Der stabförmige Stab wird als stäbchenförmiges Bakterium bezeichnet, das durch die Anwesenheit einer großen Anzahl von Stämmen gekennzeichnet ist. Einige von ihnen verursachen bei Patienten eine Vielzahl von Erkrankungen des Verdauungstraktes, sowie das Urogenitalsystem. Wenn ein E. coli vorhanden ist, müssen Sie sofort mit der Behandlung beginnen.

Ursachen der Pathologie

Die E. coli können sich mit verminderter Immunität entwickeln.

Die Hauptursache für das Auftreten von Escherichia coli ist eine Verletzung der Darmflora.

Deshalb vermehrt sich der pathogene Serotyp von Escherichia coli.

Die Ursache seines Auftretens ist oft eine Vielzahl von Erkrankungen des Verdauungstraktes.

Oft wird der pathologische Prozess vor dem Hintergrund der Pankreatitis diagnostiziert, die die Bauchspeicheldrüse befällt.

Auch E. coli kann als Folge der Entwicklung von Darmerkrankungen auftreten - Colitis und Enterokolitis. Die Verletzung der normalen Darmmikroflora wird direkt durch die Einnahme bestimmter Apothekenprodukte, nämlich Antibiotika, beeinflusst.

Diese traditionellen Medikamente unterdrücken Mikroorganismen, die das Auftreten pathogener Mikroflora verhindern. Die Rezeption der antibakteriellen Präparate bringt zur Pathologie ziemlich oft. Eine Person kann mit pathogenen Stämmen auf fäkal-oralem Weg infiziert werden.

Eine Pathologie entwickelt sich, wenn die Person beim Kochen die Hygienevorschriften nicht beachtet. Wenn der Patient ungewaschenes Gemüse und Obst konsumiert, führt dies oft zum Auftreten von E. coli. Bei der Bewässerung von Pflanzen mit Schmutzwasser nach dem Verzehr kann E. coli auftreten.

Der Grund für sein Aussehen ist auch der Konsum von Rohmilch oder schlecht gebratenem Fleisch. Intestinaler Bazillus erscheint in den meisten Fällen wegen der falschen Lebensweise einer Person. Deshalb wird den Patienten geraten, gut auf ihre Gesundheit zu achten.

Sehen Sie das Video über Escherichia coli:

Symptomatologie der Pathologie

Wenn die Pathologie auftritt, wird Schwäche empfunden.

Vor der Heilung der E. coli ist es notwendig, ihre Symptome zu bestimmen.

Wenn bei den Patienten eine Pathologie vorliegt, gibt es eine entsprechende Symptomatik, mit der er die Krankheit selbst bestimmen kann.

Um die Diagnose zu bestätigen, muss der Patient dennoch Hilfe von einem Arzt suchen.

Er verschreibt nicht nur geeignete Tests, sondern stellt auch eine Symptomdiagnose auf. In den meisten Fällen ist das Auftreten von E. coli bei Patienten begleitet von:

Auch während der Entwicklung des pathologischen Prozesses ist der Appetit des Patienten gestört. Viele Patienten klagen über Erbrechen, das grün ist.

Auch ein pathologischer Zustand geht einher mit einer Magenstörung, die sich in starkem Durchfall manifestiert. Die Patienten sagen, dass sie mit dem Auftreten von E. coli Muskelkater haben.

Da der Darm eines Menschen beim Auftreten eines Darmbakteriums spontan gereinigt wird, führt dies dazu, dass nach einigen Tagen die Symptomatik vorüber ist. Wenn bei Erwachsenen ein E. coli vorhanden ist, ist eine medizinische Notfallbehandlung nicht erforderlich.

Besteht der Verdacht auf eine Reihe von Infektionen bei Kindern, müssen diese dringend eine qualifizierte Versorgung bieten. Dies ist auf die tödliche Gefahr von Escherichia coli zurückzuführen.

Die Symptomatologie des pathologischen Zustandes ist ausreichend entwickelt. Bei ersten Anzeichen von Escherichia coli wird daher empfohlen, einen Termin bei einem Arzt zu vereinbaren, der nach entsprechender Diagnose dem Patienten eine rationale Behandlung vorschreibt.

Diagnosemöglichkeiten

Bluttest zur Diagnose.

Um eine wirksame Behandlung der Infektion durchzuführen, müssen Sie richtig diagnostizieren.

Zu diesem Zweck werden geeignete Assays durchgeführt.

Wirksam genug ist bakposev Kot, Erbrochenes, Urin.

Das Testmaterial wird während der Analyse in ein Nährmedium plattiert.

Wenn nach einer gewissen Zeit in dieser Umgebung die Stäbchen gedeihen, deutet dies auf positive Ergebnisse hin. Auch für die Diagnose des pathologischen Prozesses kann die Analyse von Fäkalien auf Dysbiose zurückgreifen oder ein Koprogramm durchführen.

Dank dieser Forschungsmethoden ist es möglich, bestimmte Mikroorganismen im Kot zu bestimmen. Die Analyse auf dysbacteriosis gibt die Chance der Bestimmung der Darmstäbchen.

Die Durchführung von Analysen sollte unter Laborbedingungen durchgeführt werden, die ihre Produktivität erhöhen und die Möglichkeit einer Aussage über die richtige Diagnose geben.

Disease-Therapie

Cephalexin - behandelt Infektionskrankheiten.

Zur Behandlung von Escherichia coli wird in den meisten Fällen eine Antibiotikatherapie eingesetzt.

Zunächst wird eine bakteriologische Kultur empfohlen, die es ermöglicht, die Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika zu bestimmen.

Ferner wird eine bestimmte traditionelle Medizin gewählt, für die E. coli empfindlich ist.

Der Verlauf der Behandlung eines Patienten mit der Verwendung von Apothekenmedikamenten beträgt 3 bis 14 Tage.

Nach der Behandlung müssen Sie 2 Monate warten.

Dann wird erneut bakteriologische Kultur durchgeführt, um E. coli zu bestimmen. Seine Abwesenheit zeigt den Erfolg der Therapie an.

Wenn ein Bakterium nachgewiesen wird, wird eine zweite Behandlung mit anderen Antibiotika geplant. Für die Behandlung von Infektionsprozessen im Urogenitalsystem werden Apothekenmedikamente am häufigsten in Form von:

In der Zeit der Antibiotikatherapie müssen erwachsene Patienten und Kinder dieselben Regeln befolgen. Die Behandlung von Kindern, deren Alter weniger als ein Jahr beträgt, wird unter stationären Bedingungen durchgeführt. Alle anderen Patienten können zu Hause behandelt werden.

Wenn bei dem Patienten eine Darminfektion diagnostiziert wurde, muss er unbedingt auf eine schonende Diät setzen. Während dieser Zeit wird empfohlen, Porridge zu essen. Welche sind auf dem Wasser zubereitet, schleimige Suppen, sowie abgestandenes Weißbrot.

Auch der Patient wird empfohlen, Brot, gekochtes Fleisch oder Fisch von fettarmen Sorten, gekochtes Gemüse, Cracker zu essen. Dem Patienten ist es streng verboten, geräucherte, fettige und frittierte Speisen zu essen.

Auch Ärzte raten von der Verwendung von Gewürzen, Konserven, gesalzenen und marinierten Produkten ab. Von der Patientenkarte, Ausschluss von frischem Obst, Milch, fettem Fisch und Fleisch, reichen Suppen.

Antibiotika und Diät zeichnen sich durch hohe Wirksamkeit der Behandlung nur aus, wenn die Medikamente und Menüs für den Patienten richtig ausgewählt sind.

Behandlungsregeln

Regidron Rehydratationslösung.

Neben der Einnahme von Antibiotika muss der Patient bestimmte Regeln der Behandlung befolgen.

Wenn ein Patient Durchfall oder Erbrechen hat, muss er unbedingt Rehydrationslösungen trinken.

Mit ihrer Hilfe werden verloren gegangene Flüssigkeit und Salz wieder aufgefüllt.

Bei jeder Entleerung des Darms und Erbrechen ist es notwendig, 300 bis 600 Milliliter Rehydratationslösung zu trinken.

Zu seiner Herstellung kann Chemikerpulver in Form von Trisol, Regidron, Glukosolana verwendet werden.

Auch für die Zubereitung der Lösung können Sie Backpulver, Salz und Zucker verwenden. Beim Kauf von traditionellen Arzneimitteln sollten sie einfach in Wasser gemäß den Anweisungen des Herstellers verdünnt werden.

Um eine hausgemachte Rehydratationslösung zuzubereiten, nehmen Sie einen Liter sauberes Wasser und fügen Sie einen Esslöffel Zucker hinzu. Es ist auch notwendig, Backpulver und Salz zu 0,5 Esslöffel hinzuzufügen. Wenn im Haus keine Rehydrationslösung vorhanden ist, wird dem Patienten empfohlen, Getränke zu trinken.

Ausreichend wirksam sind Kompotte, Fruchtgetränke, Tees mit Zucker. Um die höchste Qualität der Behandlung von Infektionskrankheiten zu gewährleisten, die bei E. coli auftreten, wird die Einnahme von Enterosorbentien empfohlen:

Um eine umfassende Behandlung der Krankheit zu gewährleisten, wird die Verwendung von Probiotika empfohlen - Baaktisubtila, Enterol, Bifidumbacterin. Wenn der Patient Fieber über 38 Grad hat, ist es die Verwendung von fiebersenkenden Medikamenten Apotheken empfohlen, die auf Ibuprofen, Nimesulid, Paracetamol basieren.

Mit Hilfe von traditionellen Medikamenten ist es möglich, nicht nur die Symptome der Krankheit zu beseitigen, sondern auch die E. coli im menschlichen Körper zu zerstören.

Zusätzliche Empfehlungen

Dauer der Antibiotika bis zu 10 Tagen.

Im schweren Verlauf des infektiösen Prozesses ohne Verbesserung wird den Patienten die Einnahme von Nitrofuraten und Antibiotika verschrieben.

Bei Patienten mit einer leichten Infektion erhalten die meisten Patienten keine Antibiotika.

Unter den Nitrofuraten, die sich durch eine hohe Exposition auszeichnen, ist es möglich, Furazolidon zu isolieren.

Mit seiner Hilfe werden nicht nur erwachsene Patienten behandelt, sondern auch Kinder. Die Therapie des pathologischen Prozesses mit Antibiotika impliziert die Verwendung von Amoxicillin, Ciprofloxacin, Levofloxacin. Die Dauer der Verabreichung von Antibiotika und Furazolidon beträgt 7 bis 10 Tage.

Um E. coli zu zerstören, kann nicht nur Antibiotika, sondern auch auf Bakteriophagen videintestibakteriofaga, piobakteriofaga, wenn Flüssigkeit Bakteriophagen, polyvalente kombinierten flüssigen piobakteriofaga usw. verwendet werden,

Während der Anwendungszeit dieser Arzneimittel wird das pathogene E. coli eliminiert. In diesem Fall gibt es keine Zerstörung von Lacto- und Bifidobakterien, die normale Mikroflora sind. Deshalb beginnt ihre Rezeption mit den ersten Krankheitstagen.

Nach der Eliminierung von E. coli sollte der Patient die Probiotika - Bifidumbacterin, Bifikola usw. - einnehmen.

Mit ihrer Hilfe wird die normale Darmmikroflora in kürzester Zeit wiederhergestellt. Aus diesem Grund sollte die Anwendung dieser Medikamente innerhalb von 14-21 Tagen durchgeführt werden.

Wenn die Ursache für Darminfektionen Escherichia coli ist, und es wird durch eine generalisierte Form charakterisiert, und auch von Cholezystitis, Pyelonephritis, Sepsis, Meningitis begleitet wird, usw., dann muss der Patient Antibiotika tragen.

Meistens werden Patienten Cephalosporine in Form von Ceftazidim, Cefuroxim usw. verschrieben. Die medikamentöse Therapie bei der Behandlung von Escherichia coli zeichnet sich durch eine hohe Wirksamkeit nur bei der richtigen Auswahl der Medikamente aus. Zu diesem Zweck wird dem Patienten empfohlen, ärztliche Hilfe zu suchen.

E. coli: Symptome, Behandlung und Standort

Darmbazillus ist ein Bakterium aus der Familie der Enterobakterien. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Theodore Escherich entdeckt. Daher hat das Bakterium einen anderen Namen - Escherichs Zauberstab. Das E. coli gehört zu fakultativen Anaerobiern. Sie kann nur in Abwesenheit von Sauerstoff leben.

Escherichs Stab ist ein gramnegatives Bakterium: Die E. coli im Ausstrich, die in Gramm gefärbt ist, ändert ihre Farbe nicht. Der Darmstock im Foto hat eine längliche Erscheinung.

Das Bakterium kann lange in Erde, Wasser, Produkten und Fäkalien leben. Bei einer Temperatur von 60 Grad ging es für 15 Minuten und bei 100 Grad sofort unter. Zerstören Sie schnell die Bakterien Desinfektionsmittel: Formalin, Chloramin und andere.

Sorten von Escherichia coli

Escherichs Zauberstab ist durch die Anwesenheit von etwa 100 Stämmen gekennzeichnet. Im Allgemeinen sind die Bakterien der Escherichia coli-Gruppe Teil der nützlichen Mikroflora des Gastrointestinaltrakts. Sie sind an der Synthese von Vitamin K und B sowie an Verdauungsprozessen beteiligt. Aber einige Stämme gehören zu pathogenen Mikroorganismen. Unter ihnen am häufigsten ist hämolytischer oder hämolysierender Colibacillus.

Pathogene Sorten führen zu schweren Vergiftungen, zur Entwicklung von Darmdysbiose und Kolibakteriose. Oft verursachen sie das Auftreten von Blasenentzündung, Urethritis, Kolpitis, Prostatitis, Pyelonephritis, Orchitis, Adnexitis, Meningitis, Mastitis, Lungenentzündung, Peritonitis, Sepsis.

Lactozonegative E. coli gehört zu konditionell pathogenen Mikroorganismen. Sie kann im Darm verweilen, ohne sich selbst zu verraten. Aber wenn die Konzentration des Bakteriums zunimmt, dann wird es die Ursache der Krankheit.

Hämolytische E. coli im Baby kann sogar zum Tod führen, wenn nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen.

Ursachen von Krankheiten

Infizieren der pathogenen Form von E. coli kann fäkal-oralen Weg sein. Normalerweise tritt die Infektion auf, wenn:

  • Essen ungewaschenes Gemüse und Obst, ungekochte Milch;
  • unsachgemäßer Umgang mit Produkten;
  • Verletzung der Hygienevorschriften.

Besonders die pathogenen Stämme von Escherichs Rute finden sich bei Kindern.

Hämolysing Colibacin bei Erwachsenen kann als Folge einer Abnahme der Immunität (vor allem nach unkontrollierter Einnahme von Antibiotika), Unterkühlung oder Erkältungen auftreten.

Symptome

Wenn das pathogene Darmbakterium in den Körper eingedrungen ist, manifestieren sich die Symptome seiner Anwesenheit:

  • beeinträchtigte Verdauung (Verstopfung oder Durchfall);
  • Schmerzen im Bauch;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Blähungen;
  • ein unangenehmer Geruch aus dem Mund;
  • allgemeine Schwäche;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Schläfrigkeit;
  • Appetitlosigkeit;
  • erhöhte Temperatur;
  • Druckabfall.

Das maligne E. coli des Kindes zeigt sich mit Bauchschmerzen. Das Kalb beim Kind wird grün, darin bilden sich die Beimischungen des Mückes, es entwickelt sich die Dysbakteriose.

Behandlung von Escherichia coli

Die Hauptfrage, die Antwort, an der Patienten interessiert sind: "Wie behandelt man E. coli?". Zuallererst sollte eine Bakterienkultur durchgeführt werden, um die Belastung des Mikroorganismus zu bestimmen. Wenn Erkrankungen des Darms zur Aussaat Erbrochenes oder Kot, bei Erkrankungen des Harnsystems - Urin verwenden, und wenn das Genitalsystem betroffen ist - Ausstriche von den Schleimhäuten der Geschlechtsorgane abziehen. Mit Hilfe von Bakterienkulturen wird ein Bakterium identifiziert und anschließend seine Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika bestimmt.

Der Patient muss ins Krankenhaus gebracht und eine Diät verordnet werden. Bei einer Schädigung des Verdauungstraktes empfiehlt sich die Diät Nr. 4 und bei einer Schädigung des Urogenitalsystems die Diät Nr. 7. Wenn ein pathogener E. coli im Körper vorhanden ist, umfasst die Behandlung eine etiotrope, pathogenetische und postsyndrische Therapie.

Die etiotrope Therapie wird mit Hilfe von Antibiotika und Bakteriophagen unter Berücksichtigung des Antibiotikums durchgeführt. Wird eine Dysbakteriose diagnostiziert, werden Probiotika verschrieben. Sie helfen, das Gleichgewicht in den Därmen und fermentierten Milchprodukten wiederherzustellen.

Die pathogenetische Therapie wird hauptsächlich mittels Infusionsbehandlung durchgeführt: Verschiedene Lösungen werden in den Blutkreislauf eingeführt, um die Flüssigkeitszufuhr zu ergänzen und den Körper von Toxinen zu reinigen.

Postsyndromische Therapie wird abhängig von der Manifestation der Krankheit verordnet.

Merkmale der Behandlung in Abhängigkeit von der Lage des Bakteriums

Wenn ein E. coli im Urin gefunden wird, nennt man dieses Phänomen Bakteriurie. Die Behandlung von E. coli im Urin erfolgt mit Hilfe von Antibiotika, Uroseptika und biologisch aktiven Zusatzstoffen, die das Immunsystem stärken und die Entwicklung einer Infektion stoppen.

Der Darmstock in der Vagina führt zur Entwicklung von Entzündungsprozessen in den Fortpflanzungsorganen. Die Behandlung von Escherichia coli in der Gynäkologie wird durch eine kurze Antibiotikakur durchgeführt und erfordert die sorgfältige Beachtung der persönlichen Hygiene und die Abweisung sexueller Kontakte.

Wenn E. coli im Kropf gefunden wird, ist eine lange Behandlung mit Antibiotika und Antimykotika erforderlich. Es ist wünschenswert, Mundspülungen zu verwenden, die eine desinfizierende Wirkung haben.

Wenn in der Schwangerschaft und bei Kindern ein E. coli nachgewiesen wird, wird mit der Behandlung von Probiotika und Bakteriophagen begonnen. Wenn sie nicht das gewünschte Ergebnis haben, greifen sie auf Antibiotika zurück.

Hämolysing Colibacillus bei Säuglingen wird mit Probiotika behandelt. Sie tragen zur Entwicklung nützlicher Mikroorganismen und zum Absterben von Krankheitserregern bei. Beeinflusst günstig die Darmflora und die Muttermilch.

Traditionelle Medizin gegen Escherichs Zauberstab

Effektive Ergänzung der medikamentösen Behandlung der Volksmedizin:

  1. Topinambur (300 Gramm) wird gereinigt, in Würfel geschnitten und in kochende Milch gegeben, mit halbem Wasser (500 Milliliter) verdünnt. Wenn die Topinambur weich wird, wird sie entfernt und Mehl wird der Milch (20 Gramm) und der Butter (40 Gramm) zugegeben. Brauen bis dick. Dann die resultierende Soße ist in Topinambur gefüllt, fügen Greens hinzu. Das resultierende Gericht ergänzt perfekt jedes Essen.
  2. Gänsirup (20 Gramm) wird mit kochendem Wasser (250 Milliliter) gebraut und für eine Viertelstunde auf niedriger Hitze gehalten, über Nacht gelassen. Trinken Sie dreimal täglich 80 ml.
  3. Grass Turn (10 Gramm) wird mit abgekochtem abgekochtem Wasser (250 Milliliter) gegossen und für 15 Minuten in ein Wasserbad gestellt. Nehmen Sie die Abkochung morgens, mittags und abends für 20 Milliliter.
  4. Rühren Sie den medizinischen Klee, die Mutter-und-Stiefmutter und den Gold-Tausender in gleichen Anteilen. In einer Mischung von Kräutern (20 Gramm) kochendes Wasser (250 Milliliter) gießen. Verlasse eine Viertelstunde. Trinken Sie einmal täglich 20-50 Milliliter.

Sie können auch ein halbes Gramm Mumie essen, bevor Sie drei Mal am Tag für einen Monat essen.

Folk Heilmittel werden die Darmflora wiederherstellen und die negativen Auswirkungen von pathogenen Bakterien reduzieren.

Vorbeugung von Infektionen

Um sicherzustellen, dass der hämolytische E. coli nicht in den Körper eindringt, ist es notwendig, die Regeln der Körperpflege einzuhalten, kein Wasser aus unbekannten Quellen zu trinken, Gemüse und Obst in einer sauberen Schüssel zu essen und Speisen richtig zu erhitzen.

Die Meinung von Dr. Gelfand M.S. über E. coli:

E. coli

E. coli im Lateinischen heißt Escherichia coli (E. coli) und ist eine Art von Bakterien, die pathogene und nicht pathogene Varietäten einschließt. Pathogene Sorten von Escherichia coli verursachen bei Männern und Frauen infektiöse und entzündliche Erkrankungen des Verdauungs-, Harn- und Fortpflanzungssystems.

Weiter werden wir im Detail betrachten, welche Arten von E. coli, die Gründe für ihren Eintritt in den menschlichen Körper, die ersten Symptome und Behandlungsmethoden bei Erwachsenen sind.

Was ist E. coli?

E. coli (Escherichia coli) ist ein Bakterium der Gattung Escherichia und der Familie Enterobacteriaceae. Diese Mikroorganismen sind sehr widerstandsfähig, sie können Monate in Wasser, Erde, Kot leben.

Eine Gruppe von Krankheiten, die mit E. coli assoziiert sind und durch pathogene Bakterienstämme verursacht werden, heißt Escherichiose. Sie wirken als Ursache der Erkrankung des Darms, der Nieren und anderer Organe. Dies schafft eine Reihe von Problemen auf dem Gebiet der Verdauung, des Urogenitalsystems.

Bakterien vermehren sich schnell und gut in Nahrungsmitteln, insbesondere in Milch, und daher verursacht das Essen von infizierten und mit E. coli-Schalen infizierten Schalen eine Infektion mit der nachfolgenden Entwicklung einer infektiösen und entzündlichen Erkrankung.

Klassifizierung

Darmstöcke sind bedingt pathogen (zu denen der hämolysierende Colibacillus gehört) und pathogen. Wissenschaftler konnten mehr als hundert pathogene Stämme dieses Bakteriums isolieren, die anschließend in vier Hauptklassen unterteilt wurden, nämlich:

  • enteroinvasive;
  • enterotoxigenic;
  • enteropathogen;
  • enterohämorrhagisch.

Diese Mikroorganismen können die Entwicklung der Escherichiose verursachen - eine Infektionskrankheit, die laut Statistik am häufigsten bei Kindern und Frauen gefunden wird (die Infektion wird durch den fäkal-oralen Weg hauptsächlich durch Nahrung oder Wasser übertragen).

Häufige klinische Manifestation:

Das Baby beginnt oft zu erbrechen, verweigert Nahrung. Der Schlaf des Kindes ist gestört, es wird unruhig. Die Krankheit verläuft in einer langwierigen Form nicht intensiv.

  • starker und häufiger Durchfall,
  • Erbrechen,
  • Schmerzen im Bauch,
  • Übelkeit.

Die Krankheit betrifft Erwachsene, Kinder jeden Alters. Oft in Reisenden gefunden.

Ursachen für den Einstieg in den Körper

Das E. coli existiert und vermehrt sich unter der Bedingung einer Umgebungstemperatur von 37 Grad. Es ernährt sich vom Darm mit Mineralien und Aminosäure-Zerfallsprodukten. Es behält seine Lebensfähigkeit, indem es in Wasser, Erde und Nahrung fällt.

Die Gattung Escherichia gehört zur Familie der Enterobakterien. Die größte Gruppe von Mikroorganismenarten ist für den Körper nützlich. Einige Stämme sind pathogen in der Natur - eine Reihe von schweren Lebensmittelvergiftung, Genito-Harnwegsinfektionen. In schweren immundefizienten Bedingungen, wenn sich E. coli im Körper ausbreitet, kann es zur Entwicklung von Meningitis, Sepsis, führen.

Die Hauptursache für Infektionen mit Darminfektionen ist die Nichteinhaltung der Hygienestandards.

Es gibt 2 Arten, in denen eine Infektion übertragen wird:

  1. Wasser. Infektion dringt in den Körper durch die Verwendung von ungekochtem Wasser oder minderwertigen.
  2. Nahrhaft. Es ist durch die Aufnahme von kontaminierten Lebensmitteln gekennzeichnet. Bei dieser Infektionsmethode findet man häufig eine Lebensmittelvergiftung bei einer Person, die Nahrung zum Kochen verwendet. Für den menschlichen Körper ist solches Essen Gift.

Oraler Weg von Escherichia coli gelangt in den Darmtrakt von:

  • Schmutz an den Händen;
  • Schmutz auf Gemüse und Obst;
  • ungenügend thermisch verarbeitetes Fleisch;
  • kontaminiertes Rohwasser;
  • Rohmilch (laut Statistik ist diese Übertragungsart die häufigste).

Kontakt-Haushalts-Übertragung ist selten. Häufiger kann es mit dem Ausbruch von eshechiosa in einem getrennten Raum (Geburtshaus, Krankenhaus, Schule, etc.) beobachtet werden. Eine der gefährlichsten Arten der Infektion mit E. coli ist die Übertragung der Infektion während der Geburt von Mutter zu Kind.

Symptome von Escherichia coli

Die Symptome einer Infektion mit E. coli zeigen sich auf unterschiedliche Art und Weise, daher muss jede Klasse von pathogenen Bakterien separat behandelt werden. Der Gesundheitszustand der infizierten Person wird von der Gruppe abhängen, in der der intestinale Bazillus verwandt ist und mit welcher Geschwindigkeit die Symptome der Krankheiten unten beschrieben werden.

Häufige Anzeichen für eine Entwicklung im Körper von pathogenen E. coli sind solche Symptome wie:

  • Störung des Verdauungsprozesses;
  • Schmerzen im Bauch;
  • Erbrechen und Übelkeit;
  • Manifestationen von Blähungen;
  • Unangenehmer Geruch, aus dem Mund gefühlt;
  • Schwäche;
  • Schläfrigkeit;
  • Appetitlosigkeit;
  • Erhöhte Körpertemperatur;
  • Sinkender Blutdruck.

Abhängig von der Art der Bakterien bemerkt eine Person das Vorhandensein bestimmter Zeichen.

Symptome abhängig von der Art der Bakterien

Escherichiose, verursacht durch enteroinvasive Stäbchen, verursacht Schäden am Dickdarm. Die Krankheit entwickelt sich mit der Entstehung von allgemeinen Toxifizierungssymptomen:

  • Schwäche,
  • Kopfschmerzen,
  • Schüttelfrost,
  • Temperaturanstieg.

Nach einigen Stunden gibt es krampfartige Schmerzen im Unterbauch.

  • Durchfall entsteht, der Stuhl ist zunächst wässrig und reichlich vorhanden. Aber da der Doppelpunkt betroffen ist, entwickelt sich Colitis.
  • Symptome dieser Erkrankung sind häufig flüssige oder matschige Stühle mit einer Beimischung von Schleim, Blutadern.

Diese Variante der Escherichiose ist durch einen gutartigen Verlauf gekennzeichnet. Die Temperatur und der Stuhl werden nach einem oder drei Tagen normalisiert.

Darminfektionen, die bei Erwachsenen und Kindern, die älter als 3 Jahre sind, durch enteropathogene E. coli verursacht werden, richten sich nach der Art der Salmonellose. Das heißt, die Krankheit beginnt akut:

  • da ist Übelkeit,
  • Erbrechen,
  • Schmerzen im Bauch,
  • mäßig oder leicht erhöht die Körpertemperatur.

Der Stuhl wird flüssig, wässrig und reichlich, und der Patient geht 2 bis 6 Mal am Tag zur Toilette. Beim Stuhlgang spritzt der Kot sprichwörtlich. Die Infektion dauert durchschnittlich 3 bis 6 Tage, danach erfolgt die Genesung.

Enterotoxigene E. coli sind gefährlich, weil sie sich an die Darmschleimhaut anlagern können, was ihre Arbeit erheblich beeinträchtigt. Die Infektion wird durch ungewaschene Hände oder Früchte übertragen, so dass die Symptome der Darmbakterien im menschlichen Körper manchmal als "Reisedurchfall" bezeichnet werden, was begleitet wird von:

  • wässriger Durchfall ohne Blut,
  • Übelkeit,
  • paroxysmale Schmerzen im Bauch.

Manifestationen der Infektion mit enterohämorrhagischen Infektion:

  • Nekrose;
  • Das Vorhandensein von Blutgerinnseln (in Kot);
  • Peritonitis;
  • Durchfall (wässriger Stuhl).

Die Infektionssymptome bei einem Kind sind schwerwiegender, besonders wenn Neugeborene oder Kinder mit niedrigem Körpergewicht betroffen sind.

Escherichia coli kann Krankheiten in anderen Organen neben dem Darm verursachen. Im Harntrakt kann dieses Bakterium auch Entzündungen verursachen. Bei Mädchen und Frauen ist dieses Risiko höher als bei Männern, weil Sie haben einen kurzen Weg vom Darm zur Harnröhre.

Komplikationen

Einige Arten von Stäbchen können verursachen:

  • Vergiftung;
  • Colibazillose;
  • intestinale Dysbiose;
  • Kolpitis;
  • Prostatitis;
  • Entzündung des Urogenitalsystems, Zystitis;
  • Meningitis bei Neugeborenen.

In seltenen Fällen können entzündliche Erkrankungen Komplikationen verursachen:

  • Peritonitis;
  • Lungenentzündung;
  • Sepsis;
  • Mastitis.

Es ist gefährlich, irgendwelche Bakterien in der Vagina der Frau zu bekommen. Dies führt zu einer Entzündung der Genitalien. Anfangs tritt Vulvovaginitis oder Kolpitis auf. Wenn der Erreger nicht rechtzeitig eliminiert wird, steigt die Infektion auf die Gebärmutter und den Uterus. Endometritis entwickelt sich. Bei weiterer Bewegung von Bakterien in den Körper gelangen sie in die Bauchhöhle, Peritonitis wird beobachtet.

Die Krankheit, die durch E. coli verursacht wird, manifestiert sich auf verschiedene Arten und kann viele Komplikationen in den Organen und Systemen des Körpers haben. Daher sollte der Erreger so früh wie möglich identifiziert werden und sofort mit der Behandlung beginnen.

Diagnose

Die Infektion wird auf der Grundlage der bakteriologischen Untersuchung diagnostiziert. Oft ist es in Gegenwart eines Stabes in dem Forschungsmaterial, welches der Hauptteil der normalen Darmflora ist, sehr schwierig, die Reinkultur des pathogenen Bakteriums auszusondern. Wenn der Körper einen entzündlichen Prozess hat, wird eine dringende Behandlung empfohlen. Um das Ergebnis der Analyse zu erhalten, verwenden Sie:

  • Kot und Erbrochenes;
  • Blut;
  • Urin;
  • Eiter;
  • Abstriche oder Abschabungen, die aus den Genitalien der Schleimhäute stammen.

Behandlung von Escherichia coli

Die Behandlung von Darminfektionen, die durch einen Stock verursacht werden, ist gewöhnlich komplex und umfasst die folgenden Punkte:

  1. Antibiotika. Antibiotikatherapie ist die Grundlage der Behandlung von E. coli. Dieses oder jenes Präparat wird nach der Bestimmung der Sensibilität der Mikroorganismen ihm ernannt. Meistens empfehlen Antibiotika aus der Gruppe der Cephalosporine: Tsefelim, Cefalexin, Levofloxacin. Medikamente werden in Kursen von 5-10 Tagen eingenommen.
  2. Bakteriophagen. Dies sind Medikamente, die Bakterien schonender und sicherer als Antibiotika zerstören, aber sie sind nicht immer wirksam. Bakteriophagen umfassen Sextapage, Intesti-Bakteriophage usw.
  3. Anästhetika. Wenn der Schmerz im Bauch stark ist, verschriebene Schmerzmittel wie No-shpa, Bral, Spazmalin, Nurofen. Sie können jedoch nicht lange eingenommen werden.
  4. Probiotika (Linex, Bifidumbacterin, etc.) helfen, das normale Gleichgewicht von pathogenen und nützlichen Mikroorganismen im Darm wiederherzustellen.

Behandlung von Escherichiose sollte in einem Krankenhaus durchgeführt werden:

  • Milde Formen der Infektion erfordern nicht die Ernennung von antibakteriellen Mitteln.
  • Bei moderaten Formen der Coli-Infektion werden Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone (Norfloxacin, Ofloxacin) verschrieben.
  • In schwerer Form der Escherichiose werden Arzneimittel aus der Gruppe der Cephalosporine (Cefotaxim), Fluorchinolone mit Aminoglykosiden zugeschrieben.

Neben der Einnahme von Antibiotika muss der Patient bestimmte Regeln der Behandlung befolgen. Wenn ein Patient Durchfall oder Erbrechen hat, muss er unbedingt Rehydrationslösungen trinken. Mit ihrer Hilfe werden verloren gegangene Flüssigkeit und Salz wieder aufgefüllt.

Bei jeder Entleerung des Darms und Erbrechen ist es notwendig, 300 bis 600 Milliliter Rehydratationslösung zu trinken. Zu seiner Herstellung kann Chemikerpulver in Form von Trisol, Regidron, Glukosolana verwendet werden.

Um die höchste Qualität der Behandlung von Infektionskrankheiten zu gewährleisten, die bei E. coli auftreten, wird die Einnahme von Enterosorbentien empfohlen:

Einhaltung der Nahrungsaufnahme. Sie können E. coli durch Beobachtung einer speziellen Diät heilen. Das Menü sollte mehr auf dem Wasser gegarte Breie, Schleim-Suppen, gekochtes Gemüse, mageres Fleisch und Fisch enthalten, der für ein Paar gekocht wurde.

Es ist strengstens verboten, geräucherte Speisen, fettige und frittierte Gerichte, Konserven, Milch, frisches Obst und Gewürze zu essen.

Prävention

Das E. coli wird durch Kochen, Backen, Pasteurisieren zerstört. Diese Regel gilt jedoch unter der Voraussetzung, dass die Temperatur mindestens 70 ° C beträgt und der Prozess mindestens 2 Minuten dauert. Im Gegensatz zu anderen Bakterien zeichnet sich das Bakterium E. coli durch Kältebeständigkeit, saure Umgebung, Trocknung und hohe Salzkonzentration aus.

Vorbeugende Maßnahmen zur Vorbeugung von Krankheiten, die durch E. coli verursacht werden:

  • Einhaltung der persönlichen Hygiene: gründliches Waschen der Hände und Gesicht nach der Straße und überfüllten Orten, kompetente Annäherung an die Intimhygiene.
  • Kontrollieren Sie die Reinheit der verwendeten rohen Lebensmittel und bringen Sie Milch und Fleisch in den gewünschten Zustand.
  • Trinken nur Qualitätswasser.
  • Verwendung von Einwegbekleidung in Krankenhäusern.
  • Kontrolle der Hygiene und des Gesundheitszustandes von Haustieren.
  • Regelmäßige Reinigung der Wohnräume mit zuverlässigen, aber nicht aggressiven Reinigungsmitteln.
  • Vorsicht bei Mahlzeiten in Gaststätten und während der Ferien in heißen Ländern.

Pathogene E. coli - Merkmale der Krankheit und Behandlungsmethoden

Eine große Anzahl verschiedener Bakterien und Mikroorganismen leben und entwickeln sich im menschlichen Körper: einige von ihnen gelten als nützlich, andere als pathogen, schädlich. Besondere Aufmerksamkeit sollte dem E. coli gewidmet werden, der im Darm jedes Menschen lebt - er gilt als Quelle vieler Krankheiten, die für Menschen mit geschwächter Immunität, Kinder und ältere Menschen tödlich gefährlich sind. In diesem Artikel wird der Leser in der Lage sein, wichtige Informationen über E. coli, Symptome der Darminfektion, die Methoden seiner Behandlung und andere Informationen zu erfahren.

Funktionen von Escherichia coli im menschlichen Körper

Bakterien der Colibacillus-Gruppe sind für das menschliche Leben notwendig. In dieser Gruppe gibt es verschiedene Mikroorganismen, die als coliforme Bakterien bezeichnet werden. Sie machen nur ein Prozent der Darmflora aus und lösen eine Reihe wichtiger Aufgaben:

  • eine Schutzfunktion ausüben und die Entwicklung von Krankheiten verhindern;
  • Durch ihre Anwesenheit fördern sie die Reproduktion von Bifido- und Lactobacillen;
  • am Austausch von Fetten und Cholesterin teilnehmen;
  • Teilnahme an der Produktion von Vitamin B (die ganze Gruppe) und K;
  • Verbesserung der Absorption von Verbindungen mit Eisen und Kalzium;
  • Stärkung des Nominalsystems für Kinder (bis zu 7 Jahren).

Die Wirkungen nützlicher Darmbazillen sind während des gesamten Lebens von unschätzbarem Wert, pathogene Stämme dieser Bakterien rufen jedoch eine Krankheit hervor, verursachen eine Vergiftung, zerstören nützliche Darmumwelt, beeinträchtigen die Immunität von Erwachsenen und Kindern destruktiv. Im letzteren Fall ist dies doppelt gefährlich, da der Körper eines schwachen Kindes anfällig für eine aggressive äußere Umgebung wird.

Achtung bitte! Sehr gefährlicher Darmstock in der Schwangerschaft: Die Infektion kann den Fetus durchdringen, Pathologien entwickeln und zu Fehlgeburten führen.

Darmstöcke sind ziemlich stabil, sie können für eine Weile überleben, selbst wenn der menschliche Körper verlassen wird. Dies hilft bei der medizinischen Forschung und Behandlung, sammelt Informationen durch die Analyse von Kot, Urin usw.

Gefahren von Darminfektionen

Moderne Wissenschaftler machen vier Klassen von Krankheitserregern; es gibt mehr als 100 Arten von Krankheitserregern, die Magen-Darm-Trakt (Magen-Darm-Erkrankungen) verursachen. Welche Konsequenzen drohen ihnen?

  1. Aktivierend multiplizieren im Dickdarm, Mikroorganismen verursachen eine Fehlfunktion in der Arbeit ihrer sekretorischen Funktion, erhöhen die Menge an Flüssigkeit, die den Stuhl verdünnt.
  2. Hämolysierende Stämme (die zu einer der E. coli-Unterarten gehören) produzieren Verotoxine, die die Entwicklung von Colitis und Nekrose verursachen. Mikroorganismen schädigen Blutgefäße, stören die Blutversorgung. Darüber hinaus infizieren sie, nachdem sie in den Kreislauf geraten sind, die Organe des Gastrointestinaltrakts. Wenn die Bakterien in die Bauchhöhle eindringen, rufen sie eine Peritonitis hervor.
  3. Mikroorganismen, die aus der Umwelt aufgenommen werden, beeinträchtigen die Organe des Fortpflanzungssystems und können bei Männern zu Entzündungen der Prostata, der Hoden und ihrer Gliedmaßen führen. Entzündung der Eierstöcke, Vagina, Gebärmutter bei Frauen.
  4. Darminfektion infiziert die Nieren, Harnwege.
  5. Die Bakterien dieser Gruppe sind die Ursache für Meningitis bei Neugeborenen.

Es gibt auch eine Krankheit wie das hämolytisch-urämische Syndrom. Es tritt mit einem schwachen Immunsystem auf: bei Kindern und Babys, älteren Menschen, Frauen nach der Geburt. Hämolytische E. coli bilden Verotoxine, die den Körper vergiften.

Unter ihrem Einfluss kleben Blutplättchen zusammen und verursachen Störungen in der Bewegung des Blutes. Es gibt Blutgerinnsel, die die Nieren stören, zu Gewebenekrose führen können. Erythrozyten des Blutes werden auch geschädigt: infolgedessen tritt die Gelbsucht auf (die Haut bekommt den Schatten der Zitrone).

Dies ist eine gefährliche Krankheit, die eine angemessene Behandlung erfordert. Die Hälfte der Patienten entwickelt ein Hirnödem. In 30% der Fälle in den Nieren entwickeln Pathologien, die zum Tod führen können (bis zu 7% der Fälle).

Achtung bitte! Nur einige der möglichen Folgen einer Infektion mit einer Darminfektion werden beschrieben.

Es gibt andere Arten von Staphylokokken und Streptokokken, die Pathologien im ganzen Körper verursachen, bis hin zum Abszess des Gehirns und Tod.

Symptome von Darminfektionen

Der Erreger der Krankheit kann auf folgende Weise in den menschlichen Körper gelangen:

  • Kochen oder Essen mit schmutzigen Händen;
  • Verwendung von ungewaschenen Lebensmitteln (Gemüse, Obst);
  • fettarmes Fleisch essen;
  • Verwendung von kontaminiertem Wasser.

In letzterem Fall besteht sogar beim Schwimmen in Flüssen, Seen und anderen natürlichen Gewässern ein gewisses Risiko. Danach muss eine Person duschen und Bakterien abwaschen.

Beim Erscheinen der folgenden Merkmale ist es empfehlenswert, sich im Krankenhaus (die ambulante Abteilung) zu richten und, auf die Analysen die Exkremente, den Urin, die Ausstriche zu übergeben:

  1. Das wichtigste Zeichen ist Magenverstimmung. Bei der Entwicklung einer Darminfektion wird der erste Schlaganfall von den Organen des Verdauungstraktes übernommen. Wenn der Drang zu Durchfall (falsch oder echt) bis zu 10 Mal am Tag wiederholt wird, oder der flüssige Stuhl für mehrere Tage beobachtet wird, ist es notwendig, dringend zur Untersuchung zu gehen.

Achtung bitte! Die pathogenen E. coli des Babys werden von ausgeprägter Fermentation begleitet: Bauchschmerzen, Blähungen.

  1. Cal hat einen scharfen uncharakteristischen Geruch (sauer, faul), häufiger Durchfall (Durchfall) kann mit der Freisetzung von Blut einhergehen.
  2. Der Patient verliert Flüssigkeit, zeichnet sich durch einen ständigen Durst aus.
  3. Die Person verliert den Appetit, der Geruch aus dem Mund wird scharf, unangenehm. Häufiges Erbrechen kann auftreten.
  4. Mit der Entwicklung der Krankheit ist der Patient schwach und schwach, manchmal begleitet von einem Anstieg der Körpertemperatur auf 38-39 Grad.

Die Symptome zeigen sich deutlich nach dem Ende der Inkubationszeit, die nicht länger als 3 Tage vom Tag der Infektion dauert.

Methoden zum Nachweis von E. coli

Wenn eine Darminfektion auftritt, ist die wichtigste Methode die Diagnose der Krankheit, die helfen wird, die spezifische Art der Bakterien zu bestimmen, den richtigen Weg zu finden und rechtzeitige Maßnahmen zu ergreifen.

  1. Die Methode der bakteriologischen Forschung, die durch Aussaat verschiedener Materialien durchgeführt wird:
  • wenn der Darm gelitten hat, analysieren Sie Kot oder Erbrechen;
  • wenn die Harnwege betroffen sind, wird Urin analysiert;
  • Im Falle einer Infektion der Genitalien wird ein Abstrich oder ein Abstreifen mit einer Schleimhaut vorgenommen.

Die Materialien werden in spezielle Medien gegeben, in denen sich Mikroorganismen vermehren; dann werden sie auf Empfindlichkeit gegen Antibiotika geprüft. Dies hilft dem Arzt, das wirksamste Medikament zur Behandlung zu verschreiben.

  1. Die Methode der Forschung mit Hilfe von speziellen medizinischen Präparaten setzt den Gebrauch von Ultraschall, Urographie usw. voraus.
  2. Die Methode der allgemeinen klinischen Studien ist weit verbreitet. Es erlaubt keinen Nachweis von pathogenen Bakterien, kann aber das Vorhandensein von Entzündungen in Kot, Urin, Eiter oder Blut bestätigen. Es wird als zusätzliche Diagnosemethode verwendet.

Im Urogenitalsystem treten beim Analverkehr und bei Nichteinhaltung der grundlegenden Hygienevorschriften Mikroorganismen auf. Bakterien dringen aus dem Darm in die Harnwege ein, werden darin fixiert und beim Urinieren nicht vollständig ausgewaschen.

Bakterien der E. coli-Gruppe, wenn sie im Urin sind, sind kein Anzeichen einer Infektion. Dies kann eine Manifestation von pathologischen Veränderungen im Harnsystem sein.

Das E. coli im Abstrich bei Frauen ist die Folge:

  • enge Unterwäsche tragen;
  • ungeschützter Analsex;
  • Nichtbeachtung der Hygienevorschriften.

Während der Schwangerschaft ist das Vorhandensein von pathogenen Bakterien für das Kind riskant. Der Darmstock in der Vagina kann während der Geburt auf das Kind übertragen werden und Meningitis verursachen.

Achtung bitte! Das Immunsystem der Mutter kann durch die Plazenta nicht in den Fötus eindringen und diesen schützen. Vor der Geburt sollten Frauen angemessen und genau behandelt werden.

Wie man E. coli behandelt: effektive Wege

Wenn die Ärzte die E. coli in den Tests gefunden haben, ist es notwendig, die richtige Behandlung zu bestimmen. Es beinhaltet nicht nur die Verwendung von Medikamenten, sondern auch die Korrektur der Ernährung, es trägt zur Verbesserung des Magen-Darm-Traktes und der Beseitigung von pathogenen Bakterien bei.

Im Moment unterscheidet die Gastroenterologie mehrere Bereiche für die Behandlung von Darminfektionen:

Hier gibt es mehrere Gruppen von Medikamenten: vor allem, Antibiotika und Probiotika werden auch verwendet, Mittel zur Entgiftung und Bakteriophagen (Viren spezifisch für die Zerstörung von schädlichen Bakterien).

Es ist notwendig, das Arzneimittel richtig zu wählen: Es ist bekannt, dass E. coli seine Resistenz gegenüber Antibiotika rasch erhöht. Manchmal ist es möglich, das richtige Mittel nur nach Durchführung klinischer Studien auszuwählen, die bestimmen, auf welche Substanzen die Mikroorganismen empfindlich reagieren.

Die Dauer der Behandlung wird vom Arzt festgelegt. In einigen Fällen ist eine stationäre Behandlung erforderlich.

Beratung! Nach dem Ende der Antibiotikabehandlung wird empfohlen, Medikamente zur Wiederherstellung der Darmflora zu nehmen.

Es beinhaltet eine Einschränkung der Ernährung. Für die Dauer der Behandlung ist es verboten, Milch, Milchprodukte, Gurken, rohes Gemüse und Obst zu konsumieren.

Wenn die Infektion im Stuhl gefunden wird, wird Diät # 4 verwendet: Sie können nur gekochtes oder gedämpftes Essen essen. Getreide, Teigwaren und Milchsäure sind verboten. Komplexes Essen - Fleisch oder Fisch - darf nur in zerdrückter, breiiger Form verzehrt werden.

Wenn pathogene Mikroorganismen im Urin gesehen werden, wird Diät Nr. 7 verwendet, die fettige, würzig-salzige Nahrungsmittel, Pilze und Süßes verbietet.

In Zukunft wird zur Wiederherstellung der Darmumgebung empfohlen, Kefir, Joghurts und andere Milchsäurelebensmittel, die Probiotika enthalten, zu verwenden.

  1. Eine große Menge Flüssigkeit.

Um zu verhindern, Dehydratation ratsam, so viel Flüssigkeit wie möglich zu trinken: Wasser (Mineral- oder gekocht), Kräutertees (Johanniskraut, Eichenrinde, etc.).

Tropfen werden für die Behandlung im Krankenhaus verwendet (in schweren Fällen). Abhängig von den individuellen Eigenschaften können andere medizinische Geräte verschrieben werden.

Behandlung mit solchen Volksheilmitteln wie Artischocke

Als eine separate Methode ist es möglich, die Behandlung mit Volksmedizin zu unterscheiden. Unten ist ein Rezept für die Abkochung von Topinambur, die bei der Behandlung und anschließenden Genesung von der Infektion helfen wird.

  • 300 gr. Topinambur;
  • 150 ml Milch;
  • 150 ml Wasser;
  • 2 EL Butter;
  • 1 EL Mehl (Vollkorn).
  1. Die Topinambur (Würfel) fein hacken.
  2. Das Wasser mit Milch vermischen, aufkochen und die Wurzel weich kochen.
  3. Gießen Sie die Flüssigkeit in ein separates Gefäß, fügen Sie Öl und Mehl hinzu. Rühren Sie, bis die Brühe verdickt.
  4. Essen Sie gekochte Topinambur und die daraus resultierende Soße.

Dieses Werkzeug wird zusammen mit den oben genannten Produkten bei der Rückgewinnung von Mikroflora helfen.

Die Behandlung von Darminfektionen ist ein langer und unangenehmer Prozess. Die Ursache für das Auftreten dieser Krankheit ist weitgehend in einer einfachen Verantwortungslosigkeit verborgen. Vermeiden Sie es, Krankheitserreger einfach in Ihren Körper zu bekommen, folgen Sie einfach den einfachen Regeln der Hygiene: beim Kochen, beim Sex, beim Duschen.

Mit Hilfe dieses Artikels wurde der Leser über die Hauptmerkmale von E. coli, die Folgen der Krankheit und die Behandlungsmethoden informiert. Diese Informationen helfen Ihnen, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, wenn eine ungewöhnliche Situation auftritt.

Wie man Escherichia coli heilt

Darmbazillus ist ein stäbchenförmiges Bakterium, das sich durch eine große Anzahl von Stämmen auszeichnet. Einige davon, wenn sie in den menschlichen Körper aufgenommen werden, können verschiedene Pathologien des Gastrointestinaltrakts und der Organe der Harnwege verursachen. Wie man die E. coli behandelt, um negative Konsequenzen zu vermeiden, werden mehr Details in dem Artikel gegeben.

Medikamente

Die Therapie einer Infektion, die durch E. coli verursacht wird, wird in einem Komplex unter Verwendung mehrerer Gruppen von Arzneimitteln durchgeführt. Als Therapiegrundlage werden Antibiotika genommen, an denen sie die Aufnahme von Bakteriophagen, Probiotika, Analgetika und anderen symptomatischen Präparaten verordnen. Die Krankheit wird stationär behandelt.

Antibiotika

Selbstmedikation mit Darminfektionen ist strengstens verboten, besonders wenn die Krankheit beim Kind auftritt. In den meisten Fällen wird E. coli, einschließlich hämolytisch, mit Arzneimitteln behandelt, die ein breites Wirkungsspektrum haben. Verwenden Sie Mittel aus der Gruppe:

  • Cephalosporine (zum Beispiel Cefabol, Rotesim, Claforan, etc.);
  • Fluorchinolone (z. B. Ofloxacin, Cyprolet, Normax, etc.);
  • Aminoglycoside (zum Beispiel Gentamicin, Neomycin usw.);
  • Tetracycline (zum Beispiel Tetradox, Vibramycin, etc.);
  • Aminopenicillin (zum Beispiel Monomycin, Ampicillin usw.).

Wenn die Erkrankung des Darms durch eine Virusinfektion verursacht wird, werden antibakterielle Medikamente nicht nur inaktiv sein, sondern auch den allgemeinen Gesundheitszustand verschlimmern, weil sie zusätzlich zur pathogenen Flora, zerstören und nützlich sind.

Bakteriophagen

Solche Medikamente werden bei der komplexen Therapie verschiedener Darminfektionen, einschließlich solcher, die durch E. coli verursacht werden, verwendet. Bakteriophagen werden in solchen Fällen vorgeschrieben:

  • mit wiederholten Episoden von Darminfektionen;
  • Überempfindlichkeit gegen antibakterielle Medikamente;
  • bei erhöhtem Risiko einer schweren systemischen Reaktion;
  • mit schweren begleitenden chronischen Krankheiten;
  • Kinder unter 1 Jahr.

Ob es notwendig ist, Bakteriophagen bei der Behandlung von Escherichia coli zu verwenden, bestimmt der behandelnde Arzt. Dies erfordert eine spezifische Bestätigung der Diagnose, nämlich den Nachweis eines pathogenen Mikroorganismus in einer biologischen Flüssigkeit einer Person (in einem Abstrich, Urin).

Das Medikament Intestin, ein häufiger verschriebener Bakteriophage für Darminfektionen

Bakteriophagen umfassen ein solches Medikament wie Intesti. Die Droge gilt als universell. Es wird in der Therapie nicht nur von Escherichia coli, sondern auch von Salmonella, Shigella, Pseudomonas aeruginosa, Klebsiella verwendet. Piobacteriophage ist ein Komplexmittel mit antibakterieller Wirkung gegen Darm- und Pseudomonas aeruginosa, Staphylococcus, Enterococcus, Klebsiella. Ein weiteres Präparat aus der Gruppe der Bakteriophagen - Sextafag, wirksam bei der Behandlung von Darm- und Pseudomonas aeruginosa, Klebsiella, Streptococcus, Staphylococcus, Proteus.

Sie können Bakteriophagen und antibakterielle Medikamente vergleichen:

  • antibakterielle Medikamente haben ein breites Wirkungsspektrum, während Bakteriophagen hochspezifisch sind;
  • Um einen Bakteriophagen zu bezeichnen, ist es notwendig, die Art des pathogenen Mikroorganismus genau zu bestimmen, während es nicht notwendig ist, ein Antibiotikum zu verschreiben;
  • Behandlung mit Bakteriophagen länger;
  • wenn im Körper Resistenzen gegen antibakterielle Medikamente entstehen können, dann geschieht dies nicht bei Bakteriophagen;
  • · Systemische Nebensymptome aus der Rezeption von Bakteriophagen treten nicht auf, was über eine Antibiotikatherapie nicht gesagt werden kann;
  • Die Aufnahme von Bakteriophagen ist allen Patienten unabhängig vom Alter erlaubt, während für die Verschreibung von Antibiotika Altersgrenzen gelten.

Probiotika

Die Behandlung von Escherichia coli wird mit Probiotika ergänzt. Es ist zweckmäßig, polybakterielle Mittel zu verwenden, in deren Zusammensetzung Bifido- und Lactobacillen enthalten sind. Es kann Bifidin, Lineks, Gastrofarm sein.

Es ist wichtig, solche Medikamente richtig einzunehmen, da ihre Wirksamkeit direkt davon abhängt. Wenn das Arzneimittel in Form eines Pulvers freigesetzt wird, wird es in warmem Wasser gezüchtet. Heißes oder kaltes Wasser wird nicht funktionieren, weil in den ersten nützlichen Bakterien sterben wird, und in der zweiten wird nicht die richtige Wirkung geben. Tabletten werden vollständig gewaschen, nicht in Wasser aufgelöst.

Wenn der Säuregehalt in den Organen des Gastrointestinaltraktes erhöht ist, bevor Sie ein Probiotikum trinken, müssen Sie ein Glas Mineralwasser oder eine Antacida-Tablette (zum Beispiel Gastal oder andere) trinken. In diesem Fall können Sie den pH-Wert des Magensaftes senken und die Zerstörung von Bakterien verhindern.

Andere Drogen

Die Infektion durch E. coli tritt meist bei schwerer Diarrhoe auf. Um den Stuhl zu normalisieren, verschreiben Sie Medikamente mit antidiarrhoischer Wirkung. Es kann Loperamid, Nifuroxazid, Stopdiar sein. Die Medikamente tragen zur Wiederherstellung der normalen Darmfunktion bei, einer Verringerung des Tonus und der Peristaltik.

Im Körper des Patienten mit Darminfektion, die Anhäufung von toxischen Substanzen. Um sie loszuwerden, müssen Sie geeignete Medikamente nehmen - Sorptionsmittel, die keine Toxine aufnehmen können und deren Entfernung in unveränderter Form fördern. Es kann Aktivkohle, Smecta, Enterosgel, Polysorb sein.

Spasmalgon hilft Spasmen und Schmerzen zu retten.

Nach Beseitigung der akuten Symptome der Darminfektion ist die Einnahme von Medikamenten, die den Verdauungsprozess beschleunigen und normalisieren, erforderlich. Es kann Mezim oder Pankreatin sein.

Beseitigen Sie den Schmerz mit Analgetika, wie zum Beispiel Smazmalgon, No-Shpa, Benalgin.

Diät- und Trinkregime

Die Einhaltung der richtigen Ernährung ist eine der wichtigsten kurativen Maßnahmen für Darminfektionen durch E. coli. Darüber hinaus ist es notwendig, das Trinkregime einzuhalten, da häufiger Durchfall zu Dehydration des Körpers führen kann - ein gefährlicher Zustand, insbesondere für den Körper des Kindes.

Bei Durchfall wird viel gezeigt und oft getrunken. Es ist wünschenswert, dass das Getränk gekocht wurde. Neben Wasser können Sie Brühen aus Heilkräutern wie Johanniskraut oder Kamille trinken. Von den Fertigprodukten ist Regiodron, ein Pulver in Form einer Lösungspräparationslösung, die für Erwachsene und Kinder zugelassen ist, perfekt.

Bei schwerer Dehydration des Körpers werden spezielle Maßnahmen in einer stationären Umgebung durchgeführt, die dazu beitragen, Intoxikationen zu beseitigen und die verlorene Flüssigkeit im Körper wieder aufzufüllen. In der Regel sind dies Dropper mit speziellen Lösungen.

Für Erwachsene

Erwachsene sollten sich an die Behandlungstabelle Nr. 4 halten. Ein solches Nahrungsmittel sorgt für die Aufnahme von Produkten, die die Schleimorgane des Gastrointestinaltraktes nicht reizen. Aus der Diät Suppe und Borschtsch, auf Fettbrühe, Schokolade, gebackenem Gebäck, Hirse, Gerste und Maisbrei, geräucherte Produkte, gebraten, Fett ausschließen.

Im Gegenteil, es ist notwendig, in die Diät Schleimsuppe, Brei gestampft (außer den oben genannten), Gelee, mageres Fleisch und Fisch, starken Tee, altbackenes Brot, Magermilchprodukte.

Die Gerichte sollten eine halbflüssige Konsistenz, durchschnittliche Temperatur, gedämpft oder gekocht und Essen - in fraktionellen (kleine Portionen, aber oft den ganzen Tag) haben. Nachdem sich das allgemeine Wohlbefinden des Patienten leicht verbessert hat, wird es auf die Tabelle №4B übertragen, die für die Erhöhung des Kaloriengehaltes der konsumierten Lebensmittel und des Inhalts der Kohlenhydrate vorsieht. Diät Nr. 4B erlaubt es, Eintöpfe, Backwaren und leicht geröstet zu essen.

Für Kinder

Die Ernährungsprinzipien für Kinder mit Darminfektionen sind die gleichen wie für Erwachsene, aber sie unterscheiden sich je nach Alter des Kindes.

Zum Beispiel sollten Kinder eine Diät machen, so dass sie keine Kohlenhydratprodukte, insbesondere Laktose, enthält, die in Milch und daraus hergestellter Nahrung vorkommen. Dies kann dadurch erklärt werden, dass die Hauptverdauung von Kohlenhydraten nicht im Magen, sondern im Dünndarm stattfindet. Bei einer Darmbakterieninfektion wird der Milchzucker heftig fermentieren, was zu einer erhöhten Gasbildung (Blähungen) führt. Deshalb Kinder unter 1 Jahr, die künstlich gefüttert werden, wird die übliche Milchmischung durch eine ersetzt, in der der niedrige Gehalt an Laktose fehlt oder vollständig fehlt.

Die Brust mit einer Darminfektion wird in eine Mischung überführt, in der keine Laktose vorhanden ist

Bei Kindern, deren Mütter stillen, wird empfohlen, die Milchmenge nicht um mehr als 40% zu reduzieren, da sie schützende Antikörper enthält. Zusammen mit diesem ist es notwendig, die Anzahl der Fütterungen während des Tages zu erhöhen.

Volksheilmittel

Um ein E. coli zu heilen, kann es mit Volksheilmitteln kombiniert werden.

Diese Methode eignet sich hervorragend für kranke Frauen während der Schwangerschaft. Es kann eine Ziegenbock verwendet werden, der eine ausgeprägte entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung hat. Das Gras wird bei der Vorbereitung der Abkochung verwendet, die eingenommen wird: 1 EL. l. Rohstoff gießen ein Glas Wasser, kochen für 15 Minuten nach dem Kochen. Verwenden Sie die Brühe 3 Mal pro Tag für 75 ml.

Ein hervorragendes Mittel zur Normalisierung der Darmflora - Topinambur. Ein medizinisches Gericht wird daraus zubereitet. Es ist notwendig, Topinambur in kleine Stücke zu schneiden, heiße Milch zu gießen, Feuer anzuzünden und zu kochen, bis sie weich ist. In einen anderen Behälter 5 Esslöffel Milch gießen, ein Stück Butter und ein wenig Mehl geben, mischen und kochen bis eine dicke Masse entsteht. Die resultierende Paste, um die gekochte Topinambur zu gießen und das Gericht in jeden Tag zu essen.

Sie können Kräuter verwenden, zum Beispiel Johanniskraut, Pfefferminze, Klette, Wegerich, Kamille. Eine Mischung aus Kräutern in einem Volumen von 5 EL. l. Gießen Sie 500 ml heißes Wasser, lassen Sie es für eine Stunde infundieren. Als nächstes infundieren und dreimal täglich die Hälfte des Glases zu sich nehmen.

Effizient für die Darminfektion ist Honig. Das Produkt der Imkerei hilft Krankheitserreger zu unterdrücken und somit die Mikroflora von Magen und Darm wiederherzustellen. Trotz der hohen Effizienz ist Honig bei der Behandlung von Menschen mit einer Allergie kontraindiziert.

Als einen Darmstab zu behandeln, sollte der Arzt definieren. Selbstmedikation ist strengstens untersagt. Andernfalls können Sie nicht nur die Erholung verlangsamen, sondern auch zusätzlichen Schaden für den Körper verursachen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie