Inhalt des Artikels

Entzündliche Erkrankungen des Atmungssystems bei Kindern sind ein sehr häufiger Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Kinderarzt, einem HNO-Arzt und einem Pneumologen. In diesem Artikel werden wir überlegen, wie man eine Tracheitis bei einem Kind behandeln kann und welche Medikamente es schnell heilen können.

Zu vermuten, dass die Tracheitis auf solche Merkmale, wie folgt ist:

  • husten. Oft ist es trocken, aber mit der Zeit kann es nass werden. Husten erlaubt nicht, nachts zu schlafen, deshalb sind Kinder ständig schläfrig und kapriziös;
  • Hyperthermie. Es kann subfebril oder febril sein;
  • verringerter Appetit, Schwäche und Reizbarkeit;
  • Verfolgung im Hals;
  • laufende Nase.

Um das Medikament richtig zu wählen, müssen Sie das Alter des Kindes, die Art des Hustens und das Vorhandensein von Begleiterkrankungen (Diabetes, Asthma) berücksichtigen, die ein Hindernis für die Ernennung bestimmter Medikamente werden können.

Bekämpfung von nassem Husten

Heilung kann mit Medikamenten geheilt werden, die zur Gruppe der Mukolytika und Expektorantien gehören. Für kleine Kinder ist es besser, Drogen in Form von Sirup zu wählen, weil sie mit einer Pille ersticken können.

Expectorant Drogen aus Tracheitis werden nicht zusammen mit Medikamenten, die den Hustenreflex drücken verwendet.

Hilfe mit trockenem Husten

Ein schmerzhafter paroxysmaler Husten gibt Tag und Nacht keine Ruhe, wodurch das Kind schnell erschöpft und geschwächt wird. Er kann Essen ablehnen, launisch sein und weinen. Zur Hustenbekämpfung kann der behandelnde Arzt folgende Medikamente verschreiben:

  1. Sinecod. Es wird in tablettierter und gelöster Form hergestellt. Die Bremswirkung wird auf das Hustenzentrum gerichtet. Hat eine moderate entzündungshemmende, bronchodilatatorische und hustenstillende Wirkung. Kontraindiziert bei Neugeborenen in irgendeiner Form. Ab dem Alter von zwei Jahren, kann es in Form von Tropfen gegeben werden, ab drei Jahren - Sirup ist erlaubt, und ab dem Alter von 12 - Tabletten;
  2. Herbion Wegerich (Sirup). Kräuterzusammensetzung hat hustenstillende, antiseptische sowie entzündungshemmende Wirkung. Kontraindiziert mit Unverträglichkeit gegenüber Fructose, mit Vorsicht bei Diabetes eingesetzt;
  3. Kodelak wirkt hustenlindernd. Es besteht aus Codein, Thermopsis, Thymian und Süßholz. Es ist nicht für Asthma, bis zu 2 Jahren, Allergien gegen Pflanzen und schwere Ateminsuffizienz vorgeschrieben;
  4. Stoptusin ist in gelöster Form und in Tablettenform erhältlich. Es hat hustenstillende, bronchodilatorische, analgetische und mukolytische Wirkung. Nicht für Kinder unter einem Jahr verwendet;
  5. Bronchicum (Sirup) hat Bronchodilatator, schleimlösend und auch entzündungshemmende Wirkung. Es besteht aus Thymian. Reduziert die Häufigkeit von trockenem Hustenanfällen. Kontraindiziert bei Kindern seit sechs Monaten mit Leber- und Nierenfunktionsstörungen;
  6. Broncholitin wirkt hustenstillend, bronchodilatorisch und antimikrobiell. Es besteht aus Glaucin-Hydrobromid, das den Hustenreflex hemmt, eine schwache entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung hat. Basilikumöl wirkt sedierend, antiseptisch und schmierend. Ephedrin verbessert die Atmung, wirkt bronchodilatatorisch und antiödematös. Kindern unter drei Jahren verboten;
  7. Libexin wird verwendet, um die Bronchien zu erweitern, Entzündungen zu reduzieren und Husten zu unterdrücken. Es ist nur von einem Arzt verschrieben, wird nicht für eine große Auswurf aus dem Sputum beim Husten verwendet;

Lincas kann verwendet werden, wenn trockener Husten nass wird. Das Medikament hat eine pflanzliche Zusammensetzung, reduziert Husten, Auswurfviskosität, erleichtert die Ausscheidung und reduziert die Schwere der Entzündung.

Es ist nicht für Kinder bis zu sechs Monaten vorgeschrieben, mit Vorsicht bei Diabetes.

Einatmen mit Tracheitis

Als Behandlung der akuten Tracheitis bei Kindern? Neben Sirupen, Tabletten sowie Lösungen gegen Husten können Inhalationen eingesetzt werden. Sie haben eine therapeutische Wirkung direkt im Entzündungsherd, reduzieren Bronchospasmen, Schwellungen, normalisieren die Produktion von Bronchialsekret und erleichtern dessen Ausscheidung. Zuerst werden wir die Regeln des Verfahrens diskutieren:

  • Die Inhalation erfolgt eine Stunde nach dem Essen. Nach dem Eingriff wird nicht empfohlen, eine Stunde lang in die Kälte zu gehen und zu essen.
  • Atme frei, inhaliere durch den Mund;
  • für Verneblerarzneimittel sollte nur mit Kochsalzlösung verdünnt werden;
  • wenn mehrere Arzneimittel zur Inhalation verschrieben werden, wird zuerst das Medikament mit einer bronchodilatorischen Wirkung inhaliert, dann ein Medikament, das das Bronchialgeheimnis verdünnt und nur das letztere mit einem Antibiotikum oder einem entzündungshemmenden Mittel inhaliert wird;
  • die Dauer der Sitzung sollte 8-10 Minuten nicht überschreiten; bei einem Fieber über 37,8 Grad wird das Verfahren nicht durchgeführt;
  • Mit Hilfe eines Verneblers können Sie keine Öllösungen und Kräuterabkochungen verwenden.

Der Kompressor-Zerstäuber ist ziemlich laut, jedoch erlaubt es, alle praktischen Medikamente zu inhalieren. Im Gegenzug, Ultraschallgeräte - geräuschlos, aber deutlich die Auswahl der verwendeten Medikamente.

Je nach Durchmesser der medizinischen Partikel setzen sie sich auf einer bestimmten Höhe der Atemwege ab. Um eine therapeutische Wirkung auf die Luftröhre zu gewährleisten, benötigt man einen Durchmesser von 5-10 μm.

Was kann ich zur Inhalation mit einem Vernebler verwenden?

  1. Berodual - Bronchodilatator, ist für Bronchospasmus vorgeschrieben. Zu drei Millilitern Kochsalzlösung fügen Sie 10 Tropfen, 20 Tropfen oder 40 Tropfen im Alter von 6 Jahren, 6-12 Jahren und über 12 Jahren hinzu;
  2. Ventolin ist ein Bronchodilatator für Bronchospasmen. Produziert in Nebel mit 0,1% Lösung, bereit für die Inhalation. Es ist genug 2,5 ml für eine Prozedur;
  3. Fluimucil (Acetylcystein) erleichtert die Ausscheidung von Schleim durch Verringerung seiner Viskosität. Benutzte 1 ml, 2 ml oder 3 ml im Alter von 2-6 Jahren, 6-12 Jahren und über 12 Jahren. Die Dosis wird mit Kochsalzlösung 1: 1 verdünnt;
  4. Lazolvan, Ambrobe wird in einer Dosis von 1 ml, 2 ml und 3 ml für ein Alter von bis zu 2 Kindern, 2-6 Jahren und älter als 6 Jahre verwendet. Das empfohlene Volumen wird mit Kochsalzlösung 1: 1 verdünnt;
  5. Borjomi, Essentuki, Borjomi - genug 4 ml pro Sitzung in unverdünnter Form;
  6. Sinupret ist eine homöopathische Droge. Reduziert Ödeme und stärkt die lokale Abwehr. Im Alter von 2-6 Jahren ist die Zucht 1: 3, in 6-14 Jahren - 1: 2;
  7. Gedelix hat in der Zusammensetzung von Efeu. Geschieden 1: 2 für Kinder unter 10 Jahren, im höheren Alter ist es erlaubt, 1: 1 zu erhöhen;
  8. Pertusin besteht aus Thymian, verdünnt 1: 2 für Kinder unter 12 Jahren;
  9. Tonsilogon H (pflanzliche homöopathische Zubereitung). Kinder bis zu einem Jahr - eine 1: 3 Zucht, 1-7 Jahre - 1: 2;
  10. Pulmicort Releases in Form von Kindern - 0,25 mg / ml. Verwendet für die Bedrohung von Laryngospasmus, hat eine starke entzündungshemmende und antiödematöse Wirkung. Kinder 6 Monate bis 12 Jahre - 1 ml pro Inhalation, Zugabe von 2 ml Kochsalzlösung.

Tagesablauf

Damit die Behandlung schnell Wirkung zeigt, muss sichergestellt werden, dass das Kind bestimmte Regeln einhält:

  • reichlich trinken auf Kosten von warmen Tees, Milch mit Soda, stilles Mineralwasser, Gelee und Kompotte;
  • Bettruhe - um die inneren Kräfte des Körpers wiederherzustellen;
  • Vitamin-Ernährung (frisches Gemüse, Obst, Brühen, Getreide). Verbotene kalte Getränke, scharfe und fettige Speisen;
  • Schreie nicht laut, denn ein Schrei kann einen Hustenanfall auslösen;
  • Eltern müssen sich an die nasse Reinigung und Befeuchtung der Luft im Kinderzimmer erinnern;
  • erfordert den fehlenden Kontakt mit Menschen, die an akuten Atemwegsinfektionen leiden.

Die Krankheit des Kindes für die Eltern ist eine Zeit der Prüfungen, wenn sie nicht die Beherrschung verlieren sollten, aber folgen Sie den Anweisungen des Arztes deutlich. Dies wird Komplikationen vermeiden und dem Kind schnell eine starke Gesundheit zurückgeben.

Nach der Genesung ist es notwendig, die Immunität durch Verhärtung, Sportübungen und Wasserbehandlungen zu stärken.

Wie man Tracheitis bei Kindern und Erwachsenen zu Hause behandelt - Inhalationen, Medikamente und Volksmedizin

Die Entzündung der Schleimhaut der Luftröhre akuter oder chronischer Natur heißt Tracheitis. Diese Pathologie ist eine der Manifestationen von Infektionen der Atemwege, so dass es häufiger im Frühling, Herbst und Winter des Jahres bemerkt wird. Bei den meisten Patienten entwickelt sich die Tracheitis vor dem Hintergrund viraler oder bakterieller Erkrankungen des Nasopharynx. Innerhalb weniger Wochen leidet der Patient an Husten, der ohne Behandlung sogar zu Asphyxie führen kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, nicht nur Tracheitis Zeichen, sondern auch die Methoden seiner Behandlung zu kennen.

Was ist Tracheitis?

Dies ist der Name für den entzündlichen Prozess des Epithels der Trachea (tubuläres Organ, das die Bronchien und den Kehlkopf verbindet), hervorgerufen durch das Virus, Bakterien oder hefeähnlichen Pilz. Die wichtigsten Erreger der Krankheit:

  • Pilze der Gattung Candida - infizieren die Mundhöhle;
  • mikrobielle Agenzien - Staphylokokken, Streptokokken, Haemophilus influenzae, die typische Vertreter der Mikroflora des Rachenschleims sind;
  • Viren - Influenza und Parainfluenza, Adenoviren, in denen Tracheitis häufiger entwickelt.

Auch kann die Krankheit unter dem Einfluss von physikalischen oder chemischen Faktoren auftreten. Häufige Ursachen für Tracheitis sind:

  • Infektion mit Autoinfektion oder Komplikation mit Pharyngitis, Sinusitis, Angina, Bronchitis, Tuberkulose, Laryngitis, Rhinitis und anderen chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen;
  • allgemeine oder lokale Abnahme der Immunität aufgrund einer Grippe oder Erkältung.

Bei Kindern ist die Ursache der Entzündung der Luftröhre oft Hypothermie. In einer anderen Risikogruppe sind Erwachsene mit schädlichen Gewohnheiten in Form von Rauchen und Alkoholmissbrauch enthalten. Die Wahrscheinlichkeit einer Entzündung der Luftröhre ist hoch und mit:

  • Trauma dieses Körpers;
  • Kontakt mit Infektions- und Nahrungsmittelallergenen;
  • längeres Einatmen von zu trockener, kalter oder feuchter Luft, Reizung der Schleimhäute;
  • Tracheostomie (Trachealdissektionschirurgie);
  • langer Aufenthalt in einer staubigen oder rauchigen Umgebung.

In Abhängigkeit von der Erkrankung, gegen die sich die Luftröhre entzündet, werden besondere Formen der Erkrankung unterschieden: Laryngotracheitis, Tracheobronchitis, Rhinopharyngotracheitis. Nach dem ätiologischen Faktor Tracheitis passiert:

  • ansteckend;
  • Virus;
  • bakteriell;
  • gemischt;
  • allergisch;
  • infektiös-allergisch.

Durch die Art der Strömung ist die Luftröhre in akute und chronische unterteilt. Bei letzteren ist es typisch, dass die Remissionsphasen durch Exazerbationen der Krankheit ersetzt werden. Während der Untersuchung zeigt der Arzt, dass die Schleimtrachea geschwollen ist und sich ein eitriges Geheimnis darin angesammelt hat. Es verwelkt und provoziert das Auftreten von Krusten. Komplikationen der chronischen Tracheitis sind Hypertrophie und Atrophie der Luftröhrenschleimhaut.

Die akute Form hat ausgeprägtere Symptome. Beim Menschen steigt die Temperatur steil auf 38,5-39 Grad. Vor seinem Hintergrund gibt es andere Anzeichen einer Tracheitis:

  • Hitze;
  • Schüttelfrost;
  • Kopfschmerzen;
  • erhöhte Lymphknoten;
  • Brennen und Würgen im Hals;
  • Schlaflosigkeit;
  • Beschleunigung der Atmung;
  • Schnupfen;
  • Schmerzen in der Brust;
  • allgemeine Schwäche des Körpers.

Behandlung von Tracheitis

Die Krankheit ist gut behandelbar, sowohl in akuten als auch in chronischen Formen. Auch bei längerem Abfluss bleiben die Aussichten günstig. Die Remission kommt in 1-2 Wochen, aber in einer chronischen Form kann es 3-4 Monate dauern, um sich zu erholen. Die Behandlung der Tracheitis bei Erwachsenen zielt ab auf:

  • Beseitigung des verursachenden Erregers der Krankheit;
  • Erleichterung des Zustands des Patienten;
  • Stimulation der Immunantwort.

Wenn die Kulturkultur des Abstrichs die Anwesenheit von Bakterien zeigt, werden Antibiotika verschrieben. Da die Ergebnisse der Analyse erst nach 1-2 Wochen nach der Geburt erhalten werden können, wird bis jetzt eine empirische Therapie durchgeführt. Dies bedeutet, dass dem Patienten ein Antibiotikum mit möglichst breitem Wirkungsspektrum verabreicht wird. In diesem Fall wird einer Person mit geschwächter Immunität eine höhere Dosis verschrieben.

Wenn der Patient Fieber, Husten und Sputum mit Eiter hat, werden mehrere Antibiotika gleichzeitig verwendet. In der Regel werden folgende antibakterielle Mittel verwendet:

  • Penicillin-Serie. Indikation für ihre Verwendung ist die Behandlung von akuter Tracheitis. Klinische Studien haben die Wirksamkeit solcher Medikamente wie Flemoxin Solutab, Augmentin, Amoxiclav bewiesen.
  • Gruppen von Cephalosporinen. Verwendet für Allergie gegen Penicilline. Beispiele sind die Medikamente Cefixim und Aksetin. Sie werden sowohl in Form von Tabletten als auch in Form von Injektionen angewendet, jedoch jeweils 1 Mal pro Tag.

Die Behandlung von chronischer Tracheitis bei Erwachsenen wird selten durch Antibiotika durchgeführt, weil sie mit dieser Form der Strömung unwirksam sind. Nur mit der Verschärfung können solche antibakteriellen Mittel verwenden: Doxycyclin - in der Anfangsdosis 0,2 g pro Tag, und dann 0,1 g pro Tag; oder Ampicillin - jeden Tag für 2-3 g. Starker Husten hilft, Antitussiva zu heilen: Libexin, Codein, Glaucin. Um den Prozess der Sputumausscheidung zu erleichtern, wird dem Patienten empfohlen, Expektorantien zu nehmen:

  • Infusion von Althea;
  • Natriumbicarbonat;
  • Thermopsis;
  • Kaliumiodid 3%;
  • Chlorophyllipt.

Diese Arzneimittel wirken zusätzlich immunstimulierend. Die Vitamine A, Ascorbinsäure, helfen, die Schutzfunktionen des Körpers zu aktivieren. Behandeln Sie die Entzündung der Luftröhre mit einer viralen Ätiologie mit antiviralen Medikamenten. Das Schema der Therapie für diese Form der Krankheit ist wie folgt:

  • im Anfangsstadium der Krankheit - 0,1 g Remantadin bis zu 3 mal am Tag;
  • Paracetamolaufnahme bei Temperatur;
  • Thermisches Einatmen und wärmendes Getränk;
  • Spülen Sie die Mundhöhle mit Interferon - 0,6 mg für jeden Eingriff.

Wie man zu Hause behandelt

Unabhängig von der Form der Tracheitis ist es notwendig, sie zu behandeln, unter Einhaltung einer Reihe von Prinzipien. Da die Krankheit eine günstige Prognose hat, ist es möglich, sie auch zu Hause zu bekämpfen. Die Hauptbedingung ist ein integrierter Ansatz. Die Grundlage der Behandlung sind antibakterielle oder antivirale Medikamente. Neben der Einnahme von Medikamenten werden sie verschrieben:

  • Bettruhe für 5-7 Tage;
  • reichliches Trinken von Tee, Fruchtgetränken, Brühen;
  • regelmäßige Nassreinigung im Zimmer;
  • Inhalation mit einem Vernebler unter Verwendung von Kochsalzlösung, Soda, Mineralwasser, Lazolvan oder Mukolvan;
  • gurgeln mit Lösungen von Meersalz, Eukalyptus oder Abkochungen von Kräutern bis zu 3 mal am Tag;
  • Auflösende Lutschtabletten (Strepsils), die antiseptische, analgetische und weichmachende Wirkungen haben;
  • diätetische Lebensmittel auf der Basis von spärlichem Getreide und Brühen und ohne saure, kalte, scharfe Speisen;
  • Punktmassage, die die biologisch aktiven Punkte des Körpers aktiviert;
  • Empfang von Expektorantien, aber nur in Abwesenheit von dickem Sputum.

Massage

Dies ist eine zusätzliche Methode, die hilft, die Entzündung der Luftröhre zu behandeln. Die Wirkung der Massage besteht darin, den Husten zu unterdrücken und die Immunität zu aktivieren. Während des Eingriffs werden spezielle Punkte auf den Körper einwirken, die die wichtigsten Schutzmechanismen auslösen. Das Verfahren ist bei Blutkrankheiten, komplizierter Schwangerschaft, hoher Temperatur kontraindiziert.

Die Massage erfolgt durch Drücken oder Vibrieren von Nonstop-Bewegungen. Die Hände des Masseurs müssen warm sein. Während des Vorgangs müssen Sie Folgendes bearbeiten:

  1. Der Punkt zwischen den Basen von Daumen und Zeigefinger. Es wird regelmäßig durch Rotationsbewegungen massiert.
  2. Zeigen Sie über der Mitte der Jugularhöhle (eine Vertiefung zwischen den Schlüsselbeinen). Es wird sanft mit Drehbewegungen mit kleinen Unterbrechungen massiert.
  3. Zeigen Sie unter den siebten Halswirbel. Es sollte 10 bis 15 Mal gedrückt werden, wobei kleine Unterbrechungen zwischen den Ansätzen auftreten.

Einatmen

Dies ist eines der wichtigsten Verfahren zur Behandlung der Tracheitis. Seine Hauptwirkung zielt darauf ab, den schwächenden Husten zu lindern. Für das Verfahren können Sie die traditionelle Methode - das Einatmen von Dämpfen über einen Topf mit einem medizinischen Abkochung verwenden. Eine weitere Option ist ein Vernebler, der speziell für die Inhalation entwickelt wurde. Dieses Gerät sprüht die medizinischen Substanzen auf die entzündeten Teile der Luftröhre der Luftröhre.Nach dem Verdampfen muss man 7-10 Minuten lang atmen. Ein Tag sollte mindestens 2-3 Inhalationen sein. Varianten von Lösungen für das Verfahren:

  • Kochsalzlösung (Natriumhydrochlorid) - hilft die Nasen-Rachen-Schleimhaut zu befeuchten;
  • Sodalösung - Husten;
  • Alkalisches Mineralwasser - zeigt angesammelten Sputum an;
  • Mukolvan, Lazolvan - Mittel auf der Grundlage von Ambroxol, die helfen zu husten;
  • Berodual - mit begleitenden obstruktiven Lungenerkrankungen und Bronchospasmus;
  • Sodalösung mit 2-3 Tropfen Jod und 3-5 Tropfen ätherisches Öl - befeuchtet und stellt nasopharyngeale Schleimhaut wieder her.

Medikamente

Die wirksamsten Antitracheitis-Medikamente in Form von Aerosolen werden in Betracht gezogen. Das Sprühen eines Arzneimittels hilft, es gleichmäßig über den Schleimhusten zu verteilen, so dass aktive Komponenten in alle Zweige der Luftröhre und des Bronchialbaums eindringen können. Im Allgemeinen wird Tracheitis abhängig von der Ursache der Krankheit behandelt. In Anbetracht dieses Faktors werden folgende ernannt:

  • Antibiotika Azithromycin, Vancomycin, Cycloserin, Teicoplanin, Ceftriaxon, Amoxicillin - wenn die Schleimhauttrachea von Bakterien befallen ist;
  • Antihistaminika Zirtek, Suprastin, Desloratadin, Loratadin, Hifenadin - im Falle der allergischen Natur der Krankheit;
  • antivirale Mittel Oseltamivir, Proteflazid, Interferon, Grippferon, Remantadin, Arbidol - mit einer viralen Ätiologie der Krankheit.

Bei hoher Temperatur werden zusätzlich antipyretische Medikamente eingesetzt: Aspirin, Analgin, Paracetamol, Ibuprofen. Antiseptische und Expektorantien helfen, Symptome der Krankheit zu beseitigen:

  • Sinekod - zeigt entzündungshemmende und hustenstillende Wirkung;
  • Lazolvan - stimuliert die Beweglichkeit des Bronchialbaumes;
  • Erespal - stärkt den lokalen Atemschutz;
  • Bioparox ist ein Antiseptikum mit antimykotischen und antibakteriellen Wirkungen.

Tracheitis wird mit verschiedenen Formen von Drogen behandelt. Effektive sind neben Aerosolen auch Sirupe, Tabletten, Lösungen. Die folgenden Medikamente sind beliebt:

  1. Grippferon. Spray und Tropfen basierend auf Interferon. Sie zeigen antivirale, immunmodulierende und entzündungshemmende Wirkungen. Sind für die Behandlung von Influenza und ARVI angezeigt. Die Dosierung hängt vom Alter des Patienten ab. Kontraindikationen: schwere allergische Erkrankungen, Empfindlichkeit gegenüber Interferon. Vorteil - Nebenwirkungen entwickeln sich selten.
  2. Lazolvan. Produziert in Form von Tabletten, Lösung, Babysirup und Pastillen auf Ambroxolbasis. Alle Formen der Freisetzung reduzieren die Häufigkeit und Intensität von Husten. Lazolvan hilft Bronchitis, Lungenentzündung, Bronchiektasen, Pathologie des Atmungssystems, begleitet von Auswurf von Sputum zu behandeln. Tagesdosis unter Berücksichtigung der Form der Freisetzung: 25 Tropfen, 3 Tabletten, 10 ml Sirup (für Kinder) bis zu 3 mal. Nebenwirkungen: Verdauungsstörungen, Allergien, Geschmacksstörungen. Kontraindikationen: Schwangerschaft, Stillzeit. Vorteil - Lazolvan Behandlung hilft, die Dauer der Antibiotika zu reduzieren.
  3. Azithromycin. Es basiert auf der gleichnamigen Komponente. Hat eine breite bakterizide Aktivität. In der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde wird es zur Behandlung von Tonsillitis, Pharyngitis, Sinusitis, Pneumonie, Otitis media und anderen Erkrankungen der HNO-Organe eingesetzt. Die Dosierung von Tabletten und Kapseln wird nur von einem Arzt verschrieben. Kontraindikationen: Nieren- und Leberpathologie, individuelle Makrolidintoleranz. Nebenwirkungen sollten in den Anweisungen angegeben werden, da sie zahlreich sind. Vorteil - wird von Patienten besser vertragen als Penicilline.

Dann Husten mit Tracheitis heilen

Cope mit Husten helfen Mukolytika und Expektorantien. Sie unterscheiden sich geringfügig nach dem Prinzip der Aktion. Expektorantien wirken auf das Hustenzentrum im Gehirn, wodurch die Bronchien aktiver abzunehmen beginnen. Als Folge wird Sputum außerhalb gezeigt. Mukolytika bauen molekulare Bindungen im Schleim auf und machen sie dadurch flüssiger. Dies hilft natürlich, zu viel Sputum herauszubringen.

Wenn der Schleim eine viskose Konsistenz hat, empfehlen die Ärzte zuerst, ihn mit Mukolytika zu behandeln. Wenn das Sputum leicht abnehmbar ist, können Sie schleimlösende Medikamente einnehmen. Im Allgemeinen sind die folgenden Medikamente wirksam beim Husten mit Tracheitis:

  1. Sinecod. Enthält Butamirat, wirkt bronchodilatatorisch. Es ist für Tracheitis, Keuchhusten, trockenen Husten, Bronchitis angezeigt. Es ist in der Schwangerschaft verboten, Lungenblutung. Dragee ist für Kinder unter 6 Jahren, Tropfen - bis zu 2 Monaten, Sirup - bis zu 3 Jahren kontraindiziert. Von den Nebenwirkungen traten Schläfrigkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel. Die Dosierung hängt von der Form der Freisetzung und dem Alter ab. Vorteil - der Effekt wird nach 1,5 Stunden nach der Verabreichung beobachtet.
  2. Bromhexin. Benannt nach dem Wirkstoff in der Zusammensetzung. Besitzt schleimlösende, schleimlösende und hustenstillende Wirkungen. Es hilft, schwer zu entfernendes visköses Sputum zu behandeln. Kontraindiziert im Falle von Magengeschwüren oder 12 Zwölffingerdarmgeschwüren, Laktation, unter 2 Jahren, Schwangerschaft in 1 Trimester. Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Exazerbation von Magengeschwüren, Schwindel, Übelkeit, Allergien. Dosierung: 8-16 mg Tabletten oder Sirup bis zu 3-4 mal täglich. Vorteil - Möglichkeit der Anwendung für die Behandlung von Kindern.

Wie man Tracheitis bei einem Kind heilt

Die Basis der Tracheitistherapie bei Kindern sind Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente. Am effektivsten und sichersten ist das antibakterielle Mittel Sumamed:

  • basierend auf Azithromycin;
  • wird in Form eines Pulvers ausgegeben, aus dem eine Suspension für Kinder zubereitet wird;
  • hat ein breites Spektrum antimikrobieller Wirkung;
  • in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde wird bei Erkrankungen der oberen Atemwege eingesetzt;
  • für Kinder wird es in einer Dosierung von 10 mg pro 1 kg Gewicht einmal täglich für 3 Tage verwendet;
  • kontraindiziert bei der Verletzung der Nieren- und Leberfunktion, Empfindlichkeit gegenüber Makroliden, gleichzeitiger Einnahme mit Ergotamin oder Dihydroergotamin.

Sumamed Nebenwirkungen sollten in den Anweisungen zu diesem Medikament untersucht werden, weil sie durch eine große Liste vertreten sind. Der Vorteil des Medikaments ist die Möglichkeit, das Pulver von einem Monat alt, Sirup von sechs Monaten, Tabletten von 3 Jahren zu verwenden. Zur Behandlung von Kindern von Tracheitis Hilfe und Lösungen für die Inhalation. Das Medikament Berodual ist beliebt:

  • in der Zusammensetzung enthält Fenoterol und Ipratropiumbromid;
  • wird in Form einer Lösung für Inhalation und Aerosol ausgestellt, die eine bronchodilatatorische Wirkung zeigen;
  • ist indiziert bei Bronchialasthma, Emphysem, chronischer Bronchitis, anderen Atemwegserkrankungen mit reversibler Blockade.

Kinder älter als 6 Jahre werden 2 Inhalationsaerosol Berodual bis zu 3 mal pro Tag gezeigt. Die Lösung wird für Inhalationen mit einem Vernebler verwendet. Für das Verfahren für 3-4 ml Salz Berodual nehmen 20-80 Tropfen (Kinder ab 12 Jahren). Im Alter von 6-12 Jahren Dosierung beträgt 10-20 Tropfen von weniger als 6 Jahren - die Menge an Arzneimittel wird berechnet aus dem Zustand der 25 und 50 mcg Ipratropium ug Fenoterol 1 kg-Gewicht. Berodual's Vorteil ist die Möglichkeit, ab dem jüngsten Alter zu verwenden. Kontraindikationen und Nebenwirkungen sind zahlreich, so dass sie in den Anweisungen zum Medikament angegeben werden sollten.

Behandlung einer Krankheit während der Schwangerschaft

Während der Durchführung des Kindes empfehlen Ärzte die Behandlung von Tracheitis mit folk- und physiotherapeutischen Methoden. Antibiotika werden nur verschrieben, wenn sie dringend benötigt werden. Die Behandlung von Tracheitis bei Schwangeren hat folgendes Schema:

  • Einhaltung der Bettruhe für 5-10 Tage;
  • Einnahme vor dem Schlafengehen Lazolvan oder Sinecoda, um Hustenanfälle zu beseitigen;
  • ein reichlich warmes Getränk mit Tee mit Zitrone oder Milch;
  • 2-3 Inhalationen pro Tag.

Wenn Sie Antibiotika nehmen müssen, ernennt der Arzt Sumamed, die keine schädlichen Auswirkungen auf die Gesundheit von Frauen und Kindern hat. Die Verwendung von Cephalosporin-Antibiotika ist akzeptabel. Um den Husten zu beseitigen, können Sie verwenden:

  1. Libexin. Enthält Prenoxidiazin, wirkt hustenstillend. Vorteile: Es verursacht keine Abhängigkeit, hemmt nicht die Atmungsprozesse. Es ist indiziert für Influenza, Asthma bronchiale, nicht-produktiven Husten, Bronchitis. Es ist verboten bei Galaktose-Intoleranz, reichlich Sputumbildung, Zustand nach Inhalationsanästhesie. Von den Nebenwirkungen sind trockener Mund und Rachen, Magenschmerzen, Verstopfung, Übelkeit. Dosierung - 100 mg bis 4 mal täglich.
  2. Sirup der Süßholzwurzel. Ein Pflanzenmittel mit schleimlösender Wirkung. Hilft bei Erkrankungen der Lunge und der oberen Atemwege. Dosierung - 1 Dessertlöffel 3 mal am Tag. Nach Einnahme sind Sodbrennen, Übelkeit und Allergien möglich. Kontraindikationen: Gastritis, Exazerbation von Magengeschwüren, hohe Empfindlichkeit gegen Süßholzwurzel. Vorteil - eine hohe Konzentration von Vitamin C, die das Immunsystem aktiviert.

Behandlung mit Volksmedizin

Tracheitis kann mit Volksmedizin behandelt werden, aber nur in Kombination mit Medikamenten. Nicht-traditionelle Methoden sind rein hilflos. Bevor Sie sie verwenden, ist es auch ratsam, einen Arzt zu konsultieren. Unter den wirksamen Rezepten gegen Tracheitis sind die folgenden:

  1. Für 2 Tassen kochendes Wasser nehmen Sie 2 EL. l. Zwiebel schälen. Das Heilmittel in einer Thermoskanne für 2-4 Stunden aufgießen und den Hals 5-6 mal pro Tag spülen. Die Lösung sollte warm sein, nicht brennen.
  2. Gießen Sie heißes Wasser in das Becken, dessen Temperatur Sie tolerieren können. Streuen Sie ein wenig Senf. Füße im Wasser lassen, bis es warm wird.
  3. 1 TL einrühren. Pflanzenöl, Honig und Senfpulver. Erhitzen Sie sie in einem Wasserbad, fügen Sie 1,5 EL hinzu. l. Wodka. Legen Sie die Mischung auf Gaze, befestigen Sie es an der Brust, wickeln Sie sich in einen warmen Schal oder Schal. Lassen Sie die Kompresse über Nacht.
  4. Ein Glas Milch erhitzen und 1-2 Teelöffel hinzufügen. Honig. Verwenden Sie dieses Getränk jeden Tag vor dem Schlafengehen bis zur vollständigen Genesung. Das Mittel sollte warm sein. Trinken Sie es in kleinen Schlucken.
  5. Für 500 ml kochendes Wasser, nehmen Sie 2 EL. l. Blätter und Früchte von Brombeeren. Lassen Sie die Infusion für 1 Stunde. Trinken Sie tagsüber anstelle von normalem Tee.

Wie man Tracheitis bei Kindern heilt

Tracheitis kann den Körper von Kindern in jedem Alter beeinflussen. Der größte Teil dieser Krankheit wird von Kindern mit einem schwachen Atmungssystem erlebt. Tracheitis bei Kindern kann unabhängig sein, ebenso wie bei anderen Viren. Es wird durch bellenden Husten bestimmt, der von Brustschmerzen, Heiserkeit, Heiserkeit und hohem Fieber begleitet wird. Wenn diese Krankheit nicht rechtzeitig geheilt wird, wird sie in eine chronische Krankheit übergehen. Nach der gleichen Anfangszeit der pädiatrischen Tracheitis, bewältigen sie es innerhalb von 3-4 Tagen.

Die Ursachen der Tracheitis

Das Atmungssystem von Kleinkindern ist oft von schädlichen Viren betroffen. Zuerst befinden sie sich im Nasopharynx und Kehlkopf und bewegen sich dann in die Luftröhre. Es beginnt sich entzündete Schleim zu entwickeln, und die Ärzte des Kindes diagnostizieren Tracheitis. Eine solche Erkrankung tritt gewöhnlich nach einer akuten respiratorischen Virusinfektion oder Influenza auf. Ein anderes Kind kann eine Tracheitis aufgrund physikalischer oder chemischer Reize, die in das Luftröhrenepithel eindringen, auffangen. Daher kann die Krankheit infektiös oder nicht infektiös sein.

Non-infektiöse Tracheitis bei Kindern erscheint oft durch Inhalation:

  • Dämpfe von Farben,
  • Lacke,
  • chemische Haushaltswaren,
  • Rauch, Aerosole,
  • Eis, heiße oder trockene Luft, Allergene.

Infektionskrankheit wird verursacht durch:

Chronische Tracheitis bei einem Kind kann mit Stomatitis, Adenoiditis und Sinusitis sein. Und die akute Form der Krankheit kommt plötzlich und dramatisch zu gesunden Kindern.

Akute infektiöse Tracheitis kann oft bei Kindern zwischen 5 und 7 Jahren, seltener bei Säuglingen auftreten. Es ist in der Regel mit Bronchitis und Pharyngitis kombiniert und wird von Laryngitis begleitet. Bei der Pharyngotracheitis entzünden sich Mundhöhle, Pharynx und Trachea durch Pilze, Viren und Bakterien. Bei der Bronhotraheitis kommt es zu einer starken Entzündung der Luftröhre und der Bronchialschleimhaut.

Die ersten Symptome der Krankheit

Wenn die Luftröhrenschleimhaut entzündet ist, sind Nerven und Rezeptoren gereizt. Aus diesem Grund gibt es einen Husten. Es äußert sich in Trockenheit, Schmerzen, Kämpfen und niedrigem Timbre. Alles beginnt mit normalem Schwitzen und häufigem Husten. Dann verwandelt sich der Husten in einen obsessiven und starken Husten. Seine Anfälle häufen sich morgens oder abends und auch nachts. Nach einem Husten schmerzt das Kind hinter dem Brustbein.

Sputum wird überhaupt nicht beobachtet oder ist es, aber es ist nicht genug. Erhöhte Temperatur, Heiserkeit mit Heiserkeit und laufende Nase sind bereits folgende Anzeichen einer Tracheitis. Das pfeifende Pfeifen kann pfeifen, und der Schmerz im Brustbein verursacht die Kopfschmerzen.

Wenn ein Kind starken Husten hat, muss es unbedingt dem Kinderarzt gezeigt werden. Die Eltern können Krankheiten, die mit der Luftröhre zusammenhängen, nicht selbstständig diagnostizieren. Diese Krankheiten sind einander ähnlich und werden unterschiedlich behandelt. Der verpasste Moment wird die Probleme nur verschärfen. Die akute Natur der Krankheit wird chronisch. Der Arzt wird den Eltern sagen, welche Allergene mit allergischer Tracheitis entfernt werden sollen, das Kind fragen, es sorgfältig untersuchen, auf seine Brust hören und richtig diagnostizieren.

Methoden der Behandlung

Ein pädiatrischer Pneumologe oder Kinderarzt wird Ihnen sagen, wie Sie Tracheitis ohne Konsequenzen und schnell loswerden können. Er wird alle Ursachen berücksichtigen, die diese Krankheit verursacht haben. Antibiotika werden für eitrigen Sputum und hohe Temperaturen verschrieben. Eine leichte Tracheitis bei einem Kind wird mit Antihistaminika, schleimlösenden und antiviralen Medikamenten behandelt. Wenn das Kind eine Unverträglichkeit gegen Antibiotika hat, werden sie auch nicht für schwere Formen der Krankheit verschrieben. Virale Tracheitis wird mit Influenza, Viferon, Arbidol, Kagotelom behandelt.

Behandle die Tracheitis eines Kindes so, dass ein schmerzhafter trockener Husten beseitigt wird. Stillen, Süßholzwurzel und Stop-Tussin werden trockenen Husten in einen feuchten Schleim verwandeln. Ambrobe, ATSTS und Lazolvan machen den Schleim dann flüssiger und entfernen ihn aus dem Körper. Inhalationen stimulieren dann den Husten. Zu Hause kann das Kind Kräuter- oder Honigdämpfe atmen.

Husten wird auch effektiv mit Hilfe von Volksmethoden behandelt. Milch, Zitrone, Tee mit Himbeeren, Milch mit Borjomi oder mit Honig, scheiden auch Sputum perfekt aus. Sie können für diese und Brühen von Süßholz, Kamille, Minze, Salbei, Mutter und Stiefmutter, Kalk Farbe verwenden.

Husten immer noch komplexe Behandlung loswerden, die Drogen, Folk-Methoden, Einatmen, Reiben und Wärmen der Brust verwendet. In diesem Fall werden Pflaster, Balsame und Senfpflaster gut sein. Sie können den Rücken und die Brust des Babys vor dem Schlafengehen mit Gänsefett einreiben und einwickeln.

Nurofen Zäpfchen oder Tabletten, sowie Sirup oder Pulver Paracetamol, kann dazu beitragen, die Hitze abklopfen. Coryza entfernt Spülungen und vasodilatierende Tröpfchen. Erhöhte Dosen von Vitamin A, Multivitaminen und Ascorbinsäure entlasten Müdigkeit und Lethargie und erhöhen die Immunität. Grudnichkov mit einer leichten Tracheitis ist mit Tee aus Kamille versiegelt, mit ihren Tüllen Akvalol und Morenazal gewaschen. Ein trockenes Antitussivum hilft Husten.

Mittel von der Tracheitis

Für die Behandlung der pädiatrischen Tracheitis müssen Sie nicht nur Medikamente, sondern auch Vitamine verwenden, die die geschwächte Immunität stärken. Alle erleichternden Medikamente werden bis zu dem Moment verwendet, wenn trockener Husten zu nass wird. Dann spült mit Antiseptika, Inhalationen mit der Wartung eines flüssigen Bernstein, ein Mineralwasser und eine Salzlösung eingegeben werden.

In diesem Fall werden Dampf- oder Kompressorinhalatoren verwendet. Dampf sollte nicht sehr heiß sein, um die bereits entzündete Luftröhre nicht zu verbrennen. Damit das Sputum schnell austritt, erhält das Kind reichlich entzündungshemmende Getränke. Immunmodulatoren und Vitamine können die Immunität von Kindern verbessern. Brust und Rücken streichen gut mit einem Balsam. Dr. Mohm, du kannst stattdessen auch einen Seidelfleck kleben. Rastrirki und Senfpflaster werden normalerweise vor dem Nachtschlaf aufgetragen. Kinder, die schon über fünf Jahre alt sind, werden durch heiße Senf-Fußbäder gut unterstützt.

Bei anderen Erkältungssymptomen der Tracheitis muss das Kind vollständig ernährt werden. Wegen eines reduzierten Appetits kannst du ihn nicht zwingen. Es ist besser, die Nährstoffdosen kleiner und häufiger zu machen. Ein reichliches Getränk wird vor der Dehydratisierung bei einer Temperatur von. Chronische Tracheitis wird durch physiotherapeutische Methoden mit Hilfe von Ultraschall-Inhalationen, Induktometrie, UHF, Elektrophorese mit Calcium und Kalium behandelt.

Entfernen Sie schnell die Entzündung mit Trachea Inhalation mit Honig, Salbei und Eukalyptus, Teebaum. Das Mikroklima im Kinderzimmer sollte immer befeuchtet und belüftet sein. In den ersten Tagen der Krankheit sollte das Kind im Bett gehalten werden, und dann ist es allmählich notwendig, es von dort zu extrahieren, so dass es aktiver wird. Bei fehlender Temperatur kann ein Kind gekauft werden, und am nächsten Tag kann man mit ihm die Straße entlang gehen. So wird sich das Kind schnell erholen, und die schädlichen Substanzen werden mit seinem Schweiß durch die Haut verschwinden.

Das wirksamste Mittel der Tracheitis bei einem Kind ist ein Bioparox-Aerosol. Es enthält antibakterielles Fusafungin, das eine Staphylokokkeninfektion tötet und entzündungshemmend wirkt.

Erespal lindert Husten und lindert Entzündungen der Luftröhrenschleimhaut. Diese Mehrkomponenten-Mittel werden Allergien lindern, Bronchospasmus und Entzündungen beseitigen. Erespal ist sirupartig und tablettiert.

Sumamed wird akute, chronische und wiederkehrende Tracheitis heilen, die durch Bronchitis oder Otitis kompliziert ist. Es ist bekannt, Kapsel, Tablette und Suspension. Berodual ist gut, um mit ihm Inhalationen, Erstickungswarnungen, Krämpfe zu nehmen, die Bronchien auszudehnen. Dieses Mittel ist normalerweise freigesetzte Flüssigkeit. Es beginnt nach 10-15 Minuten nach der Anwendung zu wirken und setzt dies für die nächsten 10 Stunden fort. Es wird durch einen Vernebler, gelöst in Kochsalzlösung, verwendet. Sie können es nicht nur für Kinder unter 6 Jahren verwenden.

Antibiotika für Tracheitis brauchen Folgendes:

  • Penicillin,
  • Fluorchinolone,
  • Cephalosporine,
  • Makrolide.

Sie werden sehr vorsichtig und nur bei schweren Formen der Tracheitis verschrieben.

Zusammen mit Medikamenten gegen Husten mit Tracheitis hilft Akupunkturmassage. Auf die notwendigen aktiven Punkte kontinuierlich und vibrierend drücken, um sie zu aktivieren. Es ist unmöglich, nur solche Verfahren bei einer hohen Temperatur durchzuführen. Neben der Akupunktur-Massage mit Tracheitis, können Sie auch eine einfache, bestehend aus einfachen Strichen mit wärmenden Sprays durchführen.

Es ist gut, Kompressen während der Behandlung von Tracheitis anzuwenden. Sie erwärmen und erweitern die Gefäße, beschleunigen das Verschwinden von Schleim und mindern die Stärke des Hustens. Bei stark trockenem Husten können keine Kompressen angewendet werden, da dies zu schweren Schleimhautödemen führen kann. Kompressen sollten 3-4 Tage nach dem Beginn der Hauptbehandlung der Kindertracheitis angewendet werden, wenn der Husten produktiv wird. Sie können aus Honig und Kampfer, mit heißen Salzkartoffeln, Meerrettich, ätherischen Ölen sein. Die aufgelegte Hülle ist mit warmem Tuch bedeckt und die ganze Nacht aufbewahrt.

Die restlichen Tracheitis-Erscheinungen werden mit homöopathischen Präparaten behandelt: Pulsatil und Nuks vomica, Aconit, Bryonia und Drozore. Eine solche Behandlung sollte lang und notwendigerweise von Spezialisten kontrolliert werden.

Unkomplizierte pädiatrische Tracheitis heilt effektiv und Kräuter. Für die Phytotherapie verwenden:

  • Rettich mit Honig,
  • Wurzel der Althea,
  • gekochte Nesselblütenstände,
  • Minze mit Oregano,
  • Sirup und Abkochung von Wegerichblättern,
  • Süßholzwurzel,
  • grüne Teile von Salbei,
  • Kieferknospen.

Zum Brauen wird Tee effektiv verwendet:

  • schwarze Johannisbeerblätter,
  • trockene und frisch geriebene Himbeer-Himbeeren,
  • gefälschte blumen,
  • Infusion von Birkenknospen,
  • Holunderblüten,
  • gekochter Leinsamen,
  • Aufguss und Abkochung von Ringelblumen,
  • Eukalyptus,
  • Kamille,
  • Wurzel-Alant.

Die Phytotherapie der Tracheitis sollte auch von Ärzten kontrolliert werden, da nicht alle Kräuter harmlos sind. Jede ihrer Spezies hat unterschiedliche Aktionen zum Husten.

Bei akuter und viraler Tracheitis werden antivirale Medikamente verschrieben. Sie sind gut in den frühen Tagen der Krankheit zu trinken. Auf der Brust zur gleichen Zeit, wenn es keine Temperatur gibt, setzen Sie Senf, und machen Sie auch Inhalationen mit antiviralen aromatischen Ölen aus Tanne, Kiefer und Eukalyptus. Zusammen mit all dem werden mucolytics und aerosol irrigation von givalex, bioparox und yoks eingenommen. Vitamine mit solchen Formen von Tracheitis können intramuskulär verabreicht werden. Es wird gut mit dem Virus konkurrieren und die Immunität von Hunde-Rosenbrühe stärken.

Bei chronischer Tracheitis mit eitrigem Sputum Cephalexin mit Cefazolin trinken und den Nasopharynx mit Chlorophyllip abwaschen. Für Inhalationen wird Novocain mit Zwiebel- oder Knoblauchsaft oder mit Chlorophyllipt gemischt. Zusammen mit Inhalationen werden Abkochungen von Kräutern genommen. Länger anhaltende chronische Tracheitis bei einem Kind sollte sehr lange behandelt werden, bis zu mehreren Monaten.

Sinecod und der Idiot

Solche Antitussiva, wie Lazolvan und Sinecode, sind gut für Tracheitis bei Kindern. Sie kämpfen effektiv mit einem trockenen Husten. Der Sinuscode führt zu einem ausgezeichneten Ergebnis bei der Unterdrückung des Hustens. Er wird wegen seiner bronchienerweiternden Wirkung mit einer Bronchialentzündung einhergehend mit Tracheitis in Verbindung gebracht. Das gleichzeitige Atmen wird einfacher, das Blut wird mit Sauerstoff gesättigt und der Zustand des Kindes verbessert sich.

Butamirat, das Teil des Sinuscodes ist, hilft gut durch einen unproduktiven Husten. Dieses Medikament ist in Tropfen oder als Sirup erhältlich. Es kann für Kinder ab drei Monaten des Lebens verwendet werden. Ein Sinuscode kann in Form von Durchfall, Nesselsucht, Schwindel, Erbrechen auftreten. Aber es kommt von Selbstmedikation und Überdosierung. Zeigte einen Sinuscode für die Behandlung von Tracheitis und Patienten mit Diabetes mellitus. Schließlich wird Sorbit anstelle von Zucker verwendet. Sie können keinen Sinuscode denjenigen zuweisen, die keine Laktose tolerieren.

Lazolvan wirkt als Sekretolytikum und stimuliert die motorischen Eigenschaften des Atmungssystems bei der Behandlung von pädiatrischer Tracheitis. Sein aktiver Teil ist Ambroxol. Seine beste Form ist Sirup. Trinken Sie es separat, nicht mit anderen Hustenmittel mischen.

Um zu verhindern, dass Kinder an Tracheitis erkranken, müssen sie ständig verhärtet sein. Durch das allergische Auftreten der Krankheit werden häufige Naßreinigungen vermieden. Prävention schützt vor Tracheitis und beschleunigt die Behandlung im Krankheitsfall.

Tracheitis bei einem Kind

Entzündung der Schleimhaut, einer der wichtigsten Teile der Atemwege - die Luftröhre, heißt Tracheitis.

Der Entzündungsprozess kann Hypothermie banal auslösen, aber oft Tracheitis Kind entwickelt vor dem Hintergrund einer viralen Infektion (Influenza), Masern oder Keuchhusten, weil der Körper eines Kindes extrem anfällig ist und anfällig für alle Arten von Viren und Infektionen.

ICD-10-Code

Ursachen von Tracheitis bei einem Kind

Die akute Tracheitis bei Kindern entwickelt sich als Folge der aggressiven Wirkung des Virus oder der bakteriellen Infektion auf das Epithel der Luftröhrenschleimhaut. Am häufigsten in der pädiatrischen klinischen Praxis findet sich eine durch das Influenzavirus oder Pneumokokken verursachte Entzündung der Luftröhre, seltener Staphylokokken. Akute Tracheitis bei Kindern kann auch folgende Ursachen haben:

  • Unzureichende Luftfeuchtigkeit in dem Raum, in dem sich das Kind ständig befindet.
  • Die Luft ist zu kalt, als dass das Kind lange atmen könnte.
  • Schwere Unterkühlung
  • Allergische Reaktion.
  • Einige Arten von Herzpathologien.
  • Die allgemeine ungünstige Umgebung des Kindes sind rauchende Eltern, schlechte Ökologie und so weiter.

Chronische Tracheitis bei Kindern am meisten entwickelt sich oft auf dem Hintergrund unerkannt und unbehandelt Infektion der Atemwege, oder, wenn sie mit akuten tracheitis Entzündung der Bronchien (Tracheobronchitis) kombiniert. Auch chronische Tracheitis bei Kindern kann durch folgende Faktoren ausgelöst werden:

  • Patientenzähne, in denen sich eine bakterielle Infektion entwickelt;
  • ein chronischer Fokus der bakteriellen Infektion im Nasopharynx;
  • chronische Tonsillitis;
  • Polypen;
  • Allergie;
  • konstanter Aufenthalt des Kindes in einem Zimmer mit rauchenden Erwachsenen (Passivrauchen).

Allergische Tracheitis kann durch eine allergische Reaktion ausgelöst werden. Meistens ist der Faktor, der die allergische Tracheitis bei Kindern aktiviert, die aggressive Reaktion des Immunsystems auf Haushaltsantigene, Tierhaare. Viel seltener kann die Ursache für allergische Tracheitis Nahrungsmittelallergene oder Arzneimittelallergie sein.

Entzündung der Luftröhre in einem Kleinkind kann mit vielen Faktoren verbunden sein, aber die Hauptursache ist die Anfälligkeit von ungeformten Schleimhautepithel und eine Virusinfektion. Viel seltener ist Tracheitis bei einem Säugling mit trockener Luft in einem Raum verbunden, das heißt mit unzureichender Feuchtigkeit.

Genau wie die Tracheitis ist die Laryngitis ein entzündlicher Prozess, nur einer, der im Kehlkopf fließt. Die Ursachen, die Tracheitis und Laryngitis hervorrufen, sind fast identisch:

  • Unterkühlung.
  • Trockene oder rauchige Luft in dem Raum, in dem das Kind ständig ist.
  • Akute Infektion der Atemwege.
  • Allergie.
  • Physiologische Reizung der Bänder und dann die Schleimhaut des Kehlkopfes und der Luftröhre infolge Überanstrengung der Stimme. Bei Erwachsenen sind dies typische Erkrankungen von Lehrern, Schauspielern oder Dozenten. Bei Kindern kann die Ursache ein langer Schrei sein, Weinen.

Die Entzündung erstreckt sich auf die epitheliale Schleimhaut der Epiglottis, dann entzünden sich der Larynx, die Mundhöhle und die Bänder. Auch Tracheitis und Laryngitis bei Kindern können sich vor dem Hintergrund eines chronischen Infektionsprozesses im Nasopharynx oder in der Mundhöhle entwickeln. Entzündung der Mandeln, Polypen, chronische Sinusitis und sogar schlechte Zähne sind eine potentielle Quelle für eine ständige Infektion der Schleimhäute des Kehlkopfes und der Luftröhre.

Symptome einer Tracheitis bei einem Kind

Anzeichen einer Tracheitis bei Kindern äußern sich in ausgeprägten Manifestationen, die nicht übersehen werden können. Vor allem ist es ein trockener, schwächender Husten. Hustenanfälle sind am aktivsten in der Nacht, wenn das Kind eine horizontale Position einnimmt und sich entspannt. Hustenschub kann so häufig sein, dass manchmal Erbrechen verursacht. Das Kind bekommt nicht genug Schlaf, wird lustlos, reizbar. Während des Tages ist Husten etwas weniger häufig, es ist eher wie ein Husten. Im Gegensatz zu Erwachsenen reagieren Kinder auf Tracheitis mit Fieber. Hyperthermie kann hohe Werte erreichen, bis zu 39 Grad, was in Kombination mit einem ständigen Husten eine echte Bedrohung für Babys, insbesondere für Säuglinge darstellt. Anzeichen einer Tracheitis bei Kindern alarmieren in der Regel sofort die bewachten Eltern und ermutigen sie, einen Arzt aufzusuchen. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, kann sich Tracheitis zu Tracheobronchitis und sogar Bronchopneumonie entwickeln.

Das wichtigste spezifische Symptom der Tracheitis ist ein anhaltender trockener und häufiger Husten. Husten manifestiert sich am häufigsten nachts, seltener tagsüber. Andere Tracheitis Symptome bei Kindern können sein:

  • Subfebrile Körpertemperatur in der chronischen Form der Tracheitis.
  • Hohe Körpertemperatur (bis zu 38-39 Grad) mit einer akuten Form der Krankheit.
  • Allgemeine Körperschwäche bis zur Erschöpfung.
  • Schnelles Atmen, Atemversagen.
  • Stridor - Geräusche beim Atmen.
  • Bei Hustenanfällen werden typische Interkostalretraktionen beobachtet - Straffung der Rippen.
  • Die Solidität der Stimme bis zu ihrem Verlust (Dysphonie).
  • Verringern Sie die Stimme der Stimme.
  • Reflex Verlangen zu erbrechen.
  • Kopfschmerzen.
  • Verringerter Appetit.
  • Beschwerden über brennende Empfindungen im Vaginalraum.

Die Symptome der Tracheitis bei Kindern, sowie bei Erwachsenen, sind sehr spezifisch, sie sind schwer mit den Anzeichen einer anderen Krankheit zu verwechseln. Beim Hören eines Arztes entdeckt er außerdem niemals Geräusche oder andere Veränderungen in der Lunge, mit Ausnahme der Tracheobronchitis, wenn Trockenrasseln in den Bronchien zu hören sind.

Husten bei Tracheitis bei einem Kind

Husten ist ein reflektorischer Schutzmechanismus des Körpers, der mit der geringsten Reizung der Rezeptoren des Larynx oder der Luftröhre beginnt. Husten mit Tracheitis bei einem Kind ist eine besondere Art, Schleim aus den Trachealästen zu entfernen. Merkmale des Hustens mit Tracheitis sind Häufigkeit (manchmal bis zu 20 Hustenstoß hintereinander), Trockenheit - ohne Auswurf des Sputums, Schmerzen im Vaginalraum. Ziemlich oft, der Entzündungsprozess in der Luftröhre erstreckt sich auf die Bronchien, der Hals wird auch entzündet, so dass der Husten mit Tracheitis im Kind stark genug sein kann, stur. Ein typischer Husten, der für Tracheitis charakteristisch ist, sind nächtliche Anfälle, manchmal so lang, dass weder das Kind noch die Eltern im wörtlichen Sinne schlafen dürfen. Da die Produktion von Sputum schwierig ist, kann trockener Husten einen erregenden Reflex verursachen. Einen Husten mit Tracheitis bei einem Kind zu provozieren, kann einen einfachen Seufzer, einen Kopfüberwurf, Lachen oder sogar Weinen bedeuten.

Akute Tracheitis bei Kindern Es zeigt eine starke Quellung von Schleimhautepithel der Trachea, was zu einer Erhöhung der Temperatur der Freisetzung der sekretorischen viskosen Flüssigkeit und praktisch sofort - zu einer charakteristischen trockenen Husten. Husten mit Tracheitis ist ein führendes klinisches Zeichen, meistens wird es nachts oder früh morgens aktiviert.

Die akute Form der Tracheitis wird oft mit katarrhalischer Laryngitis - Entzündung des Kehlkopfes, sowie mit Rhinitis kombiniert.

Symptome einer chronischen Tracheitis weniger intensiv als in der akuten Form der Krankheit, aber ein typisches Symptom ist ein trockener Husten. Husten des Kindes sieht aus wie ein ständiger Husten, der mit der Zeit intensiver wird, die Stimme kann sich verändern (niedrige Klangfarbe, Heiserkeit). Wenn die Behandlung nicht beginnt, entwickelt sich der Husten in nächtliche Anfälle, in obsessive Husten-Serien, die sich meist nachts manifestieren. Chronische Tracheitis bei Kindern ist fast immer von schweren Symptomen begleitet, so dass es unmöglich ist, es zu bemerken. Aufmerksame Eltern bei den ersten alarmierenden Zeichen, ähnlich den Manifestationen der Tracheitis, müssen Sie das Kind sofort dem Arzt zeigen.

Allergische Tracheitis bei Kindern manifestiert sich durch ausgeprägtes Ödem und Hyperämie des Schleimhautepithels der Luftröhre, Juckreiz, Schweißbildung im Rachen. Wie bei anderen Arten von Tracheitiden ist das Hauptsymptom ein charakteristischer trockener, anhaltender Husten. Husten ein Kind kann einen einfachen Seufzer, ein Schluchzen beim Weinen, Lachen hervorrufen. Im Gegensatz zu anderen Arten manifestiert sich die allergische Tracheitis bei Kindern sowohl bei nächtlichem als auch bei chronischem Husten. Der Zustand des Kindes verschlechtert, gibt es ein minderwertiges Fieber, allgemeine Schwäche, weil die Atmung ist oberflächlich Teil des Charakters: wenn tracheitis Kind macht mit einer Rate von 14-17 bis 25 Atemzüge pro Minute. Ständig anfallendes Sputum wird nicht zugeordnet, sondern provoziert nur einen weiteren Hustenanfall.

Tracheitis bei einem Säugling Es ist die Tatsache, dass das Kind über ihren schlechten Zustand zu beklagen, als das wichtigste Kriterium für den Erfolg der Behandlung von Tracheitis Neugeborenen aufmerksam Eltern und rechtzeitige Diagnose der Krankheit nicht in der Lage ist. Jeder nächtliche Hustenanfall bei einem Baby sollte die Mutter alarmieren. Tracheitis in einem Säugling Baby manifestiert sich in Form von schneller Atmung, außer Husten, das Zeichen der Krankheit kann die heisere Stimme eines Babys sein, wenn er weint. Wenn die Trachea Zweige des Schleims, versucht das Kind zu „husten“, aber aufgrund der Unterentwicklung des Hustenreflexes, Schleim zurückkommen kann wieder in den Körper Baby. Zu Trachyt kann auch der entzündliche Prozess in den Bronchien beitragen, der nur den Zustand des Kindes erschwert. Die Hauptgefahr der Tracheitis bei Neugeborenen besteht in der Gefahr einer unzureichenden Atmung bis zur Asphyxie.

Symptome einer Tracheitis bei Kleinkindern unter einem Jahr fast identisch mit den Zeichen der Krankheit bei Erwachsenen. Es gibt nur einen Unterschied - Tracheitis bei Kindern bis zu einem Jahr ist in der Regel viel schwerer und häufiger in akuter Form. Außerdem kann sich ein kleines Kind noch nicht beschweren und seinen Zustand angeben, er wird reizbar, launisch. Das Hauptsymptom der Tracheitis bei Kleinkindern ist ein charakteristischer nächtlicher Husten, der sich in Anfällen äußert, die mit einer Verzögerung der Atmung einhergehen. Husten ist häufig, flach, verlängert, Sputum, in der Regel nicht. Hustenartige Attacken können so lang sein, dass sie Erbrechen verursachen. Nicht selten wird eine Tracheitis bei Kindern bis zu einem Jahr durch eine Virusinfektion hervorgerufen, so dass die Entzündung der Luftröhre mit einer Erkältung und Laryngitis einhergeht. Die Kehle des Babys wird entzündet, vielleicht eine ziemlich hohe Temperatur.

Tracheitis und Laryngitis bei Kindern in Kombination miteinander sind oft von einer ziemlich hohen Körpertemperatur begleitet, manchmal bis 39 Grad. Das Kind verliert seinen Appetit, wird schwächer, seine Atmung wird oberflächlich und schnell. Atemversagen manifestiert sich in der Blässe der Haut, bläulichen Tönen der Lippen. Manchmal wird eine solche pathologische "Vereinigung" von Laryngitis und Tracheitis als Grundlage für den Krankenhausaufenthalt des Babys angesehen.

Die ersten Anzeichen einer akuten, chronischen und viralen Tracheitis bei einem Kind sind Manifestationen und Heilmittel

Komplikationen der klassischen Erkältung können Tracheitis sein, da Atemwegserkrankungen mehrere anatomische Strukturen des Atmungssystems betreffen. Die Krankheit verläuft nicht unabhängig voneinander, sie wird oft mit Pharyngitis, Laryngitis, Bronchitis oder Rhinitis ergänzt. Für eine schnelle und effektive Behandlung ist es notwendig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen.

Was ist Tracheitis?

Wenn ein Hustenreflex auftritt, sollten die Eltern alarmiert werden, achten Sie besonders auf dieses unangenehme Symptom. Tracheitis ist eine Entzündung der Atemwege (Luftröhre), die in akuter oder chronischer Form verläuft. Im Körper des Kindes ist das Risiko von Komplikationen besonders hoch, daher ist der Ansatz für eine erfolgreiche Behandlung komplex. Vor der Heilung der Tracheitis bei einem Kind ist es wichtig, die Diagnose in einem Krankenhaus durchzuführen, um spezifische Symptome zu untersuchen.

Solch eine infektiöse und entzündliche Läsion beginnt mit einem paroxysmalen trockenen Husten, aber nach einer Weile hat das Kind Fieber, es gibt Schmerzen in der Brust. Unter den möglichen Komplikationen bei pädiatrischer Gesundheit unterscheiden Kinderärzte Bronchotracheitis, Rhinotracheitis, Rhinopharyngotracheitis, seltener - Larynxstenose, Atemwegsobstruktion.

Akute Tracheitis bei einem Kind

Die Krankheit ist saisonaler Natur, die meisten klinischen Bilder treten während einer Periode erhöhter Aktivität von Atemwegsinfektionen auf - von April bis Oktober. Die akute Tracheitis bei Kindern entwickelt sich spontan, und die erste Beschwerde des Patienten wird zu einem verstärkten Husten ohne Trennung des Sputums. Es besteht eine erhöhte Schwellung des Epithels der Luftröhrenschleimhaut. Außerdem steigt die Temperatur, und das Kind geht zusammen mit dem Elternteil dringend in den Krankheitsurlaub.

Chronische Tracheitis bei einem Kind

Wird eine respiratorische Infektion nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, entwickelt sich eine chronische Tracheitis bei Kindern. Die Krankheit tritt auch vor dem Hintergrund von Komplikationen der akuten Form der Krankheit, ergänzt mit Bronchodracheitis. Die Aktivität des pathogenen Virus ist mäßig, die Symptome sind schlecht ausgeprägt, aber diese Form der Tracheitis bei Kindern ist besonders gefährlich für die Gesundheit in der Zukunft, schwer zu konservativen Behandlung, voller Komplikationen.

Tracheitis - Ursachen

Diese Krankheit hat eine ansteckende Natur, d.h. hervorgerufen durch erhöhte Aktivität der pathogenen Flora, die von außen in den Rachen und das Atmungssystem eines kleinen Patienten eindrang. Die Hauptursachen für Tracheitis bei Kindern sind Viren, Bakterien, andere nicht-infektiöse Reize. Jede Gruppe von pathogenen Faktoren hat ihre Vertreter:

  • Viren: Adenovirus, Coronavirus, Influenza, Parainfluenza;
  • Bakterien: hämophiler Stäbchen, Staphylokokken, Chlamydien;
  • nicht-infektiöse Reizstoffe: Zigarettenrauch, kontaminierte Luft, Einatmen von Gasen.

Tracheitis bei Kindern - Symptome

Diese Viruserkrankung im Körper des Kindes entwickelt sich spontan. Seine charakteristischen Symptome innerhalb weniger Stunden verursachen eine allgemeine Schwäche, sind an das Bett angekettet. Das Kind verliert seine Stimme, klagt über einen starken Rückgang der Kraft, Schwindel, völliger Appetitlosigkeit. Die Temperatur steigt schnell auf eine Marke von 39 Grad und höher. Andere Tracheitis Symptome bei Kindern sind unten dargestellt, definieren Sie die Behandlung:

  • bellender Husten;
  • Dysphonie;
  • diffuse trockene Keuchen;
  • Vergiftungssymptome;
  • verstopfte Nase.

Trachealer Husten

Diese bakterielle Erkrankung ist in einer häuslichen Umgebung schwer zu unterscheiden, da sie eine ähnliche Symptomatologie mit Manifestationen akuter respiratorischer Infektionen und akuter respiratorischer Infektionen aufweist. Eine Besonderheit ist der Trachealhusten bei Kindern, der während des pathologischen Prozesses seine Intensität, Art und Dauer der Anfälle verändert. Dies vereinfacht wesentlich die Formulierung der endgültigen Diagnose, den Zweck der Behandlung.

Alles beginnt mit einem trockenen Husten, der durch einen scharfen Schmerzanfall, Steifheit im Brustbein, schweres Atmen ergänzt wird. Ein kleiner Patient ist schwer zu atmen und ein spürbares Gefühl im Rachen wird zur Norm des täglichen Lebens. Attacken eines Trachealhustens wachsen nachts, aber nicht zu anderen Tageszeiten. Die Stimme ändert sich, eine langgezogene laufende Nase erscheint.

Tracheitis bei Kindern - Behandlung

Die Auswahl der Medikamente erfolgt nur durch den behandelnden Arzt, eine Selbstmedikation ist ausgeschlossen. Wenn sich bei Kindern eine Tracheitis entwickelt, sind die Symptome und die Behandlung eng miteinander verbunden. Da die Krankheit viral ist, ist es notwendig, Antibiotika zu nehmen, um die pathogene Flora schnell und vollständig auszurotten. Eine wirksame Behandlung von Tracheitis bei Kindern beinhaltet nicht nur die Einnahme von antibakteriellen Medikamenten, die Herangehensweise an das Problem ist komplex. Das:

  • Nassreinigung zur Aufrechterhaltung einer ausreichenden Feuchtigkeit;
  • Antipyretika nehmen, um das Temperaturregime zu stabilisieren;
  • Anwendung von Expektorantien zur Verflüssigung und Ausscheidung von Sputum;
  • Verwendung von antiviralen, antimikrobiellen Arzneimitteln gemäß den Indikationen;
  • Umhüllungsmittel erhalten, die das Atmen erleichtern, den Hustenreflex unterdrücken;
  • Verabschiedung physiotherapeutischer Verfahren (Elektrophorese, Inhalation im Krankenhaus);
  • Immunstimulanzien, Multivitaminkomplexe.

Als eine Tracheitis beim Kind zu behandeln

Vor allem ist es wichtig, eine Diagnose durchzuführen, die Form eines charakteristischen Leidens, Ätiologie zu bestimmen. Die Krankheit kann viral, pilzartig, allergisch sein. Die Wahl der Medikamente bestimmt die Art des pathogenen Faktors, zum Beispiel töten schädliche Bakterien Antibiotika ab und Viren töten antivirale Medikamente ab. Ein wirksames Medikament gegen Tracheitis bei Kindern wird vom behandelnden Arzt bestimmt, aber in der Praxis haben sich solche pharmakologischen Produkte bewährt:

  1. Mukolytische Arzneimittel: Ambroxol, Fluimucil, Bromhexin, ACC, Mukobene, Fljuditik.
  2. Antitussiva: Libexin, Sinekod, Broncholitin, Glauvent, Tussin Plus.
  3. Umliegende Sirupe: unter Zugabe von Extrakten von Wildkirsche, Eukalyptus, weiße Akazie Lakritze.
  4. Expektorantien: Dr. Mom, Herbion, Pertussin, Linkas, Bronchipret, Gedelix.
  5. Antibiotika: Flemoxin Solutab, Augmentin, Amoxiclav, Ceftriaxon, Sumamed, Clavid.
  6. Antivirale Mittel: Viferon, Interferon, Cycloferon, Ocillococcinum, Influcid.

Wie behandelt man Tracheitis bei Kindern?

Eine medikamentöse Therapie reicht nicht aus, um einen kleinen Patienten schnell aufzunehmen. Um eine Tracheitis bei einem Kind wirksam zu behandeln, ist es notwendig, günstige Bedingungen zu schaffen, die Regeln für die Krankenpflege einzuhalten. Es gibt mehrere Methoden, aber die Ärzte geben uns täglich folgende Empfehlungen:

  1. Stellen Sie feuchte Luft in einem Raum zur Verfügung, in dem ein kleiner Patient lebt.
  2. In Abwesenheit der Temperatur, schweben Sie die Beine und legen Sie das Kind Senf Pflaster auf den Rücken.
  3. Führen Sie jeden Abend Haushaltsinhalationen mit bewährten Volksrezepten durch.
  4. Medikamente werden nur vom behandelnden Arzt verschrieben, es ist verboten, die Tagesdosen zu verletzen.
  5. Bei den Symptomen der Tracheitis dem Kind wird zusätzlich der Ablauf der physiotherapeutischen Prozeduren gezeigt.

Video

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie