Zystische Bildung kann sich in jedem Alter entwickeln. Zuvor war es häufiger bei Erwachsenen. Heute ist die Nierenzyste eine sehr häufige Pathologie bei Kindern geworden.

Ursachen der Entwicklung

Die Nierenzyste kann bei Kindern sogar während der intrauterinen Entwicklung auftreten. Häufiger entwickelt sich diese Erkrankung bei den Kindern mit der urologischen Pathologie.

Zystische Bildung kann in einer oder beiden Nieren sein. Es gibt folgende Hauptursachen für die Entwicklung von Nierenzysten:

  • erbliche Veranlagung. Die Nierenzyste kann im Fötus während der fetalen Entwicklung ab der 10. Woche auftreten;
  • Pyelonephritis (akut oder chronisch);
  • traumatische Wirkung auf die Nierengegend. Es kann ein Schlag sein, mechanische Beschädigung der Lendengegend.
  • einfach oder einzeln;
  • Multicystosis (viele Nierenzysten).

Auch die Zyste kann sein:

  • Facettenreiche, die aus mehreren einzelnen Zysten besteht, und zwischen ihnen ist normales Nierengewebe. Am häufigsten ist diese Zyste groß;
  • perirenal. Dies ist eine Nierenzyste, die sich unmittelbar unter der Nierenkapsel befindet. Die Ursache seiner Entwicklung kann sowohl eine Lücke in der Niere als auch ein erblicher Faktor sein. Es zeichnet sich durch ein erhöhtes Infektionsrisiko aus. Wenn die Zyste infiziert ist, steigt die Körpertemperatur;
  • pyelogen, wenn die Zyste eine innere Epithelauskleidung hat. Es kommuniziert durch eine enge Öffnung mit einem Nierenkelch. Diese Zyste tritt bei Kindern während der fetalen Entwicklung oder während des Lebens auf. Es verschlimmert sich mit entzündlichen Erkrankungen der Nieren;
  • in Form von Polyzystose. Es ist eine angeborene Krankheit, in der die Form der Nieren erhalten bleibt, aber sie sind in der Größe stark vergrößert. Die Vergrößerung kann bis zu 4-5 mal die normale Größe erreichen. Diese Art von Pathologie bei Kindern kann fetalen Tod in utero verursachen. Nach der Geburt ist die Krankheit durch einen schweren Verlauf mit vielen Komplikationen gekennzeichnet.

Klinische Manifestationen

Meistens ist die Krankheit bei Kindern asymptomatisch.

Mit der Entwicklung von Entzündungen in der Zystenhöhle treten folgende Symptome auf:

  • Schmerzen in der Lendengegend (in der Projektion der Nieren);
  • erhöhter Blutdruck;
  • Erhöhung der Körpertemperatur zu subfebrilen und febrilen Zehen;
  • Hämaturie (das Auftreten von Erythrozyten im Urin);
  • Nachweis von dichter Konsistenz beim Abtasten;
  • Erhöhung der Anzahl der Leukozyten (Entzündungszellen) im Urin.

Wenn Komplikationen auftreten, die mit einer Verletzung der Nierenfunktion einhergehen, werden sie notiert:

  • die Entwicklung des Kindes verzögern oder stoppen;
  • Übelkeit und dann Erbrechen;
  • Anämie (Abnahme des Hämoglobins im allgemeinen Bluttest);
  • anhaltender Blutdruckanstieg.

Wenn eines dieser Anzeichen bei Kindern gefunden wird, ist es notwendig, einen Arzt zur Untersuchung und klinischen Untersuchung zu konsultieren.

Von den diagnostischen Methoden sind die häufigsten:

  • die allgemeine Analyse des Urins (mit seiner Hilfe ist die Zahl der Leukozyten, der Erythrozyten definiert);
  • Ultraschalluntersuchung der Nieren, mit der Sie die Größe, Lage, Art der Nierenzyste bestimmen können;
  • Exkretierende Urographie (zur Beurteilung der Ausscheidungsfunktion). Die Studie wird durchgeführt, indem ein Röntgenkontrastmittel eingeführt wird;
  • bei Bedarf eine Computertomographie durchführen.

Behandlung

Die Methode der Behandlung hängt von den Ergebnissen der Untersuchung ab: die Größe der Zyste, das Vorhandensein von Komplikationen, die Art der zystischen Ausbildung. In Fällen, in denen die Größe der zystischen Formation 1 bis 5 cm beträgt, ist lediglich eine dynamische Beobachtung erforderlich.

Mit einer gewissen Periodizität werden solche Kinder untersucht, die Dynamik des Prozesses wird bewertet. Der Arzt untersucht, ob ein weiteres Wachstum der Höhle auftritt oder nicht.

Ultraschall wird normalerweise einmal im Jahr durchgeführt. Und innerhalb eines Jahres kommt das Kind zum Arzt.

Wenn der Hohlraum eine Größe von 5 cm im Durchmesser erreicht, wird eine chirurgische Behandlung durchgeführt. Eine Punktion der Zystenhöhle wird mit einer Nadel unter der Kontrolle eines Ultraschallgeräts durchgeführt.

Ein Schlauch (Katheter) wird in den Hohlraum eingeführt und der Inhalt der Zystenhöhle wird entfernt. Nach dem Entfernen des Inhalts wird eine Flüssigkeit hinzugefügt, um die Wände des Hohlraums zu schließen. Der Hohlraum ist beseitigt.

Medikamente während der Behandlung werden verschrieben, um die Symptome zu lindern, das Schmerzsyndrom zu entfernen.

Größere zystische Formationen bei Kindern (mehr als 6 cm im Durchmesser) werden durch diese Methode nicht beseitigt. Eine Zyste dieser Größe wird durch die Exzision der Zyste und ihres Inhaltes mit chirurgischen Mitteln entfernt.

Bei mehreren Zysten ist es manchmal notwendig, Hohlräume mit einem Teil des Nierengewebes zu entfernen. In schweren Situationen, wenn zystische Läsionen im gesamten Nierengewebe auftreten, ist eine vollständige Entfernung der Niere erforderlich.

Um schwere vernachlässigte Fälle bei Kindern zu verhindern, wird ein Screening-Test durchgeführt - Ultraschall der Nieren.

Er wird in bestimmten Altersstufen ernannt. Es ist obligatorisch, Ultraschall bei Kindern in einem Monat durchzuführen.

Wenn das Kind eine solche Erkrankung bereits als Zyste entdeckt hat, ist es notwendig, auch ohne Symptome regelmäßige Untersuchungen durchzuführen.

Dies wird die Entwicklung von schwerwiegenden Komplikationen verhindern und eine rechtzeitige chirurgische Behandlung ermöglichen.

Beim Essen ist es notwendig, einen übermäßigen Verzehr von Salzprodukten und Salz in seiner reinen Form zu vermeiden.

Der Arzt kann je nach Situation auch ein bestimmtes Trinkregime empfehlen. Dies ist im Stadium der eingeschränkten Nierenflüssigkeitsausscheidung notwendig.

Die Behandlung mit Volksmethoden kann nur als zusätzliche Therapie eingesetzt werden.

Sie können die folgenden Kräuter in Form einer Abkochung oder Infusion verwenden:

  • Klettenblätter;
  • goldener Schnurrbart;
  • Alant;
  • Espenrinde;
  • Müll.

Die Dauer der Behandlung mit diesen Kräutern beträgt im Durchschnitt etwa zwei Wochen. Nach einer siebentägigen Pause kann der Verlauf der Einnahme von Kräutertees wiederholt werden.

Eine positive Aktion ist das Trinken von grünem Tee mehrmals am Tag.

Bei der Führung eines gesunden Lebensstils, der richtigen Ernährung, dem Verzehr vitaminreicher Lebensmittel, nimmt in manchen Fällen die Größe der Zystenhöhle von selbst ab.

Nieren der Niere bei Kindern

Nieren cyst - ein gutartigen Neoplasmen der hohlen sphärischen oder elliptische Form mit gelblicher klarer Flüssigkeit gefüllt. Die genaue Ursache dieser Erkrankung ist unbekannt, obwohl es häufiger als der Rest der Bildung dieses Körpers auftritt. Es kann in jedem Alter bei beiden Geschlechtern auftreten. Es fällt in die Kategorie von urologischen Erkrankungen.

Ursachen

Die Nierenzyste beträgt bis zu 5% aller Erkrankungen des Urogenitalsystems bei Kindern. Eine einzelne Zyste kann eine oder beide Nieren betreffen. Es gibt auch Fälle von multiplen Neoplasmen (Polyzystose). Diese Krankheit kann sowohl angeborener als auch erworbener Charakter sein.

Es ist nicht möglich, genau zu sagen, was eine solche Pathologie verursachen kann oder kann, da dieses Problem bisher noch nicht gründlich untersucht wurde. Es gibt jedoch eine Reihe von Faktoren, gegen die sich die Möglichkeit des Auftretens und der Entwicklung der Krankheit beschleunigen kann. Dazu gehören:

  • genetische Prädisposition oder Vererbung (normalerweise sind sie angeborene Krankheiten, die einzeln oder multipel sein können);
  • Schwangerschaft und Geburt mit Komplikationen bei der Mutter (Trauma, Infektion);
  • die übertragene Infektionskrankheit Pyelonephritis;
  • mechanische Schädigung der Niere durch schwere Schlaganfälle.

Es wird allgemein angenommen, dass die erworbene Zyste anstelle eines Hämatoms mit einem Trauma oder in früheren Infektionsherden auftreten kann.

Symptome

Die Anzeichen für das Vorhandensein einer Zyste stehen in direktem Verhältnis zur Größe der Läsion. Wenn es klein ist, spürt das Baby keine Manifestationen seiner Anwesenheit. Mehr als 60% der Kinder und ihrer Eltern haben möglicherweise lange Zeit keine Ahnung von einer solchen Krankheit. Aber wenn die Größe der Zyste zunimmt, kann es sich mit den folgenden Symptomen manifestieren:

  • häufig wiederkehrende Erkrankungen der Organe des Urogenitalsystems, die infektiöser Natur sind;
  • häufig auftretende Schmerzen in der Seite oder hinten links oder / und rechts der Taille;
  • Vorhandensein eines Siegels im Peritoneum, das palpiert werden kann;
  • erhöhter Blutdruck; das Vorhandensein von Protein und Blut im Urin oder dessen Trübung; ein starker Temperaturanstieg oder Schüttelfrost;
  • häufige Ausflüge auf die Toilette "auf einem kleinen", und nicht immer erfolgreich beendet.

Scharfe Bauchschmerzen können darauf hinweisen, dass vielleicht ein Durchbruch der Zyste stattgefunden hat. Dieser Zustand erfordert sofortigen Krankenhausaufenthalt.

Diagnose einer Nierenzyste bei einem Kind

Moderne medizinische Geräte ermöglichen es Ihnen, das Vorhandensein einer Nierenzyste bei einem noch im Mutterleib befindlichen Kind zu diagnostizieren (ab der 15. Woche). Ultraschalluntersuchung ermöglicht es Ihnen, zu sehen:

  • Anzahl der Zysten,
  • ihr Standort,
  • Parameter,
  • auf welche Funktion der Nieren sie sich negativ auswirken können.

Die Diagnose der Nierenpathologie umfasst neben dem Ultraschall auch:

Computertomographie mit Kontrast, um eine genauere Diagnose zu stellen;

  • MR-Tomographie;
  • Gewebebiopsie, mit der festgestellt werden kann, ob sich aus einem gutartigen Tumor ein bösartiger Tumor entwickelt hat;
  • Urinanalyse.

Komplikationen

Folgen einer frühzeitigen oder inadäquaten Behandlung von Nierenzysten bei einem Baby sind mit gefährlichen Komplikationen verbunden, darunter:

  • sein Bruch,
  • blutend,
  • Entwicklung von Nierenversagen,
  • Auswuchs von gutartiger Bildung in bösartige.

Nicht selbst behandeln, sondern das Kind zu einem Spezialisten bringen, wenn alarmierende Symptome auftreten.

Behandlung

Zu beginnen, das Geschwulst in der Niere zu behandeln, folgt erst nach dem Erreichen seines Durchmessers fünf Zentimeter. Zuvor führen sie für ihre Entwicklung und Veränderungen lediglich eine regelmäßige Überwachung mit Hilfe einer jährlichen Ultraschallstudie durch. Es ist unmöglich, eine Zyste mit Hilfe von Medikamenten zu heilen. Die Anwendung dieser Methode führt nur zur Beseitigung der Symptome.

Wenn der Tumor eine 5-Zentimeter-Marke erreicht hat und das Kind beunruhigt, wird eine radikale Behandlungsmethode angewandt, die in zwei Typen unterteilt ist:

  1. Einstich (Stich- und wird aus der Zystenflüssigkeit darin befindlichen im Lendenwirbelbereich gepumpt wird, ist in die freie Hohlraum sklerosierende Substanz eingebracht, mit der Wandbildung „zusammengeklebt“ und das Eindringen von Flüssigkeit in ihm verhindern);
  2. Operation (wenn es notwendig ist, die Zyste zu entfernen, entfernen Sie die gesamte Niere oder einen Teil davon).

Der operative Eingriff wird in den meisten Fällen mit der Methode der Laparoskopie durchgeführt, die heute am schmerzlosesten, schnellsten und sparsamsten ist.

Was kannst du tun?

Wenn bei Ihrem Kind eine Nierenzyste gefunden wird, sollten Sie sich strikt an den Behandlungsplan des Arztes halten. Sie haben auch die Verantwortung, eine Diät für ein Kind zu machen, dessen Hauptanforderungen sind:

  • Einschränkung der Salzaufnahme;
  • Reduktion von proteinhaltigen Lebensmitteln in der Ernährung;
  • Kontrolle der Flüssigkeitsaufnahme und deren Qualität;
  • Ausgenommen von der Speisekarte Gerichte aus Meeresfischen und anderen Meeresfrüchten, Schokolade und Kaffee.

Davon hängt weitgehend der Erfolg der weiteren Behandlung und die Möglichkeit der schnellen Genesung Ihres Babys ab.

Was der Arzt tut

Beim ersten Termin sollte der Arzt den kleinen Patienten sorgfältig untersuchen, die meisten Informationen von ihm und Ihnen erhalten. Danach führen Sie alle notwendigen diagnostischen Maßnahmen durch und bestimmen Sie die Taktik der Behandlung. Auch der Arzt sollte Ihnen detaillierte Anweisungen zu weiteren Maßnahmen geben.

Prävention

Um das Auftreten von Neoplasmen in den Nieren des Kindes zu verhindern, ist es notwendig, das Vorhandensein von Risikofaktoren zu minimieren, die ihr Aussehen hervorrufen können:

  • während das Baby schwanger ist, muss die werdende Mutter definitiv kommen und ihre Nieren mit Hilfe von Ultraschall untersuchen, was die Pathologie in einem frühen Stadium zeigen und die notwendigen Maßnahmen ergreifen wird;
  • rechtzeitige Behandlung von Infektionskrankheiten der urogenitalen Organe des Kindes;
  • Lassen Sie das Kind nicht hypothermisch werden, behandeln Sie alle Erkältungen sorgfältig;
  • schützen Sie das Kind davor, ihnen Verletzungen an den Nieren zu bekommen, und wenn es solch einen Vorfall gab - um ihn zum Ultraschall zu führen.

Nieren-Niere bei einem Kind 10 Fragen an den Urologen

- Wie oft haben Kinder eine Nierenzyste?
- Die Inzidenz von Zysten bei Kindern beträgt etwa 3-5% der gesamten urologischen Pathologie. Es kommt vor, dass bei einem Kind eine Zyste an einer Niere diagnostiziert wird, auf beiden Nieren eine Zyste, in einer oder einer Niere mehrere Zysten.

- Was sind die Ursachen von Zysten an der Niere?
- Nieren-Niere bei Kindern kann angeboren sein. Oft sind diese Zysten einfach, die sich nicht von denen eines Erwachsenen unterscheiden. Wenn viele Zysten gefunden werden, erwägen Ärzte die Möglichkeit, eine weitere zystische Erkrankung zu entwickeln.
Multikystose der Niere bei Kindern wird in der 10. Woche der fetalen Entwicklung gelegt. In diesem Fall wird gesundes Nierengewebe durch Zysten ersetzt, und es ist äußerst schwierig, diese Anomalie im Ultraschall nachzuweisen.
Die Zyste kann eine Folge von Pyelonephritis (Nierenentzündung) sein, die das Kind früher erlitten hat oder jetzt besteht. Oft kommt es vor, dass die Zyste durch Verletzungen entsteht.

- Was sind die Symptome, die auf diese Pathologie hinweisen?
- Die meisten Nierenzysten zeigen sich nicht. Oft werden sie bei Ultraschall zufällig gefunden. Im Falle von entzündlichen Komplikationen, gibt es Schmerzen im unteren Rücken in der Projektion der Niere, die Temperatur steigt. Es kommt vor, dass Zysten zuerst mit hohem Blutdruck manifestieren. Es kann Veränderungen in der Urinanalyse geben. Auch solche kleinen Signale sollten ein Grund für eine gründlichere Untersuchung der Nieren sein.

- Wie kann ich eine Zyste diagnostizieren?
- Die Hauptmethode der Diagnose ist Ultraschall (Ultraschall). Normalerweise können Sie eindeutig eine Zyste von 1 cm oder mehr diagnostizieren. Um zu bestimmen, ob die Zyste die Funktion der Niere beeinflusst (Urin-Evakuierung), machen Sie eine zusätzliche Untersuchung - eine Ureter-Urographie, d.h. Röntgenbild. Wenn der Verdacht besteht, innerhalb der Zyste einen Tumor zu entwickeln, machen Sie eine Computertomographie. Es ist prophylaktisch wünschenswert für jedes Neugeborene während des ersten Lebensjahres, Ultraschall der Nieren durchzuführen.

- Ist es notwendig, einen Patienten mit einer Zyste an der Niere zu behandeln und wie?
- Es hängt alles von der Größe der Zyste und den Komplikationen ab, die sie verursachen kann. Wenn sich die Zyste in der Dicke des Nierenparenchyms befindet und ihr Wert 1 bis 5 cm beträgt, hat dies keine negative Auswirkung auf die Niere. Sie müssen nur den Patienten beobachten und vorzugsweise einmal im Jahr, um Ultraschall zu machen. Aber die Zysten, obwohl langsam, aber wachsend. Wenn sie angeboren sind (5-6 cm im Durchmesser), dann ist die Frage der Behandlung entschieden.
Es gibt zwei Methoden: minimal-invasive - Punktionsbehandlung von Nierenzysten unter Ultraschallkontrolle. Der Chirurg durch die Haut tritt in die Mitte der Zyste. Ein Plastikschlauch, ein Katheter, wird durch die Nadel eingeführt und 2-3 Tage lang belassen. Es gibt eine Entnahme von Flüssigkeit. Dann wird durch diese Röhre eine sklerosierende Substanz eingeführt, die die Cystenwände bearbeitet und herunterfällt, abgeflacht. In der Regel bei Ultraschallkontrolle in 6 Monaten. Spuren von Zysten an der Niere werden nicht gefunden. So werden Patienten mit Zysten bis 6 cm Durchmesser behandelt.
Große Zysten werden empfohlen, mit einer radikalen Methode zu operieren: Eine Niere öffnet sich durch den Schnitt auf der Haut und nicht nur Flüssigkeit wird entfernt, sondern auch die Wand, die ihre Bildung und Ansammlung verursacht hat, wird herausgeschnitten. Die Operation dauert etwa 30 Minuten. Nach der Operation gibt es keine retsedivov. Offene Operationen können nur für die Indikationen eines Urologen-Chirurgen erfolgen. Es hängt von den Begleiterkrankungen, dem Vorhandensein der Infektion, usw. ab.

- Gibt es konservative Behandlungen bei Zysten an der Niere?
"Es ist nur eine symptomatische Behandlung." Entlasten Sie den Schmerz, reduzieren Sie die Temperatur, entfernen Sie die Entzündung. Die Zyste selbst kann nicht konservativ geheilt werden, da sie anatomisch eine Blase mit einer Flüssigkeit ist.

- Kann eine Zyste platzen? Und gibt es eine Notfallindikation für die Nierenentfernung?
- Es ist sehr selten, aber es kommt vor, dass die Zyste platzt (wenn es groß ist, oder wenn es physisch betroffen ist - es fällt, trifft es). Wenn das passiert, spürt der Patient einen starken Schmerz, der Druck kann abfallen, denn wenn die Zyste reißt, gibt es Blutverlust (in der Zystenwand befinden sich Blutgefäße). In solchen Fällen ist es notwendig, sofort einen Arzt zu konsultieren, da im Perikardgewebe Eiterung auftreten kann.

- Was tun mit kleinen Zysten? Wie schnell wachsen sie?
- Zysten verhalten sich anders: einige wachsen überhaupt nicht, andere - langsam wächst das dritte sehr schnell. Es ist schwierig, irgendetwas vorherzusagen. Wenn Sie jedoch eine Zyste, auch die kleinste, finden, ist es ratsam, einmal jährlich eine Ultraschalluntersuchung vom selben Arzt und am selben Gerät durchzuführen. Dann ist die Dynamik sichtbar: wie es wächst, ob es Veränderungen im Gewebe der Niere gibt, ob Komplikationen auftreten.

- Gibt es Mittel, die Bildung von Nierenzysten zu verhindern?
- Leider gibt es keine besonderen Mittel. Alles läuft auf die Prävention von entzündlichen Nierenerkrankungen - die Prävention von Pyelonephritis. Und das bedeutet - nicht überkühlen, Verletzungen vermeiden. Allerdings sollte das Regime des Tages, die Ernährung eines Kindes, das eine Zyste hat, nicht von dem eines gesunden Kindes abweichen. Körperlicher Stress sollte unter Berücksichtigung seines Alters und seiner Fähigkeiten ebenfalls normal sein.

- Wohin soll ich gehen, wenn ich eine Nierenzyste habe?
- In jeder urologischen Abteilung mit dem Abschluß des Ultraschalls, der allgemeinen Analyse der Analyse des Urins und des Blutes. Und schon wird der Urologe-Chirurg bestimmen, ob es Beweise für die Operation gibt und wie es besser gemacht werden sollte.

Die Fragen wurden vom Professor, dem Leiter der pädiatrischen Urologieklinik, dem Hauptkinderurologen des Gesundheitsministeriums der Ukraine Danilo SEYMIVSKY beantwortet.

Nieren der Niere bei Kindern

Die Nierenzyste bei Kindern ist eine gutartige Form, rund und gefüllt mit einer gelblichen Flüssigkeit. In den meisten Fällen hat die Zyste einen Hohlraum, in Gegenwart von Trennwänden, die mehrere Kammern bilden, wird die Krankheit als atypisch diagnostiziert.

Nierenzysten sind erworben und angeboren. Bei Kindern tritt häufiger Bildung auf, die sich im Prozess der intrauterinen Organentwicklung bildet.

Symptome

Symptome bei Kindern sind praktisch nicht vorhanden, da die Bildung von meist gutartig und langsam wachsen. Der Nachweis von kongenitalen Tumoren erfolgt im Erwachsenenalter oder es kommt überhaupt nicht zur Entwicklung.

Klinische Symptome manifestieren sich im entzündlichen Prozess in der Zystenhöhle, der sein Wachstum provoziert:

  • Rückenschmerzen;
  • erhöhter Druck;
  • Fieber;
  • schlecht exprimierte Hämaturie (die Anwesenheit von Blutzellen im Urin wird nur durch Laboranalyse bestimmt);
  • Der hohe Gehalt an Leukozyten im Urin ist ein Zeichen für eine Entzündung.

In Fällen schneller Entwicklung wird die Nierenzyste bei einem Kind während der Palpation des Lumbalbereichs als eine dichte Formation gefühlt.

Die Hauptsymptome können zu ernsthaften Komplikationen führen, die die eingeschränkte Funktionalität des Nierensystems begleiten. Unter ihnen beachten Sie:

  • Verzögerung in der Entwicklung eines kleinen Kindes;
  • unerträgliche Übelkeit, Erbrechen;
  • die Entwicklung von Anämie - Mangel an Hämoglobin im Blut.

Ein weiteres Zeichen ist ein konstanter hoher Blutdruck, der für Kinder sehr gering ist.

Eine Nierenzyste bei einem Neugeborenen verursacht Leberschäden - eine ähnliche kumulative Erkrankung der Organe führt zu einem tödlichen Ausgang. Der erste Monat nach der Geburt ist wichtig. Nach der Enthüllung des Tumors in den Nieren des Kindes, der die umgebenden Gewebe und Organe betrifft, ist in einem so frühen Alter nur eine neonatale Therapie möglich. In der Hälfte der Fälle ist es möglich, den Tod zu vermeiden, aber in der Folge entwickeln solche Menschen Anzeichen von Nierenversagen mit chronischer Leckage.

Der Grad der Krankheit ist unterschiedlich: Pathologie in der subklinischen Form wird nur durch die Durchführung einer Biopsie und Ultraschall aufgedeckt - es hat keine Anzeichen und Symptome. Sofortige chirurgische Eingriffe werden mit der Entwicklung einer portalen Hypertension bei einem Kind durchgeführt - der Blutdruck in der Pfortader steigt an, was zu massiven Schäden der inneren Organe führt.

Ursachen

Die Hauptursache der intrauterinen Zystenbildung ist nicht die Einhaltung der ärztlichen Verschreibung durch die Mutter, die Abhängigkeit von Nikotin und alkoholischen Getränken. Die Entwicklung der Krankheit wird auch durch urologische Pathologie beeinflusst.

Generalisierte Ursachen für das Auftreten und die Entwicklung der Zystenhöhle im Kind sind wie folgt:

  • Erbliche Prädisposition (Mutation der Gene, verursacht Polyzystose), die Zyste wird nach der 10. Woche der fetalen Entwicklung gebildet;
  • Erworbene Nierenerkrankung bei älteren Kindern - Pyelonephritis in akuter oder chronischer Form;
  • Verletzung des Rückens - ein Schlag oder ein gequetschter unterer Rücken.

Abnorme Entwicklung von Organen im Mutterleib führt zu multiplen Bildung von Blasenhöhlen, in diesem Fall wird polyzystische Nierenerkrankung bei Neugeborenen diagnostiziert. Hohlräume werden hauptsächlich an den Nierentubuli gebildet, und es gibt drei Arten:

  • glomerulär;
  • rohrförmig;
  • Ausscheidend.

In der Tat tritt Polycystose als ein Ergebnis der Mutation von Genen auf. Bei Kindern ist der glomeruläre Typ am gefährlichsten. Nierenversagen ist eine Folge der Bildung dieser Art von Zysten und führt zum Tod.

Zystische Nierenerkrankung kann angeboren oder erworben sein und wird nach Typ klassifiziert:

  • Multiband - große Zysten, miteinander kombiniert.
  • Pielogennoe - hohle Formationen, manifestiert in Infektionskrankheiten. Die Pyelogenzyste ist mit dem Harntrakt assoziiert, die Infektion provoziert den Entzündungsprozess und die begleitenden Symptome.
  • Perirenal - in den meisten Fällen als Folge einer Nierenruptur gebildet, und umgebendes Gewebe infiziert, provozieren die Entwicklung von schweren Nierenerkrankungen.
  • Polyzystische Erkrankung ist eine angeborene Krankheit, die durch große Größe und schnellen Fortschritt gekennzeichnet ist.

Die pyelogene und periunale Zyste findet sich oft in passiver Form - sie entwickeln sich im Kind und ich kann mich während meines ganzen Lebens nicht manifestieren.

Eine Mehrkammerbildung an der Niere des Kindes führt zu schweren Schädigungen der gesamten Nierenstruktur, da solche Zysten zum Reißen neigen. Die polyzystische Bildung der Krankheit ist die gefährlichste der aufgeführten. Das Organ ähnelt einer Weintraube wegen der Vielzahl von Hohlräumen, die das normale Funktionieren des Urogenitalsystems beeinflussen.

Diagnose

Moderne medizinische Geräte können in der 15. Woche der Entwicklung eine abnormale Nierenentwicklung des Fötus diagnostizieren. Geplanter Ultraschall wird zur präventiven Beobachtung oder als Folge einer Infektionskrankheit einer Schwangeren durchgeführt, was eine Verletzung der intrauterinen Entwicklung zur Folge hat. Mit Hilfe von Ultraschall wird die Anzahl der Zysten und deren Lokalisation bestimmt, woraufhin eine vorläufige Diagnose gestellt wird.

Bei Säuglingen, Kleinkindern oder erwachsenen Kindern wird eine Nierenerkrankung identisch diagnostiziert. Neben dem Ultraschall gibt es noch andere Methoden der Diagnose:

  • Durchführung einer MRT-Untersuchung;
  • Computertomographie;
  • einen Blut- und Urintest machen;
  • Gewebebiopsie.

Die Diagnose der polyzystischen Nieren der Kinder schließt zusätzlich die Sonographie anderer innerer Organe mit ein, wie die Erkrankung sie beeinflusst.

Behandlung

Behandlungsmethoden bei Kindern variieren je nach Größe, Menge, Ort und Art der Zysten. Der behandelnde Arzt berücksichtigt auch das Vorhandensein von Begleiterkrankungen und Kontraindikationen, die die Wahl einer bestimmten Art von Behandlung nicht zulassen, zum Beispiel das Vorhandensein einer Allergie gegen Medikamente. Das Alter des Kindes beeinflusst die Wahl der Methode. Die höchste Chance, bei Jugendlichen Leben zu retten, ist bei Kleinkindern am geringsten.

Es gibt drei Arten zu behandeln:

  1. Medicamentous - es stoppt einige der Symptome;
  2. Punktion - ermöglicht die Entfernung kleinerer Zysten ohne chirurgischen Eingriff. In der Kavität wird eine spezielle Flüssigkeit injiziert, die die Kompression der Wände stimuliert;
  3. Die Operation wird im Falle einer Zunahme der Größe, der Degeneration der gutartigen Formation in bösartige und Bruch durchgeführt.

Zwei Methoden des chirurgischen Eingriffs werden verwendet: Resektion und Laparoskopie. Ein Rezidiv nach einer Operation tritt normalerweise nicht auf, die Polyzystose hat eine schlechte Prognose - das Entfernen mehrerer Zysten ist eine zeitaufwendige und komplexe Aufgabe.

Ärzte sagen, dass die Einhaltung der Diät das erneute Auftreten von zystischen Formationen vermeiden wird. Ausgewogene Ernährung und Kontrolle der verbrauchten Flüssigkeit - wird die beste Vorbeugung der Krankheit sein.

Prävention

Nachdem alle Risikofaktoren reduziert wurden, ist es möglich, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern. Die Nierenzyste in der Niere kann durch Hypothermie verursacht werden, daher ist es notwendig, die Verhärtung zu präventiven Zwecken durchzuführen. Überwachen Sie die körperliche Aktivität, lassen Sie keine Verletzungen zu. Mit der Zeit alle viralen und infektiösen Krankheiten behandeln.

Um eine Diät beizubehalten, müssen Sie Salz, gebratenes und geräuchertes Essen von der Diät ausschließen. Kontrollieren Sie, wie viel Flüssigkeit das Kind trinkt. Der Unterricht zu einer ausgewogenen Ernährung ab einem kleinen Alter wird nicht nur Nierenerkrankungen, sondern auch andere Organe vorbeugen.

Komplikationen

Eine Nierenzyste bei einem Neugeborenen kann in erster Linie Leberschäden verursachen, und eine Verletzung der Funktionsfähigkeit der übrigen Organe - in der zweiten. Es ist besonders schwierig, Komplikationen von Polyzystose zu übertragen - Hohlraumregionen werden auf allen umgebenden Organen gebildet, was das Risiko des Todes erhöht.

Was ist eine Nierenzyste und kann es für ein Kind sein?

Nieren-Niere bei Kindern ist derzeit eine der häufigsten Erkrankungen. Es wird bei mehr als 10% der Kinder, die wegen urologischer Erkrankungen behandelt werden, nachgewiesen. Bei Patienten mit Zysten festgestellt, etwa ein Viertel von ihnen haben zystische Bildung in beiden Nieren gepaart. In diesem Artikel werden wir versuchen, Antworten auf die Frage zu geben, was eine Nierenzyste bei einem Kind ist und was jeder Elternteil wissen sollte, wenn die Diagnose gestellt wird.

Faktoren, die die Krankheit verursachen

Die grundlegenden Faktoren, die die Bildung von Zysten in der Niere bei Kindern beeinflussen, sind:

  • Vererbung. Das Kind hat ein erhöhtes Risiko, an der Krankheit zu erkranken, wenn die Diagnose "Kista in der Niere" bei seinen nächsten Verwandten vorliegt.
  • Nierenerkrankungen, zum Beispiel Pyelonephritis.
  • Kontusionen von inneren Organen.

Arten von Nierenzysten

Symptome der Krankheit

Die Nierenzyste hat in der Regel keine Symptome einer unabhängigen Erkrankung, besonders bei Kindern.

Schmerzempfindungen, Fieber sowie Verdichtungen in den Nieren werden durch infektiöse Prozesse im betroffenen Organ verursacht.

Komplikationen

Im Falle einer komplizierten Entwicklung der Krankheit, wenn die Nierenfunktion gestört ist, manifestiert sich die Krankheit wie folgt:

  • beeinträchtigte Entwicklungsraten bei Kindern;
  • Intoxikation des Körpers, die das Kind zum Erbrechen bringt, Erbrechen;
  • erhöhter Blutdruck;
  • erhöhte Häufigkeit des Urinierens;
  • Mit der Zeit kann sich Nierenversagen entwickeln.

Es ist auch möglich, dass die Zyste zu einem bösartigen Tumor wächst.

Sehr oft gibt es so eine Komplikation wie Leberschäden, weil die Zyste nicht nur die Niere "greifen" kann. Wenn Sie diese Pathologie nicht beachten, ist der Tod des Patienten möglich.

Diagnose der Krankheit

Die wichtigste Methode zur Erkennung der Krankheit bei Kindern ist Ultraschall. Derzeit Ultraschalluntersuchungen der Bauchhöhle des Kindes, beginnend mit der Schwangerschaft der Mutter. Dies erlaubt es, angeborene Anomalien bei Kindern, die sich noch in der Gebärmutter befinden, nachzuweisen, die dann durch Ultraschalluntersuchung nach der Geburt bestätigt werden. Die nächste Stufe des Ultraschalls ist 1-1,5 Monate, eine sogenannte Screening-Studie, die es erlaubt zu verstehen, wie sich die Nieren bei einem Neugeborenen entwickeln.

Wenn eine Zyste gefunden wird, wird bei einer kleinen Größe (bis zu 5 cm) eine geplante Beobachtung der Entwicklung der Krankheit bei Kindern in Übereinstimmung mit den Empfehlungen des Nephrologen in der Regel einmal jährlich durchgeführt. In den meisten Fällen beeinträchtigt eine solche Neoplasie weder den Gesundheitszustand noch die Entwicklung des Kindes und kann in einigen Fällen ganz verschwinden.

Eine der präventiven Maßnahmen zur Diagnose der Krankheit bei Kindern ist die Untersuchung eines allgemeinen Urintests, da bei infektiösen Prozessen eine große Anzahl von Erythrozyten oder Leukozyten in den Analysen auftaucht.

Auch als diagnostische Computertomographie und Radiographie werden Kontrastmittel verwendet.

Behandlung

Je nach den Ergebnissen der Untersuchung verschreibt der Arzt eine Behandlung. Leider gibt es bei einer großen Zystengröße keine Alternative zu einer sofortigen Intervention. Wenn die Größe der Läsion mehr als 5 cm beträgt, wird eine Operation vorgeschrieben und abhängig von ihrer Größe, der Anzahl der Zysten und der Menge der Organschädigungen wird die Methode ihrer Entfernung gewählt.

Bei einer Zystengröße von bis zu 6 cm kann eine Punktion verordnet werden - das ist die Entnahme von Flüssigkeit aus der Zyste mit einer Nadel bei Beobachtung mit einem Ultraschallgerät. Bei größeren Zysten ist dies eine Laparoskopie oder eine andere Art von Operation.

Es gibt jedoch Fälle, in denen das Neoplasma die Niere so sehr durchdringt, dass es die Entfernung des Organs selbst erfordert, aber in einigen Fällen Polyzystose, die Nieren nicht entfernt werden können und dann nur die Symptome der Nierenschädigung behandelt werden müssen. Zum Beispiel verschreiben Schmerzmittel, Schmerzen zu reduzieren, Diuretika für Schwellungen, Behandlung von Infektionen mit Antibiotika und dergleichen.

Empfehlungen für die Ernährung bei Krankheiten

Die wichtigste Empfehlung für eine Krankheit wie eine Nierenzyste ist der Ausschluss von Salz, salzigen Lebensmitteln und Gurken aus der Ernährung, um die Belastung der Nieren zu reduzieren. Auch unter dem Verbot wird geräuchertes Fleisch, gebratene Nahrungsmittel sein. Es wird empfohlen, auf eine gesunde Ernährung in Form von frischem Gemüse, Obst, Eintöpfen oder gedünstetem Geschirr umzusteigen.

Darüber hinaus wird der Arzt eine spezielle Art des Wasserverbrauchs empfehlen, der versucht werden muss, zu widerstehen. Bei der Behandlung verschiedener Kräutersudungen, die eine leichte antiseptische, stärkende oder harntreibende Wirkung haben, ist es möglich, das Wasserregime mit einer Auflösung zu ergänzen.

Leider ist es notwendig, aktive körperliche Aktivitäten des Kindes zu begrenzen, um Verletzungen und letztlich traumatischen Zystenrupturen vorzubeugen. Versuchen Sie in der kalten und Winterzeit die Unterkühlung des Kindes zu vermeiden, um das Risiko der Entwicklung von Infektionskrankheiten zu reduzieren.

Nierenzyste des Kindes

Unter den intrauterinen Abweichungen des Harnsystems findet sich oft eine Nierenzyste bei Kindern. Laut Statistik ist dies eine der häufigsten Neoplasien, es kann auf einer Niere oder auf beiden lokalisiert werden. Bildung ist aufgrund ihrer geringen Größe in den frühen Entwicklungsphasen nur schwer zu erkennen. Erst mit dem Wachstum treten die ersten Symptome auf, auf die Eltern reagieren.

Ursachen für die Entwicklung von Zysten bei Kindern

Ärzte identifizieren mehrere Hauptgründe für die Entwicklung von Nieren-Neoplasmen bei Kindern:

  • Angeboren. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Veranlagung zur Zystenbildung, schon beim ersten Screening des Arztes kann der Ultraschall die Bildung an der Niere zeigen.
  • Pyelonephritis ist eine komplexe Entzündung der Niere, die die Entwicklung der Zyste provoziert. Wenn das Organ verletzt wird, bleibt die "Narbe" an dieser Stelle der Reifungsbildung, sie kann lange Zeit unbemerkt bleiben.
  • Verletzung des Organs. Es tritt auf, wenn das Rückenmark geschädigt ist oder die innere Verletzung der Niere. Manchmal passiert es bei schwerer Geburt.
  • Die Anwesenheit eines Herpesvirus. Bei einer intrauterinen Infektion wird die Bildung der Zyste im Fötus zu einem erschwerenden Faktor.
Zurück zum Inhalt

Arten von Zysten

Alle Bildung der Spezies zu klassifizieren, ist es erwähnenswert, dass es multikistoz (viele kleine Einheiten) und einzelner Hohlraum ist. Die Nierenzyste des Kindes ist:

Pyelogene Bildungen treten bereits im Stadium der Embryonalentwicklung auf.

  • Multilokular. Tritt auf, wenn sich mehrere Zysten auf der Niere befinden und zwischen ihnen ein gesundes Gewebe des Organs ist. In den meisten Fällen sind die Hohlräume groß.
  • Perirenal. Es befindet sich unter der Nierenkapsel, die Ursachen für den Beginn sind einige vom Bruch bis zur Vererbung. Hohes Infektionsrisiko mit pathogenen Mikroorganismen bei Vergiftungsanzeichen.
  • Pyelogen. Diese Art erscheint zur Zeit der fetalen Embryonalentwicklung. Vielleicht eine lange Zeit, um unbemerkt zu bleiben, aber mit einer Entzündung des Körpers beginnt sich zu entwickeln.
  • Polyzystisch. Der schwerste Verlauf der Krankheit, der schwer anzupassen ist. Die Nieren vergrößern sich bis zu 5-mal, bei der fetalen Entwicklung kann der Fetus davon absterben, und nach der Geburt kommt es zu ernsthaften Komplikationen.
Zurück zum Inhalt

Symptome

Das Neoplasma macht sich lange nicht bemerkbar, ob die Krankheit chronisch oder erworben ist. Die Nierenzyste tritt bei erhöhtem Blutdruck auf, ihre Größe nimmt zu und sie unterdrückt benachbarte Organe. Mit der Zunahme der Größe, Symptome, die indirekt mit dem Vorhandensein einer Zyste auf der Niere verbunden sind:

  • Hämaturie. Bei dieser Störung zeigt das Kind in einer Dosis Urin Blutspuren, es ändert seine Farbe und wird orange.
  • Erhöhte Körpertemperatur. Schon ein leichter Anstieg weist auf das Vorhandensein eines Entzündungsherds im Körper hin, dies ist die Reaktion des Immunsystems auf den Reiz.
  • Lag in der Entwicklung. Das Kind beginnt in der körperlichen Bildung zurückzufallen, die Wachstumsrate verlangsamt sich.
  • Anämie. Bei angeborener Pathologie wird beobachtet, dass die Menge an Erythrozyten im Blut abnimmt, dadurch wird die Haut des Kindes blass, dunkle Ringe treten unter den Augen auf.
Zurück zum Inhalt

Eigenschaften des Neugeborenen

Neugeborene Kinder sind aufgrund einer schwachen Schutzbarriere besonders anfällig für Viren und Krankheitserreger. Eltern sollten darauf achten, dass die Nierenzyste bei einem Neugeborenen nicht nur das Gewebe der Niere, sondern auch die Leber betrifft, ein Phänomen, das auch bei einem Teenager auftreten kann. Es hat Fälle von Entwicklung der portalen Hypertension gegeben, in der sofortiger chirurgischer Eingriff angezeigt ist. Wenn die Formation in utero diagnostiziert wurde, wird das Kind nach der Geburt entfernt, um eine Degeneration in eine maligne Formation zu vermeiden. Und weisen auch Zysten zu, die während des ganzen Lebens ohne Veränderungen existieren und keine Fehlfunktion des gesamten Organismus provozieren.

Ein solches Kind sollte besonders vor verschiedenen Infektionserregern geschützt werden, da sie zum schnellen Fortschreiten der Krankheit beitragen.

Diagnoseverfahren

Wenn während der Schwangerschaft die Voraussetzungen für die Bildung einer Zyste an der Niere gegeben waren, wird im ersten Lebensmonat eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt, um mit der Behandlung der Krankheit im Anfangsstadium zu beginnen. Die Studie ist schmerzfrei und zeigt sogar geringe Formationen, da die Symptome meist dann auftreten, wenn die Zyste eine beeindruckende Größe erreicht.

Behandlung von Nierenzysten bei Kindern

Die Behandlung wird auf der Grundlage von vielen Faktoren, zum Beispiel auf der Größe der Ausbildung auf der Niere bei einem Kind, wenn die Zyste nicht 5 cm überschreitet, dann ist es keine Frage der Operation. Es wird mit Hilfe von regelmäßigen Ultraschalluntersuchungen beobachtet. Bei der Identifizierung der Wachstumsdynamik werden Medikamente verschrieben. Wenn die Größe der Ausbildung groß ist, und es wird von offensichtlichen Symptomen begleitet, dann wird der chirurgische Eingriff eine notwendige Maßnahme.

Medikationstherapie

Wenn keine Notwendigkeit oder Möglichkeit besteht, eine Zyste zu operieren, wird unterstützende Medikation verschrieben. Es beinhaltet:

  • Antihypertensiva mit hohem Blutdruck;
  • bei schlechtem Harnabgang werden Diuretika verschrieben;
  • Präparate zur Erhaltung der Leber;
  • antibakterielle Mittel und Uroseptika mit Pyelonephritis.
Zurück zum Inhalt

Punktion - minimal invasive Methode

Die Punktion erfolgt mit einer durchschnittlichen Ausbildungsgröße von maximal 5 cm, damit sich die Höhle nicht zu einer bösartigen entwickelt. Dazu werden ein Standard-Ultraschallgerät und eine Nadel verwendet, die in die Kavität eingeführt wird. Durch das Loch wird ein Katheter eingeführt und Flüssigkeit wird abgesaugt, stattdessen wird ein Medikament injiziert, das die Wände klebt und die lebenswichtige Aktivität der Formation stoppt. Nach dem Eingriff wird eine Erhaltungstherapie verordnet.

Chirurgischer Eingriff

Wenn die Bildung größerer Größen festgestellt wird, wird diese durch Konusexzision zusammen mit der Nierenstelle entfernt, wobei das gleiche Verfahren für Mehrfachformationen anwendbar ist. In schweren Formen der Höhle die gesamte Oberfläche der Niere betreffen, in diesem Fall ist der einzige Ausweg, das Organ zu entfernen. Solche Operationen können nicht mit entzündlichen Prozessen im Körper und Infektionskrankheiten durchgeführt werden.

Das Risiko von Komplikationen

Besonders gefährlich ist die Situation, wenn die Zyste platzt. Dies kann bei schlechter Behandlung oder deren Fehlen auftreten. Bildung nimmt große Ausmaße an und wenn sie traumatisiert ist: fallend, auffallend, platzt sie. In diesem Fall empfindet der Patient einen unerträglichen Schnittschmerz, der Blutdruck fällt rasch ab, da die Wände der Formation mit Blutgefäßen übersät sind. Wenn Sie nicht um Hilfe bitten, werden die Nieren vereitert, ohne Verzögerung wird die Entfernung des Organs durchgeführt. Mögliche Konsequenzen:

  • Nierenversagen;
  • offene Blutung mit Infektion;
  • Es besteht die Gefahr der Umwandlung in einen bösartigen Tumor.
Zurück zum Inhalt

Prophylaktische Empfehlungen

Leider ist es unmöglich, die Bildung von Formationen zu verhindern. Prävention ist nützlich, um die Entwicklung von Pyelonephritis zu verhindern. Wenn das Kind die Sportabschnitte besucht hat, ist der Besuch am besten zu stoppen, um Verletzungen zu vermeiden. Und es ist nötig sich auch um die Aufrechterhaltung des Gesundheitszustandes zu kümmern: das Kind soll nicht unterkühlen, überfordern, überessen. Es wird empfohlen, schädliche Nahrungsmittel von der Diät auszuschließen. Der Hauptfeind der Nieren ist das Salz, die Arbeitsfähigkeit nimmt ab, nämlich Salz verzögert die Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper und fördert die Bildung von Schwellungen.

Ursachen einer Nierenzyste bei einem Kind: Diagnose und Behandlung

Das Vorhandensein von Zysten in den Nieren ist nicht nur für Erwachsene, sondern auch für kleine Patienten charakteristisch. So tritt in 5% der Fälle eine Pathologie unter allen möglichen Nierenerkrankungen auf. Die Nierenzyste bei einem Kind ist in den meisten Fällen eine gutartige Formation in Form einer mit Flüssigkeit gefüllten runden und ovalen Blase. Meistens ist dies eine Standardzyste, die nur eine Schale hat. Wenn wir über das Vorhandensein von Trennwänden in der Struktur der Formation sprechen, ist die Zyste atypisch.

Wichtig: Die Bildung von Zysten in der Niere wird gleichermaßen von Jungen und Mädchen beeinflusst. Und meistens werden Kapseln im Schoß der Mutter gebildet. Das heißt, sie sind angeboren.

Die Nieren der Niere bei den Kindern: die Bestimmung und die Hauptgründe der Bildung

Zystische Bildung in den Nieren des Kindes ist eine häufige pathologische Erkrankung des Urogenitalsystems. Gleichzeitig können ein kleiner Kapselträger und seine Eltern lange Zeit nicht einmal an ihre Anwesenheit im Körper denken (die Größe der Formation ist zu klein, um mit Ultraschall der Organe des Kindes betrachtet zu werden). Im Laufe der Zeit kann die Kapsel beginnen, das Baby zu stören, und dies ist der Grund für die Enthüllung der Pathologie. Auch die Zyste in der Niere wird oft versehentlich entdeckt, aber schon im Vorschul- oder Schulalter. Bildung kann sowohl eine Niere als auch beide Organe gleichzeitig betreffen. Im zweiten Fall wird die Pathologie Polyzystose genannt.

Ursachen für die Bildung von Zysten in den Harnorganen sind:

  • Genetische Veranlagung (Vorhandensein von Pathologie in der Gattung).
  • Mechanisches Trauma der Niere (Einschlag großer Kraft im Nierenbereich). In diesem Fall wird das innere Hämatom eingekapselt und die Zyste entwickelt sich.
  • Schwere und komplizierte Schwangerschaftsinfektionen bei der Mutter des Kindes. In diesem Fall entwickelt sich die Nierenpathologie beim Säugling in utero.
  • Das Vorhandensein von entzündlichen Prozessen in den Nieren (Pyelonephritis, Urolithiasis, etc.).
  • Vorhandensein von Infektionen oder Parasiten in den Nieren. In diesem Fall ist die parasitäre Zyste für jeden Organismus (sowohl für Kinder als auch für Erwachsene) die ungünstigste, da diese Art von Bildung toxische Produkte ihrer lebenswichtigen Aktivität in den Organismus ihres "Meisters" wirft.

Es lohnt sich zu wissen, dass eine Zyste die Größe eines Kindes oft nicht mehr als 2 cm nicht überschreitet. In den meisten Fällen sogar einen Durchmesser von mehreren mm aufweisen. Wenn jedoch die Kapsel in Größe und wächst wächst, wird es das greifbar sein und das Kind beginnt Sorge zu zeigen.

Klinisches Bild der Nierenzyste bei Kindern

In der Regel zeigt sich die Zyste sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen wenig, wenn ihr Durchmesser klein ist (bis zu 2-3 cm). Wenn die Bildungsdynamik ausgeprägt ist, kann das Kind solche Symptome zeigen:

  • Entwicklung von Infektionskrankheiten des Urogenitalsystems. Gleichzeitig werden sie periodisch sein, und mit einer sichtbaren Heilung wird es Rückfälle geben.
  • Ziehen von Schmerzen in der Lendengegend, geben das Hypochondrium von der Seite der Zyste (dh von der rechten oder linken Seite).
  • Es ist möglich, eine kleine Verdichtung im Bauchbereich zu bilden, die besonders bei einem mageren Kind gefingert werden kann.
  • Ständig erhöhter Blutdruck. Besondere Aufmerksamkeit sollte der unteren Aufmerksamkeit geschenkt werden.
  • Es ist möglich, die Körpertemperatur auf 38-39 Grad und Schüttelfrost zu erhöhen. Bei starker Immunität kann sich die Temperatur jedoch nicht bemerkbar machen.
  • Auch kann das Kind ständig auf eine kleine Weise nach einer Toilette fragen, aber nicht immer wird das Ergebnis voluminös sein.
  • Bei der Laboruntersuchung des Urins darin werden das Eiweiß und die Leukozyten aufgedeckt sein.

Es ist wichtig: wenn das Baby scharfe Bauchschmerzen gegen alle aufgelisteten Symptome hat, kann das Kind einen Durchbruch in der zystischen Ausbildung haben. Um Komplikationen zu vermeiden, ist es notwendig, sofort in die Klinik zu gehen, um medizinische Hilfe zu bekommen oder Sanitäter zu rufen.

Diagnose der Pathologie

Um eine Zyste bei einem Kind zu diagnostizieren, verwenden Sie hauptsächlich Hardware- und Laborforschungsmethoden:

  • Um die Nierenpathologie zu bestimmen, nimmt das Baby Blut und Urin für eine allgemeine Analyse. Wenn es ein entzündliche oder pathologischer Prozess ist, wird in den Nieren im Urin gefunden werden, um Protein, Leukozyten und Erythrozyten haben. Und im Blut wird die Menge an Harnstoff und Kreatin erhöht. Darüber hinaus wird die ESR (die Rate der Erythrozytensedimentation) hoch sein.
  • Beim Ultraschall der Nieren können Sie das Vorhandensein einer Zyste im Organ, seine Größe, Position und Anzahl (wenn es sich um eine Polyzystose handelt) identifizieren

Wichtig: Wenn die zukünftige Mutter die genetische Veranlagung zur zystischen Nierenbildung in der Gattung kennt, können Sie versuchen, die Pathologie eines Babys im Mutterleib zu identifizieren. Ab der 15. Woche kann ein guter Spezialist eine abnormale Entwicklung der Nieren beim Feten feststellen.

  • Auf der MRT der Nieren können Sie die Dynamik der Entwicklung der Kapsel verfolgen.
  • Eine Biopsie des flüssigen Inhalts der Nierenzyste bei einem Kind wird helfen, seine gute Qualität und die Notwendigkeit einer Operation zu bestimmen, um es zu entfernen.

Mögliche Komplikationen durch eine Zyste in der Niere eines Kindes

Wenn die Zyste bei einem Kind diagnostiziert wird, aber weder Mutter noch der behandelnde Arzt nicht daran beteiligt (nicht Dynamik verfolgen, versuchen Sie nicht zu desinfizieren oder ggf. löschen), kann es zu einem kleinen Patienten dreht sehr traurige Folgen. So können Komplikationen folgende sein:

  • Wachstum der Zyste und ihre negative Auswirkung (Zusammendrücken) auf die Nierengewebe. Aus diesem Grund wird die Nierenfunktion und der Abfluss von Urin gestört.
  • Aufgrund eines gestörten Urinabflusses kann eine Hydronephrose der Niere auftreten (Übertritt des Beckens mit Urin und anschließender Ruptur).
  • Wenn es zu einem Nierenbruch kommt, wird die Intoxikation des Organismus und die Entwicklung von eitrigen Prozessen in ihm unvermeidlich sein. Der Kampf um Gesundheit und vielleicht das Leben des Kindes wird in diesem Fall lang sein.
  • Es ist auch möglich, dass die Zyste reißt, was auch zu einem sofortigen Eingriff führt, um die gesamte Niere oder einen Teil davon zu entfernen.

Handlungen des Arztes in Gegenwart einer Zyste bei einem Kind

Ein erfahrener Arzt verschreibt alle oben genannten Diagnosemethoden für verdächtige Zysten in der Niere. Auch der Experte sammelt die Anamnese des Kindes durch eine Methode der Befragung von Mama / Papa. Gemäß den bekommenen Daten baut der Urologe / Nephrologe die Taktik der Behandlung auf und informiert die Eltern über die möglichen Varianten der Entwicklung der Pathologie, sowie den Kampf mit ihnen.

Behandlung von Zysten in der Niere bei einem Kind

In der Regel, wenn das in der Niere entblößte Bild sich nicht zeigt und das Baby nicht stört, wird es einfach beobachtet. Dazu ist es notwendig, alle sechs Monate einen Ultraschall der Nieren durchzuführen, um die Wachstumsdynamik der Kapsel zu verfolgen.

Wichtig: Es lohnt sich zu wissen, dass keine medizinischen Präparate zur Behandlung von Zysten in den Nieren beitragen.

Wenn die Kapsel zu wachsen begann und begann, das Baby zu beunruhigen, dann wurde eine Entscheidung getroffen, es zu entfernen. Dazu wird eine von drei Methoden verwendet:

  • Punktion der Zyste. In diesem Fall wählt der Chirurg durch eine Punktion der Haut und der Weichteile den Inhalt der Kapsel mit einer großen Nadel. Und dass die Wände der Kapsel geklebt sind, wird eine spezielle sklerosierende Substanz in den Hohlraum der Blase injiziert.
  • Endoskopische Operation. Es ist auch wenig traumatisch und trägt zur schnellen Genesung des Kindes bei. Hier wird durch kleine Schnitte auf der Haut ein Video- und Operationsapparat in die Niere eines kleinen Patienten eingeführt, mit dessen Hilfe die Bildung im Organ entfernt wird. High-Tech und die Fähigkeit eines Arztes ermöglichen es Ihnen, Operationen schnell und effizient durchzuführen.
  • Resektion (Bandoperation). Ein offener Schnitt wird gemacht, um Zugang zu der betroffenen Niere zu erhalten. Eine solche Operation wird durchgeführt, wenn die Zyste zu groß oder zu komplex ist oder der Verdacht besteht, dass sie sich in eine schlechte verwandelt. In diesem Fall kann der Arzt nicht nur über die Entfernung der Kapsel entscheiden, sondern auch über den Teil der Niere.

Handlungen der Eltern eines kleinen Patienten

Wenn bei einem Kind eine Zyste in der Niere diagnostiziert wird, sollten sich die Eltern strikt an die vom Arzt festgelegte Behandlungsstrategie halten. Darüber hinaus müssen die Eltern unbedingt eine spezielle Diät einhalten, die auf folgenden Prinzipien beruht:

  • Reduzierung der Salzmenge pro Tag auf 3 g;
  • Ausschluss von der Diät von Schokolade und Kaffee;
  • Mit Vorsicht, fügen Sie in der Diät Proteinlebensmittel (Fleisch und Fisch) ein;
  • Verbesserte Qualitätskontrolle der Flüssigkeit und ihrer Menge pro Tag (das erlaubte Volumen wird vom Arzt festgelegt).

Wichtig: Mit Zustimmung des behandelnden Arztes und einer ruhigen Zyste können Sie versuchen, die zystische Ausbildung mit Phytotherapie zu lösen. Aber üben Sie auf keinen Fall Selbstmedikation.

Vorbeugende Maßnahmen

Um die Möglichkeit zu vermeiden, eine Kapsel in der Niere eines Kindes zu entwickeln, sollten alle Risikofaktoren, die zu seiner Bildung beitragen, minimiert werden. Um dies zu tun, müssen Sie die körperliche Aktivität des Babys überwachen und mögliche Verletzungen der Nieren verhindern. Unterkühlen Sie das Kind nicht im Wasser. Es ist auch ratsam, die möglichen Infektionen der Harnwege rechtzeitig und bis zum Ende unter der Aufsicht eines Arztes zu behandeln. Übersehen Sie keine Infektionskrankheiten wie Mandelentzündung, Mandelentzündung usw.

Denken Sie daran: In vielerlei Hinsicht hängt die Gesundheit Ihres Kindes von Ihren nachdenklichen und gemessenen Handlungen ab (es sei denn, es handelt sich um eine genetische Pathologie).

Nierenzyste des Kindes

Erkrankungen der Nieren des Menschen, Zysten an den Nieren (einfach und mehrfach) - Kista an der Niere des Kindes

Kind an der Niere eines Kindes - Erkrankungen der Nieren des Menschen, Zysten an den Nieren (Einzel- und Multiple)

Nierenzysten sind gutartige Tumore von gerundeter Form mit einer klaren oder leicht trüben Flüssigkeit im Inneren. Die Nierenzyste wird sehr selten bei Kindern gefunden, und laut Statistik leiden mehr als ein Viertel der Jugendlichen und mehr als die Hälfte der über 40-Jährigen an dieser Krankheit. Inoffiziell wird diese Krankheit "still" genannt, weil er sich lange nicht gezeigt hat. Eine Nierenzyste nicht größer als 4-5 Zentimeter erfordert keine spezielle Behandlung und chirurgischen Eingriff. Es ist nur notwendig, den Arzt mehrmals im Jahr zu zeigen.

Aber nicht so ist es harmlos, wie wir es gerne hätten. Bei einem deutlichen Anstieg der Zyste werden die benachbarten Nierenstrukturen gequetscht. Vor allem gibt es schmerzhafte Schmerzen, dumpf (aber nicht scharf). Der Schmerz ist im Hypochondrium rechts oder links lokalisiert (manchmal sowohl dort als auch dort). Gleichzeitig beginnt der Blutdruck zu steigen, was zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Verschlechterung des Wohlbefindens führt. Aber das Schlimmste ist das Risiko eines bösartigen Tumors. Die Nierenzyste ist in der Lage, Krebs zu provozieren.

Klassifizierung

Die Nierenzyste des Kindes ist:

  • facettenreich;
  • perirenal;
  • pyelogen;
  • Polyzystose.

Eine Multi-Cavity-Zyste wird auch als Multi-Cavity bezeichnet. Sein Name spricht für sich selbst, das heißt, es ist eine Reihe von Tumoren auf einer Niere. Die Gewebe sind gesund, aber leicht deformiert. Die Größe der facettenreichen Zyste ist groß. Die perirenale Sicht befindet sich unter der Nierenkapsel, hat ein Infektionsrisiko. Am häufigsten ist es angeboren und manchmal erworben, zum Beispiel nach dem Bruch der gutartigen Ausbildung. Die pyelogene Zyste hat eine Übergangsepithelschicht. Diagnose im Kind kann noch im Schoß der Mutter oder mit der Entwicklung des Babys wachsen und sich in keiner Weise verhalten. Aber wenn das Kind eine Infektion erleidet, besteht das Risiko von Problemen mit den Harnwegen. Der Arzt bestätigt die Diagnose nach einer sorgfältigen Untersuchung der Ergebnisse der Urinanalyse für Protein und rote Blutkörperchen.

Die polyzystische Nierenerkrankung ist eine schwerere Form der Krankheit. Es betrifft immer beide Knospen und sie werden wie Weintrauben. In 90% der Fälle ist die erbliche Veranlagung die Hauptursache für die Krankheit. Der Polyzystik macht ständig Fortschritte. Erste Zysten sind klein, zeigen sich nicht bei Kindern, aber mit der Zeit fange ich an zu wachsen, den Ureter, das Becken, die Nierengefäße zusammendrücken. Wenn in diesem Stadium die Eltern die Krankheit nicht bemerken, dauert es fast den ganzen Raum in der Niere, Nierenversagen verursachen, die in unsachgemäßer Behandlung oder Mangel an ihm manchmal zum Tod führt.

Kist in der Niere des Fötus

Ultraschall ist eine der sichersten Methoden, um die Gesundheit des Fötus im Mutterleib zu untersuchen. Dank ihm können Sie das Vorhandensein einer Zyste in der Niere des Fötus zu verschiedenen Zeiten der Schwangerschaft feststellen. Wenn der Arzt immer noch "Nierenzysten im Fötus" diagnostiziert, versuchen wir zuerst die Gründe für sein Auftreten zu verstehen. Am häufigsten sind Anomalien in der Embryonalentwicklung aufgrund ungünstiger Umweltfaktoren. Das:

  • Rauchen und / oder Alkoholkonsum durch die Mutter während der Tragezeit des Kindes;
  • Verwendung aggressiver Haushaltschemikalien;
  • schlechte ökologische Umwelt;
  • übermäßiger Konsum von Antibiotika und anderen Medikamenten während der Bildung des fetalen Harnsystems;
  • Infektionskrankheiten der Mutter während der Schwangerschaft;
  • Bestrahlung der Mutter und dementsprechend ihres noch ungeborenen Kindes.

Ein weiterer Grund ist die Vererbung. Die Bildung von Zysten erfolgt sogar während der Befruchtung, wenn die Zelle eines Elternteils ein defektes Gen hat und später dominant wird. Der dritte Grund sind Fehlfunktionen auf zellulärer Ebene während der Befruchtung des Eies. Tritt auf, wenn die Empfängnisverhütung ignoriert wird. Es gibt Fälle, in denen die genaue Ursache nicht festgestellt werden konnte.

Der Fötus hat eine einzelne Zyste an der rechten oder linken Niere und manchmal beide gleichzeitig. Es gibt auch Polyzystose und Multicystosis. Dies sind unterschiedliche Konzepte. Im Gegensatz zu dem polyzystischen multikistoza und dass, wenn es eine Menge von polyzystischen Zysten verstreut gleichmäßig auf der Niere oder in einer chaotischen Weise, und bei multikistoze zystische Geweben vollständig durch gesunde ersetzt. Dies geschieht ab der 10. Schwangerschaftswoche.

Zystose beim Neugeborenen

Die Nierenzyste bei einem Neugeborenen ist ein ziemlich häufiges Phänomen, obwohl es Fälle gibt, in denen während der Schwangerschaft die Wände gebildet wurden, und näher an den Geburtstag der Krümel, die sie vollständig zerstreuten. Es besteht aber auch die Gefahr der Tumorbildung nach der Geburt des Kindes. Die Hauptgründe für ihr Auftreten sind die Entwicklung von Viren oder die daraus resultierenden Verletzungen während der Geburt. Das Neugeborene kann solche Arten von Zysten diagnostizieren:

  • Einfach. Kein Unterschied in seiner Bildung und Entwicklung von der Zyste eines Erwachsenen erfordert in den meisten Fällen keine spezielle Therapie.
  • Einsam. Es kommt sehr selten vor (nicht mehr als 5% aller Patienten), meist bei Jungen. Es betrifft oft eine Niere (links). Normalerweise manifestiert sich die Nierenzyste in keiner Weise, und es gibt keine Symptome.
  • Multiformes Nephrom ist eine maligne Formation, die bei Kindern unter 5 Jahren auftritt.
  • Polyzystisch. Bei dieser Form besteht eine Verletzung im Kreislauf, im Ureter. Im Falle der Infektion beider Nieren - ist die Prognose ungünstig.
  • Multicystosis. Mit Ultraschall in der 15-17 Schwangerschaftswoche diagnostiziert, und nach einem Monat nach der Geburt, eine zweite Untersuchung, um die Diagnose zu bestätigen. Das Neugeborene braucht künstliche Beatmung. Multicystosis, die beide Nieren betrifft, führt zu einem tödlichen Ausgang. Deshalb ist es für das Kind in den ersten Lebensmonaten notwendig, die Folgen umfassend zu untersuchen und zu bewerten, eine qualifizierte Behandlung zu ernennen.

Zysten bei Kindern im frühen, mittleren Alter, bei Jugendlichen

Es gibt keine signifikanten Unterschiede zwischen den Ursachen der zystischen Entwicklung bei Kindern und Erwachsenen. Die Ursachen für die Bildung von Zysten in der Niere eines Kindes werden von der Wissenschaft nicht genau identifiziert. In den meisten Fällen sind sie nach einer falschen Nierenbildung im Mutterleib angeboren. Wissenschaftler sagen, dass es aufgrund von Missbrauch der Mutter von alkoholischen Getränken und Zigaretten, aufgrund einer Virusinfektion in der Zeit der Entstehung und Entwicklung des Embryos geschieht.

Weisen Sie auch erworbene Neoplasmen zu, die aufgrund von Fehlern bei der Evakuierung von Urin aus dem Körper eines Kindes auftraten. Dies ist aufgrund der Krankheiten: Pyelonephritis, Glomerulonephritis, andere Urolithiasis, Tuberkulose. Die provozierenden Faktoren der Entstehung und Entwicklung der Zystose sind Nierenverletzungen verschiedener Art, erfolglose Nierenoperationen, Infektion mit Würmern, erbliche Veranlagung.

Symptomatologie

Wenn die Zystengröße nicht mehr als 5 Zentimeter beträgt, bedarf es keiner Behandlung und keiner chirurgischen Intervention. Besonders bei solchen Umfängen in 90% stört sie überhaupt die Patientinnen nicht. Wenn der Durchmesser größer ist, können die verschiedenen konstituierenden Nieren leiden: Gefäße, Becken oder Harnleiter. Fange an, den Schmerz zu stören. Sie sind dumm, schmerzhaft. Das Vorhandensein von akuten Schmerzen weist auf eine wesentlich ernstere Ruptur der Zyste hin, die eine sofortige Konsultation des Arztes erfordert.

Aufgrund eines signifikanten Anstiegs des Blutdrucks fühlen sich Kinder schwindlig, sie werden passiv, essen schlecht, fühlen Übelkeit, Erbrechen. Eines der Hauptsymptome der Krankheit ist trüber Urin und manchmal leuchtend rot. Es ist eine Färbung aufgrund der Anwesenheit von Protein oder roten Blutkörperchen in ihm. Aufgrund von Versuchen des Körpers, die Infektion zu überwinden, steigt die Temperatur. Es lohnt sich, auf die häufigen Ausflüge des Kindes auf die Toilette zu achten, dies ist auch eines der Symptome der Krankheit.

Mögliche Komplikationen

Da die Krankheit in Diagnose und Behandlung schwerwiegend genug ist, besteht ein großes Risiko, Komplikationen zu bekommen. Es ist sehr wichtig, eine rechtzeitige und effektive Therapie zu beginnen, da die Nierenzyste nicht nur das Gewebe, sondern auch das Lebergewebe beeinflussen kann. Dies gilt für Kinder unterschiedlichen Alters. In vernachlässigten Fällen kann es zum Tod führen. Ältere Kinder und Jugendliche haben eine Chance, Nierenversagen zu entwickeln. Sie sollten auch die Zyste beobachten, um die Bildung von Nephrom (bösartiger Tumor) zu vermeiden. Immer noch möglich Vereiterung, Blutung oder Ruptur der Zyste. Es gibt Fälle, in denen das Kind anfängt, an Anämie zu erkranken und im Wachstum von seinen Kollegen zurückbleibt. Nehmen Sie deshalb keine Selbstmedikation vor, sondern kontaktieren Sie unbedingt einen Spezialisten.

Was zu tun ist?

Methoden der Behandlung von Zysten bei Kindern sind mehr als reichlich vorhanden. Wenn Sie einen von ihnen einen Arzt wählen, Ergebnisse oder andere Prüfung, den Ultraschall mit sollte die Größe der Zysten berücksichtigen, deren Anzahl, Lage, Art der zystischen, Komorbiditäten und das Vorhandensein von Gegenanzeigen.

Medikamente

Nur Medikamente können diese Krankheit heilen ist unmöglich. Aber mit ihrer Hilfe können Sie die Symptome lindern, den Allgemeinzustand des Patienten verbessern und helfen, sich in der postoperativen Phase zu erholen. In der klinischen Praxis verwendet oft solche Medikamente Trimepiridina hydrochloride "1%" Glucose "5%, 10%," Nitroxolin "200 mg" Nystatin "500 000 IU" Lyophilisierte Bakterien " Natriumchlorid „0,9% "Ceftriaxon" Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung 250 mg, "Furatsilinom" 1: 5000 "Fluconazole", "Azithromycin" Infusionslösung in der Ampulle 200 mg / 100 ml, Zubereitungen aus dem Blut in Form von frisch gefrorenem Plasma abgeleitet.

Ausgewogene Ernährung

Es ist sehr wichtig, einer Diät zu folgen. Nicht essen Salz, geräucherte Produkte, Gurken und andere "schädliche" Produkte. Ersetzen Sie gebratene Lebensmittel durch frisches (Gemüse), gekocht, gedünstet oder gedämpft. Es lohnt sich auch, die Menge der verbrauchten Flüssigkeit zu überwachen (bis zu 2 Liter pro Tag), aber wenn der Patient über Schwellungen oder Nierenversagen besorgt ist, reduzieren Sie auf 1,5 Liter.

Punktion - wann zu verwenden?

Kinder werden angewiesen, Zysten zu entfernen, die nicht mehr als 5 cm groß sind, um onkologische Erkrankungen auszuschließen. Mit Hilfe von Ultraschall wird eine Nadel eingeführt, um die zystische Flüssigkeit zu entfernen. An seiner Stelle wird eine spezielle Lösung eingeführt, die hilft, sich an die Wände der Höhle anzuschließen. Diese Methode der Behandlung ist sicher, aber um Zysten größerer Größe zu entfernen, müssen Sie eine Operation durchführen.

Operative Intervention

Wenn der Durchmesser der Zyste mehr als 5 Zentimeter beträgt, wird sie nur durch einen chirurgischen Eingriff entfernt. Die häufigste ist die Laparoskopie. Es wird videoüberwacht, die Zyste wird durch ein spezielles Instrument durch Einschnitte am Abdomen entfernt. Wenn sich die Zyste der Niere in der Nähe der Gefäße befindet, wird ein anderer chirurgischer Eingriff verwendet - die Resektion.

Prävention

Alle vorbeugenden Maßnahmen werden auf die Einhaltung der Grundregeln der Diät reduziert. Das Kind kann weiterhin ein volles Leben führen, nur ist es notwendig, übermäßige körperliche Anstrengung zu reduzieren, wenn sie im täglichen Leben der Kinder vorhanden sind. Auch ist nötig es die Hypothermie und das Trauma mit dem Ziel der Prophylaxe der entzündlichen Prozesse auszuschließen. Und vor allem - bei Beschwerden des Kindes wegen Rückenschmerzen oder schlechter Gesundheit - kontaktieren Sie dringend den Arzt.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie