Unter IBS (in der Dekodierungsdefinition - ischämische Herzkrankheit) ist ein Komplex von Krankheiten gruppiert. Sie sind durch eine instabile Blutzirkulation in den Arterien gekennzeichnet, die das Myokard bereitstellen.

Ischämie - unzureichende Blutversorgung - wird durch Verengung der Herzkranzgefäße verursacht. Pathogenese entsteht unter dem Einfluss äußerer und innerer Faktoren.

Ursachen (Pathogenese) und Risikofaktoren

IHD führt zu Tod und Behinderung von Menschen im erwerbsfähigen Alter auf der ganzen Welt. WHO-Experten schätzen, dass die Krankheit wird die Ursache für den jährlichen Tod von mehr als 7 Millionen Menschen. Bis zum Jahr 2020 kann sich die Sterberate verdoppeln. Es findet die größte Verteilung unter den Männern im Alter von 40 - 62 Jahren.

Die Gesamtheit der unten betrachteten Prozesse erhöht das Morbiditätsrisiko.

Die wichtigsten Ursachen sind:

  • Atherosklerose. Fließt in einer chronischen Form einer Krankheit, beeinflusst die Arterien, die sich dem Herzmuskel nähern. Gefäßwände sind verdichtet und verlieren an Elastizität. Plaques, die durch eine Mischung von Fetten und Kalzium gebildet werden, verengen das Lumen, die Verschlechterung der Blutversorgung des Herzens schreitet fort.
  • Spasmen der Herzkranzgefäße. Die Krankheit wird durch die Entwicklung von Atherosklerose verursacht oder ohne sie (unter dem Einfluss von externen negativen Faktoren, zum Beispiel Stress) gebildet. Spasmus verändert die Aktivität der Arterien.
  • Hypertensive Krankheit - das Herz ist gezwungen, mit hohem Druck in der Aorta zu kämpfen, was seine Blutzirkulation verletzt und Angina und Herzinfarkt verursacht.
  • Thrombose / Thromboembolie. In der Arterie (Koronararterie) als Folge des Zerfalls der atherosklerotischen Plaque wird ein Thrombus gebildet. Es besteht ein hohes Risiko, das Blutgefäß mit einem Thrombus zu verstopfen, der sich in einem anderen Teil des Kreislaufsystems gebildet hat und hier mit dem Blutkreislauf in Kontakt gekommen ist.
  • Erworbene oder angeborene Fehlbildungen.

Risikofaktoren sind in der Regel:

  • erblicher Faktor - die Krankheit wird von Eltern auf Kinder übertragen;
  • stabil erhöhtes "schlechtes" Cholesterin, das eine Ansammlung von HDLP verursacht - ein Lipoprotein hoher Dichte;
  • Tabakrauchen;
  • Fettleibigkeit in irgendeinem Ausmaß, Störungen des Fettstoffwechsels;
  • arterielle Hypertonie - hoher Druck;
  • Diabetes (metabolisches Syndrom) - eine Krankheit, die durch eine Verletzung der Produktion des Hormons der Bauchspeicheldrüse verursacht wird - Insulin, das zum Versagen des Kohlenhydratstoffwechsels führt;
  • ohne körperliche Aktivität;
  • häufige psychoemotionale Störungen, Persönlichkeits- und Persönlichkeitsmerkmale;
  • Einhaltung von ungesunden fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Altersrisiko steigt nach 40 Jahren;
  • Sex - Männer leiden häufiger an KHK als Frauen.

Klassifikation: Formen der ischämischen Herzkrankheit

IHD ist in verschiedene Formen unterteilt. Es ist üblich, akute und chronische Erkrankungen zu isolieren.

  1. Primärer Herzstillstand. Schnelle akute Koronarinsuffizienz und sofortiger Tod oder Tod des Patienten innerhalb einer Stunde nach der Entwicklung eines Herzinfarkts.

Angina pectoris. Eine der Formen des Verlaufs der IHD, die sich manifestiert, indem unangenehme Empfindungen, die hinter dem Sternum lokalisiert sind, gedrückt und komprimiert werden. Schmerzen und Beschwerden können in die Oberbauchzone, den linken Arm, den Kiefer ausstrahlen.

Es entwickelt sich nach körperlicher Anstrengung und gliedert sich in mehrere Formen - zuerst entstehen, progressiv, vasospastisch, etc. Diagnose kann das Vorhandensein von Koronarsyndrom X zeigen, wenn die Untersuchung nicht zeigt, Gefäßerkrankungen, aber der Patient erlebt charakteristische Schmerzen.

Angina des Stresses. Es ist akzeptiert, mehrere klinische Formen dieser Art von ischämischer Herzkrankheit zu unterscheiden:

  • instabil - tritt zum ersten Mal auf, schreitet fort, entwickelt sich nach einem Herzinfarkt oder einer Operation;
  • stabil - entwickelt sich vor dem Hintergrund unterschiedlicher körperlicher Aktivität und gliedert sich in IV-Klasse. Wenn die Klasse der Krankheit wächst, ist die Toleranz des Patienten für körperliche Anstrengung reduziert.

Angina spontan. Ärzte nennen diese Form Angina Prinzmetal. Die Schmerzen hinter dem Brustbein können sich in Ruhe oder bei moderater, normaler körperlicher Belastung anderer Menschen entwickeln. Das Schmerzsyndrom ist ausgeprägt, gekennzeichnet durch äquivalente Zeiträume von Rückgang und Wachstum. Der Angriff dauert etwa 20 Minuten.

  • Die versteckte Form. Bezbolowaja Ischämie, in denen die Gefäße, die den Herzmuskel ernähren stark verschmälern. Der Patient spürt keine gravierenden Veränderungen seines Gesundheitszustandes. Diagnose ist nur nach instrumenteller Forschung möglich.
  • Myokardinfarkt. Der Herzmuskel erfährt eine akute Durchblutungsstörung, die den Tod seiner Stelle verursacht (dies ist im EKG bemerkbar).
  • Kardiosklerose ist Nachinfarkt. Eine der häufigsten Läsionen des Myokards mit Beteiligung von Klappen. Die Kardiosklerose entwickelt sich, wenn das gesunde Gewebe durch Narbenbildung ersetzt wird. Auf dem Myokard werden verschiedene pathologische Stellen unterschiedlicher Größe und Prävalenz gebildet. Postinfarkt-Kardiosklerose ist die Todesursache einer großen Anzahl von Menschen.
  • Herzrhythmus- und Überleitungsstörungen. Der Patient fühlt deutliche Veränderungen in der Herzfrequenz, wie Beschleunigung, Verlangsamung, Unterbrechungen der Herztätigkeit.
  • Insuffizienz der Herztätigkeit. Fehlt dem Herzmuskel über längere Zeit die Blutversorgung, kommt es zu einer schweren Insuffizienz. Der Patient hat Schwellungen, Kurzatmigkeit - zunächst mit körperlicher Anstrengung, dann in Ruhe.
  • Als es ist gefährlich, Komplikationen, Konsequenzen

    Die ischämische Herzkrankheit deutet auf Veränderungen im Myokard hin, was zur Bildung einer fortschreitenden Insuffizienz führt. Die Kontraktilität schwächt sich ab, das Herz versorgt den Körper nicht mit der erforderlichen Menge Blut. Menschen mit ischämischer Herzerkrankung schnell müde und erlebt eine dauerhafte Schwäche. Mangel an Behandlung erhöht das Risiko des Todes.

    Klinik: erste Anzeichen und Symptome

    Ärzte unterscheiden mehrere Symptome, charakteristisch für Koronarinsuffizienz und ischämische Herzkrankheit. Sie können sich abhängig von der Form der Krankheit komplex oder getrennt manifestieren.

    Es gibt eine klare Beziehung zwischen Entwicklung Schmerz, lokalisiert in der Region des Herzens, und körperliche Aktivität. Es gibt ein Stereotyp ihres Auftretens - nach reichlich Nahrung, unter ungünstigen Wetterbedingungen.

    Beschreibung der Beschwerden von Schmerzen bei IHD:

    • Charakter - Drücken oder Komprimieren, der Patient fühlt einen Mangel an Luft und ein Gefühl zunehmender Schwerkraft in der Brust;
    • Lokalisierung - in der atrialen Zone (auf der linken Seite des Brustbeins);
    • negative Empfindungen können sich entlang der linken Schulter, des Armes, der Schulterblätter oder beider Hände ausbreiten, nach links in die vorentzündliche Zone, in die zervikale Region, in den Kiefer;
    • schmerzhafte Anfälle dauern nicht länger als zehn Minuten, nach Einnahme von Nitraten sind sie für fünf Minuten abgeklungen.

    Der Rest der Symptome wird auf diese Weise aufgedeckt:

    • Schwindel, Ohnmacht, verschwommenes Sehen;
    • Übelkeit, Schwäche;
    • Kurzatmigkeit;
    • Gefühl der instabilen Arbeit des Herzens, Tachykardie;
    • übermäßiges Schwitzen.

    Ein Spezialist, der bei der Entwicklung aller in Betracht gezogenen Bedingungen helfen kann, ist ein Kardiologe. Ein rechtzeitiger Appell an Ärzte kann Leben retten.

    Diagnostische Methoden

    Die Diagnose bei IHD basiert auf folgenden Untersuchungen:

    • Anamnesegeschichte (Leben, Familie, Krankheit und Beschwerden). Der Arzt führt eine ausführliche Befragung des Patienten durch: Wenn für eine lange Zeit der Schmerz, das Unbehagen, die Dauer, die Lokalisierung, der Charakter begonnen haben. Finden Sie heraus, ob es Unregelmäßigkeiten im Rhythmus, Kurzatmigkeit oder Schwäche gibt. Der Patient sollte sagen, welche Vorbereitungen er getroffen hat und was die Ergebnisse der Rezeption sind. Risikofaktoren werden identifiziert.
    • Kardiologen-Untersuchung. Der Arzt misst das Druckniveau, lauscht dem Herz auf Lärm, Keuchen. Identifiziert die Merkmale der Hypertrophie - vergrössert die Größe und die Masse der rechten und linken Kammern, die Mangelhaftigkeit seiner Kontraktilität, die Atherosklerose verschiedener Bereiche.
    • Allgemeine Analyse von Blut (+ Biochemie) und Urin - ermöglicht es, die mögliche Ursache von Ischämie, Komplikationen, den tatsächlichen Cholesterinspiegel, Triglyzeride, die für die Beurteilung des Risikos durch Arteriosklerose der Gefäße wichtig ist zu identifizieren.
    • Studieren Sie Troponine im Blut - notwendig bei Verdacht auf Infarkt oder akutes Koronarsyndrom. Wenn die Herzzellen zerstört sind, werden bestimmte Enzyme in das Blut freigesetzt.
    • Koagulogramm - Mit IHD steigt die Koagulabilität.

  • EKG - Elektrokardiographie - die Studie zeigt Hypertrophie (Übermaß an Dimensionen) des linken Ventrikels und eine Reihe anderer spezifischer Merkmale. Die Normen und die Entschlüsselung der EKG-Parameter in der Tabelle finden Sie in einem anderen Artikel.
  • Echo EKG - Echokardiographie - beurteilt die Größe und Struktur des Organs, untersucht intrakardialen Blutfluss, den Grad der vaskulären Läsionen, die Arbeit der Ventile.
  • Tägliche Überwachung des EKGs durch Holter - Ein Elektrokardiogramm wird innerhalb von 24 bis 72 Stunden aufgezeichnet.Eine effektive Bewertung des Zustands des Patienten, die es ermöglicht, die Bedingungen und Ursachen der Entwicklung von IHD zu identifizieren.
  • Röntgenaufnahme der Brust - notwendig, um eine mögliche Dilatation (Expansion) des linken Ventrikels zu identifizieren. Wenn der Ventrikel stark erweitert ist, kann dies auf eine Aortendissektion hinweisen. Mögliche Komplikationen, Veränderungen im Lungengewebe werden festgestellt.
  • Nach dem Plan, der Patient erhält einen Komplex von Belastungstests (physikalische, Radioisotope, pharmakologische), unterzieht sich Röntgenkontrastuntersuchung, Computertomographie des Herzens, elektrophysiologische Studie, Dopplerographie.

    Wie und was zu behandeln

    Die Taktik der komplexen Therapie von IHD wird mit der Unterstützung des Zustandes des Patienten und einer genauen Diagnose entwickelt.

    Therapie ohne Medikamente

    Prinzipien der IHD-Behandlung:

    • tägliches Cardiotraining in Dynamik (Schwimmen, Gehen, Gymnastik), Grad und Dauer der Belastung wird vom Kardiologen bestimmt;
    • emotionale Ruhe;
    • die Bildung einer gesunden Ernährung (Verbot von gesalzen, fettig).

    Pharmakologische Unterstützung

    Die folgenden Medikamente können im Therapieplan enthalten sein:

    Antiischämisch - reduzieren den Bedarf an Myokard in Sauerstoff:

    • Antagonisten von Kalzium - sind in Gegenwart von Kontraindikationen gegen Betablocker wirksam und werden bei geringer Wirksamkeit der Therapie mit ihrer Beteiligung eingesetzt.
    • Beta-Adrenoblockers - lindern Schmerzen, verbessern den Rhythmus, erweitern Blutgefäße.
    • Nitrate - Stoppt Angina-Attacken.
  • Antiaggreganten - Pharmakologische Arzneimittel, die die Gerinnbarkeit des Blutes verringern.
  • ACE-Inhibitoren - komplexe Medikamente zur Verringerung des Drucks.
  • Hypocholesterinämisch Medikamente (Fibratoren, Statine) - eliminieren schädliches Cholesterin.
  • Als zusätzliche Unterstützung und für Hinweise im Behandlungsplan können enthalten:

    • Diuretika - Diuretika, die die Schwellung bei Patienten mit ischämischer Herzkrankheit entfernen können.
    • Antiarrhythmika - Pflegen Sie einen gesunden Rhythmus.

    Erfahren Sie mehr über die Behandlung von IHD mit Medikamenten aus einer separaten Publikation.

    Operationen

    Aortokoronare Bypass-Transplantation. Regulierung der Blutzufuhr zum Myokard operativ. Ein neues Gefäßbett wird an die Stelle der Ischämie gebracht. Intervention wird mit mehreren vaskulären Läsionen, mit geringer Wirksamkeit der Pharmakotherapie und in einer Reihe von Begleiterkrankungen realisiert.

    Koronare Angioplastie. Bei dieser chirurgischen Behandlung von IHD wird ein spezieller Stent in das betroffene Gefäß eingeführt, der das Lumen normal hält. Der Blutfluss des Herzens ist wiederhergestellt.

    Prognose und Prävention

    Kardiologen bemerken das IHD hat eine ungünstige Prognose. Wenn der Patient alle Verordnungen einhält, wird der Krankheitsverlauf weniger schwer, aber er verschwindet nicht vollständig. Unter vorbeugenden Maßnahmen, die effektive Durchführung einer gesunden Lebensweise (richtige Ernährung, Mangel an schlechten Gewohnheiten, körperliche Aktivität).

    Ein nützliches Video über die Art der Diagnose "ischämische Herzkrankheit" enthält alle Details über die Ursachen, Symptome und Behandlung von IHD:

    Ischämische Herzkrankheit: Symptome, Diagnose, Behandlung

    Ischämische Herzkrankheit ist ein Versagen der Blutzufuhr zum Myokard (Herzmuskel). Die Krankheit ist sehr gefährlich - zum Beispiel mit der akuten Entwicklung der koronaren Herzkrankheit führt sofort zum Herzinfarkt, der die Todesursache der mittleren und älteren Menschen ist.

    Ursachen der koronaren Herzkrankheit

    Der Hauptgrund für die Entwicklung dieser Krankheit ist Atherosklerose der Koronararterien, die von der Ablagerung von Cholesterin-Plaques in den Gefäßen und der Verengung ihres Lumens begleitet wird.

    Natürlich entsteht Atherosklerose der Koronararterien nicht von selbst - es wird durch falsche Ernährung und schlechte Gewohnheiten und eine sitzende Lebensweise verursacht.

    Es ist bemerkenswert, dass die koronare Herzkrankheit akut auftreten kann - in diesem Fall wäre es eine Einsparung des Lebens sein. Aber ganz oft als eine Krankheit hat eine allmähliche Entwicklung - erste Verengung der Koronararterien Lumen gibt es wenig, und der Patient wird nur Licht erleben, nicht intensive Symptome während des Trainings, und nach einiger Zeit wird die Krankheit auch bei absoluter Ruhe zu spüren.

    Klassifikation der ischämischen Herzkrankheit

    Bei einer ischämischen Herzerkrankung besteht eine unzureichende Versorgung des Herzmuskels mit Sauerstoff, die die Gesundheit des Patienten auf unterschiedliche Weise beeinflussen kann: Alles hängt von der Form der IHD ab.

    Stumme Form der ischämischen Herzkrankheit

    Es wird auch asymptomatisch genannt, weil der Patient keine Unannehmlichkeiten hat, keine genauen Symptome erkennen kann und sich allgemein für absolut gesund hält. Diese Form der Ischämie ist ziemlich heimtückisch - sie kann jederzeit in den akuten Zustand übergehen und dann wird es schwer sein, die Person zu retten.

    Um die schlimmste Entwicklung des klinischen Bildes zu verhindern, empfehlen Ärzte mindestens 1 Mal in 6 Monaten einen Kardiologen aufzusuchen und sich einer Vorsorgeuntersuchung zu unterziehen - dies wird helfen, den Beginn der ischämischen Herzkrankheit zu erkennen und rechtzeitige Hilfe zu leisten.

    Angina des Stresses

    Regelmäßige Anfälle, Brustschmerzen, Dyspnoe sind die Merkmale der Angina pectoris. Diese Form der koronaren Herzkrankheit kann eine lange Zeit dauern, der Patient wird nur über unangenehme Gefühle und Verschlechterung der Gesundheit bei körperlicher Aktivität beschweren.

    Instabile Angina

    Gefährlicher Zustand, die den Beginn des Herzinfarktes können darauf hindeuten, - zumindest die Ärzte setzten die Patienten mit Symptomen von instabiler Angina im Krankenhaus und führen nicht nur die Behandlung, sondern auch rund um die Uhr Überwachung der Arbeit des Herzmuskels.

    Instabile Angina pectoris wird durch schnelle Attacken manifestiert, jede nachfolgende unterscheidet sich in der Intensität des Schmerzes und der Hinzufügung von ungewöhnlichen Symptomen.

    Arrhythmische Form der ischämischen Herzkrankheit

    Es fließt in Form von Vorhofflimmern, ist durch Störungen des Herzrhythmus gekennzeichnet, kann schnell und plötzlich in eine chronische Form der Perkolation gehen.

    Die arrhythmische Form der ischämischen Herzkrankheit wird von Ärzten oft als Signal für dringende Handlungen wahrgenommen - der Patient wird in eine medizinische Einrichtung eingewiesen, er bekommt eine vollständige Untersuchung und kompetente Behandlung.

    Myokardinfarkt

    Diese Form der koronaren Herzkrankheit ist für das normale Leben des Patienten am gefährlichsten - Myokardinfarkt ist der Prozess des Absterbens der Stelle des Herzmuskels, die immer in akuter Form fortschreitet. Es gibt eine Entwicklung von Myokardinfarkt aufgrund der Ablösung der Plaque oder des Thrombus von der Wand der Koronararterie, was zu einem Verstopfen seines Lumens führt.

    In diesem Fall können nur Profis helfen.

    Plötzlicher Herztod

    Mit einer starken Abnahme der dem Herzmuskel zugeführten Blutmenge aufgrund einer vollständigen Blockierung der Koronararterie stoppt das Herz und der klinische Tod einer Person tritt ein.

    Beachten Sie: Alle diese Formen der ischämischen Krankheit können sich unabhängig voneinander entwickeln / entwickeln, am häufigsten tritt jedoch eine Kombination auf. Zum Beispiel werden Angina und Arrhythmie sehr oft gleichzeitig diagnostiziert, was in Abwesenheit einer Behandlung notwendigerweise zu einem Myokardinfarkt führt.

    Symptome der koronaren Herzkrankheit

    Die in Frage kommende Krankheit kann ziemlich heimlich verlaufen, deshalb ist es empfehlenswert, auch auf kleine Veränderungen seitens des Herzens zu achten. Störende Symptome sind:

    • periodisch auftretender Schmerz in der Brust, der im Arm, Schulterblatt oder Hals geben kann;
    • ein Gefühl der Enge in der Brust;
    • Gefühl von Brennen oder Schwere in der Brust;
    • ein wiederkehrendes Gefühl von Luftmangel;
    • ein Gefühl der Angst ohne ersichtlichen Grund;
    • allgemeine Schwäche;
    • Übelkeit und Erbrechen ungeklärter Ätiologie.

    Behandlung von koronarer Herzkrankheit

    Wenn die ersten Krankheitssymptome auftreten, nachdem der Arzt des Kardiologen aufgesucht und die Diagnose geklärt wurde, wird dem Patienten vor allem angeboten, sein Leben radikal zu ändern - um sowohl den Lebensstil als auch die Ernährung anzupassen. Natürlich wird eine medikamentöse Therapie verschrieben, und die Herzfunktion wird regelmäßig überwacht, und einige Volksmedizin wird bei der Behandlung von koronarer Herzkrankheit wirksam sein - die Therapie sollte auf komplexe Weise durchgeführt werden.

    Ernährung für IHD

    Das Menü eines Patienten mit diagnostizierter ischämischer Herzkrankheit sollte auf dem Prinzip der rationellen Ernährung basieren, ausgewogene Verwendung von Lebensmitteln mit einem geringen Gehalt an Cholesterin, Fett und Salz.

    Es ist notwendig, den Verbrauch auszuschließen oder signifikant zu reduzieren:

    • Fleisch- und Fischgerichte, einschließlich Brühen und Suppen;
    • Süß- und Süßwaren;
    • Zucker;
    • Gerichte aus Grieß und Reis;
    • tierische Nebenprodukte (Gehirne, Nieren und andere);
    • scharfe und salzige Snacks;
    • Schokolade;
    • Kakao;
    • Kaffee.

    Es ist sehr wichtig, die folgenden Produkte in das Menü aufzunehmen:

    • Roter Kaviar, aber nicht in großen Mengen - maximal 100 g pro Woche;
    • Meeresfrüchte;
    • jeder Gemüsesalat mit Pflanzenöl;
    • fettarme Fleischsorten - Truthahn, Kalbfleisch, Kaninchen;
    • magere Fischarten - Zander, Kabeljau, Barsch;
    • fermentierte Milchprodukte - Kefir, Sauerrahm, Hüttenkäse, fermentierte Backmilch mit geringem Fettgehalt;
    • alle Hart- und Weichkäsen, aber nur ungesalzen und inkonsistent;
    • jede Frucht, Beeren und Gerichte von ihnen;
    • Eigelb aus Hühnereiern - nicht mehr als 4 Stück pro Woche;
    • Wachteleier - nicht mehr als 5 Stück pro Woche;
    • Jeder Brei, außer Manna und Reis.

    Beachten Sie: Um mit der diagnostizierten ischemitschen Herzkrankheit zu essen, muss man - 5-7 Male pro Tag, aber in den kleinen Portionen abbrechen. Wenn Sie zusätzliches Gewicht haben, dann müssen Sie es loswerden - es ist eine schwere Belastung für die Nieren, Leber und Herz.

    Den Lebensstil verändern

    Um die Entwicklung der schwersten Formen der koronaren Herzkrankheit zu verhindern, müssen Sie nur drei Regeln beachten:

    1. Mehr bewegen. Niemand sagt, dass es notwendig ist, olympische Aufzeichnungen zu machen, aber ein Auto, öffentliche Verkehrsmittel und ein Aufzug für das Wandern abzulehnen, ist notwendig. Du kannst deinen Körper nicht sofort mit kilometerlangen Straßen bedecken - lass alles vernünftig sein. Um sicherzustellen, dass körperliche Aktivität keine Verschlechterung verursacht (und dies geschieht bei Ischämie!), Sollten Sie sich von Ihrem Arzt über die Richtigkeit des Trainings beraten lassen.
    2. Lass deine schlechten Gewohnheiten in der Vergangenheit liegen. Das Rauchen und Trinken von alkoholischen Getränken ist wie ein Schlag, der zwangsläufig zu einer Verschlechterung des Zustandes führt. Selbst ein absolut gesunder Mensch bekommt durch Rauchen und Alkoholkonsum nichts Gutes, was können wir über das kranke Herz sagen?
    3. Schütze deine Nerven. Versuchen Sie stressige Situationen zu vermeiden, lernen Sie in Ruhe auf Probleme zu reagieren, erliegen Sie nicht emotionalen Ausbrüchen. Ja, es ist schwer, aber es ist diese Art von Taktik, die Leben retten kann. Konsultieren Sie Ihren Arzt über die Verwendung von Beruhigungsmittel oder Abkochungen von Heilpflanzen mit einer beruhigenden Wirkung.

    Medikationstherapie

    In der Regel wird Patienten mit diagnostizierter koronarer Herzkrankheit Nitroglycerin und seine Derivate verschrieben - Medikamente, die zur Vasodilatation beitragen. Dadurch wird der Blutfluss entlang der Koronararterie deutlich beschleunigt und verbessert, der Herzmuskel wird vollständig mit Sauerstoff versorgt.

    Wirksam ist der Empfang von Acetylsalicylsäure - es verhindert Thrombose von Blutgefäßen und verbessert die Blutzusammensetzung. Im Rahmen der Therapie können auch cholesterinsenkende Medikamente verschrieben werden.

    beachten Sie: Es ist keine Frage der Selbstbehandlung! Irgendwelche, selbst die auf den ersten Blick harmlosesten, Medikamente sollten einen Spezialisten ernennen.

    Traditionelle Medizin

    Vergessen Sie nicht, dass, um die Arbeit des Herzmuskels zu unterstützen, erhöhen Sie die Clearance in den Gefäßen und verhindern Thrombose der letzteren können Fonds gehören zu der Kategorie der "traditionellen Medizin". Natürlich müssen Sie mit Ihrem Arzt Rücksprache halten und seine grundsätzliche Zustimmung für die Verwendung verschiedener Brühen und Infusionen aus Heilpflanzen erhalten - das ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine therapeutische Wirkung.

    Die beliebtesten Rezepte für die Medikamente, die mit ischämischer Herzkrankheit eingenommen werden müssen:

    Weißdorn

    Nehmen Sie 1 Esslöffel getrocknete Weißdornfrucht, gießen Sie 250-300 ml steiles kochendes Wasser und bestehen Sie für 2-3 Stunden. Es ist besser, alles in einer Thermoskanne zu kochen. Die fertige Infusion wird durch 2-3 Lagen Gaze filtriert.

    Wie man sich bewirbt: 2 Esslöffel Infusion dreimal täglich für 20 Minuten vor dem Essen. Dauer der Aufnahme - 30 Tage, dann müssen Sie eine Pause für 2-3 Wochen machen.

    Weißdorn hilft perfekt bei Angina pectoris und in Kombination mit dem krautigen Mutterkraut - sie nehmen 6 Esslöffel, gießen 7 Tassen kochendes Wasser und bestehen 10-12 Stunden. Um eine solche Abkochung zu nehmen, benötigst du 1 Glas 3 Mal am Tag vor den Mahlzeiten.

    Kräuterpräparate

    Mischen Sie die Blätter von Mistel mit weißen (1 Esslöffel) und Buchweizenblüten (2 Esslöffel), gießen Sie alle 300 ml steil kochendes Wasser und lassen Sie für 10-12 Stunden (vorzugsweise in der Nacht) infundieren. Essen Sie 2 Esslöffel dieser Infusion dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

    Mischen Sie das Gras der Gelbsucht, die zarten Blüten der Sonnenblume, die Fenchelsamen (2 Esslöffel) und die Blätter der Mutter-und-Stiefmutter (1 Esslöffel). 1 Esslöffel der Mischung wird in ein Glas steiles kochendes Wasser gegossen und bestand für 60 Minuten. Nehmen Sie die Infusion von ½ Tasse 3-5 mal täglich vor den Mahlzeiten.

    Grind die Maiswurzel (40 Gramm), fügen Sie dazu Gras Liebstöckel Arzneimittel in der gleichen Menge, gießen Sie Wasser, so dass die Masse vollständig darin eingetaucht war, kochen für 8-10 Minuten. Dann besteht die Brühe für 40-60 Minuten und nehmen Sie 1/3 Tasse dreimal täglich nach den Mahlzeiten.

    Mischen Sie das Schachtelhalmfeld, die Blüten des Weißdorns und das Gras des Bergsteigers (jeweils 20 g) und gießen Sie ein Glas steiles kochendes Wasser, bestehen Sie für 20-30 Minuten, abtropfen lassen. Die erhaltene Menge sollte während des Tages in kleinen Schlucken getrunken werden.

    Beachten Sie: Alle aufgeführten pflanzlichen Zubereitungen können nicht länger als 30 Tage hintereinander eingenommen werden. Dann müssen Sie eine Pause machen, eine Vorsorgeuntersuchung machen und sich mit Ihrem Arzt über die Zweckmäßigkeit der weiteren Aufnahme beraten.

    Mit ihm werden Inhalationen gemacht, die sowohl für die ischämische Herzkrankheit als auch für andere Erkrankungen des Hauptorgans im Körper nützlich sein werden.

    5 gr Meerrettich auf einer feinen Reibe rasieren, ein Glas kochendes Wasser einschenken und 1 Stunde stehen lassen. Dann erfolgt die Inhalation entweder über ein breites und flaches Becken (Schüssel) oder über den Ausguss der Teekanne.

    Die Diagnose der koronaren Herzkrankheit ist die Hauptsache im ganzen Prozess der Behandlung dieser heimtückischen Krankheit. Es ist unmöglich bei den ersten Schmerzen in der Brust eine Entscheidung darüber zu treffen, was die betreffende Krankheit ausmacht. Am sinnvollsten ist es, sofort Spezialisten hinzuzuziehen, um eine umfassende Untersuchung und eine genaue Diagnose durchzuführen.

    Tsygankova Yana Aleksandrovna, medizinischer Rezensent, Therapeut der höchsten Qualifikationskategorie

    6.280 Ansichten insgesamt, 1 Ansichten heute

    Ischämische Herzkrankheit: was ist es und wie man es behandelt

    Herzerkrankungen verkomplizieren das Leben erheblich, verändern seinen gewohnheitsmäßigen Rhythmus. Dazu gehören IHD - Pathologie, deren vorzeitige Behandlung mit einer Behinderung oder sogar einem tödlichen Ausgang behaftet ist. Bei Patienten mit dieser Diagnose tritt der Tod in 40% der Fälle auf, daher ist es äußerst wichtig, negative Veränderungen in der Zeit zu diagnostizieren und Maßnahmen zu ergreifen, um die Herzgesundheit zu erhalten.

    Was ist eine ischämische Herzkrankheit und wie gefährlich ist sie?

    IHD tritt bei akuten oder chronischen Läsionen des Myokards auf. Dieser Prozess ist das Ergebnis von Mangelernährung des Muskels oder völliger Abwesenheit von Blutversorgung. Die Ätiologie des Problems ist vielfältig, aber in allen Fällen gibt es eine Dysfunktion des Koronararteriensystems. Häufiger wird die Störung vor dem Hintergrund atherosklerotischer Veränderungen diagnostiziert, die eine Verengung der Gefäße hervorrufen.

    Wie bereits erwähnt, ist die mangelnde Behandlung mit einer deutlichen Verschlechterung des Zustands einschließlich einer Behinderung oder sogar mit dem Absetzen eines lebenswichtigen Organs verbunden. Gemäß dem internationalen System von ICD-10 ist IHD der Code I20-I25 zugeordnet.

    Ursachen der Pathologie

    Eine ischämische Herzerkrankung entwickelt sich, wenn der Muskelbedarf und der koronare Blutfluss im Ungleichgewicht sind. Der Prozess basiert auf:

    • Atherosklerose der Arterien, wenn ihr Lumen um 70% oder mehr verengt ist.
    • Spasmen unmodifizierter Gefäße.
    • Störung der Mikrozirkulation in den Geweben des Myokards.
    • Erhöhte Aktivität des Blutgerinnungssystems.

    Der Schlüssel ist der erste Grund für die Liste. Die Entwicklung von Atherosklerose ist auf die Ansammlung von Cholesterin und die Bildung von Plaques an den Gefäßwänden zurückzuführen. Allmählich nehmen sie an Größe zu und verhindern den Blutfluss. Die nächste Stufe ist die Transformation von pathologischen Strukturen, das Auftreten von Rissen, Rupturen, Aktivierung von Thrombose. Wenn das Lumen um 90% blockiert ist, wird eine signifikante Verschlechterung des Zustandes mit IHD selbst im Ruhezustand beobachtet.

    Die provozierenden Faktoren

    Gefährliche Symptome treten auf, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

    • Alter über 50 Jahre, besonders bei Männern.
    • Erbliche Veranlagung.
    • Aktives Rauchen, wenn ein Tag mehr als 10 Tabakprodukte konsumiert.
    • Hoher Cholesterinspiegel - Hyperlipidämie.
    • Die Anwesenheit in der Anamnese der arteriellen Hypertension, der Adipositas, der Zuckerkrankheit.
    • Eine sitzende Lebensweise, unzureichende körperliche Aktivität.
    • Mangel an einer ausgewogenen gesunden Ernährung.

    Bei Frauen können die Symptome als Folge einer längeren Anwendung von hormonellen Kontrazeptiva vor dem Hintergrund von Stress, mentaler Überforderung, mentaler Überarbeitung auftreten. In letzter Zeit werden Gesundheitsprobleme nicht nur durch die Kardiologie, sondern auch durch die Neurologie gelöst.

    Arten und Formen

    IHD des Herzens wird in mehreren Varianten dargestellt:

    • Plötzlich zeigte sich der koronare Tod.
    • Myokardinfarkt mit Nekrose der Gewebe des Herzmuskels.
    • Der erste Stopp als Folge einer Verletzung der elektrischen Stabilität. Das Ergebnis hängt von der Aktualität der Reanimation ab.
    • Angina pectoris. Es geschieht zum ersten Mal, entstanden, früh nach dem Infarkt, progressiv, vasospastisch. Separat ist das Koronarsyndrom isoliert.
    • Verletzung des Rhythmus. Der Blutfluss durch die Gefäße durch Schocks ist auf die Verengung des Lumens zurückzuführen.
    • Herzversagen wegen akutem Mangel in den Koronararterien des mit Sauerstoff angereicherten Blutes.
    • Postinfarkt-Kardiosklerose als Folge des Todes eines Teils des Muskels. Der Grund ist der Ersatz von nekrotischen Fasern durch Bindegewebe. Das Ergebnis ist die Unfähigkeit, chronische ischämische Herzerkrankungen zu reduzieren.

    Es ist äußerst wichtig, dass die Differentialdiagnose der ischämischen Krankheit mit maximaler Genauigkeit durchgeführt wird. Nur bei einer richtig diagnostizierten Diagnose verschreibt der Arzt im Einzelfall die geeignete Behandlungsoption.

    Symptome

    Die diagnostische Pathologie ist nach folgenden klassischen Erscheinungsformen möglich:

    • Schmerzen hinter dem Brustbein, bis zum Hals, Unterarm, Schulter, Hand und Unterkiefer auf der linken Seite. Vielleicht ein unangenehmes Gefühl unter dem Schulterblatt. In der Regel werden Krampfanfälle von einem Druck-, Druck-, Verbrennungs- oder Erstickungskrampf begleitet. Die Intensität hängt von den individuellen Eigenschaften ab.
    • Schnelle Müdigkeit, allgemeine Schwäche, Schwindel.
    • Erhöhter Schmerz tritt bei körperlichem oder emotionalem Stress auf. Bei vollständiger Ruhe verbessert sich der Zustand.
    • Die Dauer des Angriffs beträgt 30 Sekunden bis 10 Minuten.
    • Nach Einnahme von Nitroglycerin kommt es zu einer schnellen Linderung der Krämpfe.

    Die Ursache des Schmerzes ist die Freisetzung von Stoffwechselprodukten vor dem Hintergrund der Hypoxie, Reizung der Nervenrezeptoren. Zu den Manifestationen der Krankheit gehören Kurzatmigkeit, die bei körperlicher Anstrengung auftritt. Manchmal ist Atemnot in einem ruhigen Zustand vorhanden.

    IHD ist eine progressive Pathologie, Daher nimmt die Intensität der Symptome mit der Zeit zu. Oft werden diese Symptome durch Sodbrennen, Übelkeit, Koliken im Bauchbereich ergänzt. Wenn sich eine Exazerbation mit plötzlichem Herztod entwickelt, werden Bewusstlosigkeit, erweiterte Pupillen, Blanchieren der Haut, Atemstopp beobachtet. Im Allgemeinen treten solche Angriffe während des Nachtschlafs auf.

    Genaue Diagnose

    Um ein detailliertes Bild zu erhalten, sind mehrere Umfragen geplant:

    • Entfernung eines Elektrokardiogramms zur Erkennung von Herzrhythmusstörungen, Rhythmusstörungen. In der Pathologie des Myokards oder seiner Nekrose gibt es Veränderungen im Zahn T bzw. Q, im Falle einer ischämischen Verletzung leidet das ST-Segment.
    • Belastungstests in Form eines Laufbandtests, Veloergometrie.
    • Selektive Koronarangiographie mit der Einführung von Kontrastmitteln in die Gefäße durch die Sonde und Radiographie.
    • Szintigraphie des Myokards.
    • Computertomographie.
    • Pharmakologische Tests.
    • Biochemischer Bluttest.

    Zusätzlich werden die Blutdruckveränderungen zur rechtzeitigen Erkennung der hypertonen Komponente untersucht.

    Behandlung von koronarer Herzkrankheit

    Das Hauptziel der Therapie ist es, den myokardialen Sauerstoffbedarf und die aktive Abgabe an das Gewebe zu reduzieren. Dazu werden medizinische und instrumentelle Techniken geübt.

    Nach Ermessen des Arztes werden die folgenden Optionen oder Kombinationen davon ausgewählt:

    • Die körperliche Aktivität ist begrenzt - Kraftsportarten werden eliminiert, die Gehgeschwindigkeit wird reduziert, Treppen werden minimiert. Mit einem kleinen Ausdruck von IHD zur Gefäßverstärkung sind Radfahren, Schwimmen und ruhige Wanderungen zu nahen Entfernungen geplant.
    • Die Methoden der Physiotherapie werden verwendet - Wasser- und Hydrowellenbehandlung, Massage.
    • Empfang von Medikamenten. Nach ärztlicher Verschreibung und vorgeschriebenem Schema beseitigen sie die Symptome der Erkrankung durch drucksenkende Betablocker, die die Koronararterien von Nitroglycerin erweitern. Um den Blutfluss zu verbessern, werden ACE-Hemmer verwendet. Besteht die Gefahr der Thrombenbildung, verschreiben Sie Aspirin. Bei hohem Cholesterinspiegel sind Statin-basierte Medikamente indiziert.
    • Durchführung der Koronarangioplastie. Die Methode bezieht sich auf minimalinvasive chirurgische Eingriffe, deren Ergebnis die Erweiterung des Lumens von Blutgefäßen ist. Ein Katheter mit einem daran befestigten Ballon wird durch die Arteria brachialis oder femoralis eingeführt. Nach Erreichen der pathologischen Stelle durch Aufblähen des Behälters wird Cholesterolplaque eingedrückt. Dadurch erhöht sich die Größe des Stents. Die Manipulation wird unter Röntgenkontrolle durchgeführt.
      Es ist möglich, den Eingriff mit einer Federspitze durchzuführen, die nach dem Entfernen des Katheters als "Strebe" im Gefäß verbleibt.
    • Laser-transmyokardiale Revaskularisation. Es ist in extremen Fällen geplant, in den Bereichen der unzureichenden Durchblutung vieler kleiner Kanäle ischämische Gewebe zu füttern.
    • Aortokoronare Bypass. Hinweise für sein Verhalten - das Verstopfen mehrerer Behälter gleichzeitig, das fortgeschrittene Alter des Patienten.

    Wenn IHD plötzlich als Angina pectoris auftritt, ist es wichtig, Erste Hilfe leisten zu können. Folgende Aktivitäten sind relevant:

    • Beendigung der körperlichen Aktivität, vollständiger Frieden.
    • Annahme eines Beruhigungsmittels.
    • Frische Luft.
    • Auflösung der Nitroglycerin Tabletten. Wenn der Spasmus anhält, nehmen Sie das Medikament, wiederholen Sie es nach 5 Minuten.
    • In Abwesenheit einer Verbesserung gleichzeitig mit Nitroglycerin wird Aspirin (500 mg Dosierung) gekaut.
    • Einen Krankenwagen rufen sollte sofort erfolgen.

    Ernährung für IHD

    Bei der ischämischen Erkrankung wird einer richtig organisierten Ernährung eine primäre Bedeutung beigemessen. Gleichzeitig setzen sie folgende Ziele um:

    • Normalisieren Sie das Lipidprofil des Blutes.
    • Führen Sie eine Prophylaxe von Koronarspasmen durch.
    • Verhindern Sie das Wachstum des Blutdrucks.
    • Hilft, die Dichte und Viskosität des Blutes zu reduzieren.
    • Behalte den Tonus des Herzmuskels.

    Um die Ziele zu erreichen, wird empfohlen, folgende Diät einzuhalten:

    • Beschränken Sie cholesterinreiche Lebensmittel. Aus der Nahrung tierische Fette, Butter, Fleischgerichte nicht mehr als 3 Mal pro Woche ausschließen, nur nachdem sie gekocht oder gedünstet wurden. Das Vorhandensein von Innereien, Kaviar von Fisch und Garnelen, Sauerrahm ist in der Speisekarte unzulässig. Fettgehalt von Milchprodukten sollte nicht mehr als 1% betragen. Ein Ei pro Woche ist erlaubt.
    • Verlassen Sie völlig Alkohol, Kuchen, Kuchen, kohlensäurehaltige Getränke.
    • Der Schwerpunkt liegt darauf, Seefisch durch Backen, Kochen, Abschrecken zu kochen.
    • Portionen von Obst und Gemüse, Beeren machen mindestens 3 pro Tag (es ist wünschenswert, dass die orange und roten Sorten dominiert). Minimiere den Einsatz von Kartoffeln.
    • Von Getreide zu Haferflocken, Buchweizen, Weizen bevorzugen. Es ist ratsam, Kleie in Suppen und Suppen hinzuzufügen.
    • Müllverwertung, Halbfertigprodukte aufgrund der Anwesenheit von Nitrit in ihnen, Verengung der Gefäße.
    • Die Salzmenge pro Tag wird auf 5 Gramm reduziert und nur zu Fertiggerichten hinzugefügt. Geschmack verstärken mit Gewürzen.
    • Um das Blut zu verdünnen, halten Sie sich an das Trinkregime und konsumieren mindestens 1,5 Liter sauberes Wasser pro Tag. Sie können es mit Kompotten, Säften, Milchgetränken verdünnen.
    • Um den Tonus des Herzmuskels zu erhöhen, verwenden Sie Blattgemüse, Nüsse, Seekohl, Pilze, Wurzelgemüse.

    Komplikationen und Konsequenzen

    IHD ist wegen des hohen Risikos einer akuten Herzinsuffizienz äußerst gefährlich, koronarer Tod. Der Zeitraum vom Beginn eines Krampfes bis zu einem tödlichen Ausgang überschreitet nicht 6 Stunden. Andere negative Optionen sind Myokardinfarkt, Hirnleistungsstörungen, Schlaganfall. Letzteres wiederum provoziert häufig eine Hemiparese von gesundem Muskelgewebe aufgrund einer Beschädigung der Nervenstrukturen.

    Prävention, klinische Empfehlungen

    Wirksame Prävention der koronaren Herzkrankheit ist eine Diät und eine korrekte Lebensweise mit dosierter körperlicher Aktivität. Besondere Aufmerksamkeit wird der richtigen Ruhe und Schlaf geschenkt. Wenn der Patient ein Risiko für IHD hat, ist es ratsam, Kurse für Lipidsenker auf der Basis eines Statins zu planen.

    Prognose wie viele leben

    Die folgenden Tatsachen erzählen über den ungünstigen Verlauf der Pathologie:

    • Entwicklung einer ischämischen Herzkrankheit auf dem Hintergrund einer arteriellen Hypertonie.
    • Das Vorhandensein von schweren Fettstoffwechselstörungen, Diabetes.

    Die Krankheit vollständig zu eliminieren ist nicht möglich, aber mit der Erhaltungstherapie ist es möglich, die Verschlechterung zu verlangsamen und bis zu fortgeschrittenen Jahren zu leben. Der Patient wird behindert, wenn ein Myokardinfarkt diagnostiziert oder eine direkte Revaskularisation durchgeführt wurde.

    Bericht des Arztes

    Auch bei einer solchen Diagnose kann IHD kein volles Leben aufgeben. Die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg ist die Erkennung der Pathologie von ihren ersten Symptomen, strikte Einhaltung der Empfehlungen der Ärzte, Kontrolle des Körpergewichts, Tagesration, Überwachung von Druckschwankungen. Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, wird das Behandlungsschema mit Folkmethoden ergänzt, um ein umfassendes Ergebnis zu erhalten.

    Ischämie des Herzens, ischämische Krankheit (IHD): Symptome, Behandlung, Formen, Prävention

    Die ischämische Herzkrankheit (KHK) ist zu einem ernsthaften sozialen Problem geworden, da der Großteil der Weltbevölkerung einige seiner Erscheinungsformen aufweist. Der schnelle Rhythmus des Lebens in Megastädten, psychoemotionaler Stress und der Verzehr großer Mengen von Fett mit Nahrungsmitteln tragen zum Ausbruch der Krankheit bei, und daher ist es nicht überraschend, dass Menschen in entwickelten Ländern anfälliger für dieses Problem sind.

    IHD ist eine Krankheit, verbunden mit einer Veränderung der Wand der arteriellen Blutgefäße der Cholesterinplaques, was letztlich zu einem Ungleichgewicht zwischen den Bedürfnissen des Herzmuskels in den für den Stoffwechsel notwendigen Substanzen und den Möglichkeiten ihrer Abgabe durch die Herzarterien führt. Die Krankheit kann zumindest schwer, sogar chronisch auftreten, hat viele klinische Formen, die sich in Symptomatologie und Prognose unterscheiden.

    Trotz der Entwicklung verschiedener moderner Therapien nimmt die IHD immer noch eine führende Position in der Anzahl der Todesfälle in der Welt ein. Häufig wird eine Ischämie des Herzens mit der sogenannten ischämischen Gehirnerkrankung kombiniert, die auch bei einer atherosklerotischen Läsion von Blutgefäßen auftritt, die sie mit Blut versorgen. Sehr oft tritt der ischämische Schlaganfall auf, mit anderen Worten, der Hirninfarkt ist eine direkte Folge der Arteriosklerose der Zerebralarterie. Die häufigen Ursachen dieser schweren Erkrankungen bestimmen daher ihre häufige Verträglichkeit bei ein und demselben Patienten.

    Die Hauptursache der koronaren Herzkrankheit

    Damit das Herz alle Organe und Gewebe rechtzeitig mit Blut versorgen kann, muss es einen gesunden Herzmuskel haben, da viele biochemische Transformationen notwendig sind, um eine so wichtige Funktion zu erfüllen. Der Herzmuskel wird mit Gefäßen versorgt, die Koronargefäße genannt werden, durch die "Nahrung" und Atmung geliefert werden. Verschiedene Wirkungen, die für Herzkranzgefäße ungünstig sind, können zu ihrem Versagen führen, was eine Verletzung der Blutbewegung und der Ernährung des Herzmuskels zur Folge haben wird.

    Ursachen der koronaren Herzkrankheit moderne Medizin hat ziemlich gut studiert. Mit zunehmendem Alter, unter dem Einfluss der äußeren Umgebung, des Lebensstils, der Essgewohnheiten und auch bei erblicher Veranlagung werden die Herzkranzgefäße durch Atherosklerose geschädigt. Mit anderen Worten, an den Wänden der Arterien lagern sich Protein-Fett-Komplexe ab, die sich schließlich in eine atherosklerotische Plaque verwandeln, die das Lumen des Gefäßes verengt und den normalen Blutfluss zum Myokard unterbricht. Und so, unmittelbare Ursache der myokardialen Ischämie Entwicklung - Atherosklerose.

    Video: IHD und Atherosklerose

    Wann gehen wir Risiken ein?

    Risikofaktoren sind solche Bedingungen, die die Entwicklung der Krankheit bedrohen, zu deren Entstehung und Progression beitragen. Die Hauptfaktoren, die zur Entwicklung von Herzischämie führen, umfassen die folgenden:

    • Erhöhte Cholesterin (Hypercholesterinämie), sowie eine Veränderung im Verhältnis der verschiedenen Fraktionen von Lipoproteinen;
    • Dysfunktion (Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln, übermäßige Aufnahme von leicht verdaulichen Kohlenhydraten);
    • Hypodinamie, geringe körperliche Aktivität, mangelnde körperliche Betätigung;
    • Die Anwesenheit von schlechten Gewohnheiten, wie Rauchen, Alkoholismus;
    • Assoziierte Erkrankungen, begleitet von Stoffwechselstörungen (Adipositas, Diabetes, verminderte Schilddrüsenfunktion);
    • Arterielle Hypertonie;
    • Alter und Geschlecht Faktor (es ist bekannt, dass IHD bei älteren Menschen häufiger ist, und auch bei Männern häufiger als bei Frauen);
    • Merkmale des psychoemotionalen Zustandes (häufige Belastungen, Überarbeitung, emotionale Überforderung).

    Wie Sie sehen können, sind die meisten Faktoren ziemlich trivial. Wie beeinflussen sie das Auftreten von Myokardischämie? Hypercholesterinämie, Unterernährung und Stoffwechsel sind die Voraussetzungen für die Bildung von atherosklerotischen Veränderungen in den Herzarterien. Bei Patienten, mit arterieller Hypertonie, auf dem Hintergrund der ZählungDas Druckgefühl dort ist ein Krampf von Blutgefäßen, in denen ihre innere Membran beschädigt wird, und Hypertrophie (Zunahme) des linken Ventrikels des Herzens entwickelt sich. Es ist schwierig, eine ausreichende Blutzufuhr zu der vergrößerten Masse des Myokards bereitzustellen, insbesondere wenn sie durch akkumulierte Plaques verengt sind.

    Es ist bekannt, dass nur einer Rauchen kann das Todesrisiko erhöhen von Gefäßerkrankungen ungefähr die Hälfte. Dies ist auf die Entwicklung von Bluthochdruck bei Rauchern, erhöhte Herzfrequenz, erhöhte Blutgerinnung und erhöhte Atherosklerose in den Wänden von Blutgefäßen zurückzuführen.

    Risikofaktoren umfassen psychoemotionaler Stress. Einige Merkmale der Person, die ein ständiges Gefühl von Angst oder Wut hat, die leicht Aggression gegenüber anderen verursachen kann, sowie die häufigen Konflikte, Mangel an Verständnis und Unterstützung innerhalb der Familie, werden unweigerlich zu einem erhöhten Blutdruck führen, erhöhte Herzfrequenz und damit steigende Nachfrage Myokard in Sauerstoff.

    Video: Auftreten und Verlauf der Ischämie

    Kommt es auf uns an?

    Es gibt sogenannte unmodifizierte Risikofaktoren, also solche, die wir nicht beeinflussen können. Dazu gehören Vererbung (das Vorhandensein verschiedener Formen von IHD bei Vater, Mutter und anderen Blutsverwandten), Alter und Geschlecht. Bei Frauen werden verschiedene Formen der ischämischen Herzerkrankung in einem späteren Alter weniger häufig beobachtet, was durch die besondere Wirkung von weiblichen Geschlechtshormonen, Östrogenen, die die Entwicklung von Atherosklerose verhindern, erklärt wird.

    Bei Neugeborenen, Kleinkindern und Jugendlichen gibt es praktisch keine Anzeichen einer Myokardischämie, insbesondere verursacht durch Atherosklerose. In einem frühen Alter können ischämische Veränderungen im Herzen als Folge von Krampfen der Herzkranzgefäße oder Fehlbildungen auftreten. Ischämie bei Neugeborenen und häufiger betrifft das Gehirn und es ist mit Verstößen gegen den Verlauf der Schwangerschaft oder der postpartalen Periode verbunden.

    Kaum jeder von uns kann sich seiner ausgezeichneten Gesundheit, der ständigen Einhaltung der Diät und des regelmäßigen Sports rühmen. Großer Stress bei der Arbeit, Stress, ständiger Stress, Unfähigkeit ausgeglichen und regelmäßig zu essen - häufige Begleiter unseres täglichen Lebensrhythmus.

    Es wird angenommen, dass die Bewohner von Megastädten anfälliger für die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind, einschließlich IHD, die mit einem hohen Stresslevel, ständiger Überarbeitung und mangelnder körperlicher Aktivität verbunden ist. Es wäre jedoch gut, das Schwimmbad oder die Sporthalle einmal in der Woche zu besuchen, aber die meisten von uns werden viele Ausreden finden, es nicht zu tun! Jemand hat keine Zeit, jemand ist zu müde, und ein Sofa mit einem Fernseher und einem Teller mit hausgemachtem leckerem Essen an einem freien Tag lockt mit unglaublicher Stärke.

    Viele legen großen Wert auf Lebensstil, daher müssen Klinikärzte Risikofaktoren rechtzeitig bei Risikopatienten identifizieren, Informationen über die möglichen Folgen von Überernährung, Fettleibigkeit, Bewegungsmangel und Rauchen austauschen. Der Patient sollte das Ergebnis deutlich darstellen, was dazu führen kann, dass die Koronargefäße ignoriert werden, also wie gesagt: vorgewarnt - also bewaffnet!

    Arten und Formen der koronaren Herzkrankheit

    Gegenwärtig sind viele Arten von ischämischen Herzerkrankungen bekannt. Die Klassifikation der IHD, die 1979 von einer Arbeitsgruppe von WHO-Experten vorgeschlagen wurde, bleibt relevant und wird von vielen Ärzten verwendet. Es basiert auf der Isolierung von unabhängigen Formen der Krankheit, die charakteristische charakteristische Manifestationen, eine bestimmte Prognose und erfordern eine besondere Art der Behandlung. Mit der Zeit und dem Aufkommen moderner Diagnosemethoden wurden andere Formen von IHD im Detail untersucht, was sich in anderen neueren Klassifikationen widerspiegelt.

    Zur Zeit werden folgende klinische Formen der IHD unterschieden, die vorgestellt werden:

    1. Plötzlicher koronarer Tod (primäre Herzinsuffizienz);
    2. Angina pectoris (es gibt solche Formen wie Stressangina und spontane Angina);
    3. Myokardinfarkt (primär, repetitiv, klein-fokal, groß-fokal);
    4. Postinfarkt-Kardiosklerose;
    5. Mangel an Durchblutung;
    6. Verletzung der Herzfrequenz;
    7. Bezbolevoy Myokardischämie;
    8. Mikrovaskuläre (distale) ischämische Herzkrankheit
    9. Neue ischämische Syndrome ("betäuben" Myokard, etc.)

    Zur statistischen Erfassung der Inzidenz der koronaren Herzkrankheit wird die Revision der Internationalen Klassifikation der Krankheiten X verwendet, mit der jeder Arzt vertraut ist. Zusätzlich sollte erwähnt werden, dass die Krankheit in einer akuten Form auftreten kann, zum Beispiel Myokardinfarkt, plötzlicher Koronartod. Chronische ischämische Herzkrankheit wird durch solche Formen wie Kardiosklerose, stabile Angina, chronische Herzinsuffizienz dargestellt.

    Verschiedene Stadien der atherosklerotischen Läsion bei kardialer Ischämie

    Manifestationen der Myokardischämie

    Die Symptome einer Herzischämie sind vielfältig und werden durch die klinische Form bestimmt, die sie begleiten. Viele solche Anzeichen von Ischämie als Schmerzen in der Brust bekannt, strahlen in dem linken Arm oder die Schulter, oder Schweregefühl im Brustbein Kompression, Müdigkeit und das Auftreten von Atemnot auch mit wenig körperlichen Anstrengung. Im Falle einer solchen Beschwerden sowie das Vorhandensein von Risikofaktoren eine Person hat, sollte er im Detail über die Funktionen von Schmerzen fragen, um herauszufinden, was der Patient fühlt, welche Bedingungen einen Angriff provozieren könnte. In der Regel sind sich die Patienten ihrer Erkrankung bewusst und können die Ursachen, die Häufigkeit der Anfälle, die Intensität des Schmerzes, ihre Dauer und Art je nach körperlicher Belastung oder Einnahme bestimmter Medikamente klar beschreiben.

    Plötzlicher koronarer (Herz-) Tod Ist der Tod des Patienten oft in Anwesenheit von Zeugen, kommt er plötzlich, sofort oder innerhalb von sechs Stunden nach dem Beginn eines Herzinfarkts. Es manifestiert sich als Bewusstseinsverlust, stoppt die Atmung und die Herztätigkeit, erweitert die Pupillen. Diese Bedingung erfordert dringende medizinische Maßnahmen, und je früher sie von qualifizierten Spezialisten zur Verfügung gestellt werden, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, das Leben des Patienten zu retten. Aber selbst mit rechtzeitiger Reanimation erreicht die Inzidenz letaler Ergebnisse bei dieser Form der IHD 80%. Diese Form der Ischämie kann bei jungen Menschen beobachtet werden, die meist durch einen plötzlichen Krampf der Herzkranzgefäße verursacht wird.

    Angina pectoris und seine Arten

    Angina pectoris ist vielleicht eine der häufigsten Manifestationen der Myokardischämie. Es gibt in der Regel auf einem Hintergrund von atherosklerotischen Läsionen des Herzgefäßes, aber bei der Entstehung seiner wichtigen Rolle, die die Neigung zu Spasmen des Blutgefäßes und die Erhöhung der Thrombozytenaggregation gespielt, die die Bildung von Blutgerinnseln und Verstopfung der Arterie Lumen bringt. Selbst bei geringer körperlicher Anstrengung betroffen Schiffe sind nicht in der Lage den normalen Blutfluss zum Myokard zu schaffen, als Folge der seinen Stoffwechsel gestört ist, und diese Eigenschaft wird durch Schmerz manifestiert. Symptome der koronaren Herzkrankheit werden wie folgt sein:

    • Paroxysmale intensive Schmerzen hinter dem Brustbein, die den linken Arm und die linke Schulter und manchmal - nach hinten, Schulterblatt oder sogar in die Bauchregion geben;
    • Verletzung des Herzrhythmus (Schnelligkeit oder umgekehrt Abnahme der Herzfrequenz, Auftreten von Extrasystolen);
    • Die Veränderung der Blutdruckindikatoren (öfter erhöhen);
    • Auftreten von Kurzatmigkeit, Angst, Blässe der Haut.

    Abhängig von den Ursachen des Auftretens werden verschiedene Varianten der Angina pectoris unterschieden. Dies kann Stress-Angina sein, die vor dem Hintergrund von körperlichem oder emotionalem Stress auftritt. In der Regel geht bei Einnahme von Nitroglycerin oder in Ruhe der Schmerz weg.

    Spontane Angina - eine Form der Ischämie des Herzens, die ohne erkennbaren Grund ohne körperliche oder seelische Belastung mit dem Auftreten von Schmerzempfindungen einhergeht.

    Instabile Angina Ist eine Form der Progression der koronaren Herzkrankheit, wenn es eine Zunahme der Intensität der Schmerzattacken gibt, ihre Häufigkeit, während das Risiko der Entwicklung akuter Myokardinfarkt und Tod. Der Patient beginnt somit, eine größere Anzahl von Nitroglycerin-Tabletten zu konsumieren, was darauf hinweist, dass sich sein Zustand verschlimmert und der Krankheitsverlauf schwerer ist. Diese Form erfordert besondere Aufmerksamkeit und dringende Behandlung.

    Weitere Informationen über alle Arten von Angina und ihre Behandlung finden Sie unter dem Link.

    Myokardinfarkt, was bedeutet dieses Konzept?

    Myokardinfarkt (MI) ist eine der gefährlichsten Formen von IHD, bei der Nekrose (Nekrose) des Herzmuskels auftritt als Folge einer plötzlichen Beendigung der Versorgung des Herzens mit Blut. Infarkte sind häufiger bei Männern als bei Frauen, und dieser Unterschied ist im jungen und Erwachsenenalter ausgeprägter. Dieser Unterschied kann durch folgende Gründe erklärt werden:

    1. Spätere Entwicklung der Atherosklerose bei Frauen, die mit dem Hormonstatus verbunden ist (nach dem Beginn der Menopause beginnt dieser Unterschied allmählich zu sinken und im Alter von 70 schließlich zu verschwinden);
    2. Die Prävalenz von schlechten Gewohnheiten bei der männlichen Bevölkerung (Rauchen, Alkoholismus).
    3. Risikofaktoren für Myokardinfarkt sind die gleichen wie die oben für alle Formen von IHD beschriebenen, aber in diesem Fall, zusätzlich zur Verengung des Lumens der Gefäße, manchmal über eine beträchtliche Länge, allgemein, da ist auchThrombose.

    In verschiedenen Quellen, mit der Entwicklung von Myokardinfarkt, wird die sogenannte pathomorphologische Triade unterschieden, die wie folgt aussieht:

    Das Vorhandensein einer atherosklerotischen Plaque und eine Zunahme ihrer Größe im Laufe der Zeit kann zu einem Bruch und einer Freisetzung des Inhalts an die Oberfläche der Gefäßwand führen. Schäden an Plaque können zu Rauchen, erhöhtem Blutdruck, intensivem Training beitragen.

    Schädigung des Endothels (innere Schicht der Arterie) Bruch Plaque führt zu einem erhöhten Blutgerinnung, „Kleben“ von Blutplättchen an die Stelle der Verletzung, die zwangsläufig zu Thrombose führt. Nach verschiedenen Autoren erreicht das Auftreten von Thrombosen mit Myokardinfarkt 90%. Anfangs füllt der Thrombus die Plaque und dann das gesamte Lumen des Gefäßes, während die Bewegung des Blutes an der Stelle der Thrombusbildung vollständig gestört ist.

    Die Krampfadern der Koronararterien treten zum Zeitpunkt und am Ort der Thrombusbildung auf. Es kann auch überall in der Koronararterie auftreten. Coronarospasmus führt zu einer vollständigen Verengung des Lumens des Gefäßes und zum endgültigen Stoppen des Blutflusses entlang diesem, was die Entwicklung von Nekrose im Herzmuskel verursacht.

    Neben den beschriebenen Gründen spielt in der Pathogenese des Myokardinfarkts eine wichtige Rolle andere, die verwandt sind:

    • Bei Verletzung von Gerinnungs- und Antikoagulationssystemen;
    • Mit ungenügender Entwicklung von "Umgehungs" Wegen der Blutzirkulation (Kollateralgefäße),
    • Mit immunologischen und metabolischen Störungen an Stelle der Schädigung des Herzmuskels.

    Wie erkenne ich einen Herzinfarkt?

    Was sind die Symptome und Manifestationen von Myokardinfarkt? Wie sollte man diese beeindruckende Form von IHD nicht verpassen, die oft zum Tod von Menschen führt?

    Oft findet MI Patienten an verschiedenen Orten - zu Hause, bei der Arbeit, im öffentlichen Verkehr. Es ist wichtig, diese Form der IHD rechtzeitig zu erkennen, um sofort mit der Behandlung beginnen zu können.

    Die Infarktklinik ist bekannt und beschrieben. In der Regel klagen Patienten über akute, "Dolch", Brustschmerzen, die nicht aufhören, wenn sie Nitroglycerin nehmen, die Position des Körpers ändern oder das Atmen verzögern. Der Schmerzanfall kann bis zu mehrere Stunden dauern, mit Angst, Todesangst, Schwitzen und zyanotischer Haut.

    Bei der einfachsten Untersuchung, Anomalien im Herzrhythmus, Veränderungen des Blutdrucks (Abnahme aufgrund der Beeinträchtigung der Pumpfunktion des Herzens) werden schnell erkannt. Es gibt Fälle, wenn die Nekrose des Herzmuskels durch Veränderungen des Magens (Übelkeit, Erbrechen, Blähungen) begleitet wird, sowie so genannte „schmerzlos“ myokardiale Ischämie. In diesen Fällen kann die Diagnose schwierig sein und erfordert die Verwendung zusätzlicher Erhebungsmethoden.

    Mit rechtzeitiger Behandlung wird es jedoch möglich, das Leben des Patienten zu retten. In diesem Fall erscheint an der Stelle des Fokus der Nekrose des Herzmuskels ein Fokus des dichten Bindegewebes - die Narbe (der Schwerpunkt der Postinfarkt-Kardiosklerose).

    Video: Wie das Herz funktioniert, Myokardinfarkt

    Konsequenzen und Komplikationen von IHD

    Postinfarkt-Kardiosklerose

    Postinfarkt-Kardiosklerose - eine der Formen der ischämischen Herzkrankheit. Eine Narbe im Herzen erlaubt es, einen Patienten länger als ein Jahr nach einem Herzinfarkt zu leben. Als Folge einer Verletzung der kontraktilen Funktion, die mit dem Vorhandensein der Narbe verbunden ist, beginnen jedoch im Laufe der Zeit Anzeichen von Herzversagen, einer anderen Form von ischämischer Herzkrankheit, aufzutreten.

    Chronische Herzinsuffizienz

    Chronische Herzinsuffizienz begleitet von dem Auftreten von Ödemen, Dyspnoe, einer Abnahme der Toleranz gegenüber körperlicher Anstrengung sowie dem Auftreten irreversibler Veränderungen in inneren Organen, die den Tod des Patienten verursachen können.

    Akutes kongestives Herzversagen

    Akutes kongestives Herzversagen kann bei allen Arten von IHD jedoch am häufigsten bei akutem Myokardinfarkt auftreten. So kann es als eine Verletzung des linken Ventrikels des Herzens manifestieren, dann wird der Patient Anzeichen von Lungenödem haben - Atemnot, Zyanose, das Auftreten von schaumigen rosa Sputum beim Husten.

    Kardiogener Schock

    Eine weitere Manifestation eines akuten Kreislaufversagens ist der kardiogene Schock. Es ist begleitet von einem Blutdruckabfall und einer deutlichen Verletzung der Blutversorgung verschiedener Organe. Der Zustand der Patienten ist dabei schwer, das Bewusstsein kann fehlen, der Puls ist fadenförmig oder gar nicht bestimmt, die Atmung wird oberflächlich. daraus resultierender Mangel an Blutfluss in den inneren Organen dystrophischen Veränderungen Brennpunkte der Nekrose auftreten, die zu akuter Niere, Leberversagen, Lungenödem, Dysfunktion des zentralen Nervensystemes führt. Diese Staaten erfordern sofortiges Handeln, weil sie direkt sterblich sind.

    Arrhythmie

    Herzrhythmusstörungen sind bei Patienten mit kardialer Pathologie ziemlich häufig, oft begleiten sie die oben aufgeführten Formen von IHD. Arrhythmien können den Verlauf und die Prognose der Erkrankung nicht wesentlich beeinflussen und den Zustand des Patienten erheblich verschlechtern und sogar lebensbedrohlich machen. Zu den häufigsten Arrhythmien Sinustachykardie und Bradykardie (Beschleunigung und Verlangsamung der Herzfrequenz), Arrhythmie (Auftreten von frühen Kontraktionen), Puls Leitungsstörungen des Herzmuskels - so genannte Blockade.

    Methoden zur Diagnose der koronaren Herzkrankheit

    Gegenwärtig gibt es viele moderne und verschiedene Verfahren zum Nachweis von Koronararterienerkrankung und Herzischämie. Man sollte jedoch die einfachsten und zugänglichsten nicht vernachlässigen, wie zum Beispiel:

    1. Sorgfältige und ausführliche Befragung des Patienten, Sammlung und Analyse von Beschwerden, deren Systematisierung, Aufklärung einer Familienanamnese;
    2. Untersuchung (Nachweis von Ödemen, Veränderungen der Hautfarbe);
    3. Auskultation (mit einem Stethoskop auf das Herz hören);
    4. Durchführung verschiedener Proben mit körperlicher Aktivität, unter denen eine ständige Überwachung des Herzens erfolgt (Fahrrad-Ergometrie).

    Diese einfachen Methoden erlauben es in den meisten Fällen, die Art der Krankheit genau zu bestimmen und einen weiteren Plan für die Untersuchung und Behandlung des Patienten zu bestimmen.

    Instrumentelle Methoden der Forschung helfen, die Form der IHD, die Schwere des Verlaufs und die Prognose genauer zu bestimmen. Die am häufigsten verwendeten sind:

    • Elektrokardiographie - eine sehr informative Art der Diagnose verschiedener Varianten der Myokardischämie, da EKG-Veränderungen unter verschiedenen Bedingungen sehr gut untersucht und beschrieben wurden. Das EKG kann auch mit körperlicher Aktivität kombiniert werden.
    • biochemischer Bluttest (Erkennung von Verstößen gegen den Fettstoffwechsel, Auftreten von Entzündungszeichen sowie spezifische Enzyme, die das Vorhandensein eines nekrotischen Prozesses im Myokard charakterisieren).
    • Koronarangiographie, was die Einführung eines Kontrastmittels erlaubt, um die Lokalisation und Prävalenz von Läsionen der Koronararterien zu bestimmen, wobei der Grad ihrer Verengung mit einer cholesterischen Plaque übereinstimmt. Diese Methode macht es auch möglich, IHD von anderen Krankheiten zu unterscheiden, wenn die Diagnose mit anderen Methoden schwierig oder unmöglich ist;
    • Echokardiographie (Erkennung von Bewegungsstörungen einzelner Teile des Myokards);
    • Radioisotop-Diagnosemethoden.

    Bis heute scheint die Elektrokardiographie eine ziemlich zugängliche, schnelle und gleichzeitig sehr informative Forschungsmethode zu sein. So ist es möglich, sich mittels eines Elektrokardiogramms ausreichend authentisch zu identifizieren großer Herzinfarkt des Herzmuskels (Abnahme des Zahns R, Aussehen und Vertiefung des Zahns Q, Anstieg des Segments ST, das die charakteristische Form des Bogens erhält). Eine Depression des ST-Segments, das Auftreten einer negativen T-Welle oder das Fehlen jeglicher Veränderungen am Kardiogramm wird sich zeigen subendokardiale Ischämie mit Angina pectoris. Es ist anzumerken, dass jetzt auch lineare Krankenwagen-Teams mit EKG-Geräten ausgestattet sind, ganz zu schweigen von spezialisierten.

    Methoden der Behandlung von verschiedenen Formen der Myokardischämie

    Gegenwärtig gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, koronare Herzerkrankungen zu behandeln, die nicht nur das Leben des Patienten verlängern, sondern auch seine Qualität signifikant verbessern können. Es kann konservativ sein (Verwendung von Medikamenten, therapeutische Übungen) und chirurgische Methoden (Operationen, die die Durchgängigkeit der Herzkranzgefäße wiederherstellen).

    Korrektes Essen

    Eine wichtige Rolle bei der Behandlung von IHD und Rehabilitation des Patienten ist die Normalisierung des Regimes, Beseitigung bestehender Risikofaktoren. Es ist zwingend notwendig, dem Patienten zu erklären, dass beispielsweise Rauchen alle Bemühungen von Ärzten minimieren kann. Also, es ist wichtig, das Essen zu normalisieren: Ausgeschlossen sind Alkohol, frittierte und fettige Speisen, kohlenhydratreiche Lebensmittel, bei Fettleibigkeit ist zusätzlich ein Ausgleich von Menge und Kaloriengehalt der konsumierten Nahrung notwendig.

    Diät für ischämische Krankheit sollte darauf abzielen, den Verbrauch von tierischen Fetten zu reduzieren, den Anteil von Ballaststoffen, pflanzlichen Ölen in Lebensmitteln (Gemüse, Obst, Fisch, Meeresfrüchte) zu erhöhen. Trotz der Tatsache, dass solche Patienten bei signifikanter körperlicher Anstrengung kontraindiziert sind, hilft eine korrekte und moderate therapeutische Übung, das betroffene Myokard an die funktionellen Fähigkeiten von blutführenden Blutgefäßen anzupassen. Sehr nützliche Wanderungen, dosiertes Training unter Aufsicht eines Spezialisten.

    Medikationstherapie

    Die medikamentöse Therapie verschiedener Formen von IHD reduziert sich auf die Ernennung von sogenannten antianginösen Medikamenten, die Angina-Attacken eliminieren oder verhindern können. Diese Medikamente umfassen:

    • Nitrate (z. B. Nitroglycerin) - es hat die Eigenschaft, die Koronararterien zu erweitern und die Abgabe von Blut an das Myokard rasch zu verbessern. Es wird für Anfälle von Angina pectoris, akuten Schmerz mit Myokardinfarkt, Entwicklung von Lungenödem verwendet;
    • Präparate aus der Gruppe der Betablocker (Metoprolol, Atenolol) - verlangsamen die Geschwindigkeit Tachykardie Herz, reduziert die Notwendigkeit von Herzmuskel Sauerstoff zeigt eine gerinnungshemmende Wirkung. Sie werden für Angina pectoris, chronische Herzinsuffizienz verwendet;
    • Präparate aus der Gruppe der Kalzium-Antagonisten (Verapamil, Nifedipin) - zusätzlich zu antianginösen, haben eine antihypertensive Wirkung, verbessern die Toleranz der körperlichen Anstrengung;
    • Thrombolytische und gerinnungshemmende Therapie - besonders wichtig bei Myokardinfarkt für eine schnelle Gerinnselauflösung und die Wiederherstellung des betroffenen Gefäßdurchgängigkeit sowie zur Vorbeugung von Thrombosen bei chronischen Formen der ischämischen Herzkrankheit. Heparin, Streptokinase, Präparate von Acetylsalicylsäure (Aspirin Cardio, Kardiomagnet) werden verwendet.

    Bei allen Formen der akuten ischämischen Herzkrankheit mit dem Einsatz von wirksamen Schmerzmitteln eine schnelle und qualifizierte Hilfe benötigt, kann Thrombolytika Verabreichung von Plasma-steroidale entzündungshemmende Medikamenten erfordert (mit der Entwicklung von kardiogenem Schock) oder Defibrillation.

    Bedienung

    Die chirurgische Behandlung der Ischämie des Herzens ist reduziert auf:

    1. Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Koronararterien (Stenting, wenn an der Stelle der Arterienverkalkung des Gefäßes eine Röhre eingeführt wird, die eine weitere Verengung des Lumens verhindert);
    2. oder zur Schaffung eines Umweges der Blutversorgung (aorto-koronarer Bypass, Brust-Koronar-Bypass).

    Wenn der Beginn des klinischen Todes sehr wichtig ist, um die Reanimation rechtzeitig zu beginnen. Mit Verschlechterung des Zustands des Patienten, Auftreten von schwerer Atemnot, Herzrhythmusstörungen, ist es zu spät, um in die Klinik zu laufen! In solchen Fällen muss ein Krankenwagen gerufen werden, da möglicherweise der schnellste Krankenhausaufenthalt des Patienten erforderlich ist.

    Video: Fachvortrag zur Behandlung von Ischämie

    Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus

    Die Behandlung mit Volksmedizin kann nur in Kombination mit traditionellen Methoden wirksam sein. Die häufigste Verwendung von verschiedenen Kräutern und Gebühren, wie Kamillenblüten, Herzgespann Kraut, Tinktur aus Birkenblättern und dergleichen. Solche Infusionen und Tees sind in der Lage einen Diuretikum, beruhigende Wirkung ausüben, verbessert die Blutzirkulation in verschiedenen Organen. Angesichts der Schwere der Manifestationen ist ein hohes Risiko für einen tödlichen Ausgang inakzeptabel, wenn sehr unkonventionelle Mittel verwendet werden, Es ist höchst unerwünscht, irgendwelche Mittel zu suchen, die von unwissenden Menschen empfohlen werden können. Jede Verwendung eines neuen Medikaments oder Volksheilmittel sollte mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden.

    Wenn das Schlimmste vorbei ist, sollte der Patient zusätzlich die Verschreibung von Medikamenten zur Korrektur der Lipidzusammensetzung von Blutplasma für selbstverständlich halten, um ein Wiederauftreten zu verhindern. Es wird großartig sein, die medizinische Behandlung mit physiotherapeutischen Verfahren zu verdünnen, den Therapeuten zu besuchen und eine Sanatorium-und-Kur-Behandlung zu bekommen.

    Sie Möchten Gerne Über Kräuter

    Soziale Netzwerke

    Dermatologie