Osteoporose - eine sehr gefährliche Krankheit, eine systemische Natur trägt, wächst unmerklich, langsam, aber stetig voran, und wenn sie unbehandelt, die sogar zum Tode wegen der Fraktur und weitere Immobilisierung führen könnte. Die traditionelle Medizin mit ihren Traditionen kann durchaus im Kampf gegen die Pathologie helfen. Bevor die Osteoporose zu Hause behandelt wird, sollte sich der Patient einer vom Arzt verordneten Therapie unterziehen, und folgen Sie den medizinischen Anweisungen während des Home-Kurses.

Symptome und Risikogruppen

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte sind schockiert: "Es gibt ein wirksames und kostengünstiges Mittel gegen Gelenkschmerzen." Lesen Sie mehr.

Wenn Osteoporose das Knochengewebe beeinflusst, das seine natürliche Dichte verliert, wird es locker und weniger stark. Dadurch brechen die Knochen auch bei geringer Belastung.

Die Hauptgefahr für Osteoporose ist ein unscharfes klinisches Bild. In den frühen Stadien der Krankheit ist fast nicht manifestiert; Häufig wird Osteoporose nur dann erkannt, wenn der Patient Hilfe bei einer Fraktur sucht. Meistens wird die Diagnose "Osteoporose" bei Frauen während der Menopause gestellt, begleitet von globalen hormonellen Veränderungen. Das Risiko für Osteoporose besteht jedoch in anderen Bevölkerungsgruppen. Es provoziert:

  • Schlechte Gewohnheiten (Alkoholmissbrauch, Nikotinabhängigkeit), insbesondere verstärkt durch eine sitzende Lebensweise;
  • verlängert Hormontherapie, einschließlich oraler Kontrazeptiva;
  • endokrine Pathologien wie Diabetes mellitus oder Störungen der Schilddrüse Funktionen - sie werden auch von hormonellen Störungen begleitet.

Osteoporose entwickelt sich als Folge von Stoffwechselstörungen, vor allem Kalziumabsorption. Ein Auslöser für das Auftreten der Krankheit ist ein chronischer Vitamin-D-Mangel.

Die Diagnose sollte angesprochen werden, wenn Sie folgende Symptome feststellen:

  • bücken, die eine progressive Natur hat. Sie kann über Deformitäten der Wirbel oder deren Kompressionsfrakturen sprechen;
  • Abnahme des Wachstums um 3 cm oder mehr;
  • Dehnungsschmerz, lokalisiert im Bereich des unteren Rückens und intensivierend gegen Abend;
  • häufige und unangemessene Frakturen.

Indirekte Zeichen der Entwicklung von Osteoporose können in Betracht gezogen werden: früh graue Haare (wenn es nicht vererbt wird), Delamination und brüchige Nägel, Schwäche und Müdigkeit, häufige Erkrankung des Zahnfleischs, schnelle Karies, Krämpfe in den unteren Extremitäten, vor allem während der Nachtruhe.

Ein Arzt kann Osteoporose bereits in den frühen Stadien mit Hilfe der Densitometrie diagnostizieren, die den Grad der Dichte der Skelettknochen berechnet. Bei einer klar geäußerten Erkrankung sind Röntgenbilder für die Diagnose ausreichend.

Eierschale

Über eine schwere Krankheit ist der Menschheit seit langem bekannt, weshalb die Behandlung von Osteoporose mit Volksmedizin so vielfältig ist. Großmutters Technik, die auf der Verwendung von Eierschalen beruht, gilt als eine der effektivsten. Die Einnahme von Medikamenten hilft, das Kalziumgleichgewicht im Körper schnell wiederherzustellen. Sie können Shells auf verschiedene Arten verwenden:

  • Die Eier werden gründlich gewaschen und 6 Minuten gekocht. Nach dem Abkühlen mit ihren Schalen entfernt, gereinigt von Rückständen und der inneren Folie trocken geröstet in einer Pfanne ohne Zugabe von Fetten und Ölen zu Vergilbung. Das Werkstück wird gemahlen, das Pulver wird mit einem Viertel Teelöffel mit Quark oder Brei eingenommen;
  • 6 rohe Eier werden in eine Schüssel oder einen Topf mit geeignetem Volumen gegeben, mit frisch gepresstem Saft aus 10 Zitronen gegossen und mit einem Tuch bedeckt. Innerhalb einer Woche lösen sich die Eier vollständig im Saft auf. In der Masse wird natürlicher Honig (300 g) hinzugefügt, die Mischung wird gründlich gemischt. Das Produkt wird an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahrt (es ist möglich am Boden des Kühlschranks) und wird nach dem Verzehr eines Dessertlöffels eingenommen. Kurs - bis die Komposition vorbei ist. Dann ist eine 10-tägige Pause gemacht und die Behandlung wird wiederholt.

Die zweite Zusammensetzung ist effektiver. Wenn der Patient jedoch auf Honig allergisch ist, muss er den ersten verwenden. Das Essen mit Pulver aus der Schale "salzen" kann dauerhaft sein, für den Körper ist es relativ harmlos, aber für Knochen - es ist nützlich.

Mittel zur Einnahme

Die Behandlung von Osteoporose bei Frauen durch Volksheilmittel bedeutet auch orale Medikamente. Sie stimulieren und stabilisieren den Stoffwechsel, erhöhen die Verdaulichkeit von Kalzium. Sie können kochen:

  • Geranium-Infusion - eine der mächtigsten Volksmedizin, hilft, die Entwicklung von Osteoporose zu stoppen. Der Löffel der gehackten Blätter wird mit kochendem Wasser (200 ml) gegossen, der Behälter mit der Medizin wird eingewickelt, es wird für eine Stunde beharrt. Trinken Sie ein gefiltertes Produkt in 3 Dosen. Den gleichen Effekt haben die auf die gleiche Weise aus den Wurzeln des Beinwells oder des Amaranthgrases gekochten Infusionen - diese Komponenten können in der Apotheke gekauft werden. Sie können auch ein Heilmittel basierend auf den frischen Wurzeln des Löwenzahns machen., Sammeln Sie nur die Rohstoffe, die Sie nicht in der Stadt und weg von den Straßen benötigen;
  • in einem Glas erhitztem Wasser quetscht eine halbe Zitrone und trinkt nach dem Essen. In einer sauren Umgebung absorbiert der Körper Kalzium deutlich besser;
  • Löffel trockenes Johanniskraut dämpfte ein Glas kochendes Wasser für 40 Minuten; Die Droge wird gefiltert, ergänzt mit einem Löffel Honig und einer Zitronenscheibe. Getränke nach und nach während des Tages;
  • Wacholderbeeren, kann getrocknet werden, kombiniert mit der Wurzel Beinwell in gleichen Mengen. Der Sammellöffel wird in einen dritten Liter heißes, aber nicht kochendes Wasser gegossen und für eine Stunde in einer geschlossenen Schale gereift. Diese Infusion sollte innerhalb von 24 Stunden getrunken werden; es fördert sehr gut die Absorption von Kalzium;
  • Calcium wird besser absorbiert, wenn es verwendet wird Mama. Zweimal täglich, vorzugsweise morgens und abends, 20 Minuten vor dem Essen verdünnt der Patient den Mumienball in einem Drittel eines Glases Wasser und trinkt die Medizin. Die Größe des Balles ist nicht mehr als der Kopf des Spiels; Verlauf der Behandlung - 3 Wochen.

Bevor Sie Osteoporose zu Hause mit den oben genannten Volksheilmitteln behandeln, konsultieren Sie Ihren Arzt. Bei äußerer Harmlosigkeit und ökologischer Reinheit können sie Ihnen kontraindiziert sein. Zum Beispiel wird Johanniskraut nicht empfohlen, um eine Anzahl von Herzkrankheiten zu trinken, und Zitronensaft ist schädlich für Personen mit erhöhter Magensäure.

Therapeutische Gerichte

Wenn bei Ihnen Osteoporose diagnostiziert wird, kann die Behandlung zu Hause sogar angenehm sein. Unsere Vorfahren haben Rezepte entwickelt, nach denen es einfach ist, leckere und gesunde Gerichte für Knochengewebe zuzubereiten.

Salat

Frisches Gras für 2 Minuten zu mahlen ist gekocht; 7 Gläser Wasser werden für 7 große grüne Blätter genommen. Gekühlte Rohstoffe werden geschnitten, die Meerrettichwurzel wird ebenfalls in der Menge von einem Löffel oder anderthalb gerieben. Zum Füllen wird fettarme Sauerrahm verwendet. Iss einen Salat für einen Salat auf einmal.

Zwiebelsuppe

Es wird empfohlen, einmal im Monat zu essen, auch ohne Verschlimmerung der Krankheit. Um Suppe zu machen, werden zwei große Zwiebeln gut gewaschen, geschält, fein gehackt, in einem Minimum von Pflanzenöl, bis sie goldbraun sind. Fried zusammen mit der Schale in der Pfanne gelegt wird, gießen Sie einen Liter Wasser und kocht nach einer Viertelstunde bei schwacher Hitze kochen. Dann werden die Schalen aus der Suppe extrahiert, und er besteht selbst eine halbe Stunde unter dem Deckel. Das Gericht wird dreimal am Tag gegessen; Es ist wünschenswert, es vor dem Gebrauch vorzuwärmen.

Äußerer Einfluss

In späteren Stadien der Krankheit beginnt der Patient Schmerzen zu haben, wenn er sich verschlimmert. Für ihre Entfernung, die Behandlung von Osteoporose nimmt die Verwendung von Reiben und Kompressen:

  • 100 Gramm Kamille und Süßklee werden in einen halben Liter Wodka gegossen, sie bestehen für 3 Tage darauf. Die Kompressen werden 2 Wochen lang die ganze Nacht lang angezogen;
  • 200 g frische Birkennieren halten eine Woche in 0,5 Liter Qualitätswodka; Tinktur wird für Nachtkompressen für einen Monat verwendet;
  • Blumen Distel zerkleinert, mit unraffiniertem Olivenöl gefüllt, an einem dunklen Ort für eine Woche gereinigt. Die Zusammensetzung reibt den wunden Punkt zweimal am Tag;
  • Ein guter Mahlgrad wird von einer Zitrone erhalten. Von der Zitrusschale wird entfernt, ein halbes Glas Wodka gegossen, für 4 bis 7 Tage gealtert und für den beabsichtigten Zweck verwendet;
  • Ein bemerkenswertes Mittel zum Mahlen kommt von der jungen Brennnessel. Vor der Blüte dieser Pflanze müssen Sie Stängel mit Blättern sammeln, den Saft aus ihnen auspressen, mit natürlichem Honig mischen und das betroffene Gelenk reiben;
  • Nicht standardisierte, aber effektive Behandlung von Osteoporose mit Hilfe von Rotwein: Ein Viertel Kilogramm Roggenteig, Hefe oder Gewürz wird gemischt. 250 ml Wein werden langsam auf 50 ° C erhitzt, Alkohol wird in den betroffenen Bereich gerieben, bevor die mit Teig überzogene Rötung der Haut mit einer dicken Schicht Watte isoliert wird. Die Kompresse dauert von 40 bis 50 Minuten und wird jeden zweiten Tag für eine Woche wiederholt;
  • Nicht weniger wirksam ist eine Kompresse mit Cahors und Klette. Trinken wird 30 Gramm brauchen, es muss leicht erhitzt werden und reiben Sie den betroffenen Bereich. Frische Klettenblätter werden darauf gelegt, der Wickel wird in ein warmes Tuch gewickelt und mit einem Wärmer erwärmt. Die Dauer des Eingriffs beträgt 2 Stunden, die Häufigkeit beträgt 3-4 mal pro Woche, der therapeutische Verlauf beträgt einen Monat.

Selbst die "vernachlässigten" Probleme mit Gelenken können zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nicht, es einmal am Tag zu beschmieren.

Die Therapie wird etwas anders aussehen, wenn bei dem Patienten eine Osteoporose des Hüftgelenks diagnostiziert wird. Die Behandlung mit Volksmedizin mit der Verwendung von Kompressen ist schwierig, da die Zone für ihre Anwendung nicht zu bequem ist. Daher schreibt die traditionelle Medizin solchen Patienten ein warmes Bad vor, in dem ein starker Absud aus Weidenrinde hinzugefügt wird. Sie können getrocknet nehmen. Dauer - 20 Minuten, wiederholen Sie für 1-2 Wochen.

Thermische Verfahren sind nicht in allen Fällen gezeigt. Bei chronischer Herzkrankheit oder Bluthochdruck sind sie sogar gefährlich. Deshalb, in der Absicht, einen Kurs der Kompressionsbehandlung oder des Badens zu beginnen, ist es wert, sich über ihre Absichten mit dem behandelnden Arzt zu beraten.

Nicht nur Kalzium, sondern auch Silizium

Der normale Metabolismus des Knochengewebes wird nicht nur durch einen ausreichenden Gehalt an Kalzium im Körper, sondern auch durch den Gehalt an Silizium in ihm gewährleistet. Unterstützen Sie es in der richtigen Konzentration auf zwei Arten:

  • Ton. Daraus müssen Sie eine Suspension herstellen, dh 100 g trockene Rohstoffe in einem Drittel Liter warmen Wassers verdünnen. Suspension ist erlaubt, die Brühen und Infusionen von Kräutern hinzuzufügen, aber Sie können und nehmen Sie es als eine unabhängige Droge. Die erste Technik ist ein halber Teelöffel voll; innerhalb von zwei Wochen wird das Volumen nach und nach auf 2 volle Löffel gebracht. Während der Aufnahme von Ton muss der Patient seinen Gesundheitszustand genau überwachen: Der Magen-Darm-Trakt reagiert oft negativ auf die Ton-Therapie;
  • eine gute Pflanzenquelle für Silizium - Feld Schachtelhalm. Die traditionelle Medizin empfiehlt, Milchinfusionen vorzubereiten. Gras wird in einer Menge von 100 g, wenn es in getrockneter Form vorliegt, und 200, wenn frisches Rohmaterial verfügbar ist, genommen. Das Material wird mit einem Liter heißer Milch gegossen und schmilzt für eine halbe Stunde im Wasserbad. Der Behälter wird von der Platte entfernt, eingewickelt und 1-2 Stunden in der Hitze gehalten. Nach der Perkolation wird die Milch während des Tages etwas getrunken. Nehmen Sie das Medikament sollte mindestens 2 Monate dauern.

Bei beiden Silikonquellen ist eine ärztliche Konsultation obligatorisch! Das Vorhandensein von akuten oder chronischen Magen-Darm-Erkrankungen kann eine ernsthafte Kontraindikation für die Verwendung von Ton sein. Wenn der Patient Nephrosen, Nephritis oder andere Nierenerkrankungen hat, kann der therapeutische Verlauf des Schachtelhalms gefährlich für ihn sein.

Diät des Patienten

Bei der Diagnose "Osteoporose" sollte die Behandlung mit Volksheilmitteln und die richtige Ernährung untrennbar miteinander verbunden sein - sowohl untereinander als auch mit der vom Arzt verordneten Therapie. Es macht keinen Sinn, Medikamente und Verfahren zu nehmen, wenn Fehler in der Ernährung alle Anstrengungen auf Null setzen. Die Krankheit entsteht nicht wegen eines Mangels an Kalzium in der Nahrung, sondern aufgrund der Unfähigkeit, sie zu verdauen. Die Normalisierung des Mineralstoffwechsels ist der Schlüssel, um den Zustand des Patienten zu stabilisieren und die Entwicklung von Osteoporose zu hemmen.

Erhöhen Sie die Fähigkeit Ihres eigenen Organismus, das Mineral zu assimilieren, kann durch Kräuterabkochungen und Nahrungsmittelprodukte, die Phytoöstrogen einschließen, verwendet werden. Dazu gehören:

  • Getreide, zum Beispiel, Hafer, Gerste, Reis. In geringerem Maße Weizen;
  • Bohnen; die wertvollsten in dieser Hinsicht sind Bohnen (vor allem Granatapfel), Sojabohnen;
  • Von Früchten sind besonders nützliche Granaten, Äpfel und Trauben von roten Sorten.

Die Einstellung des Menüs sollte die Sättigung des Körpers mit Vitamin D berücksichtigen, ohne das Kalzium schlecht absorbiert wird. Es ist reichlich in Seekohl, Fisch, Spinat, Auberginen, Brokkoli und den gleichen Bohnen. Andere Lieferanten von Vitaminbutter und Eiern. Wenn der Zustand des Patienten eine Reihe von Calcium-haltigen Arzneimitteln erfordert, wird auch Vitamin D in Kapseln parallel benötigt. Ohne eine Schockdosis des Vitamins wird das zu injizierende Element sofort durch die Nieren evakuiert, ohne im Körper zu verweilen.

Kalzium und in jungen Jahren wird vom Körper nur zu einem Drittel absorbiert. Im Laufe der Jahre fällt die Fähigkeit, es schnell zu verdauen, und nach 50 der Gesamtmenge, die in den Körper eingegeben wird, bleiben maximal 15% darin. Die Fähigkeit, von Kalziumprodukten zu "nehmen", ist reduziert und wegen der Neigung zu schwarzem Tee, Alkohol, Kaffee und Schokolade.

Selbst Calcium in ausreichender Menge ist in Vollmilch enthalten. Die meisten Erwachsenen absorbieren jedoch Mineralstoffe aus der Milch. Daher wird Patienten mit Osteoporose empfohlen, sich auf Sauermilchprodukte, Hüttenkäse, zu stützen.

Die Diät sollte auch Nüsse und grünes Gemüse enthalten. Letztere sind eine gute Quelle für Vitamin K, das notwendig ist, um die Regeneration von Knochengewebe zu stimulieren. Mit der Beteiligung dieses Vitamins produziert der Körper das Protein Osteocalcin, das als Hauptbaustoff des menschlichen Skeletts gilt. Eine Menge Vitamin K findet man in Spinat, grünem Salat und Brokkoli. Er ist in Olivenöl, eine Reihe von Getreidearten vorhanden.

Ernährungspatienten Osteoporose sollte unterteilt werden: 5-6 mal am Tag, aber in kleinen Portionen. Die Nahrung wird mit Pflanzenöl aromatisiert - es verbessert die Aufnahme von Kalzium durch den Darm. Fleischpräferenzen müssen neu überdacht werden. Fettige Fleischsorten stimulieren die Ausscheidung von Kalzium. Sowie Speisesalz - seine Verwendung in kulinarischen Zwecken sollte minimiert werden.

Seien Sie vorsichtig mit Geschirr, das eine faserige Struktur hat: Es stört die Aufnahme von Kalzium.

Der Patient sollte auf den Kaloriengehalt seiner Ernährung achten. Die Stoffwechselstörung wird oft durch Übergewicht verursacht, was Störungen im Stoffwechsel hervorruft. Ein übermäßig kalorienreiches Menü im Falle von Osteoporose ist nicht akzeptabel.

Für die Behandlung und Prävention von Erkrankungen der Gelenke und die Wirbelsäule unserer Leser nutzen die schnellen und nicht-chirurgische Verfahren zur Behandlung von führenden Rheumatologen empfohlen Russland, hat beschlossen, die Gesetzlosigkeit der pharmazeutischen und Medizin vorgelegt entgegenzutreten, dass wirklich behandelt! Wir haben uns mit dieser Technik vertraut gemacht und beschlossen, Sie darauf aufmerksam zu machen. Lesen Sie mehr.

Diagnose Osteoporose erfordert die Ablehnung von schlechten Angewohnheiten, das heißt von Rauchen und Alkoholmissbrauch. Und das sind keine leeren Empfehlungen: Alkohol und Nikotin reduzieren die Anfälligkeit des Körpers für Kalzium, was bedeutet, dass sie ungefähr an die Behinderung oder an den Tod gehen.

Osteoporose loszuwerden ist komplett und unwiderruflich unmöglich. Umso unwirklicher ist es, die betroffenen Knochen in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen. Besonders, wenn Sie nur die Behandlung von Osteoporose zu Hause verwenden: es ist nur nebensächlich. Die Haupttherapie sollte einen Arzt ernennen, und der Kurs wird individuell unter Berücksichtigung des Krankheitsverlaufs, des Vorliegens von Begleiterkrankungen und der persönlichen Reaktion des Patienten auf Medikamente und Verfahren ausgewählt. Selbstbehandlung im wörtlichen Sinn des Wortes "Tod ist wie", da ein Laie nicht vorhersagen kann, wie sich die Methoden der Menschen auf die Gesundheit auswirken. Sie können verwendet werden - aber nur wenn die Hausbehandlung und ihre Methoden vom Arzt genehmigt sind.

Wie man Schmerzen in den Gelenken vergisst?

  • Gelenkschmerzen begrenzen Ihre Bewegungen und Ihr ganzes Leben...
  • Sie sorgen sich um Unbehagen, Knirschen und systematischen Schmerz...
  • Vielleicht haben Sie ein paar Medikamente, Cremes und Salben ausprobiert...
  • Aber nach der Tatsache zu urteilen, dass du diese Zeilen gelesen hast - nicht viel haben sie dir geholfen...

Aber der Orthopäde Valentin Dikul sagt, dass es wirklich wirksame Mittel gegen Gelenkschmerzen gibt! Lesen Sie mehr >>>

Möchten Sie die gleiche Behandlung erhalten, fragen Sie uns wie?

Osteoporose der Gelenke: Ist es möglich, Osteoporose zu heilen?

Osteoporose der Gelenke ist eine metabolische Knochenerkrankung, gekennzeichnet durch eine fortschreitende Abnahme der Knochenmasse und eine Veränderung der Qualität des Knochengewebes. Fragile Knochen werden anfälliger für Frakturen. Dies sind Frakturen, die nach einer minimalen Belastung auftreten können, beispielsweise mit einer scharfen Neigung oder einem Sturz aus der Höhe eines Erwachsenen.

Knochengewebe besteht aus organischen Bestandteilen und darin enthaltenen Mineralien. Der organische Teil besteht hauptsächlich aus Kollagen, aus dem Mineralien vorliegen, vor allem Kalzium und Phosphat in Form von Hydroxylapatit.

Manifestationen der Krankheit

Dies ist eine chronische Krankheit, die für lange Zeit nicht diagnostiziert werden kann. Das erste Symptom können plötzliche Rückenschmerzen mit einer Wirbelfraktur oder eine allmähliche Abnahme der Höhe und Abrundung des Rückens sein. Jede Fraktur reduziert die Qualität des menschlichen Lebens und erhöht das Risiko von Frakturen in der Zukunft signifikant.

Osteoporose und Rückenschmerzen

Osteoporose der Gelenke ist zunächst eine unauffällige Krankheit, die eine Person für lange Zeit nicht stören kann.

Die Ursache für anhaltende Rückenschmerzen können Veränderungen im physiologischen Zustand der Wirbelsäule während der Deformation von Wirbeln sein, die von Osteoporose betroffen sind. Die Folge dieser Veränderungen ist eine typische Figur mit abgerundetem Rücken und vorgewölbtem Bauch.

In diesem Fall treten Rückenschmerzen in der Regel bei längerer Zwangslage auf. Langes Stehen, Gehen oder Sitzen verursacht Beschwerden in der Wirbelsäule.

Rückenschmerzen, die eine Person zum Arzt führen, werden jedoch meist nicht durch Osteoporose verursacht, sondern durch degenerative Veränderungen der Wirbel und Bandscheiben infolge von Osteoarthritis.

Osteoarthritis - Dies ist der Zustand der Gelenke, in denen Abnutzung oder Beschädigung des Knorpels auftritt und seine allmähliche Zerstörung. Gleichzeitig bilden sich Osteophyten (Tuberkel) an den Knochen, die das Gelenk bilden. Arthrose ist die häufigste Ursache für Muskel-Skelett-Schmerzen und die Einschränkung ihrer Funktionen.

Klassifizierung von Osteoporose

Entsprechend den Ursachen kann Osteoporose der Gelenke in mehrere Gruppen unterteilt werden:

Primäre Osteoporose

  • Postmenopausale Osteoporose - Die häufigste Ursache von Osteoporose; tritt bei postmenopausalen Frauen auf, d.h. ungefähr 50 Jahre alt. Das Problem wird durch den Verlust des weiblichen Hormons Östradiol verursacht.
  • Idiopathische Osteoporose - Für die Entwicklung der Krankheit gibt es mehrere Faktoren, der Hauptgrund im Laufe der klinischen und Laboruntersuchungen wird nicht bestimmt. Häufiger bei Männern.
  • Ältere Osteoporose - Der Alterungsprozess führt zu einer Schwächung der Funktionen der meisten Organe. Die Rate der Bildung von neuem Knochen und Muskelgewebe (Sarkopenie) nimmt ab. Muskeln zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts reagieren mit einer Verzögerung, die das Sturzrisiko stark erhöht. Stürze wiederum sind eine weitere Ursache für Frakturen. Die Verringerung der Nierenfunktion bei älteren Menschen führt zu einer Verringerung der Produktion von Vitamin D, die für die Absorption von Calcium aus dem Darm, die Erhaltung der Menge an Muskel-und Knochenmasse notwendig ist. Eine Abnahme des Kalziumspiegels im Blut stimuliert die Bildung von Parathormon der Nebenschilddrüse. Es verursacht einen Kalziumanstieg im Serum aufgrund von Kalzium in den Knochen, was zu einer zusätzlichen Verschlechterung der Osteoporose führt.

Sekundäre Osteoporose

Die Ursache für Osteoporose dieses Typs ist eine andere Erkrankung (z. B. Nieren-, Nebennieren- und Schilddrüsenerkrankung) oder angeborene Störungen der Knochenbildung (z. B. Kollagen). Zu dieser Gruppe gehört Osteoporose, verursacht durch den Einsatz von Medikamenten zur Behandlung anderer Krankheiten (ein Problem, das oft durch Glukokortikoide verursacht wird).

Ist es möglich, Osteoporose zu behandeln?

Die wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung von Osteoporose beruhen auf regelmäßiger körperlicher Aktivität und ausreichender Aufnahme von Calcium und Vitamin D.

Die empfohlene Tagesdosis von Kalzium

  • Jugendliche: 300-1500 mg;
  • Erwachsene unter 50 Jahren: 1000 mg; über 50 Jahre alt: 1000-1500 mg;
  • Schwangere und stillende Frauen: 1200 mg.

Berücksichtigen Sie!

  • Lebensmittel ohne Milchprodukte enthalten täglich etwa 500 mg Calcium;
  • Mahlzeit, einschließlich Milchprodukte (200 Gramm Käse, 2 Tassen Milch, Joghurt), ist eine tägliche Aufnahme von etwa 800 mg Calcium.

Medikamente

Bei der Behandlung von Osteoporose werden Medikamente eingesetzt, die die Knochenmasse reduzieren, unterstützen, aber auch erhöhen können. Ziel der Behandlung ist es, das Frakturrisiko zu reduzieren.

Fast alle relevanten Medikamente können das Risiko von Frakturen um den Faktor 2 reduzieren, wenn sie regelmäßig und langfristig, meist über mehrere Jahre hinweg, eingenommen werden. Verschreiben Behandlung kann Rheumatologe, Orthopäde, Gynäkologe, Endokrinologe und Therapeut. Derzeit sind folgende Medikamente erhältlich:

  • Calcitonine;
  • Bisphosphonate;
  • Raloxifine;
  • Hormontherapie;
  • Andere Drogen werden untersucht.

Empfohlene Übungen für Patienten mit Osteoporose

In der Regel sollten geeignete Übungen für Patienten mit Osteoporose einzeln von einem Physiotherapeuten oder Rehabilitator bewertet werden. Der Schwerpunkt liegt auf Übungen mit Ausdauer.

Teil der Therapie sollten Atemübungen sein (bei denen neben der Aktivierung der Rumpfmuskulatur auch die Ventilationsfunktion der Lunge erhalten bleibt). Wiederholte Übungen in kleinen Ansätzen (5-10 mal). Damit sie die Wirkung zeigen können, sollte eine Bewegungstherapie regelmäßig und auf lange Sicht durchgeführt werden.

Pool Übungen bieten eine doppelte Wirkung (der Wasserdruck verwendet wird, Zeitlupenansicht der Wasserbeständigkeit). Ein guter Regimezusatz ist zu Fuß. Falsche Bewegung mit Frakturrisiko: swing Übungen und Training, um die Bewegung der Wirbelsäule in extremen Positionen führt, Gewichte zu heben, Springen, Sport, mit einem Sturzgefahr, scharfe Bewegungen verbunden ist, Leistungssport.

Kann Osteoporose geheilt werden?

Wie man Osteoporose von Knochen behandelt

Knochen-Osteoporose ist eine sehr häufige chronische systemische Erkrankung des metabolischen Skeletts, die durch eine Abnahme der Knochenmasse und deren pathologische Umstrukturierung gekennzeichnet ist. Dies führt zu einer erhöhten Brüchigkeit der Knochen und zur Entwicklung von pathologischen Frakturen bei Patienten mit Osteoporose. Oft gibt es osteoporotische Kompressionsfrakturen der Wirbel und des Femurhalses.

Osteoporose wird als stille Epidemie bezeichnet, da sich die Pathologie lange Zeit nicht bemerkbar macht. Die ersten Symptome sind oft Frakturen, sehr selten klagen Patienten über Knochenschmerzen. Osteoporose der Gelenke und Knochen betrifft vor allem ältere Menschen und ist auf dem 4. Platz unter den Ursachen für Behinderung und Tod. Daher ist die Behandlung von Osteoporose und die Prävention ihrer Folgen eine vorrangige Aufgabe der modernen Gerontologie und Geriatrie.



Die Hauptkomplikationen der Osteoporose sind Knochenbrüche, die nicht nur eine Behinderung verursachen, sondern auch die Lebensdauer verkürzen

Gesunde Ernährung

Ist es möglich, Osteoporose ohne eine spezielle Diät zu heilen? Definitiv nicht! Das Hauptziel der therapeutischen Ernährung ist es, die Aufnahme der notwendigen Menge an Kalzium und Vitamin D im Körper mit Nahrung sicherzustellen.

Die wichtigsten Empfehlungen für die Ernährung von Menschen mit Osteoporose:

  • Es ist notwendig, die Menge in der Ernährung Lebensmittel, die reich an Kalzium und Vitamin D (Blattgemüse, Brokkoli, Sardinen, Walnüsse, Lachs, Hafer, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Trockenfrüchte, Meeresfrüchte) zu erhöhen.
  • Fügen Sie Lebensmittel hinzu, die reich an Schwefel sind (Zwiebeln, Knoblauch, Eier), was auch äußerst wichtig für die Festigkeit der Knochen ist.
  • Bereichern Sie Ihre Nahrung mit Lebensmitteln mit einem hohen Gehalt an nützlichen Mikronährstoffen, wie Magnesium, Silizium, Zink, Phosphor, Kupfer, Vitamine A, E, C, K.
  • Beschränken Sie die Verwendung von Nahrungsmitteln, die die Absorption und Absorption von Kalzium beeinträchtigen (Zitrusfrüchte, Tomaten, alkoholische Getränke, Speisesalz, Süßigkeiten, tierische Proteine).

Diätetische Ernährung bei Osteoporose bezieht sich nicht nur auf Behandlungsmethoden, sondern auch auf Prävention. Daher sind die beschriebenen Ernährungsprinzipien für alle geeignet, die gefährdet sind und ein solches Schicksal vermeiden wollen.



Tägliches Kalzium und Vitamin D für Menschen jeden Alters

Therapeutische Übungen für Osteoporose

Permanente und ausreichende körperliche Aktivität wird für jede Person gezeigt, unabhängig von Alter, und bei Patienten mit Osteoporose therapeutischer Übung sollte obligatorisch Gewohnheit sein. Ständige körperliche Aktivität in jungen Jahren hilft die Knochen zu stärken und ihre Knochendichte im Erwachsenenalter Training Spart gewünschte Maß an Knochenmasse zu erhöhen, und im Alter, körperliche Bewegung sowie eine ausreichende Zufuhr von Calcium und Vitamin D kann die Entwicklung von Osteoporose verlangsamen und ihre Folgen zu vermeiden.

Physische Belastungen sollten nicht weniger als 30 Minuten und 5 Mal pro Woche dauern. Nur in diesem Fall werden sie wirksam sein. Die besten Arten von Bewegung sind Laufen, Aerobic, Tanzen, Gymnastik.

Sportarten werden nicht empfohlen, bei denen das Risiko von Frakturen mit Sprüngen, scharfen Bewegungen und Neigungen zunimmt.

Medikamente für Osteoporose

Welche Art von Arzt behandelt Osteoporose? Dieses Problem kann von mehreren Spezialisten behandelt werden: Rheumatologe, Therapeut, Gynäkologe, Endokrinologe, Traumatologe-Orthopäde, Hausarzt. Leider, aber oft wirksame Behandlung von Osteoporose ohne Medikamente ist unmöglich. Die moderne medizinische Therapie basiert auf den Prinzipien der evidenzbasierten Medizin, das heißt, es wird denjenigen Medikamenten Priorität eingeräumt, die sich in groß angelegten klinischen Studien als wirksam erwiesen haben.



Regelmäßige körperliche Aktivität ist ein Versprechen der guten "Knochengesundheit" und nicht nur

Alle Arzneimittel zur Behandlung von Osteoporose lassen sich in drei Gruppen einteilen:

  1. Medikamente, die sowohl den Prozess der Knochenbildung als auch die Knochenresorption beeinflussen.
  2. Medikamente, die die Knochenresorption beeinträchtigen.
  3. Medikamente, die die Bildung von Knochengewebe fördern.

Erste Gruppe

Dazu gehören Calcium, Vitamin D und seine aktiven Metaboliten. Dies sind die grundlegenden Medikamente, die zur Behandlung von Osteoporose bei Männern und Frauen in jedem Fall verwendet werden, unabhängig von der Einnahme anderer Medikamente.

Die effektivste Kombination ist die Einnahme von 1200 mg Calcium und 800 IE Vitamin D3 pro Tag. Es ist wichtig zu sagen, dass solche Therapie allen Menschen nach dem Alter von 60 Jahren empfohlen wird.

Auch in dieser Gruppe von Arzneimitteln sind Flavonverbindungen (Osteohin). Ihnen werden lange Gänge von 200 mg dreimal täglich verschrieben. Sie hemmen die Resorption von Knochengewebe, fördern deren Mineralisation, wirken schmerzlindernd und eignen sich daher für Patienten mit Knochenschmerzen. Zusätzlich zu Calcium und Vitamin D. Zusätzlich ist Osteohin in Kombination mit Calcitonin und Östrogenen wirksam, aber das Behandlungsergebnis entwickelt sich langsam.

Die erste Gruppe von Arzneimitteln umfasst den Ossein-Hydroxylapatit-Komplex, der eine Substanz natürlichen Ursprungs ist (Ossein - ein Protein und Hydroxyapatit - ein Mineralkomplex aus Kalzium und Phosphor). Das Medikament hat praktisch keine Kontraindikationen und kann sogar bei schwangeren und stillenden Müttern angewendet werden.



Die tägliche Norm von Kalzium für einen Erwachsenen ist 1000 bis 1500 mg

Die zweite Gruppe

Die Behandlung von Osteoporose erfordert häufig die Verwendung von komplexeren Arzneimitteln, insbesondere im Falle von Wechseljahren der Krankheit. Dann werden Antiresorbentien verschrieben - Medikamente, die die Resorption von Knochengewebe hemmen.

Dies schließt eine Hormonersatztherapie mit Östrogen in den Wechseljahren bei Frauen ein, und je früher eine solche Therapie begonnen wird, desto besser wird die protektive Wirkung sein. Wie Osteoporose mit Hilfe von Östrogenen zu behandeln, wird ein Spezialist wie ein Endokrinologen-Gynäkologe im Detail erzählen. Substitutionstherapie hat viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen, so dass die Entscheidung über ihren Bedarf nur von einem erfahrenen Spezialisten nach einer eingehenden Untersuchung einer Frau getroffen wird.

Die zweite Gruppe umfasst Calcitonin. Es ist ein Hormon, das von der Schilddrüse ausgeschieden wird. Seine Hauptfunktion besteht darin, die Resorption von Knochengewebe zu unterdrücken und somit die Konzentration von Calcium im Blut zu reduzieren. Heute gibt es synthetische Analoga von Calcitonin, die als Arzneimittel verwendet werden. Es wird häufig Frauen verschrieben, die in der Hormonersatztherapie kontraindiziert sind.

Bisphosphonate verursachen eine Unterdrückung von Zellen, die Knochen, Osteoklasten auflösen. Sie verursachen somit eine Verringerung der Entmineralisierungsrate des Knochengewebes und können für Osteoporose verwendet werden.

Strontiumpräparate. Der Metabolismus von Strontium im menschlichen Körper ist dem von Kalzium sehr ähnlich. Dieses Mikroelement reichert sich in den Knochen an, erhöht seine Festigkeit und verhindert auch eine Demineralisierung, weshalb es zur Behandlung von Osteoporose eingesetzt wird.



Die Behandlung von Osteoporose ist eine schwierige Aufgabe, die nur ein Spezialist lösen sollte

Dritte Gruppe

Auf der Suche nach der Heilung von Osteoporose mit Medikamenten begannen Spezialisten mit Medikamenten, die den Prozess der Bildung von neuem Knochengewebe aktivieren können. Diese Gruppe umfasst:

  • Fluoridsalze,
  • Wachstumshormon,
  • Parathormon.

Es ist wichtig zu betonen, dass heutzutage die Verwendung von Medikamenten aus der Gruppe etwas eingeschränkt ist, da die Therapie mit einer großen Anzahl von Nebenwirkungen verbunden ist. Wenden Sie diese Behandlung nur bei schweren Verlauf und resistent gegen alle anderen Formen von Osteoporose.

Oft verwenden Menschen für die Behandlung von Osteoporose zu Hause eine Vielzahl von Homöopathie und Volksheilmittel. Es sollte gesagt werden, dass dies in den meisten Fällen nicht schadet, aber es gibt keine Beweise für die Wirksamkeit solcher Techniken. Daher können alternative Therapien verwendet werden, aber nur als Ergänzung zur Grundbehandlung, Ernährung und dem richtigen Lebensstil.



Medikamente mit nachgewiesener Wirksamkeit, die zur Behandlung von Osteoporose eingesetzt werden

Lebensstilmodifikation

Die Behandlung und Vorbeugung von Osteoporose ist unmöglich, ohne die Lebensweise zu verändern und die Risikofaktoren dieser Krankheit und ihrer Komplikationen loszuwerden. Medikamente oder andere Methoden zur Behandlung von Osteoporose sind wichtig und müssen durch eine Änderung ihrer Lebensweise ergänzt werden. Die wichtigsten Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation für Patienten mit einem Risiko für osteoporotische Frakturen:

Wir empfehlen Ihnen zu lesen: Was sind die Zeichen der Osteoporose bei Frauen?

  • Aufrechterhaltung eines konstanten aktiven Lebensstils;
  • ausreichende Exposition gegenüber Sonnenlicht und frischer Luft;
  • Verweigerung des Rauchens und übermäßige Verwendung von Alkohol;
  • Einhaltung individueller Calcium- und Vitamin-D-Normen in Lebensmitteln und, falls erforderlich, die Lücke mit Medikamenten zu füllen;
  • einen Body-Mass-Index von mindestens 19 kg / m2 beibehalten, da ein niedriges Körpergewicht ein ernstzunehmendes Frakturrisiko darstellt;
  • ein gesundes Schlafregime beibehalten;
  • regelmäßig besuchen Seebäder und Sanatorien.

Mit einem gut konzipierten kurativen Programm, das alle individuellen Merkmale des Patienten, die Ursache der Knochenmineralisierung und Risikofaktoren berücksichtigt, und mit entsprechenden präventiven Maßnahmen, kann der Fortschritt der Osteoporose signifikant verlangsamt und manchmal gestoppt werden.

Es ist wichtig zu bedenken, dass trotz eines langen asymptomatischen Verlaufs die Osteoporose an 4. Stelle aller Ursachen für Behinderung und Sterblichkeit in der Welt steht. Daher müssen Sie auf Ihre Gesundheit achten und rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

Wie behandelt man Osteoporose der Wirbelsäule?

Osteoporose ist eine äußerst unangenehme Erkrankung, weil die Knochen dadurch brüchig und schwach werden und leicht brechen. Nicht umsonst wird der Name dieser Krankheit aus dem Griechischen als "poröser Knochen" übersetzt. Es ist vielleicht schwierig, diese Krankheit genauer zu beschreiben. In diesem Artikel werden wir verstehen, was diese Krankheit ist, was ihre Symptome sind und wie Osteoporose zu behandeln ist.

Was ist das?

Osteoporose ist eine ständig fortschreitende Erkrankung, die zu einer Abnahme der Knochendichte führt. Als Ergebnis ist die Mikroarchitektur des Knochens gebrochen, wird zerbrechlich und neigt zu Brüchen. Diese Krankheit erscheint als Folge von Stoffwechselstörungen des Knochengewebes.

Diese Krankheit ist "unsichtbar", aber sie ist weit verbreitet. Statistiken zeigen, dass etwa 35% der Frauen und 20% der Männer, die Frakturen haben, an Osteoporose leiden. In diesem Fall zeigen die gleichen Statistiken, dass die Sterblichkeit, die mit Frakturen durch Osteoporose assoziiert ist, die Todesrate durch Krebs übersteigt (ausschließlich Todesfälle durch Lungenkrebs).

Es ist auch erwähnenswert, dass diese Krankheit "altersbedingt" ist, sie tritt normalerweise bei älteren Menschen auf. Darüber hinaus sind Frauen anfälliger für diese Krankheit als Männer. Teilweise eine große Anzahl von Patienten mit Osteoporose in Europa ist aufgrund der Tatsache, dass große europäische Länder schnell altern.

Ursachen der Krankheit

Die Gründe für das Auftreten dieser Krankheit sind ziemlich viel. Es kann erscheinen wegen:

Osteoporose wird aus dem Griechischen als "poröser Knochen" übersetzt

  • Bewegungsmangel (Bewegungsmangel, sitzende Tätigkeit);
  • chronische Erkrankungen des Magens und des Darms;
  • endokrine Erkrankungen;
  • erbliche Veranlagung;
  • ungerechtfertigte Verwendung von Hormonpräparaten;
  • Störungen des Menstruationszyklus;
  • einige andere Krankheiten.

Es ist auch erwähnenswert, dass Lebensstil (Mangelernährung, sitzende Arbeit) auch zur Entwicklung dieser Krankheit führen kann. Mit anderen Worten, das Auftreten von Osteoporose kann dazu beitragen:

  • Alkoholmissbrauch;
  • Rauchen;
  • Missbrauch von Kaffee;
  • geringe körperliche Aktivität;
  • übermäßige körperliche Aktivität;
  • anhaltende Unterernährung;
  • Mangel an Kalzium im Körper;
  • Mangel an Vitamin D.

Im Allgemeinen ist die Ursache der Entwicklung dieser Erkrankung eine Stoffwechselstörung, aufgrund derer Knochengewebe nicht die notwendigen Mikroelemente und Vitamine erhält.

Die offensichtlichsten Symptome und Anzeichen von Osteoporose

Wir erinnern uns einmal mehr daran, dass Osteoporose eine unauffällige Krankheit ist, die sich nach und nach entwickelt, ohne sich jedoch zu manifestieren. Langsame und allmähliche Schwächung der Knochenstruktur (die meisten leidet oft an Hüft- und Kniegelenke und Wirbelsäule) keine Schmerzen verursachen, da das erste Anzeichen für das Vorhandensein der Krankheit gebrochen ist in der Regel. In einigen Fällen kann der Patient nicht einmal von der Fraktur wissen (dies geschieht bei einer Fraktur des Brustwirbels), da kein Schmerz auftritt. Aber ein wenig später, wenn der gebrochene Wirbel verschmolzen ist, gibt es eine Verletzung der Körperhaltung, Kyphose kann sich entwickeln.

Um Osteoporose zu erkennen, konsultieren Sie einen Arzt um Rat

So, da oft das erste "sichtbare" Zeichen der Osteoporose eine Fraktur ist, wie können Sie das Erscheinen dieser Krankheit bemerken? Es ist nicht so schwierig wie es scheint. Finden Sie eine Klinik, in der Osteoporose behandelt wird, und suchen Sie einen Arzt auf. Der Arzt achtet auf solche Zeichen:

  • Verringerung der Höhe (dh der Bereich der Arme ist größer als die Körperlänge um 3 oder mehr Zentimeter);
  • das Auftreten von Stoop, die Entwicklung von Lordose in der Lendenwirbelsäule und Kyphose im Brustkorb;
  • schmerzhaftes Palpationsgefühl der Wirbelsäule, konstant erhöhter Muskeltonus;
  • Verringerung des Abstandes zwischen den unteren Rippen und dem Kamm des Flügels des Ilium, die als Folge einer Verringerung der Höhe der Wirbelsäule auftritt;
  • das Auftreten der Hautfalten an den Seiten des Bauches.

Im Allgemeinen gibt es solche Arten von Krankheiten wie akute und langsame Osteoporose:

  • Der akute Verlauf der Erkrankung ist meist mit Kompressionsfrakturen der Wirbel verbunden, die bei schwerer körperlicher Belastung oder geringfügigem Trauma auftreten können;
  • langsame Osteoporose zeigt sich nicht bei akuten Schmerzen. Dies ist eine langsame, "kriechende" Deformation der Wirbel oder Gelenke. Aber etwas später können starke Schmerzsyndrome auftreten.

Diagnose der Krankheit

Ein Arzt, der Osteoporose behandelt, sollte zuerst diese Krankheit diagnostizieren. Eines der Probleme ist die Tatsache, dass es nicht so einfach ist, die Störungen in der Entwicklung von Knochengewebe und den Verlust seiner Masse zu bemerken. Zum Beispiel Röntgenstrahl, die bei der Diagnose dieser Krankheit gehalten wird, können nicht in einem frühen Stadium der Osteoporose nachgewiesen werden - es zeigt einfach nicht Verlust an Knochenmasse weniger als 30 Prozent. Aber diese Forschung ist notwendig, da sie verschiedene Probleme der Wirbelsäule (Brüche, etc.) offenbaren kann, die als Ergebnis des Fortschreitens der Krankheit auftraten.

Deshalb ist die Hauptuntersuchung in der Diagnostik die Densitometrie, die die Dichte des Knochengewebes misst. Darüber hinaus werden fast immer Computertomographien sowie verschiedene Laboruntersuchungen durchgeführt, mit denen Sie die Konzentration von Kalzium, Phosphor und anderen Elementen im Blut bestimmen können.

Aufgrund der erhaltenen Informationen kann der Arzt eine genaue Diagnose stellen und den optimalen Behandlungsverlauf bestimmen.

Für wen soll man sich behandeln lassen?

Wenn sich die Frage stellt, welcher Arzt Osteoporose behandelt, werden wir klären, dass der Orthopäde die Behandlung dieser Krankheit kennt. Ist dies nicht der Fall, ist es sinnvoll, einen Traumatologen oder Chirurgen zu kontaktieren.

Es sollte jedoch angemerkt werden, dass chirurgische Verfahren Osteoporose nicht selbst behandeln, so dass ihre Wirkungen nur eliminiert werden können. Die gleiche Krankheit wird medizinisch und mit Hilfe von speziellen Diäten behandelt.

Die medikamentöse Behandlung wird in den Fällen gegeben, in dem die Knochendichte bereits niedrig ist, wird die Diagnose „Osteoporose“ bereits installiert und überprüft, oder wenn es einen Bruch, und es gibt fortschreitenden Verlust von Knochengewebe, trotz der Tatsache, dass die Drähte Medikamente einnehmen, die Calcium und Vitamin D enthalten, und auch der Patient führt einen ziemlich aktiven (körperlichen) Lebensstil. In dieser Situation ernennen Sie:

  • Calciumpräparate, die den Verlust von Knochengewebe stoppen sollten;
  • Anabolika, die den Prozess der Knochengewebebildung stimulieren;
  • antiresorptive Medikamente, die die Zerstörung von Knochengewebe stoppen;
  • Kombinationspräparate mit Calcium und Vitamin D.

Eine andere Behandlungsmethode, die in Fällen, in denen die Krankheit in den frühen Stadien entdeckt wird, oder als Vorbeugung verwendet werden kann, ist eine Diät. Wenn man sich die Frage stellt, wie Osteoporose mit Volksheilmitteln zu behandeln ist, ist dies im Prinzip die Vielfalt der Diäten. Die wichtigsten Anforderungen für sie sind:

  • richtige Ernährung, bei der der Körper die erforderliche Menge an Phosphor, Kalzium und Vitamin D erhält;
  • ein bestimmtes Verhältnis zwischen der Menge an Kalzium und Phosphor, die in den Körper eindringen (Kalzium sollte ungefähr 2 mal größer sein);
  • ausreichender Proteingehalt;
  • die erforderliche Menge an Natrium.

Ich denke jetzt jeder versteht, was die Krankheit ist, welcher Spezialist Osteoporose behandelt und was diese Behandlung darstellt.

Behandlung von Osteoporose mit Volksmedizin

Gräser werden helfen

Die Behandlung von Osteoporose zu Hause umfasst normalerweise eine Vielzahl von pflanzlichen Präparaten, die darauf abzielen, das Gleichgewicht der Hormone im Körper und die Aufnahme von Spurenelementen zu normalisieren. Sie können nicht nur bei der Behandlung von Osteoporose, sondern auch zur Vorbeugung eingesetzt werden.

  • Sammlung von drei Kräutern. Traumgras und Holzfäller riechen in einem Teil, der Tschernobylnik - 2 Teile. All dies wird in einen halben Liter heißes, aber nicht kochendes Wasser gegossen, eine Stunde stehen lassen und diese Infusion über eine Viertel Tasse während des Tages trinken. Filtern Sie die Infusion ist nicht notwendig. In diesem Rezept bedeutet das Wort "Teil" 2 Teelöffel Gras. Die Dauer der Zulassung beträgt mindestens drei Monate und nicht mehr als sechs Monate.
  • Wenn die Wirbelsäule Osteoporose durch den Mangel an Schilddrüsenhormon verursacht wird, wird es seine normale Funktion zur Wiederherstellung, wie das Grases cocklebur zobovidny, Lycopus europäische, Erlenzapfen. Zyuznik gebraut 1 Löffel (Tee) einen halben Liter kochendes Wasser, beharrte für ein paar Stunden und trank den ganzen Tag. Der Cocklebur wird auf einem Dessertlöffel mit einem Liter abgekochtem abgekochtem Wasser gebraut. Bestehen und verbrauchen Sie 50 bis 100 ml nach den Mahlzeiten.
  • Auch solche Kräuter wie Johanniskraut, Commonwealth, Löwenzahnwurzeln, Wurzel des Kalmus erwiesen sich als gut etabliert. Eine dieser Pflanzen sollte mit kochendem Wasser gekocht werden, das auf 70 Grad gekühlt wird, basierend auf einem Esslöffel pro Glas Wasser. Bestehen Sie für eine Stunde und trinken Sie den ganzen Tag. Außerdem sollten Sie Gerichte aus Meerkohl essen.
  • Um Kalzium in den Knochen der Wirbelsäule besser zu assimilieren, sind Wacholderbeeren, Beinwellwurzel, Alfalfa, Sabelnik hervorragend. Es ist besser, die Infusion von einer dieser Pflanzen zu kochen. Nehmen Sie einen Dessertlöffel Gras, gießen Sie ein Glas abgekochtes kochendes Wasser, bestehen Sie ein paar Stunden und trinken Sie für einen Tag.
  • Kompressen für Osteoporose der Wirbelsäule. Nimm 100 gr. Gras Klee und Kamillenblüten, gießen Sie einen halben Liter Wodka und bestehen Sie 3 Tage. Compress zu tun in der Nacht und der Kurs in 2 Wochen.
  • 200 Gramm Birkenknospen geben 500 ml Wodka-Infusion für eine Woche und einen Monat lang für Kompressen über Nacht.
  • Sehr nützlich für die Osteoporose-Infusionen Schachtelhalm, Geranien, Knöterich. Diese Pflanzen beeinflussen die Normalisierung der Absorption von Silizium, ein Element, das wie Kalzium die Stärke der Knochen beeinflusst. Sie helfen auch, die Frakturen zu heilen. In diese Brühen werden nach innen genommen und machen auch Kompressen an wunden Stellen. Wiederherstellung von Knochengewebe der Wirbelsäule beitragen Blattgemüse, Meeresfrüchte, fettem Fisch, Kräuter wie Giersch oder Brennnesselblätter, Löwenzahn zum Essen gegeben.

Andere traditionelle Medizinprodukte zur Behandlung von Osteoporose

Rezepte für die Behandlung von Osteoporose durch Volksheilmittel schlagen vor, die Knochen der Wirbelsäule in gutem Zustand mit Zwiebelsuppe zu erhalten. Es wird zwei große Glühbirnen benötigen. Sie müssen geschnitten und in Pflanzenöl gebraten werden.

Setzen Sie die Zwiebeln zusammen mit der Schale in einen Topf und gießen Sie einen Liter Wasser. 25 Minuten kochen lassen und 30 Minuten ziehen lassen, danach die Schale schälen und die resultierende Suppe in drei Teile teilen. Ein Teil muss am ersten Tag gegessen werden, und die anderen zwei - in den nächsten 2 Tagen. Bewahren Sie die Suppe im Kühlschrank auf und erwärmen Sie sie vor dem Gebrauch.

Sie können Osteoporose mit Wein behandeln. Dazu brauchen Sie 250 Gramm Rotwein und Roggenmehl. Es ist notwendig, einen Roggenteig (Löffel) vorzubereiten. Wärmen Sie den Wein auf 50 oder 60 Grad, von der Hitze entfernen. Warmer Wein sollte in kreisenden Bewegungen in die Haut gerieben werden, bis rot. Dann den Teig auf den Körper legen und mit einer Baumwolldecke erwärmen. Der Eingriff dauert etwa eine Stunde. Kompressen müssen jeden zweiten Tag nach einem Kurs von mindestens einer Woche durchgeführt werden.

Basierend auf Wein können Sie ein gutes Heilmittel machen. Nimm 30 g Cahors, erhitze es, reibe es mit einem wunden Punkt, befestige ein paar Klettenblätter obenauf, bedecke es mit einem flaumigen Schal und lege ein Heizkissen darauf. Das Verfahren sollte für 2 Stunden, ein paar Mal pro Woche, ein Kurs pro Monat durchgeführt werden.

Behandlung mit Volksmedizin mit Hilfe von Mumien

Mumiye fördert die Aufnahme von Kalzium in den Knochen der Wirbelsäule. Ball Mumie sollte nicht mehr als ein Streichholzkopf sein, es ist in 70 ml Wasser gelöst. Nehmen Sie das Medikament zweimal für 20 Minuten vor dem Essen.

Eier aus Eiern in einer Kaffeemühle schälen und einen halben Teelöffel dieses Pulvers nehmen. Menschen mit hohem Säuregehalt sollten das Pulver mit Wasser trinken, mit einem niedrigeren Säuregehalt ist es besser, eine wässrige Lösung von Apfelessig zu trinken. Um dies zu tun, verdünnen Sie in einem Glas Wasser einen Teelöffel Honig und Essig. Dies ist ein ausgezeichnetes Werkzeug, das Knochen stärkt und Sodbrennen beseitigt. Die Schale enthält Kalziumkarbonat, das leicht vom Körper aufgenommen wird.

Behandlung von Osteoporose mit Walnuss

Sie können eine Tinktur oder eine Abkochung von Walnüssen nehmen. Brühe 75 ml und Tinktur auf einem Esslöffel 30 Minuten vor dem Essen.

Brühe aus Gemüse

Vielen Menschen wird durch diese Gemüsebrühe gut geholfen. Es ist notwendig, die Haut von Karotten, Kartoffeln, Knoblauch, Rüben zu schweißen, fügen Sie die gerösteten, ungereinigten Zwiebeln hinzu. Alle Häute dieser Gemüse enthalten eine große Anzahl der wichtigsten Spurenelemente bei Osteoporose.

Salben für Osteoporose

  1. Eigelb in einer Pfanne erhitzen und durch Gaze drücken. Dieses Öl sollte in wunde Stellen gerieben werden.
  2. In einem Wasserbad 100 ml Olivenöl erhitzen und 30 g hinzufügen. aus zerkleinertem Propolis. Dann fügen Sie 10 Calciumgluconat-Tabletten und 100 Gramm hinzu. geriebene Hüften. Alles muss sich auflösen. Dann bestehen alle darauf und entleeren sich. Gießen Sie 100 Gramm Terpentin in die resultierende Masse, 5 Kapseln Rifampicin und bringen Sie es zur Einheitlichkeit. Tragen Sie die Salbe auf das Baumwoll-Gaze-Dressing auf und tragen Sie sie auf die Wunde auf. Wickeln Sie das Zellophan und lassen Sie es für einen Tag. Dann brechen Sie für einen Tag und wenden Sie die Salbe erneut an. Dieser Vorgang wird innerhalb von zwei Monaten durchgeführt.
  3. Beef Blumen Gießen Sie Pflanzenöl, bestehen Sie für eine Woche im Dunkeln und dann reiben Sie in einer schmerzhaften Gegend.
  4. Nehmen Sie 50 Gramm Kupfersulfat, 100 Gramm Fichtenharz und 300 Gramm Olivenöl. Aufwärmen im Wasserbad, aber nicht kochen. Nachdem die Masse abgekühlt ist, fügen Sie 4 Esslöffel Zwiebelsaft hinzu. Reiben Sie reiben Plätze.

Einige Volksmedizin für Osteoporose sind wenige. Sie müssen Ihre Diät richtig organisieren. Es ist notwendig, kalziumreiche Lebensmittel wie Käse, Quark, Milch, Kefir, grünes Gemüse, Früchte, Nüsse zu essen. Es ist besser, Kaffee, Alkohol, starken Tee aufzugeben und durch pflanzliche Heilmittel zu ersetzen. Weigere dich, zu rauchen. Essen nehmen 5-6 mal am Tag. Salate sind am besten mit pflanzlichen Ölen gewürzt, da sie die Aufnahme von Kalzium im Darm verbessern.

Bei der Behandlung von Osteoporose der Wirbelsäule müssen Volksheilmittel konsistent sein und Geduld haben. Es ist nicht notwendig, mehrere Rezepte auf einmal anzuwenden, es ist besser, eins nach dem anderen zu versuchen und Kurse zu leiten. Da sich viele Spurenelemente und nützliche Substanzen im Körper für einige Zeit ansammeln, erst dann beginnen sie zu wirken. Wenn Sie Ihrer Diät folgen, körperliche Arbeit leicht machen, verschiedene volkstümliche Behandlungsmethoden anwenden, dann wird die Osteoporose notwendigerweise zurückgehen. Um die Krankheit vollständig zu heilen, ist es leider unmöglich, aber es ist ziemlich realistisch, ihren Fortschritt beträchtlich zu verlangsamen.

Ist es möglich, Osteoporose mit Volksmethoden oder mit Bioadditiven zu heilen?

Kategorisch ja, sage ich, als Kräuterkundige. Aber ohne eine Diagnose, dh ohne den Erreger zu kennen, der in einem solchen Ausmaß zu einem Kalziumverlust führte, werde ich definitiv sagen - nichts wird daraus werden. Wenn Sie Kalzium geben und die Ursache der Krankheit nicht beseitigen, wird es niemals verblassen. Die Ärzte kennen die Diagnose nicht, die die Krankheitserreger anzeigt, weil sie behaupten, dass die Krankheiten unheilbar sind. Und die Patienten beweisen, dass das nicht so ist, sie finden eine Alternative und dann werden sie nicht von allen Ärzten in einer Reihe respektiert. Sie müssen durch Bioresonanz und gemoskanirovanie gehen, obwohl ich hier fast sagen könnte, dass dies zur Erweichung der Knochen führen könnte.

Kategorisch - nein. Ich spreche als Arzt.

du kannst. nur Ärzte können nicht

Ich weiß nicht, wie Volksmedizin und Bioadditive eine echte Lüge sind.

Menschen sind es nicht, aber Sie können Ihren BAD nur mit den fehlenden Vitaminen und Spurenelementen, wie zum Beispiel Kalzium, füllen. Adresse an den Arzt, er wird ernennen oder nominieren Behandlung + Parallel akzeptieren BADy, wird es ein gutes Ergebnis sein! Sei gesund, sei nicht krank.

Es ist unmöglich, Osteoporose mit Bioadditiven und Volksmethoden zu heilen.
Erstens ist Osteoporose eine Stoffwechselkrankheit, und das stumpfe Verschlingen von Kreide und Gips heilt sie nicht. Der Stoffwechsel wird hormonell reguliert, und um den hormonellen Hintergrund zu beeinflussen, sind ziemlich ernsthafte Medikamente erforderlich, die nur ein Arzt auswählen und verschreiben kann.
Zweitens Kalzium Osteoporose Blut steigt, wusch er aus dem Knochen, so dass das Problem der Osteoporose ist nicht ein Mangel an Kalzium und wie das meist Kalzium im Knochengewebe zu halten.
Drittens können diejenigen, die sagen, dass Osteoporose durch den Verzehr von Kalzium einfach geheilt werden - dumm Hirsche, weil, wie gesagt, das Kalzium in den Knochen wird nie fallen, und wenn er fällt - es wird nicht lange dauern.
Viertens ist die Behandlung von Osteoporose eine Korrektur des Stoffwechsels und des hormonellen Hintergrunds. Keine Nahrungsergänzungsmittel oder Folk-Methoden können damit fertig werden, zumindest würde ich nicht riskieren. Möchtest du experimentieren und ein Versuchskaninchen sein? dann geh voran, kaufe ein paar tausend "Osteoporosin-BAD" und vergifte dich so viel du willst. Aber es ist besser, dieses Geld bei der Aufnahme beim guten endokrinologit und der entsprechenden Therapie zu verwenden.
Wieder einmal spreche ich nicht nur als Arzt, sondern auch als wissenschaftlicher Forscher - Osteoporose kann nicht durch Nahrungsergänzungsmittel oder Folkmethoden geheilt werden. Wer nicht zustimmt, ich wette ein Geld.

Kann Osteoporose geheilt werden?

Osteoporose wird mit Calcium + Vitamin D behandelt. Vit. D verdaut kein Kalzium...

Für die Behandlung und Prävention von Osteoporose, abhängig von ihrer Schwere und der Schwere verabreicht Bisphosphonate, Calcitonin, Fluorid, aktive Metaboliten von Vitamin D.

Sie können. Wenn Sie Materialien (Artikel in einer medizinischen Zeitschrift) brauchen - schreiben Sie, ich werde die Links überspringen.

Osteoporose ist der Mangel an basischen Mineralien im Körper aufgrund seiner Versauerung. Und vor allem Kalzium. Alkalisch werden: mehr Gemüse und Obst essen, leicht alkalisches Wasser trinken. Beseitigen Sie alle kohlensäurehaltigen Getränke, Instant-Kaffee und Zuckergehalt Säfte (verpackt) und Getränke. Und zu den Diätpräparaten mit Calcium, vorzugsweise natürlich, da chemisch oder nicht oder nur in sehr kleinen Mengen verdaut.

Nein. Sie können das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen. Benötigt Kalzium (organisch) mit Vitaminen und Spurenelementen, Chondroitin und Glucosamin (Komplex ANAVITA und KALMIN).

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie