Rotavirus-Infektion oder Darm-Grippe - eine Erkrankung des Magen-Darm-Trakt (GIT) mit schwerem Erbrechen, leichte, wässrige, grüne Stuhl mit einem scharfen Geruch bis zu 10 mal am Tag, was zu Dysbiose, Dehydratation. Nach Rotavirus-Infektion gibt es Probleme mit Stuhl, Verdauung. Um die Regeneration nach der Krankheit zu beschleunigen, lohnt es sich, den Empfehlungen zu folgen, den Schlaf zu kontrollieren und das Baby zu füttern.

Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts

Das erste Stadium des Kampfes gegen die Rotavirus-Infektion ist das Nachfüllen von Flüssigkeit im Körper. Die Krankheit wird von Dehydration begleitet - Wasser, Salz, Glukose, Elektrolyte und Mikroelemente gehen weg. Ohne sie funktionieren die Organe von Erwachsenen und Kindern nicht. Recovery mit Rotavirus ist unmöglich ohne zu trinken. Starker Durchfall führt zu Dehydratation; Patient eine Rehydratationslösung geben, in einer Apotheke gekauft oder selbständig zubereitet. Rezept:

  • 1 Liter warmes abgekochtes Wasser;
  • 1 EL. Salze;
  • 2 Esslöffel Zucker;
  • 1/2 Teelöffel Soda;
  • 100 g Rosinen, Zitrone oder Ingwer.

Zutaten zu mischen, ein paar Esslöffel alle zwei Stunden zu trinken; Bei starkem Erbrechen geben Sie alle 15 Minuten einen Teelöffel. Das Kind wird alle 5 Minuten von der Pipette getränkt. Verstoßen Sie nicht gegen den Salzhaushalt, der abwechselnd mit Tees, Brühen hilft. Wenn es nicht möglich ist, das Erbrechen und den Stuhlgang zu stoppen, greifen Sie zu einem Krankenhausaufenthalt. Im Krankenhaus wird Dehydration Drogen und Tropfer verhindern. Die Wiederherstellung nach der Darminfektion bei den Kindern begleitet von der Senkung der Immunität - nehmen Sie die Ernährung des frischen Gemüses, der Früchte (der Zitrusfrüchte) mit dem Vitamin C auf.

Den Körper reinigen

Rotavirus greift die Darmflora an und führt zu Vergiftung des Körpers. Die zweite Stufe der Behandlung ist die Beseitigung von Toxinen. Um Rotavirus, Toxine, enterosorbierende Medikamente loszuwerden, werden sie dem Patienten verschrieben, binden Toxine, entfernen sie aus dem Körper und normalisieren die Verdauung. Verwenden Sie keine Antibiotika: bekämpfen Sie nicht das Virus, unterbrechen Sie die Arbeit des entzündeten Darms und töten Sie nützliche Bakterien. Wenn Darm-Infektion sollte nicht mit Symptomen - eine laufende Nase und Husten behandelt werden. Zeichen werden nach der Entfernung des Virus aus dem Körper übergeben. Zusätzliche Medikamente (Antibiotika) schwächen den Körper. Antibakterielle Medikamente verschlimmern den Zustand, erhöhen Durchfall bei Kindern. Es gibt keine Medikamente, die Rotavirus töten. Die einzige Möglichkeit, die Verdauung und den Stuhlgang zu regulieren, ist eine stärkende Diät, die Produkte ausschließt, die für den Patienten mit einer Rotavirusinfektion gefährlich sind.

Diät mit Rotavirus

Die dritte Phase der Genesung ist die richtige Ernährung. Methode der Rehabilitation des Darms nach Rotavirus-Infektion - Diät.

Verbotene Produkte

Rotavirus zerstört im Darm Enzyme, die für die Spaltung von Lactose verantwortlich sind; Bei Kindern zwischen 6 Monaten und 5 Jahren tritt Laktoseintoleranz auf. Milch, Milchprodukte aus der Nahrung ausschließen. Sauerrahm, Käse, Hüttenkäse, Milch, Kefir, fettarmer hausgemachter Joghurt verursachen Irritation des Darmtraktes - aus der Nahrung entfernen, wenn die erste Manifestation der Infektion mit Rotavirus-Infektion. Erwachsene - verzichten auf Kaffee, Getränke mit Koffein, frittierte, fettige Speisen, verschlimmernde Darmentzündungen. Der Organismus im gesunden Zustand überträgt das erwähnte Essen kaum. Mütter von Kindern, die mit Rotavirus infiziert sind, beschweren sich - das Kind isst nicht. Der Grund in der gestörten Arbeit des Darms ist der entzündliche Prozess. Wenn der Appetit erscheint, vermeiden Sie, die gelisteten Produkte vor der Erholung zu essen, betonen Sie das reichlich vorhandene Getränk, ersetzen Sie schädliche Säfte durch Säfte, Fruchtgetränke, Kompotte.

Diät mit Rotavirus bei Erwachsenen

Für Erwachsene sind die Folgen der Infektion nicht so kompliziert, aber eine Diät ist erforderlich. Rotavirus betrifft den Magen-Darm-Trakt bei Erwachsenen, die einen korrekten Lebensstil führen und keine Magenprobleme haben, die Krankheit ist die Ursache für Gewichtsabnahme. Erwachsenen nach Rotavirus wird geholfen, Brei, vor allem Manna, Reis - umhüllen die Wände des Darms wiederherzustellen. Verwenden Sie Brühe mit Zwieback, mageres gekochtes Fleisch, Fisch ohne Salz und Gewürze. Gib Milchprodukte auf. Es ist erlaubt, den fettfreien Hüttenkäse zu waschen. Beachten Sie trinken Regime, Sie brauchen eine Menge Flüssigkeit, variieren mit Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren Brühe, Kompott aus getrockneten Früchten, Tee. Für Erwachsene mit Rotavirus-Infektion ist es ratsam, das Backen, Schwarzbrot, getrockneten Fisch, Wurst und geräucherte Produkte, heiß und gesalzen zu verzichten. Nach dem Abbau von Durchfall und Schmerzen, langsam essen mageres Fleisch, Fisch, Kartoffelpüree, Gemüsesuppen. Wieder getestet Rotavirus ist nützlich saisonale Früchte, Gemüse, Obst, Gemüsepürees, frische Beeren, Marmelade, Honig (außer - individuelle Intoleranz).

Diät mit Rotavirus bei Kindern

Babys, insbesondere Säuglinge, die mit einer Rotavirusinfektion zurechtkommen, sind schwieriger. Während des ersten Tages sind Erbrechen und Durchfall häufig, was zu Intoxikation, Dehydratation und Dysbakteriose führt. Es ist notwendig, den Körper des Kindes mit den notwendigen Nährstoffen und Spurenelementen zu versorgen. Nicht Milchprodukte, beim Nachfüllen, ersetzen Tee mit Minze oder Ingwer. Für Säuglinge, in Abwesenheit von Muttermilch, geeignete Lösung zur Rehydratation. Vermeide Laktose-basierte Mischungen: Sie verstärken Durchfall. In der akuten Phase und der Erholungsphase nach der Erkrankung mit Rotavirus-Infektion wird das Kind nicht gezwungen zu essen, auch wenn er abgenommen hat, um kein Erbrechen und Durchfall zu verursachen. Nach und nach wird das Kind die Norm für den Körper aufessen. Das Essen sollte warm und gewischt sein, um thermische und mechanische Schäden am Magen-Darm-Trakt zu vermeiden. Um dem Kind einen Kissel, Reis auf Wasser gekocht, eine Hühnerbrühe anzubieten. Wenn Sie wiederherstellen, fügen Sie hinzu:

  • Kartoffelpüree;
  • fettarmes Fleisch;
  • gebackene Äpfel;
  • fettarmer Hüttenkäse und Joghurt;
  • Suhariki von Weißbrot zu Brühe;
  • Bananen.

Die Einführung von Produkten wird in der Phase der Rehabilitation zugewiesen. Minimum - der fünfte Tag nach dem Ausbruch der Krankheit.

Rotavirus-Infektion bei Kindern - Erholungsphase

Kinder tragen das Virus schwerer als Erwachsene. Rotavirus enterische Infektion bei Kindern wird von Erbrechen, Durchfall begleitet. Das Kind weigert sich zu essen, der Magen wird nicht gegessen: Erbrechen und Bauchschmerzen beginnen. Die Temperatur steigt schnell auf 39 ° C an und geht 5 Tage lang nicht aus, das Kind leidet ständig unter Lethargie und Schläfrigkeit. Besonders schwer zu ertragen Dehydrierung von Kindern unter 2 Jahren, sie haben Krämpfe, Herz-und Nierenprobleme. Das Kind ist launisch und unruhig wegen Bauchschmerzen. Erbrechen und weicher Stuhl verursachen Schwäche im Baby. Bei Säuglingen verursacht Rotavirus Gewichtsverlust bis zu 1 kg, sie hören auf oder träge saugen die Brust, regurgitate mit Galle. Es ist nicht notwendig, die Reproduktion von Krümel auf künstliche Ernährung wiederherzustellen: Muttermilch ist die beste Medizin. Muttermilch enthält Antikörper, die das Virus bekämpfen, das Baby mit Flüssigkeit und Nahrung versorgen. Stillen beruhigt ein Kind.

Ein Heilmittel für ein Kind ist ein Traum, ein Kind schläft ständig. Der Körper braucht Ruhe, nach 7-10 Tagen führt das Baby eine normale Lebensweise; Vergiss nicht die Diät.

Probiotika helfen, einen Magen zu verdienen. Durch Durchfall und Erbrechen sind Enzymsysteme betroffen, die Mikroflora normalisiert sich nicht sofort.

Was Sie auf Mütter achten sollten

Mütter beklagen sich über die Lethargie des Kindes nach dem Rotavirus. Hilfe zur Wiederherstellung einer ausgewogenen Ernährung, Gemüse, Obst, reich an Vitaminen, frischer Luft. Interessiert an welchem ​​Tag es erlaubt ist zu waschen. Es ist notwendig, das Kind in den ersten Krankheitstagen mit einem feuchten Handtuch abzuwischen, wenn die Hitze nicht zum Schwimmen ausreicht. Wenn die Temperatur nachlässt, können Sie sich im Badezimmer waschen und duschen. Mütter fragen nach Wegen mit Rotavirus. Es wird leicht auf andere übertragen - der Kranke wird von gesunden Kindern isoliert, mit Einzelgeschirr, Hygieneartikeln versorgt. Schauen Sie sich genau an, wie sich das Kind von einer früheren Krankheit erholt, zu den Besonderheiten der Ernährung. Der Zustand verbessert sich an 3-5 Tagen, die Temperatur sinkt, das Baby wird gebadet. Kontakt mit gesunden Kindern ist es nicht wert, geben Sie auf zu gehen. In 10-15 Tagen nach dem Ausbruch der Krankheit normalisiert sich die Darmarbeit, das Kind wird aktiv und beginnt zu essen. Es ist akzeptabel, auf der Straße zu gehen, ohne die Handhygiene zu vergessen: Die Immunität gegen das Rotavirus wird nicht erzeugt, es besteht die Möglichkeit eines Rückfalls. Es sollte davon Abstand genommen werden, mit dem Kind in der Badewanne, an öffentlichen Orten zu wandern, um eine Kontamination anderer zu vermeiden. Das Kinderzimmer wird desinfiziert und die Räume genutzt.

Die Krankheit hat mehrere Namen: Rotavirus-Gastroenteritis, Magen-oder Darm-Influenza, Rotavirus-Infektion. Es ist bakterieller Natur. Der Magen schmerzt nach einem Rotavirus beim Kind wegen Bakterien. Die Inkubationszeit dauert bis zu 5 Tage. Ein Erwachsener oder ein Kind, das sich mit dieser Krankheit infiziert, gilt als Träger der Infektion während des gesamten Zeitraums vom Zeitpunkt der Infektion bis zur vollständigen Genesung. Die Dauer des Krankheitsverlaufs hängt vom Alter und der Leistungsfähigkeit des Organismus ab. Erwachsene tragen es leichter, Genesung bei richtiger Therapie, sie sind bereits am siebten Tag.

Wie funktioniert die Krankheit?

Trotz der Tatsache, dass Rotavirus als eine Darminfektion betrachtet wird, beginnt es, den menschlichen Körper von den oberen Atemwegen zu beeinflussen. Es wird häufiger bei Kindern unter 5 Jahren beobachtet. Während dieser Zeit ist das Immunsystem leicht dem Virus ausgesetzt, so dass Kinder häufiger an dieser Krankheit leiden als Erwachsene. Rotavirus wirkt auf die Schleimhäute von Darm, Magen und Zwölffingerdarm, was Frustration und Austrocknung verursacht. Das Virus, das in den Organismus des Kindes gelangt, kann sich in den ersten 5 Tagen (Inkubationszeit) in keiner Weise manifestieren. Nachdem das Stadium der Exazerbation beginnt und während dieser Zeit beginnen die ersten Anzeichen zu erscheinen. Das Kind beginnt sich zu sorgen, weinen ohne irgendwelche, auf den ersten Blick, Gründe. Es ist besonders schlimm für ihn am ersten Tag.

Zusammen mit den Fäkalien kommen Krankheitserreger heraus, so dass der Kranke als Träger der Infektion für alle Familienmitglieder und andere gilt.

Dies dauert eine Woche und erst nach dieser Zeit hört es auf ansteckend zu sein. Nach der Behandlung ist eine Erholung nach einer Rotavirus-Infektion bei Kindern erforderlich. Erst danach kann das Kind in die Schule oder in einen Kindergarten entlassen werden, unter der Bedingung, dass er keinen Rückfall erleidet.

Symptome der Darminfektion bei Erwachsenen

Ein erwachsener Mann toleriert diese Krankheit viel einfacher. Seine Symptome werden nicht so deutlich ausgedrückt. In einigen Fällen wird die Krankheit in keiner Weise ausgedrückt. Bei einem Erwachsenen kann die Krankheit durch die folgenden Symptome erkannt werden:

  • Appetitlosigkeit;
  • der Bauch tut weh;
  • Durchfall;
  • leichter Kot, schaumig und reichlich mit unverdautem Essen, scharfem und säuerlichem Geruch.

Erbrechen bei einem Erwachsenen ist oft überhaupt nicht vorhanden. Wie Sie sehen können, können die Symptome der Darmgrippe leicht mit traditionellen Vergiftungen verwechselt werden. Daher ist es sehr wichtig, die Ursachen dieser Symptome zu verstehen und wenn die Diagnose das Vorhandensein der Infektion bestätigt, ist es sehr wichtig zu wissen, wie die Krankheit zu behandeln ist, und noch wichtiger, wie man sich nach einer Rotavirus-Infektion erholen kann.

Die übliche Vergiftung dauert nicht länger als drei Tage, Rotavirus-Infektion bis zu fünf Tagen und manchmal bis zu acht Tage.

Rotavirus bei Kindern

Die Krankheitssymptome bei Kindern sind deutlich ausgeprägt und ab den ersten Tagen der Krankheit:

  • das Kind isst nichts;
  • er hat sich übergeben;
  • Baby träge, schläfrig, unruhig, will nicht gehen
  • da ist ein Ausschlag auf der Haut;
  • der Stuhl ändert seine Konsistenz und Farbe: am ersten Tag gelb und flüssig, am zweiten und später gelb-grau.

Es kann zu Rötung des Rachens, Schnupfen und hohem Fieber kommen.

Sehr kleine Kinder können, anders als Erwachsene, nicht erklären, was sie stört, so dass sie unnötigerweise nervös und weinerlich werden. Ein deutliches Zeichen für das Vorhandensein von Rotaviren kann als Magenknurren und Lethargie angesehen werden. Kinder bis zu einem Jahr drücken in diesem Moment ihre Beine an und weinen heftig.

Merkmale der Behandlung eines Patienten mit Rotavirus-Infektion

Patienten mit schweren Symptomen werden in einem Krankenhaus behandelt. In dem Fall, wenn die Krankheit nicht schwerwiegend ist, kann der Patient ambulant, aber unter strenger Aufsicht von Ärzten behandelt werden. Die Therapie sieht keine antibakteriellen Medikamente vor, da Rotavirus unempfindlich gegen Antibiotika ist. Ihr Arzt verschreibt noch nicht, weil Antibiotika weit verbreitet sind und neben der Abtötung pathogener Bakterien auch die nützliche Darmflora zerstören. All dies bringt Störungen des Immunsystems und die rasche Ausbreitung des Virus mit sich. Antibakterielle Medikamente werden nur in den Fällen verschrieben, in denen eine Infektion mit dem Virus vor dem Hintergrund einer bakteriellen Infektion aufgetreten ist, beispielsweise wenn ein Husten nach Rotavirus beim Kind auftritt.

Ausscheidung von Toxinen

Zu diesem Zweck werden Patienten, bei denen eine Darminfektion diagnostiziert wird, verschrieben:

  1. Sméctu. Für Kinder - in den ersten 3 Tagen 4, dann 2 Taschen pro Tag. Der therapeutische Kurs dauert 5-17 Tage. Die Zusammensetzung des Beutels wird in 0,5 Tassen Wasser verdünnt. Erwachsener - bis zu 6 Beutel pro Tag. Behandlungsdauer beträgt 5-7 Tage.
  2. Enterosgel. Kinder auf einem Esslöffel drei Mal am Tag. Nehmen Sie das Medikament sollte 60 Minuten vor dem Essen, viel Flüssigkeit trinken. Erwachsene 1,5 Stunden, l. Auch dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

Es ist auch nützlich, Aktivkohle zu nehmen. Das Medikament reinigt den Körper von pathogenen Mikroben und Toxinen.

Wiederherstellung der Darmflora nach Rotavirus-Infektion

Zur Wiederherstellung der natürlichen Mikroflora erhält der Patient Maxillac, Bifidumbacterin, Linex. Die Einnahme von Medikamenten ist angezeigt, wenn das akute Stadium der Krankheit bereits vorüber ist.

Um die Darmmikroflora rechtzeitig wiederherzustellen, ist es notwendig, dass die Kranken keine Dysbakteriose entwickeln.

Maxilac

Bezieht sich auf die Gruppe der kombinierten Präparate. Die Zusammensetzung des Mittels umfasst Pro und Präbiotika. Es wird sowohl Kindern als auch Erwachsenen gezeigt. Hilft bei Fällen, bei denen zum Beispiel Verstopfung bei einem Kind vorliegt. Erhältlich in Beuteln, löst sich der Inhalt leicht in Wasser. Nehmen Sie zweimal täglich eine Tasche für 14 Tage.

Bifidumbacterin forte

Erhältlich in Kapseln oder Pulver. Enthält nützliche Bifidobakterien. Bei Kindern wird dreimal täglich ein Beutel oder eine Kapsel eingenommen, die Dosis für Erwachsene verdoppelt sich. Die Kapseln sollten als Ganzes geschluckt und mit Wasser abgewaschen werden. Das Pulver wird in einer Flüssigkeit verdünnt und mit der Nahrung aufgenommen.

Lineks

Es besteht aus fermentierten Milchbakterien, stellt die natürliche Mikroflora im Darm wieder her, hilft in Fällen, in denen das Kind nicht pumpt oder umgekehrt Durchfall hat. Kinder sollten dreimal täglich eine Kapsel, Erwachsene zwei Kapseln und dreimal täglich einnehmen.

Welcher Arzt behandelt die Darmgrippe?

Unabhängig davon, das Schema der Behandlung festzustellen und die Präparate zu wählen, ist es verboten. Dies sollte von einem Kinderarzt für Kinder, einem Bezirkstherapeuten für Erwachsene (mit leichten Formen des Flusses) durchgeführt werden. In der Tat wird die Krankheit von einem Spezialisten für Infektionskrankheiten und Gastroenterologen behandelt. Nach der Haupttherapie müssen Sie sich einem Genesungskurs unterziehen. Während dieser Zeit sollten Sie einen Ernährungsberater kontaktieren.

Diät und ihre Rolle bei der Behandlung von Rotavirus-Infektion

Die Wiederherstellung des Darms nach Beschwerden wird durch eine Diät unterstützt:

  1. Ausschluss von der Diät von Milch und Milchgerichten, außer für die Mutter, wenn das Kind zu klein ist. Für eine Weile, ersetzen Sie es mit Wasser oder Kräutertees. Mit Minze - um Übelkeit zu beseitigen, mit Ingwer - wenn der Magen beim Rotavirus beim Kind weh tut.
  2. Die Gerichte sollten leicht und nützlich sein, zum Beispiel: Suppen, Brühen, Kartoffelpüree, Gemüsesäfte. Wenn das Kind auf dem Weg der Besserung ist, können Sie Joghurt in das Menü eingeben, um die Darmflora wiederherzustellen.
  3. Erwachsene sollten Diät Nr. 4 einhalten. Es beinhaltet den Verzehr von Paniermehl aus Weißbrot, Fisch, auf Wasser gekochtem Brei, Grieß und Reisbrei. Salz sollte zum Zeitpunkt der Behandlung ausgeschlossen werden.
  4. Vom Trinken empfohlen: reines Wasser, Brühen und Tees aus schwarzen Johannisbeeren oder Himbeeren, Kakao ist nicht in Milch, sondern auf Wasser.
  5. Nach der Verringerung von Durchfall, wenn der Hautausschlag nach dem Rotavirus auftritt, ist es möglich, Gemüsegerichte, Suppen, saisonale Früchte, Gemüse und Beeren in die Ernährung aufzunehmen.
  6. Für die Dauer der Therapie, müssen Sie die Gerste und Graupen, Kohl (Weißkohl), Nudeln, Knoblauch, geräucherte Lebensmittel, Gurken, Zwiebeln, fetthaltige Lebensmittel, kohlensäurehaltige Getränke, würzige Gewürze, Kaffee vollständig aufgeben.

Vorbeugende Maßnahmen

Behandeln Sie zuerst die Wohnung mit einem Desinfektionsmittel, überwachen Sie streng persönliche Hygiene, waschen Sie Ihre Hände:

  • vor dem Essen und danach;
  • bevor Sie auf die Toilette gehen und danach;
  • nach der Rückkehr von der Straße.

Zusätzlich zur Hygiene müssen Sie die Frische, Reinheit und Qualität von Lebensmitteln überwachen - Äpfel zum Beispiel nicht einfach abwischen, sondern waschen. Bearbeiten Sie Spielzeug, wenn mehrere Kinder sind und einer von ihnen krank ist.

Milchprodukte können frisch und in Geschäften gekauft werden, und nicht an natürlichen Stellen.

Ist eine erneute Infektion mit einem Virus möglich?

Sie können nach der Wiederherstellung und mehr als einmal infiziert werden. Kinder sind häufiger infiziert. Mit zunehmendem Alter wird der Magen-Darm-Trakt resistenter gegen Bakterien. Daher leiden Erwachsene viel seltener als Kinder. Es stimmt, viel hängt von den Reservekräften des Körpers, den individuellen Eigenschaften des Verdauungssystems ab.

Impfung gegen Rotavirus

Eine wirksame und zweckmäßige Methode zur Prophylaxe gegen Rotavirus ist die Impfung. Kinder mit Impfungen entwickeln eine anhaltende Immunität gegen das Virus. Die Impfung erfolgt in zwei Stufen im Abstand von 4 Wochen. Es wird in Tropfenform oral unter Aufsicht eines Arztes eingenommen.

Der Impfstoff gegen Rotavirus kann mit anderen Impfungen kombiniert werden (die am nächsten am Plan sind). Es beeinflusst in keiner Weise die Wirksamkeit anderer Medikamente, daher kann es nicht die Ursache für Nebenwirkungen sein.

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für die Impfung:

  1. Allergische Reaktion (Hautausschlag) nach der ersten Einnahme des Medikaments.
  2. Invagination des Darms.
  3. Defekte in der Entwicklung des Darms.

Der Impfstoff wird von Kindern gut vertragen, verursacht keine Nebenwirkungen, außer bei individueller Unverträglichkeit gegenüber dem Medikament. Die Impfung gilt nicht als 100% iger Schutz, ihre Wirksamkeit bleibt jedoch lange Zeit hoch.

Rotavirus ist eine tödliche Krankheit, besonders für Kinder. Im Laufe des Jahres sterben mehr als eine halbe Million Kinder im Vorschulalter an Rotavirus-Gastroenteritis auf der ganzen Welt. Daher sollten Eltern wissen: welche Art von Infektion, ob Rotavirus-Immunität, Symptome, Behandlungsmethoden und die Folgen des Eindringens des Virus in den Körper.

Intestinales Grippevirus

Rotavirus ist eine gefährliche Viruserkrankung, die zu einer Vielzahl von Infektionskrankheiten gehört. Es hat normalerweise einen akuten Beginn mit leichten Symptomen von Gastroenteritis und Atemwegsinfektionen. Es gibt eine virale Läsion des Magen-Darm-Systems. Besonders betroffen sind die Darmabteilungen. Wenn infiziert, leiden:

  • Schleimhaut-Atemwege;
  • Magen - Entzündung der Wände tritt auf;
  • Der Dünndarm, in dieser Abteilung gibt es aktive Vermehrung der Zellen des Virus, die Darmstruktur ist betroffen;
  • Zwölf-Finger-Abteilung, Multiplikation in dieser Abteilung, Rotovirus-Infektion führt zur Zerstörung der Darmepithel, die die Ursache für verschiedene Komplikationen ist.

Infektionskrankheiten werden auf zwei Arten übertragen: in der Luft (z. B. beim Niesen einer Person, die mit einem Virus infiziert ist), fäkal-oralem Weg. Der Prozess der Infektion verläuft nach verschiedenen Methoden. Rotavirus ist resistent gegen niedrige Temperaturen, Chlor Desinfektionsmittel. Magengrippe betrifft sowohl Kinder, insbesondere im Zeitraum von sechs Monaten bis sechs Jahren, und Erwachsene. Die Inkubationszeit beträgt nicht lange ein bis fünf Tage. Der Verlauf der Rotavirusinfektion ist bei Kindern besonders schwerwiegend. Mit der richtigen Herangehensweise an die Behandlung erholt sich das Kind oder der Erwachsene nach fünf bis sieben Tagen.

Symptomatologie

Rotavirus hat einen anderen Namen - Rotavirus-Gastroenteritis. Während sich das Virus vermehrt und im Magen-Darm-Trakt ausbreitet, führen Rotavirus und seine Toxine zu Entzündungen der Schleimhäute der Atemwege, des Magens und des Darms. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch:

  • Ein Anstieg der Körpertemperatur auf achtunddreißig und höher, der Zustand besteht für etwa vier Tage;
  • Übelkeit und Erbrechen bei jeder Nahrungsaufnahme oder Wasseraufnahme. Der Würgereflex manifestiert sich wiederholt oder hat ein Vielfaches, er dauert zwei Tage. Bei Kindern kann Erbrechen auf nüchternen Magen auftreten, hat eine Inkrustation von Schleim und die Reste von ungekochten Speisen;
  • Durchfall mit einem schaumigen, flüssigen Stuhl, der einen sauren Geruch hat, manchmal Schleimflecken. Der flüssige Stuhl begleitet die Krankheit von drei bis sieben Tagen, am Tag kann es bis zu zwanzig Defäkationen geben;
  • Der Unterleib hat schmerzhafte Symptome von unterschiedlichem Ausdruck, begleitet von Grollen, Schwellung, Blähungen;
  • Die Krankheit wird von ARRI-Symptomen begleitet: Schnupfen, Husten, Halsschmerzen.

Aus körperlichen Gründen ist der Patient träge, Schwäche, Kraftverlust, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Durchfall führen zu Gewichtsverlust, ständige Schläfrigkeit ist spürbar. Die Schwere der Symptome einer Rotavirus-Infektion hängt von der Schwere der Erkrankung und der Angemessenheit der Therapie ab.

Diagnose des Virus

Ambulante oder stationäre Behandlung umfasst diagnostische Maßnahmen, um den genauen Schluss auf die Gründe für den unbefriedigenden Zustand des Patienten zu bestimmen. Der Arzt wird auf solche Studien verweisen als:

  • Allgemeiner Bluttest. Zu Beginn der Krankheit übersteigt die Anzahl der Leukozyten die Norm, mit der Entwicklung der Krankheit nimmt ihre Anzahl ab. Die Indikatoren der Erythrozyten und ESR ändern sich nicht;
  • Kaprogramm zur Untersuchung von Störungen in der Arbeit des Gastrointestinaltraktes;
  • Fordern Sie das Vorhandensein eines Virus, den sogenannten Rota-Test.

In schweren Fällen wird die Krankheit angewendet:

  • Darmforschung - Rektum;
  • Biomaterialpflanzen für den Ausschluss anderer pathogener Krankheiten.

Therapeutische Therapie

Therapeutische Therapie besteht nicht im Kampf gegen das Virus, sondern mit symptomatischer Therapie, die auf die Erhaltung des Körpers, die Verhinderung von Dehydratation und die Behandlung damit verbundener Krankheiten abzielt:

  • Durchfall wird mit antidiarrhoischen Medikamenten behandelt, Medikamente werden eingenommen, um die natürliche Darmmikroflora wiederherzustellen;
  • Bei wiederholtem Erbrechen, besonders wenn es beginnt, sich zu erbrechen, Wasser weniger als fünfzig Milligramm zu nehmen, werden Antiemetika für Kinder in flüssiger Form in Ampullen, für Erwachsene in Form von Tabletten genommen;
  • Die Temperatur wird durch Paracetamol und andere Antipyretika herabgesetzt;
  • Verhinderung der Dehydration durch Rehydratation;
  • Symptomatische Behandlung einer laufenden Nase, Husten, Halsschmerzen;
  • Therapie mit antiviralen Wirkstoffen (Arbidol, Dibasol)

Behandlung eines Kindes

Auf die Behandlung des Kindes sollte gesondert eingegangen werden, da die Kinder die Krankheit viel schwerer vertragen. Kinder beginnen, die Krankheit mit Erbrechensanfällen zu tragen, manchmal von mehrfachen Charakter. Auch in den meisten Fällen ist das Kind träge, schläfrig. In der Regel beginnt das Erbrechen nachts. Dann steigt die Körpertemperatur auf neununddreißig Grad und höher. Es sollte gesagt werden, dass bei einer Körpertemperatur von neununddreißig Grad Notfallhilfe benötigt, da die Temperatur mit Rotavirus nicht leicht durch Antipyretika reduziert werden kann. Bei starkem Erbrechen und Durchfall dehydriert das Kind schnell. Die Störung des Stuhls beginnt, es kommt zu krampfartigen oder ständigen Schmerzen im Unterleib, begleitet von einem Grollen. Der Stuhl ist meist schaumig mit einem unangenehmen sauren Geruch und hat einen gelben oder hellen Farbton. Erbrechen und Durchfall vor dem Hintergrund von hohem Fieber können zu Dehydrierung führen. Anzeichen von Austrocknung:

  • Abwesenheit von Wasserlassen mehr als zwei Stunden;
  • Weinen ohne Tränen;
  • Lethargie, für fallende Augen;
  • Turbulenz des Bewusstseins;
  • Die Temperatur nimmt nicht ab, nachdem man Drogen genommen hat;
  • Störungen in der Arbeit des Herzens;
  • Krämpfe sind möglich.

In ernstem Zustand wird das Baby in einem Krankenhaus hospitalisiert. Bei der Behandlung erfolgt die Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts durch die Tropfer und die Therapie von Begleitsymptomen. Wie man die Temperatur mit Rotavirus senkt:

  • Für Kinder wird Paracetamol in Form von Suppositorien als das wirksamste Mittel gegen die Temperatur angesehen, das besonders bei wiederholtem Erbrechen wirksam ist;
  • Abwischen mit Wasser und Wasserlösung;
  • Wickle das Baby nicht ein.

Hilfe beim Erbrechen:

  • Bei wiederholtem Erbrechen werden Antiemetika in Ampullen verwendet, in einer halben Stunde hört das Erbrechen auf (Cirukal);
  • Regidron - stellt das Wasser-Salz-Gleichgewicht wieder her;

Zu Hause für die dringende Hilfe für das Kind, wenn es kein "Regidron" im Medizinschrank gibt, können Sie ein Analogon einer Wasser-Salz-Lösung machen: Nehmen Sie einen Esslöffel Zucker und einen Teelöffel Salz pro Liter abgekochtes Wasser. Umrühren, einen Teelöffel alle fünfzehn Minuten trinken. Für einen Tag müssen Sie mindestens zweihundert Milliliter Lösung verbrauchen.

  • Von den Volksheilmitteln entfernt es perfekt Brechmittel Wünsche und reduziert die Entzündung von Schleim Abkochungen von Heilkräutern: Kamille, Ingwerwurzel.

Oder ein frisch gepresster Orangensaft ist ein ausgezeichneter Weg, um mit Dehydration zu helfen. Bei starkem Durchfall gelten:

  • Präparate auf Basis von Nifuroxazid (Enterofuril, Stopdiar);
  • Arzneimittel basierend auf Hefe einzellige Pilze Truppe saharomittsetovyh (Enterol);
  • Mittel basierend auf dem Sieben-Buchstaben (Smecta, Neosmectin);
  • Von Volksmedizin: Vogelkirsche, Eichenrinde.

Die Wirkungsdauer der Rotavirus-Infektion bei Kindern unter sechs Jahren beträgt etwa zehn Tage. Die Reifung und das aktive Wachstum der viralen Zellen erfolgt im Laufe von fünf Tagen, die akute Periode dauert bis zu sieben Tage. Ohne Verschlimmerung tritt die Erholung innerhalb von drei Tagen ein. Darüber hinaus produziert die Immunität Antikörper gegen das Virus und die Immunabwehr des Körpers werden wiederhergestellt.

Folge der Infektion

Bei der Rotavirus-Infektion besteht die schwerwiegendste Komplikation in einer Dehydrierung, die durch Erbrechen und Durchfall verursacht wird, insbesondere wenn eine Temperatur vorliegt. Die zweithäufigste Komplikation bei dieser Krankheit ist die hohe Temperatur, bei der der Körper schlecht auf das Antipyretikum reagiert. In diesem Zustand ist der Körper stark geschwächt und es besteht das Risiko einer begleitenden bakteriellen Infektion. Nicht selten vor dem Hintergrund des Rotavirus entwickelt sich die Pathologie von Magen und Darm. Dazu gehören eine schlechte Verdauung, geringe Verdaulichkeit von Vitaminen und Mineralien, Verletzung der Mikroflora, chronische Schleimhautentzündung, Enterokolitis. Nach dem Transfer des Virus verringern sich die Abwehrkräfte, der Körper benötigt zusätzliche Maßnahmen zur Genesung. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass alle Konsequenzen in der falschen Selbstbehandlung und vorzeitigen Überweisung an den Arzt liegen. Bei adäquater Anwendung medizinischer Empfehlungen wird der Heilungsprozess beschleunigt und die Folgen auf ein Minimum reduziert.

Erholungsphase

Die vollständige Genesung erfolgt zehn bis vierzehn Tage nach dem Ausbruch der Krankheit. Darm-Infektion hat zu einer Schwächung der Schutzfunktionen des Körpers, zu Dysbiose geführt. Es besteht eine große Chance, eine neue Krankheit zu bekommen. Daher lohnt es sich, darüber nachzudenken, wie man zur Wiederherstellung der Immunkräfte beiträgt. Um die Immunität nach der Krankheit zu erhalten, ist es notwendig: eine therapeutische Diät, die Verwendung von Enzymen, Vorbereitungen für die Wiederherstellung der Mikroflora und, wenn notwendig, eine Reihe von Vitaminpräparaten. Ernährung nach Krankheit. Nach Rotavirus-Infektion ist es notwendig, für eine Woche von der Diät auszuschließen:

  • Milchprodukte;
  • Produkte, die eine Gärung verursachen;
  • Nicht wärmebehandeltes Gemüse und Obst;
  • Mißbrauche Salz nicht;
  • Süßigkeiten;
  • Fettes Fleisch und Fisch, Brühen
  • Nur schwer verdauliches Getreide: Graupen, Hirse, Gerste.

Der Schwerpunkt liegt auf leichten Gemüsesuppen, magerem Fleisch oder Fisch in gekochter Form. Getreide wird am besten auf Wasser gekocht, nach und nach durch verdünnte Milch ersetzt und dann zu Vollmilch verarbeitet. Iss Zwieback und abgenutztes Weißbrot. Von Getränken ist es vorzuziehen: starker Tee, Gelee. Es ist nützlich, Brühen aus Heilpflanzen zu trinken, um die Schleimhäute von Magen und Darm wiederherzustellen: getrocknete Früchte von Blaubeeren, Himbeeren, Johannisbeerblättern. Enzyme. Um die Verdauungsaktivität zu verbessern, ist zusätzliche Hilfe erforderlich, wenn die Enzyme nicht ausreichend produziert werden, da genügend von ihnen helfen, Nahrung zu verdauen und zu verdauen. Welche Enzymmittel sind am besten zu trinken und die Dauer des Termins wird vom Arzt festgelegt. Unterstützung der intestinalen Mikroflora Medikamente zur Stimulation und Anreicherung nützlicher Darmflora in Form von:

  • Probiotika;
  • Mittel mit lebenden Laktobazillen und Bifidobakterien;
  • Diäten mit Sauermilchprodukten;
  • Heilkräuter: Johanniskraut, Kamille, Brennnessel, Brennnessel.

Helfen Sie, die Funktionen der Verdauung wiederherzustellen, die Epithelschicht der Darmwände, die normale Lebenstätigkeit des Körpers wieder aufzunehmen.

Immunität gegen Rotavirus

Bewegliche Rotavirusinfektion wirft die Frage auf, ob eine Immunität gegen Rotavirus entwickelt wird. Eine einwertige Antwort: Ja, Immun-Antikörper werden vom Körper produziert, aber seine Wirkung ist auf einen bestimmten Zeitraum beschränkt - etwa drei bis vier Monate. Dann gibt es die Möglichkeit einer erneuten Infektion mit Rotavirus-Infektion, aber sein Verlauf ist einfacher. Während des gesamten Lebens können Sie sich wiederholt von einer Rotavirus-Infektion erholen. Dies liegt an der Tatsache, dass das Virus mehrere Stämme aufweist und anfällig für Mutationen ist. Der in den letzten Jahren produzierte Impfstoff hilft, eine Immunität gegen Rotavirus-Infektionen zu entwickeln. Dieses Medikament basiert auf dem geschwächten lebenden Rotavirus. Nach der Anwendung des Impfstoffs wird eine stabile Immunantwort auf den Erreger der Infektion für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren gebildet. Der einzige negative Punkt sind die hohen Kosten der Droge. Die Impfung erfolgt nach Belieben und auf kommerzieller Basis, da sie nicht im Impfkalender der Russischen Föderation aufgeführt ist.

Prävention

Die Hauptprinzipien der Prävention sind die Methoden der elementaren Hygiene:

  • Saubere Hände. Waschen Sie sich die Hände vor dem Essen, nach der Toilette und nach dem Gehen, wenn Sie von öffentlichen Plätzen nach Hause zurückkehren;
  • Nassreinigung im Haus;
  • Belüftung von Räumen;
  • Saubere Bettwäsche und Handtücher;
  • Waschen von Gemüse, Früchten und Beeren.
  • Vollnahrung, Unterstützung der Darmflora, Multivitamine.

Rotavirus ist eine gefährliche Infektionskrankheit, die sofort ärztliche Hilfe benötigt. Selbstmedikation kann den Zustand einer Person, insbesondere eines Kindes, verschlimmern, was zu ernsthaften gesundheitlichen Folgen führen wird. Prävention und rechtzeitige vollwertige Behandlung sorgen für eine schnelle Genesung und gesunde Gesundheit.

Es ist schwierig, ein Baby zu finden, das bis zum 3. Lebensjahr noch nie ein Rotavirus oder eine Darminfektion hatte. Dies ist eine sehr ansteckende Pathologie, die durch Kontakt-Haushalt und fäkal-orale Route übertragen wird. Es ist wichtig, die Dehydrierung, die eine Rotavirus-Infektion bei Kindern auslösen kann, sofort zu verhindern - die Behandlung dient hauptsächlich dazu, das Gleichgewicht von Flüssigkeit und organischen Salzen im Körper wiederherzustellen.

Wie behandelt man Rotavirus bei einem Kind?

Es gibt keine speziellen Medikamente zur Behandlung der betreffenden Pathologie und im Allgemeinen ist es nicht erforderlich. Die Behandlung von Rotaviren bei Kindern ist symptomatisch und zielt darauf ab, das Wasser-Salz-Gleichgewicht im Körper von Krümeln aufrechtzuerhalten. Das einzige anerkannte Therapie-Maß für die beschriebene Infektion, das von der Weltgesundheitsorganisation anerkannt wird, ist die Rehydratation durch spezielle Apothekenlösungen. Die folgenden Vorbereitungen sind für Babys geeignet:

Wenn Sie diese Arzneimittel nicht in Ihrem Hausapotheke haben, können Sie das Arzneimittel selbst zubereiten. Rezept für Rehydratationslösung Zutaten:

  • warmes abgekochtes Wasser - 1 l;
  • Zucker - 2 Tisch. Löffel;
  • Backpulver - 1 Teelöffel;
  • Kochsalz - 1 Teelöffel.

Vorbereitung Verdünne die trockenen Bestandteile in Wasser und mische gründlich, bis sie vollständig gelöst sind. Ein Kind in kleinen Portionen, aber oft gebären. Um Giftstoffe zu entfernen, die Viren im Darm produzieren, ist es empfehlenswert, die Baby-Sorbentien - Smekta, Enterosgel - zu verabreichen. Um einer Infektion mit Bakterien vorzubeugen, werden Antidiarrhoika wie Entrol oder Enterofuril eingesetzt. Die Korrektur der Funktionen des Verdauungssystems erfolgt mittels Enzympräparaten, beispielsweise Mezim oder Pankreatin. Es ist nicht notwendig, das Fieber während der Rotavirus-Infektion zu senken. In der Regel steigt eine Thermometersäule nicht über 38 Grad, dh diese Temperatur ist für die Zellen des Virus tödlich. Wenn das Fieber schlecht vertragen wird, können Sie versuchen, die Körperkrümel durch Abwischen und Luftbäder abzukühlen, setzen Sie eine rektale Kerze Cefekon.

Therapie der Rotavirusinfektion bei einem Säugling

Die Behandlung der Krankheit bei Säuglingen ist oft schwierig, da es für die Säuglinge schwierig ist, selbst mit einer Spritze ohne Nadel eine Rehydrierungslösung zu erhalten. Wenn Sie sich zu Hause nicht betrinken können, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen, da Dehydrierung für Kleinkinder sehr gefährlich ist und zum Tod führen kann.

Diät mit Rotavirus-Infektion bei Kindern

Unmittelbar während der Krankheit ist der Appetit des Babys normalerweise reduziert. Daher sollte die Ernährung des Kindes mit Rotavirus-Infektion einfach und nicht zu vielfältig sein - Brühe auf Hähnchenbrust, Reisbrei auf Wasser, selbstgemachtes Gelee aus Marmelade, Stärke und Wasser. Es ist wichtig, dopaivat Krümel mit Tee, Kompott, Kvvar, Mors. Stillen mit Rotavirus-Infektion bei einem Kind sollte mit Soja oder einer laktosefreien Mischung variiert werden. Tatsache ist, dass die Vermehrung von Viren im Darm zu einer Störung der Produktion des Enzyms Laktase führt und es für das Baby schwierig ist, Milchprodukte zu verdauen.

Erholung eines Kindes nach Rotavirus

Wenn sich der Zustand, der Stuhl und die Temperatur eines Babys normalisieren, gibt es immer noch Einschränkungen in der Ernährung. Grudnikov muss 2-3 Wochen lang mit adaptierten laktosefreien Verbindungen gefüttert werden, bis die Verdauung der Enzyme im Darm etabliert ist. Die Ernährung eines Kindes älter als 1 Jahr nach der Rotavirus-Infektion kann schrittweise diversifiziert werden, aber innerhalb von 14-21 Tagen ist es wünschenswert, den Verbrauch von Milchprodukten zu begrenzen. Um die Wiederherstellung der Verdauungsprozesse zu beschleunigen, wird empfohlen, dem Baby die Mittel zu geben, die die Darmflora normalisieren:

Was ist mit einer Rotavirus-Infektion zu tun?

Die Rotavirus-Infektion ist eine Krankheit, die durch Viren der Familie Reoviridae verursacht wird. Laut der WHO-Erklärung werden weltweit jedes Jahr rund 25 Millionen Rotavirusinfektionen registriert, von denen 3% tödlich sind.

Die Ursachen der Rotavirus-Infektion

Die Infektion wird über den fäkal-oralen Weg von einem kranken auf einen gesunden Menschen übertragen. Menschen jeden Alters sind anfällig für Rotavirus, jedoch sind junge Kinder empfindlicher.

Rotavrium akkumuliert und vermehrt sich im oberen Darm. Das Virus tötet reife Darmzellen, die bald durch unreife ersetzt werden. Solche Zellen sind nicht in der Lage, Kohlenhydrate sowie andere Nährstoffe vollständig aufzunehmen. Diese ungeteilten Substanzen haben eine hohe osmotische Aktivität und verursachen Störungen in der Wasserreabsorption. So entwickelt sich Durchfall.

Häufiger Durchfall führt zu einem erheblichen Flüssigkeitsverlust. Dieser Zustand ist extrem gefährlich für Säuglinge. Bei ihnen kann sich die Dehydration buchstäblich vor dem Hintergrund des Durchfalles und des Erbrechens für einige Stunden entwickeln. Es sind die Folgen einer schweren Dehydratation, die bei Kindern mit Rotavirusinfektion zu tödlichen Folgen führen. Deshalb, wenn Anzeichen einer akuten Darminfektion bei Kindern auftreten, sollte die Behandlung sofort begonnen werden.

Prinzipien der Behandlung

Es gibt keine etiotrope Behandlung für Rotavirus-Infektion. Antivirale Mittel werden bei der Behandlung von Infektionen nicht verwendet, antibakterielle Mittel sind völlig nutzlos. Die Behandlung der Rotavirus-Infektion ist vor allem auf die Korrektur des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichtes gerichtet.

Rehydrationstherapie

Die Rotavirus-Infektion ist durch starke Durchfälle gekennzeichnet, die zu einem Verlust von Flüssigkeit und Mineralien führen. Die Hauptaufgabe im Kampf gegen die Rotavirusinfektion ist die Wiederherstellung des verlorenen Flüssigkeitsvolumens. Beim Dehydratisieren von I-II-Grad wird Rehydratation mit Hilfe von oralen Wirkstoffen durchgeführt.

WHO empfiehlt die Verwendung einer solchen Lösung: Natriumchlorid - 3,5 g, Kaliumchlorid - 1,5 g, Natriumbicarbonat - 2,5 g, Glucose - 20 g pro Liter Wasser. Erwachsene müssen die Lösung alle 10 Minuten in kleinen Portionen (40-100 ml) trinken. Eine solche Lösung wird in der stationären Behandlung verwendet.

A Zu Hause können Sie eine weitere einfache Lösung vorbereiten: zwei Esslöffel Zucker, einen Teelöffel Backpulver, Salz pro Liter abgekochtes Wasser. Um ein Kind mit dieser Lösung zu trinken, braucht man kleine Portionen. Dies ist eine Notfalloption, wenn keine Medikamente zur Hand sind. In Zukunft müssen Apotheken gebrauchsfertige Rehydrierungslösungen für die orale Verabreichung kaufen, wie zum Beispiel:

  1. Regidron (die beliebteste Droge);
  2. Oralit;
  3. ORS-200;
  4. Die Tour;
  5. Humana Electrolyte (es gibt spezielle Formen für Kinder);
  6. Super-OPC.

Solche Lösungen sind sehr einfach zu erstellen. Zum Beispiel, um eine Lösung von Regidron vorzubereiten, ist es notwendig, eine Packung Medizin in einen Liter abgekochtes kaltes Wasser zu gießen. Die resultierende Lösung sollte in kleinen Schlucken nach jedem flüssigen Stuhlgang getrunken werden.

Kleine Kinder müssen von einem Löffel trinken. Wenn das Kind sich weigert zu trinken, können Sie die Lösung ohne Nadeln in eine Spritze geben und so das Baby gießen. Während der ersten vier bis zehn Stunden Behandlung kann ein Kind unter drei Jahren bis zu 30-60 ml / kg Körpergewicht injizieren. Geben Sie dem Baby nach jedem flüssigen Stuhlgang 10 ml / kg Körpergewicht. Zusätzlich zu den vorbereiteten Lösungen sollten Sie auch Fruchtgetränke, Kräutertee und gewöhnliches Trinkwasser trinken.

Beachten Sie! Rehydratationslösungen reduzieren die Stuhlfrequenz nicht. Sie sollen schwere Folgen durch Austrocknung verhindern, die besonders bei kleinen Kindern wichtig ist.

Bei schwerer Dehydration erfolgt die Rehydratation durch intravenöse Verabreichung von Lösungen. Dies sind solche Vorbereitungen wie:

Symptomatische Therapie

Ungefähr 95-97% der Patienten mit Rotavirus-Infektion haben Verletzungen der normalen Zusammensetzung der Mikroflora. Zur Wiederherstellung der Mikroflora verschreiben Probiotika (Lineks, Bifiform).

Wenn Rotavirus-Infektion zeigt die Verwendung von Enterosorbenten (Aktivkohle, Atoxyl, Smecta, Enterosgel). Diese Medikamente absorbieren freie Viren, unverdaute Kohlenhydrate und entfernen sie aus dem Körper. Zur Verbesserung der Verdauungsprozesse werden Enzyme verwendet (Festal, Mezim, Panzinorm).

Bei Rotavirus-Infektion kann die Körpertemperatur steigen. Es kann nur niedergeschlagen werden, wenn es die 38-Grad-Marke überschreitet. Für diese Zwecke ist Paracetamol, Ibuprofen, geeignet. Diese Antipyretika sind sicher für Kinder.

Diät mit Rotavirus-Infektion

Während der akuten Phase der Infektion sollte in der Ernährung, Zucker, Brot und Mehlprodukte, Milch, ausgenommen Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch des Patienten die Aufnahme von Kohlenhydraten beschränkt werden. Das bedeutet aber nicht, dass das Kind verhungern muss, dies wird den Krankheitsverlauf nur verschlimmern. Sie können Ihr Kind mit Reis, Kartoffelpüree, Crackern füttern.

Zur gleichen Zeit hören kleine Kinder, die gestillt werden, nicht auf, Milch zu füttern. Muttermilch enthält sekretorische Immunglobuline, Trypsine, die den Infektionsverlauf beim Baby erleichtern. Wenn das Kind künstliche Mischungen isst, muss es auf die Zufuhr von low- und lactosefreien Mischungen übertragen werden.

Wie behandelt man Rotavirus bei Erwachsenen?

Bei Erwachsenen ist die Rotavirusinfektion in der Regel weniger symptomatisch und leichter als bei Kindern. Die Prinzipien der Behandlung sind identisch. Dies ist vor allem die Wiederherstellung des optimalen Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichtes. Erwachsene während der ersten vier bis sechs Stunden der Behandlung müssen Rehydron auf 500-1000 ml, dann 200 ml nach dem Stuhlgang trinken. Die Behandlung mit dem Medikament wird für drei Tage durchgeführt und ist nach dem Ende der Durchfall beendet.

Es ist auch notwendig, Enterosorbents, Enzyme, Probiotika zu verwenden. In der Regel steigt bei Erwachsenen mit Rotavirus-Infektion die Körpertemperatur nicht signifikant an, so dass keine Antipyretika eingesetzt werden müssen.

Grigorova Valeriya, medizinische Gutachterin

8.974 Ansichten insgesamt, 6 Ansichten heute

karapuzzik.com

Rotavirus-Infektion, Prävention.

Rotavirus-Infektion, Prävention Ist die Darmgrippe? Winter Durchfall oder Influenza mit abdominalen Darm-Syndrom ist auch Rotavirus-Infektion, Prävention.

Epidemiologie von Pathogenen der Rotovirusinfektion.

Rotaviren (Wirbeltierviren) gehören zur Familie der Reoviren. Der Begriff "Reoviren" wurde von Sabin (1959) eingeführt, um sich auf Gruppen von Viren zu beziehen, die aus Menschen isoliert wurden. Anfangs wurden sie als ETHO-Viren des 10. Typs klassifiziert.

Virale Partikel haben eine zweischichtige Schale mit einer klar umrissenen Kante, die ihnen das Aussehen eines "Rades" verleiht, aus dem lateinischen Wort "rota", das die Grundlage ihres Namens bildete.

Es gibt 9 Serotypen von Rotaviren. Für Menschen sind die Erreger die Typen 1 bis 4 und 8-9. Serotypen von Rotoviren 5-7 sind in Hunden, Katzen, Pferden, Kaninchen, Mäusen, Kälbern, Vögeln isoliert. Für den Menschen sind sie nicht pathogen. Für Menschen pathogene Antigene ergeben jedoch Kreuzreaktionen mit Tierviren.

Rotaviren:

- ausreichend beständig gegenüber niedrigen Temperaturen, die sich günstig auf ihre Fähigkeit handeln, zu leben, nicht zufällig, in Russland 80% der Fälle von Infektionen in der kalten Jahreszeit auftreten - von November bis April einschließlich, wenn andere Darminfektionen Einzelfälle sind, mit Ausnahme der Aufflackern der Krankheit in organisierten Kollektiven;

- während des Einfrierens behalten sie ihre Lebensfähigkeit bis zu 6-8 Monaten bei;

- beim Kochen sofort sterben.

Die größten Ausbrüche Rotavirus-Infektion entstehen während oder am Vorabend der Grippe, für was diese Krankheit den Namen erhalten hat Darm-Grippe.

Die Rotavirus-Krankheit gilt als Kinderinfektion, da der Körper von Erwachsenen besser vor diesen Viren geschützt ist.

- höhere Säure des Magensaftes;

- mehr sekretorisches IgA produziert.

Krankheitserreger sind allgegenwärtig und verursachen:

- 25% aller Gastroenteritis bei Kindern unter einem Jahr;

- bis zu 60% - im Alter von 1-3 Jahren;

- bis zu 40% bei Kindern von 4-6 Jahren.

Im Alter von 5 Jahren leiden fast alle Kinder weltweit an einer Rotavirusinfektion, Aber Immunität schützt sie nicht vor wiederholten Krankheiten. Mit jeder Infektion wird eine Immunität gegen diese Art von Virus entwickelt, und eine nachfolgende Infektion durch den gleichen Erreger verläuft leichter.

Rotavirus-Infektionen verursachen:

- 30-50% aller Fälle von Durchfall, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern, auf Kosten von Kindern im Alter von 6 bis 18 Monaten, in erster Linie - Kinder, die künstlich gefüttert werden;

- es ist für 25% der Fälle von Reisedurchfall verantwortlich.

Die Quelle und das Reservoir von Rotavirus-Infektionen sind nur Menschen.

Das Virus wird mit dem Kot ausgeschieden wird bis zu 10 in dem elften Grad des viralen Partikel HA1 grammkala für drei Wochen nach der ersten Infektion, aber in der Regel 7-8 Tage nach Auftreten. Wenn in einer Familie oder einem Team infizierte Personen sind, beginnt der Rest innerhalb von 3-5 Tagen krank zu werden.

Rotavirus-Infektion ist eine Darminfektion und ist eine Krankheit der "schmutzigen Hände".

Der Mechanismus der Übertragung der Infektion ist fäkal-oral, was realisiert wird:

- auf dem Lebensmittelweg - Milch, Milchprodukte oder Muttermilchersatz;

Rotavirus-Infektion, Prävention, Pathogenese von Läsionen.

Es gibt eine Abfolge der folgenden Stadien, die zur Entwicklung der Krankheit führen:

- die Aktivität des Verdauungsenzyms Laktase ist gestört;

- Einfachzucker wird nicht im Dünndarm absorbiert;

- im Dickdarm sammeln sich entkoppelte Disaccharide an;

- der osmotische Druck steigt und eine große Menge Flüssigkeit gelangt aus den Geweben in den Dickdarm, was zu einem Dehydrationssyndrom und einer Verstärkung des Entzündungsprozesses führt.

Klinische Manifestationen.

Kinder.

Die Inkubationszeit beträgt 1-5 Tage, die akute Periode beträgt 3-7 Tage, bei schweren Formen mehr als 7 Tage. Wiederherstellung ist 5-12 Tage.

Eines der ersten und oft das führende Zeichen der Krankheit ist Erbrechen. Es erscheint gleichzeitig mit Durchfall oder davor und dauert 1-2 Tage, kann mehrfach sein.

Temperatur Reaktion überschreitet 38-39 ° nicht und bleibt für 2-4 Tage bestehen.

Die Läsion des Gastrointestinaltraktes tritt in Form von Gastroenteritis, seltener Enteritis auf. Der Stuhl ist flüssig, wässrig, mit stechendem Geruch, gelb ohne pathologische Verunreinigungen. Abhängig von der Schwere der Erkrankung kann Durchfall 3 bis 20 mal am Tag sein, die Dauer des Durchfalls beträgt 3-7 Tage.

Schmerzsyndrom manifestiert sich in Form von allgemeinen motorischen Angst des Kindes, seine Weigerung zu essen und zu trinken, Bauchschmerzen, Intensivierung vor dem Hintergrund einer Verletzung der Ernährung, die mit erhöhter Blähungen verbunden ist. Kinder sind besorgt über Krämpfe und Rumpeln im Unterleib mit dem Drang zu defäkieren.

Kleinkinder werden normalerweise gefunden katarrhalische Phänomene:

- Hyperämie der hinteren Pharynxwand.

Nach Schwere und Grad des Dehydrationssyndroms gibt es 3 Formen von Krankheiten:

Unterscheiden Sie atypischen Verlauf der Krankheit, gelöschte und asymptomatische Formen, sowie Träger von Rotavirus, das passiert in Früh- und Neugeborene. Es dauert normalerweise 8-10 Tage, aber in einigen Fällen dauert es 30-60 Tage.

Bei Erwachsenen bis zu 75% der Krankheit treten in einem leichten Grad auf, und die geschwächten und älteren Menschen leiden in der Regel an schweren Formen.

Für eine leichte Rotavirusinfektion ist charakteristisch:

- ein flüssiger oder matschiger Stuhl bis zu 5 Mal am Tag;

- Temperaturanstieg nicht höher als 37,5 °;

- allgemeines Unwohlsein, das die Arbeit nicht behindert, was zur Ausbreitung der Infektion im Arbeitsteam beiträgt;

- Der Patient geht nicht zum Arzt, da die Krankheit selbst 3-5 Tage dauert.

Bei einer durchschnittlichen Schwere der Krankheit:

- ein Stuhl bis zu 15 Mal am Tag, reichlich, schaumig, mit einem unangenehmen Geruch;

- Dies führt zu einer Austrocknung des Körpers, die sich durch Durst und eine Abnahme der Menge an freigesetztem Urin äußert, die trüb und dunkel wird;

- die Temperatur steigt auf 38 ° und mehr;

- charakteristisch für eine große Anzahl von Darmgasen;

- Der Patient geht normalerweise nicht zur Arbeit.

Der schwere Verlauf der Krankheit ist gekennzeichnet durch:

- häufiger Stuhlgang mehr als 16 mal täglich, manchmal bis zu 40 mal;

- ein starker Blutdruckabfall;

- ausgeprägte Austrocknung - Trockenheit und Schlaffheit der Haut, die Menge des Urins überschreitet nicht 300-500 ml pro Tag.

Diagnose der Rotavirus-Infektion.

Material für die Forschung:

Studien zum Nachweis des Virus oder seiner Antigene sollten am 14. Tag der Erkrankung durchgeführt werden!

Express-Tests zum Nachweis von viralen Antigenen in Fäkalien sind eine immunochromatographische Methode (ein Rota-Test).

Die gebräuchlichste Methode zur Diagnose von Rotavirus-Antigenen im Kot des Patienten ist ELISA.

PCR wird ebenfalls verwendet.

Die serologische Diagnose hat einen Hilfswert.

Behandlung von Rotavirus-Infektion.

Kinder.

2) orale Rehydratation;

3) Infusion und Entgiftungstherapie.

1) Die Hauptregel ist, Speisen oder Getränke in kleinen Portionen mit Unterbrechungen zu geben, um einen Brechreflex zu vermeiden.

- während der akuten Phase die Aufnahme von Kohlenhydraten, Zucker und Milch zu begrenzen, frisches Gemüse und Obst, Fleisch- und Fischgerichte auszuschließen, was für ältere Kinder wichtig ist;

- Kinder des ersten Lebensjahres, die ausschließlich Mischungen zu sich nehmen, sollten auf laktosearme und laktosefreie Gemische umgestellt werden, was für Patienten mit schweren Formen obligatorisch ist;

- Stillende Kinder sollten mit Muttermilch gefüttert werden, da sie eine Reihe von Faktoren enthält, die den Krankheitsverlauf erleichtern, z. B. sekretorische Immunglobuline usw.;

- Ausschluss von Kindern im zweiten und dritten Lebensjahr - Milch, Milchprodukte; Verwenden Sie nur Hüttenkäse, Fleischsoufflé, Dampfkoteletts, Omeletts, Gemüsesuppen in der Ernährung.

2) Die orale Rehydratation sollte mit den ersten Anzeichen einer Infektion beginnen. Es ist besser, Drogen zu verwenden, die in der Apotheke verkauft werden. Das:

Um Erbrechen zu vermeiden, sollten diese Flüssigkeiten, sowie Tee, ein Sud aus Reis, Rosinen, getrockneten Aprikosen usw. in kleinen Portionen, aber oft gegeben werden. Haben Sie keine Angst vor übermäßiger Flüssigkeitsaufnahme. Ein Kind unter 2 Jahren sollte nach jedem Stuhlgang 50-100 ml Glukose-Kochsalzlösung und Kinder über 2 Jahren - 100-200 ml erhalten.

2) - enterosorbents (smecta, etc.) verwenden;

- Probiotika - Enterol, Bifiform, Acipol; Acylact usw.;

- Präbiotika - Hilak-Forte usw.;

- Enzyme - Pankreatin, Mezim Forte usw.

Es gibt auch antipyretische, spasmolytische Therapie usw.

Die Wirksamkeit der Verwendung antiviraler Medikamente wird untersucht.

Bei Erwachsenen.

Der erste Tag der Krankheit ist Tabelle 4, die Bedingungen der Diät 3-5 Tage, der Übergang zur normalen Ernährung - 2-3 Tage vorgeschrieben.

Dieses starke Tee, Kakao, Kaffee, Wasser, gefühllos weißer Krümel, schleimige Suppen, Brei prograted Wasser, gekochtes Fleisch und Fisch, ein dreitägiges Joghurt, Brühe aus schwarzen Johannisbeeren, Heidelbeeren usw.

In der Phase des Übergangs zur normalen Ernährung - nichts akut, geräuchert und salzig.

- Kampf gegen Austrocknung - Regidron, Citro-Glucosolana;

- Entgiftung mit Sorbentien - Smek, Neosmectin; Kohle (in der Menge von mindestens 10 Tabletten pro Empfang) und Polyphepen sind viel schwächer;

- Enzyme - Festal, Kreon, Pancitrat.

Die Verwendung von Imodium und Loperamid ist nur zulässig, wenn die Krankheit Sie auf der Straße erwischt hat und der Besuch der Toilette schwierig ist. Diese Medikamente entfernen vorübergehend Symptome, hemmen die Darmmotilität, es gibt Schwierigkeiten bei der anschließenden Behandlung der Rotavirus-Infektion.

Prävention.

Des mittels spezifischer Prophylaxe - derzeit eine 3-tya letzte Phase der klinischen Studien unterzogen, lebende, abgeschwächte Impfstoffstämme von rekombinantem humanen Rotavirus und Tiere für die Impfung von Kindern ab 3 Monate alt.

Gemäß den geltenden Hygienevorschriften:

- auf dem Alter des Patienten in Abhängigkeit die Notwendigkeit Patienten mit Verdacht auf Infektion mit Rotaviren zu studieren wird durch den behandelnden Arzt bestimmt (Kinder unter 2 Jahren, einschließlich denen, die nicht Vorschule besuchen, geprüft erforderlich), das klinische Bild der Krankheit, die epidemiologische Situation in einer bestimmten Siedlung und ist in der Richtung getrennt angegeben;

- jedes native Material für Laboruntersuchungen wird in sterilen Schalen gesammelt und zusammen mit einer speziellen Anweisung spätestens 2 Stunden nach der Entnahme an das Labor geliefert;

- die Lieferung von Material durch die Befragten ist untersagt;

- Wenn es nicht möglich ist, das Material rechtzeitig an das Labor zu liefern, wird es platziert im Kühlschrank, für die Forschung an Rotavirus-Infektion sollte im Kühlschrank Gefrierschrank gelagert werden und senden für die Forschung nicht später als 12 Stunden nach dem Stuhlgang;

- Der Krankenhausaufenthalt der Patienten wird nach klinischen und epidemiologischen Indikationen durchgeführt;

- alle schweren und mittelschweren Formen der Krankheit bei Kindern unter 2 Jahren sowie mit einem belasteten prämorbiden Hintergrund;

- Fälle von Krankheiten, die durch Begleiterkrankungen geschwächt und verschlimmert werden.

- Unmöglichkeit, das Antiepidemie-Regime am Wohnort der identifizierten Patienten zu beobachten;

- Kinder und Erwachsene, Patienten und Träger, die sich in geschlossenen Einrichtungen befinden.

Einhaltung der Hygienevorschriften für den Zeitraum des Auftretens der Rotavirusinfektion, und zwar:

- Waschen der Hände mit Seife, besonders nach jedem Toilettenbesuch, Waschen des Kindes usw.;

- Sterilisation von Geschirr für Kinder bis zu anderthalb Jahren;

- tägliches Waschen von Spielzeug mit Seife, wählen Sie diejenigen, die nach dem Waschen mit kochendem Wasser gewaschen werden können;

- Behandlung der Brustwarze durch Sterilisation, auf keinen Fall Brustwarzen sofort in den Mund geben, die auf den Boden gefallen sind, usw.;

- Tägliche Nassreinigung mit 0,5% Chloraminlösung, da Rotavirusinfektion eine Darminfektion ist;

- Desinfektion der Toilettenschüssel und des Topfes nach jedem Gebrauch.

- das ganze Wasser zum Trinken, besonders für Kinder, kochen, auch wenn es in Flaschen gebracht wird, und Leitungswasser - sicher sein!

- Kinder unter 1 Jahr alt, baden in abgekochtem Wasser, verdünnte heißes Wasser auf die erforderliche Temperatur sollte auch abgekochtes Wasser abgekühlt werden!

- Beschränken Sie Besuche auf das Kind mit öffentlichen Plätzen, einschließlich Polikliniken am Tag eines gesunden Kindes.

Und zu der Frage: Warum ich als Bakteriologe die Verwendung von Lineks und Bactisubtil bei der Behandlung von Rotavirus-Infektionen nicht rate, werde ich in den Kommentaren antworten!!!

Auch zu diesem Thema können Sie lesen:

2 Kommentare (+ hinzufügen?)

Xenia
10. Juli 2013 @ 08:01:56

Und warum empfehlen Sie nicht, "Linex" oder "Bactisubtil" in Form der Prävention von Rotavirus-Infektion zu nehmen? Und was denken Sie über den letzten Höhepunkt der Infektion, die eine seroide Miningitis beinhaltet?

Administrator
10. Juli 2013 @ 16:31:47

Hallo!
1. Die Verwendung von Baktisubtil mit erhöhtem Gehalt der hämolytischen Flora im Darm bringt kein schlechtes klinisches Ergebnis, aber es gibt ein großes "BUT", das immer häufiger auftritt. Die Zusammensetzung dieser Droge ist

Bacillus cereus. Diese Bakterien, die vor allem Kinder unter 3 Jahren in den Körper gelangt sind, beginnen sich intensiv zu vermehren und produzieren ein Enterotoxin, das wiederum bei Kindern eine Magen-Darm-Entzündung mit Beschwerden von krampfartigen Bauchschmerzen und Durchfall verursacht.

In diesen Fällen ist es notwendig, das Antibiotikum Levomycitin, mit dem Bacillus cereus eine gute Empfindlichkeit hat, zu verbinden.

Bei der Anwendung von Levomitsitina können dyspeptische Erscheinungen (Übelkeit, Erbrechen, weicher Stuhl), Reizung der Schleimhäute des Mundes, Rachens, Hautausschlags auftreten. Das Medikament kann auch eine toxische Wirkung auf das hämatopoetische System haben. Am empfindlichsten auf die Droge sind kleine Kinder.

Daher ist es im Falle eines erhöhten Gehalts der hämolytischen Flora im Darm besser, Arzneimittel zu verwenden, die Bacillus subtilis in seiner Zusammensetzung enthalten, die keine derartige Nebenwirkung aufweist.
2 Die Zusammensetzung von Linex, mit Ausnahme von Bifido- und Laktobazillen, umfasst Enterokokken. Enterokoxin, das von Enterokokken produziert wird, kann wässrigen Durchfall mit Bauchschmerzen auslösen. In meiner Praxis wird dies für jedes fünfte Kind beobachtet. Zusätzlich wurde vor 3 Jahren in der Instruktion für die Verwendung dieses Arzneimittels in der Nebenwirkungen-Säule der flüssige Stuhl angegeben, dessen Aussehen der Grund für die Aufhebung dieses Arzneimittels war. Derzeit gibt es bei Nebenwirkungen nur allergische Reaktionen, bei denen ich persönlich noch mehr von der Unzuverlässigkeit dieses Medikaments überzeugt bin.
3 Der letzte Höhepunkt der Inzidenz seröser Enterovirus-Meningitis liegt im Rahmen des saisonalen (Sommer!) Anstiegs dieser Infektion mit dem fäkal-oralen Übertragungsmechanismus des Erregers. Ich ärgere mich über die niedrige Hygienekompetenz, vor allem Journalisten, die uns auf der Suche nach Sensation von der Hauptsache ablenken! Nur die Pocken wurden von uns offiziell ausgerottet, die Gospoda. Die Erreger aller anderen Infektionen zirkulieren frei zwischen der Population und den Tieren und machen sich zu einer bestimmten Zeit (der epidemiologischen Jahreszeit) bemerkbar, indem sie die Inzidenz von Menschen und Tieren, deren Erreger sie sind, erhöhen. Die Massenmedien müssen nicht nach einem Feind einer Veranstaltung ohne Werbung suchen, aber es ist notwendig, die Bevölkerung dazu zu ermutigen, spezifische Beispiele zu verwenden, um ihr Wissen über Prävention und Infektionskrankheiten zu erweitern. Für heute - wir haben eine spontane Wende für die Gewichtsabnahme. Persönlich habe ich die Demonstration der Bevölkerung in medizinischen Masken geschossen! Ja, es ist möglich, das Virus durch kleine Partikel von Nasopharyngealschleim zu verbreiten, die in der Luft verteilt sind, aber in einem geschlossenen Raum in enger Kommunikation, statt auf einem Spielplatz im Hof ​​zu laufen oder sich durch die Straßen der Stadt zu bewegen. Und die Ärzte-medizinischen Einrichtungen sind der Epidemiologie der serösen Meningitis nicht gewachsen. Das ganze System der hygienischen Ausbildung wird zerstört - das ist die Ursache aller Fälle der Ausbreitungsmorbidität unter der Bevölkerung unseres Landes!

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie