In meiner Jugend hatte ich solch eine Krankheit - Anämie oder wie Leute Anämie sagen: wie man es behandelt, weiß ich gut, ich erinnere mich an die Empfehlungen, die der Arzt mir gab. Daher möchte ich meine Erfahrungen teilen und Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlung von Anämie, über Ernährung informieren.

Was ist Anämie?

In der Tat, Anämie ist ein Syndrom von Krankheiten und kann verschiedene Ursachen haben.

Es wird durch einen Mangel an Eisen im Blut und Vitamin B12 verursacht, die eine wichtige Rolle bei der Hämopoese spielen. Und zwischen zwei Arten von Anämie unterscheiden: Eisenmangel und B12-Mangel.

Anämie: Symptome

Es ist dank dem Eisen, dass unser Blut rot ist. Wenn das Eisen im Blut nicht genug ist, wird es heller und vermittelt den Eindruck, dass nicht genug Blut vorhanden ist. Deshalb haben sie vorher Anämie Anämie genannt.

Bei Anämie beim Menschen nimmt die Menge an Hämoglobin im Blut ab und zusätzlich zum blassen Grün können mit Eisenmangel verbundene Symptome sein:

  • Schwäche
  • Kurzatmigkeit
  • Haarausfall
  • Schwindel
  • Marmelade an den Mundwinkeln
  • Tinnitus
  • Blitzen von Fliegen in den Augen
  • Herzklopfen.

Ich erinnere mich, dass ich Schwäche und häufiges Schwindelgefühle hatte, und Fliegen in den Augen flogen, besonders wenn ich stark anstieg.

Bei B12-Mangelanämie wird Blässe eher gelb, begleitet von einem geschwollenen Gesicht, manchmal auch einer kleinen Temperatur. Ein sehr charakteristisches Zeichen ist eine Entzündung der Zunge.

Und am gefährlichsten ist die Niederlage des Nervensystems. Es gibt Gefühle, die er ein Bein oder einen Arm verbracht hat, ein Syndrom von "Baumwollfüßen". All dies ist sehr ernst und kann sogar zu Lähmungen führen. Daher kann man keine Hand auf dauerhafte Schwäche schwenken, sondern muss sich einem Test unterziehen und eine angemessene Behandlung erhalten.

Anämie kann nicht die erste und einzige Diagnose sein - immer nur die zweite.

Anämie: Ursachen

Weder schlechtes mageres Essen noch Gastritis ist nicht die Ursache für Eisenmangelanämie.

Zuhause, können Sie sagen, die klassische Ursache der Anämie ist der Blutverlust. Wenn es offensichtlich ist, dann ist es gut. Schlecht, wenn es versteckte Blutungen gibt, die schwer zu erkennen sind.

Der zweite Grund kann in entzündlichen und infektiösen Krankheiten, gegen die manchmal Anämie entwickelt, abgedeckt werden.

Und das dritte: junge heranwachsende Mädchen, wenn sie schnell wachsen, haben oft einen erhöhten Bedarf an Eisen, daher die Blässe und andere Symptome. Dies ist im Prinzip ein natürlicher Zustand, der jedoch Probleme verursacht, die leicht behandelt werden können.

Der Mangel an Vitamin B12 ist meistens mit ungenügendem Fleischkonsum verbunden, bei Fleischprodukten ist es nur enthalten, bei pflanzlichen Lebensmitteln nicht.

Darüber hinaus kann die Verdauung dieses Vitamins durch Würmer verhindert werden, sie essen nur Vitamin B12 auf seinem Weg durch den Darm.

Also, ohne die Gründe zu beseitigen, kann die Behandlung der Anämie nicht das gewünschte Ergebnis bringen.

Wenn die Ursachen identifiziert sind und der entsprechende Kampf geführt wird, ist die Behandlung im Prinzip ziemlich einfach.

Anämie: Behandlung

Ich möchte sagen, dass bei einem ausreichend ernsten Stadium der Krankheit die Behandlung der Anämie mit Volksheilmitteln nicht sehr effektiv ist, es gibt keinen Weg, auf Medikamente zu verzichten. Es sei denn, Würmer können durch Verzehr von Kürbiskernen ausgetrieben werden.

Wenn jemand an solchen Informationen interessiert ist, werde ich Ihnen sagen, es gibt ein ganzes Ritual:

  1. Zwei Wochen vor der Behandlung am Morgen müssen Sie einen reinigenden Einlauf machen.
  2. Rohe Kürbiskerne (300 g) werden an der Luft getrocknet, geschält und in einem Mörser gemahlen.
  3. Nach dem letzten Teil der Samen, die gemahlen wurden, gießen Sie in einen Mörser 50 ml. Wasser, spülen Sie es und lassen Sie das Wasser in einer Tasse mit Samen abtropfen.
  4. Fügen Sie 50 g Honig hinzu.
  5. Mischen Sie die Mischung in kleinen Portionen am Morgen auf nüchternen Magen für eine Stunde.
  6. Nach drei Stunden ein Abführmittel nehmen.
  7. Nach weiteren drei Stunden einen Einlauf machen.
  8. Das ist alles! Die Kleriker müssen dich verlassen.

Aber zurück zu unserem Hauptthema - Anämie: Wie behandelt man?

Der Arzt wird Ihnen je nach Art der Anämie, Eisenpräparate oder Injektionen von Vitamin B12 verschreiben. Vernachlässige sie nicht, kein Essen wird schnell helfen! Ich weiß das allein, erst nach einer langen Zeit der Einnahme von Ferroplex sind alle meine unangenehmen Symptome für immer verschwunden.

Natürlich ist auch die Ernährung wichtig und muss angepasst werden.

Anämie: Ernährung

Natürlich enthalten viele Produkte Eisen. Dies sind beispielsweise

  • Leber
  • rotes Fleisch
  • grüne Äpfel
  • schwarze Bohnen
  • Buchweizen
  • Granaten
  • Aprikosen
  • Kürbis
  • Rüben
  • Karotten
  • Kakao
  • Walnuss.

Ich erinnere mich gut an diese Liste, vom Arzt ernannt. Aber nur er riet mir, nicht zu viel Granatapfelsaft auf die Rüben zu legen, sondern auf Fleisch zu achten.

Es ist nicht so einfach. Immerhin Eisen ist zumindest in Gemüse und Obst, aber es ist schlecht absorbiert und nicht genug für die Behandlung.

Das beste Eisen wird in Form von Hämoglobin assimiliert, das in der Leber und den Muskelfasern von Fleisch ist.

Daher, zusammen mit Medikamenten, ist das beste Mittel gegen Anämie und zur Erhöhung des Hämoglobins kein gebratenes Rindersteak.

Nicht umsonst haben Menschen mit Anämiesymptomen oft ungewöhnliche Geschmacksvorlieben: rohes Fleisch oder Teig und andere.

Im Allgemeinen sollte Fleisch jeden Tag gegessen werden. Übrigens, Frauen essen es weniger als Männer, so dass unter ihnen sogar Anämie häufiger ist.

Und das alles ist genug, um 50 Gramm Leber pro Tag zweimal pro Woche und 70 Gramm rotes Fleisch täglich zu essen.

Und Vitamin B12 im Allgemeinen kann nur überwiegend aus Fleischerzeugnissen gewonnen werden.

Immer noch hier solche Nuance: schnelles Beherrschen von Eisen wird durch Rotwein gefördert. In moderaten Mengen ist es auch nützlich. Ich habe keinen Alkohol zu konsumieren drängen, tun sie es sich nicht, aber hier ist ein Beispiel aus der Praxis gibt, ich habe bereits gesagt, wie Knoblauchtinktur Rotwein das Wohlbefinden meiner Schwester zu verbessern. Lesen Sie, wer von diesem Wunder nichts weiß.

Und es ist auch wünschenswert, Produkte zu verwenden, die Ascorbinsäure enthalten: schwarze Johannisbeere, Erdbeere, Aronia, Wildrose, Tee aus getrockneten Früchten dieser Pflanzen. Diese Produkte verbessern auch die Aufnahme von eisenhaltigen Produkten und Präparaten.

Das ist, kurz gesagt, alles, was ich über die Hauptsache über Anämie weiß: die Symptome, die Ursachen und die Behandlung dieser Krankheit.

Anämie - Symptome und Behandlung

Anämie - eine Verringerung der Blutmenge von roten Blutkörperchen - roten Blutkörperchen unter 4,0h109 / L oder Hämoglobinspiegel senkt unter 130 g / l für Männer und weniger als 120 g / L bei Frauen. Anämie in der Schwangerschaft ist durch eine Abnahme des Hämoglobins unter 110 g / l gekennzeichnet.

Dies ist keine eigenständige Erkrankung, tritt Anämie als ein Syndrom mit einer Reihe von Krankheiten und führt zu einer Störung der Sauerstoffversorgung aller Organe und Gewebe, die wiederum die Entwicklung vielen anderen Krankheiten und Zustände hervorrufen.

Grad der Schwerkraft

Abhängig von der Hämoglobinkonzentration ist es üblich, drei Schweregrade der Anämie zu unterscheiden:

  • Eine Anämie von 1 Grad wird aufgezeichnet, wenn der Hämoglobinwert um mehr als 20% des Normalwertes abnimmt;
  • Anämie 2. Grades ist gekennzeichnet durch eine Abnahme des Hämoglobingehaltes um etwa 20-40% des normalen Spiegels;
  • Die Anämie 3. Grades ist die schwerste Form der Erkrankung, wenn der Hämoglobin mehr als 40% des normalen Index sinkt.

Es ist unzweideutig zu zeigen, dass der Patient 1 Grad hat, oder aber ein ernsthafteres Stadium kann nur ein Bluttest sein.

Ursachen

Was ist das: Anämie, das ist Anämie, ist nichts als ein Mangel an Hämoglobin im Blut. Hämoglobin überträgt nämlich Sauerstoff auf alle Gewebe eines Organismus. Das heißt, Anämie wird genau durch den Mangel an Sauerstoff in den Zellen aller Organe und Systeme verursacht.

  1. Art des Essens. Bei unzureichender Zufuhr eisenhaltiger Lebensmittel kann sich eine Eisenmangelanämie entwickeln, dies ist eher typisch für Bevölkerungsgruppen, bei denen bereits eine hohe alimentäre Anämie vorliegt;
  2. Störung der Arbeit des Gastrointestinaltraktes (bei Verstößen gegen den Absorptionsprozess). Da die Absorption von Eisen im Magen und oberen Teil des Dünndarms auftritt, mit der Verletzung des Absorptionsprozesses, der Schleimhaut des Verdauungstraktes, entwickelt sich diese Krankheit.
  3. Chronische Blutung (Magen-Darm-Blutungen, Nasenbluten, Hämoptysen, Hämaturie, Gebärmutterblutungen). Gehört zu einer der wichtigsten Ursachen für Eisenmangelzustände.

Somit kann die Ursache der Anämie als ein Mangel im Eisenkörper angesehen werden, der zu einem Mangel an Hämoglobin und folglich zu einer unzureichenden Versorgung des Körpers mit Blut führt.

Eisenmangelanämie

Die häufigste Form der Anämie. Es ist auf eine Verletzung der Hämoglobinsynthese (Sauerstoffträger) aufgrund von Eisenmangel beruhen. Es äußert sich durch Schwindel, Ohrgeräusche, flackernde Fliegen vor den Augen, Kurzatmigkeit, Herzklopfen. Trockenheit der Haut, Blässe, trockene Münder, Risse erscheinen in den Mundwinkeln. Typische Manifestationen sind Zerbrechlichkeit und Lahmheit der Nägel, sie sind pfeffrig gestreift.

Aplastische Anämie

Dies ist die am häufigsten erworbene akute, subakute oder chronische Erkrankung des Blutsystems, die auf der Verletzung der hämatopoetischen Funktion des Knochenmarks beruht, nämlich einer starken Abnahme ihrer Fähigkeit, Blutzellen zu produzieren.

Manchmal beginnt die aplastische Anämie akut und schnell entwickelt sich. Aber öfter die Krankheit tritt allmählich und zeigt keine Symptome für eine recht lange helle vremya.K Symptome von aplastischer Anämie sind alle mit einem Mangel an roten Blutkörperchen verbundenen Symptome, Blutplättchen und weißen Blutkörperchen.

B12-Mangel Anämie

Es tritt auf, wenn ein Mangel an Vitamin B12 vorliegt, der für das Wachstum und die Reifung der roten Blutkörperchen im Knochenmark sowie für das reibungslose Funktionieren des Nervensystems notwendig ist. Aus diesem Grund sind Kribbeln und Taubheit in den Fingern, ein wackeliger Gang eine der charakteristischen Symptome der B12-Mangel Anämie.

Im Blut finden sich rote Blutkörperchen in besonders vergrößerter Form. Mangel an Vitamin B12 kann bei älteren Menschen mit Erkrankungen des Verdauungstraktes, in Anwesenheit von Parasiten - Bandwürmer beobachtet werden.

Hämolytische Anämie

Die Hämolyse erfolgt unter dem Einfluss von Antikörpern. Es können die gegen die roten Blutkörperchen des Kindes gerichteten Antikörper der Mutter mit der Inkompatibilität des Kindes und der Mutter nach dem Rhesus-Antigen und viel seltener in den Antigenen des ABO-Systems sein. Antikörper gegen native rote Blutkörperchen können bei normaler Temperatur oder nur unter Kühlung aktiv sein.

Sie können ohne ersichtlichen Grund oder im Zusammenhang mit der Fixierung auf Erythrozyten von fremden zum Organismus unvollständigen Antigen-Haptenen auftreten.

Symptome

Wir listen die wichtigsten Anzeichen von Anämie auf, die eine Person stören können.

  • Blässe der Haut;
  • erhöhte Herzfrequenz und Atmung;
  • schnelle Ermüdung;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Lärm in den Ohren;
  • Flecken in den Augen;
  • Muskelschwäche;
  • Konzentrationsschwierigkeiten;
  • Reizbarkeit;
  • Lethargie;
  • ein leichter Anstieg der Temperatur.

Symptome der Anämie

Unter den Symptomen der Anämie sind die führenden Manifestationen, die direkt mit der Hypoxie verbunden sind. Der Grad der klinischen Manifestation hängt von der Schwere der Abnahme der Hämoglobinzahl ab.

  1. In einem milden Grad (Hämoglobinspiegel 115-90 g / l) können allgemeine Schwäche, erhöhte Müdigkeit, verminderte Konzentration der Aufmerksamkeit beobachtet werden.
  2. Im Durchschnitt (90-70 g / l) klagen die Patienten über Kurzatmigkeit, schnellen Herzschlag, häufige Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Tinnitus, verminderter Appetit, Mangel an sexuellem Verlangen. Patienten unterscheiden sich in blasser Haut.
  3. Bei einem schweren Grad (Hämoglobin weniger als 70 g / l) entwickeln sich Symptome einer Herzinsuffizienz.

Wenn sich Anämiesymptome in vielen Fällen nicht äußern. Es ist möglich, die Krankheit nur in Laboruntersuchungen von Blut nachzuweisen.

Diagnose der Krankheit

Um zu verstehen, wie man Anämie behandelt, ist es wichtig, Art und Ursache der Entwicklung zu bestimmen. Die Hauptmethode zur Diagnose dieser Krankheit ist die Untersuchung des Blutes des Patienten.

  • für Männer 130-160 Gramm pro Liter Blut.
  • für Frauen 120-147 g / l.
  • für Schwangere liegt die untere Grenze der Norm bei 110 g / l.

Behandlung von Anämie

Natürlich unterscheiden sich die Methoden zur Behandlung von Anämie radikal in Abhängigkeit von der Art der Anämie, die ihre Ursachen und Schwere verursacht hat. Aber das Hauptprinzip der Behandlung von Anämie jeder Art ist eine - es ist notwendig, die Ursache zu bekämpfen, die eine Abnahme von Hämoglobin verursachte.

  1. Bei einer Anämie, die durch Blutverlust verursacht wird, ist es notwendig, die Blutung so schnell wie möglich zu stoppen. Bei einem großen Blutverlust, lebensbedrohlich, verwenden Sie eine Transfusion von Spenderblut.
  2. Bei einer Eisenmangelanämie müssen Sie Eisen-, Vitamin B12- und Folsäure-reiche Nahrungsmittel zu sich nehmen (sie verbessern die Eisenaufnahme- und Hämopoieseprozesse), der Arzt kann auch Medikamente verschreiben, die diese Substanzen enthalten. Oft sind die Mittel der Menschen wirksam.
  3. Bei Anämie, hervorgerufen durch Infektionskrankheiten und Intoxikationen, ist es notwendig, die Grunderkrankung zu behandeln und dringende Maßnahmen zur Entgiftung des Körpers durchzuführen.

Im Falle der Anämie ist eine gesunde Behandlung eine wichtige Voraussetzung für die Behandlung - eine ausgewogene Ernährung, Abwechslung von Bewegung und Ruhe. Es ist auch notwendig, den Kontakt mit chemischen oder toxischen Substanzen und Erdölprodukten zu vermeiden.

Stromversorgung

Ein wichtiger Bestandteil der Behandlung ist eine Diät mit Nahrungsmitteln, reichen Substanzen und Mikroelementen, die für den Prozess der Hämatopoese notwendig sind. Welche Lebensmittel sollte ich bei einem Kind und einem Erwachsenen mit Anämie essen? Hier ist die Liste:

  • Fleisch, Wurstwaren;
  • Nebenprodukte - vor allem die Leber;
  • Fisch;
  • Eigelb;
  • Produkte aus Vollkornmehl;
  • Samen - Kürbis, Sonnenblume, Sesam;
  • Nüsse - insbesondere Pistazien;
  • Spinat, Kohl, Rosenkohl, Fenchel, Petersilienblätter;
  • Rüben;
  • Brombeere;
  • Sprossen, Weizenkeime;
  • Aprikosen, Pflaumen, Feigen, Datteln;

Vermeiden Sie koffeinhaltige Getränke (z. B. Tee, Kaffee, Cola), insbesondere während der Mahlzeiten, solange kein Koffein vorhanden ist. Koffein stört die Eisenaufnahme.

Eisenpräparate gegen Anämie

Eisenpräparate gegen Anämie sind viel effektiver. Die Absorption dieses Spurenelements im Verdauungstrakt aus Eisenpräparaten ist 15-20 Mal höher als bei Lebensmitteln.

Dies ermöglicht Ihnen, Eisenpräparate für Anämie effektiv zu verwenden: Hämoglobin schnell zu erhöhen, Eisenspeicher wiederherzustellen, allgemeine Schwäche, Müdigkeit und andere Symptome zu beseitigen.

  1. Ferretab-Komposit (0154 g Eisenfumarat und 0,0005 g Folsäure). Darüber hinaus ist die Aufnahme von Ascorbinsäure in einer täglichen Dosis von 0,2-0,3 g) wünschenswert.
  2. Sorbifer durules (0,32 Gramm Eisen (II) -sulfat und 0,06 g Vitamin C) werden in einer Pellet-Tagesdosis hergestellt, abhängig vom Grad der Anämie 2-3 Mal am Tag.
  3. Totem - wird in Fläschchen mit 10 Millilitern freigesetzt, der Inhalt der Elemente ist der gleiche wie in Sorbipern. Es wird oral angewendet, es kann mit Wasser verdünnt werden, es ist möglich, es mit Intoleranz zu tablettierten Formen von Eisen zu verabreichen. Die tägliche Dosis von 1 bis 2 Eintritt.
  4. Fenules (0,15 g, Eisensulfat, 0,05 g Vitamin C, Vitamine B2, B6,0,005 g Calciumpantothenat.
  5. Vitamin B12 in Ampullen von 1 ml 0,02% und 0,05%.
  6. Folsäure in Tabletten von 1 mg.
  7. Ampullenpräparate aus Eisen zur intramuskulären und intravenösen Injektion werden nur auf ärztliche Verschreibung verkauft und erfordern aufgrund der hohen Inzidenz von allergischen Reaktionen auf diese Arzneimittel nur Injektionen im Krankenhaus.

Nehmen Sie kein Eisen zusammen mit Medikamenten, die ihre Aufnahme verringern: Levomycitin, Calciumpräparate, Tetracycline, Antazida. In der Regel werden Eisenpräparate vor den Mahlzeiten verschrieben, wenn kein Vitamin C in der Medizin vorhanden ist, ist eine zusätzliche Einnahme von Ascorbinsäure in einer täglichen Dosis von 0,2-0,3 g erforderlich.

Für jeden Patienten werden der Tagesbedarf an Eisen sowie die Dauer des Behandlungsverlaufs gezielt berechnet, die Resorption des zu verabreichenden Arzneimittels und der Eisengehalt berücksichtigt. In der Regel werden langfristige Behandlungszyklen vorgeschrieben, innerhalb von 1,5-2 Monaten werden therapeutische Dosen eingenommen, und in den nächsten 2-3 Monaten - präventiv.

Konsequenzen

Eisenmangelanämie, nicht in einem frühen Stadium geheilt, kann schwerwiegende Folgen haben. Schwerer Grad geht in Herzinsuffizienz, kombiniert mit Tachykardie, Schwellung, niedriger Blutdruck. Manchmal fallen Menschen in ein Krankenhaus mit einem starken Bewusstseinsverlust, der durch eine Anämie verursacht wird, die nicht oder nicht rechtzeitig erkannt wird.

Wenn Sie daher unter einer bestimmten Krankheit leiden oder zu niedrigem Hämoglobin neigen, ist es notwendig, alle drei Monate einen Bluttest durchzuführen.

Wie man Hämoglobin bei Anämie (Anämie) erhöht

Anämie (Anämie) ist eine Blutkrankheit, die durch einen Mangel an roten Blutkörperchen (rote Blutkörperchen) und Hämoglobin im Blut gekennzeichnet ist. Die wörtliche Übersetzung dieses Begriffs bedeutet Anämie. Aber in Wirklichkeit geht es um Anämie - ein Zustand, der durch die unzureichende Menge an roten Blutkörperchen im Blut und die Abnahme des Hämoglobinspiegels bestimmt wird.

Anämie unterscheiden sich durch Anämie posthemorrhagic (die als Folge der Blutung entwickeln - akut oder chronisch), Anämie aufgrund von Verletzung der Hämatopoese (Eisenmangel, Vitamin B12 - und folievodefitsitnoy, mielotoksicskie (die während Nephritis, Infektionskrankheiten zu entwickeln, Blei und anderen Intoxikationen hypo - und aplastischer, metaplastischen) und hämolytische Anämie (durch erhöhte Blutzerfall).

Anämie ist durch eine Abnahme der Anzahl von Erythrozyten und / oder Hämoglobin im Blut gekennzeichnet, was zu einer Hypoxie (Sauerstoffmangel) führt. Anämie kann sowohl ein unabhängiger Zustand als auch die Ursache einiger ernsthafter Erkrankungen sein. Im Allgemeinen ist Anämie durch Volksmedizin gut behandelbar, wenn Eisenmangelanämie eisenhaltige Medikamente ist. Abhängig von den Ursachen, die Anämie verursacht, werden verschiedene Arten von Krankheiten unterschieden.

Anämie von Eisenmangel

Ursachen für Anämie. Eisenmangelanämie ist die häufigste Form der Anämie. Es ist auf eine Verletzung der Hämoglobinsynthese (Sauerstoffträger) aufgrund von Eisenmangel beruhen. Die am stärksten gefährdeten jungen Kinder, schwangere Frauen, Frauen im gebärfähigen Alter. Die Ursachen der Krankheit können im Darm, gestörter Transport von Eisen und Eisenmangel mit Nahrung zur Verfügung chronischen Blutverlust (zum Beispiel Magengeschwür, schwere Menstruation, helminthic parasitäre Erkrankungen), Beeinträchtigung der Eisenaufnahme sein.

Symptome der Anämie. Anämie äußert sich durch Schwindel, Ohrgeräusche, flackernde Fliegen vor den Augen, Kurzatmigkeit, Herzklopfen. Es gibt trockene Haut, Blässe, Geschwüre in den Mundwinkeln, Risse. Typische Manifestationen sind Zerbrechlichkeit und Lahmheit der Nägel, sie sind pfeffrig gestreift. Die Nägel werden flach und nehmen manchmal eine konkave löffelähnliche Form an. Einige Patienten bemerken das brennende Gefühl der Zunge. Vielleicht eine Perversion des Geschmacks in Form von unbezähmbarem Verlangen ist Kreide, Zahnpasta, Asche und dergleichen, sowie eine Vorliebe für bestimmte Gerüche (Aceton, Benzin).

Behandlung von Anämie. Es ist notwendig, die Ursache für Eisenmangel (Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt, chirurgische Behandlung von Myomen des Uterus, Darm-Tumoren) zu beseitigen. Zur Wiederherstellung des Hämoglobinspiegels werden Eisenpräparate in Kombination mit Vitamin C verschrieben.

Anämie Vitamin-B12-Mangel

Ursachen für Anämie. Anämie entsteht durch unzureichende Aufnahme von Vitamin B12, eine Verletzung seiner Absorption. Es tritt hauptsächlich bei älteren Menschen auf. Häufig entwickelt sich eine B12-Mangelanämie nach Operationen am Magen, mit schwerer Enteritis, Gastritis, mit Infektion mit Würmern (Diphyllobothriasis).

Symptome der Anämie. Schwäche, Müdigkeit, Herzklopfen bei körperlicher Aktivität werden festgestellt. Sprache wird oft glatt ("poliert"), es ist ein brennendes Gefühl darin. Die Haut kann leicht gelblich sein. Häufig tritt eine B12-Mangelanämie ohne Beschwerden auf und wird nur durch die Blutanalyse bestimmt. Im Laufe der Zeit gibt es Schäden am Nervensystem (eine Störung der Hautempfindung der Beine). Die Krankheit betrifft nicht nur die Bildung von roten Blutkörperchen, sondern auch andere Blutzellen, so dass der Körper die Anzahl der Leukozyten und Blutplättchen verringert.

Behandlung von Anämie. Verschreiben Sie Vitamin B12-Präparate - mehrmals im Jahr - und Enzympräparate (Pankreatin). Sie sollten Nahrungsmittel essen, die reich an diesem Vitamin sind (Leber, Nieren, Herz, Gehirn, Fisch, Eier und Milchprodukte).

Anämie posthemorrhagisch

Ursachen für Anämie. Eine posthämorrhagische Anämie entsteht durch den Verlust einer signifikanten Menge Blut (in die äußere Umgebung oder in die Körperhöhle). Infolgedessen fehlt es an Sauerstoff in den Körpergeweben. Abhängig von der Rate des Blutverlustes wird akute und chronische posthämorrhagische Anämie isoliert. Die akute Anämie entwickelt sich infolge des Traumas, der Blutung aus den inneren Organen, öfter mit den Lasionen des Gastrointestinaltraktes, der Gebärmutter, der Lungen, der Herzhöhlen, nach dem scharfen Blutverlust bei den Komplikationen der Schwangerschaft und der Geburt. Je größer das Kaliber des betroffenen Gefäßes und je näher es dem Herzen ist, desto gefährlicher ist die Blutung für das Leben. Eine chronische Anämie ist mit einem zunehmenden Eisenmangel im Körper aufgrund längerer, oft wiederholter Blutungen infolge eines Bruches der Gefäßwände verbunden.

Symptome der Anämie. Der Patient markiert Schwäche, Müdigkeit, Blässe der Haut und der sichtbaren Schleimhäute, Klingeln oder Rauschen in den Ohren, Schwindel, Atemnot, Herzklopfen, auch mit wenig körperlicher Anstrengung. Der Blutdruck kann sinken. Bei starkem Blutverlust kann der Patient das Bewusstsein verlieren und möglicherweise den Kollaps beginnen. Magenbluten wird von Erbrechen begleitet - blutiger oder "Kaffeesatz".

Behandlung von Anämie. Erstens ist es notwendig, die Blutung zu stoppen, und in Fällen von hohem Blutverlust ist eine Transfusion von Blut und seinen Ersatzstoffen notwendig. Danach ernennen Sie eine langfristige Aufnahme von Eisen.

Anämie Folsäure-Mangel

Ursachen für Anämie. Folsäure - die Komplexverbindung, die für die DNA-Synthese und die Hämatopoese. Absorbierte Folsäure befindet sich hauptsächlich im oberen Teil des Dünndarms. Ursachen von folievodefitsitnoy Anämien sind in zwei Gruppen unterteilt: Säure folievoi unzureichende Aufnahme in der Ernährung und Störungen folievoi Säureassimilation in den Körper und seine Abgabe an die Zellen hämatopoetischen Organen. Bei Kindern, Schwangere, Alkoholiker, Menschen, die über umfangreiche operative Eingriffe am Dünndarm unterzogen wurden.

Symptome der Anämie. Das hämatopoetische Gewebe, das Verdauungssystem ("polierte" Zunge, brennendes Gefühl darin, Unterdrückung der Magensekretion) und das Nervensystem (Schwäche, Müdigkeit) sind betroffen. Es gibt eine leichte Gelbsucht, vergrößerte Milz, Leber.

Behandlung von Anämie. Sie müssen Leber, Fleisch, Bierhefe essen, in dem Folsäureverbindungen (Fossilien) in großen Mengen enthalten sind. Bei einem großen Defizit zeigen sich Präparate von Folsäure in Kombination mit Vitamin B12.

Behandlung von Anämie mit Volksmedizin

Wenn Symptome von Anämie auftreten, ist es notwendig, sofort einen Arzt aufzusuchen, es wird nicht empfohlen, durch Volksmedizin behandelt zu werden, da Anämie häufig als Manifestation einiger ernster Krankheiten auftritt, einschließlich Krebs. Und dann, alle Anämie, im Prinzip sind die Symptome ähnlich, und welche Art von Anämie der Arzt wird sagen. So können Sie zum Beispiel Volksheilmittel mit Eisengehalt erfolglos von B12-Mangel Anämie behandeln. Natürlich können Volksheilmittel zur Behandlung von Anämie verwendet werden, nur als ein Stadium der Behandlung (Organisation der therapeutischen Ernährung), und nicht jede Behandlung ist vollständig von ihnen.

Folk Heilmittel für die Behandlung von Anämie:

Grate Karotte, Rüben, Rettich. Squeeze den Saft dieser Wurzeln, in einer dunklen Flasche in gleichen Mengen abgelassen. Das Geschirr ist verkorkt, aber nicht fest, so dass die Flüssigkeit daraus verdunsten kann. Legen Sie die Flasche für 3 Stunden in den Ofen, um bei schwacher Hitze zu schmoren. Nehmen Sie 1 Esslöffel 3 mal täglich vor den Mahlzeiten. Der Behandlungsverlauf beträgt 3 Monate.

Mit einem starken Rückgang der Stärke ist es sinnvoll, vor dem Verzehr einen Esslöffel Knoblauch, mit Honig gekocht, zu essen.

150 ml frischer Aloe-Saft mit 250 g Honig und 350 ml Cahors Wein gemischt. Trinken Sie einen Esslöffel 3 mal täglich vor den Mahlzeiten.

300 g geschälter Knoblauch in eine Halbliterflasche geben, 96% Alkohol gießen und 3 Wochen stehen lassen. Nehmen Sie 20 Tropfen Tinktur pro 1/2 Tasse Milch 3 mal am Tag. Empfohlen für diejenigen, die Knoblauch in frischer Form nicht essen können.

Ein Glas Hafer (oder Haferflocken) gießen Sie 5 Gläser Wasser und kochen bis zur Dichte von flüssigem Gelee. Eine gleich große Menge Milch (etwa 2 Tassen) in die Brühe gießen und erneut kochen lassen. In die resultierende Flüssigkeit 4 Teelöffel Honig (nach Geschmack) geben und erneut kochen lassen. Das auf diese Weise erhaltene schmackhafte und kalorische Getränk wird in der gekühlten oder erhitzten Form während des Tages in 2-3 Stunden konsumiert.

Ein Teelöffel Blütenstand Kleewiese (Kleurot) 1 Tasse heißes Wasser gießen, 5 Minuten kochen, abtropfen lassen. Nehmen Sie 1 Esslöffel 4-5 mal pro Tag.

2 Teelöffel mit der Spitze der trockenen Hagebutten in einem Glas mit kochendem Wasser wie Tee und trinken 3 mal am Tag nach dem Essen. Dieses Getränk ist sehr reich an Vitamin C.

Ein Esslöffel gewöhnlicher Zichoriensaft sollte in einem Glas Milch gerührt werden. Trinken Sie während des Tages in 3 geteilten Dosen. Bewerben mit Anämie, allgemeine Schwäche.

6 g Kräuter Löwenzahn medizinisch gießen 200 ml Wasser, 10 Minuten kochen lassen, 30 Minuten ziehen lassen. Nehmen Sie 1 Esslöffel 3 mal täglich vor den Mahlzeiten.

Nehmen Sie gleichmäßig die Blätter der Nessel diözisch, den Blütenstand der Schafgarbe, die Wurzel des Löwenzahns medizinisch. Ein Esslöffel der Mischung zu 1,5 Tassen kochendem Wasser zu brauen, um 3 Stunden bestehen, abtropfen lassen. Sie trinken die Infusion während des Tages 3-4 mal 20 Minuten vor den Mahlzeiten. Der Behandlungsverlauf beträgt 6-8 Wochen.

Obst von Ashberry gewöhnlichen, Früchte von Hund stieg Zimt - gleichermaßen. Tee nehmen ein Glas pro Tag als ein Hilfsvitaminmittel für das Halten der Erhaltungstherapie für Anämie.

6 g Löwenzahnwurzeln und -kräuter mit einem Glas Wasser gießen, 10 Minuten kochen lassen, 30 Minuten einwirken lassen, 3 mal täglich einen Esslöffel vor den Mahlzeiten einnehmen.

Füllen Sie ein Literglas mit einem trockenen Wermutkraut (Wermut sollte eine Mai-Ernte sein - es ist die stärkste). Gießen Sie Wodka oder verdünnten Apothekeralkohol. Infusion 3 Wochen an einem trockenen halbdunklen oder dunklen Ort (die Temperatur sollte etwas höher als die Raumtemperatur sein). Nehmen Sie 1 Tropfen Tinktur in Fingerhut Wasser am Morgen auf nüchternen Magen 1 Mal pro Tag für 3 Wochen. Wenn die Anämie akut geworden ist, nehmen Sie nach 3 Wochen eine zweiwöchige Pause ein und nehmen Sie die Tinktur noch 3 weitere Wochen lang.

Nehmen Sie gleichmäßig die Blätter der Brennnessel und der Birke. Zwei Esslöffel der Mischung zu 1,5 Tassen kochendem Wasser zu brauen, um 1 Stunde bestehen, Stamm, fügen Sie 0,5 Tassen Rübensaft. Trinken Sie einen Tag in 3-4 Stunden für 20 Minuten vor dem Essen. Der Behandlungsverlauf beträgt 8 Wochen.

Früchte des Hunderosenzimts, Früchte der Walderdbeere - gleichermaßen. 10 g Mischung in ein Glas kochendes Wasser geben, 15 Minuten im Wasserbad erhitzen, 45 Minuten abkühlen lassen, abseihen, die Rohstoffe auspressen und die Infusionsmenge mit abgekochtem Wasser auf das ursprüngliche Volumen bringen. Nehmen Sie 1 / 4-1 / 2 Tasse 2 mal am Tag als zusätzliche Quelle von Eisen und Ascorbinsäure.

Tee aus den Blättern der Walderdbeere (1-2 Esslöffel für 2 Tassen kochendes Wasser) wird 3-4 mal täglich auf den Esslöffel als Hilfsvitamin und Tonikum zur Durchführung der Erhaltungstherapie gegen Anämie genommen. Darüber hinaus erhöht es die Sekretion des Magen-Darm-Traktes, verbessert den Appetit. Es wird für Patienten mit einem niedrigen Hämoglobingehalt im Blut empfohlen.

Anämie Diät

Ernährung ist besonders wichtig im Kampf gegen Anämie. Es ist notwendig, eine ausreichende Menge an hochkalorische Lebensmittel zu verwenden, essen mehr Fleisch und Leber in allen Formen, Butter, Sahne, Milch (Milch trinken in kleinen Schlucken statt schlucken, sonst ist es um den Magen verschlimmert und verursacht Verstopfung). Es ist nützlich, Hirsebrei zu haben, vor allem mit gelbem Kürbis, isst gelben Mais (alle gelben Früchte, Gemüse und Wurzelfrüchte enthalten eine große Menge an Vitaminen). Guter Tag am Morgen auf nüchternen Magen zu essen 100 Gramm geriebene Karotten mit saurer Sahne oder Pflanzenöl.

In der Ernährung von Patienten mit Anämie ist Gemüse und Früchte als Träger von „Faktoren“ Hämatopoese. Kartoffeln, Kürbis, Rüben, Zwiebeln, Knoblauch, Salat, Fenchel, Buchweizen, Stachelbeeren, Erdbeeren, Trauben enthalten Eisen und seine Salze. Ascorbinsäure und Vitamin B-Komplex in der Kartoffeln enthalten ist, Kohl, Auberginen, Kürbis, Melonen, Kürbis, Zwiebeln, Knoblauch, Wildrose, Sanddorn, Brombeere, Erdbeere, Kalina, Preiselbeeren, Hagedorn, Stachelbeere, Zitrone, Orange, Aprikose, Kirsche, Birne, Mais usw.

Kommentare des Arztes zu Volksmedizin gegen Anämie

Betrachten Sie Volksrezepte, die häufiger als andere sind, als eine Empfehlung für die Behandlung. Mit dem Saft der Wurzelfrüchte Karotten, Rüben und Radieschen, eine gute Option, es enthält fast alle Vitamine und Mineralien, die in Anämie benötigt werden, aber sie können in Ulkuskrankheit nicht nehmen (weil von denen, nebenbei bemerkt, kann Anämie entwickeln), so nehmen sie verursachen Exazerbation.

Knoblauch und Honig, auch eine wunderbare Option, eine große Menge an Vitamin C und Gruppe B, aber Knoblauch ist in der Schwangerschaft kontraindiziert (mit ihm kann auch Anämie und krankhafte Veränderungen im Magen-Darm-Trakt entwickeln.

Die Verwendung von Haferflocken mit Honig ist im Allgemeinen gerechtfertigt, da das resultierende Getränk sehr kalorienreich sein wird, und dies ist auch in einer schnellen Genesung notwendig.

Verwenden Sie den Blütenstand der Brühe aus dem Klee Blütenstände können auch reich an Vitamin C (notwendig für die Assimilation von Eisen), aber sorgfältiger - reduziert Blutgerinnbarkeit. Aus demselben Grund ist es ratsam, Abkochungen von Heckenrose, Brennnessel, Rowan, Löwenzahn, Chicorée (hat auch Eisen) zu verwenden. Separat möchte ich über Erdbeeren sagen, außer dass es (Beeren, Blätter, Rhizome) Vitamin C enthält, es hat auch eine große Menge an Eisen. Aber die Verwendung von Aloe und Wermut bei der Behandlung von Anämie wird nicht bringen, weil sie nicht die notwendigen Eigenschaften und Substanzen besitzen.

Generell sollte Phytotherapie mit Phytosporen durchgeführt werden. Sie müssen so gestaltet sein, um eine positive Wirkung auf das Verdauungssystem haben, nämlich den Magen und Darm (seine Funktion und den allgemeinen Zustand zu verbessern und dadurch die Aufnahme von Eisen zu erhöhen) für Körperzellen und Stoffwechselprozesse in ihnen (für die Produktion von Hämoglobin unter dem Einfluss zunehmender Vitamine und biologisch aktive Substanzen) für die Folgen der Anämie, nämlich solche, die aufgrund einer chronischen Gewebshypoxie entstehen.

Die folgenden Gebühren werden dafür verwendet:

- Johanniskraut, Blätter von Walderdbeeren, Haferstroh, Süßholzwurzel, dunkelblaues Gras, Heidelbeeren mit Fruchtbeeren, Schafgarbe;
- Brombeerblätter, ganze Pflanzenerdbeeren, schwarze Johannisbeerblätter, Grasdrehungen, Hagebuttenfrüchte, Moos, Isländisch nur, Blumen des Viburnum;
- alle Pflanzenerdbeeren, Himbeersprossen mit Blättern, Gras melissae, Primelblätter, Kamillenblüten, Vogelbeeren oder Früchte, Süßholzwurzel, Gras wechseln sich ab;
- Johanniskraut Kraut, Hagebutten, Engelwurz Wurzeln, eine Reihe von Gras, Kalmus, Buchweizen Blumen, Viburnum Blumen, Früchten und Trieben von Sanddorn, Walnussblättern, Primel Gras, Kräutern Brennnessel;
- Herzgespann Kraut, Obst gewöhnliche Eberesche, wild Erdbeerblätter, Hagebutten Sprossen, Esselkraut, die Wurzeln von Süßholz, Ysop Kraut, Himbeere Wald Wurzeln, schwarze Johannisbeere Blättern, Knospen von Kiefer, Haferstroh.

Die Hauptbehandlung für Anämie, die von einem Arzt durchgeführt und verordnet werden muss.

Eisenmangelanämie. Ihre Behandlung besteht aus drei Komponenten. Die erste Komponente ist die Erkennung und, wenn möglich, die Beseitigung der Ursache, die Anämie verursacht. Die zweite Stufe des Behandlungsprozesses ist die Organisation einer angemessenen Ernährung. Die Ernährung des Patienten Eisenmangel muss Proteingehalt von bis zu 140 erhöht werden - pro Tag 150 Gramm, was hauptsächlich auf tierische Produkte, und der Fettgehalt wird auf 70 reduziert - 80 Gramm. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Sättigung von Lebensmitteln mit Vitaminen gelten. Hier ist es zweckmäßig, die oben genannten Volksheilmittel zu verwenden. Beachten Sie jedoch, dass die ausgewogene Ernährung, Erholung zu fördern und Vorbeugung von Rückfällen, selbst nicht für den bereits entwickelten Eisenmangel mit klinischen Manifestationen kompensieren kann. Dritte Stufe - Eisenergänzung Therapie, die oral (Irova, ferronat, Ferretab, ferropleks und andere) und parenteral (ferrum lek, Venofer und andere) verwendet wird.

Medikamente bei der Behandlung von Anämie durch die Verschreibung eingesetzt: Eisenpräparate - Eisensulfat (gemofer, Ferrogradument) Kombinationspräparate (Aktiferrin, Gemoferprolongatum, Iradian, Irrvit, Tardiferon, Ferrol Ferromed, Ferropleks, ferrocine, Ferrum Lek Heferol)

Behandlung von B12-Mangelanämie. Hier ist das Hauptprinzip eine Substitutionstherapie mit Vitamin B-12. Verwenden Cyanocobalamin (100, 200, und 500 ug / ml), die täglich verabreicht wird. Nach einem Verlauf der Behandlung Behandlung Verankerung durchgeführt (innerhalb von zwei Monaten verabreicht cyanocobalamin wöchentlich, und dann für sechs Monate, 2-mal im Monat für 400-500 Mikrogramm. Im Anschluss an diesem empfohlenen jährliche vorbeugende Kursen von 400 Mikrogramm jeden zweiten Tag für 3 Wochen.

Medikamente zur Behandlung von Anämie auf Rezept eines Arztes: Vitaminpräparate - Vitamin B12 (Hydroxycobalamin, Cyanocobalamin)

Behandlung von Fols-Mangel Anämie. Verwenden Sie Folsäure von 5 bis 15 mg pro Tag, in der Regel oral verabreicht. Wenn es während der Schwangerschaft festgestellt wird, ernennen Sie in der gleichen Dosierung, und lassen Sie dann 1 mg pro Tag bis zum Ende der Schwangerschaft oder Stillzeit des Babys.

Medikamente bei der Behandlung von Anämie auf Rezept verwendet: Folsäure, kombiniert Werkzeuge mit Zusätzen von Eisen und Vitamin B (Gino-Tardiferon, Maltofer Foul Ferretab Computer, Ferro-Folgamma)

Hämorrhagische Anämie, Bei chronischer Blutung ist die Behandlung nach der Elimination die gleiche wie bei der Eisenmangelanämie. Bei akutem Blutverlust Blutprodukte oder Blutersatzlösungen verwenden.

Behandlung von Anämie mit Volksmedizin

Blut ist die wichtigste biologische Flüssigkeit, die die Funktion hat, Nährstoffe und Gase im Körper zu transportieren.

Wenn im Blut keine notwendigen Elemente vorhanden sind, ist dies für die menschliche Gesundheit sehr schädlich. Um dies zu verhindern, müssen Sie wissen, wie Sie Ihren Lebensstil und Ihre Ernährung richtig organisieren, damit das Blut gesund ist.

Erythrozyten spielen eine wichtige Rolle in diesem Prozess, und der Mangel an Hämoglobin in ihrer Zusammensetzung provoziert oft Anämie, die Symptome und die Behandlung mit Volksmedizin, die in diesem Artikel diskutiert werden.

Was ist Anämie?

Wie Statistiken zeigen, leidet fast die Hälfte aller Menschen an dieser Blutkrankheit. Bei Menschen wird die Krankheit Anämie genannt, was gute Gründe hat: Ein reduzierter Gehalt an roten Blutkörperchen hat einen signifikanten Einfluss auf die Funktionalität des gesamten Organismus.

Ursachen von Anämie

Verschiedene funktionelle Fehler, Verletzungen und angeborene Pathologien schaffen Voraussetzungen für ernsthaftere Verstöße. Die offizielle Medizin identifiziert mehrere Ursachen von Anämie:

  • Eisenmangel im Körper;
  • Mangel an Vitaminen B12. und B9. (Folsäure);
  • Blutverlust aufgrund von Operation oder Trauma;
  • eine Verletzung der Synthese von roten Blutkörperchen, eine Veränderung in ihrer Struktur und Zusammensetzung;
  • Schwangerschaft;
  • innere Blutung (z. B. Menstruation);
  • Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • erlitt schwere Infektion;
  • schlechte Erblichkeit;
  • Autoimmunreaktion.

Symptome der Krankheit

Wie oft siehst du Menschen, die sich ständig schwach und reizbar fühlen. Natürlich gibt es viele Gründe für diesen Zustand (zum Beispiel Stress oder starke Müdigkeit), jedoch kann eine anhaltende Depression auf eine physiologische Störung hinweisen. Es ist die Anämie, die sich in chronischer Abwesenheit von Stimmung und Lebensenergie manifestiert.

Körperliche Übungen mit Anämie verursachen manchmal das Erscheinen von "Sternen" vor den Augen, so dass Sie auf zusätzliche Belastungen verzichten müssen. In besonders schweren Fällen können diese Symptome bei Patienten auch in Ruhe auftreten.

Klassifizierung der Krankheit

Laboruntersuchungen von Blut von Patienten mit Anämie zeigen signifikante Störungen in ihrer Zusammensetzung. In dieser Hinsicht klassifizieren Ärzte die Krankheit in verschiedene Arten.
Aufgrund des Auftretens von:

  • großer Blutverlust;
  • Versagen der Erythrozyten-Synthese;
  • zu schnell, um sie zu zerstören.

.Nach Schweregrad:

Aufgrund der

Wenn eine Person keine rechtzeitige medizinische Hilfe leistet, ist ein tödlicher Ausgang durchaus möglich. In diesem Fall spielt der Ort der Blutung keine Rolle: Eine offene Wunde oder ein innerer Schaden ist ebenso destruktiv.

Verletzung der Synthese von roten Blutkörperchen

Der Mechanismus der Bildung von Erythrozyten ist komplex genug und seine Bedeutung für den Körper kann nicht überschätzt werden. Bei einer Knochenmarkschädigung durch schwere Infektion oder Bestrahlung entwickelt sich bei einer Person eine aplastische Anämie, die nur geheilt werden kann, wenn sie vollständig hospitalisiert ist.

Eisenmangelanämie ist die häufigste Form der Pathologie, und schwangere Frauen sind am häufigsten davon betroffen.

Mangel an Vitaminen im Körper B12. und B9. provoziert die Entwicklung von Megaloblastenanämie. Diese Art von Krankheit tritt bei Menschen auf, die nicht für die Absorption dieser Substanzen durch Enzyme verantwortlich sind, aber Ärzte verbinden auch die Form der Krankheit mit dem Versagen der DNA- und RNA-Synthese.

Sideroblastische Anämie wird durch eine gestörte Eisenverwertung verursacht, die zu einer hohen Konzentration von Erythrozytenvorläufern führt. Als Folge sinkt die Anzahl der roten Blutkörperchen, und Anämie beeinflusst zunehmend den Körper.

Es gibt Fälle der Entwicklung der Krankheit unter dem Einfluss der langfristigen Drogetherapie für akute Infektion. Mikroben führen ihre Lebenstätigkeit im gesamten menschlichen Körper, so dass ihre Zerstörung die Verwendung von Antibiotika und anderen ernsthaften Medikamenten erfordert. Diese Bewegung trägt wiederum zu einer übermäßigen Vergiftung des Patienten bei, die auch die normale Synthese von roten Blutkörperchen verhindert - die Medikamentenanämie schreitet voran.

Vorzeitiger Tod von roten Blutkörperchen

Einer der Gründe für die Entwicklung der Anämie ist eine zu schnelle Zerstörung der roten Blutkörperchen. Die natürliche Lebensdauer der roten Blutkörperchen beträgt ca. 4 Monate.

Fehlfunktionen des Schutzsystems führen jedoch manchmal zu einer Autoimmunreaktion, bei der Leukozyten und Lymphozyten körpereigene Zellen zerstören. Das Knochenmark hat keine Zeit, eine ausreichende Anzahl von roten Blutkörperchen zu synthetisieren, was Anämie verursacht.

Nach Schweregrad

Mit einem Hämoglobinabfall im Blut kamen viele Menschen, auch ohne es zu bemerken.

Eine leichte Form der Anämie ist der Mangel an eisenhaltigen Lebensmitteln, Gemüse und Obst in der Ernährung, sowie eine Sucht nach Kaffee oder Tee. Die Hämoglobinkonzentration liegt in diesem Fall bei 90 g / l, aber immer noch unter der Norm.

Der durchschnittliche Schweregrad der Anämie ist durch einen Proteingehalt von 70 bis 90 g / l gekennzeichnet und entwickelt sich aus schwerwiegenderen Gründen (z. B. Infektionskrankheit oder GI-Störung).

Die gefährlichste Form der Krankheit ist ihre schwere Form, die gewöhnlich als Folge schwerer Blutungen oder einer Autoimmunreaktion auftritt. Hämoglobin fällt in diesem Fall unter das Niveau von 70 g / l, und der Patient benötigt dringend Krankenhausaufenthalt.

Durch die Farbe des Blutes

Einige Ärzte klassifizieren Anämie durch die Farbe von Blut, was eine allgemeine Vorstellung von der Art der Krankheit gibt. Zum Beispiel bedeutet ein blasser Farbton einen Mangel an Eisen und eine normale rote Farbe zeigt einen Mangel an Vitamin B an12. oder Folsäure.

Hyperchrome Anämie zeigt eine erhöhte Menge an ungebundenem Hämoglobin - eine Autoimmunreaktion zerstört rote Blutkörperchen.

Wie wird eine Anämie diagnostiziert?

Anämie bei einer unvorbereiteten Person ist ziemlich schwer zu bestimmen, aber die Symptome der Krankheit können ein Grund sein, eine medizinische Einrichtung zu kontaktieren.

Zuallererst ist der Zustand des Patienten durch Blässe und chronische Müdigkeit gekennzeichnet. Für eine genaue Diagnose ist jedoch ein Labor-Bluttest für mehrere Indikatoren erforderlich:

  • Gesamthämoglobinniveau;
  • die Konzentration von Zellen im Plasma (Erythrozyten, Thrombozyten, Leukozyten);
  • Struktur der roten Blutkörperchen;
  • der Gehalt an Hämoglobin in Erythrozyten;
  • Niveau von Vitamin B12. und Folsäure.

Daten aus dem Labor erlauben dem Arzt den Schluss, dass Anämie und Art der Erkrankung vorliegen. In einigen Situationen kann eine zusätzliche Untersuchung erforderlich sein, da Anämie aus verschiedenen Gründen auftritt.

Allgemeine Grundsätze der Behandlung der Krankheit

Therapie jeder Krankheit erfordert die Beseitigung der Ursachen, nicht die Symptome. Die offizielle Medizin bietet umfassende Informationen über die Arten der Anämie, und ihre Behandlung hängt direkt von der Form und Schwere der Krankheit ab.

Eisenmangelanämie

In der Regel tritt die Krankheit aufgrund der schlechten Aufnahme von Eisen und eines Mangels davon im Körper auf. Daher zielen alle Aktivitäten auf die Beseitigung dieser Faktoren ab:

  1. Weisen Sie die Verwendung von Lebensmitteln mit Eisenprodukten (Äpfel, Granatäpfel, Leber, Buchweizen usw.) zu.
  2. Tee und Kaffee sind von der Diät ausgeschlossen. Diese Getränke verhindern die normale Aufnahme von Eisen.
  3. Vielleicht der Gebrauch von Drogen (Ferrum lek, Conferon, etc.).
  4. Der Behandlungsverlauf dauert bis zu sechs Monate.
  5. In schwerer Form ist eine künstliche Transfusion von roten Blutkörperchen vorgeschrieben.

In der12.- und Folsäure-Mangelanämie

Der Mangel an diesen Substanzen wird leicht mit Hilfe von speziellen biologisch aktiven Zusatzstoffen beseitigt, die in Übereinstimmung mit der Verschreibung des Arztes eingenommen werden sollten. Darüber hinaus ist die Diät mit Kalbsleber, Sardinen, Lachs und anderen Produkten angereichert, die Vitamin B enthalten12..

Natürlich sind natürliche Komponenten für den Körper viel sicherer, aber auch Medikamente sind erlaubt (zB Cyanocobalamin und Prednisolon), sie werden jedoch ausschließlich vom behandelnden Arzt eingesetzt.

Hämolytische Anämie

Diese Art von Krankheit ist am schwersten zu behandeln und erfordert fast immer einen chirurgischen Eingriff. Die Zerstörung von Erythrozyten erfolgt aus verschiedenen Gründen, aber der Hauptfaktor ist die falsche Funktion der Milz.

Die Behandlung dieser Form der Anämie wird in mehreren Phasen durchgeführt:

  1. Nehmen Sie hormonelle Medikamente (Glukokortikosteroide) für 2-3 Wochen ein.
  2. Entfernen Sie die Milz.
  3. Nach der Operation werden Immunsuppressiva verschrieben.
  4. Wenn die Behandlung nicht erfolgreich ist, dann verschreiben Sie Anti-Lymphozyten-Globulin, künstlich unterdrücken die Aktivität der Lymphozyten.
  5. Zusätzlich kann eine Plasmapherese durchgeführt werden - die Sammlung und Reinigung von Blut, gefolgt von seiner Rückkehr zum Körper des Patienten.

Behandlung mit Volksmedizin

Obwohl es auf dem Pharmamarkt viele Medikamente von dieser gefährlichen Krankheit gibt, gibt es seit mehr als einem Jahrhundert Anämiebehandlungen für Volksmedizin.

Die Natur hat Menschen mit Wunderpflanzen versorgt, die, wenn sie richtig angewendet werden, das Leiden des Patienten lindern und sich dauerhaft von der Krankheit befreien werden.

Karotten, Rüben und schwarzer Rettich

  1. Waschen und schälen Sie das Gemüse.
  2. Reiben und drücken Sie den Saft.
  3. Mischen Sie die Flüssigkeiten in gleichen Mengen.
  4. Die Mischung in einen Topf geben und in den Ofen stellen.
  5. 3 Stunden bei niedriger Hitze reißen.
  6. Erwachsene nehmen 1 EL. dreimal täglich, und Kinder - 1 TL jeweils.

Bitterer Wermut

Wermut ist seit langem für seine Wirkung bei der Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems bekannt. Die alkoholische Tinktur der Pflanze hat sich auch bei Anämie bewährt, jedoch ist es strengstens verboten, ein solches Getränk Kindern und schwangeren Frauen zu geben.

  1. 100 Gramm Kraut Mayine Wermut pour 1 Liter Wodka.
  2. Infusion 3 Wochen.
  3. Essen Sie 5 Tropfen auf nüchternen Magen.

Cocktail von Anämie

Dieses Rezept ist gut für Eisenmangelanämie, die Behandlung von Volksmedizin ist manchmal für mehrere Monate verzögert.

Das auf Apfel und Granatapfel basierende Medikament hat einen sehr angenehmen Geschmack und passt sowohl Erwachsenen als auch Kindern:

  1. Drücken Sie den Saft von Granatapfel, Zitrone, Karotte und Apfel im Verhältnis 2: 1: 1: 1.
  2. Rühren und fügen Sie 70 Honig hinzu.
  3. Alles in ein Glas geben, abdecken und 2 Tage im Kühlschrank stehen lassen.
  4. Nimm 2 Esslöffel. dreimal am Tag.

Wiesenklee

  1. 10 g Pflanzenwurzeln, 1 Tasse kochendes Wasser gießen.
  2. Bestehen Sie 45 Minuten und belasten Sie.
  3. Trinken Sie 2 Esslöffel. dreimal am Tag.

Das Rezept für Speck

  1. In einem Wasserbad 400 Gramm Schmalz schmelzen.
  2. Fügen Sie 1 fein geriebenen Apfel hinzu und legen Sie alles 1 Stunde in den Ofen.
  3. 12 frische Eigelb zerdrücken und mit 1 Glas Zucker vermischen.
  4. Fügen Sie 400 g geriebene Schokolade hinzu.
  5. Das geschmolzene Schmalz mit Äpfeln übergießen und umrühren.
  6. Nach dem Abkühlen erhalten Sie Butter, die Sie im Kühlschrank aufbewahren müssen.
  7. 3 mal täglich das Produkt auf Brot verteilen und mit Milch essen.

Hagebutte

  1. Nimm 1 Esslöffel. Früchte und gießen 1 EL. kochendes Wasser.
  2. In der Thermosflasche 8 Stunden ziehen lassen.
  3. Trinken Sie dreimal am Tag statt Tee.

Therapie mit Beeren

  1. Mischen Sie den Saft von Erdbeeren, schwarzen Johannisbeeren und roter Eberesche in gleichen Mengen.
  2. Trinken Sie zweimal am Tag ein Getränk für ein halbes Glas.
  3. Kinder müssen Medikamente in 2 mal weniger Volumen geben.

Knoblauch

  1. Die Schale abziehen und 300 g Knoblauch fein hacken.
  2. Gießen Sie 1 Liter Alkohol und bestehen Sie für 3 Wochen.
  3. Um 1 TL zu verbrauchen. dreimal am Tag.

Vorbeugung von Krankheiten

Heilung Anämie mit modernen und volkstümlichen Methoden ist ziemlich einfach, aber immer noch zu verhindern, die Krankheit ist viel einfacher, für die es genügt, die Empfehlungen der Ärzte zu folgen. Dies gilt vor allem für schwangere Frauen, weil sie oft an dieser Krankheit leiden.

Ärzte raten zukünftigen Müttern, spezielle Ergänzungen mit Eisenfolsäure zu verwenden, nehmen aber nicht unbedingt synthetische Drogen.

In den meisten Fällen wird der Mangel an notwendigen Substanzen die üblichen Lebensmittelprodukte auffüllen, die leicht gekauft werden können:

  • Rinderleber;
  • jede mögliche Grünfläche;
  • Äpfel und Granatäpfel;
  • Rüben, Karotten und Bohnen.

Therapeutische Diät für Anämie und Vorbeugung der Krankheit erfordert die Beseitigung von koffeinhaltigen Getränken aus der Nahrung: Diese Komponente erschwert die Absorption von Eisen im Darm.

Darüber hinaus ist es notwendig, sich regelmäßig Tests auf das Vorhandensein von Würmern zu unterziehen, die durch ihre vitale Aktivität oft den normalen Stoffwechsel im menschlichen Körper stören.

Fazit

Längerer Mangel an wichtigen Elementen und angeborenen Blutpathologien tragen zur Anämie bei. In der Kindheit führt die Krankheit zu einer langsamen Entwicklung des Kindes und provoziert manchmal sogar geistige Retardierung.

Anämie schafft die Voraussetzungen für Fehlfunktionen aller Körpersysteme aufgrund ihrer schlechten Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff. Infolgedessen wird die Person oft krank, die allgemeine Vitalität nimmt ab und die Stimmung verschlechtert sich.

Daher ist es sehr wichtig, rechtzeitig eine vorbeugende Wartung der Krankheit durch den Verzehr von Lebensmitteln mit Vitaminen und Eisen durchzuführen.

Stimulanzien von Hämoglobin, Behandlung von Anämie im Haushalt

Jede Frau hat während der Menstruation und Geburt eine Abnahme des Hämoglobins. Um Schwäche, Schwindel, Hypotonie und Übelkeit loszuwerden, können Sie folkige Methoden anwenden. Zu Hause gibt es viele nützliche Produkte zur Hand. Honig, Nüsse, Rüben, Heilkräuter können das Wachstum der Anzahl der roten Blutkörperchen stimulieren und Anämie behandeln.

Anämie ist eine ernste Krankheit, die sofortige Behandlung erfordert. Die Pathologie ist durch eine Abnahme der Anzahl der Erythrozyten (Eisenmangelanämie) gekennzeichnet. Blutzellen transportieren Sauerstoff zu den Organen und Geweben des Körpers. Mit ihrem Mangel tritt Sauerstoffmangel auf. Hypoxie ist eine lebensbedrohliche Erkrankung. Im Laufe der Zeit führt es zu Verletzungen der Hirndurchblutung, der Arbeit des Herzens, der Lunge und anderer Organe und Körpersysteme.

Symptome der Krankheit

  • Blässe der Haut
  • Reizbarkeit
  • Schwindel
  • Schwäche und Apathie
  • brüchige Nägel und trockenes Haar
  • Bei Jugendlichen führt Anämie zu Störungen der Aufmerksamkeit und des Lernens

Wenn die Form der Anämie begonnen hat, die Symptome zunehmen, kann das Wachstum bei Kindern verzögert werden, die Fortpflanzungsfunktion

Eisenpräparate, die häufig in Apothekenregalen vertreten sind, verursachen häufig Verstopfung, Übelkeit, Erbrechen und Oberbauchschmerzen. Daher bevorzugen viele Patienten mit Anämie, die Krankheit mit Volksmethoden zu behandeln. Schließlich kann die Behandlung der Pathologie zu Hause sowohl nützlich als auch sehr schmackhaft sein.

Behandlung von Anämie mit Imkereiprodukten

  1. Der beste Weg, um die Anzahl der roten Blutkörperchen zu erhöhen, ist Honig. Es enthält Vitamin C, B-Vitamine, es ist auch die einfachste Quelle von Kohlenhydraten. Behandlung von Anämie mit Honig: 1 EL anwenden. l. Honig am Morgen auf nüchternen Magen, in einem Glas warmen Wasser auflösen. Wenn Honig mit Milch gemischt wird, wird Vitamin-B12-Mangel ausgeglichen. Honig eignet sich zur Behandlung von bösartigen Formen, lindert die Symptome der Hypoxie.
  2. Gelée Royale. Ein hoher Gehalt an Eisen und Ascorbinsäure ermöglicht eine Erhöhung des Hämoglobins. Da Milch eine instabile Substanz ist, ist es besser, Medikamente mit einem lyophilisierten Produkt zu verwenden. "Apilak" ist eine Zubereitung mit Gelee Royale. Es wird zur Stimulation der Hämatopoese verwendet. Sie können Frauen nach der Geburt und mit starker Menstruation trinken.
  3. Ambrosia neben Eisen, Folsäure und Vitamine der Gruppe B enthält es Aminosäuren und Spurenelemente. Verbessert die Blutbildung und lindert Schwindel, vor allem, wenn die Eisenmangelanämie. Wenn Anämie - ist erhält das Ergebnis des Blutverlustes während der hemorrhoidal oder Menstruationsblutungen, Pollen erhöhen Hämoglobin, loswerden die Schwäche, die eine Folge von Blutverlust ist.

Die Kraft der Pflanzen für die Gesundheit des Blutes

Verbessert die rheologischen Eigenschaften von Blut, erhöht den Hämoglobinspiegel und stimuliert die Blutbildung Ryadina, Hundsrose, Granatapfel, Karotte, Rübe:

  1. Bei einem niedrigen Hämoglobinspiegel am Morgen auf nüchternen Magen müssen Sie eine geriebene Karotte, gemischt mit Pflanzenöl, essen. Karotten sind eine Quelle von Vitamin A und C. Es wird helfen, solche Symptome der Anämie, wie die Blässe der Haut und die Schwäche zu entfernen.
  2. Rote Beete ist das günstigste Produkt zur Behandlung von Anämie. Eisenmangelanämie und Pathologie verbunden mit einem Mangel an Folsäure und Vitamin B12 (bösartige Form) werden mit Rüben behandelt. Es hat eine positive Wirkung auf die Bildung von roten Blutkörperchen. Saft wird auf nüchternen Magen 1/3 Tasse 3 mal am Tag verwendet - das ist eine Dosis für Erwachsene. Kinder Dosis um die Hälfte reduziert. Um die Wirksamkeit des Saftes zu schmecken und zu erhöhen, kann Honig und Zitrone hinzugefügt werden. Rote-Bete-Saft ist das einzige Produkt, das Anämie in Monotherapie heilen kann.
  3. Knoblauch. In allen Gerichten sollte dieses natürliche Phytoncid als Gewürz hinzugefügt werden.

Bei einer Anamnese sind Magengeschwüre - Rettich, Rüben und Knoblauch kontraindiziert. Knoblauch kann während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden, das Blutungsrisiko steigt.

Essen für Anämie

Behandeln Sie Anämie zu Hause mit herkömmlichen Produkten:

  1. Eine wertvolle Quelle für Vitamin B12 und Eisen ist Schwarzbrot. Jeden Tag vor dem Essen musst du ein Stück Schwarzbrot essen und es mit Milch waschen.
  2. Kalbfleisch, Rindfleisch, Leber, Eier, Meeresfrüchte sollten jeden Tag auf der Tabelle kranke Anämie sein.
  3. Buchweizenbrei aufgrund von Vitamin B12 und Eisen wird den Hämoglobinspiegel erhöhen. Diese Kruppe hilft, das Niveau von Zucker und Cholesterin im Blut zu senken. Buchweizen verbessert die Darmfunktion und hilft so, Eisen und andere Mikro- und Makroelemente zu verdauen.
  4. Apfelessig reinigt den Körper und stellt die Funktionen des Kreislaufsystems wieder her. Sie können die Krankheit mit Apfelessig bei Kindern und Erwachsenen behandeln. Einzelnutzung 1 TL. in einem Glas warmes Wasser, auf nüchternen Magen. Apfelessig behandelt Symptome wie Übelkeit und Erbrechen. Die Behandlung ist lang, bis das Hämoglobin auf die Norm angehoben ist.
  5. Die Früchte von Eberesche und Heckenrose enthalten viel Vitamin C und Eisen - das ist der Komplex, der am besten im Darm aufgenommen wird. Bei Anämie müssen Sie eine Abkochung dieser Früchte vorbereiten und anstelle von normalen Getränken (Tee, Kaffee) trinken. Die Behandlung der Krankheit mit medizinischen Brühen kann für eine lange Zeit durchgeführt werden.

Heilkräuter für Anämie

Zu Hause können Sie Schafgarbe, Brennnessel, Klee, Erdbeere (Blätter und Früchte) verwenden, um Anämie zu behandeln. Dekokt von Schafgarbe und Brennnessel trinken 1 EL. l. 3 mal am Tag. Dekokt ist einfach herzustellen - schütten Sie 2 Filterpackungen mit kochendem Wasser aus und bestehen Sie darauf. Phytosole aus diesen Kräutern sättigen den Körper mit Vitaminen und biologisch aktiven Substanzen. Die Behandlung von Anämie und Hypoxie steht unter der Kraft dieser Heilkräuter.

Sammlungen von Kräutern werden nur für Erwachsene gezeigt

Video über Anämie

Schrittweise Behandlung von Anämie in den Wegen der Menschen

  1. Die Behandlung mit Volksmedizin zu Hause sollte die Einnahme von eisenhaltigen Drogen nicht ausschließen. "Fenyuls", "Aktiferrin", "Ferrum lek" enthalten angemessene Dosierungen von Eisen, Ascorbinsäure und Folsäure und sind daher die erste Wahl für die Behandlung von Anämie. Nur mit der Intoleranz des "chemischen" Eisens bleiben nur Volksheilmittel übrig.
  2. Die Behandlung zu Hause beginnt mit der Normalisierung der Ernährung. Es sollte 5-6 mal am Tag sein. Die Speisekarte umfasst Getreide, Getreide, Fleisch und Fisch, Granatäpfel, Äpfel, getrocknete Aprikosen, Rüben und Karotten. Mit einer ausgewogenen Ernährung wird die Eisenmangelform der Erkrankung schnell behandelt. Solch eine Diät sollte für jede Frau, besonders an den Menstruationstagen sein.
  3. Bei einer normalen Ernährung werden Bienenzuchtprodukte für einen schnelleren Anstieg der roten Blutkörperchen hinzugefügt.
  4. Wenn das Hämoglobin nicht die Norm (116-164 g / l) zu essen erreicht hat, wird der Honig durch die Sammlung von Hämoglobin-anhebenden Kräutern und anderen Mitteln hinzugefügt.

Traditionelle Methoden der Behandlung von Anämie werden nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet

Da nur ein Experte die Art der Anämie (Eisenmangel, maligne, hämolytische) bestimmen kann. Die Symptome sind bei vielen Patienten ähnlich. Wenn Hämoglobin weniger als 60 g / l beträgt, können Volksmedizin nur als Teil einer komplexen Therapie behandelt werden.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie