Jeder, der mindestens einmal in seinem Leben ein Messer in der Hand gehalten hat, weiß, was ein Schnitt ist. Aber es stellt sich heraus, dass dies nicht nur eine kleine Wunde ist, die ziemlich schnell heilt. In der modernen Medizin gibt es eine ganze Klassifizierung von Schnitten, deren Folgen sehr unangenehm und sogar gefährlich sein können. Also, bevor Sie beginnen, zu lernen, wie man mit einer Vielzahl von Schnitten umgeht, lassen Sie uns herausfinden, was ihre Arten sind.

Wir sortieren die Klassifizierung aus

Also sind die Wunden in folgende Arten unterteilt:

  • Zerdrückt. Eine solche Wunde kann unter Verwendung einer Ahle oder eines dünnen Messers erhalten werden. Ein charakteristisches Merkmal eines solchen Schadens ist nicht nur ein kleiner Wunddurchmesser, sondern auch eine erhebliche Schädigungstiefe;
  • Schmal. Sie können eine solche Wunde mit einem Schnitt im Glas bekommen. Achtung bitte! In diesem Fall müssen Sie die gesamte beschädigte Oberfläche auf kleine Glasfragmente untersuchen. Weil sie Ihnen in der Zukunft ziemlich unangenehme Minuten bringen können;
  • Wunden mit gerissenen Kanten. Mit einem stumpfen Gegenstand ist es möglich, Eigentümer solcher Schäden zu werden. Grob gesagt, in diesem Fall platzt die Haut einfach unter Druck. Der Nachteil von Wunden dieser Art ist ein ziemlich langer Heilungsprozess, da das Spleißen der gerissenen Kanten ziemlich schwierig ist. In den meisten Fällen müssen Sie immer noch einen Arzt aufsuchen, da die Wundränder genäht werden müssen.

Probleme mit dem tiefen Schnitt des Fingers

In der Tat, der übliche, wie Sie denken, ein tiefer Schnitt des Fingers kann nicht nur Beschwerden verursachen, sondern auch eine Menge Probleme in der Funktion der beschädigten Gliedmaßen verursachen.

Zum Beispiel, wenn Sie einige Zeit nach dem Schnitt beginnen zu fühlen, dass Ihr Finger taub wird, dann sollten Sie sofort medizinische Hilfe suchen. Eine solche Taubheit kann auf eine Schädigung des Nerven hinweisen, der für die Empfindlichkeit verantwortlich ist. Und es muss dringend genäht werden, wenn Sie nicht für immer die Sensibilität verlieren wollen.

Zu viele Anzeichen für bevorstehende Probleme sind zu viele Blutungen, da es durch eine Arterienerkrankung verursacht werden kann. Ein weiteres Anzeichen für eine Beschädigung der Arterie, die Ihren Finger mit Blut versorgt, ist der Blutsturz.

In diesem Fall sollten Sie Ihren Finger sofort mit einem festen Verband über den Schnitt binden und den Arm hochheben. So wird die Menge an Blut, die in Ihre Gliedmaße eindringt, leicht abnehmen und die Blutung wird schließlich aufhören.

Wenn die Wundränder ständig auseinander gehen, ist auch die Hilfe des Arztes erforderlich. Schließlich wird ein ähnlicher Schnitt sehr lange dauern, um zu heilen. Ja, und die Wahrscheinlichkeit der Entstehung als Folge einer großen hässlichen Narbe ist fast 100%. Und wenn man bedenkt, dass schöne Hände eine Visitenkarte jeder Frau sind, haben wir absolut keine Konsequenzen für Sie.

Und natürlich ist eine weitere ziemlich unangenehme und sogar gesundheitsgefährdende Folge solcher Schäden in eine offene Wundinfektion geraten. Bestimmen Sie ihre Präsenz ist sehr einfach: Wenn nach einiger Zeit, trotz der gesunden Logik, die Finger alle zu verletzen beginnt, desto stärker, und die Haut um die verletzte Stelle beginnt zu röten und brennen, dann ist die Infektion!

Verwenden Sie in diesem Fall nicht alle möglichen Volksmedikamente und versuchen Sie selbst, Eiter und Entzündungen zu reduzieren. Dringe dringend zum ärztlichen Rat, er wird die Wunde vom bereits gebildeten Eiter befreien und dir eine Heilsalbe auf Basis eines Antibiotikums verschreiben.

Fingerschnitt: Mythen

Es scheint, dass Mythen mit Schäden an den Geweben der Finger verbunden sein können. Und sie sind! Nun, zum Beispiel, was würdest du zuerst tun, wenn du deinen Finger schneiden würdest? Versuchen Sie, die Wunde zu lecken oder die beschädigte Extremität unter kaltes Wasser zu schieben. Dies ist einfach nicht zu empfehlen.

Immerhin, egal wie tief der Schnitt ist, in unseren Fingern sind nicht so viele Blutgefäße, so dass Sie viel Blut verlieren. Aber, einen Finger unter Wasser setzen, in der Hoffnung, die Blutung schnell zu stoppen und effizient erstellen Sie tatsächlich alle günstigen Bedingungen für eine Infektion in der Wunde bekommen, wie in unserer Sanitär vielfältig und nicht sehr gesund Mikroben riesige Menge.

Gleiches gilt für das Lecken der Schadensstelle. Dies ist nur bei Hunden Speichel ist steril, aber Mikroben sind ziemlich gut auf Menschen in ihren Mündern. Deshalb, wenn Sie sich schneiden, heben Sie Ihre Hand über Ihren Kopf und gehen Sie zum Erste-Hilfe-Kit für Watte und Peroxid.

Schmieren Sie die offene Wunde auch nicht mit antiseptischen Salben. In diesem Fall blockieren Sie den Zugang von Sauerstoff zur beschädigten Epidermis und dies verlängert den Heilungsprozess erheblich.

Und noch etwas: Wenn Sie einen Fan von dickem Fett der verletzte Stelle mit Jod sind, dann wissen Sie, führt dies zu der Tatsache, dass alle Zellen der Epidermis, die auf die Wunde in der Nähe sind sterben, weil Sie eine lokale ozhog erstellen.

Folglich erhöht sich die Heilungszeit. Jod kann die Haut nur um die Verletzungsstelle schmieren, so dass Sie die Möglichkeit minimieren können, in die Wunde von Mikroben zu gelangen.

Was macht man mit einem tiefen Schnitt im Finger?

Zunächst einmal sollte man sich daran erinnern, dass es keinen Grund zur Panik gibt. Deshalb heben wir ruhig eine Hand mit dem beschädigten Finger nach oben, und gesund - wir werden zu unserem Hausapotheke angezogen. Zuerst müssen Sie und ich das Blut stoppen. Das ideale Mittel dafür ist Wasserstoffperoxid. Mit seiner Hilfe waschen wir die Wunde.

Achtung bitte! Wenn Sie sehen, dass Ihr Schnitt zu tief ist, dann wird Peroxid am besten verwendet, da zu viel Luftblasen kleine Blutgefäße verstopfen können.

Nachdem das Blut nicht mehr stark fließt, ist es wünschenswert, die Haut um die Wunde mit Jod zu behandeln. Sei nicht zu eifrig, weil zu trockene Wundränder auch nichts Gutes vorhersagen. Nachdem die erste Hilfe geleistet wurde, muss unbedingt eine dichte Bandage angelegt werden. Auch hier hat es seine eigenen Nuancen. Zum Beispiel, Gaze nicht direkt auf die Wunde legen.

Da in diesem Fall nicht einmal weiß der Experte, dass nach dem Blutstopp und den Verband wechseln müssen - Sie kann es sich lösen, zusammen mit einem Teil der Epidermis, die es einfach spalten. Um solche Folgen zu vermeiden, müssen Sie zuerst Ihren Finger mit einem kleinen Stück Normalpapier umwickeln. Aber Sie müssen dies tun, damit das Papier vollständig um die Phalanx gewickelt wird.

Danach können Sie ein bakterizides Pflaster oder Bindegewebe kleben. Das Papier hält übrigens die Wundränder enger zusammen, so dass der Heilungsprozess viel schneller abläuft.

Für eine schnellere Heilung können Sie spezielle atraumatische Bandagen verwenden, die Sie in fast jeder Apotheke kaufen können. Solche Bandagen haben spezielle Beschichtungen, aufgrund derer die Wunde ständig unter dem Einfluss von antibakteriellen Mitteln steht. Für extreme Fälle können Sie Bandagen finden und mit einem schwachen Antibiotikum überzogen sein.

Nachdem Sie einen tiefen Schnitt in Ihrem Finger bearbeitet haben, überwachen Sie Ihren Zustand für mehrere Tage sorgfältig. Und wenn die ersten Anzeichen einer Entzündung auftreten, dann sofort einen Arzt aufsuchen.

Wie man einen Daumenschnitt behandelt: Volksmethoden

Wenn Sie sicher sind, dass durch den Schnitt keine Nerven oder Arterien verletzt werden, können die Methoden der Volksmedizin verwendet werden, um die Heilung zu beschleunigen. Zum Beispiel Blätter von Aloe, die eine erstaunliche antibakterielle Wirkung haben. Der effektivste Weg, sie zu benutzen, sind Lotionen.

Sie können am Tag nach dem Schnitt durchgeführt werden, vorausgesetzt, die Wunde ist etwas ausgetrocknet. Das Verfahren selbst ist wie folgt: Nehmen Sie ein kleines Stück Baumwolle oder Gaze und tragen Sie frischen Aloe-Saft auf die gesamte Oberfläche auf. Wir legen die Lotion für zehn Minuten auf die Wunde. Danach legen wir einen gewöhnlichen Verband auf und befassen uns mit unseren eigenen Angelegenheiten.

Sie können auch eine spezielle Salbe selbst herstellen. Fügen Sie dazu 80 Gramm Bienenhonig zu 20 Gramm Xerogen- und Fischöl hinzu. Alle Bestandteile sollten gründlich gemischt und als antiseptische Salbe auf die Verletzungsstelle aufgetragen werden.

Wie Sie sehen können, wenn Komplikationen in Form von Schäden an Nerven oder Arterien fehlen, dann können Sie einen tiefen Schnitt des Fingers und zu Hause behandeln. Aber denken Sie daran, wenn Sie zumindest einen kleinen Hinweis auf eine Entzündung bemerken, dann müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen, denn die Folgen können sehr, sehr ernst sein!

Grundprinzipien der Behandlung von offenen Wunden zu Hause

Das Grundprinzip der Behandlung von offenen Wunden ist die Wiederherstellung der regenerativen Funktion der Haut - die Natur ist so eingerichtet, dass sich die Hautzellen unter bestimmten Bedingungen selbst reparieren können. Aber das ist nur möglich, wenn in der Wunde tote Zellen fehlen - das ist die Essenz der Behandlung offener Wunden.

Stadien der Behandlung von offenen Wunden

Die Behandlung von offenen Wunden impliziert in jedem Fall den Durchgang von drei Stufen - primäre Selbstreinigung, Entzündung und Reparatur des Granulationsgewebes.

Primäre Selbstreinigung

Sobald sich eine Wunde und eine Blutung geöffnet haben, beginnen sich die Gefäße scharf zu verjüngen - dadurch kann sich ein Blutplättchen bilden, das die Blutung stoppt. Dann erweitern sich die verengten Gefäße scharf. Das Ergebnis dieser "Arbeit" der Blutgefäße ist eine Verlangsamung des Blutflusses, eine Zunahme der Durchlässigkeit der Gefäßwände und eine fortschreitende Schwellung der Weichteile.

Es wurde gefunden, dass eine ähnliche Reaktion der Gefäße zur Reinigung geschädigter Weichteile ohne die Verwendung von antiseptischen Mitteln führt.

Entzündungsprozess

Dies ist die zweite Stufe des Wundprozesses, die durch eine erhöhte Schwellung der Weichteile gekennzeichnet ist, die Haut wird rot. In Kombination verursachen Blutungen und Entzündungen einen signifikanten Anstieg der Leukozytenzahl im Blut.

Wiederherstellung der Gewebe durch ihre Granulation

Dieses Stadium des Wundprozesses kann beginnen und vor dem Hintergrund der Entzündung - nichts pathologisches darin. Die Bildung von Granulationsgewebe beginnt unmittelbar in der offenen Wunde sowie an den Rändern der offenen Wunde und über der Oberfläche des nahe gelegenen Epithels.

Im Laufe der Zeit degeneriert Granulationsgewebe in ein Bindegewebe, und vollendet dieses Stadium wird nur berücksichtigt, nachdem eine offene Narbe an der Stelle der offenen Wunde gebildet wird.

Unterscheiden Sie die Heilung einer offenen Wunde durch primäre und sekundäre Spannung. Die erste Variante der Entwicklung des Prozesses ist nur möglich, wenn die Wunde nicht ausgedehnt ist, ihre Ränder eng zusammengebracht sind und keine starke Entzündung an der Verletzungsstelle vorliegt. Eine sekundäre Spannung tritt in allen anderen Fällen auf, auch bei eitrigen Wunden.

Merkmale der Behandlung von offenen Wunden hängen nur davon ab, wie intensiv sich der Entzündungsprozess entwickelt, wie stark das Gewebe geschädigt ist. Die Aufgabe des Arztes ist es, alle oben genannten Stadien des Wundprozesses zu stimulieren und zu kontrollieren.

Primärbehandlung bei der Behandlung von offenen Wunden

Bevor das Opfer professionelle medizinische Hilfe in Anspruch nimmt, muss er die Wunde gründlich mit antiseptischen Mitteln waschen - das ist eine vollständige Desinfektion der offenen Wunde. Um das Risiko einer Infektion der Wunde während der Behandlung zu minimieren, verwenden Sie Wasserstoffperoxid, Furacilin, eine Lösung von Kaliumpermanganat oder Chlorhexidin. Eine Wunde um die Haut herum wird mit Grün oder Jod behandelt - dies verhindert die Ausbreitung von Infektionen und Entzündungen. Auf die offene Wunde wird nach der beschriebenen Behandlung eine sterile Bandage aufgelegt.

Es hängt davon ab, wie korrekt die anfängliche Reinigung der offenen Wunde durchgeführt wurde, die Geschwindigkeit der Heilung hängt davon ab. Wenn ein Patient mit gehackten, geschnittenen, zerlumpten offenen Wunden zum Chirurgen kommt, muss er sich einer spezifischen chirurgischen Behandlung unterziehen. Eine solche Tiefenreinigung der Wunde von abgestorbenem Gewebe und Zellen wird den Heilungsprozess beschleunigen.

Im Rahmen der Erstbehandlung einer offenen Wunde entfernt der Chirurg Fremdkörper, Blutgerinnsel, schließt unebene Kanten und zerdrückte Gewebe aus. Nur dann wird der Arzt Stiche, die zusammen die Ränder der offenen Wunde bringen, aber wenn eine klaffende Wunde zu umfangreich ist, überlappen sich die Nähte ein wenig später, wenn die Kanten zu erholen beginnen, und die Wunde - angezogen. Nach einer solchen Behandlung ist eine sterile Bandage an der Verletzungsstelle angebracht.

Beachten Sie: In den meisten Fällen wird ein Patient mit einer offenen Wunde mit Serum gegen Tetanus injiziert, und wenn die Wunde nach einem Biss eines Tieres gebildet wurde, eine Tollwutimpfung.

Der gesamte beschriebene Prozess der offenen Wundbehandlung reduziert das Infektionsrisiko und die Entwicklung von Komplikationen (Sepsis, Gangrän, Eiterung), beschleunigt den Heilungsprozess. Wenn die Behandlung am ersten Tag nach der Verletzung durchgeführt wurde, sind keine Komplikationen und schwerwiegenden Folgen zu erwarten.

Wie man eine nasse offene Wunde behandelt

Wenn eine offene Wunde vorhanden eine übermäßige Menge an Sero-Faser Exsudat ist, nehmen die Chirurgen Maßnahmen zur Behandlung von offenen Wunden Weinen. Im Allgemeinen sind solche reichlich positive Wirkung auf die Geschwindigkeit der Heilung - sie werden durch eine offene Wunde gereinigt, aber zugleich ist die Aufgabe von Spezialisten die Menge der Flüssigkeit Entlastung zu reduzieren - es wird die Durchblutung der kleinsten Blutgefäße (Kapillaren) zu verbessern.

Bei der Behandlung feuchter Wunden ist es wichtig, sterile Verbände häufig zu wechseln. Und mit diesem Verfahren ist es wichtig, furatsilina oder Natriumhypochlorit-Lösung zu verwenden, oder eine Wundantiseptikum Flüssigkeitsbehandlung (miramistin, okomistin und andere).

Um die Menge an serösem Fibroseexsudat zu reduzieren, verwenden Chirurgen Verbände mit einer 10% igen wässrigen Lösung von Natriumchlorid. Bei dieser Behandlung sollte der Verband mindestens alle 4-5 Stunden gewechselt werden.

Clotting offene Wunde wird mit antimikrobiellen Salben behandelt - Streptotsidovaya Salbe, Mafenide, Streptonitol, Gel Fudizin wird am effektivsten sein. Sie werden entweder unter einem sterilen Verband oder mit einem Tupfer aufgetragen, der eine offene, feuchte Wunde behandelt.

Als Trockenmittel verwendet Pulver Xeroform oder Baneocin - sie haben sowohl antimikrobielle Eigenschaften und antibakteriell und entzündungshemmend.

Wie behandelt man eine offene, eitrige Wunde?

Es ist die offene eitrige Wunde, um die schwierigsten zu behandeln - Sie können die Ausbreitung von eitrigem Exsudat auf gesundes Gewebe nicht zulassen. Für diese herkömmliche Bandagierung verwandelt sich in einen Mini-Betrieb - von der Wunde in jeder Behandlung notwendig ist, akkumulierte Eiter zu entfernen, die oft installierte Entwässerungssystem Eiter konstant abzulassen bereitgestellt worden. Jede Behandlung, mit Ausnahme dieser zusätzlichen Maßnahmen, wird von einer Einführung in die Wunde begleitet antibakterielle Lösungen - zum Beispiel Dimexidum. Um den nekrotischen Prozess in der offenen Wunde zu stoppen und den Eiter aus ihrer Operation mit speziellen Werkzeugen entfernen - Pulver Trypsin oder himopsina. Dieser Pulver werden durch Mischen der Suspension mit Novocain und / oder Natriumchlorid, und dann mit einem empfangenen Träger sterile Servietten imprägniert und gewürzt sie direkt in den offenen Hohlraum eitrigen Wunden. In diesem Fall wird die Binde 1 Mal pro Tag zu ändern, in einigen Fällen können medizinische Tücher in der Wunde um zwei Tage bleiben. Wenn die eitrige offene Wunde durch einen tiefen und breiten Hohlraum gekennzeichnet ist, werden diese Pulver direkt in die Wunde gegossen, ohne dass sterile Wischtücher verwendet werden.

Neben einer solchen sorgfältigen chirurgischen Behandlung einer offenen, eitrigen Wunde muss der Patient antibakterielle Medikamente (Antibiotika) in Form von Injektionen verschreiben.

Merkmale der Behandlung von eitrigen offenen Wunden:

  1. Nach Reinigung der offenen Wunde vom Eiter wird Levosin Salbe direkt in die Kavität injiziert. Dieses Medikament wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und betäubend.
  2. Für medizinische Verbände bei der Behandlung einer offenen Wunde mit eitrigem Inhalt können Sie Levomikol Salbe und Shintomycin Liniment verwenden.
  3. Ointment Baneotsin am effektivsten bei der Behandlung von offenen Wunden mit Staphylococcus aureus, Nitatsid Salbe diagnostiziert ist - die Behandlung von Wunden mit anaeroben Bakterien diagnostiziert, Dioksidinovaya Salbe bezieht sich allgemein auf ein Allheilmittel - wirksam für die meisten Arten von Infektionen, einschließlich gegen Pseudomonas aeruginosa Krankheitserregern und Gangrän.
  4. Meistens verwenden Chirurgen bei der Behandlung von offenen, eitrigen Wunden Salben auf Basis von Polyethylenoxid, aus Vaseline / Lanolin, die moderne Medizin lehnt in diesem Fall ab.
  5. Excellent hilft, Eiter in einer offenen Wunde Salbe Vishnevsky loszuwerden - sie und Infiltrate löst sich auf, und der Blutfluss in der Wunde stärkt. Dieses Medikament wird 1-2 mal täglich direkt auf die Wundhöhle aufgetragen.
  6. Bei der Behandlung eines Patienten mit einer offenen, eitrigen Wunde in einer medizinischen Einrichtung wird eine Immuntherapie verschrieben und eine Entgiftungstherapie durchgeführt.
  7. Um den Heilungsprozess der Wunde im Krankenhaus zu beschleunigen, kann Ultraschall oder flüssiger Stickstoff verwendet werden.

Cremes und Salben für die Behandlung von Wunden zu Hause

Wenn der Schaden unbedeutend ist, gibt es keine ausgedehnte Höhle, es ist möglich, solche offenen Wunden zu Hause mit verschiedenen Salben zu behandeln. Was empfehlen Experten?

  1. Salizylsalbe. Dieses Mittel wird als antibakteriell eingestuft. Zuerst müssen Sie die Wunde mit Wasserstoffperoxid behandeln, Salicylsalbe direkt auf die Wunde auftragen und mit einem sterilen Verband abdecken. Auf die gleiche Weise können Sie Ichthyol Salbe verwenden.
  2. Streptozid. Dieses Tool wird nur für oberflächliche Schäden verwendet. Wenn Streptokokktabletten im Medizinschrank sind, müssen sie gequetscht und mit einer Wunde bedeckt werden. Viele Menschen mit oberflächlichen Wunden verwenden einen speziellen medizinischen Kleber BF, aber es ist falsch - die Behandlung mit diesem Medikament ist ein obligatorisches Verfahren.
  3. Balsam Retter. Wenn es auf die Wunde aufgetragen wird, bildet sich ein dünner Film, so dass die Ärzte daran erinnern, dass vor der Anwendung dieses Balsams die offene Wunde mit Wasserstoffperoxid gespült werden muss.
  4. Solcoseryl. Es ist in Form einer Salbe erhältlich - es wird auf eine trockene offene Wunde aufgetragen, und in Form von Gelee - wird bei der Behandlung von feuchten offenen Wunden verwendet.
  5. Heparinsalbe, Salbe Troxevasin, Gel Dolobene. Verwendet in Gegenwart von Prellungen, umfangreiche Prellungen an der Stelle einer offenen Wunde. Es wird direkt auf die Haut aufgetragen, beseitigt schnell Ödeme und hyperämische Bereiche.
  6. Creme Eplan. Es ist auf der Basis von Polyethylenglycolen hergestellt, hat antibakterielle und desinfizierende Eigenschaften. Die Verwendung dieses Mittels reduziert signifikant das Risiko einer Infektion von offenen Wunden.

Volksheilmittel zur Behandlung von offenen Wunden

Wenn die Wunde nicht weit verbreitet und tief ist, können einige Volksmedizin verwendet werden, um ihre Heilung zu beschleunigen. Die beliebtesten, sichersten und effektivsten sind:

  • eine wässrige Lösung von Propolis - es hilft perfekt bei nassen offenen Wunden;
  • Absud von Heilkamillenblüten, Eukalyptus-Blätter, Zweige Himbeere Garten, Calendula Blumen, Kräuter Johanniskraut, Heidekraut, Alant, Schafgarbe, Kalmus und comfrey;
  • ein Produkt aus Aloe-Saft, Sanddornöl und Hagebutten-Hüften (gemischt in gleichen Anteilen) - wirksam bei der Behandlung oberflächlicher offener und trockener Wunden.

Beachten Sie: Vor der Verwendung von Volksmedizin für die Behandlung von offenen Wunden ist es notwendig, sicherzustellen, dass das Opfer gegen keine dieser Heilpflanzen allergisch ist.

Die Behandlung von offenen Wunden ist am besten an Fachleute anvertraut - Chirurgen können den Beginn der Entwicklung des infektiösen Prozesses rechtzeitig bestimmen, effektive Behandlung auswählen. Wird zu Hause auf eine Therapie verzichtet, muss der Zustand des Opfers genau überwacht werden. Im Fall von Fieber, Schmerzen an der Stelle der Schädigung unbekannter Ätiologie ist dringend notwendig, professionelle medizinische Hilfe zu suchen - es ist möglich, in der Wunde gefährlichen Infektionsprozess fortschreitet.

Tsygankova Yana Aleksandrovna, medizinischer Rezensent, Therapeut der höchsten Qualifikationskategorie

38.966 Ansichten insgesamt, 7 Ansichten heute

Dringende Hilfe mit einem tiefen Schnitt im Finger

Jeder, zumindest einmal in seinem Leben, hatte einen Schnitt in seinem Finger, aber was in diesem Fall zu tun ist, weiß nicht jeder.

Es scheint, dass der tiefe Schnitt sicher ist und sich selbst heilen wird, aber wenn die Wunde nicht behandelt wird, wird sich dieser Prozess verzögern.

Messer Wunde

Blutungen sind nicht in kleinen Schnitten reichlich vorhanden, aber mit einem tiefen Stopp ist das Blut schwierig. Neben den oberen Kapillaren und kleinen Gefäßen sind große Venen beschädigt.

Was ist, wenn ein tiefer Schnitt mit einem Messer:

  1. Zuallererst, mit reichlich Blutverlust, müssen Sie eine liegende oder sitzende Position einnehmen und den Schnittfinger über dem Ort des Herzmuskels halten.
  2. Wenn Fremdkörper in die Wunde eingedrungen sind oder Partikel entfernt werden können, nur wenn sie sich auf der Oberfläche befinden. Tiefe Splitter oder Partikel sollten von einem Spezialisten entfernt werden.
  3. Um eine Infektion zu vermeiden, ist es notwendig, den Ort zu desinfizieren. Dies kann durch Peroxid oder eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat erfolgen.
  4. Stoppen Sie zuerst die Blutung, dann behandeln Sie die Ränder mit Grünzeug oder Jod. Tragen Sie sie besser mit einem Gazetampon auf, damit keine Wattepartikel hinein gelangen.
  5. Nach allen Manipulationen muss man die Binde verwenden. Verwenden Sie dazu eine medizinische sterile Gaze oder Bandage. Verwenden Sie kein unsteriles Gewebe, um eine Infektion zu verhindern.

Sieh dir das Video an

Zu allererst

Neben der langsamen Regeneration des Gewebes kann eine Infektion in der tiefen offenen Wunde auftreten oder ein wichtiger Gefäß- oder Nervenvorgang kann verletzt werden, was zu unerwünschten Folgen führen kann.

Nach einem Schnitt in den ersten Minuten ist es wichtig, eine angemessene medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Was tun, wenn ein starker Schnitt des Fingers (bis zum Fleisch):

  1. Es ist notwendig, einen starken Schnitt von dem Messer unter kaltem Wasser sorgfältig zu waschen, dies wird die Blutgefäße verengen und das Blut stoppen, und auch die Wunde vor Kontamination waschen.
  2. Das Einklemmen der Wundränder zueinander kann auch den möglichen Blutverlust stoppen.
  3. Um eine Infektion zu vermeiden - es ist notwendig, 3 Prozent Wasserstoffperoxid zu behandeln, können die Wundränder mit Zebrafisch oder Jod behandelt werden, aber nur um zu verhindern, dass man in die Wunde gelangt, um das Gewebe nicht zu verbrennen.
  4. Wenden Sie einen Verband Verband oder Gaze, Baumwolle kann nicht auf einen frischen Schnitt aufgetragen werden. Stark ziehen Sie den Platz ist nicht notwendig, wenn Ihr Finger geschnitten wird, dann gibt es keine großen Gefäße, und kleine Kapillaren sollten nicht gequetscht werden.
  5. Um die Schmerzen zu lindern, können Sie nach dem Anbringen der Mullbinde auf die Schnittfläche Eis auf das Armkissen legen, um Schwellungen zu vermeiden. Wenn der Finger vollständig taub ist, entfernen Sie das Eis.
  6. Wenn die Blutung nach 15-20 Minuten nach der Bandagierung nicht aufhört, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Vor der Ankunft eines Krankenwagens oder der Selbstüberweisung zu einem Arzt sollte der Platz über dem Schnitt festgeklemmt werden.

Verarbeitungseinrichtungen

Nach dem Stoppen der Blutung und nach der Behandlung wird in der Regel ein Verband angelegt, den Sie aber nicht lange tragen können. In diesem Zustand ist die Wunde sauber, aber sie wird länger heilen.

Um eine Infektion der offenen Wunde zu vermeiden und den Prozess der Geweberegeneration zu beschleunigen, können Sie zusätzliche Mittel verwenden. Es kann heilende Salben oder Cremes sein. Sie in den Wundbereich zu legen, ist auf keinen Fall möglich, aber es ist notwendig, die Kanten zu bearbeiten.

Wenn Sie Salbe in der Wunde bekommen, können Sie Unwohlsein und Brennen auftreten, das ist eine normale Reaktion des Körpers, aber wenn es nicht mehr als 15 Minuten aufhört, ist es gefährlich.

Weichteile können beschädigt werden und Nekrosen oder Allergien können auftreten. Sie müssen Angst haben, wenn Ihr Finger taub ist.

Es ist strengstens verboten, Ethylalkohol zu verwenden, um tiefe Schnitte zu behandeln, so dass Sie eine Verbrennung verursachen können. Wenn eine Frau einen Finger schneidet, kann eine Lösung von Kaliumpermanganat oder eine Lösung von Furacilin verwendet werden, um die Wunde zu waschen. Bei tiefen Böden kann nur Peroxid zurechtkommen, es schäumt auf und scheidet Fremdkörper aus.

Warum schwillt an

In Abwesenheit eines Abszesses und der richtigen Behandlung der Wunde und der Haut ist die Möglichkeit der Schwellung des Fingers oder Schwellungen (wie auf dem Foto zu sehen) erhalten.

Entfernen Sie die Schwellung mit:

  • kalte Kompressen;
  • spezielle kühlende Salben;
  • abschwellende Mittel.

Wenn nichts davon zur Hand ist, konsultieren Sie die Methoden der traditionellen Medizin. Ödeme können mit Hilfe von Kompressen aus Kartoffelbrei entfernt werden, wobei Kohlblätter oder Wegerich aufgetragen werden. Nach den Kompressen sollte die Wunde erneut behandelt werden.

Die Schwellung wird durch eine schützende Reaktion des Körpers verursacht, in diesem Fall wird es in 2-3 Tagen passieren. Wenn die Schwellung nicht kommt - sortiere die Dinge in Gründen. Dies kann eine Infektion, Schädigung der Sehne oder der Nerven sein. Bei einer infektiösen Läsion rötet sich der Bereich des Schnittes und bewirkt eine Erhöhung der Körpertemperatur.

Wenn der Schaden an der Sehne der Fehler ist, dann ist vollständige Ruhe und die Verwendung von speziellen Salben für eine schnelle Heilung notwendig. Konsultieren Sie einen Arzt, da ein harmloser Schnitt zu einem Verlust der Beweglichkeit des Fingers führen kann.

Videos zum Thema

Wir behandeln eitrige Formationen

Auch nach richtiger Erstversorgung kann der Schnittfinger anschwellen und aufheben. Eiterklümpchen in der Wunde können ein Signal für eine Infektion durch Infektion oder das Eindringen von Partikeln in die Wunde sein. So kämpft der Körper mit einem fremden Objekt und einer Infektion.

Der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt mit eitriger Formation verhindert die Ausbreitung der Infektion auf das Knochengewebe. Die Behandlung von Abszessen wird ambulant durchgeführt, wenn keine Krankenhauseinweisung vorliegt und der Patient keine chronischen Erkrankungen und Diabetes mellitus hat.

Wenn sich nach der Behandlung der antibakteriellen Therapie der Eiter fortsetzt, wird der Abszess geöffnet, die Wunde wird mit den lokalen Desinfektionsmitteln behandelt, die gegen die gewöhnlichen Bakterien wirksam sind. Wenn der Bereich der Läsion ausgedehnt ist und der Schnitt tief ist, können sie die Drainage ablegen oder die Ränder vorübergehend nicht nähen.

Taubheit

Taubheit im Schnitt kann ein Symptom für eine Schädigung der Nervenenden sein. Gewöhnlich kehrt die Empfindlichkeit allmählich zurück, mehr Details werden im Artikel über Taubheit der Finger beschrieben.

In den Fingern gibt es keine großen Nervenenden, aber kleine können viel Unannehmlichkeit und ihren Schaden verursachen - zeitweiliges Unbehagen. Wenn die Empfindlichkeit schlecht wiederhergestellt ist oder keine positive Dynamik vorhanden ist, kann nur der Arzt helfen.

Taubheit wird durch degenerative Veränderungen der Nervenprozesse verursacht, hier ist eine komplexe Behandlung erforderlich.

Die Hauptsache ist, den Entzündungsprozess nicht zuzulassen, um die Erholungsphase nicht zu erschweren.

Begriff der Heilung

Wie lange die Rehabilitation und Heilung des Schnittes vonstatten geht, hängt von der richtigen Erste Hilfe und den individuellen Eigenschaften ab.

Wenn die Wunde behandelt wurde und die Infiltration der Infektion ausgeschlossen ist, heilt sie innerhalb einer Woche, und die Spur von dem Schnitt in einem Monat wird unsichtbar sein.

Um den Prozess der Gewebeheilung zu beschleunigen, ist es notwendig, die Wirkung auf die Wunde zu begrenzen, um das Eindringen von Wasser in das betroffene Gebiet auszuschließen.

Sorten

Es gibt verschiedene Arten von Schnitten:

  1. Schnitte durch stumpfe Gegenstände sind durch abgerissene Wundränder gekennzeichnet, können mit Prellungen und Abflachungen von Weichteilen kombiniert werden, was die Behandlung erschwert.
  2. Wunden von scharfen Gegenständen haben gleichmäßige Kanten, was die Heilung erleichtert. Scharfe Schnitte verursachen jedoch häufig tiefe Schnitte, die neben der Haut mit kleinen Kapillaren auch große Gefäße, Bänder und sogar Knochen betreffen können.
  3. Eine andere Art von Verletzung ist ein Einstich und nicht ein Schnitt. Sie werden auch mit scharfen, dünnen Gegenständen aufgetragen. Die Behandlung solcher Punktionsschnitte wird dadurch erschwert, dass der Wundkanal in der Regel schmal und tief ist. Der Finger schwillt schnell an, aber das Blut hört nicht auf, es durchdringt das Gewebe umher, deshalb verrottet die Wunde schnell, der Finger fängt an zu greifen. Für solche Schnitte ist der blaue Finger charakteristisch.
  4. Oft wird ein Finger nicht nur geschnitten, sondern ein Stück Fleisch abgeschnitten. In diesem Fall ist es äußerst wichtig, die Wunde vor pathogenen Mikroorganismen zu schützen, da die offene Fläche viel größer ist als beim üblichen Schnitt.

Mögliche Komplikationen

Schon der kleinste, auf den ersten Blick unbedeutende Schnitt kann zu einer Reihe von Komplikationen führen:

  1. Die häufigste davon ist eine Entzündung mit Eiterung. Die Wundränder werden rot, Schwellungen sind spürbar. Der Patient leidet unter pochenden Schmerzen im Finger. Besonders häufig äußert sich diese Komplikation in Schnitten mit einem tiefen engen Kanal. Von der Eiterung sind die Bandagen mit Levomecol Salbe, sowie seine Analoga, wie Ichthyol-Salbe und Balsamico-Liniment nach Vishnevsky, gut. Sie bewältigen effektiv Entzündungen, ziehen Sie Eiter aus der Wunde.
  2. Eine äußerst gefährliche Komplikation ist die Infektion der Wunde durch ein Tetanus verursachendes Bakterium. Diese Krankheit betrifft das Nervensystem. Wenn der Schnitt von einem schmutzigen Gegenstand, zum Beispiel Glas oder einem rostigen Nagel, aufgetragen wurde. Achten Sie darauf, den Schnitt gründlich auszuspülen und einen Arzt für die Einführung von Tetanus Antiserum zu konsultieren.

Fingerschnitte sind sehr häufige Haushaltsverletzungen. Sie können sich mit einem Messer in der Küche, einem Rasiermesser am Spiegel, sogar einem Blatt Büropapier schneiden. Die überwiegende Mehrheit der Schnitte der Finger sind nicht schrecklich. Sie sind leicht zu Hause behandelbar. Vergessen Sie jedoch nicht einmal die geringsten Schnitte.

Wie richtig, die erste Hilfe zu machen und die Behandlung beim tiefen Schnitt des Fingers zu verwenden?

Ein Schnitt in der medizinischen Praxis ist eine Verletzung der Integrität der Haut, die mit Hilfe eines scharfen Gegenstandes durchgeführt wurde. Das Schneiden kann unter Alltagsbedingungen, bei der Arbeit, in der Natur durchgeführt werden, so dass jeder wissen sollte, welche Arten von Verbänden angewendet werden, wenn man die Finger schneidet und erste Hilfe leistet. Der Hauptgrund für das Auftreten einer Verletzung ist der unvorsichtige Umgang mit scharfen, schneidenden Gegenständen.

Wenn ein Mann seine Finger bei einem Sturz auf dem Glas eens schneiden die scharfen Kanten von Objekten, die Kenntnis davon, welche Art von Dressing mit einem Schnitt in den Finger aufgebracht wird, die Fähigkeit, sie richtig anzuwenden, wird dazu beitragen, Wundinfektion zu verhindern, da es ein Stück Glas bleiben kann, Erde, Holzreste.

Arten von Schnittwunden

Schnitte können sich in der Art der Objekte unterscheiden, mit denen sie angewendet wurden.

  1. Schnitte mit einem stumpfen Gegenstand.
    Während des Aufpralls platzt die Haut unter Druck. Dies führt zu einer Schnittwunde mit gerissenen Kanten.
  2. Mit einem scharfen Gegenstand schneiden.
    Dieser Schaden ist durch einen kleinen Durchmesser der Wunde und ihre beträchtliche Tiefe gekennzeichnet.
  3. Kombinierter Schnitt.
    Die Wunde bleibt nach dem Aufprall von stumpfen und scharfen Gegenständen zurück.

Die Tiefe der Schnitte kann sein:

  • Oberflächlich.
    Wenn die Wunde nicht tief ist, sind die Epidermis und die Unterhautfettschicht betroffen. Um einen Schnitt zu heilen, sind keine besonderen Mittel erforderlich.
  • Tief.
    Tiefe Schnitte nennt man Schnittwunden. Als Folge dieser Verletzungen ist die Integrität von Bändern, Sehnen, Nerven, Muskeln, Gefäßen gestört. Wenn ein tiefer Einschnitt auf seiner Hand in der Wunde kann gelbliches holpriges Gewebe (Fettschicht) (Knochen), sinewy Dunkelrot Gewebe (Muskel) eine weißlichen Feststoff Oberfläche gesehen werden. Solche Wunden sind gefährlich für Gesundheit und Leben, deshalb müssen sie einen Arzt zum Nähen konsultieren.

Ein tiefer Schnitt des Fingers an der Phalanxfalte wirkt sich auf die Strecksehnen aus, die sich von den Fingerspitzen bis zur Mitte des Unterarms erstrecken. Schäden an den Sehnen - Extensor führen zu deren Ruptur und infolgedessen ist es unmöglich, die Phalanx vollständig zu lösen. Wenn die Fingersehne bei tiefen Einschnitten beschädigt ist, wird sie operativ vernäht.

WICHTIG! Die Blutung der Haut hört nach etwa 10 Minuten auf. Was soll ich tun, wenn ich meinen Finger schneide und das Blut nicht aufhört? In diesem Fall sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der sich besser auskennt, als die Verletzung zu behandeln, und was in jedem Fall getan werden kann. Es ist auch besser, qualifizierte Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn die Verletzung durch die Einwirkung eines rostigen, schmutzigen Gegenstandes verursacht wurde.

Behandlung

Wenn eine Frau einen Finger stark verletzt hat oder dies einem Mann passiert ist und sie aufgrund verschiedener Umstände nicht in der Lage ist, die Wunde selbst zu behandeln, sollte die Person neben ihnen ihnen helfen. Deshalb sollte jeder im Falle eines Schnittes Erste Hilfe leisten können und leisten können. Bei der Behandlung einer Wunde sollte eine andere Person ihre Hände mit Desinfektionslösung, Alkohol oder medizinischen Handschuhen abwischen. Dies schützt sich selbst und das Opfer vor einer Infektion.

Flache und kleine Schnitte können zu Hause aus eigener Kraft geheilt werden. Wie man einen tiefen Schnitt behandelt, sollte der Arzt entscheiden. Die erste Hilfe beim Schneiden eines Fingers ist wie folgt:

  • die Wunde waschen;
  • Stoppen des Blutes;
  • antiseptische Behandlung;
  • steriler Verschluss und Bandagierung der Wunde.

Spülen

Reinigen Sie den Schnitt auf dem Finger mit Wasser und antibakterieller Seife. Spülen Sie den ungebogenen Finger, um alle Schmutz- und Fremdkörper aus der Wunde zu entfernen. Spülen unmittelbar nach einer Verletzung kann eine Infektion der Wunde verhindern. Stark kontaminierte Schnitte werden mit einer Lösung von Wasserstoffperoxid oder Antiseptikum gereinigt. Dann wird die Wunde mit einem sauberen Tuch getränkt. Wenn das Blut aufhörte, sollte die vorbereitete Wunde bandagiert oder mit einem bakteriziden Pflaster bedeckt werden. Tragen Sie einen Verband auf, alles wieder mit einem Verband zurückgespult.

Blut stoppen

Wenn Blutungen auftreten, drücken Sie den Wundrand mit einem Verband oder Watte. Etwas oberhalb des Schadensortes wird die Druckbandage mit einem Verband zusammengehalten und bis zum völligen Stillstand des Blutes gehalten. Aber dieses Verfahren ist unwirksam in Schäden an der Arterie. Wenn das Blut nicht aufhört, ist es notwendig, den bandagierten, geschnittenen Finger hochzuheben und über dem Niveau des Herzens zu halten. Wenn das Blut durch einen festen Verband erscheint, dann ist es notwendig, eine weitere Schicht Verband zu ziehen, stärker zu ziehen. Nach 20 Minuten kann der Verband geschwächt werden, um die Blutzufuhr in der gesamten Phalanx nicht zu stoppen.

Folgeverarbeitung

Um die Entwicklung einer Infektion nach einem Schnitt im Finger zu verhindern, ist es notwendig, die verletzte Oberfläche mit antiseptischen Mitteln und Antibiotika richtig zu behandeln.

Die Behandlung mit Antiseptika beim Schneiden eines Fingers mit einem Messer und anderen scharfen Gegenständen wird durchgeführt, um eine Entzündung zu unterdrücken und die Heilung des betroffenen Gewebes zu beschleunigen. Antiseptika sind in Form von wässrigen, alkoholischen Lösungen oder in Form von Pulvern und Salben erhältlich. Lösungen zu Alkohol behandeln nur die Wundränder, aber Wasserlösungen werden als Kompressen verwendet, die auf die Wunde aufgetragen werden. Mit Salben und Pudern ist es möglich, die Wunde selbst und das darauf aufgetragene Gewebe zu behandeln. Beliebte antiseptische Salben umfassen:

  • Dexpanthenol.
    Es enthält wasserlösliches Vitamin B5 und regeneriert so schnell das Gewebe.
  • Kamillensalbe.
    Beseitigt Entzündungen, fördert die Geweberegeneration. Sie können die Wunde einmal am Tag verschmieren.
  • Salbe von Beinwell.
    Es wird verschrieben, wenn nach einem Schnitt von Fingern mit einem Messer oder einem anderen Objekt die Wunde für lange Zeit nicht heilt und tief liegt. Salbe lindert Entzündungen, beseitigt Blutungen.
  • Salbe von Calendula.
    Gut für lange ungeheilte Schnitte. Die Behandlung wird mehrmals täglich durchgeführt. Aber Sie können keine Salbe auf eine feuchte Wunde auftragen, sonst wird sie langsam verheilen. Bei reichlicher Anwendung der Salbe werden die Wundränder weich.
  • Betadine.
    Starkes Antiseptikum, hergestellt in Form von Salbe oder Jodlösung. Wenden Sie es sorgfältig an, da es manchmal zu lokalen Reizungen der Epidermis führt.
  • Lifuzol.
    Es ist ein Antiseptikum, das die Entwicklung von Mikroben unterdrückt. Er wird mit Wunden behandelt, sogar kontaminiert.

Zu wirksamen Antibiotika gehören Arzneimittel, die Neomycin, Bacitracin, Tetracyclin enthalten. Sie verhindern die Entwicklung von pathogenen Mikroflora. Die Behandlung mit solchen Mitteln innerhalb von 4 Stunden nach Erhalt einer kontaminierten Wunde verringert die Wahrscheinlichkeit einer Infektion. Aber es ist besser, schon die saubere Wunde zu behandeln. Zu gängigen Salben, die Antibiotika enthalten, gehören: Levosin, Gentamycin, Levomekol.

Bandagieren

Was tun, wenn Sie nach dem Stoppen der Blutung einen Finger schneiden? Es ist notwendig, die Wundränder mit Jod, zelenka, zu schmieren und dann einen Verband anzulegen. Bei der Verarbeitung können Sie moderne Verbände verwenden. Dies sind spezielle Bandagen, die mit antimikrobiellen Wirkstoffen imprägniert sind, die eine heilende Wirkung haben.

Finger geschlossen Regel helikalen bandage in denen die Bindenlagen jeder aufeinanderfolgenden Schicht schräg nach oben überlagert ist, die Hälfte der vorherigen abzudecken. Wenn der Daumen der Hand geschnitten wird, wird ein Spicatverband angelegt. Zur gleichen Zeit wird der Verband am Handgelenk befestigt, dann seine Führung auf dem Handrücken zwischen Daumen und Zeigefinger auf den Nagel des Daumens. Kehren Sie dann zum Handgelenk zurück und wickeln Sie es vollständig ein. Wenden Sie wieder den Daumen um den Daumen und überlappen Sie die vorherige Schicht der Bandage um die Hälfte. Mach also einen Kreis nach einem Kreis, bis der Verband die Wunde schließt. Die Enden der Bandage sind am Handgelenk fixiert.

Leimbandagen sind effektiv für kleine Schnitte. Ihre Rolle kann durch Streifen von Heftpflaster oder Kleber BF, die den Verband um die Wundränder kleben durchgeführt werden.

Um die korrekte Anwendung des Verbandes zu verstehen, müssen Sie auf den Nagel des Verbandfingers drücken. Er muss weiß werden und dann wieder rosa werden. Wenn dies nicht geschieht, sollten Sie den Verband lockern. Eine unnötige Anwendung des Tourniquets ist nicht notwendig, da sonst die Durchblutung der betroffenen Extremität blockiert werden kann.

Was bestimmt die Geschwindigkeit der Wundheilung?

Der Prozess der Regeneration hängt von den folgenden Faktoren ab:

  1. Körpergewicht, Alter der Person.
    Um die Wunde schnell zu straffen, ist eine große Menge an Kollagen, Vitaminen, Proteinen, Mineralien erforderlich. Bei älteren Menschen mit übermäßigem Körpergewicht dauert der entzündliche Prozess länger, da Kollagen im Körper ein wenig produziert wird.
  2. Vorhandensein von Erkrankungen des Herzens, der Gefäße, der Atmungsorgane.
    Aus diesem Grunde gibt es eine schlechte Sauerstoffzufuhr zu den Geweben ist daher Immunzellen, die das Epithel und Gefäße wieder herzustellen, sind Krankheitserreger zerstören langsam.
  3. Pathogene Mikroflora.
    Mikroben dringen in die Wunde ein, wo sie von Phagozyten angegriffen werden. Wenn die Wunde stark kontaminiert ist, werden die Phagozyten die Infektion nicht bewältigen. Aus diesem Grund wird die Entzündung nicht beseitigt, die Narbenbildung ist verlängert.
  4. Vorhandensein von Diabetes mellitus.
    Bei einem langen Krankheitsverlauf beginnen die Wunden kaum zu heilen.

Komplikationen

Auch wenn erste Hilfe korrekt bereitgestellt wurde, die Blutung gestoppt ist, kann geschnitten phalanges anschwellen, sickern Eiter aus der Wunde. Dies ist ein Signal der Infektion. Wenn die Temperatur angeschlossen ist, ist es besser, qualifizierte Hilfe zu suchen. Manchmal breitet sich eine eitrige Infektion auf das Knochengewebe aus. In diesem Fall verschreibt der Arzt eine Antibiotikakur. Wenn nach dem Empfang von Eiter zu akkumulieren fortsetzt, hat der Finger nicht geheilt, dann autopsiert Abszess, gewaschen Antiseptika, einen sterilen Verband angelegt.

Wenn der Finger zu eng bandagiert ist, verliert er an Empfindlichkeit. Aber manchmal Taubheit eines Fingers nach einem Schnitt kann ein Symptom für Nervenfaserschäden sein. Normalerweise nimmt der taube Finger allmählich Empfindlichkeit an, wenn die Wunde heilt. Wenn der Finger taub ist und die Empfindlichkeit nicht wiederhergestellt ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Dies kann auf degenerative Veränderungen der Nervenprozesse zurückzuführen sein. Wenn dies zutrifft, ist eine komplexe Behandlung erforderlich.

Der Schnitt ist nicht nur eine kleine Wunde, die sich schnell herauszieht und von der es keine Spuren mehr gibt. Es kann schwerwiegende Folgen haben, wenn es nicht rechtzeitig bearbeitet wird. Es ist wichtig, sich selbst und anderen Menschen helfen zu können, dann werden Schnitte an den Fingern schnell und ohne Probleme heilen.

Erste Hilfe und Behandlung für tiefe Schnitte an den Fingern

Die Finger sind am anfälligsten für verschiedene Verletzungen. Kochen, Arbeiten im Garten, Autoreparatur, zu Hause reparieren, und viele andere alltägliche Beschäftigungen beinhalten die Arbeit seiner Hände, und daher kann es zu Verletzungen an den Fingern führen, die am häufigsten von denen sind die Schnitte der Daumen und Zeigefinger. Jede Person sollte wissen, wie sie sich verhält, wenn sie einen Finger schneidet.

Sorten von Schnitten

Es gibt verschiedene Arten von Schnitten:

  • Schnitte durch stumpfe Gegenstände sind durch abgerissene Wundränder gekennzeichnet, können mit Prellungen und Abflachungen von Weichteilen kombiniert werden, was die Behandlung erschwert.
  • Wunden von scharfen Gegenständen haben gleichmäßige Kanten, was die Heilung erleichtert. Scharfe Schnitte verursachen jedoch häufig tiefe Schnitte, die neben der Haut mit kleinen Kapillaren auch große Gefäße, Bänder und sogar Knochen betreffen können.
  • Eine andere Art von Verletzung ist ein Einstich und nicht ein Schnitt. Sie werden auch mit scharfen, dünnen Gegenständen aufgetragen. Die Behandlung solcher Punktionsschnitte wird dadurch erschwert, dass der Wundkanal in der Regel schmal und tief ist. Der Finger schwillt schnell an, aber das Blut hört nicht auf, es durchdringt das Gewebe umher, deshalb verrottet die Wunde schnell, der Finger fängt an zu greifen. Für solche Schnitte ist der blaue Finger charakteristisch.
  • Oft wird ein Finger nicht nur geschnitten, sondern ein Stück Fleisch abgeschnitten. In diesem Fall ist es äußerst wichtig, die Wunde vor pathogenen Mikroorganismen zu schützen, da die offene Fläche viel größer ist als beim üblichen Schnitt.

Erste Hilfe mit einem tiefen Schnitt

Tiefe Schnitte können durch Schnitte von Sehnen kompliziert werden. Eine solche Verletzung ist leicht zu erreichen, wenn Sie einen Finger mit einem Mixer oder einem anderen elektrischen Gerät schneiden, dessen Stärke ausreicht, um das Fleisch tief zu schneiden. Bei solchen Verletzungen geht die Empfindlichkeit des Fingers verloren. Der Patient kann sich nicht bewegen, beugen und unbiegsam machen.

Diese Symptome sind eine direkte Indikation für einen Arzt.

In den meisten Fällen ist eine Operation notwendig - Nähen von Sehnen, Nähen Schnitt. Selbstbehandlung kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen. Aber zuerst müssen Sie dringend helfen.

Zunächst müssen Sie die Intensität der Blutung bestimmen. Wenn das Blut mit einem konstanten Strom pulsiert oder peitscht, dann berührt das Gefäß eine viel größere Kapillare. Es ist notwendig, Blut so schnell wie möglich zu stoppen. Dazu wird ein Tourniquet oder ein Gummiband über dem Schnittpunkt auf den Finger gelegt. Es zieht genau bis zu dem Moment an, wenn das Blut nicht aufhört, nicht mehr. Es ist besser, die Zeit zu notieren, als der Tourniquet angewendet wurde. Alle 30-40 Minuten ist es notwendig, das Tourniquet zu lockern, um den Tod von Gewebe zu vermeiden, auf das der Blutzugang beschränkt ist.

Wenn die Blutung schwach ist, ist es ratsam, eine bestimmte Menge Blut ausströmen zu lassen. So wird Schmutz und Fremdkörper von der Wunde gewaschen.

In der zweiten Stufe sollte die Wunde gespült werden. In der Regel verwenden hierfür 3 oder 6 Prozent Lösung von Wasserstoffperoxid, das auch blutstillende Eigenschaften aufweist. Wenn kein Peroxid zur Hand ist, ist es erlaubt, die Wunde unter dem kalten Wasserstrahl zu spülen. Viele Ärzte empfehlen dies jedoch nicht mit Leitungswasser, da die Qualität der Leitungen oft zu wünschen übrig lässt und das Infektionsrisiko hoch ist.

Nachdem die Wunde gewaschen ist, wird eine mäßig feste Bandage aus Gaze oder Verband angelegt. Sie können auch jedes Stück sauberen Baumwoll- oder Leinenstoff verwenden.

Danach sollte das Opfer sofort ins Krankenhaus gebracht oder ein Krankenwagen gerufen werden. Während dieser ganzen Zeit wird die verletzte Hand am besten erhöht gehalten, auf der Gesichtsebene wird dies helfen, die Blutung zu verlangsamen oder sogar zu stoppen.

Das Verfahren zur Behandlung eines Schnittes am Finger

Die Behandlung von Schnitten besteht aus 4 Hauptphasen: Waschen, Blutstillung, Wundbehandlung, Verband.

Spülen

Also müssen Sie zuerst die Wunde untersuchen. Wenn sich fremde Objekte darin befinden, müssen sie entfernt werden. Es ist bequem, hierfür eine Pinzette zu verwenden. Um von der Wunde zu entfernen restlichen Staub, Schmutz, Partikel und möglicherweise unter der die Verletzung aufgebracht wurde, beispielsweise Glasstück, sollte sie ausgewaschen und desinfiziert werden. Eine Wasserstoffperoxidlösung funktioniert für diese Aufgabe gut. Es muss direkt in die Wunde gegossen werden. Dort beginnt das Peroxid zu schäumen, wodurch der gesamte Überschuss verdrängt wird. Es zeigt auch antiseptische Eigenschaften. Zusätzlich zu Peroxid zum Waschen der Wunde kann eine wässrige Lösung von Furacilin oder eine Seifenlösung verwendet werden. Es ist wichtig, die Seifenlösung nach dem Eingriff mit kaltem, fließendem Wasser zu spülen. Korrekt durchgeführte Prozedur erlaubt, die Wundwände in der ursprünglichen Position zu halten, was die schnelle Heilung fördert.

Blut stoppen

Nach dem Spülen der Wunde ist es notwendig, die Blutung zu stoppen.

Normalerweise, mit einem flachen Schnitt, stoppt das Blut für 10-15 Minuten.

Sofern das Opfer aus welchen Gründen auch immer nicht verletzt wird, ist Blutkoagulabilität ausgeschlossen. Es genügt, nach dem Abspülen die Hand hochzuhalten. Wenn das Blut nicht innerhalb der angegebenen Zeit stoppt, müssen Sie den Schnitt mit einem Verband oder Tuch drücken. Wenn der Verband weiterhin durch das Blut zeigt, sollte ein festerer Verband über dem alten angebracht werden. Sie können den alten Verband nicht entfernen, bis das Blut aufhört. Weil es ein Risiko gibt, bereits Blut zu entfernen und Blutungen mit neuer Kraft zu provozieren.

Blutungen, die auf diese Weise für 20-30 Minuten nicht gestoppt werden können, können gefährlich sein - Sie müssen einen Arzt aufsuchen.

Das Tourniquet wird ausschließlich für die Verwundung großer Gefäße verwendet, da es die Durchblutung stark einschränkt. Eine falsche Verwendung kann zu irreversiblen Folgen führen.

Behandlung einer Wunde

Nach dem Absetzen des Blutes ist es notwendig, den blutstillenden Verband zu entfernen, wenn er angelegt wurde. Adhäsivverband wird am besten mit einer Lösung von Furatsilina zur schmerzlosen Entfernung befeuchtet. Wenn nötig, wischen Sie die Wunde mit einem Tupfer ab, der mit der gleichen Lösung befeuchtet ist, um die Reste des Verbandes zu entfernen. Trocknen Sie den Schnitt dann mit einem Stück trockenen, sauberen Tuch. Ferner wird die Wunde mit einem Antiseptikum behandelt, um eine Infektion und nachfolgende Eiterung zu verhindern. Um die Wunde wird die Haut mit einer alkoholischen Lösung von Jod oder Brilliantgrün behandelt.

Es ist äußerst wichtig sicherzustellen, dass diese Medikamente nicht an die Ränder gelangen, geschweige denn direkt in die Wunde, weil sie dort lebendes Gewebe abtöten können.

Dies wird die Regeneration von Geweben verlangsamen und die Behandlung erschweren. Zusätzlich verursacht eine Alkohollösung zusätzliche schmerzhafte Empfindungen, was besonders unerwünscht ist, wenn der Finger das Kind verletzt. Die Wunde selbst wird mit Salben mit Antibiotika behandelt, wie Levomecol, Methyluracil, Gentamicin Salbe, Levosin, Tetracyclin Salbe. Es ist wichtig, Salbe in moderaten Dosen anzuwenden. Zu viel Salbe verursacht ein Erweichen der Schnittkanten, was die Behandlung erschwert. Nach der Bearbeitung der Wunde muss sie richtig bandagiert werden.

Bandagieren

Zu Beginn wird empfohlen, einen Finger mit einem mit Wasserstoffperoxid befeuchteten Papierstreifen zu umwickeln, um Schmerzen beim Verbandwechsel zu vermeiden. Papier sollte sauber, ohne Text verwendet werden. Tinten und Farben für Drucker enthalten schädliche Substanzen. Die Wundränder sollten so weit wie möglich zusammengeschoben werden, besonders wenn die Wunde tief ist. Ein Verband wird über den Finger auf den Finger aufgetragen. Es sollte eng genug sein, um die Wundränder zusammenzuhalten. Zur gleichen Zeit sollte der Verband den Finger nicht stark drücken, den Blutfluss blockieren. Blut versorgt das Gewebe mit Sauerstoff. Dies fördert die frühe Heilung.

Mit einem kleinen Schnitt können Sie mit einem bakteriziden Pflaster machen.

Der Verband wechselt einmal am Tag.

Bei richtiger Behandlung heilen kleine Schnitte in 4-5 Tagen vollständig ab. Tiefere Schnitte, die durch Eiterung oder Bänderschädigung kompliziert sind, heilen viel länger.

Wenn die Wunde vereitert ist, kann der Behandlungsprozess bis zu 10-12 Tage dauern.

Geschädigte Bänder erholen sich von 3-4 Wochen bis 3 Monaten.

Faktoren, die die Geschwindigkeit der Wundheilung beeinflussen

Heilung hängt von vielen Faktoren ab. Die wichtigsten sind:

  • Blutversorgung. Gewebe sollten ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden, der vom Blut abgegeben wird. Je höher die Konzentration von Sauerstoff in den Geweben, desto aktiver das Immunsystem, erholen sich schnell Gefäße und Haut und beschleunigen die Produktion von Kollagen, eines der wichtigsten Proteine, das eine Schlüsselrolle bei der Geweberegeneration im menschlichen Körper spielt.
  • Die Ernährung des Patienten ist a. Zur Produktion von Kollagenfasern werden Proteine, Mineralstoffe, Vitamine und Kohlenhydrate benötigt. Eine große Anzahl dieser Komponenten enthält Fleisch, Milchprodukte, Nüsse.
  • Qualitative Isolierung der Wunde von der äußeren Umgebung. Die in der Wunde eingeschlossenen Mikroorganismen verursachen nicht nur eitrige Entzündungen. Sie absorbieren auch Sauerstoff, der für Immunprozesse notwendig ist.

Mögliche Komplikationen

Schon der kleinste, auf den ersten Blick unbedeutende Schnitt kann zu einer Reihe von Komplikationen führen.

Die häufigste davon ist eine Entzündung mit Eiterung. Die Wundränder werden rot, Schwellungen sind spürbar. Der Patient leidet unter pochenden Schmerzen im Finger. Besonders häufig äußert sich diese Komplikation in Schnitten mit einem tiefen engen Kanal. Von der Eiterung sind die Bandagen mit Levomecol Salbe, sowie seine Analoga, wie Ichthyol-Salbe und Balsamico-Liniment nach Vishnevsky, gut. Sie bewältigen effektiv Entzündungen, ziehen Sie Eiter aus der Wunde.

Eine äußerst gefährliche Komplikation ist die Infektion der Wunde durch ein Tetanus verursachendes Bakterium. Diese Krankheit betrifft das Nervensystem. Es ist unheilbar! Wenn der Schnitt von einem schmutzigen Gegenstand, zum Beispiel Glas oder einem rostigen Nagel, aufgetragen wurde. Achten Sie darauf, den Schnitt gründlich auszuspülen und einen Arzt für die Einführung von Tetanus Antiserum zu konsultieren.

Fingerschnitte sind sehr häufige Haushaltsverletzungen. Sie können sich mit einem Messer in der Küche, einem Rasiermesser am Spiegel, sogar einem Blatt Büropapier schneiden. Die überwiegende Mehrheit der Schnitte der Finger sind nicht schrecklich. Sie sind leicht zu Hause behandelbar. Vergessen Sie jedoch nicht einmal die geringsten Schnitte.

Es ist wichtig, die notwendigen Maßnahmen rechtzeitig für die Behandlung zu ergreifen.

Ihr Ignorieren droht die unangenehmsten Folgen.

Jedes Heim und jeder Arbeitsplatz sollte eine Erste-Hilfe-Ausrüstung mit dem Notwendigsten für die Erste Hilfe haben: Watte; Verband; bakterizides Pflaster; brennen; Wasserstoffperoxid; Pillen furatsilina; Jod oder Grün; Salbe, die ein Antibiotikum enthält.

Erste Hilfe für Schnitte. So handeln Sie, um sich selbst oder anderen zu helfen

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie