Pneumonie oder Lungenentzündung ist eine sehr gefährliche Pathologie, die einen ganzen Komplex von Krankheiten zu einem einzigen Leiden vereint. Sie alle sind sehr ähnlich, da sie die Entwicklung des Entzündungsprozesses in den Geweben der menschlichen Lunge hervorrufen.

Nur rechtzeitige und richtig organisierte Pneumonie-Therapie kann garantieren, dass keine Komplikationen folgen werden. Denken Sie daran, dass diese Pathologie nicht nur den menschlichen Körper negativ beeinflusst, sondern oft auch tödlich endet.

Ursachen von Lungenentzündung bei Erwachsenen

Die häufigste Ursache für Lungenentzündung ist eine bakterielle Infektion

Unabhängig von der vollständigen Ätiologie der Lungenentzündung, ist die Ursache für sein Auftreten und weitere Entwicklung eine Infektion in den Alveolen und Bronchialepithel eines Menschen. Von einem solchen Phänomen ist niemand versichert, denn der Erreger der Lungenentzündung kann in jede Person in die Atemwege gelangen.

Natürlich entwickelt sich Pneumonie nicht immer aufgrund der Übertragung von Infektionen durch in der Luft befindliche Tröpfchen, aber dieses Phänomen tritt in einer großen Anzahl von Infektionssituationen auf.

Häufig entwickelt sich eine Lungenentzündung aufgrund der frühen Anwesenheit einer Infektion im menschlichen Körper, die die Entwicklung einer frivolen HNO-Erkrankung verursacht, die solch eine unangenehme Komplikation verursacht.

Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung einer Lungenentzündung sind solche Dinge wie:

  • allgemeine Hypothermie
  • häufiger nervöser Stress
  • hormonelle Probleme
  • Vorhandensein von chronischen Atemwegserkrankungen
  • Schwächung der Immunität

Es sollte verstanden werden, dass eine Infektion, die Lungenentzündung verursachen kann, eine große Menge (das sind Bakterien und Viren und Pilze). Es ist einfach unmöglich, sich vollständig vor ihnen zu schützen, aber es ist notwendig, den Zustand des Körpers in einem Ton aufrechtzuerhalten.

Denken Sie daran, je schwächer der Körper und seine Immunität, desto wahrscheinlicher ist es, eine Lungenentzündung zu "fangen". Dies gilt insbesondere für Erwachsene, die oft von einem normalen Lebensstil wegführen, unangemessen schlafen und generell die Ressourcen des Körpers missbrauchen.

Erste Anzeichen

Die Symptome einer Lungenentzündung sind sehr ähnlich Symptome der Grippe und Erkältungen

Wie bereits erwähnt, ist Lungenentzündung eine Pathologie, die das Gewebe der Lunge und einiger anderer Teile des Atmungssystems schädigt. Aufgrund des sich entwickelnden Entzündungsprozesses kann sich eine Person einfach nicht gut fühlen und hat einige Symptome einer Lungenentzündung.

Die Diagnose der Symptome ist in den frühen Stadien der Krankheit notwendig, da dies hilft, Komplikationen zu vermeiden und insgesamt den Behandlungsprozess zu vereinfachen.

Vor allem lohnt es sich, folgende Anzeichen zu beachten, die auf eine Entzündung der Lunge hinweisen:

  • laufende Nase
  • Intensivierender und oft wiederkehrender Husten von absolutem Charakter
  • Erhöhung der Körpertemperatur in verschiedenen Grenzen
  • schwerer fieberhafter Zustand
  • Dyspnoe
  • Gefühl von Luftmangel
  • schwere Schwäche, Schläfrigkeit und Müdigkeit
  • Erhöhte Heiserkeit und Lautstärke der Atmung

Abhängig von der Art der Infektion, die Entzündung verursacht, kann die Symptomatik entweder ausgeprägt oder eher schwach sein. In jedem Fall lohnt es sich, auf die Klinik zu achten und diese sofort zu kontaktieren. Es sollte nie vergessen werden, dass Pneumonie eine kleine Inkubationszeit (2-4 Tage) hat, nach der es sich mit einer erhöhten Rate entwickelt und irreparablen Schaden an der Gesundheit der erkrankten Person verursachen oder sogar tödlich enden kann.

Formen der Krankheit

Lungenentzündung ist ein Komplex von Erkrankungen der Atemwege. Deshalb ist es in verschiedene Formen unterteilt, die durch den Grad der Schädigung und Schwere des Krankheitsverlaufs bestimmt werden. Die Bestimmung der korrekten Eigenschaften des Entzündungsprozesses ist für die Organisation der richtigen Therapie äußerst wichtig.

Im Moment unterscheiden medizinische Fachkräfte 4 Hauptformen der Lungenentzündung bei Erwachsenen:

  1. Die Krankheit, die mit einer akuten Form der Entzündung auftritt. Mit rechtzeitiger Behandlung ist relativ gefährlich für den Menschen, aber in Ermangelung kann es eine Reihe von Komplikationen verursachen. Diese Form der Lungenentzündung kann sich als eigenständige Erkrankung entwickeln und eine Folge von Komplikationen anderer Atemwegserkrankungen sein.
  2. Die Krankheit, die mit einer chronischen Form der Entzündung auftritt. Diese Form ist durch eine konstante Infektion in den Geweben der Lungen und anderer Organe des Atmungssystems gekennzeichnet. Aktivierung der Krankheit systematisch, oft - mit einem geschwächten Immunsystem oder dem Vorhandensein anderer Faktoren, die für eine Lungenentzündung prädisponieren. Es ist selten genug, aber es ist eine extrem gefährliche Krankheit, besonders wenn es keine rechtzeitige und kompetente Therapie gibt.
  3. Krankheit, die mit einer scharfen Art von Entzündung fließt, die den größten Teil der Lunge betrifft. Ansonsten wird diese Form Croupier genannt. Es handelt sich um eine der gefährlichsten Formen der Lungenentzündung, deshalb ist eine Behandlung nur unter Aufsicht eines erfahrenen Spezialisten erforderlich. Es gibt eine ähnliche Form der Pathologie aufgrund von schlechter Qualität oder Langzeittherapie von akuten oder chronischen Lungenentzündung.
  4. Krankheit, die mit einem segmentalen (fokalen) Entzündungsprozess auftritt. Diese Form unterscheidet sich von anderen darin, dass die Entzündung einzelne Segmente der Lunge und der Atemwege betrifft. Diese Art von Pneumonie ist vielleicht nicht so gefährlich, muss aber rechtzeitig behandelt werden, sonst kann sie in schwerere Formen der Krankheit münden.

Ohne spezielle medizinische Kenntnisse ist es nicht möglich, eine Reihe von Untersuchungen und Analysen durchzuführen, um die Form der Entzündung zu bestimmen. Aber wissen Sie: Je stärker die Symptomatik der Krankheit ist, desto gefährlicher ist ihre Form. Für die Behandlung der komplexen Spezies der Lungenentzündung ist es nur in der Poliklinik möglich, anders nimmt das Risiko des Letalausgangs manchmal zu.

Diagnostische Methoden

Röntgen der Lunge - effektive Diagnose von Lungenentzündung

Die Diagnose einer Pneumonie ist ausschließlich auf die Analyse von Symptomen nicht möglich, so dass es bei Verdacht auf eine Lungenentzündung für eine Person wichtig ist, sofort den Arzt aufzusuchen.

Die Kompliziertheit der diagnostischen Maßnahmen der Pneumonie besteht darin, dass diese Pathologie oft Symptome ähnlich denen von weniger ernsthaften Beschwerden der Atemwege hat. Gleichzeitig kann eine Lungenentzündung viel mehr Probleme verursachen als andere HNO-Erkrankungen.

In Anbetracht einer solchen Gefahr der Krankheit, schließen Ärzte notwendigerweise folgende Diagnose an die Diagnose an:

  • Blut-, Urin- und Sputum-Tests
  • Lungenröntgen
  • Bronchoskopie und Computertomographie der Brust

Nur basierend auf dem Ergebnis mehrerer diagnostischer Maßnahmen und Nuancen für jeden spezifischen Fall kann der Arzt sicher feststellen, ob der Patient eine Lungenentzündung hat oder irgendeine andere Krankheit entwickelt.

Eigendiagnose von Lungenentzündung ist nicht nur unmöglich, sondern auch sehr gefährlich, weil die Krankheit richtig zu heilen beginnt, können Sie seine Entwicklung beschleunigen oder das Auftreten von Komplikationen zu provozieren.

Medikamente

Die Grundlage der Behandlung sind antibakterielle Medikamente

Da Lungenentzündung bei Erwachsenen eine ziemlich gefährliche Krankheit ist, ist die Grundlage für ihre Behandlung notwendigerweise Medikamente. Ihre Ernennung sollte vom behandelnden Arzt erledigt werden, denn nur er kennt die Besonderheiten des jeweiligen Falles.

Darüber hinaus ist es der Experte für die Ergebnisse von Tests, die herausfinden können, welche Art von Infektion der Auslöser der Lungenentzündung ist, basierend auf diesem Indikator wird der Hauptvektor der Therapie bestimmt.

Unabhängig von der Ätiologie der Lungenentzündung ist das Hauptprinzip seiner Behandlung die Organisation einer komplexen Therapie, die darauf abzielt, den Entzündungsprozess in den Atemwegen zu stoppen und den allgemeinen Tonus des Patientenkörpers zu verbessern.

Es ist auch wichtig bei der Behandlung von Lungenentzündung der folgenden Arten von Drogen:

  • Antibiotika (mit einem bakteriellen Krankheitserreger)
  • antivirale Medikamente (mit einem viralen Erreger)
  • Antimykotika (mit einem Pilzpathogen)
  • Expektorantien (bei Problemen mit Auswurf und starkem Husten)
  • Entgiftung und Glukokortikosteroide (bei toxischem Schock durch Pathologie)
  • Antipyretika (mit einem Temperaturanstieg)
  • Herz-Kreislauf-Stimulanzien (mit Sauerstoffmangel und schwerer Dyspnoe)
  • Vitaminkomplexe und Immunstimulanzien (für jeden Krankheitsverlauf)

Weitere Informationen über Lungenentzündung finden Sie im Video:

Es lohnt sich zu verstehen, dass eine Selbstbehandlung der Lungenentzündung nicht möglich ist. Dies liegt vor allem daran, dass die Dosierung der Medikamente und der Therapieverlauf ausschließlich vom Arzt unter Berücksichtigung aller Merkmale des jeweiligen Falles bestimmt wird.

Zusätzlich zu den Hauptmedikationen kann der behandelnde Spezialist folgende Personen ernennen:

  • Sauerstofftherapie (mit Sauerstoffmangel und schwerer Dyspnoe)
  • Therapie der künstlichen Beatmung (mit Sauerstoffmangel und schwerer Dyspnoe)
  • Inhalationstechniken (bei Problemen mit Auswurf und starkem Husten)
  • extrem selten - chirurgische Behandlungsmethoden (mit schweren Lungenläsionen)

Volksrezepte

Wir müssen bedenken, dass die traditionellen Methoden ergänzen bei der Behandlung von Lungenentzündung

Folk Methoden der Therapie von Lungenentzündung - das ist nicht die Grundlage der Behandlung. Diese Behandlungsmethoden können nur als Hilfe für den grundlegenden, medikamentösen Verlauf verwendet werden.

Traditionelle Rezepte kann nicht gestoppt oder in irgendeiner Art und Weise werden die Entzündung der Lunge zu stoppen, aber sie sind eine ausgezeichnete Hilfe unangenehme Symptome und Pathologie bei der Verbesserung der Immunkörper Ton des Kranken zu bekämpfen.

Die interessantesten, effektivsten und am häufigsten in der Pneumonie verwendeten Methoden der Volksmedizin sind:

  • Kompresse aus Hüttenkäse. Zubereitungsart: 100 g Quark nehmen und mit einem Teelöffel Honig vermischen, die Mischung erhitzen und in eine dünne Gaze tauchen, dann in mehrere Schichten falten. Anwendung: Gaze mit einer Mischung darin eingewickelt, an der Brust des Patienten befestigen, dann die Kompresse fest mit einem Handtuch über der Schulter fixieren und für 4-8 Stunden einwirken lassen.
  • Säuberung der Lungen von Schleim mit Honig und Nüssen. Zubereitungsart: 50 Gramm Nüsse und Honig nehmen, zuerst hacken und mit der zweiten Zutat in einer einzigen Mischung vermischen. Anwendung: Die resultierende Mischung muss vom Patienten für einen Tag gegessen werden, bis zur vollständigen Genesung verwendet. Kontraindikationen: Allergie gegen die Bestandteile des Produkts.
  • Mildernden Husten mit Milch und Feigen. Zubereitungsart: Eine Tasse nicht pasteurisierte Milch erhitzen und mit einer geschabten feinen Späne feigen. Anwendung: Die erhaltene Lösung sollte dem Patienten zweimal täglich nach dem Essen getrunken werden. Kontraindikationen: Allergie gegen die Bestandteile des Mittels und Fieber.
  • Dampf Inhalation. Lebensmittel Technik: Nehmen Sie 3-4 große Kartoffeln schälen und sie in 2-3 Liter Wasser zu kochen, nachdem aus dem Gas in kochendes Wasser und 10-20 Tropfen Eukalyptusöl hinzufügen. Anwendung Setzen Sie den Patienten vor der Flüssigkeit und decken Sie es mit einem Handtuch, er den Dampf für 10-20 Minuten inhalieren muss, wird die Prozedur jeden Tag einmal am Tag wiederholt. Kontraindikationen: Allergie gegen die Komponenten des Mittels, Fieber und das Vorhandensein von eitrigen Entzündungen in den Atemwegen.
  • Vitamin Tees. Art der Zubereitung: Tee brühen und Honig, Marmelade, Trockenfrüchte und ähnliche Produkte hinzufügen, die das Getränk mit Vitaminen sättigen. Anwendung: Solche Tees sollten während des gesamten Therapieverlaufs und so oft wie möglich getrunken werden. Kontraindikationen: Allergie gegen die Bestandteile des Produkts.

Vergessen Sie nicht, bevor Sie diese oder jene volkstümliche Methode der Therapie der Lungenentzündung verwenden, vom behandelnden Arzt zu erfahren, wie viel solche Praxis speziell in Ihrem Fall zweckdienlich ist.

Was kann nicht mit Lungenentzündung getan werden

Rauchen mit Lungenentzündung kann Komplikationen verursachen

Angesichts der Gefahr einer Lungenentzündung ist es wichtig, die Dinge nicht zu vergessen, die Komplikationen bei der Behandlung dieser Krankheit verursachen können.

Es ist am wichtigsten, die folgende Liste von Maßnahmen für den Zeitraum der Behandlung von Lungenentzündung aus Ihrem Leben auszuschließen:

  1. Rauchen
  2. trinken
  3. jeglicher körperlicher und emotionaler Stress (Lungenentzündung nur unter Einhaltung der Bettruhe)
  4. wenn es eine Temperatur gibt - ein Bad nehmen, duschen oder spazieren gehen
  5. Besuch einer Sauna oder einer Sauna
  6. Essen kalte Getränke, fettige Speisen, scharfe und zu salzige Speisen.

Ignorieren Sie die oben genannten Empfehlungen und implementieren Sie solche Maßnahmen sind nicht wünschenswert, da diese Praxis zuweilen kompliziert und verlängert den Verlauf der Therapie der Krankheit.

Mögliche Komplikationen

Laufende Lungenentzündung kann die Entwicklung von lebensbedrohlichen Folgen auslösen

Wie bereits erwähnt, ist eine Lungenentzündung nicht nur durch ihren Verlauf, sondern auch durch Komplikationen gefährlich. Das Auftreten von Komplikationen ist selten bei der Durchführung einer qualitativen und rechtzeitigen Therapie der Krankheit, aber mit seiner geringen Qualität oder völliger Abwesenheit von Komplikationen ist es nur eine Frage der Zeit.

Die gebräuchlichsten sind:

  • Zerstörung von Lungengewebe
  • Behinderung
  • pathologische Pathologien des Atmungssystems
  • Herzprobleme
  • Entwicklung von Pathologien des Rückenmarks oder des Gehirns
  • septischer Schock
  • kardiogene Ödeme oder Sepsis
  • Verstopfung von Blutgefäßen im Brustbereich

Es sollte verstanden werden, dass das Vorhandensein einer Reihe von Komplikationen tödlich enden kann. Daher ist es wichtig, Lungenentzündung richtig und rechtzeitig zu behandeln.

Eine Lungenentzündung zu behandeln, ist natürlich nicht einfach, aber möglich.

Aber ist es das wert? Ist es nicht einfacher, die Entwicklung von Krankheiten zu verhindern? Natürlich kann niemand den Schutz gegen Lungenentzündung vollständig garantieren, aber das Risiko seiner Entwicklung kann durch einfache Präventionsmaßnahmen mehrfach reduziert werden.

Die allgemeine Liste dieser ist wie folgt:

  • Beseitigt Unterkühlung des Körpers.
  • Führe systematisch Härtung durch.
  • Komplett und rechtzeitig behandeln alle Erkrankungen der Atemwege.
  • Führen Sie regelmäßig spezielle Atemübungen durch.
  • Verbringen Sie Impfungen gegen besonders gefährliche Infektionen.
  • Minimierung des Einatmens von schädlichen Dämpfen und Stäuben.
  • Versuchen Sie, ein normales Leben zu führen: Bewegung, gesundes Essen, Schlaf und so weiter.

Am ernsthaftesten über die Prävention von Lungenentzündung zu denken ist für diejenigen, die in Gefahr sind. Dazu gehören alle, die von den bereits erwähnten Faktoren der Prädisposition für diese Pathologie betroffen sind.

Im Allgemeinen, um die ersten Anzeichen einer Entzündung der Lunge bei Erwachsenen zu bestimmen und beginnen, die Krankheit zu behandeln, ist einfach genug. Die Hauptsache ist, dem Ratschlag aus dem oben dargestellten Material zu folgen. Wir hoffen, dass Sie im heutigen Artikel die Antworten auf die Fragen gefunden haben, die Sie interessieren. Gesundheit für dich!

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns zu informieren.

Lungenentzündung

Lungenentzündung (anderer Name - Lungenentzündung) Ist eine Infektionskrankheit, in der eine Läsion auftritt Alveolen - Blasen mit dünnen Wänden, die das Blut mit Sauerstoff sättigen. Die Lungenentzündung wird als eine der häufigsten Erkrankungen angesehen, da die Lungen und das menschliche Atmungssystem sehr anfällig für infektiöse Infektionen sind.

Für das Auftreten einer Lungenentzündung gibt es einige Gründe: Bakterien, Viren, intrazelluläre Parasiten, Pilze. Es gibt mehrere Arten von Lungenentzündung, und jede von ihnen hat spezielle Symptome und Strömungsmuster. Auch manifestiert sich eine Pneumonie manchmal als Komplikation bei einer Person, die sich von einer Krankheit erholt hat Grippe, Erkältungen, Bronchitis.

Ursachen von Lungenentzündung

Das häufigste Auftreten von Lungenentzündung provoziert Pneumokokken oder Haemophilus influenzae. Darüber hinaus kann als ein Agent der Entzündung der Lunge wirken Mykoplasmen, Legionellen, Chlamydien usw. Bis heute gibt es Impfstoffe, die die Krankheit verhindern oder ihre Symptome erheblich lindern

Es gibt wenige Bakterien in den Lungen eines gesunden Menschen. Die Mikroorganismen, die in sie eindringen, zerstören das vollwertige Immunsystem. Aber wenn die Schutzfunktionen des Körpers aus bestimmten Gründen nicht funktionieren, entwickelt eine Person eine Lungenentzündung. Angesichts des Vorhergehenden wird eine Lungenentzündung am häufigsten bei Patienten mit leichter Ausprägung beobachtet Immunität, bei älteren Menschen und Kindern.

Krankheitserreger fallen durch die Atemwege in die Lunge eines Menschen. Zum Beispiel kann die Lunge Schleim aus dem Mund bekommen, der Bakterien oder Viren enthält. Nach einer Reihe von Krankheitserregern besteht bei gesunden Menschen eine Entzündung der Lunge im Nasopharynx. Auch die Entstehung dieser Krankheit provoziert das Einatmen von Luft, in der sich Krankheitserreger befinden. Der Weg der Übertragung von Pneumonie, die einen hämophilen Stab verursacht, in der Luft.

Die Entstehung einer Lungenentzündung bei Kleinkindern wird durch folgende Faktoren ausgelöst: Trauma, intrauterin Hypoxie und Erstickung, Angeborene Herzkrankheit und Lunge, zystische Fibrose, Immundefekte erbliche Natur, Hypovitaminose.

Bei Kindern im schulpflichtigen Alter kann sich eine Lungenentzündung aufgrund der Anwesenheit von chronische Infektionsherde im Nasopharynx, Bronchitis mit Rückfällen, zystische Fibrosea, Immunschwäche, erworbene Herzfehlera.

Bei Erwachsenen kann der Beginn einer Lungenentzündung auftreten chronische Bronchitis und Lungenerkrankung, malignes Rauchen, endokrine Erkrankungen, Immunschwäche, übertragener chirurgischer Eingriff in die Brust- und Bauchhöhle, Alkoholismus und Drogenabhängigkeit.

Symptome einer Lungenentzündung

Im Laufe der Entwicklung der Krankheit manifestiert die Person bestimmte Symptome einer Lungenentzündung. So steigt die Körpertemperatur stark an - sie kann auf 39-40 Grad ansteigen, es gibt einen Husten, bei dem eitriges Sputum abgesondert wird. Folgende Symptome einer Lungenentzündung treten ebenfalls auf: Schmerzen in der Brust, schwere Kurzatmigkeit, ständige Schwäche. Nachts kann ein sehr starkes Schwitzen beim Patienten auftreten. Wenn Sie die Behandlung der Krankheit nicht rechtzeitig beginnen, wird die Lungenentzündung sehr schnell voranschreiten, und ihr Ergebnis kann sogar tödlich enden. Es gibt Arten dieser Krankheit, in denen die Symptome der Lungenentzündung weniger ausgeprägt sind. In diesem Fall kann der Patient anwesend sein trockener Husten, Gefühl der Schwäche, Kopfschmerzen.

Arten von Lungenentzündung

Arten von Lungenentzündung werden durch die Fläche der Läsion bestimmt. Zum Beispiel gilt nur nimmt fokale Lungenentzündung ein kleiner Teil der Lunge, segmentalen Lungenentzündung wirkt sich eine oder mehrere Lungensegmente, Lobärpneumonie ein Licht an der Drain-Pneumonie kleine Herde in größeren verschmelzen zu teilen, wirkt sich insgesamt Lungenentzündung in die Lunge im Allgemeinen.

Bei der akuten Pneumonie findet im Lungengewebe, das in der Regel bakterieller Natur ist, ein Entzündungsprozess statt. Der Erfolg der Therapie der Krankheit, die notwendigerweise in einem Krankenhaus durchgeführt werden muss, hängt direkt davon ab, wie rechtzeitig sich der Patient um Hilfe wandte. Wenn die Entzündung von lobar Krankheit plötzlich entwickelt: eine Körpertemperatur der Person stark ansteigt, 39-40 ° C erreicht, fühlt er Schmerz in der Brust, ein starkes Fieber, trockener Husten, nach einer gewissen Zeit in produktive Husten verwandelt.

Lungenentzündung bei Kindern und Erwachsenen kann auch mit einer Art von gelöschten Symptomen auftreten. So kann der Patient die Anwesenheit von annehmen ARVI, Die Schwäche, moderate Körpertemperatur, Husten besteht jedoch für eine sehr lange Zeit.

Zusätzlich wird eine einseitige Pneumonie unterschieden (eine Lunge ist betroffen) und bilateral (beide Lungen sind betroffen). Primäre Lungenentzündung tritt als eine unabhängige Krankheit auf, und die sekundäre Lungenentzündung - als eine Krankheit, entwickelte sich vor dem Hintergrund einer anderen Krankheit.

Anzeichen einer Lungenentzündung

In den meisten Fällen entsteht eine Lungenentzündung bei Kindern sowie bei Erwachsenen als Folge einer anderen Erkrankung. Verdacht auf Pneumonie ermöglicht eine Reihe von Symptomen, die bei dem Patienten auftreten. Besondere Aufmerksamkeit sollte bestimmten Anzeichen einer Lungenentzündung gewidmet werden. So wird bei einer Lungenentzündung das ausgeprägteste Symptom der Krankheit Husten. Die Situation sollte vorsichtig sein, wenn der Patient eine Verbesserung hat, nachdem er sich während der Erkältung oder während der Dauer der Katarrhalie länger als sieben Tage krank gefühlt hat.

Es gibt auch andere Anzeichen einer Lungenentzündung: Husten, wenn Sie einen tiefen Atemzug zu nehmen versuchen, eine starke Blässe ist, die die üblichen Symptome von SARS begleitet, die Anwesenheit von Dyspnoe bei relativ niedriger Körpertemperatur. Mit der Entwicklung von Lungenentzündung bei dem Patienten nimmt die Körpertemperatur nach Einnahme von Antipyretika nicht ab (Paracetamol, Effergangan, Panadola).

Es sollte beachtet werden, dass in Gegenwart dieser Anzeichen einer Entzündung der Lunge, sollten Sie sofort Hilfe von einem Spezialisten suchen.

Diagnose von Lungenentzündung

Bis heute haben Ärzte die Fähigkeit, Lungenentzündung unter Verwendung verschiedener Erhebungsmethoden genau zu diagnostizieren. Nach der Behandlung des Patienten führt der Spezialist zunächst eine detaillierte Untersuchung durch, hört dem Patienten zu. In einigen zweifelhaften Fällen wird ein klinischer Bluttest sowie eine Röntgenuntersuchung durchgeführt. Als zusätzliche Studien in einigen Fällen, eine Computertomographie der Brust, Bronchoskopie gefolgt von Biopsie, Urinanalyse und andere Untersuchungen, die vom behandelnden Arzt ernannt werden.

Die Ergebnisse dieser Studien ermöglichen es, Lungenentzündungen mit hoher Genauigkeit zu diagnostizieren.

Behandlung von Lungenentzündung

Bei der Behandlung von Lungenentzündung, Auswahl eines wichtigen Erfolgsfaktors Antibiotikum, sowie die Dosierung und Methoden, um das Medikament in den Körper des Patienten zu bekommen. So werden Antibiotika sowohl durch Injektion als auch in Form von Tabletten oder Sirupen injiziert. Medikamente werden in Abhängigkeit von der Art des Erregers der Lungenentzündung ausgewählt.

Auch während der Behandlung von Lungenentzündung werden eine Anzahl von Arzneimitteln verwendet, die bronchienerweiternde Eigenschaften haben, Vitamin-Komplexe, schleimlösende Medikamente. Nach einigen Verbesserungen, wenn der Patient die Körpertemperatur normalisiert, umfasst die Behandlung von Lungenentzündung Physiotherapie und therapeutische Massage. Wenn diese Methoden verwendet werden, ist die Verbesserung viel schneller. Nach der Genesung wird dem Patienten in einigen Fällen eine wiederholte Röntgenaufnahme verordnet, um den Erfolg der Behandlung festzustellen.

Am Ende des Hauptverlaufs der Behandlung von Lungenentzündung wird dem Patienten eine zusätzliche Einnahme des Vitaminkomplexes während des Monats vorgeschrieben. Tatsächlich sterben im Verlauf einer Lungenentzündung eine große Anzahl von nützlichen Mikroorganismen im Körper, die produzieren Vitamine der Gruppe B.

Jeden Tag wird empfohlen, Personen, die eine Lungenentzündung hatten, spezielle zu nehmen Atemgymnastik. Dies sind Übungen, die helfen, die Beweglichkeit der Brust zu erhöhen, sowie die Adhäsionen zu dehnen, die aus der Krankheit resultieren könnten. Atemübungen werden besonders für ältere Menschen gezeigt. Auch Menschen nach der übertragenen Krankheit sollten häufiger an der frischen Luft sein.

Wenn die Behandlung korrekt ist, erfolgt die Erholung 3-4 Wochen nach dem Ausbruch der Krankheit.

Ernährung für Lungenentzündung

Parallel zum Verlauf der medizinischen Behandlung von Patienten mit Lungenentzündung wird empfohlen, bestimmte Prinzipien der Ernährung zu beachten, die es ermöglichen, effektivere Behandlungsergebnisse zu erzielen. Während des akuten Verlaufs der Pneumonie wird der Patient beobachtet Diät, deren Energiewert nicht mehr als 1600-1800 kcal beträgt. Um den Entzündungsprozess zu verringern, sollte die Verwendung von Salz eingeschränkt wird (Tag Patient ausreichend 6 g Salz), und die Menge der Erhöhung der Diät-Produkte mit einem hohen Gehalt an Vitamin C und P. Besonders wertvolle Produkte als schwarzes Johannisbeere, Stachelbeere, rose, grün, Zitrusfrüchte, Zitronen, Himbeeren, etc. Nicht weniger wichtig und Einhaltung der Trinkregime - ein Tag muss mindestens zwei Liter Flüssigkeit trinken. Um die richtige Menge an Kalzium im Körper zu erhalten, ist es sinnvoll, mehr Milchprodukte zu verwenden und gleichzeitig Gerichte mit Oxalsäure aus der Ration abzuschalten.

Es sollte kleine Portionen geben, sechs Mal am Tag. Besonders gesunde Gerichte und Produkte während der Behandlung von Lungenentzündung werden als Gemüse, Obst, Beeren, Cranberry-Saft, Zitrone Tee, Milchprodukte, Eier, Getreide und schleimige Abkochungen von Getreide, fettarme Brühe von Fleisch und Fisch. Essen Sie nicht gebackenes Gebäck, fettige, salzige und geräucherte Speisen, Fette, Schokolade, Gewürze.

Im Verlauf der Genesung muss die Ernährung des Patienten durch zusätzliche Proteine ​​kalorienreicher gemacht werden, und es sollten auch Nahrungsmittel verwendet werden, die die Sekretion des Magens und der Bauchspeicheldrüse verbessern.

Komplikationen der Lungenentzündung

Als Komplikationen einer Lungenentzündung können eine Reihe von schweren Erkrankungen bei Patienten auftreten: Abszess und Gangrän Lungeo, Pleuraempyem, Rippenfellentzündung, Manifestationen von akutem Lungenversagen, Endokarditis, Meningitis, Perikarditis, Sepsis, Lungenödem. Wenn das Behandlungsschema nicht korrekt gewählt wurde oder der Patient eine ausgeprägte Immunschwäche hat, kann die Entzündung der Lunge zum Tod führen.

Prävention von Lungenentzündung

Die Methoden zur Vorbeugung der Lungenentzündung decken sich mit der Prophylaxe der Bronchitis und der akuten Infektionen der Atemwege. Kinder müssen ab dem frühesten Alter allmählich und regelmäßig ausgeglichen werden. Es ist auch wichtig, Immunität zu stärken, sowie Faktoren zu verhindern, die einen Zustand der Immunschwäche hervorrufen.

Der Risikofaktor der akuten Lungenentzündung ist eine Tendenz zur Mikrothrombose, die bei einer konstanten Bettruhe auftritt und eine Anzahl von Drogen (infecondin, Bisekurin, Rigevidon). Um akute Lungenentzündung in diesem Fall zu verhindern, wird empfohlen, jeden Tag physikalische Therapie, Atemübungen, Massage auszuüben. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Prävention von Lungenentzündungen bei älteren Patienten gewidmet werden, da die T- und B-Immunität abnimmt.

Schädlicher Rat: Wie bekomme ich eine Lungenentzündung?

Ein Begriff "Lungenentzündung" verbirgt eine Reihe von Krankheiten, in 2 Kategorien unterteilt:

  • nicht-infektiöse entzündliche Prozesse: Alveolitis und Pneumonitis;
  • pilzliche, virale oder bakterielle Pneumonie, die sich vor dem Hintergrund einer primären nicht-infektiösen Entzündung entwickelt.

Verschiedene Arten von Mikroben verursachen verschiedene Arten von Lungenentzündung, deshalb sind Menschen mit verschiedenen Strömungen, Symptomen und Behandlungen krank. Brustkinder erkranken am häufigsten an Pneumokokken, denen manchmal ein hämophiler Stab beitritt. Vorschüler und Schulkinder oft die atypische Pneumonie durch Mycoplasma und Chlamydia verursacht holen, Pneumokokken tragen auch ihren Anteil, aber in diesem Alter, sie in den Hintergrund einer Reihe von Krankheitserregern.

Bei Erwachsenen entwickelt Pneumonie durch Pseudomonas und Haemophilus-Sticks, Staphylokokken, wenn gleichzeitig eine bakterielle oder Pilzinfektion im Lungengewebe entwickelt, wird die Krankheit zu hart auftreten. Überall auf der Welt sind 1,5% der Lungenentzündung tödlich, so dass Sie eine Lungenentzündung bekommen können und leicht zu diesen Prozentsätzen gehören, ohne rechtzeitig in die Poliklinik zu gehen.

Was muss getan werden, um krank zu werden?

Sie können eine Lungenentzündung bekommen, wenn:

  • habe schlechte Immunität;
  • inhaliere die Mikrobe aus der Umgebung;
  • warten, bis sich die pathogene Flora von der Nase oder dem Rachen in die unteren Atemwege bewegt;
  • laufende chronische Bronchitis;
  • sich an einen inkompetenten Spezialisten wenden, der chronische Bronchitis behandeln wird und keine Lungenentzündung bemerkt;
  • ein Kind oder eine ältere Person sein;
  • im physiotherapeutischen Raum während der Inhalation durch einen septischen Inhalator infiziert werden;
  • an Orten des Freiheitsentzugs sein;
  • eine Komplikation nach ARI bekommen;
  • nimm die technogene Infektion - Legionäre auf (Kolonien von Mikroorganismen werden auf Gummischläuchen von Wasser und medizinischer Ausrüstung, in Klimaanlagen, Duschinstallationen niedergelassen);
  • keinen bestimmten Wohnort haben;
  • hören Sie mit dem Zähneputzen auf und spülen Sie den Mund aus, mit einer schweren inneren Krankheit septischer Natur, so dass die im Mund gesammelten Mikroorganismen beginnen, in die Atemwege abzusinken;
  • Opfer einer erfolglosen medizinischen Manipulation werden (künstliche Lungenventilation, Bronchoskopie, Intubation der Luftröhre);
  • Rauch für viele Jahre, während im Winter für einen Rauch auf der Straße springen und keine warme Kleidung tragen;
  • und wenn die Frage, wie krank mit Lungenentzündung schnell sehr heiß wird, können Sie den Winter versuchen, ohne Mantel oder eine Jacke auf dem Schnee zurück zu gehen, und so bleiben für eine lange Zeit (wie viel genau, weiß niemand, aber es ist bekannt, dass, wenn Sie übertreiben, können Sie einfach sterben ).

Lungenentzündung wird nicht durch Wasser oder Nahrung übertragen, aber durch Küsse, zusammen mit dem Speichel eines kranken Menschen, ist eine Infektion sehr wahrscheinlich.

Immunität gegen Lungenentzündung der Körper funktioniert nicht und es ist durchaus möglich, wieder krank zu werden. Um diese Tatsache zu provozieren, kann die Behandlung dieser Krankheit nicht abgeschlossen sein.

Sie können auch eine Lungenentzündung bekommen, wenn:

  1. Für eine lange Zeit auf das Bett beschränkt werden - die unteren Teile der Lunge sind schlecht belüftet, aber das wird in der Regel durch motorische Aktivität kompensiert. Wenn eine lange Zeit im Fall einer schweren Krankheit in Rücken oder halbsitzende Position zu sein, die Bronchialsekreten und Schleim werden nach unten fließen, Taschen empfänglicher Entzündung zu schaffen, in denen Mikroorganismen schnell vermehren.
  2. Mit dem Körper der Entzündung und Infektion im Körper zu leben - die Infektion kann die Lungen mit Blut erreichen und es wird seine bösartige Aktivität beginnen.
  3. Schleim, Nahrung oder kleine Fremdkörper gelangen in die Atemwege - dies führt zu einem schlecht belüfteten Bereich, der die Voraussetzungen für die Entstehung einer Stauungspneumonie schafft.

Was wird im Körper passieren?

Entzündung des Lungengewebes, Alveolen werden in den Prozess einbezogen, aber Bronchitis kann auch beitreten. Die Niederlage der Alveolen wird die Atmungsfunktion stören, so dass es sehr bald Atemnot geben wird. Die Temperatur wird steigen, es wird Husten und Brustschmerzen geben, so dass das Husten bald schmerzhaft wird. Es kann Brennpunkte der Verdichtung des Lungengewebes geben, die selbst nach der Heilung der Entzündung etwas schlaff bleiben. Bei einigen Arten von Lungenentzündung kann Lungengewebe kollabieren und absterben, oder austretende Abszesse werden zu Emphysemen degenerieren.

Wenn Sie den Wunsch haben zu überleben, müssen Sie sich einer Durchleuchtung unterziehen und viele Tests machen, in ein Krankenhaus für eine therapeutische Behandlung gehen, wo sie einen Kurs von Injektionen und anderen physiotherapeutischen Prozeduren verschreiben werden.

Wie man eine Lungenentzündung bekommt

Startseite »Pneumonie» Wie man eine Lungenentzündung bekommt

Von was ist es möglich, eine Entzündung der Lungen zu bekommen?

Antworten:

Olechka

Pneumonie wird am häufigsten von Pneumokokken und Viren verursacht. Eine Person wird krank, wenn Immunität geschwächt ist, mit Hypothermie, als Komplikationen nach der Grippe und. T. Symptome wie bei einer Erkältung können bei hoher Temperatur auftreten, und vielleicht von 37,5. nicht sofort erkennbar, manchmal gibt nur die Fluorographie oder das Röntgenbild ein klares Bild.
Sie können sterben, vor allem für kleine Kinder und ältere Menschen, aber jetzt ist das kein Problem, eine gute Behandlung von Antibiotika und alles. Die Hauptsache ist nicht zu laufen.

Unterkühlt, Lungenentzündung!

Machtvermittler

Sterben kann elementar sein.

Oxana Shishkova

Vielleicht wird er sterben. Aber du musst lange und schmerzhaft rennen. Neben der berühmten Erkältung gibt es viele Möglichkeiten, krank zu werden. Zum Beispiel, wenn Sie sich übergeben und ein Teil des Erbrechens in die Luftröhre und von dort in die Lungen gelangt - beginnt die Lungenentzündung. Eine andere Person kann schwitzen und sich dann langsam und langsam abkühlen (zum Beispiel beim Ausgraben). Wenn die Immunität schwach ist, genügt es, 1-2 Minuten in die Kälte zu gehen. Dies ist die sogenannte "erzwungene Entzündung". Und die Zeichen sind am üblichsten. Aber zu Beginn der Temperatur nicht oder naoblrot, sehr hoch und scharf. Aber der Arzt kann durch das Hören auf charakteristische Pfeifen und Keuchen genau bestimmen

Leute adler

Vielleicht möchte ich dich nicht erschrecken. Ich war eine Zeitlang krank wegen einer viralen Dringlichkeit, die unter 40 Grad und dann nach einem Monat krank wurde. lass nicht anfangen und wird behandelt.

Christina

Sie müssen sich anziehen, um nicht krank zu werden! in den ersten Phasen der Behandlung ist nicht schwierig. Aber auch sterben, wenn nicht behandelt! Symptome: Husten, Fieber. Persönlich dachte ich, dass Bronchitis. Und doch sind Ärzte auch anders! Bei mir hat der Arzt erzählt oder nichts gesagt, als Eltern gefragt haben: "Warum versteckt?" Sie hat gesagt oder gesagt, dass sie sich nicht aufregen.

Gonzales

aus Hypothermie kann leicht erhalten werden. Sie können es auch bekommen, wenn der Branhite gestartet wird und es in eine Entzündung wächst. Symptome: Es tut weh zu husten (es ist, wo die Lungen sind), Schleim, manchmal Handflächen schwitzen - es ist wie das erste Zeichen...
Du kannst natürlich sterben. so früh, als die Medizin davon nicht gut entwickelt war, starben sie, und jetzt gibt es genug 10 Einspritzungen in den Esel, um wieder auf ihre Füße zu kommen! nur diese Injektionen sind sehr schmerzhaft.

Wie können Sie eine Lungenentzündung bekommen?

Entzündung der Lungen ist eine ziemlich häufige Krankheit. In den meisten Fällen ist es erfolgreich geheilt. In Ermangelung einer qualifizierten medizinischen Versorgung kann eine Lungenentzündung jedoch zu ernsthaften Komplikationen bis hin zum Tod führen. Wenn die Entzündung der Lunge bei Säuglingen oder älteren Menschen auftritt, ist die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ausganges sehr hoch - bis zu 20%.

Lungenentzündung tritt als Komplikation der Erkrankung der oberen Atemwege auf. Laryngitis, Pharyngitis, Mandelentzündung usw. kann, insbesondere bei einer allgemeinen Körperschwäche und einer geringen Immunität, zu Bronchitis - Entzündung der Bronchien führen. Wenn die Bronchitis nicht schnell und wirksam geheilt werden kann, breitet sich der infektiöse Prozess noch weiter aus und fängt das Lungengewebe ein. So beginnt eine Lungenentzündung. Dies ist die Hauptvariante seines Auftretens.

Lungenentzündung kann als Reaktion des Körpers auf einen starken Entzündungsprozess, Vergiftung, Schädigung der Integrität des Knochengewebes, Operation etc. entstehen. Warum passiert das? Die Tatsache, dass das Licht, zusammen mit den wichtigsten Funktions - Atmung, wirken als ein Filter, die Reinigung der Luft, um das Blut von allen Arten von Toxinen, Toxinen. Diese Reinigung kommt von außen (eingeatmete Luft) und von innen (Neutralisierung von schädlichen Substanzen, die vom Körper produziert werden). Wenn der Körper plötzlich dramatisch das Niveau dieser Toxine erhöhen, können die Lungen einfach nicht mit seiner Rolle als Filter fertig zu werden, ebenso wie nicht mit seiner Rolle als Barriere Damm fertig zu werden, wenn der Wasserstand im Behälter plötzlich stark ansteigen.

Jeder größere entzündliche Prozess, eine schwere Verbrennung, eine Operation (besonders schwer), eine traumatische Verletzung - all dies führt dazu, dass der Körper eine große Menge an Toxinen und Schlacken produziert. Ihr Niveau kann kritisch überschreiten, und dann wird Lungenentzündung beginnen.

Ein Anstoß für die Entstehung einer Lungenentzündung kann auch als übermäßige Trockenheit der Luft, deren Staubigkeit oder Verwendung zur Nassreinigung und Desinfektion von chlorhaltigen Arzneimitteln (Bleichmittel, Chloramin) dienen. Ein scharfer Chlorgeruch kann bei aller Wirksamkeit eine Erkrankung der oberen Atemwege auslösen, die sich schnell in die Tiefe ausbreitet.

Von was können Sie Lungenentzündung bekommen? Ich wurde an einer Lungenentzündung erkrankt, und ich kann nicht verstehen warum.

Antworten:

Valeria

Wie können Sie eine Lungenentzündung bekommen?
Entzündung der Lungen ist eine ziemlich häufige Krankheit. In den meisten Fällen ist es erfolgreich geheilt. In Ermangelung einer qualifizierten medizinischen Versorgung kann eine Lungenentzündung jedoch zu ernsthaften Komplikationen bis hin zum Tod führen. Wenn die Entzündung der Lunge bei Säuglingen oder älteren Menschen auftritt, ist die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ausganges sehr hoch - bis zu 20%.
Lungenentzündung tritt als Komplikation der Erkrankung der oberen Atemwege auf. Laryngitis, Pharyngitis, Tonsillitis etc. können, insbesondere bei einer allgemeinen Körperschwäche und einer geringen Immunität, zu einer Bronchitis - Entzündung der Bronchien - führen. Wenn die Bronchitis nicht schnell und wirksam geheilt werden kann, breitet sich der infektiöse Prozess noch weiter aus und fängt das Lungengewebe ein. So beginnt eine Lungenentzündung. Dies ist die Hauptvariante seines Auftretens.

Vladimir Shmelev.

Die Katze könnte sich mit Mycoplasma anstecken und infolgedessen - Mykoplasmenpneumonie. Schwer zu behandeln.

Kann ich mich von einem Patienten mit einer Lungenentzündung anstecken lassen?

Wenn wir an die Frage denken, ob eine Lungenentzündung ansteckend ist oder nicht, müssen wir genau bestimmen, was im Begriff der "Ansteckungsgefahr" enthalten ist. Die Krankheit ist ansteckend, wenn sie auf irgendeine Weise von einem kranken Menschen auf einen gesunden übertragen werden kann und die gleiche Pathologie und klinische Symptome verursacht.

Lungenentzündung ist eine Entzündung des Lungengewebes. Ärzte kennen mehr als 30 seiner Sorten. Es kann als Infektionserreger und giftige Substanzen, Pestizide aus der äußeren Umgebung verursacht werden.

Woher kommen infektiöse Keime?

Die meisten Menschen bekommen ansteckende Mikroben aus der äußeren Umgebung: aus der Luft beim Atmen, durch kontaminierte Lebensmittel, ungewaschene Hände. Und in der natürlichen Umgebung werden Mikroorganismen von kranken Leuten und Tieren zugeteilt.

Es ist keine Tatsache, dass wenn ein gesunder Mensch in den Nasopharynx eintritt, sich eine Krankheit entwickelt. Ein starker Organismus erlaubt keine Pathologie. Immunzellen sind immer bereit, einen "Angriff" ungebetener Aliens abzuwehren. Aber mit einem Rückgang des Schutzes, der durch ungünstige Bedingungen, Stress, körperliche Aktivität, andere Krankheiten verursacht wird, verliert der Körper Schutzfunktionen und "erlaubt" pathologischen Mikroorganismen, mit voller Stärke zu arbeiten.

Ein Teil der Infektion lebt lange Zeit in chronischen Brennpunkten, ohne Wirkung zu zeigen. Dies sind Kieferhöhlen, kariöse Zähne, Gallenblase, Eingeweide. Unbehandelte chronische Prozesse stellen eine Gefahr für eine Person dar.

Solch eine schwerwiegende Pathologie wie Lungentuberkulose kann sich lange in den Lymphknoten verbergen. Wenn ohne entsprechende Behandlung aktiviert, verursacht kausale Lungenentzündung mit vollständiger Auflösung des Lungengewebes. Kann ich von einem solchen Patienten eine Lungenentzündung bekommen? Das Risiko ist sehr hoch, aber tatsächlich kann man die Häufigkeit von Tuberkulose bei den Kontaktpersonen nur vorhersagen. Und welche Form der Krankheit vorher auftreten wird, kann nicht bekannt sein.

In den letzten Jahren wurde dem nosokomialen Infektionsweg große Bedeutung beigemessen. Es besteht ein hohes Infektionsrisiko für Personal, das in pulmonologischen Abteilungen in der eitrigen Chirurgie arbeitet. In diesem Fall sind Infektionserreger besonders stark und resistent gegen Antibiotika, da sie unter ihnen "wuchsen".

Mitarbeiter erkranken am häufigsten an einer Lungenentzündung. Die medizinischen Statistiken einiger Studien zeigen, dass 36% der Mitarbeiter jedes Jahr krank sind.

Die Selektivität von Lungenläsionen ist mit einer hohen Infektionskonzentration in der Luft- und Tröpfchenübertragung verbunden. Diejenigen, die in der Nähe sind, sollten Masken tragen und sie regelmäßig wechseln, und innerhalb der Abteilung ist ein Desinfektionsregime mit Desinfektionsmitteln und eine regelmäßige Einbeziehung von bakteriziden Lampen notwendig.

Welche Mikroben verursachen am häufigsten Lungenentzündung?

Ist eine Lungenentzündung invasiv oder nicht, wenn sie zu Hause behandelt wird? Für zusammenlebende Familienmitglieder ist es wichtig, die Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Es fällt beim Husten, Atmen, Sprechen mit kleinen Speicheltröpfchen auf. Aber die Tatsachen, dass die Kontaktperson die Entzündung der Lungen bekommen wird, sind nicht.

Die gefährlichsten schädigenden Faktoren sind die folgenden Mikroorganismen:

  • Staphylococcus aureus,
  • Grippevirus,
  • Mycoplasmen,
  • Klebsiella,
  • koksiella,
  • pyogene Streptokokken,
  • Chlamydien,
  • Pneumokokken,
  • Erreger der Legionellose.

Sie sind anfällig für hohe Prävalenz, können Immunzellen schädigen und sind empfindlich gegenüber Lungengewebe.

Wer bekommt öfter eine Lungenentzündung?

Wir listen die Kontingente mit einem hohen Risiko einer Lungenentzündung für jede Infektion auf.

  • Menschen, die an verschiedenen chronischen Krankheiten leiden.
  • Verlangsamte chirurgische Eingriffe.
  • Onkologische Patientenapotheke nach dem Verlauf der Strahlentherapie.
  • Patienten, die eine Hormontherapie erhalten.
  • Schwangere Frauen und Frauen in der Zeit nach der Geburt.
  • Menschen, die Stresssituationen, Depressionen überlebten.
  • Patienten nach den übertragenen Infektionskrankheiten (einschließlich nach der Grippe und Atemwegsinfektionen).
  • Alkoholiker und Drogenabhängige.

Diese Bedingungen tragen zu einer signifikanten Schwächung der Immunität bei. Der Körper braucht Schutz für die Erholungsphase.

Personen, die anfällig für häufige Katarrhalenkrankheiten sind, sollten Patienten mit einer Lungenentzündung nicht erneut kontaktieren. Das Auftreten eines starken Husten bei der Grippe, Brustschmerzen, Atemnot sollte als Alarm für den Patienten dienen, erfordert eine Untersuchung und frühzeitige Behandlung.

L.N. Mishchenko, der Arzt.

Wie bekomme ich eine Lungenentzündung?

Antworten:

Petya Pupkin

einen guten km für 5 überqueren, und dann das Eiswasser ein paar Tassen) das ist einfach nicht möglich zu überleben, und die Entzündung dann wirst du uhh was haben)

XXXXXX

Dem Arzt ein Bestechungsgeld geben

Zagir

Und was für eine Entzündung der Lunge? Es gibt viele andere ungefährliche Krankheiten.

Jura Starchenko

Schlaf auf dem kalten Betonboden und du bist fertig! Und wir sind gut, ein Freak wird weniger sein! denn eine Entzündung der Lunge ist ein Risiko für das Leben.

Nikita Berkut

Nach einer heißen Dusche gehen Sie auf den Balkon und stehen Sie für 30 Minuten in der Kälte.

Allianzelite

Spring in das Loch und setz dich für fünf Minuten hin!

Anna Bundyukowa

Lungenentzündung ist leicht stark erkältet. :: Schweiß. in der Badewanne einweichen und dann auf das kalte oder Eiswasser klettern. Um min. 30. Oder im Winter in leichter Kleidung auf der Straße nieseln. und stehen für min. 30. Denken Sie nur daran, wie gut Sie gesund sind, weil Sie in der Box spielen können und die andere nicht niesen wird. Stati Behandlung mit starken Antibiotika (Injektionen und viele). und Komplikationen können ernst sein. Überlege ernsthaft, ob du Risiken eingehen

Wie bekommen Sie eine Lungenentzündung?

Was ist eine Lungenentzündung?

Die Diagnose einer Lungenentzündung ist zu Hause fast unmöglich, es sei denn, Sie sind ein erfahrener Arzt. Dies liegt daran, dass die Symptome weitgehend mit anderen Erkrankungen der Atemwege und der Lunge zusammenfallen.

Lungenentzündung ist eine ernste Krankheit, die mit der Einnahme von Infektionen und schädlichen Bakterien verbunden ist. Betrachten Sie die Haupteinstufung der Krankheit:

  • Krankenhaus
  • Gemeinschaft erworben
  • Aspirationspneumonie
  • Entzündung der Atemwege in Verbindung mit beeinträchtigter Immunität.

Es sollte immer bereit sein, weil Komplikationen in Form von Lungenentzündung mit einer gewöhnlichen Erkältung oder Grippe beginnen.

Primäre Symptome und Komplikationen

Das erste, was ein Patient fühlt, wenn es eine mögliche Lungenentzündung gibt, ist ein akuter Mangel an Stärke, Schläfrigkeit, Muskelschwäche, schmerzhafte Empfindungen beim Berühren der Haut, akute Kopfschmerzen und Temperatur.

Das zweite Stadium der Entwicklung der Lungenentzündung ist das Auftreten eines Hustens, zuerst trocken und dann mit Sputum. Es wird auch von Atemnot und Kurzatmigkeit begleitet, die nicht nur bei körperlicher Anstrengung, sondern auch in Ruhe auftritt. Beim Einatmen kann der Patient Schmerzen in der Lunge verspüren, was auf die Pleuralverlängerung zurückzuführen ist. Es ist besonders schwierig, die Krankheit auf Personen zu übertragen, die auf genetischer Ebene Veranlagungen für Abweichungen in der Arbeit der Atemwege haben, oder chronische Erkrankungen in diesem Bereich.

Es gibt eine versteckte Form von Pneumonie, die in den frühen Stadien der Entwicklung keine primären Symptome zeigt, aber von Schwäche und erhöhter Körpertemperatur begleitet wird. Der therapeutische Prozess ist in diesem Fall aufgrund der späten Diagnose kompliziert. Es wird empfohlen, sich bei den ersten Symptomen an Ihren Therapeuten zu wenden.

Berücksichtigen Sie die möglichen Komplikationen:

  • Akutes Lungenversagen
  • Lungenödem
  • Pleuritis verschiedener Klassifikationen
  • Eitrige Infektionen durch Sepsis
  • Verdünnung der Lungenwände unter Bildung von eitrigen Exsudaten (Abszess).

Sie können mehr über die Krankheit herausfinden, indem Sie dem Link folgen: http://lekhar.ru/bolesni/legkie/pnevmonija/

Wie können Sie eine Lungenentzündung bekommen?

Der Großteil der Krankheit wird in der kalten Jahreszeit gebildet. Dies liegt an den Temperaturabfällen und den schwierigen Bedingungen für die Anpassung jeder Person. Außerdem werden viele Menschen im Herbst und Winter durch Immunität geschwächt und der Körper wird anfälliger für alle Infektionen.

Im Allgemeinen wird die Krankheit durch Tröpfchen in der Luft übertragen. Sie müssen in Orten mit großen Konzentrationen von Menschen vorsichtig sein. Wenn eine infizierte Person neben Ihnen niest, ist es wahrscheinlicher, dass Sie krank werden.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die das Immunsystem schwächen und den Körper für Krankheiten anfällig machen:

  • Rauchen im Laufe der Zeit
  • Rentenalter
  • Kleine und neugeborene Kinder (wegen schwacher Immunität)
  • Chronischer Immundefekt
  • Wenn es parallel zu anderen Krankheiten mit Problemen bei der Arbeit des Bindegewebes verbunden sind
  • Chronische oder genetische Lungenkrankheiten
  • Konstante Übermüdung des Körpers und Belastungen
  • Schlechte Ernährung (Mangel an Vitaminen und anderen Nährstoffen im Körper).

Es ist wichtig sich zu erinnern, dass die Infektion nicht sexuell und durch gewöhnliches Händeschütteln übertragen wird. Um das Leiden zu fangen kann nur in der Luft oder durch den Austausch von Speichel, die für Küsse typisch ist.

Prävention

Wenige Menschen wollen krank werden, also müssen Sie mehrere präventive Methoden anwenden:

  • Härtung. Dieses Verfahren stärkt das allgemeine Immunsystem einer Person und reduziert das Risiko von Krankheiten. Es sollte angemerkt werden, dass das Temperieren sehr ernst und sanft angegangen werden muss, um sich nicht selbst zu verletzen und nicht noch mehr krank zu werden. Präventive Verfahren beinhalten die Entnahme von Wasser. Es beginnt mit Wasser, mindestens 35 Grad und senkt diese Zahl allmählich auf 22-25 Grad;
  • Atemübungen werden selbst bettlägerigen Patienten perfekt helfen. Es zielt darauf ab, die Arbeit der Atemwege zu verbessern und die Belüftung zu verbessern. Übungen für diese Gymnastik sind die elementarsten. Sie müssen tief Luft holen und herkömmliche Ballons regelmäßig ausblasen oder aufblasen.
  • Präventive Verfahren umfassen auch die Behandlung von chronischen Krankheiten, die später Komplikationen in Form von Lungenentzündung hervorrufen können;
  • Es ist notwendig, regelmäßig Tinkturen und Tees aus Kamille zu verwenden, sowie andere Kräuter, die die Immunität des Menschen stärken und sein Immunsystem vor dem Eindringen von Infektionen schützen können;
  • Es gibt spezielle Massagetechniken zur Vorbeugung von Infektionen mit der Lunge und den Atemwegen. Das Verfahren gilt für Erwachsene und Neugeborene;
  • Halte dich immer warm und vermeide Hypothermie. Achten Sie darauf, dass Ihre Füße nicht nass werden. Wählen Sie Kleidung, in der Sie nicht schwitzen werden, denn wenn Sie in einen Zug geraten, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit des Auftretens der Krankheit erheblich;

Auch ist es notwendig, den Kontakt mit kranken Leuten zu beschränken. Die Infektion wird durch Tröpfchen übertragen und ist sehr leicht zu fangen. Wenn Sie die elementaren Regeln der Prävention beachten, können Sie lange Zeit stark und gesund bleiben.

Bei welchen Symptomen der Lungenentzündung rufen Sie den Arzt, und unter was - der Krankenwagen ab

Lungenentzündungen werden mit Husten, Schmerzen und Fieber ausgelaugt und können mit Atemversagen, Sepsis und sogar Tod enden. Nur in Russland ist es jedes Jahr krank mit bis zu 1,5 Millionen Menschen. Was mit Lungenentzündung zu tun ist und wie man davor schützt, hat der Lifehacker herausgefunden.

Was ist eine Lungenentzündung?

Lungenentzündung ist eine entzündliche Erkrankung der Lunge. Lungen bestehen aus Alveolen - kleine Luftkammern, die beim Einatmen mit Luft gefüllt werden und aus denen Sauerstoff in das Blut gelangt. Durch sie wird das Blut von Kohlendioxid befreit. Bei Lungenentzündung sind die Alveolen mit Flüssigkeit oder Eiter gefüllt, und der Patient kann nicht vollständig atmen.

Woher kommt sie?

Lungenentzündung wird durch Bakterien, Viren oder Substanzen verursacht, die in die Lunge gelangen.

Am häufigsten tritt Pneumonie als eine bakterielle Komplikation nach einer Krankheit auf, zum Beispiel nach einer Grippe, wenn ein geschwächter Organismus einer Infektion nicht widerstehen kann.

Lungenentzündungen werden häufiger von Menschen mit verminderter Immunität oder unzureichender Bildung betroffen: Kinder und ältere Menschen, Menschen mit Immundefekten und chronischen Erkrankungen.

Symptome von Lungenentzündung, für die es notwendig ist, einen Arzt zu rufen

Aus bestimmten Gründen kann Lungenentzündung von Erkältungen unterschieden werden und verstehen, dass alles schwerer als ARVI ist:

  1. Der Husten nahm zu oder erschien wieder, als er fast vorüber war.
  2. Es ist schwierig zu atmen, deshalb wird das Atmen häufiger.
  3. Beim Atmen oder beim tiefen Atmen gibt es Schmerzen in der Brust.
  4. Wenn Husten Sputum ist gelb, grün oder hellbraun in der Farbe zugeordnet.
  5. Die Körpertemperatur steigt über 38 ° C und nimmt stark ab.
  6. Die Haut wird sehr blass.

Nicht alle Symptome können auftreten. Drei sind genug, um eine Lungenentzündung zu vermuten. In diesem Fall müssen Sie immer einen Arzt anrufen.

Symptome einer Lungenentzündung, wenn Sie einen Krankenwagen rufen müssen

Wenn die Lungenentzündung schwer ist, ist nötig es sich unter der Beobachtung der Ärzte, dh in der Klinik zu erholen. Der Schweregrad kann anhand folgender Symptome beurteilt werden:

  1. Der Patient hat ein verwirrtes Bewusstsein: Er beantwortet langsam die Fragen, reagiert schwach auf die Umgebung, orientiert sich nicht im Raum.
  2. Der Patient atmet oft: Er macht mehr als 30 Atemzüge pro Minute.
  3. Der "obere" Druck fiel auf 90 mm Hg. Kunst.
  4. Der "niedrigere" Druck beträgt weniger als 60 mm Hg. Kunst.

Wenn es mindestens zwei Anzeichen gibt, müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Auch eine Lungenentzündung gilt als schwerwiegend, wenn der Patient mindestens einen nachteiligen Faktor aus der Liste hat:

  1. Alter über 60 Jahre.
  2. Chronische Erkrankungen der Lunge.
  3. Diabetes mellitus, Nierenversagen, Kreislaufversagen.
  4. Alkoholismus.
  5. Erschöpfung.
  6. Krankheiten, die das Gehirn beeinflussen.

Wie man Lungenentzündung behandelt

Vor allem wird die Entzündung der Lunge mit Antibiotika und entzündungshemmenden Medikamenten behandelt, die der Arzt verschreibt.

Es ist wichtig, den Anweisungen zu folgen und die Drogen so viel wie vorgeschrieben zu trinken, und sie nicht auf den ersten Zeichen der Verbesserung zu werfen. Ein vollständiger Kurs ist notwendig, um die Infektion endgültig zu zerstören.

Der Arzt wird die Expektorantien ernennen, die helfen werden, den Schleim zurückzuziehen.

In der zweiten Runde wird Lungenentzündung mit Bettruhe behandelt. Das heißt, der Patient muss sich hinlegen und viel warme Flüssigkeit (Kompott oder Tee) trinken.

Wegen einer Lungenentzündung können die Atmungsorgane ihre Arbeit nicht bewältigen: Sie reinigen die Luft nicht, erhitzen sie nicht und können den Körper nicht vor Mikroben schützen, die auf die Schleimhaut gefallen sind. Deshalb sollten im Staubraum des Patienten keine Staubsammler sein: Teppiche, schwere Vorhänge, Plüschtiere, Bücherregale.

Es ist notwendig, die Atemluft des Patienten zu beobachten.

Jeden Tag müssen Sie den Boden (Wasser ohne Haushaltschemikalien) waschen und den Staub abwischen. Im Idealfall kaufen oder machen Sie einen Luftbefeuchter und überwachen Sie die Höhe der relativen Luftfeuchtigkeit: Es sollte innerhalb von 40-60% sein. Mehrmals am Tag muss der Raum gelüftet werden: Dies ist eine der Möglichkeiten, die Luft zu desinfizieren.

Der Raum sollte nicht zu heiß sein, damit die heiße Luft die Atemwege nicht mehr reizt.

Wenn der Patient besser wird, können Sie Atemgymnastik machen, für Massage und Physiotherapie gehen.

Wie man keine Lungenentzündung bekommt

Je schlechter die Luft, die wir atmen, desto höher ist das Risiko, eine Lungenentzündung zu bekommen. Wenn Sie in einem Industriegebiet leben, in einer nahe gelegenen Wohnung, wenn Sie oder jemand in Ihrer Nähe raucht, müssen Sie mehr auf Prävention achten.

Lungenentzündung klammert sich an einen geschwächten Körper, so dass es wichtig ist, einen gesunden Lebensstil zu führen und keine Krankheit zu starten.

In der Regel ist Lungenentzündung eine Komplikation einer anderen Krankheit, so dass Sie immer bis zum Ende heilen müssen und nicht auf den Füßen leiden Unwohlsein und ARVI.

Stellen Sie keine Bedingungen für die Entwicklung von Lungenentzündungen her und zerstören Sie nicht die Symptome von Erkältungen, um zu ertragen und zu arbeiten:

  1. Wenn Sie Fieber haben, trinken Sie keine Schockdosis von Fiebermittel (zumindest nicht bis die Temperatur 38,5 ° C übersteigt), sondern bleiben Sie zu Hause und ruhen Sie sich aus.
  2. Wenn du hustest, nimm nicht alles in einer Reihe hustenstill. Husten ist eine Schutzreaktion des Körpers, mit deren Hilfe Schleim produziert wird. Und wenn Sie sich entscheiden, diesen Reflex zu ertränken, dann riskieren Sie, einen Infektionsherd im Körper zu hinterlassen.
  3. Wenn deine Nase gehämmert wird und deine Kehle schmerzt, leide nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, in stickigen Büros und besuche normalerweise keine Orte mit vielen Leuten. Im Krankheitsfall ist die Schleimhaut der Atemwege gereizt und kommt mit Schutzfunktionen nicht klar. Daher erhöht sich an jedem der aufgeführten Orte das Risiko, eine zusätzliche Infektion zu erleiden.

Wenn Sie denken, dass ARVI diese Aufmerksamkeit nicht wert ist, denken Sie daran, dass sich der Körper nach einer Lungenentzündung etwa sechs Monate erholt.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie