Es gibt zwei unabhängige Hauptformen der Nierenerkrankung - Glomerulonephritis und Pyelonephritis. Als eine Entzündung der Nieren behandeln? Zweifellos muss die Behandlung solcher komplexen Krankheiten umfassend sein.

Warum es eine Krankheit gibt

Das Auftreten der Krankheit kann durch banale Hypothermie ausgelöst werden, ist jedoch häufiger eine Komplikation des akuten Nierenversagens oder der Urolithiasis. Manchmal kann die Ursache Erkrankungen des Fortpflanzungssystems sein. Nephritis kann sich als eine Komplikation der übertragenen Krankheiten bilden, zum Beispiel Tonsillitis, Grippe, Scharlach.

Manchmal kann unsachgemäße Ernährung, eine Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts des Körpers, als Anfang der Krankheit dienen. Die Ursache von Jade werden oft schädliche Gewohnheiten (Alkohol), unkontrollierte Aufnahme von Antibiotika, exorbitante körperliche Belastungen. Jede Person kann krank werden. Wenn Sie keine Nierenentzündung behandeln, führt Nephritis zu ernsthaften Komplikationen.

Jade ist ein pathologischer Prozess, der das Innere der Niere beeinflusst:

Die Erreger sind solche Bakterien wie Streptokokken und Staphylokokken sowie E. coli, Proteus. Moderne Medikamente sind in der Lage, Nierenentzündungen schnell zu entfernen, sofern der Arzt ihn rechtzeitig anruft.

Arten von Entzündungen

Arten von Jade sind für die Entwicklung von Entzündungen in verschiedenen Teilen der Niere unterschieden. Vom Ort der Lokalisierung des Prozesses hängt das klinische Bild ab, derselbe Faktor bestimmt die Behandlung der Krankheit. Es gibt folgende Klassifikation von Nephritis:

  • Entzündung des Parenchyms, des Kelches, der Becken - Pyelonephritis;
  • Glomerulonephritis - glomeruläre Schädigung;
  • Die Strahlennephritis ist gekennzeichnet durch eine Veränderung der Struktur, eine Verletzung der Funktion des Tubulusepithels;
  • interstitielle - Entzündung des Zwischengewebes, Schwellung der Niere.

Um eine angemessene Behandlung und notwendige Medikamente zu verschreiben, muss der Arzt die Art der Krankheit, die Art des Prozesses, den Grad der Funktion des Organs bestimmen. Der Krankheitsverlauf kann akut, subakut, chronisch sein. An der Entzündungsstelle ist der Verbreitungsherd der Nephritis diffus und fokal.

Die häufigste Pyelonephritis. Manchmal kann es durch instrumentelle Diagnose oder Operation an den Harnorganen entstehen. Glomerulonephritis ist eine Autoimmunerkrankung, wurde nicht vollständig untersucht. Interstitielle Nephritis entwickelt sich aufgrund von Drogenvergiftung, kann eine virale Ätiologie sein.

Verschiedene Arten von Jade werden unterschiedlich behandelt. Die Behandlung hängt vom Zustand des Patienten, der Schwere, dem Alter des Patienten ab, und dementsprechend werden verschiedene Medikamente und Medikamente verwendet.

Anzeichen der Krankheit

Je nach Art und Form der Jade variieren die Symptome. Oft sind sie die gleichen wie bei anderen Krankheiten, zum Beispiel Schwäche, Erbrechen oder Kopfschmerzen. Was sind die Symptome von Nephritis? Bei akuten Nierenentzündungen gibt es eine Reihe von charakteristischen Manifestationen:

  • Urin wird trübe, manchmal mit Blut;
  • es gibt Schmerzen in der Niere und im unteren Rückenbereich;
  • das Wasserlassen wird häufiger, Brennen und Schmerzen treten auf;
  • Ödeme im Gesicht und an den Beinen.

Erhöhter Druck ist charakteristisch für Glomerulonephritis. Bei manchen Patienten treten charakteristische Symptome im Stadium der Krankheitsprogression auf. Manchmal gibt es Schmerzen in den Gelenken und Muskeln. Aus dem Magen-Darm-Trakt kommt es zu einer Abnahme des Appetits, der Übelkeit oder des Erbrechens.

Wenn es ähnliche Symptome und Verschiebungen in den Indikatoren in den Tests gibt, benötigen Sie einen dringenden Besuch beim Arzt. Sie können Nierenentzündungen nicht alleine behandeln. Der Spezialist wird die Ursache der Krankheit herausfinden und die entsprechende Behandlung verschreiben.

Bei Nierenerkrankungen ändern sich die Indikationen von Blut- und Urintests: Die Anzahl der Leukozyten steigt, die ESR steigt. Biochemie des Blutes zeigt eine Verletzung der Ausscheidungsarbeit der Nieren - hohe Konzentrationen von Proteinfraktionen. Im Urin finden sich Proteine, Bakterien und rote Blutkörperchen.

Methoden der Behandlung

Bei einer akuten Niereninfektion wird der Patient in einem Krankenhaus behandelt. In einer akuten Phase ist eine Bettruhe notwendig, ausreichend Flüssigkeit, um die Nieren zu reinigen. Die Behandlung umfasst Medikamente, Schonkost und Kräutermedizin. Medikamente können in folgende Gruppen eingeteilt werden:

  • antibakterielle Arzneimittel;
  • uroseptische Mittel;
  • Schmerzmittel;
  • bedeutet, dass der Druck reduziert wird;
  • Diuretika;
  • Vitamintherapie;
  • Antihistaminika,
  • Glukokortikosteroide und Zytostatika.

Es gibt keine Standardmethode der Behandlung, komplexe Therapie wird streng individuell vorgeschrieben. Wenn die Ursache der Krankheit bakteriell ist, werden Antibiotika entsprechend der Empfindlichkeit der Urinmikroflora ausgewählt. Meistens sind dies Fluorchinolon-Derivate sowie Präparate der Penicillin- und Cephalosporin-Reihe.

Wenn das Medikament richtig gewählt wird, kann die Verbesserung nach einer Woche auftreten.

Eine vollständige Erholung sollte in einem Monat erwartet werden. Wir dürfen nicht vergessen, dass jedes antibakterielle Mittel seine Kontraindikationen hat. Das Medikament kann eine Nebenwirkung haben, die die schwachen Nieren negativ beeinflusst.

Im komplizierten Verlauf der Krankheit greifen sie auf eine chirurgische Operation zurück, um den infektiösen Herd zu entfernen. Bei irreversiblen Veränderungen der Nieren Hämodialyse und wenn möglich Organtransplantation verwenden.

Volksheilmittel

Die Ernährung bei Erkrankungen der Niere sollte schonend sein, mit einer Entlastung der Nieren. Es wird empfohlen, die Anzahl der proteinhaltigen Produkte zu reduzieren. Es ist notwendig, die akuten, salzigen, gebratenen vollständig zu beseitigen. Wenn es kein Ödem und keinen normalen Druck gibt, müssen Sie mehr Flüssigkeit zu sich nehmen. Es kann wie Mineralwasser und alle Arten von Kompotten, Fruchtgetränken, Säften sein.

Die Anzahl der Rezepte mit Kräutern ist enorm. Vor Beginn der Behandlung ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Es ist notwendig zu verstehen, dass es unmöglich ist, eine Infektion nur mit Kräutern zu behandeln. Drogenmedikamente werden in Verbindung mit Phytotherapie verwendet.

Welche Pflanzen werden am häufigsten für Nephritis verwendet? Verwenden Sie fertige Sammlungen von Heilpflanzen, pharmazeutischen Phytopreparationen, sowie selbst gesammelten Rohstoffen. Wählen Sie Pflanzen, die eine harntreibende und entzündungshemmende Wirkung haben.

Die beliebtesten Mais-Narben, ein Bärentraubenblatt, Kamillenblüten und Ringelblume, Feld Schachtelhalm und Schafgarbe Kraut, Birken fast. Verwenden Sie die Früchte von Heckenrose und Wacholder, Preiselbeeren. Eine ausgezeichnete harntreibende Wirkung ist die Verwendung von Wassermelonen. Für die Zubereitung von Abkochungen und Infusionen ist es wichtig, die Gebrauchsanweisung sorgfältig zu lesen, um der Dosierung und der Art und Weise des Geldempfangs zu widerstehen.

Entzündung der Nieren: Symptome, Behandlung mit Drogen und Volksmedizin

Entzündung der Nieren oder Nephritis ist eine Krankheit, die durch die Entwicklung des Entzündungsprozesses in den schüsselförmigen Tubuli, Tubuli, Glomeruli oder Nierengefäßen gekennzeichnet ist. Meistens ist die Ursache der Entwicklung die Unterkühlung des Körpers. Manchmal kommt Jade als Komplikation von Urolithiasis, Nierenversagen, Erkrankungen des Fortpflanzungssystems vor. Die Erreger des Entzündungsprozesses in den Nieren können solche bedingt pathogenen Mikroorganismen wie E. coli, Staphylokokken, Enterokokken sein.

In Ermangelung einer adäquaten Therapie kann Nephritis zu schwerwiegenden Folgen für den Körper führen. In dieser Hinsicht ist die Frage, wie Nierenentzündung zu behandeln, ist es notwendig, verantwortungsvoll zu nehmen, rechtzeitig medizinische Hilfe suchen und vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern.

Arten von Nephritis

Je nach dem Bereich des Entzündungsprozesses unterscheiden sie:

  • diffuse Nephritis, charakterisiert durch vollständige Schädigung der Nierenglomeruli, die Art des Verlaufs kann akut oder chronisch sein;
  • fokale Nephritis, wenn nur einzelne Entzündungsherde in den Nieren vorhanden sind.

Mit dem Begriff "Nephritis" ist eine bestimmte Gruppe von Erkrankungen gemeint, die sich in den Mechanismen der Entstehung, der Lokalisation des Entzündungsprozesses und der Entzündungszeichen der Nieren unterscheiden. Dazu gehören:

  • Pyelonephritis;
  • Glomerulonephritis;
  • Shunt-Nephritis;
  • interstitielle Nephritis.

Pyelonephritis ist eine Entzündung der Niere, die durch eine bakterielle Infektion verursacht wird, bei der der Darmrohrapparat und die Nierentubuli betroffen sind. Diese Art von Jade ist die häufigste von allen. Ihr Aussehen trägt zur Hypothermie, chronischen Infektionsherden im Körper und dem Vorhandensein von Nierensteinen bei, die eine normale Ausscheidung von Urin verhindern.

Bei der interstitiellen Nephritis umfasst der Entzündungsprozess den tubulären Nephronapparat und das Gewebe zwischen den Tubuli und den Glomeruli (Interstitium). Die Ursachen für seine Entwicklung sind in der Regel Drogenvergiftung, virale oder bakterielle Infektionen.

Die Shunt-Nephritis ist durch eine Schädigung der Immunkomplexe in den Glomeruli gekennzeichnet. Sie heften sich an die Gefäße und stören das normale Funktionieren der Nieren.

Charakteristische Symptome einer Nierenentzündung

Die Symptome der Nephritis können je nach Art der Erkrankung und ihrer Form variieren. Im akuten Verlauf erleben Patienten einen starken Temperaturanstieg mit Nierenentzündung. Seine Indikatoren können 39-40 ° C erreichen. Darüber hinaus gibt es Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen. Eine chronische Nierenentzündung ist durch eine Veränderung der Exazerbations- und Remissionszeiten gekennzeichnet. Häufige Exazerbationen führen zum Absterben der Nierenglomeruli und der Entwicklung von CNI.

Die Zeichen von Jade schließen ein:

  • übermäßiges Schwitzen;
  • häufiges schmerzhaftes Wasserlassen;
  • Nykturie;
  • allgemeine Schwäche;
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • verminderter Appetit, Erbrechen, Übelkeit;
  • trockener Mund, Hautpeeling, Durst;
  • erhöhter Druck;
  • eine Zunahme des Muskeltonus der vorderen Bauchwand;
  • Schwellung;
  • Schmerzen in der Lendengegend;
  • die Abgabe von trübes Urin mit Flocken.

Wichtig: Wenn Sie Symptome haben, die einer Nierenentzündung ähneln, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Selbstdiagnose und Behandlung sind mit der Entwicklung von ernsthaften Komplikationen verbunden.

Die Diagnose einer Nierenentzündung umfasst:

  • allgemeine Bluttests (UAC) und Urin (OAM);
  • biochemischer Bluttest;
  • funktionelle Urinproben;
  • Nieren-Ultraschall;
  • Nephroszintigraphie;
  • MRT oder CT usw.
Bei Nierenentzündung in der UAC gibt es eine erhöhte Anzahl von Leukozyten und eine Erhöhung der ESR. Bei der biochemischen Analyse von Blut werden hohe Konzentrationen von Protein-Stoffwechselprodukten nachgewiesen, die auf eine Beeinträchtigung der Nierenfunktion durch deren Ausscheidung zurückzuführen sind. In OAM gibt es Proteine, Erythrozyten, Epithelzellen und bakterielle Mikroflora.

Methoden der Behandlung von Nierenentzündungen

Als eine Entzündung der Nieren behandeln? Um das richtige therapeutische Schema zu finden, ist es notwendig, genau die Art von Jade zu bestimmen und, wenn möglich, die Ursache der Jade zu beseitigen. Im akuten Stadium sollte die Behandlung in einem Krankenhaus unter strenger Aufsicht eines Arztes und unter Beobachtung der Krankheitsdynamik durchgeführt werden. Dem Patienten wird eine Bettruhe zugewiesen, wodurch die Nierenkost reduziert und Medikamente eingenommen werden. Als Hilfsmethode kann eine Behandlung mit Volksheilmitteln verwendet werden.

Hinweis: Nach Beendigung des Haupttherapie-Kurses wird Personen mit Nephritis empfohlen, ihre Gesundheit in einem spezialisierten Sanatorium zu verbessern.

Medikamente

Die medikamentöse Behandlung von Nephritis sollte umfassend sein und Mittel umfassen, um die Ursache der Krankheit zu beseitigen, angesammelte Toxine zu entfernen und Symptome zu beseitigen.

Aus Medikamenten gegen Nierenentzündung ernennen:

  • antibakterielle Arzneimittel;
  • Diuretika;
  • Präparate aus Kalzium;
  • Antihistaminika;
  • Glukokortikosteroide;
  • Immunstimulanzien;
  • Antihypertensiva;
  • Arzneimittel zur Verbesserung der Blutzirkulation und Ernährung in den Nierengeweben;
  • Zytostatika;
  • Vitamine (C, P, B).

In schweren Fällen, wenn sich die toxischen Produkte im Blut zur Entgiftung des Körpers anreichern, werden Plasmapherese und Hämosorption durchgeführt. Sweat Glomerulonephritis als Teil der komplexen medikamentösen Therapie wird auch Immunsuppressoren verschrieben.

Antibiotika für die Entzündung der Nieren werden auf der Grundlage einer bakteriologischen Untersuchung von Urin mit der Bestimmung der Empfindlichkeit der identifizierten Mikroorganismen gegenüber bestimmten Drogen ausgewählt. Die wirksamsten bei Nephritis sind Derivate von Fluorchinolon.

Wichtig: Bei der Verschreibung von Antibiotika sollten Kontraindikationen und mögliche Nebenwirkungen berücksichtigt werden, einschließlich ihrer negativen Auswirkungen auf die geschwächten Nieren.

Bei rechtzeitiger und richtig ausgewählter Behandlung verbessert sich der Zustand des Patienten nach einer Woche signifikant und die endgültige Genesung erfolgt in vier Wochen.

Diät- und Trinkregime mit Nierenentzündung

In Ermangelung von Ödemen und Bluthochdruck wird dem Patienten empfohlen, reichlich zu trinken. Mineralwasser, Kompotte, natürliche Säfte sind erlaubt. Besonders nützlich sind die Fruchtgetränke, die aus Cranberrys und Preiselbeeren hergestellt werden und eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung besitzen.

Diät mit Nierenentzündung zielt darauf ab, die Belastung des betroffenen Organs zu reduzieren. Die Diät sollte hauptsächlich aus Obst, Gemüse, Brot, Getreide bestehen. Es wird empfohlen, Fleischprodukte und andere Proteinquellen sowie Salz zu verwenden. Die bevorzugte Kochmethode ist Kochen oder Dämpfen. Es ist absolut inakzeptabel, gebratene, geräucherte, würzige und salzige Speisen mit einem Übermaß an Gewürzen, Marinaden und Gewürzen zu essen. Auch die Verwendung von Gurken und Konserven ist nicht gestattet.

Eine gute Diuretikum und Reinigung des Körpers geben Wassermelone, Äpfel, Melonen, Kürbis. Citrus wird als wertvolle Quelle für Vitamin C empfohlen, das zur Stärkung des Körpers im Kampf gegen Infektionen notwendig ist.

Folk Methoden zur Behandlung von Nierenentzündungen

Bei Entzündungen der Niere wird häufig eine Behandlung mit Volksmedizin als Teil einer komplexen Therapie eingesetzt. Es wird von bestimmten Kursen mit kleinen Pausen durchgeführt und kann lange dauern. Assigned Dekokte oder Extrakte von Heilpflanzen und ihre Ladungen, mit entzündungshemmender, harntreibend, blutdrucksenkende Wirkung und normalisiert das betroffene Organ. Unter ihnen gelten:

  • Blüten von Kornblumenblau, Kamille, Linde;
  • Gras Schachtelhalm, ein Bergsteiger eines Vogels, ein Wildgeflügel;
  • Blätter Bärentraube, Salbei;
  • Wurzel des Stalker, Süßholz;
  • Birkenknospen;
  • Mais-Narben;
  • Früchte von Wacholder, Hund Rose;

Wichtig: Die Behandlung mit Volksheilmitteln sollte mit dem Arzt abgestimmt werden, da viele Arzneipflanzen Kontraindikationen haben.

Jade in der Schwangerschaft

Das Risiko einer Nephritis bei einer schwangeren Frau ist ziemlich hoch, was mit einer Abnahme der Immunität und einer Erhöhung der Belastung der Nieren verbunden ist. Wenn eine Frau vor Beginn der Schwangerschaft eine chronische Nierenerkrankung hatte, dann erhöhte sich die Wahrscheinlichkeit, dass sich ihre Exazerbation ausbreitete.

Um Nephritis in der Schwangerschaft zu verhindern, sollte eine Frau bestimmte Regeln befolgen:

  • beobachten Sie eine Diät;
  • um die Verwendung von Salz und Flüssigkeit zu begrenzen;
  • mehr bewegen;
  • Unterkühlung vermeiden;
  • Folge deiner persönlichen Hygiene.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Wie man Nierenentzündung lindert

Wie man Nierenentzündung lindert

Unterkühlung des Körpers, versteckte oder übertragene Infektionskrankheiten können Pyelonephritis - Entzündung der Nieren verursachen. Da eine genaue Diagnose jedoch einige Zeit in Anspruch nimmt, können Sie natürliche Heilmittel verwenden, die Entzündungen lindern und keine weiteren Medikamente beeinflussen.

  • - Wärmer;
  • - Salz;
  • - Kamillen-, Brennessel- oder Nierensammlung;
  • - Saft von Kartoffeln, Kürbissen oder Birke.

Bei akuter Nierenentzündung so viel Bettruhe wie möglich beobachten. Im Taillenbereich eine warme Wasserflasche oder heißes Salz in einer Tüte auftragen. Wickeln Sie die untere Hälfte des Bauches mit einem Wollschal um. Für die Behandlung von Pyelonephritis verwenden, antibakterielle Mittel, sondern sie mit einem Diuretikum oder einem Kräutergetränke, die die Filtrationsfähigkeit der Nieren erhöhen und dadurch die Verringerung ihrer Ausscheidungsfunktion kombinieren muss. Vergessen Sie während der Behandlung nicht die Diät. Als entzündungshemmendes Medikament verwenden Sie eine Vielzahl von pflanzlichen Abkochungen. Am zugänglichsten und am einfachsten zu präparieren ist Kamille. Gebraut 2 EL. l. Pflanzen mit einem Glas kochendem Wasser, wickeln oder bedecken mit einem Handtuch, und verwenden Sie es in Form von Wärme jede Stunde. Alternate Kamille mit anderen ebenso nützlichen Kräutern oder Gebühren, zum Beispiel, Niere (es kann in einer Apotheke erworben werden). Es kombiniert Kräuter, die eine entzündungshemmende und harntreibende Wirkung haben. Neben Kräuterabkochungen die Entzündung der Nieren trinken (in der Saison) frischen Birkensaft (1 Glas 3 mal täglich auf nüchternen Magen), roh Kartoffelsaft (0,5 Tassen am Morgen auf nüchternen Magen), Kürbissaft (eine halbe Tasse 1 Mal pro Tag) zu beseitigen, sowie Cranberry, Preiselbeeren und Fruchtkompotte aus Trockenfrüchten. Im Essen bleiben Sie vegetarisch und größtenteils ohne Wärmebehandlung. Fügen Sie in die Diät Beeren der Stachelbeere, des Sanddorns, der Erdbeere, der Trauben, der Moosbeeren und der Moosbeeren hinzu. In der Saison große Mengen Wassermelonen konsumieren. Iss jeden Tag ein paar süße Äpfel. Beseitigen Sie vollständig Alkohol (alle Arten), saure Getränke sowie in Dosen, marinierte, würzige, fettige und frittierte Speisen. Um das Risiko einer wiederholten Nierenentzündung zu reduzieren, vergessen Sie nicht die Ursache der Krankheit. Und es kann aus Infektionen der Harnwege, chronische Tonsillitis und sogar Karies bestehen.

Wie behandelt man eine Nierenentzündung? Die Behandlung besteht in erster Linie darin, die Ursachen der Krankheit zu beseitigen. Darüber hinaus sollte eine antimikrobielle Therapie durchgeführt werden. Es wird auf Basis der Urinkultur und der Empfindlichkeit von Bakterien gegenüber Antibiotika ausgewählt. Es gibt auch eine ganze Reihe von zusätzlichen Methoden, wie man Entzündungen der Nieren heilen kann.

Frucht- und Gemüsekost trägt auch zur Freisetzung von Flüssigkeit aus dem Körper bei. Salze hingegen halten Wasser zurück. Es ist sehr wichtig, das Salzregime Ihres Tisches zu überwachen. Wenn die Nieren mit Kräutern behandelt werden, ist es nicht überflüssig, mehrmals täglich eine Wassermelone zu verwenden. Kochen Sie für 5 Minuten und bestehen Sie in der Hitze für 30 Minuten. Toloknyanka behandelt mit einer Entzündung des Nierenbeckens, Nephritis, Ödeme der Niere.

  • Entzündung der Nieren, wie zu behandeln

Wie man Nierenentzündung lindert

Wie kann man eine Entzündung der Nieren in einer akuten Phase entfernen und eine Exazerbation verhindern?

Entzündung der Nieren ist eine Gruppe von Krankheiten, die alle Nephritis umfasst. Die Hauptursache aller Pathologien ist die Infektion. Dies sollte berücksichtigt werden, wenn die Behandlung für eine Entzündung der Nieren ausgewählt wird. Es ist besonders wichtig, dass diese Krankheiten oft genug hronitiziruyutsya zu wissen, was bedeutet, dass das Ziel jeder Behandlung ist nicht nur die Entfernung des akuten Prozesses ist, sondern auch die Vermeidung von sekundärer Entwicklung, das heißt Rückfall. Bis heute werden eine Vielzahl von Methoden zur Entzündungsbekämpfung eingesetzt. In diesem Fall ist es wichtig, Präparate oder Kräuter nicht ständig zu wechseln, sondern sich an das gewählte Schema zu halten, da das Erreichen des gewünschten Effekts ein langer Prozess ist und Geduld erfordert.

Heilpflanzen bei der Wiederherstellung der Nieren

Natürlich, bei der Wahl der Behandlungsmethoden, vor allem versuchen, diejenigen zu verwenden, die minimale negative Auswirkungen auf den gesamten Körper haben. In diesem Fall wird oft die traditionelle Medizin gewählt. Dank ihr können Sie die normale Nierenfunktion wiederherstellen, Entzündungen reduzieren und die Genesung beschleunigen. Besonders beliebt sind Kräuter wie Schachtelhalm und blaue Kornblume sowie Liebstöckel, Lorbeer, Lakritz und Wacholder. Menschen mit einem chronischen Krankheitsverlauf verwenden ihre Abkochungen anstelle von Tee zum täglichen Verzehr.

Spezialisten empfehlen die Verwendung von Bärentraubenblättern. Es ist nicht nur Gras von Entzündungen, sondern auch eine gute Möglichkeit, Schmerzen zu lindern. Um eine sichtbare Wirkung zu erzielen, sollten in der Regel mehrere Kurse für 20-30 Tage mit Unterbrechungen von 1-2 Monaten durchgeführt werden. Man sollte jedoch nicht denken, dass die Behandlung mit Volksmedizin allein verwendet werden kann. Es gibt solche Komponenten von Gebühren, die ihre Kontraindikationen haben können. Zuallererst handelt es sich um die diuretische Wirkung, schließlich kann sie nur verwendet werden, wenn die Filtrationsfähigkeit der Nieren erhalten bleibt. Daher sollte eine pflanzliche Behandlung nach einer ärztlichen Konsultation erfolgen, die den Zustand berücksichtigt und Kontraindikationen beseitigt.

Es ist bemerkenswert, dass Volksmedizin immer sanft und ohne Beschwerden wirkt. Dies gilt auch für Fälle, in denen starkes Gras verwendet wird. Die einzige Bedingung, die während der Behandlung beachtet werden muss, ist die Einnahme von Infusionen und Abkochungen vor den Mahlzeiten und das Halten langer Gänge. Mit anderen Worten: Warten Sie nicht drei Tage nach Beginn der Behandlung auf den Effekt, wie es bei Antibiotika der Fall ist. In der Regel können die ersten Anzeichen, dass die Ernte von Kräutern wirklich helfen, erst nach 2-3 Wochen auftreten, und um Ergebnisse zu erzielen, besonders im chronischen Verlauf, kann es Jahre dauern.

Darüber hinaus ist es zu Hause besonders wichtig, einer Diät zu folgen, auch wenn diese Pathologie das Verdauungssystem nicht beeinflusst. Zuallererst sollten Sie die Diät mit einer großen Anzahl von Gemüse und Früchten ergänzen. Salz und Gewürze sollten so weit wie möglich minimiert werden. Natürlich sollten Alkohol und Rauchen verworfen werden, da sie in erster Linie den Zustand der Nieren negativ beeinflussen. Dies gilt insbesondere, wenn eine antibiotische Behandlung verwendet wird.

Wenn Sie die Nieren schneller wiederherstellen möchten, verwenden Sie Mais-Narben. Ausgezeichnete Wirkung hat Hafer. Daraus können Sie Porridge kochen oder Abkochungen sprechen. Dank dieser Behandlung wird nicht nur die Entzündung entfernt, sondern auch Sand und kleine Steine ​​entfernt. Verwenden Sie mehr getrocknete Früchte, insbesondere getrocknete Aprikosen. Getränke können nicht nur in Form von Kräuterabkochungen, sondern auch frisch zubereiteten Säften, beispielsweise aus einem Kürbis, dargeboten werden. Neben Kräutern verwendet Birne, Propolis, Feigen und sogar Behandlung mit Pferdemist in Form von Kompressen.

Antibiotika im Kampf gegen Entzündungen

Für den Fall, dass der Patient an die Experten vor allem anspricht, werden die Antibiotika bei der Entzündung der Nieren ernannt. Es sollte daran erinnert werden, dass diese Medikamente alle Systeme und Organe negativ beeinflussen, aber manchmal ohne sie ist es unmöglich, mit dem Entzündungsprozess fertig zu werden. Darüber hinaus können Antibiotika bei schwangeren Frauen während der Stillzeit nicht angewendet werden, bei Kindern wird die individuelle Dosierung in Abhängigkeit von Alter und Körpergewicht ausgewählt.

In der Regel beginnt die Behandlung von Entzündungen der Nieren und der Harnwege mit schwächeren Medikamenten, die beispielsweise zur Gruppe der Aminopenicilline gehören. Sie sind wirksam gegen eine große Anzahl von pathogenen Bakterien, einschließlich E. coli. Darüber hinaus hilft ein Medikament wie Penicillin Pyelonephritis bei schwangeren Frauen vollständig zu heilen. Darüber hinaus werden solche Arzneimittel wie Cephalosporine verwendet. Besonders häufig werden sie für die Intoleranz gegenüber Penicillin-Antibiotika eingesetzt. Zur gleichen Zeit, während der Schwangerschaft und mit Nierenversagen, wird es nicht empfohlen, sie zu verwenden. Bei der Auswahl dieser Medikamente nimmt die Entzündung der Nebennieren und Nieren in der Regel bereits am dritten Tag nach Beginn des Verlaufs ab.

Es ist besonders wichtig zu wissen, was und wie Nierenentzündungen bei Patienten mit schweren Organschäden zu lindern. In diesem Fall greifen Sie in der Regel auf Aminoglycoside zurück. Gleichzeitig haben diese Mittel eine Vielzahl von Kontraindikationen, die bei der Wahl der Therapie berücksichtigt werden sollten. Darüber hinaus sind nach längerem Gebrauch Komplikationen wie Hörverlust möglich.

Zusätzlich zu diesen werden Medikamente wie Erythromycin, Ciprofloxacin, Fluorchinole und so weiter aktiv verwendet. Es sollte noch einmal daran erinnert werden, dass Sie Tabletten ohne die Ernennung eines Spezialisten nicht trinken können. Erstens kann es die Arbeit anderer Körper negativ beeinflussen. Zweitens sollte die Art des Erregers in Betracht gezogen werden, da nicht alle Drogen ein bestimmtes Virus oder Bakterium beeinflussen können. Zur gleichen Zeit, wenn der Arzt bestimmte Behandlung verschrieben hat, sollte es verwendet werden, und nicht Ersatz oder Analoga. Auch wenn Sie das vorgeschriebene Mittel nicht finden konnten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, bevor Sie den Kurs mit einem anderen Mittel beginnen.

Andere Behandlungsmethoden

Zusätzlich zu Antibiotika, mit einer kalten Niere, kann die Entzündung durch Ascorbinsäure, Rutin, B-Vitamine und Diuretika entfernt werden. Dank der Verwendung dieser Medikamente ist es möglich, den allgemeinen Zustand des Körpers wiederherzustellen, Schutzfunktionen zu erhöhen und auch die Genesung zu tadeln. Daneben wird häufig eine Sanatorium-und-Kur-Behandlung eingesetzt. Es sollte auch das Vorhandensein oder Fehlen von Kontraindikationen berücksichtigen.

Auf der Suche nach der Frage, wie Pyelonephritis zu behandeln ist, ist zu beachten, dass das Regime des Patienten besonders wichtig ist. Von den ersten Tagen der Krankheit an sollte der Patient im Bett bleiben, bis die Temperatur sinkt und der Zustand wieder normal wird. Gleichzeitig wird eine schonende Diät und der Verbrauch einer großen Wassermenge gewählt. Dies ermöglicht Ihnen, alle Bakterien aus den Nieren und der Blase zu entfernen und dadurch die Entzündung zu entfernen.

Ferner werden pflanzliche Uroseptika, ein Arzneimittel, das Pipemidinsäure enthält, sowie Diuretika ausgewählt. Es ist auch wichtig, eine Entgiftungstherapie durchzuführen. Darüber hinaus sollte man im Falle der Einnahme von Medikamenten, insbesondere Antibiotika, deren Nebenwirkungen nicht vergessen. Daher ist es notwendig, antimykotische Medikamente, lektobakterielle Produkte sowie Medikamente zur Unterstützung der Leberarbeit zu verwenden.

Für den Fall, dass die Symptome der Nierenschäden fortschreiten, müssen Sie das Medikament ändern. Tatsache ist, dass Antibiotika allein die Nierenarbeit beeinträchtigen können. Wenn sie falsch aufgenommen werden und nicht gegen bestehende Bakterien wirken, schreitet die Krankheit voran.

Injektionen für die Entzündung

Wenn zu Hause in der Regel die Tabletten verwendet werden, so werden die Injektionen in der Lage des Krankenhauses verschrieben. Es ist wichtig zu wissen, welche Schüsse der Arzt ernennen wird, da immer die Möglichkeit besteht, eine allergische Reaktion zu entwickeln. Darüber hinaus sollte die Auswahl der Drogen nur auf der Grundlage der Ergebnisse der Analysen erfolgen. Für den Fall, dass Ultraschall das Vorhandensein von schweren Nierenversagen zeigte, wird in der Regel Tsifran verwendet. Dieses Medikament ist bei der Behandlung von Schwangeren und Kindern unter 18 Jahren kontraindiziert. Die Wege zur Behandlung von Nierenentzündungen sind im Video ausführlich beschrieben:

Außerdem kann Ciprobay gestartet werden. In diesem Fall werden Arzneimittel entweder intramuskulär oder intravenös verabreicht. Zweifellos ist die Injektionsmethode wirksamer, da das Medikament sehr schnell den pathologischen Fokus erreicht, wodurch es möglich ist, in kurzer Zeit sichtbare Ergebnisse zu erzielen. Während der Behandlung ist es notwendig, den Patienten zu beobachten, da solche Medikamente oft eine allergische Reaktion auslösen, die dazu führt, dass man nach anderen Medikamenten sucht.

Daraus können wir schließen, dass die Behandlung der Niere mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden kann. Natürlich kann in einer akuten Phase eine stationäre Behandlung erforderlich sein. Dies gilt insbesondere für Situationen, die mit einem hohen Risiko für das Auftreten von Nierenversagen verbunden sind. Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass die Kombination von verschiedenen Möglichkeiten der Wiederherstellung der Nieren eine ausgezeichnete Wirkung hat. Niemand wird Ihnen verbieten, Diuretika und Vitamindosen auch in einem Krankenhaus während einer Antibiotika-Therapie zu trinken. Aber wie bereits erwähnt, ist es in jedem Fall notwendig, den behandelnden Arzt zu konsultieren, um negative Konsequenzen zu vermeiden.

Wie Nieren zu Hause behandeln - Reinigung, Entzündungen mit Medikamenten und Volksmedizin

Wenn wir erklären, wie Nieren zu Hause behandelt werden, werden wir uns darauf konzentrieren, dass alle Methoden zur Erleichterung der Funktionalität von Nierengewebe auf der Reduzierung der Konzentration von Toxinen und chemischen Verbindungen im Urin basieren.

Wenn das Problem geeignet ist, das Problem zu lösen, wird dem Urologen oder Nephrologen empfohlen, zu bestimmten Tageszeiten Flüssigkeit zu trinken, die mit konstanten Portionen dosiert wird.

Für diese Zwecke gibt es 3 Richtungen in der Nephrologie:

  1. Zunahme der Flüssigkeitsaufnahme.
  2. Reduzierung von Giftstoffen im Blut und Urin.
  3. Beschleunigung des Wasserlassens.
Mit einem Rückgang der Toxine muss man den pathologischen Zyklus des Urinierens unterbrechen.

Der Körper gewöhnt sich zu einer bestimmten Zeit daran, eine erhöhte Menge an Substanzen in den Urin zur Filtration durch die Nierenglomeruli zu werfen. Der maximale Prozess der Ansammlung von Urin in der Blase tritt nachts auf.

Um Giftstoffe zu verdünnen, sollten Sie nachts 1-2 Gläser Saft (Karotte, Tomate, Gurke) trinken.

Natürlich kann der Schlaf nicht unterbrochen werden, aber es ist ratsam, nachts "auf einem kleinen" zur Toilette zu gehen. Es ist auch ratsam, den Körper am Morgen nach dem Erwachen mit einem zusätzlichen Glas Wasser zu ergänzen. Solch ein starkes Trinkregime wird für Uratsteine ​​in den Nieren (Salze der Harnsäure) verwendet.

Klassifizierung der Reinigungsmethoden

Es gibt 3 Hauptgruppen von Methoden zur Reinigung der Nieren und des Darms von Toxinen und erhöhten Konzentrationen von Chemikalien:

  1. Mechanisch - Sonde Harnröhrenspülung (mit Prostataadenom);
  2. Forced - pharmazeutische oder pflanzliche Diuretika zur Verbesserung der Blutzufuhr im Bereich der Nierenglomeruli (der funktionelle Teil des Organs, der für die Filtration sorgt);
  3. Physiologisch - basierend auf der Verwendung von Mechanismen zur Verbesserung der natürlichen Selbstreinigungsfähigkeiten des Körpers. Wenn Sie bestimmte Verfahren regelmäßig anwenden, wird der Körper innerhalb von 3-4 Monaten von Toxinen und Toxinen gereinigt.

Präparate zur Reinigung von Nierengewebe

Es gibt pharmazeutische und homöopathische Präparate zur Reinigung des Nierengewebes. Wenn die Filtrationskapazität schwach ist, wird eine spezielle Methode der Entgiftung verwendet - Plasmapherese (Hämosorption).

Das Verfahren ermöglicht es Ihnen, Giftstoffe aus dem Blut zu entfernen, indem Sie es durch ein spezielles Gerät, genannt "künstliche Niere", passieren.

Die Technik wird für Patienten mit akutem oder chronischem Nierenversagen (mit Exazerbation) empfohlen. Es wird in einem nephrologischen Krankenhaus durchgeführt.

Bei Urolithiasis, Pyelo- und Glomerulonephritis werden folgende Medikamente verschrieben:

  • Kanefron.
  • Cystin.
  • Phytolysin.

Dazu gehören Kräuter, die eine harntreibende und entzündungshemmende Wirkung haben.

Getrennt wählen wir eine Gruppe von Enterosorbentien aus, die für akute Darminvergiftungen verwendet werden.

In einer solchen Situation ist die Funktionalität der Nieren beeinträchtigt. Medikamente werden für die Niereninsuffizienz verschrieben.

Typische Enterosorbentien umfassen Aktivkohle. Es wird nicht in den Blutkreislauf aufgenommen und dient der Reinigung der Darmhöhle von Speiseresten und toxischen Verbindungen.

Enterosorption wird auch zur Entgiftung von Blut unter Verletzung der Nierenfiltration eingesetzt, bei der sich im Serum große Mengen an Kreatinin und Harnstoff ansammeln, die toxisch auf Gehirn und Leber wirken.

Bei der Verwendung von Enterosorbenten ist die Absorption von Spurenelementen gestört, daher werden zusammen mit diesen Präparaten Vitaminkomplexe verschrieben.

Zusammen mit Arzneimitteln empfiehlt sich die Verwendung großer Flüssigkeitsmengen. Bei Nierenerkrankungen sollten mindestens 1,2 Liter Wasser pro Tag verzehrt werden.

Es sollte in kleinen Portionen getrunken werden, um die Reflexminderung der glatten Muskulatur des Harnsystems und des Magen-Darm-Trakts zu erhöhen.

Bei Ödemen der unteren Extremitäten muss der Wasserhaushalt reduziert werden, um eine Thrombose der tiefen Venen der unteren Extremitäten nicht zu provozieren.

Kräuter zur Reinigung

Kräuter in der Behandlung der Nierenpathologie können nicht nur als Teil von Arzneimitteln verwendet werden.

In der Volksmedizin gibt es wirksame Rezepte zur Reinigung von Nierengewebe.

Betrachten Sie die einfachsten und gleichzeitig wirksamsten Mittel der Phytotherapie:

  • Petersiliensamen haben eine stark harntreibende Wirkung. Um ein Rezept vorzubereiten, gießen Sie 0,5 Liter abgekochtes Wasser mit 1 Esslöffel Petersilie. Nach der Infusion in der Thermoskanne ist die Lösung gebrauchsfertig (0,5 Mal täglich alle 2 Male). Zur Herstellung der Medizin können die Samen und Wurzeln von Petersilie verwendet werden.
  • Um die Wirksamkeit der oben beschriebenen Mittel zu erhöhen, sollten Sie ein Glas abgekochtes Wasser 2 Esslöffel Rosinen gießen. Um das Nierengewebe zu reinigen, müssen Sie das Medikament für 24 Stunden persistieren.
  • Sie können auch die Nieren reinigen und die Hagebutten kochen. Es wird für Pyelonephritis und Steine ​​verwendet. Die Medizin führt zu einer allmählichen Auflösung von Steinen, Sand und Giftstoffen im Urin. Anschließend werden die Reste von Substanzen durch den Harnleiter entfernt. Sie können das Arzneimittel nach folgendem Rezept zubereiten: 2 Esslöffel Hagebutten mit kochendem Wasser übergießen. Kochen Sie die Lösung für eine Viertelstunde und trinken Sie 3 mal 1/3 Tasse jeden Tag.

Die oben beschriebenen Kräuter werden verwendet, um Giftstoffe im Urin aufzulösen und Steine ​​auszuscheiden.

Behandlung von Nierenheilmitteln

Reinigung der Nieren zu Hause wird in Verbindung mit Arzneimitteln verwendet, sowie andere Wege zur Behandlung der Pathologie des Harnsystems.

Beliebte Volksmethoden zur Reinigung von Urin aus Toxinen:

  • In 15 Gramm Nierenfichte oder Zedernholz ½ Tasse Milch hinzufügen. Die Mischung ins Feuer legen und zum Kochen bringen. Entfernen Sie die Lösung, im Kühlschrank und konsumieren ½ Tasse täglich 2 mal;
  • Fir-Öl entfernt Entzündungen und reduziert die Konzentration von schädlichen chemischen Verbindungen im Urin. Rezept: Fügen Sie zu ½ Tasse kochendem Wasser die klassische Urinsammlung hinzu (in der Apotheke verkauft). Verwenden Sie 4 mal täglich ½ Tasse. Nach einer Woche wird Tannenöl (5 Tropfen) zu der Lösung gegeben. Dauer der Behandlung 5 Tage.

Besondere Aufmerksamkeit verdient laut Schadilov ein Volksheilmittel zur Behandlung der Nieren. Die Methode ist für diejenigen gedacht, die Sellerie, Dill, Petersilie anbauen können. Diese Pflanzen haben eine gute diuretische Wirkung.

Kräuter aus dem Garten zur Reinigung der Nieren nach Shchadilov

Bevor Sie die Technik anwenden, müssen Sie von der Diät salzige und würzige Gerichte ausschließen. Beginn der Reinigung sollte der Tag sein, an dem eine Person 120 Minuten in sauberer Luft verbringen kann.

Prinzip der Schadilov-Methode:

  1. Am Morgen des Reinigungstages müssen Sie ein Glas Wasser trinken.
  2. Scrub die Gurke, Kürbis und Zucchini in kleine Stücke und pressen Sie den Saft aus ihnen heraus.
  3. Bewerben Saft auf ½ Tasse.
  4. Nach 30 Minuten einen Spaziergang an der frischen Luft machen.
  5. Nach der Rückkehr nach Hause essen Sie einen Salat aus grünem Gemüse. Petersilie, Dill und Sellerie mahlen. Iss sie zusammen mit Brot und trinke ein Glas Saft (Karotte oder Tomate).
  6. Am Morgen trinke ein Glas Wasser.
  7. Zu Mittag essen Sie eine Menge Grün und trinken Sie es mit Gurkensaft, Kürbis oder Zucchini.
  8. Vor dem Abendessen ist es ratsam, ein Glas Wasser zu trinken.
  9. Um 16 Uhr brauchst du wieder Grün, trinke es mit einem Glas Wasser.
  10. Bereite dich darauf vor, abends einmal in der Toilette aufzustehen, da nach einer solchen Diät der Drang zum Stuhlgang besteht.
  11. Vergessen Sie nicht, am Abend draußen zu gehen.
Das Menü von Schadilow sollte mehrere Wochen lang benutzt werden. Seine Verwendung wird nicht nur zur Reinigung der Nieren, sondern auch für den Darm empfohlen.

Vergessen Sie nicht, dass Sie jeden Tag Gymnastik machen müssen, um die Blutversorgung der Harnwege zu verbessern.

Wenn die Behandlung von Shchadilov schwierig ist, können Sie Karotten für das folgende Rezept verwenden:

  • Nehmen Sie einen Esslöffel Karottensamen und fügen Sie es einem Glas kochendem Wasser hinzu. Nach dem Kochen für 3 Minuten muss die Lösung filtriert werden. 3 mal täglich gekühlt essen.
  • Die zerquetschten Spitzen der Karotten muss man 0,5 Liter des abgekühlten Wassers ausgießen und, in der Nacht bestehen. Nehmen Sie eine warme Form und zum Kochen bringen 4 mal am Tag.
  • Karotten können von Schmutz gereinigt und gerieben werden. Der resultierende Brei sollte ein Glas mit kochendem Wasser gegossen werden und in der Nacht bestehen. Nehmen Sie die Lösung für 1 Monat für ½ Tasse.

Die Behandlung von Nierenerkrankungen durch Karottenreinigung sollte nur 1 von 2 der oben genannten Methoden durchgeführt werden.

Sie können Entzündungen der Nieren mit entzündungshemmenden Medikamenten entfernen.

Der häufigste Vertreter der Gruppe ist Diclofenac. Es entfernt Entzündungen und beseitigt Schmerzen.

Der Mechanismus der Wirkung von Diclofenac ist das Enzym Cyclooxygenase-Blockade von Rezeptoren in den Schleimhäuten der Harnwege und des Gastrointestinaltrakts. Dieses Material fördert die Freisetzung von Entzündungsstoffen. Wenn es notwendig ist, veröffentlicht die Blockade von Entzündungsmediatoren zu stoppen.

Die Medikamente haben eine ausgeprägte Nebenwirkung - sie blockieren die Freisetzung von Schleim in der Wand des Magen-Darm-Traktes. Vor diesem Hintergrund steigt das Risiko von Ulzera und Erosionen in der Darmwand.

Von den traditionellen Behandlungsmethoden zur Entfernung von Entzündungen können Sie Kamillen-, Salbei- oder Ringelkompressen empfehlen.

Moderne Reinigungsmethoden

In der östlichen Medizin werden Methoden der psychogenen Verbesserung der Blutzufuhr zu den Glomeruli eingesetzt, um die Nieren von Giftstoffen zu befreien.

Durch die Methode der "ideomotorischen Pulsationen" wird eine Reduktion oder Entspannung der Skelettmuskulatur erreicht, was zu einer Verbesserung der Funktionalität des Organs führt.

Das Wesen der Anwendung dieses Verfahrens ist, dass die Stimulation des Parasympathikus Vasodilatation führt, und die sympathischen Aktivierung - zu einer Einengung der kleinen Kapillaren.

Einige Nephrologen verwendet Meditationstechniken, um die Patienten zu sensibilisieren, um Urin Toxizität zurückzuziehen. Wenn der Hirnrinde eine Einstellung für eine optimale Nierenfunktion, richtige Toilette Besuch Modus zu erstellen, können Sie eine bessere funktionelle Nierengewebe erreichen.

Ein ähnlicher Effekt kann Akupunktur Methoden erreicht werden und von Akupunkturpunkten des Reflexes stimulierend, was zu einer Verbesserung der peripheren Durchblutung.

Medikamentöse Entfernung von Nierenentzündung

Die medikamentöse Behandlung der renalen Entzündung wird mit Hilfe der infusionskorrigierenden Therapie durchgeführt.

Es wird unter stationären Bedingungen durchgeführt. In Abhängigkeit von den Parametern des Blutes des Patienten und dem Urinzustand in der nephrologischen Abteilung wird eine medikamentöse Reinigung durchgeführt.

Ihre Wahl hängt von der Art der Erkrankung des Patienten ab. Bei der Pyelonephritis ist das Medikament für die Nieren wie folgt: rational die Ernennung der antioxidativen Therapie (Vitamine C, A, D, E). Der Behandlungsverlauf beträgt 5 Tage. Gleichzeitig mit den Antioxidantien wird ein Mineralkomplex zugeordnet: Selzinc, Triovit, Vetoron.

Mit Glomerulonephritis wird die Funktion der Mitochondrien gestört, die das Hauptenergiesubstrat für die intrazelluläre Energiegewinnung darstellen.

Als die Niederlage sollten diese Organellen Mittel anwenden, zur Erhöhung des Energiestatus: Fettsäuren, Coenzym Q10, dimephosphone, Nicotinamid, ribovlafin, sinergin, kudesan.

In stationären Bedingungen zur Verbesserung der peripheren Blutversorgung intravenös injiziert mit Euphyllin.

Ist es möglich, den Bereich der Nieren zu erhitzen?

Moderne Trends in der Erwärmung der Nieren und der Harnwege in der Medizin weichen etwas von sowjetischen Standards ab.

Wenn die Temperatur der Gewebe ansteigt, verbessert sich nicht nur die Blutversorgung des Organs, sondern die Entzündung nimmt zu.

Als Konsequenz können die Nieren nur erwärmt werden, wenn chronische Erkrankungen in Remission sind. In akuten Zuständen wird keine Wärme auf die Nierenfläche aufgebracht, um die Schwere des pathologischen Prozesses nicht zu erhöhen.

Hauptdiät

Eine Heimdiät für Nierenerkrankungen, wie Nierensteine, zielt darauf ab, den Phosphorgehalt im Blut zu reduzieren. Es ist in Proteinprodukten enthalten, daher wird empfohlen, den Verzehr von Fleisch und Fisch zu begrenzen.

Die Reduzierung der Proteinmenge in der Nahrung kann die Konzentration von Stickstoff im Blutserum reduzieren.

Bei chronischer Niereninsuffizienz ist der Verzehr von Fleisch begrenzt, und bei akuter Form der Erkrankung ist für die vom Arzt empfohlenen Zeiträume eine zeitweilige Einstellung der Proteinnahrung erforderlich.

Um die Belastung der Nieren zu reduzieren, ist es auch notwendig, die Salzmenge in der Nahrung zu reduzieren. Es "zieht" sich an der Flüssigkeit fest, was zu einer Erhöhung der "Last" der Nieren führt.

Bei Urolithiasis müssen Sie kalziumhaltige Lebensmittel einschränken. Milchprodukte sind reich an diesem Spurenelement, so dass es wünschenswert ist, ihre Verwendung zu begrenzen.

So gibt es viele Methoden zur Reinigung des Nierengewebes, aber unter ihnen sollte der Arzt die optimale Variante wählen, die für den spezifischen Patienten geeignet ist.

Entzündung der Nieren: Symptome und Behandlung, Drogen und Volksmedizin

Nieren sind ein sehr wichtiges Organ, um die lebenswichtige Funktion einer Person zu gewährleisten. Natürlich können wir sagen, dass der menschliche Körper kein „unwichtiger“ Körper ist, aber immer noch, wenn wir zwischen ihnen Bewertung der Bedeutung von Bildung, werden die Nieren eine der Top-Positionen besetzen. Nieren sind ein paariges Organ, eine Art duplizierendes System, das entwickelt wurde, um eine gesunde Funktion des Körpers zu gewährleisten. Dank der Nieren wird der menschliche Körper von schädlichen, toxischen Substanzen und pathogenen Mikroorganismen gereinigt. Die Nieren arbeiten anders, sie arbeiten im Schichtbetrieb und verteilen die Last untereinander. Im Krankheitsfall ist in der Regel nur eine Niere betroffen, dies reicht jedoch aus, um das Leben einer Person erheblich zu erschweren. Wenn beide Nieren sich entzünden, werden die Symptome sehr ausdrucksstark und schmerzhaft. Es gibt Fragen: Wie behandelt man - Drogen oder Volksmedizin? Kann ich zu Hause behandelt werden oder besser ins Krankenhaus gehen? Welche Art von Kräutern hilft am besten bei Nierenentzündungen?

Nieren

Latein Niere «ren» genannt, und in Griechisch - «νεφρό» (Nephritis). In Form ähneln sie Leguminosen Korn. Dieser Körper verdoppelt. Das Hotel liegt an der Rückseite der Nieren der Bauchwand vor dem 11. Brustwirbel. Die rechte Niere ist in der Regel etwas niedriger als die linke, weil neben der Leber. Niere in Übereinstimmung mit ihrem wichtigsten physiologischen Zweck wird von Wissenschaftlern als Teil des Harnwege klassifiziert. Niere in einer erwachsenen männlichen Größe - 11-12 cm lang, 5-6 cm in der Breite und 3,5-4 cm dick. Die erwachsene weibliche Niere ist etwas geringer als die der Männer. Die linke Niere ist in der Regel ein normaler Mensch mehr als die rechte. Gewicht eines erwachsenen menschlichen Niere reicht von 125 bis 200 Gramm. Diese Zahlen - ein normales Niveau für Menschen eine gesunde Lebensweise. Nieren Vorrichtung ist wie folgt:

Nierenfunktion

Nieren sind ein multifunktionales Organ, das viele wichtige Aufgaben für den Körper erfüllt.

  • Ausscheidung Dies ist die wichtigste Funktion der Nieren, sie wird auch exkretorisch genannt. Durch die Nieren fließt normalerweise für einen Tag 1650-1950 Liter Blut. Das Blut wird durch die Kapsel-Bowman Shymlanskaya gefiltert, die aus dem Blut einer speziellen Flüssigkeit getrennt ist - „primäre urine“ Das gereinigte Blut wird in den Körper gerichtet ist, und der primäre Urin Weg führt entlang der Nephron Tubuli wo gereinigten Glucose und Elektrolyte, werden zu „Secondary urine“ sogenannten, nach der die Kanäle der Harnleiter in die Harnblase und wird nach außen ausgegeben.
  • Osmoregulierend. Die Osmose ist ein physikalisches Phänomen der partiellen Permeabilität von Membranen. Auf der Osmose basiert der Nierenmechanismus der Trennung des Urins.
  • Ionregulieren. Regulation des Säure-Basen-Haushaltes von Blutplasma. Dieser Mechanismus wird dank der Freisetzung von Nieren in das Blut von Natriumhydrogencarbonat-Ionen und Wasserstoff möglich.
  • Endokrin. Nieren - der Ort der Produktion von "Calcitriol" und "Erythropoietin". Der Körper nimmt eine Schlüsselrolle bei der Gewinnung des Hormons "Angiotensin" ein und sezerniert ein spezielles Enzym "Renin".
  • Metabolisch. Die Nieren beteiligen sich am Lipid (Fett) -Metabolismus durch niedermolekulare Polypeptid (Protein) -Synthese, die eine konstante Konzentration einer bestimmten Nomenklatur wichtiger organischer Substanzen im Blut gewährleistet.
  • Teilnahme an der Hämatopoese. Das Hormon Erythropoietin von den Nieren produziert wird, wird es auch in der medizinischen Wissenschaft „Hämatopoietinen» ( «Haema» bedeutet im Griechischen „genannt Blut», erythros - «rot» und poieo - «tun"). Wirkt sich auf die Stammzellen des roten Bluthirns aus und lässt sie zu Erythrozyten werden.

Klassifizierung von Nierenerkrankungen

Versuche, Nierenkrankheiten in der Medizin zu klassifizieren, wurden ziemlich oft durchgeführt, aber die Einheit der Meinungen in der wissenschaftlichen Gemeinschaft wurde nie erreicht. „Nephrose“ - alle bestehenden Typologien Nierenerkrankung bequem und relativ einfach zu bedienen, dass, wo es eine Abteilung von Nierenerkrankungen zu Entzündungs ​​- „Jade“, und nicht-entzündliche. Die häufigste Art von Jade ist Pyelonephritis und Nephrose ist Nephrolithiasis (Nierensteinkrankheit).

Wie man Nierenentzündung mit Drogen und Volksmedizin entfernen?

Die Behandlung der Nierenentzündung mit Hilfe der Volksheilmittel wird nur für die akute und chronische Glomerulonephritis und Pyelonephritis empfohlen. In allen anderen Fällen ist der traditionelle Ansatz kontraindiziert. In der Regel wird Phytotherapie zur Behandlung eingesetzt. Die Behandlung von Nephritis mit Kräutern kann nur als eine Hilfsmaßnahme angesehen werden, die nicht als Ersatz für eine Basistherapie durch akademische Medizin dienen sollte.

Glomerulonephritis

Diese Krankheit wird auch glomeruläre Nephritis genannt, da der Entzündungsprozess in den Glomeruli des Nephrons (Glomeruli) auftritt. Bei dieser Krankheit kann Blut (Hämaturie) oder Protein (Proteinurie) im Blut des Patienten auftreten, akute, chronische Niereninsuffizienz kann sich entwickeln.

Typologie der Glomerulonephritis

Glomeruläre Nephritis wird von Ärzten nach Morphologie klassifiziert:

  • proliferativ (das Konzept in der Medizin wurde zuerst von dem deutschen Wissenschaftler Rudolf Virkhov verwendet, um die Mechanismen der Transformation des Zellvolumens, zum Beispiel Apoptose und Ödem, zu unterscheiden);
  • nicht proliferativ.
  • nephrotische Form (großer Verlust von Polypeptiden durch den Körper);
  • hypertone Form (niedriger Blutdruck ist höher als 95 mm Hg, Blut erscheint im Urin);
  • Mischform (kombiniert die Zeichen der beiden oben genannten Formen, gibt es Hämaturie und Proteinurie).
  • Autoimmun (die Krankheit wird durch unsachgemäße Funktion des Immunsystems verursacht);
  • Nicht-immun (die Krankheit ist nicht mit dem Funktionieren des Immunsystems des menschlichen Körpers verbunden).
  • allergische Reaktionen des Körpers, Krankheiten (Pollinose, Bronchialasthma, Urtikaria);
  • Erkrankungen des Kollagengewebes (SLE, Lepra);
  • Impfung;
  • Viren (Influenza, AIDS, Herpes, Coxsakivirus);
  • die medikamentösen Präparate (man muss sich über den Schaden der Selbstmedikation erinnern und, die Medikamente nur nehmen, wie vom Arzt vorgeschrieben);
  • Krankheiten, die durch Protozoen verursacht werden (Malaria plasmodia, Ruhr Amöbe);
  • Nephropathie bei Schwangeren;
  • bakterielle Infektion (häufiger durch Streptokokken verursacht, seltener - Cartesektionen).

Qualifizierte medizinische Behandlung

Die Behandlung von akuten und chronischen Glomerulonephritis beginnt mit Bettruhe und vollständige Hunger, die nach 1-2 Tagen, kann durch eine strenge Diät (Bratäpfeln, gebackenen Kürbis, Kartoffelbrei) ersetzt werden. Mit einer Diät müssen Sie ein Minimum an Flüssigkeit verwenden, können Sie nicht Mineralwasser, Tee, Kompott trinken - einfach nur Wasser. In Essen und Wasser sollte Salz vollständig fehlen. Die normale Ernährung kann nach einem Monat wieder aufgenommen werden, wenn sich der Zustand des Patienten verbessert hat.

Während der Behandlung wird die glomeruläre Nephritis Regel vorgeschrieben: Diuretika (aldactone, Furosemid), Ca-Blockern (hemmen die Absorption von Kalzium im Körper - Anipamil, Nisoldipin, altiazem); Antibiotika - Penicilline und Makrolide (Antibiotika sind für die bakterielle Form der Glomerulonephritis vorgeschrieben - Ampicillin, Ampioks, Erythromycin); Glukokortikoid-Medikamente (Hormone helfen bei Nierenversagen - Prednisolon, Dexamethason).

In Gegenwart von Hämaturie auf eine Behandlung eine zytostatische (das Wachstum von Kollagengewebe hemmen, - Doxorubicin, Cyclophosphamid, Fluorouracil), gerinnungshemmende Mittel (anti-Thrombin, Aspirin), die Entzündung verringern sollte, verdünntem Blut.

Glomerulonephritis bezieht sich auf diejenigen Krankheiten, die negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben, auch mit einem günstigen Ergebnis.

Beratung der Volksmedizin

Die Behandlung der Nieren mit Volksheilmitteln setzt in erster Linie die Phytotherapie voraus. Der erste Kurs wird innerhalb von 2-3, 3-4 Monaten durchgeführt, dann, mit einer Pause von einem halben Monat, wird die pflanzliche Sammlung ersetzt. Die Behandlung dauert 1,5-2 Jahre. Mit der Verbesserung der Klinik ist die Einnahme von Medikamenten auf 2 Monate begrenzt, und das Intervall zwischen den Schichten wird auf einen Monat verlängert.

  • Sammlung 1. Wir nehmen einen Teil: Blütenstände von Kornblume, Kamille, Ringelblume; Preiselbeerblätter; Gräser des goldenen Stabes, Astragalus, Bettelmönch; Rhizom von Süßholz; der Samen von Flachs in einen Massenanteil von etwa 10 Gramm. Mischen Sie die Kräuter mit kaltem kochendem Wasser und bestehen Sie darauf für 3 Tage. Die resultierende Infusion bei niedriger Hitze 5 Minuten lang kochen lassen, abkühlen lassen, filtrieren - und das Produkt ist fertig. Wir nehmen ein Glas pro Tag und teilen es nach dem Essen in 3-4 Teile auf.
  • Sammlung 2. Wir nehmen einen Teil: Grashalme, Hüften, wilde Erdbeerblätter in einem Massenanteil von etwa 10 Gramm. Vorbereitung und Verwendung des Mittels ist ähnlich wie bei Gathering 1.

Pyelonephritis

Der Name dieser Krankheit wird von zwei griechischen Wörtern gebildet: πύέλός - "Tubar" und νεφρός - "Niere". Der Name der Krankheit gibt an, in welchem ​​Teil der Niere sich die Pyelonephritis befindet - im Nierenbecken. In dieser Form von Jade leiden auch das Röhrensystem, der Kelch und das Nierenparenchym (Kollagenanteil).

Die häufigste Ursache von Pyelonephritis wird eine bakterielle Infektion (Proteus vulgaris, Staphylococcus aureus, Pseudomonas aeruginosa, Escherichia coli, klebsiela, Enterokokken), zumindest - ist etwas anderes. Frauen leiden häufiger an dieser Krankheit als Männer aufgrund der physiologischen Eigenschaften der Vorrichtung des Harnsystems. Ihre kürzere Harnröhre, jedoch pathogene Mikroben leichter klettern von der Unterseite des oberen MFR.

Klassifikation der Pyelonephritis

Die Typologie der Pyelonephritis ähnelt der der Glomerulonephritis, hat aber ihre Besonderheiten.

Auf der Skala der Entzündung:

Nach der Art der Krankheit:

  • scharf;
  • chronisch träge;
  • chronisch schnell fließend mit Rückfällen;
  • komplizierte Pyelonephritis (verursacht durch anatomische Anomalien in der Niere device - Hypoplasie, Aplasie, die additiven Niere, misplacement, Fusion, hufeisen Niere, Urolithiasis; Autoimmunreaktion).

Medikamente

Pyelonephritis kann sowohl dauerhaft als auch ambulant behandelt werden. Die Wahl des Behandlungsplans hängt von der Ursache der Entzündung und der Schwere ihres Verlaufs ab. Dem Kranken wird Bettruhe und Diät nach der Methode von Pevzner zugewiesen. Bakteriologische Kultur von Urin ist getan. Bis die Ergebnisse der Patient von der Aussaat verschreiben Breitspektrum-Antibiotika (flemoklav, Ceftazidim, amoxiclav, Ciprofloxacin, Biseptol) und dann das spezifische Antibiotikum Medikament, das Infektionen effektiver bekämpfen können. Eine unterstützende Rolle in der Behandlung hat Spasmolytika (Drotaverinum, Papaverin) - die von Spasmen der glatten Muskulatur des Harnwege zu entlasten und dem System zu ermöglichen, um die Funktion der bakteriziden Antibiotika zu betreiben, Ergänzung. Wenn Spasmolytika den Abfluss von Urin aus dem Körper nicht erleichtern können, wird ein Katheter installiert. Als Reinigungsbehandlung (die Nieren nicht gut funktionieren, wird der Körper verstopft Toxine) tropf Zubereitung belvidon bestimmen kann.

Tischnummer 7. Diät nach Pevsner-Methode.

Die Behandlung dauert nicht weniger als einen Monat. Eine vollständige Behandlung wird mit vorbeugenden Maßnahmen für 1-1,5 Jahre erreicht - Sie müssen alle 4 Monate das Medikament nehmen, bei dem das pathogene Bakterium als empfindlich festgestellt wurde. Das Medikament ist 7-10 Tage. Die Prognose ist günstig in Fällen, in denen die Patienten ein Jahr nach der Behandlung sauber sind.

Beratung der Volksmedizin

Empfehlungen zur Anwendung, Herstellung und Verwendung von traditioneller Medizin mit pyelonephritis die gleichen wie in Glomerulonephritis mit folgenden Ausnahme sind: Gebühren Kräuter etwas unterschiedlich sind, ist die Dauer der Behandlung von Pyelonephritis 4-mal weniger als Glomerulonephritis (drei Monate), am Ende des Haupt Verlaufs der Behandlung von Pyelonephritis Kräutern Notwendigkeit der Verhinderung der Verlagerung von Solitärgräsern.

  • Sammlung für die Behandlung (diese Sammlung wird für die Behandlung der akuten und chronischen Pyelonephritis angeboten): Blätter der Preiselbeere, Manschetten, Uhren, Bärentraube, Salbei, Liebhaber, Birke; Gras Brief, Johanniskraut, Schafgarbe, Schachtelhalm, Goldrute, Sportist, Hirten Tasche, Labaznika, Heidekraut, Brennnessel, Niere Tee, Gans Gazina; Wurzel aus Weizengras, Lakritze, Petersilie; Leinsamen; Blumen Rainfarn, blaue Kornblume, Linde, Ringelblume, Kamille, violette Trikolore; Früchte von Wacholder.
  • Sammeln für die Prävention (Behandlung von einzelnen Kräutern), die Beseitigung der Auswirkungen der Krankheit: Schafgarbe, Hirtentäschel, Preiselbeere Blätter, Blütenstände Distel, Kornblume blaue Blüten, Lycopodium schießt.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie