Die Dyscirculatory Encephalopathy (DEP) ist eine langsam fortschreitende Krankheit, deren Kern die Schädigung kleiner Gefäße des Gehirns vor dem Hintergrund der Atherosklerose ist. Während dieses Prozesses sammeln sich Fettmoleküle, Proteine ​​und Salze an der Arterienwand an. Wenn die Anzahl der beschädigten Gefäße zunimmt, entwickeln sich mehrere kleine Blutungen im Gehirn.

Der Patient, der eine DAP hat, leidet an schweren neurologischen Störungen und fortschreitender Demenz. Aber Sie können ihm helfen, ein vollständigeres und langes Leben zu leben, wenn Sie kompetente symptomatische Behandlung durchführen. Ein guter Effekt wird durch Volksmedizin erzielt. Es basiert auf Kräutern und Produkten, die atherosklerotische Plaques auflösen, die Hirndurchblutung verbessern und das Gewebe nähren. Es ist auch wichtig, die Diät und das Regime des Kranken zu befolgen, um ihn vor Stress zu schützen, um eine regelmäßige geistige Aktivität zu gewährleisten.

Ursachen

Die dyscirculatory Enzephalopathie ist keine eigenständige Krankheit, sie entwickelt sich mit dem Alter als Folge komplexer pathologischer Prozesse im Körper. Lassen Sie uns die Hauptgründe für DEP auflisten:

  • Atherosklerose;
  • chronische arterielle Hypertonie;
  • gestörte zerebrale Durchblutung (z. B. durch zervikale Osteochondrose oder vertebrobasiläre Insuffizienz);
  • vegetativ-vaskuläre Dystonie;
  • Autoimmunkrankheiten (z. B. Vaskulitis, Rheuma);
  • Blutungsstörung.

Aber die häufigste Ursache der Krankheit ist eine ausgelöste Arteriosklerose der Gefäße in Kombination mit Hypertonie. Dies tritt bei Patienten auf, die sich schlecht ernähren, weil sich zu viel fetthaltige Nahrung in Form von Cholesterin-Plaques auf den Gefäßen absetzt. Alkohol, übermäßige körperliche Aktivität, andauernder Schlafmangel und Stress können ebenfalls eine Rolle spielen.

Symptome, Stadien und Arten der Krankheit

Wenn vaskuläre Enzephalopathie wird in den Gefäßen des Gehirns Blutzirkulation gestört und entwickelt Anoxie, so Symptome sowohl mit neurologischer und psychologischer Seite, sowie anderen Organen und Systemen auftreten.

In den frühen Stadien sind die Symptome der Krankheit unspezifisch, was die Diagnose erschwert. Der Patient klagt über ständige Müdigkeit, schnelle Müdigkeit, schlechte Laune, Unfähigkeit, sich auf die Ausführung von Aufgaben zu konzentrieren. Es können sich Depressionen und Apathie entwickeln, sowie eine übermäßige Reizbarkeit gegenüber den Auswirkungen von hellem Licht, Lärm usw.

Es gibt 3 Stufen von DE.

Die zirkulatorische Enzephalopathie 1. Grades ist durch leichte Veränderungen im Gehirn gekennzeichnet, daher können ihre Zeichen leicht mit allgemeiner Überlastung, Alter, Depression verwechselt werden. Die Patienten klagen über Kopfschmerzen, Zerstreutheit, Schwindel, Vergesslichkeit, aber nach der Ruhe vergeht alles. Bei visueller Untersuchung gasmotorische Störungen, Asymmetrie des Gesichts, Reflexstörungen bemerken. Solche Zeichen erscheinen jedoch nicht immer. Die Diagnose kann erst nach einer MRT des Gehirns gestellt werden.

Die dyscirculatory Enzephalopathie des 2. Grades ist in ihrem klinischen Aussehen dem ersten Grad ähnlich, aber die Symptome in diesem Fall schreiten voran. Aufgrund der stärkeren Hirnschädigung treten häufige transitorische ischämische Attacken, Mikroinulsionen usw. auf. Der Patient hat eine gestörte Bewegungskoordination, Krämpfe und partielle Lähmungen der Gliedmaßen, Reflexe erscheinen falsch. Die zirkumskriptive Enzephalopathie des 2. Stadiums führt zur Erweiterung der Venen und Verengung der Arterien des Fundus.

  • periodische Lichtblitze vor den Augen;
  • Zittern (Hände und Kopf schütteln);
  • Sprachstörung (undeutliche Aussprache von Wörtern, Unfähigkeit, sich einfache Wörter zu merken);
  • schlechte Gesichtsausdrücke;
  • Schwierigkeiten beim Schlucken;
  • Weinerlichkeit.

Manchmal manifestiert sich die Enzephalopathie 2. Grades von den Anfällen.

Enzephalopathie 3 Grad durch progressive neurologische Syndrome begleitet (amyostatic, discirculatory, pyramidal, Pseudobulbärparalyse et al.). Als Folge schwerer Hirnschäden beginnt der Patient epileptiforme Anfälle. Andere Symptome - starke Kopfschmerzen, Probleme mit der Koordination von Bewegungen, Gangart, Gedächtnisstörungen, Tinnitus, Schlafstörungen, Störungen des Sinns (Hören, Sehen, Riechen), Übelkeit, Schwitzen. In schweren Fällen entwickelt sich Inkontinenz von Urin und Kot. Progress der Demenz (Demenz), während der Patient oft seine intellektuellen Probleme ablehnt und sich für gesund hält.

Arten von Dyscirculation-Enzephalotypie:

  • Venös (Läsionen der Venen innerhalb und außerhalb des Schädels);
  • Atherosklerotische (vorwiegend atherosklerotische Läsionen kleiner Gefäße);
  • hypertensiv (Arteriolenschädigung durch arterielle Hypertonie);
  • gemischt.

Diese Formen unterscheiden sich geringfügig in ihrem klinischen Bild und in der Gruppe der Patienten. So werden die Symptome der hypertensiven Enzephalopathie am häufigsten bei jungen Menschen beobachtet (dies ist ein Zustand der Euphorie, Enthemmung, erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Lärm und Licht). Venöse Enzephalopathie betrifft ältere Patienten und manifestiert sich durch Schwindel, Schwäche, Schlafstörungen.

Behandlung

Vollständig heilen die Krankheit nicht sein kann (wie die ischämische Bereiche des Gehirns nicht gestellt werden), aber man kann seine Entwicklung stoppen, um die Symptome zu reduzieren oder zu beseitigen, die Lebensqualität zu verbessern. Dies hilft Ihnen bei der Behandlung von Volksmedizin, richtige Ernährung, ein vernünftiges Regime des Tages und eine Lebensweise. Es wird auch in regelmäßigen Abständen durchläuft eine Spa-Behandlung (vor allem, wenn Sie bereits Enzephalopathie Artikeln 2 oder 3 Esslöffel entwickelt haben), die Physiotherapie gezeigt (unter Wasser und regelmäßige Massage, elektrisch, Bad, Myostimulation, Mikroströme, etc.) bietet.

Wie lange sollte die Behandlung dauern? Während des gesamten Lebens, 2-3 Monate alle sechs Monate. Du kannst den Kurs nicht stoppen, sondern einfach verschiedene Volksmedikamente verwenden, das heißt Pflanzen verändern.

Diät

Die Diät wird basierend auf der Art der dyscirculatory Enzephalopathie bei dem Patienten gefunden. Somit wird, wenn notwendig, hypertonischen Typ Produkte zu beseitigen, die den Blutdruck erhöhen (Salz, Gewürze, Kaffee, Tee, Schokolade, Alkohol), in atherosklerotischen - Produkten eine große Menge an Cholesterin enthalten (Eier, Butter, Bratkartoffeln, Speck, Sahne, Fettkäse, Fast Food). Venöse Arten konsumieren Produkte, Tonika und zum Schutz der Arterienwände - sind Brokkoli, Blattsalat, Preiselbeeren, alle Arten von Zitrusfrüchten, grünen Tee, Spargel, Spinat, Honig.

Im Allgemeinen sollte Essen auf natürlichen Produkten basieren, ist es besser, Essen zu Hause zu kochen. Alkohol vollständig aus der Nahrung entfernen - beschleunigt die Progression der Demenz, beeinträchtigt die Arbeit des Gehirns, verschlechtert die Symptome. Sie können nur trockenen, natürlichen Wein trinken (aber nicht so viel wie Sie möchten, aber nicht mehr als 200 ml pro Tag).

Lebensweise

Patienten mit der Diagnose "Bandscheiben-Enzephalopathie" sind in der Nachtschicht kontraindiziert, da sich am Nachmittag die Symptome verschlimmern. Es ist ratsam, sich an eine klare Tagesordnung zu halten. Wenn es eine solche Gelegenheit gibt, gehen Sie zu Mittag ins Bett.

Es wird empfohlen, Stress, Unruhe zu vermeiden. Um Gehirnaktivität beizubehalten, lesen Sie Fiktion, lösen Sie Kreuzworträtsel, Rätsel, Rebuses, wissenschaftliche Filme, Hobbys. Es ist gut für den Gemütszustand, die Situation zu ändern - manchmal auf Reisen gehen (sogar mit einer benachbarten Stadt oder auf die Natur, nur um die Situation zu ändern).

Volksheilmittel

Und jetzt werden wir beschreiben, wie man diese Krankheit mit Volksmedizin behandelt.

Salbei

Diese Pflanze hat eine starke entzündungshemmende und antioxidative Wirkung. In vergleichenden Studien mit Placebo festgestellt, dass Menschen jeden Tag Salbei ätherisches Öl nehmen, viel stärker verbesserte geistige Fähigkeiten als Menschen, die eine bekannte Arzneimittelsicherheit bei der Alzheimer-Krankheit haben.

Wie viel Öl pro Tag sollte ich nehmen? Es ist besser, mit einer Dosis von 20 Tropfen zu beginnen und dann die Menge des Medikaments auf 60 Tropfen zu erhöhen. Die Behandlung dauert 3 Monate, danach müssen Sie mindestens 3 Monate pausieren. Während der Pause können Sie andere Volksmedizin verwenden.

Ginkgo Biloba

Es ist besser für Pflanzen, frühe Stadien der rissförmigen Enzephalopathie zu behandeln. Von Gingko Biloba machen teure Apotheke Medikamente, wird es billiger sein, Infusion und Abkochungen unabhängig vorzubereiten. Sie brauchen nur die Blätter dieses exotischen Baumes zu bekommen.

Drei Mal täglich Tee aus einem Teelöffel Gingko Biloba und einem Glas kochendem Wasser braten. Trinken Sie ein Getränk in 30 Minuten (lassen Sie es brauen).

Sie können auch eine alkoholische Tinktur aus Blättern herstellen (in einer Menge von 100 g der Pflanze pro 500 ml Alkohol mit einer Stärke von 60 Grad), für 14 Tage ziehen lassen und einen Teelöffel nach dem Essen trinken.

Wie lange sollte die Pflanze dauern? Studien zeigen, dass nach etwa 6 Monaten eine Verbesserung des Gedächtnisses und der Konzentration zu erwarten ist, genau so sollte der Kurs dauern und dann für sechs Monate Pause machen. Während der Pause nehmen Sie andere Pflanzen, die die Aktivität des Gehirns verbessern.

Kurkuma

Gewürz, das die Standardzutat in indischem Curry ist, hat die Eigenschaften, die vaskuläre Ernährung im Gehirn wiederherzustellen. Eine Studie, die an der Universität von Kalifornien, Los Angeles, durchgeführt wurde, zeigte, dass Kurkuma auch die Entfernung von Amyloid-Beta-Ablagerungen aus dem Gehirn stimuliert.
Wie behandelt man Kurkuma? Fügen Sie einen Teelöffel dieses Gewürzes zu einem Glas warmer Milch mit Honig hinzu und trinken Sie diese Mischung jeden Morgen zum Frühstück. Verwenden Sie außerdem andere Volksmedizin.

Chinesische Schisandra

Diese Pflanze hat eine starke nootropische Wirkung (dh sie verbessert die Aktivität des Gehirns). Es gibt mehrere Rezepte für seine Verwendung.

  1. Tinktur. Sie können Triebe, Blätter oder Früchte von Schisandra verwenden. Die Rohstoffe zerkleinern, 50-60% Alkohol im Verhältnis 1: 5 gießen und 10 Tage ziehen lassen, dann abseihen. Nehmen Sie 15 ml 2 mal am Tag oder 30 ml 1 Mal pro Tag.
  2. Pulver aus Früchten. Die Früchte der chinesischen Magnolienrebe trocknen, zu Pulver zerkleinern und 10 g 1-2 mal täglich einnehmen.
  3. Pulver aus trockenen Stängeln oder Rinde. Nehmen Sie 1-2 g 1-2 mal täglich ein.
  4. Wein Tinktur. 100 g Blätter zu Pulver zermahlen, 500-700 ml trockenen Wein abgießen und 10 Tage ziehen lassen. Nehmen Sie 100 ml pro Tag für 1-2 Wochen. Behandlung alle 2-3 Monate wiederholen.
  5. Saft. Den Saft aus der reifen Schisandra-Frucht auspressen und in den Serviertabletts frieren lassen. Dann, eines Morgens, einen Würfel auftauen und trinken. Dosierung - 30-50 ml 2 mal am Tag. Wie lange sollte die Behandlung mit Saft dauern? Der Effekt, den Sie nach 1-2 Wochen regelmäßigem Empfang bemerken werden.
  6. Auszug aus frischen Früchten. Die frischen Früchte mit Wasser und Zucker würfeln (alle Zutaten in gleichen Anteilen nehmen) und dann mit einem Mixer mischen. Die resultierende Masse wird zum Sieden erhitzt, belasten. Trinken Sie 30 ml (2 Esslöffel) 2 mal am Tag. Wie lange sollte die Behandlung dauern? Von 1 bis 3 Wochen, je nach Vernachlässigung der Krankheit, gibt es eine Pause von 2 Monaten. Verwenden Sie während der Pause andere Volksmedizin.

Haselnusskamm

Dieser essbare Pilz stimuliert das Wachstum und die Wiederherstellung von Nervenendigungen und ist daher sehr nützlich für Patienten mit einer dyscirculativen Enzephalopathie.

Es ist am besten, eine alkoholische Tinktur von diesem Produkt vorzubereiten. Ein halber Liter Wodka benötigt 35 Gramm getrocknete gehackte Pilze. Halten Sie die Mischung an einem dunklen Ort für 2 Wochen, dann gießen Sie den Wodka in die Flasche und versuchen, kein Sediment zu bekommen. Nehmen Sie einen Teelöffel vor jeder Mahlzeit, die Behandlung sollte 2 Monate dauern.

Wenn Sie allergisch gegen Alkohol sind, bereiten Sie eine Wasserbrühe mit 2-3 g trockenem Igel für einen halben Liter heißes Wasser zu. Gießen Sie die Mischung für eine Stunde, trinken Sie 1/3 Tasse vor jeder Mahlzeit. Die Infusion kann mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Nutzen Sie auch andere Volksheilmittel, die Aktivität des Gehirns zu verbessern - Essen Sie mehr Nüsse, Samen, Seefisch, Spinat, nehmen Alkohol Tinktur der sibirischen Ginseng oder Ginseng Tee trinken aus Mistel.

Schreibe in die Kommentare über deine Erfahrung in der Behandlung von Krankheiten, hilf anderen Lesern der Seite!
Teilen Sie das Material in sozialen Netzwerken und helfen Sie Freunden und Familie!

Kompletter Überblick über die dyscirculatory Enzephalopathie: Ursachen und Behandlung

Aus diesem Artikel erfahren Sie: Was ist die Dyscirculation-Enzephalopathie, welche Krankheiten führen zu ihrer Entwicklung? Mit welchen Methoden wird die Diagnose erstellt? Behandlung dieser Krankheit und Patientenversorgung.

Enzephalopathie (abgekürzt ED) - eine Verletzung der Funktionsweise des Gehirns, die durch chronische Insuffizienz der cerebralen Durchblutung als Folge diffuser Beschädigung seiner Gewebe entwickelt (das heißt, die Gefäße des Gehirns).

Bei chronischer Insuffizienz der Blutversorgung ist das Gehirngewebe ständig von Sauerstoff und Nährstoffen durchblutet. In der Regel wird DE durch eine gemeinsame Läsion von kleinen Blutgefäßen verursacht, daher treten im ganzen Gehirn Störungen der Zellfunktion auf.

Es ist praktisch unmöglich, pathologische Veränderungen in kleinen Hirngefäßen und die Folgen eines anhaltenden Sauerstoff- und Nährstoffmangels zu eliminieren. DE ist eine langsam fortschreitende Erkrankung, die in schweren Fällen zu einem vollständigen Verlust von Arbeitsfähigkeit, Selbstversorgung und sozialen Fähigkeiten führt.

Neurowissenschaftler und Psychiater beschäftigen sich mit DE.

Ursachen

Die Ursachen von DE vereinen ihre schädlichen Auswirkungen auf die zerebralen Blutgefäße. Zu ihnen gehören:

  • Atherosklerose des Gehirns;
  • hypertensive Krankheit;
  • Diabetes mellitus;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit Anzeichen eines chronischen Kreislaufversagens;
  • Herzrhythmusstörungen;
  • arterielle Hypotonie.

Alle diese Krankheiten führen zu einer Verschlechterung der Blutversorgung des Gehirns aufgrund einer Abnahme des Blutflusses oder Störungen von der Seite der vaskulären Wände. Durch chronischen Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen kommt es zu einem diffusen Absterben der Gehirnzellen und deren Atrophie.

Bei vollständiger Blockade von winzigen Hirngefäßen mit atherosklerotischen Plaques entwickeln die Patienten mehrere kleine Schlaganfälle, die keine erkennbaren Symptome verursachen. Solche Menschen haben jedoch ein erhöhtes Risiko, eine dyscirculative Enzephalopathie zu entwickeln.

Symptome

Die Hauptsymptome von DE können in kognitive und neurologische Störungen unterteilt werden. Zusätzlich zu diesen Symptomen bei Patienten mit Durchblutungs Enzephalopathie beobachteten emotionale Störungen, die Stimmungsschwankungen, mutwilligen Schrei oder Lachen, Trägheit, Verlust des Interesses an der Umwelt vorkommen.

Kognitive Beeinträchtigung

Kognitive Beeinträchtigung ist die Verschlechterung der geistigen Fähigkeiten, die hauptsächlich das Gedächtnis, das Denken, die Fähigkeit zu lernen beeinträchtigt, alltägliche Probleme löst und neue Informationen wahrnimmt.

Frühe Anzeichen einer kognitiven Beeinträchtigung bei AD:

  1. Verlangsamung des Denkens.
  2. Schwierigkeiten bei der Planung ihrer Aktionen.
  3. Probleme mit dem Verständnis.
  4. Probleme mit Konzentration der Aufmerksamkeit.
  5. Änderungen im Verhalten oder in der Stimmung.
  6. Probleme mit Kurzzeitgedächtnis und Sprache.

In den Anfangsstadien von DE können diese Symptome kaum wahrnehmbar sein, manchmal werden sie für Anzeichen einer anderen Krankheit - zum Beispiel Depression - genommen. Ihre Anwesenheit weist jedoch darauf hin, dass eine Person einen bestimmten Grad an Hirnschäden hat und dass sie behandelt werden muss.

Mit der Zeit verschlechtert sich das klinische Bild der kognitiven Beeinträchtigung. Das Fortschreiten der Krankheit entwickelt sich langsam, obwohl es bei einigen Patienten schnell genug für mehrere Monate oder Jahre auftreten kann. Die späte Symptome einer kognitiven Beeinträchtigung bei AD schließen die folgenden ein:

  • Signifikante Verlangsamung des Denkens.
  • Desorientierung in Zeit und Ort.
  • Gedächtnisverlust und ausgeprägte Schwierigkeit bei konzentrierter Aufmerksamkeit.
  • Schwierigkeiten, die richtigen Worte zu finden.
  • Schwere Persönlichkeitsveränderungen - zum Beispiel Aggressivität.
  • Depression, Stimmungsschwankungen, Mangel an Interesse oder Begeisterung.
  • Zunehmende Schwierigkeiten bei der Erfüllung alltäglicher Aufgaben.

Neurologische Störungen

Zusätzlich zu einer kognitiven Beeinträchtigung entwickeln Patienten mit schwerer DE neurologische Symptome, zu denen gehören:

  • Schwindel;
  • Kopfschmerzen;
  • Instabilität beim Gehen, Gangstörungen;
  • Verschlechterung der Koordination der Bewegungen;
  • verlangsamende Bewegungen;
  • Zittern der Extremitäten;
  • Sprech- und Schluckstörungen;
  • Verlust der Kontrolle über Urinieren und Defäkation.

Diagnose

Für die Diagnose vaskulärer Enzephalopathie Ärzte Patienten oder seine Familie auf den Symptomen verhören ihn zu stören, um das Vorhandensein von Krankheiten festzustellen, was zu einem schlechten Blutversorgung zum Gehirn führen kann. Danach wird die allgemeine und neurologische Untersuchung einschließlich Identifizierung Sehnenreflexen, Muskeltonus und Festigkeit, die Empfindlichkeit, Koordination und Gleichgewicht.

Zur Bestätigung der Diagnose wird eine Labor- und Instrumentaluntersuchung, eine Beurteilung der kognitiven Beeinträchtigung, verwendet.

Laborforschung

Mit Hilfe von Labortests versuchen sie, die Gründe für die Entwicklung von DE zu klären. Bestimmen Sie dazu:

  1. Allgemeiner Bluttest mit Leukozytenformel.
  2. Blutgerinnungsindex (Koagulogramm).
  3. Lipidprofil (Niveau der verschiedenen Arten von Cholesterin).
  4. Das Niveau der Glukose im Blut.
  5. Das Niveau der Schilddrüsenhormone.

Instrumentalprüfung

Der Zweck der instrumentellen Untersuchung mit DE ist es, die Läsionen von Blutgefäßen und Hirngewebe zu visualisieren, sowie die Ursachen dieser Krankheit zu identifizieren.

Die Hauptuntersuchungen, die es ermöglichen, ein Bild des Hirngewebes zu erhalten:

  • Computertomographie (CT) ist eine schmerzlose Untersuchung, bei der eine große Anzahl von Röntgenstrahlen in verschiedenen Winkeln aufgenommen werden. Dann erstellt der Computer anhand der empfangenen Informationen ein detailliertes Bild des Gehirns. CT liefert Informationen über die Struktur des Gehirns, ermöglicht es, Brennpunkte von Schlaganfällen und Mikrostrichen, Veränderungen in Blutgefäßen und Tumoren zu erkennen. Manchmal, für eine detailliertere Visualisierung und Erhöhung des diagnostischen Wertes der Untersuchung, wird dem Patienten CT mit Kontrastmittel verabreicht, wobei ihm intravenös ein Röntgenkontrastmittel injiziert wird.

  • Magnetresonanztomographie (MRT) - eine Methode, die für die Visualisierung des Gehirns Radiowellen und starke Magnetfelder verwendet. Diese Untersuchung dauert länger als eine CT-Untersuchung, ist aber auch völlig schmerzfrei. Mit Hilfe von MRT können Sie detailliertere Informationen über Schlaganfälle, Mikrostriche und Pathologie der Hirngefäße erhalten.
  • Bei DE führen Sie auch eine Reihe anderer Untersuchungen durch:

    1. Die Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern ist eine Untersuchung, die mit Hilfe von hochfrequenten Schallwellen Atherosklerose oder strukturelle Veränderungen von den Hauptblutgefäßen, die Blut ins Gehirn liefern, nachweisen kann.
    2. Elektroenzephalographie ist eine Methode zur Erfassung der elektrischen Aktivität des Gehirns.
    3. Ophthalmoskopie - Untersuchung des Fundus, auf dem sich die Blutgefäße befinden. Wenn eine Person eine Verletzung der Hirnarterien hat, wird dies am häufigsten im Zustand der Netzhautgefäße widergespiegelt.
    4. Die Elektrokardiographie ist eine Methode zur Aufzeichnung der elektrischen Aktivität des Herzens, mit der Sie viele ihrer Krankheiten erkennen können, die zu Herzversagen führen - zum Beispiel Arrhythmien.

    Evaluation von kognitiven Funktionen

    Das Hauptproblem für Patienten mit DE und Menschen in deren Nähe ist kognitive Beeinträchtigung. Um kognitive Funktionen zu beurteilen, gibt es viele spezielle neuropsychologische Tests, die entwickelt wurden, um die Fähigkeiten eines Patienten zu beurteilen:

    • sprechen, schreiben, verstehen gesprochene und geschriebene Sprache;
    • arbeite mit Zahlen;
    • Informationen wahrnehmen und sich merken;
    • einen Aktionsplan entwickeln;
    • effektiv auf hypothetische Situationen reagieren.

    Behandlung

    Die Behandlung der Desyperculatorischen Enzephalopathie zielt darauf ab, das Fortschreiten der Hirnschädigung zu stoppen oder zu verlangsamen, die Entwicklung von Schlaganfällen zu verhindern, die Therapie von Krankheiten, die zu einer Hirndurchblutungsinsuffizienz führten.

    Normalerweise beinhaltet der Therapieplan Veränderungen des Lebensstils:

    • Gesunde Ernährung.
    • Gewichtsnormalisierung.
    • Weigerung zu rauchen und Alkohol zu trinken.
    • Körperliche Aktivität

    Die medikamentöse Therapie mit DE wird in folgenden Bereichen durchgeführt:

    1. Hypotensive Therapie zielt darauf ab, den Blutdruck zu normalisieren. Die Aufrechterhaltung normaler Blutdruckwerte kann dabei helfen, das Fortschreiten der AD zu verhindern oder zu verlangsamen. In den meisten Fällen zu der Gruppe der Angiotensin das Vorhandensein von chronischer zerebrovaskulärer Insuffizienz Ärzte die Verwendung Präparate empfehlen gehör-Converting-Enzym-Hemmer (Ramipril, Perindopril) oder Angiotensin (Candesartan, Losartan) -Rezeptor, da angenommen wird, daß sie schützende Eigenschaften in Bezug auf das Gehirn, Blutgefäße besitzen, Herz und Nieren. Wenn für den Blutdruck dieser Medikamente zu steuern ist nicht genug, werden sie mit anderen Medikamenten kombiniert - Diuretika (Indapamid, Hydrochlorothiazid), Beta-Blocker (Bisoprolol, Nebivolol) Kalziumkanalblocker (Amlodipin, Felodipin). Geeignet für Patienten mit DE-Vorbereitungen aus Druck kann nur einen Arzt ernennen.
    2. Senkung des Cholesterinspiegels im Blut Da die andere Hauptursache für ED zerebrale Atherosklerose ist, Patienten mit dieser Krankheit werden häufig Medikamente verschrieben, die Cholesterin im Blut senken. Der am häufigsten verwendeten Statine (Atorvastatin, Rosuvastatin), die - neben der Senkung des Cholesterinspiegel - auch den Zustand der inneren Schicht Gefäße (Endothel) verringern Blutviskosität, stoppen oder verlangsamen das Fortschreiten der Arteriosklerose, hat antioxidative Wirkung verbessern.
    3. Anti-Aggressive Therapie. Eine der obligatorischen Komponenten des Kurplans für DE. Antiaggreganten beeinflussen Blutplättchen, verhindern deren Verklebung (Aggregation), was die Hirndurchblutung verbessert. Das am häufigsten verschriebene Aspirin in niedrigen Dosen.

    Diese drei Bereiche der medikamentösen Therapie für die zirkulierende Enzephalopathie werden von fast allen Ärzten anerkannt. Darüber hinaus empfehlen viele Neurologen folgende Behandlungsarten:

    • Antioxidative Therapie ist eine Behandlungsmethode, die auf den Vorteilen von Medikamenten basiert, die die schädlichen Auswirkungen von freien Radikalen unterdrücken. Dazu gehören Vitamin E, Ascorbinsäure, Actovegin, Mexidol.
    • Verwendung von Arzneimitteln mit kombinierter Wirkung. Es wird angenommen, daß diese Mittel der Blutgerinnung, zerebralen Blutfluß in kleinen Gefäßen, ein venösen Abfluss aus dem Gehirn und besitzen Antioxidationsmittel, angioproteguoe und neuroprotektive Eigenschaften normalisieren. Am häufigsten verschreiben Neurologen vinpocetine, Pentoxifyllin, Piracetam, Cinnarizin.
    • Metabolische Therapie. Viele Ärzte glauben, dass die Verbesserung des Stoffwechsels in den Gehirnzellen ein integraler Bestandteil der Behandlung der zirkulierenden Enzephalopathie ist. Das am häufigsten verordnete Cerebrolysin, Cortexin, Glycin.
    • Verbesserung der kognitiven Funktionen. Um Störungen in Gedächtnis, Denken, Beurteilung und Planung von Handlungen zu behandeln, werden am häufigsten Medikamente verschrieben, die den Neurotransmitterspiegel erhöhen. Dazu gehören Donepezil, Galantamin, Memantine.

    Bei der Mehrzahl der Patienten ist es nicht möglich, mit Hilfe einer medikamentösen Therapie die zirkumskriptive Enzephalopathie vollständig zu eliminieren. Ein gutes Ergebnis der Behandlung ist ein Stopp oder eine Verlangsamung des Fortschreitens der Krankheit und der kognitiven Beeinträchtigung.

    Lebensrettende Patienten mit schwerer dyscirculativer Enzephalopathie

    Es gibt viele verschiedene Methoden, mit denen Sie das Leben für Patienten mit schwerer DE erleichtern können. Dazu gehören:

    • Labortherapie - um Probleme im Alltag zu erkennen, die das Ankleiden oder Waschen und ihre Lösungen einschließen können.
    • Logopädie - hilft, Probleme mit der Kommunikation zu beseitigen.
    • Therapeutisches Körpertraining ist nützlich, um Probleme mit Bewegungen zu beseitigen.
    • Psychotherapie - zur Verbesserung des Gedächtnisses, der geistigen Leistungsfähigkeit, der sozialen Interaktion.
    • Änderungen zu Hause - zum Beispiel für eine gute Beleuchtung in allen Räumen, die Beseitigung von rutschigen Sitzen und Teppichen, das Hinzufügen von Handläufen und Handläufen, die Schaffung komfortabler Bedingungen, rutschfestes Schuhwerk.

    Bei Patienten mit ED-Abbau und Angst kann in allen möglichen neuen Bedingungen auftreten (zum Beispiel bei der Aufnahme ins Krankenhaus), wenn zu übermäßigem Lärm ausgesetzt ist, wenn es um die große Ansammlung von Fremden eintritt, wo notwendig, komplexe Aufgaben auszuführen.

    Die Versorgung eines Patienten mit einer schweren Form von DE ist ein körperlich und psychisch schwächender Prozess. Die Person, die es hat, kann Wut, Wut, Schuldgefühle, Enttäuschung, Verzweiflung und Trauer empfinden. Daher ist es sowohl für Menschen, die sich um einen Patienten mit DE als auch für die Patienten selbst kümmern, sehr wichtig, mehr auf die eigene Gesundheit zu achten, sich auszuruhen, seine Bedürfnisse zu befriedigen.

    Prognose

    Die Prognose hängt vom Stadium und der Ursache dieser Erkrankung ab. Die dyscirculatorische Enzephalopathie des Gehirns eignet sich praktisch nicht zur vollständigen Heilung. Der Zweck der Therapie ist es, das Fortschreiten von kognitiven Beeinträchtigungen und neurologischen Symptomen zu verlangsamen oder zu stoppen.

    DE erhöht Mortalität, das Risiko von Verletzungen durch Stürze.

    Ist es möglich, die Enzephalopathie der zirkumskriptiven Enzephalopathie zu heilen?

    Diszirkulatorische Hirnerzephalopathie - Behandlung

    Kreislaufhirn-Enzephalopathie - eine Krankheit, die als Folge einer langsam fortschreitenden Hirndurchblutung auftritt. Solch eine Krankheit manifestiert sich in einer Kombination von Verletzungen kognitiver Funktionen und Störungen der emotionalen und motorischen Sphären. In Ermangelung einer Behandlung führt diese Krankheit zu einem Hirninfarkt.

    Grundprinzipien der Behandlung der Dyscirculation-Enzephalopathie

    Wenn bei dem Patienten eine zirkulatorische Gehirnerzephalopathie diagnostiziert wird, sollte die Behandlung darauf abzielen, die Mikrozirkulation zu verbessern und die Nervenzellen vor Ischämie und Hypoxie zu schützen. Am häufigsten werden dem Patienten antihypertensive und hypoglykämische Medikamente verschrieben, die individuell ausgewählt werden.

    Wenn die zirkulierende Gehirn-Enzephalopathie hohen Cholesterinspiegel, für den Einsatz von Medikamenten, die sie reduzieren. Das kann sein:

    Es ist auch notwendig, Medikamente zu verwenden, die zerebrale Hämodynamik verbessern. Dazu gehören:

    • Antagonisten von a2-adrenergen Rezeptoren (Nicergolin oder Piribedil);
    • Inhibitoren der Phosphodiesterase (Ginkgo biloba oder Pentoxifyllin);
    • Kalziumkanalblocker (Flunarizin oder Nifedipin).

    Sie können die zirkulierende Hirnerzephalopathie mit Arzneimitteln wie Lucetam oder Pyracetam behandeln. Sie haben eine neuroprotektive Wirkung, das heißt, sie helfen den Neuronen, unter Bedingungen einer chronischen Hypoxie normal zu funktionieren. In Fällen, in denen die Erkrankung durch eine Verengung des Lumens der Arteria carotis interna verursacht wird oder durch eine schnelle Progression gekennzeichnet ist, ist eine chirurgische Behandlung indiziert.

    Hilfstherapie für dyscirculative Enzephalopathie

    Es kann eine medikamentöse Therapie mit einer positiven Wirkung mit einer zirkulierenden Enzephalopathie erreicht werden, die jedoch nicht lange dauern wird. Wie also, um das Ergebnis zu konsolidieren? Und ob es möglich ist, die dyscirculative Encephalopathie des Gehirns ein für allemal zu heilen? Die Symptome und Folgen dieser Krankheit können vollständig durch eine Kombination von medizinischer Therapie und Hilfsmethoden wie:

    • Entwicklung von Klassen;
    • Bewegungstherapie;
    • permanentes Gehirntraining.

    Die Prognose hängt ganz vom Stadium dieser Erkrankung ab. Die Erhaltung der Arbeitsfähigkeit des Patienten ist erst im ersten Krankheitsstadium möglich, wenn er rechtzeitig eine ausreichende medikamentöse Behandlung für die zirkulierende Enzephalopathie erhält und eine spezielle Diät einhält.

    Ist es möglich, die Enzephalopathie zu heilen?

    Im Alltag nennen wir dieses Problem "Sklerose" und versuchen zu scherzen, dass dies keine Krankheit ist, sondern "jeden Tag frische Nachrichten". Dies liegt daran, dass das Hauptsymptom für das, was wir "Sklerose" nennen, die fortschreitende Verschlechterung des Gedächtnisses ist.

    Inzwischen hat diese altersbedingte Erkrankung einen völlig wissenschaftlichen Namen - Enzephalopathie oder vollständigere zirkulierende Enzephalopathie. Dieser Begriff wurde 1958 von den sowjetischen Wissenschaftlern VM Kogan und GA Maksudov vorgeschlagen und ist seitdem in die internationale medizinische Sprache eingegangen.

    In den meisten Fällen ist die Ursache dieser Krankheit Arteriosklerose der Hirngefäße. Von hier kommt der verzerrte Name "Sklerose" oder "senile Sklerose" vor, was auf einen allmählichen Gedächtnisverlust bei älteren Menschen hindeutet, der nichts mit der sogenannten Multiplen Sklerose zu tun hat. Multiple Sklerose ist eine systemische Läsion von Nervengewebe, meist autoimmuner Natur. Eine solche Verwirrung in den Namen führt oft zu einem Missverständnis der Art der Krankheit und dementsprechend zu der falschen Antwort auf die Frage: Ist es möglich, Sklerose zu heilen?

    Ist es also wirklich möglich, Sklerose zu heilen, wenn man genau an eine dyscirculative Enzephalopathie denkt?

    Um diese Frage zu beantworten, sollte man sich der Ursache der Verschlechterung der Blutversorgung des Gehirns zuwenden. Es tritt aufgrund einer Verengung der Gefäßlumen und beeinträchtigt den Blutfluss, die eine separate Diagnose ist - ischämischer Hirnerkrankung (IMB). Der Grund dafür - eine Arteriosklerose, dh den Verlust von „schlechten“ Cholesterin aus dem Blut Ablagerungen an den Wänden der Blutgefäße zu bilden. Diese Ablagerungen, die so genannte atherosklerotischen Plaques in den Blutgefäßen buchstäblich verstopfen, Verengung des Lumens wie Wasserleitungen sind verstopft, was zu unruhigem Wasser im Gebäude. Bei Atherosklerose ist die Blutversorgung des Gehirns beeinträchtigt.

    Aber das ist nicht alles! Die Bildung von Plaques führt nicht nur an sich zur Hirnischämie, sondern trägt auch zur Bildung von Thromben bei, was wiederum den Sauerstoffmangel des Gehirns verstärkt. Darüber hinaus ist Thrombose gefährlich, weil der Blutfluss zum Gehirn vollständig blockiert wird. Als Folge davon wird ein Teil der Nervenzellen des Gehirns aufhören, Sauerstoff zu erhalten und schnell sterben - ein Zustand, der als ischämischer Schlaganfall bezeichnet wird.

    Aber kehren wir zur Bandscheiben-Enzephalopathie oder "senile Sklerose" zurück. Die charakteristischen Symptome der Krankheit, zusammen mit Vergesslichkeit und Gedächtnisstörungen sind Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, verminderte geistige Wachheit, Beeinträchtigung der motorischen Koordination, Gang, Langsamkeit, Lethargie Handlungen und Sprache. Zur gleichen Zeit Veränderungen der Persönlichkeit entwickeln - die Person wird weinerlich, anfällig für Depressionen, causeless Aggression.

    Behandlung von vaskulärer Enzephalopathie, zur Bekämpfung der Ursachen von Störungen der Hirndurchblutung Adressierung kann das Fortschreiten der Krankheit deutlich verlangsamen, die Symptome lindern und die Lebensqualität verbessern. Die Grundvoraussetzung dafür ist ein Individuum, ein umfassender Ansatz, der die Verwendung einer Reihe von Methoden kombiniert - medikamentöser Therapie, Physiotherapie, Akupunktur, sowie solche fortschrittlichen Methoden wie Lasertherapie und Ozontherapie.

    Vielen Dank an alle Mitarbeiter der ExtraMed-Klinik für die rechtzeitige und professionelle Hilfe. Vor nicht allzu langer Zeit wurde ich aus dem Krankenhaus Extramed entlassen, wo ich mich einer Rehabilitation unterzog. Ich muss sagen, dass mich das medizinische Personal beeindruckt hat. Es war klar, dass sie ihre Arbeit nicht nur mechanisch, sondern individuell ausgeführt haben.

    Ich kann nicht allen Mitarbeitern von Extramed danken. Meine Mutter stand trotz ihres Alters und Diabetes auf. Davor war sie die bettlägerige Patientin, gefolgt von der ganzen Familie. Aber nach dem festgelegten Kurs der Rehabilitation, schuf in dieser Klinik ausgezeichnete Bedingungen und moderne Geräte.

    Ich möchte allen Ärzten und Krankenschwestern der ExtraMed-Klinik große Dankbarkeit dafür aussprechen, dass sie meine Großmutter, die den Schlaganfall überlebt hat, auf die Beine gestellt haben. Nach einem dreiwöchigen Aufenthalt in dieser Klinik wurde sie dank der Professionalität der Ärzte und Mitarbeiter entlassen. Riesig dankbar.

    Guten Tag! Ich möchte von ganzem Herzen allen Mitarbeitern der ExtraMed-Klinik für ihren hochwertigen Service, die aufmerksame Einstellung zu meinem Problem und die Sorge für mich während der Behandlung danken. Ich hätte nie an ein so hohes Maß an Service geglaubt, aber nach Abschluss des Rehabilitationskurses danach.

    Ich danke Ihnen herzlich für die liebevolle und psychologische Betreuung der Mitarbeiter. Nach dem erfolgreichen Durchgang der Rehabilitation nach einem Schlaganfall, nach einer qualifizierten und rechtzeitigen Hilfe, die richtige Vorhersage der Symptome von Spezialisten, ich, als eine Person, sah viele Ärzte (zu meinem Bedauern), an der Wurzel von.

    Kann die dyscirculatorische Enzephalopathie geheilt werden? Wie können Sie die Symptome reduzieren?

    DER MITTWOCH. schreibt am 3. Januar 03:38
    Brjansk

    Geschlecht: Männlich Weiblich
    Erforderlich: Neuropathologe, Vertebroneurologe

    ob es möglich ist, vollständig um diese Krankheit zu heilen oder sogar kakieto Medikamente zu beraten, die vollständig Symptome der Krankheit lindern würde. Ich kann einen Tag, verlorene Gedanken mit einer Verschlechterung von 20 Stunden Schlaf, Stimmung 0, vollständige Apathie, Gedächtnislücken, razseyannost.Ranshe Vinoksin wenig Hilfe jetzt Neurotrophin / in voll, aber nicht für eine lange Zeit (2-8 Wochen) macht mich dieser Zustand als Neuroleptikum (Soleron), da sie die therapeutische Wirkung erstreckt sie sich nach und nach propadaet.Chto ich tun?

    Antworten abonnieren

    Beobachtung eines Arztes, kombinierte Therapie. Testen, klären kognitive Beeinträchtigung, Angst, etc.

    Das ist ich und so ein Neurologe an den Psychiater auf die psycho-neurologische Klinik umgeleitet, für die letzten 6 Monate auf einem und tomuzhe Arzt gehen, bevor ich (antideprisanty, Tranquilizer -Nr es zu bewirken) gewesen war und jetzt nach Neurologen Diagnose DEP 1 geliefert - Er versucht bösartig, mich vor den Symptomen psychischer Störungen zu bewahren und das Problem nicht falsch zu lösen. Ich bin immer noch mehr oder weniger festhalten, bis nur noch dank der Tatsache, dass er mich fragen, das Neurotrophin zu durchdringen ist lutsetamom von ihnen und ohne Wirkung, die sie antideprisanty Gesicht, aber nicht für lange, in der Regel sieht es aus wie 2nedeli Soleron seinen Weg verstaucht bis zu 8 nedel.obratitsya auf bezahlte Psychiater (und manchmal Begeisterung unsere freie Medizin nicht hinzufügen)? also ich weiß nicht einmal, wo sie zu finden, und das Geld, das ich habe für seine Dienste kaum genug, und so weiter Medikamente pro Monat ist nicht genug uhodit.kak sein? und in der Diagnostik durch alles, was kann überprüft werden: MRT, REG, EKG, EEG, Schilddrüsenhormone und sie überprüften

    1. DE. - Das ist keine Diagnose, besonders für einen jungen Mann. Fragen Sie den Psychiater, welche Diagnose Sie erhalten. Ängstliche Art des Nervensystems ist von Gott, und alle psychotropen Medikamente sollten für eine lange Zeit genommen werden, aber auch etwas im Leben zu ändern, alles ist tief begraben, sprechen Sie mit einem Arzt. Umfragen zeigten nichts?

    Alle Untersuchungen außer EEG in Norm oder Rate. EEG-Schlussfolgerung Abnahme der Amplitude und Modulation des Alphasignals (vasokonstriktive vaskuläre oder inflammatorische Genese) ohne Anzeichen einer Pathologie

    Deshalb müssen Sie nicht über DE sprechen.

    Es ist nicht zum Wohl der Patienten, dass Berater anstelle von ehrlichen Antworten auf Fragen Selbstförderung betreiben!

    Webseite: http://my.mail.ru/mail/igor-e-pavlov/
    Adresse: Rostow, Rostow am Don

    Erwerben Sie wirksame Medikamente zur Behandlung dieser Krankheit

    Wird eine dyscirculative Enzephalopathie behandelt?

    Die Behandlung der Kreislauf-Enzephalopathie, zusammen mit Heilung von chronischer Ischämie, ist eine der häufigsten Methoden zur Wiederherstellung der Gehirnfunktion. Warum ist es wichtig, rechtzeitig zu bestimmen, in welchem ​​Ausmaß Enzephalopathie ist und eine Behandlung verschreibt? Schwerwiegende zerebrovaskuläre Störungen führen zu einer Behinderung, einem Risiko für einen Schlaganfall sowie zu einer tiefen Restform und zum Tod.

    Die Behandlung ist in dem Komplex: medikamentöse Therapie - Drogen sind mit solchen Formen des Einflusses wie Gymnastik (therapeutische Übung), die Passage der Mangan-Therapie und sogar die Behandlung mit Volksmedizin kombiniert.

    Im Zuge der Wiederherstellung der Körperfunktionen nach der zirkulierenden Enzephalopathie sollen auch die Folgen beseitigt werden: Spaltungen, diffuse Läsionen des Gehirns, Wiederherstellung des normalen Blutflusses. Nur dann können wir von einem effektiven Kampf und einer möglichen Normalisierung des Gehirns sprechen.

    Prinzipien der nicht-medikamentösen Behandlung

    Damit eine therapeutische Therapie Wirkung zeigt, sollte sie mit den Prinzipien einer gesunden Lebensweise kombiniert werden. Um dies zu tun, beeinflussen diejenigen Faktoren, die Manifestationen, zum Beispiel, alkoholische Dyscirculation-Enzephalopathie verursachen. Dies geschieht vor allem, um Blutdruckindikatoren zu normalisieren und wiederholte Hypertonieanfälle (die bei jedem Grad von Gehirnerkrankung möglich sind) zu blockieren.

    Wie ist das Programm aufgebaut, so dass Sie eine Person heilen können? Wenn es beispielsweise eine Behandlung der hepatischen Enzephalopathie gibt, geht es vor allem um die Einhaltung der Diät und die Unterdrückung der Alkoholabhängigkeit. Hier sind die wichtigsten Prinzipien, die es ermöglichen, die Krankheit zu heilen, manchmal in Kombination mit Volksmedizin und ohne auf teure Medikamente umzusteigen:

    1. Kampf gegen Fettleibigkeit - das Körpergewicht sollte 115% des Idealwertes nicht überschreiten, berechnet durch spezielle medizinische Indices. Übergewicht wirkt sich zu einem großen Teil auf die Arbeit des Herzens, Blutgefäße, Ablagerungen an den Wänden der Arterien des Gehirns aus.
    2. Die therapeutische Diät reduziert die Aufnahme von gesättigten Fetten, Cholesterin, Karzinogen, süß.
    3. Sie können auch aus der Diät Tabelle Salz ausschließen, die Einnahme auf 1 TL reduzieren. oder 4-6 g pro Tag. Wenn die Hypertonie und Manifestationen der residualen Bandscheiben-Enzephalopathie in einem ernsthaften Ausmaß sind - dann bis zu 3-4 g.
    4. Ersetzen Sie es durch den Verbrauch von Ca, Mn, K.
    5. Es ist natürlich, alkoholische Manie, die Verwendung von Nikotin und andere Drogen aufzugeben. Sie können nach und nach auf 1-2 Zigaretten pro Tag umstellen, da ein scharfer Misserfolg auch eine Belastung für den Körper darstellt und eine Stressbehandlung komplett ausgeschlossen ist.
    6. Moderate körperliche Aktivität - zum Beispiel therapeutische Gymnastik.

    Diät in der Behandlung

    Welche Lebensmittel sollten konsumiert werden, um die Manifestationen der dyscirculativen Enzephalopathie wirksam zu bekämpfen? Die Ärzte bei der Bestimmung der Behandlung raten, sie nach den Grundgruppen zu brechen und bei der Möglichkeit, sich an die komplexe, ausgewogene Ernährung zu halten.

    Spaltungslipide: Zwiebeln und Knoblauch, Gewürze in kleinen Mengen, wie Zimt, Ingwer. Und auch Paprika, Tomaten, Petersilie.

    Gesättigt mit Vitamin C: Zitrusfrüchte, Johannisbeeren, Paprika, Brokkoli. Sie können Vitaminpräparate auf seiner Grundlage verwenden.

    Faser enthalten - sind besonders nützlich, wenn die Behandlung der perinatalen Enzephalopathie durchgeführt wird. Dazu gehören Kleie, Pflaumen und Pflaumen, grüne Äpfel, Hülsenfrüchte und Nüsse, Kiwi.

    Enthält Vitamin E: Pflanzenöle, Lebertran, Avocado.

    Verstärkung der Schiffswände, Erhöhung der Elastizität: rote Beeren, wie Himbeeren oder Kirschen, Trauben, Pflaumen, sowie Reis und Haferflocken.

    Auch sollte eine ausreichende Menge an Trinkwasser zur Ernährung hinzugefügt werden, insbesondere wenn sie aufgrund einer alkoholischen Enzephalopathie dehydriert sind.

    Ein neues Instrument für die Rehabilitation und Prävention von Schlaganfall, die überraschend hohe Effizienz hat - Monastic Sammlung. Die klösterliche Sammlung hilft wirklich, die Folgen eines Schlaganfalls zu bekämpfen. Tee hält unter anderem den Blutdruck in der Norm.

    Behandlung mit Drogen

    Vor allem sollten Sie nicht die Symptome, sondern das Problem selbst behandeln. In 90% der Fälle führt die arterielle Hypertonie zur zirkulierenden Enzephalopathie, insbesondere zu Residuen. Heile ihr die folgenden Medikamente:

    • ACE-Hemmer. Unter ihnen gibt es sowohl kurzfristige Aktionen, zum Beispiel Kapoten, und langfristig - mehr als 24 Stunden. Solche Medikamente gelten Enalaprid, Lysinoprid, restaurative Endothelin-abhängige Regulierung. Aber an ihrer Rezeption ist es notwendig, mit nationalen Mitteln vorsichtiger zu sein.
    • Behandlung mit Beta-Adrenoblockern - lipophilen Typ (Propranolol, Metoprolol, Timolol) oder nicht-lipophilen - Atenolol. Letztere haben keine so überwältigende Wirkung auf das Nervensystem, verursachen keinen depressiven Zustand.
    • Calciumantagonisten - Medikamente, die den Tonus der Gehirnzellen reduzieren und die Funktion der Blutgefäße normalisieren, können sich positiv auf kognitive Beeinträchtigungen auswirken.
    • Diuretika - sie sind für eine starke Blutschädigung, zum Beispiel bei alkoholischer Enzephalopathie, vorgeschrieben. Saluretika wurden entwickelt, um Natrium und Kalium aus dem Körper zu entfernen, Spironolacton oder Amyloride, im Gegenteil, Kalium zu sparen.

    Sie können sich nach einem Schlaganfall zu Hause erholen. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu trinken.

    Bei der Behandlung von Diuretika im Körper müssen Sie die Kaliumreserven auffrischen, indem Sie getrocknete Früchte, Säfte und Kartoffeln verzehren und die Behandlung von Volksmedizin - Abkochungen von Kräutern, Kartoffelschalen - unterstützen.

    Kontraindikationen

    Da das Ziel, dass sich die Behandlung mit diesen Medikamenten stellt, die Reduzierung der Blutdruckindikatoren ist, werden die Instrumente sehr unterschiedlich eingesetzt, kann man sagen, keine. Nehmen Sie nicht blind alle Pillen von der Dyscirculatory Enzephalopathie - so können Sie nicht heilen, aber tun Sie Schaden. Vor allem Kindern und älteren Menschen nach dem 65. Lebensjahr wird geraten vorsichtig zu sein.

    So können ACE-Hemmer in jungen Jahren sexuelle Dysfunktion verursachen, und außerdem, während das Gehirn behandelt wird, leiden das Herz und die Nieren, bis zu einer diabetischen Läsion.

    Mit der langfristigen Aufnahme von Beta-Adrenoblockers in jungen Jahren, können Sie den Körper zu einem Herzinfarkt bringen, gibt es Angina, eine Verletzung der neurologischen Funktionen des Gehirns, Nephalgie von einem gewissen Grad.

    Oft gibt es einen Tremor in den Extremitäten, der als solcher den Varianten der dyscircula- latorischen Enzephalopathie nicht innewohnt, außer vielleicht mit Alkohol.

    Calciumantagonisten dagegen können jung eingenommen werden, aber bei älteren Patienten führt eine lange Behandlung des Gehirns zu Angina und Tachykardie des Herzmuskels, nefalgisches Syndrom.

    Diuretika werden auch nicht empfohlen, für ältere Menschen und anfällig für Herz-oder chronisches Nierenversagen zu nehmen.

    Verhinderung von wiederholten Fällen der Krankheit

    Zusätzlich zu den obigen Anweisungen auf der Diät, basiert die Behandlung auf die Blockierung der Folgen und die nachfolgende Verhinderung der zirkulierenden Enzephalopathie. Oft wird die Behandlung von Volksheilmitteln eher der Prävention als dem Hauptgang zugeschrieben.

    Wir können sagen, dass das Hauptprinzip ist, das Risiko von Durchblutungsstörungen des Gehirns zu reduzieren. Eines der wirksamsten Mittel ist die Verwendung von Acetylsalicylsäure.

    Die Dosierung beträgt 1 mg pro Kilogramm Körpergewicht. Es gibt eine weitere Dosis - 1 Tablette jeden Tag, nach 5 Tagen Pause für 2 Tage und wiederholen.

    Die Wirkung von Acetylsalicylsäure beeinflusst die Blockierung des Enzyms Cyclooxygenase, das die Produktion des Hormons Prostaglandin und Prostacyclin nicht erlaubt. Und dies ist mit dem Auftreten von Blutgerinnseln in den Gefäßen des Gehirns behaftet.

    Oft fügen Sie Kurantil in einer Dosierung von 0,25 mg dreimal täglich, wie Pentoxifyllin und seine Analoga. Sie sind verantwortlich für die Verringerung der Konzentration verschiedener Bestandteile von Blutpartikeln, wodurch seine Viskosität als Ganzes abnimmt. Bis zu einem gewissen Grad wird die Prävention bei der Verabreichung von Tiklin - oder seines analogen Klopidogels - als wirksamer angesehen. Ärzte raten Ihnen jedoch, diese Arzneimittel nicht ohne Rücksprache zu verwenden.

    Ebenso wichtig ist die Korrektur der Hypercholesterinämie, da Ablagerungen an den Gefäßwänden bereits in jungen Jahren zum Problem geworden sind. Schließlich ist die wirksame Form der Prävention die Durchführung der Mangantherapie.

    Eine moderate Konzentration von Cholesterin im Blut ist eine Zahl von 5,2 bis 6,5 mmol pro Liter.

    Unter anderem werden die zerebrovaskuläre vasodilatatorische Therapie und die neuroprotektive Therapie unterschieden.

    Symptomatische Therapie

    Natürlich ist es wichtig, nicht nur die Quelle der Krankheit zu überwinden, sondern auch ihre Symptome zu bewältigen, die das Leben eines Menschen offensichtlich erschweren. So, mit dem Auftreten von neurotischen Problemen, sind Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel vorgeschrieben. Die beliebtesten sind Elenium, Sibazon, Mezapam, sowie Volksheilmittel basierend auf Baldrian, Herzgespann.

    Die vegetativen Symptome in den ersten Stadien der zirkulär wirksamen Encephalopathie werden in Abhängigkeit vom Sympathikotonus des Nerven- und Kreislaufsystems eliminiert. In kleinen Dosen können Koffein, Phenamin, Calciumpräparate, Ascorbin verwendet werden. Wenn das Nervensystem Schwäche zeigt, wie Parasympathikus, dann wird die Einnahme von Prozerin, Mestinon und Kalium empfohlen.

    Chief Cardiac Surgeon: Druck auf keinen Fall sollte nicht ohne Aufmerksamkeit verlassen werden! Das Bundesprogramm zur Behandlung von Bluthochdruck wurde gestartet! Ein neues Medikament gegen Bluthochdruck wird aus dem Budget und Spezialfonds finanziert. Also, von einem hohen Druck, tropfen Sie den KUPFER.

    Schließlich wird als Physiotherapie eine elektromagnetische Stimulation der Großhirnrinde, Plasmapherese, Elektrophorese der Kragenzone gezeigt. Wenn eine 10% ige Lösung von Acetylsalicylsäure in Kombination mit Kaliumorotat verwendet wurde, wurden positive Ergebnisse beobachtet.

    Daher gibt es viele Behandlungsmethoden, die sich gegenseitig ergänzen und miteinander vertauschen und letztendlich zu positiven Ergebnissen bei der Beseitigung der zirkulierenden Enzephalopathie führen.

    Sie denken immer noch, dass es unmöglich ist, sich von den Symptomen INSULT und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erholen !?

    Haben Sie jemals versucht, die Arbeit des Herzens, des Gehirns oder anderer Organe wiederherzustellen, nachdem Sie an Pathologien und Verletzungen gelitten haben? Gemessen an der Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen - wissen Sie nicht, was es ist:

    • oft auftretende unangenehme Empfindungen im Kopfbereich (ein Schmerz, ein Schwindel)?
    • ein plötzliches Gefühl von Schwäche und Müdigkeit.
    • ständig spürte den erhöhten Druck.
    • über Kurzatmigkeit nach der geringsten körperlichen Anstrengung und es gibt nichts zu sagen...

    Und nun beantworte die Frage: Bist du damit zufrieden? Sind all diese Symptome tolerierbar? Und wie viel Zeit haben Sie bereits mit unwirksamer Behandlung "verschmolzen"? Schließlich wird die Situation früher oder später KONFLIKT sein. Das ist richtig - es ist Zeit, dieses Problem zu beenden! Stimmen Sie zu? Aus diesem Grund haben wir beschlossen, eine exklusive Methodik von Elena Malysheva zu veröffentlichen, in der sie das Geheimnis der Behandlung und Prävention von Insulten und Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufdeckte. WEITER LESEN. >>>

    Dyscirculatorische Enzephalopathie - was ist das? Grad, Behandlung und Prognose

    Schnelle Seitennavigation

    Dyscirculatory Enzephalopathie oder "viel Lärm von nichts"

    Moderne Neurologie "Fieber". Einige Diagnosen werden durch andere ersetzt, neue Theorien tauchen auf, bei der Behandlung von behindernden Krankheiten werden Computertechnologien, Exoskelette und drahtlose neurosensorische Kommunikation eingesetzt.

    Dies ist vollständig betroffen und eine solche Diagnose, die einen klangvollen und schönen Namen hat - "Bandscheiben-Enzephalopathie". Was ist das? Wenn diese Diagnose wörtlich zu entziffern ist, wird die Übersetzung von "medizinisch nach russisch" etwa so lauten: "anhaltende und verschiedene Verletzungen der Arbeit des Zentralnervensystems, die durch chronische Durchblutungsstörungen verursacht werden".

    Der Begriff für Uneingeweihte klingt großartig und, nicht beiläufig, eine der häufigsten Anfragen des Runet - "Wie viel kann man mit einer zirkulatorischen Enzephalopathie leben?". Offiziell antworten: so viel du willst.

    Doch dies kann hinzugefügt werden, dass bei älteren Patienten im Krankenhaus Aufzeichnungen suchen, der den Empfang in der Neurologe besuchte, in den neunziger Jahren, dass gut die Hälfte der Prüfungen finden können, die Diagnose, wie „ED II“, das heißt „Enzephalopathie Grad 2“ endet.

    Seit 1995, nach der Einführung der ICD-10, also der derzeitigen internationalen Klassifikation von Krankheiten, gibt es keine solche Diagnose. Und offiziell, wie, und es gibt nichts zu reden, und die Frage ist geschlossen. Unsere "nicht-vorgerückten" Ärzte, besonders im Outback, verwenden jedoch nicht die Diagnosen, die jetzt erlaubt sind. Zu den "erlaubten" Diagnosen gehören beispielsweise "chronische zerebrale Ischämie" oder "hypertensive Enzephalopathie".

    Und nach dem "altmodischen Weg" ist das alte, gute DE im Kurs. Was ist das?

    Dyscirculatorische Enzephalopathie - was ist das?

    Gehirn-dysirculatorische zerebrale Enzephalopathie

    In der Tat ist es sehr schwierig, eine genaue Diagnose zu stellen, wenn es keine klaren Kriterien für seine Formulierung gibt. Besonders häufig tritt diese Situation in der Neurologie auf, wo alles auf der Funktion des Gehirns "ruht", die (bis jetzt) ​​unbekannt ist, wie es funktioniert.

    Was sollte ein Arzt tun, wenn sich ein Patient darüber beklagt, dass er "etwas schlechter geworden" ist, weil er an Ereignisse aufgrund seines Alters erinnert, dass sein Schlaf sich verschlimmert hat und sich die Stimmung verändert hat? Der Neurologe sieht bei der Inspektion ein kleines Zittern der Augenlider, einen leichten Unterschied in den Reflexen und nichts mehr. Ist er gesund oder nicht?

    Da fast alle älteren Patienten Bluthochdruck, Zeichen einer zerebralen Arteriosklerose haben, und dies oder andere mögliche Formen von Durchblutungsstörungen nach langen Diskussionen und Änderungen wurde der Begriff im Jahr 1958 als „Enzephalopathie“ angenommen.

    Er war von Anfang an nicht ganz klar. Schließlich wurde die Enzephalopathie klinisch als persistierende, organische Hirnschädigung bezeichnet, zum Beispiel als posttraumatische Enzephalopathie. Und im Falle der Dyscirculation, mit rechtzeitiger Behandlung, verschwanden all diese kleinen Symptome. Als Ergebnis stellte sich heraus, dass Enzephalopathie eine vollständig reversible, wenn auch rezidivierende Erkrankung ist.

    • Natürlich ist dieser Begriff veraltet. Immerhin erschien es vor der bemannten Raumfahrt, bis zum Entstehen solcher modernen Forschungsmethoden wie Ultraschall, CT, MRI, Angiographie, PET (Positronen-Emissions-Tomographie).

    Dennoch gibt es in unserer Zeit Versuche, diesen Begriff "wiederzubeleben". Zum Beispiel kann man oft, dass Enzephalopathie lesen - eine vaskuläre Hirnverletzung (diffundieren), die sich langsam fortschreitet und ist eine Folge vieler Krankheiten und Bedingungen, unter denen die kleinen Arterien des Gehirns beeinflusst.

    In der modernen Klassifikation von Krankheiten ist es möglich, dieses "Mastodon" erfolgreich durch solche Diagnosen wie zu ersetzen:

    • zerebrale Atherosklerose;
    • hypertensive Enzephalopathie;
    • zerebrovaskuläre Erkrankung (nicht näher bezeichnet);
    • vaskuläre Demenz;
    • chronische Ischämie des Gehirns.

    Warum ist die Diagnose "Kreislaufhirn-Enzephalopathie" abgeklungen? Ganz einfach: Im Zusammenhang mit dem Fortschritt der evidenzbasierten Medizin bei der Diagnose verschiedener Krankheiten wurden verschiedene Kriterien verwendet, die zu einiger Klarheit und Klarheit geführt haben. Aber solch eine Diagnose wie die zirkulierende Enzephalopathie, blieb extrem unspezifisch, erlaubt, alles zu absorbieren, was möglich ist, warum sich in Ärzte verliebte. Es ist nicht notwendig, algorithmierte Suche durchzuführen, über die Einhaltung von Kriterien nachzudenken, wie zum Beispiel bei Multipler Sklerose.

    Es ist sehr einfach: wenn nichts besonders gestört ist, aber etwas geschrieben werden muss - das heißt, eine Diagnose von zirkulierender Enzephalopathie.

    Über die Ursachen und die Vielfalt der dyscirculativen Enzephalopathie

    Da die Basis DOE sollte nach Ansicht der Autoren, Beeinträchtigung der Blutzirkulation im Gehirn liegt, dann scheinbar die einfachste und natürliche Art und Weise der Trennung war die Krankheit Faktor Bezeichnung, die zur Ischämie von Hirngewebe führt. Aber hier ist auch alles "durcheinander". Also die folgenden "Ursachen" von DE:

    • zerebrale Atherosklerose. Warum nicht die Hauptdiagnose machen? Nein, es ist notwendig, die Zirkulationsleitung zu "stapeln"
    • atherosklerotische Enzephalopathie;
    • arterielle Hypertonie (ähnlich gibt es eine hypertensive Enzephalopathie in ICD-10);
    • Mischform (auch möglich);
    • venös.

    Die Gründe sind alle durcheinander. Die ersten beiden sind Diagnosen und verständliche pathologische Prozesse, dann werden sie kombiniert, und zum Schluss entsteht eine anatomische "venöse" Varietät, die keine Klarheit schafft.

    Darüber hinaus, wenn nicht genug von diesen häufigen Diagnosen es als eine Quelle der DE vaskulären Dystonie „die Ohren ziehen sie an“, und in diesem Fall ist es stellt sich heraus, dass keiner dieser Diagnosen in ICD-10 nicht existiert, es ist unsere, Haus Erfindung.

    Daher verstärkt schon eine einfache Analyse der Ursachen dieses Zustandes den Zweifel an der Existenz der Diagnose von DE. Und was sind die Symptome dieser Krankheit? Vielleicht gibt es etwas Besonderes, das bei anderen Krankheiten nicht vorkommt?

    Symptome der Dyscirculatory Enzephalopathie

    Leider nein. Beurteilen Sie selbst: Die Anzeichen und Symptome der Dyscircula- latory Encephalopathy sind nichts anderes als ein "Mischmasch", das für viele neurologische Erkrankungen typisch ist. So können die Symptome der Dyscirculation-Enzephalopathie "berücksichtigt" werden:

    • Verschiedene kognitive Störungen, die früher "intellektuell-mnestisch" genannt wurden. Dazu gehören psychische Störungen, Erschöpfung und Instabilität von Aufmerksamkeit und Gedächtnis, Vergesslichkeit, Zerstreutheit. In späteren Stadien kann es Anzeichen von vaskulärer Demenz geben;
    • Verletzung des Charakters. Auftreten von Apathie, Wutausbrüchen, das Auftreten von unmotivierten Angstzuständen, Depression, Angst;
    • Das Auftreten von Pyramidenstörungen (erhöhter Tonus, Muskelhochdruck, das Auftreten von pathologischen Reflexen, Stopp-Zeichen, Anisoreflexie);
    • Die Entstehung von extrapyramidale Störungen (Akinese, Zittern, erhöhte Ton auf dem „Getriebetyp“ die Symptome der Parkinson-Krankheit, die Entstehung von heftigen Emotionen - Tränen und Lachen);
    • Verletzung der Funktion der kaudalen Gruppe der Hirnnerven durch die Art des pseudobulbären Syndroms (Dysphagie, Dysarthrie, Nasolalie);
    • Störungen der Koordination von Bewegungen und Funktionen des Kleinhirns. Dieser erschütternde, absichtliche Tremor, gesungene Sprache, Nystagmus, Verletzung der Feinmotorik, einschließlich des Schreibens;
    • Oto neurologischen und vestibulären Erkrankungen: das Auftreten von Übelkeit, in seltenen Fällen - Erbrechen, das Auftreten von Schwindel, vaskuläre Tinnitus (d. H. Tinnitus).

    In einem Wort gibt an, schon einen flüchtigen Blick auf diesen Symptomen, die Enzephalopathie - es ist nichts, wie die ganze modernen Neurologie, vielleicht mit Ausnahme von meningeal Symptomen und Anzeichen einer intrakraniellen Hypertension. Wenn sie nicht zu faul sind und hinzufügen, wird eine weitere Diagnose, insbesondere bei älteren Menschen, nicht mehr benötigt. Überall wird ungeteilt "umfassende" zirkulierende Enzephalopathie herrschen.

    Diese Größe und "Vollständigkeit" der Symptome führte dazu, dass die Stadien dieses seltsamen Zustandes gleichermaßen vage und vage wurden.

    Bekanntlich akkumuliert jede Krankheit (wie überhaupt jeder Prozeß) quantitative Veränderungen, die sich nach dem zweiten Gesetz des dialektischen Materialismus in qualitative verwandeln. Welche Stadien sind die Adepten dieser Diagnose?

    Discirculatory Enzephalopathie von 1/2 3 Grad

    Dyscirculatory Enzephalopathie ist in 1,2 und 3 Grad oder Stufen unterteilt. Für das erste Stadium gibt es "subjektive" Manifestationen, das heißt, es gibt Beschwerden, und bei einer neurologischen Untersuchung wird nichts bemerkt.

    In der zweiten Stufe vaskuläre Enzephalopathie sollte jeder erscheinen - jeder der oben genannten Krankheitsbilder, die den Meister und gruppieren sich um ihn andere Zeichen wird, die durch eine Verschlechterung der Beschwerden begleitet werden, das Fortschreiten der Symptome, Veränderungen in der Persönlichkeit des Patienten.

    Die dritte Stufe der vaskuläre Enzephalopathie - eine Bedingung, verwandelt sich in „final“: Berührungslose, Unordentlichkeit im Urin und Kot, schwer Kontakt Perversion Rhythmus von Schlaf und Wachsein, das allmähliche Aussterben der Vitalfunktionen und schließlich - der Tod von Druckgeschwüren, Darmparese oder hypostatische Pneumonie oder andere interkurrente Erkrankungen auf dem Hintergrund von Marasmus.

    Somit ist die Änderung statt der Symptome und nicht viel anders als vaskuläre Demenz und anderen ähnlichen Krankheiten, beispielsweise progressiven oder leukoaraiosis endgültig Alzheimer oder Chorea Huntington.

    Da wir also keine klare Antwort erhalten haben, wie man die Stadien dieses Zustandes zuverlässig von vielen anderen Krankheiten unterscheiden kann, wollen wir uns der Diagnose zuwenden. Vielleicht gibt es da Klarheit?

    Diagnose

    Um richtig zu diagnostizieren, riet das Handbuch für Neurologen des späten XX Jahrhunderts, sich auf die folgenden Daten zu verlassen:

    • Anfangs war es notwendig, die Schwere von subjektiven Beschwerden, kognitiven Beeinträchtigungen, affektiven Störungen, Charakterstörungen, extrapyramidalen Störungen, d.h. Einrichten einer Syndromdiagnose;
    • Identifizieren Sie die Ursache, und die damit verbundene Risikofaktoren (Bluthochdruck, die Organe schädigen - Ziele, Diabetes, Hyperlipidämie, Vorhofflimmern), unter Verwendung von instrumentellen Methoden der Folgen von zerebrovaskulären Krankheiten gefunden (zum Beispiel zu finden, die alten, nach einem Schlaganfall Läsionen in der weißen Substanz der zerebralen Hemisphären);
    • Identifizieren Sie die Verbindung zwischen dem führenden Syndrom und der Ursache, "verbinden" Sie alle Beschwerden mit zerebrovaskulärer Pathologie;
    • Beseitigen Sie andere Gründe.

    Wie sie sagen, ist die diagnostische Suche einfach, wie alle genialen. Es gibt keine festen Kriterien. Es ist klar, dass jedes führende Syndrom mit der arteriellen Hypertonie "verknüpft" werden kann, die bei 90% der älteren Patienten besteht.

    Daher gibt es, wie bei den Haubentauchen nach dem Regen, immer noch Zehntausende von Diagnosen in ganz Russland, die es nicht gibt. Es genügt, "die Entitäten nicht zu multiplizieren", so Okkams Rasiermesser, sondern auf bestehende spezifische Diagnosen zu verzichten.

    Wie wird die dyscirculative Enzephalopathie behandelt?

    Jeder weiß, wie man eine dyscirculatorische Enzephalopathie behandeln kann, aber niemand weiß, wie man sie heilen kann. In der Regel ist der Neurologe, der dies diagnostiziert, mit der klassischen Linderung der führenden Symptome beschäftigt.

    Zum Beispiel ist ein Patient mit schlechten Schlaf und Schwindel im Kurs „Betaserk“ und „Corvalol“ mit „Glycine“ Großvater über das Gedächtnis beschweren und das Zittern in seinen Händen und bekommt eine beruhigende Kraut „Tanakan“. Für den Fall, dass der Großvater nicht genug Geld hat - ist es egal. Immer ist ein Pensionär bereit, den heimischen Erzeuger zu unterstützen, den "Ginkgo Biloba Evalar" gekauft.

    So umfasst die Behandlung der Bandscheiben-Encephalopathie zweiten Grades "einen Komplex von Nootropika, Stoffwechselarzneistoffen, Vitaminen, Mitteln, die die Hirndurchblutung und die kognitive Funktion verbessern."

    Dies deutet darauf hin, dass statt den Druck zu verringern, die Normalisierung des Cholesterinspiegel, Ernährung Änderung und Lifestyle, männlicher Raucher im Alter oder fettleibig Rentner, die an Diabetes leiden, ein paar tausend Rubel für Medikamente ausgeben, die Erleichterung für einen Monat, am besten.

    Dies liegt daran, dass es keinen eindeutigen Vektor gibt, der von der Ursache zur Behandlung und Prävention geleitet wird. Diese Diagnose, wie ein riesiger Absaugtrichter, absorbierte alles in der Neurologie und Gerontologie, und in diesem trüben Mahlstrom verschmolzen Ursache und Wirkung. Und in dem trüben Wasser erfolgreich Verkäufer von vielen Drogen und Nahrungsergänzungsmitteln, die, nicht als Arzneimittel, "sofort" "von allem" behandeln.

    Anstatt zu schließen

    So stark ist die Macht der Wahnvorstellung und der medizinischen Trägheit, und bis heute kann man maßgebliche Forschung finden, die sich mit den Problemen der Behandlung der zirkulierenden Enzephalopathie befasst. Und sie sind von ehrwürdigen Professoren und außerordentlichen Professoren mit einem "Namen" geschrieben. Aber hier ist was: gewöhnlich beginnt nach dem ersten Teil das "Chanten" einer neuen Medizin und irgendwie eine hastig eingefügte Parodie einer klinischen Studie. Das Motiv der Autoren ist klar: die Werbung und der Gewinn des Unternehmens in bar oder eine Reise zum Kongress. In den Bedingungen der Senkung der Ausgaben für die öffentlichen Gesundheitsdienste für arme Ärzte ist es ein greifbares Geschenk.

    Die dyscirculatorische Enzephalopathie für einen vernünftigen, kritischen Verstand ist die gleiche wie ein roter Lappen für einen Bullen. Aber es gibt auch stabilere medizinische Pseudo-Institutionen, die bis vor kurzem unverändert geblieben sind. Wir sprechen über Homöopathie und Präparate, die nach homöopathischen Technologien hergestellt wurden.

    Es scheint, dass alles „auf der Oberfläche“ ist: kein homöopathisches Mittel sparte nicht die Patienten mit Schock, Herz - Kreislauf oder Niereninsuffizienz, oder das Leben verlängert für einen längeren Zeitraum als die konventionelle Medizin.

    So sind "seltsame" und unzuverlässige Diagnosen, zu denen auch die zirkulierende Enzephalopathie gehören. Haben Sie keine Angst vor dieser Diagnose, sondern einfach den Arzt fragen, warum er die Diagnose stellt, die nicht in unserem Land akzeptiert wird, ICD - 10, welche diagnostischen Kriterien, die sie geführt wird, und welche Art von Verantwortung, die er erleidet, wenn der Patient Geld für Medikamente zur Behandlung von nicht existierenden Krankheiten verbringen. Dann wird die Zeit für den Arzt Angst haben.

    Sie Möchten Gerne Über Kräuter

    Soziale Netzwerke

    Dermatologie