Jeder ist sich bewusst, dass, wenn Sie zu viel Alkohol für eine einzige Sitzung trinken, es unvermeidlich zu schwerer Vergiftung und einem post-alkoholischen Kater führen wird. Und mit einem langen und unkontrollierten "Umsetzen in die Flasche" entsteht ein Zustand, den man "trinken gehen" nennt.

Leider ist dieses Problem in unserem Land sehr aktuell - laut Rospotrebnadzor übersteigt in Russland die Zahl der Alkoholiker die erschreckende Zahl von 5 Millionen Menschen, was mehr als 3% der Gesamtzahl unserer Bevölkerung ausmacht.

Zapoy kann leicht als Syndrom bezeichnet werden, mit "Binding", bei dem eine Person beginnt, schwere Entzugssymptome zu zeigen, die durch das Stoppen des Trinkens verursacht werden. Der Wunsch, das schmerzhafte "Brechen" loszuwerden und die Tatsache zu erklären, dass ein Mensch überhaupt nicht aufhören kann, und nach dem Entschluss zu trinken, beginnt er nach einiger Zeit wieder zu trinken, manchmal sogar mit noch mehr Kraft.

Es ist möglich, aus dieser intravenösen Infusion mit geschlossenem Kreis - d. H. Tropfer. In diesem Artikel werden wir versuchen, herauszufinden, welche Lösungen dafür verwendet werden sollten und wie schwierig es ist, dieses Ereignis zu veranstalten, ohne das Haus zu verlassen.

Manche Menschen stellen sich oft eine völlig logische Frage, ist es möglich, dass eine Person mit speziellen Medikamenten aus einem langen Trinkgang herauskommt? Eine Pipette direkt und ist ein spezielles Gerät für die intravenöse Verabreichung bestimmter medizinischer Verbindungen und waschen sie mit Blut. Nach einer Vergiftung mit Alkohol wirkt sich das Blut direkt auf das Blut aus, welches eine große Anzahl toxischer Giftstoffe aufnimmt, die sich schnell durch den menschlichen Körper ausbreiten und ihm irreparablen Schaden zufügen.

Durch intravenöse Infusion von Flüssigkeiten in die Venen beginnen die Komponenten der Medikamente in einer extrem gerichteten Weise zu wirken, was zu einer frühen und effektiveren Korrektur führt.

Wenn sie mit Alkohol Tropf Vergiftung ist es sinnvoll und vertretbar Lösung in Situationen, in denen Syndrom Alkoholentzug ist sehr schwierig, und Volksheilmittel sind nicht mehr in der Lage zu helfen, ist es lebensspendender Flüssigkeiten wie Kohl oder Gurke Gurke, Joghurt, usw.

Wenn der Kater relativ einfach ist, dann ist es nicht sehr sinnvoll, die Infusion zu graben. Das Reinigen der Blutgefäße und das Hinzufügen von mehr Vitaminen zum Körper wird jedoch niemals überflüssig. Wenn also ein Wunsch besteht, warum nicht, natürlich, wenn es keine Kontraindikationen für eine Infusion im Haushalt gibt. Solche Kontraindikationen umfassen:

  • zu langes und extrem starkes Trinken, nicht mehr als 10 Tage anhalten;
  • hohes Alter;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes 1 und 2 Arten, Probleme mit den Atemwegen, zum Beispiel, Asthma.

Mit all dem oben genannten ist das Graben erlaubt, aber es wird sehr davon abgeraten, es zu Hause zu machen. Die Auswahl einer Lösung in diesen Fällen sollte mit besonderer Sorgfalt durchgeführt werden.

Was passiert mit dem Körper während der Trinkzeit?

loading...

Wenn die Alkoholvergiftung für längere Zeit ununterbrochen fortdauert, besteht ein ernstes Risiko für weitere Gesundheitsprobleme, die zu den unglücklichsten Ergebnissen führen können. In der Regel nimmt das Nervensystem den Hauptschlag. Eine Person hat eine sehr heftige Psyche, die ihn psychisch instabil, aggressiv, übermäßig emotional, nervös erschöpft und faul macht.

Physikalisch gibt es auch eine ganze Reihe von Problemen in Form von Nieren-, Leber- und Herzerkrankungen. Darüber hinaus führt eine Alkoholvergiftung zu schlechter Gesundheit, Bluthochdruck, akuten Kopfschmerzen, dem Auftreten von auditorischen und visuellen Illusionen usw.

Richtig ausgewählte Zusammensetzung der Lösung in solchen Fällen kann eine echte Rettung sein, die meisten schädlichen Substanzen aus dem Blut und den Blutgefäßen entfernen und gleichzeitig den Körper mit nützlichen Mikroelementen auffüllen.

Lassen Sie uns ein wenig verstehen, wie und auf welche Weise die intravenöse Infusion von Lösungen beeinflusst wird und welche Aufgaben tatsächlich vor diesem Verfahren gestellt werden?

  1. Der Hauptzweck des Tropfer ist Alkohol aus dem Körper Zersetzung zu beseitigen - wenn die Menge an Blut in diesen Produkten reduziert und Elektrolythaushalt wird normalisiert, eine Person fast sofort die meisten Symptome eines Kater verloren wie Übelkeit mit Brechreiz, Zittern der Extremitäten, Kopfschmerzen und so weiter.
  2. Entfernen von schmerzhaften Empfindungen von Durst oder wie es im Volksmund als „Totholz“ - wenn alkointoksikatsii menschlichen Körper dehydriert schnell, weshalb am nächsten Morgen, so mag ich etwas trinken. Kater Durst wird auch durch die Tatsache erklärt, dass der Alkohol in das Blut bekommt und beginnt natürlich auf dem Gewebe zu verdicken zu sammeln, so ein weiteres Ziel durch Tropfinfusion verfolgt - Blutverdünner und Flüssigkeitsersatz in den Gefäßen. Typischerweise verwenden Sie dazu Kochsalzlösung oder Glukose.
  3. Den Körper mit einer ausreichenden Anzahl an essentiellen Vitaminen und wertvollen Mineralien füllen - starke Formen der Alkoexposition verlangsamen die oxidativen Prozesse im Körper, was letztlich zu einer Erhöhung der Säuregehalt des Körpers führen kann - Azidose. Um diese Dysfunktion zu verhindern, wird die Basis der Lösung für die intravenöse Infusion von Vitamin B1, B6, B12, Natriumhydrogencarbonat, das gut mit der Normalisierung der Säure zurechtkommt, gemacht.
  4. Wenn eine Person eine besonders akute Form von Alkoholvergiftung hat, setzt sie gewöhnlich eine Tropfpipette, die das gesamte Blutvolumen reduziert und sie mit anderen Flüssigkeiten auffüllt. Das Prinzip eines solchen Tropfers besteht darin, das Blut mit Antiemetika, Sedativa oder Antikonvulsiva zu verdünnen. Diese Art von Tropfer darf jedoch nur zum Zweck eines Spezialisten eingesetzt werden, der alle notwendigen Analysen sorgfältig im Voraus liest.

Wichtig! Die Durchführung einer intravenösen Infusion ohne jegliche Fähigkeiten ist strengstens nicht zu empfehlen! Wenn Sie die falsche Lösung wählen - der Patient kann im Gegenteil geschädigt werden.

Wie viele Verfahren sind erforderlich, um durchzuführen?

loading...

Die Anzahl der Tropfer, die an einen Patienten mit Alkoholabhängigkeit verabreicht werden müssen, hängt stark von seinem physischen und psychischen Zustand ab. Wenn man von einem alkoholischen Kater abstammt, reicht selbst das strengste in der Regel nur ein Verfahren aus. Um jedoch von einem langen Binge zu entfernen, ist eine ganze Folge der Infusionstherapie erforderlich, die für 2-4 Tage dauern kann. Dies ist ein ziemlich komplizierter Prozess, weil In der Dauer des gesamten Therapieprogramms ändert sich die Zusammensetzung der Lösungen für eine effektivere Wirkung ständig.

Anzahl Abtropfen hängt in der Regel im Ermessen des behandelnden Arztes, die kontinuierlich die allgemeine Gesundheit des Patienten überwacht, wird der Patient ständig Analysen studieren, auf der Basis Entscheidungen getroffen werden und was genau die Lösungen angewandt, sowie ob die Behandlung fortzusetzen, oder es kann beendet werden.

Abschließend müssen Sie das wiederholen, wenn Sie Ihre Liebsten einen schweren Kater Längerer oder Binge leidet - Dropper ist eine große Hilfe diesen Albtraum zu verhindern. In Anwesenheit von einschlägigen Erfahrungen können Sie einen Tropf auf ihre eigenen, zu Hause setzen - es ist sehr praktisch, weil es viel Geld spart, sowie die Erhaltung einer gewissen Anonymität beobachtet, weil viele Menschen sehr scheu sind, wenn jemand von ihren Verwandten kann ein Säufer bezeichnet werden. Allerdings ist die Behandlung von Krankheiten, wie Alkoholismus, vorzugsweise in Sucht durchgeführt, unter der Aufsicht eines qualifizierten Arzt. Es ist offensichtlich, dass die Ärzte auch an den Patienten Tropf gelegt werden, aber sie tun es intelligent, effizient und effektiv!

© 2016-2017 www.otrav.ru | Das Kopieren von Materialien ist nur erlaubt, wenn Sie einen aktiven Link zur Quelle angeben. | | Sitemap

Die Informationen auf der Website sind beratender Natur und keine Handlungsanweisung, für Hilfe empfehlen wir, einen Arzt aufzusuchen!

Domestic Dropper: Schritt-für-Schritt-Anleitung

loading...

Ein Tropfer zuhause wird unter ungünstigen Bedingungen hergestellt, wenn das Verfahren notwendig ist, aber es gibt keine Möglichkeit, einen qualifizierten Arzt zu konsultieren.

Ratschlag: Bei der geringsten Gelegenheit, einen Sanitäter zu Hause zu bekommen, der richtig intravenöse Injektionen machen und Tropfer einsetzen kann - benutzen Sie es. Intravenöse Injektionen haben ihre eigenen Besonderheiten und sind mit schwerwiegenden Komplikationen (Nekrose, Infiltrate, Thromben) verbunden.

Vorbereitungsphase

loading...

Zunächst sollten Sie einen Arbeitsplatz vorbereiten:

  • das Verfahren wird in einem Reinraum durchgeführt;
  • Die Oberfläche, auf der Medikamente und Werkzeuge liegen, sollte desinfiziert werden;
  • Hände gründlich waschen.

Auf dem vorbereiteten Feld verteilen:

  • Flaschen mit der vorgeschriebenen Lösung und Medizin;
  • eine Spritze;
  • Stativ. In seiner Abwesenheit verwenden Sie einen Haken und eine Plastiktüte oder Haken am Klettverschluss (Scotch);
  • Ethylalkohol;
  • Baumwolle;
  • Schere;
  • Gips;
  • sterile Handschuhe;
  • Vorrichtung (System) zur intravenösen Infusion;
  • Katheter;
  • Blutsperregerät.

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass alle vorbereiteten Zubereitungen den vorgeschriebenen entsprechen, sie sind nicht abgelaufen, die Flüssigkeit in den Durchstechflaschen enthält kein Sediment und die Farbe entspricht der in der Anleitung beschriebenen Farbe.

Das System zusammenbauen

loading...
  • Bereiten Sie ein Stativ oder ein anderes Gerät vor, um das Fläschchen aufzuhängen.
  • Spülen Sie Ihre Hände gründlich aus, ziehen Sie sterile Handschuhe an.
  • Öffnen Sie die Flasche mit der Lösung. Gummiüberzug mit in Alkohol getränkter Watte.
  • Öffnen Sie das Spritzenpaket, montieren Sie es (die Nadel wird auf die Kanüle gesetzt), legen Sie das Instrument zurück in die Verpackung (der Innenraum ist steril).
  • Drucke die Medizin aus. Geben Sie es mit einer Spritze und geben Sie in die Durchstechflasche mit Lösung. Entfernen Sie die Spitze der Spritze vom Deckel.

Als nächstes müssen Sie den medizinischen Tropfer montieren:

  1. Entferne das Werkzeug aus der Verpackung.
  2. Drehen Sie das Reglerrad in die entgegengesetzte Position - das Röhrenlumen wird eingeklemmt;
  3. es ist notwendig, das Ende zu finden, wo die Nadel ist;
  4. Führen Sie die Spitze mit der Lösung in den Deckel der Durchstechflasche ein.
  5. in der Packung mit einer Pipette befindet sich eine weitere Nadel, die im Deckel daneben steckt;
  6. man muss die Erweiterung des Systems (in der Form es ist der Zylinder) finden, wo man 2-3 Male stark drücken muss. Dieser Teil soll die Geschwindigkeit der Arzneimittelverabreichung kontrollieren. Nach dem Drücken füllt es sich bis zur Mitte mit einer Lösung;
  7. das freie Ende des Geräts wieder in die Verpackung stecken;
  8. das Spenderrad bewegt sich nach oben;
  9. Lass die Lösung das System füllen;
  10. Wenn die Flüssigkeit aus dem freien Ende zu fließen beginnt, senken Sie das Dosierrad nach unten;
  11. Überprüfen Sie das Gerät - es muss so gemacht werden, dass keine Luft darin ist. Verwenden Sie das Rad am Regler, um eine Lösung zusammen mit Luftblasen abzulassen;
  12. Das freie Ende des Tropfers wird in die zweite unbesetzte Nadel eingeführt, die mit der Lösung in den Deckel der Ampulle eingeführt wird.

Das System für den "Home" -Tropfen ist einsatzbereit.

Einleitung

loading...

Die Flasche mit einer Lösung steigt auf eine Höhe von nicht weniger als 1,5 m - es ist auf einem Stativ montiert oder durch andere, zu Hause zugängliche Bedingungen ausgesetzt. Das vorbereitete Toolkit sollte in Reichweite sein.

Tipp: Der optimale Ort für eine unabhängige intravenöse Infusion ist die Ellenbogenfalte oder die Vorderseite der Handfläche. Es ist einfacher Venen zu finden, da die Nadel deutlich in das Venengefäß eindringen sollte. Die Venen der unteren Extremitäten sollten wegen des erhöhten Risikos von Blutgerinnseln nicht verwendet werden.

Wie man einen Tropfer setzt:

  • Ziehen Sie die Hand 10-15 cm über der Ellenbogenbeuge mit einem Tourniquet, drücken Sie die Hand zur Faust und legen Sie Ihre Hand auf eine harte Oberfläche. Fühle die prominenteste und große Ader. Desinfizieren Sie die Injektionsstelle.
  • Stellen Sie das System in Arbeitsposition ein - drücken Sie den Daumen der linken Hand mit der ausgewählten Vene (fixieren Sie es) unterhalb der vorgesehenen Injektionsstelle. Nehmen Sie mit der rechten Hand eine Nadel, die am zweiten Ende des Systems installiert ist, richten Sie sie nach oben und durchbohren Sie die Haut parallel zur Vene und dann die Vene selbst in einem Winkel von 45 °. Wenn Sie in ein venöses Gefäß geraten, werden Sie ein "Versagen" spüren. Befestigen Sie das Gerät mit einem Pflaster an der Stelle der Verbindung mit der Vene. Wenn Sie die Medikamente für lange Zeit intravenös injizieren, wird die Katheterisierung der Venen durchgeführt. In jedem Fall müssen Sie einen geeigneten Platz finden und einen Katheter installieren;
  • überprüfen Sie die Genauigkeit des Treffers - vom anderen Ende der Nadel sollte dunkelrotes venöses Blut erscheinen;
  • Senken Sie das Reglerrad durch Auswahl der optimalen Vorschubgeschwindigkeit. Wenn sich Blasen in der Durchstechflasche befinden, reduzieren Sie sie;
  • Die Aderpresse auflösen, die Faust öffnen. Wenn sich an der Injektionsstelle eine Blase bildet, schließen Sie sie sofort und entfernen Sie sie aus der Vene.

Am Ende des Verfahrens hebt sich das Reglerrad, das Gerät wird aus der Vene herausgezogen. Die Injektionsstelle wird mit alkoholgetränkter Watte abgewischt und mit Pflaster abgedeckt.

Sicherheit

loading...

Wie man einen Tropfer setzt und sich nicht verletzt:

  • Die Arbeit sollte nur in neu geöffneten sterilen Handschuhen durchgeführt werden;
  • Verabreichen Sie keine Medikamente in der Nähe von Gebieten mit eitrigen Entzündungen;
  • wenn Thrombophlebitis diagnostiziert wird, ist das Verfahren verboten;
  • Während eines Tropfens ist es besser zu lügen, aber Sie können nicht schlafen - Sie sollten sowohl dem Betrieb des Systems als auch seiner Integrität folgen;
  • nach dem Tropfer ist es wünschenswert, für eine Weile zu liegen (30-40 Minuten), es ist unmöglich, scharf aufzustehen.

Hinweis: Um richtig intravenöse Injektionen zu machen, benötigt die Krankenschwester Erfahrung. Ein Neuling, der sein Debüt als Sanitäter machen will, braucht auch einen älteren Freund, der in der Lage sein wird, das Verfahren durchzuführen und zu erklären, wie die Produktion gehen soll, um Probleme zu vermeiden.

Tropfer zur Verbesserung des Körpers

loading...

Es gibt viele Möglichkeiten, um die medizinischen Inhaltsstoffe in den Körper eines Lebewesens zu liefern: durch die Mund - Pillen und Tränken in das Rektum - Zäpfchen und Einlauf (für eine bessere Absorptionsfähigkeit) durch die Lungensystem - Aerosole usw.

Aber der effektivste Weg ist eine intravaskuläre Lösung oder Dropper.

Den Zustand des Körpers mit Hilfe von Tropfern verbessern

loading...

Pipette - Eine Plastikvorrichtung, bestehend aus einem Reservoir mit einer nützlichen Lösung, einer Nadel und einem Ventil, das die Dosis reguliert.

Wenn verabreichten Arzneimitteltröpfchen Weise Verdaulichkeit 100% erreicht und die Wirkung der Behandlung wird sofort angezeigt, weil aufgrund seiner komplexen Zusammensetzung, mehrere Medikamente gleichzeitig verabreicht werden: Vitamine, Glucose, Salzlösungen und anderer nützlicher Substanzen.

Zusammensetzung der Tropfer

loading...

Abhängig von der Krankheit kann die Lösung umfassen:

  • Glukose;
  • Glukose-Salz-Gemisch;
  • Magnesiumoxid;
  • Natriumbicarbonat;
  • Präparate Acesol, Disol;
  • narkotische Analgetika (Naloxon);
  • Thiamin, Nicotinamid, Riboflavin, Cocarboxylase;
  • verschiedene Gruppen von Vitaminen usw.

Der therapeutische Effekt ist eine hohe Oxidation von Ozon, wodurch die Enzymsysteme der Blutzellen aktiviert werden, wodurch der Stoffwechsel verbessert und die Energie wiederhergestellt wird. Gas wirkt auch auf Monozyten und Lymphozyten - Immunzellen. Dadurch werden pathogene Organismen und Bakterien ausgeschieden.

Die wichtigsten therapeutischen Wirkungen sind:

  • entzündungshemmend,
  • Analgetikum,
  • immunstimulierend,
  • Entgiftung,
  • bakterizid.

Aktiv angewendet bei der Behandlung von:

  • chronische Gastritis;
  • Geschwüre;
  • Atherosklerose;
  • Diabetes mellitus;
  • Nerv;
  • Urethritis;
  • Prostatitis usw.

Neben positiven Eigenschaften schließt diese Behandlung jedoch keine negativen Folgen aus.

Da Ozon sich auf Gase mit erhöhter Gefahr bezieht, Bei der Interaktion mit Zellen entstehen aggressive Sauerstoffpartikel, die Zellen zerstören, was zu einer Vielzahl von Krankheiten einschließlich Krebs führt.

Daher sollten Sie sich nicht an der Ozontherapie beteiligen und nur bei Bedarf anwenden.

Therapeutische Wirkung von Tropfern

loading...

Diese Therapie wird in einer Reihe von Fällen verwendet:

  • Herzinfarkt;
  • Schlaganfall;
  • Dehydrierung - Behinderung der Nieren, Leber, Intoxikation, Verbrennungen, Durchfall, Vergiftung usw.
  • Körperpflege nach der Operation;
  • Exazerbation der Bronchien Asthma;
  • präventive Ziele (Heilung des Trinkens, Sättigung des Körpers mit Vitaminen und Spurenelementen).

Hinweise für den Einsatz

loading...

Betrachten Sie das Beispiel von Natriumchlorid und Glukose.

Natriumchlorid wird verwendet für:

  • großer Flüssigkeitsverlust;
  • Mangel an bestimmten Substanzen (Brennen, Durchfall, Erbrechen, etc.).

Glucose wird verwendet, wenn:

  • Darm-Infektionskrankheiten;
  • Senkung des Blutzuckerspiegels;
  • ein starker Blutdruckabfall;
  • Lungenödem;
  • Behandlung der Leber (Hepatitis, Dystrophie, Atrophie);
  • Vergiftung (Drogen, Säuren, Arsen, Kohlenmonoxid).

Tropfer zur Verbesserung des Körpers: Drogen

loading...

Mit dem Gehalt an Glukose

In hermetisch verschlossenen Plastikbeuteln oder Flaschen verpackt wird 5% ige Glucoselösung verwendet:

  • Blutungen und erhöhte Blutungen;
  • ein starker Rückgang des Blutzuckers;
  • Durchfall, Erbrechen;
  • Infektionskrankheiten;
  • Dehydration und Erschöpfung.

Vorbehalte:

  1. Wegen des Risikos von Hyperglykämie, Bei Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben, ist die Lösung sehr zu entmutigen oder mit großer Vorsicht zu beginnen.
  2. Patienten mit Herzinsuffizienz, Wasservergiftung, Ödem der Nieren und Flüssigkeit in den Lungen, ist es notwendig, eine große Anzahl von Infusionen unter der Aufsicht eines Spezialisten durchzuführen;
  3. Nach einer traumatischen Hirnverletzung Infusionen werden am ersten Tag durchgeführt, wobei der Glukosespiegel im Plasma sorgfältig überwacht wird;
  4. Kleinkinder, Kinder mit geringem Gewicht oder vorzeitig, um Hypoglykämie zu vermeiden, sollte auch mit einer Lösung unter der Aufsicht eines Arztes behandelt werden.

Dosierung

Es wird unter den gegebenen Umständen berücksichtigt:

  • Alter;
  • Gewicht;
  • allgemeine Gesundheit;
  • klinisches Bild.

Anwendung

  1. Das Wichtigste - Verwendung von sterilen versiegelten Geräten, um das Eindringen von Luft zu verhindern.
  2. Es wird nicht empfohlen zu verwenden Polyethylenbeutel, die mit Luft gefüllt werden können, was zu Luftembolien führt - Verstopfung von Blutgefäßen mit Luftblasen.
  3. Zusätzliche Medikamente kann zu jeder Zeit während der Infusion der Lösung verabreicht werden. Gleichzeitig wird die fertige Lösung sofort verwendet, da sie nicht gelagert werden muss.

Um das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherzustellen

Natriumchlorid oder Kochsalzlösung wird verwendet, da Chlor mit Kalium und Natrium einen Wasserhaushalt aufrechterhält, eine sauer-alkalische Umgebung, die für ein Vollzeitleben notwendig ist.

Der Mangel an diesen Komponenten ist voll von:

  • Verdickung von Blut,
  • Krämpfe und Muskelkrämpfe,
  • Störung des Herz-Kreislauf-Systems.

Warnungen und Kontraindikationen

  1. Mit Dysfunktion Blutkreislauf, weil es mit der Entwicklung von Hirnödem oder Lungen behaftet ist;
  2. Nieren, linksventrikulär und chronische Herzinsuffizienz;
  3. Erhöhte Stufe Natrium.
    Es ist auch verboten, die Lösung subkutan zu injizieren, um eine Gewebenekrose (Nekrose) zu vermeiden.
    Bei häufiger Anwendung können Azidose, Hyperhydratation und Hypokaliämie auftreten.

Dosierung und Verabreichung

  1. Mit schwerer Dehydrierung die durchschnittliche Dosierung beträgt 1 Liter pro Tag;
  2. Kinder mit Dehydrierung und gleichzeitige Senkung des arteriellen Drucks wird die Lösung in einem Verhältnis von 20-30 ml pro kg Körpergewicht verabreicht;
  3. Beim Waschen des Magens Verwende eine 2-5% ige Lösung;
  4. Bei Verstopfung ein Einlauf von 5% Lösung in 75 ml;
  5. Mit Lungen-, Magen-, Darm- Blutung verordnete 10% ige Lösung;
  6. Bei der Behandlung von Atemwegen empfehlen Spülen, Wischen und Bäder mit 1-2% Lösung.
  7. Auch für Erkältungen Inhalation mit Kochsalzlösung in Kombination mit Bronchodilatatoren, z. B. Berodual. Mischen Sie dazu 4 ml Beryodual und 1,5 ml 0,9% Natriumchlorid.

Vitamin Dropper

Warnungen und Kontraindikationen

Trotz der allgemeinen Aufregung, haben viele Ärzte diese Art der Behandlung in Frage gestellt, weil wissenschaftlich hat es als intravenöse Vitamine den Körper gesund Person beeinflussen nachgewiesen worden, nicht eine Behandlung benötigen.

Anwendung

Zur allgemeinen Stärkung des Körpers und nach der Übertragung von Erkältungs- und Viruserkrankungen wird häufig Thiamin, Riboflavin, Nicotinamid zu Glucose gegeben.

Dropper für Blutverdünnung

Blutkondenswasser kann aufgrund eines falschen Lebensstils, der Entwicklung verschiedener Krankheiten, der Leberpathologie und des endokrinen Systems sowie bei Patienten, die zur Intoxikation neigen, auftreten.

Zur Verflüssigung Glucosesalz-Lösungen, abwechselnd eine Lösung von Glucose 5% -10% und Kochsalzlösung. Es gibt eine Reihe von pharmakologischen Wirkstoffen - Dextrose, Lactasol, Disul, Trisol.

Diese Medikamente werden kombiniert durch:

Pharmakologische Wirkung - füllt den Flüssigkeitsspiegel im Körper auf, normalisiert Stoffwechselprozesse und dient auch dazu, Giftstoffe loszuwerden und sich mit Energie zu füllen.

Neben positiven Eigenschaften haben sie auch negative:

  • Verletzung der ionischen Zusammensetzung des Blutes;
  • Thrombophlebitis;
  • Schwellung;
  • Herzversagen;
  • Druckänderung;
  • Schwellungen, Schüttelfrost.

Zur Verbesserung der Hirndurchblutung

Die Störung des Kreislaufsystems im Gehirn führt zu vegetativ-vaskulärer Dystonie, Schlaganfall, Atherosklerose.

Um die Entwicklung von Krankheiten zu vermeiden, können Medikamente verwendet werden:

  1. Cavinton - ein pflanzliches Präparat zur Verbesserung der Durchblutung und Gefäßreinigung. Es wird zur Linderung von Krämpfen und Gefäßerweiterungen sowie zur Entfernung überschüssiger Glukose, zur Senkung des Blutdrucks und zur Beschleunigung des Stoffwechsels eingesetzt. Zusammen mit Kochsalzlösung auftragen.
  2. Xanthinolnikotinat-wurde entwickelt, um die Durchblutung zu verbessern und den Stoffwechsel im gesamten Kreislauf zu beschleunigen. Aufgrund der gefäßerweiternden Eigenschaften reinigt das Präparat die Arterien perfekt.
    Die wichtigsten Nebenwirkungen sind Schwindel, Hitze, Rötung der Haut.
    Kontraindiziert bei Magen-Darm-Geschwüren, Herzinfarkt, Blutungen, schwerer Herzinsuffizienz.
  3. Eufillin - gegen Bronchospasmen, Behandlung von Asthma und chronischen Lungenerkrankungen. Verwendet als Diuretikum. Es dient dazu, intrakraniellen Druck und Druck in den Lungen zu senken.
  4. Mexidol - Ein sehr starkes Antioxidans. Neben der Verdünnung von Blut zur Wiederherstellung von Gewebe nach einem Herzinfarkt und Schlaganfall gedacht ist, wird es zur Behandlung von vegetativ-vaskulärer Dystonie und kardiovaskulärer Dysfunktion eingesetzt.
    Nebenwirkungen: leichte Übelkeit, Schwäche, Trockenheit im Mund. Es wird nicht für Menschen empfohlen, die Vitamin B6 nicht vertragen.
  5. Nootropika - wird verwendet, um die Leistung von Blutgefäßen zu verbessern, trotz der Tatsache, dass sie eine schlechte Wirksamkeit haben, was nicht bestätigt wird. Dies liegt daran, dass Nootropika nicht für jeden Organismus geeignet sind.

Gegen das Atmen aufhören

Wenn das Opfer in einem kritischen Zustand ist, setzte die Unterstützung der Atmung narkotische Analgetika, wie Naloxon und Naltrexon, den Schock zu blockieren Schmerzen wirkt und reinigt den Körper von Giftstoffen.

Um die Leber zu schützen

Praktisch alle Reinigungsoperationen betreffen die Leber. Daher muss es bei Überladung Toxine, Alkohol, Gifte und andere schädliche Substanzen loswerden.

Die Spezialisten verschreiben Infusionsapparat, Antiemetikum Medikamente, sowie mit dem Zusatz von einigen Medikamenten, einschließlich essentiale, vorgemischt mit dem Blut des Patienten.

Er hat jedoch eine Reihe von Kontraindikationen:

  • Es ist verboten, das Medikament anzuwenden, wenn eine Substanz intolerant ist;
  • Es ist verboten, die Droge für Kinder jünger als 12 Jahre zu nehmen.

Nebenwirkungen

Dieses Medikament ist sehr effektiv und Nebenwirkungen werden praktisch nicht beobachtet.

Die Toleranz jedes Organismus ist jedoch unterschiedlich, und als Konsequenz kann es sein:

  • eine Darmerkrankung;
  • Unbehagen im Magen;
  • Nesselsucht, Hautläsionen (wenn eine Komponente intolerant ist).

Um das Säure-Basen-Gleichgewicht wiederherzustellen

Bei der Ansammlung von sauren Produkten im Körper kann sich eine Verletzung des Säure-Basen-Gleichgewichts entwickeln, die zu verschiedenen Störungen führt.

Um dies zu vermeiden, werden Tropfpipetten mit 4% Natriumhydrogencarbonat in reiner Form verschrieben, das Säuren durch seine Wirkung neutralisiert, wonach sie sich in Salz und Wasser zersetzen.

Während des Verfahrens wird der pH-Wert der Person regelmäßig überprüft.

Kontraindikationen

  • Allergie;
  • chronische Alkalisierung;
  • verringerte Kalzium- und Chlorwerte.

Nebenwirkungen

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Müdigkeit, allgemeines Unwohlsein;
  • Angst;
  • Kopfschmerzen.

Um den Körper von Alkohol im Blut zu reinigen

Wenn der zulässige Alkoholgehalt im Körper überschritten wird, kann am Morgen ein Kater auftreten, aber mehr vernachlässigte Fälle führen zu Vergiftung oder sogar zum Tod.

Um das Wohlbefinden zu verbessern, verschreiben Ärzte Tropfer mit:

  1. Antikonvulsiva, Verbesserung der Blutzirkulation (Diltiazem, Verapamil, Nifedipin);
  2. Physiologische Kochsalzlösung oder Glucoselösung (bis zu 1500 ml);
  3. Antidepressiva und Hypnotika;
  4. Antihistaminika, und auch mit der Verwendung von Magnesium, Kalium und Kalzium.

Wie man einen Tropfer setzt

loading...

Wahrscheinlich repräsentiert jeder, was ein Dropper ist, aber nicht jeder versteht genau, wie es funktioniert, und nur wenige wissen, wie man einen Dropper einsetzt. Wenn Menschen diese Methode der Verabreichung von Medikamenten benötigen, greifen sie auf die Hilfe eines Arztes oder einer Krankenschwester zurück. Aber für jeden Patienten wird es nützlich sein, den Prozess zu kontrollieren und zu verstehen, was mit ihm passiert.

Ein Tropfer ist also ein Gerät, das aus einem Reservoir und einem Plastikrohr mit zwei Nadeln an den Enden besteht. Eine Nadel wird in die Ampulle des Arzneimittels eingeführt, und die zweite wird dem Patienten intravenös verabreicht. Eine Flasche Medizin ist auf dem Tresen so befestigt, dass sie über dem Arm der Person und mindestens 1,5 Meter über dem Boden liegt. Die Röhre tritt durch die Röhre in das Blut ein. Und um zu verhindern, dass Luft in die Vene gelangt, wird im Tropferreservoir ständig ein gewisser Flüssigkeitsstand aufrechterhalten. Zusätzlich kann der Arzt mit Hilfe eines Reglers die Geschwindigkeit des Tropfers steuern. Da einige Medikamente schneller injiziert werden und manche langsamer sind. Und um in der Flasche mit der Medizin kein Vakuum zu erzeugen, wird neben der Nadel aus dem Tropfer eine weitere Nadel eingeführt, die Luft hineinlässt.

Warum einen Tropfer setzen

loading...

Viele Menschen glauben, dass die Installation einer Pipette für Patienten in ernstem Zustand notwendig ist. In der Tat ist das nicht so. Ein Tropfer ist in verschiedenen Fällen platziert. Oft wird ein Tropfer verabreicht, wenn:

  • es ist notwendig, eine konstante Konzentration des Arzneimittels im Blut aufrechtzuerhalten, und wenn Sie es in Form einer einmaligen Injektion eingeben, löst es sich schnell auf,
  • ein Bedarf Nothilfe ist für die Kranken zu bieten und eine große Dosis des Medikaments zu bringen (für Tropf kann eine unbegrenzte Menge von Drogen, während die Bolus-Spritze der gesamten 10 ml eingeben)
  • Sie müssen eine große Flüssigkeitsmenge in den Körper einführen, um den Wasser-Salz-Haushalt zu normalisieren oder das Wasservolumen im Körper wiederherzustellen.
  • Eine Person braucht Nahrung, aber sie darf nicht essen (nach Operationen am Magen oder Darm).

Es gibt viele Gründe, warum sie einen Dropper setzen. Es wird bei Schlaganfällen, Herzinfarkten, Verletzungen des Säure-Basen-Haushaltes im Körper, bei Diabetes, bei Herz-, Leber- und Nierenproblemen, bei Verbrennungen und starken Blutungen angewendet. Oft wird dem Kind eine Tropfpipette gegeben, wenn er während der Vergiftung viel Wasser mit Erbrechen oder Durchfall verliert. Dropper während der Schwangerschaft verschrieben, wenn schwere Vergiftungserscheinungen zur Reinigung und Versorgung des Organismus, sowie verschiedene Komplikationen und Abtreibung für die Verabreichung von Medikamenten über Injektionen bedroht, die nicht eingegeben werden kann. Kontraindikationen für die Verwendung eines Tropfer gehören: Neigung zu Ödemen, Herzinsuffizienz, Thrombophlebitis und anderen Krankheiten.

Pipetteninstallation

Also, egal wo Sie ein IV im Krankenhaus gestellt werden oder zu Hause, benötigen Sie einen Schreibtisch zur Befestigung eine Flasche Medizin, Baumwolle und Alkohol für die Behandlung des Hautbereiches, sowie ein Fläschchen, ein Pflaster, die Nadel auf dem Venensystem zu reparieren selbst, die Verkabelung und eine Rolle auf dem Arm. Bevor Sie eine Pipette setzen, sollte der Patient bequem auf seinem Rücken liegen und eine gleichmäßige Hand auf das Kissen oder auf das Kissen legen. Der Doktor bereitet einen Tropfer vor. Er befestigt eine Flasche Medizin auf einem Stativ. Stecken Sie ein Ende des Tropfers hinein. Dann kippt er schnell das Tropferreservoir um, so dass am oberen Ende des Röhrchens etwas Medizin eingenommen wird, wodurch das notwendige Flüssigkeitsniveau (2-3 ml) erreicht wird. Dann lässt der Arzt, indem er das Ventil öffnet, das Medikament durch die Röhre, so dass es glasig wird und die gesamte Luft aus dem System schiebt. Es ist sehr wichtig sicherzustellen, dass keine einzelne Luftblase im Tropfer bleibt. Es kann gefährlich sein.

Also, der Dropper ist fertig. Jetzt geht der Arzt zum Patienten. Er zieht den Arm des Patienten mit einem Tourniquet oberhalb des Ellenbogenbereichs, und der Patient muss 5-10 Sekunden lang kräftig mit seiner Hand arbeiten und den Pinsel zusammendrücken und lösen, bis seine Venen deutlicher hervortreten. Weiter klammert der Patientin die Hand in die Faust und der Arzt, die Stelle mit dem Alkohol mit der Einstichstelle bearbeitet, bringt vorsichtig in die Vene die Nadel ein, es auf der Hand mittels des Putzes fixierend. Das Tourniquet wird schnell gelöst und die Medizin wird allmählich in die Vene injiziert. Die Geschwindigkeit des Droppers wird mit dem Schieberegler eingestellt. Manchmal tropft der Arzt schneller. Aber wenn Sie nicht sicher sind, ist es besser, nicht zu eilen und die Zeit des Tropfer zu erhöhen, damit das Medikament ohne Probleme durch die Vene geht. Es ist sehr wichtig, den Zustand des Patienten zu überwachen und ständig mit ihm zu sprechen. Wenn das Arzneimittel in der Flasche zu Ende ist und es beginnt, das Röhrchen herunter zu fallen, wird der Tropfer mit einem Regler geschlossen. Die Nadel wird entfernt und die Einstichstelle wird mit Alkohol behandelt und geklemmt, bis das Blut aufhört.

Jetzt wissen Sie, wie man einen Tropfer richtig setzt. Versuchen Sie jedoch nicht, diese Manipulation selbst zu machen. Wenden Sie sich an eine erfahrene Krankenschwester oder einen Arzt. Wenn alle Regeln nicht eingehalten werden, kann der Dropper sehr gefährlich sein. Sie können eine Infektion ins Blut tragen, die Luft kann in die Vene gelangen, Sie können sich verletzen usw. Daher ist es im Falle von gesundheitlichen Problemen besser, einen Krankenwagen anzurufen, um einen Tropfer durch einen qualifizierten Arzt zu installieren.

Wie man einen Tropfer selbst setzt: praktische Empfehlungen

loading...

In Situationen, in denen Sie keinen Arzt aufsuchen können, können Sie den Tropfer selbst verwenden. Wie setze ich einen Tropfer ohne die Hilfe eines Spezialisten? Wie lange dauert die Infusionstherapie? Die im Artikel beschriebene Technik zum Einrichten eines Droppers hilft dabei, diese Probleme zu verstehen.

Wenn Sie keine Erfahrung mit der intravenösen Tropfinfusion haben, kann auf die Selbstmedikation nicht zurückgegriffen werden.

Wie viele Infusionen am Tag eingenommen werden können, wird vom behandelnden Arzt bestimmt. Ohne seinen Rat ist der Einsatz von Infusionstherapie zu Hause unmöglich.

Die Hauptregel bei der Anwendung der Infusionstherapie ist die Einhaltung der Sterilität und Genauigkeit der Manipulationen. Zu Hause, bevor eine Pipette angelegt wird, wird die Haut an der Punktionsstelle, den Instrumenten und dem Raum, in dem der Eingriff durchgeführt wird, desinfiziert.

Die Böden werden gründlich mit Wasser mit Weiß gewaschen oder der Raum wird mit einer Quarzlampe und Luft behandelt. Das Infusionssystem und die Medikamente werden in Einzelpackungen abgegeben, sie sind vor Gebrauch vollständig steril.

Zum Einrichten eines Droppers benötigen Sie:

  • Handschuhe;
  • Infusionslösung (Wasser zur Injektion);
  • Blutsperre Medizin;
  • Heftpflaster;
  • Medikament zur intravenösen Verabreichung;
  • Watte;
  • Stativ;
  • eine Spritze mit einer Nadel;
  • sterile Wischtücher;
  • antiseptisch;
  • Infusionssystem.

Bevor der Eingriff beginnt, werden die Hände mit antibakterieller Seife gewaschen, mit medizinischem Alkohol behandelt, dann werden Handschuhe angezogen.

Aus der Flasche mit der Infusionslösung wird die Metallabdeckung entfernt, die Oberfläche des Gummistopfens wird mit in Alkohol getränkter Watte behandelt.

Eine Einwegspritze wird in das Arzneimittel eingezogen und durch den Stopfen in die Lösung injiziert. Das Infusionssystem wird aus der Verpackung genommen. Mit der Nadel am Ende des Tropfers neben dem Zylinder wird das System an die Flasche angeschlossen. Ein dicker Flaschenverschluss wird mit einer Nadel durchstochen.

Das Gießrad, das den Vorschub der Zubereitung reguliert, wird bis zum Anschlag gerollt, so dass das Rohr des Systems eingeklemmt wird. Eine Flasche mit einem Medikament wird in einer Höhe von 1,5 m vom Boden aufgehängt und auf einem Stativ befestigt. Von einem breiten Pflaster 2 Streifen abschneiden und in die Nähe der Stelle legen, an der die Nadel eingeführt wird.

Öffnen Sie auf dem System das Luftventil und drücken Sie den Zylinder so, dass er zur Hälfte mit dem Medikament gefüllt ist. Entfernen Sie die Nadel vom anderen Ende des Tropfers, drehen Sie das Stellrad und füllen Sie das Röhrchen vollständig mit dem Medikament.

Die Flüssigkeit muss abgelassen werden, bis Luftblasen in der Röhre verschwinden.

Komfortable Position während des Eingriffs - sitzen und liegen. Wenn Sie einen Tropfer selbst setzen, sollten alle Manipulationen mit der rechten Hand (für Linkshänder - links) durchgeführt werden.

Ein kleines Kissen wird unter den Ellenbogen gelegt, der mit einer sterilen Serviette gefaltet ist, ein Tourniquet wird auf den Unterarm gelegt. Um nach der zentralen Vene zu suchen, müssen Sie das Tourniquet anziehen und mit der Faust arbeiten, indem Sie den Pinsel schnell zusammendrücken und lösen.

Wenn die Vene sichtbar wird, behandeln Sie die Haut an der Einstichstelle mit einer Desinfektionslösung. Entfernen Sie die Kappe von der Nadel und führen Sie sie in einem Winkel von 45 Grad ein. Bei korrekter Einführung der Röhre erscheint dunkelrotes Blut.

Mit einem Pflaster die Nadel fixieren, das Tourniquet entfernen, das Rad drehen und den Zugang zum Medikament in der Vene öffnen. Nach dem Eingriff empfiehlt es sich, die Ruhe für 30-60 Minuten zu beobachten.

Auf wie viel sie einen Tropfer setzen? Die Zeit des Verfahrens beträgt 40 Minuten bis 3 Stunden oder mehr. Alles hängt von der Droge ab, weil jeder von ihnen seine eigene Rate der Verwaltung hat. Weitere Informationen zur intravenösen Tropfinfusion sollten von Ihrem Arzt konsultiert werden.

Ein Dropper in der Wohnung wird nach den gleichen Regeln wie in der Poliklinik durchgeführt. Es ist jedoch besser, solche Verfahren in einem Krankenhaus durchzuführen, um unvorhergesehene Komplikationen zu vermeiden.

Wie setze ich einen Tropfer?

loading...

Ein Tropfer ist nicht das angenehmste, aber sehr nützliche Verfahren. Infusionstherapie wird für verschiedene Zwecke verwendet. Meistens wird es für die Behandlung verwendet, aber manchmal kann es nützlich und als ein vorbeugendes Mittel sein. Wie man den Tropfer richtig setzt, viele haben keine Ahnung und glauben, dass diese Information ihnen nicht nützlich ist - es gibt Ärzte. Aber manchmal haben Ärzte keine Zeit zu warten und Sie müssen sehr schnell handeln.

Wie setze ich einen Dropper zu Hause?

Es scheint nur auf den ersten Blick so, als gäbe es in der Infusionstherapie nichts Kompliziertes. Und tatsächlich setzen Sie eine Pipette, damit der Patient sich danach erleichtert fühlt und keine Komplikationen hat, der erste Versuch wird für niemanden funktionieren.

Lass uns überlegen, wie man manipuliert:

  1. Vorbereitung des Racks. In Krankenhäusern gibt es spezielle Anpassungen. Zu Hause kann das Gestell aus improvisierten Mitteln hergestellt werden. Im Extremfall kann das System am Griff des Sideboards oder der Ecke der Tür aufgehängt werden.
  2. Waschen Sie Ihre Hände gründlich.
  3. Vorbereitung von Werkzeugen. Für das Verfahren benötigen Sie eine Blutsperre, Gips, Alkohol, Watte.
  4. Behandeln Sie den antiseptischen Beutel mit dem Arzneimittel.
  5. Verbinden Sie das System mit dem Medikament.
  6. Inspektion des Systems und des Pakets. Bevor Sie einen Tropfer zu Hause setzen, müssen Sie sicherstellen, dass das Medikament keine Blasen hat. Um die Luft loszuwerden, gießen Sie vorsichtig die gesamte Flüssigkeit bis zum Ende des Röhrchens und klemmen Sie das Ende fest.
  7. Stellen Sie sicher, dass das Tropfrohr den Boden nicht berührt. Das System ist steril, wenn Keime darauf kommen, wird es unmöglich sein, es zu benutzen.
  8. Untersuche deinen Arm. Dies ist notwendig, um den am besten geeigneten Ort für die Installation des Katheters zu finden.
  9. Bandagieren mit einem Tourniquet. Das Tourniquet sollte direkt über der zukünftigen Punktionsstelle angebracht werden. Es sollte auf einem geeigneten Niveau sein, so dass es später leicht entfernt werden kann.
  10. Alkohol mit der Injektionsstelle behandeln. Warten Sie, bis die Haut getrocknet ist.
  11. Katheterinstallation. Sie wissen bereits, wo Sie den Tropfer setzen müssen. Halten Sie den Katheter in einem Winkel von 30-45 Grad zur Vene. Sobald Sie die charakteristische Baumwolle an der Punktion hören und das Blut sehen, reduzieren Sie den Winkel. Setzen Sie den Katheter einen weiteren Millimeter in zwei Teile und fixieren Sie ihn. Entfernen Sie die Nadel und entfernen Sie das Tourniquet.
  12. Verbinden der Röhre mit dem Katheter. Setzen Sie es ein, bis es vollständig innen ist. Die Flüssigkeit darf nicht durch die Verbindung austreten. Drücken Sie die Klemme auf den Tropfer und nehmen Sie die Medizin. Sichern Sie das Rohr mit Klebeband, damit es nicht herausfällt.
  13. Passen Sie die Geschwindigkeit des Medikaments an.

Merkmale der Ableitung von einem Trinker mit Hilfe von Tropfer

loading...

Ein Kater kann sehr gefährlich für die Gesundheit und das Leben im Allgemeinen sein, und nicht jeder kann es alleine überleben. Um den durch das Katersyndrom verursachten Zustand zu lindern, empfehlen Experten daher, einen Tropfer zu setzen, mit anderen Worten, den Patienten abzutupfen. Eine echte Bergung solcher Dropper wird für betrunkene Alkoholiker, die einfach nicht aufhören können, alleine zu trinken.

Dropper für den Rückzug aus dem Schnaps

loading...

Wenn ein Mensch im Tagesgeschäft und in großen Mengen Alkohol für eine lange Zeit missbraucht, sagt er, er habe ein Alkoholproblem. Dieser Zustand ist durch schwere Vergiftung des Körpers gekennzeichnet. Um in einen Zustand des Alkoholkonsums zu fallen, ist es nicht notwendig, ein Alkoholiker zu sein, solch ein Zustand kann bei Menschen auftreten, die keine Alkoholabhängigkeit haben.

Während eines Alkoholkonsums verwendet eine Person in einem Katerzustand wieder Alkohol, um eine Abstinenz zu heilen und die allgemeine Gesundheit zu normalisieren. Aber es wird kommen, nachdem opohmeleniya Verbesserung kurze Zeit dauert, und dann wird der Zustand schlechter als das Original (vor opohmeleniya) und der Patient versucht, wieder eine andere Dosis von Alkohol zu erholen.

Entgiftung des Körpers

loading...

Ein Tropfer ist ein Infusionsmodus zur Verabreichung von intravenös verabreichten Medikamenten. Normalerweise besteht die Infusionslösung aus mehreren Medikamenten und Kochsalzlösung.

Der Hauptzweck der Dropper-Lösung ist eine Notentgiftung des Körpers durchzuführen, was folgendes bedeutet:

  • Beschleunigung der Ausscheidung von Substanzen, die durch die Zersetzung von Ethanol entstehen;
  • Bereitstellung einer harntreibenden Wirkung;
  • Beseitigung von Anzeichen von Austrocknung;
  • Versorgung des Körpers mit Vitaminen usw.

In der Tat ist der Tropfer eine Art beschleunigter Verlauf der Entgiftungstherapie. Im Durchschnitt dauert eine solche Behandlung mehrere Stunden, nach denen der Patient einschläft, was durch hypnotische Medikamente, die auch Teil der Infusionslösung sind, zur Verfügung gestellt wird. Die Zusammensetzung der Zusammensetzung wird von dem Narkologen gehandhabt, abhängig von dem Zustand des Patienten und dem Grad der Alkoholintoxikation.
Auf Video, den Zweck, einen Dropper aus einem Trinker zu gründen:

Zusammensetzung und Dosierung von Zubereitungen

Infusionslösung, wie bereits angegeben, kann eine andere Zusammensetzung haben. Wenn Alkoholintoxikation intensiv ist, dann ist der Körper des Patienten stark dehydriert, was sich in einer Eigenschaft äußert, die schwer zu dursten ist. Es kommt jedoch vor, dass, wenn eine Person stark trinkt, der Patient zu erbrechen beginnt und reißt. In einer solchen Situation bestimmt der Narkologe, welche Dropper benötigt werden. In der Regel werden sie mit der Wirkung der Entschlackung aus Toxinen und zur Behandlung von Dehydration (Entgiftung-Dehydrations-Infusion) formuliert.

Als Teil eines Tropfens zum Entnehmen aus dem Schluck gibt es Präparate:

  • Sodalösung - 300 ml;
  • Glucose mit der Zugabe von Insulin - 400 ml;
  • Entgiftungs-Vorbereitungen wie Gemodeza oder Gelatine - 400 ml;
  • Polyionische Lösungen wie Disol - 250 ml.

Eine solche Infusion wird für die Diagnose klar angezeigt, aber wenn der Patient aus irgendwelchen Krankheiten leidet oder Vergiftungen das Bild nicht ganz klar ist, werden die obigen Dosierungszubereitungen auf ein Gesamtvolumen von 250 ml Tropfers reduziert. Dann wird das Infusionsvolumen schrittweise auf 400-500 ml erhöht.

Oft enthält die Zusammensetzung der Infusionslösung Medikamente, die eine hepatoprotektive, metabolische Wirkung und Vitamine haben.

Zu den Werkzeugen dieser Gruppe gehören besonders die folgenden Medikamente:

  • Schwefelsäure Magnesium - hilft den Blutdruck zu senken, wirkt krampflösend, gefäßerweiternd und beruhigend;
  • Präparate Thiamin (Vitamin B & sub1;) - die wirksamste Komponente eines Tropfers, ist beim Entzugssyndrom unverzichtbar, verhindert die Entwicklung von alkoholischer Neuropathie;
  • Panangin - versorgt den Körper mit Magnesium und Kalium;
  • Uniothiol - am häufigsten zur Entgiftung des Organismus während Trink-Bouts verwendet;
  • Essentiale ist ein ausgezeichneter Hepatoprotector, verhindert Zirrhose und verbessert strukturelle Eigenschaften des Organs;
  • Ascorbinsäure - erhöht die Abwehrkräfte, verbessert die Schilddrüsen- und Pankreasaktivität, verbessert den Stoffwechsel;
  • Solcoseryl - hat eine schützende Wirkung auf die Zellstrukturen, beschleunigt die Erholungsprozesse im Gewebe und verbessert den Sauerstoffaustausch.

Bei der Zusammensetzung der Infusionslösung werden immer Beruhigungspräparate hinzugefügt, die den Zustand der übermäßigen Erregung vom Patienten entfernen. Die Dosen werden vom Narkologen individuell ausgewählt, so dass der Patient verkrampft ist, er beruhigt sich und schläft ein. Üblicherweise werden Benzodiazepin-Tranquilizer wie Relanium oder Seduxen zuerst verabreicht, ihre Anwendung erfordert jedoch die höchste Sorgfalt des Narkologen.

Heute ist es sehr üblich, einen Narkologen für ein Rauschtrinken zu rufen. In diesem Fall kommt der Spezialist zu Ihnen nach Hause und schluckt die notwendige Infusion. Der Preis für diesen Service beträgt ca. 5000-10000 Rubel. Die Gesamtmenge hängt von der spezifischen Zusammensetzung der Tropflösung ab, die entsprechend dem Grad der Alkoholintoxikation ausgewählt wird.

Kontraindikationen

Für einige Patienten ist die Durchführung von Tropfern zum Entzug von der Binge kategorisch kontraindiziert.

Besonders sorgfältig werden Infusionsinfusionen durchgeführt:

  • Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen;
  • Ältere Menschen;
  • Mit Trinken, länger als eine Woche dauernd;
  • In Gegenwart von Bronchialasthma oder Diabetes.

Den oben genannten Patienten wird empfohlen, sich einer Entgiftungstherapie in einem Krankenhaus einer narkologischen Klinik zu unterziehen, weil als Tropfer bei solchen Patienten Komplikationen, schlechter Zustand und Nebenwirkungen provozieren können. Außerdem werden Infusionen nicht an betrunkene Patienten gegeben. Um einen Narkologie-Experten zu Hause anzurufen, müssen Sie daher etwa 6 Stunden warten, bis der Patient nüchtern ist.

Wenn wir über zwei Tropfer (eine Art erweiterte Version des traditionellen Tropfer) sprechen, dann die Nierenerkrankung, die sie nicht Patienten nicht setzen, weil eine ähnliche Infusion einer verstärkten Belastung für den Körper, vor allem das Nierensystem.

Wohin führen?

Es ist schwierig zu sagen, wo ein Tropfer besser tropft - in einem Krankenhaus oder zu Hause. Die Hauptsache ist, dass sich ein solcher Service als qualifizierter Narkologe herausstellt, der über eine entsprechende Lizenz verfügt.

In einem Krankenhaus

Es ist sicherer, einen Tropfer in die Narkoseklinik zu legen, denn wenn während des Trinkens Komplikationen auftreten, können die Ärzte hochqualifizierte Nothilfe leisten. Dies gilt insbesondere für Patienten mit chronischem Alkoholismus, die seit mehr als einer Woche betrunken sind.

Im Allgemeinen sollte die Verdauung, um aus dem Rausch herauszukommen, in einem Krankenhaus für Patienten mit Diabetes, Asthma und Kernen durchgeführt werden, da bei solchen Personen betrunkene Zustände durch erhöhte Schwere und Dauer gekennzeichnet sind.

Zu Hause

Wenn Kater nicht durch ein besonderes Gewicht und unkompliziert auszeichnet, sind die Dauer eines betrunkenen Zustandes weniger als eine Woche, und Komorbiditäten des Patienten nicht zur Verfügung, dann in solchen Fällen kann der betrunkene Zustand schnell und einfach die Effekte zu Hause entfernen, zu Hause anrufen einen Spezialisten.

In anderen Fällen (mit Pathologien, älteren Menschen, einem langen Trinker usw.) ist es besser, die Verdauung in der narkologischen Ambulanz durchzuführen. Wenn Sie einen Narkologen anrufen, achten Sie darauf, wie der Arzt eine primäre Untersuchung durchführt. Er muss den Blutdruck messen und den Patienten im Detail interviewen. Während und nach der Prophylaxe müssen sich in der Nähe des Patienten unbedingt Haushaltsmitglieder befinden, die seinen Zustand überwachen. Wenn plötzlich das Wohlbefinden sich plötzlich verschlechtert, müssen Sie den Arzt erneut anrufen.

Aber machen Sie sich keine Illusionen - ein Tropfer beeinträchtigt nicht die Alkoholabhängigkeit, daher wird der Alkoholiker, wenn der Fall günstig ist, wieder unkontrolliert trinken. Infusion Infusion hilft schnell mit Kater-Syndrom zu bewältigen und den betrunkenen Zustand zu stoppen. Deshalb, für die Behandlung des Alkoholismus ist nötig es zusätzlich zur Narkologie zu verwenden.

Sind Tropffallen schädlich für den Körper?

Pipette - gut oder schlecht

Gewohnheit oder Notwendigkeit?

Bei der Verschreibung einer Infusionstherapie sollte ein erfahrener Arzt zuerst feststellen, ob die Tropfer für den Körper des Patienten schädlich sind. Selbst wenn der Patient auf eine intravenöse Infusion besteht.

Seit den Sowjetzeiten war das Zeichen der Qualitätsheilung die obligatorische Einführung einer Arzneimittellösung durch eine Vene. Eine Person, die ins Krankenhaus kommt, stützt sich anfangs nicht nur auf traditionelle Tabletten oder Injektionen.

Oft bittet der Patient den Arzt, ihm ein System zu geben, in dem er erklärt, dass er die Tabletten selbst zu Hause einnehmen kann.

Zu Hause in den Muskel zu stechen ist auch einfach. Viele unserer Bürger beherrschen diese Methode und sind begeistert Selbstmedikation.

Und nur eine Injektion in ein venöses Gefäß oder die Etablierung eines Systems ist oft problematisch. Also müssen Ärzte eine Infusionstherapie verschreiben, um den Patienten zu beruhigen. Der Autosuggestionseffekt funktioniert, die Person fühlt Erleichterung, die Krankheit geht angeblich zurück.

Es sollte verstanden werden, dass das System selbst nicht behandelt, sondern die Medizin, die durch es transportiert wird. Das Medikament kann auf verschiedene Arten in den Körper gelangen:

  • Empfang von Tabletten;
  • eine Injektion in den Muskel oder die Vene;
  • Rektaleinlauf;
  • intravenöse Infusion.

Es scheint, dass es egal ist, wie die Substanz dem erkrankten Organ zugeführt wird. Können wir das auf weniger komplizierte Weise tun? Berücksichtigen Sie die Vor- und Nachteile der Behandlung durch Graben.

Tabletten oder Injektionen?

Mit einer ganzen Reihe von Krankheiten, beobachtet von verschiedenen Spezialisten, ist der Patient gezwungen, ganze Handvoll Pillen einzunehmen. Nicht jeder kann eine ähnliche Diät überleben. Vielleicht Verschlimmerung der Krankheit durch den gleichzeitigen Einsatz mehrerer Medikamente. In tablettierter Form werden sie nur zu 50% assimiliert. Das erwartete Ergebnis tritt nicht früher als eine halbe Stunde auf, und wenn Sie Kapseln nach dem Essen nehmen, wird das Ergebnis noch später erscheinen. Ein schneller Effekt tritt auf, wenn Sie die Pille auflösen oder unter die Zunge legen, wie Validol und Nitroglycerin. Aber die meisten Pillen sind zu bitter um zu schmecken, sie müssen geschluckt werden.

Die Injektion in den Muskel ist 2-mal effektiver. Die Medizin beginnt in 10 Minuten zu arbeiten. Aber das Volumen der injizierten Substanz ist relativ klein. Wenn die Dosierung begrenzt ist, ist die Behandlungsdauer erhöht. Vergessen Sie nicht, dass es besser ist, einen Spezialisten zu beauftragen, eine Injektion zu machen, um Blutergüsse zu vermeiden.

Der Vorteil der Infusionstherapie

Tropfinfusion garantiert 100% Assimilation in kurzer Zeit. Normalerweise wird die Verdauung in Verbindung mit anderen Therapien verwendet.

Das System zur intravenösen Verabreichung ist eine flexible Röhre, deren eines Ende mit einem Behälter verbunden ist, der mit Salzlösung gefüllt ist, und an dem anderen Ende ist eine Nadel angebracht. Das Arzneimittel tritt mit einer gegebenen Geschwindigkeit in die Vene ein und erreicht allmählich die gewünschte Konzentration. Der Effekt bleibt lange bestehen.

Das Graben ist in folgenden Fällen notwendig:

  • auf einen Schlag, einen Herzinfarkt, das heißt, in einem kritischen Zustand, wenn Sie nicht warten können, bis die Pille oder der Stich funktionieren wird;
  • mit schwerer Intoxikation oder allergischer Reaktion. In diesen Fällen, Reinigungstropfen für die sofortige Entfernung von Toxinen und Allergenen;
  • wenn es notwendig ist, eine große Menge des Medikaments einzuführen, um eine Dehydratation zu verhindern, den Blutverlust auszugleichen, das Wasser-Salz- oder Säure-Basen-Gleichgewicht wiederherzustellen;
  • bei der Zuckerkrankheit I. Grades, wenn der Inhalt des Zuckers scharf erhöht wird;
  • nach der Operation am Darm oder Magen, wenn der Patient kontraindiziert Ernährung durch den Mund.

Behandlung von Intoxikationen

Ein Dropper ist obligatorisch für die Vergiftung mit Lebensmitteln zweifelhafter Herkunft, giftigen Pilzen, Chemikalien. Übelkeit, Durchfall, Schwächegefühl, starke Kopfschmerzen - all diese Symptome sind ein Zeichen für das Eindringen toxischer Substanzen in das Blut, die sich beim Abbau toxischer Substanzen gebildet haben. Wenn der schwere Zustand von unaufhörlichem Erbrechen begleitet wird, steigt hohes Fieber, die Person wird dringend ins Krankenhaus eingeliefert. Intravenöse Lösung wird dringend in das Krankenhaus zur Reinigung des Kreislaufsystems eingeführt.

Die gleichen Maßnahmen werden beim anaphylaktischen Schock angewendet, wenn es notwendig ist, die Gefäße von Allergenen schnell und effektiv zu reinigen und die negativen Folgen auf Null zu reduzieren.

Ein Tropfer für Alkoholvergiftung gilt als die effektivste Methode, um eine Person aus dem Alkohol zu entfernen. Unter dem Einfluss von Drogen neutralisieren, und dann alkoholische Toxine ausgeben, normalisiert sich die Arbeit der Leber und Nieren. Die Herzfrequenz ist wiederhergestellt. Nach dem Dropper spürt der Patient eine signifikante Verbesserung. Nachdem der Patient das gewünschte Ergebnis für zwei oder sogar für eine Prozedur erhalten hat, plant er, das Problem zu lösen, in der Zukunft aus dem Rausch herauszukommen. Und dann taucht eine andere Frage auf. Wie viele Tropfer kann ich setzen?

Wenn sich die abhängige Person in der Klinik unter der Aufsicht eines Experten in Narkologie befindet, wird die Frage von selbst entfernt. Die Anzahl der Sitzungen wird vom Narkologen festgelegt. Es gibt auch einen Service, den richtigen Spezialisten zu Hause anzurufen. Der Arzt wird die Komponenten unter Berücksichtigung aller Kontraindikationen individuell auswählen.

Zweck der Infusionstherapie

Lösungen für die intravenöse Verabreichung haben eine unterschiedliche Zusammensetzung und unterschiedliche Zwecke:

  • Reinigung (für jede Vergiftung, Allergie, Fettleibigkeit, Diabetes, Rauchen);
  • Wiederherstellung der Leber, der Nieren, Vorbereitung auf die Operation;
  • schnelle Blutsättigung mit Hämoglobin;
  • Senkung des Cholesterinspiegels;
  • allgemeine Stärkung des Körpers nach Infektionen, nervösem Stress, chronischer Müdigkeit, langen Flügen;
  • kosmetischer Effekt (Faltenglättung, Hautverjüngung, Porenverengung, Stärkung der Haare).

Die Vorteile solcher Ereignisse liegen auf der Hand. Mit welcher Periodizität und wie oft es möglich ist, sie zu produzieren, entscheidet der Arzt. Alles hängt vom Zustand des Patienten ab. Kann von 2 bis 10 Sitzungen für mehrere Tage in Folge oder mit einer Pause ernannt werden.

Kontraindikationen für die Infusionstherapie

Welche Risiken bestehen bei der intravenösen Verabreichung? Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen:

  • Herzversagen;
  • Lungenödem;
  • Thrombophlebitis;
  • eingeschränkte Nierenfunktion;
  • Intoleranz gegenüber einer der Komponenten.

Das Verfahren erfordert ein ideales Sterilitätssystem. Die Verletzung der Regeln des Antiseptikums führt zu einer Infektion.

Das Halten einer Nadel in einem venösen Gefäß ist keine einfache Prozedur. Selbst ein erfahrener Spezialist kann einen Fehler machen und ihn durchdringen. Dann wird an dieser Stelle ein Thrombus oder Hämatom gebildet. Wenn sich die Nadel mehrere Stunden in der Vene befindet, können irreversible Veränderungen auftreten. Warum sollten Sie sich selbst gefährden, wenn Sie schonendere Methoden anwenden können?

Im Leben können unvorhergesehene Situationen auftreten, wenn Sie Notfallhilfe benötigen und Ihre Venen hoffnungslos korrumpiert und unzugänglich sind.

Passen Sie auf sich auf!

Video

Wie kann ich einen Dropper nach Hause bringen?

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie