Traditionelle Behandlung der Endometriose beinhaltet eine Kombination von medizinischen (hormonellen) und chirurgischen Methoden. In der medizinischen Praxis werden manchmal andere Methoden verwendet, die üblicherweise als nicht traditionell bezeichnet werden. Einer von ihnen - Hirudotherapie, dh Behandlung mit medizinischen Blutegeln.

Hirudotherapie mit Endometriose

Die Behandlung mit Blutegeln sollte entsprechend dem Zweck und unter der Aufsicht eines erfahrenen Arztes durchgeführt werden

Die therapeutische Wirkung der Hirudotherapie wird durch folgende Faktoren gewährleistet.

1 Auswirkungen auf biologisch aktive Punkte. Der Arzt setzt Blutegel an bestimmten Stellen, um die Blutzufuhr in den Beckenorganen zu verbessern und das Ödem zu beseitigen. Meistens werden Blutegel auf folgende Punkte gelegt:

  • seitliche und hintere Vaginalbögen;
  • Gabelung und Vulva;
  • Gebärmutterhals;
  • Steißbein und Kreuzbein;
  • Unterbauch.

2. Auswirkungen von Speichelegel, die etwa 150 Substanzen enthält. Unter ihnen sind die wichtigsten:

  • Hirudin - Antikoagulans, das die Resorption von Adhäsionen erleichtert;
  • Destabilase - ein Enzym, das eine antisklerotische Wirkung haben kann;
  • Kollagenase - ein Enzym, unter dem eine Resorption von Narbengewebe stattfindet.

Der Behandlungsverlauf umfasst in der Regel mindestens 10 Verfahren; für eine Sitzung werden 3-7 Blutegel gesetzt. Bei Bedarf kann es nach 2-3 Monaten wiederholt werden.

Als Folge des Behandlungsverlaufs folgendes Effekte:

  • Abnahme des Blutverlustes während der Menstruation;
  • Reduktion der retrozervikalen Herde sowie der Gebärmuttergröße;
  • der Schmerz wird weniger ausgeprägt;
  • eine Abnahme der Blutspiegel von Blutplättchen und Normalisierung ihrer Aktivität;
  • Wiederherstellung des Immunstatus;
  • Normalisierung des hormonellen Hintergrunds.

Zur gleichen Zeit hat die Verwendung von Hirudotherapie mit Endometriose und Kontraindikationen:

  1. Anämie (Hämoglobin weniger als 100 g / l).
  2. Blutgerinnungsstörungen.
  3. Entzündliche Erkrankungen im akuten Stadium.
  4. Niederdruck.

Patientenbewertungen

Unter den Berichten der Patienten über die Anwendung der Hirudotherapie bei Endometriose gibt es viele positive und vorsichtige:

Anastasia: "Ich bekam Blutegel an der Wirbelsäule, Leber, unteren Rücken, Unterbauch. Ich weiß, dass je nach Diagnose jemand hineingeschoben wird. Ich erholte den Zyklus, die Menstruation wurde weniger schmerzhaft. "

Lena: "Mir wurde von einem Arzt ein Blutegel verordnet, aber zuerst bekam ich Laparoskopie und Injektionen. Sie sind am Unterleib, im Perineum, am Steissbein angepflanzt. Es gibt eine Menge Blut, Blutergüsse bleiben, sie gehen zwei Wochen lang. "

Natalia: "Dies ist definitiv nicht die Hauptbehandlungsmethode, sondern nur eine Hilfsmethode. Ich würde nicht auf 100% Hilfe hoffen. Und im Allgemeinen ähnelt dies oft dem Marketingprozess von Privatkliniken. "

Zoya: "Der Arzt sagte, dass Hirudotherapie für Adenomyosis indiziert ist, und wenn das Endometrium über die Gebärmutter hinausgeht, hilft es nicht viel. Ich erhielt 11 Verfahren und dann ein weiteres Jahr monatlicher Unterstützungssitzungen (1-2 Verfahren pro Monat). Ultraschall wird heute nicht durch Ultraschall diagnostiziert. "

Marina: "Ich habe Blutegeln nicht geholfen, im Gegenteil, es wurde nur schlimmer. Haben ernannt oder haben sie als die Schwangerschaft vor dem Hintergrund der Endometriose bezeichnet, ist nicht gekommen. Als Ergebnis gab es eine biochemische Schwangerschaft, aber ich denke, es ist ein Sieg, weil früher in allen Protokollen hat HCG nicht zugenommen. "

Hirudotherapie in der Gynäkologie

In jedem Fall sollte die Behandlung der Endometriose unter ärztlicher Aufsicht erfolgen - sowohl in der medikamentösen als auch in der Hirudotherapie. Nur ein Arzt, der alle Faktoren bewertet hat, wird in der Lage sein, die Anwendung dieser Methode zu bestimmen und den Kurs richtig zu wählen - oder umgekehrt, ihn abzulehnen.

Quellen:

  1. Beda Yu. V., Lomaeva IB, Startseva NV; Verwenden Sie Hirudotherapie bei Patienten mit genitaler Endometriose; Perm, 2005 Jahr.
  2. Baranovsky A.Yu., Kamenev O.Yu. Behandlung mit Blutegeln: Theorie und Praxis der Hirudotherapie; St. Petersburg, 2008 Jahr.

Wirksame Behandlung von Endometriose-Blutegeln

Hirudotherapie ist eine alternative Behandlung für Endometriose. Aber wir sollten nicht vergessen, dass es unmöglich ist, eine Krankheit nur mit Blutegeln zu heilen. Eine wirksame Behandlung von Endometriose-Blutegeln wird dadurch nachgewiesen, dass sie in Verbindung mit dem Punkt-Effekt viel mit Akupunktur gemeinsam hat. Darüber hinaus wird die Wirksamkeit der Behandlung durch die Zusammensetzung von Speichel Blutegel, die Schmerzmittel, antibakterielle Substanzen und Komponenten, die die Bildung von Blutgerinnseln verhindert enthält erreicht.

Auswirkungen von Blutegeln mit Endometriose

Blutegel gehören zu der Klasse der Ringwürmer mit Mundschleimhaut und Saugscheibe am hinteren Ende. Während des Saugens an die Haut Blutegel geheime Sekretion des Halses oder Drüsen, auch bekannt als Hirudin, die eine starke Antikoagulans ist. Darüber hinaus enthält die Sekretion der Halsdrüsen eine histaminähnliche Substanz, durch die sich Kapillaren ausdehnen. Bei einer Endometriose mit verlängerten und schweren Blutungen ist die Hirudotherapie daher kontraindiziert.

Die Behandlung der Endometriose mit Blutegeln reduziert das Gerinnungspotential des Blutes, wodurch der Sauerstoffmangel der Zellen eliminiert wird, was wiederum die Ernährung aller Zellen verbessert.

Die Wirkung von Blutegeln mit Endometriose fängt den gesamten Organismus ein, dank dem die Arbeit aller Systeme und Organe korrigiert wird, und es gibt eine resorptive, entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung.

Der Hauptvorteil der Hirudotherapie ist die Möglichkeit der Wiederherstellung der Immunität. Im Speichel der Blutegel enthalten biologisch aktive Substanzen, die als Immunmodulatoren wirken. Wenn daher die Hauptursache für die Entwicklung der Endometriose Immunitätsstörungen sind, ist eine signifikante Verbesserung des Krankheitsverlaufs möglich.

Darüber hinaus hilft die Verwendung von Blutegeln, um sicherzustellen, dass der hormonelle Hintergrund wieder normal ist, was es möglich macht, Endometriose loszuwerden.

Anwendung von Blutegeln bei der Behandlung der inneren Endometriose

Endometriose der Gebärmutter und Eileiter bezieht sich auf die innere Form der Krankheit. In einigen Fällen, insbesondere in den Anfangsstadien, in denen die Endometriose keine Blutung begleitet, kann die Hirudotherapie in den Behandlungsplan aufgenommen werden. Unter der Wirkung von biologisch aktiven Substanzen, die aus dem Speichel von Blutegeln freigesetzt werden, der Eliminierung von Venenstauungen in der Wand des Uterus, wird der Prozess der Normalisierung des hormonellen und immunologischen Status notiert. Außerdem ist der Speichel der Blutegel eine Resorptionswirkung, die besonders bei einer Eileiterbefall und bei der Bildung eines Adhäsionsprozesses nützlich ist.

Die Verwendung von Blutegeln bei der Behandlung der inneren Endometriose hat keine breite Anwendung gefunden, da das Blutungsrisiko groß ist. Einschließlich der möglichen Entwicklung von Blutungen während der Eileiterschwangerschaft, die für Endometriose der Eileiter typisch ist.

Anwendung von Blutegeln bei der Behandlung von externen Endometriose

Externe Endometriose umfasst Endometriose aller Geschlechtsorgane, mit Ausnahme der Gebärmutter und Eileiter. Moderne Behandlungsmethoden der äußeren Endometriose sollen eine chirurgische Behandlung ermöglichen, die umso wirksamer ist, je früher die Endometriose-Stellen erkannt und entfernt wurden. In der Regel ist nach der Operation eine Behandlung geplant, die darauf abzielt, die mögliche Entwicklung von Rückfällen der Krankheit zu unterdrücken. Während dieser Zeit kann ein Kurs der Hirudotherapie verordnet werden, der die Stimulation der hormonellen Aktivität der Eierstöcke und die Immunität, dh die Aktivierung von Prozessen, die die Ausbreitung der Endometriose verhindern, zur Folge hat.

Kontraindikationen für die Verwendung von Blutegeln mit Endometriose

Die wichtigsten Kontraindikationen für die Verwendung von Blutegeln mit Endometriose sind das Vorhandensein von erhöhten Blutungen, Eisenmangelanämie und niedrigem Blutdruck. In der Regel können alle diese Symptome von einer Endometriose begleitet sein, in deren Zusammenhang die Anwendung der Hirudotherapie ohne ärztliche Anordnung nicht erlaubt ist. Darüber hinaus ist die Kontraindikation für die Hirudotherapie der Zeitraum der Schwangerschaft.

Endometriose und Hirudotherapie: Behandlungsmerkmale und Wirksamkeit

Endometriose ist eine gynäkologische Erkrankung, die sehr weit verbreitet ist. Eine solche Diagnose wird meist Frauen im gebärfähigen Alter zugeschrieben. Moderne Behandlungsmethoden sind vielfältig und erlauben in den meisten Fällen das gewünschte Ergebnis zu erzielen, um einen Rückfall zu vermeiden. Es ist wichtig zu verstehen, welche Garantien gewährleistet werden können, wenn Blutegel bei Endometriose verwendet werden und wenn ein positiver Effekt auftritt.

Therapeutische Wirkung der Hirudotherapie

Hirudotherapie mit Endometriose ist nicht die Hauptmethode der Behandlung. Es wird zusätzlich zu den medikamentösen Methoden verschrieben.

Die Bisse von Blutegeln halfen vielen Frauen, die Fortpflanzungsfunktion aufrechtzuerhalten. Das Geheimnis ist, dass der Speichel dieser "Heiler" spezielle Substanzen enthält, die sich positiv auf die Prozesse des Körpers auswirken. Es ist auch wichtig, an welchen Orten sie platziert sind.

Merkmale der Hirudotherapie

Die Behandlung der Endometriose mit Blutegeln ist besonders wirksam, wenn sie in den ersten Entwicklungsstadien durchgeführt und mit geeigneten Medikamenten kombiniert wird. Die Therapie kann mit hormonellen Medikamenten kombiniert werden, die von einem Arzt verschrieben werden.

Vor Beginn der Hirudotherapie ist es notwendig, sich mit den Eigenschaften der Anwendung dieser Würmer im Kampf gegen die Pathologie vertraut zu machen:

  • die Blutegel sind im Beckenbereich platziert;
  • es gibt Auswirkungen auf die Punkte, die die Arbeit der Genitalien kontrollieren;
  • das Verfahren hilft, venöse Stase zu beseitigen;
  • hormoneller Hintergrund;
  • der Menstruationszyklus ist stabilisiert;
  • negative Symptome nehmen während kritischer Tage ab;
  • Die Blutzusammensetzung ist optimiert.

Die Verwendung von Blutegeln trägt zur allgemeinen Stärkung des Körpers bei. Wenn die Immunität richtig funktioniert, schreitet die Endometriose langsamer voran, da sich das pathologische Gewebe verschlimmert. Nach dem Verlauf der Therapie kommt es zu einer Abnahme der entzündlichen Prozesse, eine Verringerung der Schmerzen.

Hinweise

Die Formulierung von Blutegeln wird mit vielen gynäkologischen Erkrankungen praktiziert. Endometriose wird häufiger durch Hormonversagen oder Blutstau hervorgerufen. Wenn die Krankheit mit diesen Faktoren assoziiert ist, kann die Hirudotherapie eine positive Wirkung haben.

Hinweise für die Verwendung von Blutegeln sind wie folgt:

  • Geringe Blutkoagulabilität, weshalb die Menstruation zu reichlich ist;
  • Entzündung in der Gebärmutterhöhle oder angrenzenden Geweben;
  • schlechte Blutzirkulation in den Beckenorganen;
  • Neigung zu Thrombose;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Verwachsungen im Genitaltrakt oder benachbarten Organen (mit äußerer Pathologie);
  • starke Schmerzen mit der Menstruation.

Obwohl die Hirudotherapie eine wirksame Methode zur Bekämpfung gynäkologischer Erkrankungen ist, ist eine Konsultation des behandelnden Arztes erforderlich. Nur der Spezialist, der die Untersuchung durchgeführt hat, kann mit Sicherheit sagen, ob der Einsatz von Blutegeln notwendig ist.

Wo zu setzen

Die Behandlung mit Blutegel-Endometriose basiert auf der einzigartigen Zusammensetzung ihres Speichels und auf der punktuellen Wirkung auf den Körper der Frau. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig, den Standort der Produktion korrekt zu bestimmen.

Frauen fragen sich, wo die Blutegel für Endometriose gestellt werden. Meistens bestimmt der Arzt die folgenden Plätze:

  • die Steißbeinregion;
  • Schrittbereich;
  • Teile des Körpers, die die Eierstöcke projizieren;
  • Unterbauch.

In seltenen Fällen kann der Arzt empfehlen, sterile Organismen an der Innenseite der Vaginalwände oder direkt am Gebärmutterhals zu platzieren. Die Verwendung von Blutegeln führt zu einer Beschleunigung des Heilungsprozesses.

Merkmale des Behandlungsverlaufs

Der Verlauf der Behandlung mit Blutegeln besteht aus mehreren Phasen. Sie sollten in 2-3 Perioden mit einem Intervall von 1-2 Monaten gelegt werden.

Jeder Behandlungskomplex besteht aus 10 Sitzungen, die täglich durchgeführt werden. Bei einer fortschreitenden Erkrankung kann der Arzt eine längerfristige Therapie verschreiben.

Der Großteil des gerechteren Geschlechts bemerkt bereits nach dem ersten Eingriff Verbesserungen im Wohlbefinden. Für eine Sitzung ist es nicht empfehlenswert, den Körper mehr als 10 Blutegel anzulegen. Häufiger ist der Arzt auf 5-7 Personen für eine durchschnittlich gebaute Frau beschränkt.

Die Untersuchung zeigt, dass nach Abschluss der ersten 10 Eingriffe die Lage des Endometriums im Uterus abnimmt. Symptome der Krankheit werden weniger ausgeprägt, weniger schmerzhaft.

Mit Endometriose der Gebärmutter

Bei Erkrankungen der Gebärmutter sollte der Arzt bei der Hirudotherapie besonders vorsichtig sein. Obwohl Endometriose-Verfahren eine deutlich positive Wirkung haben, besteht das Risiko von Komplikationen.

Der Speichel des Blutegels enthält Hirudin. Diese Substanz verdünnt das Blut. Aus diesem Grund besteht die Gefahr, Gebärmutterblutungen zu öffnen. Bei Vorliegen von Begleiterkrankungen wird die Hirudotherapie niemals direkt am Gebärmutterhals durchgeführt. Blutegel legen Bauch und Taille an. Während des Eingriffs steht immer ein Arzt zur Verfügung, der bei Bedarf qualifizierte Hilfe leisten kann.

Endometriose der Eierstöcke

Die Verwendung von Blutegeln bei der Behandlung der inneren Endometriose ist immer wirksamer als in den Fällen, in denen pathologisches Gewebe außerhalb der Gebärmutter zu wachsen begann. Besonders geschätzt die Fähigkeit der Speichelflüssigkeit, das Hormonniveau der Frau auf natürliche Weise zu kontrollieren.

Die Endometriose der Eierstöcke hängt auch vom hormonellen Hintergrund ab. Aufgrund seiner Normalisierung kommt es zu einer Regression der gebildeten Herde mit ihrem allmählichen Verschwinden. Statistiken zeigen, dass aufgrund dieser Therapie viele Frauen schwanger werden könnten.

Funktionsprinzip

Die Wirksamkeit der Behandlung wird durch die Wirkung von Stichen von Blutegeln auf den Körper einer Frau mit Endometriose erreicht. Jede Sitzung Hirudotherapie hat einen starken Einfluss auf ihr Wohlbefinden.

Durch den Einsatz von medizinischen Verfahren können Sie solche Probleme wie:

  • Stagnation des Blutes in den Organen des kleinen Beckens;
  • erhöhte Blutviskosität;
  • übermäßig aktive Teilung von Endometriumzellen.

Das Prinzip der Wirkung der Therapie ist für innere und äußere Endometriose etwas anders.

Interne Endometriose

Mit der Verbreitung von Endometriumgewebe in der Gebärmutter hat die Verwendung von Blutegeln eine ausgeprägte positive Wirkung. Bei einer inneren Endometriose sind folgende Konsequenzen des Eingriffs wichtig:

  • auflösender Effekt der Speichelflüssigkeit;
  • Prävention von Adhäsionen;
  • Verringerung der Schmerzen während der Menstruation;
  • erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft.

Wenn sich bereits Adhäsionen in der Gebärmutter oder den Eileitern gebildet haben, fördert die Hirudotherapie ihre Resorption. Die Krankheit wird erfolgreich mit Blutegeln behandelt.

Externe Endometriose

Da bei der äußeren Form der Erkrankung pathologische Zellen mit der Durchblutung durch den Körper transportiert werden, ist der Grad der Immunabwehr wichtig. Hirudotherapie beeinflusst die Aktivität der Immunität, und endometriales Gewebe wurzelt nicht in anderen Organen. Dank dessen wird das Entstehen pathologischer Herde unmöglich.

Durch den Speichel des Blutegels normalisiert sich der hormonelle Hintergrund. Der Ablauf wird meist nach ärztlicher und chirurgischer Behandlung verordnet.

Nebenwirkungen

Obwohl die Behandlung von Endometriose mit Blutegeln eine wirksame Hilfsmethode ist, erfahren einige Frauen negative Nebenwirkungen. Vor Beginn der Therapie ist es wichtig, sich mit möglichen Problemen vertraut zu machen.

Der Verlauf der Hirudotherapie kann das Auftreten folgender Nebenwirkungen provozieren:

  • Blutungen von Orten von Blutegeln;
  • Allergie;
  • Narben bei fehlerhafter Prozedur;
  • die Entwicklung von Anämie in der Einstellung einer großen Anzahl von Individuen gleichzeitig.

Nach der ersten Sitzung wird klar, ob diese Methode der Therapie geeignet ist. Die Qualität des Endergebnisses wird durch die Fähigkeiten des Arztes und seine Erfahrung beeinflusst. Nicht selbst behandeln.

Kontraindikationen

Trotz einer Reihe positiver Maßnahmen für die Hirudotherapie gibt es Bedingungen und Krankheiten, bei denen das Verfahren grundsätzlich kontraindiziert ist. Setze Blutegel in folgenden Fällen nicht ein:

  • mit geringer Blutkoagulabilität;
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • wenn es in der Vergangenheit eine allergische Reaktion auf den Speichel des Blutegels gab;
  • in Gegenwart eines onkologischen Tumors;
  • wenn es Blutkrankheiten gibt;
  • bei einem niedrigen Hämoglobin.

Um mögliche Kontraindikationen auszuschließen, ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen. Geringe Gerinnbarkeit kann zu Gebärmutterblutungen führen, und das Verfahren während der Schwangerschaft gefährdet das Leben des Fötus.

Die Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt und die strikte Einhaltung seiner Empfehlungen helfen einer Frau, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und mit der Hirudotherapie zu bewältigen.

Wo man Blutegel mit Endometriose der Gebärmutter und der Eierstöcke setzen kann

Endometriose ist eine Krankheit, die mit Medikamenten (hauptsächlich hormonelle Medikamente) oder durch chirurgische Intervention behandelt wird. Jede Operation ist eine große Belastung für den Körper.

Um nicht zu extremen Maßnahmen zu führen, greifen Ärzte auf eine komplexe Therapie zurück, die nicht nur traditionelle Medizin, sondern auch volkstümliche Methoden umfasst.

Die Hirudotherapie mit Endometriose gibt der Erkrankung nach dem ersten Eingriff eine positive Dynamik - die Patienten merken eine Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und eine Abnahme der Schmerzen im Unterbauch.

Die Technik hat eine kleine Liste von Kontraindikationen, die es ermöglicht, die meisten Frauen zu helfen.

Wichtig! Es ist notwendig, nur in spezialisierten Kliniken zu sprechen, die in ihrem Geschäft versiert sind. Da es auf der Welt mehr als 700 verschiedene Arten von Blutegeln gibt, sind nur wenige von ihnen zur Hirudotherapie zugelassen.

Nutzen und Schaden

Blutegel mit Endometriose helfen den meisten Mädchen, mit dem Problem fertig zu werden und ihre reproduktive Gesundheit zu erhalten. Durch ihre Bisse beeinflussen sie bestimmte Punkte des menschlichen Körpers und provozieren die umgekehrte Entwicklung der Pathologie.

Außerdem enthält ihr Speichel Bestandteile, die den Körper positiv beeinflussen. Bei richtiger Anwendung sind nur 2% der Patienten mit unangenehmen Folgen der Hirudotherapie verbunden, andere Mädchen werden von der Krankheit geheilt und bekommen die Chance, schwanger zu werden.

Wenn der Patient vor dem Eingriff mit den Würmern nicht ausreichend untersucht wurde, können Komplikationen wie Blutungen, Anämie, allergische Reaktionen auftreten.

Darüber hinaus die Narben an der Stelle eines Bisses - ein häufiges Phänomen, das nach dem unpassenden Setzen eines Blutegels auftritt. Daher ist es wichtig, bewährte Experten mit einem guten Ruf zu kontaktieren, um das Risiko einer Schädigung durch Hirudotherapie zu reduzieren.

In keinem Fall solltest du dich selbst mit Blutegeln behandeln. Während des Verfahrens müssen Sie sich an strenge Regeln halten, klar wissen, wie viele Würmer und vor allem wo zu setzen sind.

Diese Parameter hängen von mehreren Faktoren ab (Gewicht des Patienten, Ergebnisse des Bluttests, Lokalisierung der Pathologie), daher sollten sie individuell ausgewählt werden.

Der unprofessionelle Einsatz von Blutegeln führt zur Traumatisierung der Haut. Und wenn sie in großer Zahl oder zu oft inszeniert werden, provoziert dies die Entwicklung einer Anämie.

Wo zu setzen

Da das Prinzip der Wirkung der Hirudotherapie nicht nur auf dem Saugen von Blut und dem Injizieren von nützlichen Substanzen in den Körper beruht, sondern auch auf der Wirkung auf aktive Punkte, ist es unmöglich, einen Blutegel einfach irgendwo festzuhalten.

Um das beste Ergebnis zu erzielen, müssen Sie wissen, wo Würmer zu platzieren sind, mit Endometriose dies:

  • Vulva, dh äußere Genitalien;
  • Steißbein, Anus;
  • Unterbauch;
  • Orte der Projektion von Eierstöcken.

Beeinflusst auch positiv den Krankheitsverlauf, indem er Blutegel innerhalb der Vagina an den Gewölben seiner Wände oder an der Zervix inszeniert. Aber ein kleiner Prozentsatz der Patienten stimmt einem solchen Verfahren zu.

Verlauf der Behandlung

Die Behandlung der Endometriose mit Blutegeln wird in mehreren Kursen durchgeführt, die alle 30-60 Tage wiederholt werden. Ein Kurs besteht normalerweise aus 10 Prozeduren, aber in schweren Fällen kann es mehr geben.

Für eine Sitzung ist es nicht wünschenswert, mehr als 10 Blutegel, optimal 5-7 Stücke pro Person der durchschnittlichen Verfassung zu setzen. Bereits nach den ersten Eingriffen bemerkt der Patient eine Verbesserung des Gesundheitszustandes, bei der Ultraschalluntersuchung wird die Ausdünnung des pathologischen Endometriums beobachtet.

Mit Endometriose der Gebärmutter

Hirudotherapie mit Endometriose der Gebärmutter ist mit einer gewissen Gefahr verbunden. Durch die Aufnahme eines speziellen Enzyms - Hirudin aus dem Speichel - wird das Blut verdünnt, was die Gebärmutterblutung auslösen kann.

Der Kurs wird individuell ausgewählt, alle Verfahren müssen unbedingt unter der Aufsicht eines Arztes stattfinden, der qualifizierte Hilfe leisten kann.

Bei der Gebärmutterendometriose wird besonders auf die Zonen geachtet, die für die Blutversorgung der Geschlechtsorgane verantwortlich sind, und Blutegel werden darauf gelegt.

Endometriose der Eierstöcke

Die Behandlung mit Blutegeln der Eierstock-Endometriose basiert auf der Fähigkeit ihres Speichels, den hormonellen Hintergrund einer Frau zu beeinflussen.

Hirudotherapie normalisiert die Konzentration von Sexualhormonen im Blut und provoziert die Regression von Endometriumgewebe auf die Gebärmutteranhangsgebilde. Dies erhöht signifikant die Chance für Mädchen, schwanger zu werden.

Die Kosten des Kurses hängen vom Prestige der Klinik, der Professionalität des Arztes, der Art der Blutegel und anderen Faktoren ab. Je besser die Bewertungen der Verfahren in einem bestimmten Zentrum sind, desto mehr müssen Sie für die Behandlung aus Ihrer Tasche ziehen. Im Durchschnitt kostet die einmalige Einstellung von 3 Würmern 1500-3000 Rubel.

Eine Hirudotherapiesitzung zu Hause durchzuführen, ist viel billiger. Aber dann müssen Sie dreimal so viel bezahlen, um die Komplikationen, die nach einem unprofessionellen Verfahren entstehen, effektiv zu bekämpfen.

Funktionsprinzip

Medizinische Blutegel werden wegen ihres Speichels geschätzt. Es enthält Komponenten wie Hirudin, Kollagenase, Destabilase.

Sie haben einen Einfluss auf den ganzen Körper, haben entzündungshemmende Wirkung, keine Form Verwachsungen geben und bestehende aufzulösen, sowie die Fähigkeit zur Gerinnung des Blutes zu reduzieren. Darüber hinaus aktivieren die Würmerbisse empfindliche Punkte, die den Körper straffen.

Interne Endometriose

Die innere Endometriose ist durch das Wachstum des Endometriumgewebes nur im Uterus gekennzeichnet, dh sie überschreitet nicht die Grenzen des Organs. Hirudotherapie ist am Anfang der Krankheit in der ersten-zweiten Stufe am wirksamsten.

Die wichtigsten heilenden Wirkungen sind Resorption von Adhäsionen, Unterdrückung des Adhäsivprozesses und Beseitigung der Stagnation von venösem Blut.

Externe Endometriose

Externe Endometriose wird in dem Fall genannt, wenn sich das Gewebe der Uterusmukosa über seine Grenzen hinaus ausbreiten kann. In der Regel sind die Eierstöcke das erste Opfer, aufgrund ihrer Funktionsstörung leidet der hormonelle Hintergrund.

Die Verwendung von Würmern normalisiert die Produktion von Östrogen und Progesteron - Sexualhormone.

Verfahren

Es ist notwendig, sich sowohl moralisch als auch körperlich auf das Verfahren vorzubereiten. Wichtig! Es kann nicht 1-2 Tage vor girudoterapii verwendet werden, die Seife oder Shampoo mit einem starken Geruch zu waschen, wie Würmer ablehnen können die Haut mit unnatürlichem Geruch zu beißen.

Während der Sitzung wird der Patient bequem auf die Couch gelegt und der Arzt setzt Blutegel an vorher ausgewählte Punkte. Wenn sie zum ersten Mal mehrere Würmer (3-4) geben und sich nicht vollständig betrinken lassen, werden sie nach 15-20 Minuten gewaltsam entfernt. Dann beobachten sie die Veränderungen im Zustand der Frau.

Wenn das erste Verfahren erfolgreich war, dann dürfen die nächsten Blutegel von selbst fallen, dann werden sie zerstört.

Da es zu einer Ausdünnung des Blutes kommt, empfiehlt es sich nach körperlichen Übungen aufgrund einer Hirudotherapie nicht zu trainieren, da dies zu Blutungen führen kann.

Kontraindikationen

Das Verfahren hat eine kleine Liste von Kontraindikationen, dazu gehören:

  • Anämie;
  • Probleme mit der Blutkoagulabilität;
  • niedriger Blutdruck;
  • Vorhandensein von onkologischen Prozessen;
  • allergische Reaktionen auf Blutegel in der Vergangenheit.

Es ist auch verboten, Blutegel an schwangere Frauen und stillende Mütter zu legen.

Nebenwirkungen

In seltenen Fällen kann die Hirudotherapie zu unerwünschten Reaktionen des Körpers führen. In der Regel liegt das an den individuellen Eigenschaften des Körpers.

Zum Beispiel sind Rötung, Juckreiz, Entzündung an der Stelle eines Bisses aufgrund eines überaktiven menschlichen Immunsystems. Und die erhöhte Empfindlichkeit der Nervenfasern führt zu schmerzhaften Empfindungen während der Punktion der Haut.

Darüber hinaus kann es zu post-pitting Blutungen aus der Wunde kommen, die mit einer starken Blutverdünnung einhergehen. Sie gehen an sich selbst vorbei und bedürfen keiner besonderen Pflege.

Bewertungen

Bewertungen über Hirudotherapie vielseitig. Viele Patienten schreiben über den positiven Effekt und danken denjenigen, die die Technik erfunden haben, um die Krankheit loszuwerden und die Freude der Mutterschaft zu spüren.

Es gibt jedoch einen kleinen Prozentsatz derer, die über unerwünschte Nebenwirkungen wie Schmerzen, Ohnmachtsanfälle und ähnliches klagen.

Kann Hirudotherapie mit Endometriose durchgeführt werden?

Alternative Medizin bietet viele Möglichkeiten, bestimmte Krankheiten zu behandeln. Endometriose war keine Ausnahme. Es wird angeboten, mit Volksmethoden, Kräutern, Homöopathie, Akupunktur behandelt zu werden. Und kürzlich ist die Hirudotherapie mit Endometriose populär geworden. Welche Eigenschaften hat dieses Verfahren und kann es mit dieser Diagnose durchgeführt werden?

Ist es möglich?

Endometriose wird durch eine Reihe von Ursachen verursacht, und die wichtigsten sind hormonell. Es wird jedoch auch angenommen, dass die Entwicklung dieser Krankheit mit einer Stagnation von Blut in Organen und Systemen einhergeht. Es ist diese Tatsache, dass die Anhänger dieser Methode funktionieren. Blutegel helfen Blutkreislauf zu stimulieren, Blut zu verdünnen. Es wird daher angenommen, dass sie sich positiv auf den Krankheitsverlauf auswirken können.

Gegner der Methode argumentieren, dass mit Endometriose übermäßige monatliche, sowie azyklische Blutungen beobachtet werden, die, in einem Komplex, einen starken Blutverlust bei einer Frau bilden. Als Folge entwickelt sich Anämie, Hämoglobin und Eisengehalt sinken. Es ist durch Symptome wie Lethargie, Schwäche, Schläfrigkeit gekennzeichnet. Blutegel mit ihrer regelmäßigen Anwendung erhöhen den Blutverlust weiter.

Es wird angenommen, dass Blutegel mit Endometriose nicht nur dazu beitragen, die Krankheit selbst zu besiegen, sondern auch die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft erhöhen. In jedem Fall ist es notwendig, vor der Anwendung dieser Methode den behandelnden Arzt zu konsultieren.

Funktionsprinzip

Wie wirkt sich die Hirudotherapie auf die Endometriose aus? Das Geheimnis im Speichel der Blutegel verwässert das Blut erheblich und lindert seine Stagnation in den Organen des kleinen Beckens. Dies führt dazu, dass die Zellteilung nicht so aktiv ist. Infolgedessen verlangsamt sich das Fortschreiten der Krankheit.

Interne Endometriose

Der wichtigste positive Effekt in diesem Fall ist die Resorptionswirkung des Speichels von Blutegeln. Es erlaubt keine Spikes zu bilden, und diejenigen, die bereits existieren, lösen sich auf. Dies reduziert Schmerzen und erhöht die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden.

Externe Endometriose

Die Behandlung von Endometriose-Blutegeln in diesem Kurs basiert auf der Tatsache, dass ihre Sekretion die lokale Gewebsimmunität erhöht und zur Normalisierung des Hormonhaushaltes beiträgt. Bei dieser Art von Krankheitsverlauf wird die Hirudotherapie üblicherweise nur im Stadium der Genesung nach hormoneller oder chirurgischer Behandlung verschrieben.

Kontraindikationen

In einigen Fällen ist dieses Verfahren strengstens verboten. Es gibt folgende allgemeine Kontraindikationen:

  1. Stören Sie Patienten mit schlechter Blutgerinnung nicht, da Blutungen auftreten können.
  2. Sie können es nicht schwangere und stillende Frauen ausgeben;
  3. Sie können das Verfahren nicht für Frauen mit einer nachgewiesenen Intoleranz gegen die Sekretion (Speichel) von Blutegeln, eine Allergie gegen sie oder Überempfindlichkeit durchführen;
  4. Das Verfahren wird nicht onkologischen Patienten unabhängig von der Lage des Tumors durchgeführt;
  5. In den meisten Fällen ist die Therapie bei jeder Blutkrankheit kontraindiziert;
  6. Bei niedrigem Hämoglobin wird es nur schaden, da es es weiter reduzieren wird (die wichtigste Kontraindikation für diese Art der Behandlung von Endometriose).

Dies sind nur grundlegende allgemeine Kontraindikationen, aber es kann auch spezifische sein. Sie helfen, einen Spezialisten zu finden. Aus diesem Grund ist es zwingend erforderlich, einen Arzt zu konsultieren.

Nebenwirkungen

Manchmal können Nebenwirkungen einer solchen Behandlung auftreten. Unter ihnen sind solche Phänomene wie:

  • Eine allergische Reaktion, die sich zwar extrem selten entwickelt, aber manchmal auch auftritt;
  • Narben am Körper bleiben vor allem nach der Arbeit eines inkompetenten Facharztes;
  • Starke Blutungen von den Stellen, an denen Blutegel platziert wurden, entstehen auch, in der Regel durch unprofessionelle Installation durch einen unerfahrenen Spezialisten oder durch Selbstmedikation.

Im Allgemeinen sind Nebenwirkungen extrem selten in Fällen, in denen alle Kontraindikationen berücksichtigt wurden und das Verfahren von Fachleuten durchgeführt wurde.

Verfahren

Wie läuft dieses Verfahren? Manipulation erfordert einige Vorbereitung seitens des Patienten. Am Vortag kann man nicht mit Aromaölen baden, mit Duschgel waschen, Parfüm verwenden. Alle aromatischen Komponenten können Blutegel abschrecken. Aus dem gleichen Grund wird es nicht empfohlen, Alkohol mindestens einen Tag vor der Manipulation zu trinken. Außerdem reduziert Alkohol die Blutgerinnung, so dass Blutungen auftreten können.

Um eine Manipulation durchzuführen, zieht die Patientin ihre Kleidung aus (manchmal genug, um den Pullover an ihre Brust zu heben und den Hosenbund ein wenig zu senken) und legt sich auf die Couch. Der Arzt setzt Blutegel auf Akupunkturpunkte. Normalerweise werden zwei bis acht Blutegel verwendet. Punkte sind Projektionen der Eierstöcke und der Gebärmutter und können am Unterbauch, in den inguinalen und perianalen Bereichen sowie im Kreuzbein lokalisiert sein.

In extrem seltenen Fällen ist eine intravaginale Einstellung möglich. Aber eine solche Methode ist in der Lage, eine sehr kleine Anzahl von Spezialisten zu üben. Es wird fast nie realisiert.

Hält für ca. 30-40 Minuten. Ungefähr nach Ablauf dieser Zeit lösen sich Blutegel von der Haut und werden gesättigt. Der Arzt sammelt sie, dann werden sie zerstört. Normalerweise kann Blut noch lange von den Bissen abstehen.

Kosten

Blutegel werden in der Gynäkologie mit Endometriose ziemlich weit verbreitet. Aber wo genau können Sie dieses Verfahren durchlaufen und wie viel kostet es?

Behandlung der Endometriose mit Blutegeln

Endometriose bezieht sich auf eine Erkrankung, bei der Endometriumgewebe betroffen ist. Pathologische Formationen manifestieren sich außerhalb der Schleimhaut des Uterus. Dazu gehören die Eierstöcke, Eileiter, Gebärmutterhals und Myometrium. Ein besonderes Merkmal ist das allmähliche Fortschreiten der Krankheit, so dass die ersten Anzeichen und Symptome des Patienten nicht sofort spürbar sind.

Die Hauptsymptome der Endometriose sind: Verletzung des Menstruationszyklus, Fortpflanzungsfunktion, Auftreten von Schmerzen im Unterbauch und Blutungen. Heilung Endometriose ist nur unter der strengen Aufsicht eines Arztes möglich. Diese Pathologie ist schwer zu behandeln, daher ist es notwendig, die Therapie zu beginnen, wenn die ersten Anzeichen auftreten.

Merkmale der Hirudotherapie

Hirudotherapie basiert auf der Behandlung von lebenden medizinischen Blutegeln. Die vorgestellte Methode der Behandlung ist in Russland und im Ausland populär. Hirudotherapie bezieht sich auf nicht-traditionelle Medizin, sie wird aufgrund der positiven Wirkung von Speichelegeln auf den Körper des Patienten verwendet.

Es gibt etwa 700 Arten von Blutegeln, aber für die Behandlung von Endometriose sind Apotheken, medizinische und orientalische Arten verwendet. Sie unterscheiden sich in der Zusammensetzung von Speichel und äußeren Merkmalen. In der Medizin ist die Verwendung von wilden Blutegeln verboten. Für jeden Patienten werden sie ausschließlich auf individueller Basis ausgewählt. Nach der Anwendung müssen sie mit Desinfektionsmitteln zerstört werden.

Hinweise

Hirudotherapie in der Gynäkologie hilft, eine große Anzahl von Krankheiten zu bewältigen. Es gibt einige häufige Probleme:

  • Endometriose;
  • Myom;
  • Fibrom;
  • Erosion des Gebärmutterhalses;
  • beeinträchtigter Menstruationszyklus;
  • zervikale Fibrose;
  • Mastopathie;
  • eine Zyste der Bartholin-Drüse;
  • Entzündung der Eierstöcke.

Es ist wichtig, die Indikationen und Kontraindikationen für die Anwendung der Hirudotherapie einzuhalten.

Kontraindikationen

Die gefährlichste Diagnose, die eine Hirudotherapie ausschließt, ist die Hämophilie. Bei einer solchen Erkrankung haben die Patienten eine schlechte Blutgerinnung, so dass schon kleine Wunden oder Hautläsionen zu schwerwiegenden Folgen führen können. Es gibt mehrere Kontraindikationen, denen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte:

  • Zeitraum der Schwangerschaft;
  • Leukämie;
  • bösartiger Tumor;
  • akute Form von Myokardinfarkt und Schlaganfall;
  • schwere Anämie.

Hirudotherapie mit Progression

Während des Fortschreitens der Endometriose beginnen Endometriumzellen, in das Muskelgewebe der Organe des Ausscheidungs- oder Fortpflanzungssystems einzuwachsen. Gleichzeitig bleiben sie aktiv und setzen den Lebenszyklus fort. Wenn der Körper einen übermäßigen Blutspiegel hat, beginnt die Gebärmutterhöhle zu wachsen.

Patienten berichten von blutigen Flecken oder Blutungen. Dank der Hirudotherapie mit dem Fortschreiten der Endometriose ist es möglich, überschüssiges Blut zu entfernen und eine spezielle Substanz in den Körper einzuführen. Diese Substanz trägt zur natürlichen Faltung des Blutes bei, daher gilt die Hirudotherapie als wirksam.

Reihenfolge der Handlungen für Hirudotherapie

Es gibt mehrere Regeln für die Durchführung der Prozedur Hirudotherapie.

  • Bei Endometriose sollten Blutegel nicht auf beliebige Körperteile gelegt werden. Die größte Wirksamkeit der Behandlung wird an Orten erreicht, die in direktem Zusammenhang mit der Funktion der Organe des Fortpflanzungssystems und des kleinen Beckens stehen.
  • Das sensible Zentrum ist irritiert. Dieser Einfluss beeinflusst den Blutfluss zu den inneren Organen günstig, so dass Ärzte pathologische Störungen schneller bewältigen können.
  • Während der Hirudotherapie werden Blutegel abgesaugt und gleichzeitig wird dem Patienten Herdin sowie ein bestimmter Teil der Enzyme injiziert. Sie haben eine gute Wirkung auf die Stabilisierungsprozesse der weiblichen Sexualhormone. Ärzte haben herausgefunden, dass bei Endometriose eine Verletzung des hormonellen Hintergrunds vorliegt, die die Gesundheit von Frauen negativ beeinflusst.
  • Eine solche Substanz wie Gerudin fördert eine bessere Koagulierbarkeit des Blutes, daher nehmen in der Gebärmutterhöhle die Entzündungsprozesse in Weichteilen allmählich ab. Dank dieser Therapie werden viele Patienten in den frühen Stadien der Krankheit nicht operiert.

Blutegel sollten an folgenden Punkten platziert werden:

  • seitlicher und hinterer Scheidengewölbe;
  • Bereich der Vulva und Perineum;
  • Weichgewebe des Gebärmutterhalses;
  • Kreuzbein und Steißbein;
  • Unterbauch.

Es ist bekannt, dass Blutegel eine wertvolle Zusammensetzung von Speichel haben, die mehr als 160 nützliche Substanzen enthält:

  • Hirudin - fördert schnelle Blutgerinnung und Resorption von gebildeten Adhäsionen;
  • Destabilase ist ein Enzym, das eine anti-sklerotische Wirkung auf die Organe des Fortpflanzungssystems hat;
  • Kollagenase ist ein wertvolles Enzym, das die Resorption von Narbengewebe günstig beeinflusst.

Der Behandlungsverlauf umfasst 10 Verfahren. Ihre Anzahl hängt von der Aussage des Arztes ab, die den Zustand des Patienten und die schnelle Genesung beurteilt. In einer Sitzung können Sie bis zu 6-7 Blutegel setzen. Bei Bedarf wird der gesamte Kurs drei Monate später wiederholt.

Frauen bemerken folgende positive Veränderungen nach der Hirudotherapie, die bei Endometriose indiziert ist:

  • verringert den Blutverlust während der Menstruation;
  • Retrozervikale Herde und Gebärmuttergröße nehmen allmählich ab;
  • schmerzhafte Empfindungen schwinden;
  • im Blut nimmt die Anzahl der Blutplättchen ab, und auch ihre Aktivität ist normalisiert;
  • es gibt eine Zunahme der Immunität und Schutzkräfte des Körpers;
  • der hormonelle Hintergrund ist normalisiert.

Durch die Behandlung mit Blutegeln können Sie körperliche Störungen im Fortpflanzungssystem reduzieren und mögliche Unfruchtbarkeitsrisiken reduzieren. In einem frühen Stadium der Entwicklung reagieren die Endometriose-Herde gut auf die Heilung, so dass Sie auf komplexe Operationen verzichten können. Bereits nach den ersten Tagen der Behandlung bemerken die Patienten eine Abnahme der Blutungen und Symptome.

Wie wird die Hirudotherapie bei Endometriose eingesetzt?

Die Behandlung solcher gefährlichen Krankheiten wie Endometriose ist eine der schwierigsten Prozesse in der Gynäkologie. In 50% der Fälle Frauen, die diese Krankheit gehabt haben, unfruchtbar, oder nicht in der Lage, Früchte zu tragen, so dass es einen spontanen Abort (Fehlgeburt oder Frühgeburt) kommt.

Aber nicht verzweifeln: in der modernen Gynäkologie nicht nur konservative Behandlung der Endometriose gilt, aber alternative Methoden der Krankheit loszuwerden, von denen Hirudotherapie ist. Leech Therapie vieler Erkrankungen mit den Organen des weiblichen Fortpflanzungssystems verbunden sind, ist es erfolgreich in der ganzen Welt eingesetzt und hat es geschafft, bereits sehr viel positives Feedback zu erwerben. Deshalb ist diese Methode sollte die Behandlung von Uterus Endometriose genauer betrachtet werden, da die Blutegel in der Lage, sogar von Unfruchtbarkeit zu heilen!

Mechanismus der Blutegel Einfluss auf die Fortpflanzungsorgane einer Frau

Die Behandlung von Endometriose-Blutegeln kann als separate therapeutische Maßnahme und zusätzlich erfolgen. Dies bedeutet, dass es parallel mit der Verwendung von tablettierten Medikamenten verwendet werden kann, oder als ein restauratives Verfahren nach chirurgischen Eingriffen, um pathologisches Wachstum zu entfernen.

Der Wirkungsmechanismus von Blutegeln auf die Herde der Krankheit besteht aus drei Hauptfaktoren.

  1. Positiver Einfluss auf einzelne Punkte des Körpers des Patienten, wo tatsächlich der Arzt-girudo-Therapeut Blutegel setzt. Um sie richtig platzieren zu können, müssen Sie genau wissen, wo sich die Herde der Endometriose befinden. Dies bedeutet, dass es sich in diesem Fall um eine Reflextherapie handelt, die auf der Wirkung der angewendeten therapeutischen Mittel direkt auf die biologisch aktiven Punkte des Körpers beruht.
  2. Speichel des Blutegels. Nachdem sie auf alle notwendigen Teile des Körpers gelegt wurden, beissen Ringwürmer durch die Haut, wonach der Speichel in das Blut der Frau injiziert wird. Speichelegel hat eine positive Wirkung auf die Blutgefäße und den Kreislauf der Lymphe und stimuliert auch die Schutzfunktionen des Körpers.
  3. Hirudin ist ein Enzym, das einen Teil des Speichels dieser Art von Annelidenwürmern bildet.

Hirudin hat viele nützliche Eigenschaften, unter denen es wichtig ist zu beachten:

  • Beschleunigung der Blutgerinnung;
  • Schröpfen von entzündlichen Prozessen in der Gebärmutter bei Endometriose;
  • verhindert Thrombose in Blutgefäßen, die das Fortpflanzungsorgan mit Blut versorgen;
  • erleichtert Schmerzen und reduziert auch signifikant die Intensität der Blutung während der Menstruation bei Endometriose der Gebärmutter.

Daraus lässt sich eindeutig ableiten, dass Blutegel in der Gynäkologie mit Endometriose absolut gerechtfertigt sind. Und wenn Sie diese Krankheit mit ihrer Hilfe behandeln, ohne auf halbem Wege zu stoppen (nach dem Verschwinden der Angstsymptome), wird die Wirkung einer solchen Therapie einfach erstaunlich sein.

Eigenschaften der Hirudotherapie und der Mechanismus ihres Verhaltens

Die Behandlung der Endometriose des Uterus mit Blutegeln verdient zweifellos besondere Beachtung, da sie sich positiv auf die Krankheitsherde auswirkt:

  • entzündungshemmend;
  • krampflösend;
  • immunstimulierend;
  • Prävention von Adhäsionen;
  • Normalisierung der Blutzirkulation in der Gebärmutter und den Eierstöcken;
  • Wiederherstellung des hormonellen Gleichgewichts im Körper usw.

Zusätzlich zu all dem oben Erwähnten ist es wichtig zu bemerken, dass die Behandlung von Endometriose mit Blutegeln mehrere Vorteile gegenüber der traditionellen Hormontherapie hat. Also, wenn Sie die Pathologie mit ihrer Hilfe behandeln, können Sie:

  • vermeiden Sie die Möglichkeit von Nebenwirkungen;
  • Beseitigung der Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs in den späten Stadien der Endometriose;
  • Erhalt der Fortpflanzungsfunktion, die nach vollständiger Genesung eine echte Chance auf eine Schwangerschaft bietet;
  • Blutegel beeinflussen nicht nur die Herde der Endometriose, sondern auch den ganzen Körper.

Platzierung von Blutegeln

Wie bereits erwähnt, wird die Therapie der Krankheit mit Hilfe der Hirudotherapie nur erfolgreich sein, wenn Sie genau wissen, wo die Blutegel in Endometriose platziert sind. In der Regel sind die Aussagen dieser Würmer stellenweise die Teile des Körpers des Patienten, in denen:

  • Leber;
  • Kreuzbein;
  • Anus;
  • Perineum;
  • Steißbein;
  • Eierstöcke.

Es ist notwendig, diese Krankheit mit Hilfe der Hirudotherapie für eine lange Zeit zu behandeln. Der Therapieverlauf beträgt in der Regel etwa 10 Eingriffe. Um das erreichte Ergebnis zu konsolidieren, wird empfohlen, dass Gynäkologen mindestens zwei Kurse mit einem Intervall von 2-3 Wochen halten.

Wie oft der Patient den Hirudotherapeuten besuchen muss, entscheidet die Ärztin während der Konsultation. In der Regel bemerken Frauen nach 4-5 Hirudotherapien eine positive Dynamik.

Kontraindikationen für das Verfahren

Blutegel, die bei Endometriose zur Linderung der Beschwerden eingesetzt werden, sind strengstens verboten für Patienten, die:

  • es gibt reichlich Blutungen mit innerer oder äußerer Endometriose;
  • die Bildung von endometrioiden Zysten in den Eierstöcken.

Und denken Sie daran: Die Krankheit wird notwendigerweise zurückgehen, wenn sie rechtzeitig und ordnungsgemäß behandelt wird.

Endometriose - ist kein Satz, außerdem ist es eine Reihe von Möglichkeiten, erhalten werden kann, um loszuwerden, von denen Hirudotherapie ist. Auch wenn Sie diese Prozedur Angst durchzuführen sind - die Ängste fallen und einen Schritt in Richtung auf eine vollständige Genesung zu nehmen, und dann haben Sie eine gute Chance, nie mit dieser Krankheit konfrontiert.

Behandlung der Endometriose mit Blutegeln

Preise für die Behandlung von Endometriose Blutegeln

Hirudotherapie mit Endometriose

Hirudotherapie wird als eine alternative Methode bei der Behandlung einer solchen Methode wie Endometriose verwendet. Aber mit nur einer Hirudotherapie ist es fast unmöglich, diese Krankheit zu überwinden. Die hochwirksame Hirudotherapie beruht auf der Tatsache, dass sie der Akupunktur ähnelt, die in der östlichen Medizin weit verbreitet ist.

Die Wirksamkeit der Behandlung basiert auf den positiven Auswirkungen des Blutegelspeichels, der beim Biss in den Körper des Patienten fällt.

Speichelegel hat eine Vielzahl von verschiedenen Wirkungen:

- es stoppt den Schmerz;
- tötet schädliche Mikroben;
- verdünnt das geronnene Blut;
- beseitigt Blutgerinnsel.

Der Einfluss der Hirudotherapie bei Endometriose

Blutegel werden als Ringelwürmer klassifiziert. Sie haben einen Mund-Sauger und eine spezielle Scheibe, durch die sie an der Rückseite des Körpers befestigt sind.

Beim Saugen an einem Blutegel wird sekretorische Flüssigkeit abgesondert. Es heißt Hirudin. Es ist in der Lage, den Prothrombin-Index zu reduzieren. Darüber hinaus hat Hirudin die Eigenschaft, Kapillaren zu erweitern. Wenn daher die Endometriose von einem häufigen und starken Blutverlust bei einer Frau begleitet wird, wird eine Hirudotherapie nicht angewendet.

Bei der Behandlung der Endometriose mit Hilfe der Hirudotherapie verbessert sich die Durchblutung, die Organe werden mit Sauerstoff gesättigt, die Zellen erhalten eine ausreichende Ernährung.

Die Behandlung mit Blutegeln mit dieser gynäkologischen Erkrankung beeinflusst den Zustand aller Organe, dank derer eine Korrektur des gesamten Organismus erfolgt. Enzyme im Speichel von Blutegeln, lösen Entzündungen, stoppen Schmerzen.

Der Haupteffekt dieser Methode ist, dass sie die geschwächte Immunität wiederherstellt. Speichelegel hat eine immunmodulierende Eigenschaft. Wenn die Ursache für das Auftreten von Endometriose eine Verringerung des Immunsystems wäre, dann wäre die Wirkung der Behandlung obligatorisch.

Außerdem verbessern Blutegel den hormonellen Hintergrund im weiblichen Körper, so dass Sie eine Heilung des betroffenen Endometriums erreichen können.

Hirudotherapie bei der Behandlung der inneren Form der Endometriose

Mit Endometriose der Gebärmutter und Eileiter, die sich auf den internen Prozess bezieht, kann in der Anfangsphase Hirudotherapie große Ergebnisse bringen. Speichelegel hilft, Stagnation von Blut in den Venen zu beseitigen. Das Blut fließt besser in die Wände der betroffenen Gebärmutter und löst die Entzündung, besonders im Bereich der Eileiter, wodurch alle gebildeten Adhäsionen eliminiert werden.

Die Methode der Hirudotherapie wurde unter medizinischem Personal nicht erkannt, da viele Ärzte behaupten, dass es eine hohe Wahrscheinlichkeit gibt, dass der Blutegel plötzliche starke Blutungen verursacht.

Die Verwendung von Hirudotherapie mit einer externen Form der Endometriose

Zur äußeren Form der Endometriose gehört der Entzündungsprozess im Endometrium aller Geschlechtsorgane mit Ausnahme des Uterus und der Eileiter. Die moderne Medizin vertritt die Ansicht, dass mit der Früherkennung der Endometriose ein chirurgischer Eingriff effektiver ist.

Nach der Operation wird eine Therapie mit Arzneimitteln gezeigt, die die Entwicklung von rezidivierenden Manifestationen stoppen. In dieser Zeit ist es sinnvoll, auf die Methode der Hirudotherapie zurückzugreifen. Dadurch wird der hormonelle Hintergrund in den Eierstöcken stimuliert und das Immunsystem steigt. Es handelt sich also um Prozesse, die der weiteren Ausbreitung der Endometriose entgegenstehen.

Kontraindikationen Hirudotherapie bei Endometriose

Zu den Gegenindikationen bei solcher Erkrankung wie der Endometriose kann man tragen:

  • erhöhtes Blutungsniveau;
  • Mangel an Eisen im Körper;
  • Hypotonie. Endometriose begleitet normalerweise alle oben genannten Symptome. Daher sollte eine Hirudotherapie nicht ohne Rücksprache mit einem Frauenarzt durchgeführt werden. Es ist auch nicht ratsam, Verfahren mit Blutegeln zu verwenden, wenn eine Frau mit einem Baby schwanger ist.

Berichte über die Behandlung von Endometriose-Blutegeln

Zahlreiche positive Reviews über die Behandlung von Endometriose-Blutegeln machen die Hirudotherapie zu einem sehr effektiven Werkzeug.

Wenn Sie Fragen zur Behandlung von Endometriose-Blutegeln haben, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch +7 (495) 797-69-57. Unsere Berater werden immer eine effektive Beratung geben.

Hirudotherapie - Rückruf

Von Verwachsungen und Endometriose - das beste NATÜRLICHE Heilmittel!

Liebe Mädchen, ich möchte Ihnen heute von dieser unkonventionellen Methode zur Behandlung weiblicher Wunden, wie der Hirudotherapie, erzählen und zwar im Klartext - die Behandlung mit Blutegeln.

Vor kurzem wurde ich von einem solchen Unglück übermannt, wie der Schmerz im Unterbauch. Ging zu einigen Gynäkologen, tat einige Uzi. Alle sagen eine Sache - Sie haben Endometriose und Sie müssen Hormone heilen. Ich bin sehr negativ in Bezug auf die Hormonbehandlung. Warum? Ja, schon deshalb, weil sie das Gesundheitsministerium offiziell in eine Gruppe von Arzneimitteln mit hoher Karzinogenität eingestuft haben. Obwohl, wenn auch nur, weil zu der Zeit meine Mutter nach 2 Jahren Gebrauch von den Fesseln und dann von dem gutartigen Tumor der Brust geschnitten. Nach diesem Vorfall weigerte sie sich, sie zu akzeptieren. Warum warnen Ärzte nicht davor? Weiß nicht. Aber ich fest entschlossen, für mich selbst: „Ich will nicht traditionellen Methoden behandelt werden (Fasten, Akupunktur, Blutegel, Homöopathie), und wenn Sie sie nicht helfen, die Hormone - das ist das letzte, was ich zurückgreifen.“

Als Ergebnis fand ich einen Gynäkologen, die Hirudotherapie praktiziert, kam in ihr Büro und erzählen über seine Sorgen, seine Stimmung, fand sie mich außer Endometriose auch Verwachsungen, die den Haupt- und Schmerz wahrscheinlich zu schaffen sind, weil der Schmerz, den ich habe einen Platz zu sein, nicht nur vor und während der Menstruation (wie es normalerweise der Fall mit Endometriose), aber nach dem sie auch. Ich wurde einem Frauenarzt für Hirudotherapie verschrieben, wofür ich tatsächlich zu ihr kam.

Und jetzt mehr über die Prozedur selbst und die Empfindungen.

Während ich 2 Sitzungen machte, entschied der Arzt, intravaginale Sitzungen mit externen Sitzungen zu wechseln. Was? Intravaginal. Ja-ja))) Ich setzte mich in den gynäkologischen Stuhl, wie bei der üblichen Untersuchung, steckte der Arzt den Expander ein und legte vier Blutegel nacheinander. Der Arzt war immer da und kontrollierte den Prozess, also machte ich mir keine Sorgen. Ich habe den Schmerz überhaupt nicht gespürt. Gar nichts. Es war wie ein Sturm aus Hitze und Blut "dort". Nach einer Entlassung wie bei einer reichlichen monatlichen Stunde 2, und dann hörte alles auf. So waren die unheimlichen Ströme wie einige nicht da. Es gab auch kein Jucken. Aber das Wichtigste ist, dass ich am Abend gleichzeitig die Erleichterung verspürte! Das hat mich sehr glücklich gemacht! Daher lief ich die nächste Sitzung bereits () übersprungen))).

2 Sitzung war extern, an den Anhängseln und Unterbauch.

Der Arzt machte winzige Punktionen am Magen und Blutsauger drangen für 1 Minute ein. Ich fragte sie: „Warum Einstiche, ich gelesen, dass die Blutegel selbst ein Ort gewählt“, worauf ich antwortete: „Sie haben nicht viel von Gehirn zu tun haben, so))) Sie wählen einen Platz näher an die Schiffe, die es einfacher war. biss in die Haut, und wir müssen sie an bestimmten Stellen dort aufsaugen, wo wir sie brauchen. " Meiner Meinung nach ist das richtig und logisch))). Also, hier sind die Bilder))) Hier sind sie, saugen Blutsauger-Heiler:

Das nächste Foto ist nichts für Zartbesaitete, die Nahaufnahme eines Blutegels ist nahe geschossen worden, man kann sehen, wie fest sie saugte:

Über die Empfindungen: Wenn ich zum ersten Mal nichts gefühlt habe, gab es jetzt ein offensichtliches Kribbeln und Jucken, aber nicht zu viel, das kann man völlig vertragen. Ich lag also 40 Minuten, dann streichelte der Arzt die Blutegel mit einer alkoholischen Serviette auf dem Rücken und sie ließen mich fast gehen und wurden mit der gleichen Serviette von der Haut entfernt. Med.vrach schaute mit einem erfahrenen Auge und sagte, dass ich kein starkes Blut haben werde, tk. das Blut geht schnell ab, im Allgemeinen, anscheinend hatte ich Glück)).

Dann haben sie mir einen Verband angelegt:

Es ist schon 3 Stunden her, aber ich habe keins, so dass der ganze Verband nass ist, man sieht Blutflecken bei jedem Biss mit einem Durchmesser von 2-3 cm, bis nicht mehr. Juckreiz, Schmerz, Unwohlsein gibt es jetzt auch nicht mehr.

Nach der Sitzung wurde es noch einfacher, ich fühle meinen leidenden Bauch nicht mehr, es gibt keinen Schmerz! Aber das ist nur die zweite Sitzung. Zu sagen, dass ich glücklich bin, bedeutet nichts zu sagen. Ich bin in völliger Angst und Ekstase! Ich denke, dass ich nach der 10. Sitzung ganz wie eine Gurke sein werde. Ja, in meinem Fall, Blutegel - ist genau das, was Sie brauchen - und sie behandeln Endometriose und Verwachsungen lösen, wie ein Gynäkologe mir gesagt. Sie warnte mich auch sofort (offenbar, solche Fälle sind nicht selten), das sollte für diese therapeutische Wirkung für mindestens 2 Kurse von 10 Sitzungen, 1 zunächst innerhalb von 10 Behandlungen durchgeführt werden, und dann, nach 2-3 Monaten des zweite Jahr der 10 Verfahren, dann wird es gut sein. Und wenn Sie 2-3 Sitzungen und alles machen - es ist nur eine vorübergehende Wirkung und Geld für den Wind. Jetzt behandle ich Blutegel ganz anders. Wenn, bevor ich hatte Angst vor ihnen und Verachtung, dachte ich sogar, es war schrecklich, dass diese Dinge das Blut aus mir saugen, aber jetzt denke ich, dass sie nette Arzt sind und ihnen sagen, Sie danken sehr viel)).

Der einzige Nachteil - es ist teuer ((In meiner Stadt 1 Sitzung kostet 1500-1800 Rubel. Aber die Gesundheit erfordert und kein Geld ist nicht schade, wenn es hilft!)

Hier ist, wie es ist, Mädchen. Wenn Sie irgendwelche Fragen haben - schreiben Sie, ich werde definitiv antworten! Nach Ablauf von 10 und 20 Sitzungen ergänzen sich unbedingt die Rückmeldungen!

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie