Ideale Haut ist das gehegte Verlangen jedes Mädchens. Nichts verursacht so viel Ärger in einer Person, die sein Aussehen beobachtet, wie viele auf der Haut von wässrigen Blasen erschienen. Am häufigsten erscheinen sie auf den Händen, Füßen und sogar auf der Haut an irgendeinem Teil des Körpers. Sehr oft sieht es nicht nur unangenehm aus, am schlimmsten, wenn die wässrigen Blasen jucken!

Es ist notwendig, die Ursachen der Krankheit zu identifizieren, ob sie fortschreitet und wie sie behandelt wird. Wenn wässrige Blasen auf dem Körper erscheinen, kann dieses Problem nicht gestartet werden. Beeilen Sie sich, einen Spezialisten aufzusuchen, um festzustellen, welche Fehlfunktionen im Körper diese Symptome signalisieren können, und beginnen Sie rechtzeitig mit der Behandlung.

Die Ursachen für wässrige Blasen können sehr unterschiedlich sein. Manchmal können sie auf eine ernsthafte Erkrankung hindeuten, jedoch nicht in allen Fällen. Sie können die Signale, die der Körper uns gibt, nicht ignorieren, wenn dies eine Abweichung von der Norm ist. Jedes Symptom ist ein Zeichen, dass Sie einen Arzt aufsuchen müssen, um eine Krankheit richtig zu diagnostizieren, und dann die richtige Behandlung ernennen.

Warum erscheinen wässrige Blasen?

Um herauszufinden, was die Ursachen dieses Phänomens sind, achten Sie auf die gleichzeitig nachweisbaren Symptome. Assoziierte Krankheiten bzw. deren Ursachen und Anzeichen können in ihren Parametern am vielfältigsten sein. Schildern Sie ihm während des Arztbesuchs alle Ihre Beobachtungen. In der Regel besteht kein Anlass zur Besorgnis. Aber manchmal, wenn Sie dieses Phänomen im Körper nicht beachten, kann sich die Situation verschlechtern, die mit Komplikationen behaftet ist. Brauchen Sie solche Konsequenzen?

Spezifische Ursachen für wässrige Blasen:

Exposition gegenüber Sonnenlicht

Vesikel im Sommer - oft ein Phänomen. Alle Menschen, die mit einem solchen Problem konfrontiert sind, sind durch eines vereint: übermäßige Liebe zu Sonnenbädern. Denken Sie daran, dass Sie sich bei Sonnenbrand vor Verbrennungen schützen müssen. Leider befolgen 65% der Menschen die Regeln des sicheren Sonnenbrands nicht. Wir denken nicht über die schädliche Wirkung der Sonnenstrahlen auf unsere Haut nach. Die ersten Anzeichen von Sonnenbrand - Rötung der Haut, Juckreiz, Fieber und nach 5-8 Stunden - das Auftreten von wässrigen Blasen.

Windpocken

Windpocken treffen nicht immer den Körper in der Kindheit, so fangen die meisten Erwachsenen sofort an, sich zu sorgen, wenn es herunterkam. Wenn Blasen am Körper sind, dann ist dies ein Beweis für das Eindringen des Virus in den Körper. Diese Viren werden per Luft übertragen. Das Hauptmerkmal sind Ausschläge im Bereich der Extremitäten: Die Haut der Hände und Füße wird getroffen. Zuerst sind dies kleine Pickel, die schließlich die Form von eitrigen Wunden bekommen, die mit einer Kruste bedeckt sind. Wenn die Behandlung korrekt ausgewählt und rechtzeitig gestartet wird, werden die Spuren danach nicht mehr wahrgenommen. Wässrige Bläschen sind nicht das einzige Anzeichen der Krankheit. Es wird auch durch Schwäche, Schüttelfrost und Fieber angezeigt.

Herpes-Virus

Für die Entwicklung und Vermehrung von Viren wählen Sie die günstigsten Teile des Körpers. Herpes befällt in der Regel die Schleimhäute. Manifestationen können sehr unterschiedlich sein: von einzelnen Hautausschlägen bis zu lokalen Ausschlägen. Es gibt keine spezifischen Symptome von wässrigen Blasen in diesem Fall. Gemeinsame Zeichen - Brennen, Rötung und betroffenen Bereich, eitrige Formationen.

Tinea

Bei dieser Krankheit steigt der Bereich mit wässrigen Vesikeln mit starkem Juckreiz, Schmerzen, Körpertemperatur an. Solche Symptome treten als Folge der Wirkung von Viren auf Nervenenden auf. Die Behandlung sollte streng von einem Spezialisten kontrolliert werden.

Kontakt Allergie

Wässrige Vesikel erscheinen 5 Minuten nach dem Kontakt mit dem Allergen. Das betroffene Gebiet mit Dermatitis ist durch starke Rötung, Juckreiz und Blasen gekennzeichnet. In der Regel werden Antihistaminika zur Behandlung eingesetzt.

Pilz

Die Gründe dafür sind schlechtes Schuhwerk sowie der Aufenthalt an überfüllten Orten ohne Schuhe. Pilzinfektion befällt den Körper mit hoher Geschwindigkeit. Es ist nötig sich zu erinnern, dass die wässrigen Blasen in diesem Fall vergröbert sein können, es ist ziemlich schwierig, sie loszuwerden. Sobald sie aufgetreten sind, ist es notwendig, diesen Hautbereich zu behandeln, um Komplikationen zu vermeiden.

Dyshidrose

Diese Krankheit gehört zur neuroendokrinen Gruppe. Der Ort der Lokalisierung des Prozesses ist Hände. Kontakt mit Wasser, Haushaltschemikalien, Nervenstress - all diese Faktoren können wässrige Blasen an den Handflächen und Fingern verursachen. Symptome - Brennen, Juckreiz, flüssiger Inhalt der Blasen, Krustenbildung.

Wässrige Blasen an den Händen

Das Auftreten von wässrigen Blasen an den Händen trägt zu einer Anzahl von Gründen bei, die mehrere gleichzeitig sein können. Daher sollte dieses Phänomen verantwortungsvoll behandelt werden. Die Ursachen für Blasen können sein:

  • Pathologie der inneren Organe;
  • Lokale Infektionen;
  • Allergische Reaktionen;
  • Ekzem;
  • Bakterielle oder virale Infektionen;
  • Krankheiten der endokrinen Mechanismen;
  • Probleme mit dem Nervensystem;
  • Krankheiten von Blutgefäßen.

Die Ursachen für das Auftreten von Vesikeln an den Händen können von einem Dermatologen erkannt werden, also lassen Sie die Situation nicht in dieser Position. Es ist notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Die Gründe dafür sind Zehner und sogar Hunderte, und für jede Person sind sie individuell. Mit der Zeit helfen die Maßnahmen, das Problem an der Wurzel zu stoppen und die Schönheit und Gesundheit Ihrer Haut wiederherzustellen.

Wässrige Bläschen an den Beinen

Der Grund für das Auftreten von Blasen, die mit Wasser an den Füßen gefüllt sind, ist derselbe wie im Fall ihres Auftretens an den Händen. Wenn die Blasen an der Innenseite der Füße und auch an den Händen auftraten, war die Ursache höchstwahrscheinlich die Enterovirusinfektion.

Diese Art von Krankheit ist in Kindereinrichtungen - Kindergärten, Schulen üblich. Wässrige Vesikel erscheinen in diesem Fall auf dem Gesicht um Mund, Handflächen und Füße herum. Die Krankheit kann von Übelkeit, Unwohlsein, Halsschmerzen begleitet werden. Vesikel an Händen und Füßen sind stark juckend, manchmal ist Juckreiz einfach unerträglich. Ein paar Tage später vergeht die Krankheit.

Wässrige Bläschen in einem Kind

Das Auftreten von wässrigen Kapseln bei Kindern ist ein Zeichen für eine schwerwiegende Fehlfunktion des Körpers. Sie können ein Zeichen für verschiedene Krankheiten sein, deren Liste umfasst:

  • Windpocken;
  • Enterovirus;
  • Dyshidrose;
  • Streptodermie;
  • Allergische Dermatitis.

Symptome von Dermatitis, Windpocken und Dyshidrose wurden oben diskutiert. Jetzt werden wir auf andere Krankheiten achten, die mit der Bildung von wässrigen Kapseln einhergehen.

Streptodermie

Infektion im Zusammenhang mit dem Eindringen von Streptokokken durch Kontakt und Haushalt (Kleidung, Geschirr, Spielzeug). Eine Infektion des Kindes kann während der Kommunikation mit anderen Kindern auftreten. Symptome der Krankheit - Schwäche, Unwohlsein, Appetitlosigkeit. Kapseln mit einer farblosen Flüssigkeit erscheinen auf dem Körper, der schließlich unklar wird. Betroffene Bereiche verursachen Juckreiz und Brennen. Am häufigsten an Gesäß, Armen und Beinen.

Enterovirus

Eine weit verbreitete Erkrankung in der Kindheit, die durch Tröpfcheninfektion übertragen wird. Die Krankheit verursacht einige Varietäten von Viren, die durch Intoxikation zu Fieber, Erbrechen und Kopfschmerzen beitragen. Diese Art von Infektion verursacht schwere Schäden an vielen Organen (Herz, Leber, Darm, die Schleimhäute von Augen, Mund und Nervensystem erreichen). Vesikel mit Flüssigkeit sind eines der Symptome von Enterovirus.

Deshalb ist das Auftreten von Hautausschlägen in Form von wässrigen Kapseln ein Signal für die Eltern. In diesem Fall sollten Sie nicht zögern, einen Kinderarzt aufzusuchen, um eine Diagnose zu stellen und mit der Behandlung zu beginnen. Alle Krankheiten werden in den frühen Stadien leichter behandelt, was bei Infektionen, die mit schwerwiegenden Folgen drohen, wichtig ist.

Wässrige Bläschen bei Säuglingen

Selbst Säuglinge im Säuglingsalter neigen unabhängig von ihrer Lokalisation zur Bildung von wässrigen Vesikeln. Der Ausschlag betrifft die Hände, Füße, Handflächen, Beine und Bauch. Parallel zum Hautausschlag gibt es Windeldermatitis, die einen Treibhauseffekt erzeugt. Die natürliche Zirkulation der Luft ist gestört, der Atem der Haut hört auf. In der Leistengegend treten Irritationen und wässrige Kapseln auf.

Ein solcher Hautausschlag ist eine Folge einer Allergie gegen neue Lebensmittel, die in Köder verwendet werden, sowie Medikamente und synthetische Kleidung, die mit normalem Puder gewaschen werden. Es sollte verstanden werden, dass alle Detergenzien ein starkes Allergen sind. Pulverpartikel verbleiben in der Kleidung und verursachen bei Berührung mit der empfindlichen Haut des Babys Reizungen. Zum Waschen von Windeln, Kleidung, Bettwäsche ist es besser, spezielle Babypuder zu wählen.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass Kinder immer versuchen, den juckenden Bereich zu kämmen, so dass die Eltern die Aufgabe haben, dies zu verhindern, da eine Beschädigung der wässrigen Kapseln zu einer bakteriellen oder Pilzinfektion führen kann.

Behandlung von wässrigen Vesikeln

Wie wird man wässrige Blasen los, weil es oft nur ein Symptom für eine Krankheit ist? Vor Beginn der Behandlung muss die Ursache der wässrigen Kapseln bestimmt werden. Sie sind der Hauptfaktor, der die Wahl der Behandlungstaktik beeinflusst. Wenn der Hautausschlag viralen Ursprungs ist (Herpes, Windpocken), werden antivirale Medikamente (Virollex, Acyclovir) in Form von Tabletten und Injektionen verwendet. Es wird empfohlen, mehr Flüssigkeit zu trinken, was die Freisetzung von Giftstoffen aus dem Körper beschleunigt.

Wässrige Bläschen sind juckend und wund

Wenn die begleitenden Symptome Fieber und Schmerzen sind, dann werden Antipyretika und Analgetika verschrieben. Um den Juckreiz zu reduzieren, der der ewige Begleiter von Herpes und Windpocken ist, nehmen Sie Antihistaminika (Claritin, Tavegil, Zirtek, Suprastin). Wenn sich die Infektion ein zweites Mal bemerkbar macht, werden antimykotische und antibakterielle Medikamente verschrieben. Zur Behandlung sind auch Antiseptika zur Behandlung von Vesikeln - Alkohollösungen von Anilinfarben, zelenka - erforderlich. Diese Medikamente hinterlassen auf dem Körper Pigmente, mit denen Sie den Grad der Progression des Hautausschlags feststellen können.

Zusätzlich werden Castellani flüssig, Manganlösung, Fucocin verwendet. Dies reduziert Juckreiz und reduziert die Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Infektion. Lippenherpes wird mit verschiedenen Salben (zum Beispiel Penciclovir oder Acyclovir) behandelt. Um Schmerzen zu reduzieren, verschreiben Medikamente, die mit Entzündungen kämpfen. Dies sind beispielsweise Ibuprofen und Analgetika. Zur Linderung der Schmerzen bei Erwachsenen und Kindern hilft Gel Lidocaine, die die Hautausschläge behandeln.

Wässrige Bläschen aufgrund von Allergien

Bei Kontaktdermatitiden, wenn das Auftreten von wässrigen Kapseln in engem Zusammenhang mit einer erhöhten Empfindlichkeit steht, werden Tabletten gegen Allergien verschrieben (Claritin, Loratadin, Suprastin, Diazolin). Die Wirkung dieser Medikamente ist es, den Mechanismus der Histaminbildung zu blockieren, der eine Entzündung der Haut provoziert. Diese Mittel beseitigen die Ursache für Juckreiz und Hautausschlag. Für Kinder sind solche Medikamente in Form von Tropfen, Sirup und Suspensionen erhältlich.

Ein wichtiges Stadium der Behandlung ist die Identifizierung und Prävention der Kommunikation mit Provokateuren Hautausschläge, das heißt Allergene. Zur Behandlung schwerer Läsionen werden Hormonpräparate verschrieben, die äußerlich angewendet werden. Diese Salben und Cremes umfassen: Sinaflan, Advantan, Dermovit, Lokoid. Es ist erwähnenswert, dass diese Medikamente eine starke Nebenwirkung haben, daher wird diese Gruppe von Medikamenten nicht angewendet, um Kinder, schwangere und stillende Frauen sowie Personen im Alter und durch Krankheiten geschwächt zu behandeln.

Um Toxine aus dem Körper zu entfernen, ist es notwendig, enterosorbents - Aktivkohle oder Polysorb, und auch viel Flüssigkeit (bis zu 2 Liter pro Tag) zu trinken. Arbeiten Sie, um das Immunsystem zu erhalten und schützende Mechanismen wieder herzustellen. Nehmen Sie Multivitamine und Immunmodulatoren. Darüber hinaus empfehlen Patienten mit Überempfindlichkeit eine spezielle Diät, die auf der Verwendung von hypoallergenen Produkten basiert. Sie sollten sich an einen gesunden Lebensstil halten und sich dafür entscheiden, schädliche Gewohnheiten, Sport und Temperierung aufzugeben.

Wässrige Bläschen aufgrund von Pilzinfektion

Pilzinfektionen werden mit Salben, Lösungen, topischer Lotion sowie systemischen Medikamenten - Kapseln, Tabletten, die oral eingenommen werden - behandelt. Wässrige Kapseln an den Beinen werden mit speziellen Lösungen und Salben behandelt. Zum Beispiel Mycosporen, Loceril, Lamizil, Exoderil. Auch Antiseptika werden verwendet, die das Eindringen von Bakterien verhindern. Für die Behandlung von größeren Hautausschlägen verschreibt der Arzt Antimykotika in Form von Tabletten: Terbizil, Griseofulvin, Flucostat. Ein anderes Stadium - Entgiftung des Körpers. Zur gleichen Zeit werden Sorbentien und Salzlösungen intravenös injiziert, wodurch Toxine und Pilzzersetzungsprodukte eliminiert werden. Zur Wiederherstellung der Immunität sind Immunmodulatoren vorgeschrieben.

Streptodermie als Ursache für das Auftreten von Vesikeln

Streptodermie, sowohl pädiatrisch als auch adult, wird mit antiseptischen Medikamenten behandelt, die die Infektionsstelle beeinflussen, ein weiteres Eindringen in andere Bereiche verhindern und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen verringern. Wässrige Kapseln werden mit Salicylalkohol, Zelenok, Fukortsin, Manganlösung behandelt. Die Medikamente werden in der betroffenen Region mehrmals täglich mit einem Wattestäbchen auf die Haut aufgetragen (2-3). Danach erscheint ein brennendes Gefühl, aber es hört in kurzer Zeit auf. Auch werden Cremes und Salben verwendet, die in ihrer Zusammensetzung antibakterielle Substanzen enthalten. Dazu gehören lokale Antibiotika: Triderm, Gentamicin und Erythromycin Salbe, Banecin. Das Arzneimittel wird zweimal oder dreimal in dünner Schicht auf die betroffene Haut aufgetragen.

Wenn der Fall vernachlässigt wird, wird die Verabreichung von Antibiotika in Form von Tabletten (Augmentin, Amoxicillin, Erythromycin) parallel verordnet. Der Verlauf von Immunmodulatoren in Verbindung mit der Einnahme von Vitaminen und Mineralstoffen ist eine gute Unterstützung für den Körper und stärkt seine Schutzstrukturen. Der Komplex der Behandlung umfasst physiotherapeutische Verfahren und eine Diät.

Verhinderung des Auftretens von Blasen

Um solche Krankheiten zu vermeiden, ist es notwendig, das Immunsystem zu stärken, einen gesunden Lebensstil zu bevorzugen, Ihren Ernährungsplan anzupassen. Fügen Sie Milchprodukte sowie pflanzliche Lebensmittel in Ihre Speisekarte ein. Aber fetthaltige Lebensmittel, süß, geräuchert, Kaffee, Fast Food, scharf, salzig, sowie jene Produkte, die unnatürliche Farbstoffe und Konservierungsstoffe enthalten, müssen gelöscht werden. Um den Prozess der Entfernung von Toxinen und anderen schädlichen Verbindungen zu beschleunigen, ist es notwendig, die Menge der verbrauchten Flüssigkeit auf 1,5 Liter pro Tag und mehr zu erhöhen. Es ist notwendig, auf die Vitamin- und Mineralvorräte des Körpers zu achten, die zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Vergessen Sie Zigaretten und Alkohol, führen Sie Löschaktionen durch. Dann hat dein Körper keine Angst vor Krankheiten!

Feine wässrige Blasen an den Fingern

Selbst die schönsten Pinsel verursachen eine abstoßende Reaktion, wenn kleine wässrige Blasen auf den Fingern erscheinen. Denken Sie daran, Ihre Hände sind der verletzlichste Ort.

Der Patient wird Unbehagen durch unangenehme Empfindungen, die durch Hautausschläge verursacht werden, erfahren.

Ursachen

Die Gründe für den Ausbruch von wässrigen Bläschen an den Händen von vielen, sind sie in zwei Arten unterteilt - externe und interne:

  1. Externe Gründe sind:
  • Schmutz, Staub;
  • verschiedene chemische Präparate, einschl. Haushaltschemikalien, Baumischungen;
  • längere Interaktion der Hände mit Wasser;
  • Nebensaison (Herbst-Winter), starker Frost.
  1. Interne Faktoren:
  • nervöse Überforderung, ausgeprägter psycho-emotionaler Zustand;
  • chronische Virusinfektion (Kinderinfektionskrankheiten - Masern, Röteln, Windpocken, Pilzinfektion, Infektion mit Krätze), oft kleine Blasen an den Fingern erscheinen nach einer Hepatitis leiden;
  • Vitaminmangel, Schwächung des körpereigenen Immunsystems infolge schlechter Ernährung;
  • Störungen des Verdauungssystems;
  • ungesunder Lebensstil, systematischer Schlafmangel, Veränderung der Tagesstunden;
  • Hormonstörungen;
  • eine Nebenwirkung bei der Einnahme von Medikamenten, insbesondere Antibiotika;
  • brennt mit einigen Pflanzen (Brennnessel, Schierling, Bärenklau).

Sieh dir das Video an

Manchmal ist die entzündete Haut an den Fingern so juckend, dass die Haut "reißen" will. Die Gefahr der Krankheit besteht darin, dass das Auskämmen der Blasen zwischen den Fingern zur Ausbreitung der Krankheit, einer Zunahme der Hautschädigungen und einer Zunahme des Juckreizes führt.

Darüber hinaus können sich Bakterien offenen Wunden und Begleiterkrankungen öffnen. Daher sollte man bei den ersten Anzeichen von Wasserblasen an den Fingern dringend zum Arzt gehen.

Wenn die Haut sehr stark juckt, kann Erste-Hilfe durchgeführt wird herkömmliches Kohlblatt mit aus (es gut kühlt und beruhigt die Haut) oder den Aloe-Saft, mit Wasser verdünnt (1: 1), müssen sie die entzündeten Bereiche der Finger 2 mal am Tag schmieren.

Sie lindern Schwellungen und entfernen sehr gut Juckreiz Lotionen oder Bäder aus der Infusion von Kamille, Maulbeere, Haferflocken.

Behandlung

Um sicherzustellen, dass die Behandlung nicht vorübergehend ist, ist es notwendig, nicht die Symptome, sondern die Ursache der Krankheit zu behandeln.

Die Behandlung von kleinen wässrigen Blasen an den Händen hängt direkt davon ab, welche Krankheit die Entzündung an den Fingern verursacht hat:

  1. Mit einer nervösen Überlastung nehmen Sie Beruhigungsmittel, Antihistaminika (Diphenhydramin). Ärzte empfehlen, stressige Situationen zu vermeiden, einen gesunden Schlaf zu haben, an der frischen Luft zu gehen, eine ausgewogene Ernährung.
  2. Pilzbedingte Hautläsionen an den Händen (Mykose) können nicht mit Ekzemen verwechselt werden, oft ist eine Krankheitserkennung nicht möglich (wird nur mittels Labortests diagnostiziert). Eine Besonderheit des Pilzes auf den Händen - trockene und rissige Haut, kleine Blasen mit Flüssigkeit erscheinen zwischen den Fingern, und dann auf die Nagelplatten übertragen. Sie werden mit komplexen externen antimykotischen Salben oder Gelen (Mycosan, Clotrimazol, Bifonazol) und Antimykotika für den internen Gebrauch behandelt.
  3. Bei der Behandlung von Infektionskrankheiten (Masern, Windpocken, Urtikaria) müssen Sie genügend Lebensmittel zu sich nehmen, die Vitamin C (Gemüse und Obst) und Kalzium (Milch) enthalten, Sie brauchen Hygiene, viel trinken. Die Behandlung ist normalerweise auf die Vermeidung von Komplikationen gerichtet.
  4. Krätze oder Hautläsionen der Finger des Igels - eine akute Infektionskrankheit, bei der eine Infektion durch physischen Kontakt mit einer kranken Person, Kleidung, Bettwäsche auftritt. Die Behandlung erfolgt äußerlich mit Hilfe von Medikamenten (Sprechern) auf der Basis von Schwefel, Lindan. Kleidung, Bett, all die Dinge, mit denen der Patient in Kontakt war, müssen thermisch behandelt werden (kochen gründlich); Der Patient muss alle hygienischen Anforderungen strikt einhalten, insbesondere was den täglichen Wechsel von Kleidung und Bettwäsche betrifft.
  5. Wenn pompholyx oder disgidroticheskoy Ekzem (stachelige Hitze) - empfehlen oft die Hände waschen, reiben sie dann in Ethylalkohol und dann angewendet Kortikosteroid (Hydrocortison, Lorinden) und Antihistaminika (bipanten, Elokim Advantan). Verwenden Sie nur wie von einem Arzt angewiesen.
  6. Wenn Allergien an den Fingern nicht empfohlen werden, Ihre Hände zu benetzen. Komplexe Behandlung ist vorgeschrieben. Inside nehmen Antihistaminika (Citrin, Tavegil, Fenistil, Diazolin)

Es ist nötig sich zu erinnern: bei irgendwelchen Vorkommen des ähnlichen Problems kann nur der Arzt den Kurs der Behandlung verschreiben. Selbstmedikation ist sowohl für den Patienten als auch für andere sehr gefährlich.

Zu Hause

Oft kann die komplexe Behandlung von wässrigen Bläschen auf der Haut der Hände mit Volksmedizin zur Verfügung gestellt werden:

  1. Zur Behandlung von Pilzinfektionen verwenden Sie:
  • Stark gebrauter Naturkaffee, vorzugsweise aus frisch gemahlenem Getreide, müssen Sie warten, bis der Kaffee auf eine Temperatur abgekühlt ist, bei der Sie Ihre Hand absenken können, ein Bad 10-15 Minuten machen;
  • Handbehandlung mit 100% Teebaumöl, sowohl bei der Behandlung von Pilzen, als auch zur Vorbeugung (nach dem Besuch der Sauna, Schwimmbad)
  1. Um Schwitzen zu behandeln, müssen Sie Entzündungen an Ihren Händen mit einer traditionellen Infusion von Eichenrinde behandeln.
  2. Wenn Krätze:
  • Öl Knoblauchzehe: 1 Liter Senföl für 20 Minuten mit 100 g zerdrücktem Knoblauch kochen: kalt, Knoblauch auspressen, Öl in die Haut einmassieren oder in diese Mischung einen Finger geben;
  • Lavendelöl sollte vorsichtig in die entzündete Haut gerieben werden.
  1. Mit Allergien:
  • auf die Erkältung - nehmen Sie den Aufguss der Schafgarbe vor den Mahlzeiten 3 Mal pro Tag (1 Esslöffel Gras für 1 Tasse kochendes Wasser, um 1 Stunde zu bestehen);
  • auf Lebensmitteln - nehmen Sie die Infusion der Drehung in einer halben Tasse 3 mal am Tag für 3 Wochen. Rühren Sie in der Nacht 4 Esslöffel Kräuter in 1 Liter kochendem Wasser.

Eine vorzeitige Behandlung einer Hautkrankheit kann nicht nur eine Infektion anderer (mit einer Infektion), sondern auch nach einer langen Behandlung (manchmal bis zu mehreren Monaten) beinhalten. Bei den ersten Manifestationen der Krankheit (wenn es eine Blase am Finger gab) kann man den Besuch eines Dermatologen nicht verschieben.

Nützliches Video

Wenn Reizung auftritt

Juckende Wasserflasche auf den Kugeln und Zehen erfordert Erstes Hilfe - Empfangen Antihistaminikum (Diazolinum, Cetirizin), die innere Spannung und Juckreiz entlastet. Als vorklinische Behandlung verwenden Sie eine kalte Kompresse mit Kampfer, Menthol oder Teebaumöl.

Bei Krätze entfernt sich der juckende Birken-Teer, der mit betroffenen Stellen der Haut der Hände verschmiert ist.
Scab auf dem Foto:

Einen Ausschlag zu verhindern und Juckreiz am Arm lindern ist wichtig:

  • Vermeidung von Stress;
  • Einhaltung der Diät mit Ausnahme von Produkten, die Allergien auslösen;
  • Einhaltung der Handhygiene;
  • Arbeit mit Haushaltschemikalien nur in Gummihandschuhen, der Ersatz von Mitteln für weniger aggressiv;
  • reichliches Trinken von Wasser;
  • Empfang der Vitamine A, B, E.

Allergische Reaktion

Allergien in Form von kleinen Wassertröpfchen, die die Finger bedecken, begleitet von starkem Juckreiz, werden durch verschiedene Allergene verursacht.

Eine Allergie kann auftreten:

  • als Reaktion auf ein Lebensmittelprodukt;
  • als Reaktion auf Haushaltsreiniger (Waschmittel, Waschmittel, Waschpulver);
  • bei kaltem Wind oder Frost,
  • mit einem langen Aufenthalt in der Sonne,
  • als Reaktion auf Drogen;
  • mit Herpes;
  • mit Schindeln;
  • für Autoimmunkrankheiten;
  • ein gewöhnlicher Pemphigus.

Das Hauptprinzip der Behandlung ist, den Körper von einem Allergen zu befreien, das schwere Hautreizungen und Kardieren verursacht.

Wenn kleine Blasen an den Fingern verkratzt werden, sind die Corticosteroide für die Behandlung in Form von Salben, Gelen, Aerosolen (Dexpanthenol, Fenistil) und Antihistaminika (Citrine, Suprastinum, Diazolinum), Chelatoren (Aktivkohle, Weißruß, ENTEROSGEL) verwendet.

Symptome

Trotz der unterschiedlichen Herkunft zeigen die Blasen an den Fingern ähnliche Symptome und subjektive Beschwerden. In allen Fällen erscheinen winzige Bläschen auf der Haut der Hände, die dann ein wenig zunehmen und sich mit Flüssigkeit füllen. Sie können einzeln oder in Gruppen angeordnet sein und zu einer einzigen Insel verschmelzen.

Die häufigsten und prominentesten Symptome sind:

  • Juckreiz, der gering oder schwer sein kann;
  • Wundsein der betroffenen Haut;
  • Rötung an Kratzstellen;
  • allgemeine Schwellungen vor dem Hintergrund von Hautausschlägen;
  • Trennung der serösen Flüssigkeit von den Vesikeln;
  • nasse und verrottende Wunden an Ort und Stelle, wo die wässrige Blase platzte;
  • Peeling der Haut im Heilungsprozess und Auflösung des Prozesses;
  • allgemeine Schwäche oder andere Manifestationen des pathologischen Prozesses, der Dyshidrose verursachte;
  • in einigen Fällen ein leichter subfebriler Zustand;
  • kann die axillären Lymphknoten erhöhen.

Meistens treten im Frühjahr oder Herbst Manifestationen von Ekzemen auf. Der Verlauf kann langwierig sein, insbesondere wenn die Behandlung aufgrund einer unspezifischen Diagnose der Grunderkrankung unwirksam ist. Wahre Dyshidrose ist durch eine frühe Auflösung gekennzeichnet, das heißt, die Blasen, die sich innerhalb von 10 Tagen an den Fingern bilden, trocknen unabhängig voneinander aus und bilden sich zurück.

Blasen mit blutenden oder eitrigen Exsudaten sind besonders gefährlich, weil sie ein Zeichen für eine schwere Infektionskrankheit wie Pocken, Typhus oder Fieber sind

Prävention

Um Blasen zu vermeiden, die durch chemische und thermische Verbrennungen verursacht werden, müssen Sie spezielle weichmachende Schutzcremes und -öle verwenden. Wenn Sie mit Haushaltschemikalien in Berührung kommen, ist es besser, Handschuhe zu tragen.

Um einen allergischen Hautausschlag in Form von Vesikeln zu verhindern, ist es notwendig, die Verwendung von Lebensmitteln mit einem hohen Gehalt an Allergenen auszuschließen, um nur hochwertige Stoffe aus natürlichen Geweben zu tragen. Das Gleiche gilt für Schuhe. Es sollte bequem sein, in Größe und "atmen" passen und übermäßiges Schwitzen verhindern.

Präventionsmaßnahmen können je nach Ursache des Auftretens von Blasen unterschiedlich sein. Die wichtigste Regel ist jedoch die Hygiene der Hände und Füße. Natürlich spart dies nicht immer, aber in den meisten Fällen kann das Auftreten eines Hautausschlags an den Fingern verhindert werden.

Es gab eine Blase - das ist ein unangenehmer Faktor, der ein Symptom für andere Krankheiten sein kann. Und nur ein Dermatologe kann die Art des Ursprungs des Hautausschlages genau bestimmen und den geeigneten Verlauf der Behandlung vorschreiben.

Selbstmedikation kann zu einer Verschlimmerung der Situation führen und den Genesungsprozess erschweren. Daher ist es bei geringsten Anzeichen für das Auftreten von Blasen sinnvoll, sich an einen Spezialisten zu wenden.

Juckreiz, was zu tun ist

Unabhängig von der Ursache des Auftretens jucken Wasserblasen an den Händen in unterschiedlichem Maße.

Dann ein Juckreiz, eine Ecdysis quält den ganzen Tag lang.

Manchmal erscheint es periodisch oder zu einem bestimmten Zeitpunkt des Tages.

Es manifestiert sich oft nachts wie unter der Haut.

Es ist zu beachten, dass es strikt verboten ist, sie zu zerkratzen, da durch die Schädigung der Vesikel und durch die Haut entzündliche Prozesse entstehen können, die durch eine Infektion verursacht werden. Dies kann zu ernsthaften Erkrankungen nicht nur der Haut, sondern auch der Gelenke führen. Besonders gefährlich, wenn Risse auftauchen.

Die traditionelle Medizin empfiehlt die Verwendung von kalten Kompressen mit Kräutern und Backpulver. Aber nur ein Besuch bei einem Spezialisten ist die optimale Option für starken Juckreiz.

Behandlung von kleinen Formationen

Bevor Sie wässrige Blasen an Ihren Fingern heilen können, müssen Sie die genaue Ursache ihres Auftretens bestimmen, dabei helfen Sie nur einem qualifizierten Arzt.

Vesikel, die durch eine allergische Reaktion verursacht werden, werden mit Antihistaminika, üblicherweise Salben, behandelt.

Um die Wirkung der Behandlung zu beheben, muss man versuchen, das Allergen zu vermeiden.

Um Blasen zu behandeln, die mit Insektenstichen verbunden sind, können Sie auch Salbe verwenden (sie können durch Foto unterschieden werden). Um die optimale Salbenart zu wählen, ist es besser, einen Spezialisten zu konsultieren.

Ursachen

Betrachten Sie die Hauptgründe für das Auftreten von kleinen wässrigen Blasen an den Fingern:

    1. Allergische Reaktion. Allergie ist die häufigste Ursache für das Auftreten von Bläschen an den Händen. Dies kann zu dem Kontakt der Haut und der Allergen zurückzuführen sein, wonach die Finger mit kleinen Blasen oder flüssiger Kruste gebildet werden. Solche Vesikel verursachen einen starken Juckreiz und platzen, was die Entwicklung von infektiösen Hauterkrankungen bedroht. Wenn es die Zeit das Problem nicht lösen, kann die Entzündung auf einer gemeinsamen kisti.Chasche gehen alle Allergene sind Chemikalien, die in Haushaltsprodukten wie Wasch- und Pulver gefunden werden. Seltener werden Allergien durch Kosmetika wie Salben oder Medikamente verursacht.

    Bestimmen Sie, ob das Auftreten von allergischen Vesikeln durch den Zeitpunkt ihres Auftretens verursacht wird. Wenn ein ähnliches Problem saisonal bedingt ist, also Frühling und Herbst, dann bedeutet dies, dass das Problem durch Allergien verursacht wird. Saisonalität ist in erster Linie auf Avitaminose, Stress des Nervensystems und eine Zunahme oder Abnahme der Exposition gegenüber Sonnenlicht auf der Haut zurückzuführen.

  1. Infektion. Das Auftreten von Bläschen an den Händen kann auch durch verschiedene Infektionskrankheiten wie Masern oder Windpocken verursacht werden. Aber in diesem Fall ist der ganze Körper mit Vesikeln bedeckt, was anzeigt, dass die Ursache der Vesikel eine Infektion ist und dieses Problem eine Arzneimittellösung erfordert.
  2. Infektiöser Hautausschlag wird auch von allgemeinem Unwohlsein und Fieber begleitet.
  3. Parasiten. Verschiedene Parasiten verursachen auch sehr oft einen Ausschlag an den Händen. Am häufigsten ist die Juckreizmilbe, die ihre Eier unter die Haut legt. An diesen Stellen treten wässrige Blasen auf, die alle von starkem Juckreiz begleitet sind. Um ein solches Problem zu vermeiden, müssen Sie die Hygienevorschriften beachten, sich nach dem öffentlichen Transport die Hände waschen und versuchen, den Kontakt mit der infizierten Person und ihren Sachen zu vermeiden.
  4. Auch ist es nicht notwendig, die Probleme mit dem Nervensystem abzuschreiben, ständige psychische Belastung, häufige Belastung und lang anhaltende Depressionen verursachen oft den Eindruck, dass die Hände mit Blasen bedeckt sind oder sich auf ihnen ein wässriges Netz bildet.

Wenn Sie Hautausschläge an den Händen nach einer touristischen Reise zu einem exotischen Land gefunden haben, ist es notwendig, in die Klinik zu gehen, da diese kleinen Blasen mit seltenen Krankheiten in Verbindung gebracht werden können, nicht charakteristisch für unsere Region.

Leiden provozieren

Hautausschlag signalisiert oft Probleme mit inneren Organen, und nicht unbedingt sollte es an einem Ort in der Nähe des Organs erscheinen.

Ein Ausschlag an den Händen signalisiert sehr oft ein Problem mit der Leber.

Auch wässrige Vesikel können als Folge von Problemen mit dem Verdauungssystem, hormonellen Problemen, sowie verschiedene Vergiftungen, ob Lebensmittel- oder Drogenvergiftung auftreten.

Die häufigste Ursache für die Pathologie der inneren Organe ist Leberzirrhose. Daher müssen Sie bei den ersten Manifestationen des Hautausschlags sofort einen Spezialisten kontaktieren, um eine rechtzeitige und vollständige Behandlung zu beginnen.

Nützliches Video

Aktion beim Erscheinen

Verursacht wässerig Blasen an den Zehen viel, abhängig von der Ursache eines Ausschlag kann sich auf unterschiedliche Weise manifestieren, ohne irgendwelche Beschwerden zu verursachen oder ständig Juckreiz.

Die Hauptursachen für Hautausschlag an den Zehen sind wie folgt:

  • Pilzkrankheiten;
  • eine allergische Reaktion;
  • Krankheiten der Haut;
  • Verbrennungen, verursacht durch verschiedene Faktoren;
  • Insektenstiche.

Unabhängig von der Ursache des Auftretens der Bläschen erfordert das Problem eine Lösung, sonst kann es zu unangenehmen Folgen kommen, die manchmal zu chronischen Problemen mit der Haut der Beine führen.

Wenn Sie dieses Problem haben, müssen Sie ein paar Richtlinien erinnern, nicht die Blasen aufstechen oder reißen müssen, kann die Haut mit einer Salbe einreiben Juckreiz und Hindernisse für die Entwicklung der Infektion zu lindern.

Wenn sich der Hautausschlag weiter ausbreitet und von Fieber begleitet wird, sollten Sie unbedingt einen Dermatologen aufsuchen.

Hausbehandlung

Einige Volksmedizin hilft auch, wässrige Blasen an den Fingern loszuwerden.

Betrachten wir die effektivste:

  1. Aloe. Um diese Methode zu behandeln, müssen Sie die Blätter der Aloe anwenden und Ihren Saft hervorheben, sie helfen tadellos, die Infektion auf dem Arm zu kämpfen. Die Blätter müssen auf Problemzonen aufgetragen werden, damit sie Ihre Körperbewegungen nicht beeinträchtigen, sie sollten mit einem Verband eingewickelt werden.
  2. Beinwell officinalis. Blätter dieser Pflanze werden für Umschläge verwendet, zu diesem Zweck ist es notwendig, die geschnittenen Blätter mit kochendem Wasser für 15 Minuten zu gießen. Dann gedämpfte Blätter in Gaze und legen Sie einen Problem Ort, müssen Sie dies mehrmals am Tag, maximal 30 Minuten tun.
  3. Salbe von Calendula. Es hilft perfekt, beschädigte Blasen am Finger zu heilen. Es sollte eine dünne Schicht aufgetragen und mit Gaze bedeckt werden.

Arten von Formationen

Blasen an den Fingern und Händen können von den Bissen solcher Insekten als eine Juckreizmilbe erscheinen. Ein roter Ausschlag betrifft die Handflächen, den Bauch, die Haut der Beine. Eine Person leidet nicht nur, sondern bringt auch andere in Gefahr.

Die Therapie wird unter der Kontrolle eines Dermatologen durchgeführt, ansonsten kann die Krankheit in ein chronisches Stadium übergehen. Das Sammeln von Krätze ist am einfachsten in öffentlichen Orten, wo der Kontakt mit einer kranken Person am wahrscheinlichsten ist.

Oft entstehen kleine Blasen an den Fingern als Folge der Reaktion von Haut und Körper auf Infektionskrankheiten. Das Problem kann nicht nur in der Kindheit auftreten, sondern auch bei reifen Jugendlichen, Erwachsenen.

Hautausschläge haben unterschiedliche Formen und Größen: von großen dichten Formationen bis hin zu kleinen wässrigen Flecken oder sogar Geschwüren. Ein Patient kann an hohem Fieber, schlechter Gesundheit leiden.

Zu den Infektionskrankheiten, die mit solchen Folgen einhergehen, gehören:

Aussehen von externen Faktoren

Blasen unter der Haut an den Fingern erscheinen immer, wenn sie Hitze ausgesetzt sind. Aus heißem Wasser, Dampf, Haushaltsgeräten können sich mit Flüssigkeit gefüllte Blister bilden.

Das Phänomen wird begleitet von schmerzhaften Empfindungen, einer Rötung. In einer solchen Situation ist es notwendig, den Verbrennungsort sofort unter laufendem kaltem Wasser zu spülen, dann mit einer Bandage mit einem trockenen Verband oder Gaze zu versiegeln. Danach wird empfohlen, sich an die Notaufnahme zu wenden.

Was soll ich tun, wenn wässrige Blasen auf meinen Händen und Fingern erscheinen?

Inhalt des Artikels

Kleine wässrige Blasen an den Fingern sind ein unangenehmes Phänomen, das aus verschiedenen Gründen entstehen kann: sowohl intern als auch extern. In einigen Fällen können Blasen eine Manifestation von schweren Infektionskrankheiten sein. In der Regel jucken Wasserbläschen an den Händen und geben einem Menschen alle möglichen Probleme. Wenn Sie ein solches Problem bemerken, wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Arzt, um Komplikationen zu vermeiden.

Wässrige Bläschen an den Händen: Symptome und Ursachen

In diesem Material beschreiben wir die Symptome dieser Krankheit, die Ursachen ihres Auftretens, die Behandlungsmethoden und die Prävention von Blasen.

Wässrige Blasen auf der Haut der Hände: Was ist das?

Wässrige Bläschen an den Händen sind kleine Blasen, deren Durchmesser einen halben Zentimeter nicht übersteigt. Sie unterscheiden sich von der gesunden Hautfarbe und haben meistens eine rote oder rosa Farbe. Im Inneren sind solche Pickel mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt.

Beim Reiben oder Pressen können Bläschen platzen, wonach eine Wunde an ihrer Stelle bleibt. Meistens passiert es mit Blasen an den Handflächen, wenn eine Person ihre Hände wischt, den Türgriff ergreift oder andere tägliche Aktivitäten ausführt.

Gewöhnlich geht dem Auftreten von wässrigen Blasen an den Fingern oder Zehen eine Rötung der Haut voraus, möglicherweise Peeling und Überempfindlichkeit. Auch die Krankheit wird von Schwellungen, Brennen und Juckreiz begleitet.

Warum erscheinen kleine wässrige Blasen auf den Händen?

Bevor Sie mit der Behandlung der Krankheit beginnen, müssen Sie die Ursache des Hautausschlags genau bestimmen. In der Regel, wenn die Ursache beseitigt ist, geht der Hautausschlag ziemlich schnell: in der Regel ein paar Tage, manchmal länger. Wir nennen die Hauptgründe für diese Reaktion.

Allergie

Wässrige Bläschen zwischen den Fingern der Hände, an den Handflächen und Händen können eine Manifestation von Allergien gegen Kosmetika, Sonnen- oder chemische Präparate sein. In diesem Fall erscheinen juckende Pickel genau an der Stelle, die das Allergen kontaktiert hat. Meistens sind dies Finger oder Handflächen, aber manchmal auch Handgelenke (die Reaktion kann zum Beispiel auf das Armband gehen).

Blasen können schmerzen, zerkratzen und krusten. Das ist ziemlich gefährlich: Schäden an der Kruste können zu einer eitrigen Infektion führen. Ohne Behandlung kann der Hautausschlag die größere Hautoberfläche ausdehnen, zusammenführen und beeinflussen.

Infektionskrankheiten

Wässrige Bläschen an den Händen können ein Symptom einer Infektionskrankheit sein. Wenn die roten Ausschläge sehr jucken und sich von den Handflächen auf Bauch und Beine ausbreiten, besteht die Möglichkeit, dass der Patient Krätze hat. Solche Blasen können nach dem Stich einer Juckreizmilbe oder als Folge eines Kontakts mit einer kranken Person an einem öffentlichen Ort auftreten. Krätze - eine sehr schmerzhafte und ansteckende Krankheit, so muss es dringend behandelt werden.

Oft kann ein Ausschlag an den Händen eine Folge anderer Infektionskrankheiten sein: Windpocken, Röteln, Masern, Enterovirus-Infektionen und so weiter. Es wird angenommen, dass diese Krankheiten häufiger kranke Kinder sind, aber auch Jugendliche und Erwachsene können sich infizieren. Abhängig von der Art der Krankheit kann der Ausschlag in Form und Größe unterscheiden. Es kann kleine subkutane Pickel oder größer sein, mit Eiter.

Wenn zusätzlich zu Hautausschlägen die Person schlecht fühlt, seine Temperatur steigt und sein Kopf schmerzt, steigt die Wahrscheinlichkeit einer Infektionskrankheit. Sofort einen Arzt rufen!

Interne Krankheiten

Störungen des Magen-Darm-Trakts (Gastritis, Ulkus und andere Erkrankungen) beeinflussen ebenfalls den Hautzustand. Eine Verschlimmerung solcher Erkrankungen kann zu Hautausschlägen in Form von kleinen, flüssigkeitsgefüllten Blasen führen. Dies zeigt die Ansammlung von Toxinen im Körper oder Stoffwechselstörungen.

Die Behandlung von Vesikeln an den Händen sollte in diesen Fällen komplex sein. Vor allem ist es notwendig, den Körper von Giftstoffen zu reinigen und die Arbeit des Magen-Darm-Trakt wiederherzustellen. Lokale Behandlung aus diesem Grund wird nicht funktionieren.

Hautkrankheiten

Eruptionen mit einer klaren Flüssigkeit können auch auf Pilzerkrankungen hinweisen. Zusammen mit dem Hautausschlag kann die Haut trocknen, erröten und abblättern. Ein weiteres Symptom des Pilzes ist starker Juckreiz. Bei der geringsten Verdacht auf den Pilz, müssen Sie dringend einen Dermatologen kontaktieren, da die Krankheit Ihre Lieben infizieren kann.

Externe Ursachen

Blasen auf der Haut können eine Reaktion auf eine thermische Verbrennung mit heißem Wasser, Dampf, Eisen oder anderen Geräten sein. Gebrannte Haut backt und schmerzt gewöhnlich und wird auch rot. Nach einer Weile bildet sich eine Blase auf der Verbrennungsstelle.

Wässrige Blasen an den Händen: Behandlung

Wenn Sie juckende wässrige Blasen an den Händen haben, bitten Sie um Hilfe. Je schwerer der Hautausschlag ist, desto häufiger kommt es zu einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes und zu einem Temperaturanstieg. Wenn die Blasen wachsen, erröten und schmerzen (vielleicht eitern sie auch), und der Ort um sie herum anschwillt, ist es besser, einen Krankenwagen zu rufen, weil die Wahrscheinlichkeit einer Infektion hoch ist.

In jedem Fall wird nur der Arzt die genaue Ursache der Krankheit feststellen und Ihnen sagen, wie die Blasen an den Fingern zu behandeln sind. Keine Panik: In den allermeisten Fällen gehen Hautausschläge vorüber, sobald die Ursache ihres Auftretens beseitigt ist. Dies kann in ein paar Tagen oder Wochen geschehen.

Die Behandlung der Krankheit wird nach der Diagnose ausgewählt. Wenn die Ursache der juckenden Hautausschlag Krätze ist, wird es mit externen Drogen innerhalb einer Woche behandelt werden. Die Therapie verwendet Schwefelsalbe aus wässrigen Blasen an den Händen und anderen Medikamenten.

Wenn der Hautausschlag bei Kindern oder Erwachsenen durch Windpocken verursacht wird, kann der Patient ins Krankenhaus eingeliefert werden. In milden Formen ist eine Behandlung zu Hause möglich. Patienten sind empfohlene Medikamente zur Stärkung der Immunität und lokale Medikamente, die Pickel zu trocknen.

Blasen mit Pilzkrankheiten werden mit lokalen Cremes und Salben behandelt. Mit ihrer Hilfe verarbeiten sie die Läsionen. Oft sind solche Mittel giftig, daher sollten sie nur von einem Arzt ausgewählt werden.

Wenn wässrige Blasen an den Händen zu einer allergischen Reaktion werden, wird die Behandlung mit Hilfe von Antihistaminika durchgeführt: intern und extern.

Machen Sie auf keinen Fall selbst eine Diagnose. Es kann dich nur verletzen. Lassen Sie die Ursache des Problems den Arzt bestimmen und Ihnen sagen, was zu tun ist.

Creme La Cree für empfindliche Haut

Was auch immer die Ursache der Läsion ist, die Haut leidet trotzdem. Patienten empfinden eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber kosmetischen Produkten und chemischen Komponenten, daher wird empfohlen, auf herkömmliche Kosmetika zu verzichten und neutralen Hygieneprodukten den Vorzug zu geben.

Bekämpfen Sie die Entzündung und versorgen Sie die Haut mit sanfter Pflege, die den speziellen Mitteln von La Cree hilft. Anstelle der üblichen Seife ist es besser, auf ein weiches Reinigungsgel umzustellen, das für den ganzen Körper und das Gesicht geeignet ist. Nach dem Waschen kann die Haut mit einer entzündungshemmenden und weichmachenden Creme geschmiert werden.

Eine Reihe von Hautpflegeprodukten La Cree ist auf der Basis von natürlichen Inhaltsstoffen entwickelt worden (Heilöle, Panthenol, Pflanzenextrakte). Diese Medikamente haben keine Hormone, Farbstoffe, Parfums und Parabene, so dass sie regelmäßig für Kinder ab den ersten Lebenstagen und Erwachsene mit empfindlicher Haut verwendet werden können. Solche Kosmetika helfen, die Behandlung zu beschleunigen und die Haut schnell wieder herzustellen.

Um einen Rückfall zu vermeiden, führen Sie einen sparsamen Lebensstil. Versuchen Sie, schlechte Gewohnheiten loszuwerden, auf Hygiene zu achten, Kontakt mit Chemikalien zu vermeiden (Handschuhe tragen).

Wasserblasen und Pickel an den Händen jucken (an den Handflächen)

Die Haut an den Händen ist am stärksten äußeren Einflüssen ausgesetzt. Bürsten stehen in Kontakt mit aggressiven Komponenten, die weniger vor Frost und Sonne geschützt sind. Die Reaktion kann kleine wässrige Pickel sein, die auf den Handflächen, Fingern und der Außenseite der Hände erscheinen.

Die Bläschen können sehr klein sein, oft liegen sie, ähneln humpigen oder größeren, und erscheinen 3-4 cm voneinander entfernt. Da die Hände immer sichtbar sind, verursachen solche Hautausschläge eine Person psychische Beschwerden. In den meisten Fällen jucken Wasser Pickel stark. Überlegen Sie, was es sein kann.

Wässrige Bläschen an den Händen: die Ursachen des Auftretens

Ein blubbernder Ausschlag kann nicht nur durch äußere Faktoren verursacht werden, sondern auch durch Fehlfunktionen in der inneren Organe. Betrachten Sie die Art des Auftretens von Pickeln, die jucken:

Allergie, Reizung

Eine Ursache für Unbehagen werden können:

  • Waschmittel;
  • pflegende Kosmetika;
  • aggressive Bestandteile von Baumaterialien;
  • starker Wind und Frost;
  • medizinische Präparate;
  • allergenes Essen.

Erschienen wässrig pryshchiki auf den Händen jucken, platzen, an ihrer Stelle sind neu.

Verbrennungen, Reaktion auf Ultraviolett

Verbrennungen treten nicht nur durch den Kontakt mit Feuer, heißen Oberflächen, Sonne, sondern auch mit Pflanzen auf. Sofort erscheinen Rötung, Schwellung, dann - große oder kleine Blasen. Die stärkste Reaktion wird auf der hellen Haut beobachtet.

Wässrige Pickel an den Händen können nach dem Besuch am Strand oder beim Aufenthalt auf der Sonnenseite für lange Zeit auftreten, da das Glas nicht ultraviolett bleibt. Zum Beispiel, Arbeit im Büro, eine Reise mit dem Bus.

Herpes-Virus

Der geschwächte Organismus schlägt und bleibt für immer darin. Die Symptome treten je nach Belastung in verschiedenen Körperteilen auf. Auf der Rückseite der Handflächen und Finger ist Herpes weniger häufig als auf dem Gesicht, aber von diesem Phänomen ist niemand immun. Die Krankheit entwickelt sich in Stufen.

  • Juckreiz, Schwellung.
  • Es ist ein Ausschlag an den Händen in Form einer Blase mit einer gräulichen Flüssigkeit.
  • Blasen brechen, füllen sich aus, infizieren andere Bereiche. Es ist in diesem Stadium sehr wichtig, die Infektion benachbarter Gewebe zu verhindern.
  • Die Krusten trocknen aus und werden mit Schorf bedeckt. Ein paar Tage später verlassen die Krusten selbst. Es ist unmöglich, den Prozess zu beschleunigen.

Varizellen, Urtikaria, Masern

Veterinärpocken und Masern sind Infektionskrankheiten und übertragen durch Tröpfchen in der Luft, mit Haushaltskontakt. Zusätzliche Symptome, außer dem Auftreten von wässrigen Blasen an den Fingern, Handflächen und anderen Teilen des Körpers, sind: Fieber, allgemeines Unwohlsein.

Fieber und Hautausschlag dauern etwa sieben Tage. In einigen Fällen können schwerwiegende Komplikationen auftreten. Nach Windpocken und Masern entwickelt der Körper Immunität gegen diese Krankheiten.

Urtikaria erscheint oft mit schwacher Immunität. Sie kann spontan auftreten und auch schnell vorübergehen oder in eine chronische Form übergehen und mehrere Monate andauern.

Bullöse Impetigo

Dies ist eine Art von Streptokokken-Hauterkrankung. Durchdringt die beschädigte Epidermis (Abschürfungen, Schnitte). Als Ergebnis erscheinen kleine Blasen mit einer trüben Flüssigkeit. Sich schwach fühlen, die Temperatur steigt, es gibt Kopfschmerzen. Bullöse Impetigo geht nicht in eine chronische Form über, hat keine Vererbung. Kleine wässrige Pickel erscheinen an den Händen, beeinträchtigen aber nicht die Ellenbogengelenke.

Coxsackie A 16

Virale Infektion, die kleine Blasen an den Händen und Füßen, Wunden im Mund zeigt. Bläschen oft zwischen den Fingern lokalisiert, für 10 Tage bestehen. Geschwüre im Mund heilen in einer Woche. Die Krankheit breitet sich über den Haushaltsweg aus.

Das Virus lebt im Verdauungstrakt, begleitet von Fieber, Schüttelfrost.

Krätze

Dies ist eine Infektionskrankheit, die durch persönlichen Kontakt mit einer kranken Person übertragen wird, wobei persönliche Hygieneartikel verwendet werden.

Das Weibchen der Juckreizmilbe legt Eier unter die Haut, nach 2-4 Tagen schlüpfen die Larven. Der Prozess ihrer vitalen Aktivität verursacht starken Juckreiz, der sich abends und nachts verstärkt.

Sweatshop

Kleine Bläschen an Fingern und Handflächen - das ist die Reaktion des Körpers auf intensives Schwitzen und langsame Verdunstung. Abhängig von der Anzahl der Schweißdrüsen pro Quadratzentimeter, der Geschwindigkeit der Stoffwechselvorgänge, der Empfindlichkeit der Haut. Diese Manifestation kann eine Folge der Erkrankung der inneren Organe sein, eine ständige Präsenz in Gummihandschuhen.

Es gibt drei Formen des Schwitzens:

  1. Kristallin. Die Blasen sind mit Perlenflüssigkeit gefüllt. Sie sind nicht von Juckreiz begleitet und verschwinden von selbst.
  2. Rot. Blasen von roter Farbe an den Fingern sind juckend. Diese Form des Schwitzens erfordert medizinische Behandlung.
  3. Tief. Schwere Form, die zu Komplikationen führen kann. In den meisten Fällen empfiehlt der Arzt die Unterbringung in einem Krankenhaus.

Probleme mit inneren Organen

Oft Hautausschläge reagiert der Körper auf Störungen im Verdauungssystem, Urogenitaltrakt, kardiovaskuläre, endokrine Systeme. In diesem Fall kann Akne überall im Körper erscheinen, einschließlich der Hände. Bei Diabetes sind die Vesikel zwischen den Fingern lokalisiert, an den Ellbogenbeugen. Größere Chance für Hautausschlag bei Leberzirrhose.

Andere Gründe

Psychische Überforderung, Stress, Schlafstörungen, Überlastung wirken sich direkt auf den Hautzustand aus. Als Folge davon tritt ein Hautausschlag auf, die Blasen auf der Haut jucken (Wasserblasen auf den Händen sind auf dem Foto zu sehen). Im Grunde konzentrieren sie sich zwischen den Fingern.

Hautausschläge können auf eine Infektion mit Krankheiten hinweisen, die in unserem Gebiet nicht üblich sind. Normalerweise passiert es nach einer Reise auf einen anderen Kontinent oder in ein Land mit einem heißen Klima.

Wie behandelt man juckende wässrige Pickel an den Händen? Medikationstherapie

  • Mit Allergien zur Verbesserung des Hautzustandes und der frühen Wundheilung verschreibt der Arzt Bepanten, Menthol-Salbe zweimal täglich zur Hautbehandlung. Darüber hinaus - die Aufnahme von Antihistaminika Suprastin (3-4 Tabletten pro Tag), Claritin (1 Tablette pro Tag), Cetrin (1 Tablette pro Tag), Tavegil (2 Tabletten pro Tag). Die Dauer des Kurses wird nur vom Arzt festgelegt. Sie können eine strenge Diät ohne scharfe und salzige Nahrungsmittel, Süßigkeiten, Zitrusfrüchte benötigen.
  • Bei Verbrennungen ist es nicht möglich, das betroffene Gebiet (aufsteigende Blasen) mit fetthaltigen Cremes zu behandeln. Der resultierende Film verhindert eine Wärmeübertragung. Geeignete antiseptische und antibakterielle Salben, Sprays von Verbrennungen Olazol, Pantenol. Die Hände müssen sanft gewaschen werden, der Rest des Wassers mit einer Serviette oder einem Handtuch nass werden, dann ein medizinisches Produkt auftragen.
  • Herpes zu heilen, für die interne Rezeption ernennen Acyclovir, Famvir, Valtrex und externe Behandlung mit Salben Gerpeblok, Zinerit, Zovirax. Bei der Trocknung, um die Erneuerung der Zellen zu beschleunigen und den Juckreiz zu entfernen, wird das Öl helfen.
  • Mit Urtikaria Medikamente verschreiben: Advantan, Belogent, Hydrocortison, Lokoid. Der Verlauf der Behandlung beträgt nicht mehr als 7 Tage. Wenn sich während dieser Zeit der Zustand nicht verbessert, verschreibt der Arzt andere Drogen.
  • Bei Windpocken sollte jeder Pickel mit Diamantgrün behandelt werden. Falls notwendig, nehmen Sie Antipyretika ein.
  • Bei der Diagnose von Masern, entzündungshemmende Medikamente, Tropfen in Nase und Augen, die Auswurf sind vorgeschrieben. Masern können ernsthafte Komplikationen in den Atemwegen verursachen. Im Falle einer schweren Erkrankung ist eine Krankenhausbehandlung erforderlich.
  • Bei bullöser Impetigo wird eine entzündungshemmende Therapie angewendet. Betroffene Stellen werden mit Salben und Gelen behandelt, die der Arzt individuell auswählt.
  • Wenn Coxsacking A16 vorgeschrieben ist, um Maalox, Relzer, Almagel-neo zu nehmen.
  • Als Pryshchiki mit einer Flüssigkeit mit einer leichten Form des Schwitzens zu behandeln? Sie können mit kosmetischem Öl, Creme geschmiert werden. Stellen Sie sicher, dass die Haut der Luft ausgesetzt ist, tragen Sie keine Handschuhe. In Form von Schwitzen, wenn die Blasen an den Händen jucken, müssen Sie sie mit Boralkohol, Zinksalbe behandeln, nehmen Sie Suprastin, Cetrin, Loratadin.

Bei jeder Erkrankung ist nötig es die Vitamine C, A, E, immunomodulirujuschtschije die Präparate zu übernehmen.

Volksmethoden

Neben der Grundbehandlung ist es möglich, Produkte nach Volksrezepten zu verwenden.

Mit einer Verbrennung

  • "Erste Hilfe" der vormedizinischen Beratung wird ein frisches Kohlblatt sein. Sie können Schnitte machen, um den Saft erscheinen zu lassen. Das Blatt sollte auf die betroffene Stelle aufgetragen und mit einer Bandage gesichert werden.
  • Bäder und Lotionen mit Abkochung von Kamille, Sukzession. Die Flüssigkeit sollte nicht heiß sein.
  • Tragen Sie Brei aus dem gemahlenen Haferflocken auf, dämpfen mit kochendem Wasser und kühlen auf eine angenehme Temperatur ab.

Mit Schweiß

  • Die Lotionen vom Abkochung der Rinde der Eiche, der Wendung, der Minze, der Kamille werden beim Erscheinen der Blasen helfen oder unterstützen. Kräuter können separat gedämpft oder in beliebigen Proportionen kombiniert werden.
  • Schmiere den betroffenen Bereich mit Teebaumöl.

Wenn Krätze

  • Machen Sie Kompressen mit Backpulver, wenden Sie Eis an, um den Juckreiz zu entfernen.
  • Für eine bessere Heilung der gekämmten Stellen verwenden Sie Aloe Blätter, die zuvor geschnitten wurden, oder behandeln Sie die Wunde mit Saft, halb verdünnt mit Wasser.
  • Machen Sie Umschläge von den Blättern des Beinwells. Tauche sie in heißes Wasser, kühle auf eine angenehme Temperatur und befestige sie an der betroffenen Stelle.

Mit Herpes

  • Brauen Sie die Blumen von Arnika. Auf Bläschen eine in Infusion getränkte Serviette auftragen.
  • Machen Sie Lotionen aus grünem Tee. Es lindert Juckreiz und beschleunigt die Heilung.
  • Schmiere den betroffenen Bereich mit einer gelben Schöllkrautflüssigkeit.

Mit Coxsacks A16

  • Gargle mit einer Sodalösung, eine Abkochung von Kamille, Salbei.
  • Wunden an den Handflächen behandeln mit Aloe-Saft.

Vorbeugende Maßnahmen

Um wässerige Pickel an den Fingern zu vermeiden, müssen Sie die Hygiene beachten und die Immunität stärken, da die Wahrscheinlichkeit eines Scheiterns in einem geschwächten Organismus höher ist.

  • Waschen Sie die Hände häufig, untersuchen Sie sie auf Schnitte, Grate, Splitter, um zu verhindern, dass eine Infektion in die beschädigte Epidermis eindringt.
  • Nehmen Sie Vitamine, besonders in der Nebensaison. Den Körper mit Vitamin C sättigen helfen Zitronen, Farb- und Weißkohl.
  • Es gibt Gemüse, Obst, Säfte zur zusätzlichen Aufnahme von Nährstoffen und zur Verbesserung des Verdauungssystems.
  • Sorgen Sie für einen gesunden Schlaf. Wenn Schlaflosigkeit schmerzt, sollten Sie abends mit einem energischen Schritt gehen, ein Glas Milch mit einem Teelöffel Honig für die Nacht trinken.
  • Um die Immunität zu stärken, nehmen Sie Tinktur aus Ginseng, Echinacea, Anaferon.

Wenn der Hautausschlag an den Fingern (an den Handflächen, Ellenbogen und anderen Bereichen) auftritt, ist es notwendig, eine Konsultation mit einem Arzt zu machen und eine Umfrage zu machen. Der Arzt wird helfen, herauszufinden, was dieses Symptom verursacht hat. Das schnelle Verschwinden der Akne deutet nicht immer auf eine vollständige Genesung hin. In einigen Fällen kann die Krankheit in eine latente Form gehen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie