Juckreiz nach einem Sonnenbrand ist das erste Symptom zusammen mit Rötung, Reizung, Schuppung und unerträglichen Schmerzen. Wenn eine Person von der Sonne juckt, ist es buchstäblich unmöglich, den Körper zu berühren. Sonnencreme hier hilft nicht, Sie brauchen Apotheke Produkte, Salben, spezielle Lotionen. In dem Artikel werden wir Ihnen sagen, wie Sie den Juckreiz vor Sonnenbrand entfernen können.

Behandlung von Juckreiz vor Sonnenbrand

Viele Menschen bemerken, dass die Haut bei Sonnenbrand brennt. Dies ist auf eine Schädigung der Nervenendigungen in der oberen Hautschicht zurückzuführen. Bis die Haut einer Person wiederhergestellt ist, wird ein Sonnenbrand der Haut von Juckreiz begleitet. Wenn Blasen, Eiter, erhöhte Körpertemperatur zu diesem Symptom hinzugefügt wurden, sollte ein Krankenwagen sofort gerufen werden. Hausmittel gegen Juckreiz, wenn sie hier von der Sonne verbrannt werden, sind nutzlos und können die Situation nur verschlimmern.

Wenn Sie Sonnenbrand haben und die Haut juckt, müssen Sie spezielle Salben und Pillen verwenden, die den Juckreiz nach einem Sonnenbrand reduzieren. Salbe, die sich zur Lösung dieses Problems bewährt hat, Panthenol in Form von Gel, Milch oder Spray. Dies hilft, nicht nur die Haut mit Sonnenbrand, sondern auch Rötung, Hautausschlag und Schmerzen zu entfernen. Sie können auch Fenistil-Gel verwenden, das zur schnellen Heilung der Haut beiträgt.

Bei Sonnenbrand und starkem Juckreiz ist es wichtig, eine Antihistamin-Pille zu trinken. Wir empfehlen die Einnahme von Tavegil, Claritin, Suprastin, Loratadin. Es ist besser, Medikamente zu wählen, die keine Schläfrigkeit verursachen. Wir schenken, dass es für die vollständige Beseitigung des unangenehmen Symptoms nötig ist, auf den Kurs der Tabletten zu trinken. Um die genaue Dosierung und den Zeitpunkt der Behandlung zu bestimmen, konsultieren Sie einen Arzt.

Wenn Sie in der Sonne brennen und juckt gleichzeitig den Rücken, Hände, Gesicht und andere Teile des Körpers, können Sie nicht selbst die schuppige Haut entfernen. Verwenden Sie kein Peeling, Waschlappen, Seife und andere kosmetische Produkte während der Dusche.

Viele glauben, dass, wenn die Haut in der Sonne verbrannt wird und juckt, sollten Sie Öle verwenden, um es zu erweichen. Dies ist keine wahre Aussage, da eine Infektion in den Körper gelangen kann. Mindestens 5-7 Tage nach dem Sonnenbrand können Sie nur Oliven- oder Mandelöl verwenden.

Volksheilmittel, wenn sie in der Sonne verbrannt werden und alles juckt

Bei Sonnenbrand und Juckreiz der Haut haben sich neben den Apothekenprodukten auch die Volksmedizin bewährt. Deshalb, wenn Sie in der Sonne, und juckende Haut verbrannt haben, dann öffnen Sie den Kühlschrank, nehmen Sie Milchprodukte, Kartoffeln, Gurken heraus, wir werden Kompressen und Bäder vorbereiten.

Nehmen Sie ein Milchprodukt (Sauerrahm, Kefir, Sahne, Sauermilch) und wenden Sie es für 1-2 Stunden an. Sie können kalte Quarkmasse verwenden. Diese Maske ist ein ausgezeichnetes Werkzeug gegen Verbrennungen Juckreiz. Wir schenken Aufmerksamkeit, dass es unmöglich ist, Blasen, Wunden anzuziehen.

Aloe kann als Lotion gegen Sonnenbrand, Juckreiz, Hautschuppen verwendet werden. Aus den Blättern der Aloe einen Brei machen, die Verbrennung anzünden. Es ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Entzündungen, Juckreiz und Hautdesinfektion. Anstelle von Aloe können Sie geriebene rohe Kartoffeln oder frische Gurken verwenden.

Sie können Apfelessig als Antiseptikum verwenden, um Juckreiz zu reduzieren und die Haut schnell zu heilen. Es wird empfohlen, Essig auf die betroffene Stelle zu sprühen, nicht in die Haut einmassieren. Sie können Apfelwein verwenden, wenn Sie keinen Essig zur Hand haben.

Achten Sie darauf, auf das Essen zu achten, enthalten Sie mehr frisches Obst, Gemüse. Wir empfehlen, so viel wie möglich reines kaltes Wasser, grünen, weißen Tee, Säfte mit natürlichen Antioxidantien (Granatapfel, Apfel, Traube, Karotte) zu trinken.

Als lindern Sie den Juckreiz vor Sonnenbrand

Willst du unangenehmen Juckreiz auf der Haut nach Sonnenbrand loswerden? Moderne Kosmetikprodukte, Naturprodukte und Apothekenprodukte sind in der Lage, das Problem zu bewältigen. Wie man die unangenehmen Folgen eines Sonnenbrandes beseitigt, lesen Sie in diesem Artikel.

Übermäßige Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen auf der Haut führt zu schweren Verbrennungen. Es genügt nur 20 Minuten UV-Bestrahlung, so dass eine Verbrennung auf der Haut auftritt: Sie beginnt sich abzuschälen. Über die angenehmen Empfindungen hier und zu sprechen es ist nicht notwendig, besonders mit dem Auftreten der Rötung. Besonders unangenehmer Juckreiz nach Sonnenbrand, Reizung, Rötung der Haut. Es ist fast unmöglich, den Körper zu berühren.

Ungeschickter Gebrauch von Sonnenschutzmitteln kann die Situation verschlimmern, wenn Kosmetika falsch gewählt werden oder nicht ausreichend geschützt sind. Daher ist es während der Aktivierung der Sonne nicht ratsam, im Freien zu bleiben, sich zu sonnen.

Merkmale von Verbrennungen

Durch ihre Stärke werden ultraviolette Hautläsionen in drei Kategorien unterteilt:

  • 1. Grad brennen;
  • II Grad;
  • und III Grad.

Der erste Grad umfasst Läsionen, die nicht viel Unbehagen bringen. Sind durch eine leichte Rötung der Haut gekennzeichnet.

Eine stärkere Sonneneinwirkung macht die Haut röter, Reizungen und Juckreiz, allgemeine Schwäche und Unbehagen. Die Temperatur kann steigen und Übelkeit kann auftreten, aber dies ist eine normale Reaktion des Körpers.

Die Verbrennung des stärksten dritten Grades manifestiert sich wie folgt:

  • Blasen;
  • starke Kopfschmerzen;
  • Verlust des Bewusstseins;
  • starkes Juckreiz der Haut.

In der Regel müssen solche schweren Läsionen nur unter Aufsicht eines Arztes in einer medizinischen Einrichtung behandelt werden. Die ersten und zweiten Grad der Hautläsionen durch die Sonnenstrahlen können zu Hause behandelt werden, um unangenehme Empfindungen loszuwerden und Juckreiz zu lindern. Die Hauptsache ist, die Situation nicht noch weiter zu verschärfen.

Es ist strengstens verboten, die Haut mit einer Sonne neu zu streichen, um eine neue Verbrennung zu provozieren. Die betroffenen Bereiche werden dadurch schmerzhaft und viel schwerer wiederhergestellt.

Wie man Erste Hilfe leistet

Betroffen von ultravioletten Strahlen wird die Haut entzündet, an dieser Stelle wird eine starke Hitze empfunden, die Körpertemperatur steigt an. Kälte ist die effektivste Methode, um den Juckreiz der Haut zu lindern. Sie können auch folgende Methoden verwenden:

  • Duschen oder baden Sie in kaltem Wasser;
  • trinke so viel reines Wasser wie möglich;
  • Nehmen Sie eine - zwei Tabletten Aspirin, die die Hautreizung entfernen;
  • streuen Sie die Verbrennung mit Baby Talk oder Pulver.

Folgen von Sonnenbrand

Schon bei der ersten Schädigung können schwere Verbrennungen auf dem Körper auftreten, wenn die Wirkung der Strahlen systematisch ist. Der verbrannte Ort ist sehr stark zerkratzt, ist der Ansteckung öfter ausgesetzt, verliert seine Elastizität, wird alt. Deshalb müssen Sie so viel Flüssigkeit trinken und antiseptische Medikamente, Cremes und Lotionen verwenden.

Achtung bitte! Es ist strengstens verboten, die verbrannte Haut mit Öl zu schmieren: Gemüse, Creme oder Kosmetik.

Behandlungsregeln

Für die Periode der Behandlung und der Rehabilitation der Haut, die ohne Folgen gegangen ist, ist nötig es sich auf einige wichtige Regeln zu halten.

  1. Setzen Sie die Haut keinen äußeren Reizen, Sonnenstrahlen aus.
  2. Um das Brennen zu lindern, verwenden Sie kühlende Feuchtigkeitscremes nach Sonnenbrand.
  3. Sie können Schmerzmittel nehmen, zum Beispiel Ibuprofen, Aspirin.
  4. Achten Sie darauf, dem Wasserhaushalt des Körpers zu folgen und befeuchten Sie die Haut. Für den lokalen Gebrauch werden verschiedene Cremes, Lotionen mit Calamine nützlich sein.
  5. Zur Vorbeugung von allergischen Reaktionen verwenden wir Antihistamin-Tabletten, Tropfen wie Suprastin.
  6. Sie können die Haut nicht verletzen, indem Sie die Blasen durchstechen und die schälenden Schichten der Epidermis entfernen. Dies führt zu einer Infektion, die Hautfarbe wird sich verändern.
  7. Der Stress, Sonnenbaden in der Sonne ausgesetzt, verliert der Körper Vitamine und Mineralien. Und um sie wiederherzustellen, müssen Sie verschiedene Vitaminmasken machen. Hier können Sie spezielle Cremes mit Vitamin E verwenden, oder es selbst machen, indem Sie ein paar Tropfen Vitamin in die Handcreme oder das Gesicht geben. Verbrennungen werden schnell verschärft, Brennen findet statt, Peeling. Sie können auch Vitamin D verwenden.

Volksweisen

Natürliche Produkte sind eine gute Möglichkeit, erste Hilfe für einen Sonnenbrand zu bieten. Dazu müssen Sie tun:

  • Masken;
  • wischen Sie die Haut mit Abkochungen ab;
  • schmieren Sie die betroffenen Bereiche.

Kartoffeln

Dies ist eines der besten Produkte, die bei Verbrennungen hilft. Kann in jeder Form verwendet werden, auch als reine Kartoffelstärke. Hier sind ein paar Rezepte für die Herstellung von Masken.

  1. Wir reiben die rohen Kartoffeln und kühlen vor. Wir legen die Masse auf Gaze und wenden sie für 15 Minuten auf den Körper an.
  2. Kartoffelstärke wird mehrmals täglich auf die Haut gespritzt oder in einer kleinen Menge Wasser verdünnt und zu Lotionen verarbeitet.
  3. Schlagen Sie die Kartoffeln in einer Schale mit der sauren Sahne. Dies ist eine ausgezeichnete Enthärtungsmaske, die eine Viertelstunde hält und Verbrennungen perfekt heilt.

Milchprodukte

Milch, Kefir, Sauerrahm, Sahne sind die besten Produkte im Kampf gegen Juckreiz. Zur Behandlung genügt es, den betroffenen Körper mehrmals täglich mit saurer Sahne oder einem Milchprodukt zu schmieren. Sie können sie nicht mit Blasen und frischen Wunden auf die Haut schmieren.

Die geschlagene und gefrorene Quarkmasse kann die Schmerzen sonnengebrannter Haut reduzieren. Die Kompresse wird für eine halbe Stunde angelegt, und wenn sie erhitzt wird, wird sie durch eine neue ersetzt.

Eiweiß

Proteine ​​leicht gefroren und auf den verbrannten Bereich aufgetragen. Bewahren Sie die Maske auf, bis sie trocknet und spülen Sie sie mit warmem Wasser ab. Wir wenden eine neue Mischung aus kaltem Protein an. Dieses Produkt entfernt Wärme, macht die Haut weich und lindert Reizungen.

Kohl

Blätter von Kohl kühlen, lindern Brennen, Schwellungen, Schmerzen lindern. Wir übergeben die Blätter mit kochendem Wasser, um sie weich zu machen, kühlen sie ab, wickeln die betroffenen Bereiche ein.

Der Saft dieser Pflanze beseitigt perfekt die Reizung nach UV-Bestrahlung. Es wird empfohlen, den reinen Saft von Aloeblättern oder ein spezielles Gel zu verwenden, das in einer Apotheke gekauft wurde. Darüber hinaus wirkt es gegen Entzündungen und desinfiziert die Haut.

Gurken

Dies ist das beliebteste Werkzeug zum Bräunen mit einem heilenden Effekt. Auf den in Gurkenstreifen oder Gurken geschnittenen Körper auftragen oder auf einer Reibe verteilen. Die Kompressen werden mehrmals täglich hergestellt.

Petersilie

Vitamine in Petersilie sind seit langem in der Volksmedizin verwendet worden. Die Pflanze ist frisch in einer frischen Form, Abkochungen davon, die gehackten Blätter in Form von Brei für Kompressen. Die Regeneration der verbrannten Haut geschieht viel schneller, es entfernt Schwellungen, Juckreiz.

Kompressen und Lotionen

Kräuterabkochungen werden der Aufgabe perfekt gerecht. Von ihnen machen wir kalte Kompressen, oder wir waschen den Körper mit einer kalten Infusion. Wir verwenden Infusionen dieser Kräuter:

  • Calendula;
  • Kamille;
  • Lavendel;
  • Holunder;
  • grüner oder schwarzer Tee.

Die resultierende Lösung wird im Gefrierschrank vorgekühlt. Das gleiche geschieht mit Teebeuteln, die in Wasser angefeuchtet sind. Heilkräuter beschleunigen den Heilungsprozess und die Rehabilitationsphase verläuft schmerzfrei.

Wir bieten ein gutes beruhigendes Rezept an:

  • nehmen Sie drei Esslöffel reinen Joghurts;
  • fügen Sie zwei Esslöffel Tinktur von Zitronenmelisse, drei st. Löffel Zitronensaft;
  • gemischt mit drei Esslöffeln Haferflocken;
  • Die Maske wird für 15 Minuten gehalten, wonach sie abgewaschen wird.

Joghurt-Masse wird empfohlen, alle zwei Stunden zu verwenden, bis die Schmerzen und Juckreiz vollständig verschwinden.

Interne Behandlung

Bei einer starken Bräune ist es wichtig, auf ihre Ernährung zu achten. Der Körper braucht Unterstützung, vor allem nach einer starken Bräune, so dass Sie von innen behandelt werden müssen. Sie benötigen Produkte, die Antioxidantien enthalten:

  • Granatapfel;
  • Traubensaft;
  • Äpfel;
  • Rowansaft;
  • Kohl;
  • Sellerie;
  • Karotten;
  • schwarzer, grüner und roter Tee.

Was nicht zu tun ist

Wenn bereits eine starke Bräune vorhanden ist, müssen Sie drei Regeln befolgen, die Sie nach der Verbrennung und während der Erholungsphase nicht einhalten müssen:

  • ziehe die schuppige Haut nicht ab;
  • Verwenden Sie Seife, Peeling;
  • schmieren Sie die Haut mit Öl, um es zu erweichen.

Sie können nur Mandeln, Olivenöl, mindestens für den fünften Tag nach der Verbrennung oder sogar später verwenden.

Wie man Verbrennungen verhindert

Egal wie sehr wir uns bräunen mögen, wir müssen uns nicht darum kümmern, es unter der Sonne zu finden. Dies wirkt sich später auf den Körper aus und trägt zum Auftreten verschiedener Hauterkrankungen bei. Wenn eine lange Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen unvermeidbar ist, sollten Schutzcremes verwendet werden. Da die verbrannte Epidermis noch schneller brennt, treten Falten auf.

Warum tut es weh zu brennen und wie Juckreiz zu reduzieren?

Brennen - das ist ein Trauma der Haut, das durch den Kontakt mit einem schädlichen Faktor entsteht. Die Rehabilitationszeit dauert hart und lang für das Opfer. Während der Erholung durchläuft die Haut verschiedene Stadien, jede hat ihre eigenen Eigenschaften und zeichnet sich durch eine bestimmte Reihe von Symptomen aus. Der Schmerz durch Verbrennungen ist ziemlich stark und wenn die Verbrennung geheilt ist, sind die Patienten bereit für radikale Maßnahmen.

Ursachen von Juckreiz

Warum es nach Verbrennungen juckt, hängt von vielen Gründen ab. Jeder von ihnen sollte getrennt betrachtet werden. Die Wunde kann im Anfangsstadium oder während der Heilungsphase jucken.

In den ersten Minuten und Stunden juckt die Haut vom Kontakt mit den folgenden schädlichen Faktoren:

  • Nettles. Die ersten Symptome treten nach einigen Sekunden auf. Der betroffene Ort beginnt sofort zu schmerzen, es gibt ein Gefühl von Hitze, Rötung, kleine Blasen bilden sich auf der Oberfläche. Wenn ein großer Bereich beschädigt ist, schwillt der Arm, das Bein oder ein anderer Teil des Körpers an. Der Juckreiz ist unerträglich, aber nach 5-10 Minuten beginnt er nachzulassen und verschwindet vollständig. Zu kämmen ist unmöglich, das Risiko ist hoch, um eine Blase zu beschädigen und eine Infektion zu bringen.
  • Medusa. Das Meerestiere beißt und hinterlässt eine Spur der Verbrennung auf der Haut. Infolgedessen gibt es Brennen und Rötung. Viele Menschen sind gefährlich, von ihnen können sie ernsthafte gesundheitliche Probleme bis hin zum anaphylaktischen Schock entwickeln. Wenn die Behandlung korrekt ist, heilt der Schaden in 1-3 Wochen.
  • Borshevik. Eine gefährliche Pflanze, die sich in Ihrem Garten verstecken kann. Bei Kontakt mit dieser Substanz tritt eine Substanz, die die Empfindlichkeit gegenüber ultravioletter Strahlung erhöht, in die Haut ein. Infolgedessen verursacht die Sonne eine starke thermische Verbrennung. Für eine tiefe Läsion ist ein kurzer Aufenthalt in der Nähe einer Pflanze ausreichend. Nur ein paar Minuten im Gras und ein Trauma von 1 Grad wird gebildet. Bei längerem Kontakt können Fieber, Migräne, Blasen, Ausschlag und Schüttelfrost auftreten.
  • Ein Sonnenbrand. Langer Aufenthalt in der aktiven Sonne droht mit schweren Hautentzündungen. Die ersten Anzeichen erscheinen nach ein paar Stunden. Das Opfer erfährt Schmerz, ein Gefühl der Hitze, der Körper, besonders der Rücken, wird rot und es juckt schlecht. In seltenen Fällen führt diese Art von Verletzung zu Komplikationen, Narben. Die Heilung dauert je nach Grad 2-5 Tage.

Solche Manifestationen können eine chemische Verbrennung verursachen. Aggressive Substanzen in Kontakt mit der Haut verursachen unterschiedliche Reaktionen, einige erhitzen es auf eine hohe Temperatur, andere - Juckreiz und Gefühl der Engegefühl.

Wenn Juckreiz auftritt

Nach dem Auftreten einer Verbrennungsverletzung erscheint ein roter Fleck, der zunächst blasiert und nass wird. Aber nach einer langen Genesungstherapie kommt eine Zeit, in der ein neues Bindegewebe wächst. Die Hauptsache in diesem Stadium ist, Narbenbildung zu verhindern.

Schäden an der Integrität der Haut sind eine ernste Belastung für den Körper. Bei der Wundheilung ist die Dermis stark gereizt. Neue junge Gewebe ersetzen die alten, betroffenen. Als Folge der Regeneration beginnt das Peeling und der Heilungsort beginnt zu jucken. Juckreiz kann das Leben eines Patienten erheblich erschweren. Dies gilt insbesondere für Patienten, bei denen ein Grad der Schädigung als 2 oder 3 diagnostiziert wurde. In diesem Fall wird Narbengewebe gebildet, das stark juckt. Dies ist ein natürlicher Prozess.

Die Ursache für einen starken Juckreiz der Verbrennung kann durch eine Infektion der Wunde abgedeckt werden. Wenn Schmutz in das Gewebe gelangt, kann eine Infektion beginnen. Das Hauptsymptom ist ein lokaler Temperaturanstieg, die Bildung von eitrigem Inhalt, Schmerzen. In diesem Fall sollte der Arzt den Schaden untersuchen und die Behandlung verschreiben.

Wie man reduziert

Der komplexe Ansatz wird dazu beitragen, Unbehagen zu beseitigen. Alle Maßnahmen sollten darauf abzielen, die Gewebewiederherstellung zu beschleunigen, den regenerativen Prozess zu aktivieren und alle unangenehmen Symptome zu stoppen.

Juckreiz auf verbrannter Haut kann durch die Arbeit von immunkompetenten Zellen entstehen. Sie setzen Histamine frei und senden ein Alarmsignal an das Gehirnzentrum. Um Reizbarkeit der Haut zu beseitigen, ist es notwendig, das Signal zu unterdrücken. Antihistaminika werden zur Rettung kommen. Einer der effektiven Vertreter dieser Gruppe ist Loratadin und seine Analoga.

Entfernen Sie schnell das Schmerzsyndrom, das folgende Lokalanästhetika genannt werden:

  • Amprovisol. Die Zusammensetzung enthält Anästhesin und Menthol. Verwendete Plätze direkt an der Schadstelle, kühlt und lindert Entzündungen.
  • Eis-Spray. Ein starkes Medikament für sofortige Schmerzen und Krätze.
  • Boromentol-Salbe. Es ist vorgeschrieben, juckende Brandverletzungen zu bekämpfen. Hat analgetische, desinfizierende, antiödematöse Wirkung.

Volksmethoden

Juckende Haut nach einer Verbrennung kann mit Hilfe von improvisierten Mitteln, die in jedem Haus sind, entfernt werden.

№ 1 Frische Gurken auf einer kleinen Reibe und in Form einer Kompresse anwenden.

№ 2 Kohlblätter mit kochendem Wasser verbrüht, mit einem trockenen Tuch abwischen und in den Kühlschrank stellen. Kaltkohl wird fest auf die Verbrennung aufgetragen. Sie wird den Schmerz schnell lindern, die Entzündung lindern.

№ 3 Petersilie zum Mahlen und Auswringen. Der resultierende Saft wird mit Gaze oder Wattestäbchen aufgetragen. Die Pflanze intensiviert die Regeneration, kämpft mit unangenehmen Symptomen.

Die frischen Kartoffeln vorkühlen. Ziehen Sie die Haut ab und raspeln Sie bis zum Brei. Mit etwas Wasser verrühren, Gaze auflegen und brennen.

№5 Pfefferminzöl, verdünnt mit Gemüse, Kokosnuss oder anderen basischen Ölen, hilft die Haut zu beruhigen. Wenden Sie nur auf eine alte Verbrennung an, frisch unter seinem Einfluss kann den erforderlichen Sauerstoff nicht erhalten, und die Situation wird sich verschlechtern. Anteil: 2 EL. Basen von 10-12 Tropfen Minze; für das Kind genug 5-6 Tropfen.

Ob es möglich ist, eine Brandwunde und Kontraindikationen beim Jucken zu kratzen

Wenn die Wunde juckt, schmerzt, wird der Instinkt sofort ausgelöst, um ihn zu kratzen, aber das kann nicht gemacht werden. Sie können nur die Empfindung, weiche Striche dämpfen. Wenn Sie mit scharfen Nägeln kratzen, dann wird die Reizung nur zunehmen und zunehmen. Die Haut heilt nicht, es besteht ein hohes Risiko für Infektionen und Narbenbildung.

Kontraindiziert:

  • aggressive Reinigungsmittel verwenden;
  • abziehen. Alle Peelings, Schwämme, Peelings werden die Barriere brechen und Entzündungen verursachen;
  • um die Haut mit Fettcremes, Salben, Ölen zu behandeln. Sie stören die Regeneration, die Atmung der Zellen, können Eiterung hervorrufen.

Jeder von uns kann sich verbrennen, weil es so viele Gefahren gibt: kochendes Wasser, ein Bügeleisen, einen Herd. Jeder sollte wissen, wie man bei einem Unfall richtig hilft. Fotos von Patienten nach schweren Verletzungen erschrecken, versuchen Sie, ordentlich zu sein und halten Sie immer Erste-Hilfe-Kit im Medizinschrank.

Wie kann man Juckreiz nach einer Verbrennung lindern?

Verletzungen der Haut, die Verbrennungen verursachen, heilen viel länger als andere Haushaltswunden. Ganz zu schweigen von der vollständigen Wiederherstellung der Dermis, die von Juckreiz oder Abblättern begleitet wird. Manchmal ist das Unbehagen so stark, dass der Wunsch, eine langwierige Wunde zu kämmen, den normalen Lebensverlauf beeinträchtigt.

Warum wird es verbrannt?

Jede heilende Wunde juckt, je stärker, desto stärker betroffen ist das Gebiet. Aber wenn es um Brandverletzungen geht, wird der Juckreiz unabhängig von der Ursache unerträglich. Was ist die Ursache für die Beschwerden nach der Genesung?

  1. Bei Verbrennungen der Haut über dem zweiten Grad erzeugt die heilende Oberfläche neben dem Juckreiz andere unangenehme Empfindungen. In geschädigten Bereichen sind Dehnungen, Kribbeln und Phantomschmerzen zu spüren.
  2. Narben aus Wunden heilen länger und die Haut an den Stellen ihrer Entstehung ist besonders zart. Es wird viel Zeit für eine vollständige Rehabilitation benötigen. Während dieser Zeit wird immer Juckreiz gefühlt, das Verlangen nach Kratzen der neu gebildeten Narbe.
  3. Chemische Brandverletzungen sind das Ergebnis von Kontakt mit aggressiven Substanzen oder giftigen Pflanzen (Insekten). In der Heilung sind sie am komplexesten. Neben der Schädigung der Unversehrtheit der Haut auch Reizungen. Manchmal auf einer viel größeren Fläche.
  4. Zerstörung der oberen Schichten des Epithels mit Sonnenbrand - ein großes Schadensgebiet. Zusammen mit der teilweisen Unzugänglichkeit der verbrannten Zonen wird Heilung durch den höllischen Prozess bewirkt - juckt den ganzen Körper, aber es kann nicht immer zerkratzt werden.
  5. Cheshuyuschiesya Probleme in den beschädigten Orten provozieren Medikamente, die bei der Behandlung von Verbrennungen verwendet werden. Die gleiche Ursache kann eine allergische Reaktion hervorrufen.

Was brennt Juckreiz?

Die Wunde, egal welche Art von Verletzung es ist, wird im Narbengewebe bei der Heilung gebildet. Je stärker der Schaden, desto länger, unangenehm, heilend. Selbst ein leichtes Jucken, wenn dies lange dauert, ist unerträglich. Die längsten Verbrennungen sind:

Chemikalien treten bei Kontakt auf:

  • mit giftigen Kreaturen;
  • mit einigen Pflanzen (Kuhkraut, Schöllkraut, Brennnessel);
  • Produkte, Gewürze (zum Beispiel Pfeffer in den Augen)
  • Haushaltschemikalien mit Schleimhäuten;
  • mit kosmetischen Mitteln (Wimpernverlängerung, Epiliercreme);
  • mit aggressiven chemischen Verbindungen;
  • mit konzentrierten Alkalien und Säuren
  • mit Substanzen einer aktiv-irritierenden Zusammensetzung (Essigsäure, ätherische Öle).

Als ein Jucken zu entfernen?

Wenn die Heilung durch Verbrennungen geschädigt wird, ist Juckreiz ein normales Phänomen - eine Manifestation der Reaktion auf Hautregeneration. Wenn das Unbehagen zu stark ist, dann müssen Sie sie mit medizinischen Mitteln bekämpfen - Medikamente, die juckende Symptome entfernen. Mit dem schwächeren, aber lästigen Drang zu kämmen, werden Volksmedizin tun.

In beiden Fällen sind Bandagen mit Salben, Cremes und medizinischen Lösungen wirksam.

Natürlich, wenn die Beschwerden nicht stark ist, nicht mit dem normalen Leben nicht stört, ist es besser, ohne medizinische Salben zu tun. Oder überlagern Sie sie zur Zeit der Narbenbildung, wenn der Juckreiz die betroffene Person am meisten beunruhigt.

Vorbereitungen

Von den medizinischen Substanzen, die als Medikamente zur Entfernung von Pruritus verwendet werden können, gibt es:

  • Flucinar, Lorinden.
    • Antibakterielle Vorbereitung der komplexen Aktion. Es ist für die Beseitigung von entzündlichen Prozessen, Juckreiz, als antimykotische Medizin verwendet.
  • Hydrocortison (1%).
    • Unterdrückt Juckreiz, lindert Entzündungen, Schwellungen.
  • Prednisolon.
    • Das Medikament reduziert Schmerzen, Juckreiz. Hat eine entzündungshemmende Wirkung, reduziert deutlich den Kardierdrang.
  • Fenistil.
    • Antiallergisches Medikament, das den Wunsch, den juckenden Platz auf neu gebildeten Narben zu kratzen, gut unterdrückt.
  • Boromentol.
    • Kombiniertes Medikament, Salbe. Es entfernt Entzündungen, Juckreiz von den Hautbereichen nach Verbrennungen wiederhergestellt. Es darf als antibakterielles Mittel und als Heilmittel gegen Schwellungen verwendet werden.
  • Lidocain.
    • Ein starkes Betäubungsmittel mit einer schnellen Wirkung, kommt in Form eines Sprays.
  • Amprovisol.
    • Es entfernt Juckreiz, kühlt, beruhigt.

Volksheilmittel

Wenn Juckreiz in den Heilungsstellen von Verbrennungen auftritt, werfen Sie nicht sofort alle Fälle und laufen Sie zur Apotheke. In der Volksmedizin gibt es viele Rezepte, die helfen, das Symptom zu Hause gut zu bewältigen.

  • Petersiliensaft.
    • Die Pflanze muss aus dem Saft geschnitten und gesammelt werden, der mit verbrannten Stellen verschmiert ist, ohne die Substanz in die Haut einzureiben.
  • Rohe Kartoffeln.
    • Die gewaschenen und geschälten Kartoffeln werden auf einer feinen Reibe gerieben, nach dem resultierenden Brei, von dem Sie eine dünne Schicht auf die beschädigte Fläche auftragen müssen, die Substanz mit einem Verband oder Gaze fixierend. Kashitsa sollte von Zeit zu Zeit wechseln.
  • Geriebene Gurke.
    • Die Art der Zubereitung ist die gleiche wie bei Kartoffeln: waschen, reiben, auftragen.
  • Tropfen Pfefferminze
    • 5-6 Tropfen werden mit irgendeinem Pflanzenöl (2 Esslöffel) gemischt. Behandle heilende Wunden und Narben.
  • Bienenwachs.
    • 10 gr. Bienenwachs geschmolzen in einem Wasserbad mit Pflanzenöl (50 ml) gemischt. Das erhaltene Arzneimittel wird auf die bereits geheilten Hautbereiche aufgetragen.

Kontraindikationen für Verbrennungen

Juckreiz und der Wunsch zu kratzen sind so unerträglich, dass die hartgesottensten Menschen es manchmal nicht aushalten können. Fang an, die verbrannten Orte zu kämmen. Aber nicht nur dies kann den Prozess der Regeneration der Hautgewebe stören.

Es gibt eine Reihe von Regeln, die strikt befolgt werden müssen, dann wird die Verbrennung schnell vorübergehen und die Wunde wird ohne unnötiges Gefühl von Unbehagen heilen.

  1. Um Verbrennungen zu behandeln, empfehlen die Ärzte nicht, Salben mit einem hohen Fettanteil zu verwenden. Sie blockieren den Zugang zu den wiederherstellenden Bereichen der Haut zu Sauerstoff, der den Heilungsprozess hemmt.
  2. Bei der Behandlung von Verbrennungen sollten Sie keine Substanzen verwenden, die auf der Basis von Alkohol hergestellt wurden: zelenok, Jod. Diese Behandlung führt zu einer neuen chemischen Verbrennung anstelle einer heilenden Wirkung.
  3. In hygienischen Verfahren, während der Behandlung von Läsionen, ist es notwendig, Schaber und Schwämme vorübergehend auszuschließen. Diese Gegenstände können die Wunde wieder verletzen.

Die Haut des Körpers juckt nach Sonnenbrand, wie man den Juckreiz nach einem Sonnenbrand entfernt

Sonnenbrand ermöglicht der Haut ein angenehmes Aussehen aufgrund der Ansammlung von Melanin in den unteren Schichten der Epidermis unter dem Einfluss von ultravioletten (UV) Strahlen. Genug für einen kurzen Aufenthalt in der Sonne oder im Solarium, und der Effekt wird sich in der bestmöglichen Weise manifestieren.

Trotzdem bevorzugen einige 2-3 Stunden am Strand und schützen die Haut nicht. Dies hat seine Folgen, da es den starken Juckreiz aufgrund von Verbrennungen zu stören beginnt. Wie kann man dieses Problem loswerden und es in Zukunft nicht zulassen?

Warum nach der Haut juckt die Haut

Die Haut jeder Person variiert auf unterschiedliche Weise mit ultraviolettem Licht. Jemand hat viel Juckreiz am ganzen Körper, während andere nur in bestimmten Bereichen irritieren und von einem Hautausschlag begleitet werden. Dies liegt an den Faktoren des Auftretens dieses Problems sowie an der individuellen Reaktion des Organismus.

Betrachten wir die Hauptgründe, warum die Haut von Verbrennungen zerkratzt wird:

Photodermatose

Dies ist die sogenannte "Sonnenallergie", die (in seltenen Fällen) angeboren sein kann, aber auch durch äußere Faktoren (photosensibilisierende Substanzen, die in den Körper gelangen) verursacht wird.

Es gibt exogene und endogene Formen der Photodermatose.

Exogene Photodermatose

  1. Diese Reaktion kann nach der Verwendung des Produkts aus Sonnenbrand, Creme, Lotion, Parfüm, Deodorant sowie anderen Kosmetika beginnen. Die in ihrer Zusammensetzung enthaltenen chemischen Verbindungen können unter dem Einfluss von Sonnenlicht eine allergische Reaktion hervorrufen. Dazu gehören:
    • Eosin (kann in Lippenstift enthalten sein);
    • Moschus, Ambra (als Bestandteil von Kosmetika oder Parfümeriewaren).
  2. Lichtdermatose aufgrund der Exposition der Haut Saft einiger Pflanzen wie Kuh Pastinak, wilde angelika, Engelwurz Droge, rue, Dill, Petersilie, Pastinaken, Bergamotte, Johanniskraut, Rosmarin, Rose, Kümmel. Diese Reaktion wird in der Regel durch Rötung, Schwellung und das Auftreten von Blasen, Juckreiz und Wirkung hat zhzheniem.Fotosensibiliziruyuschim und ätherische Öle von Zitrusfrüchten, Feigen begleitet. Mit intensiver Belichtung des Pflanzensaft, auf die Haut fallen starke Reizung und zud.K hinaus verursacht, haben ähnliche Wirkung: Borsäure, Salicylsäure, polyungesättigte Fettsäuren, Retinoide, Merkurialien, Phenol.
  3. Bei Personen, die Arzneimittel aus verschiedenen Gruppen einnehmen, wird eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber UV-Strahlen beobachtet. Dazu gehören:
    • Kontrazeptivum;
    • eine Reihe von Antibiotika (Tetracyclin, Abaktal, Doxycyclin);
    • nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel (Ibuprofen, Acetylsalicylsäure, Diclofenac);
    • Medikamente zur Behandlung des Herz-Kreislauf-Systems (Trazicore, Amiodaron);
    • Medikamente zur Beseitigung dermatologischer Probleme (Oxoralen, Metvix, Ammifurin, Psoberan);
    • Antidepressiva (Amitriptylin);
    • Antidiabetikum;
    • Diuretika;
    • Zytostatika (Antitumor-Medikamente) und andere.

Anzeichen von Photodermatitis treten gewöhnlich in den ersten 6-12 Stunden nach Einnahme von Sonnenbädern auf.

  • Atypische Hautreaktion auf ultraviolette Strahlung bei Personen, die Peeling-, Tätowierungs-, Laser- und Photoepilationsverfahren durchgeführt haben.
  • Endogene Photodermatose

    Es wird bei Menschen mit Stoffwechselstörungen (Stoffwechsel) und Immunpathologien beobachtet. Zu Krankheiten-Photodermatitis gehören: Porphyrie, solares Ekzem, Pigment-Xeroderma, Solar-Juckreiz, Hydro-Vakziniform und andere.

    Sonnenbrand unterschiedlicher Schwere

    Wenn Sie lange Zeit am Strand sind, ohne die Haut mit Sonnencreme oder Kleidung zu schützen, können ultraviolette Schäden an der Dermis auftreten.

    Symptome dafür sind: Rötung, Zärtlichkeit zu berühren, Juckreiz (häufig juckt zurück nach Sonnenbrand, auch leiden Schultern, Arme und andere Körperteile, die ausgesetzt sind, mit der heißen Sonne kontaktieren). In schwereren Fällen kann die Haut Blasen bilden eine klare Flüssigkeit enthält.

    Krätze

    Manchmal denken die Patienten, dass die Haut nach Sonnenbrand juckt, aber tatsächlich - ein Problem bei Parasiten. Sie können versehentlich Krätze in der Sonnenbank, sowie nach dem Kontakt mit Kleidung, ein Handtuch der Kranken, und dann ein unerträglicher Juckreiz und denken, dass das Problem in UV-Strahlung ist.

    Von dem Parasiten hilft, Schwefelsalbe loszuwerden. Das Medikament wird auf die gesamte Hautoberfläche aufgetragen, mit Ausnahme der Kopf-1-Zeit / Essenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen. Alkoholkonsum während der Therapie wird nicht empfohlen.

    Mangel an Vitamin E

    Oft kommt gerade deshalb das Problem des Juckens der Haut nach Sonnenbrand vor. In diesem Fall ist alles einfach gelöst - genug, um in Ihrer Ernährung Nüsse enthalten, Öle (Butter, Sonnenblumen, Sojabohnen), Milchprodukte, Eier, Gemüse und Getreide, Rindfleisch, usw., Vitamin E enthält, seine Reserven im Körper wieder aufzufüllen..

    Also, die oben genannten sind die Gründe, warum es einen Juckreiz mit einem Sonnenbrand gibt. Wenn Sie sie kennen und versuchen, nicht zuzugeben, wird die Wahrscheinlichkeit dieses Problems extrem niedrig sein. Aber was soll ich tun, wenn die Verbrennung bereits stattgefunden hat?

    Was tun, wenn die Haut nach Sonnenbrand juckt?

    Wenn Sie Symptome einer atypischen Reaktion auf die Sonne haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Spezialisten, die die Ursache für Juckreiz nach Sonnenbrand bestimmen können, sind Allergologen, Immunologen, Dermatologen. Je nach Ursache eines starken Juckreizes nach Sonnenbrand wird ein Therapieverlauf verordnet.

    1. Lichtdermatose in der Regel mit Antihistaminika und komplexe lokale hormonelle Salben behandelt. Patienten verschreiben Medikamente mit Lichtschutzeigenschaften. Beispielsweise Nicotinsäure (Vitamin PP, Vitamin B3) - ein Vitamin, das in vielen Redoxreaktionen beteiligt ist, die Bildung von Enzymen in dem Stoffwechsel von Lipiden und Kohlenhydraten. Schwach giftige Medizin, so dass die Patienten mit Lichtdermatose es für eine lange Zeit verwenden können, aber in großen Dosen provozieren sie eine Abnahme der Widerstandskraft des Körpers gegen Infektionen. Außerdem kann sich eine Fettdegeneration (Steatose) entwickeln. Für die Prävention dieser Krankheit vorgeschriebenen Dosierung metionin.Rezhim Amino Nicotinsäure: Erwachsene - 15-25 Tage, 2-3 mal / Tag bei 20 bis 50 mg (100 mg), Kinder - 5-30 mg. In schwerer Erkrankung bezeichnet 1-5 ml 1% ige Lösung intramuskulär.

    Der Behandlungsverlauf wird individuell je nach Schwere der Erkrankung, Begleiterkrankungen, Alter festgelegt. Die Anwendung der traditionellen Medizin ist nur nach Rücksprache mit einem Arzt zulässig.

    Wie man Juckreiz zu Hause lindert

    • Geriebene Kartoffeln, Rüben, Karotten oder Kürbisse. Auf die beschädigte Haut in Form von Kompressen auftragen.
    • Infusion von Brennnessel. Mehrere Esslöffel getrocknete Blüten werden mit kochendem Wasser übergossen. Die Wassermenge beträgt 1 Glas. In der gekühlten Infusion wird eine sterile Gaze befeuchtet und nach der Verbrennung auf die betroffenen Bereiche aufgetragen.
    • Saatgut, Kefir oder anderes fermentiertes Milchprodukt. Auf die Verbrennung für ca. 5-10 Minuten auftragen (die Haut des Produktes reinigen, ohne es trocknen zu lassen).
    • Wassermelonensaft. Spülen Sie die Serviette oder Gaze darin und befestigen Sie sie an der entzündeten Hautoberfläche.
    • Infusion von frischen Kleeblumen. Pflanzen Sie das Wasser mit kochendem Wasser und wickeln Sie es in Gaze. Es hilft bei Juckreiz nach Sonnenbrand, wenn es in gekühlter Form auf die betroffene Haut aufgetragen wird.
    • Aloe-Saft. Als Lotion auf die Verbrennung auftragen.
    • Kalter starker Tee. 2-3 mal am Tag um Kompressen daraus zu machen.
    • Eichenrinde. 2 Esslöffel gießen ein Glas Wasser, kochen für 10 Minuten. Ein Mittel, um die Brühe alle 1,5-2 Stunden zu belasten und aufzutragen.
    • Die Sequenz. Anteil: 2 Esslöffel der Pflanze zu einem Glas kochendem Wasser. Gießen, abtropfen, abkühlen lassen. Ein gutes Mittel gegen juckende Haut. Entzündliche Haut oder Lotionen machen.

    Wie man eine Verbrennung und den begleitenden juckenden Juckreiz verhindert

    Prävention ist sehr wichtig. Es ist viel angenehmer, sich auf etwas zu beschränken und keine Probleme mit der Haut zu haben, als dann an Symptomen zu leiden und zu versuchen, Juckreiz nach einer Hautverbrennung zu heilen.

    Bevor Sie sich zum Sonnenbaden an den Strand begeben, tragen Sie ein Feuchtigkeitsgel auf die Haut auf, behandeln Sie es anschließend mit Sonnencreme und gehen Sie dann ins Sonnenbad. Vor allem ist es notwendig, Rücken, Nase, Schultern zu schützen - diese Zonen brennen am häufigsten. Es gibt andere Regeln, die getan werden können und wie man Juckreiz nach Sonnenbrand verhindert:

    • Achten Sie darauf, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie das Medikament verwenden und lesen Sie die Anweisungen.
    • Peeling, Polieren der Haut, bevor Sie in den Urlaub fahren.
    • Juckreiz mit einem Sonnenbrand tritt häufig auf, nachdem falsch ausgewählte Sonnenschutzmittel verwendet wurden. Es wird empfohlen, bevor Sie an den Strand gehen oder ein Solarium zu versuchen, um ein Hausmittel auf einen kleinen Bereich der Haut anzuwenden und zu überprüfen, ob es eine Allergie gegen es gibt.
    • Bevorzugen Sie Kosmetika, die keine photosensibilisierenden Inhaltsstoffe enthalten.
    • Es wird empfohlen, am ersten Ruhetag ein paar Minuten in der Sonne zu bleiben und dann die am Strand verbrachte Zeit allmählich zu erhöhen. Wenn Sie der Besitzer der lichtempfindlichen Haut sind, sollten Sie sich auf 20 Minuten beschränken, der Rest - um nicht mehr als 1,5 Stunden zu sonnen.
    • Nehmen Sie keine Sonnenbäder direkt nach dem Verlassen des Salzwassers, da es die Wirkung von UV-Strahlen auf die Haut verstärkt.
    • Sie können sich nicht mittags sonnen. Es ist besser, die Zeit dafür morgens (von 6 bis 10 Uhr) oder abends (von 16 bis 19 Uhr) zu wählen, wenn die Strahlen zerstreut und weniger aggressiv auf die Haut einwirken.
    • Am Strand sollten Sie eine Sonnenbrille tragen, die vor der Sonne schützt, einen Hut mit breiten Rändern (Mütze, Panama und Kleidung, die Schultern und Rücken bedeckt) und unter dem Schirm sein.
    • Fügen Sie in Ihrer Diät kalziumreiche Nahrung ein, trinken Sie Sauermilchprodukte mit Laktobazillen.

    Wenn Sie diesen Empfehlungen folgen, können Sie eine schöne Bronzebraune ohne Probleme bekommen.

    Was tun, wenn die Haut nach Sonnenbrand juckt?

    Die Haut, bedeckt mit einer gleichmäßigen Bräune, sieht attraktiv aus. Ein solcher Effekt kann auf verschiedene Arten erreicht werden: Einige ersetzen ihren Körper durch die Sonnenstrahlen, andere besuchen das Solarium. Besonderer Eifer führt zu verheerenden Folgen. Beim Übermaß an Ultraviolett reagiert die Haut anders. Viele klagen über das Auftreten von starkem Juckreiz. Es ist nicht schwierig, das Auftreten eines solchen Symptoms zu erklären.

    Warum juckt es bei Sonnenbrand?

    Ultraviolette Strahlen haben eine hohe photochemische Aktivität. Es ist in der Lage, die Struktur von Zellen und Geweben zu verändern. Aber der menschliche Körper widersteht leicht einer solchen Bedrohung. In der Struktur der Haut gibt es eine spezielle Substanz - Melanin. Es kann die Sonnenstrahlen reflektieren. Je höher die Intensität der UV-Bestrahlung ist, desto höher wird die Pigmentkonzentration. Aus diesem Grund erscheint nach dem Sonnenbrand eine Bronzeschattierung auf der Haut.

    Überhaupt funktioniert dieser physiologische Prozess nicht. Mit UF-Cremes, Duschgele mit Farbstoffen reduziert den Melaninspiegel. Es ist nicht genug für Leute, die helle Haut und blonde Haare haben, diejenigen, die in geographischen Regionen mit einer schwachen Sonneneinstrahlung leben. Ein Mangel an Melanin und ein Übermaß an ultraviolettem Licht verursachen eine Photoderma-Entwicklung. Dies ist eine pathologische Reaktion der Haut, die allergisch ist. Es provoziert die Entwicklung des Entzündungsprozesses. Betroffene Körperstellen werden rot, Schwellungen drücken auf die Nervenenden, so dass ein Schmerzgefühl entsteht, das von der Person als Juckreiz wahrgenommen wird.

    Photodermat kann in Form von Sonnenurtikaria, Lupus erythematodes, phototoxische Reaktion auftreten. Solche Erkrankungen gehen immer mit starkem Juckreiz einher. Rufen Sie es können und Kosmetika zum Schutz der Haut, Herpes-Infektionen, aktiviert durch längere Sonneneinstrahlung aktiviert. Fans von Solarien stehen vor einer weiteren Gefahr. Sie können eine Pilz- oder bakterielle Infektion "auffangen". Das Infektionsrisiko steigt, wenn die Bräunungskameras nicht nach jedem Kunden bearbeitet werden.

    Symptome und Anzeichen von Sonnenbrand mit Juckreiz

    Das beschriebene Symptom kann Teil des Krankheitsbildes des Sonnenbrandes sein. Es tritt bei übermäßiger Ultraviolettbelastung auf und hat ein charakteristisches Krankheitsbild.

    1. Die Haut im betroffenen Bereich entzündet sich und wird rot.
    2. Nach einem Tag kann es anschwellen.
    3. Nachdem die Blasen erscheinen, gefüllt mit einer klaren Flüssigkeit.
    4. Manchmal wird der Prozess der Blasenbildung von einem Anstieg der Körpertemperatur begleitet.
    5. Aus Sonnenbrand gebildete Blasen haben eine dünne Haut. Jeder Kontakt mit ihnen führt zu einer Schädigung ihrer Integrität.
    6. Nach dem Öffnen des Elements verbleibt eine offene Wunde.
    7. Am vierten Tag wird eine Abblätterung der verbrannten Schicht beobachtet.
    8. Auf der Stelle können Bläschen pigmentierte Flecken bleiben, ähnlich wie bei großen Sommersprossen.

    Manchmal fehlen diese Symptome, aber ein längerer Aufenthalt auf der Haut kann zu vorzeitiger Faltenbildung in offenen Bereichen des Körpers oder zur Entstehung von Hautkrebs führen. Helle Sonnenbrände gehen spurlos vorbei, bei Menschen mit geschwächter Immunität können sie Erosionen und Geschwüre hervorrufen. Ihre Bildung erhöht die Intensität des Juckreizes. Sie können es entfernen, indem Sie komplexe Therapie anwenden.

    Wie Sie selbst mit dem Juckreiz der Haut umgehen

    Normalerweise erscheint der Juckreiz nach einer Verbrennung nicht sofort. Es geht der Rötung des betroffenen Bereichs voraus, die Haut wird durch Berührung heiß. Wenn Sie ähnliche Symptome feststellen, müssen Sie helfen, den ersten Stress abzudecken. Um dies zu tun, müssen Sie unter der Dusche stehen und das kühle Wasser einschalten. Es wird den Grad der Temperatur senken, den entzündeten Bereich kühlen, Schmerzen lindern. Wasser wird etwas Salz (nach dem Baden im Meer) wegwaschen, Schweiß. Diese Stimuli können die Intensität der Beschwerden erhöhen.

    Nach dem Duschen ist es ratsam, die Haut nicht abzuwischen, sondern vorsichtig mit einem Handtuch zu durchnässen, um den beschädigten Bereich weniger zu verletzen. Dann ist es nützlich, ein Produkt anzuwenden, das die entzündete Haut abkühlen und intensiv befeuchten kann. Am besten eignet sich dazu Gurkensaft, Wassermelone, kalter Schwarztee, eine Abkochung aus Kamille, Schnur oder Ringelblume. Es ist gut, wenn Sie Panthenol, Lanolin oder Methyluracil Salbe, Bepanten Creme zur Hand haben.

    Empfehlungen von Ärzten zur Beseitigung von Juckreiz

    Personen, die eine Geschichte von Allergien haben, ist es besser, sofort mit der Einnahme von Medikamenten zu beginnen.

    Entzündete Haut sollte mit medizinischen Salben ("Prednisolon", "Flucinar") geschmiert werden. Ihre Anwendung lindert Schmerzen, Juckreiz, lindert Entzündungen, beruhigt gereizte Haut.

    Die erste Hilfe für eine schwere Rückenbrand ist besser zu machen, mit einem Lidocain-Spray oder "Amprovisol" -Aerosol. Zur Behandlung der Haut nach Beginn des Peelings geeignete Salbe "Boromentol". Es desinfiziert die Wunden nach dem Öffnen der Blasen, entfernt Schwellungen, Schmerzen und Juckreiz.

    Wenn lokale Behandlung nicht hilft, gibt es einen Abstrich, um in jedes Antihistaminikum zu nehmen. Wenn der Patient nicht in der Lage ist, nach einem Sonnenbrand die gewohnte Arbeit zu verrichten, ist es sinnvoll, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen und mit dem Arzt die Möglichkeit zu besprechen, steroidale entzündungshemmende Medikamente zu verschreiben. Sie haben eine ausgeprägte Wirkung, aber sie haben viele Nebenwirkungen. Daher können sie nur unter Aufsicht des behandelnden Arztes eingenommen werden.

    Methoden der Prävention

    Es gibt eine Reihe von Empfehlungen, die Sie hören müssen, um Juckreiz nach einem Sonnenbrand zu verhindern.

    • um die Haut mit Peelings zu behandeln, chemische Verbindungen, die in der Lage sind, das Stratum corneum zu reinigen, kurz bevor sie zum Strand gehen oder das Solarium besuchen;
    • Sonnenbaden, wenn es auf der Haut irgendwelche kosmetischen Mittel gibt (zum Beispiel eine Stimme-Frequenz-Creme);
    • Bleiben Sie länger als 10 Minuten in der Sonne zwischen 12.00 und 16.00 Uhr;
    • beginnen Sie, sich sofort und für eine lange Zeit zu sonnen, es ist richtig, dies allmählich zu machen, jedes Mal die Sitzungszeit um 5-6 Minuten erhöhend;
    • lange schwimmen oder unter der Sonne sein ohne zu wischen (Wasser kann wie eine Linse funktionieren):
    • Ignoriere alle Symptome, die auf eine Überdosierung von UV-Licht hinweisen.

    Wenn Sie Sonnenbäder nehmen, müssen Sie unbedingt den Trinkregime erhöhen: Wasser von innen wird den Körper kühlen. Nach dem Baden muss man ohne Seife und Schwamm duschen. Danach ist die Haut sofort mit Feuchtigkeit versorgt, auch wenn kein Juckreiz und Brennen vorhanden ist.

    Juckreiz nach einem Brand: Wie man es bekämpft

    Ein Sonnenbrand kann entweder I oder II Grad sein. Tiefere Verbrennungen verursachen keine ultravioletten Strahlen. Ein leichter Sonnenbrand geht in der Regel mit Hitzegefühl und Rötung der Haut einher. Ein schwerer Sonnenbrand führt zu einer starken Rötung der Haut, der Entwicklung von Ödemen und dem Auftreten von Blasen. Die Folge einer solchen Verbrennung ist oft ein thermischer Ausschlag, da sie heilt, die Haut beginnt sich zu verdunkeln und abzublättern. Als Folge - ein starker Juckreiz, der viel Unbehagen verursacht.

    Um Juckreiz nach einer Verbrennung zu vermeiden, ist es notwendig, sofort zu handeln. Zum Beispiel eine feuchte und kalte Kompresse auf die gebrannte Oberfläche auftragen. Es gibt auch viele andere Methoden, um den Juckreiz, der nach einer Verbrennung auftritt, zu lindern.

    Juckreiz nach einem Brand: wie man es repariert

    Nach der landläufigen Meinung sollte Pflanzenöl auf den Brennplatz aufgetragen werden. Aber auf keinen Fall ist es unmöglich, da eine infizierte Infektion in das betroffene Gebiet eindringen kann. Außerdem verschlechtern Sie auf diese Weise nur den Zustand der beschädigten Hautoberfläche, und der Juckreiz nach dem Brennen wird Ihnen nach einer Weile unweigerlich viele Unannehmlichkeiten bereiten.

    Um Juckreiz zu vermeiden, empfiehlt es sich, folgende Maßnahmen zu ergreifen:

    • nehmen Sie ein Bad sofort nach dem Brennen - es wird den Juckreiz lindern und Sie von Schmerzen befreien;
    • trinke mehr Saft und Wasser - sie werden den Flüssigkeitsverlust im Körper wieder auffüllen;
    • Verwenden Sie Babypuder - es wird Juckreiz verringern;
    • Aspirin trinken - es reduziert das unangenehme Gefühl von Hautreizungen nach einer Verbrennung.

    Indem Sie alle oben aufgeführten einfachen Aktionen ausführen, werden Sie Ihren eigenen Status erheblich erleichtern.

    Vorbeugung von Verbrennungen

    Um keinen Juckreiz zu verursachen, muss man sich vor Sonnenbrand schützen. Wie kann man es machen? Es ist einfach genug: Sie müssen bestimmte Regeln befolgen, und Ihre Gesundheit wird in Ordnung sein.

    Lassen Sie sich nicht von der Sonne mitreißen: Übermäßige ultraviolette Strahlung führt zu Verbrennungen. Denken Sie außerdem daran, dass die Sonnenstrahlen ein Faktor sind, der die Bildung von Falten erhöht, wodurch das Wachstum von gutartigen und bösartigen Hautveränderungen provoziert wird.

    Denken Sie daran: Haut in der Sonne beschädigt, das nächste Mal kann es noch mehr brennen; In diesem Fall wird der Kumulationseffekt ausgelöst. Und am wichtigsten - vergessen Sie nicht, auf Ihre Haut aufzupassen. Also, wenn Sie lange in der Sonne sind, verwenden Sie Sonnencreme.

    Syphilis

    Hauptnavigation

    Main Header Beiseite

    Suche

    Letzte Einträge

    Eingangspost

    Juckreiz nach einem Sonnenbrand

    Inhalte veröffentlichen

    Was ist ein Sonnenbrand?

    Wenn der Juckreiz während der Heilung der Wunde begann, deutet dies darauf hin, dass die Bildung von Narbengewebe begann. Wenn ein Grad 2 oder 3 brennen diagnostiziert wurde, wird dieser natürliche Prozess ziemlich unangenehme Empfindungen bringen, so ist es wünschenswert, den Zustand mit speziellen Medikamenten zu lindern.

    ist ein Oberflächenschaden

    , Schleimhäute oder Augen (

    ). Dieser Schaden äußert sich in den meisten Fällen durch eine leichte Entzündung, kann aber manchmal zu ernsthaften Problemen führen. Die unmittelbare Ursache für Sonnenbrand ist die extrem intensive ultraviolette Strahlung der Sonne.

    Am häufigsten erscheinen Sonnenbrände auf folgenden Hautpartien:

    Diese Teile des Körpers sind in der warmen Jahreszeit normalerweise nicht durch Kleidung geschützt, so dass sie direktes Sonnenlicht bekommen. Allerdings haben nicht alle Menschen Sonnenbrand mit der gleichen Häufigkeit.

    Das Risiko, einen solchen Hautschaden zu bekommen, hängt von vielen Faktoren ab. Dies erklärt die Tatsache, dass manche Menschen fast nicht in der Sonne brennen und andere sich den ganzen Sommer über verbrennen.

    Das Auftreten eines Sonnenbrandes, seine Schwere und Symptome hängen von folgenden Faktoren ab:

    • Hauttyp;
    • Hautfarbe (Menschen mit einer dunkelhäutigen Haut brennen viel seltener);
    • individuelle Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht;
    • Vorhandensein von begleitenden Hautproblemen (Akne, Muttermale, etc.);
    • Ort der Verbrennung (da die Haut an verschiedenen Teilen des Körpers eine andere Struktur hat);
    • Verwendung verschiedener Mittel zum Schutz vor der Sonne (Cremes, Balsame usw.);
    • Einnahme bestimmter Medikamente.

    Im Laufe ihres Lebens verbringen die Menschen eine beträchtliche Zeit in der Sonne, so dass jeder weiß, wie er auf die Sonnenstrahlung reagiert.

    In den meisten Fällen stellt Sonnenbrand keine ernsthafte Bedrohung für die menschliche Gesundheit dar und bedarf keiner medizinischen Versorgung. Dies ist ein vorübergehendes kosmetisches Problem, das auch wenig Beschwerden verursacht.

    Bei einer Reihe von Patienten mit schweren Verbrennungen treten jedoch sehr ernsthafte Symptome auf, und es besteht das Risiko von Komplikationen.

    Was ist der Unterschied zwischen einem Sonnenbrand und einem Sonnenstich?

    Sonnenbrand und

    Sonnenstich sind verschiedene Zustände, die einen anderen Behandlungsansatz erfordern. Diese Begriffe sind manchmal verwirrt, da beide pathologischen Bedingungen oft gleichzeitig auftreten. Bei Sonnenbrand handelt es sich um oberflächliche lokale Hautschäden. Die meisten Symptome befinden sich an der Stelle der intensivsten Sonnenexposition, und nur bei bestimmten Komplikationen können andere Probleme auftreten. Bei einer Sonneneinwirkung geht es um eine Überhitzung des gesamten Organismus, und alle Symptome werden verallgemeinert (

    Die Haut jeder Person variiert auf unterschiedliche Weise mit ultraviolettem Licht. Jemand hat viel Juckreiz am ganzen Körper, während andere nur in bestimmten Bereichen irritieren und von einem Hautausschlag begleitet werden. Dies liegt an den Faktoren des Auftretens dieses Problems sowie an der individuellen Reaktion des Organismus.

    Betrachten wir die Hauptgründe, warum die Haut von Verbrennungen zerkratzt wird:

    Photodermatose

    Dies ist die sogenannte "Sonnenallergie", die (in seltenen Fällen) angeboren sein kann, aber auch durch äußere Faktoren (photosensibilisierende Substanzen, die in den Körper gelangen) verursacht wird.

    Es gibt exogene und endogene Formen der Photodermatose.

    Exogene Photodermatose

    Da die erforderliche Menge an Melanin in der Haut nicht vorhanden ist, besteht kein Schutz vor thermischer Infrarotstrahlung in zellulären Strukturen in den ersten beiden Hauttypen, oder sie ist schlecht entwickelt.

    Bei Sonneneinstrahlung erwärmt sich die Haut. Der größte Teil des menschlichen Körpers ist Wasser, und in der Haut ist sein Inhalt der höchste.

    Daher wird die Flüssigkeit, die die intrazelluläre (und interzelluläre Umgebung) bildet, erhitzt. Um auf dieses Alarmsignal zu reagieren und die Integrität der Membranen zu erhalten, tritt ein Mechanismus in die Materie ein, der durch basophile Mastzellen vermittelt wird.

    Histamin-Freisetzung beginnt mit dem Auftreten von Urtikaria Hautausschlag (Urtikaria) und juckende Haut, Rötung und Rötung der Haut, Entwicklung der Fülle.

    Daher ähnelt die Symptomatologie dem Biss von Insekten, allergischen Manifestationen und anderen Momenten, in denen der gleiche Schutzmechanismus ausgelöst wird.

    ist ein Oberflächenschaden

    , Schleimhäute oder Augen (

    ). Dieser Schaden äußert sich in den meisten Fällen durch eine leichte Entzündung, kann aber manchmal zu ernsthaften Problemen führen. Die unmittelbare Ursache für Sonnenbrand ist die extrem intensive ultraviolette Strahlung der Sonne.

    Am häufigsten erscheinen Sonnenbrände auf folgenden Hautpartien:

    Diese Teile des Körpers sind in der warmen Jahreszeit normalerweise nicht durch Kleidung geschützt, so dass sie direktes Sonnenlicht bekommen. Allerdings haben nicht alle Menschen Sonnenbrand mit der gleichen Häufigkeit.

    Das Risiko, einen solchen Hautschaden zu bekommen, hängt von vielen Faktoren ab. Dies erklärt die Tatsache, dass manche Menschen fast nicht in der Sonne brennen und andere sich den ganzen Sommer über verbrennen.

    Das Auftreten eines Sonnenbrandes, seine Schwere und Symptome hängen von folgenden Faktoren ab:

    Im Laufe ihres Lebens verbringen die Menschen eine beträchtliche Zeit in der Sonne, so dass jeder weiß, wie er auf die Sonnenstrahlung reagiert.

    In den meisten Fällen stellt Sonnenbrand keine ernsthafte Bedrohung für die menschliche Gesundheit dar und bedarf keiner medizinischen Versorgung. Dies ist ein vorübergehendes kosmetisches Problem, das auch wenig Beschwerden verursacht.

    Bei einer Reihe von Patienten mit schweren Verbrennungen treten jedoch sehr ernsthafte Symptome auf, und es besteht das Risiko von Komplikationen.

    Sonnenbrand und

    Sonnenstich sind verschiedene Zustände, die einen anderen Behandlungsansatz erfordern. Diese Begriffe sind manchmal verwirrt, da beide pathologischen Bedingungen oft gleichzeitig auftreten. Bei Sonnenbrand handelt es sich um oberflächliche lokale Hautschäden. Die meisten Symptome befinden sich an der Stelle der intensivsten Sonnenexposition, und nur bei bestimmten Komplikationen können andere Probleme auftreten. Bei einer Sonneneinwirkung geht es um eine Überhitzung des gesamten Organismus, und alle Symptome werden verallgemeinert (

    Brennen - das ist die Schädigung der Hautgewebe unter dem Einfluss verschiedener Faktoren: thermisch oder chemisch. Dieser Artikel befasst sich mit Verbrennungen mit kochendem Wasser, heißem Öl und Volksmedizin.

    Beachten Sie, dass solche Verletzungen nicht nur für sichtbare Schäden an der Haut gefährlich sind. Als Folge einer Verbrennung kommt es zu einem Zusammenbruch des Stoffwechsels, der Nieren- und Herzarbeit.

    Die Körpertemperatur steigt, Erbrechen öffnet sich.

    Laut Statistik sind Verbrennungen die zweithäufigste Todesursache. Meistens führt das Fehlen von Erste-Hilfe-Maßnahmen zum Tod.

    Menschen, die in der Nähe sind, sind in der Regel nicht kompetent in medizinischen Angelegenheiten, und viele Menschen kennen nicht einmal die nationalen Mittel, mit kochendem Wasser zu verbrennen. Aus diesem Grund ist es wichtig, über bestimmte Kenntnisse und Fähigkeiten zu verfügen, um erste Hilfe leisten zu können, was nicht nur zu einer schnellen Genesung des Opfers beiträgt, sondern oft auch eine Schlüsselrolle bei der Rettung seines Lebens spielt.

    Juckreiz von der Sonne: Ursachen

    Es gibt mehrere Gründe, warum die Wunde nach dem Brennen juckt. Wenn der Juckreiz unmittelbar nach der Bildung der Wunde auftrat, ist dies mit der Exposition der Haut gegenüber verschiedenen schädlichen äußeren Faktoren verbunden:

    Die unmittelbare Ursache für Sonnenbrand ist immer die ultraviolette Strahlung vom Typ B (

    genauer gesagt, ein Spektrum mit einer Wellenlänge von 280-315 nm

    ). Es sind diese Wellen, die die Haut auf die schädlichste Weise beeinflussen, Zellschäden und Entzündungen verursachen. Es gibt jedoch eine Reihe anderer Faktoren, die das Risiko von Sonnenbrand erhöhen oder verringern können.

    Ein schwerer Sonnenbrand kann manchmal aus folgenden Gründen auftreten:

    • Einnahme von Arzneimitteln oder Verwendung von Kosmetika mit phototoxischer Wirkung (Erhöhung der Empfindlichkeit gegenüber ultravioletter Strahlung);
    • Vorhandensein von Hautproblemen und dermatologischen Pathologien;
    • hohe individuelle Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht (Hautphototyp oder Neigung zur Photodermatose);
    • Sonnenbrand nach dem Baden (auf feuchter Haut) tritt bei gebrochenen Sonnenstrahlen auf, die wie eine Lupe wirken.

    Gerade der Prozess der Wundheilung verursacht eine sehr starke Reizung. Schließlich ist die Haut auf den Narben, wie bereits oben erwähnt, zart. Also, die Heilung ist der Grund, dass so viel juckende Haut, empfindlich nach der Übertragung brennen.

    Ein weiterer Grund für die Nachverbrennung von Krätze, neben der Heilung von rauen Narben, kann ein Ablösen der Haut sein. Normalerweise passiert es nach einem Sonnenbrand. Ich werde mich mit diesem Juckreiz abfinden müssen. Denn Juckreiz ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Wundheilung.

    Bürsten Sie Ihren Platz nicht zu sehr. Dies wird nur eine bereits schwierige Situation noch verschärfen und noch mehr Ärger verursachen. Es ist notwendig, nur ein wenig zu leiden bis zur vollständigen Heilung, weil es unmöglich ist, diesen Prozess vorzeitig zu stoppen.

    Juckreiz nach einem Strand oder einem Solarium kann in der Intensität und Lage am Körper unterschiedlich sein - in manchen Fällen können nur einzelne Bereiche der Haut jucken, und manchmal breitet sich Juckreiz im ganzen Körper aus.

    Auch kann der Juckreiz dauerhaft sein oder für eine Weile anhalten, und in einigen Fällen wird er von einem Hautausschlag begleitet. Die Art des Juckreizes hängt von den Gründen für sein Aussehen ab.

    Derzeit gibt es mehrere Gründe, warum die Haut nach Sonnenbrand jucken kann:

    • Hautreizungen können eine Reaktion auf das Bräunungsmittel sein. Darüber hinaus kann trockene Haut und erhöhte Empfindlichkeit gegenüber ultravioletten Strahlen Hautreizungen verursachen. Es wird normalerweise von nicht zu intensivem Juckreiz begleitet.
    • Sonnenbrand infolge längerer direkter Sonneneinstrahlung ohne Verwendung spezieller Schutzausrüstung. Neben Juckreiz treten in der Regel Rötungen und schmerzhafte Empfindungen auf der Hautoberfläche auf. In besonders schweren Fällen können kleine Blasen mit einer klaren Flüssigkeit auf der Hautoberfläche erscheinen.
    • Eine Allergie namens Photodermatitis. Oft die Ursache für solch eine unangenehme Folge von Sonnenbrand. Kann durch eine Reaktion auf ultraviolettes Licht oder auf Gerbstoffe verursacht werden, die verwendet wurden, wenn sie Bestandteile enthalten, die für den Körper nicht tolerierbar sind.

    Die unmittelbare Ursache für Sonnenbrand ist immer die ultraviolette Strahlung vom Typ B (

    ). Es sind diese Wellen, die die Haut auf die schädlichste Weise beeinflussen, Zellschäden und Entzündungen verursachen. Es gibt jedoch eine Reihe anderer Faktoren, die das Risiko von Sonnenbrand erhöhen oder verringern können.

    Ein schwerer Sonnenbrand kann manchmal aus folgenden Gründen auftreten:

    Juckreiz nach einem Strand oder einem Solarium kann in der Intensität und Lage am Körper unterschiedlich sein - in manchen Fällen können nur einzelne Bereiche der Haut jucken, und manchmal breitet sich Juckreiz im ganzen Körper aus.

    Auch kann der Juckreiz dauerhaft sein oder für eine Weile anhalten, und in einigen Fällen wird er von einem Hautausschlag begleitet. Die Art des Juckreizes hängt von den Gründen für sein Aussehen ab.

    Dritter Grad

    Es gibt 4 Grad Sonnenbrand:

    1. Rötung der Haut ohne Blasen.
    2. Rötung der Haut mit Papeln, Blasen und allgemeinen Symptomen - Kopfschmerzen, Hyperthermie, Fieber.
    3. Verletzung der Struktur der gesamten Dermis mit Schäden an 60% der Haut.
    4. Vollständige Dehydratation mit Hemmung der Nieren- und Herzfunktion bis zum Tod.

    Thermische Verbrennungen, die durch Kontakt der Haut mit kochendem Wasser erhalten werden, sind vier Grad. Betrachten wir den ersten von ihnen.

    Bei einer solchen Verbrennung wird die Epidermis geschädigt, der betroffene Bereich wird sofort rot und anschwillt. Eine Person fühlt ein brennendes Gefühl und Schmerzen.

    Wie in einer ähnlichen Situation handeln?
    Sie können die Verbrennung mit Panthenol-Salbe behandeln. Ein paar Tage später geht alles weg, es gibt kleine Pigmentflecken.

    Mit der Zeit werden sie auch verschwinden.

    Um die Brandoberfläche zu behandeln, empfehlen die Ärzte, ein Spray mit dem Gehalt an Dexpanthenol zu verwenden, das eine heilende und entzündungshemmende Wirkung hat.

    Eine solche Komponente ist Teil des Arzneimittels europäischer Qualität - Pantenol Spray. Experten sagen, dass das Medikament die Entwicklung von Entzündungen verhindert, lindert schnell Brennen, Rötungen und andere unangenehme Anzeichen einer Verbrennung.

    Panthenol Spray ist ein Originalarzneimittel, das seit Jahren getestet wird und sehr beliebt ist, daher hat es viele Analoga in der Apotheke mit sehr ähnlichen Verpackungen.

    Die meisten dieser Analoga sind nach einem vereinfachten Verfahren, das keine klinischen Versuche erfordert, als Kosmetika registriert, so dass die Zusammensetzung solcher Produkte nicht immer sicher ist.

    In einigen Fällen gehören Parabene dazu - potenziell gefährliche Substanzen, die das Tumorwachstum auslösen können. Daher ist es sehr wichtig, bei der Auswahl eines Sprays für Verbrennungen nicht falsch zu liegen.

    Achten Sie auf die Zusammensetzung, das Herstellungsland und die Verpackung - das Originalprodukt wird in Europa produziert und hat einen charakteristischen Smiley neben dem Namen auf der Verpackung.

    Wenn wir über Volksheilmittel sprechen, können sie im Gegensatz zu Medikamenten nicht immer schnell und wirksam die Haut von einer Verbrennung befreien.

    In jedem Haus gibt es ein Heilmittel gegen Verbrennungen. Zu Hause wird frischer Kohl helfen, den Zustand zu erleichtern. Reiße schnell ein Blatt ab, erinnere es gut in deinen Händen und befestige es an einer wunden Stelle. Das Brennen wird vorübergehen und die Schwellung wird nachlassen.

    Verbrennungen zweiten Grades sind gekennzeichnet durch eine starke Rötung der Haut, ihre Abschälung und die Bildung von mit Flüssigkeit gefüllten Blasen. Wenn die Blasen platzen, verschwindet die Hyperämie nicht.

    Die Verbrennung, die große Bereiche des Körpers bedeckt, führt zu einem großen Flüssigkeitsverlust. Daher sollte der Patient viel trinken.

    Wenn die Wunden nicht infiziert werden, erholt sich die Person in etwa zwei Wochen.

    Wenn Sie stark verbrannt sind, so dass Blasen erscheinen, versuchen Sie, den betroffenen Bereich so schnell wie möglich zu kühlen: Sie können fließendes Wasser oder eine Schüssel mit kalter Flüssigkeit verwenden.

    Auf keinen Fall Eis auf die Wunde auftragen. Und noch besser - bedecken Sie einen wunden Punkt mit steriler Gaze (Sie können es befeuchten) oder einen Verband und rufen Sie einen Arzt.

    Versuchen Sie nicht, verschiedene Volksmedizin für Verbrennungen mit kochendem Wasser zu verwenden: Experimente werden die Situation nur verschlimmern. Zubereitet Salben und andere Produkte zu Hause haben ein großes Minus: Sie sind nicht steril und sind ein ausgezeichneter Nährboden für Bakterien, die Infektionen verursachen.

    Dies wird die Behandlung sehr erschweren.

    Verbrennungen dritten Grades sind durch starke Zerstörung der Haut und der Muskeln gekennzeichnet. Das Opfer erlebt einen Brandschock: Zuerst kommt ein schmerzhafter, unerträglicher Schmerz, und dann ist die Fähigkeit verloren, etwas vollständig zu fühlen oder zu verstehen.

    Der Blutdruck und die Herzfrequenz des Patienten sinken. Wenn große Bereiche des Körpers beschädigt werden, tritt der Tod auf.

    Bei diesem Grad von Verbrennungen werden die Hautstellen verkohlt, die Fasern, Muskeln, Knochen werden zerstört. Sehr oft fühlt das Opfer nicht einmal Schmerzen.

    Dies ist auf eine Schädigung der Nervenenden zurückzuführen. Das Opfer wird notwendigerweise ins Krankenhaus eingeliefert.

    Versuchen Sie nicht, festsitzende Kleidung von Ihrer Haut zu entfernen, bevor Sie ankommen. Es tut nur weh.

    Aber ein reichliches Getränk wird gut tun (wenn der Patient bei Bewusstsein ist). Erinnern Sie sich: die Behandlung der Brandwunde vom Haus bedeutet in der ähnlichen Situation, sich zu verpflichten, es ist nicht notwendig.

    Symptome und Folgen von Sonnenbrand

    In der überwiegenden Mehrheit der Fälle leiden Menschen an leichten Sonnenbrand, für den keine Komplikationen oder ungewöhnliche Symptome charakteristisch sind. Das Hauptindikator für einen solchen Schaden ist Rötung,

    und lokale Schmerzen. Wenn Heilung eintritt, wird Juckreiz oder die Oberflächenschicht der Haut schälen und schälen.

    Abhängig von verschiedenen Faktoren können Menschen jedoch andere Symptome, Folgen oder Komplikationen von Sonnenbrand haben. Dies betrifft vor allem die Intensität der ultravioletten Strahlung und die Aufenthaltsdauer einer Person in der Sonne.

    Je mehr Strahlungsdosis von der Haut absorbiert wird, desto schwerwiegender sind die Folgen. Es gibt auch Menschen mit sehr empfindlicher Haut, die auch nach einem relativ kurzen Aufenthalt in der Sonne einen Sonnenbrand bekommen können.

    In der Regel treten in wenigen Stunden die ersten Sonnenbrandsymptome auf. Zuerst ist es nur Rötung der Haut und lokale Schmerzen.

    Wenn sich der Entzündungsprozess entwickelt, kann Juckreiz auftreten oder in schweren Fällen die Bildung von Blasen, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Verschiedene Folgen und Komplikationen einer solchen Verbrennung erscheinen später, wenn die Haut heilt und regeneriert.

    Meistens ist dies eine ungleichmäßige Pigmentierung der Haut (Flecken), Oberflächenerosion (Risse, faltige Haut usw.) und manchmal kleine Geschwüre.

    Rötung

    Dieses Symptom ist die beständigste und weitverbreitete aller Erscheinungsformen des Sonnenbrandes. Wenn die Haut brennt, werden Zellen durch Sonneneinstrahlung geschädigt. Daraus entsteht eine Abfolge von zellulären Reaktionen, die zum Auftreten aller Symptome und Manifestationen führt.

    Rötung erscheint aufgrund der allmählichen Entwicklung der folgenden Reaktionen:

    • von beschädigten Zellen im Interzellulargewebe sind Substanzen, die normalerweise nicht da sein sollten (Enzyme, Proteine, Fragmente einer zerstörten Zelle, etc.);
    • Zellen, die für Immunreaktionen verantwortlich sind, die in jedem Körpergewebe vorhanden sind, fremde Substanzen erkennen und auf Schäden reagieren;
    • die Reaktion besteht in der Isolierung spezifischer Substanzen - Entzündungsmediatoren;
    • Entzündungsmediatoren wirken unter anderem auf Arteriolen (kleine arterielle Blutgefäße), die sich ausdehnen;
    • äußerlich wirkt die Ausdehnung vieler kleiner Gefäße wie Rötung auf der Haut.

    Wenn andere Zellen "fremde" Substanzen "verarbeiten" und Gewebe wiederhergestellt wird, nimmt die Rötung allmählich ab. Normalerweise dauert dieser Prozess mehrere Tage.

    Juckreiz mit Sonnenbrand ist kein obligatorisches Symptom und tritt nicht bei allen Patienten auf. Er hat mehrere Entwicklungsmechanismen gleichzeitig. Während des Heilungsprozesses sterben die Oberflächenschichten des Epithels ab (

    Schicht ist in der Regel nur ein paar Zellen dick

    ). Beim Formen und Peeling der Schuppen kann eine Person einen leichten Juckreiz erfahren.

    Zweitens verursacht die Exposition gegenüber Sonnenlicht Reaktionen bei einigen Menschen, die allergisch sind. In diesem Fall sind immunkompetente Zellen involviert, die sich im Bereich der Schädigung befinden.

    In diesen Fällen kann der Juckreiz ausgeprägter sein.

    Schmerzhafte Empfindungen sind (

    zusammen mit Rötung

    Sonnenbrände sind wie Hitze in drei Stadien unterteilt: solare erythematöse Dermatitis, das Blasenstadium und das nekrotische Stadium.

    Die Stärke der Verbrennung beeinflusst die Art der Haut, die Menge an Zeit in der Sonne und Gesundheit. Zum Beispiel, Menschen mit heller Haut bekommen einen starken Sonnenbrand viel leichter, und es wird länger heilen.

    Meistens manifestiert sich die Schädigung der Haut als Ergebnis der Einwirkung von ultravioletten Strahlen durch die Rötung und den Schmerz der Haut, und auch Blasen, die sich in Blasen mit serösem Inhalt bilden, können auftreten.

    1. Bei einer leichten Verbrennung entzündet sich die Haut, rötet sich, sogar eine leichte Berührung verursacht Schmerzen. Nach ein paar Tagen beginnt sich die Haut abzuschälen und der Sonnenbrand hinterlässt keine sichtbaren Spuren.
    2. Ernste Sonnenbrände werden durch schwere Verbrennungen der Haut, das Auftreten von Blasen, schwere Dehydratation, eine Verletzung des Wasser-Elektrolyt-Ungleichgewichts und mögliche Infektionen kompliziert.

    Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen gibt es auch:

    • Schüttelfrost;
    • Temperatur;
    • Übelkeit und / oder Erbrechen;
    • Symptome, die Erbrechen ähneln;
    • Blasenbildung;
    • Verlust der Haut, Beobachtung 4-7 Tage nach der Verbrennung.

    Andere Probleme, die bei einem Sonnenbrand auftreten können, sind:

    • thermische oder Sonnenstich oder andere Probleme im Zusammenhang mit der allgemeinen Überhitzung;
    • allergische Reaktionen auf Sonnen- oder Sonnenbestrahlung;
    • Augenerkrankungen, wie brennender Schmerz, Reduktion, teilweiser oder vollständiger Sehverlust.

    Ihr Hauttyp bestimmt Ihre Anfälligkeit für Sonnenbrand und Sonnenbrand. Menschen mit heller oder sommersprossiger Haut, hellem oder rotem Haar und blauen Augen sind besonders empfindlich.

    In der überwiegenden Mehrheit der Fälle leiden Menschen an leichten Sonnenbrand, für den keine Komplikationen oder ungewöhnliche Symptome charakteristisch sind. Das Hauptindikator für einen solchen Schaden ist Rötung,

    und lokale Schmerzen. Wenn Heilung eintritt, wird Juckreiz oder die Oberflächenschicht der Haut schälen und schälen.

    Abhängig von verschiedenen Faktoren können Menschen jedoch andere Symptome, Folgen oder Komplikationen von Sonnenbrand haben. Dies betrifft vor allem die Intensität der ultravioletten Strahlung und die Aufenthaltsdauer einer Person in der Sonne.

    Je mehr Strahlungsdosis von der Haut absorbiert wird, desto schwerwiegender sind die Folgen. Es gibt auch Menschen mit sehr empfindlicher Haut, die auch nach einem relativ kurzen Aufenthalt in der Sonne einen Sonnenbrand bekommen können.

    In der Regel treten in wenigen Stunden die ersten Sonnenbrandsymptome auf. Zuerst ist es nur Rötung der Haut und lokale Schmerzen.

    Wenn sich der Entzündungsprozess entwickelt, kann Juckreiz auftreten oder in schweren Fällen die Bildung von Blasen, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Verschiedene Folgen und Komplikationen einer solchen Verbrennung erscheinen später, wenn die Haut heilt und regeneriert.

    Meistens ist dies eine ungleichmäßige Pigmentierung der Haut (Flecken), Oberflächenerosion (Risse, faltige Haut usw.) und manchmal kleine Geschwüre.

    Dieses Symptom ist die beständigste und weitverbreitete aller Erscheinungsformen des Sonnenbrandes. Wenn die Haut brennt, werden Zellen durch Sonneneinstrahlung geschädigt. Daraus entsteht eine Abfolge von zellulären Reaktionen, die zum Auftreten aller Symptome und Manifestationen führt.

    Rötung erscheint aufgrund der allmählichen Entwicklung der folgenden Reaktionen:

    Wenn andere Zellen "fremde" Substanzen "verarbeiten" und Gewebe wiederhergestellt wird, nimmt die Rötung allmählich ab. Normalerweise dauert dieser Prozess mehrere Tage.

    Juckreiz mit Sonnenbrand ist kein obligatorisches Symptom und tritt nicht bei allen Patienten auf. Er hat mehrere Entwicklungsmechanismen gleichzeitig. Während des Heilungsprozesses sterben die Oberflächenschichten des Epithels ab (

    ). Beim Formen und Peeling der Schuppen kann eine Person einen leichten Juckreiz erfahren.

    Zweitens verursacht die Exposition gegenüber Sonnenlicht Reaktionen bei einigen Menschen, die allergisch sind. In diesem Fall sind immunkompetente Zellen involviert, die sich im Bereich der Schädigung befinden.

    In diesen Fällen kann der Juckreiz ausgeprägter sein.

    Schmerzhafte Empfindungen sind (

    Behandlung von Narben

    Sie können Krätze nach einer Verbrennung nicht stoppen, aber Sie können den Zustand des Patienten lindern. Dafür gibt es mehrere bewährte juckreizstillende Medikamente:

    Wenn die Haut in der Sonne beschädigt ist, ist es notwendig, die UV-Strahlung für mehrere Tage nicht anzugreifen, dh die Haut beruhigen und ausruhen, ohne in der Sonne zu erscheinen.

    Die Behandlung zu Hause beinhaltet die Verwendung von Volksheilmitteln, sie helfen, den Sonnenbrand der Haut zu entfernen.

    1. Eine der ältesten Methoden, einfach und erschwinglich: Sie müssen die verbrannten Stellen mit Sauermilch, Kefir, Naturjoghurt (ohne Fruchtzusätze und Zucker) schmieren. Manchmal erhält diese Liste Sauerrahm, aber aufgrund ihres Fettgehalts schafft sie ein günstiges Umfeld für die Entwicklung von Mikroorganismen auf verletzter Haut.
    2. In den sonnengeschädigten Bereich der Haut, müssen Sie ein Stück rohe geschälte Kartoffeln befestigen, halten Sie für einige Minuten regelmäßig aktualisiert die angewandten Läppchen.
    3. Im Falle leichter thermischer äußerer Verbrennungen wird das dicke Protein vom Dotter getrennt und auf die behandelte Hautoberfläche aufgetragen. Der gebildete Film wird nicht entfernt, er sollte selbst abfallen.
    4. Sie müssen ein frisches Blatt Aloe Vera in der Mitte schneiden, um Saft zu bekommen. Nach dem Sonnenbrand Aloe Vera Saft auf die Bläschen auftragen, trocknen lassen und in die Haut einweichen. Wenn ein frisches Blatt Aloe Vera nicht verfügbar ist, können Sie Aloe Vera Gel verwenden, das Sie in der Apotheke kaufen können.
    5. Es ist notwendig, einen Esslöffel trockene Kamille mit einem Glas kochendem Wasser zu gießen, bestehen Sie für ca. 30 Minuten und wenn es abkühlt, machen Sie eine Kompresse von der Infusion, ein Stück angefeuchtete Gaze auf die verbrannten Bereiche anwenden.
    6. Die Blätter des Kohls werden gewaschen und mit kochendem Wasser für größere Weichheit gegossen. Dann werden sie abgekühlt und auf Verbrennungen aufgetragen, mit einem Verband fixiert und tagsüber getragen. Diese einfache Methode hilft Schmerzen zu lindern und Schwellungen zu lindern.

    Versuchen Sie diese Volksrezepte, sie werden helfen, Symptome zu reduzieren und Sonnenbrand in kurzer Zeit zu entfernen.

    Wenn Sie ein Sonnenbrandgesicht bekommen haben, dann ist die Behandlung mit dieser Volksmethode sehr hilfreich. Wir brauchen saure Sahne und Zitronenöl (Sie können es in der Apotheke kaufen).

    Nimm 10 Tropfen Öl und 100 Gramm Sauerrahm, mische und bringe die Maske gleichmäßig auf das gebrannte Gesicht. Nach 15 Minuten spülen Sie mit warmem Wasser und Sie werden sofort erleichtert fühlen.

    Allergie gegen die Sonne - eine der Ursachen für Juckreiz

    Beim Juckreiz nach Sonnenbrand empfiehlt sich vor allem Kühlung, Befeuchtung und Beruhigung der Haut. Auch für den externen Gebrauch und Verwendung im Inneren verwendet.

    Um Hautaustrocknung bei Kindern zu verhindern, empfehlen Experten die Verwendung von Salben und Cremes, darunter Extrakte aus Ringelblume, Scharlach, Kamille, sowie Vitamin E.

    Sprays zur topischen Anwendung, die Dexpanthenol enthalten, das eine heilende und entzündungshemmende Wirkung hat, werden als wirksam angesehen. Bei Verbrennungen wird normalerweise Panthenol-Aerosol empfohlen.

    Mit Allergien gegen die Sonne verschrieben auch Antihistaminika, wie Suprastin, Diazolin.

    Wenn das Kind Hyperthermie hat, dann geben Sie in der Regel Ibuprofen, Paracetamol oder Drogen auf ihnen.

    Unabhängig davon ist es möglich, einen Sonnenbrand der Rücken-, Gesichts- und UV-Schäden anderer Lokalisation mit einem befriedigenden Allgemeinzustand und Verbrennungen von 1-2 Grad zu heilen. In allen anderen Fällen ist medizinische Hilfe unerlässlich. Alle Behandlungsaktivitäten können in folgende Gruppen unterteilt werden:

    • Innere Medizin Therapie;
    • Behandlung mit externen Mitteln (Creme, Salben, Sprays usw.);
    • Volksweisen.

    Vorbereitungen für den internen Empfang

    • Vitamine, insbesondere aus der Gruppe der Antioxidantien (A, E, C)
    • Nichtsteroidale Antirheumatika (Ibuprofen, Paracetamol)
    • Antihistaminika (Loratadin, Cetrin, Fenkarol, Tavegil)

    Wenn eine Person schwere Hautschäden mit kochendem Wasser erlitten hat und nach ihrer Behandlung Narben vorhanden waren, helfen die Heilmittel der Menschen nach Verbrennungen, sie loszuwerden. Hier sind einige von ihnen:

    • Kochen Sie hart gekochte Eier mit einer gelben Schale (30 Stück). Bratpfanne mit gut gekneteten Eigelb, um ein langsames Feuer anzuzünden. Wenn die Masse eine hellgelbe Farbe annimmt, entfernen Sie den Behälter von der Hitze. Legen Sie die Eigelbe in Gaze und drücken Sie die Flüssigkeit aus ihnen heraus. Sie schmiert täglich die Narben, bis sie vollständig verschwinden.
    • Die Samen von Melone und Eierschale, die zu gleichen Teilen genommen werden, gründlich vermahlen und kombinieren. Fügen Sie das Pflanzenöl hinzu, mischen Sie es erneut, bis sich eine dicke Aufschlämmung bildet, und tragen Sie es jeden Tag für zwei Monate hintereinander auf die Narbe auf.

    Oft tritt nach einer Verbrennung mit Öl eine Vereiterung der Wunde auf. In diesem Fall wird empfohlen, antimikrobielle Salben zu verwenden: Fusiderm oder Fusimet.

    Diese Medikamente verhindern eine infektiöse Entzündung der Weichteile durch Staphylokokken. Salbe "Fusimet" fördert die Heilung der Haut - dies ist auf Methyluracil, das Teil seiner Zusammensetzung ist.

    Wenn das Opfer eine leichte Verbrennung hat und die Behandlung zu Hause durchgeführt wird, können Sie sich auf einfache, selbst zubereitete Volksmedikamente stützen. Rezepte einiger von ihnen:

    • Eiweiß- und Kohlblätter werden in gleichen Anteilen gemischt und auf den verbrannten Bereich aufgetragen.
    • Nesselblüten (30 Gramm) werden mit kochendem Wasser (1 Liter) gegossen, 3 Stunden stehen gelassen und filtriert. Die Infusion wird als Kompresse verwendet.
    • Wenn Honig im Haus ist, können Sie sie mit Verbrennungen schmieren. Honigkompressen lindern Schmerzen und fördern die Wundheilung.

    Als die verbrannte Haut zu beschmieren: TOP-3 beliebt bedeutet

    Agent Nummer 1: Creme Barrier

    Ein beliebtes und relativ kostengünstiges Mittel zur Vorbeugung von Sonnenbrand und nach Sonnenbrand. Feuchtigkeitsfest und daher genug, um einmal alle 8 Stunden zu reiben. Der Effekt ist auch nach dem Baden wirksam. Erstellen Sie keinen Film auf der Haut und provozieren Sie dabei keine komplizierten Schleierprozesse.

    Werkzeug Nummer 2: Panthenol

    Als die verbrannte Haut zu salben, ohne die Geldbörse zu beschädigen? Panthenol ist der Klassiker - die beste Alternative zu teuren Analoga von Medikamenten. Die beruhigende Wirkung des Medikaments beruht auf einer speziellen Zusammensetzung von Weizenkeimen und Panthenol.

    Wirksam wie nach Sonnenbrand und zur Vorbeugung. Geeignet für Kinder und Erwachsene.

    Bei einem Sonnenbrand bei Erwachsenen wird empfohlen, 30 Minuten vor dem Sonnenbad eine kleine Menge des Produkts auf die Haut zu reiben. Kinder sollten die Creme in den Bereich der Schultern, Hände und Rücken reiben.

    Achten Sie besonders auf Kinder mit heller Haut, die anfällig für Verbrennungen sind.

    Werkzeug Nummer 3: L'Oreal

    Bei der Behandlung von Juckreiz nach Sonnenbrand können Sie Volkstherapie verwenden.

    Zu diesen Arzneimitteln gehören:

    1. Aloe-Saft. Er wird in kaltem Wasser im Verhältnis 1: 1 gezüchtet. Befeuchten Sie die Flüssigkeit in einem flüssigen Verband und wischen Sie Problembereiche ab.
    2. Gurken- und Kartoffelkompressen. Es wird empfohlen, rohe Gemüsestücke bei Verbrennungen auf die Haut aufzutragen. Sie können auch den Saft auspressen und die beschädigten Stellen schmieren.
    3. Lotionen von gekühltem Tee. Sie können sowohl schwarzen als auch grünen Tee verwenden.

    Es wird auch empfohlen, die Haut sofort nach einem Sonnenbrand zu schmieren, kann Sauerrahm, Kefir oder Eiweiß sein.

    Für Kinder können Sie ein Bad aus Haferflocken oder Puder machen. Auf diese Weise können Sie das Jucken und Brennen effektiv entfernen.

    • Normale, nasse Serviette ohne Parfümzusätze
    • Eis oder Produkte aus dem Gefrierschrank
    • Cooler Kefir, Naturjoghurt oder Sauermilch
    • Lavendelöl (Sie können sich selbst machen, ein paar Tropfen Lavendel ätherisches Öl zu jedem Gemüse hinzufügen)
    • Lotion aus dem Aufguss von Minzblättern (frische oder trockene Blätter der Pflanze werden mit kochendem Wasser übergossen und gekühlt)
    • Kashitza aus geriebenen Kartoffeln (oder Karotten, Kürbisse, Rüben)
    • Lotion der Infusion von Blumen von Nessel (eine Handvoll Blumen gießen ein Glas mit kochendem Wasser und kühlen)
    • Sodalösung (1 EL Soda zu einem Glas abgekochtes abgekochtes Wasser)
    • Lotionen von frischen Kleeblüten (sie sind mit kochendem Wasser bedeckt und in Gaze gewickelt)
    • Tone aus Ton (der Ton wird mit Wasser zu einem flüssigen teigigen Zustand vermischt)

    Erste Hilfe

    Jetzt haben Sie bereits verstanden, warum nach einem starken Sonnenbrand die Haut zerkratzt ist. Was in solchen Fällen zu tun ist, sollte jeder Durchschnittsmensch wissen.

    Um die ersten Anzeichen von Sonnenbrand in Betracht zu ziehen, müssen Sie sich immer noch am Strand durch Sonnenbrillen ansehen. So können Sie ein kaum wahrnehmbares Rot erkennen und sofort im Schatten Deckung nehmen.

    Es empfiehlt sich, eine feuchte Kaltkompresse auf den stark verbrannten Bereich aufzutragen. Ist die Haut nach Sonnenbrand stark juckend, kann man den wachsenden Juckreiz mit speziellen Präparaten wie "Retter", "Panthenol", "Bepanten" oder "Sudocrem" beseitigen.

    Alle von ihnen sind in Apotheken verkauft und dienen zur Behandlung von Verbrennungen. Jedes dieser Mittel hat kühlende, beruhigende und regenerierende Eigenschaften.

    Daher verhindert der rechtzeitige Gebrauch solcher Medikamente den Tod der oberen Schicht der Epidermis.

    Wenn die Verbrennung nicht zu schwer ist, können Sie sich selbst behandeln. Wenn Sie eine schwere Verbrennung haben, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, und Sie haben folgende Symptome:

    • starker Schmerz;
    • große Blasen;
    • Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen;
    • Verwirrung des Bewusstseins, Schwäche.

    Die erste medizinische Hilfe zielt darauf ab, die Temperatur zu senken, epidermale Zellen mit Feuchtigkeit zu versorgen, Rötungen zu entfernen und das Schmerzempfinden zu reduzieren.

    Als zu behandeln? Zu diesem Zweck verwenden können Kompressen und Lotionen des abgekühlten schwarzen oder grünen Tees, gekühlt Dekokte von Kräutern mit entzündungshemmender und antiseptischer Wirkung (z.B. daisy, Calendula, Lavendel) sein.

    Vergessen Sie nicht, genug Wasser zu trinken, um Austrocknung zu vermeiden.

    Gekühlte Haut muss angefeuchtet werden, sonst trocknet sie sofort nach dem Abkühlen aus und entzündet sich noch mehr. Salben nach dem Sonnenbad oder Aerosole gegen Sonnenbrand eignen sich gut für diese Aufgabe.

    Auch Volksmedizin wird passen - Kefir, Sauerrahm, Milch, Eiweiß, diese Produkte können sich zu Hause selbst verschmieren.

    Um den Schmerz zu beseitigen, können Sie nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente nehmen - Imet, Ibuprofen, etc., oder nehmen Sie ein kühles Bad oder Dusche.

    Zur Linderung von Juckreiz und Brennen werden Antihistaminika wirken. Die weiteren Maßnahmen beziehen sich auf medizinische Maßnahmen und sollen die Infektion geschädigter Haut und eine frühe Genesung verhindern.

    Jetzt haben Sie bereits verstanden, warum nach einem starken Sonnenbrand die Haut zerkratzt ist. Was in solchen Fällen zu tun ist, sollte jeder Durchschnittsmensch wissen.

    Um die ersten Anzeichen von Sonnenbrand in Betracht zu ziehen, müssen Sie sich immer noch am Strand durch Sonnenbrillen ansehen. So können Sie ein kaum wahrnehmbares Rot erkennen und sofort im Schatten Deckung nehmen.

    Es empfiehlt sich, eine feuchte Kaltkompresse auf den stark verbrannten Bereich aufzutragen. Ist die Haut nach Sonnenbrand stark juckend, kann man den wachsenden Juckreiz mit speziellen Präparaten wie "Retter", "Panthenol", "Bepanten" oder "Sudocrem" beseitigen.

    Alle von ihnen sind in Apotheken verkauft und dienen zur Behandlung von Verbrennungen. Jedes dieser Mittel hat kühlende, beruhigende und regenerierende Eigenschaften.

    Daher verhindert der rechtzeitige Gebrauch solcher Medikamente den Tod der oberen Schicht der Epidermis.

    Die erste Heilwirkung für die Haut und die Körpermaße sollte sofort bei jedem Grad der Verbrennung begonnen werden, zumal der Grad der Hautschädigung nicht anfänglich bestimmt werden kann. Der allgemeine Plan für die Erste Hilfe lautet wie folgt:

    • Wenn das Gesicht in der Sonne oder einem anderen Teil des Körpers verbrannt wird, sollten Sie sofort vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Im Idealfall, wenn es ein kühles Zimmer ist, aber in Ermangelung einer solchen Schatten von Bäumen oder Baldachin passt.
    • Bestimmen Sie angemessen Ihren Zustand. Wenn Sie Schüttelfrost, starke Kopfschmerzen und Schwindelgefühle, Übelkeit und Schwäche verspüren, sollten Sie einen Krankenwagen rufen, da diese Symptome auf eine schwere Verbrennung und einen wahrscheinlichen Hitzschlag hinweisen (Erste Hilfe).
    • Wenn der Allgemeinzustand nicht beeinträchtigt wurde, sollten Sie aktiv Ihrer Haut und Ihrem Körper helfen, mit der schädlichen Wirkung der Sonne fertig zu werden:

    Auf die beschädigten Hautpartien vorsichtig sterile Gaze oder in kaltes Wasser angefeuchtete Tücher legen und nach 15-20 Minuten wechseln.

    Sie können sich in ein nasses Tuch wickeln. Aktionen sollten sanft sein, ohne Druck und Mazeration.

    Solche Lotionen haben eine doppelte Wirkung - reduzieren Schmerzen und Brennen, befeuchten die Haut und verhindern eine weitere Zerstörung ihrer Schichten.

    • Wenn es Bedingungen gibt, können Sie eine kühle Dusche nehmen.
    • Wenn die Verbrennung lokal ist, können Sie ein Bad mit kaltem Wasser benutzen und den beschädigten Teil des Körpers dort durch die Eintauchmethode fallen lassen.
    • Parallel dazu ist es notwendig, eine ausreichende Flüssigkeitsmenge aufzunehmen, um Dehydration zu verhindern, beispielsweise stilles Mineralwasser oder normales Trinkwasser, aber keinesfalls Eis.
    • Um die Schmerzen zu lindern, können Sie Betäubungsmittel, zum Beispiel Analgin, Ibuprofen, Baralgin oder Aspirin trinken.

    Die weiteren Maßnahmen beziehen sich auf medizinische Maßnahmen und sollen die Infektion geschädigter Haut und eine frühe Genesung verhindern. In einer Reihe von Fällen, bei leichter Überhitzung, reichen die oben genannten Maßnahmen aus, um den Zustand zu verbessern.

    Aber selbst wenn morgens keine Rötung zu spüren ist - eilen Sie nicht zum Strand, denn die Haut ist immer noch stressig und muss vor der Sonne geschützt werden.

    Es ist sehr wichtig, die negativen Auswirkungen von heißem Wasser unmittelbar nach einer Verbrennung zu reduzieren. Dies wird Schmerzen lindern und die Zerstörung tiefer Hautschichten verhindern. Um dies zu tun, müssen Sie Folgendes tun:

    • Um Schmerzen zu lindern und den Schadenbereich zu begrenzen, muss der betroffene Bereich gekühlt werden. Dazu wird der verbrannte Körperteil für 10 Minuten schnell unter einen kalten Wasserstrahl gestellt.
    • Außerdem wird das Öl mit einem in Seifenwasser getränkten Wattestäbchen von der Haut entfernt.
    • Der Ort der Verbrennung wird untersucht: Wenn die Haut ein wenig rot ist und kleine Blasen erscheinen, kann dieses Trauma zu Hause behandelt werden. Ein gutes Mittel gegen Verbrennungen mit Öl ist eine dunkle Seife. Schaum wird schnell geschlagen und eine Verbrennung wird damit verschmiert. Es wird helfen, Spülen und Quellen von Kreide, Soda oder Stärke zu entfernen. Sie müssen auf einen wunden Punkt angewendet werden. Wenn die Blasen groß und mit Flüssigkeit gefüllt sind, bedecken Sie den verbrannten Bereich vorsichtig mit einem sterilen Verband und gehen Sie zur Arztpraxis.

    Wie man Juckreiz zu Hause lindert

    • Geriebene Kartoffeln, Rüben, Karotten oder Kürbisse. Auf die beschädigte Haut in Form von Kompressen auftragen.
    • Infusion von Brennnessel. Mehrere Esslöffel getrocknete Blüten werden mit kochendem Wasser übergossen. Die Wassermenge beträgt 1 Glas. In der gekühlten Infusion wird eine sterile Gaze befeuchtet und nach der Verbrennung auf die betroffenen Bereiche aufgetragen.
    • Saatgut, Kefir oder anderes fermentiertes Milchprodukt. Auf die Verbrennung für ca. 5-10 Minuten auftragen (die Haut des Produktes reinigen, ohne es trocknen zu lassen).
    • Wassermelonensaft. Spülen Sie die Serviette oder Gaze darin und befestigen Sie sie an der entzündeten Hautoberfläche.
    • Infusion von frischen Kleeblumen. Pflanzen Sie das Wasser mit kochendem Wasser und wickeln Sie es in Gaze. Es hilft bei Juckreiz nach Sonnenbrand, wenn es in gekühlter Form auf die betroffene Haut aufgetragen wird.
    • Aloe-Saft. Als Lotion auf die Verbrennung auftragen.
    • Kalter starker Tee. 2-3 mal am Tag um Kompressen daraus zu machen.
    • Eichenrinde. 2 Esslöffel gießen ein Glas Wasser, kochen für 10 Minuten. Ein Mittel, um die Brühe alle 1,5-2 Stunden zu belasten und aufzutragen.
    • Die Sequenz. Anteil: 2 Esslöffel der Pflanze zu einem Glas kochendem Wasser. Gießen, abtropfen, abkühlen lassen. Ein gutes Mittel gegen juckende Haut. Entzündliche Haut oder Lotionen machen.

    Volksmedizin gegen verbrannte Haut

    Oben haben wir aufgeführt, als es möglich ist, einen Sonnenbrand zu Hause mit der Volksmedizin zu fetten. Was ist sonst noch gut in diesem Fall?

    In diesem Teil werden wirksame Apothekenprodukte vorgestellt - Salben, Aerosole und Rahm von Verbrennungen. Bevor ein Sonnenbrand geschmiert wird, ist es sehr wichtig, sicherzustellen, dass das Integument intakt ist und keinesfalls Blasen öffnet.

    1. Panthenol in Aerosolform (Spray) - entfernt gut die Entzündung der Haut und bedeckt sie mit einem spezifischen Schutzfilm.
    2. Salbe Hydrocortison, 0, 05 oder 1%, abhängig vom Alter des Opfers und dem Grad der epidermalen Schädigung.
    3. Bei erosiven Läsionen nach platzenden Blasen hilft Dermazin oder Olazol.
    4. Indomethacin oder Diclofenac - diese Medikamente helfen, nicht nur zu betäuben, sondern auch Schwellungen zu entfernen, die manchmal sehr ausgeprägt ist.
    5. Bepanten in Form von Salben oder Cremes, antimikrobiell, schmerzlindernd und regenerierend.
    6. Kühlgele, die Menthol und Anästhetika enthalten.

    Diese Medikamente helfen, die Symptome zu lindern, und ein paar Tage später wird der Sonnenbrand Sie nicht mehr stören.

    Im Falle einer leichten Verbrennung erhält eine Person Erste Hilfe. Wie dies zu tun ist, ist oben beschrieben. Wenn der Patient keinen Krankenhausaufenthalt benötigt, wird er zu Hause behandelt. Dafür gibt es viele Rezepte für die traditionelle Medizin. Bei einigen von ihnen wird der Artikel dem Leser vorgestellt.

    • Wenn nach dem Brand Blasen sind und zu platzen beginnen, gibt es ein gutes Mittel gegen Verbrennungen zu Hause. Es ist ein selbst hergestelltes Pulver, das mit Wunden bestreut ist. Bohnen werden gemahlen und getrocknet. Aber Sie müssen dies im Ofen tun, um die Erreger der Infektion zu töten.
    • Waschen Sie die Wunde nach einer Verbrennung kann eine Abkochung von Safran sein. Für diese 2 EL. Stigmata der Pflanze werden in einem Glas Wasser für 30 Minuten gekocht, abgekühlt und filtriert.
    • Entfernt Rötungen und Schwellungen mit einer Brennkompresse aus Kürbissaft. Befeuchte Gaze darin und befestige sie an der wunden Stelle.

    Sie können viele Rezepte der traditionellen Medizin von Verbrennungen nennen. Hausmittel sind gut, wenn sich die Infektion nicht ausgebreitet hat. Dies sollte nicht vergessen werden und nicht übermäßig davongetragen werden.

    Vorbeugung von Verbrennungen

    Ein unangenehmes Gefühl, wenn nach dem Besuch des Strandes oder des Solariums beginnt, die Haut zu jucken, kann durch die Beobachtung sehr einfache vorbeugende Maßnahmen vermieden werden:

    • Vor allem ist es wichtig sich daran zu erinnern, dass Sie allmählich anfangen sollten zu bräunen. Zum ersten Mal an den Strand kommen, sollen Sie nicht „Heldentat“ und Rötung, genug für 20 Minuten erhalten, so dass die Haut eine ausreichende Menge an Melanin erhalten hat, und starten Sie eine große Anzahl an mich zu gewöhnen. Allmählich können Sie die Zeit in der Sonne für bis zu anderthalb Stunden verlängern - es ist nicht wünschenswert, für eine längere Zeit unter UV-Strahlen zu bleiben.
    • Wählen Sie sorgfältig die Mittel für und gegen Sonnenbrand. Wenn in ihnen Komponenten enthalten sind, für die es eine individuelle Intoleranz gibt, können die Mittel nicht kategorisch verwendet werden.
    • Sollte das Sonnenbad nicht verlassen werden und nach dem Baden im Meer kann Salzwasser auch nach dem Sonnenbad Juckreiz der Haut verursachen.
    • Geh zum Strand sollte in den Stunden sein, wenn die ultravioletten Strahlen am schwächsten sind - am Nachmittag oder am Abend. Denken Sie nicht, dass ein Sonnenbrand nur erhalten werden kann, wenn die sengende Sonne scheint - sogar am Abend des Ultravioletten ist es genug, um eine schöne Bronzebraun zu bekommen.
    • Fügen Sie Ihrer täglichen Ernährung einige Änderungen hinzu: Trinken Sie mehr sauberes Wasser und essen Sie mehr Gemüse - Gemüse und Obst enthalten Stoffe, die helfen, mehr Melanin in der Haut zu produzieren.

    Unter Beachtung der elementaren Vorsichtsmaßnahmen können Sie das Auftreten unangenehmer Empfindungen auf der Haut nach dem Besuch des Strandes verhindern und einen ernsthaften Sonnenbrand vermeiden.

    Wenn jedoch starten Sie die Haut nach einem Sonnenbrand kratzen, nicht über die Kampagne zum Arzt verzögern - ist der sicherste Weg, um das Problem und herauszufinden, die Ursache der Krankheit zu beseitigen, dies in Zukunft zu vermeiden.

    Auf den Wegen zum Schutz vor Sonnenbrand müssen Sie alle Eltern kennen

    Um die Entwicklung von Juckreiz nach dem Sonnenbad zu verhindern, müssen Sie bestimmte Regeln der Prävention einhalten.

    Während der größten Sonnenaktivität wird empfohlen, sich nicht zu sonnen (für ein Kind - das ist die Zeit von 11.30 bis 15.00 Uhr). Die beste Zeit zum Sonnenbaden ist morgens und abends.

    Es ist notwendig, die Zeit der Bräunung allmählich zu erhöhen - zuerst von zehn Minuten, dann zu einer halben Stunde, und vermeiden Sie auch die Verwitterung der Haut (es wird empfohlen, leichte Kleidung aus natürlichen Stoffen zu tragen).

    Experten empfehlen, mehr Wasser, Gemüse und Früchte zu sich zu nehmen, die die Vitamine A, B und E enthalten und eine Creme verwenden, die die Haut vor UV-Strahlung schützt.

    Bei Verwendung eines Produkts mit photosensibilisierender Wirkung ist es wichtig, einen Spezialisten über die Fähigkeit des Kindes zu informieren, in der Sonne zu bleiben. Solche Medikamente können zu einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber ultravioletter Strahlung beitragen.

    Ein unangenehmes Gefühl, wenn nach dem Besuch des Strandes oder des Solariums beginnt, die Haut zu jucken, kann durch die Beobachtung sehr einfache vorbeugende Maßnahmen vermieden werden:

    Unter Beachtung der elementaren Vorsichtsmaßnahmen können Sie das Auftreten unangenehmer Empfindungen auf der Haut nach dem Besuch des Strandes verhindern und einen ernsthaften Sonnenbrand vermeiden.

    Wenn jedoch starten Sie die Haut nach einem Sonnenbrand kratzen, nicht über die Kampagne zum Arzt verzögern - ist der sicherste Weg, um das Problem und herauszufinden, die Ursache der Krankheit zu beseitigen, dies in Zukunft zu vermeiden.

    Um nicht in der Sonne zu brennen genügt es, den Kontakt mit den Sonnenstrahlen vollständig auszuschließen, aber das ist praktisch unmöglich und nicht notwendig, denn dank dieser Strahlen ist unsere Haut in der Lage, Vitamin D zu produzieren.

    Wie man nicht in der Sonne verbrennt und gleichzeitig eine schöne Bräune bekommt - diese Frage ist besonders in der Sommersaison relevant.

    Zunächst ist es notwendig, von den Möglichkeiten Ihrer Haut auszugehen, da keine Creme rettet, wenn die Haut Sonnenbrand und schlechtes Sonnenbaden ausgesetzt ist. Diese "aristokratische" Haut erfordert ständigen Schutz mit Kleidung und Cremes, und wenn Sie sich sonnen müssen, müssen Sie es im Schatten tun, unter den reflektierten Strahlen.

    Für Menschen toleranter Sonne sicherer Bräunung Spitzen nicht so relevant sind, wie sie am häufigsten Opfer von der Sonne sind, obgorite leise lange Zeit ohne Symptome von Verbrennungen zu fühlen.

    Sie Möchten Gerne Über Kräuter

    Soziale Netzwerke

    Dermatologie