Geschwächte Immunität und nasses, heißes Wetter können das Auftreten von vielfarbigen Flecken auf der Haut verursachen - die Hauptsymptome von Flechten. Die Krankheit ist häufig und betrifft hauptsächlich junge Menschen und Jugendliche. Dieser Artikel wird Ihnen über die Krankheit der Farbentbehrung erzählen - Behandlung mit Hilfe welcher Mittel und Medikamente am effektivsten sein werden, ob die Krankheit ansteckend ist und was die Ursachen ihres Auftretens sind.

Was ist Farbentzug?

loading...

Mehrfarbige Pityriasisflechte - Pilzerkrankung der Haut, gekennzeichnet durch das Auftreten von schuppigen, manchmal juckenden Flecken am Rumpf, Nacken, Schultern. Die Farbe der betroffenen Bereiche kann unterschiedlich sein - rosa, braun, gelb-braun, Kaffee, weshalb die Flechte irisierend genannt wird. Der Erreger der Krankheit ist ein Pityrosporum-Oval-Pilz, der das Stratum corneum der Epidermis und die Haarfollikel betrifft. Die Ursachen für Farbentzug sind:

  • hohe Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur;
  • ionisierende Strahlung;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • die Wirkung der Sonnenstrahlung;
  • synthetische Kleidung tragen;
  • genetische Veranlagung;
  • Hormonstörungen;
  • schwaches Immunsystem;
  • Diabetes, Tuberkulose
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes, VSD.

Bei allen Patienten kann sich Farbentzug auf verschiedene Arten manifestieren, was auf dem Foto deutlich zu erkennen ist - Form, Farbe, Lokalisation der Spots, das Auftreten von Peeling und Juckreiz sind individuelle Krankheitszeichen. Pathologie kann nur bei engem Körperkontakt einer gesunden Person mit einer infizierten Person übertragen werden, daher ist es sehr wichtig, die Hygienevorschriften zu beachten. Farbige Flechten stellen keine Gefahr für die Gesundheit dar, bringen jedoch enorme ästhetische und psychologische Beschwerden mit sich.

Wie man Farbentzug in Menschen behandelt

loading...

Wenn Sie einen Farbentzug am Körper feststellen, wird empfohlen, die Behandlung mit einem Dermatologen zu besprechen, ohne zu Hause auf unverifizierte Methoden zurückgreifen zu müssen. Nach einer gründlichen Diagnose wird der Arzt einen umfassenden Therapieverlauf verschreiben, der eine schnelle Genesung fördert und das Auftreten von Dermatose-Rückfällen verhindert. Die Behandlung von Farbflechten erfolgt mit Hilfe von Medikamenten und Volksmedizin.

Medikamente

Verschreiben Medikamente zur Therapie, sollte der Arzt als Selbstmedikation die Haut verschlechtern und den Heilungsprozess signifikant verzögern. Die Behandlung von Flechten beinhaltet die Verwendung von externen Fungiziden (Cremes, Salben, Lotionen), die Anwendung von Antimykotika in Form von Tabletten sowie die Aufnahme eines Komplexes von Vitaminen, die die Immunität erhöhen.

Behandlung von Pityriasis Flechten Volksmedizin

Wenn Sie daran interessiert sind, Pityriasis schnell zu heilen, achten Sie auf Methoden der alternativen Medizin. Folgende Volksheilmittel gegen Farbentzug können während der Behandlung der Krankheit sehr wirksam werden:

  • Reiben von Flechtenflecken mit Klettenöl oder Zwiebelsaft;
  • Empfang eines Bades mit Brühe einer schwarzen Johannisbeere;
  • Verwendung von verspanntem Saft der Rübe zum Reiben der betroffenen Haut;
  • Schmiermittel beraubende Lösung von Borsäurepulver;
  • frische Sonnenblumeblätter auf die Haut auftragen;
  • Anwendung auf betroffene Bereiche von Birken-Teer.

Als eine Farbe zu behandeln berauben

loading...

Es gibt viele Möglichkeiten, die Pankreas-Dermatose zu behandeln. Die Wahl der optimalen Therapieoption sollte vom Arzt abhängig von den individuellen Krankheitsmerkmalen des Patienten getroffen werden. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie farbige Flechten vom Körper entfernen können, verwenden Sie die folgenden Empfehlungen:

  • tägliches Wechseln und Desinfizieren der Bettwäsche;
  • Kleidung nur aus natürlichen Stoffen tragen;
  • Wischen Sie die Haut bei heißem Wetter mit Wasser mit dem Zusatz von Apfelessig, Zitronensäure oder einer schwachen Lösung von Salicylalkohol ab;
  • Ausgeglichen essen;
  • vorübergehend keine Körperkosmetik verwenden;
  • Bräune - es hilft, den Pilz zu zerstören;
  • Vermeiden Sie stressige Situationen, übermäßige körperliche Anstrengung;
  • schlechte Gewohnheiten loswerden.

Antimykotische Salben

Oft werden während der Behandlung von Farbflechten antimykotische Salben ernannt - Miconazol, Clotrimazol, Lamizil, Kektazol. Es wird empfohlen, ein Medikament zu verwenden, das eine fungizide Wirkung hat und wirksam Flecken auf der Haut entfernt - Nizoral. Wenden Sie die externen Mittel zweimal täglich auf die betroffenen Bereiche des Pilzes an. Zur Wirksamkeit der Therapie sollte man zwölf Stunden nach dem Auftragen der Salbe aus farbigen Flechten auf die Haut von einer Dusche absehen.

Pityriasis (Farbe) Flechte

loading...

26. Oktober 2012

Pityriasis (mehrfarbige) Flechte Ist eine Krankheit, die sich unter dem Einfluss einer chronischen Pilzinfektion entwickelt, die sich auf dem Stratum corneum der Epidermis ausbreitet.

Der allgemeine Name "Flechte" war schon in der Antike bekannt, als sich dieser Begriff auf fast alle Hautkrankheiten bezog, bei denen schuppige, farbige Flecken auf der Hautoberfläche auftraten. Diese infektiöse Pathologie wird oft durch Vererbung auf den Menschen übertragen. Die Krankheit ist häufiger bei Menschen, die in Ländern mit sehr heißem Klima leben.

Ursachen von Wanderflechten

loading...

Der Erreger der Krankheit sind Pilze Pityrpsporum orbiculare und Malassezia furfur, welche sich im Stratum corneum und den Follikeln entwickeln. Es gibt eine leichte Ansteckung der Krankheit. Nach Ansicht von Experten wird die Entwicklung der Krankheit in einer Person in irgendeiner Weise durch ein starkes und anhaltendes Schwitzen, die Besonderheiten der chemischen Zusammensetzung des Schweißes und auch die individuellen Merkmale der Haut jedes Menschen beeinflusst. Es gibt auch Studien, die auf eine häufigere Manifestation der Erkrankung bei Patienten mit Lungentuberkulose. Meistens tritt Farbentzug bei jungen Menschen beiderlei Geschlechts auf. Sehr selten wird die Krankheit bei Kindern im Vorschulalter diagnostiziert. Die Krankheit betrifft jedoch manchmal die Haut von Kindern, Immunsystem geschwächt durch Diabetes mellitus, Vegetoneurose mit erhöhtem Schwitzen. In diesem Fall ist es wichtig, unverzüglich eine Behandlung für den Farbentzug zur Verfügung zu stellen, und die Entscheidung über die Behandlung der Krankheit sollte ausschließlich vom Arzt getroffen werden.

Schwangerschaft, und auch hormonelles Ungleichgewicht, hervorgerufen durch andere Ursachen, ist auch ein Faktor, der zur Manifestation dieser Krankheit beiträgt.

Symptome der Pityriasis

loading...

Wenn sich die Krankheit entwickelt, werden die einzelnen Teile der Haut allmählich betroffen. Sie haben Flecken, die eine gelblich-braune Farbe mit einem rosa Tönung haben. Der Spot erscheint zunächst in der Mündung der Haarfollikel, danach beginnt es zuzunehmen. Später verschmelzen und besetzen die Flecken große Bereiche der Haut und erinnern gleichzeitig an eine Art Landkarte. Die Farbe der Stelle ändert sich auch: sie verdunkelt sich, wird braun und Kaffee. Deshalb nennt man diese Krankheit "farbige Flechten". Solche Flecken erheben sich nicht über das Niveau der Haut. Ausgedrückte Symptome von mehrfarbigen berauben den Patienten in der Regel nicht stören. Die Umrisse der Flecken sind meist rund, oval, manchmal zylindrisch. Nur gelegentlich zeigt die Krankheit ein leichtes Jucken und eine leichte Hautschuppung an der Stelle der Läsion. Die Flechte ist hauptsächlich auf dem oberen Teil des menschlichen Körpers lokalisiert: auf der Kopfhaut, auf dem Nacken, auf dem Rücken und der Brust, auf dem äußeren Teil der Schultern. Bei Kindern und Jugendlichen manifestiert sich die Krankheit am häufigsten an der Brust, am Hals, in den Achseln, am Bauch.

Es gibt mehrere Arten von Flechten, die sich in ihrer Struktur unterscheiden. Demnach wird je nach Art der Erkrankung eine mehrfarbige Flechtenbehandlung vorgeschrieben. Ärzte ausgesucht
gelbe Pityriasisflechte, schwarze Pityriasisflechte, achromatische Pityriasisflechte. Daher sollte der Arzt vor der Entscheidung, einen Durchfall zu heilen, eine gründliche Diagnose durchführen.

Die Krankheit kann für eine lange Zeit dauern: mehrere Monate und sogar Jahre. Und selbst nachdem die Krankheit vollständig geheilt war, kann es manchmal nach einiger Zeit zu einem Rückfall kommen.

Diagnose

loading...

Der Arzt kann diese Diagnose ohne Schwierigkeiten aufstellen und stützt sich dabei auf ein typisches Krankheitsbild. Wenn jedoch während der Diagnose bestimmte Schwierigkeiten auftreten, werden einige zusätzliche Diagnoseverfahren verwendet. Dazu wird der sogenannte Baldzer-Iod-Assay verwendet. Haut, die von der Krankheit betroffen ist, wird mit 5% iger Alkohollösung geschmiert Jod. In diesem Fall werden Stellen mit einer gelockerten Hornschicht intensiver gefärbt als gesunde Haut. Manchmal wird auch 1-2% ige Lösung von Anilinfarbstoffen anstelle von Jod verwendet. Zusätzlich zu diesen Methoden wird auch das Phänomen der "Späne" verwendet (das sogenannte Bénier-Symptom). Wenn die Flecken mit einem Fingernagel abgekratzt werden, wird das Stratum corneum gelockert und die oberen Schuppen werden abgelöst. Bei der Diagnose wird eine Quecksilber-Quarz-Lampe verwendet, um mit bloßem Auge verborgene Läsionen der Haut zu erkennen. Solche Forschung wird notwendigerweise in einem dunklen Raum durchgeführt. Die Lichtstrahlen werden durch den Holzfilter geleitet, der mit Nickelsalzen imprägniert ist. Im Dunkeln sind die Flecken auf den betroffenen Gebieten rötlich-gelb oder dunkelbraun. Durch das Aufdecken solcher versteckter Herde wird es möglich, eine adäquate und schnelle Behandlung durchzuführen und am Ende Komplikationen wie auch wiederholte Manifestationen der Krankheit zu vermeiden. Um die Krankheit zu bestätigen, wird auch eine mikroskopische Untersuchung von Materialien verwendet, die von der Läsionsstelle entnommen wurden.

In einigen Fällen ist es im Prozess der Diagnosestellung notwendig, die Krankheit von zu unterscheiden syphilitische Roseola, Rosa berauben Zhibera. Diese Krankheiten zeigen jedoch ähnliche Anzeichen mit einigen Unterschieden.

Behandlung

loading...

Um Patienten mit Pityriasis eine wirksame Behandlung zu ermöglichen, ist die Verwendung von Antimykotika, die äußerlich angewendet werden, wesentlich und es ist auch wichtig, die Wäsche zu desinfizieren. Antimikroticheskie Lösungen, die verwendet werden, wenn der Arzt die Behandlung von Pityriasis vorschreibt, können in verschiedenen Formen verwendet werden. So wird die Praxis der Anwendung von Salben, Lösungen, Cremes geübt. Insbesondere wird es ernannt Bifalazol, Salicylalkohol und Salizylsalbe, Resorcinalkohol, Schwefelsalbe, Terbinafin, MIcocolon, Zyklopeox, Clotrimazol usw. Alle Mittel werden angewendet, bis die sichtbaren Manifestationen der Krankheit verschwinden. Bei der Definition der Behandlung von stechenden mehrfarbigen Flechten schreibt der Arzt die Verabreichung von üblichen Antimykotika vor, die den Heilungsprozess beschleunigen. Dies sind Drogen Ketoconazol, Itraconazol. Manchmal wird auch der Gebrauch von Antimykotika im Inneren praktiziert, was das Auftreten von Rückfällen in der Zukunft verhindern hilft.

In der Behandlung der ambulanten Behandlung. Bei der Entscheidung, was eine Krankheit behandeln soll, empfiehlt ein Fachmann nicht, sich an eine bestimmte Diät zu halten. Gleichzeitig ist in einigen Fällen eine Behandlung mit Volksmedizin möglich. Die Gesamtprognose für die Behandlung der Krankheit ist günstig, kann sich jedoch ohne präventive Therapie und das Vorhandensein von Faktoren, die zur Erkrankung beitragen, wieder manifestieren.

Manchmal berauben wird unter dem Einfluss von Sonnenlicht geheilt. In diesem Fall bleiben weiße Bereiche an der Stelle der Läsion zurück, da die Haut nicht zu Sonnenbrand neigt. Dieses Phänomen wird genannt Pseudo-Code.

Aber trotzdem sollten die Patienten wissen, dass trotz einer relativ einfachen Heilung, nach der Wiederherstellung viel Zeit die Rückkehr des ursprünglichen Hautpigments dauert. Außerdem kehrt in der heißen Jahreszeit manchmal die Krankheit oder Pigmentierung der Haut zurück.

Behandlung mit Volksmethoden

loading...

Es gibt viele Rezepte der Volksmedizin, deren Gebrauch mit Deprivation praktiziert wird. Sie können eine Abkochung von Eukalyptus und Drehungen vorbereiten, die gleiche Teile der Blätter dieser Pflanzen nehmen. Drei Esslöffel dieser Mischung gießen 1 Liter heißes Wasser und bereiten die Brühe für 40 Minuten in einem Wasserbad vor. Stränge die Brühe, sie kann als Lotionen und Kompressen verwendet werden.

Gadgets können auch aus einem echten Schöllkraut hergestellt werden, für dessen Zubereitung man einen Esslöffel über Nacht 400 ml kochendes Wasser gießen und 20 Minuten bestehen lassen sollte.

Effektive Lotionen von Rüben und Zitrone. Um diese Mischung zu machen, müssen Sie Saft aus frischen Rüben und einer Zitrone auspressen. Solch ein Medikament kann entweder drinnen oder draußen verwendet werden. Inside müssen Sie dreimal täglich 100 ml für zwei Wochen einnehmen. Sie machen auch Kompressen vom Viburnum. Zunächst müssen sie eingefroren werden, durch ein Sieb gespült werden und der Mischung die gleiche Menge Wasser zugeben, abtropfen lassen. Die Kompresse wird zweimal täglich auf die Läsionsstelle aufgetragen und die Mischung wird für 40 Minuten belassen.

Bereiten Sie eine Salbe aus Johanniskraut und Birken-Teer vor. Zunächst ist es notwendig, das zerkleinerte frische Johanniskrautkraut in gleichen Anteilen mit weicher Butter zu vermischen. Danach fügen Sie einen weiteren Teil des Birken-Teers hinzu und vermischen alles in einer homogenen Masse. Diese Salbe wird im Kühlschrank aufbewahrt und einmal täglich angewendet: Sie sollte 40 Minuten lang auf die betroffene Stelle auf einer Serviette aufgetragen werden.

Neben den beschriebenen Rezepten werden auch andere volkstümliche Methoden verwendet, beispielsweise eine Salbe aus der Wurzel eines weißen Chauvinisten auf Vaselinbasis. Innerlich nehmen Abkochungen von Heilpflanzen: Schöllkraut, medizinische Veronika, Lakritze, Schafgarbe, Löwenzahnwurzel, Zoster, Minze.

Therapeutische Bäder sind aus Kiefer und Rainfarn: auf einem Bad müssen Sie eine Abkochung aus einer vollen Liter Dose Tannennadeln und die gleiche Menge Rainfarn vorbereiten. Die Brühe wird zusammen mit 1 kg Meersalz in das Bad gegeben. Der Behandlungsverlauf beträgt fünfzehn Tage, das Bad sollte jeden Tag vor dem Zubettgehen eingenommen werden. Auch wirksam als Abkochungen und Infusionen von Teilen der Klette.

Eine andere Salbe wird aus mehreren Zutaten zubereitet: Sie müssen 2 EL nehmen. Löffel der Klettenwurzel, vorläufig zerquetscht, 10 Blüten von Calendula, 15 Kegel von Hopfen. Alle diese Komponenten schlafen in 200 ml Wasser und kochen bei schwacher Hitze für 20 Minuten. In der gefilterten Brühe werden 2 Esslöffel zugegeben. Löffel Süßholzwurzelpulver, sowie 100 ml Vaseline. Salbe sollte gut gemischt und gekühlt werden, dann zweimal täglich wird es auf die betroffenen Stellen durch Beraubung aufgetragen und für 40 Minuten aufbewahrt.

Prävention

loading...

Vorbeugende Maßnahmen sind sehr wichtig für den Fall, dass die Flechte mit einem der Familienmitglieder diagnostiziert wird. Es ist wichtig, eine gründliche Untersuchung aller Personen durchzuführen, die mit dem Patienten in Kontakt sind. Zusätzlich wird eine Untersuchung mit einem lumineszierenden Lama durchgeführt. Sowohl die Kleidung als auch das Bett des Patienten sollten desinfiziert werden Natronlauge-Lösung und sorgfältig bügeln.

Um die Krankheit zu verhindern, sollte synthetische Kleidung nicht getragen werden. Es ist wichtig, Ihre Hygiene jeden Tag zu überwachen und Wasserproben zu nehmen. Darüber hinaus sollten bestimmte Methoden verwendet werden, um vermehrtes Schwitzen des Körpers zu bekämpfen.

Personen, die an heißen Sommertagen für diese Krankheit anfällig sind, müssen die Haut regelmäßig mit Salicylalkohol oder angesäuertem Wasser abwischen, für dessen Zubereitung Zitronensaft oder Essig verwendet wird. Manchmal, etwa einmal alle drei Wochen, können antimykotische Mittel auch verwendet werden, um ein Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern.

Patienten, die mit mehrfarbigen Flechten diagnostiziert werden, sollten keiner starken Belastung ausgesetzt werden, lange in der Sonne bleiben, sich dem Stress unterwerfen und synthetisches Leinen tragen.

Behandlung von Farbentzug beim Menschen

loading...

Farbflechte wird durch Pilzflora hervorgerufen, die das Stratum corneum der Epidermis betrifft. Parasitiert Mykosen in den Haarfollikeln in Abwesenheit von lokalen Immunkomponenten.

Die verdächtige Pathologie erlaubt bestimmte Merkmale der Flecken: sie sind am ganzen Körper lokalisiert (Schultern, Brust, seitliche Teile des Rumpfes). Lokalisierung im Gesicht ist selten. In der Kopfhaut, um Farbflecken zu erkennen, können spezielle Diagnosegeräte eingesetzt werden.

Bei Schulkindern vermehren sich die Hautausschläge, was eine sorglose Einstellung zur Körperpflege zur Folge hat. Im Jugendalter werden Mykosen aktiv verbreitet, da junge Männer und Frauen mehrere provozierende Faktoren haben: Instabilität des Fortpflanzungssystems, übermäßige Sekretion von Talg, vermehrtes Schwitzen.

Die Behandlung von Farbentzug bei Menschen dauert Jahre, da Pilze unter dem Einfluss von nachteiligen Faktoren, einschließlich eines Treffens mit Medikamenten, eine schützende Sporenform bilden können.

Farbentzug - was ist das?

loading...

Es gibt eine folkloristische Art, Farbentzug von einem rosa Analog zu unterscheiden. Nachdem die Haut zuerst mit Alkohol und dann mit Jod geschmiert wurde, kann die Farbe des Flecks zurückverfolgt werden. Die Schattierung des Fokus ändert sich mit Pityriasis, hervorgerufen durch Pityrosporum orbiculare. Der Erreger hat einen zweiten Namen - "malassezia furfur". Pilz gehört zur Familie der Hefe. Es lebt auf der Haut einer Person mit starker Immunität als Saprophyt (verursacht keine pathogenen Veränderungen). Die Besiedlung der Haut erscheint mit einer Abnahme der Schutzreserven von lokalen und allgemeinen Immunkomplexen.

Farbe (mehrfarbig) Flechten wird so wegen der Prävalenz von verschiedenen Schattierungen von Flecken auf dem menschlichen Körper - von rosa bis braun genannt. Der Begriff "otrigious" wurde aufgrund des Auftretens kleiner schuppenähnlicher Schuppen gebildet. Die Art des Peelings ist ein differentielles Merkmal, das es ermöglicht, diese Nosologie von anderen Dermatomykosen zu unterscheiden.

Bei Pilzmykosen ist nur das Stratum corneum betroffen, so dass keine tiefgreifenden Veränderungen auftreten - es gibt keine Nekrose, Anheftung der pyogenen Flora, Geschwüre. Oberflächliche Verletzung erhöht die Häufigkeit der Infektion der umliegenden Menschen, wie der Pilz durch Kleidung, Bettwäsche übertragen wird. Konserviert in Waagen, die den Raum und Haushaltsgegenstände, wo es eine kranke Person gibt, "gesättigt" haben.

Die provozierenden Faktoren der vielfarbigen Flechte:

  • Verstärktes Schwitzen;
  • Schwache Immunität;
  • Genetische Veranlagung;
  • Enger Kontakt mit einer kranken Person;
  • Hormonelle Erkrankungen (Diabetes mellitus);
  • Missbrauch von Kosmetika, aggressive Mittel der Hygiene - Peelings, Seifen, Gele.

Erhöhtes Schwitzen schafft eine feuchte Umgebung auf der Haut, in der sich der Aktivator aktiv vermehrt. Die trockene Umgebung ist fatal für den Pilz, daher wird empfohlen, für die Behandlung der Pathologie auf der Sonne zu bleiben.

Schwächung der Immunität führt zu einer Verringerung des Körperschutzes, nicht nur gegen Pilze. Bei Immundefekten ist eine Person von Viren, Bakterien, Protozoen betroffen. Kombinierte Infektionen sind schwierig zu behandeln, es ist einfacher, sie zu verhindern.

Die genetische Veranlagung zum Farbentzug ist nicht belegt. Es sollte nur der Determinismus der Struktur des Stratum corneum angenommen werden, in dem eine günstige Umgebung für Mykosen geschaffen wird.

Im Haushaltsstaub sind die meisten Elemente abgestorbene Zellen der menschlichen Haut, gemischt mit Milben, Allergenen, Nahrungspartikeln. Sie sind gut erhaltener Pilz.

Bei der Behandlung von Flechten ist es notwendig, den Raum mindestens 2 mal täglich zu belüften. Bettwäsche, die Kleidung eines kranken Menschen werden gelöscht, mit einem Bügeleisen gedämpft. Wenn Sie die Quellen der Existenz von Pityrosporum orbiculare nicht beseitigen, wird es nicht einfach sein, Farbentzug loszuwerden.

Symptome und Anzeichen

loading...

Es gibt ähnliche Anzeichen von rosa und gefärbten Flechten. In beiden Fällen können rosa Flecken mit Abblättern auftreten. Bei der Zhiber-Varietät beginnt die Keratinisierung in der Mitte des Herdes. Die Haut wird gelb. Mit einer mehrfarbigen Version, die Brennpunkte einer länglichen Form mit Peeling.

Der Unterschied zwischen einer Pilzinfektion ist die restriktive Corolla um den pathologischen Knoten herum. Die Verteilung von Formationen entlang der Oberfläche ist eine Zunahme von der Mitte. Die Größe der Plaque nimmt über den gesamten Durchmesser zu. Die schwere Form ist durch eine allmähliche Verschmelzung mehrerer Brennpunkte zu einer großen Formation gekennzeichnet.

Zur Feststellung einer Differentialdiagnose sollte die Behandlung an einen qualifizierten Hautarzt überwiesen werden. Die visuelle Beurteilung von Hautschäden muss durch Laboruntersuchungen bestätigt werden.

Hautsymptome der vielfarbigen Flechte:

  1. Unausgeglichene Stellen an Brust, Körper, Gliedmaßen;
  2. Unterschiedliche Farbe der Brennpunkte - rosa, gelb, braun;
  3. Verfärbung der pathologischen Herde nach Sonnenbrand.

Pilze Pityrpsporum orbiculare, Malassezia furfur parasitieren in den Anfangsstadien in den Haarfollikeln. Allmählich steigt die Infektion in den Haaren höher. In einem vernachlässigten Stadium beobachten Dermatologen die Schädigung des gesamten menschlichen Körpers.

Bei der mikroskopischen Untersuchung des Stratum corneum werden Filamente eines Pilzes mit gekrümmter Form in Form von Trauben sichtbar gemacht. Praktische Studien zeigen, dass die Prävalenz, Lokalisation und sogar die Farbe von Foci in der Farbdermatose durch Vererbung bestimmt wird. Wenn mehrere Personen mit dem gleichen Erreger infiziert sind, können die klinischen Symptome deutlich abweichen.

Es gibt einen wissenschaftlichen Standpunkt bezüglich der Beziehung zwischen kutanen Mykosen und Tuberkulose. Mycobacterium verursacht nicht immer eine aktive Form der Krankheit. Der Erreger der Tuberkulose kann lange in den Lymphknoten, anderen Organen des lymphatischen Systems bestehen und keine Pathologie provozieren. Das Vorhandensein einer Mikrobe im Körper reduziert die Funktionalität des Immunsystems, was zu einem provozierenden Faktor bei der Entwicklung von Hautflechten wird.

Die Farbdermatose beim Menschen tritt im Sommer häufiger auf, wenn zwei wichtige Bedingungen für das Fortbestehen des Erregers bestehen: - erhöhte Hautfeuchtigkeit, optimal für das Leben der Temperatur des Stratum corneum der Epidermis.

Wie man Farbe behandelt, berauben

loading...

Zu Hause ist die Behandlung von Farbentzug ohne Rücksprache mit einem Dermatologen irrational. Bei falscher Wahl des Medikaments kann eine Nichtbefolgung der Dosis und der Häufigkeit des Empfangs für lange Zeiträume der Beseitigung der Pathologie erwartet werden. Selbst mit der richtigen konservativen Behandlung wird Malassezia furfur Jahre brauchen, um zu töten.

Die traditionelle Medizin bietet Behandlung von mehrfarbigen Dermatomykose mit Tinktur von Calendula. Der Ansatz ist nur rational, um die lokale Immunität zu verbessern. Das Medikament sollte zusammen mit Arzneimitteln verwendet werden - Salben, Lotionen, Gele, Tabletten, Sprays, Shampoos.

Dermatologen haben eine breite Palette von Salben zur Behandlung von Farbflechten:

  • Travogen;
  • Sernosalicylsäure, Schwefelsalbe;
  • Sorrelisch;
  • Econazol;
  • Miconazol;
  • Mycosporen;
  • Kräutersalbe.

Unmittelbar nach der Identifizierung der Farbflechte wird Clotrimazol in Form einer Creme verabreicht, um eine aktive Ausbreitung der Mykosen zu verhindern. Zusammen damit für die garantierte Zerstörung des Erregers werden die tablettierten Formen zugeteilt:

In den meisten Fällen sind die oben beschriebenen Mittel ausreichend für eine wirksame Kontrolle des Farbentzugs, aber die Behandlung sollte mit der ständigen Beachtung der Hygiene der Räume, der persönlichen Wäsche kombiniert werden.

Volksmethoden

loading...

Zusammen mit Medikamenten werden Folk-Methoden empfohlen:

  1. Schmierung der betroffenen Haut mit Borsäure (verdünnen in 200 ml kochendem Wasser 10 Gramm Borsäure). Mischen Sie die Haut ständig;
  2. Kombiniere Borsäure mit Zwiebeln Zwiebeln;
  3. Geräte werden auf Dekotierung von Schöllkraut gemacht. Um es in 400 ml kochendem Wasser zu machen, fügen Sie einen Löffel zerkleinerter Pflanzenstängel hinzu. Bestehen Sie 15 Minuten. Verwenden Sie, um auf Pilzflecken anzuwenden;
  4. Kombinierte Lösung von Dermatomykose gut hilft bei Farbentzug. Um es zu machen, sollten Sie 800 ml Eukalyptuswasser und eine Schnur gießen. Die Brühe in der Badewanne stehen lassen, abkühlen und abtropfen lassen.

Wie man eine mehrfarbige Flechte richtig behandelt

loading...

Wenn eine Person Farbentzug hat, weiß ein qualifizierter Dermatologe, wie man es behandelt. Der Hauptgrund für die erfolgreiche Beseitigung der Pathologie ist die richtige Diagnose. Nachdem der Schweregrad der Nosologie aufgedeckt wurde, wird der Spezialist die Taktik der Behandlung des Patienten bestimmen - entweder stationär oder ambulant.

Zu Hause ist die Einnahme von antimykotischen Medikamenten allein nicht rational. Die in den Anweisungen des Herstellers beschriebene Standarddosis berücksichtigt nicht die individuellen Merkmale der Erkrankung beim Menschen.

Von Dermatologen verschriebene lokale Antimykotika:

  • Bifosin;
  • Salicylsäure-Gel;
  • Clotrimazol;
  • Lotion mit Kamille;
  • Itrazol;
  • Orungal;
  • Orunit;
  • Fluocostat;
  • Mikosist.

Die Standardempfehlung ist die tägliche Nassreinigung mit Desinfektionslösungen. Zweimal am Tag, um die Wäsche zu waschen, die die Person benutzt hat. Von beiden Seiten glatt.

Grundprinzipien der Behandlung von Farbentzug beim Menschen

loading...

Farbentzug heilt nicht lange, also musst du Kraft gewinnen, um es zu heilen. Auch nach der Behandlung ist eine erneute Infektion möglich, daher ist es wichtig, die Grundprinzipien der Prävention der Dermatomykose zu beachten.

Um die Haut effektiv zu reinigen, ist es notwendig, den Peeling-Prozess mit Antimykotika, Bäder mit Seife, Behandlung mit Salicylalkohol zu aktivieren.

Um den Prozess zu stimulieren, wurden viele Schemata entwickelt, deren obligatorische Bestandteile 10% Schwefelsalbe, das Medikament Demjanovich, Wilkinson, Andriasyan sind.

Pilzsporen, Filamente, Hyphen können in der Haut sogar in Abwesenheit von Krankheitssymptomen überleben. Mycosis ist anfällig für chronischen Strom.

Unmittelbar nach dem Schwimmen ist es nicht empfehlenswert, sich zu sonnen, da feuchte Haut einen günstigen Hintergrund für die Fortpflanzung von Pilzen darstellt. Verwenden Sie keine Handtücher anderer Leute, um die Haut abzuwischen. Es ist ratsam, öffentliche Duschen, Schwimmbäder, Bäder nicht zu besuchen.

Wenn sich eine Person mit vielfarbigen Haaren erholt hat, um das Wiederauftreten eines Rezidivs zu vermeiden, wird empfohlen, die Haut mit Salicylsäure zu reiben.

Wenn Sie die Regeln der Prävention befolgen, müssen Sie sich keine Gedanken über das Auftreten von Dermatomykose machen. Selbst wenn sie mit einem Pilz infiziert sind, kann eine starke Immunität alleine damit fertig werden. Wir empfehlen das Härten.

Symptome und Behandlung von Farbentzug bei Menschen zu Hause

loading...

1 Ursachen und Symptome von Beschwerden

loading...

Die Ursachen der Farbentzug sind die allgemeine Schwächung der Immunität, das Vorhandensein von Abschürfungen, Prellungen auf der Hornschicht. Pitirosporum auf unseren Körper ist ständig und loswerden es in keiner Weise ist nicht möglich. Übrigens, Farbflechte, obwohl durch physischen Kontakt übertragen, ist diese Wahrscheinlichkeit der Verbreitung der Infektion unwahrscheinlich. Bekanntlich sind viele Menschen von verschiedenen Pilzen befallen, jedoch beginnt ihre aktive Reproduktionsphase nur mit einem geschwächten Organismus. Daher kann der Auslöser für die Entwicklung von bunten Flechten sogar eine vor kurzem übertragene Erkältung, Grippe sein. Aber die offiziellen Statistiken zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit des Auftretens der Krankheit bei Lungentuberkulose hoch ist. Auf solch einer Krankheit, als ein Farbenentzug, ist es unmöglich, genau die Gründe festzustellen. Ärzte kennen jedoch Dutzende von Methoden, um ihr Auftreten zu verhindern. Darüber später.

Die Pathogenese des Farbentzugs wird durch beschleunigtes Schwitzen begleitet, eine Verletzung der Physiologie des Hautpeeling. An den betroffenen Stellen der Haut erscheinen gelbliche, braune oder rosa Pigmentflecken ohne klare Form. Es wächst aus den Haarfollikeln heraus und kann sich verbinden, wobei sich massive, nicht entzündete, aber in der Farbe unterschiedliche Hautpartien bilden. Zuerst gibt es kein Jucken, kein Schälen. Im Laufe der Zeit nimmt die Flechte beim Menschen eine dunkelbraune oder dunkelbraune Farbe an (so etwas wie ein Kaffee mit Milch). Deshalb hat die Krankheit ihren gemeinsamen Namen bekommen.

Pigmentflecken können nur leicht zerkratzt werden, sie überragen jedoch nicht das allgemeine Hautniveau. Entzündung ist auch nicht vorhanden, da pitirosporum - der Erreger der Farbentzug - das Gefäßsystem nicht beeinflusst. Es befindet sich nur in den oberen Schichten der Haut - der Epidermis. Auf den betroffenen Bereichen der Haut beginnt noch Mukovidnoe Peeling, die oft das Hauptkriterium für die Diagnose eines Dermatologen ist. Die verbleibenden Symptome sind nicht klar ausgedrückt, so dass sie nicht berücksichtigt werden sollten.

Wo berauben die Farbflecken? Hauptsächlich auf dem Rücken oder Bauch, Brust. Weniger häufig in den Armen, Beinen, Nacken, Wangen. Passiert und auf einem Haar Teil eines Kopfes. Nebenbei wirkt sich die Infektion auf das Haar aus, was zu Rückfällen in der Zukunft führt. Deshalb können Ärzte Patienten nach einer Behandlung empfehlen, ihre Haare zu schneiden.

Übrigens tritt bei Kindern und Jugendlichen Farbentzug fast nie auf. Meistens betrifft die Infektion die Haut von Frauen nach 40 Jahren und von Männern nach 60 Jahren. Es gab jedoch viele Fälle, in denen 25-30 Jahre alte junge Menschen sich an einen Dermatologen mit Farbentzug gewandt haben. Immunität von der Krankheit ist nicht, wie das Serum, und theoretisch kann jeder krank werden.

2 Diagnose der Krankheit

loading...

Der einfachste und zugleich effektivste Weg, Farbentzug zu erkennen, ist die Verwendung von Jodabbau. Wenn sie auf die betroffene Hautstelle aufgetragen wird, nimmt die Jodlösung einen dunkleren und gesättigeren Farbton als an ihrem gesunden Teil an. Anstelle von Jod können Ärzte eine Anilinlösung (Konzentration von nur 1-2 Prozent) verwenden. Aber um die versteckten betroffenen Bereiche der Haut zu finden, wo sich die Infektion noch nicht visuell manifestiert hat, wird eine Quecksilber-Quarz-Lampe verwendet, deren Beleuchtung auch deutlich sichtbare Pigmentierung zeigt. Bei Verdacht auf bunte Flechten kann ein Arzt eine Analyse der Hautabschürfungen verschreiben. In der Praxis wird üblicherweise die gleiche Behandlung verordnet, bevor die Ergebnisse des Labortests vorliegen.

3 Behandlungsaktivitäten

Die chirurgische Behandlung von Farbflechten wird nur nach einer genauen Diagnose verordnet. Dies kann nur von einem Dermatologen aufgrund von Tests durchgeführt werden. Wenn Sie selbst mit der Infektionskontrolle zu tun haben, besteht ein hohes Risiko für einen nachfolgenden Rückfall, dh für wiederholten Hautschaden, der durch die Krankheit verursacht wird. Es ist anzumerken, dass die Auswahl der Medikamente für jeden spezifischen Fall individuell erfolgt, je nachdem, wie der Pilz seine aktive Aktivität begonnen hat und in welchem ​​Bereich - der Hautbereich, in dem sich die Pigmentierung manifestiert hat.

Die Behandlung der Krankheit besteht hauptsächlich in der äußeren Behandlung des betroffenen Epithels mit antimykotischen Salben. Oft werden Andriashans Flüssigkeit, Salicyl-Resorcinol-Alkohol (von geringer Konzentration), Wilkinson-Salbe, Schwefelsalbe, Mycosolna verwendet, um den Pitirosporum zu bekämpfen. Alle diese Verbindungen stimulieren das beschleunigte Abschälen der Haut, wonach ein allgemeines hygienisches Bad mit einem Waschlappen vorgeschrieben wird. Bei der Behandlung von Farbentzug muss täglich das Zimmer nass gereinigt werden, in dem der Patient lebt. Und seine Unterwäsche, Kleidung kocht bei einer Temperatur von 95-100 Grad.

Als Teil der Rezidivprophylaxe wird dem Patienten in Zukunft empfohlen, 1-2 mal wöchentlich eine Behandlung mit den oben genannten Verbindungen durchzuführen. Und um die Auswirkungen der Pigmentierung zu beseitigen (vorher betroffene Haut bekommt einen leichten Schatten), empfiehlt es sich, ein Sonnenbad zu nehmen oder das Solarium zu besuchen.

Wie behandelt man Farbentzug in großen betroffenen Hautpartien? Der Arzt kann antimykotische Medikamente in Form von Tabletten verschreiben. Dazu gehören Ketoconazol, Clotrimazol, Itraconazol. Gleichzeitig ist es empfehlenswert, heiße Bäder zu besuchen, die den Prozess des Ablösens von abgestorbenen und toten Zellen beschleunigen, die Heilung von Prellungen und Schnittwunden ermöglichen, da sie oft im Mittelpunkt der Infektion stehen.

In der europäischen Praxis werden übrigens zur Behandlung von bunten Flechten wirksamere antimykotische Mittel verwendet. Ihr Hauptvorteil ist eine teilweise Absorption durch das Epithel, wonach sich die therapeutischen Zusammensetzungen für eine lange Zeit in den oberen Poren des Follikels befinden und nicht chemisch mit irgendwelchen Substanzen reagieren. Das heißt, diese Medikamente wirken nur auf den Erreger Pitirosporumom, und in der Haut persistieren sie auch nach dem Besuch der Sauna, Baden. Ein solches Medikament wird nur durch die Entscheidung des Arztes verordnet und wird ambulant (ausschließlich in der Klinik) angewendet.

4 Beliebte Methoden des Kampfes

Die traditionelle Medizin gibt auch viele Ratschläge, was zu behandeln, Farbe zu berauben. Ziemlich oft wird empfohlen, Kompressen aus geriebenen roten Rüben auf die betroffenen Hautstellen zu machen. Sie müssen geändert werden, wenn sie austrocknen, aber nicht mehr als 3 Mal am Tag. Viele empfehlen mehr, eine Abkochung von Cocklebur (1 Esslöffel trockene Blumen pro 0,5 Liter Wasser) zu verwenden.

Aber in vielen der alt-slawischen Sammlungen von Kräuterkundigen wird darauf hingewiesen, dass die frischen Blütenblätter einer blühenden Sonnenblume eine große Hilfe bei Farbentzug sind. Sie sollten in heißes Wasser getaucht werden und noch warm auf den Ort der Verletzung anwenden. Eine solche Therapie wird bis zur vollständigen Heilung durchgeführt.

Um Flechten zu Hause zu heilen, hilft auch Apfelessig, der in fast jedem Lebensmittelgeschäft verkauft wird. Wir befeuchten einfach das Vlies darin und bringen es an der Stelle auf, wo es Pigmentierung gibt. Es kann fixiert werden, indem man etwas wie eine Kompresse macht, die es mit einer wasserdichten Folie bedeckt. Und unsere Großmütter entzogen meist mit Lotionen aus dem Saft von Milkweed entsorgt. Dies beschleunigt wirklich den Prozess des Peeling der Haut, aber es sollte daran erinnert werden, dass diese Pflanze giftig ist, und sie sollten nicht mit Kindern behandelt werden.

Wie kann man Flechtenzwiebeln heilen? Es sollte gerieben und mit 2-3 EL gemischt werden. l. Zucker. Holen Sie sich etwas wie ein dickflüssiger Sirup. Hier von dieser Zusammensetzung ist es notwendig, Umschläge auf den betroffenen Hautbereichen, aber nicht mehr als 15 Minuten zu machen. Nach dem Abspülen mit warmem, fließendem Wasser. Um den Effekt zu fixieren, kann der Ort, an dem die Kompresse gerade aufgetragen wurde, mit frischem Schölleinsaft gefettet werden.

Vielen wird empfohlen, die alte bewährte Methode zu verwenden - schmieren Sie sorgfältig den Ort, wo das Peeling mit Haushaltsseife auftrat. So sollte es in der Nacht gemacht werden, und am Morgen wird die geformte Folie einfach mit warmem Wasser abgewaschen und mit alkoholhaltigen Lotionen gerieben.

5 Vorbeugende Maßnahmen

Das Auftreten von Farbentzug zu verhindern, ist ziemlich einfach. Dazu braucht eine Person:

  • reduzieren Sie die Menge an Zeit in der Sonne verbracht;
  • sonnen Sie sich nicht von 10 bis 18 Stunden;
  • versuchen Sie nicht, öffentliche Bäder, Duschen, Umkleideräume zu besuchen, wo Sie einen Pilz bekommen können;
  • nachdem Sie den Strand besucht haben, müssen Sie ein Bad nehmen oder duschen;
  • im Zündprozess Sonnenschutz verwenden (vorzugsweise mit SPF-Filtern);
  • wenn Sie am Strand baden, dann sonnen Sie sich nicht sofort nachdem Sie das Wasser verlassen haben (vorzugsweise in 10-15 Minuten im Schatten bleiben);
  • regelmäßig verhärten (stärkt die Immunität signifikant);
  • führen Sie mindestens einmal im Monat Wasser-Essigsäure-Reiben durch;
  • Versuchen Sie, die Häufigkeit der Verwendung von antibakterieller Seife zu reduzieren;
  • die synthetische Unterwäsche in Richtung der aus natürlichem Stoff gefertigten Unterwäsche zu verwerfen.

Auch zur Vorbeugung können Sie eine Hautbehandlung mit Salicylalkohol (2 Prozent Zusammensetzung) durchführen. Und vergessen Sie nicht die Regeln der individuellen Hygiene, die tägliche Dusche am Morgen und vor dem Schlafengehen.

Ärzte beklagen, dass der Farbentzug fast nie bei denen auftritt, die nie geraucht haben und keinen Alkohol trinken. Dementsprechend kann argumentiert werden, dass die Infektion nur Menschen mit geschwächter Immunität befällt, in deren Körper zu wenig Ascorbinsäure vorhanden ist. Zur Vorbeugung können Sie sich deshalb regelmäßig mit einem Dermatologen beraten lassen, damit er die Einnahme von Vitaminkomplexen vorschreibt.

6 Ein paar Worte über Rückfall

Farbentzug ist eine Krankheit, deren Wahrscheinlichkeit eines Wiederauftretens sehr hoch ist. Besonders gefährlich sind solche Fälle, bei denen der Schwerpunkt einer Infektionskrankheit auf der Kopfhaut liegt. Der parasitisierende Mikroorganismus kann für lange Zeit auf keratinisierten Sprossen zurückgehalten werden, wobei visuell überhaupt nicht abgegeben wird. Es ist dann möglich, es nur unter einer Quecksilber-Quarz-Lampe zu erkennen.

Jeder Patient für eine lange Zeit besteht das Risiko eines erneuten Auftretens. Der effektivste Weg, um die Wahrscheinlichkeit eines neuen Ausbruch auf der Haut zu reduzieren - in einer angemessenen Art und Weise mit einem Dermatologen zu konsultieren ein Bad zu nehmen jeden Tag mit Seife und einem Waschlappen, reiben Sie die Haut Essig zu machen. Wenn der Patient alle diese Empfehlungen verantwortungsvoll durchgeführt hat, sich aber der Farbentzug wieder manifestiert, dann ist es hier schon eine Frage der teilweisen oder vollständigen Dysfunktion der Immunität. Dementsprechend wird eine medizinische Kommission ernannt, um den wahren "Schuldigen" der Pilzläsion zu bestimmen.

Was ist Farbentzug und wie behandelt man es zuhause?

Lishay ist seit der Antike (400 v. Chr.) Bekannt. Daher ist es schon lange bekannt, wie man zu Hause Farbentzug behandeln kann. Der Erreger der vielfarbigen Flechte wurde bereits 1853 beschrieben. Lishay kann, wie alle Hautkrankheiten, durch äußere Zeichen erkannt werden. Die Flechtenflechte ist eine der Varianten einer langanhaltenden Infektion durch einen Pilz, der sich über die Hornschicht der Haut ausbreitet. Die Leute nennen es manchmal einen "Sonnenpilz". Es wird bei Jugendlichen, jungen Männern und Bewohnern von Gebieten mit heißem Klima beobachtet.

Einige Leute fälschlicherweise farbigen Schindeln für die Folgen der starken Sonne zu vergessen, dass befleckten tan gehen nicht nicht dementsprechend eine solche Person geht nicht zum Arzt eine recht lange Zeit, und es führt nur zu einer Zunahme der Größe der Flecken.

Die Krankheit gilt als leicht invasiv, aber wir sollten nicht vergessen, dass der Pilz durch Dinge, die mit der Haut in Berührung kommen, auf einen gesunden Menschen übertragen werden kann.

Diese Krankheit wird als eine der Arten der oberflächlichen Mykosen der Haut angesehen, die sich manifestiert, wenn ein Pilz (hefeähnlicher Pilz) in den menschlichen Körper eindringt.

Ärzte empfehlen sofort medizinische Hilfe zu suchen, wenn eine Person Veränderungen auf der Haut bemerkt hat.

Symptome und Diagnose von Krankheiten

Das Hauptmerkmal des Farbentzugs ist das Auftreten von kleinen Flecken auf der Haut, die durch klare Grenzen, Juckreiz und Schwitzen gekennzeichnet sind. Gewöhnlich haben sie eine dunkle oder rötlich-braune Farbe. Zonen, die von der Krankheit betroffen sind (meistens Schulter-, Rücken-, Achselhöhlen-, Nacken- und Brustbereich), verdunkeln sich nicht in der Sonne, erscheinen ein wenig heller als die umgebende gesunde Haut. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass der Pilz, reproduzieren, eine Verletzung der Produktion von Pigment Melanin verursacht (betrifft die Zellen, die dieses Pigment produzieren). Durch das Melanin wird die Haut gebräunt. Pilz produziert Azelainsäure, die zum Auftreten von hypopigmentierten Bereichen führt.

Solche Bereiche können sich vereinigen, um große Brennpunkte zu schaffen, aber vielleicht einen isolierten Ort. Entzündliche Prozesse werden nicht beobachtet, es gibt ein leichtes Schälen (der Grund ist die Lockerung des Pilzes durch den Pilz). Bei Farbentzug kann nur die oberflächlichste Schicht der Epidermis betroffen sein (sie ist auch hornig). Im Krankheitsfall kann die Inkubationszeit des Patienten zwischen 2 Wochen und mehreren Monaten betragen.

Um die Krankheit zu diagnostizieren, führen Ärzte einen Iodtest durch (Balzor-Test). Das Verfahren ist einfach und umfasst die Schmierung der Haut des Patienten mit Jodtinktur und sofortiges Reiben mit Alkohol. Das Ergebnis ist, dass die vom Pilz gelöste Schicht sofort die Tinktur absorbiert und Flecken auf dem Hintergrund gesunder Haut sichtbar macht. Ein Analogon der Jodtinktur ist Anilinfarbstoff. Eine andere Methode - Kratzen der Haut, wenn man bedenkt, welche unter einem Mikroskop Hefe gefunden werden sollte. Unter dem Einfluß der ultravioletten Strahlen der Quarzlampe werden die Entzündungsherde durch Glimmen emittiert.

Behandlung von Farbflechten zu Hause

Es ist so behandelt, entziehen antimykotische Medikamente, die direkt auf die Haut aufgetragen werden. In der Regel verwendet Triazol Zubereitungen (Fluconazol, etc.), Shampoos und Produkte, die Sulfid im Selen enthalten. In den letzten Jahren haben sich Arzneimittel, die Imidazolderivate enthalten, als erfolgreich erwiesen (sie helfen, das Wachstum von Pilzen zu unterdrücken).

Eine der wirksamen Behandlungsmethoden ist das Auftragen eines Shampoos (z. B. Nizoral) gemäß den Anweisungen; Normalerweise, wenn nur 2-3 Anwendungen auf der Hautoberfläche verschwinden, ist es sinnvoll, Fluconazol (oder seine Analoga) in Kapseln einzunehmen (vollständiger Kurs - 5-6 mal). Befolgen Sie bei der Einnahme von Medikamenten streng die Anweisungen.

Diese Methode kann als wirksam angesehen werden, da externe Mittel (zum Beispiel Salben) nicht in der Lage sind, Haarausfall in Haarfollikeln oder in Schweißdrüsen loszuwerden. Normalerweise hilft die Verwendung eines der Medikamente nicht, das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Es gibt auch Volksratschläge, wie man diese Krankheit behandelt. Ein wirksames Mittel kann unter Verwendung von Schöllkraut hergestellt werden. Um dies zu tun, müssen Sie einen Teil der Pflanze über den Nieren sammeln (Stängel, Blätter, Blüten) und dann mahlen. Die resultierende Masse sollte mindestens 200 g betragen. Der nächste Schritt ist die Zugabe von Zucker im Verhältnis 1: 1 (200 g Zucker). Fertige Mischung vorsichtig in einen Beutel Gaze legen. Dann musst du 3 Liter geronnene Milch kochen und sie kochen bis Konsistenz.

Ein Drei-Liter-Glas wird mit geronnener Milch gefüllt und ein Gazesack wird abgesenkt. In diesem Zustand sollten sie einen Monat lang aufbewahrt werden, jeden Tag den Film und Schimmel entfernen, die sich jeden Tag auf der Oberfläche bilden. Es ist auch wichtig, den Beutel herunterzudrücken, vergessen Sie nicht, den Inhalt der Dose umzurühren.

Nach einem Monat sollte die resultierende Mischung gefiltert und in den Kühlschrank gestellt werden. Nehmen Sie diese Mischung für 1 EL. für 3 Tage. Während der Anwendung können Übelkeit, Schwindel, Verdauungsstörungen auftreten. Dann sollten Sie die Menge der eingenommenen Mischung reduzieren.

Sehr wirksame Mittel im Kampf gegen Farbentzug sind Klette und Zwiebeln. Ein paar Zwiebeln in einem Fleischwolf mahlen, den gesamten Saft aus dem resultierenden Brei mit einem Gaze-Tuch auspressen. Saft, wie Salbe, wischen die betroffenen Bereiche mehrmals am Tag.

Das am häufigsten verwendete Klettenöl, das dreimal täglich auf die von Flechten betroffenen Stellen aufgetragen wird, hilft effektiv, die Krankheit zu bekämpfen.

Trotz der Tatsache, dass der Farbentzug heute recht einfach zu behandeln ist, kann sich das Pigment Monate nach der Krankheit verändern. Auch kann die Krankheit während der Hitzeperioden zurückkehren. Das Auftreten von Rückfällen ist ein weitverbreitetes Phänomen bei einer großen Anzahl von Patienten, insbesondere bei jenen, die Selbstbehandlung und willkürlich durchführen.

Vorbeugung von Krankheiten

Zur Vorbeugung können Sie die Haut mit Salicylalkohol oder Salzwasser abwischen, mehrmals (2-3) pro Woche mit Antimykotika behandeln. Dies gilt insbesondere für die warme Jahreszeit. Es lohnt sich, auf die Desinfektion Ihres Kleiderschranks, Bettwäsche, das Kochen in einer 2% igen Seifenlauge und das anschließende Bügeln mit Dampf zu achten.

Menschen, die Farbentzug erlitten haben, sollten zu hohe Temperaturen, schwere körperliche Anstrengung, Stress, übermäßiges Schwitzen vermeiden. Es ist unerwünscht, synthetische Produkte zu tragen. Es ist notwendig, die Hygiene zu überwachen.

Bei den ersten Anzeichen der Krankheit sofort einen Dermatologen aufsuchen.

Farbentzug am Körper beim Menschen: Fotos, Symptome, Behandlung

Farbige Flechte - eine Pilzhautläsion, die sich durch Flecken auf dem Körper manifestiert. Die Krankheit wird auch als Sonnenpilz oder Pityriasis bezeichnet.

Hautbedeckungen leiden unter einem Parasiten und belästigen die Person nur mit charakteristischen Flecken und nicht mit Juckreiz, wie bei anderen Arten von Pilzen.

Männer und Frauen mit einer reduzierten Immunität fallen in die Risikogruppe und sind für die Krankheit prädisponiert.

Identifizieren Sie das Problem

Der Dermatologe diagnostiziert mehrfarbige Flechten auf die Besonderheiten der Flecken.

Es sieht anders ausDie Formationen können sich an jedem Körperteil befinden, sind aber meistens an den lateralen Teilen des Rumpfes, der Brust und der Schultern lokalisiert. Die Dauer der Behandlung kann aufgrund der Fähigkeit von Pilzen, einen Schutz für die verwendeten Arzneimittel zu bilden, verzögert werden.

Farblose Flechte am Körper

In seltenen Fällen erscheint farbige Flechte im Gesicht. Sie können das Vorhandensein von Farbentzug in der Kopfhaut mit einem speziellen Gerät erkennen.

Die Infektiosität der Krankheit ist minimal, Fälle von Infektionen zwischen Menschen sind sehr selten. Pilz kann nur auf der menschlichen Haut leben, so dass es unmöglich ist, sich von Tieren anstecken zu lassen oder die Sachen anderer Leute zu benutzen.

Farbentzug: Ursachen

Bis heute ist die genaue Ursache für die Verfärbung der Haut Dermatologen nicht festgestellt, wie diese Frage, es ist ansteckend oder nicht. Nur Faktoren, die die Aktivität der Krankheit beeinflussen, sind bekannt.

Die Hauptursachen und Krankheiten, die das Auftreten von Farbflecken verursachen:

  • eine starke Abnahme der Immunität;
  • Tuberkulose;
  • Seborrhoe;
  • chronische Lungenerkrankungen;
  • Diabetes mellitus.

Da gefleckte Flechten zu starkem Schwitzen führen, treten sie häufig bei Hyperhidrose auf. In diesem Fall befinden sich die Spots in den Zonen aktiver Schweißsekretion.

Die individuelle Veranlagung eines Menschen zu einem Pilz der Gattung Pityrpsporum orbiculare in Kombination mit den Eigenheiten des Organismus kann das Auftreten von Flechten hervorrufen. Die Krankheit wird durch eine spezielle chemische Zusammensetzung des Schweißes, Dysfunktion der epidermalen Zellen, allgemeine Schwächung des Körpers durch verschiedene Probleme und Neurosen gefördert.

Zusätzliche Faktoren, die zur Entwicklung von mehrfarbigen Flechten führen:

  • chronische Müdigkeit, Schlafmangel;

farbige Flechten

  • langfristige Belastung;
  • Klimawandel;
  • Mangel an Vitaminen;
  • unsystematische Verwendung von Körperpflegeprodukten;
  • Kleider aus Kunststoff;
  • Verwendung von synthetischer Bettwäsche;
  • ionisierende Strahlung;
  • lange Verwendung von Kortikosteroiden.
  • Im Falle einer Kontaktinfektion kann die Inkubationszeit der Krankheit zwischen zwei Wochen und sechs Monaten betragen.

    Symptome der Krankheit (Symptome)

    Bestimmen Sie das Vorhandensein von Pilz kann nur ein Spezialist sein. Es ist jedoch möglich, das Auftreten einer Pilzläsion durch das Vorhandensein von rosa, braunen oder gelblichen Flecken auf der Haut anzunehmen. Die Formationen haben unebene Kanten und eine asymmetrische Form.

    Bei jedem einzelnen Patienten wird der Ort, das Ausmaß der Läsion, die Farbe der Flecken unterschiedlich sein. Die Größe der Flecken in der Anfangsphase kann bis zu einem Zentimeter im Durchmesser betragen. Wenn sich die Krankheit ausbreitet, beginnen die Flecken zu wachsen und verschmelzen zu einer.

    Die Form der Spots ändert sich ebenfalls: Es wird oval oder rhomboid, mit aktivem Peeling in der Mitte.

    Meistens befinden sich die Flecken auf Brust, Schultern, Nacken und Bauch. Bei jungen Menschen können blühende Flechten an den Beinen und Händen gefunden werden.

    Mit Farbentzug erscheinen Flecken auf dem Körper in chaotischer Reihenfolge. Um Sonnenflecken nicht mit Rosa zu verwechseln, sollte die Diagnose von einem Spezialisten durchgeführt werden. Oft sind diese Arten von Pilzläsionen wegen der gleichen Symptomatik ähnlich - in einigen Fällen haben Flecken von Farbentzug eine rosa Färbung.

    Wie sieht Farbentzug aus: Foto

    Um die Art der Krankheit genau zu bestimmen, wendet der Experte auf gesunde und infizierte Teile des Körpers eine fünfprozentige Jodtinktur an. Pilze der Gattung Pitypossporum sind stärker gefärbt als in der gesunden Zone.

    Diese Diagnose wird genannt Zusammenbruch von Balzer und hilft Ärzten zu diagnostizieren, ohne zu kratzen.

    In den Brennpunkten der Niederlage mit Farbentzug Es gibt keinen Juckreiz und Schmerz. Bestimmen Sie Farbentzug kann durch Ablösen der Haut auf den betroffenen Bereichen nach dem Benetzen mit Wasser sein.

    Zur zusätzlichen Kontrolle kann der Dermatologe die Flecken unter einer speziellen Lampe untersuchen. Im Licht der Lampe von Wood werden die Flecken von farbigen Flechten einen gelblichen Farbton haben.

    Woods Lampe in Aktion, wenn sie beraubt wird

    Die Krankheit bestimmt am effektivsten das Kratzen.

    Dazu werden Hautlokalisationsstellen von Hautschuppen abgekratzt, die dann zur mikroskopischen Untersuchung geschickt werden. Nachdem die Symptome bei einer Person bestätigt wurden, Behandlung beginnt sofort.

    Zusätzliche Symptome von Farbentzug:

    • in der betroffenen Gegend gibt es verstärktes Schwitzen;
    • wegen der Verletzung der Synthese von Melanin in Bereichen mit Flecken, liegt Sonnenbrand nicht;
    • Peeling verändert die Intensität von schwach zu stark;
    • Die Flecken erhellen im Ultravioletten und verdunkeln sich während der kalten Jahreszeit;
    • Flechtenformationen verschmelzen mit der Haut, selten über die Oberfläche hinausragend.
    zum Inhalt ↑

    Folgen der Krankheit

    Das Vorhandensein von Farbentzug führt nicht zu gefährlichen Komplikationen und schadet der Gesundheit nicht. Andere Pilzarten können die inneren Organe und Systeme des Menschen beeinflussen und negativ beeinflussen.

    Das einzige Problem, das durch die Entbehrung verursacht werden kann - Kämmende Flecken können Entzündungen und Eiterung der Haut verursachen.

    Wenn Sie ständig Flecken berühren, diese mit Wasser befeuchten oder die Haut in der entzündeten Zone schädigen, kann dies das Auftreten von seborrhoischen Ekzemen und anderen ähnlichen epidermalen Erkrankungen verursachen.

    Nachdem es dem Patienten gelungen ist, Farbentzug zu heilen, bleiben pigmentierte weiße Flecken auf der Haut lange Zeit erhalten. Sie werden nach und nach mit dem Hautton unter dem Einfluss von ultravioletter Strahlung verglichen.

    Video:

    Zusätzlich zur Störung der ästhetischen Erscheinung der Haut kann Farbentzug zu sozialen Problemen führen. Stress und Angst vor dem Auftreten an öffentlichen Orten führen zu Neurosen, Schlaflosigkeit, Behinderung. Wenn Sie nicht darüber nachdenken, wie man Flechten behandelt, kann es einen Rückfall verursachen.

    Methoden zur Behandlung von Farbentzug

    Die Behandlung von Formationen wird zu Hause durchgeführt. Ausnahmen sind seltene Fälle von Komplikationen, wenn ein Pilz an einer bakteriellen Infektion haftet.

    Eine Reihe von Maßnahmen zur Bekämpfung von Farbentbehrungen umfasst lokale und systemische Medikamente (Salben und Pillen). Eine Salbe aus Flechten funktioniert nicht in vollem Umfang, da das äußere Agens nicht tief unter die Haut eindringen und den Hauptpathogen der Krankheit zerstören kann.

    Neben der Einnahme von Medikamenten und der Behandlung eines infizierten Hautbereichs müssen Sie den Pilz zerstören:

    • eine Diät einzuhalten, die den Verzehr von frittierten und fetthaltigen Lebensmitteln, alkoholischen Getränken, Hefebrot, Süßspeisen und Kwas ausschließt;
    • nehmen Sie Sonnenbäder (vorausgesetzt, dass die Behandlung während der warmen Jahreszeit stattfindet);
    • sorgfältig die Hygiene des Körpers beobachten;
    • Desinfizieren Sie die Wohnung, Kleidung, Bettwäsche und Haushaltsgegenstände des Patienten.

    Bei einem mittelschweren Farbentzug verschreibt der Arzt systemische Antimykotika, die einen Rückfall verhindern und die Behandlungsdauer so weit wie möglich verkürzen. Drogen müssen mehrere Tage dauern.

    Diese Medikamente beinhalten:

    • Lamisyl;
    • Fluconazol;
    • Clotrimazol;
    • Terbinafin und andere.

    Die gestartete Form der Krankheit ist schwer zu behandeln und provoziert oft einen Rückfall. Daher sind die Maßnahmen in diesem Fall strenger, Sie brauchen ein Medikament Neotigason, das die Funktion der Epidermiszellen normalisiert.

    Wenn die Flecken einen großen Bereich der Haut treffen, entgehen Sie nicht der starken Pigmentierung. In diesem Fall verschreibt der Dermatologe nach einer Grundbehandlung ein Arzneimittel, das die Synthese von Hautpigmenten reguliert und die Farbe wiederherstellt.

    Da in den meisten Fällen eine Pilzinfektion durch eine Abnahme der Immunität verursacht wird, kann der Arzt parallel zur Hauptbehandlung Medikamente verschreiben, um die Widerstandskraft des Körpers zu erhöhen. Es ist eine Tinktur aus Echinacea, Immunal, Levsei und verschiedenen Komplexen von Vitaminen und Mineralstoffen.

    Die äußere Behandlung der betroffenen Gebiete wird regelmäßig für zwei bis drei Wochen durchgeführt:

    • Reibungen und Applikationen der Zone mit Pilz mit Salicylalkohol;
    • Beschichtung von Stellen mit Schwefelsalbe;
    • Behandlung der von Flechten betroffenen Fläche, Antimykotika in Form von Lösungen, Lotionen, Sprays;
    • Ersatz des üblichen Shampoos für die Dauer der Behandlung mit "Nizoral" Shampoo für die Körperhygiene.

    Die äußerliche Anwendung der Mittel wird vor dem vollständigen Verschwinden der beraubenden Elemente gezeigt.

    Traditionelle Behandlungsmethoden

    Zusätzlich kann eine Behandlung mit bewährten Volksheilmitteln angewendet werden:

    1. Borsäure in einer Menge von 10 g mit einem Glas kochendem Wasser gemischt. Nach dem Abkühlen der Lösung müssen sie die Haut mehrmals am Tag mit einem Wattestäbchen behandeln.

    Borsäure

  • Brühe von SchöllkrautEin Esslöffel zerkleinerte Pflanzenstängel wird zu zwei Gläsern kochendem Wasser gegeben. Insist bedeutet, dass 15-20 Minuten benötigt werden. Die abgekühlte Masse wird zweimal täglich auf die Pilzflecken aufgetragen.
  • Mischung aus abwechselnd und Eukalyptus - in der Menge von zwei Esslöffeln mit kochendem Wasser gefüllt und besteht eine halbe Stunde in einem Wasserbad. Diese kombinierte Lösung wird vor dem Zubettgehen verwendet.
  • Die genaue Einhaltung der Anweisungen des Arztes hilft, Flecken auf dem Körper schnell loszuwerden und den Farbentzug für immer zu vergessen. Für vorbeugende Zwecke wird empfohlen, einmal pro Woche therapeutische Shampoos oder Lotionen gegen den Pilz zu verwenden. Zu vorbeugenden Maßnahmen ist es notwendig, Kontrolle des Schwitzens, rechtzeitige Hygiene des Körpers hinzuzufügen.

    Traditionelle Behandlungsmethoden: Video

    Es wird empfohlen, sich in schlecht belüfteten Räumen zu befinden, um Stress, schwere körperliche Arbeit und Kleidung aus natürlichen Materialien zu vermeiden.

    Sie Möchten Gerne Über Kräuter

    Soziale Netzwerke

    Dermatologie