Gingivitis ist eine häufige Zahnerkrankung, also müssen Sie wissen, wie man Gingivitis zuhause heilt, damit es keine Komplikationen gibt. Gingivitis in der Zahnmedizin ist der entzündliche Prozess des Zahnfleisches, der durch eine gestörte Funktion des Körpers und unzureichende Mundhygiene verursacht wird. Zahnfleischbluten, Mundgeruch, Schmerzen beim Zähneputzen und Kauen sind Anzeichen einer akuten Gingivitis. Bei der Untersuchung der Mundhöhle sind hellrote Entzündungsherde sichtbar, die später eitern können.

Es gibt Gingivitis aus einer Vielzahl von Gründen, von denen die häufigsten sind:

  1. Mangel an täglicher Mundhygiene;
  2. Störungen des Magen-Darm-Traktes;
  3. Karies;
  4. Traumatisierung von Zahnfleisch;
  5. Zahnärztliche Leistungen von geringer Qualität;
  6. Bei Kindern kann Zahnfleischentzündung durch Zahnen verursacht werden.
  7. Bei Schwangeren kann der Entzündungsprozess im Zahnfleisch durch eine Abnahme der Immunität verursacht werden.

Ist es möglich, Gingivitis zu Hause zu heilen?

Experten bestehen darauf, dass es notwendig ist, Gingivitis nach Konsultation eines Zahnarztes zu behandeln. Aber was, wenn der Spezialist nicht in der Lage ist, zu kommen, und Entzündung zu heilen ist notwendig? Es gibt viele Volksheilmittel, die von unseren Vorfahren getestet wurden. Sie lindern Entzündungen perfekt, betäuben und töten Keime.

Was kann ich zur Behandlung von Zahnfleischentzündungen verwenden?

  • Anwendung von Zahnfleisch mit Aloe-Saft, Honig, Sodalösung, Kokosnuss und Leinsamenöl;
  • Behandlung der betroffenen Bereiche mit ätherischen Ölen von Teebaum, Tanne, Eukalyptus. Sie wirken antibakteriell und lindern Entzündungen.
  • Bewässerung der Mundhöhle mit Lösungen von Furacilin und Miramistin;
  • Spülen mit Kräutersud;
  • Gingivitis loswerden kann mit Wasserstoffperoxid.
  • Behandlung von entzündetem Zahnfleisch mit sterilen Gazetampons in warmem Sanddornöl;
  • Mit Knoblauchzehen abspülen. Drücken Sie dazu den Saft und die Knoblauchzehen und vermischen Sie diese mit einem Glas Wasser. Knoblauch lindert Entzündungen und tötet die pathogene Mikroflora.

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass Sie trotzdem zum Arzt gehen müssen. Nicht selbst behandeln.

Was spülen Sie Ihren Mund?

Um Entzündungen des Zahnfleisches zu beseitigen, werden häufig medizinische Brühen und Kräuterinfusionen verwendet. Zum Beispiel, Kamille, Salbei, Calendula, Limette. Diese Kräuter wirken entzündungshemmend und antiseptisch.

Hier sind die Rezepte zum Spülen:

  1. Nehmen Sie 1 Esslöffel Kamillenblüten und die gleiche Menge Salbei. Gießen Sie 0,5 Liter. steiles kochendes Wasser und in Brand setzen. Die Brühe sollte 5 Minuten kochen. Danach schließen wir die Pfanne mit einem Deckel und bestehen weitere 20 Minuten. Die Brühe auf eine Temperatur von ca. 40 ° C filtrieren und kühlen und abspülen. Zu allen Zeiten ist es notwendig, die gesamte vorbereitete Zusammensetzung zu verwenden. Wir spülen diese Spülungen 3-4 mal am Tag.
  2. Zu gleichen Teilen die Blüten von Calendula, Thymian und Kamille vermischen. 1 Liter gießen. kochendes Wasser und bestehen Sie für eine halbe Stunde. Fertige Infusion gründlich den Mund während des Tages spülen.
  3. Nimm 1 EL. l. Farbe Linden, 1 EL. l. Daisy Blumen und gieße einen halben Liter kochendes Wasser. Lassen Sie es für etwa 20 Minuten brühen und fügen Sie 1 EL hinzu. l. Honig. Stellen Sie sicher, dass die Flüssigkeit nicht zu heiß ist, sonst gehen alle medizinischen Eigenschaften des Honigs verloren. Spülen Sie mit dieser Infusion des Mundes und massieren Sie dann die betroffenen Bereiche mit einem Gaze-Tupfer oder einem in Honig getauchten Wattestäbchen. Dieses Rezept eignet sich hervorragend für die Heilung von Zahnfleischentzündungen zu Hause.
  4. Wenn Gingivitis gut entfernt Entzündungen und beseitigt Keime Spülung mit Propolis-Tinktur. Für die Tinktur nehmen Sie 30 g Propolis und mischen Sie mit 200 ml Wodka. Bestehen Sie für ein paar Wochen an einem dunklen Ort. Während dieser Zeit bildet sich am Boden des Behälters ein Sediment. Lassen Sie überschüssigen Wodka ab, und das Sediment sollte bleiben. Fügen Sie eine Tasse reines warmes Wasser, einen halben Teelöffel dieser Tinktur und spülen Sie den Mund.
  5. Mit der Entzündung des Zahnfleisches wird die Mumie geheilt. Zum Abspülen 1 g der Substanz nehmen und in einem Glas Wasser auflösen. Spülen Sie den Mund mit dieser Lösung.

Denken Sie daran, dass Sie nach den Spülungen mindestens 1 Stunde lang nicht trinken und essen können. All diese Rezepte helfen, mit Entzündungen fertig zu werden, wirken schmerzlindernd, regulieren die Durchblutung des Zahnfleisches und nähren sie mit nützlichen Substanzen.

Welche Antibiotika sollte ich nehmen?

Unabhängig davon sollte man keine antibiotische Behandlung beginnen. Nur ein Arzt kann die Empfindlichkeit von Mikroorganismen für einen bestimmten Medikamententyp bestimmen. Er wird Ihnen die richtige und angemessene Behandlung geben können.

Um den entzündlichen Prozess auf dem Zahnfleisch zu behandeln, sind verschiedene Arten von Antibiotika weit verbreitet (vor der Verwendung, konsultieren Sie einen Spezialisten):

  • Metronidazol (ein anderer Name ist Trichopol). Es ist ein antimikrobielles Medikament mit dem breitesten Wirkungsspektrum. Viele Bakterien und Mikroorganismen sind betroffen.
  • Amoxicillin. Für Kinder wird die Hälfte der Dosis angewendet. Das Spektrum der Droge ist ziemlich breit.
  • Erythromycin. Wirksam für die Behandlung vieler Mikroorganismen, insbesondere von Streptokokken und Staphylokokken.

Früher wurde Tetracyclin zur Behandlung von mikrobiellen Erkrankungen der Mundhöhle verwendet, aber es ist jetzt bewiesen worden, dass es eine Gelbfärbung des Zahnschmelzes verursacht. Aus diesem Grund lohnt es sich, es nicht in der Zahnmedizin zu verwenden.

Wie wird die Krankheit in der Zahnmedizin behandelt?

Wenn wir die oben beschriebenen Anzeichen einer Gingivitis bemerken, beeilen wir uns, uns an einen Spezialisten zu wenden. Vergessen Sie nicht, dass die Ursachen der Entzündung unterschiedlich sein können. Und abhängig von der Ursache, die die Gingivitis verursacht hat, wird der Zahnarzt die richtige Behandlung verschreiben.

Prinzipien der therapeutischen Maßnahmen:

  1. Entfernung einer fleckigen Plaque und eines Steines.
  2. Sanierung der Mundhöhle mit Medikamenten (Miramistin, Chlorhexidin);
  3. Anwendung von therapeutischen Gelen (z. B. Gel "Metrogildent");
  4. Zweck der Antibiotika-Therapie;
  5. Korrektur von Patientenernährung;
  6. Zweck der Vitamintherapie zur Zahnfleischstärkung;
  7. Verwendung von medizinischen Zahnpasten, die das Zahnfleisch stärken, Blutungen reduzieren und Entzündungen lindern (zB "Lakalut-Active", "Parodontax", "Forest Balsam").

Zur Behandlung jedes Patienten kommt ein guter Arzt streng individuell. Er wird eine Behandlung verschreiben, die nicht nur die Manifestationen der Gingivitis beseitigt, sondern auch die Ursache der Krankheit direkt beseitigt.

Wie lange dauert eine Gingivitis?

Abhängig von dem Faktor, der die Entzündung verursacht, und der Schwere des Verlaufs variiert das Timing der Behandlung der Zahnfleischentzündung. Die Krankheit kann nach 3-4 Tagen mit leichter Form verschwinden. Bei nekrotischer Gingivitis kann die Behandlung bis zu 1 Monat dauern. Verzögern Sie nicht mit der Behandlung, aber verwenden Sie die oben genannten Mittel. Und dann Heilung von Gingivitis zu Hause ist nicht schwer.

Behandlung von Gingivitis bei Erwachsenen zu Hause mit Volksmedizin

Gingivitis ist eine sehr häufige Erkrankung, die bei Schwangeren und Jugendlichen in der Pubertät häufiger diagnostiziert wird. In solchen Kategorien von Patienten ist die Krankheit aufgrund von Veränderungen im hormonellen Hintergrund im Körper schwieriger. In Ermangelung einer Behandlung kann sich eine Gingivitis zu einer Parodontitis entwickeln, die zu Zahnverlust führen kann.

Was ist Gingivitis?

Gingivitis ist eine Krankheit, die durch entzündliche Reaktionen in den Geweben des Zahnfleisches sowie durch die Interdentalpapillen gekennzeichnet ist, die an den Zähnen haften. In den meisten Fällen manifestiert sich diese Pathologie durch Blutung, Zyanose oder Rötung, und in besonderen Fällen kommt es zur Proliferation oder zum Tod des Zahnfleisches. Es ist nötig die Gingivitis von einer ähnlichen Erkrankung der Mundhöhle - Parodontitis - zu unterscheiden. Bei der Gingivitis betrifft der Entzündungsprozess nur die Schleimhaut und die Papillen zwischen den Zähnen, während Parodontitis allmählich Zahnfleisch und Knochengewebe zerstört. Parodontitis ist eine Folge von unbehandelter Gingivitis.

Ursachen

Die Hauptursache für Entzündungen im Mund ist eine unzureichende Hygiene, die zur Ansammlung von bakteriellem Plaque oder Zahnstein führt. Sie konzentrieren sich im Bereich des Zahnhalses, wo Kontakt zum Zahnfleisch besteht, in dem Entzündungsreaktionen beobachtet werden. Diese Form der Pathologie wird in 97% der Fälle diagnostiziert.

Zu sekundären Ursachen der Krankheit gehören Zahnärzte Faktoren wie Blutkrankheit, Hormonstörungen und Mangel an Vitamin C.

Symptome bei Erwachsenen

Das symptomatische Bild der Gingivitis bei Erwachsenen zeigt sich wie folgt:

  • Ödem des Zahnfleisches und der Papillen zwischen den Zähnen;
  • Rötung oder Zyanose des Zahnfleischgewebes;
  • Zahnfleischbluten während der Durchführung der Mundhygiene;
  • das Vorhandensein von Schmerzen beim Zähneputzen;
  • die Bildung von bakterieller Plaque oder Zahnstein.

Gingivitis bei Kindern

Zahnärztlichen Statistiken zufolge leiden etwa 10% der Kinder an einer solchen Krankheit. Und das häufigste Alter (mehr als 80% aller Fälle) wird bei Kindern 6-7 Jahren beobachtet. Zur zugrunde liegenden Ursache der Entwicklung von Zahnfleischentzündung bei einem Kind unter 1 Jahr, Ärzte enthalten eine Gruppe von weichen Plaque in der Zunge, die Gewebe des Zahnfleisches, und auch die Innenseite der Wangen. Die Plaque erscheint aufgrund der vitalen Aktivität der pathogenen Bakterien, nämlich aus den Resten der verarbeiteten Nahrung.

Unter den physiologischen Faktoren der Entwicklung der Gingivitis ist das Zahnen zu erwähnen. Während dieser Zeit wird das Zahnfleischgewebe entzündet und errötet, und das Kind beginnt zu morschen und launisch zu sein. Schließen Sie auch nicht die allergische Reaktion aus, die mit einer Entzündung der Mundschleimhaut einhergeht. In Ermangelung einer geeigneten Behandlung können Schleimhautentzündungen chronisch werden, was wiederum zu einem falschen Biss beim Kind führt oder zu einer schlechten Qualität der orthopädischen Strukturen beiträgt.

Bei älteren Kindern kann die Entwicklung einer Gingivitis durch folgende Faktoren verursacht werden:

  • Verletzungen des Schleimgummis bekommen (bei zu intensiven Bewegungen beim Zähneputzen, Zahnbürste zu steife Borsten, übermäßiger Verzehr von festen Nahrungsmitteln, was zu Verletzungen der Schleimhaut usw. führen kann);
  • häufiger Transfer von Infektionskrankheiten;
  • das Baby hat einen falschen Atmungsprozess entwickelt (die Atmung erfolgt mit Hilfe des Mundes, da sich Polypen in der Nase gebildet haben);
  • Mangelernährung, bei der es kein frisches Obst und Gemüse mit einem reichen Gehalt an Mineralien gibt, die für den heranwachsenden Organismus nützlich sind;
  • das Vorhandensein von Verbrennungen (hauptsächlich aufgrund der Verwendung von zu heißem Geschirr);
  • nicht vollständig geheilte kariöse Läsionen.

Formen der Krankheit

Der Zahnarzt ist in der Lage, die Form der Krankheit aufgrund der Anwesenheit von Schwellungen des Zahnfleisches, Lockerheit und Verdickung der Mundschleimhaut, Hyperämie, die eine Zyanose hat Farbton zu diagnostizieren. Auch die Entstehung der Form der Krankheit wird durch das Vorhandensein von Erosion und Schuppenablagerungen und das Auftreten von Blutungen bei der geringsten Berührung des Zahnfleisches beeinträchtigt.

Atrophisch

Eine atrophische Gingivitis tritt aufgrund einer abnormalen Anheftung des Frenums, eines starken Gebärmutterhalskanalvorhofes oder aufgrund von Fehlern in der kieferorthopädischen Behandlung auf. Die hauptsächlichen Anzeichen, die speziell auf diese Form der Pathologie hinweisen, sind solche Faktoren wie eine leichte Entzündung und eine dystrophische Veränderung der Kante des Zahnfleischgewebes, bei der der Zahnhals freigelegt ist.

Catarrhal

Die katarrhalische Form der Gingivitis entwickelt sich aufgrund einer Infektion des Körpers mit Infektionskrankheiten oder mit Verschlimmerung der bestehenden Zahnerkrankung. Bei Kindern kann eine katarrhalische Gingivitis während der Eruption oder des Ersatzes von Milchzähnen durch bleibende Zähne auftreten. Symptomatisch zeigt sich dieses Stadium der Krankheit durch folgende Faktoren:

  • das Auftreten von Juckreiz im Zahnfleisch;
  • Vorhandensein von Blutungen, die sich beim Zähneputzen verstärken können;
  • Verzerrung von Geschmacksempfindungen;
  • das Auftreten von schlechtem Atem.

Hypertrophe

Hypertrophe Gingivitis tritt in Abwesenheit der Behandlung für diagnostiziert katarrhalisch Stadium und 5% der Menschen, die von Parodontalerkrankungen leiden. Für diese Form der Gingivitis ist durch ein signifikantes Wachstum von Zahnfleischgewebe aus, die Zahnkronen, Schwellungen und sponginess Zahnfleischpapillen eine signifikante Akkumulation von Plaque kann schließlich schließen. Bei einer hypertrophen Form können sich zudem falsche Zahnfleischtaschen bilden.

Als ein Hauptgrund, der zur Entwicklung der Pathologie beiträgt, denken Zahnärzte über Veränderungen im hormonellen Hintergrund nach. Dementsprechend tritt das hypertrophe Stadium häufig bei Jugendlichen während der Pubertät und bei Frauen auf, die an Menopause leiden oder ein Kind erwarten. Zu den Ursachen für den Ausbruch der Krankheit sollten auch eine Reihe von endokrinen Erkrankungen gehören, zum Beispiel Diabetes mellitus oder Schilddrüsenerkrankungen, Hypovitaminose, die Einnahme bestimmter Medikamente.

Abhängig von der Ausdehnung der betroffenen Gingiva wird die hypertrophe Gingivitis in folgende Grade eingeteilt:

  • Leichte Form, bei der das vergrößerte Zahnfleisch die Krone des Zahnes zu 1/3 Teil verbirgt.
  • Die mittlere Form, gekennzeichnet durch die Verhüllung einer Hälfte der Zahnkrone.
  • Schwere Form. In diesem Fall wird eine ausgeprägte Hyperplasie der Papillen beobachtet, und das Zahnfleisch selbst kann die Zahnkrone auf halber Höhe bedecken.

Ulzerativ

Die Mehrheit dieser Form der oralen Läsion entwickelt sich in der vorangehenden Durchgang katarrhalisch Gingivitis und wenn auf lokale oder allgemeine Faktoren ausgesetzt. Aus Gründen lokale Experten führen das Vorhandensein einer großen Menge an Zahnstein oder Plaque, Karies umfangreiche Schäden, die scharfen Kanten der Füllungen, orthopädische Strukturen ordnungsgemäß angepaßte, Rauchen, starke Zahnen.

Aus Gründen der allgemeinen Art ist: Nichtinfektionskrankheiten (zB Herpes-Stomatitis, akute respiratorische Virusinfektionen, Halsschmerzen, AIDS), Hypovitaminose C, körperliche oder geistige Müdigkeit, schwere Belastung erfahren, Strahlenbelastung, Vergiftungen Lebensmittel Toxine oder Schwermetall, Magen und Blut.

Als Hauptgründe, warum dieses Stadium der Gingivitis festgestellt werden kann, ist es notwendig zu unterscheiden:

  • Schmerzen in der Mundhöhle;
  • Juckreiz im Kiefer;
  • das Erscheinen von Blut bei dem geringsten Kontakt mit dem Zahnfleisch;
  • die Bildung von kleinen Geschwüren, die mit einem nekrotischen Film von einem gräulichen Farbton bedeckt sind;
  • Die Anwesenheit von stinkendem Geruch, die Fäulnis verschenkt;
  • die Konsistenz des Speichels wird viskos;
  • Essensreste sammeln sich im Interdentalraum an.

Behandlung von Zahnfleischentzündung

Nachdem der Arzt-Parodontologe die Mundhöhle sorgfältig untersucht hat, kann er anhand der individuellen Eigenschaften des Patienten eine Diagnose stellen und den effektivsten Behandlungsverlauf auswählen. Die therapeutische Wirkung zielt darauf ab, Entzündungen und deren Symptome zu beseitigen sowie das Auftreten verschiedener Komplikationen zu verhindern.

Antibiotika

Aufgrund der Tatsache, dass die Anwesenheit und aktive Vermehrung von Bakterien als Hauptgrund für die Entwicklung von Gingivitis beim Menschen ist, wird dem Patienten eine Antibiotikakur verordnet. In den meisten Fällen sind dies Amoxicillin, Penicillin und Tetracyclin. Unmittelbar nach der Verwendung von Antibiotika ist die Einnahme von Probiotika erforderlich, die die nützliche Mikroflora auffüllen und den normalen bakteriellen Hintergrund wiederherstellen.

Salben und Gele für Zahnfleisch

Zusätzlich zu den Tabletten werden hervorragende Ergebnisse bei der Verwendung von Arzneimitteln beobachtet, die in Form von Salben oder Gel hergestellt werden, die auf die Entzündung selbst aufgetragen werden sollten. Neben der entzündungshemmenden Wirkung wirken diese Medikamente auch bakterizid. Die effektivsten im Kampf gegen Gingivitis Salben und Gele sind: Eludril, Proposol, Romazulan, Chlorhexidin und Holisal.

Wie man Volksmedizin heilt?

Zu Hause, Infusionen auf Heilkräutern, einschließlich Kamille, Salbei und Calendula Inflorescence, wird dazu beitragen, diese Krankheit zu heilen. Diese Pflanzen wirken entzündungshemmend und heilend. Für das Geschenk wird es 1 EL nehmen. l. getrocknete Kräutermischung und ein Glas kochendes Wasser. Spülen Sie ihre Mundhöhle jedes Mal nach einer Mahlzeit und in der Nacht. Neben der Apotheke Kräuter können Entzündungen des Zahnfleisches mit Propolis, die auch gründlich mit dem Mund gespült werden sollte, einige Tropfen in warmem Wasser verdünnen. Einige Patienten, die zu Hause behandelt werden, werden durch Honig unterstützt, der auf das Zahnfleisch aufgetragen wird, was die Blutung reduziert und die Schleimhaut schnell wiederherstellt.

Vorbeugende Maßnahmen

Unter Berücksichtigung der Ursachen der Zahnfleischentzündung haben Zahnärzte eine Liste von Empfehlungen zusammengestellt, deren Einhaltung die Ansammlung von Plaque verhindert und die Wahrscheinlichkeit einer Gingivitis verringert:

  • Richtige und gründliche Reinigung der Zähne, sowie die Verwendung von Zahnseide nach dem Essen.
  • Richtig wählen Sie Hygieneartikel und Zahnpasta. Es ist am besten, weiche oder mittelharte Borsten zu verwenden. Zahnpasta für einen Erwachsenen kann wählen, aber das Kind perfekt Verbindungen mit Aminofluorid, die teilweise nicht ganz effektiv Reinigung der Zähne kompensiert.
  • Richtige und ausgewogene Ernährung. Es ist wichtig, nützliche Mikroelemente ständig und in ausreichenden Mengen zu erhalten. Es ist notwendig, mehr frisches Obst und Gemüse zu essen und die Aufnahme von Süßigkeiten zu begrenzen.

Wir behandeln Gingivitis zu Hause

Gingivitis ist eine schwer entzündliche Erkrankung, die sowohl Erwachsene als auch Kinder betrifft. Wenn Sie die geringsten Anzeichen der Krankheit finden, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. Nach der verschriebenen Behandlung können Sie zusätzlich öffentlich verfügbare Medikamente einnehmen oder auf traditionelle Medizin zurückgreifen, um das Ergebnis und eine schnellere Behandlung der Gingivitis zu beheben.

Für die Selbstbehandlung mit speziellen Gelen und Salben, die helfen, die Entzündung des Zahnfleischs zu reduzieren und haben eine heilende Wirkung. Zur Beschleunigung der Geweberegeneration und helfen bei der Vermeidung antiseptische Lösungen oder Brühe Blutungen für die Mundhöhle mit Kräutern Spülung, die umfassen - Aloe Vera, Kamille, Schöllkraut, Johanniskraut, Eichenrinde, Schafgarbe und viele andere. Sie können mehr über Medikamente und Rezepte der Volksmedizin aus dem folgenden Artikel erfahren.

Zur Behandlung der Krankheit werden spezielle Gele und Salben verwendet, die Entzündungen lindern und eine wundheilende Wirkung haben. Die Verwendung von Salben macht es möglich, Zahnfleischbluten zu beseitigen und schmerzhafte Empfindungen zu stoppen. Beschleunigen Sie die Regeneration des Zahnfleisches, sowie Schwellungen und Entzündungen zu entfernen, werden antiseptische Lösungen helfen, die verwendet werden, um die Mundhöhle zu spülen. Die Wirkung der Behandlung zu Hause kann mit Hilfe von Volksmedizin gestärkt werden. Ein besonderer Platz wird der richtigen Ernährung gegeben. Die Nahrung des Patienten sollte eine tägliche Menge an Spurenelementen, Vitaminen und Nährstoffen enthalten und entzündetes Zahnfleisch nicht verletzen.

Gele von Gingivitis

Für die Behandlung des Entzündungsprozesses im Zahnfleisch werden am häufigsten solche Mittel verwendet:

Kholisal wirkt antiseptisch, schmerzlindernd und entzündungshemmend, wird bei verschiedenen klinischen Manifestationen der Gingivitis eingesetzt. Das Gel wird mit einer dünnen Schicht auf das entzündete Zahnfleischgewebe aufgetragen. Es ist notwendig, das betroffene Zahnfleisch für zwei bis vier Mal am Tag für 10-14 Tage zu behandeln.

Asept Gel enthält eine natürliche Heilsubstanz - Propolis. Das Gel wirkt juckreizstillend, heilend und schmerzlindernd. Es ist notwendig, das Mittel zweimal täglich auf die betroffenen Bereiche des Zahnfleisches aufzutragen, und die Dauer der Therapie variiert von 2 bis 3 Wochen, abhängig von dem Ort und Grad der Läsion des Zahnfleischgewebes.

Zur Behandlung von ulzerativen und hypertrophen Formen der Gingivitis verwenden Sie Solcoseryl, da dieses Mittel eine ausgeprägte heilende Wirkung hat. Die wirksamen Bestandteile von Solcoseryl verbessern die Durchblutung des Zahnfleischgewebes, verbessern dessen Regeneration und normalisieren den Stoffwechsel. Das Medikament wird nach jeder Reinigung der Mundhöhle verwendet, aber nicht weniger als 2 mal am Tag. Die Mindestdauer der Behandlung beträgt 10 Tage.

Der Wirkstoff ist ein Mehrkomponenten-Arzneimittel, das in seiner Zusammensetzung Wirkstoffe wie Propolis, Kräuterextrakte und Bienengift enthält. Salbe ist wirksam bei der Behandlung von Gingivitis der primären und sekundären Schweregrade. Betroffene Bereiche des Zahnfleisches werden mit einem Apident-Wirkstoff nach dem Zähneputzen geschmiert und nach dem Essen beträgt die durchschnittliche Behandlungsdauer 2 Wochen.

Antiseptische Lösungen für die Mundspülung

Die Verwendung von antiseptischen Lösungen beschleunigt die Regeneration des Zahnfleischgewebes, verbessert die Durchblutung von Parodontalen und unterdrückt Entzündungen. Darüber hinaus beeinflussen Antiseptika überwiegend die pathogene Mikroflora und lindern Schmerzen.

Die häufigsten antiseptischen Lösungen zur Behandlung von Gingivitis sind:

Miramistin hat eine ausgeprägte heilende Wirkung, darüber hinaus hat es eine überwältigende Wirkung auf die meisten pathogenen Mikroorganismen. Wenden Sie das Mittel wie folgt an: 0,01% antiseptische Lösung spült den Mund nach dem Essen und Reinigen des Gebisses. Die Zeit einer Spülung sollte nicht weniger als 1 Minute betragen. Zur Behandlung der mittleren und schweren Stadien der Gingivitis kann Miramistin als eine Lösung für Anwendungen verwendet werden. Die Lösung wird mit einer Bandage oder Gaze imprägniert und als Auftragung auf die betroffene Stelle des Zahnfleisches aufgetragen. Die Dauer des Eingriffs beträgt 25 Minuten und muss zweimal täglich durchgeführt werden, bis die Symptome verschwinden.

Die wässrige Lösung von Chlorhexidin wirkt lokal heilend und entzündungshemmend. Die Mundhöhle wird dreimal am Tag gespült und die Dauer des Eingriffs variiert von 30 bis 60 Sekunden.

Die adstringierende Wirkung von Furacilin sowie die überwältigende Wirkung auf die meisten pathogenen Mikroorganismen ermöglichen die Verwendung einer Lösung, um den Entzündungsprozess im Zahnfleischgewebe zu stoppen. Mund spült nach dem Essen und auch in der Nacht. Spülungen verwenden eine Apotheke 0,02% antiseptische Lösung, die eine blutstillende Wirkung hat.

Die am besten zugängliche antiseptische Lösung, die zur Behandlung von Gingivitis verwendet werden kann, ist Soda. Bereiten Sie die Lösung auf diese Weise vor: 1 Teelöffel Soda wird in 200 ml warmem Wasser gezüchtet. Die Mundhöhle sollte 4 mal am Tag gespült werden, bis die Symptome verschwinden.

Folk Heilmittel für Zahnfleischentzündung

Volksheilmittel erlauben, den Effekt der Drogebehandlung zu erhöhen. Darüber hinaus sind sie einfach zu erstellen und erfordern keine besonderen Ausgaben. Zu den natürlichen Antiseptika gehören solche Heilpflanzen wie Aloe, Kamille, Schöllkraut, Johanniskraut, Eichenrinde, Schafgarbe und andere. Von diesen Heilpflanzen werden Spüllösungen hergestellt, die entzündungshemmend, wundheilend und analgetisch wirken.

Um eine Lösung zum Spülen vorzubereiten, sollten Sie 1 EL braten. Ein Löffel trockenes Gras oder eine Mischung von Kräutern in 200 ml kochendem Wasser, bestehen für eine Viertelstunde, belasten und verwenden, um die Mundhöhle in einer warmen Form zu bewässern.

Eine gute Wirkung bei der Behandlung von Gingivitis Behandlung verleiht krankes Zahnfleisch oder Tanne Dornöl, und Ausspülen des Mundes von Propolis-Tinktur-Lösung für dieses 1 h. Löffel pharmacy Tinktur sollte in 180 ml warmem Wasser verdünnt werden.

Ernährung mit Zahnfleischentzündung

Eine Person mit Gingivitis sollte Nahrungsmittel essen, die reich an Vitaminen und Spurenelementen sind. Die Grundlage der Ernährung ist Gemüse und Obst, wie Zitrusfrüchte, Birnen und Äpfel, Kohl und Karotten, Brokkoli, Zucchini, Topinambur. Nehmen Sie Gemüse und Obst sollte in roher Form sein. Erhöhen Sie den Widerstand des Körpers, wenn Sie regelmäßig solche Beeren wie Himbeeren, Preiselbeeren, Stachelbeeren, schwarze Johannisbeeren, Brombeeren und Preiselbeeren essen.

Typischerweise tritt die Entzündung im Zahnfleisch hypovitaminosis als Folge, so dass die Feder und Herbst-Periode muß Multivitamin- Komplexe nehmen, z.B. Suprain, Vitrum, San Theravit oder Sol.

Behandlung von Gingivitis zu Hause: Was ist wichtig zu wissen?

Fast die Hälfte der Menschen hat eine Gingivitis. Diese Erkrankung der Mundhöhle, die mit einer Entzündung des Zahnfleisches einhergeht, führt zu einem unangenehmen Geruch. Entzündung des Weichgewebes, ein schmerzhaftes Gefühl erscheint, und es kommt auch zu Zahnfleischbluten. Die Behandlung von Gingivitis zu Hause ist möglich, es ist nicht notwendig, sofort zum Zahnarzt zu laufen, sobald es eine leichte Blutung und Geruch gab. Es gibt mehrere bewährte Mittel zur Entzündung des Zahnfleisches. Es ist wichtig, dass die Krankheit nicht fortschreitet, um überhaupt keine Zähne zu verlieren.

Die Ursachen der Gingivitis Es ist wichtig zu verstehen, wo sich die Krankheit entwickelt, um rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen ergreifen zu können.

  • Missbrauch von Tabakprodukten;
  • Chronische Gastritis;
  • Der Weisheitszahn wächst;
  • Infektionen einiger innerer Organe;
  • Nichteinhaltung der Mundhygiene;
  • Chemische Verbrennungen oder Temperaturverbrennungen;
  • Zahnkaries;
  • Mangelhafte Ernährung, Mangel an Vitaminen im Körper;
  • Die Verwendung bestimmter Medikamente;
  • Magengeschwür.

Alle Ursachen der Gingivitis sind in zwei Arten unterteilt: interne und externe. Interne Ursachen sprechen über Erkrankungen der inneren Organe der Person, Vorhandensein von chronischen Krankheiten, die allgemeine körperliche Verfassung. Wenn eine strenge Diät eingehalten wird, gibt es in der Regel nicht genug Vitamine im Körper, und Gingivitis kann auch auftreten. Ein weiterer interner Grund ist eine Abnahme der Immunität. Die ganze Rest - es ist im Grunde die externe faktory.K Dazu gehört: Trauma und Gummi Verbrennungen, Allergien gegen Medikamente, Rauchen, sowie richtig eingestellt plomby.Samoy häufige Ursache von Gingivitis ist das Auftreten von Plaque oder Zahnsteinbildung auf der Oberfläche der Zähne. Steine ​​entstehen durch die Anhäufung von schädlichen Mikroben, die, allmählich aushärtend, eine feste Beschichtung bilden. Steine ​​etwa sechs Monate gebildet, so dass ein Besuch beim Zahnarzt zweimal im godu.Prichin Auftreten von oralen Erkrankungen viel empfohlen wird, ist es wichtig zu verstehen, dass der entscheidende Faktor ist, um richtig zu starten lechenie.O verursacht von diesem Video Gingivitis lernen. Klinische ManifestationenSymptomatologie ist für verschiedene Arten von Krankheit unterschiedlich. Wir werden alles separat analysieren.

  • Catarrhal Gingivitis. Es gibt einen unangenehmen Geruch, juckt und blutet das Zahnfleisch, die Geschmacksknospen arbeiten falsch, es gibt Ekel vor dem Essen. Bei der chronischen Manifestation der Gingivitis nehmen Schmerzen und das Auftreten von Blut zu, besonders wenn das Zahnfleisch irritiert ist. Im Allgemeinen fühlt sich der Patient normal, nur Exazerbationen können mit einem Anstieg der Körpertemperatur einhergehen.
  • Eine akute katarrhalische Gingivitis tritt gewöhnlich bei Kindern auf, wenn die ersten Zähne ausbrechen, sowie bei der Veränderung von Milchwurzeln. Neben der Kindheit kann akute Gingivitis bei Erwachsenen mit chronischen Infektionen auftreten. Die Symptome sind lethargisch, es gibt fast keine Beschwerden, nur eine kleine Schwellung des Zahnfleisches und manchmal blutet es, wenn die mechanische Wirkung auf das Zahnfleisch. Manchmal ist die Farbe grünlich.
  • Hypertrophe Gingivitis kann fibrös oder ödematös sein. Es wird normalerweise lokalisiert lokalisiert oder verallgemeinert. Diese Art von Gingivitis tritt bei Jugendlichen mit einem Mangel an Vitamin C und Blutkrankheiten auf. Meistens beginnt die Ausbreitung der Gingivitis mit den vorderen oberen Zähnen, es wird nicht schwer zu bemerken sein. Hypertrophe Gingivitis wird oft von einem falschen Biss begleitet, weshalb das Zahnfleisch verletzt wird. Seine Oberfläche wird locker, deutlich anschwellend. Das Zahnfleisch kann die Zahnkrone vollständig bedecken und beim Kauen besteht ein schweres Trauma. Die Patienten klagen in Abhängigkeit vom Grad der Erkrankung. In schwerer Form ist das Essen viel schwieriger. Die ödematöse Form der Gingivitis wird von einem starken Geruch, unerträglichen Schmerzen beim Kauen und übermäßigen Blutungen begleitet. Die fibröse Form der hypertrophen Gingivitis geht ohne besondere Beschwerden des Patienten, das Zahnfleisch ist leicht geschwollen.
  • Colitis ulcerosa ist eine Folge von Katarrhalie. Es gibt schwere Verletzungen im Körper. Normalerweise tritt die ulzerative Gingivitis vor dem Hintergrund von Infektionskrankheiten mit Kinderkrankheiten oder schwerer Unterkühlung auf. Die Symptome sind: Juckreiz, stechende Schmerzen, starke Schwellungen, Zahnfleischbluten, Blutungen auch bei leichten Traumata.
  • Atrophische Gingivitis entwickelt sich durch unsachgemäße Behandlung. Atrophie des Zahnfleisches kann durch falsche Befestigung des Zaums entstehen. Die gegebene Form der Krankheit gibt keine schmerzhaften Empfindungen und verläuft friedlich, nur gelegentlich kann ein leichter Schmerz durch den Verzehr von heißer Nahrung auftreten.

Beobachten Sie die Symptome, können Sie feststellen, welche Form der Gingivitis stattfindet, und es wird klar sein, wie zu behandeln ist. Wie man Gingivitis mit Antibiotika heilt Es ist nicht immer möglich, Mundgeruch mit Hilfe von Volksmedizin loszuwerden. Die Ursache dieses Symptoms ist Gingivitis. Eine scharfe Form ist am besten mit Antibiotika zu behandeln, aber vor dem Einsatz von Medikamenten notwendig ist, einen Zahnarzt zu konsultieren, die Antibiotika richtige lechenie.V generell empfohlen verwendet, um zu bestimmen, wie empfindlich Mikroorganismus auf ein bestimmtes Medikament, wenn Bluetongue Form zabolevaniya.Pered Therapie verschreiben. Diese Maßnahme ist notwendig, um den Behandlungsprozess zu beschleunigen.Es gibt verschiedene Arten von Antibiotika für die Gingivitis verschrieben:

  • Amoxicillin. Es wird vom Kurs in 10 Tagen angenommen. Erwachsene von 500 mg, Kinder die Hälfte der Dosis. Dieses Medikament hat eine breite Palette von Maßnahmen, zusätzlich zu Gingivitis, hilft, E. coli und Salmonellen loszuwerden.
  • Erythromycin. Die Droge ist in der Zusammensetzung Penicillin ähnlich. Es ist in zwei Wochen, 4 mal am Tag, eine Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen. Die tägliche Einnahme von 1000 mg. Kämpft auch mit Staphylokokken, Meningitis, Streptokokken und Pneumokokken.
  • Metronidazol. Es wird innerhalb einer Woche 500 mg pro Tag eingenommen. Das antimikrobielle Medikament wirkt sich auf viele Arten von Bakterien aus.
  • Cephalexin. Es wird intramuskulär in einer Dosierung von 1 bis 3 g pro Tag für Erwachsene verabreicht, Kinder werden individuell berechnet. Antibiotikum wirkt auf alle Mikroorganismen ein.
  • Ampicillin. Es wird vom Kurs in einer Woche akzeptiert. Dosierung für Erwachsene ist 500 mg 4 mal am Tag, Kinder sind halb so viel.

Ist das nicht mit Gingivitis und anderen Zahnfleischerkrankungen Tetracyclin zugewiesen, ein Antibiotikum, wie dies die Seite hat Wirkung schnell gelb zuby.Ni in jedem Fall zu drehen beginnen, sollte keine Antibiotika auf ihrem eigenen nehmen, sollten Sie einen Arzt um Rat fragen, sonst kann man sich verletzen und nicht geheilt werden. Methoden der Behandlung in der Zahnmedizin Kontakt mit einem Zahnarzt mit Problemen der Schmerzen und Zahnfleischbluten, wird er eine Behandlung verschreiben. Aber jeder Patient hat die gleiche Krankheit auf unterschiedliche Weise, und die Gründe für das Auftreten von Gingivitis sind immer unterschiedlich. Die Ursachen des Auftretens sind oben beschrieben: Im frühesten Stadium der Krankheit können die Symptome überhaupt nicht sichtbar sein. Es ist jedoch wichtig, eine Gingivitis in ihrem Anfangsstadium zu identifizieren, um eine weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern, die leider manchmal sogar zu Zahnverlust führt. Bei den ersten Anzeichen einer Gingivitis müssen Sie sofort mit der Behandlung beginnen, in der Zahnmedizin haben die Ärzte einen individuellen Zugang zu den Patienten. Nachdem er die ärztliche Karte untersucht, eine Untersuchung durchgeführt und den Beschwerden des Patienten zugehört hat, wird der Parodontologe eine Meinung über die Ernennung einer geeigneten Behandlung abgeben. Am häufigsten bieten Zahnärzte eine Behandlung an:

  • Zuerst beseitigen Sie die entzündeten Bereiche
  • Zweitens, den Mund mit speziellen Mitteln reinigen
  • Drittens, die Ernennung von Antibiotika, mit akuten Formen der Krankheit, sowie Vitamine, um das Zahnfleisch wiederherzustellen
  • Viertens, der Vortrag über die richtige Mundhygiene

Für jeden Patienten wird ein individuelles Behandlungsprogramm ausgewählt, die Hauptsache ist, dem Spezialisten zu vertrauen, und es gibt nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Rezepte der Volksmedizin Nicht immer möglich, mit dem Problem der Zahnfleischbluten zum Zahnarzt zu gehen, desto mehr gibt es wirksame Methoden der traditionellen Medizin. Bereits mehr als eine Generation hat verschiedene Rezepte für die Heilung von Zahnfleisch verwendet. Mehrere Rezepte sind unten angegeben.

  • Die gemahlene Klettenwurzel wird mit Wasser verdünnt, filtriert und die resultierende Flüssigkeit wird nach jeder Mahlzeit abgespült.
  • Mischen Sie 100 Gramm Quark und 1 Löffel Zitronensaft. Die Mischung wird zweimal am Tag getrunken.
  • Kochen Sie ein Glas Wasser in einem Glas Säbel (2 Esslöffel) für eine halbe Stunde. Mit einer Abkochung den Mund ausspülen.
  • Eine halbe Stunde vor dem Essen 7 Minuten Sanddornöl im Mund behalten.
  • Spülen Sie den Mund mit einer Abkochung von Ringelblume dreimal täglich.
  • Das Johanniskraut eine Stunde lang dünsten, die Infusion den Mund ausspülen.
  • Eine Abkochung von frischen Blaubeeren wird dreimal täglich gurgelt.
  • Infusion von Kräutern Schöllkraut auf Alkohol, im Alter von zwei Wochen, gefiltert, mit Wasser verdünnt, spült dieses Mittel den Mund.
  • Konservierte Kochbananen auf abgekochtem Wasser zum Abspülen.
  • Infusion von Thymian auf kochendem Wasser wird zum Spülen verwendet.
  • Infusion von Kamille mit Limonenfarbe wird verwendet, um den Mund zu spülen.
  • Die Kamille, der Leinsamen, die Wurzel des Aras, das Kleegras, alle bestehen eine halbe Stunde auf kochendem Wasser und sind gemischt.

Es gibt viele Möglichkeiten, Gingivitis loszuwerden. Es ist nicht schwer, die Option für sich selbst zu wählen. Um eine Infusion oder Abkochung von Kräutern zu machen, braucht nicht für den Sommer zu warten, und gehen Sie auf das Feld für das Recht zu suchen, in Drogerien verkaufen jedes Gras, sauber und ordentlich sobrannye.Esli gleiche traditionelle Methoden, die Sie nicht mögen oder sind nicht von Nutzen, ist es empfehlenswert, einen Spezialisten für die qualifizierte zu konsultieren Hilfe. Behandlung der Krankheit bei Kindern zu Hause Die Kinder sind sehr anfällig für Zahnfleischerkrankungen, parodontale Anfälligkeit in der Adoleszenz und im Kindesalter ist deutlich erhöht. Der Parodont ist die gesamte Struktur, auf der der Zahn gehalten wird. Der Höhepunkt des Zahnwachstums bedroht jedes Kind mit Gingivitis, hormonelle Anpassung beeinflusst auch den Zustand des Zahnfleisches. Kleinkinder bis zu einem Jahr in der Zeit des Ausbruchs des ersten Zahnes auch Gingivitis beobachtet werden können, wird Kinderzahnarzt rekomendatsii.Takzhe Risikofaktor benötigt als kleinen frenulum der Oberlippe dienen kann. Es ist nicht möglich, die Zähne normal zu reinigen. Wenn das Kind nach 2 Jahren keine Dehnung des Zaums hat, ist es notwendig, eine Operation durchzuführen.In den frühen Stadien reagiert Gingivitis gut auf die Behandlung. Zu Beginn müssen Sie schmerzhafte Empfindungen mit Hilfe von Anästhetika entfernen. Calgel wird für Kinder jeden Alters verwendet. Entfernt Entzündungen: Chlorgksidin, Eludril und Propsol. Holysal ist ein antimikrobielles und entzündungshemmendes Mittel. Gingivitis nur zu Hause kurieren, aber bevor die Anwendung von therapeutischen Wirkstoffen mit Kindern vrachom.Pri Krankheit konsultieren sollte ihr Augenmerk auf Ernährung achten, Lebensmittel sollten nicht kalt noch warm sein, nicht salzig und sauer. Die Reizung am Zahnfleisch sollte minimal sein, die nächste Stufe ist die Antibiotikatherapie. Für Kinder sind Amoxicillin, Metronidzol, Erythromycin gezeigt. Nach einer Probiotikabehandlung zur Wiederherstellung der Mikroflora werden ernsthafte und schwere Formen der Zahnfleischentzündung zu Hause nicht behandelt, ohne dass die Zahnarztpraxis dies tun kann. Das Einfrieren kann verwendet werden, Moxibustion und Abschneide desny.V schwere Fälle die Krankheit durch Fieber und allgemeinen nedomoganiem.Vylechit Gingivitis zu Hause möglicherweise vollständig begleitet wird, sondern nur in der Anfangsphase. Es ist notwendig, regelmäßig den Zustand der Mundhöhle Ihres Babys zu überwachen, um die Entwicklung einer möglichen Krankheit zu verhindern. Assisting adult Gingivitis bei Erwachsenen tritt häufig auf, das erste Anzeichen ist Blutungen beim Zähneputzen. Dies kann mit Hilfe von einfachen Tools geschehen, die in jedem Heim zu finden sind.

  • 2,5 Gramm Mumie in einer halben Tasse Wasser verdünnt. Diese Mischung sollte gespült und geschluckt werden. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals täglich für drei Wochen.
  • Gut hilft mit Gingivit Mischung aus Honig, Bienenwachs und ein paar Tropfen Zitronensaft. Aus den aufgeführten Zutaten wird der Kaugummi hergestellt, der die Durchblutung des Zahnfleisches perfekt verbessert.
  • Eine Infusion von Kamille und ein goldener Schnurrbart helfen, Blutungen in einer Woche der Verwendung loszuwerden.

Es gibt viele Methoden der Behandlung zu Hause, aber dennoch, mit offensichtlichen Anzeichen, ist es am besten, den Zahnarzt für die Ernennung einer angemessenen Behandlung zu kontaktieren. Die Gesundheit des Zahnfleisches ist sehr wichtig für die Zähne, so dass sie an ihrem Platz und in der richtigen Form bleiben, immer die Mundhygiene beachten. Wie Gingivitis schwangere Frau? Schwangere Frau Körper viele Veränderungen aufgrund der hormonellen Stöße erfährt zu heilen, da diese Änderungen den Zustand des Zahnfleischs auswirken. Praktisch, überhaupt, bei der Mehrheit der Schwangeren wird die Zahnfleischentzündung verschiedener Grade beobachtet. Je nach Form des Krankheitsverlaufs und Patientenbeschwerden Zahnarzt weist lechenie.Samym wichtiger Aspekt bei der Behandlung einer gründlichen Reinigung der Zähne, muss die Zahnbürste mit einem festen schetinoy.Beremennym vorgeschriebenen Gingivitis folgenden Empfehlungen verwendet werden:

  • Vininil mit Zahnfleisch
  • Behandle mit Miramistin
  • Verwenden Sie eine Lösung von Wasserstoffperoxid 3%
  • Eine Lösung von Chlorhexidin 0,05% auftragen
  • Um Tabletten Lizobakt zu trinken
  • Pflegen Sie Zahnfleisch mit Levomecol
  • Schmieren Sie das Zahnfleisch mit Sanddornöl, Abkochung von Hagebutten, Kamille oder Ringelblume

Für schwangere Frauen, die in der Regel kontraindiziert sind, die meisten Medikamente, die Wahl der Mittel, um die Probleme des Zahnfleischs, eher bolshoy.Pri die ersten Symptome wie Rötung des Zahnfleischs zu bekämpfen und Blutungen beim Zähneputzen, müssen Sie die Aufmerksamkeit schenken, vor allem schwangere Frauen, weil der Mund der Zukunft Die Mutter sollte in einem idealen Zustand sein.Zu Hause ist Heilung für Gingivitis nur in der Anfangsphase ihrer Entwicklung möglich. Wenn die Symptome zu offensichtlich werden, sollte ein Besuch beim Zahnarzt nicht verschoben werden. Um deine Zähne zu behalten, musst du jetzt über ihre Gesundheit nachdenken.

Gingivitis: Behandlung zu Hause

Gingivitis - Entzündung des Zahnfleisches, deren Hauptmerkmale Ödeme und Blutungen sind. Verschiedene Ursachen können den entzündlichen Prozess auslösen, aber wenn Sie Gingivitis ignorieren, verschlechtert sich der Zustand, bis der Zahn herausfällt.

Die Behandlung besteht in der Verwendung von Rinser, Pasten, anderen Produkten. Darüber hinaus gibt es Rezepte der traditionellen Medizin. Unten können Sie die wirksamen Heilmittel für Gingivitis sehen, die zu Hause verwendet werden.

Gele und Salben

Um die Entzündung der Gewebe zu beseitigen, verschreibt der Arzt Gele, Salben von Gingivitis. Dies ist ein obligatorisches Element der Behandlung, das in der Lage ist, Rötungen und Schwellungen zu beseitigen.

  • Das apikale Asset. Gel mit Kräutern, Bienengift, Propolis. Es wird durch Massieren von Bewegungen angewendet, heilt Wunden, entfernt Entzündungen;
  • Holisal. Hat entzündungshemmende, antitrophische Eigenschaft, beseitigt Infektionen, heilt Schleimläsionen. Es wird 2-3 Mal pro Tag durch Reiben aufgetragen;
  • Metrogil-Denta. Gelartige Struktur enthält antiseptische, antimikrobielle Komponenten. Es ist seit 6 Jahren von aphthous Stomatitis, Parodontitis, Gingivitis vorgeschrieben. Es gibt praktisch keine Kontraindikationen;
  • Asepta. Formfreigabe - Paste, Gel, Balsam, Spüllösung. Beseitigt Entzündungen, bekämpft Bakterien. Angesichts der Anwesenheit von Propolis müssen Sie die Reaktion auf Imkereierzeugnisse überprüfen;
  • Solcoseryl. Ausgezeichnete heilende Wunden, verbessert die Durchblutung, normalisiert den Stoffwechsel des Gewebes. Nach dem Zähneputzen zweimal täglich auf das Zahnfleisch auftragen. Der Kurs dauert von 10 Tagen.

Unabhängig davon, welches Medikament verwendet wird, ist das Prinzip der Anwendung ähnlich. Zuerst werden die Zähne gereinigt, dann wird der Mund mit einer antiseptischen Lösung gespült. Der Gummi wird mit einer Baumwollscheibe getrocknet, um die Penetration des Gummis für die medizinische Zusammensetzung zu verbessern.

Dann etwas von der Droge auf einen sauberen Finger auftragen, in das Zahnfleisch einmassieren. Die ersten 2-3 Stunden, um Essen auszuschließen, und Wasser darf nach 30 Minuten trinken.

Spüllösungen

Spülzusammensetzungen verbessern die Geweberegeneration, die Wundheilung und beseitigen Blutungen. Solche Rinser werden als wirksam anerkannt:

  • Miramistin. Wirkt gegen die meisten bekannten Bakterien, beseitigt Entzündungen, beschleunigt die Regeneration. Zu Hause wird 0,01% ige Lösung dreimal am Tag verwendet, die Dauer des Verfahrens beträgt 1 Minute. Bei ernsthafter Gingivitis werden Anwendungen mit Miramistin gezeigt - eine sterile Gaze wird zweimal täglich 15 Minuten lang auf die Entzündungsstellen aufgetragen;
  • Chlorhexidin. Eine wässrige Lösung, die antibakterielle, entzündungshemmende Wirkung entfaltet. Der Eingriff wird dreimal täglich durchgeführt, wobei die Flüssigkeit jeweils 60 Sekunden lang im Mund gehalten wird.
  • Furacil. Beseitigt die meisten der bekannten schädlichen Bakterien, hat eine adstringierende Eigenschaft, beschleunigt die Heilung, reduziert die Blutung. Verwendet entweder eine fertige Lösung aus der Apotheke, oder unabhängig vorbereitet. Es ist notwendig, 1 Tablette in einem Glas Wasser aufzulösen. Der Mund wird nach jedem Snack und in der Nacht gespült;
  • Sodalösung. Entfernt Entzündungen, tötet Keime. Für 1 Glas Wasser benötigen Sie 1 Teelöffel. Soda. Der Mund wird 4 Mal am Tag gespült, bis die Symptome verschwinden. Anstelle von Soda können Sie Meersalz verwenden, 2-3 Tropfen Zitronensaft hinzufügen. Eine solche Lösung lindert schnell den Schmerz.

Die ersten Tage nach der Anwendung von Antiseptika können brennend sein, aber das bedeutet nicht, dass Sie die Behandlung abbrechen müssen. Das Unbehagen wird bald vorüber sein.

Volksheilmittel

Volksheilmittel werden normalerweise als Heilpflanzen verstanden. Zu Hause können Sie Rezepte anwenden:

  • Saft der Aloe. Geeignete fleischige Blätter einer erwachsenen Pflanze. Das Blatt wird gewaschen, geschnitten, ein Stück wird die ganze Nacht auf den entzündeten Kaugummi aufgetragen. Sie können Aloe-Saft anwenden - drücken, befeuchten sie mit Gaze, machen Sie eine Kompresse auf dem entzündeten Kaugummi. Ein solches Werkzeug tötet Bakterien, entfernt Plaque;
  • Salbei. Hat eine starke antimikrobielle Eigenschaft, lindert Schmerzen, Schwellungen. 2 Esslöffel Salbei 200 ml kochendes Wasser gießen, 3 Minuten kochen, abkühlen, filtrieren. Spüle deinen Mund morgens, abends;
  • Infusion von Kräutern. Wählen Sie eine der folgenden Pflanzen - Thymian, Calendula, Kamille, Johanniskraut. Sie reduzieren Blutungen, wirken antiseptisch. Nimm 2 Esslöffel. Kräuter, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser, lassen Sie für 30 Minuten. Spülen Sie Ihren Mund nach einem Snack vor der Genesung;
  • Schöllkraut, Eichenrinde. Diese Mischung hat adstringierende Eigenschaften, entfernt Schwellungen, beseitigt Blutungen. Je 1 EL. Jede Pflanze in einen Behälter geben, 250 ml kochendes Wasser eingießen und 30 Minuten stehen lassen. Der Spülvorgang wird dreimal täglich wiederholt;
  • ein Teepilz. Die Tinktur eines Teepilzes hilft bei der Heilung der Zahnfleischentzündung in fast einer Woche. Beseitigt Bakterien, verbessert die Gesundheit der Schleimhäute. Es ist notwendig, die Apotheke Tinktur mit abgekühlten abgekochtem Wasser 1: 1 zu mischen, spülen Sie Ihren Mund alle 5 Stunden;
  • Wodka mit Zimt. Nicht der populärste, aber effektive Weg. Kontraindikationen - Alter von Kindern, Alkoholismus. Es ist einfach zubereitet - für 250 ml Wodka braucht man 100 g Zimt (Pulver). Die Droge wird für 15 Tage infundiert, dann gefiltert, zum Spülen am Morgen, am Abend angewendet;
  • Mama. Dies ist bereits von vielen vergessen, aber ein wirksames Mittel. Hilft bei verschiedenen Krankheiten - respiratorisch, vaskulär. Für 120 ml kaltes Wasser benötigen Sie 3 g Mumie. Gut umrühren, eine Spüllösung 20 Tage lang verwenden. Es wird angenommen, dass Gingivitis vollständig verläuft;
  • Brühe von Heckenrose. Nehmen Sie 200 g trockene Beeren, gießen Sie 1 Liter Wasser, kochen Sie für 30 Minuten. Eine solche Abkochung wird äußerlich und innerlich angewendet - trinken Sie 50 ml mehrmals am Tag, spülen Sie Ihren Mund für 5 Minuten. Es entfernt Giftstoffe, beseitigt pathogene Mikroben, heilt Gewebe.

Gute Hilfe von Gingivitis reiben Öle in das Zahnfleisch. Dies verbessert die Blutzirkulation, heilt Mikrotraumen, eliminiert Mikroben. Verwenden Sie ätherische Öle aus Teebaum, Tanne, Wacholder.

Die Methode der Anwendung ist einfach - ein wenig Öl wird auf die Fingerspitzen aufgetragen, es wird für 10 Minuten mit sanftem Massieren in das Zahnfleisch eingerieben. Am Ende des Munds mit Kräuter-Abkochung spülen. Das Verfahren wird täglich wiederholt. Kurs - 3 Wochen. Zur Vorbeugung wird diese Massage einmal in 10 Tagen durchgeführt.

Behandlung von Zahnfleischentzündung bei Erwachsenen zu Hause. Schnell wird nicht funktionieren

Gingivitis: Beschreibung, Charakterisierung der Krankheit

Gingivitis - Entzündung des an die Zähne angrenzenden Zahnfleischanteils (randständig). In Ermangelung einer angemessenen und vor allem rechtzeitigen Behandlung fließt die Krankheit in extrem gefährliche Formen. Das Zahnfleisch ist sehr entzündet, schwillt und blutet. Häufiger tritt Gingivitis vor dem Hintergrund anderer Zahnprobleme auf: Parodontitis, Infektionskrankheiten, Parodontitis usw.

Rötung des Zahnfleisches mit Gingivitis

Die Schwere der Erkrankung ist gekennzeichnet durch einen Komplex von Veränderungen, die im Körper auftreten, sowie das Ausmaß des Entzündungsprozesses in der Mundschleimhaut. Es gibt mehrere Stadien der Krankheit:

  1. Ich grad (leicht). Die Interdentalpapillen sind hauptsächlich betroffen.
  2. II Grad (Durchschnitt). Bei einer Verschlechterung des Zahnfleischzustandes erstreckt sich der Entzündungsherd nicht nur auf die Interdentalpapillen, sondern auch auf den freien (Rand-) Zahnfleisch.
  3. III Grad (schwer). Die Entzündung schaltet auf das gesamte Zahnfleisch um, einschließlich des Alveolarklappens.

Symptome der Krankheit

Je nach Art der Veränderungen werden verschiedene Formen der Gingivitis unterschieden:

  • Catarrhal. Es zeichnet sich durch unangenehme Empfindungen in dem Zahnfleisch gekennzeichnet, Atem erscheint, den Geschmack von Nahrungsgummis Wechsel während seiner Aufnahme bluten. Bei chronischer oder akuter katarrhalischer Gingivitis wird der Schmerz im Zahnfleisch während des Essens stark verstärkt, was hauptsächlich auf mechanische / chemische Reize zurückzuführen ist. Die akute Form der katarrhalischen Gingivitis ist eine Begleiterkrankung bei akuten Infektionsprozessen im Körper. Bei der Untersuchung des Zahnfleisches zeigt sich eine starke Schwellung, Zyanose, einzelne Erosionen (hauptsächlich an den Spitzen der Interdentalpapillen).
  • Hypertrophe Chronische Form der Gingivitis. Hypertrophe Prozesse treten am häufigsten an den vorderen Abschnitten des oberen und unteren Kiefers, in Gebieten in der Nähe der Zahnung, sowie abnormale Teile der Backen, eine erhöhte Belastung auf bestimmte Teile des Gummis ergibt. Die hypertrophische Variante der Gingivitis wird durch zwei Formen repräsentiert: verallgemeinert und lokalisiert. Im ersten Fall entwickelt sich die Krankheit in den anomalen Anordnung von Zähnen, Schleimhaut Trauma, überhängenden Dichtungen usw. In der zweiten -. In endokrinen Versagen, Pubertät bei Jugendlichen, in hypovitaminosis C und so weiter.
  • Ulzerativ. Es entwickelt sich oft bei Kindern vor dem Hintergrund akuter Katarrh. Seine charakteristischen Merkmale - Nekrose, Ulzeration mit einer Abnahme der Reaktivität des Organismus, etc. Fortschreiten der Krankheit tritt häufig nach der starken Unterkühlung Infektionskrankheit übertragen, Zahnen und so weiter. Die ersten Symptome der Ulkuskrankheit werden Schwellungen und Blutungen des Zahnfleischs bilden. Im Laufe der Zeit werden die Zahnfleischpapillen mit einer graugrünen Blüte bedeckt. Auf den Zähnen bildet sich eine weiche, schwer zu entfernende Plaque. Die Sprache ist dann gelegt. Speichel ist sehr viskos.

Behandlung von Gingivitis im Haus

Gingivitis schnell heilen wird nicht funktionieren. Zu Hause wird die Behandlung für 10 Tage durchgeführt. Unabhängig davon, welche Mittel verwendet werden, um den Entzündungsprozess in der Mundhöhle zu beseitigen, ist es wichtig, die Zahnfleischbehandlung regelmäßig zur gleichen Zeit (morgens und abends) durchzuführen.

Verwendung von Gelen und Salben

Entzündungshemmende Salben und Gele reduzieren Zahnfleischbluten und reduzieren deren Schwellung. Darüber hinaus haben sie eine starke analgetische Wirkung und beschleunigen die Heilung betroffener Bereiche der Mundhöhle.

Unter einer großen Anzahl von verschiedenen entzündungshemmenden Zahnarzneimitteln können mehrere identifiziert werden:

  • Metrogil-Denta. Antimikrobielle Zubereitung mit einer gelartigen Textur. Es hat eine doppelte Wirkung, da es sowohl ein Antibiotikum als auch ein Antiseptikum enthält. Geeignet für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren. Das Medikament ist indiziert bei Gingivitis, Parodontitis, aphthösen Stomatitis usw. Metrogyl Denta hat praktisch keine Kontraindikationen. Die Ausnahme sind Kinder unter 6 Jahren und Schwangere im ersten Trimester.
  • Asept-Gel. Das Medikament wird verwendet, um Zahnfleischbluten zu beseitigen und den Entzündungsprozess im Mund zu reduzieren. Es wird als eines der Elemente des medizinischen Komplexes für Parodontitis, Gingivitis, Stomatitis verwendet. Es gibt keine Kontraindikationen, der Hersteller bemerkt nur mögliche individuelle Empfindlichkeit gegenüber einigen Komponenten des Arzneimittels.
  • Holisal Gel. Gelartiges Präparat, das eine ausgeprägte antimikrobielle, entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung hat. Verwendet ohne Altersbeschränkung als Mittel zur komplexen Therapie für die Behandlung von Gingivitis, Stomatitis, Parodontose, entzündliche Prozesse unter Prothesen entstehen, usw. Das Medikament hat keine Kontraindikationen, aber es ist am besten, es dosiert anzuwenden.

Unabhängig von dem gewählten Medikament wird das Behandlungsschema für die betroffenen Bereiche der Mundhöhle das gleiche sein. Also, das erste, was Sie brauchen, um Ihre Zähne zu putzen, dann spülen Sie den Mund mit einem Antiseptikum (ausgezeichnet für Chlorhexidin).

Der nächste Schritt ist das Auftragen des Gels auf das Zahnfleisch. Dazu ist es notwendig, eine kleine Menge des Arzneimittels auf den Finger zu drücken und es von dem Finger auf den marginalen Teil des Zahnfleisches zu übertragen. Nach der Mundhöhlenbehandlung sollten Sie etwa 2-3 Stunden nicht essen, es ist unerwünscht, in den ersten 30 Minuten nach der Zahnfleischbehandlung Wasser zu trinken.

Es ist wichtig. Bevor Sie irgendwelche Medikamente anwenden, müssen Sie ein wenig feuchten Fleck des Zahnfleisches mit einem Mulltupfer bekommen. Dies gewährleistet eine bessere Haftung des Arzneimittels an der Schleimhaut.

Verwendung von Kräutern

Naturheilmittel werden fast auf Augenhöhe mit dem pharmazeutischen Produkt verwendet. Die Verwendung einer gut ausgewählten Kräuterinfusion oder -kompresse hilft dabei, die Schwere des Entzündungsprozesses zu reduzieren, hat eine blutstillende Wirkung:

  1. Infusionen zum Spülen werden aus Ringelblume, Johanniskraut, Salbei hergestellt. 10 g zerstoßene trockene Pflanze wird gegossen 1 st. kochendes Wasser und infundiert für eine halbe Stunde. Danach sollte die Infusion gefiltert und gekühlt werden. Verwenden Sie ähnlich wie die übliche Mundspülung.
  2. Kompressen. Für Kompressen können Sie Kalanchoe oder Aloe verwenden. Im ersten Fall sollten nur Pflanzen verwendet werden, die das Alter von 3 Jahren erreicht haben. Die Blätter der Kalanchoe werden bis zum Erscheinen des Saftes gründlich geknetet und in das Zahnfleisch eingerieben. Das Verfahren zur Behandlung der betroffenen Region ist ähnlich wie bei der Verwendung von Medikamenten. Kalanchoe beseitigt perfekt Schmerzen, Zahnfleischbluten, beseitigt ihre Schwellung des Zahnfleisches. Aloe hat eine antimikrobielle Wirkung, entfernt perfekt Plaque, beschleunigt den Heilungsprozess von Kaugummi krank. Die Infusion, hergestellt aus Johanniskraut, wird als Lotion für das erkrankte Zahnfleisch verwendet.
  3. Abkochungen für die orale Verabreichung. Ausgezeichnet bewährt sich im Kampf gegen Gingivitis nach dem Volksrezept. Die Wurzeln von Mandschu aralia, Hüften, Salbeiblättern und Ringelblumen werden getrocknet und gemischt. 2 EL. Löffel der fertigen Sammlung pour 1 EL. kochendes Wasser und infundiert für eine halbe Stunde. Fertiginfusion sollte den ganzen Tag über eingenommen werden.

Verwendung von ätherischen Ölen

Fir Öl gilt als ein hervorragendes Werkzeug für die Massage des erkrankten Kaugummis. Es genügt, ein kleines Stück Verband in Öl zu befeuchten und das entzündete Zahnfleisch damit ein wenig zu massieren. Das Verfahren sollte 2 mal täglich durchgeführt werden.

Es ist wichtig. Wenn die Krankheit mit einem ausgeprägten Schmerzsyndrom auftritt, bevor Massage beginnt getränkt braucht ein Stück Verband kurz auf die wunde Stelle anbringt: diese einfache Maßnahme wird helfen, die Schmerzen zu lindern, wie fir Öl analgetische Wirkung hat.

Vorbeugung von Gingivitis

Um die Möglichkeit der Krankheit zu minimieren, ist es notwendig, eine Reihe von einfachen aber effektiven Regeln einzuhalten:

  1. Putzen Sie Ihre Zähne 2 mal täglich (morgens und abends). Es ist notwendig, diesen Prozess sorgfältig durchzuführen, aber es ist durchaus wünschenswert, zusätzlich verschiedene Mundwässer zu verwenden.
  2. Mit der Zeit beseitigen Sie alle Manifestationen von Karies an den Zähnen.
  3. Qualitativ reinigen Sie den Interdentalraum. Für diese Zwecke wird üblicherweise spezielle Zahnseide verwendet.
  4. Regelmäßig den Zahnarzt zur präventiven Untersuchung besuchen.
  5. Versuchen Sie nicht zu überkühlen, nehmen Sie regelmäßig Vitamine und Mineralstoffe, die für unseren Körper notwendig sind.
  6. Essen Sie hochwertige gesunde Nahrung, gesättigt mit Mikroelementen, die für den menschlichen Körper nützlich sind.
  7. Schlechte Gewohnheiten ablehnen.

Wie Sie sehen können, ist es bei einer Gingivitis durchaus möglich, zu Hause zurecht zu kommen, aber dies bedeutet nicht, dass ein Spezialist den Hauptbehandlungskurs konsultieren und verschreiben muss. Gesundheit!

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie