In diesem Artikel erfahren Sie, ob eine Tachykardie eine Behandlung zu Hause erfordert, wie viel Behandlung wirksam sein kann und was mit verschiedenen Optionen für diese Erkrankung zu tun ist.

Mit Tachykardie kontrahierte das Herz häufiger als es sollte - mehr als 90 Schläge pro Minute. Es kann angesehen werden als:

  1. Die Variante der Norm, die physiologische (regelmäßige) Reaktion des Herzens auf verschiedene Wirkungen (zB Stress, Erregung). Es verursacht keine Beschwerden, es geht selbständig für einige Minuten nach der Beendigung des provozierenden Faktors und muss überhaupt nicht behandelt werden.
  2. Symptom von Krankheiten des kardiovaskulären oder anderer Systeme (pathologisch). An sich stört es die Patienten nicht, da es eine Reaktion des Herzens auf die krankhaften Veränderungen im Körper ist. Eine spezielle Tachykardie bedarf keiner besonderen Behandlung, da sie nach Beseitigung der ursächlichen Krankheit von alleine weitergeht. Aber es ist notwendig, alles zu tun, um diese Krankheit zu etablieren und zu behandeln.
  3. Selbstseparierte Krankheit - paroxysmale Tachykardie und Herzrhythmusstörungen, begleitet von schneller Herzfrequenz. Die Patienten sind auf verschiedene Art und Weise gestört: von einem Gefühl von Unregelmäßigkeiten in der Arbeit des Herzens, mit einem regelmäßigen Rhythmus der Kontraktionen, zu einer ausgeprägten Verschlechterung des Allgemeinzustandes bei Arrhythmien. Daher muss es behandelt werden. Die Behandlung sollte zielgerichtet sein - um einen Angriff zu beseitigen, einen normalen Rhythmus wiederherzustellen, ein zweites Auftreten zu verhindern.

Um Tachykardie zu Hause zu heilen, können Sie, aber nur den Empfehlungen eines Spezialisten folgen - eines Kardiologen oder Therapeuten. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie dies tun.

LFK für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Allgemeine medizinische Empfehlungen

In jeder Variante der Tachykardie sollte die Hauptbehandlung wie folgt sein:

1. Vermeiden Sie alle möglichen Faktoren, die den Herzschlag beschleunigen

  • Nervös-mentale Überforderung und Stress;
  • Alkoholmissbrauch und Tabakrauchen;
  • Kaffee und starker Tee;
  • körperliche Überlastung und Inaktivität (unzureichende körperliche Aktivität);
  • Arbeit in der Nacht, Schlafmangel und unregelmäßiger Schlaf;
  • jegliche Schädlichkeit in der Produktion (Lärm, harte Arbeit usw.).

2. Balance zwischen Lifestyle und Ernährung

  • Teilnahme an der physikalischen Therapie;
  • mache Morgengymnastik;
  • ein stabiles Regime des Tages schaffen und beobachten;
  • Iss regelmäßig;
  • Gleichgewicht der Ernährung - aufgeben oder minimieren, die würzige, salzige, fettige Lebensmittel tierischen Ursprungs und enthält eine große Menge an Cholesterin, essen hauptsächlich Gemüse, Obst, pflanzliche Öle, Nahrungs Fleisch, Fisch, Milchprodukte.

3. Psychoemotionale Entspannung

  • Höre deine Lieblingsmusik (besser ruhig) oder mach, was dich beruhigt;
  • kommunizieren Sie mehr mit Ihren nahen und verständnisvollen Menschen;
  • mache Yoga;
  • besuche jene Orte und Einrichtungen, in denen du dich wohl fühlst;
  • Zögern Sie nicht, einen Psychologen oder Psychotherapeuten zu besuchen (diese Spezialisten werden Ihnen helfen, psychoneurologische Mechanismen zu überwinden, die Tachykardie unterstützen).

4. Beobachten Sie mit einem Kardiologen oder Therapeuten

Dies ist notwendig, um die Dynamik des Krankheitsverlaufs und die Wirksamkeit der Behandlungsmaßnahmen beurteilen zu können.

Was zu Hause bei einem starken Herzklopfen zu tun

Tachykardien aufgrund plötzlichen Herzinfarkte (Anfällen), oder jede andere Art von Arrhythmien (Vorhofflimmern, Arrhythmien), durch eine schnelle Kontraktionen des Herzens begleitet, können Sie versuchen, sich zu entfernen. In den häuslichen Bedingungen für diesen Schritt-von-Schritt ist es notwendig, solche Aufnahmen zu machen:

  1. Mit kaltem Wasser waschen, eine kalte Kompresse auf die Stirn legen oder den Halskragen vereisen.
  2. Nehmen Sie eine horizontale Position ein oder setzen Sie sich hin, zählen Sie den Puls.
  3. Massieren Sie die Region der Halsschlagader am Hals (entlang der anterolateralen Oberfläche).
  4. Nimm einen tiefen, tiefen Atemzug mit der Brust, halte den Atem für einige Sekunden auf der Höhe der Inspiration.
  5. Husten mehrere Male nach Einatmen, aber ohne starke Spannung.
  6. Schließen Sie Ihre Augen, ohne die Augenlider fest zu drücken, und drücken Sie sie sanft für 10-30 Sekunden.
  7. Wenn von früheren Empfängen keine Wirkung ist, auf der Höhe der Inspiration, halten Sie den Atem an und allmählich, aber allmählich, drücken Sie tief auf den Bereich des Solar Plexus (auf dem Magen unter dem Brustbein, dem Bauchbereich).
  8. Nehmen Sie Medikamente ein, die die Kontraktionsaktivität des Herzens verlangsamen. Diese können sein: Corvalol, Corvalment, Metoprolol, Verapamil, Amiodaron, Asparcum, Digoxin.
  9. Zählen Sie den Puls - wenn in 15-20 Minuten es sich im Vergleich zur Initiale nicht verringert, verbessert sich der Gesundheitszustand nicht und der Anfall kann nicht entfernt werden, rufen Sie den Krankenwagen (Telefon 103). Tastpunkte des arteriellen Pulses an Kopf und Hals. Palpation auch Pulsation der Schulter, Ellenbogen, Ray, Femur, Kniekehle, hintere Tibia und dorsale Arterien der Füße zur Verfügung
  10. Wenn die Anfälle Sie häufig stören oder der Rhythmus unregelmäßig ist (unterschiedliche Zeitintervalle zwischen den Kontraktionen), obwohl Sie diese zu Hause selbst behandeln können, muss die Krankheit behandelt werden, Hilfe von einem Spezialisten erhalten und vollständig untersucht werden.

Periodic plötzliche Auftreten von Palpitationen (paroxysmale Tachykardie) und der Störung des Rhythmus (Arrhythmie), durch eine schnelle Herzfrequenz begleitet, ohne die richtige Behandlung drohen schwere Durchblutungsstörungen und sogar Herzversagen!

Welche Medikamente für Tachykardie können zu Hause eingenommen werden

Bei Beachtung allgemeiner Empfehlungen zur Behandlung der Tachykardie, deren Kernpunkt die Normalisierung der Ernährung und des Lebensstils ist, kann nur ein verzögertes positives Ergebnis erzielt werden (in einigen Monaten oder Jahren). Die medikamentöse Therapie ist ein integraler Bestandteil des medizinischen Prozesses, ohne den eine schwere und anhaltende Tachykardie zu Hause nicht ausgeschlossen werden kann.

Sie sollten nicht Ihre eigenen Medikamente für den Dauergebrauch wählen, auch wenn Sie die Ursache der Tachykardie kennen.

Nur ein Experte kann die individuellen Merkmale der Krankheit vollständig untersuchen und unter Abwägung aller Vor- und Nachteile die optimale Medikation auswählen. Einige Fälle von Tachykardie (paroxysmal und arrhythmisch) können nur durch eine Operation oder durch die Implantation eines Schrittmachers beseitigt werden.

Die häufigsten Medikamente, die Patienten mit Tachykardie verschrieben werden.

Reflex Aktionstyp

Sie können von jedem akzeptiert werden. Das:

  • Corvalol,
  • korvalment,
  • korvaltab,
  • Gültig

Beruhigende Art der Handlung

Sie sind am besten geeignet, wenn die Tachykardie durch psychogene Einflüsse verursacht wird. Das:

  • Herzgespann,
  • Glycid,
  • Baldrian,
  • neues passit,
  • Persen,
  • barboval,
  • Hydazepam.

Beta-Blocker

Dies ist die Hauptgruppe von Medikamenten gegen Tachykardie. Wenn sie empfangen werden, ist Druckkontrolle obligatorisch, da sie sie reduzieren:

  • concor,
  • Bisoprolol,
  • Propranolol,
  • Metoprolol,
  • Carvedilol.

Kalziumkanalblocker

Diese kurz wirkenden Mittel (bis zu 6 Stunden) sind besser für die Nothilfe von Anfällen geeignet, um den Druck zu senken:

  • Verapamil,
  • Isoptin.

Zubereitungen von Kalium und Magnesium

Sie können von allen Patienten verwendet werden:

  • Magne B6,
  • Parkplätze,
  • Panangin.

Herzglykoside

Diese Medikamente sind eine Reserve für die Notfallversorgung sowie bei Patienten mit Herzinsuffizienz:

  • Strophanthin,
  • Digoxin,
  • Korglikon.

Kaliumkanalblocker

Ihre Verwendung ist bei Patienten mit Arrhythmien und mit schweren Anfällen, sowie mit Tachykardie in Kombination mit niedrigem Druck geeigneter:

  • Arrhythmie,
  • Cordaron,
  • Amiodaron.

Wie effektiv ist die Behandlung zu Hause - Prognose

Klassische Taktik der Behandlung von leichten Fällen von pathologischer Tachykardie, die ein separater Prozess ist (zum Beispiel Anfälle sind nicht mehr als 1 Mal pro Monat, der allgemeine Zustand nicht verletzt wird), umfasst die Verabreichung von Medikamenten und die Einhaltung der grundlegenden Empfehlungen für die Behandlung nur zu Hause. Wenn Sie alle Anforderungen befolgen, können Sie in 80-90% ein positives Ergebnis erzielen.

Unregelmäßige, unvorhersehbare Anfälle, die den Allgemeinzustand stören (schwerer Schwindel, fallender oder ansteigender Druck usw.), erfordern eine zweistufige Behandlung:

Kann ich Tachykardie heilen und wie?

Tachykardie oder schneller Herzschlag hat viele Ursachen. Als Symptom für verschiedene Krankheiten kann es bei Kindern und älteren Menschen auftreten. Die Behandlung der Tachykardie erfordert eine genaue Diagnose, sonst kann man dem Patienten ernstlich schaden, wenn man ihm hilft.

Es wird empfohlen zu lernen, wie Sie Anfälle selbst entfernen können. Wenn sie mit einer übermäßigen Reizung der Sinocaroid-Zone oder einer Verstärkung des Tonus des Vagusnervs verbunden sind, hilft dies.

Was ist die erste Hilfe bei einem plötzlichen Angriff?

Erste Hilfe bei Tachykardie hängt vom Zustand und den Beschwerden des Patienten ab. Wenn er eine leichte Erhöhung der Herzfrequenz fühlt und der Puls durch Kontraktionen mit einem korrekten Rhythmus von bis zu 100 pro Minute bestimmt wird, dann ist es möglich, Methoden der Reflexverdünnung anzuwenden:

  • Waschen mit kaltem Wasser (einige schlagen vor, Eis auf das Gesicht zu legen);
  • laden Sie die Person ein, auf der Höhe der Inspiration mit einer Verzögerung tief durchzuatmen;
  • ertasten Sie die Augäpfel für ein paar Minuten;
  • Manche Menschen werden durch die Massage der Sinocarotid-Zone unterstützt (wenn der Kopf in der Grube zwischen den Nackenmuskeln zur Seite gedreht wird);
  • Um den Valsalva-Test durchzuführen, muss sich der Patient mit der Spannung der Bauchmuskeln und einer Verzögerung der Atmung anstrengen.

Es gibt Fälle, in denen Patienten selbst wissen, wie sie ihren Zustand lindern können. Bekannte Wege, um eine bestimmte Position des Körpers (hängend vom Bett), die Tachykardie zu entfernen.

Der Patient kann einen Tropfen Weißdorn Tinktur geben (15 - 20 Tropfen in ¼ Tasse Wasser verdünnt und trinken).

Wenn sich Ihr Gesundheitszustand nicht verbessert, müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Wenn Sie mehr Anfälle haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren oder ihn zu Hause anrufen.

Änderung des Valsalva-Tests

Die englische Zeitschrift Lancet veröffentlichte Daten über die Verwendung der verbesserten Valsalva-Studie in der Notfalltherapie bei 214 Patienten während der aufgezeichneten supraventrikulären Tachykardie des Herzens. Die Effektivität der Methode wird fast 4 Mal erhöht:

  • Bei 17% der Patienten wurde der Rhythmus mit der üblichen Technik wiederhergestellt;
  • 43% - in Fällen seiner Änderung.

Die Zuverlässigkeit der Ergebnisse kann zu Beginn der Tachykardiebehandlung zur Selbsthilfe und ersten Hilfe empfohlen werden. Dies wird unangenehme Symptome ohne den Einsatz von Medikamenten loswerden.

Was man im Leben für das Abschaffen der Tachykardie ändern kann

Angriffe von Sinus und supraventrikulären Tachykardien sind mehr mit äußeren Einflüssen verbunden. Wenn es keinen Grund gibt, bei der Untersuchung eine Hyperthyreose zu vermuten, sollten Sie Ihren Arbeitsplan überdenken, auf die richtige Ernährung achten, eine Reihe notwendiger Übungen für die Morgengymnastik aufheben.

Tachykardie im Zusammenhang mit Erkrankungen der Schilddrüse, wird nur mit der Teilnahme von Hormonpräparaten behandelt.

Tagesablauf

Es ist bewiesen, dass Tachykardie oft Menschen betrifft, die nicht wissen, wie sie ihre Erfahrungen machen können. Psychologen würden sie Introvertierte nennen. Angesammelte Emotionen können der Natur während des Gehens gegeben werden, sich um Ihren Lieblingshund oder -katze kümmern, sich Zeit geben, Ihr Lieblingsgeschäft zu üben, interessante Bücher zu lesen.

Eine Person, die zu Tachykardieanfällen neigt, sollte lernen, sich zu entspannen und sich von Stress und Arbeitsbelastungen zu erholen.

Während des Arbeitstages können Sie die Pinky-Zone mehrmals massieren, Ihre Handflächen reiben und schleifen und Ihre Augenlider in einer kreisförmigen Bewegung massieren.

Sportaktivitäten

Es wird nicht empfohlen, sich mit Krafttraining zu erschöpfen. Die am besten geeignete Beschäftigung ist Schwimmen, Joggen am Morgen, Wandern, Radfahren, im Winter - Skifahren. Es wird dringend empfohlen, Yoga zu machen.

Am Morgen sollten Übungen enthalten:

  • Atemgymnastik (mehrere Atemzüge durch die Nase mit einer Verzögerung des Atems für 4 bis 5 Sekunden und eine geräuschvolle forcierte Ausatmung des Mundes);
  • Blei und Schwingen mit Brustverlängerung;
  • dreht sich in den Seiten mit einer leichten Verdrehung der Wirbel;
  • Übungen an den Muskeln der Bauchpresse (Heben der Beine aus der Bauchlage, "Schere", kreisförmige Bewegungen).

Es wird empfohlen, morgens und abends warm zu duschen.

Ernährungsempfehlungen

Es ist notwendig, übermäßiges Essen auszuschließen. Erhöhte Anordnung des Zwerchfells mit einem überfüllten Darm trägt zu Herzrhythmusstörungen bei. Aus dem gleichen Grund wird empfohlen, regelmäßig regelmäßig in kleinen Portionen zu essen, Hülsenfrüchte, Kohl auszuschließen.

Diät-Tachykardie erfordert die Aufnahme in der Ernährung von Lebensmitteln mit Kalium und Magnesium: frische Säfte aus Früchten, Rosinen, getrockneten Aprikosen, Pflaumen, Bananen, Nüssen, Kartoffeln „in Uniform“, Fisch, Getreide Getreide, Milchprodukten, Brot und Kleie. Fleisch und Fisch sind fettarme Sorten erlaubt.

Es ist wichtig, besser in gekochter Form oder gedämpft zu kochen. Die Frittiermethode zerstört die notwendigen Elemente.

Wenn Medikamente benötigt werden

Eine vollständige Untersuchung des Patienten zeigt dem Arzt, ob es möglich ist, Tachykardie mit Reflexmethoden und einer Diät ohne den Einsatz von Medikamenten zu heilen. Es gibt Erkrankungen des Herzens, die eine obligatorische Medikation erfordern.

In der Natur der Myokarditis, der Kardiosklerose und des akuten Myokardinfarkts liegt ein Fokus der Myokardschädigung, der in der Lage ist, den korrekten Rhythmus der Kontraktionen zu verändern. Dies erschwert die Behandlung erheblich und verschlechtert die Prognose. Daher wird die Ernennung von Medikamenten, die die Herzfrequenz normalisieren, als vorbeugender Kampf gegen Komplikationen angesehen.

Es wird empfohlen, die Medikation mit der gegebenen Diät zu kombinieren. Körperliche Übungen sollten unter Berücksichtigung der Aktivität des Myokards ausgewählt werden.

Normalerweise werden zwei Arten von Tachykardien verwendet:

  • Beruhigungsmittel (beruhigendes Nervensystem);
  • antiarrhythmisch.

Was sind die beruhigenden Mittel für Tachykardie?

Die Wahl der Sedativa hängt von der Reaktion des Patienten auf die Behandlung ab. Die "mildeste" Wirkung wird durch pflanzliche Heilmittel erzielt, darunter berühmte Kräuter wie Melisse, Weißdorn, Minze, Herzgespann, Baldrianwurzel. In einer Apotheke können Sie aus diesen Produkten hergestellte Tinkturen oder Tabletten ohne Rezept kaufen.

Kombinierte Medikamente - Novo-Passit, Corvalol, Persen - erlauben, Kurbehandlung ohne Schaden und Sucht durchzuführen. Nehmen Sie Beruhigungsmittel noch besser nach Rücksprache mit einem Arzt.

Vielleicht hält der Arzt die Verwendung von stärkeren Tabletten mit sedativer Wirkung (Seduxen, Relanium, Diazepam) für richtig. Es ist notwendig, sich mit den Anweisungen vertraut zu machen, insbesondere mit den Personen, die den Transport durchführen. Diese Medikamente haben Kontraindikationen.

Heilmittel, die den Rhythmus des Herzens reduzieren

Antiarrhythmika werden nur von einem Arzt verschrieben. Sie werden individuell unter Berücksichtigung des EKG-Abschlusses ausgewählt. Sie können die Medikamente nur in der angegebenen Dosis nehmen, ändern Sie sie nicht willkürlich. Große Dosen von Medikamenten können Herzstillstand, Blockade verursachen.

Mit Tachykardie durch Schädigung des Herzmuskels, nicht auf Kalium-Diät beschränkt. Verschriebene Medikamente mit Kalium und Magnesium. Dazu gehören: Kaliumorotat, Panangin, Asparcum. Die beiden letztgenannten gelten als wirksamer, da sie die notwendigen Elektrolyte in Form von gut assimilierbaren Salzen enthalten.

Inderal sein Pendant obzidan Mechanismus der Einfluss auf das Herz gehören zu der Gruppe der β-Blocker und zerstören Substanzen, die die Frequenz der Herzfrequenz erhöhen, aber gleichzeitig helfen sie den Blutdruck zu senken, myokardialen Sauerstoffbedarf zu verringern. Sie werden in Fällen von tachysystolischer Arrhythmie bei Patienten mit ischämischer Erkrankung in Gegenwart von Hypertonie gezeigt.

Medikamente werden in Notfallsituationen und für Routinebehandlungen verwendet.

Concor - ein Medikament auf der Grundlage von Bisoprolol, gehört auch zu der Gruppe der β-Adrenoblockers, aber unterscheidet sich in der Abwesenheit von Wirkung auf die Bronchien (verursacht keine Spasmen bei Asthmatikern). In verschiedenen Dosierungen hergestellt, wird es sorgfältig für Patienten mit Begleiterkrankungen der Leber und Nieren eingesetzt. Bei Hypertonie wird die Dosis individuell ausgewählt.

Das Medikament ist in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen verboten.

Verapamil ist ein Arzneimittel, das die Kalziumkanäle von Myokardzellen blockiert. Die Akkumulation dieses Elektrolyten führt zu einer Verringerung der Kontraktionsfrequenz.

Die Hauptvertreter der Drogengruppen sind aufgelistet. Sie können nicht gleichzeitig wegen einer scharfen verstärkenden Wirkung, der Gefahr eines Herzstillstandes verwendet werden.

Der Hauptmotor des menschlichen Körpers ist der Herzmuskel. Eine Fehlfunktion in ihrer Arbeit erfordert immer eine Übersicht und eine Klärung der Ursache. Diese Frage kann nur von einem Facharzt geklärt werden. Er wird auch die notwendige Behandlung im Falle einer Tachykardie auswählen.

Sofia - 2. März 2017 - 09:17

Guten Tag, mein Name ist Sofia. Ich bin 24 Jahre alt.
Auch mit 15 Jahren bin ich oft besorgt über Schmerzen im Herzen, werden sie erhöht, als ich 18 Jahre alt war, aber jetzt mehr und mehr hat sich die Art der Angriffe und Schmerz verändert (wenn zuvor nur Herzklopfen hatte, stört die normale Atmung, jetzt ein Zeit, gibt das Blut viel ruhend im Herzen, so dass jetzt aufzutauchen scheint, dann wird es dunkel vor seinen Augen, als ob das Blut in dem Kopf und nachgibt für 2-3 Minuten, dann wie zuvor - Atemnot). Während der Attacken fühle ich einen schnellen Herzschlag, Kurzatmigkeit, Brustschmerzen, manchmal auf der linken Seite des Halses und linken Arm, Schwindel, allgemeine Schwäche. Hat ein EKG, außer einer Sinustachykardie, nichts gesagt, hat ein Echo - gesagt, dass es einen zusätzlichen Akkord gibt, aber das ist eine geringfügige Anomalie. Hat Hlterovskoe monitorivanie, aber am Tag des Angriffs der Erhebung ein ähnliches Gerät nicht und wurde gegeben war, die die Anfälle innerhalb von 5 Tagen aufzeichnet, wurde das Ergebnis mitgeteilt, dass Arrhythmie, wie es die Beschleunigung der Herzfrequenz von 85 bis 160 in einem Zustand der Ruhe, natürlich, nicht normal ist, ist. Aber um die Quelle der registrierten EFI zu identifizieren, von der ich damals ablehnte (der Arzt sagte, noch nicht notwendig - dann gab es eine Zeit nach den Prüfungen und dachte, die Verschlechterung könnte durch Überarbeitung verursacht werden). Wir haben uns entschieden zu verschieben, wenn es schlimmer wird.
Angriffe können mehrere Minuten und sogar Stunden dauern. Und in letzter Zeit änderte sich nicht nur die Art der Angriffe, sondern sie traten sogar noch häufiger auf. Können diese Anfälle Paroxysmen der supraventrikulären Tachykardie sein?
Ich stelle fest, dass Neuralgien und Erkrankungen der Wirbelsäule, Schilddrüse und Diabetes mellitus bereits ausgeschlossen sind!
Vielen Dank im Voraus!

Julia - 23. Oktober 2017 - 00:26

Guten Tag! Zu mir von 38 Jahren bin ich 2 Jahre durch eine Tachykardie qualvoll, Puls erreicht 160 in einem Status der Ruhe. Es ist mit Anaprilin angedockt. Ist es möglich, es für immer loszuwerden? Erkrankungen endokrin, Autoimmun, Wirbelsäule, Diabetes mellitus sind ausgeschlossen.

Eine wichtige Reaktion des Körpers ist die Tachykardie des Herzens: was ist es und wie man es behandelt

Tachykardie ist ein Zustand, bei dem die normale Herzfrequenz zunimmt, was die Reaktion des Körpers auf Stress symbolisieren kann, die die übliche Norm der körperlichen Aktivität oder aufgrund verschiedener Ursachen von Fieber übersteigt.

Auch kann dieser Zustand das Anfangsstadium der Entwicklung bestimmter Krankheiten (Herz-, Lungen-, Schilddrüse) anzeigen.

Lasst uns dieses Herzleiden vollständig verstehen - Tachykardie: was ist es und wie behandelt man es, welchen Puls (wie viele Schläge pro Minute) kann es geben?

Entwicklung der Krankheit

Streng genommen kann dieser Begriff den Anstieg der Anzahl der Herzkontraktionen (Herzfrequenz) bestimmen bis zu 90-100 Schläge pro Minute im Durchschnitt, was durch verschiedene Mechanismen hervorgerufen werden kann.

Ein Erwachsener in normaler körperlicher und geistiger Gesundheit Die Anzahl der Herzschläge beträgt 50 bis 100 Einheiten pro Minute (nach der US-amerikanischen Cardiologists Association).

Herzfrequenz kann aus verschiedenen Gründen wachsen, aber im Falle eines wiederholten unerklärlichen Wiederauftretens dieser Erkrankung sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Was ist die Tachykardie des Herzens? Es ist keine eigenständige Krankheit, es stellt immer entweder die Reaktion des menschlichen Körpers auf bestimmte Situationen und Zustände dar, oder ein Signal über die Entwicklung von Krankheiten des kardiovaskulären (und nicht nur) Systems.

In der einen oder anderen Form wird die Zunahme der Herzschläge während des ganzen Lebens von jeder Person und auf der Grundlage eines Symptoms wahrgenommen Es ist schwierig, eine vollwertige und rechtzeitige Diagnose zu stellen. Und es ist sehr wichtig, wenn es den Beginn der Entwicklung von Herzkrankheiten anzeigt - deshalb kann ohne Rücksprache ein Spezialist nicht tun.

Typen (Klassifizierung) und Ursachen

Bedingt sind die Ursachen der erhöhten Herzfrequenz (Herzfrequenz) in zwei Kategorien unterteilt - physiologisch (objektiv) und pathologisch (subjektiv). Um voneinander unterscheiden zu können, ist die Gesundheit und das Leben eines Menschen davon abhängig.

Ein solcher Zustand ist nicht bedrohlich für die Gesundheit oder insbesondere für das menschliche Leben. Meistens tritt die Entwicklung des physiologischen Zustands aus Gründen auf:

  • körperliche Anstrengung;
  • stressiger Zustand;
  • emotionaler Zustand;
  • sexuelle Erregung;
  • schmerzhafte Empfindungen;
  • Aufenthalt in einem heissen Raum;
  • Heben auf eine signifikante Höhe.

Physiologische Zunahme der normalen Herzfrequenz tritt auch auf beim Konsum von Alkohol und Koffein, beim Rauchen, bei der Einnahme von Energiespezialisten und bestimmten Medikamenten.

Was sie über Tachykardie im Programm "Über das Wichtigste" sagen:

Die pathologische Form entwickelt sich als Symptom einer Masse von Krankheiten, unter denen:

  • entzündliche Pathologien des Herzens;
  • mechanisches Versagen des Herzens;
  • infektiöse Krankheiten;
  • Intoxikation verschiedener Herkunft;
  • Anämie;
  • Schockzustand, starke Blutung, traumatische Läsionen;
  • Schilddrüsenerkrankungen (insbesondere Hyperthyreose);
  • Läsionen, die den Nucleus des Vagus betreffen;
  • neurozirkulatorische Asthenie;
  • Phäochromozytom;
  • verschiedene angeborene Fehlbildungen.

Ärzte unterscheiden drei Arten dieses Staates:

Betrachten wir jede Art der Tachykardie und ihres oder seines Schemas oder des Planes auf dem Elektrokardiogramm.

Sinus wird am häufigsten diagnostiziert. Dieser Zustand ist durch eine Zunahme der Herzaktivität in Ruhe um 20 bis 40 Schläge pro Minute gekennzeichnet, wobei ein korrekter Rhythmus unter der Kontrolle des Sinusknotens aufrechterhalten wird.

Das Problem tritt auf, wenn ein komplexes System der Impulserzeugung eines gegebenen Knotens versagt, und wenn der Prozess der Sinusimpulse direkt zu den Ventrikeln des Herzens gestört ist.

Paroxysmal ist ein Zustand, in dem Anfall (paroxysmale) Herzschlag aufgrund ektopische Impulse normaler Sinusrhythmus Substituenten 140-220 Herzschläge pro Minute erhöht.

Diese Vielfalt tritt plötzlich auf und ebenso plötzlich hört sie auf, Krampfanfälle haben unterschiedliche Dauer, ein regelmäßiger Rhythmus bleibt bei ihnen bestehen.

Von Kammerflimmern bei der sich auf diesen Typ von Tachyarrhythmie die spasmodische Kontraktion der Muskelfasern, da in diesem Zustand ventrikulärer gruppiert sind mehrere Herzkammern, unkoordiniert, ineffektiv, des Herzens, um den Druck nicht „gepumpt“, weil das den Betrieb des Herzmuskels als Pumpe für Blut stoppt.

Die Häufigkeit der Kontraktionen erreicht und übersteigt die Rate von 300 pro Minute.

Wer ist gefährdet, krank zu werden?

Das Risiko der Entwicklung von Arten ist groß hauptsächlich für zwei Kategorien der Bevölkerung:

  • ältere Menschen;
  • Menschen mit Tachykardie in der Familiengeschichte.

Außerdem, Das Risiko, an der Krankheit zu erkranken, ist hoch für Bürger, die Tätigkeiten ausüben, die das Herz überlasten oder schädigen, sowie diejenigen, die:

  • leidet an Herzerkrankungen und hohem Blutdruck;
  • ist in einem konstanten Zustand von Angst und psychischem Stress;
  • Alkoholiker, Zigaretten, Drogen, Koffein;
  • nimmt Medikamente in einer Dosis, die die Norm oder bei anderen Erkrankungen übersteigt.

Bei Kindern tritt der Anstieg der Herzfrequenz so oft auf wie bei Erwachsenen. Krankheit bei Kindern und Erwachsenen tritt mit den gleichen Symptomen auf, wird gleichermaßen klassifiziert und behandelt.

Symptome und Anzeichen: Wie sich die Krankheit manifestiert

Tachykardie in der Mehrheit der diagnostizierten Fälle ist ein unabhängiges Symptom für verschiedene Krankheiten. Spezialisten identifizieren jedoch eine bestimmte Symptomatik, die mit einer Erhöhung der Herzfrequenz einhergeht.

An sich die Zunahme der Anzahl der Herzschläge pro Minute zeigt sich normalerweise:

  • erhöhte Herzfrequenz;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • Pulsation der Halsschlagader;
  • Schwindel;
  • erhöhte Angstgefühle;
  • Schmerzsyndrom im Herzen;
  • Kurzatmigkeit nach körperlicher Anstrengung.

Manchmal gibt es andere Symptome:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Kopfschmerzen;
  • Muskelschmerzen und / oder Zittern;
  • Schwitzen;
  • Probleme mit dem Atmen;
  • erhöhte und häufigere Müdigkeit;
  • der Abfluss von Blut von der Haut mit ihrem Blanchieren;
  • Durchfall und Erbrechen;
  • akute Schmerzen unterschiedlicher Lokalisation.

Grundlegende Maßnahmen der Diagnostik

Da eine Tachykardie als Signal für den Ausbruch einer Krankheit im Körper auftreten kann, ist es sehr wichtig, Ihre Gesundheit zu überwachen. Beim ersten Anzeichen des Problems sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Dazu gehören:

  • Fälle von Ohnmacht (Bewusstlosigkeit);
  • häufige Schmerzen in der Brust;
  • Dunkelheit in den Augen;
  • Schwindelanfälle;
  • grundlose Schnelligkeit des Herzschlags, nicht für 5 Minuten;
  • bereits diagnostizierte Herzkrankheit.

Primärdiagnose nach Überweisung an einen Kardiologen vor allem körperliche Untersuchung des Patienten. Während der Untersuchung der Arzt:

  • untersucht die Haut in der Haut (Farbe und Zustand) der Person, die sich bekehrt hat;
  • untersucht die Haare und Nägel des Patienten;
  • misst den Blutdruck;
  • legt die Anzahl der Inspirations-Exspirationszyklen pro Minute fest;
  • er hört auf die Lungen und enthüllt Rasseln;
  • prüft auf das Vorhandensein / Fehlen von Lärm im Myokard;
  • erhält als Ganzes allgemeine Informationen über den Zustand des Körpers.

Darüber hinaus, wenn ein Spezialist einen Grund hat, er schreibt tiefere Diagnose vor, was beinhaltet:

Erste Hilfe für einen plötzlichen Angriff im Haus

Wenn der Angriff überrumpelt wurde (was auf Gesundheitsprobleme hinweist), Es ist notwendig, über die Regeln der Ersten Hilfe zu wissen. Hier, als zu behandeln und einen Tachykardieangriff zu Hause zu entfernen:

  • Der Patient muss einen tiefen Atemzug nehmen, eine Weile den Atem anhalten und dann langsam ausatmen. Wiederholen Sie den Vorgang für 5 oder mehr Minuten und beobachten Sie dabei sorgfältig den Atemvorgang.
  • Es ist notwendig, 10 Sekunden lang starken Druck auf die geschlossenen Augen (Augäpfel) auszuüben.
  • Sie können Ihr Gesicht mit Eiswasser waschen oder halten Sie Ihren Kopf für eine kurze Zeit unter einem Strom von kaltem Wasser.
  • Achten Sie darauf, einen Tropfen Corvalol oder Valokordina Tabletten zu trinken.
  • Es ist wichtig, dass das Opfer sich vollständig ausruht, in dem er sofort auf einen Notruf wartet.

Wann muss ich einen Arzt anrufen und wann kann ich selbstständig und auf welche Weise arbeiten? Sieh dir das Video an:

Methoden der Behandlung: was zu tun ist und welche Tabletten Sie einnehmen können

Ob es möglich ist und wie man eine Tachykardie in Hauszuständen säubert oder entfernt, dass es notwendig ist und es unmöglich ist, zu tun oder zu machen, welche Medikamente bei dieser Diagnose zu trinken sind? Betrachten wir alle Details.

Allgemeine Maßnahmen

Wie heilt man zu Hause die physiologische Tachykardie des Herzens? Die Behandlung besteht in Bereitstellung einer angemessenen Ruhezeit für den Patienten.

Dieses Konzept beinhaltet:

  • gesunder Schlaf;
  • voller psychologischer Frieden;
  • häufige Spaziergänge an der frischen Luft;
  • moderate körperliche Aktivität;
  • Ausschluss von Stress;
  • Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
  • Änderung der Diät mit der obligatorischen Ausnahme von Produkten, die Koffein enthalten.

Drogen aus beschleunigten Herzschlag

Die Behandlung der pathologischen Form schließt ein die Einführung von Lokalanästhetika und Herzdruckern (Chinidin, Lidocain, Novocainamid). Auf Empfehlung eines Kardiologen werden dem Patienten Antiarrhythmika (Adenosin, Verapamil, Propranolol, Flecainid) injiziert.

All das - Notfallmaßnahmen von Ärzten zur Verfügung gestellt, wenn sie nach Hause rufen.

Weitere Behandlung sollte sein in stationären Bedingungen.

Therapeutische Maßnahmen bestehen in der Beseitigung der Grunderkrankung.

Im Rahmen der Therapie werden Patienten zugeordnet Konsultationen mit einem Neurologen und einem Psychologen, Tranquilizer und Neuroleptika.

Wenn der Staat aufgrund von Problemen mit der Schilddrüse entstanden ist, ist die Behandlung tireostaticheskimi Arzneimittel bei chronischer Herzinsuffizienz zugewiesen Beta-Blockern und Herzglykoside zu erhalten.

In einigen Fällen wird eine chirurgische Behandlung verwendet, bei dem beispielsweise eine für Arrhythmien verantwortliche Kauterisation des Myokards durchgeführt wird.

Lebensstil und Drogen für die Prävention

Für physiologische Tachykardien sind Vorhersagen normalerweise günstig. Prävention ist in diesem Fall Abstinenz von schlechten Angewohnheiten und Belastungen, Kontrolle über alle Umstände, die möglicherweise Probleme mit dem Herzrhythmus verursachen können.

Der Zustand, der durch pathologische Ursachen, in der frühen Diagnose und nach dem optimalen Behandlungsprozess verursacht wird, lässt in den meisten Fällen auch Patienten in Ruhe.

In fortgeschritteneren Fällen, auch nach einer Genesung, müssen die Patienten regelmäßig Antiarrhythmika einnehmen und andere Medikamente. Herzmedikamente, die für Tachykardie verwendet werden, umfassen:

  • Verapamil / Calan;
  • Diltiazem / Kardizem;
  • Propranolol / Anaprilin;
  • esmolol / brevylblok.

Eine weitere Maßnahme der Prävention in schwierigen Fällen ist die Implantation am Patienten Kardioverter-Defibrillator - ein Gerät, das den Herzschlag des Trägers überwacht, Anomalien im Herzrhythmus aufdeckt und bei Bedarf eine schwache elektrische Entladung erzeugt, um die Herzfrequenz wiederherzustellen.

In anderen Fällen werden Patienten zugewiesen Behandlung zur Bekämpfung der Grunderkrankung.

Wie kann man Tachykardie zu Hause loswerden? Das Programm "Um gesund zu leben" wird erzählen:

Vergiss das aber nicht, diese wiederholten Anfälle, die außerdem von uncharakteristischen Symptomen begleitet werden, sind eine Gelegenheit, einen Arzt aufzusuchen, zumindest um Rat zu bekommen.

Nützliches Video

Im folgenden Video wird diese Krankheit im Detail untersucht:

Methoden der Behandlung von Tachykardie

Tachykardie ist eine pathologische Veränderung der Herzfrequenz, bei der die Herzfrequenz (HR) über die 90-Schläge-pro-Minute-Marke ansteigt. Diese Störung der Herzfrequenz ist eine der häufigsten und wirkt als Symptom für eine große Anzahl von Krankheiten.

Tachykardie manifestiert sich in solchen Beschwerden wie:

  • Gefühl von Herzklopfen;
  • Gefühl der Pulsation im Bereich der Halsgefäße;
  • Gefühl der Angst;
  • wenn schwere Angriffe möglich sind Schwindelanfälle und Ohnmachtsanfälle.

Wenn sich die Tachykardie bei einer Person auf dem Hintergrund einer anderen kardiovaskulären Pathologie entwickelt, verschlechtert dies gewöhnlich signifikant die Prognose und provoziert auch die Bildung einer kardiovaskulären Insuffizienz.

  • Alle Informationen auf der Website dienen nur zu Informationszwecken und sind KEINE Handlungsanleitung!
  • Sie können die PRÄZISE DIAGNOSE setzen nur der DOKTOR!
  • Wir bitten Sie, keine Selbstmedikation einzunehmen, aber Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Spezialisten!
  • Gesundheit für Sie und Ihre Lieben!

Der Sinusknoten, der die Korrektheit der Kontraktionen des Herzens reguliert, beginnt übermäßig aktiv zu werden - dies ist der Hauptmechanismus, der die Entwicklung dieser Art von Herzrhythmusstörungen erklärt.

Viele sind zu Recht mit der Frage beschäftigt, ob die Tachykardie des Herzens behandelt wird und wann es notwendig ist, sie zu behandeln.

Es sollte berücksichtigt werden, dass Tachykardie in einigen Fällen nicht pathologisch, sondern physiologisch ist und dem Körper hilft, sich an nicht standardisierte Situationen anzupassen. So ist zum Beispiel Tachykardie die Norm für den Fall, dass sie in Reaktion auf einen Schreck, eine starke körperliche Belastung, eine belastende Wirkung unterschiedlicher Herkunft fixiert ist.

Eine solche kompensatorische Reaktion ist das Ergebnis der Wirkung von Adrenalin, das das sympathische Nervensystem aktiviert. Sobald der Adrenalinspiegel wieder normal ist, verlangsamt sich die Herzfrequenz wieder.

Wenn eine Person an keiner Krankheit leidet, kann sie in folgenden Fällen Tachykardie bekommen:

  • mit einer starken körperlichen Belastung, Stress, emotionale Erregung;
  • bei einer ungewöhnlich hohen Lufttemperatur;
  • bei der Verwendung einiger Medikamente;
  • wenn man zu starke Getränke mit Koffein trinkt;
  • bei einem scharfen Übergang von liegender zu stehender Position usw.

Tachykardie ist die physiologische Norm, wenn es um Vorschulkinder geht.

Wenn diese Änderung der Herzfrequenz der physiologischen Anpassung des Körpers nicht fällig ist, muss bekämpft werden, da die konstante Tachykardie zu einer Reihe von schweren Komplikationen im Herzen führt.

Sinussiv

Die Sinustachykardie wird gewöhnlich von Beschwerden einer schnellen Müdigkeit begleitet, die sich vor dem Hintergrund eines normalen Herzrhythmus entwickelt. In manchen Fällen überschreitet die Herzfrequenz die Marke von 90 Schlägen pro Minute.

Diagnose von Tachykardie durch den Sinus-Typ auf zwei Arten: Entweder wird ein Puls gezählt oder das EKG wird entfernt. Wenn nicht in der Lage, die schwachen Abweichungen von der Norm zu diagnostizieren, wird die Behandlung nicht durchgeführt, aber wenn die Abweichungen in Betracht gezogen werden schwerer, schreibt der Arzt Medikamente die Abweichung zu korrigieren.

Betablocker, die die Herzfrequenz verlangsamen können, werden am häufigsten bevorzugt. Der Arzt sollte den Patienten und die Schwere der Symptome bewerten und darauf basierend die geeignete Dosierung wählen. In der Regel versuchen sie, mit der minimal möglichen Dosierung zu beginnen und erhöhen sie bis der Effekt erscheint.

Unabhängige Versuche, eine Tachykardie des Sinustyps zu heilen, sollten vermieden werden, da Betablocker bei unsachgemäßer Anwendung Bradykardie (Verlust der Herzfrequenz), Bewusstseinsverlust und Herzblockade verursachen können.

Ventrikulär

Tachykardie des ventrikulären Typs kann durch folgende Symptome charakterisiert werden:

  • Der Herzschlag steigt stark an (in manchen Fällen bis zu 220 Schläge pro Minute);
  • der Patient leidet unter stark ausgeprägter Lethargie;
  • In den Ohren ist ein Geräusch;
  • im Herzen kann ein Gefühl der Verengung sein, hinter dem Brustbein ist Unbehagen;
  • Wenn der Tachykardieangriff sehr lange andauert, entwickelt sich Polyurie (häufiger Harndrang).

Ventrikuläre Tachykardie wird als gefährlicherer Zustand als Sinustachykardie angesehen. Dies liegt daran, dass die Pathologie dieses Typs am häufigsten als ein Symptom für eine ernsthaftere Herzschädigung (beispielsweise Herzinfarkt) entwickelt wird.

Tachykardie des ventrikulären Typs erfordert eine dringende Lieferung des Patienten in das Krankenhaus, wo die Diagnose der ursprünglichen Pathologie durchgeführt wird und therapeutische Maßnahmen beginnen.

Eine ventrikuläre Tachykardie stellt eine Bedrohung für das menschliche Leben dar, und in einigen Fällen wird unmittelbar nach dem Krankenhausaufenthalt ein chirurgischer Eingriff am Herzen durchgeführt

Was ist zu tun, um Tachykardie zu behandeln?

Der moderne Pharmamarkt bietet eine riesige Auswahl an Medikamenten, die einer Person helfen können, Tachykardie loszuwerden.

Eine große Auswahl von Medikamenten ist einer der Faktoren, die es notwendig machen, dass ein Patient einen Arzt aufsuchen muss. Unabhängig wählen Sie eine Medizin, ohne sich selbst zu verletzen - eine Aufgabe für eine unwissende Person ist fast unmöglich.

Wenn Arzneimittel der Wahl ist wichtig, nicht nur die Symptome der Krankheit und ihrer Schwere zu betrachten, sondern die Ursache Tachykardie, Behandlung, die auch behandelt werden müssen.

In den meisten Fällen beginnt die Behandlung mit der Beseitigung des Hauptfaktors, der Tachykardie-Attacken provoziert (z. B. versuchen, belastende Effekte zu reduzieren, Produkte auszuschließen, die den Herzrhythmus beeinflussen können, etc.).

Ärzte versuchen, den Einfluss aller pathologischen Faktoren auszuschließen, aber nur dann, wenn diese Methode unwirksam ist, verschreiben Medikamente.

Zwei Gruppen von Drogen werden am häufigsten verwendet: antiarrhythmisch und beruhigend.

Beruhigungsmittel

Wenn die Ursache der Tachykardie in der Entwicklung der vegetativen Dystonie, empfehlen Ärzte die Behandlung mit Beruhigungsmitteln. Diese Gruppe von Drogen ist in zwei Hauptgruppen unterteilt: natürliche und synthetische Drogen.

Natürliche Beruhigungsmittel haben in ihrer Zusammensetzung Extrakte verschiedener Kräuter, wie:

Die bekanntesten Medikamente aus dieser Gruppe sind Persen und Novo-Passit, die neben der Wurzel aus Baldrian Pfefferminze und Zitronenmelisse enthalten.

Plus natürliche Beruhigungsmittel sind ihre milde Wirkung, sowie das fast vollständige Fehlen von Kontraindikationen, aber vor ihrer Verwendung wird immer noch empfohlen, einen Spezialisten zu konsultieren.

Die häufigste Kontraindikation für eine sedative natürliche Gruppe ist die individuelle Unverträglichkeit der Komponenten, die bei der Auswahl eines Arzneimittels berücksichtigt werden muss.

Künstliche Präparate mit sedierenden Eigenschaften haben eine ähnliche Wirkung und beruhigen das Nervensystem, wodurch Tachykardie-Attacken bekämpft werden können. Das am häufigsten verwendete Mittel in dieser Gruppe ist Diazepam.

Diazepam hat nicht nur eine beruhigende Wirkung. Es produziert auch eine hypnotische Wirkung, lindert Angst und Angstattacken, reduziert die Anzahl der Anfälle.

Phenobarbital ist ein weiterer Vertreter der sedativen Gruppe, in einigen Fällen zur Behandlung von Tachykardie eingesetzt. Es erzeugt auch eine hypnotische und beruhigende Wirkung.

Die Behandlung von Tachykardien mit Menopause basiert häufig auf der Einnahme von Sedativa, die bei hormonellen Veränderungen das Nervensystem einer Frau stabilisieren können.

Antiarrhythmika

Antiarrhythmika sind weit verbreitet, diese Gruppe umfasst eine große Anzahl von Drogen. Alle Medikamente dieser Gruppe können in mehrere Untergruppen eingeteilt werden, basierend auf dem Wirkungsmechanismus der Tachykardiequelle.

Antiarrhythmika sollten nur von einem Arzt verordnet werden, da es wichtig ist, vor der Anwendung die Ursache der Pathologie festzustellen. Einige Medikamente zur Beseitigung der Tachykardie vor dem Hintergrund einer zugrunde liegenden Ursache können die Position des Patienten nur durch eine andere zugrunde liegende Ursache verschlechtern.

Von Medikamenten mit antiarrhythmischen Eigenschaften werden am häufigsten verwendet:

Die Behandlung mit Antiarrhythmika sollte unter der Aufsicht eines Therapeuten oder Kardiologen erfolgen.

Physiotherapeutische Verfahren

Neben den Medikamenten wird Physiotherapie zur Behandlung von Tachykardien eingesetzt.

Besonders bewährt sind die folgenden Methoden:

  • Wenn eine Person eine paroxysmale Tachykardie entwickelt, kann sie durch Einwirkung auf den Nervus vagus gequencht werden. Kupirovanie tritt aufgrund der Wirkung des Reflexes auf.
  • Die Reflexologie bei einem paroxysmalen Anfall besteht darin, dass der Patient sich räuspert oder sich anstrengt. Ein ähnlicher Effekt wird auf das Gesicht des Patienten zum Zeitpunkt eines Angriffs einer Blase mit Eis angewendet.
  • Wenn die Reflexologie den Angriffen nicht gewachsen ist, verwendet der Arzt gewöhnlich Medikamente.
  • Während der Elektroimpulsbehandlung werden spezielle Elektroden auf der Brust verstärkt, durch die schwache Stromentladungen durchgeführt werden. Trotz der Schwäche der Entladungen reichen ihre Stärken in der Regel aus, damit der Herzmuskel wieder richtig und vollständig arbeiten kann.
  • Elektroimpuls-Stimulation des Herzens kann nur in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Es dient auch zur Stabilisierung der Herzaktivität als Notfallmaßnahme bei lebensbedrohlichen Herzerkrankungen.

Operative Intervention

Wenn ein Patient an Tachykardie leidet, wird die Operation in der Regel nur bei zwei Indikationen durchgeführt:

Erste Hilfe

Bei einem Anfall von Tachykardie kann die Aktualität und Korrektheit der ersten Hilfe das Leben eines Patienten retten, daher ist es wichtig zu wissen, was zuerst getan werden muss.

Die erste Aktion, die durchgeführt werden muss, ist ein Anruf des Arztes oder, wenn der Patient im Krankenhaus ist, eine dringende Einladung von jemandem von den Spezialisten, um Hilfe zu leisten.

Wenn Sie sofort keine Hilfe bekommen, müssen Sie den Hals und die Brust des Patienten von der Kleidung befreien. Um dies zu tun, knöpfen Sie den Hemdkragen auf, lösen Sie die Krawatte. Es wird auch empfohlen, den Hosengurt zu lösen und den Druck auf den Körper zu lockern. Kleidung sollte so frei wie möglich sein.

Wenn das Medikament zur Hand ist, wird empfohlen, das Opfer Corvalol, Urtinktur oder Baldrianwurzel zu geben. Es ist notwendig, jedes Tuch mit kaltem Wasser anzufeuchten und das Gesicht des Opfers zu wischen, und wenn möglich, waschen Sie es mit kaltem Wasser.

Die Ursachen der Tachykardie nach dem Essen werden in diesem Artikel beschrieben.

Eine weitere Reflexmethode gegen Tachykardie besteht darin, den Patienten zu bitten, die Augen zu schließen und 7-10 Sekunden lang sanft mit den Daumen darauf zu drücken. Sie können Reflexzonenmassage verwenden und den Patienten bitten, sich zu räuspern oder sich zu belasten.

Selbst wenn der Angriff vor dem Eintreffen des Arztes gestoppt werden konnte, muss der Patient noch ein Team von Spezialisten erhalten

In der Schwangerschaft

In einigen Fällen haben schwangere Frauen Tachykardie. Der Höhepunkt dieser Pathologie erreicht oft den sechsten Schwangerschaftsmonat, wenn eine Frau eine Herzfrequenz von 130-155 Schlägen pro Minute messen kann.

Vor dem Hintergrund einer solchen Herzfrequenz klagen schwangere Frauen oft über Schwäche, Schwindelanfälle, Schmerzen im Herzen.

In den meisten Fällen ist eine solche Tachykardie während der Schwangerschaft eine Folge der Bewegung des Herzens in der Brusthöhle unter dem Druck des Zwerchfells, das wiederum von einem vergrößerten Uterus beeinflusst wird.

Das Herz nimmt in diesem Fall eine horizontale Position ein, die Blutgefäße werden in den Blutgefäßen größer, um den wachsenden Fötus mit Nährstoffen und Sauerstoff zu versorgen, und natürlich muss der Muskel mehr Anstrengungen unternehmen, um mit der Belastung fertig zu werden.

Die Indikation zur schweren Behandlung von Tachykardien in der Schwangerschaft ist das Auftreten von Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen. Diese Symptome deuten hauptsächlich darauf hin, dass eine Frau an einer Herzerkrankung leidet, die vor der Schwangerschaft verborgen war.

Cope mit dem Angriff der Tachykardie kann, in einer horizontalen Position und so viel wie möglich entspannen, aber die Entscheidung über die Behandlung sollte von einem Spezialisten getroffen werden.

Abhängig vom Druck

Tachykardie kann sich bei Patienten sowohl vor dem Hintergrund eines Druckabfalls als auch vor dem Hintergrund ihrer Zunahme entwickeln. Die Behandlungsmethoden variieren in diesen Fällen, was bei der Auswahl der Medikamente berücksichtigt werden muss.

Wenn der Grund der Tachykardie auf dem Hintergrund der Hypotension der Verlust des großen Umfanges des zirkulierenden Blutes ist, so fängt die Behandlung mit der Beseitigung der Blutung an. Abhängig von der Ursache der Blutung werden sowohl chirurgische als auch konservative Techniken angewendet. Auch die Auffüllung des zirkulierenden Blutvolumens nach Beendigung der Blutung ist relevant.

Wenn die Ursache der Pathologie ein Schock ist, ist es wichtig, Anti-Schock-Maßnahmen rechtzeitig durchzuführen und den Allgemeinzustand des Patienten zu stabilisieren. Die Aktualität der Versorgung hängt in diesem Fall vom Überleben des Patienten ab.

Wenn es sich um eine Hypotonie in Kombination mit einer Tachykardie vor dem Hintergrund einer Schwangerschaft handelt, wird die Frau von einem Gynäkologen und einem Arzt-Therapeuten gemeinsam behandelt.

Die wichtigsten Empfehlungen für schwangere Frauen, die die meisten Medikamente nicht einnehmen können, sind:

  • Einhaltung der täglichen Routine;
  • gute hochwertige Ruhe;
  • richtige Ernährung;
  • tägliche Spaziergänge an der frischen Luft.

Grundsätzlich helfen diese einfachen Empfehlungen, mit Hypotonie und Tachykardie fertig zu werden, aber wenn der Effekt nicht vorhanden ist, dann kann der Arzt eine Therapie wählen und sparsame Medikamente wählen, die weder der schwangeren Frau noch dem Fötus schaden.

Wenn sich Hypotonie und Tachykardie vor dem Hintergrund einer akuten vegetativen vaskulären Dystonie entwickeln, beginnt die Behandlung auch mit der Beobachtung des Tagesprogramms, der Anpassung der Ernährung und der Vermeidung schlechter Gewohnheiten.

Die Wahl der Medikamente wird am besten einem Spezialisten anvertraut, da die meisten Medikamente, die Tachykardie stoppen können, den Druck noch weiter senken und den Zustand des Patienten verschärfen.

Es ist möglich, für die Festnahme von Anfällen die Wurzel von Baldrian oder Herzgespann, sowie eine kleine Dosis von Valocordin zu verwenden, aber nur wenn das Medikament von einem Arzt verschrieben wird!

Sie können den Angriff auch auf folgende Arten bewältigen:

  • versuchen Sie, die Muskeln der Presse und Gliedmaßen für 20-25 Sekunden zu belasten;
  • Nehmen Sie einen flachen Atemzug und atmen Sie nicht für 15-20 Sekunden aus.

Die Kombination von Hypotonie mit Tachykardie erfordert die Behandlung mit einem Spezialisten. Wenn diese Erkrankungen entdeckt werden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

  • Tachykardie mit Hypertonie ist meistens eine Folge der Notwendigkeit, dass der Herzmuskel mit einer großen Menge Blut statt gewöhnlich fertig wird. Das Herz, das aufgrund des erhöhten Blutvolumens einer starken Überlastung ausgesetzt ist, ist gezwungen, an der Grenze seiner Fähigkeiten zu arbeiten, was häufig zu Hypertrophie führt.
  • Meistens entwickelt Hypertonie Arrhythmien entsprechend der Art der Extrasystolen (außerordentliche Herzkontraktionen), aber in einigen Fällen kann auch Tachykardie beobachtet werden.
  • Um die Entwicklung von Hypertrophie zu verhindern, ist es wichtig zu wissen, wie Tachykardie bei hohem Blutdruck zu behandeln ist.
  • Die Behandlung von Tachykardie in Kombination mit Bluthochdruck ergibt nur dann eine gute Wirkung, wenn sie vollständig und umfassend durchgeführt wird, wobei sowohl die Persönlichkeitseigenschaften des Patienten als auch die Merkmale der Manifestation beider Pathologien berücksichtigt werden.
  • Bei der Wahl eines Arzneimittels zur Bekämpfung von Bluthochdruck ist es daher wichtig, wenn möglich seine Ursache zu ermitteln und darauf zu reagieren, anstatt einfach den Druck zu senken.
  • Bei der Behandlung der Tachykardie wird auch zunächst die Suche nach einer Ursache hervorgehoben, die das Herz dazu bringt, sich öfter zu kontrahieren als nötig, und dann diese Ursache zu beseitigen. Wenn Sie Ihr Herz zwingen, langsamer mit Medikamenten zu schlagen, dann wird der Effekt vorübergehend sein.
  • Wenn ein Patient an einer Tachykardie oder einer Extrasystole leidet, die mit einem Blutdruckanstieg einhergeht, müssen Antiarrhythmika ausgewählt werden, die zu dysfunktionalen Impulsen fähig sind. So ist es möglich, Herzkontraktionen zu regulieren.
  • Bei der Auswahl der Medikamente sollte der Arzt auch die bereits vom Patienten eingenommenen Medikamente berücksichtigen, da einige von ihnen Tachykardie- oder Hypertonieanfälle auslösen können. Wenn dem Patienten wirklich Medikamente mit ähnlichen Wirkungen verschrieben werden, reduzieren sie entweder die Dosierung oder versuchen eine Alternative zu finden.
  • Tachykardie, die sich vor dem Hintergrund der Hypertonie entwickelt, erfordert eine sorgfältige Diagnose und Behandlung, die auf keinen Fall ohne die Hilfe eines Spezialisten unabhängig durchgeführt werden sollte. Bei der besonderen Aufmerksamkeit muss man sich mit der Auslese der medikamentösen Mittel, die antiarrhythmisch handeln, beschäftigen.

Ist die paroxysmale Tachykardie nicht gefährlich für Kinder und wie man sie loswird - lesen Sie hier.

Von hier erfahren Sie, was ist der Unterschied und die Ähnlichkeit zwischen Tachykardie und Arrhythmie.

Ist es möglich, eine Herz-Tachykardie zu heilen?

Die Medizin hat Dutzende von Herzerkrankungen, unter denen die Tachykardie am häufigsten ist. In der Tat wird diese Störung bei fast der Hälfte der Patienten mit Herzbeschwerden diagnostiziert. Eine Person erlebt Herzklopfen durch Pulsationen in den Venen, erhöhte Angstzustände, Schwindelgefühle und Fälle von Ohnmacht. Tachykardie verschlechtert die Lebensqualität und die Prognose für die Genesung bei Krankheitsbeginn. Der Zustand geht oft Herzversagen voraus. Ob es möglich ist, die Störung zu beseitigen, und was man eine Tachykardie behandelt, wird im Artikel beschrieben.

Was ist Herz-Tachykardie?

Tachykardie ist ein Zustand des Herzens, in dem das Herzklopfen auftritt. Für eine gesunde Person, innerhalb normaler Grenzen, ist die Rate der Schnitte von 60 bis 80 mal / min. Die Diagnose wird gestellt, wenn die Markierung auf Stufe 90 und mehr Herzschläge überschritten wird. In besonders schweren Fällen kann eine Verletzung auftreten, begleitet von 200 Reduktionen pro Minute.

Pathologie ist wegen der erhöhten Belastung des Herzmuskels gefährlich, dies führt zu einer Abnutzung des Körpers und einem erhöhten Risiko für Begleiterkrankungen. Wegen der Abweichung des Zustandes tritt Hypoxie auf, und Sauerstoffmangel im ganzen Körper führt zu Schwäche, Ohnmacht und manchmal zu nekrotischen Veränderungen.

Der Sinusknoten reagiert auf die Regulation des Herzrhythmus. Das Organ reagiert auf verschiedene innere und äußere Reize und verändert den Rhythmus der Kontraktionen. Der Beginn eines schnellen Herzschlags mit körperlicher Aktivität, hoher Temperatur der Atmosphäre, stressigen Bedingungen, schwerem Blutverlust usw. - dies ist ein normaler Zustand, der physiologische Tachykardie genannt wird.

Die Tachykardie zu behandeln ist vom Moment des Erscheinens der ersten Merkmale und der nachfolgenden Diagnostik der Pathologie notwendig. Bestimmen Sie das Vorhandensein von Anomalien im Körper kann auf die folgenden charakteristischen Symptome sein:

  • übermäßige Herzfrequenz;
  • Mangel an Regelmäßigkeit im Rhythmus;
  • Kurzatmigkeit;
  • das Atmen wird oberflächlich und dementsprechend schnell;
  • schnelle Ermüdung und allgemeine Schwäche;
  • Schwindel und Ohnmacht;

Länger andauernde Tachykardie provoziert funktionelle Fehlfunktionen des Herzens

  • Schmerzen im Brustbein oder dahinter;
  • ein überwältigendes Gefühl von Angst oder Panikattacken;
  • Es gibt eine Freisetzung von kaltem Schweiß.

Oft hat die Tachykardie einen asymptomatischen Verlauf oder die Ausdruckskraft der Symptome ist unbedeutend, eine Person achtet nicht einmal auf diese Manifestationen. Der Patient kann bereits zu Beginn von Komplikationen in Form von Schlaganfall und Vorhofflimmern über Tachykardie erfahren.

Medikationstherapie

Zur Behandlung einer Sinustachykardie ist aufgrund moderner medikamentöser Mittel möglich. Die Hauptaktivität vor der Behandlung der Sinustachykardie ist die Diagnose.

Am häufigsten verwendete Medikamente, die in der Lage sind, die Rezeptoren des Sinusknotens zu beeinflussen und seine Reizbarkeit und Empfindlichkeit zu reduzieren. Präparate verlangsamen den Pulsdurchgang durch die Fasern des zentralen Nervensystems und führen zu einer Verlangsamung des Herzschlags.

Die wichtigsten Methoden zur Behandlung von Sinustachykardien mit Medikamenten:

  • B-Blocker blockieren eine übermäßige Erregbarkeit aus dem sympathischen Nervensystem. Wirksame Mittel: Concor, Carvedilol, Bisoprolol;
  • "Cordarone" kann die Arbeit gleichzeitig 3 Arten von Kanälen hemmen: Natrium-, Kalium- und Kalzium-Kanäle. Die größte Wirksamkeit wird mit dem Auftreten von Vorhofflimmern und mit schweren Formen von ventrikulärer Tachykardie beobachtet;

Medikamentöse Therapie der Tachykardie

  • Einführung in die ATP-Vene, notwendigerweise ein schneller Rhythmus. Die Medikamente können einen vorübergehenden Herzstillstand auslösen. Neustart hilft, Herzrhythmusstörungen zu heilen und den Anfall von Arrhythmie zu stoppen. Das Verfahren kann nur unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden, da das Ereignis mit einem Lebensrisiko verbunden ist;
  • Herzglykoside gehören Reserve Drogen. Sie werden bei Menschen mit Herzinsuffizienz eingesetzt, wenn es notwendig ist, Erste Hilfe zu leisten. Das beste Mittel: "Digoxin", "Strofantin", "Korglikon";
  • Magnesium und Kalium. Sie sind für die Aufnahme von allen Patienten angezeigt. Häufiger gibt es Handelsnamen: "Panangin", "Asparka", "Magne B6".

Vor der Behandlung von Sinus-Arrhythmien mit Medikamenten lohnt es sich, einen Spezialisten zu konsultieren und andere Methoden zur Stabilisierung des Zustandes in Erwägung zu ziehen. Oft verschreiben Ärzte Antiarrhythmika, aber solche Substanzen haben nur eine symptomatische Behandlung. Es lohnt sich zu fragen: Wie kann man die Krankheit selbst heilen? - Um dies zu tun, müssen Sie auf die Ursache reagieren. Häufige Provokatoren sind: Anämie, Intoxikation durch die Bekämpfung des Körpers durch Viren oder Bakterien sowie Thyreotoxikose.

Für den Einsatz zu Hause werden Medikamente mit relativ geringer Harmlosigkeit und minimalem Komplikationsrisiko eingesetzt. Unter dieser Beschreibung basieren die besten Mittel auf natürlichen Kräutern.

Wie man Herz-Tachykardie zu Hause behandelt:

  • Tinktur auf der Wurzel von Baldrian unterscheidet sedative Wirkung und ist in fast jedem Hausapotheke vorhanden. Die Droge fördert Vasodilatation, reduziert die Herzfrequenz und beruhigt das zentrale Nervensystem. Aufgrund der geringen Kosten verwenden viele Patienten Tinktur als Allheilmittel, aber die therapeutische Wirkung ist nicht immer ausreichend und stabile Ergebnisse kommen erst nach 1,5 Monaten;

Medikamentöse Therapie bei der Behandlung von Tachykardie zu Hause

  • Tinktur auf Weißdorn beruhigt das Nervensystem, reduziert die Intensität des Herzens, stellt den Blutdruck wieder her und beseitigt übermäßige Erregbarkeit;
  • Tinktur auf dem Mutterkraut hat eine beruhigende Wirkung, beseitigt krampfartige Kontraktionen der Blutgefäße und verbessert den Herzrhythmus;
  • "Persen" ist eine komplexe Medizin mit ausgeprägter beruhigender Wirkung. Es besteht aus Baldrian, Minze und Zitronenmelisse. Beseitigt übermäßige Reizbarkeit und Angst, verbessert den Schlafrhythmus und normalisiert die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems.

Vagus-Techniken

Die Technik ermöglicht es Ihnen, den Angriff der Krankheit zu beseitigen und Ihren Herzschlag wieder normalisieren. Mit der Anwendung von Vagus-Techniken verbessert sich der Tonus im Nervensystem, dementsprechend wird der richtige Herzrhythmus wiederhergestellt.

Um den Anfall zu stoppen, sollten Sie eine Massage im Bereich der Halsschlagader durchführen, die auf die Halsschlagader gerichtet ist - dies ist das einzige Verfahren, das nur von einem Arzt durchgeführt werden kann. Unter anderen Techniken der vagalen Techniken:

  • Es lohnt sich, den Atem für 5-20 Sekunden zu halten.
  • Versuch, mit einem geschlossenen Mund auszuatmen;
  • Provokation des Brechreflexes;
  • Nachahmung der Anstrengung;
  • Selbsthusten ohne Stimulation im Rachen;
  • Durchführen des Waschverfahrens unter Verwendung von kaltem Wasser und vorzugsweise Eiswasser;
  • einen leichten Druck auf die Augen erzeugen.

Vagal Methoden der Behandlung von Tachykardie

Viele Patienten bemerken die Wirksamkeit des Verfahrens zur Selbstbehandlung eines Tachykardieanfalls.

Elektropulstherapie

Um zu einer Technik der Therapie durch eine elektropulöse Handlung zu gelangen, ist es nur bei ernsten Attacken einer Tachykardie möglich, wenn auf einem Leben ein Leben der Person ist. Die größte Wirksamkeit wird im Falle des Auftretens der ventrikulären Form der Krankheit festgestellt, da sie durch eine Verschlechterung des Bewusstseins und eine Beendigung der Atmung gekennzeichnet ist.

Für eine ähnliche Form der Tachykardie wird der Einsatz der Technik ein wesentlicher Bestandteil der Aktivitäten zur Reanimation einer Person sein. Meistens wird es zusammen mit einer indirekten Massage des Herzmuskels durchgeführt. Der Standardwert von elektrischer Energie, um das menschliche Herz zu beeinflussen, beträgt 200 J. Das Grenzniveau ist 360 J.

Die Technik ist sehr effektiv in der Funktion des Herzens, mit rechtzeitigen Betrieb für die ersten 30 Sekunden, die Wirksamkeit ist mehr als 95%.

Chirurgische Behandlung

Chirurgische Methoden zur Behandlung von Tachykardie

Operationelle Interventionen werden helfen, Tachykardie zu beseitigen. Besonders wirksame und notwendige Verfahren für die Pathologie bei anderen Ausbrüchen, da es Punkt erlaubt, das Organ mit einer Verletzung zu beeinflussen. Für die Ziliarform der Arrhythmie ist die Pathologie in den Lungenvenen lokalisiert. Die Laserkoagulation wird zur Behandlung verwendet, manchmal wird sie durch Radiofrequenz-Exposition ersetzt. Die Technik bietet einen stabilen Remissionsprozess in 70% aller Fälle.

Bei der rezidivierenden Form von Tachykardie und Kammerflimmern wird ein chirurgischer Eingriff zur Installation eines Kardioverter-Defibrillators verwendet. Das Gerät wird durch eine elektrische Entladung betrieben, die zu einem kurzzeitigen Anhalten des Herzmuskels führt. Ein solcher Stresszustand führt häufig zu einer Normalisierung der Myokardkontraktion. Durch das Design ist das Gerät klein, es wird unter der Haut in einem der Subklavia Bereiche implantiert. Die Elektrode wird in die Gefäße implantiert, der Endpunkt der Bewegung ist die innere Membran des linken Ventrikels.

Es besteht ein Bedarf für einen chirurgischen Eingriff bei der Bildung eines Tumors, der Hormone produziert, vorausgesetzt, dass das Medikament neutral oder negativ ist. Im Falle des Auftretens von Phäochromozytom ist die Beseitigung von Neoplasmen der einzige Weg, Tachykardie zu heilen.

Volksmethoden

Behandlung von Tachykardie mit Volksmedizin

Traditionelle Medizin ist eine bewährte Methode zur Behandlung von Sinustachykardien, die in der ersten Generation nicht in den Händen von Patienten liegt. Diese Behandlungsoption ist nur zur Verwendung bei physiologischen Arrhythmien indiziert. Dieser Zustand erfordert keine medizinische Intervention. Die Technik ist auch nützlich als Hilfe bei der Behandlung von Pathologie. Für das II-IV-Stadium der Ischämie kann die traditionelle Medizin keine Monotherapie werden. Vor dem Eingriff zum Kardiologen gehen ist obligatorisch.

Die Behandlung des Herzens mit Volksmedizin kann bedeuten, ein paar einfache Rezepte zu verwenden:

  1. Ersetzen Sie den traditionellen Tee einen halben Löffel einer Mischung aus Hagebutten, Herzgespann und Weißdorn. Zusätzlich können Sie grünen Tee hinzufügen.
  2. Alcohol Lösung von Weißdorn mit Propolis. Die Verwendung solcher Infusionen ist wegen des möglichen Einflusses auf Koordination und Bewusstsein besonders vorsichtig. Sie können selbst Lösungen aus dem Anteil von 10 Gramm Rohstoffen pro 100 Gramm Alkohol herstellen oder in einer Apotheke kaufen. Es wird empfohlen, dreimal täglich 20-25 Tropfen einzunehmen. Die beste Wirkung erzielt man, wenn man eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten isst. Das Medikament wird verwendet, um Tachykardie zu beseitigen, und zusätzlich reduziert das Medikament den Blutdruck.
  3. Floral Infusion auf Kornblumen kann die Hälfte des Glases 3 mal / Tag verwendet werden. Für den Beginn einer therapeutischen Wirkung sollten Sie es für 3 Monate trinken.
  4. Hafersaft, hergestellt aus dem Grün der Pflanze. Um es zu konsumieren, ist ¼ Tasse 3 mal / Tag wert. Seine hohe Wirksamkeit wird bei der Kombination von Arrhythmie und Bluthochdruck festgestellt.
  5. Um Krampfanfällen vorzubeugen, wird empfohlen, Minze und / oder Zitronenmelisse zu trinken. Selbst wenn eine Tachykardie auftritt, nimmt die Regelmäßigkeit und Intensität der Attacken ab.
  6. Tinktur auf Adonis. Zum Kochen benötigen Sie 1 Liter Wasser und 2 Esslöffel. l. Adonis, die größte Wirkung hat eine Pflanze im Frühjahr gesammelt. Die Mischung wird 5-7 Minuten lang langsam gebrannt. Nach der Bereitschaft zum Abkühlen gehen lassen, dann das Mittel abgießen. Für die Behandlung, trinken 1 EL. l. 3 mal / Tag. Für die Therapie von Kindern unter 12 Jahren wird empfohlen, 1 Mal pro Tag für 1 Teelöffel zu verwenden. Heilung der Krankheit kann nur 1 Monat sein.
  7. Blätter von Trauben enthalten Antioxidantien natürlichen Ursprungs. Ergänzen die positive Wirkung der Trauben ermöglichen Substanzen mit krampflösender Wirkung in den Blättern enthalten, die den Puls reduzieren und den Blutdruck wiederherstellen. Es sollte 200 ml vorzerkleinerte Blätter für 1 Liter kochendes Wasser und halten Sie es bei schwacher Hitze für 3-5 Minuten. Nach dem Kochen wird die Flüssigkeit abgekühlt und filtriert. Sie müssen die Infusion für 100 ml 2 mal / Tag verwenden. Kann vor und nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Der therapeutische Effekt wird nach 10-20 Tagen beobachtet.

Volksmedizin für Tachykardie

Die maximale Effizienz wird durch die Sammlung von Kräutern erreicht, da sie einen komplexen Effekt auf den Zustand des Organismus haben und die Wirkung gegenseitig verstärken. Es gibt viele nützliche Rezepte, dann werden die besten von ihnen, getestet nach jahrelangem Gebrauch, vorgestellt.

Rezept 1

Zur Vorbereitung ist es notwendig, Rohstoffe vorzubereiten:

  • Lindenblüten und Zitronenmelisse für 40 g;
  • Kamille und Brennnessel bis 20 g.

Die Zutaten werden zusammengemischt und dann durch 1 EL getrennt. l. für die Vorbereitung der Gegenwart. Es wird 200 ml kochendes Wasser und einen Löffel der Mischung nehmen, dann kocht alles für 5 Minuten. Wenn die Mischung für die Verwendung in der Temperatur geeignet ist, trinke Flüssigkeit auf einmal. Kochmischung sollte 3 r / Tag sein. Die höchste Effizienz von frischer Brühe, so wird es empfohlen, es täglich zu kochen. Sie können den positiven Effekt in 2-3 Monaten sehen.

Behandlung von Tachykardie zu Hause

Rezept 2

Eine alternative Methode zur Beseitigung der Krankheit mit Hilfe der Sammlung von Kräutern erfordert: Zitronenmelisse und Pfefferminze - 100 g, Lavendel und Herzgespann - 50 g.

Garprozess:

  1. Alle Zutaten mischen, um eine homogene Mischung zu erhalten.
  2. Getrennt 1 EL. l. Sammlung und gegossen 1 Liter Wasser.
  3. Die Mischung wird bei geringer Hitze für bis zu 10 Minuten gekocht.
  4. Abkochung zum Abkühlen und Abtropfen.

Es wird für einen Tag empfohlen, 400-600 ml der Medizin zu trinken, sich in 2-3 Aufnahmen aufteilend. Nur eine Woche später können Sie eine positive Wirkung sehen. Die geäusserte therapeutische Wirkung kommt in 2-3 Monaten, wonach die Tachykardie zurückgeht.

Rezept 3

Regelmäßige Einnahme von therapeutischen Tee hilft, mit der Krankheit fertig zu werden. Zur Vorbereitung wird es benötigt: Sonnenblume und Kamille - 100 g, schwarze Johannisbeerblätter und Veresa - je 50 g, Minze und Melisse - 20 g.

Bouillon von Weißdorn und Hund stieg von Tachykardie

Tee machen:

  1. Ein gründliches Mischen der Zutaten wird durchgeführt, bis die gleiche Konsistenz erreicht ist.
  2. Nehmen Sie 2 EL. l. Sammlung und in eine Thermoskanne zusammen mit 2 Liter kochendem Wasser gegossen.
  3. Die Mischung wird 4-5 Stunden lang infundiert.

Die Flüssigkeit wird dreimal täglich in 200 ml getrunken. Um den Geschmack zu verbessern, können Sie Honig hinzufügen, Zucker ist nicht wünschenswert, aber es ist zulässig.

Rezept 4

Traditionelle Medizin hat ein anderes effektives Rezept für die Herstellung eines Medikaments aus Birkenblättern, Mistel und Brennnessel - 100 Gramm, Zitronengras - 50 Gramm und Ginkgo Biloba - 15 g.

Garprozess:

  1. Sollte 1 Teelöffel nehmen. gemischte Sammlung und gießen Sie 200 ml kochendes Wasser.
  2. Die Mischung wird mit einem Deckel abgedeckt und für 5-10 Minuten infundiert.

Trinken Flüssigkeiten brauchen ein wenig vor dem Schlafengehen. Dies wird es ermöglichen, den Herzrhythmus zu normalisieren und den Schlaf wiederherzustellen.

Empfehlungen für die Prävention von Krankheiten

Um eine langfristige Behandlung von Tachykardie zu verhindern, können Sie die Empfehlungen von Spezialisten verwenden, diese Tipps reduzieren das Risiko des Auftretens eines pathologischen Zustandes.

Prävention besteht aus:

  • Normalisierung der Ernährung - Verringerung der Fettmenge und Erhöhung der pflanzlichen Produkte;
  • Verweigerung aus der Verwendung von Alkohol und Rauchen;
  • Beseitigung von Übergewicht. Bei Fettleibigkeit kann die Pathologie die Funktion des Blutversorgungssystems verschlechtern und sogar verschlechtern;
  • regelmäßige Überwachung von Blutdruck und Cholesterin;
  • Verweigerung von Medikamenten, die den Herzrhythmus beeinflussen, außer wenn dies vom Arzt angezeigt wird;
  • Ausschluss von stressigen Bedingungen.

Viele Methoden wurden entwickelt, um Tachykardie zu behandeln, aber nur der Spezialist wird den am besten geeigneten Therapieplan bestimmen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie