Die instabile Position der Zähne ist ein sicheres Zeichen dafür, dass sie nicht in Ordnung sind und dass es eine echte Chance gibt, ihre Reihen auszudünnen. Vor allem, wenn die Frontzähne lose sind. Was ist in dieser Situation zu tun? Wie kann man die Zähne in der letzten festen Position im Zahnfleisch wiederherstellen?

Was verursacht die Zittern der Zähne

Zähne und Zahnfleisch reagieren sehr sensibel auf den allgemeinen Zustand des Körpers und den Einfluss äußerer Faktoren darauf. Die Schwächung des Zahnfleisches und das Zittern der Zähne sind mit folgenden Gründen verbunden:

  1. Verletzung. Eine signifikante Auswirkung auf den Kiefer kann eine erhöhte Beweglichkeit der Zähne hervorrufen. Manchmal treten Verletzungen für einen Menschen unbewusst und unbemerkt auf: das Knarren mit den Zähnen im Schlaf schüttelt sie nicht schlimmer als die Faust eines Ungläubigen.
  2. Entzündungsprozesse im Mund. Meistens begleiten sie eine der Krankheiten - Gingivitis, Parodontitis oder Parodontitis.
  3. Startete das Stadium der Parodontitis. Diese Krankheit ist selten genug und tritt in etwa 8% der Fälle auf. Im letzten Entwicklungsstadium der Parodontitis ist es zu spät, um nach einer Stärkung des Zahnfleisches zu suchen: Der Zahn ist kahl, löst sich mehr und verlässt schließlich den Mund.
  4. Vorhandensein von chronischen Krankheiten. Besonders betroffen sind die Verletzung der Fixierung von Zähnen Diabetes, Psoriasis, Arthritis, ein Versagen der Schilddrüse, ein unangemessener Stoffwechsel von Mineralien.
  5. Reduzierte Immunität. In diesem Fall kann der Körper einfach nicht widerstehen Viren und Infektionen, "wegen" dieser verschiedenen Krankheiten, einschließlich der Mundhöhle.
  6. Eine unausgewogene Ernährung. Das Ergebnis der Mangelernährung ist der Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen, die notwendig sind, um das Zahnfleisch und die Zähne zu stärken.
  7. Verletzung einer Okklusion. Dieser Defekt führt zu einem konstanten Fehldruck auf die Zähne, der diese schüttelt.
  8. Vererbung. Die Genetik "gewinnt" sichtbar an der Beschaffenheit der Zähne einer Person: Wenn ihre Eltern schwach und zittrig sind, müssen sie dies als gegeben hinnehmen und den zahnärztlichen Eingriffen mehr Zeit geben.
  9. Hormonelle Sprünge. Schwangerschaft, Menstruation, Menopause, Pubertät - all diese Perioden sind begleitet von Veränderungen des hormonellen Hintergrunds, die den Zustand der Mundhöhle beeinflussen können.

In seltenen Fällen, wenn der Zahn plötzlich zu taumeln beginnt, gehen gewöhnlich ausreichend deutliche Symptome vor. Unter ihnen - Zahnfleischbluten, Schmerzen mit Druck auf den Zahn, Beschwerden während der Mahlzeiten.

Der Wurzelzahn ist locker: was zu tun ist

Für die Stärkung des Zahnes gibt es mehrere Hauptbereiche:

  1. Ändere einige Gewohnheiten. Insbesondere - die Verweigerung von Rauchen, Alkoholmissbrauch und Drogenkonsum. Diese schädlichen Abhängigkeiten beeinträchtigen den Zustand der Mundhöhle, provozieren entzündliche Prozesse und verlangsamen die Heilung der Wunden im Mund.
  2. Richtige Ernährung. Eine harmonisch komponierte Diät ist der halbe Erfolg auf dem Weg zu kräftigen Zähnen und gesundem Zahnfleisch.
  3. Starke Pflege für die Mundhygiene. Zahnärzte empfehlen die Verwendung von speziellen Zahnpasten, Mundspülungen, Gelen und Salben, die Zähne und Zahnfleisch stärken. Alle diese Mittel können in der Apotheke gekauft werden.
  4. Die Verwendung von Volksmedizin.
  5. Besuch beim Zahnarzt. Manchmal ohne einen Besuch beim Arzt kann nicht tun. Wenn ein falscher Biss oder Zahnfehlstellungen für längere Zeit auftreten, führt eine unabhängige Behandlung nicht zum gewünschten Ergebnis.

Alle oben genannten Maßnahmen sollten in einem Komplex durchgeführt werden: selbst die effektivste Zahnpasta wird nicht helfen, wenn Sie weiterhin auf die schlechte Ernährung für Vitamine bleiben. Und wirklich rauchen und tut die ganze Anstrengung bis nein.

Wie man Zähne und Zahnfleisch stärkt: Ernährung

Nützlich für Zähne und Zahnfleischprodukte sind leicht zugänglich, so dass es leicht ist, ein Menü zu machen, das sich um die Mundhöhle kümmert. In der Diät muss sein:

  • Zitrusfrüchte. Orange, Grapefruit, Mandarine, Zitrone - all diese Früchte sind reich an Vitamin C, was sich positiv auf den Zustand der Blutgefäße im Zahnfleisch auswirkt;
  • Milchprodukte. Sie enthalten Kalzium und dienen als Baumaterial für Zähne;
  • Meeresfrüchte, Kürbiskerne, Hülsenfrüchte, Äpfel, Kohl, Gurken. Der in den Produkten enthaltene Phosphor trägt zur korrekten Calciumverteilung im Körper bei;
  • Sahne und Pflanzenöl, Hüttenkäse, Käse, Kartoffeln. Mit diesen Produkten gelangt Vitamin D in den Körper, in dessen Abwesenheit Calcium und Phosphor nicht vollständig absorbiert werden;
  • Greens, Tomaten, Karotten, Aprikosen, Melonen, Eigelb.

Die Verwendung dieser Produkte hilft, den Mangel an Vitamin A zu füllen, ohne den der Stoffwechsel unterbrochen und der Zahnschmelz beschädigt wird.

Wenn Sie aus irgendeinem Grund die notwendigen Zähne und das Zahnfleisch nicht auf den Tisch legen können, sollten Sie einen Multivitamin-Kurs einnehmen.

Der Zahn ist locker: Wie stärkt man die Apotheke?

Sie sollten Ihr Arsenal an Mundpflegeprodukten erheblich bereichern. Das Standardset zur Stärkung von Zahnfleisch und Zähnen besteht aus drei Punkten:

1. Rinsers. Sie machen das Zahnfleisch weniger locker, reduzieren die Empfindlichkeit, lindern Entzündungen:

  • Holzbalsam - 120 reiben. für 40 ml. Geeignet zur Vorbeugung und Beseitigung bereits vorhandener Symptome - Blutungen, Schmerzen, Entzündungen. Das Ergebnis ist nach 14 Tagen regelmäßigen Gebrauchs spürbar;
  • Lakalut frisch - 320 reiben. für 75 ml. Aufgrund des Aluminiums im Lactat wirkt es adstringierend und stärkt dadurch das Zahnfleisch. Mineralisiert Zahnschmelz, zerstört Bakterien, sorgt für frischen Atem;
  • Colgate plax - 140 Rubel. für 250 ml. Reduziert das Risiko von Karies, verbessert den Zustand des Zahnfleisches, bietet antibakteriellen Schutz für 12 Stunden.

2. Balsam, Gele und Salben. Sie verbessern die Blutzirkulation im Zahnfleischgewebe, lindern Entzündungen und reduzieren Schmerzen:

  • Holzbalsam - 110 Rubel. für 20 ml. Wirkt sofort auf die betroffenen Bereiche, heilt Wunden, stärkt das Zahnfleisch und verhindert das Wiederauftreten der Krankheit;
  • Gel Acepta - 170 reiben. für 10 g. Sein Hauptwirkstoff ist Propolis, die eine ausgeprägte entzündungshemmende, schmerzstillende und antibakterielle Wirkung hat. Das Gel hilft, die Stoffwechselprozesse und die schnelle Heilung des Zahnfleisches zu beschleunigen. Es ist genug 1-2 Wochen der regelmäßigen Verwendung, so dass die Zähne nicht mehr schwanken;
  • Salbe Solcoseryl - 330 Rubel. für 5 g. Wirksam bei Parodontitis, wenn der Gebärmutterhals bereits deutlich sichtbar ist. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 14 Tage.

3. Zahnpasten. Sie können entweder kontinuierlich oder bis zur Verbesserung der Zähne und des Zahnfleisches verwendet werden:

  • Gewürze von Biocalcium - 110 Rubel. für 100 ml. Eliminiert Mikrorisse, stellt den Zahnschmelz wieder her, sättigt schadhafte Stellen mit Kalzium. Beseitigt auch Zahnfleischbluten und hat eine aufhellende Wirkung;
  • Spread Ingwer - 170 Rubel. für 75 ml. Die Aktion zielt darauf ab, das Zahnfleisch zu pflegen und die Durchblutung in der Mundhöhle zu verbessern. Spaltet Plaque, zerstört Bakterien, unterstützt die Weiße der Zähne;
  • Präsident des Klassikers - 225 Rubel. für 100 ml. Mineralien Schmelz, verhindert das Auftreten von Zahnstein und kariösen Prozessen, reduziert Zahnfleischbluten.

Stärken Sie Zahnfleisch zu Hause: Volksheilmittel

Verbessern Sie den Zustand der Zähne und stärken Sie das Zahnfleisch mit Hilfe von Volksmedizin. Besonders gute Hilfe Infusionen und Abkochungen auf der Basis von Heilpflanzen:

  • Kamille. Sie müssen 2 EL gießen. l. Blumen kochendes Wasser und lass es brauen. Spülen Sie Ihren Mund mindestens 2 mal am Tag für 3 Wochen. Kamille stärkt die Widerstandskraft des Zahnfleisches, lindert Entzündungen, heilt Wunden;
  • Eichenrinde. Es sollte 3 EL gegossen werden. l. zerquetschte Rinde in 0,5 Liter Wasser, zum Kochen bringen. Spülen Sie die Mundhöhle 3 Mal am Tag. Eichenrinde fördert die Regeneration von geschädigtem Gewebe, lindert Blutungen und stärkt das Zahnfleisch;
  • Aloe. Es ist notwendig, 2 große Aloe-Blätter zu zerdrücken, 300 ml Wasser zu gießen und zu kochen. Spüle deinen Mund nach dem Essen;
  • Minze + Salbei. Es ist notwendig, 1 EL zu mischen. l. Kräuter und gießen Sie 200 ml kochendes Wasser. Bestehen Sie 20-30 Minuten. Spülen sollte morgens und abends erfolgen. Salbei und Minze verbessern die Blutzirkulation im Zahnfleisch.

Auch wirksam zur Stärkung der Zahnfleisch-Hausmittel, die Soda oder Salz enthalten:

  • Meersalz + Honig. Für 2 Teelöffel. Honig wird 1 TL benötigen. Salz. Die Komponenten sollten gemischt und jede Nacht auf das Zahnfleisch aufgetragen werden, dann spülen Sie den Mund;
  • Soda + Wasserstoffperoxid + Zitrone. Es ist notwendig, für 0,5 TL zu mischen. Limonade und Zitronensaft und fügen Sie 10 Tropfen Peroxid hinzu. Die resultierende Zusammensetzung muss durch das Zahnfleisch gereinigt werden;
  • Salz + Jod. Diese hausgemachte Medizin simuliert die Zusammensetzung von Meerwasser. 3 Tropfen Iod und 0,5 TL in das Glas Wasser geben. Salz. Spülen sollte nach jeder Mahlzeit erfolgen.

Auch nützlich täglich 3-5 min. massieren Sie das Zahnfleisch. Handfinger müssen zuerst gewaschen und in Sanddorn oder Tannenöl leicht angefeuchtet werden. Dann massieren Sie das Zahnfleisch und drücken Sie sanft darauf.

Zahnschütteln ist kein Phänomen, das ignoriert werden kann. Wenn Sie nicht zum Zahnarzt gehen wollen, müssen Sie zumindest versuchen, sich selbst zu verbessern. Glücklicherweise gibt es in der modernen Welt keine Probleme mit der Mundpflege. Überschätzen Sie jedoch nicht Ihre Stärke - wenn neben losen Zähnen starke Schmerzen, starke Blutungen und Schwellungen des Zahnfleisches auftreten, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen.

Kannst du einen Zahn retten, wenn er taumelt?

Der Zahn ist komplett zerbrochen, es scheint, als würde er herausfallen. Aber du willst es nicht verlieren, weil es teuer ist, einen neuen zu setzen. Kannst du einen Zahn retten, wenn er taumelt?

Derzeit sind Zahnärzte bemüht, einen losen Zahn zu retten. Implantate werden nur hergestellt, wenn der Zahn entfernt oder verloren ist. In anderen Fällen wird eine Reihe von therapeutischen Maßnahmen eingesetzt, um die Situation ohne kardinalchirurgische Eingriffe sicher zu lösen. Deshalb, wenn der Zahn unsicher ist, bedeutet es nicht, dass eine Person es verlieren wird. Hier gilt es vor allem die notwendigen Maßnahmen rechtzeitig zu ergreifen.

Es sollte verstanden werden, dass die stampfenden Zähne nun in einen vollen gesunden Zustand zurückgebracht werden können. Aber es ist wichtig, ihren Zustand nicht zu schwer zu machen. Wenn der Zahn leicht unruhig ist, ist dies meistens das Ergebnis einer Verletzung. In diesem Fall kann der Arzt Ihnen raten, die Situation zu kontrollieren, damit sich der Zahn so gut wie möglich mit dem Zahnfleisch verbinden kann. Es ist besser, diesen Zahn in Bewegung zu halten. Selbst zum Zweck der Verifizierung kann es nicht berührt werden. Schütteln des Zahnes erhöht die Erholungsphase. Manchmal beginnen die Zähne durch häufiges Schleifen zu schwanken. In diesem Fall gibt der Zahnarzt Empfehlungen zum Schutz der Zähne. Es ist wichtig, ihre Bewegung zu begrenzen. Oft empfehlen Ärzte spezielle Schutzausrüstungen, die im Schlaf verwendet werden.

Ein loser Zahn ist manchmal eine Folge von Zahnfleischbeschwerden. In diesem Fall ist das Ergebnis anders. Manchmal bleibt der Zahn erhalten, negative Ergebnisse sind jedoch nicht ausgeschlossen. Schließlich ist Zahnfleischerkrankung die gefährlichste Ursache für Zahnbefall. In den Anfangsphasen ist das Problem gelöst. Aber wenn die Krankheit nicht kontrolliert wird, muss der Zahn oft entfernt werden. Zahnärzte nach der Untersuchung können spezielle Medikamente empfehlen, die parodontale Taschen reduzieren. Wenn der Zahn nach einem Schlaganfall taumelt, ist es besser, die Zahnarztpraxis innerhalb von 2-3 Stunden zu kontaktieren. Ein erfahrener Arzt wird Maßnahmen ergreifen, um das entsprechende Problem zu lösen. Für Schönheit, sowie Mundgesundheit, ist es notwendig, Zahnärzte systematisch zu besuchen. Ärzte empfehlen dies mindestens alle sechs Monate zur Prophylaxe. Es ist auch wichtig, die Mundhygiene zu überwachen und gut zu essen. Dies wird dazu beitragen, viele Probleme mit den Zähnen zu vermeiden.

Warum taumeln die Zähne und was tun, um sie zu stärken?

Wenn Ihre Zähne locker sind, ignorieren Sie das Problem nicht, auch wenn Sie keine Schmerzen und Beschwerden haben. Jede Lockerung führt früher oder später zum Zahnverlust, und um dies zu vermeiden, ist eine Behandlung notwendig. Gute Ergebnisse können mit Hilfe von Massage, Diät und traditioneller Medizin erzielt werden.

Um den Zahn nicht zu stürzen, musste man schnell handeln

Warum sind die Zähne locker?

Lockerung und nachfolgender Verlust von Zähnen ist nur für ein Kind im Alter von 5-12 Jahren normal, wenn es einen Ersatz der Milchlinie an der Wurzel gibt. Bei Erwachsenen sind diese Symptome nicht nur Anzeichen für Erkrankungen der Mundhöhle, sondern auch für Probleme mit inneren Organen.

Zahnprobleme sind die Hauptursache für die Lockerung der Zähne:

  1. Wenn äußerlich gesunder Zahn tut nicht weh, aber es beginnt auseinander zu fallen - das ist das erste Anzeichen von Parodontitis, mit der Entwicklung der Krankheit zähflüssigen Speichel wird, gegen Zahnfleischentzündung einen unangenehmen Geruch auftritt, die nicht einmal nach Hygienemaßnahmen nicht verschwindet.
  2. Parodontose - ein progressiver atrophischer Prozess in den Geweben rund um das Knochengewebe, Schwellungen und Zahnfleischschmerzen, erhöht die Mobilität der Zähne. Allmählich werden die Wurzeln freigelegt, ohne rechtzeitige Behandlung kann der Zahn herausfallen.
  3. Parodontitis - der Entzündungsprozess ist in der Nähe der Wurzeln lokalisiert, das Nerven- und Knochengewebe beginnt sich aufzulösen, der Zahn schmerzt und schwankt, Schwellung des Zahnfleisches, Gesicht wird beobachtet. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, können Komplikationen auftreten, die die Arbeit vieler innerer Organe negativ beeinflussen.
  4. Zyste - eine benigne Neoplasie, gefüllt mit Flüssigkeit, tritt in der Nähe der Wurzel auf. Da das Wachstum gesundes Gewebe beeinflusst, wird der Zahn weniger widerstandsfähig, fällt aus, es gibt Fieber, Schwellungen im Gesicht. Der Tumor löst sich unter dem Einfluss von Medikamenten nicht auf, er kann nur operativ entfernt werden.
  5. Granulom ist eine der Komplikationen der Zyste, Eiter sammelt sich im Tumor. Neoplasma tritt aufgrund von Verletzungen, Pulpitis, Karies, Entzündungen auf das Zahnfleisch und die Wurzeln, begleitet von Schmerzen, Fieber. Ohne Behandlung kann die Infektion in das Gewebe des Herzens, der Nieren, der Gelenke eindringen.
  6. Flux - mit Periostitis der eitrige Prozess beeinflusst das Periost, die Ursache für die Entwicklung der Krankheit kann als Trauma, Karies, entzündliche Pathologie dienen. Die Hauptsymptome sind schwere Zahnschmerzen, Gesichtsödem, Fieber, erhöhte Beweglichkeit der Zähne.

Granulom - eine der Ursachen für lockere Zähne

Wenn die Zähne zu divergieren beginnen, staffeln, kann dies die Folge eines falschen Bisses sein, der Mangel an regelmäßiger hygienischer Versorgung der Mundhöhle, das Problem tritt vor dem Hintergrund der Einnahme bestimmter Medikamente auf.

Bei Kindern ist das Problem oft erblich, entwickelt sich mit angeborenen endokrinen und Autoimmunerkrankungen. Manchmal beginnen die Zähne des Babys vor dem Hintergrund von Karies zu schwanken, die Krankheit muss behandelt werden, da die Pathologie die Molaren während ihres Wachstums beeinflussen kann. Wenn der Zahn des Babys locker ist, ist das nicht immer ein Grund für Panik, manchmal unmittelbar nach dem Ausbruch bildet sich die Wurzel weiter, sie ist schlecht im Zahnfleisch fixiert, alles wird allmählich wieder normal.

Andere Gründe

Erkrankungen einiger innerer Organe lösen häufig eine Lockerung des Gebisses aus. Wenn also keine Anzeichen von Zahnproblemen auftreten, müssen Sie sich einer Untersuchung unterziehen, um die Ursache der Pathologie zu ermitteln.

Bei welchen Krankheiten beginnen die Zähne zu lockern:

  • Diabetes mellitus;
  • Gelenkpathologien - Arthritis, Osteoporose;
  • Störungen in der Schilddrüse;
  • Psoriasis;
  • Beriberi, geschwächte Immunität;
  • Verletzungen, Stürze, knarrende Zähne;
  • Vorhandensein von bösartigen Tumoren, Metastasen.

Arthritis kann Dellen verursachen

Die Frontzähne taumeln oft bei Rauchern, Menschen mit Alkoholabhängigkeit, wenn die Regeln der Mundpflege nicht beachtet werden. Lockerung der unteren Reihe, Weisheitszähne wird in Hypovitaminose, Immunschwäche Staaten beobachtet.

Frauen haben Probleme mit Zähnen fast immer während der Schwangerschaft auftreten, während der Stillzeit, mit dem Beginn der Menopause - das ist aufgrund von hormonellen Veränderungen im Körper.

An welchen Arzt soll ich mich wenden?

Diagnose, Zahnmedizin beschäftigt sich mit dem Zahnarzt, bei Bissproblemen muss man sich an den Kieferorthopäden wenden. Wenn der Zahnarzt jedoch während der Untersuchung keine Symptome der Mundhöhle zeigt, kann es notwendig sein, einen Endokrinologen, einen Immunologen oder Onkologen zu konsultieren.

Diagnose

Die Erstdiagnose basiert auf den Ergebnissen einer externen Untersuchung. Um das Ausmaß der Gewebeschädigung zu bestimmen, werden Röntgenaufnahmen und Tomographie der Zähne durchgeführt.

Röntgen der Zähne, um den Zustand des Mundes zu sehen

Ist es möglich, einen losen Zahn zu retten?

Ist es möglich, den zertrümmerten Zahn zu stärken, um seine Entfernung zu vermeiden? Die Antwort auf diese Frage kann nur von einem Spezialisten nach Untersuchung und Diagnose gegeben werden. Wenn der Zahn ganz ist oder der Schaden minimal ist, dringt der entzündliche Prozess nicht tief in das Gewebe ein, die Person wendet sich rechtzeitig an den Arzt, dann ist die Chance groß, Entfernung oder Verlust des Zahnes zu vermeiden. Um einen stark geschädigten Karieszahn zu erhalten, empfehlen die Ärzte, die Pulpa zu entfernen - nach dem Entfernen des Nervs wird der Zahn weniger anfällig für äußere Reizstoffe, pathogene Bakterien.

Wenn es eine starke Lockerung, Karies gibt, eitrige Prozesse auf die Wurzeln einwirken, sterben die Nervenenden ab, der Zahn muss entfernt werden, um eine Ausbreitung der Infektion auf andere Gewebe zu vermeiden.

Um einen beschädigten Zahn zu retten, entfernt der Arzt den Nerv

Wie stärkt man das Zahnfleisch?

Da bei schlechtem Zahnfleischzustand eine Lockerung der Zähne beobachtet wird, sollten alle Anstrengungen unternommen werden, um das Gewebe zu stärken und die Entwicklung entzündlicher Prozesse zu verhindern. Um dies zu tun, müssen Sie die Mundhöhle richtig pflegen, eine ausgewogene Ernährung machen, regelmäßig eine Massage machen. Bei kleinen Problemen kann mit Hilfe von Volksmedizin eine gute therapeutische Wirkung erzielt werden.

Allgemeine Empfehlungen für die Mundpflege

Richtiges und regelmäßiges Zähneputzen ist die wichtigste Methode zur Vorbeugung von Zahnkrankheiten. Die Hauptregel ist, die Zähne zweimal täglich für 3-5 Minuten zu putzen, den Mund mit warmem Wasser oder speziellen Klarspüler nach den Mahlzeiten zu spülen, Zahnseide zu verwenden, alle diese Manipulationen sollten innerhalb von 5 Minuten nach dem Ende der Mahlzeit erfolgen.

So pflegen Sie die Mundhöhle:

  • Verwenden Sie medizinische und vorbeugende Pasten - Parodontax, Lakalyut, Weleda ist für Kinder geeignet;
  • Mittel mit Bleichkomponenten können nicht mehr als 1-2 mal pro Woche verwendet werden, sie können nicht ständig verwendet werden;
  • die Bürste sollte von mittlerer Steifheit sein;
  • in Gegenwart von Kronen, Brücken, mit Parodontitis, ist es notwendig, die parodontalen Taschen mit einem Home Irrigator zu waschen.

Parodontax - therapeutische Zahnpasta

Um eine Lockerung der Zähne, die Entwicklung anderer Zahnprobleme zu verhindern, ist es notwendig, den Zahnarzt mindestens 2 mal im Jahr zu besuchen, um den Stein rechtzeitig zu entfernen. Verzögern Sie nicht mit der Behandlung von Erkrankungen des Mundes.

Arzneimittel

Beseitigung einer leichten Lockerung der Zähne wird helfen, die Behandlung von Medikamenten, deren Wirkung auf die Beseitigung der entzündlichen Prozess, die Stärkung des Zahnfleisches, Verringerung der Blutung zielt.

Als Behandlung der Lockerung der Zähne:

  • Chlorhexidin, Furacilin-Lösung - die Medikamente haben entzündungshemmende, antiseptische Wirkung;
  • Miramistin ist eine Lösung mit antimykotischer Wirkung;
  • Asepta Gel und Balsam - die Präparate beseitigen den Entzündungsprozess, wirken antibakteriell und antiseptisch;
  • Kholisal - das Mittel soll die Manifestation von Schmerzsyndrom und Entzündung reduzieren;
  • Solcoseryl - beschleunigt den Prozess der Regeneration in Geweben, fördert die schnelle Heilung von Geschwüren, Wunden, beseitigt Zahnfleischbluten;
  • Parodium - Gel basiert auf Metronidazol und Rhabarberwurzelextrakt, stärkt die Gefäßwände, reduziert das Risiko von Blutungen, beseitigt die Schwellungen des Zahnfleisches, zerstört pathogene Mikroben;
  • Levomekol ist ein antibakterielles Mittel zur äußerlichen Anwendung;
  • Vitamin-Komplexe - Calcium D3 Nycomed, Kaltinova, Dentovitus.

Miramistin ist eine antimykotische Lösung

Die Mittel der Menschen stärken

Rezepte der alternativen Medizin können gut helfen, das Zahnfleisch und das Gebiss zu stärken, vorausgesetzt, dass eine leichte Lockerung beobachtet wird. Sie sollten als zusätzliche Therapie oder zur Prävention eingesetzt werden.

Wie man das Lösen von Zähnen zu Hause beseitigt:

  1. Mischen Sie zu gleichen Teilen Zahnpulver und zerkleinerte Wurzel von Ara, die Mischung kann als therapeutische Zahnpasta verwendet werden, oder für die Massage verwendet werden.
  2. Mischen Sie 20 Gramm Lindenblüten und 40 g Eichenrinde, 5 Gramm brauen 200 ml kochendes Wasser, kochen bei schwacher Hitze für 5 Minuten, belasten, spülen Sie den Mund 3-4 mal am Tag.
  3. Steriler Wattestäbchen, getränkt mit warmem Tannenöl, auf das Zahnfleisch pressen, 20 Minuten halten. Die Behandlungsdauer beträgt 3 Wochen.
  4. Wenn keine oralen Wunden, Erosionen, Geschwüre, können das Zahnfleisch mit frischem Knoblauch reiben - ein Verfahren hilft, viele Krankheitserreger zu eliminieren, verbessert lokale Immunität, ist es besser, vor dem Schlafengehen zu verbringen.
  5. Um das Zahnfleisch zu stärken, ist es notwendig, zu gleichen Teilen Salz, Soda, Holzasche zu mischen. Der Wirkstoff wird morgens und abends zur Reinigung des Gebisses verwendet.
  6. Um den zerbrochenen Zahn zu retten, hilft ein einfaches Werkzeug - die Haut von 1 Banane zermahlen, mit 40 g feinem Meersalz mischen, Olivenöl hinzufügen, um eine dicke Masse zu erhalten. Mit einer Mischung aus Massage-Zahnfleisch und Zähnen, spülen Sie den Mund nach dem Eingriff ist nicht notwendig.
Gute hilft loszuwerden, Zähne der frischen Blätter der Aloe - es muss für 20 bis 30 Minuten jeden Tag für 6 Monate angewendet werden.

Massage

Regelmäßige Massage von Zahnfleisch hilft, die Durchblutung im Gewebe zu verbessern, stagnierende Phänomene zu beseitigen.

Massagetechnik:

  1. Massage mit Zeigefinger und Daumen, sie müssen vorher gewaschen werden, geschmiert mit Sanddornöl.
  2. Legen Sie die Finger auf beide Seiten des Gebisses.
  3. Kreisförmige Bewegungen bewegen sich von einem Zahn zum anderen.
  4. Die Dauer des Eingriffs beträgt 3-5 Minuten und sollte jeden Morgen und vor dem Schlafengehen erfolgen.
  5. Nach dem Ende der Massage spülen Sie den Mund mit Kamille Infusion.

Stärkung der Zahnfleischmassage hilft

Der Kurs besteht aus 14 Sitzungen, nach denen Sie eine zweiwöchige Pause machen müssen.

Wenn das Zahnfleisch sehr blutet, können Sie zerdrückte Preiselbeeren für die Massage verwenden.

Stromversorgung

Richtige Ernährung - eine der wichtigsten Komponenten der Therapie bei der Lockerung der Zähne.

Wie man eine Diät macht:

  • Milch- und fermentierte Milchprodukte enthalten Kalzium - dieses Element ist notwendig, um starkes Knochengewebe zu erzeugen;
  • in frischen Kräutern enthalten viele Antioxidantien und Vitamine, die auf den Zustand des Zahnfleischs und den gesamten Organismus von Vorteil sind - stärkt das Immunsystem, Krankheitserreger der infektiösen Krankheiten zerstören, die Anhäufung von Zahnformationen verhindern;
  • Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch sind reich an Zink, Gemüse hilft bei der schnellen Beseitigung von Entzündungsprozessen;
  • Honig und Bienenprodukte sind die besten Produkte, um die Entwicklung von Krankheiten zu verhindern;
  • Frische Beeren enthalten Stoffe, die die Entwicklung von Entzündungsprozessen beeinträchtigen;
  • Nüsse und Eier, fetter Fisch - sie haben viel Vitamin D, Phosphor und Kalzium;
  • Leber, Butter, grünes Gemüse - enthalten Retinol, mit seinem Mangel, Zerstörung des Zahnschmelzes, Erweichung des Zahnfleisches;
  • Hefe, Hülsenfrüchte, Rosenkohl, Buchweizen und Haferflocken, rotes Fleisch - diese Lebensmittel enthalten B-Vitamine, die für die normale Bildung von Knochen und Muskelgewebe notwendig sind;
  • Spinat, gebackene Kartoffeln, Tomaten - diese Gemüse haben viel Vitamin K, das Zahnfleischbluten verhindert.

Milchprodukte enthalten viel Kalzium

Ascorbinsäure, die reich an Sauerampfer, roter Paprika, Himbeeren, Hagebutten, Zitrusfrüchten ist, ist gut für entzündliche Prozesse. Erst nach dem Verzehr dieser Produkte muss der Mund unbedingt gründlich gespült werden, da Vitamin C den Zahnschmelz zerstört.

Prophylaxe von lockeren Zähnen

Regelmäßige Reinigung des Mundes, Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, richtige Ernährung, rechtzeitige Behandlung von entzündlichen Erkrankungen - die Grundregeln für die Prävention von Zahnerkrankungen.

Lockerung der Wurzelzahnung tritt bei einer Person in jedem Alter, die Ursache können Zahnprobleme, Anomalien in der Arbeit der inneren Organe, unsachgemäße Pflege der Mundhöhle sein. Der rechtzeitige Appell an den Zahnarzt, Einhaltung der einfachen Regeln der Prävention wird dazu beitragen, die Zähne gesund und gesund zu halten.

Bewerte diesen Artikel
(4 Schätzungen, Durchschnitt 5.00 von 5)

Die Zähne sind locker - was ist der Grund und was zu tun?

Wenn die Zähne locker sind, dann muss dieses Symptom ernst genommen werden. Da das Wackeln der Zähne, auch ohne Schmerz, das Vorhandensein nicht nur der Pathologie in der Mundhöhle selbst, sondern auch der Erkrankungen der inneren Organe signalisieren kann.

Rechtzeitige Appell an einen Arzt hilft nicht nur Ihre Zähne, sondern die Gesundheit im Allgemeinen. Es ist der Arzt, der hilft, das Problem zu verstehen, die Ursache für das Wackeln der Zähne zu diagnostizieren und therapeutische und vorbeugende Maßnahmen zu verschreiben.

Warum sind die Zähne locker?

Warum sorgen sich die Zähne, selbst bei größter Sorgfalt in der Mundhöhle, viele? Und dafür kann es viele Gründe geben, nämlich:

  1. Entzündliche Erkrankungen der Mundhöhle (Gingivitis, Parodontitis),
  2. Chronische Krankheiten im Körper:
    • das Vorhandensein von Diabetes,
    • Osteoporose, Arthritis,
    • Störungen der Schilddrüsenfunktion,
    • Verletzung des Mineralienaustausches,
    • Psoriasis und andere.
  3. Reduzierung der körpereigenen Abwehrkräfte.
  4. Unausgewogene Ernährung.
  5. Mangel an Vitaminen im Körper.
  6. Falscher Biss.
  7. Genetische Veranlagung.
  8. Veränderungen im hormonellen Hintergrund - Schwangerschaft und Stillzeit, Menopause, Pubertät, Menstruation.
  9. Drogenkonsum.
  10. Mechanische Auswirkungen auf die Zähne - Trauma, Kratzen der Zähne in der Nacht (Bruxismus).

Jede Erkrankung der inneren Organe kann auch bei richtiger Pflege zu einer Instabilität der Zähne führen, so dass nicht nur die Mundhöhle gut gepflegt werden muss, sondern auch der Zustand des gesamten Organismus.

Warum taumeln die Vorderzähne?

Warum die Vorderzähne unruhig sind, interessiert besonders diejenigen, die auf ein solches Problem gestoßen sind. Schütteln der Vorderzähne ist nicht ungewöhnlich. Die Schärfe der Frontzähne kann physiologisch und pathologisch sein. Faktoren, die Lockerung der Frontzähne provozieren:

  • Zahnfleischerkrankungen und Parodontitis,
  • ihre traumatische Niederlage,
  • Vorhandensein von schlechten Angewohnheiten - Missbrauch von alkoholischen Getränken, Rauchen, Zähneknirschen in der Nacht,
  • erbliche Veranlagung,
  • unregelmäßiger Biss gebildet,
  • unzureichende hygienische Versorgung der Mundhöhle - falsche Technik und Anzahl der Zähne Reinigung.

Darüber hinaus kann die Zerbrechlichkeit der Frontzähne mit Krankheiten im Körper in Verbindung gebracht werden - Diabetes, Osteoporose, metastatische Schädigung des Zahngewebes aufgrund von Tumorprozessen usw.

Warum sind Backenzähne lose?

Warum hängen die Molaren baumeln, stellen viele Leute die Frage? Die Gründe für das Lösen von Backenzähnen sind zahlreich. Dies können Krankheiten wie die Mundhöhle (Gingivitis, Parodontitis, Parodontose) und der Körper als Ganzes sein. Und der Prozentsatz der Lockerung von Zähnen, besonders indigenen, nimmt mit dem Alter zu. Weitere Einzelheiten zu den Ursachen für das Lockern der Zähne sind oben beschrieben.

Warum sind gesunde Zähne los?

Warum sind gesunde Zähne locker, viele Menschen sorgen sich. Manchmal, in den ersten Stadien der Parodontitis, kann die einzige Manifestation davon die Verwunderung der Zähne sein, scheinbar auf den ersten Blick gesund. Mit dem Fortschreiten der Parodontitis und anderen Symptome auftreten -. Blute, die Viskosität von Speichel, Zahnfleischentzündung, unangenehmer Geruch aus dem Mund, usw. Wenn daher Unstetigkeit Zähne Erfassen zuerst zum Zahnarzt gehen.

Gesunde Zähne können durch Krankheiten im Körper schwanken - mit Hypovitaminose, Osteoporose, Diabetes, Stoffwechselstörungen, verminderter Immunität, Tumorprozessen usw. Daher ergibt, wenn die Unsicherheit der Zähne und Klauenseuche in dem Zahnarzt nicht erkannt wird, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und testen lassen, die er bestellt hatte, die Ursache der Lockerung der Zähne und starten Sie die notwendige Behandlung zu bestimmen.

Es sollte bekannt sein, dass gesunde Zähne bei Fehlen jeglicher Pathologie in der Mundhöhle und im Körper nicht staffeln, sondern sicher in ihrem Bett fixiert sind.

Warum hat das Kind einen Zahn locker?

Wenn der Zahn bei einem Kind von fünf bis zwölf Jahren gestaffelt ist, dann ist dies wahrscheinlich der Prozess, Milchzähne durch bleibende Zähne zu ersetzen, und Sie sollten sich keine Sorgen machen. Der rechtzeitige Verlust von Milchzähnen ist sehr gut, weil es die Garantie für schöne, starke und gesunde bleibende Zähne ist. Wenn der Verlust von Milchzähnen früher oder später beobachtet wird, ist es wahrscheinlich, dass die bleibenden Zähne krumm werden und es zu Problemen mit ihrem Wachstum kommen kann.

Der kindliche Zahn kann sich aufgrund von Erkrankungen der Mundhöhle lockern, insbesondere durch das Vorhandensein von Karies, von der nicht nur bleibende Zähne, sondern auch Milchzähne betroffen sind. Karies von Milchzähnen unterliegt der obligatorischen Behandlung, da das Risiko ihres Auftretens besteht und auf bleibenden Zähnen. Das Vorhandensein von Gingivitis oder Paradontitis bei einem Kind erfordert auch Zahnpflege, um das Fortschreiten des Entzündungsprozesses im Mund und den möglichen Verlust von Zähnen zu verhindern.

Zahnschütteln bei Kindern kann aufgrund von Verletzungen, Stürzen oder Stößen auftreten, in diesem Fall ist es notwendig, auf die Dienste eines Zahnarztes zurückzugreifen, der den Grad des Zahnschadens und die Möglichkeit seiner Erhaltung bestimmt.

Warum verliert der Milchzahn?

Wenn der Milchzahn locker ist, dann ist dies ein natürlicher Prozess und zeigt an, dass er bald herausfallen wird. In der Regel beginnt der Ersatz der Milchzähne mit einer Konstante im Alter von fünf Jahren. Wenn also in dieser Zeit die Zähne zittern, sollte das Kind keine Angst haben.

Der Prozess des Verlustes von Milchzähnen, in der Regel schmerzlos und tritt nach und nach - zuerst die Zahnwurzel löst sich auf, und dann wird es gelockert und mit Hilfe von Zahnfleisch gehalten und fällt aus. Zur gleichen Zeit, wenn der Milchzahn unruhig ist, beginnt er sein Wachstum und die Reifung ist dauerhaft. Herausfallen lassen die Milchzähne Platz für das Wachstum bleibender Zähne. Der Prozess, Milchzähne durch bleibende Zähne zu ersetzen, dauert von fünf Jahren bis 9-12.

Manchmal kann der Zahn eines Babys nicht nur im Zusammenhang mit dem physiologischen Prozess unsicher sein, sondern auch aufgrund von:

  • Verletzungen, Stürze, Schläge;
  • entzündliche Erkrankungen der Mundhöhle (Gingivitis, Parodontitis),
  • Erkrankungen der inneren Organe,
  • Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen im Körper.

Milchzähne spielen eine wichtige Rolle - bleibende Zähne helfen, richtig auszustoßen und in der Mundhöhle lokalisiert zu sein, und haben auch eine stimulierende Wirkung auf die Entwicklung und das Wachstum von Knochen des Ober- und Unterkiefers. Daher ist es nicht wert, den physiologischen Prozess des Milchverlustes zu stören. Nur in seltenen Fällen müssen Sie zum Zahnarzt gehen, um einen erschütternden Milchzahn zu entfernen oder wenn er verletzt und entzündet ist.

Warum hat das Kind einen bleibenden Zahn locker?

Wenn das Kind einen bleibenden Zahn locker hat, gibt es keinen Grund zur Aufregung. Im Falle der Eruption des bleibenden Zahnes ist seine Wurzel nicht ausreichend geformt, also lockere sie nicht und habe Geduld - sie stärkt sich selbst, es geschieht.

Natürlich, wenn eine bleibende Zahn nicht nur taumelnd, ist aber verletzt und beobachtete gingivale Schwellung, allgemeines Unwohlsein Symptome (Müdigkeit, Launenhaftigkeit, die Temperatur, Appetitlosigkeit und andere zu erhöhen.) Sollte einen Besuch beim Zahnarzt für die Diagnose und Behandlung bezahlen, ebenso wie ein entzündlicher Prozess im Mund des Kindes sein.

Darüber hinaus kann die Instabilität des bleibenden Zahnes bei einem Kind auftreten, nachdem Verletzungen, Stürzen und Verletzungen sind in diesem Fall auch eine bessere medizinischen Rat zu suchen, so dass es klar, wie der Zahn beschädigt ist, und ob eine Behandlung erforderlich ist.

Warum verletzt und taumelt der Zahn?

Wenn der Zahn schmerzt und sich dreht, kann dies auf das Vorhandensein einer der folgenden Krankheiten hinweisen:

Parodontose - ist gekennzeichnet durch atrophische Prozesse in den Geweben, die den Zahn umgeben, wodurch die Einheit des Ligamentum dentale mit dem Knochengewebe gebrochen wird - die Alveolarfortsätze des Kiefers. Für Parodontose zeichnet sich durch einen progressiven Verlauf, Unbehagen im Zahnfleisch, Zittern der Zähne, deren Schmerzen, unangenehmer Mundgeruch aus. Im Laufe der Zeit werden die Zahnwurzeln freigelegt, keilförmige Defekte am Zahnschmelz entstehen. Der Mangel an Therapie führt zu Zahnverlust.

  • Parodontitis, die durch Entzündung der Gewebe um die Zahnwurzel gekennzeichnet ist. Bei diesem Vorgang kommt es zu Nervenschädigungen und -zersetzung sowie zur Schädigung des Knochengewebes nahe der Zahnwurzel. Das Ergebnis dieses Prozesses ist die Zittern des Zahnes und seine Schmerzen, besonders bei Berührung. Auch bei Parodontitis entsteht ein unangenehmer Geruch aus Mundhöhle, vergrößertem Zahnfleisch, Lippe oder Wange. Seine Komplikation ist die Zyste oder das Granulom des Zahnes. Wenn Parodontitis längere Zeit nicht behandelt wird, kann es zu Herz-, Gelenk- und Nierenkomplikationen kommen. Normalerweise wird dieser Zahn nicht wiederhergestellt und muss entfernt werden.
  • Die Zahnzyste ist eine gutartige Formation, die hauptsächlich in der Nähe der Zahnwurzel lokalisiert ist. Eine solche Zyste ist normalerweise mit Flüssigkeit gefüllt. Während des Wachstums hilft die Zyste, die gesunden Bereiche des Zahngewebes zu reduzieren. Dadurch verliert der Zahn an Stabilität und fällt aus. Die Zyste des Zahnes wird chirurgisch entfernt, um ihre weitere Entwicklung und Komplikation zu verhindern, da sie sich weder selbstständig noch unter dem Einfluss einer konservativen Therapie auflöst. Komplikation der Zyste - das Auftreten von eitrigen Entzündungen im Knochengewebe. Die Heimtücke der Zyste besteht darin, dass sie aufgrund ihrer geringen Größe keine klinische Symptomatik aufweist und nur radiologisch festgestellt werden kann. Symptome treten auf, wenn die Zyste eine Größe von drei bis vier Zentimetern erreicht - es gibt eine mögliche Gesichtsschwellung und eine Temperaturerhöhung.
  • Das Granulom des Zahnes ist eine komplizierte Zyste, eine mit eitrigem Inhalt gefüllte Höhle. Die Ursache seines Auftretens kann ein Trauma, eine unsachgemäße Behandlung der Zahnwurzel, Pulpitis, Parodontitis, tiefe Karies sein. Granulom kann das Zahnfleisch und die Zahnwurzel beeinflussen, als Folge gibt es starke Schmerzen, Zittern des Zahnes, ein Anstieg der Temperatur. Komplikationen des Granuloms - infektiöse Schädigung der Nieren, des Herzens, der Gelenke. Die Behandlung ist eine chirurgische Entfernung gefolgt von einer Antibiotikatherapie.
  • Periostitis (Fluss) - eitrige Entzündung des Periosts. Es ist auf Verletzungen, Karies, unbehandelte Zahnbehandlung, verschiedene entzündliche Prozesse in der Mundhöhle zurückzuführen. Periostitis manifestiert sich durch Zahnschmerzen, Schwellung des Zahnfleisches und / oder Wangen, es ist möglich, die Temperatur und Zittern des Zahnes zu erhöhen. Behandlung - chirurgische Entfernung des Abszesses und Verabredung eines Antibiotikums.

Um das Auftreten von Zahnfleischerkrankungen und Zähnen zu verhindern, benötigen Sie hochwertige Pflege und regelmäßige Untersuchung beim Zahnarzt.

Wann verlieren die unteren Zähne?

Wenn Sie die unteren Zähne und feierten ihre periodischen Blutungen staffeln, Schwellung, und es gab sogar den Schmerz, ist es der dringende Grund zum Zahnarzt für zu gehen, weil es Gingivitis und andere entzündlichen Erkrankungen des Zahnfleischs und die Zähne sein. Auch ist die unteren Zähne und in Gegenwart einer Pathologie im Körper, wie ein verringerte Immunität, Vitaminmangel, usw., können instationäre sein Deshalb, wenn der Mund und Zähne besonders gesund sind, und es wurde von einem Zahnarzt bestätigt, sollen Sie einen Therapeuten konsultieren, geprüft erhalten, finden und die Ursache für die Instabilität der unteren Zähne beseitigen.

Wann lösen sich die Zähne während der Schwangerschaft?

Verlust von Zähnen während der Schwangerschaft aufgrund von Veränderungen im Kalziumstoffwechsel. Die Vertiefungen, in denen sich die Zahnwurzeln befinden, stellen das erste Reservoir dar, in dem der Körper einer Frau bei Bedarf Kalzium aufnehmen kann. In der Schwangerschaft erhöht sich die Notwendigkeit für sie mehrmals. Mit besonderer Aktivität beginnt Calcium ab dem sechsten bis siebten Schwangerschaftsmonat zu konsumieren, wenn in den Knochen des Fötus intensives Wachstum und Anhäufung von Calciumsalzen stattfindet. Infolgedessen beginnen die Zahnlöcher einer Frau, Kalzium zu verlieren, das sich durch die Zitterhaftigkeit der Zähne bei einer schwangeren Frau manifestiert.

Calciummangel im Körper einer schwangeren Frau kann aufgrund früher Toxikose auftreten, begleitet von Erbrechen, besonders multiple. Dadurch kommt es zu einer Lockerung der Zähne, Exazerbation von Parodontitis und Karies. Auch während der Schwangerschaft im Speichel sinkt der Gehalt an Kalzium und Phosphor, die den Zahnschmelz wiederherstellen. Daher werden während der Schwangerschaft häufige Besuche beim Zahnarzt empfohlen, besonders wenn die Zähne locker sind. Der Arzt wird eine Untersuchung und die notwendige Untersuchung durchführen, um das Spektrum der präventiven und kurativen Maßnahmen zu bestimmen.

Auch während der Schwangerschaft müssen Sie Ihre Ernährung revidieren, um Ihre Zähne zu stärken, wenn sie schwanken oder verhindern, dass sie sich lockern. Nämlich:

  • Um eine tägliche Rate von Kalzium zu gewährleisten, müssen Sie etwa 200 Gramm Quark mit saurer Sahne täglich essen, in den I und II Trimestern, ein paar Gläser Milch und Stücke von Hartkäse. Vergessen Sie nicht, frisches Obst und Gemüse zu essen, das eine bessere Aufnahme von Kalzium im Verdauungstrakt bietet. Im dritten Trimester der Schwangerschaft sollte der Verzehr fermentierter Milchprodukte verdoppelt werden.
  • Gute Dosen Kalzium tragen zu einem dosierten Aufenthalt in der Sonne bei. Daher sollten regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft stattfinden.
  • Die Diät sollte genügend Spurenelemente und Vitamine enthalten, die aus Früchten, Gemüse, Fisch und Fleisch gewonnen werden können. Und wenn nötig, ist es möglich, komplexe Vitamine für schwangere Frauen zu verwenden - Vitrum Prenatal, Pregnavit, etc.

Vergessen Sie nicht die persönliche regelmäßige Mundhygiene. Der gesamte Maßnahmenkomplex - Hygiene, Ernährung, Zahnarzt - sorgt also für gesunde gesunde Zähne und verhindert deren Lockerung.

Wo tut es weh?

Was es notwendig ist zu überblicken?

An wen wenden?

Was ist, wenn der Zahn locker ist?

Auf die Frage: Was tun, wenn der Zahn locker ist? Die Antwort ist einfach - dem Zahnarzt einen Besuch abzustatten, um den Grund für seine Erschütterung zu verstehen. Wenn selbst zu behandeln, die Krankheit, die zur Instabilität des Zahns beigetragen, wird die Fortschritte, die zu unerwünschten Komplikationen bedroht - eitrige Entzündung in dem Mund Teppich, Verlust der Zähne, usw. Es kann vorkommen, dass die Krankheit in dem Mund fehlt und dann für die Konsultation zu einem Arzt gehen, er wird eine Prüfung machen, offenbaren eine Krankheit, die auf die anormale Zahnbeweglichkeit geführt und eine geeignete Therapie verschreiben.

Gleichzeitig ist es notwendig und richtig zu essen - die Aufnahme von Vitaminen, Mikroelementen (insbesondere Calcium), die in fermentierten Milchprodukten, Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst enthalten sind, zu erhöhen. Darüber hinaus spülen Sie die Mundhöhle mit Zahnreinigern zur Behandlung und Vorbeugung von Entzündungen und führen Sie auch eine Zahnfleischmassage durch, um sie zu stärken.

Was ist, wenn der Vorderzahn locker ist?

Was tun, wenn der Frontzahn instabil ist - sofort einen Zahnarzt aufsuchen. Denn rechtzeitiges Suchen nach medizinischer Hilfe hilft, den Frontzahn vor Verlust zu bewahren. Laut statistischen Daten, Zahnfleischerkrankungen und Parodontitis, ist meistens der Grund für die Schwäche der Frontzähne. Die Therapie des aufgelockerten Frontzahns beginnt mit dem Nachweis des verursachenden Faktors und dessen Beseitigung. Um eine Lockerung der Frontzähne zu verhindern, sollten die folgenden einfachen vorbeugenden Maßnahmen durchgeführt werden:

  • tägliche Zahnpflege ist morgens und abends erforderlich, um eine mikrobielle Kontamination der Mundhöhle zu vermeiden und somit alle Arten von Erkrankungen im Mund zu verhindern;
  • Vorsicht ist geboten und die richtige Technik zum Zähneputzen,
  • Wenn es pathologische Prozesse im Zahnfleisch und / oder Zähne gibt, die von ihren Entzündungen und Schmerzen begleitet sind, sollten Sie sofort den Zahnarzt kontaktieren,
  • Im Falle eines falschen Bisses hilft die kieferorthopädische Behandlungsmethode, durch die die Belastung gleichmäßig zwischen den Zähnen verteilt wird, was sie stärker macht,
  • es ist notwendig, schlechte Gewohnheiten zu beseitigen, wenn sie verfügbar sind - nicht rauchen, keinen Alkohol trinken, wenn es ein nächtliches Zähneknirschen gibt, dann hilft der Teller "Nachtwächter", der vor dem Zubettgehen auf den Zähnen getragen wird;
  • mit einem Trauma des Frontzahns ist es möglich, eine Schienung durchzuführen, bei der der gelöste Frontzahn an einer Anzahl von lokalisierten Zähnen befestigt ist;
  • regelmäßige Besuche beim Zahnarzt zwecks Prävention - alle sechs Monate;
  • essen große Mengen von Lebensmitteln reich an Kalzium - Milch, Quark, saure Sahne, Hartkäse, fermentierte Milch, Joghurt. Und auch zu essen - Fisch, Fleisch, Eier und Früchte.

Menschen, die einen wackeligen Frontzahn haben, benötigen einen individuellen Ansatz, bei dem die verursachenden Faktoren und der Grad der Lockerung der Zähne bestimmt werden, um eine Qualitätstherapie durchzuführen und den Frontzahn vor Verlust zu bewahren.

Was ist, wenn der Wurzelzahn locker ist?

Viele Leute denken, was zu tun ist, wenn der Wurzelzahn lose ist? Selbstmedikation machen oder zum Arzt gehen? Die Antwort ist einfach - um den Zahnarzt ohne Verzögerung zu kontaktieren, und je früher, desto besser. In der Zahnklinik wird die Mundhöhle inspiziert und diagnostiziert, es wird eine geeignete Therapie durchgeführt, einschließlich Methoden zur Stärkung der schwachen Zähne, um sie zu erhalten. Späte Appell an den Zahnarzt kann zum Verlust von Molaren und anschließende Prothetik führen. Und wie jeder weiß, ist nichts besser als ihre Zähne.

Natürlich ist es vor dem Hintergrund der Zahnheilkunde notwendig, die richtige Ernährung mit ausreichendem Gehalt an Sauermilchprodukten, Obst, Gemüse und Fleisch zu beobachten, während gleichzeitig auf das Rauchen und Trinken von Alkohol verzichtet wird. Vergessen Sie natürlich auch nicht die regelmäßige Mundhygiene, bei der morgens und abends täglich Zähne gereinigt werden, gegebenenfalls mit Zahnseide und Mundspülung mit speziellen zahnärztlichen Geräten.

Was soll ich tun, wenn der Milchzahn locker ist?

Was ist, wenn das Gebiss unsicher ist, fragen sich viele Eltern? Wenn ein Baby Zahn unsicher ist, dann ist es sehr wahrscheinlich ist es, der physiologische Prozess, durch die Milchzähne durch bleibende Zähne auf ersetzt werden, und in diesem Fall nichts zu tun, in der Regel nicht, weil der Zahn wird sich selbst herausfallen. Aber es ist notwendig zu wissen, worauf man achten muss, wenn ein Baby einen Milchzahn baumelt:

  • In welchem ​​Alter begann der Milchzahn zu schwanken? Im Falle eines früheren Beginns dieses Prozesses kann dies mit der Bildung eines falschen Bisses und in der nachfolgenden Deformation des Gebisses einhergehen, was die Hilfe eines Zahnarztes erfordert.
  • Wie lange verliert der Milchzahn? Wenn der Milchzahn lange taumelt und nicht herausfällt, ist es notwendig, einen Zahnarzt zu konsultieren.
  • Es ist notwendig, das allgemeine Wohlbefinden des Kindes, das einen lockeren Zahn hat, zu beurteilen. Weil in diesem Zeitraum kann es zu einer Temperaturerhöhung, zu Übelkeit, Appetitlosigkeit und möglicherweise zu Erbrechen kommen. Verschlechterung des Zustandes kann im physiologischen Prozess des Zahnersatzes, aber auch aufgrund einer Infektion im Mund und nicht nur festgestellt werden, so ist es besser, Rat von einem Kinderarzt und einem Zahnarzt zu suchen.

In welchen Fällen ist es notwendig, einen gestaffelten Milchzahn von einem Zahnarzt zu entfernen:

  • Lange Zeit fällt es nicht aus und stört den Durchbruch des bleibenden Zahnes,
  • Entzündung des Zahnes und der umliegenden Weichteile,
  • Schäden am Milchzahn mit Karies.

Wenn der natürliche Prozess des Ersatzes der Milchzähne nicht kompliziert ist, manchmal kann man dem Kind helfen, den gestaffelten Milchzahn ohne Hilfe des Arztes zu entfernen:

  • Stärkung der Lockerung des Zahnes - geben Sie dem Kind feste Nahrung - Äpfel, Brotkruste;
  • Sie können ein Stück Vlies oder Bandage nehmen, den losen Zahn wickeln und hochziehen, Sie können ihn sanft drehen. Scharfe Bewegungen können nicht durchgeführt werden, um das Zahnfleisch nicht zu beschädigen und es nicht zu bluten und zu schmerzen.

Ist es möglich, einen losen Zahn zu retten?

Auf die Frage: Ist es möglich, einen erstaunlichen Zahn zu retten, wird nur der Zahnarzt, der die Untersuchung und zusätzliche Untersuchung (vor allem, Radiographie) durchführen wird, antworten. Alles hängt von der Dauer des Wackelns des Zahnes, den Ursachen, die zu seiner Lockerung geführt haben, dem Grad der Zahnschädigung und einer Anzahl von lokalisierten Geweben ab, sowie von der rechtzeitigen medizinischen Hilfe. Durch den rechtzeitigen Zugang zum Zahnarzt kann in den meisten Fällen sogar ein stark gestaffelter Zahn gerettet werden. In vernachlässigten Fällen, wenn die Nerven des Zahnes tot sind, ist seine Wurzel sehr betroffen und es gibt eine eitrige Entzündung, leider ist es praktisch unmöglich, den stampfenden Zahn in solchen Fällen zu retten.

Wie stärkt man lockere Zähne?

Viele Menschen kümmern sich darum, wie man lockere Zähne stärkt. Und dazu ist es notwendig, alle Methoden der traditionellen und alternativen Medizin zu verwenden, um Zähne zu retten. Zunächst müssen Sie dem Zahnarzt einen Besuch abstatten, um die Ursache für das Wackeln der Zähne zu ermitteln und zu beseitigen. Gegen eine Therapie mit einem Zahnarzt in einem häuslichen Umfeld können Sie sich auch selbst helfen, lockere Zähne zu stärken:

  • Hygiene der Zähne sollte mit Hilfe einer medizinischen Paste durchgeführt werden. Es kann auch zu Hause zubereitet werden, wofür man das Zahnpulver mit der Ayrwurzel mischen muss. Auch eine solche Mischung kann das Zahnfleisch sanft massieren.
  • Spülen Sie die Mundhöhle mit Kräuterinfusion. Um eine heilende Infusion vorzubereiten, ist es notwendig, eine Lindenblüte und Eichenrinde im Verhältnis eins zu zwei zu nehmen. 5 g der resultierenden Mischung gießen kochendes Wasser (ein Glas) und kochen für etwa fünf Minuten. Die resultierende Lösung abkühlen und den Mund ausspülen. Sie können nur gebraute Rinde von Eiche spülen.
  • Machen Sie Lotionen von Tannenöl. Um dies zu tun, sollte Gaze oder Wattestäbchen mit Tannenöl gesättigt und für fünfzehn Minuten auf das Zahnfleisch für 20 Tage aufgetragen werden.
  • Sie können das Zahnfleisch natürlich mit Knoblauch einreiben, wenn keine Kontraindikationen (Wunden, Erosionen, Geschwüre) vorliegen.
  • Um "Gymnastik für Zähne" zu führen - einen jungen Zweig der Hundsrose, der Johannisbeere oder des Apfelbaums zum zerquetschten Zustand zu kauen. Es ist notwendig, mit dem Beißen der Zweige zu beginnen. In ein paar Wochen können Sie mit einem Ast zwischen den Zähnen schleifen. Nach einem Monat können Sie die Schichten von den Zweigen entfernen. Diese Manipulationen helfen, die Zähne zu stärken.
  • Es kann notwendig sein, Vitamine einzunehmen, da deren Mangel zu Zittern der Zähne führen kann (Multifort, Multitabs).

Manchmal ist die Mundhöhle gesund und die Zähne sind unsicher, dann ist es notwendig, einen Arzt-Therapeuten zu sehen und sich einer Untersuchung zu unterziehen, um die Krankheit zu identifizieren, die die Lockerung der Zähne verursacht hat.

Wie behandelt man lockere Zähne?

Wie man lose Zähne behandelt, fragen viele? Die Behandlung von lockeren Zähnen ist komplex und beinhaltet folgende Aktivitäten:

  1. Regelmäßige Besuche beim Zahnarzt, ggf. Therapeuten und enge Fachärzte (Endokrinologen, Immunologen, Neurologen, etc.).
  2. Korrektur der Ernährung - die Verwendung von gesunden und angereicherten Lebensmitteln. Das Futter sollte mit einer ausreichenden Menge an Gemüse, Früchten, Sauermilchprodukten, Fisch und Fleisch ausgeglichen sein. Es wird empfohlen, festes Essen zu essen - Äpfel, Karotten, Birnen usw.
  3. Weigere dich, Alkohol zu trinken und zu rauchen.
  4. Um die hygienische Reinigung der Zähne zweimal täglich mit medizinischen Pasten (Parodontax, "Heilkräuter", für Kinder - Weleda).
  5. Verwenden Sie einen Conditioner für den Mund, die entzündungshemmende, immunmodulierende, antiseptisch stärkende Wirkung - Wald Balsam, Lakalut etc. Sie können einen Absud vorbereiten zum Spülen des Hauses aus Eichenrinde, Kamille, Salbei.. Mit einer ausgeprägten Entzündung in der Mundhöhle kann verwendet werden - Rotokan, Rekutan.
  6. Produzieren Sie eine Zahnfleischmassage mit Ihren Fingern oder weichen Zahnbürsten.
  7. Der Mangel an Vitaminen im Körper, begleitet von wackeligen Zähnen erfordert die Aufnahme von Vitaminen, insbesondere C und P, und es ist am besten, einen Komplex von Vitaminen zu nehmen - Multifort, Multitabs.
  8. Bei einem Calciummangel im Körper, insbesondere bei Osteoporose, bei der die Zähne zittrig werden können, verschreibt der Arzt Calciumpräparate - Calcium D3 nycomed.
  9. Mit Parodontitis - durch Massage das Zahnfleisch, Zahnfleisch Dusche vorgeschrieben darsonvalization Physiotherapie und andere Veranstaltungen, sowie die zugrunde liegende Krankheit zu behandeln, die die Ursache der Parodontitis war (zum Beispiel Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen, Magen-Darm-Trakt, etc.).
  10. Bei Parodontitis - verwenden Sie chirurgische und konservative Methoden der Therapie.
    • Konservative Therapie wird in den frühen Stadien der Krankheit verwendet und besteht in der Entfernung von Zahnstein mit mechanischen Mitteln oder durch Ultraschall. Die Oberfläche des Zahnes wird ebenfalls poliert, die Wurzel und Krone des Zahnes werden mit speziellen Bürsten mit einem fluorierten Lack behandelt.
    • Die Entfernung von tiefem Zahnstein kann verwendet werden - Kürettage - Entfernen von Ablagerungen durch spezielle Haken, Bagger, Küretten (geschlossene Kürettage) oder eine offene Kürettage - Zahnfleischschnitt. Eine andere Methode der chirurgischen Therapie ist Patchwork, das darin besteht, den oberen Teil des Zahnfleisches zu entfernen, die Zahnwurzeln zu reinigen und den Lappen wieder anzubringen. Der Zweck der chirurgischen Therapie besteht darin, die durch Resorption von Knochengewebe gebildeten Zahnfleischtaschen zu entfernen und somit die Zahnschütteln zu beseitigen.
  11. Bei Parodontitis und Parodontitis können entzündungshemmende und antiseptische Medikamente verwendet werden - Vokara, Rekutan.
  12. Wenn eine Zahnzyste gefunden wird, ist ihre chirurgische und konservative Therapie möglich.
    • Chirurgische Therapie ist cystectomy - Entfernung der Zyste und die beschädigten Zahnspitzen können auch hemisection durchgeführt werden - Entfernung von Zysten und eine Zahnwurzelspitze des Zahns darüber. Der Defekt ist mit einer Krone verschlossen.
    • Konservative Therapie ist wie folgt: der Zahn wird gerieben, sein Wurzelkanal wird geklärt, der Inhalt der Zyste wird dadurch beseitigt. Danach wird der Kanal mit antiseptischer Lösung gewaschen, antibakterielle Mittel und Präparate, die die zystische Membran zerstören, werden eingeführt. Nach der Reinigung der Zystenhöhle wird diese mit einer speziellen Paste gefüllt, wodurch sich an der Stelle der Verletzung gesundes Knochengewebe bildet. Danach ist der Zahn versiegelt.
    • Eine neuere konservative Methode ist die Depophorese, durch die Infektionen in allen Wurzelkanälen eliminiert werden. Das Wesen der Methode ist die Einführung einer speziellen Suspension - Kupfer-Calciumhydroxid. Unter dem Einfluss der elektrischen Addition bewegt sich die Suspension und verteilt sich in schwer zu erreichende Bereiche für den Bohrer, einschließlich des Hohlraums der Zyste, und beseitigt so die betroffenen Zellen und Bakterien.
  13. Wenn eine Zahnverletzung, wenn es unbedeutend ist, ist es genug, um die Aufnahme fester Nahrung für eine Weile auszuschließen, und der Zahn wird die Festigkeit wiederherstellen. Wenn die Verletzung schwerwiegend ist, kann es notwendig sein, die Zähne zu scheren, was die Stärkung der Zähne sicherstellt und deren weitere Lockerung verhindert, und auch das parodontale Gewebe sich erholen kann.

Der Erfolg der Behandlung von lockeren Zähnen hängt von der rechtzeitigen medizinischen Versorgung, gründlicher Diagnose und adäquater Therapie ab.

Volksmedizin für lose Zähne

Folk Heilmittel für lose Zähne sind sehr effektiv, aber sie sollten auf den Hintergrund und nach einem Besuch beim Zahnarzt angewendet werden. Da der Arzt die Diagnose durchführen wird, identifizieren Sie die Ursache für die Zittern der Zähne und beseitigen Sie es, wenn es ist. Und Volksmedizin hilft, Zahnfleisch und Zähne schneller zu stärken.

  • Tinktur zum Spülen der Mundhöhle mit dem Ziel der Stärkung der Zähne und die Zahnfleischs - zwei Liter von 30% igem Alkohol, gemischt mit einer Handvoll von Propolis und Einhundert Gramm trockener Kalmuswurzel, fügt wenig Minze. Die resultierende Zusammensetzung wird im Dunkeln für einen Monat infundiert. Spülen Sie den Mund nach dem Essen und Zähneputzen. Nach 2-3 Wochen wird der Zahnschmelz gestärkt und Blutungen und Schmerzen werden beseitigt. Kann für Parodontitis verwendet werden.
  • Massage des Zahnfleisches mit Zeigefingern, befeuchtet mit Sanddornöl oder Hagebuttenöl. Produzieren für drei Minuten vor fünf Minuten. Dauer der Behandlung - zwei Wochen, dann eine Pause zwei Wochen und wieder können Sie fortfahren.
  • Anwendung von Tannenöl zum Spülen oder in Form von Lotionen. Die so hergestellte Lösung zum Spülen - drei bis fünf Tropfen Pinienöl ist die Mundhöhle oder Öl benetzte Wattestäbchen zu hundert Gramm Wasser gespült und zugegeben und auf das Zahnfleisch aufgetragen. Die Dauer der Therapie beträgt zwei Wochen, in dieser Zeit stärkt sich das Zahnfleisch, Blutungen werden eliminiert.
  • Um die Zähne zu stärken und die Bildung von Zahnstein zu verhindern, können Sie eine Zahnpasta machen - ein halbes Glas warmes Wasser + 2,5 Gramm Soda, weißem Ton und Salz. Die resultierende Paste putzt Ihre Zähne zweimal am Tag.
  • Sie können Kaugummi kochen, um Zähne zu stärken - einhundert Gramm Bienenwachs + 50 Gramm Honig + drei Tropfen Minzöl. Diese Mischung wird geschmolzen, gerührt und abgekühlt. Machen Sie die Kugeln aus der Mischung und kauen Sie ein paar Mal am Tag.
  • Preiselbeersaft stärkt das Zahnfleisch. Sie befeuchten einen Baumwoll- oder Mulltupfer und ziehen das Zahnfleisch an, was Entzündungen beseitigt, Zittern der Zähne beseitigt.
  • Stärken Sie die Zähne durch Kauen Bitumen eine Stunde dreimal pro Woche oder kauen zwei Gramm Propolis pro Tag täglich.
  • Wachskappen aus Honigwaben von 15 Minuten bis zu einer halben Stunde einmal täglich stärken den Zahnfleisch, reduzieren Entzündungen und beseitigen die zitternden Zähne.
  • Um das Zahnfleisch zu stärken, verwenden Sie die folgende Mischung - Salz, Soda und Holzasche in gleichen Anteilen. Die resultierende Mischung wird verwendet, um die Zähne zu reinigen.
  • Spülen Sie den Mund mit Schöllchentinktur. Um es zu machen, müssen Sie einen Teil des Schölleinsaftes mit einem Teil des Alkohols mischen, dann nehmen Sie fünf Gramm der resultierenden Lösung und verdünnen Sie sie in einem Glas Wasser und spülen Sie. Kann für eine lange Zeit verwendet werden.
  • Stärkt die aus Meerrettichsaft hergestellte Gummilösung. Es ist notwendig, fünf bis zehn Gramm Meerrettichsaft mit einem Glas Wein zu verdünnen und den Mund zu spülen.
  • Ein geschnittenes Blatt Aloe (Äpfel) wird für mehrere Monate auf das Zahnfleisch aufgetragen, was zur Stärkung des Zahnfleisches beiträgt und das Schütteln der Zähne verhindert.
  • Sie können den Mund mit einer Lösung aus Kräutergras spülen - fünf Gramm Gras wird mit 200 Gramm Wasser gegossen und 3 Minuten gekocht. Kühlen Sie die Lösung ab und spülen Sie die Mundhöhle aus, die das Zahnfleisch stärkt und aufhört, die Zähne zu lockern.

Wenn die Mundhöhle gesund ist und der Gebrauch von Volksheilmitteln nicht hilft, das Wackeln der Zähne zu beseitigen, sollte man einen Arzt-Therapeuten konsultieren. Da das Wackeln der Zähne durch das Vorhandensein einer Erkrankung der inneren Organe bedingt sein kann.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie