Die Schilddrüse befindet sich auf der Vorderseite des Halses. Es beteiligt sich an der "Geburt" von Hormonen, die Stoffwechselprozesse steuern. Wenn eine Person eine Schilddrüsenentzündung diagnostiziert, sollte die Behandlung mit Volksmedizin ausschließlich unter der Kontrolle des Arztes durchgeführt werden.

allgemeine Informationen

Entzündung der Schilddrüse wird auch Thyreoiditis genannt. Der Provokateur dieser Anomalie ist normalerweise eine Krankheit. Es ist nicht einfach, diese Anomalie zu behandeln.

Die wichtigsten Arten von Entzündungen

Folgende Arten von Krankheiten werden unterschieden:

  • subakute Entzündung der Schilddrüse;
  • fibrotische Entzündung der Schilddrüse;
  • autoimmune Entzündung der Schilddrüse;
  • akute Entzündung der Schilddrüse.

Im ersten Fall tritt der Entzündungsprozess vor dem Hintergrund einer Virusinfektion auf. Die Provokation einer Autoimmunentzündung sollte als Antikörperbildung betrachtet werden. Die Hauptgründe für die Entwicklung der akuten Thyreoiditis Ärzte genannt Blutungen in der Drüse und den Durchgang der Strahlentherapie.

Was sind die Risikofaktoren?

Meistens wird eine autoimmune chronische Entzündung der Schilddrüse diagnostiziert. Die Hauptgründe für die Anomalie sind:

  • genetische Veranlagung;
  • endokrine Störung;
  • beeinträchtigte Immunstabilität;
  • negative ökologische Situation;
  • Überschuß an Jod;
  • Strahlenexposition in kleinen Dosen;
  • Fortschreiten des Schilddrüsenadenoms;
  • Fortschreiten der endemischen Kropf;
  • Onkologie Schilddrüse.

Oft wird die Entwicklung dieser endokrinen Pathologie bei Zwillingen, Kindern und sogar bei Enkelkindern beobachtet. Der Ausfall des Immunsystems und des endokrinen Systems kann sowohl in der Pubertät als auch in der Menopause auftreten. Darüber hinaus spielt die Arbeit in einem schädlichen Unternehmen eine negative Rolle. Eine diffuse Entzündung wird mit dem Fortschreiten der Basedow-Krankheit beobachtet.

Wie manifestiert sich die Pathologie?

Das Hauptmerkmal der endokrinen Pathologie ist das Auftreten von Weichheit in der Lage der Schilddrüse. Dieses Symptom wird durch Abtasten während einer ärztlichen Untersuchung festgestellt. Die Erweichung ist darauf zurückzuführen, dass die Zervikalnerven gegenüber Druck von außen hypersensitiv werden.

Mit Palpation oder Ultraschall kann ein Endokrinologe das Vorhandensein eines kolloidalen Knotens im Organ feststellen. Normalerweise warnt eine solche Ausbildung vor dem Risiko einer Schilddrüsenerkrankung. Das Auftreten eines kolloidalen Knotens hat jedoch nicht immer gesundheitliche Folgen. Gewöhnlich wachsen sie nicht und verwandeln sich nicht in Tumore.

Ein anderes spezifisches Zeichen, das den Verlauf der endokrinen Pathologie anzeigt, ist schweres Atmen. Dies liegt daran, dass die Schilddrüse an Größe zunimmt, und diese Proliferation führt zu einer Kompression der Speiseröhre.

Ein ernsthafteres und gefährlicheres Zeichen sollte als unregelmäßiger Herzschlag betrachtet werden. Dieses Symptom tritt auf, wenn die entzündete Schilddrüse beginnt, eine übermäßige Menge von Hormonen zu produzieren, die das Herz beeinflussen. Manchmal gibt es Tachykardie. Oft erreicht die Herzfrequenz 100 Schläge / 60 Sekunden.

Es gibt auch Veränderungen auf dem emotionalen Hintergrund. Besonders häufig betrifft dies den schönen Sex. Die Konzentration der Aufmerksamkeit nimmt ab, unerklärliche Müdigkeit tritt auf. Viele Frauen klagen über Vergesslichkeit. Manche ärgern sich wegen irgendwelcher Kleinigkeiten, brechen über geliebte Menschen auf. In den schwierigsten Fällen entwickelt eine Person Depressionen.

Was sind die Konsequenzen?

Die begonnene Entzündung der Schilddrüse hat schwerwiegende Folgen. Am häufigsten entwickelt sich vor diesem Hintergrund ein irreversibler Organversagen. Das Trauma der Schilddrüsenzellen wird beobachtet.

Bei einer akuten Schilddrüsenschädigung sind folgende Konsequenzen möglich:

  • Meningitis;
  • Lungenabszess;
  • Aspirationspneumonie.

Bei einem eitrigen Entzündungsprozess sind die umliegenden Gefäße und Gewebe betroffen. Im Laufe der Zeit verbreitet sich die Infektion im ganzen Körper.

Im Falle der Transformation der Autoimmunthyreoiditis in chronische schwerwiegende Folgen wird nicht beobachtet.

Wie können Sie einer Person helfen?

Die Behandlung der akuten Thyreoiditis wird medikamentös behandelt. Dem Patienten werden Antibiotika verschrieben. Darüber hinaus kann der Arzt eine Behandlung mit antiviralen und entzündungshemmenden Arzneimitteln verschreiben.

Wenn ein Abszess auftritt, wird dem Patienten eine chirurgische Behandlung zugewiesen. Um gefährliche Folgen zu vermeiden, entfernt der Arzt nicht nur Eiter, sondern auch betroffene Bereiche der Schilddrüse.

Die Behandlung der subakuten Thyreoiditis umfasst die Ernennung eines Patienten mit Glukokortikoiden. Diese Medikamente tragen zur Verringerung der Entzündung bei, und mit ihrer Hilfe beseitigt der Arzt die Symptome der Intoxikation. Zur Beseitigung des Schmerzsyndroms verschriebene Medikamente wie Dexamethason, Kenalog und Prednisolon.

Zusätzlich können dem Patienten entzündungshemmende Medikamente verschrieben werden. Am häufigsten werden dem Patienten solche Medikamente wie Indomethacin und Diclofenac verschrieben.

Die Behandlung der chronischen Thyreoiditis lindert in erster Linie das Absetzen der Symptome. Dazu werden dem Patienten Medikamente wie Mercazolil und Thiamazol verordnet. Um den Immunschutz zu aktivieren, erhält der Patient immunmodulatorische Medikamente.

Verwendung von Volksmedizin

Die Behandlung mit Volksmedizin ist oft eine zusätzliche Methode zur Bekämpfung der Pathologie. Es sollte unter strenger Aufsicht des Arztes stattfinden. Sie können solch eine schwere Krankheit nicht selbst behandeln.

Behandlung von Eichenrinde

Die Therapie dieser endokrinen Pathologie durch Volksheilmittel impliziert oft die Verwendung von Eichenrinde. Um eine Medizin herzustellen, musst du ein kleines Stück davon zermahlen und in kochendes Wasser werfen. Infusion die Brühe für 30 Minuten.

Danach befeuchten Sie das Baumwolltuch und befestigen Sie es an der betroffenen Stelle. Sie sollten ein Wolltuch darüber binden.

Diese Manipulation ist notwendig, bevor Sie zu Bett gehen. Der Verlauf der Behandlung mit Volksmedizin beträgt 14-20 Tage. Sie können auch die Eichenrinde verwenden, um das betroffene Gebiet zu mahlen.

Behandlung von Brei

Viele Menschen interessieren sich für die Frage, wie man die Krankheit mit Brei behandeln kann. Nach einem speziellen Rezept gekocht, wirkt es nicht nur auf die Schilddrüse, sondern auch auf die gesamte gutturale Zone. Zur Herstellung von Brei aus Thyreoiditis werden folgende Komponenten benötigt:

  • Buchweizenkerne - 100 g;
  • Kurkuma - 1 Löffel;
  • Seekohl - 50 g;
  • kochendes Wasser - 0,5 Liter;
  • Salz (Meer).

Alle Zutaten mischen und den Brei kochen. Iss direkt nach dem Kochen. Jedes Mal wird empfohlen, eine frische Portion des Breies zu kochen.

Die Verwendung von Haferbrühe

Akzeptiert man die Schilddrüse durch Volksheilmittel zu behandeln, sollte man die medizinischen Eigenschaften von Hafer nicht vergessen. Dieses Produkt hilft, Giftstoffe zu beseitigen und die Funktion der Drüse wiederherzustellen. Es ist wichtig, dass die Haferbrühe sehr stark ist. Nach dem Kochen müssen Sie darauf bestehen. Dann sollte es in einem Dekokt aus Baumwolltuch befeuchtet und für 24 Stunden an der betroffenen Stelle befestigt werden.

Behandlung mit Nüssen und Kräutern

Um ein Wiederauftreten und Fortschreiten der endokrinen Pathologie zu verhindern, wird empfohlen, Walnusskerne zu verwenden. Es wird empfohlen, sie jeden Tag für 50 g zu essen.Der Verlauf der vorbeugenden Behandlung beträgt 30 Tage.

Darüber hinaus beinhaltet die Therapie mit Volksheilmitteln die Verwendung von Blättern des Herzgespanns. Sie sollten mit zwei Löffeln Weißdorn und der gleichen Menge Baldrianwurzel gemischt werden, gießen Sie kochendes Wasser, bestehen Sie darauf. Sie müssen ein Medikament für 0,5 Gläser täglich einnehmen. Motherwort darf sich mit Minzblättern abwechseln.

Mit Überfunktion

Die Therapie mit Volksheilmitteln mit erhöhter Schilddrüsenfunktion dauert anderthalb Jahre. Die Unterbrechung der Behandlung beträgt fünfzehn Tage. Für die Herstellung eines Arzneimittels ist es notwendig, Weißdorn mit Kochbananen, Melisse und Salbei zu mischen. Gießen Sie die Kräuter mit Wasser und bestehen Sie für fünf Minuten vor zehn Minuten. Vor dem Verzehr 1 Glas abseihen und trinken.

Mit Unterfunktion

In diesem Fall sollte die Krankheit für 2-4 Wochen behandelt werden. Um eine heilende Lösung vorzubereiten, müssen Sie Brennnesselblätter mit Cocklebur, Zwergenwurz, Löwenzahnwurzel und Samen der Minze mischen. Brew Kräuter in 1 Glas Wasser, bestehen und belasten. Um das Wiederauftreten der endokrinen Pathologie zu erleichtern, müssen Sie die Medizin einnehmen, bevor Sie mit Seetang schlafen gehen.

Endlich

Um die Symptome der Thyreoiditis zu beseitigen, wird empfohlen, eine Kette aus Knoblauchzähnchen zu tragen. Trage es besser nachts.

Wie man die Entzündung der Schilddrüse entlastet

Shchitovidka - ein zuverlässiger Wächter.

Im menschlichen endokrinen System ist die Schilddrüse ein wichtiges Organ. Dieses kleine, schmetterlingsförmige kleine Organ schützt die menschliche Gesundheit, ist sehr verletzlich und erfordert eine sorgfältige Einstellung, Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Eine gesunde Schilddrüse sorgt für ausgezeichnetes Wohlbefinden, Vitalität, gute Laune, Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten, die Fähigkeit, alle Lebensprobleme problemlos zu bewältigen. Jede Änderung, Abnahme oder Steigerung seiner Funktion führt zu Störungen des gesamten Körpers - vom Auftreten bis zu psychischen Störungen.

Negative Phänomene wie chronischer Stress, nervöse Überanstrengung, erbliche Veranlagung, hormonelle Störungen, schlechte Ökologie beeinträchtigen die Funktion der Schilddrüse. Es reagiert auf Stoffwechselstörungen, Übergewicht, Blutdruckschwankungen, Herz-Kreislaufstörungen, Durchblutungsstörungen.

Alarmsignale

Wenn dieser Körper richtig funktioniert - eine Person ist gesund, aber es ist es wert, launisch zu sein, da es in allen Bereichen des Körpers Fehler gibt. Probleme mit der Schilddrüse im Anfangsstadium sind schwer zu erkennen, da die Krankheit asymptomatisch verläuft. Anzeichen für eine Verletzung der Blutversorgung der Schilddrüse sind Frösteln, ein unmotiviertes Kältegefühl, eine Kräuselung im Hals, Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Fingern, unangenehme Empfindungen im Kehlkopf und wenn der Kopf sich dreht. Eine Erhöhung oder Entzündung der Schilddrüse erfordert eine längere Therapie - es kann Monate dauern, und Ihre Disziplin.

Der Prozess der Proliferation von Bindegewebe und eine Erhöhung der Schilddrüse in Volumina ist eine Entzündung der Schilddrüse oder Thyreoiditis. Angesichts der Ursachen des Ausbruchs der Krankheit und ihrer Besonderheiten der Leckage bestimmen mehrere Formen der Entzündung:

  • subakute Entzündung (Kerven-Thyreoiditis), die an das Anfangsstadium der Grippe erinnert;
  • akute Entzündung, die mit dem Auftreten von Staphylococcus aureus oder Streptococcus und der Niederlage ihres Organs einhergeht;
  • chronische oder autoimmune Entzündung.

Podystroie

Diese fokale Läsion äußert sich nach einer Viruserkrankung und verläuft in der Regel nach und nach. Die Ursache der Krankheit kann manchmal chronische Infektionen, schlechte Vererbung, unzureichende Menge an Jod im Körper sein. Die Entzündung beginnt mit einem starken Temperaturanstieg, es kommt zu Schüttelfrost, es kommt zu Herzklopfen, ein scharfer Schmerz im Nacken, in den Ohren, im Hinterhauptbein und der Rausch des Körpers. Dieser Prozess kann lange dauern, da die einzelnen Merkmale nicht spezifisch sind.

Diagnose

Das Bild der Krankheit ist vielfältig. Die komplexe Symptomatologie wird langsam gebildet, so dass man lange Zeit keinen Spezialisten kontaktieren muss. Wenn der Gesundheitszustand alarmierend ist - achten Sie auf solche Faktoren: Schilddrüse vergrößert, schmerzhaft bei Berührung, die Haut auf seinem Gesicht war die Farbe Gelb, dort unter den Augen Schwellungen, Fieber, Symptome einer Vergiftung.

Behandlung

Zur Behandlung ist zunächst eine hormonelle Korrektur notwendig, die mit Hilfe von Glukokortikoidhormonen - Prednisolon, Decamethason, Kenacorta usw. - durchgeführt werden kann. Arzneimittel sollten nicht länger als zwei Monate angewendet werden. Mit ihrer Hilfe wird der Schmerz reduziert, die Intoxikation nimmt ab, die Schilddrüsenentzündung nimmt ab. Die Verwendung von entzündungshemmenden Arzneimitteln, wie Indomethacin, Diclofenac ist in milden Formen der Krankheit akzeptabel.

Mit einem signifikanten Anstieg der Größe der Schilddrüse und beim Zusammendrücken der Strukturen des Halses greifen sie auf chirurgische Eingriffe zurück.

Akute Entzündung

Bei akuter Thyreoiditis erweitert Bindegewebe schnell und stark, da die Kompression der Halsstrukturen ist, stark steigende Temperatur bis zu 40 Grad, beschleunigt den Herzschlag, entzündete Lymphknoten, die Schilddrüse erhöht und einen stechenden Schmerz gibt. Es gibt eine Entzündung des Drüsengewebes direkt.

Akute Entzündung verursacht Eindringen in den Körper:

  • Bakterien und Virusinfektionen, die zusammen mit Blut in die Schilddrüse gelangen;
  • Streptokokken, Pneumokokken, Staphylokokken;
  • Echinococcus, Pilzinfektionen, Viruserkrankungen.

Faktoren, die die Krankheit provozieren: Hypothermie, Virus- und Infektionskrankheiten, chemische Vergiftung, körperliche und geistige Belastung.

Behandlung

Um diese Krankheit zu behandeln, wird ein Komplex von antibakteriellen, antiviralen und entzündungshemmenden Therapien durchgeführt, Vitamine B und C werden zusätzlich verschrieben, und eine strenge Diät wird empfohlen. Bei Vorliegen eines Abszesses - chirurgischer Eingriff.

Chronisch

Krankheit, wenn Antikörper im Körper erscheinen und anfangen, die Zellen der Schilddrüse zu zerstören, die zu einer Änderung seiner Funktionen führt. Faktoren, die die Krankheit provozieren:

  • Schwangerschaft und Geburt;
  • angeborene Vererbung;
  • Verletzung des Immun- und endokrinen Status;
  • Strahlung und Exposition;
  • Viren und bakterielle Infektionen;
  • eine große Menge an Jod.

Chronische Thyreoiditis tritt ohne besonders schwere Symptome auf. Zu Beginn der Krankheit Schwitzen, Tachykardie, nervöse Übererregung. In der Zukunft, wenn die Krankheit fortschreitet, ändern sich die Symptome - Schwäche, Schwellung des Halses, Bradykardie und Kropf. Hashimoto-Thyreoiditis, nach dem Wissenschaftler benannt, manifestiert sich in der Verdickung und Vergrößerung der Schilddrüse, Druck im Nacken, trockene Haut und Herzversagen.

Diagnose

Allgemeiner Bluttest. Durch seine Ergebnisse ist es möglich, den Zustand von Leukozyten zu beurteilen. Ultraschall. Laut Ultraschallforschung ist es möglich, die Größe des Organs und seine Formänderungen zu bestimmen. Biopsie - erlaubt, den Inhalt von Lymphozyten zu bestimmen.

Behandlung

Chronische Entzündung sollte mediokomentozno behandelt werden und zielt auf die Beseitigung von Symptomen. Es ist Prednisolon, Indomethacin, Voltaren, Mercazolin. Das Hormon L-Thyroxin wird verwendet, um den Hormonmangel der Schilddrüse zu beseitigen, und Immunmodulatoren - um die Immunität zu erhöhen.

Jod ist ein wichtiges Element. Aus den oben genannten Gründen für das Scheitern in der Schilddrüse auftreten kann, können wir nicht über dieses wichtige Element wie Jod vergessen. Der Überschuss dieses Elements führt zur Entwicklung von Hypothyreose und dem Fehlen von Überfunktion. Machen Sie einen Test von Jodmangel zu Hause sein kann: Zeichnen Sie überall auf dem Körper mit Jod Netz und nach 2 Stunden, wenn das Gitter verschwinden - Ihr Körper dringend das Element benötigt wird, und wenn das Gitter nach 7 Stunden verschwinden - Jod ist notwendig, aber nur leicht. Das Gitter wird an einem Tag leicht sichtbar sein - die Menge an Jod im Körper ist normal.

Spa-Verfahren zu Hause. Wenn es Probleme mit der Schilddrüse gibt, abgesehen von der Behandlung mit Medikamenten, sorgen Sie für ein Wellnessbad im Bad mit Zusatz von Pinienextrakt, Totes Meer Salz und japanischem Seetangextrakt.

Um die Schilddrüse stabil zu halten, warten Sie nicht auf Anzeichen von Störungen, sondern zeigen Sie Interesse und Aufmerksamkeit, und sie wird sich sicherlich dafür bedanken.

Es ist wichtig! Einmal im Jahr besuchen Sie immer Spezialisten für eine vollständige medizinische Untersuchung.

Wie behandelt man eine Entzündung der Schilddrüse

Die Entzündung der Schilddrüse kann in zwei Arten - Tiroiditis und Struma - unterteilt werden. Dies ist eine durch Mikroorganismen verursachte Entzündung.

Die Ursachen der eitrigen Tiroiditis können sein:

Durchdringt die Infektion am häufigsten durch das Blut- oder Lymphsystem.

Foci der Infektion kann sein:

- kariesförmige Zähne.

Anzeichen für den Beginn einer Entzündung sind ein starkes Fieber, Schüttelfrost, erhöhte Herzfrequenz, Schmerzen in der Schilddrüse, geben dem Unterkiefer, Ohren, Nacken, Zunge. Es gibt Zeichen der Vergiftung des Körpers: schwere Schwäche, Kopfschmerzen, Schmerzen in den Muskeln und Gelenken. Schilddrüse vergrößert, Schmerzen bei Palpation.

Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, der die Symptome untersucht, Tests vorschreibt und entscheidet, wie man die Entzündung der Schilddrüse behandelt. Zur Behandlung der akuten eitrigen Thyreoiditis (Strumitis) ist eine Antibiotikatherapie erforderlich. Um dies zu tun, ist es notwendig, die Empfindlichkeit von Mikroorganismen gegenüber verschiedenen Antibiotika zu bestimmen. Ist dies nicht möglich, wird eine Breitspektrumpräparation vorgeschrieben. Zusätzlich vorgeschriebene Antihistaminika und Antiserotinovye Drogen, wie Tavegil, Diazolin, Suprastin, Peritol; trinken Sie viel intravenöse Verabreichung gemodeza, Salzlösungen.

Mit dem in der Schilddrüse gebildeten Abszess ist ein chirurgischer Eingriff notwendig. Wenn der Abszess nicht rechtzeitig geöffnet wird, kann eine starke Verschlechterung des Zustands des Patienten auftreten, da eine spontane Dissektion in die Trachea oder das Mediastinum wahrscheinlich ist. Bei richtiger und rechtzeitiger Behandlung erfolgt die Genesung innerhalb von 1-2 Monaten. In seltenen Fällen tritt Hypothyreose auf, eine Abnahme der Schilddrüsenfunktion.

Eine andere Art von Thyreoiditis ist eine Entzündung viralen Ursprungs. Dies ist die Zerstörung von Schilddrüsenzellen. Meist sind Frauen zwischen 20 und 50 Jahren krank, Männer sind fünfmal seltener von dieser Entzündung betroffen. Die Behandlung der subakuten Thyreoiditis wird mit Glukokortikoidhormonen behandelt - Prednisolon, Desametason, Kenacort, Metipred. Die Behandlung mit den hormonalen Präparaten wird in der Regel für die Dauer von nicht mehr als zwei Monaten ernannt. Mit einem milden Verlauf der Krankheit können Sie sich auf Aspirin, Voltaren, Brufen, Indomethacin beschränken. Eine Behandlung von Entzündungen mit Antibiotika ist nicht angezeigt. Bei ausgeprägter Thyreotoxikose wird die Behandlung mit Betablockern verschrieben. Die Behandlung dauert etwa 2-3 Monate, bei rechtzeitiger Behandlung ist die Prognose günstig. Andernfalls kann die Krankheit in eine chronische Form übergehen.

Die häufigste Form tireodita - chronische Autoimmunthyreoiditis, als Folge, die die Zerstörung von Schilddrüsengewebe ist - Hashimoto Thyreoiditis nach dem japanischen Wissenschaftler, diese Art von Pathologie zu offenbaren. Die Symptome umfassen können: geschwollen Kropf, ein Gefühl eines Fremdkörpers im Hals, verminderte Funktion der Schilddrüse. Die Ursachen für diese Art von Thyreoiditis sind nicht bekannt. Am häufigsten innerhalb der gleichen Familie kann von seinen verschiedenen Mitgliedern betroffen sein.

Selbstentzündung kann nicht behandelt werden. Bei geringsten Veränderungen im Nacken lohnt sich sofort die Hilfe eines Arztes. Die erste klinische Manifestation dieser Art von Thyreoiditis ist eine Zunahme und Verdickung der Schilddrüse. Es gibt einen Kropf. Im autoimmunen Hashimoto-Theriodit werden Antigene in das Blut freigesetzt. In den letzten Jahrzehnten gab es eine Zunahme der Inzidenz dieser Art von Thyreoiditis. Um die Möglichkeit von Krebs auszuschließen, empfehlen die meisten Spezialisten eine chirurgische Behandlung. Der Großteil der Krankheit betrifft Frauen im Alter von 20 bis 60 Jahren. Die Krankheit entwickelt sich allmählich über einen Zeitraum von ein bis vier Jahren. Die Symptome umfassen: das Auftreten eines dichten Knotens am Hals, Schwere, Druck in der Schilddrüse, Schwäche, trockene Haut, Verstopfung, Frösteln. Für die Analyse des Vorhandenseins von Thyreostatika-Autoantikörpern wird eine Punktions-Biopsie durchgeführt.

Eine andere Art der Veränderung der Schilddrüse ist chronische Ribel Myom Thyreoiditis. Dies ist eine Proliferation von Bindegewebe, umliegende Gewebe sind in den Prozess involviert. Der Ursprung der Krankheit ist nicht erwiesen. Bei dieser Erkrankung ist es praktisch unmöglich, eine Krebserkrankung auszuschließen, ein chirurgischer Eingriff ist indiziert. Das Gewebe wird exzidiert, eine Substitutionstherapie wird verschrieben. beginnen, auf die normale Funktion der Drüse zurückzukehren, aber es lohnt sich, sich dem Prozess verantwortlich zu nähern und den Empfehlungen des behandelnden Arztes zu folgen.

Dies sind beispielhafte Empfehlungen, mit denen Sie sich mit der Heilung der Entzündung der Schilddrüse vertraut machen können. Eine sorgfältige Einstellung gegenüber der Schilddrüse ist sehr wichtig, da dieses kleine Organ die meisten Prozesse im Körper steuert und die Funktion der Organe und die Aufrechterhaltung eines normalen hormonellen Hintergrunds gewährleistet, reguliert den Zustand des Nervensystems.

Wenn die Schilddrüse entzündet was zu tun ist

Arten von Thyreoiditis Ursachen der Entzündung der Schilddrüse Symptome der Entzündung der Schilddrüse Wie behandelt man eine Entzündung der Schilddrüse?

Symptome der Schilddrüsenentzündung werden durch die Ursachen der Krankheit verursacht. Im Allgemeinen geht der pathologische Prozess mit einer Proliferation des Bindegewebes und einer Vergrößerung des Organs einher. Die gleichmäßige Proliferation nennt man Strumit, uneben - Thyroiditis genannt. Die Behandlung der Entzündung der Schilddrüse hängt von der Art der Erkrankung ab.

Abhängig von der Ursache und dem klinischen Bild werden die folgenden Arten von Krankheiten unterschieden:

subakute Thyreoiditis (Entzündung der Schilddrüse nach einer Virusinfektion); fibröse Thyreoiditis (chronische Entzündung der Schilddrüse, gekennzeichnet durch eine starke Proliferation des Gewebes und Kompression im Nacken); Autoimmunthyreoiditis (eine Autoimmunerkrankung, entwickelt als Folge der Bildung von Antikörpern gegen normale Schilddrüsenzellen); akute Thyreoiditis (tritt vor dem Hintergrund akuter oder chronischer Infektionskrankheiten, nach Trauma, Strahlentherapie oder Blutung in der Schilddrüse auf). Ursachen für eine Entzündung der Schilddrüse

Meistens tritt die Autoimmun-chronische Thyreoiditis auf. Warum der Körper versagt und Antikörper gegen gesunde Zellen gebildet werden, ist nicht bekannt. Berücksichtigen Sie die Risikofaktoren:

"Schlechte" Vererbung (in der Regel Mitglieder derselben Familie, Zwillinge); Störung der endokrinen und immunologischen Stabilität (kann während der Adoleszenz, während der Schwangerschaft, nach der Geburt, während der Menopause, dem Altern auftreten); widrige Umweltbedingungen (Arbeiten in gefährlicher Produktion, Leben in der Nähe von Industriebetrieben, Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft); längere Exposition gegenüber großen Mengen Jod (ein Überschuss an Jod stimuliert die Bildung von Antikörpern gegen normale Drüsenzellen); Strahlenexposition in kleinen Dosen; bakterielle und virale Infektionen; Adenom der Schilddrüse; endemischer Kropf; Schilddrüsenkrebs.

Die subakute Thyreoiditis entwickelt sich aufgrund einer Virusinfektion. Die Krankheit wird oft nach dem Ausbruch eines Virus diagnostiziert. Es kann Influenza, Masern, Mumps und andere sein. Risikofaktoren:

Vererbung; eine chronische Infektion im Nasopharynx.

Die Ursachen der Myomthyreoiditis sind nicht vollständig geklärt. Einige Forscher bemerken die negativen Auswirkungen von Infektionskrankheiten, andere betrachten die Pathologie als das letzte Stadium der chronischen Autoimmunthyreoiditis. Risikofaktoren:

Basedow-Krankheit; endemischer Kropf; chirurgische Behandlung der Schilddrüse; Diabetes mellitus; Allergie; Erkrankungen der Autoimmunätiologie; Vererbung; Alter nach vierzig Jahren (bei Frauen).

Ursachen der akuten Thyreoiditis:

akute oder chronische Infektionen (Lungenentzündung, Mandelentzündung usw.); Blutung in der Schilddrüse; Trauma der Schilddrüse; Strahlentherapie. Symptome einer Entzündung der Schilddrüse

Das klinische Bild jeder Art von Krankheit hat seine eigenen Eigenschaften. Die Symptome der Entzündung der Schilddrüse sind autoimmuner Natur:

eine Erhöhung der Schilddrüse (häufiger sogar, mit einer signifikanten Zunahme des Patienten fühlt Druck im Nacken); Drüse ist beweglich und dicht; Schluckbeschwerden; Schwäche und Herzklopfen; grundloser Gewichtsverlust; übermäßiges Schwitzen; Reizbarkeit.

Wenn sich der pathologische Prozess entwickelt, werden zunächst Symptome einer Hyperthyreose und danach Hypothyreose beobachtet.

Symptome der Entzündung der Schilddrüse subakute Art:

starke Schmerzen im vorderen Teil des Halses, geben dem Unterkiefer, Nacken, Ohren; Erhöht mit Kippen und Drehen des Kopfes, Kauen, Schlucken; Vergrößerung und signifikante Konsolidierung der Schilddrüse; Rötung und Fieber über der Drüse; Vergrößerung der Lymphknoten im Nacken; schweres Fieber, Schüttelfrost; Schwitzen, Schwäche im ganzen Körper; Kopfschmerzen; Reizbarkeit; Zittern der Hände; heiße und feuchte Haut; Gewichtsverlust.

Die fibröse Thyreoiditis beginnt sich erst in den letzten Stadien zu manifestieren:

Schwierigkeiten beim Schlucken, Atmen, Sprechen; heisere Stimme; eine starke und ungleichmäßige Vergrößerung der Drüse; seine Unbeweglichkeit, Dichte und Schmerzlosigkeit; Kopfschmerzen, Tinnitus; ausgeprägtes Pulsieren der Gefäße im Halsbereich; Sehstörungen.

Bei längerem Krankheitsverlauf kann es zu Anzeichen einer Hypothyreose kommen.

Klinisches Bild der akuten Thyreoiditis:

Schmerzen im Nacken, geben am Hinterkopf, Kiefer und schlimmer beim Schlucken und Bewegen des Kopfes; ein Anstieg der zervikalen Lymphknoten; signifikantes Fieber, Schüttelfrost; mit Abtasten - eine Erhöhung des Anteils oder Anteils der Schilddrüse. Wie behandelt man eine Entzündung der Schilddrüse?

Die Behandlung der Entzündung der Thyreoidea aller Art verwirklicht sich mit einer von zwei Methoden:

Bei einer subakuten und fibrotischen Thyreoiditis mit einem klinischen Bild einer Hypothyreose wird mit hormonellen Medikamenten behandelt. Bei einem deutlichen Anstieg der Schilddrüse ist eine Operation angezeigt.

Akute Thyreoiditis wird mit Antibiotika und Medikamenten behandelt, um die damit verbundenen Symptome zu lindern. Eine zusätzliche Einnahme von Vitamin B und C wird ebenfalls gezeigt.Wenn eine eitrige Entzündung des Gewebes, chirurgische Behandlung durchgeführt wird.

Die unabhängige Behandlung der Thyreoiditis ist kontraindiziert. Die Folgen einer Entzündung der Schilddrüse werden minimal sein, wenn Sie den Arzt rechtzeitig kontaktieren. Denken Sie daran, die Schilddrüse ist verantwortlich für die Operation vieler Systeme unseres Körpers.

Eine Entzündung der Schilddrüse im Anfangsstadium zeigt sich fast nicht. Die einzigen Symptome, ein Problem signalisiert, kann ein Schmerz im Nacken, Schlucken, Schwäche, während die Körpertemperatur bleibt normal. Nach ein paar Tagen, manchmal - Wochen oder sogar Jahre, und die in der Nähe ihrer Lymphe befindet Schilddrüse Knoten stark ansteigt, beginnen die Körpertemperatur steigt, weh zu tun, gibt es Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Husten.

Aufgrund der Tatsache, dass die vergrößerte Schilddrüse drückt auf die Speiseröhre und Luftröhre, Schlucken schwierig wird, atmen schwer, den Kopf Schwenken und Neigen von starken Schmerzen begleitet wird, die Herzfrequenz, in einigen Fällen pro Minute auf hundert Schläge beschleunigt.

Merkmale der Krankheit

Die Entzündung der Schilddrüse (Thyreoiditis) ist durch die Tatsache gekennzeichnet, dass im Anfangsstadium der Erkrankung Eisen beginnt, Hormone in einer zu großen Menge zu synthetisieren, wodurch eine Hyperthyreose beobachtet wird. Danach nimmt ihre Produktion ab und Hypothyreose entwickelt sich.

Um die Krankheit zu bestimmen, ist der Arzt manchmal genug, um die Prostata zu testen, sondern weil Schilddrüsenentzündung verschiedener Art und die Ursache sein kann, dann einen Bluttest für Hormone, Ultraschall, Radioisotopen-Scan und Biopsie zugeordnet.

All diese Studien sind notwendig für die Tatsache, dass der Bluttest nur die Immunantwort auf das Vorhandensein von Leiden zeigen kann, sowie die Inkonsistenz des Hormonspiegels, wenn diese Tatsache auftritt, aber manchmal kann diese Zahl normal sein.

Je nach dem Ursprung und der Art der Krankheit wird die Krankheit in die folgenden Formen unterteilt: akut, eitrig, chronisch, tuberkulös, und kann auch eine Folge von Trauma sein oder sich durch eine Vergiftung des Körpers mit Blei oder Jod entwickeln. Meistens wird die Thyreoiditis unter dem Gesichtspunkt des Krankheitsverlaufs behandelt, wobei akute, subakute und chronische Formen hervorgehoben werden. Jede Form der Krankheit ist gekennzeichnet durch ihre eigenen Symptome, Merkmale, Anzeichen, Verlauf der Krankheit.

Akute Thyreoiditis

Die Entzündung der Schilddrüse in akuter Form entwickelt sich aufgrund einer Infektion in der Schilddrüse, hauptsächlich - Staphylococcus aureus oder Streptococcus. Die Ursache einer akuten Schilddrüsenentzündung, auch als Folge von Untersuchungen, kann oft nicht festgestellt werden, da auch die Krankheitsgeschichte nicht immer den Verlauf der Krankheit verfolgen kann.

Die Entwicklung der Krankheit kann Grippe, Lungenentzündung, Scharlach, Diphtherie, Mumps, manchmal kann es eine Folge von unbehandelten Zähnen sein oder von einem Zahnarzt gebracht werden. Dies kann eine Folge einer unzureichenden Desinfektion bei schilddrüsenbedingten Manipulationen sein, z. B. bei einer Biopsie.

Oft entwickelt sich eine akute Entzündung der Schilddrüse aufgrund der Einwirkung von Strahlung und Bestrahlung, Vergiftung mit Chemikalien (Blei). Die Entwicklung der Krankheit kann zu Hypothermie, schweren psychischen oder physischen Stress beitragen.

Die akute Form der Krankheit beginnt plötzlich. Die ersten Symptome sind Zeichen von schmerzhaften Empfindungen in der Nackenregion, und bei manchen Patienten treten Schmerzen nur während des Drucks auf die Drüse auf, andere sind so schmerzhaft, wenn sie den Kopf drehen, so dass sie ihn fast nicht drehen können. Eine Entzündung der Schilddrüse, deren Behandlung auf keinen Fall aufgeschoben werden kann, mit dem Verlauf der Krankheit geht mit Schmerzen im Bereich der Ohren und des Hinterhauptes einher und verschärft sich erst mit der Zeit.

Akute Entzündung der Schilddrüse, deren Symptome für alle entzündlichen Prozesse in der Kopfregion charakteristisch sind: Migräne, Tinnitus, Schwäche, Schwindel. Im Bereich der Schilddrüse kann Rötung auftreten, sie wird selbst anschwellen, sich anfühlen - dicht. Manchmal Eiter kann durch die Haut brechen und nach draußen gehen, manchmal - gehen Sie in den Körper, in diesem Fall ist eine dringende chirurgische Intervention erforderlich.

Behandlung von akuten Formen von Thyreoiditis bietet antibakterielle (Antibiotika, Cephalosporine), entzündungshemmende und antivirale Therapie relevante Wirkstoffe. Wenn die akute Form der Thyreoiditis in angemessener Zeit zum Arzt zu adressieren und die Behandlung beginnen, wird die Infektion keine Zeit haben, das Prostatagewebe zu zerstören, und dann führt er seine Funktionen in dem gleichen Ausmaß wie vor der Krankheit (in der Regel dauert es etwa zwei Monate).

Wenn die Untersuchung der Schilddrüse zeigte, dass der Ort der Entzündung Abszess gebildet, um negative Folgen zu vermeiden, Rückgriff auf Chirurgie: der Abszess geöffnet wird, vollständig sauber aus dem Eiter, krankhaft veränderte Teil der Drüse entfernt wird.

Subakut

Die Entzündung der Schilddrüse in subakuter Form entwickelt sich oft einen Monat nach einer viralen Atemwegserkrankung (Otitis, Sinusitis, Meningitis, Masern etc.). Das Virus fördert das Auftreten von atypischen Proteinen, die die Zellen der Schilddrüse zerstören. Im Gegensatz dazu beginnt der Körper, Antikörper für ihre Zerstörung zu produzieren, was sich auch verheerend auf die Schilddrüse auswirkt. Die subakute Form der Thyreoiditis besteht aus mehreren Stadien:

es gibt Schmerzen im Hals, die dem Kiefer geben können, hinter dem Ohr kann hohes Fieber sein; In den nächsten Stufe follikulärem Schilddrüsenhormone, die erzeugt werden, unterbrochen, und das Blut wird zu viele Hormone ausgestoßen, die im Körper Antikörper-Produktion und Behandlung reagiert, beginnt, in der die Menge des Wirkstoffs zu verringern beginnt; im letzten Stadium erholt sich die Person: die Drüse nimmt die früheren Dimensionen an, der Schmerz verschwindet, der hormonelle Hintergrund normalisiert sich.

Die Symptome der Entzündung der Schilddrüse im Anfangsstadium ähneln Angina oder Grippe, die nach und nach weitere Merkmale verbinden: es erhöht sich, wenn stark Schmerz berührt, oft begleitet von Fieber, Übelkeit, Erbrechen und andere Manifestationen des Rausches. Um eine genaue Diagnose zu stellen, müssen Sie einen Bluttest machen, sich einer Ultraschalluntersuchung unterziehen, falls notwendig, einen Radioisotop-Scan, eine Biopsie machen.

Treat subakute Form der Schilddrüsen Glucocorticoide (deksametozonom, Prednison), hormonelle Medikamente, die Schmerzen zu reduzieren, die Entzündung zu verringern, die Symptome einer Vergiftung. Die Behandlung der akuten Thyreoiditis dauert 2 bis 5 Monate, danach sind Rückfälle möglich. Im letzten Stadium wird eine immunmodulierende Therapie angewendet, die darauf abzielt, die Immunität des Körpers und seine normale Aktivität wiederherzustellen.

Chronische Form

Eine der häufigsten Formen chronischer Schilddrüsenentzündungen ist die Hashimoto-Autoimmunthyreoiditis, bei der Organgewebe zerstört wird. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass der Körper aus irgendeinem Grund beginnt, die Zellen der Schilddrüse für ausländische zu erkennen und versucht, sie zu zerstören (Autoimmunprozess).

Die Krankheit schreitet ohne deutliche Zeichen voran, kann manchmal von unangenehmen Empfindungen im vorderen Teil des Halses begleitet sein. Wenn die Krankheit einen Überschuss an Hormonproduktion provoziert, können die Fingerspitzen zittern, der Druck steigt, übermäßiges Schwitzen wird beobachtet.

Die genauen Ursachen, die diese Art von Krankheit verursachen, Wissenschaftler derzeit können nicht benannt werden. Es wurde jedoch festgestellt, dass die Hashimoto-Thyreoiditis sehr oft von Angehörigen einer Familie, auch solchen, die kaum miteinander kommunizieren, beeinflusst wird, was eine erbliche Veranlagung vermuten lässt. Die Krankheit entwickelt sich sehr langsam, von einem bis zu vier Jahren.

Behandlung von Thyreoiditis Hashimoto muss unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden: diese gefährliche Krankheit kann das Auftreten von Krebszellen hervorrufen, und Ärzte empfehlen oft chirurgische Eingriffe, um die Krankheit zu beseitigen.

Eine weitere häufige chronische Erkrankung ist die Ridel-Thyreoiditis, die durch eine Bindegewebsvermehrung gekennzeichnet ist. Die Ursachen dieser Krankheit sind nicht in fortgeschrittenen Fällen gefunden, die Entwicklung von schweren Folgen zu verhindern, empfehlen Ärzte Chirurgie zur Behandlung von milden Formen der Krankheit verschreiben Hormonbehandlungen und Medikamente zur Stärkung der Immunität bestimmt. Mit einer begonnenen Behandlung ist die Krankheit heilbar.

Verstehe, dass schlechte Gesundheit genau wegen der Krankheit verursacht wird, ist es nicht einfach, wenn du also Schmerzen im Nacken eines unverständlichen Ursprungs fühlst, solltest du sofort zum Endokrinologen gehen und dich einer umfassenden Untersuchung unterziehen.

Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist es erforderlich, Blut zu verabreichen, Ultraschall zu verabreichen sowie Radioisotopen-Scanning und Biopsie durchzuführen. Dies ermöglicht es Ihnen, die Art der Erkrankung genau zu bestimmen und die richtige Therapie zu verschreiben.

Symptome einer Entzündung der Schilddrüse

Entzündung der Schilddrüse in der Endokrinologie heißt Thyreoiditis.

Als Folge des pathologischen Prozesses findet die Bindegewebsproliferation statt, in deren Zusammenhang das endokrine Organ anwächst.

Schilddrüsenentzündung - eine Entzündung der Schilddrüse

Abhängig von der Ursache, die zu der Krankheit geführt hat, und der Art ihres Verlaufs werden verschiedene Formen der Thyreoiditis unterschieden:

Die akute Form, die in den meisten Fällen durch in den Körper und Niederlage Schilddrüsen Streptokokken oder Staphylokokken-Infektion, d.h. hämatogenen Weg der Infektion vorangestellt ist oder lymphogener.

Die subakute Form der Entzündung, ähnlich dem klinischen Bild mit der Grippe, aber im Laufe der Zeit beginnt die Krankheit mit lokalen Symptomen ergänzt zu werden.

Die chronische Form der Thyreoiditis, bei der es sich um einen autoimmunpathologischen Prozess handelt, wird durch die Entwicklung von Nebenwirkungen aktiviert und nach der notwendigen therapeutischen Wirkung auf den Körper beruhigt.

Akute Thyreoiditis

Während des akuten Verlaufs der Thyreoiditis befindet sich der hauptsächliche pathologische Prozess in den Geweben der Schilddrüse.

In der Regel ist dies die Reaktion des endokrinen Organs auf folgende ungünstige Faktoren:

  • infektiöse Prozesse im Körper, zum Beispiel Scharlach, Grippe und andere Virusinfektionen;
  • Komplikationen, die aus nicht erfolgreichen Zahnmanipulationen resultieren;
  • Nichtbeachtung der Asepsisregeln bei Manipulationen an der Schilddrüse, beispielsweise bei einer Dünnnadelbiopsie;
  • Vergiftung des Körpers mit Chemikalien, zum Beispiel Blei, Kohlenmonoxid usw.;
  • Exposition gegenüber Strahlung.

Zu provozierenden Faktoren gehören allgemeine Hypothermie, schwere psychische und körperliche Belastung, Überarbeitung, Stress.

Diagnose von Entzündungen

Die häufigste Ursache einer akuten Schilddrüsenentzündung ist nicht möglich.

Um dies zu tun, müssen Sie eine kleine medizinische Untersuchung durchführen, sorgfältig die ambulante Karte des Patienten untersuchen und die Beziehung der Thyreoiditis mit den Krankheiten, die er in der jüngsten Vergangenheit hatte, feststellen.

Ein Labor-Bluttest kann nur eine allgemeine Immunantwort des Körpers zeigen, zeigt jedoch nicht das Vorhandensein eines entzündlichen Phänomens im endokrinen Organ an.

Um die Situation zu klären, kann eine Analyse durchgeführt werden, um das Niveau der Schilddrüsenhormone zu bestimmen, die von der Drüse produziert werden, aber ihre Indizes können in einigen Fällen im normalen Bereich bleiben.

Daher wäre es zu einem diagnostischen Zweck in erster Linie richtig, eine Ultraschalldiagnose durchzuführen, um das Vorhandensein und die Art der Krankheit zu bestimmen.

Wie oben gesagt, ist bei der akuten Thyreoiditis die Schilddrüse betroffen.

Die Zeichen der Entzündung erscheinen plötzlich.

Die Symptome einer Schilddrüsenentzündung kann manifestieren anders bei Frauen: eine schmerzhaft ist nur, wenn direkter Druck auf den Bereich der endokrinen Organe, während andere nicht einmal den Hals drehen - so starken Schmerz in ihrem Gewebe.

In der Regel, mit fortschreitender akuter Thyreoiditis, steigt der Schmerz nur noch bis zum Hinterkopf und den Ohren.

Zusätzliche klinische Symptome des entzündlichen Prozesses der Drüse können erhöhte Schläfrigkeit und Müdigkeit, Schwäche, Migräne, Tinnitus, Schwindel, in seltenen Fällen eine Erhöhung der Körpertemperatur sein.

Unter den lokalen Symptomen können wir die Schwellung und Straffung des Schilddrüsengewebes, seine mit bloßem Auge sichtbare Zunahme, Rötung und Temperaturerhöhung der umgebenden Haut hervorheben.

Behandlung der akuten Thyreoiditis

Die Behandlung der Schilddrüsenentzündung bei Frauen basiert auf der Ernennung von Antibiotika, entzündungshemmenden und antiviralen Medikamenten.

Der rechtzeitige Appell an den Endokrinologen gibt Hoffnung, dass die Gewebe des endokrinen Organs aufgrund des Entzündungsprozesses keine Zeit haben werden, ernsthaft zu leiden, und Eisen kann vor dem Hintergrund der entsprechenden therapeutischen Wirkung seine Funktionen wieder ausüben.

Bei Vorliegen eines Abszesses der Schilddrüse muss operiert werden - der eitrige Inhalt des Organs muss zusammen mit den betroffenen Arealen entfernt werden, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Pathologie entwickelt sich als Reaktion auf die Niederlage des endokrinen Organs durch virale Faktoren. Dann ist eine Autoimmunreaktion in den Entzündungsprozess eingeschlossen, die mehrere klinische Stadien umfasst:

  • Veränderungen in der lokalen Natur: Halsschmerzen, die später den Kiefer, Ohren, Fieber geben können;
  • Öffnung des Schilddrüsenfollikels mit nachfolgender Entwicklung einer Thyreotoxikose, auf die das Immunsystem des Körpers mit der entsprechenden Produktion von Antikörpern gegen das Gewebe der eigenen Drüse zu reagieren beginnt.

Die zweite Phase kann lange genug dauern - etwa ein paar Wochen. Dann kommt Genesung: nach und nach nimmt das endokrine Organ normale Dimensionen an, schmerzhafte Empfindungen verlassen sich, der hormonelle Hintergrund im Körper normalisiert sich.

Diagnose einer subakuten Thyreoiditis

In diesem Fall ist das symptomatische Bild völlig transparent - die Schilddrüse nimmt an Volumen zu, reagiert mit schmerzhaften Palpationsreaktionen, Symptome einer allgemeinen Körpervergiftung treten auf, zum Beispiel eine Erhöhung der Körpertemperatur.

Aber trotz der offensichtlichen Anzeichen endokriner Beschwerden wird die subakute Thyreoiditis oft mit akuten Erkrankungen wie Influenza und Angina verwechselt. In diesem Fall ist eine klare Diagnose erforderlich.

Um die Entzündung der Schilddrüse, Thyreoiditis Symptome zu bestätigen werden durch die folgenden Labortests begleitet werden: das Niveau von Thyroxin im Blut höher sein wird und Trijodthyronin unten, wird es auch zu einer gewissen Menge an freiem Radiojod zu finden.

Im allgemeinen Bluttest erhöht sich die Geschwindigkeit der Erythrozytensedimentation im Vergleich zu normalen Werten mehrfach.

Neben der Laboruntersuchung wird Ultraschall zur Diagnose der Schilddrüse eingesetzt.

Behandlung von subakuter Thyreoiditis

Wenn eine subakute Entzündung der Schilddrüse bestätigt wird, wird die Behandlung auf der Verwendung von Glukokortikoiden basieren.

Mit Hilfe dieser Medikamente nimmt der Grad der entzündlichen Organschäden ab, Vergiftungssymptome werden beseitigt, der Schmerz verschwindet. Also, wie kann man die Entzündung der Schilddrüse lindern?

Neben Glukokortikoiden werden auch entzündungshemmende Medikamente, Diclofenac und Indomethacin, empfohlen, die erfolgreich Schilddrüsenentzündungen behandeln.

Die Behandlung von Volksmedizin bei subakuter Thyreoiditis umfasst die Phytozönose von Pflanzen, wie zum Beispiel Cocklebur, weiße Mistel, grüne Walnüsse, Schafgarbe und vieles mehr.

Nach der Linderung des schweren Stadiums der Krankheit ist es notwendig, eine Therapie durchzuführen, die darauf abzielt, die Immunkräfte des Körpers zu unterstützen und zu stärken.

Chronische Thyreoiditis

Diese Form der Erkrankung entwickelt sich vor dem Hintergrund der Entwicklung von Antikörpern gegen die Zellen der Schilddrüse, das heißt, es ist ein Autoimmunprozess.

In den letzten Jahren begann diese Pathologie erheblich jünger zu werden, und selbst in der jüngeren Vergangenheit wurde sie ausschließlich bei älteren Menschen diagnostiziert.

Anzeichen einer Entzündung der Schilddrüse bei Frauen sind praktisch asymptomatisch, abgesehen von unangenehmen Empfindungen im endokrinen Organ.

Bei einer ausgeprägten Veränderung der funktionellen Aktivität der Drüse, beispielsweise mit einer Erhöhung der Produktion von Schilddrüsenhormonen, können Symptome wie Tremor der Extremitäten, erhöhter Blutdruck, übermäßiges Schwitzen auftreten.

Diagnose

Um die richtige Diagnose zu stellen, sollte sich der Spezialist mit der Ambulanzkarte des Patienten vertraut machen und eine Reihe von diagnostischen Untersuchungen durchführen.

Zum Beispiel wird in einem Laborbluttest festgestellt, dass der Patient Lymphozytenwachstum und eine Abnahme der quantitativen Zusammensetzung von Leukozyten aufweist.

Unter Verwendung von Ultraschall wird die Grße der Drüse und ihre strukturelle Struktur bestimmt, und eine Feinnadelbiopsie zeigt einen signifikanten Anstieg der Lymphozyten im Schilddrüsengewebe an.

Behandlung der chronischen Thyreoiditis

Die konservative Therapie zielt in erster Linie darauf ab, das symptomatische Krankheitsbild zu beseitigen.

Zu diesem Zweck werden dem Patienten folgende Medikamente verschrieben:

Schilddrüse: Symptome der Entzündung bei Frauen, Behandlung von Thyreoiditis

Thyreoiditis - eine Gruppe von Krankheiten, die mit einer Entzündung der Schilddrüse verbunden ist, wird am häufigsten bei Frauen beobachtet. In einem frühen Stadium ist der entzündliche Prozess in den Schilddrüsenanteilen asymptomatisch, die aktive Arbeit der endokrinen Drüse produziert eine große Anzahl von Hormonen. Hyperthyreose wird zur Hypothyreose, die Schilddrüse nimmt an Größe zu.

Berücksichtigen Sie die Ursachen, Symptome und Behandlung dieser Pathologie.

Ursachen der Schilddrüsenentzündung: warum die Schilddrüse entzündet

In der modernen Medizin sind die Ursachen der Entzündung der Schilddrüse nicht vollständig verstanden. Wissenschaftler schlagen einen negativen Einfluss einiger Faktoren vor:

  • Autoimmunerkrankungen (der natürliche Schutz ist nicht mit pathogener Aktivität vereinbar).
  • Virale und andere Infektionskrankheiten.
  • Störung des Hormonhaushaltes (Eisen reagiert nur unzureichend auf eine Abnahme oder Erhöhung des Hormonspiegels).
  • Jodmangel (Hypothyreose entwickelt sich).
  • Ionisierende Strahlung.
  • Störungen des endokrinen Systems, durch gestörte Signalweiterleitung aus der Medulla oblongata oder durch unzureichende Befehlsimpulse des zentralen Nervensystems.
  • Hereditärer Faktor (wird hauptsächlich durch die weibliche Linie übertragen).
  • Ungünstige Ökologie.
  • Onkologische Erkrankungen (das Immunsystem wird angreifbar).
  • Schädigung der Drüsen des endokrinen Systems (Trauma, Operation).

Regelmäßige Passage der medizinischen Untersuchung, eine gesunde Lebensweise, ein Besuch bei einem Endokrinologen wird helfen, die Entzündung der Schilddrüse rechtzeitig zu diagnostizieren.

Entzündung der Schilddrüse: Symptome der Thyreoiditis

Thyreoiditis hat Formen und Zeichen der Manifestation auf der Schilddrüse:

Akute Form Thyreoiditis entwickelt sich vor dem Hintergrund von Krankheiten infektiöser Natur, dem Ausströmen von Blut in die Höhle der Drüse, der pathogenen Wirkung ionisierender Strahlung. Charakteristische Merkmale: Die Schilddrüsenstruktur verdickt sich stark, nimmt an Größe zu; Eisen leicht greifbar; den Schmerz im Bereich der Tempel ziehen.

Subakut Thyreoiditis ist eine "Nebenwirkung", die nach einer früheren Virusinfektion fortschreitet. Charakteristische Zeichen: Schmerzen in der Schilddrüse; das Organ ist in einer statischen Position; die Manifestation einer Reaktion aus dem endokrinen, kardiovaskulären, urogenitalen, zentralen Nervensystem und Magen-Darm-Trakt.

Chronisch Thyreoiditis ist durch eine schnelle Erhöhung des Volumens der Schilddrüse gekennzeichnet, übt Druck auf die nahe gelegenen Organe des Halses. Charakteristische Merkmale: das Auftreten eines ausgeprägten Kropfes; Probleme mit dem Atmen und Essensdurchgang; zunehmender Druck im Bereich der oberen Rippen.

Autoimmun Thyreoiditis - die Antwort des Immunsystems in Form von Antikörpern auf gesunde Schilddrüsenzellen. Häufig bei Frauen in der postpartalen Phase diagnostiziert.

Der Verlauf der Behandlung der Thyreoiditis wird in Abhängigkeit von der Krankheitsform und dem klinischen Bild der Symptome und Manifestationen ausgewählt.

Ein Kennzeichen der Thyreoiditis in den frühen Stadien des entzündlichen Prozesses der Schilddrüse ist das Fehlen von Symptomen. In den vernachlässigten Stadien geht die Pathologie von einem Extrem - Hyperthyreose, in der anderen - Hypothyreose über.

Die allgemeine Symptomatik der Thyreoiditis im Frühstadium:

  • Die Körpertemperatur steigt an.
  • Es gibt Schwäche, Apathie.
  • Die Schleimhaut der Kehle kann erröten, anschwellen.
  • Hyperämie der Haut im Nacken.
  • Stimmungsschwankungen, unangemessene Aggression, Reizbarkeit.
  • Veränderung des Körpergewichts.
  • Erhöhte Aktivität der Schweißdrüsen.
  • Sexuelle Hypoaktivität.
  • Der Blutdruck springt.
  • Möglicher Kurzzeitschwerhörigkeit, Sehbehinderung.
  • Schlafstörungen, Schlaflosigkeit.
  • Appetitlosigkeit.
  • Intoleranz gegenüber körperlicher Aktivität.

Symptome bei Frauen äußern sich immer noch in Verletzungen des Menstruationszyklus, der Unfähigkeit, schwanger zu werden, in Anomalien der Eierstöcke.

Oft ähneln Entzündungen Tonsillitis, Erkältungen.

Symptome der Entzündung der Schilddrüse durch Formen der Krankheit

Akute Form:

  • Änderung der Größe (Konsistenz) der Lymphknoten.
  • Auftreten eines Schmerzsyndroms in der Drüse, das regelmäßig in die Region des Hinterhauptsknochens führt.
  • Das Auftreten eines unangenehmen Druckgefühls der Halsorgane im Moment der Nahrungsaufnahme.
  • Manifestation des Schmerzsyndroms bei scharfen Kopfbewegungen.
  • Unzumutbarer Anstieg der Körpertemperatur (Chill).
  • Diffuse Vergrößerung der Schilddrüse (selten lokal).

Im Laufe der Zeit, mit der scharfen Thyreoiditis, nimmt das Schmerzsyndrom zu, das Ignorieren solcher anschaulicher Symptomatologie droht mit den ernsten Komplikationen.

Subakute Form:

  • Das Auftreten von Schmerzen im Bereich der Schilddrüse (Schweregefühl im Bereich des Kiefers).
  • Zunehmendes Schmerzsyndrom beim Kauen, Schlucken, Kopfdrehen.
  • Erhöhte Größe der Drüse.
  • Eine charakteristische Verdichtung der Gewebe des Organs.
  • Allergischer Hautausschlag in der Schilddrüse (lokales Fiebergefühl).
  • Vergrößerung von Lymphknoten im Bereich des Unterkiefers.
  • Reichliches Schwitzen.
  • Kopfschmerzen.
  • ZNS-Störungen: Aggression, Reizbarkeit, grundlose Stimmungsänderung.
  • Tremor der Extremitäten.
  • Veränderung des Körpergewichts.
  • Aktivierung der Talgdrüsen (die Haut ist ölig und feucht).

Die Besonderheit der subakuten Thyreoiditis ist der rasche Krankheitsverlauf.

Chronisch:

  • Es gibt Druck auf die Halsorgane, der Patient erfährt ein Gefühl der Einschnürung beim Kauen und Schlucken von Nahrung, beim Atmen.
  • Osiplost-Stimme (Schilddrüse "unterdrückt" die Stimmbänder).
  • Asymmetrisches "Wachstum" der Schilddrüse.
  • Konsolidierung der Körperkonsistenz.
  • Regelmäßige Kopfschmerzen, das Auftreten von charakteristischen Lärm in den Ohren.
  • Zeitliche Verschlechterung des Sehvermögens.
  • Manifestation des Kreislaufsystems an der vorderen Schilddrüsenwand (Pulsation der Arterien und Gefäße).

Charakteristisch für die chronische Thyreoiditis ist, dass sich die Krankheit in späteren Stadien manifestiert. Häufig ist eine Schilddrüsenentzündung von einer Schilddrüsenunterfunktion begleitet.

Autoimmunform:

  • Diffuse Vergrößerung der Schilddrüse.
  • Abdichten von Geweben in den Lappen des Organs (die Drüse bleibt beweglich).
  • Probleme mit dem Schlucken (Gefühl sdavlennosti).
  • Verletzung des Rhythmus des Herzschlags.
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen (Appetit bleibt auf dem gleichen Niveau).
  • Reichliches Schwitzen.
  • Nervöse Störungen (Depression).

Wenn die Entwicklung der Hashimoto-Krankheit zu Hypothyreose fortschreitet.

Entzündung der Schilddrüse: Behandlung von Thyreoiditis

Die Behandlung der Entzündung der Schilddrüse basiert auf der Identifizierung der Ursache, die die Entwicklung von Thyreoiditis verursacht. Wenn die Erreger des Entzündungsprozesses pathogene Bakterien sind, verschreibt der Spezialist Antibiotika.

Antibiotika helfen, Entzündungen zu beseitigen, den Fokus der Epidemie zu unterdrücken und eine weitere Ausbreitung des Entzündungsprozesses zu verhindern.

Aktuell subakute Thyreoiditis geht ziemlich leicht: die Symptomatologie manifestiert sich allmählich, das Schmerzsyndrom wird schlecht ausgedrückt.

Im Zentrum der medikamentösen Therapie stehen entzündungshemmende Medikamente (unterdrücken den Infektionsherd, lindern das Schmerzsyndrom). Bei extrem schweren Formen der subakuten Thyreoiditis werden dem Patienten Hormone (Cortison) verschrieben.

Die Behandlung der Schilddrüse bei Frauen in einer empfindlichen Position erfordert eine ständige Überwachung durch einen Gynäkologen und Endokrinologen.

Akute Form der Thyreoiditis unterscheidet sich die schnelle Entwicklung des Krankenbildes, in den kürzesten Fristen erstaunt der entzündliche Prozess das Gewebe der Thyreoidea, führt zur Organfunktionsstörung nicht selten. Im Fall eines Abszesses der Schilddrüse wird eine Notoperation durchgeführt, um den eitrigen Sack zu entfernen. Vor dem Hintergrund eines Abszesses entwickeln sich Autoimmunreaktionen, das Immunsystem beginnt das endokrine System zu zerstören. In der Zeit nach der Operation werden entzündungshemmende Antibiotika verschrieben, Hormonersatztherapie wird durchgeführt. Zusätzlich wird ein Kurs von Multivitaminen verschrieben, um das Immunsystem zu stärken. Die Entzündung der Schilddrüsenbehandlung beinhaltet einen integrierten Ansatz.

Autoimmun-Thyreoiditis führt zu einer teilweisen Zerstörung der Schilddrüse Gewebe, als Folge der Patienten Hypothyreose entwickeln. Die Behandlung besteht in einer lebenslangen Aufnahme von Hormonpräparaten, um die Konzentration von Hormonen im Blut wiederherzustellen. Der Patient ist verpflichtet, einen Bluttest zu machen, wobei er sich auf das aktuelle Niveau der Hormone konzentriert, der Endokrinologe nimmt Korrekturen an der Dosierung des Medikaments vor. Während der Exazerbation kann sich die Schilddrüse entzünden.

Leider, chronische Entzündung Schilddrüse eignet sich nicht für eine medizinische Behandlung. Der betroffene Bereich der Schilddrüse wird operativ entfernt. Im Falle der Diagnose einer Hypothyreose, die sich vor dem Hintergrund der Entfernung der Drüse entwickelt hat, wird ein Kurs von Hormonen verschrieben.

Die frühzeitige Erkennung der Krankheit trägt dazu bei, schädliche Auswirkungen auf den Körper zu vermeiden. Kategorisch Es ist verboten, Thyreoiditis zu Hause zu behandeln. Die jährliche Durchführung einer umfassenden Untersuchung, ein Besuch bei einem Endokrinologen, ausgewogene Ernährung ist die Garantie für die Gesundheit der Schilddrüse.

Folk Heilmittel, Hausbehandlung Rezepte

Hier gebe ich zur Referenzinformation Informationen zur Behandlung der Schilddrüse im Haus durch Volksmedizin. Bitte nehmen Sie diese Informationen nicht als Grundlage für die Behandlung. Zur Behandlung der Schilddrüsenentzündung ist eine Schilddrüsenentzündung nur unter Aufsicht eines Endokrinologen möglich!

Die pathologische Vergrößerung der Schilddrüse bei den Menschen nennt man "Kropf". Es kann verschiedene Größen, Konsistenz (glatt oder knotig), symmetrische oder einseitige Anordnung haben.

Was kann getan werden, um Gesundheit wiederherzustellen?

  1. Trinken Sie Kartoffelsaft für 0,5 Tasse 2-3 mal pro Tag für 30 Minuten vor dem Essen. Der Behandlungsverlauf beträgt 2-3 Wochen.
  2. Nehmen Sie täglich 0,5 Liter einer Mischung von Säften: Kartoffeln, Karotten und Sellerie oder Kartoffeln, Rüben und Gurken. Solche sokoterapiya gibt oft für eine überraschend kurze Zeit ein positives Ergebnis, vorausgesetzt, dass die Ernährung des Patienten alle Fleisch und Fischprodukte vollständig eliminiert.
  3. Es gibt Seekohl (Laminaria ist zuckerhaltig), es wird in der Volksmedizin zur Behandlung von leichten Formen der Morbus Basedow eingesetzt. Sie können es in Pulverform für 0,5-1 Teelöffel, mit Wasser, 2-3 mal täglich vor den Mahlzeiten einnehmen. Der Behandlungsverlauf beträgt 30 Tage.
  4. Die Beeren der schwarzen Eberesche haben eine therapeutische Wirkung mit Hyperthyreose, sie lindern Kopfschmerzen.
  5. Gießen Sie 1 Esslöffel getrocknete Weißdornblüten 1 Tasse kochendes Wasser, lassen Sie es brauen und belasten. Nehmen Sie 1 Esslöffel 3 mal am Tag.
  6. Gießen Sie 1 Teelöffel innere Walnuss Trennwände mit 1 Glas kochendem Wasser, bestehen Sie, bis es abkühlt. Nehmen Sie 0,5 Tassen 2 mal täglich für 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Walnusskerne werden für die allgemeine Wiederherstellung empfohlen, sowie für die Vorbeugung und Behandlung von Atherosklerose.
  7. Früchte von Feijoa passieren einen Fleischwolf und füllen ihn im Verhältnis 1: 1 mit Zucker. Im Kühlschrank aufbewahren. Nehmen Sie 1 Esslöffel 2-3 mal täglich für 30 Minuten vor dem Essen.
  8. Pour 1 Esslöffel frisch fein gehackte Feijoa Blätter 1 Tasse kochendes Wasser, lassen Sie für 30 Minuten. Trinken Sie 1 Glas 2 mal am Tag und fügen Sie Honig nach Geschmack hinzu.

Symptome und Formen der Entzündung der Schilddrüse bei Männern

Symptome bei Männern sind viel seltener als bei Frauen, aber die Krankheit hat einen schnelleren Verlauf und führt zur Entwicklung von Hypothyreose. Pathologie betrifft Männer im Alter von 30-50 Jahren, am häufigsten in der Herbst-Sommer-Periode.

Symptome subakute Thyreoiditis erscheinen plötzlich und schnell Fortschritte. Vor dem Hintergrund eines hormonellen Ungleichgewichts wird eine Person emotional instabil, reizbar. Es gibt verstärktes Schwitzen, ein Gefühl von Hitze. Hautbedeckungen im Kehlkopf sind hyperämisch, heiß im Griff.

Anschwellen des Schilddrüsengewebes wird begleitet von Schmerzen, lokale Beschwerden in der Vorderseite des Halses und während der Mahlzeit verstärkt, mit der Kopfbewegung, Konversation, Übung. Schmerzen können den Nacken, Ohren, den Bereich des Unterkiefers, Brust geben. Die Drüse ist vergrößert, von einer dichten Konsistenz, beweglich beim Abtasten.

Bei den Patientinnen verschlechtert sich der Appetit, sie verlieren sofort das Gewicht. Die charakteristischen äußeren Symptome der Entzündung sind Zittern der Hände und Augenglanz. Der Übergang der Krankheit in eine chronische Form führt zur Entwicklung von Hypothyreose, Hyperthyreose, diese Ursache Störungen des Verdauungs, reproduktive, Nerven-, Atmungs- und Herzkreislaufsystem.

Die subakute Form der Thyreoiditis beim Mann geht oft mit einer Schädigung des größten Teils der Schilddrüse einher, die irreversible Prozesse verursacht, die zu inadäquaten Organfunktionen führen. Bei rechtzeitiger Behandlung wird die Entzündung vollständig geheilt.

Faserige Form Thyreoiditis manifestiert sich durch eine Vergrößerung der Schilddrüse. Dieses Wachstum verursacht das Zusammendrücken des Larynx. Der Patient ist schwer zu essen, es gibt Schwierigkeiten beim Atmen, Schlucken und Sprechen, die Stimme wird heiser, ein trockener Husten macht sich Sorgen. In einigen Fällen kann die Stimme vollständig verschwinden. Patienten klagen über das Gefühl, dass sich ein Fremdkörper in ihrem Hals befindet.

Fibröse Läsion der Schilddrüse verursacht keine schmerzhaften Empfindungen, das Organ ist zur Berührung vergrößert, außerdem ist es dicht und sesshaft.

Manchmal gibt es zusätzliche Symptome in Form von Sehstörungen, Migräne, das Auftreten von Lärm in den Ohren, das Pulsieren der Blutgefäße am Hals. Der fibröse Prozess kann sich auf die Nebenschilddrüsen ausbreiten, was zu unwillkürlichen Krämpfen, Hypoparathyreose führt.

Anzeichen einer fibrotischen Thyreoiditis entwickeln sich langsam, die Patienten wenden sich bereits im fortgeschrittenen Stadium an den Arzt, da das anfängliche Stadium keine Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens verursacht. Ein vorzeitiger Arztbesuch kann zur Bildung eines eitrigen Prozesses, der Perforation des Abszesses und des Flusses von nekrotischen Massen in das umliegende Gewebe führen.

Symptome Autoimmun-Thyreoiditis. Diese Form der Erkrankung entwickelt sich mit einer Autoimmunreaktion des Körpers auf seine eigenen Schilddrüsenzellen. Antikörper, die anfangen, gesundes Organgewebe zu zerstören, werden produziert, und dies führt zur Entwicklung eines Entzündungsprozesses.

Die Gründe für diese Art der Pathologie ist nicht vollständig verstanden, da bei Männern, deren nahen Verwandten erlitten haben eine ähnliche Erkrankung eine genetische Prädisposition für Autoimmunthyreoiditis ist.

Die wichtigsten Symptome und Manifestationen der Autoimmun-Thyreoiditis:

  1. eine Vergrößerung der Schilddrüse;
  2. Kompression des Larynx;
  3. Schwierigkeiten beim Atmen, Essen einnehmen, reden;
  4. Glossitis;
  5. Drüse dicht, beweglich;
  6. Verschlechterung der Aufmerksamkeit und des Gedächtnisses;
  7. Schwäche, Unwohlsein;
  8. Gewichtsverlust;
  9. Tachykardie;
  10. starkes Schwitzen;
  11. Schwellung;
  12. Gelenkschmerzen;
  13. erhöhte Reizbarkeit.

Patienten sind schwer zu sprechen, weil der Kehlkopf zusammengedrückt wird. Sprache wird größer, schwillt an, ihre Oberfläche wird glatt. An den Seiten sind Spuren von Zähnen. Wenn die Krankheit fortschreitet, Anzeichen von Hypothyreose: wulstige Augen, Anfälle von Vorhofflimmern, Zittern der Extremitäten, Beeinträchtigung der motorischen Koordination, frühe Alopezie, Stuhl Störung.

Bei Männern entwickelt sich sexuelle Impotenz, die Vorderfläche der Unterschenkel verdickt sich, die Fußsohle. Vor dem Hintergrund einer Schilddrüsenentzündung können Herzinfarkte auftreten, spröde Knochen (Osteoporose) können zunehmen. Autoimmunentzündung kann in zwei Formen auftreten: atrophisch; hypertrophisch.

Im ersten Fall nimmt Eisen nicht an Größe zu, zusätzlich gibt es Symptome einer Hypothyreose. Die Krankheit wird am häufigsten bei älteren Männern oder Menschen, die Strahlung ausgesetzt waren, gefunden.

Hypertrophe Thyreoiditis ist durch eine Erhöhung der Schilddrüse gekennzeichnet, es gibt eine noduläre Form der Pathologie. In diesem Fall werden während der Palpation gerundete Siegelungen palpiert. Die Funktion des Organs wird nicht wesentlich beeinflusst.

Symptome akute Thyreoiditis. Symptome einer akuten Form der Schilddrüsenentzündung werden bei infektiösen, viralen Erkrankungen (Angina, Pneumonie, Influenza) diagnostiziert. Pathogene Mikroorganismen gelangen durch Hämatogenese in das Organ. Charakteristische Zeichen der Krankheit:

  1. erhöhte regionale Lymphknoten;
  2. Schwellung des Halses;
  3. hohe Körpertemperatur bis zu 40 Grad;
  4. Unwohlsein;
  5. Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  6. Vergrößerung der Drüse oder eines ihrer Lappen;
  7. akuter Nackenschmerz.

Schmerzhafte Empfindungen breiteten sich auf den Nacken, den Unterkiefer, die Ohren, die Zunge aus, während des Essens stark verstärkt, redeten und drehten den Kopf. Wenn die Krankheit in das chronische Stadium übergeht, wird der eitrige Prozess beigefügt. Die Drüse wird weich, die Haut des Halses wird rot, wird heiß. Wenn die Pathologie nach dem Trauma, der Blutung, der Strahlentherapie erschienen ist, entwickelt sich die Nekrose nicht.

Länger andauernde Entzündung kann zu einem großen Teil der Drüse führen, als Folge von irreversiblen Organversagen, in seltenen Fällen Hypothyreose auftritt. Der Abszess kann geöffnet werden, der Eiter kommt in den systemischen Blutstrom, die Mediastinumregion, die Speiseröhre, die zerebralen Membranen. Sepsis kann zum Tod des Patienten führen, so dass in solchen Fällen ein chirurgischer Eingriff indiziert ist.

Symptome einer akuten Schilddrüsenentzündung bei Männern entwickeln sich schnell. Die Krankheit entwickelt sich oft chronisch und verursacht schwere Komplikationen. Eine rechtzeitige Behandlung hat ein günstiges Ergebnis, und die Pathologie ist vollständig geheilt, aber vernachlässigte Formen der Krankheit führen zu einer Störung vieler Organe und Systeme.

Ähnliche Videos

Schilddrüsenknoten: Ursachen, Entzündungen, Behandlung - Dr. Myasnikov

Dr. Myasnikov: Knoten der Schilddrüse: wenn sie sich zu Krebs entwickeln können. Fragment des Programms "Am wichtigsten".

Entzündung der Schilddrüse: ein nützliches Video - die Antwort von Dr. Myasnikov

Die Frage: Bei der Erhöhung und der Entzündung der Thyreoidea ist nötig es zu machen oder die Biopsie zu machen, oder es ist möglich, darauf oder von ihr zu verzichten? Telecast "Am wichtigsten".

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie