Dick Gallen in der Gallenblase Behandlung wird häufiger in der medizinischen Literatur durch den Begriff "Gallenschlamm" angezeigt. Diese pathologische Veränderung stört nicht nur den Verdauungsprozess, sondern wird auch als ein Stadium vor der calculösen Cholezystitis angesehen. In 18% der Fälle verschwindet der Gallenschlamm innerhalb von 2 Jahren nach seinem Auftreten unwiderruflich, in 14% endet er jedoch mit der Bildung von Gallensteinen. Um zu verstehen, wie man Galle verdünnt, sollten Sie sich mit dem Mechanismus seiner Verdickung vertraut machen.

Ursachen

Galle ist eine Suspension von Gallensäuren und Pigmenten, Cholesterin, Proteinen, Phospholipiden, bestimmten Ionen und Schleim. Es wird dick, wenn das Verhältnis dieser Komponenten gebrochen ist. Meistens geschieht dies vor dem Hintergrund einer Kontraktion der kontraktilen Aktivität der Gallenblase.

Die Faktoren, die den Gallenschlamm bilden, sind mit den Ursachen der Cholelithiasis identisch. Die wichtigsten sind:

  • Pathologie des Gallensystems. Chronische Cholezystitis, alkoholische Leberzirrhose, Verletzung der Beweglichkeit der Gallenwege. Verstopfung der Galle kann parasitäre Krankheiten verursachen, zum Beispiel Giardiasis.
  • Erbliche Veranlagung. Zum Beispiel mit einer genetisch bedingten Verletzung des Verhältnisses von Cholesterin zu Phospholipiden in der Galle.
  • Fettleibigkeit, Typ-2-Diabetes. Dichte Galle entsteht durch den gleichen Mechanismus wie oben. Eine zusätzliche Rolle spielt eine Abnahme der Empfindlichkeit gegenüber Cholecystokinin. Diese Substanz stimuliert die Beweglichkeit der Gallenblase und der Ausscheidungswege.
  • Fasten, kalorienarme Diät (besonders weniger als 800 kcal pro Tag). Schlamm erscheint aufgrund des Versagens von Kompensationsmechanismen: Der Körper versucht, die fehlenden "Bypass" -Methoden des Cholesterins zu "bekommen" (Mobilisierung aus Geweben, Verbesserung der Nahrungsaufnahme). Als Folge führt dies zu seinem Übermaß an Galle. Überschüsse von Cholesterin kristallisieren allmählich.
  • Akzeptanz bestimmter Medikamente. Zum Beispiel die Verwendung von Clofibrat (Lipidsenker).
  • Kalorienreiches Essen. Die Eigenschaften der Galle werden durch die Verwendung einer großen Anzahl einfacher Kohlenhydrate (z. B. Süßwaren) sowie durch den Verzehr einer cholesterinreichen Nahrung beeinflusst.
  • Einige angeborene Krankheiten. Putty Galle wird oft bei Menschen mit Mukoviszidose gefunden. Bei dieser hereditären Pathologie sind alle Drüsen der äußeren Sekretion betroffen. Veränderungen werden hauptsächlich durch erhöhte Viskosität von Schleim in der Galle verursacht.
  • Einige physiologische Bedingungen. Manchmal tritt die Störung während der Schwangerschaft auf, aber es führt nicht immer zur Bildung von Steinen.

Mehrere Risikofaktoren können miteinander kombiniert werden. Angesichts der Vielfalt der Ursachen von Galle ist ihre Suche besser, den Arzt zu vertrauen.

Gallenschlamm bei Kindern

Die abgesonderte Überlegung verdient das Syndrom der Verdickung der Galle bei den Neugeborenen. Gründe für die Entstehung:

  • Die hämolytische Erkrankung der Neugeborenen - die Zerstörung der roten Blutkörperchen infolge der Unvereinbarkeit des Blutes der Mutter und des Fötus. Meist tritt es vor dem Hintergrund des Rhesus-Konflikts auf. Die Erhöhung der Viskosität der Gallenflüssigkeit ist mit einer übermäßigen Bildung von Bilirubin aufgrund des Zusammenbruchs der roten Blutkörperchen verbunden.
  • Komplette parenterale Ernährung (Bypass GIT). Es gibt keine richtige Stimulation der Motilität der Gallenwege. Die Veränderung der Eigenschaften der Galle führt zu einem Überschuss an parenteralen Lösungen von Proteinhydrolysaten und Fettemulsionen.
  • Längere Anwendung von Diuretika. Zur Risikogruppe gehören Kinder mit bronchopulmonaler Dysplasie (chronischer Lungenschaden), denen Furosemid injiziert wird.

Mit kompetenter Therapie ist das Gallen-Gallen-Syndrom bei Neugeborenen korrigierbar. Es verschwindet spurlos mit der rechtzeitigen Beseitigung der zugrunde liegenden Ursache. In komplizierten Fällen können sich pigmentierte Steine ​​in der Gallenblase bilden.

Symptome

Die Verdickung der Galle tritt oft heimlich auf und ist ein zufälliger Befund bei der Ultraschalluntersuchung. Mit dem Fortschreiten der Pathologie können folgende Beschwerden auftreten:

  • Schweregefühl, Schmerzgefühl im rechten Hypochondrium.
  • Bitterkeit im Mund;
  • Sodbrennen;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen von Galle (der Inhalt des Magens erhält eine grünlich-gelbe Farbe);
  • Juckreiz der Haut (mit Fortschreiten der Galle Stagnation);
  • Hautvergilbung, Sklera der Augen;
  • Verdunkelung des Urins und Verfärbung von Fäkalien.

Nicht spezifisch, aber häufig begleitende Gallenschlammbeschwerden sind Blähungen und verminderter Appetit. Das Auftreten von mindestens einem der Symptome ist die Grundlage für den Besuch des Gastroenterologen.

Diagnose

Instrumentelle Methoden der Forschung helfen, Pathologie zu entdecken. Die wichtigsten sind:

  • Ultraschall der Organe der Bauchhöhle. Das häufigste Ultraschallmuster ist eine Sedimentschicht der semilunaren Form im unteren Teil der Gallenblase.
  • Duodenal klingt. Ermöglicht Ihnen, die Zusammensetzung der Galle und ihre Anzahl zu bewerten. Im Bereich des Zwölffingerdarms wird eine spezielle Sonde eingesetzt, durch die die ausgeschiedene Galle abgefangen wird. Die Methode hilft bei der Erkennung von Lambliasis.
  • MRT. Röntgenmethode der Forschung, die es erlaubt, anatomische Merkmale zu finden, die den normalen Abfluss von Galle stören. Insbesondere kann ein Tumor, der den Gallentrakt komprimiert, im MRT nachgewiesen werden.

Die Verdickung der Galle ist nicht immer von einer scharfen Abweichung der Laborparameter von der Norm begleitet. Veränderungen in der biochemischen Analyse von Blut weisen oft auf eine signifikante Schwere des pathologischen Prozesses hin. Indikatoren, die es zu beachten gilt:

  • Bilirubin. Der Anstieg ist hauptsächlich auf den direkten Anteil zurückzuführen.
  • Cholesterin. Ein hohes Niveau weist nicht unbedingt auf eine dicke Galle hin, sondern ist ein Risikofaktor.
  • Transaminasen (Enzyme, die am intrazellulären Metabolismus beteiligt sind). Erhöhte Aktivität von ALT (in einem größeren Ausmaß) und AST (weniger) zeigt einen möglichen Entzündungsprozess in der Leber an.

Prinzipien der Therapie

Die Behandlung einer dicken Gallenflüssigkeit in der Gallenblase hängt direkt von der Ursache ihres Auftretens ab. Zum Beispiel werden bei Giardiasis antiparasitische Mittel benötigt. Gallenschlamm erfordert in der Regel keinen chirurgischen Eingriff. Die Therapie sollte unter der Aufsicht eines Gastroenterologen stehen.

Medikamente

Bei unzureichender Muskelaktivität der Gallenblase werden Cholezystokinetika eingesetzt. Sie beschleunigen die Ausscheidung von Galle durch Verringerung der Wände des Organs und Reflexentspannung der Gallengänge. Ein medizinischer Vertreter ist Holosas auf der Grundlage von Hagebutten. Bei der spastischen Ätiologie der Stagnation der Galle werden die Agenten mit cholespasmolititscheskoj der Handlung (Cholagole, drotaverina) verwendet.

Die zweite therapeutische Aufgabe ist die Stimulation der Gallensekretion. Bewerben Choleriere (Allochol). Die Verdünnung der Gallenflüssigkeit wird mit Hilfe von Hydrocholeratika erreicht. Diese Gruppe umfasst Mineralwasser, zum Beispiel "Essentuki" und "Ischewsk".

Wichtig! Choleratika können nur nach Wiederherstellung und Normalisierung der Beweglichkeit der Gallenwege verwendet werden. Die Stimulierung der Produktion von Galle vor dem Hintergrund ihres schlechten Abflusses wird zu einer Verschlimmerung von stagnierenden Phänomenen führen.

Zur Verhinderung der Steinbildung wird eine Substanz verwendet, die einen dicken Niederschlag in der Galle auflöst. Einer der Vertreter ist Ursosan. Ursodeoxycholsäure schützt die Leberzellen, wirkt cholagogisch.

Tyubasch

Das Verfahren stellt die Entleerung der Gallenblase durch die gleichzeitige Verabreichung des Cholagogs und die Erwärmung der Leberregion dar. Es gibt zwei Arten: Sonde (in die 12-Doppelpunkt wird eine Röhre eingeführt, durch die die Cholagogue gegeben wird) und die Blinde (die Medizin wird intern eingenommen).

Es ist möglich, ein lautloses Tujazh zu Hause zu führen, aber nur nach Genehmigung des behandelnden Arztes. Als Stimulans für die Produktion von Galle eignet sich Mineralwasser ("Essentuki", "Borjomi"). Sie können Mannitol und Sorbitol verwenden.

Phytotherapie

Ordnen Sie Einzel- und Mehrkomponenten-Gebühren zu. Cholekinetics: Schafgarbe, dreiblättrige Uhr, Löwenzahn. Stimulieren Sie die Sekretion der Galle: Mais-Narben, Heckenrose. Entspannen Sie die Muskulatur der Gallenblase: Calendula, Johanniskraut. Pfefferminze ist sowohl Choleretikum als auch Cholespasmolytikum.

Wichtig! Die Verwendung von choleretischen Tees, Volksmedizin (wie Olivenöl) ohne ärztliche Untersuchung wird nicht empfohlen. Auswahl des Medikaments sollte die Art der Verletzung der motorischen Gallenwege berücksichtigen, sonst können Sie die Pathologie verschlimmern.

Diät

Wie man Galle in der Gallenblase zusätzlich zur Einnahme von Medikamenten verdünnt? Der richtige Einfluss wird durch die richtige Ernährung ausgeübt. Prinzipien:

  • Steigern Sie die tägliche Aufnahme von sauberem Wasser. Sie sollten den Konsum von kohlensäurehaltigen Getränken, Kaffee, starken Tee begrenzen.
  • Fraktionalität. Sie müssen alle 3 Stunden in kleinen Portionen essen.
  • Beschränkung von fettigen, frittierten, scharf gewürzten Lebensmitteln, Süßwaren.
  • Temperaturregime. Das Essen sollte nicht zu heiß oder zu kalt sein, sonst reizt es die Wände des Verdauungstraktes.
  • Vorzug für gekochte Speisen und gedünstetes Geschirr.

Korrektur einer Lebensweise

Eine der choleretischen Vorbereitungen ist nicht genug, um die Störung für immer loszuwerden. Es wird empfohlen, die körperliche Aktivität zu erhöhen, das Körpergewicht zu normalisieren. Es ist notwendig, Belastungen zu vermeiden, da jede ausgedrückte emotionale Belastung mit Störungen der Beweglichkeit der Gallenblase belastet ist.

Fazit

Dichte Galle - ein Signal über das mögliche bevorstehende Auftreten von calculous Cholezystitis. Gallenschlamm erfordert nicht nur eine angemessene Behandlung, sondern auch die Einhaltung sekundärer Präventionsmaßnahmen. Wenn Sie Ihren Lebensstil nach der Therapie nicht ändern, erscheint er in 6 von 10 Fällen wieder. Um die Pathologie richtig zu beseitigen, müssen Sie den Gastroenterologen kontaktieren. Es wird helfen, die Ursache der dicken Galle herauszufinden, wählen Sie die Behandlung aus und geben Sie an, auf welche individuellen Risikofaktoren Sie achten müssen, um das Problem nicht zu lösen.

Dicke Galle: Ursache, Symptome und Behandlungsmethoden

Dichte Galle ist noch keine Krankheit, aber sie kann zu einem so schwierigen Zustand führen wie die Bildung von Gallensteinen. Zu Beginn bildet sich nur ein Sediment, das sich anhäuft, hartnäckige Konkremente bildet. In Zukunft können sie in die Gallenwege gelangen, den Abfluss von Galle blockieren und akute Cholezystitis hervorrufen. Diese Bedingung ist dringend und erfordert dringende chirurgische Intervention, bestehend aus Cholezystektomie.

Funktionen der Galle

Galle ist notwendig, damit der Körper Nahrung verdaut. Substanzen, die in dieser Flüssigkeit enthalten sind, tragen dazu bei, eine Art der Verdauung in eine andere umzuwandeln. Außerdem ist Galle notwendig für die Emulgierung von Fetten und die Assimilation von fettlöslichen Vitaminen. Auch in der Galle sind großmolekulare Verbindungen, die nicht über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden werden können.

Das Verdauungsstadium, an dem die Galle beteiligt ist, tritt im Zwölffingerdarm auf. Die Synthese von Galle beginnt in den Leberzellen. Danach reichert es sich allmählich in den intrahepatischen Gallengängen an und dringt in die Gallenblase ein.

Die Blase besteht aus mehreren Schichten: schleimig, muskulös und serös. Der Austritt aus der Blase beschränkt sich auf den Muskelring - den Schließmuskel, der sich beim Essen öffnet. Während des Essens kommt die Muskelschicht der Blase in den Tonus und die Schließmuskeln schließen den Auslass zu ihr, wodurch die Galle in den 12-Kolon eintritt und an der Verdauung teilnimmt.

Aufgrund verschiedener pathologischer Prozesse, die mit Änderungen in der chemischen Zusammensetzung der Galle einhergehen, kann sie stagnieren, ihre Dichte erhöhen und dick werden.

Warum wird Galle dick?

Die Erhöhung der Gallenflüssigkeit kann zu mehreren Ursachen führen, die sowohl pathologischer als auch physiologischer Natur sind:

  • Funktionsstörungen (Dyskinesie);
  • Organische Pathologie (Tortuosität, Stenose der Gallenwege);
  • Physiologische Ursachen im Zusammenhang mit dem Verlust von Körperflüssigkeiten. Mit der Normalisierung des Wasserhaushaltes kommt es fast sofort zu einer Verflüssigung der Galle.


Die Gallenflüssigkeit verdickt sich automatisch bei längerem Aufenthalt in der Gallenblase. Dies liegt an der Tatsache, dass die Schleimschicht beginnt, die Flüssigkeit auf sich selbst zu ziehen, was die Konzentration von Verbindungen mit großen Molekülen erhöht. In der Regel kann dieser Effekt bei Funktionsstörungen der Gallenblase beobachtet werden, wenn eine übermäßige Spannung oder Entspannung der Muskelschicht vorliegt. Diese Pathologie wird normalerweise Dyskinesie von Gallengängen genannt.

Dyskinesie kann hypertonisch und hypotonisch sein. Im ersten Fall ist eine Verletzung des Abflusses der Galle auf die fehlende Koordination in den Muskelapparat der Gallengänge zurückzuführen. Normalerweise sollte die Muskelschicht der Blasenwand schrumpfen und der Schließmuskel sollte sich öffnen, aber bei der Pathologie gibt es eine Kontraktion von beiden. Als Ergebnis kann Galle nicht ausgehen und in den 12-Doppelpunkt gelangen. Beim hypotonischen Typ passiert das Gegenteil: Die Muskelschicht der Blase kontrahiert nicht und gibt der Galle keinen "Druck", in den Verdauungstrakt einzutreten.

Symptomatologie

Gallensymptome in der Gallenblase hängen direkt von der Anfangskrankheit ab. Meistens führt Dyskinesie zu Stagnation und erhöhter Galledichte. Trotz des allgemeinen Namens sind hypotone und hypertensive Dyskinesien zwei verschiedene Pathologien, die Unterschiede in der Pathogenese und Symptomatik aufweisen.

Beim hypotonischen Typ haben die Schmerzempfindungen einen ziehenden und schmerzenden Charakter. Manche Patienten haben keine Schmerzen, stattdessen entsteht im rechten Hypochondrium ein zunehmendes Unwohlsein. Es kommt auch häufig zu einer verstärkten Gasentwicklung im Darm. Ein charakteristisches Merkmal dieser Störung ist die Normalisierung des Zustands des Patienten nach der Einnahme von Cholagogue Arzneimitteln.

Bei hypertensiver Dyskinesie wird der Schmerz intensiver stechen und im rechten Hypochondrium lokalisieren. In der Regel werden Schmerzempfindungen fast unmittelbar nach dem Verzehr fetthaltiger Nahrungsmittel beobachtet. Sie haben einen spastischen Charakter, wie eine Gallenkolik. Manchmal strahlt der Schmerz in den Bereich des rechten Schulterblatts, des rechten Arms oder Unterkiefers.

Diagnose

Dickflüssige Galle ist beim Ultraschall sehr gut sichtbar. Normalerweise hat Galle eine reduzierte Echogenität und visuell auf dem Monitor ähnelt Wasser, Blut oder andere Flüssigkeit im Körper. Wenn jedoch der Ausfluss gestört ist, beginnt die Galle einen helleren Farbton anzunehmen, der ihre Verdichtung anzeigt. Auch im Ultraschall ist es möglich, die Durchgängigkeit der Gallenwege und das Vorhandensein von Konkrementen in der Gallenblase zu beurteilen. Es sollte daran erinnert werden, dass Ultraschall auf nüchternen Magen durchgeführt werden sollte und vorzugsweise einige Tage bevor die Studie keine Produkte verwendet, die die Gaserzeugung fördern.

Es gibt auch einen speziellen Test, um die Dichte und Zusammensetzung der Gallen - Duodenal - Sondierung zu bewerten. Die Studie ist schmerzlos, aber sehr unangenehm. Der Patient wird mit dem Ende der Sonde auf die Zungenwurzel gelegt und mit Hilfe von Schluckbewegungen in den Magen geschoben. Danach wird der Patient auf die rechte Seite gelegt, so dass die Sonde in den 12-Kolon gelangen kann, wo die Galle entnommen wird.

Behandlung

Diät

Die Normalisierung der Ernährung ist die Grundlage für die Therapie vieler gastroenterologischer Erkrankungen. Diät in der Stagnation der Gallenflüssigkeit in der Gallenblase besteht aus mehreren wichtigen Punkten:

  • Essen sollte in kleinen Portionen und aufgeteilt mindestens 6 mal am Tag eingenommen werden. Es ist am besten, die Standardportionen in zwei zu teilen und die Rezeption während des Tages zu strecken;
  • Es ist verboten zu verhungern. Mit einer Verringerung der Anzahl der Mahlzeiten beginnt Galle zu stagnieren, was zu seiner Verdickung führt;
  • Nahrung sollte ausgewogen sein, Fette, Proteine ​​und Kohlenhydrate enthalten. Am besten pflanzliche Fette (Sonnenblumen, Oliven, Kürbis) bevorzugen;

Neben der Normalisierung der Ernährung wird auch empfohlen, Nahrungsmittel zu essen, die Galle verdünnen (Hüften, Spinat, Kohl, Tomaten, Rübensaft).

Medikamente

Es gibt mehrere wirksame Arzneimittel, die die Gallenflüssigkeit verdünnen, zu ihrer Isolierung und Verbesserung der rheologischen Eigenschaften beitragen, aber Ursodeoxycholsäure ist die bekannteste und häufig verschriebene. Mit der Anwendung dieses Arzneimittels kann auch die Auflösung, das Vorhandensein von Konkrementen und die Verhinderung der Bildung neuer Arzneimittel festgestellt werden.

Auch zur Behandlung von Gallengallen können Medikamente verschrieben werden, die indirekt die Freisetzung aus der Gallenblase beeinflussen. Zum Beispiel reduziert Espumizan die Intensität der Gasbildung im Darm, was den intraabdominalen Druck verringert und einen besseren Abfluss von Galle in den 12-Kolon fördert.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie