Vesikel erscheinen in der oberen Schicht der Haut oder Epidermis, sind mit Plasma oder Flüssigkeit gefüllt, können im Falle einer Komplikation mit der Infektion mit Blut oder Eiter gefüllt werden.

Warum sind Blasen auf der Haut?

loading...

Pemphigus oder Pemphigus - eine seltene und gefährliche Pathologie, gekennzeichnet durch schmerzhafte Eruptionen an Händen, Körper, Schleim. Wässrige Formationen platzen leicht, an ihrer Stelle bildet sich eine Kruste. Die Krankheit bezieht sich auf Autoimmunkrankheiten.

Die genauen Gründe für sein Auftreten sind noch nicht bekannt, es ist nur bekannt, dass das Immunsystem beginnt, die Zellen der Schleimhäute und tiefen Hautschichten anzugreifen. Die Krankheit vollständig heilen ist nicht möglich, aber die Symptome können mit Kortikosteroiden geheilt werden.

Schwere Formen können zum Tod führen. Die Exazerbationsperioden wechseln sich mit dem Remissionszustand ab. Vor dem Hintergrund der Krankheit treten oft psychologische Probleme auf.

Herpetiforme Dermatitis und andere Formen der Krankheit

Das Hauptsymptom dieser Pathologie sind Blasen auf der Haut der Hände, Ellbogen, Knie, Rücken, Gesäß. Ihr Auftreten wird von extrem starkem Juckreiz begleitet. Die Krankheit ist durch eine symmetrische Läsion beider Körperseiten gekennzeichnet.

Meistens tritt diese Form der Dermatitis bei Erwachsenen auf, aber manchmal wird sie bei Kindern diagnostiziert. Es bezieht sich, wie Pemphigus, auf Autoimmunpathologien. Experten vermuten, dass ihr Aussehen durch individuelle Glutenintoleranz verursacht werden kann. Daher werden während der Behandlung die Produkte, die es enthalten, von der Diät ausgeschlossen. Der Arzt kann es als notwendig erachten, Immunosuppressiva zu ernennen.

Die Kontaktform der Krankheit tritt bei Hautverletzungen (pr konstante Reibung), chemischen und thermischen Verbrennungen auf.

Dyshidrotisches Ekzem (Dyshidrose)

Ein typisches Zeichen dieser Erkrankung sind die Blasen an den Handflächen, Fingern und Füßen. Meistens sind sie auf den Rippen der Handflächen lokalisiert, an den Seiten der Finger. Kann zu starkem Juckreiz führen. Andere Anzeichen von Dyshidrose sind Rötung und schuppige Haut, die Bildung von schmerzhaften Rissen.

Patienten sollten regelmäßig Feuchtigkeitscremes verwenden, die keinen Alkohol, Aromen und Farbstoffe enthalten, z. B. Vaseline und Creme auf Pflanzenölbasis.

Wenn die Bläschen an den Handflächen zerkratzt sind, verschreibt der Arzt Antihistaminika (Loratadin, Fexofenadin, Cetirizin). Dyshidrose ist gut behandelbar, aber die Wahrscheinlichkeit eines Wiederauftretens der Krankheit ist hoch.

Wie Sie sehen können, gibt es viele Gründe für die Bildung von wässrigen Blasen. Zusätzlich zu den oben genannten kann ein Ausschlag an den Fußsohlen, Händen und anderen Teilen des Körpers provozieren:

  • Allergie;
  • Ermüdung;
  • Windpocken, Masern, Scharlach, Röteln;
  • Streptodermie;
  • Enterovirus;
  • Molluscum contagiosum;
  • Insektenstiche;
  • Follikulitis, Furunkulose usw.

Allergische Urtikaria und Insektenstiche sind die harmlosesten Ursachen des Ausschlags, aber die Blasen im Gesicht in Form von subkutanen Blutungen treten häufig bei Leukämie auf. Im letzteren Fall wird die Krankheit von einer signifikanten Blässe der Haut, schneller Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Reizbarkeit begleitet.

Infektionskrankheiten (Scharlach, Masern, etc.) sind durch einen Ausschlag von rosa-roter Farbe im ganzen Körper gekennzeichnet. Typische Symptome sind Fieber, Lymphknoten, Entzündungen der Mandeln.

Wenn wässrige Blasen auf den Handflächen erscheinen, kann dieses Symptom nicht ignoriert werden. Zum Beispiel, wenn es durch den Kontakt mit Haushaltschemikalien, Kosmetika, Farbstoffen verursacht wird, wird es immer wieder erscheinen und Beschwerden verursachen.

Die Kontaktdermatitis ist der Urtikaria sehr ähnlich: Auf der geröteten Haut bilden sich Blasen und Plaques.

In diesem Fall kann sich die Krankheit zu einem Ekzem entwickeln: Die betroffenen Bereiche werden dichter, flocken, pigmentiert und rissig. Es ist erwähnenswert, dass eine Krankheit wie Psoriasis auch große gerötete Plaques umfasst, die in ihrer Symptomatik mit Hautschuppen bedeckt sind.

Ziemlich häufig und Herpes, von denen bekannt ist, von umfangreichen Hautausschlägen in Form von Blasen von geringer Größe begleitet werden: auf den Lippen, Nasenschleimhaut, naso-orale Falten, in der Leistengegend. Gleichzeitig ist der Ausschlag schmerzhaft, die Blasen sind mit Flüssigkeit gefüllt, sie sehen aus wie rote Plaques, die über die Hautoberfläche aufsteigen.

Eine gefährliche Krankheit ist die Gürtelrose, die dem Herpes-simplex-Virus ähnlich ist. Pathologie manifestiert sich in Form von roten Flecken und Tuberkeln, die zu Blasen werden und austrocknen und sich im Körper fortpflanzen. Diese Krankheit kann Lähmung der Stimmbänder, die Zerstörung der Zervikalnerven, eine Entzündung des Gehirns hervorrufen.

Was tun, wenn die Blasen auf den Handflächen eines Kindes oder eines Erwachsenen auftraten?

Natürlich können Sie sich nicht selbst behandeln. Das einzige, was eine Person alleine tun kann, ist, einen Biss von einem Insekt auszuschließen.

Wenn der Ausschlag aus diesem Grund entstanden ist, können Sie sie selbst heilen.

Alle anderen Fälle erfordern einen Arzt und eine umfassende Untersuchung, da ihre Ursachen schwerwiegend sind und in Ermangelung der notwendigen Maßnahmen zu verheerenden Ergebnissen führen können.

Wie behandelt man subkutane Vesikel, die auf den Handflächen entstanden sind

Bevor Sie das betroffene Gebiet behandeln, müssen Sie Ihre Hände waschen, um eine Infektion zu verhindern. Wenn die Blase platzt, können Sie die Hautlappen nicht entfernen. Die Flüssigkeit sollte abtropfen und die Haut trocknen. Ist die abgestorbene Haut kontaminiert oder mit Eiter vermischt, wird sie mit einer desinfizierten Schere entfernt. Kleine Fetzen berühren sich überhaupt nicht.

Ein Arzt kann Salben verschreiben, die den Heilungsprozess beschleunigen und die Symptome lindern. Tragen Sie sie auf eine dünne Schicht auf, um den Luftstrom nicht zu blockieren. Zur Vermeidung einer Sekundärinfektion können zum Zeitpunkt der Behandlung Gazeverbände verwendet werden.

Marl wird frei aufgetragen und mit einem Verband fixiert. Wenden Sie Bandagen während der Arbeit an, zu anderen Zeiten ist es besser, ohne sie zu bleiben. Bandagen sollten sich regelmäßig ändern, wenn sie schmutzig werden. Subkutane Ausschläge erfordern in der Regel solche Maßnahmen nicht.

Wenn der Hautausschlag eine allergische Reaktion ist, dann kontaktieren Sie den Reizstoff mit Handschuhen. Außerdem sollten umfangreiche Schäden nicht mit Wasser behandelt werden, da die feuchte Umgebung für züchtende Bakterien am besten ist.

Wenn die Hände stärker Juckreiz, mit dem Auftreten von Schmerzen oder Erhöhung ihrer Intensität, erhöhte Entzündung und Rötung, Fieber, das Auftreten von Eiter, ist es notwendig, dringend einen Arzt zu konsultieren, da es möglich ist, eine Sekundärinfektion zu entwickeln.

Blasen auf den Handflächen werden entsprechend der Ursache des Beginns behandelt. Zum Beispiel erfordert eine Krankheit wie Krätze die Behandlung aller Familienmitglieder. Dazu wird eine gewöhnliche Schwefelsalbe verwendet, die mehrere Tage in die betroffenen Bereiche gerieben wird.

Salbe (Benzylbenzoat) wird gemäß den Anweisungen oder Anweisungen des Arztes verwendet. Zu dem gleichen Zweck bezeichnen sie Spragal - ein Aerosol für den einmaligen Gebrauch.

Infektionskrankheiten (Scharlach, Windpocken, etc.) bei einem Kind werden in der Regel zu Hause behandelt. Spezifische Behandlung ist nicht erforderlich, nur symptomatisch - Antipyretika, Behandlung von Blasen mit grünen, reichlich trinken. Die Ausnahme sind Masern. Es verursacht oft Komplikationen, so sollte die Behandlung der Krankheit in einem Krankenhaus durchgeführt werden.

Wenn der Hautausschlag durch Pilze verursacht wird, verschreiben Antimykotika, vorher die Empfindlichkeit des Erregers für diese bestimmt. Es ist erwähnenswert, dass viele antimykotische Mittel toxisch sind, so dass sie nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden dürfen.

Allergische Ausschläge werden mit Hilfe von Antihistaminika (Pifolen, Dimedrol, Suprastin, Diazolinum, Tavegil) beseitigt. Für die topische Anwendung Salben mit Hydrocortison, Prednisolon, Psilo Balsam verwendet werden.

Wässrige Bläschen an den Händen - was ist das?

loading...

Es gibt mehrere Gründe für das Auftreten von wässrigen Blasen an Handflächen und Fingern der Hände: von hormonellen Störungen bis hin zu infektiösen Infektionen. Die gefährlichsten von ihnen sind Viruserkrankungen und erbliche Autoimmunerkrankungen - Pemphigus. Allergische Hautausschläge werden mit lokalen entzündungshemmenden Arzneimitteln und systemischen Antihistaminika behandelt. Jede der Krankheiten zeichnet sich durch ihre Zeichen und Therapiemethoden aus.

Wenn wässrige Blasen auf den Handflächen erscheinen, kann dies mehrere Gründe haben:

  • chemische oder thermische Verbrennung;
  • mechanischer Abrieb, wodurch sich Körner bilden;
  • eine allergische Reaktion (allergische Dermatitis);
  • Pemphigus oder bullöse Dermatitis (eine nicht-übertragbare Autoimmunerkrankung);
  • Viruserkrankungen - Herpes oder einfache Blasenflechte, Gürtelrose, Windpocken;
  • infektiöser Pemphigus;
  • Dyshidrose;
  • pustulöse Psoriasis der Handflächen und Fußsohlen;
  • hormonelle Veränderungen während der Pubertät bei Jugendlichen und während der Schwangerschaft (Herpes bei Schwangeren);
  • endokrine Erkrankungen.

Verätzungen können durch direkten Kontakt mit folgenden Stoffen verursacht werden:

  • Säuren;
  • Alkalien;
  • konzentrierte Lösungen von Salzen.

Thermische Verbrennung kann durch Kontakt mit einer offenen Flamme, Dampf, kochendem Wasser, heißen Gegenständen und durch den Aufprall von elektrischem Strom erreicht werden. Zuerst erscheint die Rötung auf dem Brandfleck, und während der folgenden Stunden bilden sich Blasen, gefüllt mit Flüssigkeit - Lymphe, die die Heilung von geschädigtem Gewebe fördert. Das gleiche Bild wird bei einer chemischen Verbrennung beobachtet. Wenn der Schaden oberflächlich ist, kann er zu Hause behandelt werden. Die ersten Maßnahmen für Verbrennungen der Handflächen und Finger sind die folgenden:

  • so bald wie möglich waschen Sie die Hände in Wasser mit einer chemischen Verbrennung (in kaltem Wasser - mit thermischen);
  • entferne handfeste Gegenstände - Ringe, Uhren und andere, wie es in der Zukunft wegen der Schwellung der Gewebe schwierig sein wird;
  • erzwinge eine sterile Mullbinde.

Kleine Verbrennungen heilen für 5-7 Tage alleine. Zur Beschleunigung der Regeneration von Geweben, Salben und Gelen werden Actovegin, Solcoseryl, Sulfargin, Bepanten, Olazol, Ichthyol verwendet. Bei tiefen Hautveränderungen müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Was kann nicht mit Verbrennungen getan werden:

  • Eis auftragen, da dies Erfrierungen von Geweben verursacht;
  • Pflanzenöl auftragen, weil es die Bedingungen für die Reparatur von Geweben verschlechtert;
  • punktiere die Pickel mit Flüssigkeit, da dies zu einer Infektion der darunter liegenden Wunde führt. Wasserbläschen sind eine Art biologische Binde.

Wenn nach 3-4 Tagen der Inhalt der Blasen trübe wird, dann werden sie ausgeschnitten und die Wunde wird mit einer 3% igen Wasserstoffperoxidlösung behandelt. Dann legen Sie eine Bandage mit einer der oben genannten Salben. Die Haut wird in 10-15 Tagen wiederhergestellt. Bei der Vereiterung der Verbrennung werden die Bandagen mit den wässrigen Lösungen der Antiseptika aufgetragen.

Schwielen an den Händen durch übermäßige mechanische Reibung gehen selbständig, wenn die Blase für längere Zeit nicht geöffnet wird, dann wird sie mit Salicylsäure oder chirurgisch entfernt.

Der Ausschlag an den Händen, verursacht durch Virusinfektionen, ist eine der Lokalisationen. Bläschen sind auch in anderen Teilen des Körpers vorhanden, mit der Krankheit gibt es gemeinsame Symptome der Vergiftung des Körpers als Folge der Infektion.

Infektiöse Pemphigus manifestiert sich vor allem bei denen, die in Kontakt mit toten Tieren (Metzger, Schlachthof Arbeiter) sind und an einem septischen verbunden, die, wenn sie unbehandelt, Ende im Tod. Symptome der Krankheit sind wie folgt:

  • ein scharfer Anstieg der Temperatur;
  • Unwohlsein;
  • Kopfschmerzen;
  • die Bildung von Vesikeln mit klarem, eitrigem Inhalt oder Blut;
  • Erosion an Stelle platzender Blasen;
  • Entzündung der Lymphknoten.

Um diese Krankheit zu behandeln, verwenden Sie systemische Antibiotika und lokale antiseptische Medikamente.

Da die Hände aktiv in Kontakt mit der Umwelt sind, dann an den Handflächen und Fingern können mit den folgenden Elementen und Substanzen in der Interaktion einen allergischen Hautausschlag in Form von wässrigen Blasen auftreten:

  • allergenen Pflanzen - Arnica, fraxinella, Knoblauch, Spargel, Mais, Wolfsmilch, Kuh Pastinak, Flachs, Hopfen, Petersilie, Pastinaken, Tabak, Primel und andere, sowie Verbrennungen durch Kontakt mit Brennnesseln;
  • Latexhandschuhe;
  • Reinigungsmittel und Kosmetika;
  • Farbstoffe, Lösungsmittel und Klebstoffe;
  • Öle und Schmiermittel;
  • Kontakt mit Metallen (Chrom, Kupfer, Nickel und andere), Polymeren und synthetischen Harzen;
  • essen allergene Lebensmittel (Eier, heiße Käse, Fisch, Erdbeeren und andere) oder kontaktieren Sie sie;
  • Einnahme von Medikamenten und deren äußerliche Anwendung (Jodtinktur, Ethylalkohol, Ether, Pflaster, Salben und Cremes);
  • Berührende Tiere: Mollusken, Krebstiere (Allergie gegen Chitin), Katzen, Hunde, Schafe und andere Haustiere (Allergie gegen Wolle).

Bei Kindern treten sehr oft wässrige Blasen beim Kontakt mit Insekten auf. Bei Spielen auf der Straße nehmen Kinder sie wegen der Zuteilung einer allergischen Reaktion aufgrund der Sekretion von Käfern, Raupen und Ameisen in die Hand. Mit dem Biss eines Insekts kann ein Kind nicht nur einen Ausschlag, sondern auch eine starke Schwellung der Hände (Wassersucht) haben.

Ein hoher Risikofaktor für den Beginn eines Drogenausschlags ist der folgende:

  • Antibiotika der Penicillin-Reihe;
  • Carbamazepin;
  • Allopurinol;
  • Präparate aus Gold;
  • Sulfonamid-Antibiotika;
  • Zucker reduzierende Mittel, Sulfanylharnstoffderivate;
  • Diuretika (Thiazide, Furosemid, Inhibitoren der Carboanhydrase);
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel;
  • Hydantoin;
  • Isoniazid Chloramphenicol;
  • Erythromycin;
  • Streptomycin;
  • Barbiturate;
  • Tetracyclin, seine Derivate und andere Drogen.

Das Auftreten des Hautausschlags tritt innerhalb eines Zeitraums von mehreren Tagen bis 2 Wochen nach dem Beginn des Arzneimittels auf.

Chronische Formen von Hautausschlag sind mit den folgenden Pathologien der inneren Organe verbunden:

  • Störung der Leber, der Nieren, des Gastrointestinaltraktes;
  • Krankheiten im Zusammenhang mit Stoffwechselstörungen;
  • Helminthen-Invasionen;
  • Infektionsherde einer anderen Lokalisation;
  • Pathologie des hämatopoetischen Systems;
  • Toxikose bei Schwangeren;
  • maligne Neoplasmen.

Hautausschläge können nicht sofort, sondern einige Tage nach dem Kontakt mit dem Allergen auftreten. Überempfindlichkeit kann angeboren sein. Symptome einer allergischen Dermatitis an den Händen sind folgende:

  • Rötung der Haut;
  • mit Flüssigkeit gefüllte Blasen;
  • Mocculation der Haut;
  • Krustenbildung;
  • Peeling;
  • Juckreiz.

Diese Manifestationen können über den Bereich der Haut hinausgehen, der mit dem äußeren Reiz in Berührung gekommen ist. Juckreiz ist nicht nur an der Stelle der Bildung von Vesikeln, sondern auch in anderen Teilen des Körpers zu spüren. Der Hauptweg, den Hautausschlag in diesem Fall zu behandeln, ist, das Allergen zu beseitigen. Bei einer ausgeprägten Entzündungsreaktion werden folgende Mittel verwendet:

  • Lokale antiallergische und entzündungshemmende Cremes und Salben - Papaverin, Dermatol, Akriderm, Naftalan, Ichthyol, levomikol, Mirralgin Balsame, anti-allergische und andere;
  • systemische Antihistaminika - Fenkarol, Diazolin, Fenistil, Claritin und andere;
  • wenn sich eine Sekundärinfektion angeschlossen hat, werden Salben mit Antibiotika (Tetracyclin, Erythromycin und andere) verwendet;
  • zur Entfernung von starken Juckreiz - Salben und Schwärmern mit Anestezine, Menthol, Mirralgin Creme;
  • Desensibilisierungsmittel Haemodes (intravenös), Natriumthiosulfat, Calciumpräparate;
  • Diuretika;
  • Beruhigungsmittel;
  • Kortikosteroide.

Bei lokalen Heilmitteln sollte vor der Anwendung ein Allergietest durchgeführt werden. Tragen Sie eine kleine Menge Salbe oder Creme für 10-15 Minuten auf den Unterarmbereich auf. Diese Medikamente müssen jede zweite Woche gewechselt werden. Zu Hause, in der Behandlung von Kindern und Erwachsenen, sowie für diejenigen Patienten, die endokrinen Störungen, Nieren- oder Leberversagen, können Sie die Hilfe von Kräutermedizin verwenden, um den allergischen Hautausschlag an den Händen zu beseitigen:

  • Tees und Kräutertees (nehmen sie in), entzündungshemmende und Antihistaminikum Wirkung - veronica, violett tricolor, Serie, Kornblume blaue Blüten, Calendula, Holunder, Frucht Wacholder, Faulbaumrinde, Birkenblätter, Süßholzwurzel, Klette, Löwenzahn, mylnjanki, Krapp;
  • juckreizstillende Kompressen aus Brühen und Infusionen von Kräutern - medizinische Veronika, grindemia sagging, Ephedra der Zwei-Kolonie;
  • entgiftende Infusionen und Dekokte von Hypericum, Knöterich, Chicoree, Faulbaumrinde, Kamillenblüten, Blumen Primel, Löwenzahn, Blaubeere, Minze, Pfefferminze, Klettenwurzel, Quecke, Gras Aufeinanderfolge, Hypericum und tricolor violet; Birkensaft, Holunderbeere, Erdbeere Blatt-Tee, Birke, Brennnessel, Johannisbeere;
  • Beruhigungstees aus Minze, Balsam, Blüten von Weißdorn.

Empfangen von Infusionen und Abkochungen von Kräutern sollten mit Vorsicht durchgeführt werden, von 1 Esslöffel, wie allergische Kontaktdermatitis aus einem pflanzlichen Droge auch aus Süßholz und Kamille entstehen kann.

Wenn Niederschlag in Form von wässrigen Blasen erschien zuerst in den anderen Bereichen des Körpers (Mundschleimhaut, Kopfhaut oder Körper, Hand, Fuß), und nach ein paar Monaten - auf Händen, der Grund ihres Auftretens kann schwere Erbkrankheit sein - Pemphigus, oder bullösen Dermatose. Es ist eine Autoimmunerkrankung in jedem Alter auftreten kann - in den ersten Tagen nach der Geburt oder in 40-60 Jahren. Bullösen Dermatose ist eine ernsthafte Bedrohung für das menschliche Leben wegen Verletzungen der Hautbarrierefunktion. Zahlreiche Erosion an der Stelle der gebildeten Blasen ist ein offenes Tor zur viralen und bakteriellen Infektionen, und von denen ein Mensch stirbt. Bevor die medizinischen Behandlungsmethoden die Krankheit waren, war die Mortalität 75% aller Fälle, meist von Sepsis.

Charakteristische Anzeichen für Pemphigus sind:

  • Tendenz zur Bildung von Blasen auf der Haut auch bei kleineren mechanischen Verletzungen;
  • belastete Vererbung;
  • allmähliche Ausbreitung des Hautausschlags auf andere Bereiche des Körpers oder anhaltendes periodisches Auftreten von Blasen in derselben Lokalisation;
  • unveränderte Hautfarbe (keine Rötung);
  • bevorzugte Lokalisation in Bereichen mit dünner Haut;
  • verschiedene Blasen - von einigen Millimetern bis zu mehreren Zentimetern;
  • oberflächliche, flache Disposition;
  • Blasen werden schnell geöffnet, an ihrer Stelle entsteht Erosion;
  • Wenn es keine Anhaftung einer sekundären bakteriellen Infektion gibt, heilt Erosion schnell;
  • leichte Schmerzen, Brennen und Juckreiz;
  • Stärkung des Prozesses vor der Menstruation.

Provozierende Faktoren für das Auftreten von Hautausschlägen sind Fieber, warme Kleidung und körperliche Aktivität. Eine genaue Diagnose der Krankheit wird anhand der Elektronenmikroskopie festgestellt. Je nach Schweregrad des Kurses erhalten die Patienten eine Invaliditätsgruppe I-III. Die Behandlung des Pemphigus erfolgt auf folgende Weise:

  • Die radikalste Maßnahme ist die Plasmapherese - die Reinigung des Blutes von den Antikörpern;
  • externe Desinfektionsmittel - Levosin, Levomecol, Levovinisol, Dermazin, Olazol, Hypozol, Anilinfarbstoffe, Erythromycin, Tetracyclinsalbe;
  • Epithelpräparate - Hagebutten, Sanddorn, Solkoseril, Actovegin;
  • Corticosteroidsalben und Präparate zur oralen Verabreichung;
  • allgemeine restaurative Therapie - komplexe Vitamine, Calcium- und Eisenpräparate;
  • Prävention von Hauttrauma.

Herpes von Schwangeren ist eine Infektionskrankheit. Eruptionen sind am häufigsten auf dem Bauch und an den Seiten des Körpers, auf den Handflächen - seltener. Hautausschläge sind durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • transparente Blasen;
  • kleine und große rote Blasen;
  • Erosion;
  • Kruste;
  • in leichten Fällen sind Blasen einzeln, aber gewöhnlich - in Gruppen;
  • schmerzhaftes Jucken;
  • kein Ausschlag auf den Schleimhäuten.

Meistens erscheinen Ausschläge im 4-7. Monat der Schwangerschaft, können aber auch nach der Geburt auftreten. Bei Kindern, die von solchen Frauen geboren werden, kann der Hautausschlag fehlen. Die Hauptursache der Krankheit ist unbekannt, aber prädisponierende Faktoren wurden identifiziert:

  • Krankheit während der Schwangerschaft;
  • Hormonstörungen und das Vorhandensein von hormonaktiven Tumoren;
  • Empfang von oralen Kontrazeptiva.

Zur Behandlung werden Kortikosteroide verwendet - Prednison oder seine Analoga. Nach der Geburt wird dieses Mittel nach und nach aufgehoben. Wenn der Hautausschlag keine schweren Angstzustände verursacht, genügt es, lokale Kortikosteroidsalben und Antihistaminika zu verwenden.

Bei Dyshidrose an den Handflächen und Fingern tief unter der Hautschicht befinden sich kleine, sehr juckende Blasen mit einer klaren Flüssigkeit. Es gibt keine Anzeichen einer Entzündung. Kleine Bläschen verschmelzen miteinander und bilden größere. Prädisponierende Faktoren ihrer Erscheinung sind die folgenden:

  • endokrine Erkrankungen;
  • vermehrtes Schwitzen der Handflächen;
  • Erkrankungen des nervösen vegetativen Systems;
  • Begleiterkrankungen und Pathologien der inneren Organe und Systeme.

Dyshidrose ist eine saisonale Erkrankung, die im Frühjahr und Sommer wiederkehrt. Folgende Medikamente werden zur Behandlung verschrieben:

  • Antihistaminika;
  • intravenöse Infusionen von Lösungen von Calciumchlorid oder Natriumthiosulfat;
  • Um übermäßiges Schwitzen der Handflächen zu beseitigen, wird Atropinsulfatpulver und Papaverinhydrochlorid verwendet;
  • entzündungshemmende Bäder für Hände mit Kaliumpermanganat, Abkochung von Eichenrinde, Johanniskraut, Kamille;
  • Lotionen von Borsäure, Zinköl;
  • Salben mit Glukokortikoidhormonen (bei entzündlichen Prozessen).

Psoriasis der Handflächen ist eine lokalisierte Version der Psoriasis pustulosa, diese Krankheit ist weit verbreitet bei Menschen im Alter von 40-50 Jahren, häufiger bei Frauen. Prädisponierende Faktoren sind die folgenden:

  • das Vorhandensein von Infektionsherden (einschließlich Helicobacter pylori, Streptokokken und Staphylokokken);
  • beeinträchtigte Leberfunktion;
  • stressige Situationen;
  • Einnahme bestimmter Medikamente;
  • Rauchen;
  • hohe Luftfeuchtigkeit und Umgebungstemperatur;
  • genetische Veranlagung für Psoriasis.

Das Krankheitsbild der Krankheit besteht aus Symptomen:

  • starkes Jucken und Brennen, Schmerzen in den Handflächen;
  • tiefe Lage subkutaner Vesikel;
  • die Größe der Blasen beträgt 2-5 mm, sie sind alle ungefähr gleich;
  • die Farbe der Formationen ist gelblich, wechselt dann zu gelb-braun und dunkelbraun;
  • das Auftreten eines Ausschlags für mehrere Stunden;
  • symmetrische Anordnung;
  • Blasen öffnen sich nicht, sie trocknen aus und bilden Krusten;
  • Rötung der Haut der Palmen.

Die Behandlung der Krankheit zielt darauf ab, die zugrunde liegende Krankheit, den infektiösen Fokus, zu beseitigen. In vielen Fällen kommt die Verbesserung nach dem Beenden.

Warum erscheinen Blasen auf den Handflächen? Behandlung, Vorbeugung, weitere Hautpflege

loading...

Blasen kann überall erscheinen, einschließlich auf deiner Handfläche.

Wenn sie an einem solchen Ort erscheinen, erschweren sie die Fähigkeit, subtile Manipulationen durch Hände und körperliche Arbeit durchzuführen. Besonders hart ist für diejenigen, die Blasen mit Schmerzen verbunden haben.

Ursachen

loading...

Ursachen von Blasenbildung auf den Handflächen kann anders sein. Betrachten Sie die gebräuchlichsten von ihnen:

Dies ist eine Autoimmunkrankheit, deren Entwicklungsmechanismen von der modernen Wissenschaft nicht vollständig verstanden werden. Wässrige Blasen verbreiten sich im ganzen Körper und betreffen nicht nur die Haut, sondern auch die Schleimhäute.

Diese Krankheit ist sehr gefährlich, weil an der Stelle des platzenden Bläschens hart heilende Wunden gebildet werden, durch die die Infektion betreten wird. Die Krankheit ist unheilbar und es bleibt nur noch, die Symptome zu behandeln und die Infektion zu verhindern.

Eine andere schlecht untersuchte Krankheit. Das Wort "herpetisch" bedeutet, dass die Manifestationen der Krankheit ähnlich aussehen wie Herpes. Aber die Ursache der Krankheit ist nicht das. Es gibt zwei Ansichten über den Ursprung der Krankheit: Eine Hypothese besagt, dass es sich um eine Autoimmunkrankheit handelt, die andere ist, dass es sich um eine Viruserkrankung handelt.

Allergische Erkrankung, deren Symptome denen eines normalen Ekzems ähneln. Kleine Bläschen konzentrieren sich auf Hände und Füße.

  • Andere Formen der Allergie;

Allergische Reaktionen auf verschiedene Chemikalien, Medikamente und so weiter. Am häufigsten tritt es bei denjenigen auf, die aufgrund ihrer Aktivitäten gezwungen sind, mit ungewöhnlichen und gefährlichen Stoffen zu arbeiten.

Mechanischer Schaden (bei Arbeiten ohne Handschuhe gibt es "Wassersucht").

Exposition gegenüber extremen Temperaturen, korrosiven Umgebungen oder Strahlungen. Blasen können bei Verbrennungen zweiten Grades mit chemischen Verbrennungen oder Erfrierungen auftreten.

Wenn die Blasen jucken, Sie sollten unter keinen Umständen gekämmt werden - Sie infizieren die Infektion. In extremen Fällen kann man die Haut zerkratzen, manchmal ist es genug. Es ist noch besser, Salben auf Mentholbasis zu verwenden, die den Juckreiz schnell und dauerhaft entfernen können.

Erste Hilfe

loading...

Die Erste-Hilfe-Maßnahmen für das Auftreten von Blasen auf den Handflächen sind wie folgt:

  • Überlagerung kalte Kompressen;
  • Anwendung Aloe-Saft. Sie können einfach das Blatt abschneiden, entfernen Sie die Haut von ihm und legen Sie es auf die Bläschen;
  • Anwendung Salben aus Juckreiz (wenn es juckt). Sie können Acriderm Genta oder Sinaflan verwenden;
  • Bonding Blasen mit Pflaster oder Verbandsanwendung, damit sie nicht platzen und keine Infektion aufgezeichnet wurde.

Wenn die Blasen nach Kontakt mit einer aggressiven chemischen Substanz (zum Beispiel einem Pestizid) erscheinen, sollten Sie Ihre Hände zuerst mit viel Wasser, vorzugsweise warm und fließend, waschen.

Extras. Informationen finden Sie auf unserer Website:

Behandlung mit der Apotheke

loading...

Wenn "flüssige" Blister verwendet werden antibakterielle und heilende Salben Panthenol, Levomekol, Vishnevsky Salbe, Dermazil, Salbe von Calendula und andere. Sie werden ein- oder zweimal am Tag angewendet und können sowohl vor als auch nach der Dissektion der Blase verwendet werden.

Das Hauptmerkmal dieser Werkzeuge ist, dass sie in zwei Richtungen wirken - und Bakterien zerstören und die Regeneration (Gewebereparatur) fördern.

Es spielt keine Rolle, was die Blase verursacht: Verbrennungen, Erfrierungen oder mechanische Verletzungen, die Behandlung sollte genau auf diese Richtungen ausgerichtet sein.

Bei allergischen Bläschen werden Antihistamin-Salben und Präparate für den internen Gebrauch (Kapseln, Tabletten) verwendet.Gistan, Tavegil, Giscanal, Treksil, Telfast, Zirtek. Diese Produkte haben eine beruhigende Wirkung, die es Ihnen ermöglicht, Juckreiz zu beseitigen und das Ödem effektiv zu entfernen.

Wenn die Ursache des Auftretens der Blase das Gift des stechenden Insekts (Wespe, Hornisse) ist, werden die gleichen Heilmittel wie bei Allergien verwendet (da die Gifte der Insekten Histamin enthalten). Zusätzlich können Sie die Blase mit einem "Stern" oder "Retter" schmieren.

Volksmethoden

loading...

Gegen Blasen allergischer Art werden verwendet:

Haushaltsseife. Waschen Sie Ihre Hände öfter, ohne Farbstoffe und Aromen, vor jeder Behandlung mit anderen Mitteln.

Verwenden Sie Inside Infusion von Schafgarbe. Trockenes Gras (30 g). Mit heißem Wasser (200 g) brühen. Eine halbe Stunde ziehen lassen, abseihen und für 50 Gramm 4 Mal am Tag trinken.

Wird helfen und Calendula (Ringelblume) - 10 gr. Blumen und 100 gr. Wasser. Spülen Sie die Blumen und gießen Sie kochendes Wasser. Nach 3 Stunden ist die Infusion gebrauchsfertig. Nimm 3 r. ein Tag auf einem Esslöffel.

Nimm 100 Gramm Blätter Nesseln, 1/3 Liter kochendes Wasser, mischen und 3 Stunden stehen lassen. Dekotionsgetränk dreimal täglich für ½ Tasse.

Gegen wässrige Blasen hilft feucht Aloe-Saft, Tee-Kompresse, mageres Öl oder geriebene Kartoffeln. Diese Mittel sind einfach und erfordern keine Vorbereitung. Sie können einfach auf den Blister aufgetragen (oder glänzend, wie bei Öl) und neu gebändert oder mit Pflaster verklebt werden.

Was brauchst du nicht?

loading...

Führen Sie keine Handlungen durch, die zu einer Infektion und Verschlimmerung von Hautproblemen führen können. Vor allem nicht weiter mit den Händen arbeiten, wenn die Haut auf den Handflächen Blasen bekommt.

Sie müssen keine flüssigen Blasen, die nach einer Verbrennung oder einem mechanischen Angriff erscheinen, durchbohren und versuchen, eine seröse Flüssigkeit von ihnen abzuleiten.

Die obezovanie solche Blasen - eine schützende Reaktion des Körpers, entwickelt, um vor einer Infektion zu schützen. Die Wunde nach dem Blasenpiercing wird viel länger und schmerzhafter verheilen.

Nicht selbst behandeln, wenn du nicht verstehst, was die Blasen verursacht hat. In diesem Fall können Sie viel schlimmeres tun.

Es ist gefährlich zu reißen, um ein betroffenes Gebiet der Haut mit dem Blut zu bürsten, um Juckreiz loszuwerden. Dies führt auch zu einer Infektion mit verschiedenen Bakterien, die in der äußeren Umgebung reichlich vorhanden sind.

Ignoriere die Krankheit auch nicht, besonders wenn sie fortschreitet, dh wenn die Anzahl der Blasen weiter zunimmt.

Wann ist es besser, einen Arzt aufzusuchen?

loading...

Konsultieren Sie einen Arzt, wenn Sie nicht wissen, was die Blasen verursacht hat. Vielleicht ist es eine allergische Reaktion oder eine ernsthafte Infektion. Nur wenn Sie die Diagnose bestimmen, können Sie eine angemessene Behandlung festlegen.

Wenn sich die Blasen weiter ausbreiten, werden neue Bereiche der Haut, die auf den Fußsohlen oder mit den Handflächen erscheinen, über den Arm (am Handgelenk, Unterarm usw.) gelegt.

Wenn die Ursache eine Verbrennung ist, deren Bereich größer ist als der Handflächenbereich (dh sie besetzt die gesamte Handfläche und geht zum Handgelenk oder zur Rückseite oder nimmt beide Handflächen ein). Eine Verbrennung zweiten Grades mit einer Fläche größer als die Handfläche ist der Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Arzt.

An welchen Arzt und in welcher Klinik?

loading...

Dies hängt von den Gründen ab, aus denen die Blasen auftreten. Wenn die Ursache eine Verbrennung ist, konsultieren Sie einen Chirurgen oder Dermatologen. Wenn möglich, ist es besser, ein spezialisiertes Verbrennungszentrum zu kontaktieren.

Wenn die Ursache eine Allergie ist, sollten Sie einen allergologischen Immunologen oder ein Zentrum für Allergologie konsultieren.

Wenn die Ursache unbekannt ist, wenden Sie sich an einen Therapeuten oder Dermatologen. Sie werden die Anweisungen für die notwendigen Tests ausschreiben, die es ermöglichen werden, eine genaue Diagnose zu erstellen.

Vorbeugende Wartung und weitere Pflege

loading...

Um Blasenbildung an den Handflächen zu vermeiden, sollten Sie bei der Arbeit mit Stoffen, die Allergien oder Verätzungen auslösen können (zum Beispiel Pestizide, Lösungsmittel oder Haushaltschemikalien), die Grundregeln der Hygiene und Sicherheit einhalten.

Im Falle einer Verbrennung ist kaltes Wasser die beste vorbeugende Maßnahme. Direkt nach der Verbrennung, legen Sie Ihre Hand unter einen Strom von kaltem Wasser und halten Sie für 10-15 Minuten. Die Blase wird nicht angezeigt.

Eine weitere Versorgung von Blasen ohne Hohlraum und Flüssigkeit (z. B. durch eine Allergie) ist nicht erforderlich: sie verschwinden spurlos.

Wenn die Blasen einen Hohlraum und eine Flüssigkeit im Inneren haben, dann werden nach ihrer Zerstörung Wunden gebildet, die bandagiert oder mit einem Pflaster versiegelt werden müssen, um die Infektion nicht zu infizieren. Es wird auch nützlich sein, die Wunde jeden Tag mit einer antibakteriellen Salbe (zum Beispiel Levomecol) zu schmieren.

Fazit

loading...

Palmen sind Orte am menschlichen Körper, die häufig körperlicher Aktivität ausgesetzt sind und korrosiven Substanzen ausgesetzt sind. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass eine Person meist mit seinen Händen arbeitet.

Im Verlauf der Evolution wurde die Haut der Handflächen dicker und widerstandsfähiger gegen negative Einflüsse als die Haut anderer Körperteile. Aber trotzdem erscheinen Blasen oft auch Blasen, und die Methoden der Diagnose und Behandlung unterscheiden sich kaum von den Methoden der Diagnose und Behandlung von Blasen in anderen Bereichen.

Sehen Sie sich das Video an: Was ist die Dyshidrose der Hände?

Blasen an den Handflächen: Ursachen des Auftretens, Behandlungsmethoden, Präventionsmaßnahmen

loading...

Große Flüssigkeitsblasen erscheinen oft auf dem Körper. Wenn sie eine große Fläche einnehmen, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Warum tritt der Hautausschlag auf?

Blasen an den Handflächen: Ursachen

loading...

Transparente Blasen an den Handflächen können über verschiedene Krankheiten sprechen.

Bullöses Pemphigoid - infolge der Schwächung der Immunität erscheinen transparente Blasen an den oberen und unteren Extremitäten. Sie sind stark juckende, eine Person erlebt körperliche und emotionale Angst. Es tritt häufiger bei älteren Menschen auf.

Hives in Aussehen ähnelt einer Verbrennung von Nesseln. Vesikel sind eine Manifestation einer allergischen Reaktion, erscheinen schnell und verschwinden nach einer Weile. Ursache für ein solches Phänomen können Lebensmittel, Kleidung, Kosmetika, Medikamente, Tierhaare sein.

Mycosis wird durch pathogene Pilze verursacht. Für die Krankheit durch große Blasen gekennzeichnet.

Sie befinden sich an den Handflächen und Fingern, sowohl von hinten als auch von innen. Manchmal platzen sie und die obere Hautschicht wird von den Schichten abgelöst.

Herpetiforme Dermatitis Dühring - wässrige Blasen treten nicht nur an den Handflächen, sondern auch an anderen Körperstellen auf. Begleitet von Brennen, Schmerzen, starkem Juckreiz. Darüber hinaus ist die Arbeit des Darms gestört.

Dihydrose - Hände auf beiden Seiten bedecken die Vesikel, Juckreiz, Schmerzen, was zu schweren Beschwerden. Es wird vermutet, dass die Ursache dieser Krankheit Fehler in der Arbeit der Nerven-, Verdauungs- und endokrinen Systeme sind. Brauchen Sie rechtzeitig medizinische Hilfe.

Wässrige Blasen an den Handflächen können aus anderen Gründen entstehen, die nicht mit den Krankheiten zusammenhängen:

  • Verbrennungen unterschiedlicher Herkunft;
  • Allergische Reaktion;
  • Insektenstiche;
  • Infektion durch mechanische Beschädigung der Handflächen.

Wässrige Blasen: Behandlung mit pharmazeutischen Produkten

Bei Autoimmunreaktionen werden Medikamente benötigt, die Histamin blockieren. Verwenden Sie ein Medikament ohne Arzttermin ist nicht erforderlich. Beratung ist nicht nur über die richtige Behandlung, sondern auch um den Grund zu suchen, warum transparente Blasen erschienen.

In der Regel werden diese Probleme durch externe Verwendung beseitigt. Je nach Diagnose werden Salben, Cremes oder Gele ausgewählt.

Es gibt mehrere Medikamente, die als universell gelten, sie werden häufiger als andere verwendet:

"Zink" Salbe

Antiseptisches, entzündungshemmendes Medikament. Der Wirkstoff ist Zinkoxid. Entfernt alle Symptome von Krankheiten, hilft, die Haut zu reinigen und sie wiederherzustellen.

Der Hautausschlag auf den Handflächen wird beseitigt, indem die beschädigten Bereiche geschmiert werden "Zinksalbe" 3 mal am Tag. In einigen Fällen kann die Häufigkeit der Anwendung erhöht werden. Die minimale Behandlungsdauer beträgt 10 Tage.

Es ist kontraindiziert, das Medikament mit einer individuellen Reaktion auf Zink zu verwenden. Nebenwirkungen sind in Form von Hautausschlägen, Juckreiz möglich.

"Zinksalbe" gut eliminiert Blasen. Die erste Verbesserung ist am 5. Tag der Anwendung des Mittels bemerkbar.

Ichthyol-Salbe

Entzündungshemmend, antiseptisch, Wirkstoff - Ichthyol. Dringt schnell in alle Schichten der Epidermis ein, fördert die Heilung seiner Schäden, beseitigt Entzündungen, Juckreiz, Schmerzen.

Um den Ausschlag loszuwerden, wird die Verwendung von Salbe 2 mal am Tag helfen. Verwenden Sie, bis alle Symptome verschwinden. Der maximale Kurs beträgt 3 Wochen. Im Notfall ist eine langfristige Anwendung der Salbe möglich.

Neben der allergischen Reaktion auf Ichthyol hat das Medikament keine weiteren Kontraindikationen. Über den Nebeneffekt ist nichts bekannt.

Wirksames Medikament gegen dermatologische Erkrankungen, da Ichthyol geschädigte Haut wiederherstellen kann. Schnell anästhesiert, lindert Reizungen. Erleichterung tritt in den ersten Tagen der Droge auf.

Salbe "Vishnevsky"

Antiseptische Zubereitung, Wirkstoffe - Xerobes und Birken-Teer. Der therapeutische Effekt ergibt sich aus der Fähigkeit der Wirkstoffe, die Regeneration von Geweben zu stimulieren.

Transparente Bläschen und ein kleiner Hautausschlag können geheilt werden, indem 2 Mal pro Tag eine Salbe auf die Problemzonen aufgetragen wird. Wenn es möglich ist, Verbände zu machen, ändern Sie sie alle drei Tage. Verwenden Sie die Salbe für bis zu 20 Tage.

Kontraindiziert Medikament für Kinder und Menschen mit hoher Empfindlichkeit gegenüber den wichtigsten oder zusätzlichen Komponenten. Von den Nebenwirkungen tritt am häufigsten eine Allergie auf.

Liniment "Vishnevsky", Trotz des spezifischen Geruchs und der Farbe widersteht es effektiv einer großen Anzahl von Hautkrankheiten. Schmerzen, Juckreiz, Schwellungen, Entzündungen, geringfügiger eitriger Ausfluss verschwinden in wenigen Tagen. Die ersten positiven Ergebnisse sind bereits am 3. Tag der Anwendung der Salbe bemerkbar. In kurzer Zeit klärt sich die Haut, es wird gesund.

Ampicillin-Natriumsalz

Antibakterielle Droge aus einer Reihe von Penicillinen. Die Komponente, die hauptsächlich arbeitet, ist Ampicillin. Das Medikament ist eine breite Palette von Anwendungen. Auch die von den Bakterien beschädigte Haut tritt in den Wirkungskreis eines Mittels ein.

Wenn Sie wässrige Blasen an den Handflächen haben, trinken Sie 1 Tablette 4 mal täglich. Wenn komplexe Formen von Krankheiten verwendet werden, Injektionen, 50 mg mehrmals täglich. Behandlung mit maximal 10 Tagen.

In solchen Fällen ist ein Antibiotikum kontraindiziert:

  • Schwere Lebererkrankungen;
  • Allergien gegen Penicillin und ähnliche Substanzen;
  • Lymphozytische Leukämie;
  • Infektiöse Mononukleose.

Bei längerer Aufnahme sind Nebenwirkungen in Form von:

  • Übelkeit;
  • Fieber;
  • Erbrechen;
  • Dysbiose;
  • Sekundärinfektion.

Ampicillin-Natriumsalz bekämpft bakterielle Erkrankungen, die manchmal Hautschäden verursachen. Erleichterung tritt am fünften Tag des Mittels auf.

Hautausschlag und transparente Blasen an den Handflächen - Volksmedizin

Hausmittel sind nicht weniger wirksam bei der Beseitigung der Symptome vieler Krankheiten, aus denen die Haut Blasen bekommt. Wenn Sie Ihre Diagnose kennen und dies nicht der Verwendung von Volksmedizin widerspricht, verwenden Sie zu Hause Rezepte.

Rezept Nummer 1 mit Beinwell

20 Gramm Beinwellgrasblätter gießen 250 ml heißes Wasser. 10 Minuten ziehen lassen, noch warme Blätter von der Tinktur entfernen. Auf die beschädigte Stelle der Haut ein Stück Gaze legen, so dass es eine völlig problematische Fläche bedeckt. Legen Sie das gedämpfte Rohmaterial oben drauf. Mit einem weiteren Stück Gaze abdecken und eine halbe Stunde gehen lassen.

Wiederholen Sie den Vorgang jeden Tag bis zur vollständigen Wiederherstellung. In ein paar Tagen wird die Haut sauber und glatt.

Rezept # 2 mit Aloe

Wenn du kleine Blasen auf deinen Handflächen hast, die weh tun und jucken, gib Aloe Blätter auf. Geeignet für diejenigen, die den Hautausschlag nicht auf große Flächen verteilt haben. Schneiden Sie die Aloe-Blätter entlang und zerkrümeln Sie an einer Stelle, die mit Pickeln bedeckt ist. Verwenden Sie wenn möglich einen Verband. Nach 2 Stunden den Verband durch frisches ersetzen. Wiederholen Sie mehrmals hintereinander für 7-10 Tage.

Prävention

Um das Auftreten von Hautausschlägen und wässrigen Vesikeln zu vermeiden, halten Sie sich an einige Empfehlungen:

  • Strikte persönliche Hygiene beachten;
  • Rational essen, mehr bewegen und an der frischen Luft bleiben;
  • Essen Sie keine Lebensmittel, die eine allergische Reaktion hervorrufen.
  • Bei Arbeiten mit Gefahrstoffen Schutzausrüstung verwenden.

Wässrige Blasen oder ein Ausschlag auf den Handflächen können ein Symptom für eine ernsthafte Erkrankung sein, daher sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Bei Hauterkrankungen kommt es auf die Zeit an. Eine frühzeitige Diagnose und rechtzeitige Behandlung wird zusätzliche Probleme ersparen.

Transparente Blasen an den Händen, Handflächen: Was kann es sein?

loading...

Der Großteil der Weltbevölkerung, Männer wie Frauen, leidet an ekzematösen Ausschlägen auf der Haut. Transparente Bläschen an den plötzlich erscheinenden Händen, die Größe der Hirse, sind mit Flüssigkeit gefüllt. Schmerzhafte, hartgezahnte Juckreiz, wässrige Ausfluss von platzenden Blasen, Infektion von eng benachbarten Weichteilen sind charakteristische Manifestationen der Krankheit.

Bei Ekzemen müssen Sie Gemüse und Früchte der Klimazone konsumieren, in der der Kranke lebt. Liebhaber exotischer Früchte bemerken häufig das schnelle Auftreten von Hautausschlägen, Blasen, Rötungen und Juckreiz auf der Haut der Handflächen und Fußsohlen. Auf der genetischen Ebene nehmen Magen und Darm eines Menschen die Nahrung, die seine Vorfahren verwendeten, besser an. Das richtige Menü ist ein wichtiger Faktor bei der Behandlung von Ekzemen.

Oft ist das Auftreten von häufigen Symptomen der Krankheit mit Intoleranz gegenüber einer Substanz verbunden. Der Körper kann besonders auf Haushaltschemikalien reagieren, malen.

Dyshidrotisches Ekzem tritt nicht nur als Reaktion auf den Kontakt mit einem Allergen auf, sondern begleitet auch viele Erkrankungen der inneren Organe, des zentralen Nervensystems, des Magens und der Schilddrüse. Die klinischen Manifestationen von Ekzemen sind die gleichen und hängen nicht von der Ursache der Krankheit ab. Sehr oft erscheinen transparente Blasen auf den Handflächen als Folge eines Immunitätsdefizits beim Patienten.

Das Leiden kann sich unter dem Einfluss der Umwelt oder in Stresssituationen entwickeln. Die Verletzung der normalen Funktion der Schweißdrüsen führt sehr oft zur Entwicklung von Urtikaria bei Erwachsenen. Oft tritt eine Dehydrierung mit nachfolgenden Hautausschlägen als Folge von schlecht geheilten Krankheiten auf, die eine Verletzung der Funktion von Magen und Darm verursachen. Das Problem der Infektion eines Erwachsenen oder eines Kindes mit Helminthen verschlimmert das Problem. In diesem Fall gibt es Rötungen an den Handflächen und zahlreiche Blasen, die den Patienten jucken und stören. Die Krankheit hat eine saisonale Exazerbation und manifestiert sich besonders oft im Frühling oder Herbst.

Für das Auftreten von Hautausschlägen auf den plantaren Teil der Füße oder der Haut der Hände genügt nur eine nervöse Überarbeitung oder körperliche Anstrengung. Stress ist nicht immer ein Anstoß, um alle Kräfte des Körpers zu mobilisieren. Manchmal gibt es eine pathologische Reaktion auf Stress - die Funktion bestimmter Organe des menschlichen Körpers ist gestört, es gibt äußere Manifestationen - Blasen, Juckreiz.

Die Hauptursache für das Auftreten von Vesikeln ist häufig eine Kontamination des Körpers mit Toxinen und Stoffwechselprodukten. Neben der medikamentösen Behandlung ist es notwendig, den Körper auf Empfehlung eines Arztes zu reinigen. Die Verfahren bestehen darin, Giftstoffe aus dem Darm, Leber und Nieren zu entfernen. Nach einer tiefen Reinigung aller Systeme werden die nervösen Manifestationen der Krankheit durch die Verwendung von Säften normalisiert.

Blasen an den Händen - was ist das? Infektion oder nicht ansteckende Krankheit? Ärzte haben viele Medikamente, um diese Art von Pathologie zu behandeln. Anilinfarbstoffe in Form von Fucocin dienen zur Behandlung austretender Blasen. Bei vielen Patienten verschreibt der Arzt Salben auf der Basis von Hormonen: Triderm, Elokom, Sinaflan.

Die Therapie kann mit der Verwendung von Sorbentien beginnen. Aktivkohle wird wegen ihrer Dosierung verbraucht. In der Behandlung der Verwendung von Mitteln aus Allergien: Cetrin, Zodak, Aneralgin, Simprex. Während der akuten Phase verschreibt der Arzt Immunmodulatoren. Moderne Präparate gegen Allergien wirken gezielt, haben keine Nebenwirkungen.

Kalzium und seine Präparate stoppen allergische Manifestationen. Während des Auftretens von Hautausschlägen wird dem Patienten geraten, viel Flüssigkeit, vorzugsweise sauberes Wasser, innerhalb von 1 bis 1,5 Litern zu trinken. Die Verwendung von Bouillon von Heckenrose, Mais-Narben oder Immortelle macht Magen und Darm in Ordnung. Kürbis, Karotte, Rübensaft entfernen die Manifestation von Allergien, entfernen Toxine und Toxine.

Bei häufigen Ausschlägen auf der Haut der Hände ist es notwendig, die Zusammensetzung und Ernährung zu ändern. Es wird empfohlen, einen Absud aus Hafer zu trinken, der den Körper mit den notwendigen Elementen versorgt. Nadeln und Zwiebelschalen in Form der Gegenwart reinigen das Blut und entfernen den ganzen Schmutz aus dem Körper. Einfache Kohlenhydrate, die mit Nahrungsmitteln verwendet werden, erschweren den Verlauf des Prozesses, erhöhen den Juckreiz. Kaffee, Schokolade ist vom Essen ausgeschlossen. Es ist notwendig, den Kontakt von Chemikalien mit der Haut der Hände zu schwächen. Es genügt, die Haut in offenen Bereichen des Körpers mit einem geruchlosen Kind oder mit Seife zu waschen. Ausgenommen Waschen mit phosphathaltigen Reinigungsmitteln. Erweichen Sie die Haut und reduzieren Sie die Entzündung von Salben und Cremes auf Basis von Kamille, Ringelblume, Wegerich.

Wenn die Infektion der geöffneten Blasen und ihre Eiterung die Antibiotika nach der Bestimmung des Spezialisten übernehmen. Zur lokalen Heilung und Wundheilung werden Johanniskraut, Brennnessel, Wegerich verwendet.

Abnormale eitrige Ausschläge an den Händen oder Füßen sollten nur von einem Arzt behandelt werden. Aufgrund der besonderen Struktur der oberen und unteren Extremitäten kann sich der Eiter leicht über seine gesamte Oberfläche ausbreiten und schwere Komplikationen verursachen - Knochenentzündung oder -vereiterung. Häufig verwenden Patienten zur Behandlung Medikamente, die eine wundheilende Wirkung haben, Juckreiz und Entzündung entfernen oder kleine Dosen von Hormonen enthalten: Hydrocortison-Salbe, Bepanten.

Mit nur Antihistaminika allein zur Behandlung von Ekzemen kann das Problem nicht gelöst werden, aber es kann nur komplizieren. Ihre ständige Anwendung verändert den gesamten Krankheitsverlauf und schädigt das Immunsystem sehr stark. Histamin und das Medikament reduzieren die Abwehrkräfte des Körpers weiter. Ähnliche Symptome treten auf, wenn Sie mit Krätze, Neurodermitis, Psoriasis infiziert sind.

Um vom dyshidrotischen Ekzem zu heilen, um die Bläschen an den Händen, die den Patienten quälen, zu beseitigen, ist es notwendig, viele Ärzte zu umgehen und fleißig alle ihre Rezepte zu erfüllen. Nachdem Sie die wahre Ursache der Krankheit festgestellt haben, können Sie sie leicht besiegen. Die Selbstbehandlung der Krankheit ist in Anbetracht der Gefahren der Verwendung von Kortikosteroiden, des Auftretens von Nebenwirkungen und der Feststellung der Abhängigkeit von dem Arzneimittel nicht akzeptabel.

Wässrige Blasen erschienen auf meinen Handflächen: Was soll ich tun?

loading...

Fotogalerie: Wässrige Blasen erschienen auf den Handflächen: Was tun?

Eine der Hauptursachen für das Auftreten der Krankheit - kleine wässrige juckende Pickel - tritt in die Infektion des menschlichen Körpers ein. Interne Pathologien beeinträchtigen das äußere Erscheinungsbild des Patienten. Wässrige Bläschen können die Oberfläche der Hände und Füße, andere empfindliche Teile des Körpers beeinflussen. Wie diese Krankheit aussieht und worauf der Schwerpunkt ihrer Entwicklung liegt, werden wir im Folgenden betrachten.

Warum erscheinen subkutane Vesikel auf den Handflächen?

loading...

Solch ein unangenehmes Symptom kann mit mehreren Umständen verbunden sein:

  1. Kontaktdermatitis. Die Krankheit wird durch Foci des Virus verursacht, die als Folge eines engen Kontakts mit dem Träger auftreten. Es kann sich auch durch Reizstoffe manifestieren - bestimmte Substanzen, die diesen Ausschlag hervorrufen. Darüber hinaus kann eine Person an Juckreiz leiden aufgrund von Allergenen, die die menschliche Haut und die Immunität der Person als Ganzes beeinflussen. Durch die Reizung der schwächsten Stellen im Körper führen Allergene zu äußeren Manifestationen in Form von flüssigen Wunden. Die Hauptsymptome sind Rötung der Haut, Juckreiz am Hautausschlag, Trockenheit und, als Folge, Peeling.
  2. Verbrennungen. Geschwollene Blasen an den Handflächen können als Folge von Verbrennungen auftreten. Dies ist wahrscheinlich keine Krankheit, sondern die Schuld der Person selbst, und geschwollene Schwellung entsteht aus bekannten Ursachen.
  3. Windpocken. Die Krankheit trifft die Immunität stark. Es ist besser, diese Krankheit in der Kindheit zu übertragen. Ein Erwachsener kann Komplikationen und sogar solche Folgen einer Krankheit wie Narben haben. Windpocken sind das Ergebnis der Exposition gegenüber dem Virus, das durch Tröpfchen in der Luft übertragen wird. Die infizierte Person wird mit Pickeln und einem unangenehmen Jucken bedeckt, sein Appetit verschwindet, es gibt eine Temperatur und Kopfschmerzen.

Infektiöser Herpes an den Handflächen: Woher kommt er?

loading...

Herpes ist sofort sichtbar. Es hat das Aussehen von kleinen Noppen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. Eine solche Dermatitis wird durch Mikroben verursacht. Am häufigsten gegossen auf dem Gesicht und seltsamerweise ist es am einfachsten zu behandeln. Juckreiz und Wunden an den Fingern (ihr Name - "Belting") sehen nicht nur unnatürlich aus, sondern können auch die Einführung zusätzlicher Bakterien verursachen. Faktoren des Auftretens von Krankheiten:

  • ungenaue "Behandlung" mit denen, die bereits Ränge auf ihren Händen haben;
  • Unterkühlung;
  • schwache Immunität.

Unangenehme Wunden auf den Lippen können Infektionen der oberen Gliedmaßen verursachen. Wenn Sie die Wunde berühren, können Sie nach einiger Zeit feststellen, dass wässrige Blasen auf Ihren Händen erschienen. Dies passiert, wenn der Körper Risse, Kratzer, Wunden hat. Symptome der Infektion sind:

Sie müssen Ihre Hände sofort verbinden, um keine Mikroben zu tragen, sich von einem Arzt beraten lassen oder einen Apotheker konsultieren, der wirksame Salben und Gels anbietet.

Subkutane Vesikel auf der Handfläche des Kindes - was ist das?

loading...

Das Kind berührt bei seiner üblichen Tätigkeit ständig alles und kann sich nicht immer rechtzeitig die Hände waschen. Es ist kein Wunder, dass auf schädliche Finger verschiedene Schadstoffe gelangen. Deshalb können auf den Griffen der Kinder eigentümlich bugorotschki erscheinen. Sie befinden sich hauptsächlich zwischen den Phalangen.

Wenn das Baby beginnt, solche Verletzungen zu kratzen, ist es notwendig, Maßnahmen zu ergreifen und die Krankheit zu behandeln:

  1. Die Hauptsache ist, einen Arzt aufzusuchen.
  2. Um zu analysieren, welche Ergebnisse die Behandlung erhalten wird.
  3. Problembereiche mit speziellen Mitteln zu verschmieren und ständig zu desinfizieren.

Das Kind berührt oft unhygienische Dinge und leckt dann seine Hände. Alle schädlichen Bakterien gelangen in den Körper und entwickeln einen unangenehmen Ausschlag.

Off-Topic: Sieh dir online alle Serien an Tom Halloween (Quelle: YouTube):

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie