Jeder weiß, dass Hämorrhoiden eine Krankheit einer sitzenden Lebensweise sind. Dieser Name erscheint oft in Witzen, und unterdessen leide diese Krankheit überhaupt nicht zu lachen. Hämorrhoiden sind nicht nur Schmerzen und Beschwerden im Anus, sie können in schwerer Form mit Blutungen, Gefäß-Thrombosen und anderen Komplikationen auftreten. Der Wunsch, Hämorrhoiden und vorzugsweise für immer Patienten mit Krampfadern des Mastdarms loszuwerden, wird oft zu einem unlösbaren Problem.

Kann ich Hämorrhoiden für immer loswerden?

Hämorrhoiden bezieht sich auf chronische Krankheiten. Dies bedeutet nicht, dass Unebenheiten und Schmerzen den Patienten ständig stören, obwohl es passiert. In vielen Fällen ist die Krankheit in Remission, verstärkt durch die Wirkung von provozierenden Faktoren.

Einige Spezialisten sind nicht optimistisch über die vollständige Heilung von Hämorrhoiden. Sie glauben, dass die Schwäche der Venenwände, die der Grund für ihre Ausdehnung ist, ein irreversibler Prozess ist. Das heißt, einmal diagnostiziert und angeblich von Hämorrhoiden geheilt, früher oder später es immer noch auftritt. Ärzte, die sich an diesen Standpunkt halten, schlagen vor, mit konservativer Therapie nicht zu zögern und radikal zu handeln, weil es ihrer Meinung nach keinen anderen Weg gibt, Hämorrhoiden loszuwerden, als mit Hilfe einer Operation, existiert es nicht.

Die meisten Proktologen sind nicht so kategorisch. Viele Patienten, einmal mit den Manifestationen von Hämorrhoiden konfrontiert, vergessen es bis zum Ende des Lebens. Zum Beispiel wird dies häufig bei Frauen während der Schwangerschaft gefunden, wenn die Krankheit durch keine vorhandenen Krampfadern verursacht wird, sondern durch eine ganze Reihe von Faktoren, die nur im Schwangerenzustand vorhanden sind.

In nicht-laufenden Fällen ist es ratsam, nicht mit chirurgischen Methoden zu hetzen und die Krankheit auf andere Weise zu bewältigen, vor allem durch Änderung der Ernährung und des Lebensstils. Wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen hat, ist es realistisch, eine stabile und idealerweise lebenslange Remission zu erreichen.

Können Hämorrhoiden von selbst passieren?

Einen Arztbesuch verschieben in der Hoffnung, dass Hämorrhoiden sich selbst "auflösen" - der Hauptfehler vieler Patienten. Tatsache ist, dass sich Manifestationen der Krankheit bemerkbar machen, wenn pathologische Prozesse bereits im Gange sind.

In den frühesten Stadien fließen Hämorrhoiden ohne Symptome, und wenn es äußere Zeichen gibt, sollte die Behandlung nicht verzögert werden. Bei inneren Hämorrhoiden ist es sogar schlimmer - es ist leicht, zu schweren Stadien zu beginnen, da sich die Krankheit im Inneren entwickelt, und es ist nicht immer möglich, es rechtzeitig zu erkennen.

In späteren Stadien bilden sich permanente hämorrhoidale Zapfen, bei denen es sich um vergrößerte Venen handelt, deren Wände so geschwächt sind, dass sie nicht mehr alleine zur normalen Größe zurückkehren können.

Wenn infolge der Beseitigung der provozierenden Faktoren, der Beachtung der Diät, der körperlichen Tätigkeit und der adäquaten Behandlung es sein wird, den Durchfluß im Mastdarm zu normalisieren und, den Tonus der Behälter wieder herzustellen, kann der Patient auf die lange Remission rechnen.

Die ersten Stadien der Krankheit umfassen die Zeit, bis die Venenknoten noch mit inneren Hämorrhoiden in die Darmpassage hineinragen und nicht in der Analregion mit der äußeren auftreten. In diesem Stadium empfindet der Patient ein gewisses Unbehagen, das periodisch auftritt und bei provokativen Bedingungen auftritt, zum Beispiel nach längerem Sitzen, Heben von Gewichten oder starker Belastung in der Toilette.

Zu dieser Zeit können Sie immer noch über die Möglichkeit einer vollständigen Heilung von Hämorrhoiden sprechen. Die Veränderungen, die in den analen Venen aufgetreten sind, sind zwar reversibel. Venöse Wände sind noch nicht stark gestreckt und ausgedünnt, Schwellkörper sind übermäßig mit Blut gefüllt und stehen in einer Zeit erhöhter Belastung hervor und normalisieren sich bei Wiederherstellung des normalen Blutflusses.

Wenn in diesem Stadium die Behandlung von Hämorrhoiden aufgenommen werden soll, kann die weitere Entwicklung der Krankheit gestoppt und ihr Übergang in schwerere Stadien verhindert werden. Um das zu tun, reicht es nicht, Kerzen anzuzünden und Medikamente zu trinken, die von einem Arzt verschrieben werden.

Ohne wesentliche Änderungen im Lebensstil wird die Behandlung nicht wirksam sein. Die richtige Ernährung, die darauf abzielt, die Verdauung zu normalisieren und regelmäßigen Stuhlgang, stabiles Körpergewicht und körperliche Beweglichkeit zu gewährleisten, sind die Grundprinzipien, die der Patient für den Rest seines Lebens einhalten muss.

Was soll ich tun, um Hämorrhoiden für immer loszuwerden?

Um zu verstehen, welche Maßnahmen am effektivsten sind, um Hämorrhoiden loszuwerden, müssen Sie den Mechanismus der Entwicklung der Krankheit kennen. Die Ursache der Erkrankung ist die Insuffizienz des venösen Netzwerks, das sowohl angeboren als auch erworben sein kann.

Schwache von den Geburtsgefäßen tragen zum schnellen Auftreten von (und nicht nur) Varikose bei, die durch die frühe Bildung von Hämorrhoiden und Blutungen gekennzeichnet ist.

Bei den meisten Erwachsenen sind die Venen durch längere Exposition gegenüber ungünstigen Bedingungen gestreckt: Blutstau im kleinen Becken, Reizung und Verletzung der Darmwände, erhöhter intraabdominaler Druck. Die Faktoren, die dazu führen, sind:

  • unzureichende Mobilität (Hämorrhoiden - "Lieblings" -Krankheit der Büroangestellten) provoziert eine Verlangsamung der Blutzirkulation in der Beckenregion;
  • ungesunde Ernährung (unregelmäßige Ernährung, Trockenfutter, Mangel an Ballaststoffen, Vorherrschen von Eiweißnahrung) - führt zu Dysbakteriose, Erkrankungen des Verdauungssystems, Verdauungsstörungen, Stuhlproblemen;
  • Stuhlretention (Druck und Streckung des Rektums), Inkubation auf der Toilette und starke Anstrengung mit Verstopfung;
  • schwere körperliche Arbeit oder Sport mit Hublasten;
  • Schwangerschaft und Geburt bei Frauen;
  • schlechte Gewohnheiten: Rauchen (verursacht Krämpfe in den Blutgefäßen und unterbricht den Blutkreislauf), Alkoholmissbrauch.

Daher ist die komplexe Behandlung von Hämorrhoiden die folgenden Bedingungen zu beachten:

  1. Adresse an den Arzt zur Bestätigung der Diagnose, Identifizierung der Arten (intern, extern) und Hämorrhoiden, Ernennung.
  2. Erkennung und Behandlung von Pathologien: Überprüfung der Magen, Darm, Leber, Gallenblase und Pankreas, Entzündung zu beseitigen, Analfissuren auszuhärten.
  3. Beseitigung von Verstopfung - Reinigung der Därme, Abführmittel, Abführmittel Ernährung. Stellen Sie einen normalen Stuhl normaler Konsistenz her.
  4. Einhaltung einer Diät mit einem hohen Gehalt an Pflanzenfasern, Flüssigkeiten, dem Fehlen von Fixier- und Vergasungsprodukten, der Abstoßung von Speisen, die den Darm reizen.
  5. Normalisierung der Darmflora.
  6. Bereitstellung einer hohen oder mittleren körperlichen Aktivität. Es ist nötig das langdauernde Sitzen zu vermeiden - man muss die Pausen für das Aufwärmen nehmen. Vom Krafttraining sollte aufgegeben werden. Sie können therapeutische Gymnastik (rhythmische Kontraktion und Entspannung des Schließmuskels) durchführen.
  7. Sorgfältige Hygiene des Analbereichs. Es ist wichtig, weiches Toilettenpapier (vorzugsweise nass) zu verwenden, nach dem Stuhlgang den Anus mit kaltem Wasser zu waschen.

Betrachten Sie die Methoden zur Behandlung verschiedener Arten von Hämorrhoiden genauer.

Wie man externe Hämorrhoiden los wird

Äußere Hämorrhoiden werden gebildet, wenn Blut in den subkutanen Schwellkörpern der perianalen Region stagniert. Knötchen mit dieser Form der Krankheit sind rund um den Anus gebildet. Zu Beginn der Erkrankung sind die Knoten klein und verursachen beim Entleeren Unbehagen (Juckreiz, Brennen, Schmerzen). Das zweite Stadium ist gekennzeichnet durch eine Entzündung der betroffenen Venen mit einer Zunahme der Symptome, der Schmerz ist ständig vorhanden und nimmt während der Bewegung zu.

Die dritte Stufe äußere Hämorrhoiden - ist ein starker Schmerz, ein entzündlicher Prozess mit der Temperatur (auf Fettgewebe gehen kann) oder blauviolett großen Klumpen. Diagnostiziert externe Hämorrhoiden erfordert, zusammen mit Diät und andere Freizeitaktivitäten, medizinische Therapie:

  1. Für die Behandlung von externen Hämorrhoiden wird empfohlen, systemische Venotonik (Detralex, Anavenol, Flebodia und Analoga) zu nehmen. In einem kurzen Kurs werden diese Drogen mit Exazerbation getrunken, verlängert - zur Vorbeugung von Rückfällen.
  2. Lokale Medikamente, die Schwellungen reduzieren und Entzündungen lindern, wie Ultraprot.
  3. Die Heparinsalbe und andere Salben-Antikoagulanzien tragen zur Resorption von Blutgerinnseln in den Zapfen bei.
  4. Um eine Infektion von Hämorrhoiden zu vermeiden, werden sie mit Levomecol-Salbe und anderen bakteriziden Mitteln geschmiert.
  5. Blutende Knoten werden mit vasokonstriktiven Salben behandelt (Relief Advance).
  6. Bei externen Hämorrhoiden kann der Arzt Phytotherapeutika und Nahrungsergänzungsmittel verschreiben, zum Beispiel Ginkor forte, Asklezan A und andere.

Behandlung der Exazerbation

In den ersten Stunden der Exazerbation von externen Hämorrhoiden ist die Verwendung von kalten Kompressen und Eiskerzen wirksam. Kälte verursacht einen Vasospasmus, der Blut aus den Knoten schiebt, was Thrombose verhindert.

Nach der Reduzierung von Ödemen und schmerzhaften Empfindungen werden kalte Lotionen durch warme Sitzbäder ersetzt - Aufwärmen hilft, Blutgerinnsel aufzulösen. Mit demselben Zweck machen Sie die Kompressen mit den Salben-Antikoagulanzien. Wenn diese Maßnahmen nicht helfen, ist die Behandlung mit externen und internen entzündungshemmenden Arzneimitteln aus Hämorrhoiden indiziert.

In schweren Fällen wird eine Thrombektomie empfohlen - eine chirurgische Exzision des Thrombus.

Entfernen von externen Knoten

Im Allgemeinen ist die chirurgische Entfernung von äußeren Hämorrhoiden nicht sehr üblich, da eine solche Operation wegen der Notwendigkeit, tiefe Einschnitte unter die Haut zu machen, äußerst traumatisch sein wird. Die klassische chirurgische Behandlung - Hämorrhoidektomie (Entfernung von externen Knoten) erfolgt unter Vollnarkose und ist indiziert bei schweren Erkrankungen mit hohem Komplikationsrisiko.

Von minimal-invasiven Techniken zur Behandlung von externen Knoten, Kryodestruktion (Einfrieren von Zapfen mit flüssigem Stickstoff), Lasertherapie und Elektrokoagulation wird durchgeführt.

Hilfsmethoden der Behandlung - Volksmedizin zu Hause

Neben medikamentösen Methoden zur symptomatischen Behandlung und Vorbeugung von Rückfällen von äußeren Hämorrhoiden empfiehlt sich der Einsatz homöopathischer und volkstümlicher Mittel. Die ersten werden in Form von lokalen Präparaten präsentiert, zum Beispiel Flemming Salben (in der Zusammensetzung - Extrakt aus Rosskastanie, Ringelblume, Hamamelis, Menthol, Zink).

Das Medikament wirkt betäubend, entzündungshemmend und hämostatisch. Tropfen und Granulate zur oralen Verabreichung von homöopathischen Ärzten werden auf der Basis von Aloe, Hamamelis, Distel und anderen Heilpflanzen hergestellt. In jedem Fall sollte die homöopathische Behandlung von einem Spezialisten ausgewählt werden.

Gute Hilfe, um Manifestationen von äußeren Hämorrhoiden loszuwerden Volksrezepte: hausgemachte Salben auf der Grundlage von Ton, Honig, Propolis, Mumien; Abkochungen und Aufgüsse von Kräutern in Form von Lotionen und Bädern. Geeignet sind alle Mittel, die Entzündungen lindern, Blutgefäße stärken und Blutungen stoppen. Hier sind ein paar beliebte Hausmittel intern genommen:

  1. Konstante während der Nacht, die gebirgigen pochechuyny (1 Esslöffel für 2 Tassen kochendes Wasser) in 3 Mahlzeiten aufgeteilt, ein Getränk für den Tag. Es wirkt gegen Entzündungen und Blutungen.
  2. Gebraut Tee aus karminrotem Laub, trinke zweimal täglich auf einem Esslöffel. Verhältnis: für ein Glas heißes Wasser 2 EL. Rohstoffe. Das Mittel bekämpft Entzündungen.
  3. Infusion von Hagebutten stärkt die Venenwände. Grind 1 EL. Beeren, gießen Sie eine halbe Tasse kochendes Wasser, nach 10 Stunden einen Löffel Honig hinzufügen, trinken Sie tagsüber.

Als äußerliche Mittel können Sie Salben aus Hämorrhoiden, Haushaltskerzen, Kompressen herstellen:

  • gösse in ein Kaltwasserbecken, fügt Infusion oder Abkochung von Calendula (Zwiebelschalen, Hypericum, Kamille, lavrushki) sitzt in dem Becken für 5 Minuten - Blut mitigate Schmerzen und Ausrichten von Gefäßen in Ton zu stoppen;
  • egal, aber mit warmem Wasser - hilft Schmerzen zu lindern, verhindert die Bildung von Blutgerinnseln;
  • Lotionen aus den Aufgüssen von Erdbeerblättern, Vogelbeeren, bergigen pochechuynogo - lindern Juckreiz und Schmerzen;
  • die Infusion von Heilkräutern in Form eines Zäpfchens einfrieren, bei starken Schmerzen und Blutungen in den Anus einführen;
  • Schneiden Sie eine Kerze aus rohen Kartoffeln, gehen Sie in den Anus, verlassen Sie die Nacht - hilft der Heilung von beschädigten Gefäßen;
  • Fettsalbe Kegel gleicher Anteile von Butter, Honig und Aloe-Saft - reduziert die Entzündung, regeneriert das Gewebe, haben antiseptische Eigenschaften;
  • Koch Knoblauch gerieben Salbe (200 g), Honig (1 Teelöffel) und Milch (1/4 Tasse), bis dick auf einem kleines Feuer vorgewärmt und dann für 2-3 Stunden Gleichförmigkeit zu mahlen, Komponenten zu schmieren, über Nacht um Lotionen zu machen.

Auch externe Hämorrhoiden sind ein Indiz für die Hirudotherapie. Einmal wöchentlich muss mit Blutegeln behandelt werden: bis zu 4 Stück werden auf die Zapfen gelegt, nach der Sitzung gibt es eine lange Blutung, die nicht erschreckt werden muss. Hirudotherapie hilft in einigen Fällen Chirurgie zu vermeiden und Hämorrhoiden für immer loswerden.

Wie man interne Hämorrhoiden loswerden?

Wie wir bereits gesagt haben, können sich innere Hämorrhoiden lange unmerklich entwickeln. Auf Grund eines Verstoßes gegen den Abfluss von Blut Frühstadium der Krankheit des Enddarms Venen erweitern sich, aber Knötchen auf sie, während kleine und im Zusammenhang mit der erhöhten intraabdominalen Druck erscheinen (bei verstopften Defäkation, während Gewichte zu heben, etc.). Zu solchen Zeiten kann der Patient ein Gefühl der unvollständigen Entleerung und das Vorhandensein eines Fremdkörpers im Darm erfahren.

Mit der Entwicklung der Krankheit kommen seine Symptome voran. Hämorrhoidale Knoten nehmen an Größe zu und beginnen, sich in das Lumen des Darms auszubeulen. Ständig von Kälbern traumatisiert, beginnen vergrößerte Venen zu schmerzen, bluten und verursachen innere Beschwerden.

Die 3-4 Stadien der inneren Hämorrhoiden sind durch den Fallout von Venenkegeln gekennzeichnet: Sie sind bereits so groß, dass sie nach außen fallen können, wenn sie zur Toilette gehen. Nach der Defäkation kann sich der Knoten selbst zurückziehen, aber die größten Knoten müssen vom Patienten manuell eingestellt werden.

Das erste Stadium der Krankheit kann vom Patienten nicht nur unbemerkt bleiben (wenn die Symptome verschmiert sind), sondern auch schwierig zu diagnostizieren. Meistens sieht eine Person keinen Arzt, bevor die Hämorrhoiden Stadium 2 - 3 erreichen.

Die Taktik der Behandlung hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Wenn die Knoten ausfallen, kommt es zu Staus, Venenthrombosen, Komplikationen, höchstwahrscheinlich schlägt der Proktologe eine Operation vor. Wenn Sie zum Arzt scheinen, ohne auf diesen Staat zu warten, können Sie versuchen, konservative Mittel zu verwalten. Ernennen Sie ihren Spezialisten, abhängig vom Stadium der Hämorrhoiden und störenden Symptomen.

Medikamente

Bei inneren Hämorrhoiden werden folgende Medikamentengruppen verwendet:

  1. Venotoniki - Medikamente, die helfen, den Tonus der Venen wiederherzustellen, stärken ihre Wände, erhöhen die Elastizität. Solche Präparate wie Detraleks, Vasoket, Flebodia mit Rosskastanie in der Zusammensetzung werden in Form von Tabletten und Zäpfchen freigesetzt.
  2. Entzündungshemmende Medikamente in Form von Salben und Zäpfchen sind erforderlich, um die Symptome der Entzündung - Schwellung, Zärtlichkeit zu lindern. Nicht-Steroid-Präparate (Zäpfchen mit Indomethacin) und hormonelle (mit Hydrocortison) anwenden.
  3. Medikamente, die die Mikrozirkulation von Blut verbessern und Thrombusbildung bei Hämorrhoiden verhindern. Formen der Freisetzung von Thrombolytika zur Behandlung von Hämorrhoiden - Zäpfchen und Salben (Heparin, Troxevasin).
  4. Anästhetika werden benötigt, um das Schmerzsyndrom zu lindern. Es kann Analgetika in Tabletten, Lokalanästhetika (Kerzen mit Belladonna, mit Menthol) sein.
  5. Antiseptische Substanzen helfen, die Entwicklung von Infektionen in den erweiterten Venen zu unterdrücken - Mikroklone mit Ringelblume, Kamille, die Einführung von Ichthyol Salbe.
  6. Heilende Medikamente werden verwendet, um die Regeneration von beschädigten Venenwänden zu beschleunigen - Zäpfchen mit Methyluracil, Propolis, Sanddornöl.
  7. Hämostatische Medikamente beseitigen Blutungen. Zu diesem Zweck werden Tabletten (Vikasol) und Suppositorien (Thrombin) verschrieben.
Chirurgische Methoden

Chirurgie der inneren Hämorrhoiden ist gut entwickelt, einschließlich minimal-invasive Technologien, die helfen, die Krankheit bis zum dritten Schweregrad loszuwerden:

  1. Die Sklerosierung von Hämorrhoidalknoten ist ein Verfahren, bei dem ein Klebemittel in die Venenexpansion eingeführt wird. Dadurch sind die Wände der Zapfen verschlossen, der Knoten verschwindet.
  2. Ligation - Ligatur der Gefäße, die den Knoten versorgen, die Anwendung eines Latexringes. Blut hört auf, in den Knoten zu fließen, und es stirbt innerhalb einer Woche.
  3. Foto- und Laserkoagulation - Einführung in das Rektum der Spitze mit einem Lichtemitter. Unter dem Einfluss einer kurzzeitigen extremen Erwärmung der Einheit kollabieren ihre Wände und werden sklerosiert.
  4. Kryotherapie ist die Zerstörung des inneren Klumpens durch Kühlung. Während des Eingriffs sterben die Venen der erweiterten Vene ab.

All diese Manipulationen werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt, sind nicht sehr schmerzhaft, unblutig und erfordern keine langfristige Rehabilitation, können ambulant durchgeführt werden. Sie geben einen schnellen Effekt: Sie beseitigen Knoten, lindern die Symptome der Krankheit, bringen erhebliche Erleichterung. Sie haben jedoch keinen Einfluss auf die Ursache von Hämorrhoiden - die schwachen Gefäßwände, daher sind Rückfälle nicht ausgeschlossen.

In fortgeschrittenen Fällen müssen innere Hämorrhoiden durch eine radikale chirurgische Operation zerstört werden. Als Ergebnis dieser Intervention werden die Knoten exzidiert, und die Gefäße werden auch genäht, um sie zu stärken und das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern. Entfernung von inneren Hämorrhoiden - die Operation ist komplex und traumatisch, unter Vollnarkose durchgeführt, erfordert Krankenhausaufenthalt, verlängerte Genesung und entzieht dem Patienten die Arbeitsfähigkeit für 2 bis 4 Wochen. Natürlich versuchen sowohl Patienten als auch Ärzte, dies möglichst zu vermeiden, aber in der Regel schreiben Proktologen solche Operationen vor, wenn es keinen anderen Ausweg gibt.

Traditionelle Medizin gegen innere Hämorrhoiden

Mit internen Zapfen werden alle die gleichen Drogen benutzt, die mit externen Hämorrhoiden helfen. Abgesehen von der Tatsache, dass Kerzen, Tampons mit Salben in den Rektum in einer Tiefe von etwa 5 cm eingespritzt werden müssen.Wir werden ein paar mehr beliebte Rezepte hinzufügen, besonders effektiv für innere Hämorrhoiden:

  1. Bereiten Sie die Salbe - ein Stück Butter, ein Teelöffel Honig, so viel borisches Petrolatum, eine Prise des Schnupftabaks oder Zigarettentabaks vor, ausgefranst in den Staub. Alles, um sich zu einem homogenen Zustand zu vermischen, Gewicht, um tiefer in ein Rektum einzudringen, ist es möglich, direkt einen Finger zu versuchen, Knoten zu tasten und mit ihrer Salbe zu fetten. Vor dem Eingriff ist es ratsam, in einem warmen Bad mit Mangan zu sitzen.
  2. Kerzen auf Tabakbasis sind gut für innere Hämorrhoiden. Sie können getan werden, indem man Zigaretten zerreißt und Tabak mit Innenfett, Schmalz, Butter, Propolis, Bienenwachs mischt. Mischen Sie die Mischung gut, bilden Sie Suppositorien und frieren Sie sie im Gefrierschrank ein. Die resultierenden Kerzen werden nachts eingesetzt.
  3. Nehmen Sie einen Esslöffel Schweinefleisch Fett und Wachs, fügen Sie einen halben Teelöffel Propolis, auf ein Wasserbad. Nach dem Schmelzen der Mischung, fügen Sie einen Löffel Honig hinzu, streuen Sie das Pulver aus der gemahlenen Schafgarbe (1 Esslöffel) und 3 zerkleinerte Tabletten Mumien. In den Kühlschrank legen, ein Stück des Produkts in Form eines Zäpfchens für die Nacht abschneiden und es so tief wie möglich in den Anus einführen.
  4. Drop die Knoten gut mit 10 Gramm zerriebenen Lorbeerblätter auf einem Glas mit kochendem Wasser angefeuchtet angefeuchtet - machen Sie einen Tampon und wenden Sie auf Klumpen.
Gymnastik für Hämorrhoiden

Bei jeder Form von Hämorrhoiden wird körperliche Bewegung empfohlen, aber Übungen zur Stärkung des gesamten kleinen Beckens, zur Aktivierung des Blutflusses in diesem Bereich und zur Stärkung des Venentonus sind besonders nützlich.

Es wird empfohlen, solche Übungen durchzuführen:

  1. Der sogenannte Gymnastik-Kegel - abwechselnd Entspannung und Rückzug des Analsphinkters, der Dammmuskeln in jeder Position: Sitzen, Stehen, Liegen.
  2. Auf dem Boden auf dem Gesäß bewegen - zerstreut das Blut im unteren Teil des Körpers.
  3. Swing der Presse in jeder Projektion, aber ohne übermäßige Überanstrengung der Bauchdecke.
  4. Laufen, Laufen in einer Entfernung von 4-5 km (Radfahren ist nicht ratsam).
  5. Auf der Treppe rennen.
  6. Tiefe Kniebeugen mit weit auseinander liegenden Beinen.
  7. An Ort und Stelle springen.
  8. Rack auf dem Kopf, auf den Schulterblättern, "Fahrrad" - tragen zu dem Abfluss von Blut aus dem Analbereich, Hilfe bei der Verschlimmerung von Hämorrhoiden.
Antihämorrhoiden Diät

Richtige und regelmäßige Ernährung ist eine der Grundlagen des Behandlungsprozesses für Hämorrhoiden. Seine Hauptprinzipien sind wie folgt:

  • Ausschließen von Speisen mit irritierender Wirkung (scharf, salzig, geräuchert, gebraten, Alkohol);
  • eine große Anzahl von Proteinprodukten (Fleisch, Eier) zu verlassen, da sie zur Bildung eines harten Stuhls beitragen;
  • begrenzen Sie die stärkehaltigen Gerichte (Kartoffeln, Nudeln, Brot, Reis), die Stuhlretention verursachen;
  • erhöhen die Aufnahme von unlöslichen Ballaststoffen (frisches Gemüse und Obst, Vollkornprodukte, Kleie);
  • trinke mindestens 8 Gläser Wasser pro Tag;
  • Einführung in die Diät Lockerung Produkte (Äpfel, Pflaumen, Rüben, getrocknete Aprikosen);
  • Trinken Sie Sauermilchgetränke mit "lebenden" Bakterien.

Es sollte angemerkt werden, dass das Auftreten von massiven Blutungen, eitrigen Ausfluss, unerträglichen Schmerzen eine dringende Aufforderung an den Arzt erfordert, da sie über die entwickelten Komplikationen sprechen können, deren Behandlung wichtig ist, in einem Krankenhaus zu führen.

In jedem Fall ist es nicht notwendig, Hämorrhoiden selbstständig zu behandeln, eine Konsultation mit einem Spezialisten ist notwendig, um die therapeutische Taktik zu bestimmen, und dann - um den Fortschritt der Behandlung zu überwachen.

Wie Hämorrhoiden loswerden - ist es möglich, es schnell und für immer zu tun?

Von solch einer empfindlichen Krankheit wie Hämorrhoiden, die eine Menge Leiden und unangenehme Empfindungen verursachen, leiden sowohl Frauen als auch Männer.

Gleichzeitig wenden sich viele Menschen nicht an Spezialisten, sondern versuchen, das Problem loszuwerden, indem sie verschiedene Medikamente kaufen oder Kräuter für die Behandlung zu Hause verwenden.

Epizentrum der Krankheit, die zu einer Zunahme, Verschiebung oder Prolaps von Hämorrhoiden führt, ist der Anus.

Hämorrhoiden zu entwickeln kann aus Schwangerschaft, Geburt, Mangelernährung, Verstopfung, sitzende Lebensweise, schlechte Gewohnheiten resultieren.

Rückfall ist unvermeidlich?

Warum ist es schwierig, Hämorrhoiden ein für allemal loswerden und in welchen Fällen ist es möglich?

Hämorrhoiden sind normalerweise chronisch, obwohl dies nicht bedeutet, dass Unebenheiten und Schmerzen den Patienten ständig stören.

Oft ist der Krankheitsverlauf durch eine Veränderung der Remissions- und Exazerbationsphasen gekennzeichnet, die auf provozierende Umstände zurückzuführen sind.

Viele Experten sind nicht optimistisch in Fragen der vollständigen Heilung von Hämorrhoiden.

Schwache Venenwände, die als Ursache für ihre Expansion dienen, sind ihrer Meinung nach ein irreversibler Prozess. Mit anderen Worten, wenn eine Person mindestens einmal an Hämorrhoiden litt und ihn heilte, wird früher oder später ein Rückfall auftreten.

Ärzte glauben, dass konservative Therapie in dieser Situation nicht helfen kann, und Hämorrhoiden schnell und für immer loszuwerden ist nur durch die Operation möglich. Aber viele Proktologen halten sich nicht an so eine kategorische Meinung.

Oft gelingt es Patienten, die mit der Krankheit konfrontiert sind, Hämorrhoiden für immer loszuwerden.

Dies trifft beispielsweise auf schwangere Frauen zu, die die Krankheit nicht auf Kosten der bestehenden Krampfadern entwickeln, sondern aufgrund einer ganzen Reihe von Faktoren, die sich nur während der Erwartung des Babys manifestieren.

Wenn der Fall nicht begonnen wird, dann müssen Sie nicht dringend zu den Chirurgen laufen, können Sie auf die Verwendung von verschiedenen therapeutischen Mitteln zurückgreifen, und vor allem, nehmen Sie signifikante Anpassungen an die Ernährung und den Lebensstil.

Mit der Zeit ermöglicht die begonnene Behandlung einen stabilen und manchmal lebenslangen Remissionszustand.

Viel hängt von der Vernachlässigung der Krankheit ab

Bevor Sie sich mit der Behandlung von Hämorrhoiden befassen, müssen Sie sich für das Stadium und die Form entscheiden.

Meistens hat die Krankheit Charakter angenommen, aber es gibt auch eine angeborene Krankheit. Ein Baby kann nicht wegen Unterernährung oder häufiger Verstopfung zum Besitzer dieser Krankheit werden, sondern weil die Venenwände sehr schwach sind.

Die Krankheit kann akut oder chronisch sein.

Im ersten Fall gibt es Symptome wie kleine Zapfen und Schmerzen beim Stuhlgang, die sich unmittelbar nach der Verstopfung manifestieren und dann verschwinden können.

Am häufigsten gibt es eine chronische Form von Hämorrhoiden: die erste Verstopfung oder jedes andere Darmproblem kann die Krankheit zurückgeben.

Die Hauptunterschiede sind die Größe der Zapfen und die Intensität des Schmerzes:

  1. Anfangsphase - Das Aussehen eines Kegels ist kein obligatorisches Zeichen. Schmerzen und Brennen sind häufiger nach dem Besuch der Toilette. Oder es können mehrere kleine Hämorrhoidenknötchen sein, die nach der Defäkation schnell an die Stelle zurückkehren. Dieses Stadium der Hämorrhoiden kann sehr schnell geheilt werden, aber Patienten ignorieren oft das Problem, bis akute Schmerzen auftreten.
  2. Die zweite Stufe charakterisiert den Verlust von Hämorrhoiden, die nach kurzer Zeit zurückgehen.
  3. Die dritte Stufe begleitet von dem Erscheinen größerer, beim Gehen und Sitzen spürbarer Knoten, Schmerzen und Brennen im Anus. Entfernen Knötchen können mit speziellen Kerzen oder durch Selbstkorrektur sein.
  4. Vierte Phase ist das schwerste. Es gibt starke Blutungen, Zapfen können nicht von alleine korrigiert werden, und die Knoten sind groß und schmerzhaft.

Was wird helfen, die Krankheit loszuwerden?

Die Behandlungsmethoden sollten vom Arzt in Abhängigkeit vom Krankheitsstadium ausgewählt werden, das, wie oben angegeben, vier ist. Konservative Therapie wird von der ersten Stufe an verwendet. In diesem Fall kann der Patient die Krankheit vollständig loswerden, wenn er den Arzttermin eindeutig durchführt.

Auf den I-III-Stadien der Hämorrhoiden wird die Verwendung von minimal-invasiven Verfahren empfohlen.

Die gebräuchlichsten Mittel zur Behandlung von I-III-Stadien von Hämorrhoiden sind:

  • Anwendung der Long-Methode vor dem Hintergrund der Resektion der Rektumschleimhaut;
  • regelmäßige Trocknung;
  • Desarterialisierung des Hämorrhoidalknotens;
  • Ligation des Knotens mittels Latexringen.

Stadium IV kann ohne ernsthafte chirurgische Intervention nicht geheilt werden.

Während der Operation werden die Knoten ausgeschnitten, und wenn eine Thrombose des äußeren Knotens vorliegt, führt der Arzt die Entfernung der geschwärzten Schwellkörper durch.

Befreien Sie sich von externen Hämorrhoiden

Die Behandlung von externen Hämorrhoiden konzentriert sich auf die Beseitigung von Entzündungen im Knoten und die Beseitigung von Ödemen und Schmerzen.

Um dies zu tun, wird eine Anzahl von Anti-Hämorrhoidal-Medikamenten verwendet, von denen jedes die folgenden Wirkungen haben muss:

  • lindert Entzündungen, Schwellungen und Juckreiz;
  • Schmerzsyndrom beseitigen;
  • verflüssigen das Blut, was wiederum die Thrombusbildung verhindert (ein solcher Effekt ist charakteristisch für Heparin).

Die Zusammensetzung von Salben und Zäpfchen umfasst auch Substanzen, die zur schnellen Heilung und Beseitigung von Infektionen beitragen.

Die Besonderheit der externen Hämorrhoiden ist, dass Patienten Salben bevorzugen, da ihre Verwendung weniger schmerzhaft ist als die Verwendung von Kerzen.

Bei der Thrombose, wenn man das lokale Mittel verwendet, ist nötig es nichtsteroidnyje die entzündungshemmenden Präparate und die venotonischen Agenten zu nehmen.

Und wenn die Therapie nicht das richtige Ergebnis liefert, müssen wir zu mehr Kardinalmaßnahmen übergehen, nämlich das Öffnen und Entfernen des Blutgerinnsels.

Im Allgemeinen kann die Behandlung von externen Hämorrhoiden konservativ oder chirurgisch sein. Bei der Behandlung einer schwangeren Frau ist äußerste Vorsicht geboten, denn Sie müssen nicht nur mit den Symptomen gut umgehen, sondern auch dem Kind nicht schaden.

Wie man mit internen Knoten fertig wird?

Wenn wir über das frühe Stadium der Krankheit und eine kleine Menge von inneren Knoten sprechen, dann ist es möglich, Hämorrhoiden ziemlich schnell loszuwerden, eine der konservativen Mittel.

Darüber hinaus können Sie die Krankheit mit Hilfe von Volksmedizin oder Medikamente loswerden.

Unter den Arzneimitteln sind Cremes und Suppositorien bevorzugt. Darüber hinaus ist es sinnvoll, einige venotonisierende Mittel zu verwenden. Dies führt zur Stärkung der Venenwand und erlaubt auch nicht die Bildung neuer und alter Knoten.

Zum Beispiel, Kerzen aus solchen natürlichen Produkten wie Kartoffeln, Honig, Propolis, Schmalz und Scharlach Blatt lindern nicht nur Schmerzen, sondern heilen auch die Schleimhaut.

Ein Dekokt aus Kamille oder Ringelblume, Sanddornöl, Wasserextrakt aus Propolis, Ton sowie Rüben- und Kartoffelsaft kann für Mikroklistiere verwendet werden. Ein Salbentampon auf der Basis von Birken-Teer beseitigt das Problem ebenfalls.

Wenn die Anwendung konservativer Maßnahmen nicht zum gewünschten Ergebnis geführt hat, lohnt es sich, zu minimalinvasiven Methoden überzugehen: Sklerotherapie oder Infrarot-Photokoagulation.

Hämorrhoiden II-III-Stadium erfordert die Verwendung von Latex-Ring-Ligation und Kryotherapie, sowie die Ligatur von Gefäßen, die den Knoten versorgen.

Was soll ich tun, wenn ich mich verschlimmere?

Akute Hämorrhoiden sind die unangenehmste Form von Hämorrhoiden. Zur gleichen Zeit wird beobachtet: starkes Juckreiz, Brennen, Probleme mit jedem Besuch auf der Toilette und die Unfähigkeit zu sitzen verbunden.

Daher ist es sehr wichtig, dass Erste Hilfe schnell geleistet wird, denn ohne diese wird der Patient die gewohnte Lebensweise nicht wiederherstellen können.

Die Grundbehandlung beinhaltet:

  1. Kerzen auf Sanddornöl - das preiswerteste und sicherste Mittel, das Schmerzsyndrom und den entzündlichen Prozess lindernd. Außerdem wirkt Sanddornöl blut- rückfettend.
  2. Antibiotika, welche sind ein effektives und sehr leistungsfähiges Werkzeug für die Behandlung von akuten Hämorrhoiden, kompliziert durch Infektion.
  3. Medikamente, deren Wirkung auf die Stärkung des Kreislaufsystems zielt, zum Beispiel, Detralex. Wenn die venöse Blutzirkulation gestört ist, bilden sich häufig Hämorrhoidalknoten aus, daher ist es notwendig, wenn ein akuter Fall eingetreten ist, die Venen zu stärken.
  4. Klistier verhindert nicht nur Verstopfung, sondern lindert auch die zugrunde liegenden Symptome von akuten Hämorrhoiden. Mit einem Reinigungseinlauf, der auf Kräutersud basiert, können Sie Gewebe im Rektum wiederherstellen, Schmerzen lindern, Entzündungen lindern und den Heilungsprozess beschleunigen.

Ich will also keinen Arzt sehen. Was soll ich tun?

Viele Patienten, aus verständlichen Gründen, eilen nicht zum Arzt, und werden gefragt, wie man Hämorrhoiden im Haus durch Volksmedizin loswerden kann.

Traditionelle Medizin bietet mehrere bewährte Rezepte:

  1. Zu den Hämorrhoidalknoten für die Nacht sollte roh, gerieben aufgetragen werden Kartoffeln. Wenn der Patient an inneren Knoten leidet, dann müssen Sie aus der Kartoffelknolle die Kerze mit der glattesten Oberfläche herausschneiden und sie nachts in das Rektum einführen.
  2. Warmes sitzendes Bad auf der Grundlage von Brennnessel, Johanniskraut, Salbei oder Schnur. Dieses Verfahren ermöglicht Ihnen, die Hauptsymptome der Krankheit schnell loszuwerden.
  3. Sanddornöl. Schmierung von externen Knoten oder die Einführung von Tampons in das Rektum, lindern Leiden erheblich.

Komplexe Behandlung ist die einzige Chance

In der komplexen Behandlung von Hämorrhoiden, um die Krankheit schnell und dauerhaft loszuwerden, umfasst die folgenden Komponenten:

  1. Unter Bezugnahme auf den Arzt, so dass er die Diagnose bestätigt, bestimmt die Art und das Stadium der Hämorrhoiden und die notwendigen Termine.
  2. Identifizierung und Beseitigung einer möglichen Begleiterkrankung. Zum Beispiel kann die Ursache in Magen, Darm, Leber, Gallenblase oder Bauchspeicheldrüse lauern.
  3. Beseitigung von Verstopfung. Der Stuhl sollte eine normale Konsistenz haben und regelmäßig sein.
  4. Einhaltung der Diät: Lebensmittel sollten pflanzliche Fasern und Flüssigkeit in großen Mengen enthalten.
  5. Wiederherstellung oder Bereitstellung eines aktiven Lebensstils.
  6. Einhaltung der grundlegenden Hygienevorschriften: weiches Toilettenpapier, Feuchttücher und kaltes Wasser.

These - für die ungeduldigsten

Also, Hämorrhoiden entstehen wegen:

  • sitzender Lebensstil;
  • Verstopfung und Fettleibigkeit;
  • übermäßiger Gebrauch von Alkohol;
  • reichlich Konsum von geräucherten, würzigen, salzigen und scharfen Speisen;
  • verschiedene entzündliche Beckenerkrankungen;
  • ernsthafter Sport.

Zu den wichtigsten Symptomen von Hämorrhoiden gehören:

  • Blutung während der Defäkation;
  • Blut im Stuhl;
  • Jucken und Brennen im Anus;
  • Prolaps des Knotens aus dem Rektum;
  • Schmerzen beim Gehen, Sitzen und Stuhlgang.

Um diese unangenehme Krankheit zu vermeiden, müssen Sie Verstopfung und Durchfall beseitigen, begrenzen oder besser die Verwendung von alkoholischen Getränken und stark gewürzte Speisen vollständig beseitigen.

Das Vorhandensein von richtiger Ernährung, ausreichend grober Pflanzenfaser, Sauermilchprodukten und mindestens 2 Liter Wasser pro Tag ist die Grundlage für die Behandlung von Hämorrhoiden.

Jeder, der auf dieses Problem gestoßen ist, muss verstehen, dass Selbstmedikation in dieser Situation nicht der beste Ausweg ist.

Hämorrhoiden für immer loswerden können nur sein, wenn die Krankheit nicht begonnen wurde. Eine methodische und geduldige Einhaltung der Empfehlungen eines Arztes ermöglicht es Ihnen, mit der Krankheit fertig zu werden, ohne eine chirurgische Behandlungsmethode zu verwenden.

Wie Hämorrhoiden loswerden: Medikamente, Volksmedizin und chirurgische Techniken

Entzündung der Hämorrhoiden - ein äußerst unangenehmer Zustand, der von Schmerzsyndrom, Blutungen und anderen Unannehmlichkeiten begleitet wird. Daher ist der Wunsch der Patienten zu lernen, Hämorrhoiden loszuwerden, es ist verständlich.

Oft wird die Situation dadurch erschwert, dass Patienten nur mit den vernachlässigten Formen der varikösen Vergrößerung der Hämorrhoidalvenen zum Proktologen zugelassen werden. Deshalb ist eine vollständige und schnelle Heilung in vielen Fällen einfach unmöglich.

Vollkommene Erlösung: Wahrheit oder Mythos

In den meisten Fällen verläuft die Varikose mit Anusvene durch ein chronisches "Szenario". Diese Tatsache bedeutet jedoch nicht, dass negative Symptome im Leben einer Person ständig vorhanden sind. Gewöhnlich ist die Krankheit durch die Schwächung des pathologischen Prozesses gekennzeichnet, nur gelegentlich erklärt sich Exazerbationen.

Also, ist es möglich, Hämorrhoiden für immer loszuwerden? Einige Experten sind überzeugt, dass dies unmöglich ist, da venöse Insuffizienz eine der Ursachen der Krankheit ist - ein Zustand, der weitgehend irreversibel ist. Selbst wenn die Therapie durchgeführt wird, kehrt die Krankheit daher nach einer Weile wieder zurück.

Es gibt einen anderen Gesichtspunkt. Einige Kategorien von Patienten, die Symptome der Hämorrhoidalerkrankung erfahren haben, vergessen nach der Heilung für immer. Dies ist typisch für Frauen in einer Situation, in der der pathologische Prozess selbst unter dem Einfluss von vorübergehenden Faktoren im Zusammenhang mit Schwangerschaft gebildet wird.

Werden die Hämorrhoiden von selbst verschwinden?

Bevor Sie darüber nachdenken, Hämorrhoiden für immer loszuwerden, müssen Sie die Inszenierung des pathologischen Prozesses berücksichtigen. Es hängt vom Grad der Schwere der Krankheit ab, von welcher Wahrscheinlichkeit die Heilung ausgeht oder wie lange die Remission dauert.

Zuallererst sollten Patienten verstehen, dass das Verschieben des Besuchs auf den Proktologen in der Hoffnung, dass sich der Hämorrhoiden-Knoten unabhängig "auflöst", ein großer Fehler ist. Wenn die Symptome zunehmen, nimmt die Wahrscheinlichkeit, die Krankheit loszuwerden, ab.

Traditionell werden 4 Grad proktologische Krankheit unterschieden. Die Hauptunterschiede - die Größe der Knoten von Hämorrhoiden, Zärtlichkeit, Blutung und Tonus der Muskeln des Rektumkanals. Der Unterschied liegt auch in der Möglichkeit einer vollständigen Heilung.

  • 1 Stadium der Hämorrhoiden. Zu Beginn des abnormalen Prozesses bemerken die Patienten Beschwerden im anorektalen Bereich, ungeklärte Schmerzen im Kot, Juckreiz in der Nähe des Rektumringes. Bei der Diagnose sind die Hämorrhoidalknötchen nicht besonders unterscheidbar, nur Rötungen und kleine Ausbuchtungen sind sichtbar. Im Stadium 1 ist es immer noch möglich, Hämorrhoiden ein für allemal loszuwerden, wenn Sie einen Kurs der Therapie durchlaufen und folgen Sie allen Empfehlungen des Arztes, da die abnormalen Veränderungen noch nicht zu offensichtlich sind.
  • 2 Stadium der Hämorrhoiden. Die Schwäche der Venenwände wird ausgeprägter, und Veränderungen im muskulären "Kissen", das die Knoten von Hämorrhoiden unterstützt, sind ebenfalls offensichtlich. Cones beginnen, während der Defäkation aus dem rektalen Kanal austreten, und offensichtlich eine Zunahme der negativen Symptome. Bei intensiver Pflege und ständiger Einhaltung eines gesunden Lebensstils ist eine Genesung möglich.
  • 3 Stadium der Hämorrhoiden. Hämorrhoidalkonen vergrößern sich, beginnen öfter den Darmkanal zu verlassen, was sich in Schmerzen und starkem Juckreiz manifestiert. Häufig und blutend. Unabhängig Knötchen im Anus sind nicht korrigiert, sie müssen mit ihren Fingern eingefügt werden. In diesem Stadium ist die Beseitigung der Krankheit nur mit Medikamenten nutzlos. Eine radikalere Behandlung ist normalerweise erforderlich.
  • 4 Stadium der Hämorrhoiden. Der schwerste Grad der Krankheit. Die Knoten passen nicht mehr, daher ist eine dringende chirurgische Intervention erforderlich, um Komplikationen zu vermeiden.

Chronische Hämorrhoiden loswerden: Welche Möglichkeiten?

Bevor Sie die am meisten bevorzugten Maßnahmen zur Beseitigung der Pathologie bestimmen, sollten Sie die Ursachen und Faktoren der Hämorrhoidenerkrankung verstehen.

Die Hauptursache für proktologische Krankheitsentwicklung ist venöse Insuffizienz: angeboren oder erworben. Abnormale Veränderungen in den Hämorrhoidalvenen treten aufgrund des Einflusses von ungünstigen Faktoren auf - stagnierende Phänomene in der Beckenregion, hoher Druck in der Bauchhöhle.

Zu "Provocateurs" tragen Krankheiten:

  • kleine körperliche Aktivität, die den Blutfluss in den Gefäßen verlangsamt;
  • unausgewogene Ernährung, die sich negativ auf die Arbeit des Verdauungstraktes auswirkt;
  • Verstopfung und Stuhlgangversuche;
  • Heben schwerer Gegenstände (Sportübungen, Arbeit);
  • Begeisterung für alkoholische Getränke;
  • mit dem Baby und der Geburt des Kindes.

Wie schnell Hämorrhoiden loswerden? Leider ist es in den meisten Fällen unmöglich, über eine frühzeitige Heilung zu sprechen. Mehrkomponententherapie ist Einhaltung bestimmter Bedingungen:

  1. Zeitnaher Appell an den Arzt, notwendig für eine Diagnose, Klärung von Art und Grad der Erkrankung, Festlegung eines optimalen Therapieverlaufs.
  2. Diagnose und Therapie anderer Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Es ist notwendig zu verstehen, ob es entzündliche Prozesse im Magen, in anderen Teilen des Darms, in der Gallenblase gibt.
  3. Probleme mit dem Stuhlgang loswerden, die Aufnahme von Abführmitteln vorschlagen, die Diät optimieren. Es ist notwendig, regelmäßigen Stuhlgang zu erreichen.
  4. Auswahl der diätetischen Ernährung, in der es Verdauungsfasern gibt, die optimale Menge an Wasser. Auch die Abstoßung von Produkten, die zu Blähungen und Irritationen der Darmwände beitragen, ist wichtig.
  5. Steigerung der motorischen Aktivität, dh Vermeidung eines längeren Aufenthalts in stehender oder sitzender Position, regelmäßige Pausen für Übungen und spezielle Gymnastik.
  6. Einhaltung von Hygienemaßnahmen. Der Patient muss ein spezielles Toilettenpapier verwenden, nach Fäkalien die anorektale Zone und den Perineum mit kaltem, sauberem Wasser abwaschen.

Wie man externe Hämorrhoiden loswerden?

Bei der äußeren Form der hämorrhoidalen Erkrankung ändern sich die kavernösen Formationen, die sich um die rektale Öffnung herum befinden, pathologisch. Bei externen Hämorrhoiden ist eine seltene Blutung aus den Knötchen typisch, aber die Schmerzempfindungen sind ausgeprägter als bei der inneren Form der Hämorrhoiden.

Diese Art von pathologischem Prozess ist durch ein häufigeres Auftreten von Thrombose gekennzeichnet - ein schmerzhafter Zustand, bei dem Blutgerinnsel Nervenenden abgeben.

Medikamente

Für die Behandlung von externen Hämorrhoiden müssen Sie eine Diät einhalten, waschen Sie regelmäßig den perianalen Bereich mit Wasser.

Natürlich auch Medikamente anwenden:

  1. Fast immer wird dem Patienten ein Medikament gegen Venenbildung verschrieben. In akuter Form ist ein kurzer Verlauf von Detralex, Flebodia 600, Troxevasin usw. indiziert, und bei chronischem Krankheitsverlauf werden Tabletten lange Zeit getrunken.
  2. Obligatorischer Gebrauch von externen Medikamenten zur Lösung verschiedene Probleme:
    • mit einer starken Entzündung verwendet Salbe Ultraprotect und Procto-Glivenol Creme - Hormonmittel mit ausgeprägten Ödemen;
    • bei Neigung zur Thrombose Antikoagulanzien anwenden: Heparinsalbe und Gepatrombin G;
    • Blutung zeigt die Verwendung eines Vasokonstriktors - zum Beispiel Relief-Salbe;
    • wenn die Infektion infiziert wird, sollten Hämorrhoiden mit solchen Drogen wie Levomecol, Balsamico Liniment nach Vishnevsky geschmiert werden, etc.
  3. Es ist auch möglich, Abführmittel mit Schwierigkeiten bei der Verschwendung von Fäkalien zu verwenden. Die beliebtesten und sichersten sind Arzneimittel auf der Basis von Lactulosesirup, beispielsweise Dufalac und Normase.

Exazerbation der Krankheit

Die verschlimmerten äußeren Krampfadern der Analvenen sind durch scharfe Schmerzen, Entzündungen, Ödeme gekennzeichnet. Deshalb ist es äußerst wichtig, alle negativen Symptome sofort zu entfernen.

Ärzte empfehlen für kurze Zeit eine Exazerbation, um auf externe Knötchen kalte Lotionen mit Wasser, Eis anzuwenden. Dieses Vorgehen wird durch spastische Reaktionen in kavernösen Formationen erleichtert, die Schmerzen und Schwellungen wirksam lindern.

Chirurgischer Eingriff

In den letzten Stadien der Krankheit wird eine chirurgische Entfernung der Knoten gezeigt, und Ärzte empfehlen nicht-traumatische Techniken zur Behandlung der Krankheit mehr.

Die wichtigsten minimal-invasiven Methoden der Therapie von äußeren Hämorrhoiden sind:

  • Kryotherapie (Entfernung mit flüssigem Stickstoff);
  • Foto- und Laserkoagulation (Verwendung verschiedener Arten von Strahlung).

Ein solcher Eingriff wird unter Vollnarkose in einer stationären Umgebung durchgeführt. Gekennzeichnet durch eine ausreichend lange Erholungsphase.

Rezepte der Alternativmedizin

Die Reviews zeigen, dass die Methoden der traditionellen Medizin für Hämorrhoiden ziemlich effektiv sind. Natürlich sollten sie nur nach der Zustimmung des behandelnden Arztes und in Verbindung mit traditionellen Arzneimitteln verwendet werden.

Als Inhaltsstoffe werden nur natürliche Substanzen verwendet: Honig, Lehm, Bienenleim, Mumien, Kräuteraufgüsse, die innen oder mit Hilfe von Applikations- und Sitzbädern verwendet werden können.

Inside kann verwendet werden die folgenden Abkochungen oder Infusionen von Heilkräutern, die Entzündungen lindern, die Gefäßwände stärken und die Blutung stoppen:

  • 1 Esslöffel pochechuynoy Gras gießen 400 ml kochendes Wasser und bestehen die ganze Nacht. Der Agent sollte während des Tages, aufgeteilt in drei Empfänge verwendet werden;
  • 2 Esslöffel Himbeerblätter gießen 200 ml kochendes Wasser und lassen für eine Viertelstunde. Trinken Sie das Medikament 2 mal am Tag für 20 ml;
  • 1 Esslöffel Wildrosenfrucht wird über Nacht mit 100 ml kochendem Wasser übergossen, morgens 1 TL hinzugeben. Honig und Getränk für den Tag.

Sie können auch lokale Heilmittel in Form von Salben und Lotionen mit Kräutertees verwenden. Die beliebtesten Rezepte von zu Hause "Vorbereitungen":

  • Sitzbäder. Abkochung von Kräutern - Kamillenblüten, Zwiebelschalen, Lorbeerblatt, Johanniskraut - wird mit kaltem Wasser in das Becken gegeben. Das Verfahren dauert 5-7 Minuten;
  • Kompressen. Um Brühe von Blättern von Walderdbeere, Pochechuyna Gras, Kamille, Rowan Früchte, Lorbeerblatt von Hämorrhoiden zu machen. Auf diese Weise werden Gazebinden auf die Klumpen aufgebracht;
  • Salbe aus Honig. Mischen Sie die gleiche Menge Butter, Honig, können Sie den Saft der Aloe hinzufügen. Die Mischung sollte auf Feuer erhitzt werden, bis die Zutaten vollständig aufgelöst sind;
  • Salbe aus Bienenwachs. 20 Gramm Wachs werden zu einem Glas Pflanzenöl gegeben, in einem Wasserbad geschmolzen, bevor alle Zutaten vermischt werden.

Wie man interne Hämorrhoiden loswerden?

Aufgrund der Lokalisation von Knoten entwickeln sich rektale Hämorrhoiden zunächst unmerklich, praktisch ohne negative Symptome zu manifestieren. Kavernöse Formationen beginnen sich jedoch aufgrund einer beeinträchtigten Zirkulation zu erweitern, während die Zapfen klein sind.

Der Patient fühlt immer noch keinen Schmerz, es gibt nur ein gewisses Unbehagen nach dem Entleeren der Gedärme, Gewichtheben. Im Anus ist die Anwesenheit eines Fremdkörpers zu spüren.

Wenn die Krankheit fortschreitet, nehmen die Symptome zu. Nodules die ganze Zeit erweitern, ragen hervor, was in harten Fäkalien Schäden an den Wänden der Venengefäße und Blutungen beginnt.

Die Merkmale der Therapie hängen vom Stadium der varikösen Vergrößerung der Hämorrhoidalvenen ab. Zu Beginn der Erkrankung ist eine konservative Behandlung angezeigt, und in den letzten Phasen kann eine Operation nicht vermieden werden.

Konservative Behandlung

Sie können Hämorrhoiden ohne Operation loswerden, wenn Sie die Behandlung in den Anfangsstadien der Krankheit beginnen.

Die Therapie ist immer komplex und besteht aus aus verschiedenen Kategorien von Arzneimitteln:

  1. Wiederum werden venotoxische Mittel nützlich sein, die den Tonus venöser Gefäße erhöhen, ihre Membranen stärken und die elastischen Eigenschaften verbessern. Die bekanntesten Mittel sind Detralex, Troxevasin, Venarus.
  2. Bei schweren Entzündungen ist der Einsatz von Hormonzäpfchen, Salben und nicht-steroidalen Präparaten indiziert. Ärzte können Indometacin Suppositorien, Relief Ultra, Ultraprotect, Procto-Glivenol verschreiben.
  3. Um Thrombosen zu verhindern, werden lokale Arzneimittel verschrieben, die Blut verdünnen. Unter den Antikoagulanzien sind Heparinsalbe, Zäpfchen von Gepatrombin G zugeordnet.
  4. Um das Schmerzsyndrom zu reduzieren, verschreiben Suppositorien mit Belladonna, Novocain. Verwenden Sie auch Kerzen Anestezol, Neo-Anuzol, Posterizan usw.
  5. Für die Heilung können Medikamente verwendet werden, die die Regenerationsprozesse beschleunigen. Dies sind Kerzen mit Methyluracil, Bienenleim (Propolis DN), Sanddornöl.
  6. Mit Blutungen können Sie in den rektalen Zäpfchenkanal Relief, Natalside eintreten. Die in den Zubereitungen enthaltenen natürlichen Inhaltsstoffe stoppen schnell die Blutung.

Da es die festen Fäkalien sind, die die Schleimhäute der inneren Hämorrhoiden schädigen, verschreiben die Ärzte Abführmittel. Dies hilft, den Prozess der Darmentleerung zu stabilisieren.

Exazerbation der Krankheit

Verschlimmerte interne Hämorrhoiden - eine Bedingung, die von Blutungen, scharfen Schmerzen, vorgefallenen Knötchen begleitet wird. Im letzteren Fall können Zapfen verletzt und thrombosiert werden.

Wenn Exazerbation gezeigt wird, die Verwendung von Anästhetika von systemischen und lokalen Maßnahmen. Wenn der Zustand zu schwer ist, wird der Patient zur Operation in ein Krankenhaus gebracht.

Chirurgischer Eingriff

Die Beseitigung von inneren Hämorrhoiden mit Hilfe von chirurgischen Eingriffen erfolgt in der Regel in den letzten Stadien des pathologischen Prozesses. Wenn jedoch die Knoten zu Beginn der Krankheit übermäßig vergrößert sind, kann der Arzt eine Operation verschreiben.

In jüngster Zeit setzen Ärzte zunehmend minimal-invasive Behandlungsmethoden ein, die einen klaren Vorteil gegenüber klassischen Operationen haben - geringe Verletzungen und eine kurze Erholungsphase.

Zu den häufigsten minimal-invasiven Verfahren gehören:

  • sklerosierend - Manipulation, bei der Krampfadern Sklerosierungsmittel (Klebemittel) injiziert werden, durch die die Gefäßwände verlötet werden;
  • Ligation - eine Störung, die durch eine Ligatur der Basis des Knotens mit einem Latexring gekennzeichnet ist, wodurch die Blutzufuhr unterbrochen wird und der Konus abstirbt;
  • Kryodestruktion - "Zerstörung" des inneren Knotens mit Hilfe von flüssigem Stickstoff. Stoppt zusätzlich das Bluten;
  • entschärfen - Verengung arterieller Gefäße, Fütterung der rektalen Schwellkörper;
  • Laser- und Photokoagulation - ein Verfahren, bei dem die in den Gefäßwänden enthaltenen Proteinsubstanzen koagulieren.

Diese Techniken haben viele Vorteile, aber Experten bemerken, dass in einigen Fällen, Hämorrhoiden Knötchen beginnen wieder zu erhöhen, weil die Ursache der Krankheit - venöse Insuffizienz - nicht beseitigt wird. Daher sind Rückfälle nicht ausgeschlossen.

Wenn eine Person für 4-6 Wochen praktisch aus der gewohnten Lebensweise aussteigt, ist es weniger wahrscheinlich, dass Ärzte zu radikalen Operationen greifen. Ihre Ernennung ist nur gerechtfertigt, wenn es unmöglich ist, die Knoten der Hämorrhoiden auf andere, weniger traumatische Weise zu entfernen.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Hämorrhoiden zu Hause loswerden können weitgehend die gleichen Volksmedizin, die mit der äußeren Form der Hämorrhoiden-Krankheit angeboten werden.

Darüber hinaus werden Mikroknospen mit verschiedenen Kräuteraufgüssen und medizinischen Pflanzenölen mit inneren Knötchen gezeigt. Auch aktiv genutzt hausgemachte Zäpfchen aus Naturheilmitteln:

  1. Honig und Propolis Kerzen. Selbstgemachte Zäpfchen werden aus den Produkten des Lebensunterhalts von Bienen und Gemüse oder Butter als Basis hergestellt. Die Produkte werden gemischt, auf ein Wasserbad gelegt. Dann ist es notwendig, der Mischung eine charakteristische Form zu geben und sie zum Kühlschrank zu schicken.
  2. Microclysters mit Kräutersuds. Zunächst werden Infusionen von Heilpflanzen (Kamille, Ringelblume, Wermut usw.) vorbereitet, die dann in Spritzen gegeben werden. 50 ml des Mittels werden in das Rektum injiziert, um die Hämorrhoidalknötchen zu bewässern.
  3. Microcylsters mit Ölen. Meistens zur Einführung in den Anus-Pass Sanddornöl mit einem Volumen von nicht mehr als 50 ml verwenden. Dieses Naturprodukt hat mehrere medizinische Eigenschaften - es entfernt Entzündungen, heilt die Schleimhaut des Rektums, zerstört pathogene Bakterien.
  4. Eiszäpfchen. Diese Kerzen sind besonders hilfreich bei Entzündungen der inneren Knötchen und Blutungen. Bereiten Sie ein Heilmittel einfach vor: Wasser oder Infusionen der oben genannten Heilpflanzen einfrieren.
  5. Kerzen aus Gemüse. Zellstoff von Kartoffeln oder Karotten - ein gutes Werkzeug, um die Hauptsymptome der inneren Form der Hämorrhoidenkrankheit loszuwerden. Zäpfchen zu machen ist sehr einfach: Es genügt, die Früchte des Torpedos auszuschneiden. Sie können mit Honig oder Pflanzenöl bestrichen werden.

Gymnastische Übungen

Alle Formen von Krampfadern der Hämorrhoidalvenen sind ein Hinweis auf moderate Bewegung. Eine solche Aufladung stärkt die Muskeln der Beckenorgane, verbessert den Blutfluss in dieser Zone und löst stagnierende Phänomene.

Ärzte raten zur Durchführung eine Reihe von Übungen, die bei proktologischen Erkrankungen gezeigt werden:

  1. Eine bekannte Kegel-Ladung, die kurzzeitige Spannung und Retraktion der Muskeln der Rektumklappe beinhaltet. Sie können Gymnastik in jeder Position durchführen.
  2. "Gehen" auf dem Boden auf den Gesäßmuskeln. Solche Aktionen beschleunigen den Blutfluss und beugen effektiv Hämorrhoiden vor. Führe sie jeden Tag durch.
  3. Normales Gehen für lange Strecken. Aber von Fahrradwanderungen sollte zumindest für die Zeit der Verschlimmerung abgesehen werden.
  4. Finden in einer Position, in der das Blut aus der unteren Hälfte des Stammes beginnt zu gehen. Zum Beispiel, diese "Birke", auf dem Kopf stehend, Übung "Fahrrad".
  5. Übungen aus dem Yoga-Komplex in Hämorrhoiden wirksam bekämpft auch Manifestationen. Es sollten jedoch nur wenige Posen ausgeführt werden.

Optimierung der Diät

Kompetente Ernährung ist eine wichtige Voraussetzung für die Beseitigung von Hämorrhoiden und Vorbeugung von Rückfällen. Proktologen empfehlen Patienten:

  • die Gerichte, die die Schleimhäute des unteren Darms reizen (scharfe, salzige, geräucherte, fettige Speisen, alkoholische Getränke und Kaffeegetränke);
  • Produkte ausschließen, die feste Stuhlmassen bilden (fettiges Fleisch);
  • Minimierung der Verwendung von Produkten mit hohem Stärkegehalt (Kartoffeln, Teigwaren, Backwaren, Reis und Grieß);
  • Einführung in die Diät natürliche Ballaststoffe, die Verstopfung lindern (Früchte, Kleie, Getreide);
  • Optimieren Sie den Wasserhaushalt und trinken Sie etwa 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag (bei Nierenerkrankungen kann dies gefährlich sein);
  • Verwenden Sie Kefir oder Bifidok, die den Darm mit nützlichen Bakterien sättigen;
  • mehr, um Lebensmittel zu essen, die eine abführende Wirkung haben (Pflaumen, Rüben, getrocknete Aprikosen).

Hämorrhoiden loszuwerden ist ein langer Prozess, in dem es extrem wichtig ist, die Unterstützung eines Proktologen einzuholen. Es ist der Arzt, der Medikamente, Volksmethoden oder chirurgische Techniken empfiehlt. Selbstmedikation ist ausgeschlossen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie