Gürtelrose ist eine Krankheit, die durch die Wirkung von Herpes verursacht wird. Sie müssen daher mit antiviralen Mitteln behandelt werden. Wie man Schindeln anwendet, um das Problem schnell und effektiv loszuwerden, wird der Arzt Ihnen nach der Bestätigung der Diagnose sagen.

Ursachen der Krankheit

Herpes-Virus ist ständig im Körper von jeder Person, die Windpocken hatte. In der Regel macht sich das Virus bei starker Immunität und fehlenden Gesundheitsproblemen nicht bemerkbar, aber es kann unter dem Einfluss einiger negativer Faktoren aktiver werden. Als Folge erscheint ein Hautausschlag auf der Haut - Gürtelrose.

Ursachen der Erkrankung können folgende Zustände sein:

  • erlitt schwere Krankheit;
  • verringerte Immunität;
  • nervöse Erschöpfung;
  • Unterkühlung;
  • Intoxikation des Körpers.

Häufig entwickeln sich Schindeln vor dem Hintergrund der Strahlentherapie oder nach Verschlimmerung einer Reihe von chronischen Krankheiten.

Symptome der Krankheit

Die Tinea ist gekennzeichnet durch Schmerzen in der Region des betroffenen Nervs und die Bildung eines charakteristischen Ausschlags in Form von Vesikeln, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Mit der Zeit werden das Austrocknen der Blasen und die Bildung einer Kruste an der Stelle der Beschädigung beobachtet.

Trotz der charakteristischen Hautmanifestationen leidet das menschliche Nervensystem, wenn das Herpesvirus aktiviert wird. Aufgrund der Tatsache, dass das Virus den Nerv betrifft, klagen Patienten über starke Schmerzen im Bereich der Läsion.

Die Krankheit wird von folgenden Symptomen begleitet:

  • Zeichen einer Organismusintoxikation;
  • allgemeine Schwäche;
  • Schwindel;
  • verringerter Appetit;
  • Schlafstörung.

All dies deutet auf einen Entzündungsprozess aufgrund der Aktivierung des Virus hin.

Häufig treten Gürtelrose ohne Hauterscheinungen auf, während der Patient nur über Schmerzen klagt. Diese Form der Krankheit ist am gefährlichsten, weil Patienten aufgrund des Fehlens von sichtbaren Symptomen oft den Rat eines Arztes vernachlässigen und keine Behandlung beginnen.

Prinzip der Behandlung

Um die Deprivation schnell und effektiv zu heilen, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Die Wirksamkeit der Behandlung hängt von der Diagnose ab. Die mangelnde Aufnahme von Tabletten und die Verwendung von Salben kann zur Entwicklung einer Reihe von neurologischen Problemen aufgrund der Tatsache führen, dass das Virus das Nervensystem beeinflusst.

Bei Herpes Zoster umfasst die Behandlung die folgenden Medikamente:

  • antivirale Tabletten;
  • Salben mit einer antiviralen Komponente in der Zusammensetzung;
  • Immunmodulatoren.

Der Kampf gegen das Virus muss komplex sein, daher werden sowohl Tabletten als auch Salben gleichzeitig für die lokale Anwendung auf das betroffene Gebiet angewendet.

Am häufigsten verschrieben Aciclovir bei Herpes zoster oder Herpes bei Kindern und Erwachsenen, die Dosierung des Medikaments wird individuell für jeden Patienten ausgewählt.

Aciclovir ist ein Wirkstoff, Tabletten aus Gürtelrose bei Menschen können einen anderen Namen haben, aber die Zusammensetzung an erster Stelle wird diese Komponente vorhanden sein.

Salben mit Herpes zoster oder Herpes haben auch ein Mittel, das direkt auf das Herpesvirus einwirkt.

Es sollte daran erinnert werden, dass die Dosierung von Tabletten und die Salbendosis aus dem Herpes zoster bei einer Person vom Arzt in Abhängigkeit von dem Ausmaß der Läsion und dem Stadium der Erkrankung ausgewählt wird. Selbstbehandlung kann zu ernsthaften Komplikationen führen, da antivirale Mittel einen ernsthaften Test für den Körper darstellen.

Behandlung von Herpes Zoster Acyclovir und andere Arzneimittel müssen durch die Einnahme von Medikamenten zur Verbesserung der Immunität ergänzt werden.

Wenn der Patient unter starken Schmerzen leidet, wird die Therapie durch den Einsatz von Schmerzmitteln ergänzt. Normalerweise werden nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verwendet.

Salben zur Behandlung

Wenn Gürtelrose diagnostiziert wird, gibt es nicht genug Behandlung mit Pillen, so dass der Patient Salbe für die Behandlung empfohlen wird. In der Regel verschreiben Ärzte eine Salbe mit Acyclovir in der Zusammensetzung.

Wie ist Aciclovir bei Herpes zoster, in Pillen oder Salben einzunehmen - dies wird nur vom behandelnden Arzt abhängig von den Krankheitsmerkmalen des Patienten bestimmt. Dosierung für Erwachsene und Kinder variiert, also nicht selbst behandeln. Salben mit Anti-Herpes-Komponente in der Zusammensetzung tragen zur schnellen Entfernung von Symptomen bei. Aciclovir stoppt die Ausbreitung des Virus und hilft, Komplikationen zu vermeiden, die nach Herpes Zoster auftreten können.

  • Beschleunigung der Heilung;
  • Erleichterung des Unbehagens;
  • Verringerung von Hautödemen;
  • Verhinderung der Ausbreitung des Virus.

Die Patienten stellen fest, dass die gemeinsame Verwendung von Tabletten und Salben zur schnellen Bildung von Krusten anstelle des Blasenausschlags beiträgt.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Volksheilmittel für Gürtelrose bei Menschen helfen nicht, das Virus loszuwerden, sondern können die Schmerzen und Beschwerden im Bereich der Läsion lindern. Es wird empfohlen, Volksmedizin in Verbindung mit antiviralen Medikamenten und Salben und nur nach Rücksprache mit einem Arzt zu verwenden.

Behandeln Sie Flechten bei Kindern nicht mit Heilkräutern, da dies zur Entwicklung einer unerwünschten allergischen Reaktion führen kann.

Die traditionelle Medizin schlägt vor, Kräuterpackungen zu verwenden, um die Symptome der Krankheit zu reduzieren. Ein wirksames Mittel ist die Abkochung der Immortelle. Zum Kochen einen kleinen Löffel mit gehackten Kräutern gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser und kochen für 10 Minuten. Nach dem Abkühlen in dem erhaltenen Produkt den Wattestäbchen anfeuchten und auf die betroffene Stelle der Haut auftragen.

Entfernen Sie Pfefferminze und reduzieren Sie Beschwerden. Um es zu machen, wird ein großer Löffel Blätter in ein Glas mit kochendem Wasser gegossen und bestand für mehrere Stunden. Dann sollte die Brühe gefiltert und zweimal täglich als Kompresse aufgetragen werden.

Verbessern Sie die Immunität wird Alkohol Tinktur Echinacea helfen, die leicht in der Apotheke erworben werden kann. Dieses Arzneimittel sollte 10 Tropfen täglich für zwei Wochen eingenommen werden.

Woran sollte ich mich erinnern?

Ein häufiger Fehler vieler Patienten ist die Selbstmedikation. Oft Menschen, die einen Blasenausschlag gefunden haben, versuchen, es mit Wundheilung und antiseptischen Salben zu behandeln, oder sie durchbohren die Bläschen und reißen die Krusten ab.

Gürtelrose darf auf keinen Fall mit alkoholhaltigen Salben und Lösungen bestrichen werden. Dies führt zu einer Ausdünnung der Haut und kann im betroffenen Bereich zu Erosion führen. Infolgedessen wird das Unbehagen nur noch zunehmen und die Krankheit wird weiter voranschreiten.

Auch Sie können die Kruste nicht selbst abreißen. Dies führt zur Ausbreitung des Virus und ist außerdem mit dem Risiko einer Infektion und der Entwicklung einer sekundären Entzündung an der Stelle der Läsion verbunden.

Während der Behandlung sollten Sie sanft duschen und keine aggressive Seife und ein Hautpeeling anwenden. Krusten und Blasen können auf keinen Fall abreißen, so dass Sie sehr sorgfältig baden müssen.

Deine Fragen

Frage: Wie man Schindeln anwendet?

Wie man Schindeln anwendet?

Gegenwärtig gibt es unter Hausärzten keinen Konsens darüber, ob mit Schindeln Hautausschläge behandelt werden sollen. Einige Ärzte glauben, dass es nicht notwendig ist, Hautausschläge zu behandeln, aber diese Position ist aus Sicht der Wissenschaftler nicht völlig gerechtfertigt. Der Ansatz von ausländischen Spezialisten ist, dass es notwendig ist, den Hautausschlag mit Schindeln von zwei Hauptarten von externen medizinischen Produkten zu behandeln: Lösungen von Antiseptika und verschiedene Gele, Cremes und Salben mit antiviralen Komponenten.

Diagnose, Medikamente und Salben mit Gürtelrose

Herpes zoster (Flechte) - eine Art von infektiöser Hauterkrankung, deren Erreger das Herpes-Zoster-Virus (Typ III) - Herpes zoster (Varicella zoster) ist. Der Begriff "Umgebung" charakterisiert die Spezifität der Lokalisation interkostaler neurologischer Schmerzen, was durch den Neurotropismus des Virus erklärt wird. Was den menschlichen Körper durch die Rezeptoren auf der Haut durchdringt, bewegt sich dann entlang der Nervenfasern zu den Spinalganglien. In ihnen ist es kumuliert und multipliziert während der akuten Phase, und wo bleibt eine kleine sichere Menge von Krankheitserregern, nach der Krankheit, unabhängig von der Gründlichkeit der Behandlung.

Lishaem krank nur Erwachsene, nach 25 Jahren, oft in Zeiten außerhalb der Saison. Eine kranke erwachsene Person wiederum kann ein Kind infizieren (infizieren), das ein Bild von Windpocken hat. Das verletzlichste Alter der Kinder beträgt 1 bis 5 Jahre.

Ursachen der Krankheit

Die Ursache der Krankheit ist ein Virus, der die Entwicklung der Krankheit auf zwei Arten verursacht:

  • Aktivierung der "schlafenden" Population von Herpesviren, nach der Windpocken in der Kindheit erlitten. In der Regel tritt bei einer Schwächung der Immunität - Unterkühlung, klimatische Anpassung aufgrund einer Änderung der Umgebungstemperatur, nach der Operation, während einer schweren chronischen Krankheit oder als Folge der psychischen und physischen Überarbeitung.
  • die Einführung eines infektiösen Agens von außen durch in der Luft befindliche Tröpfchen von einer kranken "Windpocken" oder Berührung von einer Berührung des Elements des Hautausschlags.

Klinisches Bild

Charakteristisch und hat seine eigenen pathogenen Eigenschaften:

  1. Kontinuierliche Erschöpfung Juckreiz, Brennen, Kribbeln, Taubheit, Schmerzen und punktuelle Hautrötung (Erythem, Roseola).
  2. Hautausschläge in Form von transparenten Vesikeln auf der Haut, die sich schließlich zu Gruppen von gebänderten Clustern vereinigen. Bei Verletzung einer dünnen Vesikelhülle ist es möglich, den Hautausschlag in eine feuchte ekzematöse Wundoberfläche oder in mit eitrigem Inhalt gefüllte Pusteln zu zerbrechen. In Verbindung mit dem Kontakt von Kleidung und ihrer Reibung ist eine Infektion nicht ausgeschlossen. Die Heilung von ausgesäten Wunden dauert lange und mit deutlichen Spuren in Form von flachen, flachen Narben.
  3. Schmerz scharf schießen, in die schmerzenden entlang der Nervenfasern, die Art der Interkostalneuralgie. Da das Virus im Krankheitsverlauf in der Wirbelsäule ist, seltener in den Hirngeflechten des sympathischen Systems.
  4. Lokalisierung ist oft einseitig auf der Brust, seltener im Gesicht.
  5. Oft begleitet von einer Verletzung des Allgemeinzustandes - ein Anstieg der Temperatur, von subfebrilen zu hohem Fieber, je nach dem Zustand des Körpers. Und auch Znoblivostyu, Kopfschmerzen, Schwäche und erhöhte Müdigkeit.

Eine häufige gemeinsame Folge von Herpes Zoster ist Postzosterschmerz. Das manifestiert sich im Laufe der Jahre, auch nach einer langfristigen Langzeitbehandlung.

Formulare berauben

Um das Ausmaß der Läsion und die Wahl einer Behandlungsmethode zu bestimmen, werden verschiedene Formen von Herpes Zoster unterschieden, abhängig von der Art des Ausschlags ihres Inhalts:

  1. Bullous vom lateinischen Wort bulla, Blase bedeutend. Dies sind einzelne oder verschmolzene Vesikel mit serösem Inhalt.
  2. Hämorrhagische - die gleichen Blasen, aber bereits mit einer blutig-serösen Zusammensetzung, aufgrund der Schwäche der Gefäßwand. In der Regel begleitet von einer schweren Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes, die bei geschwächten chronischen Erkrankungen beobachtet wird.
  3. Gangränös - gekennzeichnet durch eitrigen Inhalt der Blasen, Schmelzen der oberflächlichen Hautschichten, Bildung trophischer Geschwüre und starker Narbenbildung. Es wird bei älteren Menschen und vor dem Hintergrund von Erkrankungen des weißen und roten Blutes beobachtet.
  4. Verallgemeinert - beobachtet bei Patienten mit Tuberkulose, AIDS, mit Neoplasie und nach Bestrahlung und Chemotherapie.

Diagnose

Die Diagnose von Herpes Zoster wird durchgeführt:

  • auf der Grundlage von einem charakteristischen Krankheitsbild und Symptomen, die die Krankheit begleiten - Beschwerden und Stadien der Entwicklung der Krankheit, objektive Daten der visuellen Untersuchung des Hautausschlags und der umgebenden Haut.
  • Eine epidemiologische Anamnese ist erforderlich - Kontakt mit dem Patienten oder Aufenthalt in einem Team, in dem Fälle von Varizellen gemeldet wurden.
  • PCR (Polymerase-Kettenreaktion) -Analyse des Kratzens von der Oberfläche des Hautausschlags zur Typisierung des Virus.
  • Isolierung des Erregers von Herpes Zoster durch Hybridisierung.
  • Ein Bluttest auf das Vorhandensein spezifischer Antikörper (Immunglobulin G), die einen Titer zeigen, der den Grad und das Stadium von Herpes Zoster kennzeichnet.

Eine Person, die an Gürtelrose erkrankt, wird eine besondere Behandlung empfohlen:

  • Sorgfältige persönliche Hygiene - oft wechseln Bett und Unterwäsche, die bei hohen Temperaturen ausgelöscht wird.
  • Ausgeschlossen sind alle Arten von Wasser- und Dampfbehandlungen - es ist nicht akzeptabel, Feuchtigkeit an die Stelle des Hautausschlags zu bringen.
  • Unerwünschtes Schwitzen, da Sport und körperliche Aktivitäten ausgeschlossen sind.
  • Die Temperatur im Haushalt sollte für locker sitzende Kleidung akzeptabel sein, die Luft ist frisch und mäßig feucht.
  • Leicht assimilierte Diät und häufiges Trinken, um den Körper zu entgiften.

Behandlung

Die Behandlung von Herpes Zoster wird ambulant in mehreren Stadien und Richtungen durchgeführt. Die ätiologische Behandlung wird für die ersten 7-10 Tage gemäß dem Zyklus der viralen Wirkung vorgeschrieben:

  1. Virostatika - topisch als Salben und Gele, Injektionen und Tabletten - Acyclovir (zovmraks, viroleks), Penciclovir (vektavir), Famciclovir (Famvir), Valacyclovir (Valtrex) bonafton, tebrofen, Idoxuridin, Tromantadin.
  2. Immunmodulatorischen - Interferon (kipferon, tsikloferon) Laferon Lavomax (amiksin) Kagocel, Citovir als Salben und Tabletten.
  3. Antiallergene Salben, Gele, Tropfen und Tabletten - tsitirizin, levotsitirizin, Loratadin, allerzin, Fenistil, Kestin, zodak.

Zur Entfernung des Schmerzsyndroms wird eine pathogenetische Behandlung empfohlen:

  • Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente - Nurofen, Ibuprom, Movalis, Mefenaminsäure.
  • Schmerzmittel-basierte Paracetamol, Analgin und Acetylsalicylsäure.
  • Bei komplizierten Formen der Neuralgie werden Ganglionblocker eingeführt, die Blockade erfolgt mit Steroidhormonen - Diprospan, Prednisolon, Dexon.
  • Antibiotika eines breiten Wirkungsspektrums - Penicillin und Tetracyclin.

Allgemeine stärkende Behandlung zur Verbesserung des Körpers und zur Verbesserung der Regeneration von geschädigter Haut und Myelinscheiden von Nervenfasern. Innerhalb eines Monats durchgeführt.

  • Vitamin-Sättigung - Gruppe B, Retinol und Ascorbinsäure in Form von Injektionen und Tabletten - Neurovitamin, Neurorubin, Neurobeks.
  • Immunstimulierende Präparate auf Basis synthetischer Substanzen - Aflubin, Isoprinazin, Ribavirin, Lamivudin. Oder Extrakte von Kräutern - Echinacea, Rhodosin, Eleutherococcus, Ginseng.

Physiotherapie verbessert die Durchblutung, reduziert Schwellungen, Schmerzen und Juckreiz. Es stellt sich mittels UFO, UHF und Laser heraus. In Bereichen, die nicht von Ausschlag betroffen sind - Phonophorese oder Elektrophorese mit Hydrocortison und Novocain.

Die lokale Behandlung ist obligatorisch und wird nach dem Schema der Austrocknung der Blasen und der Feuchtigkeit durchgeführt:

  • Farbstoffe (Fucarcin, Brilliant Green, Methylenblau).
  • antiseptische Salben (Ichthyoric, Boric, Zink, Betacdin).

Antivirale Wirkung auf die Viruspopulationen in den Elementen des Ausschlags Salben und Gele - pentsivir, Acyclovir, Zovirax, alpizarin. Antibakterielle Salbe - baneotsin, Triderm. Salben für die Heilung von Wundflächen - solkoseril, pantestin, levomikol. Sie sind weit verbreitet und sehr effektiv Lotionen, Salben, Kompressen und Verbände auf Basis von Heilkräutern: Eichenrinde, Aloe, Erbfolge, Salbei, Johanniskraut, Schafgarbe, Kamille, Schöllkraut, Birkenteer, schälen Zwiebeln, Steinklee und Kalmuswurzel.

8 Salben, die wir zur Behandlung von Herpes Zoster empfehlen

Hallo, unsere regelmäßigen Leser! Wie kann man die Gürtelrose für eine kurze Zeit loswerden, welche der lokalen Drogen ist besser zu benutzen?

Ich werde darüber in einem neuen Artikel erzählen, und auch Beispiele von notwendigen Vorbereitungen, Salben mit Schindeln geben.

Ein wenig über die Krankheit

Herpes zoster - eine häufige Erkrankung ist, die sporadisch auftritt, wird durch die allgemeinen Infektions Symptome gekennzeichnet, Störungen im Nervensystem sowie dermatologischen Manifestationen.

Das Virus, das die Krankheit verursacht, gehört zur Gattung Herpes. Es kann primär in den Körper gelangen oder nach einer Windpocken konserviert werden.

Die Inkubationszeit ist die Zeit von der Übertragung der Primärinfektion bis zum Zeitpunkt der erneuten Aktivierung des Virus. Das heißt, es kann viele Jahre dauern.

Sie können die Krankheit an solchen Anzeichen erkennen:

  1. Häufige Symptome einer Infektionskrankheit: Fieber, Kopfschmerzen, brennendes Gefühl an der Stelle eines zukünftigen Ausschlags, Schüttelfrost, Appetitlosigkeit, Unwohlsein;
  2. Hautsymptome: Exantheme (rote Flecken), am selben oder am nächsten Tag erscheinen Blasen auf ihrem Hintergrund. Sie sind klein, nahe beieinander, in einer Linie. Die Blasen sind mit serösem Inhalt gefüllt, der nach einigen Tagen trübe wird und undurchsichtig wird;
  3. Alle Vesikel vertrocknen und werden zu Krusten. Sie fallen für 3 Wochen ab und hinterlassen helle Flecken an ihrer Stelle.

Zur gleichen Zeit, kann der Arzt eine Zunahme der regionalen Lymphknoten, neurologische Symptome erkennen: Schmerzen entlang der Nerven, Kopfschmerzen, Sensibilitätsstörungen, Sehnerv Schäden und andere Zeichen.

Wie geheilt werden?

Zur erfolgreichen Behandlung von Herpes Zoster ist eine rechtzeitige Verabreichung von antiviralen Mitteln erforderlich.

Komplexe Behandlung impliziert die Ernennung von systemischen und lokalen Drogen.

Um Infektionen zu bekämpfen, wird dem Patienten einmal ein humanes Immunglobulin, das Antikörper gegen Varizellen enthält, verabreicht.

Seine Verwendung ist obligatorisch bei einem Mangel an Immunität, bei der Einnahme von Zytostatika und Corticosteroiden, bei Leukämie, anderen onkohämatologischen Erkrankungen.

Um das Schmerzsyndrom zu stoppen, ernennen Baralgin, Pentalgin.

Die wirksamsten zur Behandlung der viralen Herpesinfektion bleiben Medikamente: Aciclovir, Valaciclovir, Famvir. Neben den tablettierten Formen gibt es lokale Formen in Form von Salben und Gelen.

Vorbereitungen für die topische Anwendung

In unseren Apotheken finden Sie vier große Pharma-Kampagnen, die Salben auf Basis von antiviralen Komponenten produzieren:

  1. GlaxoSmithKline "Zovirax";
  2. Russische Kampagne AZT Association, eine Droge unter dem Handelsnamen "Acyclovir";
  3. Russische Kampagne Combine Akrihim, Handelsname "Acyclovir Acry";
  4. Das indische Präparat "Vivorax" der Firma Kadila Pharmaceuticals.

Alle Firmen produzieren Medikamente in Tuben. Volumen von 2,5 und 10 Gramm, mit Ausnahme von Vovirax (nur 5 Gramm).

Der bekannteste ist Acyclovir. Wie funktioniert es? Der Wirkstoff blockiert die Replikation der viralen DNA, dh stoppt die Vermehrung des Virus.

Dadurch wird die Bildung neuer Elemente verhindert und die Ausbreitung des Prozesses auf nahe gelegenes Gewebe verhindert.

Neben Acyclovir stoppt die Ausbreitung der Infektion zu den inneren Organen (zur systemischen Anwendung), was bei Patienten mit Immunschwäche und unter Kortikosteroide, Zytostatika zu erwarten.

Bei Verwendung der Salbe zeigte eine rasche Bildung von Krusten, die Heilung von Erosionen nach dem Öffnen der Blasen und Patienten während der Anwendung des Arzneimittels eine Verringerung der Intensität des Schmerzsyndroms.

Als es ist möglich, die Haut und die Schleimhaut zu schmieren? Bewerben für die externe Anwendung Creme und Salbe. Die Creme ist für Infektionen der Haut und der Schleimhäute bestimmt und wird bis zu 5 mal täglich angewendet. Der Kurs dauert normalerweise nicht länger als 5-10 Tage.

Salbe ist für Personen mit einer Herpesinfektion der Augen (Keratitis) indiziert. Sie lag bis zu 5 Mal am Tag im Konjunktivalsack und beobachtete das Intervall von 4 Stunden. Nach der Heilung werden die Wundflächen noch 3 Tage lang verwendet.

Das zweite empfohlene Mittel ist Panavir. Er hat seine Wirksamkeit seit mehr als 10 Jahren bewiesen.

Es wird durch die antivirale Komponente und Lanthansalze zur Verfügung gestellt, die die Heilung von Wunden ohne die Bildung von Narben beschleunigen.

Welche Salben sind Analoga von Acyclovir?

Auf dem pharmazeutischen Markt finden Sie eine große Anzahl von Arzneimitteln, die die gleiche Komponente in der Zusammensetzung haben.

Alternativ können Sie eines der empfohlenen Medikamente wählen:

  1. Acic-ophthalmic;
  2. Gerpevir;
  3. Xorovir;
  4. Cyclovir;
  5. Acigerpin;
  6. Aciclovir Hexal;
  7. Cycloviran;
  8. Virolex.

Was kann nicht getan werden?

Viele Patienten haben noch vor dem Arztbesuch Zeit, einige der üblichen Mittel anzuwenden: Salben aus Radikulitis, alkoholische Anilinfarben (Methylenblau oder Grün).

Beides und anderes bringt nur Schaden. Der Gebrauch von Alkohol bedeutet eine Verlängerung der Heilungszeit, da durch sie die Erosion kauterisiert und der natürliche Prozess der Krustenbildung gestört wird.

Auch können Sie Krusten nicht selbst entfernen, dies führt zur Bildung von Narben und Freilegung der Wundoberfläche, wo bakterielle Sekundärinfektion schnell abtrennt.

Baden erlaubt, aber die Blasen nicht öffnen und das Badesalz verwenden. Sorgen Sie für Zugang zur betroffenen Hautstelle für Luft, tragen Sie lose Kleidung.

In der Schlussfolgerung des Artikels lege ich ein Video über diese Krankheit an:

Autor des Artikels: Elena Smirnova (Dermatologe)

Datum der Veröffentlichung: 15-04-2015

Wie man Schindeln anwendet? Prävention und Behandlung

Herpes zoster kommt zwar häufig vor, ist aber eine eher spezifische Pathologie. Es scheint als Folge der menschlichen Infektion mit einem Virus, der Windpocken verursacht. Windpocken und Gürtelrose sind verschiedene Stadien der gleichen Krankheit. Windpocken treten jedoch bei der ersten Infektion auf, und Herpes ist bereits ein Wiederauftreten von viralen Zellen in einer Person. Aus diesem Grund hilft die Salbe aus dem Herpes Zoster, die Symptome der Windpocken zu lindern.

Wie viele andere Pathologien, die durch eine Herpesinfektion verursacht werden, bleiben die Zellen des Virus lebenslang im infizierten Körper. Wenn eine Person an Windpocken erkrankt ist, produziert der Körper Antikörper gegen sie, aber im Falle einer Schwächung der Immunität kann die Pathologie wieder auftreten.

Um zu verstehen, wie Sie Gürtelrose anwenden, müssen Sie mehr über den Erreger dieser Krankheit wissen.

Erreger der Krankheit

Es ist wichtig zu wissen! Eine Besonderheit der Windpocken ist die hohe Virulenz. Fast bei jedem Kontakt einer Infektion mit dem Körper wird es infiziert. Die einzige Ausnahme sind Menschen, die eine spezifische Immunität haben.

Praktisch immer dringen die Zellen des Windpockenvirus im Vorschulalter in den menschlichen Körper ein. Während dieser Zeit erkrankt eine Person an Windpocken, die trotz aller Symptome in relativ jungen Jahren relativ leicht toleriert werden. Immunkräfte des Körpers produzieren die notwendigen Antikörper, um das Virus innerhalb von 10 Tagen zu bekämpfen.

So gibt es keine infizierten Zellen im Körper, jedoch bleiben die Träger der Virusgene in den menschlichen lebenswichtigen Systemen bestehen. In dem Fall, wenn die Immunität einer Person schwächt, kann ein Windpockenrückfall auftreten. Dann ist nötig es die spezielle Salbe aus den Gürtelrose beim Menschen zu verwenden.

Wenn wir Herpes Zoster oder, anders ausgedrückt, Herpes Zoster vergleichen, hat diese Krankheit keinen hohen Grad an Überleben in der Umwelt. Mit der Emission von ultravioletten Zellen der Pathologie sterben fast sofort ab. Medizinische Experten vermuten, dass das Herpes-und-Windpocken-Virus einen Vorfahren hatte, was die Ähnlichkeit ihrer Struktur und den Verlauf der Krankheit erklärt.

Warum wird das Virus verschlimmert?

Dies geschieht in den folgenden Situationen:

  1. Die Immunität kann mit einem Mangel an Vitaminen schwächen. Daher sind manche Diäten für den Menschen gefährlich.
  2. Chronische Schlafmangel und große körperliche Anstrengung können auch eine Schwächung der Immunität hervorrufen.
  3. Ständige Stresssituationen.
  4. Wenn einige Organe transplantiert werden, ist eine Immunsuppression erforderlich.
  5. Durchgang der Behandlung mit Strahlentherapie.
  6. Das Vorhandensein von Pathologien, die die Immunität beeinträchtigen, wie HIV.

Die Häufigkeit der Exazerbation der Infektion nimmt mit dem Altern zu. Bei Menschen über 70 Jahren treten Rückfälle häufiger auf als bei jungen Menschen. 10% aller älteren Menschen leiden unter Manifestationen von Herpes Zoster.

Symptomatologie

    Wenn sich die Infektion verschlimmert, bewegen sich die Virionen von den Zellen des Nervensystems auf die Haut. Schon vor dem Auftreten äußerer Anzeichen der Krankheit kann der Patient erste Manifestationen der Pathologie spüren. Dazu gehören:

  • Schmerz in der Kopfregion;
  • Störungen des Magen-Darm-Traktes;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • allgemeine Schwäche.

Im Bereich der zukünftigen Hautausschläge wird die Haut juckend, es gibt die schmerzhaften Empfindungen des kribbelnden Charakters. Diese Symptome beziehen sich auf die Prodromalphase von Herpes Zoster.

Ein paar Tage gibt es kleine Ödeme. Nach weiteren 2 Tagen bilden sich Blasen, die von starken Schmerzen begleitet werden. Lymphknoten im ganzen Körper nehmen an Volumen zu. Nach 7 Tagen nehmen alle äußeren Manifestationen der Erkrankung ab, die Ausschläge werden trockener. Erscheint Kruste. Der Schmerz bleibt jedoch in einigen Fällen gleich. Innerhalb weniger Tage, nachdem diese Kruste zerbröckelt, wird ein neues gesundes Gewebe auf der Haut sichtbar.

Es ist wichtig zu wissen! Der Schmerz kann auch bestehen bleiben, nachdem alle anderen Symptome der Krankheit vorüber sind. Schmerzhafte Empfindungen können den Patienten für mehrere Wochen quälen.

Die Dauer der Krankheit vom Beginn der ersten Symptome bis zur vollständigen Erholung der Haut beträgt 20 bis 30 Tage. In einigen Fällen kann Herpes Zoster nach 2 Wochen vollständig verschwinden. Die Infektion ist durch einen Ausschlag auf einer Seite des Körpers oder Körpers gekennzeichnet. Fast immer sind alle Ausschläge um die Beckenknochen, Bauch oder Brust lokalisiert. Weniger geläufige Gürtelrose kann im Bereich der Glieder gefunden werden.

Mögliche Komplikationen

  1. Postzosterschmerz. Es tritt in Form von schmerzhaften Empfindungen auf, die nach der Heilung von den Gürtelrose lange Zeit den Patienten stören. Schmerzen können nicht nur im Bereich früherer Eruptionen auftreten, sondern auch in Bereichen der Haut, die eine hohe Empfindlichkeit aufweisen.
  2. Es ist möglich, eine transverse Myelitis zu entwickeln, in welchem ​​Fall eine Person vollständig oder teilweise gelähmt ist.
  3. Meningitis.
  4. Hepatitis und andere.

Die Ursache der Komplikation ist fast immer Immundefizienz. Eine weitere Gruppe von Menschen mit hohem Risiko sind ältere Patienten.

Diagnose der Krankheit

Wenn die ersten Symptome einer Infektion auftreten, wird oft eine Nierenkolik oder ein akuter Blinddarmentzündungsversuch vorgeschlagen. Aus diesen Gründen sind spezielle diagnostische Maßnahmen erforderlich, um eine Fehldefinition der Krankheit zu vermeiden. Dazu werden folgende Methoden verwendet:

  1. Identifizierung von Immunglobulinen, die für diese Art von Infektion charakteristisch sind.
  2. Ein Lichtmikroskop ermöglicht es, Manifestationen von Herpes Zoster zu unterscheiden.
  3. Das Virus wird versucht, mit Nährmedien zu wachsen, indem seine Probe gesät wird.

Die oben beschriebenen Diagnoseverfahren werden jedoch selten verwendet. Nämlich, in solchen Situationen, wenn es die geäusserte Symptomatologie deutlich gibt, aber es gibt Zweifel in der Diagnose.

Behandlung der Krankheit

Es sollte angemerkt werden, dass die Symptome von Herpes Zoster im Vergleich zu den üblichen Formen von Herpes gegen antivirale Medikamente praktisch immun sind. Für die Behandlung von Herpes Zoster Salbe ist ausgezeichnet, wenn es notwendig ist, Symptome zu entfernen.

Wenn Sie die Behandlung rechtzeitig beginnen, können Sie den Schmerz um 10 Prozent reduzieren.


Eines der effektivsten Mittel ist Famvir. Die medizinische Zubereitung wurde auf der Basis von Aciclovir, dem Vorgänger, erstellt. Dieses Medikament sollte verwendet werden, wenn Aciclovir nicht an der Krankheit arbeiten konnte. Einige Patienten fragen sich, ob es möglich ist, Grüns mit Zoster für die Behandlung von Symptomen zu schmieren. Dieses Verfahren wird empfohlen, um mit der Reifung von Vesikeln zu tun, um die Haut zu trocknen und die Dauer des Verlaufs der Pathologie zu reduzieren.

Famvir sollte 7 Tage lang dreimal täglich auf einen halben Liter aufgetragen werden, sobald die ersten Symptome auftraten. Wenn sich die transparenten Blasen bereits geöffnet haben, wird die Dosierung um die Hälfte reduziert.

Wenn der Patient eine schlechte Immunität hat, ist es notwendig, Famvir in einer doppelten Dosierung anzuwenden, und die Dauer der Medikamenteneinnahme ist auch bis zu 10 Tagen erhöht.

Das häufigste Mittel ist Aciclovir. Der Grund dafür ist der geringe Geldwert und eine gute Effizienz. Es wird ohne Rezept in Form von Tabletten oder Salben hergestellt.

Prävention der Entwicklung der Krankheit

1. Es ist notwendig, Ihre Ernährung zu überwachen. Es sollte alle für den Körper notwendigen Vitamine enthalten, die das menschliche Immunsystem unterstützen. Es lohnt sich, mehr Beeren, Obst, Gemüse zu essen. Wenn es keine Möglichkeit gibt, ihren Gehalt an Nahrung zu erhöhen, sollten Multivitaminpräparate eingenommen werden.

2. Es ist wünschenswert, an einem gesunden Lebensstil festzuhalten. Ablehnen von Alkohol und Rauchen. Vermeiden Sie Hypothermie oder Überhitzung des Körpers, zu starke körperliche Anstrengung kann auch die Immunität beeinträchtigen.

Wenn Sie Ihre Gesundheit sorgfältig überwachen, können Sie das Risiko einer Exazerbation dieser Infektion verringern.

Behandlung von Herpes Zoster

Es wird nicht empfohlen, eine unabhängige Behandlung von Herpes Zoster durchzuführen, da dies in der Zukunft zu ernsthaften Komplikationen führen kann. Die Behandlung besteht in der Einnahme von antiviralen Medikamenten unter Verwendung von externen Mitteln (Salben, Cremes).

Gürtelrose, auch bekannt als Zoster-Virus oder Herpes Zoster, ist eine akute Infektionskrankheit, die das Nervensystem und die Haut betrifft. Menschen, die an Windpocken erkrankt waren (Windpocken), nach denen die Viruspartikel im "Schlaf" -Zustand verbleiben, sind anfällig für die Krankheit. Die Ursache der Virusaktivierung ist das geschwächte Immunsystem als Folge von chronischen Krankheiten, HIV, Chemotherapie usw.

Das Virus verursacht eine Entzündung des Nervensystems und der damit verbundenen Haut. Zur gleichen Zeit erscheinen rote Flecken auf der Haut, die sich schließlich in Blasen verwandeln. Einige Tage vor der Hautinvasion beginnen starke Schmerzen an der Stelle der Verletzung (Brennen, Juckreiz, Taubheit, Kribbeln). Es gibt Schmerzen in der Website von Nervenschäden, in der Regel nachts erhöht. Die Stärke des Schmerzes hängt vom Grad der Nervenschädigung ab. Während dieser Zeit (bis zum Auftreten von Hautausschlägen) ist es praktisch unmöglich, die richtige Diagnose zu stellen. Normalerweise beginnen 2-3 Tage Hautausschläge auf der Haut. Seit dieser Zeit ist der Patient eine Gefahr für andere, insbesondere für diejenigen, die keine Windpocken hatten.

Auch zur Behandlung werden Immunmodulatoren eingesetzt, die die Abwehrkräfte des Körpers korrigieren und erhöhen. Eine Oberflächenbehandlung, die nur auf die Behandlung der Haut abzielt, hilft nicht bei der Beseitigung von Schmerzen, Ursachen der Krankheit und kann zu Herpesinfektionen führen. Zu den häufigsten Komplikationen gehören Interkostalneuralgie (starke Schmerzen während der Bewegung), Meningoenzephalitis (Entzündung der Hirnhülle), eitrige Läsionen in den Bereichen der Hautläsionen.

Effektive Behandlung von Herpes Zoster

Die Behandlung von Herpes zoster umfasst Folgendes:

  • antivirale Medikamente
  • Immunmodulatoren
  • Anästhesie (Ganglioblokator)
  • Medikamente zur Beseitigung von Komorbiditäten (falls verfügbar).

Um das Auftreten neuralgischer Komplikationen zu vermeiden, sollte die Behandlung so früh wie möglich, vorzugsweise in den ersten 2 Tagen, begonnen werden. Derzeit gibt es mehrere antivirale Medikamente, die die Vermehrung des Virus im menschlichen Körper erfolgreich blockieren.

In einem jungen Alter ist die Behandlung von Herpes Zoster in der Regel auf die Einnahme von antiviralen Medikamenten und Schmerzmitteln beschränkt, und nach etwa zwei Wochen kommt eine vollständige Genesung. Bei Patienten mit erhöhtem Risiko, die älter als 50 Jahre sind, Personen mit eingeschränkter Immunität, schwanger, weil die Entwicklung des Virus schwerwiegende Komplikationen verursachen kann, ist eine spezielle Behandlung erforderlich. Bei Auftreten der ersten Anzeichen der Krankheit ist es notwendig, sofort einen Arzt zu konsultieren, unabhängig von Alter, Gesundheitszustand usw.

Basierend auf dem klinischen Bild verschreibt der Arzt ein antivirales Mittel (Famciclovir, Acyclovir, etc.). Das Medikament kann entweder in Form von Tabletten oder in Form von intravenösen Injektionen sein. Moderne Medikamente zerstören nicht nur das Virus auf zellulärer Ebene, sondern reduzieren Schmerzen und fördern eine schnellere Heilung der Haut. Um Sekundärinfektionen zu vermeiden, verwenden Sie externe Mittel in Form von Salben, Cremes, Lösungen. Um den Juckreiz zu lindern, können Sie eine Eispackung mit Kamilleninfusion auf die betroffene Stelle auftragen. Behandlungsdauer, Dosierung wird vom Arzt individuell für jeden Patienten festgelegt. Im Durchschnitt dauert die Behandlung etwa eine Woche. Während der Behandlung ist es nicht ratsam, ein Bad zu nehmen, Seife und Gele mit Vorsicht zu verwenden (besonders in betroffenen Hautpartien). Insbesondere ist es zu diesem Zeitpunkt notwendig, ultraviolette Strahlung zu vermeiden, da Ultraviolett das Wachstum und die Vermehrung des Virus hervorruft.

Wichtig in dieser Zeit ist eine Erhöhung der körpereigenen Abwehrkräfte. Daher ist es ratsam, Immunmodulatoren zu nehmen. Achten Sie auch auf Essen, essen Sie Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Vitamin C (Brokkoli, Spinat, Zitrusfrüchte, Preiselbeeren). Nach Ablauf der akuten Phase der Erkrankung kann der Arzt physiotherapeutische Verfahren verschreiben.

Schema der Behandlung von Herpes Zoster

Selbstbehandlung von Herpes Zoster wird nicht empfohlen, da die Entwicklung von schweren Komplikationen möglich ist. Es wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass die Behandlung unbedingt die Anwendung antiviraler Medikamente einschließen sollte. Die Behandlung nur äußerer Manifestationen von Herpes Zoster ist unzureichend, da alle Symptome der Krankheit nicht beseitigt werden, insbesondere bleiben Schmerzen zurück. Darüber hinaus verhindert die oberflächliche Behandlung schwere neuralgische Komplikationen der Krankheit nicht. Alle antiviralen Medikamente sind verschreibungspflichtige Medikamente, so dass sie nur für die Verschreibung des Arztes gekauft werden können.

Das Schema der Behandlung von Herpes Zoster schließt die Verwendung von antiviralen, analgetischen, immunmodulierenden Mitteln ein. Bei Begleiterkrankungen kann der Arzt auch eine Behandlung verschreiben. Wenn nach dem Verlauf der Behandlung ein Schmerzsyndrom bleibt (beobachtet in 10 - 15% der Fälle), dann begann die Entwicklung der Postzosterschmerz. In diesem Fall ist eine Konsultation eines Neurologen und eine Behandlung mit Tebanthin oder Amitriptylin erforderlich. Es ist auch möglich, lokal spezielle Patches (Versatis) zu verwenden. Antivirale Medikamente zu einer Zeit, wenn die postherpetische Reaktion bereits begonnen hat, haben ihre Wirksamkeit nicht, da sie die Entwicklung von schweren Neuralgien verhindern.

Am effektivsten ist heute "Famvir". Normalerweise werden 3 Tabletten pro Tag gegeben, der Behandlungsverlauf beträgt 7 Tage. Das Medikament verhindert schnell die Vermehrung des Virus im Körper, reduziert Schmerzen. Zuvor vermeidet die Verwendung des Medikaments die Entwicklung einer schweren neurologischen Reaktion. Das Medikament ist im Vergleich zu anderen Medikamenten länger in Nervenzellen und schützt sie besser vor den schädlichen Auswirkungen des Virus.

Das Medikament "Valaciclovir" ist am wenigsten wirksam. Seine Wirkung ist fast dieselbe wie die von Famvir. Andere Schemata werden auch verwendet, um Gürtelrose mit Acyclovir (intravenös oder in Tabletten) zu behandeln. Neben der Einnahme von Medikamenten wird die Behandlung betroffener Hautpartien mit speziellen Lösungen, Salben, Cremes verschrieben. Hautausschläge werden mit speziellen antibakteriellen Salben und Lösungen (Solkoseril, Kastelani-Lösung oder Zelenok, etc.) behandelt

Medikamentöse Behandlung von Herpes Zoster

Die medikamentöse Behandlung von Herpes zoster für eine lange Zeit war Gegenstand von Kontroversen und Meinungsverschiedenheiten. Widersprüchlich sind die Daten zur Wirksamkeit der medikamentösen Therapie in der akuten und postherpetischen Phase. Die postherpetische Neuralgie entwickelt sich vor allem bei Menschen über 50 Jahren, begleitet von anhaltenden starken Schmerzen in den Bereichen der Nervenschäden. Die Einnahme von Acyclovir in den ersten 3 Tagen nach Auftreten eines Ausschlags am Körper, reduziert die Intensität der Schmerzen und fördert auch eine schnellere Heilung der Haut. Die Wirksamkeit von Valaciclovir ist nicht geringer als die von Aciclovir.

Famciclovir fördert eine schnellere Heilung betroffener Hautpartien, aber das Schmerzsyndrom in der akuten Phase wird nicht beeinflusst. Nach einer mataanalizu reduziert Aciclovir Schmerzen in postherpetic Zeitraum (etwa sechs Monate nach der Heilung) anstelle von Läsionen in 46% der Fälle. Empfang Famciclovir reduziert die Dauer der Postzostermie bei älteren Patienten, aber die Häufigkeit ist in keiner Weise betroffen. Nach einer anderen Studie, Famciclovir in den ersten 2 Tagen nach dem Auftreten des Ausschlags reduziert die Entwicklung von Postzosterschmerz (im Vergleich mit Aciclovir). Die Einnahme von Vatsiklovira um 6% reduziert die Häufigkeit von postherpetischen Neuralgien in Übereinstimmung mit Aciclovir.

Die Gesamtwirkung der Medikamente unterscheidet sich nicht signifikant. Präparate der neuen Generation sind für Patienten bequemer, da ihr Empfang etwas seltener erfolgt.

Die Verwendung von Glucocorticoiden (Steroidhormone), um die Entwicklung von Neuralgie zu verhindern, verursacht mehr Kontroversen. Eine groß angelegte Studie wurde durchgeführt, an der mehr als dreihundert Patienten teilnahmen. In einer Gruppe wurde Aiklovir verabreicht, in einer anderen Aciclovir und Prednisolon. Laut der Studie war der Unterschied unbedeutend, und die Häufigkeit der postherpetischen Reaktion war in beiden Gruppen ungefähr gleich.

Vorbereitungen für die Behandlung von Herpes Zoster

Vor kurzem ist das wirksamste Instrument im Kampf gegen Herpes zoster „Famvir“ (Famciclovir) betrachtet (von 200 USD) - ein antivirales Medikament, in der Schweiz, ist dieses Tool ein Rezept und kaufen sie in einer Apotheke kann nur von einem Arzt verschrieben werden. Wöchentlicher Verlauf der Einnahme der Droge kann die Manifestation des Zoster-Virus im Körper im Vergleich zu anderen Drogen schneller dämpfen. Die Wirkung des Medikaments zielt darauf ab, das für die Fortpflanzung verantwortliche Enzym zu blockieren. Es hat auch eine analgetische Wirkung, sowohl während der Krankheit als auch in der Postzostermie. Frühe Einnahme des Medikaments (in den ersten 2-3 Tagen nach Beginn der Ausschläge auf den Körper) reduziert das Risiko der Entwicklung neuralgischer Komplikationen. Der Wirkstoff von Famvir hält länger in den Nervenzellen und schützt sie vor dem Virus.

"Valaciclovir" ist das zweitwirksamste Medikament zur Behandlung von Gürtelrose. Produziert von der englischen Firma, der Preis in der Region von 100-150grn.

Aciclovir ist eine inländische Zubereitung, der Preis von Tabletten in der Region von 15 UAH. Es wird in Form von Tabletten oder intravenösen Injektionen in Kombination mit einem Vitaminkomplex verschrieben. Über die Wirksamkeit des Medikaments steht seinen ausländischen "Kollegen" nicht nach und die Behandlung basiert häufig auf Aciclovir.

Behandlung mit Salbe Zoster

Die Behandlung von Herpes Zoster mit nur externen Mitteln ist unwirksam. Um die vollständige Genesung zu erreichen, ist es notwendig, das Virus im Körper mit Hilfe von antiviralen Medikamenten zu zerstören. Die äußere Behandlung wird in einer komplexen Weise verwendet, um das maximale Ergebnis zu erreichen.

Als äußerliche Mittel verwenden Sie Alpizarin, Epervudin, Aciclovir (Salbe), Interferon.

Alpizarin-Salbe hat eine antivirale, antibakterielle, entzündungshemmende, immunmodulierende Wirkung.

Eine ausgezeichnete antivirale Wirkung, insbesondere im Hinblick auf das Herpesvirus, ist die Salbe von Aciclovir, Epervudin.

Interferon hat zusätzlich zu antiviralen, entzündungshemmenden Wirkungen auch eine immunmodulierende Fähigkeit. Es ist bekannt, dass das Herpes-Zoster-Virus als Folge von Fehlfunktionen des Immunsystems auftritt, daher ist es sehr wichtig, auf die Erhöhung der körpereigenen Abwehrkräfte bei der Behandlung zu achten.

Für den Außenbereich sind gut geeignet, antiseptische Wirkstoffe Varizellen (Windpocken) gegeben - brillante grüne Lösung (brillant grün) Castellani. Diese Medikamente haben eine trocknende, antimikrobielle Wirkung.

Behandlung mit Acyclovirschindeln

Anwendung atsiklovera bei der Behandlung von Herpes zoster reduziert den Ausschlag auf der Haut, fördert die rasche Bildung von Krusten, hat analgetische und immunmodulierende Effekte und verringert das Risiko von Komplikationen. Behandlung von Herpes zoster Acyclovir wird durch intravenöse Verabreichung von oralen Zubereitungen (Tablette) und topische (Salbe) durchgeführt.

Aciclovir in Form von Tabletten wird für Kinder über 2 Jahre und Erwachsene, in der Regel 4 Tabletten 5 mal am Tag verschrieben. Der durchschnittliche Behandlungsverlauf beträgt 7 Tage und wird jeweils vom Arzt individuell für jeden Patienten festgelegt.

Intravenöse Verabreichung des Medikaments ist für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren vorgeschrieben. Verdünntes Natriumchlorid-Medikament sollte sehr langsam oder mit einem Tropfer verabreicht werden. Wenn der Patient eine gestörte Nierenfunktion hat (vor allem bei älteren Patienten), sollte die Dosis reduziert werden.

Bei der Einnahme von Tabletten sind einige Nebenwirkungen in Form von Durchfall, Kopfschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit, Allergien möglich. Das Präparat wird im Falle der Intoleranz irgendwelcher Komponenten nicht verwendet. Die Verwendung des Medikaments während der Schwangerschaft und Stillzeit ist nicht vollständig verstanden, daher wird das Medikament während dieser Zeit nur wie vom Arzt verschrieben verwendet.

Behandlung von Gürtelrose im Gesicht

Gürtelrose hat verschiedene Formen der Manifestation, kann in fast jedem nervösen Prozess auftreten, aber die Schwere der Häufigkeit der Manifestation ist die Entwicklung einer Infektion im Gesicht. Dies liegt an den Besonderheiten des Nervus trigeminus. Die ersten Anzeichen von Herpes zoster sind starke Schmerzen im Bereich von Auge, Ohr und Kiefer (entlang der Nervenenden). Der Zustand verschlimmert sich mit Übelkeit, Müdigkeit und Fieber. Meistens werden vor dem Auftreten eines charakteristischen Ausschlages falsche Diagnosen gestellt. Manchmal erscheinen Ausschläge nicht viel länger, was zu einem verlängerten Prozess mit Schädigung der Hornhaut des Auges führen kann. Eruptionen sind charakteristisch entlang des Trigeminus: auf den Schleimhäuten, Augenlidern, Nase usw. Antivirale Salben (z. B. Idoxurudin) werden verwendet, um die Symptome der Krankheit zu lindern. Wenn der Ausschlag des Augapfels betroffen ist, wird die Salbe in das Augenlid gelegt. Um Kampfsyndrom und Entzündungen zu reduzieren, kann ein Arzt Kortikosteroide (Cortison, Corticotropin) verschreiben. Die Augenform des Herpes Zoster ist die schwerste von allen, eine unangemessene oder vorzeitige Behandlung kann zu einem Verlust des Sehvermögens führen. Wenn die Manifestation von starken Schmerzen in den Ohren, in dem äußeren Gehörgang Ausschlag, um die Ohren, gefolgt von allgemeinem Unwohlsein und Fieber - diagnostizierte Ohrform zoster, die zu Hörverlust Defekten führen können. Behandlung von Schindeln auf dem Gesicht praktisch die gleichen wie in anderen Formen von: Empfangen antivirale, immunmodulierende und Analgetika, topische Behandlung in Form von Salben, Lotionen. Die Behandlung sollte in den ersten Tagen nach Auftreten des Hautausschlags begonnen werden.

Folk Behandlung von Herpes Zoster

Die Behandlung von Gürtelrose mit Hilfe von Volksmedizin kann ein wirksames Ergebnis, vor allem in Kombination mit der traditionellen Medizin. Zuallererst müssen Sie das Virus im Körper zerstören, um die weitere Ausbreitung zu stoppen. In diesem Fall wird der medizinische Tee aus der Klette gut funktionieren. Um es zu machen, müssen Sie einen Teelöffel gemeinsame Klette mit einem Glas kochendem Wasser gießen. Lassen Sie es für 20 Minuten brühen, wonach das Getränk gebrauchsfertig ist. Um den Geschmack zu verbessern, können Sie Honig hinzufügen.

Für den Außenbereich können Sie eine Immortelle-Tinktur zubereiten: Ein Teelöffel getrockneter Kräuter wird mit einem Glas kochendem Wasser gebrüht, eingewickelt und für eine Stunde stehen gelassen. Diese Tinktur sollte zweimal täglich, vorzugsweise morgens und abends, über die betroffenen Stellen gewischt werden, wobei am besten eine sterile Binde oder Gaze verwendet wird. Eine ähnliche Tinktur zum Wischen kann aus trockenen Minzblättern hergestellt werden: ein Glas kochendes Wasser 1 P. Kräuter, halten Sie für 20 Minuten auf einem Dampfbad und schmieren Sie die Haut.

Es heilt die Haut gut und fördert die schnelle Wiederherstellung der Aloe Kompresse: ein breites Blatt zu waschen, in zwei Hälften zu schneiden, über Nacht an der Wunde zu befestigen. Es ist notwendig, ein solches Verfahren jeden Tag durchzuführen.

Für den Trocknungseffekt empfiehlt es sich, geröstete Zwiebeln zu verwenden: schälen Sie die Zwiebel und halten Sie sie über dem Feuer, bis sie braun wird, wenden Sie eine warme Zwiebel auf die Blasen an, schneiden Sie die Platte nach dem vollständigen Abkühlen ab und wiederholen Sie sie.

Um die Abwehrkräfte des Körpers zu erhöhen, wird empfohlen, eine Tinktur aus Echinacea oder Weidenrinde zu nehmen. Tinktur von Echinacea kann frei in der Apotheke gekauft werden, und aus der Rinde der Weide kann unabhängig zubereitet werden: 1 EL. Löffel trockene Rinde auf ein Glas mit kochendem Wasser, 1 Stunde ziehen lassen. Nehmen Sie die Tinktur nach diesem Schema: ¾ Tasse, vor den Mahlzeiten 3 mal am Tag.

Behandlung von Gürtelrose mit Apfelessig

Apfelessig ist ein Naturprodukt, dessen medizinische Eigenschaften seit der Antike bekannt sind und erfolgreich zur Gesundung des Körpers eingesetzt wurden. Für eine erfolgreiche Behandlung müssen jedoch bestimmte Bedingungen für die Anwendung dieses Produkts eingehalten werden: Genauigkeit, um die von Ihnen für die Behandlung gewählte Verordnung zu erfüllen, und auch, wenn Sie Kontraindikationen haben (Intoleranz gegenüber dem Produkt, allergische Reaktionen usw.).

Apfelessig ist eine Säure, die natürlich gewonnen wird (wenn Äpfel mit Sauerstoff- und Essigbakterien fermentiert werden).

Die Behandlung von Gürtelrose mit Apfelessig ist nicht nur ziemlich einfach und effektiv, sondern auch die häufigste. Es wird empfohlen, unverdünnten Apfelessig 3-4 Tage am Tag die betroffene Haut zu behandeln, wenn nachts Juckreiz und Unwohlsein unangenehm sind, können Sie auch das Verfahren durchführen. Nach der Schmierung, nach etwa 10 Minuten, geht der Juckreiz vorüber und nach einigen Tagen muss die Krankheit vollständig vorüber sein. Trotz der hohen Wirksamkeit von Apfelessig bei der Behandlung von Hautkrankheiten ist es nicht notwendig, Gürtelrose nur mit ihrer Hilfe zu behandeln. Wie erwähnt, ist die Behandlung von Herpes Zoster die Unterdrückung des Virus im Körper, daher ist es ratsam, die externe Anwendung von Apfelessig mit der Verwendung von antiviralen Medikamenten zu kombinieren.

Behandlung von Gürtelrose bei Kindern

Krankheitsschindeln in der Kindheit können als Folge einer verminderten Immunität und einer Infektion mit dem Varicela-Zoster-Virus auftreten. Eine Infektion kann von einer infizierten Person ausgehen, mit der das Kind in Kontakt gekommen ist. Das Auftreten der Krankheit im Alter von bis zu 10 Jahren ist äußerst selten. Übertragungswege sind in der Luft oder Kontakt-Haushalt. Eine Zunahme der Inzidenz wird in der kalten Jahreszeit beobachtet, aber meistens hat die Krankheit einen zufälligen Charakter. Gürtelrose wird übertragen, wenn sie mit einer kranken Person in Kontakt kommt. Eine primäre Infektion mit dem Varicela-Zoster-Virus kann in einer latenten Form vorliegen, wenn sich das Virus in den Nervenzellen einnistet und bis zu einem bestimmten Zeitpunkt untätig bleibt. Enthalten die Virus-T-Lymphozyten, deren Schwächung schwere Erkrankungen, maligne Bildung, HIV-Infektion etc. hervorrufen. Ein kleiner Zeitraum zwischen Primärinfektion und dem Erwachen des Virus bei Kindern ist auf die chronische Infektion von Herpes zoster bei Kindern zurückzuführen, die primär das Nervengewebe stark befällt.

Bei Kindern beginnt die Manifestation der Krankheit in den ersten Stunden. Oft gibt es hohes Fieber, Schwäche, Kopfschmerzen, Übelkeit (manchmal kommt es zu Erbrechen). Gleichzeitig gibt es Schmerzen, Juckreiz im betroffenen Bereich. Einige Tage später treten Schwellungen und Blasen auf (nach etwa einer Woche trocknen die Blasen aus und es bilden sich Krusten - ab diesem Moment stellt der Patient keine Gefahr mehr dar, manchmal kann die Blase platzen, dann bilden sich Erosionen auf der Haut). Größtenteils sind Hautläsionen auf einen oder zwei Herde beschränkt.

Die Behandlung von Herpes zoster bei Kindern sollte in den ersten drei Tagen der Erkrankung beginnen, die Behandlungsdauer beträgt ca. 7 Tage. Ein intravenöses Medikament, Acyclovir, ist eine wirksame Behandlung von Herpes Zoster. Je früher mit Acyclovir behandelt wird, desto geringer ist das Risiko von Komplikationen. Außerdem hat das Medikament eine gute analgetische Wirkung, fördert die Bildung von Krusten, verhindert das Risiko von Komplikationen. Kinder mit niedriger Immunität, wenn die Krankheit mild ist, wird Acyclovir in Form von Tabletten verschrieben. Antivirale Therapie zur Behandlung von Gürtelrose bei Kindern mit Immunglobulin. In Kombination mit antiviralen Medikamenten verwenden Sie antibakterielle Salben, die Acyclovir oder Interferon enthalten. Zur Schmerzlinderung werden Schmerzmittel, Beruhigungsmittel, Novocain-Blockaden, nichtsteroidale Entzündungshemmer eingesetzt.

Behandlung von Gürtelrose während der Schwangerschaft

Frauen, die ein Gürtelrosevirus in ihrem Blut haben (dh Windpocken früher hatten), haben das größte Risiko, während der Schwangerschaft eine Infektion zu entwickeln. Darüber hinaus kann die Entwicklung des Virus im Körper einer schwangeren Frau ohne charakteristische Symptome auftreten. Bei der latenten Symptomatik für eine Frau bleibt das Verschwinden der fetalen Entwicklung oder Fehlgeburt ein Rätsel. Die Entwicklung des Herpes-Zoster-Virus während der Schwangerschaft für ein überlebendes Kind kann ein erhöhtes Risiko einer unangemessenen Entwicklung von Gehör, Sehvermögen, Nervensystem und Gehirn bedrohen. Die Entwicklung der Krankheit wird durch eine Schwangerschaft ausgelöst, da bekannt ist, dass während dieser Zeit die Abwehrkräfte der Frau signifikant abnehmen und das Virus sich zuerst im Körper der Mutter manifestiert und dann in das Fruchtwasser gelangt, das das zukünftige Baby aufnimmt.

Die Manifestation des Virus in der Anfangsphase ist durch allgemeine Schwäche, Temperatur, Kopfschmerzen, Juckreiz, Brennen, Schmerzen im Bereich der Läsion gekennzeichnet. Ein paar Tage erscheinen rosa Flecken, die sich schließlich mit Flüssigkeit füllen. Während der Schwangerschaft kann das Virus eine Zunahme der Lymphknoten hervorrufen, die sich neben den betroffenen Nervenzellen befinden. Die Behandlung von Herpes Zoster während der Schwangerschaft folgt in diesem Fall üblicherweise dem üblichen Muster. Antivirale, analgetische Zubereitungen von allgemeiner und lokaler Wirkung sind vorgeschrieben. Alle Medikamente während der Schwangerschaft sollten nur so verwendet werden, wie vom Arzt verschrieben und jeweils in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung bestimmt. Zur Behandlung wird üblicherweise Aciclovir (in Form von Injektionen, Tabletten, Salben) verwendet.

Die Behandlung einer schwangeren Frau sollte von einem Spezialisten durchgeführt werden, der den Verlauf der Schwangerschaft beobachtet. Die Auswahl und Dosierung der Medikamente ist ein ziemlich komplexer Prozess, bei dem es wichtig ist, sich nicht zu irren, damit weder die Mutter noch ihr zukünftiges Baby davon betroffen sind. Zusätzlich zu antiviralen und analgetischen Medikamenten kann der Arzt Medikamente verschreiben, die auf die Erhöhung der körpereigenen Abwehrkräfte abzielen. Im Falle einer Erkrankung der Mutter wird Ultraschall des Fötus mit dem Ziel der Früherkennung von möglichen Komplikationen und Entwicklungsdefekten ernannt.

Die Behandlung von Herpes Zoster wird derzeit sehr erfolgreich durchgeführt. Die Komplikationen, die durch die Infektion verursacht werden, sind praktisch auf ein Minimum reduziert, dank moderner Medikamente, die schnell die Reproduktion des Virus im Körper stoppen, die auch eine gute analgetische Wirkung haben. Von der Krankheit ist niemand immun, sie kann in fast jedem Alter auftreten, unabhängig vom Geschlecht. Zur Risikogruppe gehören Schwangere, ältere Menschen, Menschen mit geschwächtem Immunsystem (HIV-infiziert, onkologisch usw.).

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie