23. August 2012.

Infektiöse Mononukleose bei Kindern

In diesem Artikel werden wir im Detail prüfen, was Symptome charakteristisch für Mononukleose bei Kindern und Behandlung der infektiösen Mononukleose in unserer Zeit am effektivsten.
Infektiöse Mononukleose bei Kindern - eine Krankheit einer Reihe von viralen, tritt bei Kindern älter als zwei Jahre, Vorschulkinder und Schulkinder. Babys bis zu 24 Monaten leiden fast nicht unter dieser Krankheit, und diejenigen, die sich damit auseinandersetzen mussten, werden leichter toleriert als ältere Kinder. In den meisten Fällen wird eine leichte Form von Mononukleose bei Kindern diagnostiziert, die für Ärzte nicht leicht zu identifizieren ist.
Um die infektiöse Mononukleose zu erfassen, ist beim Dialog möglich mit dem Patienten (luftgetragener Tropfen) oder mit seinen Dingen (Kontakt-Haushaltsweg). Mononukleose entwickelt sich niemals zu einer Epidemie.


In der Behandlung der infektiösen Mononukleose der Arzt ernennt die Komplexe der Vitamine, die Präparate für die Abschaltung der Wärme beim Kind unbedingt. Normalisieren Sie die Temperatur wird Paracetamol helfen. Um schmerzhafte Empfindungen in der Kehle zu reduzieren, bitten Sie das Kind, mit Lösungen von Iodinol, Furacilin zu gurgeln, empfindliche Bereiche mit antiseptischen Mitteln zu schmieren.

Was für eine Mononukleose und wie zu behandeln

Infektiöse Mononukleose ist überall anzutreffen. Selbst in entwickelten europäischen Ländern ist diese Krankheit registriert. Meist sind sie von Jugendlichen und Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren betroffen. Viel seltener wird die Mononukleose bei Erwachsenen gefunden, da Menschen nach 40 Jahren in der Regel Immunität gegen diese Infektion haben. Lassen Sie uns herausfinden, Mononukleose - welche Art von Krankheit ist es und wie man es bekämpft.

Was ist Mononukleose?

Mononukleose ist eine akute Infektionskrankheit, die von hohem Fieber, Lymphknotenbeteiligung und Oropharynx begleitet wird. Im schmerzhaften Prozess sind die Milz, die Leber und die Zusammensetzung des Blutes beteiligt. Mononukleose (Code-Codierung für ICD-10) hat mehrere Namen: monozytäre Angina, Filatov-Krankheit, benigne Lymphoblastose. Die Quelle der Infektion und ein Reservoir von Mononukleose ist eine Person mit einer milden Krankheit oder Träger des Erregers.

Der Erreger der infektiösen Mononukleose ist das Epstein-Barr-Virus der Herpesviridae-Familie. Der Unterschied zu den anderen Herpesviren besteht darin, dass die Zellen aktiviert und nicht getötet werden. Das verursachende Agens ist gegenüber der äußeren Umgebung instabil, daher geht es unter dem Einfluss von Desinfektionsmitteln, hoher Temperatur oder Trocknung schnell zugrunde. Menschen, die mit dem Virus infiziert sind, sezernieren es für einen Zeitraum von 6-18 Monaten nach der Behandlung mit Speichel.

Dann ist das Epstein-Barra-Virus gefährlich

Die virale Mononukleose ist gefährlich, weil sie unmittelbar nach Eintritt in den Blutkreislauf B-Lymphozyten - Zellen des Immunsystems - angreift. Sobald die primäre Infektion in den Zellen der Schleimhaut getroffen wird, bleibt das Virus in ihnen für das Leben, weil vollständige Zerstörung nicht gegeben wird, wie alle Herpesviren. Eine infizierte Person ist aufgrund der lebenslangen Präsenz der Epstein-Barra-Infektion bis zu seinem Tod Träger der Infektion.

Nach dem Eindringen in die Immunzellen führt das Virus sie zur Transformation, aufgrund dessen, was sie vermehren, beginnen sie, Antikörper gegen sich selbst und gegen Infektionen zu entwickeln. Die Intensität der Fortpflanzung führt dazu, dass die Zellen die Milz und die Lymphknoten füllen und sie provozieren, sich zu vermehren. Antikörper gegen das Virus sind sehr aggressive Verbindungen, die, wenn sie in das Gewebe oder Organ des menschlichen Oganizma gelangen, solche Krankheiten provozieren, wie:

  • Lupus erythematodes.
  • Diabetes mellitus.
  • Rheumatoide Arthritis.
  • Schilddrüsenentzündung Hashimoto.

Wie wird eine menschliche Mononukleose übertragen?

Häufig wird die infektiöse Mononukleose vom menschlichen Träger zu einem gesunden Tröpfchen in der Luft oder mit Speichel übertragen. Das Virus kann durch die Hände, durch Geschlechtsverkehr oder einen Kuss durch Spielzeug oder Haushaltsgegenstände infiziert werden. Ärzte schließen die Übertragung von Mononukleose während der Wehen oder Bluttransfusion nicht aus.

Menschen sind sehr anfällig für das Epstein-Barr-Virus, aber eine unscharfe oder atypische Mononukleose (leichte Form) überwiegt. Nur im Stadium der Immunschwäche fördert die Infektion die Verallgemeinerung des Virus, wenn die Krankheit in die viszerale (schwere) Form übergeht.

Symptome und Anzeichen von Krankheit

Das charakteristische Kriterium der ersten Tage der Mononukleose ist eine Vergrößerung der Milz und der Leber. Manchmal während der Krankheit gibt es einen Hautausschlag, Bauchschmerzen, chronisches Müdigkeitssyndrom. In einigen Fällen mit Mononukleose ist die Leberfunktion gestört, während der ersten Tage wird die Temperatur gehalten.

Die Krankheit entwickelt sich allmählich, beginnend mit Halsschmerzen und hohem Fieber. Dann verschwinden Fieber und Ausschlag mit Mononukleose, Razzien an den Mandeln gehen vorüber. Einige Zeit nach dem Beginn der Mononukleose-Behandlung können alle Symptome zurückkehren. Eine schlechte Gesundheit, ein Rückgang der Kraft, eine Zunahme der Lymphknoten, eine Verringerung des Appetits dauert manchmal mehrere Wochen (bis zu 4 oder mehr).

Diagnose der Krankheit

Die Erkennung der Krankheit erfolgt nach einer gründlichen Labordiagnose der infektiösen Mononukleose. Der Arzt untersucht das allgemeine klinische Bild und die Analyse des Blutes des Patienten auf der CPR (Polymerase-Kettenreaktion). Die moderne Medizin ist in der Lage, ein Virus ohne Analyse des Ausflusses aus dem Nasopharynx zu erkennen. Der Arzt weiß, wie man Mononukleose durch das Vorhandensein von Antikörpern im Blutserum diagnostizieren und heilen kann, sogar in dem Stadium der Inkubationszeit der Krankheit.

Zur Diagnose der Mononukleose werden auch serologische Methoden eingesetzt, die darauf abzielen, Antikörper gegen das Virus nachzuweisen. Wenn eine Diagnose von infektiöser Mononukleose gestellt wird, ist ein dreifacher Bluttest erforderlich, um das Vorhandensein von Antikörpern gegen HIV-Antigene zu bestimmen, da diese Infektion manchmal auch Symptome einer Mononukleose im Anfangsstadium der Entwicklung zeigt.

Wie Mononukleose zu behandeln

Eine Krankheit mit einem leichten oder mittleren Stadium wird vollständig zu Hause behandelt, aber der Patient ist vom Rest isoliert. Bei schwerer Mononukleose ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich, der auch den Grad der Intoxikation des Körpers berücksichtigt. Wenn die Krankheit vor dem Hintergrund einer Leberschädigung auftritt, verschreibt das Krankenhaus eine therapeutische Diät Nummer 5.

Spezifische Methoden zur Behandlung von Mononukleose jeglicher Ätiologie für heute existiert nicht. Ärzte nach dem Studium der Krankheitsgeschichte durchgeführt symptomatische Therapie, bei der antivirale Medikamente, Antibiotika, Entgiftung und stärkende Medikamente vorgeschrieben sind. Es ist notwendig, den Oropharynx mit Antiseptika zu spülen.

Wenn während der Mononukleose keine bakteriellen Komplikationen auftreten, ist eine antibiotische Behandlung kontraindiziert. Bei Anzeichen von Asphyxie, wenn die Mandeln stark erhöht sind, ist eine Behandlung mit Glukokortikoiden indiziert. Kindern, die den Körper sechs Monate lang wieder aufgebaut haben, ist es untersagt, Präventivimpfungen durchzuführen, um das Auftreten von Mononukleose-Komplikationen zu vermeiden.

Medikamente: Drogen

Die infektiöse Mononukleose kann auch bei völliger Abwesenheit der Behandlung mit der Zeit unabhängig verlaufen. Damit die Krankheit jedoch nicht in ein chronisches Stadium übergeht, ist es empfehlenswert, Patienten nicht nur mit Volksheilmitteln, sondern auch mit Medikamenten zu behandeln. Nach Rücksprache mit einem Arzt mit Mononukleose werden eine Pastellkur, eine spezielle Diät und folgende Medikamente verordnet:

  1. Acyclovir. Ein antivirales Medikament, das das Auftreten des Epstein-Barr-Virus reduziert. Für Mononukleose wird das Medikament 5 mal täglich für Erwachsene, jeweils 200 mg verschrieben. Nehmen Sie es für 5 Tage. Die Dosis des Kindes ist genau die Hälfte eines Erwachsenen. In der Schwangerschaft wird die Behandlung mit dem Medikament in seltenen Fällen unter strenger ärztlicher Aufsicht verschrieben.
  2. Amoxiclav. Bei der infektiösen Mononukleose wird dieses Antibiotikum verschrieben, wenn der Patient eine akute oder chronische Form der Krankheit hat. Erwachsene sollten täglich bis zu 2 Gramm einnehmen, Jugendliche bis zu 1,3 Gramm. Kinder unter 12 Jahren werden vom Kinderarzt individuell verschrieben.
  3. Supraks. Halbsynthetisches Antibiotikum, das einmal täglich für die infektiöse Mononukleose verschrieben wird. Erwachsene haben Anspruch auf eine einmalige Dosis von 400 mg (Kapsel). Der Verlauf der Einnahme der Medizin während der Krankheit dauert 7 bis 10 Tage. Für Kinder (6 Monate bis 2 Jahre) mit Mononukleose wird eine Suspension von 8 mg pro kg Körpergewicht verwendet.
  4. Viferon. Antiviraler Immunmodulator, der die Immunität erhöht. Bei den ersten Anzeichen von Mononukleose wird ein Gel oder eine Salbe zur Verwendung (extern) auf den Schleimhäuten verschrieben. Die Droge wird während der Krankheit bis zu 3 mal täglich am betroffenen Ort für eine Woche angewendet.
  5. Paracetamol. Ein Analgetikum mit antipyretischer und entzündungshemmender Wirkung. Weisen Sie die akute Form der Mononukleose Patienten jeden Alters (Kopfschmerzen, Fieber) für 1-2 Tabletten zu. 3 mal / Tag 3-4 Tage. (Siehe detaillierte Anweisungen für Paracetamol.)
  6. Pharyngept. Anästhetikum, hilft bei der Linderung von Schmerzen im Hals mit Mononukleose. Weisen Sie, unabhängig vom Alter, 4 auflösende Tabletten pro Tag zu. Nimm nicht mehr als fünf Tage hintereinander.
  7. Cycloferon. Immunmodulatorische und antivirale Medikamente, die beim Herpesvirus wirksam sind. Unterdrückt seine Reproduktion zum frühesten Zeitpunkt der Mononukleose (ab 1 Tag). Kindern unter 12 Jahren und Erwachsenen werden täglich 450/600 mg oral verabreicht. Für Kinder ab 4 Jahren beträgt die tägliche Aufnahme 150 mg.

Behandlung von Mononukleose mit Volksmedizin

Sie können auch Mononukleose mit natürlichen Mitteln heilen, aber es besteht das Risiko für verschiedene Komplikationen. Reduzieren Sie den Verlauf der Krankheit und lindern Sie die Symptome werden die folgenden Volksrezepte helfen:

  • Blumenbrühe. Nehmen Sie die gleichen Dosen frisch gepflückten oder getrockneten Blüten von Kamille, Salbei, Calendula. Nach dem Mischen mit kochendem Wasser aufgießen und 15-20 Minuten stehen lassen. Um die Immunität zu erhöhen und die Lebervergiftung während der infektiösen Mononukleose zu reduzieren, trinke dreimal täglich für 1 Glas (150-200 ml) Brühe, bis sich der Zustand verbessert.
  • Kräuter-Dekokt. Um die Infektion im Hals zu reduzieren, spülen Sie es alle 2 Stunden mit einem Dekokt von zerdrückten Hagebutten (1 EL) und trockener Kamille (150 g). Die Zutaten in der Thermoskanne für 2 Stunden brühen, dann den Hals bis zur vollständigen Genesung ausspülen.
  • Kohlbrühe. Vitamin C, das in großen Mengen in Kohl enthalten ist, hilft bei einer schnellen Genesung und beseitigt Fieber. Kohlblätter für 5 Minuten kochen, nach der Brühe, bis zum Abkühlen bestehen. Nehmen Sie jede Stunde 100 ml Kohl-Abkochung, bis das Fieber aufhört.

Therapeutische Diät

Wie bereits erwähnt, betrifft die infektiöse Mononukleose die Leber, so während der Krankheit sollte richtig gegessen werden. Die Lebensmittel, die der Patient während dieser Zeit essen sollte, sollten mit Fetten, Proteinen, Kohlenhydraten und Vitaminen angereichert werden. Die Nahrungsaufnahme ist fraktioniert (5-6 mal / Tag). Während der Diät werden die folgenden Nahrungsmittel benötigt:

  • fettarme Milchprodukte;
  • mageres Fleisch;
  • Gemüsepürees;
  • frisches Gemüse;
  • süße Frucht;
  • Fischsuppen;
  • fettarmer Seefisch;
  • Meeresfrüchte;
  • etwas Weizenbrot;
  • Brei, Nudeln.

Während der Behandlung Diät, Sahne und Pflanzenöl, Käse von harten Sorten, fettige Sauerrahm, Würstchen, Würstchen, geräucherte Produkte aufgeben. Sie können keine Marinaden, Gurken, Konserven essen. Weniger um Pilze, Kuchen, Kuchen, Meerrettich zu essen. Es ist streng verboten, Eis, Zwiebeln, Kaffee, Bohnen, Erbsen, Knoblauch zu essen.

Mögliche Komplikationen und Konsequenzen

Die Infektion der Mononukleose endet tödlich sehr selten, aber die Krankheit ist für ihre Komplikationen gefährlich. Das Epstein-Barr-Virus hat weitere 3 bis 4 Monate nach der Erholung onkologische Aktivität, so dass Sie während dieser Zeit nicht in der Sonne bleiben können. Nach der Krankheit entwickelt sich manchmal eine Schädigung des Gehirns, eine Entzündung der Lunge (bilateral) mit einem starken Sauerstoffmangel. Die Spaltung der Milz ist während der Krankheit möglich. Wenn das Kind geschwächt Immunität ist, kann Mononukleose zu Gelbsucht (Hepatitis) führen.

Prävention von Mononukleose

In der Regel ist die Prognose der Krankheit immer günstig, aber die Symptome der Mononukleose sind ähnlich wie bei vielen Viren: Hepatitis, Angina und sogar HIV, so bei den ersten Anzeichen der Krankheit, einen Arzt aufsuchen. Um eine Infektion zu vermeiden, versuchen Sie, nicht von dem Geschirr eines anderen zu essen, wenn möglich, küssen Sie nicht wieder auf die Lippen, um den infektiösen Speichel nicht zu verschlucken. Die Hauptvorbeugung der Krankheit ist jedoch eine gute Immunität. Führen Sie den richtigen Weg des Lebens, laden Sie den Körper physisch, nehmen Sie gesundes Essen, und dann wird keine Infektion Sie besiegen.

Mononukleose: Wie man die Krankheit heilt und wie man sich davon erholt

Hat Ihr Kind Mononukleose von der Schule gebracht? Mach dir keine Sorgen - diese Krankheit ist sehr häufig und passiert in den meisten Fällen spurlos. Aber es ist natürlich notwendig, dem Kind im Kampf dagegen zu helfen. In unserem Artikel erfahren Sie, was vor und während und nach der Krankheit passiert.

"Stirb, aber gib keinen Kuss ohne Liebe." Ähnliche Ratschläge aus dem Lehrbuch Werken von Nikolai Tschernyschewski „Was?“ Die modernen Teenager sicherlich smeshnym.No scheinen die Tatsache bleiben, dass eine Viruserkrankung - Mononukleose, die jedes Jahr Blitz ist bei Kindern und Jugendlichen aller großen russischen Städte beobachtet, ist es oft durch Küsse übertragen wird.

In der Risikozone - Kinder und Jugendliche

Da Infektion tritt Tröpfchen durch Kontakt, kann das Virus während des Tanzes in engen Kontakt, ausfransen in der Schule Wechsel in Aufregung Transport abgeholt werden. In einer der Mononukleose Epidemie Moskau Schulen brach wegen des Telefons aus, auf dem das kranke Kind rufen, und dann wurde es viel genutzt - sowohl Kinder als auch Erwachsene. Krankheit trägt zu einer Übervölkerung, wird es durch schlecht gespülte Geschirr geführt, Türgriffe, Armaturen, für die nahm bolnoy.Vozbuditel Mononukleose - Epstein - Barr-Virus der Herpes-Familie. Dies ist das sogenannte latente Virus, und die meisten von uns sind seine Träger. Jedoch entwickelt sich die Krankheit in der Regel unter den Vorschul- und Schulkindern. Erwachsene leiden sehr selten an Mononukleose.

eine Art von Krebs, die in erster Linie der submandibular Lymphknoten betroffen - Aus unbekannten Gründen, Wissenschaft in Afrika ist das Virus konsequent in kranken Kindern Nasen-Rachen-Karzinom und Burkitt-Lymphom nachgewiesen. In Europa und den Vereinigten Staaten wird diese Krebsform fast nie gefunden.

Infektiöse Mononukleose, mit dem Fluss, und die Folgen im Vergleich zu Karzinom oder Lymphom, wird durch ein Kätzchen neben dem Löwen dargestellt. Dennoch ist dies eine sehr ernste Krankheit, die eine spezifische Behandlung und besondere Aufmerksamkeit für den Patienten selbst nach dem Ende der akuten Periode erfordert.

Mononukleose entwickelt sich häufiger bei geschwächten Kindern, die Stress, schweren psychischen und physischen Stress erlebt haben. Und unter der strengen Lebenspresse sind all unsere Kinder. Selbst in den wohlhabendsten Familien sind sie nicht immun gegen Stress und Belastung. Die Aktivierung von im Körper gefangenen Viren kann durch Streitigkeiten oder Scheidung der Eltern, Missverständnis des besten Freundes, Freundes, sogar nur die Unfähigkeit, für eine Woche zu schlafen, Hypothermie erleichtert werden.

Mononukleose - Meister der Verkleidung

Die Krankheit beginnt mit einer hohen Temperatur: Sie wird nicht mit traditionellen Medikamenten verwechselt und dauert 2-3 Wochen. In diesem Fall, Lymphknoten deutlich erhöhen - am häufigsten zervikalen, entwickelt die stärkste Angina. Manchmal schwillt der Hals, so dass das Kind im Sitzen gezwungen wird, um nicht zu ersticken. Leider stellen Kinderärzte nicht immer sofort die richtige Diagnose: Sie denken, dass es sich um eine starke Halsentzündung handelt oder (bei einem nicht geschwollenen Rachen) einfach SARS ist.

Die endgültige und korrekte Diagnose kann nur durch einen Bluttest gestellt werden. Die Krankheit wird leicht aus dem Spektrum spezifischer Antikörper berechnet. Wenn Sie absolut sicher sein wollen, müssen Sie Blut für Antikörper gegen das Epstein-Barr-Virus (IgM und IgG) spenden. Wenn ein Kind innerhalb von zehn Tagen einen seltsamen, lang anhaltenden SARS hat, wenn seine Lymphknoten vergrößert sind, bleibt die Temperatur konstant, bestehen Sie auf dieser Studie. Ein anderes Symptom der Mononukleose ist vergrößerte Milz und Leber.

Die akute Periode der Krankheit dauert ungefähr drei Wochen, während der Sie strenge Quarantäne beachten müssen: ein krankes Kind sollte sich nie mit Freunden treffen, und Verwandte sollten ihn nicht küssen und sein Geschirr verwenden. Tassen, Löffel, Teller, waschen mit einem separaten Schwamm, spülen mit kochendem Wasser und Leinen, persönliche Dinge besser kochen für 5-10 Minuten.

Früher war man der Meinung, dass mit der Mononukleose der Krankenhausaufenthalt in der Klinik der Infektionskrankheit obligatorisch ist. Wenn nun die Eltern das Kind gut versorgen können, ist es akzeptabel, zu Hause behandelt zu werden. Aber beachten Sie: Ein Bluttest muss alle drei Tage durchgeführt werden. Gleichzeitig reagieren Viruserkrankungen nicht gut auf konventionelle Medikamente, und das Epstein-Barra-Virus ist keine Ausnahme. Bei der Mononukleose wird die Geschwindigkeit mobilisiert, um die inneren Kräfte des Körpers des Patienten zu mobilisieren. Daher wird ihm Interferon, verschiedene Immunstimulanzien verschrieben. Glücklicherweise stehen Ärzten jetzt sehr wirksame antivirale Medikamente zur Verfügung. In einigen Fällen kann der Arzt Antibiotika, Antipyretika verschreiben. Sie richten sich nicht so sehr gegen das Virus, sondern gegen die damit verbundenen Komplikationen.

Krankheit hinter - sich erholend

Während hohe Fieber, essen Kinder in der Regel sehr zurückhaltend - meist viel trinken (besser, wenn es natürlichen Säfte ohne Konservierungsstoffe, süßer Tee mit Zitrone, saure Fruchtgetränke und Fruchtgetränke sei). Aber dann, wenn die Temperatur normal ist, hat das Kind einen wölfischen Appetit. Es ist wichtig, es in der rechten Box einzugeben, da mindestens sechs Monate einer Diät zu folgen, um nicht die Leber zu überlasten, und so die sehr sanft sein sollte während bolezni.Eti sechs Monate nach einer Krankheit in der Regel bekam: das Kind, das Mononukleose erlitten hatte, kann leicht ermüden, fühlen selbst schwach und gebrochen. Er braucht mehr Zeit zum Schlafen - gut, wenn er tagsüber schlafen kann. Es ist sehr wichtig, es nicht mit Schul- und Hausarbeiten zu überlasten.

Und mehr. Ein solches Kind und ein Teenager müssen von einem Arzt beobachtet werden. Vor allem braucht er ständige Konsultationen mit einem Hepatologen sowie die Möglichkeit regelmäßiger serologischer und biochemischer Spezialuntersuchungen. Mindestens einmal in zehn Tagen ist es wichtig, einen speziellen Bluttest für ihn durchzuführen.

Therapeutische Diät für die Leber

Was der Arzt verschrieb. Epstein-Barra-Virus in der akuten Phase der Mononukleose mit Blut in die Leber. Vollkommen erholt er sich nur sechs Monate später von diesem massiven Angriff. Daher müssen Sie eine Diät einhalten, deren Dauer der Arzt empfehlen wird. Ernährung sollte voller Kalorien und Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine sein. Es wird empfohlen, 4-6 mal täglich in kleinen portsiyami.Predpochtenie geben Milchprodukte, Gemüsesuppen, Kartoffel-, mageren Fisch, mageres Fleisch zu essen - Rind, Pute, Kaninchen, ungesalzene Kekse, süße Frucht, nicht sauren Beeren, Kohl, Karotten, Rüben, Squash Zucchini. Empfohlen als eine Vielzahl von Getreide und Teigwaren, Brot, vor allem Weizen, Mehl, Vortages backen, Plätzchen und andere Produkte nesdobnoe Test.

Füllen Geschirr, Eigelb - - Begrenzte Butter (30-40 g täglich), des Fettes in Form von Pflanzenöl (Sonnenblumen, Mais, Oliven), Sauerrahm eingeführt nicht mehr als 1-2 mal pro Woche (Protein kann mehr sein), Käse - in einer kleinen Menge, milde Sorten, Wurst Rindfleisch, Wurst Arzt, Diät.

Alle Arten von frittierten, geräucherten, eingelegten Produkten sind verboten; Konserven, eingelegte Gurken; Schweinefleisch, Lamm, Gänse, Enten; Würzmittel - Senf, Meerrettich, Pfeffer, Essig; Rettich, Radieschen, Zwiebeln, Knoblauch, Champignons, Sauerampfer; Süßwaren - Kuchen, Gebäck; Schokolade, Kakao, Naturkaffee, Eiscreme; Erbsen, Bohnen, Bohnen; Fleisch und Hühnerbrühe.

Die Mononukleose hat keine Spur hinterlassen

Um möglichen Spätkomplikationen der Mononukleose vorzubeugen, sollten die folgenden Empfehlungen innerhalb von sechs Monaten eingehalten werden:

  • genau auf einer Dispensary-Untersuchung in einer Poliklinik zu sein;
  • sollte Überkühlung und Überhitzung vermeiden, ist es verboten, sich zu sonnen, Ausflüge in die südlichen Resorts sind nicht zu empfehlen;
  • Es ist verboten, Sportunterricht im allgemeinen Lehrplan zu nehmen, an Sportveranstaltungen, Wettbewerben und Wanderungen teilzunehmen, aber Physiotherapiekurse sind wünschenswert;
  • Kinder sind von Präventivimpfungen befreit.

Genießen Sie die gemächlichen Spaziergänge an der frischen Luft. Es ist sehr gut, einige Zeit nach der Krankheit auf dem Land, im Dorf zu leben. Und natürlich sind Hochstimmung, Interesse am Leben besonders notwendig - Viren mögen es nicht, Optimisten zu kontaktieren. Zum Glück ist Mononukleose nur einmal im Leben eine Krankheit, nach der lebenslange Immunität bleibt.

Basierend auf dem Artikel von Galina Sevostyanova "Die Epidemie der Küsse".

Chronische Form der infektiösen Mononukleose

Eine der häufigsten Viruserkrankungen, deren Erreger zur Herpesgruppe gehört, ist die chronische Mononukleose. Die Krankheit hat den abgekürzten Namen VEB oder das Epstein-Barr-Virus und ist gefährlich durch die Störung der inneren Organe und die Entwicklung vieler Pathologien. Wege der Infektion werden der Speichel einer kranken Person, Haushaltsgegenstände, sexueller Kontakt. Bei längerem Aufenthalt im Infektionskörper kann sich eine chronische Form der Erkrankung entwickeln.

Chronische Mononukleose

Die Krankheit, deren Erreger das Epstein-Barr-Virus ist, wird chronische Mononukleose genannt. Zu den charakteristischen Symptomen gehören Fieber, Lebervergrößerung, generalisierte Lymphadenopathie, Pneumonie und andere gefährliche Manifestationen. Die Diagnose kann nach einer Reihe von Laboruntersuchungen bestimmt werden. Sehr oft wird die Krankheit chronisch. Das Virus gehört zur Herpesgruppe und betrifft am häufigsten Kinder unter 10 Jahren.

Der Erreger der Krankheit kann für einen Monat im Körper bleiben und keinen Menschen schädigen, aber in Gegenwart bestimmter Faktoren wird das Virus aktiviert und führt zu einem chronischen Verlauf mit vielen gesundheitlichen Komplikationen. Es vermehrt sich sehr schnell und breitet sich im ganzen Körper aus. Die Krankheit wird wegen der gebildeten Immunität selten bei Erwachsenen gefunden, aber wenn die Infektion aufgetreten ist, ist jedes Symptom der Krankheit das gleiche wie bei Kindern.

Symptome der Krankheit

Die Dauer der Inkubationszeit beträgt durchschnittlich etwa eine Woche. Da die Krankheit durch einen akuten Beginn gekennzeichnet ist, treten die ersten Symptome innerhalb von 2-4 Tagen auf. Jeder Mensch hat unterschiedliche Manifestationen der Krankheit und hängt vom Krankheitsverlauf und den individuellen Eigenschaften des Organismus ab.

Häufige Symptome in den frühen Tagen sind die folgenden Bedingungen:

  • hohe Temperatur;
  • Schwäche und Müdigkeit;
  • Störung des Verdauungstraktes;
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • Mandelentzündung.

Bei den Patienten nehmen die Lymphknoten zu und Halsschmerzen treten einige Tage nach dem Temperaturanstieg auf. Der vierte Teil aller Patienten leidet an Exanthemausschlägen am Körper in Form von kleinen roten Pickeln, die in 2-3 Tagen verschwinden.

Auch bei der Mononukleose der chronischen Form gibt es einen herpetischen Ausschlag um den Mund, an den Genitalien. Es gibt Fälle, in denen chronische Mononukleose ohne Symptome fortschreitet. Wenn das Immunsystem schwach ist, kann die Krankheit mehrere chronische Formen haben.

  1. Die erste gelöschte Form der Krankheit ist durch einen plötzlichen Anstieg der Temperatur auf hohe Raten, eine Zunahme der Lymphknoten und Arthralgie gekennzeichnet.
  2. Während der aktiven Form der Krankheit gibt es Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Fieber, Halsschmerzen.
  3. Die verallgemeinerte Form ist gekennzeichnet durch die Niederlage des zentralen Nervensystems, der Leber.
  4. Für die atypische Form ist durch wiederholte Entzündung des Rachens gekennzeichnet, SARS, Darmerkrankungen, die schwer zu behandeln sind.

Die Situation wird durch die Tatsache kompliziert, dass es schwierig ist, Mononukleose in einem Labor-Bluttest aufgrund der Zunahme der Anzahl von Leukozyten und Blutplättchen zu bestimmen. Dies ist ein Zeichen für viele chronische Infektionen im Körper.

Die akute Form der Erkrankung beginnt oft mit einer Lungenentzündung und führt zu schwerwiegenden Folgen, und ohne rechtzeitige Behandlung ist tödlich. Infektiöse Mononukleose ist am häufigsten von Kindern betroffen, und die häufigste Ursache der Krankheit ist ein geschwächtes Immunsystem.

Methoden und Kriterien für die Diagnose

Chronische infektiöse Mononukleose wird nach den ersten lebhaften Manifestationen der Krankheit diagnostiziert. Eine wichtige Rolle spielt der biochemische und allgemeine Bluttest, mit dem man die Veränderung der Leukozytenformel sehen kann. Eine erhöhte Anzahl von Leukozyten ist ein Zeichen für viele infektiöse Prozesse im Körper, daher ist es schwierig, die Krankheit zu diagnostizieren. Da es bei der Diagnosestellung Schwierigkeiten gibt, gibt es Kriterien, nach denen die chronische Form der Mononukleose im Körper bestimmt werden kann.

  1. Wenn die akute Form der Krankheit vor 6 Monaten war, dann gibt es Hinweise auf die Diagnose von Mononukleose.
  2. Mit Hepatitis, Läsionen der Lymphknoten, Lungenentzündung und Knochenmarkshypoplasie wird eine Histologie durchgeführt, die die Niederlage der inneren Organe bestätigt.
  3. Die Methode der antikomplementären Immunfluoreszenz mit dem Antigen des Epstein-Barr-Virus hilft auch bei der Diagnose der Krankheit.

Ein genaueres Ergebnis ist die Titration mit einem Anstieg der Antikörper gegen das Epstein-Barr-Virus. Sie werden jedoch erst nach 3-4 Wochen Krankheit gefunden und bleiben lebenslang im Körper. Es ist nötig solche Pathologien wie die Angina, die Diphtherie, und den malignen Prozess in Form von der scharfen Leukämie auszuschließen. Zusätzliche Bestätigung der Diagnose wird Ultraschall der inneren Organe.

Ist es möglich, eine Krankheit zu heilen?

Behandlungsschemata und ein spezifisches Arzneimittel gegen das Epstein-Barr-Virus sind noch nicht erfunden worden, aber üblicherweise wird der Patient in ein Krankenhaus gesetzt und beseitigt die Symptome der Krankheit. Die wichtigste Methode zur Behandlung der chronischen Form der Mononukleose ist die Stärkung des Immunsystems.

Vor allem ist es notwendig, den Körper zu entgiften, Antioxidantien zu verschreiben. Wenn eine Person hohes Fieber hat, verschiedene Komplikationen der Krankheit auftreten und der Prozess der Intoxikation beginnt, muss der Patient dringend ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Behandlungsmethoden umfassen die folgenden Punkte:

  • Medikamente zur Senkung der Temperatur;
  • Antiseptika für den Hals mit Angina;
  • bedeutet, dass die Immunität erhöht wird;
  • Vitamin- und Mineralkomplexe;
  • Anwendung von Immunmodulatoren gleichzeitig mit der antiviralen Gruppe;
  • Antibiotika, um Komplikationen der Krankheit zu verhindern.

Die Therapie hängt von den individuellen Eigenschaften des Körpers des Patienten und den Symptomen der Mononukleose ab. Wenn die Leber betroffen ist, werden Hepatoprotektoren verschrieben, sowie Cholagogum Medikamente. In schweren Fällen wird das Hormonpräparat Prednisolon verschrieben.

Es ist wichtig, die Diät einzuhalten und sich auszuruhen, an der frischen Luft zu laufen, den Schlaf nicht zu stören und schädliche Gewohnheiten aufzugeben, die das Immunsystem schwächen. Mit einer ausgelöschten Form der Krankheit ist es möglich, zu Hause Interferon und andere Medikamente zu behandeln, die der Arzt verschreiben wird.

Auf die Frage, ob es möglich ist, die chronische Form der Krankheit zu heilen, kann nicht eindeutig geantwortet werden, da viel vom Zustand des menschlichen Immunsystems und den Symptomen der Mononukleose abhängt. Völlig loswerden kann das Virus nicht, aber dafür sorgen, dass die Zeichen der Krankheit nicht mehr so ​​gut möglich erscheinen.

Bei rechtzeitiger Behandlung können Komplikationen vermieden und das Virus in 80% der Fälle in einen inaktiven Zustand versetzt werden. Diejenigen, die das Epstein-Barr-Virus entdeckt haben, müssen sich zweimal jährlich einer medizinischen Untersuchung unterziehen und Blut für allgemeine und biochemische Analysen spenden. Für Menschen, die an Mononukleose in chronischer Form erkrankt sind, ist es wichtig, eine gesunde Lebensweise zu führen, ihre Gesundheit zu überwachen und sich einer Sanatoriumsbehandlung zu unterziehen.

Wir werden diskutieren, was Mononukleose ist und was ist diese Krankheit? Wie wird die Krankheit "Küssen" behandelt?

Die Mononukleose und ihr klinisches Bild wurden erstmals 1885 von N. F. Filatov beschrieben. Dann wurde diese Infektionskrankheit "Filatov-Krankheit" genannt. Ihre Forschung hat viele mehr Wissenschaftler, aber die Ursache und, was am wichtigsten ist, der Erreger identifiziert erst 1964, die britischen und kanadischen Vertreter der Virologie und Epstein-Barr-Virus.

Es ist viel Zeit vergangen, über diese Krankheit oder fast alles ist alles bekannt, aber viele Eltern haben keine Ahnung, welche schreckliche Diagnose sie ihrem Kind gestellt haben. Ja, diese Eltern. Erwachsene Patienten in den meisten Fällen über ihn und hörte nicht.

Was ist diese Krankheit? Wird sie behandelt? Und wenn ja, wie?

Was ist Mononukleose?

Mononukleose (VEB) Ist eine Infektionskrankheit, die für eine lange Zeit im menschlichen Körper vorhanden sein kann und sich nicht manifestiert. Es ist eine Art eines Virus (die genaue Definition - B-lymphotrop), die der Herpes-Gruppe gehört (vierte Herpes-Virus) und wird zu Ehren des Entdeckers des Epstein-Barr-Virus genannt.

Die Krankheit selbst wird oft monozytäre Angina oder benigne Lymphoblastose genannt. Sein charakteristisches Merkmal ist eine chronische lebenslange Form ohne helle Lecks. Das heißt, eine Person ist ein Träger und kann andere mit in der Luft befindlichen Tröpfchen (einmal genannt) infizieren.eine Krankheit der Küsse"), Aber er leidet nie an einer akuten Form von Mononukleose.

Bis zum Erwachsenenalter kann sich dieser Virus (wie der Herpes-simplex-Virus) überhaupt nicht manifestieren und beeinträchtigt in keiner Weise seine Gesundheit. Nur in einigen Fällen ist der Erreger aktiviert und manifestiert seine Symptome. Dann wird bei dem kleinen Patienten eine infektiöse Mononukleose diagnostiziert.

Für Erwachsene ist ihre Gesundheit weniger - nur 20% der Krankheit manifestiert sich nicht.

Was ist diese Krankheit: Symptome?

Beachten Sie! Um Mononukleose nicht zu verpassen, muss besonders vorsichtig sein, mit Halsschmerzen, vergrößerte Lymphknoten, Fieber und Schmerzen in der Milz und Leber.

Schließlich ist diese Krankheit heimtückisch in dem Sinne, dass erste Symptome Nicht alle sind gleich infiziert. Einige es beginnt wie die Erkältung oder Halsschmerzen, und nach 6-7 Tagen Fieber und Gliederschmerzen Fieber erscheint plötzlich zu 40C, utrudnyaetsya Atmung aufgrund verstopfter Nase, Haut drehen kann gelb oder gesprenkelt: kleine blassrosa oder leuchtend rot groß.

Andere Die Krankheit beginnt mit hohem Fieber (38,5-39 ° C), das oft länger als zwei Wochen dauert. Unmittelbar die Lymphknoten erhöhen (im Nacken, unter dem Kiefer) und Mandeln (Bei der Untersuchung gelbe Plakette enthüllt, die zwar leicht genug entfernt, aber erscheint wieder schnell). Häufig "Begleiten" und so akuten Zustand gibt es Schläfrigkeit, Schwitzen, Kopfschmerzen, allgemeines Unwohlsein und Schwindel.

Das Interessanteste ist, dass diese Krankheit nicht durchgeht, sondern sich langsam bewegt Höhepunkte. Jedes Individuum ist: Vergrößerung der Milz und Leber (der Fluss tritt aufgrund längerer Krankheit und erfordert ernsthafte Behandlung), Lymphknoten, Angina mit weiteren Agranulozytose, Hautausschlag über den ganzen Körper, Rausch Organe und Gewebe.

Aber! Wenn Sie oder Ihr Kind eines dieser Symptome zeigten (vergrößerte Lymphknoten sind notwendig), sollten Sie sich nicht daran erinnern, mit wem Sie sich am anderen Tag mit solchen Symptomen in Verbindung setzen konnten. Warum? Weil die Inkubationszeit dieser Krankheit 1-2 Monate dauert.

Das heißt, Sie könnten sich viel früher infizieren, als die ersten Symptome auftraten. Oder sie waren offensichtlich, aber sie wurden für die übliche Erkältung, die erste Stufe der Angina oder ARVI abgeschrieben. Auf die eine oder andere Art wird es sehr schwierig sein, den "Täter" zu finden, und selbst das ist völlig unmöglich. In diesem Fall ist es besser, sich auf die richtige Behandlung und Beseitigung unerwünschter Folgen zu konzentrieren.

Ursachen von Mononukleose

Lufttropfen-Methode Die Übertragung der Infektion spricht für sich: Der Virus breitet sich in engem Kontakt mit dem Träger oder einem kranken Menschen aus, nutzt seine persönlichen Dinge oder schüttelt einfach die Hände und redet. Es ist nicht umsonst, dass die Krankheit "eine Krankheit der Küsse" oder "eine durch die Liebkosung der Kinder verdorbene Krankheit" genannt wurde.

Da die Symptomatik nicht immer geäußert wird und versteckt werden kann (oder überhaupt nicht aktiviert wird), können Sie theoretisch von einer nahen Person infiziert werden. Zum Beispiel kann ein Kind diesen Virus von seinen Eltern "bekommen" während eines Kusses in der Nacht.

Das einzige, was beruhigt, ist, dass das Virus selbst im Moment seiner Aktivierung übertragen wird. Genauer gesagt dauert es in den letzten Tagen der Inkubationszeit mehrere Monate (bis zu 18). In diesem Fall der Patient selbst Antikörper werden produziert, die ihm nicht erlauben, wieder "krank" zu werden. Relativ krank zu werden, da der Erreger der Krankheit vom Oropharynx und nach einigen Jahren "abgewaschen" werden kann. Es stellt sich heraus, dass eine Person Immunität hat, aber das Virus im Körper ist dennoch vorhanden.

Die Ausnahme sind kleine Kinder, die mit passiver Immunität geboren werden. Im Fall von Krankheit, die Symptome sind ähnlich wie bei einem normalen von SARS in der Adoleszenz - Symptome ausgedrückt fast nicht (obwohl in dieser Zeit gibt die Aktivierung des Virus Spitze ist), und in den reiferen, das Immunsystem ist stark genug, um die Verschlimmerung zu verhindern.

Was ist gefährlich diese Krankheit?

Da die Krankheit selbst besonders bei Kindern und Jugendlichen sehr häufig vorkommt, sind viele Eltern vor den möglichen Folgen skeptisch. Ihre Angst ist nicht grundlos, seit zur Zeit der Aktivierung des Virus, nicht nur Lymphknoten und Leber, Milz, Blut.

Ja, der Höhepunkt der Krankheit wird nicht nur durch die anständig vergrößerten erwähnten Organe, sondern auch durch einen Bluttest gezeigt werden, in dem Zusammensetzung von Leukozyten wird leicht geändert werden. Nicht einmal verändert, sondern zu atypischen Mononuklearen (daher der Name der Krankheit). Darüber hinaus kann sich vor dem Hintergrund der Veränderungen der Blutzusammensetzung entwickeln Anämie und andere Pathologie.

Neben den Veränderungen in den Analysen ist die Mononukleose von anderen Real bedroht Komplikationen:

  • Aufgrund einer deutlichen Steigerung ist es möglich Ruptur der Milz. Die Blutung kann in diesem Fall sehr stark sein, so dass es besser ist, auf dem Höhepunkt der Krankheit unter ärztlicher Aufsicht zu sein.
  • Nicht weniger gefährlich werden Mandeln, Schleim Rachen geschwollen sein. Es kann, wie dämpfe den Atem, und provozieren Erstickung.
  • Bleib nicht weg und Herz, Leber. Mit einer konstanten Last, Myokarditis, Tachykardie, Hepatitis. Daher darf die Möglichkeit einer solchen Gefahr nicht übersehen werden.

Aber, trotz der Schwere der verursachten Komplikationen, am gefährlichsten beeinflussen Mononukleose auf das Nervensystem Rechte. Dies sind Psychosen, Nervenzusammenbrüche, Entzündungen des Gehirns, konvulsives Syndrom. Oft sind ihre Manifestationen kurzfristig, aber ohne die Hilfe eines Neuropathologen nicht tun können.

Im Allgemeinen behaupten viele Quellen, dass Mononukleose keine Behandlung erfordert und von alleine weitergeht, wobei persistente Antikörper zurückbleiben. Ausnahmen werden deutlich seine Symptome, die zu ernsthaften Beschwerden führen. Und wenn Sie sie ignorieren, können Sie wirklich auf Komplikationen warten.

Mononukleose bei Kindern

Wahrscheinlich ist jede Mutter eines kleinen Kindes mit Erkältungen, ARVI, Halsschmerzen und banaler Schnupfen vertraut. Außerdem behandeln sie sich selbst, meist selbst. Nein, sie veranlassen natürlich Ärzte, die Krümel zu hören, aber vom Arzt warten sie oft auf die Bestätigung "ihrer" Diagnose. Was wird ihre Überraschung sein, wenn sie "infektiöse Mononukleose" hören.

Was ist das? Woher kam es? Und dann unterscheidet es sich von einer Halsentzündung? Brauchen Sie wirklich Antibiotika?

Unmittelbar folgt warnen: Antibiotika für diese Krankheit helfen nicht! Darüber hinaus können sie bereits wacklige Mikroflora schwächen.

Hinsichtlich "Woher kam es?", Dann könnte sich ein Kind in der Luft überall und von irgendwem infizieren. Finden Sie einen Träger, wenn dies in Ihrer Umgebung nicht beobachtet wird, wird es schwierig, da die Inkubationszeit mehr als einen Monat dauert.

Neugeborene, Babys und Babys bis 3 Jahre alt haben eine spezifische Immunität gegen diese Krankheit. Das heißt, eine Infektion ist möglich, wird aber im schlimmsten Fall als Erkältung auftreten. Und überhaupt mit einem roten Hals, aber ohne Komplikationen. Natürlich fallen jene Kinder, die an Orten von Kumulation von Kindern sind (Kindergarten, sich entwickelnde Klassen), in die Risikogruppe.

Vor allem Schüler Alter 10-16 Jahre am häufigsten leiden an Mononukleose. Der Grund dafür und hormonelle Veränderungen (Adoleszenz) und geschwächte Immunität und die ersten... Küsse. Die Krankheit kann so leicht übertragen werden, und mit allen folgenden, beginnend sofort von einer akuten Periode. Hängt vor allem davon ab, wie schwach der Patient im Körper ist und welche Maßnahmen bereits ergriffen wurden.

Mononukleose bei Erwachsenen

Wenn Sie die Symptome und den allgemeinen Verlauf der Krankheit bei Erwachsenen und dem Kind vergleichen, wird das Bild der Krankheit etwas anders aussehen:

Behandlung von Mononukleose bei Erwachsenen?

Das Mononukleose-Virus der Behandlung erfordert von den ersten Tagen an. Wenn Sie oder Ihr Kind ständige Müdigkeit fühlen, Schläfrigkeit, erscheint Schwierigkeiten beim Atmen, deren Ursache ist eine verstopfte Nase, Lymphknoten stark erhöht - eine dringende Notwendigkeit, einen Arzt aufzusuchen. Mit langjähriger Erfahrung und wiederholten Treffen mit ähnlichen Situationen, wird der Arzt ein Protokoll für die Behandlung von Infektionen ernennen. Es ist wichtig, die Behandlung in einem Zeitraum zu beginnen, bis sich die Infektion im ganzen Körper ausgebreitet hat.

Empfehlungen?

Die Krankheit ist typisch für die jüngere Generation bis 16 Jahre, aber es gibt seltene Fälle von Infektionskrankheiten bei Erwachsenen. Symptomatische Krankheit, die sich für Kinder manifestiert, ist für ältere Menschen nicht sehr unterschiedlich. Es ist sehr schwierig, eine Krankheit nicht an Menschen, die älter als 25-30 Jahre sind, zu erkranken, wenn die Familie ein Kind ist, das eine Virusinfektion hat.

Die Behandlung von Mononukleose bei Erwachsenen und Kindern hat keine besonderen Unterschiede. Die Therapie wird nach dem gleichen Schema durchgeführt.

Es gibt keine speziellen Geheimnisse für die Wiedererlangung des Virus, ebenso wie die antivirale Droge selbst.

Menschen in diesem Alter (ab 25 Jahren) sind bereits unabhängig, und viele ziehen es vor, eine Diagnose zu stellen und sich selbst zu behandeln. Dieser Prozess ist in dieser Situation strengstens verboten, da die falschen Behandlungsmethoden und -methoden zur Entstehung einer schweren Mononukleose beitragen können. In der Regel wird der Patient zu Hause behandelt. Der Patient kann mit stationärem Regime stationär behandelt werden, nur bei besonders schweren Infektionsformen (Komplikationen und negative Folgen, hohe Temperatur, Vergiftungszeichen). In jedem Fall wird dem Patienten geraten, die Bettruhe einzuhalten. Dies ist eine der wichtigsten Regeln auf dem Weg zur Wiederherstellung des Körpers.

Die Behandlung der Mononukleose wird auf zwei Arten durchgeführt:

  • Medikamentös;
  • Mit Hilfe der traditionellen Medizin.

Wir werden jedes von ihnen im Detail zerlegen.

Medikamente Behandlung?

Wie bereits oben erwähnt, sollte die Behandlung der infektiösen Mononukleose ab den ersten Tagen der Infektion bei den ersten Anzeichen begonnen werden.

Aufgrund der Symptome, Besonderheiten des Kurses und der Möglichkeit einer Infektion im Körper, in der Regel Ärzte:

  1. Es wird empfohlen, solche Medikamente gegen das Virus zu nehmen, wie: Waltrex, Arbidol, Acyclovir, Viferon, Cycloferon. Diese Medikamente sind sehr beliebt im Kampf gegen das Herpes-Virus. In den frühen Stadien der Entwicklung von Mononukleose ist die Verwendung dieser Medikamente sehr wichtig;
  1. Heilmittel, die die Temperatur und den Prozess der Entzündung reduzieren können - Paracetamol, Ibuprofen;
  2. Mit der Entwicklung einer möglichen Pathologie werden Angina, Antiseptika vorgeschrieben;
  3. Achten Sie darauf, einen Kurs von Vitaminen zu trinken;
  4. Ein 7-tägiger Kurs von Prednisolon wird verschrieben, wenn der Patient die Möglichkeit hat, eine Asphyxie oder eine hypertoxische Form schwerer Komplikationen zu entwickeln;
  5. Zur Vorbeugung von Komplikationen der Mononukleose verschreiben Antibiotika, in der Regel Metronidazol dieses Medikament, kann aber sein Supraks (Erwachsene einmal täglich zur gleichen Zeit getroffen werden müssen, die Kursdauer sechs bis zehn Tage);
  6. Probiotika sind möglich - Narine oder Acipol;
  7. Zuweisen von Schmerzmitteln wie Tharyngept (erleichtert und entlastet Halsschmerzen, kann das Medikament nicht mehr als fünf Tage in Folge genommen werden);
  8. Wenn ein Patient charakteristische Anzeichen einer Leberschädigung hat, werden Cholagogue-Präparate empfohlen und eine spezielle Diät vorgeschrieben.

Die Milz- und Leberschwäche kann dem Körper schwere Komplikationen zufügen, bis hin zum Krankenhausaufenthalt und zur Durchführung der Operation beim Patienten.

Im Laufe der Mononukleose ist es sehr wichtig, sich an die Diät zu halten, um von Ihrer Diät auszuschließen:

  • Ketchup, Mayonnaise;
  • Würzmittel und Gewürze;
  • Schweinefleisch und anderes fettes Fleisch;
  • Reicher Borschtsch und Suppen;
  • Soda und ähnliche Getränke;
  • Süßigkeiten.

Behandlung mit Volksmedizin?

In unserer Zeit ist die Medizin nicht so billig. Darüber hinaus wird nur ein einziger Kurs von Arzneimitteln auf dem Weg zur Genesung keine so hohen und vorzugsweise schnellen Ergebnisse liefern. Die Behandlung mit Volksmedizin der Mononukleose wird die Wirksamkeit der Überwindung der Krankheit zusammen mit der vorherigen Methode hinzufügen.

Auf jeden Fall, um den Verlauf der Krankheit zu reduzieren, um die Symptome zu entfernen und zu lindern, hilft die Abkochung.

Die beliebtesten medizinischen Abkochungen sind:

  • Dekokt von Blumen. Es können blühende Teile solcher Pflanzen sein: Kamille, Salbei, Ringelblume. Die Art der Zubereitung ist einfach genug: Dazu werden trockene oder frisch gepflückte Zutaten in gleicher Menge mit kochendem Wasser gefüllt und müssen länger als 15 Minuten infundiert werden. Sie müssen es 3 Mal am Tag bis zur vollständigen Genesung trinken;
  • Abkochen von Kräutern. Die Früchte von Hunderose und Kamille können das Virus mit mehr Schmerzen im Rachen reduzieren. Gießen Sie die Zutaten mit kochendem Wasser für mindestens zwei Stunden in die Thermosflasche und spülen Sie sie dann mit einem Rachen aus;
  • Abkochung von Kohl. Dieses Rezept überrascht bei vielen Menschen, denn nicht jeder weiß um das Heilpotenzial dieses Gemüses. Es ist am besten, es zu verwenden, natürlichen Honig oder ein kleines Stück Zitrone hinzuzufügen. Die Kohlblätter mit Wasser bis zur vollständigen Beschichtung waschen, langsam anzünden und fünf Minuten kochen lassen. Lassen Sie die Brühe bis sie vollständig abgekühlt ist, dann nehmen Sie allmählich die Medizin für dieses Virus.

Wenn die Behandlung der Atmung - Sie können die Wurzel von Aira verwenden. Es kann in jeder Apotheke gefunden werden. Die Art der Vorbereitung ist sehr einfach. Ein Löffel der Zutat (vorzugsweise in einer zerdrückten Form) ein Glas mit kochendem Wasser gießen. Bestehen Sie das Heilmittel für zwanzig Minuten. Dann belasten Sie das Getränk, versuchen Sie mindestens viermal am Tag vor dem Essen zu essen. Wenn Sie eine akute Infektion haben, vergessen Sie nicht, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie mit der traditionellen Medizin beginnen.

Kontraindikationen in der Behandlung?

Die Behandlung der infektiösen Mononukleose von Erwachsenen ist schwieriger zu tolerieren als der Körper eines Kindes. In den frühen Tagen der Krankheit werden Menschen über 25 Jahre oft mit Symptomen verwechselt, die denen von Influenza und Angina ähnlich sind.

Einer von ihnen ist der Krankenhausaufenthalt des Patienten. Dies ist notwendig, da bei Komplikationen der Virusinfektion eine Ruptur von Leber und Milz droht. Diese Organe sind betroffen und bekämpfen Krankheiten, so dass eine Diät ihnen helfen kann, mit solch einer schwierigen Aufgabe fertig zu werden.

Der Anstieg der Gesamttemperatur kann sowohl in den ersten Tagen als auch nach 2-3 Tagen bemerkbar sein. Der Körper jedes Einzelnen. Nach der Krankheit ist es ratsam, eine bescheidene und leichte Diät für einen weiteren Monat zu halten und einen Kurs von Vitaminen zu nehmen. Auch können Symptome wie Müdigkeit, Benommenheit, Übelkeit und Schwindel für einige Zeit auftreten.

Die Mononukleose für alle Bewohner des Planeten erklärte sich selbst zu einer Virusinfektion, die in der Regel von einem Anstieg der Lymphknoten sowie von Leber und Milz begleitet wird. Im Jahr 1885 gelang es einem russischen Wissenschaftler zu enthüllen, dass diese Krankheit durch das Epstein-Barr-Virus (die vierte Art von Herpes) verursacht wird. Die meisten Menschen, die von einer kranken Person umgeben sind, fragen sich oft, wie die Mononukleose übertragen werden kann.

Es wird durch Tröpfchen in der Luft übertragen, aber zuvor sind die Mikroorganismen des Virus in den Partikeln des menschlichen Speichels enthalten. Davon ausgehend verstehen wir, dass es durch Küsse, Husten, Niesen und Essen aus einer Schale übertragen werden kann. Jede erwachsene Person sollte Geräte für das Essen nur für den individuellen Gebrauch, sowie für das Kind im Kindergarten, in der Schule und notwendigerweise zu Hause haben.

Mononukleose - was ist es und wie wird es behandelt?

Mononukleose ist eine akute Infektion, die das Lymphsystem des Körpers beeinflusst. Die Krankheit tritt mit akutem Fieber auf und vergrößert manchmal Milz und Leber. Es führt zum Auftreten von Angina, einer Abnahme der Immunität. Jetzt ist genau bekannt, dass das Epstein-Barr-Virus fast immer eine infektiöse Mononukleose verursacht. Ärzte verweisen ihn auf die Herpesgruppe. Die Ursache der Krankheit ist eine kranke Person, und die Infektion erfolgt durch direkten Kontakt, durch kontaminierte Haushaltsgegenstände oder durch Tröpfchen in der Luft.

Ursachen von Mononukleose

Mechanismen der Übertragung von Mononukleose sind einfach: durch Speichel, Schleim, Tränen. Die Krankheit wird übertragen und durch Küsse, so wurde die Infektion Spitzname: "eine Krankheit der Küsse." Das Virus, das sich einmal im Körper festgesetzt hat, bleibt für immer dort, und selbst wenn es nicht aktiv ist, kann es leicht auf andere Menschen übertragen werden. Die Hauptursachen für den Beginn der Erkrankung des Menschen sind Mononukleose:

  • schwache Immunität;
  • ernster geistiger oder körperlicher Stress;
  • übertragener Stress;
  • Nichtbeachtung der Hygienevorschriften;
  • Gebrauch von gewöhnlicher Leinen, Geschirr, Tüchern.

Symptome und Anzeichen der Krankheit

Die Infektion der Mononukleose bei einem Patienten ist durch folgende Krankheitssymptome gekennzeichnet:

  1. Fieber. Die Temperatur steigt an, was die Entwicklung der Aktivität von Mikroben oder ihrer Gifte im menschlichen Körper bedeutet. Es gibt Schüttelfrost, verstärktes Schwitzen.
  2. Angina. Beim Schlucken treten Schmerzen im Hals auf, Entzündungen an den Schleimhäuten und eine Zunahme der Mandeln.
  3. Beteiligung der Lymphknoten. Lymphknoten und Gewebe um sie herum, meist unter dem Kiefer, nehmen zu, was auf die Ausbreitung der Infektionsherde hindeutet.
  4. Niederlage der Milz und Leber. Dies ruft das Auftreten von unterschiedlich starken Schmerzen im Bauch hervor. Am 10. Tag der Erkrankung kann Gelbsucht der Haut beobachtet werden.
  5. Hautausschläge. Verschwindet nach Abschwächung akuter Mononukleosesymptome.
  6. Das Bild des Blutes verändern. Es wird vom Arzt diagnostiziert, nachdem der Test durch das Vorhandensein von Mononuklearen im Blut sowie durch die Zunahme von Lymphozyten und Monozyten erfolgt ist.
  7. Pathologie der Muskeln des Herzens, Bauchspeicheldrüse. Es tritt in schweren Formen der infektiösen Mononukleose bei Kindern mit geringer Immunität auf.

Methoden zur Behandlung von Mononukleose-Krankheit

Virale Mononukleose bezieht sich auf selbstlimitierende Infektionen, so dass die Krankheit, selbst wenn sie unbehandelt ist, allmählich von selbst verschwinden kann. Aber damit die Infektion schnell vergangen ist, ohne in eine chronische Form zu entwickeln, und das Risiko von Komplikationen ist minimal, Kranke empfohlen spezifische medikamentöse Behandlung von einem Arzt verschrieben. Mononukleose ist leicht zu Hause zu behandeln, während Bettruhe und Diät vorgeschrieben sind, aber Ärzte haben noch keine spezielle Therapie gegen diese Krankheit entwickelt.

Medikamente

  1. Acyclovir. Da Mononukleose eine Virusinfektion ist, empfehlen Ärzte die Einnahme von antiviralen Medikamenten, die die Sekretion des Epstein-Barr-Virus reduzieren. "Aciclovir" erwachsenen Patienten werden 200 mg 5 mal / Tag verschrieben. Die Dauer der Behandlung der Krankheit mit dem Medikament beträgt 5 Tage. Die Kinderdosis von bis zu 2 Jahren ist ein halber Erwachsener, erfordert jedoch eine ständige Überwachung durch einen Arzt. In der Schwangerschaft ist die Anwendung des Medikaments nur in Ausnahmefällen möglich.
  2. Viferon. Bezieht sich nicht nur auf antivirale, sondern auch auf immunmodulierende Medikamente. Das Medikament erhöht die Immunität und hilft dem Körper, die Krankheit zu bekämpfen. Weisen Sie Salbe oder Gel "Viferon" bei den ersten oder wiederkehrenden Infektionen der Schleimhäute für den externen Gebrauch zu. Es wirkt auf die Schleimhaut in der Läsion, die eine Woche lang dreimal täglich dünn aufgetragen wird.
  3. Paracetamol. Entfernt Schmerzsyndrome bei Mononukleose verschiedener Genese (Fieber, Kopfschmerzen). Art der Anwendung: 1-2 Tabletten 4 mal / Tag für 3-4 Tage.
  4. Faryngosept. Ein Anästhetikum, das hilft, die Symptome von atypischen Halsschmerzen zu lindern. Weisen Sie 4 Tabl / Tag zu, die vor der Auflösung resorbiert werden sollen. Der Behandlungsverlauf dauert 3-4 Tage.

Volksmedizin gegen das Virus

Die Symptome der viralen Mononukleose werden durch folgende Volksrezepte erleichtert:

  1. Abkochung von Kohl. Das Vorhandensein einer großen Menge an Vitamin C ermöglicht es Ihnen, die Symptome von Fieber schnell zu entfernen. Um dies zu tun, Kohlblätter waschen, mit Wasser gießen und bei schwacher Hitze 5 Minuten kochen. Dann lassen Sie die Brühe vor dem Abkühlen infundieren und nehmen Sie jede Stunde 100 ml, bis die Körpertemperatur sinkt.
  2. Um Schmerzen im Hals zu reduzieren, müssen Sie es mit einem Dekokt aus Kamille und Hagebutten abspülen. Für die Zubereitung nehmen Sie 150 g getrocknete Kamillenblüten, 1 EL. l. Hüftpfanne, in einer Thermoskanne brühen, 2 Stunden ziehen lassen. Dann spülen Sie den Hals alle 1-1,5 Stunden, bis es vollständig wiederhergestellt ist.
  3. Um die Vergiftung des Körpers zu reduzieren und die Immunität im Falle einer Viruserkrankung zu erhöhen, ist es notwendig, eine Abkochung von Blüten der Calendula, Kamillensalbei vorzubereiten. Nehmen Sie dazu frische oder getrocknete Kräuter zu gleichen Teilen, gießen Sie kochendes Wasser und ziehen Sie für 15 Minuten in ein Wasserbad. Nachdem die Brühe abgekühlt ist, trinke 150 ml dreimal täglich bis zur vollständigen Genesung.

Mögliche Komplikationen und Konsequenzen

Die Krankheit ist wegen ihrer Komplikationen gefährlich. Das Virus hat onkogene Aktivität, weshalb man nach Mononukleose 3-4 Monate nicht in der Sonne sein kann. Obwohl Mononukleose Infektion selten tödlich ist, ist es möglich, nach einer Krankheit des Gehirns Entzündung Entwicklung, bilaterale Lungenschädigung mit schweren Sauerstoffmangel. Selten, aber mit einem ernsthaften Verlauf der Krankheit, ist ein Bruch der Milz möglich. Bei Kindern mit geschwächter Immunität kann die infektiöse Mononukleose zu einer Hepatitis führen, deren Hauptsymptom Gelbsucht ist.

Prognose und Prävention der Krankheit

In 90% der Fälle ist der Nachweis einer infektiösen Mononukleose-Erkrankung günstig. Nach der Infektion bleibt der Körper jedoch schwach. Reduzierte Immunität vor dem Hintergrund der Krankheit kann bis zu 6 Monate dauern, so zeigt es die allgemeine Stärkung des Körpers: regelmäßige Waschen der Nase und des Rachens Kräutertee, Härten, die Einnahme von Vitamin-Komplexe, die richtige Ernährung, ein häufiger Befund in der frischen Luft.

Welche Art von Arzt sollte ich zur Diagnose der Krankheit konsultieren?

Die Behandlung der Mononukleose wird vom Arzt für Infektionskrankheiten durchgeführt. Dieser Spezialist ist leicht in jedem infektiösen Krankenhaus von städtischem oder regionalem Maßstab zu finden. Der Arzt ist verantwortlich für die Diagnose und Behandlung von Mononukleose und anderen Viruserkrankungen. Studiert er die Ursachen der Erkrankung und den Mechanismus der Infektion in jedem Einzelfall das Krankheitsbild unter Verwendung bakposeve, Blut- und Urintests, biochemische Tests, Ultraschall, Röntgen, Elektrokardiographie, Bariumeinlauf zu bestimmen.

Video: Wie Mononukleose übertragen wird und wie man sie heilen kann

Kinder-Mononukleose entwickelt sich im Alter nach 10 Jahren häufiger und Säuglinge bis 1 Jahr werden praktisch nicht krank von dieser Infektionskrankheit. Dies liegt an der Tatsache, dass Kinder in diesem Alter nicht mit Gleichaltrigen und mit einer großen Anzahl von Erwachsenen kommunizieren, die ansteckend sind. Im Körper eines Kindes tritt eine Viruserkrankung gewöhnlich durch die Schleimhaut der oberen Atemwege ein, von wo aus die Reise durch den Körper beginnt. Schauen wir uns im Video die Meinung des berühmten Kinderarztes Dr. Komarovsky zur bestmöglichen Behandlung der infektiösen Mononukleose an:

Bewertungen

Anastasia, 21 Jahre alt, Kemerowo:

Ich dachte immer, dass Fieber und Rötungen im Hals sofort mit Antibiotika behandelt werden sollten. Aber Mononukleose kehrte einmal jährlich in regelmäßigen Abständen zu mir zurück. Der Apotheker in der Apotheke riet mir, antivirales "Acyclovir" zu kaufen, Antibiotika abzugeben, oft mit Soda und Salz zu gurgeln. Die Krankheit war bereits am dritten Tag.

Vladlen, 32 Jahre alt, Tula:

Beim Sohn haben 5 Jahre die Mandeln vergrössert, und die Schleimhaut der Hals hat die Weiße Berührung abgedeckt. Analgin hat nicht geholfen, die Temperatur blieb bei 38 für 2 Tage. Der Kinderarzt diagnostizierte Mononukleose und verordnete "Decathilen" für den Hals und die Nase einmal pro Stunde mit einer warmen Salzlösung waschen. In der nächsten Nacht sank die Temperatur, und eine Woche später erholte sich der Sohn von Mononukleose.

Nina, 54 Jahre alt, Moskau:

Ich habe Medikamente nie erkannt, bin aber an einer Virus-Mononukleose erkrankt, habe sie nicht gekauft. Sie nutzte den Ratschlag der traditionellen Medizin und schwächte die Temperatur ab, wischte ihren Körper mit einer in Essig eingeweichten Tissue-Serviette ab, spülte ihren Hals jeden Tag mit Kamille-Aufguss ab und trank Tee mit Himbeeren. Nach 2 Tagen war ich schon gesund und ging zur Arbeit

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie