Hämorrhoiden sind eine häufige Erkrankung der erwachsenen Bevölkerung. Die Krankheit betrifft das Rektum und ist nicht infektiös.

Diese proktologische Erkrankung entwickelt sich allmählich über eine lange Zeit und fließt in eine chronische Form.

Dieses Stadium verläuft wellig und die Phase der Remission wird durch eine Phase der Exazerbation ersetzt. Mit Dämpfung klingen alle unangenehmen Symptome aus, ohne den Patienten zu stören.

Exazerbation von Hämorrhoiden verursacht eine Menge Probleme für den Patienten aufgrund starker Schmerzempfindungen mit den daraus folgenden Komplikationen.

Warum ist es so wichtig, Hämorrhoiden rechtzeitig während der Exazerbation zu behandeln, wie es durchgeführt wird und welche Methoden es gibt, lohnt es sich genauer zu untersuchen.

Ursachen der Exazerbation von Hämorrhoiden

Die wichtigsten Ursachen für die Entstehung von Hämorrhoiden sind venöse Insuffizienz und Schwäche der Blutgefäßwände.

Bei konstantem Zulauf großer Blutvenen im Beckenbereich werden die Hämorrhoidalknoten gefüllt, vergrößert und geformt.

Dieser Prozess entsteht nicht sofort, er hat einen graduellen Charakter. Manchmal wächst die Symptomatik und verschlimmert den Zustand des Patienten.

Ärzte identifizieren mehrere Hauptursachen für Hämorrhoiden:

  • Langer Aufenthalt in einer Position. Eine sitzende Lebensweise, in der eine Person oft in einer sitzenden Position oder stehend ist, provoziert eine Verschlimmerung von Hämorrhoiden. Dies liegt an der Verletzung des Blutflusses, nach der die Hämorrhoiden mit Blut gefüllt sind.
  • Falsche Nahrungsaufnahme. Bei unsachgemäßer Ernährung ist das Verdauungssystem gestört. Dies kann eine Fülle von gebratenen, fettigen, würzigen, salzigen, süßen Speisen sein. Dadurch beginnt der Patient an Verstopfung zu leiden, der Blutfluss im kleinen Becken nimmt zu. Alle diese Faktoren beeinflussen direkt die Verschlimmerung der Krankheit.
  • Verstöße gegen den Stuhl. Bei Hämorrhoiden ist Durchfall oder Verstopfung nicht akzeptabel. Beide Varianten von Defäkationsproblemen führen zu einer Verschlimmerung der Erkrankung. Bei Verstopfung stehen die Muskeln der Bauchhöhle unter starkem Druck. Fester Stuhl kann die empfindliche Schleimhaut des Rektums schädigen. Bei Durchfall kann flüssiger Kot in entzündetem Zustand zu hämorrhoidalen Knoten führen, indem er sich mit gefährlichen pathogenen Bakterien absetzt.
  • Starke Lasten. Dieser Faktor betrifft die männliche Hälfte der Bevölkerung. Beim Heben oder Tragen schwerer Gegenstände besteht ein starker Druck in den Muskeln der Bauchhöhle. Die Venen des kleinen Beckens sind mit Blut überschwemmt, was das Risiko einer kavernösen Formation aus dem Anus erhöht.
  • Schwangerschaft und Arbeit. Eine Frau in der Zeit, ein Baby zu tragen, erfährt viele Unannehmlichkeiten. Der sich entwickelnde Fötus übt Druck auf die Venen im kleinen Becken aus, was zu einer Verletzung des Blutflusses, Stagnation, Verstopfung führt. Bei der Geburt erlebt eine Frau Versuche, die ein zusätzlicher Druck im Bauchfell sind. Infolgedessen sind die Hämorrhoidalknoten überfüllt.

Besondere Aufmerksamkeit wird dem psychologischen Faktor geschenkt. Jegliche Stresssituationen, Depressionen, psychoemotionale Belastungen können den Zustand einer Person erheblich verschlechtern, was zu einer Verschlimmerung von Hämorrhoiden führt.

Symptome der Exazerbation

Bei einer Verschlimmerung von Hämorrhoiden erfährt der Patient eine ausgeprägte Symptomatik. Es manifestiert sich sofort und sehr schnell.

Beim Kranken verschlimmert sich der Gesundheitszustand, er ist nicht dazu fähig, den gewohnheitsmäßigen Lebensstil zu führen. Welche Anzeichen deuten darauf hin, dass sich die Krankheit verschlimmert hat:

  • starker Schmerz;
  • Blutung aus dem Anus;
  • Hämorrhoiden kommen aus dem Rektum;
  • die Körpertemperatur steigt an;
  • Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens;
  • Zeichen der Vergiftung.

Das wichtigste Symptom ist das Schmerzsyndrom. Es äußert sich blitzschnell nach einer Defäkation, Husten oder Niesen.

Dieser Zustand dauert von Minuten bis zu mehreren Stunden. Manchmal kann der Patient nicht sitzen oder stehen, sich bewegen.

Das Schmerzsyndrom ist so stark, dass psychogene Verstopfung auftritt, wenn der Patient Angst vor Defäkation hat und sich weigert zu essen.

In akuter Form von Hämorrhoiden tritt Blutung auf. Dies wird durch gerissene Thromben einer schwierigen Ausbildung erleichtert, in der der Schmerz nachlässt.

Einige Patienten glauben, dass die akute Phase vorüber ist, indem sie den Schmerz lindern.

Hämorrhoiden schwellen in der akuten Phase an, sie werden blau und verdicken sich. Wenn große Größen erreicht werden, fallen sie aus.

Als Ergebnis gibt es Konsequenzen - Thrombose, Verletzung, Nekrose, Intoxikation.

Mögliche Komplikationen

Die Gefahr der akuten Phase von Hämorrhoiden besteht darin, dass unangenehme Folgen in Form von Komplikationen auftreten können.

In diesem Fall ist medizinische Hilfe erforderlich, und oft wird auf einen chirurgischen Eingriff zurückgegriffen.

Blutung vom Anus

In komplexen Formen der Krankheit kann Hämorrhoidalblutungen aus dem Rektumbereich reichlich vorhanden sein.

Dieser Prozess hängt nicht von den Defäkationsvorgängen ab. Dieser Zustand ist inakzeptabel, weil er eine gefährliche Krankheit bedroht - die Entwicklung einer akuten Anämie.

Den inneren Organen fehlt Sauerstoff, weil Hämoglobin stark abnimmt.

Bei Patienten steigt die Pulsfrequenz, der arterielle Druck sinkt stark ab, die Haut wird blass und es entsteht ein Gefühl der Schwäche.

Kolitis

Wenn sich die Krankheit verschlimmert, breitet sich der pathologische Prozess auf benachbarte Organe aus. Oft mit Hämorrhoiden wird die Schleimhaut des Dickdarms entzündet.

Dadurch kommt es zu einer Verletzung des Magen-Darm-Traktes, Schwellungen, Blähungen, krampfartige Schmerzen, die Darmwände werden geschädigt (spastische und Colitis ulcerosa).

Paraproktitis

Diese Komplikation wird durch eitrige Entzündung der das Rektum umgebenden Gewebe dargestellt.

Neben dem entzündlichen Prozess kann in der akuten Form von Hämorrhoiden eine Infektion mit pathologischen Bakterien eintreten.

Krankheitserregende Mikroorganismen sind Streptokokken, Staphylokokken, E. coli.

Der Patient erlebt ein stark wachsendes Schmerzsyndrom im Analkanal, Perineum und Lumbalbereich.

Sie bemerken einen starken Anstieg der Körpertemperatur, Schwäche, Schüttelfrost aufgrund der allgemeinen Intoxikation des Körpers.

Dies wird durch die Retention von Kot und Urin im Körper erleichtert. Bei den ersten ähnlichen Anzeichen benötigt der Patient dringend medizinische chirurgische Hilfe.

Bei einem operativen Eingriff in Vollnarkose ist es wichtig, einen eitrigen Abszess oder eine Phlegmone zu erkennen und zu beseitigen.

Bei der Identifizierung der akuten Phase von Hämorrhoiden, um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern, müssen Sie unbedingt medizinische Hilfe leisten. Je früher die Maßnahmen ergriffen werden, desto früher wird sich der Patient erholen.

Erste Hilfe

Unangenehme Symptome mit Exazerbation von Hämorrhoiden können sich plötzlich manifestieren. Bei den ähnlichen Erscheinungsformen muss man sich sofort zum Empfang zum Proktologen äußern.

Aber was sollte der Patient tun, wenn er verschlimmert wird, bevor er einen Arzt erreicht?

  • Nehmen Sie bei unerträglichen Schmerzen Schmerzmittel oder Eis auf die betroffene Stelle auf. Im Eiswasser ist eine kleine Menge Mangan gelöst, diese Bandage ist mit einer Binde imprägniert. Eiswasser hat eine anästhetische Wirkung, Mangan fördert die Desinfektion. Zusätzlich zum betroffenen Bereich wird eine Packung Eiswürfel aufgetragen. Sie können ein kühles Bad auf Kräuterabkochungen machen.
  • Um die Belastung des Muskelgewebes im Anus zu reduzieren, wird dem Patienten empfohlen, sich hinzulegen. Dieser Zustand ermöglicht es Ihnen, sich zu entspannen und nicht die Muskeln des Anus zu belasten. Stehen oder Sitzen in dieser Zeit wird nicht empfohlen.
  • Bei Verstopfung sollte man nicht versuchen, den Darm zu reinigen. Eine alternative Option ist die Reinigung von Einläufen, die sanft die gewünschte Wirkung haben.
  • Um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern, muss man unbedingt einen Termin mit einem Arzt vereinbaren. Nicht selbst behandeln. Nur die richtige Behandlung, die vom Arzt verschrieben wird, kann dem Patienten helfen, mit der Krankheit fertig zu werden.

Die akute Phase der Hämorrhoiden kann etwa eine Woche dauern. Die Dauer des Krankheitsverlaufs hängt von der Krankheitsdauer, den Symptomen und dem Vorliegen von Komplikationen ab.

Bei richtiger und rechtzeitiger Behandlung geht es in das Stadium der Remission über.

Behandlung

Bei den ersten Anzeichen der Krankheit und der Anfälle von Hämorrhoiden wenden Sie sich unbedingt an einen Spezialisten.

Der Arzt wird einen Komplex von diagnostischen Maßnahmen durchführen und wird eine individuelle Behandlung von Hämorrhoiden während der Exazerbation verschreiben.

Komplexe Therapie wird oft verwendet. Es beinhaltet Medikamente, Volksheilmittel und eine spezielle Diät. Besondere Aufmerksamkeit wird der Prävention gewidmet.

Systemische Arzneimittel

Bei der Verschreibung von Medikamenten wird auf nichtsteroidale Antirheumatika und Spasmolytika geachtet.

Die erste Gruppe zielt auf die Anästhesie ab, wobei Schwellungen in den Schwellkörpern in benachbarten Geweben beseitigt werden.

Zu Antispasmodika gehören Papaverin zur schnellen Entfernung von spastischen Reaktionen im Enddarm und zur Linderung von Schmerzen.

Diese Medikamente werden in der akuten Phase der Hämorrhoiden Schädigung bei erhöhter Temperatur, Intoxikation, Verschlechterung des Allgemeinzustandes verwendet.

Dazu gehören solche Medikamente:

Einige Medikamente tragen zur Blutgerinnung bei. Sie werden bei massiven Blutungen mit Vorsicht eingenommen.

Komplexe Therapie der akuten Phase der Hämorrhoidal-Krankheit umfasst Venotonika.

Sie sind auf der Basis von natürlichen Flavonoiden geschaffen, die Venenwände stärken. Sie sind verantwortlich für die Erhöhung der Durchblutung, fördern die Geweberegeneration, haben entzündungshemmende Wirkung.

Über welche Vorbereitungen gibt es eine Rede:

  • Venarus;
  • Detraleks;
  • Troxevasin;
  • Flebodia;
  • Escuzan mit Hämorrhoiden;
  • andere.

Mit Venotonikern verläuft der Genesungsprozess schneller. Aber ihre Rezeption sollte vorsichtig und nur unter Aufsicht des behandelnden Arztes wegen Kontraindikationen und unerwünschten Folgen sein.

Vorbereitungen für die externe und lokale Verwendung

Bei akuten und chronischen Hämorrhoiden wird die Behandlung mit kombinierten Medikamenten verschrieben.

Sie betäuben effektiv, reduzieren den Entzündungsprozess, verhindern die Bildung von Blutgerinnseln.

Diese Medikamente umfassen:

  • Anuzole;
  • Hepatrombin G;
  • Procto-Glivenol;
  • Ultraprojekt.

Der Zweck von Medikamenten hängt von den Symptomen der akuten Phase der Krankheit und dem Vorhandensein von Exazerbationen ab.

Alle Medikamente gegen Hämorrhoiden sind in mehrere Gruppen unterteilt:

  • Antiseptika. Bei eitrig-entzündlichen Prozessen im subkutanen Fettgewebe und im umliegenden Gewebe verschreiben Ärzte Levomekol, Vishnevsky-Salben und Ihtiol.
  • Antithrombotische Medikamente. Wenn sich Blutgerinnsel in den Hämorrhoidalknoten bilden, werden Heparinsalbe, Troxevasin-Gel, Gepatrombin G-Suppositorien, Nigepan verwendet.
  • Hämostatische Mittel. Kerzen, die Adrenalin enthalten, stoppen in der akuten Phase der Krankheit effektiv die Blutung, indem sie die Gefäße verkrampfen. Häufig verwendete Medikamente Relif auf der Grundlage der Leber des Hais, Natalside aus dem Extrakt der braunen Algen, blutstillende Schwämme.

Bei einer komplexen Behandlung mit systemischen Medikamenten mit lokalen Medikamenten verbessert sich der Zustand des Patienten nach einer Woche signifikant.

Medikamente stoppen alle Symptome, die Krankheit geht in das Stadium der Remission über. Bei schweren Formen der Erkrankung besteht ein Bedarf für einen chirurgischen Eingriff.

Anwendung Kryodestruktion, Ligatur, Desarterialisierung, Sklerosierung. Diese Methoden werden nur durchgeführt, nachdem die akuten Symptome beseitigt sind.

Volksheilmittel

Oft wird für die komplexe Behandlung die Therapie der Menschen verwendet. Bevor Sie es verwenden, konsultieren Sie einen Arzt und führen Sie es nur unter seiner Aufsicht.

Welche Rezepte sind wirksam?

  • Kartoffel Kerzen. Rohkartoffeln wirken entzündungshemmend, blutstillend. Vor Gebrauch einen Reinigungseinlauf machen. Aus dem Fruchtfleisch der Kartoffeln wird eine Rektalkerze herausgeschnitten, die vor dem Zubettgehen in die Analöffnung gespritzt wird.
  • Karotten Kerzen. Suppositorien aus Karotten töten Bakterien perfekt ab, heilen Wunden. Aus den gereinigten Karotten schneide eine Kerze, eine Stunde vor dem Schlaf, in den Anus ein. Um den Effekt zu verbessern, können Sie die Kerze mit natürlichem Honig schmieren.
  • Eiskerzen. Sie haben eine betäubende, blutstillende Wirkung. Zu diesem Zweck wird das gereinigte Wasser in vorbereiteten Folienformen in Form von Suppositorien im Gefrierschrank eingefroren. Anstelle von Wasser können Sie Abkochungen von Heilkräutern verwenden. Die Kerze in 20-30 Sekunden vorsichtig in den Anus injizieren. Allmählich wird die Zeit auf 1,5 Minuten erhöht.
  • Mikroklister. Sie sind auf der Basis von Kräutern gemacht, so dass sie Abkochungen. Eichenrinde, Kirschbeeren, Kastanienfrüchte sind geeignet. Die Aktion zielt darauf ab, Blut und adstringierende Wirkung zu stoppen. Einlauf beseitigt effektiv Brennen, Juckreiz, Entzündung.
  • Infusion von Ringelblume. Perfekt heilt Verletzungen, fördert die Regeneration des Gewebes. Aus der Infusion werden Einläufe, Kompressen und Waschungen gemacht. Viele Patienten fügen es dem Bad hinzu, machen es zu einer Eiskerze. Anstelle von Calendula können Sie Salbei, Brennnessel, Schafgarbe, Blaubeere verwenden.

Ein positiver Effekt wird beobachtet, wenn medikamentöse Therapie in Kombination mit Volksrezepten verwendet wird.

Sie können gute Ergebnisse in der Erholung mit einer speziellen Diät erzielen. Es ist notwendig, auf die aggressive und schädliche Nahrung zu verzichten, die zur Reizung der Darmschleimhaut beiträgt.

Einige Nahrungsmittel können zu Verstopfung führen, was auch nicht akzeptabel ist, wenn eine Hämorrhoidenerkrankung verschlimmert wird.

Schließe alle schlechten Gewohnheiten aus und trink genug gereinigtes Wasser. Beim ersten Krankheitszeichen wird ein Arztbesuch nicht verschoben, so dass keine Komplikationen auftreten.

Die Einnahme von Arzneimitteln oder die Anwendung von Volkstherapie sollte mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden. Selbstbehandlung ist verboten.

Behandlung und Diät für Exazerbation von Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind die häufigste Krankheit in der Proktologie und betreffen etwa 36% der Bevölkerung in wirtschaftlich entwickelten Ländern. Die Krankheit entwickelt sich oft unbemerkt und wird in einem späten Entwicklungsstadium diagnostiziert. Patienten sollten bei schweren Anfällen einen Arzt aufsuchen. Exazerbationen von Hämorrhoiden verursachen Leiden für die Menschen und verschlechtern die Qualität ihres Lebens. Um gefährliche Komplikationen zu vermeiden, müssen Sie sofort nach dem Auftreten der ersten Anzeichen der Krankheit mit der Behandlung beginnen.

Ursachen für das Aussehen

Provozieren Sie einen akuten Anfall von Hämorrhoiden können Verstopfung. Während der Verstopfung belastet und erhöht ein Mensch den Druck auf die Wände der Rektumvenen. Die Hämorrhoiden werden auch durch Druck ausgeübt, der durch Verstopfung aufgrund von Verstopfung akkumuliert wird. Sie drücken die Blutgefäße zusammen und verhindern so das Abfließen von venösem Blut. Je weniger der Defäkationsprozess stattfindet, desto stärker sind die Symptome der Erkrankung.

Ein Hämorrhoidenanfall tritt häufig nach Durchfall auf. Obwohl bei Durchfall die Stuhlmassen ohne Schwierigkeiten das Rektum passieren und keinen Druck auf die Hämorrhoidenvenen ausüben, verletzen sie ihre Wände. Bei Durchfall enthält der Stuhl viele giftige Substanzen, die die Darmwand reizen. Häufiges Entleeren führt zur Lockerung und Zerstörung von Hämorrhoiden. Die Versuche, die Durchfall begleiten, verursachen Verschiebung und Prolaps der Kegel. Bei Durchfall besteht die Gefahr einer Infektion der Rektumvenen.

Hämorrhoiden verschlechtern sich oft nach längerem Sitzen. Wenn eine Person sitzt, ist sein Blutfluss aus den Venen des Anus reduziert. Da der Einstrom von arteriellem Blut in den kavernösen submukösen Plexus des Rektums nicht abnimmt, überströmen die Blutgefäße mit Blut und nehmen an Größe zu. Eine sitzende Lebensweise mit Hämorrhoiden trägt zur Schwächung des M. rectus rectus bei, der die Hämorrhoiden im Analkanal hält. Der geschwächte Muskel verliert an Elastizität, dehnt sich und hört auf, seine Funktionen zu erfüllen.

Ein Anfall von Hämorrhoiden kann auf nervöser Basis entstehen. In einer stressigen Situation steigt der Rhythmus der Herzkontraktionen, wodurch der Druck auf die Wände der Blutgefäße zunimmt. Unter dem Einfluss des Stresshormons Noradrenalin im menschlichen Verdauungssystem gibt es Vasospasmen. Sie stören das venöse Blut rechtzeitig, um den rektalen Bereich zu verlassen und tragen zum Auftreten von Stagnationserscheinungen im kavernösen Plexus bei.

Die Krankheit verschlechtert sich aufgrund von Essstörungen. Alkoholische, würzige, würzige, eingelegte und geräucherte Gerichte reizen die Darmwände und verursachen einen Blutstrom zu den Organen des kleinen Beckens, was einen Angriff provoziert. Symptome von Hämorrhoiden entstehen oft bei Liebhabern von Mehl und stärkehaltigen Lebensmitteln. Solche Produkte verlangsamen die Peristaltik und tragen zur Ansammlung und Verhärtung des Stuhls im Darm bei. Harter Stuhl verletzt Hämorrhoiden während der Defäkation. Ein Hämorrhoidenanfall tritt nach der Verwendung von gasbildenden Produkten auf. Sie verursachen Raspiranie und Irritation des Darms.

Provozieren Sie einen akuten Angriff von Hämorrhoiden können schwere Gegenstände, intensives Training oder körperliche Arbeit heben. Während Überlastungen steigt der intraabdominale Druck dramatisch an, was den Blutfluss zu den Beckenorganen verursacht. Hämorrhoidale Knoten sind so mit Blut überfüllt, dass sie herausfallen können.

Bei Frauen beginnt sich die Krankheit während der Schwangerschaft dramatisch zu entwickeln. Mit zunehmender Größe übt der Uterus Druck auf die Blutgefäße aus und verschlechtert den Abfluss von Blut aus den Hämorrhoidalvenen. Manchmal werden die Hämorrhoiden unmittelbar nach der Geburt verschlimmert. Die Dehnung der Venenwände ist auf die starken Anstrengungen der Mutter während der Wehen zurückzuführen.

Hauptsymptome

Das erste Anzeichen eines Hämorrhoidenanfalls ist eine leichte Blutung während der Entleerung des Darms. Ein kleiner Fleck Blut auf einem Toilettenpapier, das ein Patient vielleicht nicht einmal bemerkt. Die anschließende Defäkation verursacht jedoch starke Schmerzen.

Wenn sich der Entzündungsprozess entwickelt, schwellen die Hämorrhoidalkegel an und nehmen an Größe zu. Sie werden hart und erhalten einen dunkelvioletten Farbton. Jede Berührung der externen Knoten verursacht starke Schmerzen für den Patienten. Interne Knoten können während der rektalen Untersuchung gegriffen werden. Sie sind so schmerzhaft, dass selbst ein weicher Stuhl beim Entleeren starke Schmerzen verursacht.

Manchmal beginnt die Exazerbation der chronischen Hämorrhoiden sofort mit starken Schmerzen, die nach der Defäkation nicht verschwinden. Das Schmerzsyndrom nimmt beim Husten, Niesen, Schreien, beim Bewegen und im Sitzen zu. Wenn ein blutverstopfter Knoten bricht, erscheint Blutung. An dieser Stelle kann der Patient eine leichte Erleichterung empfinden. Er hält jedoch den Drang zur Entleerung zurück und fürchtet die Intensivierung schmerzhafter Empfindungen. Verweigerung der Defäkation führt zur Anhäufung von Stuhl. Während der Entleerung verletzen sie schwer Hämorrhoiden und verschlimmern die Situation.

Rektale Blutungen während eines Hämorrhoidenanfalls treten bei 75% der Patienten auf. Das Blut hat eine helle scharlachrote Farbe. Es erscheint während der Entleerung, dann hört die Blutung auf. Bei schwerer Exazerbation kann es für einige Zeit und nach der Defäkation zu Blutungen kommen.

Die Menge an Blutverlust während eines akuten Anfalls von Hämorrhoiden ist unterschiedlich. Am häufigsten aus dem Anus sind oft tropfende Tropfen. Manchmal kann Blut die gesamte Oberfläche der Toilettenschüssel spritzen. Wenn das Blut im Rektum stagniert, erscheinen während der Defäkation dunkelrotes Blut und Blutgerinnsel.

Während eines Angriffs von Hämorrhoiden steigt die Körpertemperatur manchmal auf 37-37,5 ° C. Der Anstieg der Körpertemperatur verursacht einen entzündlichen Prozess, lokalisiert auf der Schleimhaut des Sigmas und Rektums (Proktosigmoiditis). Es entwickelt sich mit Hämorrhoiden aufgrund von Schäden an der Schleimhaut des Hämorrhoidalknotens durch die Kälber. Bei einer schweren Exazerbation leiden die Patienten unter Schüttelfrost und einem Rückgang der Stärke. Sie werden aggressiv und reizbar.

Während eines Hämorrhoidenanfalls kann sich ein perianales Ödem entwickeln (Schwellung der Weichteile in der Nähe des Anus). Es verursacht dem Patienten ein Gefühl von Schwere im Schritt und einen Drang, den Darm zu entleeren. Der aus der Analöffnung austretende Schleim reizt die Haut in der Nähe des Anus. Es verursacht Jucken und Brennen.

Komplikationen

Exazerbationen von Hämorrhoiden passieren oft ohne Folgen, vor allem in den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit. Wenn die Krankheit fortschreitet, werden die Symptome schwerer und die Anfälle dauern länger. Mit der Zeit steigt das Risiko, eine gefährliche Komplikation zu entwickeln, die die Gesundheit und das Leben des Patienten gefährden kann.

Während eines Angriffs von Hämorrhoiden haben Patienten oft Thrombose von Hämorrhoiden. Thrombose ist der Zustand der Rektumvenen, in denen sich ein großer Thrombus bildet. Bei schwerer körperlicher Arbeit, Heben von Gütern, Verstopfungsversuchen oder Arbeitskollisionen in den Hämorrhoidalvenen tritt ein kritischer Druck auf, wodurch kein Blutabfluss erfolgt.

Übermäßig ausgedehnte Gefäßwand ist gebrochen. An der Stelle der Beschädigung beginnen die Plättchen stark zusammenzukleben. Von diesen bildet Fibrin einen Thrombus. Thrombose hilft, die Integrität der Gefäßwand wiederherzustellen. Ein großes Blutgerinnsel behindert jedoch den Blutfluss durch das Gefäß und provoziert ein weiteres Strecken der Venenwände.

Zusätzlich zur körperlichen Überlastung kann Thrombose während Hämorrhoiden Traumen im Anus und Unterkühlung verursachen. Stagnation von Blut erscheint vor dem Hintergrund eines starken Temperaturabfalls im Bereich des Anus.

Thrombose manifestiert sich mit starken Schmerzen und Blutungen. Ein großer Blutverlust während eines Hämorrhoidenanfalls kann zu Schwindel, Schwäche, erhöhter Herzfrequenz und niedrigem Blutdruck führen. Im Bereich des Anus kann der Patient die herausgefallenen thrombosierten Knoten sehen. Sie sind oft mit einer fibrinösen Beschichtung überzogen.

Verletzte Gewebe des Enddarms sind leicht infiziert. Wenn die Verschlimmerung lange anhält, kann der Patient Paraproktitis entwickeln. Paraproctitis genannt eitrigen Entzündungsprozess, der auf das Gewebe rund um das Rektum gilt (submuköse und Muskelschicht der Därme Wände adrectal fiber).

Wenn Sie sich der Infektion anschließen, schreiten die Hämorrhoiden schnell fort und führen zum Auftreten einer eitrigen Höhle im rektalen Bereich. Der Prozess wird von schwerem Unwohlsein und einem Anstieg der Körpertemperatur auf 40 ° C begleitet. Paraproktitis ist gefährlich für die Möglichkeit, Eiter in der Bauchhöhle und die Entwicklung von Sepsis (das Eindringen von pathogenen Mikroorganismen in das Blut) zu bekommen. Bei einigen Patienten entsteht nach Paraproktitis eine Fistel des Rektums (ein pathologischer Kanal im Unterhautgewebe des Rektums, der durch die ihn umgebenden Gewebe verläuft).

Komplikation von verschlimmerten Hämorrhoiden kann schwere Blutungen sein, die nicht länger als 1 Stunde gestoppt werden können. In solchen Fällen ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich. Wenn Thrombose der Hämorrhoidalvenen manchmal vollständig durch das Lumen des Blutgefäßes blockiert wird. Die Vene kann auch durch einen krampfartigen Muskel gequetscht werden. Eine Verletzung des hämorrhoidalen Knotens ist gefährlich durch die Entwicklung von Nekrose (Tod) der Gefäßgewebe.

Erste Hilfe für Exazerbation

Wenn sich die Hämorrhoiden verschlimmert haben, ist es notwendig, Eis auf die entzündeten Hämorrhoidenkegel aufzutragen. Kälte reduziert Schmerzen und verursacht einen Krampf des Gefäßes, wodurch die Intensität der Blutung reduziert wird. Durch die Kühlung wird der Blutfluss in das betroffene Gebiet reduziert und der Druck auf die Wände der entzündeten Gefäße verringert.

Anstelle von Eis mit Hämorrhoiden können Sie kühles Wasser verwenden. Es ist besser, eine Abkochung von Kräutern mit entzündungshemmender Wirkung (Kamille, Ringelblume, Johanniskraut) oder eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat vorzubereiten. Die Flüssigkeit wird in das Becken gegossen und der Bereich des Anus wird darin eingetaucht. Das Verfahren sollte nicht länger als 5 Minuten dauern. Unterkühlung kann zum gegenteiligen Effekt führen. Wenn Sie kein Bad machen können, können Sie an die Kegel in mehreren Lagen Verband, in Infusion getränkt.

Entfernen Sie die Exazerbation der inneren Hämorrhoiden wird die Kerzen aus dem Eis helfen. Sie müssen im Voraus mit einer geeigneten Form durchgeführt werden. Bevor Sie eine Kerze einsetzen, müssen Sie sicherstellen, dass die Spitze nicht scharf ist. Kerzen können nicht länger als 20-30 Sekunden im Rektum sein. Während eines Angriffs müssen Sie in einer liegenden Position sein. Dies wird dazu beitragen, die Muskeln des Analkanals und der Hämorrhoidalvenen zu entlasten.

Wenn der Schmerz unerträglich ist, sollten Sie Schmerzmittel verwenden. Zur Unterdrückung des Schmerzsyndroms helfen die Kerzen Anestezol, Relief, Procto-Glivenol, Ginkor Procto und Ultraprot. Auf externen Hämorrhoiden können Salben angewendet werden: Heparin, Troxevasin, Proctosan oder Ichthyol. Diese Medikamente verbessern den venösen Abfluss, lindern Entzündungen und Schwellungen.

Schwangere und stillende Frauen werden Rektalsuppositorien auf der Basis von Belladonna und Propolis während eines Hämorrhoidenanfalls verschrieben. Kerzen mit Sanddornöl, Johanniskraut und Ringelblumenextrakt wirken heilend. Die äußeren Knoten einer Frau können mit Flemings Salbe behandelt werden.

Während einer akuten Periode müssen Sie regelmäßig den Darm entleeren, damit sich die Kälber nicht ansammeln können. Um den Darm rechtzeitig gereinigt, müssen Sie Abführmittel nehmen. Sie helfen, die Schmerzen bei der Defäkation zu reduzieren. Hämorrhoiden können nur Präbiotika (Poslabin, Dufalac, Eksportal) und osmotische Abführmittel Erweichung Aktionen (Weizenkleie, Methylcellulose, Psyllium, sterculia, Agar-Agar, Macrogol) verwendet werden.

Laxative Reizwirkung während eines Angriffs von Hämorrhoiden kann nicht verwendet werden. Sie können zum Fortschreiten der Krankheit beitragen. Aus demselben Grund ist es verboten, Einläufe zu machen. Bei der ersten Gelegenheit müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Methoden der Behandlung

Während Verschlimmerung der Hämorrhoiden Behandlung bei Schmerzlinderung, die Beseitigung der Entzündung, die Beseitigung von Hämorrhoiden Thrombose, Entspannung des inneren Schließmuskels des Enddarms und der Wiederherstellung der Mikrozirkulation des Blutes in dem betroffenen Bereich richtet.

Um Schmerzen zu beseitigen, werden rektale Zäpfchen und Cremes mit analgetischer Wirkung verschrieben. Um starke Schmerzen zu beseitigen, werden topische Präparate verwendet, die hohe Konzentrationen von Lidocain und Neomycin enthalten (Neufuan, Emla). Wenn sich der pathologische Prozess auf die das Rektum umgebenden Gewebe ausgebreitet hat, werden nicht narkotische Analgetika systemischer Wirkung (Diclofenac, Nyz, Ketonal) verwendet.

Um die Entzündungsreaktion beim Hämorrhoidenangriff zu stoppen, werden hochtourige Glukokortikoide (Prednisolon) verschrieben. Wenn der Entzündungsprozess nicht durch eine Infektion kompliziert ist, werden hormonelle Medikamente zur lokalen Behandlung verwendet. Wenn virale, fungale und andere spezifische Läsionen von Rektumgeweben nachgewiesen werden, werden kombinierte Präparate mit komplexer Wirkung (Ketoprofen, Indomethacin, Diclofenac) verwendet.

Wenn sich der pathologische Prozess auf subkutanes Gewebe ausbreitet, werden heparinhaltige Arzneimittel verwendet. Sie werden mit wasserlöslichen Salben kombiniert, die eine starke entzündungshemmende Wirkung haben (Levosin, Mafenid, Levomekol).

Um Thrombose von Hämorrhoiden zu beseitigen, werden kombinierte Medikamente, die thrombolytische und entzündungshemmende Bestandteile enthalten, verwendet. Das wirksamste Medikament bei der Behandlung von Venenthrombosen des Enddarms ist Gepatrombin G.

Die Zusammensetzung von Gepatrombin G umfasst die 3 wirksamsten Komponenten, die bei der Behandlung von exazerbierten Hämorrhoiden verwendet werden: Heparin, Polydocanol und Prednisolon. Hepatrombin G enthält außerdem Panthenol, das die Heilung geschädigter Gewebe beschleunigt. Der Vorteil des Medikaments ist die Möglichkeit seiner Verwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Um Ton Hämorrhoidalvenen zu verbessern, die Verbesserung der Mikrozirkulation im Schwellkörper Plexus phlebotropic Präparate zugeordnet sind (Escin, Tribenozid, Troxerutin, Detraleks, Cyclo 3 Fort Ginkor Forte Endotelon). Entspannen Sie den Schließmuskel des Enddarms während einer Hämorrhoiden Angriff Hilfe für den externen Gebrauch, mit Nitroglyzerin, Nifedipin, Isosorbiddinitrat und Extrakt von Belladonna.

Um die Blutung zu stoppen, wird der Patient in das Rektum-Rektalsuppositorium mit Novocain, Belladonna-Extrakt und Epinephrin injiziert. Kerzen mit Adrenalin können verwendet werden. Blutungsstopp wird durch hämostatische Medikamente (Adroxon, Beriplast, Tachocomb, Spongostan) unterstützt. Sie lösen sich im Rektum auf und bilden einen Fibrinfilm. Fibrin bedeckt verletzte Bereiche von betroffenen Hämorrhoiden und stoppt Blutungen. In schweren Fällen ist die Einnahme einer Calciumchloridlösung (10%) vorgeschrieben.

Wenn die konservative Behandlung keine Ergebnisse bringt, wird dem Patienten eine Operation zur Austreibung der Knoten (Hämorrhoidektomie) zugewiesen.

Volksheilmittel

Zu Hause, reduzieren Sie die Schmerzen bei einem Angriff von Hämorrhoiden helfen Kerzen aus Kartoffeln. Die Wurzel wird gewaschen, geschält und ein 3 bis 5 cm langer und 1-2 cm breiter Zylinder wird herausgeschnitten, und die Kerze wird unmittelbar nach Auftreten der ersten Symptome eines Anfalls in das Rektum injiziert. Es wird den Körper auf natürliche Weise verlassen, zusammen mit den Waden. Kartoffeln wirken entzündungshemmend und blutbildend.

Karotten Kerzen haben eine ähnliche Wirkung. Wurzel wird gewaschen, gereinigt und eine Kerze ausgeschnitten. Es wird unmittelbar nach dem Auftreten der ersten Symptome eines Angriffs verabreicht. Um die Behandlung effektiver zu machen, wird ein wenig Honig auf die Kerze aufgetragen. Es ist am besten, vor 2-3 Jahren gesammelten kandierten Honig zu verwenden. Um einen Angriff von Hämorrhoiden zu stoppen, wird nicht nur die Wurzel, sondern auch die Spitzen verwendet. Am Abend 2 EL. l. geschnittene Karottenblätter gießen 2 Tassen kochendes Wasser. Am Morgen wird die Infusion gefiltert und auf nüchternen Magen (1/2 Tasse) getrunken. Vor dem Abendessen und Abendessen müssen Sie ein Drittel des Glases der Droge trinken.

Um den Stuhl weicher zu machen, empfiehlt es sich, auf nüchternen Magen pflanzliche Öle (Leinsamen-, Mais-, Oliven- und Traubenkernöl) einzunehmen. Um Entzündungen zu entfernen und das Gewebe beschädigter Hämorrhoiden wiederherzustellen, verwenden Sie Kompressen mit Sanddornöl. In mehreren Schichten gefaltet wird die Bandage in Sanddornöl eingetaucht und auf die Klumpen aufgetragen. Ändern Sie die Bandage 3 mal am Tag. Bei den inneren Hämorrhoiden muss man das Sanddornöl nach innen nehmen. Es wird sofort nach dem Erwachen für 1 EL getrunken. l.

Für eine lange Zeit, um einen Angriff von Hämorrhoiden zu stoppen verwendet rote Bete. Die Blätter der Pflanze werden geknetet und auf die Hämorrhoiden aufgetragen. Gute Hilfe bei Hämorrhoiden Kompressen aus Brei gerieben auf einer feinen Reibe von rohen Wurzelfrüchten. Um die Schmerzen zu beseitigen und die Blutung mit internen Hämorrhoiden zu stoppen hilft eine Kerze aus Rote Bete geschnitten. Während eines Angriffs von Hämorrhoiden ist es sinnvoll, Rote-Bete-Bouillon zu nehmen. 1 mittelgroße Hackfrucht gründlich gewaschen und geschält. Rüben werden in 1 Liter Wasser für 2 Stunden gekocht. Die Brühe wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten 1/2 Tasse genommen.

Gute Hilfe bei verschlimmerten Hämorrhoiden Salbe mit Rinde von Eiche. Es hat eine ausgeprägte entzündungshemmende, adstringierende und analgetische Wirkung. Die Rinde der Eiche wird fein gehackt und mit geschmolzenem Schmalz gegossen. Die Zusammensetzung besteht für 12 Stunden, dann verwendet, um externe Hämorrhoiden zu behandeln. Um innere Hämorrhoiden zu heilen, wird eine Salbe auf einen Tampon aus einem Verband aufgetragen und in den Anus injiziert. Das Mittel wird wirksamer sein, wenn die Rinde der Eiche zu gleichen Anteilen mit den Blüten von Leinsamen und dem Gras von Wasserpfeffer vermischt wird.

Regeln der Diät

Wenn es Anzeichen von Hämorrhoiden gibt, müssen Sie das Essen genau überwachen. Bei einem starken Anfall ist es besser, innerhalb der ersten 24 Stunden vollständig mit dem Essen aufzuhören. Während dieser Zeit können Sie reines Wasser, grünen Tee und Kompotte aus getrockneten Früchten trinken. Verwenden Sie schwarzen Tee, Kaffee und Sodawasser ist strengstens verboten. Diese Getränke reizen die Darmwand. Kaffee und Tee mit Koffein erhöhen die Durchblutung. Sie können den Zustand eines Patienten während eines Hämorrhoidenanfalls verschlechtern.

Nach einem Tag Fasten, allmählich die weichen halbflüssigen Speisen eingeben. Es ist nützlich, Brei aus den Körnern der dunklen Farbe (Graupen, Buchweizen, Gerste, Haferflocken) zu essen, auf dem Wasser gekocht. Das Hinzufügen von Butter ist nicht erlaubt. Reis und Grießbrei sollten bei einem Hämorrhoidenangriff von der Nahrung ausgeschlossen werden. Es ist ratsam, oft und in kleinen Portionen zu essen, ohne lange Pausen zu machen. Wir müssen versuchen, gleichzeitig zu essen. Dies wird helfen, die Arbeit des Darms zu regulieren und das Auftreten von Verstopfung zu verhindern.

Ernährung zur Verschlimmerung von Hämorrhoiden sollte reich an Kalorien sein. Nach 48 Stunden können Sie in die Ernährung von magerem Fleisch und Fisch einsteigen. Es ist besser, weißes Huhn, Truthahn, Kalbfleisch und Kaninchenfleisch zu bevorzugen. Produkte müssen gekocht, gebacken oder gedämpft werden. Eier werden für ein Paar aus Eiern gekocht. Es ist nützlich, Sauermilchprodukte zu verwenden, insbesondere Kefir und Naturjoghurt (ohne Zusatzstoffe).

Zum Stuhlgang sind die Massen nicht hart, tagsüber sollten Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit trinken. Vor dem Zubettgehen empfiehlt sich die Einnahme von Heilkräutern mit beruhigender und abführender Wirkung (Sennes, Sanddorn, Lakritze).

Während der akuten Hämorrhoidenphase müssen Sie die Backwaren, insbesondere aus dem Premium-Mehl, entsorgen. Die Ernährung sollte Obst und Gemüse reich an Ballaststoffen (Möhren, Pflaumen, Kürbis, Äpfel, Aprikosen, Pfirsiche, Gurken, Bananen, Kürbis, Rüben und Zitrusfrüchte) durchsetzen. Stärkehaltige Lebensmittel (Reis, Kartoffeln) und Gas bildende (Kohl, Bohnen, Trauben) sollten ausgeschlossen werden.

Es ist verboten scharfe, scharfe, eingelegte und geräucherte Speisen während eines Hämorrhoidenangriffs zu verwenden. Es ist notwendig, von der Diät Alkohol, Konserven, Mayonnaise, Ketchup und andere Soßen auszuschließen. Bis der Zustand normal ist, müssen Patienten Süßwaren aufgeben. Es wird nicht empfohlen, Gelee, geschmolzenen und harten Käse zu essen. Rückkehr zur üblichen Diät sollte allmählich sein und nicht mehr als 1-2 Teller täglich addieren.

Als und wie man eine Exazerbation eines Hämorrhoiden behandelt: nützliche Empfehlungen und Methoden der Therapie

Es passiert oft, dass die anale Krampfader den Menschen für lange Zeit praktisch nicht belästigt. Manchmal jedoch aufgrund verschiedener Faktoren macht sich die Krankheit durch helle Symptome bemerkbar. Deshalb ist es so wichtig zu verstehen, wie die Behandlung von Hämorrhoiden eine Verschlimmerung erfährt.

Die Verschlimmerung chronischer Hämorrhoiden verstärkt die charakteristischen Symptome des pathologischen Prozesses. Und das führt dazu, dass Patienten ernsthafte Schwierigkeiten haben und ihre gewohnte Lebensweise aufgeben.

Warum werden Hämorrhoiden verschlimmert?

Eine der Hauptursachen der Hämorrhoidenerkrankung ist die Schwäche der Blutwände oder die Veneninsuffizienz.

Bei konstantem Zulauf von überschüssigem Blut beginnen die Venen im kleinen Becken zu überlaufen, vermehrt sich und bilden Hämorrhoidenknötchen.

Gewöhnlich tritt dieser Prozess allmählich auf, für eine lange Zeit, die sich nicht zeigt, aber in einigen Situationen können die Symptome der Krankheit zunehmen, das Wohlbefinden der Person schnell verschlechternd.

Spezialisten identifizieren die folgenden Ursachen der Verschlimmerung von Hämorrhoiden:

  • Langer Aufenthalt in einer statischen Position. Geringe Mobilität einer Person, die ein ständiges Sitzen am Tisch oder, umgekehrt, ein langes Stehen am Arbeitsplatz bedeutet, kann eine Verschlimmerung hervorrufen. Bei solchen Positionen ist der Blutfluss gestört, wodurch die kavernösen Formationen im anorektalen Bereich mit Blut überfüllt werden.
  • Irrationale Ernährung. Es gibt noch andere Gründe für die Verschlimmerung von Hämorrhoiden zum Beispiel möglich, besessen zu sein mit scharf, salzig, gebraten, geräuchert, fett- und zuckerhaltige Lebensmittel, die die Verdauung verletzt, erhöhen die Verstopfung und Ursachen Blutfluss in den Beckenbereich erhöht.
  • Probleme mit der Defäkation. Verstopfung oder Durchfall mit Hämorrhoiden ist ebenso unerwünscht. Im ersten Fall erzeugen starke Versuche einen hohen Druck im Inneren des Peritoneums, und die Schleimhaut des Rektumkanals kann durch harten Kot beschädigt werden. Der flüssige Stuhl entzündet die Hämorrhoidalknoten und infiziert sie mit pathogenen Bakterien.
  • Gewichte heben und tragen. Exazerbationen Hämorrhoiden Ursache bezogenen Ursachen und schwere körperliche Bewegung überfordern, die den Druck in der Bauchhöhle zu erhöhen, Blutüberlauf kavernösen Formationen erhöhen und die Gefahr für ihren Austritt aus dem Analkanal erhöhen. Dieser Faktor ist eher typisch für die männliche Hälfte der Bevölkerung.
  • Ein Baby und einen generischen Prozess holen. Natürlich sind diese Gründe typisch für die Verschlechterung von Hämorrhoiden bei Frauen. Der wachsende Fetus drückt auf die Venen der Beckenregion und des Darms, wodurch eine Verletzung des Blutflusses, Stagnation, Verstopfung auftritt. Mit Erlaubnis der schwangeren Frau übt sich die Frau in der Geburt, was den Druck im Bauchfell erhöht und die Hämorrhoidenknoten überläuft.

Symptome von verschlimmerten Hämorrhoiden

Akute Hämorrhoiden treten sehr schnell auf, sogar blitzschnell. Die wichtigsten Anzeichen für eine Verschlechterung des pathologischen Prozesses Spezialisten schreiben die folgenden Manifestationen zu:

  • starkes Schmerzsyndrom;
  • Blutung;
  • der Ausgang von Hämorrhoiden kegelt nach außen;
  • hohe Temperatur;
  • allgemeine Verschlechterung des Zustandes;
  • Rauschsymptome.

Soreness ist das vorherrschende Symptom einer verschlimmerten Hämorrhoidenerkrankung. Ein scharfer Schmerz manifestiert sich normalerweise plötzlich - nach einem Stuhlgang, starkem Husten oder Niesen. Die Dauer dieser Bedingung beträgt einige Minuten bis Stunden.

In bestimmten Situationen ist der Patient nicht einmal in der Lage sich zu bewegen, zu sitzen, zu stehen oder zu liegen. Der Schmerz bei der Defäkation ist so stark, dass es eine sogenannte psychogene Verstopfung und Nahrungsverweigerung gibt.

Akute Hämorrhoiden werden von Blutungen begleitet. Meistens tritt es auf, wenn eine thrombosierte kavernöse Ruptur gebrochen ist und sich durch eine signifikante Verringerung der Schmerzen auszeichnet. Der Patient kann sogar entscheiden, dass die Exazerbation vorüber ist.

Mit Exazerbation der Knoten schwellen, werden cyanotisch und dicht bei Berührung. Wenn sie eine beträchtliche Größe erreichen, kann es herausfallen, was mit schwerwiegenden Folgen behaftet ist - Thrombose, Verletzung, Prozesse, Nekrose und Toxizität.

Was ist gefährlich ist verschärft Hämorrhoiden?

Wie bereits erwähnt, kann der Ausgang von entzündeten Hämorrhoiden mit ihrer Verletzung und Thrombose einhergehen.

Im ersten Fall regt die aus dem Rektalkanal austretende Schwellkörperbildung den Analring an und reduziert ihn. Der Knotenknoten wird vom Schließmuskel eingeklemmt, es kommt zu einer venösen Stauung, Stauung und Verdickung des Blutes, zur Bildung von Thromben.

Thrombose kann auftreten und unabhängig, wenn eine Person eine erhöhte Koagulabilität des Blutes hat. Stagnierende Phänomene im anorektalen Bereich führen zur Bildung von Blutgerinnseln, die die Nervenfasern einklammern, was zu starken Schmerzen führt.

Thrombose erfährt in seiner Entwicklung mehrere aufeinander folgende Phasen:

  • 1. Stufe - bildeten Blutgerinnsel, die das stärkste Schmerzsyndrom verursachten. Entzündung ist abwesend;
  • 2 Bühne - ein entzündlicher Prozess ist angefügt, der innerhalb des Hämorrhoidalknotens konzentriert ist. Um die Zapfen herum besteht eine leichte Hyperämie und Schwellung;
  • 3 Bühne - Der entzündliche Prozess umfasst angrenzende Gewebe und subkutanes Fettgewebe. Im gesamten anorektalen Bereich ist Wundsein zu spüren, die Exsudation beginnt und verursacht zusätzliche Hautreizungen und Juckreiz.

Es wird begleitet von Schmerzen in der Lendengegend, Fieber, Schwäche, schwerer Intoxikation aufgrund der Unfähigkeit, Kot und Urin aus dem Körper zu entfernen. All dies ist mit einer Verunreinigung des Blutes behaftet, so dass eine Notfalloperation erforderlich ist, um den Fokus der Infektion zu beseitigen.

Vergessen Sie außerdem nicht die Blutung, die unabhängig von den Exkrementen beginnt. Sie können so massiv sein, dass sie zu Anämie führen, die durch einen Druckabfall gekennzeichnet ist, ausgedrückt durch Schwäche und blasse Haut.

Je früher Sie in solchen Fällen mit der Therapie beginnen, desto leichter können Sie sich von komplizierten Zuständen befreien und eine Bedrohung für das menschliche Leben verhindern.

Erste Hilfe zur Verschlimmerung von Hämorrhoiden

Der pathologische Prozess kann sich plötzlich verschlimmern, wenn der Patient nicht die Möglichkeit hat, Hilfe von einem Arzt zu suchen. In diesem Fall wird die Frage, wie eine Exazerbation der Hämorrhoidenerkrankung zu Hause behandelt werden soll, besonders aktuell.

Wie man einen Angriff von Hämorrhoiden entfernt? Du kannst rennen die folgenden wichtigen Aktivitäten:

  1. Bei einem intensiven Schmerzsyndrom sollten Sie ein systemisches Analgetikum einnehmen, das Diclofenac, Ketonal mit Hämorrhoiden usw. einschließt. Sie können auch vor dem Besuch der Toilette verwendet werden, um mögliche Schmerzen beim Verlassen der fäkalen Massen zu verhindern.
  2. Für die lokale Anästhesie zu Hause, verwenden Sie in der Regel kalt. Das kann auf verschiedene Arten erfolgen:
  • für eine Weile auf den After eine Lotion mit kaltem Wasser, eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat, eine Abkochung von medizinischen entzündungshemmenden Kräutern;
  • In den rektalen Kanal eine Eiskerze einführen, die aus Kamilleninfusion hergestellt werden kann;
  • nehmen Sie ein kaltes Sitzbad, wieder mit Infusion von Heilpflanzen.
  1. Wenn die Hämorrhoiden sich verschlimmern, sollte der Patient nicht sitzen oder stehen. Die optimalste Option ist es, auf dem Bett in der bequemsten Position zu liegen, um die Muskulaturbelastung des rektalen Kanals zu reduzieren.
  2. Hilfe zu Hause beinhaltet die Verhinderung von Verstopfung und die Beseitigung von Problemen mit dem Stuhlgang. In dieser Situation solltest du lange Dehnungen aufgeben und einen reinigenden Einlauf machen. In ihm können Brühen von Pflanzen oder Pflanzenöl, die Schmerzen mit Hämorrhoiden lindern helfen.

So ist die Frage gelöst, wie man einen akuten Anfall von Hämorrhoiden lindern kann, der Patient ist etwas leichter geworden. Es ist jedoch notwendig, keine Selbstmedikation durchzuführen, sondern einen Proktologen zu kontaktieren, der den richtigen Therapieverlauf verschreibt, geeignete Medikamente ausschreibt.

Als eine Exazerbation eines Hämorrhoiden zu behandeln?

Im Proktologie-Büro sind die meisten Patienten daran interessiert, wie lange die Exazerbation von Hämorrhoiden dauert. Die Dauer dieser Phase ist immer individuell und variiert abhängig von folgenden Bedingungen:

  • Schwere des pathologischen Prozesses;
  • die Intensität des klinischen Bildes;
  • Alter des Patienten und Vorhandensein von Begleiterkrankungen;
  • Vorhandensein / Fehlen von komplizierten Bedingungen.

Gewöhnlich dauert die selbe Verschärfung ungefähr 7 Tage, und dann, unter der Bedingung der kompetenten medizinischen Unterstützung, wird die Symptomatologie geschwächt, und die Erkrankung geht zum Stadium der Remission über.

Die oben genannten Faktoren werden vom Arzt und bei der Ernennung eines therapeutischen Kurses berücksichtigt. Komplexe Behandlung und Exazerbation von Hämorrhoiden erfordert eine Kombination von Medikamenten, beinhaltet die Verwendung von Medikamenten von systemischen und lokalen Effekten.

Systemische Arzneimittel

Auf die Frage, wie die Exazerbation von Hämorrhoiden, Schmerzen und Entzündungen zu lindern, in erster Linie "reagieren" NVPs und Spasmolytika. Die letztere Gruppe umfasst Papaverin, das krampfartige Reaktionen im rektalen Kanal schnell entfernt und das Schmerzsyndrom reduziert.

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente betäuben nicht nur, sondern sind auch entworfen, um Schwellungen, Rötung in kavernösen Formationen und in der Nähe von Geweben zu entlasten.

Die Anwendung solcher Medikamente ist indiziert, wenn die akute Phase der Hämorrhoidenkrankheit mit Fieber, Intoxikation und Verschlechterung des Wohlbefindens einhergeht.

Diese Kategorie von Arzneimitteln umfasst solche Arzneimittel wie:

  • Diclofenac;
  • Ketorolac;
  • Ibuprofen;
  • Naise und andere.

Viele Medikamente aus der NVP-Gruppe reduzieren die Blutgerinnung. Daher ist es notwendig, Vorsicht walten zu lassen, wenn die Verschlimmerung von Hämorrhoiden mit massiven Blutungen einhergeht.

Komplexe Therapie von verschlimmerten Hämorrhoiden impliziert die Verwendung von venotonischen Medikamenten. Diese Mittel enthalten hauptsächlich natürliche Flavonoide, die die Venenwände stärken, den Blutfluss erhöhen, regenerative Prozesse stimulieren und Entzündungen entfernen.

Diese Medikamente umfassen:

Sie sollten jedoch mit Vorsicht verwendet werden, da jeder von ihnen bestimmte Kontraindikationen und unerwünschte Folgen hat.

Externe und lokale Vorbereitungen

Von akuten und chronischen Hämorrhoiden Behandlung bedeutet vor allem die Wahl von kombinierten Medikamenten, die Schmerzen und Entzündungen reduzieren, die Bildung von Blutgerinnseln verhindern.

Unter diesen Fonds gibt es:

  • Ultraprojekt;
  • Hepatrombin G;
  • Anuzole;
  • Procto-Glivenol.

Die Wahl der Medikamente hängt auch von den Symptomen der verschlimmerten Hämorrhoiden und dem Vorhandensein bestimmter Komplikationen ab. Daher antihemorrhoidal Medikamente können in mehrere Kategorien eingeteilt werden:

  1. Antiseptische Medikamente. Bei der Ausbreitung von entzündlichen Prozessen im subkutanen Fettgewebe und das umgebende Gewebe, Ärzte verschreiben Medikamente wie Levomekol, balsamische Einreibemittel für Wisniewski, ihtiolovaya Salbe.
  2. Antithrombotische Mittel. Im Falle der Bildung von Blutgerinnseln in den Knoten zeigt sich die Verwendung von Heparinsalbe, Troxevasin Gel, Geparombin G und Nigepan Zäpfchen.
  3. Hämostatische Medikamente. Adrenalinhaltige Suppositorien während einer Exazerbation von Hämorrhoiden stoppen das Blut aufgrund des Krampfes der Gefäße. Ebenfalls verwendet werden Präparate der Reliefserie (mit Haifischleberfett), Natalside (mit Extrakt aus Braunalgen) und hämostatische Schwämme.

In schweren Fällen kann ein chirurgischer Eingriff jedoch in Form von minimal-invasiven Techniken (Kryodestruktion, Ligatur, Desarterisation oder Sklerosierung mit Hämorrhoiden) verordnet werden. Sie werden nur durchgeführt, nachdem akute Symptome der Krankheit entfernt worden sind.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Manchmal wollen Patienten auch bei einer Verschlimmerung von Hämorrhoiden nicht zum Arzt gehen, sondern bevorzugen improvisierte Mittel zu Hause.

Es sollte verstanden werden, dass eine solche Wahl ein gefährliches Experiment für die eigene Gesundheit ist, da eine verschlimmerte Hämorrhoidalerkrankung eine Bedingung ist, die eine medizinische Notfallbehandlung erfordert.

Sicherlich können einige Volksrezepte die Symptome lindern, aber nur als eine zusätzliche Behandlungsmethode mit Medikamenten, die vom Proktologen genehmigt wurden.

Der Arzt kann Ihnen den Gebrauch empfehlen folgenden populären Rezepten der Volksmedizin folgen:

  • Lotionen und Tampons mit Sanddornöl. Dieses natürliche Produkt ist äußerst nützlich bei Hämorrhoiden. Er kann auch bei schweren pathologischen Prozessen helfen. Das Rezept ist ziemlich einfach - das Mullgewebe wird im Extrakt der Beeren des Sanddorns befeuchtet und auf die entzündeten Knoten (in den rektalen Kanal injiziert) aufgetragen;
  • Kartoffelsuppositorien. Stärke, die im Fruchtfleisch von rohen Früchten enthalten ist, lindert Entzündungen wirklich und stoppt Blutungen. Um sie zu tun, ist es sehr einfach - es genügt, einen kleinen "Torpedo" aus einer gereinigten Knolle zu schneiden, die dann in den rektalen Kanal injiziert wird;
  • Eiszäpfchen. Wie bereits erwähnt, bezieht sich dieses Tool auf Notfalltechniken. Es ist auch einfach, sie herzustellen: in kleinen Pappkegeln oder Fingerspitzen wird eine Abkochung von Kamille oder Wermut gegossen, und die resultierenden Produkte werden in den Gefrierschrank gelegt. Zum ersten Mal müssen sie nur für eine halbe Minute angelegt werden, dann kann die Prozedurzeit erhöht werden;
  • Mikroklister. Sie werden aus medizinischen Heilpflanzen hergestellt: Eichenrinde, Kastanienfrüchte, Brennnesselblätter, Kamillenblüten, Wermut. Solche Verfahren lindern effektiv Schmerzen, Entzündungen, Juckreiz. Lösungen werden mit einer Spritze injiziert, deren Spitze mit Vaseline oder Pflanzenöl geschmiert wird;
  • Karotten Suppositorien. Dieses Medikament zeichnet sich durch antibakterielle und wundheilende Eigenschaften aus. Die Droge wird analog zu Kartoffelkerzen gemacht. Es ist am besten, solche Zäpfchen vor dem Einschlafen zu verwenden, und um die therapeutische Wirkung zu verstärken, wird die Kerze mit Honig bestrichen.

Wiederum zeigen Volksheilmittel zu Hause ihre Wirksamkeit nur bei gleichzeitiger Verwendung von Arzneimitteln.

Regeln der diätetischen Ernährung

Da es die Verletzung der Diät ist, die oft eine Verschlimmerung von Hämorrhoiden provoziert, die Frage, was in diesem Fall zu tun ist, ist es einfach zu entscheiden - bestimmte Ernährungsregeln für Hämorrhoiden zu folgen.

Offensichtlich folgen nicht viele Patienten mit Hämorrhoiden allen Empfehlungen zur Ernährung und verweigern verbotene Produkte. Wenn jedoch während der Remission solche "Freiheiten" zulässig sind, dann sollte die Ernährung mit einer Verschlimmerung von Hämorrhoiden so schnell wie möglich abgehärtet werden.

Empfehlungen im Allgemeinen lauten wie folgt:

  1. Am ersten Tag empfehlen viele Ärzte im Allgemeinen, auf Essen zu verzichten, um Schmerzen beim Stuhlgang auszuschließen. Aber die Flüssigkeit, die Sie verwenden müssen - sauberes Wasser, grüner Tee, Kräutertee (ihre Verwendung sollte mit dem Arzt vereinbart werden).
  2. Am zweiten Tag können Sie flüssigen Haferbrei (Haferbrei oder Buchweizen) essen, der besser auf dem Wasser zu kochen ist. Auch in der Ernährung enthalten Früchte mit Ballaststoffen. Gemüse kocht lieber gedünstet, Äpfel beispielsweise backen.
  3. Es ist wichtig, Sauermilchprodukte zu trinken, die dazu beitragen, das Funktionieren des Magen-Darm-Trakts zu normalisieren und die Mikroflora zu optimieren. Es ist notwendig, nur frischen Kefir zu nehmen, da ein dreitägiger Stuhl befestigt ist.
  4. Anstatt Brot und Backen ist es besser, Kleie zu verwenden, die gesättigt und gleichzeitig eine Quelle von Ballaststoffen wird. Und von Süßigkeiten, die Fermentation im Darm verursachen, sollten Sie generell ablehnen.
  5. Unter dem Verbot von Alkohol, Gewürzen, Salz, geräuchert, Schwarzbrot, Hülsenfrüchte. Einige Produkte erhöhen den Blutfluss in den Beckenbereich, während andere eine erhöhte Gasproduktion provozieren.

Wenn der Patient längere Abwesenheit von akuten Symptomen genießen möchte, sollten diese Regeln ständig eingehalten werden. Dies wird dazu beitragen, die Gefahr eines erneuten Auftretens und nachfolgender Exazerbationen zu verringern.

Die Frage, was mit der Exazerbation von Hämorrhoiden zu tun ist, sollte von einem erfahrenen Facharzt für Proktologie gelöst werden. Ist es möglich, die akute Phase der Krankheit zu verhindern? Ja, wenn Sie rechtzeitig ärztliche Hilfe suchen, folgen Sie den Anweisungen des Arztes.

Nun, nachdem die akuten Symptome beseitigt sind, wird den Patienten geraten, einen aktiveren Lebensstil zu führen, die Ernährungsgewohnheiten einzuhalten, schwere Lasten zu vermeiden und Hygienemaßnahmen durchzuführen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie