Hörprobleme in unserer Zeit leiden nicht nur bei älteren Menschen, sondern auch im mittleren und sogar jungen Alter. Der Grund dafür ist in vielerlei Hinsicht die massive Verbreitung von Kopfhörern - die Lärmentwicklung wird ständig zur Verfügung gestellt, während eine Person nicht mit mentaler Arbeit oder Telefonieren beschäftigt ist. Viele sind an der Behandlung der Menière-Krankheit mit Volksmedizin interessiert. Allen, die an dieser Pathologie leiden, sollte klar sein, dass ihre vollständige Beseitigung nur unter Beteiligung eines Spezialisten möglich ist.

Anfälle der Krankheit

Menière-Krankheit betrifft interne und zum Teil - Mittelohr. Seine Wirkung liegt nicht in dem entzündlichen Prozeß, wie er bei den meisten HNO-Erkrankungen vorkommt, sondern in einer allmählichen Abnahme des Gehörs, die in völliger Taubheit endet. Das Hauptsymptom der die durch Morbus Meniere gekennzeichnet ist - ist durch Folgen von schwerer Schwindel.

Die drei Hauptmerkmale, auf denen dieser Verstoß festgestellt wird:

  1. Schwindel des Labyrinthtyps. Es scheint dem Patienten, dass sich alle Objekte um ihn herum bewegen oder drehen, und sein eigener Körper scheint zu fallen. Der Kopf dreht sich nicht nur - der Patient kann nicht stehen, sitzen. Du kannst dich nur hinlegen, nicht bewegen. Jede Bewegung führt zu einer Wiederaufnahme der Beschwerden.
  2. Erbrechen und Übelkeit, schlimmer bei Bewegung.
  3. Zalozhennost im Ohr - mit einer oder beiden Seiten, Hörverlust, subjektive Geräusche.

Die Menière-Krankheit während des Anfalls kann zu einem Zucken der Augäpfel führen - Nystagmus, dessen häufige Begleiter:

  1. Schwäche.
  2. Verstärktes Schwitzen, blasses Gesicht, schwere Atmung - bis hin zu Kurzatmigkeit.
  3. Während einer Exazerbation kann Tachykardie auftreten - eine Erhöhung der Herzfrequenz, deren Anzahl sich auf 90 oder mehr Bewegungen pro Minute erhöhen kann.

Das Symptom manifestiert sich in Form von periodischen Attacken, zwischen denen sich die Person wieder gut zu fühlen beginnt, arbeiten kann. Die Krankheit Ménière entwickelt sich auf einer wachsenden Basis. Erstens dauern Anfälle mehrere Minuten und verschwinden für einen Monat oder länger, dann erhöhen sie sich und werden länger. In der Anfangsphase unmittelbar nach der Krise bleiben die Symptome für kurze Zeit bestehen und es ist leichter, die Obstruktion des Ohrs zu lindern.

Mit fortschreitender Krankheit hört der Körper auf sich zu erholen, das Hörvermögen sinkt mehr und mehr. Als Ergebnis kommt Taubheit - und damit verschwinden Anfälle, wie die Rezeptorzellen des Labyrinths sterben.

Behandlung der Menière-Krankheit mit Volksmedizin

Diese Erkrankung betrifft das Innenohr, führt zu Hörverlust, Schwindelanfällen, Verlust der normalen vestibulären Ausrichtung. Wenn Sie nicht in die medikamentöse Behandlung eintauchen und die Sache zur Operation bringen wollen, hilft Ihnen die traditionelle Medizin.

Behandlung der Menière-Krankheit mit Volksmedizin

Das Hauptprinzip ist die Reinigung des Körpers von Salzen, die Verwendung von Diuretika und Sweatshops. Die individuellen Eigenschaften Ihres Körpers werden Ihnen sagen, welche der Rezepte für Sie am annehmbarsten sind, sind effektiver in Abwesenheit von Unbehagen.

Behandlung der Menière-Krankheit

Je früher Sie anfangen, das Meniere-Syndrom zu bekämpfen (ein anderer Name ist der Labyrinthit), desto mehr werden Sie Erfolg haben.

Rezept 1. Nessel, Bärentraube, Heckenrose, Johanniskraut, Wegerich

Du wirst getrocknete Heilpflanzen brauchen:

  • Brennnesselblätter;
  • Blätter von Wegerich;
  • Johanniskraut (Gras);
  • Hüften;
  • Bärentraubenblatt.

Vermische alle Kräuter zu gleichen Teilen, so dass die Masse einheitlich ist. Nehmen Sie 1 Esslöffel der Mischung, fügen Sie 0,6 Liter kochendes Wasser hinzu. Gießen Sie die Rohstoffe, dann für weitere 4-5 Minuten, kochen bei schwacher Hitze. Lass es brauen (eine Stunde, nicht mehr). Jetzt belasten, so gut wie möglich nützliche Substanzen aus dem Fruchtfleisch quetschen. Zu gleichen Teilen teilen, während des Tages trinken (3-4 mal). Kurs 2 Wochen, verfolgen Sie das Ergebnis.

Rezept 2. Süßholz, Wacholder, Stahl, Liebstöckel

Die folgenden getrockneten Pflanzen sollten gemischt werden:

  • Süßholz (Wurzeln);
  • Wacholder (Früchte);
  • Stiel (Wurzeln);

Welche Anteile sollten beachtet werden? Gleiche Teile "nach Augenmaß". Jetzt eine Kunst. l. von der resultierenden Mischung kaltes kochendes Wasser (1 Glas) gießen. Irgendwo an einem dunklen Ort lassen, damit das Gras richtig gebraut wird. Stunden nach 6-7 zum Kochen bringen, 12-15 Minuten kochen lassen. Filtern Sie die Fasern. Nach Volumen haben Sie etwa 220-250 ml Flüssigkeit. Verwenden Sie es in 4 geteilten Dosen während des Tages mit ungefähr den gleichen Teilen. Kurs 10-12 Tage. Beobachte deinen eigenen Zustand.

Rezept 3. Gemüse mit Kleie und Grüns

Bereiten Sie die folgenden Zutaten vor:

  • Frische Petersilie und frischer Sellerie (ca. 25 g);
  • Karotten (50 g);
  • Kartoffelknollen (100 g);
  • Weizenkleie (2 Esslöffel);
  • Leinsamen (2 EL) - ganz oder gemahlen, spielt keine Rolle.

Schäle das Gemüse. Dann raspeln Sie sie auf einer Reibe, mischen Sie mit gehackten Kräutern. Gießen Sie 500 ml Wasser, legen Sie eine erhitzte Platte, zum Kochen bringen und kochen für 12-15 Minuten.

Jetzt den Behälter aus dem Feuer nehmen, die Brühe abtropfen lassen. Gib darin abgekochtes Wasser hinzu, um das ursprüngliche Volumen wiederherzustellen. Hier fügen Sie Leinsamen und Weizenkleie hinzu. Gut umrühren. Bedecken und bis zum Morgen gehen. Trinken Sie zu Beginn des Tages, aber nicht kalt, und erwärmen Sie sich ein wenig auf Körpertemperatur. Achten Sie darauf, auf nüchternen Magen zu essen, und Essen nicht früher als 45-60 Minuten. Dieses Produkt reinigt perfekt den Körper von Salzen.

Rezept 4. Tinktur aus Kräutern mit Zucker, Kampfer und Mentholöl

Zutaten für die Zubereitung des Produkts:

  • Tinktur aus Weißdorn - 20 ml;
  • Tinktur aus Baldrian - 20 ml;
  • Mentholöl - 25 Tropfen;
  • Kampfer - auf der Spitze des Tischmessers;

Mischen Sie alle oben genannten Punkte. Zwischen den Mahlzeiten der Hauptnahrung finden Sie die Zeit und verwenden Sie dieses Medikament für 20 Tropfen (tropfen Sie sie in einen Würfel Zucker und langsam im Mund auflösen). Optimale Häufigkeit der Verfahren:

2 mal am Tag und einen Kurs von 15 Tagen oder einen Kurs von 10 Tagen, aber

Rezept 5. Gallen Gall

Schon in alten Zeiten bemerkten die Menschen, dass die Galle der heimischen Vögel ein mächtiges Werkzeug zur Auflösung von Gallensalzen und Körpersalzen ist. Hühnergalle wird normalerweise verwendet. es ist am zugänglichsten. Manchmal ist die Galle auch Truthahn oder Galle.

Produkt, gelinde gesagt, ist alles andere als angenehm. Um die Geschmackserlebnisse irgendwie aufzuhellen, wird Brot verwendet:

  • Krume von gewalzten tight Kugel (eine Art Kapsel), während vorsichtig einige Tropfen Galle in den Vogel platzieren;
  • Solche Kugeln (Kapseln) sollten von 2 bis 5 Stück verschluckt werden. im Laufe des Tages.

Es ist wichtig, dass die "Kapsel" nicht gleichzeitig mit der Nahrung, sondern nach etwa 35-45 Minuten in die Speiseröhre eintritt.

Der Kurs beinhaltet die Verwendung von Vogel 5-10 Gallenblasen Huhn (entsprechend 4-8 Gänse, Puten -. 3-6 Stück). Gespeicherte Galle ist notwendig, in den Kühlschrank stellen, legen Sie sie in der p / e-Container. Achtung bitte! Überschreiten Sie nicht mehr als 30 Tropfen Vogelgalle pro Tag.

Rezept 6. Schachtelhalm und Birkenlaub

Gras-Schachtelhalm gemischt mit einem Birkenblatt. Getrocknete Rohstoffe nehmen 30 Gramm, gießen Sie ein Glas steiles kochendes Wasser. Kochen Sie für 4-5 Minuten. 1 Stunde stehen lassen. Sorgfältig strapazieren, das Fruchtfleisch maximal auswringen. Essen Sie 250 ml (entsprechend erhalten Sie 4 Dosen). Sie müssen nach dem Essen nach etwa 35-40 Minuten trinken. Der Kurs dauert zwei Wochen.

Rezept 7. Kornblumen, Bärentraube, Lakritze

Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser mit einer trockenen Kräutersammlung:

  • 30 g Süßholzwurzel;
  • 40 g Bärentraubenblatt;
  • 30 g Kornblumenblüten.

Bestehen Sie 15-20 Minuten. Durch das Mull abseihen. Auf Raumtemperatur abkühlen. Trinken Sie drei bis vier Mal am Tag (1 Esslöffel).

Rezept 8. Schwarzer Rettich

Im Herzen des Rezepts ist schwarzer Rettich ein wunderbares Gemüse. Um alle anderen Tugenden, ist es bekannt für seine hohe Fähigkeit, die Mineralsalzbildung in der Gallenblase, die Galle-Darm-Trakt zu lösen. Sie müssen nehmen

10 kg Knollen ohne Beschädigung, gute Qualität. Die Schale schälen. Bereiten Sie den Saft vom Rettich vor. Es sollte etwa 3 Liter sein.

Der Saft wird nach dem Schema in Gebrauch genommen: nach dem Essen 1 TL, während der Rezeption hören Sie auf die Reaktion der Leber. Manche Menschen haben vielleicht Schmerzen, weil Rettich Produkt ist ziemlich "scharf". Wenn der Schmerz nicht besteht, erhöhen Sie die Dosis für einen Empfang auf ½ Tasse.

Der Kuchen, der nach der Zubereitung des Saftes übrig ist, wird mit Honig gemischt (Verhältnis: 1 kg / 300 g). Verwenden Sie 2-3 mal täglich zwischen normalen Mahlzeiten. Es reicht von 1 bis 3 EL. l. zu einer Zeit.

Rezept 9. Wurzeln der Sonnenblume

Die Wurzeln der Sonnenblume werden wie Tee gebraut. Um Rohstoffe vorzubereiten, ist es im Herbst notwendig - nehmen Sie nur dicke Teile des Wurzelsystems. Fein behaarte Prozesse sollten entfernt werden. Die Wurzeln gründlich waschen, natürlich trocknen, ohne Öfen und Mikrowellen. Vorzugsweise im Schatten, mit guter Belüftung.

Direkt vor Gebrauch zerkleinern, so dass jedes Stück etwa so groß ist wie eine große Erbse. Ein solches "Fasolin" Typ 1 Glas. Gießen Sie Wasser (3 Liter) in eine große Email-Teekanne und lassen Sie sie ein paar Minuten köcheln. Das aufgenommene Volumen der Brühe sollte innerhalb von 2 Tagen vollständig getrunken werden. Für die Bequemlichkeit, teilen Sie durch 1,5 Liter pro Tag, es stellt sich heraus, mehr als 6 Gläser. Trinken Sie so oft wie möglich, aber nicht mit Essen mischen - fangen Sie den Moment zwischen Frühstück und Mittagessen, Mittag-und Abendessen.

Es wird empfohlen, solchen Tee für mindestens 1 Monat und noch mehr zu trinken. Erst nach 2 ersten Wochen beginnt die Produktion von Salzen. Sobald der Urin klar ist, hast du eine gute Reinigung gemacht. Achtung bitte! Bei einem Erwachsenen zeigt dieses Medikament bis zu 2 kg Salz pro 1 Kurs. Der Effekt ist enorm.

Rezept 10. Tibetisch

Diese Sammlung stammt aus der tibetischen Medizin. Idealerweise besteht es aus mehr als 30 Pflanzen, aber nicht alle davon sind in Russland verfügbar. Sie benötigen Kräuter und Pflanzen in Russland:

  • Birkenknospen;
  • Johanniskraut;
  • Kamille;
  • ein Erdbeerblatt;
  • Immortelle.

Jede Komponente wird in einer Menge von 100-125 g genommen.Alles ist gründlich gemischt. Sie benötigen eine Thermoskanne, die die Temperatur für eine lange Zeit halten kann. Am Abend stehlen 2 EL. l. Kräutermischung und zwei Gläser kochendes Wasser. Verlasse die ganze Nacht. Vorsichtig filtrieren am Morgen. Trinken Sie ein Glas nur am Morgen (15-20 Minuten nach dem Frühstück).

Dieses Rezept kämpft auch mit chronischer Nephritis, Übergewicht, Bluthochdruck und Arteriosklerose, Cholezystitis. Hilft, Gelenke und Gefäße zu reinigen. Mann heilt vom Prostataadenom. Dies ist äußerst wichtig, da Morbus Menière in der Regel Menschen im Alter von 30 bis 70 Jahren betrifft, die anfällig für diese Krankheiten sind.

Rezept 11. Petersilie

Ein starkes Diuretikum, das den Verlauf der Menière-Krankheit erleichtert und hilft, es loszuwerden. 850 g Petersilienwurzel anreichern, abspülen, trocknen, in Streifen schneiden. Fülle mit frischer natürlicher Milch. Sie müssen den Inhalt des Behälters in einem Dorfofen schweben, damit die Hitze nicht sehr stark ist. Geschirr - Tontopf oder Emailpfanne. Sollte etwa zur Hälfte verdampft sein. Belastung, cool. Verwenden Sie 1-2 Esslöffel pro Stunde nach einer Stunde während des Tages, das gesamte Volumen pro Tag.

Allgemeine Tipps

Nehmen Sie eine Regel, um zu vermeiden, dass Sie Salz essen, machen Sie einmal in der Woche einen Fastentag (ganz verhungern). Essen Sie viel getrocknete Aprikosen, Datteln, Rosinen, frisches Gemüse und Obst. Nützliches Laufen, leichtes Laufen, eine Reihe spezieller Übungen mit einem Labyrinth. Vermeiden Sie Stress, Rauchen, Alkohol, Überlastung.

Wie behandelt man Morbus Menière mit Drogen und Hausmitteln?

Morbus Menière - Symptome und Behandlung dieser Krankheit wurden zuerst von dem Französisch Arzt P. Menière-Krankheit im Jahr 1861 beschreiben es durch Läsionen des Mittelohrs gekennzeichnet ist und begleitet von einer Trias von Symptomen - Schwindel, Tinnitus und Hörverlust. Lassen Sie uns über die Ursachen dieser Krankheit und die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten Syndrom wohnen.

Morbus Menière: eine Beschreibung

Morbus Menière ICD-10 ist eine nicht entzündliche Erkrankung, die von einer Zunahme des Flüssigkeitsvolumens (Endolymphe) in der Innenohrhöhle begleitet wird. Die angesammelte Flüssigkeit übt Druck auf die Strukturen aus, die für das Gleichgewicht und die Fähigkeit zur Navigation im Raum verantwortlich sind, was zu Schwindel und Hörverlust führt.

Meistens wird die Krankheit in der Altersgruppe von 30 bis 50 Jahren diagnostiziert, bei Kindern ist es extrem selten. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle ist die Schädigung des Ohrs einseitig, aber im Laufe des Prozesses kann der Prozess bilateral werden.

Ursachen der Menière-Krankheit

Die genaue Ätiologie der Erkrankung ist Wissenschaftlern bisher unbekannt. Die Menière-Krankheit gehört nicht zur Anzahl der lebensbedrohlichen Erkrankungen, aber häufig wiederkehrende schwere Anfälle führen schließlich zu einer Behinderung des Patienten. Es gibt mehrere Theorien über die Ursachen der Pathologie - die häufigste von ihnen deutet darauf hin, dass die Krankheit durch eine Veränderung des Drucks im Labyrinth durch Flüssigkeitsansammlung verursacht wird.

Ein Übermaß an Endolymphe setzt Membranen unter Druck, erschwert Schallwellen und verschlechtert den Verlauf trophischer Prozesse in Sinneszellen. Bei einem plötzlichen Druckanstieg im Osteolabyrinth des Innenohres treten charakteristische Anfälle auf, die mit einer Verletzung der Funktionen des Vestibularapparates einhergehen.

Zu provozierende Faktoren, die Flüssigkeitsansammlung verursachen, wenn Druck zunimmt, sind:

  • übermäßige Produktion der Endolymphe;
  • Verstopfung der Lymphbahnen durch angeborene Fehlbildungen, chirurgische Eingriffe oder Verletzungen;
  • eine Zunahme des Volumens der Leiterbahnen in den Strukturen des Ohres;
  • vaskuläre Pathologien;
  • allergische Reaktionen, Dysfunktion des Immunsystems;
  • Infektiöse Prozesse oder entzündliche Erkrankungen des Innenohrs.

Für eine Theorie, die auf einer erblichen Veranlagung beruht, deuten die Fälle an, in denen die Meniere-Krankheit bei Angehörigen derselben Familie diagnostiziert wurde. Andere Forscher weisen auf eine direkte Verbindung der Erkrankung mit vegetativen Störungen, Funktionsstörungen des endokrinen Systems, Änderungen in der sekretorischen Aktivität des Labyrinths von Zellen, Mangel an Östrogensynthese oder Veränderungen in Wasser-Salz-Stoffwechsel.

Es gibt auch eine Virustheorie, die die Entwicklung der Krankheit mit Autoimmunerkrankungen verbindet, deren Mechanismus durch den Einfluss von Virusinfektionen (Cytomegalovirus oder Herpes Simplex Virus) ausgelöst wird.

Aus anderen Gründen, die im Verdacht stehen, die Krankheit zu provozieren, gehören Hypovitaminose, medizinische, alkoholische, Nikotinvergiftungen, längere Exposition gegenüber Vibrations- und Lärmfaktoren, atherosklerotische Veränderungen.

Symptome der Krankheit

Das Hauptmerkmal der Morbus Menière ist schwerer Schwindel mit gleichzeitigem Anfall von Übelkeit und wiederholtem Erbrechen. Der Patient charakterisiert diesen Zustand als ein Gefühl des "Durchfallens", des Fallens, Drehens umgebender Objekte, obwohl er zu diesem Zeitpunkt in aufrechter Position bleibt. So verliert der Patient so die Orientierung im Raum, die nicht bestehen kann, beim Versuch, sich hinzusetzen, fällt auf die Seite und schließt die Augen. Wenn Sie die Position des Körpers ändern, verschlechtert sich der Zustand, Übelkeit erhöht und Erbrechen kehrt zurück.

Ein Anfall ist neben Schwindel mit folgenden Symptomen verbunden:

  • Kopfschmerzen;
  • Blässe der Haut;
  • starkes Schwitzen;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • die Steifheit des Ohrs, das Gefühl, darin zu platzen;
  • Klingeln und Lärm in den Ohren, starker Hörverlust;
  • Blutdruck springt;
  • Kurzatmigkeit;
  • unkontrollierte Bewegung der Augäpfel.

Die Patienten notieren in den Ohren, was in keiner Weise mit der Geräuschquelle verbunden ist. Die Patienten beschreiben es als "Zwitschern der Zikaden", "Lärm einer Glocke" oder sie sagen, dass ein gedämpfter Pfiff in den Ohren erscheint. Vor dem Angriff gibt es normalerweise ein Druckgefühl im Ohr, aufgrund der Tatsache, dass sich überschüssige Flüssigkeit in der Höhle ansammelt.

Der Angriff kann von einigen Minuten bis zu 3 Stunden dauern. Sein Auftreten kann eine Vielzahl von Situationen hervorrufen - in einem lauten oder verrauchten Raum zu sein, zu viel zu essen, Alkohol zu trinken, Unterkühlung oder eine stressige Situation. Manchmal hat der Patient eine Ahnung von einem anderen Angriff, um den Lärm im Ohr oder das Ungleichgewicht zu verstärken. In einigen Fällen geht der Verschlechterung des Zustandes eine Verschlechterung des Gehörs voraus.

Nach einem Angriff

Nach dem Angriff fühlt der Patient für lange Zeit Schwäche, Schwere im Kopf, Lärm im Ohr, Noten Instabilität des Ganges und beeinträchtigte Koordination der Bewegungen. Mit fortschreitender Krankheit werden diese Empfindungen ausgeprägter und verschwinden in der Zukunft nicht mehr, sondern bleiben in den Intervallen zwischen den Attacken bestehen.

Syndrom oder Morbus Menière ist progressiv und führt zu einer allmählichen Abnahme des Gehörs. Wenn der Patient im Anfangsstadium nicht zwischen niederfrequenten Geräuschen unterscheidet, verschlechtert sich die Wahrnehmung des gesamten Klangspektrums bis hin zur totalen Taubheit, und Schwindelanfälle hören auf.

Bei leichter und mäßiger Schwere der Krankheit, die durch abwechselnde Perioden von Remissionen und Exazerbationen gekennzeichnet ist, kann eine Person immer noch arbeiten, da mit der Verbesserung des Zustands die Arbeitsfähigkeit vollständig wiederhergestellt ist. In einem ernsthaften Stadium der Krankheit, auch ohne Angriffe, gibt es Verstöße gegen das Gleichgewicht, Koordination der Bewegungen, Schwäche, Kopfschmerzen und allgemeine Verschlechterung des Wohlbefindens, die schließlich zu Taubheit und Behinderung führt.

Diagnose

Ein erfahrener HNO-Arzt wird anhand eines charakteristischen Krankheitsbildes und Beschwerden des Patienten leicht die richtige Diagnose stellen. Um den Grad des Hörverlusts zu bestimmen, wird der Patient für eine zusätzliche Untersuchung überwiesen:

  • Audiometrie;
  • Forschung durch Stimmgabel;
  • Elektrochlearographie;
  • promontorial Test.

Um die Niederlage des Hörnervs auszuschließen, ist es notwendig, eine MRT des Gehirns zu machen. Bei Verdacht auf entzündliche Erkrankungen des Hörsystems führt der Arzt das Otoskopieverfahren durch. Vestibuläre Störungen werden durch Vestibulometrie oder Stabilographie erkannt.

Darüber hinaus müssen die Patienten einen Neurologen aufzusuchen. Darüber hinaus ist es für die Untersuchung von Hirngefäßen (REG, UZDG), Elektroenzephalographie, ECHO-MG (Messung Hirndruck) bezeichnet werden kann. Eine solche Vielzahl von diagnostischen Tests erforderlich Meniere-Krankheit von anderen Krankheiten, die mit ähnlichen Symptomen zu unterscheiden, - Atherosklerose, Otitis, evstahiitom, akute labyrinthitis, Schwellung des Hörnervs oder psychogene Störungen.

Behandlung

Meniere-Syndrom wird von einem HNO-Arzt behandelt. Bei Bedarf können enge Spezialisten an den Prozess angeschlossen werden - Neuropathologe, Therapeut, Rheumatologe oder Traumatologe. Bis heute gibt es keine einzige Regelung der medikamentösen Behandlung der Krankheit, das Therapieschema wird individuell unter Berücksichtigung der wichtigsten Manifestationen der Pathologie und der Schwere der Erkrankung ausgewählt.

In der medizinischen Praxis werden Medikamente verwendet, die bedingt in zwei Hauptgruppen eingeteilt werden können. Medikamente der ersten Gruppe sind für die Festnahme von Anfällen gedacht, sie sollten immer in der Hausapotheke des Patienten liegen, da es bei dieser Pathologie unmöglich ist vorherzusagen, wann die nächste Exazerbation beginnen wird. Solche Medikamente entfernen schnell unangenehme Symptome - Übelkeit, Schwindel, Orientierungsverlust.

Die zweite Gruppe von Medikamenten, die Patienten während ihres gesamten Lebens einnehmen, sind auf eine Langzeittherapie ausgelegt und verlangsamen das weitere Fortschreiten der Krankheit.

Die Grundlage der Therapie für Ménière-Syndrom besteht aus den folgenden Medikamenten:
  • Antiemetika werden während eines Angriffs verwendet, um den Zustand zu lindern. Ihre Wirkung zielt darauf ab, die Muskeln des Magen-Darm-Trakts zu entspannen und die Erregung des vegetativen Nervensystems zu reduzieren. In der Praxis wird den Patienten am häufigsten Cerucal (Metoclopramid) in Form von Tabletten oder intramuskulären Injektionen verordnet.
  • Diuretika (Diuretika). Die Medikamente werden sowohl bei Anfällen als auch während der Remission der Krankheit verwendet, um überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen. Die Verwendung von Diuretika (Diacarb, Furosemid) reduziert die Wahrscheinlichkeit der Ansammlung von Endolymphe im Innenohr und hilft, die Produktion zu reduzieren. Um das Risiko von Nebenwirkungen zu reduzieren zusammen mit Diuretika Kaliumpräparate (Panangin, Asparcum) verschreiben.
  • Spasmolytika (No-shpu, Drotaverin) und Medikamente mit vasodilatorischer Wirkung werden zur Entfernung von Kopfschmerzen und Krämpfen im Darm empfohlen. Solche Heilmittel entspannen gut die glatten Muskeln und ermöglichen es Ihnen, Ihre Gesundheit während eines Angriffs zu verbessern.
  • Nootropika verbessern die Hirndurchblutung, fördern die Normalisierung des Stoffwechsels und reduzieren den Tonus der Blutgefäße. Sie nehmen ihre Kurse während der Remission der Krankheit.
  • Antihistaminika wirken sedierend und mildern die Funktionsstörung des Vestibularapparats.

Für die Erleichterung der scharfen Attacken ernennen die Antipsychotika, die Präparate Atropin und Scopolamin, die Antihistaminika (Meclosin), die Diuretika. Mit wiederholtem Erbrechen werden Injektionen von Antiemetika vorgenommen. Verschlechtert sich die Erkrankung vor dem Hintergrund allergischer Reaktionen, entzündlicher und infektiöser Läsionen des Mittelohrs, werden Steroidpräparate mit starker entzündungshemmender Wirkung (Prednisolon, Dexamethason) verschrieben. Dosierung und Behandlungsschema wird von einem Arzt ausgewählt.

Eine der innovativen Methoden ist die chemische Ablation - die Einführung von Medikamenten direkt in das Mittelohr. Diese Technik ist eine Alternative zum chirurgischen Eingriff und ermöglicht es Ihnen, die Auswirkungen betroffener Strukturen auf die Koordination von Bewegungen zu blockieren. Das Medikament der Wahl ist das Antibiotikum Gentamicin, es wird unter örtlicher Betäubung verabreicht. Komplexe medizinische Behandlung hilft, die Manifestationen des Meniere-Syndroms zu reduzieren, reduziert die Häufigkeit von Attacken, Schwindel und Tinnitus, kann aber Hörverlust leider nicht vollständig stoppen.

Patienten wird empfohlen, ihren Lebensstil komplett zu ändern, aufzuhören zu rauchen und Alkohol und koffeinhaltige Getränke zu verwenden. Es sollte Konflikte und Stresssituationen, Hypothermie, Schädel-Hirn-Trauma, Erkältungen und andere Situationen, die einen Angriff auslösen können, vermeiden.

Methoden der Physiotherapie

Physiotherapeutische Verfahren für Morbus Menière werden während der Remission verschrieben. Die Hauptmethoden der Behandlung:

  • UV-Bestrahlung;
  • Darsonvalidierung der Kragenzone;
  • Elektrophorese mit Novocain, Diazepam oder Natriumsulfat;
  • Massage der Kragenzone;
  • Koniferen, Jod-Brom, Seebäder.

Weit verbreitete Methoden der vestibulären Rehabilitation, die darauf abzielen, mit Hilfe von speziellen Übungen die Bewegungskoordination zu verbessern, das Aussehen zu korrigieren und den Schwindel zu reduzieren.

Chirurgische Behandlung

Wenn die Symptome der Erkrankung vor dem Hintergrund einer komplexen medizinischen Behandlung weiter zunehmen und der gewünschte therapeutische Effekt fehlt, muss auf einen chirurgischen Eingriff zurückgegriffen werden. Beim Meniere-Syndrom werden folgende Arten von Operationen durchgeführt:

Radialer chirurgischer Eingriff - vollständige oder teilweise Entfernung des auditorischen Systems im betroffenen Bereich (Labyrinektomie). Nach dem Eingriff verschwinden unangenehme Symptome, aber der Patient verliert vollständig die Fähigkeit, Geräusche von dem betroffenen Ohr wahrzunehmen.

Drainagevorgänge werden durchgeführt, um das Ausströmen der Endolymphe sicherzustellen. Auf verschiedene Arten durchgeführt - Drainage des Labyrinths oder Saccus endolymphaticus. Nach dem Eingriff bemerkt der Patient eine Verbesserung des Zustandes, Abnahme der Schwere und Häufigkeit des Schwindels. Aber diese Methode kann nicht garantieren, dass Krampfanfälle vollständig beendet werden.

Ernährung für Meniere-Syndrom

Oft ist eine übermäßige Produktion von Endolymphe im Mittelohr mit erhöhtem Blutdruck oder erhöhter Flüssigkeitsaufnahme verbunden. Daher empfehlen Ärzte, das Trinkregime anzupassen und salzarm zu bleiben. Im Falle einer Verschlimmerung der Krankheit ist es notwendig, das Volumen der in den Körper eintretenden Flüssigkeit zu begrenzen. An einem Tag können Sie nicht mehr als 1 Liter Flüssigkeit trinken, einschließlich Wasser, andere Getränke und erste Gänge.

Behandlung der Menière-Krankheit mit Volksmedizin

Traditionelle Medizin kann nur als Ergänzung zum Hauptbehandlungskurs verwendet werden. Um die Schwere von Anfällen zu reduzieren, können Sie die Methoden der Phytotherapie verwenden und Abkochungen und Kräuteraufgüsse nehmen:

  1. Dekokt von Ringelblume. Diese Pflanze entfernt Flüssigkeit aus dem Körper und hilft Schwindelanfälle zu reduzieren. Um die Abkochung von 10 g trockenen Blütenständen vorzubereiten, wird Calendula in eine Thermosflasche gegeben, heißes (nicht kochendes) Wasser gegossen und für die Nacht stehengelassen. Kochen Sie gefiltert und nehmen Sie 1 EL. vor dem Essen.
  2. Tinktur aus Klee. Das Medikament wird auf einer Alkoholbasis aus dem Verhältnis von 2 EL hergestellt. l. Trockenklee für 500 ml Wodka. Die Zusammensetzung wird an einem dunklen Ort für 10 Tage beharrt, wonach sie für 10 Tage für 1 Teelöffel eingenommen wird. vor dem Essen. Dann machen sie eine Pause und wiederholen die Behandlung.
  3. Tinktur aus der Wurzel von Alant. Trockene Wurzel von Alant pulverisiert, messen Sie 1 TL. und gießen Sie 200 ml heißes Wasser. Die Zusammensetzung sollte 10 Minuten lang infundiert werden, wonach sie während des Tages für jeweils 50 ml filtriert und getrunken wird.

Berichte über die Behandlung der Menière-Krankheit

Rückblick Nr. 1

Jetzt ist das Gehör des betroffenen Ohres bereits deutlich zurückgegangen. Mit schweren Symptomen während des Angriffs habe ich gelernt zu bewältigen, ich weiß, welche Medikamente zu nehmen sind. Kürzlich erhielt ich Injektionen in mein Ohr, nach denen Schwindel fast aufhörte. Nur eine Sache macht sich Sorgen - Hörverlust.

Meniere-Krankheit und Volksmedizin, die die Krankheit lindern

Die Menière-Krankheit bezieht sich auf die nasale Erkrankung des Innenohrs, die durch eine Zunahme des Volumens der Labyrinthflüssigkeit und einen Anstieg des Drucks innerhalb des Labyrinths gekennzeichnet ist. In der Regel provoziert die Erkrankung nur die Niederlage eines Ohres, aber in etwa 10% der Fälle sind beide betroffen.

Über diese Krankheit wurde zuerst in der Mitte des XIX Jahrhunderts erfahren. Die Krankheit wurde von einem Spezialisten-Audiologen Mezhenier diagnostiziert. Nach Ansicht des Arztes ist die Hauptursache dieses Syndroms labyrinthische Blutung. Schwindel, Tinnitus, Ohnmacht, Übelkeit und Erbrechen sind typische Manifestationen der Menière-Krankheit.

Kann das Ménière-Syndrom geheilt werden?

Dieser Symptomenkomplex ist eine eigenständige nosologische Form, die nicht von eitrigen Prozessen oder irgendwelchen organischen Erkrankungen des Gehirns begleitet wird.

Der Angriff dauert ungefähr ein paar Stunden. Was die Häufigkeit von Anfällen betrifft, kann dies unterschiedlich sein. Aber egal wie oft, oder im Gegenteil, es gibt selten Krampfanfälle, der Hörverlust schreitet weiter voran. Laut statistischen Daten zeigt sich diese Krankheit in den meisten Fällen nach dreißig Jahren.

Leider ist diese Krankheit unheilbar. Es ist wichtig zu verstehen, dass nur rechtzeitige Behandlung und Behandlung helfen kann, die Progression zu stoppen und das zweite Ohr davon abzuhalten, betroffen zu sein. Das Ignorieren des Problems kann zu einem vollständigen Hörverlust führen.


Auf keinen Fall sollten Sie die Medikamente aufgeben oder sie vollständig durch traditionelle Medikamente ersetzen. Sie sollten verstehen, dass nur eine komplexe Behandlung hilft, den degenerativen Prozess zu stoppen.

Ein gutes Ergebnis kann durch Verwendung von Diaphoretika und Diuretika erzielt werden. Außerdem muss eine spezielle Diät eingehalten werden, die die Verwendung von Salz ausschließt.

Genauso wichtig in diesem Fall und Reinigung des Körpers von Salzen. Zu diesem Zweck können Sie die folgende Folk-Methode verwenden.

Tibetische Art, den Körper zu reinigen

Dieses Rezept wurde vom Professor für traditionelle Medizin V. Wostokow entwickelt. Idealerweise besteht die Sammlung aus mehr als dreißig Kräutern. Aber da viele Pflanzen fast unmöglich zu erhalten sind, wird eine etwas andere, aber ebenso wirksame Verschreibung der Medizin vorgeschlagen.

Nehmen Sie 100 Gramm: Johanniskraut, Kamille, Nierenbirke, Immortelle und Erdbeerblätter. Alle Komponenten mahlen und mischen, dann ein paar Löffel Rohmaterial mit kochendem Wasser übergießen und 10 Stunden in die Thermoskanne gießen lassen. Verwenden Sie 200 Milliliter Infusion nach einem Morgenessen.

Rezepte der traditionellen Medizin

Die folgenden Volksmedizin tragen zur Reinigung des Organismus bei.

1. Zubereitung von Tee aus Sonnenblumenwurzeln. Im Herbst ist es notwendig, dicke Teile der Rhizome zu sammeln, kleine haarige Wurzeln abzuschneiden, danach gründlich vom Boden zu reinigen, auf natürliche Weise zu waschen und zu trocknen. Wenn das Rohmaterial getrocknet ist, zerkleinere es, lege es in einen emaillierten Behälter, gieße drei Liter Wasser und koche fünf Minuten lang. Fertig Tee sollte in zwei Tagen konsumiert werden. Die Dauer des Kurses beträgt einen Monat.

2. Nehmen Sie die Sporen, Schachtelhalm, Wassermelonenschale, Bärentraube, Kürbisschwanz, Sabelnik, mahlen, legen Sie in den Kessel und kochen Sie für zehn Minuten. Trink dieses Mittel anstelle von Tee.

3. Zubereitung von Saft aus schwarzem Rettich. Etwa zehn Knollen Radieschen entfernen und den Saft mit einem Entsafter auspressen. Am Ausgang sollten etwa drei Liter Saft sein. Bereiten Sie den Saft im Kühlschrank vor. Sie müssen den Kuchen nicht wegwerfen und ihn mit Honig mischen. Essen Sie nach jeder Mahlzeit einen Löffel Saft und zweimal täglich zwei Löffel Kuchen.

Mittel, die die Entfernung von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper fördern

1. Nehmen Sie in gleichen Mengen: die Wurzel des Liebhabers, Lakritze, Stiel und Wacholder, hacken. Spoon die Mischung mit einem Glas Wasser und stehen lassen für sieben Stunden, dann kochen für zwanzig Minuten. Nehmen Sie dreimal am Tag eine Viertel Tasse.

2. Gras Johanniskraut, Hüften, Bärentraube, Flohsamen und Brennnessel hacken und 500 ml Wasser eingießen, auf einen Teller legen und fünf Minuten kochen lassen. Es ist notwendig, das Mittel den ganzen Tag über für vier Sitzungen zu verwenden.

3. Nehmen Sie ein Rhizom von Süßholz, Bärentraube und Blüten einer Kornblume, kombinieren Sie alle Zutaten und mischen Sie. Löffel das Rohmaterial mit abgekochtem Wasser. Bei schwacher Hitze fünf Minuten kochen lassen und stehen lassen. Essen 1/4 Tasse dreimal am Tag.

Beseitigung von Tinnitus und Schwindel

  1. Spray und Blütenstände von Rotklee trocknen, hacken, in einen Topf geben und fünf Minuten kochen lassen. Nehmen Sie einen Löffel Brühe ein paar Mal am Tag, bevor Sie essen.
  2. Zwei Gramm Kleeblüten mit kochendem Wasser übergießen, 30 Minuten einweichen, abseihen. Nehmen Sie viermal täglich eine Viertel Glasinfusion ein.
    Um die nächste Medizin vorzubereiten, benötigen Sie junge Kleeköpfe. Legen Sie sie in ein Glas und gießen Sie es mit Wodka. 21 Tage ziehen lassen. Verwenden Sie zwei Löffel Tinktur für 30 Minuten vor dem Essen. Falls erforderlich, verdünnen Sie das Produkt vor Gebrauch mit Wasser.
  3. Eine Handvoll getrockneten Fenchel gießen 500 ml kochendes Wasser. Die Droge sollte für ungefähr vierzig Minuten infundiert werden. Nehmen Sie zweimal täglich eine halbe Tasse Infusion ein. Die Dauer des Kurses beträgt zwei Monate. Ätherische Dillöle tragen zur Erweiterung der Blutgefäße bei, verbessern den Blutfluss und senken den Blutdruck. Darüber hinaus wirkt Dill harntreibend.
  4. Nimm ein Gramm von dreihundert Zwiebeln und gehe durch einen Fleischwolf. Fügen Sie dem Zwiebelschleim ein Glas Honig hinzu. Gut umrühren und mehrmals täglich auf einem Löffel anwenden. Der Behandlungsverlauf beträgt drei Monate.
  5. Hagebuttenhüften, Weißdornblüten, Mutterkrautgras und Tovolgu gießen einen Liter abgekochtes Wasser, wickeln und an einem warmen Ort für ca. 24 Stunden. Nehmen Sie vor jeder Mahlzeit 100-200 ml Infusion ein. Der Kurs dauert 90 Tage.

Drogen im Kampf gegen Übelkeit und Erbrechen

Nehmen Sie 15 Gramm getrocknete Minze und gießen Sie einen halben Liter abgekochtes Wasser. Eine halbe Stunde stehen lassen, abseihen. Nehmen Sie zwei Löffel jede halbe Stunde.

Zehn Gramm Gold Tausend gießen 300 ml abgekochtes Wasser, einweichen für eine halbe Stunde, Belastung. Verwenden Sie zwei Löffel alle zwei Stunden.

Kreuzkümmelsamen füllen sich mit kochendem Wasser und lassen es 40 Minuten ziehen. Nehmen Sie jede halbe Stunde ein paar Löffel Geld.

Wenn der Angriff begonnen hat, leg dich bequemer hin und versuche keine plötzlichen Bewegungen auszuführen. Schon eine leichte Drehung des Kopfes kann Schwindel verursachen.

Während eines Angriffs ist das Anbringen von Kompressen oder Lotionen strengstens verboten. Solche Maßnahmen werden die Situation erheblich verschlechtern. Es wird empfohlen, ein paar Zitronenscheiben mit der Haut zu essen, mit Minze, Melisse oder Limetten abwaschen.

Um die Häufigkeit von Krampfanfällen zu reduzieren, sollte die Salzaufnahme begrenzt werden. Enthalten Sie Fisch, Erbsen, Nüsse, Kleie und Meerkohl in Ihrer Ernährung.

Sie müssen verstehen, dass die Menière-Krankheit sehr gefährlich ist, da sie ohne Behandlung zu einer Behinderung führen kann. Alle oben genannten Medikamente helfen nicht nur, die Symptome zu lindern, sondern auch das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen.

Behandlung der Menière-Krankheit mit Volksmedizin

Bei der Behandlung der Morbus Meniere wird ein gutes Ergebnis mit der Verwendung von Diaphoretika und Diuretika, die Ernennung von wasserfreien und salzfreien Diät erreicht.

Besonders wichtig bei der Behandlung der Menière-Krankheit und der Labyrinthitis ist die Reinigung des Körpers. Es ist wünschenswert, den Körper von Salzen von vielen Krankheiten (Atherosklerose, Bluthochdruck, Stoffwechselerkrankungen, etc.) zu reinigen, aber mit Erkrankungen des Innenohrs ist diese Reinigung obligatorisch. Es gibt viele Möglichkeiten, Salze aus dem Körper zu entfernen.

Methoden der Reinigung

In seinem Buch "Secrets of Tibetan Medicine" schlägt V. Wostokow ein Rezept für die tibetische Reinigungskollektion vor. Die derzeitige Reinigungsgebühr beinhaltet mehr als 30 Kräuter, von denen die meisten nicht auf dem Territorium unseres Landes wachsen. Deshalb gibt es hier eine etwas andere Zusammensetzung der Sammlung, die für medizinische Eigenschaften dem Original nicht unterlegen ist.

  • Kamille 100 g
  • Johanniskraut - 100 g
  • Immortelle - 100 g
  • Birkenknospen - 100 g
  • Erdbeerblatt - 100 g

2 EL. l. Sammle 2 Tassen kochendes kochendes Wasser und bestehe in einer Thermos Nacht. Belastung. Nach dem Frühstück für 200 ml nehmen.

Die Zusammensetzung hat eine gute Wirkung mit Atherosklerose, Adipositas, schlechtem Gedächtnis, Bluthochdruck, chronischer Nephritis, Cholezystitis, cardiovaskulären Erkrankungen, Erkrankungen der Gelenke (Osteochondrose) ausgibt, um das Salz aus dem Körper, die bei der Behandlung von Krankheiten wie labyrinthitis, Prostataadenom sehr wichtig ist, und viele andere.

Laut Dr. Newman

Morgens 1 EL verdünnen. l. Englisch Salz in 100 ml Wasser, Saft aus zwei mittelgroßen Zitronen, fügen Sie ein Glas an die Spitze mit abgekochtem Wasser und trinken. Nach einer halben Stunde gießen Sie 1/2 Tasse Karotten und Selleriesaft oder so viel Zitrussaft, fügen Sie 1/2 Tasse destilliertes Wasser hinzu und trinken Sie. Während des Tages alle halbe Stunde Saft mit destilliertem Wasser trinken. Essen sollte nicht eingenommen werden, wenn man hungrig ist - essen Sie eine Orange.

Manchmal können beim Reinigen von Salzen Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwäche auftreten. Um dies zu vermeiden, müssen Sie zuerst einen Reinigungseinlauf machen, bevor Sie beginnen, den Körper zu reinigen, und während der Behandlung mehrmals täglich duschen oder baden. Nach einem Tag der Reinigung können Sie 3 Tage lang vollständig verhungern oder eine Art Post bekommen. Jede Nacht legen Sie einen reinigenden Einlauf, um den Körper von den Produkten der Darmvergiftung zu befreien.

Laut Dr. Walker

Vor dem Beginn des Fastens nehmen Sie am Abend ein Abführmittel (vorzugsweise eine Lösung aus englischem oder Glaubersalz). Nachdem Sie alle halbe Stunde ein Abführmittel genommen haben, trinken Sie 1/2 Tasse Orangensaft mit einer kleinen Mischung von Zitronensaft und innerhalb eines Tages gibt es nichts. Bevor Sie ein Abführmittel nehmen, machen Sie einen Einlauf von 2 Litern warmem Wasser (Sie können mit dem Zusatz von Kamillensaft). Dann folgt ein 3-5-tägiges Fasten und eine vegetarische Ernährung für mindestens 2 Wochen.

Die russische Methode (von Doktor Alesgov)

Am Abend machen Sie einen Einlauf von 2 Litern warmem Wasser. Am nächsten Tag - komplett verhungern, nur destilliertes oder aufgetautes Wasser trinken. Am Abend in einem Glas mit warmem kochendem Wasser einen Kegel von mittlerer Größe (Fichte, Kiefer, Zeder, Tanne) setzen. Am Morgen im selben Wasser kochen Sie das Kochen für 5 Minuten. Kochen Sie das Kochen nach dem Kochen, fügen Sie ein Glas zu 200 ml kochendem Wasser hinzu und trinken Sie die Hälfte. Die andere Hälfte ist für den Abend übrig.

Nehmen Sie eine Portion Reis (70-100 g), spülen Sie gut, gießen Sie 500 ml Wasser und zünden Sie an. Zum Kochen bringen und vom Herd nehmen. Ersetzen Sie das Wasser, spülen Sie den Reis wieder gut aus und zünden Sie ihn wieder an, lassen Sie das Wasser kochen, kochen Sie für eine Minute, stellen Sie beiseite. Wasser ersetzen, Reis waschen, 500 ml Wasser eingießen und anzünden. TSLK mache 4 mal. Das vierte Mal Reis kochen, Wasser abgießen, Butter oder Honig nach Geschmack hinzufügen. Salz nicht! Es ist Frühstück. Danach, vor dem Abendessen, nichts essen und es ist ratsam, nicht zu trinken (mit starkem Durst - destilliertes oder geschmolzenes Wasser). Zum Mittag- und Abendessen - Essen ist normal, aber mit einer starken Einschränkung des Salzes. Alles muss ungesalzen sein. In der Ernährung ist es wünschenswert, sich auf vegetarische Gerichte zu konzentrieren.

Der Verlauf der Behandlung - im Monat (morgens und abends, 100 ml Brühe von Kegeln, zum Frühstück vier gekochten Reis). In der Regel verlassen in einem Monat bis zu 3 kg Salz den Körper. Die aktivste Freisetzung von Salzen beginnt bei 15-18 Behandlungstagen und dauert 3-4 Monate. Ausgeschiedenem eine sehr große Menge an Salzen auferlegt, Salze lassen die Wirbelsäule (Osteochondrose) des Gelenkes (Polyarthritis) von Blutgefäßen (Arteriosklerose). Da mit anderen Salzen gehen und Kaliumsalze, sind sehr notwendig für die Herz-Schmerz im Herzen bei 16-18 Tag beginnen kann. Um dies zu vermeiden, ist es notwendig, den 15. Tag der Behandlung zu beginnen Honig bis 1 Stunde zu trinken. L. 3-4 mal täglich, sowie in die Ernährung von gebratenen Weizen, Aprikosen, Bratkartoffeln, Äpfeln, Zitronen (Lebensmittel, das Kalium in großen Mengen) einzugeben.

Das Wesen dieser Methode liegt in der Tatsache, dass der Körper nicht genug außerhalb Salze bekommt, beginnt sie das Salz in den Blutgefäßen, Gelenken und in allen Organen des Körpers abgelagert zu verwenden. Der Organismus beseitigt Salz und Kalkablagerungen. Gereinigte Gefäße, Gelenke, Knorpelgewebe, Wirbelsäule. Der Körper ist verjüngt.

Die Technik ist unverzichtbar für Menschen im Alter und Alter.

Löschen Sie den Körper von überschüssigen Salzen kann mit Hilfe von Heilpflanzen sein:

TEE VON ROOT SUNFLOWER löst viele Salze auf. Autumn dicken Teil der Wurzeln geerntet, haarige Wurzeln abgeschnitten werden, gewaschen und in üblicher Weise getrocknet. Vor der Verwendung wird die Wurzel in kleine Stücke mit einer Größe von einer Bohne zerkleinert und erhitzt in einem emaillierten Kessel: 3 bis etwa 1 Liter Wasserglas Wurzeln. 2 Minuten kochen lassen. Trinken Sie Tee für 2 Tage.

Tee aus Sonnenblumenwurzeln wird in großen Dosen für einen Monat oder länger getrunken. In diesem Fall beginnt das Salz erst nach 2 Wochen der Behandlung herauszutreten und weiter zu gehen, bis der Urin transparent wird, wie Wasser, und es gibt kein Sediment darin. Wenn sie durch Absetzen aller Salze gesammelt werden, können sie bei einem Erwachsenen bis zu 2 kg ausmachen.

WELLS gelösten Tee aus Sporen, Ackerschachtelhalm, Wassermelonen Krusten, Kürbisschwänze, Bärentraube, Sumpf Sumpf.

BLACK SARD Saft löst Mineralsalze im Gallengang und in der Gallenblase gut auf. Es gibt ein solches Rezept: 10 kg schwarze Rettichknollen werden von der Schale befreit, bereiten den Saft vor. Es ergeben sich ca. 3 Liter. Der Rest ist Kuchen. Der Saft wird im Kühlschrank aufbewahrt und der Kuchen wird mit Honig oder Zucker gemischt (pro 1 kg Kuchen 300 g Honig).

Saft beginnt 1 Teelöffel zu trinken. nach dem Essen. Wenn der Schmerz in der Leber nicht gefühlt wird, kann die Dosis auf 0,5 Gläser pro Empfang erhöht werden. Kuchen wird in 1-3 st gegessen. l. 2-3 mal am Tag.

Es löst Gallensalze und Körpersalze auch auf. VÖGEL VON HAUSPIGS: Huhn, Gans, Truthahn. Um es zu nehmen, machen Sie eine Kapsel-Kugel Brotkrume, die einige Tropfen der Galle eingewickelt wird. Schlucken Sie 2-5 dieser Bälle 2 mal am Tag. Tun Sie dies 30-40 Minuten nach dem Essen. Der Verlauf der Behandlung dauert 5-10 Gallenblase, von Hühnern genommen. Die Galle wird in einem speziellen Plastikbehälter im Kühlschrank aufbewahrt. Denken Sie daran, dass die maximale Dosis der Galle 30 Tropfen pro Tag nicht überschreiten sollte.

Um überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen (was für Labyrinthe sehr wichtig ist), verwenden Sie folgende pflanzliche Heilmittel:

Früchte einer Mozhzhevle, eine Süßholzwurzel, eine Wurzel eines alten Mannes, eine Wurzel der Liebe (alle gleichermaßen). 1 EL. l. der Bodenmischung 6 Stunden auf 1 Glas kaltem Wasser bestehen, dann 15 Minuten kochen lassen. Belastung. Trinken Sie 1/4 Tasse 4 mal am Tag.

BLATT, Johanniskraut, Bärentraubenblatt, Wegerichblatt, Hüften (alle gleich). 1 EL. l. Die Mischung wird in 600 ml Wasser gegossen und 5 Minuten lang gekocht. Bestehen Sie 1 h, Belastung. In 3-4 Empfängen etwas trinken.

  • Blumen Kornblume - 30 g
  • Blatt der Bärentraube - 40 g
  • Süßholzwurzel - 30 g

1 EL. l. mit einem Glas kochendem Wasser vermischen, 15 Minuten stehen lassen, abtropfen lassen. Nimm 1 EL. l. 3-4 mal am Tag.

  • Birkenblatt - 30 g
  • Gras Schachtelhalm Feld - 30 g

1 EL. l. Mischung gießen 1 Tasse kochendes Wasser, kochen 3-5 Minuten, infundieren 1 Stunde, Belastung. Trinken Sie 1/4 Tasse 4 mal am Tag.

Otvar otvary Stroh gesammelt von Anfang der Ballenbildung und vor der Reifung des Kornes, in einer Menge von 40 Gramm pro Liter Wasser, wird 1/2 Tasse 3-4 mal pro Tag getrunken.

ROOT ROOT 1 EL. l. in 1/3 Liter Wasser 3 Minuten kochen und 2 Esslöffel trinken. l. 3-4 mal am Tag.

BLACK GREEK JUICE mit HONIG beginnen, 1/2 Tasse pro Tag zu trinken und stufenweise die Dosis auf 2 Gläser pro Tag zu erhöhen.

Wurzel Wurzel 2 Teelöffel. in 1 Tasse kochendem Wasser für 1 Stunde bestehen und 3-4 mal am Tag für eine halbe Tasse trinken.

Trinken Sie morgens für 2 EL. l. GLÜCKS-SAFT. Für diesen Abend, nehmen Sie 2 mittelgroße Zwiebeln, schneiden sie in dünne Scheiben schneiden, Zucker am Morgen gießen, den Saft auspressen und trinken.

Verbrennen Sie die Stiele von gewöhnlichen russischen Bohnen auf einem Eisenblech. Sammeln Sie die Asche, mahlen Sie es in Pulver und lagern Sie es in einem Glasgefäß mit geschliffenem Glasstopfen. Empfang: 1 EL mischen. l. Wodka mit 1/2 TL. Asche und nehmen Sie 3 mal am Tag.

Infusion auf Wasser BLATT AGAWA und POLYNI im gleichen Verhältnis. 1 Teelöffel Mischung für 1 Tasse kochendes Wasser. Trinken Sie 1/2 Tasse 2 mal am Tag.

Petruschka (Wurzel, Frucht, Gras) - wird nicht nur in Pflanzenmischungen, sondern auch getrennt verwendet.

1 Teelöffel Samen oder 1 EL. l. von der ganzen Pflanze sind 10 Stunden in 300 ml Wasser ertrunken und trinken 1 EL. l. 4 mal am Tag.

Mince Petersilienwurzel und erhalten Glasmasse 1, werden 0,5 l kochendem Wasser und wickelte für 6-8 Stunden. Dann filtern, entwässert wird, hat einen Zitronensaft 1 und trinken alle 3 Dosen pro Tag. Sie müssen 2 Tage hintereinander trinken. Wiederholen Sie den Vorgang nach 3 Tagen.

TUQUVA (Brei und Saft daraus) - mit Ödemen und Herzerkrankungen, Nieren und Blase.

Als Abschwellmittel nehmen sie Infusionen von Thymian, Klette, Sporen.

Wurzel des Unternehmens 150 g zerstoßene 300 ml Wodka. An einem warmen Ort für 10 Tage bestehen, abtropfen lassen, die ersten 3 Tage für 10 Tropfen 3 mal täglich vor den Mahlzeiten, 3 Tage für 15 Tropfen und 3 Tage für 20 Tropfen 3 mal täglich einnehmen. Trinken bis zum Ende der Medikation.

Waschen und in 800 Gramm PITDER schneiden, in einen Topf geben. Frische Milch gießen und in einen nicht zu heißen Ofen stellen. Es sollte erlaubt sein, die Milch zu verdampfen, bis die Hälfte der ursprünglichen Menge in der Pfanne verbleibt. Strain und geben Sie dem Patienten für 1-2 EL. l. Abkochung jede Stunde. Die Medizin muss am selben Tag getrunken werden. Dies ist ein starkes Diuretikum. Es hilft auch, wenn andere Diuretika machtlos sind.

Mit Übelkeit und Erbrechen, die häufige Symptome von Labyrinthitis sind, werden die folgenden pflanzlichen Heilmittel genommen.

MÄDCHEN. Stimuliert den Appetit, lindert Übelkeit und wird als Antiemetikum verwendet. Die Technik stammt aus der Volksmedizin des antiken Griechenlands.

1 Teelöffel Rhizompulver für 5 Minuten in 2 Tassen Wasser kochen. Trinken Sie wie Tee 200 ml 3 mal am Tag.

Alkohol-Tinktur von Ingwer Rhizome (1 EL. L. zerkleinerte Wurzeln in 300 ml Wodka. 10 Tage Infusion, Dehnung) Zugeben 2-3 Tropfen in einem Glas mit warmem Wasser gekocht. Trinken Sie 3-4 mal am Tag.

Bei Übelkeit und leichtem Erbrechen dem Patienten einen SPÜLKAFFEE oder eine Infusion aus der BLUMENBLUME geben.

Tee mit dem Zusatz von Melissa und 1-2 EL. l. Saft von Zitrone oder Orange hat eine gute Wirkung bei Übelkeit und Erbrechen.

ARONIC FÜNF. 5 g für 1 Glas Wasser aufkochen, abkühlen lassen. Nehmen Sie 10 Tropfen dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein.

  • Wermut - 8 Teile
  • Schafgarbe - 2 Teile
  • Johanniskraut perforiert - 2 Teile

Mischen Sie die Mischung. 1 EL. l. Gießen Mischung 1 Tasse Wasser gekocht, in einem verschlossenen Behälter in einem kochenden Wasserbad für 15 min, bei Raumtemperatur abgekühlt, filtriert, nehmen 1/4 Tasse 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten.

SHAVY SPRAY. Infusion von Kräutern ist nützlich für Übelkeit, sowie für Frauen in der ersten Hälfte der Schwangerschaft mit Toxikosen. 1 EL. l. trockene gehackte Kräuter gießen 1 Tasse kochendes Wasser, bestehen in einer fest geschlossenen Schale für 1 Stunde, Belastung. Nehmen Sie 1/3 Tasse 3 mal am Tag.

Denken Sie daran, dass die traditionelle Medizin die Methoden der klassischen Medizin nicht vollständig ersetzen kann!

Menière-Krankheit - was ist das? Symptome und Behandlung

Die Menière-Krankheit ist eine Erkrankung des Innenohrs. Es manifestiert sich durch Schwindelanfälle, Übelkeit, Erbrechen, Ohrengeräusche und fortschreitenden Hörverlust. Die Menière-Krankheit ist eine Erkrankung des Innenohrs. Es manifestiert sich durch Schwindelanfälle, Übelkeit, Erbrechen, Ohrengeräusche und fortschreitenden Hörverlust. Um diese Pathologie Diagnose ist notwendig zur Durchführung Otoskopie (Untersuchung des Gehörgangs und das Trommelfell), die Studie des Hörens und vestibulären Funktionen des Analysators durch verschiedene Verfahren, MRI Gehirn.

Die Therapie der Krankheit wird zunächst mit konservativen Methoden durchgeführt. Wenn das nicht genug ist, werden chirurgische Korrektur und Hörhilfe durchgeführt. Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Art von Krankheit es ist, wie es sich manifestiert, wie es diagnostiziert und behandelt wird.

Was ist das?

Ménière-Krankheit ist eine Abweichung in der Operation des Innenohrs, die eine Zunahme der Menge der Flüssigkeit in seiner Höhle verursacht, die auf Zellen drückt, die die Ausrichtung des Körpers im Raum und im Gleichgewicht steuern.

Es wurde erstmals 1861 von einem französischen Arzt beschrieben und trägt seinen Namen. Die Krankheit ist bei Menschen unterschiedlichen Alters von 17 bis 70 Jahren gefunden, Kinder sind praktisch nicht anfällig für Menière-Krankheit. Menschen, die 30-50 Jahre alt sind, leiden am häufigsten. Sexuelle Unterschiede in der Häufigkeit des Auftretens wurden nicht aufgedeckt.

In der Regel betrifft die Erkrankung das Innenohr einerseits, aber bei 10-15% kann der Prozess anfangs bilateral verlaufen. Manchmal wird der einseitige Prozess im Laufe der langen Existenz eines Patienten in einen zweiseitigen Prozess umgewandelt.

Ursachen

Es gibt mehrere Theorien, die den Beginn dieser Krankheit mit der Reaktion des Innenohrs (in Form einer Zunahme der Menge an Labyrinthflüssigkeit und zunehmendem Druck innerhalb des Labyrinths) für verschiedene Schäden verbinden

  1. Allergische Erkrankungen;
  2. Endokrine Erkrankungen;
  3. Gefäßerkrankungen;
  4. Verstöße gegen den Wasser-Salz-Stoffwechsel;
  5. Viruserkrankungen;
  6. Syphilis;
  7. Deformation der Basta-Klappe;
  8. Verstopfung des Aquädukts des Vestibüls;
  9. Verletzung der endolymphatischen Gangbahn und des Saccus endolymphaticus;
  10. Abnahme der Luftigkeit des Schläfenbeins.

In den letzten Jahren liegt der Schwerpunkt auf der Theorie, die das Auftreten dieser Krankheit durch eine Verletzung der Funktion von Nerven, die die Gefäße des Innenohrs innervieren, erklärt.

Symptome der Menière-Krankheit

Der Ausbruch der Krankheit zeichnet sich dadurch aus, dass die Exazerbationsphasen durch Remissionsphasen ersetzt werden, bei denen das Gehör vollständig wiederhergestellt ist, die Behinderung nicht auftritt. Das Bestehen eines Hörverlustes besteht in der Regel während der ersten 2-3 Jahre der Krankheit fort. Wenn die Krankheit fortschreitet, gibt es auch während der Remission keine vollständige Wiederherstellung des Gehörs, vestibuläre Störungen bleiben bestehen und die Arbeitsfähigkeit nimmt ab.

Die Symptome der Menière-Krankheit zeigen sich in Form von Anfällen, bei denen der Patient erlebt:

  1. Klingeln in den Ohren. Das Überschwingen tritt unabhängig davon auf, ob in der Umgebung der Person eine Rauschquelle vorhanden ist. Das Läuten ist pfeifend, gedämpft, manche Patienten vergleichen es mit dem Klingeln der Glocke. Vor dem Beginn eines Angriffs tendiert das Klingeln dazu, sich zu erhöhen und während des Angriffs selbst zu verändern.
  2. Verlust oder starker Hörverlust. Zur gleichen Zeit hören Menschen überhaupt keine Geräusche mit niedriger Frequenz. Mit diesem klinischen Zeichen können Sie die Morbus Menière von einem Hörverlust unterscheiden, bei dem der Patient keine hochfrequenten Geräusche hört. Zur gleichen Zeit, zu einer lauten Schallschwingung in einer Person gibt es eine spezielle Empfindlichkeit, und in der Zeit der verstärkten Geräuschbegleitung kann Schmerz im Ohr auftreten.
  3. Schwindel. Oft ist dieser Zustand von einem Gefühl von Übelkeit und Erbrechen begleitet, das wiederholt auftritt. Manchmal ist der Schwindel so stark, dass eine Person den Eindruck hat, dass alle umgebenden Räume und Gegenstände um ihn herum rotieren. Es kann ein Gefühl des Versagens des Körpers oder seiner Verschiebung geben, obwohl sich die Person in einem stationären Zustand befindet. Der Angriff kann von einigen Minuten bis zu mehreren Stunden dauern. Der Zustand des Patienten verschlimmert sich, wenn er versucht, den Kopf zu drehen, so dass er intuitiv versucht, sich hinzusetzen oder zu legen und seine Augen zu bedecken. (lesen Sie auch: Vertigo - Arten und Ursachen)
  4. Gefühl von Druck, Verstopfung im Ohr. Das Gefühl von Unbehagen und raspiraniya entsteht wegen der Ansammlung von Flüssigkeit in der Höhle des Innenohres. Dieses Gefühl ist besonders stark vor dem Beginn eines Angriffs.
  5. Während eines Angriffs wird Nystagmus beobachtet - schnelle oszillatorische Bewegungen von Augäpfeln. Der stärkende Nystagmus wird zu einer Zeit bemerkt, wenn der Patient auf dem beschädigten Ohr liegt.
  6. Kurzatmigkeit, Tachykardie, Blanchieren der Gesichtshaut, vermehrtes Schwitzen.
  7. Plötzlicher Sturz. Dies ist ein ziemlich schreckliches Symptom, das aus einem Mangel an Koordination entsteht. Diese Verletzung ist mit der Verformung der Strukturen des Innenohrs verbunden, die die Aktivierung der vestibulären Reflexe verursacht. In diesem Fall schüttelt der Patient von Seite zu Seite, manchmal fällt er oder ändert seine Position, um sein Gleichgewicht zu halten. Die Hauptgefahr besteht darin, dass es keine Vorläufer der bevorstehenden Aktivierung der vestibulären Reflexe gibt. Daher kann eine Person während eines Sturzes schwere Verletzungen erleiden.
  8. Nach dem Ende des Angriffs bleibt die Person taub, das Ohr kann im Ohr bleiben, das Gefühl der Schwere im Kopf. Ganginstabilität und Koordinationsstörung werden ebenfalls beobachtet. Der Patient erlebt ein Gefühl der Schwäche. Wenn die Krankheit fortschreitet, neigen all diese Symptome dazu, zuzunehmen und mit der Zeit länger zu werden.
  9. Hörbehinderung schreitet voran. Wenn ein Mensch zu Beginn des Ménière-Syndroms Niederfrequenzgeräusche kaum unterscheiden kann, hört er später nicht den ganzen Schallbereich. Taubheit wandelt sich allmählich in absolute Taubheit um. Wenn eine Person stirbt, hört der Schwindel auf.

Die meisten Patienten mit Morbus Menière sind in der Lage, einen nahenden Angriff zu antizipieren, da ihr eine bestimmte Aura vorausgeht. Es äußert sich in der Verletzung der Koordination der Bewegungen, in den Ohren erscheint ein zunehmendes Klingeln. Darüber hinaus gibt es ein Gefühl von Druck und Füllung im Ohr. In manchen Fällen tritt vor dem Angriff eine vorübergehende Verbesserung des Gehörs ein.

Was tun im Falle eines Angriffs?

Bei einem Schwindelanfall empfiehlt es sich, einen Kopf locker und ohne Bewegungen zu legen, bis der Angriff vorüber ist. Zur Reduzierung der Symptome können Schwindelattacken Gistaminomimetiki (Betahistin) und Antihistaminika (Diphenhydramin, Suprastinum, Phencarolum, Diazolinum, meklozin und t. D.) verwendet werden. Benutze sie gleichzeitig, da ist kein Sinn, weil sie antagonistisch wirken. Um Übelkeit und Erbrechen während eines Angriffs zu reduzieren, werden Antiemetika (Cerucal und andere) verwendet.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie