Bei Chirurgen wird eine Entzündung der Gallenblase in akuter Form als die häufigste Erkrankung nach Appendizitis angesehen. Laut Medstatitika betrifft diese Krankheit vor allem Menschen im Alter von 40-60 Jahren. Und Frauen in der Anzahl der Patienten sind 3,5 mal mehr als Männer. Eine rechtzeitige Behandlung hilft, das Leben vieler Patienten zu retten.

Wie man Cholezystitis behandelt

Die Taktik der medizinischen Versorgung hängt von der Art und Schwere des Krankheitsverlaufs ab. Kalkül Cholezystitis kompliziert oft Cholelithiasis. Nicht-kalkulöse oder nicht-kalzifizierte Variante der Krankheit entwickelt sich aufgrund von Dysfunktion (Muskelschwäche) der Gallenblase und Stagnation der Galle oder Entzündung durch Parasiten verursacht. Die Krankheit tritt in zwei Formen auf: akut oder chronisch. Als eine Cholezystitis behandeln?

In jeder Form der Pathologie der Gallenblase ist eine therapeutische Diät Voraussetzung für die wirksame Therapie der Krankheit. Seine Hauptprinzipien: Ablehnung von Alkohol, schwere, fettige Gerichte und starke, kohlensäurehaltige Getränke, häufige Aufnahme von Lebensmitteln in kleinen Portionen. Der Zweck einer solchen Diät ist die schonende Wirkung von Nahrung auf die Blase und auf die Leber. Bei akuten Cholezystitis und Exazerbationen der chronischen Variante der Erkrankung wird in den frühen Tagen Fasten vorgeschrieben. Dann für 3-4 Wochen - Diät Nummer 5a, später - № 5 für eine lange Zeit.

Konservative Behandlung der Gallenblase beinhaltet die integrierte Verwendung von pharmazeutischen Pillen, Kräutern, Hausmitteln. Es wird empfohlen, dass Patienten Mineralwasser trinken, das in Essentuki, Zheleznovodsk oder Borzhomi extrahiert wird. Verschiedene Methoden der Physiotherapie werden praktiziert. In Ermangelung des erwarteten Ergebnisses führen die Ärzte Operationen durch und entfernen die Blase.

Chronische Cholezystitis - Behandlung

In dieser Krankheit, langfristige Entwicklung aufgrund bakterieller Infektion oder das Vorhandensein von Steinen, Verformung der Schleimhaut und Gallenblase Wände auftritt. Die Behandlung der chronischen Cholezystitis sollte von einem Gastroenterologen durchgeführt werden. Perioden relativer Ruhe wechseln sich mit Episoden von Exazerbationen ab. Die wichtigste Bedingung für die Therapie ist es, keine Diätbeschränkungen zu verletzen.

Wie behandelt man eine Gallenblase in chronischer Form? Medikamentöse Behandlung ist die integrierte Verwendung von Medikamenten in den folgenden Gruppen:

  • Analgetika - um den Schmerz zu lindern;
  • Antispasmodika - um Muskelkrämpfe in der Blase und den Kanälen zu beseitigen;
  • hominiolitikov - Drogen, die den Ton der schlaffen Gallenblase erhöhen;
  • Cholagogue Medikamente und Hepatoprotektoren - um Stagnation der Galle zu beseitigen (wenn es keine Steine ​​gibt);
  • Litholitika - Mittel zum Auflösen von Steinen in der Blase;
  • Antibiotika - in Gegenwart von bakteriellen Mikroflora;
  • antiparasitäre Medikamente - für die Zerstörung von Askariden, Lamblia usw.

Akute Cholezystitis - Behandlung

Ein Patient, bei dem eine solche Diagnose vermutet wird, muss unverzüglich stationär behandelt werden. Die Behandlung der akuten Cholezystitis sollte in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Diese Form der Krankheit tritt häufiger in Gegenwart von Steinen auf. Wie kann man eine Gallenblase im Falle einer akuten Entzündung heilen? Wenn der Zustand des Patienten nicht kritisch ist, wird eine konservative Therapie durchgeführt. Zur Schmerzlinderung verschriebene Analgetika, Medikamente, die die Gallenblase normalisieren, auf die rechte Seite der Erkältung legen.

Bakterielle Infektion wird durch Antibiotika unterdrückt. In den ersten Tagen wird das Fasten mit Alkali getrunken - Säuren, Proteine ​​und Fette bewirken, dass die Gallenblase hart arbeitet. Zur zusätzlichen Ernährung und Entgiftung des Körpers werden Tropfer verschrieben. Wenn der Schmerz nicht in 2-3 Tagen vorübergeht, hält das Fieber, dann wird ein chirurgischer Eingriff unternommen. Es kann sich um einen Einstich bei der Drainage der Blase oder deren Entfernung handeln.

Calculöse Cholezystitis - Behandlung

Grundlagen der Behandlung der Krankheit in Anwesenheit und Abwesenheit von Steinen in vielerlei Hinsicht ähnlich. Wie man calculous Form der Cholezystitis heilt? Der Arzt wählt die Behandlung unter Berücksichtigung, wie schlecht der Patient krank ist. Darüber hinaus hängt die Therapie der calculösen Form der Erkrankung von der Lage der Steine ​​ab. Wenn sie sich zum Beispiel im Lumen des Ductus ductus befinden, können Cholangue-Medikamente nicht verwendet werden, da solche Medikamente dazu führen können, dass sich Steine ​​bewegen und die Gallengänge verstopfen.

Bei einer Verschlimmerung der Krankheit während der stationären Behandlung verschrieben Hunger, Schmerz, holinoliticheskie und krampflösende Medikamente, Entgiftung Dropper. Die nachfolgende Ernährung sollte der Ernährungstabelle №5a, dann №5 entsprechen. Die Behandlung von calculous Cholezystitis ohne Operation dauert mehr als einen Monat. Die strikte Einhaltung der Diät kann nicht gestoppt werden, wenn die Schwere der Erkrankung nachlässt. Das Verbot von akuten, fettigen, gebratenen Lebensmitteln und Alkohol sollte lebenslang sein.

Bezkamenny Cholezystitis - Behandlung

Die Infektion dringt leicht in die schlaffe Gallenblase mit stagnierender Galle ein. Anzeichen für eine Verschlimmerung der stoneless Form der Krankheit sind ähnlich den Symptomen einer akut calculous Variante der Krankheit. Wie behandelt man eine Entzündung der Gallenblase, wenn keine Steine ​​vorhanden sind? Wenn der Zustand des Patienten schwerwiegend ist und lebensgefährlich ist, ist eine Notfallbehandlung erforderlich. Die konservative Behandlung der steinfreien Cholezystitis dauert ebenfalls lange. Die wichtigste Bedingung der Therapie ist wieder eine harte Diät.

Cholezystitis bei Kindern - Behandlung

Es gibt Fälle, in denen die Wiederherstellung aufgrund der Korrektur der Diät erreicht wird. Diäten №5а, 5 verhindern Stagnation der Galle, Bildung von Steinen und Rückfällen der Krankheit. Wenn Cholezystitis bei Kindern - Behandlung verschriebene Medikamente, sparsame Medikamente, mit einem Minimum an Nebenwirkungen, in niedrigen Dosierungen. Gegebenenfalls Antibiotika, Antihistaminika, Antiparasiten geben. Effektive Physiotherapie, Übungen der Physiotherapie.

Behandlung von Cholezystitis zu Hause

Immer noch an erster Stelle - Diätkost. Eine zusätzliche Behandlung von Cholezystitis zu Hause kann nur nach der Zustimmung des Arztes erfolgen. Die Optionen sind:

  • Verzehr von Kleie, Rübensaft, rohen oder gekochten, weichgekochten Eiern, Pflanzenölen zur Aktivierung des Abflusses von Galle;
  • Trinken von Mineralwasser;
  • Übungen mit dem Oberkörper, bequemes Joggen;
  • die Annahme eines warmen (nicht heiß!) Bades mit einem Gefühl von drohendem Schmerz.

Behandlung von Cholezystitis mit Drogen

Die moderne Medizin hat wirksame Medikamente zur Behandlung dieser Krankheit. Bei der Behandlung von Cholezystitis mit Arzneimitteln wird heute oft empfohlen:

  • Analgetika - Ketonal, Analgin, Baralgin;
  • Antispasmodika - No-shpa, Dyuspatalin, Mebeverin;
  • Medikamente, die die Gallenblase normalisieren - Riabal; Platyphyllin; Magnesiumsulfat, Sorbitol, Xylitol, Holosas;
  • Cholagogue - Digestal, Festal, Holenzym, Allochol;
  • Antibiotika - Ampicillin, Ciprofloxacin, Furazolidon;
  • Hepatoprotektoren - Essentiale, Gepabene, Karsil;
  • Litholytika (Präparate, Auflösungssteine) - Ursosan, Exhole, Ursofalk usw.

Cholecystitis - Behandlung mit Volksmedizin

Die empfohlenen Rezepte sind wirksam, sofern die Krankheit nicht gestartet wurde. Effektive Volksmedizin zur Behandlung von Cholezystitis, die bei 1 EL genommen werden sollte. Löffel dreimal täglich vor den Mahlzeiten:

  • Auskochen der Sporen: 1 EL. Löffel der Apotheke Gras gießen ein Glas Wasser, legte ein Wasserbad, kochen für eine halbe Stunde, gefiltert.
  • Infusion von ara: 1 TL fein gehackte Wurzeln brauen 1/2 Tasse kochendes Wasser, isolieren und bestehen, bis die Infusion abgekühlt ist, dann abspannen.
  • Infusion von Mais-Narben: 1 EL. Löffel ein trockenes Rohmaterial mit einem Glas kochendem Wasser, warm und bestehen Sie 1 Stunde, dann filtern.

Video: Behandlung von Cholezystitis mit Volksmedizin

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Wie man Cholezystitis behandelt

Die Hauptsymptome der Pathologie sind Übelkeit, Bitterkeit in der Mundhöhle und ein ziehendes Gefühl im rechten Hypochondrium. Die Behandlung von Cholezystitis sollte umfassend und systemisch sein, während die Wahl der therapeutischen Methoden und Medikamente nur von einem Arzt durchgeführt werden kann.

Diäten mit Cholezystitis

Für die Behandlung von calculous und bekamennogo Arten der Krankheit verwenden in der Regel Diät Nummer 5, dessen Hauptprinzip - Verringerung des Verbrauchs von Lebensmitteln reich an Cholesterin. In diesem Gesundheits-Lebensmittel cholecystitis bedeutet eine Erhöhung der Menge an Ballaststoffen im menschlichen Patienten-Menü. Während Exazerbation und chronischen Verlauf der Krankheit aus der Nahrung dieser Lebensmittel sollten vermieden werden:

  • Marinaden, Soßen;
  • Brühen aus Fisch / Fleisch;
  • Hülsenfrüchte;
  • frittiertes Essen;
  • Wurstwaren;
  • Konserven, Halbfabrikate;
  • scharfes Essen, Gewürze;
  • saure Beeren wie Viburnum oder Cranberry;
  • gebackenes Gebäck;
  • Kakao, Kaffee.

Bei Cholelithiasis ist es notwendig, Ihr Menü zu ergänzen:

  • Kleie / Roggenbrot;
  • Milch, Hüttenkäse, saure Sahne;
  • verschiedene Getreidearten;
  • cremiges, extra natives Olivenöl;
  • Gemüsesuppe auf Gemüsebrühe;
  • gekochtes mageres Geflügel, Fisch;
  • Pasta;
  • frische süße Früchte;
  • rohes Gemüse;
  • nicht starker Tee, Kompott, Kissel, Mineralwasser.

Essen mit Entzündung der Gallenblase und der Leber muss richtig sein: Essen sollte 5-6 mal am Tag geteilt werden, während die Portionen klein sein sollten. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Galle in ausreichender Menge und zur richtigen Zeit ausgeschieden wird. Um Spasmen der Gallenwege zu vermeiden, ist es notwendig, zu heißes oder kaltes Essen abzulehnen. Während der Diät ist es 1-2 Tage des Fastens pro Woche wert. Gleichzeitig dürfen nur Mineralwasser und Kräuterabkochungen verwendet werden.

Behandlung von Cholezystitis mit Drogen

Der Anfall einer akuten Cholezystitis ist ein guter Grund für den Krankenhausaufenthalt des Patienten. Zur gleichen Zeit, Ärzte führen Forschung und nehmen die notwendigen Materialien für die Analyse, um festzustellen, ob der Patient irgendwelche Komplikationen in der Höhle der Gallenblase hat. Nach einer vollständigen Untersuchung wird der Patient diagnostiziert und eine adäquate Therapie verordnet. Wie wird eine Cholezystitis in einem Krankenhaus behandelt? Wenn ein entzündlicher Prozess nachgewiesen wurde, wie sich durch die erhöhte Körpertemperatur des Patienten zeigt, wird ihm zugewiesen:

  • Antibiotika;
  • entzündungshemmende Medikamente.

Nachdem der Herd der Entzündung unterdrückt ist, verschreibt der Arzt die Verabreichung von Cholagogue. Dies ist eine notwendige Maßnahme, um die Entfernung überschüssiger Galle, Steine ​​aus dem Körper zu beschleunigen und den Allgemeinzustand des Patienten mit Cholezystitis zu verbessern. Die Hauptaufgabe besteht darin, den Entzündungsprozess zu schwächen. Mit Hilfe von choleretischen Medikamenten kann dies schnell geschehen, so dass auch Patienten behandelt werden, die sich in einem frühen Stadium der Pathologie befinden.

Wenn während der Diagnose Steine ​​oder Verkalkungen in den Kanälen oder im Organ selbst gefunden wurden, die mit einer schweren Entzündung des Gallenorgans einhergehen, verschreibt der Arzt eine Operation. Konservative Behandlung in diesem Fall wird unwirksam sein. Ein chirurgischer Eingriff kann zusätzlich einem Mann oder einer Frau mit Cholezystitis verordnet werden, wenn das Medikament nicht die erwarteten Ergebnisse gebracht hat. In allen anderen Fällen werden Medikamente zur Behandlung von Cholezystitis eingesetzt. Erfahren Sie, wie Sie die Krankheit unten behandeln.

Cholagogue Drogen

Die wichtigsten Medikamente und Rezepte sind:

  1. Allochol. Das Mittel gegen Cholecystitis auf der Basis von Gallensäuren stimuliert die Bildung von Galle. Behandeln Sie die Krankheit sollte, nehmen Sie 3-4 mal am Tag für 2 Tabletten. Der Verlauf der Therapie beträgt 2 Monate.
  2. Nikodin. Ein wirksames synthetisches Mittel gegen calculöse Cholezystitis wird für 2-3 Wochen 1-2 Tabletten dreimal täglich eingenommen.
  3. Xylitol. Die Droge irritiert die Schale des Zwölffingerdarms, wodurch sie nicht nur choleretisch, sondern auch abführend wirkt. Das Mittel beschleunigt den Fettstoffwechsel und wird zweimal bis dreimal täglich für maximal 3 Monate bei 50-100 ml eingenommen.
  4. Berberine. Behandlung von Cholezystitis mit diesem Medikament für einen Monat, Einnahme von 1-2 Tabletten dreimal täglich.
  5. Holonerton. Das Medikament von Cholezystitis calculous Typ beseitigt die Stagnation der Gallenflüssigkeit in der Blase, hat eine krampflösende Wirkung. Holonerton normalisiert den Druck in der Gallenblase. Um sie zu behandeln, ist die Krankheit bis zu dem Zeitpunkt, wenn der Zustand des Patienten normalisiert ist. Empfohlene Tagesdosis - nicht mehr als 3 Tabletten.

Analgetische Tabletten

Es ist verboten, Medikamente zur Behandlung von Cholezystitis zu Hause zu verwenden, da diese den Zustand des Patienten verschlimmern können. Jedes Mittel sollte von einem Arzt verschrieben werden. Bei einer hypotonen und einer großen Gallenblase können Sie daher keine Spasmolytika einnehmen, da sich sonst Stase bilden kann. Unwirksam sind gewöhnliche Schmerzmittel wie Aspirin, Paracetamol oder Ibuprofen. Wie behandelt man Cholezystitis mit Spasmolytika? Entfernen Sie die Schmerzen und Krämpfe werden diese Medikamente helfen:

Antibiotikum

Bei einem gesunden Menschen ist die Galle steril, und mit der Entwicklung von Cholezystitis beginnen sich pathogene Bakterien darin zu vermehren, was eine Entzündung der Blasenwände hervorruft. Da die Galle sofort mit der Mikroflora im Darm kontaminiert wird, ist die Aussaat in diesem Fall unwirksam und der Arzt verschreibt Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum. Wenn der Patient Leukozytose im Blut und hohe Körpertemperatur hat, beinhaltet die Behandlung zu Hause die Verwendung von Penicillinen, Makroliden. Wenn der Patient im Krankenhaus ist, wird die Cholezystitis mit Gentamicin und Cephalosporinen behandelt, die intramuskulär verabreicht werden.

Entzündungshemmende Medikamente

Diese Gruppe von Medikamenten aus Cholezystitis hat neben ihrer Hauptfunktion eine analgetische Wirkung und trägt zur Normalisierung der Körpertemperatur bei. Die Ärzte für diesen Zweck verschreiben in der Regel die Präparate aufgrund:

Chirurgische Behandlung der Gallenblase

Wenn die Entzündung eitrig oder destruktiv wird und sich ausbreitet, besteht die Gefahr einer Ruptur der Gallenblase mit anschließender Peritonitis. In diesem Fall ist eine verzögerte chirurgische Intervention nicht akzeptabel. Die Indikation für die Operation ist außerdem das Vorhandensein zahlreicher oder großer Steine ​​in der Orgel. Ein Arzt kann eine von zwei Möglichkeiten der chirurgischen Behandlung der Krankheit wählen:

  1. Entfernen Sie die Gallenblase.
  2. Drain das Organ nach außen, um zuerst akute Symptome mit Drogen zu behandeln und später zu operieren.

Wie behandelt man die Gallenblase mit Volksmedizin?

Phytotherapie bei der Behandlung von Cholezystitis hat eine komplexe Wirkung auf den Körper. Volksheilmittel tragen zur Verflüssigung der Galle, zum Entzug, zur Linderung von Krämpfen und Entzündungen aus den Gallengängen bei. Dennoch sollten die Brühen und Kräuterinfusionen den Patienten nicht behandeln: Substanzen werden als zusätzliche und nicht als Hauptindikator für die Krankheitskontrolle verwendet. Darüber hinaus können Volksmedizin bei chronischer Cholezystitis verwendet werden, um Exazerbation zu verhindern. Das Mineralwasser behandelt auch perfekt die Gallenblase.

Kräuter

Der große Vorteil der Kräutermedizin ist ihre schonende Wirkung auf den Körper, dank derer solche Mittel auch während der Schwangerschaft behandelt werden können. In der komplexen Therapie der Entzündung der Gallenblase werden solche Kräuter verwendet:

  • Petersilie;
  • Rainfarn;
  • Mais-Narben;
  • Schafgarbe;
  • Hagebutten;
  • Minze;
  • Berberitze;
  • Immortelle.

Rezepte von wirksamen Mitteln, die helfen, chronische Cholezystitis zu Hause zu behandeln:

  1. Pflanzliche Sammlung Nummer 1. Mischen Sie die gleiche Anzahl von Blumen Rainfarn, Immortelle, Mais-Narben. Fülle es mit ½ Esslöffel. Sammeln von kochendem Wasser (250 ml). Infusion nehmen Sie einen kleinen Schluck während des Tages.
  2. Pflanzliche Sammlung Nummer 2. Eine Verbindung mit 1 Esslöffel Calendula Blumen, Rainfarn, Johanniskraut, stieg wilde Beeren, Kräuter Schachtelhalm, Mutter und Stiefmutter, Wegerich, Minze, Schafgarbe, Brennnessel, Eukalyptus, Birkenknospen. Kochen Sie diese Mischung in einem Liter Wasser und lassen Sie sie mindestens eine halbe Stunde stehen. Nehmen Sie die Brühe täglich für ½ EL. eine halbe Stunde vor dem Essen zweimal.
  3. Gemüsesäfte. Wirksam gegen die Krankheit. Es ist notwendig, während des Tages eine Mischung aus Gurken-, Karotten-, Zitronen-, Rüben-Saft (½ EL) zu trinken. Dieses Werkzeug wird schnell die Steine ​​aus der Gallenblase entfernen.

Homöopathische Behandlung von Cholezystitis

Das Hauptprinzip der Homöopathie ist die Verwendung einer ähnlichen chemischen Zusammensetzung zur Behandlung von Krankheiten, die die Steine ​​in der Gallenblase selbst haben. Zum Beispiel, wenn die Urinanalyse festgestellt, dass sie aus Phosphat und Oxalatsäuren bestehen, dann sollte Cholezystitis mit den gleichen Substanzen behandelt werden. Diese Säuren enthalten die folgenden Medikamente:

Medikamente zur Behandlung von Cholezystitis

Die Behandlung jeder Krankheit und Verschreibung von Medikamenten wird von einem Arzt durchgeführt oder unter seiner direkten Kontrolle, Selbstmedikation, in der Regel kann nicht immer ausreichend die Bedürfnisse des Patienten abdecken. Infolge der unabhängigen Auswahl der Präparate ist es möglich, die Krankheit nicht nur zu heilen, sondern auch zu verschlimmern, was zu Komplikationen führt. Wenn es um cholecystitis kommt, sollte die Behandlung auf die Beseitigung der Entzündung, Gallen Stagnation, unzureichend oder zu stark Kontraktilität der Gallenblase angestrebt werden, Galle normale Bewegung der Gallenwege gewährleisten.

Wenn Cholezystitis eine Operation erfordert, um die Gallenblase zu entfernen?

Wenn die Entzündung von Natur aus eitrig oder destruktiv wird, d.h. Prozess wirkt sie beiden Körper sind in der Nähe, gibt es die Gefahr einer Perforation, Ruptur der Blase, der Peritonitis, wobei in diesem Fall die Operation lebensbedrohlich zu verzögern. Medikamente werden absolut machtlos sein. Solche Zustände manifestieren sich mit extremen Schmerzen, daher ist es ziemlich schwierig, die Notwendigkeit einer Operation zu übersehen. Die Operation wird durchgeführt, indem die Gallenblase entfernt wird oder der Inhalt zunächst abgelassen wird, um die Operation später durchzuführen.

Die Abtragung ist bei der Bildung des Steines der großen Größe oder ihrer Zahl, was den Abgang der Galle wesentlich erschwert und erschwert die Krankheit eindeutig gezeigt.

Spasmolytika

Vor allem, um die Schmerzen zu lindern und den Zustand zu lindern, verschreibt der Arzt ein krampflösendes Medikament. Vollständig beseitigen den Schmerz bei Cholezystitis, solche Medikamente sind nicht in der Lage zu, aber die Muskeln zu entspannen und den Ton zu entfernen, die den Abfluss von Galle zu verbessern, richtige Wahl Spasmolytika, ist es möglich.

Spasmolytika können in drei Gruppen unterteilt werden:

  1. Neurotropen Medikamenten, die eine entspannende Wirkung mit einem eher sanften Wirkung auf die Membran der Gallenblase und Gallengang, in ihrer Zusammensetzung eine Atropin haben kann, so wie zum Einmal Mittel zeigt empfangen. Dies ist auf die schädlichen Auswirkungen solcher Medikamente auf die Bauchspeicheldrüse zurückzuführen. Diese sind Platyphyllin, Bucospan, Bromid Prifinia, Scopolamin, Aprofen.

Zum Beispiel sollte eine Lösung von Aprofen 1% zur Entfernung von Spasmen subkutan oder intramuskulär für 0,5 ml von 2 bis 4 mal täglich verabreicht werden. Zu einer Zeit ist nicht mehr als 1 ml erlaubt. A Bucosen in Tabletten oder rektalen Zäpfchen auf 1 oder 2 Tabletten dreimal täglich oder 1 oder 2 Kerzen pro Tag.

  1. Kombinierte Medikamente, die sowohl entspannenden als auch analgetischen Wirkungen aufgrund der Kombination mehrerer Wirkstoffe innewohnen. Dieser Effekt wird von Renalgan, Spazmalgon oder Trigan gegeben.

Renalgan wird intramuskulär verschrieben und wählt für die Injektion nur große Muskeln in einer Dosierung von 5 ml, injiziert ein- oder zweimal täglich. Aber die notwendige Dosierung kann vom Arzt je nach Symptomen und Stärke des Schmerzes angepasst werden. Maximum pro Tag intramuskulär, können Sie nicht mehr als 10 ml Renalgan eingeben.

Bei Anwendung von Spasmalgon in Tabletten, Erwachsenen und Jugendlichen im Alter von 15 Jahren wird empfohlen, abhängig von der Beurteilung des Schmerzes ein oder zwei Tabletten gleichzeitig zu verwenden. An einem Tag ist eine dreimalige Verabreichung von Spasmalgon erlaubt, wobei jedoch die Tagesdosis 6 Tabletten nicht überschreitet.

  1. Myotrope Medikamente, die verschrieben werden, um den Abfluss von Galle zu verbessern, entspannen Muskelgewebe des Magen-Darm-Traktes. Um den Spasmus aus der Gallenblase und den Gallengängen zu entfernen, werden Präparate mit Drotaverin, dessen beliebtestes No-Shpa ist, ausreichen. Weisen Sie No-Shpu in Tabletten oder als intramuskuläre Injektionen zu. Ein pelletierte antispasmodic empfohlen bei 0,04-0,08 Gramm pro Tag pro Tag zwei bis drei Mal zu erhalten, und intramuskuläre Injektionen eingestellt werden 2% ige Lösung in einem Volumen von 2 bis 4 ml je einmal.

Die beste Wirkung von Spasmolytika kann durch Injektion mit Hilfe von Injektionen erreicht werden, was sowohl im akuten als auch im akuten Stadium der chronischen Cholezystitis wichtig ist. Obwohl im chronischen Stadium die Verwendung dieser Medikamente und in der verkapselten (oder tablettierten) Form der Freisetzung möglich ist.

Sulfonamide

Um die Ursache der Entwicklung einer akuten oder chronischen Cholezystitis zu beseitigen, werden normalerweise Antibiotika verschrieben. Wenn aus irgendeinem Grund der Zweck des Antibiotikums kontraindiziert ist, wird das Problem durch das Sulfanilamidmittel gelöst. Vor allem, wenn in der Vorgeschichte der Krankheit die Enterokolitis ist.

Am häufigsten wird Sulfapyridazin verschrieben. Er zeichnet sich im Vergleich zu anderen Medikamenten wegen der raschen Resorption aus dem Magen-Darm-Trakt Aktivität sowohl gegen grampositive und gramnegative Bakterien und schnelle Eindringen in innere Gewebe und Organe der Bauchhöhle. Eine ausreichende Konzentration wird innerhalb einer Stunde nach Einnahme der Pille erreicht, außerdem wird diese Konzentration für eine lange Zeit beibehalten. Verschreiben Antibiotika in einem bestimmten Muster am ersten Tag soll 1 Gramm des Arzneimittels, und in dem sinnvollen Verlauf der Behandlung verbraucht werden - bis 0,5 g möglich Dosisanpassung seines Aufstiegs zu 2 Gramm für die erste Aufnahme und Gramm während der Ruhezeit.

Ein Analogon von Sulfapyridazin kann in Betracht gezogen werden:

  • Sulfanel;
  • Sulfadimezin;
  • Sulfadimethoxin.

Für die Zeit der Behandlung mit Sulfanilamidpräparat werden dem Patienten auch reichlich alkalische Getränke und Präparate zur Wiederherstellung der Darmflora (z. B. Lineks) verschrieben.

Antibiotika

Antibiotika sind bei der Behandlung von Cholezystitis angesichts der bakteriellen Natur der Krankheit notwendig. Kombinieren Sie einen Kurs von Antibiotika-Therapie mit Ernährung, reichlich trinken, nützlich für Darmflora Mittel sowie, falls ein starkes Immunsystem mit Anti-Pilz-Therapie (zB mit Nystatin) als Schutz gegen das Wachstum von Candide.

Weil Provokateure Cholezystitis, oft Streptokokken, Escherichia coli oder Enterokokken handeln, ist es gerechtfertigt, die folgenden Antibiotika zu verschreiben:

  • Ampicillin;
  • Cefalexin;
  • Cefazolin;
  • Erythromycin;
  • Oleandomycin;
  • Tetracyclin;
  • oder Levomycetin.

Die Dosierung wird von einem Arzt abhängig von der gewählten Droge und der Schwere des Krankheitsverlaufs vorgeschrieben. Bemerkenswert ist, dass bei der Cholezystitis die tablettierten und verkapselten antibiotischen Medikamente bevorzugt werden, die Injektionen werden in den seltenen und schweren Fällen verwendet.

Cholagogue Vorbereitungen

Cholagogue Vorbereitungen in der Behandlung der akuten und chronischen Cholezystitis sind notwendig, um den Abfluss der Galle beziehungsweise zu verbessern und seine Stagnation zu verhindern. Entsprechend der Wirkung auf den Körper des Patienten klassifizieren Ärzte Cholagogue wie folgt:

  • Holekinetiki - Medikamente, die die Ableitung von Gallen aufgrund Stimulation der Gallenblase zu verbessern und Kanäle (die nicht richtig machen, um sie mit Geschwüren und Steinen in der Gallenblase verwendet werden) oder aufgrund der Verringerung des Tons des Sphinkter Oddi und Gallenganges. Dementsprechend sind tonverstärkende Cholekinetiken Magnesium-Sulfat, Sorbitol, Xylitol, Cholecystokinin. Ein Anti-Aging-Medikament ist oben beschrieben Antispasmodika: Platifilin, No-Shpa, Mebeverin, Euphyllin.
  • Choleretische - Galleproduktion Mittel, die Gallensäure und andere Stimulanzien Gallenexkretion verstärken. Dies sind Allochol, Khologon, Dekholin, Holenzim. Auch die Präparate dieser Gruppe sind in pflanzliche und synthetische unterteilt. Zu pflanzen choleretische, verdünnt Galle umfassen :. Berberin, Flakumin, gedämpft Mais Seide, Medikamente mit einem Extrakt aus Artischocke und andere wenden sich an synthetischen Drogen zählen: Osalmid, Tsikvalon, sowie Medikamente und Odeston Nicodin.

Osalmid wird in einer Dosierung von 0,25 bis 0,5 Gramm verschrieben, dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen. Die Standardbehandlung dauert 15 bis 20 Tage, kann aber nach Ermessen des Arztes verlängert werden.

Bei der Ernennung von Tsikvalon wird der Arzt empfehlen, es für 0,1 Gramm dreimal oder vier Mal am Tag zu verwenden. Der Behandlungsverlauf sollte mindestens 4 Wochen mit Wiederholung in einem Monat betragen.

  • Kombination aus Typ, die holekinetichesky und choleretische Wirkung kombiniert, wird nicht nur akutes Stadium der Krankheit zu behandeln, sondern auch Prävention von chronischen Cholezystitis.

Behandlung von calculous Cholezystitis

Wenn bei dem Arzt eine Calculöse Cholezystitis-Behandlung diagnostiziert wurde und die Liste der verwendeten Medikamente leicht unterschiedlich sein kann. Der Zustand der akuten und chronischen Cholezystitis vom calculösen Typ kann durch cholecystische Kolik kompliziert sein, wenn der Stein den Cervix der Gallenblase überlappt und den Gallenfluss blockiert. Die Behandlung der calculösen Cholezystitis kann sowohl ohne Operation als auch mit chirurgischem Eingriff erfolgen. Im Falle des Bedürfnisses der Operation, es ist unmöglich, bei seiner Durchführung zu verzögern, kann es mit dem Bruch der Blase oder der Bauchfellentzündung bedrohen.

Ohne Operation wird die Behandlung mit Ursodeoxycholsäure durchgeführt, die die Formation auflöst. Die Mindestbehandlungsdauer beträgt in diesem Fall 6 Monate, die Therapie kann sich jedoch über Jahre hinziehen.

Mittel mit Ursodesoxycholsäure zur Auflösung von Steinen und als Prophylaxe nach der Operation werden einmal täglich, in der Nacht, in der vom Arzt verschriebenen Dosis genommen. Die am häufigsten verschriebenen Medikamente sind:

Auch kann ein Arzt Physiotherapie und Sanatorium Behandlungsmethoden in einem Komplex der Behandlung von Cholelithiasis verschreiben.

Jede Behandlung Cholezystitis sollte durch die richtige Ernährung ohne Fett (bestimmte Arten von Fisch, Fleisch, Speck), frittierten Lebensmitteln, Süßwaren, Konserven, Fast-Food und Gewürzen begleitet. Die Ernährung sollte für ein paar Filetfleisch und Fisch, fermentierter Milch und entfetten süße reife Frucht neutrale Geschmack Gemüse (Karotten, Kartoffeln, Kürbis, Zuckerrüben, etc.), gekocht, Getreide, magere in Wasser und gekocht zu füllen. Trinken Mineralwasser ohne Gas, Fruchtgetränke, Smoothies, schwachen Tee und Kräutertees erlaubt, deren Zusammensetzung durch den behandelnden Arzt zugelassen ist.

Siehst du noch, dass der Leber hart?

Gemessen an der Tatsache, dass Sie jetzt diese Zeilen lesen - ein Sieg im Kampf gegen Lebererkrankungen ist nicht auf Ihrer Seite.

Und Sie haben schon über den chirurgischen Eingriff nachgedacht? Es ist verständlich, denn die Leber ist ein sehr wichtiges Organ, und ihre ordnungsgemäße Funktion ist ein Garant für Gesundheit und Wohlbefinden. Übelkeit und Erbrechen, gelblicher oder gräulicher Hautton, Bitterkeit im Mund, Verdunkelung des Urins und Durchfall. All diese Symptome sind Ihnen nicht vom Hörensagen bekannt.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln? Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Krichevskaya zu lesen, wie sie die Leber kurierte. Lesen Sie den Artikel >>

Medikamente zur Behandlung von Cholezystitis

Definition von Cholezystitis

Entzündung der Gallenblase kann als akuter oder chronischer, calculöser oder schlauchloser Prozess fortschreiten. Bei der nicht-kalkulösen chronischen Cholezystitis handelt es sich um eine lokale Entzündung der Blasenwände, die von Funktionsstörungen der Gallenwege und beeinträchtigten Galleeigenschaften begleitet ist. Die meisten Gastroenterologen glauben, dass chronische Cholecystitis das Hauptstadium der Entwicklung von Cholelithiasis bei Patienten ist.

Mechanismus des Auftretens von Cholezystitis

Eine wesentliche Rolle bei der Entstehung der chronischen Infektion spielt nekalkuleznogo Cholezystitis, Gallenwege Implantate in das Blut des Patienten und Lymphe aus irgendwelchen chronischen Läsionen wie Oophoritis, Sinusitis, Tonsillitis, aber entscheidende Rolle bei der Entstehung von Entzündungen in der Wand der Gallenblase hat Sensibilisierung und die Verringerung der Immunreaktivität des Organismus. Zusammenspiel dieser Faktoren verursacht das Vorhandensein von klinischen Anzeichen Cholezystitis wie Schmerzen, Dysphagie, Durchfall oder Verstopfung, vorübergehende Vergillederhaut und die Haut, Fieber, Schwäche und Leukozytose, erhöhte Blutsenkungsgeschwindigkeit.

Taktiken des Patientenmanagements

Patienten mit akuter Cholezystitis und mit Exazerbation der chronischen Cholezystitis, begleitet von schweren Intoxikationssymptomen, werden ins Krankenhaus eingeliefert. Mit dem ersten Schmerzsyndrom, das von einer mechanischen Gelbsucht begleitet wird, sowie der Gefahr der Komplikation durch Zerstörung, sollten Patienten in ein chirurgisches Krankenhaus überwiesen werden.

Bei mäßigen Exazerbationen chronischer Cholezystitis wird ambulant behandelt. In diesem Fall muss der Patient die Diät einhalten, Bettruhe und psychoemotionale Ruhe einhalten, Medikamente einnehmen. Als eine Exazerbation zu behandeln - der Arzt löst nach der Besichtigung und Inspektion.

Die medikamentöse Therapie bei Exazerbationen der chronischen nicht-kalkulösen Cholezystitis umfasst die Bekämpfung des Schmerzsyndroms und die entzündungshemmende Behandlung - antibakteriell oder antiparasitär. Bei der kalkulösen Cholezystitis sind die Mittel mit der litholytischen Wirkung verbunden.

Antibakterielle Mittel

Das Vorhandensein einer bakteriellen Infektion in der Gallenblase mit Cholezystitis erfordert die Verwendung von Antibiotika-Therapie. Die klinisch gültigsten sind:

  • Fluorchinolone (Abaktal, Tarivid, TSifran) - hoch in Galle Antibiotika konzentriert wirksam in ein breites Spektrum von Krankheitserregern unterdrücken, vernünftigerweise in schweren Fällen cholecystitis ernannt.
  • Makrolide (Erythromycin und Azithromycin, Clarithromycin und Roxithromycin, Midecamycin) - eine hohe Konzentration in der Galle schaffen, sondern ist hauptsächlich gegenüber grampositiven Flora.
  • Halbsynthetische Tetracycline (Doxacyclin und Metacyclin) sind sowohl in gramnegativer als auch in grampositiver Flora wirksam bakteriostatisch.
  • Halbsynthetische Penicilline (Ampicillin, Oxacillin, Ampioks) - eine ausreichende Konzentration in der Galle schaffen, auch mit Cholestase, aber nicht so weit aktiv gegen pathogene Organismen.
  • Cephalosporine aller Generationen (Longacef, Fortum, Mandol, Keflin) - zeichnen sich durch eine breite Palette von bakteriostatischen Wirkungen aus.

Die Behandlung von Cholezystitis mit antibakteriellen Wirkstoffen impliziert eine Präferenz für die orale Verabreichung von Arzneimitteln. Antibiotika-Tabletten werden in den durchschnittlichen therapeutischen Dosen für eine Woche vorgeschrieben. Nach Analyse der Ergebnisse der Aussaat von Galle auf die pathogene Mikroflora und ihrer Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika wird eine Korrektur der Antibiotikatherapie durchgeführt. Beim Nachweis von Antibiotika-unempfindlicher Mikroflora muss auf Therapie umgestellt werden:

  • Co-Trimaxosol, zum Beispiel Biseptolum oder Bactrim, obwohl sie weniger wirksam und hepatotoxischer als Antibiotika sind;
  • Nitrofuran-Derivate (furadonin oder Furazolidon) mit inhibitorischer Aktivität gegen das gesamte Spektrum von Pathogenen, einschließlich gegen Giardia, und eine hohe Konzentration des chemotherapeutischen Gallenwege zu schaffen.

Spasmolytische Drogen

Spasmolytika wird für die Nivellierung des Schmerzsyndroms bei Cholezystitis nur bei Hyperdynamen der Gallenwege verschrieben. Es gibt mehrere Gruppen von akzeptablen Spasmolytika:

  • Direkte Wirkung (Drotaverin, Papaverin) - sind sehr wirksam bei Cholezystitis, haben aber eine entspannende Wirkung, einschließlich auf die Gefäße.
  • M-holinoblokatory, selektives und nicht-selektives (Metacin, Platifillin) - ihre Verwendung bei der Behandlung von Cholezystitis begrenzten Kombination von niedriger Effizienz und Masse Nebenwirkungen.
  • Natrium- und Kalziumkanalblocker (Duspatalin und Ditsetel) - Entspannen nur selektiv die glatte Muskulatur des Magen-Darm-Trakt, ohne systemische Nebenwirkung zu verursachen.
  • Odeston - ein Medikament, das eine entspannende und choleretische Wirkung kombiniert, kann selektiv nur die Gallenwege beeinflussen.

Die Prokinetik wird bei chronischer Cholezystitis ausschließlich zur Regulierung des Schmerzsyndroms ausschließlich in der Hypodynamie des Gallengangs und der Blase verschrieben. In solchen Fällen ist es gerechtfertigt, Patienten Motilium oder Motonium, Motilac oder Metoclopramid zu ernennen.

Cholagogue Vorbereitungen

Cholagogue Drogen sind nur außerhalb Exazerbationen der chronischen nicht-calculous Cholezystitis erlaubt. Cholagogue Präparate sind in Choleretika und Cholekinetics unterteilt:

Choleretika sind Medikamente, die die Produktion und Evakuierung von Galle stimulieren; sie sind geteilt:

  • auf den Mitteln, die Gallensäuren und ihre Salze tragen (Allochol oder Dekholin, Hologom oder Holenizim);
  • auf Phytogenese-Drogen, wie Chagolol und Hofitol, Livamin, Tanacehole oder Gepabene, Silimar oder Hepatofalk.

Cholekinetics - Drogen, die die Ausscheidung von Galle im Darm liefern, sind vertreten durch:

  • holekinetiki, dass eine Erhöhung der Kontraktilität Wand der Blase und Schließmuskels Entspannung (Oddi Olimetin, Xylit oder Magnesiumsulfat, sowie Sorbit oder Holagogum, Tykweol oder Rovahol);
  • holospazmolitikami, Entspannung der gesamten Gallenwege (Platifillin oder Papaverin, Duspatalin und Dicetel, Odeston).

Rechtzeitige, rational, konsistente und methodische nekalkuleznogo Therapie der chronischen Cholezystitis mit ausreichend Geduld des Arztes und dem Patienten in der Lage, es loszuwerden und Exazerbationen von Cholelithiasis zu verhindern.

Verschiedene Medikamente zur Behandlung von Cholezystitis

Die Cholezystitis hat zwei Entwicklungsphasen - akut und chronisch. Aufgrund der verspäteten Anwendung bei einem Spezialisten können Pathologien und die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs auftreten, aber bei einem rechtzeitigen Zugang zu einem Arzt und der richtigen Diagnose der Krankheit werden Medikamente verschrieben.

Das Auftreten von Cholezystitis kann auf das Eindringen von Elementen der Darmflora zusammen mit dem Blut in die Gallenblase zurückzuführen sein. Meistens tritt die Krankheit bei Frauen auf, deren Vertreter Probleme mit Fettleibigkeit haben.

Das Hauptsymptom ist Schmerzen in der rechten Seite (ziehen, nähen oder schmerzen). Mögliche Anfälle von intensiven Schmerzkoliken nach Einnahme von Alkohol, fettigen oder frittierten Lebensmitteln.

Die Cholezystitis entwickelt sich allmählich, begleitet von einer Abnahme des Appetits und einer allmählichen Abnahme der körperlichen Aktivität. Patienten können eine starke Gewichtszunahme, Verstopfung erfahren. Entzündliche Prozesse beginnen mit der Gallenblasenhülle und gehen dann weiter, dringen in das Organ ein. Danach wird die Galle dicker und Steine ​​erscheinen, die Immunität nimmt ab und der Stresswiderstand nimmt ab.

Die Behandlung erfordert Bettruhe (möglicherweise im Krankenhaus) und die folgenden Medikamente:

  • Antibiotika gegen Cholezystitis - antibakterielle Wirkung;
  • Antispasmodika - analgetische und entspannende Wirkung;
  • Analgetika - Schmerzmittel;
  • Cholagogue-Präparate - Verbesserung des Abflusses von Galle und deren Verflüssigung;
  • Hepatoprotektoren - Medikamente, die das Lebergewebe schützen;
  • Enzyme sind spezielle Elemente zur Verbesserung der Produktion von Galle.

Mit dem Übergang der Gallenblasenentzündung in das Stadium der Exazerbation, begleitet von der Bildung von Abszessen, ist ein dringender chirurgischer Eingriff erforderlich, ansonsten besteht ein hohes Risiko für einen Blasensprung.

Neben den operativen Tätigkeiten können auch geplante Steinabbaumaßnahmen durchgeführt werden.

Um den Entzündungsprozess zu entfernen, kann ein Arzt einen Leber-Tuff mit Mineralwasser verschreiben. Jede Behandlung ist ohne eine richtige Diät unmöglich. Bei akuter Cholezystitis kann der Arzt einige Tage lang kein Essen mehr verbieten, man muss sich mit Säften und Brühen begnügen. Nach, wird die Diät №5 bei der Cholezystitis, in der Diätfaser ernannt, es werden die auf dem Paar, der Gemüsepüree und der Grütze gekochten Produkte bestimmt.

In der langdauernden Form ist nötig es die Tage der Abladung zu organisieren, die Ernährung vollständig aufhebend, nur das Regime des Trinkens unterstützend.

Die Krankheit, die sich in eine akute Form verwandelt, wird von Schmerzen begleitet, die durch Spasmen der Gallengänge verursacht werden. Um den Zustand des Patienten zu lindern, ist es notwendig, Krämpfe zu entfernen und Schmerzen zu beseitigen. Hilfe in diesem kann Spasmolytika bei Cholezystitis - Medikamente, die Krämpfe und übermäßige Tonus der Gallenwege reduzieren, verbessern den Abfluss von Galle und Entzündungen lindern.

Spasmolytika sind in mehrere Gruppen unterteilt:

  • Medikamente, die eine entspannende Wirkung mit einer sanften Wirkung auf den Gallengang und die Gallenblase haben. Neben Anästhetika enthalten sie Atropin. In Verbindung mit der möglichen negativen Wirkung von Atropin auf die Bauchspeicheldrüse wird seine Verabreichung einmal durchgeführt.
  • Spazmolitiki kombinierte Aktion. Wirkt entspannend und schmerzlindernd. Dazu gehören Spazmolgon, Trigan, Renalgan.
  • Myotrope Spasmolytika. Vorbereitungen zur Verbesserung des Abflusses von Galle, der durch vollständige Entspannung des Verdauungssystems auftritt. Medikamente reduzieren Schmerzen und wirken sich positiv auf die Muskulatur der Gallenwege aus. Myotrope Antispasmodika umfassen No-Shpa, Nikoshpan und Drotaverin.

Die Verwendung der oben genannten Medikamente wird vorgeschrieben, wenn der Patient eine Cholezystitis oder Pankreatitis hat. Die Behandlung von akuter Cholecystitis mit Arzneimitteln mit spasmolytischer Wirkung wird durch Injektion durchgeführt. Bei chronischer Cholezystitis werden Spasmolytika in Kapseln oder Tabletten eingenommen.

Antibiotika für Cholezystitis werden verschrieben, sowohl in ihrer chronischen als auch in ihrer akuten Form. Merkmale der Erkrankung äußern sich im Auftreten von Entzündungsprozessen im Gallengang und in der Gallenblase. Um Entzündungen zu bekämpfen, verschreibt der Arzt antibakterielle Mittel. Dazu gehören Ceftriaxon, Rifampicin und Ampicillin.

Ernennung eines Arzneimittels hängt von verschiedenen Parametern des Patienten - Formen der Krankheit, Alter und Geschlecht des Patienten, das Vorhandensein oder Fehlen von anderen Pathologien. Selbstbehandlung ist verboten, da nur ein Arzt die notwendige Dosierung und zusätzliche Medikamente für eine komplexe Behandlung auswählen kann.

Die Bekämpfung der akuten Form der Cholezystitis ist ohne die Injektion von Antibiotika nicht möglich. Es gibt verschiedene Behandlungszyklen, deren Dauer mindestens eine Woche beträgt.

Medikamente dieser Gruppe haben eine sanfte Wirkung auf die Gallenblase und verbessern den Abfluss der Gallenflüssigkeit, der notwendig ist, um ihre Stagnation zu verhindern. Abhängig von der Wirkung des Medikaments auf den Körper werden sie angemessen klassifiziert in:

  • choleretische - benötigte Produktion von Galle zu erhöhen, gibt es, da synthetische choleretische Gimekromon - Hauptfunktion der Verdünnung der Galle;
  • holekinetiki - verbesserte Leistung durch die Stimulation des Gallenganges und die Gallenblase, nicht anwendbar für Geschwüre und Cholelithiasis, typischerweise die Hauptelemente sind das Gemüse;
  • Medikamente kombinierte Wirkung - kombinierte Wirkung von Medikamenten der ersten und zweiten Absätzen, die wichtigsten Verfechter pflanzliche Inhaltsstoffe für die Vorbeugung als auch auf die Symptome der akuten und chronischen Cholezystitis zu beseitigen.

Cholagogue Vorbereitungen mit Cholezystitis sind die folgenden: Tsikvalon, Allochol, Liobil und Khologon.

Medikamente und Medikamente zur Behandlung von Cholezystitis

Cholezystitis ist eine Krankheit, die durch einen entzündlichen Prozess in der Gallenblase gekennzeichnet ist. Es zeichnet sich durch eine extrem langsame Entwicklung aus, weshalb es praktisch unmöglich ist, es in der Anfangsphase zu diagnostizieren. Statistiken zeigen, dass Cholezystitis am häufigsten bei Frauen über 40 Jahren diagnostiziert wird.

Erkennen Sie, dass diese Krankheit durch ständige Schmerzen im rechten Hypochondrium verursacht werden kann, die während des Trainings und nach dem Essen zunehmen. In der Anfangsphase kann die Behandlung von Cholezystitis mit Drogen ein positives Ergebnis liefern.

Medikamente zur Behandlung von Cholezystitis

In der Anfangsphase der Cholezystitis, die die Krankheit gibt, ist noch nicht als erhebliche Beschwerden können medikamentöse Behandlung führen. Es ist wichtig, dass alle Pillen und Injektionen nur qualifizierten Arzt auf der Grundlage der Diagnosedaten ernannt. Nur ein Spezialist wird die individuellen Eigenschaften des Körpers beurteilen und die optimale Dosis auswählen.

Im Moment werden die folgenden Gruppen von Medikamenten zur Behandlung von Cholezystitis verwendet:

Spasmolytika

Bei einer Verschlimmerung der Cholezystitis ist eine Person starken Schmerzen im rechten Hypochondrium ausgesetzt. Es tritt vor dem Hintergrund der Reduktion der Gallenwege auf, die aufgrund der Entzündung dieses Organs ihre Funktionen nicht erfüllen können. Um Beschwerden zu vermeiden, müssen Sie Antispasmodika einnehmen.

Dies sind solche Medikamente, die helfen, Krampf loszuwerden und den übermäßigen Ton der Gallenwege zu entfernen. Darüber hinaus können Sie mit der richtigen Methode die Entzündung beseitigen und den Abfluss von Galle verbessern.

Alle Spasmolytika sind in folgende Gruppen unterteilt:

  • Mittel zur Entspannung - Sie beeinflussen sorgfältig die Gallenblase und die Gallenwege. Die analgetische Wirkung beruht auf Atropin, welches die Grundlage für die Medikamente dieser Gruppe bildet. Es ist am besten, solche Pillen nur mit einem akuten Angriff zu nehmen, da diese Substanz die Arbeit der Bauchspeicheldrüse negativ beeinflusst.
  • Mittel der kombinierten Aktion - sie sind auf Entspannung und Anästhesie der Gallenblase ausgerichtet. Solche Medikamente beeinflussen den Körper sorgfältig, verursachen selten Nebenwirkungen. Bei längerem Gebrauch zur Anästhesie kann eine große Dosis des Wirkstoffes erforderlich sein.
  • Myotrope Schmerzmittel - Drogen, deren Haupteffekt darauf abzielt, den Abfluss von Galle zu normalisieren. Dadurch entspannt sich die Gallenblase, die Arbeit der Muskulatur wird wiederhergestellt. Solche Medikamente sind nicht in der Lage, starke Schmerzen zu bewältigen, eine größere Wirkung wird erst nach längerem Gebrauch gebracht.

Solche Medikamente werden bei Patienten mit Cholezystitis und Pankreatitis verschrieben. Wenn sich eine Person einer akuten Form der Krankheit gegenübersieht, werden ihm zur Erzielung des besten Ergebnisses Schmerzmittel in Form von Injektionen verschrieben. Wenn chronische Form der Cholezystitis notwendig ist, regelmäßig den Verlauf der Spasmolytika zu trinken.

Cholagogue Vorbereitungen

Cholagogue Präparate sind die Medikamente, die benötigt werden, um Dyskinesie der Gallenwege zu behandeln, mit einem Angriff von Cholezystitis, verursacht durch die schwache Arbeit dieses Organs. Diese Medikamente sind in der Lage, die Gallenblase zu normalisieren und stagnierende Gallenflüssigkeit zu entfernen.

Dieser Prozess ist schmerzlos, aber in einigen Fällen fühlen sich die Patienten immer noch leicht unwohl. Derzeit werden Cholagogen pflanzlichen und synthetischen Ursprungs isoliert.

Am effektivsten sind solche Medikamente, die die Produktion von Galle erhöhen und auch zu deren ungehinderter Ausfluss beitragen.

Um das maximale Ergebnis zu erreichen, ist eine gleichzeitige Therapie mit Antibiotika erforderlich. Unter den Vorteilen von Cholagogue-Präparaten kann festgestellt werden, dass sie zum Schutz der Leber vor den negativen Auswirkungen chemischer Komponenten beitragen. Eine Reihe von choleretischen Präparaten hilft, die für das normale Funktionieren des Verdauungssystems notwendigen Fettsäuren im Körper zu halten.

Eines der beliebtesten Medikamente dieser Gruppe ist Allochol. Leute, die regelmäßig diese Pillen trinken, bemerken, dass sie ein Gefühl von Schwere und Schmerz im richtigen Hypochondrium haben. Die Essenz dieser Pillen ist, dass sie getrocknete Galle enthalten.

Es trägt auch zur beschleunigten Arbeit der menschlichen Gallenblase bei. Nehmen Sie diese Medikamente am besten nach dem Essen. Cholagogue Fonds sind nicht für Patienten mit Magengeschwüren und Leber Dystrophie vorgeschrieben.

Der Umgang mit Schmerzen hilft auch Chagolol. Es ist eine Kräuterzubereitung, die ausschließlich auf natürlichen Zutaten basiert. Ein solches Werkzeug hilft, Krämpfe zu lindern, die Gallenproduktion zu beschleunigen und reduziert das Risiko der Bildung von Zahnstein. Nehmen Sie diese Tabletten für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Ärzte empfehlen nicht lange Cholagol zu trinken, es ist am besten als symptomatische Therapie verwendet.

Antibiotika

Antibiotika - ein wichtiger Bestandteil der medikamentösen Behandlung von Cholezystitis. Solche Medikamente werden jedoch erst nach einer detaillierten diagnostischen Studie verschrieben. Es ist sehr wichtig zu bestimmen, was genau die Entzündung in der Gallenblase verursacht hat.

Meistens werden zur Behandlung von Cholezystitis Antibiotika der Cephalosporin-Reihe verschrieben. Solche Arzneimittel haben eine extrem hohe Wirksamkeit sowie eine große Bandbreite an Wirkungen.

Antibiotika der Penicillin-Reihe können sich in der Galle ansammeln und so helfen, die Schmerzen der bakteriellen Cholezystitis schnell zu beseitigen. In der akuten Form der Entzündung empfehlen Ärzte die Einnahme von Antibiotika Erythromycin-Gruppe.

Die Dauer einer solchen Therapie sollte durchschnittlich 10-14 Tage nicht überschreiten, da durch den Einsatz von Antibiotika beim Menschen Komplikationen als Nebenwirkungen auftreten können.

Behandlung mit Antimykotika

Aufgrund einer längeren Behandlung mit Antibiotika im menschlichen Körper sind die Immunfähigkeiten deutlich reduziert. Dies führt dazu, dass es die Pilzspaltung aktiviert. Oft treffen sich Menschen, die gerade Antibiotika eingenommen haben, mit einer Candidose von Schleimorganen. Um dies zu verhindern, ist es ratsam, eine Paralleltherapie mit Antimykotika durchzuführen.

Die beliebtesten Medikamente in dieser Gruppe sind Nystatin und Metronidazol. Solche Produkte haben eine sanfte Wirkung, sie erhöhen die Aktivität von nützlichen Bakterien im Körper. Der Einsatz dieser Medikamente reduziert das Risiko einer Soorinfektion um fast 98%.

Vor einer solchen Therapie ist es am besten, einen Arzt aufzusuchen.

Sulfonamide

Sulfanilamid - Ersatz von Antibiotika. Solche Medikamente werden jenen Patienten verschrieben, die aus irgendeinem Grund keine Antibiotika nehmen können. Sulfonamide sollten auch eingenommen werden, wenn die Cholezystitis durch eine Entzündung des Dickdarms und Dünndarms kompliziert ist.

Eines der beliebtesten Medikamente in dieser Gruppe ist Sulfapyridazin. Es wird schnell vom Magen absorbiert und breitet sich auf alle Organe und Gewebe aus.

Bereits eine Stunde nach der Aufnahme wird eine Person von den Schmerzen befreit, und die therapeutische Wirkung bleibt für eine lange Zeit bestehen. Es sollte bemerkt werden, dass die aktiven Bestandteile dieses Rauschgifts sowohl gram-positive als auch gram-negative Bakterien betreffen.

In Abwesenheit von Pathologien im kardiovaskulären und Kreislaufsystem des Menschen kann Sulfadimethoxin, Sulfalen, Sulfadimezin verschrieben werden. Bei der Behandlung solcher Medikamente ist es sehr wichtig, die Manifestationen einer allergischen Reaktion zu überwachen. Es ist sehr wichtig, so viel wie möglich kohlensäurefreies Mineralwasser zu nehmen. Eine solche Maßnahme wird dazu beitragen, Verstöße in der Darmflora zu vermeiden.

Medikamentöse Behandlung bei calculöser Cholezystitis

Die medikamentöse Behandlung der akuten oder chronischen calculösen Cholezystitis unterscheidet sich von der gewöhnlichen. Es ist sehr wichtig, dass der Behandler diese Tatsache berücksichtigt und eine Korrektur in das Therapieschema einführt. Darüber hinaus wird die calculöse Cholezystitis immer durch Koliken kompliziert, die durch Überlagerung des Gallenblasenhalses mit Zahnstein verursacht werden. Aus diesem Grund ist der normale Abfluss von Galle gestört.

Im Falle einer längeren Abwesenheit oder Ineffizienz der medikamentösen Therapie erfordert diese Cholezystitis einen obligatorischen chirurgischen Eingriff.

Wenn Sie diesen Vorgang für eine lange Zeit verzögern, kann eine Person Peritonitis oder eine Ruptur der Gallenblase auftreten.

In Ermangelung von Indikationen für die Operation wird Ursodeoxycholsäure Therapie verschrieben. Es ist in der Lage, die Steine ​​aufzulösen. Die Mindestdauer der Therapie sollte in diesem Fall mindestens sechs Monate betragen, in den meisten Fällen jedoch mehrere Jahre. Normalerweise werden Pillen unmittelbar vor dem Zubettgehen eingenommen.

Am häufigsten ernannt:

Um die größtmögliche Effizienz aus dieser Therapie zu erzielen, kann der Arzt zusätzlich sanatoriums- und physiotherapeutische Behandlungsmethoden verschreiben. Es ist sehr wichtig, die richtige Ernährung zu beachten: man muss die schädlichen Produkte vollständig aufgeben.

Ihre Ernährung sollte ausschließlich auf diätetischen und natürlichen Lebensmitteln basieren. Vergessen Sie nicht, regelmäßig Vitaminkomplexe zu trinken, die das Immunsystem des Körpers stärken und das Risiko einer Entzündung der Gallenblase verringern.

Medikamente gegen akute Cholezystitis

Cholecystitis genannt Entzündung der Gallenblase und jede Entzündung - das ist nichts anderes als ein Versuch des Körpers, sich selbst zu schützen, indem sie das kranke Organ oder beschädigte Zellgewebe zu entfernen, reizenden Substanzen und pathogenen Mikroben. Entzündung bedeutet keine Infektion, auch wenn sie vorhanden ist. Die Infektion wird durch Viren, Bakterien, Pilze, etc. und Entzündung - die Reaktion des Körpers auf eine Infektion und versuchen somit samoizlechitsya. Jeder Entzündungsprozess ist Teil der Immunantwort. Zu Beginn der Krankheit hilft es, den Körper, sondern auch in Zukunft kann diesen Effekt als „Entzündung, die durch eine Entzündung verursacht“, dh Entzündungsreaktion selbst reproduziert auftreten, und es soll schon von Bedeutung sein.

Die Gallenblase ist ein kleines birnenförmiges Organ in der Nähe der Leber. Es befindet sich auf der rechten Seite des Bauches. Die Höhle der Gallenblase ist mit Galle gefüllt, die sie in den Dünndarm freigibt, um dem Darm zu helfen, Fette zu verdauen.

In 95 Fällen von 100 akuten Cholezystitis wird durch das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase verursacht.

Steine ​​in der Gallenblase sind feste Gebilde, die sich in der Gallenblase oder ihren Kanälen bilden. Die chemische Analyse dieser Formationen zeigt, dass sie aus Cholesterol, Kalzium und Kalziumkarbonat bestehen. Es kann viele oder wenige Steine ​​geben. Ihre Dimensionen sind auch unterschiedlich.

Menschen mit Gallensteinen und ist tyubazh Empfang choleretische Drogen kontra, da diese Verfahren zusammen mit Galle und Gallenstein bewegen, und im Laufe der sogar einen kleinen Kieselstein durch die Galle Gallengang vergleichbar ist, einen Ball Tischtennis im Stroh zu drücken. Es ist klar, dass ein solcher Zustand unerträgliche Schmerzen verursacht, die nicht verschwinden.

Die meisten Menschen, die Gallensteine ​​haben, haben keine Symptome, und sie leben seit Jahren und sogar Jahrzehnten, ohne ihre Probleme zu kennen. Aber früher oder später wird das ruhige Leben enden, denn selbst immobilisierte Gallensteine ​​führen unweigerlich zur Entstehung einer akuten Cholezystitis.

Die Ursachen für die Bildung von Gallensteinen

Mediziner können nicht genau sagen, warum der Körper einer Person chemisches Ungleichgewicht aufgetreten durch die Bildung von Gallensteinen und ständiger Verschärfung der Cholezystitis verursacht. Jedoch können die allgemeinen Eigenschaften, mit denen man bestimmen, ob eine Person eine Prädisposition für Gallensteine ​​hat, existieren, und es ist:

  • Übergewicht(besonders bei Frauen). Es wird bemerkt, je dicker die Taille einer Frau ist, desto mehr Chancen hat sie bei Gallensteinleiden und akuter Cholezystitis. Übergewichtige Kinder sind gefährdet und können gelegentlich Verschlimmerung cholecystitis leiden, während Jungen mit normalem Gewicht so gut wie nie in der rechten oberen Quadranten Schmerzen klagen.
  • Schwangerschaft. Wenn eine Frau mindestens einmal schwanger war, fällt sie auch in die Risikogruppe.
  • Diäten. Gallensteine ​​- eine Komplikation der schnellen Gewichtsabnahme und der Gewohnheiten, ständig Gewicht zu verlieren und sich zu erholen.
  • Prävention der Schwangerschaft. In der Risikogruppe nehmen Frauen orale Kontrazeptiva und Östrogentherapie in hohen Dosen.
  • Vererbung. Genprädisposition für Cholelithiasis und als Folge davon Exazerbationen der Cholezystitis.
  • Unsachgemäße Ernährung. Fans von fetthaltigen Lebensmitteln leiden oft an Cholelithiasis und akuter Cholezystitis.
  • Sex. Frauen sind häufiger krank als Männer.
  • Alter. Menschen, die älter als 60 Jahre sind, leiden häufiger an Gallenblasenerkrankungen als junge Menschen.
  • Erhöhter Zucker Diabetiker haben eine Veranlagung für die Bildung von Gallensteinen.
  • Einige Medikamente. Manchmal verursacht akute Cholezystitis Medikamente, die den Cholesterinspiegel im Blut senken.

Andere Ursachen der akuten Cholezystitis

Neben der Cholelithiasis kann die Ursache einer akuten Cholezystitis sein:

  1. Verletzung des Bauches.
  2. Operation an den Organen der Bauchhöhle.
  3. Schwellung. Viele wissen nicht, dass eine akute Cholezystitis durch einen Tumor verursacht wird, einen Tumor, der fest oder mit Flüssigkeit gefüllt sein kann. Das Wort "Schwellung" bedeutet nicht Krebs. Tumore sind gutartig, präkanzerös, krebsartig.

Gutartige Tumoren nicht schaden „Verschwiegenheit über die“ Gesundheit, aber wenn sie auf Nerven oder Blutgefäße drücken, die auftritt, andere, sehr unangenehme Veränderungen im Körper. So kann selbst ein gutartiger Tumor kann den Fluss von Gallenflüssigkeit aus der Gallenblase stoppen und damit einen Angriff von akuter Cholecystitis verursachen.

Risikofaktoren

Ein Risikofaktor ist ein Zustand oder eine Situation, in der das Risiko, eine Krankheit zu entwickeln, zunimmt.

Morbus Crohn

Einer der Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung einer akuten Cholezystitis ist der Morbus Crohn - ein Zustand, bei dem der Magen-Darm-Trakt ständig entzündet ist. Crohn-Krankheit kann jeden Teil des Darms, bis zum Anus betreffen. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, erleben ständige Müdigkeit, häufigen Durchfall, Unwohlsein und Bauchschmerzen.

Etwa ein Fünftel der Patienten hat nahe Verwandte mit einer solchen Krankheit. Daraus können wir schließen, dass Morbus Crohn vererbt werden kann. Zusätzlich zur genetischen Prädisposition wird der Morbus Crohn durch eine unzureichende Reaktion des menschlichen Immunsystems auf bestimmte Nahrungsmittel und insbesondere auf Arzneimittel verursacht, und diese Krankheit wird durch eine schlechte Umwelt hervorgerufen.

Die Symptome von Morbus Crohn hängen davon ab, welcher Teil des Darms betroffen ist. Wenn Läsionen der Darmwände normalerweise bemerkt werden:

  • Schmerzen auf der Höhe des rechten Unterbauches;
  • Geschwüre im Darm, die manchmal bluten und es ist durch das Blut im Stuhl, dass der Patient erkennt, dass etwas mit seinen Eingeweiden nicht stimmt;
  • Geschwüre im Mund;
  • Durchfall kann entweder mild oder schwer sein. Manchmal sind Schleim, Blut, Eiter im Kot bemerkbar;
  • falsche Wünsche auf einem Stuhl;
  • Müdigkeit - ein gewohnheitsmäßiges Gefühl für Patienten mit Morbus Crohn;
  • Verschlechterung des Appetits;
  • Gewichtsverlust wegen Appetitlosigkeit;
  • Anämie (verbunden mit Analfissuren). Blutungen aus dem Rektum und Analfissuren sind nicht so gefährlich, da das Blut meist nicht viel verloren geht, aber die Risse selbst sind sehr schmerzhaft und bringen den Patienten viele unangenehme Stunden.

Fettleibigkeit

Ein weiterer Risikofaktor für akute Cholezystitis ist Fettleibigkeit. Trotz der Tatsache, dass alle über Fettleibigkeit lesen und schreiben, verstehen die meisten Menschen nicht einmal, was es ist und wissen nicht, dass es Fettleibigkeit gibt, die visuell nicht sichtbar ist. Um das Vorhandensein oder Fehlen von Übergewicht zu bestimmen, sollten mehrere Faktoren korreliert werden, wie Alter, das Verhältnis von "Muskelfett", Körpergröße, Geschlecht und Knochendichte.

Durch diese Indikatoren stellt sich manchmal heraus, dass das Idealgewicht von zwei Personen mit dem gleichen Wachstum stark variieren kann.

Eines ist jedoch unbestreitbar: Übergewicht ist gesundheitsschädlich.

Körperliche Arbeit während der Schwangerschaft

Dieser Risikofaktor ist nicht so selten, wie man meinen könnte. Schwangere Frauen sind oft gezwungen, körperlich zu arbeiten. Solche Belastungen schädigen jedoch die Gallenblase, und einige Wochen nach der Geburt kann sich eine akute Cholezystitis entwickeln.

Symptome einer akuten Cholezystitis

  • Schmerzen lokalisiert unter der rechten unteren Kante der Rippen.
  • Schmerzender Schmerz, der sich über den unteren Rücken erstreckt.
  • Die rechte Schulter kann schmerzen.
  • Der Mensch ist krank und erbricht sich manchmal.
  • Verstärktes Schwitzen des Rückens.
  • Angst.

Der Zustand des Patienten verschlechtert sich, wenn Gallenblase Entzündung der Gallenblase hinzugefügt wird. Dies geschieht nur in einem Fall, wenn der Gallenstein in den Gallengang und durch ihn in die Duodenalkanäle gelangt.

Provoka eine ähnliche Situation kann die Aufnahme von fetthaltigen Lebensmitteln - der Schmerz beginnt zwei Stunden nach dem Essen. Es kann kontinuierlich innerhalb von 24 Stunden oder paroxysmal sein.

Es kommt vor, dass die scharfe Cholezystitis von der Infektion der Gallensteine ​​begleitet wird. In diesem Fall ist der Patient fiebrig und er zittert ständig. Die überwiegende Mehrheit der Fälle der akuten Cholezystitis, die durch die Infektion der Gallensteine ​​erschwert ist, endet mit der Operation, bei der diese Steine ​​entfernt sind.

Diagnose einer akuten Cholezystitis

Sehr oft wird die vorläufige Diagnose von "akuter Cholezystitis" von Sanitätern gestellt. Dies liegt daran, dass die Krankheit plötzlich beginnt und sehr heftig ist. In der Regel rufen die Angehörigen des Patienten einen Krankenwagen ab, und die Ärzte verstehen nach Erhebung von Anamnese und Palpation, mit welchem ​​Unglück sie es zu tun haben.

Unabhängig davon, ob der Patient ins Krankenhaus eingeliefert wird oder ob er zu Hause behandelt wird (sehr selten), wird eine Reihe von Diagnoseverfahren vorgeschrieben.

Blut Analyse

Mittels einer allgemeinen Analyse wird die Anzahl der Leukozyten im Blut bestimmt. Eine erhöhte Anzahl von Leukozyten weist auf eine Entzündung im Körper hin, und wenn immer noch ein hohes Niveau an Bilirubin und alkalischer Phosphatase vorliegt, ist dies ein offensichtlicher Beweis für eine akute Cholezystitis.

Computertomographie (CT) oder Ultraschall

Mit diesem Test kann der Arzt sehen, wie die Gallenblase zum Zeitpunkt der Erkrankung aussieht und ob Geschwüre, Tumore usw. an den Wänden vorhanden sind.

HIDA-Scannen

Mit diesem Test können Sie Leber, Gallenblase, Gallenwege und Dünndarm untersuchen. Der Arzt ist in der Lage, die Produktion und den Abfluss von Galle aus der Leber in den Dünndarm zu verfolgen und festzustellen, ob es eine Blockierung gibt, und wenn ja, wo genau.

Behandlung von akuter Cholezystitis

Unmittelbar nach der Diagnose wird dem Patienten für eine Weile geraten, nicht nur feste, sondern flüssige Nahrung zu essen. Der Körper wird durch intravenöse Infusionen "genährt".

Analgetika und Antibiotika werden aus Medikamenten verschrieben. Mit Analgetika gibt es nie irgendwelche Probleme, der Patient und seine Verwandten verstehen, dass, wenn eine Person etwas zu verletzen hat, muss man den Schmerz entfernen und ihm eine Injektion geben. Anders ist es bei Antibiotika.

Einmal, zu Beginn der "Ära der Antibiotika", wurden diese Dosierungsformen verschrieben und enthusiastisch bei der geringsten Manifestation der Entzündung eingenommen. In den letzten Jahren hat sich ein weiterer Trend entwickelt - die Menschen wollen keine Antibiotika nehmen, zu Recht, dass dies zu einer Abnahme der Immunität und anderer Probleme im Körper führt. Diese Meinung ist teilweise richtig, aber es gibt Zeiten, in denen diese Medikamente bei richtiger Anwendung Leben retten.

Das Wort "Antibiotikum" kann auf diese Weise entschlüsselt werden - "gegen Bakterien". Das heißt, ein Medikament, das das Wachstum von Bakterien zerstört oder verlangsamt. Es ist klar, dass dies ein sehr leistungsfähiges medizinisches Gerät ist, und es sollte verschrieben werden, wenn die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers nicht ausreichen, um mit der Infektion fertig zu werden. Eine solche Krankheit ist eine akute Cholezystitis.

Wie wird eine antibakterielle Behandlung bei akuter Cholezystitis verschrieben?

Patienten mit akuter Cholezystitis werden Antibiotika entweder oral (durch den Mund) oder als Injektionen verschrieben. In den meisten Fällen ist der Effekt innerhalb weniger Stunden nach Beginn der Behandlung sichtbar. Aber auch mit Beginn der Besserung am zweiten Tag sollte der Verlauf der Antibiotika abgeschlossen sein. Wenn dies nicht getan wird, wenn es notwendig ist, antibakterielle Medikamente in der Zukunft zu behandeln, ist es wahrscheinlich, dass sie nicht funktionieren werden.

Es ist besonders wichtig sich daran zu erinnern, dass diese Medikamente genau wie vom Arzt verschrieben eingenommen werden sollten. Wenn der Arzt das Medikament eine Stunde vor einer Mahlzeit oder zwei Stunden nach einer Mahlzeit verschreibt, sollte es getan werden. Einige Antibiotika können kategorisch nicht mit irgendeiner Nahrung (zum Beispiel, Tetracyclin und Milchprodukte sind inkompatibel) genommen werden - diese Regeln sollten nicht ignoriert werden, sonst wird die Cholezystitis noch mehr verschlimmert.

Nebenwirkungen der Behandlung von akuter Cholezystitis mit Antibiotika:

  1. Durchfall. Der unsachgemäße Gebrauch von Antibiotika verursacht eine Erhöhung des Zuckergehalts im Darm. Bakterien sind im Darm fixiert und "gedeihen" auf Zucker. Als Folge beginnt eine Person dauerhaften Durchfall.
  2. Pilzinfektion der Mundhöhle, des Verdauungstraktes und der Vagina. Im Mund, im Verdauungstrakt und in der Vagina leben "gute" Bakterien, die der Mensch braucht, mit antibakterieller Behandlung sterben sie und der Pilz "kommt" an ihre Stelle.

Chirurgische Behandlung von Cholezystitis

Einmal verschlimmert, wird die Cholezystitis immer wieder verschlimmert. Daher empfehlen Ärzte früher oder später eine operative Entfernung der Gallenblase. Wenn akute Cholezystitis durch Perforation der Gallenblase verschlimmert wird, dann wird die Operation dringend durchgeführt.

Nach einer Gallenblasenresektion kommt es meist nicht zu einer Verschlechterung der Lebensqualität, gelegentlich kommt es zu Durchfall (da ohne Gallenblase die Galle aus der Leber direkt in den Mastdarm fließt), aber nicht mehr. Die Hauptsache ist, dass die Menschen sich nicht mit Exzessen beim Trinken und Essen abgeben.

Bei akuter Cholezystitis

Bei der akuten Entzündung der Gallenblase, begleitet von den heftigen Schmerzen im rechten Hypochondrium und anderen negativen Symptomen, bekommt die Patientin in den ersten 2 Tagen die Diät des Hungers, was erlaubt, die geäusserten entzündlichen Symptome zu verringern. Während dieser Zeit ist ein warmes Getränk erlaubt, in kleinen Portionen, 2-3 Tassen pro Tag (Bouillon von Heckenrose, schwachen süßen Tee, verdünnt mit Wasser, süßen Früchten und Beerensäften).

In den nächsten zwei Tagen wird die Futterration mit frittierten Lebensmitteln (Schleimreis, Grieß- oder Hafersuppen und Getreide, Mousses, Gelee, fettarme Milch und Kompotte) gespritzt. Alle Produkte können 6-mal täglich in kleinen Portionen verzehrt werden. Um den Abfluss der Gallenflüssigkeit zu erhöhen, wird dem Patienten ein reichhaltiges Getränk (2-2,5 Liter Flüssigkeit) verschrieben.

Nach 3-4 Tagen wird der Patient auf eine Diät Nummer 5-in (pürierte Nahrung ohne Salz) übertragen. Dazu gehören Hüttenkäse, gedämpfter Fisch und fettarmes Fleisch, Weizenkrümel, Kartoffel- und Karottenpüree, Steam Omelette, fettarmer Kefir.

Nach 5-10 Tagen wird eine Diät №5-а ernannt, und nach der Erleichterung des Schmerzes - Diät №5.

Mögliche Komplikationen einer akuten Cholezystitis

In Abwesenheit einer Behandlung kann eine akute Cholezystitis zu

  • Fistel (pathologische Kanäle zwischen der Gallenblase und dem Zwölffingerdarm);
  • Gallenperitonitis (der Gallenfluss in die Bauchhöhle);
  • Perforation der Gallenblase (Ruptur der Gallenblasenwände);
  • Gangrän der Gallenblase (eine Verletzung der Blutzirkulation in den Wänden der Gallenblase und in der Folge Tod der Wandabschnitte);
  • Abszess der Gallenblase (Abszess an der Wand der Gallenblase).

Prophylaxe der Cholezystitis

Akute Cholezystitis wird sich niemals entwickeln, wenn:

  1. Essen Sie regelmäßig, dreimal am Tag, zur gleichen Zeit.
  2. Eine aktive Lebensweise zu führen und dabei die Entwicklung von Steinen in der Gallenblase zu stören. Es muss kein Sport sein, man kann 30 Minuten lang fünf Mal pro Woche einfache Übungen machen.
  3. Niemals schnell abnehmen. Ein schneller Gewichtsverlust ist schädlich für die Gallenblase und provoziert die Bildung von Gallensteinen. Abnehmen sollte langsam sein!
  4. Pflegen Sie ein normales Körpergewicht. Je näher das Gewicht dem Ideal ist, desto geringer ist das Risiko, eine akute Cholezystitis zu entwickeln.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie