Die Nebennieren erfüllen eine sehr wichtige Funktion im menschlichen Körper. Sie sind verantwortlich für die Produktion von lebenswichtigen Hormonen, die ordnungsgemäße Funktion des endokrinen Systems. Gerade wenn sie scheitern, versteht eine Person ihre immense Bedeutung.

Nebennieren-Funktion

Die von den Nebennieren produzierten Hormone sind verantwortlich für den Stoffwechsel, Anpassung der Person an Stresssituationen:

  • Körperliche Belastung. Diese Art von übermäßiger körperlicher Aktivität.
  • Emotionaler Stress. Häufige Misserfolge, Depressionen, Erfahrungen beeinflussen die Hormonproduktion.
  • Chemische Belastung. Diese Art umfasst allergische Reaktionen des Körpers auf Reize.

Die Nebennieren reagieren sehr stark auf Belastungen, sie können mit übermäßiger Produktion von Enzymen an Größe zunehmen. Wenn der Stress jedoch jahrelang andauert, kann es bald zu einer Erschöpfung kommen. Es wird eine starke Schwäche der Nebennieren geben, da Enzyme und Substanzen ihre restaurative Funktion verlieren.

Die Hauptfunktion der Nebennieren besteht darin, den Körper an einen stressigen Zustand anzupassen, um sich nach solchen Situationen wieder zu erholen. Der menschliche Körper ist extrem schwer nervöse Reizungen zu ertragen. Und es sind die Adrenale, die es "versichern". Ansonsten könnte die Person vom geringsten Stress sterben. Außerdem sezerniert der Körper die Hormone des Fortpflanzungssystems. Nebennieren haben unterschiedliche Formen - die rechte ähnelt einem kleinen Dreieck, und die linke hat die Form eines unvollständigen Monats.

Das Hauptsymptom der Nebenniereninsuffizienz ist Schwäche. Manchmal kann es mit einem Mangel an Glukose einhergehen. In dieser Situation wird sich eine Person bemühen, so viel wie möglich zuckerhaltige Produkte zu konsumieren. Beschreiben Sie den Alterungsprozessen nicht die permanente Schwäche und Impotenz des Körpers. Begleitende Symptome sind: Kopfschmerzen, Migräne, Reizbarkeit, häufiger Stress, allergische Prozesse des Körpers. Sehr oft können Pigmentflecken auftreten, die Haut beginnt sich zu verdunkeln. Diese Manifestationen werden Bronzekrankheit genannt. Nebennierenfunktionsstörungen tragen zur Entwicklung anderer Krankheiten bei.

Erkrankungen der Nebennieren

Bei der geringsten Unannehmlichkeit ist es notwendig, sofort den Arzt-Endokrinologen zu besuchen oder zu besuchen. Es wird helfen, die Krankheit in einem frühen Stadium ihrer Entwicklung zu erkennen, Komplikationen zu verhindern, den Zustand des Körpers als Ganzes zu verbessern und restaurative Medikamente zu verschreiben. Eine Selbstmedikation ist nicht notwendig, sie kann zu verheerenden Folgen führen. Aber vergessen Sie nicht die vorbeugenden Maßnahmen. In diesem Fall können Sie die Methoden der traditionellen Medizin verwenden.

Die häufigsten Nebennierenerkrankungen:

  • Insuffizienz der Nebennierenrinde;
  • Phäochromozytom;
  • Hyperplasie des Kortex;
  • Addison-Krankheit;
  • Hyperaldosteronismus.

Insuffizienz der Nebennierenrinde (akute und primäre) - tritt als Folge der unsachgemäßen Funktionsweise des menschlichen Immunsystems. Diese Krankheit kann auch mit Nekrose, Infektionskrankheiten, das Vorhandensein von bösartigen Tumoren auftreten. Wenn die Krankheit einen starken Rückgang der Stärke beobachtet, gibt es Schwäche, Probleme mit der Verdauung und Appetit. Der Patient verliert an Gewicht. Es gibt Verdunkelung der Haut, niedriger Blutdruck, Durchfall.

Das Phäochromozytom ist ein hormonaktiver Tumor. Als Folge dieser Krankheit beginnen Adrenalin und Noradrenalin aktiv in den Körper abzugeben. Die Pathologie entsteht durch Schilddrüsenkrebs, ein Überangebot an Parathormon im Blut, Sturge-Weber-Crabbe-Syndrom. Bluthochdruck, Bläue der Haut, das häufige Auftreten von Panikgefühl, Krämpfe, Übelkeit und Erbrechen, Störungen der Zucker in der Formulierung, Gelenkschmerzen und Dyspnoe: Pathologie kann durch Symptome erkennen.

Hyperplasie des Cortex ist eine angeborene Krankheit, die einen ganzen Komplex von Krankheiten enthält, die aus genetischen Mutationen entstehen. Es gibt eine Krankheit in Form von Akne, der späte Beginn der Menstruation, ein Überschuss an männlichen Hormonen bei Frauen. Charakteristisch ist auch das Erscheinungsbild der Haare in der Schamgegend in einem relativ frühen Alter.

Die Addison-Krankheit ist eine Krankheit, bei der die Nebennieren Cortisol (ein Hormon) nicht produzieren können. Diese Pathologie ist selten. Es tritt aufgrund von Tuberkulose, Intoxikation des Körpers und auch wegen Störungen in der Arbeit des Immunsystems auf. Der Patient hatte einen niedrigen Blutdruck, schnellen Gewichtsverlust, häufige Aggression und Depression, das Gefühl von Durst, Schwäche, Störungen des zentralen Nervensystems.

Hyperaldosteronismus (primär und sekundär) ist ein Zustand, in dem die Nebennieren das Hormon Aldosteron im erweiterten Regime erzeugen. Ursachen für diese Reihe von Krankheiten, sondern Spezialisten identifizieren einige grundlegende: Leber, Herzversagen, chronische Entzündung der Nieren (Nephritis), manchmal sogar die Ursache Zirrhose sein kann.

Hyperaldosteronismus Symptome Migräne-Kopfschmerzen, Muskelschwäche, Müdigkeit, erhöhte Bildung von Urin, häufigen Taubheit und Tachykardie.

Alle der oben genannten Krankheiten ist äußerst negative Auswirkungen auf das menschliche Hormonsystem: den Stoffwechsel, Hormonproduktion, die Entstehung von Übergewicht, usw.

Merkmale der Behandlung

Wenn Sie Symptome einer endokrinen Erkrankung haben, sollten Sie sofort einen Endokrinologen kontaktieren. Zur Vorbeugung ist es möglich, die Nebennieren mit Volksmedizin zu behandeln, es ist auch notwendig, sich an einen gesunden Lebensstil zu halten.

Normalerweise ist die Nebennierenbehandlung ziemlich konservativ. Ziel ist es, die normale Hormonregulation wiederherzustellen. Es ist möglich, medizinische antibakterielle Mittel zu verwenden, die darauf abzielen, die Funktion der Nebennieren teilweise wiederherzustellen. Um die Arbeit endlich zu heilen und zu verbessern, müssen Sie Ihre Diagnose genau kennen. Es ist von ihm abhängig von weiterer Behandlung. Wie behandelt man die Nebennieren?

Wenn die Nebennierenrinde defekt ist, verschreiben Ärzte eine Ersatzglukokortikoid- und Mineralokortikoidtherapie. Wenn der Patient mit "Morbus Addison" diagnostiziert wird, dann wird ihm Hormontherapie und strikte Einhaltung der Ernährungsgewohnheiten gezeigt. Bei Hyperaldosteronismus wird eine symptomatische Behandlung eingesetzt, deren Hauptaufgabe es ist, Natrium aus dem Körper zu entfernen. Hyperplasie des Kortex wird durch Beseitigung von Cortisolmangel behandelt. Beim Phäochromozytom wird die Behandlung nur auf einem operativen Weg durchgeführt.

Methoden der Volksbehandlung

Die Behandlung der Morbus Addison ist möglich mit Hilfe einer Tinktur eines Schneeglöckchens. Mit Hilfe dieser Tinktur tritt Nebennierenreizung auf, ist ein ausgezeichnetes Medikament. Zum Kochen braucht man etwa 80 Schneeglöckchen ohne Zwiebeln. Sie müssen einen halben Liter Wodka füllen. 40 Tage an einem sonnigen Ort ziehen lassen. Danach muss die Tinktur ausgedrückt werden. Essen Sie 20 Tropfen 3 Mal am Tag für eine Stunde vor dem Essen. Um den unangenehmen Geschmack zu beseitigen, können Sie die Tinktur mit einem Zuckerwürfel oder Honig greifen.

Um die Funktion der Nebennieren allmählich wiederherzustellen, können Sie eine Abkochung aus Schwamm und Brennnessel verwenden. Zum Kochen benötigen Sie: ein halbes Glas Spikesblätter und so viele Nesseln. Fügen Sie der Mischung weniger als die Hälfte des Glases von Pikulnik und Schachtelhalm hinzu. Zwei Esslöffel Kräuter sollten mit kochendem Wasser gegossen werden. Danach für 10 Minuten für ein kleines Feuer kochen. Nehmen Sie diese Tinktur kann 2 Stunden nach dem Essen sein. Trinken sollte weniger als die Hälfte des Glases sein. Mit dieser Tinktur stimulieren wir die normale Arbeit der Nebennieren.

Bevor Sie Volksheilmittel anwenden, müssen Sie sich einer obligatorischen Konsultation mit Ihrem Arzt unterziehen. Wenn bei Ihnen eine Störung diagnostiziert wurde, die die Nebennierenfunktion beeinträchtigt, müssen Sie sich an eine strenge Diät halten. Es wird zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit beitragen. Von der Ernährung soll Schokolade, alle Arten von Nüssen, Hülsenfrüchten, Kaffee, starker Tee, Alkohol und Tabak, sowie fettige und salzige Lebensmittel auszuschließen.

Produkte, die nicht schaden:

  • Marine Produkte.
  • Gekochtes Fleisch.
  • Haferflocken.
  • Buchweizen.
  • Fettarmer Hüttenkäse.
  • Eier.

Achten Sie auf die richtige Ernährung, essen Sie viel Grün: Petersilie, Dill, verschiedene Arten von Salat, Gemüse, Obst. Der Zustand des Körpers wird auch gut durch die Verwendung von Bratäpfeln beeinflusst.

Die Nebennieren spielen eine große Rolle im menschlichen Körper: Sie sind für die Sekretion von lebenswichtigen Hormonen verantwortlich. Als Vorsichtsmaßnahme müssen Sie schlechte Gewohnheiten aufgeben, die richtige Ernährung zu beobachten, einen aktiven Lebensstil, das Immunsystem zu stärken, um regelmäßig einen Endokrinologen, rechtzeitige Behandlung von Infektionskrankheiten zu besuchen.

Präparate von Hormonen der Nebennierenrinde

Hinterlasse einen Kommentar 5.064

In der Praxis der Medizin verwenden verschiedene Drogen von Hormonen der Nebennierenrinde. Einige von ihnen haben jedoch ausgeprägte Nebenwirkungen. Die Wirkung solcher Medikamente auf den menschlichen Körper ist ähnlich. Gleichzeitig haben unterschiedliche Drogengruppen unterschiedliche Wirkungen. Daher ist es wichtig, das richtige Hormon zu wählen, das nicht nur von der Diagnose abhängt, sondern auch vom Alter, der Anamnese und dem Vorhandensein allergischer Reaktionen beim Patienten.

Klassifizierung von Medikamenten zur Behandlung von Nebennieren

Der Markt präsentiert eine große Anzahl von Medikamenten zur hormonellen Behandlung der Nebennierenrinde. Diese Medikamente sind in vier Haupttypen unterteilt. Diese Klassifizierung basiert auf dem Wirkmechanismus und dem Ursprung. Darüber hinaus umfasst jede Art andere Unterarten. Es sollte beachtet werden, dass Zubereitungen eines Typs sowohl unterschiedliche als auch ähnliche Wirkungen haben können.

Klassifizierung nach Aktion

  • Substitutive (wird verwendet, um die Produktion von Hormonen zu erhöhen).
  • Antagonisten (verwendet, um die Produktion von Hormonen zu verlangsamen).
Zurück zum Inhalt

Klassifizierung nach Herkunft

  • Analoga mit gemischter Aktion.
  • Synthetisch, selektiv.
Zurück zum Inhalt

Präparate von Glukokortikoiden

umfassen solche, die Hydrocortison, Prednisolon und Derivate davon zum Medikamenten dieser Gruppe enthalten, nämlich „Prednisone“, „Methylprednisolon“, „Dexamethasone“, „Triamcinolone“ „Betamethason“. Diese Medikamente haben eine signifikante entzündungshemmende Wirkung. Sie verringern die Empfindlichkeit von Geweben, hemmen die Aktivität von Phospholipase A-2, Histamin, Serotonin. Verringern Sie die Durchlässigkeit von kleinen Gefäßen. Sie haben eine anti-Schock- und anti-allergische Wirkung. Erhöhen Sie die Produktion von Glukose im Körper.

Wirkmechanismus

Das wahre Glukokortikoid ist Hydrocortison. Seine Derivate sind viel aktiver. Prednisolon enthält kein Wasser und kein Kalium. "Prednison" stabilisiert Zellmembranen und verringert die Durchlässigkeit von Kapillaren. "Methylprednisolon" ist eine Prednison ähnliche Substanz. Im Gegensatz zu seinem Analogon hat das Medikament eine positivere Wirkung. "Dexamethason" hat stärkere antiallergische und entzündungshemmende Eigenschaften. Es wird für Verletzungen und nach Operationen verwendet. Bei der Anwendung von "Betamethason" gibt es keine Nebenwirkungen dieser Gruppe, einschließlich einer Erhöhung des Blutdrucks.

Hinweise für den Einsatz

  • Akute Nebennierenfunktionsstörung.
  • Chronische adrenale Inoperabilität.
  • Angeborene Hyperplasie der Nebennierenrinde.
  • Rheumatische Erkrankungen.
  • Bronchialasthma.
  • Allergische Reaktion.
  • Pneumocystis-Pneumonie bei AIDS.
  • Entzündung der Haut.
  • Morbus Crohn.
  • Hirnödem.
  • Sarkoidose.
  • Verletzungen im Rücken.
  • Schock.
  • Akute Leukämie.
Zurück zum TischZurück zum Inhaltsverzeichnis

Nebenwirkungen

Es sollte daran erinnert werden, dass die Medikamente dieser Gruppe nur unter der Aufsicht eines Arztes verwendet werden können. Es besteht ein hohes Risiko, sich mit dem Missbrauch des Hormons der Nebennieren zu schädigen. Bei Langzeitbehandlung mit diesen Medikamenten entwickelt sich das Itenko-Cushing-Syndrom. Folgende negative Konsequenzen sind möglich:

  • erhöhter Blutdruck;
  • Ödeme, Krämpfe;
  • Muskelerschöpfung;
  • Umverteilung von Fett entlang des Körpers ("moonlike face"), Nacken, Schultern;
  • das Auftreten einer Neigung zu häufigen infektiösen und katarrhalischen Erkrankungen;
  • Verschlechterung des psychoemotionalen Hintergrunds, Psychose;
  • Wachstum von Knochenwachstum bei Kindern, Auslaugung von Kalzium aus Knochen, häufige Frakturen.
Zurück zum TischZurück zum Inhaltsverzeichnis

Kontraindikationen zu verwenden

  • Schwangerschaft.
  • Bluthochdruck.
  • Epilepsie.
  • Ein Magengeschwür.
  • Osteoporose.
  • Diabetes mellitus.
Zurück zum Inhalt

Präparate von Mineralocorticoiden

Diese Gruppe umfasst:

  • Desoxicocorticosteronacetat.
  • "Fludrocortison" ("Cortineff").
  • "Aldosteron."
  • "Trimethylacetat".
Mineralocorticoide regulieren den Wasser-Salz-Stoffwechsel.

Erhöhen Sie die Resorption von Natrium und Wasser in Nierentubuli Fern Erhöhung Kalium, das Wasser und Salzaustausch ausgeschieden, reguliert, aber nicht besitzen antiallergische und entzündungshemmende Wirkung. Erhöhen Sie das Volumen von zirkulierendem Blut, erhöhen Sie die Fähigkeit von Geweben, Wasser sowie den Blutdruck zu halten. Erhöhen Sie den Tonus der Skelettmuskeln. Der Effekt erscheint 2-6 Stunden nach der Verabreichung.

"Deoxycorticosteronacetat" stärkt den Muskeltonus, reguliert den Mineralstoffwechsel, verzögert Natriumsalze im Körper, erhöht den Flüssigkeitsgehalt im Gewebe. "Fludrocortison" hat eine starke entzündungshemmende und mineralocorticotrope Wirkung. Verzögert das Wasser und die extrazelluläre Flüssigkeit des Körpers, was zu einer Erhöhung des Blutdrucks führen kann. "Aldosteron" hat eine regulatorische Funktion. Wie andere Medikamente entfernt es Kalium aus dem Körper. Der Wirkungsmechanismus von "Trimethylacetat" ähnelt in vielerlei Hinsicht der Wirkung von "Deoxycorticosteron".

Hinweise für den Einsatz

  • Akute Nebenniereninsuffizienz.
  • Adynamie.
  • Intestinale Toxämie.
  • Akute Hypotonie, verursacht durch den Verlust von Natrium und Wasser und nicht wegen Herzversagen.
  • Magengeschwür.

Kontraindikationen zu verwenden

Vorbereitungen werden nicht zur Verwendung empfohlen, wenn verfügbar:

  • Arrhythmie;
  • Mikronekrose;
  • atonische Verstopfung;
  • hypertensive Krankheit;
  • Zirrhose der Leber;
  • Nephrit;
  • nephrotisches Syndrom;
  • Arteriosklerose;
  • arterielle Hypertonie

Nebenwirkungen

  • Ödem (Schwellung der Lunge ist möglich).
  • Aszites.
  • Linksventrikuläres Versagen.
  • Hypokaliämie.
Zurück zum Inhalt

Antagonistenpräparate

Beispiele für diese Gruppe sind "Mitotan" ( "Hloditan"), "Aminoglutethimid" ( "Mam", "Orimeten"), "Metyrapon", "Spironolacton" ( "aldactone", "Veroshpiron"), "Metyrapon", "Spironolacton". Sie reduzieren zum Beispiel die Produktion von Hormonen in der Nebennierenrinde, eliminieren selektiv die Wirkung von Mineralocorticoiden und blockieren deren Wirkung. Einige dieser Medikamente sind giftig.

Wirkmechanismus

"Mitotan" und "Aminoglutethimid" hemmen die Produktion von hormonaktiven Verbindungen. Sie werden verwendet, um die Itenko-Cushing-Krankheit und die hormonaktive Bildung in den Nebennieren zu behandeln. "Metarapon" hemmt die Synthese von Glucocorticoiden. "Aminoglutethimid" wird verwendet, um die Blockierung der Produktion von männlichen und weiblichen Sexualhormonen zu unterdrücken. "Spironolacton" hat harntreibende Eigenschaften und blockiert die Wirkung von Mineralocorticoiden.

Hinweise für den Einsatz

  • Syndrom Itenko-Cushing.
  • Mit einem erhöhten Anteil an Glucocorticoiden.
  • Leberzirrhose.
  • Nephrotisches Syndrom.
  • Hypokaliämie.
  • Hyperkalämie.
  • Addison-Krankheit.
  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Arzneimittels.
  • Schwangerschaft.
Zurück zum Inhalt

Nebenwirkungen

  • Übelkeit.
  • Kopfschmerzen.
  • Hemmung.
  • Ausschlag.
  • Muskelkrämpfe.
  • Verwirrung des Bewusstseins.

Der hormonelle Hintergrund ist ein wichtiger Bestandteil der Gesundheit.

In jedem Fall sollten Hormone der Nebennierenrinde nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden. Schließlich erfüllt jedes Nebennierenhormon seine Funktion, und das Ungleichgewicht eines jeden beeinträchtigt die Gesundheit, das Aussehen und das Verhalten einer Person. Verlassen Sie sich daher nicht auf die Selbstmedikation und konsultieren Sie vor der Einnahme eines dieser Medikamente einen Arzt.

Erkrankungen der Nebennieren und ihre Behandlung mit Volksheilmitteln, Beschwerden und präventiven Empfehlungen

Die Gesundheit des gesamten Organismus hängt von der Arbeit des Harnsystems ab. Eines der wichtigsten Organe sind Nebennieren - Zwei Drüsen der inneren Sekretion (Nebenniere), die für die menschlichen Hormone sehr wichtig produzieren - Glucocorticoide.

Sowohl die Verminderung der Funktion der Nebennieren als auch deren Überfunktion verursachen sehr schwere Störungen der Arbeit des gesamten Organismus (Fettleibigkeit, Hyperglykämie, Wasserretention). Jede Nebennierenerkrankung erfordert eine sorgfältige Diagnose und umfassende Behandlung. Darüber hinaus werden die Mittel der Menschen verwendet, um die Genesung zu beschleunigen. In vielen Fällen sind sie wirksam genug, aber sie müssen immer mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden.

Die Rolle und Funktion der Nebennieren im Körper

Die Drüsen befinden sich am oberen Pol der Niere. Draußen gibt es eine kortikale Schicht, innen - eine Hirnsubstanz. Diese sind ausgezeichnet in der Funktionalität, der Struktur der Drüse, die im Prozess der Phylogenese ein Organ bilden. Die Nebennieren sind mit den Nieren mit einer Lipidkapsel kombiniert. Bei Erwachsenen sind die Nebennieren 3 bis 7 cm lang und haben jeweils eine Dicke von 0,3 bis 0,8 cm, beide Organe wiegen im Durchschnitt 13 bis 14 g.

Die Nebennierenrinde ist 90% des Körpers und 10% ist die Hirnsubstanz. Im Cortex werden Hormone produziert, die verschiedene Funktionen ausüben (Glukokortikoide, Mineralokortikoide, Sexualhormone). Medulla ist in der Mitte des Kortex lokalisiert und erzeugt Katecholamine (Epinephrin, Norepinephrin, Dopamin). NNR-Hormone steuern den Stoffwechsel, der Körper anpassen Bedingungen betonen, ist verantwortlich für die Synthese von Lymphozyten, Histiozyten, Erythrozyten. Die Stabilität der Immunität hängt von ihrer Konzentration im Blut ab.

Wahrscheinliche Krankheiten

Die Arbeit des Körpers kann aus verschiedenen Gründen verletzt werden. Manifestationen von Krankheiten werden durch ein Defizit oder einen Überschuss an spezifischen Hormonen der Nebennieren verursacht.

Häufiger diagnostizierte Krankheiten:

  • Verbunden mit einem verringerten Niveau der Hormonsynthese durch die Rinde der Drüsen (Addison-Krankheit, sekundäre, akute Insuffizienz);
  • Verursacht durch Überfunktion der Nebennieren (Hyperkortizismus, Kohn-Syndrom, Phäochromozytom).

Schauen Sie sich die Liste der Medikamente an - Glukokortikosteroide und informieren Sie sich über ihre Anwendung bei der Behandlung von Nieren.

Über die Ursachen von Urachus Zyste bei Kindern und die Behandlung von Bildung ist auf dieser Seite geschrieben.

Betrachten Sie die Beschwerden der Nebennieren genauer:

  • Addison-Krankheit ist eine Abnahme der Synthese von Cortisol, Androgene, Aldosteron, die Mineralstoffwechsel stört. Die Konzentration von Natrium und Glukose nimmt ab und Kalium steigt an. Dies spiegelt sich in der Arbeit des Magen-Darm-Traktes, des Herzens, der Nieren wider. Traditionelle Behandlung beinhaltet die Verwendung von hormonellen Medikamenten.
  • Nebenniereninsuffizienz - die Menge der Glukokortikosteroidproduktion nimmt ab. Der Patient hat Arrhythmie, Hypotonie, Schwäche. Schwere Fälle können mit Bewusstlosigkeit und Koma einhergehen. Die Grundlage der Behandlung sind Hormonpräparate.
  • Hyperkortizismus (Krankheit von Itenko-Cushing) - Zunahme der adrenocorticotropen Hypophysenproduktion. Aus diesem Grund ändert sich die Aktivität der Nebennierenrinde. Der Patient verkümmert Muskeln, erhöht das Körpergewicht, erhöht den Blutdruck. An den Schulterblättern wächst der Buckel, die Gesichtsform verändert sich. Krankheit wird häufiger bei Frauen im gebärfähigen Alter diagnostiziert. Die Behandlung ist nur zeitnah.
  • Phäochromozytom - Nebennierentumor, malignes Neoplasma in der Medulla. Die Nebennieren produzieren zu viele Katecholamine. In 90% der Fälle wird das Phäochromozytom aus dem chromaffinen Gewebe der Medulla gebildet. Die Krankheit ist durch erhöhten Blutdruck, Hyperglykämie, erhöhten Stoffwechsel gekennzeichnet. Es tritt in 1-3 Leuten von 10 tausend auf. Der Tumor wird nur operativ gegeben.
  • Das Aldosterom (Morbus Cohn) ist eine verstärkte Synthese des Aldosteronorgans, das für die Konzentration von Natrium und Kalium im Blut verantwortlich ist. Die Hauptfaktoren für die Entwicklung von Aldosteromen sind Leberzirrhose, Herz- und Nierenversagen. Zu den Hauptsymptomen der Erkrankung gehören Hypertonie, Schmerzen im Temporalbereich, Krämpfe.

Diagnose

Um herauszufinden, welche Art von Person Probleme mit den Nebennieren hat, müssen Sie den Endokrinologen kontaktieren. Er wird eine Umfrage und Untersuchung durchführen, wird einen Bluttest aus der Vene ernennen.

Bei der Analyse von Blut wird die Konzentration von Hormonen eingestellt:

  • Renin;
  • Dopamin;
  • Testosteron;
  • Aldosteron;
  • DHEA-Sulfat;
  • Noradrenalin.

Um die Nebennieren zu visualisieren, bestimmen Sie ihre Form und Größe, führen MRT und Ultraschall der Nebennieren. Darüber hinaus kann eine Konsultation mit einem Gynäkologen, Urologen und Chirurgen erforderlich sein.

Volksmethoden zur Bekämpfung von Nebennierenerkrankungen

Rezepte der traditionellen Medizin können nur zusätzlich zur Grundbehandlung verwendet werden. Sie sind auch wirksam bei der Prävention von Nebennierenerkrankungen. Folk Heilmittel werden ausgewählt, basierend auf wie die Synthese von Hormonen in der Nebenniere ist gebrochen.

Wirksame Medikamente für die Nebenniere und normalisieren ihre Arbeit

Adrenal (Glandulae suprarenales) - ist endokrine Drüsen gepaart, das über dem oberen Pol der Niere als Kappe in dem retroperitonealen Raum befindet. Die Form von ihnen ist etwas anders: die linke sieht wie ein unvollständiger Monat aus und die rechte ist dreieckig. Sie spielen trotz ihrer bescheidenen Größe eine sehr große Rolle - sie nehmen am Stoffwechsel teil, produzieren Hormone, stimulieren die Reaktionen auf Stress und produzieren Stresshormone. Diese Drüsen sind eine kraftvolle Reserve des Körpers. Ihr Hauptzweck ist, dass sie dem Körper Widerstand gegen Stress und die Möglichkeit einer frühen Erholung von Stress geben. In stressigen Situationen passen sie den Körper an Stress an, denn der menschliche Körper ist nicht für Stress geschaffen und sehr schwer zu ertragen.

Die Nebennieren "versichern" es. Wenn es nicht für sie gewesen wäre, wäre die Person seit dem ersten Stress gestorben. Darüber hinaus produzieren die Nebennieren eine bestimmte Menge an Sexualhormonen. Dank ihnen fühlt sich eine Person nach Stress nicht gebrochen, schwach und kann seinen Zustand vollständig normalisieren. Wenn sie krank werden, wacht der Körper nach dem Schütteln kaum auf, 2-3 weitere Tage bleiben Panik, Angst, Schwäche, Benommenheit und Nervosität. Bei anhaltendem oder häufigem Stress hören die Nebennieren auf gut zu funktionieren, werden größer und sind allmählich erschöpft. Eine solche Krankheit ist sehr häufig, weil es im Körper keinen Körper mehr gibt, der so stark unter Stress, Infektionen, Müdigkeit, Essstörungen, Tonika, Drogen usw. leiden würde, als die Nebennieren.

Die Struktur der Nebennieren und ihrer Hormone im Detail

Es ist notwendig zu wissen, welche Präparate bei der Behandlung der Nebennieren helfen können. Nebennierenhistologie: Jede Drüse hat einen äußeren Kortex (Kortex) und ein Medulla (Medulla). Darüber hinaus ist die zerebrale Schicht weniger - nur 20%, der Rest ist von der kortikalen Schicht besetzt. Tatsächlich waren diese Schichten einmal getrennte Drüsen, sie wurden getrennt vom Fötus abgelegt. Aber im Prozess der Phylogenese und Ontogenese sind sie in einem einzigen Organ vereint.

In der Hirnschicht werden Katecholamine (Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin) gebildet - sie sind am ZNS, dem Hypothalamus und der Großhirnrinde beteiligt. Sie regulieren auch die Arbeit von SSS, wirken auf Kohlenhydrat-Lipid-Stoffwechsel und Elektrolyt. Adrenalin und Noradrenalin werden hier synthetisiert. In der kortikalen Schicht werden Steroide produziert; sie beteiligen sich am Proteinstoffwechsel, Elektrolyt, Ausschüttung von Sexualhormonen.

Adrenalin ist ein Anti-Stress-Hormon, das hilft, Stress zu bekämpfen. Es wird sowohl mit negativen als auch mit positiven Emotionen produziert. Sie erregt das sympathische Nervensystem: Atmung wird häufiger, Pupillen weiten sich, Muskeln werden mit Kraft gefüllt, Schmerzempfindlichkeit nimmt ab.

Noradrenalin ist der Vorläufer von Adrenalin, es beeinflusst den Körper weniger. Reguliert den Blutdruck und stärkt das Herz.

Die kortikale Schicht ist in 3 Zonen unterteilt: glomeruläre, faszikuläre und retikuläre Zone. In der glomerulären wird produziert: Aldosteron - ein Teilnehmer am Austausch von Natrium und Wasser.Es erhöht den Blutdruck und fördert die Durchblutung.

Corticosteron - auch im Wasser-Salz-Stoffwechsel beteiligt. Es wird auch in der Strahlzone erzeugt.

Deoxycorticosteron - erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten, gibt einen Zufluss von Muskel- und Skelettkräften, beteiligt sich am Elektrolytstoffwechsel.

Hormone der Strahlzone: Cortisol - beteiligt sich am Kohlenhydratstoffwechsel, schont die Energieressourcen des Körpers. Am Morgen ist sein Level immer höher.

Hormone der retikulären Zone der Nebennieren: hier sind synthetisierte Sexualhormone - Androgene und Östrogene. Die Anzahl von ihnen ist klein, sie werden nur ins Blut geworfen, wenn die Gonaden aktiv sind.

Die ersten Anzeichen der Pathologie der Nebennieren

Die Arbeit der Nebennieren wird durch das Ungleichgewicht von Hormonen, Entzündungen, Tumoren, Traumata, ACTH-Oszillationen in beide Richtungen usw. gestört. Je nach Art des gestörten Hormons gibt es auch unterschiedliche Symptome.

Ein Mangel an Aldosteron führt zu einem Natriumleck, senkt den Blutdruck und erhöht den Kaliumspiegel im Blut. Mit einem Überschuss an Mineralocorticoiden steigt der Blutdruck und das Kalium nimmt ab. Bei Ausfall von Cortisol entwickelt sich eine Nebenniereninsuffizienz. Reduzierter Blutdruck, Herzklopfen nehmen zu und die Funktion der inneren Organe ist gestört.

Die Symptome der Nebennierenerkrankungen entwickeln sich allmählich, das erste Anzeichen ist eine erhöhte Müdigkeit. Dann fügst du hinzu:

  • erhöhte Reizbarkeit;
  • Schlaflosigkeit;
  • Muskelschwäche;
  • Appetitlosigkeit bis zur vollständigen Anorexie;
  • eine Abnahme des Blutdrucks;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Durchfall und Dehydrierung können auftreten;
  • grundloser Gewichtsverlust.

Manchmal gibt es erhöhte Pigmentierung in offenen Bereichen des Körpers: Falten an den Händen, der Bereich der Brustwarzen Brustwarze; an den Ellbogen, an Stellen, die Kleider reiben. Symptome sind sehr häufig und viele nehmen sie für Müdigkeit.

Erhöhte Produktion von Sexualhormonen führt zu Verletzungen der sexuellen Entwicklung und Hirsutismus. Bei Tumoren der Nebennieren treten häufige Schmerzen in verschiedenen Teilen des Körpers auf, Übelkeit mit Attacken und Blutdrucksprünge; neurologische Symptome.

Prinzipien der Behandlung

Wie behandelt man die Nebennieren? Alle Nebennierenerkrankungen werden als schwere Erkrankungen eingestuft. Die Behandlung wird nach gründlicher und vollständiger Diagnose bestimmt. Als Nebennieren zu behandeln: Welche Präparate-Tabletten sind besser?

Die Behandlung der Nebennieren bei verschiedenen Krankheiten ist seit langem entwickelt und wird erfolgreich angewendet. Die Richtungen dieser Behandlung sind die folgenden: medikamentöse, chirurgische, Strahlentherapie, Volksheilmittel. Die medikamentöse Behandlung wird für eine erhöhte Produktion von SCS und ACTH verwendet. Konservative Behandlung ist sehr effektiv.

Strahlentherapie - unterdrückt die Aktivität der Hypophyse, die die Arbeit der Nebenniere beeinträchtigt. Chirurgischer Eingriff - entfernt Hypophysentumoren. Die Operation wird nur in extremen Fällen durchgeführt. Die Verwendung von Volksheilmitteln ist nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich.

Die Wahl einer Behandlungsmethode wird nur vom behandelnden Arzt mit einem individuellen Zugang zu jedem Patienten getroffen. Die Hauptrichtung der Behandlung ist die Rückkehr der Norm in Hormonen und die Normalisierung der Funktionsweise anderer Organe. Klassifizierung von Medikamenten zur Behandlung von Nebennieren

Alle Medikamente zur Behandlung der Nebennierenrinde sind in 4 Gruppen unterteilt.

Klassifizierung nach Aktion:

  1. Substituierend - Dies sind die gleichen Analoga von kortikalen Hormonen. Sie werden verschrieben, wenn die Nebennierenrinde erschöpft ist, um die Produktion eines Hormonmangels zu erhöhen.
  2. Antagonisten - Sie werden im Gegenteil mit einem Übermaß an einem Hormon verwendet, sie verlangsamen die Synthese solcher Hormone.

Klassifizierung nach Herkunft:

  1. Analoga mit gemischter Wirkung - d.h. besitzen sowohl Glukokortikoid- als auch Mineralokortikoid-Eigenschaften.
  2. Synthetisch, selektiv - zeigen nur Glukokortikoid-Fähigkeit.

Vorbereitungen von GCS

Produkte der Nebennierenrinde, deren Hauptzweck es ist, den normalen Stoffwechsel im Körper in einer Extremsituation aufrecht zu erhalten. Sie sind nicht nur für Verletzungen der Nebennieren, sondern auch für alle anderen entzündlichen und allergischen Reaktionen auf ihre Verhaftung vorgeschrieben.

Sie haben eine gute entzündungshemmende Wirkung, diese Medikamente gehören Prednisolon, Hydrocortison, Dexamethason, Prednison, Betamethason, Pollortolon, Triamcinolon, Methylprednisolon. Sie reduzieren die Empfindlichkeit von Geweben, hemmen die Produktion von BAS - Histamin, Serotonin, etc. Sie haben auch eine Anti-Schock-Wirkung, verringern die Kapillarpermeabilität und stärken die Zellmembran, wodurch entzündliche Ödeme gelindert werden. Allergische Manifestationen nehmen ab, die Synthese von Glukose im Körper nimmt zu.

Nebenwirkungen

Drogen dieser Gruppe erfordern die Aufsicht eines Arztes. Ein unangenehmer Nebeneffekt ist, dass sie die Entwicklung des Itenko-Cushing-Syndroms verursachen. Neben anderen negativen Aspekten: Ödeme und Krampfanfälle, Bluthochdruck, Muskelerschöpfung, Fettumverteilung im Körper, so dass sich ein mondähnliches Gesicht, dicke Schultern und Bauch bilden. Auch ihre langfristige Verwendung für die Behandlung der Nebennieren reduziert die Immunität und erhöht die Neigung zu Infektionen und ARVI; unterbrach das Wachstum von Kindern und wusch sich aus den Knochen und häufigen Frakturen. SCS ist nicht für Pilzhautläsionen vorgeschrieben.

Präparate von Mineralocorticoiden

Dazu gehören Aldosteron, Trimethylacetat, Cortineff, Fludrocortison, Deoxycorticosteronacetat. Mineralocorticoide der Medizin regulieren den Elektrolytstoffwechsel: die umgekehrte Absorption von Na und Wasser wird verstärkt und der Ausstoß von K erhöht sich. Erhöhen Sie die Hydrophilie von Geweben und erhöhen Sie bcc, Blutdruck.

Sie haben keine entzündungshemmende und antiallergische Wirkung. Nur Fludrocortison hat diese Wirkung zusammen mit Mineralocorticoid. Erhöhen und stärken Sie quergestreifte Muskeln. Die Aktion beginnt sich nach 2 Stunden zu manifestieren. Mineralocorticoide werden bei akuter Nebenniereninsuffizienz verschrieben.

Drogen-Antagonisten - sie reduzieren die Produktion von GCS. Sie können die Arbeit von Mineralocorticoiden stoppen. Mit anderen Worten, sie reduzieren die Arbeit von Hormonen, die im Moment aktiv sind. Eher giftig. Dazu gehören: Metarapon, Spironolacton, Aldakton, Veroshpiron, Aminoglutetimide, Mitotan, usw., zum Beispiel werden sie zur Behandlung des Isenko-Cushing-Syndroms verschrieben:

  1. Metarapon reduziert die Synthese von GCS.
  2. Aminoglutethimid - unterdrückt die Synthese von Östrogenen und Androgenen.
  3. Spironolacton - wirkt harntreibend und lässt die Mineralocorticoide nicht klären.
  4. Die wirksamsten Medikamente sind Polcortolone, Cortef und Medrol.
  5. Polcortolon ist ein Arzneimittel aus der SCS-Gruppe. Der Beginn der Aktion ist innerhalb einer Stunde nach Aufnahme. Es lindert Entzündungen und Schwellungen. Es ist für bronzene Krankheit (Addison), Insuffizienz der Nebennierenrinde, Adrenogenital-Syndrom, etc. vorgeschrieben. Die Nebenwirkungen sind die gleichen wie bei anderen GCS.
  6. Cortef - verwendet für die unzureichende Arbeit der Nebennierenrinde. Entfernt schnell Entzündungen. Es ist für die Hyperplasie der Nebennierenrinde und ihre Insuffizienz vorgeschrieben.
  7. Medrol - ist auch weit verbreitet, ist in der Anlage vorgeschrieben. Die Hauptindikation ist ein Mangel an Rinde.
  8. Auch sehr gut hilft es, die Nebennieren zu normalisieren, wenn sie vit.B., die auch als Anti-Stress-Vitamin bezeichnet wird, aufgebraucht sind. Diese Pantothensäure produziert Energie und stimuliert die Produktion von Glucocorticoiden in den Nebennieren.
  9. Auch wenn die Nebenniere erschöpft ist, kann der Arzt Pantetin, GABA, B-Vitamine, Vit. C, Aminosäure L-Tyrosin, Omega-3-6-9-Quellen verschreiben.

Prävention von Nebennierenerkrankungen

Da sich 80% der Nebennierenerkrankungen unter Stress und Depressionen entwickeln, sollten sie vermieden werden. Es ist auch wichtig, die richtige Art von Arbeit und Ruhe zu beobachten, um ausgewogen zu essen. Wenn Hyperplasie der Nebennieren notwendig ist, um den Mangel an Cortisol zu beseitigen.

Was und wie Krankheiten der Nebennieren zu behandeln

Die Hauptaufgabe der endokrinen Drüsen ist die Regulierung aller Körperfunktionen. Jede endokrine Drüse produziert ihr Geheimnis, das bestimmte Hormone enthält. Gleichzeitig interagieren sie miteinander und unterliegen einem einzigen neuroendokrinen Zentrum, das sich in einer der Gehirnregionen befindet - dem Hypothalamus.

Die Nebennieren sind die endokrinen Drüsen, die über den oberen Polen der Nieren liegen. Verschiedene Schichten dieses Körpers erzeugen verschiedene Geheimnisse:

  • der obere Kortex produziert Kortikosteroide; ein Teil seiner Zellen synthetisiert Glukokortikoide (regulieren Stoffwechselprozesse), und der andere Teil - Mineralocorticoide (regulieren den Mineralstoffwechsel); einige Zellen sezernieren Sexualhormone;
  • darunter befindet sich die Gehirnschicht, deren Zellen Adrenalin produzieren, das die Aktivität des Kreislaufsystems, Kontraktionen und bestimmte Arten von Stoffwechselprozessen reguliert.

Alle Krankheiten dieser Drüsen verursachen eine Verletzung ihrer Funktion, die die Arbeit des Körpers als Ganzes beeinträchtigt. Schnell kann eine solche Krankheit nicht geheilt werden.

Behandlung von Nebennierenerkrankungen, die zu einer Verminderung ihrer Funktion führen

Bei einigen Krankheiten (Tuberkulose, Gefäß- thrombose, Autoimmunschäden - Allergien gegen eigenes Gewebe etc.) nimmt die Nebennierenfunktion ab. Als Folge entwickelt sich die Addison-Krankheit, die sich in Form von Schwäche, Unwohlsein, verminderter Leistungsfähigkeit, Verlust des Körpergewichts manifestiert. Die menschliche Haut bekommt einen dunkleren Farbton, die Funktion vieler Organe und Systeme ist gestört.

Wenn diese Symptome auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Über den Arzt, der solche Krankheiten behandelt, können Sie vom Therapeuten erfahren. Nach der Untersuchung und Voruntersuchung schickt der Therapeut den Patienten zum Endokrinologen, wo eine gründliche Untersuchung und Behandlung durchgeführt wird.

Behandlung Die Addison-Krankheit ist in erster Linie eine Hormonersatztherapie: Dem Patienten werden die fehlenden Hormone in Form von Medikamenten injiziert. Bei Mangel an Glucocorticoiden wird Hydrocortison, Dexamethason, Prednisolon verschrieben. Bei einem Mangel an Mineralocorticoiden, der viel seltener auftritt, werden Cortineff-Tabletten verschrieben.

Wie behandelt man die Nebennieren zu Hause? Nur nach Vereinbarung des behandelnden Arztes. Einschließlich Behandlung kann mit Kräutern durchgeführt werden:

  1. Infusion der Wurzeln von Taupe weiß; 10 g Wurzeln (es ist wünschenswert, sie in einer Kaffeemühle zu mahlen) 0,3 Liter steiles kochendes Wasser in eine Thermoskanne gießen, bestehen Sie 6-8 Stunden. Dies ist eine tägliche Dosis, die am Tag vor dem Essen getrunken werden muss. Dauer der Behandlung - ein Monat. Bei Bedarf kann der Empfang zweimal im Jahr wiederholt werden. Reguliert die Funktion aller endokrinen Drüsen.
  • Infusion von blühenden Haferflocken; 30 g fein gehackte Spitzen gießen einen Liter kochendes Wasser in eine Thermoskanne, bestehen während der Nacht und trinken den nächsten Tag in 4-5 Aufnahmen 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Nimm es innerhalb von vier Wochen; stimuliert die Funktion der Nebennieren.

Behandlung von Nebennierenerkrankungen, die zu einer Steigerung ihrer Funktion führen

Die gesteigerte Funktion von Drüsen ist meistens mit der Entwicklung von hormonproduzierenden Tumoren verbunden. Tumore, die sich aus dem Drüsengewebe entwickeln, werden Adenome genannt. Adenome können eine erhöhte Menge an Glucocorticoidhormonen, Mineralocorticoiden, männlichen oder weiblichen Sexualhormonen produzieren.

Mit der Entwicklung eines Adenoms, das Kortikosteroide (Kortikosteroide) produziert, entwickelt sich die Isenko-Cushing-Krankheit:

  • Fettleibigkeit;
  • mondähnliches Gesicht;
  • Osteoporose (Knochenverdünnung);
  • verringerte Immunität;
  • männliche Haartypen bei Frauen;
  • Unfruchtbarkeit.

Wenn das Adenom Mineralocorticoide produziert, verliert der Körper Kalium und Natrium behält, so wird der Patient den Blutdruck erhöht (Natrium zieht Wasser) kann kardiale Arrhythmien entwickeln, Schmerzen im Herzen, Gliedmaßenschwäche und Krämpfen.

Bei Adenomen, die weibliche oder männliche Sexualhormone produzieren, ist die Pubertät gestört, Männer und Frauen weisen Zeichen des anderen Geschlechts und Unfruchtbarkeit auf.

In der Regel wird das Adenom entfernt, wonach die restaurative Therapie vorgeschrieben ist. Eine große Rolle bei der Restaurierung spielt das Essen. Es wird empfohlen, im Ofen gebackene Kartoffeln, getrocknete Früchte (insbesondere getrocknete Trauben und Aprikosen) zu verwenden. Nicht missbrauchen Salz, koffeinhaltige Getränke (Kaffee, Tee), Schokolade. Von Hausmitteln können Sie nehmen:

  • Infusion von Geranienblüten; 3 Teelöffel zerdrückte Blumen gießen drei Tassen kochendes Wasser in einer Thermoskanne, bestehen die ganze Nacht; am nächsten Tag, trinken Sie eine Infusion während des Tages in mehreren Empfängen; Dauer des Therapiemonats;
  • Kräuter-Schachtelhalm-Infusion; gebraut aus der Berechnung von 20 g fein gehackten Kräutern für 0,5 Liter kochendes Wasser (Tagesdosis); Dauer der Behandlung - 1 Monat.

Die Behandlung irgendwelcher adrenalnych der Erkrankungen soll dem Endokrinologen anvertraut sein, der die richtige individuell (nach der Analyse) ausgewählte Behandlung ernennen wird. Die Behandlung kann sowohl medizinisch als auch mit Hilfe einer Operation mit anschließender Wiederherstellung der Funktion der Nebennieren durchgeführt werden.

Wie man die adrenale Funktion verbessert und nach einer Krankheit wiedererlangt

Adrenal - diese Drüse endokrinen anatomisch oberhalb der Niere aus Rinde und inneren Medulla und Herstellung von wesentlicher Bedeutung für die menschliche Leben organische Substanzen - Hormone.

Störungen, Störungen des Funktionierens der hormonellen Sphäre verursachen irreparable Gesundheitsschäden, verursachen schmerzhafte Empfindungen, neurotische und depressive Zustände, gefährden das Leben.

Deshalb, im Falle des Erscheinens der ersten Merkmale der Nebennierenfunktionsstörung, muss man den Arzt konsultieren und die Behandlung rechtzeitig beginnen.

eine neue Generation von wirksamen Medikamenten Medrol ist, in Kombination mit anderen Arzneimitteln verordnet mit Nebennierenrindeninsuffizienz, Polkortolon enthalten Glucocorticoid-Hormon und Kortef, hat entzündungshemmende Eigenschaften und ist in einer reduzierten Hormonproduktion durch die Nebennieren verwendet.

Allgemeine Ansätze zur Erholung der Nebennieren

Ansätze zur Behandlung von Nebennieren in der medizinischen Praxis sind in innovativ und konservativ, radikal und sparsam unterteilt. Aber unabhängig davon, welchen Ansatz die Ärzte befolgen, sind sie solidarisch in einem: Um eine Person zu heilen, die an einer Nebennierenfunktionsstörung leidet, ist es notwendig, ihren hormonellen Hintergrund zu normalisieren.

Die Aufnahme von hormonellen Medikamenten wird unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt. Häufig werden antibakterielle und antivirale Medikamente zusammen mit ihnen verschrieben, und immer - ein Komplex aus Vitaminen und Bioadditiven.

Es erfordert auch eine strenge Diät, Vermeidung von Exzessen, würzige und fetthaltige Lebensmittel, Nüsse und getrocknete Früchte, Alkohol und Nikotin.

Hormontherapie ist nicht immer wirksam. Wenn der hormonelle Hintergrund nicht abnimmt und sich der Zustand des Patienten verschlechtert, muss man auf eine radikale Methode zurückgreifen: einen chirurgischen Eingriff. Adrenalektomie beinhaltet die Entfernung der Nebenniere (oder beides - abhängig von der Schwere der Situation). Es gibt zwei Ansätze:

  • traditionell (Abdominalchirurgie, in Form eines kleinen Schnittes im Bereich des Kreuzbeins oder eines großen Schnittes am Bauch);
  • endoskopisch (durch Einführung von Endoskopen in kleine Löcher am Bauch oder Rücken).

Nach der endoskopischen Operation hält der Patient eines Tages an der Bettruhe fest, ein paar Tage werden aus dem Krankenhaus nach Hause geschickt und erholen sich schnell.

Die einseitige Adrenalektomie gibt die Chance, die Krankheit für immer zu vergessen. Aber die Entfernung von beiden Nebennieren beinhaltet die Einnahme von hormonellen Medikamenten den Rest Ihres Lebens.

Merkmale der Ernährung und Vitamintherapie

Unabhängig von der spezifischen Nebennierenerkrankung und den ausgewählten Behandlungsmethoden benötigen Sie eine richtige Ernährung, richtig ausgewählte Nahrungsmittel und Vitamine in der Ernährung. Proteine, Fette und Kohlenhydrate sollten kompetent ausgewogen sein. Fettarmes Fleisch und Fisch, Gemüse und Milchprodukte sind nützlich. Frisches Gemüse und Obst sowie Säfte und Fruchtgetränke sind Teil jeder richtigen Ernährung.

Um die Funktion der Nebennieren wiederherzustellen, werden fetthaltige und frittierte Nahrungsmittel, wenn nicht vollständig eliminiert, auf ein Minimum reduziert. Da der Kaliumspiegel im Blut erhöht wird, ist es notwendig, mit Pflegeprodukten mit Kalium im Überschuß umzugehen. Nüsse, getrocknete Früchte, Hülsenfrüchte - es lohnt sich, ihre Verwendung einzuschränken oder gar zu verweigern.

Wesentliche Vitamine

Es ist sehr wichtig, dass die Vitamine B1 (Thiamin) und C (Ascorbinsäure) in der Nahrung des Patienten in ausreichender Menge vorhanden sind. Ihm werden therapeutische Zyklen, einschließlich Injektionen von Vitamin B1, Vitamin C in Form von Dragees, sowie Lebensmittel, die reich an diesen Substanzen sind, verschrieben.

Ascorbinsäure ist in den meisten Früchten und Beeren vorhanden: Äpfel, Pflaumen, Zitrusfrüchte, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Hundsrose. Empfohlene süße und saure Brühen, Fruchtgetränke, Kompotte dieser Zutaten, die nützlich sind und in einer rohen, "lebenden" Form.

Vitamin B1 ist ein Bestandteil von Weizen und Kleie sowie von Rinderleber, was sich sehr positiv auf die Arbeit der Nebennieren auswirkt.

Allgemeine Annäherung an Diät

Moderation in der Ernährung, kompetent ausgewogene Ernährung wird ein Teil des Lebens des Patienten. Vor allem sollte er Fettleibigkeit und Fettleibigkeit loswerden.

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass es aufgrund eines Mangels an Natrium im Körper ein wenig mehr Natriumchlorid verbrauchen sollte als ein gesunder Mensch. Aber übertreibe es nicht mit Salz. Der Patient, der entschied, dass er in großen Mengen gesalzen gezeigt wurde, konnte die Hauptregel seiner Diät - Mäßigung verletzen und seinen Zustand verschlechtern.

Das Abendessen ist obligatorisch, da es morgendliche Hypoglykämie verhindert, aber einfach und diätetisch sein sollte. Und Frühstück und Mittagessen sollten nicht aufgegessen werden. Fractional und häufige Mahlzeiten, in kleine Portionen von Lebensmitteln zerbrochen, ist optimal für den Patienten.

Welche Krankheiten sind von den Nebennieren betroffen?

Es gibt mehrere wichtige Krankheiten, die die Nebennieren betreffen.

Isenko-Cushing-Syndrom

Diese Krankheit verursacht eine Erhöhung der Konzentration von Glucocorticoidhormonen in der Nebennierenrinde. Störungen des Hypothalamus oder der Hypophyse verursachen dieselben Symptome.

Typischerweise arbeiten diese beide pathologischen Prozesse in enger Verbindung: zur Produktion von Hormonen erforderlich verantwortlich Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-System, und praktisch unmöglich, ihre „Zone der Verantwortung“ zu trennen.

Es ist kein Zufall, der US Dr. Cushing zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts, dieses Phänomen als eine endokrinen Erkrankung mit einer Dysfunktion des Neben, Hypophyse und russischen Arztes etwa zur gleichen Zeit markierte ihn als Hypothalamus Krankheit assoziiert beschrieben.

Symptome des Itenko-Cushing-Syndroms:

  • Fettleibigkeit mit der Lokalisation von Fett am Bauch, Brust, Hals und Gesicht;
  • geschwollenes, oft karmesinrotes Gesicht;
  • charakteristischer kompakter Fetthöcker auf dem Rücken;
  • Dünne, "Transparenz" der Haut auf den Handflächen;
  • Hypotrophie der Bauch- und Oberschenkelmuskulatur;
  • Dehnungsstreifen, wie bei schwangeren Frauen (nicht nur an Bauch und Hüften, sondern auch an Brust und Schultern);
  • schwabbeliger "Froggy" -Bauch;
  • lokale Hyperpigmentierung der Haut und der Schleimhäute;
  • Osteoporose, die brüchige Knochen verursacht, und anschließend - Skoliose und andere Haltungsstörungen (besonders anfällig für Jugendliche);
  • begleitende kardiovaskuläre Erkrankungen;
  • Störungen des zentralen Nervensystems, neurotische und depressive Manifestationen;
  • Diabetes (ohne Insulinmangel im Körper); das Phänomen der übermäßigen Produktion von Androgenen bei Frauen und Mädchen: Haare am Körper, Schnurrbart, Bart, fehlende Menstruation;
  • Abweichungen bei Männern - Feminisierung, Fettleibigkeit der Brustdrüsen, Hodenatrophie, Impotenz.

Frauen leiden 10 Mal häufiger an dieser Krankheit als Männer. Das Itenko-Cushing-Syndrom wird je nach Schweregrad radikal (chirurgisch) und systemisch und symptomatisch behandelt.

Chirurgische Behandlungsmethoden sind wie folgt:

  • Entfernung eines Hypophysentumors - wenn der Tumor die Ursache der Krankheit ist;
  • einseitige Adrenalektomie (Entfernung einer der Nebennieren) in Kombination mit Bestrahlung mit Protonen des Hypophysentumors;
  • Zerstörung der Nebennieren (die Einführung von sklerosierenden Substanzen unter der Kontrolle von CT oder MRI) als eine Hilfsmethode.

Die medikamentöse Behandlung wird von hormonellen Medikamenten, Blockern der Synthese von ACTH und Kortikosteroiden und Destruktoren von kortikalen Zellen durchgeführt.

Eine symptomatische Behandlung wird zusammen mit der Beseitigung der Ursache der Krankheit durchgeführt. Der Patient erhält Antidepressiva und andere psychoaktive Medikamente, die den Gemütszustand normalisieren. Er erhält auch Kalium, Kalzium, Vitamine, anabole Steroide, Medikamente, die den Blutzucker senken (wenn nötig) und den Blutdruck normalisieren. Effektive und Volksmedizin: eine Abkochung von Maulbeere, eine Infusion von medizinischen meduinitsa und seine frischen Blätter, Stengel.

Addison-Krankheit

Addison-Krankheit (im Namen des Arztes Thomas Addison zuerst beschrieben) wird auch Bronzekrankheit genannt - wegen der (zu Bronzefarbe) ausgesprochene Verdunkelung der Haut. Diese Krankheit, die ziemlich selten auftritt, ist aufgrund der Tatsache, dass Hormone nicht mehr in der richtigen Menge produziert werden.

In einigen Fällen hört die Synthese von Hormonen überhaupt auf. Häufig ist die Ursache eines hormonellen Ungleichgewichts ein Autoimmunprozess (zum Beispiel durch eine Nierenform von Tuberkulose oder HIV). Aber die Krankheit kann genetische Voraussetzungen haben. Addison-Krankheit tritt bei Männern und Frauen, zuerst in 30-50 Jahren manifestiert.

Die klinischen Manifestationen von Morbus Addison: Störung des Magen-Darm-Trakt, Hyperpigmentierung der Haut und der Schleimhäute, Hypotonie und Muskelschwäche, ausgeprägte Stimmungsschwankungen, up-to-schweren Depressionen.

Patienten essen mehr Salz, als sie normalerweise benötigen, Frauen haben Menstruationsstörungen, der Blutzuckerspiegel sinkt bei Kindern. Im Gegensatz zum Itzenko-Cushing-Syndrom, das durch Fettleibigkeit gekennzeichnet ist, ist die Addison-Krankheit mit einem Gewichtsverlust verbunden.

Die Addison-Krankheit spricht gut auf die Behandlung an, wenn sie nicht begonnen wird. Mangels medizinischer Kontrolle kann sich eine Adrenalin-Krise entwickeln: ein schwerer Mangel an Hormonen, bis ihre Produktion vollständig eingestellt ist. Die Krise manifestiert sich durch einen starken Bauchschmerz, eine Störung des Gastrointestinaltraktes, eine kritische Blutdrucksenkung und manchmal einen Bewusstseinsverlust.

Ein solcher Zustand kann zum Tod des Patienten führen. Daher sollten Überwachung und Diagnose kontinuierlich durchgeführt werden. Sollte dennoch eine Krise eintreten, wird ein Hydrocortison mit einer Zucker- und physiologischen Lösung in die Vene injiziert, und sein Zustand verbessert sich dramatisch.

Die Hormonersatztherapie kompensiert den Mangel an Cortisol und anderen Hormonen, die die Nebennieren nicht selbst synthetisieren können. Am häufigsten nach der Diagnose erhalten die Patienten Hydrocortison und ein Mineral Corticoid in Tabletten. Auch verschriebene Medikamente, die Radium enthalten.

Es gibt Daten über die Wirksamkeit der Behandlung der Volksheilmittel der Krankheit. Die effektivsten von ihnen sind:

  • Abkochung der Süßholzwurzel (eine unerwünschte Nebenwirkung kann eine Erhöhung des Blutdrucks sein);
  • eine Droge aus einer zerdrückten Walnuss (mit Schale), Hafer, Nesseln, Zitrone und Nadeln;
  • Pulver aus Senfsamen (sollte zu Lebensmitteln hinzugefügt werden);
  • Tinktur von Blumen eines Schneeglöckchens auf Wodka;
  • Infusion von Schachtelhalm;
  • Infusion von Geranie;
  • Infusionen von Stengeln und Blättern von schwarzer Johannisbeere.

Keines der Volksheilmittel der Addison-Krankheit kann normalerweise geheilt werden.

Tumorerkrankungen

Tumore der Nebennieren betreffen entweder ihren Kortex oder das innere Mark. Sie sind gutartig und bösartig, primär und sekundär (letztere sind immer bösartig und metastasierend, mit primärer Lokalisation in einem anderen Organ).

Gutartige Tumore verursachen keine Beschwerden und werden bei einer umfassenden Untersuchung zufällig entdeckt. Bösartige Tumore - schnell wachsend, verursachen Intoxikationen des Körpers.

Primärtumoren in hormonell inaktiv aufgeteilt (sie sind oft gutartig: Myom, Fibrome, selten - bösartig: Teratom, Melanom) und hormonell aktiv.

Hormonal-aktive Tumoren der Nebennierenrinde sind vergleichsweise selten. Dies sind Kortikosterom, Aldosterom, Corticoestroma, Androsterom und andere. Hormonaktive Tumore der inneren Markschicht sind das Phäochromozytom (am häufigsten) und das Ganglioneurom.

Hormonal-aktive Tumoren werden durch Adrenalektomie behandelt: Die Nebenniere wird entfernt, und wenn der Tumor bösartig ist, werden benachbarte Lymphknoten ebenfalls entfernt.

Phäochromozytom

Ein besonderer Platz in einer Reihe von Tumoren ist das Phäochromozytom. Dies ist oft gutartige Bildung. Wenn es bösartig ist, ist es normalerweise ein sekundärer Tumor. Es kommt vor allem bei Frauen vor.

Das schlimmste Ergebnis der Krankheit ist eine Phäochromozytomarkie, die sich in einem Anstieg des Blutdrucks, starken Kopfschmerzen, steigenden Temperaturen, Panik, Bewusstlosigkeit äußert.

Die Besonderheit der chirurgischen Behandlung des Phäochromozytoms ist, dass es eine große hormonelle Aktivität zeigt, und nach der Adrenalektomie ist das Risiko der Hämodynamik (Durchblutungsstörungen) groß. Vorbereitung für die Operation beinhaltet eine kompetente Wahl der Anästhesie, die der Phäochromozytomekrise entgegenwirkt.

Nach der Operation leiden die Patienten an Tachykardie (bei systematischer Beobachtung korrigiert und beeinträchtigt nicht das Leben) und Bluthochdruck (Bluthochdruck aufgrund von Hämodynamik).

Zusätzlich zu den chirurgischen Methoden wird die Behandlung durchgeführt, indem ein radioaktives Isotop in die Vene eingeführt wird, um den Tumor zu beeinflussen und seine Größe zu verringern sowie Metastasen zu unterdrücken. Mögliche Chemotherapie mit der Verwendung von Mitotan und intravenöse Injektion von Nitroglycerin, Phentolamin und anderen Antitumor-Medikamenten.

Hyperplasie der Nebennieren

Wenn wir über Hyperplasie (erhöhtes Zellwachstum) der Nebennieren sprechen, wird oft angenommen, dass ihre Rinde betroffen ist.

Hyperplasie wird durch übermäßige Produktion von Hormonen verursacht, und es kann mit dem Itenko-Cushing-Syndrom kombiniert werden. Oft ist Hyperplasie nicht die wichtigste, sondern eine begleitende Diagnose. Die Krankheit ist genetisch bedingt, das ist erblich.

  • knotig (mit einzelnen und mehreren, bis zu vier Zentimeter im Durchmesser, Knoten, manifestiert sich im Alter);
  • diffus (schwer zu diagnostizieren, durch CT oder MRI erkannt);
  • diffus-nodular;
  • knotig (manifestiert und diagnostiziert in den ersten zwei Lebensjahren, häufiger bei Mädchen).

Die klinischen Symptome der Hyperplasie fallen mit den Manifestationen des Itenko-Cushing-Syndroms zusammen. Näher an der Pubertät können Mädchen mit knotiger Form auch folgende Symptome aufweisen:

  • zu hohes Wachstum;
  • zuvor haarige Schambein- und Achselhöhlen;
  • Akne;
  • Fehlen der Menstruation zum Zeitpunkt der frühen Adoleszenz;
  • kahle Stellen an den Schläfen.

Die Nebenwirkung der Hyperplasie beim erwachsenen Patienten ist die Unfruchtbarkeit. Die Behandlung erfolgt mit hormonellen Medikamenten: Prednisolon, Dexamethason und Hydrocortison.

In der Adoleszenz werden zusätzliche Hormone eingeführt, um den Hormonhaushalt zu normalisieren: Östrogene für Mädchen, Androgene für Jungen (obwohl diese Pathologie bei Jungen selten ist).

Schließlich, Kinder mit schwerer Pathologie, in denen es schwierig ist, die Geschlechtsmerkmale des Babys zu bestimmen, wird die Adrenalektomie im ersten Lebensjahr durchgeführt.

Vorbeugung von Krankheiten

Die Prävention des Itenko-Cushing-Syndroms erfolgt vor allem in der Kontrolle des hormonellen Hintergrunds. Wenn diese Krankheit von nahen Verwandten gelitten hat, dann gibt es eine erbliche Veranlagung.

Es ist notwendig, regelmäßig untersucht zu werden, richtig und ausgewogen zu essen, um einen gesunden Lebensstil zu führen. Es sollte auch für die Zeichen der Vollständigkeit, lokalisierten Fettdepots, Veränderungen in Bereichen der Haut und Schleimhaut Farbe und dem ersten Auftreten der Symptome ähnlich den frühen Symptome der Krankheit wachsam sein, an die Endokrinologen zu adressieren.

Es ist schwierig, die Addison-Krankheit zu verhindern, da die Krankheit autoimmun ist. Wir sprechen hier von der Prävention von Primärerkrankungen, die das Immunsystem (wie Tuberkulose) negativ beeinflussen, und einer gesunden Lebensweise. Verzicht auf Nikotin, Vermeidung von Kontakt mit toxischen Substanzen, Chemikalien und Giften wird dazu beitragen, das Risiko der Entwicklung der Krankheit deutlich zu reduzieren.

Die Prophylaxe von Tumoren, einschließlich Phäochromozytomen, ist schwierig, weil die Ursachen ihres Auftretens nicht klar sind. Es ist möglich, das Auftreten neuer Tumore nach der Operation zu verhindern. Es ist auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Adrenalektomie mit Komplikationen behaftet ist. Um sie zu vermeiden, müssen Sie einen gesunden Lebensstil führen, von Alkohol, übermäßiger nervöser und körperlicher Anstrengung, psychotropen und sedierenden Drogen.

Prävention von Nebennierenrindenhyperplasie sollten die Eltern des Kindes während der Schwangerschaft sein, Arzt-Genetiker besuchen, sowie Vermeidung von Vergiftungen und Infektionen (dies bezieht sich auf die Mutter des Kindes).

Ein wirksames Mittel, um das Problem in einem frühen Stadium zu erkennen und die Entwicklung einer Krankheit mit einem komplizierten Verlauf zu verhindern, ist schließlich eine ärztliche Untersuchung, vorausgesetzt, sie wird regelmäßig bestanden.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie