Pneumofibrose der Lunge ist eine pathologische Proliferation des Bindegewebes unter dem Einfluss einer Entzündung oder eines dystrophischen Prozesses.
Dieser Zustand führt zu einer drohenden Beeinträchtigung der Atmungsfunktionen und einer Verschlechterung der Lüftung des Organs.

Pneumofibrose der Lunge - Ursachen der Entwicklung

loading...

Der Prozess der Vermehrung des Bindegewebes ist lang, die Krankheit entwickelt sich über viele Jahre.
Zu diesem pathologischen Prozess führen die Erkrankungen des Atmungssystems:

  • infektiöse und invasive Läsionen der Lunge, insbesondere Tuberkulose, Syphilis, Mykosen der Gewebe;
  • chronische obstruktive Lungenerkrankung;
  • allergische und fibrosierende Alveolitis.

Die Krankheit entwickelt sich bei Menschen, die ständig Risikofaktoren ausgesetzt sind:

  • Arbeiten in gefährlichen Industrien (Kohle, Gas, chemische Industrie, sowie Arbeit unter Bedingungen hoher Verstaubung);
  • Trauma des Sternums;
  • Fremdkörper in den Bronchien;
  • Mangel an Therapie zur Eliminierung von infektiösen Lungenläsionen;
  • Verletzung der Hämodynamik in einem kleinen Kreis der Blutzirkulation;
  • erbliche Veranlagung und genetische Erkrankungen des Atmungssystems.

Die Bildung von Pneumofibrose wird durch Atelektase - Adhäsion des Lungengewebes gefördert. Sie entstehen als Folge einer trägen Bronchopneumonie, wenn eine bronchiale Dysfunktion beobachtet wird.

Elastizitätsverlust, Deformität und Atrophie der Muskelschicht entstehen durch Schädigung der Bronchialwand. Infolgedessen stagnieren infektiöse Inhalte.

Massenansammlungen von pathogenen Mikroorganismen führen zur Entwicklung von Darmentzündung, gefolgt von Sklerotisierung des Lungengewebes und einer Abnahme des Luftgehalts in der Höhle des betroffenen Organs.

Sehen Sie sich das Video zu diesem Thema an

loading...

Klinisches Bild der Pneumofibrose

loading...

Eine frühzeitige Diagnose ist wegen unklarer und schlecht exprimierter Symptome in den frühen Stadien der Pneumofibrose schwierig. Üblicherweise geht der Patient mit einer klar geäußerten und vernachlässigten Form der Krankheit ins Krankenhaus.
Die Hypertrophie der rechten Kammer, die sich auf dem Hintergrund der Krankheit entwickelt, wird ausgedrückt:

  • Kopfschmerzen;
  • hohe Temperatur;
  • Schwäche;
  • schmerzende Muskeln;
  • Schmerz im Hals;
  • trockener Husten;
  • Kurzatmigkeit.

In vernachlässigten Fällen bekommen die Finger des Patienten eine bestimmte Form - die Phalangen verdicken sich, die Form der Finger ähnelt einer Keule.
Die Pneumofibrose betrifft verschiedene Teile der Lunge, so dass das klinische Bild vom Ort der Läsion abhängt. Aus diesem Grund werden die folgenden Formen der Erkrankung unterschieden: basale, basale Pneumofibrose.

Verschiedene Formen von Krankheiten

loading...

Basale Pneumofibrose ist durch die Niederlage der Basis der Lunge (basale Abschnitte) gekennzeichnet. Die Diagnose wird nach Röntgenaufnahmen gestellt. Medikamente werden verschrieben, um den Entzündungsprozess zu stoppen. In anderen Fällen werden unterstützende Manipulationen empfohlen: Kräuterbehandlung und Atemgymnastik.

Basalform - die Krankheit deckt das Schicksal der Wurzel der Lunge ab, der Anstoß zum Einsetzen des pathologischen Prozesses kann als übertragene Bronchitis oder Lungenentzündung dienen. Es ist charakteristisch für primäre Tuberkulose, die zur Deformation der Lunge führt.

Fokale Pneumofibrose - betrifft einzelne Teile des Gewebes, führt zu einer Verringerung seines Volumens und Verdichtung. Die Atmungs- und Ventilationsfunktion wird praktisch nicht gestört. Unter dem Mikroskop ist eine Verringerung der Lunge und Verdichtung ihres Parenchyms.

Lokale Form - bei dieser Form verliert das Lungengewebe seine Funktionen und wird durch eine einzige Stelle des Organs am Bindegewebe ersetzt.
Die diffuse pulmonale Pneumofibrose ist eine der schwersten Formen der Erkrankung, bei der das Gewebe eines praktisch ganzen Organs und manchmal beide betroffen ist.

Die lineare Form - erscheint als eine Folge von Komplikationen nach einer Tuberkulose, Lungenentzündung.
Interstitielle Pneumofibrose - mit dieser Form des Patienten leidet Dyspnoe, die Krankheit entwickelt sich aufgrund von entzündlichen Erscheinungen in den Lungengefäßen.

Schwere Form - die Krankheit entwickelt sich infolge chronisch-entzündlicher Lungenerkrankungen. Rauchen ist die Ursache für die Entwicklung von Beschwerden in jungen Jahren. Zigarettenrauch verursacht Stase in den Bronchien.

Nützliche Informationen zum Video

loading...

Was zu lesen

loading...
  • ➤ Dann entfernen Sie die Falten um den Mund herum!
  • ➤ Wie wird es empfohlen, Hämorrhoiden bei Männern zu Hause zu behandeln und wofür werden sie angewendet?
  • ➤ Wie lautet die Prognose für einen wiederholten ischämischen Schlaganfall?

Verschiedene Arten von Diagnosen

loading...

Radiographie ist der beste Weg, um eine Krankheit auch bei asymptomatischen Zuständen zu erkennen. Die im Verlauf der Studie erhaltenen Daten zeigen die Schwere der Läsion, ihren Grad und ihre Art.
Um die pathologischen Veränderungen zu beschreiben:

  • Computertomographie (CT)
  • Magnetresonanztomographie (MRT),
  • Bronchographie.
  • Lungenemphysem,
  • Bronchiektase,
  • chronische Bronchitis.

Bei diesen Pathologien werden beobachtet:

  • Verstärkung der Schlingen und des Geflechts des Lungenmusters,
  • Infiltration in peribronchiales Gewebe,
  • Deformation der Wände der Bronchien.

Manchmal sehen die unteren Teile der Lunge wie ein poröser Schwamm aus.

Mit Bronchoskopie, Bronchiektasen, Spuren von chronischer Bronchitis gefunden werden. Um die Aktivität und Ätiologie pathologischer Prozesse festzustellen, wird die zelluläre Zusammensetzung der Spülung des betroffenen Organs analysiert.

In der Studie der LIV (Vitalkapazität der Lunge) und des Tiffno-Index (Bronchialdurchgängigkeit) werden Spirometrie und Peakflowmetrie verwendet. Ein allgemeiner Bluttest zeigt keine signifikanten Anomalien bei der Pneumofibrose.

Komplexe Behandlung der Pathologie

loading...

Wie behandelt man Lungen-Pneumofibrose? Die Krankheit vollständig loszuwerden ist unmöglich.
Die Therapie der Krankheit ist gerichtet:

  • um den Prozess zu stoppen,
  • Verhinderung der Erstickung,
  • Erhaltung des normalen Zustands von gesundem Gewebe.

Die spezifische Therapie wird von einem Lungenarzt verschrieben. Im akuten Verlauf der Erkrankung und dem Vorhandensein von Entzündungsprozessen ist eine stationäre Behandlung notwendig.

In entzündlichen Prozessen werden ernannt:

Episoden von Herzinsuffizienz erfordern die Verwendung von:

  • Kaliumpräparate;
  • Herzglykoside.

Um allergische Reaktionen zu eliminieren, sind Glukokortikoide notwendig.
Wenn die Eiterung und Zerstörung von Lungengewebe eine Operation erfordert, um das betroffene Gebiet zu resezieren.
Physikalische Methoden der konservativen Behandlung:

  • Bewegungstherapie;
  • Brustmassage;
  • Physiotherapie;
  • an der frischen Luft spazieren gehen.

Die neueste Innovation auf dem Gebiet der Pneumologie ist der Einsatz von Stammzellen bei fibrotischen Lungenerkrankungen. Diese Methode verbessert den Gasaustausch und die Struktur des Atmungssystems.

Prognose und Prävention von Krankheiten

loading...

Abhängig von der Fläche in der Prozessoberfläche und der Rate des Ersatzes von Lungengewebe auf dem Bindegewebe. Bei Sekundärinfektionen und Tuberkuloseprozessen erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Verlaufs dramatisch.
Vorbeugende Maßnahmen umfassen:

  • rechtzeitige Behandlung aller Erkältungen mit der richtigen Technik;
  • Einhaltung von Vorsichtsmaßnahmen in gefährlichen Industrien;
  • Härten;
  • Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils: Verzicht auf das Rauchen;
  • Sportübung.

Physiotherapie der Lungen-Pneumofibrose

loading...

Bei der Behandlung der Pneumofibrose besteht die wichtigste Aufgabe darin, alle Ursachen zu beseitigen. Wenn eine Lungenentzündung festgestellt wird, sollte sofort mit einer Antibiotikatherapie begonnen werden. In diesem Fall verschrieben oft verschiedene Medikamente zusammen mit Physiotherapie. Pneumofibrose oder Pneumonie sollte vor der vollständigen klinischen und radiologischen Erholung behandelt werden. Und nach einer vollständigen Heilung müssen die Leute für ein Jahr auf dem Konto eines Spezialisten stehen.

Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung wird Patienten mit dieser Krankheit eine Physiotherapie verordnet. Als Physiotherapie können Ionophorese und Ultraschall mit medizinischen Inhaltsstoffen verwendet werden. Eine solche Behandlung ergibt ein ausgezeichnetes Ergebnis.

Und manchmal wird auch eine Sauerstofftherapie verschrieben, bei der Sauerstoff durch ein spezielles Gerät in die Lunge gelangt. Gleichzeitig wird Sauerstoff so viel zugeführt, wie er in dem umgebenden Raum enthalten ist.

Atemübungen mit dieser Krankheit

loading...

Hervorragende Helfer bei der Lungen-Pneumofibrose sind Atemübungen, die zur Verbesserung der Funktion der Atemwege beitragen, sowie die Stärkung des gesamten Körpers durch die Sauerstoffversorgung sowie die kollabierten Lungenbereiche.

Zur Stärkung der Atmungsorgane gibt es viele gute methodische Übungen, zum Beispiel die Methoden von Buteyko, Strelnikova. Aber Sie müssen nicht nur solche Methoden befolgen, Sie können leichtere Atemübungen machen, zum Beispiel Bälle aufblasen. Und für größere Wirkung von solchen Übungen ist es besser, sie an der frischen Luft oder in einem gut belüfteten Raum zu führen.

Hier sind ein paar solcher exzellenten Übungen:

  • Atme tief ein, halte den Atem an und atme langsam aus.
  • während der Inspiration heben Sie langsam Ihre Arme hoch, atmen Sie scharf aus und senken Sie langsam Ihre Hände mit dem Klang "ha";
  • mehrmals täglich Ballons ca. 1 -2 Minuten aufzublasen;
  • auch eine sehr gute Übung ist es, durch ein Rohr zu blasen, das ins Wasser gefallen ist, etwa 2 -3 Minuten;
  • Stehen, die Beine schulterbreit auseinander, langsam nach vorn gebeugt, gleichzeitig die Hände beiseite stellen, während man mit eingezogenem Bauch kippt;
  • Die nächste Übung sollte auf dem Rücken liegen (Sie können auf dem Boden liegen), durch den Mund ausatmen und die Hände leicht auf das Zwerchfell drücken.

In Kombination mit den oben beschriebenen Atemübungen können Sie andere Gymnastik machen, die eine bessere Belüftung der Lunge fördert, zum Beispiel, wenn Pneumofibrose mit Bronchitis oder Lungenentzündung verbunden ist.

Aber denken Sie an eine Regel: Sie können in der akuten Form der Krankheit nicht zu schwierig turnen, erst darauf warten, dass der Körper sich ein wenig erholt, und dann, im Falle einer Besserung, mit dem Turnen beginnen.

Behandlung mit Volksmedizin

loading...

Mit pulmonaler Pneumofibrose können hervorragende, seit Urzeiten bewährte Volksrezepte, die von unseren Großmüttern und Großmüttern verwendet werden, zur Rettung kommen. Volksheilmittel stehen medizinischen Präparaten in nichts nach, werden aber in ihrer Zusammensetzung als nützlicher angesehen.

Lass uns über Wunderheilungen sprechen:

  1. Wir mahlen in getrennten Tassen die Wurzeln von Oman und wilden Rosenbeeren. Wir nehmen 1 EL. Löffel dieser Tränke, in einen Metallbehälter gießen. Gießen Sie 600 ml Wasser. Wir legen ein kleines Feuer an, kochen nach dem Kochen weitere 15 Minuten. Die fertige Abkochung wird filtriert und in eine Thermosflasche gegossen, an einem dunklen Ort für mehrere Stunden zur Infusion gegeben. Dann trinken wir eine Abkochung wie Tee, 150 ml 2 -3 mal am Tag, für 2 Monate (überspringen Sie nicht die Anwendung!). Bei reduziertem Säuregehalt wird empfohlen, dieses Arzneimittel 15 Minuten vor den Mahlzeiten und bei erhöhter Säure - eine halbe Stunde nach dem Essen - zu trinken. Wenn gewünscht, können Sie der Brühe etwas Honig hinzufügen und in gekühlter Form trinken. Diese Brühe hilft, Energie zu erhöhen, so dass es sehr gut ist, vor dem Training zu trinken. Oman und Hundelose regenerieren dabei perfekt das Lungengewebe, klären die Lungen von Schleim, verhindern das Auftreten von entzündlichen Prozessen und Infektionen in den Schleimhäuten der Atemwege.
  2. Für das nächste Rezept benötigen Sie 2 EL. Löffel Anissamen. Gießen Sie sie in eine Metallschale, gießen Sie 250 ml Wasser, setzen Sie ein langsames Feuer. Vom Moment des Kochens entfernen wir uns von der Platte. Gekühlte Brühe nehmen wir 0,5 Gläser 2 mal am Tag. Weitere Samen von Anis können zusammen mit Cayennepfeffer zu Milch hinzugefügt werden, und um den Geschmack zu versüßen, ist es erlaubt, ein wenig Honig hinzuzufügen. Trinken Sie einen kleinen Schluck in der Nacht. Und Sie können einen Likör mit Anis-Samen machen: nehmen Sie 50 Gramm Samen, füllen Sie sie mit 500 ml starken Weißwein oder Brandy von schlechter Qualität. Alles wird gut gerührt und für 2 Wochen an einen dunklen Ort gestellt. Dann trinken wir 100 Gramm nach dem Essen.
  3. Eine hervorragende therapeutische Wirkung gegen Lungen-Pneumofibrose ist Rosmarin sowie darauf basierende ätherische Öle. Diese Pflanze und ihre Öle reinigen die Lungen leicht von Giftstoffen und überschüssigem Schleim. Die auf Rosmarin basierende Medizin ist ein starkes Antioxidans, das keinen Lungenkrebs hervorruft, da sich im letzten Stadium der Pneumofibrose ein bösartiger Tumor bilden kann. Darüber hinaus fördert Rosmarin eine gute Luftzirkulation in der Lunge und entspannt alle Bronchialwege, was den Zustand der Atmungsorgane verbessert. Um eine solche wunderbare Medizin zuzubereiten, brauchen Sie: den Rosmarin in kleine Stücke schneiden, mit Wasser und Honig 1: 1 gießen. Alles in den Ofen stellen und etwa 120 Minuten köcheln lassen. Danach abkühlen und in den Kühlschrank stellen. Verwenden Sie diese Zusammensetzung für 1 EL. Löffel morgens und abends. Aus Rosmarin können Sie auch einen Likör herstellen, der bei der Behandlung der Pneumofibrose eine enorme Wirkung entfaltet: nehmen Sie 50 Gramm fein gehackte Pflanzen, füllen Sie sie mit 500 ml Rotwein und gießen Sie 3 - 4 EL aus. Löffel Zucker, auf ein langsames Feuer, nach dem Kochen sofort von der Hitze nehmen. Als nächstes legen Sie die Zusammensetzung an einem dunklen Ort für 48 Stunden. Ein verspanntes Getränk sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Um 1 EL zu verbrauchen. Löffel, 60 Minuten nach dem Essen.

Nach einer Behandlung mit etwas Volksmedizin verbessern Sie Ihre Atmung, und Sie können leicht verschiedene Atemübungen machen.

Und natürlich, bevor Sie ein Volksheilmittel einnehmen, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um irreparable Komplikationen zu vermeiden.

Die Folgen und Komplikationen dieser Krankheit

loading...

Die Pneumofibrose der Lungen hinterlässt irreversible Veränderungen im Lungengewebe.

Aus diesem Grund ist das fortgeschrittene Stadium dieser Krankheit nicht vollständig heilbar, wir können die weitere Entwicklung des Prozesses nur stoppen, indem wir an Präventionsmaßnahmen festhalten, zu denen gehören:

  • Weigerung zu rauchen;
  • Bei Arbeiten mit giftigen Stoffen Atemschutz tragen.

Durch charakteristische Merkmale ist die Pneumofibrose in progressive und nicht progressive unterteilt. Am gefährlichsten ist das fortschreitende Stadium der Pneumofibrose, da es zu gefährlichen Komplikationen einschließlich Abszessen kommen kann.

Alle Exazerbationen können eine Person ihr ganzes Leben lang Unbehagen verursachen. Und nicht das fortschreitende Stadium ist weniger gefährlich, entwickelt sich fast ohne irgendwelche klinischen Kennziffern. Und wenn der Patient einen gesunden Lebensstil führen wird, wird die Krankheit keine schmerzhaften Nachbeben und Komplikationen geben.

Was ist Lungen-Pneumofibrose, was ist gefährlich, Symptome und Behandlung

loading...

Die Pneumofibrose ist tatsächlich das Endstadium (das Ergebnis) der chronischen Lungenerkrankung. Das Ergebnis einer langen Pathologie führt dazu, dass sich sogar das Erscheinungsbild der Lunge erheblich verschlechtert. Sie werden zu einem Organ-Geschwür. In der Medizin wird diese Art von Form "Waben-Lunge" genannt.

Merkmale chronischer Erkrankungen des Lungengewebes (diese Krankheiten werden als interstitiell bezeichnet) sind mit entzündlichen Prozessen im interstitiellen Gewebe (dem sogenannten Bindegewebe der Lunge) verbunden. Ein Teil dieses Gewebes wird als Interstitium bezeichnet. Durch dieses Gewebe sind kleine Blutgefäße, durch die die Funktion des Gasaustausches ausgeführt wird (Kohlendioxid - zur Ausatmung wird Sauerstoff zur Übertragung auf die Körperzellen entnommen).

In einem gesunden Zustand ist das interstitielle Gewebe bei Röntgenuntersuchung sehr dünn und nahezu unsichtbar. Aber bei chronischen Erkrankungen beginnt es sich durch Entzündungen zu verdicken, wird mit Schwellungen und Narben bedeckt (es entwickelt sich die gleiche Pleuropneumofibrose). Das einfachste Symptom dieser Transformation ist Kurzatmigkeit.

Was ist Pneumofibrose?

loading...

Pneumofibrose ist eine Folge von entzündlichen und / oder dystrophischen Lungenprozessen, bei denen Lungengewebe durch ein Bindegewebe ersetzt wird. Es wird auf die Bildung einer "zellulären Lunge" mit der Bildung von Hohlräumen und Zysten in der Lunge hingewiesen. Fibrose - das ist die "löchrige" Läsion des Lungengewebes.

Pneumofibrose gehört zur allgemeinen Gruppe der pneumosklerotischen Lungenpathologie zusammen mit Pneumosklerose und Leberzirrhose. Solche Zustände untereinander unterscheiden sich dadurch, dass die Pneumofibrose durch die langsamste Proliferationsrate des Bindegewebes charakterisiert ist.

Pneumofibrose der Lunge - was ist das?

loading...

Gegenwärtig wird die Pneumofibrose leider öfter gefunden. Dies wird durch die Tatsache erklärt, dass:

  • Der Einfluss von Schadstoffen auf die Lunge nimmt ständig zu. Die Luft, die wir atmen, wird jeden Tag schmutziger und zerstört langsam das Lungengewebe.
  • Die Häufigkeit der Chronifizierung pathologischer Prozesse im Lungengewebe nimmt zu, was stetig zur Entwicklung einer Pneumofibrose führt.
    Die Grundlage der Pneumofibrose ist eine allmähliche Veränderung der Elastizität der Lunge, die Verschlechterung der Gasaustauschprozesse.

Der Ersatz des Bindegewebes des Lungengewebes erfolgt schrittweise. Im Allgemeinen kann die Dynamik dieses Prozesses durch mehrere Entwicklungsstufen charakterisiert werden:

  • Fortschreitende Hypoxie in den Lungen. Der Mangel an Sauerstoff aktiviert Fibroblasten - Zellen des Bindegewebes, die während der Hypoxie beginnen, Kollagen aktiv zu produzieren. Es ist dieses sich ständig bildende Kollagen, das das Bindegewebe darstellt, das die Lungen ersetzt.
  • Die Störung der Lungenventilation. Unter normalen physiologischen Bedingungen ist das Lungengewebe elastisch und nimmt aktiv am Atmungsprozess teil. Wenn die Elastizität des Lungengewebes zunimmt, wird es für den Körper schwieriger, ihn zu dehnen, um vollwertige Atembewegungen auszuführen. Unter solchen Bedingungen beginnt der Druck in den Lungen zu steigen, die Wände der Alveolen werden zusammengedrückt.


Normalerweise sollten die Alveolen während der Inspiration knacken, sondern als Fibrose allmählich die Lungenbläschen bedeckt, können viele nicht mehr seine Funktionen ausführen, wie durch Bindegewebe erstaunt. Bindegewebe hat wiederum keine ausreichenden elastischen Eigenschaften, und Alveolen, die ihre Elastizität verlieren, hören auf, an den Atembewegungen teilzunehmen.


Dies liegt daran, dass schwache Alveolen praktisch keine Anstrengung brauchen, um sich zu dehnen, der Druck in ihnen nimmt ab und sie beginnen einfach nachzulassen. Solche Bereiche sind vom Atmungsprozess ausgeschlossen, sie enthalten keinen Sauerstoff, die funktionelle Oberfläche der Lunge nimmt ab.

  • Störung der Entwässerungsfunktionen. Entzündung der Bronchialwand führt zu seinem Ödem. Die Fähigkeit, die Entzündungssekretion (Exsudat) auszuscheiden, wird signifikant reduziert und ihre Akkumulation findet statt. Vor dem Hintergrund der ständigen Ansammlung von Entzündungsflüssigkeit entwickeln sich günstige Bedingungen für den Beginn einer Infektion, die zu einer Entzündung aller anderen Bereiche der Lunge führen wird.


    Bronchen beginnen damit verstopft werden, Lungendruckveränderungen und den Anteil oder Teil der Lunge so betroffen Bronchien zu sinken beginnen, ohne an der Begehung der Atembewegungen zu nehmen.

  • Störung der Lymph- und Blutzirkulation. Das Wachstum von Bindegewebe führt zu einer Kompression der Lungengefäße. In solchen Arterien und Venen beginnen stagnierende Phänomene zu entwickeln. Im Falle der Dauer einer solchen Position beginnt eine stagnierende Flüssigkeit die Gefäßwände zu schwitzen, wobei Abschnitte des Ergusses gebildet werden. Solche Bereiche, ohne einen Auslass zu finden, werden auch durch ein Bindegewebe ersetzt, was den Zustand der Lunge weiter verschlechtert.
  • Ursachen von Pneumofibrose

    loading...

    Die Entwicklung der Pneumofibrose ist ein langer Prozess, der mehrere Jahrzehnte dauern kann. In der Entwicklung dieses Staates gibt es eine Reihe von Gründen:

    • Lungenentzündung.
    • Syphilis.
    • Tuberkulose.
    • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung.
    • Vererbung.
    • Permanentes Einatmen von Staub, schädlichen Gasen.
    • Erkrankungen des Herz-Lungen-Systems mit den Phänomenen der Stagnation.
    • Brustverletzungen.
    • Ionisierende Strahlung.
    • Hypoxie.
    • Die Verwendung bestimmter Medikamente mit einem hohen Toxizitätsprofil.
    • Pilz-, virale, bakterielle Infektionen der Lunge.
    • Atelektase der Lunge.
    • Fibrozing Alveolitis.
    • Silikose und andere Berufskrankheiten des Lungengewebes.
    • Vaskulitis.

    Jeder dieser Gründe wird früher oder später zum unmittelbaren Grund für den Verlust der Lungenfunktion aufgrund des Wachstums des Bindegewebes.

    Pneumofibrose der Lunge

    Folgen der Lungenfibrose sind evident - das stetige Fortschreiten der Proliferation des Bindegewebes führt zu einem Verlust der Lungenkapazität, Verlust von funktionell aktiven Lungengeweben, Blutsauerstoffmangel, Hypoxie und der Entwicklung von respiratorischer Insuffizienz am Ende in den meisten Fällen wird eine Ursache für den Tod der Patienten.

    Vergessen Sie nicht die Entwicklung von Lungeninsuffizienz aufgrund von Pneumofibrose. Die Folgen dieses Prozesses sind begleitet von Bewusstlosigkeit, ödematösem Syndrom und der Entwicklung einer rechtsventrikulären Hypertrophie.

    Symptome der Pneumofibrose

    loading...

    Das führende klinische Zeichen der Pneumofibrose ist Kurzatmigkeit. Zu Beginn der Krankheit tritt es mit schwerer körperlicher Anstrengung und später - in Ruhe.

    Im Allgemeinen hängt die Symptomatologie der Pneumofibrose von ihrer Varietät ab, aber es gibt allgemeine Symptome, die bei allen Patienten beobachtet werden:

    • Entwicklung eines Hustens mit Abtrennung von viskosem Sputum, in dem sich Blut und Eiter befindet.
    • Schmerzen in der Brust, schlimmer beim Husten.
    • Blaue Haut, die zuerst mit Akrozyanose beginnt und sich dann auf die gesamte Hautoberfläche ausbreitet. Dieses Phänomen ist mit zunehmender Hypoxie verbunden.
    • Schwäche, Müdigkeit.
    • Verlust des Körpergewichts.
    • Häufiger Wechsel von niedriger und hoher Körpertemperatur.
    • Später erscheinen Rasselgeräusche in den Lungen.
    • Die Ausbuchtung der Halsvenen.
    • Erhöhte Symptome der Grunderkrankung, die die Ursache der Pneumofibrose wurde.

    Das Fortschreiten der Krankheit geht einher mit dem Auftreten charakteristischer Merkmale:

    • Wechsel der Finger der oberen Gliedmaßen ("Hippokrates-Finger") - während die Phalanx eindickt, können die Nägel die Form einer Uhr haben.
    • Die Entwicklung der Hämoptyse als Zeichen der Mangelhaftigkeit im kleinen Kreislauf.

    In ihren Formen ist die Pneumofibrose je nach Ursache, Ausmaß der Läsion und Ausbreitungsgeschwindigkeit unterschiedlich.

    Klassifikation der Pneumofibrose

    loading...

    Basal

    Der Großteil der radikalen Lungen-Pneumofibrose entwickelt sich nach der übertragenen Pneumonie, Bronchitis. In solchen Fällen ist es nicht notwendig, sofort eine Pneumofibrose zu entwickeln, sie kann sich nach einer langen Zeit nach der Grunderkrankung bilden.

    Das Hauptmerkmal der basalen Pneumofibrose ist die Bildung von Verdichtungsstellen in der Lunge.

    Diffus

    Diffuse Pneumofibrose spricht für sich - es betrifft alle Lungengewebe. Diese Art von Pneumofibrose schneller als andere führt zur Entwicklung von Atemversagen in kurzer Zeit. Es ist die gefährlichste Variante der Pneumofibrose, da sie gleichzeitig beide Lungen betreffen kann. Es ist oft kompliziert durch das Auftreten von Pleuropneumofibrose, die Pleura im pathologischen Prozess beteiligt.

    Lokal

    Eine verschärfte Form der Pneumofibrose gilt als lokal. Bei dieser Substitution ist ein bestimmter Teil der Lunge dem Bindegewebe ausgesetzt.

    Fokal

    Die fokale Pneumofibrose ist lokal ähnlich, da sie nicht alle Lungen im pathologischen Prozess involviert. Der Unterschied ist, dass bei fokaler Pneumofibrose mehrere pathologische Herde entstehen.

    Basal

    Basale Pneumofibrose zeichnet sich dadurch aus, dass die wichtigsten betroffenen Bereiche die Basis der Lunge sind. Mit dieser Form der Behandlung wird in Gegenwart von Entzündungen, Beitritt einer sekundären Infektion ernannt. Wenn solche Zeichen fehlen, wird empfohlen, Atemgymnastik durchzuführen.

    Begrenzt

    Begrenzte Pneumofibrose ist lokal ähnlich. Auch durch lang anhaltende und langsame Progression gekennzeichnet. Kleine Pneumokokkose-Herde unterdrücken dabei praktisch nicht die Atmungsfunktion und stören den Gasaustausch nicht.

    Linear

    Eine solche Vielfalt tritt vor dem Hintergrund von häufigen Lungenentzündungen, Bronchitis, Tuberkulose und anderen entzündlichen Lungenerkrankungen auf.

    Interstitial

    Bei der interstitiellen Pneumofibrose ist das frühe Auftreten von Dyspnoe eines der charakteristischen Merkmale. Die häufigste Ursache von interstitiellen Schäden ist Vaskulitis - eine Entzündung von Blutgefäßen verschiedener Kaliber.

    Postpneumonie

    Bei der postpneumonischen Pneumofibrose beginnt die Entzündung mit der Bildung einer großschuppigen Fibrose. Meistens entwickelt sich diese Pneumofibrose gleichzeitig mit Lungenentzündung und anderen entzündlichen Prozessen in der Lunge.

    Schwer

    Schwere Pneumofibrose ist die Menge starker Raucher. Die ständige Inhalation von Nikotin führt zu einer bronchialen Dysfunktion, Sputumretention in ihnen. Spannende Pneumosklerose kann sich auch in der chronischen Pathologie des bronchopulmonalen Systems entwickeln.

    Postentzündlich

    Diese Art von Pneumofibrose kann von absolut jeder Entzündung in der Lunge herrühren.

    Moderat

    Für moderate Pneumofibrose zeichnet sich eine leichte Läsion von Lungengewebe aus.

    Pneumofibrose bei Kindern

    Pneumofibrose schont keine Kinder. Die Entwicklung von Pneumofibrose im Kindesalter hat die gleichen Ursachen wie Erwachsene. Deshalb sollten Kinder den Erkrankungen des Atmungssystems besondere Aufmerksamkeit schenken, sie nicht betreiben, vorbeugende Wartung, Temperierung durchführen und das Kind so wenig wie möglich vom Kontakt mit schädlichen Substanzen einschränken.

    Diagnose

    loading...

    Die wichtigste Methode zur Diagnose der Pneumofibrose ist Lungen-Röntgen. Mit seiner Hilfe ist es möglich, die ersten Symptome der Krankheit, pathologische Veränderungen, Begleiterkrankungen zu bestimmen.

    Auch mit Hilfe der Röntgendiagnostik unterscheidet sich die Pneumofibrose von Lungenkrebs.

    Die wichtigsten röntgenologischen Zeichen der Pneumofibrose sind:

    • Stärkung des Musters der Lunge.
    • Deformation des Lungenmusters.
    • Ausdehnung der vaskulären Schatten.
    • "Pulmonale Schatten" mit scharfen, unebenen Konturen, die die Zentren der Niederlage sind.
    • Schatten, ähnlich wie Linien mit einer ungeordneten Richtung, die Bildung von Zellen, die die Vernachlässigung des Prozesses anzeigt.

    Die nächste obligatorische Methode zur Diagnose wird die Beurteilung der Funktion der externen Atmung, der Vitalkapazität der Lunge und der funktionellen Vitalkapazität sein.

    Die dritte notwendige Studie wird eine Bronchoskopie sein, um die Form der Krankheit zu erkennen und den onkologischen Prozess auszuschließen.
    Als zusätzliche diagnostische Maßnahmen kann die Magnetresonanztomographie, die Computertomographie, vorgeschrieben werden.

    Um Lungenerkrankungen zu diagnostizieren, müssen Sie einen qualifizierten Pneumologen suchen. Natürlich kann ein Allgemeinmediziner oder Allgemeinmediziner allgemeine Empfehlungen geben. Ein enger Spezialist für Lungenerkrankungen, wie ein Lungenspezialist, wird jedoch in schwierigen Fällen bevorzugt.

    Behandlung von Pneumofibrose

    Nach dem Abschluss aller notwendigen diagnostischen Manipulationen ist es notwendig, mit der Behandlung zu beginnen.

    Es ist wichtig, dass die Behandlung der pulmonalen Pneumofibrose nur mit der Anwendung all dieser therapeutischen Maßnahmen komplex ist.

    Die wichtigsten medizinischen Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit der Patienten sind:

    • Behandlung der Grunderkrankung, die die Entwicklung von Pneumofibrose verursacht.
    • Die Verwendung von antibakteriellen Wirkstoffen mit einem breiten Wirkspektrum bei Vorhandensein von infektiösen Läsionen (die Wahl der Antibiotika hängt nur vom Zustand des Patienten und den begleitenden Pathologien ab).
    • Ernennung von Expectorantien auf chemischer und pflanzlicher Basis (ACTS, Lazolvan, Bromhexin, Süßholzwurzel, Anis, Rosmarin).
    • Aufnahme von Glucocorticosteroiden zur Verbesserung der entzündungshemmenden Therapie (Prednisolon, Dexamethason).
    • Herzglykoside mit gleichzeitiger Herzinsuffizienz (Korglikon, Strofantin).
    • Vitaminotherapie.
    • Physiotherapeutische Behandlungsmethoden je nach Zustand und Indikation.
    • Sauerstofftherapie.
    • Atemgymnastik.
    • Diät.

    Leider ist eine komplette Heilung für Pneumofibrose derzeit unmöglich. Ziel der Behandlung ist es, den pathologischen Prozess zu stoppen, die Leistungsfähigkeit der Atemfunktion zu maximieren und die Entwicklung von Atemversagen zu verzögern.

    Darüber hinaus ist es nicht notwendig zu hoffen, dass die Pneumofibrose zu Hause, zu Hause geheilt werden kann. Dieser Ansatz kann den Krankheitsverlauf und seine Prognose nur verschlechtern.

    Alle Patienten mit einer bestätigten Diagnose von Pneumofibrose sollten mindestens ein Jahr auf einem Dispensary Record sein.

    Prävention

    Die wichtigste Methode zur Vorbeugung von Pneumofibrose ist die rechtzeitige Diagnose, die richtige Behandlung der Grunderkrankung und Pneumofibrose selbst sowie die Umsetzung aller Empfehlungen des Arztes.

    Raucher werden natürlich ihre schlechten Gewohnheiten aufgeben müssen.

    Prognose der Pneumofibrose

    Da die Pneumofibrose keine eigenständige Erkrankung ist, sondern eine Folge der zugrunde liegenden Pathologie ist, wird die Prognose in erster Linie durch die Schwere der Ursache der Pneumofibrose bestimmt.

    Mit der Entwicklung einer schweren Lungeninsuffizienz, besonders kompliziert durch die Anheftung einer Sekundärinfektion, sind letale Ergebnisse häufig.

    Im Allgemeinen wird die Prognose für die meisten Formen der Lungen-Pneumofibrose im Hinblick auf die Unmöglichkeit einer vollständigen Heilung der Krankheit als relativ ungünstig angesehen.

    Pneumofibrose: Symptome und Behandlung

    Pneumofibrose - die Hauptsymptome:

    • Schwächen
    • Gewichtsverlust
    • Kurzatmigkeit
    • Temperaturunterschiede
    • Schmerzen hinter dem Brustbein
    • Schnelle Ermüdung
    • Trockener Husten
    • Apathie
    • Cyanose der Haut
    • Erweiterung der Venen am Hals
    • Pfeifgeräusche in den Lungen

    Die Pneumofibrose ist eine Erkrankung, bei der das Lungengewebe durch ein Bindegewebe ersetzt wird. Bezieht sich auf eine Gruppe von pneumosklerotischen Pathologien. Diese Krankheit tritt selten unabhängig voneinander auf, häufiger vor dem Hintergrund bereits bestehender Beschwerden im menschlichen Körper. Es betrifft sowohl Männer als auch Frauen.

    Wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen, kann sich eine Zirrhose entwickeln. Dieser pathologische Prozess provoziert eine Deformation der Lunge und infolgedessen eine Abnahme der Atmungsfunktion.

    Pneumofibrose ist von den folgenden Arten:

    Diffuse Pneumofibrose

    Diffuse Pneumofibrose betrifft beide Lungen. Und der Prozess ist viel schneller als mit der Fokusform. Das Lungengewebe wird dichter, sein Volumen nimmt ab und die Struktur verformt sich. Daher ist die Atmungsfunktion erheblich beeinträchtigt.

    Fokale Pneumofibrose

    Lokale Pneumofibrose (fokal) betrifft nur einen bestimmten Teil der Lunge. Ein Teil des Lungengewebes wird dichter, aber dies beeinträchtigt die Atmungsfunktion nicht besonders. Fokale Pneumofibrose hat keinen Einfluss auf die Elastizität der gesamten Lunge.

    Beide Arten der Pathologie können in zwei Phasen auftreten - progressiv und nicht progressiv. Welche Art von Krankheit der Patient haben wird, hängt davon ab, wie schnell er zum Arzt geht und die Behandlung beginnt.

    Eine nicht-progressive Form zeichnet sich durch ein nahezu vollständiges Fehlen eines klinischen Bildes aus. Diese Form ist typisch für diejenigen, die einen gesunden Lebensstil pflegen. Es kann mit Folk-Techniken, Mittel für "Oma's" Rezepte behandelt werden.

    Die progressive Form führt meistens zu schweren Komplikationen und sogar Abszessen. Ausbrüche der Krankheit können den Patienten lebenslang begleiten.

    In einigen medizinischen Literatur gibt es noch radikale Pneumofibrose und linear. Letztere Form entwickelt sich in der Regel vor dem Hintergrund der übertragenen Tuberkulose oder anderer infektiöser Erkrankungen. Lineare Pathologie kann nur ein paar Jahre nach der Krankheit auftreten. Die Ursachen der basalen Pneumofibrose wurden nicht genau untersucht. Aber, wie die Praxis zeigt, können Bronchitis in akuter Form und Lungenentzündung als "Katalysator" dienen.

    Ursachen der Krankheit

    In der Regel kann das Leiden nicht nur vor dem Hintergrund der schlechten Umweltbedingungen, sondern auch als Folge anderer infektiöser oder chronischer Erkrankungen auftreten. Auch kann sich die Pneumofibrose vor dem Hintergrund der häufigen Aufnahme der medikamentösen Mittel und der Bestrahlung entwickeln. Die Hauptgründe für die Entstehung der Pathologie sind folgende:

    • Folgen von Tuberkulose, Syphilis;
    • Trauma der Brust;
    • Pathologien, die durch Pilzkrankheiten verursacht werden;
    • Stagnation von Blut in den Lungengefäßen.

    Vergiss nicht zu rauchen. Die systematische Exposition gegenüber leichten toxischen Substanzen führt dazu, dass das Lungengewebe durch ein Bindegewebe ersetzt wird. Die Behandlung mit Volksmethoden hilft hier nicht. Sie können den Prozess nur unterbrechen und die Schmerzen teilweise lindern. Störungen der Ventilation der Lunge und der Bronchien können ebenfalls zur Entwicklung der Krankheit führen.

    Symptomatologie

    Die Symptome der Pneumofibrose hängen vom Stadium und Subtyp der Erkrankung ab. Es ist jedoch möglich, allgemeine Faktoren zu identifizieren, die auf eine Pneumofibrose hinweisen:

    • Kurzatmigkeit, die mit der Entwicklung der Krankheit zunimmt;
    • starker trockener Husten;
    • cyanotische Hautfarbe;
    • Schwäche, Gewichtsverlust;
    • Veränderungen der Körpertemperatur;
    • Hypertrophie von Weichteilen.

    In einer schwereren Form kann eine Schwellung der Halsvenen beobachtet werden.

    Es ist erwähnenswert, dass das Vorhandensein solcher Symptome nicht bedeutet, dass es sich um eine Pneumofibrose handelt. Um eine genaue Diagnose zu stellen, müssen Sie sich einer Reihe von instrumentellen und Laborstudien unterziehen. Berücksichtigen Sie die Tatsache, dass die fokale Form nicht erscheint, was den Diagnoseprozess erschwert.

    Diagnose

    Zunächst ist es notwendig, eine Röntgenuntersuchung durchzuführen. Dies wird helfen, die Diagnose zu bestätigen oder zu leugnen. Wenn die Annahme bestätigt wird, ist es möglich, das Stadium und die Form der Krankheit zu diagnostizieren. Zusätzlich zu Röntgenstrahlen werden solche klinischen Studien durchgeführt:

    • bronchologische Untersuchung;
    • Bewertung der Funktion der äußeren Atmung;
    • allgemeine Laboranalysen.

    So ist es möglich, nicht nur Pneumofibrose, sondern auch begleitende pathologische Anomalien sowie die Ursachen ihrer Entstehung zu erkennen.

    Behandlung

    Bei der Behandlung geht es vor allem darum, die Ursache der Erkrankung mit Medikamenten zu beseitigen oder richtige Maßnahmen zur Erhaltungstherapie durchzuführen. Wenn Pneumofibrose vor dem Hintergrund eines anderen Leidens auftritt, wird zunächst ein Behandlungszyklus vorgeschrieben, um die primäre Pathologie zu beseitigen. Ein einziger Ansatz, in diesem Fall nein. Der Arzt bestimmt den Verlauf der Behandlung erst nach einer vollständigen Diagnose. Die Behandlung mit Volksmedizin erlaubt es Ihnen nicht, die Krankheit vollständig loszuwerden. In der Regel verschwindet nur die Symptomatologie.

    Wenn die Ursache der Krankheit Lungenentzündung ist, dann zunächst verschriebene antibakterielle Mittel. In einigen Fällen werden medizinische Behandlung und Bewegungstherapie verwendet. Die Behandlung von Pneumofibrose sollte durchgeführt werden, bis der Patient vollständig wiederhergestellt ist. Andernfalls ist ein Rückfall der Krankheit in einer komplexeren Form möglich. Nach der Behandlung sollte der Patient für mindestens 1 Jahr unter der Aufsicht eines Pneumologen stehen.

    Für den Fall, dass die Krankheit keine akute pathologische Form angenommen hat, ist eine stationäre Behandlung nicht notwendig. Zu Hause wird jedoch eine strenge Bettruhe verordnet, die hilft, viel schneller zum Schleim zurückzukehren.

    Es sollte beachtet werden, dass keine Methode zur Behandlung der Pathologie in 100% des Ergebnisses resultiert, dass die Pneumofibrose vollständig zurückgeht, und dass es keine Komplikationen geben wird. Tatsache ist, dass Zellen, die Bindegewebe produzieren, nicht verschwinden, so dass sich die Krankheit jederzeit entwickeln kann.

    Behandlung mit Volksmethoden

    Nicht selbst behandeln. Mit den entsprechenden Empfehlungen des Arztes kann die Medikation jedoch mit Volksrezepten ergänzt werden. Solche Mittel bedeuten für sich:

    • Abkochungen von Heilkräutern;
    • Lotion;
    • Aufwärmen;
    • Kompressen, die einen schnelleren Austritt von Schleim fördern.

    Die Behandlung mit solchen Medikamenten wird zweifellos mehr positive Ergebnisse bringen. Allerdings nur, wenn Sie sie nach strengen ärztlichen Anweisungen verwenden. Jede Behandlung, auch Volksmethoden, beginnt mit der Notwendigkeit, eine Primärerkrankung genau zu diagnostizieren. Zum Beispiel, wenn es durch Rauchen verursacht wird, dann hat es keinen Sinn, Brühen nach Volksrezepten zu trinken, wenn Sie weiterhin in den gleichen Mengen rauchen.

    Zu den Behandlungsmethoden der Menschen gehört auch die Steigerung (in Bezug auf akzeptable) körperliche Aktivität und Aktivität. Mit den Volksheilmitteln loszuwerden bedeutet, spezielle Atemübungen zu verwenden. Wenn die Manipulationen regelmäßig durchgeführt werden, wird der Gasaustausch in der Lunge und die Atemfunktion deutlich verbessert.

    Es ist jedoch erwähnenswert, dass selbst die Behandlung mit Volksmedizin nicht garantiert, dass die Krankheit ein für allemal zurücktreten wird. Eine wichtige Rolle in der Wirksamkeit der Behandlung mit allen Mitteln ist die Ursache für den Beginn der Produktion von Bindegewebe. Das Hauptziel der Therapie ist es, die Ursache und Symptome der Krankheit zu beseitigen.

    Prävention

    Um bittere Brühen nicht nach Volksrezepten zu trinken, lohnt es sich, die Krankheit zu verhindern. Für präventive Zwecke können Sie Folgendes verwenden:

    • vollständig aufhören zu rauchen;
    • Übung, Steigerung der motorischen Aktivität;
    • Verwenden Sie Atemschutzgeräte und beachten Sie die Sicherheitsvorschriften (wenn dies nach Art der Aktivität erforderlich ist);
    • üben Atemgymnastik;
    • Bei anfänglichen Symptomen sofort einen Arzt aufsuchen.

    In jedem Fall, mit dem oben genannten klinischen Bild, sollten Sie keine Pillen, die in der Apotheke gegeben werden, oder beginnen, nach einem Suchproblem im Internet suchen. Adresse an den Arzt der Lungenfacharzt.

    Wenn du denkst, dass du es getan hast Pneumofibrose und die für diese Krankheit charakteristischen Symptome, dann können Sie dem Arzt Lungenfacharzt helfen.

    Wir empfehlen auch, unseren Online-Diagnose-Service zu nutzen, der anhand der Symptome die wahrscheinlichen Krankheiten auswählt.

    Die Pneumosklerose ist ein pathologischer Prozess, bei dem Lungengewebe durch ein Bindegewebe ersetzt wird. Infolgedessen besteht eine Verletzung der Atemfunktion. Üblicherweise betrachten Kliniker diesen pathologischen Prozess nicht als unabhängige nosologische Form. Dies erklärt sich durch die Tatsache, dass pulmonale Pneumosklerose entweder eine Komplikation von bereits fortschreitenden Pathologien im Körper ist oder sich als Folge der nachteiligen Wirkung endogener Faktoren entwickelt.

    Diffuse Pneumosklerose - ist eine sekundäre Pathologie, die durch Proliferation von Bindegewebe in der Lunge gekennzeichnet ist. Vor dem Hintergrund eines solchen Prozesses ist das Funktionieren dieses Organs gestört. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle wird das Leiden vor dem Hintergrund von Tuberkulose oder Pneumonie, Bronchitis oder Venenstauung gebildet. Andere prädisponierende Faktoren werden jedoch von Klinikern unterschieden.

    Herzfehler sind Anomalien und Verformungen einzelner funktioneller Teile des Herzens: Klappen, Trennwände und Öffnungen zwischen Gefäßen und Kammern. Als Folge ihrer Fehlfunktion ist die Blutzirkulation gestört und das Herz hört auf, seine Hauptfunktion zu erfüllen - die Versorgung aller Organe und Gewebe mit Sauerstoff.

    Die Lungenfibrose ist eine Erkrankung, die das Vorhandensein von Gewebe in den Lungen des Narbengewebes beinhaltet, das die Funktion der Atmung unterbricht. Fibrose senkt die Elastizität der Gewebe, was den Durchgang von Sauerstoff durch die Alveolen (Blasen, wo die Luft das Blut berührt) erschwert. Diese Krankheit beinhaltet den Ersatz von normalem Lungengewebe durch Bindegewebe. Ein umgekehrter Prozess der Regeneration des Bindegewebes in der Lunge ist nicht möglich, so dass der Patient sich nicht vollständig erholen kann, es ist jedoch immer noch möglich, die Lebensqualität des Patienten zu verbessern.

    Die Tuberkulose der Lunge ist eine Krankheit, die durch Bakterien der Mycobacterium-Art verursacht wird, die Robert Koch 1882 entdeckte. Sie sind 74 Arten, übertragen durch Wasser, Boden, von einer kranken Person zu einer gesunden. Die Form der Krankheit, der Menschen am häufigsten ausgesetzt sind, ist Tuberkulose der Lunge, aufgrund der Tatsache, dass die wichtigste Art der Übertragung von Bakterien in der Luft ist.

    Mit Hilfe von Körperübungen und Selbstkontrolle können die meisten Menschen auf die Medizin verzichten.

    Pneumofibrose

    Fibrosis in der Lunge ist die Vermehrung von Bindegewebe genannt, die unter dem Einfluss von degenerativen oder entzündlichen Prozess auftritt. Pneumofibrose der Lunge führt zu einer Verletzung ihrer Elastizität und dem Fehlen von Gasaustauschfunktionen der betroffenen Bereiche.

    Arten und Ursachen von Pneumofibrose

    Die Prävalenz der Erkrankung ist in diffuse Pneumofibrose und lokal begrenzt unterteilt.

    Pneumofibrose der Lunge ist ein dichter Teil des Lungengewebes. Das Volumen der betroffenen Lunge ist reduziert. Bei diffuser Pneumofibrose sind die Lungen volumenmäßig dicht. Die normale Struktur der Lunge ist verloren.

    Pneumofibrose beschränkt sich nicht sehr auf die mechanischen Eigenschaften der Lunge und deren Gasaustauschfunktionen. Bei einer diffusen Erkrankung ist die normale Ventilation jedoch deutlich reduziert.

    Die Pneumofibrose ist in der Regel eine Folge verschiedener Lungenerkrankungen, nämlich:

    • chronische obstruktive Krankheiten;
    • invasive und Infektionskrankheiten (Pneumonie, nach Syphilis, Tuberkulose und Pilzinfektionen einschließlich der entstehenden, etc.);
    • Krankheiten, die durch Einwirkung von Industriegasen und aggressivem Staub auf den Körper verursacht werden; Inhalation verschiedener toxischer Substanzen;
    • erbliche Lungenerkrankungen.

    Häufig ist die pulmonale Pneumofibrose eine Folge der Exposition gegenüber toxischen Medikamenten oder ionisierender Strahlung.

    Symptome der Pneumofibrose

    Lokale Pneumofibrose kann asymptomatisch sein.

    Das Hauptsymptom der diffusen Pneumofibrose ist Kurzatmigkeit, die mit der Zeit zunimmt. Atemnot wird häufig von einem starken trockenen Husten begleitet, der mit intensiver Atmung zunimmt. Andere Symptome der Lungenfibrose gehören die allgemeine Schwäche des Körpers, Schmerzen Brustschmerzen, Gewichtsverlust, ständige Müdigkeit. Wenn der Patient Basalabschnitte der Lunge hat, führt dies zur Bildung der sogenannten Hippokratischen Finger.

    In den späten Stadien der Krankheit bei Patienten gibt es ein sogenanntes Pinkeln in den Lungen, ähnlich im Klang wie beim Korken. Besonders wird es auf der Inspiration und über dem Bereich der Vorderseite der Brust bemerkbar.

    Diagnose von Pneumofibrose

    Die Hauptmethode der Diagnose dieser Krankheit ist die Röntgenuntersuchung der Lungen. Nur stellt die Studie die meisten unverfälschtes Bild von sklerotischen Veränderungen in der Natur des Lungengewebes und Diagnose von Lungenfibrose Tumorläsionen unterscheiden.

    Zur Bestimmung der Pneumofibrose wird dem Patienten eine Röntgenaufnahme des Thorax zugeordnet. Als Begleitstudie können Tomographie und Radiographie verordnet werden. In den letzten Jahren ist es von großer Bedeutung, den Zustand des Lungengewebes durch Computertomographie zu bestimmen.

    Behandlung von Pneumofibrose

    Bis heute gibt es keine wirksamen Methoden zur Behandlung der Pneumofibrose. Bei lokaler Pneumofibrose ohne das Vorhandensein von Symptomen, in der Regel keine therapeutische Wirkung anwenden. Wenn die lokale Fibrose entwickelt sich als Folge übertragen zerstörerischen Entzündungs ​​und geht mit periodischen Ausbrüchen der Infektion, einem Patienten verabreicht entzündungshemmenden und antimikrobiellen Wirkstoffen und Maßnahmen Bronchialdrainage zu verbessern.

    Bronchologische Untersuchungen erlauben es festzustellen, ob ein chirurgischer Eingriff im Krankheitsfall sinnvoll ist.

    Wenn die Erkrankung großflächig ist und durch äußere Faktoren verursacht wird, sollte die Behandlung der Pneumofibrose vor allem darauf abzielen, die Ursachen zu beseitigen. Falls erforderlich, wird auch eine Behandlung von Atemversagen durchgeführt.

    Die Prognose der Pneumofibrose hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Komplexität des Krankheitsverlaufs. Die Verringerung der Größe der Lunge erhöht signifikant das Atemversagen, kann in einigen Fällen einen erhöhten Druck in der Lungenarterie und die Entwicklung des Lungenherzens verursachen. Ein tödlicher Ausgang ist möglich, wenn die Pneumofibrose durch eine Sekundärinfektion oder die Entwicklung von Tuberkulose erschwert wird.

    Prävention von Pneumofibrose

    Die wichtigste Methode zur Vorbeugung von Pneumofibrose ist die rechtzeitige Erkennung und adäquate Behandlung von Krankheiten, die zu seiner Entwicklung beitragen. Bei der Arbeit mit pneumotoxischen Substanzen ist es notwendig, die Sicherheitsregeln strikt einzuhalten, regelmäßige Kontrollen durchzuführen, um die pneumotoxische Wirkung verschiedener Medikamente zu erkennen. Wenn jedoch irgendwelche pathologischen Veränderungen in den Lungen beobachtet werden, müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden, um sie zu beseitigen.

    YouTube Video zum Thema des Artikels:

    Die Informationen sind verallgemeinert und dienen nur zu Informationszwecken. Bei den ersten Anzeichen von Krankheit einen Arzt aufsuchen. Selbstbehandlung ist gesundheitsschädlich!

    Der erste Vibrator wurde im 19. Jahrhundert erfunden. Er arbeitete an einer Dampfmaschine und sollte weibliche Hysterie behandeln.

    Im Vereinigten Königreich gibt es ein Gesetz, nach dem ein Chirurg sich weigern kann, einem Patienten eine Operation zu machen, wenn er raucht oder übergewichtig ist. Eine Person muss schlechte Angewohnheiten aufgeben, und dann wird er vielleicht keine Operation brauchen.

    Eine gebildete Person ist weniger anfällig für Gehirnerkrankungen. Intellektuelle Aktivität trägt zur Bildung von zusätzlichem Gewebe bei, das die erkrankten Menschen ausgleicht.

    Es gibt sehr kuriose medizinische Syndrome, zum Beispiel das aufdringliche Verschlucken von Objekten. Im Magen eines Patienten, der an dieser Manie litt, wurden 2500 Objekte gefunden.

    Früher hat Gähnen den Körper mit Sauerstoff angereichert. Diese Meinung wurde jedoch zurückgewiesen. Wissenschaftler haben bewiesen, dass Gähnen, eine Person das Gehirn kühlt und seine Leistung verbessert.

    In vier Scheiben dunkle Schokolade enthält etwa zweihundert Kalorien. Wenn Sie also nicht gesund werden wollen, ist es besser, nicht mehr als zwei Stücke pro Tag zu essen.

    Viele Medikamente wurden ursprünglich als Medikamente vermarktet. Heroin zum Beispiel wurde ursprünglich als Heilmittel gegen den Husten eines Kindes auf den Markt gebracht. Und Kokain wurde von Ärzten als Betäubungsmittel und zur Erhöhung der Ausdauer empfohlen.

    Während der Operation gibt unser Gehirn eine Energiemenge aus, die einer 10-Watt-Glühbirne entspricht. So ist das Bild einer Glühbirne zur Zeit eines interessanten Gedankens nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

    Während des Niesens hört unser Körper völlig auf zu arbeiten. Sogar das Herz hört auf.

    Laut Statistik steigt montags das Risiko von Rückenverletzungen um 25% und das Risiko eines Herzinfarkts um 33%. Seid vorsichtig.

    Jeder hat nicht nur einzigartige Fingerabdrücke, sondern auch Sprache.

    Der 74-jährige Australier James Harrison wurde etwa 1000 Mal Blutspender. Er hat eine seltene Blutgruppe, deren Antikörper helfen, Neugeborene mit schwerer Anämie zu überleben. So rettete der Australier etwa zwei Millionen Kinder.

    Menschen, die an ein regelmäßiges Frühstück gewöhnt sind, leiden sehr viel seltener an Fettleibigkeit.

    Menschliches Blut "läuft" unter enormem Druck durch die Gefäße und kann bei Verletzung der Integrität in einer Entfernung von bis zu 10 Metern zünden.

    Ein Job, der für eine Person nicht geeignet ist, ist für seine Psyche viel schädlicher als ein Mangel an Arbeit überhaupt.

    Viele Menschen kennen die Situation, wenn das Baby von Erkältungen nicht "rauskommt". Wenn es im ersten Kindergartenjahr eine normale Reaktion des Körpers ist, dann entsteht es in.

    Diffuse pulmonale Pneumofibrose: Was ist es, Ursachen, Symptome, wie zu behandeln, Prävention und Prognose

    Die diffuse pulmonale Pneumofibrose ist ein pathologischer Prozess, der durch die Proliferation von Bindegewebe auf der gesamten Lungenoberfläche gekennzeichnet ist. Die Krankheit geht einher mit einer Abnahme des Volumens der wichtigsten Atmungsorgane und folglich einer mehrfachen Verringerung der vollen Belüftungskapazität. Fibrose ist eine Bindegewebsnarbe, die sich an der Stelle eines gesund funktionierenden Lungengewebes infolge der Einwirkung bestimmter Faktoren bildet.

    Der Mechanismus der Krankheit beruht auf einer unzureichenden Blutversorgung des Lungengewebes und in der Folge auf einer chronischen Hypoxie (Sauerstoffmangel). In solch einer Umgebung werden Fibroblasten aktiviert - Zellen, die aktiv Kollagen produzieren, welches die Grundlage des Bindegewebes ist.

    Im Folgenden werden wir darüber sprechen, was es ist und wie man diesen Zustand behandelt.

    Ursachen für diffuse Pneumofibrose

    Die Ursachen der Pneumofibrose sind sehr umfangreich und vielfältig. Unter den Faktoren, die zur Proliferation des Bindegewebes anstelle der normalen Lungen beitragen, unterscheiden:

    • entzündliche Lungenerkrankungen verschiedener Genese. Ein besonderer Platz in dieser großen Gruppe ist die pilzliche und bakterielle Pneumonie;
    • Lungentuberkulose;
    • obstruktive Lungenerkrankung mit chronischem Verlauf (COPD);
    • parasitäre Läsion des bronchopulmonalen Systems;
    • Vergiftung mit Toxinen und Giften, die einen hohen Tropismus in den Geweben der Atemwege haben;
    • Pathologie des Bindegewebes jeglicher Genese und Lokalisation;
    • beschwerte eine erbliche Anamnese (einer der Eltern hatte fokale Pneumofibrose).

    Die provozierenden Faktoren für die Entwicklung der Krankheit

    Faktoren, die günstige Bedingungen für die Entwicklung der Krankheit schaffen, sind:

    • traumatische Verletzungen der Brust und der darin befindlichen Organe;
    • verschiedene Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, von denen eine Blutstauung in einem kleinen Kreis manifestiert ist;
    • langfristige Strahlentherapie;
    • schädliche Arbeitsbedingungen - das ständige Einatmen von Staubpartikeln, schädlichen und giftigen Gasen.

    Symptome einer diffusen pulmonalen Pneumofibrose

    In den frühen Stadien der Entwicklung dieser Lungenpathologie können die Symptome der Pneumofibrose fehlen. Sie erscheinen, wenn das Bindegewebe in den Lungen vermehrt und abnimmt und ihre funktionelle Kapazität. Das klinische Bild der Krankheit besteht aus Anzeichen wie:

    • Kurzatmigkeit, die auch mit der Entwicklung der Krankheit fortschreitet. Gleich zu Beginn belästigt sie den Patienten praktisch nicht. Später Dyspnoe tritt bei habitueller körperlicher Anstrengung auf und dann vollständig - in einem Zustand völliger Ruhe;
    • Husten mit der Trennung von viskosem dickem Sputum, oft mit eitrigen Verunreinigungen. Als Ersatz für normales Bindegewebe ist Hämoptyse (Auftreten von Blutspuren im Sputum) gekennzeichnet;
    • Schmerzsyndrom, begleitender Hustenreiz. Zärtlichkeit im Thorax kann auch außerhalb von Hustenattacken auftreten;
    • Veränderung der Hautfarbe - sie erhalten einen blassen und manchmal zyanotischen (cyanotischen) Farbton;
    • Schwankungen der Körpertemperatur;
    • Tachykardie;
    • Schwächegefühl ohne vorherige physische und emotionale Belastung;
    • Gewichtsverlust ohne Verbindung mit Nahrungsaufnahme, und nicht mit Erkrankungen des Verdauungstraktes verbunden.

    Bei einer eingehenden Untersuchung des Patienten merkt der Arzt:

    • das Auftreten von charakteristischen Keuchen, die bei der Inspiration einen pfeifenden Charakter bekommen. Das Keuchen ist gut in der Projektion der unteren Lungenlappen geprüft;
    • Schwellung der Venen im Nacken;
    • auf der Oberfläche der Lungen auskultatorisch, hört man einen Ton, der dem Klang des Korkens ähnlich ist;
    • schmerzhaftes Aussehen - übermäßige Blässe der Haut;
    • "Hippokrates Finger" - eine Verdickung der Fingerendphalangen.

    Klassifikation der diffusen Pneumofibrose

    Stufen von

    Die diffuse pulmonale Pneumofibrose hat 2 Hauptstadien:

    • Fortschreiten - es ist durch eine rasche Entwicklung der Krankheit und das Auftreten verschiedener Komplikationen gekennzeichnet: Abszess usw.;
    • nicht progressiv - hat ein gelöschtes Krankheitsbild, stört den Patienten praktisch nicht.

    Wissen, was diffuse Pneumosklerose ist, müssen Sie auf ihre Sorten achten. Nach der Ätiologie kann es sein:

    Abhängig davon, welche Strukturen der Lunge betroffen sind, wird Pneumofibrose ausgeschieden:

    • alveolar;
    • interstitiell;
    • Peribronchial;
    • perilobulär.

    Diagnose

    Die grundlegende Methode zur Untersuchung eines Patienten mit Verdacht auf eine Erkrankung des bronchopulmonalen Systems ist Thoraxradiographie. Diese Methode erlaubt es, den Zustand des Lungenmusters (in diesem Fall gibt es ein Muster der Art von "Waben"), das Kapillarnetz, das Vorhandensein oder Fehlen von Anastomosen (mit dieser Krankheit sie erscheinen) zu beurteilen.

    Zur Differenzialdiagnose und zur Abklärung der Diagnose kann folgendes verschrieben werden:

    • Bronchoskopie;
    • BAK-Sputum-Kultur, um den Erreger zu identifizieren;
    • Bronchographie ist eine Methode, bei der eine Röntgenkontrastsubstanz in die Bronchien eingeführt wird, die Anomalien in der Entwicklung des Bronchialbaums sowie das Vorhandensein von Fisteln oder Bronchiektasen erkennen lässt;
    • Bewertung der Funktion der externen Atmung - diese Tests helfen, die Funktionalität des Lungengewebes zu beurteilen - der Grad der Ventilationsfähigkeit. Pneumofibrose wird von einem Rückgang aller Indikatoren begleitet;
    • Computer- oder Magnetresonanztomographie;
    • Biopsie - Entnahme eines Teils der Lunge zur Bestimmung der Eindringtiefe der Fibrose;
    • allgemeine Laboranalyse (allgemeiner Bluttest).

    Zusammen ermöglichen all diese Methoden nicht nur die genaueste Diagnose der Krankheit, beurteilen ihre Schwere, sondern auch die Ursachen, die sie verursacht haben.

    Behandlung der diffusen Pneumofibrose

    Im Mittelpunkt der Behandlung der Krankheit steht vor allem die Beseitigung ihrer Ursache. Also, wenn die Pneumofibrose durch irgendwelche schädlichen Faktoren provoziert wurde, dann ist es notwendig, sie in der kürzest möglichen Zeit zu beseitigen. Wenn die Rolle des ätiologischen Faktors ein infektiöses Agens ist, dann wird eine antibakterielle oder antivirale Therapie in Abhängigkeit von dem spezifischen Pathogen festgelegt.

    Bei der fortgeschrittenen Form der Krankheit, die einer medikamentösen Behandlung nicht zugänglich ist, ist eine chirurgische Behandlung indiziert.

    Die Behandlung mit Volksmedizin hat auch das Recht, in der komplexen Therapie der diffusen Pneumofibrose zu existieren.

    Medikamente

    Da Pneumofibrose mehr als ein Syndrom als eine unabhängige Krankheit betrachtet wird, sollten die Medikamente auch in Abhängigkeit von der zugrunde liegenden Krankheit, die die ursprüngliche Ursache ist, ausgewählt werden.

    Wenn die durch ein bakterielles, virales oder pilzartiges Mittel verursachte infektiös-entzündliche Erkrankung als ein ätiologischer Faktor wirkt, ist die Verwendung von Antibiotika, antiviralen bzw. antimykotischen Wirkstoffen die Grundlage einer etiotropen Therapie. Die pharmazeutische Zubereitung wird streng individuell in einer klaren therapeutischen Dosis verschrieben.

    Wenn wir von pathogenen Mikroorganismen (Bakterien) sprechen, kann eine rationale Antibiotikatherapie nur nach einem Test auf die Empfindlichkeit des Mikroorganismus gegenüber einer bestimmten Gruppe antibakterieller Mittel verschrieben werden. Wenn die Behandlung keine Verzögerung erfordert, wird das Antibiotikum empirisch vorgeschrieben - häufiger verwendete Präparate mit einem breiten Wirkungsspektrum.

    Nicht weniger wichtig ist die symptomatische Therapie, die die Verwendung solcher Gruppen von Medikamenten einschließt, wie:

    • nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel (Ketorolac, Ibuprofen);
    • Glukokortikosteroidhormone (Prednisolon, Dexamethason);
    • Mukolytika (ATSTS, Mukaltin, Bronholitin, Lazolvan);
    • Multivitamine (Vitrum);
    • Analgetika (Analgin);
    • Herzglykoside (Digoxin, Strofantin, Korglikon usw.).

    Chirurgisch

    Auf die operative Behandlung der Pneumofibrose muss man zurückgreifen, wenn sie durch einen Abszess oder einen anderen eitrigen Prozess, der zur Zerstörung des Lungengewebes führt, kompliziert ist. Meistens wird die radikale Behandlung auf zwei Arten durchgeführt:

    • durch Entfernen eines Teils des betroffenen Organs;
    • durch Organtransplantation im Falle einer totalen Verletzung.

    Ein weiteres Indiz für die radikale Behandlung der Pneumofibrose ist die "Waben-Lunge". Es ist durch das Auftreten von diffusen Zysten in beiden Lungen gekennzeichnet, deren Durchmesser von 0,5 bis 2 cm variieren kann.Der Name leitet sich von diesem Phänomen ab, da es auf dem Röntgenbild durch dicht angeordnete ringförmige Schatten, die an Bienenwaben erinnern, dargestellt wird.

    Zusätzliche und alternative Therapien

    Als zusätzliche Methoden zur Beeinflussung von geschädigtem Lungengewebe ist es weit verbreitet Sauerstofftherapie, Sättigung des Körpers mit der notwendigen Menge an Sauerstoff und ein spezieller Komplex der Atemgymnastik. Unter der Physiotherapie wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt Ultraschall und Iontophorese, die zur Wiederherstellung der Elastizität beschädigter Alveolen beitragen

    Therapie mit Volksmedizin

    Die Behandlung mit Volksmedizin wirkt nur dann auf die Pneumosklerose, wenn sie parallel zu herkömmlichen (medikamentösen oder chirurgischen) Expositionsmethoden angewendet wird. Gegenwärtig bedeutet dies:

    • Abkochung von Kiefernknospen. Um es zu machen, braucht man 10 Gramm Kiefernknospen, gießt 200 ml Wasser, legt ein kleines Feuer an und kocht etwa eine halbe Stunde in einem Wasserbad. Nach dem Entfernen von der Hitze, lassen Sie das Produkt für 15 Minuten infundieren.Kochen Sie die Brühe sorgfältig und nehmen Sie 1 EL warm. Löffel dreimal am Tag;
    • eine Abkochung von Oman und Heckenrose. Grind Oman und Hund sind in solcher Quantität gestiegen, dass jeder von ihnen sich auf 1. Löffel. Gießen Sie in den emaillierten Behälter eine Mischung aus Zutaten und gießen Sie 400 ml Wasser. Zum Kochen bringen und eine Viertelstunde lang im Wasserbad schmoren lassen. Nach dem Entfernen von der Hitze, gießen Sie die Brühe in eine Thermosflasche und lassen Sie es für etwa 3 Stunden brühen. Verwenden Sie anstelle von Tee 150 ml dreimal täglich für 2 Monate. Im Getränk können Sie eine kleine Menge natürlichen Honigs hinzufügen;
    • zerkleinerter frischer Ingwer, der als Zusatz im Tee mit täglichem Teetrinken verwendet werden kann;
    • Leinsamen-Infusion. 1 EL. Löffel Leinsamen gießen 200 ml steiles kochendes Wasser und lassen Sie es brauen. Überanstrengen und trinken Sie nachts.
    • Haferbrühe. 1 Tasse ganze Haferflocken 1 Liter kaltes Wasser gießen und so stehen lassen, um die Nacht zu stehen. Am nächsten Tag sollten die Samen gekocht werden, bis die Wassermenge um den Faktor 2 reduziert ist. Die Brühe sollte sorgfältig gefiltert und in drei gleiche Behälter gegossen werden. Trinken Sie alles einen Tag vor jeder Mahlzeit.

    Heilung der Krankheit ist aufgrund der Irreversibilität des pathologischen Prozesses in der Lunge nicht vollständig möglich. Aber die rationale Therapie wird helfen, die fortschreitende Erkrankung wesentlich zu verlangsamen und den Zustand des Kranken zu erleichtern.

    Prävention von Pneumofibrose

    Die wichtigste vorbeugende Maßnahme zur Verhinderung der Entwicklung von Pneumofibrose ist, wie bei jeder anderen Lungenerkrankung, die Rauchverweigerung. Es sind die im Tabakrauch enthaltenen toxischen Substanzen, die eine primäre, aggressive Wirkung auf die Gewebe der Atemwege haben.

    Allgemeine Maßnahmen zur Stärkung des Körpers und insbesondere des respiratorischen und kardiovaskulären Systems sind auch eine hervorragende Krankheitsprävention. Um die Vitalkapazität der Lunge zu erhöhen, werden moderate Herzübungen und spezielle Atemübungen gezeigt.

    Prognose des Lebens für Patienten

    Die Prognose für die Pneumofibrose ist sehr unklar. Mit der Zeit hilft die begonnene Behandlung, die Entwicklung des pathologischen Prozesses signifikant zu hemmen. Wenn die Krankheit beginnt und eine Komplikation wie Lungenabszess (eitriges Gewebe schmilzt) aufgetreten ist, verschlechtert sich die Prognose des Lebens des Patienten erheblich. Progressiv reduzierte Lebensqualität bei Pneumofibrose, die durch Tuberkulose hervorgerufen wurde.

    Der letale Ausgang wird am häufigsten im Falle einer Sekundärinfektion, einer schweren Sepsis oder Lungentuberkulose beobachtet.

    Sie Möchten Gerne Über Kräuter

    Soziale Netzwerke

    Dermatologie