Gelbsucht ist ein besonderes Symptom, das bei Säuglingen in Form von Verfärbungen und Sklera der Augen auftritt. Die gelbe Farbe manifestiert sich in Abhängigkeit von der Intensität der Pathologie. Ikterus in Neugeborenenbehandlung zu Hause erfordert nicht in allen Fällen. Ziemlich oft nimmt das Symptom ab, wenn das Baby aufwächst. Es gibt jedoch andere Arten von Krankheiten (zum Beispiel intrauterine), die die Ernennung einer angemessenen Therapie erfordern. Eltern sollten sich der Art und der Ursachen der Pathologie bewusst sein. Er wird von einem Kinderarzt geheilt, der aufgrund der Testergebnisse einen Kurs vorschreibt.

Bis heute vorgeschriebene Phototherapie, eine spezielle Diät für eine stillende Mutter. Ein positiver Effekt ist auch die Aufnahme von Sorbentien und anderen Drogen, die in einem Kräuterbad baden. Es wird auch empfohlen, regelmäßig eine spezielle Lösung aus Glukose zusammen mit einer Hagebuttenbrühe zu trinken.

Die Ursachen für das Auftreten von Pathologie

loading...

Meistens äußert sich Gelbsucht bei Neugeborenen unmittelbar nach der Geburt. Die Situation wird als normal betrachtet, da sie durch folgende Faktoren verursacht wird:

  • In der Haut setzt sich der Prozess des Zerfalls des fetalen Hämoglobins fort.
  • Blut akkumuliert Bilirubin. Dies ist eine spezielle Substanz, die der Haut eine charakteristische gelbe Farbe verleiht.

Mit Gelbsucht im Körper des Babys ist der Ablauf der natürlichen Prozesse gestört:

  • Die Mutter hat eine Verletzung der Hormonproduktion. Der Einfluss von Muttermilch direkt auf Östrogen. Um es aus dem Körper zu entfernen, müssen zusätzliche Ressourcen des Magen-Darm-Trakts verwendet werden.
  • Eine Frau hält sich während der Stillzeit nicht an eine spezielle Diät.
  • Das Baby hat die Leber und einige Organe des Gallenausscheidungssystems noch nicht vollständig gebildet.

Für ein Neugeborenes gilt das Auftreten von Gelbsucht im Zeitraum von zwei Wochen bis zu einem Monat als normal. Während dieser Zeit kann die Intensität der Farbe variieren.

Bilirubin ist eine spezielle Substanz, die sich im Blutserum ansammeln kann. Der Prozess tritt nur auf, wenn das Baby noch nicht vollständig reif ist. Vor diesem Hintergrund wird ein unzureichender Abfluss von Galle festgestellt. Produkte werden ohne vorherige Desinfektion in die Darmwand absorbiert.

Wenn Bilirubin in großen Mengen im Blut akkumuliert, steigt das Risiko einer Vergiftung im Körper des Kindes. Symptom ist ernst und kann zu Komplikationen im menschlichen Körper führen. Toxische Substanzen beeinträchtigen das Gehirn und seinen Stamm, so dass das Baby eine Reihe von neurologischen Erkrankungen entwickeln kann.

Kinder mit Gelbsucht sollten unter ständiger Aufsicht eines Arztes stehen. Die Dynamik wird innerhalb von zwei Wochen analysiert. Wenn es keine offensichtliche Verbesserung gibt, dann ist es ratsam, einen Kurs der Drogetherapie zu beginnen.

Es gibt auch neonatale Pathologien, die eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit des Babys darstellen:

  • Wenn das Innere des Mutterleibs durch den Abbau von Hämoglobin nachgewiesen wurde, entwickelt das Baby eine hämolytische Krankheit.
  • Leberzellen waren aufgrund der Anwesenheit einer Frau mit intrauterinen Infektion betroffen.
  • Im Verdauungstrakt gibt es Anomalien. In diesem Fall wird mechanische Gelbsucht diagnostiziert.

Behandle Gelbsucht bei Neugeborenen in solchen Fällen sollte sofort sein. Die erste Stufe legt jedoch die Ursachen und die Diagnose fest. Darüber hinaus muss der Arzt die Dynamik der Bilirubin-Veränderung verfolgen. Erst danach können Sie zwischen volkstümlichen und medikamentösen Methoden wählen. Außerdem sollte sich eine Frau an eine spezielle Diät halten. Von der Diät sind Produkte, die zur Verschlimmerung der Pathologie führen, vollständig ausgeschlossen. In diesem Fall ist es möglich, Leberinfektion und Störungen in der Arbeit des Gastrointestinaltraktes zu verhindern.

Die Hauptsymptome der Krankheit

loading...

Meistens wird die Veränderung der Hautfarbe bei einem Baby am dritten Tag nach seinem Erscheinen festgestellt. Das Baby wird deutlich dunkler und die Haut wird hell braun gefärbt. Babys zeigen somit Gelbsucht.

Die endgültige Farbe der Haut hängt weitgehend vom Bilirubinspiegel im Blut ab. Seine Menge kann von 35 bis 250 μmol / l variieren. Es ist unmöglich, ernsthafte Konsequenzen für den Fall zu vermeiden, dass der Indikator das Maximum erreicht.

Physiologische Gelbsucht bei Neugeborenen äußert sich auch in folgenden Symptomen:

  • schwere Angst;
  • häufiges Aufstoßen, das zum Erbrechen führen kann;
  • allgemeiner Zustand von Apathie und Lethargie;
  • eine charakteristische Veränderung der Farbe des Urins.

Alle diese Manifestationen entstehen aufgrund starker Körpervergiftung. Eltern sind an der Frage interessiert, werden aber in einem solchen Zustand aus dem Krankenhaus entlassen. Die Zweckmäßigkeit des Prozesses wird vom Arzt beurteilt. Anhand von Tests und Anzeichen kann er eine Behandlung in einem Krankenhaus verschreiben. Hier überwachen wir die Dynamik und Intensität der Bilirubin-Veränderung.

Die Nuclear Ikterus ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Lethargie und Benommenheit des Kindes werden mit jedem Tag deutlicher.
  • Periodisch kann spontanes Aufstoßen oder Erbrechen gesehen werden.
  • Der Saugreflex wird kleiner.
  • Periodisches Auftreten von spontanen Muskelzuckungen.

Die Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen zu Hause kann dann nicht fortgesetzt werden. Die Situation sollte von einem Arzt analysiert werden. In einigen Erscheinungsformen ist es unmöglich, ohne Krankenhausaufenthalt auszukommen.

Methoden der Behandlung von Gelbsucht

loading...

Eltern haben eine logische Frage, was zu tun ist und wie Gelbsucht bei einem Neugeborenen zu behandeln ist. Bei der Auswahl eines Kurses berücksichtigt der Kinderarzt folgende wichtige Kriterien:

  • Allgemeiner Zustand des Babys.
  • Das Vorhandensein von pathologischen Prozessen in der Vergangenheit.
  • Veränderung des Bilirubins in der Dynamik.
  • Ob es beim Kind noch Krankheiten gibt.

In diesem Fall wird den Eltern des Hauses empfohlen, folgende therapeutische Maßnahmen zu ergreifen:

  • Phototherapie und regelmäßige Sonnenbäder.
  • Das Neugeborene muss regelmäßig draußen sein.
  • Die Einnahme von Medikamenten sollte nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.
  • Die Methoden der Menschen helfen auch, Symptome zu beseitigen. Für dieses Baby badet regelmäßig in einem Abkochung der Kamille. Darüber hinaus, wie ein Getränk der Mutter wird empfohlen, einen Sud der Brühe und eine Lösung von Glucose zu verwenden. Diese beiden Getränke helfen, die Leberfunktion signifikant zu verbessern.

Traditionelle Medizin

loading...

Wenn beschlossen wurde, das Baby aus dem Krankenhaus zu entlassen, wird in Zukunft die Behandlung der Pathologie zu Hause durchgeführt. Mama sollte auf jedes Symptom achten. Darüber hinaus überwacht der behandelnde Arzt die Veränderung des physiologischen Zustands. Wenn keine Verbesserung beobachtet wird, ist es ratsam, die Behandlungstaktik zu ändern.

Bei der Behandlung von Säuglingen dürfen nur solche Medikamente verwendet werden, die zuvor mit dem behandelnden Arzt vereinbart wurden.

Entfernt schnell und effektiv giftige Substanzen und ermöglicht die Abkochung von Hagebutten. Um es zu machen, müssen Sie drei getrocknete Beeren verwenden, die gründlich zerkleinert und mit abgekochtem Wasser gegossen werden. Ein Glas Flüssigkeit ist genug. Um die maximale Menge an medizinischen Eigenschaften zu erhalten, sollte die Abkochung für mindestens fünf Stunden infundiert werden. Loswerden von Gelbsucht erlaubt den Empfang von einem Teelöffel jedes Mal vor dem Füttern. Eltern sollten sehr vorsichtig sein, wenn sie das Kind benutzen, wenn das Kind bereits allergisch ist.

Diese Kräuter verbessern die Durchblutung und beseitigen Entzündungen. Der Prozess führt zu einer schnellen Entfernung von Bilirubin aus Geweben und Blut.

Sie können die Brühe selbst machen. Dazu werden 200 Gramm Ringelblumenblüten und Kamille in einen Liter Wasser gegossen. Das Brauen sollte mindestens 10 Minuten dauern. Das Bestehen muss für drei Stunden erfolgen. Es ist ratsam, es jedes Mal während des Badens hinzuzufügen.

Stillzeit mit Gelbsucht

loading...

Um Bilirubin schnell aus dem Blut zu entfernen, wird einer Frau nicht empfohlen, das Stillen abzulehnen. Milch enthält Protein, das alle toxischen Komponenten schnell und effizient bindet. Dank dessen erhöht sich die Widerstandsfähigkeit des Organismus gegenüber schädlichen Wirkungen mehrmals. Die Muttermilch normalisiert den Stuhl des Kindes und verbessert die Funktion des Verdauungssystems.

Stillzeit sollte nur im Falle eines immunologischen Konflikts verworfen werden. In diesem Fall enthält die Milch Antikörper, die die Gesamtsituation nur verschlechtern. Ein solches klinisches Bild ist selten, daher empfehlen die meisten Experten, dass sie weiterhin stillen.

Wenn bei dem Baby eine Gelbsucht diagnostiziert wurde, muss die Frau eine spezielle Diät einhalten. Dank dessen wird es möglich sein, eine Erholung in kurzer Zeit zu erreichen. Eine Frau für die schnelle Entfernung von Bilirubin aus dem Blut sollte von ihrer Diät Gerichte ausschließen, die zu einem Zusammenbruch des Verdauungssystems führen können:

  • Würzmittel und frittierte Lebensmittel;
  • alle Varianten von geräucherten Produkten;
  • Mandarinen;
  • Geschirr mit Farb- und Konservierungsstoffen in großen Mengen;
  • mögliche Allergene;
  • Produkte, die bei einem Kind oder einer Mutter zu einer übermäßigen Gasentwicklung führen können;
  • Inhaltsstoffe, die den Stuhl beeinträchtigen.

Um die allgemeine Gesundheit und Gesundheit zu verbessern, wird empfohlen, regelmäßig die frische Luft zu besuchen. Walking verbessert die Stoffwechselprozesse und hilft, die Entgiftung auf natürliche Weise wiederherzustellen.

Eigenschaften der Phototherapie

loading...

Der Einfluss von Licht oder ultravioletten Strahlen wird verwendet, um die Symptome der Gelbsucht schnell zu beseitigen. Der Prozess beinhaltet die Verwendung einer speziellen Lampe, die weiß oder blau leuchten kann. In der warmen Jahreszeit kann das Gerät durch gewöhnliches Sonnenbaden ersetzt werden. Mit solch einer Auswirkung auf das Baby muss er jedoch seine Augen und seinen Körper mit einer speziellen Decke schließen.

Dank Ultraviolett wird der Prozess der Bilirubinzersetzung wesentlich beschleunigt, und es wird schnell vom Körper ausgeschieden. Wenn der Prozess der natürlichen Exposition gewählt wurde, dann sollte das Baby in der offenen Sonne nicht mehr als zwanzig Minuten dreimal täglich sein. Die Methode wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus, da es als eine der Möglichkeiten zur Verhärtung angesehen wird.

Behandlung von Gelbsucht mit Hilfe von Sorbentien

loading...

Aus dem menschlichen Körper wird Bilirubin mit Hilfe von Sorptionsmitteln eliminiert. Beim Zerfall von Hämoglobin ändert sich die Farbe der Fäkalien radikal.

  • Sorbens hilft dem Körper in kurzer Zeit, Bilirubin aus dem Darm abzuziehen. Um den Prozess zu beschleunigen, wird empfohlen, Enterosgel oder Smecta zu verwenden. Es dürfen nur die vom behandelnden Arzt zugelassenen Sorbentien verwendet werden. Andernfalls kann ihre Wirkung Verstopfung oder Durchfall verursachen.
  • Es ist erlaubt, dem Kind auch Aktivkohle oder Weißkohle zu geben. Die tägliche Dosierung sollte dreimal täglich ein Viertel der Tabletten nicht überschreiten. Vor dem Gebrauch müssen sie sorgfältig mit abgekochtem Wasser verdünnt werden.

Wenn Sie Medikamente einnehmen, müssen Sie den Zustand der Krümel überwachen. Wenn die Aufnahme der aktivierten Kohle durchgeführt wird, ist es im Kot gut möglich, die dunklen Einlagerungen zu sehen. Bei manchen Patienten ändern sich auch alle Fäkalien.

Gelbsucht ist eine ernste Krankheit, die dazu beitragen kann, nur den Fachmann seines Falles zu beseitigen. Eltern sollten seinen Rat zu jeder der Therapien erhalten. Es ist auch notwendig, die Veränderung des Allgemeinzustandes des Babys zu überwachen. Wenn die Verschlechterung behoben ist, ist es notwendig, die Kinderarztpraxis unbedingt zu besuchen.

Wie Ikterus in einem Neugeborenen zu Hause behandeln?

loading...

Gelbsucht bei Neugeborenen gilt als grenzwertige physiologische Erkrankung und erfordert keine Therapie. Aber heute immer mehr Kinder in der Neugeborenenperiode sind auch andere Arten von Ikterus (intrauterine Infektion, Krankheit und hämolytische Ikterus) oder bei längerer physiologischer Ikterus beobachtet. Daher müssen Eltern die Ursachen dieses pathologischen Symptoms und die Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen kennen.

Die wirksamsten Therapien in der Heimat werden als Lichttherapie, die richtige Ernährung stillende Mütter sein, die Ernennung von Leber (Galstena), Adsorbentien (Aktivkohle und Smecta), in der Brühe von Kräutern, Glucoselösung schwimmen, und ein Absud von Hagebutten in Form des Trinkens.

Ursachen von Gelbsucht

loading...

Physiologischer oder postpartaler Ikterus tritt bei Neugeborenen in den ersten Tagen nach der Geburt auf - dies ist ein normaler Zustand, der mehrere Ursachen hat:

  1. Spaltung von fetalem Hämoglobin.
  2. Akkumulation von Serum-Bilirubin. Diese Substanz und färbt die Haut und sichtbaren Schleim in gelb.

Oft hat der negative Effekt auf den Verlauf der Gelbsucht bei einem Neugeborenen folgende Gründe:

  • beständig hormonelles Ungleichgewicht meiner Mutter (erhöhte Östrogenspiegel im Blut wird durch die Muttermilch und Körper Krümel zusätzliche Anstrengungen, um die überschüssigen Hormone zu bringen weitergegeben werden benötigt);
  • Unterernährung der stillenden Mutter;
  • ausgeprägte Unreife des Leber- und Gallenausscheidungssystems.

In der Regel beträgt die Dauer der Gelbsucht von 2 Wochen bis zu einem Monat mit einer allmählichen Abnahme der Intensität der ikterischen Färbung der Haut bei Kindern.

Bilirubin ansammelt im Serum und in der Leber zu desinfizieren, aber längere Dauer mit unreifer hepatischer Zelle verbunden ist, Störungen des Gallenabflusses oder Reabsorption in den Darm Dekontaminationsprodukten.

Hohe Konzentration von Bilirubin im Blut des Kindes verursacht Intoxikation und die gefährlichste und schwerste Komplikation dieser Pathologie ist nukleare Gelbsucht. Die toxische Wirkung dieser Substanz auf Neuronen des Gehirns und des Rumpfes und verursacht die Entwicklung von persistierenden neurologischen Pathologie bei Kindern während der Zeit des Neugeborenen. Daher ist es bei einem verlängerten Verlauf der postpartalen Gelbsucht und einem Mangel an positiver Dynamik für 14 Tage notwendig, das Niveau von Bilirubin im Blut zu bestimmen und die Dynamik seines Rückgangs in der Zukunft zu überwachen.

  • hämolytische Erkrankung der Neugeborenen, verbunden mit intrauterinem Zerfall von Hämoglobin;
  • intrauterine Infektionen (TORCH-) - die Ursache ist eine Schädigung der Leberzellen;
  • Anomalien des Verdauungstraktes mit einer Verletzung des Abflusses von Galle (mechanische Gelbsucht).

Behandlung wie verlängert Neugeborenen und andere pathologische Arten von Neugeborenen-Gelbsucht sollte sofort begonnen werden, unmittelbar nach den Ursachen zu bestimmen und die Diagnose mit der Definition des Niveaus und die Dynamik von Bilirubin zu klären. In diesem Fall werden Arzneimittel und Volksheilmittel gegen Gelbsucht verwendet. Als eine stillende Mutter sollte Recht essen - in Ikterus bietet Diät für eine Ausnahme von den Diät-Produkte, die sich negativ auf die Funktion der Leber Dekontamination Baby oder verursachen Verdauungsstörungen beeinflussen können.

Symptome von Gelbsucht bei einem Neugeborenen

loading...

[AdRotate Banner = »4" ] Viele Mütter am dritten Tag Hinweis Verfärbung der Haut und Sklera Augen Neugeborene: Krume wird ungewöhnlich dunkler Teint oder Haut jaundiced Färbung wird - sind die wichtigsten Symptome der Gelbsucht.

Die Intensität der Färbung hängt vom Bilirubinspiegel ab (von 35 bis 250 μmol / l) - je höher das Niveau, desto schwerwiegender die Folgen für die Gesundheit des Babys.

Auch ist die Lokalisation der ikterischen Färbung der Haut des Babys wichtig - je niedriger die Gelbfärbung (Beine, Füße, Bürsten) - desto höher ist der Bilirubinspiegel und desto schwerwiegender ist seine Wirkung auf den Körper.

Wenn ein Baby mit Ikterus andere Symptome auftreten: Angst, Aufstoßen oder Erbrechen, Lethargie, Veränderung der Urinfarbe (es dunkel wird) oder Stuhl (leuchtend gelb oder grün) - wir die toxische Wirkung von Bilirubin auf allen Organen und System des Kindes übernehmen kann. Wenn benötigen diese Funktionen dringend und Intensivtherapie Krümel in einem Krankenhaus, sondern auch dynamische Überwachung des Zustands des Babys.

  • wachsende Schwäche, Lethargie und Schläfrigkeit des Neugeborenen;
  • Aufstoßen und Erbrechen;
  • das Aussterben des Saugreflexes;
  • Tics, Muskelzuckungen und das Auftreten von Anfällen.

Das Auftreten dieser Angstmanifestationen bei Kindern erfordert einen sofortigen Anruf zu einer fachärztlichen und dringenden Hospitalisierung des Kindes - eine Behandlung zuhause wird in diesem Fall nicht durchgeführt.

Grundprinzipien der Gelbsuchtherapie bei Neugeborenen

loading...

Die Behandlung von Kindern mit Gelbsucht wird in der Regel zu Hause durchgeführt. Wichtige und bestimmende Faktoren in dieser Angelegenheit sind:

  • Gesundheitszustand des Babys und pathologische Symptome;
  • Ursachen der Gelbsucht;
  • das Niveau von Bilirubin und die Dynamik seiner Abnahme;
  • Vorhandensein von Hintergrunderkrankungen.

Der Komplex der therapeutischen Maßnahmen zur Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen umfasst:

  1. Vollständiges Stillen, aber es wird immer Diät mit Gelbsucht beobachtet.
  2. Phototherapie und Sonnenbaden.
  3. Obligatorische Spaziergänge im Freien mit dem Neugeborenen.
  4. Drogen für Gelbsucht: die Verwendung von Sorbentien (Aktivkohle, Smecta, Enterosgel), die Ernennung von Hepatoprotektoren (Galstena, Hofitol).
  5. Behandlung der Volksmedizin zu Hause: Baden der Kinder in den Kräutern der Kräuter (Ringelblume, Kamille), Absud der Hagebutten in Form von Trinken, Einnahme einer Glukoselösung, die die Leberfunktion verbessert.

Die Verwendung von Volksheilmitteln zur Behandlung von Gelbsucht

loading...

Längerer physiologischer Gelbsucht bei Neugeborenen (mit Ausnahme von komplexen und schweren Fällen) wird zu Hause behandelt.

Die Häuser sind bequemer, sowohl für Mama als auch für Baby, und die Erholung der Krümel wird schneller beobachtet. Aber die gesamte Dauer der Behandlung sollte den behandelnden Arzt steuern, die eine Behandlung verschreibt, wobei die Symptome des physiologischen Zustands und die Veränderungen während der Therapie und führt Korrektur-Therapie bei Kindern mit Ikterus.

Alle Mittel, sowohl medizinische Präparate, als auch volkstümliche Behandlungsmethoden, sollten mit einem Spezialisten abgestimmt werden.

Die Vorteile des Stillens bei Neugeborenen Gelbsucht

Kinderärzte empfehlen für die sofortige Entfernung von Bilirubin aus dem Blut und Gewebe, eine Reihe von Empfehlungen durchzuführen, und vor allem ist dies häufige Ernährung des Babys mit der Brust.

Proteine ​​der Muttermilch binden toxische Produkte des Bilirubin-Zerfalls, Immunglobuline - aktivieren die Widerstandskraft des Körpers.

Auch natürliche Ernährung hat eine abführende Wirkung, die die Arbeit aller Organe des Verdauungssystems anregt.

Kontraindikation zu Ikterus bei Kindern Stillen ist nur ein immunologischer Konflikt von Mutter und Kind (Blutgruppe und Rh-Faktor), wenn es eine Chance gibt, dass das Baby bekommen wird durch die Milch Antikörper den Zerfall von Hämoglobin und Freisetzung des aktiven Bilirubin verschärfen. In allen anderen Fällen ist Muttermilch die beste Medizin zur Behandlung von Gelbsucht zu Hause.

Aber die stillende Mutter muss richtig essen: Die richtige Ernährung mit Gelbsucht ist der Schlüssel zur schnellen und intensiven Ausscheidung von Bilirubin aus dem Körper.

Von der Diät ist es notwendig, irgendwelche Nahrungsmittel auszuschließen, die Verdauungsversagen im Baby verursachen können:

  • scharfe und fettige Speisen;
  • geräucherte Produkte;
  • Marinaden;
  • Langzeitlagerprodukte mit Konservierungs- und Farbstoffen;
  • Allergene (Zitrusfrüchte, Schokolade, rote und orange Früchte und Gemüse, Vollmilch);
  • Nahrungsmittel, die die Gasproduktion erhöhen (Backen, Süßigkeiten, Trauben, kohlensäurehaltige Getränke, starker Tee und Kaffee);
  • Produkte, die Stuhlretention hervorrufen können.

Ein zusätzlicher effektiver Faktor der Behandlung zu Hause ist das Gehen an der frischen Luft - es aktiviert alle Stoffwechselprozesse im Körper des Babys, einschließlich der Entgiftungsfunktion der Leber.

Phototherapie

Lichttherapie oder Behandlung mit ultravioletten Strahlen ist ein wichtiges Element in der komplexen Behandlung von Gelbsucht. Diese Technik wird in Fachabteilungen mit speziellen Lampen in weißem oder blauen Licht verwendet, aber zu Hause sein kann - Sonnenbaden oder UV-Lampe zu vermieten. Bei der Anwendung der Lampen auf die Augen und den Körper des Babys stellen besondere Bandagen und Decken aus der optischen Leitung und einer Behandlung in den meisten Fällen beträgt 96 Stunden.

Ultraviolette Strahlen beschleunigen den Abbau von Bilirubin in Geweben und stimulieren dessen Ausscheidung aus dem Körper.

Das natürliche ultraviolette Kind bekommt in Form von Sonnenbädern - 15 - 20 Minuten 2-3 mal täglich jeden Tag. Diese Technik aktiviert nicht nur die Bindung von toxischen Produkten aus dem Abbau von Hämoglobin, sondern wird auch als eine wirksame Methode zur Verhärtung eines Babys angesehen.

Die Verwendung von Sorbentien zur Behandlung von Gelbsucht

Bilirubin in gebundener Form wird mit einem Stuhl ausgeschieden - bei einem ausgeprägten Abbauprozess von Hämoglobin tritt eine Verfärbung des Stuhls auf.

  • Um Bilirubin aus dem Darm zu entfernen, wird ein natürliches Sorbens verwendet - Aktivkohle und medizinische Präparate - Enterosgel oder Smecta. Die Verwendung von Enterosorbenten zu Hause ist nur nach der Verschreibung des Arztes möglich, manchmal können diese Medikamente Verstopfung oder umgekehrt eine Lockerung des Stuhls verursachen.
  • Aktivierte oder weiße Kohle für das Baby wird in einer Dosis von nicht mehr als 1/4 der Tablette 2-3 mal am Tag verwendet, bevor sie in einem Teelöffel kochendem Wasser aufgelöst wird.

Nach dem Beginn der Verwendung dieser Medikamente müssen Sie den Zustand der Krümel überwachen. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass das Kind nach der Einnahme von Aktivkohle dunkle Einschlüsse im Stuhl hat oder der Stuhl dunkel gefärbt sein kann.

Bouillon von Heckenrose für die Therapie von längerer Gelbsucht

Um schnell giftige Produkte aus dem Körper des Kindes zu Hause zu entfernen, können Sie in einer Thermosflasche eine Brühe von Heckenrose in Form von Trinken brauen. Für die Herstellung eines Arzneimittels müssen Sie ein paar trockene Hüften von Hunderose (2-3), zuvor zerkleinert, nehmen und ein Glas mit kochendem Wasser aufgießen. 5 bis 6 Stunden in der Thermosflasche ziehen lassen. Geben Sie dem Baby in den Pausen zwischen der Fütterung von 1-2 Teelöffeln eine Brühe mit Heckenrose. Mit Vorsicht wird dieses Mittel Kindern, die zu allergischen Reaktionen neigen, verschrieben.

Baden in Brühen von Heilkräutern

Bäder mit Abkochungen aus Kräutern (Calendula oder Kamille) verbessern die Durchblutung der Haut, wirken beruhigend und entzündungshemmend und beschleunigen die Ausscheidung von Bilirubin aus den Geweben.

Um die Brühe zu Hause vorzubereiten, müssen Sie 200 Gramm Ringelblume oder Kamillenblüten für vier Liter Wasser nehmen, 10 Minuten lang brauen und 3-4 Stunden durchhalten. Dieses Mittel wird täglich zum Krümeln verwendet.

Alle diese Methoden der Therapie gelten als Hilfsstoffe und werden nur bei längerem Strom von Neugeborenenikterus verwendet. Daher sollten die Eltern die Symptome dieser Erkrankung genau beobachten und sofort einen Spezialisten aufsuchen, wenn sich die Zeichen der Gelbsucht verschlechtern.

Wie man ein Gelee bei einem Neugeborenen behandelt: nützliche Tipps

loading...

Gelbsucht tritt bei 60% der Vollzeitbabies und bei 80% der Säuglinge auf, die vor der Schulzeit geboren wurden. Die Haut, die Schleimhäute und die Augäpfel des Babys werden am zweiten oder dritten Tag nach der Geburt gelb. Die Symptome beeinträchtigen die Gesundheit des Neugeborenen nicht und verschwinden nach 4-5 Tagen. So erscheint die physiologische Gelbsucht, die nicht behandelt werden muss. Es gibt auch eine pathologische Vielfalt, von der Phototherapie und Sorptionsmittel sparen.

Risikogruppe

loading...

Die Haut des Babys wird durch fetales Hämoglobin gelb. Die Substanz zerfällt, wodurch die Bilirubinkonzentration im Körper des Neugeborenen ansteigt. Der Körper des Kindes wird nach und nach von schädlichen Verbindungen befreit, die mit Kot und Urin einhergehen. Aber dieser Prozess ist langsam, so normalisiert sich das Niveau von Bilirubin nach 2-3 Wochen. Wenn die Symptome am dritten Tag beim Kind auftraten, verschlechterte sich der Gesundheitszustand nicht, und alle Tests sind normal, was bedeutet, dass er eine physiologische Vergilbung hat. Es bedroht nicht das Leben und die Gesundheit des Babys, daher bieten die Ärzte den Müttern keine Sorgen und füttern das Baby regelmäßig mit Muttermilch. Es hat eine abführende Wirkung, normalisiert die Verdauungsorgane und hilft dem Körper des Kindes, sich von toxischen Verbindungen zu reinigen.

Hat sich die Haut am ersten Tag nach der Geburt gelb verfärbt? Das Kind ist ruhelos, lehnt die Brust ab und weint ständig? Das Neugeborene hat einen pathologischen Eiszapfen. Der Bilirubinspiegel steigt zu schnell an, der Körper des Kindes wird der Belastung nicht gerecht. Die Substanz beeinflusst die Arbeit des Nervensystems, des Gehirns und des Verdauungstraktes.

Pathologie entwickelt sich, wenn das Baby hat:

  • genetische Erkrankungen des Kreislaufsystems;
  • Probleme mit der Leber;
  • Rh-Konflikt mit der Mutter;
  • Blockade des Gallengangs;
  • Infektionskrankheiten.

Eine Gelbsucht tritt beim Baby auf, wenn die Mutter Diabetes hat, aber nicht immer.

Ein Kind mit einer pathologischen Erkrankung wird zu einem Bluttest geschickt. Führen Sie Ultraschall der Leber und des Gallengangs durch und nehmen Sie manchmal Proben für Biopsie, wenn sie Zirrhose vermuteten. Nach der Untersuchung wählt der Arzt die Behandlung aus. Es hängt von der Höhe des Bilirubins, dem Zustand des Neugeborenen und der Ursache des pathologischen Ikterus ab.

Phototherapie

loading...

Das Baby wird unter eine spezielle Lampe gelegt, die ultraviolette Strahlung aussendet. Bläuliches Licht trifft die Haut und zerstört Bilirubin. Die Reste der Substanz kommen mit Urin und Kot aus.

Die Bestrahlung wird im Entbindungsheim unter der Aufsicht von Krankenschwestern durchgeführt. UV-Lampen überziehen die Haut des Babys und führen zu Dehydration. Das Baby muss viel Flüssigkeit bekommen. Geeignet abgekochtes Wasser oder eine schwache Brühe von Hagebutten, aber Muttermilch ist nützlicher als andere Getränke.

Eine Frau wird empfohlen, einer Diät zu folgen:

  • verlasse das Salzige;
  • nicht frittieren;
  • aus der Diät das fette Essen auszuschließen.

Mama sollte viel Saisongemüse, Sauermilchprodukte und Hühnerbrust, Breie und Äpfel essen. Dank dieser Ernährung wird die Muttermilch leicht und ist mit Vitaminen gesättigt. Fetthaltige Speisen belasten die Leber des Babys zusätzlich und verlangsamen die Genesung des Neugeborenen.

Phototherapie wird für pathologischen Ikterus vorgeschrieben. Der Eingriff wird abgebrochen, wenn der Säugling

  • da waren Nesselsucht oder Verbrennungen;
  • die Haut erhielt einen Marmorschatten;
  • die Fäkalien werden dunkelbraun oder schwarz.

In diesem Fall wird die UV-Lampe durch Medikamente oder homöopathische Präparate ersetzt.

Reinigungsmittel und Enzyme

loading...

Wenn dem Baby die Phototherapie nicht geholfen hat, verschreibt der Arzt Glukose. Das Medikament wird intravenös mit einer Pipette verabreicht. Das Mittel reagiert mit Bilirubin und spaltet es, wodurch das Niveau der Substanz verringert wird.

Gleichzeitig mit Glucose werden Sorbentien beispielsweise Aktivkohle zugeordnet. Die Tablette wird zu Pulver gemahlen, mit abgekochtem Wasser vermischt und dem Baby gegeben. Das Medikament kann durch Enterosgel ersetzt werden, das effizienter und schneller arbeitet.

Bei Leberversagen oder Problemen mit Gallenwegen verschreibt der Arzt Cholagogue. Am beliebtesten ist Hofitol. Das Medikament normalisiert Stoffwechselvorgänge und verbessert die Nierenfunktion. Säuglingen werden Tropfen von Hofitol verschrieben. Sie werden in abgekochtem Wasser aufgelöst und auf nüchternen Magen gegeben.

Cholagogue Eigenschaften sind von der Droge Ursosan besessen. Es wirkt positiv auf die Leber, hilft dabei, freies Bilirubin in einer geraden Linie umzuwandeln. Die Kapsel ist in mehrere Dosen aufgeteilt. Das Kind sollte die Medizin mit abgekochtem Wasser oder Muttermilch trinken, damit es besser aufgenommen wird.

Weisen Sie auch Phenobarbital oder Elkar zu. Die Medikamente haben choleretische Eigenschaften, schützen die Leber. Elkar enthält L-Carnitin, das den Appetit verbessert und den Stoffwechsel normalisiert.

Bei pathologischen Eiszapfen wird Hepel verwendet. Die Zusammensetzung des homöopathischen Präparats enthält natürliche Bestandteile, die Giftstoffe absorbieren und die Arbeit der Leber erleichtern.

Das Neugeborene erhält nach der Fütterung eine schwache Brühe. Ein mit Magnesiumoxid imprägnierter Verband wird auf die Leber aufgetragen, um die Spaltung und Ausscheidung von Bilirubin zu stimulieren.

Alle Medikamente werden von einem Kinderarzt verschrieben. Wenn nach der Medikation das Kind Erbrechen oder Durchfall hat, ist es notwendig, ein anderes Mittel zu wählen.

Beliebte Empfehlungen

loading...

Brüste, die normalerweise die Gelbsucht tolerieren und sich nicht über ihr Wohlbefinden beklagen, sollten einen Pfefferminz-Sud zubereiten:

  • Gießen Sie 5 Gramm getrocknete Kräuter mit einem Glas heißer Flüssigkeit.
  • Setzen Sie in die Thermosflasche für 1,5-2 Stunden.
  • Geben Sie einen Teelöffel filtrierte Brühe nach der Fütterung oder auf nüchternen Magen.

Wasseraufguss wird vorsichtig verwendet. Wenn ein Kind Koliken oder seltsame Ausschläge nach der Minze hat, wird die Behandlung beendet.

Reduzieren Sie die Konzentration von Bilirubin im Blut hilft das Bad, das eine Abkochung von Ringelblume oder Goldblume hinzufügt. Die Pflanze wird mit heißem Wasser gegossen und 30 Minuten gekocht. Auf einem Löffel Kräuter ein Glas Flüssigkeit. Bereit zum Filtern, baden in der Brühe des Babys. Das Neugeborene wird für 10-15 Minuten in ein Bad eingetaucht, dann entfernt und abgewischt. Die Brühe muss nicht mit sauberem Wasser abgewaschen werden.

Stillen sollte nicht Cholagogue Gebühren, Abführmittel und Rizinusöl gegeben werden. Ein solches Mittel beschleunigt nicht die Entschlackung des Körpers von Toxinen. Sie stören nur die Verdauungsorgane und verlangsamen die Genesung.

Modus und frische Luft

loading...

Das Gelee ist nicht ansteckend, so dass Sie mit dem Baby auf der Straße laufen können. Frische Luft stärkt die Immunität des Babys, versorgt das Blut mit Sauerstoff und normalisiert den Hämoglobinspiegel.

Im Sommer sollten Kinder mit einer physiologischen Gelbsucht in die Sonne gehen. UV-Bäder beschleunigen die Spaltung und Ausscheidung von Bilirubin. Aber dass das Neugeborene keinen Hitzschlag oder Verbrennungen bekommen hat, ist es notwendig, mehrere Regeln auszuführen:

  1. Lassen Sie ein Baby nicht alleine.
  2. Nehmen Sie früh am Morgen oder nach vier Uhr abends ein Sonnenbad.
  3. Ständig versuchen Sie die Brücke des Neugeborenen. Wenn es heiß wird, wird das Kind in das Haus oder Zelt gebracht.
  4. Das Baby vor dem Eingriff und danach geben Sie einen Esslöffel abgekochtes Wasser, um das Gleichgewicht der Flüssigkeit im Körper wiederherzustellen.
  5. Das Kind kann nicht vollständig ausgezogen werden, so dass die UV-Strahlen die empfindliche Haut nicht verbrennen. Passt zu einem dünnen T-Shirt und Shorts oder Höschen.
  6. Auf dem Kopf des Babys muss Panama oder Motorhaube getragen werden.

Jeder Vorgang dauert 10 bis 20 Minuten. Wenn das Kind anfängt, launisch zu sein, bedeutet das, dass er heiß und unwohl ist. Direktes Sonnenlicht ist für das Neugeborene kontraindikativ. Die Wiege oder der Kinderwagen, in dem das Baby liegt, ist mit einem Spitzenvorhang oder einem speziellen Netz abgedeckt, das die Strahlen ableitet und erweicht.

Im Winter sonnen sich Babys neben dem geschlossenen Fenster. Das Kind wird zu Windeln ausgezogen, die Krippe wird näher zur Sonne bewegt. Sie können ein Neugeborenes auf das Fensterbrett legen, wenn es keinen Luftzug gibt. Das Kind wird ständig betreut, damit es nicht auf den Boden fällt.

Thoracic sollte sehr ausruhen. Mutter und Kind zeigen Frieden und positive Gefühle. Übermäßige Erfahrungen verschlechtern nur das Wohlbefinden des Neugeborenen.

Künstliche Fütterung

loading...

Wenn einem Kind mit Gelbsucht empfohlen wird, Muttermilch zu geben. Es ist nahrhaft, enthält viele Vitamine und wirkt leicht abführend. Das Baby wird 10-12 Mal am Tag auf die Brust aufgetragen. Je mehr er isst, desto öfter geht er auf die Toilette. Aber Bilirubin wird mit Kot und Urin aus dem Körper ausgeschieden.

Kann Muttermilch Gelbsucht verursachen? Ja, wenn Mutter und Neugeborene einen Rhesus-Konflikt haben. Der weibliche Körper produziert Antikörper, die zusammen mit Milch in den Körper eines Neugeborenen gelangen und diesen vergiften. In solchen Situationen wird empfohlen, das Stillen für mindestens eine Woche aufzugeben oder komplett auf künstliche Mischungen umzustellen.

Gelbsucht kann Östrogen hervorrufen. Das Hormon dringt mit Milch in den Körper eines Neugeborenen ein und stoppt die Spaltung und Ausscheidung von Bilirubin. Das Niveau der Substanz wächst, und die Gesundheit des Babys verschlechtert sich.

Wenn meine Mutter vermutete, dass Milch schuldig ist, raten Sie, das Stillen für einen Tag aufzugeben. Das Neugeborene wurde besser und der Bilirubinspiegel nahm ab? Muss eine künstliche Mischung kaufen. Zurück zum Stillen kann in einer Woche sein, wenn der Zustand des Babys stabilisiert ist.

Babys, die Mischungen essen, haben manchmal Verstopfung. Sie führen zur Vergiftung des Körpers. Um das Kind rechtzeitig auf die Toilette zu gehen, müssen Sie die richtigen Formulierungen und Dopaivat Baby mit normalem abgekochtem Wasser auswählen. Sie können ein wenig Dill Flüssigkeit geben, weil es hilft mit Schwellungen und hat eine leichte abführende Wirkung.

Geleesorten und Behandlung

loading...

Pathologische Eiszapfen mechanischer Art werden operativ behandelt. Wenn die Gallenwege blockiert sind, wird ein Bypass durchgeführt. Ringförmige Bauchspeicheldrüse wird ausgeschnitten. Und mit Leberzirrhose ist die Leber Organtransplantation.

Die durch das Hepatitis-C-Virus verursachte Gelbsucht wird mit Interferon behandelt, das intravenös verabreicht wird. Antibakterielle Mittel werden verschrieben, wenn die Pathologie aufgrund einer Blutinfektion aufgetreten ist.

Mit dem Rh-Konflikt werden dem Neugeborenen Vitamine, Glukose und choleretische Präparate verschrieben. In schweren Fällen benötigt das Baby eine Transfusion von Spenderblut. Mütterlich passt nicht, weil es gefährliche Antikörper enthält.

Manchmal wird die Transfusion durch Hämosorption ersetzt. Ein spezielles Medikament reinigt das Blut des Babys von giftigen Substanzen und verhindert die Entwicklung eines nuklearen Gelees, das das Gehirn beeinflusst.

Kinder, die Bilirubin wegen Hypothyreose erhöht haben, sind verschriebene Hormonpräparate. Sie stellen den Stoffwechsel wieder her und normalisieren das Funktionieren der Schilddrüse.

Viele Faktoren können bei einem Baby eine Gelbsucht auslösen, so dass Kinderarztberatung nicht vernachlässigt werden kann. Es ist notwendig, alle Analysen zu übergeben, US zu passieren oder zu finden und den Grund des erhöhten Bilirubins zu finden. Nach der Untersuchung wählt der Arzt Medikamente und Behandlungsmethoden aus, und die Mutter muss alle Voraussetzungen erfüllen, um das Neugeborene vor Komplikationen zu schützen.

Wie man Gelbsucht bei Neugeborenen zu Hause behandelt

Wie Ikterus in einem Neugeborenen zu Hause behandeln?

Gelbsucht ist ein pathologisches Symptom, das sich in Form von Färbungen der Haut und der Augensklera in gelb unterschiedlicher Intensität manifestiert.

Gelbsucht bei Neugeborenen gilt als grenzwertige physiologische Erkrankung und erfordert keine Therapie. Aber heute immer mehr Kinder in der Neugeborenenperiode sind auch andere Arten von Ikterus (intrauterine Infektion, Krankheit und hämolytische Ikterus) oder bei längerer physiologischer Ikterus beobachtet. Daher müssen Eltern die Ursachen dieses pathologischen Symptoms und die Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen kennen.

Die wirksamsten Therapien in der Heimat werden als Lichttherapie, die richtige Ernährung stillende Mütter sein, die Ernennung von Leber (Galstena), Adsorbentien (Aktivkohle und Smecta), in der Brühe von Kräutern, Glucoselösung schwimmen, und ein Absud von Hagebutten in Form des Trinkens.

Ursachen von Gelbsucht

Physiologischer oder postpartaler Ikterus tritt bei Neugeborenen in den ersten Tagen nach der Geburt auf - dies ist ein normaler Zustand, der mehrere Ursachen hat:

  1. Spaltung von fetalem Hämoglobin.
  2. Akkumulation von Serum-Bilirubin. Diese Substanz und färbt die Haut und sichtbaren Schleim in gelb.

Oft hat der negative Effekt auf den Verlauf der Gelbsucht bei einem Neugeborenen folgende Gründe:

  • beständig hormonelles Ungleichgewicht meiner Mutter (erhöhte Östrogenspiegel im Blut wird durch die Muttermilch und Körper Krümel zusätzliche Anstrengungen, um die überschüssigen Hormone zu bringen weitergegeben werden benötigt);
  • Unterernährung der stillenden Mutter;
  • ausgeprägte Unreife des Leber- und Gallenausscheidungssystems.

In der Regel beträgt die Dauer der Gelbsucht von 2 Wochen bis zu einem Monat mit einer allmählichen Abnahme der Intensität der ikterischen Färbung der Haut bei Kindern.

Bilirubin ansammelt im Serum und in der Leber zu desinfizieren, aber längere Dauer mit unreifer hepatischer Zelle verbunden ist, Störungen des Gallenabflusses oder Reabsorption in den Darm Dekontaminationsprodukten.

Eine hohe Konzentration von Bilirubin im Blut des Kindes verursacht eine Vergiftung, und die gefährlichste und schwerste Komplikation dieser Pathologie ist eine nukleare Gelbsucht. Die toxische Wirkung dieser Substanz auf Neuronen des Gehirns und des Rumpfes und verursacht die Entwicklung von persistierenden neurologischen Pathologie bei Kindern während der Zeit des Neugeborenen. Daher ist es bei einem verlängerten Verlauf der postpartalen Gelbsucht und einem Mangel an positiver Dynamik für 14 Tage notwendig, das Niveau von Bilirubin im Blut zu bestimmen und die Dynamik seines Rückgangs in der Zukunft zu überwachen. Nicht weniger gefährlich sind andere Arten von Neugeborenenikterus bei Kindern:

  • hämolytische Erkrankung der Neugeborenen, verbunden mit intrauterinem Zerfall von Hämoglobin;
  • intrauterine Infektionen (TORCH-) - die Ursache ist eine Schädigung der Leberzellen;
  • Anomalien des Verdauungstraktes mit einer Verletzung des Abflusses von Galle (mechanische Gelbsucht).

Behandlung wie verlängert Neugeborenen und andere pathologische Arten von Neugeborenen-Gelbsucht sollte sofort begonnen werden, unmittelbar nach den Ursachen zu bestimmen und die Diagnose mit der Definition des Niveaus und die Dynamik von Bilirubin zu klären. In diesem Fall werden Arzneimittel und Volksheilmittel gegen Gelbsucht verwendet. Als eine stillende Mutter sollte Recht essen - in Ikterus bietet Diät für eine Ausnahme von den Diät-Produkte, die sich negativ auf die Funktion der Leber Dekontamination Baby oder verursachen Verdauungsstörungen beeinflussen können.

Symptome von Gelbsucht bei einem Neugeborenen

Viele Mütter bemerken am dritten Tag eine Verfärbung der Haut und eine Sklera in den Augen des Neugeborenen: das Baby wird ungewöhnlich dunkel oder die Haut wird ikterisch, dies sind die Hauptsymptome der Gelbsucht.

Die Intensität der Färbung hängt vom Bilirubinspiegel ab (von 35 bis 250 μmol / l) - je höher das Niveau, desto schwerwiegender die Folgen für die Gesundheit des Babys.

Auch ist die Lokalisation der ikterischen Färbung der Haut des Babys wichtig - je niedriger die Gelbfärbung (Beine, Füße, Bürsten) - desto höher ist der Bilirubinspiegel und desto schwerwiegender ist seine Wirkung auf den Körper.

Wenn ein Baby mit Ikterus andere Symptome auftreten: Angst, Aufstoßen oder Erbrechen, Lethargie, Veränderung der Urinfarbe (es dunkel wird) oder Stuhl (leuchtend gelb oder grün) - wir die toxische Wirkung von Bilirubin auf allen Organen und System des Kindes übernehmen kann. Wenn benötigen diese Funktionen dringend und Intensivtherapie Krümel in einem Krankenhaus, sondern auch dynamische Überwachung des Zustands des Babys. Symptome der nuklearen Gelbsucht sind:

  • wachsende Schwäche, Lethargie und Schläfrigkeit des Neugeborenen;
  • Aufstoßen und Erbrechen;
  • das Aussterben des Saugreflexes;
  • Tics, Muskelzuckungen und das Auftreten von Anfällen.

Das Auftreten dieser Angstmanifestationen bei Kindern erfordert einen sofortigen Anruf zu einer fachärztlichen und dringenden Hospitalisierung des Kindes - eine Behandlung zuhause wird in diesem Fall nicht durchgeführt.

Grundprinzipien der Gelbsuchtherapie bei Neugeborenen

Die Behandlung von Kindern mit Gelbsucht wird in der Regel zu Hause durchgeführt. Wichtige und bestimmende Faktoren in dieser Angelegenheit sind:

  • Gesundheitszustand des Babys und pathologische Symptome;
  • Ursachen der Gelbsucht;
  • das Niveau von Bilirubin und die Dynamik seiner Abnahme;
  • Vorhandensein von Hintergrunderkrankungen.

Der Komplex der therapeutischen Maßnahmen zur Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen umfasst:

  1. Vollständiges Stillen, aber es wird immer Diät mit Gelbsucht beobachtet.
  2. Phototherapie und Sonnenbaden.
  3. Obligatorische Spaziergänge im Freien mit dem Neugeborenen.
  4. Drogen für Gelbsucht: die Verwendung von Sorbentien (Aktivkohle, Smecta, Enterosgel), die Ernennung von Hepatoprotektoren (Galstena, Hofitol).
  5. Behandlung der Volksmedizin zu Hause: Baden der Kinder in den Kräutern der Kräuter (Ringelblume, Kamille), Absud der Hagebutten in Form von Trinken, Einnahme einer Glukoselösung, die die Leberfunktion verbessert.

Die Verwendung von Volksheilmitteln zur Behandlung von Gelbsucht

Längerer physiologischer Gelbsucht bei Neugeborenen (mit Ausnahme von komplexen und schweren Fällen) wird zu Hause behandelt.

Die Häuser sind bequemer, sowohl für Mama als auch für Baby, und die Erholung der Krümel wird schneller beobachtet. Aber die gesamte Dauer der Behandlung sollte den behandelnden Arzt steuern, die eine Behandlung verschreibt, wobei die Symptome des physiologischen Zustands und die Veränderungen während der Therapie und führt Korrektur-Therapie bei Kindern mit Ikterus.

Alle Mittel, sowohl medizinische Präparate, als auch volkstümliche Behandlungsmethoden, sollten mit einem Spezialisten abgestimmt werden.

Die Vorteile des Stillens bei Neugeborenen Gelbsucht

Kinderärzte empfehlen für die sofortige Entfernung von Bilirubin aus dem Blut und Gewebe, eine Reihe von Empfehlungen durchzuführen, und vor allem ist dies häufige Ernährung des Babys mit der Brust.

Proteine ​​der Muttermilch binden toxische Produkte des Bilirubin-Zerfalls, Immunglobuline - aktivieren die Widerstandskraft des Körpers.

Auch natürliche Ernährung hat eine abführende Wirkung, die die Arbeit aller Organe des Verdauungssystems anregt.

Kontraindikation zu Ikterus bei Kindern Stillen ist nur ein immunologischer Konflikt von Mutter und Kind (Blutgruppe und Rh-Faktor), wenn es eine Chance gibt, dass das Baby bekommen wird durch die Milch Antikörper den Zerfall von Hämoglobin und Freisetzung des aktiven Bilirubin verschärfen. In allen anderen Fällen ist Muttermilch die beste Medizin zur Behandlung von Gelbsucht zu Hause.

Aber die stillende Mutter muss richtig essen: Die richtige Ernährung mit Gelbsucht ist der Schlüssel zur schnellen und intensiven Ausscheidung von Bilirubin aus dem Körper.

Von der Diät ist es notwendig, irgendwelche Produkte auszuschließen, die Verdauungsversagen im Baby verursachen können:

  • scharfe und fettige Speisen;
  • geräucherte Produkte;
  • Marinaden;
  • Langzeitlagerprodukte mit Konservierungs- und Farbstoffen;
  • Allergene (Zitrusfrüchte, Schokolade, rote und orange Früchte und Gemüse, Vollmilch);
  • Nahrungsmittel, die die Gasproduktion erhöhen (Backen, Süßigkeiten, Trauben, kohlensäurehaltige Getränke, starker Tee und Kaffee);
  • Produkte, die Stuhlretention hervorrufen können.

Ein zusätzlicher effektiver Faktor der Behandlung zu Hause ist das Gehen an der frischen Luft - es aktiviert alle Stoffwechselprozesse im Körper des Babys, einschließlich der Entgiftungsfunktion der Leber.

Phototherapie

Lichttherapie oder Behandlung mit ultravioletten Strahlen ist ein wichtiges Element in der komplexen Behandlung von Gelbsucht. Diese Technik wird in Fachabteilungen mit speziellen Lampen in weißem oder blauen Licht verwendet, aber zu Hause sein kann - Sonnenbaden oder UV-Lampe zu vermieten. Bei der Anwendung der Lampen auf die Augen und den Körper des Babys stellen besondere Bandagen und Decken aus der optischen Leitung und einer Behandlung in den meisten Fällen beträgt 96 Stunden.

Ultraviolette Strahlen beschleunigen den Abbau von Bilirubin in Geweben und stimulieren dessen Ausscheidung aus dem Körper.

Das natürliche ultraviolette Kind bekommt in Form von Sonnenbädern - 15 - 20 Minuten 2-3 mal täglich jeden Tag. Diese Technik aktiviert nicht nur die Bindung von toxischen Produkten aus dem Abbau von Hämoglobin, sondern wird auch als eine wirksame Methode zur Verhärtung eines Babys angesehen.

Die Verwendung von Sorbentien zur Behandlung von Gelbsucht

Bilirubin in gebundener Form wird mit einem Stuhl ausgeschieden - bei einem ausgeprägten Abbauprozess von Hämoglobin tritt eine Verfärbung des Stuhls auf.

  • Um Bilirubin aus dem Darm zu entfernen, wird ein natürliches Sorbens verwendet - Aktivkohle und medizinische Präparate - Enterosgel oder Smecta. Die Verwendung von Enterosorbenten zu Hause ist nur nach der Verschreibung des Arztes möglich, manchmal können diese Medikamente Verstopfung oder umgekehrt eine Lockerung des Stuhls verursachen.
  • Aktivierte oder weiße Kohle für das Baby wird in einer Dosis von nicht mehr als 1/4 der Tablette 2-3 mal am Tag verwendet, bevor sie in einem Teelöffel kochendem Wasser aufgelöst wird.

Nach dem Beginn der Verwendung dieser Medikamente müssen Sie den Zustand der Krümel überwachen. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass das Kind nach der Einnahme von Aktivkohle dunkle Einschlüsse im Stuhl hat oder der Stuhl dunkel gefärbt sein kann.

Bouillon von Heckenrose für die Therapie von längerer Gelbsucht

Um schnell giftige Produkte aus dem Körper des Kindes zu Hause zu entfernen, können Sie in einer Thermosflasche eine Brühe von Heckenrose in Form von Trinken brauen. Für die Herstellung eines Arzneimittels müssen Sie ein paar trockene Hüften von Hunderose (2-3), zuvor zerkleinert, nehmen und ein Glas mit kochendem Wasser aufgießen. 5 bis 6 Stunden in der Thermosflasche ziehen lassen. Geben Sie dem Baby in den Pausen zwischen der Fütterung von 1-2 Teelöffeln eine Brühe mit Heckenrose. Mit Vorsicht wird dieses Mittel Kindern, die zu allergischen Reaktionen neigen, verschrieben.

Baden in Brühen von Heilkräutern

Bäder mit Abkochungen aus Kräutern (Ringelblume oder Kamille) verbessern die Durchblutung der Haut, wirken beruhigend und entzündungshemmend und beschleunigen die Ausscheidung von Bilirubin aus den Geweben.

Um die Brühe zu Hause vorzubereiten, müssen Sie 200 Gramm Ringelblume oder Kamillenblüten für vier Liter Wasser nehmen, 10 Minuten lang brauen und 3-4 Stunden durchhalten. Dieses Mittel wird täglich zum Krümeln verwendet.

Alle diese Methoden der Therapie gelten als Hilfsstoffe und werden nur bei längerem Strom von Neugeborenenikterus verwendet. Daher sollten die Eltern die Symptome dieser Erkrankung genau beobachten und sofort einen Spezialisten aufsuchen, wenn sich die Zeichen der Gelbsucht verschlechtern.

Behandlung von Gelbsucht bei Säuglingen

Sie können Anzeichen von Gelbfärbung bei Neugeborenen häufig finden. Immerhin ist dies eine der häufigsten Erkrankungen, die nach der Geburt auftritt. Sie können Gelbsucht sowohl zuhause (wenn es sich um ungeöffnete Fälle handelt) als auch mit einer Methode wie der Phototherapie in einem Krankenhaus behandeln. Wie man mit dieser Pathologie bei Kindern umgehen kann, wenn nicht alle jungen Frauen, die kürzlich Mütter geworden sind, warum Angst haben und in Panik geraten beim Anblick der gelben Haut des Babys.

Warum kann es sein?

Normalerweise verursacht die Gelbsucht bei einem Neugeborenen einen Konflikt zwischen der Blutgruppe des Babys und der Mutter oder dem Vorhandensein eines Rh-Faktors zwischen der Mutter und dem Baby. Während der Geburt wird Blut gemischt, Antikörper von der Mutter gehen auf das Baby über, die beginnen, die Blutzellen des Kindes zu zerstören. Als Folge davon entsteht Bilirubin, das oft als Gewebegift bezeichnet wird. Es wird langsam zurückgezogen, deshalb wird die Haut des Babys aufgrund übermäßiger Ansammlung in Geweben gelb.

Physiologische Pathologie

Meistens sagen 70 Prozent, dass es bei einem Neugeborenen eine physiologische Gelbsucht gibt. Bilirubin in Geweben anzusammeln ist die Aufgabe der Leber. Allerdings funktioniert das Baby immer noch nicht besonders gut und schnell, dieser Prozess kann sich verlangsamen. Aber jeden Tag wird sich die Situation verbessern, nach nur wenigen Wochen werden die charakteristischen Symptome der Gelbsucht bei einem Neugeborenen verschwinden.

Bestimmen Sie, dass die gelbe Haut des Kindes normal ist, können Sie durch die folgenden Zeichen. Der Allgemeinzustand des Babys ist nicht gebrochen - es pumpt normalerweise, uriniert, isst und schläft. In diesem Fall werden gelb gefärbte Haut, Augenweiße und Schleimhäute festgestellt. In einigen Fällen können Babys mit der Entwicklung von physiologischer Gelbsucht Erbrechen entwickeln.

Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen, wenn es zu einem physiologischen Problem kommt, ist nicht erforderlich. Einfach müssen Sie das Baby öfter füttern, so dass die Leber im normalen Modus zu arbeiten beginnt und schnell überschüssiges Bilirubin abführt. All dies ist natürlich zu Hause problemlos möglich.

Wenn die Gelbsucht pathologisch ist

Der pathologische Ikterus bei einem Neugeborenen kann sich nicht unmittelbar nach der Geburt des Babys entwickeln. In solchen Fällen beginnen die Ärzte Maßnahmen zu ergreifen, um das Baby zu rehabilitieren. So verschreiben beispielsweise Medikamente zur Entgiftung der Leber sowie verschiedene Adsorbentien, beispielsweise Aktivkohle. Darüber hinaus ist Phototherapie weit verbreitet.

Warum es? Weil Phototherapie ultraviolette Strahlung von einer weißen oder blauen Lampe vorschlägt. Dies ist notwendig, um Bilirubin zu oxidieren und unter Einwirkung von UV-Strahlen vollständig zu zerstören. Phototherapie für Säuglinge ist sehr nützlich.

Wenn der Zustand des Babys kritisch ist, sogar eine Bluttransfusion. Dies ist jedoch der Fall, wenn Phototherapie und spezielle Medikamente keine Wirkung gezeigt haben und sich die Situation nur verschlechtert.

Es ist möglich, einen pathologischen Ikterus bei Neugeborenen zu vermuten, wenn der charakteristische Schatten der Haut 3 Wochen nicht durchläuft. Darüber hinaus sollte sehen, ob das Kind die folgenden Symptome hat:

  • Schläfrigkeit;
  • grünlicher Hautton des Körpers;
  • ungewöhnliche Farbe von Kot oder Urin (kann entweder zu dunkel oder zu hell sein);
  • Inkonsistenz mit der Norm einer Reihe von Substanzen im Blut.

Hausbehandlung

Kleinkinder, die an Gelbsucht leiden, können zu Hause behandelt werden. Um dies zu tun, müssen Sie Lichttherapie verwenden - Tagesdecken oder Bandagen aus Glasfasermaterial. Diese Methode wird etwas langsamer als die konventionelle Lichttherapie sein, weshalb diese Methode für leichte Formen der Gelbsucht verwendet werden sollte. Sie können auch beide Methoden gleichzeitig anwenden, um die Krümel schneller und qualitativ besser gegen Gelbsucht zu entsorgen.

Phototherapie Behandlung

Ursofalk für Neugeborene: Gebrauchsanweisung

Um die Entwicklung von pathologischen Gelbsucht bei Neugeborenen zu vermeiden, wird die Lampe in der Regel Kinder aus der Risikogruppe gestellt. Phototherapie in dieser Situation wird vorzeitigen, schwachen Babys und Kindern gezeigt, die von Geburt an auf künstliche Ernährung sind. Phototherapie entsprechend den Indikationen solcher Gruppen von Kindern kann eine ausgezeichnete vorbeugende Maßnahme sein. Das einzige, was getan werden muss, ist der Arzttermin.

Heilung der Gelbsucht bei Neugeborenen kann recht einfach und schnell sein (mit Ausnahme von vernachlässigten Fällen). Die Hauptsache - nicht laufen. Wenn Sie während der Krankheit von etwas verwirrt sind, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Und denken Sie daran, dass Sie keine Medikamente verschreiben können.

Autor: Shatokina Anna

Kommentare werden von HyperComments unterstützt

Gelbsucht bei Neugeborenen: Hausbehandlung mit Brühen und Tabletts

Gelbsucht ist eine Krankheit, die Gelbfärbung der Haut und Augensklera verursacht. Die Sättigung der Farbe kann abhängig von der Form der Pathologie und dem Grad ihrer Entwicklung variieren. Wenn die einfachste Form der Krankheit bemerkt wird - die physiologische Gelbsucht bei Neugeborenen, wird die Behandlung zu Hause darin bestehen, Bäder mit dem Zusatz von Kräuterabkochungen zu nehmen. Bei anderen Formen der Pathologie (hämolytisch, mechanisch oder Infektion in der Gebärmutter erworben), wird die Therapie etwas anders sein. In jedem Fall sollte jede Frau, die die Geburt eines Kindes plant, eine allgemeine Vorstellung davon haben, wie man eine Gelbsucht feststellen kann und welche Maßnahmen zu ergreifen sind, wenn sie erscheint.

Ursachen

Physiologische Form oder postpartale Gelbsucht - eine natürliche Bedingung für das Kind. Die Hauptursachen dafür sind der Abbau von Hämoglobin oder Bilirubin, das sich im Plasma des Babys angesammelt hat und die Hautfarbe und Sklera zu einem gelblichen Ton verändert.

Darüber hinaus kann Gelbsucht auch verursachen:

  • längere Unterbrechung des hormonellen Hintergrunds der Mutter: ein Östrogenüberschuss beeinträchtigt die Qualität der Muttermilch, und das Kind bekommt während der Fütterung unwillkürlich ein Hormon;
  • unausgewogene Ernährung der Mutter;
  • Pathologie und Verzögerung in der Entwicklung der Leber und der Gallenblase Baby.

Wenn Bilirubin im Blut akkumuliert, desinfiziert die normal funktionierende Leber es. Daher ist die Entwicklung von Gelbsucht bei Neugeborenen auf Unterentwicklung der Leber, Gallengangdysfunktion oder pathologische Rückresorption der Endprodukte der Desinfektion im Darmtrakt zurückzuführen. Bei übermäßigem Bilirubin ist der Organismus des Babys berauscht, was zu einer Komplikation in Form einer schwereren Form von Gelbsucht - Kernkrebs - führt.

Andere Formen der Gelbsucht stellen ebenfalls eine Gefahr dar:

  • hämolytisch - tritt durch den Abbau von Hämoglobin im Mutterleib auf;
  • mechanisch - in der Pathologie der Verdauung, begleitet von einer Dysfunktion des Gallenflusses;
  • Es wird durch intrauterine Infektionen verursacht, wenn Leberzellen betroffen sind.

Wenn das Baby gelbe Haut gefunden hat, ist es dringend notwendig, medizinische Hilfe zu suchen, da es notwendig ist, die Gelbsucht bei Neugeborenen ohne Verzögerung zu behandeln. Die Therapie ist in der Regel komplex - die medikamentösen und folkloristischen Methoden der Behandlung. Besonders wichtig ist die Diät für Gelbsucht für eine stillende Mutter. Von der Ernährung ausgeschlossen sind Produkte, die die Funktionsfähigkeit der Leber des Neugeborenen und die Fähigkeit, Bilirubin zu desinfizieren, beeinträchtigen.

Manifestationen

Postpartale Gelbsucht erscheint in der Regel am dritten Tag; Die entscheidenden Zeichen sind die Vergilbung der Haut und der Sklera des Babys. Je intensiver die Farbe, desto höher der Bilirubingehalt im Blut. Die Vergilbung der Haut ist erkennbar, wenn der Gehalt der Substanz im Blut die Werte von 35 μmol / l übersteigt. Dieser Wert kann 250 μmol / l erreichen.

Der Grad der Gefahr kann durch die Lokalisierung der Gelbfärbung auf dem Körper des Kindes beurteilt werden. Je größer der Bereich der Hautschäden ist, desto schwerwiegender sind die Folgen. Die Hauptbehandlung für Neugeborenen-Gelbsucht ist zu Hause, nachdem der verschreibende Arzt einen Therapieplan ernennt. Aber im Falle der Entwicklung von nuklearer Gelbsucht, wenn das Kind gefährliche Symptome in Form von Erbrechen, Schwäche, Verdunkelung des Urins hat, wird das Baby im Krankenhaus gelassen, wo er unter der ständigen Aufsicht von medizinischen Arbeitern ist.

Zusätzlich zu den oben genannten Zeichen, wird die Gelbsucht bei Kindern begleitet von:

  • ausgeprägte Trägheit, Aussterben der Aktivität des Neugeborenen;
  • häufiges Aufstoßen;
  • beeinträchtigte Saugfunktion;
  • Zittern des Körpers, Tics, Krampfanfälle.

In der Regel wird die schwere Form der Gelbsucht nicht von einem Zeichen begleitet, sondern von mehreren gleichzeitig.

Es ist ziemlich einfach, den pathologischen Zustand eines Kindes während dieser Periode zu bemerken, aber in keinem Fall kann das Leben eines Kindes durch Selbstbehandlung eines Gelees zu Hause gefährdet werden, ein Arzt muss konsultiert werden!

Sorbentien zur Behandlung von Gelee

Das aus dem Darm austretende Bilirubin kann durch regelmäßige Einnahme von Sorbentien entzogen werden, häufiger handelt es sich um Enterosgel oder Smecta. Aber Sie können Ihrem Baby keine Medikamente verabreichen, ohne vorher die Zustimmung eines Arztes eingeholt zu haben, da dies zu Stuhlbeschwerden oder umgekehrt zu Verstopfung führen kann, was zu noch ernsteren Komplikationen führen kann.

Ein anderes natürliches Sorptionsmittel ist Aktivkohle; Neugeborene können ohne Angst gegeben werden. Sie müssen ein Viertel einer Tablette Kohle in sauberem Wasser (ein Teelöffel ist genug) verdünnen und geben Sie das Medikament dreimal am Tag. Es sollte angemerkt werden, dass das natürliche Sorptionsmittel in der Lage ist, den Kot des Kindes schwarz zu färben - dies ist normal und stellt keine Gefahr dar.

Hauptmethoden der Behandlung

Da die Behandlung von Gelbsucht im normalen Verlauf zu Hause sein kann, wenden Sie schonende Therapiemethoden mit Kräutern und Infusionen an, die den Genesungsprozess erheblich beschleunigen. Es ist auch notwendig, das tägliche Regime für das Baby und die junge Mutter anzupassen.

Lichttherapie

Bilirubin ist anfällig für ultraviolettes Licht, so dass die Sonnenstrahlen eine der besten Möglichkeiten zur Heilung von Gelbsucht sind.

In medizinischen Einrichtungen verwenden sie spezielle Geräte und führen während der gesamten Therapie medizinische Sitzungen durch. Geboren im Sommer können Babys für eine Weile auf der Straße zum Sonnenbaden mitgenommen werden. Nicht unter direkter Sonneneinstrahlung gehen, es ist besser - diffuses Licht mit einer Expositionsdauer von nicht mehr als 10-15 Minuten.

Die Diät einer jungen Mutter

Das beste Mittel gegen Gelbsucht als Muttermilch wird nicht gefunden. Es enthält alle nützlichen und nahrhaften Substanzen, die für die Gesundheit des Babys notwendig sind. Aber mit der Unterernährung der Mutter erhält das Neugeborene auch schädliche Bestandteile, die den Krankheitsverlauf verschlimmern können. Es ist notwendig auszuschließen:

  • geräucherte Produkte;
  • scharfe Produkte;
  • Lebensmittel mit hohem Fettanteil;
  • Marinaden;
  • Halbzeuge;
  • Allergene;
  • Produkte, die eine übermäßige Bildung und Ansammlung von Gasen im Darm fördern.

Am besten essen Sie Obst und Gemüse, sofern das Kind keine Allergien hat. Es ist ziemlich einfach, dies zu bestimmen, indem Sie ein kleines Stück des Produktes essen und die Babymuttermilch füttern. Es ist notwendig, die Reaktion des Babys während des Tages zu beobachten. Wenn das Kind keine Hautausschläge hat, können Sie das Produkt in Ihre tägliche Ernährung injizieren.

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Trinken gewidmet werden - eine junge Mutter muss mindestens zwei Liter Wasser pro Tag trinken.

Volksheilmittel

Bei der Erkennung einer Gelbsucht bei einem Neugeborenen sollte die Behandlung zu Hause umfassend sein. Um dies zu tun, nehmen Sie nicht nur Medikamente, sondern auch verschiedene Lotionen, Bäder, Kompressen.

  1. Magnesia. In jeder Apotheke können Sie eine Lösung von Magnesiumsulfat kaufen, die in Standardampullen verkauft wird. Dieses Werkzeug gilt als eine ausgezeichnete Alternative zur Elektrophorese. Saubere Gaze wird in Lösung angefeuchtet und auf das Ausstrecken der Leberregion für 15-20 Minuten auf das Baby aufgetragen. Das Verfahren sollte nach der Fütterung durchgeführt werden, was den Prozess der Bilirubinentnahme aus dem Körper beschleunigen wird.
  2. Hagebutten. Die Wirkung von Beeren zielt darauf ab, die Verdauungsfunktion zu normalisieren und giftige Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Bereiten Sie die Bouillon von Heckenrose leicht vor: Für 0,5 Liter Wasser werden 100 g Beeren benötigt, die mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten kochen müssen. Das Mittel wird sowohl für Mutter als auch für Baby empfohlen. Das Stillen sollte nach jeder Fütterung mit einem Teelöffel Brühe erfolgen.
  3. Glucose. Wenn Gelbsucht bei Neugeborenen auftritt, muss die Behandlung notwendigerweise das Auffüllen der Glukosespeicher im Körper umfassen. Bevor Sie beginnen, Ihrem Kind eine 5-10% ige Lösung zu geben, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, der alle Feinheiten dieser Phase der Therapie erklärt.
  4. Pfefferminze. Minzbrühe kann nur gegeben werden, wenn das Baby sie normalerweise überträgt. Es sollte sichergestellt werden, dass die Haut keine Ausschläge hat und keine Koliken nach der Einnahme des Arzneimittels auftreten. Für ein Glas kochendes Wasser nehmen Sie 5 Gramm getrocknete Minze. Bestehen Sie in der Thermosflasche für zwei Stunden. Um gespannte Teeblätter zu geben, sollte ein Teelöffel zweimal täglich nach den Mahlzeiten gegeben werden.

Bäder auf der Grundlage von Abkochungen von Kamille, Ringelblume, Goldfisch helfen, den Prozess der Entfernung von Bilirubin aus dem Körper zu beschleunigen. Die einzige Bedingung für das Baden eines Babys ist eine verheilte Nabelschnur. 200 g eines dieser Kräuter werden 30 Minuten lang in vier Litern Wasser gekocht, danach bestehen sie noch eine halbe Stunde unter dem Deckel. Ready Brühe Filter und baden darin Babe. Die Dauer der Wasserbehandlung beträgt 15 Minuten. Das Kind nach dem Baden sollte trocken und warm gewischt werden.

Alle oben erwähnten Mittel haben sich bei der Behandlung von Gelbsucht perfekt bewährt, aber die Selbstbehandlung ist bekanntlich besonders für Neugeborene gefährlich. In jedem Fall ist ein Besuch beim Arzt obligatorisch, und Sie können die Heimbehandlung erst beginnen, nachdem der Arzt den Plan genehmigt hat.

Gelbsucht bei der Behandlung von Neugeborenen zu Hause

Sie können Anzeichen von Gelbfärbung bei Neugeborenen häufig finden. Immerhin ist dies eine der häufigsten Erkrankungen, die nach der Geburt auftritt. Sie können Gelbsucht sowohl zuhause (wenn es sich um ungeöffnete Fälle handelt) als auch mit einer Methode wie der Phototherapie in einem Krankenhaus behandeln. Wie man mit dieser Pathologie bei Kindern umgehen kann, wenn nicht alle jungen Frauen, die kürzlich Mütter geworden sind, warum Angst haben und in Panik geraten beim Anblick der gelben Haut des Babys.

Warum kann es sein?

Normalerweise verursacht die Gelbsucht bei einem Neugeborenen einen Konflikt zwischen der Blutgruppe des Babys und der Mutter oder dem Vorhandensein eines Rh-Faktors zwischen der Mutter und dem Baby. Während der Geburt wird Blut gemischt, Antikörper von der Mutter gehen auf das Baby über, die beginnen, die Blutzellen des Kindes zu zerstören. Als Folge davon entsteht Bilirubin, das oft als Gewebegift bezeichnet wird. Es wird langsam zurückgezogen, deshalb wird die Haut des Babys aufgrund übermäßiger Ansammlung in Geweben gelb.

Physiologische Pathologie

Meistens sagen 70 Prozent, dass es bei einem Neugeborenen eine physiologische Gelbsucht gibt. Bilirubin in Geweben anzusammeln ist die Aufgabe der Leber. Allerdings funktioniert das Baby immer noch nicht besonders gut und schnell, dieser Prozess kann sich verlangsamen. Aber jeden Tag wird sich die Situation verbessern, nach nur wenigen Wochen werden die charakteristischen Symptome der Gelbsucht bei einem Neugeborenen verschwinden.

Bestimmen Sie, dass die gelbe Haut des Kindes normal ist, können Sie durch die folgenden Zeichen. Der Allgemeinzustand des Babys ist nicht gebrochen - es pumpt normalerweise, uriniert, isst und schläft. In diesem Fall werden gelb gefärbte Haut, Augenweiße und Schleimhäute festgestellt. In einigen Fällen können Babys mit der Entwicklung von physiologischer Gelbsucht Erbrechen entwickeln.

Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen, wenn es zu einem physiologischen Problem kommt, ist nicht erforderlich. Einfach müssen Sie das Baby öfter füttern, so dass die Leber im normalen Modus zu arbeiten beginnt und schnell überschüssiges Bilirubin abführt. All dies ist natürlich zu Hause problemlos möglich.

Wenn die Gelbsucht pathologisch ist

Der pathologische Ikterus bei einem Neugeborenen kann sich nicht unmittelbar nach der Geburt des Babys entwickeln. In solchen Fällen beginnen die Ärzte Maßnahmen zu ergreifen, um das Baby zu rehabilitieren. So verschreiben beispielsweise Medikamente zur Entgiftung der Leber sowie verschiedene Adsorbentien, beispielsweise Aktivkohle. Darüber hinaus ist Phototherapie weit verbreitet.

Warum es? Weil Phototherapie ultraviolette Strahlung von einer weißen oder blauen Lampe vorschlägt. Dies ist notwendig, um Bilirubin zu oxidieren und unter Einwirkung von UV-Strahlen vollständig zu zerstören. Phototherapie für Säuglinge ist sehr nützlich.

Wenn der Zustand des Babys kritisch ist, sogar eine Bluttransfusion. Dies ist jedoch der Fall, wenn Phototherapie und spezielle Medikamente keine Wirkung gezeigt haben und sich die Situation nur verschlechtert.

Es ist möglich, einen pathologischen Ikterus bei Neugeborenen zu vermuten, wenn der charakteristische Schatten der Haut 3 Wochen nicht durchläuft. Darüber hinaus sollte sehen, ob das Kind die folgenden Symptome hat:

  • Schläfrigkeit
  • grünlicher Hautton
  • ungewöhnliche Farbe von Kot oder Urin (kann entweder zu dunkel oder zu hell sein)
  • Diskrepanz einer Reihe von Substanzen im Blut
Hausbehandlung

Kleinkinder, die an Gelbsucht leiden, können zu Hause behandelt werden. Um dies zu tun, müssen Sie Lichttherapie verwenden - Tagesdecken oder Bandagen aus Glasfasermaterial. Diese Methode wird etwas langsamer als die konventionelle Lichttherapie sein, weshalb diese Methode für leichte Formen der Gelbsucht verwendet werden sollte. Sie können auch beide Methoden gleichzeitig anwenden, um die Krümel schneller und qualitativ besser gegen Gelbsucht zu entsorgen.

Phototherapie Behandlung

Um die Entwicklung von pathologischen Gelbsucht bei Neugeborenen zu vermeiden, wird die Lampe in der Regel Kinder aus der Risikogruppe gestellt. Phototherapie in dieser Situation wird vorzeitigen, schwachen Babys und Kindern gezeigt, die von Geburt an auf künstliche Ernährung sind. Phototherapie entsprechend den Indikationen solcher Gruppen von Kindern kann eine ausgezeichnete vorbeugende Maßnahme sein. Das einzige, was getan werden muss, ist der Arzttermin.

Heilung der Gelbsucht bei Neugeborenen kann recht einfach und schnell sein (mit Ausnahme von vernachlässigten Fällen). Die Hauptsache - nicht laufen. Wenn Sie während der Krankheit von etwas verwirrt sind, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Und denken Sie daran, dass Sie keine Medikamente verschreiben können.

Autor: Shatokina Anna

Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen

Viele Frauen nach der Geburt hören vom Arzt, dass ihr Baby Gelbsucht hat. Einige von ihnen haben Angst vor diesem Wort, andere behandeln die Nachrichten ruhig. Aber in der Regel wollen Mütter wissen, wie sehr dieser Zustand gefährlich ist, und ob eine Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen notwendig ist.

Was ist Gelbsucht? Dieser Zustand ist durch eine Erhöhung des Bilirubins im Blut gekennzeichnet, das sich in den Körpergeweben ablagert. Ein solcher Prozess findet im Körper jeder Person statt. Bei einem neugeborenen Baby wird Bilirubin jedoch aufgrund seiner physiologischen Eigenschaften in einer viel größeren Menge gebildet und wird langsamer ausgeschieden. Dadurch bekommen die Haut, die Schleimhäute und die Proteine ​​der Augäpfel einen Gelbstich.

Die Gelbsucht bei Kindern ist physiologisch und pathologisch. Und wenn man ein Gelee bei einem Neugeborenen behandelt, hängt es davon ab, um welche Art von Spezies es sich handelt.

Physiologische Gelbsucht bei Neugeborenen: Behandlung

Physiologische Gelbsucht ist keine Abweichung von der Norm und tritt bei vielen Neugeborenen auf. Normalerweise tritt es am dritten oder vierten Tag nach der Geburt des Babys auf. Hautbedeckungen behalten Ikterus etwa 2-3 Wochen, dann ist die Intensität der Färbung deutlich reduziert. Zur gleichen Zeit bei Frühgeborenen kann Ikterus einen Monat oder länger dauern.

Diese Art von Gelbsucht ist nicht ansteckend, der Allgemeinzustand des Kindes verschlechtert sich nicht. In den meisten Fällen erfordert die physiologische Gelbsucht bei Neugeborenen keine Behandlung und verläuft von selbst.

Ein signifikanter Anstieg des Bilirubinspiegels wird durch den Abgang des ursprünglichen Stuhls (Mekonium), Hypothermie oder Fasten des Neugeborenen erleichtert. Daher rufen Experten frühzeitige und häufige Anwendung des Babys an die Brust wirksame Vorbeugung und Behandlung dieser Erkrankung. Die so genannte "frühe Milch" (Kolostrum) des ersten Tages wirkt als natürliches Abführmittel. Als Folge davon gibt es eine schnelle Freisetzung von Mekonium und eine schnellere Entfernung von Bilirubin aus dem Körper des Babys.

Die Behandlung von Gelbsucht bei Neugeborenen zu Hause wird erleichtert durch häufige Fütterung des Babys, bis zu 8-12 mal am Tag. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Baby gestillt oder mit künstlichen Mischungen gefüttert wird.

Bei einigen Kindern mit einer normalen Gewichtszunahme und viel Milch erscheint das Muttergelee nach sieben Tagen des Lebens. Dies ist eine ziemlich seltene Art von physiologischer Gelbsucht, die bei etwa 1% der Neugeborenen auftritt. Ihr Aussehen ist mit der Verwendung von Muttermilch verbunden. Dies wird dadurch erklärt, dass Muttermilch in großen Mengen Östrogene (Hormone) enthalten kann, die die natürliche Ausscheidung von Bilirubin aus dem Körper verhindern oder sogar dessen Rückabsorption verstärken. In diesem Fall ist die Behandlung von Neugeborenen-Gelbsucht zu Hause, um das Stillen für 24-48 Stunden zu stoppen. Die Bestätigung der Diagnose wird danach den Bilirubinspiegel im Blut des Neugeborenen senken. Dann wird das Kind für mehrere Tage entwöhnt. Für seine Fütterung wird ausgedrückte Milch verwendet, die fünf Minuten in einem Wasserbad pasteurisiert wird.

Sobald die Leber des Babys stärker wird und das gesamte angesammelte Bilirubin verarbeiten kann, wird die physiologische Gelbsucht von alleine gehen.

Pathologische Gelbsucht bei Neugeborenen: Was ist zu behandeln?

Neben physiologischen Gelbsucht gibt es auch pathologische Gelbsucht bei Neugeborenen. Laut medizinischer Statistik tritt diese Pathologie bei 50-70 Kindern von 1000 auf. Gelbsucht wird als eine der häufigsten Pathologien bei Neugeborenen bezeichnet.

Behandlung von Gelbsucht von Neugeborenen ist in den Fällen erforderlich, wenn es aus den folgenden Gründen entwickelt:

  • Hämolytische Krankheit, die als Folge der Inkompatibilität des Blutes des Neugeborenen und der Mutter in einer Gruppe oder Rh-Faktor erscheint. In der Regel tritt eine solche Erkrankung auf, wenn die Mutter die erste Blutgruppe hat und das Baby eine zweite, selten ein Drittel hat. Dies wird auch durch einen negativen Rh-Faktor bei der Mutter und eine positive beim Neugeborenen erleichtert.
  • Das Auftreten von Gelbsucht aufgrund einiger angeborener Infektionskrankheiten.
  • Diabetes mütterlicher Diabetes.

Welche Art von Behandlung ist notwendig für die Gelbsucht bei Neugeborenen mit den oben genannten Pathologien, entscheidet der Arzt jeweils individuell.

Die Hauptmethode der Behandlung der Krankheit in unserer Zeit ist Phototherapie (Lichttherapie). Diese Therapieart ist die Verwendung spezieller Lampen, deren Wellenlänge so gewählt ist, dass sie Bilirubin spalten. In diesem Fall wird Bilirubin in ein nichttoxisches Derivat umgewandelt, das nach 10-12 Stunden aktiv durch Urin und Kot aus dem Körper des Babys ausgeschieden wird. Die Wirksamkeit der Phototherapie erhöht sich signifikant, wenn sie gleichzeitig mit dem Stillen durchgeführt wird. Daher wird der Einfluss von Lampen während seiner Fütterung oft auf das Kind ausgeübt.

In schwereren Fällen von Gelbsucht wird intensive Behandlung verwendet. Es besteht aus den folgenden Hauptphasen:

  • Beseitigung der Ursache für erhöhte Bilirubinspiegel im Blut;
  • Verhinderung einer Erhöhung der Menge an Bilirubin im Blut;
  • Ausscheidung von Bilirubin aus dem Körper des Kindes.

Bei hämolytischen Erkrankungen, die durch die Unverträglichkeit der Blutgruppe oder des Rh-Faktors von Mutter und Kind verursacht werden, wird üblicherweise eine Transfusion durchgeführt. Während eines solchen Transfusionsverfahrens kann ein Neugeborenes durch bis zu 70% Blut ersetzt werden. Wenn nötig (wenn der Stand des Bilirubins wieder zunimmt) kann man 4-6 Transfusionen durchführen. Wenn das Kind eine schwere Anämie bekommt, wird ihm eine Infusion einer speziellen Blutpräparation - Erythrozytenmasse - verabreicht.

In einigen Fällen wird einem Neugeborenen zusätzlich eine Flüssigkeit in Form von Wasser mit Glukose injiziert.

Wenn das Kind schwere Symptome entwickelt, wird es in ein Kinderkrankenhaus verlegt, wo es notwendig ist, zusätzliche Untersuchungen und eine Behandlung der Grunderkrankung durchzuführen.

Gelbsucht (Hyperbilirubinämie) bei Neugeborenen - Behandlung zu Hause

Eltern werden oft gebeten, bei Neugeborenen Anzeichen von Gelbsucht zu beobachten. Die meisten Mütter und Neugeborenen werden am zweiten Tag nach der Geburt des Kindes aus den Krankenhäusern entlassen, oft bevor sich erste Anzeichen von Gelbsucht entwickeln. Es wird empfohlen, 5 Tage nach der Geburt eine zusätzliche Untersuchung durchzuführen.

Wenn Ihr Kind Gelbsucht hat, aber keine Lichtbehandlung nötig ist, bittet der Kinderarzt Sie, Zeichen der Vermehrung der Krankheit oder Veränderungen im Verhalten des Kindes zu beobachten.

Um die Zeichen der Gelbsuchtentwicklung zu überprüfen:

Entkleiden Sie das Baby und untersuchen Sie seine Haut zweimal am Tag. Wenn das Kind dunkle Haut hat, untersuchen Sie das Weiß der Augen und prüfen Sie auf Anzeichen von Gelbsucht. Denken Sie daran, dass das Kind, wenn es entkleidet wird, schnell einfriert. Bedecken Sie Ihr Baby in etwa 1 Minute.

Schauen Sie sich das Kind jedes Mal zur selben Tageszeit an, im selben Raum mit demselben Licht. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Haut des Kindes gelb geworden ist, wenden Sie sich sofort an den Arzt.

Die Hausbehandlung bei Gelbsucht besteht aus häufigen Fütterungen, unabhängig davon, ob es sich um Stillen handelt oder um künstliche Mischungen. Wenn Sie Ihr Baby oft füttern (8-12 Mal am Tag), geben Sie Ihrem Körper genug Flüssigkeit, um überschüssiges Bilirubin zu entfernen.

Neugeborene, die an Gelbsucht leiden und keine weiteren Anzeichen von Unwohlsein zeigen, können zu Hause mit einer der verschiedenen Lichttherapie-Arten behandelt werden - einer Glasfaserabdeckung oder -bandage. Solche Decken sind langsamer als herkömmliche Lichttherapie, senken das Niveau von Bilirubin, so dass sie nur in leichten Fällen von Gelbsucht verwendet werden. Manchmal können Standardbehandlungen und Glasfaserdecken gleichzeitig verwendet werden.

Wenn ein Kind zu Hause Gelbsucht behandelt, ist es sehr wichtig, dass Sie verstehen, wie Sie die gesamte Ausrüstung verwenden. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es kann notwendig sein, das Kind jeden Tag zum Labor zu bringen, um den Bilirubinspiegel zu überprüfen. Um sicherzustellen, dass alles so läuft, wie es sollte, können Sie von einer Heimkrankenschwester aufgesucht werden.

Wenn das Kind mit Lichttherapie behandelt wurde, ist der gelbliche Schatten auf der Haut und vor dem Kind nicht sofort verloren. Aber wenn der gelbe Farbton zunimmt, sollten Sie den Arzt darüber informieren.

Manchmal versuchen Eltern, Gelbsucht bei Neugeborenen ohne spezielle Ausrüstung zu behandeln. Wenn Sie das Kind zu Hause, neben dem Fensterbrett im Sonnenlicht oder auf der Straße ins Licht setzen, können Sie die Menge an Bilirubin im Blut nicht reduzieren. Die Sonnenstrahlen können die Haut des Kindes verbrennen. Außerdem - das Kind kann einfrieren. Für die Behandlung von Gelbsucht werden spezielle Beleuchtung und spezielle Ausrüstung benötigt, um die Umgebung zu überwachen.

Einige Mütter, die ihre Kinder stillen, sind überzeugt, dass es bei den ersten Anzeichen einer Gelbsucht notwendig ist, das Stillen zu beenden. Die American Academy of Pediatricians empfiehlt, dass Frauen weiterhin stillen, wenn Neugeborene Gelbsucht entwickeln, aber keine anderen Auffälligkeiten zeigen. Es wird auch empfohlen, die Häufigkeit der Fütterung zu erhöhen (füttern Sie Ihr Kind 8-12 Male pro Tag). Wenn das Kind Hilfe braucht, um genug Milch zu bekommen, können Sie um Hilfe beim Stillen bitten. Ein Arzt oder ein spezieller Berater kann Ihnen dabei helfen.

Wenn das Kind ins Krankenhaus gebracht wurde, müssen Sie Milch ausgeben, um seine Produktion zu unterstützen. Dann können Sie die Milch ins Krankenhaus bringen, um sie zu benutzen, wenn Sie das Baby füttern.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter