungen beteiligt sind.

Antileukotrien-Medikamente sind eine neue Klasse von Medikamenten, die zur Behandlung von Bronchialasthma bei Kindern ab zwei Jahren und Erwachsenen eingesetzt werden.

Meistens empfehlen die Ärzte die Einnahme von "Singular", "Acolat", "Onon".

Präparate sind in Form von Tabletten erhältlich.

Expektorantien und Mukolytika

Um Sputum aus den Bronchien und der Luftröhre zu entfernen, verwenden Sie zwei Arten von Medikamenten:

  • schleimlösend (Thymian, Thermopsis, Süßholzwurzeln, Althaea, Alant). Erhöhen Sie die Kontraktion der Muskeln der Atemwege, Sputum wird ausgeschoben. Expektorantien aktivieren die Ausschüttung von Sekreten der Bronchialdrüsen, wodurch die Schleimdichte abnimmt;
  • Mukolytikum ("ACTS", "Mukodin", "Mistrabrone"). Reduzieren Sie die Produktion und verdünnen Sie Sputum und erleichtern Sie es, zu gehen.

Abhängigkeit von Drogen auf Asthmastadien

Der Zweck dieser oder anderer Gruppen von Medikamenten hängt von der Schwere des Krankheitsverlaufs ab. Es gibt 4 Stufen der Therapie.

Zirtek wird in der allergischen Form von Asthma verwendet

  1. Bei gelegentlichen schwachen Attacken benötigt der Patient Bronchodilatatoren, um das Ersticken zu stoppen. Systematische Behandlung wird nicht durchgeführt.
  2. Bei einer leichten Strömung wird eine entzündungshemmende Therapie durch die Stabilisatoren der Mastzellmembranen empfohlen.
  3. Der Verlauf von Asthma mittlerer Schwere impliziert die Ernennung eines individuellen Behandlungsregimes, da die Manifestationen der Krankheit unterschiedlich sind. Meistens umfasst es entzündungshemmende und lang wirksame Bronchodilatatoren.
  4. In schweren Verlauf werden Glukokortikosteroide in Form von Inhalationen oder Tabletten verschrieben. Zusätzlich werden Stabilisatoren von Mastzellmembranen verwendet.

Ziel der Therapie ist es, Schritt für Schritt Schritt für Schritt zum ersten Schritt zu kommen.

Antihistaminika

Antihistaminika (von Allergien) werden nicht oft verwendet, mit allergischer Form von Asthma zu vorbeugenden Zwecken. Empfehlen Sie die Medikamente der zweiten (Claritin, Semprex, Zirtek) und der dritten Generation (Telfast, Seprakor), die weniger Nebenwirkungen haben.

Antibiotika

Antibiotika werden verschrieben, um bakterielle Infektionen (in den meisten Fällen Pneumokokken) zu eliminieren, die vor dem Hintergrund einer Primärinfektion (meist SARS) auftreten.

Sumamed beseitigt bakterielle Infektionen

Die Merkmale ihrer Ernennung mit Asthma sind wie folgt:

  • Verwenden Sie keine Medikamente Penicillin, Tetracyclin und Sulfonamid-Gruppe, weil sie eine allergische Reaktion hervorrufen können und nicht die richtige Wirkung haben;
  • Es ist notwendig, den Erreger durch Sputumkultur zu bestimmen. Antibiotika werden verschrieben, basierend auf der Empfindlichkeit von Bakterien gegenüber dem einen oder anderen Wirkstoff.

Weisen Sie "Cefaklor", "Abaktal", "Sumamed", "Zeclor", "Ciprolet", "Cephalexin" in Tabletten zu.

Neue Produkte

Neue Medikamente bei der Behandlung von Bronchialasthma:

  • Antileukotrien-Gruppe.
  • Kombiniert. Diese asthmatischen Mittel kombinieren bronchodilatorische und entzündungshemmende (hormonelle) Eigenschaften (Aerosol oder Pulver „Seretid“ Pulver „Symbicort“ „Tevakomb“ Aerosole „Zenheyl“). Neue Medikamente werden als Alternative zur Erhöhung der Glukokortikosteroiddosis im mittleren und schweren Verlauf des Asthmas eingesetzt. Effektiv verhindern Anfälle.

Medikamente für Kinder

Therapie von Asthma bei Kindern umfasst die gleichen Gruppen von Drogen und Prinzipien wie bei Erwachsenen. Das Hauptziel der Behandlung ist die Beseitigung von Entzündungen. Dosierungen und Medikamente unterscheiden sich, die für verschiedene Altersgruppen gedacht sind. Übernehmen "Intal", "Tayled '' Singulair '' Akolat", "Fliksotid", "Altsedin" "Pulmicort" "Salbutamol", "Eufillin" "Flomax", "Tevakomb".

Zusammenfassung

Bronchialasthma ist eine unheilbare chronische Krankheit. Bei richtiger Behandlung wird es auf seltene Lichtmanifestationen reduziert. Während eines Angriffs werden bestimmte Bronchodilatatoren genommen, mit systematischer Therapie - entzündungshemmend, Bronchodilatation, Antileukotriene und kombinierte Medikamente einer neuen Generation. Achten Sie darauf, einen Arzt zu konsultieren, wenn Sie Asthmasymptome haben. Der Arzt wird Ihnen sagen, welche Mittel in Ihrem Fall funktionieren. Befolgen Sie die Behandlung, und Asthma wird unter Kontrolle sein.

Medikation für Bronchialasthma: Drogen

In der modernen Medizin werden Medikamente, die Exazerbationen lindern und Medikamente, die eine geplante Basistherapie des Bronchialasthma beinhalten, eingesetzt. Die Form der Befreiung der obengenannten medikamentösen Formen verschiedener pharmakologischer Gruppen - der Tabletten, der Injizierungen, der Inhalatoren.

Drogen der schnellen und langen Aktion

Um die Symptome des Bronchialasthma zu lindern, erhält der Patient Beta-2-Agonisten, die sich durch eine schnelle Wirkung auszeichnen. Diese pharmakologische Gruppe umfasst die folgenden Medikamente:

  • Ventonyl ist ein selektives B2-Adrenomimetikum. Seine therapeutische Dosierung wirkt auf die B2-adrenergen Rezeptoren der Bronchien und übt eine bronchodilatorische Wirkung aus;
  • Berotek - entspannt die glatte Muskulatur der Bronchien und Gefäße, verhindert die Entwicklung von Bronchospasmus verschiedener Ätiologien.

Bei der Auswahl einer pharmakologischen Medikamentengruppe bevorzugen Ärzte selektive Medikamente. Sie betreffen nur den gewünschten Rezeptor in den Bronchien. Daher raten Ärzte nicht zu nichtselektiven Medikamenten der alten Generation, zu denen Novodrin gehört. Dieses Medikament wird zur Linderung und Vorbeugung von Asthma bronchiale verschrieben. Novodrorin hat eine ausgeprägte bronchodilatatorische Wirkung. Mit seiner Hilfe aktivierte Adenylatcyclase, die zur Akkumulation von cAMP in Zellen beiträgt.

Zu wirksamen symptomatischen Medikamenten gehören:

Atrovent wird Patienten zugeteilt, die Beta-2-Agonisten nicht vertragen. Die Droge beginnt eine Stunde nach der Aufnahme zu wirken. Um ihre Wirkung zu beschleunigen, sind sie in kombinierten Systemen enthalten.

Medikamente Theophyllin hat eine kurze Wirkung, daher wird es zur Notfallbehandlung bei Asthma verschrieben. Aber seine Wirksamkeit ist niedriger als die von inhalierten Beta-2-Agonisten. Vor dem Hintergrund seiner Verabreichung können unerwünschte Wirkungen auftreten, insbesondere bei Asthmatikern, die eine verlängerte Medikation dieser pharmakologischen Gruppe erhalten.

Medikamente für eine schnelle Exposition in kürzester Zeit stoppen einen Asthmaanfall. Sie benutzen nicht ständig. Sie werden nur verwendet, wenn es notwendig ist - zum Zeitpunkt eines Angriffs. Vertreter dieser Klasse von Fonds gehören:

  • Beta-Agonisten der schnellen Exposition;
  • Anticholinergika.

Das erste Mittel bezieht sich auf Albuterol. Es wird oral verwendet, mit einer großen Anzahl von Nebenwirkungen. Das Medikament wird in einer großen Dosis verabreicht, in das Blut absorbiert.

Die zweite Gruppe umfasst das Medikament Atrovent. Es ist für leichte und mittelschwere Bronchitis vorgeschrieben. Der Effekt ist 15 Minuten nach der Anwendung. Kann für Kinder ab 6 Jahren verwendet werden.

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass bei der Behandlung von Bronchialasthma auf den Entzündungsherd hingewiesen werden muss. Deshalb werden Asthmatikern langwirksame Medikamente verschrieben, zu denen gehören:

  • Kortikosteroide - entzündungshemmende Medikamente in chronischen Prozessen eingesetzt;
  • Mastzellenstabilisatoren;
  • Beta-Antagonisten bei längerer Exposition.

Wirksame Kortikosteroide umfassen Metblrednisolon. Es wird intravenös alle 6 Stunden verabreicht, wenn der Patient einen Asthmaanfall hat. Von den Stabilisatoren Ketotifen. Es hilft, Hyperaktivität der Atemwege zu reduzieren.

Sirevent ist ein lang wirkender Beta-Antagonist, der 2 mal täglich eingenommen wird. Sie unterstützen die Durchgängigkeit der Atemwege. Die oben genannten Medikamente können in verschiedenen Formen angeboten werden - Tabletten, Injektionen, Aerosole.

Therapie mit Inhalatoren und Aerosolen

Die Behandlung von Asthma bronchiale mit Inhalatoren und Aerosolen gilt als der effektivste Weg zur Bekämpfung der Krankheit. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die Dosierung des Medikaments an die Bronchien gesendet wird. Solche Werkzeuge sind praktisch und einfach zu bedienen. Sie können mit Ihnen getragen werden, was für Asthmatiker wichtig ist.

Spezialisten unterscheiden folgende Klassifikation von Inhalatoren:

  • Abstandhalter;
  • Pudergeräte;
  • Flüssigkeitsdosierinhalatoren;
  • Vernebler.

Spacer nehmen tief in die Bronchien. Ihr Prinzip der Arbeit: beim Einatmen dringt die Droge in die Lungen ein, und wenn sie ausgeatmet wird - wird durch ein Ventil blockiert. Spacer Diamond wird zur Behandlung von Asthma bei Kindern eingesetzt.

Pulverinhalatoren sind einfach zu bedienen. Sie haben eine hohe Effizienz. Einzel- und Mehrfachdosis-Inhalatoren DPI sind mit einer Kapsel mit Pulver ausgestattet, nach deren Öffnung das Medikament inhaliert wird.

Flüssigkeitsinhalatoren arbeiten nach dem Prinzip der Aerosole. Ihre Vorteile schließen einen annehmbaren Preis und eine gute Qualität ein. Von den Minuspunkten ist die korrekte Ausführung der Ein- und Ausatmung. Der Flüssigkeitsinhalator Salbutamol fördert die Stimulation der B2-Rezeptoren der Gefäße, die Entspannung der Muskulatur der Bronchien. Das Medikament beginnt 4-5 Minuten nach der Einnahme zu wirken.

Zerstäuber sind große Geräte, die für die Therapie zuhause oder im Krankenhaus verwendet werden. Zerstäuber sprühen die Medizin von Bronchialasthma in die kleinsten Fraktionen, also haben sie hohe Leistungsfähigkeit.

Hormontherapie

Zur Langzeitbehandlung wird empfohlen, hormonelle Inhalationsprodukte zu verwenden. Vor dem Hintergrund einer solchen Therapie nimmt die Häufigkeit und Schwere von Exazerbationen ab, wodurch es möglich wird, die Verwendung von Systemhormonen zu verweigern.

Die Wirkung von Inhalationshormonen ist aktuell. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass solche Medikamente die Entwicklung und das Wachstum von asthmatischen Kindern nicht beeinflussen. Inhalative Hormonmittel für Asthma sind in die folgenden Gruppen eingeteilt:

  • schnellwirkend - lindert Krämpfe von kleinen Bronchien. Die Medikamente wirken einige Minuten nach der Inhalation. Phonoterol entfernt die Erstickung nach 5 Minuten nach der Inhalation und behält seine Wirkung für 5 Stunden bei;
  • vorbeugend - zur allmählichen Verbesserung der Durchgängigkeit der Bronchien beitragen. Medikamente Fluticason hat eine entzündungshemmende Wirkung und mindert Schleimhautödeme.
  • kombiniert - sind für schweres chronisches Asthma vorgeschrieben. Zu dieser Gruppe gehört Symbicort. Das Medikament entfernt schnell allergische Entzündungen, reduziert Ödeme und erweitert die Bronchien.

Nicht-Hormontherapie

Nicht-hormonelle Medikamente werden zur Behandlung von Asthma mit mäßiger Schwere eingesetzt. Sie werden inhalierten Hormonen hinzugefügt. Die Liste der effektiven nicht-hormonellen Mittel:

  • Serevent ist ein Bronchodilatationsmedikament, das Salmeterol enthält. Serevent entwickelt eine langfristige Bronchodilatation bei Patienten mit einer Obstruktion der hinteren Atemwege. Zur gleichen Zeit verbessert es die Lungen- und Bronchialfunktion;
  • Foradyl - es enthält Fumarat, das die Bronchien erweitert, ohne den Zustand der Blutgefäße und des Herzens zu beeinflussen.

Wissenschaftler haben bewiesen, dass eine solche Behandlung sehr effektiv ist. Zusätzlich können dem Patienten Cromons, Tefovilline und Antiklotriene verordnet werden. Da Cromone unwirksam sind, werden sie häufiger für mildes Asthma verwendet.

Die Droge Intal ist in Kapseln und Aerosolen erhältlich. Es ist für Kinder ab 5 Jahren vorgeschrieben.

Wenn die Erkrankung vom Syndrom postnagruzotschnogo des Bronchospasmus begleitet wird, so ist die Therapie mit antilotriussow angezeigt. Das Medikament Zafirlukast - wirkt sich effektiv auf die Symptome der Krankheit aus. Einige Patienten können eine leichte Leberfunktionsstörung hervorrufen, daher wird sie unter strenger Aufsicht eines Arztes eingenommen.

Zu den Pluspunkten von Thiofillins gehört ein niedriger Preis. Sie sind weniger wirksame Beta-2-Agonisten. Thioophylline zeichnen sich durch extra-pulmonale Effekte aus und werden deshalb verschrieben, um die Grundbehandlung zu verbessern. Zu solchen Fonds gehört Theophyllin. Es stimuliert die NS, erweitert die Gefäße und lindert schnell Asthma, wenn die Krankheit in der Anfangsphase entwickelt wird.

Antibiotika-Therapie für Asthma

Die Aufnahme von Antibiotika für Asthma wird unter der strengen Aufsicht eines Arztes durchgeführt. Präparate dieser pharmakologischen Gruppe können zu einem tödlichen Ausgang führen, wenn sie wiederholt und in hohen Dosen eingenommen werden.

Wenn chronisches Bronchialasthma verschlimmert wird, wird eine Antibiotikatherapie durchgeführt. In diesem Fall werden Antibiotika der folgenden Gruppen verschrieben:

Die oben genannten Medikamente können oral oder in Form von Injektionen eingenommen werden. Aus der Gruppe Cephalosporine werden isoliert:

  1. Cefalexin ist ein halbsynthetisches antibakterielles Mittel mit einer breiten Palette von Wirkungen.
  2. Cefepime ist ein modernes antibakterielles Mittel für die parenterale Verabreichung. Es hat eine direkte Wirkung auf grampositive und gramnegative Mikroben.

Cephalosporine basieren auf dem Beta-Lactam-Ring. Sie provozieren selten Allergien und Süchte. Von Fluoroquinolen verschreiben Ofloksatsin mit einer breiten Palette von Wirkungen auf Bakterien. Hat eine schnelle Wirkung nach Einnahme. Gut und vollständig im Verdauungstrakt absorbiert.

Fluorchinolone können Allergien auslösen, daher wird empfohlen, vor der Anwendung einen Arzt aufzusuchen. Die moderne Medizin behandelt das akute Bronchialasthma mit Hilfe von Makroliden der neuesten Generation. Solche Arzneimittel haben eine bakterizide Wirkung, die keine Toxizität hervorruft.

Makrolide sind in 2 Gruppen unterteilt:

  • Natürlich - Erythromycin, Sumamed;
  • Halbsynthetisch - Azithromycin, Macropen.

Sumamed wird von Patienten gut vertragen. Seine Wirkstoffe durchdringen das Atmungssystem, die Haut und das Gewebe und sorgen für eine effektive bakterizide Wirkung.

Das Medikament Macrofen wird schnell und vollständig vom Verdauungstrakt absorbiert und gibt eine maximale Konzentration 2 Stunden nach der Einnahme. Gleichzeitig ist diese Konzentration im Fokus der Entzündung und in den Bronchien lokalisiert.

Tablettentherapie

Patienten, die stark von Bronchialasthma betroffen sind, benötigen eine konstante, systemische Erhaltungstherapie. Solche Patienten sind Medikamente in Tabletten mit einer systemischen Wirkung verschrieben. Mit Asthma werden antiallergische und entzündungshemmende Pillen verschrieben.

Bei den Asthmatikern wird öfter die allergische Form der Erkrankung, die auf dem Hintergrund des konkreten Allergens entwickelt ist enthüllt. Wenn sich die Krankheit in einem bestimmten Zeitraum des Jahres manifestiert, sollte der Patient nur während dieser Zeit antiallergische Tabletten einnehmen.

Wenn das Allergen im Haushalt ist, wird der Kontakt damit ausgeschlossen oder minimiert. Parallel dazu werden antiallergische Tabletten verschrieben. Ständiger Empfang von ihnen verhindert Asthmaanfälle.

Die wirksamen Medikamente dieser Gruppe umfassen Ketotifen Tabletten. Das Medikament wirkt antihistaminisch, blockiert spezifische Rezeptoren und verhindert so die Degranulation von Mastzellen. Der Wirkstoff der Droge ist Fumarat Ketotifen. Tabletten werden Kindern ab 3 Jahren verschrieben. Die Therapie dauert mehr als 3 Monate. Die Entfernung von Ketotifen erfolgt schrittweise innerhalb von 2 Wochen.

Medikation Oksatomid ist ein wirksamer Histamin-Antagonist, der die entsprechenden Rezeptoren schnell blockiert und die Freisetzung von Entzündungsmediatoren aus den Mastzellen reduziert. Hat sich der Zustand des Patienten während der siebentägigen Therapie nicht gebessert, verdoppelt sich die Oxatomid-Dosierung.

Wenn in den Bronchialwänden ein chronischer entzündungshemmender Prozess mit Asthma festgestellt wird, ist die Verabreichung von entzündungshemmenden Arzneimitteln indiziert. Meistens werden die hormonellen Präparate 2 pharmakologischen Gruppen ernannt:

Dem Patienten können lokale Glukokortikoide - Beclomethason - verschrieben werden. Dieses antiallergische, entzündungshemmende Mittel, das die Isolierung aus dem kleinen, proteinflüssigkeitsreichen KS-Gewebe verhindert, ist abnehmbar. Indikationen für die Zulassung - Asthma bronchiale.

In schweren Fällen sind lokale Glukokortikosteroide wirkungslos. Dem Patienten werden systemische Glukokortikosteroide zugewiesen. Prednisolon-Tabletten werden oft verschrieben. Die Dosierung des Medikaments hängt von der Schwere des Krankheitsverlaufs, dem Gewicht des Patienten, der Reaktion seines Körpers auf Prednisolon ab.

Mit Hilfe von Medikamenten wird die Bildung von entzündungshemmenden Mediatoren unterdrückt, die Entzündungen hervorrufen. Gleichzeitig wird ihre Produktion verbessert, wenn Prednisolon kontinuierlich eingenommen wird. Die Therapie mit diesem Glukokortikosteroid kann jedoch einige Nebenwirkungen auslösen:

  1. Diabetes - Langzeitanwendung trägt zur Entwicklung von Insulinresistenz bei.
  2. Magen-Darm-Geschwür - das Medikament reizt die Schleimhaut.
  3. Mangelhafte Nebennieren - die Zufuhr von Nebennierenhormonen führt zur Unterdrückung der Produktion eigener Hormone.
  4. Bluthochdruck.
  5. Fettleibigkeit im Gesicht und Bauch.

Injektionstherapie

Bei Bronchialasthma können dem Patienten Medikamente injiziert werden. Solche Aktionen werden mit Krämpfen der Atemwege und starker Sekretion von Schleim aus den Bronchien durchgeführt. Auswirkungen der Injektionstherapie - eine Minute.

Meistens wird einem Patienten eine 0,1% ige Lösung von Adrenalin verabreicht. Es entfaltet seine Wirkung 5-8 Minuten nach der Injektion. Wenn sich der Zustand des Patienten nach der Injektion nicht geändert hat, wird die Injektion wiederholt. Die Nebenwirkungen der Lösung umfassen:

  • erhöhte Herzfrequenz;
  • schwere Migräne;
  • ein kleiner Schauer.

Um einen schweren Anfall von Bronchialasthma schnell zu stoppen, wird dem Patienten Ephedrin verabreicht. Das Medikament beginnt 20 Minuten nach der Verabreichung zu wirken. Die Injektion erfolgt unter die Haut. Die einmalige Dosierung sollte 1 ml nicht überschreiten.

Manchmal stoppt die Droge den Angriff nur teilweise. In diesem Fall wird eines der folgenden Therapieschemata verwendet:

  1. Eine Lösung von Ephedrin + 0,5 ml einer 1% igen Lösung von Atropin.
  2. Adrenalinlösung + 0,5 ml 1% ige Lösung von Atropin.

Wenn der Asthmatyp nicht etabliert ist oder lange Zeit nicht ausgeschieden wird, wird Euphyllin intravenös verabreicht. Die Manipulation ist langsam. Wenn die Injektion von Bronchodilatatoren unwirksam ist und der Patient mehr aufgeregt ist, wird eine 2,5% ige Lösung von Pipolphen injiziert. Die Injektion wird in den Muskel vorgenommen. Das Volumen der Lösung sollte 2 ml nicht überschreiten. Zur gleichen Zeit wird eine 0,5% ige Lösung von Novocain intravenös injiziert.

Wenn der Patient eine gemischte Form von Asthma hat, werden Epiphyllin und Herzglykosid verwendet, um den Angriff zu stoppen. Im Falle der Erstickung wird Pantopon mit Vorsicht angewendet, es ist ein wirksames Anästhetikum. Es wird nur unter der Aufsicht eines Arztes verabreicht.

Im Falle des Erstickens, Patienten sind zugeordnet:

  • Atropin - entspannt die Muskulatur der Bronchien und wirkt spasmolytisch. Nach der Eingabe wird der Effekt nach 4 Minuten beobachtet.
  • Promedol - hat eine analgetische Wirkung. Aktiviert schnell verschiedene Systeme, einschließlich der Atemwege. Beseitigt gleichzeitig Schmerzen.

Bei Bronchialasthma ist Morphin kontraindiziert. Es beeinträchtigt das Atmungssystem und erschwert die Atmung. Zu wirksamen Spasmolytika gehören:

  • No-Shpa-Lösung - ist Ausdruck und verlängert die Muskeln des Atmungssystems. In diesem Fall gibt es keine Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem.
  • Lösung Papaverina - schnell beseitigt Spasmen der Bronchien, die Wiederherstellung der Arbeit der Atmungsorgane. Parallel dazu wirkt das Medikament blutdrucksenkend.

Wenn die obigen Maßnahmen unwirksam sind, wird der Patient ins Krankenhaus eingeliefert.

Moderne Schemata, die zur Nothilfe bei Exazerbation von Bronchialasthma verwendet werden, basieren auf schnell wirkenden Beta-2-Agonisten. In schweren Exazerbationen ernennen systemische Hormontabletten oder Kurzzeit-Injektionen - 3-10 Tage. Daher verschreiben Ärzte eine höhere Dosierung.

Bronchialasthma ist eine entzündliche Erkrankung, die nicht nur die Entfernung von Bronchospasmen erfordert. Patienten, bei denen die Krankheit selten oder leicht auftritt, wird eine entzündungshemmende Therapie verschrieben. Es erlaubt Ihnen, Bronchialasthma zu kontrollieren und die Entwicklung von Exazerbationen zu vermeiden.

Methoden der Behandlung von Bronchialasthma - die wirksamsten Medikamente

Präparate gegen Bronchialasthma beziehen sich auf potente Arzneimittel, die nur mit dem Wissen des behandelnden Arztes angewendet werden. Es gibt eine breite Palette von Drogen, die beliebtesten unter ihnen sind Antihistaminika, Inhalatoren, die akute Attacken und entzündliche Prozesse, Antileukotrien, Expektorantien, Immunmodulatoren zu entfernen.

Antihistaminika für Asthmatiker

Unter diesen Medikamenten werden am häufigsten Vertreter der zweiten und dritten Generation von Antihistaminika eingesetzt:

Claritin gehört zu den Medikamenten der ersten Wahl bei der Behandlung von Asthma. Das Medikament ist hochwirksam und hat ein geringes Risiko von Nebenwirkungen.

Tabletten aus Asthma bronchiale sind für Erwachsene und Patienten ab 3 Jahren konzipiert. Sirup wird bei der Behandlung von Krankheiten bei kleinen Kindern verwendet. Nach dem Eintritt in den Körper bewirkt das Mittel eine Lockerung der glatten Bronchialmuskulatur, was die Asthmasymptome stark schwächt. Claritin wird einmal täglich eingenommen. Eine einzelne Dosis wird durch das Gewicht und das Alter des Patienten bestimmt. Die Dauer der Therapie wird vom behandelnden Arzt festgelegt.

Zirtek hilft Bronchospasmen zu reduzieren. Tabletten werden ab dem Alter von 6 Jahren 1-2 mal täglich in der von einem Spezialisten empfohlenen Dosis eingenommen. Medikamente in Form von Tropfen sind für Kinder ab 6 Monaten erlaubt. Diese Form der Medikation wird auch nicht mehr als zweimal innerhalb von 24 Stunden eingenommen.

Histalong ist ein Tablettenmedikament für Asthma bronchiale, das Patienten ab 2 Jahren verschrieben wird. Für die Normalisierung des Zustands des Patienten ist eine Verwendung des Medikaments während des Tages ausreichend.

Telfast wird bei der Behandlung von Asthma eingesetzt, das parallel zur allergischen Rhinitis auftritt. Das Mittel kann ab 12 Jahren eingenommen werden. Meistens wird es einmal am Tag verschrieben.

Cetirizin - eines der Medikamente für Asthmatiker, die zur Erweiterung der Bronchien und zum Entzug der Erstickung beitragen. Das Medikament wird ab dem Säuglingsalter alle 24 Stunden verschrieben. Dieses Produkt hilft, die Konzentration der Aufmerksamkeit zu reduzieren, was erhöhte Vorsicht bei der Verwaltung des Transports und verschiedene präzise Mechanismen erfordert.

Die Antihistaminika der zweiten und dritten Generation sind im komplexen Schema der Behandlung des Bronchialasthma, und auch für die Vorbeugung verwendet.

Wirksame Inhalatoren

Unter den Inhalationsprodukten, die mit Asthma helfen, verwenden oft Pulver und flüssige Aerosole, die mit einem Spender ausgestattet sind. Um einen Angriff schnell zu lindern, die Atmung zu normalisieren und Entzündungen zu lindern, verwenden Sie die effektivsten Produkte:

  • Salbutamol;
  • Terbutalin;
  • Fliksotid;
  • Beclomethason;
  • Atrovent;
  • Fluticason.

Salbutamol ist gleichermaßen wirksam bei der Entfernung von Bronchospasmus bei Kindern ab 2 Jahren und Erwachsenen, wird für verschiedene Formen von Asthma eingesetzt. Das Mittel wird beim ersten Anzeichen eines Angriffs in den Mund gesprüht. Die Vielfalt seiner Verwendung sollte von einem Spezialisten abhängig von der Art des Krankheitsverlaufs bestimmt werden.

Terbutalin soll Asthmaanfälle bei Patienten unterschiedlichen Alters stoppen und verhindern. In schweren Fällen wird das Mittel mehrmals mit einem 6-Stunden-Intervall inhaliert. Um der Pathologie vorzubeugen, genügt es, das Medikament alle 6 Stunden zu verabreichen.

Fliksotid wurde verwendet, um die Häufigkeit und Schwere von Rückfällen von Bronchialasthma zu reduzieren, oft in der Basistherapie der Krankheit enthalten. Die Inhalation erfolgt morgens und abends in der vom Arzt angegebenen Dosierung und in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung. Nachdem sich der Zustand des Patienten verbessert hat, sinkt die Dosis allmählich auf ein Minimum. Fliksotid bezieht sich auf Medikamente, die eine langfristige Anwendung benötigen - von 3 bis 6 Monaten

Beclomethason basiert auf Hormonen. Das Produkt trägt dazu bei, Bronchialhyperaktivität zu reduzieren, das Epithelgewebe zu schwellen und die Funktion der externen Atmung zu verbessern, wodurch es möglich ist, einen Bronchialasthma wirksam zu stoppen. Dieses Medikament wird für Asthmatiker über 6 Jahren verschrieben.

Die Droge wird dreimal in jedes Nasenloch gesprüht - viermal am Tag. Die in der Gebrauchsanweisung angegebene Dosierung kann vom Arzt angepasst werden.

Das Asthmamittel Atrovent kann bei Patienten ab 6 Jahren angewendet werden. Um den Zustand zu verbessern, sind 2 Aerosol-Sprays pro Tag ausreichend.

Fluticason ist für die Anwendung im Alter von 4 Jahren zugelassen. Das Medikament trägt zur Beseitigung von Entzündungen bei, die sich bei Bronchialasthma entwickeln. Das Spray wird zweimal täglich in der von einem Spezialisten angegebenen Dosierung verwendet.

Bei Patienten mit Bronchialasthma sind insbesondere Tascheninhalatoren gefragt. Es ist bequem, diese Mittel für den selbständigen Abzug des Anfalles zu verwenden.

Glukokortikosteroide

Glukokortikosteroide (IGKS) sind häufig in der Basistherapie von Bronchialasthma enthalten, vor allem mit Verschlimmerungen der Pathologie. Ein beliebtes Mittel, das intern, intramuskulär und intravenös angewendet wird, ist Prednisolon.

Die erste Stufe der Behandlung wird mit der Ernennung von hohen Dosen des Rauschgifts durchgeführt, infolge dessen es möglich ist, die folgenden Ergebnisse zu erzielen:

  • die Häufigkeit von Anfällen reduzieren;
  • die Schwere des Krankheitsverlaufs reduzieren;
  • um die Leistung der Lungen zu normalisieren;
  • das Risiko von Nebenwirkungen durch die Einnahme anderer Medikamente minimieren.

Tabletten werden in der empfohlenen Dosierung eingenommen. Die Tagesdosis kann in 2 Empfänge aufgeteilt oder einmal eingenommen werden.

Die frühzeitige Anwendung von Prednisolon blockiert die Entwicklung des Entzündungsprozesses sowie strukturelle Veränderungen der Atemwege. Besonders wirksame Therapie mit diesem Medikament bei Kindern. Das Ergebnis der Verwendung des Medikaments ist eine starke Abnahme der Symptome von Asthma bronchiale.

Unter den Glukokortikosteroiden, die in Form von Aerosolen hergestellt werden, werden Pulverinhalatoren zur Behandlung von Asthma sowie Lösungen zur Inhalation durch den Vernebler verwendet:

  • Budesonid;
  • Fluticasonpropionat;
  • Pulmicort Turbohaler;
  • Flunisolid.

Die Anwendung von Kortikosteroiden sollte nur mit dem Wissen des behandelnden Arztes durchgeführt werden. Analphabetischer Drogenkonsum kann zu einer Überdosierung mit tödlichem Ausgang führen.

Antileukotrien-Medikamente zur Behandlung von Asthma bronchiale

Antileukotrien-Medikamente sind eine neue Generation von Medikamenten, die bei Asthmatikern unterschiedlichen Alters zur Linderung des Entzündungsprozesses und zur Erweiterung der Bronchien eingesetzt werden. Diese Art von Medikamenten ist in Tablettenform erhältlich.

In der Liste der Besten sind:

  • Akolat (Zafirlukast);
  • Singular (Montelukast);
  • Pranlukast (Ultair).

Die Verwendung von Acolate bietet eine wirksame Prävention von Anfällen und Erhaltungstherapie bei Asthma. Dieses Produkt wird von Erwachsenen und Kindern gut vertragen, verursacht selten Verdauungsstörungen oder Kopfschmerzen. Das Medikament schwächt deutlich die Symptome der Krankheit, reduziert die Notwendigkeit für Bronchodilatatoren. Tabletten dürfen ab 12 Jahren verwendet werden. Sie werden zweimal täglich in einer individuellen Dosierung getrunken.

Singular wird ernannt, nachdem der Patient das Alter von 6 Jahren erreicht hat. Das Medikament reguliert die Funktion der Bronchien, verhindert die Entwicklung von Krämpfen und Ödemen, normalisiert die Sekretion von Schleim. Die Wirkung der Verwendung von Tabletten wird den ganzen Tag über aufrechterhalten, so dass eine Einzeldosis des Arzneimittels für 24 Stunden ausreicht.

Pranlukast ist ein Präparat für Asthma, das eine ausgeprägte Bronchodilatator-Aktivität aufweist, die eine wirksame Vorbeugung gegen Bronchospasmus bietet. Dieses Medikament wird einmal am Tag, kurz vor dem Schlafen eingenommen.

Die Einnahme von Medikamenten einer neuen Generation für mehrere Monate reduziert signifikant die Intensität der nächtlichen und tageszeitlichen Attacken bei Asthmatikern, reduziert den Bedarf an einer großen Anzahl von Medikamenten, verbessert die Indikatoren der Durchgängigkeit der Bronchien. Viele Experten empfehlen, sie als Mittel der ersten Wahl bei der Behandlung eines leichten Grades an Pathologie zu verwenden.

Expektorantien

Expectorant Drogen sind für den Einsatz im Falle einer Verschlimmerung der Krankheit angezeigt, begleitet von einem erhöhten Gehalt an viskosen dicken Schleim in den Bronchialwegen und eine Verletzung der vollen Atmungsaktivität. Einige von ihnen werden kostenlos in öffentlichen medizinischen Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Mit dem Zweck der obligatorischen Entfernung des angesammelten Geheimnisses, greifen Sie auf die Ernennung von Medikamenten von der Liste zu, die unten angegeben wird:

ATSTS kann bei Patienten ab 14 Jahren angewendet werden. Die Zubereitung wird in Granulatform zur Herstellung einer Suspension zur Einnahme und in löslichen Tabletten hergestellt. Die Medikation wird von Asthmatikern bis zu 3 mal am Tag nach der Ernennung eines Arztes genommen. Während der Therapie ist es wichtig, regelmäßig einen Spezialisten zu beobachten, da bei Patienten mit einem hyperreaktiven Bronchialsystem dieses Arzneimittel allergische Reaktionen in Form von Bronchospasmen auslösen kann.

Bromhexin in Tabletten wird zweimal oder dreimal während des Tages genommen. Das Mittel erlaubt es, die Viskosität des Bronchialsekretes nach 3-4 Tagen der Anwendung zu reduzieren.

Lazolvan - ein starkes schleimlösendes und schleimlösendes Mittel mit antioxidativen Eigenschaften und geringer Toxizität. Mit Asthma kann dieses Produkt in verschiedenen Formen verabreicht werden - in Sirup, Tabletten, Lösung für die Einnahme. Es wird dreimal täglich in einer Dosis verabreicht, die dem Alter des Patienten entspricht.

Fluidite kann sogar während der Periode des Neugeborenen verwendet werden. Das Medikament wird in Sirup hergestellt - getrennt für Erwachsene und Kinder. Das Medikament wird dreimal am Tag eingenommen, nachdem die erforderliche Dosierung vom Spezialisten bestimmt wurde.

Medovent ist ein Medikament ambroksola, hat folgende Eigenschaften:

  • mukolytisch;
  • schleimlösend;
  • entzündungshemmend.

Das Medikament wirkt umhüllend und sekretorisch auf die Bronchien, es trägt zur Synthese von sekretorischem Immunglobulin bei.

Wenn Asthma bei Erwachsenen angewendet wird, werden Medodvent Tabletten oder Kapseln verwendet, bei Kindern ist es ein Elixier. Das Medikament ist durch eine verlängerte Wirkung gekennzeichnet, aufgrund derer es einmal täglich in der vom Arzt angegebenen Dosierung eingenommen wird.

Es gibt Medikamente aus Thailand in Form von Kapseln, die auf Basis natürlicher Komponenten hergestellt werden. Eines der bekanntesten Werkzeuge ist Hanuman Prasan Gai. Auch Asthma wird mit Ysop behandelt - einer Heilpflanze, die vom Mittelmeer nach Russland importiert wird.

Immunmodulatoren in der Behandlung von Asthmatikern

Die Verwendung von Immunmodulatoren griff auf Fälle von schwerem Bronchialasthma und die Resistenz des Patienten gegenüber traditioneller Therapie zurück. Solche Medikamente sind für die Anwendung im Kindesalter zugelassen, werden aber nicht während der Schwangerschaft und bei Überempfindlichkeit gegen ihre Zusammensetzung empfohlen.

Für die meisten Asthmatiker, die Verwendung von:

Timalin und T-Aktivin sind Lösungen zur intramuskulären Injektion. Injektionen mit diesen Medikamenten werden einmal am Tag, kurz vor dem nächtlichen Schlaf durchgeführt. Die durchschnittliche Dauer der Therapie beträgt 5 bis 10 Tage.

Alkimer ist ein biologisch aktives Additiv auf Basis von Haiöl. Das Produkt ist in Form von Kapseln erhältlich. Bei schweren klinischen Symptomen einer Immunschwäche nehmen erwachsene Patienten drei Wochen lang dreimal täglich eine Einheit ein. Um die Schwächung der Schutzfunktion des Körpers zu verhindern, reichen 1-2 Kapseln pro Tag aus. Wiederholte Kurse mit Alkimer sollten alle 2-3 Monate durchgeführt werden.

Timoptin ist in Form eines lyophilisierten Pulvers von 100 & mgr; g erhältlich, das eine Auflösung in einer isotonischen Lösung erfordert. Der Behandlungsverlauf besteht traditionell aus 4-5 Injektionen mit einem viertägigen Intervall. Die Behandlung mit diesem Produkt sollte unter ständiger Überwachung der Immunstatus-Indikatoren durchgeführt werden.

Bronchialasthma ist eine schwere Erkrankung, die streng unter Aufsicht eines Spezialisten behandelt werden muss, der je nach Alter und Zustand des Patienten ein bestimmtes Medikament und eine empfohlene Dosierung verschreiben muss.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie