Pharyngitis - Entzündung der Schleimhaut des Pharynx, die in akuter oder chronischer Form stattfindet. Akuter Entzündungsprozess wird von Schweiß, Unwohlsein und Rachenschmerzen begleitet. Die Behandlung der Pharyngitis ist ab dem Zeitpunkt des Auftretens der ersten Krankheitssymptome notwendig, andernfalls kann die Krankheit eine chronische Form annehmen oder zu den benachbarten Organen der Atemwege gelangen.

Kurz über die Gründe

Die Hauptursachen für Pharyngitis sind:

  • Infektiöse Entzündung (bakteriell, viral, Pilz);
  • Einatmen von zu kalter oder heißer Luft;
  • Exposition gegenüber chemischen Reizstoffen (Staub, Gas, Tabakrauch, etc.);
  • Allergie;
  • Ausbreitung der Infektion aus dem primären Schwerpunkt der Entzündung (nicht vollständig geheilt Sinusitis, Schnupfen, Karies);
  • Allergie;
  • Spannung der Stimmbänder, bedingt durch berufliche Tätigkeit;
  • arbeiten in schädlichen industriellen Bedingungen (chemische, metallurgische und andere Industrien).

Medikamente

Die Hauptsymptome der Krankheit sind ein Gefühl von Trockenheit und Schweiß im Hals, Schmerzen, die mit Schlucken, Husten zunehmen. Diese Manifestationen der Krankheit verschlechtern die Lebensqualität des Patienten erheblich, verhindern das Trinken, Essen, Sprechen.

Die Behandlung von Pharyngitis wird zu Hause durchgeführt, aber in einigen Situationen ist eine dringende medizinische Behandlung erforderlich. Dringende Notwendigkeit, einen Arzt aufzusuchen, wenn:

  • Die Entzündung wird von so viel Schmerz begleitet, dass es unmöglich ist, Speichel zu schlucken, und es fließt aus dem Mund;
  • Die Kehle ist geschwollen, beim Atmen ist Pfeife zu hören, Luft fehlt.

Medizinische Behandlung von Pharyngitis bei Erwachsenen wird in mehreren Richtungen durchgeführt. Das:

  • Beseitigung der Ursache der Krankheit;
  • symptomatische Behandlung, die den Zustand des Patienten lindert;
  • allgemeine restaurative Therapie.

Beseitigung der Ursache der Krankheit

Abhängig von den Ursachen, die eine Entzündung der Schleimhaut des Rachens verursacht haben, werden folgende verschrieben:

  • antivirale Medikamente - mit einer Virusinfektion;
  • Antibiotikum - im Falle einer bakteriellen Entzündung;
  • Antihistaminika - zur Behandlung von allergischer Pharyngitis;
  • Antimykotika - mit Pilz-Pharyngitis.

Die Behandlung mit Antibiotika bei Pharyngitis ist äußerst selten. Die Vorbereitung der Wahl für die meisten Ärzte in diesem Fall ist Bioparox.

Bioparox ist ein Aerosol für die topische Anwendung, dessen Hauptwirkstoff das Fusafünjin-Antibiotikum ist. Die aktive Komponente des Arzneimittels hat eine ausgeprägte antibakterielle, antimykotische und entzündungshemmende Wirkung.

Die Behandlung mit Antibiotika systemische Wirkung (Tabletten, Kapseln, Injektionen) wird in Fällen durchgeführt, in denen Pharyngitis durch Mandelentzündung kompliziert ist.

Eine der unabdingbaren Voraussetzungen für die erfolgreiche Therapie der Pharyngitis ist die genaue Definition der Krankheitsursache und die Beseitigung aller Faktoren, die zu ihrer Entwicklung beitragen. Es ist auch notwendig, negative äußere Einflüsse auf die Schleimhaut auszuschließen (Tabakrauch, scharfes Essen, kohlensäurehaltige Getränke, kalte Luft).

Symptomatische Behandlung

Wenn während der Krankheit die Körpertemperatur auf 38 ° C und darüber ansteigt, werden nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente verschrieben, die enthalten:

  • Paracetamol (Panadol);
  • Ibuprofen (Nurofen);
  • Nimesulid (Nimesil).

Wenn die Entzündung des Rachens von einer laufenden Nase begleitet wird, dann muss es auch behandelt werden. Um die Schwellung zu entfernen und reduzieren Nasenausfluss, verwendet vasokonstriktives Tropfen für Kinder oder Sprays für Erwachsene (Nazivin, Vibrocil, Tizin, Galazolin, Nazol). Wenn Rhinitis bakterieller Natur ist, werden lokale Mittel mit Antibiotika (Polidex, Isofra, Bioparox) verschrieben.

Zur Linderung der Schmerzen im Rachen mit Pharyngitis werden topische Medikamente verwendet:

  • Sprays zur Berieselung des Halses;
  • Spüllösungen;
  • Lutschtabletten, Lutschtabletten, Tabletten zur Resorption.

Immunstimulatorische Therapie

Immunstimulierende Behandlung soll die lokale Immunität der Schleimhäute des Rachens erhöhen. Zu diesem Zweck werden Patienten Medikamente verschrieben:

Um die Resistenz gegen Infektionen zu erhöhen und verbessert insgesamt immun ernannt Vitamin-Mineral-Komplexe (Vitrum, Duovit, Supradin), pflanzliche Immunmodulatoren (Echinacea, Ginseng, Wildrose, sibirische Ginseng).

Die Behandlung der chronischen Pharyngitis unterscheidet sich praktisch nicht von der Therapie der akuten Entzündung, mit besonderer Berücksichtigung der Eliminierung provozierender Faktoren und negativer äußerer Einflüsse, Stärkung der lokalen und allgemeinen Immunität.

Drogen aus einer Halsentzündung

Sprays, Lösungen und Lutschtabletten haben eine komplexe Wirkung auf die Schleimhaut des Rachens:

  • antiseptisch;
  • antibakteriell;
  • entzündungshemmend;
  • Erweichung (umhüllen Sie die Schleimhaut, verhindern Sie das Auftreten von trockenem Hustenreiz);
  • befeuchtend;
  • Regeneration (Förderung der Wiederherstellung von Zellen, die durch die Schleimhaut geschädigt sind);
  • immunmodulierend (Erhöhung der lokalen Immunität).

Spray für die Bewässerung

Die Behandlung mit Sprays und Aerosolen ist sehr effektiv, denn wenn das Medikament versprüht wird, bedecken die winzigen Partikel der Substanz die Schleimhaut vollständig und dringen in schwer zugängliche Stellen ein.

Je nach Art und Schwere der Entzündung können Ärzte Medikamente verschreiben:

Sprays sind reizend, können Laryngospasmus (Larynxspasmus) verursachen und werden nicht bei Kindern unter 3 Jahren angewendet.

Spüllösungen

Antiseptische Produkte zum Spülen sind in der Apotheke durch ein riesiges Sortiment vertreten. Aber die Wahl des Agenten ist besser, den Arzt zu vertrauen.

Bei der Behandlung der Pharyngitis bei Erwachsenen wenden die Spezialisten meistens Lösungen an:

Therapeutische Lösungen zum Spülen unterscheiden sich in Zusammensetzung, Wirkmechanismus, Kontraindikationen und möglichen Nebenwirkungen, aber alle, wenn sie richtig angewendet werden, können Halsentzündungen wirksam bekämpfen.

Auflösetabletten

Viele Lutschtabletten und Tabletten zur Resorption haben eine kombinierte Zusammensetzung. In der Regel enthalten sie antibakterielle oder antiseptische Komponenten, Anästhetika, Pflanzenextrakte und Öle. Diese Mittel entlasten Entzündungen, narkotisieren, erweichen die Schleimhaut der Kehle. Pharmacy Palette von Tabletten, Lutschtabletten und Lutschtabletten von Schmerzen im Hals wird durch Medikamente vertreten:

  • Seppto;
  • Strepsils;
  • Sebidin;
  • Neo-Angina;
  • Falimint;
  • Tharyngept;
  • Lysobakt;
  • Grammidin;
  • Decatilen;
  • Der Trachman.

Diese Medikamente werden in einer Apotheke ohne ärztliche Verschreibung abgegeben. Aber der Rat eines Spezialisten ist besser zu bekommen, denn jedes Medikament hat seine eigenen Grenzen in der Anwendung. Normalerweise sind Bonbons und Tabletten zur Resorption bei Kindern unter 3 bis 5 Jahren kontraindiziert. Einige Medikamente sind für schwangere und stillende Menschen verboten. Auch in der Liste der Gegenanzeigen kann eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber den Komponenten des Arzneimittels, eine Tendenz zu Bronchospasmus, Magengeschwür des Magens in der Phase der Exazerbation enthalten.

Behandlung mit Volksmedizin

Die medikamentöse Behandlung der Pharyngitis kann durch wirksame Volksheilmittel ergänzt werden. Als Spüllösungen wird üblicherweise verwendet:

  • Kräuteraufgüsse von Kamille, Calendula, Salbei, Schafgarbe (ein Esslöffel Kräuter gießen ein Glas mit kochendem Wasser, darauf bestehen, Belastung);
  • Natron-Salz-Lösung (lösen Sie einen Teelöffel Soda und Salz in einem Glas mit warmem Wasser, wenn es keine Kontraindikationen gibt, fügen Sie ein paar Tropfen Jod);
  • eine Lösung von Propolis-Tinktur (in 100 ml Wasser 30 Tropfen 30% Tinktur hinzufügen).

Um Pharyngitis zu behandeln war wirksam, es wird empfohlen, alle 2-3 Stunden zu spülen.

Inhalation ist eine weitere effektive Möglichkeit, Halsschmerzen zu behandeln. Für Inhalationen Kräuterextrakte auftragen:

Was kann ich tun, um schneller geheilt zu werden?

Um schnell mit der Krankheit fertig zu werden und die unangenehmen Symptome der Pharyngitis zu beseitigen, ist es wichtig, eine Reihe von Regeln einzuhalten.

  1. Atmen Sie nicht durch den Mund, und wenn Nasenatmung schwierig ist, ist es notwendig, eine Erkältung parallel zu behandeln.
  2. Überlastung der Stimmbänder vermeiden - weniger reden, nicht schreien.
  3. Weigern Sie sich zu rauchen, bleiben Sie nicht in der Nähe von anderen rauchenden Personen.
  4. Folge der Diät. Mit Pharyngitis Diät beinhaltet die Ablehnung aller Lebensmittel und Lebensmittel, die die Schleimhaut der Kehle irritieren. Das Essen sollte weich und warm, aber nicht heiß sein. Frittiertes, scharfes, gesalzenes und geräuchertes Geschirr für die Dauer der Behandlung von der Speisekarte sollte ausgeschlossen werden. Trinke keine kohlensäurehaltigen Getränke.
  5. Viel warme Flüssigkeit trinken. Es kann alkalisches Wasser ohne Gas, Tee mit Zitrone, Milch mit Honig sein. Nützliche Brühe von Heckenrose, Kräutertees mit Linden-, Himbeer-, Johannisbeer-, Frucht- und Beerenfruchtgetränken, Kompotte.
  6. Vermeiden Sie es, an einem staubigen, stickigen und heißen Ort zu sein. Befeuchten Sie die Luft im Raum - regelmäßig Luft, führen Sie eine Nassreinigung durch.

Prävention

Um Halsschmerzen zu vermeiden, benötigen Sie:

  • Begrenzung des Kontaktes mit Erkältungen;
  • nicht überkühlen;
  • nicht rauchen und trinken;
  • die Verwendung von Speisen und Getränken begrenzen, die die Schleimhautröhre (scharf, scharf, kohlensäurehaltig usw.) reizen;
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Reizstoffen (Tabakrauch, Staub, Gas);
  • rechtzeitige und kompetente Behandlung anderer akuter und chronischer Atemwegserkrankungen;
  • zur Stärkung der Immunität (Vitamine, Verhärtung, Sport treiben, an der frischen Luft spazieren gehen).

Wenn der Hals noch entzündet ist, sollte die Behandlung beginnen, wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten. Dies wird helfen, den pathologischen Prozess im Anfangsstadium zu stoppen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Es ist unmöglich, eindeutig zu sagen, wie lange die Pharyngitis dauert. Alles hängt von der Schwere und Art der Entzündung, dem Vorhandensein von provozierenden Faktoren, dem Zustand der Immunität ab. Bei Kindern dauert die Krankheit nicht länger als 2 Wochen, bei Erwachsenen verläuft die Entzündung leichter, in den meisten Fällen dauert sie 7-10 Tage lang vollständig.

Eine vorzeitige Therapie der akuten Halsentzündung kann zur Entwicklung einer chronischen Pharyngitis führen, bei der sich die Remissionsphasen mit den Phasen der Exazerbation abwechseln. Langfristige Entzündung führt zu strukturellen Veränderungen in der Schleimhaut des Rachens und der Notwendigkeit für chirurgische Intervention. Vorbeugung der Krankheit und rechtzeitige Behandlung von akuten Entzündungen wird helfen, solche unangenehmen Folgen zu vermeiden.

Liste der Pharyngitis Tabletten

Pharyngitis ist ein entzündlicher Prozess der Pharynxschleimhaut akut oder chronisch. Pharyngitis manifestiert sich durch Schwitzen, Unwohlsein und Schmerzen im Rachen.

Pharyngitis ist eine Entzündung des lymphatischen Gewebes und der Pharynxschleimhaut. Es gibt viele Methoden seiner Behandlung, und unten werden wir sie im Detail betrachten.

Beginnen wir mit den allgemeinen Eigenschaften der Verfahren für die Krankheit. Behandlungsmaßnahmen sollen den Faktor beseitigen, der die Pharyngitis verursacht hat. Der Patient benötigt eine Behandlung der lokalen Manifestation der Krankheit und Wiederherstellung der Immunität. Beachten Sie die Bettruhe ist nicht wichtig, aber "auf Beinen", um Pharyngitis zu tragen, sollte auch nicht sein.

Lokaler Effekt ist die effektivste Methode der Pharyngitis-Behandlung. Drogen verwendet wird, sollte eine entzündungshemmende, analgetische und antibakterielle Wirkung haben - sei es sprüht (z.B. Bioparox) Lutsch Pastillen, Tabletten (z.B. miramistin) und Treat et al Hals Krankheit auch Abkochungen von Kräutern und Propolis verwenden können..

Die Behandlung erlaubt es nicht, die Zeit und Häufigkeit der Verwendung von Medikamenten, ihre unbefugte Aufhebung vor dem Ende der Behandlung von Pharyngitis zu ändern. Zusätzlich zur medikamentösen Therapie kann Pharyngitis mit physiotherapeutischen Methoden behandelt werden.

Eucalyptus-M Tabletten

Eucalyptus-M-Tabletten sind ein antiseptisches Mittel pflanzlichen Ursprungs. Hat eine lokale entzündungshemmende und antiseptische Wirkung. Eucalyptus und Menthol sind mild. Weiterlesen

Hexalysis Tabletten

Tablets Hexalysis ist ein Kombinationspräparat, das lokal antimikrobiell, entzündungshemmend und schmerzlindernd wirkt. Die antimikrobielle Wirkung des Arzneimittels ist auf die Wirkung zurückzuführen. Weiterlesen

Grammidintabletten

Tabletten Grammidin ist ein antibakterielles Mittel für die lokale (lokale) Verwendung. Es wird in der Pädiatrie zur Behandlung von bakteriellen entzündlichen Erkrankungen des Oberkiefers verwendet. Weiterlesen

Falimint Tabletten

Tabletten Falimint - gehören zur Gruppe der Antitussiva, die unproduktiven Husten (Husten ohne Trennung von Sputum) beseitigen können. Die Zusammensetzung des Arzneimittels ist der Wirkstoff. Weiterlesen

Broncho-Munal Tabletten

Tablets Broncho-Munal ist ein immunstimulierendes, kombiniertes Mittel, das zur oralen Verabreichung bestimmt ist. Weisen Sie eine Droge zu, um den Verlauf von Atemwegserkrankungen zu erleichtern. Weiterlesen

Tabletten Travisil

Tabletten für die Resorption von Travisil gehören zu den klinisch-pharmakologischen Gruppe von Arzneimitteln Phytopreparationen auf pflanzlicher Basis mit schleimlösend und entzündungshemmend. Weiterlesen

Efizol Tabletten

Tabletten Efizol - ein komplexes Medikament, das antibakterielle, antiseptische und antimykotische Wirkung hat. Efizol verwendet für die Behandlung von infektiös-entzündlichen. Weiterlesen

Ursachen von Pharyngitis

Die Hauptursache der Pharyngitis ist das Einatmen kalter oder verschmutzter Luft, die Einwirkung chemischer Reize (Alkohol, Tabak). Infektiöse Pharyngitis kann durch eine Vielzahl von Mikroben (Streptokokken, Staphylo-, Pneumokokken) sowie Viren (Influenza, Adenoviren) und Pilze (Candida) ausgelöst werden. Häufig entwickelt sich eine Pharyngitis als Folge der Ausbreitung einer Infektion von Entzündungsherden neben dem Pharynx. So entwickelt sich Pharyngitis mit Sinusitis, Rhinitis, Karies.

Arten von Pharyngitis

Es gibt akute und chronische Pharyngitis.

Die akute Pharyngitis entwickelt sich unmittelbar nach der Exposition gegenüber der Schleimhaut des Rachens von einem aggressiven Faktor (Infektionen, Reizgas, etc.). Der Verlauf der akuten Pharyngitis ist günstig.

Chronische Pharyngitis kann eine Folge einer unbehandelten akuten Pharyngitis und unabhängiger Krankheit sein, die während längerer Stimulation der Rachenschleimhaut auftritt. In der Entwicklung der chronischen Pharyngitis gibt es Phasen der Exazerbation und Remission.

  • Viral
  • Bakteriell
  • Pilz
  • Allergisch
  • Traumatisch
  • Verursacht durch die Wirkung von Reizstoffen
  • Chronisch
  • Hypertrophe (körnig)
  • Atrophisch
  • Mischform

Die häufigste Form der akuten Entzündung der Pharynxschleimhaut ist die katarrhalische Pharyngitis bei ARVI. Es ist bekannt, dass etwa 70% der Halsschmerzen durch Viren verursacht werden, wie zum Beispiel Rhinoviren Note, corona, Respiratory-Syncytial-Virus, Adenovirus, Parainfluenza und Influenza-Viren. Der häufigste Erreger der akuten Pharyngitis ist das Rhinovirus.

Studien der letzten Jahre zeigen, dass ihre Bedeutung schnell wächst, und jetzt sind Rhinoviren für mehr als 80% der Fälle von akuter respiratorischer Virusinfektion in der Zeit der Herbstepidemien verantwortlich. Eine Virusinfektion ist oft nur die erste Phase der Krankheit und ebnet den Weg für eine nachfolgende bakterielle Infektion.

Viren - Agenten der akuten Pharyngitis (in absteigender Reihenfolge der Häufigkeit):

  • Rhinovirus
  • Coronavirus
  • Adenoviren
  • Influenza-Virus
  • Parainfluenza-Virus
  • Respiratorisches Synzytialvirus
  • Herpes-simplex-Viren (Typ 1 und 2)
  • Enteroviren
  • Coxsackie-Virus
  • Das Epstein-Barra-Virus
  • Cytomegalovirus
  • Human Immunodeficiency Virus

Diese aggregierten Daten, genommen von ausländischen Handbücher Otorhinolaryngology und Infektionskrankheiten, sind sehr bedingt, da der Begriff der «Halsschmerzen», in Englisch (russische Pendant - Streptokokken oder faringotonzillit) verwendet wird, ist keine Definition der spezifischen Formen, sondern ein Sammelbegriff für mehrere Krankheiten. Neben unspezifischen Formen, gibt es andere Arten von Pharyngitis mit spezifischen Krankheitserregern verbunden ist, wie Epstein-Barr-Virus in infektiöser Mononukleose, Yersinia enterocolitica, wenn iersenioznom und Gonokokken mit Gonorrhoe Pharyngitis und mit Leptotrix buccalis leptotrichosis Rachen.

Symptome der Pharyngitis

Für akut Pharyngitis gekennzeichnet kratzig, Trockenheit, Beschwerden und Schmerzen im Hals, wenn (insbesondere bei leeren Pharynx) Schlucke, zumindest - Unwohlsein, Temperaturanstieg (typischerweise 37,5-38 ° C). Bei Entzündung der tubofaringealnyh Kämme Schmerzen in der Regel in die Ohren ausstrahlt. Bei Palpation können Schmerzen und ein Anstieg der oberen zervikalen Lymphknoten festgestellt werden. Wenn Pharyngoskop sichtbare Hyperämie Pharynxhinterwand und Gaumenbögen, ausgewählt entzündete lymphoiden Granulate, jedoch keine charakteristischen Angina Symptome einer Entzündung der Tonsillen. Es sollte daran erinnert werden, dass akute Pharyngitis die erste Manifestation einiger Infektionskrankheiten sein kann: Masern, Scharlach, Masern Röteln. In einigen Fällen ist eine Differentialdiagnose mit der Kawasaki-Krankheit und dem Stevens-Johnson-Syndrom erforderlich.

Chronische Pharyngitis ist nicht durch einen Temperaturanstieg und eine signifikante Verschlechterung des Allgemeinzustands gekennzeichnet. Empfindungen sind gekennzeichnet durch Krankheit wie Trockenheit, Schweiß und das Gefühl eines Klumpens im Hals, der den Wunsch hervorruft, den Hals zu räumen oder den Hals zu räumen. Der Husten ist gewöhnlich hartnäckig, trocken und leicht vom Husten zu unterscheiden, der den Verlauf der Tracheobronchitis begleitet. Unbehagen im Rachen ist oft mit der Notwendigkeit verbunden, Schleim auf der Rückseite des Pharynx ständig zu schlucken, was die Patienten reizbar macht, ihre üblichen Aktivitäten beeinträchtigt und den Schlaf stört.

Bei atrophischer Pharyngitis sieht die Schleimhaut des Pharynx ausgedünnt, trocken aus, oft mit getrocknetem Schleim bedeckt. In der glänzenden Oberfläche der Schleimhaut sind injizierte Gefäße zu sehen. In hypertropher Form Pharyngoskop zeigt Foci hyperplastischen Lymphgewebe zufällig auf der Rückseite der Kehle gestreute oder vergrößern tubofaringealnye Rollen hinter den hinteren Gaumenbögen angeordnet ist. Zu der Zeit, diese Veränderungen zu schärfen durch Hyperämie und Ödem der Schleimhaut begleitet, aber in der Regel Mangel an objektiven Feststellungen nicht auf die Schwere der Symptome von Bedeutung für Patienten entsprechen.

Chronische Pharyngitis ist oft keine eigenständige Krankheit, sondern eine Manifestation der Pathologie des Magen-Darm-Trakt: chronische atrophische Gastritis, Cholezystitis, Pankreatitis. Kontakt mit saurem Mageninhalt in die Kehle während des Schlafes mit gastroösophagealen Refluxkrankheit und Hiatushernie ist oft die Ursache für chronische katarrhalische Pharyngitis, und in diesem Fall ohne die zugrunde liegende Ursache der Krankheit Adressierung, alle Methoden des lokalen Therapieversagens und bieten kurzfristige Wirkung. Rauchen und Tonsillektomie führt zur Entwicklung von atrophische Veränderungen in der Schleimhaut des Rachens.

Die Pharyngitis entwickelt sich oft mit einer ständig verkürzten Nasenatmung. Sie kann nicht nur durch den Übergang zur Atmung durch den Mund verursacht werden, sondern auch durch den Missbrauch von vasokonstriktiven Tropfen, die aus der Nasenhöhle in den Pharynx abfließen und dort eine unnötige anämische Wirkung ausüben. Symptome einer Pharyngitis können beim sogenannten postnatalen Syndrom (der englische Begriff ist "postnasal drip") auftreten. In diesem Fall ist das Unbehagen in der Kehle mit dem Fluss der pathologischen Sekretion von der Nasenhöhle oder den Nasennebenhöhlen an die Rückwand des Pharynx verbunden. Neben dem ständigen Husten kann dieser Zustand bei Kindern zu Keuchen führen, was eine Differentialdiagnose mit Bronchialasthma erfordert.

Die wichtigsten Faktoren, die zur Entwicklung der chronischen Pharyngitis beitragen:

  • konstitutionelle Merkmale der Struktur der Schleimhaut des Pharynx und des gesamten Gastrointestinaltraktes;
  • längere Exposition gegenüber exogenen Faktoren (Staub, heiße trockene oder rauchige Luft, Chemikalien);
  • verstopfte Nasenatmung (Atmung durch den Mund, Missbrauch von Dekongestionsmittel);
  • Rauchen und Alkoholmissbrauch;
  • Allergie;
  • endokrine Störungen (Menopause, Hypothyreose usw.);
  • Beriberi A;
  • Diabetes, Herz-, Lungen- und Nierenversagen.

Wenn persistent, nicht zugänglich konventionellen Therapie Halsschmerzen erfordert eine Differentialdiagnose einer Reihe von Syndromen in einigen systemischen Erkrankungen und Erkrankungen des Nervensystems zu entwickeln. Plummer-Vinson-Syndrom tritt bei Frauen im Alter von 40 bis 70 Jahren auf den Hintergrund von Eisenmangelanämie. Sjögren-Syndrom - eine Autoimmunerkrankung, mit, zusätzlich zu schweren Schleimhaut des Magen-Darm-Trakt Trockenheit, diffuse Erweiterung der Speicheldrüsen. Für Eagle-Syndrom (stilalgii) durch schwere persistent, oft einseitige Schmerzen im Hals, gekennzeichnet durch Dehnung des Griffelfortsatzes verursacht, die auf der unteren Fläche des Schläfenbeins befinden, und kann oberhalb dem oberen Pol des Palatine Tonsillen tastbar sein. Eine Reihe von Neuralgie (glossopharyngeal oder Vagusnerv) kann auch Schmerzen im Hals, besonders bei älteren Patienten verursachen.

Behandlung von Pharyngitis

Die Behandlung der Pharyngitis bietet vor allem die Beseitigung des verursachenden Faktors. Bei bakterieller Pharyngitis wird dies mit Hilfe von Antibiotika erreicht, bei Pharyngitis durch längeres Einatmen von Rauch oder Reizstoffen, durch einen Arbeitswechsel oder durch den Einsatz persönlicher Schutzmaßnahmen.

Es ist wichtig. Um alle Fälle von Pharyngitis zu heilen, ist eine Raucherentwöhnung erforderlich.

Jede medikamentöse Behandlung von Pharyngitis sollte unter Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt werden.

Bei akuten Exazerbation einer chronischen Pharyngitis und nicht durch eine ausgeprägte Störungen des Allgemeinbefindens begleitet, ist es ausreichend, eine symptomatische Behandlung umfassend verschonen Ernährung, heiße Fußbäder, heiße Kompresse die Vorderseite des Halses, mit Honig Milch, Dampf-Inhalation und Gurgeln. Das Rauchen sollte beendet werden. Unkomplizierte Pharyngitis erfordert normalerweise keine systemische Verabreichung von Antibiotika. In dieser Situation wird es durch das Nicht-System und lokale antimikrobielle Therapie gerechtfertigt, das und als Monotherapie zugewiesen werden kann. Doch eine Umfrage in Belgien durchgeführt hat, dass als Ganze mit SARS gezeigt und Pharyngitis Antibiotika-Therapie 36% der Ärzte verwendet.

Die Zusammensetzung der antibakteriellen Medikamente für die Behandlung von Pharyngitis umfasst typischerweise ein oder mehr antiseptische (Chlorhexidin, Hexetidin, Benzydamin, Ambazon, Thymol und seine Derivate, Alkohole, Jodpräparate, etc.), ätherische Öle, Lokalanästhetika (Lidocain, Tetracain, Menthol) zumindest - Antibiotika (fyuzafyunzhin, Framycetin) oder Sulfonamide, Geruchsbekämpfungsmittel. Die Zubereitungen können auch bakterielle Lysate (Imudon), natürliche Antiseptika (Pflanzenextrakte, Bienenprodukte) nicht-spezifische Schutzfaktoren Schleimhäute synthetisiert und noch besitzt antivirale Aktivität (Lysozym, Interferon), Vitamine (Ascorbinsäure).

Antimikrobielle Präparate können in Form von Spülungen, Insufflation, Inhalation sowie Tabletten und Lutschtabletten zur Resorption verordnet werden. Die Hauptanforderungen für Schleimhautpräparate sind:

  • ein breites Spektrum antimikrobieller Aktivität, vorzugsweise umfassend antivirale und antimikrobielle Aktivität;
  • keine toxische Wirkung und geringe Absorption von den Schleimhäuten;
  • geringe Allergenität;
  • keine Reizwirkung auf die Schleimhaut.

Die meisten Medikamente (geksaliz, Bohrer, septolete, Faringosept, neo-Angina Strepsils et al.) In Form von Tabletten, Pastillen oder Pastillen zum Ansaugen Ausgestellt. Diese Form von Arzneimitteln hat eine relativ geringe Aktivität, und ihr Zweck ist auf leichte Formen der Krankheit beschränkt. Zusätzlich sollte der Arzt Chlorhexidin Toxizität erinnern, ein Bestandteil vieler Medikamente (antiangin, Bohrer, sebidin, Eludril) und verhindern, dass sie empfangen unbegrenzte unkontrollierte Patienten (insbesondere Kinder).

Die Ernennung einer Reihe von Medikamenten begrenzt ihre hohe Allergenität und Reizwirkung. Dazu gehören Zubereitungen, die Jodderivate (iodinol, Joks, vokadin, Povidon-Iod), Propolis (proposol), Sulfonamide (bikarmint, ingalipt). Zubereitungen, die Pflanze ätherische Öle und Antiseptika sind wirksam und harmlos, aber ihr Zweck ist bei Patienten kontraindiziert, die auf Pollen allergisch sind, und die Zahl der Menschen mit der Krankheit in bestimmten geographischen Gebieten von bis zu 20% der Bevölkerung.

Inhaliert Antibiotikum „Fyuzafyunzhin“ (Bioparox) - ein Medikament mit antibakterielle und entzündungshemmende kombiniert in Form von Dosieraerosol entladen, bei der Behandlung von Infektionen der Atemwege für mehr als 20 Jahren verwendet. Aufgrund der sehr geringen Größe der Aerosolpartikel ist Fusafyunzhin in der Lage, in die unzugänglichsten Teile der Atemwege einzudringen und dort seine therapeutische Wirkung zu entfalten. Die hohe antimikrobielle Wirksamkeit von Fusafjunzhin bei akuter Pharyngitis, Laryngitis und Tracheobronchitis wird durch eine Vielzahl von Beobachtungen bestätigt. Das Spektrum der antimikrobiellen Aktivität von Fusafunzhin ist an Mikroorganismen angepasst, die häufig die Erreger von Infektionen der oberen Atemwege sind, es ist auch aktiv bei Mykoplasmen-Infektion. Die einzigartige Qualität dieses Arzneimittels ist die Stabilität des Wirkungsspektrums: Bei seiner Verwendung wurden keine neuen gegenüber ihm resistenten Bakterienstämme nachgewiesen. Neben den antibakteriellen Eigenschaften hat Fusafyuzhin eine eigene entzündungshemmende Wirkung, die in experimentellen Studien nachgewiesen wurde. Es verstärkt die Phagozytose von Makrophagen und hemmt die Bildung von Entzündungsmediatoren. Dies erklärt die Wirksamkeit des Medikaments bei viraler Pharyngitis, obwohl das Medikament keine direkte inhibitorische Wirkung auf Viren hat. Mit der Ernennung von Fusafjungina wurde ein glatterer Verlauf nach der Tonsillektomie festgestellt.

"Imudon" unterscheidet sich grundlegend von allen Medikamenten, die für die lokale Behandlung von Pharyngitis verwendet werden. Es ist ein multivalenter Antigen-Komplex, der aus 10 Bakterienlysate sowie zwei Erregern von Pilzinfektionen (Candida albicans und fusiformis fusiformis) zusammengesetzt ist, die oft eine Entzündung in der Mundhöhle und im Rachen verursachen. Imudon aktivieren Phagozytose, um die Menge an immunkompetente Zellen erhöht, erhöht sich der Gehalt an Lysozym und sekretorischen IgA in Speichel. Die erhaltenen Daten lassen vermuten, dass die Zuordnung imudon in akuten und Blauzungenkrankheit, hypertrophe und subatrophic Formen der chronischen Pharyngitis effizienten als herkömmliche Behandlungsmethoden, wie die Inhalation von Alkali- und antimikrobielle Mitteln, Kauterisation Granulat mit einer Lösung von Silbernitrat und der Verwendung von anderen anti-inflammatorischen und analgetischen Vorbereitungen. Bei Bedarf imudon gut mit topischen oder systemischen Antibiotika und hilft, die Recovery-Zeit und die Wartung der lokalen Immunabwehr zu reduzieren, die in der Antibiotika-Therapie besonders wichtig ist. Imudon ist in Form von Tabletten zur Resorption erhältlich.

Hexetidin (Hexoral) ist sowohl als Spüllösung als auch als Aerosol erhältlich. Im Gegensatz zu Chlorhexidin ist das Medikament wenig toxisch. Es ist gegen die meisten Bakterien - Erreger von Pharyngitis und Tonsillitis, sowie Pilze. Neben den antimikrobiellen besitzt Hexetidin hämostatische und schmerzlindernde Wirkung, die ihre Verwendung rechtfertigt nicht nur nach tonsillectomy und Öffnen Peritonsillarabszess, sondern auch nach großen Operationen im Hals (z.B. Operationen mit obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom, etc.). Die Kombination der oben genannten Effekte mit desodorierender Wirkung des Arzneimittels ist in Patienten mit Tumoren der oberen Atemwege, insbesondere einer Strahlentherapie Empfangs vorteilhaft.

Antiseptische Schleimhaut "Octenisept" hat vielleicht die Breitspektrum-antimikrobielle Wirkung abdeckt Gram-positive und Gram-negative Bakterien, Chlamydia, Mycoplasma, Pilze, Protozoen und Herpes-simplex-Viren, Hepatitis B und HIV. Die Droge beginnt in einer Minute und dauert eine Stunde. Octenisept verursacht keine toxischen Wirkungen und wird nicht durch die intakte Schleimhaut absorbiert. Eine Octenidecept-Lösung wird verwendet, indem diese Lösung mit dem Insufflator auf die Schleimhäute gesprüht wird. Zweifellos ist der größte Nachteil dieser Droge, dass es nicht in einer geeigneten Form zur unabhängigen Verwendung und seine Verwendung zu spezialisierten Einheiten, bis die Praxis ist in der Regel begrenzt ist.

Lokale antibakterielle Mittel können in weitem Umfang bei der Behandlung von Pharyngitis verwendet werden. Auswahl des optimalen Arzneimittel wird durch sein Spektrum an antimikrobieller Aktivität, das Fehlen von Allergenität und Toxizität bestimmt. Natürlich sind die wirksamsten lokalen Medikamente nicht vollständig die Notwendigkeit für die systemische Verabreichung von Antibiotika für durch Beta-hämolytische Streptokokken verursacht Tonsillitis und Pharyngitis ersetzen. Auf der anderen Seite, aufgrund der vielen Formen von nicht-bakterieller Ätiologie Pharyngitis, das Auftreten einer steigenden Anzahl von arzneimittelresistenten Stämmen von Bakterien, sowie nachteilige Auswirkungen übliche topische Verabreichung von Antibiotika mit einem breiten Spektrum an antimikrobieller Aktivität in vielen Fällen das Verfahren der Wahl.

Behandlung von Pharyngitis in der Schwangerschaft

Jede Krankheit während der Schwangerschaft ist unangenehm und bringt der zukünftigen Mutter viele Unannehmlichkeiten. Dies liegt vor allem daran, dass während der Schwangerschaft des Kindes die meisten wirksamen Behandlungsmethoden nicht zur Verfügung stehen, da sie die Entwicklung des Fötus beeinträchtigen können. Tatsächlich ist dies auch für die Behandlung einer ziemlich harmlosen Krankheit, die "Pharyngitis" genannt wird.

Bei der Durchführung der Behandlung der Pharyngitis muss man einige Regeln beachten. Die wichtigste unter ihnen: Patienten Rest Kehle zu gewährleisten (um nicht Ihre Voice-Box zu belasten, versuchen Sie redet nicht, und, falls erforderlich, tut so selten und im Flüsterton), regelmäßige Gurgeln, die notwendigen Vorbereitungen zu empfangen. Sehr nützlich in diesem Fall ist ein warmes reichlich Getränk. Hinweis: nicht kalt und auf keinen Fall heiß. Zum Trinken ist es besser alkalisch (Milch, Mineralwasser ohne Gas), sowie vitaminhaltige Getränke (Cranberrysaft, Tee mit Zitrone) zu verwenden. Von der Diät sollten scharfe, salzige, geräucherte Gerichte ausgeschlossen werden.

Zum Gurgeln eignen sich die Tinkturen und Kräuterinfusionen: Kamille, Ringelblume, Wegerich, Salbei. Sie können fertige Tinkturen kaufen, die mit Wasser verdünnt werden müssen. Es kann Rotokan, Romazulan und andere sein. Zusätzlich wird eine Lösung von Furacilin zum Spülen verwendet. Nicht schlecht mit der Aufgabe von Aerosolen und Sprays fertig zu werden, zum Beispiel, Geksoral.

Heute bietet der Pharmamarkt eine riesige Auswahl verschiedener Lutscher, die bei Pharyngitis helfen. Dazu gehören Sebidin, Strepsils, Faringosept. Frauen, die ein Kind erwarten, sind von Falimint, Septotelet, Strepsils-plus kontraindiziert. Es stimmt, dass Lutschtabletten und Bonbons nur für leichte Formen der Krankheit wirksam sind.

In der Regel ist die Temperatur bei Pharyngitis unbedeutend und übersteigt selten 38 ° C. Dies war der Grund dafür, dass die Temperatur versucht, nicht niederzuschlagen. In sehr seltenen Fällen, unter Berücksichtigung des Zustands der schwangeren Frau, um die Temperatur zu senken, verwenden Sie Efferalgan, Kalpol oder ein anderes Medikament auf der Basis von Paracetamol.

Es ist wichtig. Die Behandlung von Pharyngitis während der Schwangerschaft, obwohl unkompliziert, erfordert die Aufsicht eines Arztes.

Drogen für Pharyngitis

Um wirksame Medikamente für Pharyngitis richtig auszuwählen, müssen Sie wissen, worum es sich bei dem pathologischen Prozess handelt. Akute Pharyngitis ist eine Entzündung der Mundschleimhaut, die durch virale Erreger verursacht wird. Die chronische Form der Pathologie ist das Ergebnis einer inadäquaten Therapie der akuten Pharyngitis, eines Rückfalls der Krankheit, der von Zeit zu Zeit wiederholt wird. Es ist eine große Anzahl von Medikamenten bekannt, deren komplexe Anwendung hilft, die Symptome der Krankheit in kürzester Zeit loszuwerden.

Gruppen von Medikamenten zur Behandlung von Pharyngitis

Die Methoden der Therapie unterscheiden sich von der Form und der Vielfalt der Krankheit. Tabletten mit Pharyngitis und Laryngitis sollten mit besonderer Vorsicht und Vorsicht ausgewählt werden. Es gibt verschiedene Medikamente zur Behandlung von Pharyngitis. Die am häufigsten verwendeten Medikamente, die helfen, Pharyngitis bei Erwachsenen und Kindern zu beseitigen:

  • antibakterielle Präparate für den lokalen Gebrauch;
  • antivirale Mittel;
  • Antiseptika (Sprays, Lutscher);
  • vasokonstriktorische Nasentropfen;
  • Antipyretika;
  • Expektorantien (Sirup, Lutscher mit Eukalyptus);
  • immunstimulierende Präparate;
  • medizinische Komponenten pflanzlichen Ursprungs (Salbei, Ringelblume, Kamille).

Tabletten aus Pharyngitis wegen leichter Leckage werden nicht verwendet. Vorbeugende Maßnahmen werden durchgeführt, lokale Therapie. In der Behandlung ist es notwendig, die Diät auszugleichen, die Abhängigkeiten aufzugeben (Rauchen, alkoholische Getränke trinken), um Hypothermie zu vermeiden. Vor der Einnahme von Tabletten mit Pharyngitis sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da einige von ihnen Kontraindikationen für die Anwendung haben.

Antibiotika

Eine antimikrobielle Therapie wird von einem Spezialisten verschrieben, wenn sich die Infektion auf benachbarte Organe ausgebreitet hat.

Antibakterielle Mittel verhindern die Bildung von Nebenwirkungen.

Im Kampf gegen die pathogene Mikroflora werden verschiedene Präparate aus der Pharyngitis verwendet:

  • Amoxicillin. Es gehört zur Penicillin-Serie und ist in Tablettenform erhältlich. Dieses Medikament wird vorsichtig verwendet, da die Möglichkeit einer Allergie besteht. Bei Kindern beginnt die Anwendung nach Rücksprache mit dem Arzt, der die Dosierung bestimmt. Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist das Medikament kontraindiziert.
  • Azithromycin. Das Agens wird Makrolide genannt. Es bekämpft wirksam pathologische Prozesse in der Mundhöhle, die durch schädliche Mikroorganismen hervorgerufen werden. Die Droge für Kinder wird als Puder produziert. Erwachsene verwenden Azithromycin in Tabletten einmal täglich für 0,5 mg.
  • Ceftriaxon. Antibiotikum aus der Cephalosporin-Gruppe, eliminiert komplexe Formen der Pharyngitis. Produziert als Injektion für die intravenöse und intramuskuläre Anwendung, ernennen zweimal täglich für 1 mg. Kinder werden für komplexe Formen der Krankheit verwendet.

Angina-Therapie der infektiösen Genese wird immer mit Hilfe von antibakteriellen Mitteln durchgeführt.

Spray für die Bewässerung

Medikamente aus Pharyngitis als Spray haben eine Reihe von Vorteilen in Bezug auf andere Mittel. Zunächst wird der Wirkstoff in den Entzündungsherd gesprüht und wirkt auf die betroffenen Bereiche der Schleimhaut ein. Die Bildung eines bakteriziden Films, Medikamente beseitigen den Entzündungsprozess, schaffen ein Hindernis für das Wachstum der pathogenen Mikroflora, lindern Husten. Droge Medikamente wie ein Spray kann überall verwendet werden, schnell schmerzhafte Empfindungen, Beschwerden im Kehlkopf zu beseitigen. Oft ernennen die folgenden Antiseptika für den Hals mit der Pharyngitis:

  • Inhaliptus. Es hat antimikrobielle Substanzen (Streptokokken, Carotin, Thymol, Ascorbinsäure), es ist erlaubt, es für Kinder über 3 Jahre alt zu verwenden.
  • Hexoral. Enthält Hexetidin, gekennzeichnet durch entzündungshemmende, antimikrobielle Wirkung.
  • Kamel. Enthält Eukalyptus, Levomentolovoe, Kampferöl. Während der Woche für 3 Dosen verwendet.
  • TerraFlu Lar. Es besteht aus Benzoxoniumchlorid, Lidocain. Verwendet für 5 Tage für 4 Dosen mehrmals am Tag.
  • Bioparox. Effektives Spray, das hilft, die Ursache der Krankheit zu beseitigen und Entzündungen im Nasopharynx zu lindern. Erwachsene dürfen 4 Sprühstöße in den Kehlkopf alle 3 Stunden, Kinder 2 Sprühstöße dreimal täglich, Säuglinge unter 2 Jahren dürfen die Droge nicht einnehmen. Bioparox zeichnet sich durch viele positive Bewertungen aus.
  • Tantum Verde. Es wird verwendet, wenn der Patient gleichzeitig Stomatitis und Angina hat.

Sprays können reizen, Laryngospasmus verursachen. In dieser Hinsicht werden keine Kinder unter 3 Jahren für therapeutische Zwecke verschrieben. Jedes Mittel sollte gemäß der Gebrauchsanweisung und nach vorheriger Absprache mit dem Arzt verwendet werden.

Spüllösungen

Das Spülen der Mundhöhle ist eine Methode der symptomatischen Behandlung. Zusammensetzungen zum Spülen helfen, schmerzhafte Empfindungen zu reduzieren und den Entzündungsprozess mit Laryngitis und Pharyngitis zu beseitigen. Die häufigsten und effektivsten Lösungen sind:

Mineralwasser "Borjomi". Wirkt sich günstig auf die Anfangsstadien der Krankheit aus und wird als vorbeugende Maßnahme eingesetzt. Die Standarddosierung beträgt 4 ml. Inhalationen werden drei Mal pro Tag für eine bestimmte Zeit durchgeführt.

Furatsilina Lösung. Es wird in die Kammer gegossen und die Inhalationen werden 2 mal täglich für 7 Tage durchgeführt.

Verdünnte normale Salzlösung Infusion von Calendula im Verhältnis von 20: 1 und dreimal täglich, Inhalation wird durch den Vernebler durchgeführt, bis die Symptome der Pharyngitis vollständig verschwinden.

Bei ersten Anzeichen der Krankheit die Propolis-Infusion mit physiologischer Lösung im Verhältnis 1:20 verdünnen und 4 ml Fertiggewicht in die Kammer gießen. Ausreichend ist 1 Inhalation pro Tag für 10 Tage.

Vor der Manipulation mit Vernebler, die auf die Therapie von Laryngitis und Pharyngitis abzielt, ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren: er wird dem Patienten annehmbare Lösungen verschreiben und vor möglichen Nebenwirkungen und Kontraindikationen warnen.

Homöopathische Mittel

Wenn aufgrund der Verwendung von Arzneimitteln Nebenwirkungen befürchtet werden, kann die Pharyngitis mit homöopathischen Arzneimitteln entfernt werden.

Solche Medikamente sind wirksame Methoden zur Bekämpfung der Krankheit. Wenn eine Entscheidung getroffen wird, um Homöopathie zu verwenden, muss die vorgeschriebene Dosierung, die angegebene Dauer der Therapie, unbedingt eingehalten werden. Jede Abweichung im therapeutischen Schema kann ihre Wirksamkeit signifikant verringern, das Wohlbefinden verschlechtern. Die Standardbehandlung zeichnet sich durch eine individuelle Herangehensweise an den Patienten, die Eliminierung von provozierenden Faktoren, die Symptome einer bestimmten Krankheit, die Verbesserung des Körpers aus.

Homöopathische Therapie wird unter Berücksichtigung der spezifischen Symptome, Besonderheiten der Pharyngitis, unter Berücksichtigung der persönlichen Eigenschaften des Patienten vorgeschrieben. Bei der Behandlung der Krankheit zwingend Antitussivum Tabletten für die Verteilung. Das Medikament für die Pathologie sollte 4-5 mal am Tag verwendet werden, unter strikter Einhaltung medizinischer Empfehlungen. Die Dauer der Therapie variiert von der Schwere der Erkrankung - akute Pharyngitis wird hauptsächlich in wenigen Tagen beseitigt.

Bei der Auswahl und Verwendung homöopathischer Arzneimittel müssen folgende Regeln beachtet werden:

  • ein Heilmittel zu wählen, das auf den eigenen Gefühlen, Eigenheiten des Verlaufs des pathologischen Prozesses beruht;
  • Bei der Verbesserung des Wohlbefindens sollte die Einnahme des Medikaments gestoppt werden, der Gebrauch des Mittels sollte erst wieder aufgenommen werden, wenn
  • sekundäres Auftreten von Merkmalen;
  • wenn während der ersten Tage der Therapie kein Ergebnis vorliegt, ist eine spätere Verwendung nicht angebracht.
  • 30 Minuten vor der Droge und danach können Sie nicht essen;
  • Das Produkt sollte nicht in der Nähe von großen Elektrogeräten gelagert werden.
  • Das Medikament, das auf die Oberfläche des Bodens gefallen ist, ist nicht gut für den Gebrauch.

Wenn die Ursache der Pathologie ein viraler Wirkstoff war, werden dem Patienten antivirale Medikamente verschrieben (Amizon, Arbidol). Unter Berücksichtigung der Schwere der Pharyngitis wird die Dosierung des Arzneimittels individuell ausgewählt - es ist neben dem Namen des Arzneimittels angegeben.

Tabletten mit Pharyngitis

Mit lokalen Präparaten - Inhalationen, Sprays, Spülen - kann der Zustand des Körpers durch Medikamente in Tablettenform verbessert werden. Im Allgemeinen ernennt der Arzt die Verwendung von Antiseptika mit allgemeiner Wirkung, um das Wachstum von pathogenen Mikroflora zu verhindern, ihre Ausbreitung auf die nahe gelegenen Organe der Atemwege. Die therapeutische Verlauf der Krankheit muss unbedingt Tabletten Husten (paroxysmalen Husten in erster Linie, um zu eliminierenden übermäßigen Stress Kehle zu verhindern, Reizungen der Schleimhaut).

Tabletten von Pharyngitis enthalten eine oder mehrere antiseptische Bestandteile (Jod, Chlorhexidin, Hexetidin), ätherische Öle, Anästhetika, Extrakte von natürlichen Komponenten mit antiseptischen, antiviralen Eigenschaften, Vitamine.

Lollipops zeichnen sich durch eine geringe Aktivität aus, können jedoch Schmerzen, Schweißausbrüche, dumpfen Husten nach 3-5 Minuten nach der Resorption entfernen. Die Liste der beliebtesten Mittel der Krankheit enthält solche Namen:

  • Der Falimint. Enthält Anästhesiekomponenten, hat geringe entzündungshemmende Eigenschaften. Optimale Verwendung als Hilfsmittel zur Beseitigung von Schmerzen in der Mundhöhle - das Medikament hat keine antibakteriellen Eigenschaften.
  • Lizobakt. Verwendet mit Pharyngitis als Tablette zur Resorption. Eine notwendige Bedingung ist die direkte Resorption, nicht das Schlucken oder Kauen. Gelöstes Gemisch sollte in der Mundhöhle gelassen werden, ohne Speichel mit dem Medikament sofort zu schlucken, so dass das Mittel so lange wie möglich auf das betroffene Gebiet eingewirkt hat.
  • Septhotte. Pastillen, die aus antiseptischen Elementen und Menthol, Eukalyptus, Minzöl bestehen. Ein charakteristisches Merkmal des Mechanismus besteht darin, dass die aktiven Elemente allmählich im Mund freigesetzt werden und langsam auf die beschädigten Bereiche der Schleimhaut einwirken.
  • Septogal. Anästhetische antivirale Droge mit lokaler Wirkung, deren therapeutische Wirkung durch die Anwesenheit von Extrakten aus Thymol, Minze und Menthol verstärkt wird. Die Medizin beseitigt den Entzündungsprozess, erfrischt die Oberfläche des Rachens, entfernt Schmerzen und Schweiß.

Präparate, die die Immunität stimulieren

Infolge der Aktivität von viralen Agenzien im Körper wird das Immunitätsniveau signifikant reduziert. Daher ist es in der Therapie der Pharyngitis unbedingt notwendig, Medikamente zu verwenden, die die Schutzmechanismen stärken. Zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Immunsystems, wahrscheinlich durch körperliche Aktivität, eine ausgewogene Ernährung, die Verwendung von Immunstimulanzien. Oft werden Experten zu Kräuterpräparaten ernannt - Imunprit, Tonzipret.

Pflanzenextrakte in Kombination mit bestimmten Arzneistoffen tragen zur Aktivierung der Schutzfunktion des Organismus bei und verstärken die Gesamtwirkung. Neben der vom Spezialisten verschriebenen Therapie kann der Körper mit eigenen Anstrengungen der Entwicklung pathogener Mikroorganismen entgegenwirken, die die Genesung beschleunigen.

Einatmen und Spülen

Ein bedeutender therapeutischer Effekt kann während Spülungen, Inhalationen der Mundhöhle erreicht werden. Wenn eine Pharyngitis diagnostiziert wird, wird empfohlen:

  • Octenisept. Schädigt schädliche Bakterien, die als Spüllösung verwendet werden.
  • Rotokan. Enthält natürliche Inhaltsstoffe auf pflanzlicher Basis, gekennzeichnet durch entzündungshemmende, antiseptische Eigenschaften, die als Inhalationslösung verwendet werden.
  • Iodinol. Jodlösung, die antiseptische Eigenschaften hat, wird verwendet, um den Kehlkopf zu schmieren.
  • Proposol. Ein Mittel, bestehend aus Glycerin, Propolis, Ethanol.

Prinzipien der Behandlung der Pathologie

Bei der Behandlung der Krankheit müssen Erwachsene und Kinder bestimmte allgemeine Prinzipien beachten:

  • das Immunsystem verbessern;
  • entzündete Herde zu beseitigen;
  • mit einem provozierenden Faktor der Pathologie kämpfen;
  • Symptome entfernen.

Die Therapie fängt nicht sofort mit der Medikation an: Im Laufe der Diagnostik muss man die Natur und die Pathogenese der Mikroflora, die die Pharyngitis verursachte, aufdecken. Dies kann einige Tage dauern, aber während dieser Zeit kann der Patient solche Rezepte empfohlen werden:

  • Bettruhe beachten und Kontakt mit anderen Personen vermeiden;
  • Stimme schützen und nicht die Kehle und Bänder belasten;
  • Nahrungsmittel sollten nicht hart, trocken oder hart sein und ihre Temperatur sollte geräumig sein;
  • Für die Dauer der Therapie sollte aufhören zu rauchen und alkoholische Getränke zu trinken.

Die Basis der Therapie werden Maßnahmen sein, die dazu beitragen, krankheitserregende Faktoren als schädliche Bakterien zu eliminieren. Die Behandlung hängt von der Art des Krankheitserregers im geschädigten Rachengewebe ab. Wenn dies ein Virus ist, werden dem Patienten antivirale Medikamente verschrieben. Bei Komplikationen bei bakterieller Pharyngitis werden starke antibakterielle Mittel verschrieben. Wenn die Pathologie rechtzeitig erkannt wird und ohne Folgen fortschreitet - in vielen Situationen gelingt die symptomatische Therapie.

In einigen Fällen reicht eine Mindestmenge an Arzneimitteln zur internen Verwendung und zur Entsorgung der Pathologie aus. Darüber hinaus kann das erwartete Ergebnis durch die Durchführung von Inhalationen oder Spülungen erreicht werden. Die Definition des Patientenzustandes und die Einstellung entsprechender Medikamente erfolgt jedoch nur nach einer gründlichen Untersuchung des Patienten und der Lieferung von Untersuchungsmaterial durch einen Spezialisten.

Pharyngitis ist ein entzündlicher Prozess des Schlunds der Schleimhaut. Es kommt in akuten oder chronischen Formen vor. Ein solcher pathologischer Prozess ist in allen Fällen mit schmerzhaften Empfindungen oder schwerer Verfolgung verbunden. Um das Unbehagen schnell zu beseitigen, wird die medikamentöse Therapie der Pharyngitis durch Medikamente verordnet, die die Aktivität pathogener Mikroflora, antibakterieller und immunstimulierender Mittel neutralisieren.

Im nächsten Video geht es um wirksame Medikamente gegen Pharyngitis.

Wie schnell Pharyngitis zu heilen? - Top Tipps, Techniken und Rezepte

Halsschmerzen treten oft als Folge von Pharyngitis auf, die ohne angemessene und rechtzeitige Behandlung schnell zu einer chronischen Form wird. Die Gefahr der Krankheit besteht auch in der Entwicklung von ernsthaften Komplikationen.

Für die Behandlung von Pharyngitis gibt es viele Methoden - es ist der Hals sprühen, Spülen, Inhalation, antibakterielle Therapie, interne Medikamente.

Die Hauptursachen für Pharyngitis

Pharyngitis ist eine Entzündung der Pharynxschleimhaut

Häufig tritt Pharyngitis aufgrund von Unterkühlung oder Überhitzung des Rachens auf. Dies geschieht hauptsächlich als Folge von Mundatmung, sowie Essen von Lebensmitteln, die zu kalt oder heiß sind.

Pharyngitis verursacht bakterielle und virale Infektionen. In den meisten Fällen ist der Erreger der Krankheit Streptokokken, Staphylococcus, Pneumococcus, unter den Viren - Rhinovirus, Adenovirus, Influenza-Virus. Provozieren Sie diese Pathologie manchmal Pilz.

Die Krankheit kann aus folgenden Gründen verursacht werden:

  • Geschwächtes Immunsystem
  • Trockenheit im Rachen aufgrund einer anstrengenden Langzeit-Stimme.
  • Zahnkrankheiten.
  • Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen in chronischer Form.
  • Krümmung des Septums der Nase.
  • Gestörte Haltung.
  • Pathologische Prozesse der Verdauungsorgane.
  • Fehler in der Arbeit des Hormonsystems.

Manchmal wird der Beginn der Pharyngitis durch allergische Reaktionen beeinflusst. Aus diesen Gründen gibt es in den meisten Fällen einen akuten Verlauf der Pharyngitis. Bei vorzeitiger Behandlung oder falsch gewählter Therapie kann die Krankheit in eine chronische Form übergehen.

Faktoren, die die Entwicklung der Krankheit auslösen, sind:

  • Ungünstig für das kranke Klima.
  • Tabak rauchen.
  • Häufige Verwendung von alkoholischen Getränken.
  • Ökologischer Faktor.

Selten tritt eine Pharyngitis als Folge eines chirurgischen Eingriffs oder eines Eindringens von Fremdkörpern in den Rachen auf.

Um die richtige Behandlungstaktik zu wählen, muss der Spezialist die Hauptursache für die Krankheit ermitteln. Zum Beispiel, um Pharyngitis, verursacht durch pathogene Bakterien, zu heilen, müssen Sie Antibiotika nehmen.

Symptome der Krankheit

Halsschmerzen, Rötung der Mandeln, trockener Husten und Temperatur - mögliche Anzeichen einer Pharyngitis

Das Hauptsymptom der Pharyngitis ist Halsschmerzen, besonders spürbar nach dem Morgen nach dem Schlaf. Darüber hinaus sind die geäusserten Anzeichen eines pathologischen Zustands wie folgt:

  • Kopfschmerzen.
  • Hohe Temperatur.
  • Trockenheit und Halsschmerzen.
  • Allgemeine Müdigkeit.
  • Rötung der Mandeln mit einem Hauch von Weiß.
  • Schwellung der Schleimkehle.
  • Übelkeit oder Erbrechen.
  • Vergrößerte Lymphknoten am Hals.
  • Husten ohne Sputum.
  • Gefühl Klumpen in der Kehle.
  • Schmerzen beim Schlucken.
  • In der Sprache - eine graue Beschichtung.

Manchmal können bei schwachen Gefäßen im Oropharynx, die beim Husten geschädigt werden, Blutspuren im Sputum oder Speichel beobachtet werden. Außerdem hat der Patient bei einer Pharyngitis ein solches Gefühl, als ob das Schlucken den Schmerz im Hals beseitigt. Die Krankheit kann auch von Schmerzen in den Muskeln und der laufenden Nase begleitet werden.

Um eine Pharyngitis zu diagnostizieren, kann zusätzlich zur Untersuchung eines Spezialisten manchmal ein Rachenabstrich erforderlich sein.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Anzeichen der Krankheit in Abhängigkeit von den beiden Formen der Pharyngitis unterscheiden können: akut und chronisch. Wenn Pharyngitis in akuter Form auftritt, sind die Symptome ausgeprägter, der Patient spürt erhebliche Beschwerden. Chronische Pharyngitis ist durch eine minimale Manifestation von klinischen Symptomen gekennzeichnet.

Auch über die Symptome der Krankheit können Sie die Form der Pharyngitis bestimmen:

  • Die Hypermia des Rachenschlundes zeigt eine katarrhalische Pharyngitis an.
  • Erhöhte Lymphknoten können auf eine hypertrophe Form der Erkrankung hinweisen.
  • Bei atrophischer Pharyngitis wird die Schleimhaut aufgrund eines anhaltenden Entzündungsprozesses dünner.
  • Pharyngitis, ausgelöst durch das Einatmen von Allergenen, wird begleitet von trockenem Husten, Hyperämie des hinteren Rachens, Schleimhautödem, Schwellung des Rachens.

Wenn Sie die oben genannten Symptome finden, sollten Sie einen Spezialisten für die genaue Diagnose der Krankheit konsultieren, die mit Tonsillitis oder Laryngitis verwechselt werden kann. Nach der Untersuchung verschreibt der Arzt die notwendige Therapie.

Medikamente

Die Behandlung der Pharyngitis sollte mit einem integrierten Ansatz durchgeführt werden

Bei akuter Erkrankung, die durch bakterielle Infektion entstanden ist, ist eine antibakterielle Therapie obligatorisch.

Dies können Antibiotika der folgenden Gruppen sein:

  • Penicillin-Gruppe. Effektiv beeinflussen diese Medikamente die Staphylokokken. Sie umfassen Clavulansäure und Amoxicillin. Beliebte in der Behandlung von Pharyngitis sind Augmentin, Trimafoks, Flemoksin, Flemoklav, Amoxicillin, Ecoclave.
  • Makrolide. Solche Medikamente werden häufig verwendet, da sie die Fähigkeit besitzen, schnell in den infektiösen Fokus einzudringen, und sind gegen viele pathogene Bakterien wirksam. Darüber hinaus werden sie für die Intoleranz gegenüber Penicillinen verwendet. Die Makrolidgruppe umfasst Azithromycin, Erythromycin, Zitrolid, Sumamed, Spiramycin.
  • Cephalosporin-Serie. Wirksame Mittel sind Cefrioxon, Suprax, Cefabol, Zinnat, Cefalexin, Cefuroxim. Sie werden bei vernachlässigter Pharyngitis und der Entwicklung von Komplikationen eingesetzt.
  • Tetracyclin-Gruppe. In seltenen Fällen eingesetzt, wenn die Resistenz von Mikroorganismen gegen Antibiotika anderer Gruppen beobachtet wird. Diese Medikamente werden nicht zur Behandlung von Pharyngitis bei Kindern empfohlen.
  • Manchmal können antibakterielle Mittel lokaler Wirkung verschrieben werden. Dies sind Medikamente wie Fusofungin oder Bioparox.

Bei der Einnahme von Antibiotika darf die Prävention der Dysbiose, die durch die Antibiotikatherapie entsteht, nicht vergessen werden. Nehmen Sie dazu Probiotika - Lactobacterin, Linex, Bifiform.

Bei viraler Pharyngitis ist es notwendig, antivirale Medikamente zu nehmen, beispielsweise Anaferon, Neovir, Arbidol, Isoprinosine.

Das moderne und wirksame Medikament zur Behandlung der Pharyngitis wird als Imudon angesehen.

Die richtige Behandlung von Pharyngitis kann nur von einem Arzt je nach der Ursache seines Auftretens verordnet werden

Um Beschwerden und Schmerzen im Rachen zu beseitigen, ist die Verwendung solcher Tabletten möglich:

  • Falimint
  • Strepsils
  • Grammidin
  • Lizobakt
  • Pharyngosept
  • Geksoral-Wannen
  • Sebidin
  • Seppton
  • Neo-Angin
  • Jodhaltige Medikamente können verordnet werden: Yoks, Vokadin, Iodinol

Eine unverzichtbare Methode zur Behandlung von Pharyngitis ist Gurgeln. Für das Verfahren sind die medizinischen Lösungen von Furacilin, Miramistin, Chlorhexidin oder Chlorophilipta ausgezeichnet.

Entfernen Sie den entzündlichen Prozess und reduzieren Sie den Schmerz hilft Sprays:

Bei Husten, begleitender Pharyngitis, empfiehlt sich die Verwendung von Sirupen, die die Verflüssigung des Sputums fördern. Viele von ihnen enthalten Extrakte von Heilpflanzen: Gedelix, Alteika, Doktor Mom, Gerbion, Linkas. Besonders diese Sirupe eignen sich zur Behandlung von Pharyngitis bei Kindern. Sie können Sirups auf der Basis von Ambroxol, Acetylcystein trinken.

Antihistaminika sind für eine Krankheit vorgeschrieben, die als Folge der Einnahme von Allergenen aufgetreten ist: Cetrin, Tavegil, Claritin, Suprastin, Loratadin. Sie helfen, Schwellung und Rötung des Halses zu entfernen.

Weitere Informationen zur Behandlung von Pharyngitis zu Hause können Sie dem Video entnehmen:

Um Schmerzen im Hals und Hitze zu reduzieren, können Sie Schmerzmittel wie Analgin, Acetaminophen, Ibuprofen, Paracetamol nehmen.

Um die Immunität zu erhöhen, sollten Vitamin-Mineral-Komplexe mit B-Vitaminen und Ascorbinsäure verwendet werden. Immunmodulatoren sind ebenfalls vorgeschrieben, zum Beispiel Viferon.

Traditionelle Medizin in der Krankheit

Die besten Volksrezepte für die Behandlung von Pharyngitis im Haus

Als eine Hilfsmethode zur Behandlung von Pharyngitis werden Abkochungen von Heilkräutern zum Spülen des Rachens verwendet.

Wirksame Mittel in dieser Hinsicht sind die folgenden:

  • Blumen aus schwarzer Holunder, Veronica und Minze.
  • Birkenblätter und Eichenrinde.
  • Rinde von Ayra und Kamille.
  • Schachtelhalm Feld, Himbeere (Blätter), Immortelle.

Pflanzen werden in gleichen Anteilen aufgenommen. Sammeln Sie (Esslöffel) Gebräu in einem Glas kochendem Wasser. Etwa zwei Stunden stehen lassen. Der Hals sollte mit einer warmen Brühe gespült werden. Sie können das Verfahren auch mit Abkochungen von Kamille, Eukalyptus, Minze, Ringelblume, Rinde von blattförmigen Ulmen, sowohl einzeln als auch in Sammlungen durchführen.

Für das Verfahren können Sie frisch, aber mit Wasser verdünnt, Weißkohl und Kohlsaft oder Rüben verwenden. Effektiv, erschwinglich und sicher zum Spülen ist eine Kochlösung, vorzugsweise aber Meersalz. Rinse Rachen hilft Schmerzen und Beschwerden im Hals zu reduzieren.

Die Methode der Menschen ist Inhalation.

Wirksame Wirkung wird durch Inhalation auf Honigbasis erreicht. Dieses Imkereiprodukt kann auch für Anwendungen verwendet werden. Mögliche Anwendung für Pharyngitis solcher Mittel:

  • Honigsirup mit Knoblauch.
  • Nierenknospen im Honig.

Volksheilmittel gelten als sehr effektiv. Sie sind jedoch nur Hilfsmethoden und ihre Anwendung muss mit einem Spezialisten abgestimmt werden.

Inhalation mit Vernebler

Inhalation Vernebler mit Pharyngitis ist eine der besten Methoden zur Behandlung der Krankheit

Um das Verfahren der Inhalation wesentlich zu vereinfachen und die therapeutische Wirkung dieser Methode zu erhöhen, kann eine spezielle Vorrichtung verwendet werden - ein Vernebler.

Auf dem pharmazeutischen Markt gibt es verschiedene Arten solcher Geräte. Es ist einfach genug, um den Verneblerbehälter mit einer medizinischen Lösung zu füllen und die Paare etwa 15 Minuten lang mit einer Maske zu atmen. Es ist wichtig zu beachten, dass der Vernebler bei der Behandlung von HNO-Erkrankungen und katarrhalischen Erkrankungen bei Kindern und Schwangeren unentbehrlich ist.

Geeignet für die Inhalation mit Pharyngitis-Infusionen von Kräutern mit entzündungshemmender, bakterizider und analgetischer Wirkung:

Für die Inhalationsmethode können folgende ätherische Öle verwendet werden, die helfen, die Pharynxschleimhaut zu befeuchten und die Vermehrung und das Wachstum von pathogenen Mikroorganismen zu reduzieren:

  • Pfirsich
  • Rosa
  • Olive
  • Minze
  • Eukalyptus
  • Salbei

Beim Husten können medizinische Lösungen inhaliert werden - Flumucil, Acetylcystein.

Nützliche Tipps: Was kann nicht getan werden und was tun im Falle einer Krankheit?

Bei Pharyngitis müssen Sie bestimmte Regeln befolgen, um sicherzustellen, dass die Genesung schneller ist.

Spezialisten empfehlen dringend, dem Patienten das richtige Trinkregime zu geben. Dies ist notwendig, um Austrocknung zu verhindern und den Hals mit Feuchtigkeit zu versorgen, wodurch die schmerzhaften Empfindungen reduziert werden. Darüber hinaus beruhigt eine warme Flüssigkeit einen gereizten Hals erheblich. Als Getränk kommt Wasser, grüner Tee mit Honig, Mohren, Kompotte.

Ein Patient mit Pharyngitis wird nicht empfohlen, scharfes, saures, salziges, eingelegtes Essen zu essen. Es ist in der Diät wünschenswert, weiches Essen zu umfassen, das die Schleimkehle nicht reizen wird. Auch sollten Sie aufhören zu trinken und essen mit Temperaturänderungen.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass das Rauchen und Trinken von alkoholischen Getränken auch im Falle einer Krankheit nicht akzeptabel ist.

Patienten, deren Pharyngitis durch eine bakterielle Infektion verursacht wird, sollten die Regeln der persönlichen Hygiene befolgen, um nicht wieder krank zu werden und die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern.

Mögliche Komplikationen bei Pharyngitis

Um Komplikationen der Krankheit zu vermeiden, ist es notwendig, Pharyngitis rechtzeitig zu behandeln

Unter den möglichen Nebenwirkungen der Pharyngitis werden diese Krankheiten unterschieden:

  • Nierenversagen
  • Scharlach.
  • Abszess des Pharynx oder Peritonosylar.
  • Rheuma, die die Gelenke, Herzmuskeln, Nervensystem betrifft.
  • Laryngitis.
  • Entzündungsprozesse des Innenohrs oder des Tubus.
  • Bronchitis in chronischer Form.
  • Sialadenitis.
  • Zervikale Lymphadenitis.

Die Komplikation der akuten Pharyngitis ist auch der Überlauf des pathologischen Zustandes in die chronische Form.

Vorbeugende Maßnahmen

Um die Entwicklung der Pharyngitis zu verhindern, müssen solche präventiven Regeln eingehalten werden:

  1. Lassen Sie den Körper nicht unterkühlen.
  2. Stärkung des Immunsystems durch Stechen des Körpers.
  3. Meistens essen frische Früchte und Gemüse.
  4. Füge Nahrung zu Imkereiprodukten hinzu.
  5. Vermeiden Sie Temperaturschwankungen in Lebensmitteln.
  6. Begrenzen Sie den Verbrauch von salzigen, würzigen und sauren Speisen.
  7. Ablehnen, Alkohol und Rauch zu trinken.
  8. Einatmen heißer Dämpfe und kontaminierter Luft vermeiden.

Verhindern Sie Pharyngitis und Joddampf und Seeluft. Deshalb ist es im Sommer wünschenswert, eine Reise zum Meer zur Verfügung zu stellen. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie regelmäßig prophylaktische Inhalation mit Meersalz unter Zusatz von Jod vornehmen.

Wenn Sie diese vorbeugenden Maßnahmen befolgen, können Sie das Risiko, eine Pharyngitis zu entwickeln, mehrmals reduzieren.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie