Das wissenschaftliche Konzept von "Schmerzen in der Lunge" existiert nicht, und es gibt eine einfache Erklärung: Es gibt keine Neuronen, die empfindlich auf Reizungen und Übertragungsschmerzen im Lungengewebe reagieren.

Aber die Patienten regelmäßig beziehen sich auf Therapeuten mit einem solchen Problem weiterhin, sagen, dass sie in die Lunge verletzt, und dann in die Brust schmerzt etwas, das von den Patienten als Schmerzen in der Lunge wahrgenommen wird.

Die Ursachen für dieses Schmerzsyndrom können verschiedene Erkrankungen der Brustorgane sein - Herz, Wirbelsäule, Knorpel, Knochen oder Muskelgewebe. Um diese Gründe festzustellen, ist es nach dem Durchgang der spezialisierten diagnostischen Prozeduren, einschließlich der Röntgenographie oder CT möglich. Die begleitenden Anzeichen (Symptome) begleitender Schmerzen in der Lunge können auch ein detaillierteres Bild der Vorgänge in der Brust geben. Manchmal ist dies von entscheidender Bedeutung für die richtige Diagnose und damit für rechtzeitige therapeutische Maßnahmen.

Verletzen die Lungen und in welchen Fällen?

Warum ist der Patient so sicher, dass er Probleme mit der Lunge hat, gibt es bestimmte Besonderheiten, wie die Lungen schmerzen? Wie bereits erwähnt, enthalten die Lungen keine sensiblen Neuronen, so dass Schmerzen im Lungengewebe selbst nicht lokalisiert werden können.

Aber die Struktur des Atmungssystems zu erinnern, kann gefolgert werden, dass die Schmerzen im Lungengewebe aufgrund Anomalien in anderen Organen auftreten können, die ein integraler Bestandteil des Atmungssystems sind:

Im Gegensatz zu der Lunge, diese Segmente des Atmungssystemes sensorisch Neuronen innervated und daher im Fall von oben Organe Reizung Entzündung erwähnt, Husten lange, Trauma oder Krebs bei Menschen solche Symptome Lungenprobleme wie Schmerzen in diesen Organen entwickeln kann.

Warum kann die Lunge weh tun?

Welche pathologischen Prozesse können mit Schmerzen einhergehen, warum schmerzen die Lungen? Schmerzempfindungen im Lungenbereich können verursacht werden durch:

  • Bronchitis;
  • akute Tracheitis;
  • Entzündung der Lunge (wenn der Entzündungsprozess die Pleura berührt hat);
  • Rippenfellentzündung;
  • croupöse Pneumonie;
  • Bronchialasthma;
  • COPD;
  • Lungenarterien-Thromboembolie (PE);
  • Aortenaneurysma;
  • Erkrankungen des Herzens oder seiner Membran (Präkardialsyndrom, Perikarditis);
  • Schädigung von Muskeln, Gelenken oder Knochen (Myositis, Trauma, Osteochondrose), Nervenverletzung (Interkostalneuralgie);
  • spontaner Pneumothorax.

Kann die Lunge aufgrund der Pathologien anderer Organe als der Brust und anderer Körperteile krank sein? Ja, das Schmerzsyndrom in der Thoraxregion kann durch Probleme des Verdauungssystems entstehen - zum Beispiel Pankreatitis oder Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür. Nur dieser Schmerz in den Lungen wird vom Bauchteil bestrahlt (ausgebreitet), was normalerweise durch einen tiefen Atemzug oder schnelles Atmen gefördert wird. Und wie kann man verstehen, dass die Lunge schmerzt, oder vielmehr, dass der Schmerz im Lungengewebe mit Erkrankungen des Atmungssystems verbunden ist? In diesem Fall können Sie einen Hinweis auf zusätzliche Symptome von bronchopulmonalen Problemen finden.

Zusätzliche Symptome mit bronchopulmonalen Problemen

Wenn die Lunge schmerzt, welche Symptome können darauf hindeuten, dass der Schmerz wirklich pulmonalen Ursprungs ist, das heißt, die Pathologie betrifft die Luftröhre, Bronchien oder Pleura? Die häufigsten Probleme mit leichten Symptomen, die parallel zu Rückenschmerzen im Lungenbereich auftreten oder wenn die Lunge vorne schmerzt, sind:

  • trockener oder nasser Husten;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • allgemeine Schwäche, Müdigkeit;
  • Luftmangel, Kurzatmigkeit;
  • Keuchen in den Lungen.

Letzte der oben genannten Symptome zusätzlich zu den hellen Manifestationen einer akuten Bronchitis oder Lungenentzündung kann die gefährlichste Zeichen, wenn Front wunden Lungen genannt werden, und Husten bis Sputum erscheinen Flecken von Blut. Diese Symptome zeigen, häufig die Anwesenheit im Respirationstrakt Tumor (wenn die entzündlicher Natur der Krankheit ausgeschlossen ist).

Bei Männern ist die Häufigkeit von bronchopulmonalem Krebs viel höher als bei Frauen, insbesondere bei älteren Männern. Wenn wir darüber sprechen, wie die Lungen schmerzen, unterscheiden sich die Symptome bei Frauen nicht von den klinischen Manifestationen bei Männern.

Was meinst du mit Schmerz?

Variabilität der Manifestationen des Lungenschmerzes, Korrelation (Korrelation) dieses Schmerzes mit äußeren Einflüssen und andere Faktoren haben ebenfalls einen wichtigen diagnostischen Wert. Lassen Sie uns auf die häufigsten Faktoren eingehen.

Wenn du hustest

Es scheint, dass, wenn die Lungen schmerzen, welche Symptome, wenn nicht Husten, die pulmonale Natur des Problems bestätigen? Und tatsächlich: Die häufigsten Gründe für diese Kombination von Symptomen sind bronchopulmonal:

  • akute oder chronische Bronchitis;
  • COPD;
  • Bronchialasthma im akuten Stadium;
  • Lungenentzündung mit dem Übergang der Entzündung zur Pleura;
  • bronchopulmonale Tumoren.

Aber es kommt vor, dass die Lunge wegen eines ekelhaften Hustens, verursacht durch andere Ursachen, schmerzt, zum Beispiel:

  • Inhalation eines Fremdkörpers oder eine Flüssigkeit (einschließlich Emission aufgrund von Magensaft in die Speiseröhre und weiter - zu den Stimmbändern am laryngopharyngeal Reflux);
  • Reaktion auf ein Allergen, einschließlich kalter Luft;
  • HNO-Erkrankungen oder Herzerkrankungen;
  • die Verwendung einiger blutdrucksenkender Medikamente, deren Nebenwirkung ein Husten ist.

All diese Faktoren sollten bei der Anamnese und dem Erstellen eines symptomatischen Bildes berücksichtigt werden.

Ohne Husten

Manchmal werden die Lungen ohne Husten krank, aber das bedeutet nicht unbedingt das Fehlen eines Lungenproblems. Beskashlevoe für Krankheiten wie Tuberkulose oder Medizin bronchopulmonalen Krebses bekannt und dachte mehr gefährlich sein - wenn auch nur, weil sie es schwierig machen, und als Folge davon, zu diagnostizieren, vertagt die Behandlung beginnen.

Wenn die Lunge schmerzt und es keinen Husten gibt, können wir andere provozierende Faktoren annehmen:

  • Trauma der Thoraxregion (manchmal - versteckt, nicht sofort bemerkt);
  • Angina pectoris-Attacke, Myokardinfarkt und andere kardiale Pathologien;
  • Tuberkuloseläsionen der Lunge, der Bronchien, der Luftröhre oder des Knochengewebes der Thoraxregion;
  • Osteomyelitis, Arthrose oder Arthrose des Sternums oder der Rippen;
  • Einklemmen des Interkostalnervs (Neuralgie);
  • unspezifische Manifestation von Herpes Zoster - Herpes-Krankheit, verursacht Schmerzen, ähnlich wie neuralgische;
  • Pathologie der Milz oder angrenzend an den Dickdarm, in Kontakt mit den Organen der Brust auf der linken Seite.

Bei einer solchen Vielzahl von Gründen für die Differentialdiagnose von Schmerzen in der Brust sind zusätzliche Anzeichen wichtig, die Symptome mit milden Symptomen anzeigen.

Frauen können unter anderem während der Schwangerschaft (je nach Empfindung) an der Lunge leiden, wenn der Fötus ansteigt und infolgedessen der Druck des Zwerchfells auf der Brust zunimmt.

Schmerzen in der rechten Lunge

Rechtsseitige Lungenschmerzen zeigen oft an:

  • Pneumonie mit Übergang zur Pleura der rechten Lunge;
  • Dehnung der Muskeln aufgrund übermäßiger körperlicher Anstrengung;
  • Interkostalneuralgie rechts;
  • rechtsseitige Trauma der Thoraxabteilung;
  • Embolie (Gerinnung des Thrombus) der rechten Lungenarterie;
  • Tumoren der rechten Lunge;
  • Dysfunktion des Ösophagussphinkters (gastroösophagealer Reflux);
  • Exazerbation von Erkrankungen des Gallenausscheidungssystems, Gallenkolik, Bestrahlung in die Brust.

Wenn schmerzt eine Lunge, die Symptome von denen optional genannt werden, kann im Wesentlichen klares Bild von der Krankheit, so dass Sie die Aufmerksamkeit auf Symptome wie Fieber zahlen sollten, Husten (und seinen Charakter), Allgemeinzustand und andere.

Nach dem Rauchen

Raucher stehen oft vor der Tatsache, dass sie nach dem Rauchen Schmerzen in der Lunge haben. Egal, wie es die Lunge beim Menschen raucht, Symptome weh tut, so klar über die Beziehung von Schmerzen im Zusammenhang mit einer schlechten Gewohnheit zu sprechen, soll nicht nur aufmerksam, sondern auch, wie zu bekommen, um so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Schließlich sendet der Körper Schmerzsignale aus der Brust im Falle von Krankheiten, mit denen Witze äußerst gefährlich sind.

Die Ursachen von Schmerzen in der Brust und im Fall von Rauchen können in pulmonale und extrapulmonale unterteilt werden.

  1. Zum pulmonalen Ursachen Schmerzen nach Husten sind: COPD, chronische Bronchitis (selten Raucher leiden nicht an chronischen Erkrankungen der Lunge, durch Husten begleitet), Pleuritis (Entzündung der Lungenmembranen), Lungenfibrose (Ersatz von Körperteilen des Bindegewebes) oder bronchopulmonalen Krebs.
  2. Extrapulmonale löst Schmerzen in der Brust - kardiale Ischämie, Angina pectoris und das Risiko von Herzinfarkt, Cholelithiasis, Gastritis oder Magengeschwüren, Schmerzen im unteren Rücken oder Neuralgie (Schmerzen „shooting“ Charakter unterscheiden).

Die Vulnerabilität einer rauchenden Person gegenüber Pathologien der Lunge, des Herzens und der GIT ist viel höher, da die schädliche Wirkung von Nikotin vor allem lebenswichtige Systeme des Körpers betrifft.

Beim Einatmen

Fast alle der oben genannten Gründe können zu einer Zunahme der Schmerzen in der Brust während des Atmens - beim Einatmen oder Ausatmen - führen.

  1. Wenn die Lungen von hinten schmerzen und mit der Inspiration zunehmen, ist dies wahrscheinlich ein Zeichen von Osteochondrose oder Interkostalneuralgie.
  2. Wenn der Schmerz näher am unteren Rand der Atmungsorgane liegt, kann er von Erkrankungen der Bauchorgane sprechen, deren schmerzhafte Empfindungen sich bis in die Pleuralregion erstrecken.
  3. Mit der Lokalisierung von Schmerzen im Brustbeins, insbesondere wenn sie mit dem Arm oder dem linken Handgelenk und dem Beine und verstärkt auf Inspiration strahlen, gibt es Grund eine Herzpathologie zu vermuten.
  4. Allgemeine Schwäche, Atemnot, Fieber und Husten, die so schmerzhafte Empfindungen wie die Lungenschmerzen verursachen, sind Symptome von bronchopulmonalen Problemen.
  5. Wenn die Lunge durch Einatmen verletzt wird, kann dies ein Signal für Verletzungen der Rippen oder anderer Segmente der Brust sein.

Chroches in den Lungen

Harte Laute in den Atmungsorganen, begleitet von Schmerzen, können Angst in jeder Hinsicht zugeschrieben werden, seien es pulmonale oder extrapulmonale Beschwerden. Lungengeräusche können inspiratorisch (hörbar bei Inspiration) oder expiratorisch (hörbar beim Ausatmen) sein.

Inspirationsgeräusche sind durch akute Bronchitis, exspiratorisch-bronchiales Asthma gekennzeichnet. Chypen werden bei Pneumonie, Pneumofibrose, Abszess, Tuberkulose und malignen Tumoren beobachtet.

Wenn die Lungen schmerzen und keuchen, welche Symptome können das Krankheitsbild der bronchopulmonalen Erkrankung ergänzen?

  1. Erhöhte Körpertemperatur.
  2. Schwäche, Schwitzen, Müdigkeit.
  3. Nasser oder trockener Husten (mit Keuchen ist es öfter nass).
  4. Schwierigkeit, Krämpfe der Atmung.

Wenn Rasselgeräusche in den unteren Lungenbereichen gefunden werden, kann dies ein Anzeichen für eine Lungenentzündung oder eine obstruktive Lungenerkrankung in chronischer Form sein. COPD entwickelt sich oft nach einer unvollständigen akuten Bronchitis und fließt nicht immer mit der Temperatur.

Extrapulmonale Ursachen für Keuchen können Herzprobleme, Herzinfarkt oder Lungenödem sein, die durch einen schweren Verlauf von Erkrankungen anderer Organe verursacht werden.

Welche anderen Schmerzen können als pulmonal genommen werden?

Leider, sowohl Ärzte als auch Patienten, spiegelt selbst eine so umfangreiche Liste von Krankheiten nicht das gesamte Volumen möglicher Schmerzprovokatoren im Lungenbereich wider.

Für die Lungenschmerzen öfter übernehmen die kardialen Pathologien (über sie hat es schon erzählt), die Neuralgie und die Myositis (der entzündliche Prozess in den Muskeln). Letzteres kann provoziert werden:

  • Typhus, Gonorrhoe, Influenza und andere akute Infektionen;
  • Stoffwechselpathologien - Gicht, Diabetes mellitus;
  • Überarbeitung von Muskelgewebe.

Aufgrund des Syndroms der Luftstauung in der Milzbeuge des Dickdarms leidet eine Person oft an Lungen (zumindest glaubt er das) und sehr viel. Die Gase werden von den Muskeln des Dickdarms genau an der Stelle komprimiert, an der die Darmkurve das Niveau des Thoraxkalbens erreicht, näher an der linken Seite, aufgrund dessen der Schmerz oft verwechselt wird und mit einem Herzinfarkt.

Was zu tun ist?

In einer solchen Vielzahl von Gründen für das Auftreten von Schmerzen ist schwer zu verstehen. Daher sollte man sich nicht selbst diagnostizieren, wenn die Lunge schmerzt. Was soll ich tun, wenn die Lunge schmerzt? Zum Arzt zu gehen ist die einzig richtige Antwort.

Erstens, der Arzt weiß es am besten. Zweitens können Sie in einer medizinischen Einrichtung Blut- und Sputum-Tests bestehen lassen, sich einer Röntgen- oder EKG-Untersuchung, einer Bronchoskopie (permanent) oder einer Computertomographie unterziehen. Dank moderner Diagnosetools wird die Ursache der Schmerzen so schnell wie möglich festgestellt, so dass die kompetente Behandlung rechtzeitig begonnen wird. Und in der Abwesenheit oder falsch gewählten Behandlung wird der pathologische Prozess fortschreiten und kann zu irreversiblen Konsequenzen führen.

Es gibt Situationen, in denen Sie nicht zum Arzt gehen müssen, sondern Notfallmedizin anfragen:

  • wenn die "Lungen" zu viel schmerzen und in der linken Hand unter dem Schulterblatt geben;
  • die Atemfrequenz des Patienten beträgt mehr als 30 Atemzüge pro Minute;
  • wenn der Patient die Orientierung im Raum verloren hat, reagiert er schwach auf Fragen und alles um ihn herum;
  • der systolische Druck des Patienten fiel auf 90 mm Hg;
  • der diastolische Druck fiel unter die 60 mm Hg-Marke.

Wenn diese Symptome vor dem Hintergrund eines starken Lungenschmerzes festgestellt werden, ist der Ruf des NSR obligatorisch.

Nützliches Video

Informationen zu häufigen Symptomen und Manifestationen von Lungenschmerzen finden Sie in diesem Video:

Die Hauptursachen für Schmerzen in der Lunge

Ob Lungen verletzen oder krank sein können, krank sein? Aus anatomischer und physiologischer Sicht - nein, da die Lungen keine Nervenenden haben, die schmerzhafte Impulse und Unannehmlichkeiten mit sich bringen könnten. Meistens treten Probleme mit der Lunge in Form von Husten und Atembeschwerden auf.

Lungenschmerzen sind ein ziemlich weit gefasster Begriff, der als Zeichen von Atemwegserkrankungen, gastrointestinalen Problemen, neurologischen Problemen, vielleicht sogar dem Muskel-Skelett-System dienen kann. Aber warum schmerzen die Lungen und was verbirgt sich hinter diesem Symptom?

Pleura, Trachea und Bronchien enthalten Rezeptoren, die beim Husten und Atmen ein Schmerzsignal geben können. Die Hauptsache ist, dass der Schmerz in den Lungen die meisten unerwarteten Diagnosen anzeigen kann.

Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, wie die Lungen bei verschiedenen Krankheiten schmerzen, und die Hauptursachen zu kennen, die zum Auftreten von schmerzhaften Empfindungen beitragen. Dies ist notwendig, um nicht in der Situation verwirrt zu werden, wenn Schmerzen in der Brust unbekannter Ätiologie auftreten.

Was deutet Art und Ort des Schmerzes an?

Um die Ursache zu verstehen, die zu schmerzhaften Empfindungen geführt hat, sowie um zuverlässige diagnostische Aktivitäten durchzuführen, muss der Patient die Stärke der Schmerzempfindungen angeben, ihre Art, ob Husten, Kurzatmigkeit, ob der Gebrauch von Schmerzmitteln dies erleichtert.

Schmerzen in der Brust

Unterscheiden Sie die folgenden Ursachen von Schmerzen in der Lunge:

  1. Nur eine Lunge ist betroffen. Schmerzen in der rechten Lunge, genau wie Schmerzen in der linken Lunge, bezeugen das Problem nicht nur mit dem Atmungssystem, sondern auch das Nervensystem, Anomalien in der Funktion des Verdauungssystems und auch die Probleme des Bewegungsapparates.
  2. Angina pectoris. Der Angriff der Angina wird begleitet von einem schnell wachsenden Schmerz hinter dem Brustbein, der die linke Schulter, die linke Brusthälfte, bedecken kann. Die Hauptgefährten von Attacken sind ein Gefühl der Angst, Atembeschwerden, Blässe der Haut, vermehrtes Schwitzen, der Patient wird schwer zu atmen. Die Einnahme von einfachen Analgetika ist in diesem Fall unwirksam, da der Schmerz durch Spasmen der Herzkranzgefäße verursacht wird. Es wird die schnelle Akzeptanz von Validol, Nitroglycerin empfohlen. Ein mehr als zweistündiger Angina-Anfall kann über Myokardinfarkt sprechen.
  3. Tracheitis. Bei Tracheitis ist der Schmerz im oberen Teil des Brustbeins lokalisiert und hat einen kratzenden Charakter. Husten - trocken, "bellen". Sie können den Zustand mit Hilfe von warmem Trinken, Einwickeln, Spülen der Kehle lindern. Bei Fieber ist die Einnahme von Antipyretika (Paracetamol) vorgeschrieben.
  4. Bronchitis. Bei Bronchitis ist der Schmerz in den Lungen diffus und eine genaue Lokalisation ist nicht möglich. Beim Versuch, tief zu atmen, treten trockene Hustenanfälle auf, die nach einigen Tagen produktiv werden, Sputum wird mit einer Beimischung von Eiter ausgeschieden. Es gibt Beschwerden über Schwäche, Dyspnoe, Herzklopfen. Darüber hinaus wird Bronchitis von Fieber, Kopfschmerzen und Appetitlosigkeit begleitet.
  5. Trockene Rippenfellentzündung. Diese Krankheit ist ein Begleiter von Tuberkulose, Lungenentzündung, Rheuma. Schmerzen in den Lungen sind Nähte. Wenn eine Person hustet und tief einatmet, dann verstärkt sich der Schmerz. Ein weiterer typischer Ort der Lokalisierung ist das richtige Hypochondrium. Der Patient versucht instinktiv, sich auf die kranke Seite zu legen, da dies die pleuralen Bewegungen reduziert und somit hilft, die schmerzhaften Empfindungen zu lindern.
  6. Exsudative Pleuritis. Meistens trägt Tuberkulose zur Entwicklung dieser Krankheit bei, die zu Lungenfibrose führen kann. Zuerst gibt es Beschwerden von Schmerzen in der Seite, ein Geräusch der Reibung der Pleura, trockener Husten hat eine schmerzhafte Natur. Nach und nach wird die Schwere spürbar, die Interkostalräume weiten sich auf und werden glatter.
  7. Lungenentzündung. Die Ursache der Erkrankung ist Pneumokokken. In diesem Fall leiden ein oder mehrere Lungenlappen. Zu Beginn der Krankheit gibt es ein Kribbeln in der Brust, Fieber, starke Schüttelfrost, Rausch, Rötung der Wangen. Der Kranke hustet den ganzen Weg. Husten ist quälend, blutiger Auswurf hat Rostfarbe.
  8. Schmerzen in den Knochen. Die Beschädigung des Periosts, das die Rippen bedeckt, wird von starken schmerzhaften Empfindungen begleitet, die im Brennpunkt des entzündlichen Prozesses lokalisiert sind. In diesem Fall schmerzen Brustkorb und Lunge. Dies kann durch Traumata der Knochen der Brust, onkologische und dystrophische Läsionen der Knochen verursacht werden.
  9. Schmerzen in den Gelenken. Schmerzen in den Gelenken, die als Gelenke der Knochen der Brust dienen, werden normalerweise durch Arthritis, Arthrose, Neoplasmen hervorgerufen. Die Gelenkschwellung, Hyperämie, Schmerzen bei Bewegungen.
  10. Schmerzen in den Muskeln. Myositis tritt als Komplikation einer Infektionskrankheit, übermäßiger körperlicher Anstrengung auf. Der Muskel sieht verdickt aus, die palpatorische Untersuchung ruft beim Patienten schmerzhafte Empfindungen hervor, Fieber wird gefühlt. Muskeln können krank werden, wenn der Patient versucht, die Position des Körpers zu verändern. Bei Zysten und Kurzatmigkeit ist Myositis nicht charakteristisch.
  11. Schmerzhafte Empfindungen im Darm. Das Zwerchfell teilt die Brust- und Bauchhöhle. Bei erhöhter Gasbildung ist links vom Sternum ein starker paroxysmaler Schmerz lokalisiert, der nach der Entfernung von Gasen aus dem Darm verschwindet.

Schmerzen im Bereich der Lunge von hinten

Viele Menschen haben manchmal Rückenschmerzen in der Lunge. Was in dieser Situation zu tun ist, hängt davon ab, was der Grund für die Entstehung dieses Staates wurde. Bei der Festlegung der Behandlung wird der Arzt herausfinden, was die Ursache für die Schmerzen in der Lunge von hinten war, wie und wann solche Symptome auftraten, wie lange sie dauern und andere Beschwerden vom Patienten hatten.

In der Regel werden die Lungen bei solchen Erkrankungen vom Rücken verletzt:

  1. Osteochondrose. Bei dieser Erkrankung können Schmerzen im Rückenbereich fälschlicherweise Schmerzen in der Lunge ähneln. Schmerzhafte Empfindungen entstehen als Folge der Verletzung von Nervenwurzeln.
  2. Lungenentzündung und Pleuritis. In der Regel verursacht Lungenentzündung keine Rückenschmerzen, außer wenn eine Komplikation in Form einer Läsion der Pleura von der Seite des Rückens vorliegt.
  3. Lungenkrebs. Starke Schmerzen treten auf der letzten Stufe auf. Der Rücken schmerzt im Bereich der Lunge, wenn der Tumor in die Pleurahöhle wächst. Zuvor hat der Patient eine starke Schwäche, anhaltenden schweren Husten, Bluthusten, periodisches Fieber, Erschöpfung.
  4. Myositis. Wenn die Lunge vom Rücken schmerzt, kann dies auf eine Myositis hinweisen. Myositis tritt vor dem Hintergrund einer längeren Exposition gegenüber niedrigen Temperaturen, übermäßigen Belastungen, Verletzungen, Infektionen. Mit der Ausbreitung der Muskelentzündung im Rückenbereich entsteht ein schmerzhaftes Schmerzgefühl von hinten.
  5. Neuralgie. Schmerzen in der Lunge können auch durch Exposition gegenüber Nervenenden verursacht werden. Wenn die Nerven auf der rechten oder linken Seite des Rückens verletzt werden, entsteht zuerst ein ziehender Schmerz, der sich allmählich zum vorderen Teil des Körpers verschiebt.
zum Inhaltsverzeichnis ↑

Diagnose und Behandlung von Schmerzen in der Lunge

Um eine angemessene therapeutische Taktik bezüglich der schmerzhaften Empfindungen in der Lunge durchzuführen, ist es notwendig, diagnostische Verfahren mit den geeigneten Spezialisten durchzuführen.

Wenn solche Beschwerden auftreten, sollte der Patient solche Spezialisten konsultieren:

Kürzlich las ich einen Artikel, der über die Mittel von Intoxic für den Entzug von PARASIT aus dem menschlichen Körper berichtet. Mit Hilfe dieses Medikaments können Sie für immer Erkältungen, Probleme mit den Atmungsorganen, chronische Müdigkeit, Migräne, Stress, ständige Reizbarkeit, Magen-Darm-Pathologie und viele andere Probleme loswerden.

Ich war es nicht gewohnt, irgendwelchen Informationen zu vertrauen, aber ich beschloss, die Verpackung zu überprüfen und zu bestellen. Ich bemerkte die Veränderungen in einer Woche: Ich fing an, Würmer buchstäblich herauszufliegen. Ich spürte einen Aufschwung, hörte auf zu husten, bekam ständig Kopfschmerzen und verschwand nach 2 Wochen vollständig. Ich spüre, wie sich mein Körper von erschöpfenden Parasiten erholt. Versuchen Sie und Sie, und wenn Sie interessiert sind, dann ist der Link unten ein Artikel.

  1. Therapeut;
  2. Phthisiatiker;
  3. Kardiologe;
  4. Onkologe;
  5. Traumatologe.

Wenn Sie Schmerzen zum ersten Mal haben, und ihr Auftreten ist plötzlich, paroxysmale in der Natur, sollten Sie sofort die „Notfall“ Hilfe rufen und mit Ihrem Arzt über die primären Empfehlungen konsultieren den Zustand des Patienten zu verbessern.

Bei der Entwicklung von Schmerzen jeglicher Stärke und Lokalisierung ist eine sofortige Untersuchung erforderlich, die in einer umfassenden Untersuchung des Problembereichs besteht:

  1. Eine der besten diagnostischen Methoden wird in drei Projektionen als Röntgenbild betrachtet. Auf diese Weise werden viele Lungenerkrankungen diagnostiziert.

Eine weitere hervorragende diagnostische Methode ist die Computer- und Magnetresonanztomographie.

Dies ist ein unverzichtbarer Weg zur Diagnose von Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Bewegungsapparates.

  • Besteht der Verdacht auf eine Schwellung, ist in diesem Fall die Biopsie die optimale Möglichkeit, diagnostische Verfahren durchzuführen. Um es durchzuführen, untersuchen diagnostische Ärzte ein kleines Stück Gewebe von einem ungesunden Bereich.
  • Instrumentelle Diagnosemethoden sollten mit allgemeinen Untersuchungen von Blut und Urin einhergehen. Die Indikatoren für das Vorhandensein einer Entzündung sind erhöhte ESR und die Anzahl der weißen Blutkörperchen.
  • Wenn der Schmerz in Bezug auf das Lungensystem auftritt und bakterieller Natur ist, dann ist es notwendig, um die Bedingung zu erleichtern, die Antibiotika der letzten Generation zu nehmen. Medikamente der Wahl können Ziproplet, Ceftriaxon, Cefazolinum, Auromitaz sein.

    Es ist auch notwendig, Medikamente zu nehmen, die Sputum (Lazolvan, ATSTS) und gegen Husten (Sinekod, Tabletten zum Husten) helfen. Der obligatorische Komplex der Behandlung umfasst Multivitamine und Immunstimulanzien. Die medikamentöse Therapie sollte durch physiologische und Rehabilitationsmaßnahmen ergänzt werden, jedoch nur nach vollständiger Linderung des akuten Entzündungsprozesses.

    Absolut jeder, der über das Auftreten von Schmerzen in der Lunge beschwert sich, streng strenge Bett oder sanfte Behandlung beachten sollten, halten Sie sich an eine ausgewogene Ernährung, die reich an hochkalorische Lebensmittel. Alkoholische Getränke und Rauchen sind vollständig ausgeschlossen.

    Wenn das Auftreten von Schmerzen nicht mit Lungenkrankheiten in Verbindung gebracht wird, hängt die Behandlung davon ab, welches Organ litt, welche Schwere und Grad der Komplikation die Krankheit hatte und ob gleichzeitig Komplikationen auftraten.

    Wie sind die Lungen verletzt?

    Die Frage, wie die Lungen schmerzen, ist nicht ganz richtig, da jeder Mensch, der mit Anatomie und Physiologie etwas vertraut ist, weiß, dass die Lunge keine Nervenenden enthält. Daher die Frage, ob die Lunge krank sein kann, wird die richtige Antwort nein sein. Aber was tut dann weh? Ursachen für Schmerzen in der Lunge (sozusagen richtiger) können anders sein, und wir werden jetzt darüber sprechen.

    Die Gründe, warum die Lunge schmerzt

    Pleuritis

    Bevor Sie die Ursachen des Schmerzes herausfinden, müssen Sie zuerst herausfinden, wo die Lungen schmerzen, dh in welchem ​​Teil des Körpers Schmerzempfindungen waren. Normalerweise sind es Bronchien, Pleura oder Trachea. Aber am wichtigsten ist es, die Art des Schmerzes zu bestimmen, nach dem jeder Arzt erraten kann, welche Art von Krankheit Sie erleiden. Wenn einerseits die Lunge schmerzt und der Schmerz mit Husten, Einatmen und sogar mit Bewegungen zunimmt, spricht man am ehesten von einer normalen Rippenfellentzündung, die oft als trockene Rippenfellentzündung bezeichnet wird. Eine zusätzliche Bestätigung ist die Tatsache, dass der Schmerz am unteren Ende der Brust oder von der Seite beobachtet wird. Normalerweise liegt der Patient mit Pleuritis auf der Seite, die weh tut. Die Pleura ist also weniger beweglich und der Schmerz lässt nach. Diese Krankheit erfordert eine sofortige Behandlung, da, wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, trockene Pleuritis exsudative Pleuritis gehen kann, und dies ist bereits eines der Anzeichen für eine ernstere Krankheit - Tuberkulose. Bei dieser Art von Rippenfellentzündung zeichnet sich ein trockener, wunden Husten aus, der nur mit der Ansammlung von Exsudat aufhört.

    Lungenentzündung

    Bei dieser ziemlich ernsten Infektionskrankheit wird der Schmerz in der Lunge von Fieber und Schüttelfrost begleitet. Oft wird das Atmen schwierig, das Gesicht wird rot, die Lippen werden blau - im Allgemeinen gibt es alle Anzeichen einer Infektion. Beginnt eine Lungenentzündung mit einem trockenen, schmerzhaften Husten, der dann mit Sputum und Blutsekretion ins Nasse gerät. Bei den ersten Anzeichen einer Lungenentzündung sollten Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen, um schwerwiegendere Folgen zu vermeiden.

    Pneumothorax

    Eine seltenere Art von Schmerzen ist eine, die durch andere Lungenerkrankungen verursacht wird. Von den häufigsten kann der sogenannte spontane Pneumothorax bemerkt werden. Diese Krankheit ist eine Folge von verschiedenen Verletzungen oder Tumoren sowie einigen anderen Ursachen. Das Hauptsymptom des Pneumothorax ist akuter Schmerz im Lungenbereich, der mit zunehmender Belastung oder mit der Atmung zunimmt. Solch ein Schmerz kann lange dauern, und er wird begleitet von solchen Phänomenen wie Blässe, Patientenschwäche, niedrigem Blutdruck, Herzklopfen, trockenem Husten, Schwitzen, Kurzatmigkeit. Aus den Verhaltensmerkmalen stellen wir fest, dass der Patient Pneumothorax oft versucht, sich hinzusetzen, um den Schmerz zu dämpfen.

    Andere Fälle von Schmerzen in der Lunge sind viel seltener und können durch verschiedene Arten von Trauma, entzündlichen Prozessen usw. verursacht werden. Oft kann man in spezialisierten Foren auf eine solche Frage stoßen: Schmerzen in der Lunge - was tun? Natürlich, kontaktieren Sie einen Arzt! Ursachen von Schmerzen können sehr unterschiedlich sein, und das erste, was zu tun ist, ist es, die richtige Diagnose zu stellen. Sei gesund und sei nicht krank!

    Denke positiv

    8 besorgniserregende Anzeichen, dass Sie Lungenprobleme haben

    Von Meisterweb

    Sie können nicht krank sein, aber sie können um Hilfe bitten.

    Atmung ist einer der wichtigsten und grundlegendsten Prozesse, die bestimmen, ob wir überhaupt leben, schreibt KhmerLoad. Mit jedem Atemzug sättigen Ihre Lungen den Körper mit Sauerstoff, und mit jedem Ausatmen entfernen sie überschüssiges Kohlendioxid.

    In den Lungen gibt es keine Nervenenden, so dass sie im Gegensatz zu anderen Organen nicht krank werden können und uns vor Problemen warnen, die sich zusammenbrauten.

    Daher bemerken wir, dass etwas mit ihnen nur dann nicht stimmt, wenn sie anfangen zu "flundern", was unser Atmen erschwert. Daher sind chronische Lungenerkrankungen und die Entwicklung von schweren Erkrankungen wie Bronchitis, Tuberkulose, Emphysem, Mukoviszidose so häufig.

    Sie werden durch Rauchen, Virusinfektionen, giftige Dämpfe, Staub und Rauch verursacht. Ihr Beitrag wird durch Luftverschmutzung und langfristige Präsenz in geschlossenen Räumlichkeiten von Büros geleistet.

    Achten Sie daher auf diese 8 Symptome, die vor drohenden Problemen mit der Lunge warnen - oder dass sie sofort behandelt werden müssen!

    1. Kurzatmigkeit:

    Wenn Sie selbst bei alltäglichen Aktivitäten Atemnot verspüren, ist dies das erste Anzeichen dafür, dass mit Ihrer Lunge etwas nicht in Ordnung ist. Kurzatmigkeit oder Kurzatmigkeit tritt auf, wenn die Lunge stärker als gewöhnlich belastet wird. Dies kann auch aufgrund einer Verstopfung der Atemwege auftreten.

    Wenn Sie Atemnot verspüren, ignorieren Sie es nicht und machen Sie es nicht für das Alter verantwortlich. Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen.

    2. Anhaltender Husten:

    Husten schützt die Atemwege vor Reizstoffen aus der Atmosphäre und hilft, Schleim aus den Atemwegen zu entfernen. Ein chronischer Husten ist jedoch ein Hinweis darauf, dass Ihre Lungen nicht richtig funktionieren. In der Tat ist eines der ersten Anzeichen für eine ungesunde Lunge in der Regel ein anhaltender Husten, der sich auch nach der Einnahme des Medikaments nicht verbessert.

    Wenn Sie lange und aus keinem ersichtlichen Grund husten, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Wenn das Problem in der Anhäufung von Schleim ist, trinke mehr Wasser - dies wird helfen, es zu verflüssigen und die Ausscheidung aus dem Körper zu erleichtern.

    3. Ansammlung von Schleim:

    Husten geht normalerweise Hand in Hand mit der Schleimbildung. Schleim hilft dabei, Keime, Schmutz, Pollen und Bakterien in der Lunge zu binden und aus dem Körper zu entfernen. Dies ist jedoch kein gutes Zeichen, wenn die Zunahme der Schleimmenge nicht mit einer Erkältung oder anderen häufigen Erkrankungen in Verbindung gebracht wird.

    Darüber hinaus können Sie eine Veränderung der Farbe, des Geruchs oder der Schleimdichte feststellen. Wenn es gelb wird, grün oder Blut enthält, ist dies ein deutliches Zeichen für Probleme mit Ihrer Lunge.

    Blut im Schleim kann ein Zeichen von Emphysem, chronischer Bronchitis oder Lungenkrebs sein.

    4. Hören und Pfeifen:

    Ein pfeifendes Geräusch aus den Lungen ist ein Zeichen dafür, dass sich Ihre Atemwege verengen. Aufgrund dieser Einschnürung passiert die Luft nicht so schnell wie sie sollte, was zu einem Keuchen führt.

    Dauerhaftes Keuchen kann ein Anzeichen von Asthma, Emphysem oder sogar Lungenkrebs sein. Deshalb, wenn Keuchen auftritt, konsultieren Sie Ihren Arzt so schnell wie möglich.

    5. Schwellung im unteren Teil des Körpers:

    Seltsamerweise, aber Schwellungen und Schmerzen in den Beinen können auf einige Probleme in der Lunge hinweisen.

    Wenn die Lungen nicht richtig funktionieren, erhält Ihr Kreislaufsystem nicht genug Sauerstoff, um die Gesundheit und Zirkulation von Flüssigkeiten im Körper aufrecht zu erhalten. Dies kann zu Schwellungen und Schwellungen der Knöchel und Beine führen.

    Aufgrund der schlecht funktionierenden Lungen kann das Herz nicht genug Blut zu Nieren und Leber pumpen. Dann können diese Organe Toxine nicht richtig auswaschen und überschüssige Flüssigkeit aus Ihrem Körper entfernen. Dies führt auch zu Ödemen.

    6. Morgen Kopfschmerzen:

    Wenn Sie regelmäßig mit Kopfschmerzen oder Schwindelgefühl aufwachen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

    Eine chronisch-obstruktive Lungenerkrankung kann nach dem Aufwachen dumpf pochende Kopfschmerzen verursachen. Dies liegt daran, dass Sie während des Schlafes nicht tief genug atmen und Kohlendioxid im Körper speichern. Diese Ansammlung führt zu einer Erweiterung der Blutgefäße im Gehirn, was zu pulsierenden Kopfschmerzen führt.

    7. Chronische Müdigkeit:

    Wenn deine Lungen schlecht arbeiten, wirst du viel schneller müde als vorher. Wenn Ihre Lunge den Körper nicht ausreichend mit Sauerstoff sättigt, beginnen auch andere Systeme zu leiden, was sich negativ auf das Energieniveau auswirken kann.

    8. Probleme mit dem Schlafen:

    Wenn es Ihnen aufgrund von Kurzatmigkeit schwer fällt, im Bett zu liegen oder wenn der Schlaf im Sessel bequemer ist, dann hat das wahrscheinlich etwas mit Ihren Lungen zu tun. Sie müssen im Liegen schlafen, damit Sie Ihre Lungen härter arbeiten lassen. Dies wirkt sich auf die Qualität des Schlafes und auf Ihre geistige und körperliche Gesundheit aus.

    Wenn Sie nachts regelmäßig mit Kurzatmigkeit oder Husten aufwachen, suchen Sie immer einen Arzt auf.

    Hier sind einige wichtige Tipps, wie Sie die Gesundheit Ihrer Lunge erhalten können:

    • Hör auf zu rauchen. Schädliche Substanzen und Rauch beeinflussen die Gesundheit Ihrer Lunge und erhöhen das Risiko von Lungenerkrankungen und Krebs.
    • Vermeiden Sie Rauch aus zweiter Hand. Es ist auch sehr giftig und schädlich für Ihre Lunge.
    • Vermeiden Sie, in stark verschmutzte und industrielle Bereiche zu gelangen. Tragen Sie bei Bedarf eine Maske, um das Einatmen von Reizstoffen zu verhindern.
    • Holen Sie sich Zimmerpflanzen, um die Luftqualität in Ihrem Zuhause zu verbessern.
    • Übe täglich, um das Lungenvolumen zu erhöhen.
    • Essen Sie gut und vergessen Sie nicht, den Körper von Giftstoffen zu reinigen und mit Antioxidantien zu sättigen.

    Sei vorsichtig und teile diese wichtigen Informationen mit all deinen Freunden!

    5 Zeichen, dass die Lunge nicht in Ordnung ist

    Wenn die Lungen nicht in Ordnung sind, ist die Person eindeutig unwohl. Ja, oft Atemwegserkrankungen betreffen vor allem den Prozess der Atmung, aber nicht immer die Symptome der Lungenerkrankung sind offensichtlich. Dein Körper kann dir auf verschiedene Arten Signale über Hilfe senden. Wenn Sie lernen, diese Zeichen zu erkennen, wird es Ihnen helfen, die Lungen zu heilen und mit Freude zu atmen.

    Was ist die Hauptursache für Lungenprobleme? Vor allem ist es chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD). In der Ukraine ist 1% der Bevölkerung an dieser Krankheit erkrankt, die zum Tod führen kann. Dies sind die Statistiken für 2013.

    Was die Situation in der Welt betrifft, COPD die vierthäufigste Todesursache ist und bald wird in der so genannten schwarzen Liste des Todes auf dem dritten Platz, sagt Lauren Goodman, MD, Professor für Pneumologie Assistenten und Reanimation im Namen Wexner Medical Center an der Ohio State University (USA).

    Typische Krankheiten, die in dem allgemeinen Konzept der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankungen enthalten sind, sind:

    Ein Lungenemphysem ist ein pathologischer Zustand, der durch eine übermäßige Luftresonanz in der Lunge aufgrund der Ausdehnung der Alveolen gekennzeichnet ist, die zu deren Zerstörung führt. Mukoviszidose ist eine Erbkrankheit, bei der eine Mutation des Proteins auftritt, was zu Störungen in der Arbeit der äußeren Sekretionsdrüsen führt. Diese Drüsen sezernieren Schleim und Schweiß. Schleim, der von Drüsen mit äußerer Sekretion produziert wird, ist notwendig, um einzelne Organe vor dem Austrocknen und der Infektion schädlicher Bakterien, die eine mechanische Barriere darstellen, zu befeuchten und zu schützen.

    Bei Mukoviszidose wird der Schleim dicht und klebrig, er sammelt sich in den Ausführungsgängen der Bronchien, der Bauchspeicheldrüse und verstopft sie. Dies führt zur Vermehrung von Bakterien, da die Reinigungsfunktion verschwindet. Mukoviszidose betrifft hauptsächlich solche Organe wie:

    Interstitielle Lungenerkrankungen beeinflussen das Gewebe zwischen den Alveolarsäckchen in den Lungen. Dies ist auch eine ernste Erkrankung des Atmungssystems.

    Wenn Sie mindestens eines der unten beschriebenen Symptome feststellen, denken Sie nicht daran, sie zu ignorieren. Diese Anzeichen und Veränderungen im Gesundheitszustand weisen darauf hin, dass es Zeit ist, einen Arzt aufzusuchen.

    1. Sie haben ständig Energieknappheit

    Du bist die Treppe in den dritten Stock gestiegen, aber mit dem Gefühl, dass der Marathon gelaufen ist? Findest du, dass du an einem freien Tag zu Hause völlig unfähig bist, normale Geschäfte zu machen, wenn du keinen Tag Schlaf hast? Ihre Zellen benötigen Sauerstoff, um Energie zu produzieren, die den ganzen Körper über den Tag hinweg trägt. Wenn in deinen Zellen nicht genug Sauerstoff ist, fängst du langsam an. Wenn Sie ein niedriges Energieniveau haben, gibt es außerdem eine Art Teufelskreis: Durch Müdigkeit und Schwäche können Sie nicht normal trainieren. Und gleichzeitig ist es wegen des Mangels an körperlicher Aktivität schwierig, den Bestand an Lebenskräften aufzufüllen. Denken Sie daran, dass es möglich ist, die Gesundheit durch Atmung wiederherzustellen.

    2. Probleme mit der Atmung und die Ursache in den Lungen

    Vielleicht denken Sie, dass sich die Art der Atmung nach einem Zeitraum von Jahren mit dem Alter verändert, und es wird oft schwierig, aber es ist nicht so. Wenn Sie das vor langer Zeit klar sagen können, wenn Sie leicht und tief atmen, dann ist es vielleicht an der Zeit, dass der Arzt auf Ihre Lungen hört.

    Kurzatmigkeit ist eine Verletzung der Frequenz und des Rhythmus der Atmung, die von einem Gefühl von Luftmangel begleitet wird. Kurzatmigkeit kann mit verschiedenen pathologischen Zuständen verbunden sein, was zu Schwierigkeiten beim Einatmen oder Ausatmen führt. Bei unzureichender Zufuhr von Sauerstoff zu Organen und Geweben versucht der Körper, diesen Mangel zu kompensieren, indem er die Aktivierung der Atemmuskulatur verstärkt, was zu einer Erhöhung der Frequenz und des Rhythmus der Atmung führt.

    Laut Goodman empfindet man manchmal einen Luftmangel aufgrund der Tatsache, dass es schwierig ist, Luft aus dem Atmungssystem abzulassen, und dass sich zu viel Luft in der Brust ansammelt. Selbst wenn es nicht schwierig ist, eine vollständige Ausatmung zu machen, hat der Patient aufgrund geschwächter Lungen Schwierigkeiten beim Atmen. Dadurch können die Lungen ihre grundlegende Arbeit nicht bewältigen: Sie können nicht genug Sauerstoff an das Blut abgeben.

    Ähnliche Symptome:

    3. Sie haben Verwirrung

    Wussten Sie, dass das Gehirn nur 15% -20% Sauerstoff verbraucht, der in den Körper gelangt? Für die korrekte Funktion des Gehirns benötigt eine Person O2, um angemessen zu denken. Das Niveau von Sauerstoff fällt schnell ab, wenn die Lungen normalerweise nicht Sauerstoff in das Blut abgeben können, und als Ergebnis wird häufig eine Verwirrung beobachtet. Niedrige Sauerstoffwerte und zu hohe Kohlendioxidwerte haben eine ernsthafte negative Auswirkung auf die Fähigkeit, schnell zu denken. Laut Goodman "wird manchmal eine Person schläfrig".

    4. Sie haben einen Gewichtsverlust

    Eine fortschreitende Lungenerkrankung führt zu einer Menge von Problemen im menschlichen Körper und deshalb kann eine Person nicht einmal bemerken, wie viele Kilo er an Gewicht verloren hat. Und es ist nicht immer das Fett, das du losgeworden bist. Nach Goodman, mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung, hat der Körper oft einen entzündlichen Prozess, und als Folge verlieren Muskeln Gewicht. In solchen Fällen fällt es einer Person sogar schwer, viel zu essen, wenn sie Schwierigkeiten beim Atmen hat - schließlich gibt der Körper ein Signal, dass der Magen voll ist.

    Verwandte Krankheiten:

    5. Husten länger als drei Wochen

    Wenn Husten nicht weggeht und ständig im Leben eines Menschen vorhanden ist, ist dies ein ernsthafter Grund zur Besorgnis; vor allem wenn:

    Das Rauchen angesichts solch furchtbarer Symptome ist ein weiterer Grund für Unruhe, da solche oben genannten Anzeichen oft das Auftreten einer chronischen Bronchitis oder eines Emphysems bedeuten. Rufen Sie Ihren Arzt an, wenn Ihr Husten länger als drei Wochen anhält, insbesondere wenn Sie Schwierigkeiten beim Atmen haben.

    Erkrankungen der Lunge bei Kindern und Erwachsenen - Symptome und Anzeichen, Behandlung und Prävention

    Dieses Organ des Atmungssystems erfüllt eine der wichtigsten Lebensfunktionen des menschlichen Körpers - die Sättigung des Blutes mit Sauerstoff und die Entfernung von Kohlendioxid. Wenn Schmerzen in der Lunge, Husten oder tiefe Atmung Schmerzen im Brustbein oder Rücken verursachen, ist dies eines der Symptome der Krankheit. Verschieben Sie den Arztbesuch nicht, wenn die Empfindungen nicht länger als 4-5 Tage dauern. Eine rechtzeitige Behandlung im Krankenhaus hilft Ihnen, Ihre Gesundheit oder Ihr Leben zu retten.

    Was ist der Schmerz in den Lungen?

    Dies ist ein gebräuchlicher Name für unangenehme Empfindungen, die im Bereich der Brust lokalisiert sind. Sie können auf beiden Seiten, vorne oder hinten, wackeln, aber nicht die Lungen selbst, sondern die Rezeptoren, die in den Bronchien, Pleura und Luftröhre sind. Dies kann auf die Entwicklung verschiedener leichter oder schwerer Erkrankungen hinweisen. Eine Person sollte wissen, welche Schmerzen beim Husten, beim Inhalieren auftreten können, um die Entwicklung der Pathologie zu verhindern. Schmerzhafte Empfindungen unterscheiden sich je nachdem, welche Krankheit der Körper befallen hat.

    Können die Lungen schmerzen?

    Wenn wir die Frage aus einem physiologischen, anatomischen Gesichtspunkt betrachten, kann das Organ keinen Schmerz erfahren. Sie haben keine Nervenenden, die dem Gehirn Impulse über unangenehme Empfindungen senden würden. Mit der Lunge sind in der Regel nur Symptome verbunden: schmerzhafter Husten, schwere Atemnot usw. Schmerzempfindung ist ein umfassendes Konzept, das auf eine Reihe leichter oder gefährlicher Lungenerkrankungen hinweisen kann:

    • Lungenemphysem;
    • Herzinfarkt;
    • Entzündung;
    • Entzündung der Pleura;
    • ein Abszess;
    • Tuberkulose von Rippen usw.

    Symptome

    Um rechtzeitig auf die mögliche Entwicklung der Krankheit reagieren zu können, ist es notwendig, über die Anzeichen von Krankheiten Bescheid zu wissen, die durch Schmerzen in der Lunge gekennzeichnet sind. Jedes der unten beschriebenen Symptome ist ein Grund, in einigen Fällen einen Arzt für diagnostische Verfahren hinzuzuziehen. Qualifizierte Hilfe. Wer pünktlich sein wird, kann das Leben einer Person retten. Beachten Sie die folgenden Manifestationen:

    • Schmerz in den Lungen;
    • anhaltender Reizhusten;
    • es gibt Kurzatmigkeit;
    • Hämoptyse;
    • das eitrige Sputum wird während des Hustens freigesetzt, die Farbskala kann dem Arzt viel über das Fortschreiten, das Stadium der Krankheit erzählen;
    • Schmerzen im Brustbein.

    Frauen

    Es gibt eine Besonderheit bei Mädchen in der Entwicklung von Lungenkrebs - sie haben viel früher begonnen, auf einen Husten zu drängen. In den frühen Stadien dieses Symptoms wird nicht beobachtet, dann gibt es einen trockenen Husten, der dann nass wird, mit Schleimsekreten. Es besteht ein Verdacht auf Krebs bei Frauen mit der Entwicklung der folgenden Symptome:

    • Gewichtsverlust;
    • Verschlechterung des Schluckreflexes;
    • das Auftreten von Dyspnoe bei geringer Belastung;
    • Appetitlosigkeit;
    • Fieber;
    • Temperaturanstieg;
    • Blut im Sputum;
    • erhöhte Lymphknoten;
    • Wenn Läsionen Metastasen Leber scheint Gelbsucht.

    Warum verletzt?

    Die Ursache für unangenehme Empfindungen ist die Entwicklung einer der Pathologien. Es gibt Schmerzen pulmonal-pleural, bronchial, laryngeal. Es ist falsch, dass dieses Organ Knochenpathologien zugeschrieben wird, zum Beispiel Osteochondrose, Tuberkulose von Rippen usw. Das Hauptsymptom ist die Grunderkrankung, die als ein Schmerz in der Lunge wahrgenommen wird. Bei der Diagnose eines Spezialisten sollte er die Ursache des pathologischen Zustands herausfinden und die entsprechende Behandlung verschreiben.

    Von hinten

    Abhängig von der Ursache des Schmerzes, der diese Bedingung verursacht, ist es notwendig, bestimmte Maßnahmen zu ergreifen. Der Schmerz in der Region der Lunge von hinten kann verschiedene Pathologien anzeigen, der Arzt muss die Ursache des Zustands des Patienten bestimmen. Alle Symptome, Krankheitszeiten und alle anderen Beschwerden des Patienten werden berücksichtigt. Die Rückenschmerzen im Bereich der Lungen hinter, in der Regel wegen der folgenden Erkrankungen:

    1. Pleuritis, Lungenentzündung. Häufiger verursacht diese Pathologie keine Beschwerden von hinten, aber mit der Entwicklung von Komplikationen in Form von Läsionen der Pleura scheint starke Schmerzen.
    2. Osteochondrose des Brustwirbels. Die Pathologie betrifft die Nervenwurzeln der Wirbelsäule, die von manchen fälschlicherweise als schmerzhafte Lunge wahrgenommen werden.
    3. Lungenkrebs. Erst im letzten Stadium gibt es starke Schmerzen. Der Rücken schmerzt, wenn der Lungentumor in die Pleurahöhle hineinwächst. Zuvor leidet der Patient an Schwäche, Bluthusten, längerem Husten, Erschöpfung.
    4. Myositis. Schmerzen auf der Rückseite können auf diese Krankheit hinweisen. Myositis tritt vor dem Hintergrund der Exposition für eine lange Zeit von niedrigen Temperaturen, Infektionen, Verletzungen und Stress. Muskelentzündungen sprießen in den Rückenbereich, der von hinten schmerzt.
    5. Neuralgie. Exposition gegenüber Nervenenden in der Lunge kann zu Schmerzen führen. Einklemmen der Nerven kann links oder rechts sein, es gibt einen Ziehschmerz, der sich im Laufe der Zeit zum vorderen Teil des Körpers verändert.

    Wenn du hustest

    Dieses Symptom weist auf eine schwere Erkrankung hin. Schmerzen in der Lunge beim Husten sind ein Grund, das Krankenhaus zu besuchen und sich einer ärztlichen Untersuchung zu unterziehen. Symptome können durch die folgenden Pathologien angezeigt werden:

    • Lungen Pleuritis;
    • Tracheobronchitis (schmerzende Bronchien mit Husten);
    • croupöse Pneumonie;
    • Entzündung des Perikards.

    Die letztere Pathologie ist besonders gefährlich für den Menschen und erfordert besondere Aufmerksamkeit seitens der Ärzte. Der Behandlungsablauf wird ausschließlich individuell vergeben, die Therapie wird nur im Krankenhaus durchgeführt. Aus diesem Grund können Sie den Lungenschmerz beim Husten nicht ignorieren, sofort einen Arzt aufsuchen, Ihren Zustand und Ihre Gefühle so genau wie möglich beschreiben.

    Schmerzen in den Lungen

    Inhalt:

    Lungenschmerzen sind ein gefährliches Symptom, bei dem Sie so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen müssen. Wenn ein Mensch Schmerzen mit einem Seufzer fühlt, ein Versuch, die Position des Körpers zu ändern, ein starker Husten, ist die Wahrscheinlichkeit, akute und chronische Krankheiten zu haben, groß. Einige von ihnen können sehr ernst sein. Zum Beispiel ist starker stechender Schmerz beim Atmen ein typisches Symptom von Lungenkrebs.

    Bei der Diagnose ist es wichtig, genau zu bestimmen, wo die Hauptquelle des Schmerzes liegt. Übrigens, es ist erwähnenswert, dass die Lungen selbst nicht krank sein können, da sie keine Schmerzrezeptoren haben. Das Schmerzsyndrom kann in bestimmten Bereichen der Lunge und der umgebenden Organe auftreten, z. B. in der Pleura (der Schale, die die Lunge von innen her auskleidet), den Bronchien und der Luftröhre.

    Die Hauptursachen für Schmerzen in der Lunge

    Lungenentzündung

    Lungenentzündung (Lungenentzündung) ist die häufigste Ursache für das Auftreten von Schmerzen in Teilen dieses Körpers. Die Lungenentzündung kann einseitig sein - in diesem Fall ist der Schmerz meistens nur auf einer Seite lokalisiert. Oft gibt es zwei Seitenläsionen, bei denen das Schmerzsyndrom sowohl die linke als auch die rechte Lunge betrifft.

    Lungenentzündung ist eine Infektionskrankheit, deren Erreger absolut verschiedene Arten von Bakterien (Pneumokokken, Streptokokken, Staphylokokken, Escherichia coli, etc.) sein können. Die Krankheit wird von einem starken trockenen Husten begleitet, der nach einigen Tagen durch die Trennung von dichtem blutigem Sputum nass wird. Es ist möglich, auf die Lungenentzündung zu vermuten und auf andere Merkmale, die für die gegebene Erkrankung charakteristisch sind:

    • Fieber, Schüttelfrost;
    • hohe Körpertemperatur (bis zu 40,5 Grad);
    • blaue Lippen;
    • Schwellung des Gesichts;
    • Blut husten.

    Entzündung der Pleura (trockene Rippenfellentzündung)

    Diese Pathologie hat eine charakteristische Eigenschaft - ein Patient mit Pleuraverletzungen liegt auf der schmerzenden Seite, da in dieser Position Schmerzempfindungen ihre Intensität verringern. Dies geschieht, weil die Pleura in dieser Position ihre Beweglichkeit verliert, was die Schwere der Schmerzen deutlich reduziert.

    Trockene Pleuritis ist in der Regel von einem Husten und Kurzatmigkeit begleitet. Eine Person mit dieser Diagnose erfährt Schmerzen in den unteren und seitlichen Teilen der Lunge und erhält nur eine Seite.

    Tuberkulose

    Anfangs (im frühesten Stadium der Krankheit) bemerkt der Patient den Schmerz von der Seite. Mit Fortschreiten der Pathologie und Ansammlung von Exsudat in den Lungen entsteht ein schmerzhaftes Quetschen. Bei einer visuellen Untersuchung können kleine Ausbuchtungen in den Intervallen zwischen den Rippen festgestellt werden.

    Bei Tuberkulose leidet eine Person an trockenem Husten, Zärtlichkeit beim Einatmen. Sie können auch schwere Atemnot mit charakteristischen Keuchen bemerken.

    Lungenkrebs

    Die gefährlichste Ursache für Schmerzen in der Lunge. Die Art und Lokalisation des Schmerzes hängt vom Ort des Tumors, dem Vorhandensein von Metastasen sowie vom Stadium der Erkrankung ab. Die Lungengeschwulst mit malignen Lasionen tritt oft nur dann auf, wenn die Krankheit in das 3. oder 4. Stadium übergeht, bei dem eine Genesung fast unmöglich ist.

    Um bösartige Lungenerkrankungen rechtzeitig zu diagnostizieren, müssen folgende Regeln beachtet werden:

    • 1 Mal in 1-2 Jahren, um eine Fluorographie zu unterziehen;
    • rechtzeitig zur Behandlung aller Infektionskrankheiten (insbesondere im Hinblick auf Atemwegserkrankungen);
    • wenn es sogar einen unbedeutenden Husten gibt, ist es notwendig, ins Krankenhaus zu gehen, um Pathologien auszuschließen oder sie in einem frühen Stadium zu diagnostizieren.

    Andere Ursachen von Schmerzen in der Lunge

    Zusätzlich zu den oben genannten Gründen gibt es viele Bedingungen, unter denen die Lungen krank sein können. Sie müssen wissen, dass im Falle dieses Symptoms keine Zeit verschwendet und die notwendigen Untersuchungen rechtzeitig durchgeführt werden. Um Schmerzen in den Lungen zu verursachen, kann:

    • Pathologie des Bewegungsapparates und der Gelenke (rheumatoide Arthritis, Arthrose);
    • Muskelerkrankungen;
    • Osteomyelitis;
    • Gicht;
    • Infektionskrankheiten (Influenza, Typhus, Masern, etc.);
    • Blähungen;
    • spontaner Pneumothorax;
    • Herz- und Nierenerkrankungen;
    • Magenkrankheiten (zB Magengeschwüre);
    • Aortenpathologie;
    • Thromboembolie;
    • Diabetes.

    Wichtig! Die Ursachen für das Auftreten von Schmerzen in der Lunge sind vielfältig. Es ist unmöglich, unabhängig zu verstehen, was genau die Morbidität des Organs verursacht hat.

    Um die Krankheit zu diagnostizieren und eine Infektion zu verschreiben, können Sie einen dieser Spezialisten kontaktieren:

    Schmerzen beim Husten

    Schmerzen beim Husten sind charakteristisch für Pleuritis - ein entzündlicher Prozess, der die Pleura betrifft. Dieser Zustand begleitet oft Infektionskrankheiten. Zum Beispiel verursacht ein trockener Husten mit Grippe oder Lungenentzündung fast immer Schmerzen im Brustbereich (hauptsächlich vorne). Tuberkulose ist auch durch einen schmerzhaften Husten mit der Freisetzung von blutigem Sputum gekennzeichnet.

    In einigen Fällen kann der Schmerz in der Brustgegend auftreten, wenn der Husten so akut wird, dass eine Person nicht mehr atmen kann. Schmerzsyndrom ist intensiv und schlecht durch Medikamente kontrolliert. Wenn solche Schmerzen ein schillerndes Aussehen haben, wird es zu Nähten, es besteht die Möglichkeit von bösartigen Tumoren. In einigen Fällen können solche Schmerzen dem Herzbereich zugefügt werden - in diesem Fall kann der Patient ein Symptom für Herzschmerzen nehmen.

    Wichtig! Selbstmedikation (sogar Anästhetika) ist ein großer Fehler. Einige schreckliche Pathologien werden unter dem Deckmantel gewohnter Bedingungen für eine Person "verschleiert". Während der Patient die imaginäre Krankheit behandelt, läuft die Zeit ab und die zugrunde liegende Krankheit schreitet schnell voran. Daher müssen Sie bei Schmerzen jeglicher Art einen Arzt konsultieren und sich nicht selbst behandeln.

    Schmerzen in der Lunge des Babys

    Muskelüberlastung. Wenn der Schmerz moderater Natur ist, erscheint er nur ein paar Mal am Tag, und das Kind bleibt aktiv und ruhig, vielleicht ist das Ganze Knochen-Chondrit. Dies sind Entzündungen der interkostalen Knorpelgelenke. Die Behandlung erfordert diese Bedingung nicht, es ist nur notwendig, die motorische Aktivität des Kindes für 3-5 Tage zu begrenzen.

    Lungenentzündung. Anzeichen von Lungenentzündung bei Kleinkindern sind die gleichen wie bei Erwachsenen. Wenn ein Husten mit Fieber, Dyspnoe und Keuchen auftritt, sollte das Kind dringend zum Arzt gezeigt werden.

    Krankheiten der Verdauungs- und Verdauungsorgane. Schmerzen in der Brust mit solchen Pathologien erscheinen hauptsächlich in der Nacht oder während des Tagesschlafs. Das Kind hat einen unangenehmen Geruch aus dem Mund, einen sauren Geschmack, Probleme mit der Verdauung (Verstopfung, Schwellung). Eine vollständige Untersuchung des Kindes mit diesen Symptomen ist obligatorisch!

    Herzpathologien. Im Kindesalter treten Schmerzen in der Lunge, die auf ein Problem mit dem Herzen hindeuten, gewöhnlich nach körperlicher Anstrengung auf. In diesem Fall gibt es erhöhte Blässe und blaue Haut. In einigen Fällen können Schmerzen das Baby in Ruhe stören.

    Rheumatoide Arthritis (juveniler Typ). Der Schmerz tritt gewöhnlich in einem Ruhezustand auf und wird von einer Schwellung der betroffenen Gelenke begleitet.

    Schmerzen in den Lungen während der Inspiration

    Zusätzlich zu den Hauptursachen für Schmerzen in der Brust während der Inspiration (Lungenentzündung, Tuberkulose, Rippenfellentzündung) können mehrere uncharakteristische Krankheiten identifiziert werden, zum Beispiel:

    • Perikarditis;
    • Osteochondrose;
    • Interkostalneuralgie usw.

    Ein starker dumpfer Schmerz in der Mitte der Brust kann auf eine Prellung oder Verletzung hinweisen. Um die Möglichkeit einer Beschädigung der Rippen oder Wirbel auszuschließen, ist es notwendig, einen Traumatologen zu konsultieren und eine Röntgenaufnahme der Thoraxorgane durchzuführen.

    Stichschindeln, die nicht vollständig atmen, treten mit dem Fortschreiten von Krebs auf.

    Wenn der Schmerz hinter sich fühlt

    Schmerzen im Sternum, lokalisiert von der Rückseite, treten am häufigsten bei urologischen Erkrankungen auf. Pathologien der Nieren (Pyelonephritis, Glomerulonephritis), Zystitis, Harnwegsinfektionen können zu einem solchen Symptom führen. Um zu verstehen, dass es in den Nieren ist, kann man durch die Dauer und Lokalisation den Fokus des Schmerzes bestimmen. In der Regel tritt bei Entzündungsprozessen in den Organen der Urogenitalsphäre nach 2-3 Tagen das Schmerzsyndrom gerade im Bereich der betroffenen Organe auf.

    Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Verletzungen und Prellungen der Wirbelsäule sowie bei Osteochondrose-Attacken. Schmerzen treten in diesem Fall gewöhnlich während einer liegenden Ruhephase auf, wenn der Patient viel Zeit auf seiner Seite verbringt oder auf dem Rücken liegt.

    Oben wurden die häufigsten Ursachen für Schmerzen in der Lunge oder in ihrer Umgebung aufgelistet. Bis heute wissen sie mehr als 100, also verschwenden Sie keine Zeit mit Selbstdiagnose. Um die richtige Diagnose zu stellen und die notwendige Behandlung zu ernennen, wird nur ein Spezialist in der Lage sein.

    Sie Möchten Gerne Über Kräuter

    Soziale Netzwerke

    Dermatologie