Häufiger Harndrang, Rezi in der Harnröhre während und nach der Blasenentleerung, Schmerzen und Schweregefühl im Unterbauch sind Zeichen einer Blasenentzündung bei Frauen. Mit dieser Krankheit trifft jeder vierte Bewohner unseres Planeten zusammen. Angesichts der Prävalenz dieses Problems möchten wir Ihnen sagen, wie man Blasenentzündungen bei Frauen behandelt, um sie schnell ein für allemal loszuwerden.

Was ist Blasenentzündung?

Zystitis ist eine Entzündung der Blase. Frauen haben eine sechsmal höhere Wahrscheinlichkeit, an dieser Krankheit zu erkranken als Männer. Und am anfälligsten für Blasenentzündung ist eine Frau im gebärfähigen Alter. Dieser Trend erklärt sich dadurch, dass die Harnröhre im schönen Geschlecht breiter und schmaler ist als bei Männern. Dieses anatomische Merkmal erleichtert das Eindringen von pathogenen Mikroorganismen aus der Umgebung in die Blase.

Je nach Verlauf werden akute und chronische Zystitis unterschieden.

Die akute Zystitis bei Frauen tritt plötzlich auf, dh ihre Symptome manifestieren sich fast unmittelbar nach der Exposition gegenüber einem ungünstigen Faktor.

Bei chronischer Blasenentzündung zeichnet sich ein längerer Verlauf mit Exazerbationsphasen und Remissionen der Symptome ab. Meistens tritt diese Art von Krankheit vor dem Hintergrund anderer Erkrankungen der inneren Organe auf, in erster Linie des Urogenitalsystems.

Warum tritt Blasenentzündung bei Frauen auf?

Der Hauptgrund für die Entwicklung einer Blasenentzündung ist das Eindringen von pathogenen Mikroorganismen in die Blasenhöhle. Der Erreger der Krankheit kann Bakterien, Viren, Pilze und sogar Protozoen sein. Meistens gibt es eine bakterielle Cystitis, wenn der Erreger ein E. coli ist.

Neben pathogenen Bakterien können folgende Faktoren die Ursache für eine Blasenentzündung sein:

  • Einnahme bestimmter Medikamente, zum Beispiel Ifosfamid oder Cyclophosphamid;
  • ionisierende Strahlung, die bei der Behandlung von Krebs verwendet wird;
  • Fremdkörper, der ein Urethralkatheter sein kann;
  • Exposition gegenüber Chemikalien, die Teil von Körperpflegeprodukten sind;
  • andere Erkrankungen des Urogenitalsystems, beispielsweise Urolithiasis, Prostatitis;
  • Wirbelsäulenschäden usw.

In einigen Fällen ist es nicht möglich, die Ursache der Krankheit zu bestimmen, daher wird diese Zystitis Interstitial genannt.

Es gibt auch eine Reihe von Faktoren, die zur Entwicklung des Entzündungsprozesses in der Blase beitragen, was wie folgt beschrieben werden kann:

  • lokale oder allgemeine Hypothermie des Körpers;
  • Stagnation des Harns in der Blase;
  • sitzender Lebensstil;
  • unausgewogenes und ungesundes Essen (viel scharfes und scharfes Essen);
  • Schwangerschaft;
  • Geburt;
  • Nichtbeachtung der Hygienevorschriften;
  • enge oder synthetische Unterwäsche und Kleidung tragen;
  • Sexuelle Infektionen;
  • chirurgische Eingriffe und invasive Methoden der Erforschung der Organe der sexuellen und Harnwege.

Wie manifestiert sich Cystitis bei Frauen?

Die ersten Anzeichen einer Blasenentzündung bei Frauen können wie folgt sein:

  • häufiger Harndrang;
  • ein Gefühl von Blasenüberfluss;
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • Resistenzen und Brennen während der Harnröhre nach dem Wasserlassen;
  • Auftreten von Urin pathologischen Verunreinigungen (Schleim, Blut, Eiter).

In schweren Fällen kann das klinische Bild einer Zystitis durch Symptome einer allgemeinen Intoxikation des Körpers ergänzt werden, nämlich: erhöhte Körpertemperatur, allgemeine Schwäche, Schüttelfrost, übermäßiges Schwitzen usw.

Welcher Arzt behandelt Blasenentzündungen bei Frauen?

Diagnose und Behandlung von Blasenentzündung befasst sich mit einem Urologen. Nur ein Fachmann kann diese Krankheit richtig behandeln, um chronische Entzündungen zu vermeiden und gesundheitliche Schäden zu vermeiden.

Wenn Sie mindestens eines der oben genannten Anzeichen einer Blasenentzündung haben, wenden Sie sich an die nächstgelegene Klinik, um einen Termin mit einem Urologen zu vereinbaren. Der Arzt, der eine umfassende Untersuchung des Körpers durchgeführt hat, wird eine genaue Diagnose stellen und wird für Sie das wirksamste Behandlungsregime auswählen.

Welche Studien werden mit Blasenentzündung durchgeführt?

Um eine Blasenentzündung zu bestätigen, muss der Spezialist dem Patienten folgende Untersuchungen vorschreiben:

  • allgemeine Analyse von Urin;
  • Urinanalyse von Nechiporenko;
  • bakteriologische Untersuchung von Urin;
  • Zystoskopie;
  • Ultraschalluntersuchung der Blase und der Bauchorgane, einschließlich Nierenzahlen.

Im Urin mit Blasenentzündung finden Sie eine große Anzahl von weißen Blutkörperchen, das Epithel der Blase, sowie die Bakterien, die die Krankheit verursacht haben.

Die Urinkultur ermöglicht es, zu bestimmen, welche Mikrobe eine Zystitis verursacht und für welchen antibakteriellen Wirkstoff sie empfindlich ist und was stabil ist, was die Auswahl eines wirksamen Behandlungsregimes stark erleichtert.

Zystoskopie ist die endoskopische Untersuchung der Blase, die mit einem speziellen Gerät - einem Zystoskop durchgeführt wird. Das Zystoskop ist eine Metallröhre, die mit einer Videokamera und einem Instrumentensatz ausgestattet ist, der durch die Harnröhre in die Blase eingeführt wird. Mit Hilfe dieser Studie können Sie die Blasenschleimhaut sorgfältig untersuchen, das Material zur histologischen Analyse entnehmen und gegebenenfalls eine kleine Operation durchführen, beispielsweise den Polypen entfernen.

Ultraschall der Blase und Nieren wird durchgeführt, um den Zustand des Organs und der umliegenden Gewebe zu beurteilen.

Wie behandelt man Blasenentzündung?

Die Behandlung der Zystitis wird hauptsächlich ambulant unter Anleitung eines Urologen durchgeführt. Indikationen für einen Krankenhausaufenthalt von Patienten können ein schweres Intoxikationssyndrom, die Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf die Niere oder Zystitis bei Schwangeren sein.

Akute Zystitis erfahrene Spezialist wird schnell heilen, ungefähr, für 2-3 Tage, aber der Kampf gegen chronische Entzündung der Blase kann mehrere Wochen dauern.

Bevor Sie chronische Zystitis behandeln, müssen Sie den Grund herausfinden, denn nur beseitigen, können Sie eine positive Wirkung der Therapie erzielen.

Bei der Behandlung von Zystitis werden Spezialisten von folgenden Prinzipien geleitet:

  • Bett-oder Halbbett-Regime während der gesamten akuten Symptome der Krankheit;
  • gesunde Ernährung. Diät für Zystitis sollte Milch-vegetativ sein, das heißt, in der Tagebuch-Diät des Patienten sollte saure Milchprodukte, Gemüse und Früchte vorherrschen. Kategorisch verboten frittierte, würzige, salzige und würzige Gerichte sowie alkoholische Getränke;
  • antibakterielle Therapie. Antibiotika werden zunächst ein breites Wirkungsspektrum verordnet, und nach Erhalt des Ergebnisses der Aussaat Urin und Antibiotikagraphen. Es wird eine antimikrobielle Zubereitung verwendet, bei der der Erreger der Zystitis empfindlich ist;
  • Analgetische Therapie. Bei starken Schmerzen in der Blase werden den Patienten Analgetika und Spasmolytika verordnet;
  • Installation von Antiseptika in der Blase;
  • Phytotherapie. Wenden Sie diuretische Kräuter und Gebühren an. Wir werden im Folgenden näher betrachten;
  • Physiotherapeutische Behandlung (Elektrophorese, Phonophorese, Induktothermie, UHF und andere).

Es gibt auch Fälle, in denen eine chronische Blasenentzündung bei Frauen mit Hilfe chirurgischer Methoden behandelt werden muss. Die Operation ist notwendig, wenn der Harnabfluss aus der Blase durch einen Stein, einen Tumor oder einen Fremdkörper unterbrochen wird. Auch ohne Operation kann man nicht mit einer Faltenbildung der Blasenwände rechnen, wenn man unter Vollnarkose eine Lösung von Antiseptika injiziert, um sie zu verteilen.

Welche Antibiotika werden mit Cystitis behandelt?

Bei der Behandlung der akuten und chronischen Blasenentzündung spielen Antibiotika eine zentrale Rolle. Die Auswahl eines antibakteriellen Arzneimittels sollte nur von einem Spezialisten vorgenommen werden, da eine Selbstmedikation zu irreversiblen gesundheitlichen Folgen führen kann.

Betrachten Sie die effektivsten Antibiotika für Blasenentzündung bei Frauen.

Nitroxolin

Nitroxolin ist ein Derivat von 8-Hydroxychinolin und gehört zu den Oxychinolonen. Das Medikament ist gegen die meisten gram-positiven und gram-negativen Mikroben sowie gegen bestimmte Pilze, insbesondere Candida, wirksam.

Nitroxolin ist indiziert bei Blasenentzündung, Urethritis und Pyelonephritis.

Schema und Dosis: 2 Tabletten (100 mg) 4 mal täglich zu den Mahlzeiten für 14-21 Tage.

Die Kosten der Droge: 120-170 Rubel.

Monural

Monural ist ein Breitbandantibiotikum mit bakteriziden Eigenschaften, das durch Verarbeitung von Phosphonsäure erhalten wird.

Monural wird für akute Zystitis und bakterielle Urethritis verschrieben. Darüber hinaus kann dieses Medikament Cystitis mit Blut sowie asymptomatische Bakteriurie bei einer schwangeren Frau behandeln, da das Medikament für den Fötus harmlos ist.

Schema und Dosis: Erwachsene Droge wird einmal täglich (3 Gramm) vorgeschrieben, aber wenn nötig, kann die Aufnahme an einem Tag wiederholt werden. Kindern wird empfohlen, nur einmal eine Dosis von 2 Gramm zu nehmen.

Bevor Sie das Granulat nehmen, lösen Sie 60 ml warmes Wasser auf und trinken Sie die Lösung auf leeren Magen oder vor dem Schlafengehen.

Kosten: 380-500 Rubel.

Furadonin

Furadonin ist ein Vertreter einer Reihe von Nitrofuranen, deren Hauptzweck die Behandlung von Harnwegsinfektionen ist. Das Medikament ist gegen die meisten gram-positiven und gram-negativen Mikroorganismen aktiv, aber die Resistenz gegen dieses Mittel wird oft entwickelt.

Furadonin wird bei der Behandlung von Zystitis, Urethritis, Pyelonephritis sowie zur Vorbeugung von Harnwegsinfektionen nach invasiven diagnostischen Methoden (Zystoskopie, Urographie usw.) verschrieben.

Diagramm und Dosen: Erwachsene werden 3 bis 4 mal täglich nach den Mahlzeiten für 7-10 Tage 100-150 mg verschrieben. Das Medikament sollte mit viel Flüssigkeit abgewaschen werden.

Kosten: 80-160 Rubel.

Furamag

Furamag gehört zu den antimikrobiellen Wirkstoffen der Nitrofuran-Reihe, die ein breites Wirkungsspektrum aufweisen. Gegen diese Droge gibt es kaum Widerstand. Darüber hinaus zerstört Furamag nicht nur pathogene Bakterien, sondern reduziert auch die Synthese ihrer Toxine und stärkt auch die Abwehrkräfte des Körpers.

Furamag wird bei Zystitis, Urethritis und Pyelonephritis sowie bei einigen gynäkologischen Infektionen angewendet.

Schema und Dosis: 1-2 (50-100 mg) Tabletten dreimal täglich nach den Mahlzeiten. Kinder 1-2 (25-50 mg) Tabletten 3 mal täglich. Die Behandlungsdauer wird vom behandelnden Arzt festgelegt und dauert grundsätzlich 7 bis 10 Tage.

Kosten: 480-700 Rubel.

Nevigramon

Nevigramm ist ein antibakterielles Medikament, das praktisch alle bekannten pathogenen Bakterien beeinträchtigt.

Nevigramon hat eine beeindruckende Liste von Indikationen, einschließlich Harnwegsinfektionen, insbesondere Zystitis, Urethritis, Pyelonephritis, Pyelitis und andere.

Diagramm und Dosen: Erwachsenen werden 2 Tabletten (1000 mg) 4 mal pro Tag für eine Woche verschrieben. Für Kinder, die älter als zwei Jahre sind, beträgt die Tagesdosis 60 mg / kg, die in 3-4 Dosen aufgeteilt ist.

Kosten: 5400 Rubel.

Kräuterpräparate gegen Zystitis

Zystitis und Urethritis bei Frauen können auch mit Phytopreparationen behandelt werden, die synthetischen Analoga nicht unterlegen sind. Betrachte sie.

Kanefron H

Kanefron ist in Form von Tropfen oder Tropfen erhältlich, die aus Blättern von Rosmarin, Wurzeln von Liebstöckel und Schafgarbe bestehen.

Kanefron entfernt effektiv Kautschuke in der Harnröhre und reduziert die Schwere des Entzündungsprozesses in der Blase. Es kann auch verwendet werden, um Exazerbationen der Zystitis zu verhindern.

Schema und Dosis: Erwachsene Frauen werden drei Mal täglich vor den Mahlzeiten zwei Tabletten oder 50 Tropfen verschrieben.

Kosten: 410-480 Rubel.

Einschienenbahn

Einschienenbahn ist ein Extrakt aus Cranberry Frucht in Kombination mit Ascorbinsäure. Das Medikament zeichnet sich durch antimikrobielle, diuretische, immunstimulierende Eigenschaften aus.

Monorail wird sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung von Exazerbationen der Blasenentzündung verwendet.

Schema und Dosis: 1 Tablette vor dem Schlafengehen für 30 Tage.

Kosten: 470 Rubel.

Cyston

Cystone ist ein Arzneimittel, das aus mehr als zehn Pflanzenbestandteilen besteht. Das Medikament hat entzündungshemmende, schmerzlindernde, antimikrobielle und harntreibende Eigenschaften. Außerdem löst Cyston die Steine ​​im Harntrakt und verhindert deren Bildung.

Schema und Dosis: zwei Tabletten zweimal täglich für 2-3 Wochen.

Kosten: 380 Rubel.

Uroleanisch

Das Medikament ist in Form von Tabletten und Tropfen erhältlich. Die Struktur von Urolesana umfasst solche Komponenten wie Wildkarotten-Extrakt, Tannenöl, Pfefferminzextrakt, Oregano und Hopfenzapfen.

Schema und Dosis: eine Kapsel dreimal täglich, mit einer großen Menge Wasser oder 10 Tropfen pro Stück Zucker dreimal täglich gewaschen.

Die Kosten betragen 330-380 Rubel.

Wie behandelt man Zystitis mit Volksmedizin bei Frauen zu Hause?

Sie können Zystitis zu Hause mit Volksmedizin behandeln. Nur vor Beginn einer solchen Behandlung ist es notwendig, Ihren Arzt zu konsultieren. Es ist auch notwendig zu verstehen, dass Volksmethoden und Mittel nicht effektiv genug sind, um Zystitis vollständig zu heilen, und daher nur als Ergänzung zur Basistherapie verwendet werden können.

Zu Ihrer Aufmerksamkeit die einfachsten und effektivsten Methoden der Behandlung von Zystitis mit Volksmedizin.

Samen von Dill

Zu Hause, bei Frauen mit Zystitis, wird Dill, oder besser gesagt, seine Samen, seit der Antike verwendet. Zur Behandlung, als Abkochung und Infusion geeignet.

Um die Infusion vorzubereiten, sollte ein Esslöffel Dillsamen mit kochendem Wasser gegossen werden, bedecken Sie und bestehen Sie 2-3 Stunden.

Die Brühe wird wie folgt hergestellt: ein Esslöffel Fenchelsamen ist ein Glas Wasser und auf Feuer gegossen, nachdem das Medikament zum Kochen kommt, wird die Intensität des Feuers vermindert. Kochen Sie die Brühe für 4-5 Minuten. Danach wird das fertige Arzneimittel aus dem Feuer genommen und durch ein feines Sieb filtriert.

Auskochen oder Infusion von Fenchelsamen nehmen Sie ein Glas dreimal täglich, bis die Symptome der Blasenentzündung aufhören.

Hirse

Brühe Hirse wird schnell Cystitis und Urethritis bei Frauen heilen. Um diese Medizin vorzubereiten, benötigen Sie zwei Esslöffel Hirse, die Sie 500 ml kochendes Wasser gießen müssen und kochen bei niedriger Hitze für 4-5 Minuten. Danach sollte die Brühe aus dem Feuer entfernt werden, lassen Sie es 10 Minuten brühen und die Flüssigkeit in ein Glas abtropfen lassen.

Am ersten Tag einer akuten Anfall oder Zystitis Urethritis Brühe millet nehmen 20 ml jeder Stunde während des Tages am zweiten Tag - 60 ml pro Stunde, und die dritten - 100 ml pro Stunde. Der Behandlungsverlauf beträgt eine Woche.

Apotheke Kamille

10 Gramm Kamille sollte mit 250 ml kochendem Wasser gefüllt werden, bedecken und 15-20 Minuten stehen lassen.

60 ml des fertigen Medikaments werden 30 Minuten vor den Mahlzeiten getrunken, bis die Krankheit zurückgeht.

Preiselbeere

Beeren und Blätter werden häufig für Erkrankungen des Harnsystems verwendet. Die Beeren können täglich gegessen werden, vorzugsweise vor dem Frühstück, und bereiten die Infusion aus den Blättern vor.

Ein Esslöffel zerkleinerte frische Blätter der Pflanze werden 250 ml kochendes Wasser gegossen, mit einem Deckel abgedeckt und für 2-3 Stunden stehen gelassen. Im Falle eines akuten Zystitisanfalls wird empfohlen, 60 ml Infusion dreimal täglich für 4-5 Tage zu trinken.

Backpulver

Eine Lösung von Backpulver kann oral eingenommen und zum Waschen der Blase verwendet werden.

Die Lösung wird mit einem Esslöffel pro 4 Tassen abgekochtem Wasser zubereitet. Trinken Sie dreimal täglich 15 ml eines ähnlichen Arzneimittels.

Tabletts mit Heilkräutern

Warme Bäder mit Zystitis lindern Krampf und Schmerzen in Blase und Harnröhre. Ähnliche Verfahren sind jedoch kontraindiziert, wenn eine Frau mit Blasenentzündung mit Blut diagnostiziert wurde.

Für das Tablett können Sie Salbei, Nadeln oder Schachtelhalm mit Haferstroh verwenden. Gekochte Infusion in ein breites Becken gegossen und weitere 2-3 Liter warmes Wasser hinzufügen. Die optimale Temperatur der Lösung ist 40-42 ° C. Im Becken sitzen, so dass das Wasser die äußeren Genitalien bedeckt. Der Eingriff wird 15 Minuten vor dem Zubettgehen durchgeführt.

Am Ende möchte ich noch einmal wiederholen, dass Zystitis im Grunde eine bakterielle Entzündung der Blase ist, so dass eine Behandlung ohne antibakterielle Medikamente nicht zu vermeiden ist.

Es ist auch wichtig zu verstehen, dass jede Droge oder Volksmedizin Nebenwirkungen und Kontraindikationen hat. Daher muss die Einnahme eines Arzneimittels vom behandelnden Arzt-Urologen genehmigt werden. Denken Sie außerdem daran, dass die Selbstmedikation nicht immer zu einem positiven Ergebnis führt und in manchen Fällen den Übergang von der akuten Form der Zystitis zu chronisch fördert.

Sehen Sie sich ein Video über Zystitisbehandlung an.

Ich arbeite seit mehr als 5 Jahren als Arzthelferin und teile Ihnen gerne meine Kenntnisse auf dem Gebiet der Medizin mit.

Welche Produkte enthalten Zink: die Tabelle und die Rate der Zinkverdauung durch den menschlichen Körper

Laufende Nase in der Schwangerschaft: der sicherste Weg, um das Problem loszuwerden

Wie Blutzucker zu reduzieren: Ernährung, Bewegung und eine Überprüfung der gängigen Mittel

Was ist erythematöse Gastropathie?

Wo wird die medizinische Galle verwendet und welche Eigenschaften hat sie?

Was ist postpartale Depression und wie kann man sie loswerden? 10 nützliche Tipps

4 geheime Großmutters Wege, Läuse loszuwerden

Getrocknete Aprikosen mit Stillen: Wenn sie in der Diät enthalten sind und die Regeln für die Wahl des idealen Produkts

Welche Seite der Appendizitis: das Gebiet der Lokalisation und der Symptomatologie

8 Kommentare zu dem Artikel "Die 10 wirksamsten Medikamente zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Frauen"

Ich werde von meiner eigenen Erfahrung sagen, dass, wenn Monuralom nicht auf die Behandlung in den ersten Tag der Exazerbation beginnen, das Gefühl der es nicht sein kann, auch wenn für die erste Dosis durch eine zweite gefolgt, wie in der Anleitung angegeben. Mir wurde sehr gut geholfen von Cranberry Monouryl (nicht infektiöse Zystitis), dann wechselte man auf ein Stück Zucker zu Urolesan - die Entzündung ging schnell vorüber. Aber wir müssen auch bedenken, dass, wenn die Blasenentzündung Infektion, dann kein antibiotikolecheniya von einem Arzt verschrieben, kann das nicht tun, aber wenn der Tank Urinanalyse keine Infektion zeigte, kann es ein Niederschlag von Phosphat im Harn (OAM-Show) sein, die entsteht, wenn Kalzium nehmen Drogen, zum Beispiel, oder es kann sogar Diabetes gestartet werden, was eine Person immer noch nicht vermutet. Von den Menschen hat mir leider nichts geholfen.

Ich hatte zweimal Zystitis, und beide Male ohne Antibiotika wurde die Behandlung nicht verschwendet, Volksheilmittel gingen als Hilfsmittel.

Monural ist ein ausgezeichnetes Werkzeug, hilft mir immer, ist nie gescheitert. Natürlich nicht das billigste, aber in meinem Fall funktioniert es.

Vor einem Monat gab es eine Verschlimmerung. Sie machte Bäder mit Kaliumpermanganat und wie immer half Furadonin. Trotzdem trinke ich unbedingt einen Cranberry-Mors, im Allgemeinen versuche ich mehr zu trinken, mich von einer Infektion zu waschen.

Im Winter habe ich meine Beine abgekühlt, was zu Zysten führte. Sofort habe ich nicht verstanden, dass es er war, aber häufige Reisen in die Damentoilette war ich nicht besonders begeistert. Ich beobachtete die Symptome, fragte meine Eltern und fand heraus, dass ich eine Art Blasenentzündung hatte. Ich hatte keine Zeit, um die Ärzte herumzulaufen, ich bin auch Schülerin, am Vorabend gab es eine Sitzung, also bin ich nicht ins Krankenhaus gegangen. Ja, und der Freund meiner Mutter arbeitet als Mediziner, sie hat mir Medikamente empfohlen, die helfen können (Nitroxoline und Furadonin). Wenn ich diese Medikamente in einem Komplex nahm, schaffte ich es, die Blasenentzündung irgendwo in 3 Tagen nach der Einnahme loszuwerden.

Ich würde Wobenzym an erste Stelle in der Liste setzen. Er hat mich vor der chronischen Form der Blasenentzündung bewahrt. Es stellte sich heraus, dass die Immunität geschwächt war, also stärkte er sie.

Freundliche Zeit des Tages, liebe Freunde! Obwohl es korrekter wäre, "Mädchen" zu sagen, weil mit einem Problem namens "Zystitis", die meisten von ihnen sind konfrontiert mit Mädchen, Mädchen, Frauen. Ich bin kein Arzt oder Kenner in der Medizin, aber ich möchte mit Ihnen meine Geschichte des Kampfes gegen diese Krankheit teilen, ich möchte Ihnen von den Ratschlägen der Ärzte erzählen und welche Schlussfolgerungen ich für mich selbst gezogen habe.
Es begann vor anderthalb Jahren seltsamerweise im Sommer (schließlich manifestiert sich die Cystitis gewöhnlich in der kalten Jahreszeit) und sehr plötzlich. Am Morgen hatte ich einen wunderbaren Zustand und eine gute Laune, und am Ende des Tages rannte ich alle paar Minuten mit unerträglichen Schmerzen zur Toilette. Ich wusste nicht, was es war und was ich dagegen tun musste, also rannte ich am nächsten Tag in die Klinik. In der Registrierung mit solchen Symptomen wurde ich zu einem Urologen geschickt. Der Arzt hat nicht einmal sehen mich an, schrieb auf ein Stück Papier Standard Symptome, gab Richtung auf die Tests, Ultraschall, einem Gynäkologen und schrieb Antibiotika haben mir nicht erwähnt, dass ist, warum es passiert ist: Nun, denken Sie daran, Blasenentzündung, auch mein Problem... Analysen zeigten Abweichungen von der Norm, charakteristisch für Zystitis, nach Ultraschall, alles war gut, der Frauenarzt sagte, dass es keine Probleme damit gab. Es beruhigte sich. Ich trank verschriebene Medikamente, der Schmerz war von der ersten Pille verschwunden, ich war glücklich und sicher vergessen: Ich war geheilt!
Nach drei Monaten erkältete ich mich (Husten, Hals, Nase). Mir wurden Antibiotika verschrieben, aus denen ich einen schrecklichen Durchfall bekam (weiter wirst du verstehen, warum ich darüber rede), gefolgt von einer Verschlimmerung der Blasenentzündung. Und wieder die Hölle wilder Schmerz und Leiden, Medizin, Prüfung, Medizin... Es ging, aber ein Mangel an Verständnis „warum alle immer wieder einmal, ich geheilt bin,“ fuhr in einen Rausch. Danach nahm ich jede Woche Urin für Tests, um den Gesundheitszustand und Veränderungen im Körper zu überwachen. Nach und nach war alles in Ordnung.
Ein paar Tage vor dem neuen Jahr begann alles an einem neuen. Ich war schon am Rande eines Nervenzusammenbruchs: Was soll ich tun? Wann wird alles enden? Mein Mann und ich hatten bereits geplant, wo und wie wir das neue Jahr und weitere Ferien verbringen, es war unmöglich zu stornieren, und was Ärzte am Vorabend des neuen Jahres sein können. Im Prinzip war es in dieser Situation möglich, einfach den gesamten Kurs zu trinken (jetzt wusste ich, was ich behandeln sollte), aber dann hatte ich große Hoffnung auf eine Schwangerschaft, und die Tabletten könnten negative Konsequenzen haben, weißt du. Zwei Wochen lang hatte ich Schmerzen, nur gelegentlich, wenn es sehr unerträglich wurde, trank ich Pillen wie Urolesan, um den Schmerz zu lindern.
Am Ende des Restes stellte sich heraus, dass ich nicht schwanger war. Ich beschloss, das volle Programm zu übernehmen, denn eine Schwangerschaft (und im Moment war es das Wichtigste in unserem Leben) mit Zystitis kann sehr traurige Konsequenzen für mich und für das zukünftige Kind haben.
Ich habe alle Tests bestanden, die benötigt wurden. Sie kam mit all dem zu dem Arzt in der Klinik, bat mich um eine Überweisung für einen Krankenhausaufenthalt im Krankenhaus, so dass ich dort alle Untersuchungen, einschließlich. Zystoskopie (ein unheimliches Verfahren, aber der Nutzen davon ist vorbei). Der Arzt gab mir eine Überweisung an den Leiter der Urologieabteilung, sagte er und bat ihn, ihn zu verlassen und zu untersuchen. Am nächsten Tag warnte ich meinen Chef sofort, dass ich gesundheitliche Probleme habe, ich brauche einen freien Tag, um ins Krankenhaus zu gehen, und mit einem guten Deal werde ich zur Untersuchung und Behandlung bleiben. Ich warnte sofort, dass ich in diesem Fall nicht weiß, wann ich zur Arbeit zurückkehren kann.
Ich ging mit all meinen früheren und aktuellen Ergebnissen von Umfragen, Dingen und der festen Entschlossenheit ins Krankenhaus, dass ich verlassen und geheilt werden musste. Auf meinem Glück in der Abteilung gab es Plätze, der Arzt hat gesagt, dass ich zu ihnen gebracht werden kann, oder in ein Tageskrankenhaus komme. Ich sagte: Nein, ich werde hier bleiben. Mein größtes Glück war, dass ich zu einem wunderbaren Arzt kam. Insgesamt war die Behandlung der Vergangenheit ähnlich, mit dem einzigen Unterschied, dass jetzt ich nicht wie verrückt gehetzt bin zu arbeiten, und lag ruhig im Zimmer und las Bücher auf einer täglichen Basis zu gescreent werden und die Übergabe analysiert - dies ist der erste ist. Zweitens erklärten sie mir menschlich, welche Art von Krankheit ich hatte und was damit zu tun war.
Ich möchte dieses Wissen und meine eigenen Gefühle mit dir teilen.
1. Der Punkt ist eher für diejenigen, die dieses Problem noch nicht kennen, aber davon gehört haben und nicht durchgehen wollen. Zwei Worte: Hygiene und Prävention von Unterkühlung. Am wichtigsten ist es zu verstehen, was Zystitis ist und warum es erscheint. Zystitis ist die aktive Entwicklung von pathogenen Mikroorganismen (Bakterien) in Ihrer Blase. Daher ist Hygiene erforderlich, damit diese Bakterien im Prinzip nicht zu Ihnen gelangen. Selbst wenn dies der Fall ist, wird der Körper aktiviert und den Kampf beginnt, aber nur unter der Bedingung, dass man nie unterkühlt (nicht nasse Füße, nicht gekühlt Lende bekommen, etc.), weil dann Verteidigung des Körpers schwächen, und er kann nicht bewältigen in Single.
2. Wenn Ihnen dieses Unglück dennoch passiert ist, wenden Sie sich zunächst an den Urologen. Warum ist das wichtig? Weil Berufung auf den Wundermitteln der Werbung, die Sie gerade die Beseitigung der Symptome bekommen, bleiben die Bakterien in der Darmwand, weiterhin Zucht und die nächste Abnahme der Immunität wird zeigen, noch mehr Aggression und so Zeit zu Zeit tritt die Krankheit, die chronische Form, den Willen behandeln 300 mal schwieriger, so dass Sie sofort behandelt werden. Also, der Arzt wird Ihnen die notwendigen Untersuchungen geben. Wenn es eine finanzielle Möglichkeit ist, ein Recht auf ihrem eigenen machen, um keine Zeit zu verlieren (!) Die allgemeine Analyse von Blut und Urin, Urinkultur, Ultraschall der Blase und Nieren, sollten Sie die Gynäkologen mit einem Pap und anderen Tests (weil, wenn die zugrunde liegende Ursache bei entzündlichen Prozessen in der besuchen weibliche Organe, wie viele nicht über die Harnwege behandeln, werden die Bakterien immer wieder ihre gewalttätigen Aktivitäten in Ihrem Körper zu erweitern, von der Ausbreitung der Anhängsel). Mit all sicher das Gepäck zum Urologen gehen, dass er die Ursache der Zystitis gefunden (fortzusetzen es auszuschließen) und ernannte kompetente Behandlung (die richtigen Medikamente, die richtige Dosierung) und die Behandlung beginnen. Achten Sie darauf, krank zu nehmen oder zu gehen, Sie brauchen Ruhe und Frieden für Heilung und Genesung, so dass Sie bis zum Ende vollständig behandelt werden. Es gibt eine sehr große Versuchung, sobald die Symptome der Krankheit zu geben sein werden, aber ich werde noch einmal wiederholen: Denken Sie daran, diese Bakterien, die sie benötigen, aus dem Körper zu entziehen. Und vor allem: Stellen Sie sich auf eine lange Arbeit ein. Weil im Krankenhaus ich mit diagnostiziert wurde „chronische Cystitis,“ trank ich Antibiotika zwei Wochen Monat, drei mehr von der Droge, nach der Behandlung I monatlich Urintests (gesamt und Aussaat), 3 Monate innerhalb von sechs Monaten Kurs von Medikamenten wiederholt. Warum war es notwendig? Nicht nur, um Bakterien loszuwerden, sondern auch um die Blase nach ihrer zerstörerischen Wirkung zu stärken.
3. Dass sich die Geschichte nicht wiederholt hat, ist es notwendig, den Soja-Lebensweg zu ändern oder zumindest vorsichtiger und bewusster zu behandeln.
3.1. Hygiene! Dies ist das erste, was sein sollte. Bakterien dürfen nicht von außen eindringen. Sie haben dich schon, warum? Achten Sie darauf, am Morgen und am Abend waschen, um die Sauberkeit der sanitären Handtücher beobachten, begehbarer Dusche nach dem Geschlechtsverkehr, verwenden Toilettenpapier richtig (oft in der Blase die Darmbakterien erreichen, Sie wissen, wie, was?), Und Ratschläge, die ich mir heraus er sagte, der Arzt in einem Krankenhaus: beim Geschlechtsverkehr, wenn Sie zurück zum Partner geworden, in dieser Position alle enden muss, kommen nicht wieder in der Position des „face-to-Partner“ ist auch das Wort der Darmbakterien.
3.2. Unterkühlung vermeiden! Der Grund, den ich vorher beschrieben habe.
3.3. Meiden Sie Stress! Es ist sehr wichtig! Wenn du nervös bist, fangen die Schutzkräfte deines Körpers an, dich zu bekämpfen, und sie haben einfach keine Kraft für alle Arten von Schädlingen. Das betrifft übrigens nicht nur die Vorbeugung von Blasenentzündungen, sondern auch von Krankheiten. Denken Sie daran: Alle Krankheiten sind von den Nerven.
3.4. Trinken Sie mehr Flüssigkeit! Viel sauberes Wasser trinken! Es ist notwendig, alle Arten von Übelkeit aus dem Körper zu waschen (Sie waschen auch Ihre Hände die ganze Zeit, innere Organe müssen auch ständig gereinigt werden). Es wäre auch schön, die Regel des Trinkens von Cranberry-Saft für eine Woche pro Monat zu nehmen. Es stärkt nicht nur die Blase, sondern hilft auch den Körper als Ganzes zu stärken, besonders gut zur Vorbeugung von Erkältungen.
3.5. Achten Sie auf Essen! Reduzieren Sie die Menge an frittierten, würzigen, salzigen, eingelegten usw. Im Allgemeinen ein Standard-Set, Sie wissen alles selbst.
3.6. Ein wichtiger Punkt! Gib Hosen und Jeans auf, trage Röcke und Kleider! Zumindest ist es schön und weiblich, aber vor allem ist es nützlich für Ihre weibliche Gesundheit. Ich habe im Winter angefangen, Röcke und Kleider im Jahr 2002 zu tragen, und glaube mir, es war viel wärmer. Warum bestehe ich auf der Umsetzung dieses Absatzes? Jeans schließen, straffen eng den Körper im Bauch (ich sage nicht, dass jemand Kleidung ein paar Größen kleiner trägt), aber es ist der Magen - die Grundlage der Gesundheit von Frauen. Mädchen aus dem Kindergarten beginnen, Jeans zu tragen und nie zu beenden, und in Kindheit und Jugend (bis zu 20 Jahren) bildet das Mädchen alle Systeme und Organe des kleinen Beckens. Gins erlauben ihm nicht, sich richtig zu entwickeln, was für unsere reproduktive Funktion bedauerliche Folgen hat. Im Denimgewebe verursacht eine schlechte Luftzirkulation, die die Freisetzung von Schweiß verursacht, Reibung - dies ist ein günstiges Umfeld für die Entwicklung von Bakterien, daher nicht nur Zystitis, sondern auch eine Reihe von Erkrankungen der weiblichen Organe. Im Winter sind Jeans einfach kontraindiziert (!), Tk. tragen Sie nicht zur Erhaltung der Wärme bei, so sind die Beine eiskalt, der Bauch, der untere Rücken, die Durchblutung ist gebrochen, und lange leben Zystitis (wir erwähnten das schon), und damit eine Reihe anderer Probleme bis zur Unfruchtbarkeit. Ich fordere Sie auf: Werfen Sie alle Hosen und Jeans aus, gehen Sie zu Kleidern und Röcken! Ich bereue diese Entscheidung in keiner Weise. Sie fragen, wie man im Winter spazieren geht? Natürlich nicht in Nylon kolgotochkah. Kaufen Sie sich einen warmen Rock, warme Strumpfhose, für Fälle von starkem Frost - wärmende Leggings und eine lange Jacke. Glauben Sie mir, es ist viel wärmer und nützlicher.
3.7. Fortsetzung mit Absatz 3.3. Versuche, mehr zu gehen und dich auszuruhen. Dein Körper braucht die Kraft, die mit Ruhe einhergeht. Gehen Sie rechtzeitig ins Bett, machen Sie Sport, tanzen Sie besser, besonders Bauchtanz für die Lendengegend. Meistere die Atemgymnastik (Zwerchfellatmung), vergiss die Krankheit im Allgemeinen, vor allem über die Erkältung. Es ist nicht notwendig, viel Geld für Fitness-Hallen auszugeben, jetzt gibt es eine Menge Ressourcen im Internet. Die Hauptsache ist, anzufangen!
3.8. Dies ist der letzte Punkt, aber es ist am schwierigsten zu implementieren. Arbeite alle deine persönlichen Probleme durch und lass sie los. Misserfolge unseres Körpers - ist in erster Linie eine Manifestation von psychischen Problemen. Finde sie, entscheide, lass sie frei. Werden Sie glücklich. Und glaub mir, die Krankheit wird verschwinden, du wirst sie vergessen. Kürzlich las ich das Sprichwort: "Ihre Gesundheit - saubere Luft, Wasser und Nahrung. Stehen Sie am Morgen mit Freude auf, gehen Sie mit einem Lächeln ins Bett. Du freust dich, du lächelst - dann bist du gesund. Behandle keine Krankheit, behandle dein Leben, lebe nach den Gesetzen der Natur. Wenn es keine Gesundheit gibt, ist die Weisheit still, die Kunst kann nicht gedeihen, Macht spielt nicht, Reichtum ist nutzlos und der Verstand ist machtlos. " Es ist schwer, dem nicht zuzustimmen, oder?
Ich wünsche dir alles Glück und Gesundheit. Glauben Sie mir, das ist das Wichtigste. Sei gesund, sei glücklich.

Über Jeans und deren Schaden ist völliger Blödsinn. Jeans sind aus Baumwolle, es gibt eine große Anzahl von Modellen, darunter lose, mit hoher Taille, etc. Weiblichkeit - es ist nur eine Frau geboren, der Rock hat keinen Einfluss darauf.

Zystitis - Symptome und Behandlung zu Hause

Zystitis ist eine Erkrankung der Blase, meist infektiös.

Leider sind die Symptome der Blasenentzündung viel häufiger bei Frauen als bei Männern zu spüren. Dies liegt an den Besonderheiten des weiblichen Körpers und insbesondere an der Struktur des weiblichen Harnsystems.

Es ist jedoch bei Männern, dass chronische Blasenentzündung eines der wichtigsten Anzeichen von Prostatapathologie oder Tumoren der Harnwege ist. Bei Frauen dagegen wird es am häufigsten als eigenständige Krankheit gefunden, die durch Staphylokokken, fäkale Streptokokken usw. verursacht wird.

In jedem Fall, mit Zystitis Behandlung sollte begonnen werden, wenn die ersten Symptome auftreten, um schnell von der Krankheit loszuwerden und Komplikationen zu vermeiden.

Ursachen von Blasenentzündung

In der Regel liegt immer auf der Basis solcher unangenehmen Krankheiten wie Zystitis, Infektion, die die Erreger der E. coli sein kann, Proteus, Staphylococcus, verschiedene Pilze und andere Mikroorganismen Trichomonas.

Da jedoch die Schleimhaut der Blase eine signifikante Resistenz gegenüber Infektionen aufweist, reicht eine Infektion normalerweise nicht aus, um die Krankheit zu entwickeln. Und weil oft die ersten Symptome einer Blasenentzündung beobachteten erst nach Exposition gegenüber Kälte, Müdigkeit, Erschöpfung, sowie nach einer schweren Krankheit oder Operationen, Verletzungen des Abflusses und Stagnation des Urins, die wiederum vor dem Hintergrund einiger anderen Krankheiten des urogenitalen Organs entstehen können.

Besonders wahrscheinlich die Entwicklung der Krankheit unter den folgenden Umständen:

  1. Wenn der Körper überkühlt ist, und besonders wenn der Beckenbereich unterkühlt ist.
  2. Mit längerer Sitzposition.
  3. Bei häufiger und längerer Verstopfung.
  4. Wenn Sie sehr scharfes Essen essen, eine Menge von Gewürzen, wie übertrieben Essen und trinken nicht genug Flüssigkeiten nach einer Mahlzeit, erhöht es das Risiko eine Anzahl von urologischen Erkrankungen entwickeln (Urethritis, und Pyelonephritis schließlich).
  5. Verschobene urologische, gynäkologische oder venerische Entzündungskrankheiten (Urethritis, Gonorrhoe, Adnexitis, Endometritis etc.)
  6. Chronische Infektionsherde im Körper (unbehandelte kariöse Zähne, etwaige chronisch-entzündliche Erkrankungen).
  7. Jeder andere Zustand, der zur Hemmung des körpereigenen Immunsystems beiträgt.

Männer entwickeln Zystitis seltener als Frauen und in der Regel nur bei chronischer Entzündung benachbarter Organe (Prostata, Darm, Harnröhre, Hoden und Anhängsel). Um eine Blasenentzündung schnell zu heilen, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen, wenn entsprechende Anzeichen auftreten.

Symptome

Im Falle einer Blasenentzündung ist das erste Anzeichen ein häufiges und schmerzhaftes Urinieren. Brennendes Gefühl ist auch eine charakteristische Manifestation der Krankheit. Der unnatürlich starke Geruch von Urin, seine Trübung und manchmal das Vorhandensein von Blut in den Sekreten - sind sichere Anzeichen für die Notwendigkeit, einen Arzt zu konsultieren.

Allgemeine Verschlechterung des Wohlbefindens und ständige Schmerzen im Bereich der Lendengegend vervollständigen die Symptome, nach denen eine Person die Anwesenheit von Blasenentzündung annehmen kann.

Symptome von Blasenentzündung

Bei Zystitis ist es in Abhängigkeit von der Schwere der Symptome üblich, zwei Hauptformen der Krankheit zu unterscheiden.

Akute Zystitis provoziert oft Hypothermie. Die frühen Symptome einer Zystitis dieser Form umfassen schmerzhaftes schnelles Urinieren. Der medizinische Ausdruck für dieses Phänomen ist Strangurie oder Pollakisurie.

Die Symptome der Erkrankung auf dem fortschreitenden Stadium - die Erhöhung der Temperatur auf subfebrilnyje die Kennziffern, die Schmerzhaftigkeit des Bauches beim Abtasten, die Trübung des Urins. Bei Läsionen des Blasenhalses sind kleine Blutungen in der letzten Portion des Urins möglich. Symptome dieser Form erscheinen bis zu 7-10 Tage. Dann gibt es eine signifikante Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten oder des Übergangs der Krankheit zu einer chronischen Form.

Bei chronischer Blasenentzündung sind die Symptome weniger ausgeprägt. Der Patient empfindet minimale Beschwerden im Unterbauch, kurzfristiger Harndrang. Das chronische Stadium verläuft immer mit Phasen kurzzeitiger Exazerbation des Prozesses und führt zu einem anhaltenden Anstieg des Spiegels von Leukozyten und Erythrozyten im Urin.

Um zu verstehen, als, die Blasenentzündung zu behandeln, ist nötig es die entsprechende Diagnostik beim Experten zu übergeben.

Diagnose

Die Diagnose und Behandlung der akuten Zystitis basiert auf klinischen Daten, Anamnese, Urinanalyse und Bluttests. Ein charakteristischer Indikator ist eine Zunahme von Leukozyten im Blut, was auf eine akute oder chronische Entzündung der Blase hindeutet.

Oft versuchen die Patienten, die unbehandelte chronische Zystitis zu behandeln, die vorgeschriebene Behandlung nicht durchzuführen und versuchen, sich selbst zu Hause zu helfen, indem sie die Symptome dämpfen. Unterschätzen die Bedrohung für die akute und chronische Blasenentzündung können nicht - als Folge der Vernachlässigung seine Behandlung kann dir ein großes Problem für viele Jahre erhalten, da die weiblichen Urogenitalsystems Merkmale der Struktur so sind, dass die Entzündung des Gewebes des Körpers schnell auf andere Organe ausbreitet.

Komplikationen

Die gefährlichste Komplikation der akuten Zystitis ist die aufsteigende Pyelonephritis. Vor dem Hintergrund einer akuten Entzündung der Blase störenden Betrieb, gibt es VUR - pathologische Phänomen, bei dem während der Kontraktionen der Blase Urin in den Harnleiter geworfen und kann sogar in das Nierenbecken fallen.

Behandlung von Blasenentzündung

Selbstbehandlung von Blasenentzündung mit Antibiotika, Tabletten oder anderen Drogen kann zu den unglücklichsten Folgen führen. Suchen Sie deshalb bei der ersten Gelegenheit medizinische Hilfe auf - nur ein Arzt wird Ihnen sagen, wie Sie Cystitis zu Hause richtig behandeln.

Grundprinzipien der Behandlung:

  • Kontrolle der Harnwegsinfektion;
  • Entfernung der Entzündung von der Blasenschleimhaut;
  • Entfernung (Bewältigung) von Schmerz;
  • Erhöhung des Körperwiderstandes;
  • die Verabredung einer erhaltenden Diät und eines reichlichen Getränks.

In der Regel ausgesprochen schmerzhafte Empfindungen verschreiben Medikamente, entlastet die Spasmen der Blasenmuskulatur (Papaverin, Drotaverinum), Analgetika (No-Spa, Ketorolac, Diclofenac).

Der Hauptbestandteil der Therapie ist der Einsatz von Antibiotika unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit der ausgesäten Flora für sie. Gewöhnlich verwendete Fluorchinolone (Ciprofloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin, Levofloxacin).

Die Therapie der chronischen Zystitis zielt auf die Wiederherstellung des normalen Harnabflusses (Behandlung der Harnröhrenverengung, Prostataadenom usw.) ab. Sie behandeln auch alle Infektionsherde im Körper (Karies, chronische Tonsillitis, etc.).

Wie behandelt man eine Blasenentzündung im Haus?

Vor der Ankunft eines Arztes können Sie versuchen, den Zustand eines kranken Menschen zu Hause zu erleichtern. Befolgen Sie dazu einige einfache Regeln, die dazu beitragen, das Auftreten verschiedener Komplikationen zu vermeiden:

  1. Trinken Sie so viel Flüssigkeit wie möglich. Bei den ersten Anzeichen einer Zystitis sollten Sie so viel wie möglich trinken - am besten reines Trinkwasser oder Cranberry, Cranberry-Saft.
  2. Wenn das Leiden von schmerzhaften Empfindungen begleitet wird, können Sie versuchen, den Zustand des Patienten durch die häufigsten Aufwärmübungen zu lindern. Befestigen Sie an der Stelle, die am meisten schmerzt - an der Rückseite oder am Boden des Magens - eine gewöhnliche Flasche oder Wärmflasche, die mit warmem Wasser gefüllt ist.
  3. Für die Dauer der Behandlung alle Produkte, die Kalzium enthalten - Milch, Sauermilchprodukte, Käse und Hüttenkäse - vollständig aus der Nahrung des Kranken entfernen.
  4. Alle drei Stunden trinke ein Glas Wasser, in dem ein Löffel Soda gelöst ist. Dies senkt den Säuregehalt des Urins und lindert das Brennen. Denken Sie jedoch daran, dass Soda den Magen negativ beeinflussen kann, so dass diese Behandlung nicht weggetragen werden sollte.

Volksheilmittel

Denken Sie daran, dass Zystitis mit speziell verschriebenen Medikamenten behandelt werden sollte, und Volksheilmittel sind nur eine Ergänzung.

  1. Das wirksamste Volksheilmittel laut Bewertungen ist Cranberry-Saft. In diesem Saft verändern biologisch aktive Substanzen die Konsistenz und Menge von Schleim in der Blase und verhindern so das Wiederauftreten der Blasenentzündung. Es ist nötig ausschließlich den reinen Saft aus der Moosbeere zu verwenden, verschiedene Arten der Mischung werden nicht wirksam sein. Für diejenigen, die Cranberry-Saft nicht mögen, wird ein Extrakt aus Cranberry in Kapseln tun.
  2. Nehmen Sie zu gleichen Teilen Blätter von Bärentraube, Kornblume und Süßholzwurzel. Ein Esslöffel brauen ein Glas kochendes Wasser, bestehen 20 Minuten, kühlen und belasten. Nehmen Sie einen Esslöffel dreimal am Tag.
  3. Mark 40 g Wegerich Blätter, Gras gryzhnika, toloknjanki Blätter und Blüten 30 g immortelle, schießt Thuja, Birkenknospen und Gras Knöterich. Gießen Sie die resultierende Mischung mit einer Rate von 40 g der Mischung pro Liter kaltes Wasser und lassen Sie über Nacht. Am Morgen zum Kochen bringen und 10 Minuten kochen lassen. Nehmen Sie eine halbe Tasse dreimal täglich nach den Mahlzeiten.

Im Allgemeinen ist die Behandlung mit Volksheilmitteln bei Zystitis gerechtfertigt und wird die grundlegende, vom Arzt gewählte Behandlung unterstützen. Bevor Sie beginnen, Kräutermedizin zu nehmen, ist es ratsam, Kontraindikationen zu stellen.

Zystitis - Symptome, Ursachen, Komplikationen und Behandlung bei Erwachsenen

Zystitis ist eine Entzündung der Schleimhaut der Blase. In den meisten Fällen ist Zystitis infektiös. Die Krankheit ist weit verbreitet, beeinflusst das schwache und stärkere Geschlecht, ist aber häufiger bei Frauen aufgrund einiger anatomischer Merkmale der Struktur des weiblichen Körpers.

Was ist diese Krankheit, was sind die Ursachen und Symptome bei Erwachsenen, und auch wie Cystitis richtig zu behandeln, und was sind die Komplikationen gefährlich - wir werden weiter überlegen.

Was ist Blasenentzündung?

Zystitis ist eine Krankheit, bei der der Entzündungsprozess der Blasenwand auftritt. In der Regel, mit Blasenentzündung, wird seine Schleimhaut entzündet.

Statistiken zeigen, dass jede zweite Frau während ihres Lebens an dieser Krankheit leidet. Bei Männern ist die Krankheit viel seltener, obwohl sie nicht immun gegen das Auftreten ihrer Symptome sind.

Zystitis ist eine Infektionskrankheit. Nur seine Erreger leben in unserem eigenen Organismus. Ursache für Harnwegsinfektionen ist in 85-95% der Fälle E. coli, ein häufiger Bewohner des Darms. Ein anderes typisches Pathogen ist Staphylococcus saprophyticus, ein Vertreter der Hautmikroflora. Und sie gelangen aufsteigende Weise in die Blase: von der Haut oder vom Rektum durch die Harnröhre.

Klassifizierung

Die Klassifikation der Blasenentzündung ist auf verschiedene Zeichen aufgebaut. Abhängig von der Pathogenese kann eine Entzündung der Blase sein:

  • primär - wenn es keine Erkrankungen anderer Harnorgane gibt;
  • Sekundär - begleitet chronischen Infektionen im Harntrakt (Urethritis, Pyelonephritis), entwickelt sich auf dem Hintergrund der Urolithiasis, Hydronephrose, kongenitale Anomalien, Tumorwachstum, benigner Prostatahyperplasie, um die Stagnation von Urin bei.

Je nach Abhebung und Ausbreitungsgebiet werden folgende Zystitisarten unterschieden:

  • total - die gesamte innere Oberfläche der Blase ist entzündet;
  • Trigonit - der Prozess umfasst nur den Bereich des anatomischen Dreiecks;
  • Zervikale - lokale Entzündung im unteren Teil.

Darüber hinaus gibt es eine Klassifizierung der Zystitis nach ihrer Herkunft:

  1. Zystitis, die infektiösen Ursprungs ist, wird hauptsächlich diagnostiziert. Aber manchmal gibt es Blasenentzündung, die als Folge von chemischem Einfluss entwickelt (als Folge der Behandlung von bestimmten Medikamenten), der thermische Einfluss (Folge Blase Spülflüssigkeit zu heiß ist).
  2. Zysten können zu Verbrennungen sowie zu einem Trauma der Blasenschleimhaut führen. Aber auch bei solchen Phänomenen spielt eine Infektion eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Krankheit, die sich schnell anschliesst.

Davon ausgehend tritt eine Zystitis auf:

  • ansteckend;
  • chemische;
  • thermisch;
  • giftig;
  • medikamentös;
  • neurogen;
  • Strahl;
  • involutionär;
  • postoperativ;
  • viral;
  • parasitär.

Akute Blasenentzündung

Das Auftreten von Zystitis in akuter Form ist durch Plötzlichkeit, sowie das Auftreten von ausgeprägten Schmerzen beim Wasserlassen, Juckreiz und Brennen und in einigen Fällen - mit der Temperatur gekennzeichnet.

Chronische Form

Chronische Blasenentzündung wird mehr durch Laborindikatoren offenbart. Äußerlich oder subjektiv kann sich der Patient nicht beschweren oder präsentieren. Laborindikatoren für Blut und Urin zeigen jedoch das Vorhandensein einer Infektion im unteren Teil der Harnwege. Zu jeder Zeit kann sich eine chronische Zystitis verschlimmern und alle Anzeichen einer akuten Zystitis werden auftreten.

Ursachen

Zystitis ist eine Krankheit, die allen Altersgruppen gemeinsam ist. Dies ist hauptsächlich auf folgende Gründe zurückzuführen:

  • Unterkühlung von Beckenbereichen;
  • Trauma der Schleimhaut der Harnblase;
  • sitzender Lebensstil;
  • akute und fetthaltige Nahrungsmittel;
  • Vorhandensein von chronischen gynäkologischen oder Geschlechtskrankheiten;
  • Vorhandensein von Infektionsherden im Körper;
  • ungeschützter Sex;
  • Mangel an Hygiene.

Die unmittelbare Ursache für Entzündungen in der Blase sind pathogene Erreger. Meistens wird es durch E. coli verursacht (bei 90% der Patienten). Andere Infektionserreger sind:

Um eine Entzündung zu provozieren, kann eine Infektion bei der Durchführung verschiedener therapeutischer Maßnahmen (einschließlich hinsichtlich der instrumentellen Diagnostik) eingeführt werden, und als eine Infektionsmethode wird eine mechanische Schädigung in Betracht gezogen. Symptome bei Blasenentzündung können nicht nur durch die Auswirkungen von Infektionen verursacht werden, sondern auch durch Pilze, Mykoplasmen, Trichomonaden, Chlamydien, Viren usw.

Die innere Oberfläche der Blase ist mit starken Schutzmechanismen ausgestattet, die das Eindringen von Mikroorganismen in die Organwand verhindern. Die lokale Immunität nimmt jedoch ab und die Pathogenität der Mikroben nimmt zu, was die Krankheit mit dem Auftreten provozierender Faktoren verursacht:

  • Hypothermie;
  • Hypovitaminose;
  • Erschöpfung;
  • verfügbare Komorbiditäten;
  • Hormonstörungen;
  • übertragene Operationen;
  • Immunschwäche.

Symptome von Blasenentzündung bei Erwachsenen

Die Symptome dieser Krankheit hängen von ihrer Form ab. Wenn akute Fälle gibt es eine helle Krankheitsbild mit schweren starken Schmerzen, wenn sie mehrmals pro Stunde Urinieren beschleunigt, dann wird der chronische Verlauf in Remission Symptomen vollständig fehlen kann.

Das charakteristischste Symptom der Blasenentzündung ist:

  • schmerzhaftes Wasserlassen, begleitet von Restgefühl beim Brennen und Reiben.
  • Darüber hinaus sind Patienten mit Zystitis besorgt über Schmerzen im Unterbauch und ein Gefühl der unvollständigen Entleerung der Blase.
  • Manchmal mit Blasenentzündung entwickelt Harninkontinenz, die mit einem starken Harndrang erscheint.
  • Durch die Beimischung von roten Blutkörperchen kann der Urin trübe werden oder sich rötlich verfärben.
  • Das Auftreten von Blut im Urin
  • häufiges Wasserlassen
  • Beckenschmerzen
  • Schmerzen beim Entleeren der Blase;
  • häufiges Wasserlassen;
  • Brennen in der Harnröhre;
  • Fieber.

Im abgesonderten Urin kann Blut sein, das am Ende des Urinierens erscheint.

  • Harninkontinenz;
  • Blut im Urin;
  • häufiges Wasserlassen;
  • eine Abnahme des Volumens der Blase;
  • das Auftreten von Fisteln.
  • ständiger Drang, zur Toilette zu gehen;
  • Schmerzen in der Schamgegend und im Perineum;
  • Juckreiz und Brennen beim Wasserlassen;
  • Änderung der Farbe des Urins.

Symptome einer akuten Zystitis

Akute Phänomene dauern 2-3 Tage und können von selbst verschwinden. Die Dauer der Krankheit ist auf die Schutzkräfte des Körpers zurückzuführen. Im Durchschnitt dauert es bis zu zwei Wochen. In diesem Fall leidet der allgemeine Zustand nicht. Selten klagen Patienten über Schwäche, einen leichten Temperaturanstieg.

Symptome in einem akuten Stadium:

  • häufiges Wasserlassen. In schweren Fällen uriniert eine Person alle fünfzehn bis zwanzig Minuten rund um die Uhr. Urin geht dabei sehr wenig. In diesem Fall hat der Patient ein brennendes Gefühl in der Harnröhre.
  • Akuter Schmerz im Perineum und in der Blase. Oft tritt es nach dem Wasserlassen auf. Je stärker die Entzündung, desto schärfer der Schmerz.
  • Blut am Ende des Harndrangs zeugt von hämorrhagischer Zystitis.
  • Schlammiger Urin mit einem scharfen unangenehmen Geruch.
  • Schüttelfrost und Fieber.
  • Übelkeit und Erbrechen.

Symptome der chronischen Form

In diesem Stadium ähnelt die Krankheit einer akuten Zystitis: Die Symptome sind gleich, aber sie haben eine geringere Intensität. Wenn der katarrhalische Charakter der chronischen Form aufgezeichnet wird, treten folgende Entzündungszeichen der Blase auf:

  • häufiges Wasserlassen;
  • scharfer Schmerz;
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • Vorhandensein von Verunreinigungen im Urin (Blut, Flocken);
  • Gefühl der unvollständigen Entleerung der Blase.

Neben diesen Formen wird manchmal eine dumpfe Zystitis diagnostiziert, für die ausgeprägte Exazerbationen nicht charakteristisch sind. Die Patienten klagen jedoch immer noch über häufiges Wasserlassen, bei dem leichte Schmerzen auftreten. Darüber hinaus sind Anzeichen einer Zystitis dieser Form periodische Sprünge in der Körpertemperatur zu subfebrilen, und auch ein allgemeines Gefühl der Schwäche und Schwäche.

Exazerbation einer chronischen Blasenentzündung manifestierte sowie in dem akuten Prozess - rezyami beim Urinieren, die sehr häufige Schmerzen werden, trüben Inkontinenz, Hämaturie, leichtes Fieber.

Auswirkungen auf den Körper

Bei richtiger Therapie verschwinden die Symptome innerhalb von 5-10 Tagen. Aber oft nach einem Haus oder hastig durchgeführten Behandlung verschwinden die Symptome nur für eine Weile. Die wahre Ursache der Krankheit bleibt im Körper und macht sich sofort nach der geringsten Unterkühlung bemerkbar. In diesem Fall wird gesagt, dass die Blasenentzündung in eine chronische Form übergegangen ist.

Komplikationen der Blasenentzündung umfassen:

  • Interstitielle Zystitis. Bei dieser gefährlichen Form der Krankheit fängt die Entzündung nicht nur die Schleimhaut der Blase ein, sondern auch ihre Muskelschicht. Was schließlich zur Faltenbildung dieses wichtigen Organs führt. Am Ende kann die faltige Blase ihre Funktionen nicht mehr erfüllen und es besteht eine Notwendigkeit für ihre Transplantation.
  • Hämaturie oder Blut im Urin - dieses Problem kann als Komplikation der Blasenentzündung auftreten. Bei schweren Blutungen benötigen Sie möglicherweise eine Bluttransfusion.
  • Pyelonephritis. Bei unbehandelter Zystitis kann die Infektion die Harnleiter aufsteigen und eine Entzündung der Nieren verursachen.

Diagnose

Bei der ersten Episode der Blasenentzündung kann man sich zum Therapeuten wenden. Wenn die Krankheit rezidivierend oder chronisch verläuft, sollten Sie eine urologische Konsultation einholen und sich einer Zystoskopie unterziehen.

Die Bestätigung der Diagnose "akute Zystitis" basiert auf zwei Hauptkriterien:

  • Typische Manifestationen von Symptomen, die für Zystitis charakteristisch sind
  • schnelle Verbesserung des Allgemeinzustandes des Patienten durch den Einsatz von Antibiotika.

Bei fehlender Wirksamkeit bei der Behandlung der Krankheit findet ihr Übergang in eine chronische Form statt, dh sie wird während des Verlaufs protrahiert. In diesem Fall ist es sehr wichtig zu bestimmen, in welchem ​​Zusammenhang es gleichfalls wichtig ist, chronische Zystitis mit anderen pathologischen Zuständen zu vergleichen.

Bei der Diagnose sollte auch berücksichtigt werden, dass bei einer Zystitis keine charakteristische Temperaturerhöhung über 37,5 Grad auftritt. Wenn ein Patient dieses Symptom hat, braucht er eine urologische Beratung, um eine Nierenerkrankung auszuschließen.

  1. Die allgemeine klinische Analyse von Urin im Entzündungsprozess ist gewöhnlich durch eine Erhöhung des Leukozytenspiegels auf 8-10 (mit einer Rate von bis zu 5 im Sichtfeld) gekennzeichnet.
  2. Nechyporenko Analyse die Anwesenheit im Urin nicht nur gebildeter Blutzellen (Leukozyten, Erythrozyten), um zu bestimmen, sondern auch die Harnwegen Futter-Zellen (Epithelzellen und die Debris - Zylinder).
  3. Bakterielle Urinkultur (hergestellt innerhalb von 2 Tagen) spielt eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Antibiotika-Therapie, da sie die spezifische Art der Bakterien zu identifizieren helfen, dass die Entzündung verursacht wird.
  4. Bei Bedarf kann der Arzt eine Zystoskopie - Untersuchung der Blaseninnenfläche mit einem speziellen optischen Gerät - einem Zystoskop, verschreiben, mit dem Sie alle Abteilungen untersuchen und die richtige Diagnose stellen können.

Wie behandelt man Blasenentzündung?

Die Hauptaufgabe des Arztes, der eine Zystitis behandelt, ist die Zerstörung von Erregern, die in die Blase eingedrungen sind und Entzündungen der Schleimhaut verursacht haben. Die Auswahl der Medikamente für die Durchführung der antibiotischen Therapie der Blasenentzündung wird von solchen Parametern wie der Dauer der Erkrankung und der Schwere der Symptome bestimmt. Bei der Auswahl von Arzneimitteln wird zusätzlich Folgendes berücksichtigt:

  • mögliche Nebenwirkungen,
  • Absorption der Droge,
  • Methode und Geschwindigkeit seiner Entfernung,
  • Vorhandensein von Begleiterkrankungen usw.

Der Standard der Behandlung von Zystitis, ob akut oder es ist eine Verschlimmerung der chronischen, ist eine rationale Antibiotikatherapie. Medikamente aus Gruppen werden angewendet:

  • Nitrofurane (Furadonin),
  • Fluorchinolone (Levofloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin, Pefloxacin),
  • Makrolide (Monoral),
  • Cephalosporine (Cefixim).

Spasmolytische Medikamente (No-Shpa, Papaverin, Baralgin) reduzieren die Spannung des Muskelgewebes, wodurch die Schmerzen in der Blase reduziert werden.

Empfehlungen für die Behandlung von Blasenentzündung im Haushalt

  1. Empfang von Arzneimitteln für die orale Verabreichung (Tabletten, Abkochungen, Suspensionen, Tropfen und andere);
  2. Einhaltung der Standard-Cystitis-Behandlungsschemata, vorzugsweise empfohlen vom Arzt nach einer detaillierten objektiven, Labor- und instrumentellen Untersuchung;
  3. Einhaltung des Tagesprogramms, Ernährung, reichhaltiges Getränk, persönliche Hygiene;
  4. Kombination der medikamentösen Therapie mit Methoden der traditionellen Medizin;
  5. Anwendung von thermischen Verfahren im Bereich der Blase, Vorbeugung von Unterkühlung, Anziehen warmer Kleidung, Trinken von warmen Getränken.

Arzneimittel können den Zustand nach nur 3-4 Tagen signifikant verbessern. Die Behandlung der Blasenentzündung dauert bis zu 10 Tagen. Nach weiteren 2-3 Wochen ist es empfehlenswert, das scharfe Geschirr zu begrenzen, nehmen Sie die Infusionen der Heilkräuter auf.

Diät

Um die maximale therapeutische Wirkung zu erreichen, ist es wichtig bei der Formulierung von Diätnahrung, die von folgenden Prinzipien geleitet wird:

  1. Lebensmittel und Getränke sollten eine harntreibende Wirkung haben;
  2. Salz sollte maximal aus der Nahrung entfernt werden;
  3. Jedes scharfe Essen wird verboten;
  4. Der Gehalt an Proteinprodukten sollte minimiert werden;
  5. Fette sollten ausgeschlossen werden;
  6. Zucker und alle seine Ersatzstoffe sollten aus dem Menü entfernt werden;
  7. Diät sollte keine Verstopfung verursachen;
  8. Die Verarbeitung aller Produkte sollte minimal sein, Braten, Räuchern, Einmachen ist verboten.

Zulässige Produkte für Zystitis:

  • Abwechslungsreiches frisches Gemüse in großen Mengen.
  • Gebraute Rote Beete.
  • Früchte, die in der Gegend wachsen.
  • Fermentierte Milchprodukte - Kefir, Ryazhenka, Joghurt, Naturjoghurt.
  • Kashi.
  • Gemüsesuppen, nicht auf Brühe gekocht.
  • Gekochtes Fleisch und Fisch.

Aus der Ernährung von Patienten sollten die folgenden Lebensmittel ausgeschlossen werden:

  • Geräucherte, eingelegte und gesalzene Speisen.
  • Würzige Gerichte und Gewürze, scharfe Gewürze, darunter Zwiebeln, Petersilie, Knoblauch, Meerrettich.
  • Kuchen, Gebäck und andere Backwaren.
  • Süßigkeiten, einschließlich Schokolade und Süßigkeiten.
  • Fett- und Salzkäse.
  • Kaffee, Kakao und starker Tee.

Trinken den ganzen Tag für mindestens 2 Liter reines Wasser (Mineral möglich, ohne Gas), Getränk Beerenfruchtgetränke, Säfte in konzentrierter Form, Kräutertees (s toloknjanki, Mais Seide, Nieren-Tee) Brühe Hüften.

Angesichts der wichtigsten Empfehlungen von Ärzten können Sie unabhängig voneinander ein Menü erstellen, das den Patienten nicht verletzt:

  • Am Morgen ist es erlaubt, Getreideflocken zu essen.
  • Zu Mittag werden Gemüsesuppen, Salate mit Pflanzenöldressing und gedämpfte Fleischgerichte zubereitet.
  • Das Abendessen sollte einfach sein und hauptsächlich aus Gemüse bestehen, das zum Verzehr zugelassen ist.

Folk Heilmittel für die Behandlung von Blasenentzündung

Vor der Verwendung von Volksmedizin, wenden Sie sich an Ihren Arzt. individuelle Oppositionen sind möglich.

  1. Cope mit Blasenentzündung stieg, aber nicht Beeren, aber seine Wurzeln. Zerquetsche die trockenen Wurzeln der Heckenrose und gieße zwei volle Löffel in fünfhundert ml heißes Wasser. Aufkochen und eine Viertelstunde kochen lassen. Entfernen und nach dem vollständigen Abkühlen abseihen. Trinken Sie Absud der Wurzeln sollte hundertfünfundzwanzig ml vier Mal am Tag vor den Mahlzeiten sein.
  2. Brew 2 Sekunden. l. Schafgarbe mit einem Glas kochendem Wasser, 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, eine halbe Stunde bestehen lassen, abseihen. Nimm jeweils 1 Sekunde. l. 3 mal täglich nach den Mahlzeiten.
  3. Cope mit häufigem Harndrang hilft Eichenrinde: Gebräu 1 Gramm Rinde in einem Glas kochendem Wasser, siedet bei schwacher Hitze für 15 Minuten infundiert für eine halbe Stunde, abtropfen lassen.. Nimm jeweils 1 Sekunde. l. 3 mal am Tag.
  4. Bärentraube und Preiselbeere sind anerkannte Pflanzen zur Behandlung von urologischen Erkrankungen. Auf einen Löffel trockener Blätter Cranberries und Bärentraubenpüree, gießen Sie zwei Gläser Wasser und erhitzen Sie für 40 Minuten auf einem Dampfbad. Vor dem Verzehr von einem Viertel Glas medizinischer Brühe entfernen, abkühlen, abseihen und trinken.
  5. Brühe Rowan Rinde Getränk als Tee, Zugabe von Honig zum Getränk. Kochen Sie zehn Minuten in einem Liter Wasser, einhundertfünfzig Gramm frische Rowan Rinde.
  6. Sanddorn- und Erdbeerblätter werden zu gleichen Teilen genommen und gemischt. 1 EL. l. Mischung wird gegossen 1 st. kochendes Wasser, ist es für eine halbe Stunde bestanden, und dann gefiltert. Nehmen Sie eine Infusion von einem Glas für 30 Minuten vor dem Essen zwei oder drei Mal am Tag. Der Behandlungsverlauf beträgt ein bis zwei Monate.

Phytotherapie ist am effektivsten in Form von Gebühren, Apotheken werden immer fertig angeboten. Kräuter können Sie Ihre eigenen brauen, aber Sie können Tabletten verwenden (Cystone, Kanefron) fällt (Urolesan, Spazmotsistenal) oder Paste (Phytolysinum) - das ist nicht nur ein Kräuter nur „kompakt verpackt.“

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie