Konjunktivitis ist eine der häufigsten Augenkrankheiten. Es ist schwierig, eine Person zu finden, die mindestens einmal in seinem Leben die charakteristischen Symptome nicht hatte: Rötung und Reizung des Auges, Träne...

Deshalb gibt es eine Meinung, dass Konjunktivitis keine ernste Krankheit ist, gut, das Auge rötend, es kämmend - morgen wird es gehen... Es ist nicht! Konjunktivitis notwendig, ernsthaft und geschickt zu behandeln.

In den meisten Fällen wird die Krankheit durch eine bakterielle und virale Infektion, eine allergische Reaktion verursacht, aber es gibt andere Faktoren.

Klassifizierung

loading...

Abhängig von der Ursache, die die Krankheit verursacht, tritt Konjunktivitis auf:

  1. Bakterielle - verursachen häufiger Streptokokken, Pneumokokken, Staphylokokken, Gonokokken, Chlamydien und Diphtheriebakterien;
  2. Viral - wird immer von katarrhalischen Erkrankungen begleitet, die durch Adenoviren verursacht wurden. Auch eine durch das Herpesvirus verursachte Konjunktivitis wird oft beobachtet;
  3. Allergisch - tritt als Reaktion auf die Wirkung des Allergens (Staub, Wolle, Pollen usw.) auf, kann auch mit Heuschnupfen, allergischer Rhinitis, Bronchialasthma usw. Einhergehen;
  4. Andere Arten - entstehen auf der Handlung von chemischen Substanzen (chemische Reagenzien, Lacke, Farben, industrielle Paare, usw.).

Je nachdem, welcher Erreger eine Konjunktivitis verursacht, variieren die Symptome und Behandlungsmethoden.

Symptome einer Konjunktivitis

loading...

Die wichtigsten Anzeichen einer Konjunktivitis sind:

  • Rötung der Bindehaut des Auges;
  • Brennen und Reizung;
  • abnehmbare mukopurulente Gewebe;
  • klebrige Augenlider (besonders nach dem Schlafen);
  • Augenlider ödematös und verkrustet.

Im Allgemeinen manifestiert sich eine Konjunktivitis durch Ödeme der Augenlider und Bindehaut, Rötung des Augenproteins, Photophobie, Tränensekretion. Eine Reihe von Symptomen kann auf die Ursache für die Entwicklung der Krankheit hinweisen.

Symptome einer Konjunktivitis

loading...

Bei Konjunktivitis hängen die Symptome von der Form der Krankheit ab.

  1. Akut - beginnt plötzlich mit einem Schmerz oder Schmerz, zuerst auf einem, dann auf dem anderen Auge. Vor dem Hintergrund einer ausgeprägten Rötung werden oft punktuelle Blutungen beobachtet. Erscheint schleimiger, mukopurulenter oder eitriger Ausfluss. Diese Form kann von allgemeinem Unwohlsein, Fieber und Kopfschmerzen begleitet werden. Seine Dauer reicht von 5-6 Tagen bis zu 2-3 Wochen.
  2. Die chronische Form wird von Brennen, Juckreiz, Sand in den Augen, schneller Erschöpfung des Sehorgans begleitet.
  3. Wenn es durch eine bakterielle Infektion verursacht wird, dann gibt es Krusten an den Augenlidern und reichlich Ausfluss aus den Augen, die von Zeit zu Zeit eine grünliche Tönung bekommen können. Der Entzündungsprozess kann sich auf beide Augen ausbreiten.
  4. Im Falle einer viralen Konjunktivitis ist es wahrscheinlich, dass Schwellungen und Dichte der Augenlider, Tränen der Augen mit einer geringen Menge an Entladung beobachtet werden. In vielen Fällen hat der Prozess eine Einbahnstraße.
  5. Wenn die Ursache eine Allergie ist, wird sie von Juckreiz, Rötung der Augen und Tränenfluss begleitet. Es ist wahrscheinlich, dass zusammen mit dieser, verstopfte Nase und Juckreiz gefühlt wird, wird es eine Entlastung von den Nasenwegen sein.
  6. Giftig - werden durch giftige Substanzen verursacht. Bei dieser Form der Erkrankung werden Reizungen und Schmerzen in den Augen gefühlt, besonders wenn sich die Augen nach oben oder unten bewegen. Juckreiz und Vydelenie normalerweise nicht.
  7. Blanchoreisch - gekennzeichnet durch serös-blutigen Ausfluss, der nach 3-4 Tagen eitrig wird, manchmal bilden sich Hornhautgeschwüre und -infiltrate.
  8. Die Konjunktivitis der Koha-Wochen entwickelt sich in Form einer großen Anzahl von kleinen Blutungen in der Bindehaut, es gibt Ödeme, die wie Erhebungen innerhalb der Augenlücke in Form von Dreiecken aussehen.

Es sind häufige Symptome von Konjunktivitis (siehe Foto.), Die nicht spezifisch sind und erscheinen für jeden Erreger: Hyperämie und Ödeme der Augenlider, Jucken, Brennen, Photophobie, das Vorhandensein von Ausfluss aus dem Sehschlitz (von Natur aus, kann man davon ausgehen Erreger werden) nach Jahrhundert, Fremdkörpergefühl.

Um die Bindehautentzündung schnell zu heilen, ist es notwendig, bei den ersten Anzeichen von Beschwerden qualifizierte Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Behandlung von Konjunktivitis

loading...

Um zu bestimmen, wie Konjunktivitis zu behandeln ist, ist es notwendig, die zugrunde liegende Ursache der Krankheit zu identifizieren.

Um den eitrigen Inhalt zu entfernen, sollten Sie regelmäßig Augäpfel mit 2% Borsäure-Zusammensetzung sowie schwache Lösungen von Furacilin und Kaliumpermanganat waschen. Zwischen den Wäschen wird empfohlen, dass antiseptische Augentropfen in die Bindehauthöhle tropfen (Albucid 20%).

Die Hauptbehandlung für die Konjunktivitis wird von einem Augenarzt bestimmt, es hängt von der Ursache der Krankheit ab.

  1. Bei bakterieller Konjunktivitis werden Antibiotika zur Behandlung als Tropfen verschrieben (0,25% ige Lösung von Levomycetin, Natriumsulfacyl). In Anwesenheit von reichlich Entladung Conjunctivalsack gewaschen furatsilina Lösung (1: 5000), Kaliumpermanganat (1: 5000) und liegt es oletetrinovuyu 1% Salbe (2-3 mal pro Tag in schweren Prozess 1 Mal - wenn Lunge).
  2. Bei der Behandlung von viraler Konjunktivitis Humanleukozyteninterferon oder interferonogen (pirogenal, Poludanum) bezeichnet, in Form von Injektionen in den Konjunktivalsack von 6-8 mal am Tag, wie auch florenalevuyu 0,5%, 0,05% und andere bonaftonovuyu Augensalbe.
  3. Beim Nachweis einer Chlamydienkonjunktivitis ist zusätzlich zur lokalen Behandlung eine systemische Verabreichung von Doxycyclin, Tetracyclin oder Erythromycin indiziert.
  4. Bei der Behandlung von Pilzkonjunktivitis werden topische Infusionen, abhängig von der Art des Pilzes, Nystatin, Levorin, Amphotericin B usw. verschrieben.
  5. Therapie der allergischen Konjunktivitis umfasst die Ernennung von Vasokonstriktor und Antihistamin Tropfen, Kortikosteroide, Lakrimonie, die Verwendung von Desensibilisierungsmitteln. Bei Konjunktivitis der Pilzätiologie werden antimykotische Salben und Instillationen (Levorin, Nystatin, Amphotericin B usw.) verschrieben.
  6. Das Syndrom des „Trockenen Auges“ (Infektion tritt als sekundäre Läsion oder Tränenapparat oder Schleim produzierenden Becherzellen oder Läsion Meibomdrüsen Verdunsten von Rissen zu verhindern) - gilt künstliche Tränenzubereitungen (Oksial).

Der Augenarzt wird anhand seiner Erfahrungen detaillierter erklären, wie eine Konjunktivitis zu Hause behandelt werden kann.

Tropfen mit Konjunktivitis

loading...

Augentropfen von Konjunktivitis sind das Hauptmittel für die Behandlung von Augenerkrankungen, einschließlich aller Arten von Konjunktivitis. Um Konjunktivitis zu behandeln, verwenden Erwachsene auch antibakterielle Medikamente, dies hängt von der Ursache ab, die die Krankheit verursacht hat.

  1. In bakterieller Form werden solche Tropfen wie Floxal, Ciprofloxacin und andere verwendet.Um den Effekt zu verstärken, kann Tetracyclin-Salbe hinter den Augenlidern platziertwerden. In den meisten Fällen reicht der Einsatz dieser Medikamente aus, um die Bindehautentzündung zu Hause schnell zu heilen.
  2. In der allergischen Natur werden Antihistamintropfen (Opatanol, Lecrolin usw.) sowie hormonale Tropfen und Salben (Hydrocortison Augensalbe, Dexamethason) verwendet.
  3. Wenn die Ursache der Krankheit ein Virus ist - Medikamente verschreiben, die Interferon enthalten (Ophthalmoferon, Poludan). Oft ist die Infektion gemischt oder der Erreger der Krankheit kann während der Untersuchung nicht genau festgestellt werden, in diesem Fall ist ein Komplex von Tropfen vorgeschrieben.

Wie bereits erwähnt, kann die Art der Krankheit (virale, bakterielle oder allergische) nur durch den Augenarzt des Arztes bei der Vollzeituntersuchung festgestellt werden.

Selbstbehandlung mit Volksheilmitteln kann zur Entwicklung von Komplikationen oder zum Übergang der Krankheit in eine chronische Form führen, da sie nicht in der Lage sind, mit der Infektion fertig zu werden.

Konjunktivitis - Fotos, Anzeichen, Symptome und Behandlung von Augenkonjunktivitis bei Erwachsenen

loading...

Konjunktivitis (Konjunktivitis) ist eine polyethologische entzündliche Erkrankung der Bindehaut, der Schleimhaut, die die innere Oberfläche der Augenlider und der Lederhaut bedeckt. Die Ursache kann durch Bakterien (besonders gefährliche Chlamydien) oder die gleichen Viren verursacht werden, die Erkältungen, Halsschmerzen oder Masern verursachen. Jedes Jahr leiden Millionen von Menschen an Konjunktivitis. Viele Krankheiten und pathologische Zustände verursachen diese Krankheiten. Das Behandlungsschema für jeden Fall kann unterschiedlich sein, hauptsächlich hängt es von den Faktoren ab, die die Entwicklung der Krankheit ausgelöst haben.

In den meisten Fällen ist die Krankheit ansteckend. Es ist notwendig, die Regeln der persönlichen Hygiene zu beachten, um eine Kontamination anderer zu vermeiden. In dem Artikel werden wir genauer betrachten: Was ist diese Augenkrankheit, die Hauptursachen, Arten und Symptome der Konjunktivitis, sowie wirksame Methoden der Behandlung bei Erwachsenen.

Was ist Konjunktivitis des Auges?

loading...

Konjunktivitis ist eine Entzündung der Schleimhaut des Auges (Bindehaut), die durch Allergien, Bakterien, Viren, Pilze und andere pathogene Faktoren verursacht wird. Manifestation der Krankheit Rötung und Schwellung der Augenlider verursachen kann, das Auftreten von Schleim oder Eiter, Reißen, Jucken und Brennen Gefühl Konjunktivitis, etc. sind die häufigsten Augenkrankheiten -. Sie stellen etwa 30% der Augenpathologie.

Was ist eine Bindehaut? Es ist die Schleimhaut des Auges, die die hintere Oberfläche der Augenlider und die vordere Oberfläche des Augapfels bis zur Hornhaut bedeckt. Es erfüllt wichtige Funktionen, die die normale Funktion des Sehorgans gewährleisten.

  • Normalerweise ist es transparent, glatt und sogar glänzend.
  • Seine Farbe hängt vom darunterliegenden Gewebe ab.
  • Sie nimmt täglich Tränen. Die Tränen, die sie trägt, sind genug, um das Auge zu befeuchten und zu schützen. Und nur, wenn wir in der Arbeit weinen, schließt die Haupttränendrüse ein.

Die Konjunktivitis verursacht nicht nur das Auftreten von Rötung der Augen und ständigen unwillkürlichen Tränenfluß, sondern führt zu einer Reihe äußerst unangenehmer Symptome, mit denen es unmöglich ist, im gewohnten Rhythmus weiter zu leben.

Klassifizierung

loading...

Es gibt mehrere Klassifikationen dieser Krankheit, die verschiedene Symptome zugrunde legen.

Nach Art des Krankheitsverlaufs:

Akute Augenkonjunktivitis

Akute Konjunktivitis ist durch eine schnelle Entwicklung der Krankheit gekennzeichnet, mit einer starken Symptomatik. Meistens wird diese Variante der Entwicklung der Krankheit im Falle der Infektion mit dem infektiösen Agenten bemerkt. Die Patienten bemerken keine Vorläufer, weil die Hauptsymptome fast sofort zunehmen.

Chronische Konjunktivitis

Diese Art der Entzündung in der Bindehaut des Auges verlängert wird, macht die Person zahlreiche subjektive Beschwerden, die Schwere von denen nicht mit dem Grad der objektiven Veränderungen in der Schleimhaut korreliert.

Aufgrund einer Entzündung werden folgende Arten von Konjunktivitis unterschieden:

  • Bakterielle - auslösender Faktor sind pathogene und bedingt pathogene Bakterien (Streptokokken, Staphylokokken, Pneumokokken, Gonokokken, Diphtherie und Pseudomonas aeruginosa);
  • Viral - provozieren Herpesviren, Adenoviren usw.;
  • Fungal - tritt als eine Manifestation einer systemischen Infektionen (Aspergillose, Candidiasis, Aktinomykose, spirotrihillez) oder durch pathogene Pilze hervorgerufen;
  • Chlamydienkonjunktivitis - tritt aufgrund des Eindringens von Chlamydien auf der Schleimhaut auf;
  • Allergisch - tritt nach der Einführung eines Allergens oder Reizmittels in den Körper der Augenschleimhaut auf (Staub, Wolle, Flor, Lack, Farbe, Aceton usw.);
  • Dystrophische Konjunktivitis - entwickelt sich aufgrund der schädlichen Auswirkungen der beruflichen Gefahren (chemische Reagenzien, Farben, Lacke, Dämpfe von Benzin und anderen Substanzen, Gasen).

Abhängig von der Art der Entzündung der inorphologischen Veränderungen in der Schleimhaut des Auges, ist die Konjunktivitis in die folgenden Arten unterteilt:

  • Eitrige Konjunktivitis, die mit der Bildung von Eiter fortschreitet;
  • Catarrhalische Bindehautentzündung, die ohne Eiterbildung, aber mit reichlich Schleimabsonderung auftritt;
  • Papilläre entwickelt sich vor dem Hintergrund einer allergischen Reaktion auf ophthalmologische Medikamente und ist die Bildung von kleinen Körnern und Dichtungen auf der Augenschleimhaut im oberen Augenlid;
  • Das Follikel entwickelt sich nach der ersten Art der allergischen Reaktion und ist die Bildung von Follikeln auf der Schleimhaut des Auges;
  • Hämorrhagische Konjunktivitis ist durch zahlreiche Blutungen in der Augenschleimhaut gekennzeichnet;
  • Die Membran entwickelt sich bei Kindern vor dem Hintergrund akuter viraler Atemwegserkrankungen.

Unabhängig davon, was den Ausbruch der Krankheit verursacht hat, ist es wichtig, die Behandlung schnell und kompetent zu beginnen. Es kann sowohl medikamentös als auch folkloristisch sein. Die Wahl wird basierend auf dem Grad der Augenentzündung und dem Zustand des Patienten getroffen.

Ursachen

loading...

Im Moment gibt es viele Gründe für eine Entzündung des Schleimauges und die Bestimmung der Faktoren, die zur Entzündung führten, ist eine ziemlich schwierige Aufgabe. Aber der Erfolg der Behandlung dieser Krankheit hängt gerade von der richtigen Definition der Ursachen der Entzündung ab.

Die Inkubationszeit der Konjunktivitis beträgt je nach Art mehrere Stunden (epidemische Form) bis zu 4-8 Tagen (virale Form).

Also, die häufigste Ursache für Konjunktivitis ist das Folgende:

  • In einem Raum, in dem verschiedene Aerosole und andere Substanzen chemischen Ursprungs verwendet werden
  • Langer Aufenthalt in der Zone erhöhter Verschmutzung
  • Gestörter Stoffwechsel im Körper
  • Solche Krankheiten wie Meibomit, Blepharitis
  • Avitaminose
  • Abnormale Refraktion - Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Astigmatismus
  • Entzündung in den Nebenhöhlen der Nase
  • Zu helle Sonne, Wind, zu trockene Luft

Wenn sich Konjunktivitis auf professioneller Basis entwickelt hat, ist es sehr wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um die schädlichen Auswirkungen von Reizstoffen zu beseitigen.

Symptome der Konjunktivitis: Wie sieht es auf dem Foto aus?

loading...

Die Krankheit betrifft am häufigsten beide Augen sofort. Jedoch manchmal wird die entzündliche Reaktion in jedem Auge auf verschiedene Arten ausgedrückt. Konjunktivitis (Konjunktivitis) hat eine Reihe der folgenden allgemeinen Anzeichen und Symptome:

  • Zustand der Schwellungen und Rötungen der Augenlider und Falten;
  • Das Auftreten von Sekretion in Form von Schleim oder Eiter;
  • Auftreten von Juckreiz, Brennen, Tränenfluss;
  • Das resultierende Gefühl von "Sand" oder Anwesenheit im Auge eines fremden Körpers;
  • Gefühl der Angst vor Licht, Blepharospasmus;
  • Gefühl der Schwierigkeit beim Öffnen der Augenlider am Morgen aufgrund ihres klebend abgesonderten Geheimnisses, das als Hauptindikator für Konjunktivitis dienen kann;
  • Abnahme der Sehschärfe bei Adenovirus-Keratitis usw.

Die Symptome der Krankheit können variieren, abhängig davon, was die Entzündung verursacht hat.

Unter den begleitenden Zeichen der Konjunktivitis, auf deren Grundlage der Arzt das allgemeine klinische Bild der Krankheit, ihre Art und Ursache aufdeckt, unterscheidet man:

  • husten;
  • erhöhte und hohe Körpertemperatur;
  • Kopfschmerzen;
  • Muskelschmerzen;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • allgemeine Schwäche.

Ein Anstieg der Körpertemperatur, Husten usw. weist gewöhnlich auf eine infektiöse Ursache für die Entwicklung von Augenkrankheiten hin. Daher zielt die Behandlung darauf ab, die primäre Ursache der Krankheit zu beseitigen und das Immunsystem zu stärken.

Unten auf dem Foto sehen Sie die charakteristische Rötung der Augen mit Konjunktivitis:

  • Tränenfluss aufgrund der Produktion von überschüssiger Tränenflüssigkeit.
  • Schnitt in den Augen - eine Folge der Reizung der Nervenenden, die sowohl in der Bindehaut als auch im Augapfel reich ist.
  • Ein brennendes Gefühl.
  • Photophobie tritt als Folge einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht auf.
  • Die Augenlider sind geschwollen.
  • Bindehaut ist rot, sehr geschwollen.
  • Wenn sich die Bakterien, die eine akute Konjunktivitis verursachten, auf pyogenic beziehen, dann wird Eiter freigesetzt, die Augenlider werden zusammengeklebt.
  • Laufende Nase und allgemeine Symptome (Fieber, Schwäche, Müdigkeit, Appetitlosigkeit).
  • Patienten klagen über unangenehme Empfindungen,
  • das Gefühl eines Fremdkörpers im Auge,
  • Hornhauttrübung;
  • Augenlider leicht gerötet.

Wenn Sie in der hellen Sonne sind, verstärken sich all diese Symptome, aufgrund dessen, was der Patient bevorzugt eine dunkle Brille trägt.

Bakterielle Konjunktivitis

loading...

Bakterien, deren Ursache Bakterien sind, oft Staphylokokken und Streptokokken. Es manifestiert sich in Form von eitrigem Ausfluss und Ödem der Bindehaut. Manchmal ist die Entladung so reichlich, dass es sehr schwierig wird, die Augenlider nach dem Schlafen zu öffnen.

Symptome

Unabhängig von Bakterien, die Entzündungen ausgelöst werden, sind primäre Symptome in etwa gleich auf die Schleimhaut erscheint plötzlich stumpf, grau-gelb Entladung, die Augenlider am Morgen geklebt wird. Zusätzliche Symptome einer Konjunktivitis:

  • Schmerz und Schmerz in den Augen,
  • Trockenheit der Schleimhaut und Haut der Augenlider.

Fast immer ist ein Auge betroffen, aber wenn die Hygienevorschriften nicht beachtet werden, geht die Krankheit zu einem anderen über.

Behandlung bei Erwachsenen

Wenn die Infektion durch Bakterien verursacht wird, verschreibt der Arzt Antibiotika in Form von Augentropfen, und die Krankheit wird für mehrere Tage dauern. Oft empfehlen Ärzte "Phloxal". Es hat eine ausgeprägte antimikrobielle Wirkung, die gegen krankheitserregende Bakterien gerichtet ist, die meistens entzündliche entzündliche Augenläsionen verursachen.

Es ist wichtig zu erinnern, dass, wenn ein Tropfen von bakteriellen Konjunktivitis müssen 2-4 mal täglich bis zum vollständigen Verschwinden der Symptome graben, aber nicht weniger als 7 aufeinander folgende Tage, auch wenn die schmerzhaften Symptome fast sofort entfernt werden.

Virale Konjunktivitis

loading...

Die Ursache der Infektion - Pocken, Masern, Herpes, Adenovirus, atypisches Trachomavirus. Die durch Adenoviren und Herpesviren hervorgerufene Konjunktivitis ist sehr ansteckend, Patienten mit solchen Formen müssen von anderen isoliert werden.

Symptome der Konjunktivitis:

  • Ausgeprägte entzündliche Reaktion der Bindehaut (Ödem, Rötung durch Vasodilatation).
  • Die Entzündung der Bindehaut tritt fast gleichzeitig in beiden Augen auf
  • Trotz der ausgeprägten Entzündungsreaktion gibt es keine profusen eitrigen Ausscheidungen.
  • In der Regel wird eine Entzündung der Augen von einem Anstieg der Temperatur und Entzündung der benachbarten Lymphknoten begleitet.

Als eine Konjunktivitis einer Virusätiologie zu behandeln?

Es gibt keine einheitliche Antwort auf die Behandlung der viralen Konjunktivitis bei Erwachsenen. Es sollte daran erinnert werden, dass die Behandlung auf die Zerstörung von Krankheitserregern ausgerichtet sein soll, die vielfältig sein können.

Die Basis der Behandlung sind antivirale Medikamente, die zur allgemeinen und topischen Anwendung bestimmt sind. Zu den lokalen tragen Tropfen, Salben mit Tebrofen oder Oxolin. Und auch eine Lösung von Interferon.

Im akuten Verlauf Augentropfen bis zu sechs Mal täglich verwenden. Beim geäusserten Ödem und der Reizung verwenden Sie die entzündungshemmenden und antiallergischen Tropfen: alomida, lekrolin zweimal pro Tag. Im Falle einer akuten Konjunktivitis ist es verboten, die Augen zu binden und zu kleben, so dass das Risiko einer Entzündung der Hornhaut um ein Vielfaches zunimmt.

Allergische Konjunktivitis des Auges

loading...

Allergische Konjunktivitis ist eine der vielen Erscheinungsformen von Allergien. Diese Art von Konjunktivitis betrifft oft beide Augen. infektiöser Agenzien, Medikamente (Atropin, Chinin, Morphin, Antibiotika, Physostigmin, ethylmorphine et al.), Kosmetik, Haushaltsprodukte, physikalische und chemische Faktoren auf den Chemie-, Textil-, Mühlenindustrie Unternehmen - Der Grund kann eine Vielzahl von Allergenen sein

Symptome der Konjunktivitis der allergischen Form:

  • starkes Jucken und Brennen der Augenlider und Schleimhäute der Augen,
  • starke Schwellung und Rötung,
  • Tränenfluss und Photophobie.

Wie Konjunktivitis zu behandeln?

Die Hauptstütze der Behandlung in diesem Fall sind Antiallergika auf Zirtek Typ Suprastin etc. Zusätzlich unbehandeltes topisches Antihistaminika (allergoftal, spersallerg) und Arzneimittel, die Mastzelldegranulation reduzieren. (Alomid 1%, Lecrolin 2%, Cusirom 4%). Sie werden für eine lange Zeit verwendet und injizieren 2 mal am Tag.

In besonders schweren Fällen ist es möglich, lokale Arzneimittel zu verwenden, die Hormone, Diphenhydramin und Interferon enthalten.

Komplikationen

loading...

Wenn der Körper keine Unterstützung im Kampf gegen die Krankheit erhält, ist es sehr wahrscheinlich, dass Komplikationen auftreten werden, die viel schwieriger zu behandeln sind als mit der Krankheit selbst.

  • entzündliche Erkrankungen der Augenlider (einschließlich chronischer Blepharitis),
  • Narbenbildung der Hornhaut und Augenlider,
  • allergische, chemische und andere Konjunktivitis kann durch die Anheftung einer bakteriellen Infektion kompliziert werden.

Diagnose

loading...

Wenden Sie sich an einen Spezialisten, wenn Sie genau wissen, was Bindehautentzündung ist, und haben Sie seine Anzeichen bemerkt. Die Krankheit bleibt zwei Wochen nach dem Auftreten der ersten Symptome ansteckend. Frühe Diagnose und angemessene Behandlung helfen, Infektion von anderen zu verhindern.

  1. Die Reaktion der Immunfluoreszenz (abgekürzt RIF). Diese Methode erlaubt es, das Vorhandensein von Antikörpern gegen den Erreger im Smear-Print zu bestimmen. Es wird in der Regel verwendet, um die Chlamydien-Ätiologie der Krankheit zu bestätigen.
  2. Polymerase-Kettenreaktion (PCR). Es ist notwendig, die Virusinfektion zu bestätigen.
  3. Mikroskopische Untersuchung von Druckabstrichen. Ermöglicht Ihnen, bakterielle Mittel zu sehen und ihre Empfindlichkeit gegenüber antibakteriellen Arzneimitteln (während eines bakteriologischen Tests) weiter zu bestimmen.
  4. Bei Verdacht auf allergische Reaktionen der Bindehautentzündung wird eine Studie zum Nachweis des IgE-Antikörpertiters sowie eine Reihe von allergischen Tests durchgeführt.

Erst nach einer vollständigen Diagnose kann der Arzt sagen, wie chronische oder akute Konjunktivitis zu behandeln ist.

Wie Konjunktivitis bei Erwachsenen zu behandeln

loading...

Das Auge kann nur dann als gesund betrachtet werden, wenn die Ursache der Pathologie (der Erreger der Infektion) beseitigt ist und die schmerzhaften Folgen beseitigt sind. Daher ist die Behandlung von entzündlichen Augenerkrankungen komplex.

Das Schema der Therapie für die Konjunktivitis wird vom Augenarzt ernannt, unter Berücksichtigung des Pathogens, der Schwere des Prozesses und der bestehenden Komplikationen. Die topische Behandlung von Konjunktivitis erfordert häufiges Waschen der Bindehauthöhle mit Medikamentenlösungen, Instillation von Medikamenten, Augensalben, subkonjunktivale Injektionen.

1. Antiseptika: Pycloxidin und Albucid 20%

2. Antibakteriell (etiotrope Therapie):

  • Staphylococcus aureus, Gonokokken, Chlamydien (Erythromycinsalbe)
  • Pseudomonas aeruginosa (Tetracyclin-Salbe und / oder Levomycetin-Tröpfchen)
  • Virus-assoziierte Konjunktivitis (durch systemische immunokorrektive und immunstimulierende Behandlung und lokale Verwendung von Breitbandantibakterien zur Vorbeugung von Sekundärschäden)

3. Entzündungshemmende Medikamente (entweder steroidalen oder nicht-steroidalen Ursprungs) topisch und systemisch verwendet in Ödem und Hyperämie: Diclofenac, Dexamethason, Olopatodin, Suprastin, Fenistil in Tropfen.

Wenn akute Konjunktivitis gefunden wird, besteht die Behandlung darin, Eiter loszuwerden:

  • Zu diesem Zweck wird eine Lösung von Furacilin (1: 500), blaßrosa Manganlösung oder Borsäurelösung 2% verwendet.
  • Waschen Sie Ihre Augen alle 2-3 Stunden und tragen Sie anschließend antibakterielle Tropfen auf.
  • Wenn die akute Form durch die Kokkenflora verursacht wird, verschreibt der Arzt Antibiotika und Sulfonamide.

Wenn die eitrige Konjunktivitis bei Erwachsenen von einem Auge getroffen wird - beide zu waschen und zu verarbeiten haben beide.

Tropfen

Die erste der Liste - hormonelle Medikamente, letztere - entzündungshemmend.

Tropfen für Augen, die für Konjunktivitis verwendet werden:

Für die Beseitigung von Entzündungen nach der Abschwächung des akuten Prozesses kann verwendet werden:

Wie bereits erwähnt, kann die Art der Krankheit (virale, bakterielle oder allergische) nur durch den Augenarzt des Arztes bei der Vollzeituntersuchung festgestellt werden. Er ernennt das endgültige Behandlungsregime (wenn nötig, passt es an), die Selbstmedikation kann zu Komplikationen oder zum Übergang der Krankheit in eine chronische Form führen.

Zusammenfassend möchte ich anmerken, dass die Konjunktivitis die harmloseste Augenverletzung sein kann, aber in manchen Fällen kann sie erhebliche Folgen haben - bis hin zu einem irreversiblen Sehverlust.

Behandlung von Konjunktivitis mit Volksmedizin

loading...

Bei dieser Krankheit können Sie neben der Behandlung von Medikamenten auch Volksheilmittel bei Erwachsenen anwenden. Zum Beispiel können Sie nicht nur eine Lösung von Furatsilina zum Waschen verwenden, sondern auch Brühen von Kräutern, Tee. Als die Augen auszuwaschen, ist es möglich zu lösen, ausgehend von der Anwesenheit im Haus der bestimmten Agenten.

  1. Bereiten Sie eine Mischung aus Säften aus Karotten und Petersilie im Verhältnis 3: 1 zu. Trinken Sie zur Behandlung von Bindehautentzündung dreimal täglich 0,7 Tassen vor den Mahlzeiten.
  2. Kamille wird seit langem als Antiseptikum verwendet, und mit Konjunktivitis aus Blumeninfusionen machen Lotionen. Eine Besonderheit der Pflanze ist eine schonende Wirkung, die selbst schwangeren Frauen nichts anhaben kann. 1 Teelöffel Kamillenblüten gießen 1 Tasse kochendes Wasser. Bestehen Sie eine halbe Stunde. Nasse Gaze abtupfen und 4 mal täglich auf die Augen auftragen
  3. Gießen Sie 2 Teelöffel Hagebutten 1 Tasse kochendes Wasser, erhitzen Sie bei schwacher Hitze für 5 Minuten und bestehen Sie 30 Minuten. Machen Sie Lotionen, wenn Eiter zugeteilt wird.
  4. Dill-Saft ist ein weiteres Präparat für die Behandlung von Konjunktivitis zu Hause. Von den Stielen des Dills den Saft auspressen und sie mit einem Wattestäbchen imprägnieren. Als nächstes wird der Tampon 15 Minuten lang auf das entzündete Auge aufgetragen. Die Lotion wird 4 bis 7 Mal am Tag (abhängig vom Stadium der Krankheit) gegeben. Der Behandlungsverlauf beträgt mindestens 6 Tage.
  5. Harter schwarzer Tee wird auf Raumtemperatur abgekühlt. Umschläge auf entzündete Augen machen. Die Anzahl der Verfahren ist nicht begrenzt, je öfter, desto besser. Lindert Entzündungen und beschleunigt die Erholung.
  6. Weit verbreitet und ein Jahrhundert alt gegen allergische Konjunktivitis in komplexen Behandlung, aber die Pflanzen machen Tropfen: Drücken Sie den Saft aus einem großen Blatt. Mit Wasser im Verhältnis 1:10 vermischen. Bewerben Sie sich einmal täglich für 2 Tropfen.
  7. Wie behandelt man Konjunktivitis mit Lorbeerblättern? Wir müssen zwei trockene Lorbeerblätter nehmen, kochendes Wasser für 30 Minuten gießen. Dann kühle die Brühe und mach auf ihrer Basis eine Lotion. Wenn das Produkt zur Behandlung von Kindern verwendet wird, wird die Brühe nur zum Waschen der Augen verwendet.

Prävention

loading...

Um Konjunktivitis-Erkrankungen vorzubeugen, empfehlen Experten die Einhaltung der folgenden Präventionsregeln:

  • Waschen Sie die Hände mit Seife, bevor Sie Gesicht und Augen berühren.
  • Einzelne Handtücher;
  • Bei allergischer Konjunktivitis - nicht in der Nähe des Allergens bleiben, um ein Eindringen in die Schleimhaut auszuschließen.
  • In der professionellen Version - Tragen von Brillen, Atemschutzmasken und anderer Schutzausrüstung.

Menschen mit unterschiedlichem Alter treffen auf Konjunktivitis des Auges, und jeder Patient hat eine individuelle Krankheit. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie sich bei den ersten Anzeichen für eine genaue Diagnose an einen Augenarzt wenden.

Konjunktivitis bei Kindern

loading...

Allgemeine Informationen

loading...

Und für Erwachsene und für Eltern von kleinen Kindern ist die eigentliche Frage, was ist Konjunktivitis (irrtümlich bezeichnet als: Konjunktivitis, Konjunktivitis, Konjektivit, Konjunktivitis) und wie man es behandelt. Diese Krankheit ist bei Kindern sein Hauptsymptom - Bindehautentzündung.

Es sollte berücksichtigt werden, wenn Konjunktivitis Diskussion (falsch: konektivit, konyuktevit, Konjunktivitis, konyuktevit), die eine Krankheit, die leichter zu verhindern als zu heilen. Kinder Konjunktivitis ist am häufigsten mit Erkältungen, schweren Unterkühlung oder allergischen Erscheinungen verbunden.

Was müssen Sie tun, um die Krankheit zu vermeiden?

Um die Entwicklung dieser Krankheit zu verhindern, müssen die Gründe für ihre Entwicklung berücksichtigt werden. Die Ursachen der Bindehautentzündung sind oft mit Verletzungen der Hygienevorschriften verbunden, deshalb müssen Sie sicherstellen, dass das Babybett immer sauber ist, waschen Sie sich die Hände und überwachen Sie die Reinheit der Spielsachen. Ältere Kinder müssen lernen, sich regelmäßig die Hände zu waschen.

Unterschiede zwischen einem gesunden Auge und einem Patienten

Es ist wichtig, regelmäßig den Raum zu belüften (dies wird immer von Dr. Komarovsky und nicht nur betont), Luftbefeuchter, Luftreiniger verwenden. Es ist notwendig, das Baby mit der richtigen Ernährung zu versorgen, genug Vitamine in der Diät. Es ist wichtig, jeden Tag mindestens zwei Stunden mit dem Kind zu gehen, um den Kontakt mit kranken Kindern zu vermeiden.

Trotz der Tatsache, dass die Augenlider und Tränenflüssigkeit Barrieren für das Wachstum von Bakterien, Viren und Infektionen in den Augen sind, wenn Immunität das Kind ist geschwächt, dann kann sich Konjunktivitis entwickeln.

Symptome einer Konjunktivitis bei Kindern

Es ist nicht schwierig zu bestimmen, was genau diese Krankheit entwickelt, da die Zeichen der Bindehautentzündung immer die gleichen sind. Aber die Symptome der Krankheit geben Kindern mehr Ärger, so dass sie oft eine heftigere Reaktion auf die Krankheit haben. Wenn sich die Augen des Kindes entzünden, kann er unruhig, träge werden und viel weinen. Bei dieser Krankheit klagen Kinder, dass es in den Augen von Schnitten ein Gefühl gibt, als ob ein glasierter Sand einschlägt.

Die wichtigsten Anzeichen einer Bindehautentzündung beim Kind sind folgende:

  • Verschlechterung des Appetits;
  • Verschlechterung des Sehvermögens: das Kind sieht undeutlich, ist verschwommen;
  • das Gefühl, dass Fremdkörper in den Augen sind;
  • Unbehagen und Brennen in den Augen.

Konjunktivitis bei einem Kind, Behandlung

Vor allem sollten Eltern verstehen, dass die Behandlung von Konjunktivitis bei Kindern nicht unabhängig voneinander durchgeführt werden sollte, ohne einen Arzt zu verschreiben.

Bindehautentzündung Auge, Foto

Wie schnell zu heilen, als zu waschen und wie Konjunktivitis bei Kindern zu behandeln, sollte der Augenarzt nach der Untersuchung bestimmen. Ein Behandlungsspezialist für Kinderkonjunktivitis wird erst ernannt, nachdem festgestellt wurde, was durch die Tatsache verursacht wird, dass die Augen des Kindes eitern. Die Behandlung der Konjunktivitis der Kinder zu Hause ist nach dem Schema notwendig, das von der Fachkraft ernannt wird.

Es soll, dass Kinder unter 3 Jahren des Symptoms der Entzündung und leichter Rötung daran erinnert wird, wird manchmal mit immer in die Augen Fremdkörper verbunden ist - Zilien, Getreide, sowie mit der Entwicklung von allergische Reaktion auf verschiedene Reize.

Ähnliche Symptome bei Kindern können jedoch mit schwereren Ursachen verbunden sein - erhöhte intrakranielle oder Augeninnendruck. In diesem Fall sind die Symptome auch ähnlich.

Bestimmung der Art der Konjunktivitis

Entschlossen viral, bakteriell und allergisch Arten dieser Krankheit. Die eitrige Konjunktivitis bei Kindern ist bakterieller Natur, die Behandlung der eitrigen Konjunktivitis bei Kindern wird nach dem Schema der Behandlung einer bakteriellen Erkrankung durchgeführt.

Wenn die Augen rot und gereizt sind, aber kein Eiter ist, handelt es sich um eine virale oder allergische Konjunktivitis (siehe Foto oben). Wenn sich Symptome entwickeln Pharyngitis und Konjunktivitis kann Entwicklung vermutet werden adenovirale Konjunktivitis.

Grundregeln der Behandlung bei Kindern

Bis die Diagnose gestellt ist, ist es nicht notwendig, selbstständig zu entscheiden, als Konjunktivitis zu behandeln, wenn das Kind 2 Jahre alt oder jünger ist. Aber wenn Sie aus einem bestimmten Grund nicht sofort einen Spezialisten aufsuchen können, wenn Sie eine allergische oder virale Form der Krankheit vermuten, kann ein Kind von 2 Jahren in das Auge getränkt werden Albucid.

Bei Verdacht auf allergische Reaktionen sollte das Kind gegeben werden Antihistaminikum.

Wenn die bakterielle oder virale Form der Krankheit diagnostiziert wird, ist die Behandlung der Konjunktivitis, wenn das Kind 3 Jahre alt oder älter ist, abhängig vom Bestimmungsort. Dr. Komarovsky und andere Experten empfehlen, dass die Augen für das Baby waschen Furacilin oder Brühe Kamille. Waschen Sie das Kind in 3 Jahren, sowie jüngere Kinder, müssen Sie alle zwei Stunden in den ersten Tagen der Krankheit machen, dann - dreimal täglich. Spülen mit Kamille oder einer Lösung von Furacilin Kleinkinder sollte in Richtung vom Tempel bis zur Nase erfolgen. Kamille - ein ausgezeichnetes Volksheilmittel, mit dem Brühe aus den Augen entfernt werden kann. Um dies zu tun, wird eine sterile Serviette in einer fertigen Brühe befeuchtet. Sie können Ihr Baby auch mit einer Abkochung aus Salbei, Ringelblume und schwachem Tee waschen. Wenn nur ein Auge entzündet ist, müssen beide gespült werden, damit die Infektion nicht auf das andere Auge übergeht. Verwenden Sie für jedes Auge eine separate wattierte Scheibe.

Wenn die bakterielle Form bei einem Kind diagnostiziert wird, sollte der Verband nicht auf das Auge aufgetragen werden, da Bakterien darin aktiver sind.

Ob es möglich ist, mit Bindehautentzündung zu Kindern zu gehen, hängt von der Intensität des Prozesses ab. Wenn sich der Zustand des Babys verbessert, profitieren kurze Spaziergänge von ihm. Allerdings ist der Kontakt mit anderen Kindern zum Zeitpunkt der Erkrankung besser auszuschließen, da die Infektion übertragen wird. Es ist nicht notwendig, auf der Straße zu gehen, wenn die Ursache der Krankheit eine allergische Reaktion ist, und während dieser Zeit wird die Blüte von Pflanzenallergenen usw. bemerkt.

Bakterielle Konjunktivitis bei Kindern, die zu Hause behandelt wird, vergeht schnell, wenn alle Rezepte genau eingehalten werden.

Augentropfen für Kinder von Konjunktivitis

Verwenden Sie zur Behandlung nur solche Tropfen, die auf der vom Arzt empfohlenen Tropfenliste stehen. Tropfendesinfektionsmittel fällt zu Beginn der Krankheit, die Sie alle drei Stunden benötigen.

In der Regel werden Kinderaugentropfen zur Entzündung verschrieben: 10% ige Lösung Albucida (für Kleinkinder), Levomycetin, Fucitalisch, Eubital, Vitabakt, Colbiocin. Augentropfen für Kinder mit Rötung sollten einen Arzt ernennen, der zunächst die Art dieses Phänomens bestimmt.

Die Behandlung von Rötung und Entzündung des Auges beinhaltet auch die Verwendung von ophthalmischen Salben - Erythromycin, Tetracyclin. Salbe für die Augen von Rötung und Entzündung lag unter dem unteren Augenlid.

Wie man richtig in das Auge begräbt

Es ist wichtig zu wissen, wie man Augentropfen richtig einträufelt, besonders wenn die Behandlung von Säuglingen bis zu einem Jahr dauert.

Wie man richtig in das Auge begräbt

Eltern werden ermutigt, das Video des Prozesses zu sehen, um alles richtig zu machen.

  • Den kleinen Kindern, die Augen einzuflößen, ist es nur durch die Pipette möglich, deren Ende abgerundet ist.
  • Vor der Instillation ist es notwendig, ein Monat altes Baby oder ein Kleinkind auf der Oberfläche ohne ein Kissen zu legen. Lassen Sie jemanden ihm helfen - unterstützen Sie seinen Kopf. Als nächstes müssen Sie das Augenlid darunter ziehen und 1-2 Tropfen fallen lassen. Der Überschuss sollte mit einer Serviette getränkt werden.
  • Wenn Auge von Entzündungen und Rötungen Tropfen ist notwendig älteres Kind tropfen, und er war immer wieder die Augen zazhmurivaet, werfen Sie einfach eine Lösung zwischen dem oberen Augenlid niedriger. Wenn das Baby seine Augen öffnet, werden Tropfen für die Augen von der Entzündung in drinnen gelangen.
  • Bevor Sie Albacid in Kinderaugen träufeln und auch andere Tropfen auftragen, sollten Sie sie in der Hand erwärmen, wenn das Mittel im Kühlschrank war. Tropfen, die lange geöffnet sind, oder Mittel, deren Verfallsdatum abgelaufen ist, nicht in die Augen tropfen.
  • Ältere Kinder sollten lernen, sich unter Aufsicht von Erwachsenen die Augen zu waschen und die Medikamente selbst zu tropfen.

Konjunktivitis bei Neugeborenen

Junge Mütter bemerken oft, dass das Baby ein verglastes Auge hat, gelber Ausfluss erscheint. Manchmal schwimmen beide Augen. Es kommt vor, dass nach dem Schlaf die Augenlider stark zusammenkleben, sie können nicht geöffnet werden.

Eiter in den Augen des Babys ist ein häufiges Phänomen. Aber bevor man eine Bindehautentzündung bei einem Neugeborenen behandelt, ist es notwendig, sie von zu unterscheiden Entzündung des Tränensacks, Nicht-Eröffnung des Tränenkanals. Daher, um die Diagnose zu bestätigen und zu erklären, wie Konjunktivitis bei Säuglingen zu behandeln, sollte ein Spezialist.

Wie man diese Krankheit bei Neugeborenen behandelt, hängt von den Gründen für ihre Entwicklung ab. Eitrige Entladung kann aufgrund solcher Faktoren auftreten:

  • geschwächte Immunität;
  • Infektion während der Passage durch den Geburtskanal;
  • Infektion mit Bakterien, die im Körper der Mutter leben;
  • Mutterinfektion Herpes;
  • unbefriedigende Hygiene des Neugeborenen;
  • Fremdkörper in die Augen.

Der Arzt bestimmt die Ursache und schreibt dementsprechend zu, was mit dem Eiter in den Augen des Kindes zu tun sei, als sich zu waschen und was zu tropfen ist. Es sollte beachtet werden, dass alle Augentropfen eines Neugeborenen nur nach Genehmigung durch einen Spezialisten tropfen können. Selbst jene Tropfen für die Augen, die ohne Rezept verkauft werden, können Sie nicht ohne einen Zweck tropfen.

In der Regel wird Säuglingen empfohlen, eine Lösung zu verwenden Furacilin zum Waschen. Furacilin wird gezüchtet mit einer rastolchennuyu Tablette pro 100 ml Wasser, dessen Temperatur 37 Grad ist. Wie man die Augen eines Kindes mit Furacilin spült, hängt vom Alter des Kindes ab. Der Kleinste spült die Augen sanft mit in Lösung getränkten Wattebällchen. Dieses Werkzeug ist für kleine Kinder geeignet, aber immer noch darüber, ob es möglich ist, die Augen mit Furatsilinom zu waschen, ist es besser, den Arzt einzeln zu fragen.

Zum Waschen können Sie eine Abkochung von Kamille verwenden, die eine gute Heilung für eitrige Konjunktivitis ist, und Abkochung von Salbei und Ringelblume. Ein Kind kann in einem Bad mit dem Zusatz dieser Brühen baden.

Es wird empfohlen, das Baby zu machen Nasen-Tränen-Kanal-Massage. Diejenigen, die vorhaben, es selbst zu tun, wie diese Prozedur aussieht, können Sie sich das Video anschauen oder den Arzt fragen.

Behandlung von verschiedenen Arten von Konjunktivitis

Die Behandlung der Konjunktivitis hängt davon ab, welche Ursachen die Entzündung des Auges ausgelöst haben. In diesem Fall, als zu Hause Konjunktivitis bei Erwachsenen und Kindern zu behandeln, ist auf den Rat des Arztes angewiesen. Die Behandlung der Augenkonjunktivitis zu Hause erfolgt durch Instillation, Waschen und Salbenbehandlung. Wie man Konjunktivitis schnell heilt, wird der Arzt empfehlen, da der Einsatz von ausschließlich Volksheilmitteln oft unwirksam ist. Wie Konjunktivitis zu behandeln ist, hängt vor allem von seiner Vielfalt ab. Daher ist es notwendig, alle Unterschiede der verschiedenen Arten dieser Krankheit zu berücksichtigen.

Bakterielle Konjunktivitis, Symptome und Behandlung

Tröpfchen werden aufgetragen Albucid, lokale Antibiotika (Levomycetin in Tropfen), Salben. Diese Form der Krankheit entwickelt sich, wenn Mikroorganismen, Bakterien in die Schleimhaut gelangen.

In der Regel sind Krankheitserreger Streptokokken, Pneumokokken, Staphylococcus aureus, Chlamydien, Gonokokken. Wenn Konjunktivitis eines der Symptome einer anderen Krankheit ist und langwierig ist, umfasst die Behandlung auch die Einnahme Antibiotika und andere Medikamente, die für die Therapie von Infektionen notwendig sind.

Es ist wichtig, dass die eitrige Konjunktivitis vom Arzt diagnostiziert wird und eine geeignete Behandlung bei Erwachsenen und Kindern vorschreibt.

Virale Konjunktivitis

Die Erreger dieser Form sind Adenoviren, Herpes, Enteroviren und andere: In diesem Fall wird ein entzündetes Auge behandelt Acyclovir, Zovirax (mit einer durch Herpes provozierten Krankheit). Die Behandlung von Rötung und Entzündung des Auges wird auch mit Medikamenten durchgeführt Actipol, Trifluridin, Poludan.

Allergische Konjunktivitis

Die Krankheit der allergischen Herkunft provoziert eine Vielzahl von Reizstoffen - Pollen von Pflanzen, Staub, Nahrung, Medizin. Diese Form der Krankheit manifestiert sich als Tränenfluß, Rötung und Ödem der Augenlider, es entwickelt sich auch Juckreiz. Solche Symptome halten nicht lange an.

Um diese Krankheit zu heilen, ist es wichtig zu bestimmen, welche Allergen wurde die Ursache dieses Staates und, wenn möglich, den Kontakt mit ihm zu begrenzen. Das Kind sollte von einem Kinderallergologen untersucht werden, da sich später schwerere Manifestationen von Allergien entwickeln können. Es ist der Spezialist, der Ihnen sagen wird, wie man eine solche Erkrankung vollständig heilt. Behandle die Krankheit mit Drogen Allergodyl, Olopatodin, Dexamethason, Cromohexal, Lecrolin.

Folk Heilmittel für die Behandlung

Bei dieser Krankheit können Sie neben der Behandlung mit Medikamenten auch Volksmedizin bei Erwachsenen anwenden. Zum Beispiel können Sie nicht nur eine Lösung von Furatsilina zum Waschen verwenden, sondern auch Brühen von Kräutern, Tee. Als die Augen auszuwaschen, ist es möglich zu lösen, ausgehend von der Anwesenheit im Haus der bestimmten Agenten.

Es wird empfohlen, die Augen mit Dillwasser abzuwischen, mit Aloe-Saft zu begraben.

Üben Behandlung von Eiter aus den Augen eines älteren Kindes, können Sie diese Empfehlung gilt: das Baby zu lehren, seine Augen zu öffnen, so dass sie in sauberem Wasser fallen zu lassen.

Aber all diese Mittel müssen als Hilfstruppen wahrgenommen werden. Als Behandlung von Eiter in den Augen eines Kindes, ernennen Sie einen Arzt, der wünschenswert ist, sofort nach dem Auftreten der ersten unangenehmen Symptome anzuwenden.

Wie Konjunktivitis des Auges zu behandeln

Die hintere Oberfläche der Lider und der vordere Teil des Auges (die Hornhaut bis zu) durch eine dünne transparente Folie abgedeckt - Konjunktiva. Dieser Film enthüllt zum einen wichtige Bestandteile der Tränenflüssigkeit und zum anderen eine schützende Barriere gegen Mikroorganismen und kleine Fremdkörper.

Konjunktivitis ist eine gebräuchliche Bezeichnung für eine Gruppe von entzündlichen Bindehauterkrankungen. Sie treten recht häufig und mit gleicher Wahrscheinlichkeit bei Kindern und Erwachsenen auf.

Symptome

- Reizung und Rötung des Auges, es wäre wünschenswert, es ständig zu reiben;

- Ein Auge ist am Anfang betroffen, dann geht die Infektion zum anderen über.

- Eitrige Entladung, verursacht Blutgerinnsel der Augenlider, wacht die Person am Morgen auf und es ist schwierig, seine Augen zu öffnen;

Ödem der Bindehaut und Augenlider, Tränenfluß;

- Reizung und Rötung des Auges;

- Normalerweise ist ein Auge betroffen, aber wenn die Hygienevorschriften nicht eingehalten werden, kann die Infektion leicht in eine andere übergehen.

- Beide Augen sind normalerweise betroffen;

Ursachen

Die Ursachen und das Auftreten von Konjunktivitis sind Infektionen, sowie Bakterien, die auf den Schleimhäuten sind. Sie verursachen einen entzündlichen Prozess, begleitet von Rötung und Schleimabsonderung, sowie einen rötlichen Schimmer der Augenlider.

Die Ursachen der Entzündung können Bakterien sein, deren stärkste und schädlichste Chlamydien sind. Manchmal kann die Krankheit durch eine Infektion verursacht werden, wenn sie zum Beispiel eine Masern oder Halsschmerzen verursacht. Die Konjunktivitis selbst ist in allergische, virale oder bakterielle unterteilt. Die bakterielle Form wirkt auf zwei Augen und wird von einer großen Schleimausscheidung begleitet. Die virale Form dieser Krankheit betrifft normalerweise eines der beiden Augen. Mit ihr können Sie auch Rötungen und Entzündungen sowie den Ausstoß von Eiter und Schleim in kleinen Mengen und tränenden Augen beobachten. Diese Formulare können auf andere Personen übertragen werden.

Allergische Konjunktivitis kann aufgrund der Exposition gegenüber verschiedenen Allergenen wie Pollen, Tierhaar etc. bilden, wenn es möglich ist, den Entzündungsprozess in dem infizierten Auge und Augenlid röten tritt großen Ausgang Schleim und Eiter, Schmerzen vorhanden sind, zu beobachten.

Wenn eine der drei Formen von Daten, die in Erinnerung bleiben müssen, abgesehen von der Tatsache, dass die schlechte Behandlung erforderlich ist, ist es auch notwendig, um die Auswirkungen dieser Krankheit auf der anderen Seite zu begrenzen. Regelmäßige Regeln sind regelmäßige Händewaschen, das Vorhandensein eines separaten Handtuchs und grundlegende Körperpflege. In jedem Fall beim Waschen nicht möglich ist, kaltes Wasser zu verwenden, sollte von einem Besuch Orten Wasser wie Schwimmbad und m. P. Nun, in diesem Fall verworfen werden zu Hause behandelt werden, um nicht diese Krankheit und andere zu führen.

In keinem Fall kann das Auftreten von Konjunktivitis ignoriert werden, da ihre Entwicklung in Zukunft die Sehkraft des Patienten beeinträchtigen kann. Wenn Sie eine Konjunktivitis vermuten, sollte der Patient einen Augenarzt konsultieren, der Ihnen die richtigen Medikamente sagt, um die Krankheit loszuwerden.

Symptome

Die häufigste Ursache für Konjunktivitis ist eine Infektion. Es gibt drei Hauptformen der Konjunktivitis:

Diese Krankheit wird durch Staphylokokken- und Streptokokkeninfektionen verursacht. Normalerweise folgen bei dieser Form der Krankheit eine große Anzahl von Tränen und Eiter aus beiden Augen.

Diese Krankheit manifestiert sich in Form von Augenallergien. Seine Ursachen sind das Eindringen von Fremdkörpern in die Augen, wie Staub, verschiedene Chemikalien und so weiter. Bei dieser Form des Auges sind die Augen rot, und auch zähflüssiger Schleim tritt hervor, die Augenlider schwellen an und es ist auch Juckreiz vorhanden. In der Regel sind beide Augen erstaunt.

In der Regel tritt es mit verminderter Immunität oder in Gegenwart einer anderen Krankheit auf. Bei dieser Form der Erkrankung werden ein wenig Schleim und Tränen freigesetzt. In der Regel ein Auge getroffen.

Diagnose

Die Diagnose der Konjunktivitis wird auf der Grundlage des charakteristischen klinischen Bildes bestimmt. Um zu bestimmen, die Ursache für die Daten, die einen Wert hat, wie beispielsweise Kontakt mit einem Allergen, die Abhängigkeit der Sonneneinstrahlung, insbesondere fließen (z.B. Jahreszeitlichkeit, Verfügbarkeit Unwohlsein). Die informativsten direkte mikroskopische und bakteriologische Abstriche und konjunktivale Entladung mit der Definition der Anfälligkeit für Antibiotika sowie zytologische Untersuchung von Scharren von der Bindehaut.

Die Diagnose "Konjunktivitis" wird vom Augenarzt nach der Untersuchung des Patienten bestimmt. Um die wahrscheinlichste Ursache zu bestimmen, wird der Arzt den Patienten nach den Krankheiten und Arbeitsbedingungen fragen, die ausgeführt wurden.

Manchmal wird eine zusätzliche Analyse durchgeführt, um das Auge vom Auge zu trennen, um das Pathogen zu bestimmen. In einigen Fällen kann es auch notwendig sein, andere Fachärzte (Urologen, Gynäkologen, Allergologen) zu konsultieren.

Im Falle einer einfachen Form ist das ernsteste Problem nicht die Krankheit selbst, sondern ihre leichte Verbreitung. Die strikte Einhaltung der Hygienevorschriften verringert das Risiko, dass Infektionen auf das zweite Auge übertragen werden und die umliegenden Menschen infiziert werden. Die Regeln der Hygiene sind sehr einfach:

Verwende nur dein Handtuch und deinen Kissenbezug.
Waschen Sie systematisch Ihre Hände, besonders wenn Sie die Augen berühren;
wenn möglich, gehe nicht zu öffentlichen Plätzen, zur Schule, zur Arbeit;
Vermeiden Sie öffentliche Pools und waschen Sie nicht mit Chlorwasser aus der Wasserversorgung, Chlor wird Ihren Zustand verschlimmern.

Kinder

Ursachen für Konjunktivitis bei Kindern

Konjunktivitis bei einem Kind: Ursachen, Symptome, Behandlung von Konjunktivitis Je nach Erreger kann Konjunktivitis bakteriell oder viral sein. Im ersten Fall beginnen Bakterien, die permanent auf der Schleimhaut leben, den Körper anzugreifen, wenn die Immunität des Kindes geschwächt ist. Von solchen Bindehautentzündungen leiden häufig auch Neugeborene: In diesem Fall wird die Entzündung durch Keime verursacht, die aus dem Geburtskanal der Mutter auf das Schleimhautauge gefallen sind. In diesem Fall manifestiert sich die Krankheit in der ersten Lebenswoche des Kindes.

Virale Konjunktivitis tritt vor dem Hintergrund akuter Atemwegserkrankungen auf. Es ist viel seltener.

Symptome bei Kindern

In beiden Fällen, das Baby errötet und tränende Augen, reibt er ständig ihre Stifte. Bei bakterieller Konjunktivitis entzünden sich beide Augen, Eiter verklebt (besonders am Morgen) und die Augenlider schwellen an.

Virale Konjunktivitis betrifft nur ein Auge, und eine reichliche eitrige Entladung tritt nicht immer auf.

Verwenden Sie keine Hausmittel und kaufen Sie keine Drogen nach Ihrem Ermessen. Bei den ersten Entzündungssymptomen das Baby dem Augenarzt dringend zeigen. Der Arzt wird herausfinden, was die Krankheit verursacht, und abhängig davon wird die Behandlung verschreiben.

Wenn bakterielle Natur, Tropfen oder Salbe mit Antibiotika helfen. Wenn die Infektion durch Viren verursacht wird, sind antivirale Medikamente erforderlich. Um die Entzündung zu verringern, wischen alle 2 Stunden Baby Auge (in die Richtung von der äußeren Ecke an das Innen) Tupfer angefeuchtet in Brühe Kamille, Salbei, Calendula. Nehmen Sie für jedes Auge einen separaten Tampon und jedes Mal eine neue Abkochung.

Allergisch

Saisonale und ganzjährige allergische Konjunktivitis sind die häufigsten allergischen Reaktionen im Auge. Die erste davon wird oft durch Pollen von Bäumen oder Gras verursacht und tritt daher gewöhnlich im Frühling und Frühsommer auf. Pollen der Unkräuter verursacht die Entwicklung von Symptomen der allergischen Konjunktivitis im Sommer und frühen Herbst. Ganzjährige allergische Konjunktivitis dauert das ganze Jahr über und wird meist durch Hausstaubmilben, Tierhaare und Vogelfedern verursacht.

Frühlingskonjunktivitis ist eine schwerere Form der allergischen Konjunktivitis, bei der der Erreger (Allergen) unbekannt ist. Diese Krankheit tritt am häufigsten bei Jungen auf, insbesondere im Alter zwischen 5 und 20 Jahren, bei denen gleichzeitig Diagnosen wie Ekzeme, Bronchialasthma oder saisonale Allergien auftreten. Die Frühjahrskonjunktivitis verschlimmert sich in der Regel in jedem Frühjahr und ist im Herbst und Winter rückläufig. Viele Kinder übertreffen diese Krankheit zu Beginn der Pubertät.

Giant papillary Konjunktivitis ist eine Art von allergischer Konjunktivitis, die als Folge der ständigen Anwesenheit eines Fremdkörpers im Auge auftritt. Es tritt vor allem bei denen auf, die lange Zeit ohne Entfernung harte oder weiche Kontaktlinsen tragen, und auch - mit Gelenken, die nach chirurgischen Eingriffen auf die Oberfläche der Bindehaut herausragen.

Die Diagnose basiert auf einem charakteristischen Krankheitsbild. Um die Ursachen von Konjunktivitis sind anamnesis Datenwert (Kontakt mit dem Allergen, die Abhängigkeit der Sonneneinstrahlung), Eigenschaften der Strömung (Jahreszeitlichkeit, Vergiftungsanzeichen) zu bestimmen. Die Differentialdiagnose erfolgt mit bakterieller, viraler und mykotischer Konjunktivitis. Die informativsten direkte mikroskopische und bakteriologische Untersuchung von Abstrichen und konjunktivale Entladung mit der Definition der Empfindlichkeit des Erregers gegen Antibiotika sowie zytologische Untersuchung von Scharren von der Bindehaut. Bei der allergischen Konjunktivitis im Zytogramm überwiegen Eosinophile und Basophile. Bakterien und Kokken werden normalerweise gefunden, wenn eine Sekundärinfektion angebracht ist. Bei unkomplizierten Formen der allergischen Konjunktivitis gibt es auch keine dystrophischen Veränderungen in Epithelzellen.

Behandlung. In allergischer Konjunktivitis innen Antihistaminika vorgeschriebenen (Diphenhydramin, Suprastinum, Tavegilum) Topisch appliziertes Kortikosteroide (0,5-2,5% ige Suspension von Hydrocortison, 0,3% igen Lösung von Prednisolon, Dexamethason 0,05-0,1% ige Lösung). Gemäß dem Schema (subkutan) wird auch Histaglobulin verabreicht. ein Gehalt an 10% -igem sulfapiridazina Lösung und 0,1% ige Lösung von Dexamethason bei chronischer allergischer Konjunktivitis kann wirksam sulfadeks sein. Zur Vorbeugung und Behandlung von Infektionskomplikationen werden empfohlen Sofradeks Tropfen mit Dexamethason und Antibiotika - Gramicidin und soframitsin. In schwerer allergischer Konjunktivitis, Hornhautschäden, wenn es eine oberflächliche Keratitis ist, verschreiben Medikamente Wundheilung - aktovegin (okulare Gel 20%), taufon (Synonym: Taulin).

Prävention. Zur Vorbeugung einer allergischen Konjunktivitis sollten Personen, die sich bereits am Ende des Winters einer lokalen und allgemeinen Hyposensibilisierung unterzogen haben, Histoglobulin verabreichen, eine Sonnenbrille empfehlen.

Viral

Diagnose der viralen Konjunktivitis

Die Diagnose einer viralen Konjunktivitis wird üblicherweise klinisch gestellt; Für die Aussaat werden spezielle Gewebekulturen benötigt. Sekundär bakterielle Infektion ist selten. Entsprechen die Symptome jedoch einer bakteriellen Konjunktivitis (z. B. eitriger Ausfluss), sollten Ausstriche aus dem Auge mikroskopisch untersucht und Kulturen auf die Bakterienflora gepflanzt werden.

Behandlung der viralen Konjunktivitis

Virale Konjunktivitis ist sehr ansteckend, daher sollten Vorkehrungen getroffen werden, um die Übertragung zu verhindern (wie oben angegeben). Kinder sollten in der Regel bis zur Genesung keine Schule besuchen.

Virale Konjunktivitis kann spontan geheilt werden, dauert in unkomplizierten Fällen bis zu einer Woche und in schweren Fällen bis zu drei Wochen. Sie benötigen nur kalte Kompressen zur Linderung der Symptome. Jedoch können Patienten mit schwerer Photophobie oder Personen mit verminderter Sehkraft von Glucocorticoiden profitieren (z. B. 1% Prednisolonacetat alle 6-8 Stunden). Erstens sollte Keratitis, die durch das Herpes-simplex-Virus verursacht wird, eliminiert werden, da Glukokortikoide eine Verschlimmerung hervorrufen können.

Virale Konjunktivitis erfordert die Ernennung von antiviralen Tropfen, Interferon und antiviralen Salben. Von besonderer Bedeutung ist die Wiederherstellung des Immunstatus des Patienten, da die Bindehaut-Virusläsion in der Regel mit einer Schwächung der Abwehrkräfte des Körpers einhergeht. Multivitamine mit Mikroelementen in Kombination mit pflanzlichen Immunstimulanzien werden nur die Genesung beschleunigen und beschleunigen.

Um Symptome einer viralen Konjunktivitis zu entfernen, werden warme Kompressen und Tropfen künstlicher Tränen verwendet. Zur Linderung schwerer Bindehautentzündungen können Corticosteroidhormone enthaltende Augentropfen verschrieben werden. Ihre Langzeitanwendung hat jedoch eine Reihe von Nebenwirkungen.

Ein spezifisches antivirale Präparat zur Behandlung viraler Konjunktivitis ist eyedrops „Oftalmoferon“ 2. rekombinanten Typ Interferon alpha enthaltend Wenn eine sekundäre bakterielle Infektion Verbindungstropfen zugeordnet Antibiotika enthalten. Konjunktivitis verursacht durch Herpes-Virus (Herpes Konjunktivitis), ernannt durch die Mittel enthalten, Aciclovir und oftalmoferona fallen.

Bei Konjunktivitis sollten die Augen nicht mit den Händen berührt werden. Es ist wichtig, dass die Patienten die persönlichen Hygienevorschriften beachten, sich gründlich die Hände waschen und nur ihre Handtücher benutzen, um andere Familienmitglieder nicht zu infizieren. Virale Konjunktivitis tritt normalerweise innerhalb von 3 Wochen auf. Der Behandlungsprozess kann jedoch mehr als einen Monat dauern.

Der Verlauf der Behandlung der viralen Konjunktivitis dauert in der Regel ein bis zwei Wochen. Da diese Krankheit nicht durch Bakterien verursacht wird, reagiert virale Konjunktivitis nicht auf Antibiotika. Künstliche Tränen helfen auch, unangenehme Symptome der Konjunktivitis zu beseitigen.

Konjunktivitis, die durch das Herpesvirus verursacht wird, kann mit antiviralen Augentropfen, Salben und / oder antiviralen Medikamenten behandelt werden.

Bakteriell

Bakterielle Konjunktivitis wird oft mit ähnlichen Symptomen mit infektiösen verwechselt. Die wichtigsten Anzeichen der Krankheit sind:

Rötung der Bindehaut des Auges,
Brennen und Irritation,
abnehmbare mukopurulente Gewebe,
klebrige Augenlider (besonders nach dem Schlafen),
Augenlider ödematös und verkrustet.

Nachdem Sie diese Symptome bei sich entdeckt haben, müssen Sie sofort mit der Behandlung beginnen. Weil Komplikationen zu Hirnabszess, Blindheit, Perforation, Panophthalmitis Hornhautexposition führen können.

Die meisten Ärzte verschreiben Tropfen von 0,5% Moxifloxacin oder anderen Fluorchinolon oder Polymyxin / Trimethoprim. Wenden Sie sie 3-4 mal täglich für 7-10 Tage an. Wenn nach 2-3 keine Besserung beobachtet wird, folgt daraus, dass die Krankheit allergisch oder viral ist oder dass die Bakterien Immunität gegenüber der Behandlung haben.

Einfache bakterielle Konjunktivitis geht auch ohne Behandlung für 10-14 Tage, aber nur wenn es sich um eine einfache Form handelt. Ein Waschen der Augenlider mit abgekochtem Wasser, das Eintropfen von Medikamenten und die Verwendung von Salben beschleunigen den Rückzug der Krankheit.

Die häufigsten von Ärzten verschriebenen Antibiotika sind:

Fusidinsäure (fucital) - eine Suspension mit einer viskosen Konsistenz, die gegen Staphylokokkeninfektionen entwickelt wurde. Anwendung - 3 mal täglich für die ersten 48 Stunden, dann auf 2 mal schneiden;
Chloramphenicol - tropfen alle 1-2 Stunden;
Ciprofloxacin, Gentamicin, Ofloxacin, Lomefloxacin, Neomycin, Scramycytin, Neosporin, Tobromycin, Polytrim und andere;
Salben - Chloramphenicol, Frameetinum, Polyfax, Tetracillin, Gentamicin, Polytrim.

Um Konjunktivitis effektiv zu behandeln, müssen Sie die Form der Krankheit genau bestimmen, also sollten Sie einen Arzt konsultieren und "möglicherweise" nicht erwarten. Gesundheit.

Akut

1. Augeninspektion unter dem Mikroskop (Konjunktivale Injejektion, Ablösung, Bindehautödem und Hornhaut, Hornhautschädigung)

2. Färben des Auges mit einem Farbstoff - zur Diagnose einer möglichen Schädigung der Bindehaut und der Hornhaut

3. Für die Diagnose ist es oft erforderlich, einen Abstrich von der Konjunktiva durchzuführen und das Biomaterial an Nährmedien zu säen. Nach der Bestimmung des Erregers wird die Empfindlichkeit der Mikrobe gegenüber Antibiotika untersucht.

4. Ein allgemeiner Bluttest hilft bei der Diagnose einer allergischen oder viralen Konjunktivitis.

5. Labordiagnostik von Scrapings aus der Konjunktiva hilft, Adenovirus oder Herpesvirus Ätiologie zu identifizieren.

Konjunktivitis erfordert qualifizierte medizinische Versorgung. Ohne Behandlung kann Konjunktivitis unabhängig heilen, aber es ist wichtig, Komplikationen zu vermeiden, die es verursachen kann - Keratitis, Hornhautgeschwür, Augenliddeformität. Um dies zu erreichen, ist es notwendig, die Ursache der Krankheit rechtzeitig zu bestimmen und den Genesungsprozess mit angemessener Behandlung zu beschleunigen.

Die bakterielle Konjunktivitis wird mit Instillationen von Antibiotika (in Form von Tropfen und Salben) mit einem breiten Wirkungsspektrum behandelt:

- Aminoglykoside: Gentamicin, Tobramycin

- Fluorchinolone: ​​Ciprofloxacin, Levofloxacin

Chronisch

Diese Krankheit ist meiner Meinung nach am häufigsten und intrusiv-schmerzhaft für Patienten. Typische Beschwerden: ein periodisch wiederkehrendes Gefühl, dass die Augenlider mit Sand bedeckt sind, Augen brennen, Juckreiz, Photophobie, Tränenfluss. Manchmal geschieht die Beschwerde nur auf dem Verkleben der Wimpern am Morgen, auf den eitrigen Krusten in den Augenwinkeln.

Bei der Untersuchung können die Augen leicht gerötet sein und können fast gesund aussehen, und nur bei Betrachtung einer Spaltlampe (bei starker Vergrößerung) finden wir papilläres Wachstum. Von ihrer Art kann man die Art der Konjunktivitis beurteilen. Daher sollte chronische Konjunktivitis intern behandelt werden, müssen Sie Ihre Augen untersuchen.

Ich kann hier nur allgemeine Empfehlungen geben.

Die häufigsten Ursachen für chronische Konjunktivitis, wie Blepharitis, sind folgende:

1. unkorrigierte Fehlsichtigkeitsanomalien (das heißt, wenn eine Person, die eine Brille braucht, sie nicht trägt oder die Brille nicht richtig angepasst ist);
2. Würmer
3. Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
4. erhöhter Verzehr von Süßem

Welche Maßnahmen sollten ergriffen werden, sagte ich in dem Artikel über Blepharitis.

Die lokale Behandlung von chronischer Konjunktivitis sollte nicht ohne eine zusätzliche Forschung beginnen: im bakteriologischen Labor zu tun Abstrich und Kultur Inhalt Conjunctivalsack auf Flora und Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika (genannt Antibiogramm). Praktisch in jedem Bezirkszentrum, ganz zu schweigen von den Städten, kann man ein solches Labor finden, normalerweise in der Abteilung für Infektionskrankheiten des Krankenhauses oder in der Sanitäts- und Epidemiologischen Station. Ein ABER: Vor der Studie für mindestens 2 Wochen ist es notwendig, die Behandlung von Konjunktivitis zu stoppen, sonst wird das Aussaatwachstum nicht. In ein paar Tagen, die zu wachsenden Bakterien werden, werden Sie herausfinden, wer in Ihrer Bindehaut lebt und welche Antibiotika gegen sie kämpfen. Dann wird es schon möglich sein, die Tropfen und die Salbe nach einem Prinzip zu verwenden: zwei Antibiotika, für die die höchste Empfindlichkeit gilt. Zu den Regeln zum Einträufeln und Legen von Salben siehe den Artikel "Wie man die Augen richtig behandelt". Es ist nützlich, konjunktivale Hohlraum Infusion von Kamille (Kamillenblüten Eßlöffel Eingusstümpel kochendem Wasser, zu kühlen und für das Waschen verwendet wird) zu tun zu waschen.

Chlamydien, die in letzter Zeit zunehmend zur Konjunktivitis führen, können nicht gesät werden. Diese Mikroorganismen nehmen eine Zwischenstelle zwischen Bakterien und Viren ein und wachsen nicht auf normalen Nährmedien. Aber sie können im Ausstrich als große Einschlüsse in den Zellen der Bindehaut gefunden werden. Im Gegensatz zu den anderen Chlamydien kann die Konjunktivitis einseitig sein. Es ist sehr schwierig, Chlamydienkonjunktivitis zu behandeln, Sie benötigen eine Kombination von Colbiocin (siehe unten) und Dexamethason enthaltenden Tropfen, die Behandlung sollte mindestens einen Monat fortgesetzt werden, verschiedene Komplikationen sind möglich.

Adenovirale Konjunktivitis ist auch eine häufige Erkrankung. Es ist durch das Fehlen von eitrigen Ausfluss aus den Augen gekennzeichnet, es kann eine milde abgelöste Entladung, oft vor-limonic Lymphknoten erhöhen. Die Diagnose einer adenoviralen Konjunktivitis wird durch das charakteristische klinische Bild und durch Ausstrich und Aussaat nach der Ausscheidungsmethode gestellt (wenn nichts anderes gefunden wird). Es sollte daran erinnert werden, dass es sehr oft Mischformen gibt, dh eine Kombination verschiedener Krankheitserreger.

Wenn es keine Möglichkeit gibt, hat den Inhalt des Conjunctivalsack und Behandlung zu untersuchen, noch nicht begonnen, empfehle ich jede Stunde oftalmoferon abzuwechseln und Chloramphenicol sinkt 0,25% und in der Nacht Tetracyclin Augensalbe legen

Ophthalmoferon - kombinierte Tropfen, die antiallergische, entzündungshemmende, antivirale, antimikrobielle Wirkung haben. Gegenanzeigen haben praktisch nicht. Richtig, teuer. Wenn ihr Preis übermäßigen scheint, können Sie das altmodische Human-Leukozyten-Interferon verwendet werden, die als Nasentropfen zur Verfügung: das Fläschchen öffnen, das gekochten Wasser gießen blaue Streifen ostuzhennoy, leicht schütteln und in dem Auge geträufelt, mit Chloramphenicol abwechseln. Jeden Morgen müssen Sie eine neue Ampulle öffnen - das ist eine Voraussetzung.

Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit auf das Medikament Colbiocin lenken (es gibt Tropfen und Salbe), es enthält im Gegensatz zu allen anderen Antibiotika eine antimykotische Komponente, und dies ist wichtig, wenn die Behandlung lang ist.

Bei chronischer Konjunktivitis wird das Syndrom des trockenen Auges oft verwechselt, was mit einer verringerten Tränenproduktion und einem Computer-Syndrom einhergeht, das sich in den Stunden vor dem Bildschirm entwickelt. Die Beschwerden sind fast gleich, alles wird durch eine direkte Untersuchung des Arztes entschieden.
Deshalb sage ich noch einmal: Ohne eine ärztliche Untersuchung sollte eine chronische Konjunktivitis nicht behandelt werden.

Adenovirus

Das Haupt häufigsten Pathogene adenoviralen Konjunktivitis sind Adenoviren 3, 4, 6, 7, 7a, 10, wie in 11 durch zahlreiche Studien gezeigt Serotypen 3,7a, 11 üblicherweise mit Ausbrüchen epidemischer identifiziert Serotypen 4, 6, 7, 10 - in den Fällen, sporadische Krankheiten.

Ausbrüche der adenoviralen Konjunktivitis werden im Frühjahr / Herbst beobachtet, am häufigsten in Kindergruppen. Erstens hat ein krankes Kind eine laufende Nase, Kopfschmerzen, Husten, Halsschmerzen, Schwäche, Schüttelfrost, Bauchschmerzen, Fieber. Dann entzündet sich die Schleimhaut der Augen, es entwickelt sich Konjunktivitis, aber sie verläuft leichter als bei Erwachsenen. Die Hornhaut ist selten in den Prozess involviert. Die Sehschärfe nimmt nicht ab.

Pathogenese (was passiert?) Während der Adenoviralen Konjunktivitis:

Die Infektion mit adenoviraler Konjunktivitis erfolgt durch Tröpfchen in der Luft beim Husten und Niesen, seltener - wenn der Erreger direkt auf die Augenschleimhaut trifft.

Die Inkubationszeit beträgt 7-8 Tage. Die Krankheit beginnt mit ausgeprägter Nasopharyngitis und einem Anstieg der Körpertemperatur. Auf der zweiten Welle der Temperaturerhöhung erscheinen Symptome der Konjunktivitis zuerst auf einem Auge und in 2-3 Tagen auf der anderen. Augenlider schwellen an. Das Schleimauge wird rot. Erscheint magerer transparenter Schleimausfluss. Regionale Lymphknoten nehmen zu. Die Empfindlichkeit der Hornhaut ist reduziert.

Es gibt drei Formen der adenoviralen Konjunktivitis:

• In der katarrhalischen Form der adenoviralen Konjunktivitis sind die Auswirkungen einer Entzündung nicht sehr ausgeprägt. Rötung ist klein, die Menge ist auch abnehmbar. Die Strömung ist einfach. Die Dauer der Erkrankung beträgt bis zu einer Woche.
• In 25% der Fälle tritt eine filmartige Form der adenoviralen Konjunktivitis auf. Bei dieser Form bilden sich auf der Schleimhaut des Auges dünne Filme, gräulich-weiß, die sich mit einem Wattestäbchen leicht entfernen lassen. Manchmal können die Filme dicht an die Bindehaut gelötet werden, unter denen eine blutende Oberfläche freigelegt wird. In diesem Fall ist es notwendig, eine Diphtherie-Untersuchung durchzuführen. Nach dem Verschwinden der Filme gibt es meist keine Spuren, aber manchmal können sich raue Narben zeigen. In der Bindehaut können auch punktförmige Blutungen und Infiltrate (Dichten) auftreten, die sich nach der Erholung vollständig auflösen.
• In der follikulären Form der adenoviralen Konjunktivitis erscheinen kleine Blasen auf der Schleimhaut des Auges, manchmal sind sie groß.

Wie zahlreiche Studien in den letzten Jahren gezeigt haben, ist eine schwerwiegende Folge der adenoviralen Schädigung des Sehorgans die Entwicklung eines Syndroms des trockenen Auges im Zusammenhang mit der Beeinträchtigung der Tränenflüssigkeitsproduktion.

Die Diagnose einer adenoviralen Konjunktivitis wird durch das charakteristische klinische Muster und durch Abstrich und Aussaat nach der Eliminationsmethode gestellt. Es sollte daran erinnert werden, dass es sehr oft Mischformen gibt, dh eine Kombination verschiedener Krankheitserreger.

Behandlung von adenoviralen Konjunktivitis ist mit einigen Schwierigkeiten verbunden, da es keine Mittel zur selektiven Belichtung mit Adenoviren ist. Das Medikament ist weithin antivirale Wirkung verwendet: Interferone (Interferon Laferon) oder Interferon-Induktoren, verbringt Einträufeln von 6-8 mal pro Tag in der ersten Woche der Behandlung und reduzieren die Anzahl der Einträufeln von 2-3 mal pro Tag in der zweiten Woche. Es ist auch ratsam, antibakterielle Tropfen hinzuzufügen, um die Entwicklung einer Sekundärinfektion zu verhindern. Antihistaminika (Allergie) Zubereitungen werden für die gesamte Dauer der Krankheit gemacht. Um Komplikationen zu vermeiden, um die Entwicklung des Syndroms des trockenen Auges im Zusammenhang verwenden künstliche Tränenersatzmittel (oftagel, sisteyn, Vidisik).

Die Interferonlösung ist 6-8 mal am Tag (hergestellt aus dem Pulver vor der Verwendung jeden Tag), 0,1% Desoxyribonuklease 4-5 mal pro Tag. Eine Lösung von einem halben Tag 4-5 mal am Tag. Pyrogenal 6 mal am Tag in den ersten Tagen der Krankheit, dann 2-3 mal am Tag. Die Salben 0,25-0,5% tebrofenowaja, florenalowaja, bonaflotowaja 2-4 Male pro Tag. Um sekundäre mikrobielle Infektion zu verhindern, fügen Sie Lösungen von Antibiotika, Sulfonamide hinzu.

Prävention von Adenovirus-Infektion, sowie andere akute Atemwegserkrankungen und Grippe, ist die Handhygiene, häufiges Lüften des Raumes, Nassreinigung und Bettruhe.

Um eine Sekundärinfektion zu verhindern, wenden Sie 2-3 Tage pro Tag für 10-14 Tage an:
• Picloxidin 0,05% r-r (Vitabakt);
• Miramistin 0,01% rr;
• Levomycetin 0,25% rr.

Herpetic

Herpetische Konjunktivitis ist eine entzündliche Erkrankung der Augenbindehaut, die durch das Herpes-simplex-Virus verursacht wird. Bei dieser Krankheit treten Veränderungen in den Geweben aller Membranen des Auges auf. Das Herpesvirus des Auges kann durch Speichel und Blut übertragen werden. Genauso häufig bei Erwachsenen und Kindern. Die Diagnose einer herpetischen Konjunktivitis basiert auf dem Fragebogen des Patienten. Führen Sie auch eine Laboruntersuchung von Kratzern der Bindehaut des Auges durch.

Die Behandlung der herpetischen Konjunktivitis soll die Fähigkeit des Virus zur Vermehrung unterdrücken. Und verbessern Sie auch die Immunität des Patienten, damit das Virus nicht wieder erscheint. Die medikamentöse Behandlung besteht aus der Anwendung: Acyclovir, Valaciclovir, Vidarabina, Rhyodoxol, Vitamine B1, B2. Die lokale Behandlung besteht darin, das Auge mit einer Lösung von antiseptischen Mitteln zu waschen, indem man eine Augensalbe über die Augenlider legt. Intramuskulär auch Immunomodulatoren einführen. Bei schweren Läsionen werden die Augen chirurgisch behandelt.

Symptome der herpetischen Konjunktivitis sind wie folgt:

Rötung der Haut um die Augen,
das Erscheinen von Blasen um die Augen,
Auftreten von Blasen in der Nase,
Temperaturanstieg,
Kopfschmerzen,
Juckreiz,
brennend,
Schwere der Augenlider,
ein Gefühl von Schmerz in den Augen,
Schmerz in den Muskeln des Gesichts,
das Gefühl von Sand im Laufe der Jahrhunderte,
Ödeme,
Schwäche,
Schüttelfrost,
Photophobie,
Schnitzereien in den Augen,
Tränenfluss,
verringerte Sehschärfe,
teilweiser Verlust des Sehvermögens,
erhöhter Augeninnendruck,
Schäden an kleinen Gefäßen des Auges,
Entzündung der Lymphknoten,
Unwohlsein,
Fieber,
Schmerzen in den Gelenken.

Die Krankheit kann sich in eine chronische Krankheit verwandeln. Komplikationen der herpetischen Konjunktivitis können sein: Glaukom (erhöhter Augeninnendruck), Blindheit.

Prävention von Herpes Konjunktivitis ist, dass Sie Infektionskrankheiten rechtzeitig behandeln müssen, vermeiden Sie den Kontakt mit Patienten mit Herpes und achten Sie auf persönliche Hygiene. Vermeiden Sie auch Unterkühlung und Stress. Während der Epidemie von Infektionskrankheiten ist es notwendig, Interferon zu nehmen.

Follikulär

Die Hauptfaktoren für die Entwicklung einer solchen Bindehautentzündung sind Erkrankungen, die im Widerstandssystem auftraten. Verschiedene Krankheiten regen die Krankheit an: staubige Luft, Rauch, Fremdkörper. Nach Ansicht der Forscher verursachen diese Ursachen zunächst eine katarrhalische Konjunktivitis, die durch die später entzündeten Lymphfollikel erschwert wird. Wiederholte Studien haben die bakterielle oder virale Ätiologie der Krankheit nicht bestätigt.

Die Entwicklung der Krankheit erfolgt zu einer Zeit, wenn die Bindehaut des dritten Jahrhunderts durch verschiedene Substanzen, in der Vergiftung mit verschiedenen Infektionen, die Verletzung des Zellstoffwechsels, Exposition gegenüber Sonnenlicht oder Pollen von Pflanzen gereizt wird. Die meisten follikulären Formen treten bei adenoviraler Konjunktivitis auf, insbesondere vor dem Hintergrund anhaltender Erkältungen. Diese Form der Konjunktivitis ist durch eine ansteckende infektiöse Natur gekennzeichnet, und die Erreger sind Adenoviren verschiedener Typen. Ausbrüche der akuten Form der Krankheit treten im Frühling oder Herbst auf, und hauptsächlich an Orten mit großen Konzentrationen von Kindern. Die Infektion erfolgt durch Luft-Drop-Methode - durch Husten und Niesen und manchmal durch den Eintritt des Erregers direkt auf die Schleimhaut.

Frühe intensive Behandlung wird auch als Durchführung von Maßnahmen gegen die Epidemie betrachtet. Die Diagnose dieser Krankheit wird von einem Augenarzt nach einer Routineuntersuchung gestellt. Damit einhergehend ist die notwendige Behandlung vorgeschrieben. Auf eine eigenständige Behandlung dieser Krankheit ist am besten nicht zu achten, da dies bis zur völligen Erblindung zu schwerwiegenden Folgen führen kann, da die Form der Bindehautentzündung ohne Mitwirkung eines Arztes nicht festgestellt werden kann.

Zu Beginn der Behandlung sind die inneren Ursachen der Krankheit beseitigt. Weitere Therapie wird zur Verbesserung der Bedingung zur Verfügung gestellt. Vor dem Eingriff erfolgt eine Analgesie mit Dicaine oder Novocain in 10% iger Konzentration, da die Schleimhäute das Novocain nur schlecht aufnehmen. Mit der Häufigkeit von alle fünf Tagen werden die Follikel mit einer 10% igen Lösung oder einem Stab Silbernitrat kauterisiert. Die Kauterisation sollte sehr sorgfältig durchgeführt werden, da dies Verbrennungen der Hornhaut und der Augensklera verursachen kann. Die Oberfläche des Jahrhunderts wird nach außen gekehrt, die exponierten Follikel werden mit einem angefeuchteten Tupfer behandelt. Die Bindehaut wird sofort mit einer Natriumchloridlösung gewaschen. Zwischen der Kauterisation wurden antiseptische Augensalben verwendet. Die Kauterisation wird bis zu viermal durchgeführt.

Wirksam ist die Kürettage von entzündeten Follikeln. Die Augenlücke wird anästhesiert und desinfiziert, das Augenlid dreht sich dann nach außen und die Wunden der entzündeten Follikel werden gebildet. Dann werden für eine Woche antiseptische Salben oder Augenfilme mit einer heilenden Wirkung verwendet. Operative Entfernung von entzündeten Follikel kann zu Komplikationen führen, wie z. B. Deformation des dritten Jahrhunderts. Das dritte Augenlid ist keineswegs entfernt, da das Augenlid einpacken und die Augenliddrüse überholen kann. Keratitis, Ulzeration und Perforation der Hornhaut können beginnen. Die Behandlung der follikulären Konjunktivitis mit nur Medikamenten ist unwirksam.

Catarrhal

Die nicht-spezifische katarrhalische Konjunktivitis - entsteht gegen die Dauer der Exposition von negativen Faktoren: Staub, Schmutz, Aerosole, Chemikalien, Stoffwechselstörungen, avitaminosis, Krankheits Augenlider (Blepharitis, meybomit), Verletzung der Refraktion (Hyperopie, Astigmatismus, Myopie), Erkrankungen der Nase und die Nasen Nebenhöhlen.

Symptome und Verlauf:

Der Kurs ist chronisch und akut. Beschwerden über das Gefühl von Verstopfung, Juckreiz, Brennen, Brennen, Ermüdung der Augen. Am Abend sind die Phänomene bedeutender. Wenn der chronische Verlauf der Conjunctiva etwas locker ist, sind seine Gefässe erweitert, in der Bindehauthöhle ein leichter Schleim- oder eitriger Ausfluss (besonders am Morgen). Bei einem akuten Prozess verstärken sich die Symptome, Tränenfluss, ein ausgiebiger eitriger Ausfluss, eine rote Bindehaut, kann Photophobie sein.

Die Konjunktivitis tritt mit der Aktivierung der Staphylokokkenflora auf. Das charakteristische Bild der Schleimhaut, das Vorhandensein von ablösbaren, subjektiven Empfindungen, besonders wenn sie akut sind, machen keine Zweifel an der Diagnose. In chronischer - ist aus einer Aussaat mit Bindehaut genommen, die Ihnen ermöglicht, den Erreger und seine Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika zu klären. Die Aussaat erfolgt morgens vor dem Waschen. Eine von der Bindehaut getrennte sterile Drahtschlinge wird in ein spezielles steriles Nährmedium überführt und mehrere Tage in einem Thermostaten platziert.

Instillation: eine Lösung von Furacilin (1: 5000), Kaliumpermanganat (1: 5000), Rivanol (1: 5000); 2% ige Lösung von Borsäure; 20-30% Sulfacylnatrium (Albucid); 10% ige Lösung von Norsulfazole; 0,25% ige Lösung von Levomycetin; 0,5% Gentamicinlösung. Salben mit Antibiotika werden ebenfalls verwendet.

Behandlung

Das Behandlungsschema für Konjunktivitis kann stark variieren, abhängig von der Ursache, die die Krankheit verursacht hat. Die Behandlung der Bindehautentzündung hat drei Hauptziele:
• Patientenkomfort erhöhen;
• den Infektionsverlauf vollständig stoppen oder zumindest lindern;
• Verhindern Sie die Ausbreitung der Infektion mit den ansteckenden Formen der Bindehautentzündung.

In den meisten Fällen ist der Verlauf der viralen Konjunktivitis mild. Oft werden in den ersten 3-5 Tagen der Krankheit die symptomatischsten Symptome beobachtet, und nach 7-14 Tagen geht es in der Regel ohne Behandlung und ohne gesundheitliche Folgen in der Zukunft. In einigen Fällen kann der Zeitpunkt der Erholung von einer Viruskonjunktivitis 2 bis 3 Wochen oder mehr betragen, insbesondere wenn Komplikationen auftreten.

Die meisten viralen Konjunktivitis ist mit Adenovirus-Infektion assoziiert, aber keines der antivirale Mittel sowie die Verwendung lokaler inflammatory drugs, konnte nicht nachweisen, Wirksamkeit bei der Behandlung von ihr.

Die unterstützende Therapie umfasst bewährte Möglichkeiten: kalte Kompressen, feuchtigkeitsspendende Tropfen und Vasokonstriktoren der Augen. Im Falle einer Konjunktivitis, die durch das Herpesvirus verursacht wird, werden spezifische Antiherpesmittel wie Acyclovir, Idoxuridin und andere verwendet. Bei einer solchen Konjunktivitis sind lokale Kortikosteroide aufgrund einer möglichen Verschlimmerung des Prozesses besonders kontraindiziert.

Lokale antibakterielle Mittel werden normalerweise nicht zur Behandlung der viralen Konjunktivitis verwendet, es sei denn, es gibt Hinweise auf eine sekundäre bakterielle Infektion. Das Risiko, toxische und allergische Reaktionen zu entwickeln, kann die potenziellen Vorteile der Verwendung dieser Medikamente überwiegen.

Die Verwendung von Kortikosteroiden bei der Behandlung von adenoviraler Konjunktivitis bleibt umstritten. Aufgrund der möglichen Nebenwirkungen der Augenformen dieser Gruppe von Arzneimitteln können die Anwender die Verwendung dieser Arzneimittel bei Patienten mit schweren Symptomen oder mit verminderter Sehkraft aufgrund von entzündlicher Keratitis begrenzen.

Die ideale Taktik für die Behandlung der bakteriellen Konjunktivitis ist der anfängliche Nachweis des Erregers, gefolgt von einer spezifischen Antibiotikatherapie, die gegen diesen Mikroorganismus sicher wirksam sein wird.

In Ermangelung der Möglichkeit, Laboruntersuchungen durchzuführen, wird die Ursache der Erkrankung anhand des Alters des Patienten, der Umwelt und der charakteristischen okulären Manifestationen bestimmt. In den meisten Fällen sind die Medikamente der Wahl Breitspektrum-Antibiotika. Obwohl fast immer bakterielle Konjunktivitis zur Selbstheilung neigt, kann die Verwendung von wirksamen antibakteriellen Arzneimitteln die Schwere der Symptome beim Patienten, den Zeitpunkt der Genesung und die Möglichkeit eines Rückfalls reduzieren.

Künstliche Tränen und kalte Kompressen können verwendet werden, um Trockenheit im Auge und Entzündungssymptome zu reduzieren.

Akute Konjunktivitis erfordert besondere Aufmerksamkeit wegen des Potenzials für die Entwicklung eines vollständigen Verlust des Sehvermögens bei unzureichender Behandlung von Gonokokken-Infektion. Die Ergebnisse von Ausstrichen aus der Konjunktivalhöhle und Aussaat sollten vor Beginn der Therapie erhalten werden. Die Verabreichung systemischer Antibiotika, die gegen nachgewiesene Mikroorganismen wirksam sind, muss sofort beginnen. Das Waschen der Augen mit Kochsalzlösung kann zur Entfernung von eitrigem Sekret nützlich sein.

Bindehautentzündung, die durch eine allergische Reaktion verursacht wird, verschwindet normalerweise, wenn Sie ein Allergen wie Pollen oder Tierhaare aus der Umwelt entfernen. Antiallergika und einige Augentropfen (lokale Antihistaminika und Vasokonstriktoren), einschließlich einiger verschreibungspflichtiger Augentropfen, können ebenfalls die Symptome dieser Form der Bindehautentzündung lindern. In einigen Fällen wird dafür eine Kombination von Medikamenten verwendet.

Prävention

Die Bindehaut ist meistens entzündet, weil sie verschiedene Infektionen und Bakterien in sich hat. Daher sollten Sie mit Ihren Augen vorsichtig sein, damit eine vernachlässigte Krankheit nicht zu einem starken Rückgang der Sehschärfe führt. Wie beugt man Konjunktivitis vor?

Persönliche Hygiene beachten und keine Handtücher, Laken oder Servietten anderer Leute benutzen.
Berühre deine Augen nicht mit ungewaschenen Händen.
Waschen Sie Ihre Hände so oft wie möglich, vor allem nach der Straße.
Wenn Konjunktivitis auftritt, versuchen Sie, öffentliche Plätze zu meiden, um Kontakte zu begrenzen und neue Infektionen in den Körper zu vermeiden.
Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie den Pool nicht besuchen, da chloriertes Wasser Ihren Zustand nur verschlechtern kann.
Nicht mit fließendem Wasser waschen, sondern kochen.
Wenn bei Kindern Konjunktivitis auftritt, müssen Sie ihnen erklären, dass Sie die Augen nicht reiben können.
Um die Immunität des Kindes zu überwachen, kann es bei verminderten Schutzfunktionen des Körpers leicht erkältet sein und als Konsequenz kann eine Bindehautentzündung auftreten.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie