Burn ist die zweithäufigste Pathologie bei mechanischen Hautläsionen. Häufiger Verbrennungen treten nur Schnitte und Abschürfungen auf. Die meisten anfällig für diese Art von Läsionen sind kleine Kinder, die Selbsterhaltungstrieb ist unterentwickelt, und sie können den Bericht seine Handlungen nicht geben, trotz der ernsten Gefahr von einigen Spielen für Kinder.

Arten von Verbrennungen

loading...

Alle Verbrennungen können nach mehreren Parametern klassifiziert werden (dies ist notwendig, um zu verstehen, welche Hilfe dem Opfer zur Verfügung gestellt werden sollte und wie groß das Risiko möglicher Komplikationen ist).

Aufgrund des Auftretens in thermische Verbrennungen unterteilt (resultierend aus der Exposition gegenüber hohen Temperaturen Schichten der Epidermis) und chemische, das bei unvorsichtiger Handhabung Chemikalien erscheinen, Industriegiften, Säuren, Alkalien und andere Substanzen, die die menschliche Gesundheit gefährlich sind.

Auch Verbrennungen können in Haushalt und Industrie unterteilt werden. Hausbrand kommt hauptsächlich zu Hause vor, beispielsweise beim Kochen von Geschirr oder beim Bügeln von Kleidung. Diese Art von Verbrennungen stellt meistens keine ernsthafte Gefahr dar, da sie nicht tief in die Hautschichten eindringt und die Muskelfasern nicht beeinträchtigt.

Industrielle Verbrennungen haben schwerwiegendere Folgen, weil sie durch den Kontakt mit gefährlichen Stoffen entstehen, die in der chemischen Industrie verwendet werden. Solche Läsionen zeichnen sich durch eine hohe Schädigung der tiefen Schichten und eine langsame Erholung und Heilung aus.

Grad der Verbrennungen

loading...

Insgesamt gibt es vier Grade von Verbrennungen.

Der erste Grad. Der einfachste Grad der thermischen Schädigung der Haut, der die oberen Schichten der Epidermis schädigt. Verbrennungen der ersten Stufe sind durch Rötung der verbrannten Fläche gekennzeichnet. Oft ist dies das einzige Zeichen, das visuell wahrgenommen werden kann. In sehr seltenen Fällen können Blasen zu der Rötung hinzugefügt werden, während sie klein sind und sich um den wunden Punkt herum befinden.

Der zweite Grad. Tiefere Hautschichten werden geschädigt, wodurch ein starkes Ödem an Stelle der Verbrennung und Schwellung der erkrankten Stelle beobachtet werden kann. Verbrennungen zweiten Grades werden immer von der Bildung von Blasen begleitet, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Wenn Sie wissen, was Sie verbrennen sollen, sind die Folgen solcher Schäden minimal und die Haut heilt und regeneriert sich innerhalb von 10-14 Tagen.

Dritter Grad. Dieser Grad kann von zwei Arten sein - A und B. Bei Typ A kann die Haut teilweise konserviert werden, so dass die Geweberegeneration schneller erfolgt. Bei Typ B kommt es zu vollständiger Nekrose der Gewebe (Nekrose) oder Zerstörung der Haut an der Stelle der Verbrennung. Solche Wunden heilen extrem langsam und die Genesung ist sehr schwer zu ertragen.

Der vierte Grad. Es ist eine vollständige Verkohlung der Haut, die in das Muskelgewebe eindringt und das knöcherne Korsett beeinflusst. Solche Verbrennungen kann eine Person bei einem Brand oder Stromschlag bekommen. Verbrennungen 3 und 4 Grad werden nur im Krankenhaus behandelt und erfordern die Verwendung von starken Drogen.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

loading...

Die Behandlung von Verbrennungen zu Hause ist nur möglich, wenn der Läsionsgrad den zweiten nicht überschreitet. Es gibt absolute Hinweise für die Kontaktaufnahme mit der chirurgischen Abteilung des Krankenhauses. Dazu gehören:

  • Beschädigung einer großen Hautfläche (Fläche über 10-15 cm);
  • aufgedeckte Blasen (es ist möglich, eine bakterielle Infektion anzubringen, die zur Eiterung der Wunde führt);
  • Alter bis zu 7 Jahren;
  • Es gibt Anzeichen von 3 und 4 Grad Schaden.

Erste Hilfe bei Verbrennungen

loading...

Es ist notwendig, sich an den Algorithmus der Handlungen zu erinnern, die dem Opfer zu Hause vor der Ankunft des Krankenwagens (falls notwendig) oder dem Arzt helfen können.

  • Entfernen Sie den Kontakt mit einer Wärmestrahlungsquelle.
  • Eis auf den betroffenen Bereich auftragen (immer trocken!) Oder den verbrannten Bereich unter fließendes Wasser stellen.
  • Um die intakte Haut rund um die Verbrennung zu behandeln (um Erreger zu eliminieren, die in die Brandhöhle eindringen und sich dort entzünden können). Verwenden Sie dazu medizinischen Alkohol oder ein Antiseptikum (zum Beispiel "Fukortsin"). Bei der Verarbeitung ist darauf zu achten, dass die verwendete Lösung nicht an den Ort der Verbrennung gelangt.
  • Entfernen Sie von den Brandwunden Bereiche der toten Haut. Tun Sie es zu Hause mit einer isotonischen Lösung von Natriumchlorid. Eine kleine Menge der Lösung sollte auf ein Stück Gaze aufgetragen werden (die Verwendung von Wattepads und -scheiben ist strengstens verboten) und den Verbrennungsort sanft abwischen.

Erst nach Abschluss aller dieser Maßnahmen können Sie zur Anwendung von medizinischen Salben oder anderen medizinischen Verbindungen gehen.

Vorbereitungen für die Behandlung von Verbrennungen

loading...

Salben und Cremes. Am häufigsten für die Behandlung von häuslichen Verbrennungen des ersten und zweiten Grades verwendet. Die Konzentration von Wirkstoffen in ihnen ist viel niedriger als in Gelen, so dass sie nur für leichte Fälle geeignet sind, wenn eine kleine Hautfläche betroffen ist. Für die Behandlung zu Hause verwenden:

  • "Levomekol". Das berühmteste Werkzeug, das sich im Kampf gegen Verbrennungen und andere Verletzungen der Epidermis bewährt hat. Es hat bakterizide und analgetische Eigenschaften, die es ermöglichen, die Integrität der Abdeckung wiederherzustellen, das Schmerzsyndrom zu beseitigen und die Wunde zu desinfizieren.
  • "Panthenol" ("D-Panthenol", "Dekspantenol", "Bepanten"). Alle Mittel, die auf Panthenol basieren, haben hohe regenerative Eigenschaften, so dass ihre Verwendung dazu beiträgt, Verbrennungen viel schneller zu bewältigen. Sie stellen effektiv die Struktur beschädigter Zellen wieder her und fördern die Erneuerung auf zellulärer Ebene.
  • Povidon-Yud. Eine Salbe auf Jodbasis desinfiziert die Verbrennungswunde und hilft, den Genesungs- und Heilungsprozess zu verbessern sowie das Auftreten von großen Narben und Narben zu vermeiden.
  • Retter. Das in Form von Balsam hergestellte Produkt stellt die schützenden Eigenschaften der Hautzellen wieder her, aktiviert die lokale Immunität und beschleunigt die Regeneration.

Gele. Bei der Durchführung einer Anti-Burnt-Therapie im Vergleich zu Salben wirksamer, werden sie daher für schwere Verletzungen und Blasenbildung eingesetzt. Zu Hause helfen Gele, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen:

  • Verbesserung der Geweberegeneration;
  • analgetische Wirkung haben;
  • Desinfektion der Oberfläche der Verbrennung, verhindert das Eindringen von pathogenen Bakterien;
  • heilt die Haut auf der Ebene der tiefen Schichten der Epidermis.

Die medizinischen Gele "Appolo", "Actovegin", "Ozhogov.Net" sind am wirksamsten bei der Behandlung von Verbrennungen von 1 und 2 Grad.

Sprays. Diese Dosierungsform vermeidet schmerzhafte Empfindungen. Was kann bei Kontakt mit der Haut während der Behandlung mit Salben oder Cremes auftreten. Sprays und Aerosole mit Anti-Burn-Medikamenten sind teuer, reduzieren aber das Leiden des Patienten erheblich. Dies ist besonders wichtig für Eltern, die nicht wissen, wie die Verbrennung zu behandeln ist, um die Schmerzen des Kindes zu minimieren. Für Kinder und Erwachsene sind die Präparate "Olazol", "Bepanten" in Form eines Sprays, "Panthenol" eine ausgezeichnete Wahl.

Bandagen. Wirksam heißt, die Heilung der Wunde zu beschleunigen und negative Folgen in Form von Narben und tiefen Narben zu vermeiden. Spezielle Anti-Brand-Verbände werden in Apotheken verkauft, die mit einem lokalen Antiseptikum getränkt sind. Die effektivste von ihnen:

Behandlung von Verbrennungen durch Volksmethoden

loading...

Es sollte sofort festgelegt werden, dass jedes der folgenden Rezepte trotz der Wirksamkeit und hohen Wirksamkeit dieser Methoden nur mit Genehmigung des Arztes verwendet werden darf. Wichtig! Es ist verboten, Brandwunden mit fettigen Ölen und Salben zu behandeln (außer Sanddorn und Jägerfleisch).

  • Sanddornöl sollte auf die Verbrennungsstelle aufgetragen werden (Sie können eine Spritze oder eine Pipette verwenden), wenden Sie einen Mullverband an. Ändern Sie 2-3 mal am Tag.
  • Abkochen von Lindenblüten. Verwenden Sie für medizinische Lotionen oder Spülwunden zwischen wechselnden Verbänden.
  • Kohl. Das Dreckkrautblatt abgezogen, um es an einer Verbrennung zu befestigen. Warte bis das Blatt wärmt, dann befeuchte es mit kaltem Wasser und lege es wieder auf die Wunde.
  • Salbe mit Calendula. Zu ihrer Herstellung sollte Calendula-Tinktur mit medizinischer Vaseline (falls nicht vorhanden, dann die übliche Kosmetik) in gleichem Verhältnis gemischt werden. Um einen wunden Punkt 2-3 Mal pro Tag zu schmieren.

Alle Methoden der häuslichen Behandlung bei Verbrennungen sollten nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Der Arzt sollte die Wunde untersuchen, das Ausmaß der Läsion bestimmen und das Risiko möglicher Komplikationen beurteilen. Erst danach ist Selbstbehandlung erlaubt. Die Ausnahme sind nur kleine Verbrennungen, bei denen das einzige Zeichen der Schädigung ein leichtes Ödem und Rötung ist. Solche Verbrennungen gehen am zweiten bis dritten Tag der Behandlung spurlos vorüber, vorausgesetzt, die erste Hilfe wird ordnungsgemäß erbracht.

Als es möglich ist, das Brennen zu verarbeiten: Arzneimittel und Volksmedizin

loading...

Brennen ist ein häufiges Trauma, das eine Person im Alltag empfindet. Wie behandelt man die Verbrennung zu Hause? Bis heute gibt es viele Medikamente in Form von Salben, die immer in der Hausapotheke sein sollten, sowie nicht weniger wirksame Volksmethoden. Mit ihrer Hilfe können Sie schmerzhafte Empfindungen reduzieren und den Regenerationsprozess beschädigter Gewebe beschleunigen.

Erste Hilfe

loading...

Vor der Verarbeitung des betroffenen Bereichs muss es gekühlt werden. Dies wird Schmerzen und Brennen reduzieren. Es genügt, ein paar Minuten lang einen kleinen Strom kühlen Wassers durch einen Brand zu ersetzen. Der erste Grad Burn wird durch Rötung und Schwellung des kleinen beschädigten Bereichs, der ausreicht, um den Bereich zu behandeln um die Wunde antimikrobielle (z.B. Jod) charakterisiert.

Beim zweiten Grad, begleitet von dem Auftreten der Blasen auf der Haut, werden antiseptische Mittel (zum Beispiel Furacilin) ​​auf den Schaden aufgebracht. Danach werden spezielle entzündungshemmende Salben und Aerosole verwendet, die einen Schutzfilm bilden. Bei der Verbrennung können Sie eine Bandage mit Novocain anwenden, die schmerzhafte Empfindungen beseitigt.

Was ist verboten?

loading...

Was kann nicht mit Verbrennungen getan werden?

  1. Tragen Sie Eis auf die beschädigte Stelle auf.
  2. Schmieren Sie Verbrennungen mit fettigen und öligen Cremes - sie haben die Fähigkeit, Wärme zu halten, was eine normale Heilung verhindert.
  3. Schmieren Sie die beschädigte Oberfläche mit saurer Sahne oder anderen Sauermilchprodukten (diese Regel gilt nicht für Sonnenbrand).
  4. Bewerben Sie sich direkt auf die Verbrennung zelenok oder Jod (Sie können die Situation verschlimmern und den Schaden noch umfangreicher machen).
  5. Verbinde die Wunde fest.
  6. Wenn Blasen in der Verbrennung gebildet werden, ist es verboten, sie zu durchbohren.

Verwendung von Arzneimitteln

loading...

Als es möglich ist, eine Verbrennung zu verarbeiten? Es gibt viele Salben und Aerosole, die den Regenerationsprozess beschleunigen und Schmerzen beseitigen:

  1. Furacilin Salbe ist ein hervorragendes Mittel gegen solche Schäden, die besonders für Kinder geeignet ist.
  2. "Plastibol" Aerosol ist ein weiteres effektives Werkzeug, das einen schützenden und betäubenden Film auf der Oberfläche bildet.
  3. Die Mittel "Bepanten" und "Levomikol" haben eine ausgeprägte regenerierende Wirkung.


Die Behandlung der Beschädigung solcher Mittel soll mehrmals pro Tag durchgeführt werden: das Präparat wird in der feinen Schicht aufgetragen, wenn nötig können Sie diesen Bereich mit der nicht zu engen Binde fixieren.

Die Verwendung von Volksmedizin

loading...

Als die Verbrennungen zu behandeln, wenn es keine speziellen Medikamente gibt? Sie können nicht weniger wirksame Volkstechniken anwenden (wenn der Patient keine individuelle Unverträglichkeit gegenüber einer Komponente hat). Sie können auch Volksmedizin in Verbindung mit einer medikamentösen Therapie verwenden, um die Wirkung zu verstärken. Im Folgenden sind die häufigsten Techniken:

  1. Verwendung von Zahnpasta, die Propolis oder Minze enthält. Dank der Anwendung eines solchen Mittels für die Hygiene in dem betroffenen Bereich werden schmerzhafte Empfindungen beseitigt. Außerdem verhindert die Paste die Bildung von Blasen. Wie behandelt man die Verbrennung mit einer Paste? Es reicht aus, es dünn auf die betroffene Stelle aufzutragen und vollständig zu trocknen. Das Verfahren sollte drei bis vier Mal am Tag wiederholt werden.
  2. Geriebene Kartoffeln und Karotten tragen ebenfalls zur Beseitigung von Schmerzen und Schwellungen nach thermischen Schäden bei. Rohes Gemüse sollte auf einer Reibe gerieben werden, eine dicke Schicht auf die Verbrennung gelegt und mit Bandage fixiert werden. Mehrmals täglich sollte die Kompresse durch frische ersetzt werden.
  3. Burn kann mit gewöhnlichem Kohl behandelt werden. Das abgekühlte Kohlblatt sollte auf die beschädigte Stelle aufgetragen und bis zur Erwärmung aufbewahrt werden. Danach ein frisch gekühltes Blatt darauf auftragen. Die Prozedur wird wiederholt, bis die Schmerzempfindungen abnehmen.
  4. Gewöhnliches Backpulver - ein ausgezeichneter Helfer im Kampf gegen kleine Verbrennungen! Ein Esslöffel dieses Produkts sollte in einem Glas Wasser verdünnt werden. Die Lösung sollte auf Gaze aufgetragen und an einer Verbrennung befestigt werden. Die Kompresse wird so lange am Körper gehalten, bis sie vollständig getrocknet ist. Danach wird die Kompresse in eine neue umgewandelt. Das Verfahren wird drei bis vier Mal am Tag wiederholt. Nach einer Kompresse für mehr Effizienz können Sie die Verbrennung mit einer Heilsalbe schmieren.
  5. Grüner oder schwarzer Tee ist ein Heilmittel mit beruhigender und rötender Wirkung. Gekühltes Gebräu sollte direkt auf die Verbrennung aufgetragen werden, am besten mit Gaze. Gaze bleibt auf dem Körper, bis es trocknet, wonach der Vorgang mehrmals wiederholt wird.
  6. Eiweiß ist ein Volksheilmittel, das vor mehreren Jahrhunderten benutzt wurde. Es ist notwendig, das Eigelb von dem Protein zu trennen, wonach das Protein auf die Wunde aufgetragen wird (ein Schutzfilm muss gebildet werden).
    Es gibt einen anderen Weg: Mischen Sie Protein und fein gehacktes Sauerkraut in den gleichen Verhältnissen, heften Sie sich dann an den Schaden und reparieren Sie einen Verbandverband hart.
  7. Zwiebeln aus Verbrennungen fanden auch in der Volksmedizin Anwendung. Es ist notwendig, das Gemüse zu schneiden und es in einer ausreichenden Menge von Sonnenblumenöl zu braten (die Zwiebel sollte braun werden). Danach sollte das Produkt abgekühlt und filtriert werden. Das resultierende Öl wird einmal täglich auf die Verbrennung aufgetragen. Das Mittel wird im Kühlschrank aufbewahrt.
  8. Dill Saft kann mit Wasser verdünnt werden (Verhältnis 1 zu 2) und auf die Verbrennung in Form von Lotion angewendet werden. Halten Sie die Zusammensetzung auf der Haut, bis sie vollständig getrocknet ist, und tragen Sie dann eine Heilsalbe auf die beschädigte Stelle auf.
  9. Was sonst noch zu verbrennen? Die Tinktur von Calendula ist ein weiteres Mittel mit einer ausgeprägten heilenden Wirkung. Tinktur, gekauft in der Apotheke, sollte mit Vaseline (Verhältnis 1 zu 2) gemischt werden. Salbe wird mehrmals täglich auf die Brandstelle aufgetragen.
  10. Stärke ist ein ausgezeichnetes Produkt, mit dem Sie Schwellungen und Entzündungen reduzieren können. Besonders ein solches Werkzeug hilft bei Verbrennungen mit Öl, die oft bei Frauen in der Küche auftreten. Es genügt, mehrmals am Tag trockene Stärke auf die Verbrennung aufzutragen.

Kann Schaden mit Wasserstoffperoxid behandelt werden?

loading...

Dies ist ein weiteres häufiges Heilmittel, das in jedem Hausapotheke verfügbar ist. Wenn die Verbrennungen nicht stark sind und nicht viel Platz auf dem Körper einnehmen, ist es möglich, eine Behandlung mit Wasserstoffperoxid durchzuführen. Um dies zu tun, ist es notwendig, den Verband mit einer Verbindung zu durchtränken und eine solche Kompresse auf den gewünschten Bereich aufzubringen. Die Lotion hält ein paar Minuten. Das Verfahren sollte zwei oder drei Mal täglich für mindestens drei Tage durchgeführt werden.

Aber Peroxid kann kein Allheilmittel sein. Gleichzeitig mit diesem Mittel andere Medikamente (zum Beispiel, nach der Behandlung mit Peroxid, ist es ratsam, "Levomekol" Salbe anzuwenden).

So können Verbrennungen ersten und zweiten Grades zu Hause geheilt werden, wenn Schmerzmittel und regenerierende Medikamente zur Hand sind, sowie Komponenten für Volksheilmittel, die gleichzeitig mit der medizinischen Therapie verwendet werden können.

Bei größeren Schäden kann die Selbstmedikation jedoch zu einer Verschlimmerung des Zustands und der Entwicklung des Entzündungsprozesses führen. Deshalb ist es bei starken und ausgedehnten Verbrennungen notwendig, die erste medizinische Hilfe so schnell wie möglich zu verwenden, wonach der Arzt die entsprechende komplexe Behandlung vorschreiben wird.

Als eine Wunde nach einer Verbrennung zu behandeln

loading...

Das Verbrennen der Haut im Alltag ist ein weit verbreitetes Phänomen, mit dem alle konfrontiert sind. Aber leider können Sie sogar zu Hause mit Dampf, kochendem Wasser oder anderen Chemikalien oder Gegenständen, die eine hohe Temperatur haben, eine Hautveränderung unterschiedlicher Schwere bekommen. Aufgrund persönlicher Unvorsichtigkeit oder Zufälligkeit der Umstände bildet sich auf der Haut eine Wunde, die zur Wiederherstellung der Haut schnell wiederhergestellt werden kann und keine Komplikationen verursacht, sondern richtig gehandhabt werden muss. Wie es gemacht wird, welche Medikamente zu verwenden sind, was zu tun ist, damit der Genesungsprozess so einfach und schnell wie möglich ist, wird in diesem Artikel ausführlich beschrieben.

Was sind die Verbrennungen?

loading...

Das Brennen von Verbrennungen hat mehrere Eigenschaften, nach denen sie sich voneinander unterscheiden. Abhängig von der Ursache der Hautschäden sind Verbrennungen thermisch und chemisch. Im ersten Fall ist die Wirkung von hohen Temperaturen mit Hautkontakt mit heißem Wasser oder anderen Flüssigkeiten, Dampf, heißen Gegenständen und auch mit längerer direkter Sonneneinstrahlung verbunden. In der zweiten bekommt es chemische Reagenzien auf der Haut.

Zu Hause, am häufigsten, gibt es thermische Verbrennungen, obwohl die Chemikalie auch passiert (mit Essigsäure, Alkalien auf der Haut).

Verbrennungen werden auch für die Schwere der Läsion unterschieden. Insgesamt werden drei Grade unterschieden, in einigen Klassifikationen können vier gefunden werden. Wenn bei I und II eine Behandlung zu Hause möglich ist, müssen schwere (I und VI) nur im Krankenhaus behandelt werden, da tiefe und ausgedehnte Hautveränderungen eine teilweise oder vollständige Transplantation erfordern.

Die Behandlung von Verätzungen sollte auch nur von medizinischem Personal in einem Krankenhaus durchgeführt werden.

Bevor Sie mit der unabhängigen Behandlung von Wunden nach Verbrennungen beginnen, müssen Sie Folgendes tun:

  • visuelle Beurteilung des Schadensgrades;
  • finde die Ursache der Verbrennung heraus;
  • erste Hilfe leisten (Kleiderreste entfernen, beschädigte Stelle mindestens 15 Minuten mit kaltem, fließendem Wasser abspülen, unsterile Bandage anlegen, ggf. Schmerzmittel trinken);
  • Wenn chemische (irgendein Grad) und schwere Hautschäden durch hohe Temperaturen verursacht werden, suchen Sie sofort medizinische Hilfe auf.

Wie behandelt man Wunden für Verbrennungen von I und II Grad

loading...

Es ist wichtig, unmittelbar nach dem Trauma Erste Hilfe zu leisten. Dazu müssen Sie es richtig machen. Denken Sie daran, dass keine pflanzlichen Öle und tierischen Fette verwendet werden können, da sie auf die Wunde gelangen, dort einen Film bilden und darunter eine hohe Temperatur und Gewebeschäden bestehen. Auch alkoholhaltige Substanzen können nicht gehandhabt werden. Der Haupthelfer in den ersten Minuten nach dem Trauma ist ein kalt fließendes oder angesammeltes Wasser. Es ermöglicht Ihnen, die Temperatur bei der Verbrennung und den Schmerz zu senken.

Beim ersten Grad der Verbrennung dauert die Erholung der Haut insgesamt drei bis vier Tage. Bei einem solchen Trauma wird die beschädigte Stelle in der Regel rot, etwas angeschwollen und in seltenen Fällen treten Blasen auf.

Der zweite Grad ist durch eine ausgeprägtere Manifestation gekennzeichnet: Rötung, Schwellung, zahlreiche Blasen, einschließlich selbst kontrahierender.

Erinnere dich an einige wichtige Regeln:

  • Zuallererst wird die Verbrennung abgekühlt;
  • mit antiseptischer Lösung gewaschen, ohne Alkohol (Chlorhexidin);
  • behandelt mit einem Anti-Verbrennungsspray oder -salbe (Panthenol, Solcoseryl, Olazol);
  • einen unsterilen sterilen Verband anlegen (Wechsel alle vier Stunden).

In dem Fall, wenn Blasen bei Verbrennungen von selbst geöffnet werden, kann eine solche Wunde nicht durch kaltes, fließendes Wasser gekühlt werden. In diesem Fall sollten Sie es mit einer antiseptischen Lösung spülen, dann einen sterilen Verband anlegen und darüber eine Packung Eis legen. Wenn möglich, ist es am besten, die medizinische Einrichtung für die anfängliche Behandlung einer solchen Verbrennungswunde zu kontaktieren.

Lassen Sie uns näher auf die Behandlung von Brandwunden mit Blasen eingehen. Am häufigsten treten sie bei Verbrennungen zweiten Grades auf, und wenn der Bereich der geschädigten Haut weniger als zehn Prozent beträgt, können Sie sich selbst behandeln. Dazu wird nach der antiseptischen Behandlung der Wunde ein Gel aus "Solcoseryl" mit Blasen auf den Brandbereich aufgetragen. Sein Sotav enthält keine Fette, was sehr wichtig ist. Daher heilt die Wunde gut. Nach dem Auftragen des Medikaments wird eine sterile Bandage auf die betroffene Stelle aufgetragen. Während die Wunde heilt, wenn die Blasen ein wenig austrocknen, verwenden Sie die Salcoseryl-Salbe.

Eines der wirksamen Mittel gegen Verbrennungen ist "Levomekol". Es ist ein entzündungshemmendes und antimikrobielles Mittel, aufgrund dessen es möglich ist, eitrige Prozesse zu vermeiden und die Wiederherstellung beschädigter Gewebe zu beschleunigen. Es wird einmal täglich auf die Wunde aufgetragen.

In den ersten Tagen, unmittelbar nach der Verbrennung, können Sie das Aerosol "Olazol" verwenden. Neben antibakterieller und heilender Wirkung hat es eine gute analgetische Wirkung. Es kann bis zu vier Mal am Tag verwendet werden.

Spray Pantenol ist auch ein unverzichtbarer Helfer bei der Behandlung von Wunden nach Verbrennungen.

Bei Verbrennungen ersten und zweiten Grades können einige Behandlungsmethoden verwendet werden, jedoch sollte ihre Wahl in Betracht gezogen werden und nicht den allgemeinen Regeln widersprechen, die oben angegeben wurden. Es können Lotionen aus rohen Eiern, Kompressen aus dem Aloe-Fruchtfleisch oder rohe geriebene Kartoffeln sein. Aber, Sie müssen sich daran erinnern, dass alle Volksmedizin in einem Komplex mit medizinischen gut sind.

Und so, der grundlegende Algorithmus der Handlung in der Behandlung von Verletzungen nach einer Verbrennung:

  • Waschen mit Antiseptikum;
  • Verwendung von Drogen (Gele, Sprays, Salben, Volksmedizin);
  • die Auferlegung einer sterilen Bandage.

Geschickte Aktionen, um Erste Hilfe bei Verbrennungen und deren weitere Behandlung zu leisten, ermöglichen Komplikationen zu vermeiden und den Genesungsprozess zu beschleunigen.

Passen Sie auf sich auf, viele thermische Schäden im Haushalt können in den meisten Fällen vermieden werden. Gesundheit.

Wie man eine Verbrennung zu Hause behandelt

loading...

Verbrennungen sind die häufigsten häuslichen Verletzungen, denen jeder Mensch wiederholt ausgesetzt ist. Aber um sie als etwas zu behandeln, das keine Aufmerksamkeit wert ist, ist es unmöglich. Selbst eine scheinbar geringfügige Verbrennung kann schwerwiegende Folgen haben, wenn sie nicht behandelt wird.

Grade und Arten von Verbrennungen

loading...

Bevor Sie die Verbrennung mit anderen Mitteln behandeln, müssen Sie ihren Grad herausfinden und das Aussehen berücksichtigen.

Alle geteilt Verbrennungen in thermische (Exposition gegenüber heiße Substanzen erhalten -.. Wasser, Dampf, Öl, Sonnenlicht, etc.), chemisches (Gewebe durch ätzende Chemikalien beschädigt - Laugen, Säuren, etc...) Und die elektrische (unter dem Einfluss gebildet elektrischer Strom).

Bei der Einnahme von chemischen und elektrischen Verbrennungen ist eine Selbstmedikation unerwünscht, außer um erste Hilfe zu leisten. Aber Sie können die Folgen von Verbrennungen selbst beseitigen. Aber hier hängt alles vom Grad ab. Sie unterscheiden sich durch vier:

  • Der erste äußert sich in Rötung der Haut, Brennen oder Kribbeln und leichter Schwellung.
  • Der zweite Grad äußert sich in einer starken Rötung der Haut und Blasen.
  • Der dritte Grad der Verbrennung ist von wilder Schmerzen begleitet, von denen das Opfer einen Schock bekommen kann und sogar das Bewusstsein verliert. Verbrennungen großer Teile des Körpers sind mit tödlichem Ausgang verbunden.
  • Der vierte Grad manifestiert sich durch Verkohlen der Haut. Muskeln und sogar Knochen werden zerstört. Oft verspürt das Opfer keinen Schmerz aufgrund einer Schädigung der Nervenenden.

Wenn ein dritter oder vierter Grad der Verbrennung sogar in einem kleinen Bereich der Haut auftritt, ist das erste, was zu tun ist, das Opfer sofort ins Krankenhaus zu bringen. Aber im ersten und zweiten Grad ist es durchaus möglich, auf die Teilnahme von Ärzten zu verzichten.

Erste Hilfe für Verbrennungen ersten und zweiten Grades

loading...

Bevor Sie die Verbrennung durchführen, müssen Sie den betroffenen Bereich abkühlen. Dies wird Schmerzen lindern. Es ist gut, eine Wunde unter fließendem Wasser für 10-20 Minuten zu legen.

Ferner ist es beim ersten Grad möglich, die Wunde mit irgendeiner Art von antibakteriellem Mittel oder einer heilenden Creme zu behandeln. Wenn die Haut an der Verbrennungsstelle kontaminiert ist, muss sie vor der Behandlung mit Alkohollösung (40%) abgewischt werden.

Brandverletzung im zweiten Grades wird mit antiseptischer basiert furatsilina, Rivanol und t behandelt. D., filmbildende und entzündungshemmende Aerosole angewendet. Sie können auch eine Bandage in einer Lösung von Novocain getränkt oder nehmen Sie Schmerzmittel im Inneren.

Was kann nicht getan werden

loading...

Bei Verbrennungen ersten und zweiten Grades gibt es Tabus, deren Verletzung mit Komplikationen behaftet ist. Also, was kannst du auf keinen Fall tun?

  • Eis auf den versengten Hautbereich auftragen.
  • Ölen Sie die Wunde mit Öl oder fettigen Cremes. Obwohl sie Schmerzen in den ersten Minuten lindern, verzögern sie die Hitze und verlangsamen den Heilungsprozess.
  • Schmiere die Wunde mit saurer Sahne, Kefir und anderen Milchprodukten (wenn es kein Sonnenbrand ist).
  • Verwenden Sie Kauterisierungsmittel wie Grün oder Jod.
  • Um die Wunde neu zu verbinden.
  • Beim zweiten Grad der Verbrennung ist es verboten, die Blasen abzuziehen.

Als eine Verbrennung zu verarbeiten? Liste der Medikamente

loading...

Als eine primäre Behandlung für Verbrennungen hat sich Furacilin-Salbe (besonders für Kinder) bewährt. Filmbildende Eigenschaften besitzen Plastubol und Yodvinisol. Aerosole "Olazol" und "Lioxazid" zeichnen sich durch hohe medizinische Eigenschaften aus. Geeignet sind auch Salben "Bepanten", "Retter", "Levomekol".

Die beste Antwort auf die Frage, wie die Verbrennung mit kochendem Wasser zu behandeln ist, ist das Panthenol-Aerosol. In diesem Fall ist es einfach unersetzlich. Wenn Sie keines der aufgelisteten Werkzeuge zur Hand haben, können Sie die traditionellen Methoden zur Behandlung von Verbrennungen anwenden, die wir im Folgenden besprechen werden.

Folk Heilmittel für thermische Verbrennungen

Die jahrhundertealte "Verbrennungspraxis" für die Menschheit ist nicht spurlos vorübergegangen. Die Leute hatten viele Möglichkeiten, die Verbrennung zu Hause zu behandeln, ohne auf traditionelle Medizin zurückzugreifen.

Hier sind die beliebtesten und verfügbarsten:

  • Zahnpasta (vorzugsweise mit Propolis oder Minze). Das Auftragen auf den verbrannten Ort lindert Schmerzen und verhindert das Auftreten von Blasen.
  • Kartoffeln oder Karotten - gerieben auf einer Reibe in roher Form, werden sie auf die Wunde aufgetragen und mit Gaze fixiert.
  • Kohl. Das Kohlblatt wird abgekühlt und vor dem Erhitzen auf die betroffene Stelle aufgetragen. Dann nimm ein anderes gekühltes Blatt.
  • Soda. Ein Esslöffel pro Glas Wasser. Die Lösung wird mit Gaze benetzt und auf die Verbrennungsstelle aufgebracht.
  • Der Tee ist grün oder schwarz. Gekühlt mit frischen Teeblättern wässerte die Wunde.
  • Eiweiß. Sie können es einfach auf die Wunde auftragen, und Sie können es mit Sauerkraut (fein gehackt) mischen und befestigen.
  • Zwiebeln. Das fein gehackte Gemüse wird über einer großen Menge Sonnenblumenöl gebraten bis es braun wird. Dann wird die Masse abgekühlt und filtriert. Verbrannte Stellen sind mit Zwiebelöl verschmiert.
  • Dill. Gepresster Saft wird mit Wasser im Verhältnis 1: 2 verdünnt und in Form von Lotionen auf die Verbrennung aufgetragen.
  • Ringelblume. Tinktur dieser Blume ist mit Vaseline im Verhältnis von eins zu zwei gemischt. Die resultierende Salbe behandelt Verbrennungen gut.

Viele sind an der Frage interessiert, ob es möglich ist, die Verbrennung mit Urin zu behandeln. Es gibt keine eindeutige Antwort darauf. Jemand sagt, dass der Urin in diesem Fall - ein Allheilmittel, und jemand leugnet und behauptet, dass der Urin enthält Giftstoffe, die eine Entzündung des betroffenen Gebietes führen kann.

Behandlung von Verbrennungen mit Wasserstoffperoxid

Eine weitere dringende Frage: "Ist es möglich, die Verbrennung mit Peroxid zu behandeln?". Im Gegensatz zu speziellen Salben ist dieses Mittel in fast jedem Arzneischrank enthalten. Es wird verwendet, um Blutungen zu stoppen und Wunden zu behandeln. Eine Lösung von Wasserstoffperoxid (3%) verursacht kein Brennen der Haut und andere schmerzhafte Empfindungen, sondern wirkt schnell. Auch ist es preiswert. Aber was ist mit Verbrennungen?

Wenn der Schaden einen ersten oder zweiten Grad hat und keine große Fläche einnimmt, ist es möglich, die Verbrennung mit Peroxid zu behandeln.

Um dies zu tun, sollten Sie eine Serviette oder einen Verband mit einem Werkzeug tränken und eine Kompresse auf die Wunde auftragen. Halten Sie für ein paar Minuten. Das Verfahren sollte 2-3 mal täglich für drei Tage wiederholt werden. Das Mittel entfernt schnell Schwellungen und Schmerzen.

Aber Peroxid wird andere Drogen nicht ersetzen. Nach der Behandlung der Wunde mit einer Lösung wird empfohlen, "Levomecol" Salben für eine Verbrennung anzuwenden.

Thermische Verbrennungen mit Öl

Besondere Aufmerksamkeit sollte Verletzungen gewidmet werden, die durch heißes Öl verursacht werden, dem die Hausfrauen oft ausgesetzt sind. Die Behandlung solcher thermischer Verbrennungen unterscheidet sich etwas von denen, die durch Dampf, heißes Wasser, Metall usw. verursacht werden.

Wenn das heiße Öl auf die Haut gelangt, muss der verletzte Platz zunächst für etwa zehn Minuten unter kaltes Wasser gestellt werden. Entfernen Sie das Öl von der Haut mit Watte und schauen Sie sich die Verbrennung an. Wenn sich alles rötete oder kleine Blasen bildeten, können Sie versuchen, das Problem selbst zu lösen.

Wie kann man mit der Verbrennung umgehen?

  • Bewährt hat sich in diesem Fall eine dunkle Seife für wirtschaftliche Zwecke.
  • Es ist gut, auf einen wunden Punkt, Soda, Kreide oder Stärke anzuwenden. Sie entfernen Schwellungen.
  • Anästhesieren und heilen Sie die Wunden von Honigkompressen.
  • Wenn es Pusteln waren (die oft mit Verbrennungen Öl geschieht), ist es möglich, antimikrobielle Salbe aufzutragen. Zum Beispiel, Fusimet.

Spezifität der Behandlung von Sonnenbrand

Je schneller die Erste Hilfe mit einem Sonnenbrand versehen wird, desto weniger kostet das "Minderblut" das Opfer. Und es besteht darin, den Einfluss von Sonnenstrahlen zu beseitigen und betroffene Hautpartien zu befeuchten. Natürlich ist eine kalte Dusche nicht zu empfehlen - es ist besser, die verbrannten Stellen mit einem feuchten Tuch natürlichen Ursprungs zu bedecken.

Dies muss getan werden, bevor der Sonnenbrand mit irgendeiner Art von Nährstoffen behandelt wird. Zum Beispiel, eine Lösung aus Aloe und Vitamin E. Übrigens kann dieses Vitamin im Inneren eingenommen werden - es hilft, Gewebe wiederherzustellen.

Von der Volksmedizin am beliebtesten in der Behandlung von Sonnenbrand sind die traditionellen Joghurt und Sauerrahm, die die verbrannten Flächen, Kartoffelsaft, Kamille und Kräutertees Eiche und gewöhnlicher schwarzer Tee angewandt werden.

Chemische Verbrennungen

Wie oben erwähnt, können Sie, wenn Sie chemische Verbrennungen erhalten, nicht selbst behandeln. Schließlich zeichnen sie sich nicht nur durch Hautverletzungen, sondern auch durch das Eindringen von Schadstoffen in den Körper aus. Daher ist eine ärztliche Überwachung notwendig.

Wenn jedoch der Grad der Verbrennung nicht höher als der zweite ist, können Maßnahmen ergriffen werden, um eine erste Hilfe zu leisten. Der Algorithmus der Aktion ist:

  • Waschen Sie die Wunde mit fließendem Wasser für 20 Minuten.
  • Behandeln Sie die Verbrennung mit einer neutralisierenden Lösung. Wenn die Verletzung durch Säure verursacht wurde, hilft die Seifenlösung; wenn Alkali-, Zitronen- oder Essigsäure (zweiprozentige Lösung).
  • Stellen um die Wunde herum können gut mit Ammoniak (0,5% ige Lösung) behandelt werden.
  • Nach dem Entfernen toter Epithelstücke, eine Kompresse mit Vishnevsky Salbe oder Sintomycin Emulsion auftragen.

Und achten Sie darauf, einen Arzt zu sehen, deren Hilfe, nebenbei bemerkt, auf jeder Ebene benötigen und in jeder Art von Verbrennungen, wenn die Wunde heilt nicht, Verfall, Schmerz, erhöhte Körpertemperatur, und so weiter. E. Es ist immer wichtig, dass eine solche scheinbar unbedeutende Verletzung zu erinnern, als eine Verbrennung, kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen, bis zu einem tödlichen Ausgang.

Burn Behandlung zu Hause

In den meisten Fällen werden Menschen in häuslicher Umgebung verbrannt. Solche Verletzungen können durch kochendes Wasser, Dampf, Feuer und glühende Gegenstände verursacht werden. In den meisten Fällen können diese Verletzungen zu Hause von selbst geheilt werden, Sie müssen nur wissen, was mit der Wunde in einer bestimmten Situation zu tun ist und wie Sie es richtig machen.

Bestimmung der Verbrennungsfläche

Die Schwere der Verletzung wird durch zwei Zeichen bestimmt - die Fläche der Läsion und der Schweregrad. Um den Brennbereich zu bestimmen, müssen Sie eine einfache Regel verwenden: Handfläche ist 1% der Fläche des menschlichen Körpers. Indem Sie die Größe der Verletzung mit der Größe der Handfläche des Opfers vergleichen, können Sie den Prozentsatz des Schadens bestimmen.

In Bezug auf den Schweregrad gibt es vier Arten von Verbrennungen:

  • Verbrennung 1. Grades: Haut wird rot, Schwellung tritt auf, kleine Blasen können mit klarem Inhalt erscheinen;
  • II Grad: nach einer Verbrennung auf der Haut, Rötung und Schwellung, Blasen, beginnt eine dünne Schorf zu bilden;
  • Grad III: eine tiefe Verbrennung, die in die Muskeln und Knochen eindringt, bedeckt mit einer Kruste;
  • IV-Grad: Bei einer solchen Verletzung ist das betroffene Gebiet verkohlt.

Welche Verbrennungen können Sie selbst zu Hause behandeln?

Um angemessene Maßnahmen ergreifen zu können, müssen Sie zunächst die Schwere der Verletzung bestimmen. Wenn Sie mit einer thermischen Hautverletzung zu tun haben, und nicht mit einer chemischen Verbrennung oder Augenentzündung, ist es ziemlich einfach.

Mit Ihrer eigenen Stärke zu Hause können kleine Oberflächenverletzungen eines kleinen Bereichs ohne Infektion behandelt werden - I und II Grad Verbrennungen, nicht mehr als 1% der Körperfläche in der Größe.

Ausnahmen sind Verbrennungen von Gesicht, Händen, Füßen und Genitalien. In solchen Fällen ist die maximale Größe der Läsion, die zu Hause behandelt werden kann - mit einer Münze.

Bei Vorliegen von störenden Symptomen ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren:

  • die Wundränder sind rot und geschwollen;
  • davon wird der eitrige Inhalt getrennt;
  • die Körpertemperatur steigt an;
  • eine Kälte erscheint;
  • in der Wunde starke Schmerzen.

Mittel zur Hautpflege nach Verbrennungen

Wie behandelt man die Verbrennung zu Hause? Für die Erste-Hilfe-Nutzung:

  • Wasser zum primären Waschen und Kühlen des Traumas;
  • eine Lösung von Natriumchlorid (Salzlösung) ist eine andere Version der Mittel zum Waschen der Wunde;
  • Alkohol, Jod oder Zelenka zur Behandlung der Haut um die Verbrennung herum;
  • Backpulver - es kann in Wasser gerührt werden und die resultierende Lösung auf die Wunde auftragen;
  • Chlorhexidin, Furacilin und andere Antiseptika zum Benetzen der mit der Verbrennung bedeckten Serviette;
  • Gele „Solcoseril“, „Levomekol“ „Panthenol“ „Povidone-Jod“, „Apollo“, „Ozhogov.Net“, die Verbrennung zur Desinfektion und Analgesie Wunden schmieren wird und die Heilung zu fördern;
  • Schmerzmittel: Aspirin, Ketoprofen und andere NSAIDs, sowie Diphenhydramin enthaltende Präparate.

Um den Regenerationsprozess in der Wiederherstellungsphase zu beschleunigen, können Sie Folgendes verwenden:

  • Gele, Salben und Cremes "Solcoseril", "Levomekol" "Panthenol" "Povidon-Iod", "Apollo", "Ozhogov.Net" Balsam "Retter";
  • 3% ige Wasserstoffperoxidlösung zur Behandlung von Servietten und Bandagen;
  • Sanddornöl oder Vitamin E in öliger Lösung;
  • fettlösliche Vitamine A und E zur oralen Verabreichung.

Sie können auch Bandagen, Gaze Tampons, Scheren, Pflaster, sterile medizinische Handschuhe benötigen.

Wenn Sie nach einer Verbrennung erste Hilfe leisten, sollten Sie kein Öl und keine Creme auf die Haut auftragen - diese Produkte sind auf Fettbasis hergestellt und haben daher eine starke Wärmespeicherung. Darüber hinaus stören diese Medikamente den Zugang von Luft, als Folge der Wunde wird Infiltrat ansammeln.

Salben und Cremes werden am besten in späteren Stadien der thermischen Verletzungsbehandlung verwendet, wenn es notwendig ist, die Wiederherstellung der Haut und des subkutanen Gewebes nach einer Verbrennung zu beschleunigen. Im Gegensatz dazu ist das Gel auf einer hydrophilen Basis hergestellt, es absorbiert Wasser gut und enthält kein Fett. Eine solche Zubereitung ist am besten für die primäre Behandlung einer Verbrennung geeignet.

Wenn die Verletzung sehr schmerzhaft ist, können Sie desinfizierende und beschleunigende Rekonstitutionspräparate in Form von Sprays für die Erstbehandlung und für die nachfolgende Pflege verwenden. In diesem Fall werden unangenehme Empfindungen bei der Anwendung des Mittels minimal sein.

Erste Hilfe bei Verbrennungen

Eine einfache Möglichkeit, nach einem Brand Erste Hilfe zu leisten:

  • wenn nötig, entfernen Sie Kleidung, die nicht in der Wunde fixiert wurde;
  • für 10-15 Minuten, halten Sie die beschädigte Stelle des Körpers in einem Behälter mit kaltem Wasser oder unter einem Strom von fließendem Wasser;
  • die intakte Haut um die Verbrennung mit Alkohol, zelenka, Wasserstoffperoxid, Chlorhexidin oder einem anderen Desinfektionsmittel behandeln;
  • Auf die Läsion eines der oben genannten Anti-Burn-Mittel in Form eines Gels auftragen und eine sterile Mullbinde anlegen.

In Verbrennungen ersten Grades optional gegossen Verband - einfach können Mittel für die verletzte Haut legen, und dann diesen Vorgang in regelmäßigen Abständen wiederholen, bis die Wunde verheilt ist.

Mit der Kraft, die verbrannten Reste der Kleidung direkt von der beschädigten Haut wegzureißen ist es unmöglich, da es die Situation verschlimmern wird. Burn Behandlung mit kaltem Wasser wird die Fläche und Tiefe der Gewebeschädigung zu reduzieren, die Durchblutung in der beschädigten Bereich zu verbessern. Es ist besser, kein Eis zum Abkühlen zu verwenden, um Erfrierungen zu vermeiden.

Wenn die Wunde infiziert ist, beginnt die Entzündung und Vereiterung der Verbrennung. Dieser Zustand wird von Fieber, Schüttelfrost und allgemeiner Schwäche begleitet. Der Prozess der Wiederherstellung der Gewebe nach einer Verbrennung in diesem Fall wird lang sein, und nach der Heilung der Verletzung können große und gut markierte Narben und Narben bleiben.

Kann nicht verwendet werden, wenn Bandagen Wolle, Gips und Leim direkt auf den betroffenen Bereich anwenden - sie nur einen Verband fixieren kann, ist es zugleich auf gesunde, unbeschädigte Gewebe platzieren. Das Auftragen von Watte oder Gips auf die Verbrennung wird die Situation nur verschlimmern und eine schnelle Erholung verhindern.

Wiederherstellung der Haut nach einer Verbrennung

Wenn Sie wissen, wie Sie eine Verbrennung zu Hause behandeln und wie Sie diese Mittel verwenden, können Sie dem Opfer immer Erste Hilfe leisten. Wichtig ist jedoch auch die Versorgung der Wunde im Genesungsphase nach der Verletzung - sie ist zur Desinfektion und Beschleunigung der Gewebereparatur notwendig. Die Behandlung der Verbrennungsstelle oder die Anwendung topischer Präparate ohne Bandagierung sollte 1-2 mal täglich erfolgen.

Um eine Wunde in diesem Fall zu behandeln, ist es notwendig:

  • Tragen Sie sterile medizinische Handschuhe oder behandeln Sie die Hände mit einem Antiseptikum;
  • den alten Verband entfernen - wenn es um die Verbrennungsstelle geklebt wird, ist es notwendig, das Wasserstoffperoxid und warten, bis das Tuch zu befeuchten und gut geschmolzen wird Bandage, und sie dann sanft trennen;
  • Anwendung auf Wundsalbe, Gel, Creme oder Balsam zur Desinfektion und Beschleunigung der Heilung;
  • Tragen Sie eine sterile Bandage darauf auf.

Es muss bedacht werden, dass die Behandlung selbst einer leichten Verbrennung zu Hause aus eigener Kraft nicht immer gute Ergebnisse bringt. Wenn eine Entzündung oder Eiterung auftritt, nachdem Erste-Hilfe- und rezeptfreie Medikamente eingenommen wurden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der einen effektiven Behandlungsverlauf wählen kann.

Verbrennungen gehören zu den häufigsten Verletzungen, insbesondere bei Kindern. Es ist wichtig zu wissen, wie man in einer solchen Situation mit der Wunde umgehen soll, und in der Hausapotheke immer die Mittel zur Ersten Hilfe für Verbrennungen zu haben. Dank schneller Erste-Hilfe-Maßnahmen können Sie die Menge des betroffenen Gewebes reduzieren, Infektionen und Verletzungen vermeiden, und die richtige Pflege der Verbrennungsstelle in der Zukunft wird dazu beitragen, die Erholung der Haut zu beschleunigen.

Wie man eine Wunde nach einer Verbrennung behandelt: Mittel und Algorithmus der Handlung

Schädigungen der Haut durch Hitze, Chemikalien oder Elektrizität sind ein häufiges Trauma bei Erwachsenen und Kindern. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung ist die Behandlung der Wunde, sobald sie erhalten wird. Die richtige Auswahl von Medikamenten minimiert die möglichen Folgen in Form von langen Heilung oder das Auftreten von Narben und Narben.

Spezifität der Behandlung von Verbrennungen verschiedener Arten

Die Verbrennung kann unter dem Einfluss von hohen oder niedrigen Temperaturen, konzentrierten Chemikalien oder Elektrizität erhalten werden. Nach Angaben der WHO machen thermische Läsionen etwa 6% aller Verletzungen aus. Meistens ist die Haut der Hände betroffen, viel seltener - die Schleimhäute des Mundes, der Speiseröhre und des Magens. Außerdem können Sie sich mit einer Pflanze - Kuhkraut oder Brennnessel - verbrennen. In der Wohnung kann man unabsichtlich mit kochendem Wasser, Dampf oder Dampf baden, um das heiße Bügeleisen mit den Fingern zu berühren. Verbrennungen am Arbeitsplatz sind keine Seltenheit - Verbrennungen beim Schweißen oder Arbeiten mit mechanischen Geräten.

Was tun bei einem thermischen Schaden:

  1. Um den Einfluss des traumatischen Faktors zu stoppen. Je früher Sie dies tun, desto geringer ist die Tiefe und der Grad des Schadens.
  2. Reduzieren Sie die Temperatur von beschädigten Bereichen. Befestigen Sie das Kühlmittel an der betroffenen Stelle. Ein Eisbeutel, eine kalte Kompresse, die für 10-15 Minuten aufgetragen wird, wird diese Aufgabe bewältigen.
  3. Nur der Arzt muss Kleidung entfernen oder abschneiden, die die betroffenen Körperteile bedeckt. Als nächstes wenden Sie eine aseptische Bandage an. Wenn das Gesicht oder Perineum beschädigt ist, mit Vaseline behandeln und ohne Verband verlassen.

Bei Verbrennungen wird die Haut durch ultraviolette oder ionisierende Strahlung verletzt. Im Falle eines Schadens wird die Integument am Bein oder Arm rot, wird trocken und kann Blasen bekommen. Es ist notwendig, die Haut zu kühlen, spezielle Mittel in Form von Spray oder Creme (Pantenol, Levomekol, Retter) anzuwenden.

Eine elektrische Verbrennung ist insofern gefährlich, als sie neben der Dermis die Arbeit der inneren Organe beeinflusst. Der Algorithmus zur Bereitstellung der ersten Hilfe ist ähnlich dem für thermische Schäden. Wenn ein elektrischer Schock notwendig ist, sollten Ärzte überwacht werden - negative Folgen können sich nicht sofort manifestieren.

Nach einer chemischen Verbrennung durch Kontakt mit Säuren oder Laugen ist es notwendig, das traumatische Reagenz aus dem Körper zu entfernen. Für eine Viertelstunde ist es notwendig, die betroffene Stelle mit kaltem Wasser zu waschen, außer wenn eine Person mit Schwefelsäure oder Branntkalk verbrannt wird. Die Wechselwirkung von Wasser und diesen Substanzen wird die Wunde nur verschlimmern.

Wie man zu Hause behandelt

Zu Hause ist die lokale Behandlung von Verbrennungen 1. und 2. Grades mit Hilfe von Medikamenten oder mit Volksmedizin möglich.

Medizinische Präparate

Das Arsenal an Medikamenten zur Selbstbehandlung von thermischen Läsionen ist recht breit. Der Erste-Hilfe-Kasten kann mit Aerosolen, Cremes, Salben und Gelen aufgefüllt werden, deren Verwendung den Zustand des Patienten erleichtert und die Genesung beschleunigt:

  • Panthenol. Es wird unmittelbar nach einer Verletzung angewendet. Dexpanthenol als Teil des Präparats hilft, die Haut an der Stelle des Schadens zu beruhigen, seine Regeneration zu beschleunigen.
  • Olazole. Die Zusammensetzung des Aerosols umfasst das Antiseptikum Levomitetin, das auch antistatisch wirkt. Das Medikament wird perfekt absorbiert, wirkt lokal betäubend und entzündungshemmend.
  • Furaplast. Perchlorvinylharz in seiner Zusammensetzung bildet einen Schutzfilm an der Stelle der Beschädigung. Die antiseptische Wirkung des Arzneimittels wird durch Furacilin verursacht. Furaplast lässt die Haut nicht atmen und wird nicht für Entzündungen und Eiterung verwendet.
  • Solcoseryl. Auf der mit Antiseptikum vorbehandelten Haut wird Solcoseryl-Gel oder Salbe aufgetragen. Das Medikament beschleunigt den Stoffwechsel von Epithelzellen, verbessert die Regeneration durch den Blutauszug von Rindern, der Teil seiner Zusammensetzung ist.
  • Bepanten. Die Hauptbestandteile der Salbe - Dexpanthenol und Vitamin B5 - beschleunigen die Durchblutung, regen die Regeneration der Zellen an.

Volksmethoden

Um die Heilung zu beschleunigen und die Wunde mit einer Verbrennung zu Hause zu behandeln, helfen Volksmedizin:

  • Kohlblätter und geriebene Kartoffeln helfen, Schwellungen an der Stelle der Verletzung zu entfernen, und haben eine analgetische Wirkung;
  • Kompressen von schwarzem oder grünem Tee verbessern die Durchblutung und beschleunigen die Regeneration von Geweben;
  • gewaschene und zerdrückte Blätter von Wegerich drücken und Kompressen aus dem resultierenden Saft machen;
  • Ein Aloe-Blatt, geschnitten, wird auf den verbrannten Ort aufgetragen;
  • Eichenrinde (40 g) kann nach 10 Minuten Kochen, ein Glas mit kochendem Wasser gegossen werden, abkühlen und strapazieren. Die resultierende Brühe wird für Lotionen verwendet.

Was kann nicht getan werden

Es gibt viele traditionelle und traditionelle Medizin, die den Zustand des Opfers erleichtern wird. Versuchen Sie dem Opfer zu helfen und denken Sie daran, was nicht getan werden kann:

  • Behandeln Sie die Brandoberfläche nicht mit Ölen. Der Fettfilm, der sich auf der Hautoberfläche bildet, lässt keine Luft ein und lässt den Verbrennungsort nicht abkühlen;
  • Streuen Sie die Wundfläche nicht mit Fließmitteln (Soda, Talkum, Mehl) - dies ist eine mögliche Ursache für Entzündungen und Eiterung;

Wundbehandlung während der Heilung

Um die Heilung von Blasen zu beschleunigen und die Bildung von Narben zu verhindern, müssen Sie die Wundoberfläche beobachten und die Brandoberfläche mit speziellen Mitteln zu Hause behandeln.

Vorläufig verdünnt mit Wasser 3% Wasserstoffperoxid-Lösung, können Sie Bandagen auf der Wunde für 10 Minuten machen. Fortfahren für mehrere Tage. Alkoholfonds werden nicht verwendet.

Anstelle von Peroxid für Kompressen auf der Wundfläche wird auch Chlorhexidin verwendet.

Reduzieren Sie die Möglichkeit einer Infektion wird helfen, grün, Jod, 5% ige Lösung von Kaliumpermanganat oder eine Lösung von Furatsilina auf die Gegend um die Wunde.

Nach Abklingen der ersten Anzeichen von Verbrennungen werden antiseptische Salben (Vishnevsky-Salbe, Levomekol, Rescuer) auf die Wunde aufgetragen.

Nach der Zustimmung des Arztes können Sie zur frühzeitigen Heilung von Wunden Sanddornöl oder eine Öllösung von Vitamin E verwenden.

Serviette, angefeuchtet mit Novocain, beseitigt Wundschmerzen.

Denken Sie daran, dass zu Hause eine Behandlung nur mit Verbrennungen der Stufe I und II und nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich ist. Bei tieferen und schwereren Läsionen ist es notwendig, das Krankenhaus wegen schwerer Medikation oder chirurgischer Therapie zu kontaktieren.

Als eine Verbrennung zu behandeln

Viele wissen nicht, wie man Verbrennungen zu Hause heilt, als zu verbrennen, Schmerzen zu überwinden und den Heilungsprozess zu beginnen. Die Hauptregel ist nicht zu verletzen, eine Methode wählen, die nur mehr Schaden bringt und zu Komplikationen führt.

Eine Behandlung von Verbrennungen zu Hause ist nur möglich, wenn die betroffene Hautoberfläche nicht zu groß ist und keine infizierte Wunde vorhanden ist, die in Zukunft zu ernsthaften Komplikationen führen wird. Eines der besten Medikamente ist das "Lioxazine", das als Anti-Burn eingestuft wird, also schnell genug bei der Behandlung einer Verbrennung hilft.

Meistens sind Menschen mit Verbrennungen im Haushalt konfrontiert, denn in jedem Haus können Sie sich mit kochendem Wasser, heißem Dampf, heißen Geräteoberflächen und vielen anderen Haushaltsgegenständen verbrennen. Daher sollte jedes Hausapotheke ein spezielles Heilmittel haben, wenn es dringend gefunden werden muss, als die Verbrennung zu behandeln und dabei dem Opfer zu helfen.

Beratung zum Thema - wie man die Verbrennung behandelt

Die beste moderne Behandlung für Verbrennungen ist "Lioxazine", ein Medikament zur Reparatur verschiedener Hautläsionen. Es kann sein:

In allen genannten Fällen kann sich die Frage stellen, als brennen.

"Lioxazin" hat eine schnelle Wirkung auf die Wunde, beseitigt Schmerzen und beugt auch einer Infektion der Wunde vor.

Bevor Sie bestimmen, wie Sie eine Verbrennung behandeln, müssen Sie den Schweregrad zumindest grob festlegen, da dies davon abhängt, ob die Behandlung zu Hause wirksam ist.

Der erste Grad ist durch Rötung und Schwellung mit möglichen kleinen durchscheinenden wässrigen Blasen gekennzeichnet. Wenn sie geschwollen sind und platzen und die Kruste sich zu bilden beginnt, dann sind Sie mit dem zweiten Grad konfrontiert. Das Vorhandensein einer grauen oder schwarzen Scherbe weist auf ein drittes Schweregrad hin, während Anzeichen des ersten und zweiten Grades um das betroffene Hauptgebiet zurückverfolgt werden können. Die Verkohlung und die Nekrose der Haut und der tieferen Texturen charakterisieren den schwersten - den vierten Grad, in den der dringende Krankenhausaufenthalt notwendig ist.

Mehrere Methoden und Mittel als die Verbrennung zu behandeln

Bei einer kleinen Hautläsion spielt die Erste Hilfe eine wichtige Rolle, die es der Wunde ermöglicht, so schnell wie möglich in die Heilungsphase einzutreten.

Zuerst ist es notwendig, die Ursache der Verbrennung sehr schnell zu beseitigen, die Wirkung von hohen Temperaturen oder Feuer auf der Haut zu stoppen. Es ist ratsam, den beschädigten Ort zu kühlen. Wenn Sie Erste Hilfe leisten, müssen Sie nicht sofort Cremes oder Salben auftragen, da es notwendig ist, die Wunde zu reinigen, den betroffenen Bereich zu untersuchen, erst nachdem diese Aktionen mit verschiedenen Mitteln durchgeführt wurden. Eines der wirksamsten ist "Lioxazin" - ein schnell wirkendes Mittel, das bei der Bereitstellung von Erste Hilfe verwendet werden sollte.

Das Werkzeug ist praktisch zu bedienen, so dass auch Kinder mit seiner Verwendung zurechtkommen. Es wird auf die Wunde aufgetragen und bildet einen Schutzfilm, so dass bei flachen Verbrennungen keine zusätzlichen Verbände erforderlich sind.

Nach sechs Stunden sollte die Wunde erneut mit Gel behandelt werden. Ab dem nächsten Tag kann die Verbrennung einmal täglich bis zur vollständigen Heilung behandelt werden.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass schwere Verbrennungen mit einer großen betroffenen Hautpartie nicht unabhängig voneinander behandelt und behandelt werden sollten. Bei schweren Verletzungen müssen Sie einen Arzt aufsuchen!

Als eine Verbrennung zu Hause behandeln

Um in einer Notsituation schnell und genau zu bestimmen, wie eine Verbrennung zu Hause behandelt werden soll, müssen Sie im Einzelfall zuverlässig über die zur Verfügung stehenden Mittel informiert sein.

Während der Verbrennung mit Chemikalien in Pulverform sollten Sie den schädlichen Faktor mit einem trockenen, sauberen Tuch beseitigen. Wenn eine solche saure durch Chemikalien verursacht Verbrennungen, verwendet, wenn Natriumcarbonatlösung zur Neutralisation, wenn die alkalische - Wunde mit verdünnter Zitronensäure oder Essigsäure behandelt.

Bei Verbrennungen gelten geraspelte frische Kartoffeln und Karotten, die auf den verbrannten Ort aufgetragen und periodisch gewechselt werden. Sie können die Wunde auch mit Aloe-Saft, Wegerich, Ringelblume oder grünem Tee behandeln. Sonnenbrände werden mit Milchkompressen beseitigt. Zur schnelleren Heilung werden die Vitamine C und E verwendet.

Alle diese Methoden und Techniken wurden von vielen Generationen verwendet und waren damals üblich, wenn es keine andere Möglichkeit gab, als die Verbrennung zu behandeln. Doch bis heute gibt es universelle moderne Medikamente, die schnell und effektiv lindern Schwellungen, Schmerzen und Infektionen von geschädigter Haut bei Verbrennungen unterschiedlicher Herkunft verhindern, einschließlich Strahlung, Solar-, wenn kosmetische Eingriffe im Gesicht und am Hals. Diese Medikamente beinhalten "Lioksazin-Gel", das eine berechtigte Wahl sein wird - dies wird von Ärzten und Patienten bestätigt werden.

Die rechtzeitige Anwendung von verschiedenen Drogen und „beliebt“ bedeutet nicht nur den Heilungsprozess der Haut nach der Verbrennung zu beschleunigen, sondern auch die Entwicklung von Infektionen verhindern. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Arten von thermischen Verletzungen können ohne Eingriff behandelt werden - verbrennt III und IV durch Schäden an den tieferen Schichten des Epithels, subkutane Gewebe, Muskeln und Knochengewebe begleitet, so dass ihre Beseitigung durch Fachpersonal durchgeführt werden sollte.

Als eine Behandlung zu behandeln, wenn zur Hand gab es keine spezialisierten Vorbereitungen, Analgetika und Mittel zur Förderung der Haut Heilung? Zunächst einmal ist es ratsam, die Wunde sauber in kaltem Wasser zu reinigen, was einige Schmerzen lindern und die lokale Temperatur des Körpers zu reduzieren, wodurch eine weitere negative Auswirkungen Faktoren verhindert Verbrennungen verursachen. Nach einer solchen Behandlung wird die Verbrennung mit einem sterilen Verband - Mull oder einem sauberen Tuch abgedeckt. In einer häuslichen Umgebung müssen Sie zuerst den Stoff mit einem heißen Bügeleisen bügeln. Es ist nicht notwendig, die Wund Fett Sauerrahm, kosmetische Creme oder andere Verbindungen zu schmieren, die nicht für die Behandlung von Verbrennungen bestimmt sind, da diese Substanzen ein ausgezeichnetes Medium für die Ausbreitung von Bakterien sind.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie