Tabletten aus Trichomoniasis sind ein wesentliches Element der Therapie. Medikamente, die Trichomoniasis lindern, sind wenige. Zum Glück, alle von ihnen sind wirksam und hervorragend verwalten den Erreger der Infektion - eine vaginale Trichomonas.

Eine wichtige Voraussetzung für die Wirksamkeit von Tabletten ist die Einhaltung der vorgeschriebenen Dosierung und Behandlungsform.

Infektion mit Trichomoniasis

Trichomoniasis ist während des sexuellen Kontakts mit einer kranken Person infiziert. Andere Wege der Infektion - durch Wäsche, Toilettensitz, Arzthandschuhe, Handtuch - sind theoretisch möglich, aber in der Praxis treten sie nicht auf. Außerhalb des menschlichen Körpers hören Trichomonas bereits nach 10 Minuten auf sich zu bewegen und zu sterben.

In früheren Jahren wurde allgemein angenommen, dass Trichomonaden durch Schwimmen in Schwimmbecken oder natürlichen Gewässern mit stehendem Wasser aufgenommen werden können. Die moderne Forschung hat dies nicht bestätigt.

Neben dem sexuellen Kontakt ist eine andere Art der Infektion möglich - Infektion des Kindes beim Passieren des Geburtskanals einer kranken Mutter. Es gibt nicht viele solcher Fälle.

Die Inkubationszeit der Trichomoniasis beträgt 5-15 Tage. Danach treten die ersten Symptome auf: Juckreiz, Brennen, schaumiger Ausfluss aus den Genitalien. Der menschliche Körper erzeugt keine ausgeprägte Immunantwort auf Trichomonaden, so dass zahlreiche Infektionsfälle möglich sind.

Grundprinzipien der Behandlung

Indikation zur Behandlung ist der Nachweis von Trichomonas vaginalis bei einem Patienten oder seinem Sexualpartner.

Prinzipien der Trichomoniasis-Therapie:

  • orale Verabreichung von antibakteriellen und antiprotozoalen Arzneimitteln;
  • Kombination von allgemeiner und lokaler Behandlung;
  • Stimulation der Immunität;
  • Wiederherstellung der natürlichen Mikroflora.

Die Grundlage für die Therapie der Trichomoniasis ist die orale Verabreichung von antimikrobiellen Wirkstoffen aus der Gruppe der Nitroimidazole. Neben der Eliminierung von Trichomonaden hemmen Arzneimittel auch die nützliche Mikroflora von Schleimhäuten. Probiotika werden verwendet, um Dysbakteriose zu verhindern.

Immunmodulatoren erhöhen die Widerstandskraft des Körpers gegen Infektionen und verringern teilweise die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Infektion.

Es ist strengstens verboten, die vom Arzt verschriebenen Medikamente durch Analoga oder Medikamente mit ähnlicher Wirkung zu ersetzen. Tatsache ist, dass Antibiotika von nur einer Gruppe unterschiedliche Wirksamkeit haben. Wenn das verschriebene Medikament nicht in der Apotheke verkauft wird, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, damit der Spezialist den Behandlungsplan ändert.

Es ist verboten, die Behandlung nach eigenem Ermessen abzubrechen, das System der Aufnahme zu ändern oder verschriebene Medikamente nicht in einem Komplex, sondern selektiv einzunehmen. In solchen Fällen wird die Wirksamkeit der Behandlung stark reduziert und die Krankheit wird zu einer chronischen, schwer zu behandelnden Form.

Tabletten mit Trichomoniasis

Welche Medikamente kann ich trinken, um eine Infektion loszuwerden?

Für die adjuvante Therapie werden die gleichen Medikamente mit 500 mg zweimal täglich, 5-7 Tage, angeboten.

Metronidazol

In Europa ist es üblich, Trichomoniasis mit Metronidazol 0,5 g alle 8 Stunden zu behandeln, der Kurs beträgt eine Woche. Das Medikament ist für die Behandlung von schwangeren Frauen in einer Dosierung von 2,0 Gramm zugelassen.

Metronidazol - Wirksam, kostengünstig, hochwirksam gegen anaerobe Mikroorganismen, Arzneimittel mit geringen Nebenwirkungen. Der Wirkstoff ist Metronidazol.

Das Medikament ist in Tabletten von 250 mg erhältlich. Tabletten haben eine zylindrische Form, flach, gelblich und grünlich in der Farbe. Im Paket von 20 Stück, ungefähre Kosten von 100 Rubel.

Behandlung von Mischinfektionen:

  • von Trichomoniasis und Chlamydien - Metronidazol 500 mg pro Tag für eine Woche + Azithromycin 1,0 g auf einmal;
  • von Gonorrhoe und Trichomoniasis - Metronidazol 500 mg oral zweimal täglich, Einnahme von 7 Tagen + Ceftriaxon 250 mg eine Injektion in die Muskeln.

Mögliche Nebenwirkungen:

  • Verdauungsstörung;
  • Übelkeit;
  • Nähen im Darm;
  • schmatzender und trockener Mund;
  • Urtikaria.

Das Medikament ist nicht mit Alkohol verträglich.

Trichopol

In Russland wird Metronidazol unter dem Handelsnamen verkauft Trichopol. Das Medikament wird seit mehr als 40 Jahren zur Behandlung von Infektionskrankheiten eingesetzt.

  • Tabletten;
  • vaginale Pillen;
  • Flüssigkeit zur Injektion.

Tabletten für die orale Verabreichung - weiß, rund, flach, mit einer Nut zum Teilen in der Mitte, wenn in hellgelb gelagert. Trichopolum wird während oder nach einer Mahlzeit ohne Quetschen eingenommen. Dosierung - 250 mg dreimal täglich für eine Woche.

Das Medikament dringt in die Plazenta ein und ist daher in der Frühschwangerschaft kontraindiziert. Nach Einnahme von Trichopolum kann der Urin rot-braun werden.

Vaginaltabletten werden zur lokalen Therapie komplizierter Formen der Trichomoniasis eingesetzt. Eine Tablette (500 mg) wird einmal täglich in die Vagina eingeführt. Der Behandlungsverlauf beträgt 6 Tage.

Nebenwirkungen: Unterdrückung des Verdauungssystems, des zentralen Nervensystems, des Urin- und peripheren Nervensystems.

Tinidazol

Der Wirkstoff von Tinidazol ist die Derivate von 5-Nitroimidazol. Das Medikament ist in Form von Tabletten weiß oder fast weiß, rund, bikonvex verfügbar.

  • 500 mg zweimal täglich für 5 Tage;
  • alternatives Schema - 2 g gleichzeitig;
  • Behandlung von komplizierten wiederkehrenden Trichomoniasis - 2 g oral einmal pro Tag für 3 Tage.

Die höchste Konzentration von Tinidazol im Plasma wird nach 2,5-3 Tagen Behandlung erreicht. Das Medikament ist bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Hämatopoese und Kindern unter 12 Jahren kontraindiziert.

Mögliche Nebenwirkungen:

  • Die Verlangsamung des ZNS und der Sinnesorgane;
  • Verdauungsstörung;
  • allergische Reaktionen.
zum Inhaltsverzeichnis ↑

Ornidazol

Ornidazol - Tabletten, mit einer weißen Schale mit konvexen Oberflächen beschichtet, abgerundet. In jedem 500 mg Ornidazol. Die Medizin wird nach einer Mahlzeit eingenommen, mit Wasser abgewaschen.

Behandlung der Trichomoniasis aus der Sicht eines praktizierenden Frauenarztes:

Symptome und Therapie von Trichomonaden bei Männern

Trichomoniasis ist eine Infektionskrankheit mit einer Verletzung der Prostata, Samenbläschen, Hoden, Anhänge. Bei später Erkennung ist Unfruchtbarkeit möglich.

Fälle von chronischer Krankheit sind verbreitet. Klinische Symptome erscheinen nicht, und der Vertreter des stärksten Teils wird eine Quelle von infektiös, unempfindlich gegen antibakterielle Mittel, Trichomonas.

Symptome der Trichomoniasis bei Männern:

  • Unfruchtbarkeit;
  • Entzündung der Nebenhoden;
  • Prostatitis (chronisch);
  • Urethritis.

Die Latenzzeit der Infektion dauert bis zu einem Jahr. Während dieser Zeitspanne wird eine Immunität gegen die Bakterien entwickelt. Träger ist eine häufige Art von Pathologie.

Bei der latenten (latenten) Form treten klinische Symptome vor dem Hintergrund einer Abnahme der körpereigenen Immunkräfte auf. Eine ähnliche Situation kann zurückverfolgt werden, wenn eine andere Mikroflora an den pathologischen Prozess angeschlossen ist.

Arten von Trichomonas-Infektion:

  1. Akut;
  2. Subakut;
  3. Chronisch;
  4. Trichomonadonation.

Die ersten Anzeichen der Krankheit erscheinen unerwartet:

  • Schneiden, Brennen beim Wasserlassen;
  • Schmerzen;
  • Falscher Harndrang am Morgen;
  • Gelblicher Ausfluss aus der Harnröhre.

Die Diagnose von Trichomoniasis ist schwierig mit einem Hintergrund von Prostatitis. Entzündung der Prostata ist durch ähnliche Zeichen gekennzeichnet.

Die Symptome der Krankheit bei Männern werden durch Urethritis, Balanoposthitis, Prostatitis bestimmt. Bei pathologischen Veränderungen der Harnwege, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, falschen unproduktiven Drängen wird eine gründliche Differentialdiagnose durchgeführt.

Mit Hilfe endoskopischer Techniken in der Pathologie lassen sich folgende Veränderungen feststellen:

  • Verengung der Harnröhre;
  • Feste Infiltrate der Harnröhre;
  • Entzündung der urogenitalen Organe;
  • Ulzerative Läsionen der Harnwege.

Frische Trichomoniasis bei Männern ohne eine kompetente Behandlung kann in Trichomonadonation verwandeln. Chronischer Verlauf manifestiert sich in Symptomen. Exazerbation ist durch dysurische Störungen gekennzeichnet.

Der Träger Trichomonas ist durch Infektion des Sexualpartners gefährlich. Wenn die Klinik erschöpft ist, dann sind die Symptome bei der Infektion einer Frau akut.

Komplikationen der Trichomoniasis-Infektion:

  • Entzündung der Samenbläschen;
  • Prostatitis;
  • Unfruchtbarkeit;
  • Pyelonephritis;
  • Zystitis;
  • Krebs-Prostatakrebs.

Klinische Studien in den Vereinigten Staaten haben gezeigt, dass verlängerte Persistenz von Trichomonas epithelialen Prostatakrebs verursacht. Chronischer Verlauf der Erkrankung erhöht das Risiko der Onkologie.

Trichomoniasis: Ursachen

Die Krankheit bei Männern ist auf eine Infektion mit dem Bakterium der Flagellatenfamilie zurückzuführen. Wissenschaftler haben mehr als 50 Arten von Mikroorganismen identifiziert. Nur drei Menschen sind betroffen:

Die letzten beiden Optionen haben keine Auswirkungen auf das Urogenitalsystem, also werden Sie nicht die Ursache einer Geschlechtskrankheit. Infektion tritt bei sexuellen Kontakten auf: klassische Beziehungen, orale, anale Verbindungen.

Für die normale Entwicklung von Trichomonas ist eine sauerstofffreie Umgebung, die Temperatur des menschlichen Körpers, notwendig. Diese Bedingungen sind ausreichend für persistente Persistenz der Bakterien.

Der Hauptlebensraum von Trichomonas ist das Urogenitalsystem. Das Vorhandensein einer Mikrobe im Blut, inneren Organen eines Menschen wird offenbart.

Die wissenschaftliche Forschung hat eine interessante Tatsache bei kombinierten Geschlechtskrankheiten gezeigt. Gleichzeitige Parasitismus Trichomonas, Candida, Neisseria gonorrhoeae, Chlamydien, Ureaplasma, Herpesviren sorgt für Stabilität gegen mikrobiellen Drogen. Trichomonas absorbiert andere Bakterien, um sie von der Exposition gegenüber Chemikalien, Antibiotika, antivirale Mittel zu schützen.

Die rechtzeitige Diagnose basiert auf folgenden Kriterien:

  • Nachweis von Spermienblut;
  • Unspezifische Entladung;
  • Schleimklumpen;
  • Häufiger Harndrang;
  • Scharfer Schmerz in der Urinverteilung.

Trichomoniasis: Behandlung

Die Therapie bei Männern wird in Analogie zur Manifestation der Infektion bei Frauen konstruiert. Die allgemeinen Prinzipien der Behandlung unterscheiden sich von der Ausrottung anderer Geschlechtskrankheiten. Trichomonas ist ein Vertreter der Flagellatenfamilie, der die Spezifität des Parasiten des Mikroorganismus bestimmt.

Es ist nicht ratsam, die Trichomoniasis selbständig zu Hause zu behandeln. Es besteht ein erhöhtes Risiko für eine chronische Infektion, schnelle Entwicklung von Komplikationen. Medikamente zur Beseitigung der Pathologie werden entwickelt. Sie müssen sie nur entsprechend dem Schema unter Beachtung der Dosierung, Dauer, Häufigkeit des Empfangs korrekt verwenden.

Die Verwendung von Tabletten, Injektionen, durch Kapseln von medizinischen entwickelten Algorithmen aus. Bei der Behandlung von Krankheiten symptomatisch Medikamente bestellt, durch Physiotherapie aus: Paraffin, Fango, Einträufeln der Harnröhre, Fango. Immunmodulierende Mittel werden verwendet, um die Immunität zu stärken.

Es gibt Volksmethoden, Trichomoniasis zu behandeln, aber wir stellen sie als Referenz zur Verfügung. Nur Arzneimittel erlauben eine optimale Aufrechterhaltung einer therapeutischen Dosis eines Antibiotikums. Volksrezepte auf der Basis von Pflanzenbestandteilen helfen, die Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Medikamente für Trichomonas-Infektion:

  1. Knoblauch enthält Selen, das die Immunität erhöht. Die Aufnahme von großen Mengen von Knoblauch Tinktur in die Ernährung erhöht die Abwehrkräfte des Körpers. Knoblauch aus Trichomoniasis-Infektion sollte dreimal täglich für 20 Tropfen genommen werden;
  2. Honig ist ein gutes Heilmittel gegen Infektionen. Um eine Entzündung der Geschlechtsorgane während der Infektion mit Trichomoniasis zu verhindern, erhöht das Medikament die Wirksamkeit der Antibiotika-Therapie.

Medikamente

Die optimale Behandlung basiert auf der Verwendung von langen Kurzschlüssen. Die Kombinationstherapie wird in komplizierten Fällen verwendet. Seine Grundlage sind antibakterielle Präparate: Trichopolum, Metronidazol, Flagyl, Clion.

Für die orale Aufnahme von Metronidazol aus Trichomoniasis ist es die beste Medizin. Das Medikament ist eine gute schnelle Absorption, die Fähigkeit, sich in Geweben anzusammeln.

Kurzschema der Behandlung:

  • Einnahme von Medikamenten für 6 Tage;
  • Die Gesamtdosis des Arzneimittels beträgt 3,65 Gramm;
  • Der erste Tag - dreimal für 0,5 g;
  • Jeden nächsten Tag reduzieren wir die Dosierung um 1 Tablette.

Langzeitschema von Metronidazol bei Trichomoniasis-Infektion:

  • Dauer - 10 Tage;
  • Nehmen Sie zweimal täglich 0,25 Gramm des Medikaments oral ein.

Es gibt alternative Schemata, die auf Tinidazol und seinen Analoga basieren:

Diese Mittel werden jeweils für 4 Tabletten eingenommen.

Einige Ärzte fügen zweimal täglich Medikamente auf Clindamycin-Basis hinzu.

Die oben beschriebenen Schemata werden in einem frühen Stadium verwendet. Trichomoniasis-Infektion erfordert nicht nur Metronidazol oder seine Analoga, sondern auch eine Kombinationstherapie auf der Grundlage mehrerer Medikamente.

Ausländische Spezialisten behandeln vernachlässigte Fälle von Trichomonaden mit intramuskulären Injektionen von "solkotrihovaka". Das Medikament wird dreimal täglich für 0,5 ml für 2 Wochen verordnet.

Drogen für Trichomoniasis

Liste der Medikamente aus Trichomonas-Infektion:

  1. Trichopol (Metronidazol, Clion, Flagel) - wirksam gegen urogenitale Trichomonas. Schnell im Blut anreichern und die wirksame Dosis bereitstellen. Formen Metronidazol - Kerzen und Tabletten von 0,5 und 0,25 Gramm. Es wird durch ein Step-Down- und Step-Up-Schema angewendet;
  2. Tinidazol (Metronidazol, Fazizhin) ist ähnlich in Wirkmechanismus zu Trichopolum. Medizinische Form - Tabletten von 0,5 Gramm. Zur Behandlung von Trichomoniasis wird das Medikament viermal eingenommen. Es ist verboten, Medikamente gegen Erkrankungen des zentralen Nervensystems, hämatopoetische Erkrankungen einzunehmen;
  3. Solkotrihovak wird im Falle einer fortgeschrittenen Infektion verwendet. Intramuskuläre Injektion von 0,5 ml pro Tag;
  4. Clindamycin - zweimal täglich für 300 mg.

Die oben genannten Medikamente sind systemweit wirksam. Um die Wirksamkeit der Therapie zu erhöhen, wird empfohlen, lokale Formen zu nehmen. Bei Männern ist Trichomoniasis mit lokalen Drogen schwieriger zu behandeln als bei Frauen. Die Unfähigkeit, vaginale antibakterielle Suppositorien zu verwenden, erfordert eine Erhöhung der Dosierung der oralen Form des Arzneimittels.

Liste der lokalen Drogen für Trichomoniasis:

  • Vaginalkugeln von Metronidazol für 0,5 g für eine Woche;
  • Ginalgin - intravaginale Tablette für 10 Tage;
  • Ornidazol - 3-5 Tage;
  • Klion-D - Vaginalpräparate;
  • Tenonitrosol (Atrikan) - vier mal 250 mg.

Für die lokale Anwendung wird eine 0,5% ige Silbernitratlösung, Collagol (1%) verwendet.

Prinzipien der Therapie

Die Behandlung basiert auf Medikamenten mit ausgeprägter systemischer Wirkung:

  1. In der Leber vor der Behandlung vorgeschriebenes gepatoprotektory (Essentiale-forten) zweimal am Tag auf 1 Tablette tsikloferon (Einzeldosis von 2 Tabletten) immunal zu schützen (dreimal pro Tag auf 1 Tab.). Medikationen werden zusammen mit ätiologischer Therapie genommen. Für Männer ist es bequem, Rektalsuppositorien wiferon-3 zu verwenden;
  2. Wenn Trichomoniasis mit einer Candida-Infektion kombiniert wird, werden Candida-Pilze (Fluconazol, Nizoral) vor der Verwendung von Antitrichomonadika verabreicht;
  3. Es ist obligatorisch, die Hygiene beiden Sexualpartnern zu unterwerfen.

Trichomoniasis bei Männern kann nicht mit begleitender Entzündung des Urogenitaltraktes behandelt werden. Es ist wichtig, dass der Patient die folgenden Prinzipien befolgt:

  • Tägliche Tränkung der Geschlechtsorgane;
  • Vollständige Entleerung der Blase;
  • Verwendung von Körperpflegeprodukten;
  • Rasierhaare;
  • Täglich duschen.

Übersicht über Medikamente für Trichomoniasis-Infektion

Drogen für Trichomoniasis bei Männern werden nach Schemata verwendet, die die Nebenwirkungen von Medikamenten minimieren. Die meisten Medikamente gehören zur Kategorie der DNA-tropischen Medikamente. Zerstörung von Desoxyribonukleinsäure von Mikroorganismen gewährleistet ihren Tod.

Seknidazol, Tinidazol, Nimorazol, Trichopol - sind durch selektive Wirkung in Bezug auf Trichomonaden gekennzeichnet. Nach dem Eindringen in den Mikroorganismus werden Drogen unter dem Einfluss von Enzymsystemen von Parasiten zu toxischen Metaboliten zerstört.

Wenn Imidazole verwendet werden, werden Nebenwirkungen beobachtet:

  • Leukopenie - eine Abnahme der Gesamtzahl der Leukozyten;
  • Hautausschlag
  • Erhöhte Emissionen;
  • Hemmung der Aldehyd-Dehydrogenase-Aktivität;
  • Rötung der Haut;
  • Herzklopfen;
  • Lärm im Kopf;
  • Gefühl der Angst;
  • Erhöhte Empfindlichkeit des Körpers gegenüber ultravioletter Strahlung;
  • Allergie;
  • Dyspeptische Erscheinungen (verminderter Appetit, Durchfall, Erbrechen);
  • Neurotoxische Wirkung: Hypotonie, Nystagmus, motorische Störungen;
  • Hepatotoxizität (Gelbsucht, Leberentzündung);
  • Verletzung des Kreislaufsystems (Blutung, verminderte Thrombozytenaggregation, Eosinophilie, Granulozytopenie, Methämoglobinämie)

Die Liste der Nebenwirkungen der Medikamente ist umfangreich, also raten Sie nicht, Trichomonaden zu Hause zu behandeln. Mikroorganismen entwickeln Resistenz durch Neutralisierung des Nitro-Radikals. Der Mechanismus tritt bei niedrig dosierter oder kurzzeitiger Therapie auf. Der chronische Verlauf der Infektion ist schwer zu heilen.

Bei der Entwicklung von Resistenzen gegen Nitroimidazole werden folgende Medikamente verschrieben:

  1. Nifuratel;
  2. Furazolidon;
  3. Furamag;
  4. Terylen (rektal);
  5. Galavit (Immunmodulator);
  6. Furacilin, Zinksulfat, Chlorhexidin;
  7. Benzoisothiazolin;
  8. Butoconazol;
  9. Mebendazol.

Nur mit der rechtzeitigen Erkennung, Kultur Kultur der Medien über die Empfindlichkeit, eine angemessene Therapie ist eine vollständige Heilung für Trichomoniasis garantiert.

Grundregimes und Medikamente zur Behandlung von unkomplizierter Trichomoniasis

In der Russischen Föderation ist die Inzidenz von STI im Allgemeinen in den letzten 5 Jahren signifikant zurückgegangen, aber Trichomoniasis (24,7%) hat immer noch das höchste Gewicht in ihrer Struktur.

Trichomoniasis bezieht sich auf Krankheiten mit sexueller Übertragung, die die wichtigste und praktisch einzigartig für Männer und Frauen ist. Das Risiko einer Trichomonas-Infektion wirkt sich negativ auf die Fortpflanzungsfähigkeit aus, es gibt Hinweise auf den Zusammenhang zwischen Trichomoniasis und Prostatakrebs bei Männern.

Es gibt andere Arten der Übertragung von Infektionen, wie:

  1. 1 Intranatal - Infektion des Feten bei der Entbindung durch Kontakt mit einer infizierten Schleimmutter.
  2. 2 Kontakt-Haushaltsweise. Selten, mit infizierten Hygieneartikeln - Handtücher, Schwämme, das Tragen von jemandem anderer Kleidung, durch Kontakt mit kontaminierten Oberflächen (Skid oilcloth, Schiff, in der Toilette sitzend).

Fast ein Drittel der Patienten, die den Geburtshelfer wegen der Symptome einer infektiösen Vulvovaginitis ansprechen, zeigen eine Trichomonas-Infektion. Die Prävalenz der Krankheit unter der sexuell aktiven Bevölkerung beider Geschlechter erreicht 30-50%. Die Inkubationszeit beträgt von 3 Tagen bis zu mehreren Monaten, wobei die Symptome zum ersten Mal die Aufmerksamkeit von etwa 10 Tagen der Infektion auf sich ziehen.

1. Faktoren, die die Schwere der Symptome beeinflussen

Ob sich das helle Krankheitsbild einer Infektionskrankheit entwickeln wird, hängt von der Wechselwirkung zweier Faktoren ab:

  1. Aggressivität des Erregers, die mit zunehmender Infektionsdosis zunimmt,
    die Pathogenität des Stammes, das Vorhandensein einer kombinierten oder gemischten Infektion.
  2. 2 Immunstatus des Organismus der infizierten Person (Merkmale der Immunantwort, das Vorhandensein von Hintergrund somatischen Erkrankungen).

Mit der vollen Funktionsfähigkeit der Schutzbarriere Mechanismen der menschlichen Körper Systeme, die Einführung des Erregers - Trichomonas vaginalis und die damit verbundene Mikroflora, führt nicht zu der Entwicklung der Infektion und die Krankheit in Form von trihomonadonositelstva oder mit geringfügigen Symptomen der Entzündung.

Bei einer Abnahme des Immunstatus kann der Körper den Angriff des infektiösen Agens nicht enthalten und es bildet sich eine entzündliche Reaktion unterschiedlicher Schwere. Die lokale und allgemeine Immunität kann aufgrund physiologischer und pathologischer Ursachen abnehmen (siehe Tabelle 1).

Tabelle 1 - Ursachen einer verminderten Immunität bei Trichomoniasis

Die Krankheit kann sich als Monoinfektion, gemischt (verursacht durch mehrere verschiedene Erreger) oder als Koinfektion (aufeinanderfolgende Entwicklung von zwei oder mehr Infektionen) manifestieren. Aus den klinischen Manifestationen, dem Grad der Reaktion des Organismus auf die Wirkung des Erregers und der Dauer der Infektion werden verschiedene Formen der Trichomoniasis unterschieden (siehe Tabelle 2).

Tabelle 2 - Klassifizierung der Trichomoniasis

In den meisten Fällen tritt die Krankheit in einer chronischen Form in Form einer Monoinfektion mit leichten Beschwerden oder völliger Abwesenheit von ihnen in Form von Trichomonadonositelstva auf. Manchmal entwickelt sich jedoch eine akute Form der Infektion (siehe Tabelle 3).

Tabelle 3 - Formen der Trichomonas-Infektion. Um die Tabelle anzuzeigen, klicken Sie darauf.

2. Was ist, wenn ich Trichomoniasis habe?

Die erste Sache, die getan werden muss, wenn man irgendwelche Anzeichen von Vaginose aufdeckt, ist, einen Geburtshelfer-Gynäkologen zu konsultieren. Informieren Sie sich an der Rezeption über den Zeitpunkt des Auftretens von Symptomen, die ätiologische Verbindung der Krankheit mit einem Sexualakt oder eine andere Infektionsquelle.

Dann wird der Arzt, die Beurteilung der Lage, eine externe Prüfung und Forschung im Spiegel zum Nachweis von spezifischen Symptomen von Trichomoniasis führen: schaumiger Flüssigkeit, ein Symptom des „Erdbeere“ Gebärmutterhals; wird einen Abstrich für Mikroskopie, Bakterienimpfung und Material für die Analyse von STI nehmen.

Die Tatsache der Anwesenheit von Trichomonaden wird helfen, zusätzliche diagnostische Methoden zu etablieren: mikroskopisch, Kultur, PCR. Wenn die Testergebnisse positiv für Trichomonas vaginalis sind, was sowohl bei Symptomen als auch ohne Symptome der Fall sein kann, ist es notwendig, sofort mit der komplexen Behandlung zu beginnen:

  1. 1 Allgemeine Antiprotozoaltherapie;
  2. 2 Lokale Sanierung und Korrektur der vaginalen Biozönose;
  3. 3 Korrektur des Immunstatus des Körpers.

Insgesamt Therapie den Krankheitserreger im Körper beseitigt, kann eine lokale Therapie schnell helfen, um die Symptome der Entzündung zu entfernen und das normale Gleichgewicht der Mikroflora wieder herzustellen, und Immuntherapie die körpereigene Schutzbarrieren wiederherzustellen. Zusätzlich, besonders wenn der Prozess chronisch ist, wird Physiotherapie vorgeschrieben.

Für eine vollständige Heilung ist es notwendig, einen vollständigen Therapieverlauf durchzuführen, der im Durchschnitt 10-12 Tage dauert, aber im Falle einer kombinierten, gemischten oder chronischen Infektion können mehrere Behandlungskurse erforderlich sein.

Als allgemeine Regel gilt, seit dem Beginn der Behandlung der Symptome erheblich nachlassen, aber zu früh freuen, und die Verabreichung von Medikamenten zu unterbrechen, ist nicht zu empfehlen, da am Ende ein Risiko einer falschen Behandlung der unvollständigen Eliminierung des Erregers ist und die Bildung seiner Resistenz gegen das Medikament.

Infolgedessen wirkt ein wirksames Medikament nicht auf Trichomonaden, und Sie müssen zu einer stärkeren Gruppe von Medikamenten übergehen und den bereits infizierten Organismus belasten.

Während der Behandlung der Trichomoniasis ist es notwendig, mehrere Regeln einzuhalten:

  1. 1 Die Behandlung sollte begonnen werden, auch wenn keine Beschwerden bestehen, aber die Ergebnisse der Tests zeigen das Vorhandensein von Trichomonas vaginalis.
  2. 2 Behandeln Sie die urogenitale Trichomoniasis zusammen mit dem Partner, wie bei anderen Krankheiten mit sexueller Übertragung. Auch wenn der Partner keine klinischen Symptome hat und es negative Ergebnisse der Labordiagnostik gibt.
  3. 3 Nach wirksamer Behandlung ist eine erneute Infektion möglich, da eine instabile Immunität gegen den Erreger gebildet wird. Bei unwirksamer Behandlung oder nicht ausreichend bestandener Kurs ist es möglich, die Infektion wieder zu aktivieren.
  4. 4 Heilung akuter Trichomoniasis ist viel einfacher als chronisch und kompliziert.
  5. 5 Versuchen Sie zum Zeitpunkt der Behandlung, Sex auszuschließen, auch mit Barrieremethoden. Sorgfältig als üblich persönliche Hygiene, tägliche Wasserbehandlungen, Wechsel der Unterwäsche beachten.
  6. 6 Selbstbehandlung zu Hause ablehnen! Verwenden Sie keine Volksheilmittel und Rezepte, um die Infektion zu behandeln! Besuchen Sie den Geburtshelfer-Gynäkologen, erhalten Sie (oder erhalten Sie keine) Laborbestätigung und befolgen Sie streng die Rezepte.
  7. 7 Zum Zeitpunkt der Einnahme von Antiprotozoen müssen Sie bereits in kleinen Dosen Alkohol abgeben. Diese Gruppe von Medikamenten (mit Ausnahme von Ornidazol) kann die Ausscheidung von Alkohol aus dem menschlichen Körper, wie Drogen, für die Behandlung von Alkoholismus stören. Daher können alkoholische Getränke während der Therapie zu vielen unangenehmen Empfindungen, einer Abnahme der Wirksamkeit der Behandlung und einer Gefahr für das Leben des Patienten führen.
  8. 8 Heben Sie Ihre Immunität: die richtige Ernährung, die Achtung der Arbeitsnormen, gesunden Schlaf, moderate körperliche Aktivität, frische Luft - all dies kann durch Einnahme immunmodulierende Medikamente ergänzt wird (von einem Arzt verschrieben) und pflanzliche Tinkturen - levzei, Eleutherococcus, Ginseng und chinesische Magnolien Reben.
  9. 9 Die meisten Medikamente wirken sich negativ auf den Embryo aus, daher ist die Anwendung bis zur 20. Schwangerschaftswoche kontraindiziert.

Nach der Durchführung des gesamten Behandlungsverlaufs und der Einhaltung aller Regeln durch den Patienten werden Kontrolluntersuchungen durchgeführt: 14-20 Tage nach Beendigung der Behandlung, danach zweimal im Abstand von 1 Monat. Die Krankheit gilt als vollständig geheilt in Abwesenheit von klinischen Manifestationen und Erreger in einer Laborstudie in 1-2 Monaten bei Männern und 2-3 Monaten bei Frauen.

Symptome und Behandlungsregime für Trichomoniasis bei Männern und Frauen - Diagnose und Liste der Drogen

Die häufigste und gefährlichste Erkrankung des Urogenitalsystems ist die Trichomoniasis. Es kann Komplikationen wie Unfruchtbarkeit, AIDS, verschiedene Pathologien während der Schwangerschaft verursachen. Um diese Krankheit ohne unangenehme Folgen loszuwerden, muss der Patient die notwendigen Tests bestehen und entscheiden, wie Trichomoniasis zu behandeln ist. Über welche Behandlungsmethoden gibt es und welche Mittel beinhaltet komplexe Therapie - weiterlesen.

Was ist Trichomoniasis?

Gefährliche Trichomoniasis ist eine venerische Infektionskrankheit, deren Erreger ein einzelliger Flagellen-Mikroorganismus ist - der vaginale Trichomonas. Dieser Organismus wird sexuell übertragen, bei Frauen wirkt er auf die Vagina, bei Männern - der Urethra, der Prostata. Laut Statistik leiden etwa 10% der Weltbevölkerung an Trichomonaden, was im Vergleich zu anderen sexuellen Krankheiten ein großer Prozentsatz ist. Die Behandlung von Trichomonaden ist oft erfolgreich: Mit rechtzeitiger Intervention stellt die Infektion keine Gefahr für das Leben dar.

Urogenitale Trichomoniasis

Infektionen mit urogenitaler Trichomoniasis treten in 95% der Fälle sexuell auf. Selten gibt es Haushaltsmethoden der Übertragung - durch persönliche Hygieneartikel (Luffa, Handtuch, Unterwäsche). Trennen Sie die neu erworbene und chronische Infektion: Da es oft asymptomatisch ist, kann die Infektion eine permanente Form annehmen. Welche Veränderungen im Körper werden während der Infektion beobachtet:

  • Empfindlichkeit, die Anfälligkeit der Geschlechtsorgane gegenüber anderen Viruserkrankungen;
  • Schädigung der Schleimhaut: Geschwüre, Entzündung;
  • Schwächung der Immunität;
  • bei schwangeren Frauen - eine erhöhte Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt, Infektion des Kindes, Ruptur der fetalen Hülle.

Orale Trichomoniasis

Frauen infizieren sich häufiger von erkrankten Männern als von Männern von Frauen. Dies liegt daran, dass die Vagina eine natürliche, angenehme Umgebung für den Erreger darstellt. Orale Trichomoniasis ist eine seltene Form der Krankheit, die nach dem oralen Kontakt mit einem infizierten Geschlechtsorgan auftritt. Symptome der Infektion, Pathogenese unterscheiden sich nicht von Standard-Trichomoniasis: Bakterien sind in den Genitalien, Sperma, Vaginalsekret lokalisiert.

Chronische Form

Die Krankheit kann chronisch werden, wenn sie geheimnisvoll war, ohne helle Symptome, und wurde nicht als Trichomoniasis (häufiger bei Männern) diagnostiziert. Chronische Trichomoniasis ist schwieriger zu heilen als frisch, manchmal entwickelt sich wegen der schlechten Qualität, unvollständige Behandlung der akuten Form. Kontinuierliche Infektion:

  • schwächt das Immunsystem;
  • erhöht das Risiko für andere Krankheiten;
  • schafft Schwierigkeiten bei der Empfängnis, trägt ein Kind.

Behandlung von Trichomoniasis

Um den Verlauf der Behandlung der Trichomoniasis zu beginnen, ist es notwendig, eine vollständige medizinische Untersuchung und Diagnostik mit Hilfe von Labortests durchzuführen. Das Behandlungsregime für Trichomoniasis wird individuell bestimmt, nachdem die Eigenschaften der Infektion identifiziert wurden, ihre Reaktion auf verschiedene Medikamente und Medikamente. Die wichtigste Methode ist die Verwendung von speziellen Anti-Trichomonias Antibiotika, lokale Behandlung ist nicht so effektiv.

Trichomoniasis bei Männern

Lokalisierte Trichomonaden bei Männern im Urogenitalsystem, direkt in die Harnröhre, tritt die Krankheit ohne Symptome, kann somit aktiv an Sexualpartner übertragen werden und die Schutzfunktionen des Körpers schwächen, beeinflussen die Hormone, die Stimmung, so dass seine Behandlung sehr wichtig ist. Besonders hohe Ansteckungsgefahr bei ungeschütztem Sex. Symptome der Trichomoniasis können sein:

  • Schmerzen während der Ejakulation und beim Wasserlassen;
  • Rötung, Entzündung der Eichel;
  • Zeichen ähnlich den Symptomen der Prostatitis.

Trichomoniasis bei Frauen

Frauen-Trichomoniasis manifestiert sich oft aggressiver, beeinflusst signifikant die vaginale Mikroflora, den Hormonhaushalt, den Menstruationszyklus. Trichomonas bei Frauen beeinflussen wichtige Organe (Gebärmutter, Gebärmutterhals, Eierstöcke, Schamlippen) und können die Konzeption, die normale Haltung eines Kindes beeinträchtigen. Symptome ähneln Vaginitis, oder eine starke Soor:

  • reichlich Entladung, mit einem gelb-grünen Farbton, einem unangenehmen Geruch;
  • Juckreiz, Brennen, Rötung;
  • manchmal - Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr;
  • unangenehme Empfindungen beim Wasserlassen, sexueller Kontakt.

Als Behandlung von Trichomoniasis

Diese Geschlechtskrankheit wie Trichomoniasis, kann leicht chronisch werden, so ist es wichtig, die Behandlung eines verantwortungsvollen und komplexen Ansatz: um herauszufinden, in welchem ​​Stadium die Krankheit ist, wie stabil spezifische Trichomonas, um verschiedene Arten von Medikamenten, bei denen das Organ der Infektion und wie stark seine Manifestationen beglichen hat. Oft nach dem Verschwinden der Symptome stoppen Menschen Behandlung, aber es kann erst nach der erneuten Prüfung erfolgen: „Erholung“ verlängert Remission werden kann.

Welches Behandlungsschema wirksam ist Trichomoniasis: hormonelle, antivirale, immunmodulierende Mittel, Vitamine den Körper bei der Bekämpfung von Infektionen, topische Salben zu halten und Mittel, die Symptome zu erleichtern. In einigen Fällen kann es physikalische Therapie, Massage der Prostata und andere zusätzliche Verfahren zugeordnet werden. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Methoden, wie Trichomoniasis zu behandeln, lesen Sie weiter.

Behandlung mit Drogen

Wie kann man Trichomonaden mit Arzneimitteln heilen? Plus, dass sie überprüft werden, effektiv, ein Minus - in den hohen Preis einiger Medikamente und mögliche Nebenwirkungen der Behandlung. Effektive Form der Exposition - Tabletten, Suspensionen zur oralen Verabreichung und Injektionslösungen. Solche Medikamente sind aus der Trichomoniasis bekannt:

  • Metronidazol. Wirkstoffe - Trichopolum, Flagel. Wird im Blut absorbiert und zerstört Bakterien, wird in Tabletten verschiedener Volumina freigesetzt.
  • Tinidazol (Triconidazol). Kontraindiziert während der Schwangerschaft und Stillzeit, ähnlich in Eigenschaften wie Metronidazol.
  • Clotrimazol. Antimykotika gegen Genitalinfektionen bei Frauen sind als Vaginalsuspension zur oralen Verabreichung erhältlich. Mögliche Nebenwirkungen: Reizung, Juckreiz.
  • Sconidox. Wirkt auf der zellulären Ebene, es bricht die chemischen Prozesse der anaeroben Bakterien, zeigt sich in Geschlechtskrankheiten, bestimmte Helminthiases. Es wird oral in Form eines Beutels eingenommen, dessen Inhalt mit reinem Wasser gelöst werden muss.
  • Ornidazol. Die maximale Dosis beträgt 1,5 mg pro Tag, wirksam bei chronischer Trichomoniasis, Giardiasis, Dysenterie.
  • Andere Drogen: Hexicon, Nitazol, Kandiben, Azithromycin, Miconazol, Nystatin, Interferon.

Immuntherapie

Da die Immunität der Trichomoniasis geschwächt ist, ist es wichtig, einen Vitaminkomplex in die Behandlung aufzunehmen, um die schützenden Kräfte, das Gleichgewicht der Mineralien, aufrechtzuerhalten. Immunkorrektoren sind wichtig im chronischen Verlauf der Erkrankung und der Resistenz von Trichomonaden gegenüber Antibiotika. Solche Medikamente stärken die Immunität, erhöhen die Wirksamkeit von Anti-Trichomonias, erhöhen die Produktion von nützlichen Antikörpern. Ein beliebtes Heilmittel für die Behandlung ist der Solcotrihovac-Impfstoff. Sie schützen den Körper ein Jahr lang, danach müssen sie untersucht und erneut injiziert werden.

Lokale Behandlung

Wenn die Behandlung von Trichomonaden mit Antibiotika unmöglich ist (Intoleranz, Allergie, bewusste Ablehnung), oder starke Nebenwirkungen der Medikamente auftreten - können Sie lokale Heilmittel verwenden. Sie werden auch in Apotheken verkauft oder von einem Gynäkologen persönlich hergestellt (zB Jodbäder und Waschlösungen). Einige Verfahren können zu Hause durchgeführt werden: Abkochungen von natürlichen Kräutern, Kerzen, Lotionen; andere müssen mit Hilfe eines Spezialisten durchgeführt werden.

Die lokale Behandlung von Trichomoniasis - Spülungen, antibakterielle Salbe, vaginale und rektale Zäpfchen, Tampons, Babybadewannen, für Männer - physikalische Therapie, Prostata-Massage, ultra-dünne Kerzen für Harnröhren waschen. Alle diese Medikamente bekämpfen wirksam chronische Trichomonaden, helfen bei Komplikationen in Form von Schwangerschaft oder Stillzeit, wenn Antibiotika verboten sind. Populär bedeutet:

  • Vaginalzäpfchen und Tabletten Ornidazol, Clion D, Chinalg;
  • Salben und Balsame: Betadine, Miramistin;
  • bedeutet, dass die Mikroflora wiederherzustellen: Ginolactus, Vaginal, Gynoflora.

Traditionelle Medizin

Für die Behandlung der progressiven Trichomoniasis kann die Volksmedizin natürliche lokale Wirkungen von pflanzlichen Beigaben, Pflanzensaft, Ölen anbieten. Zur Vorbeugung von akuten Schüben, regelmässigem Waschen, der Verwendung von antibakteriellen Mitteln, Kontrolle des Sexuallebens, wird die richtige Wahl der Verhütungsmethoden verwendet. Die Behandlung von Trichomonaden mit Volksmedizin ist besser mit medizinischen Suppositorien und Spülungen kombiniert.

Welche Volksmedizin kann verwendet werden, um Trichomonaden zu Hause zu behandeln:

  1. Aloe-Saft. Für die Behandlung des Trinkens in seiner reinen Form für eine Stunde vor den Mahlzeiten zu 2 Esslöffel. 3 mal am Tag, aus den ausgefransten Blättern der Pflanze - um juckreizstillend, Kompresse oder Salbe herzustellen.
  2. Medizinische Behandlung: Eukalyptus, Birke, Rainfarn, Sophora, Schafgarbe. Ein Esslöffel. trockene Mischung ein Glas kochendes Wasser gießen, eine Stunde bestehen lassen, abtropfen lassen. Trinken Sie Heilmittel für den Tag vor den Mahlzeiten. Der Behandlungsverlauf beträgt 2 Wochen.
  3. Ein Mittel gegen antimikrobielle Spritzen: Vogelkirsche, Ringelblume, Schöllkraut, Flieder. Ein Esslöffel einer Mischung von Pflanzen gießen ein Glas Wasser, zum Kochen bringen, kochen für 5 Minuten, bestehen Sie unter der Stunde des Deckels. Geben Sie mit Hilfe des Klysmas kleine Dosen Tinktur (etwa 3 Esslöffel) ein.
  4. Sanddornöl ist ein gutes Mittel gegen Reizung und Juckreiz. Es ist nützlich, die Geschlechtsorgane mit einer Lösung aus Öl und Wasser zu waschen oder mit sauberem Öl zu schmieren.
  5. Infusion von Meerrettich: ein halbes Kilogramm Wurzel reiben oder durch einen Fleischwolf gehen, einen Liter kochendes Wasser gießen, in einen geschlossenen Behälter geben, während des Tages bestehen. Dann abseihen, zum Waschen verwenden.

Video: Behandlung von Trichomoniasis

Bewertungen

Svetlana, 27 Jahre alt

Vor einem Monat bemerkte ich unangenehme Symptome, ging in die Klinik - sie sagten Trichomoniasis zusammen mit Gonococcus. Ich habe das nicht erwartet, ich war sehr verängstigt. Aber der Gynäkologe erwischt ein gutes, ernanntes Geld (Tabletten, Kerzen, alle Fonds sind nicht sehr teuer). Die Behandlung war sehr schnell! 2 Wochen - das ist alles. Bald, wiederholte Tests, ich hoffe alles ist gut.

Veronica, 38 Jahre alt

Handed über einen Abstrich auf Analysen... geht selten zum Frauenarzt, und es gibt keine Menstruation, Reizung, ich hoffe, dass dies nicht Trichomoniasis ist, aber der Partner auch auf der sicheren Seite geschrieben. Im Allgemeinen möchte ich so für immer heilen, aber mit unserer Ökologie ist das unwahrscheinlich, und der Preis von nicht Medizin freut sich nicht. Achten Sie auf die Behandlung, aber mit den Mitteln, die wir haben.

Trichomoniasis ist keine so schreckliche Sache, aus meiner subjektiven Erfahrung. Die Wahrheit steht im Internet geschrieben - bei Männern kann Trichomoniasis nur zufällig entdeckt werden, wie es mir passiert ist. Umfassende Behandlung wurde angewendet, Trichomoniasis dauerte 2 Wochen. Überprüfte den Partner - es stellte sich heraus, dass sie gesund ist. So passiert es.

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Welche Medikamente werden erfolgreich zur Behandlung von Trichomonaden eingesetzt?

Wenn Trichomoniasis festgestellt wird, sollte die Behandlung rechtzeitig und unter Verwendung moderner komplexer Technologie durchgeführt werden. Diese Pathologie bezieht sich auf sehr häufige Krankheiten, die sowohl Männer als auch Frauen betreffen können. Fast alle 10 Bewohner des Planeten leiden an dieser Infektion, und daher ist die Frage, wie Trichomoniasis zu behandeln ist sehr dringend. Die neuesten Medikamente können die Krankheit mit hoher Wahrscheinlichkeit loswerden, aber dafür ist es notwendig, dass ein Therapieschema von einem Spezialisten verschrieben wird: Selbstbehandlung ist gefährlich im Kampf gegen die Manifestation der Trichomoniasis.

Die Art der Krankheit

Trichomoniasis (Trichomoniasis) ist eine Infektionskrankheit des Urogenitalsystems, sexuell übertragen. Hauptverursacher der Erkrankung sind die urogenitalen (vaginalen) Trichomonaden Trichomonas vaginalis. Dieser Erreger gehört zu den einfachsten einzelligen Mikroorganismen mit einer Größe von etwa 8-20 Mikron. Es hat ein Flagellasystem, das ein hohes Maß an Mobilität bietet.

Der Hauptlebensraum von Mikroorganismen ist der Urogenitalkanal bei pH 5,4-5,6. Außerhalb des menschlichen Körpers sterben sie schnell. Sie können auch nicht in Tieren existieren.

Bei aktiver Vitalaktivität entwickelt sich eine Entzündungsreaktion, die Trichomonaden auslöst. Schock kann Menschen beiderlei Geschlechts ausgesetzt werden, aber mehr Pathologie entwickelt sich in den weiblichen Körper, unterstützt durch günstigere Bedingungen (vor allem während der Menstruation) und die physiologischen Eigenschaften des weiblichen Urogenitalsystems. Bei Frauen ist der Erreger in der Vagina lokalisiert und von dort in die Harnröhre zu verbreiten, lacunar Schlaganfall, Bartholin Drüse. Es kann in die Blase, den Kanal und den Gebärmutterhalskanal, Eileiter, Nierenbecken, Rektum wandern.

Im männlichen Körper ist die Umgebung für Trichomonaden nicht so günstig, so dass ihre Existenz oft vorübergehend ist. Die Infektion bei Männern entwickelt sich auf der Urethralschleimhaut mit Eindringen in ihre Drüsen und Lakunen. Oft erreichen Trichomonaden die Prostata und provozieren die parenchymale Prostatitis.

Die Infektion einer Person geschieht fast vollständig sexuell während des sexuellen Kontakts mit einem infizierten Partner. Manchmal (häufiger in der Adoleszenz) durchdringt der Krankheitserreger kontaminierte Wäsche unter Verstoß gegen grundlegende Hygienestandards. Grundsätzlich ist es möglich, sich mit einem gemeinsamen Bad zu infizieren. Bei sexuellem Kontakt ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion extrem hoch (fast 100% für Frauen und bis zu 85% für Männer).

Entwicklung Trichomoniasis häufig durch Aktivierung Gonokokken, Chlamydien-Mikroorganismen, Pilze Candida, Ureaplasma und pathogene Bakterien begleitet. Diese Infektionserreger können in die Trichomonaden eindringen und sich gegen eine antimikrobielle Therapie verteidigen. Wenn also gemischten Trichomonas-Infektionen eine Rolle spielen, von Reservoiren andere Krankheitserreger zu speichern, Pathologie und mit einem Gewicht von Rezidiven Hintergrund Krankheiten verursachen, die berücksichtigt werden müssen, wenn Behandlungsschemata zu entwerfen.

Symptomatische Manifestationen

Trichomonas, der in den menschlichen Körper eindringt, provoziert in erster Linie das Auftreten von Urethritis, die die ersten Symptome hervorruft. Die Inkubationszeit der Krankheit kann zwischen 7 und 25 Tagen betragen.

Angesichts der physiologischen Merkmale der symptomatischen Manifestationen der Pathologie bei Männern und Frauen haben spezifische Unterschiede. Die wichtigsten weiblichen Symptome sind: gelblicher Ausfluss mit einem unangenehmen Geruch; Juckreiz, Brennen und Hyperämie der äußeren Genitalien; Schmerzsyndrom mit Urinieren und Geschlechtsverkehr; Hyperämie, Blutung und Vereiterung der Vaginalschleimhaut. Bei Männern zeigt sich die Trichomoniasis durch solche Zeichen: Ausfluss (manchmal blutig); Schmerzen beim Wasserlassen; Symptome von Prostatitis.

Mangel an Behandlung für die Krankheit ist ein gefährlich hohes Risiko für Komplikationen. Bei Frauen droht die vernachlässigte Form der Trichomoniasis mit Entzündung der Vulva und Schwellung der Schamlippen, Bartholonitis, Skineitis und Zystitis. Chronischer Verlauf der Erkrankung kann zu Unfruchtbarkeit führen. Bei Männern ist die Prostatitis die wahrscheinlichste Komplikation.

Diagnose der Pathologie

Um zu wissen, was mit der Trichomoniasis zu behandeln ist, ist es notwendig, eine genaue Diagnose zu stellen und daher das Vorhandensein von urogenitalen Trichomonaden nachzuweisen. Der direkte Nachweis des Erregers erfolgt nach folgenden Methoden: mikroskopische Untersuchung der Vaginalabstriche; mikroskopische Untersuchungen unter Verwendung der Methode von Gram und Romanovsky-Giemsa unter Verwendung einer Färbelösung (blaue Methylen-Lösung); molekulare Methoden unter Verwendung von PCR- und NASBA-Technologie; kulturelle Forschungsmethoden. Gleichzeitig mit dem Nachweis von Trichomonas werden die Anwesenheit anderer Infektionstypen und die Möglichkeit einer Mischinfektion bestimmt.

Entwicklung von Behandlungsregimen

Nachdem die Trichomoniasis genau diagnostiziert wurde, erfolgt die Behandlung nach dem vom Arzt entwickelten Schema unter Berücksichtigung des Geschlechts, der individuellen Merkmale des Organismus, der Schwere der Manifestation und des Vorhandenseins von komplizierenden Faktoren und anderen Infektionen. Die Behandlung von Trichomoniasis umfasst die folgenden Phasen: Unterdrückung von Krankheitserregern mit Hilfe von spezifischen Anti-Trichomonias Drogen; Normalisierung der vaginalen Mikroflora und Wiederherstellung des funktionellen Zustands des Urogenitalsystems; Erhöhung des Immunschutzes; Durchführung symptomatischer Therapie und Behandlung von Begleiterkrankungen.

Zur Behandlung der Trichomoniasis sind komplexe Verfahren bei gleichzeitiger systemischer und lokaler Therapie erforderlich. Eine wichtige Voraussetzung - Behandlung und prophylaktische Maßnahmen sollten von beiden Ehepartnern (Sexualpartnern) übernommen werden, auch wenn einer von ihnen keine Anzeichen der Krankheit verspürt. Während des Behandlungsverlaufs sollten sexuelle Kontakte und die Verwendung von alkoholischen Getränken ausgeschlossen werden.

Die Behandlung von Trichomoniasis umfasst die Verwendung der folgenden Methoden:

  • Einführung von Anti-Trichomonias in Form von Tabletten oder Injektionen (intravenöse Tropfen);
  • die Einführung von Drogen in die Harnröhre in Form von Lösungen und Salben;
  • Waschen der Harnröhrenpassage und Blase mit anti-Trichomoniasis Drogen;
  • intramuskuläre Injektion spezifischer Medikamente;
  • erhöhte Immunität;
  • die Ernennung von Membranstabilisatoren;
  • Einnahme von Mitteln zur Erhöhung der vaskulären Permeabilität;
  • Verwendung von enzymatischen Mitteln;
  • Einführung von Medikamenten, die die Wirksamkeit der Antitrichomonad-Therapie erhöhen;
  • Verwendung von physiotherapeutischen Methoden der Einflussnahme.

Methoden der etiotropen Therapie

Einer der populärsten und wirksamsten Antitrichomonadenfonds ist Metronidazol (Analoga - Trichopolum, Metrogil, Flagil). Diese Medikamente gehören zur Klasse der 5-Nitroimidazole, die sowohl die einfachsten pathogenen Mikroorganismen als auch die Bakterien des anaeroben Typs zerstören können. Die Behandlung mit einem solchen Instrument erfolgt nach verschiedenen Schemata: einmaliger Empfang in einer verstärkten Dosis oder eine Kur mit unterschiedlicher Dosierung. Metronidazol kann in Form von Tabletten und intravenösem Tropf verabreicht werden. Der Behandlungsverlauf beträgt 6-10 Tage.

Ein anderes wirksames Mittel ist Tinidazol (Fazijin, Ametin, Tridazol), das in Form von Tabletten verabreicht wird. Im Allgemeinen werden 3 Therapieschemata verwendet: Einmalige Verabreichung in einer erhöhten Dosis; ein Kurzzeit-Kurs (4 Dosen für 1 h) und Kurbehandlung für 7 Tage für 2 Dosen pro Tag täglich. Ornidazol (Orgil, Meratin), das zu derselben Gruppe gehört, wird ebenfalls verwendet.

In Fällen, in denen die detektierten idiosyncrasy 5-Nitroimidazole, alternative protivotrihomonadnye Arzneimitteln verwendet werden: nitazola (Aminitrazol, Triholaval) Makmiror, Clione-D Efloran, Atrikan-250 Naksodzhin (Nimorazol) Tiberal, Osarsol (Atsetarsol, Vagival, Spirotsid) Furazolidon. Für schwangere Frauen ist es in Form von Clotrimazol vaginal Tabletten empfohlen. In 2 und 3 Trimester der Schwangerschaft kann Metronidazol verabreicht werden.

Wenn die antimikrobielle Wirkung im Falle einer Mischinfektion notwendig ist, sind die folgenden komplexen Mittel wirksam: Macmiore (Nifuratel mit Nystatin); Clion-D und Neo-Pentotran (Metronidazol mit Miconazol); Terzhinan (eine Kombination von Ternidazol, Nystatin, Neomycinsulfat, Prednisolon); Chinalgin (Metronidazol und Chlorhinaldol); Meratin Combi (Ornidazol, Nystatin, Neomycinsulfatsulfat, Prednisolon); Oscarcid (Osarsol, Borsäure und Streptocid).

Biostimulation und Immuntherapie

Zur Korrektur des Immunsystems werden spezifische Präparate wie Solkotrihovac und unspezifische Medikamente verwendet. In letzterem Fall werden Autohemotherapie, Laktotherapie, Apitherapie, UHF, pyrogenal angewendet. Weit praktizierter Honig in Form von lokaler Anwendung und vaginaler Elektrophorese sowie Kaliumorotat. Der Verlauf einer solchen Therapie kann 25-30 Tage dauern.

Die folgenden Stimulanzien werden als biologische Stimulanzien verwendet: Aloe-Extrakt mit einer Behandlungsdauer von bis zu 30 Injektionen; FIBS als eine subkutane Injektion; Glaskörper (Kurs - 22-25 Tage); Peloidodiestillate (Injektion).

Verwendung von lokaler Therapie

Die lokale Therapie ist ein wichtiges Bindeglied in der komplexen Behandlung der Trichomoniasis und der systemischen Therapie. Besonders wichtig ist ihre Ernennung, wenn Kontraindikationen für die Einnahme von Metronidazol vorliegen. Solche Kontraindikationen entstehen in Pathologien im Prozess der Hämatopoese und Erkrankungen des zentralen Nervensystems.

Bei der Behandlung von Männern besteht die lokale Therapie in der Einführung von therapeutischen Wirkstoffen in die Harnröhre. Die folgenden Medikamente werden als die wirksamsten angesehen: Silbernitrat, Quecksilberhydroxyanid, Ethacridinlactat, gefolgt von der Verabreichung von Osarsol mit Borsäure und Glucose. Der Verlauf einer solchen Therapie ist 7-11 Tage mit täglichen Verfahren.

Für Frauen wird die therapeutische Wirkung durch die Verwendung von Spülungen, sitzenden Bädern, die Einführung von Tampons erreicht. Bei der Zubereitung von Badewannen werden Infusionen von Heilkräutern verwendet: Apotheke Kamille, Pin. Sie können Vaginal Tampons geben, in Zwiebelsaft getränkt. Unter den Präparaten für die lokale Behandlung von Frauen werden Kombinationen mehrerer Mittel besonders unterschieden: Urogironin mit Hexamethylentetramin, Levomycetin und Borsäure. Populär verwendet Mefenaminsäure in Form einer lokalen Anwendung oder in Form einer Paste.

Bei erosiven Läsionen empfiehlt sich die Anwendung von Tsidipol-KV. Hohe positive Ergebnisse werden in der Kombinationstherapie mit Metronidazol in Form von lokalem Therapie Sharing-Enzyme (Katalitin) und Antiseptika (Tampon mit Ligentinom Basis von Mischungen aus Gentamicinsulfat, Lidocain und EtOH) beobachtet. Zur Wiederherstellung der Vaginalflora nach einer intensiven medizinischen Behandlung wird empfohlen, die folgenden lokalen Medien zu verwenden: atsilakt, Vagilak, Ginolakt, Gynoflor.

Trichomoniasis ist eine sehr gefährliche und heimtückische Krankheit, wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, um Infektionen zu bekämpfen.

Moderne Medikamente können die Pathologie effektiv und schnell heilen, für die es notwendig ist, die Therapie sofort mit dem Auftreten der ersten Anzeichen zu beginnen. Die Behandlung kann nur absichtlich und unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden.

Welche Medikamente werden zur Behandlung von Trichomonaden eingesetzt?

Viele Menschen sind daran interessiert, welche Tabletten für die Trichomoniasis verschrieben werden. Bei dieser Krankheit, die sexuell übertragen wird und entzündliche Prozesse auslöst, verschreibt der Arzt die Verabreichung von Medikamenten. Eine Tablette aus Trichomoniasis kann nicht eliminiert werden, daher ist eine komplexe medizinische Therapie notwendig.

Das Bakterium Trichomonas beeinflusst das Urogenitalsystem von Männern und Frauen (einschließlich während der Schwangerschaft) und Kinder. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, kann die Krankheit chronisch werden, in eine andere Form wechseln, eine Fehlgeburt, Frühgeburt oder Unfruchtbarkeit droht.

Wie können Trichomonaden behandelt werden?

Es ist notwendig, die Merkmale der Behandlung von Trichomoniasis zu berücksichtigen. Beseitigung der Krankheit kann komplexe Therapie, die in der Regel umfasst:

  1. Antibiotika.
  2. Antiprotozoenmittel.
  3. Tabletten.
  4. Zubereitungen zur lokalen Anwendung, insbesondere Vaginaltabletten, Suppositorien, Cremes oder Salben.
  5. Physio-, Vitamin- und Immuntherapie, die darauf abzielen, den Körper während der Behandlung vor bakteriellen Schäden zu bewahren.

Die Behandlung sieht vor, dass beide Sexualpartner Tests durchführen und Medikamente einnehmen. Die Einnahme von Medikamenten sollte fortgesetzt werden, bis die Symptome der Trichomoniasis verschwinden und die Laboruntersuchungen kein negatives Ergebnis ergeben.

Im Durchschnitt beträgt der Behandlungsverlauf 7-14 Tage mit einer möglichen Wiederholung in einem Monat. Dies ist typisch für Patienten, die einen Rückfall der Krankheit erlebt haben.

Von Antibiotika ernennen Metronidazol, Trichopolum, Tibural, Flagil, Klion, die eine wirksame Zusammensetzung haben, um die Krankheit zu behandeln.

Die wirksamsten bei dieser Art von Pathologie sind die Tabletten, die in der Lage sind, schnell in das Blut aufgenommen zu werden, dort akkumulieren die Konzentration der aktiven Substanz, die die Bakterien tötet.

Welche Tabletten ernennen oder nominieren?

Von Trichomonas schreiben im Grunde solche Arzneimittel aus, als:

  1. Metronidazol - ein sehr wirksames Medikament, das sich von seinen Analoga zu einem Preis unterscheidet. Es ist billiger, aber es funktioniert sehr effektiv für die Krankheit. Als orale Formen und Vaginaltabletten, Kerzen angewendet. Mit einem hohen positiven Ergebnis hat das Medikament eine Menge Nebenwirkungen, so dass Metronidazol durch Analoga ersetzt wird.
  2. Tabletten Tinidazol.
  3. Vaginaltabletten und Zäpfchen Ornidazol.
  4. Für die lokale Behandlung perfekt geeignet: Clion-D, Macmirror, Atrikan-250.
  5. Metrogyl-Injektionen, die in Form von Tropfern und Injektionen verwendet werden.
  6. Cremes und Salben, die für die topische Behandlung geeignet sind, zum Beispiel Clindamycin.

Das Behandlungsschema der Trichomoniasis bei Frauen und Männern wird von einem Arzt festgelegt, der auf der Grundlage der erzielten Ergebnisse einen Zeitplan für die Einnahme von Medikamenten festlegt. Sich von der Verschreibung zurückzuziehen und sich selbst zu medikamentös zu machen, ist unmöglich, um nicht die Entwicklung von Komplikationen und den Übergang der Krankheit zu einem chronischen, akuten Stadium zu verursachen. Für die gesamte Dauer der Behandlung ist es notwendig, die Verwendung von Alkohol und Spirituosen, scharfes Essen auszuschließen, sexuelle Kontakte zu unterlassen.

Wirksames Mittel gegen Trichomoniasis Metronidazol, erhältlich in Form von Tabletten, Vaginalzäpfchen und Pellets, hat viele Nebenwirkungen. Drogen wie:

  1. Atrikan oder Tenonitrosol (Tabletten, Kapseln), hergestellt in Frankreich.
  2. Ginalg (intravaginale Tabletten), wird das Medikament in Polen hergestellt.
  3. Orthodazol (Tabletten und Kapseln), Klion-D (Vaginalzäpfchen) gehören ebenfalls zu Haushaltszubereitungen.
  4. Clindamycin (Kerzen und Vaginalcreme), hergestellt in Moldawien.
  5. Pimafucin (Kerzen und Sahne), ein Produkt des niederländischen Apothekenmarktes.
  6. Solkotrihovak (Injektionen intramuskulär injiziert, um mit vernachlässigten Fällen zu kämpfen), wird häufiger für die langfristige Behandlung von Trichomonaden eingesetzt.
  7. Tabletten Trichopolum, in Russland hergestellt.
  8. Terzhinan (Vaginaltabletten), wird in Frankreich produziert.
  9. Tinidazol, das in Form von Tabletten in Rumänien, Polen, den Niederlanden und Bulgarien hergestellt wird.
  10. Flagell (Tabletten), hergestellt in Frankreich.

Dauer der Therapie

Tabletten aus Trichomoniasis bei Frauen werden durch spezielle Verfahren, Vitamin- und Mineralstoffkur, Diätnahrung unterstützt. Die Behandlung sollte fortgesetzt werden, auch wenn die Symptome vollständig verschwunden sind. Nur der Arzt, der wiederholte Tests ernannt hat, wird entscheiden können, ob er die Behandlung stoppt oder fortsetzt.

Nach Beendigung des therapeutischen Grundkurses sollte die Frau für weitere 3 Monate regelmäßig den Frauenarzt aufsuchen. Provozieren Sie einen Rückfall kann Alkohol oder Injektion eines Medikaments Pyrogenal, die die Immunabwehr des Körpers reduzieren können. Daher wird der Abstrich wieder Spuren von Trichomonaden zeigen.

Für Männer ist eine Trichomoniasis-Behandlung von 8 bis 12 Tagen vorgeschrieben, aber diese Periode immer erhöht, weil Komplikationen oft auftreten oder das verschriebene Medikament nicht passt, was seine Ineffizienz zeigt. Männer sind verpflichtet, Tests zu machen, und selbst wenn die Ergebnisse negativ sind, sollten sie sich noch einer Behandlung unterziehen. Von oralen Medikamenten sollten Männer die folgenden Medikamente trinken:

  1. Metronidazol.
  2. Nimorazol.
  3. Ornidazol.
  4. Ternidazol.
  5. Tinidazol.

Vorbereitungen des lokalen Bestimmungsortes

Präparate zur topischen Anwendung, die zur Heilung der Pathologie geeignet sind, werden in Form von Salben, Gelen und Cremes ausgegeben. Zum Beispiel ist es die Creme Rosex, die in Frankreich produziert wird, und Salbe / Creme Rosamet, in Kroatien hergestellt.

Kann zusätzlich zu anderen Drogen auf dem Schutz der Leber während der Therapie (gepatoprotektory) mit dem Ziel zugeordnet werden, Antibiotika, die wirksam sind, sind mit Trichomonas, Immunmodulatoren (Viferon-3 Immunal, tsikloferon, Kagocel) Mischinfektionen und andere Bakterien zu beseitigen. Um Juckreiz, vorgeschrieben Spasmolytika zu betäuben und zu beseitigen, können Analgetika Beschwerden lindern, sowie Adaptogene, die sein kann: Ginseng, Aloe, sibirischen Ginseng.

Für urogenitale Trichomoniasis ist es notwendig, die Blase zu desinfizieren, vollständig zu entleeren, die Genitalien zu spülen, zweimal oder dreimal täglich eine hygienische Dusche zu nehmen. Die Wirksamkeit der Behandlung der Trichomoniasis wird 7 Tage nach Abschluss der wichtigsten therapeutischen Maßnahmen geschätzt. Dazu müssen Männer Labortests bestehen, auf der Mikroflora säen, einen Abstrich machen und sich einer PCR-Diagnose unterziehen.

Um unabhängig neue Vorbereitungen zu prüfen, die alle Zeit in einer Drogerie erscheinen, ist es verboten. Andernfalls kann eine Person ihre Gesundheit für eine lange Zeit schädigen. Es ist besser, regelmäßige vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, die helfen, Infektionen des Urogenitalsystems zu vermeiden.

Prävention

Zu den wichtigsten Maßnahmen gehört Folgendes:

  1. Weigere dich vor sexuellem Geschlechtsverkehr.
  2. Verwenden Sie Kondome und andere Methoden der Empfängnisverhütung.
  3. Sex mit einem regelmäßigen und gesunden Partner haben.
  4. Besuchen Sie regelmäßig den behandelnden Arzt, nehmen Sie rechtzeitig Tests, um Infektionen im Genitaltrakt und in den Organen festzustellen.
  5. Wenn Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr haben oder ein minderwertiges Kondom verwenden, konsultieren Sie einen Arzt, damit er oder sie vorbeugende Medikamente verschreibt.

Es ist notwendig, bakterizide Mittel zu verwenden, um die Geschlechtsorgane zu behandeln. Sie sind zum Beispiel Betadine, Miramistin und Chlorhexidin.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie