Das Auftreten von starken Schmerzen kann das Leben vergiften und Pläne zerstören. Schlimmer noch, wenn sie von unangenehmen Symptomen begleitet werden - Übelkeit, Fieber oder Durchfall. Es gibt viele Gründe, warum der Magen schmerzt. Es ist notwendig zu wissen, was in jedem Fall zu tun ist, ist es notwendig, ins Krankenhaus zu laufen?

Schmerzen im Magen - Ursachen und Behandlung

Um schmerzhafte Symptome zu provozieren, können die Ursachen durch Krankheiten verursacht werden. Unter den häufigen - ein Geschwür, Gastritis. Dies beinhaltet das Auftreten von Polypen, Tumoren, Schleimhautschäden. Schmerz verursacht Krankheiten benachbarter Organe - er kann von den Eingeweiden, dem Blinddarm, dem Zwerchfell, dem Herzen wegführen. Unter den Gründen gibt es auch nicht mit den Pathologien verbunden:

  • Überessen;
  • Vergiftung;
  • Schwangerschaft;
  • Stress;
  • Verletzungen;
  • Unterernährung;
  • körperliche Aktivität.

Was ist, wenn mein Bauch schmerzt? Zunächst ist es wünschenswert, die Gründe zu beseitigen, die zu dieser Situation geführt haben. Wenn der schmerzhafte Zustand lange anhält und die Situation nicht klar ist, lohnt es sich einen Arzt zur Diagnose aufzusuchen. Was zuerst zu tun ist - hängt von den Symptomen ab:

  • mit akuten Schmerzen - rufen Sie einen Krankenwagen;
  • im Falle einer Vergiftung - waschen;
  • Ändern Sie den Power-Modus;
  • beobachten Sie eine Diät;
  • verschriebene Medikamente einnehmen;
  • um Volksmedizin zu verwenden.

Schmerzen während der Schwangerschaft

Oft das Unbehagen einer Frau, die ein Kind erwartet. Schmerzen im Magen während der Schwangerschaft sind zurückzuführen auf:

  • hormonelle Anpassung;
  • Druck des wachsenden Uterus;
  • Überessen;
  • Hunger;
  • Toxikose;
  • Vergiftung;
  • körperliche Ermüdung;
  • Stress;
  • Infektionen;
  • Geschwüre;
  • Verstopfung;
  • Neurosen;
  • Sodbrennen;
  • nächtliche Krämpfe mit Gastritis;
  • Einnahme von Medikamenten;
  • Spannung der Bauchmuskeln.

Als, den Schmerz im Bauch bei der schwangeren Frau zu entfernen? Zunächst einmal - um einen Arzt zu konsultieren, kommt Selbstmedikation in dieser Situation nicht in Frage - viele Medikamente sind kontraindiziert. Es ist notwendig, die Ursachen von Stress zu beseitigen, mehr zu gehen, eine Diät zu beobachten. Wie mit einem Gynäkologen vereinbart:

  • nimm Medizin;
  • Verwenden Sie die traditionelle Medizin;
  • mache Tees mit Minze, Herzgespann;
  • da ist Honig;
  • nimm Mineralwasser "Borjomi".

Magenschmerzen nach dem Essen

Unangenehme Symptome nach dem Essen können auftreten, wenn eine Person gegessen hat, verwendet schlechte Qualität Wasser, Essen. Schmerzhafte Zeichen werden die Situation verschlimmern, wenn Sie vor dem Schlafengehen schlafen, die Ernährung stören, wenig Wasser trinken. Warum schmerzt der Bauch nach dem Essen? Die Ursache kann Krankheit sein:

  • Verengung der Speiseröhre;
  • Hernie des Zwerchfells, Nerven zurückhaltend;
  • Geschwüre;
  • Polypen;
  • Neoplasmen.

Wenn ich nach dem Essen einen Bauchschmerzen habe, was soll ich tun? Wenn ein solcher Zustand nicht mit Essstörungen in Verbindung gebracht wird, ist es ratsam, sich einer Untersuchung zu unterziehen, um die richtige Behandlung zu bekommen. Für diejenigen, die daran gewöhnt sind, zu viel zu essen, Essen unterwegs zu nehmen, können Sie den Zustand lindern, wenn:

  • eine Erkältung auf den Bauch legen;
  • nimm eine Pille No-shpy;
  • trinke drei Gläser Wasser;
  • das Essen zu überprüfen;
  • auf eine Diät gehen.

Der Magen tut weh und erbricht sich

Gefährliche Situation, in der diese Symptome hinzugefügt werden Erbrechen, Sodbrennen, Durchfall, Appetitlosigkeit - dies erfordert das Eingreifen des Arztes. Schmerzen im Magen und Übelkeit resultieren aus:

  • Überessen;
  • Vergiftung;
  • Verwendung von schädlichen Produkten;
  • Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Schwangerschaft;
  • Gastritis;
  • ischämische Krankheit;
  • Blinddarmentzündung;
  • Geschwüre;
  • Infektionen;
  • gynäkologische Erkrankungen.

Was hilft bei Bauchschmerzen mit dieser Situation? Um die Schmerzen schnell zu lindern, können Sie No-Shpu, Papaverin einnehmen. Bei nicht eindeutiger Diagnose - beim Gastroenterologen, beim Gynäkologen zu befragen. Die Behandlungsmethode hängt von dem Grund ab, aus dem sie entstanden ist:

  • Bei Vergiftung - viel Wasser trinken, Aktivkohle nehmen;
  • schwangere Frauen - Orte mit schlechtem Geruch meiden, nagende Samen;
  • mit Krankheiten - nehmen Sie die Drogen wie angewiesen.

Akuter Magenschmerz

Die schlimmste Situation ist, wenn sich ein Mensch von einem Bauchschmerzenanfall nicht einmal bewegen kann. Dies ist lebensbedrohlich und erfordert sofortige Hilfe. Ein scharfer Magenschmerz tritt auf, wenn:

  • Perforation des Geschwürs;
  • Entzündung des Blinddarms;
  • Vergiftung mit Chemikalien;
  • akute Pankreatitis, Gastritis;
  • ein Anfall von Wunden in der Nacht;
  • Eileiterschwangerschaft.

Erste Hilfe für Bauchschmerzen, wenn es akut ist, konstant - rufen Sie einen Krankenwagen. Wenn der Grund nicht klar ist, ist es besser, Medikamente nicht zu nehmen, bevor die Ärzte ankommen - die Symptome werden klar, es ist einfacher zu diagnostizieren. Was kann ich tun? Empfehlen Sie in diesem Fall:

  • die Ruhe für den Patienten zu organisieren;
  • Gib ein Glas Wasser, warmen Tee;
  • sich weigern zu essen.

Starke Magenschmerzen

Wenn es unerträgliche schmerzhafte Gefühle gibt, ist es notwendig zu verstehen, was sie verursacht hat - Krankheit, Vergiftung, Nahrung, Lebensbedingungen. Die unterschiedliche Natur des Schmerzes erfordert seinen Ansatz in der Behandlung. Was musst du tun? Es ist notwendig, dem Arzt alle Symptome, mögliche Ursachen, den Beginn eines Angriffs, die begleitenden Symptome im Detail zu beschreiben. Wenn der Magen sehr wund ist, bestimmt die Behandlung die Art des Schmerzes. Es kann stechen, verursachen ein Gefühl von Schwere, sei:

Der Magen nach einem Alkohol tut weh

Der Grund für das Auftreten solcher Schmerzen ist die Unmöglichkeit der Verarbeitung von Ethylalkohol-Ethanol-Enzymen. Es besteht Reizung der Schleimhaut, die Nahrung ist schlecht verdaut, verrottend. All dies kann das Auftreten eines Geschwürs, Gastritis hervorrufen. Was tun, wenn der Magen nach Alkohol schmerzt? Experten empfehlen:

  • No-shpu trinken;
  • Wäsche waschen;
  • Essen, das keine Reizung verursacht - flüssiger Haferbrei, rohes Ei;
  • trinke eine Abkochung von Minze.

Schmerzen im Magen

Das Auftreten von Symptomen dieser Art kann mit malignen Neoplasmen assoziiert sein. Schmerzen treten bei Gastritis auf, hervorgerufen durch Viren und Bakterien, Alkohol, Antibiotika. Dumpfer Schmerz im Magen wird verursacht durch:

  • schlechtes Essen;
  • Atrophie der Schleimhaut;
  • Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Kompression durch den Uterus während der Schwangerschaft;
  • urogenitale Infektionen;
  • eine Entzündung des Blinddarms.

Was von einem Schmerz im Magen zu trinken? Wenn es nicht zum ersten Mal erschienen ist, ist seine Ursache bekannt - man muss die vom Arzt verordneten Präparate verwenden. Wenn die Symptome neu sind, ist es besser, nichts zu nehmen - die Zeichen werden nicht geglättet, der Arzt wird leichter zu diagnostizieren. Was kann ich tun, um den Zustand zu erleichtern? Es ist erlaubt:

  • Begrenzung der Ernährung;
  • Mineralwasser "Essentuki" zu trinken;
  • gib Alkohol auf.

Der Magen und die Temperatur schmerzen

Begleitet von Temperaturschmerzen können ernsthafte Probleme signalisieren. Dies ist typisch für akute Formen von Pankreatitis, Appendizitis, Cholezystitis. Der Bauch schmerzt und die Temperatur erscheint bei:

  • Infektionskrankheiten;
  • Verletzung einer Hernie;
  • Darmverschluss;
  • Helminthen-Invasionen;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Pathologien benachbarter Organe.

Was macht man mit solchen Symptomen? Wenn Sie krank werden und eine lange Zeit haben, abgesehen von Schmerzen, um Beschwerden durch anhaltenden Durchfall zu empfinden, ist es besser, einen Krankenwagen zu rufen. Dass der Arzt die Situation richtig eingeschätzt hat, hat diagnostiziert, es ist nötig, die Entwicklung der Erkrankung im Detail zu erklären. Erzähle dir, wann die Temperatur gekommen ist, wie lange es dauert, was die Indikatoren sind. Nur in diesem Fall wird die richtige Behandlung verordnet, falls erforderlich, wird ein Krankenhausaufenthalt empfohlen.

Der Magen und das Aufstoßen schmerzen

Sehr unbequemer Zustand, in dem Schmerzen mit Aufstoßen einhergehen. Es erscheint als Folge der Freisetzung von Magengasen. Dies kann aus verschiedenen Gründen geschehen - beim Verzehr von Obst zum Nachtisch, beim Schlafen oder beim Baden nach dem Essen. Ein Aufstoßen wird durch Soda, Fastfood-Einnahme, Krankheit hervorgerufen. Dieses Symptom hat bestimmte Eigenschaften, wenn:

  • Gastritis - fauler Geruch;
  • Entzündung der Schleimhaut der Speiseröhre - Aufstoßen mit Luft;
  • Geschwür - sauer;
  • Erkrankungen der Gallenblase - bitter;
  • Pankreatitis - begleitet von Rumpeln des Bauches.

Was soll ich tun, wenn Magen und Magen ausbrechen? Wenn die Symptome durch schwere Diagnosen verursacht werden, kann nur der Spezialist helfen, der die Ursache festgestellt hat. In anderen Fällen müssen folgende Aktivitäten durchgeführt werden:

  • aus der Diät Soda ausschließen;
  • nicht beim Essen hetzen;
  • richtiges Verhalten nach dem Essen;
  • Verwenden Sie keine Produkte, die eine Gärung verursachen.

Magenschmerzen und Durchfall

Das Auftreten von Durchfall tritt bei der Einnahme von Antibiotika, Nahrungsmittelallergien, bakteriellen und viralen Infektionen auf. Magenschmerzen und Durchfall verursachen Vergiftungen, Essstörungen, entzündliche Prozesse. Was ist in diesem Fall zu tun? Behandeln Sie sich nicht selbst - die Ursache von Durchfall sollte genau festgestellt werden. Ärzte ernennen:

  • wenn man zu viel isst - Mezim;
  • um Krämpfe zu lindern - No-shpu;
  • mit Geschwüren, Gastritis - Almagel;
  • um Schmerzen mit erhöhter Säure zu beseitigen - Omez;
  • mit dem Ziel, Austrocknung auszuschließen - Regidron;
  • wenn die Infektion - Geld abhängig von der Ursache.

Anästhetika für Schmerzen im Magen

Die Wirkung von Medikamenten zielt darauf ab, die Symptome des Schmerzes und die Faktoren, die sie verursacht haben, zu beseitigen. Was kann ich aus dem Bauch trinken, was soll ich in dieser Situation tun? Wenn es wehtut, wird das Medikament von einem Arzt verschrieben, der mit dem Ziel schreibt:

  • Entfernung von Krämpfen - Baralgin;
  • Beseitigung der Schleimhautreizung - Vicair;
  • Schmerzlinderung - No-shpu;
  • Verhinderung von Erbrechen - Motilac;
  • Sodbrennen Erleichterung - Rennie;
  • Verbesserung der Verdauung - Mezim;
  • Erleichterung der Übelkeit - Cerucal.

Diät mit Schmerzen im Magen

Richtige Ernährung ist ein wichtiger Teil der Behandlung. Es ist notwendig, die Technologie des Kochens zu ändern - lieber backen, löschen. Es ist ratsam, Mahlzeiten für ein Paar zu machen, Fleisch, Gemüse zu kochen. Diät mit einem kranken Magen schließt aus:

  • fetthaltige Lebensmittel;
  • würzige Gewürze;
  • Dosenknüppel;
  • Gemüse mit groben Fasern;
  • trinkender Kaffee, Soda, Alkohol.

Was tun, um Schmerzen durch Diät auszuschließen? Die Speisekarte sollte enthalten:

  • mageres Fleisch gedämpft;
  • zähflüssiger Brei auf Wasser, Milch;
  • Omelett;
  • gekochter Fisch;
  • fettarme Milchprodukte;
  • Marshmallow;
  • Butter;
  • gebackene Früchte;
  • gekochtes Gemüse;
  • Kakao;
  • Pasteten;
  • Fleisch, Fruchtgelee;
  • Mousse;
  • kissel;
  • Reiben Suppen auf Gemüsebrühe.

Folk Heilmittel für Magenschmerzen

Ärzte empfehlen, wenn der Magen schmerzt, die Verwendung von Kräutern in Form von Brühen, Tees. Gut beseitigt die Symptome der Verwendung von Honig, Sauerkrautsaft, frische Kartoffeln. Folk Heilmittel für Magenschmerzen - Tee aus Blaubeeren, die anstelle von Tee und trinken in gekühlter Form verwendet werden. Effektive Verwendung von Abkochung aus den Blüten der Kamille, die so gemacht werden sollte:

  • füge dem Glas ein Glas Blütenstände hinzu;
  • fügen Sie so viel kochendes Wasser hinzu;
  • darauf bestehen;
  • Belastung;
  • trinke drei Mahlzeiten während des Tages.

Video: Wie man einen Magen zu Hause kuriert

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Was kann man von starken und starken Magenschmerzen nehmen?

Was soll ich tun, wenn ich plötzlich Schmerzen in meinem Magen habe und zu einem normalen Lebensrhythmus zurückkehre? Es gibt bekannte Arten zu helfen, unter denen man sowohl Volksmedizin als auch Arzneimittel nennen kann.

Ursachen für unangenehme Empfindungen

Von was kann der Magen kommen?

  • Gastritis mit Entzündung der Magenschleimhaut. Es erscheint mit Allergien, geschwächter Immunität, oder es kann als Folge mechanischer Einwirkung erscheinen. Bakterien, die im Magen leben, können ein Magengeschwür hervorrufen und den Darm beeinträchtigen.
  • Bösartige onkologische Formationen.
  • Gutartige Tumore sind Polypen. Kann im Zusammentreffen günstiger Umstände bösartig werden. Entstanden aufgrund interner entzündlicher Prozesse.
  • Blinddarmentzündung.
  • Überernährung, allergische Reaktion auf ein neues Produkt.
  • Vergiftung.
  • Nervöse oder körperliche Überarbeitung.
  • Angina oder Lungenentzündung verursachen auch Koliken.

Medikamente

Nimm keine Medikamente und alles andere auf einmal. Es ist besser, sich zu entspannen, nicht nervös zu sein und sich ungefähr zwei Stunden lang hinlegen zu müssen, wobei die Beine oberhalb des Kopfes liegen. Eine kleine Portion Eiswasser kann den Zustand lindern.

Es gibt viele wirksame Medikamente, die den Zustand des Verdauungstraktes normalisieren können. Sie werden abhängig von der Diagnose verschrieben, zum Beispiel benötigen Gastritis und Ulkusschmerzen Gastroprotektoren und andere spezielle Medikamente. Wissenschaftlich belegt und die Bedeutung der Ernährung nachgewiesen.

Die beliebtesten Arzneimittel sind:

  • But-shpa (das russische Analogon - Drotaverin) wird plötzlichen Spasmus schnell beseitigen,
  • Almagel,
  • Maalox, Rennie - künstliche Blocker mit erhöhter Säure.
  • Mezim, Pankreatin - mit einem Mangel an Magensäure und Schwere im Magen.
  • Tagamet,
  • Motilium - mit Schwellung,
  • Phosphhalug,
  • Methyluracil,
  • Smecta - mit Vergiftung,
  • Aktivkohle - für Vergiftung, Überernährung und Magenschmerzen.

Kohlentabletten sind in der Hausapotheke obligatorisch. Wenn möglich vergiften Sie nur 5 Tabletten und wiederholen Sie den Empfang nach zwei Stunden.

Luttle Tropfen von Guttasil: Gebrauchsanweisungen und Patienten-Feedback über das Medikament.

Wie Hämorrhoiden mit Hilfe von Volksmedizin heilen? Lesen Sie in diesem Artikel.

Volksheilmittel

Das erste Mittel gegen das Auftreten von Magenschmerzen ist die strenge Einhaltung einer Diät und die Aufnahme kleiner Wassermengen. Wenn es keine Verschlechterung gibt, können Sie die Behandlung mit natürlichen Mitteln hinzufügen. Aber diese Mittel helfen, nur die Symptome der Krankheit zu beseitigen:

  1. Kamille ist ein ausgezeichnetes natürliches Antiseptikum, lindert Krämpfe und allergische Erscheinungen. Ein Löffel Kamille des Chemikers besteht in einem Becher kochendem Wasser und trinkt eine halbe Tasse vor den Mahlzeiten.
  2. Johannisbeerblätter sind für desinfizierende Eigenschaften bekannt. 2 Esslöffel Johannisbeerblätter werden in 0,4 Liter kochendes Wasser geworfen und für eine Stunde stehen gelassen. Infusion nehmen Sie 200 ml für 30-40 Minuten vor den Mahlzeiten.
  3. Löffelvoll Honig, verdünnt in einem Becher mit warmem Wasser, nehmen Sie vor den Mahlzeiten für eine Woche.
  4. Mit einem Magengeschwür hilft frischer Kohlsaft mit dem Zusatz von Honig.
  5. Mit Säurereflux und Säure trinken Kartoffelsaft, ein wenig Honig rühren.
  6. Teelöffel Johanniskraut für Alkohol, in einem Becher Wasser verdünnt, lindern den Schmerz im Magen.
  7. Ein Entwurf von warmem Wasser Olivenöl ist in der Lage, Erwachsenen und Kindern mit Magenschmerzen zu helfen.
  8. Blaubeeren - Eine ausgezeichnete krampflösend. In einem Liter kochendem Wasser, 3 Esslöffel Beeren und eine Stunde später die Infusion auf das Glas geben, einen Löffel Honig hinzufügen.
  9. Kreuzkümmel stellt die Arbeit des Magens wieder her. Zwei Löffel Kreuzkümmelsamen werden mit einem Liter kochendem Wasser gegossen und bestehen für eine Stunde. Trink statt Tee.
  10. Ringelblume bekannte entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften. 50 Tropfen Ringelblumenextrakt werden in einem Glas Wasser verdünnt und vor dem Essen getrunken.
  11. Flachs umhüllt den Schleim und lindert Magenreizungen. Ein Esslöffel Samen wird in 0,4 Liter Wasser für 54 Minuten gekocht und bestand für mindestens zwei Stunden. Nimm einen Esslöffel. Mit Vorsicht wird ein solches Werkzeug bei Steinen in der Gallenblase, Pankreatitis und Hepatitis eingesetzt.
  12. Aloe. Ein Teelöffel Saft wird mit warmem Wasser abgewaschen.
  13. Kissel, aus Kartoffelstärke gekocht, trinken Sie eine halbe Stunde vor dem Essen.

Was kann nicht getan werden?

Bei starken Schmerzen im Magen kann nicht:

  • den Patienten trinken oder essen lassen,
  • gebe Analgin, Aspirin und Abführmittel,
  • mach einen Einlauf,
  • kranker urlaub eins,
  • erwärme den Bauchbereich,
  • Nimm keine Sodalösung und andere übliche extreme Drogen.
  • trink keinen Kaffee und starken Tee, um den Zustand nicht zu verschlechtern.

Wenn der Magen regelmäßig krank ist, müssen Sie das Essen streng begrenzen:

  • Frittierte, scharfe, geräucherte und fettige Speisen ausschließen,
  • von Konserven, Mayonnaise und Ketchup ablehnen,
  • trinke keine kohlensäurehaltigen Getränke,
  • Nicht zu heißes oder kaltes Geschirr essen, gefährlich für die entzündete Schleimhaut,
  • vorübergehend Gerichte aus Weißkohl, Sauerampfer, Rettich und Rettich ausschließen, die die Gasbildung fördern.

Wie richtig auf Ultraschall des Darms vorbereiten? Lesen Sie in diesem Artikel.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Hauptrolle bei der Vorbeugung von Schmerzen im Magen gehört zur richtigen Ernährung und dem Fehlen von schlechten Gewohnheiten. Und das ist nicht nur Rauchen und Missbrauch von Alkohol, Soda, Kaffee und scharfe Gerichte.

Häufige Mahlzeiten mindestens dreimal am Tag ohne zu viel essen, Frühstück nicht zu überspringen, wird eine gute Maßnahme sein, um die Verschlimmerung von chronischen Krankheiten und Magenschmerzen zu verhindern. Appetit am Morgen aktiviert ein Glas warmes Wasser. Faser ist in einer vorbeugenden Diät notwendig.

Sie können Schmerzen im Verdauungstrakt nicht bewältigen, ohne die Ernährung einzuschränken. Zu verweigern ist es von einer Charge und frischem Brot, Alkohol, Schokolade, sauren Produkten, Tee und Kaffee, scharfe Gewürze. Speisen, die auf Dampf gekocht werden, verbessern den Zustand des Magen-Darm-Traktes und erhöhen die Vitalität.

Home-basierte Selbstmanagement-Maßnahmen sind immer auf die Beseitigung von Symptomen ausgerichtet. Die Dosierung der Medikamente und die Dauer ihrer Anwendung wird vom behandelnden Arzt entschieden. Angemessene Behandlung und Vorbeugung werden dazu beitragen, verschiedene unangenehme Folgen zu vermeiden.

Gefällt dir der Artikel? Melden Sie sich an Website-Updates von RSS-Feeds, oder bleiben in VKontakte, Odnoklassniki, Facebook, Google Plus und Twitter abgestimmt.

Updates per E-Mail abonnieren:

Sag es deinen Freunden! Informieren Sie Ihre Freunde in Ihrem bevorzugten sozialen Netzwerk über diesen Artikel mithilfe der Schaltflächen im linken Bereich. Vielen Dank!

Blähungen, Sodbrennen, Schweregefühl im Unterleib und ein leichtes Übelkeitsgefühl - das ist das Ende für mich. Escape wurde von Kollegen empfohlen, die die gleichen Probleme haben. Ich mag es wirklich, die Ferien sind nicht verwöhnt und man kann sicher essen.

Ein Nachbar, riet Omiotox von Schmerzen im Magen. Ich habe noch nie von dieser Droge gehört, jetzt ist er immer bei mir im Medizinschrank.

Jetzt haben viele Leute ein Magenproblem. In solchen Fällen hilft Omitox mir sehr. Wirklich wirksames und schnelles Medikament. Und das ist nicht unwichtig - der Preis dafür ist nicht transzendental!

Nicht selten nach einer Mahlzeit leide ich an Magenschmerzen. Um es irgendwie einfacher zu machen, Omotox zu trinken. Ich verstehe, dass es notwendig ist, gut überblickt zu werden. Aber meine Hände erreichen nicht.

Und mir hilft Trimedat nicht schlecht, wenn Magen, Bauchschmerzen. Dies geschieht manchmal aufgrund von Stress, dann aufgrund von unsachgemäßer Ernährung. Mit diesen Pillen gehen sowohl Schmerzen als auch Krämpfe über.

Was man mit Magenschmerzen nehmen sollte: No-Spa, Spasmalgon, Maalox

Die Schmerzen im Magen haben unterschiedliche Intensität, Schwere, Dauer und Verlauf. Die Ursachen der Nosologie sind zahlreich. Der Artikel erzählt, was man für eine gesunde Person in Gegenwart eines Schmerzsyndroms im Hypochondrium ("unter dem Löffel") nehmen muss.

Ursachen von akuten und chronischen Schmerzen im Magen

Ursachen von Schmerzen im Magen sind in die folgenden Kategorien unterteilt:

  • Funktional;
  • Organisch;
  • Idiopathisch.

Funktionelles Schmerzsyndrom tritt bei Jugendlichen mit einer Positionsänderung auf. Das aktive Wachstum des Bewegungsapparates ist durch eine unkoordinierte Arbeit der Muskulatur gekennzeichnet. Jede unvorsichtige Bewegung kann einen Magenkrampf hervorrufen. Die Erkrankung wird von einem starken Schmerzsyndrom begleitet. Reagieren auf Leser, was mit einer starken Magenkontraktion zu nehmen ist, raten wir Ihnen, no-shpu zu beachten. Die Droge rechtfertigt sich mit Magenverengung.

Der zweite häufige Grund, dass der Magen schmerzt, ist eine Erhöhung der Sekretion von Salzsäure bei folgenden Krankheiten:

  • Gastritis;
  • Peptische Ulkuskrankheit;
  • Bösartiger Tumor;
  • Gutartige Gebilde (Divertikel, Polypen);
  • Stimulation des Vagusnervs;
  • Verzehr von scharfem Essen;
  • Drogenkonsum;
  • Allergische Bedingungen.

Gastritis ist ein entzündlicher Prozess der Schleimhaut. Gesunde Menschen existieren nicht. Die Gastroenterologie zeigt bei 80% der Patienten eine oberflächliche Form der Nosologie. Die Verwendung von groben Lebensmitteln, Aromen, Karzinogenen, Farbstoffen führt zu Irritationen des Magenepithels.

Die Ursache der Gastritis wird von Ärzten als bakterielle Infektion angesehen. Zur Identifizierung von Helicobacter pylori (Helicobacter Pranger) wurde der Wissenschaftler mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Der Mikroorganismus parasitiert im Mageninhalt. Das Bakterium verarbeitet Salzsäure unter Bildung von Kohlendioxid, das die Schleimhaut des Magens reizt.

Bei längerem Parasitismus der Helicobacter pylori-Infektion erhöht sich die Wahrscheinlichkeit von Magengeschwüren. Die schädliche Wirkung erhöhter Salzsäurekonzentrationen führt zu einer tiefen Schädigung der Schleimhaut. In der Nosologie sollten Kombinationsregimes auf der Basis von Antibiotika (Amoxicillin), eines Sekretionsblockers (Omez, Ranitidin), eines Zytoprotektors (Bismutsubcitrat, De-Nol) eingenommen werden.

Sowjetische Ärzte rieten uns, Sanddornöl zu nehmen, wenn Magengeschwüre verschlimmert werden. Zur Heilung von Defekten wurde das Medikament durch die Sonde in die Nische gebracht.

Schmerzen im Magen treten bei Allergien auf, nehmen raue Nahrung zu sich und schwächen die Immunität. Unsachgemäße Ernährung, erhöhte Magensekretion, erbliche Faktoren sind häufige Ursachen von Magen-Pathologie.

Krebserkrankungen führen nach einer Mahlzeit zu einer Verschlimmerung des Schmerzsyndroms. Auch gutartige Gebilde tragen zum Auftreten des Schmerzsyndroms im Magen bei. Ein großer Tumor drückt das umgebende Gewebe zusammen, unterbricht die Freisetzung von Salzsäure und provoziert Schwierigkeiten bei der Passage von Nahrung. Große Polypen tragen zur Schwierigkeit der Passage von Nahrungspartikeln bei. Stagnierende Veränderungen provozieren Gewicht, Sodbrennen, Schmerzen "unter dem Löffel".

Nervenzusammenbrüche, Müdigkeit verursachen auch schwere Krämpfe mit starken Schmerzen von Hypochondrium.

Schmerzen im Magen: was man nehmen soll

Magenschmerzen sind ein ernstes klinisches Syndrom. Von einer genauen Beurteilung seiner Eigenschaften hängt die Diagnose, die anschließende Behandlung der Krankheit ab.

Die Schwere des Schmerzes ist in 2 Kategorien unterteilt:

Die akute Form der Nosologie ist durch einen plötzlichen Beginn, ein starkes Schmerzsyndrom, Erbrechen, Übelkeit, Fieber und Schock gekennzeichnet. Mit solchen klinischen Symptomen wird eine chirurgische Behandlung durchgeführt.

Nach morphologischen Merkmalen gibt es 2 Kategorien:

Das viszerale Schmerzsyndrom ist durch Begleiterscheinungen gekennzeichnet:

  • Störung der Blutversorgung;
  • Erhöhter intragastrischer Druck;
  • Dehnung des Magen-Darm-Traktes.

Viszerale Schmerzempfindungen sind durch sekundäre Veränderungen der inneren Organe gekennzeichnet. Thermische, mechanische, chemische Reize tragen zur Entstehung zusätzlicher Reize bei und führen zu einer Verschlimmerung des Ulcus pepticum.

Irritation der äußeren Schalen des Magens, 12 Zwölffingerdarmgeschwür, Dickdarm führt zu stumpfen Schmerzen an der Spitze des Bauches.

Schmerzhafte Empfindungen entstehen aufgrund der Reizung der Nervenrezeptoren innerhalb des funktionellen Magenepithels. Dehnung, Ischämie des Gastrointestinaltraktes ist durch erhöhte Peristaltik gekennzeichnet. Die Antriebswelle bewegt sich beschleunigt, stoppt aber oberhalb des Spasmus.

Der parietale Schmerz ist stärker als das viszerale Analog. Es gibt keine Medikamente, die eingenommen werden können, um das Schmerzsyndrom zu lindern. Somatischer Schmerz ist ausgeprägt und stark. Die Gefahr ist das Eindringen des Organs. Nosologie ist durch die Bildung von Fisteln zwischen Magen, Zwölffingerdarm, Leber gekennzeichnet. Ulzerativ-destruktive Veränderungen der Schleimhaut werden von einer Läsion der transmuralen Hülle begleitet. Die Reizung einer Vielzahl von Schmerzrezeptoren, die sich auf dieser Ebene befinden, aktiviert die erhöhte Innervation entfernter Segmente der Zakharyin-Ged-Zone. Schmerzempfindungen sind durch starke Schwere gekennzeichnet. Die Bildung von Schmerzen wird von einem pathologischen Prozess der Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Leber und Magen-Darm-Trakt begleitet.

Die Entstehung von Schmerzen auf dem Hintergrund der Pathologie ist durch erhöhte Aktivität des zentralen Nervensystems, erhöhte Produktion von Noradrenalin, Serotonin gekennzeichnet.

Es gibt psychogene Schmerzen, bei denen der Anstieg der Symptome von Magenerkrankungen aufgrund einer erhöhten Freisetzung von Noradrenalin, Serotonin, Histamin auftritt. Ein Merkmal der Pathologie ist das Vorhandensein eines provozierenden Mechanismus - Stress oder Trauma. Solche Ursachen bilden Nosologie bei älteren Menschen.

Merkmale von psychogenen Magenschmerzen:

  • Mangel an Schlaf;
  • Ständige Angst;
  • Schmerzsyndrom an der Oberseite des Abdomens;
  • Positiver Effekt von psychogenen Substanzen.

Klinische Symptome der Krankheit sind gekennzeichnet durch einen langsamen, allmählichen oder umgekehrt plötzlichen Beginn.

Zustände mit plötzlichem Schmerzsyndrom:

  1. Perforation;
  2. Schichtung des Aortenaneurysmas;
  3. Torsion des Eierstocks;
  4. Ruptur der Eileiter;
  5. Adhäsiver Prozess des Rektums.

In allen oben genannten Prozessen können krampfartige Schmerzen des Hypochondriums auftreten. Körperliche Aktivität, Veränderungen der Rumpflage sind akute Erkrankungen des Darms, des kleinen Beckens und des Herz-Kreislauf-Systems.

Klassifizierung von Schmerzen im Magen mit dem Fluss

Durch die Art der Strömung werden Magenschmerzen in folgende Arten unterteilt:

  • Allmählich steigend - Vergrößerung des Polypen, Verengung des Lumens des Pförtners;
  • Langsam wachsend - gebildet über mehrere Wochen. Beobachtet mit Darmverschluss, Darmtumoren, Morbus Crohn;
  • Constant dull - lokalisiert im Ileum. Erscheint mit Verstopfung, streckt die Wände des Dickdarms und füllt den Darm mit Kot. Die Ursache des Schmerzes - Reizung des aufsteigenden und Blinddarms;
  • Schwächung - mit Peritonitis, häufigen Veränderungen der Körperlage, Gehirnerschütterung, oberflächliche Gastritis (Exazerbation);
  • Zunehmend nach dem Essen - Gastritis, Magenkrampf, Pylorusstenose;
  • Paroxysmal ist ein neurogener Spasmus, ein Tumor.

Bei den neurogenen Ursachen von Magenschmerzen gibt es 2 wichtige Zeichen: Allodynie, Hyperalgesie.

Allodynie ist eine Störung der Beweglichkeit, Defäkation, Transit von Nahrungspartikel durch den Magen-Darm-Trakt. Hyperalgesie - erhöhte Schmerzempfindlichkeit.

Es gibt Patienten, die ein epigastrisches Schmerzsyndrom bei der geringsten Berührung der Haut in diesem Bereich noch schlimmer haben. Solche Leute sollten von einem Psychiater konsultiert werden, um die psychopathologische Natur von Magenschmerzen auszuschließen.

Was man mit spastischen Magenschmerzen nimmt

Eine häufige Droge für Magenschmerzen ist Mezim. Es gibt einige Aspekte der Einnahme von Medikamenten:

  • Beim morgendlichen Reflux das Mittel sofort nach dem Aufstehen aus dem Bett nehmen;
  • Bei Magenschmerzen ist es rationaler, "maalox" zu verwenden. Das Medikament reduziert die Menge an Salzsäure, die Schmerzen reduziert;
  • Die therapeutische Wirkung beider Medikamente wird nach 40 Minuten beobachtet.

Mit Schweregefühl im Magen nach dem Essen können Sie Aktivkohle nehmen. Es hilft bei Überernährung, Lebensmittelvergiftung. Der Einfluss dieses Sorbens beruht auf der Entfernung von Toxinen, Bakterien, Schlacken. Dank der natürlichen Reinigung hat Aktivkohle keine Nebenwirkungen auf den Körper. Das Mittel wird nicht in das Blut aufgenommen, sondern wird auf natürliche Weise durch den Darm ausgeschieden.

Um den Magen zu reinigen, sollten Sie sofort nach der Vergiftung 6-8 Tabletten einnehmen.

Aber Shpa ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Magenkrämpfe. Das Medikament entspannt die glatten Muskeln des Darms. Somit wird die Beseitigung der neurogenen Verengung des Gastrointestinaltrakts erreicht.

But-Spa wird perfekt mit der Beseitigung von krampfartigen Verstopfung, Durchfall, Bauchschmerzen fertig werden. Die tägliche Dosis des Arzneimittels beträgt 240 mg. Um die Wirksamkeit der Dosierung zu erhöhen, sollte das Mittel in 3 mal aufgeteilt werden.

Bei einem chronischen Schmerzsyndrom hilft Drotaverin nicht. Anfangs sollte die Ursache der Krankheit festgestellt werden. Erst nachdem Sie zuverlässige Informationen erhalten haben, können Sie das richtige Medikament bestimmen.

But-shpa hat eine kurzfristige Wirkung, daher ist es irrational, Epigastrium zu verwenden, um das chronische Schmerzsyndrom zu eliminieren.

Die wichtigsten Indikationen für die Einnahme von Drotaverin:

  • Magenschmerzen;
  • Dyskinesie von Gallengängen;
  • Cholezystitis;
  • Blähungen.

Schwanger zu spastischen Kontraktionen der Gebärmutter benannten Papaverin-Hydrochlorid zu beseitigen. Das Medikament wirkt gezielt auf die Muskulatur des Beckens. Papaverin lindert leicht Bauchschmerzen.

Moderne Spasmolytika - Inhibitoren des Kalzium- oder Natriumkanals. Sie haben eine lange ausgeprägte Wirkung, haben weniger Nebenwirkungen im Vergleich zu Spasmolytika. Allgemeine Drogen - Alverina Citrat, Pineverum Bromid, Mebeverin.

Das schmerzhafte Syndrom des Magens auf dem Hintergrund der psychogenen Erkrankungen wird mit den Antidepressiva behandelt. Zu Hause, um die Droge zu nehmen, wird nicht funktionieren, wie es auf den Formen der besonderen Verantwortlichkeit ausgeschrieben wird.

Empfehlenswert, was Sie mit Bauchschmerzen zu tun haben, raten wir Ihnen, auf Spasmalgon zu achten. Die Medizin ist kombiniert. Erstellt auf der Grundlage von:

  1. Fenpiverinia-Bromid;
  2. Pitophenonhydrochlorid;
  3. Natriummetamizol.

Das Medikament wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd, myotropisch.

Pitofenonhydrochlorid bewirkt eine Entspannung der glatten Darmmuskulatur, der inneren Organe.

Fenpiveriniumbromid ist ein Blocker von M-cholinergen Rezeptoren. Gekennzeichnet durch ausgeprägte spasmolytische Wirkung.

Indikationen für den Spasmalgongebrauch:

  • Dysmenorrhoe;
  • Darmkolik;
  • Biliäre Dyskinesie;
  • Nierenversagen

Das Medikament wird intramuskulär und intravenös verabreicht. Die Tagesdosis des Medikaments sollte 10 ml nicht überschreiten. Die Dauer der Aktion beträgt nicht mehr als 5 Tage.

Wenn die oben beschriebenen Präparate nicht helfen, ist nötig es narkotitscheskije die Analgetika zu übernehmen: tramadol, fentanil, promedol, morphina. Um das richtige Medikament für Magenschmerzen auszuwählen, sollte eine sorgfältige Untersuchung über den Zustand des Magen-Darm-Trakts durchgeführt werden.

Was man mit Magenschmerzen nimmt

Schmerzen im Magen haben wahrscheinlich jede Person erlebt. Und es ist egal, warum sie entstanden sind! Es ist viel wichtiger, die unangenehmen Gefühle so schnell wie möglich loszuwerden, so denkt jeder angesichts des Problems. In der Tat gibt es eine Reihe von Medikamenten, die verwendet werden können, um Schmerzen zu lindern. Aber! Die Ärzte werden nicht müde, die Notwendigkeit zu wiederholen, qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen - Schmerzen im Magen können auf die Entwicklung von Pathologie hinweisen, die nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das menschliche Leben gefährlich ist.

Schmerzen im Magen als Folge von Entzündungen

Die wichtigsten Pathologien, die dieses Syndrom verursachen können, gehören Gastritis, Reflux-Ösophagus, Magengeschwür. Alle diese Krankheiten sind entzündlicher Natur, wobei die Schleimhaut aller Organe des Verdauungstraktes betroffen ist.

Gastritis

Der Schmerz im Magen mit dieser Krankheit ist immer scharf, Schneiden, eine Person versucht, es irgendwie zu reduzieren, so dass es eine unbequeme Position einnimmt. Wenn die Behandlung der Gastritis fehlt, dann wird die akute Form der Krankheit chronisch. In diesem Fall wird der Schmerz im Magen weniger intensiv, aber konstant. Ein charakteristisches Zeichen für Magenschmerzen vor dem Hintergrund einer Gastritis - das Syndrom tritt fast unmittelbar nach einer Mahlzeit auf.

Magengeschwür

Diese Pathologie ist in der Regel eine Komplikation der Gastritis - Geschwüre bilden sich auf der Magenschleimhaut. Magengeschwür ist durch starke Schmerzen und Sodbrennen gekennzeichnet. Es ist bemerkenswert, dass nach dem Essen die Schmerzen weniger intensiv werden oder vollständig verschwinden.

Die Aufnahme von Schmerzmitteln für Magengeschwüre ist nur eine "Maskierung" des Symptoms. Mangel an qualifizierter Behandlung kann zur Entwicklung von perforierten Ulzera führen - ein Zustand, der eine reale Gefahr für das menschliche Leben darstellt.

Reflux-Ösophagus (Sodbrennen)

Die Menschen fühlen sich sogar schmerzlos im Magen, aber sie denken nicht einmal an Sodbrennen. Und tatsächlich kann regelmäßig auftretendes Sodbrennen von der Entwicklung schwerer Pathologien zeugen! Was passiert mit Reflux-Ösophagus? Der Inhalt des Magens wird in die Speiseröhre geworfen und verursacht ein starkes brennendes Gefühl. Die Aufnahme von Magensaft in die Speiseröhre ist aufgrund der Tatsache, dass der Schließmuskel zwischen dem Magen und der Speiseröhre geschwächt ist. Ja, Sie können geeignete Medikamente nehmen und Sodbrennen und Magenschmerzen loswerden, aber der Mangel an Behandlung von Reflux-Ösophagitis kann zur Entwicklung von Gastritis und Magengeschwüren führen.

Schmerzen im Magen während der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist ein besonderer Zustand des weiblichen Körpers, in dem sich die Arbeit aller Systeme und Organe stark verändert. Gerade für Schwangere sind Magenschmerzen und darauffolgendes Sodbrennen in den meisten Fällen ein charakteristisches und vollständig erklärbares Syndrom. Die Sache ist, dass der wachsende Uterus Druck auf alle inneren Organe ausübt, nicht eine Ausnahme und einen Magen. Aber hier gibt es ein Problem - in der Zeit, eine Frau zu einer Frau zu tragen, sind fast alle Medikamente kontraindiziert. Daher sollte man schwangere Frauen nicht die üblichen Analgetika gegen Bauchschmerzen nehmen, auch wenn sie vorher vom Körper perfekt wahrgenommen wurden. Zuerst müssen Sie ihre Beschwerden Gynäkologen erklären, und er wird in der Lage sein, sicher zu wählen und zu bestimmen, die für die Entwicklung des Fötus Schmerztabletten.

Beachten Sie: Schwangere können Rennie oder Maalox nehmen - diese Medikamente werden nicht in das Blut aufgenommen und gelangen nicht in die Blutbahn in die Plazenta. Aber auf jeden Fall ist die Konsultation von Spezialisten notwendig.

Was man mit Magenschmerzen nimmt

Namen von Arzneimitteln für Magenschmerzen können unterschiedlich sein, aber sie sind in mehrere klare Kategorien eingeteilt:

  • Arzneimittel, die während der Therapie von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren verwendet werden;
  • enzymartige Präparate, die die Verdauung verbessern;
  • antifermentative Medikamente, die zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse verwendet werden.

Bei Gastritis und Geschwüren, die mit Sodbrennen, Schmerzen und saurem Aufstoßen einhergehen, können Sie folgende Medikamente einnehmen:

Wichtig! Die beliebtesten sind Maalox (das Medikament umhüllt die Magenwände und schützt es vor den negativen Auswirkungen von Säuren), Almagel (ein erschwinglicher Analogon von Maalox, hat einen minimalen Satz von Nebenwirkungen, wird für Allergiker empfohlen) und De-Null (hat auch eine einhüllende Wirkung, sein billiges Analog ist Gastro-Norm).

Wenn der Schmerz im Magen krampfhaft ist, werden Besalol, No-shpy oder Buskopan helfen, das Syndrom loszuwerden. Viele Menschen bemerken das Auftreten von Schmerzen im Magen vor dem Hintergrund der Überernährung oder die Verwendung von übermäßig fetthaltigen Lebensmitteln für eine lange Zeit. In diesem Fall können Sie den Angriff mit Cimetidin, Gastromax oder Omeprazol stoppen. Wenn eine Person bereits ein Magengeschwür diagnostiziert hat, können Sie, wenn Sie Schmerzen haben, Epicurus, Omez oder Control einnehmen.

Beachten Sie: Wenn die Einnahme der Tabletten kein positives Ergebnis ergab und der Schmerz nicht vorüber ist, sollten Sie unverzüglich qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

Wie man Schmerzmittel richtig einnimmt

Viele Patienten beklagen, dass Schmerzen im Magen nach Einnahme von Schmerzmitteln zunehmen. Das Paradox? Auf keinen Fall! Die Sache ist, dass die meisten Menschen nicht einmal die Anweisungen über den Gebrauch des Medikaments studieren, und dies führt zu einem unerwarteten Effekt. Um nicht in einer Situation zu sein, in der der Magenschmerz von der Einnahme eines Anästhetikums zugenommen hat, sollte man sich an Folgendes erinnern:

  1. Gastal nehmen 4 Tabletten pro Tag, die in zwei oder vier Mahlzeiten aufgeteilt werden sollten. Verwenden Sie das Medikament 30 Minuten vor den Mahlzeiten oder am Abend vor dem Schlafengehen.
  2. Maalox wird in der Menge von 1-2 Tabletten direkt mit Schmerzen oder anderthalb Stunden nach dem Essen verwendet. Die Tabletten sollten im Mund behalten werden, bis sie vollständig absorbiert sind. Maalox kann als Aufhängung genommen werden - 1 Paket pro Empfang.
  3. Kontrollen bedeutet eine Langzeitbehandlung: 1-2 Tabletten pro Tag für mindestens eine und maximal vier Wochen.
  4. Almagel trinken 2 Teelöffel 30 Minuten vor den Mahlzeiten oder kurz vor einer Nachtruhe. Die maximal zulässige tägliche Aufnahme beträgt 15 Teelöffel.
  5. Buscopan nehmen Sie 1-2 Tabletten dreimal täglich nach der Hauptmahlzeit.
  6. Omez sollte oral eingenommen werden, ohne die Kapsel zu brechen oder zu kauen, die Dosis pro Tag beträgt 1 Kapsel. Nehmen Sie dieses Medikament am Morgen auf nüchternen Magen, um die erwartete Wirkung zu erzielen, sollte die Dauer der Einnahme mindestens zwei Wochen betragen.
  7. Besalol hat eine Beschränkung - nicht mehr als sechs Tabletten pro Tag sind erlaubt. Zu einer Zeit können Sie 1-2 Tabletten verwenden, trinken Sie sie mit viel Wasser.
  8. But-Spa ist krampflösend und beseitigt perfekt periodische Schmerzen im Magen. Nimm es du brauchst 1-2 Tabletten höchstens 3 mal am Tag. Aber wenn innerhalb eines Tages der Krampf nicht verschwindet, dann ist dies ein unbedingter Grund, sich für eine qualifizierte medizinische Versorgung zu bewerben.
  9. Festal wird einmal eingenommen und unterbricht perfekt den Magenschmerz unter Verletzung der Ernährung. Es ist eine enzymatische Zubereitung, die vor Überernährung schützt.

Schmerzen im Magen sind ein Syndrom, das ein Anzeichen für das Fortschreiten gefährlicher Krankheiten sein kann. Nicht nur Gastritis, Magengeschwür und Refluxösophagitis ist die Ursache des Staates in Frage - vielen Patienten mit Magenschmerzen Diagnose Tumoren im Körper, die sowohl gutartiger als auch bösartiger Charakter sein können. Deshalb ist das Experiment mit Schmerzmitteln und versucht, Magenschmerzen auf ihren eigenen absolut nicht notwendig, zu behandeln - rechtzeitig Zugang zu einem Spezialisten nicht nur das Syndroms unter Berücksichtigung loszuwerden, sondern auch Leben retten. Und buchstäblich.

Tsygankova Yana Aleksandrovna, medizinischer Rezensent, Therapeut der höchsten Qualifikationskategorie

2.409 Gesamtansichten, 5 Ansichten heute

Pillen aus Magenschmerzen

Bevor Sie eine Pille für Schmerzen im Magen wählen, müssen Sie die Ursache ihres Auftretens herausfinden.

Es gibt viele Gründe, warum der Magen krank werden kann, und all diese Gründe erfordern radikal unterschiedliche Behandlungen. Lassen Sie uns näher auf dieses Thema eingehen.

Bevor wir feststellen, welche Pillen für Bauchschmerzen besser sind, betrachten wir die möglichen Ursachen von Schmerzen.

  1. Gastritis. Die Krankheit wird von Schweregefühl im Magen, Schwäche und Übelkeit begleitet. Es kann nachts oder nach dem Essen Schmerzen geben.
  2. Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür. Es wird von Sodbrennen, Erbrechen begleitet. Die paroxysmalen Schmerzen brennen meist auf nüchternen Magen oder 2-3 Stunden nach dem Essen.
  3. Polyposis des Magens. Wenn die Krankheit beobachtet wird, können Schmerzen, die nicht von der Nahrungsaufnahme abhängig sind, von Sodbrennen, "leerem" Aufstoßen, Schweregefühl im Magen begleitet werden.

Grundsätzlich kann das Auftreten von Magenschmerzen nicht immer auf eine Krankheit hinweisen. Unter den Ursachen von Schmerzen kann handeln:

  • zu viele Lebensmittel behindern die Arbeit des Darms, eine großen körperlichen Anstrengung, schwere Stress-Situation (verursacht Reflexkrampf des Magens), Allergien zur gleichen Zeit essen;
  • Infektion mit Bakterien oder Viren (Vergiftung), die sich in Form von Durchfall und Fieber manifestiert;
  • den Bauch verletzen;
  • Nierenerkrankung, Pankreas oder Leber können eine falsche Magenempfindung hervorrufen;
  • Reaktion auf falsche oder unangemessene Nahrung.

Behandlung von Bauchschmerzen zu Hause

Viele Patienten beschäftigen sich mit der Frage, wie der Magen zuhause behandelt werden soll. Vor der Behandlung ist es jedoch notwendig, den Ort der Lokalisierung des Schmerzes, seine Art und Intensität zu bestimmen. Dies kann nur von einem Arzt durchgeführt werden, der alle notwendigen Informationen gesammelt hat, um die Krankheit zu bestimmen, die ein unangenehmes Symptom verursacht, und dem Patienten die notwendige Hilfe zukommen lässt. Die Behandlung des Magens zu Hause kann in der komplexen - medikamentösen und volkstümlichen Mittel durchgeführt werden. Auch die therapeutische Ernährung spielt eine große Rolle.

Ursachen

Scharfer Schmerz unter den Rippen auf der linken Seite kann auf verschiedene Beschwerden des Verdauungssystems hinweisen. Die Medizin unterscheidet Magenschmerzen als Symptom der folgenden Zustände:

  • bösartige Formationen;
  • Colitis Läsion des Zwölffingerdarms;
  • Gastritis der akuten Form;
  • Geschwüre und Polypen im Magen;
  • erosive, atrophische Gastritis;
  • Pankreatitis.

Dies sind jedoch nicht alle Ursachen von Magenbeschwerden. Oft, Brennen und Schmerzen nach einer schweren Mahlzeit gestört, übermäßig würzig oder fetthaltige Lebensmittel zu trinken, Nahrungsmittelallergien oder durch starke emotionale surge. Eine wichtige Ursache für Probleme mit dem Körper des Verdauungssystems ist Rauchen, sowie der Missbrauch von alkoholischen Getränken. Magenbeschwerden können auch ein Trauma der Bauchorgane, sowie Verstopfung oder Blinddarmentzündung verursachen.

Erste Hilfe

Wenn der Patient starke Schmerzen im Magen hat, muss er die folgenden Sofortmaßnahmen durchführen, die den Zustand lindern können:

  • nimm eine Liegeposition ein;
  • Entfernen Sie enge Kleidung und Gurt;
  • trinke ein halbes Glas Mineralwasser ohne Gas;
  • während der ersten Zeit, von schädlichem Essen Abstand zu nehmen;
  • reinigt den Darm und beruhigt die Spannung.

Vertragen keine starken Schmerzen, da sie auf Gastritis, Geschwüre und andere schwere Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts hinweisen können. Daher müssen Sie einen Arzt rufen oder ihn selbst kontaktieren.

Wie man Medikamente nimmt

Die häufigste Frage unter Menschen, die an den Schmerzen des Verdauungssystems leiden: Was man zu Hause mit Bauchschmerzen nimmt? Apothekennetzwerke bieten eine Vielzahl von Medikamenten, die helfen, wenn der Magen schmerzt. Sie sind in folgende Typen unterteilt:

  • Arzneimittel zur Behandlung von Zwölffingerdarmgeschwüren und Magengeschwüren;
  • Enzyme, die die Verdauung verbessern;
  • antifermentative Mittel zur Therapie des Entzündungsprozesses der Bauchspeicheldrüse.

So kann der Arzt mit Geschwüren und Gastritis solche Namen von Tabletten bezeichnen:

Um die Schmerzen im Magen und Krämpfe zu entfernen, kann eine Zubereitung von "No-Shpa" sein. Wenn es Fehler in der Ernährung gab, entfernen Sie das unangenehme Symptom wie ein Medikament wie "Omeprazol". Beim Überessen werden die Medikamente "Gastromax" und "Cimetidin" besser sein. Anästhesieren das Geschwür und der entzündliche Prozess der Speiseröhre kann Tabletten "Omez", "Controller". Beruhigen Sie den Magen von Schmerzen, die durch übermäßige Mengen an Nahrung zu essen, in der Lage Tablette „Festal“, „Kreon“, „Pankreatin“, „Mezim“, „Triferment“ und andere. Was für einen Tag, um die Pillen zu nehmen und für wie lange, Arzt löst individuell abhängig von der Krankheit.

Volksheilmittel

Vor der Behandlung des Magens mit Volksmedizin ist es notwendig, sicherzustellen, dass es keine allergische Reaktion auf die natürlichen Bestandteile gibt. Erst danach darf eine nicht-traditionelle Therapie begonnen werden. Folgende Volksmethoden helfen bei Bauchschmerzen:

  • Wirksames Mittel, das verwendet wird, wenn Magenschmerzen - Kurkuma. Kurkuma Behandlung beinhaltet die tägliche Verwendung von 3 Gramm des Produkts für zwei Monate. Auch aus dieser Anlage kann das folgende Rezept verwendet werden, die mit Magenerkrankungen hilft: Gießen Sie einen großen Löffel Kurkuma Drittel von einem Glas kochendem Wasser, gut mischen, gießen Sie in ein Glas Milch und Honig hinzufügen. Trinkmilch wird in einer warmen Form vor dem Schlafengehen benötigt.
  • Es wird helfen, mit den schmerzhaften Beschwerden im Lorbeerblatt des Verdauungsorgans fertig zu werden. Dazu sieben Lorbeerblätter mit einem Glas Wasser gießen und aufkochen, salzen und nach dem Kochen 15 Minuten kochen lassen. Wenn die Lorbeerpflanze kühl ist, gießen Sie sie durch Gaze und trinken Sie sie zwei- oder dreimal.
  • Der Schmerz vergeht nach dem Gebrauch der Althea. Zu diesem Zweck können Sie einen medizinischen Sirup zubereiten, der auf Marshmallows basiert. Es ist notwendig, zwei Gramm des Hauptbestandteils zu mahlen, es mit Wasser und Weinalkohol im Verhältnis von 1 g bis 45 g zu gießen, 60 g Zucker hinzuzufügen und zu infundieren lassen. Das Trinken von Marshmallows sollte alle zwei vor drei Stunden für zwei Löffel sein. Dieses Volksheilmittel ist wirksam zur Behandlung von Magenschmerzen und bei Kindern. Nur im Kinderrezept sollte Marshmallow mit Fruchtsirup gemischt werden. Kinder müssen Sirup auf einem kleinen Löffel, verdünnt in einem halben Glas Wasser, fünf Mal am Tag verwenden.
  • Entfernen Sie das unangenehme Symptom im Bauchraum mit Zitronensaft. Dieses effektive Gerät benötigt keine großen Anstrengungen beim Kochen, es genügt, ein halbes Glas Wasser mit zwei kleinen Löffeln Zitronensaft und einer Prise Salz zu vermischen. Verwenden Sie von morgens, mittags und abends.
Salz wird mit Darmerkrankungen behandelt, die von Magenschmerzen begleitet werden.

Die Rezepte der alternativen Medizin für Magenschmerzen sind unterschiedlich und hängen in den meisten Fällen davon ab, welche Krankheit sie verursacht hat. Zum Beispiel wird Salz mit Darmerkrankungen behandelt, die von schmerzhaften Beschwerden im Magen begleitet werden. Um dies zu tun, verdünnen Sie das Salz in der Menge von einem halben Teelöffel mit 50 Gramm Wodka. Trinken Sie eine Salve und fangen Sie sofort an zu essen. Meiden Sie jedoch Salz und vor allem Wodka, wenn es Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes gibt, denn in diesem Fall kann es nur schaden.

Die Behandlung von Volksheilmitteln für akute und starke Schmerzen im Bauchbereich kann die Reinigung des Darms umfassen. Mit Zitrone und Rizinusöl gereinigt. Um dies zu tun, sollte Rizinusöl in einem separaten Gefäß mit der Rate gesammelt werden: ein Tropfen Rizinusflüssigkeit pro 1 kg Körpergewicht. Als nächstes - fügen Sie die Castor zur Reinigung der Darm Zitrone in einem Verhältnis von 1: 2, warm und trinken, mit Saft abwaschen.

Wenn der Magen wegen Verstopfung oder einer Krankheit wie Gastritis schmerzt, können Ärzte Sonnenblume und Olivenöl empfehlen. Sonnenblume kann die Magenwände umhüllen und ihre Schleimhaut schützen. Aufgrund dieser Eigenschaft kann Sonnenblumenkrankheit ulzerierende Erkrankungen des Zwölffingerdarms behandeln. Um dies zu tun, sollten Sie jeden Tag hungrig auf einem Esslöffel Sonnenblume essen.

Trinken Sie Olivenöl sollte für 3 Monate jeden Tag auf einem kleinen Löffel auf nüchternen Magen sein.

Von Gastritis effektiv Olivenöl verwenden. Mit dieser Krankheit hat es eine positive Wirkung auf das Verdauungssystem und die Leber. Olive trinken sollte für drei Monate jeden Tag auf einem kleinen Löffel auf nüchternen Magen sein. Da das Olivenöl "Gericht" einen spezifischen Geruch und Geschmack hat, ist es erlaubt, es in Form von verschiedenen Gerichten mit einem kranken Magen zu verwenden.

Die Organe des Verdauungssystems sind eng miteinander verwandt, und wenn die Arbeit eines von ihnen gestört ist, kann es die Funktion anderer beeinträchtigen. Zur Behandlung der Verdauungsorgane kann Mariendistel. Volksheilmittel auf der Basis von Mariendistel können den Entzündungsherd im Magen entfernen, die Funktion des Verdauungssystems verbessern und die Schleimhäute des Magen-Darm-Trakts wiederherstellen. Aber diese Pflanze ist am besten für die Leber geeignet, deren Arbeitsunterbrechung zu Funktionsausfällen am ganzen Körper, einschließlich und bei der Arbeit des Magens, führen kann.

Medikamente im Fall von Problemen mit der Leber und dem Magen verwendet, wenn die Wunde wird wie folgt hergestellt: die Samen von Silybum zu Pulver zermahlen, 30 Gramm nehmen und 0,5 Liter kochendem Wasser. Koche in ein Wasserbad, bis die Flüssigkeitsmenge um die Hälfte reduziert ist. Brühe abseihen und auf einem großen Löffel 60 Minuten nach dem Essen trinken. Die Dauer der Therapie beträgt ein bis zwei Monate - das ist genau so lang wie es dauert, um Magenschmerzen dauerhaft zu heilen.

Schnell loswerden der Schmerzen im Magen kann Wasserstoffperoxid sein. Damit das Ergebnis der Behandlung erfolgreich war, müssen die folgenden Regeln beachtet werden:

  • Die Anfangsdosis sollte minimal sein. Beginnen Sie mit einem Tropfen einer dreiprozentigen Lösung, verdünnt in zwei Esslöffeln. Verwenden Sie die Flüssigkeit zwei vor drei Mal pro Tag, erhöhen Sie die Dosis täglich, bis die Anzahl der Tropfen gleich 10 auf einmal ist.
  • Das Trinken von Wasserstoffperoxid wird nicht auf nüchternen Magen und vor zwei bis drei Stunden nach dem Essen empfohlen.
  • Wasserstoffperoxid sollte in Zyklen genommen werden, das heißt, nach einem 10-tägigen Kurs ist es notwendig, fünf Tage lang zu pausieren und dann den Kurs mit 10 Tropfen fortzusetzen.
Antiseptisches Stimulans Dorogova (ASD).

Nicht-traditionelle Mittel für Schmerzen im Magen sind unterschiedlich. Sicherlich wissen nur wenige über ein solches Medikament wie Dorogovs antiseptisches Stimulans (ASD). Dieses Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum und kann verschiedene Krankheiten behandeln. Häufig wird ASD zur Vorbeugung von Tuberkulose, Krebs, Leber- und Herzerkrankungen eingesetzt.

Um die Schmerzen im Magen zu reduzieren, wird empfohlen, ASD-2, das mit Wasser verdünnt ist, morgens und abends eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einzunehmen. Bei der Verwendung von SDA ist es wichtig, viele proteinhaltige Nahrungsmittel in die Ernährung aufzunehmen. Ärzte empfehlen dringend, nach der Einnahme von ASS im Geist der Uhr, Alkohol, Tabak und andere Medikamente zu unterlassen. Akzeptieren ASD beginnen mit 5 Tropfen am Morgen und 10 Tropfen am Abend am ersten Tag. Jeden Tag erhöht sich die Anzahl der Tropfen um 5, und am 7. Tag wird eine Pause gemacht. In regelmäßigen Abständen wird empfohlen, SDA morgens und vor dem Schlafengehen für 35 Tropfen einzunehmen.

Wenn der Schmerz im Magen nach dem Gebrauch von Heil- und Volksmedizin nicht verschwindet, sollten andere Methoden zur Behandlung von Magenerkrankungen angewandt werden. Sie sollten auf den psychoemotionalen Zustand des Patienten achten, da ständiger Stress, Reizbarkeit und Nervosität oft die Ursache für verschiedene Magenbeschwerden sind, zum Beispiel für "nervöse" Geschwüre. Zur Behandlung wird Baldrian verwendet, und es wird auch eine Vorbeugung durchgeführt. Es wird Baldrian in Form von Infusion angewendet: Es ist erforderlich, zwei Teelöffel der zerkleinerten getrockneten Wurzeln zu nehmen und mit einem Glas Wasser aufzufüllen. Kochen Sie für eine Minute und lassen Sie für 60 Minuten ziehen lassen. Mittel von Baldrian sollte gefiltert und auf einem Löffel dreimal täglich nach dem Essen getrunken werden.

Honig und Propolis

Um Schmerzen im Magen zu heilen, können Sie die folgende Methode verwenden: verdünnen Sie einen Esslöffel Honig in einem Glas Wasser und verwenden Sie für 30-60 Minuten vor dem Essen. Eine ausgezeichnete Methode, um häufige Magenschmerzen zu bekämpfen, ist die Verwendung von Volksmedizin aus Propolis. Es wird in Sahne im Verhältnis 1:10 geschmolzen und auf Feuer erhitzt. Verwenden Sie eine gefilterte Flüssigkeit sollte eine Stunde vor den Mahlzeiten, mit 50 ml Milch gemischt werden.

Kräuter

Beseitigen Sie die Schmerzen im Magen verschiedener Kräuter, trinken Sie sie besser und zur Vorbeugung. Um den Magen anästhesieren zu können ist Gras wie Schöllkraut in der Lage. Ein Teelöffel Pflanzen werden in einen halben Liter kochendes Wasser gegossen und bestehen aus 45 Minuten. Die Flüssigkeit wird gefiltert und 130 ml 30 Minuten vor den Mahlzeiten konsumiert. Zur Behandlung des Magens kann ein auf Johanniskraut basierendes Mittel verwendet werden. Spoon das Gras mit kochendem Wasser gießen, und nach 40 Minuten trinken (den ganzen Tag auf einem Esslöffel). Johanniskraut wirkt entzündungshemmend, so dass es den Magenschmerz schnell reduziert.

Eine häufige Erkrankung des Magens ist eine Hundsrose. Es wird wie folgt zubereitet: Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser einen Esslöffel und kochen Sie für einige Minuten. Wenn die Flüssigkeit abkühlt, wird Honig hinzugefügt und während der Mahlzeiten verzehrt. Ruhiger Bauchschmerzen können Leinsamen, Drogen auf Blättern von Wegerich und anderen Kräutern basieren.

Säfte aus Kohl, Kochbananen und Kartoffeln können den Magenschmerz lindern. Fruchtsäfte sofort vor Gebrauch zubereiten. Kartoffelsaft wird 20 Minuten vor den Mahlzeiten für 80 ml, Kohl - eine Stunde vor den Mahlzeiten, zuvor mit Wasser verdünnt und Saft aus Kochbananen - vor jeder Mahlzeit und vor dem Schlafengehen bei 30 ml genommen.

Tinkturen

Aus Magenschmerzen können Sie verschiedene Tinkturen herstellen, die auf folgenden Pflanzen basieren:

  • Gartennelke. Anti-entzündliche und analgetische Wirkung hat Tinktur, die auf Nelken basiert. Um es zu machen, müssen Sie 50 g Gras mit einem halben Liter Wodka gießen und für 10 Tage ziehen lassen. Nehmen Sie eine Tinktur von Nelken - 7 Tropfen dreimal täglich.
  • Luft. Reduzieren Sie Schmerzen, Beschwerden im Darm und Magen können ayr sein. Bereiten Sie es wie folgt vor: 80 g Arawurzeln werden mit einem Liter Wodka gegossen und 3 Tage lang an einem dunklen Ort infundiert. Die Tinktur aus aira - auf dem in Wasser verdünnten Tafellöffel, dreimal pro Tag zu verwenden.
Zurück zum Inhalt

Spülen

Wenn der Magenschmerz eine Vergiftung verursacht, können Sie eine Darmreinigung durch Spülen durchführen. Die Reinigung kann auf folgende Weise durchgeführt werden:

  • abgekochtes Wasser;
  • mit einer Sodalösung;
  • Mangan;
  • Solelösung.
Zurück zum Inhalt

Diät

Eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Magenschmerzen ist die richtige Ernährung. Bei Erkrankungen des Magens ist es wichtig, auf fettige, übergesalzene und zu pfeffrige Lebensmittel zu verzichten. Die Speisekarte sollte von leichten Gemüsebrühen sowie Suppen aus fettarmen Fleisch- und Fischsorten dominiert werden.

Es sollte den Verbrauch von süßem, backendem sowie starkem Tee und Kaffee reduzieren. Nur mit einer komplexen Behandlung unter Einhaltung aller Empfehlungen eines Arztes können Sie die Schmerzen im Magen lindern.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie