Inhalt des Artikels:

  1. Wenn die Leber vergrößert ist - Wie behandelt man?...
  2. Die Gründe, warum die Leber erhöht werden kann
  3. Ist es möglich, eine Lebervergrößerung zu erkennen?
  4. Wie behandelt man die Leber, wenn sie vergrößert ist? Diät
  5. Produkte nützlich für die Leber und die Bauchspeicheldrüse

Wenn die Leber vergrößert ist, ist es vor allem ein Symptom. Symptom einer Abnormität in der Leber. Und Sie müssen die Krankheit behandeln - die Ursache. Der Arzt bei einer Routineuntersuchung wird leicht feststellen können, ob Ihre Leber vergrößert ist und wie ernst dieser Zustand ist. Wenn er entscheidet, dass der Grund für die Vergrößerung der Leber Aufmerksamkeit erfordert - er wird Sie für zusätzliche Untersuchungen schicken.

Es gibt eine Reihe von Diagnosemethoden in diesem Fall:

  • Ultraschall oder Tomographie zeigen äußere Veränderungen und geben die genaue Größe der Lebervergrößerung an;
  • MRT wird helfen, den Zustand der Gallengänge zu verstehen4
  • Bluttests für Leberenzyme;
  • Eine Biopsie wird durchgeführt, wenn Verdacht auf eine mögliche Onkologie oder fettige Hepatose besteht;

Manchmal entdecken Ärzte sogar keine Krankheiten in der Leber selbst, und nur eine Veränderung ihrer Größe wird diagnostiziert (Hepatomegalie - Vergrößerung der Leber) gegen andere Organerkrankungen, zum Beispiel häufig - mit Herz-Kreislaufversagen.

Aber wenn Sie meinen Artikel über die Beziehung der Leber zu unseren anderen Organen und Systemen lesen, dann wissen Sie bereits, dass es die Leber war, die Probleme im Herzen bzw. in der Behandlung verursachen konnte, es ist notwendig, damit zu beginnen, und nicht vom Herzen...

Die Gründe, aus denen die Leber vergrößert werden kann

Leberzellen erfüllen die Funktion der Abfallentsorgung. Unter Bedingungen, bei denen zu viele Giftstoffe im Körper sind (falsche Nahrung, Schadstoffe, die in den Körper gelangen, schlechte Verdauung, wenn der Körper selbst vergiftet ist, etc.) - die Leber schafft es nicht, alle Schlacken rechtzeitig zu entfernen. Dann nehmen seine Zellen an Größe zu und sammeln den ganzen "Schmutz" in sich auf. die Leber erfüllt die kompensatorische Funktion.

Bei der bereits erwähnten kardiovaskulären Insuffizienz bewegt sich das Blut langsam, in Organen und in der gleichen Leber bilden sich stagnierende Phänomene. Das Lebergewebe schwillt an, die Leber vergrößert sich...

Andere entzündliche Prozesse in der Leber (jegliche Art von Hepatitis) führen zu den gleichen Folgen, ebenso wie zu den eintreffenden starken Giften, zum Beispiel Alkohol, medizinischen Substanzen. Die Gefahr hier ist, dass, wenn der Prozess der Vergrößerung der Leber nicht in der Zeit aufhört, kann es zur Zirrhose entwickeln, wenn die Leberzellen sterben und durch Bindegewebe ersetzt werden...

Fettartige Hepatose führt auch zu einer Zunahme der Lebergröße. Die Leber "überwächst" einfach mit Fettgewebe, dann kann dieses Gewebe zu Zirrhosegewebe verkommen und zu sehr beklagenswerten Folgen führen...

Manchmal kann die Ursache der Lebervergrößerung Stoffwechselerkrankungen werden, die vererbt werden.

Ist es möglich, eine Lebervergrößerung zu erkennen?

Die Diagnose der Lebervergrößerung ist in der Regel während der Inspektion in der Arztpraxis durchgeführt (manchmal hat die Leber so stark erhöht, dass auch die „ragt“ unter dem Rippenbogen und seine gerade gesehen), Blutuntersuchungen (die Aktivität der Leberenzyme zu bestimmen), mittels Ultraschall, mittels Computer Tomograph und andere Instrumente.

Aber was die Symptome einer Lebererhöhung angeht - dann fühlt sich ihre Person vielleicht nicht einmal lange an. Unsere Leber - ein sehr leise und Körpersignale zu uns über ihre Probleme, die in der Regel nicht direkt Empfindungen in ihr, und in anderen Systemen, wie Hautausschlag, Juckreiz, Probleme mit dem Herzen, Schilddrüse und anderen Manifestationen.

Wenn der Prozess in der Leber deutlich erhöhen, dann im Laufe der Zeit fortgeschritten ist, können wir Schwere im Magen fühlen, ein Gefühl von Völlegefühl und Völlegefühl, kann auch sein Vergilbungs, Übelkeit, Schwäche, entwickelt sich chronische Müdigkeit und Apathie. Es kann einen grundlosen (unserer Meinung nach) Gewichtsverlust geben.

Behandlung der Leber. Wie behandelt man die Leber?

Wie bereits erwähnt, ist die Vergrößerung der Leber keine eigenständige Erkrankung, Sie müssen also die zugrunde liegende Krankheitsursache behandeln. Ärzte ernennen auf jeden Fall Hepatoprotektoren. Wir müssen uns nur daran erinnern, dass medizinische Substanzen für die Leber Fremdgifte sind, die sie auch nur neutralisieren und aus dem Körper entfernen wollen...

So, ohne einen Arzt zu besuchen kann nicht tun. Es ist notwendig, die Grunderkrankung zu diagnostizieren und Empfehlungen für ihre Behandlung zu erhalten.

In kritischen Situationen, mit einer signifikanten Zunahme der Lebergröße und der exprimierten Läsionen, kann der Arzt sofort den Patienten im Krankenhaus hospitalisieren.

Wenn die Situation nicht kritisch ist, ist es besser, zur Phytotherapie und Verschreibungen zurückzukehren, um die Leberarbeit mit Kräutern wieder herzustellen. In der Regel für die Leber verwendet Kräuter von entzündungshemmenden, choleretischen, krampfartigen Wirkung.

Sehr wichtig bei dieser Behandlung ist die Ernährung und die Auswahl der richtigen und für die Leber nützlichen Produkte.

Aus der Ausbildung von A.Mamatov "Leave for the leber" wählte ich die allgemeinsten Empfehlungen für die Auswahl von Produkten für die Leber und Bauchspeicheldrüse.

Da alle Trainings Mamatova nicht „allgemeine theoretische Leitlinien“ sind und sehr praktisch langjährige Erfahrung Arzt erblich Botaniker und Anhänger einer gesunden Lebensweise, dann empfehle ich Ihnen dringend, dieses Material sorgfältig zu lesen und es an Bord im Kampf mit allen möglichen Leberproblemen in der zu übernehmen Nummer, und mit dem Problem, seine Größe zu erhöhen.

11 Empfehlungen zur Ernährung für die Gesundheit der Leber

1. Vitamine und Mineralien in großen Mengen

Pharmazeutisch synthetisierte Vitamine sind in der Regel nutzlos. Wie ein berühmter Arzt scherzte: "Wer die Vitamine der Apotheke nimmt, ist der teuerste Urin der Welt!" Gemüse und Früchte sind heute aufgrund der Eigenschaften des Anbaus und der Lagerung arm an Vitaminen und Mineralien. Aber das ist immer noch die beste Option, besonders wenn Sie etwas Natürliches aus dem "Garten der Großmutter" finden können.

Vitamin C sollte in seiner reinen Form täglich in einer Dosierung von 1-2 Gramm in den Körper gelangen.

Verwenden Sie Zwiebeln, Knoblauch, Kohl aller Art. Einige Vitamine (z. B. das gleiche Vitamin C) werden beim Erhitzen zerstört, also essen Sie rohes, was Ihr Körper verdauen kann. So sparen Sie nicht nur natürliche Vitamine, sondern auch Enzyme, natürliche Enzyme, die die Assimilation dieser Produkte bestmöglich unterstützen.

2. Untersuchen Sie immer die Zusammensetzung der Produkte auf der Verpackung,

bevor Sie etwas im Laden kaufen.
Manchmal geben die Hersteller auf der Verpackung ehrlich verschiedene "Yeshki", Stabilisatoren, Konservierungsmittel, Farbstoffe und Geschmacksverbesserer an... Und manchmal schreiben sie sehr vage "Geschmack identisch mit natürlichem" usw. Natürlich ist es besser, überhaupt nicht zu kaufen.

Je weniger natürlich das Produkt, je länger die Haltbarkeit und die "reichhaltigere" Zusammensetzung, desto mehr schädigt es unsere Leber. Schließlich wird sie sich bemühen, jeden Stoff, der nicht unschädlich gemacht und zum Wohl des Körpers verarbeitet werden kann, zurückzuziehen...

Daher werden die ersten Schritte zur Wiederherstellung der Leber darin bestehen, Ihren Kühlschrank zu überarbeiten! Entfernen Sie alles, was Konservierungsstoffe und andere Fremdstoffe, Zusätze zum Hauptprodukt enthält.
Es ist auch besser, alte, lang gekochte Speisen loszuwerden. Versuchen Sie immer, alles frisch zu kochen, und das Essen, das länger als 4-6 Stunden im Kühlschrank lag und extra erhitzt wurde, ist schon ein Gift für unsere Leber!

3. Karotten und Rüben - "das ist unser Alles" in Sachen Leberwiederherstellung

Diese zwei Gemüse sind ideal für den Beginn und die Aufrechterhaltung der Leberzellen Regenerationsprozesse. Iss sie notwendigerweise jeden Tag in irgendeiner Form, in der nur dein Körper sie annehmen wird.

Natürlich, gehen Sie nicht zu Extremen und essen Sie eine Karotte. Sie können aus dem enthaltenen Carotin gelb werden! Eine hervorragende Option - frische rohe Säfte aus diesen Gemüsesorten, die unbedingt frisch zubereitet werden müssen.

Rote Bete ist ein sehr starker Körperreiniger, daher müssen Sie vorsichtig damit umgehen. Verbrauchen Sie nicht mehr als 1 Rüben pro Tag. Wenn Sie Rübensaft trinken - verdünnen Sie es mit anderen Säften im Verhältnis von 1 bis 4, i.e. dass die Rüben im Glas nur ein Viertel des Teils waren.

4. Andere Produkte

obligatorisch für den Gebrauch für die Gesundheit und die Wiederherstellung unserer Leber.
Achten Sie darauf, so viel frisches Grün in Salaten oder Säften zu essen.

Nehmen Sie für eine Regel zu essen jeden Tag 2 Esslöffel Boden (!) Leinsamen.

Leinsamen ermöglicht es Ihnen, jene Substanzen aus dem Körper zu entfernen, die sich in der Leber mit schlechter Leistung und schlechter Funktionsweise anreichern. Leinsamen und Leinsamenöl helfen, Leberfilter zu reinigen und produktiver arbeiten zu lassen.
Mahlen Sie die Leinsamen in einer Kaffeemühle in den Pulverzustand und fügen Sie dieses Pulver zu Müsli, Salaten, Toasts und grünen Cocktails hinzu.

5. Kräuter für die Wiederherstellung der Leber

ein separates großes Thema für die Beleuchtung. Kurz gesagt, wir nennen das grundlegendste - ist Milchdistel (Milchdistel) (übrigens, nach einigen Recherchen, die Stärke dieses Kraut für die Leber vergrößert wird, wenn Sie Milch Distel Samen nehmen und sie Setzlinge machen, wie Weizenkeimsamen tun.

Unter diesen Sprossen können Hepatitis C heilen (es gibt ähnliche Techniken!), Löwenzahnwurzel, Odermennig, Johanniskraut, Minze, Rainfarn, Kurkuma, Ulme, Schöllkraut, Berberitze, Schafgarbe, Thymian und viele andere wunderbare Kräuter.

6. Was ist bei einer vergrößerten Leber von der Diät auszuschließen?

Wir reduzieren, bis zur vollständigen Beseitigung von der Diät, weißen Zucker, alle synthetischen Süßstoffe, sauber gereinigt. Sehr schädlich, obwohl man im Fernsehen oft das Gegenteil hören kann...

7. Lecithin

Unbedingt verwenden wir, und es ist wünschenswert - in einer natürlichen Art. Dies ist Soja, Sojamilch, Sojakäse (Tofu). Aber hier müssen Sie in Dosierungen und Mengen vorsichtig sein, weil Soja hilft, Östrogen zu produzieren und kann den Hormonhaushalt stören, wenn es übermäßig verwendet wird.

8. Power-Modus

Dies ist eine geteilte Mahlzeit 5-6 mal am Tag und die letzte Mahlzeit mindestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen. So hat die Leber Zeit für eine Erholung über Nacht. Es ist bereits bewiesen, dass 2-3 Mahlzeiten pro Tag eine Stagnation der Galle verursachen und die Bildung von Steinen in der Gallenblase fördern.

9. Schlechte Lebensmittel für die Leber

Wir schließen definitiv schwere fetthaltige Nahrungsmittel aus - Margarine, Aufstriche, Saucen, Mayonnaise, in Öl gebratenes Fleisch usw.

10. "Edle Bitterkeit"

Fügen Sie dem Essen Bitterkeit, bittere Speisen und bittere Kräuter hinzu, sie lieben die Leber sehr. Von Gemüse ist es - Rüben, Radieschen, Rüben, Senfkörner, Blumenkohl, Rosenkohl, Wirsingkohl und andere Arten von Kohl, Keimlinge kressalata, Bärlauch, Meerrettich (wenn einige der Probleme der Leber wird es in einiger gezeigt, - nicht), japanischen Rettich (Daikon), der grünen Teils der Rübe - Oberteile, Spitzen von Karotten, Radieschen, sowie Ingwer, Kardamom, Thymian, Majoran, Kurkuma, Thymian.

Jeder kennt den Ausdruck: "Will ein bitteres Leben - Iss süß... Will ein süßes Leben - Essen bitter!"

11. Natürliche Öle und Fette

Ungesalzene und nicht frittierte Nüsse und Samen (enthalten essentielle Fettsäuren und nützliches Protein) sowie natürliche Öle und ihre Mischungen - Distelöl, enthält zum Beispiel die wertvollsten Omega-3-Fettsäuren. Es ist auch gut für die Leber, Honig zu verwenden.

Wie behandelt man die Leber, wenn sie vergrößert ist?

Die Leber reagiert sehr auf die Pflege unseres Körpers und, was bemerkenswert ist, ihre Gesundheit liegt der Grundlage unseres gesamten Körpers als Ganzes zugrunde. Daher könnte die Behandlung der meisten menschlichen Krankheiten beschleunigt und ihre Wirksamkeit erhöht werden, wenn wir immer unseren Weg zur Gesundheit mit der Wiederherstellung der Gesundheit unserer Leber beginnen würden...

Außerdem nicht vergessen und auf einem integrierten Ansatz: keine Diät, nein die besten Produkte können nicht tun, was der ganze Komplex von Leberwiederherstellungsmaßnahmen fähig ist.

Und es folgt logisch aus den Ursachen der Krankheit:

  • Führen Sie einen sitzenden Lebensstil? - Führen Sie in Ihrer täglichen Praxis spezielle Übungen zur Heilung der Leber und zu einem gesunden Sport ein
  • Haben Sie eine falsche, ungesunde Ernährung? - Führen Sie eine Revision des Kühlschranks durch und passen Sie Ihre tägliche Ernährung an
  • Nimmst du viel Medizin, rauchst, trinkst Alkohol, schaffst Giftstoffe aus der Umwelt? ändern Sie Ihren Lebensstil, Arbeit, ersetzen Kräutermedizin, beginnen regelmäßige Reinigung des ganzen Körpers zu halten - - und Ihre Leber ist gesund, und mit ihm - und dem ganzen Körper auf die richtige Ebene angezogen.

Fast immer kann LIVER wieder normal funktionieren! Dieser Körper reagiert extrem auf unsere Gesundheit Bemühungen.

Die Leberzellen können sich regenerieren (erholen) - sie können ihr ursprüngliches Volumen wiederherstellen, selbst wenn mehr als 70% des Lebergewebes zerstört sind.

Deshalb, verzweifeln Sie nie, suchen Sie nach einem Ausweg aus irgendeiner Krankheit, mit Ihrer Beharrlichkeit und Ihrem Verlangen - Sie werden die Gesundheit Ihrer Leber und des ganzen Körpers wiedererlangen!

Hepatomegalie: Ursachen und Anzeichen einer Lebervergrößerung

Wenn die Leber um mindestens einen Zentimeter vergrößert ist, sollte man schnell nach der Ursache suchen, sonst kann alles zur Zirrhose und sogar zum tödlichen Ausgang führen.

Die Leber spielt eine wichtige Rolle bei der Entgiftung des Körpers, hat synthetische und kumulative Funktionen. In der Tat beeinträchtigen die geringsten Fehler in ihrer Arbeit alle Körpersysteme. Eines der alarmierenden Signale ist eine Zunahme der Lebergröße oder auch Hepatomegalie.

Erfahren Sie genauer, was es ist, können Sie in diesem Artikel.

Außerhalb des pathologischen Prozesses in der menschlichen Prostata Länge 25-30 cm, der rechte Lappen der Leber - 20-22 cm, linke Lappen - 14-16 cm Unterkante normalerweise erreicht den rechten Rippenbogen.. Eine Zunahme des rechten Leberlappens kann durch Perkussion (Klopfen) und Palpation (Sondierung) der Zone des rechten Hypochondriums nachgewiesen werden.

Je schneller die Körpergröße zunimmt, desto intensiver sind die Symptome (Schweregrad, Raspiranie sowie Schmerzen im rechten Hypochondrium).

Nachdem er die Zunahme der linken und rechten Lappen der Drüse bestimmt hat, schätzt der Arzt, wie weit sich die Körperränder über den rechten Rippenbogen hinaus erstrecken (1-2 cm oder 5 cm). Viel häufiger ist eine Zunahme der rechten als der linken Leberlappen.

In Anbetracht der Ursachen der Pathologie sollten Sie wissen, dass es ein Konzept der falschen Hepatomegalie gibt. Zum Beispiel tritt bei Lungenemphysemen ihre pathologische Ausdehnung und Weglassung der Lungengrenzen auf. Als Folge wird das Eisen nach unten verschoben. Zur gleichen Zeit gibt es keine klinischen Anzeichen einer Lebervergrößerung.

Auch kann es Altersmerkmale sein. Zum Beispiel ist bei Kindern unter 8 Jahren die Leber viel größer als die Größe der Drüse bei Erwachsenen.

Warum ist die Leber vergrößert?

Hepatomegalie der Leber ist keine Krankheit, sondern nur ein Symptom. Es zeigt die Niederlage des Organs an und kann verschwinden, wenn der provozierende Faktor beseitigt ist.

Die Ursachen der Lebervergrößerung sind in mehrere Gruppen unterteilt:

  1. Infektionen. Die Drüse kann mit akuter und chronischer Hepatitis durch verschiedene Ursachen wachsen. Anzeichen einer Hepatomegalie werden bei Erwachsenen als integrales Symptom von Malaria, infektiöser Mononukleose, Tularämie und Typhus angesehen.
  2. Intoxikation. Toxische Hepatitis entsteht durch Vergiftung mit Haushalts- oder Industriegiften sowie durch die Einnahme bestimmter Medikamente, beispielsweise Antibiotika oder Zytostatika. Hepatotoxische Substanzen verursachen diffuse Leberveränderungen;
  3. Neoplasmen. Die Ursache für die zunehmende Größe der Drüse kann zystische Bildung oder ein bösartiger Tumor sein. Mit dieser Pathologie kann ein Teil des Organs oder der gesamten Drüse zunehmen (abhängig von der Lokalisation der Onkokammer).
  4. Genetische Krankheiten. Sie beruhen auf einer Verletzung des Austauschs. Dies sind Amyloidose, Hämochromatose und Wilson-Konovalov-Krankheit.
  5. Parasitäre Krankheiten. Die häufigste davon ist Echinokokkose. Je nach Anzahl und Größe der Echinokokkenblister kann es zu Anzeichen einer mittelschweren oder schweren Hepatomegalie kommen.
  6. Entzündungsprozess. Bei Cholangitis (Entzündung der Gallenwege) ist die Zunahme der Leber auf eine Verletzung des Abflusses von Galle zurückzuführen.
  7. Gefäßpathologie. In diesem Abschnitt ist es möglich, stagnierende Phänomene in der portalen und inferioren Hohlvene zu unterscheiden, was zur Entwicklung des Syndroms der portalen Hypertension führt. Ihre Ursache kann sein, Chiari-Syndrom (obliterans endoflebit - Pathologie der Lebervenen) und Budd-Chiari-Syndrom, eine etwas andere Entwicklungsmechanismus (Störungen der Blutabfluss aus der Leber während des normalen Betriebs der Lebergefäße) aufweist.
  8. Alkoholmissbrauch. Bei längerem Gebrauch alkoholischer Getränke entwickelt sich alkoholische Hepatitis. Eine der Verbindungen in seiner Progression ist moderate Hepatomegalie.
  9. Dystrophische Prozesse. Dazu gehören Fettleber (Steatose) - Ansammlung im Lebergewebe von Fettzellen. Darüber hinaus wird der dystrophische Prozess als Zirrhose (diffuser Ersatz des normalen hepatischen Bindegewebes) angesehen. Leberdystrophie ist oft eine Folge von Alkoholismus.
  10. Extrahepatischer maligner Prozess. Hepatomegalie tritt nicht nur bei Tumoren in der Leber auf. Anzeichen für einen Anstieg der Drüse sind charakteristisch für Leukämie (Blutkrebs) und Lymphogranulomatose (Lymphoidgewebetumoren). In der Regel wird eine leichte Hepatomegalie in Kombination mit einer Splenomegalie (vergrößerte Milz) festgestellt.

Symptome einer vergrößerten Leber

Die Pathologie kann sich nicht sofort manifestieren, was eine große Schwierigkeit für die Diagnose darstellt. Es ist schwierig, mehrere bestimmte Symptome unter Berücksichtigung der Vielfalt möglicher Ursachen zu unterscheiden. Jede der Krankheiten, die Hepatomegalie vorausgehen können, gibt es Haupt- und Sekundärzeichen, ihre Reichweite ist breit genug.

Zuerst werden wir die Klassifikation der Pathologie analysieren.

Klassifizierung

Die Vergrößerung der Leber wird oft durch den verursachenden Faktor geteilt. Identifizieren Sie die Gruppe:

  • Störungen des Blutflusses;
  • Stoffwechselstörungen;
  • infiltrative Prozesse;
  • Erkrankungen des Kreislaufsystems;
  • lokale Läsionen.

Um die Diagnose zu überprüfen, ist es notwendig, das morphologische Bild zu berücksichtigen, nämlich den Zustand des Parenchyms, der Gallenwege, der vaskulären Komponente und das Vorhandensein pathologischer Gewebe und Neoplasmen.

Wenn die Leber zugenommen hat, ist es wichtig, auf den Zustand der Milz, das Vorhandensein von Zeichen der Stagnation der Galle (ikterisches Syndrom) und Manifestationen der portalen Hypertension (Aszites) zu achten.

Um die Größe der Drüse zu kennen und den Grad der Hepatomegalie festzustellen, ist es notwendig, eine instrumentelle Diagnostik durchzuführen, für die Ultraschall zugeordnet ist. Auf der Grundlage von Ultraschall versteht der Arzt das Ausmaß, in dem die Drüse größer als normal ist.

Je nachdem, wie stark das Körpervolumen ansteigt, stellt sich eine mäßige, schwere (Drüsenvergrößerung um 10 cm von der Norm) oder diffuse (mehr als 10 cm) Läsion der Drüse ein. Getrennt gesagt, sollte man über "partielle Hepatomegalie" sprechen. Dieser Begriff bedeutet, dass ein Ultraschall einen Anstieg in einem Teil des Organs ergab.

Klinische Symptome

Um zu verstehen, dass die Leber vergrößert ist, genügt es, Ultraschall zu unterziehen. Nicht in allen Fällen von Hepatomegalie wird von klinischen Symptomen begleitet. Das Fehlen von Anzeichen wird bei einem moderaten Anstieg der Drüse vor dem Hintergrund einer akuten Infektion oder im Falle einer Ernährungsumstellung beobachtet.

Erhöhte Leber bei schweren Erkrankungen manifestiert sich in verschiedenen Symptomen:

  • mit Virushepatitis, Gelbsucht der Schleimhäute, Haut, Verdunkelung des Urins und Entfärbung des Stuhls;
  • in Zirrhose Leberzellen durch Bindegewebe ersetzt, weshalb die Eisen dicht werden, schmerzhaft erscheint zemlyanisty Farbton der Haut, und auch eine erhöhte Blutungsneigung hat;
  • In der Onkopathologie des Menschen stören Schmerzen, ikterisches Syndrom, dyspeptische Störungen und schwere Schwellungen. Mit einer signifikanten Zunahme des Tumors kann der Magen asymmetrisch werden. Darüber hinaus ist es möglich, eng gelegene Organe mit einem bösartigen Konglomerat zu quetschen;
  • Bei Fettleibigkeit ist die Symptomatologie nicht so ausgeprägt. In der Regel werden Veränderungen in der Leber versehentlich mit prophylaktischem Ultraschall oder bei der Diagnose einer anderen Krankheit entdeckt;
  • Bei Amyloidose ist das Organ signifikant erhöht. Die Struktur der Leber ist verdichtet, aber Schmerz kann fehlen.

Zu den häufigen klinischen Anzeichen gehört:

  • Schwäche, erhöhte Müdigkeit;
  • Reizbarkeit;
  • Verschlechterung oder Appetitlosigkeit;
  • Gefühl von Unbehagen, Zärtlichkeit oder Schwere im rechten Hypochondrium;
  • anhaltende Übelkeit, häufiges Erbrechen;
  • vermindertes Körpergewicht;
  • Ikterus der Haut und der Schleimhäute, begleitet von Juckreiz;
  • subkutane Blutung mit kleinen Punkten; Aszites.

Wenn die Ursache der Hepatomegalie kardiale Pathologie ist, kann der Patient durch Kurzatmigkeit, Schwellung der Beine, Stenokardie, Blutdruckschwankungen und Husten beunruhigt sein.

In den meisten Fällen kann die Expansion vordere Bauchwand subkutane Venen ( „head Qualle“) erkannt werden. Bei infektiöser Hepatitis ist dem Krankheitsbild Fieber zugeordnet. Wenn komprimierte Gallengang und Ikterus - dunkler Urin, erwerben die „Farbe des Bieres“ hellt Kot, und die Haut und die Schleimhäute merklich gelb.

Diagnose

Eine Zunahme des Lebervolumens in dystrophischen Prozessen ist durch eine gleichmäßige Erweiterung der Drüsengrenzen gekennzeichnet, die durch Abtasten nachgewiesen werden kann. Um die Ursachen der Pathologie festzustellen und eine wirksame Behandlung zu verschreiben, ernennt der Arzt:

  1. Die allgemeine Analyse des Blutes (man kann die Anämie bei den Blutungen, sowie die Merkmale der Entzündung feststellen).
  2. Biochemischer Bluttest (der Arzt interessiert sich für die Höhe der Enzyme, Gesamtprotein und Proteinfraktionen).
  3. Identifizierung von Markern der Virushepatitis, serologische Reaktionen bei Verdacht auf Typhus.
  4. Mikroskopie eines dicken Blutstropfens bei Verdacht auf Malaria.
  5. Ultraschalluntersuchung der Organe der Bauchhöhle. Während der Untersuchung fährt der Arzt den Sensor auf das rechte Hypochondrium, um die Struktur des Organs gründlich zu untersuchen. Die Ergebnisse des Ultraschalls sind ein wichtiges Kriterium für die Differentialdiagnose.
  6. CT (hilft, die Größe und Struktur des Organs zu bestimmen).
  7. Radiographie der Organe der Brusthöhle (zur Erkennung von Lungenemphysem).
  8. Leberbiopsie (angezeigt bei Verdacht auf Tumoren).
  9. Medico-genetische Beratung (eine breite Palette von Methoden zur Feststellung der Diagnose einer genetischen Erkrankung).

Den Grund der Hepatomegalie nicht beseitigend, auf die Wiederherstellung der Umfänge und der Funktionen der Leber kann man nicht hoffen.

Behandlung der Leber

Jeder von uns sollte wissen, was zu tun ist, wenn die Leber vergrößert ist. Das erste, was zu tun ist, ist einen Spezialisten zu konsultieren. Die Wahl der Behandlungstaktik richtet sich nach der Grunderkrankung und der Schwere ihres Verlaufs. Medikation oder chirurgische Behandlung kann verwendet werden.

Diätetische Ernährung ermöglicht es Ihnen, die Leber zu "entladen", Stoffwechselprozesse zu normalisieren und den Gesamtzustand zu erleichtern. Die chirurgische Eingriff kann bei onkopatologii, Echinokokkose, durchgeführt wird, sowie das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase und Leitungen, die für die Wiederherstellung des Gallenflusses notwendig ist.

Diät für Hepatomegalie

Die Hauptaufgabe der Diättabelle ist es, die Belastung der Drüse zu reduzieren und ihre Funktionen zu unterstützen. Dies vermeidet ernsthafte Komplikationen und sättigt den Körper mit Vitaminen. Diät-Diät sollte für eine lange Zeit eingehalten werden. Es beinhaltet die Einhaltung bestimmter Regeln:

  • Ausschluss von fettigen Speisen und Gewürzen;
  • Schwerpunkt auf gekochtes und gebackenes Essen;
  • Anreicherung der Diät mit Lebensmitteln reich an Mineralstoffen, Vitaminen und Ballaststoffen;
  • Teilmahlzeiten (bis zu fünf Mal) in kleinen Portionen.

Diätetische Diät ist nicht nur für die Behandlung von Lebererkrankungen nützlich, sondern auch bei der Einnahme von hepatotoxischen Arzneimitteln. Also, wir erhöhen die Nutzung:

  • Melonen (Kürbisse) - um den Körper mit Magnesium zu sättigen und die Wiederherstellung der Leberstruktur zu beschleunigen;
  • grüne Äpfel - zur Herstellung von Kalium, Eisen;
  • Rüben - um den Körper zu reinigen und die Leberfunktion zu normalisieren;
  • Grüns (Quelle von Eisen, Phosphor, Selen);
  • Blumenkohl, Brokkoli (Reinigung von Karzinogenen und Vorbeugung von Leberzirrhose);
  • Knoblauch;
  • Zitrusfrüchte;
  • Truthahn, Huhn, Kalbfleisch und auch Fisch;
  • Milch von fettarmen Sorten;
  • Grüner Tee (ein starkes Antioxidans);
  • getrocknete Früchte, Walnüsse (zur Sättigung mit Glutathion, Omega-3-Fettsäuren);
  • Buchweizen, Haferflocken.

In der Ernährung sollte die Menge an Alkohol, fetthaltige Lebensmittel, Tomatensaft, Konservierungsstoffe, Margarine, kohlensäurehaltige Getränke, Gewürze und geräucherte Produkte reduzieren.

Medicamental Behandlung einer vergrößerten Leber

Wir werden genauer untersuchen, wie die Krankheit mit Hilfe von Medikamenten behandelt werden kann. Um die Arbeitsfähigkeit wiederherzustellen und die Hepatozyten zu schützen, ist nötig es leberoprotektorow (Essentiale, Phosphogliv, Karsil, Heptral) zu verwenden. Im Falle des infektiösen Ursprungs der Krankheit sollte die Behandlung antivirale und antiparasitäre Mittel umfassen.

Im Falle eines chronischen Verlaufs der Hepatitis werden Immunstimulanzien empfohlen. Bei ausgeprägter endogener Intoxikation ist eine Entgiftung mit Infusionslösungen zwingend erforderlich.

Die Therapie der kardiogenen Hepatomegalie sollte Medikamente einschließen, die auf eine Verbesserung der myokardialen Ernährung (Herzmuskel), die Beseitigung von Angina pectoris und die Wiederherstellung der Herzfunktion abzielen. Thrombotische Komplikationen erfordern eine Antikoagulans- und Thrombolysetherapie. Ein Abszess wird mit Antibiotika behandelt, die den Krankheitsprozess begrenzen und die Verallgemeinerung der Infektion verhindern.

Falls erforderlich, wird die septische Höhle für Aspiration punktiert.

Therapie der Amyloidose beinhaltet die Ernennung von Steroiden. Im Falle einer malignen Entartung des Lebergewebes wird die Frage der Polychemotherapie in Betracht gezogen.

Volksheilmittel

Um die heilende Wirkung von Medikamenten zu verbessern, können Sie Volksmedizin verwenden. Hier sind ein paar Rezepte:

  1. in ein Glas mit Honig 0,5 Liter Inhalt, fügen Sie 2 Esslöffel fein gemahlener Zimt, gut mischen. Nehmen Sie vor den Mahlzeiten oder zwei Stunden nach dem Essen 2 Esslöffel vier Mal am Tag;
  2. sammle die Maisfasern. Stellen Sie sicher, dass der Kolben reif ist. Brauen Sie in einer Teekanne und trinken Sie statt Tee, ohne Zucker oder Honig hinzuzufügen;
  3. Tägliche Anwendung auf nüchternen Magen gekochte Rüben in der Menge von 100-150 g. Es kann auf einer Reibe gerieben und mit Olivenöl angezogen werden. Dieser Salat ist nicht nur für die Leber, sondern für den ganzen Körper sehr nützlich.
  4. nimm die Kerne der Walnüsse und wurzel sie. Mit Honig in gleichen Anteilen mischen. Nehmen Sie 100 Gramm dieser Mischung täglich für drei Dosen.

Prognose

Über die Prognose der Hepatomegalie kann nicht genau gesagt werden, da jede Ursache zu verschiedenen Komplikationen führen kann. Wir stellen lediglich fest, dass die meisten Krankheiten, die zu einer Lebervergrößerung führen, gut auf eine rechtzeitige Erkennung ansprechen.

Um das Fortschreiten der Leberfunktionsstörung zu verhindern, sollte die Prophylaxe nicht vernachlässigt werden. Es ist darauf zu achten, dass Sie auf Ihre Gesundheit achten und rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. In diesem Fall wird die Krankheit in einem frühen Stadium diagnostiziert, und die Heilungschancen werden viel höher sein.

Ursachen, Folgen und Behandlung der Lebervergrößerung

Vergrößerte Leber ist ein ernsthafter Grund zur Besorgnis. Das Phänomen kann durchaus bedeuten, dass die Leberfunktion gestört ist und viele Vitalfunktionen des Organs verletzt wurden.

Gemäß der ICD-10 (Internationale Klassifikation der Krankheiten der 10. Revision) wird die Lebervergrößerung unter den Codes R16, R16.1, R16.2 registriert.

Was ist eine Lebervergrößerung?

Zunächst ist hervorzuheben, dass die Vergrößerung der Leber direkt keine Krankheit, sondern ihr Zeichen ist. Dieses Phänomen wird Hepatomegalie genannt. Auf ihm zu sagen, wenn die Leber die folgenden Größen erreicht: an der Kreuzung der rechten Körper Medioklavikularlinie - von 12 cm, der linke Lappen der Palpation in Epigastrium gefühlt, und 10 kg unwahrscheinlich wiegen.

Schon bei der ersten Untersuchung kann man die Diagnose übernehmen. wenn zum Zeitpunkt der Sondierung zum Beispiel fühlt sich solide an, auch felsige Leber, können wir das Vorhandensein von Lebertumorgeweben übernehmen, und wenn die Prüfung von Schmerzen begleitet - denken sollen, Hepatitis, gepatoze oder Krankheit, Budd-Chiari-Syndrom.

Die Gründe, warum die Leber zunimmt

Provozieren Sie einen Anstieg der Leber (Hepatomegalie) unter den folgenden Bedingungen:

  • Infektiöse Läsionen der Leber;
  • Alkoholische Schädigung der Körperzellen;
  • Drogenvergiftung;
  • Hepatitis;
  • Zirrhose;
  • Fett- und cholestatische Hepatose;
  • Verkorkung der Lebervene;
  • Verletzung des Fettstoffwechsels;
  • Herzversagen;
  • Kista und andere gutartige Formationen;
  • Hämochromatose;
  • Bösartige Neubildungen;
  • Parasiten;
  • Gallenstein-Krankheit.

Darüber hinaus benötigen diese Gründe für die Erhöhung an sich notwendigerweise eine dringende und angemessene Behandlung, die nur von einem professionellen Profilspezialisten zugewiesen werden sollte.

Symptome

Es ist notwendig, den Alarm zu schlagen und so schnell wie möglich einen Arzt mit Verdacht auf Lebervergrößerung (Hepatomegalie) zu konsultieren, wenn solche Symptome auftreten:

  • Schweregrad und Unbehagen auf der rechten Seite, unter den Rippen;
  • Emotionale Instabilität, Tränen, Aggression;
  • Häufiges Sodbrennen mit Übelkeit, Aufstoßen;
  • Veränderung der Farbe von Kot und Urin;
  • Gelbsucht.

Ich möchte nochmals auf die Notwendigkeit eines frühen Arztbesuches hinweisen. Diese Bedingung kann nicht ohne Folgen bestehen, deshalb ist es nicht empfehlenswert, den Besuch beim Arzt zu verschieben, damit Sie und Ihre Angehörigen nicht gefährdet werden.

Folgen der Hepatomegalie

Die gefährlichsten Folgen für den Körper sind die Symptome der Lebervergrößerung - Leberversagen und weiteres Fortschreiten der Krankheit, die diesen Zustand tatsächlich verursacht hat. Unter diesen sind zweifellos die Onkologie und Leberzirrhose die gefährlichsten. Darüber hinaus ist es bei Onko-Tumoren, insbesondere bei Gipato-Karzinomen, äußerst wichtig, kurzzeitig eine Organtransplantation durchzuführen, um den Tod über viele Jahre hinauszuzögern.

Diagnose

Der Anstieg der Leber wird durch folgende Studien festgestellt:

  • Bluttests (allgemein, biochemisch mit ALT und AST);
  • Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) oder Computertomographie (CT);
  • Magnetresonanztherapie (MRT), zugeordnet zur Beurteilung des Zustandes der Gallenwege;
  • Eine Biopsie, die vorgeschrieben ist, um Onkologie oder Fettablagerungen in den Geweben des Organs zu bestätigen oder auszuschließen.

Lebervergrößerung bei einem Kind

Die Erhöhung der Leber bei einem Kind bedeutet nicht immer, dass es Pathologien oder ernsthafte Erkrankungen gibt. So schlägt bei Neugeborenen und Babys in den ersten Monaten des Lebens Phänomen Neugeborenenikterus, die nicht die Gefahr nicht stark für den Körper nicht tragen und geht schnell, obwohl zur gleichen Zeit, sollten wir nicht Geburt Verletzungen ausschließen, sowie Diabetes und Störungen der Schilddrüse der Mutter.

Für ein Kind im Alter von dem nicht erreicht 7 Jahren, visuelle Symptome in der Leber erhöhen, sind normaler physiologischer Zustand des Körpers, wo die Grenze Größe der Leber nicht über die Ränder 1, maximal 2 cm. Um jedoch zu beseitigen, die Krankheit als Ursache für Hepatomegalie hinausragen, kann nur der Arzt.

Und die folgenden Krankheiten können zur Lebervergrößerung beitragen:

  • TORCH-Infektion;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Intoxikation des Körpers;
  • Verstopfung der Gallenwege, ihre gestörte Funktion;
  • Tumore, sowohl gutartig als auch bösartig, sowohl beeindruckend als auch klein;
  • Metastasen aus einem Onko-Tumor eines anderen Organs.

Dringender Kontakt mit einem Arzt ist in einer Situation notwendig, in der das Kind die folgenden Symptome hat:

  • Erhöhte Temperatur;
  • Appetitlosigkeit;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Gelbsucht;
  • Juckender Ausschlag auf der Haut;
  • Gewichtsreduktion;
  • Venöses Muster am Abdomen;
  • Klärung von Kot und Verdunkelung des Urins.

Behandlung einer vergrößerten Leber

Die Behandlung einer vergrößerten Leber erfolgt abhängig von ihrer Ursache des Anstiegs. Wenn keine Erkrankungen des Körpers, zum Glück, aufgedeckt wird, aber der Umfang der bestimmten Größe der Leber ist noch weit von der Norm entfernt, empfiehlt der Arzt, die Art des Lebens, Ernährung zu überdenken, schlechte Gewohnheiten zu werfen und, wenn nötig, Gewicht zu verlieren. Es ist auch wichtig, stressige Situationen für den Körper zu vermeiden (Hunger, nervöser Stress), Zeit für Arbeit und Erholung richtig zuzuweisen und sich an durchführbarer körperlicher Arbeit zu beteiligen.

Kann Behandlung basierend auf drei Faktoren verschrieben werden:

  • Präparate für die Leber - Hepatoprotektoren und Cholagogue-Präparate;
  • Diät;
  • Und auch die Begrenzung von Lasten.

Hepatoprotektoren

In dem Fall, wenn die Leber vergrößert wird, wird es helfen, seine Struktur wiederherzustellen und die lokalen Symptome einer Reihe von bestimmten Medikamenten - Hepatoprotektoren entfernen.

Legalon

Braune Kapseln mit einem dunkelgelben Pulver im Inneren, bestehend aus einem Extrakt aus Samen einer Distel. Eine Kapsel enthält 140 mg Silymarin. Kapseln können nicht geöffnet werden. Silymarin wird durch Einwirkung von Sonnenlicht zerstört und in diesem Fall kann die Einnahme des Medikaments bedeutungslos sein.

Bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen, wenn Hepatomegalie diagnostiziert wird, wird 1 Kapsel Legalon dreimal täglich zur Verbesserung verordnet. Der Kurs wird vom Arzt individuell festgelegt.

Resaleute Pro

In der Zusammensetzung von Resolyut Pro - mehrfach ungesättigte Phospholipide, hergestellt aus Sojalecithin. Die Dosierung mit der Erhöhung der Leber wird vom Arzt persönlich korrigiert, jedoch beträgt die Standarddosis 2 Kapseln, die dreimal täglich vor dem Essen verschrieben werden.

Der Behandlungsverlauf ist individuell.

Essentialität

Ein einzigartiges Präparat mit essentiellen Phospholipiden aus Soja. Die Kapseln werden in Form einer khakifarbenen Schale mit viskosen Inhalten präsentiert, die dem Honig ähnelt.

Es ist auch in Form einer Injektionslösung erhältlich.

Die Symptome der Hepatomegalie können mit 2 Kapseln behandelt werden, die dreimal täglich während der Mahlzeiten eingenommen werden.

Die Behandlungsdauer sollte mindestens 3 Monate betragen.

Halsten

Homöopathisches Mittel mit ausgeprägter entzündungshemmender, hepatoprotektiver und choleretischer Wirkung, daneben dient Galsten als krampflösend.

In 1 ml der Lösung gibt es 25 Tropfen.

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene bei der Diagnose der Lebervergrößerung werden in der Menge von 10 Tropfen verschrieben, die sowohl in reiner Form getrunken als auch in einem Esslöffel Wasser getrunken werden können.

Gepabene

Capsules Gepabene ist eine gelatinöse Hülle, die in einem hellen oder dunklen braunen Puder enthält, der heterogen ist und weiße oder gelbliche Imprägnierungen hat. Pulver wird aus Trockenextrakten von Hamstern und Mariendistel gewonnen.

Hepatomegalie bei Erwachsenen wird dreimal täglich mit 1 Kapsel Gepabene behandelt.

Liv-52

Kombiniertes Kräuterpräparat, in dessen Zusammensetzung Auszüge aus Chicorée, Kassia, Schafgarbe, Nachtschatten, Rettich, Embryonen, Kaminen sowie Eisenoxid und anderen Bestandteilen enthalten sind.

Erwachsene und Jugendliche, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, nehmen mit der Erhöhung der Leber 2 Tabletten dreimal täglich ein.

Oceolol

Kombiniertes pflanzliches Heilmittel aus Extrakten aus Hafer, Minze, Immortelle und Kurkumapulver. Produziert in Form von Tabletten und alkoholischer Lösung.

Die Lösung wird vom Arzt zweimal täglich in Mengen von 15 bis 50 Tropfen verschrieben.

Die Tabletten werden empfohlen, 1., auch zweimal pro Tag zu übernehmen.

Der allgemeine Verlauf der Behandlung von Lebererkrankungen ist ein Monat.

Hilfszubereitungen

Als weitere Hilfe zur Verdauung kann einem Arzt Mezim und Allochol empfohlen werden.

Mezim

Mezim enthält Pankreatin - ein Pulver aus Pankreasenzymen von Schweinen.

Im Falle eines Magen-Darm-Traktes, begleitet von einer Störung der Verdauung, in Höhe von 1 oder 2 Tabletten vor den Mahlzeiten und von 1 bis 4 Tabletten direkt während der Mahlzeiten.

Allochol

Das Medikament basiert auf kondensierter Galle, Extrakte aus Brennnessel und Knoblauch sowie Aktivkohle. Es wird empfohlen, nach den Mahlzeiten in Form von 1 oder 2 Tabletten dreimal oder viermal täglich für 3 Wochen eingenommen zu werden.

Diät

Um die vergrößerte Leber auf die Norm zurückzuführen, ist es wichtig, die Ernährung und den Lebensstil im Allgemeinen zu ändern. Diät gilt als nicht weniger wirksame Maßnahme der Leber Behandlung als Medikamente.

Es ist wichtig, wenn die Leber vergrößert ist, zumindest für die Zeit, wenn die Behandlung durchgeführt wird, von der täglichen Ernährung eines Erwachsenen oder eines Kindes auszuschließen:

  • Gebratene, würzige, salzige Speisen;
  • Sorten von Fleisch und Fisch, die als fett gelten;
  • Konserven, Fertiggerichte und Fast Food;
  • Würzige und scharfe Soßen;
  • Fette Milch und saure Milch;
  • Cremedesserts;
  • Gutes Gebäck.

Die Aufnahme von Nahrung sollte fraktioniert und insgesamt 5 oder 6 Mal in Klopfen werden. Im Detail, um das Menü und eine Diät als Ganzes zu machen, werden der Arzt-Hepatologe und der Ernährungsberater helfen.

Beispiel eines Menüs mit einer Leberzunahme für eine Woche

Die zweite Mahlzeit: Haferkekse und Apfelsaft.

Mittagessen: am ersten - vegetarischen Borschtsch, am zweiten - Dampfkoteletts und Gemüsepüree, Kompott.

Snack: faule Knödel mit Null fettiger Sauerrahm.

Abendessen: geschmortes Kalbfleisch mit Gemüseeintopf.

Bevor Sie zu Bett gehen, trinken Sie ein Glas Kefir.

Zweites Frühstück: Steam-Protein-Omelett.

Mittagessen: die erste - Gemüsesuppe, die zweite - Fleischsoufflé, Apfelsaft.

Nachmittagsjause: 0,1-0,3% Fett Hüttenkäse, mit einer ähnlichen Sauerrahm gekleidet.

Abendessen: Fleischbällchen mit Gemüsepüree, Kräutertee.

Vor dem Schlafengehen: ein Glas fettarmer Joghurt.

Das zweite Frühstück: Haferflocken Kekse, Tee.

Mittagessen: für das erste - Gemüsesuppe-Püree, das zweite - gekochtes Kalbfleisch, Apfelsaft.

Nachmittagssnack: im Ofen gebacken Käsekuchen, Kompott.

Zweites Frühstück: Quarkauflauf, Kräutertee.

Mittagessen: zuerst - Suppe mit Rindfleisch, für die zweite - Gemüseeintopf, frisch gepresster Saft aus Äpfeln und Karotten.

Snack: Dampfomelett.

Abendessen: gebackener Fisch, nicht starker Tee.

Vor dem Schlafengehen: ein Glas fettarmer Joghurt.

Das zweite Frühstück: ein Keks Keks, Kompott.

Mittagessen: ein obligatorisches flüssiges Gericht, zum Beispiel eine nicht-saure Suppe, auf der zweiten - Messer aus Fischfilet für ein Paar, frisch gepresster Saft.

Nachmittagsjause: Gemüseauflauf.

Abendessen: Obstmousse oder Marmelade.

Vor dem Schlafengehen: ein Glas Joghurt.

Das zweite Frühstück: Pastila, Kompott aus getrockneten Früchten.

Mittagessen: das erste Gericht - Suppenpüree aus Hühnerbrust und Gemüse, das zweite - Fisch gedämpfte Fleischbällchen, frisch gepresster Saft aus Karotten und Äpfeln.
Nachmittagsjause: Milchsuppe mit kleinen Fadennudeln.

Abendessen: Fleischsoufflé, Kompott.

Bevor Sie ins Bett gehen: ein Glas fettarmen Joghurts.

Siehst du noch, dass der Leber hart?

Gemessen an der Tatsache, dass Sie jetzt diese Zeilen lesen - ein Sieg im Kampf gegen Lebererkrankungen ist nicht auf Ihrer Seite.

Und Sie haben schon über den chirurgischen Eingriff nachgedacht? Es ist verständlich, denn die Leber ist ein sehr wichtiges Organ, und ihre ordnungsgemäße Funktion ist ein Garant für Gesundheit und Wohlbefinden. Übelkeit und Erbrechen, gelblicher oder gräulicher Hautton, Bitterkeit im Mund, Verdunkelung des Urins und Durchfall. All diese Symptome sind Ihnen nicht vom Hörensagen bekannt.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln? Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Krichevskaya zu lesen, wie sie die Leber kurierte. Lesen Sie den Artikel >>

Was tun, wenn die Leber vergrößert ist, wie behandelt werden soll und welche Symptome auftreten

Erhöht sogar ein wenig Leber, ist ein Symptom für viele Krankheiten. Operative Diagnose und Behandlung werden helfen, schwere Komplikationen zu verhindern. Daher ist es wichtig, alle Daten über den Zustand des Körpers zu sammeln, um sie sorgfältig zu analysieren, um einen effektiven Behandlungsverlauf zu entwickeln.

ICD-10-Code

R16.0 Hepatomegalie. In anderen Kategorien ist nicht klassifiziert.

Was deutet der Anstieg der Leber an?

Der Prozess der Vergrößerung der Leber, bemerkt ProKishechnik.Ru, ist nicht die Krankheit selbst - es ist ein Symptom für eine Verletzung des Körpers. Ärzte nennen es Hepatomegalie. Es ist wichtig, die Leber rechtzeitig zu diagnostizieren. Ansonsten ist es voller tödlicher Krankheiten.

Hepatomegalie verursacht viele Ursachen. Die Leber ist durch Essstörungen, Alkoholkonsum und auch durch Magen-Darm-und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht.

Aufgrund dessen gibt es eine Zunahme der Leber bei Kindern

Vergrößerte Leber bei Säuglingen wird oft durch Gelbsucht verursacht. Eine Behandlung in diesem Fall ist nicht notwendig, da die Krankheit selbst innerhalb eines Monats vergehen wird. Dieser Zustand des Neugeborenen hängt von der Mutter ab. Wenn sie Diabetes, endokrine Erkrankungen oder eine schwere Geburt hat, bedeutet dies, dass das Baby Hepatomegalie haben kann.

Mit 7 Jahren gilt dies laut PröKishechnik als Norm. Wenn sich die Leber um 1 Zentimeter vergrößert, gibt es keinen Grund zur Sorge. Mit dem Alter erhält das Organ normale Dimensionen.

Das Symptom weist auf die folgenden Probleme hin:

  1. Entzündung im Körper;
  2. Angeborene Infektionen;
  3. Schädigung des Körpers durch giftige Substanzen und Medikamente;
  4. Stoffwechselstörungen;
  5. Probleme mit Gallengängen;
  6. Krebserkrankungen.

Die Zunahme des Filterorgans im Kind ist nicht kritisch. Aber wenn dieser Prozess von anderen Symptomen begleitet wird, dann lohnt es sich, eine detaillierte Untersuchung des Babys durchzuführen. Auch ist es notwendig, eine umfassende Untersuchung mit einer Zunahme von drei Zentimetern zu unterziehen.

Merkmale der Lebervergrößerung bei Erwachsenen

Bei Erwachsenen kann Hepatomegalie aus folgenden Gründen verursacht werden:

  1. Probleme mit Alkohol;
  2. Zirrhose;
  3. Wegen der Verwendung von Medikamenten, Bioadditiven;
  4. Infektionen;
  5. Hepatitis;
  6. Darmkrankheiten;
  7. Vergiftung;
  8. Fettartige Hepatose;
  9. Störungen im Austausch von Kupfer und Eisen;
  10. Entzündung des Gallengangs;
  11. Erbkrankheiten;
  12. Onkologie;
  13. Polyzystisch.

Der rechte Anteil erhöht sich in der Regel öfter als der linke Anteil. Dies ist auf eine starke Belastung zurückzuführen. Probleme mit dem linken Lappen sprechen jedoch von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen.

Ursachen der Lebervergrößerung

Hepatomegalie ist nur ein Symptom für eine bestimmte Krankheit. Die Gründe für die Erhöhung der Leber, wie von PpoKishtechnik.Ru festgestellt, sind in drei Hauptgruppen unterteilt:

  1. Krankheiten der Leber;
  2. Stoffwechselstörungen;
  3. Probleme mit dem Herz und dem Gefäßsystem.

Manche Krankheiten sprechen von einem falschen Lebensstil. Um zu verstehen, was Probleme mit dem Filterkörper verursacht hat, müssen Sie das Lebensmittel überarbeiten.

Hepatomegalie signalisiert ernsthafte Probleme mit dem Körper, so ignorieren Sie ein solches Symptom ist es nicht wert.

Krankheiten der Leber

Jede Erkrankung des Filterorgans wirkt sich früher oder später auf seine Größe aus. Krankheiten, die auftreten, wenn die Leber vergrößert wird:

  1. Infektiös - Hepatitis, Malaria, Mononukleose, Typhus, Tularämie;
  2. Erbkrankheiten - Glykogenose, Lipidose, Amyloidose;
  3. Krankheiten durch Parasiten verursacht - Echinokokkose;
  4. Onkologie und Zystenbildung;
  5. Tuberkulose;
  6. Störungen der Arbeit im Portal und der unteren Hohlvene - Badda-Chiari-Krankheit;
  7. Übermäßiger Gebrauch von Alkohol - alkoholische Hepatitis.

Krankheiten, die durch eine Stoffwechselstörung verursacht werden

Die Leber, so prokishechnikru, spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel. Wenn der Stoffwechsel gestört ist, beginnt das Organ zuzunehmen. Akkumulationserkrankungen umfassen:

  1. Hämochromatose;
  2. Das Auftreten von Fettzellen - Fetthepatose;
  3. Genetische Krankheit - Amyloidose;
  4. Hepatolentikuläre Degeneration;
  5. Vergiftung mit Giften, Medikamenten, Lebensmittelzusatzstoffen.

Außerdem sammelt der Körper Kupfer, Eisen, Fette und Kohlenhydrate an. All dies signalisiert eine Verletzung des Stoffwechsels.

Probleme mit dem Herz und den Blutgefäßen

Die Leber kann aufgrund von Problemen mit Herz und Blutgefäßen ansteigen. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass das venöse Blut in den Leberhöhlen akkumulieren beginnt. Folgende Krankheiten führen zur Hepatomegalie:

  1. Chronische Arrhythmie;
  2. Bluthochdruck;
  3. Post-Infarkt;
  4. Angeborene und erworbene Herzfehler;
  5. Postmyokarditis-Syndrom.

Symptome der Lebervergrößerung

Soweit Prokishnechni.ru weiß, verursacht eine kleine Erhöhung der Leber in einer Person keine unangenehmen Empfindungen. Wenn das Volumen des Organs mehr als mindestens 2 cm beträgt, hat dies keine verdächtigen Anzeichen und Symptome. Aber ernsthaftere Veränderungen in der Größe sind von einer Reihe von Manifestationen begleitet:

  1. Unbehagliche Empfindungen im rechten Hypochondrium;
  2. Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt - Sodbrennen, Übelkeit, unangenehmes Aufstoßen, Veränderungen im Stuhl;
  3. Vergilbung der Haut und der Schleimhäute;
  4. Verletzungen des psychischen Zustandes - Probleme mit Schlaf, Nervosität, Reizbarkeit.

Bei einer Anzahl von Krankheiten können andere Anzeichen von Krankheiten, die für ein bestimmtes Leiden charakteristisch sind, zu den obigen Symptomen hinzugefügt werden.

Wo tut es weh?

Die Person kann in den meisten Fällen den Anstieg in der Leber nicht fühlen. Manchmal gibt es Beschwerden im rechten oberen Quadranten und Bauchbereich. Es kann stechender, schmerzender, pochender Schmerz auf der rechten Seite sein.

Was stört dich?

Neben unangenehmen Empfindungen in der Bauchhöhle kann es nach Ansicht der Prokishechnik zu erhöhter Müdigkeit und Nervosität kommen. Der Appetit des Patienten verschwindet. Die Person beginnt, Gewicht zu verlieren. Übelkeit wird ständig gefühlt, Erbrechen wird beobachtet.

Es kann zu Hautproblemen kommen: Gelbfärbung der Haut, Auftreten von Juckreiz, Hautausschlag. Es kann auch zu einer subkutanen Blutung kommen. Bei der Hepatitis beim Patienten ist die erhöhte Körpertemperatur markiert.

Methoden der Diagnose

Eine ärztliche Untersuchung umfasst Palpation (Sondierung) und Perkussion (Klopfen der Bauchhöhle). Während dieser Studie können Sie zunächst feststellen, um wie viel die Leber vergrößert ist.

Das Organ kann um 1 cm vorstehen, dies ist eine leichte Abweichung. 2 cm - mittlerer Grad. Wenn die Leber um 3 cm oder mehr übersteht, wird eine deutliche Abweichung von der Norm festgestellt. Bei schwerwiegenden Problemen wird eine Organzunahme von 5 cm und 6 cm beobachtet.

Welchen Arzt soll ich zu Diagnose und Diagnose konsultieren?

Wenn Sie Probleme mit der Leber haben, müssen Sie einen Hepatologen oder einen Gastroenterologen kontaktieren. Als Diagnose der Krankheit kann die Richtung des Patienten zu einem anderen Spezialisten auftreten.

Was es notwendig ist zu überblicken?

Der Hauptteil der Untersuchung ist die Leber selbst. Abweichungen in der Größe werden manuell bestimmt, aber Ultraschall der Bauchhöhle wird für genauere Ergebnisse verwendet. Es ist auch möglich, ein MRI durchzuführen.

Es ist auch notwendig, einen Blut-und Urin-Test zu machen, überprüfen Sie den Darmtrakt, Lungen. In einigen Fällen werden EKG und ECHO zur Untersuchung des Herzens verschrieben.

Wie zu inspizieren?

Ultraschall der Bauchhöhle

Der Patient wird sowohl visuell als auch mittels Palpation und Perkussion untersucht. Ein genaueres Merkmal, nach prokishechnik-ru, kann durch Ultraschalluntersuchung erhalten werden. In jedem Fall wird es für den Patienten besser sein, sich einem ganzen Komplex von Untersuchungen zu unterziehen, um eine genaue Diagnose zu stellen.

Welche Tests werden benötigt?

Der Patient sollte auch folgenden Überprüfungen unterzogen werden:

  1. Klinischer und biochemischer Bluttest;
  2. Analyse zum Nachweis von Viren;
  3. Mikroskopie eines Bluttropfens;
  4. Ultraschall des Magen-Darm-Traktes, Tomographie des Filterorgans, Lungenröntgen;
  5. Sammlung von Leberzellen für die Forschung;
  6. Urinanalyse;
  7. EKG, ECHO-Kardiographie.

Alle Studien zielen darauf ab, bestimmte Krankheiten zu identifizieren, um genau zu wissen, wie man einen Patienten behandelt. Bei Verdacht auf eine Erkrankung kann der Arzt zusätzliche Untersuchungen verschreiben.

Methode der Behandlung

Die Behandlung wird vom Arzt je nach Diagnose angeordnet. Wenn Infektionen oder Parasiten festgestellt werden, sind antibakterielle und Anthelminthika verordnet.

Die Onkologie wird auf komplexe Weise mit der Operation und Strahlentherapie behandelt. Im Falle von genetischen Krankheiten verschreibt der Arzt die Verabreichung von enzymatischen Mitteln, um den Stoffwechsel zu verbessern.

Ein wichtiger Teil der Behandlung, so Prokisheshnik, ist die Einhaltung einer gesunden Lebensweise. Die Verweigerung von Alkohol, fettigen, salzigen Speisen, Rauchen wird helfen. Sie müssen sich an eine spezielle Diät halten.

Chirurgischer Eingriff

Chirurgie wird für die Onkologie und Zystenbildung verwendet. Führen Sie eine offene Operation mit der Entfernung eines Teils der Leber durch.

Bei der Behandlung von Tumoren kann eine vaskuläre Embolisation verwendet werden. Eine solche Operation besteht darin, den Zugang von Sauerstoff zu maligner Formation zu blockieren. Aus diesem Grund stirbt der Tumor.

In schwierigen Fällen sind Organtransplantationen notwendig. Die Leber neigt zur Regeneration, es genügt also, nur den betroffenen Teil des Organs zu transplantieren. Der Spender wird ein Verwandter, der sich der Transplantation durch eine Anzahl von Parametern nähert.

Medikamente

Die Medikamente selbst können die Größe der Leber nicht reduzieren. Aber in Kombination mit der allgemeinen Therapie wirken sie sich positiv auf den Zustand des Organs aus. Die häufigsten Medikamente für vergrößerte Leber:

  1. Ovesol - verbessert den Zustand der Gallenwege und reinigt das Filterorgan;
  2. Essentiale - unterstützt die ordnungsgemäße Funktion der Blutgefäße und des Herzens und senkt auch den Cholesterinspiegel;
  3. Hepatamin - Wiederherstellung der normalen Leberfunktion;
  4. Galstena - wird bei der Behandlung von Hepatitis und bei der Bildung von Gallensteinen verschrieben;
  5. Liv-52 - stellt die Funktionen des Körpers wieder her und schützt es vor Giftstoffen.

Richtige Ernährung mit vergrößerter Leber

Diät ist ein unveränderlicher Führer zur Behandlung der Hepatomegalie. Um die Größe der Leber zu reduzieren muss von der Ernährung von fettigen, würzigen und salzigen Lebensmitteln ausgeschlossen werden. Auch, sagt rrokishecnik, müssen Sie den Empfang von alkoholischen Getränken ausschließen.

Die Nahrung sollte komplex sein und alle notwendigen Mineralien und Vitamine enthalten. Es besteht ein Bedarf für kleine Portionen von 5-7 mal am Tag. Dies trägt zu einer besseren Verdauung bei. Bei bestimmten Krankheiten ist es notwendig, bestimmte Nahrungsmittel von der Diät auszuschließen.

Beispielmenü für eine wöchentliche Diät

Menü mit Hepatomegalie mit den Methoden des Schreibens 5-6 mal am Tag.

  1. Reis, Tee (grün oder Kräuter) mit Honig;
  2. Frischer Apfelsaft mit Hafermehlgebäck;
  3. Gekochter oder Dampffisch;
  4. Gekochte Karotten;
  5. Dampf Gemüse.
  1. Omelett ohne Eigelb, Tee oder Brühe mit Heckenrose mit Backpapier;
  2. Trockenfrüchte, verarbeitet mit kochendem Wasser;
  3. Rindfleisch oder Hühnersuppe mit Kleie Brot;
  4. Frischer Gemüsesaft mit Hafermehlgebäck;
  5. Fettarmer Hüttenkäse;
  6. Frisches Gemüse und Grüns.
  1. Kefir oder Hüttenkäse mit 0% Fettgehalt;
  2. Brühe einer Heckenrose mit einer Charge;
  3. Fleischbällchen für ein Paar;
  4. Kürbispüree, Tee auf Kräutern;
  5. Käsekuchen mit getrockneten Früchten;
  6. Saft mit Haferbrei.
  1. Haferflocken, Tee;
  2. Kompott aus getrockneten Früchten und Diätkuchen;
  3. Steam Fisch mit Kleie Brot;
  4. Saft mit Sturm;
  5. Gemüseauflauf;
  6. Tee auf Kräutern.
  1. Gekochte Spaghetti;
  2. Saft, Keks;
  3. Suppe mit Buchweizen und Brot aus Kleie;
  4. Getrocknete Aprikosen, Rosinen, Pflaumen;
  5. Brei auf Milch mit Gebäck;
  6. Tee, Gebäck.
  1. Buchweizen, Tee;
  2. Frucht;
  3. Brühe mit Brot;
  4. Sauerkraut;
  5. Marmelade.
  1. Quark mit getrockneten Früchten und Tee;
  2. Saft, Keks;
  3. Gekochtes Kalbsfleisch oder Geflügel mit Gemüsepüree;
  4. Infusion von Hund Rose und Brot mit Kleie;
  5. Kefir, Keks;
  6. Frisches Obst oder Gemüse.

Beurteilung der Schwere der Lebervergrößerung und Prognose

Vorhersagen der Ernsthaftigkeit der Folgen kann nicht sein. Aber sie hängen vom Stadium der Krankheit und ihrer Schwere ab. Daher ist das Problem so wichtig, um in einem frühen Stadium zu diagnostizieren, so dass schwerwiegende Komplikationen verhindert werden können.

Vorbeugende Maßnahmen

Verhindern Sie Lebererkrankungen, wenn Sie sich an einen gesunden Lebensstil halten und Alkohol ausschließen. Wir müssen darauf achten, dass der Körper alle notwendigen Vitamine erhält. Besonders Gruppe B, Selen und Zink. Weicht das Volumen um 3 cm von der Norm ab, ist es dringend notwendig, nach Ursachen und rechtzeitiger Behandlung zu suchen. Und es wird nach prokishechnikr nicht überflüssig, sich jährlich einer ärztlichen Untersuchung zu unterziehen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie