Inhalationen sind ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von infektiösen Atemwegserkrankungen wie chronische Bronchitis, Pharyngitis. Laryngitis ist keine Ausnahme. Traditionell wurde das Verfahren mit Dampf aus heißem Wasser durchgeführt. Diese Methode wird immer noch als wirksames, nicht-medikamentöses Mittel zur Bekämpfung des infektiösen Fokus im Rachen angesehen. Darüber hinaus sind Inhalationen jetzt mit einem Vernebler erhältlich.

Vorteile der Verwendung eines Verneblers mit Laryngitis

Das Sprühen des Arzneimittels in einer fein verteilten Form ist ein wirksames Verfahren zur Behandlung von Bronchialasthma, Bronchitis und Rhinitis. Dieses Prinzip beruht auf antiseptischen Sprays, die in der Apotheke erworben werden können. Moderne Vorrichtungen, die "Vernebler" genannt werden, stellen einen Kompressor oder einen Ultraschallinhalator unter Verwendung des fein dispergierten Prinzips des Arzneimittelspritzens bereit. Sie haben folgende Vorteile:

  • Die kleinsten Partikel des Arzneimittels werden am besten von der Schleimhaut absorbiert;
  • das Gerät ermöglicht es Ihnen, Medikamente direkt zu den entzündeten Teilen des Kehlkopfes zu Hause zu liefern;
  • Es ist nicht erforderlich, mehrere Spraydosen zu kaufen, nur Medikamente werden benötigt;
  • Die Vorrichtung ermöglicht die Regulierung der Größe der Sprühpartikel, wodurch die Eindringtiefe des Medikaments in den Atemtrakt beeinflusst wird (kleine Partikel dringen tiefer in die Lunge ein);
  • Einige Medikamente, wie entzündungshemmende Medikamente, werden nicht als Sprays verkauft - die Verwendung eines Verneblers ist in diesem Fall der einzige Weg, um sie effektiv zu behandeln.

Regeln für die Durchführung von Inhalationen

Der Vernebler ist ein kleines und einfach zu bedienendes Gerät. Die Durchführung der Einatmung beinhaltet den folgenden Algorithmus:

  1. Füllen Sie den Behälter für das Medikament mit Inhalationslösung, je nach Präparat für 2-5 ml;
  2. Verbinde den Schlauch mit dem Vernebler und setze die Schlauchmaske auf;
  3. Schalten Sie das Gerät ein und stellen Sie den durchschnittlichen Grad der Wirkstoffdispersion ein.
  4. auf das Gesicht drückt die Maske und regelmäßigen flachen Atem, (nicht husten) ohne Pause Ausatmen (wir auf Medikamente müssen nicht tief in die Lunge eindringen);
  5. für 15 Minuten wiederholen;
  6. Nach dem Ende des Verfahrens werden die Medizinflasche, das Röhrchen und die Maske mit Wasser gewaschen und in der üblichen Weise getrocknet.

Innerhalb einer Stunde nach dem Eingriff müssen Sie nicht trinken und essen.

Wirksame Inhalationsdrogen für Vernebler mit Laryngitis

Inhalationen von medizinischen Präparaten erfolgen nach ärztlicher Verordnung 2 bis 5 mal täglich. Die verwendeten Arzneimittel werden in 4 Gruppen eingeteilt:

  • Präparate der mukolytischen Wirkung;
  • entzündungshemmende Arzneimittel und adenosinerge Arzneimittel;
  • Antibiotika;
  • antivirale Mittel.

Die zur Laryngitis verwendeten Mukolytika umfassen fertige Lösungen auf der Basis von Acetylcystein oder Ambroxol, die in Apotheken verkauft werden:

  • 20% Acetylcystein in Ampullen von 5 ml - 1 g Acetylcystein (verwenden Sie die halbe Ampulle für eine Inhalation ohne zu verdünnen);
  • Flumutsil in Ampullen von 3 ml - 0,3 g Acetylcystein (verwenden Sie das ganze Fläschchen für ein Verfahren, ohne zu verdünnen);
  • Ambroxol oder Lazolvan (2-3 ml pro 2 ml Wasser oder Kochsalzlösung).

Bei akuten Laryngitis Angriff durch eine deutliche Einengung des Lumens des Larynx, entzündungshemmende Steroide begleitet, verwendet und Adenozinergicheskie bedeutet:

  • Lösung Eufillina 2,4% 10 ml (Dosierung und Konzentration ernennen Arzt, aber nicht mehr als 1 Ampulle pro Inhalation);
  • Dexamethason 1 ml (verschrieben von einem Arzt, aber nicht mehr als 1 Ampulle pro Inhalation).

Viren und Bakterien sind gleichermaßen für die Laryngitis verantwortlich. Im ersten Fall verwenden Sie antivirale Medikamente, in der zweiten - Antibiotika:

  • Interferonpulver (1 Ampullenpulver wird in 5 ml Wasser oder Kochsalzlösung gelöst);
  • Gentamicin in Ampullen (1 Ampulle verdünnt in 3 ml Wasser oder Salzlösung);
  • Dioxin in einer Lösung von 0,5% in 5 ml Ampullen (inhaliert auf 5 ml, ohne zu verdünnen)

Die Lösung bei der Herstellung von Inhalationsgemischen kann durch gewöhnliches abgekochtes Wasser ersetzt werden.

Welche Medikamente kann ich für Kinder verwenden?

Sicher für Kinder gelten mukolytische Mittel. Präparate auf der Basis von Acetylcystein werden in der gleichen Dosierung wie Erwachsene inhaliert. Ambroxol, Lazolvan - nicht mehr als 2 ml des Medikaments in einer Mischung 1-2 mal am Tag.
Hormonelle entzündungshemmende und adenosinerge Medikamente werden mit Vorsicht und nur auf ärztliche Verschreibung angewendet. Gleiches gilt für Antibiotika und antivirale Medikamente.

Präparate, die nicht zur Inhalation geeignet sind

Eindeutige Verbote für die Inhalation medizinischer Mittel mit Hilfe eines Verneblers sind nicht verfügbar. Um die Effizienz der Vorrichtung zu erhalten, ist es notwendig, auf die Verwendung von Öllösungen zu verzichten, sowie große Partikel in ihrer Zusammensetzung zu haben, da Sie können das Gerät verstopfen und die Effizienz des Auswurfs verringern. Beim Einatmen von Kräuterzubereitungen müssen Sie die sauberste Fraktion ohne schwere und große Partikel erhalten.

Traditionell sind viele Menschen immer noch überzeugt, dass eines der besten Mittel zum Einatmen und Spülen Backpulver ist.

Es wurde lange als Wahn betrachtet: Soda hat eine leichte antiseptische Wirkung, aber seine Reizwirkung ist viel größer als bakterizid.

Volksheilmittel und Inhalationsrezepte

Natürliches Mineralwasser wird traditionell zur Behandlung von Atemwegserkrankungen verwendet. Dies gilt in vollem Umfang für Laryngitis. Sie paßt kein Wasser - Bicarbonat, Natrium, Calcium, Sulfat, Hydrogensulfid. Kohlensäurehaltiges Wasser sollte aufbewahrt werden, bis alle Gase entfernt sind. Aufgrund der im natürlichen Wasser enthaltenen Salze, Mineralien, Mikro- und Makroelemente haben solche Inhalationen eine leichte entzündungshemmende, antiseptische, regenerierende Wirkung.

Unter anderen wirksamen Mitteln sollte beachtet werden:

  • Pharmazeutischer Wasser-Alkohol-Extrakt von Rotokan-Pflanzen (verwendet im Verhältnis von 1 Teelöffel zu 100 ml Wasser oder Salzlösung);
  • Infusion auf die Kräuter der entzündungshemmenden Wirkung (Ringelblume, Huflattich, Kamillenblüten, Eichenrinde);
  • pflanzliche Infusionen mit antiseptischer Wirkung (Johanniskraut, Eukalyptus, Blätter und Blüten von Oregano, Lindenblüten);
  • Infusionen mit schleimlösenden Eigenschaften (Thermopsis, Königskerze, Kieferknospen, Salbei, Schnur);
  • Saft Kalanchoe (1 ml Saft für 5 ml Wasser);
  • Honig und Propolis-Lösungen (1 Teelöffel Honig, 1 g Propolis pro 40 ml Wasser oder Kochsalzlösung).

Inhalation mit pflanzlichen Heilmitteln kann bis zu 5 mal täglich durchgeführt werden.

Vorsichtsmaßnahmen

Inhalation mit Laryngitis ist nützlich und angenehm, erleichtert den Zustand des Patienten, lindert Reizungen des Schleimkehlkopfes. Sogar Kinder, nachdem sie ein paar Mal mit Verneblerbehandlung versucht haben, werden mit dem summenden Apparat sympathisch.

Bei der Inhalation mit Laryngitis sollten Sie daran denken, dass die Behandlung komplexer Art sein sollte: Ein Vernebler kann nicht geheilt werden. Dieses Gerät ist kein Allheilmittel und kann keine qualifizierte medizinische Hilfe ersetzen.

Um die Behandlung mit einem Vernebler nicht zu schädigen, ist es notwendig, auf selbst verschreibende Antibiotika, entzündungshemmende Steroide und andere Medikamente zu verzichten, die Nebenwirkungen verursachen können oder in einem bestimmten Fall nicht wirksam sind.

Mit fitonastoyami sollte auch vorsichtig sein. Gemüse bedeutet kein sicheres Mittel. Die Pflanzen enthalten Stoffe, die bei manchen Menschen unangenehme Empfindungen und allergische Reaktionen hervorrufen können.

Inhalation mit Laryngitis

Inhalationen mit Atemwegsentzündung sind eine effektive Möglichkeit, den Zustand des Patienten schnell zu entlasten, indem das Medikament direkt in den "betroffenen Bereich" gebracht wird. Ein solches Verfahren kann in jedem Alter und in jedem Gesundheitszustand durchgeführt werden. Wie und mit was tun Inhalation mit Laryngitis bei Kindern? Welche Drogen und was zu tun ist strengstens verboten?

Laryngitis ist eine Krankheit, bei der Kehlkopfgewebe entzündet wird. Ein charakteristisches Symptom für den pathologischen Prozess an diesem Ort ist die Wirkung auf die Stimmbänder. Der Patient verliert entweder seine Stimme oder hört scheinbare Heiserkeit. Das Symptom wird durch die Nähe der Stimmbänder erklärt, die am Entzündungsprozess beteiligt sind.

Beachten Sie! Besonders gefährlich ist eine Kehlkopfentzündung in der Kindheit. Aufgrund der Besonderheiten der Halsanatomie des Kindes entwickelt sich eine falsche Rinne und hört auf zu atmen.

Da der Kehlkopf direkt in die Luftröhre übergeht, ist eine Laryngotracheitis (Entzündung des Kehlkopfes + Entzündung der Luftröhre) eine häufige Komplikation der Laryngitis. Wenn die Infektion tiefer geht, hat der Patient eine Bronchitis. Mit der Ausbreitung von Krankheitserregern in den Nasopharynx sind Angina, Rhinitis und Sinusitis möglich.

Wie funktioniert Inhalation?

Beim Einatmen von medizinischen Dämpfen bei einem Patienten mit Laryngitis:

  • entfernt das Larynxödem
  • Befeuchtet den Hals, Luftröhre, Bronchien
  • reduziert Entzündungen
  • der Schleim ist verdünnt

Beachten Sie! Die obigen therapeutischen Wirkungen von Inhalationen sind nicht auf den Hals beschränkt, sondern erstrecken sich auf alle Atemwege. Dadurch wird die Ausbreitung der Infektion verhindert.

Es gibt mehrere Arten von Inhalationen, aber das Prinzip von jedem von ihnen ist das gleiche: das Medikament wird sublimiert oder gesprüht und dann vom Patienten inhaliert. Inhalation zu Hause kann durchgeführt werden:

  • Spezialgerät - Vernebler
  • Dampf (der Patient atmet heißen Dampf) mit einem Behälter mit einer erhitzten Flüssigkeit

Die therapeutische Wirkung der Inhalation mit Laryngotracheitis hängt von der gewählten Droge und der Reihenfolge der Prozeduren ab.

Dampfinhalation oder Vernebler?

Welche Inhalationen kann ich mit Laryngitis machen? Klassische Inhalationen, bei denen das Medikament durch Verdampfung sublimiert wird, sind bei eitrigen Kehlkopfentzündungen nicht zu empfehlen. Mit heißem Dampf breitet es nicht nur die Medizin, sondern auch die Infektion entlang der Atemwege aus. Heißer Dampf bei Kindern kann Schwellung des Kehlkopfes und einen Angriff von falschen Krupp hervorrufen.

Um Komplikationen zu vermeiden, wird bei akuter Laryngitis eine Inhalation mit einem Vernebler empfohlen. Inhaler kaltes Verfahren zum Granulieren der Lösung auf einer feinen Dispersion, die leicht inhaliert wird, toleriert den Erreger nicht.

Kann der Vernebler mit Infusionen oder Abkochungen von Heilpflanzen inhaliert werden? Nein, da eine Aufhebung einer inhomogenen Lösung das Gerät deaktiviert. Aber es ist viel schrecklicher, Öllösungen für Hardware-Verfahren zu verwenden.

Beachten Sie! Einatmen von Öl mit einem Vernebler mit Laryngitis ist verboten! Eine feinteilige Ölsuspension verstopft die Lunge, führt zu Entzündungen und Ödemen. Diese Bedingung wird Lipoid (Fett) Lungenentzündung genannt, es ist extrem schwierig zu behandeln, kann zum Tod des Patienten führen.

Vorbereitungen für Inhalationen

Um so wirkungsvoller ist das Einatmen bei Laryngitis? Alles hängt von der Art der Krankheit ab. Die Behandlung der Laryngitis sollte umfassend sein.

  • Antibakterielle Medikamente, die auf Hydrocortison-Lösung hergestellt werden
  • Medikamente, die Schleim verdünnen und ausscheiden
  • Mildernde Atmung und feuchtigkeitsspendende Schleimhäute

Als einen Vernebler mit einer Laryngitis zu laden? Der Arzt wird den genauen Termin vereinbaren. Es gibt viele Medikamente, die Inhalation verwenden. Sie unterscheiden sich in ihrer Wirkung, in der Kompatibilität mit anderen Medikamenten, haben spezifische Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Im Folgenden sind die Präparate aufgeführt, die für Inhalationen in einem Vernebler mit Laryngitis für verschiedene Indikationen verwendet werden können.

Lazolvan

Inhalationen mit Lazolvanom mit Laryngitis, Laryngotracheitis und anderen entzündlichen Erkrankungen der Atemwege haben eine doppelte Wirkung:

  • Sie verdünnen das Sputum und fördern dessen Entzug
  • Ödeme lindern
  • Stärkung der Wirkung von Antibiotika, unabhängig von der Form ihrer Verwendung (in Tabletten, Injektionen)

Dieses Mittel ist sicher für die Behandlung von Kindern. Es ist wirksam in der komplexen Therapie von erwachsenen Patienten.

Medikamente, die das Atmen erleichtern

Inhalationen mit Eufillinom mit Laryngitis tun dies nicht, auch wenn die Atmung schwierig ist. Erstens ist die Wirksamkeit der Inhalation dieses Medikaments zur Entfernung von Bronchospasmus eine große Frage. Zweitens ist die Atemnot mit Laryngotracheitis (oder Laryngitis) auf das Larynxödem zurückzuführen, auf das Euphyllin nicht einwirkt.

Dexamethason mit Laryngitis ist zur Entfernung eines Rachenkrampfes und zur Erleichterung der Atmung indiziert. Die Droge ist hormonell, bezieht sich auf Glukokortikosteroide, wirkt auf den ganzen Körper. Es darf nur nach Anweisung eines Arztes verwendet werden. Verwenden Sie 1 ml pro Verfahren. Verdünne auf 4 ml mit 9% Kochsalzlösung. Es ist verboten, den Arzt ohne Rezept zu benutzen.

Beachten Sie! Selbstverabreichung von Dexamethason ist gefährlich durch anaphylaktischen Schock, Quinck-Ödem. Bei Kindern werden die Vorteile und Risiken der Einführung eines Hormons in einen wachsenden Körper untersucht.

Berodual - ein Präparat für Inhalationen mit komplizierter Laryngotracheitis. Es entfernt effektiv Bronchospasmen und erleichtert so das schnelle Atmen des Babys. Die therapeutische Wirkung von Berodual kommt in 5-10 Minuten. Dosierung nach Anweisung eines Arztes.

Wenn eine Schwellung im Halsbereich droht, wenn ein falsches Getreide droht, wird eine Inhalation mit Adrenalin (Adrenalin) verabreicht (unter Aufsicht und Verschreibung eines Arztes!). Es ist akzeptabel, Adrenalin durch einen Vernebler in Notsituationen zu verwenden, wenn das Kind anfängt zu ersticken, und der Krankenwagen immer noch auf der Straße ist.

Beachten Sie! Es sollte verstanden werden, dass Adrenalin nicht nur das Atemzentrum, sondern auch die Herztätigkeit stimuliert. Verwenden Sie das Medikament nicht selbst.

Beruhigende und feuchtigkeitsspendende Lösungen: Soda, Kochsalzlösung, Mineralwasser

Dies sind drei Lösungen, die für Inhalationen für Kinder und Erwachsene mit Laryngitis fast ohne Einschränkungen empfohlen werden können. Die Stimmbänder zu mildern wird helfen, die heisere Stimme loszuwerden. Die Befeuchtung der Atemwege der Schleimhäute ermöglicht es dem Körper, die Erreger der Krankheit wirksam zu bekämpfen.

Inhalationen mit Kochsalzlösung (NaCl 9%) während der Laryngitis werden Erwachsenen und Kindern gezeigt. Sie erweichen und befeuchten die Atemwege über ihre gesamte Länge. Lindern Sie akute Symptome wirksam. Die Anzahl der Verfahren ist nicht beschränkt. Das Medikament ist hypoallergen, gut verträglich für Patienten in jedem Alter.

Soda Inhalationen zu Hause sind als erste Hilfe für die Entzündung des Kehlkopfes bei Erwachsenen zur Verfügung. Wie Salzlösung mildern sie den Atem. Dank alkalischer Wirkung helfen Soda-Inhalationen mit einem Vernebler, Sputum zu erweichen und auszuspucken. Empfohlen für das Halten mit hartem Atmen, Husten, Heiserkeit. Für Kinder verwenden Sie eine Soda, oder jede andere Lösung kann nur von einem Arzt verschrieben werden.

Um Atmung und Auswurf zu mildern, können Sie mit Mineralwasser inhalieren. Sie benutzen Narzan, Borjomi. Vor der Verwendung von Mineralwasser, entfernen Sie die Gase durch Rühren oder Absetzen. Für jedes Verfahren werden 3-4 ml Mineralwasser in den Vernebler gegossen. Vorläufig sollte es auf Körpertemperatur erwärmt werden.

Antibakterielle Medikamente

Verfahren mit Dioxin sind vorgeschrieben, um Infektionen zu unterdrücken. Bei der Inhalation gelangt die Lösung direkt in das betroffene Gebiet und erhöht die Wirksamkeit der Therapie im Vergleich zum Medikament in Tabletten. Dioxydin wird ohne Verdünnung inhaliert, wobei ein Verfahren für 1 Ampulle einer 0,5% igen Lösung verwendet wird. Einatmung von Kindern mit akuter Laryngitis wird von einem Arzt nach einem individuellen Schema vorgeschrieben.

Flimucil ist ein wirksames Antibiotikum für Inhalationen mit Laryngitis durch einen Vernebler. Seine Verwendung ist ausreichend, um den Entzündungsprozess ohne zusätzliche antibakterielle Pillen zu unterdrücken.

Regeln der Einatmung

  • Für Verfahren sollten nur pharmazeutische Präparate verwendet werden, die für eine solche Behandlung vorgesehen sind
  • Refill Vernebler nach seinen Anweisungen
  • In den Mund atmen, ausatmen
  • Die Behandlungszeit beträgt 10-15 Minuten, es sei denn, der Arzt hat eine andere Behandlung angeordnet
  • Es ist notwendig, mit einem Vernebler 1,5 Stunden nach einer Mahlzeit und nicht früher als 0,5 Stunden nach dem Essen behandelt zu werden. Lasten
  • Sie können nach der Behandlung in 40 Minuten essen und trinken
  • Um die Medizin zu trennen, ist es möglich, mit Salzlösung oder Borjomi, sofern nicht anders angegeben

Es ist verboten die Prozeduren zu machen:

  • Bei hoher Temperatur
  • Kinder bis zu einem Jahr alt
  • Patienten mit einer Geschichte von Herzerkrankungen, allergische Reaktionen auf Medikamente
  • Patienten mit Atemversagen, Asthma im akuten Stadium

Behandlung von Laryngitis bei Kindern: Medikamente, Inhalationen

Inhalt des Artikels

  • Behandlung von Laryngitis bei Kindern: Medikamente, Inhalationen
  • Wie man Erespal Kindern mit Laryngitis gibt
  • Symptome einer Laryngitis bei einem Kind

Warum Kinder Laryngitis bekommen

Was ist Laryngitis? Spezialisten nennen dies den entzündlichen Prozess der Kehlkopfschleimhaut. Klinische Praxis zeigt: häufiger foltert die Krankheit Kinder bis drei Jahre, weil ihre Oberfläche der Stimmbänder extrem locker ist und deshalb zu schneller Schwellung neigt.

Schwellung der Gewebe verursacht verschiedene Erreger, andere ungünstige Faktoren. Es ist äußerst wichtig, die Ursache der Laryngitis bei Kindern zu kennen - dies ermöglicht es dem Arzt, einen wirksamen Therapieverlauf zu verschreiben. Die Krankheit kann verursacht werden durch:

  1. ARVI, einschließlich Influenza und Parainfluenza, sind die häufigste Ursache von Laryngitis und Laryngotracheitis, besonders bei Kindern, die oft krank sind.
  2. Komplikationen anderer Infektionen, wie Masern, Windpocken, Scharlach.
  3. Erkältungen, Einatmen von kalter Luft.
  4. Bakterien, die in die Atemwege gelangen, meist - Staphylokokken, hämophile Stäbchen, Pneumokokken.
  5. Diese oder andere Allergene, oft - Staub, Lebensmittel, Wolle.
  6. Starker Stress im Zusammenhang mit der Unreife des zentralen Nervensystems eines kleinen Kindes.
  7. Falsche und häufige Anwendung ohne Aufsicht eines Aerosol-Spezialisten für die oberen Atemwege.
  8. Entzündungsprozess in den Nasennebenhöhlen.
  9. Schlechte Ökologie, Rauch.
  10. Lautes Singen oder Geschrei, überbeanspruchte Stimmbänder.

Wie man Kehlkopfentzündung bei einem Kind erkennt

Die Entwicklung von Laryngitis bei Kindern ist schnell, so dass Eltern von den ersten Anzeichen der Krankheit Alarm schlagen sollten. Zu Beginn der Krankheit:

  • das Kind wird träge und schwach
  • klagt über Halsweh, dann Schluckbeschwerden
  • seine Kehle ist rot
  • da ist eine Erkältung

Wenn Eltern mit einem Besuch bei einem Arzt belastet werden, wird die Krankheit schnell voranschreiten. Sie erinnert sich an den charakteristischen laryngischen bellenden Husten, der sich beim Ausatmen manifestiert, während beim Einatmen das Baby zu paffen beginnt.

Das nächste wahrscheinliche Problem ist die Schwierigkeit des Atmens, in der trockene Keuchen zu hören sind. Es ist bemerkt, dass die Kinder, die an der Kehlkopfentzündung in der scharfen Form krank sind, öfter beginnen, am frühen Morgen und plötzlich zu ersticken.

Ein krankes Kind kann auf eine Körpertemperatur von bis zu 39 ° C springen, und eine Stimme, die zuvor heiser oder heiser war, ist insgesamt ein Abgrund. Um die Lippen erscheint eine zyanotische Farbe, Lymphknoten nehmen zu.

Was ist ein falsches Getreide?

Natürlich sollte die Behandlung von Laryngitis in der Anfangsphase beginnen, aber wenn dies aus irgendeinem Grund nicht geschehen ist, seien Sie auf Komplikationen vorbereitet! Sofort einen Krankenwagen rufen, wenn das Kind "mit einer Pfeife" ungleichmäßig zu atmen begann, gibt es Kurzatmigkeit, hohes Fieber fällt nicht mehr als einen Tag!

Das die Krankheit begleitende Ödem macht das Larynxlumen klein, weshalb auch Atemstopp, Herz- und Blutgefäßprobleme nicht ausgeschlossen sind. So manifestiert sich eine falsche Kruppe, die in einem Krankenhaus behandelt werden sollte.

Was können Eltern tun, wenn das Kind zu ersticken beginnt, sehr verängstigt ist und der Krankenwagen noch nicht angekommen ist:

  • Halten Sie das Baby in einer vertikalen Position
  • Befeuchten Sie den Raum mit einem speziellen Feuchtigkeitsspender, nasse Handtücher auf der Batterie
  • Als Option können Sie im Badezimmer einen heißen Wasserstrahl laufen lassen, Dampf einatmen und die Füße Ihres Kindes in warmes Wasser legen
  • alkalische Inhalation zu machen

Behandlung von Laryngitis im Haus: Inhalation

Laryngitis, nicht belastet mit schweren, lebensbedrohlichen Komplikationen, wird nach ärztlicher Verordnung effektiv zu Hause behandelt. In der Regel wird kranken Säuglingen eine Inhalation verordnet, die es Ihnen ermöglicht, problematische Bereiche mit einer gespritzten Flüssigkeit oder Dampf gleichmäßig mit einer Heillösung, Abkochung, Infusion zu bewässern.

Für diese Zwecke ist es bequem und sicher, ein spezielles Gerät zu verwenden - einen Vernebler, der komplett mit einer Kindermaske verkauft wird. Das Inhalationsmedikament wird in Salzlösung in einem bestimmten Verhältnis aufgelöst, das vom Arzt unter Berücksichtigung des Alters und des Gewichts des Kindes ausgewählt wird.

Die Verfahren sollten sorgfältig gemäß den vorgeschriebenen Dosierungen und Anweisungen für das Gerät durchgeführt werden. In der Regel sind nicht weniger als ein Dutzend Inhalationen für mindestens fünf Tage vorgeschrieben.

Welche Medikamente können von einem Arzt für die Inhalation mit Laryngitis verschrieben werden:

  • "Berodual" zur Entspannung der Bronchien und zur Schleimproduktion für ein besseres Abhusten mit einem Laryngushusten
  • alkalische Inhalation mit Mineralwasser ohne Gas als schleimlösend
  • "Lazolvan" auch für besseres Husten
  • "Pulmicort" für chronische Laryngitis zur Abheilung von allergischen Ödemen und Entzündungen in der Kehlkopfschleimhaut
  • "Eufillin" für die Beseitigung von Spasmen von Bändern mit Erstickungsgefahr
  • Aminocapronsäure zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen

Dampfinhalationen sind möglich, wenn das Kind in der Lage ist, die heißen Dämpfe der medizinischen Brühe allein zu inhalieren und die Person in ausreichendem Abstand vom Behälter mit heißer Flüssigkeit zu halten, um eine Verbrennung zu vermeiden. Bei der Behandlung von Laryngitis können Brühen von Kamille, Minze, Salbei verordnet werden.

Eine Selbstmedikation ist nicht möglich, da die Inhalation gar nicht so harmlos ist wie es scheint. Nur der Arzt kann das optimale Heilmittel verschreiben, die Dauer des Kurses und die Dauer der Prozeduren bestimmen.

Medizinische Behandlung von Laryngitis

Beim Besuch eines kranken Kindes schreiben ein Kinderarzt oder ein HNO-Arzt unbedingt Medikamente, Pillen und andere Medikamente aus, die die Ursache der Krankheit und die Symptome berücksichtigen. Die am häufigsten für Laryngitis bei Kindern verwendeten Medikamente sind die folgenden Medikamente.

  1. In der viralen Natur der Krankheit - antivirale Medikamente für Kinder, wie "Orvirem", "Kagotsel", "Tamiflu," Anaferon. "
  2. Wenn es eine bakterielle Infektion gibt - Antibiotika. Kinder können insbesondere Suspensionen oder Tabletten "Supraks", "Cefiks", "Sumamed", "Amoxiclav", "Flemoklava Solutab", "Augmentin", "Macropen" verschreiben. Ein Kurs von Injektionen von "Fortum" oder "Ceftriaxon" ist möglich.
  3. In Verbindung mit einer Antibiotikatherapie müssen Präbiotika oder Probiotika verordnet werden, die die Darmflora wiederherstellen. Zu den beliebtesten gehören Hilak Forte, Lineks, Acipol, Bifidobacterin.
  4. Zur Entfernung des Larynxödems und als Beruhigungsmittel für die Nacht können Antihistaminika verschrieben werden, darunter Suprastin, Cetrin, Diazolin, Fenistil in Tropfen.
  5. Unter antimikrobiellen Mitteln zur Linderung von Schmerzen im Hals, empfohlen für Kinder mit Laryngitis - "Tharyngosept", "Geksoral", "Ingalipt", "Lizobakt"; Tabletten zur Resorption, darunter Minze, Eukalyptus oder Salbeiöl.
  6. Antipyretika bei einer Körpertemperatur über 38 ° C sind Präparate auf Basis von Ibuprofen oder Paracetamol.
  7. Mit einem trockenen Husten für den Übergang in einen produktiven Husten - wie "Stoptusin Fito".
  8. Wenn nass - schleimlösend ("Ambrobene", "Gerbion", "Alteika", Brustgebühren).
  9. Streng nach der Verschreibung des Arztes werden Anti-Hustenmittel wie "Libexin" angewendet, um den schmerzhaften Laryngushusten zu lindern.

Die medikamentöse Therapie sollte vorsichtig durchgeführt werden, achten Sie auf das kranke Kind. So können Sprays wie "Ingalipt" oder "Hexoral" einen Babyspasmus des Kehlkopfes, einen sorglosen Umgang mit Hustenmitteln und Mukolytika verursachen - schwere Komplikationen der unteren Atemwege verursachen. Und jedes neue Medikament kann bei Kindern Allergien auslösen. Wenn sich der Zustand eines kleinen Patienten verschlechtert, sollten die Eltern sofort einen Arzt aufsuchen.

Diät eines Kindes mit Laryngitis

Die richtige Ernährung mit Ödem der Larynxschleimhaut ist eine Garantie für eine schnelle Genesung, während die Nichtbefolgung einer strengen, verschärften Diät die Krankheit verschlimmern kann. Mit Laryngitis:

  • Es ist notwendig, warmes Essen und Getränk zu essen, aber nicht heiß oder kalt;
  • Scharf, sauer, Marinaden und Essiggurken ausschließen
  • Fügen Sie weiche, geriebene Speisen in das Menü ein, um Verletzungen des entzündeten Kehlkopfes zu vermeiden
  • Sie können kein kohlensäurehaltiges Wasser und Getränke trinken, Nüsse und Samen essen
  • die beste Brühe für jede Suppe - Huhn
  • Um den Hals weicher zu machen, können Sie warme Milch mit Butter trinken

Damit das Kind keine Laryngitis bekommt

In der Regel hilft der rechtzeitige und richtig gewählte Therapieverlauf, die heimtückische Kinderkrankheit erfolgreich zu bewältigen. Um Rezidive zu verhindern, ist es jedoch wichtig, ARVI zu vermeiden, zu temperieren, richtig zu essen und sich an der frischen Luft zu bewegen, um zu verhindern, dass Kinder mit Allergenen in Kontakt kommen. Im Körper des Kindes sollten solche infektiösen Herde wie kranke Zähne, Polypen, Mandelentzündung nicht sein.

Die Praxis zeigt, dass Kinder nach drei bis vier Jahren seltener eine Laryngitis entwickeln - die Kehlkopfschleimhaut wird weniger locker in ihrer Struktur, das Immunsystem wird gestärkt. Schließlich erwerben Eltern die Erfahrung und Fähigkeit, die Krankheit im Anfangsstadium zu erkennen, sie nicht zu entwickeln und sich in eine ernsthafte Pathologie zu verwandeln.

Behandlung von Laryngitis bei einem Kind. Inhalation mit Laryngitis

HNO-Erkrankungen werden meist bei kleinen Patienten diagnostiziert. Laut den verfügbaren statistischen Daten toleriert ein Kind mit normaler Immunität solche Beschwerden bis zu vier Mal pro Jahr. Sie sollten sie nicht leicht behandeln, weil einige von ihnen ernsthafte Komplikationen verursachen können, die für das Leben des Babys gefährlich sind. Welche Symptome sind von einer Laryngitis begleitet? Behandlung (Drogen + Inhalation) ermöglicht es Ihnen wirklich, die Krankheit zu überwinden? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie in unserem Artikel.

Was ist Laryngitis?

Bei Laryngitis handelt es sich um eine ziemlich schwere Erkrankung, die als Reaktion des schwachen Kinderkörpers auf viele virale Pathologien auftritt. Meistens leiden Kinder von 3 bis 6 Jahren an dieser Krankheit. In diesem Alter tritt ein Kind in ein neues Kollektiv ein (zum Beispiel einen Kindergarten), wo es täglich mit Viren und Bakterien zusammentrifft. Wenn dies mit "geeigneten" Wetterbedingungen kombiniert wird, erhöht sich die Chance, krank zu werden, mehrmals.

Je kleiner das Alter des Patienten ist, desto gefährlicher ist der Krankheitsverlauf. Wenn bei einem Erwachsenen nur vorübergehende Beschwerden auftreten, besteht bei Kindern unter drei Jahren die Gefahr des Auftretens des sogenannten Krupp-Syndroms, also der Verengung des Lumens im Kehlkopf. Um solche negativen Folgen zu minimieren, sollten Eltern die Symptome der Laryngitis bei Kindern kennen und in der Lage sein, beim nächsten Krankheitsangriff richtig zu handeln.

Die Krankheit kann sowohl in akuten als auch in chronischen Formen auftreten. Die erste Option ist der schnelle Fluss (von sieben bis neun Tagen). Bei chronischer Laryngitis können Symptome der Krankheit bis zu drei Wochen oder mehr beobachtet werden.

Ursachen

Laryngitis ist eine Reizung des Schleimkehlkopfes, die eine Entzündung oder sogar Schwellung verursacht. Dieser Zustand kann von Husten, Stimmverlust, Fieber begleitet werden. Manchmal bewegt sich der Entzündungsprozess in die oberen Teile der Luftröhre. In diesem Fall sprechen wir von Laryngotracheitis.

Die Krankheit entwickelt sich oft bei kleinen Kindern. Dies liegt daran, dass der Larynx des Kehlkopfes im Kind locker ist, so dass jegliche Reize von außen sehr leicht in das Larynx eindringen können und Ödeme verursachen. Mit zunehmendem Alter werden die Schleimhäute dichter, die Erkrankung der Laryngitis bei Kindern nach drei Jahren wird mehrmals seltener diagnostiziert.

Der Entzündungsprozess im Kehlkopf kann folgende Ursachen haben:

  1. Infektionen der viralen Natur. Bakterien, die die oberen Atemwege betreffen, häufen sich ständig in den Stimmbändern an und rufen direkt eine schützende Reaktion aus dem Kehlkopfgewebe hervor.
  2. Verwendung von Sprays bei der Behandlung von HNO-Erkrankungen. Auch wenn die Anweisungen zum Medikament nicht eingeschränkt sind, sollte dieses Tool sehr vorsichtig sein. Ein Strahl der Medizin wirkt, wenn er mit einer bestimmten Kraft besprüht wird, auf die Nervenendigungen der Schleimhaut, was zu einem unwillkürlichen Spasmus führen kann, als Folge - Schwellung.
  3. Prädisposition. Vulnerabilität der Kehlkopfschleimhaut ist oft das Ergebnis von gesundheitlichen Problemen einer Frau während der Schwangerschaft oder kann erblich sein. Diese Pathologie tritt am häufigsten in späten Schwangerschaften auf, wenn die zukünftige Mutter während der Schwangerschaft eine strenge Diät oder umgekehrt Fette und Kohlenhydrate missbraucht. Solche Kinder müssen besonders auf das Auftreten von Infektionskrankheiten achten.
  4. Starker Stress. Bei kleinen Kindern ist die Psyche noch nicht bis zum Ende ausgebildet, so dass einige Situationen einen ernsthaften Nervenschock verursachen können. In einigen Fällen manifestiert es sich in einem Verlust der Stimme aufgrund von Krämpfen.
  5. Kontakt mit Allergenen. Nahrungsmittelprodukte, Haushaltschemikalien, Tierhaare - all diese Faktoren können eine Entzündung der Schleimhaut oder vielmehr eine allergische Laryngitis verursachen.

Wie manifestiert sich die Krankheit bei Kindern?

Der übliche Verlauf der Laryngitis beginnt mit dem Auftreten von Sekreten aus den Nasennebenhöhlen, trockenem Husten, heiserer Stimme. Die Krankheit kann sich durch einzelne Erstickungsanfälle oder wiederkehrende Atemnot manifestieren.

Die Pathologie tritt in der Regel plötzlich, öfter am Morgen auf. Diese Situation wird durch den Schreck eines völlig gesunden Kindes verschlimmert. Nervöse Erregung bei Kindern steht in direktem Zusammenhang mit der Atemfunktion, daher sollten Eltern vor allem versuchen, das Baby zu beruhigen.

Unterscheiden Sie die folgenden Symptome der Laryngitis bei Kindern:

  • Temperaturanstieg.
  • Schweres, flaches Atmen.
  • Eine heisere Stimme.
  • Trockener Husten.
  • Anhaltendes brennendes Gefühl / Schmerzen beim Schlucken.
  • Die Haut um den Mund wird bläulich - das ist ein deutliches Zeichen für die beginnende Erstickung.
  • Eine kleine Erkältung.

Selbst wenn die Symptome des Kindes schlecht ausgedrückt sind, sollten Sie sich an einen Kinderarzt wenden und sofort mit der Behandlung beginnen.

Akute Kehlkopfentzündung

Die akute Form der Erkrankung tritt spontan auf. Auch am Abend fühlt sich das Kind absolut gesund an, spielt und hat Spaß. Am nächsten Morgen ändert sich das Bild dramatisch: Eine heisere Stimme erscheint, die Temperatur steigt auf 39 Grad. Der Zustand verschlechtert sich sehr schnell. Ernsthafte Probleme mit dem Atmen beginnen, das Baby wird schwer zu sprechen. Andernfalls wird diese Bedingung Stenose des ersten Grades genannt.

Beim zweiten Grad verstärken sich die Symptome. Dyspnoe wird jetzt permanent. Das Baby wird übermäßig aufgeregt, der Schlaf ist gestört. Die Haut um den Mund wird blass und beginnt sich blau zu verfärben. Dieser Zustand kann drei bis fünf Tage dauern.

Der dritte Grad der Stenose ist durch Atemwegserkrankungen gekennzeichnet. Das Kind wird schläfrig und verlangsamt sich, die Herzfrequenz erhöht sich.

Der extreme Grad der Stenose gilt als Asphyxie. Ein solcher Zustand kann ein tiefes Koma nach sich ziehen. Die Temperatur mit Laryngitis sinkt in diesem Fall entweder auf normal oder fällt auf kritische Werte ab. Die Atmung wird sehr häufig und manchmal verschwindet sie ganz.

Chronische Form

Häufig auftretende Entzündungsprozesse im Kehlkopf können zur Entstehung der chronischen Form dieser Erkrankung führen. Es wird normalerweise bei älteren Kindern diagnostiziert. Wiederholte Entzündung führt zu einer Pathologie des Kehlkopfgewebes.

Kleine Patienten klagen in der Regel über Beschwerden in diesem Bereich, ein leichtes Kribbeln. Schwierigkeiten mit der Atmung werden in der Regel nicht bemerkt. Der Husten ist nass, aber der Sputum verschwindet schnell. Das Hauptmerkmal des chronischen Prozesses sind die Stimmveränderungen, die sich in unterschiedlichen Schattierungen von geringfügigen Veränderungen bis zur deutlich ausgeprägten Heiserkeit äußern.

Was ist der Unterschied zwischen der Krankheit bei Säuglingen?

Für kleine Kinder bis zu einem Jahr ist Laryngitis besonders gefährlich. Die Ursachen für sein Auftreten können in schwacher Immunität oder schlecht ausgebildeten Atmungsorganen verborgen sein. Sehr oft entwickelt sich die Krankheit aufgrund einer allergischen Reaktion auf die Verunreinigung in der Luft. Coryza, Husten, heiserer Schrei, Lethargie - das sind die wichtigsten Anzeichen einer Laryngitis bei einem kleinen Kind.

Um Komplikationen zu vermeiden, ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich. Vor der Ankunft eines Kindes Arzt ist es am besten, es in einer aufrechten Position zu halten und öfter zu trinken. Babys, die bis zu einem Jahr zu Hause sind, sind bei der Verwendung von wärmenden Salben und Kompressen kategorisch kontraindiziert.

Die Behandlung von Laryngitis bei einem Kind in der Kindheit sollte ausschließlich in einer stationären Umgebung durchgeführt werden, so dass Spezialisten im Falle eines unvorhergesehenen Angriffs rechtzeitig Hilfe leisten können. Die Therapie hängt vom Grad der Entzündung ab. Babys werden in der Regel Physiotherapie, Medikamente, Inhalation verordnet.

Laryngitis-Attacke: Was sollten Eltern tun?

Wenn sich der Zustand des Babys mit einer solchen Diagnose stark verschlechtert, ist eine Notfallversorgung erforderlich. Wenn der Atem ungleichmäßig ist, wird der Husten erstickend, das nasolabiale Dreieck wird blau, man muss sofort den Krankenwagen rufen.

Vor der Ankunft der Ärzte werden die Eltern ermutigt, folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  • Versuchen Sie, die Luft im Raum zu befeuchten.
  • Lassen Sie das Kind nicht in einer aufrechten Position liegen, es wird ihm leichter zu atmen.
  • Um den Patienten von einem solchen Zustand abzulenken, denn Angst kann nur die Manifestation von Symptomen verstärken.

Es ist möglich, dass Ärzte vor Ort in der Lage sind, eine wirksame Hilfe bei der Laryngitis zu bieten, das heißt, um den Angriff zu entfernen. Wenn Spezialisten einen Krankenhausaufenthalt anbieten, sollte auf keinen Fall darauf verzichtet werden. Krankheitssymptome können in kurzer Zeit ziemlich bedrohliche Formen annehmen.

Diagnose

Die Krankheit bei kleinen Kindern wird ganz einfach erkannt - visuelle Beobachtung des Zustandes und des Verhaltens des Kindes. Wenn die primären Symptome dieser Erkrankung sofort Hilfe von einem Kinderarzt suchen, der ein wirksames Medikament für Laryngitis empfehlen wird.

Die Labordiagnose der Krankheit wird nicht in jedem Fall aufgrund des Zustands des Kindes oder der Unfähigkeit zur Verwendung aufgrund der physiologischen Eigenschaften des Kehlkopfes selbst vorgeschrieben. Moderne Technologien (zum Beispiel Spirometrie, Kapnographie, Pulsoximetrie etc.) helfen jedoch, die richtige Diagnose zu stellen. Geräte zum Studium der menschlichen Atemfunktion sind minimal-invasiv und gleichzeitig maximal informativ, so dass Sie kontinuierlich die Dynamik der Genesung des Kindes überwachen können.

Zusätzlich kann ein Bluttest zugeordnet werden, um die infektiöse Natur der Krankheit zu bestimmen und eine wirksame Behandlung von Laryngitis bei einem Kind zu verschreiben.

Medikationstherapie

Die Entwicklung von Laryngotracheitis provoziert oft eine falsche Kruppe. Dies ist ein sehr gefährlicher Zustand für das Leben des Kindes. Aus diesem Grund ist es nicht empfehlenswert, die Laryngitis alleine zu behandeln. Es ist besser, sie in einem Krankenhaus zu machen. Spezialisten im Krankenhaus können die Entstehung von Ödemen und Erstickungsfällen frühzeitig verhindern. Zu Hause können Sie alleine mit milden Formen der Krankheit fertig werden.

Die Behandlung von Laryngitis bei einem Kind wird abhängig von der Schwere der Pathologie verordnet. In der Anfangsphase wird empfohlen, dem Kind völlige Ruhe und den Dienst des Erwachsenen im Zimmer zu gewähren. Beim zweiten und dritten Grad der Krankheit wird medizinische Hilfe in einer stationären Umgebung bereitgestellt. In der Regel wird eine komplexe Therapie mit Antipyretika, antibakteriellen Arzneimitteln und Inhalationen verordnet. Die vierte Phase erfordert, dass der Patient zur Reanimation gebracht wird. Wenn die Überlappung der Glottis abgeschlossen ist, wird ein Trachyosom etabliert. Der Arzt macht einen kleinen Schnitt am Hals und führt eine Röhre ein, durch die das Kind atmen kann.

Bestimmen Sie, was Laryngitis zu behandeln ist, kann nur ein Kinderarzt. Typischerweise umfasst das Standardtherapie-Schema die Verwendung der folgenden Medikamente:

  • Antihistaminika zur Reduzierung von Schleimhautödemen (Fenistil, Suprastin).
  • Antibiotika ("Amoxiclav", "Cefix", "Sumamed"). Zuordnung erst nach der Analyse bestätigt das Vorhandensein einer bakteriellen Umgebung auf der Kehlkopfschleimhaut oder wenn die Krankheit in schwerer Form mit einer hohen Temperatur auftritt.
  • Antitussiva (Ambroxol).
  • Expektorantien (Gedelix, Herbion Wegerich).
  • Antivirale Medikamente (Aflubin).

Die Liste der Medikamente, die für diese Krankheit verschrieben werden, ist sehr unterschiedlich. Spezifische Pillen gegen Laryngitis können nur vom behandelnden Arzt empfohlen werden. Dabei muss er den Allgemeinzustand des Kindes, sein Alter, das klinische Bild berücksichtigen. Darüber hinaus werden bei der Antibiotikatherapie zusätzlich Probiotika zur Normalisierung der Flora (Bifiform, Acipol, Probifor) verschrieben.

Inhalation mit Laryngitis

Inhalationen werden als sichere und gleichzeitig wirksame Methode zur Behandlung dieser Krankheit anerkannt. Unentbehrlich sind die sogenannten Vernebler. Dies sind spezielle Geräte, die medizinische Lösungen in kleinste Bestandteile aufteilen, die sie in schwer zugängliche Stellen des Körpers eindringen lassen. Bei einer solchen Therapie wird keine Reizung von Nervenenden oder spastischen Stimmbändern beobachtet.

Als Lösungen für die Inhalation verwenden:

  • Sodalösung.
  • Mineralwasser ("Borjomi", "Essentuki 17"). Mineralka entfernt Schwellungen perfekt, beseitigt Reflexhusten, befeuchtet die Bronchien.
  • Kräuterheilkräuter (Kamille, Minze, Salbei).
  • Ätherische Öle (Eukalyptus, Menthol, Tanne).
  • Arzneimittelzubereitungen ("Lazolvan", "Sinupret", "Tonzilgon").

Dampfinhalation mit Laryngitis wirkt sich auch positiv auf die Behandlung aus. Dieses Verfahren sollte jedoch mit äußerster Vorsicht durchgeführt werden. Bei zu heißer Luft können Dampfinhalationen den Entzündungsprozess im Kehlkopf verstärken. Außerdem können Sie die Therapie nicht sofort nach der körperlichen Aktivität des Kindes beginnen. Während des Eingriffs sollten Sie durch den Mund einatmen und durch die Nase ausatmen.

Wie Dampf Inhalation zu tun?

In einem großen Kochtopf müssen Sie einen Liter Wasser gießen und eine der obigen Lösungen hinzufügen, einige Minuten kochen lassen. Es ist nicht lange notwendig, das Kind über den Dampf zu halten, man kann die Türen im Raum fest verschließen und mit dem Baby dort bleiben.

Die Hilfe der traditionellen Medizin

Als eine Kehlkopfentzündung beim Kind zu behandeln? Die Bewältigung dieses Problems wird oft durch Rezepte der traditionellen Medizin unterstützt. Beachten Sie, dass vor einer solchen Behandlung empfohlen wird, einen Spezialisten zu konsultieren. Im Folgenden listen wir die effektivsten Rezepte auf:

  1. Honigbrühe eignet sich hervorragend zum Gurgeln. Um es zu machen, müssen Sie einen Löffel der süßen Delikatesse mit einem Glas kochendem Wasser gießen, kochen Sie für eine Minute. Spülen wird empfohlen, viermal täglich zu wiederholen.
  2. Ein guter Effekt ergibt eine Abkochung von Dillsamen. Eine Handvoll Samen sollte mit kochendem Wasser gegossen werden und für 40 Minuten ziehen lassen. Verwenden Sie dieses Medikament von Laryngitis für einen Esslöffel sechs Mal am Tag.
  3. Kamille und Salbei sind eine ausgezeichnete entzündungshemmende Droge. Abkochen einer Kräutermischung dreimal täglich vor dem Verzehr.
  4. Blätter von Wegerich können jetzt in fast jeder Apotheke gekauft werden. Die Behandlung von Laryngitis mit Volksmedizin bedeutet in diesem Fall die Verwendung von Abkochung vier Mal am Tag. Um es zu machen, sollten Sie die Blätter von Wegerich mit einem Glas kochendem Wasser gießen, lassen Sie es für eine Stunde brühen.
  5. Cranberry + Honig ist eine sehr wirksame und zugleich schmackhafte Medizin gegen diese Krankheit. Die Mischung sollte Kindern mehrmals täglich in einem Esslöffel gegeben werden.

Alle oben genannten Rezepte der alternativen Medizin, wie die Praxis zeigt, helfen wirklich, die Manifestation solcher unangenehmer Symptome zu reduzieren, die von einer Laryngitis begleitet werden. Um auf ihre Hilfe zurückzugreifen, ist es nur für den Fall möglich, dass das Kind keine Allergie gegen diese oder andere Komponenten hat.

Wie lange hält die Krankheit?

Die Behandlung von Laryngitis bei einem Kind wird durch die Ergebnisse einer diagnostischen Untersuchung und abhängig von der Art des Verlaufs und der Schwere der Erkrankung verordnet. Wenn Sie dieses Problem nicht ausführen und alle Empfehlungen des Arztes befolgen, kann die Sputumausscheidung am dritten Tag beobachtet werden.

Wie lange kann Laryngitis dauern? Es ist unmöglich, diese Frage eindeutig zu beantworten, da in diesem Fall alles von den individuellen Eigenschaften des Organismus des Patienten und dem Schweregrad der Pathologie selbst abhängt.

Die Prognose von Ärzten für junge Patienten mit Laryngitis ist in den meisten Fällen günstig. Nach der endgültigen Bildung des Zentralnervensystems und dem Verschwinden einer lockeren submukösen Schicht tritt das Leiden in der Regel zurück.

Nützliche Empfehlungen für Eltern

In diesem Artikel haben wir bereits über den Unterschied in der Behandlung von Laryngitis bei Kindern gesprochen. Komarovsky (ein berühmter Kinderarzt) gibt seine Empfehlungen, wie man den Genesungsprozess beschleunigen kann.

Vor der vollständigen Heilung muss das Kind im Bett bleiben. Auf zwingender Basis sollte eine angemessene Trinkregelung sichergestellt werden. Es ist nötig, mehr Flüssigkeit und nur Zimmertemperatur zu trinken (Fruchtgetränke, Kompotte aus getrockneten Früchten, warmer Tee ohne Zucker). Dies wird helfen, die Schleimhaut zu erweichen und alle Giftstoffe aus dem Körper zu beseitigen.

Achten Sie auf eine spezielle Diät. Essen sollte warm und nicht hart sein, die Menge an Salz sollte minimiert werden. Es ist notwendig, geräucherte / eingelegte Produkte sowie saure und scharf gewürzte Speisen auszuschließen. Die Ernährung an einem trockenen Ort kann sich negativ auf das Wohlbefinden auswirken.

In dem Raum, in dem das Kind ständig ist, muss saubere und feuchte Luft sein.

Prävention

Kann ich einer chronischen Laryngitis vorbeugen? Um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern und regelmäßige Exazerbationen zu vermeiden, müssen relativ einfache Präventionsmaßnahmen durchgeführt werden. Zuallererst ist es empfehlenswert, den Zustand des Kindes genau zu überwachen und sicher zu sein, auch die leichtesten Erkältungen zu behandeln. Es ist notwendig, Kontakte mit Allergenen zu minimieren, den Raum regelmäßig zu belüften und so den Zutritt von Frischluft zu gewährleisten. Ärzten wird dringend geraten, die Immunität eines kleinen Menschen ständig zu stärken. Für diese Zwecke ist das Härten im Freien sehr gut. Zu diesem Thema können Sie zusätzlich Ihren Kinderarzt konsultieren.

Manchmal empfehlen Ärzte Kurse von Immunstimulanzien. Sie werden in der Regel im Herbst-Frühling ernannt. Ohne den Rat des Arztes ist es nicht notwendig, auf die Hilfe von Medikamenten zurückzugreifen, da dies dem Körper des Babys schaden kann.

Die chronische Kehlkopfentzündung ist gewöhnlich von eher unangenehmen Symptomen begleitet, die bei einem kleinen Patienten Beschwerden verursachen. Ein rechtzeitiger Rückgriff auf einen Arzt kann dieses Problem ohne ernsthafte Konsequenzen beseitigen.

Fazit

Laryngitis ist eine ziemlich häufige Krankheit bei Kindern, die notwendigerweise eine qualifizierte Behandlung erfordert. Ansonsten kann sich die Pathologie zu einer chronischen Form entwickeln, die von einem ernsteren Krankheitsbild begleitet wird. Die Behandlung von Laryngitis mit Volksheilmitteln ist in der Regel in der akuten Form der Krankheit wirksam. Sie sollten jedoch nur nach direkter Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden.

Wir hoffen, dass alle Informationen in diesem Artikel für Sie wirklich nützlich sind. Gesundheit!

Inhalation mit Laryngitis bei Kindern - physiotherapeutische und therapeutische Wirkungen

Die Behandlung der Laryngitis bei Kindern ist komplex und zielt darauf ab, den Entzündungsprozess im Kehlkopf zu reduzieren, die Schwellung der Schleimhaut zu beseitigen und die Anheftung der pathogenen Mikroflora zu verhindern. Neben Medikamenten helfen Inhalationen, den Zustand eines kleinen Patienten zu verbessern - Verfahren, die auf der Inhalation von Medikamenten basieren, die in Dampf oder fein verteilten Nebel umgewandelt werden.

Laryngitis bei Kindern

Die Laryngitis ist durch Entzündungsprozesse im Kehlkopf gekennzeichnet, die vor dem Hintergrund von Infektionskrankheiten, meist viralen Ursprungs, entstanden sind. Bei Kleinkindern kann die Erkrankung aufgrund unreifer Immunität und häufiger Erkältung mehrmals jährlich auftreten und wird von Fieber, trockenem bellendem Husten, Halsschmerzen und Heiserkeit begleitet.

Die Krankheit bei Kindern tritt in einer akuten Form auf, die durch eine starke Verschlechterung des Zustandes mit Symptomen von Körperödem und Larynxödem gekennzeichnet ist.

Die Dauer der akuten Phase beträgt 7-10 Tage, danach erfolgt bei richtiger Behandlung eine Erholung. Bei Kindern mit schwacher Immunität sind Komplikationen der Laryngitis in Form der Anheftung einer bakteriellen Infektion oder die Ausbreitung des Entzündungsprozesses in die unteren Atemwege möglich.

Die Gefahr einer solchen Pathologie bei einem Kind in der Veranlagung, eine falsche Kruppe zu entwickeln - ein Syndrom, bei dem sich das Kehlkopflumen verengt, die Atmung schwierig wird, es besteht Erstickungsgefahr. Verhindern Sie den Ausbruch dieser Erkrankung zu Beginn der Erkrankung mit Dampfinhalationen, die Entzündungen aus der Schleimhaut entfernen. Bei den Attacken der Atemnot von einer der Notfallmaßnahmen der Rettung des Kindes ist die Einatmung des Adrenalins, das vom Vernebler ausgegeben ist.

Inhalation mit Laryngitis

Es gibt zwei Hauptwege der Inhalation - mit Hilfe von Dampf oder Vernebler. Steam-Verfahren beziehen sich auf Physiotherapie, da der Haupttherapeutische Effekt durch den Einfluss von warmem Dampf, Befeuchtung und Erwärmung des entzündeten Kehlkopfes erreicht wird.

Inhalation durch einen Vernebler ist ein Verfahren zur Verabreichung eines Arzneimittels in den Körper. Die Wirksamkeit eines solchen Verfahrens hängt ganz davon ab, wie gut das Medikament ausgewählt ist. Jede Methode hat ihre eigenen Eigenschaften und Kontraindikationen.

Merkmale der Durchführung von Dampfinhalationen

Inhalationen von Dampf werden durch Erhitzen der Flüssigkeit auf die Temperatur durchgeführt, bei der sie verdampft. Sie werden mit einem speziellen Gerät durchgeführt - einem Dampfinhalator, der von einem Netzwerk aus arbeitet oder auf die alte Weise - die Flüssigkeit zum Einatmen in einem Kochtopf erhitzt. Im Apothekennetz können Sie eine vereinfachte Version des Geräts in Form eines Plastikgefäßes erwerben, in das bereits eine erwärmte Lösung gegossen wird, mit einer Düse in Form eines Trichters, der den Vorgang der Inhalation erleichtert.

Die Wirkung von Dampfinhalationen ist die Wirkung von Hitze auf das Atmungssystem. Warmer Dampf, der auf die Kehlkopfschleimhaut fällt, verursacht einen Ansturm von Blut und damit auch von Immunzellen, was zur Beschleunigung von Stoffwechselprozessen, zur Beseitigung von Toxinen, zur Entfernung von Ödemen und Entzündungen beiträgt.

Darüber hinaus enthalten die für das Verfahren verwendeten Lösungen und Infusionen nützliche Substanzen, die eine schnelle Erholung fördern. Also, Soda und Salzlösung verflüssigen Schleim, Infusionen von Heilpflanzen lindern Entzündungen und narkotisieren, ätherische Öle wirken antiseptisch.

Bei der Durchführung von Inhalationen sollten Kinder die Temperatur der verdampften Flüssigkeit überwachen, sie sollte 42-45 Grad nicht überschreiten, da sonst heißer Dampf eine Verbrennung der Schleimhaut verursacht und eine Verschlechterung verursacht. Die Dauer des Eingriffs beträgt 7-10 Minuten, danach ist es notwendig, das Kind ins Bett zu bringen. Es ist nicht wünschenswert, nach der Inhalation auszugehen.

Es sollte daran erinnert werden, dass die Inhalation durch Dampf ein thermisches Verfahren ist, daher ist die hauptsächliche Kontraindikation für seine Verwendung eine erhöhte Temperatur sowie die Anheftung einer bakteriellen Infektion. Darüber hinaus trägt der warme Dampf zur Ausdehnung der Kapillaren in der Submukosa-Schicht bei, die zu Beginn des Entzündungsprozesses die Genesung beschleunigen können und bei Verschlimmerung eine Obstruktion der Atemwege verursachen.

Kinder unter drei Jahren der Inhalation über den Dampf werden aufgrund der anatomischen Merkmale der Struktur der Atemwege - eine enge Kehlkopf-Clearance und Schleimhautflaum nicht empfohlen. Unter Hitzeeinwirkung schwillt der auf der Larynxoberfläche angesammelte Schleim an und schließt das Lumen, was zu Erstickung führen kann.

Geräte zur Durchführung von Inhalationen mit Dampf - Fotogalerie

Gebrauchte Lösungen für das Verfahren

Dampfinhalationen werden zur Behandlung der Erkältung und Kehlkopfentzündung eingesetzt, wobei Komplikationen in Form von Tracheitis, Bronchitis unbrauchbar sind, da Dampf nicht in die unteren Atemwege eindringen kann.

Kinder, die zu allergischen Reaktionen, Inhalationen mit Kräutern und ätherischen Ölen neigen, werden nicht verschrieben, da dies zu einem Krampf oder Ödem des Kehlkopfes führen kann.

Als eine Lösung für den Verfahrensgebrauch:

  1. Kochsalzlösungen. Verdünnen Sie Schleim, der sich auf der Oberfläche des Kehlkopfes ansammelt. Um das Produkt vorzubereiten, sollte 3 Esslöffel Meersalz in einem Liter kochendem Wasser auflösen und die Flüssigkeit auf die gewünschte Temperatur abkühlen. Um die Wirksamkeit des Verfahrens zu erhöhen, fügen Sie einen Teelöffel Backpulver hinzu. Anstelle von Salzlösungen kann Kochsalzlösung verwendet werden.
  2. Kräuterinfusionen. Zu ihrer Herstellung roh mit kochendem Wasser vorgießen und 30 Minuten einwirken lassen. Verwenden Sie Heilpflanzen und Sammlungen von Kräutern aus der Apotheke, die entzündungshemmende, heilende und antiseptische Wirkungen haben (Kamille, Ringelblume, Huflattich, Oregano).
  3. Ätherische Öle. Erleichterung bringt die Öle von Eukalyptus, Minze, Kiefer, die antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften haben, sanft umhüllen und wärmen den Kehlkopf.
  4. Propolis. Um eine Lösung vorzubereiten, wird ein kleines Stück Propolis in heißem Wasser gelöst. Solche Verfahren wirken entzündungshemmend und heilend. Kindern mit individueller Unverträglichkeit gegenüber Imkereiprodukten ist es untersagt, solche Verfahren durchzuführen.

Lösungen für Dampfinhalationen - Fotogalerie

Inhalation durch Vernebler - Wirksamkeit und Anwendungsmerkmale

Die Inhalation mit einem Vernebler kann nicht physiotherapeutischen Therapieverfahren zugeschrieben werden, da das feine Aerosol, in das die Flüssigkeit injiziert wird, keine thermische oder feuchtigkeitsspendende Wirkung auf die Schleimhaut hat. Therapeutische Wirkung sind genau die Lösungen, die durch Inhalation in den Körper eingebracht werden. Es kann sein:

  • schleimlösend;
  • Mukolytika;
  • Antiseptika;
  • entzündungshemmend;
  • Vorbereitungen der kombinierten Aktion;
  • Antibiotika;
  • Glukokortikosteroide.

Die Vorteile der Verabreichung von Arzneimitteln durch Inhalation sind folgende:

  1. Zerstäuber sprüht medizinische Lösungen zu den kleinsten Partikeln mit einer Membran, Luftstrom oder Ultraschall, ohne sie zu erhitzen und ohne die Strukturen zu zerstören. So verliert das Präparat seine medizinischen Eigenschaften nicht und dringt in Form eines Aerosols bei Inhalation direkt an die Entzündungsstelle ein.
  2. Inhalationen mit einem Vernebler ermöglichen den lokalen Einsatz von Medikamenten, was deren Wirksamkeit erhöht und das Risiko unerwünschter Nebenwirkungen aus dem Magen-Darm-Trakt und den Ausscheidungssystemen reduziert.
  3. Eine solche Verabreichungsmethode kann sogar für geschwächte Neugeborene und Kinder angewendet werden.
  4. Ein Inhalationsvernebler kann auch bei geschlafenem Kind durchgeführt werden.

Die Wirksamkeit des Verfahrens wird maximal sein, wenn Sie die Regeln für seine Anwendung befolgen:

  • Die Inhalation sollte frühestens eine Stunde nach dem Essen erfolgen. Innerhalb von 30 Minuten nach Abschluss des Verfahrens darf das Kind nicht essen und trinken;
  • Bei Verwendung von antiseptischen Lösungen und Antibiotika sollte die Haut um den Mund herum mit einem feuchten Tuch nach Abschluss des Eingriffs gewaschen werden, da Trockenheit oder Brennen auftreten können;
  • Die Inhalation sollte nur vom Arzt verschrieben werden, wobei die Vorschriften bezüglich der Dosierung, der Häufigkeit der Aufnahme und der Dauer des Behandlungsverlaufs einzuhalten sind.

Verschiedene Arten von Verneblern - Fotogalerie

Lösungen für Vernebler

Die Wahl des Medikaments wird von einem Arzt abhängig von der Schwere der Erkrankung, der Form ihres Verlaufs, dem Alter des Kindes durchgeführt. Beim Kauf des Gerätes sollte berücksichtigt werden, dass nicht alle Geräte zum Versprühen von Glucocosteroiden, antibakteriellen Wirkstoffen und Mukolytika geeignet sind.

Bei Mesh-Inhalationen und einem Kompressor-Vernebler sollten keine Kräuterabkochungen, ätherische Öle, zuckerhaltige Sirupe und Lösungen mit ungelösten Präparatpartikeln verwendet werden. In einigen Ultraschallmodellen können ätherische Öle verwendet werden, aber solche Verfahren werden für junge Kinder wegen des hohen Risikos der Entwicklung einer Lungenentzündung nicht empfohlen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter