Wenn Ikterus beim Neugeborenen gegen Ende des zweiten Tages erschien, nicht unter der Versorgungsleitung zu gehen, das Kind aktiv ist, hatte normale Körpertemperatur, er isst gut, ist säugt aktiv, er Licht Urin gefärbt Kot, dann ist Ihr Kind alles in Ordnung ist.

Sie müssen dafür Sorge tragen, ausreichend stillen (dh ausreichend, mindestens 12 mal am Tag, einschließlich nachts) und weiterhin die Entwicklung der Gelee zu überwachen.


Es gibt Anlass zur Sorge (

Wenn die Ikterus gegen Ende des zweiten Tages erschienen, und die Ausbreitung mit der unteren Nabel-Linie bis zu den Knien und Ellbogen, während das Kind lethargisch, schläfrig, saugt schlecht - es ist notwendig, Prüfung und Bestimmung von Bilirubin-Blutspiegeln.

Das gleiche sollte getan werden, wenn die Gelbsucht einen langanhaltenden Charakter angenommen hat oder zum ersten Mal nach dem 7. Lebenstag des Kindes aufgetreten ist.

Wir erinnern uns daran, dass bei physiologischer Gelbsucht das Niveau von Bilirubin ist.

Metabolismus von Bilirubin im Körper

Erythrozyten zirkulieren im Blut einer erwachsenen Person für 120 Tage, wonach ihr Zerfall (Hämolyse) stattfindet. Das Hauptprotein ist die Erythrozyten-Hämoglobin, das Sauerstoff von den Lungen zu den Geweben und Organen und Geweben, was zu Kohlendioxid (10-15%), um Licht trägt.

Nach dem Zusammenbruch ist im Blutplasma und Blutplasma-Globulin zur Milz transportiert Erythrozyten Hämoglobin, wo es vor Umwandlung von indirektem Bilirubin, das toxisch ist.

Aus der Milz gelangt es in den Blutkreislauf, bindet an Albumin und wird in die Leber transportiert, wo es seine Neutralisation (Konjugation) findet. Konjugation ist die Bildung eines nicht toxischen Produkts, das aus indirektem Bilirubin und Glucuronsäure besteht und im Körper aus Glucose synthetisiert wird. Daher wurde neutralisiertes Bilirubin konjugiert genannt.

Nicht-toxisches konjugiertes Bilirubin aus der Leber wird zusammen mit dem Dünndarm in den Dünndarm sezerniert.

Viele Mütter im Geburtshaus müssen den Satz "Ihr Kind hat Bilirubin erhöht" hören.

Um diese Worte nicht zu fürchten, ist es notwendig zu verstehen, welche Rolle Bilirubin bei Neugeborenen spielt und wie viel von dieser Substanz für das Baby sicher ist.

Was ist Bilirubin?

Bilirubin ist ein Pigment, dessen hohe Konzentration im Körper zu einem Gift für das Nervensystem werden kann. Diese Substanz ist das Ergebnis des Zerfalls der roten Blutkörperchen.

Von den veralteten roten Blutkörperchen wird Hämoglobin freigesetzt, das sofort toxisch wird. Immunität beginnt "den Feind anzugreifen" und zerstört Hämoglobin, wodurch Edelsteine ​​freigesetzt werden - Verbindungen, die Eisen enthalten. Unter dem Einfluss von Enzymen werden die Edelsteine ​​in Bilirubin umgewandelt.

Es ist notwendig, zwischen direktem und indirektem Bilirubin zu unterscheiden. Direct wird mit Kot und Urin ausgeschieden und bildet indirekt zuerst eine Verbindung mit Albumin und wird in die Leber transportiert, wo es fermentiert wird und direkt Bilirubin wird, was mit Leichtigkeit geschieht.

Der Organismus des neugeborenen Kindes ist sehr anfällig für den Einfluss ungünstiger Faktoren. In den ersten Tagen nach der Geburt steht das Baby vor dem Phänomen der physiologischen Gelbsucht, die auf einem erhöhten Bilirubin bei einem Neugeborenen im Blut beruht.

Was ist Bilirubin?

Diese Substanz ist ein Pigment, dessen Bildung als Folge der Zerstörung der Proteinbestandteile des Blutes auftritt. Das Pigment hat eine gelb-braune Farbe. Als ein Beispiel können Sie braune Halos um die Prellungen auf der Haut identifizieren.

Die Entfernung von Pigment aus dem Körper erfolgt mit Kot und Urin, wenn es Leberenzymen ausgesetzt ist. Bilirubin ist anwesend.

»Neugeborenes Baby

Katalog:

Teilt alle Aktien

Neue Produkte

Nach Hause Wie senkt man das Niveau von Bilirubin bei Neugeborenen zu Hause

# 160; Wie man das hohe Niveau von Bilirubin in einem Neugeborenen reduziert.


Hast du ein Baby? Lesen Sie die wichtigsten Gelbsucht und Bilirubin. um nicht über Kleinigkeiten in Ohnmacht zu fallen, sondern auch um Probleme im Voraus zu vermeiden.

Der Spiegel von Bilirubin im menschlichen Blut, # 160, einschließlich des Babys, sollte normalerweise den Wert von 20,5 μmol / l nicht überschreiten. Bei dieser Menge an Bilirubin hat die menschliche Haut eine übliche rosa Farbe.

Die Ausnahme sind Neugeborene, ich kann sagen, dass das normale Niveau von Bilirubin bei Neugeborenen für jeden Tag des Lebens "dein eigenes" ist.

Was ist Bilirubin und warum steigt es bei Neugeborenen?

Bilirubin ist ein Gallenfarbstoff, es ist im Blut eines jeden von uns vorhanden. Gelbsucht von Neugeborenen.

Für Neugeborene ist die Norm höheres Bilirubin als bei Erwachsenen. A ist, weil während des Fötus in ist, Sauerstoff nicht von außen zugeführt wird und fetale Erythrozyten Hämoglobin enthalten insbesondere übertragen. Bei einem Neugeborenen werden sie zerstört und dann aus dem Körper entfernt.

Bilirubin

Bilirubin ist ein im Plasma enthaltenes Gallenpigment, ein Zwischenprodukt, das bei der Zerstörung von Hämoglobin auftritt. Bezieht sich auf eine Gruppe von gelben Pigmenten. Wenn im Blut mehr Bilirubin vorhanden ist, als es in der Norm sein sollte, dann gibt es Probleme mit der Leber.

Für Neugeborene ist die Norm höheres Bilirubin als bei Erwachsenen. Und zwar, weil der Fetus im Inneren ist, kommt Sauerstoff nicht von außen, sondern wird von fetalen Erythrozyten übertragen, die ein spezielles Hämoglobin enthalten. Bei einem Neugeborenen werden sie zerstört und dann entfernt.

Gelbsucht wird Gelbfärbung der Haut, Augensklera und sichtbare Schleimhäute genannt. All dies ist eine Folge und sichtbare Manifestationen eines Anstiegs des Bilirubins im Blut. Wie sind Gelbsucht bei Neugeborenen und Bilirubin? Was bedeutet das kritische Niveau des Bilirubins im Blut für die Gesundheit des Babys und was ist die Norm von Bilirubin in einem Baby?

1. Gelbsucht der Neugeborenen und Bilirubin-Ebene
2. Physiologische Gelbsucht bei Neugeborenen
3. Nuclear Ikterus
4. Arias-Syndrom oder "infantile Gelbsucht von Babys"
5. Hemolitischer Ikterus
6. Parenchymal Gelbsucht von Neugeborenen
7. Obturation Ikterus

• Neugebackenes Gefängnis und Niveau von Bilirubin

Wenn bei Neugeborenen das Bilirubin im Blut höher ist als 35-50 μmol / l, entwickelt sich Gelbsucht. Gleiches gilt für das Level.

Bilirubin ist eine Substanz, die in ihrer reinen Form braunen rhombischen Kristallen ähnelt. Es ist eine der bindenden Komponenten der Galle, gebildet als Folge der Spaltung von Proteinen von Hämoglobin, Cytochrom, Myoglobin.

Der Gehalt an Bilirubin im Blut ist einer der wichtigen Indikatoren, auf die wir bei der Untersuchung der Ergebnisse von Analysen des Kindes achten. In der Form sehen Sie drei Zahlen:

direktes Bilirubin (gebunden) - eine neutralisierte Fraktion, die für die Ausscheidung aus dem Körper vorbereitet ist; indirekt (frei) - neu gebildet, hatte keine Zeit, um die Leber zu "kontaktieren"; es ist giftig und gefährlich; total - die Gesamtmenge der direkten und indirekten Substanzen.

Aber was ist, wenn im Blut erhöhte Bilirubin bei Neugeborenen gefunden wurde? Wie kann es gefährlich sein? Was sind die Konsequenzen der Erhöhung? Was sind die Symptome und die zugrunde liegenden Prinzipien der Behandlung? Das ist unser Artikel.


Gelbsucht ist ein Unterscheidungsmerkmal für erhöhtes Bilirubin

Wo ist die Norm und wo ist die Pathologie?

Bilirubin ist ein gelb-braunes Gallenpigment, das durch die Zerstörung von Hämoglobin und anderen Blutproteinen gebildet wird und im Plasma enthalten ist. Die Norm von Bilirubin im Blut eines Erwachsenen und eines Neugeborenen variiert. Bei Erwachsenen und Kindern, die älter als 1 Monat sind, schwankt der Gehalt zwischen 8,5 und 20,5 μmol / l. Bei Neugeborenen kann der Bilirubinspiegel auf 205 μmol / l oder mehr erhöht werden.

Solch hohe Bilirubinwerte bei Neugeborenen sind verständlich. Während das Kind im Mutterleib ist, atmet es nicht alleine. Sauerstoff gelangt in sein Gewebe mit Hilfe von Erythrozyten, die fetales Hämoglobin (fetales Hämoglobin) enthalten. Nach der Geburt wird dieses Hämoglobin zerstört, da es nicht mehr benötigt wird. Dadurch kann beim Neugeborenen ein neues Bilirubin beobachtet werden. Dieses indirekte (freie) Bilirubin, das unlöslich ist, kann nicht über die Nieren ausgeschieden werden und zirkuliert im Blut des Babys bis zu seinen Enzymsystemen.

PRÜFUNG DES PETERSBURG PETERSBURG PRINZIPS.

"DTBCHUFCHKKFE!
LBL PVVCHUOP, CHCH CHEE RIPIPDYMY UND BOPEFE.
nEUSG OBBD TPDYMB USCHOB, LBL J RTEDRPMBZBMB TBCHYMBUSH ZHYYPMPZYYUEULBS TSEMFHIB OPCHPTPTSDEOOSCHI. rTEDRPMBZBMB, F.L. FP FTEFYK TEVEOPL, RETCHSCHNY I DCHHNS FP htse RTPIPDYMY. tBOYGB B FPN, YUFP UEKYUBU USCHOH htse NEUSG, B OBYUEOYS VYMYTHVYOB CHSCHYE, Yuen VSCHMY X DTHZYI die Defekte B FBLPN CHPTBUFE.
h PVEEN, X NEOS UMEDHAEYE DRUCK:
1. SHCHEN htpubo. chTBYuY OBUFPKYUYCHP UPCHEFHAF RETEIPDYFSH ON hTUPZhBMShL UYTPR, ZPCHPTSF, YUFP EUFSH TBOYGB.
fPP bOBEF, WO IST EZP CHSFSH?! eMuY LFP FP bObeF J.

Es ist kein Geheimnis, dass viele Neugeborene Hautbeschichtungen in einem gelblichen Farbton haben. Dies ist auf den erhöhten Bilirubinspiegel im Blut zurückzuführen, der nicht mit Albumin in eine sichere Verbindung umgewandelt werden kann. Dieses Phänomen wird als normal angesehen, da das Kind noch nicht in der Lage ist, seine Funktionen vollständig zu erfüllen. In den meisten Fällen geht das postpartale "Gelee" nach einigen Tagen, nachdem das Baby geboren wurde, von alleine. Es gibt jedoch Situationen, in denen der Bilirubinspiegel im Baby erhöht bleibt oder umgekehrt abnimmt. All diese Faktoren können auf angeborene Pathologien hinweisen, die eine sofortige Behandlung erfordern.

Was sollte bei Neugeborenen die Norm von Bilirubin sein?

In verschiedenen Stadien der fetalen Entwicklung verändert sich der Bilirubin-Indikator im Blut des Babys ständig. Der Organismus des Kindes entwickelt sich, es bilden sich innere Organe, die allmählich entstehen.

Wenn das Bilirubin beginnt, die Blut-Hirn-Schranke durchdringt, in den Geweben des Gehirns zu akkumulieren, kann es eine Vielzahl von neurologischen Störungen verursachen. Der Bilirubinspiegel im Blut eines Neugeborenen wird durch einen Bluttest bestimmt. Eine solche Analyse wird 3-4 Tage nach dem Erscheinen des Babys durchgeführt. Norma Bilirubin im Baby geboren am Begriff - bis zu 256 & mgr; mol / l bei Früh - bis 171 umol / L.

Die Ursache für erhöhte Bilirubin bei einem Neugeborenen

Eine der Hauptursachen für einen erhöhten Bilirubinspiegel im Blut eines Neugeborenen ist die Ersetzung von fötalem "Kind" -Hämoglobin durch einen Erwachsenen. Während dieses Prozesses steigt die Menge an Zersetzungsprodukten von Hämoglobin und der Bilirubinspiegel steigt an. Dies ist jedoch nicht der einzige Grund für das Wachstum von Bilirubin bei Neugeborenen. Aufgrund des verringerten Albuminspiegels wird die Übertragung dieses Pigments auf die Leber bei Neugeborenen verlangsamt.

Geburtstag der Geliebten ist die erste Freude der Mutterschaft und die ersten Ängste. 9 Monate des Vorfreude, Momente der Geburt, die Freude der ganzen Familie berühren können manchmal getrübt Diagnose Arzt sein. Einer der häufigsten Situationen - erhöhte Bilirubin bei Neugeborenen und Kind ist der erste Monat, die leicht durch die charakteristische gelbliche Hautfarbe erkannt wird. Mom erste Reaktion: Angst um ihr Baby und die natürliche Frage: „Was die Leistung zu reduzieren, zu tun“ „Ist es gefährlich“, „ob die Behandlung erforderlich“?. Es ist wichtig, den Status der besonderen genannt „Ikterus“, zu verstehen, die Ursachen und Behandlungen von Krankheiten zu kennen.

Was ist Bilirubin?

Bilirubin ist einer der Hauptbestandteile der Galle, die durch den Abbau von Proteinen gebildet wird. Ein biochemischer Standard-Bluttest erlaubt die Bestimmung von totalem, direktem und indirektem Bilirubin.

Zunächst ist es notwendig, die Grundlagen der Anatomie und Physiologie, die mit dem Mechanismus des Auftretens verbunden sind, zu klären.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie