Eisenmangelanämie wird bei einem Mangel an roten Blutkörperchen und Hämoglobin im Blut (110 und weniger g / l) angegeben.

Eisen ist an der Hämatopoese beteiligt, es ist für die Bildung von Hämoglobin notwendig, dessen Funktion es ist, Sauerstoff zu übertragen. Daher gibt es bei Eisenmangel im Körper Anämie oder Eisenmangelanämie.

Grundregeln der therapeutischen Ernährung mit niedrigem Hämoglobin

loading...

Die angestrebte Ziel der klinische Ernährung mit Anämie, ist es, den Körper mit allen Nährstoffen, Vitaminen zur Verfügung zu stellen und Spurenelemente, wie Eisen, die notwendig sind, das Niveau des Hämoglobins zu erhöhen. Diese Diät erhöht die Abwehrkräfte des Körpers, stellt seine Funktionen wieder her und verbessert die Lebensqualität des Patienten.

Die Diät für Eisenmangelanämie ist physiologisch vollständig, ihr Kaloriengehalt ist hoch und der Gehalt an Proteinen, Spurenelementen und Vitaminen ist erhöht. Kohlenhydrate bleiben auf dem Standardniveau und der Fettgehalt ist etwas reduziert.

Laut Pevsner-Klassifikation ist eine Diät mit Eisenmangelanämie eine Behandlungstabelle Nummer 11. Gemäß der Verordnung №330 des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation in den Behandlungs- und Prophylaxeinstituten entspricht die Ernährung bei dieser Krankheit einer proteinreichen Diät (VBD).

Täglicher Gehalt an Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen:

  • Proteine ​​- 120 g, von denen nicht weniger als 60% Proteine ​​tierischen Ursprungs;
  • Fette - 80-90 g, davon 30% pflanzliche Fette;
  • Kohlenhydrate - 300-350 g;
  • Vitamin A - 1 mg;
  • Carotin - 8,5 mg;
  • Vitamin B1 - 2 mg;
  • Vitamin B6 - 4 mg;
  • Nikotinsäure - 30 mg;
  • Vitamin C - 200 mg;
  • Natrium - 4 g;
  • Calcium - 1,4 g;
  • Magnesium - 0,6 g;
  • Phosphor - 2,2 g;
  • Eisen - 0,055 g.

Der Energiewert der Diät beträgt 3000-3500 Kilokalorien pro Tag.

Grundprinzipien

  • Diät-Regime;
    Das Essen sollte geteilt werden: 4 bis 6 mal am Tag. Häufiger essen kleine Mengen regen den Appetit des Patienten (wie in Anämie, er in der Regel gedämpft) maximiert Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, assimilieren und normalisiert den Verdauungstrakt, was wichtig ist, wenn der Patient Komorbiditäten hat. Fractional Food ermöglicht dem Körper, Gerichte und Lebensmittel, die sehr kalorienreich sind, besser wahrnehmen.
  • Behandlung der Grunderkrankung;
    Das Hauptprinzip der Behandlung ist die Erkennung von Störungen im Körper, die zu Anämie geführt haben, und deren Korrektur. Wie Sie wissen, ist Eisenmangelanämie keine eigenständige Krankheit, sondern nur eines der Symptome einer Pathologie. Daher wird die Einhaltung der Diät ohne Behandlung der Grunderkrankung unwirksam sein.
  • Temperatur der Nahrung;
    Die Temperatur des Essens sollte Standard sein, wie in anderen Diäten (15-60 Grad Celsius). Zu kalte oder warme Speisen reizen die Organe des Magen-Darm-Traktes, was sich negativ auf die Verdauung und insbesondere auf die Assimilation von Eisen auswirkt.
  • kulinarische Verarbeitung;
    Jede kulinarische Verarbeitung von Produkten (dünsten, dämpfen, kochen oder backen) ist erlaubt, außer Braten. Beim Braten wird eine große Menge Fett verwendet, was bei Anämie kontraindiziert ist und Produkte ihrer Oxidation bildet, die den gesamten menschlichen Körper und insbesondere den Verdauungstrakt negativ beeinflussen.
  • Dekoration von Speisen und Servieren;
    Um den Appetit eines Patienten mit Eisenmangelanämie zu stimulieren, ist es wichtig, den Tisch schön zu servieren und schmackhafte und köstliche Gerichte zuzubereiten.
  • Alkohol;
    Die Einnahme von Alkohol in der medizinischen Ernährung mit Eisenmangelanämie ist ausgeschlossen. Ethylalkohol stört die Aufnahme von Eisen und anderen Spurenelementen und beeinträchtigt die Leberfunktion, wo Hämoglobin abbaut und Bilirubin synthetisiert wird. Und weil während der Anämie dem Körper auch das Hämoglobin fehlt, kann es in der Gegenwart der Grunderkrankung zur Gelbsucht führen.
  • Salz und Flüssigkeit;
    Die Verwendung von freier Flüssigkeit für Anämie liegt innerhalb der physiologischen Norm (2-2,5 Liter). Die Reduzierung der Trinknorm führt zu einer Verdickung des Blutes, die die bei Anämie auftretenden hypoxischen Prozesse verschlimmert. Speisesalz wird in einer normalen Menge verwendet - 8-12 g, und mit verminderter Magensekretion für die Synthese von Salzsäure nimmt die Aufnahme von Natriumchlorid auf 15 g zu.

Erlaubte Produkte

loading...

Zunächst wird in der Ernährung in Eisenmangelanämie sollten große Mengen an Proteinen enthalten, die die Eisenaufnahme durch den Körper zu verbessern und sind wesentliche Substanzen für den Bau von Hämoglobin.

Bis zu 2/3 der verbrauchten Proteinmengen sollten tierischen Ursprungs sein.

Es ist wichtig, häufiger in das Menü der Patienten Lebensmittel reich an Spurenelementen, beteiligt an Blutbildung (Eisen, Kobalt, Zink, Mangan) einzuführen. Diese Mikronährstoffe finden sich in vielen Getreidearten, Fleischprodukten, Gemüse und Gemüse.

Der Verbrauch von Vitaminen (Gruppe B, Folsäure und Nicotinsäure, Vitamin C) sollte um das 1,5-2fache erhöht werden. Ascorbinsäure hilft, die Drüse zu assimilieren, und die anderen aufgelisteten Vitamine nehmen an der Hämatopoese teil. Vitamine in großen Mengen sind in Gemüse, Obst und Beeren gefunden.

Calcium ist für das Knochensystem notwendig, es reguliert zusätzlich die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems und nimmt an der Blutgerinnung teil. Sie können Kalzium aus Milchprodukten beziehen, es ist sinnvoll zu berücksichtigen, dass die Aufnahme von Milch- und Eiweißprodukten unvereinbar ist, da Kalzium die Verdauung von Eisen erschwert.

Die Liste der Produkte mit Eisenmangelanämie ist ziemlich umfangreich, der Patient wird fast alles empfohlen, wenn es keine spezifischen Einschränkungen für den Empfang von einzelnen Gerichten gibt:

  • Brot, aber vorzugsweise Kleie (Quelle von B-Vitaminen);
  • reiche Suppen und Suppen von ihnen (enthalten extraktive Stoffe, die Appetit anregen);
  • Fleisch von fettarmen Sorten, Rinderzunge, Kalbfleisch, Rindfleisch, Schweineleber (überwiegend) und Rindfleisch, Nieren - Eisenquelle;
  • Salate aus frischem Gemüse, gewürzt mit Pflanzenöl - Vitaminquellen;
  • gelierter Fisch oder Zunge;
  • Fischkonserven, jeder Fisch;
  • fettarmes Geflügel;
  • Getreide, vor allem Buchweizen, Gerste, Haferflocken - eine Quelle von Eisen;
  • Kaviar rot und schwarz, Meeresfrüchte;
  • Milch- und Milchsäureprodukte, einschließlich Hüttenkäse und Käse;
  • Geräuchertes Fleisch (ohne Kontraindikationen);
  • irgendwelche Grüns in großen Mengen - eine Quelle der Folsäure;
  • Soßen: Milch, Ei, Sauer, Tomate;
  • Gewürze in akzeptabler Menge (sie enthalten viele Spurenelemente, außerdem erregen sie den Appetit);
  • Eier in irgendeiner Form;
  • Honig - eine Quelle von Mikroelementen, Marmelade, Zucker, Süßigkeiten;
  • Johannisbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Erdbeeren (viel Vitamin C);
  • jede Frucht, besonders Aprikosen und Pfirsiche;
  • Butter und Pflanzenöle in Gerichten mäßig (leicht assimilierte Fette);
  • Säfte, vorzugsweise mit Fruchtfleisch, Brühe von Heckenrose, schwachem Tee, Brühe von Weizen und Hafermehl;
  • garniert irgendwelche;
  • Bohnen.

Tabelle: Eisengehalt in Grundnahrungsmitteln

Diät und therapeutische Ernährung bei Eisenmangelanämie

loading...

Eisenmangelanämie - eine Pathologie, die durch einen Abfall des Hämoglobins im Blut, wie auch die Anzahl der Erythrozyten (rote Blutkörperchen) gekennzeichnet ist.

Viele Frauen, mindestens einmal in ihrem Leben, mussten sich selbst erleben, charakteristisch für Eisenmangelanämie. Das ist das weibliche Geschlecht eine Tendenz hat, diese unangenehme Krankheit zu entwickeln, und das alles wegen ihrer physiologischen Natur, die Frau verliert Blut jeden Monat während des Menstruationszyklus, zum Zeitpunkt der Geburt. Viele Fälle einer Abnahme des Hämoglobinspiegels bei Frauen, die sich an eine Diät halten, bei einer unausgewogenen Ernährung. Vielleicht wurde die so geschätzte Gewichtsreduktion erreicht, aber der Preis für ein solches Ergebnis ist zu hoch.

Anämie gehört zu einer Gruppe von Krankheiten, die für die Organe des zentralen Nervensystems gefährlich sind. Die Entwicklung der Krankheit kann als Hauptursache für einen niedrigen Sauerstoffgehalt im Körper (Hypoxie) dienen, in deren Folge Nervenzellen absterben. Hypoxie führt zu einer Beeinträchtigung der geistigen Aktivität.

Patienten wissen oft nicht einmal über ihren pathologischen Zustand Bescheid. Bestimmen Sie das Merkmal für Anämie Bedingung kann auf klare Zeichen beruhen.

  • erhöhte Müdigkeit;
  • schneller Rückgang der körperlichen Aktivität;
  • Herzklopfen;
  • Schwäche des Muskeltonus;
  • anhaltende Schläfrigkeit;
  • Brüchigkeit und Delaminierung von Nagelplatten;
  • trockene und verdünnte Haarstäbchen;
  • blasse Haut;
  • periodischer Schwindel;
  • Kurzatmigkeit beim Gehen;
  • Reizbarkeit.

Arten von Anämie

loading...

Im Leben können wir einer der folgenden Arten von Anämie begegnen:

  1. Eisenmangel.
  2. Mit einem Mangel an Vitamin B12.
  3. Mangel an Folsäure.
  4. Anämie bei chronischen Erkrankungen.

Jede Art hat praktisch keine ähnlichen Symptome, obwohl sie zur allgemeinen Gruppe der Anämie gehört. Der erste Schritt auf dem Weg zur Behandlung ist die Diagnose mit Hilfe von Bluttests.

Ursachen für Anämie

loading...

Eisenmangel ist die Hauptursache für Anämie. Eisen ist verantwortlich für die Synthese von Hämoglobin, das wiederum der Träger von Sauerstoff in den Zellen von Organen und deren Geweben ist. Ernährung mit Anämie hat eine signifikante Auswirkung auf den Genesungsprozess. Darüber hinaus kann diese Krankheit die Entwicklung anderer Krankheiten verursachen.

Zu den Ursachen des pathologischen Eisenmangels im Körper gehören solche provokativen Faktoren:

  • dysfunktionale chronische Blutung (Uterus, profuse und verlängerte Menstruation);
  • Low-Protein-Diäten reduzieren die Zufuhr von nicht nur Protein, sondern auch Eisen;
  • unkontrollierte Verabreichung von Medikamenten aus der Gruppe der Antibiotika, die Folge ist ein Mangel an B- und C-Vitaminen;
  • Schwangerschaft. Das letzte Trimester kann den Bedarf für zusätzliche Einnahme von Vitaminen der Gruppe B und C erhöhen.
  • Chronische Infektionen - verursachen einen Mangel an Vitamin B12.
  • Intoxikation. Längerer Gebrauch von antibakteriellen Mitteln.
  • Helminthiasis.
  • Entzündungsprozesse in den Magenwänden.
  • Entzündung des Darms.

Das Eisen, das in unseren Körper gelangt, kann nur um 10-15% assimiliert werden. Wir können diese wertvolle Komponente aus tierischen (25%) und pflanzlichen (3-5%) Lebensmitteln beziehen. Eisenmangelanämie Gegenstand ist die therapeutische Behandlung in Form von Medikamenten diagnostiziert, der Arzt nur registrieren kann (je nach dem Grad der Erkrankung, kann die intramuskuläre Verabreichung zugeordnet werden), und die Diät-Therapie. Eine ausgewogene Ernährung mit therapeutischer Ernährung zielt auf die Erneuerung des Spiegels von Eisen und Komponenten, die Hämoglobin und rote Blutkörperchen im Blut bilden.

Häm Eisen und Nicht-Häm

Anämie kann durch Mangel an Häm oder Nicht-Häm-Eisen verursacht werden. Das Häm-Erscheinungsbild ist mit dem Protein verbunden und ist Teil des Hämoglobins. Seine Hauptfunktion ist die Bildung eines Häms, eines Bindemittels von Sauerstoff in der Lunge für seinen nachfolgenden Transport zu den Zellen der Organe. Die Bildung von Häm erfolgt mit Hilfe von Eisen (II), das vom Magen-Darm-Trakt absorbiert wird. Zu den Nahrungsquellen für Häm-Eisen gehören:

Die Assimilation von Nicht-Häm-Eisen hat signifikant niedrigere Werte. In der Gesamtheit ist dieser Prozess dem Eisengehalt im Körper untergeordnet: Bei Eisenmangel ist die Resorption optimal, ein Überschuss (Hämochromatose) fördert die Verdauung. Zusätzlich wird Nicht-Häm-Eisen assimiliert, zuerst im Darm gespalten. Dies betrifft in hohem Maße die Zutaten aus der Nahrung. Diese Art von Eisen ist Teil einer großen Anzahl von Produkten.

Grundsätze der Diät

loading...

Die Ernährung bei Eisenmangelanämie sollte auf eine ausgewogene Aufnahme von Vitaminen, Spurenelementen und körpereigenen Substanzen ausgerichtet sein:

  • eine Erhöhung der täglichen Norm der verwendeten Proteine ​​ist notwendig für eine optimale Absorption von Eisen im Darm, auch ist das Protein ein Material für den Aufbau roter Blutzellen und fördert die Wiederherstellung der Fähigkeit, dissoziierende Verbindungen mit Sauerstoff zu erreichen;
  • reich an Eisenprodukten;
  • Produkte, die eine große Anzahl an Vitaminen der Gruppe B und C enthalten

Der Verbrauch von Fetten sollte so gering wie möglich gehalten werden. Sie stören den Prozess, der zur Bildung reifer Blutzellen führt. Kohlenhydrate spielen dabei keine Rolle und die Menge ihres Verzehrs kann unverändert der üblichen Ernährung entsprechen. Zum Abnehmen sind verdauliche Kohlenhydrate besser durch komplexe zu ersetzen, zum Beispiel kann man anstelle von weißem Zucker Honig hinzufügen, der viele wertvolle Vitamine enthält.

Eisen durchläuft das Verdauungsstadium im Darm, wobei natürliche Fruchtsäfte oder frisch zubereitete Freshs verwendet werden.

Besondere Aufmerksamkeit in ihrer Ernährung, ist es notwendig, Getreide und Hülsenfrüchte zu geben, enthalten sie eine große Menge an Eisen, aber für ihre produktive Absorption erfordert viel Vitamin C.

Zulässige Produkte mit Eisenmangelanämie

loading...

Die kompilierte Tabelle wird helfen, die notwendige Diät für eine ausgewogene Ernährung zusammenzustellen, und hilft auch zu verstehen, was bei Anämie und was Eisen reich ist.

Die Kontrolle der Säuregehalt des Magens spielt eine große Rolle in der Ernährung bei Anämie: ein niedrigeres Niveau provoziert eine Störung im Verdauungsprozess, und entsprechend eine Absorption der Elemente, die vom Körper benötigt werden. Bevor eine Diät-Therapie durchgeführt wird, ist es zunächst notwendig, den Säuregehalt im Magen zu regulieren.

Das Essen sollte nach dem Prinzip des Größten bis zum Kleinsten gebaut werden, d.h. am Morgen oder Mittagessen Diät sollte Lebensmittel mit den höchsten (mehr als 3 mg) Eisengehalt, beim Abendessen - mit den wenigsten vorherrschen.

Wie man für Anämie isst

loading...

Anämie ist ein Zustand, bei dem die Menge an Hämoglobin und Erythrozyten im Blut abnimmt. Anämie tritt in jedem Alter auf, von Babys bis zu älteren Menschen. Am häufigsten (mehr als 80% der Fälle) liegt eine Eisenmangelanämie vor. Darüber und wird diskutiert werden.

Austausch von Eisen im Körper tritt kontinuierlich auf. Das meiste Eisen ist im Hämoglobin enthalten. Es ist Hämoglobin, das in den roten Blutkörperchen ist, trägt Sauerstoff im ganzen Körper und färbt die roten Blutkörperchen. Erythrozyten leben 100-120 Tage und werden dann zerstört, und das freigesetzte Eisen wird wieder in den Austausch eingeschlossen.

Wir verlieren täglich einen Teil des Eisens (mit Urin, Schweiß, Kot, durch die Haut, Haare und Nägel etwa 1-2 mg pro Tag). Bei einer ausgewogenen Ernährung absorbiert eine gesunde Person etwa 1-2 mg Eisen pro Tag, und es kommt zu keiner Anämie. Aber manchmal ist das Gleichgewicht gebrochen und Anämie entsteht.

Zu Eisenmangel führen: 1) unzureichende Ernährung (beispielsweise Vegetarier, bei Jugendlichen mit Typ-power „chips - soda“ bei Erwachsenen, anhaftende Kraft „Tee mit etwas“), 2) im Falle von Problemen der Eisenresorption (mangelnde Bildung von Salzsäure im Magen oder Empfangs Medikamente, die Säure), 3) bei erhöhten Eisenbedarf (Wachstumssprünge bei Kindern, Schwangerschaft, aktiv Sport), 4) für die Blutverluste (Operationen, Verletzungen, schwere Menstruation, chronischen Blutverlust drücken - zum Beispiel, Hämorrhoiden, Uterusmyom).

Bei Anämie fehlt dem Körper Sauerstoff, und daher ist das Hauptmerkmal der Anämie oft chronische Müdigkeit, Schwäche. Es kann auch Veränderungen im Geschmack (Wunsch, Kreide, Land, sogar Münzen zu essen), Kurzatmigkeit, Herzklopfen, Schwindel, blasse Haut und Schleimhäute, Kopfschmerzen, Benommenheit, Ohnmacht sein. Anämie von geringem Grad kann asymptomatisch sein.

Ein Mann bekommt Eisen mit Essen. Das ganze Eisen kann in 2 Arten geteilt werden: Häm (im Hämoglobin enthalten) und Nicht-Häm. Hämeisen wird in Fleisch gefunden, und Nichthämeisen wird in Gemüse, Früchten, Nüssen und Getreide gefunden. Es ist nicht die Menge an Eisen in einem bestimmten Produkt wichtig, sondern der Grad seiner Absorption und die Möglichkeit der Verdauung durch den Körper. Eisen wird im Dünndarm absorbiert. Normale Vitamine benötigen neben Eisen Vitamine C, B2, B6, B12 sowie Kupfer, Mangan, Zink, Chrom, Jod.

Fleisch (besonders Rot - Kalbfleisch, Rindfleisch, Lamm) - ist die beste Quelle von Eisen für Menschen mit Anämie, 20-25% Eisen wird davon absorbiert. Hühnchen und Schweinefleisch werden in geringerem Maße absorbiert. Und in der Leber und im Fisch ist Eisen in Form von Ferretin und Hämosiderin und nicht in Form von Häm enthalten, so dass es schlechter absorbiert wird. Die Zusammensetzung der Nahrung hat keinen Einfluss auf die Assimilation von Häm-Eisen. Der einzige Faktor, der die Absorption von Hämeisen verschlechtert, ist Calcium. (Daher haben Vegetarier sehr oft Anämie! Und sie müssen regelmäßig Vitamine mit Eisen nehmen, sie brauchen es nur!).
Nicht-Häm-Eisen wird stark genug verdaut (1-5%). Seine Absorption wird durch viele Faktoren beeinflusst, die sich sowohl verbessern als auch umgekehrt, die Eisenabsorption verschlechtern und Menschen mit Anämie müssen in Betracht gezogen werden.

Stärkung der Eisenaufnahme:
- Vitamin C (in frischem Gemüse und Obst, insbesondere in Zitrusfrüchten). Wie Studien gezeigt haben, kann je nach Zusammensetzung der Nahrungsaufnahme von 100 mg Ascorbinsäure die Eisenaufnahme um das 4-fache erhöht werden.
- Alkohol. In kleinen Mengen kann sein Konsum für die Gesundheit nützlich sein (eine Standardportion ist 150 ml Wein oder 45 ml starke Getränke, für Frauen - 1 Portion, für Männer - nicht mehr als 2 Portionen pro Tag).
- Salzsäure (im Magensaft enthalten).
- Fleisch. Das Hinzufügen einer Portion Fleisch oder Leber zu Beilagen (Buchweizen, Reis) und Gemüse ermöglicht eine bessere Aufnahme von Nicht-Häm-Eisen.
- Fruktose (in Früchten und Honig enthalten).

Beeinträchtigung der Eisenaufnahme:
- Arzneimittel, die den Säuregehalt des Magens reduzieren (dh einige Medikamente zur Behandlung von Geschwüren und Gastritis).
- Kalzium. Verschlechtert die Absorption von sowohl Häm- als auch Nicht-Häm-Eisen. Calcium ist in Milchprodukten reichlich vorhanden.
- Eier.
- Oxalate. Gefunden in Spinat, Kohl, Rüben, Nüsse, Schokolade, Tee, Weizenkleie, Rhabarber, Erdbeeren und einige Gewürze (Oregano, Basilikum und Petersilie).
- Polyphenole sind in Kakao, Kaffee, schwarzer Tee, einige Arten von Kräutertee gefunden. Polyphenole sind die Hauptinhibitoren der Eisenabsorption. Einige Kaffeesorten können die Eisenaufnahme um bis zu 60% verhindern.
- Phytinsäure. In Walnüssen, Mandeln, Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten, Kleie enthalten. Reduzieren Sie die negativen Auswirkungen, indem Sie die Bohnen für 12 Stunden einweichen.

Wenn sich eine Anämie bereits entwickelt hat, kann sie nicht durch Diät geheilt werden. Sogar mit einer leichten Form! Daher sind die üblichen Stereotypen, dass Anämie Äpfel, Granatäpfel und Buchweizen essen muss, nicht belegt. Der Mangel an Behandlung ist besonders schlecht für Kinder und schwangere Frauen.

Eisenmangelanämie wird mit Eisenpräparaten behandelt. Ernährung hilft, den Zustand zu verbessern und ein normales Gleichgewicht des Eisens im Körper nach der Behandlung aufrechtzuerhalten.

Ernährung für Anämie Es sollte eine ausreichende Menge an tierischem Eiweiß (rotes Fleisch, Leber, Geflügel, Fisch), frisches Obst (vor allem Zitrusfrüchte), frisches Gemüse, Vollkornprodukte, mit mäßiger Einschränkung von Fett und Zucker vielfältig und umfassen sein. Ausschließen von Konserven, Marinade Pickles, Schokolade, Kaffee, Mayonnaise, reduzieren Sie die Menge an Tee.

Würstchen, Würste, alle Arten von Fertigfleisch (alle Arten von geschnittenen, gekochte, kohlensäurehaltige) enthalten Farbstoffe und Konservierungsstoffe, pflanzliches Eiweiß, Eisen in ihnen ist klein. In Gerichten aus Hackfleisch (Schnitzel, Fleischbällchen) eine Menge Füllstoffe in Form von Brot, Reis, pflanzliches Eiweiß und wenig Fleisch. Wurst und Schnitzel müssen durch ein Stück gekochtes Fleisch ersetzt werden.

Milchprodukte und Eier können und sollten gegessen werden, aber sie sollten nicht mit Fleischessenzen kombiniert werden. Getreide (Getreide, Beilagen) muss auch mit Fleisch oder Gemüse gegessen werden. Milchbrei kann mit Früchten gegessen werden. Statt Tee häufiger Kompotte, Säfte, Gelee.

Jeden Tag musst du ein Fleischgericht machen. Diese Mahlzeit sollte rotes Fleisch (Rind, Kalb, Lamm) enthalten. Fleisch ist besser zum Kochen oder Eintopf. Es ist gut, mit grünen Blattsalaten und Lebensmitteln, die reich an Vitamin C sind (Tomatensaft oder andere Gemüsesäfte), zu kombinieren. Huhn, Truthahn, Leber, Fisch in der Menge von Eisen sind schlechter als rotes Fleisch, aber sie sind auch geeignet.

Es ist wichtig sich zu erinnern, dass für 2 Stunden, bevor Sie das Fleisch und Lebensmittel für 2 Stunden Empfang nach sollte der Tee, Kaffee, Lebensmittel mit hohem Fasergehalt und Faser (Kleie, Salate rohe Kohl), Ei, Schokolade, Milchprodukte und Calciumpräparate verlassen. Alle diese Produkte reduzieren die Eisenaufnahme. Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, können Sie sicher sein, dass das Eisen aus dem Fleisch vollständig absorbiert wird! Und im Allgemeinen ist es lecker und nützlich!

Ist es sinnvoll, Kakao zu trinken?

loading...

Die Vorteile und Ernährungseigenschaften von Kakao sind seit langem bekannt. Und dieses Getränk ist viel nützlicher, zum Beispiel Kaffee oder Tee.

Kakao - gut und schlecht

loading...

Trotz der geringeren Menge an Koffein ist Kakao ein Stärkungsmittel aufgrund von Bestandteilen wie Theophyllin, Theobromin und Phenylethylamin. Letzteres erlaubt übrigens keine Depression, das Bewusstsein einer Person zu beherrschen und hat die Fähigkeit, die Stimmung zu verbessern. Neben Kakao reich an Vitaminen (Gruppen B, A, E, PP), Mineralien (Kalium, Calcium, Eisen, Phosphor, Zink, etc.), Ballaststoffe, gesättigten Fettsäuren und organischen Säuren, Fetten, Kohlenhydraten, pflanzlichem Protein und andere nützliche Komponenten. Dieses Getränk wird empfohlen, zum Beispiel während einer Diät eine Mahlzeit zu ersetzen. Aber Sie sollten nicht viel Zucker hinzufügen, weil diese Komponente in Kakaopulver enthalten ist.

Wie Sie wissen, ohne Eisen ist der normale Prozess der Hämatopoese im menschlichen Körper unmöglich. Und für die Bildung von Enzymen, die normale Aktivität von Zellen, die Synthese von Proteinen und die Bildung von Nukleinsäuren benötigt der Körper Zink. So hat Kakaopulver diese Mikroelemente und ist besonders nützlich für den wachsenden Babykörper. Nur 2-3 Tassen Kakao pro Woche und 2-3 Scheiben Bitterschokolade pro Tag versorgen Ihren Körper mit ausreichend Zink.

Und Kakao enthält Melanin, das die menschliche Haut vor Infrarot- und UV-Strahlung schützt. Daher empfehlen Experten den Strandliebhabern dringend, ein paar Scheiben Bitterschokolade zu essen oder am Morgen eine Tasse Kakao zu trinken. Übrigens, achten Sie beim Kauf von Schokolade auf seine Zusammensetzung. Qualitätsschokolade hat in ihrer Zusammensetzung mindestens 60-70% geriebenen Kakao. Darüber hinaus sollte es außer Kakaobutter keine anderen Pflanzenöle enthalten.

Weißt du, dass Kakao medizinische Eigenschaften hat? Therapeutische Eigenschaften von Kakao seit der Antike bekannt. Zum Beispiel erleichtert Kakao dank Kalium den Zustand eines Patienten mit Herzinsuffizienz. Kakao ist nützlich bei Anämie und nach Erkältungen oder Infektionskrankheiten. Es ist erwiesen, dass Kakao dank Antioxidantien die Alterung des Körpers verlangsamt und vorbeugend gegen viele Krankheiten, einschließlich Krebs, wirkt.

Wer benutzt keinen Kakao?

Kakao wird nicht für Nierenerkrankungen und Gicht empfohlen (im akuten Stadium), da seine Zusammensetzung Purinbasen enthält. Kinder erhalten Kakao erst im Alter von drei Jahren. Auch Patienten mit Diabetes und Arteriosklerose oder mit Verstopfung sollten Kakao in begrenzten Mengen konsumieren.

Kakao wird am besten morgens oder zum Frühstück konsumiert. Und Sie können Sahne, Milch und Honig hinzufügen, und ohne Missbrauch wird Kakao definitiv profitieren, nicht schaden.

Äpfel, Kakao und Honig bei Anämie

loading...

Anämie ist eine Krankheit, die durch eine Abnahme der Anzahl roter Blutkörperchen oder eine Abnahme der Menge an darin enthaltenem Hämoglobin gekennzeichnet ist. Sie kann durch akuten oder chronischen Blutverlust sowie durch beschleunigte Zerstörung von roten Blutkörperchen und eine geschwächte Funktion des Knochenmarks, des hämatopoetischen Hauptorgans, entstehen.

Es gibt verschiedene Formen der Anämie und eine komplexe Klassifizierung dieser Blutkrankheiten. Die häufigsten sind Eisenmangel und perniziöse Anämie.

Perniziöse Anämie (Addison-Anämie) tritt bei Verletzung V12.Eto Vitamin Absorption ist aufgrund der Tatsache, dass der Magen unzureichend spezieller Substanz produziert als Intrinsic-Faktor bekannt ist und in der Regel liefert die notwendige Menge an Vitamin Absorption.

Eisenmangelanämie kann durch Würmer verursacht als Folge der chronischen Blutungen aufgrund Magengeschwür oder Hiatushernie, Infektionen und Krankheiten entwickeln und kann auch mit einem Defizite der Diät auftreten, die eine Folge der etablierten Gewohnheiten im Zusammenhang mit Fehlern beim Kochen oder mit armer Familie Budget.
Zusätzlich, wenn das Lebensmittel ein solches Element nicht empfangen wird, wie Vitamin B12 (Cyanocobalamin), in dem Fleisch und der Leber enthaltenen Erythrozyten Bildungsprozess nicht abgeschlossen werden kann, und sie bleiben unreif.

Mit Anämie kann traditionelle Medizin verwendet werden.

- In der Anfangsphase der Anämie mischte 400 g Rindertalg und 6 große grüne Äpfel (vorläufige sie zerfallen) und in einem Ofen bei schwacher Hitze zu erwärmen, man aufpassen, nicht prigoralo. Durch ein Sieb passiert geschmolzene Mischung von Äpfeln und Schmalz, dann Glühlampen 12 Eiweiß mit 1 Tasse Zucker mahlt und gießt in eine geschmolzene Mischung, fügt 400 g gemahlene Schokolade. Mischen Sie die Mischung auf Brot und essen Sie 3-4 mal am Tag, mit heißer Milch gewaschen. Dieses Medikament trägt zu einer signifikanten Gewichtszunahme bei (von 800 g auf 2,5 kg pro Woche).

- Bei Anämie 200 g guten Kakao, Schmalz, Honig und Butter in eine Aluminiumpfanne geben und unter ständigem Rühren die Mischung auf kleiner Flamme zum Kochen bringen und vollständig auflösen. Die Mischung, von der Hitze genommen und abkühlen gelassen, sollte in ein Glasgefäß gegossen und an einem dunklen kühlen Ort gelagert werden. Für den Gebrauch 1 Glas heiße Milch 1 TL unterrühren. Mischung und nehmen 3-4 mal pro Tag, je nach dem Grad der Erschöpfung der Person. Dieses Mittel ist gut für den Patienten zu Beginn der Krankheit. Wenn die Verwendung dieses Produkts Verstopfung verursacht, ist es notwendig, eine große Menge Pflaumen oder andere Früchte und Säfte zu konsumieren.

- Mit Anämie, mischen Sie 1 EL. Haferflocken, saure Sahne oder Kondensmilch, Früchte, Zedern- oder Walnusskerne, halber Zitronensaft mittlerer Größe, 1-2 Äpfel oder Birnen, 3 EL. Wasser. Bestehen Sie darauf, Haferflocken für 6-7 Stunden einzutreten, dann fügen Sie den Zitronensaft, das gestampfte frische Obst und saure Sahne hinzu. Gründlich umrühren und mit zerstoßenen Trockenfrüchten und Nüssen bestreuen. Verwenden Sie in 2-3 geteilten Dosen.

- In Anämie, Agranulozytose und mischen und 15 g Chicoree Wurzeln und Rinden von Dornen, 10 g Bananenblättern und Stech, Eibischwurzel, Gras Dubrovnik Bergbau, 3 g rue Blätter. Gießen Sie 1/2 Liter kaltes Wasser 2 EL. l. Sammlung, für die Nacht verlassen. Separat gießen 2,1 Liter kaltem Wasser 20 g der trockenen pulverisierten Wurzeln der grasigen über Nacht verlassen Holunder. Am nächsten Tag, zuerst kochen (30 Min.) Die Wurzel von Holunder, Stamm. Dann die Kräutermischung 5 Minuten kochen lassen, abkühlen lassen, abtropfen lassen. Vermische die beiden Abkochungen. Nehmen Sie 2 EL. l. jede Stunde.

- Trinken Sie 1 / 2-1 Tasse Birkensaft 3-4 Mal pro Tag für Anämie, sowie für die Frühjahrsmüdigkeit.

- 1 Tasse kochendes Wasser 2 TL braten. Blätter der Uhr sind dreiblättrig, beharren 15-20 Minuten, Belastung. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und 30 Minuten 3 mal täglich 1/3 Tasse trinken. vor dem Essen.

- Trocknen und mischen Sie 1 Teil Johanniskraut und Johannisbeerblätter, 2 Teile Kleeköpfe. Verwenden Sie als Tee Blätter für Anämie.

- Bei Anämie, in einer Thermoskanne in 200 ml kochendem Wasser 20 g Geißblatt Frucht für 4 Stunden bestehen.. 50 ml 3 mal am Tag trinken.

- Brew 1 Tasse kochendes Wasser 1 TL. Kräuter von Gold-Tausendstel, um 10 Minuten bestehen, Belastung. Trinken Sie 1 Glas in 30 Minuten. vor dem Essen.

- Bei Anämie die reife Feigenfrucht in emailliertes Geschirr legen, hacken, 2 Tassen kochende Milch eingießen und 20 Minuten kochen lassen. Strain und nehmen Sie 1/2 Tasse 2-4 mal pro Tag.

- Wenn Anämie in gleichen Anteilen gemischt wird, das Nesselblatt, Schafgarbe Blumen, Löwenzahnwurzel, gießen 1/2 Liter kochendes Wasser 1 EL. l. Mischung, bestehen, eingewickelt, 3 Stunden, Belastung. Einen Tag in 3-4 Empfängen für 30 Minuten zu trinken. vor dem Essen. Der Behandlungsverlauf beträgt 8 Wochen.

- Mischen Sie mit Anämie, Nesselblatt und Birkenblatt in gleichen Anteilen, brauen 1,5 Tassen kochendes Wasser 2 EL. l. Mischung, bestehen Sie, eingewickelt, 1 Stunde Abfluss, fügen Sie 1/2 Tasse Rübensaft hinzu. Einen Tag in 3-4 Empfängen für 30 Minuten zu trinken. vor dem Essen. Der Behandlungsverlauf beträgt 6-8 Wochen.

- Bei Anämie (Anämie) Samen von Flachs, Bockshornklee, Brennnesselblätter und die Wurzeln von Beinwell (gleichermaßen) mischen. Zu Pulver zermahlen. 1 EL. l. Pulver gemischt mit 2 EL. l. Honig. Nimm 1 TL. 5-6 mal am Tag.

- Mit Anämie und Magerkeit nehmen Sie gleiche Mengen Leinsamen und Beinwellwurzeln. Zu 1 Teelöffel hinzufügen. Mischung aus 1 EL. l. Honig, gründlich vermischen. Kinder erhalten 6 solcher Portionen pro Tag.

- Brew 1 Tasse kochendes Wasser 1 TL. Kräuter oder Samen lyubistok Apotheke, auf ein kleines Feuer legen und kochen für 5 Minuten. Cool und abtropfen lassen. 1 EL trinken. l. 3 mal am Tag.

- Wenn Anämie auf nüchternen Magen frische Himbeeren auf 120-150 g 4 mal täglich eingenommen wird.

- Wenn Anämie angewendet wird, zerkleinert Samen von süßen Mandeln mit Zucker gemischt.

- Mit Anämie, 2 Tassen kochendes Wasser oder besser kochen - heiße Milch 3 TL. trocken gehackte Kräuter pikulnika, bestehen, eingewickelt, 1 Stunde, Belastung. Nehmen Sie 1/2 Tasse 3-4 mal pro Tag für 30 Minuten. vor den Mahlzeiten (Tagesdosis).

- Kinder, die an Anämie leiden, müssen das Brot geben, das aus getrocknetem und pulverisiertem Gras, einem Grasbananen gemacht ist.

- Mit Anämie 200 ml kochendes Wasser brühen 5 g Kräuter Wermut, bestehen für 20 Minuten, Stamm. 1 EL trinken. l. 3 mal am Tag für 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Die Infusion sollte 2-3 Tage an einem kalten Ort gelagert werden. Die Behandlung sollte 2-3 Wochen dauern. Wiederholter Verlauf der Behandlung - nach 1-2 Monaten.

- Gießen Sie 1/2 Liter Wodka 2 EL. l. Wermut und bestehen Sie 21 Tage an einem dunklen und warmen Ort. Nehmen Sie den Morgen auf nüchternen Magen für 1 Tropfen Tinktur ein und waschen Sie ihn mit einem Schluck Wasser ab. Der Behandlungsverlauf beträgt 3 Wochen.

- Wenn Anämie in gleichen Teilen Blätter Wermut gemischt ist, beobachten dreiblättrige und Kräuter von Gold-Tausend. Gießen Sie 1/2 Liter kaltes abgekochtes Wasser 2 EL. l. zerkleinerte Mischung, bestehen Nacht. Morgens zum Kochen bringen, abseihen. Morgens auf nüchternen Magen und abends vor einem Traum trinken.

- Wenn Anämie frischen Rettichsaft kochen, sie in gleichen Mengen an Honig mischen (mangels es, können Sie Zucker) und nehmen Sie die erste 1/4 Tasse, dann 1/3 Tasse 4-6 mal pro Tag (je nach Alter des Kindes die Dosis wird 2-3 mal reduziert). Dieses Mittel kann als schleimlösend und entzündungshemmend verwendet werden.

- Mit Anämie und Erschöpfung, verwenden Sie als Multivitamin-Agent eine Infusion von Sibirischer Eberesche: Gießen Sie 2 Tassen kochendes Wasser 2 TL. Früchte, bestehen Sie 1 Stunde, fügen Sie Zucker nach Geschmack hinzu, trinken Sie 3-4 mal täglich für 1/2 Tasse.

Merkmale der Ernährung bei Eisenmangelanämie

loading...

Anämie-Eisenmangel ist ein pathologischer Zustand, der durch eine Abnahme der Blutspiegel von Hämoglobin und der Anzahl der roten Blutkörperchen gekennzeichnet ist. Anämie ist eine Gefahr für das Gehirn und kann zu Hypoxie führen, die zum Absterben von Nervenzellen führt, was zu geistigem Abbau führt. Anämie ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • ständige Schwäche,
  • schnelle Ermüdung,
  • Verringerung der Arbeitsfähigkeit,
  • brüchige Nägel,
  • Trockenheit und Ausdünnung der Haare,
  • Blässe der Haut,
  • Schwäche in den Muskeln.

Eisen, Häm und Nicht-Häm

loading...

Mit Anämie kann der Körper einen Mangel an Häm-Eisen und Nicht-Häm erfahren. Der erste ist in Hämoglobin in Erythrozyten. Seine Funktion ist die Bildung einer speziellen Substanz - Häm, die Sauerstoff in den Lungen für seine weitere Lieferung an die Zellen bindet. Um Häm zu bilden, ist Eisen bivalent, das gut in den Verdauungstrakt absorbiert wird. Quellen von Häm-Eisen:

Nicht-Häm-Eisen wird viel schlechter verdaut. Dieser Prozess hängt davon ab, wie stark der menschliche Körper mit Eisen gesättigt ist. Wenn es ein Defizit gibt, dann wird es besser absorbiert, wenn der Körper gesättigt ist, ist die Absorption geringer. Darüber hinaus hängt die Assimilation von Nicht-Häm-Eisen davon ab, wie es sich im Darm auflöst, und dies beeinflusst die Zusammensetzung der aufgenommenen Nahrung. Nicht-Häm-Eisen ist in den meisten Produkten gefunden.

Prinzipien der Ernährung

loading...

Die richtige Ernährung bei Eisenmangelanämie - eine der wichtigsten Komponenten der Behandlung, aber ohne Eisenpräparate zur Bewältigung der Pathologie ist unmöglich.

Produkte sollten nicht nur Eisen, sondern auch Spurenelemente und Vitamine liefern. Die Grundlage der Ernährung ist Fleisch und Essen daraus. Der Körper sollte mehr Protein erhalten, nicht weniger als 135 Gramm. Das Protein fördert die Bildung von schnell schneidendem Eisen. Vegetarismus ist in diesem Fall unzulässig.

Wenn Anämie für ein Paar gekocht werden sollte, kochen, backen, braten, schmoren. Diät für Kinder sollte kalorienreich sein und in der Vielfalt variieren. Essen sollte Appetit machen und schmackhaft sein. Bei schwerer Anämie sollten Sie die Aufnahme von Fetten begrenzen.

Beim sekretorischen Mangel des Magensaftes wird empfohlen, verschiedene Saucen in die Speisekarte aufzunehmen: Pilze, Gemüse, Fleisch, Fisch.

Liste der Produkte

loading...

In Lebensmitteln müssen Lebensmittel mit Eisen enthalten sein. Folgendes wird empfohlen:

  • Leber von Schweinefleisch und Rindfleisch;
  • Eiweiß;
  • Fleisch von Kaninchen, Hühnchen, Truthahn, Kalbfleisch, Rind, Lamm, Schweinefleisch;
  • Niere, Lunge, Herz;
  • Rinderzunge;
  • frischer Fisch (rosa Lachs, Kabeljau);
  • Muscheln, Austern;
  • Milchprodukte, Hüttenkäse;
  • Käse;
  • Buchweizen;
  • Brühwurst;
  • Pilze sind weiß, Pfifferlinge.

Zusätzlich zu Eisen enthalten die oben genannten Produkte Mangan, Kupfer, Kobalt, Zink, die für Anämie erforderlich sind. Es ist erlaubt, natürliche Butter zu essen: cremig, sowie Gemüse - Sonnenblumen und Oliven.

Jeder Organismus braucht Kohlenhydrate, es wird nicht empfohlen, sie zu begrenzen. Die Tabelle enthält Folgendes:

Neben Eisenprodukten benötigt die Anämie Vitamine wie Riboflavin, Folacin, Vitamin C und Pyridoxin.

Einschränkungen für Lebensmittel

loading...

Es sollte daran erinnert werden, dass fetthaltige Nahrungsmittel Hämopoese stören, so dass einige der Menüs entfernt werden müssen. Unter ihnen:

  • fettiges Fleisch;
  • öliger Fisch;
  • Lamm- und Rinderfett;
  • Schmalz;
  • fettige Würste;
  • Margarine.

Es wird empfohlen, Produkte, die Oxalate und Phytinsäure enthalten und die die Aufnahme des Eisens nicht zulassen, von der Ernährung auszuschließen. Diese Schokolade, Kleie, Bohnen, Bohnen, Vollkornprodukte, Nüsse, Rhabarber, Spinat, Petersilie, Basilikum. Bean ist in diesem Fall besser einweichen, so dass Sie ihre negativen Auswirkungen reduzieren können.

Calcium bezieht sich auf Elemente, die die Eisenabsorption beeinträchtigen. Es ist unmöglich, das Kalzium überhaupt zu verweigern, aber man muss die Präparate mit ihm beschränken und sie nicht gleichzeitig mit der Nahrung essen, die mit dem Eisen reich ist.

Sie sollten wissen, dass ein so beliebtes und alle Ihre Lieblings-Getränke wie Kaffee, Kakao und Tee enthalten Polyphenole, die die Aufnahme von Eisen zu verhindern, die Anämie verursachen können. Wenn es bereits vorhanden ist, dann diese Getränke, es wünschenswert ist, zu geben oder nicht zu trinken, sie sofort nach dem Verzehr von Lebensmitteln, die Eisen enthalten, das heißt, wird empfohlen, zu warten, bis es absorbiert wird.

Mikroelemente zur Verbesserung der Hämatopoese

loading...

Stimulieren die Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin folgenden Spurenelementen:

  • Zink: Innereien, Rindfleisch, Pilze, Eier, Bohnen, Getreide, Hefe, Holländischer Käse;
  • Kupfer: Getreide, schwarze Johannisbeeren, Wassermelonen, Preiselbeeren, Erdbeeren, Bohnen, Leber, Rindfleisch, Meerrettich;
  • Cobalt: Bohnen, Getreide, Nüsse, Fisch, Fleischprodukte, Milch, Stachelbeeren, Petersilie, Aprikosen, Kirschen, Birnen, Himbeeren;
  • Mangan: Bohnen, Gemüse, Getreide, Kürbis, Himbeeren, Rüben, schwarze Johannisbeeren, Preiselbeeren.

Wie man ein Menü macht?

loading...

Optionen zum Frühstück

  • Brei irgendwie;
  • ein Schnitzel Dampf oder gebraten;
  • weich gekochtes Ei;
  • Fleischeintopf;
  • Pudding;
  • Fisch gekocht;
  • Gemüsepüree;
  • gebratene Leber;
  • Käse von harten Sorten;
  • Tee mit Milch.

Mittagessen Optionen

  • Erster Gang: Suppe, Suppe, Suppe, Milchsuppe, Suppe mit Fleischbällchen (Rind oder Huhn), Gemüsesuppe;
  • zweiten Gang: Leber oder Nieren (gebraten, geschmort), Fleisch (Dampf, gebraten, gekocht, gebacken, gedünstet), Gemüse Schnitzel.
  • Dessert: Gelee, Obstsalat oder Obst frisch, Quark.
  • Getränk: Kompott, Gelee, Tee.

Nachmittagsjause

  • Kaffee oder Tee mit Milch;
  • Kekse;
  • Frucht.
  • eine Quarkform;
  • Pudding;
  • Käse;
  • Fleischgericht;
  • Fischgericht;
  • Kaviar;
  • Ragout aus Gemüse;
  • weich gekochte Eier;
  • Milch, Brühe von Hunderose, Tee.

Zur Nacht

  • Kefir;
  • zweideutig;
  • Joghurt;
  • fermentierte Frau.

Ein ungefähres Menü für einen Tag kann so aussehen:

  1. Am Morgen können Sie gebratene Leber mit Gemüse gedünstet essen und Tee aus Kräutern trinken.
  2. Iss einen Apfel oder ein Ei.
  3. Am Nachmittag kochen Sie Gemüsesuppe, Krautsalat, gekochte Hühnerbrust, essen Sie eine Orange.
  4. Während einer morgendlichen Zwischenmahlzeit trinken Sie eine Brühe von Heckenrose, essen Sie ein Hämatogen (eine Bar).
  5. Für den Abend passt Haferbrei, Hüttenkäse oder Auflauf aus Hüttenkäse.
  6. Nachts kann man Joghurt trinken.

Fazit

loading...

Nur Essen kann Eisenmangelanämie nicht loswerden. Die Ernährung unter dieser Bedingung ist jedoch sehr wichtig. Zuallererst sollte die Ernährung mit Lebensmitteln reich an Eisen, Vitaminen und Spurenelementen eingeführt werden. Große Bedeutung für die Assimilation von Eisen hat Eiweißnahrung. Es ist notwendig, sich an die Grenzen zu erinnern und zu versuchen, keine Nahrung zu essen, die die Eisenaufnahme beeinträchtigt, zusammen mit eisenhaltigen Produkten.

Anämie: Ernährungsprinzipien

loading...

Wenn Sie eine Schwäche im Körper, Schwindel, Kopfschmerzen fühlen, schnell müde werden, und sogar das Bewusstsein verliert - ist wahrscheinlich Hämoglobin im Blut reduziert haben. In solchen Fällen verschreiben Ärzte eine spezielle Diät gegen Anämie, die auf die Wiederherstellung der Vitalität abzielt, indem sie den Körper mit Eisen und Vitaminen anreichern. Was genau benötigt wird, um zu essen, welche Produkte in die tägliche Ernährung einzubeziehen sind und von welchen man völlig abgeht, werden wir in diesem Artikel berücksichtigen.

Ursachen für Anämie

Die Ursache der Anämie wird am häufigsten Mangelernährung, nämlich der Mangel an Eisen. Fälle der Übertragung der Krankheit "durch Erbschaft" sind nicht selten. Aber die Ursache der Anämie ist nicht so wichtig, wie viele Arten, es zu behandeln.

Nachdem die Krankheit diagnostiziert wurde, verschreiben Ärzte spezielle Medikamente. Es ist möglich, dass eine einmalige Lösung für das Problem der Tabletten ausreicht. Wenn Sie jedoch die Behandlung in umfassender Weise angehen, müssen Sie Ihren Lebensstil komplett ändern, einschließlich der Essgewohnheiten.

Warum reden wir über den Lebensstil im Allgemeinen? Tatsache ist, dass die Qualität der Assimilation von Vitaminen durch den Körper von Faktoren wie Ruhe und Mobilität beeinflusst wird. Mit anderen Worten, eine Person sollte einen aktiven Lebensstil führen, so weit es möglich ist, und auch gut schlafen. Nur in diesem Fall werden sowohl die medikamentöse Behandlung als auch die Diät von Vorteil sein.

Prinzipien der Ernährung

Bei erniedrigtem Hämoglobin besteht der Grundsatz der Ernährung darin, dass der Körper mindestens 15 mg Eisen plus andere Vitamine und Mineralstoffe erhält. In dieser Diät sollte ausgewogen sein, bestehen ausschließlich aus nützlichen natürlichen Produkten.

Dazu gehören beispielsweise nicht fettes Fleisch und innere Organe von Tieren (Leber, Herz). In 200 Gramm Rindfleisch enthält etwa 8 - 10 mg Eisen - eine praktisch tägliche Dosis. Fehlende 5-7 mg können wir von Granaten, Äpfeln, Persimonen, Buchweizengrütze bekommen. Bei Gemüse und Früchten ist Eisen nicht so viel, aber es wird besser vom Körper aufgenommen.

Anreichern von Äpfeln mit Eisen ist möglich und sehr einfache Volksmethode. Es wird ein paar saubere Nägel brauchen. Wir stecken sie in einen Apfel und lassen sie für ein paar Tage stehen. Während dieser Zeit werden die Nägel oxidiert und einige der Mikronährstoffe ihres Eisens werden auf den Apfel übertragen.

Ernährungswissenschaftler empfehlen, Nahrungsmittel mit hohem Eisengehalt zu sich zu nehmen, mit Zutaten, in denen viele Vitamine A und C enthalten sind. Sie tragen zur besseren Aufnahme des Elements bei. Daher wird empfohlen, das Fleisch mit Zitronensaft zu gießen oder auf einem Tisch mit natürlichem Orangen- oder Grapefruitsaft zu servieren.

Verbotene Produkte

  1. Es ist ratsam, Produkte mit hohem Calciumgehalt auszuschliessen, da diese die Assimilation von Eisen stören.
  2. Milch und Milchprodukte werden empfohlen, getrennt und in kleinen Mengen konsumiert zu werden. Zum Beispiel können Sie Hüttenkäse als Zwischenmahlzeit essen und vor dem Schlafengehen Kefir trinken.
  3. Dasselbe gilt für Kaffee - Tee, denn sie enthalten Tannin, das Eisen aus dem Körper entfernt.
  4. Es wird empfohlen, den Verbrauch von Zucker, Schokolade, Kondensmilch, Kakao und Karamell zu begrenzen. Für Tee wird empfohlen, Honig, Marmelade ohne Zucker zu servieren.
  5. Es ist wichtig zu beachten, und nicht die Erwünschtheit, solche Getreide wie Hirse, Hafer zu essen. Kontraindizierte fettige Käsesorten, saure Sahne und Joghurt.
  6. Ärzte empfehlen dringend, frittierte Lebensmittel aufzugeben. Es geht nicht um extrem kalorienarmes gekochtes Essen, aber jedes Gericht sollte ausgewogen und thermisch richtig gekocht werden. Dies wird helfen, schneller mit Anämie umzugehen.
zum Inhalt ↑

Zulässiges Menü

Eine Anämiediät schlägt vor, dass Nahrungsmittel entweder frisch gedient werden oder gekocht oder geschmort werden.

Tägliche Beschränkungen für Brot, Butter und Zucker sollten eingehalten werden.

An dem Tag kann man nicht mehr als 100 gr. Brot essen, es sind zwei vor drei Scheiben, 30 g Butter und 50 g raffinierter Zucker. Bier und Backhefe sollten ebenfalls auf 5 g pro Tag begrenzt werden, das sind zwei Teelöffel.

Diät für 7 Tage

Tag 1

Erstes Frühstück: Püree aus gekochtem Gemüse.

Zweites Frühstück: gekochter Fisch, ein Stück Brot.

Mittagessen: Suppe auf Gemüsebrühe; Buchweizen; Fleischkoteletts; Brot.

Nachmittagsjause: Obst.

Abendessen: Gemüseeintopf; Leber; Brot.

Tag 2

Erstes Frühstück: ein Paar gekochte Eier; Brot.

Zweites Frühstück: Fisch; Brot.

Mittagessen: Fleischsuppe; Gemüse; Buchweizen; Brot.

Snack: Apfel oder andere Früchte.

Abendessen: gekochter Fisch; Brot.

Tag 3

Erstes Frühstück: Brei auf dem Wasser.

Zweites Frühstück: Fisch, gedünstet; Brot.

Mittagessen: Borschtsch mit Fleisch; Buchweizen; Leber nach Stroganoff; Brot.

Snack: nicht fettiger Hüttenkäse.

Abendessen: Gemüseeintopf; Brot.

Tag 4

Erstes Frühstück: Püree aus gekochtem Kohl, Karotten und Kohl Brokkoli; Brot.

Zweites Frühstück: gekochtes Fleisch.

Mittagessen: Ohr; Reis; Dampfkoteletts; Brot.

Snack: ein Glas Joghurt.

Abendessen: gekochte Eier; Gemüseeintopf; Brot.

Tag 5

Erstes Frühstück: Reisbrei auf dem Wasser; Brot;

Zweites Frühstück: Apfel.

Mittagessen: Fleisch Borschtsch; Buchweizen; ein Gericht aus der Leber; Brot.

Snack: Hüttenkäse.

Abendessen: Fischgericht mit Gemüse; Brot.

Tag 6

Erstes Frühstück: Püree aus Gemüse.

Zweites Frühstück: gekochter Fisch; Brot.

Mittagessen: Suppe; Fleischgericht, gedämpft; Buchweizen; Brot.

Snack: Frucht.

Abendessen: gekochter Fisch, frisches Gemüse; Brot.

Tag 7

Erstes Frühstück: ein paar gekochte Eier.

Zweites Frühstück: Gemüse; Brot.

Mittagessen: Fleischsuppe; Fischgericht mit Buchweizen; Brot.

Snack: ein Glas Joghurt.

Abendessen: Gemüseeintopf oder Püree aus gekochten Kohl Brokkoli, Karotten und Weißkohl; Brot.

Wie bereits erwähnt, sollten Sie 15 Minuten nach dem Essen Tee oder andere Getränke trinken.

Empfehlungen von Spezialisten

Jeder professionelle Arzt wird seine eigenen Tricks haben. Diätologie rät Ihnen, Essen hauptsächlich in gusseisernen Gerichten zuzubereiten. Darin behalten die Produkte 9 Mal mehr Eisen, außerdem sind sie damit gesättigt.

Diät bei Anämie hat keine Kontraindikationen, es ist für schwangere und stillende erlaubt.

Abonnement für das Portal "Dein Povarenok"

Um neue Materialien (Posts, Artikel, kostenlose Informationsprodukte) zu erhalten, geben Sie Ihre Name und E-Mail

Ernährung für Anämie: Was können Sie essen und was nicht?

Da die Diagnose "Anämie" mit einer starken Abnahme des Hämoglobins im Blut gestellt wird, muss eine an dieser Krankheit leidende Person das Fehlen dieses eisenhaltigen Proteins ausgleichen. Daher sollte Nahrung für Anämie so viele Produkte wie möglich enthalten, gesättigt mit Vitamin B12. Im Folgenden erfahren Sie, was Sie mit Anämie essen können und welche Produkte mit dieser Krankheit verworfen werden sollten.

Richtige Ernährung mit Eisenmangelanämie

Es muss daran erinnert werden, dass die Quelle der Aufnahme von Vitamin B12 in den menschlichen Körper nur Produkte tierischen Ursprungs sind. Die richtige Ernährung bei Anämie sollte Fleisch und Innereien, Fisch und Meeresfrüchte, Eier, Käse, Milch enthalten.

Besonders reich an diesem Vitamin Rindfleisch Leber, Niere, Eigelb, fettfreie Trockenmilch, Sardinen, Lachs, Hering, Austern und Krabben.

Etwas weniger Vitamin B12 für medizinische Ernährung empfohlen für Anämie, Rind, Schwein, Huhn, Fisch, Milchprodukte und Hartkäse gefunden.

In kleinen Mengen ist es auch in Hefe, flüssiger Milch, weichem heimischen Käse und einigen Pflanzen enthalten: Soja, Hopfen, Spinat, grünem Salat, Grünkohl.

Unausgewogene Ernährung, Vegetarismus Begeisterung, vor allem in der Adoleszenz oder intensiver körperlicher und psycho-emotionalen Stress - all dies führt unweigerlich zur Entwicklung von Anämie. Sie sollten sich auch an das Klima erinnern, in dem Sie leben. Während der frostigen Winter benötigt der Körper zusätzliche Energie. Durch falsche Ernährung Anämie besteht, Nägel spröde werden und Haar verblassen fallen aus und werden geschnitten, die Haut ungesund Farbe wird, gestört Menstruationszyklus und die Schwächung des Immunsystems zu häufigen Infektionen führt.

Diät bei Erwachsenen mit Anämie

Wenn Sie eine Diät gegen Anämie durchführen, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  • Geben Sie bei der Ernährung für die Anämie eine ausreichende Anzahl (bis zu 130-150 g) vollwertiger Proteine ​​ein, die die Synthese von Hämoglobin und Erythrozyten fördern. Sie sollten überwiegend tierischen Ursprungs sein (Rind, Kalbfleisch).
  • Moderat einschränken (bis zu 70-80 Gramm pro Tag) Verbrauch von Fetten. Am meisten bevorzugt sind leicht verdauliche Fette, die in Milchprodukten sowie in Sonnenblumen-, Oliven- und anderen Pflanzenölen gefunden werden.
  • Die Menge an Kohlenhydraten in einer Diät mit Eisenmangelanämie sollte der physiologischen Norm (400-500 g pro Tag) entsprechen. Sie sind in verschiedenen Getreidearten, Zucker, Honig, Gemüse, Obst und Beeren enthalten.
  • Täglich fügen Sie der Diät für Eisenmangelanämie-Teller von der Hefe hinzu. Sie können etwas trinken, füllen Sie 50-100 g Hefe mit einer kleinen Menge Wasser.
  • Essen Sie einen Tag über 100 Gramm Leber.
  • Vergessen Sie nicht, dass der Körper dringend Vitamine benötigt, vor allem Gruppe B (Hefe, Fleisch, Fisch, Quark, Weizen und Reiskleie, Eigelb). Auch sollte die Diät für Anämie bei Erwachsenen mit Ascorbinsäure - Vitamin C (sie sind reichlich in Zitrusfrüchten und Beeren: Cranberries, schwarze Johannisbeeren, etc.) gesättigt sein.
  • Vermeiden Mikronährstoffmangel bei der Hämatopoese beteiligt: ​​Eisen, Kobalt, Mangan, Zink, den Körper in die Leber, Lunge, Fleisch, Eier, Eier, Hefe, hämatogene, Weizenmehl, Hafer und Buchweizen, Gemüse, Früchte, Pilze ein.
  • Kulinarische Verarbeitung von Lebensmitteln gegen Anämie ist erlaubt.

Welche Nahrungsmittel können mit Anämie gegessen werden, und welche nicht sein können

Was essen mit Anämie, um den Mangel an essentiellen Vitaminen auszugleichen? Welche Nahrungsmittel mit Anämie sind verfügbar und welche werden nicht empfohlen?

Notwendige Nahrung für Anämie bei Kindern und Erwachsenen:

  • Schwarz-Weiß-Brot;
  • mageres Fleisch, fettarme Fische, Leber und andere Innereien;
  • Hüttenkäse;
  • Buchweizengrütze;
  • Eier;
  • Pilze;
  • Gemüse und Obst (insbesondere Zitrusfrüchte, Granatäpfel und Granatapfelsaft);
  • Butter und Pflanzenöl;
  • Hagebutten, schwarze Johannisbeeren, Preiselbeeren und andere Beeren;
  • Hefe.

Welche Nahrungsmittel mit Anämie kann oder kann nicht sein, aber in begrenzten Mengen:

  • Tee;
  • Weizenmehl;
  • Hirse, Haferflocken;
  • Kondensmilch;
  • Käse;
  • Sauerampfer, Rhabarber;
  • Kakao, Schokolade;
  • starker Alkohol.

Therapeutische Diät für Eisenmangelanämie: ungefähre Speisekarte

Unten ist eine ungefähre Diät-Menü für Anämie, für sieben Tage berechnet.

Montag:

  • Erstes Frühstück: Tee mit Milch, Lendenwurst, Hüttenkäse mit saurer Sahne, Salat mit Rettich und Paprika, Butter, Brot.
  • Zweites Frühstück: Fruchtsaft, Backen.
  • Mittagessen: Fleischbrühe mit Nudeln; Steak, gebraten mit Zwiebeln; Bratkartoffeln; Blumenkohl; Salat mit frischen Tomaten; Erdbeercreme; Frischer Obst- oder Gemüsesaft, Brot.
  • Nachmittagsjause: Sahne, Kekse.
  • Abendessen: ein Omelette aus einem Ei mit Erbsen, Brot, Butter, Tee.
  • Vor dem Schlaf: Apfel.

Dienstag:

  • Erstes Frühstück: Kaffee mit Sahne, Rührei, Paprika-Salat, Brot, Butter.
  • Zweites Frühstück: gehackter Hering, Brot, Butter, Tee.
  • Mittagessen: Rote Beete; Blätterteig; gebratene Kalbsleber; Buchweizen; grüner Salat mit Rettich und Sauerrahm; Birnen in süßer Soße; frischer Obst- oder Gemüsesaft; Brot.
  • Nachmittagsjause: Trinken aus Chicorée, Kekse.
  • Abendessen: Gemüsesalat mit Mayonnaise, magerer Schinken, Brot, Tee.
  • Vor dem Schlaf: Sauermilch.

Mittwoch:

  • Erstes Frühstück: Grießbrei auf Milch, Butter, Holländischer Käse, Kaffee mit Sahne, Brot.
  • Zweites Frühstück: Hering, Gurken, Brot, Tee mit Keksen.
  • Mittagessen: Fleisch Borschtsch; mageres gekochtes Fleisch; Bratkartoffeln; Salat aus rohem Blumenkohl; Schlagsahne mit Kirschmarmelade; frischer Obst- oder Gemüsesaft; Brot.
  • Nachmittagsjause: Kakao, Backen.
  • Abendessen: Pfannkuchen mit Quark und Fruchtsahne, frisch gepresster Obst- oder Gemüsesaft.
  • Vor dem Schlaf: Granaten.

Donnerstag:

  • Erstes Frühstück: Weich gekochtes Ei, magerer Schinken, Kaffee mit Sahne, Butter, Biskuit vom Hämatogen, Brot.
  • Zweites Frühstück: Buchweizen Butter, Gemüse (geriebene Möhren, Sauerkraut, Radieschen, Zwiebeln, Tomaten, grüner Blattsalat, Spinat, Radieschen, Blumenkohl), Kompott.
  • Mittagessen: Cremesuppe mit grünen Erbsen; Steak; geschmortes Gemüse oder Gemüsesalat; frisches Obst; frischer Obst- oder Gemüsesaft; Brot.
  • Abendessen: Pilzkoteletts, frisches Obst oder Beerensaft, Brot.
  • Vor dem Schlaf: Brühe von Heckenrose.

Freitag:

  • Erstes Frühstück: Hüttenkäse mit saurer Sahne, Nudeln mit Hämatogen, Butter, Tee mit Milch, Brot.
  • Zweites Frühstück: Pudding aus Fisch mit Eier-Butter-Sauce, Obst oder frisch gepressten Saft, Brot.
  • Mittagessen: Suppe rassolnik mit Leber, Rindfleisch mit Zucchini, Beerengelee, Obst, frisch gepressten Obst- oder Gemüsesaft, Brot.
  • Abendessen: Zander im Teig, Fruchtgelee, Brot.
  • Vor dem Schlaf: Abkochung von Hagebutten oder Hefe.

Samstag:

  • Erstes Frühstück: Schnitzel in Butterbröseln, Gemüsesalat, Brot, Obst oder frisch gepressten Saft.
  • Zweites Frühstück: Spiegeleier und Bratkartoffeln, Gemüsesalat, Keks aus Hämatogen, Obst, Kaffee mit Sahne, Brot.
  • Mittagessen: Borscht auf Fleischbrühe mit saurer Sahne; Braten; gekochte Kartoffeln; Kuchen; frisch gepresster Karottensaft, Obst.
  • Abendessen: Pfannkuchen mit Grießhonig oder Marmelade, Milch.
  • Vor dem Schlaf: Sauermilch.

Sonntag:

  • Erstes Frühstück: Pastete aus Leber oder Hering mit Kartoffeln, Brot, Butter, Käse, Gemüsesalat, Kaffee mit Sahne, Obst.
  • Zweites Frühstück: weich gekochtes Ei, Joghurt, Brot.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit saurer Sahne; Salat mit frischen Tomaten; Pilaw vom Lamm mit Früchten; frischer Obst- oder Gemüsesaft; Brot.
  • Abendessen: gekochtes Huhn, Syrniki mit Himbeergelee, Milch.
  • Vor dem Schlaf: Bruyere-Infusion.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie