Ein wütender, trockener Husten ist das Anfangsstadium der Bronchitis. Ein nasser, schwerer Husten mit Schleim ist sein nächster Schritt. Seit langem ist ein unpassierbarer Husten, Sputum grünlich - mögliche Anzeichen einer Lungenentzündung.

Um Komplikationen zu vermeiden, müssen die ersten Symptome einer Bronchitis mit bestimmten Medikamenten beginnen. Medikationen von Bronchitis sind in den pharmazeutischen Produkten weit verbreitet, alle neuen Produkte erscheinen jeden Tag in den Regalen.

Und es ist eine Überlegung wert, dass jede Droge ihre eigene Richtung und jede individuelle Art der Verwendung hat. In diesem Artikel werden wir diskutieren, wie Bronchitis bei Erwachsenen mit Medikamenten behandelt werden kann und welche Medikamente dafür verwendet werden.

Drogen zum Husten mit Bronchitis

Bei Erwachsenen können die Hauptdrogen im Kampf gegen Bronchitis natürlich Hustenmittel genannt werden, die direkt die Bronchien, Schleim und Hustenmittel betreffen. Sie werden gewöhnlich als Expektorantien bezeichnet, dh als solche, die helfen, sich schnell von dem Schleim zu entfernen, der sich an den Wänden der Bronchien ansammelt.

Zu Expectorants können gehören:

Anti-Husten-Medikamente werden im ersten Stadium der Krankheit verschrieben, um einen unangenehmen trockenen Husten zu unterdrücken. Wenn der Husten bereits nass geworden ist, werden diese Mittel nicht angezeigt.

Kombinierte Präparate gegen Husten. Sie enthalten Substanzen, die das Hustenzentrum unterdrücken, entzündungshemmend wirken und die Aktivität des Atmungssystems anregen.

Es lohnt sich zu wissen, dass die Medikamente expectorant und hustenstillende Wirkung auf jeden Fall nicht in der gleichen Zeit zugewiesen: Diese Kombination ist sehr gefährlich für das menschliche Leben, weil es zur Ansammlung von großen Mengen an Schleim in der Lunge führt, und als Folge davon geht Bronchitis Form in ein all-out-Pneumonie. Lesen Sie auch, wie man Sirup von einem Husten auswählt.

Antibiotika gegen Bronchitis

Antibiotika dieser Serie sind schädlich für die Wände von Bakterien, ihre Wirkung richtet sich nur gegen schädliche Mikroorganismen, und der Körper als Ganzes wird nicht geschädigt.

Blockieren Sie die Vermehrung von Mikroben aufgrund der Unterbrechung der Proteinproduktion in Zellen.

Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum, gut mit resistenten Penicillin-Mikroorganismen umgehen.

Antibiotika für Bronchitis eines breiten Wirkungsspektrums, deren häufige Verwendung zu Störungen des Verdauungstraktes führt, provoziert Dysbiose.

Brauche ich Antibiotika, um Bronchitis zu behandeln?

Da in den meisten Fällen die Erreger der Bronchitis Viren sind, macht die Einnahme von Antibiotika keinen Sinn. wenn innerhalb von 5 Tagen wird jedoch die Temperatur nicht reduziert, da schwere Schwäche bleibt, Müdigkeit, Kurzatmigkeit, schaltet sich Schleim grün und reichlich, und die Blutanalyse ergab Anzeichen einer bakteriellen Infektion, dann ohne ihr Ziel nicht tun können.

Antibakterielle Mittel mit einem breiten Wirkungsspektrum sind bevorzugt: Cephalosporine, geschützte Penicilline, Makrolide.

Brauchen Sie antivirale Medikamente zur Behandlung von Bronchitis?

Wenn Bronchitis vor dem Hintergrund der Grippe auftritt, können Sie zur Therapie antivirale Medikamente anschließen. Sie können Interferon-Präparate intranasal anwenden, das heißt, Instillation in die Nase von Kindern und Erwachsenen.

Zu beliebten antiviralen Medikamenten, die hauptsächlich für Erwachsene bestimmt sind, gehören:

Die Verwendung anderer antivirale Medikamente für heute SARS und Influenza ist in großem Umfang verbreitet und empfohlen, aber schlüssige Studien und den Nachweis ihrer Wirkung und Sicherheit gibt, so dass ihre Anwendungslösung - eine private Angelegenheit. Vor allem, wenn mehr als zwei Tage seit dem Ausbruch der Krankheit vergangen sind, hat es keinen Sinn, sie zu beginnen, es gibt keine Möglichkeit, auf den Effekt zu warten.

Einatmen

Es ist auch sehr wirksam gegen Bronchitis mit einem Vernebler. Die Besonderheit dieser Behandlungsmethode besteht darin, dass der Vernebler eine medizinische Substanz in ein leicht verdauliches Aerosol verwandelt.

Medizinische Präparate können sehr vielfältig sein - Phytopräparate, Antibiotika, Bronchodilatatoren und Mukolytika. Nebulizer wird nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Bronchitis verwendet.

Das Regime mit Bronchitis

Es ist notwendig, eine überwiegend Gemüse - Getreide, Milch Diät zu beobachten, während der Krankheit der Körper besonders Vitamine braucht, ist es besser, wenn es natürliche Vitamine - Obst und Gemüse ist.

Zu Beginn der Krankheit braucht nur Bettruhe tragen für 2-3 Tage, dann können Sie polupostelny Modus für 3-4 Tage halten, wenn es einfacher wird, die Temperatur normal ist, können Sie gehen und an der frischen Luft kurze Spaziergänge machen, die am besten in dem Park, aber nicht entlang der Autobahn.

Atemübungen

Zu Hause können Sie folgende Atemgymnastik durchführen:

  1. Steh aufrecht. Tief einatmen und Arme ausbreiten oder zur Seite legen. Beim Ausatmen in die Ausgangsposition zurückkehren. Die Anzahl der Wiederholungen beträgt 15-20;
  2. In der aufrechten Position einatmen, die Arme über den Kopf heben. Nehmen Sie beim Ausatmen die ursprüngliche Position ein. Die Anzahl der Wiederholungen beträgt 20-30;
  3. Drehe die Brust nach der Inspiration zuerst auf eine Seite und dann auf die zweite. Beim Ausatmen in den Ausgangszustand zurückkehren.

Die obigen Übungen können Bronchospasmen vermeiden und das Lumen der Bronchien verengen. Trotzdem lindern sie nicht die Ursache der Krankheit.

Preiswerte aber wirksame Pillen für Bronchitis bei Erwachsenen

In dieser Veröffentlichung werden wir Ihnen eine Liste von Titeln zur Verfügung stellen, welche Bronchitis-Tabletten kostengünstig aber effektiv sind. Finden Sie auch heraus, welche Medikamente zur Behandlung von Husten bei Erwachsenen und Kindern verwendet werden.

Tabletten von Bronchitis

Die Entzündung der Bronchien hat eine virale Ätiologie, so dass zu Beginn der Erkrankung eine antivirale Therapie empfohlen wird. Es ist notwendig, dies zu Beginn der Krankheit zu tun, sonst wird es in eine akute Form, und nach 3-4 Tagen werden solche Medikamente nutzlos.

Die beliebtesten antiviralen Tabletten gegen Bronchitis sind preiswert, aber wirksam, die nicht nur Viren zerstören, sondern auch die Widerstandskraft des Körpers erhöhen:

Diese billigen Tabletten können nur für die Verschreibung des Arztes verwendet werden, denn sie sind ausgezeichnet im Umgang mit Bronchitis bei Erwachsenen, aber nicht alle von ihnen sind sicher für Patienten mit Behinderungen.

Die nächste Stufe ist die antibakterielle Therapie. Beginnen Sie nicht mit Antibiotika, weil sie völlig nutzlos sind und sogar bei Viruserkrankungen Schaden anrichten können.

Es ist notwendig, Antibiotika zu verschreiben, wenn:

  1. Die Temperatur über 38 ° dauert mehrere Tage;
  2. Gefühle und Schwäche werden gefühlt;
  3. Attacken von Husten, Erstickung, Lungenversagen zunehmen;
  4. Sputum grün.

Gute Antibiotika können in verschiedenen Dosierungsformen hergestellt werden. Sie können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  • Aminopenicilline: Flemoxin, Amoxicillin, Amoxiclav, Augmentin, Flemoclav. Zerstörerisch für pathogene Mikroflora, schädige den Körper nicht. Von den Nachteilen - eine große Allergie;
  • Cephalosporine: Ceftriaxon, Maxipim, Cefatoxim, Cefoperazon. Antibiotika von breiter Wirkung. Kann zusammen mit anderen Medikamenten verordnet werden;
  • Makrolide. Produziert in Form von Tabletten. Ernennung, wenn die ersten beiden Gruppen von Drogen unwirksam sind oder wenn sie intolerant sind;
  • Clarithromycin, Spiramycin - sind gute Medikamente, die alle Pathogene der Bronchitis beeinflussen können;
  • Azithromycin. Bezieht sich auf Makrolide, dient als Grundlage für Sumamed, Zomaks, Azivok;
  • Fluorchinolone. Starke Antibiotika zur Behandlung von schweren Formen der Krankheit bei Erwachsenen: Levofloxacin, Avelox, Ciprofloxacin, Gatimax;
  • Aminoglykoside: Gentamicin, Amikacin. In Form von Tabletten. Preiswerte wirksame Medikamente mit einer breiten Palette von Effekten. Kann als Alternative zu früheren Antibiotika verwendet werden.

Pillen für Husten

Im Anfangsstadium der Krankheit werden wirksame Antitussiva verschrieben.

Tabletten von Bronchitis bei Erwachsenen für die Beseitigung von Anfällen von trockenem schwerem Husten:

  • Glaucin. Vielleicht als Teil von Broncholitin. Wirkt auf das Hustenzentrum, ohne die Atemfunktion zu beeinträchtigen;
  • Paxelidin. Reduziert Husten, stellt die Atmung wieder her;
  • Stoppussin. Es verflüssigt sich, erleichtert die Zuteilung von Schleim.

Sehr wichtig sind billige, aber wirksame, Heilmittel gegen Bronchitis, die direkt die Bronchien, das Hustenzentrum, beeinflussen, die Sputum verdünnen:

  • ATSTS (Acetystein);
  • Lazolvan, Bromhexidin, Flavamed;
  • Pectolvan, Kochbantensirup;
  • Prospan, Pertussin, Mukaltin, Alteika.

Weiter, sehen Sie, welche Symptome Dühring Dermatitis ausdrückt.

Der Name von billigen, aber wirksamen Tabletten von Bronchitis für Erwachsene

Die moderne pharmazeutische Industrie produziert komplexe Werkzeuge breite Palette von Aktivitäten: die Tablette von Bronchitis und Husten, die verschiedene Eigenschaften in sich vereinen: das Hustenzentrum niederdrücken, stimuliert die Atemfunktion, entzündungshemmende Wirkung.

Die Namen von billigen Tabletten aus trockenem Husten:

Die häufigsten Heilmittel für einen feuchten Husten:

Meinung der Ärzte

Akute und chronische Bronchitis sind schwere Erkrankungen. Oft führen sie zu Erkrankungen der Lunge, die eine Gefahr für das menschliche Leben und die Gesundheit darstellen.

Nicht selbst behandeln. Ohne eine angemessene medizinische Untersuchungen in einer Klinik oder einem Krankenhaus Krankheit ist nicht vollständig geheilt, wird es eine Lungenentzündung, chronische Bronchitis, und manchmal führt zu Krebs oder Tuberkulose.

Nehmen Sie Medikamente nicht unkontrolliert zur Behandlung ein. Die Krankheit tritt aus verschiedenen Gründen auf, die Ätiologie der Krankheit ist bestimmt und nur der Arzt kann die entsprechenden Mittel verschreiben.

Die wirksamsten modernen Medikamente haben viele Nebenwirkungen, sie sollten unter Berücksichtigung von Alter, Gesundheitszustand und dem Vorhandensein chronischer Krankheiten ausgewählt werden.

Besondere Aufmerksamkeit sollte preiswerten Antibiotika geschenkt werden. Sie können sie nicht ohne Verschreibung eines Arztes einnehmen. In den meisten Fällen, wenn sie Bronchitis behandeln, sind sie sogar nutzlos. Dies kann jedoch negative Auswirkungen auf die Mikroflora des Darms haben und zu anderen Erkrankungen im Körper führen.

Als nächstes beschreiben wir, wie man Aloe-Saft bei Sinusitis verwendet.

Wie behandelt man Bronchitis bei Erwachsenen? Wirksame Drogen und Methoden

Bronchitis ist eine entzündliche Erkrankung der Bronchialschleimhaut. Meistens entwickelt es sich vor dem Hintergrund von Atemwegsinfektionen, aber es kann andere Ursachen haben. Um zu verstehen, wie Bronchitis in einem bestimmten Fall zu behandeln, ist es wichtig, diese Ursachen zu identifizieren. Eine kompetente therapeutische Taktik hilft, die Hauptsymptome der Krankheit in wenigen Tagen zu beseitigen.

Grundprinzipien der Behandlung von Bronchitis bei Erwachsenen

Die Behandlung der Bronchitis liegt im Zuständigkeitsbereich des Pneumologen, aber in leichten Formen wird diese Krankheit von Spezialisten eines breiten Feldes - Therapeuten - behandelt.

Welche Medikamente, Antibiotika helfen gegen die Krankheit?

Vor der Ernennung eines Medikaments bestimmt der Arzt die Ursache der Krankheit. Bronchitis einer viralen, bakteriellen und allergischen Natur erfordert einen anderen Ansatz.

Daher hat die Liste der Medikamente zur Behandlung von Bronchitis Mittel von verschiedenen Gruppen:

Antibiotika gegen Bronchitis werden nur verschrieben, wenn eine bakterielle Infektion nachgewiesen wird. Antivirale Medikamente werden zur Behandlung von viraler Infektionskrankheit empfohlen. Bronchodilatatoren - die Entwicklung von Bronchospasmen oder wo die Bronchien ist Hypersekretion von Schleim, und sie können nicht von Phlegma eigenen loszuwerden.

Die Behandlung von Bronchitis unterschiedlicher Herkunft beinhaltet auch die Verwendung von entzündungshemmenden und immunmodulierenden Medikamenten, „Timogen“, „Aflubin“, „Immunal.“ Kann verschrieben werden und Antihistaminika - Suprastin, Zirtek.

Inhalation als Behandlungsmethode

Inhalation ist ein obligatorisches Verfahren, das im Bronchitis-Therapieprogramm enthalten ist.

Direkte Arzneimittelabgabe an die Bronchien hilft, die folgenden Wirkungen zu erzielen:

  • Ausdünnung von dickem Sputum;
  • Befeuchtung der Schleimhaut;
  • Verringerung der Entzündung;
  • Entfernung von Bronchospasmus.

Um die Inhalation zu Hause durchzuführen, können Sie "Großvater" -Methode - über eine heiße Lösung atmen, sich mit einem Handtuch bedecken. Aber es ist viel bequemer und sicherer, dieses Verfahren mit Hilfe eines Verneblers durchzuführen.

Der Zerstäuber kann zur Inhalation Apotheke Medikamente von Bronchitis verwendet werden - "Fluimucil", "Lasolvan", "Gensalbutamol" "Flomax". In Abwesenheit der Vorrichtung werden Dampfinhalationen mit Heimlösungen durchgeführt, die unten diskutiert werden.

Es ist strengstens verboten, Dampfinhalationen durchzuführen, wenn die Bronchitis bakterieller Natur ist und von einem eitrigen Ausfluss begleitet wird.

Außerdem ist dieses Verfahren in Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzinfarkt und Schlaganfall in der Geschichte, schwere Atemwegs Pathologie kontra (Emphysem, Pneumothorax und t.).

Volksheilmittel

In der Schatzkammer der Volksheilmittel gibt es viele nützliche Rezepte, die als Hilfsmittel in der Therapie der Bronchitis verwendet werden können:

  • Infusion zur Inhalation von Kamillen- und Kiefernknospen. 30 Gramm Kamillenblüten und 30 Gramm Pinienknospen in eine Thermoskanne geben und 0,5 Liter kochendes Wasser braten. Deckel aufschrauben und 1 Stunde stehen lassen.
  • Expektorans und entzündungshemmende Infusion zur Inhalation. Machen Sie pflanzliche Sammlung: 1 Esslöffel Eukalyptusblatt, Süßholzwurzel, Ringelblumen und Kamille, Salbeikraut. Legen Sie alles in eine Thermoskanne, gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser und ziehen Sie den Deckel fest. Infusion für 2 Stunden.
  • Propolis-Lösung zur Inhalation. 1 Esslöffel Spiritus Propolistinktur in 1 Glas heißes Wasser einfüllen und zur Dampfinhalation verwenden.
  • Schlankmachend mit Honig und Aloe. 120 ml Honig, 150 g Butter und 20 ml Aloesaft werden gemischt und im Kühlschrank aufbewahrt. Mit Bronchitis 2 mal am Tag, verdünnen Sie 2 Teelöffel der Droge in 1 Glas heißer Milch.
  • Abkochen der Althea-Wurzel. Für 1 Glas heißes Wasser 2 Esslöffel trockene zerkleinerte Wurzel von althea und auf ein Wasserbad legen. Unter dem Deckel 30 Minuten lang halten, abkühlen, filtern und 0,5 Tassen 4 Mal am Tag verwenden.

Bei Bronchitis ist es sinnvoll, viele warme Vitamingetränke zu trinken. Zu diesem Zweck werden angereicherte Tinkturen aus hundenoten Früchten, Kompotte aus getrockneten Früchten, nützlich sein. Bei der Temperatur können Sie den Fruchtsaft aus Cranberrys, Preiselbeeren, schwarzen Johannisbeeren zubereiten. Tee mit Himbeeren ist ein weiteres universelles Medikament zur Behandlung von Atemwegserkrankungen.

Massage und therapeutische Gymnastik

Hilfsmethoden zur Behandlung von Entzündungen der Bronchien - Massage und Atemgymnastik.

Drogen für Bronchitis: eine Überprüfung der Drogen

Bronchitis ist eine Entzündung, die den Bronchialbaum auf verschiedenen Ebenen betrifft: von groß bis klein. Bei Entzündung der Luftröhre und großen Bronchien wird die Klinik von einem schwächenden trockenen Husten beherrscht, der sich nur allmählich in einen feuchten Husten verwandelt. Wenn die Krankheit der kleinen Bronchien zum Vorschein kommt, Kurzatmigkeit, das Phänomen der Bronchospasmus (paroxysmal Husten, Erstickung). Bronchitis kann in akuten und chronischen Formen auftreten. Es kann sowohl von Bakterien als auch von Viren verursacht werden.

Zur Behandlung von Bronchitis können folgende Medikamentengruppen verwendet werden:

  • antivirale Medikamente;
  • Antibiotika;
  • entzündungshemmend;
  • Antitussivum;
  • Mukolytika;
  • Mucoregulatoren;
  • kombinierte Präparate;
  • Bronchodilatatoren.

Antivirale Medikamente

Diese Medikamente sind wirksam, wenn Sie in den ersten zwei Tagen mit der Behandlung beginnen. Betrachten Sie diejenigen von ihnen, die am besten für die Behandlung von Virusinfektionen der Atemwege untersucht und empfohlen werden.

Ingavirin

Dieses Medikament unterdrückt direkt die Bildung von Viren und stimuliert antivirale Immunität gegen Influenza A (einschließlich "Schwein"), Influenza B und andere Infektionen. Darüber hinaus moduliert das Medikament die Produktion von Interferonen (Schutzstoffe) und Zellen des Immunsystems, so dass der Körper mit der Krankheit fertig werden kann.

Aktion ingavirin ist die Verkürzung der Dauer von Fieber, Abnahme der Kopfschmerzen, Schwäche und andere Anzeichen einer Vergiftung, die Behandlung von Husten und andere Symptome.

Nehmen Sie das Medikament für 1 Kapsel pro Tag für 5 Tage. Die Dosierung sollte vom Arzt bestimmt werden.

Inhavirin verursacht fast keine Nebenwirkungen. In den offiziellen Anweisungen wird nur eine allergische Reaktion von unerwünschten Ereignissen angezeigt. Dennoch ist das Medikament bei Kindern unter 18 Jahren und bei Schwangeren kontraindiziert. Für die Dauer der Aufnahme ist es besser, das Stillen zu stoppen. Das Medikament wird nicht zur gleichzeitigen Anwendung mit anderen antiviralen Mitteln empfohlen.

Kagocel

Die Droge gehört zwar zur Gruppe der direkten antiviralen Medikamente, wirkt aber indirekt auf die Viren selbst. Es erhöht die Produktion von Interferonen im Körper, die für diese Erreger schädlich sind.

Das Medikament wird zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, einschließlich der Phänomene der viralen Bronchitis verschrieben. Sie sollten den Empfang so bald wie möglich beginnen. Es wird bei Erwachsenen und Kindern ab 3 Jahren angewendet. Die Empfangsschemen unterscheiden sich in verschiedenen Situationen, sie sind in der Gebrauchsanweisung ausführlich beschrieben. Darüber hinaus wird der Arzt, der sie ernannt hat, über das Verfahren zur Einnahme von Kagocel-Tabletten sprechen.

Von den Nebenwirkungen beschrieben nur allergische Reaktionen. Das Medikament ist bei Kindern unter 3 Jahren, Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit, sowie bei Laktoseintoleranz (Milchzucker) kontraindiziert.

Kagocel kann mit anderen antiviralen Wirkstoffen sowie gegebenenfalls mit Antibiotika kombiniert werden.

Tamiflu

Der internationale Name dieser Droge ist Oseltamivir. Er ist es, der einen Arzt in der Verschreibung schreiben kann, aber die Droge wird unter einem einzigen Handelsnamen produziert - Tamiflu.

Im Körper erfährt das Medikament chemische Umwandlungen, nach denen es eine direkte schädliche Wirkung auf Influenzaviren hat. Es wird nur mit dieser Krankheit verwendet, es wird für 1 Kapsel zweimal täglich für 5-7 Tage vorgeschrieben.

Das Medikament kann Nebenwirkungen verursachen: Übelkeit und Erbrechen, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Schwindel, verstopfte Nase, Schwäche. Es ist jedoch für die Verwendung während der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kindern natürlich mit Vorsicht und nach Anweisung eines Arztes zugelassen. Kontraindiziert Tamiflu mit schwerer Nieren- und Leberinsuffizienz.

Antibiotika

In der bakteriellen Natur der Bronchitis werden normalerweise Antibiotika der folgenden Gruppen verschrieben:

  • Inhibitor-geschützte Penicilline;
  • Makrolide;
  • Cephalosporine;
  • respiratorische Fluorchinolone.

Selbstmedikation mit Antibiotika ist nicht akzeptabel. Es ist notwendig, durch den ganzen vom Arzt bestellten Kurs zu gehen, um die Entwicklung der Resistenz von Mikroorganismen zu vermeiden. Andernfalls wird das nächste Mal das Antibiotikum weniger wirksam sein.

Amoxiclav

Dies ist eines der am meisten verschriebenen Antibiotika. Außerdem ist es, die Band-Inhibitor-geschützten Penicilline, die Bronchitis andere Drogen in Kombination von Amoxicillin mit Clavulansäure (Augmentin, Panklav, Trifamoks IBL, Flemoklav Soljutab und andere) zugeordnet werden können.

Amoxiclav wird bei akuter und chronischer Bronchitis eingesetzt. Es wirkt auf die meisten Erreger dieser Krankheiten ein. Es gibt lösliche Formen, einschließlich Pulver.

Nebenwirkungen: Dyspepsie, weicher Stuhl, Nesselsucht, Schwindel und Kopfschmerzen. Sie entstehen selten und werden schwach ausgedrückt.

Amoxiclav ist kontraindiziert, wenn es früher bereits eine Fehlfunktion der Leber mit dem Auftreten von Gelbsucht verursachte. Es ist nicht für infektiöse Mononukleose, lymphatische Leukämie, Allergien gegen Penicilline vorgeschrieben. Mit Vorsicht das Medikament während der Schwangerschaft, Stillzeit, Leber-und Nierenerkrankungen anwenden. Tabletten werden ab dem 12. Lebensjahr verschrieben, Pulver können von Geburt an verwendet werden. Die Dosis des Arzneimittels wird vom Arzt aufgrund des Alters und des Gewichts des Patienten bestimmt.

Azithromycin

Es ist ein Antibiotikum aus der Gruppe der Makrolide, die verwendet werden, wenn Penicilline nicht verwendet werden können. Der Vorteil der Medikation ist außerdem eine einmalige Aufnahme pro Tag und eine kurze Behandlungsdauer, die in der Regel 3 Tage beträgt.

Behandlungsverlauf - 3 Tage

Nebenwirkungen von Azithromycin - Dyspepsie, weicher Stuhl, Schwindel, Kopfschmerzen, Vaginitis. Gewöhnlich verursacht das Medikament keine unerwünschten Erscheinungen.

Kontraindiziert Azithromycin, wenn es intolerant ist. Mit Vorsicht kann es bei Schwangeren, beim Stillen, bei Nieren- und Leberinsuffizienz angewendet werden. Ein Medikament in Form eines Pulvers kann bei Kindern jeden Alters verwendet werden.

Azithromycin ist auch unter anderen Namen erhältlich: Azitral, Asitrus, Sumamed, Hemomycin und andere.
Darüber hinaus kann beliebt für die Behandlung von Bronchitis zu anderen Makroliden zugewiesen werden: Erythromycin, Macropen, Rulid, Klatsid. Um die Vorteile dieses oder jenes Medikaments zu verstehen, hilft einem Arzt.

Panzer

Es ist ein Antibiotikum aus der Gruppe der Cephalosporine der dritten Generation. Seine Besonderheit ist die Form der Einnahme, die das Medikament zu einem der Medikamente der Wahl bei Bronchitis macht.

Von den Nebenwirkungen können Mundtrockenheit, Übelkeit und Erbrechen, Bauchschmerzen, Candidiasis, abnormale Leberfunktion, Blut Unterdrückung, Kopfschmerzen und Schwindel, Nierenschäden, allergische Reaktionen, Darm-Schäden festgestellt werden.

Das Medikament kann bei Schwangeren, Kindern jeden Alters und älteren Menschen mit Vorsicht angewendet werden.

Stillen für die Dauer seiner Verwendung sollte abgebrochen werden. Kontraindiziert Pansef mit Intoleranz von Penicillinen und Cephalosporinen.

Das Arzneimittel liegt auch in Form von Granula vor, aus denen eine Lösung zur oralen Verabreichung hergestellt wird. In Form eines Pulvers zur Herstellung einer Suspension, die auch oral eingenommen wird, wird eine andere Zubereitung von Cefixim, Ixim Lupin, hergestellt. Solche Formen sind in der Behandlung von Kindern bequem, weil sie dem Arzt erlauben, die Dosierung richtig zu berechnen.

Levofloxacin

Es ist ein hochwirksames Antibiotikum aus der Gruppe der Fluorchinolone der Atemwege. Es wird normalerweise für Exazerbationen der chronischen Bronchitis oder schwere akute Infektion sowie für die Entwicklung von Komplikationen, zum Beispiel Lungenentzündung verwendet. Die Dauer des Kurses wird vom Arzt aufgrund der Schwere der Erkrankung festgelegt.

Das Medikament ist ziemlich gut verträglich. Bei einigen Patienten kann es Juckreiz und Rötung der Haut, Übelkeit, weicher Stuhl, Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche, Candidiasis verursachen. Einzelne Fälle von schweren allergischen Reaktionen, wie anaphylaktischer Schock, Lyell-Syndrom und Stephen-Johnson-Syndrom werden beschrieben. Bei Kindern kann das knorpelige Gewebe geschädigt werden und das Wachstum und die Entwicklung des Skeletts beeinträchtigen.

Erneut erinnern wir uns daran, dass eine Selbstmedikation mit Antibiotika ohne ärztliche Aufsicht nicht akzeptabel ist.

Kontraindiziert bei Epilepsie, Nierenversagen, betroffenen Sehnen, Kindern unter 18 Jahren und Schwangeren sowie während des Stillens.

Levofloxacin in Formen zur oralen Einnahme kann zum Beispiel Levoflox, Tavanik, Haleflex genannt werden.
Zur Behandlung von Exazerbationen der Bronchitis können andere Fluorchinolone verwendet werden: Tarivid, Tsiprolet, Abaktal, Avelox.

Entzündungshemmende Medikamente

Wenn die Temperatur ansteigt, können Paracetamol und andere nichtsteroidale Präparate verwendet werden. Bei Bronchitis wird empfohlen, ein spezielles Mittel zu verwenden, das auf eine Entzündungsreaktion im Respirationstrakt - Fenspirid - abzielt.

Es ist ein Teil solcher Sirups und Tabletten wie Siresp, Eladon, Epistat, Erespal, Erispirus. Fenspiride entfernt Entzündungen der Bronchien und reduziert deren Spasmen. Es wird nicht nur für Bronchitis, sondern auch für Erkrankungen der oberen Atemwege, Bronchialasthma, Otitis, Sinusitis, Husten jeglicher Ätiologie verwendet.

Fenspirid ist perfekt mit Antibiotika kombiniert und ist in allen Fällen von Bronchitis indiziert.

Das Medikament ist gut verträglich. Nur bei manchen Patienten verursacht es Bauchschmerzen, Übelkeit und weichen Stuhlgang.

Das Medikament wird bei schwangeren Frauen und beim Stillen nicht angewendet. Für die Behandlung von Kindern ab 2 Jahren sollte nicht Pillen und Sirup ernannt werden.

Antitussiva

In den frühen Tagen der Bronchitis klagen Patienten über einen schweren trockenen Husten. Wenn es nicht von der Bildung von Sputum begleitet wird, schreibt der Arzt manchmal Antitussiva vor, um es zu unterdrücken. Präparate mit Codein, wie Terpincode, unterdrücken sehr schnell den Husten. Diese Mittel werden nur auf Rezept freigegeben. Es ist oft bequemer, Medikamente zu verwenden, die ohne eine spezielle Verschreibung gekauft werden können, einfach durch die Verschreibung des Arztes. Hierzu gehört insbesondere Prenoxdiazin (Libexin).

Das Mittel wirkt lokal betäubend, was die Empfindlichkeit der Bronchien verringert. Es erweitert die Bronchien und drückt leicht das Atemzentrum.

Libexin macht nicht süchtig und beeinflusst nicht das zentrale Nervensystem. Es kann bei Erwachsenen und Kindern jeden Alters (mit Vorsicht) bei schwangeren und stillenden Frauen angewendet werden.

Von den Nebenwirkungen kann Hautausschlag, trockener Mund, kurze Taubheit der Zunge bemerkt werden. Manchmal gibt es Bauchschmerzen, Übelkeit und Verstopfung.

Das Medikament sollte nicht verwendet werden, wenn der Schleim den Hals reinigt, weil es eine Unterbrechung seines Auswurfs verursachen kann. Es ist kontraindiziert bei Menschen mit Laktoseintoleranz. Es wird nicht zusammen mit schleimlösenden und schleimlösenden Mitteln verwendet.

Sirup Libexin muco enthält Carbocystein und bezieht sich nicht auf Antitussiva, sondern auf Mukolytika.

Mukolytika

Mittel, die Sputum schmieren und aus den Bronchien ausstoßen, werden Mukolytika genannt. Die üblichsten von diesen sind Acetylcystein und Carbocystein.

Acetylcystein macht Schleim flüssiger und erhöht seine Menge, so dass es leichter zu husten ist. Es kann mit jeder Bronchitis bei Kindern, Erwachsenen, Schwangeren, stillenden Frauen nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden. Es ist jedoch ratsam, Mukolytika bei Kindern unter 3 Jahren nicht zu verwenden, da sie in diesem Alter noch nicht gut husten können. Bei der Anwendung von Acetylcystein bei Kindern wird eine Percussion-Brustmassage gezeigt.

Acetylcystein wird besser nicht gleichzeitig mit Antibiotika eingenommen, sondern erst nach zwei Stunden. Sie können spezielle Formen für Inhalationen durch einen Vernebler verwenden.

Die Droge verursacht nur gelegentlich unerwünschte Phänomene: Übelkeit, Nesselsucht, Nasenbluten. Beim Einatmen ist eine Reflexsteigerung des Bronchospasmus möglich.

Das Medikament ist in der Verschlimmerung von Magengeschwüren und Zwolffingerdarmgeschwur, Lungenblutung und Bluthusten, individuelle Intoleranz kontraindiziert.

Medikamente zum Abholen helfen dem Arzt

Acetylcystein ist ein Teil der folgenden: Acestin, ACTS, Vix Active Expectomed, Fluimutsil (es gibt eine Lösung für die Inhalation).

Carbocystein ist in seinen Eigenschaften Acetylcystein sehr ähnlich. Es ist im ersten Trimester der Schwangerschaft sowie bei Exazerbationen der chronischen Glomerulonephritis kontraindiziert. Carbocystein gehört zu folgenden Präparaten: Bronhobos, Libexin Muko, Fluviert, Fljuditik.

Mehl Meter

Präparate dieser Gruppe verdünnen Sputum und verbessern seinen Husten. Am häufigsten verwendete Mittel auf der Basis von Bromhexin und Ambroxol.

Bromhexin

Bromgexin verdünnt Sputum und hilft ihm zu husten. Es wird in Gegenwart von viskosem, schlecht refraktärem Sputum für Tracheobronchitis, chronische Bronchitis, bronchialobstruktives Syndrom bei Kindern verschrieben.

Das Medikament ist für die Anwendung bei Kindern, Erwachsenen, schwangeren und stillenden Frauen (nach Rücksprache mit einem Arzt) zugelassen. Es ist für die individuelle Intoleranz kontraindiziert. Nebenwirkungen - Magenschmerzen, Kopfschmerzen, Nesselsucht, manchmal - erhöhter Husten und Bronchospasmus.

Bromhexin ist in den folgenden Präparaten enthalten: Bronchostop, Solvin, Bromhexin. Es wird in Form von Tabletten, Tropfen, Lösung zur oralen Verabreichung hergestellt. Bromhexin ist auch in komplexen Mitteln zur Behandlung von Bronchitis enthalten: Ascoril, Bronchosan, Dzhoset, Kashnol, Kofasmia.

Ambroxol

Diese Substanz verändert das Verhältnis der Bestandteile des Sputums, verringert ihre Dichte und verbessert den Husten. Es verbessert den mukoziliären Transport, dh die Arbeit der Zilien des Epithels, die den Sputum zur Trachea führt. Das Mittel verringert leicht die Schwere des Hustens.

Ambroxol wird bei Kindern jeden Alters, Erwachsenen, Schwangeren im 2. und 3. Trimenon bei akuter und chronischer Bronchitis eingesetzt. Es gibt Formen zur Verwendung im Vernebler.

Die Droge ist während des Stillens, im ersten Trimester der Schwangerschaft, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, konvulsives Syndrom kontraindiziert. Nebenwirkungen treten selten auf: Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, weicher Stuhl, Kopfschmerzen, Schwäche, allergische Reaktionen.

Die Dosis des Medikaments für Kinder muss vom Arzt unter Berücksichtigung des Alters und des Gewichts des Kindes bestimmt werden.

Ambroxol kann gleichzeitig mit Antibiotika eingenommen werden, es verbessert ihre Wirkung.

Diese Substanz ist ein Mitglied der folgenden Drogen: Ambrobene (es gibt eine Lösung für die Inhalation ist), ambrogeksal (es gibt eine Lösung zur Inhalation), Ambrolor, Ambrosan, Bronhoksol, Bronhorus, Mucosolvan (es gibt eine Lösung zur Inhalation), Lazongin (Rauten), Maddox, Neo -Bronhol (Rauten) Remebroks, Suprema-Qoph, Toraksol Solyushn Tabletten, Flavamed, Haliksol.

Ambroxol ist ein Bestandteil von Mehrkomponenten-Medikamenten: Kodelak Broncho, Koldakt Broncho.

Kombinierte Vorbereitungen

Es wurden komplexe Produkte entwickelt, die verschiedene Komponenten enthalten, die die Bronchitis-Symptome lindern.

Ascoril ist ein sehr beliebtes Mittel in Tabletten und Sirup. Es enthält Bromhexin, Guaifenesin und Salbutamol, erweitert die Bronchien, verdünnt Sputum und fördert dessen Beseitigung, übersetzt trockenen Husten in produktiv, das heißt "nass". Besonders gut hilft bei Tracheobronchitis und bronchoobstruktiver Syndrom bei Kindern (als Sirup). Sirupe mit ähnlicher Zusammensetzung werden auch unter den Namen Dzhoset, Kaschnol, Kofasm hergestellt.

Bei Anwendung in empfohlenen Dosierungen sind Nebenwirkungen sehr selten. Das Medikament wird während der Schwangerschaft und Stillzeit, Herzerkrankungen, Schilddrüsenüberfunktion, dekompensierter Diabetes, Glaukom, Nieren- und Leberversagen, Magengeschwüre und 12 Zwölffingerdarmgeschwür, Bluthochdruck kontraindiziert.

Bronchosan - Tropfen mit Bromhexin, Menthol, Fenchelöl, Anis, Oregano, Minze und Eukalyptus. Das Medikament verdünnt Sputum, verbessert das Abhusten, entspannt die Muskeln der Bronchien, hat eine antimikrobielle Wirkung. Das Medikament wird nicht bei schwangeren, stillenden und Kindern unter 3 Jahren angewendet. Es wird gut übertragen, nur gelegentlich verursacht Übelkeit oder Erbrechen, allergische Reaktionen.

Kodelak Broncho ist in Form von Tabletten erhältlich, enthält Ambroxol, Natrium Glycyrrhizinat, Soda und Extrakt der Thermopsis (die Basis aller bekannten "Husten Tabletten"). Das Medikament verbessert das Abhusten, hat eine entzündungshemmende Wirkung. Kontraindiziert bei Kindern unter 12 Jahren, schwanger und stillend.

Nebenwirkungen sind selten: Bauchschmerzen, allergische Reaktionen, Trockenheit in der Nasenhöhle, laufende Nase.

Kodelak Broncho mit Thymian enthält Ambroxol, Natriumglycyrrhizin, Thymian-Extrakt und ist in Form von Elixier erhältlich, wird Kindern ab 2 Jahren und Erwachsenen verschrieben, ist in der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert. Nebenwirkungen - trockener Mund, Verstopfung oder Durchfall, allergische Reaktionen.

Bronchodilatatoren

Salbutamol ist eine Droge, die die kleinen Bronchien erweitert. Es kann für chronische Bronchitis sowie für akute Bronchitis bei Kindern mit Bronchospasmus verwendet werden. Das Medikament ist bei Kindern unter 2 Jahren sowie in der Pathologie der Schwangerschaft kontraindiziert. Es kann mit Vorsicht in der normalen Schwangerschaft und während des Stillens verwendet werden. Nebenwirkungen sind mit der Wirkung von Salbutamol auf Beta-Adrenorezeptoren in anderen Organen assoziiert. Manchmal gibt es einen schnellen Herzschlag, Muskelzittern, Kopfschmerzen.

Salbutamol ist ein Bestandteil von dosierten Aerosolen für die Inhalation: Astalin, Ventolin, Salamol Eco. Darüber hinaus ist es in Form von Lösungen für Vernebeltherapie, besonders häufig bei Kindern verwendet: Ventolin-Nebel, Salamol Steri-Neb, Salgim. Auch gibt es Salbutabs-Tabletten mit längerer Wirkung, die für chronische Bronchitis verwendet werden.

Salbutamol ist eine Komponente von kombinierten Drogen, wie Berodual. Berodual ist in Form eines Aerosols zur Inhalation und einer Lösung für einen Vernebler erhältlich. Dieses Medikament wird für akute Bronchospasmus bei Kindern, ein schwerer Verlauf der chronischen Bronchitis mit Bronchialobstruktion verwendet. In seiner Zusammensetzung ist neben Salbutamol Ipratropiumbromid, das eine ähnliche Wirkung hat.

Die häufigsten Nebenwirkungen des Medikaments - Husten, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Muskelzittern, Herzklopfen, schneller Herzschlag, Übelkeit und Erbrechen, erhöhter Blutdruck, allergische Reaktionen und paradoxe Bronchospasmen. Flomax wird bei bestimmten Erkrankungen der Herzrhythmusstörungen kontra, 1 und 3 Trimester der Schwangerschaft. Mit großer Sorgfalt verwenden Sie es bei Kindern unter 6 Jahren.

Bronchodilatator Therapie wird nur von einem Arzt verschrieben. Bei der Durchführung von Inhalationen mit einem Vernebler sollten deren Regeln strikt eingehalten werden. Überschreiten Sie nicht die Dosis oder Häufigkeit der Inhalation. Wenn sich der Zustand eines Kindes oder eines erwachsenen Patienten nach der Anwendung von Bronchodilatatoren verschlechtert, sollte der Arzt sofort konsultiert werden.

An welchen Arzt wenden Sie sich an?

Um Bronchitis zu behandeln, können Sie zuerst einen Therapeuten, Kinderarzt oder Hausarzt konsultieren. Wenn diese Spezialisten Zweifel an der Richtigkeit der Therapie haben, können sie den Patienten an einen Pneumologen oder Spezialisten für Infektionskrankheiten sowie an einen Allergologen und einen Immunologen verweisen, um die allergische Natur der Krankheit auszuschließen.

Welche Medikamente zur Behandlung der chronischen Bronchitis bei Erwachsenen helfen genau?

Medizin hat lange gelernt, mit chronischer Bronchitis fertig zu werden, Medikamente für seine Behandlung können in jeder Apotheke gefunden werden. Aber die reiche Wahl der Mittel führt zu Verwirrung.

Wie man sich nicht in den Drogen verliert und die richtigen auswählt? Vor dem Kauf von Medikamenten lohnt es sich, etwas darüber zu erfahren Merkmale der Krankheit.

Nuancen der Krankheit

Chronische Bronchitis - Schleichende Entzündung der Bronchien begleitet von einem schmerzhaften Husten mit Sputum, manchmal mit Fieber und Atembeschwerden.

Ursache von Husten - reichlich Sputum, welches sich aufgrund von Schäden an den Bronchien bildet. Der reichlich vorhandene Schleim verstopft die Lumen, verursacht den Wunsch, sich zu räuspern.

Bei chronischer Bronchitis sind die Menschen so gewöhne dich an Husten, die nicht auf die Unannehmlichkeiten achten. Und die auftauchenden zusätzlichen Symptome sind leichte Erkältungen.

Und mache einen großen Fehler. Wenn Sie chronische Bronchitis nicht behandeln und nicht tun Nehmen Sie geeignete Medikamente ein, Krankheit provoziert gefährlich Komplikationen bis hin zu Lungenentzündung und vollständige Obstruktion der Atemwege.

Diagnostizieren Sie die Krankheit

Eine genaue Diagnose kann gestellt werden Internist entweder Lungenarzt. Zuvor wird der Patient in der Facharzt seit etwa 2 Jahren beobachtet. Ein solcher Zeitraum ist notwendig, da chronische Bronchitis ähnlich wie Asthma ist, das mit anderen Medikamenten behandelt wird. Für Bestätigung der Diagnose die folgenden Studien:

Genaue Diagnose ist wichtig, die Ergebnisse der Untersuchungen helfen, den Erreger zu identifizieren und den richtigen zu wählen geeignete Medikamente zur Behandlung von chronischer Bronchitis.

Welche Medikamente behandeln chronische Bronchitis

Es wird oft gefragt, wie chronische Bronchitis bei Erwachsenen mit Medikamenten behandelt werden soll? Weiter werden wir diese Frage beantworten.

Die Therapie wird durchgeführt individuelle Kurse. Vorbereitungen für chronische Bronchitis bei Erwachsenen, ernennt der Arzt, mit Blick auf die Art der Krankheit:

Einfach. Diese Pathologie ist durch Anomalien der Lungenfunktion und reichlich Sputum gekennzeichnet. Zur Behandlung werden antivirale, schleimlösende, hustenstillende und antimikrobielle Medikamente verschrieben.

Obstruktiv. Eine solche Bronchitis äußert sich in ausgeprägten Atemproblemen, Kurzatmigkeit und eitrigem Auswurf. Ärzte in Behandlung ernennen einen Kurs von Antibiotika, Expektorantien, Bronchodilatatoren, Mukolytika.

Die Liste ist deutlich vergrößert, wenn bei obstruktiver chronischer Bronchitis Komplikationen werden aufgedeckt (Lungenherz, Hyperkapnie, Hypoxämie).

Eitrig. Die Pathologie manifestiert sich durch den Wechsel des expektoranten Sputums (es wird eitrig, erhält einen gelblich-grünen Farbton und einen unangenehmen Geruch). Bei eitriger chronischer Bronchitis konsultieren Sie kompetent ausgewählte Antibiotika, Mukolytika und Expektorantien gegen chronische Bronchitis.

Die Kraft von Antibiotika

Antibakterielle Medikamente Es gibt viele in jeder Apotheke, einige frivole Bürger, die versuchen, sich selbst zu behandeln chronische Bronchitis, unpassende Mittel ergreifen, die Situation verschlimmern.

  1. Ältere Menschen (ab 55 Jahren). Bei älteren Menschen ist das Immunsystem geschwächt und allein nicht in der Lage, mit schädlichen Mikroorganismen fertig zu werden.
  2. Starke Verschlechterung des Gesundheitszustandes. Wenn nach der Behandlung der Bronchitis (nach 5-7 Tagen) sich der Patient plötzlich verschlechtert: erscheinen Sputumstreifen im Sputum, steigt die Temperatur an. Dies sind Anzeichen für eine bakterielle Infektion, die mit Antibiotika behandelt wird.
  3. Diagnose der eitrigen und obstruktiven Art der chronischen Bronchitis. Die Schuldigen an solchen Pathologien sind Bakterien, die nur mit antibakteriellen Medikamenten behandelt werden können.

Medizinische Behandlung von chronischer Bronchitis

Präparate zur Behandlung von chronischer Bronchitis bei Erwachsenen:

Penicilline. Die ältesten antibakteriellen Präparate haben eine breite Palette von Wirkungen.

Sie sind fast darin gut habe keine Kontraindikationen und sind anwendbar für schwangere und kleine Kinder.

Aber Medikamente dieser Reihe helfen nicht besonders bei der Behandlung von chronischer Bronchitis in einer schweren, vernachlässigten Form.

Die wirksamen Antibiotika-Penicilline sind: Amoxicillin, Panclav, Ampicillin, Benzylpenicillin, Oxacillin, Amoxisar, Flemoxin, Augmentin.

Cephalosporine. Medikamente der neuesten Generation, bewältigen effektiv auch die schwersten Fälle von chronischer Bronchitis. Diese Mittel werden oft in den Körper injiziert. Cephalosporine verursachen nur selten Allergiesymptome, sie werden Kindern und zukünftigen Müttern verschrieben.

Häufiger empfehlen Ärzte: Cefadroxil, Ceftriaxon, Cephalexin, Cefixim, Levofloxacin.

Makrolide. "Long-Play" Drogen in ihren Auswirkungen, aber als einer der effektivsten. Die "Langsamkeit" der Makrolide beruht auf ihrer allmählichen Exposition gegenüber Bakterien. Diese Antibiotika töten Mikroorganismen nicht ab, sondern hemmen deren Entwicklung.

Die besten Produkte dieser Serie sindErythromycin, Spiramycin, Clarithromycin, Roxithromycin, Azithromycin, Josamycin.

Fluorchinolone. Solche Medikamente werden am häufigsten von Ärzten zur Behandlung von chronischer Bronchitis verwendet, aber nur bei Erwachsenen. Die Wirkung von Fluorchinolonen ist lokalisiert, sie wirken direkt auf die betroffenen Bereiche und verursachen keine Kollateralschäden am Körper.

Zu den bekannten Medikamenten dieser Serie gehören: Lefloxacin, Ciprofloxacin, Moxifloxacin, Sparfloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin, Pefloxacin.

Auswirkungen von Bronchodilatatoren

Bronchodilatatoren verschreiben bei der Behandlung von chronischer Bronchitis in dem Fall, wenn die Bronchien nicht in der Lage sind, sich unabhängig von dem angesammelten Sputum zu lösen.

Bronchodilatatoren entspannen die Bronchialmuskulatur und freier Zugang für Sauerstoff.

Auch Medikamente dieser Art stoppen reichlich Sputumbildung und helfen Sie den Bronchien, pathogenen Schleim loszuwerden, gleichzeitig Entzündungsvorgänge der Schleimhaut zu entfernen. Die meisten Bronchodilatatoren sind in Form von Aerosolen erhältlich.

Die meisten Ärzte empfehlen die folgenden Medikamente: Neofillin, Beroudal, Salbutamol, Seretid, Fluticason, Berotek, Symbicort.

Arbeit von Mukolytika

Bei der Behandlung von quälenden Husten bei chronischer Bronchitis, schleimlösend Medikamente werden zu einem wichtigen Teil der Therapie.

Sie helfen, Bronchien von Schleim zu verdünnen und zu entfernen, ohne seine Quantität zu erhöhen. Die Einnahme von Mukolytika erfordert einen vorsichtigen Ansatz, sie können in folgenden Fällen nicht verwendet werden:

  1. versuchen, einen trockenen Husten ohne die Bildung von Sputum zu heilen;
  2. bei gleichzeitiger Verabreichung von Antitussiva führt dies zu einer vollständigen Blockierung des Bronchialschleims.

Medikamente gegen chronische Bronchitis bei Erwachsenen:

Ärzte für die Behandlung der chronischen Bronchitis werden häufiger ernannt Mukolytika basierend auf:

  1. Acetylcystein: ATSTS, Mukobene, Fluimutsil, Acestin, Mukomist, Mukoneks. Diese Medikamente haben antioxidative Wirkungen und gut verdünnten Schleim.
  2. Ambroxol: Lazolvan, Khaliksol, Ambroghexal, Medox, Bronhoval, Mucobron, Deflegmin. Zusätzlich zu der schleimlösenden, mukolytischen Wirkung stimulieren solche Medikamente die Bronchien, um aktiv eine spezielle Substanz zu produzieren, die es den Alveolen und kleinen Bronchien nicht erlaubt, aneinander zu haften.
  3. Bromhexin: Bromhexin, Solvine. Medikamente, die einen Hustenreflex husten, reduzieren die Viskosität von Schleim und eliminieren effektiv das Auswurf aus den Bronchien.
  4. Carbocystein: Mucodin, Libexin Muco, Fluviart, Carbocystein. Neben der mukolytischen Wirkung wirken diese Medikamente entzündungshemmend und regenerierend.
  5. Auf der Grundlage von Heilkräutern und Pflanzen: Tussin, Bronchicum, Linkas, Mukaltin, Prospan, Sinupret, Sirupe der Wurzel von Solodki und Altea. Unter dem Einfluss dieser Medikamente wird Sputum weniger viskos, und der Prozess der Evakuierung aus dem Körper geht schneller.

Wann zu verwenden

In der Behandlung der chronischen Bronchitis, eine wichtige Aufgabe, die Ärzte konfrontiert - husten.

In der Welt der Pharmazeutika wurden viele Medikamente geschaffen Tablettierte Form zur Behandlung von Husten. Tabletten von Husten bei chronischer Bronchitis können in drei Arten unterteilt werden:

  1. Expektorantien: Mukaltin, Flavamed, ACC, Pektolvan, Pertussin Bromhexin, Sirupe Alteyka und Wegerich sowie Lasolvan hilft perfekt mit chronischer Bronchitis. Medikamente, die direkt auf das Hustenzentrum, die Sputumbildung und die Bronchialfunktion wirken. Diese Medikamente helfen früher abgehen Schleim aus Bronchialwände.
  2. Antitussivum: Stopoutsin, Paxeladin, Broncholitin. Bei trockenem, unproduktivem Husten werden Präparate verschrieben. Medikamente stoppen unangenehme Symptome bei schmerzhaften Hustenattacken.
  3. Kombiniert: Herbion, Bronchicum, Sinekod, Kodelak Fito, Bronholitin. Präparate mit speziellen Wirkstoffen, die die Arbeit des Hustenzentrums unterdrücken. Gleichzeitig lindern kombinierte Medikamente entzündliche Prozesse in den Bronchien und erhöhen die Aktivität des Atmungssystems.

Wirksames Mittel gegen chronische Bronchitis bei Erwachsenen - Inhalation

Behandlung des chronischen Bronchitiskomplexes. Einer der Bereiche der Therapie ist die Inhalation. Solche Verfahren sind sehr effektiv, weil das wirkende Medikament direkt den betroffenen Bereich der Organe betrifft.

Inhalation bei chronischer Bronchitis zu Hause kann auf viele Arten erfolgen. Sie sind in folgende Typen unterteilt:

Dampf. Zusammen mit dem Dampf dringen aktive Heilpräparate in die Bronchien ein und wirken regenerierend und entzündungshemmend. Um das Verfahren durchzuführen, solltest du das gewählte Mittel zum Kochen bringen, es in einen Behälter geben und den Heilungsdampf für 3-5 Minuten einatmen.

Der beste Effekt habe ein das Folgende Drogen:

  • pflanzliche Öle von Kampfer, Olive, Sanddorn oder Pfirsich;
  • Heilkräuter mit schleimlösender Wirkung: Mutter-und-Stiefmutter, Holunder, Salbei, Himbeere, Minze, Linde, Oregano;
  • ätherische Öle aus Zimt, Thymian, Magnolien, Eukalyptus, Rosmarin, Teebaum, Eukalyptus, Nelken, Lavendel, Ingwer, Immortelle.

TEPLOVLAGE. Diese Art von Therapie funktioniert auf zwei Arten: reduziert übermäßige Trockenheit, macht Schleim schleimig, verdünnt und entfernt Schleim von den Bronchien.

Für solch ein Ereignis werden Antibiotika verwendet, Alkalien, Mineralwasser, Soda, Hormone und Sulfonamide.

Für jedes Verfahren nehmen Sie 30-100 ml der Droge, die Inhalation dauert 8-10 Minuten.

Von Volksmedizin Sie können ein Stück Salbei, Eukalyptus oder Kamillenblüten verwenden. Um eine Heillösung für die Inhalation vorzubereiten, werden 20 g trockene Pflanze ½ Liter kochendes Wasser gedämpft.

Nass. Diese Art der Behandlung wird durch Aerosolsprühen durchgeführt. Nass-Inhalation ist wirksam bei der Behandlung von jeder Art von chronischer Bronchitis.

Beim Sprühen von aktiven Präparaten dringen tief in die entzündeten Organe und Alveolen ein und wirken heilend.

Verwenden Sie für das Verfahren Bronchodilatatoren, Antibiotika, Mukolytika und Immunmodulatoren. Das Einatmen von Feuchtigkeit erfolgt am besten mit Verneblerinhalatoren.

Trocken. Die Methode basiert auf der Inhalation von trockenen bioaktiven Wirkstoffen. Zur Durchführung des Heilverfahrens werden geeignete Küchenutensilien (Kochtopf, Teekanne, Schüssel) verwendet.

Das effektivste Mittel zur Dampfinhalation werden geriebene Zwiebeln, Knoblauch, Nieren von Nadelbäumen, Aromamasla verwendet. Falten Sie den Stoff 3-4 mal mit einem Gummiband oder einer Bandage und fetten Sie ihn mit dem ausgewählten Produkt. Legen Sie das Tuch in einen Behälter. Der Patient sollte 10-15 Minuten paarweise atmen.

Was rät die Volksmedizin

Rezepte von Heilern sind nur im Falle von Vorbesprechung mit dem behandelnden Arzt. Die Behandlung der chronischen Bronchitis zu Hause mit Medikamenten aus der Kategorie der traditionellen Medizin kann in folgende Typen unterteilt werden:

  1. Aufgüsse und Abkochungen von Kräutern und Pflanzen.
  2. Wärmende Salben. Beim Kochen zu Hause verwenden Grinds Tierfett, Honig, Wachs, Propolis.
  3. Kompressen. Erwärmungsvorgänge werden mit Hilfe von Tierfett, Honig, Salzkartoffeln und Kohlblättern, Öl, Alkohol durchgeführt.
  4. Mittel intern genommen. Sie werden aus Smaltz, Tierfett, Aloe, Rettich, Honig, Milch, Butter, Zitrone, Zwiebel, Schweinekräuter-Sammlungen hergestellt.

Wie behandelt man Kinder?

Die Behandlung von Kindern mit chronischer Bronchitis wird angestrebt Beseitigung des Entzündungsprozesses, Verbesserung der Bronchialfunktion und Wiederherstellung der Immunität das Kind. Vor allem hören die Symptome der Exazerbation der chronischen Bronchitis auf.

Der Kinderarzt entwickelt einen individuellen Therapieverlauf mit der Aufnahme von Antibiotika, schleimlösenden und schleimlösenden Medikamenten. Das Baby wird verschrieben und Physiotherapie: Massage, Bewegungstherapie, Atemübungen, Inhalationen.

Wichtig bei der Behandlung der chronischen Bronchitis bei Erwachsenen und Kindern ist nicht nur die Gabe von Medikamenten, sondern auch die Vorbeugung

Vorbeugende Maßnahmen

Zu vermeiden und verhindern das Wiederauftreten der chronischen Bronchitis, sollte alle irritierenden Faktoren beseitigen, die zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen: Rauchen, Hausstaub, kontaminierte Luft.

Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen umfassen die folgenden Maßnahmen:

  • Sport treiben;
  • gesunde Ernährung;
  • tägliche Spaziergänge;
  • Verhärtung des Körpers;
  • Unterkühlung des Körpers nicht zuzulassen;
  • rechtzeitige Impfung bei Epidemien;
  • Verwendung von Personenschutz bei Arbeiten in gefährlicher Produktion;

Denken Sie daran, jede Krankheit ist leichter zu verhindern als zu behandeln. Und wenn Sie eine Therapie machen, dann nur mit Hilfe eines Arztes, kompetent ausgewählte Medikamente. Nur in diesem Fall wird die chronische Bronchitis für immer zurücktreten.

Video zum Thema chronische Bronchitis

Ärzte werden Ihnen sagen, wie man chronische Bronchitis richtig kuriert.

Die wirksamsten Medikamente für Bronchitis

Bronchitis ist die Entzündung der Bronchien. Bronchien sind ein wichtiger Teil des Atmungssystems. Sie verbinden die Luftröhre mit dem Lungengewebe, ermöglichen es Ihnen, das Blut mit Sauerstoff zu sättigen. Wenn ihre Entzündung die Atemfunktion des Organismus gestört ist, beginnt in den Rohren der Bronchien Schleim zu sammeln. Diese Krankheit hat eine akute und chronische Form. Die Behandlung ist wünschenswert, um mit den ersten Anzeichen von Bronchitis zu beginnen.

Bronchitis: Ursachen und Symptome

Bronchitis ist eine häufige Erkrankung, deren Anzeichen eine Entzündung der Bronchialschleimhaut ist

Die Ursachen für Bronchitis können verschiedene bakterielle und virale Infektionen sein. Häufig tritt Bronchitis vor dem Hintergrund anderer Erkrankungen als Komplikation auf (Grippe, ARVI, Sinusitis, Rhinitis). Die akute Form der Bronchitis ist oft infektiöser Natur, chronische chronische Bronchitis erfordert eine längere Exposition gegenüber negativen Faktoren wie Tabakrauch, schädlichen Dämpfen und Gasen, Staub.

Medikamente für Bronchitis werden je nach Form und Stadium der Erkrankung verschrieben. In akuter Form zielt die Behandlung darauf ab, den Erreger zu zerstören, und bei chronischen - auf die Ausscheidung von Sputum. Chronische Bronchitis wird oft als "Raucherbronchitis" bezeichnet, wie sie bei längerem Rauchen auftritt. Mit der Zeit kann sich die Raucherbronchitis verschlimmern, zu einer Abnahme der Alveolen und zur Entwicklung von Emphysemen führen.

Die akute Form kann mit der falschen Behandlung oder ihrer Abwesenheit in das chronische übergehen.

Chronische Bronchitis ist durch häufige Rückfälle gekennzeichnet. Hustenanfälle können mehrere Monate dauern.

Weitere Informationen zur Behandlung von Bronchitis zu Hause können Sie dem Video entnehmen:

Die Anzeichen von Bronchitis in den frühen Stadien können leicht mit der üblichen Virusinfektion verwechselt werden. Oft ist eine zusätzliche Untersuchung, eine Röntgenaufnahme des Thorax, für die Diagnose erforderlich. Die Hauptsymptome sind:

  1. Husten und Würgen im Hals. Mit solchen Symptomen können sowohl Bronchitis als auch eine Erkältung beginnen. Mit Bronchitis Husten in der Regel zunächst trocken, beginnt Sputum später zu verlassen.
  2. Hohe Temperatur. Die Temperatur steigt mit infektiöser Bronchitis an. Wenn es mit der Freisetzung von gelbem oder grünlichem Sputum einhergeht, können wir von einer bakteriellen Infektion ausgehen.
  3. Schwäche, allgemeines Unwohlsein. Bronchitis liest oft von diesen Symptomen. Der Patient fühlt Schwäche, Benommenheit, Schwäche, wird schnell müde.
  4. Kurzatmigkeit. Häufig kommt es bei infektiöser und allergischer Bronchitis sowie bei der Raucherbronchitis zu Kurzatmigkeit und Kurzatmigkeit.
  5. Das Keuchen in der Brust. Bei der Untersuchung muss der Arzt auf die Atmung des Patienten hören. In der Regel schweres, schweres, hörbares Klappern.

Die besten Medikamente und Antibiotika

Bronchitis kann mehrere Sorten haben, von denen jede seine Behandlung erfordert

Die medikamentöse Behandlung der Bronchitis zielt auf die Ausscheidung von Sputum aus den Bronchien, die Normalisierung der Atemfunktion, die Beseitigung von Entzündungen und die Zerstörung von Krankheitserregern ab. Medikamente sollten nach der Untersuchung vom Arzt verschrieben werden.

Da die infektiöse Bronchitis mit der Abfuhr des eitrigen Sputums mit Hilfe von Antibiotika behandelt wird, ist die Bronchitis der Raucher - Bronchodilatatoren und Mukolytika:

  • Antibiotika. Antibiotika werden nur für bakterielle Bronchitis verschrieben, deren Anzeichen für lange Zeit hohe Temperatur sind, ein starker Husten mit grünlichem Schleim. Antibiotika werden vom Kurs bis zum Ende getrunken. Unterbrochener Verlauf kann zu einem Rückfall der Krankheit führen. Am häufigsten wird Bronchitis Amoxiclav, Erythromycin, Amoxicillin, Ciprofloxacin verordnet. Die Medikamente haben eine Reihe von Nebenwirkungen und werden nur nach Rücksprache mit einem Arzt verschrieben.
  • Mukolytika. Mukolytische Drogen verdünnen und scheiden Auswurf aus den Bronchien aus. Sputum, das sich in den Bronchien sammelt, schafft eine günstige Umgebung für die Vermehrung von Mikroben. Mukolytika (Bromhexinum, Lazolvanum, Ambroxol, Fljuditik) verdünnen den dicken Sputum und stärken die Beweglichkeit der Lungenmuskulatur, wodurch Sputum aus den Bronchien ausgeschieden wird.
  • Bronchodilatatoren. Dies sind Medikamente, die den Bronchospasmus lindern, das Lumen der Bronchien vergrößern und Dyspnoe lindern. Außerdem helfen diese Mittel, Schleim zu beseitigen und Husten zu lindern. Dazu gehören Teofedrine, Berodual, Salbutamol. In der Regel werden diese Medikamente bei schwerer Bronchitis mit Kurzatmigkeit verschrieben.
  • Antitussiva. Hustenmittel helfen, das Hustensyndrom zu lindern. Sie werden nur in Abwesenheit von Sputum in den Bronchien verschrieben. Sie können nicht gleichzeitig mit Mukolytika eingenommen werden, da sich die Produktion von Sputum verstärkt und in den Bronchien verweilt und Entzündungen verursacht. Zu solchen Vorbereitungen tragen Sinekod, Kodelak, Stoptussin. Sie blockieren die Hustenrezeptoren des Gehirns und lindern die Anfälle von trockenem Husten.

Medikamente für die Inhalation mit Vernebler

Inhalationen mit Vernebler bei erhöhter Körpertemperatur werden nicht empfohlen

Mit Bronchitis ist der Inhalationsvernebler sehr effektiv. Präparate mit solchen Inhalationen dringen tief in die Bronchien ein, umgehen den Magen und gelangen nicht ins Blut. Die Wirksamkeit von Drogen in diesem Fall erhöht sich mehrmals.

Verwenden Sie Vernebler ist für chronische oder akute Bronchitis notwendig, wenn die Dauer der Exazerbation bereits vergangen ist.

Einatmen sollte jeden Tag 1-2 Mal innerhalb von 5-10 Tagen durchgeführt werden, um den Effekt zu beheben. Die Dauer des Verfahrens beträgt höchstens 10 Minuten für Erwachsene und nicht mehr als 5 Minuten für Kinder. Wenn einem kleinen Kind Inhalation verabreicht wird, ist es wichtig, dass er ruhig ist. Wenn Sie weinen und weinen, wird das Verfahren nicht nützlich sein.

Wenn Bronchitis oft Medikamente zur Inhalation verwendet wird, müssen alle Medikamente zuerst in Kochsalzlösung gelöst werden.

Die Dosierung des Medikaments wird vom Arzt in Abhängigkeit vom Alter und Zustand des Patienten bestimmt:

  • Lazolvan. Sehr wirksames mukolytisches Mittel. Es hilft, Schleim von den Bronchien abzuziehen. Trockener Husten nach solchen Inhalationen wird nass und kann sich verstärken, so dass es sich nicht lohnt, auf eine hustenlindernde Wirkung zu warten. Lazolvan hilft Bronchien aus viskosem Sputum zu entfernen und Entzündungen zu entfernen. Dieses Medikament kann nicht gleichzeitig mit Antitussiva verwendet werden.
  • Berodual. Effektiver Bronchodilator mit einem Minimum an Nebenwirkungen. Es erweitert das Lumen der Lunge, lindert Dyspnoe-Anfälle, lindert die schmerzhaften Anfälle von trockenem Husten, beugt Bronchialobstruktion vor.
  • Fluimucil. Vorbereitung zur Verflüssigung und Ausscheidung von Bronchien mit entzündungshemmender Wirkung. Dieses Medikament kann nicht gleichzeitig mit Antitussiva verwendet werden.
  • Tonsilgon. Homöopathische Droge, weit verbreitet für die Inhalation. Es enthält verschiedene Pflanzenextrakte: Marshmallow, Kamille, Schachtelhalm, Walnussblätter, etc. Das Medikament wirkt entzündungshemmend und wird oft als Zusatztherapie verschrieben.

Bronchitis in der Schwangerschaft: Welche Medikamente können sein

Der Arzt wählt das Medikament aufgrund des Zustands der Frau und des Gestationsalters aus

Während der Schwangerschaft erfährt der Körper einer Frau hormonelle Veränderungen, die zu einer signifikanten Abnahme der Immunität führen. Eine Frau wird besonders anfällig in der Erkältungszeit.

Es ist Bronchitis, dass schwangere Frauen in der kalten Jahreszeit häufiger krank werden. Jede Infektion bei Einnahme kann durch eine Entzündung der Bronchien kompliziert werden. Schwangere Frauen, besonders im ersten Trimester der Schwangerschaft, werden nicht empfohlen, Medikamente zu nehmen. Ärzte versuchen, eine Antibiotikatherapie während der Tragzeit zu vermeiden, aber dies ist nicht immer möglich. Wenn die Ursache der Bronchitis eine Bronchialinfektion geworden ist, dann birgt die Infektion selbst eine größere Gefahr für den Fötus als das Antibiotikum.

Die am häufigsten Medikamente Penicillin verschrieben, da sie für Bronchitis am wirksamsten sind: Ampicillin, Amoxicillin, Flemoksin Soljutab. Diese Medikamente sind in der Schwangerschaft erlaubt, unter Berücksichtigung der Beziehung von Nutzen und Risiko für das Kind. Ihr Einfluss auf den Fötus ist minimal.

Ab dem dritten Schwangerschaftsdrittel erweitert sich die Liste der akzeptablen Medikamente.

Antibakterielle Medikamente wie Bioparox, Sumamed können verschrieben werden. Ambroxol, Mukaltin, Sinupret sind unter Expektorantien erlaubt. Während der Schwangerschaft ist Codeine aufgrund von toxischen Wirkungen auf den Fötus verboten.

Schwangere Frauen können inhaliert werden. Es wird eine sichere Inhalation mit Salz- und Mineralwasser ohne Zusatz von Arzneimitteln in Betracht gezogen. Sie helfen, Schleim hervorzubringen, einen trockenen Hustenanfall zu entfernen, den Schleim zu befeuchten und zu reinigen. Wenn Medikamente zu Kochsalzlösung hinzugefügt werden, sollte ihre Dosierung vom Arzt bestimmt werden. Die traditionelle Medizin kann in der Schwangerschaft nicht als absolut sicher betrachtet werden. Selbst Kamille und Honig können eine allergische Reaktion hervorrufen. Bevor Sie irgendwelche Medikamente einnehmen, konsultieren Sie einen Arzt.

Gefährliche Zeichen, mögliche Komplikationen und Vorbeugung

Bronchitis selbst ist eine ernsthafte Krankheit. Die akute Form der Bronchitis kann in die chronische übergehen. Störende Symptome können ein längerer Anstieg der Körpertemperatur, das Auftreten von Blut und Eiter im Sputum, Schmerzen in der Brust, Kurzatmigkeit und Asthmaanfälle sein.

Komplikationen Bronchitis kann eine falsche Behandlung oder Mangel verursacht davon, das Vorhandensein von anderen schweren Krankheiten ist das Immunsystem geschwächt, schädliche Gewohnheiten (Aktiv- und Passivrauchen).

Die häufigsten Komplikationen der Bronchitis sind die folgenden Krankheiten.

  • Lungenentzündung. Eine Lungenentzündung führt oft zu einer akuten Form von Bronchitis. Bei Lungenentzündung entzünden sich Lungengewebe und Alveolen. Diese Krankheit wird von einem Anstieg der Körpertemperatur, Schwäche, Schwindel, Kurzatmigkeit, Husten, Brustschmerzen begleitet. Lungenentzündung kann zu noch schwerwiegenderen Folgen führen (Lungenabszess, Pleuritis).
  • Obstruktive Lungenerkrankung. Bei dieser Erkrankung ist die Atemkapazität der Lunge aufgrund einer Entzündung des Lungengewebes signifikant reduziert. In der Regel ist diese Erkrankung eine Kombination aus chronischer Bronchitis und Emphysem. Bei obstruktiver Lungenerkrankung werden schwere Kurzatmigkeit, Husten und Brustschmerzen beobachtet.
  • Lungenemphysem. Bei dieser Erkrankung klingen die Lungenalveolen ab und verlieren ihre Fähigkeit, das Blut mit Sauerstoff zu sättigen, wodurch der Gasaustausch gestört wird. Das Hauptsymptom des Emphysems ist eine schwere Kurzatmigkeit. Wenn die Krankheit fortschreitet, kann es zu Atem- und Herzversagen führen.
  • Pulmonale Hypertonie. Dieser Begriff bedeutet eine Reihe von Erkrankungen, die zu erhöhtem Druck in der Lungenarterie führen. Die Gefahr der Erkrankung besteht darin, dass die Belastung des rechten Ventrikels des Herzens signifikant ansteigt, was zu Herzversagen führt.

Die beste prophylaktische Behandlung der Bronchitis ist die Absage des Rauchens, die richtige Abgabe und die Aufrechterhaltung der Immunität in der Norm, die ausreichende körperliche Tätigkeit und die rechtzeitige Behandlung der Infektionskrankheiten.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie