Darm-Parasiten, genannt in Latein Diphyllobothrium latum, und in weiteren Kreisen als Bandwurm bekannt - ein typischer Vertreter der Klasse Bandwürmer. Helminth verursacht viele Störungen in den inneren Organen und kann schwere Erschöpfung und Mineralstoffmangel verursachen und alle vitaminov.Chasche

Besonders gefährlich ist diese Art von Wurm für Kinder, die akut empfindlich auf den Mangel an Nährstoffen und Spurenelementen reagieren. Sie beginnen oft, in der Entwicklung von gesunden Kollegen weit hinterherzubleiben.

Beschreibung des breiten Bandes

Äußerlich ähnelt ein breites Band der Mehrheit seiner "Verwandten" in der Klasse. Seine Struktur unterscheidet sich wenig von anderen Bandwürmern sowie von den Arten der Fütterung und Reproduktion.

Für ein breites Band zeichnet sich das Vorhandensein von drei Teilen des Körpers aus, die bestimmte Funktionen erfüllen:

  1. Skolex - der Kopf oder das Organ der Befestigung des Helminthums an der Darmwand. Es hat eine abgerundete Form, von den Seiten leicht abgeflacht und zwei schlitzähnliche Saugnäpfe. Der Durchmesser des Skolex beträgt nicht mehr als 5 mm.

Die durchschnittliche Länge des Körpers eines breiten Bandes beträgt 5-7 Meter. Die größten Exemplare erreichen eine Länge von 15 Metern. Die Breite einer flachen Strobila beträgt bis zu 3 cm, was etwas größer ist als bei anderen Arten von Bandwürmern, die eine Person parasitieren.

Jede Kopie eines breiten Bandes kann sich für eine lange Zeit im Körper des fertigen Mediums entwickeln. Oft dauert die Krankheit 20 Jahre oder länger, wenn der Patient nicht behandelt wird. Derselbe Wurm parasitiert den Darm!

Dem Wurm fehlt fast das Nerven- und Verdauungssystem. Der Organismus des Wurms ist sehr einfach angeordnet, was auf seine parasitäre Lebensweise zurückzuführen ist. Zur gleichen Zeit wird die Zerstörung von Helminth durch mehrere Schwierigkeiten kompliziert. Für den Fall, dass der Kopf des Wurms im Darm des Patienten verbleibt, wird der Wurm die Strobila in einigen Wochen wieder "wachsen" und die Reproduktion von Eiern fortsetzen.

Der Lebenszyklus des Helminthen

Im Gegensatz zu anderen Bandwürmern hat das breite Band einen langen mehrstufigen Lebenszyklus, der mit dem Wechsel mehrerer Träger stattfindet. Jeder Zwischenwirt dient als Inkubator, wobei die vorausgehenden Stufe Larven von „output“ besseren Körper zum Überleben in Abwesenheit von Licht und Sauerstoff geeignet.

Der Lebenszyklus des Helminthums im menschlichen Darm beginnt. Dort leben Erwachsene einer breiten Schleife. Sie verteilen täglich viele Eier, die sich beim Verlassen des menschlichen Verdauungstraktes fast sofort entsprechend der Umgebung verändern:

  1. Der erste Entwicklungszyklus beginnt, wenn das Ei ins Wasser kommt. Meistens passiert es in offenen kleinen Behältern. Innerhalb von etwa 4 Wochen wird der Eiinhalt zum initialen Larvenstadium der Helminth - Coracidie. Dieser mobile lebende Organismus existiert für 2 Wochen. Während dieser Zeit sollte er den ersten Zwischenbesitzer haben - ein Süßwasserkrustentier.
  2. Nach Eintritt in den Körper einer Molluske durchläuft die Larve des Bandes eine Reihe von Metamorphosen und geht zu einer neuen Stufe, dem Procercoid, über. Nach seiner Fertigstellung benötigt der Helminth für die weitere Entwicklung einen neuen Zwischenwirt. Am häufigsten sind sie Süßwasserfische, die Krebstiere und Weichtiere fressen.
  3. Im Verdauungstrakt von Fischen wird der Procercoid von der umgebenden Hülle befreit und dringt in die Leber, Eier oder Muskelfasern des Zwischenträgers ein. Dort wird es in eine neue intermediäre Form umgewandelt - den Plerocercoid.

Als nächstes entwickelt sich der Helminth im Körper des letzten Wirts - der Person. Der Ort seiner Behausung ist der dünne Darmabschnitt. Es Larve Wurm, der mit Saugnäpfen an der Darmwand und beginnt, den letzten Zyklus der Entwicklung, die ihren Höhepunkt in dem Einsetzen der Pubertät und helminth Eierproduktion mit einem infizierten Lebensmitteln stellt sich heraus, Kopf in den Verdauungstrakt gelangt.

Um eine gefährliche Larvenform für Menschen zu erhalten, ist ein langer Entwicklungszyklus notwendig. Bis das Ei diese Stadien durchläuft, bleibt es nur für Zwischenträger gefährlich.

Wie manifestiert sich eine Infektion mit Lentez?

Sofort, sobald ein breites Band in den Verdauungstrakt gelangt, treten die Symptome beim Menschen nicht auf. Damit der endgültige Träger negative Veränderungen im Körper bemerken kann, sollte es einige Zeit dauern - von 20 bis 60 Tage. Experten stellen fest, dass Patienten mit starker Immunität unangenehme Veränderungen früher bemerken können. Gleichzeitig sind die Symptome bei Patienten mit reduzierter Immunität, obwohl sie später auftreten, immer vielfältiger und manifestieren sich deutlicher.

Die ersten Symptome

Meistens ist das Auftreten der Symptome eines breiten Bandes mit einer Verletzung des Gleichgewichts der Nährstoffe und der Intoxikation des Körpers verbunden. Sie werden bemerkbar, nachdem die Helminth eine ausreichend große Größe erreicht hat. In den meisten Fällen ist es möglich, Helminthiasis durch folgende Anzeichen zu vermuten:

  • vager Bauchschmerzen;
  • instabile Stühle;
  • Appetitlosigkeit oder, im Gegenteil, seine Zunahme;
  • Gasbildung;
  • Übelkeit.

Leider wird jedes oben erwähnte Zeichen oft für die Folgen von Nahrungsmittelfehlern genommen und der Patient ist weiterhin ein großzügiger Futtertrog und ein behagliches Zuhause für den Bandwurm. In diesem Fall tritt zwangsläufig die Vergiftung des Organismus des endgültigen Trägers durch die Produkte der Vitalaktivität des Wurms ein. Die meisten von ihnen sind Neurotoxine und andere, nicht weniger gefährlich für die Verbindungen des menschlichen Körpers.

Anzeichen der späten Phase

In den späteren Stadien wird die Diphyllobothriasis bei Patienten durch folgende Symptome ausgedrückt:

  • Schwindel;
  • Schwäche oder Schmerz in den Muskeln;
  • Übermäßige, ständig vorhandene Müdigkeit;
  • Schläfrigkeit und allgemeine Schlafstörungen;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • Senkung des Blutdrucks;
  • Ohnmacht;
  • Verdunkelung in den Augen.

Analysen von mit Helminthen infizierten Personen weisen auf eine kritische Abnahme von Hämoglobin, Neutrophilen und Basophilen hin. Das ist der Grund, warum die meisten symptomatischen Zeichen, die früher erwähnt wurden - der Körper vor dem Hintergrund der systematischen Versorgung der Toxine den akuten Mangel der für das Funktionieren vieler Organe notwendigen Substanzen empfindet.

Gleichzeitig bemerken die Patienten aktives Rühren im Darm und manchmal das Gefühl, dass jemand in das Innere eingräbt. Dies geschieht ungefähr 6 Monate nach der Infektion mit dem Band. Glücklicherweise sprechen solche Phänomene nicht von übermäßiger Aktivität und Aggressivität des Helminthens - Sensationen entstehen vor dem Hintergrund der Wirkung von Neurotoxinen auf den Darm. Unter ihrer Wirkung beginnt sich die Muskulatur des Organs zu kontrahieren und zu entspannen, was zu dem Gefühl führt, dass sich jemand im Magen bewegt.

Schmerzhafte Empfindungen beim Patienten sind das Ergebnis von psychosomatischen Störungen, hervorgerufen durch Neurotoxine.

Bei Kindern äußert sich die neurotoxische Wirkung von Helminthen in einer Veränderung des psychoemotionalen Zustands. Sie werden reizbar und weinerlich, verlieren die Lernfähigkeit (Gedächtnis und motorische Fähigkeiten werden reduziert). Der Schlaf des Kindes wird extrem unruhig, er ist mit ständigen Kopfschmerzen beschäftigt.

Wie identifiziert man Infektionen mit Lentets?

Wenn die Diagnose gestellt wird, wird die beim Patienten vorhandene Symptomatologie berücksichtigt, ebenso wie die Ergebnisse von Laboruntersuchungen:

  • Analysen des Stuhlgangs auf das Vorhandensein von Helmintheneiern;
  • PCR (Kot wird untersucht);
  • serologische Analyse von Blut auf Antikörper gegen Helminth;
  • allgemeine klinische und biochemische Analyse von Blut.

In Gegenwart von typisch für die Infektion durch ein breites Band wird der Patient behandelt.

Ein breites Band züchten

Wenn das Vorhandensein eines breiten Bandes im Darm des Patienten bestätigt wird, schließt die Behandlung die Zerstörung des Helminthums und die Wiederherstellung der Funktionen von Organen und Systemen ein. Um den Wurm zu entfernen, verwendet spezifische Drogen mit giftigen Substanzen für den Wurm. Dazu gehören:

Auch können Zubereitungen, die pflanzliche Bestandteile enthalten, verwendet werden: Extrakte von Farnsamen von männlichen oder Kürbiskernen.

Zusätzlich werden Vitaminkomplexe mit B12- und Eisengehalt zur Wiederherstellung des normalen Hämoglobinspiegels verschrieben. Auch bei Intoxikationen werden Immunstimulanzien, Mittel gegen Darmflora und Sorbentien verschrieben.

Die Behandlung wird vorzugsweise unter Aufsicht von Spezialisten im Krankenhaus durchgeführt. Dies wird die Ausbreitung der Infektion vermeiden und auch sicherstellen, dass der Wurm vollständig freigesetzt wird.

Sechs Monate nach der Behandlung, um sicherzustellen, dass ein breites Band im Körper fehlt, wird eine wiederholte Diagnose durchgeführt. Wenn Sie ein positives Ergebnis erhalten, wird ein anderer Verlauf der Therapie vorgeschrieben.

Folk Heilmittel, wie Tinktur aus Knoblauch, Ernährung auf Brot und Kleie aus Getreidekleie, Kürbiskern Getränk mit Preiselbeeren, Diphyllobothriasis nur mit dem Arzt nach Anhörung angewandt empfohlen. Trotz der Tatsache, dass diese Volkspräparate lähmende Wurmsubstanzen enthalten können, wird ihre Wirksamkeit von vielen Ärzten in Frage gestellt. Außerdem kann die Gefahr, den Helminthmus unabhängig voneinander zu entfernen, zu einer weiteren Ausbreitung der Eier des Wurms führen.

Zusätzlich zu dem breiten Band wird im folgenden Video erzählt:

Foto und Beschreibung, Lebenszyklus und die Besitzer eines großen Bibliothekars

Ein breites Band ist ein gefährlicher parasitärer Organismus, dessen letzte Träger der Mensch und bestimmte Tiere sein können. Das Auftreten solcher Parasiten beim Menschen geht einher mit einem Nährstoffmangel im Körper und dessen allmählicher Erschöpfung.

Diese Art von Parasiten gehört zur Kategorie der großen Bandwürmer.

Beschreibung und Besonderheiten der Entwicklung

Erwachsene Würmer können bis zu 20 m lang werden. Ein breites Band infiziert den Körper und provoziert Diphyllobothriasis, die den Magen-Darm-Trakt beeinflusst. Nachdem er in eine Person gefallen ist, wird der Lentian mit Kot in die Umgebung entlassen.

Helminth hat eine besondere Struktur.

Ein erwachsener Wurm dieser Art von Bandwurm besteht aus 3 ziemlich verschiedenen Segmenten:

  • Köpfe mit zwei Saugnäpfen, die zur Befestigung an der Darmwand dienen;
  • Hals;
  • Torso, bestehend aus einer Reihe von Segmenten (Segmenten). Ihre Anzahl kann bis zu 4 Tausend erreichen.

Eine reife Frau kann jeden Tag etwa 1 Million Eier produzieren.

Die Ursache der Infektion kann die Verwendung von schlecht gekochtem Fisch in der Nahrung sein, zu deren Fleisch die Larven eines breiten Bandes gehören.

Die Größe des Kopfes des Parasiten ist 3 mm, in der Form rund, mit mehreren Vertiefungen, mit denen der Helminth an der Trägerschleimhaut befestigt ist. Der Hals des Wurms ist ein Wachstumspunkt, an dem neue Segmente wachsen.

Die oberen Segmente sind mit einem Film mit villous outgrowths - microtrichiae bedeckt. Es ernährt sich von dem Parasiten mit Pinozytose - die Absorption von Tröpfchen mit gelösten Nährstoffen.

Das Verdauungssystem im Wurm ist spezifisch, die Nahrung wird durch das gesamte Äußere des Körpers gespannt. Zusammen mit den wichtigsten Elementen absorbiert der Wurm gelösten Sauerstoff, was den reduzierten Zustand des Atmungs- und Kreislaufsystems erklärt. Die Überreste des Linsenmetabolismus führen zu der Spaltregion des Darmes der infizierten Person, die die Tubuli - Protonephridien verwendet.

In jedem Segment des Bandes gibt es männliche und weibliche Geschlechtsdrüsen, das Fortpflanzungssystem ist autonom. Wenn das Segment reif wird, beginnt sich der Uterus zu bilden, in dem die befruchteten Eier platziert werden.

Die Bänder des Bandes sind rund und haben einen Durchmesser von 60 μm. Jedes von ihnen besteht aus einer Larve (Onkosphäre oder Coracidia). Reifung, die letzten Segmente brechen ab und erscheinen in der Umgebung.

Lebenszyklus, Haupt- und Zwischenwirte

Die Hauptwirte des breiten Lentian sind Menschen und warmblütige Säugetiere. Die ersten Zwischenträger sind Krustentiere. Zweiter Zwischenbesitzer sind Fische, und Reservoirfische sind Raubfische.

Der Wurm hat einen schwierigen Lebenszyklus, einschließlich zwei Zwischen- und einem Hauptwirt.

Die Entwicklung des ausgewachsenen Exemplars findet im Dünndarm des Hauptwirts statt, wo sich auch der Bandwurm vermehrt. Die endgültige Entwicklung des Rippetian vom Ei-Stadium bis zum Erwachsenen, fähig sich zu reproduzieren, dauert ungefähr 1,5 Jahre.

Der Beginn des Lebenszyklus ist die Zeit, in der die reifen Segmente mit den Eiern zusammen mit den Fäkalien aus dem Dickdarm des Hauptwirt hervorgehen. Bei Eiern, die in den Wasserraum fallen (bei einer Temperatur von 15 Grad), reift es innerhalb von 14 Tagen, wonach die bewegliche Larve aus dem Ei austritt. Es wird vom Krebs - dem ersten Zwischenwirt des Parasiten - absorbiert. Im Zyklopenorganismus bleibt der Wurm für 20 Tage, während dieser Periode entwickelt sich der Finne - die wurmartige Larve (Länge - 0,5 mm).

Wenn große Raubfische kleine Fische fressen, werden sie zum dritten Zwischenträger.

Fische füttern warmblütige Tiere - die Haupteigentümer des Parasiten. Ein breites Band tritt in den Körper einer Person oder eines Tieres ein und ernährt sich von infiziertem Fisch durch den Mund, während des Essens. Ein latentes Stadium in der Entwicklung der Larve des Lentian beginnt. Der Prozess dauert bis zu 3 Monate. Dann beginnt der Erwachsene zu reproduzieren, die ersten pathogenen Indikatoren der Krankheit erscheinen.

Eier und Larven des breiten Bandes

Eier dieser Art von Bandwurm (Bandwurm) haben eine gelbliche Farbe und eine ellipsoide Form, die einem Hühnerei ähnelt. Im Vergleich zu anderen sind sie deutlich größer. An einem Ende befindet sich eine Deckelabdeckung für die Larve, auf der anderen ein kleiner Tuberkel.

Diese Art von Wurm hat ein hermaphroditisches Fortpflanzungssystem, dargestellt durch männliche Geschlechtsorgane - multiple sphärische Hoden und weibliche - Bilbialovarien, Vitella und Uterus. Testes und Vitellaria befinden sich auf beiden Seiten der Segmente und der Uterus mit den Eierstöcken befindet sich in der Mitte.

Testes isolieren das Vas deferens. Auf allen Segmenten gibt es zwei weitere Vaginas und Königinnen. Die Vagina funktioniert neben dem männlichen Kanal und zusammen mit ihm bilden sie einen Zirrus, der im Muskelsack ist.

Die Segmente können für den sexuellen Akt auch innerhalb eines Segments kreuzweise verbunden sein. Der Prozess der Reproduktion beginnt, nachdem ihre Anzahl mehr als 60 Stück erreicht hat.

Der Parasit emittiert jeden Tag vom Körper den letzten Träger der Entleerung mit Millionen von Eiern, die zusammen mit dem Gelenk verlassen werden. Infizierte können das Segment im Stuhl visuell erkennen.

Eier gelangen in Süßwasserreservoire, wo sie sich in der Suchphase des Zwischenwirts befinden. Innerhalb von 6 bis 16 Tagen tritt die Larve bei günstigen Bedingungen aus dem Ei in Form einer Sechs-Spike-Embryo-Coracidie aus.

Die Larve kann sich bei Temperaturen unter 15 Grad nicht entwickeln, aber unter solchen Bedingungen kann sie die Lebensfähigkeit für etwa sechs Monate aufrechterhalten.

Die verborgene Phase der Existenz dieses bandförmigen Bandwurms im menschlichen Körper beträgt maximal 5 Wochen. Es gibt Fälle, in denen das Intervall von 2 Wochen bis 3 Jahren variiert. Lentets können für 15 Jahre oder mehr existieren.

Das Auftreten dieses Parasiten im Körper verursacht die Krankheit - Diphyllobothriasis. Die Pathologie kann asymptomatisch verlaufen.

Die wichtigsten Anzeichen der Krankheit sind wie folgt:

  • Anämie, die mit dem Verlust von Vitamin B 12 verbunden ist;
  • Bauchschmerzen;
  • Übelkeit, Aufstoßen und Erbrechen;
  • Störungen in der Aktivität des Verdauungssystems;
  • Stuhlstörungen.

Beim Menschen nimmt die Anzahl der roten Blutkörperchen ab und ihre degenerativen Formen werden gebildet. Vor dem Hintergrund der Erkrankung nimmt das Niveau der Basophilen, der Neutrophilen ab, der Patientin registriert die Eosinophilie oft.

Die Krankheit erfordert eine gründliche Behandlung.

Diagnose eines breiten Bandes

Einige Studien werden nach einer ausführlichen Befragung des Patienten durchgeführt. Der ansteckende Arzt findet den Beruf des Patienten heraus, die Diät, ob er für die nächsten Monate fischt, bemerkt im Kot der Helminthsegmente?

Nach den Tests für Labortests:

Fäkalienstudien werden durchgeführt:

  • Express-Diagnose-Methode;
  • Methode der Sedimentation und Flotation;
  • serologische Methode;
  • mikroskopische Methode.
  1. Abstrichuntersuchungen von Kato und Miura;
  2. Schmieranalyse nach Kalantaryan.

Differentiale Analyse wird auch in Gegenwart von Anämie unterschiedlicher Genese und im Falle der Erkennung von parasitologischen Begleiterkrankungen durchgeführt.

Behandlung mit Drogen

Die Behandlung wird aufgrund der Forschungsergebnisse und des Allgemeinzustandes des Patienten bestimmt. Therapeutische Therapie zielt darauf ab, den Parasiten zu zerstören und aus dem Körper zu entfernen. Verschreiben Sie eine Behandlung mit Medikamenten, deren Einnahme erfolgreich mit Volksmedizin kombiniert werden kann.

Der invasive Patient wird verschrieben:

  • Biltricid. Eine Einzeldosis von 25 mg / kg wird empfohlen.
  • Fenasal (Niclosamid). Nehmen Sie einmal von 1 bis 3 Gramm, abhängig vom Alter des Patienten.

Diese Medikamente lähmen den Körper des Helminthums, was seinen Tod provoziert. Biltricide wird einmal täglich zu den Mahlzeiten eingenommen. Anthelmintische Mittel tragen zum Verlust der Fähigkeit eines breiten Bandes bei, an den Darmwänden anzuhaften, der Parasit stirbt ab und geht vollständig mit Kot nach außen aus. Drogen sollten entsprechend dem Termin des Arztes verwendet werden, Sie sollten nicht aufhören, sie willkürlich zu nehmen, weil die Parasiten zu einer Zeit nach Gebrauch nicht ausgehen.

  1. Anästhetika;
  2. Probiotika;
  3. bedeutet, normalisierende Darmmotilität;
  4. Abführmittel.

Bei schwerer Anämie wird das Gleichgewicht durch Vitamin-B-Anwendung eingestellt, außerdem werden eisenhaltige Medikamente verwendet.

Als zusätzliche Mittel erhalten die Patienten:

  • Elixier aus den Samen des männlichen Farns, der Empfang wird durch eine einfache Diät und regelmäßige Verwendung von Salzabführmitteln begleitet;
  • Kürbiskerne im behandelten und pürierten Zustand.

Nachuntersuchungen werden 1 und 3 Monate nach dem Behandlungsverlauf durchgeführt. In dem Fall, in dem der Rückzug von Eiern und Stücken von Strobilaband aufgezeichnet wird, schreibt der Arzt eine zweite Therapie vor.

Prävention

Laut Statistik wird weltweit bei 15 Millionen Menschen eine große Anzahl von Würfen diagnostiziert, insbesondere bei der Bevölkerung derjenigen Länder, in denen die Nahrung systematisch von Fisch konsumiert wird.

Die Prävention von Diphyllobothriasis umfasst die folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

  1. Sorgfältige Wärmebehandlung von Meeresprodukten;
  2. Einhaltung der Hygienevorschriften;
  3. Erwerb von Fisch nur in vertrauenswürdigen Fachgeschäften.

Es ist notwendig, regelmäßige hygienische Inspektionen der Bevölkerung in der Nähe von Gewässern durchzuführen. Fischer und Angestellte von fischverarbeitenden Betrieben sollten regelmäßig speziellen Untersuchungen unterzogen werden.

Der rechtzeitige Nachweis von Helminthen wird helfen, die pathologische Entwicklung im Körper zu verhindern und ernsthafte Konsequenzen für die menschliche Gesundheit zu vermeiden.

Was ist ein breites Band: 4 Entwicklungsstufen

Broad Bandwurm - eine parasitäre Bandwurm breite Bandwurm parasitären Bandwurm genannt, die im Dünndarm von Menschen und einigen anderen Säugetieren lebt. Verursacht eine Krankheit-Helminthiasis, die Diphyllobothriasis genannt wird. Der Erreger der Anämie und anderer unangenehmer Erkrankungen. Wege der Infektion - die Verwendung von infiziertem Fisch, Kaviar und Meeresfrüchten. Der obige Parasit kann der menschliche Gesundheit sehr gefährlich sein, und sogar das Leben, so, wenn festgestellt wird, sollte sofort einen Arzt konsultieren Drogen ernannt. Im Folgenden werden wir ausführlicher den breiteren Lentian beschreiben.

Symptome eines breiten Bandes beim Menschen

Broad Bandwurm (oder difillobotrium Latum, aus dem Lateinischen), die einer Person unangenehm parasitäre Erkrankung Fischbandwurm-Krankheit genannt verursacht, ist eine Art von Flachwürmern, und die Klassenbandwürmer.

Das obige Tier lebt im Dünndarm des Menschen, die von den Fischen gehen, die von Wurmlarven infiziert wurde und somit nicht die erforderliche Wärmebehandlung übergeben.

Die Länge eines breiten Bandes variiert zwischen zwei und 10-15 m Länge.

Es ist schwer vorstellbar, dass ein Wurm dieser Länge wirklich eine Person bewohnen kann. Leider ist dies eine traurige Tatsache, so dass Sie selbst dem Feind nicht einmal eine Diphyllobothriasis wünschen. Auf dem Körper der Schnecke eine Vielzahl von Segmenten, spezielle Schlitze sind auf beiden Seiten angeordnet sind, die die Schnecke an der Darmwand befestigen verwendet. Der Kopfteil (der sogenannte Skolex) ist von beiden Seiten leicht abgeflacht. Der Körper ist normalerweise leuchtend gelb oder weiß. Das Schema der Infektion ist sehr einfach.

Ein breites Band verursacht eine Person eine unangenehme parasitäre Krankheit, die Diphyllobothriasis genannt wird

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass dieser bösartige Organismus in seiner Entwicklung folgende Phasen durchläuft:

  1. Zuerst erscheinen Embryos eines breiten Bandes in frischem Wasser im Licht.
  2. Dann werden die Embryonen von den Bewohnern der Meerestiefen geschluckt - zuerst die Krustentiere, dann schlucken die Krebse schon den Fisch.
  3. Der Zwischenbesitzer ist der Fisch, wird von einer sorglosen Person gegessen.
  4. Bereits im menschlichen Körper entwickelt sich eine breite Bandlarve zu einem ausgewachsenen, reifen Wurm.

Larven sind in ausgenommenem Fisch deutlich sichtbar. Sie sind gelb und sind sogar mit bloßem Auge sichtbar. Daher ist es wünschenswert, den Fluss und den Seefisch vor der Verwendung auszuscheiden. Dies wird Ihnen helfen, Infektionen, Vergiftungen und viele andere Gesundheitsprobleme zu vermeiden. Im Folgenden werden wir ausführlicher über die Diphyllobothriasis sprechen - eine lebensbedrohliche Krankheit, die von diesem Wurm verursacht wird.

Wie entwickelt sich die Larve des breiten Bandes im Körper?

In der Tat, welche Art von Fisch ist extrem unerwünscht in roher Form zu essen, Angst vor einer Infektion mit Diphyllobothriasis? Die Antwort ist, dass jeder Fisch (mit wenigen Ausnahmen) gefährlich sein kann, wenn er roh serviert wird, dh keiner Wärmebehandlung unterzogen wird.

Aber meistens werden die Larven dieses Wurms von den Körpern der folgenden Fische besetzt:

Die Larven dieses Wurms besetzen am häufigsten die Körper von Hecht und Barsch

Manchmal sind die Besitzer des breiten Bandes auch Fische aus der Klasse der Lachse. Diese Fische sind oft auf unserem Tisch, so dass das Risiko, infiziert zu werden, wirklich groß ist.

Eine weitere wichtige Tatsache: Sie müssen so vorsichtig essen schlecht Fisch sein prosolonnuyu die oben laichen - und im Prinzip jede andere Fische, weil es auch ein Träger von Diphyllobothriasis sein kann, und andere, ebenso oder sogar noch gefährlicher Parasiten.

Am gefährlichsten sind in Russland Fischprodukte aus Stauseen in den Regionen Murmansk und Leningrad sowie in Karelien. Viele Fälle von Fischinfektionen sind in so großen Flüssen wie Jenissei, Wolga, Lena, Ob, Nördliches Dwina und vielen anderen vorhanden.

Welche Krankheit verursacht ein breites Band

Selbst der Baikalsee und praktisch alle Stauseen sind infiziert. Daher sollten Sie sehr vorsichtig sein, wenn Sie Fischprodukte aus den oben genannten Reservoirs essen. Warum kann diese Krankheit im Allgemeinen gefährlich sein? Worauf basiert es? Was kann dazu führen?

Die Pathogenese dieser Krankheit beruht auf folgenden Faktoren:

  • Der Parasit wirkt mechanisch auf die Darmwände und verursacht Wunden und Kratzer;
  • Der Einfluss von Nerven und Reflexen;
  • Die Auswirkungen von Toxinen und Allergenen.

Besonders gefährlich ist der letzte Punkt, denn er bedeutet einen sehr schnellen Tod für Allergiker, Kleinkinder sowie solche mit geschwächter oder geschwächter Immunität nach den übertragenen Krankheiten. Parasitologie sagte auch während der Infektion Diphyllobothriasis ausgiebig Beriberi entwickelt, wie ein Parasit nützliche Vitamine und Mineralien zieht aus dem Körper, infizieren - das heißt, die menschlichen Träger. Und der Kreislauf der Probleme hört nicht auf, weil mehr und mehr Würmer im Licht erscheinen.

Symptome und Behandlung eines breiten Bandwurms

Bevor man die Methode der Behandlung herausfindet, ist es notwendig, die Symptome der Krankheit richtig zu verstehen. Wenn eines der folgenden Symptome auftritt, sollten Sie sofort einen qualifizierten Spezialisten kontaktieren: Bandwürmer leben von 10 bis 20 Jahren, Einzelpersonen - sogar noch länger.

Das breite Band und die Diphyllobothrien haben infolgedessen die hell geäusserten Symptome:

  • Anämie (assoziiert mit Avitaminose);
  • Störung der Verdauung;
  • Starke Bauchschmerzen;
  • Erbrechen und Übelkeit;
  • Aufstoßen.

Darüber hinaus hat die infizierte Person Schwäche und Benommenheit, Schwindel, Tinnitus, Ödeme an den Beinen sind ebenfalls möglich. Manchmal ist die Haut betroffen - ihre Integrität ist gestört, es gibt Juckreiz und Rötung ist ebenfalls möglich.

Die Krankheit hat ausgeprägte Symptome

Der Hauptpunkt der Behandlung ist Entwurmung (Ausscheidung von Parasiten aus dem Körper des Patienten).

Antibiotika und einige spezifische Behandlungsmethoden werden ebenfalls verwendet. Oft wird den Patienten geraten, Biltricide zu nehmen, um Eier von Würmern und geschlechtsreife Individuen zu zerstören. Die Dosierung ist in der Anleitung zur Zubereitung angegeben. Der Behandlungszyklus ist im Allgemeinen nicht lang, aber manchmal erstreckt er sich über sechs Monate oder ein Jahr. Die endgültige Schlussfolgerung, dass die Behandlung beendet ist, kann nur durch den behandelnden Arzt und niemanden sonst erfolgen. Es wird nicht empfohlen, zu Hause behandelt zu werden. Dies kann die Situation nur verschärfen. Die Prävention ist in der Regel tausend Mal billiger als die Behandlung selbst. Gleichzeitig können sich große Bandwürmer ständig vermehren. Als Schlussfolgerung kann diese Krankheit wirklich zu einem äußerst schmerzhaften Tod des Patienten führen, wenn er nicht rechtzeitig begonnen wird.

Diphyllobothriasis: Behandlung

Die Diagnose des Bandwurms ist extrem einfach - das Finden von Eiern in Parasiten oder die Analyse von Blut. Die Krankheit zu enthüllen ist nicht schwierig, auch zu behandeln. Wenn sich herausstellt, dass eine Person mit einem breiten Band infiziert ist, wird sie üblicherweise ambulant behandelt, dh eine Person wird ins Krankenhaus eingeliefert. Trotz der Tatsache, dass die Krankheit äußerst gefährlich ist, wenn sie begonnen wird, dauert die Behandlung in der Regel nicht sehr lange.

Um Kinder vor einer Infektion zu schützen, ist es notwendig:

  1. Bringen Sie ihnen nichts mit schmutzigen Händen zu essen.
  2. Sei vorsichtig mit den Produkten, die sie in deinen Mund nehmen.
  3. Es ist auch wirkungsvoll, wenn auch grausam, ihnen Bilder zu zeigen, die die inneren Organe einer von einem Bandwurm getroffenen Person darstellen.

Bewohner von Küstenregionen und Regionen in der Nähe von großen Flüssen, die täglich Zugang zu frischem, nicht gefrorenem Fisch haben, der gerade gefangen wurde, versuchen oft, ihn selbst zu sabbern. Wie können wir den Fisch salzen, damit er nicht die Larven eines breiten Bandes enthält? Zuerst sollte Fisch für mindestens 2 Wochen mit einer starken und mittleren Salzlösung und mindestens 16 Tage mit einer schwachen Salzlösung gesalzen werden. Darüber hinaus sollten die Fische gut sein und es ist ratsam, alle Innereien zu entfernen, weil sie in der Regel die meisten pathogenen Ansammlung von Larven sind.

Krankheitsweite Bänder (Video)

Es sollte daran erinnert werden - Diphyllobothriasis ist eine gefährliche und unangenehme Krankheit, jedoch heilbar. Um das Auftreten, die Entwicklung oder das Wiederauftreten dieser Krankheit zu verhindern, müssen Sicherheitstechniken sowie grundlegende Hygienevorschriften eingehalten werden.

Parasite breite Bänder: Lebenszyklus, Entwicklung und Fotos

Alles über das Leben dieses Parasiten

Medizinische Statistiken bis heute gibt es mehr als 300 Arten von Helminthiose, die jedes Drittel einer Person auf dem Planeten betrifft. Menschliche Parasiten werden durch ihre äußere Struktur in Nematoden, Trematoden und Cystoden klassifiziert. Bandwürmer oder Cestoden sind die größten und gefährlichsten Parasiten für den menschlichen Körper. Unter allen Arten von medizinischen Bandwürmern gewonnen Bandwurm Diphyllobothrium latum oder breit, so dass der Endwirt dieses Parasiten mehr Tiere und Menschen sein kann.

Die Krankheit, deren Erreger ein breiter Bandparasit ist, wird Diphyllobothriasis genannt. Um sich mit einer solchen parasitären Infektion zu infizieren, ist es ausreichend, falsch gekochten oder rohen Fisch aus Süßwasserreservoirs zu essen. Die größte Verbreitung der Diphyllobothriose gab es daher in Brasilien, Asien und Europa, wo es immer öfter exotische Gerichte aus rohem Fisch gibt.

Struktur des Parasiten

Um die ganze Natur des Parasitismus eines solchen Helminthen zu verstehen, ist es notwendig, das breite Band und seine Struktur im Detail zu betrachten. Ein Erwachsener hat drei Segmente in seinem Körper - einen Skolex- oder Wurmkopf, einen Hals oder eine Proliferationszone und auch einen unteren Teil. Der Kopf nimmt Abmessungen von 1 mm Breite und 3-5 mm Länge mit abgeflachter seitlicher und länglicher Form an. Alle Seiten des Skolex nehmen schlitzartige Rillen oder Pfropfen an, dh Fixationsorgane zur Befestigung an den Darmwänden.

Scolex hält einen dünnen Hals, es weist viele Proglottiden auf, in denen sich die Geschlechtsorgane befinden. Ein Erwachsener kann mehr als 3.000 Proglottiden in seinem Körper enthalten. Die Besonderheit dieser Kette besteht darin, dass die Segmente eines breiten Bandes eine größere Breite als die Länge haben, daher der sprechende Name des Wurms.

Das Fortpflanzungssystem in diesem Bandwurm, sowie mit anderen Vertretern dieser Klasse, Hermaphroditen. Der Wurm besitzt gleichzeitig männliche Geschlechtsorgane - kugelige Hoden, aber auch weibliche - Gebärmutter, Ovarien, Bilobat und Vitellaria.

Jedes Segment an den Seiten ist mit Vitella und Hoden ausgestattet, und in der Mitte sind der Uterus und die Eierstöcke. Von den Hoden stammt der Samenleiter von jedem Proglottid auf der ventralen Seite, er öffnet sich außerhalb seines vorderen Teils. Zusätzlich zu diesen Löchern haben die Segmente alle eine Gebärmutter und eine Vagina. Der Paarungsprozess findet auf zwei Arten statt - innerhalb des Segments, kreuzweise. Die Fortpflanzung beginnt erst, wenn die Anzahl der Segmente des Gebärmutterhalses 60 Stück beträgt.

Lentets breites Foto:

Der Entwicklungszyklus des breiten

Lentets haben ein breiteres Leben lang genug. Ein weiteres Merkmal des breiten Bandes ist sein Lebenszyklus. Infizierten erwachsenen Individuen kann ein Mensch, ein Hund, eine Katze, pinnipeds und Wiesel Tiere und Bären, von denen alle Endwirt des Parasiten sind. Danach emittiert der Parasit jeden Tag Kot aus dem Körper des letzten Wirts mit Millionen von Eiern, die mit dem Gelenk einhergehen. Und eine Person kann ein Segment in den Fäkalien visuell erkennen.

Eier gelangen in die Umwelt, am häufigsten in Süßwasserreservoirs, wo sie in der Lage sind, einen Zwischenwirt zu finden. Es dauert 6-16 Tage, nach denen die Larve in einem günstigen Milieu aus dem Ei in Form eines Sechs-Augen-Embryos austritt, der nach dem wissenschaftlichen Namen als Coracidia bezeichnet wird. Bei einer Temperatur von nicht mehr als 15 Grad ist die Larve unfähig zu entwickeln, aber sie kann ihre Lebensdauer für 6 Monate bewahren.

Ferner entwickelt sich die Larve des breiten Bandes im Körper der Bewohner des Reservoirs, wie zum Beispiel Süßwasserkrebse. Innerhalb dieser Kreaturen verwandeln sich die Larven nach 2-3 Wochen in einen Procercoid. Als nächstes essen die Krebstiere Süßwasserfische und werden die nächsten Zwischenwirte eines breiten Bandes. Larven beeinflussen Muskelgewebe und die inneren Organe der Fische, bewegen 3-4 Wochen auf eine neue Stufe der Entwicklung - plerocercoids 4 cm lang mit einem vollständig ausgebildet Scolex.

Die Plerocercoide sind die Larven eines breiten Bandes, die in der Erwartung des letzten Hosts sind. Um dies zu tun, ist es ausreichend, infizierte Fische ohne gründliche thermische Behandlung zu verwenden. Beim Eintritt in den Körper des letzten Wirts wird die Entwicklung eines breiten Bandes durch die Bildung eines Erwachsenen vervollständigt.

Von jedem Parasiten kann zu Hause loswerden! Nur einmal am Tag musst du trinken.

Eigenschaften dieses Wurms

Das Hauptmerkmal jedes Bandwurms und breiten Bandes ist insbesondere das Fehlen des Verdauungssystems. Auch der Darm fehlt in der Lebertrematode eines breiten Bandes, was auf die spezifische Nahrung dieser Parasiten zurückzuführen ist. Da sie im menschlichen Darm sind, müssen sie bereits verdaute Nahrung essen, so dass von Anfang an keine Verdauungsorgane benötigt wurden.

Lentets breit - ein Parasit, der zwei Varianten der Wurmausbreitung, die von zwei Individuen gekreuzt werden, sowie die Selbstbefruchtung vorschlägt. Ein solcher Wurm nimmt einen Lebenszyklus ausschließlich in Süßwasserreservoiren an, daher können nur Süßwasserfische die Infektionsquelle sein.

Lentets breit verursacht Krankheit der Diphyllobothriasis. Ein Mensch, der mit einem breiten Band infiziert ist und Träger der Infektion ist, stellt in der Tat keine Gefahr für seine Umgebung und seine Tiere dar. Dies liegt an der oben beschriebenen Kette des Parasitenentwicklungszyklus.

Verbreitung

Die am weitesten verbreitete Ausbreitung dieses Bandwurms in den Regionen, wo es eine große Anzahl von Süßwasserreservoirs gibt. Wenn wir nur die Grenzen Europas betrachten, ist die Diphyllobothriasis am häufigsten in den baltischen Staaten, der Schweiz und Irland. In Russland ist ein breites Band ein Parasit der sibirischen Bevölkerung. Asien, Israel und Turkestan, sowie Japan, waren die häufigsten Fälle von Ausbrüchen.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden in den nordamerikanischen Ländern Sprünge von Diphyllobothriasis-Ausbrüchen beobachtet, Das war wegen der erhöhten Auswanderung in dieses Land. Die Risiken einer Infektion sind in jenen Teilen der Welt hoch genug, wo die nationale Küche die Verwendung von rohem und unzureichend thermisch behandeltem Fisch vorsieht.

Breitbandwurm - wie man sich im Körper identifiziert

Ein breites Band ist ein parasitärer Bandwurm aus der Pseudophyllidea-Ablösung. Diese Art von Helminthen parasitiert an den Wänden des Dickdarms und verursacht eine schwere Krankheit namens Diphyllobothriasis. Der Helminth der Bandart lebt in Süßwasserkörpern. Sein zweiter Zwischenwirt ist räuberischer Süßwasserfisch oder Fisch aus der Familie der Salmoniden. Bei schlechter Hitzebehandlung von Fisch, der mit einem breiten Band infiziert ist, können Sie Diphyllobothriasis fangen.

Lebenszyklusentwicklung

Das breite Band hat eine eher charakteristische Struktur, dank der es leicht von anderen Würmern unterschieden werden kann. Er ist der größte Solitär der parasitären Welt. Der Wurm kann bis zu 10 Meter lang werden. Es hat eine Saugvorrichtung aus zwei Teilen in Form eines Schlitzes, mit dem es an den Wänden des Dickdarms befestigt ist. Der Körper dieses Bandwurms besteht aus einem Skolex (Kopf) von 3-5 mm Durchmesser und einer großen Anzahl von Prothorotiden (Proglottiden) des Hermaphroditentyps. Es gibt etwa 4.000 solcher Segmente, die sich entweder kreuzweise oder innerhalb eines einzelnen Segments paaren. Der Prozess der Reproduktion beginnt, wenn die Segmente mehr als 60 Segmente vom Kopf entfernt sind.

Wenn sich der Parasit in den Segmenten vermehrt, werden Eier zur weiteren Entwicklung vorbereitet. Die Eier sind in der Gebärmutter, die eine Öffnung für den Ausgang hat. Dieser Parasit gibt jeden Tag mehrere Millionen Eier in die Umwelt ab.

Das breite Band hat einen ziemlich komplexen Entwicklungszyklus. Er benötigt zwei Zwischen- und einen letzten Meister.

Zusammen mit den Kälbern kommen Eier eines breiten Bandes in die Umgebung. Dort können sie ihre Lebensfähigkeit bis zu 30 Tagen halten, aber die nächste Stufe ihres Lebenszyklus muss notwendigerweise im Wasser stattfinden. Gelangen die Eier ins Wasser, dann setzen sie ihre Entwicklung fort, in einem anderen Fall sterben sie. Einmal in einem Süßwasserkörper werden Eier von den Bandeiern (Coracidien) freigesetzt, die von Copepoden aufgenommen werden. Sie sind die ersten Zwischenwirte dieses Helminths. Im Körper von Krustentieren Embryonen in procercoid umgewandelt und fällt in den Körper eines anderen Zwischenwirtes - räuberisches Süßwasser (Zander, Klecks, Barsch, Aalmutter) oder Lachsfischen (Keta-Lachs). Meistens werden die größeren Fische geschluckt.

Der Entwicklungszyklus dieses Helminths ist im Körper des letzten Wirts abgeschlossen, der entweder eine Person oder irgendein Säugetier sein kann, das sich von Fischen ernährt. Meistens sind es Bären, Katzen, Füchse und Hunde. Die Infektion einer Person erfolgt beim Verzehr von infiziertem Fisch oder in Kontakt mit rohem Fischfleisch.

Breites Band im menschlichen Körper

Im menschlichen Körper kann diese Art von Bandwurm für eine lange Zeit bis zu 10 Jahren oder mehr leben und sich vermehren. In diesem Fall können keine Symptome aus dem Körper beobachtet werden. Es kann nur nach bestimmten Laboruntersuchungen im Körper nachgewiesen werden.

Bei der Einnahme dringt ein breites Band in den Dickdarm ein, wo es mittels Saugnäpfen an der Darmschleimhaut fixiert wird. Dadurch werden die Darmwände verletzt, Geschwüre gebildet, wodurch die Schleimhaut verletzt und verkümmert wird. Im Falle einer massiven Invasion kann sich ein Darmverschluss entwickeln, da die Helminthen groß genug sind und den Verschluss des Darmlumens bewirken können. Die Produkte des Parasitenstoffwechsels verursachen eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber den Parasitenantigenen, was zu einem Anstieg von Eosinophilen im Blut führt.

So kann eine Person einen Vitaminmangel entwickeln, einen akuten Mangel an Vitamin B12 und Folsäure, was zur Entwicklung einer diphyllobotriellen Megaloblastenanämie führen kann. Wenn der Bandwurm für lange Zeit bis zu 10 oder sogar 20 Jahre im Körper ist, dann ist die Anämie in diesem Fall von Pathologien des peripheren Nervensystems und des Rückenmarks begleitet.

Lentets breit hat folgende Auswirkungen auf den Körper:

  • mechanisch - wenn der Parasit an den Darmwänden befestigt ist, tritt deren Schädigung auf, wodurch Nekrose und Gewebeatrophie entstehen;
  • reizend - in den Parasiten an der Darmschleimhaut Fixierung erfolgt Reizung der Nervenenden und die anschließende Entwicklung von neuro-trophischen Erkrankungen, die die Funktion des Magen hemmt - Darm-Trakt;
  • sensibilisierend - durch die Stoffwechselprodukte, die der Bandwurm absondert, entwickelt sich eine erhöhte Empfindlichkeit des Organismus.

Wege der Infektion

Infiziert mit einem breiten Band kann nur durch die Zwischenwirte - Fisch sein. Coracidien, die in Süßwasserkörpern leben, sind für den Menschen nicht gefährlich. Wenn solch eine Larve in den menschlichen Körper eindringt, wird sie in der Regel sterben, ohne sich zu einem Erwachsenen zu entwickeln. Für das Überleben des Parasiten sind alle Stadien der Entwicklung mit Zwischenwirten notwendig. Eine andere Art der Infektion ist der Kontakt mit infiziertem Fischfleisch. Die Reinigung der Fische sollte in Schutzhandschuhen durchgeführt werden, und das Messer und das Schneidebrett sollten gründlich mit heißem Wasser und Desinfektionsmittel gewaschen werden.

Die Quelle der Infektion wird keine kranke Person oder ein krankes Tier, da die Eier des Parasiten alle Stadien der Entwicklung durchlaufen müssen. Dafür müssen sie Wasser bekommen und zwei Zwischenwirte wechseln. Aus dem gleichen Grund ist der Prozess der Selbstinfektion (Re-Invasion) mit Diphyllobothriasis unmöglich.

Symptome der Krankheit

Am häufigsten ist die latente asymptomatische Form der Diphyllobothriasis. Auch ist eine verschwommene Form häufig genug, wenn die Symptome schlecht ausgedrückt werden. Aber auch in diesen Fällen ist es möglich, die Freisetzung eines Parasiten in fäkalen Massen zu beobachten. Nach dem Eindringen des Parasiten in den Körper sollte etwa 2 Monate dauern, bevor die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten.

Wenn die Form der Krankheit ausgeprägt ist, manifestieren sich die Symptome ziemlich deutlich. Der Patient hat folgende Symptome:

  • krampfartige Bauchschmerzen mit Übelkeitsgefühl;
  • aktiver Speichelfluss;
  • eine Verletzung des Appetits: seine Senkung wechselt mit Intensivierung;
  • Verlust des Körpergewichts auch bei gutem Appetit;
  • die Entwicklung von Anämie;
  • entzündliche Prozesse im Zungengewebe (Glossitis).

Wenn der Parasit zum ersten Mal in den Körper eindringt, werden in der Regel nur dyspeptische Verdauungsstörungen beobachtet. Es kann zu Schmerzen bei der Nahrungsaufnahme und -aufnahme kommen. Bei massiven Invasionen kann die Größe von Leber und Milz zunehmen.

Nach einem langen Aufenthalt des Parasiten im Körper gibt es Anzeichen einer Anämie:

  • Schwäche;
  • der Niedergang der Kräfte;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Herzklopfen;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Druckreduzierung;
  • verminderte Effizienz;
  • Blässe der Haut und der Schleimhäute;
  • Ohnmacht.

Die Hauptursache für Anämie ist der Mangel an Vitamin B12, das am Prozess der Hämoglobinbildung beteiligt ist. Darüber hinaus verringert sich das Niveau der Basophilen und Neutrophilen im Blut sowie die Konzentration anderer lebenswichtiger Elemente, was sich negativ auf das allgemeine Wohlbefinden der Person auswirkt.

Im gleichen Zeitraum werden die Symptome neurologischer Störungen beobachtet:

  • Taubheit;
  • Ataxie;
  • Parästhesie;
  • Nervosität;
  • Reizbarkeit;
  • Depression des Geistes;
  • Depression.

Diagnose

Eine zuverlässige Diagnostik der Diphyllobothriasis ist nur mit Hilfe moderner serologischer Bluttests möglich. Symptom kann das Vorhandensein der Krankheit nicht genau bestimmen, weil die mit dieser Infektion beobachteten Symptome anderen Krankheiten zugeschrieben werden können. Nicht immer ist der Kontakt mit rohem Fisch der entscheidende Faktor für die Diagnose dieser Krankheit.

Um das Vorhandensein eines Bandwurms im Körper genau zu bestimmen, ist es notwendig, auf Labortests zurückzugreifen.

Die Diagnose der Krankheit wird mit den folgenden Methoden durchgeführt;

  1. PCR - Diagnostik. Diese Forschungsmethode basiert auf den Prinzipien der Molekularbiologie. Das Forschungsprinzip besteht in der Replikation von DNA- und RNA-Parasiten im Testmaterial (in diesem Fall Blut). Diese Methode ist sehr informativ, da sie den Nachweis von Parasiten im DNA-Material ermöglicht, was auf ihre Anwesenheit im Körper hinweist.
  2. Stuhlanalyse (Koprogramm). In fäkalen Massen ist es möglich, Fragmente des Bandes, seiner Segmente oder Eier zu entdecken, was beredt für das Vorhandensein eines Parasiten im Körper zeugt.
  3. ELISA - ein Test basiert auf immunologischen Prinzipien, ermöglicht es Ihnen, im Körper spezifische Proteine ​​(Antikörper) zu den Antigenen des Parasiten zu identifizieren.

Weitere unspezifische Untersuchungsmethoden umfassen:

  • ein Bluttest, bei dem Thrombozytopenie, Anämie, Eosinophilie, Neutropenie und eine Erhöhung der ESR (Erythrozytensedimentationsreaktion) beobachtet werden;
  • ein biochemischer Bluttest, bei dem eine Abnahme des Protein- und Albuminspiegels festgestellt wird.

Behandlung eines breiten Bandes

Für die Behandlung von Helminthen werden Schmalspektrum-Drogen verwendet, um den Wurm zu zerstören:

  • Biltricid 25 mg pro Kilogramm Gewicht 1 Mal pro Tag;
  • Niklosamid (Fenasal) von 1 bis 3 Gramm 1 Mal pro Tag.

Als zusätzliche Mittel werden zugewiesen:

  1. Auszug aus männlichen Farnsamen. Die Behandlung erfolgt nach dem Schema: über Nacht nehmen Abführmittel, morgens auf nüchternen Magen give Einlauf dann 1 Kapselformulierung nach Alter Gesamtdosis hängt zwischen 4 und 7 Gramm sein muß nach 2 Minute. Dann nach 30 Minuten wieder ein Abführmittel nehmen, nach einem anderthalb Stunden leichten Frühstück. Wenn innerhalb von 3 Stunden kein Stuhldrang besteht, sollten Sie erneut einen Reinigungseinlauf machen.
  2. Samen von Kürbis. 300 Gramm Kürbiskerne gossen 60 ml warmes Wasser, gemahlen und für eine Stunde auf nüchternen Magen genommen. Nach 3 Stunden nehmen sie ein Abführmittel und nach 30 Minuten machen sie einen Reinigungseinlauf. Es gibt ein anderes Rezept, bei dem die Kürbiskerne in einem Wasserbad gedämpft werden.
  3. Wenn die Symptome von Anämie beobachtet verschreiben Vitamin B12 oder Cyanocobalamin von 200 bis 500 mcg dreimal pro Woche, für 1-1,5 Monate. Auch verschreiben Eisen ergänzt die Leistung von Hämoglobin (ferropleks, Aktiferrin, ferronal, gemofer) zu verbessern.
  4. Symptomatische Therapie. Symptome in der Niederlage des Verdauungs- und Nervensystems werden unterdrückt. Zu diesem Zweck werden Probiotika, Enzyme, Sorbentien, Schmerzmittel, Hepatoprotektoren verschrieben.

Manchmal kann der Kopf des Bandwurms auf der Darmschleimhaut fixiert bleiben und wieder Gelenke und Eier produzieren. Daher muss man nach einer Weile (jede Person hat es einzeln) einen Kontrolltest auf das Vorhandensein eines Parasiten im Körper durchführen. Wenn Fragmente eines breiten Bandes im Kot beobachtet werden, wird ein zweiter Behandlungszyklus vorgeschrieben.

Natürlich lohnt es sich nicht, Helminthiasis-Behandlung alleine zu produzieren. Ein breites Band ist ein furchtbarer Parasit, der sich lange im menschlichen Körper asymptomatisch entwickeln kann. Seine Entwicklung und Reproduktion beeinträchtigt die Arbeit und den allgemeinen Zustand des Körpers. Ein Bandwurm kann viele unangenehme Situationen verursachen, von denen eine - akute Darmobstruktion sein kann. Es ist auch gefährlich, sich selbst zu medikamentös zu machen und die Selbstdosierung eines anthelmintischen Mittels zu verschreiben. Dies ist mit vielen gefährlichen Folgen verbunden. Die Immunität nach dem Transfer von Diphyllobothriasis ist nicht persistent, wiederholte Fälle der Erkrankung sind möglich.

Prävention

Die Prognose der Krankheit ist günstig. Präventive Maßnahmen sind sehr einfach:

  • beim Kochen und Reinigen von Fischen Schutzhandschuhe tragen;
  • berühre keinen rohen Fisch, ihr Fleisch und Kaviar;
  • Durchführung hochwertiger thermischer Verarbeitung von Fisch;
  • Verzehr von rohem, gesalzenem, getrocknetem und geräuchertem Fisch vermeiden.

Larvae breite Bandwurm Form bei einer Temperatur von - 15 ° für einen Tag (24 Stunden) und bei -10 ° für 3 Tage bei einer Temperatur von - 4-6 ° für 9-10 Tage. Hohe Temperaturen töten Larven zuverlässig ab, sie sterben schon bei einer Temperatur von + 55 °. Fisch sollte daher Braten gründlich für 10 Minuten auf der einen Seite, und große Stücke Fisch Braten gründlich für 30-40 Minuten. Beim Salzen von Fisch sollte der Salzgehalt im Endprodukt mindestens 9% betragen.

Breites Band: ein Zyklus der Entwicklung, Wege der Infektion, Symptome und Behandlung

Breitbandwurm bezieht sich auf Parasiten, deren letzte Wirte Menschen sind, sowie andere Säugetiere, die Süßwasserkrebse oder verschiedene Arten von Fischen essen. Wenn die Larve in den menschlichen Körper eindringt, entwickelt sich eine Diphyllobothriose. Diese Krankheit findet sich oft in Ländern, in denen roh oder schlecht verarbeiteter Fisch als Nahrung verwendet wird.

Breites Band: Wege der Infektion

Humaninfektion tritt auf, wenn roher oder halbgebratener Fisch als Nahrung verwendet wird, sowie für die Verletzung persönlicher Hygienevorschriften, zum Beispiel:

  • Wenn eine Person mit Fischen arbeitet und sich nach Beendigung der Arbeit die Hände schlecht gewaschen hat.
  • Wenn Sie ein Stück Fisch probieren, der beim Kochen nicht frittiert wird.
  • Wenn nach dem Schneiden von Fisch, Geschirr oder Schneidebretter für andere Zwecke weiter verwendet werden.

Es ist wichtig: diese Krankheit sexuell zu fangen, mit einem Kuss oder engen Kontakt mit dem Träger der Krankheit ist unmöglich. Es ist auch unmöglich, sich von Haustieren zu infizieren. Larven eines breiten Bandes, die in verschiedenen Gewässern leben, sind absolut sicher für den Menschen.

Zyklus der Entwicklung

Der Entwicklungszyklus des breiten Lentian ist ein komplexer Prozess. Aus dem menschlichen Körper werden zusammen mit einem Stuhl Eier des Parasiten ausgeschieden, die dann in verschiedene Gewässer gelangen. Ungefähr 2 Wochen nach dem Eindringen in die Umgebung verlässt die Larve unter geeigneten und geeigneten Bedingungen das Ei in Form eines Sechs-Eier-Embryos. Wenn die Wassertemperatur des Teiches weniger als 15 Grad Celsius beträgt, entwickelt sich die Larve nicht, aber sie kann ihre Lebensfähigkeit für 6 Monate beibehalten.

Nach einem 21-tägigen Embryo-Embryo mit Süßwasserkrustentieren entwickeln sie sich Larven-Procercoide, die Größe davon ist 0,5 mm. Nach dem Verzehr von Krebstieren werden die Fische selbst infiziert.

Procercoids in ihrem Muskelgewebe anwenden und die inneren Organe, wo auf 21-28 Tag die nächste Phase der Entwicklung des Parasiten angekommen: es Plerozerkoid, dessen Länge etwa 4 cm ist der Fisch nach dem Essen, die bereits Plerozerkoid gebildet hat, infizierte Person geworden..

Anhaftende Organe auf der Schuppe eines breiten Bandes

Der erwachsene Wurm hat eine spezielle Struktur und besteht aus folgenden Teilen:

  1. Scolex, das ist der Kopf.
  2. Proliferative Bereich (Hals).
  3. Unterer Teil des Körpers.

Jede Seite des Kopfes hat spezielle schlitzartige Rillen, die Botryas genannt werden, deren Zweck es ist, sich an den Darm anzulegen.

Symptome

Ein breites Band, das im menschlichen Darm angesiedelt ist, fördert das Auftreten von Diphyllobothriasis, das durch folgende Symptome gekennzeichnet ist:

  • Der Patient leidet unter Übelkeit und Sodbrennen.
  • Der Patient erfährt Bauchschmerzen, leidet an Durchfall und Verstopfung, die sich abwechseln.
  • Es gibt allgemeine Schwäche, Verlangen nach Schlaf.
  • Es gibt Hautausschläge.
  • Es gibt auch Anämie und einen Mangel an Vitamin B12.
  • Lärm in den Ohren.
  • Das Hauptmerkmal ist, dass Sie auf dem Stuhl der Person Strobiles finden können.
  • Erhöhte Herzfrequenz.
  • Ohnmachtszustände.
  • Senkung des Blutdrucks.
  • Verminderte Effizienz.
  • Fahler Schatten der Haut.

Diagnose und Analyse

Wenn die ersten Symptome der Diphyllobothriasis auftreten, ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, der die Ergebnisse einer vordiagnostizierten Diagnose diagnostizieren kann. Zunächst sammelt der Arzt eine Anamnese und fragt nach der Symptomatik und deren Dauer, nach möglichen Infektionsarten. Außerdem weist er bei Bedarf eine Diagnose zu, die Folgendes umfassen kann:

  1. Stuhlanalyse.
  2. Allgemeine Untersuchung von Blut.
  3. Serologische Untersuchung auf Antikörper.
  4. Untersuchung des Stuhls zum Nachweis von Eiern des Parasiten oder seiner Segmente.
  5. Bluttest für Vitamin B12.
  6. Koloskopie.
  7. Biochemischer Bluttest.

In Einzelfällen werden im Zweifelsfall Ultraschalluntersuchungen der inneren Organe des Abdomens und der Computertomographie durchgeführt. Nur durch die Ergebnisse der Tests kann der Arzt die notwendige Behandlung verschreiben und eine genaue Diagnose stellen.

Behandlung

Wenn ein Parasitenwurm im menschlichen Körper gefunden wird, wird die Behandlung sofort durchgeführt und muss unter der Aufsicht eines Arztes erfolgen.

Im Allgemeinen werden Medikamente verschrieben, die Muskelkrämpfe bei Parasiten verursachen. Diese Medikamente haben in ihrer Zusammensetzung prazikvantel, auch sehr oft Fenasal verwendet. Das Behandlungsschema muss auch umfassen:

  • Folsäure.
  • Multivitamine, die verschiedene B-Vitamine enthalten, werden auch für die intramuskuläre Injektion von Vitamin B12 empfohlen.
  • Probiotika, es wird empfohlen, die normale Flora des Gastrointestinaltraktes wiederherzustellen.
  • Eine spezielle Diät, müssen Sie von der Diät ihrer Mahlzeiten verschiedene Mehlgerichte und Süßigkeiten ausschließen.
  • Es ist sehr oft möglich, einen Rückfall der Krankheit, also sechs Monate nach dem Ende der Behandlung, ist es notwendig, Kontrolltests zu bestehen.

Die Anwendung traditioneller Behandlungsmethoden ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Arzt und seiner Einwilligung erlaubt.

Es wird auch angenommen, dass Kürbiskerne eine gute und effektive vorbeugende Methode sind, die das Risiko des Auftretens von Würmern reduziert.

Die traditionelle Medizin rät zur Verwendung der folgenden Produkte, die sich positiv auf die Behandlung von Diphyllobothriasis auswirken und dazu beitragen, Parasiten, die im menschlichen Körper leben, loszuwerden:

  • Frische Zwiebel und Knoblauch.
  • Geriebener Rettich mit Meerrettich, gewürzt mit Pflanzenöl.
  • Granaten, besonders wirksame Tinktur des Granatapfels.
  • Fruchtfleisch und Kokosnusssaft werden empfohlen, 4 Stunden vor den Mahlzeiten konsumiert zu werden.
  • Gurke Sauerkraut.

Prävention

Um das Auftreten von Diphyllobothriasis zu vermeiden, die auftritt, wenn ein breites Band in den menschlichen Körper eindringt, werden folgende vorbeugende Maßnahmen empfohlen:

  1. Schneiden Sie den Fisch in kleine Stücke und unterziehen Sie ihn einer gründlichen thermischen und chemischen Behandlung.
  2. Wenn Sie mit Fischen arbeiten, sollten Sie Ihre Hände immer gründlich waschen und sauberes Geschirr verwenden.
  3. Es wird empfohlen, eine regelmäßige Untersuchung von Meeresfrüchten auf Infektionen durchzuführen.
  4. Führen Sie regelmäßige Untersuchungen des Stuhls von Arbeitern durch, die mit der Fischindustrie in Verbindung stehen, um die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren. Fisch braten.

Breites Band kann durch Gefrieren von Fisch in einem herkömmlichen Kühlschrank zerstört werden, die Temperatur sollte 72 Stunden lang unter 12 Grad liegen. Bei den ersten Anzeichen der Erkrankung sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter