Die Therapie der Pneumonie (Pneumonie) wird in einem Krankenhaus oder zu Hause durchgeführt. Bestimmt den Ort der Behandlung des Arztes, angesichts des Alters des Patienten, der Anwesenheit von chronischen Krankheiten, der Bedingungen der Lungenentzündung, eine Bedrohung für das Leben. Eine Lungenentzündung kann nur dann zu Hause behandelt werden, wenn keine Indikation für einen Krankenhausaufenthalt vorliegt, unter der Aufsicht eines Arztes und bei der Durchführung aller medizinischen Termine. Neugeborene und Kinder unter 6 Monaten sollten ausschließlich im Krankenhaus behandelt werden.

Prinzipien der Therapie zu Hause

loading...

Lungenentzündung ist eine Infektionskrankheit, weshalb die Grundlage für die Behandlung im Krankenhaus und zu Hause Antibiotika sind.

Sie können die Pathologie mit solchen Medikamenten behandeln:

  • Penicilline (Amoxicillin, Amoxicillin / Clavulonat)
  • Cephalosporine der zweiten Generation (Cefuroxim);
  • Makrolide (Azithromycin);
  • respiratorische Fluorchinolone (Levofloxacin).

Ein bestimmtes Medikament, seine Dosierung, Dauer und Häufigkeit der Verabreichung bestimmt, sowie die Wirksamkeit des behandelnden Arztes. Bei der Behandlung zu Hause werden bevorzugt tablettierte Formen verwendet - ihr Patient nimmt sie selbst.

Auf der Höhe der aktiven Infektion mit Antibiotika-Therapie in der Heimat sollte Pneumonie schleimlösende Medikamente (Lasolvan, Bromhexin) und drogenfrei bedeutet eine lokale Therapie und Atemübungen behandelt werden.

Ort der pflanzlichen Heilmittel in der Therapie von Lungenentzündung

loading...

Zu Hause können Kräuter in verschiedenen Dosierungsformen für Erwachsene und Kinder behandelt werden. Eine wichtige Bedingung ist das Fehlen von Allergien auf ihnen. Wenden Sie Kräuter mit antibakteriellen, entzündungshemmenden, schleimlösenden Eigenschaften an. Sie werden zur oralen Verabreichung, Inhalation, Rachenspülung verwendet. Diese Medikamente werden sowohl in der Höhe des Entzündungsprozesses als auch während der Erholungsphase im Haushalt verwendet.

Wenn Pneumonie nützlich Süßholzwurzel, Eibisch, Rhizome und Wurzeln Alant, Baldrian, Birkenblätter, Eukalyptus, Gras Johanniskraut, eine Serie, Kümmel Früchte.

Tinktur aus Eukalyptus sollte 3 mal täglich für 20-30 Tropfen trinken, ein Drittel eines Glases warmes Wasser hinzufügen. Die gleiche Lösung wird für Spülungen, Inhalationen verwendet. Die Spülung mit warmer Infusion der Wurzel des Badan wird gezeigt (200 ml kochendes Wasser - 20 g).

Mit Hilfe von Inhalationen ist es möglich, Pneumonie erfolgreich zu behandeln, mit aromatischen Ölen: Eukalyptus, Tanne, Teebaumöl.

Um die Zuteilung von Sputum zu verbessern, sind die am häufigsten verwendeten Infusionen:

  • Althea-Wurzel
  • Rhizome von Alant;
  • Süßholzwurzel;
  • eine Mischung aus der Wurzel der Althaea, dem Oregano-Kraut und dem Blatt der Mutter-und-Stiefmutter in gleichen Mengen.

Ein Teelöffel dieser Chargen wird zu 200 ml kochendem Wasser gegeben. Nach dem Bestehen nicht mehr als einen Esslöffel von 4 bis 5 mal pro Tag anwenden.

Pneumonia kann durch Auskochen eines Gemisches aus behandelt werden: herb tricolor violet, biegt cudweed, Thymian, pine Knospen, Bananenblätter gleiche Mengen. Fügen Sie einen Esslöffel Sammlung Löffel in kochendem Wasser (etwa einen halben Liter), nach 20 Minuten Aufschließen und weitere Infusion trinken 50 ml 4-6 mal täglich vor den Mahlzeiten.

Aloe bei der Behandlung von Lungenentzündung

loading...

Aloe ist ein besonderer Ort unter den pflanzlichen Drogen für die Heimtherapie, die auf ihre vielfältigen Eigenschaften zurückzuführen ist.

Blätter und Aloesaft enthalten solche Bestandteile:

  • Enzyme;
  • Flavonoide;
  • signifikante Mengen an Vitaminen A, B, C, E;
  • Aminosäuren;
  • Kohlenhydrate.

Sie können Entzündungen wirksam behandeln, den Stoffwechsel aufrechterhalten und Gewebe pflegen.

Kashitsu Blätter Aloe (200 g) mit Speisesalz (nicht mehr als 1 Teelöffel) gemischt. Konstant an einem kalten Ort für mehrere Stunden, kann die Mischung einen Esslöffel 3 mal am Tag vor den Mahlzeiten, nicht weniger als 1 Stunde getrunken werden.

Zu Hause verwendet, Rezepte, die neben Aloe, Heilkräuter und Honig enthalten.

Aloeblätter (250 g) werden zerkleinert und gedämpft, Birkenknospen (150 g) und Limonenblüten (50 g) werden gekocht und filtriert. Mit Honig (130 g) vermischen und an einem kühlen Ort aufbewahren. Trinken Sie nicht mehr als 4 Mal am Tag für einen Esslöffel für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Für andere Mittel frisch gehackte Blätter und Aloe herb Hypericum ein Esslöffel, Alantwurzel (3 EL), Olivenöl (200 ml), Lindenhonig (400 ml), warmes Wasser (500 ml) verwendet. Kräuter und Aloe müssen gemischt werden, gekocht für 20 Minuten, kombiniert mit Butter und Honig. Das Produkt kann in den Kühlschrank gestellt werden. Er ist betrunken auf 1 Teelöffel nicht mehr als fünf Mal am Tag für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten von einem Kurs von bis zu 2 Wochen.

Lokale Therapie

loading...

Die lokale Behandlung zu Hause fördert die Resorption von Entzündungsherden, die Reparatur von Geweben und die Schleimausscheidung.

Die wichtigsten Werkzeuge und Techniken dafür sind:

Atemgymnastik mit dem Einsatz von Membran verbessert die Atmungsmechanik, normalisiert die Lungenfunktion.

Bänke und Senf können in dem Schritt der Erholung bei normaler Körpertemperatur (nicht weniger als 2 Tage), nach der Wiederherstellung des Appetits gestellt werden, allgemeine Schwäche, Atembeschwerden, wenn nicht, Hämoptysen und das Gefühl von Mangel an Luft zu reduzieren.

Gorchichniki, lokal wirkend, irritiert die Haut und das Rezeptorfeld. Gefäße dehnen sich aus, die Durchblutung steigt, Adrenalin und Noradrenalin werden in großen Mengen freigesetzt. Der Auswurf des Sputums wird erleichtert, die Abwehrkräfte des Körpers werden aktiviert, das Gewebe wird tief erwärmt.

Kinder bis zu einem Jahr können nicht untergebracht werden; 1 bis 3 Jahre für die Behandlung verwenden Sie speziellen Senf für Kinder.

Banks verursachen lokale Blut-lymphatische Füllung der Haut mit Unterhautgewebe, die Stoffwechselprozesse verbessert, Resorption von Entzündungsherden fördert. Kinder unter 3 Jahren sind nicht ernannt.

Für die Behandlung von Erwachsenen und Kindern zu Hause, Senf Dosen und Dosen können im Rückenbereich platziert werden, die Zone der Wirbelsäule, Schulterblätter, unteren Rücken, Herz, Brustdrüsen zu vermeiden.

Mit warmem Wasser gewachst, werden die Senfpflaster auf die Haut unter dem Schulterblatt gelegt, einschließlich der Seitenflächen des Körpers, bedeckt mit einer Decke. Jede Minute bestimmen den Grad der Rötung der Haut, beobachten Sie das Gefühl der Verbrennung, kontrollieren Sie das Auftreten von Schmerzen. Wenn es 5-10 Minuten (für Erwachsene) oder 2-4 Minuten (für Kinder) dauert, werden sie entfernt, sie reiben die Haut, tragen Salbe oder Creme auf.

Banks (für Erwachsene bis 6 Stück, für Kinder nach Alter) können auf eine saubere, geölte Vaseline-Haut gelegt werden. Dadurch wird es mit einem subkutanen Gewebe in den Körper gezogen und verändert seine Farbe von hellrosa nach violett. Wenn alles in Ordnung ist, kann der Patient nur lokalen Druck spüren, Wärme. Decken Sie den Patienten mit einer Decke, nach 5 Minuten zum ersten Mal die Banken entfernt werden. Allmählich dauert ihre Produktion 15 bis 20 Minuten.

Beide Verfahren werden einmal täglich mit einem Kurs von nicht mehr als fünf durchgeführt. Double auf eine Zone ist nicht betroffen. In diesem Fall setzen Banken jeden Tag oder jeden Tag Senfputze ein.

Gorchikniki und Banken benutzen zuhause nicht unter diesen Bedingungen:

  • Körpertemperatur über 37 ° C;
  • neoplastische Prozesse;
  • Blutadern im Sputum;
  • Störungen im Blutgerinnungssystem;
  • Schwangerschaft, die Zeit des Stillens;
  • Lungentuberkulose;
  • allergische Erkrankungen, Intoleranz gegenüber Senf;
  • Hautkrankheiten und Verletzungen.

Als lokale Behandlung zu Hause nach der Normalisierung der Temperatur ist es sinnvoll, den Bereich der Brust zu massieren, verwenden Sie Salben zum Reiben (Kampfer). Dies trägt auch zu einer besseren Evakuierung des in den Bronchien und Lungen angesammelten Sputums bei.

So werden sie zu Hause unter Aufsicht eines Arztes zusammen mit Antibiotika und Medikamenten mit Kräutern und anderen pflanzlichen Präparaten behandelt. Aloe ist besonders nützlich, lokale Therapie, Atemgymnastik werden ebenfalls gezeigt. Massage mit Lungenentzündung fördert die schnelle Auflösung pathologischer Herde und vollständige Genesung.

Wie behandelt man eine Lungenentzündung zu Hause?

loading...

Behandlung von Lungenentzündung bei Erwachsenen und Kindern.

Lungenentzündung ist eine Entzündung der Lunge, die verschiedene Formen haben kann.

Die Krankheit gilt als ernst genug.

Es kann zu ernsthaften häuslichen Zuständen führen, wenn die Krankheit mild ist oder der Patient selbst den Krankenhausaufenthalt abgelehnt hat.

Wahl der Medikamente

loading...

Die Behandlung von Lungenentzündung umfasst in der Regel:

  • Therapie gegen den Erreger der Krankheit;
  • schleimlösende Medikamente;
  • Vitaminkomplexe, stärkende Produkte;
  • Antipyretika und Analgetika nach Bedarf.

Die richtige Wahl der Grundmedizin hängt davon ab, an welcher Art von Lungenentzündung die Person erkrankt ist. Diese Informationen erhalten Ärzte auf der Grundlage der Ergebnisse von Tests und Untersuchungen der Kranken.

Kinder haben häufiger eine virale Pneumonie, die mit antiviralen Medikamenten behandelt wird.

Bei Erwachsenen gibt es meist eine bakterielle Pneumonie, gegen die Antibiotika eingesetzt werden.

Wenn der Erreger noch nicht entdeckt wurde, aber eine Person dringend behandelt werden muss, werden Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum ausgewählt.

Einige Formen der Krankheit können nicht durch irgendwelche Medikamente beeinflusst werden, und für ihre Behandlung stimulieren Ärzte ihre eigene Immunität einer Person.

Abhängig von der Form der Lungenentzündung, dem Alter des Patienten, dem Vorhandensein anderer Krankheiten und der Schwere der Erkrankung wählt der Arzt individuell das geeignete Medikament aus.

Es ist sehr schwierig, sie unabhängig auszuwählen, insbesondere wenn keine Ergebnisse der Analysen und der erforderlichen Kenntnisse vorliegen.

In jedem Fall lohnt es sich, ein Bild von der Lunge zu machen, um die Diagnose zu bestätigen und herauszufinden, was der Spezialist über eine solche Entzündung sagen wird.

Wie wird eine Lungenentzündung behandelt?

Medikamente

Die meisten Antibiotika, die für eine bakterielle Lungenentzündung geeignet sind, sind mit verschreibungspflichtigen Medikamenten verwandt.

Eine falsche Verwendung kann die Gesundheit des Menschen erheblich beeinträchtigen. Das Medikament und seine Dosierung sollte von einem Spezialisten ausgewählt werden.

Es ist schwierig, Lungenentzündung zu behandeln, deshalb sollten Sie auf Ihren Körper hören - manchmal hilft ein Medikament, das für alle Parameter geeignet ist, nicht.

In diesem Fall müssen Sie einen Arzt konsultieren, um ein anderes Mittel zu wählen, oder konsultieren Sie ein paar Spezialisten.

Einige der Medikamente sind auf dem Markt erhältlich, aber die meisten von ihnen können nur in einem Krankenhaus verwendet werden.

Einem Arzt können verschiedene Antibiotika zugewiesen werden:

  • Makrolide;
  • Penicilline mit Beta-Laktase-Inhibitoren;
  • Tetracycline;
  • Fluorchinolone der Atemwege;
  • Ciphalosporine der Generationen 2 oder 3.

Gegen einige Erreger, beispielsweise von Pseudomonas aeruginosa, wird eine Kombination von halbsynthetischen Penicillinen verschrieben.

Zu solchen Medikamenten tragen:

  • Amoxicillin (Flemoxin Solutab, Hiconcil);
  • Piperacillin und Tazobactam (Tazocin);
  • Oxacillin;
  • Oxacillin und Ampicillin (Oxamp, Ampiox);
  • Ampicillin und Sulbactam (Unazin, Sulacillin);
  • Amoxicillin und Kaliumclavulanat (Augmentin, Amoxiclav, Co-Amoxiclav).

Wenn Cephalosporine zur Behandlung benötigt werden, wird eine der vier Gruppen solcher Medikamente ausgewählt.

Häufiger verwendet:

  • Cefuroxim (Zinacef, Ketacef - 2. Generation);
  • Zinnat (Cefuroxim Axetil II);
  • Cefaclor (Zeclor II);
  • Ceftriaxon (Lendacin, Rotsedin, Forcef, Ceftriabol - 3. Generation);
  • Cefotaxim (Claforan III);
  • Sulperazon (Cefoperazon und Sulbactam - III);
  • Cefoperazon (Cefobid III);
  • Cefixim (Cefspan, Supraks-III);
  • Ceftibuten (Zedek, III);
  • Cefipin (Maksipim, IV);
  • Cephphir (IV).

Von Tetracyclinen wird Doxycyclin (Vibramycin, Unidox soluteba) als das Beste bei der Behandlung von Pneumonie und Aztreonam (Azactam) unter Monobactamen angesehen.

Aus Aminoglykosiden ist Amikacin (Amikin) hervorzuheben, das verschrieben wird, wenn die Entzündung durch gramnegative Mikroorganismen verursacht wird.

Wenn die Stämme der nachgewiesenen Bakterien gegen Cephalosporine resistent sind, werden Carbapeneme verwendet - Meropenem (Meronem), Tienam, Impenem (Cilastatin und Imipenem).

Wenn Lungenentzündung Pneumonie verursacht hat, sind Fluoroquinolone - Levofloxacin (Tavanic) oder Moxifloxacin (Avelox) geeignet.

Aus der Gruppe der Makrolide werden ernannt:

  • Azithromycin (Sumamed);
  • Medicamycin (Macropen);
  • Clarithromycin (Clavid, Fromilid).

Unter Expectorantien sind beliebt und in Apotheken erhältlich:

  • Ambroghexal;
  • Ambrogen;
  • Haliksol;
  • Bronhosan;
  • Lazolvan;
  • Bronchechex;
  • Mucosolvan;
  • Gedelix;
  • Sinupret.

Um virale Entzündungen der Lunge ohne bakterielle Infektion zu behandeln, müssen Sie keine Antibiotika nehmen.

Drogen können verwendet werden:

  • Aciclovir aus Varizellen und Herpes;
  • Gancilovar aus Cytomegalovirus;
  • Tamiflu oder Relenza von Influenza A und B.

Pneumonie: Behandlung mit Antibiotika

Merkmale der Behandlung zu Hause

loading...

Lungenentzündung kann zu vielen Komplikationen an verschiedenen Organen führen.

Um sie zu verhindern, müssen Sie den Behandlungsplan strikt befolgen und sich an das Regime halten.

Für eine effektive Behandlung zu Hause müssen Sie Bedingungen schaffen:

  • die Regelmäßigkeit der Einnahme von verschriebenen Medikamenten überwachen, wenn das Kind krank ist;
  • Lüften Sie regelmäßig den Raum;
  • Bettruhe bereitstellen;
  • führen Sie eine Nassreinigung des Raumes durch, in dem eine Person behandelt wird;
  • befreien Sie die Kranken von körperlicher Arbeit im Haus und schützen Sie sich vor Stresssituationen;
  • bieten eine kalorienreiche Diät mit Lebensmitteln, die reich an Protein und Vitaminen sind.

In der Diät ist es wünschenswert, einzuschließen:

  • Brühen und gekochtes Fleisch;
  • frisches Obst und Gemüse;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Säfte.

Um den Prozess der Bildung und Auswurf von Sputum zu erleichtern erfordert eine große Menge an warmem Getränk.

Eine separate Methode von Vitamin-Mineral-Komplexen ist nützlich, die oft von einem Arzt verschrieben werden.

Physiotherapie zu Hause

Die Lungenentzündung geht mit regelmäßiger Physiotherapie schneller über.

Zu Hause ist die Inhalation am beliebtesten. Für ihr Verhalten gibt es spezielle Geräte, auf die man aber verzichten kann:

  • gießen Sie sehr heißes Wasser in eine tiefe Platte;
  • fügen Sie 1 - 3 Tropfen ätherisches Öl von Nadelbäumen oder Eukalyptus hinzu;
  • Pflanze die kranke Person so ein, dass Kopf und Teller mit einem Handtuch bedeckt sind.

Eine weitere Möglichkeit zum Einatmen besteht darin, Wasser und ätherisches Öl in eine Tasse zu gießen und mit einer Papiertüte zu umwickeln, so dass ein schmales Papierloch oben bleibt. Es kann durch Mund oder Nase eingeatmet werden.

Das Einatmen von warmem Dampf mit ätherischen Ölen sollte 10 bis 15 Minuten lang fortgesetzt werden.

Um den Entzug von Sputum zu beschleunigen, werden Atemübungen empfohlen. Dem Kind können Bälle zur Inflation angeboten werden.

Ein guter Effekt ist auch die Durchführung von einfachen körperlichen Übungen - Neigungen, Beugung und Streckung von Gliedmaßen.

Prinzipien der Therapie von Lungenentzündung

loading...

Beantworten der Frage, wie Lungenpneumonie zu behandeln, Es sollte gesagt werden, dass optimale Therapie auf drei Grundprinzipien beruht:

  • - Beseitigung der Ursache;
  • - Entfernung des Herds;
  • - Behandlung von Symptomen.
  • zu

Es basiert auf dem Einsatz von antimikrobiellen und antibiotischen Medikamenten.

Entzündung sollte beseitigt werden mit:

  • - Arzneimittel, die die Temperatur senken;
  • - Mittel gegen Entzündung;
  • - reichlich trinken.
  • zu

Wie lange wird eine Lungenentzündung behandelt?

Dies hängt davon ab, wie lange die Symptome andauern. Die Therapie wird mit Hilfe von Expektorantien durchgeführt, die Trennung von Sputum verbessert und allergische Reaktionen gestoppt.

Diagnose von Lungenentzündung

Eine solche Krankheit als Lungenentzündung, deren Therapie von der richtigen Diagnose abhängt, können Sie auf verschiedene Arten identifizieren.

Diagnoseverfahren umfassen:

  • - die allgemeine oder gemeinsame Analyse des Blutes;
  • - Sputumanalyse für die Aussaat;
  • - Analyse des Lungenvolumens;
  • - Obligatorische Röntgenaufnahme.
  • zu

Sobald die Symptome endgültig identifiziert sind, sollte die Behandlung sofort begonnen werden, da sonst Komplikationen auftreten können.

Symptome einer Lungenentzündung bei Erwachsenen und Kindern

loading...

Ist eine Lungenentzündung behandelt?

Ja, es wird wirklich behandelt. Die Wirksamkeit der Behandlung und die Qualität der Therapie hängen jedoch im Allgemeinen von der genauesten Erkennung früher Symptome ab.

Solche Krankheitszeichen, wie Schnupfen, Husten und Auswurf, sprechen nicht nur über die Anwesenheit von ARVI. Sie können deutliche Anzeichen einer bakteriellen Pneumonie sein.

Die Pathologie manifestiert sich wie folgt:

  • - Kurzatmigkeit;
  • - Temperaturanstieg für mehr als zwei Tage hintereinander;
  • Schmerzen in der Brust. zu

Ursache für Kurzatmigkeit ist ein ausgedehnter Entzündungsprozess, der Lungengewebe befällt.

Der Temperaturanstieg ist in den meisten Fällen ein offensichtliches Anzeichen für das Auftreten einer bakteriellen Pneumonie.

Was Brustschmerzen betrifft, tritt es auf, wenn das für die Atmung erforderliche Lungenvolumen abnimmt. Mit Schmerzen kann verschrieben werden künstliche Lungenventilation bei Lungenentzündung speziell zur Entlastung des Herzens.

Diese frühen Symptome ermöglichen es dem Patienten, die Entwicklung der Krankheit unabhängig voneinander zu identifizieren. Wenn Zweifel an der Tatsache bestehen, welcher Arzt behandelt Lungenentzündung, Sie sollten Ihren eigenen Arzt kontaktieren.

Antibiotika-Therapie bei Lungenentzündung

loading...

Diese Art der Therapie wird speziell zur Verhinderung von pathologischen Prozessen in den Atemwegen vorgeschrieben.

In Bezug auf die Größe der pathologischen Herde ist Lungenentzündung in vier Formen unterteilt:

  • - fokal;
  • - Segmental;
  • - Eigenkapital;
  • - Croupier.
  • zu

Wann? fokale Entzündung Lungenentzündung tritt in maximal mehreren Alveolen auf. Wirksame Mittel sind Einatmen.

Wann? Segmentform Die Läsion betrifft das gesamte Lungensegment. Hier wird ein wirksames Mittel gegen Lungenentzündung dieser Art sein antimikrobielle Mittel unterschiedliches Aktionsspektrum.

Beatmung der Lunge mit Lungenentzündung ist obligatorisch mit gemeinsame Form Krankheiten zusammen mit wirksamen Antibiotika. Tatsache ist, dass der Verlust des gesamten Lungenlappens auftritt, und ein Krankenhausaufenthalt wird fast immer verpflichtend.

Wann tut kruppenförmige Form so eine Krankheit wie Lungenentzündung, Krankenhaus ist auch äußerst notwendig. In fast allen Fällen ist diese Lungenentzündung von Fieber begleitet. Die Auswahl der Medikamente erfolgt streng individuell nach Durchführung aller notwendigen diagnostischen Verfahren.

Alle Aspekte der Behandlung von Lungenentzündung im Haushalt

loading...

Sie können Lungenentzündung zu Hause behandeln, wenn Sie alle Empfehlungen von Ärzten folgen.

Die Lungenentzündung wird in Abhängigkeit von der Prävalenz von fokal, segmental, lobar und total unterteilt. Die letzten zwei Formen der Krankheit werden nur in einer stationären Umgebung behandelt, da es zuhause unmöglich ist, bequeme Bedingungen für den Patienten zu schaffen und die Atmungsausrüstung zu verbinden.

Die fokale und segmentale Pneumonie wird sogar von Therapeuten unter der Bedingung einer ständigen dynamischen Kontrolle durch Röntgenographie behandelt. Für diese Art von Pathologie werden die folgenden Empfehlungen entwickelt.

Der Ort der Kräutermedizin in Bezug auf die Behandlung

loading...

Treat Lungenentzündung zu Hause kann auf Volksrezepten basieren, die seit Jahrhunderten getestet wurden und ihre Wirksamkeit gezeigt haben. Ärzte verbieten ihren Gebrauch nicht, aber sie raten, "Großmutters Medikationen" zusammen mit den antibakteriellen Drogen und den symptomatischen Mitteln zu verwenden, die von einem Spezialisten für die Behandlung der entzündlichen Änderungen im Lungengewebe empfohlen werden.

Volksrezepte für Lungenentzündung:

  1. Die Abkochung von Rosinen wird wie folgt vorbereitet: ½ Tasse Rosinen werden in einem Fleischwolf zerkleinert und zu einem Glas kochendem Wasser gegeben. Dann brennt die Mischung innerhalb von 10 Minuten in Brand. Nach dem Ausschalten die Lösung abkühlen lassen und dann abseihen. Um eine Lungenentzündung zu heilen, müssen Sie für 2 Wochen dreimal täglich eine Abkochung durchführen.
  2. Der Abkochung von Feigen stärkt das Immunsystem, so dass es hilft, mit viraler Pneumonie fertig zu werden. Zu seiner Herstellung: Mehrere getrocknete Beeren werden mit Wasser gefüllt und 15 Minuten auf dem Feuer gedämpft. Nimm das Getränk vor dem Essen.
  3. Die Infusion von Kamille wirkt entzündungshemmend. Um es zu machen, nehmen Sie ein paar Blätter, hacken Sie es und fügen Sie es Wodka hinzu. Nachdem es für eine Woche besteht, ist das Präparat bereit für den Verzehr 1-2 Esslöffel nach dem Essen.

Mit Hilfe dieser Infusionen und Abkochungen kann eine Lungenbehandlung zuhause nur in Kombination mit pharmazeutischen Präparaten durchgeführt werden.

Allgemeine Empfehlungen zur Behandlung von Lungenentzündung:

  • Halten Sie sich an den Kaloriengehalt der Mahlzeit. Entfernen Sie kohlenhydrathaltige Lebensmittel (Kuchen, Süßigkeiten, Schokolade und Kekse) aus der Diät;
  • Fette sind ein schwer verdauliches Produkt, daher benötigen sie Energie. Vor dem Hintergrund von Entzündungskrankheiten werden die Energiereserven des Körpers reduziert, weshalb der Verzehr fetthaltiger Nahrungsmittel nicht empfohlen wird.
  • Vitamine und Mikroelemente werden aktiv in Reaktionen der Neutralisierung von Krankheitserregern (Bakterien und Viren) eingesetzt, so dass die Nahrung mit natürlichem Obst und Gemüse angereichert wird;
  • Der hohe Flüssigkeitsgehalt im Blut neutralisiert toxische Substanzen und erhöht die Abtrennung von Sputum. Trinken Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag. Ärzte empfehlen alkalisches Mineralwasser, aber Sie können auch Milch und Fruchtsäfte trinken;
  • Einige Ärzte sind sehr an der Behandlung von Physiotherapie interessiert. Es wird angenommen, dass es in der Lage ist, Lungenentzündung schneller als Antibiotika zu heilen. Die Meinung ist umstritten, da der zweite Teil der Pulmologen darauf hinweist, dass Bettruhe und Krankheit nicht von der Krankheit betroffen sind;
  • Sie können nicht auf der Patientenseite schlafen, da dies das Risiko von pleuralen Bands erhöht verkompliziert Lungen Funktionalität.

Kann ich selbst Antibiotika trinken?

loading...

Antibakterielle Mittel zur Lungenentzündung können nicht nur getrunken, sondern auch benötigt werden. Es gibt keine anderen Medikamente, die den ätiologischen Faktor der Pathologie schnell beseitigen können - Bakterien und Viren.

Was sind Antibiotika gegen Lungenentzündung?

  • Wenn die Krankheit bei Menschen unter 50 Jahren beobachtet wird und keine Begleiterkrankungen vorliegen, werden Penicilline und Makrolide gewählt. Drogen werden zu Hause genommen, aber streng auf den Rat eines Arztes;
  • Die zweite Gruppe - Patienten älter als 50 Jahre mit der Anwesenheit von Folgeerkrankungen: Diabetes, psychische Störungen, Nierenversagen und chronischer Alkoholismus. Zu therapeutischen Zwecken werden in dieser Kategorie von Patienten Zubereitungen der Aminopenicillin-Gruppe sowie Cephalosporine der dritten Generation genommen. Aufgrund der Schwere der Erkrankung können diese Patienten Krankheitserreger kontaminieren (das Vorhandensein mehrerer Arten zusammen);
  • Die croupöse Pneumonie (mit Schäden an beiden Lungen) wird mit Fluorchinolonen behandelt, allerdings nur unter stationären Bedingungen, da Atemversagen eine künstliche Beatmung erfordert.

Das obige Schema wird von amerikanischen Ärzten empfohlen. In der Praxis zeigte es eine hohe Effizienz, da es innerhalb von 10 Tagen eine bakterielle Lungenentzündung heilen kann.

Grundsätze der Wahl für ambulante oder stationäre Behandlung

loading...

Typische Anzeichen für entzündliche Veränderungen in der Lunge sind:

  • Kurzatmigkeit;
  • Husten;
  • Temperaturanstieg;
  • Cyanose der Haut;
  • Erhöhung des Blutdrucks und / oder Beschleunigung der Herzfrequenz.

Bei Dyspnoe (Atemfrequenz über 30 pro Minute) sollte die Krankheit nur in einer medizinischen Einrichtung behandelt werden. Gefährliche Symptome sind auch:

  • Cyanose der Haut;
  • Körpertemperatur über 39 Grad;
  • Beschleunigter Puls mehr als 90 Schläge pro Minute;
  • Die Blutdrucksenkung beträgt weniger als 100/60 mm Hg.

In Gegenwart der oben genannten Zeichen kann die Krankheit nur in einem Krankenhaus wirksam geheilt werden. Die Therapie solcher Pathologie zuhause führt ohne ärztliche Überwachung zu ernsten Komplikationen und sogar zum Tod einer Person.

Die durchschnittliche Dauer der Therapie bei unkomplizierter Pathologie beträgt ca. 4 Wochen. Eine spezifische Legionelloseform wird im Durchschnitt etwa 3 Wochen behandelt.

Taktik zu Hause

loading...

Mit der Ansammlung von Erfahrung in Bezug auf die Ursachen und Symptome der Krankheit haben sich Ansätze für seine Behandlung geändert. Zu allen Zeiten blieb die Taktik, den Patienten zu Hause zu verwalten, unverändert.

Es beinhaltet die Bettruhe, die tägliche Überwachung des Patienten durch einen Arzt und die dynamische Überwachung seines Zustandes mit Hilfe von Labortests sowie die Radiographie der Thoraxorgane in den direkten und lateralen Projektionen.

Im Falle einer Lungenentzündung sollte der Patient eine schonende Behandlung einhalten, sonst wird es schwierig, entzündliche Veränderungen in der Lunge zu heilen. Um zu mobilisieren, um Infektionen zu bekämpfen, nutzt der Körper alle Möglichkeiten, einschließlich Energie. Bei körperlicher Arbeit und Bewegung werden Kalorien verbraucht, mit denen der Erreger neutralisiert werden könnte.

Sie können nicht aufhören, selbst Antibiotika zu trinken, auch wenn sich der Zustand verbessert hat. Die Entlastung vor dem Hintergrund der Einnahme von antibakteriellen Arzneimitteln erfolgt aufgrund der Beendigung der Vermehrung des Krankheitserregers. Dies bedeutet nicht, dass es vollständig aus dem Körper eliminiert wird.

Wenn eine Person aufhört, das Arzneimittel zu trinken, wird die wirksame Dosis des Wirkstoffs im Blut reduziert und die Mikroorganismen können sich wieder vermehren. Durch diesen Mechanismus entwickeln sich chronische Infektionen, die nicht wirksam geheilt werden können.

Betroffenes Lungengewebe reagiert sehr empfindlich auf weitere Schäden. Aus diesem Grund werden nach der Behandlung von Lungenentzündung oft verschiedene Komplikationen beobachtet:

Geht Sputum schlecht weg?

Für schnelle Genesung ist es wichtig, dass Sputum aushusten und aus dem Körper ausgeschieden wird, ebenso wie Lungenarzt-Arzt Tolbuzina EV.

Bewährter, effektiver Weg - schreibe das Rezept auf. Lesen Sie mehr >>

  • Bronchitis;
  • Tracheitis;
  • Pleuritis;
  • Sinusitis;
  • Tuberkulose;
  • Abszess der Lunge;
  • Pneumothorax.

Sie hätten vermieden werden können, wenn der Verlauf der antibakteriellen Behandlung bis zum Ende künstlich gemacht worden wäre.

Die Therapie der Lungenentzündung zu Hause erfordert eine aufmerksame Haltung gegenüber der Person aus den umliegenden und nahen Menschen. Zuallererst müssen Sie die richtige Pflege organisieren. Es erfordert eine aufmerksame Haltung gegenüber dem Menschen. Wenn sich Veränderungen in der Gesundheit des Patienten zeigen, sollte der Arzt sofort kontaktiert werden. Lungenentzündung ist eine lebensbedrohliche Pathologie, mit der man nicht scherzt.

Der Raum sollte saubere Luft sein, daher wird empfohlen, ihn mindestens dreimal am Tag zu lüften.

Ärzte empfehlen die Verwendung von Dosen und Senfputzen zu Hause nicht, aber in der Volksmedizin werden diese Mittel oft verwendet. Dies liegt daran, dass die lokale Reizwirkung der Rezeptoren des Rückens zu einer Erhöhung der Atemfunktion des Lungengewebes führt. Eine ähnliche Eigenschaft ist die Erwärmung der kranken Brusthälfte mit einem Wolltuch oder entzündungshemmenden Kompressen.

Bei hoher Temperatur können Sie Ihren Rücken und Ihr Gesicht mit Alkohol schmieren. Um die Anheftung einer bakteriellen Infektion an die vorhandenen Entzündungsherde im Lungengewebe zu verhindern, ist es notwendig, die Mundhygiene zu überwachen: Schmieren Sie die Schleimhäute mit 1% Wasserstoffperoxid.

Was Sie tun müssen, um eine Lungenentzündung zu Hause zu heilen:

  1. Beachten Sie den Zeitpunkt der Einnahme und Dosierung des vom Arzt verordneten Arzneimittels;
  2. Trinken Sie viel Flüssigkeit;
  3. Überwachen Sie den Zustand ständig;
  4. Folge der Mundhygiene.

Spezielle stärkende Diät

loading...

Das Hauptmerkmal von Diäten mit Lungenentzündung ist, dass es leicht verdaulich sein sollte. Dieser Ansatz ist auf hohe Energiekosten des Immunsystems zurückzuführen, die auf die Eliminierung des Pathogens abzielen. Als Konsequenz kann die Verdauung von Fett nicht genug Kalorien sein, so dass es zu einer Störung des Magen-Darm-Trakts kommen wird.

In den Anfangsstadien der Krankheit verschwindet der Appetit des Patienten, was auf die Gegenwart von toxischen Produkten im Blut zurückzuführen ist, die infolge von Gewebezerfall gebildet werden. Zwinge dich nicht, in einer solchen Situation etwas zu essen zu nehmen. Verwenden Sie natürliches Gemüse und Früchte, die Vitamine und Spurenelemente liefern.

Die Diät dehnt sich aus, wenn der Appetit erscheint. Während dieser Zeit sind Hühnerbrühen und leichte Suppen erlaubt.

In allen Phasen der Behandlung sollte man viel trinken, um Giftstoffe im Blut zu "verdünnen". Es ist nützlich, Tee mit Himbeeren, Milch mit Soda zu konsumieren.

Trotz der Tatsache, dass Ärzte Pneumonie in einem Krankenhaus behandeln, kann eine kompetente Therapie für die Krankheit zu Hause durchgeführt werden. Man sollte jedoch nicht denken, dass es ausreicht, sich für mehrere Wochen zurückzulehnen und alles wird weggehen. Diese Meinung ist nicht nur mit Behinderung behaftet, sondern auch mit dem Tod. Mit einer Lungenentzündung scherzen die Leute nicht, deshalb schicken die Ärzte die Patienten in die Lungenkliniken.

Als eine Lungenentzündung in Hauszuständen behandeln

loading...

Die Behandlung von Lungenentzündung ist derzeit nicht schwierig. Nichtsdestoweniger müssen Sie zuerst eine Diagnose stellen, Medikamente wählen, die richtige Dosis zuweisen - all dies liegt in der Kompetenz und Verantwortung des Arztes.

In diesem Artikel werden wir die Merkmale der Behandlung von Lungenentzündung in der Heimat betrachten. Die folgenden Informationen dienen nur als Referenz und sollten nicht für die Selbstbehandlung von Lungenentzündungen zu Hause verwendet werden.

Wenn es möglich ist, Lungenentzündung zu Hause zu behandeln

loading...

Die Behandlung von Lungenentzündung zu Hause ist ein Ausnahmefall.

Lungenentzündung bezieht sich auf schwere Krankheiten, die, wenn sie nicht richtig behandelt werden, das Leben des Patienten bedrohen können. Es betrifft Menschen mit geschwächter Immunität und Begleiterkrankungen. Die Lungenentzündung entwickelt sich scharf und schnell, begleitet von der schweren Intoxikation, dem Fieber. Für die medizinische Hilfe werden Patienten im letzten Moment gewohnheitsmäßig behandelt, wodurch ein Notfallteam von Ärzten entsteht. Nach der Ankunft des Krankenwagens sind die Patienten oft in einem kritischen Zustand, in einem verwirrten Bewusstsein (Delirium). Notfall-Entgiftungstherapie, intravenöse Antibiotika, Röntgenuntersuchung, andere Tests sind erforderlich. All dies kann sofort getan werden, nur durch Krankenhausaufenthalt einer Person in einem Krankenhaus.

Kinder und ältere Menschen unterliegen einem eindeutigen Krankenhausaufenthalt. Die Frage der Hospitalisierung von jungen Patienten im Alter von 20-40 Jahren wird jeweils gesondert entschieden. Es wird angenommen, dass es in dieser Altersgruppe mit leichter Erkrankung und guter Körperresistenz möglich ist, eine Lungenentzündung zu Hause zu behandeln.

Die Frage der häuslichen oder stationären Behandlung liegt im Ermessen des Arztes. Es gibt klare Kriterien, nach denen ein Patient mit Lungenentzündung einem Krankenhausaufenthalt unterliegt. Diese Kriterien werden im Folgenden berücksichtigt.

Taktik der Behandlung von Lungenentzündung bei Erwachsenen zu Hause

loading...

Lungenentzündung ist eine gefährliche Krankheit, die zum einen genau festgestellt werden muss und zum anderen unter der Aufsicht eines Arztes behandelt werden muss.

Antibiotika

Die Behandlung von Lungenentzündung zu Hause mit Antibiotika und antibakteriellen Medikamenten beinhaltet die Verwendung von Medikamenten aus den folgenden Gruppen:

  • Penicilline;
  • Makrolide;
  • Cephalosporine;
  • Fluorchinolone.

Penicilline (Amoxiclav, Augmentin, Flemoxin) werden in einer Dosierung von 500 mg + 125 mg oder 875 mg + 125 mg alle 8 Stunden zu Beginn der Mahlzeit verschrieben.

Makrolide (Azithromycin, Clarithromycin, Sumamed) werden 500 mg einmal täglich verabreicht.

Cephalosporine (Suprax, Pansef, Ceftriaxon) werden in einer Dosierung von 200 mg zweimal täglich während oder nach einer Mahlzeit eingenommen.

Fluorchinolone (Levofloxacin, Sparfloxacin) werden 500 mg zweimal täglich nach den Mahlzeiten zugeschrieben.

Bei der Behandlung von Lungenentzündung werden die ersten 2-3 Tage Antibiotika zur intravenösen Verabreichung empfohlen. Ferner wird die Behandlung mit der gleichen oralen Dosierung fortgesetzt.

Die Einnahme von Antibiotika sollte mindestens 10 Tage dauern.

Expektorantien

Husten ist ein unverzichtbares Symptom der Lungenentzündung bei Erwachsenen. Mit einer Lungenentzündung ist der Husten in den meisten Fällen feucht und begleitet von Auswurf aus dem Sputum. In diesem Fall verändern Mikroben, die eine Entzündung verursachen, die Zusammensetzung und die Konsistenz des Schleims, wodurch er dichter wird. Sputum kann im Sputum auftreten, was es schwierig macht, es zu entfernen. Um die Drainage der unteren Atemwege zu erleichtern, müssen Patienten mit Lungenentzündung unbedingt Mukolytika einnehmen. Die bekanntesten von ihnen sind Medikamente auf der Basis von Acetylcystein:

Präparate auf der Basis von Acetylcystein behalten ihre sekretorischen Eigenschaften in Gegenwart von Eiter bei, was sie für die Behandlung von Lungenentzündung und deren Komplikationen unersetzlich macht.

Die Dosierung von Acetylcystein für Pneumonie bei Erwachsenen beträgt 600 mg pro Tag, die in mehrere Dosen aufgeteilt oder einmal eingenommen werden können.

Bronchodilatator-Mittel

Lungenentzündung wird oft von einer bronchopulmonalen Obstruktion begleitet, d.h. Verengung des Atemweglumens. Infolgedessen wird das Atmen schwierig, es gibt Kurzatmigkeit, die eine Person sogar in der Ruhe begleiten kann. In diesen Fällen ist die Inhalation von Bronchodilatatoren erforderlich:

Berodual und Berotek führen Inhalationen mit Hilfe eines Verneblers durch. Die Anfangsdosis beträgt 20 Tropfen, je nach Bedarf, jedoch nicht mehr als 4 Mal am Tag.

Aerosol Salbutamol wird in der Einatemphase 1 Mal viermal täglich versprüht.

Volksheilmittel

Volksheilmittel spielen bei der Behandlung von Lungenentzündungen eine untergeordnete Rolle. Die Wirksamkeit von Kräuter-Infusionen und Abkochungen ist deutlich schlechter als Medikamente. Dennoch wäre es zu Hause falsch, den Nutzen der Natur völlig zu ignorieren.

Durch seine Wirkung können Volksmedizin bei der Behandlung von Lungenentzündung in die folgenden Gruppen unterteilt werden:

  • bakteriostatisch;
  • schleimlösend;
  • Immunfärbung.

Bakteriostatische Mittel

Pflanzen besitzen eine "Immunität", die sie vor Mikroorganismen schützt. Diese Substanzen - flüchtig, mit ausgeprägtem Geschmack, aggressiv, brennend - werden Phytonzide genannt.

Was ist eine Menge Phytonide?

Die meisten dieser Produkte töten keine Mikroorganismen, sondern schaffen eine Umgebung, in der ihre Fortpflanzungsfähigkeit abnimmt. Somit wird eine bakteriostatische Wirkung erzielt. Daher sollten Sie bei einer Lungenentzündung nicht nur mehr Knoblauch und Ingwer konsumieren, sondern auch 2-3 mal am Tag Paare von Zwiebeln oder Meerrettich inhalieren.

Und damit die Zwiebel nicht riecht, empfiehlt es sich, ätherische Öle zu verwenden und diese mit Hilfe einer Aromalampe zu verdampfen. Alle Öle sind nützlich, aber die antimikrobielle Wirkung wird von den folgenden Pflanzen ausgeübt:

Expektorantien

Kräuter mit schleimlösender Wirkung:

  • Johanniskraut;
  • Salbei;
  • Calendula;
  • Süßholzwurzel;
  • Althea-Wurzel.

Sie können zu Tee hinzugefügt werden oder separat bestehen, Mischungen von mehreren Kräutern gleichzeitig machen.

In Apotheken werden spezielle Pektoralsammlungen in 4 Versionen verkauft. Sie alle sind ungefähr gleich wirksam und wirken nicht nur expektorierend, sondern wirken bronchodilatorisch und entzündungshemmend.

Immunverstärkende Mittel

Alle Pflanzen, die eine Person für medizinische Zwecke verwendet, enthalten biologisch aktive Substanzen, die in unterschiedlichem Ausmaß immunverstärkende Wirkung besitzen. Unter ihnen gibt es mehrere mit einer ausgeprägten stimulierenden Wirkung:

Diese Kräuter sollten in der Regel nicht gekocht oder gekocht werden. Ein Wasserbad ist der beste Weg, um Infusionen zu machen. Normalerweise verwenden Sie 1 EL. l. pflanzliche Rohstoffe für 1 Glas Wasser. Nach dem Wasserbad wird die Infusion abgekühlt, das verdampfte Volumen wird durch Auffüllen des üblichen abgekochten Wassers wiederhergestellt.

Atemübungen und Massage

In der Erholungsphase kann die Rolle der Atemgymnastik nicht unterschätzt werden. Übungen sind einfach und können von einer Person in jedem Alter durchgeführt werden.

Die Essenz der Atemgymnastik liegt in der natürlichen Stimulation der Atmungsorgane. Dank ihr werden positive Prozesse in Lunge und Bronchien ausgelöst:

  • verbessert den Blutfluss zu den Geweben;
  • der Stoffwechsel wird beschleunigt;
  • Regenerationsprozesse sind schneller, Zellen werden durch neue ersetzt;
  • Geweberegeneration wird von bakteriellen Toxinen befreit.

Rücken- und Brustmassage hat eine ähnliche Wirkung. Atemgymnastik ist jedoch ein Komplex von aktiven Übungen, mehr vorzuziehen.

Zusätzliche Empfehlungen für die Behandlung von Lungenentzündung im Haushalt

loading...

Die Behandlung von Lungenentzündung zu Hause beinhaltet die Einhaltung des Regimes und die Erfüllung bestimmter Bedingungen, insbesondere:

  • Minimierung der Mobilität (Bettruhe);
  • nicht auf die Straße gehen;
  • mehr Schlaf;
  • voll genährt;
  • trinke mehr Flüssigkeit (Wasser, Säfte, Tee, Abkochungen und Aufgüsse);
  • Rauchen verboten.
zum Inhaltsverzeichnis ↑

Behandlung von Lungenentzündung bei Kindern zu Hause

Es gibt keine grundlegenden Unterschiede in der Behandlung von Lungenentzündung bei Kindern. Die Dosierung für Erwachsene sollte entsprechend dem Alter reduziert werden:

  • 6-14 Jahre - 2/3 der Erwachsenendosis.
  • 2-6 Jahre - 1/3 der Erwachsenendosis.

Kinder mit Lungenentzündung sind immer im Krankenhaus. Zu Hause wird Lungenentzündung bei Kindern nicht behandelt.

Wenn ein Krankenhausaufenthalt notwendig ist

Im Falle eines schweren oder komplizierten Krankheitsverlaufs ist die Behandlung in einem Krankenhaus zweifelsfrei belegt.

Kriterien für einen eindeutigen Krankenhausaufenthalt bei Lungenentzündung:

  • Verwirrung des Bewusstseins;
  • Temperatur über 40 ° C;
  • Tachykardie mehr als 120 Schläge pro Minute;
  • arterieller Druck unter 90/60 mm Hg;
  • Dyspnoe mit einer Atemfrequenz von mehr als 30 pro Minute;
  • Keuchen, Erstickungsanfälle, respiratorische Insuffizienz;
  • Niederlage mehrerer Segmente, Lappen oder ganze Lunge;
  • bilaterale Entzündung;
  • Vorhandensein einer chronischen bronchopulmonalen Erkrankung;
  • Vorhandensein von Begleiterkrankungen (Herz, Nieren, Leber);
  • Kinder, Menschen fortgeschrittenen Alters.
zum Inhaltsverzeichnis ↑

Anzeichen für unwirksame Behandlung

Die Behandlung einer infektiösen Entzündung gilt als unwirksam, wenn die Symptome am dritten Tag der Therapie anhalten oder fortschreiten. Das Fehlen der Wirkung der Behandlung zeigt eine falsche Wahl des Antibiotikums an. Um die Wahrscheinlichkeit eines solchen Ergebnisses zu verringern, werden häufig zwei antibakterielle Mittel aus verschiedenen Gruppen verschrieben.

Mögliche Komplikationen bei der Selbstbehandlung

Pneumothorax

Entzündete Läsionen der Lunge können in einigen seltenen Fällen Bedingungen für den Eintritt von Luft aus den Atemwegen in die Lungenmembran - in die Pleurahöhle - schaffen. Der Luftdruck, der in der Höhle erzeugt wird, führt zum Zusammenbruch eines Teils der Lunge, der unmittelbar an den Bereich der Pneumothorax-Lokalisierung angrenzt.

Dadurch nimmt die Atemfunktion der Lunge ab. Stagnierende Phänomene beginnen, die Bedingungen für eine weitere Ausbreitung der Infektion schaffen und Entzündungen hervorrufen. Der Bereich des Pneumothorax kann mit der Zeit zunehmen, was zu einem noch stärkeren Rückgang der Lunge führt.

Pleuritis

Eine weitere Komplikation im Zusammenhang mit der Pleurahöhle ist Pleuritis. Eine fortschreitende Pneumonie führt zu einer allmählichen Ausweitung des Infektionsherdes im Lungengewebe. Bakterien, die die Umgebung der Lunge berühren, verursachen eine Entzündung, Flüssigkeitsansammlung, manchmal Eiter (Empyem der Pleura). Die Symptome ähneln im Allgemeinen denen, die bei Lungenentzündung beobachtet werden. Die Gefahr einer Rippenfellentzündung ist das Auftreten von Adhäsionen, die die Beweglichkeit der Lunge einschränken, ihre Funktionsfähigkeit verringern, zu Stagnationserscheinungen führen und das Risiko einer Neuinfektion der Lunge erhöhen.

Abszess

Abszess der Lunge ist im wesentlichen die gleiche Lungenentzündung, aber mit der Bildung von eitrigen Hohlräumen in der Lunge. Sie wird begleitet von starken Schmerzen in der Brust, einer Abnahme der Lungenfunktion der Atemwege. Nach einem Durchbruch von Eiter im Bronchus hustet der Patient eine unangenehme Substanz, oft mit einer Beimischung von Blut. Erfordert die Einführung von großen Dosen von Antibiotika. Der Bereich der Läsion ist schlecht saniert. Daher geht der Abszeß oft in eine protrahierte Form über, wenn die Verbesserung des Zustandes durch die Periode der nächsten Entzündung ersetzt wird.

Atemversagen

Atmungsinsuffizienz tritt bei Patienten mit Lungenentzündung im Zusammenhang mit chronischen bronchopulmonalen Erkrankungen: Bronchialobstruktion, COPD, Lungenemphysem. Es kann auch vor dem Hintergrund von Lungenabszess, Pleuritis, Pneumothorax, anderen pulmonalen Pathologien, Herz-Kreislauf-Erkrankungen bilden.

Somit verschlechtert sich der Gasaustausch in den Lungen so sehr, dass die Konzentration von Sauerstoff im Blut kritisch abnimmt und aufhört, die Bedürfnisse des Körpers zu erfüllen. Scheint Atemnot, Schleim und die Haut bekommt einen zyanotischen Schatten. Der Patient hat kognitive Fähigkeiten, er kann das Bewusstsein verlieren. Es besteht das Risiko, die Atmung zu stoppen.

Herzinsuffizienz

Sauerstoffmangel, verursacht durch Atemversagen, bewirkt, dass das Herz härter arbeitet. Bei älteren Menschen sowie bei Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen führt eine solche Kompensation im Laufe der Zeit zu einer Überlastung der ersten legalen und dann der linken Ventrikel.

Fazit

So ist die Behandlung von Lungenentzündung im häuslichen Bereich in Ausnahmefällen möglich, wenn der Verlauf der Erkrankung und der Gesundheitszustand den Erfolg der Therapie außerhalb des Krankenhauses vermuten lassen. In diesem Fall sollte der Patient mit Medikamenten versorgt werden, qualifizierte medizinische Hilfe erhalten, in zufriedenstellenden hygienischen und Lebensbedingungen leben.

Die Schwere der Krankheit, mögliche Komplikationen, die Notwendigkeit der medizinischen Notfallversorgung, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen - all diese Faktoren in den meisten Fällen in Frage stellen die Zweckmäßigkeit der Behandlung von Lungenentzündung in der Heimat.

Lungenentzündung. Behandlung im Krankenhaus und zu Hause

Was ist eine Lungenentzündung und wie gefährlich ist sie?

Dieser Begriff bezieht sich auf die Entzündung, die sich unter dem Einfluss einer Infektion in einem größeren oder kleineren Teil der Lunge entwickelt hat. Es ist gekennzeichnet durch die Ansammlung eines bestimmten Flüssigkeitsvolumens in dem Teil der Lunge, der direkt am Gasaustausch beteiligt ist. Unter der Infektion bezieht sich am häufigsten auf die Bakterienflora, und die Flüssigkeit (Exsudat) durchdringt die Alveolen - spezielle "Taschen". In ihnen dringt Luft von einer Seite ein und auf der anderen Seite liegt ein Blutgefäß, das schließlich Sauerstoff aus der Luft bekommen muss. Dies wird jedoch dadurch unmöglich, dass kein Gasaustausch durch Exsudat stattfindet. Das heißt, ein Teil der Lunge wird von diesem sehr wichtigen Prozess ausgeschaltet. Als Folge erhöht sich die Belastung für andere, gesunde Abteilungen. Die Belastung des Herzens nimmt ebenfalls zu, wodurch Blut gepumpt werden muss, das weniger mit Sauerstoff gesättigt ist. Der Organismus unter Bedingungen von weniger Sauerstoffversorgung wird auch durch Toxine vergiftet, die aufgrund des Entzündungsprozesses gebildet werden.

Was ist eine Lungenentzündung und was muss sie wissen?

Entzündung hat zwei Hauptklassifikationen:

  1. Je nachdem, wie verbreitet der Entzündungsprozess ist: fokal, segmental, lobar, polysegment, croup, sowie ein- oder zweiseitig.
  2. Durch den Mechanismus seines Auftretens: Krankenhaus (entwickelt in einem Krankenhaus, wo eine Person eine andere Krankheit behandelt), nicht-Krankenhaus, Aspiration und die, die in einer Person mit Immunschwäche entstand.

Tatsache ist, dass jede Art von Entzündung ihr eigenes charakteristisches "Set" von Krankheitserregern hat. Dies wird bestimmen, wie die Lungenentzündung voranschreiten wird, die Behandlung, die verordnet wird. Auch die Beziehung zwischen dem Gesundheitszustand einer Person und der Prävalenz einer Entzündung in den Lungen deutet indirekt auf einen "Täter" der Mikrobe hin.

Pneumonie: Behandlung, ihre allgemeinen Prinzipien

1) Selbst wenn die Krankheit als Viruserkrankung begann, ist das Vorliegen einer bestätigten Röntgenpneumonie ein direkter Hinweis auf die Verschreibung von Antibiotika. Von diesen wird der Zustand des Patienten um so stärker und schlechter, je mehr das Lungengewebe gelitten hat.

2) Wenn die Krankheit begann mit grippeähnlichen Symptomen (Gliederschmerzen, Fieber, Schwäche, ohne signifikante ausgedrückt katarrhalische Symptome) und Gesamtblutanalyse zeigt „viral Bild“, zusätzlich zu den Antibiotika sind antivirale Mittel. Im Moment, unter Berücksichtigung der Möglichkeit, die "Schweinegrippe" zu entwickeln, war Tamiflu gut etabliert.

3) Ein wichtiger Bestandteil der Behandlung ist außerdem die Ausscheidung von Schleim, der verschiedene Toxine enthält. Dazu ist es notwendig, dass der Auswurf ausreichend flüssig ist und in der Lage zu gehen, wenn Sie sich Husten (eine Verdünnung mit Drogen) und Bronchien waren frei, kein Krampf (dies erfordert Bronchodilatatoren-drugs). Es ist wichtig, eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Sauerstoff sicherzustellen. Wenn es eine fokale Lungenentzündung gibt, ist die Behandlung akzeptabel und zu Hause. In schweren Fällen sind stationäre Bedingungen erforderlich.

Pneumonie: Behandlung mit Antibiotika

Die ersten Antibiotika sollten unmittelbar nach Erhalt eines Bildes der Lunge, das eine Lungenentzündung zeigt, empirisch verordnet werden. Das heißt, der Arzt verschreibt Medikamente, auf der Grundlage des Allgemeinzustand des Patienten, Alter, das Vorhandensein von seinen Co-Morbiditäten und Komplikationen, Röntgenbilder. Vor dem Antibiotikum Menschen erhalten, sollte versuchen, auf der bakteriologischen Untersuchung von Sputum passieren, so dass im Fall eines Ausfalls des ersten Medikaments kann es effizient ersetzt werden. Je mehr Zeit von der Diagnose bis zur ersten Verabreichung des Antibiotikums vergeht, desto schlechter ist die Prognose der Erkrankung, sogar 2-3 Stunden Verspätung spielen eine Rolle. Antibakterielle Medikamente können sowohl in Form von Tabletten als auch in Form von Injektionen und Tropfern verwendet werden. In einigen Fällen kann auf ein Antibiotikum begrenzt werden, erfordern oft zwei von ihnen, von denen einer in Tablettenform eingenommen werden, die zweite - in den Injektionen. Die wirksamsten Antibiotika zur Behandlung von Lungenentzündung zu einem bestimmten Zeitpunkt sind Drogen „Ceftriaxon“, „Fortum“, „Sumamed“, „Levofloxacin“ und „Moxifloxacin“ betrachtet.

Lungenentzündung: Behandlung zu Hause

Sie können die Behandlung zu Hause unter folgenden Bedingungen durchführen:

  1. der Patient ist weniger als 50 Jahre alt;
  2. Die Lungenentzündung entwickelte sich nicht im Krankenhaus;
  3. die Person fühlt sich normal;
  4. Lungenentzündung - fokal oder segmental;
  5. die Zahl der Atemzüge in Ruhe ist weniger als 24, mit der Last der schweren Dyspnoe;
  6. Körpertemperatur - im Bereich von 36,5 bis 39 Grad;
  7. Herzfrequenz in Ruhe von 65 bis 100 pro Minute;
  8. die Haut ist nicht blass und nicht zyanotisch, die Lippen sind rosa, die Nagelbetten rosa, Finger und Zehen warm;
  9. eine Person in klarem Bewusstsein und möchte zu Hause behandelt werden.

Kurz gesagt, wenn es sich nicht um eine komplizierte Lungenentzündung handelt, kann eine Behandlung zu Hause durchgeführt werden, aber das Fehlen einer Verbesserung oder Verschlechterung ist ein Kriterium für einen Krankenhausaufenthalt des Patienten. Die ersten 72 Stunden nach der Verabredung des ersten Antibiotikums sind kritisch: wenn die Temperatur nicht nachlässt, wenn es nicht besser wird, müssen Sie den Arzt wieder anrufen und möglicherweise eine Wiederholung des Röntgenbildes.

Als eine Lungenentzündung zu Hause behandeln?

  1. Bettruhe, und Sie sollten mit einem erhobenen Kopf nicht weniger als 30 ° (auf einem oder zwei Kissen) liegen.
  2. Antibiotika, die Sie einen Arzt bestellen werden.
  3. Inhalation mit Ultraschallinhalator oder Kompressionszerstäuber mit 1% iger Natronlauge. Eine gute Wirkung wird erzielt, wenn mit schleimlösenden Mitteln (Drogen „Fluimucil“ oder „Fluimucil Antibiotikum“) inhaliert wird mit inhalierten Bronchodilatoren mit (Arzneimittel „Berodual“ in Tröpfchen zu Inhalationen, „Eufillin‚) 2 Inhalation pro Tag Bronchodilatator kombiniert, 2 - mit Mukolytika. In diesem Fall Sie genug Flüssigkeit (Tee, Wasser, Saft, Kompott), zu Sputum trinken müssen „war, wo das Wasser zu bekommen.“ Wenn ein solcher Inhalator nicht verfügbar ist, können Sie Dampfinhalationen durchführen, wenn keine Temperatur vorhanden ist. Dann schleimlösende in Pulverform genommen (für Erwachsene - 600 mg „ACC“ in dem Tag), Drogen „Flomax“ oder „Salbutamol“ spritzen 2-3 mal pro Tag.
  4. Bettruhe setzt eine subkutane Injektion von Clexane ein, um Thromboembolien in einer Dosis zu verhindern, die der Arzt verschreiben sollte.

Wie behandelt man eine Lungenentzündung zu Hause?

Eine erfolgreiche Behandlung von Lungenentzündung im Haushalt ist dank moderner wirksamer Antibiotika möglich. Wenn sie aufgenommen werden, ist eine ärztliche Konsultation erforderlich, ein regelmäßiger Bluttest und eine Röntgenaufnahme des Thorax.

Die Behandlung von Lungenentzündung mit Volksmedizin ist sehr wichtig Einhaltung der Diät, Patientenhygiene, regelmäßige Massage und Inhalation. Wenn Sie sich um einen Patienten kümmern, müssen Sie darauf achten, dass ihm Ruhe und frische Luft gegeben wurde.

Krankheit und Symptome

Lungenentzündung ist eine Erkrankung der Lunge, die durch eine infektiöse Entzündung der Gewebe gekennzeichnet ist. Die Behandlung von Lungenentzündung gilt als eine der am schwierigsten zu behandelnden Krankheiten. Die Einfachheit der Aufnahme und die Geschwindigkeit der Entwicklung der Komplikationen machen die Lungenentzündung zu einer sehr häufigen Erkrankung, die zu Hause sehr schwer zu behandeln ist, und in einigen Fällen unmöglich oder gefährlich. Die meisten Kinder sind von Lungenentzündung und älteren Menschen betroffen, für die die Behandlung von Lungenentzündung zu Hause die beste Option ist.

Wie wird eine Lungenentzündung diagnostiziert? Die Hauptsymptome der Lungenentzündung:

  • Lungenentzündung - hauptsächlich das Vorhandensein eines Hustens verschiedener Art (trocken oder nass);
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • allgemeine Schwäche des Körpers, Appetitlosigkeit, schmerzhaftes Aussehen, Depressionen und Kopfschmerzen;
  • es gibt charakteristische Rasseln während der Inhalationen, Dyspnoe;
  • kalte Extremitäten, Krämpfe und Blutdrucksenkung.

Wenn von den aufgeführten Symptomen viele mit dem Gesundheitszustand des Patienten vergleichbar sind, dann kann man getrost behaupten, dass es sich um eine Lungenentzündung handelt. Vor Beginn der Behandlung mit Volksmedizin ist es notwendig, den Grad der Erkrankung zu beurteilen. Folk Heilmittel können zu Komplikationen führen, wenn es falsch ist, Lungenentzündung zu Hause zu identifizieren und Lungenentzündung zu behandeln.

Volksheilmittel

Die Behandlung von Lungenentzündung mit Volksmedizin ist in folgenden Fällen akzeptabel:

  • Vorhandensein von Dyspnoe, aber nicht mehr als 1 Attacke pro Tag;
  • Lungenentzündung mit einem sogar sehr starken Husten kann zu Hause ohne das Auftreten von möglichen Komplikationen behandelt werden;
  • die Körpertemperatur des Patienten ist erhöht, aber nicht mehr als 39ºC - nur in diesem Fall wird eine Entzündung der Lunge mit Volksmedizin ohne Verschlechterung des Gesundheitszustandes behandelt;
  • Bläuung der Haut um die Augen, Mund, Gliedmaßen an sich ist kein Anlass für einen Krankenhausaufenthalt, nur im Falle der Verstärkung durch andere gefährliche Symptome kann die Behandlung von Lungenentzündung mit Volksmedizin gesundheitsgefährdend sein;
  • Blutdruckanstieg ist vernachlässigbar.

Um Entzündungen im Haushalt wirksam behandeln zu können, ist es notwendig, sich dieser Krankheit auf komplexe Weise zu nähern.

Die Lungenentzündung der milden Form wird bis zu 14 Tage behandelt, deshalb man muss in dieser Zeit alle Empfehlungen für die schnelle Wiederherstellung und die Verhinderung der möglichen Komplikationen erfüllen.

Volksheilmittel und allgemeine Empfehlungen zur Behandlung von Lungenentzündung zu Hause:

  • der Patient muss in einem separaten Raum untergebracht werden, da die Behandlung von Lungenentzündung zu Hause durch seine Infektiosität für andere Familienmitglieder gefährlich ist;
  • im Raum muss ein besonderes Mikroklima geschaffen werden - häufige Lüftung und regelmäßige Nassreinigung helfen, die Krankheit wirksamer zu behandeln, ohne dass es zu wiederholten Infektionen kommen kann;
  • Um das Wohlbefinden einer Person mit Lungenentzündung zu verbessern, ist es notwendig, ein reichhaltiges warmes Getränk zur Verfügung zu stellen, vorzugsweise wenn es Kompott, Vitamin Tee oder eine Abkochung von Heilkräutern ist;
  • Um Atemanfälle zu beseitigen und die Ventilation der Lunge zu verbessern, können Sie therapeutische Atemgymnastik praktizieren, die die Menge an verbrauchtem Sauerstoff erhöht.

Für den Patienten ist es notwendig, eine spezielle Diät zu machen, um den Verzehr von kalorienreichen Lebensmitteln zu begrenzen. Stärkung der Immunität ist ein weiterer Bestandteil der Behandlung von Lungenentzündung, und daher sollte die Ernährung des Patienten Obst, Gemüse und andere Quellen von Vitaminen und Mineralstoffen enthalten.

Kräuterinfusionen

Sie können Lungenentzündung mit Volksmedizin behandeln:

  1. Behandlung von Volksheilmitteln mit Hilfe einer Abkochung von getrockneten Trauben (Rosinen). Für die Brühe braucht man 10 Gramm Rosinen und 1 Glas Wasser. Trauben sollten in einem Mixer oder auf einem Fleischwolf gemahlen werden und dann Wasser gießen und ein langsames Feuer anzünden. Nach dem Kochen lassen Sie die Zutaten für 10 Minuten auf dem Feuer. Die fertige Abkochung wird gefiltert und zweimal am Tag eingenommen.
  2. Wärmekompresse. Um dies zu tun, erhitze 100 Gramm Hüttenkäse, mit 1 EL mischen. l. Honig und legen Sie auf die Brust, ohne den Bereich des Herzens.
  3. Schnelle und effektive Behandlung des Hauses mit Hilfe von Feigen und Kuhmilch. Ein leckeres und gesundes Getränk mit Lungenentzündung kann zubereitet werden, indem 2 Stück weiße getrocknete Feigen mit 1 Glas Milch vermischt werden. Diese Mischung sollte zum Kochen gebracht werden und für ungefähr 15 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Nehmen Sie zweimal täglich 1 Glas.
  4. Um den entzündlichen Prozess im Körper loszuwerden, können Sie volkstümliche Behandlungsmethoden anwenden, für die Sie einen Absud der Kamille vorbereiten müssen. Für Brühe müssen Sie 3 EL nehmen. l. Gras, kochendes Wasser eingießen und ca. 3 Stunden ziehen lassen. Danach abseihen und als Tee in unbegrenzten Mengen einnehmen.
  5. Heileigenschaften der Kamille eignen sich zur Behandlung von Lungenentzündung zu Hause. Wirksam hilft, Entzündungsalkoholtinktur loszuwerden, die auf den Blütenständen dieses Krauts gemacht wird. Zum Kochen werden Kamille 100 g und 0,5 Liter Wodka benötigt. Gras ist besser zu mahlen und in eine Flasche zu legen, für eine Woche zu verlassen und Tinktur ist fertig. Sie müssen nach dem Essen 1 EL nehmen. l.
  6. Verbessern Sie das Wohlbefinden wird Dekokt von Oregano helfen. Zum Kochen müssen Sie 2 EL nehmen. l. Trockenextrakt aus Gras, 1 Tasse Wasser gießen und aufkochen lassen, dann abseihen und wie Tee trinken.
  7. Volksmedizin aus der Abkochung von Calendula wird die Immunprozesse im Körper verbessern und den Heilungsprozess beschleunigen. Heilkraut hat eine antivirale, entzündungshemmende Wirkung und ist auch absolut harmlos und hat keine Kontraindikationen. Für Brühe müssen Sie 2 EL nehmen. l. trockenes Gras, gießen Sie 1 Tasse Wasser und zum Kochen bringen. Fertigbrühe, um 30 Minuten zu bestehen, abtropfen lassen und kann konsumiert werden.

Die Behandlung von Lungenentzündung zu Hause kann nur mit einem umfassenden Ansatz, einschließlich der Beseitigung der Ursache der Krankheit, die Verringerung der Symptome und die Wiederherstellung des Körpers, die Verbesserung der Immunität des Patienten wirksam sein.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie