Pickel, Rötung, Juckreiz und Brennen sind unangenehme Hautirritationen. Es kann auf jeder Seite erscheinen, aber das Problem an einem empfindlichen Ort ist besonders unangenehm. Beim Bewegen von Wäsche reibt der Körper, die Situation wird verschärft. Rasur in der Intimzone erfordert die Einhaltung aller Regeln und Irritation - kompetente Behandlung. Es gibt viele Möglichkeiten, es zu beseitigen, aber sie alle erfordern eine sofortige Anwendung. Wenn Sie alles so lassen, wie es ist, dann hat die Haut Narben, Entzündungen, die Farbe der Venen wird sich verändern.

Ursachen von Reizungen

Irritationen im Intimbereich nach der Rasur können aus mehreren Gründen auftreten, aber manchmal ist die gewählte Methode der Haarentfernung einfach nicht geeignet. Die Haut an diesem Ort ist sehr zart, vielleicht sogar supersensibel, während die Haare zu 99% hart, dick und dick sind und schnell wachsen. Mit häufigen Rasur auf dem Cover erscheinen mikroskopische Wunden und Läsionen, die einfach keine Zeit zum Heilen haben.

  • Werkzeugmaschine von schlechter Qualität;
  • Vernachlässigung von Gelen, Schäumen, Trockenrasur;
  • falsche Rasierrichtung;
  • Vorbereitung der Zone wird nicht ausgeführt;
  • unzureichende Hautpflege nach dem Eingriff;
  • enge oder synthetische Unterwäsche tragen.

Irritation kann auch von eingewachsenen Haaren begleitet werden. Sie liefern nicht weniger Probleme, sie schmerzen, entzünden sich, der Prozess der Eiterbildung ist unter der Haut. Das Wachstum tritt am häufigsten bei unsachgemäßer Rasur auf und tritt auch aufgrund der individuellen Eigenschaften des Haarwuchses auf.

Wie man sich in einem intimen Bereich rasiert

Irritation, Rötung wird notwendig erscheinen, wenn Sie den Vorgang "Raid", folgen Sie nicht den Grundregeln, verwenden Sie stumpfe Klingen. Die Wahl der Maschine muss besonders sorgfältig angegangen werden. Es ist besser, es nicht für andere Teile des Körpers zu verwenden. Es ist ratsam, ein Modell mit 3-4 Klingen und Heliumstreifen zu wählen, die das Rutschen erleichtern.

Grundlegende Phasen der Rasur:

  1. Zubereitung von Haaren. Die Bühne ist nicht immer notwendig. Wenn das Haar lang ist, müssen Sie es mit einer Schere schneiden.
  2. Hautvorbereitung. Es besteht darin, die Zone zu reinigen und zu dämpfen. Es ist sinnvoll, nach einem Bad oder ein paar Minuten in der Dusche zu rasieren.
  3. Anwendung von Mitteln zum Rasieren. Es kann ein spezielles Gel sein, Schaum. Normale Seife gibt keinen guten Schlupf, nach der Rasur wird es zu Reizungen kommen.
  4. Rasieren. Die Bewegung des Rasierers erfolgt ausschließlich in Richtung Haarwuchs. Es ist nicht wünschenswert, einen Platz mehr als zweimal zu verbringen.
  5. Hautbehandlung nach dem Eingriff. Sauberes und warmes Wasser spült die Reste von Schaum und Haar aus, Feuchtigkeitslotion wird aufgetragen.

Von großer Bedeutung ist auch die für die Rasur gewählte Haltung. Die Zone sollte zugänglich sein, offen, es ist ratsam, einen Spiegel zur Hand zu haben, um die Haut zu straffen und hart auf den Rasierer zu drücken. Je mehr die Maschine die Oberfläche berührt, desto höher ist das Risiko von Irritationen und Mikrobeschädigungen nach dem Eingriff.

Wichtig! Wenn es einen Schnitt auf der Haut gibt, muss es sofort mit Wasserstoffperoxid oder Chlorhexidin desinfiziert werden und die Wunde trocknen lassen. Unter Kleidung und ohne Behandlung wird es für eine lange Zeit verlängert.

Pharmazeutische Produkte gegen Reizung

Bei Irritationen im Intimbereich nach der Rasur müssen Sie sofort kämpfen, die Haut muss sofort behandelt und behandelt werden. Wenn das Problem dem Zufall überlassen wird, drohen nicht nur kosmetische Defekte, sondern auch ernste Gesundheitsprobleme. In den Apotheken und Kosmetikläden können Sie alles kaufen, was Sie brauchen.

Panthenol

Cremes, Gele und Schäume mit Panthenol helfen, Haut und Schleimhäute wiederherzustellen, Rötungen zu lindern und zu lindern. Sie werden oft verwendet, um Risse, Pickel zu behandeln, Peeling zu beseitigen. Panthenol kann auf empfindlicher Haut in Intimbereichen einschließlich der Schleimhäute angewendet werden.

Methoden der Verwendung von Drogen mit Panthenol:

  • unmittelbar nach der Rasur;
  • täglich zur Prävention;
  • mehrmals täglich zur Behandlung.

Die Creme oder das Gel wird nach dem Waschen auf die gereinigte Haut aufgetragen und für 10-15 Minuten belassen, bis sie vollständig absorbiert ist. Beim Anziehen von Kleidung ist es besser zu warten oder leichte Baumwollhöschen zu benutzen.

Chlorhexidin (Miramistin)

Miramistin ist ein sehr gutes Medikament, antiseptisch und antimikrobiell. Es kann verwendet werden, um Reizungen nach der Rasur zu behandeln und zu verhindern. Im Gegensatz zu Wasserstoffperoxid trocknet dieses Medikament die Haut nicht. Apply miramistin kann sofort auf die beschädigte Stelle sprühen.

Chlorhexidin - ein billiges Analogon von Miramistin, der Preis ist 20-30 Mal weniger, was die Verpackung betrifft. Um es anzuwenden, müssen Sie ein Wattepad einweichen oder das Produkt in eine Sprühflasche füllen. Nach der Behandlung mit der Lösung wird eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen.

Teebaum ätherisches Öl

Das Produkt beruhigt die Haut, wirkt antimikrobiell, antibakteriell und wundheilend. Es ist sehr wichtig zu wissen, dass Teebaumöl nicht in seiner reinen Form verwendet wird. Es ist notwendig, 2-3 Tropfen des Produktes mit 1-2 TL zu mischen. leichte Creme oder Lotion, dann nach dem Duschen auf die beschädigte Haut der Intimbereiche auftragen.

Boro Plus

Ayurvedische Heilcreme, die normalerweise in Apotheken verkauft wird. Es gibt zwei Haupttypen, sie unterscheiden sich durch die Farbeinsätze auf der Tube. Sowohl grüne als auch violette Creme enthalten Extrakte von wertvollen Pflanzen, haben eine antiseptische Wirkung, können verwendet werden, um die Auswirkungen der Rasur zu beseitigen.

Das einzige Mal - das Produkt hat eine dicke Konsistenz, es ist nicht immer bequem zu verwenden, es ist vernünftiger, in der Nacht anzuwenden. Seit dem Morgen kann der Problembereich mit leichteren Produkten behandelt werden, die schnell absorbiert werden.

Volksheilmittel

Wenn es keine Möglichkeit gibt, in die Apotheke zu gehen, kommen Volksheilmittel zur Hilfe. Sie werden auch helfen, mit der Irritation fertig zu werden, erfordern jedoch ein vorbereitendes Training. Wenn ein Produkt nicht übertragen wird, kann es nicht extern verwendet werden. Normalerweise wird eine allergische Reaktion durch Kräuter, Honig verursacht.

Kamillenwickel

Kamille wirkt wohltuend auf die Haut. Sie können trockene Chemiker Gebühren oder Blüten selbst brechen, spülen, kochen mit kochendem Wasser. Ein Glas Wasser reicht für 1 EL. l. oder ein kleines Bündel Gras. Befeuchten Sie ein sauberes Baumwolltuch oder ein paar Servietten, tragen Sie es für 15-20 Minuten auf den entzündeten Platz auf. Ebenso können Sie eine Wendung, Salbei oder eine Mischung aus ihnen mit Kamille verwenden. All diese Kräuter wirken sich günstig auf die gereizte Haut aus.

Heiler Aloe

Aloe-Saft hat eine Masse von einzigartigen heilenden Eigenschaften und kann leicht mit jeder Reizung fertig werden. Natürlich ist es besser, die Blätter im Kühlschrank zu benutzen, aber wenn es keine Zeit gibt, können Sie etwas von der frischen Pflanze nehmen. Wählen Sie die untere alte Folie, fein hacken, drücken Sie den Saft, wenden Sie nach dem Waschen auf die Fläche. Schmieren Sie die beschädigte Haut 3-4 mal täglich.

Beruhigende Maske aus saurer Sahne

Sauerrahm hilft nicht nur bei Verbrennungen, sondern auch bei Reizungen. Zu einem Esslöffel gekühlten Milchprodukt 1 Teelöffel hinzufügen. Olivenöl, umrühren und schmieren Sie die Haut des Intimbereichs. 10 Minuten einwirken lassen, abspülen.

Infusion von Petersilie

Eine Wasserinfusion mit Petersilie kann verwendet werden, um den Intimbereich zu spülen, Reizungen und Auswaschungen zu verhindern oder Kompressen damit zu machen. Ein Esslöffel gehackte saftige Grüns gießen ein Glas mit kochendem Wasser, bestehen Sie 30 Minuten, abtropfen lassen. Befeuchten Sie die Serviette, wenden Sie sie auf den gereizten Bereich an und lassen Sie sie eine Weile stehen.

Video: Wie man Ärger und rote Punkte nach einem Rasierer loswird

Vorbeugung von Reizungen

Wenn das Problem sehr häufig auftritt, müssen Sie die Haut ständig behandeln und wiederherstellen, dann müssen Sie ihre Aktionen sorgfältig überprüfen.

Wichtigste vorbeugende Maßnahmen:

  • Verwendung eines Qualitätsrasierers;
  • Anwendung des Schaums für gutes Gleiten;
  • Anwendung der Beruhigung nach der Rasur;
  • Hautpflege zwischendurch (Ernährung, Feuchtigkeitspflege, leichtes Peeling).

Wichtig! Oft wird die Reizung nicht durch Rasieren verursacht, sondern durch das Tragen von synthetischer Unterwäsche nach dem Eingriff. Die Haut atmet nicht, die Decken können sich nicht erholen, der Körper schwitzt, aber die Kleidung nimmt keine Feuchtigkeit auf.

Wenn nichts hilft, erscheint das Problem im Intimbereich wieder, dann warten Sie nicht, bis die Haut dunkle Pigmentflecken und -flecken entwickelt. Es ist sinnvoller, die Rasur durch eine andere Methode der Haarentfernung zu ersetzen. Billig und einfach - Enthaarungscremes. Einer der beliebtesten und eine lange Wirkung ist Shugaring.

Warum und wie Reizung nach der Rasur zu entfernen ist: Methoden der Behandlung und Vorbeugung von Problemen

Rasieren ist die günstigste und einfachste Methode, um überschüssiges Haar von den Händen, Gesicht oder anderen Bereichen der Haut zu entfernen. Die Rasiermaschine kann in jedem Supermarkt gekauft werden. Um zu lernen, wie man es benutzt, dauert nicht mehr als 5 Minuten. Und das Verfahren selbst dauert nur ein wenig länger. Der einzige Nachteil der Rasur ist Hautreizung, die oft nach der Haarentfernung auftritt.

Ursachen

Um das Problem zu lösen, müssen Sie sich die Wurzel ansehen. Was ist Hautreizung? Wann und warum fühlt es jemand?

Unter der menschlichen Haut befinden sich die Rezeptoren, die unter irgendwelchen äußeren Einflüssen ein Signal an das Gehirn abgeben. Reizung ist eine der Arten von Signalen. Wenn eine Reizung nach der Rasur auftritt, dann:

  • Die Haut ist beschädigt. Nervenenden sind nackt und reagieren scharf auf jede Wirkung.
  • Das getrimmte Haar wächst in die falsche Richtung oder kann die äußere Hautschicht nicht durchbrechen.

Die Ursachen für diese beiden Probleme sind sehr groß. Und mit jedem von ihnen kann leicht verstanden werden.

Wie man Irritation verhindert

Hautreizungen werden durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht. Der Einfachheit halber teilen wir sie in drei Gruppen ein:

  • Vor der Rasur.
  • Während der Rasur.
  • Nach der Rasur.

Vor der Rasur

Trockene Haut vor der Rasur ist der richtige Weg, um Hautreizungen zu bekommen. Vor dem Eingriff ist es wünschenswert, die Haut mit warmem Wasser zu erweichen - tränken Sie das Handtuch und befestigen Sie es an dem Bereich, den Sie für mindestens 5 Minuten rasieren werden.

Eine gute Angewohnheit ist es, nach der Dusche (Bad), besonders heiß zu rasieren. Unter dem Einfluss von heißem Wasser erweichen die Haut und das Haar, die Poren dehnen sich aus. Nach dem Duschen wird die Wirkung der Rasiereinrichtung verbessert und eine glatte Oberfläche geschaffen, die zu einem guten Gleiten der Klinge beiträgt.

Was ist nützlich für die Maske von Erdbeeren für das Gesicht? Finden Sie die Antwort und die besten Rezepte für Erdbeermasken heraus.

Weitere Informationen zu kosmetischen Facelifting-Threads finden Sie hier.

Während der Rasur

Meistens treten Hautreizungen aufgrund schlechter Rasurqualität auf. Die Qualität wird beeinflusst von:

  • Mittel zum Rasieren.Sie können nicht auf trockener Haut rasieren. Selbst ein qualitativ hochwertiges und gut geschärftes Rasiermesser kratzt, klammert sich und zieht die Haare, bevor er sie beschneidet. Dies verursacht Reizungen. Daher sollte immer die Rasierhilfe verwendet werden.
  • Qualität der Rasur. Normale Seife ist nicht als Ersatz geeignet. Erstens kann Seifenschaum nicht die notwendigen Bedingungen für einen guten Rasiererschlupf bereitstellen. Zweitens trocknet die Seife stark.
  • Spezielle Zusammensetzung. Für manche Menschen ist jeder Rasierschaum geeignet. Andere müssen die Zusammensetzung jeder Röhre sorgfältig lesen. Es ist sicherer, Mittel für empfindliche Haut zu kaufen.
  • Zweck der Abhilfe Um die Intimzone zu rasieren, braucht man ein besonderes Mittel, da die Haut dort am empfindlichsten ist. Gleiches gilt für andere Zonen. Die meisten Rasierprodukte für Männer sind nicht für Frauen geeignet.
  • Der Rasierer. Eine sehr wichtige Rolle spielt eine Rasiermaschine. Die meisten Menschen bevorzugen eine Maschine für alle Zwecke. In diesem Fall ist es am besten, eine männliche wiederverwendbare Maschine zu bevorzugen, da sie am sichersten ist und an schwer zugänglichen Stellen gut funktioniert. Es kann ohne Risiko für Rasur Intimbereiche verwendet werden. Zum Rasieren der Beine sind spezielle weibliche Maschinen am besten geeignet, da sie die schärfsten Klingen haben. Einmalige Maschinen sollten nicht oft verwendet werden.
  • Elektrorasierer. Im Gegensatz zur Maschine verletzt der Elektrorasierer die Haut nicht vollständig und benötigt vor und nach der Rasur keine Mittel. Es reinigt jedoch nicht die Poren, führt zu Hautkontamination und dem Auftreten von Akne. Der Nachteil ist, dass die Haare starr sein müssen, damit der Rasierer mit ihnen arbeiten kann.
  • Technik der Rasur. Zu lernen, wie man sich richtig rasiert, ist ein weiterer wichtiger Schritt, um Irritationen loszuwerden. Wenn das Haar in der Richtung ihres Wachstums geschnitten wird, wird das Rasierverfahren etwas verzögert sein, aber als Ergebnis wird es keine Hautreizung geben. Es ist wünschenswert, kurze und weiche Bewegungen der Maschine zu machen. Somit reduziert sich nicht nur das Risiko einer Beschädigung der Haut, sondern auch die Lebensdauer der Klinge.
  • Wiederverwendbare Maschinen sollte gründlich gewaschen und abgewischt werden. Wer braucht schon eine rostige Klinge? Es ist wünschenswert, den Rasierer mit Alkohol zu behandeln, um die Reproduktion von Mikroben zu verhindern.

Nach der Rasur

Wenn Sie alle oben genannten Anweisungen befolgen, können Sie Hautschäden vermeiden. Dennoch verhindert es nicht, den Erfolg mit den folgenden Maßnahmen zu konsolidieren:

  • Haut mit kaltem Wasser abspülen und mit einem Handtuch trocken tupfen. Kaltes Wasser schließt die Poren und beruhigt die Haut. Reiben Sie nicht das Handtuch. So wirst du noch mehr Ärger verursachen.
  • Befeuchten Sie die Haut mit Aftershave Lotion oder einem anderen Mittel dieser Art. Trockenheit ist eine der Hauptursachen für Irritationen nach der Rasur. Darüber hinaus beruhigen Sie die Haut und schützen sie vor Keimen, schädlichen Bakterien und anderen Ansteckungen.
  • Stören Sie nicht das Peeling, um die Haut zu erweichen.
  • Berühren Sie den rasierten Bereich nicht mehr. Kategorisch ist es verboten, die Haut zu zerkratzen, da dies die Haut schädigt und die Infektion übertragen kann.
  • Sie können eine Creme oder Salbe mit Hydrocotisin auftragen. Dies wird die Haut erweichen und Reizungen entfernen. Aber benutze diese Salbe zu oft. Wenn Sie es regelmäßig verwenden, werden Sie süchtig, und es verliert Wirkung.

Wie man Reizung entfernt

Wie man Reizung nach der Rasur los wird? Die Haut nach dem Eingriff wird besonders empfindlich und reagiert akut auf viele äußere Faktoren:

  • Hygienemittel: Shampoos, Duschgele, Seife.
  • Reste von Waschpulver auf Kleidung.
  • Synthetik.
  • Deodorants, Kölnischwasser, Parfums.

Nach der Rasur sollten alle diese Faktoren gelöscht werden.

Wenn die Reizung bleibt, können Sie Salben, Cremes, Volksmedizin usw. verwenden.

In der Bikinizone

Die Bikinizone ist der empfindlichste Bereich des Körpers. Die kleinste ungeschickte Bewegung verursacht Hautirritationen. Was ist, wenn in der Bikinizone Reizungen auftreten? Sie können es auf folgende Arten entfernen:

  • Ein bakterizides Mittel mit Cortison. Cortison ist ein absolut sicheres Anästhetikum, das in der Medizin weit verbreitet ist.
  • Eigenes Analgetikum. Reiben Sie zwei Aspirintabletten zu Pulver und mischen Sie sie mit der gleichen Menge Glycerin.
  • Verschiedene Salben und Lotionen mit Calendula und Aloe in der Komposition.
  • Zinksalbe.
  • Kompresse aus einer Minze-Kamillenbrühe. Pfefferminz und Kamille bei schwacher Hitze kochen bis sie kocht und dann 2 Stunden ziehen lassen. Für jedes Glas Wasser einen Esslöffel Kamille und Minze.
  • Baby-Creme ("Panthenol" usw.).

Auf dem Gesicht der Männer

Männer sind für die oben genannten Methoden sowie für Folgendes geeignet:

  • Eine Lösung von Alkohol mit Wasser im Verhältnis 1: 1 entfernt Reizungen und desinfiziert die Haut.
  • Salbe oder Creme mit 2,5-5% Benzoylperoxid reduziert rasch Rötungen und beseitigt Reizungen.
  • Wasserstoffperoxid.
  • Spezielle Rasierlotionen. Es ist wünschenswert, dass die Zusammensetzung Aloe-Extrakt enthält.

An den Füßen und Händen

Wie kann man nach der Rasur von Beinen und Händen Reizungen entfernen? Wird helfen:

  • Antiseptische Salben: Chlorhexidin, Actvegin.
  • Wasserstoffperoxid oder 70% ige Alkohollösung. Desinfiziert die Haut, entfernt schnell Irritationen, trocknet aber stark.
  • Kinderpulver.
  • Das Bad aus dem Abkochung von Heilpflanzen (Kamille, Calendula, Schöllkraut, String und andere).
  • Hausgemachter Öl Balsam. Zutaten: Teebaumöl und jedes andere Pflanzenöl im Verhältnis von 1 bis 4.
  • Infusion von Birkenblättern. Birkenblätter in der Menge von 1 Teelöffel gießen 70 Milliliter kochendes Wasser. 1 bis 2 Stunden ziehen lassen, dann abkühlen und durch Gaze streichen. Das hypoallergene Gewebe in der resultierenden Flüssigkeit reinigen und auf die Reizstelle auftragen.

Wie schnell Prellungen unter den Augen zu heilen? Wir haben die Antwort!

Wie behandelt man eine Prellung? Lesen Sie die effektiven Methoden in diesem Artikel.

Unter dem Link http://vseokozhe.com/uhod/articles/morshiny-na-lbu.html erfahren Sie alles über die besten Mittel für Falten auf der Stirn.

Unter den Armen

Die Haut unter den Armen ist fast so empfindlich wie in der Bikinizone. Daher werden die gleichen Mittel tun.

Noch ein paar Tipps:

  • Wenn Sie alles versucht haben, aber nichts hilft, versuchen Sie, sich für eine Weile nicht zu rasieren. Vielleicht ist Ihre Haut zu sehr beschädigt und braucht Zeit, um sich zu erholen.
  • Wenn Sie Verdacht auf eingewachsene Haare haben, verwenden Sie eine antibakterielle Creme.
  • Entfernen Sie das eingewachsene Haar nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt. Selbst eine sterilisierte Nadel kann die Infektion verbreiten.
  • Wenn die Reizung nicht innerhalb einer Woche verschwindet, sollten Sie einen Dermatologen aufsuchen. Vielleicht gibt es eine Infektion.
  • Verschiedene Cremes und Salben, die Reizungen lindern, enthalten in der Regel Salizyl- und Glykolsäure, Aloe und Hamamelis.

Aus dem folgenden Video können Sie ein paar Tipps zur Vermeidung von Irritationen lernen:

Reizung nach der Rasur

Reizung nach der Rasur - das sind lokale Rötungen, kleine rote oder weiße Punkte, Hautausschläge oder echte entzündete Pickel. Die empfindlichsten Bereiche - Bikini, Achselhöhlen, Gesicht, seltener - Beine und Hände. Um dies auszuschließen, ist es notwendig, die Haut für die Enthaarung richtig vorzubereiten und die anschließende Befeuchtung sicherzustellen.

Warum erscheint es?

Irritation ist eine eigenartige und ganz normale Reaktion der Haut auf einen Reiz - eine Rasierklinge. Es kann von einer anderen Art von Enthaarung und Haarentfernung erscheinen und wird grundsätzlich durch das Auftreten von roten Punkten, kleinen Pickel mit oder ohne Juckreiz ausgedrückt.

Rasieren mit einem Rasiermesser ist die häufigste Methode der Enthaarung, dh eine oberflächliche Haarentfernung ohne den Follikel zu beseitigen. Häufig führt der häufige Gebrauch des Rasierers zu Reizungen, Entzündungen der Hautpartien und dem Einwachsen der Haare. Ja Ja, all diese Phänomene sind eng miteinander verbunden und es gibt eine Reihe von Gründen, für die es eine starke oder schwache Irritation gibt:

  • Täglicher Gebrauch der Maschine. Häufiges Rasieren verdünnt die Hautoberfläche und stört sie buchstäblich. Sie werden feststellen, dass das Haarentfernungsverfahren allmählich schmerzhaft werden kann und die Haut wird ungesund - sie ist mit einem Netzwerk kleiner Pickel, roten Flecken bedeckt, wird trocken, stumpf.
  • Rasieren mit stumpfen Klingen wirkt auf die Epidermis tödlich - Sie reißen nur die Haare von der Oberfläche der Haut ab und schneiden nicht (wie scharfe, scharfe, neue Analoga). Ein seltener Austausch der Kassette in der Maschine, die Verwendung eines Einwegrasierers für eine lange Zeit oder die Verwendung von schmutzigen, rostigen Klingen sind alle direkte Ursachen von Irritationen.
  • Unsachgemäßer Gebrauch des Rasierers. Haarentfernung ist sowohl in ihrem Wachstum als auch gegen möglich. Um den Hausgebrauch sicher zu machen, rasieren Sie sich für das Wachstum, so dass die Chance, die Epidermis versehentlich zu schneiden und sie zu beschädigen, reduziert wird. Haarentfernung gegen Wachstum ist effektiver, aber nicht für empfindliche Haut geeignet.

Der schwimmende Kopfrasierer ist ideal für die Enthaarung verschiedener Körperteile und speziell für das Gesicht und den Bikinizirkus bei Frauen, an den Knien und unter den Achseln. Bei der Rasur ist es besonders wichtig, eine saubere Klinge zu verwenden und sie mit einer speziellen Zusammensetzung - einer Rasiercreme oder einem Gel - zur zuvor gereinigten Haut zu führen.

  • Empfindliche Haut - auch der Grund, und damit ist es notwendig, sich zu versöhnen. Dünne und empfindliche Lederhaut ist besonders in der Notwendigkeit der täglichen Pflege - nach dem Duschen, tragen Sie eine leichte Feuchtigkeitscreme und Haarentfernung, eine Maske zu verwenden - Wenden Sie das Öl auf der Haut für eine halbe Stunde vor der Wasserbehandlung.
  • Trockene Haarentfernung mit einem Rasierer reizt oft die Haut, Daher empfehlen Experten, ein Verfahren im Badezimmer durchzuführen: warmes wasser dehnt die poren aus, befeuchtet und erweicht die haut, lässt die klinge buchstäblich über die oberfläche gleiten.
  • Unzureichende Befeuchtung der Haut führt nach jeder Rasur zu roten Flecken auf dem Körper.

Hautreizungen durch die Verwendung eines Rasierers sind seltener als bei einem Epilierer oder "heißen" Methoden der Haarentfernung - Wachs, Zuckerverfahren. Meistens manifestiert es sich aufgrund von Missbrauch des Rasierers - täglicher Gebrauch oder wegen überempfindlicher Haut. Wenn dies Sie nicht betrifft, und eine Irritation aufgetreten ist, ist der einzige mögliche Grund eine unsachgemäße Rasur: schmutzige, stumpfe Klinge, starkes Drücken der Maschine auf die Haut, Behandlung einer Zone mehr als 3 mal.

Durch wie viele Pässe oder stattfindet?

Je nach Art und Art der Haut wird die Entzündung im Intervall von 10 Minuten bis 24 Stunden oder gar nicht auftreten.

Wenn Irritationen auf der Haut eines Mannes oder einer Frau zu einem häufigen Gast geworden sind, lohnt es sich, sich mit Feuchtigkeitscremes / Salben / Lotionen einzudecken und sie jedes Mal nach dem Eingriff anzuwenden. Dann geht die Reizung fast sofort - nach 10-20 Minuten.

Die Reizung selbst kann nach einer halben Stunde, einer Stunde oder mehreren Stunden - abhängig von der Reaktion der Haut - verschwinden. Kosmetologen wird nicht geraten, alles "alleine" gehen zu lassen. Die Haut fühlt jedes Mal nach dem Kontakt mit der Rasierklinge Stress, sagt sie, sie entfernt nicht nur die Haare, sondern auch die Hornschicht der Haut. Letzteres sollte vorher entfernt werden, damit die Rasierklinge es nicht entfernt und das Epithel verletzt, wodurch das Risiko einer Reizung verringert wird.

Entzündungen auf der Haut und eine Verletzung der Haarstruktur können zu einem Einwachsen führen: das Haar beginnt nicht nach oben zu wachsen, sondern nach unten - in die Epidermis tritt eine Entzündung ein - ein voluminöser und erkrankter Pickel. Die Hauptsache ist in diesem Fall, rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen. Zuerst müssen Sie den entzündeten Bereich mit einem Antiseptikum behandeln - Peroxid, Alkohol, zum Beispiel, ziehen Sie die Haare und behandeln Sie die Wunde wieder mit einer Heilsalbe. Wenn der Pickel schmerzhaft ist, ist es notwendig, ihn mit Salizyl- oder Zinksalbe zu behandeln, die mit einer Aspirintablette zerkleinert werden - sie werden Entzündungen entfernen, Schwellungen verursachen, die Haut trocknen und das Auftreten einer Spur verhindern.

Wie rasiert man sich ohne Reizung?

Der beste Weg, Irritationen zu vermeiden, besteht darin, ihn zu warnen und:

  1. Jedes Mal nach der Rasur befeuchten Sie die Haut mit einer leichten Creme oder einem Gel (sogar eine gewöhnliche Kindergesichtscreme oder -öl, eine spezialisierte Zusammensetzung für den Körper und das Gesicht);
  2. Verwenden Sie einen sauberen Rasierer - Waschen Sie es nach jeder Rasur unter Wasser. Wenn Sie sich dabei selbst geschnitten haben, waschen Sie zusätzlich die Klingen in der Desinfektionsflüssigkeit - Peroxid, Miramistin, Alkohol;
  3. Tragen Sie vor der Rasur ein spezielles Gel oder eine Rasiercreme auf die Haut auf Dadurch kann die Klinge sanft über die Hautoberfläche gleiten und zusätzlich Schnitte vermeiden. Gel oder Rasierschaum wickeln die Haare ein und geben der Klinge mehr Möglichkeiten, sie zu greifen und sie "sauber" zu schneiden;
  4. Rasiere in der Dusche (wenn dieser Körper) oder während des Waschens (wenn das Gesicht). Warmes Wasser wird die Haut spülen, die toten Zellen waschen und die Haut für die Enthaarung vorbereiten;
  5. Verwenden Sie ein leichtes Peeling oder Peeling vor der Haarentfernungs - es entfernt die Hornschicht der Zellen und hebt die Haare an den Wurzeln;
  6. Rasur am Abend. Experten sagen, dass die Rasur am Abend den Zustand der Epidermis besser beeinflusst als den Morgen, da man damit die Haut ausruhen kann und die am Abend aufgetragene Creme die ganze Nacht wirkt.

Je nach Geschlecht gibt es mehrere Merkmale der richtigen Rasur. Zum Beispiel rasieren Männer fast täglich ihr Gesicht, Frauen - die Bikinizone und Achselhöhlen, und vielleicht Beine. Die Haut eines Mannes und einer Frau unterscheidet sich bedingungslos, und es muss anders behandelt werden, so bedingt unterteilen wir die Enthaarung in männlich und weiblich.

Zu dem Mädchen

Die Haut einer Frau ist normalerweise dünner als die Haut eines Mannes. Die Notwendigkeit, einen Rasierer zu benutzen, hängt von der Frau ab: manche rasieren sich jeden Tag, andere - jeden zweiten Tag, andere noch seltener. Die Wachstumsrate der Haare ist unterschiedlich, aber im Durchschnitt wachsen sie um 0,5-1 cm pro Monat. Welchen Rasierer du benutzen willst - männlich oder weiblich, du entscheidest. Hersteller machen sie nach einer einzigen Technologie, die Anzahl der Klingen, die Arten der Kassetten, der Drehwinkel des Kopfes und das äußere Design können Produkte unterscheiden.

Experten empfehlen, die Haare an den Beinen und Hüften gegen das Wachstum zu rasieren, dh vom Knöchel oder vom Knie nach oben. Diese Art der Haarentfernung geeignet für alle Hauttypen und Haare, aber wenn die Epidermis zu empfindlich sind, ist es notwendig, die Haare in ihrem Wachstum zu entfernen, das heißt, ein Rasiermesser vom Knie bis zum Knöchel zu führen. Haarentfernung durch ihr Wachstum ist weniger effektiv - einige von ihnen bleiben auf der Haut und erfordern mehrere Anrufe - Sie müssen den Rasierer 2-3 mal halten. Aber behandeln Sie nicht einen Bereich mehr als 3 mal - dies kann Reizungen oder versehentliche Schnitte verursachen; Es ist besser, den Vorgang am nächsten Tag zu wiederholen. Vorläufiges leichtes Ablösen oder scheuern Säurebasis vor reinigen die Haut - entfernen abgestorbene Zellschicht, die Verwendung von Schleifpartikeln nach der Rasur (1-2 Tage) wird eingewachsene Haare verhindern.

Durch das Rasieren der Achseln wird die Maschine in verschiedene Richtungen bewegt: oben, unten, rechts und links. In diesem Bereich wachsen sie chaotisch, und es ist wichtig, sie jeweils zu fangen und zu schneiden.

Die Bikinizone muss kombiniert behandelt werden: Beginnen Sie mit der Rasur des Schambeins auf das Wachstum der Haare, dh von Anfang an nach unten - bis zu den Schamlippen. Der empfindlichste Bereich der Schamlippen und der interannuelle Prozess in verschiedenen Richtungen für die "saubere" Entfernung.

Für einen Mann

Fast täglich rasieren Männer ihr Gesicht - Wangenpartie, Kinn und Nacken. Hersteller haben eine Menge Cremes, Gele, Lotionen vor und nach der Rasur hergestellt, und Männer müssen sie verwenden.

Häufige Enthaarung der Gesichtshaut kann zu Reizungen führen, und im Gesicht sieht es nicht besonders attraktiv aus. Um dies zu verhindern, verwenden Sie ein beliebiges Rasierprodukt: Wählen Sie eine angenehme Konsistenz für sich selbst, da kein Konsens darüber besteht, was am besten ist - Gel oder Schaum. Jedes Mal, verwenden Sie Lotion oder Creme nach der Haarentfernung - es wird den Wasserhaushalt wieder herstellen, die Haut befeuchten, Entzündungen vorbeugen. Für sehr dünne empfindliche Haut, wählt Kosmetik mit Aloe Vera für ein Problem - mit Salicylsäure oder einem anderen (Kosmetikerinnen Verwendung Säure bedeutet, nur im Herbst und Winter empfehlen).

  • Wähle ein Rasiermesser mit einem schwebenden Kopf: sie wiederholt die Linien ihres Gesichts und verhindert Schnitte;
  • Wenn Sie ein Einwegmodell verwenden, ändern Sie es nach jeder RasurIch oder wenn die Klinge stumpf wird;
  • Wechseln Sie die Kassette im Rasierer, je nach Härtegrad der Haare, alle 5-10 Eingriffe Sobald die Klinge stumpf wird und die Haare schlechter schneidet, wirf sie kühn weg;
  • Achten Sie darauf, Schaum, Creme oder Rasiergel zu verwenden; die ersten beiden befeuchten zusätzlich die Haut, und die dritte kann eine angenehme kühlende Wirkung haben;
  • Klicke nicht auf den Rasierer - Qualität oder frische Klingen schneiden die Haare bei geringstem Kontakt mit ihnen;
  • Dein Rasiermesser gehört nur dir. Benutze keine Maschinen von anderen und verbiete dir, selbst das am meisten eingeborene Mitglied der Familie mitzunehmen;
  • Verwenden Sie ein Gesichtspeeling 2-3 Mal pro Woche, bevor Sie einen Rasierer verwenden. Schleifpartikel entfernen die "toten" Zellen und sorgen für ein besseres Gleiten über die Haut, verhindern das Einwachsen von Haaren.

Wie schnell loswerden?

Wenn bereits eine Reizung nach der Rasur aufgetreten ist, ist dies kein Grund zur Verzweiflung. Store Reds und ein Netzwerk von kleinen Hautausschlägen helfen speichern, Chemiker Salben und Lotionen, kalte Kompressen und Volksmethoden, die durchaus vernünftig sind. Lassen Sie uns zunächst darüber sprechen, wie Irritation auftreten kann:

  • Leichte Rötung. Behandeln Sie es nicht wert genug, um die Haut Tonic Lotion ohne Alkohol, Wasserstoffperoxid, ein Abkochen von Kräutern und befeuchten Creme (Baby, Körper, Salbe gegen eingewachsene Haare) zu beruhigen;
  • Kleine Punkte oder kleine Pickel müssen normalerweise befeuchtet werden. Wenn sie von Juckreiz begleitet werden, kratzen sie nicht, wischen Sie einfach mit einem Stärkungsmittel oder einer anderen flüssigen Lösung mit Aloe Vera, Kamille und wenden Sie eine leichte Feuchtigkeitscreme an;
  • Eitrige Pickel können 1-2-3 Tage nach der Rasur auftreten. Dies ist eine Folge der Verstopfung von Poren und eingewachsenen Haaren. Dies erfordert eine ganze Reihe von Maßnahmen von der Reinigung und Desinfektion bis zur Befeuchtung und anschließenden Pflege.

Entfernen Sie leichte Rötung Hilfe Tonics und Lotionen ohne Alkohol (es ist sehr trockene Haut, bricht die Lipid-Balance der Haut und ist besonders für den Einsatz auf das Gesicht und Körper mit der Sensoroberfläche empfohlen). Hilfe lindern Kältepackungen Juckreiz - stellen Sie ein wenig Eisbeutel und wickeln Sie es in einen Stoffbeutel oder verwenden ein spezielles Gel, vorgekühlt in einem Gefrierschrank, heften sich an die Haut und halten für 5-10 Minuten, bis der Juckreiz und Rötung nachlässt. Desinfizieren der Haut erforderlich Peroxid Brühe oder Kamillen Marigold miramistinom, Chlorhexidin oder eine andere Lösung der Pharmazie.

Starke Reizung nach der Rasur im Gesicht

Pseudofollikulitis ist eine entzündliche Hauterkrankung, die durch eingewachsenes Haar in dem Bereich gekennzeichnet ist, der am häufigsten rasiert wird. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass nach der Rasur wachsenden Haare, seine abgeschnittenen Enden zurück auf die Haut gerichtet sind, nach denen es hinein wächst.

In einfachen Worten wird dieser Prozess "Irritation" genannt. Juckreiz, Rötung, kleine schmerzhafte Pickel sind Zeichen einer Pseudofollikulitis, von der nicht nur Männer, sondern auch Frauen betroffen sind. Es ist sehr schwierig für Männer, die sich glatt rasieren müssen. Frauen sind meist von Entzündungen in der Bikinizone betroffen, obwohl es Fälle in den Beinen und Unterarmen gibt. Es hängt alles davon ab, wie empfindlich Ihre Haut ist und wie leicht sie durch äußere mechanische Faktoren beeinflusst wird.

Reizung im Gesicht nach der Rasur

Ursachen von Reizungen im Gesicht bei Männern

Eine starke Irritation nach der Gesichtsrasur ist typisch für lockige dunkelhaarige Männer. Solche Haare sind in der Regel gröber und zäher als helle Haare. Beim Schneiden wird die scharfe grobe Spitze in die entgegengesetzte Richtung gerichtet, was ein neues Einwachsen hervorruft.

Die Ursache für einen solchen unangenehmen Prozess kann eine falsche Rasiervorbereitung sein. Vor dem Eingriff müssen Sie den zu rasierenden Bereich gründlich reinigen. Der beste Effekt wird ein dämpfen geben, es wird das Haar erweichen, bevor es geschnitten wird. Ein anderer Grund kann ein unsachgemäßer Gebrauch der Maschine sein. Sie sollen zuerst auf dem Haarwachstum durchführen, die meist lange Haare Abschaben, dann vorsichtig versuchen, durchzuführen „den falschen Weg“ und versuchen, so wenig wie möglich Bewegung zu tun, um den mechanischen Effekt zu minimieren. Wenn die Verwendung spezieller Mittel für Männer nach der Rasur und davor die Norm ist, dann werden Frauen aus unbekannten Gründen ignoriert. Dies ist auch ein wichtiger Faktor, oft Reizung der Haut des Gesichts oder anderer Teile des Körpers. Hier sind einige einfache Regeln, deren Einhaltung Sie zumindest ein wenig vor nachteiligen Folgen einschränken.

So, wie man Ärger los wird:

  • Der sicherste Weg, um Rötungen und Juckreiz loszuwerden, wird der Sündenbock eines Bartes oder Schnurrbartes sein. Nur kann es sich nicht jeder aus verschiedenen Gründen leisten. Wenn es Ihnen jedoch gelingt, einen Bart ungefähr einen halben Zentimeter zu wachsen, dann schneiden Sie ihn mit einer Schere ab, ohne eine Rasierklinge für eine Weile zu benutzen. Außerdem stimmen viele Frauen der Aussage zu, dass helle Borsten einen Mann schmücken. Fotos von schönen Bärten und Haarschnitten finden Sie im Internet.
  • Um die mechanischen Auswirkungen nach der Rasur auf die empfindliche Haut des Gesichts zu minimieren, drücken Sie nicht auf eine sehr scharfe Schleifmaschine. Je sorgfältiger Sie rasieren, desto mehr wird die äußere Schicht des Epithels geschnitten und desto mehr verletzen Sie die Haut des Gesichts.

Was tun nach dem Auftreten von Reizungen

Wenn das Ergebnis Ihrer Rasur eine schwere Entzündung ist, lohnt es sich, bestimmte Maßnahmen zu ergreifen, um unerwünschte Wirkungen zu bekämpfen. Was müssen Sie dafür tun?

  • Um Irritationen auf der Gesichtshaut zu entfernen, verwenden Sie Zitronensaft. Es ist ein ausgezeichnetes Antioxidans, in der Lage, Ihre Haut mit Vitaminen für eine bessere Interaktion mit der äußeren Umgebung zu sättigen.
  • Verwenden Sie Salben "Bepanten", "Panthenol" oder "Maloxin". Diese Produkte haben eine gute antiseptische Wirkung, Wundheilung und Nährwirkung.
Cream Bepanten beim Kampf mit Trennung
  • Eine gute Medizin - Zinksalbe. Diese Haushaltsmittel wurden seit den Zeiten der Sowjetunion verwendet. Es hilft perfekt, mit verschiedenen Arten von Entzündungen oder Irritationen zu kämpfen.
  • Unbehagen im Gesicht loszuwerden hilft auch auf radikalere Weise, basierend auf der Verwendung von Steroid-Cremes oder Antibiotika. Um solche Mittel zu verwenden, ist es besser, einen Arzt um Rat zu fragen.
Zinksalbe aus der Reifung

Wenn die Entzündung Ihnen große Schwierigkeiten bereitet oder eine Infektion vermutet wird, müssen Sie unbedingt zum Arzt gehen. Nur in der Klinik erhalten Sie die richtige Behandlung, die für Sie richtig ist.

Wie man Reizung nach der Rasur loswird

Fast jeder Mann war nach der Rasur irritiert. Wie kann man dieses Problem loswerden oder es warnen? Darüber weiter.

Wenn ein Mann sich rasiert, muss er Hautprobleme gehabt haben

Woher kommt die Irritation nach der Rasur?

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie auf die Theorie achten. Im normalen Zustand erfüllt die äußere Schicht der Haut oder der Epidermis die Barrierefunktion. Es schützt den Körper vor dem Eindringen von Fremdstoffen, zum Beispiel Mikroorganismen oder Schmutz. Die Zuverlässigkeit der Barriere hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich der normalen sekretorischen Aktivität von Schweiß und Talgdrüsen, der Dicke der Epidermis und ihrer Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern.

Rasieren wirkt sich negativ auf alle diese Faktoren aus. Wie passiert das?

Bei Kontakt mit dem Gesicht entfernt die Klinge nicht nur die Haare. Es entfernt die Schicht der Epidermis. Die Haut bekommt unweigerlich Mikrotraumen, die man nicht sehen kann. Schließlich wird die Epidermis durch den Kontakt mit Schaum alkalisch angegriffen. Seife oder Creme wäscht das schützende Geheimnis von Schweiß und Talgdrüsen von seiner Oberfläche.

Dadurch gehen die Schutz- und Barriereeigenschaften der Epidermis verloren. Verdünnung und Trauma der äußeren Schicht öffnen das Tor für Mikroorganismen. Normalerweise ist ihre Fähigkeit, sich zu vermehren, durch die Sekretion der Talg- und Schweißdrüsen begrenzt. Und nach der Rasur nimmt die Zahl der Mikroben stark zu. Sie verursachen eine Entzündung, die sich durch Rötung, Pusteln und Juckreiz manifestiert.

Aufgrund der Dehydration nimmt die Regenerationsfähigkeit der Epidermis ab. Im Vergleich zu anderen Bereichen des Körpers im Gesicht ist auch die äußere Hautschicht dünner. Aufgrund der Rasur ist es noch dünner.

Ein weiterer Grund für Irritationen ist zu aggressives Rasieren. Wenn Sie sich gegen Haarwuchs rasieren oder ein Rasiermesser mit mehreren Klingen verwenden, schneiden Sie die Borsten zu nahe an die Haut. In diesem Fall kann das Haar nicht nach außen wachsen, sondern innerhalb der Epidermis. Der Körper reagiert darauf mit Entzündungen. Als Folge sehen Sie Pusteln und Rötungen im Gesicht und am Hals. Dermatologen halten diese Situation für eine Krankheit. Es heißt Pseudofollikulitis des Bartes.

Was ist die Pseudofollikulitis des Haares des Bartes

Diese entzündliche Erkrankung wird durch bleibende Verletzungen der Epidermis während der Rasur und eingewachsenen Haaren verursacht. Der ICD-10-Code lautet L 73.1. Pseudofollikulitis muss von der echten Follikulitis des Bartes oder der Sykosis unterschieden werden. Die Hauptursache für diese Krankheit ist die Bakterienflora, die auf der Haut lebt. In der Praxis kann nur ein Arzt Pseudofollikulitis von echter Follikulitis unterscheiden.

Manifestationen von Pseudofollikulitis des Bartes

Die Krankheit manifestiert sich im Bereich der Rasurpusteln. Wenn du genau hinsiehst, ist in der Nähe von jedem Herd ein Haar in die Haut eingewachsen. Es verursacht eine Entzündungsreaktion und schafft günstige Bedingungen für die Entwicklung von Mikroorganismen.

Pseudofollikulitis kann nicht nur im Gesicht entstehen. Er erscheint auf jedem Teil des Körpers, den eine Person rasiert. Zum Beispiel finden Damen manchmal Reizungen nach der Rasur und Pusteln an den Beinen und in der Bikinizone.

Bevor ich zur klassischen Rasur zurückkehrte, hatte ich eine schreckliche Irritation in meinem Gesicht und am Hals. Es hat mich so sehr behindert, dass ich einen Dermatologen aufsuchen musste. Der Arzt diagnostizierte Pseudofollikulitis. Der Experte empfahl Rasur nur auf das Wachstum der Haare. Er verschrieb auch eine antibakterielle Creme.

Nach der ersten Anwendung einer Creme mit einem Antibiotikum verbesserte sich der Hautzustand signifikant. Eine Woche später gab es keine Anzeichen von Irritation in seinem Gesicht. Aber ich war früh glücklich. Ein paar Tage nach Beendigung der Einnahme des Arzneimittels traten erneut Reizungen und Pusteln auf.

Wie man Reizung nach der Rasur vermeidet

Alte Ärzte sagten, dass ein kleiner Tropfen Prävention immer besser ist als ein riesiges Fass Medikamente. Dies bedeutet, dass Probleme leichter zu verhindern sind, als zu versuchen, sie zu beseitigen.

Mein Rezept zur Bekämpfung von Irritationen umfasst mehrere Punkte. Sie sind unten aufgeführt.

Hautvorbereitung

Die Qualität der Rasur hängt von der Vorbereitungsphase ab. Vor dem Eingriff ist es notwendig, die Epidermis maximal zu befeuchten und die Stoppeln zu erweichen. Dieses Problem wird mit Hilfe von warmem Wasser und Seife gelöst. Das Detergens spült das Fett, wodurch verhindert wird, dass Feuchtigkeit in die Epidermis und das Haar gelangt. Und warmes Wasser dehnt die Poren aus und macht die Haut geschmeidig. Aus diesem Grund wird es durch den Kontakt mit der Klinge weniger verletzt.

Normalerweise versuche ich mich nach dem Duschen zu rasieren. Wenn Sie keine Zeit haben, zu duschen, können Sie versuchen, Ihr Gesicht mit einem in heißem Wasser getränkten Tuch auszudämpfen. Ich mag diese Methode nicht wirklich, weil ich nicht gerne mit dem Trocknen und Waschen von Handtüchern herumalbern möchte.

Zur Vorbereitung können Sie auch Preševy verwenden: Cremes, Lotionen oder Öle. Mit der Aufgabe, die Epidermis zu befeuchten, ist die Proraso-Vorrasur perfekt in der Handhabung. Passen Sie auf, es ist genug, auf dem Gesicht einmal vor der ersten Passage eine dünne Schicht aufzutragen. Dieses Make-up erzeugt keine Schilde und Barrieren zwischen dem Gesicht und der Klinge. Die Aufgabe von presheva ist es, die Haut schnell zu befeuchten und geschmeidig zu machen.

Dicker und nasser Schaum

Die Qualität des Schaums hängt von der Hydratation und dem Schutz der Epidermis während der Rasur ab. Ich mag es, wenn der Schaum dick und feucht wird. Um die richtige Konsistenz zu erhalten, sollten Sie die Creme oder Seife und Wasser nicht aufbewahren. Sie müssen auch Zeit verbringen, um den Schaum zu schlagen.

Wie kann man prüfen, ob der Schaum die gewünschte Konsistenz hat? Ich benutze einen einfachen Test: Der Rasierpinsel in der Schüssel sollte selbstbewusst stehen, ohne die Wände zu stützen. Wenn die Bürste kippt und fällt, müssen Sie etwas Sahne hinzufügen und den Schaum erneut schlagen.

Vergessen Sie nicht die Qualität der Rasur. Das Hauptkriterium der Wahl - es sollte zu Ihnen passen. Wenn sich der Rasierbereich nach dem Eingriff nicht entzündet, funktioniert die Creme oder Seife für Sie.

Wenn Sie empfindliche Haut haben und mit Irritationen nicht umgehen können, sollten Sie nicht schäumende Rasierhilfen verwenden. Sie haben kein Alkali, was den Zustand der Epidermis beeinträchtigt. Dank dessen kann die Haut auf die Creme ohne Schaum besser reagieren als die übliche Seife.

Rasiere dein Geld nicht aus Zylindern. Aerosolkosmetika befeuchten die Epidermis sehr schlecht. Es kann auch aggressive Chemikalien enthalten. Schließlich endet das Geld aus den Zylindern sehr schnell. Dies steht nicht mit Irritationen nach der Rasur in Zusammenhang, kann aber aufgrund der hohen Kosmetikkosten zu Irritationen führen.

Der richtige Rasierer

Sie müssen die richtige Maschine für sich selbst auswählen. Darüber hinaus kann derselbe Rasierer in verschiedenen Händen ein blutiges und traumatisches Instrument oder ein empfindliches Accessoire sein.

Am wenigsten genehmige ich den geschlossenen Kopf R89. Es ist sehr weich. Das ist ihre List. Um eine akzeptable Rasur-Sauberkeit zu erreichen, müssen Sie zusätzliche Schläge und sogar Pässe ausführen. Dies führt oft zu Rötungen der Haut und blutigen Punkten.

Paradoxerweise verletze ich mit dem Kopf von R41 das Gesicht weniger. Vielleicht ist das Geheimnis, dass es mit diesem aggressiven Rasierer möglich ist, sich ohne weitere Änderungen sauber für zwei Durchgänge zu rasieren. Aber der 41. Kopf hat seine Nachteile.

Erstens schneidet es zu viel von der Epidermis ab und entfernt auch die Borsten zu nahe an der Haut. Manchmal führt dies zu eingewachsenen Haaren und Pusteln. Zweitens kann nicht jeder Mensch den täglichen Gebrauch von R41 aushalten.

Ich wurde von Merkur 37c und Muhle R41 angesprochen

Sie können versuchen, einen Mittelweg zwischen dem weichen R89 und dem aggressiven R41 zu finden. Dies können offene Köpfe sein Merkur und Fatip, verschiedene Varianten von Schiefer oder Maschinen mit einstellbarer Aggression.

Geeignete Klinge

Auch hier muss man experimentieren. Ich benutze Klingen mit einem Offset in Richtung Aggressivität Gleichgewicht. Dies ist ein grüner "Astra", Bic Chrome Platinum, Gillette Silver Blue. Ich mag Feder. Aber bei ihm gibt es manchmal Probleme: Die "Feder" schneidet auf der Haut einige unsichtbare Rauhigkeiten, aufgrund dessen die roten Punkte erscheinen.

ASP - einer Ihrer Lieblings-Blades

Mit weichen Klingen wie Muhle bin ich keine Freunde. Sie müssen mehr Schläge ausführen, um eine normale Rasur-Sauberkeit zu erreichen. Aus diesem Grund erscheint eine starke Reizung im Gesicht. Und wenn man mit ungenügend scharfen Klingen versucht, nach verpassten Haaren zu "jagen", ist dies der direkte Weg zu Schnitten und Pusteln.

Was brauchen Sie noch über Rapiers und Sputniks zu wissen? Legen Sie keine Datensätze für die Anzahl der Prozeduren mit einem einzelnen Blade fest. Es ist besser, es vor dem Zeitplan zu ändern. Dies gewährleistet die Schärfe der Schneide. Außerdem gibt es nach der Rasur an den Klingen wenig Schaum und Hautpartikel. Sie sehen sie nicht, aber für Mikroben werden sie zu einem hervorragenden Nährboden. Wenn die Maschine in einem feuchten Raum bei einer geeigneten Temperatur, beispielsweise in einem Badezimmer, gelagert wird, entwickeln sich ganze Kolonien von Bakterien auf der Klinge.

Technik der Rasur

  • Rasiere kurze Striche.
  • Drücken Sie nicht auf die Maschine.
  • Versuchen Sie, sich auf zwei Durchgänge zu beschränken: durch Wachstum und über das Wachstum der Borsten.
  • Halten Sie einen Anstellwinkel von ca. 30 ° ein. Weitere Informationen zur Winkelauswahl finden Sie im Handbuch zur Verwendung der klassischen Maschine.
  • Wenn nötig, dehnen Sie die Haut, um das Haar in den Falten effektiv zu entfernen.

Zu der Reizung kommen Verletzungen, die die Haut durch starken Druck auf den Rasierer erhält. Zu scharfer Anstellwinkel führt zu Schnitten und zu stumpf reduziert die Rasierwirkung.

Finde den richtigen Kontaktwinkel

Eingewachsenes Haar erscheint oft nach der Rasur gegen das Wachstum von Stoppeln. In dieser Situation schneiden Sie die Haare zu nah an der Haut und verletzen auch die Follikel. Aus diesem Grund können die Borsten eher nach oben als nach oben wachsen. Als Folge erscheinen Entzündungen und Pusteln.

Was tun mit eingewachsenem Haar? Versuchen Sie, es vorsichtig mit einer sauberen Pinzette oder Nadel aus einer Einwegspritze freizugeben. Verletze die Haut nicht. Ziehen Sie die Haare nicht heraus und versuchen Sie nicht, sie um jeden Preis zu rasieren. Wenn Sie das eingewachsene Ende der Borsten vorsichtig nach außen ziehen, wird die Entzündung für ein paar Stunden abklingen.

Alum Stein

Für mich ist Alunite ein echter Fund im Kampf gegen Rötung und Juckreiz. Alum hat eine leichte antimikrobielle Wirkung. Dank dessen reduziert die Anwendung des Steins die Manifestation der Entzündung.

Ich benutze Alaun wie folgt: Nach dem Verfahren wische ich die Schaumreste ab, setze den Stein unter einen Strom kalten Wassers und bearbeite den Bereich von Adams Apfel und Hals. Nach drei oder vier Minuten wasche ich mein Gesicht wieder mit kaltem Wasser und bewerbe mich nachher.

Nach der Rasur Pflege

Suchen Sie nicht nach einer magischen Creme oder Balsam vor Irritationen. Es ist besser zu versuchen, eine geeignete Feuchtigkeitscreme für Sie zu finden. Nun, wenn es natürliche entzündungshemmende Inhaltsstoffe haben wird, zum Beispiel einen Extrakt aus Kamillenblüten. Wenn Ihre Haut bei Entzündungen häufig auf Kontakt mit der Klinge reagiert, verwenden Sie keine alkoholhaltigen Produkte.

Nivea Balsam ist ein tolles Aftershive

Denken Sie daran, kein einziger Balsam allein kann Hautirritationen verkraften. Dieses Problem muss umfassend angegangen werden. Nach der Rasur ist vor allem die Befeuchtung wichtig. Befeuchtete Haut wird schneller wiederhergestellt und Entzündungen leichter geheilt.

Rasurfrequenz

Manchmal, um Irritationen zu bekämpfen, ist es notwendig, die Kontakthäufigkeit der Klinge mit der Haut für einige Zeit zu reduzieren. Wenn Sie jeden Tag rasieren, rasieren Sie sich für einen Monat rasieren jeden zweiten Tag. Während dieser Zeit wird sich Ihre Haut erholen und die Manifestation der Entzündung wird verschwinden oder zumindest abnehmen.

Wie man mit der Reizung nach der Rasur fertig wird

Es ist leichter, ein Problem zu vermeiden, als mit seinen Konsequenzen fertig zu werden. Versuchen Sie, Irritationen mit dem richtigen Ansatz zur Rasur zu vermeiden. Vorsichtig die Epidermis und die Borsten für das Verfahren vorbereiten, geeignete Maschinen und Klingen auswählen, nicht gegen Haarwachstum rasieren. Verwenden Sie den Alaunstein und eine gute Feuchtigkeitscreme.

Vergiss nicht, dass jeder Mensch eine andere Haut hat. Suchen Sie daher nach Wegen, sich komfortabel zu rasieren, die Ihnen am besten liegen, und lassen Sie die Angelegenheit nicht zu ernsthaften Entzündungsreaktionen führen. Zögern Sie übrigens nicht, einen Dermatologen zu kontaktieren, wenn Sie lange nicht mit Reizungen klarkommen und seine Entzündungen nicht nur kosmetische Unannehmlichkeiten verursachen.

Wie man Reizung nach der Rasur los wird?

Die Reizung, die nach der Rasur auf der Haut auftritt, ist nicht nur eine unangenehme Nebenwirkung, sondern kann auch viele Probleme verursachen. Es ist sehr wichtig, wenn dies bereits passiert ist, sich nicht erneut zu rasieren. Kämme die Pickel nicht, da du sie beschädigen und infizieren kannst. Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, die Reizung nach der Rasur loszuwerden, lohnt es sich, sich die verschiedenen Werkzeuge anzusehen, die uns heute viele Hersteller anbieten.

Heilmittel für Irritationen nach der Rasur

In Apotheken und konventionellen Kosmetikgeschäften kann man heute nach der Rasur verschiedene Reizmittel sehen. Beeilen Sie sich nicht, die am meisten beworbenen oder teuersten zu kaufen. Zuerst müssen Sie verstehen, worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Sie müssen nach Drogen suchen, die Salicylsäure, Hamamelis, Glycerin, Aloe Vera enthalten.

Wenn sich mehrere der oben genannten Komponenten in einem Werkzeug befinden, sollten Sie es bevorzugen. Beachten Sie auch, dass einige Medikamente auf die Haut aufgetragen werden, während andere mit einem Wattestäbchen an Reizstellen gerieben werden können.

Wenn Sie nicht wissen, was Sie zu wählen haben, können Sie einen Friseursalon im Schönheitssalon besuchen. Er hilft Ihnen bei der Auswahl einer Creme oder eines Gels, die am besten zu Ihrem speziellen Fall passen. Sie müssen auch die Mittel richtig auf die Haut anwenden.

Salicylsäure

Es ist ein beliebtes Antiseptikum für die topische Anwendung. Es wird oft verwendet, um Reizungen nach der Rasur zu behandeln. Arzneimittelzusatz: 70% Ethanol. Hat keratolytische, lokal reizende, antiseptische, entzündungshemmende Wirkung.

Um unangenehme Empfindungen und Rötungen loszuwerden, ist es notwendig, zwei oder drei Mal am Tag auf die Haut aufzutragen. Es ist jedoch zu beachten, dass die maximale Dosis für Erwachsene 10 ml Salicylsäure pro Tag beträgt. Die Therapie kann nicht länger als eine Woche dauern.

Bitte beachten Sie, dass Salicylsäure während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen wird. In einigen Fällen sind Nebenwirkungen möglich: Juckreiz, Brennen, Allergien, individuelle Intoleranz, Hyperämie.

Aspirin vor Irritation

Es ist interessant, aber eine starke Reizung nach der Rasur kann leicht und schnell das übliche Aspirin entfernen, das in jeder Apotheke verkauft wird. Um dies zu tun, müssen Sie zwei Tabletten nehmen und sie zu Pulver zerkleinern. Sie müssen dies in Glaswaren tun. Danach fügen Sie Glycerin hinzu.

Reiben Sie das resultierende Mittel in gereizte Bereiche, leicht massieren. Spülen Sie nicht. Geben Sie Aspirin mit Glycerin vollständig in die Haut absorbiert.

Vagischil

Vagisil ist ein spezielles Mittel, das gegen Hautreizungen nach der Rasur entwickelt wurde. Es ist in Form eines Gels und einer Creme erhältlich. Vagisil hilft, nicht nur Pickel und Rötungen loszuwerden, die nach dem Gebrauch eines Rasierers oder ähnlichen Mitteln auftreten können, sondern auch, um das Jucken und Brennen in der Intimzone zu beseitigen.

Creme Vagisil wurde entwickelt, um auf die Haut aufgetragen zu werden, um verschiedene unangenehme Empfindungen zu vermeiden. Die aktiven Komponenten des Mittels sind Pflanzenextrakte, also hat es keine Nebenwirkungen. Tragen Sie die Creme nach jeder Rasur auf oder wenn Sie sich im Intimbereich unwohl fühlen. Es eignet sich auch zur Aufrechterhaltung einer gesunden pH-Balance.

Panthenol

Es ist eine Droge, die verwendet wird, um beschädigte Schleimhäute oder gereizte Haut zu reparieren. Normalerweise wird Panthenol zur Behandlung von Verbrennungen, bullöser Dermatitis, Abschürfungen, Blasenentzündungen, Rötungen und Reizungen angewendet. Für die beste Wirkung wird empfohlen, das Medikament in Form eines Sprays zu verwenden.

Der Wirkstoff ist Dexpanthenol. Er kommt perfekt mit der Regeneration der Haut zurecht. Vor dem Auftragen auf die beschädigte Stelle der Haut die Dose mehrmals schütteln. Verwenden Sie nur nach der Rasur, wenn Sie bereits Anzeichen von Reizung bemerkt haben. In einigen Fällen kann Panthenol die Entwicklung einer Allergie auslösen.

Bepanten

Ein weiteres beliebtes Medikament, mit dem Sie schnell und einfach Reizungen auf der Haut nach der Rasur loswerden können. Es ist analog zu Panthenol. In Form einer Creme hergestellt. Es hilft, den Trophismus und die Geweberegeneration zu verbessern. Wirkstoff ist Dexpanthenol.

Mit Bepantin eine dünne Schicht der Creme auf die gereizte Haut auftragen und mit leichten Massagebewegungen einreiben. Um ein positives Ergebnis zu erhalten, wiederholen Sie den Vorgang mindestens zweimal am Tag.

Die Creme ist gut verträglich und verursacht keine Nebenwirkungen (außer bei seltenen Allergieerscheinungen). Sie kann während der Schwangerschaft, während der Stillzeit und zur Behandlung von Dermatitis bei Säuglingen angewendet werden. Verwenden Sie nicht für die individuelle Unverträglichkeit gegen das Medikament.

Boro Plus

Diese ayurvedische antiseptische Creme hilft, Reizungen auf der Haut nach der Rasur schnell loszuwerden. Hat entzündungshemmende und antimykotische Wirkung. Aus diesem Grund kann es verwendet werden, um Kratzer, Abschürfungen, Schnitte, Verbrennungen (nur oberflächlich), Insektenstiche zu behandeln.

Die Zusammensetzung der Droge enthält nur natürliche Substanzen: Aloe Vera, Tulasi, Kapary Kachary, ihn, Kurkuma, Sandelholz und Vetiver. Wenn nach der Rasur gereizt, eine kleine Schicht der Creme auftragen und leicht reiben. Sie können bis zu zweimal am Tag anwenden. Verwenden Sie, bis die Rötung und andere Symptome der Reizung verschwinden.

Creme vor Irritationen nach der Rasur

Es gibt verschiedene Cremes von Reizungen nach der Rasur. Einige davon werden kurz vor dem Eingriff auf die Haut aufgetragen, um die Haut weich zu machen. Andere können nach dem Eingriff verwendet werden, wenn bereits Beschwerden aufgetreten sind. In der Regel nähren diese Cremes die Haut, erweichen sie und machen sie angenehmer und seidiger.

Warum helfen Cremes Reizungen zu vermeiden? In der Regel erscheinen Rötungen und Pickel aufgrund der Tatsache, dass die Haut zu stark getrocknet ist. Deshalb muss es zuerst gekühlt oder erweicht werden.

Natürlich wählt jeder eine Creme, die am besten zu ihm passt. Viele Kosmetikhersteller bieten eine Vielzahl von Produkten mit unterschiedlicher Zusammensetzung und Wirkstoffen an. Versuchen Sie beim Kauf diejenigen auszuwählen, die keine Allergien auslösen oder den Juckreiz der Haut verstärken. Die bisher beliebtesten Hersteller sind: Nivea, L'Oréal, Garnier.

Baby-Creme

Trotz der Tatsache, dass Kindercreme für die Behandlung von Windeldermatitis und Windeldermatitis bei Säuglingen bestimmt ist, verwenden Erwachsene diese oft. Besonders beliebt ist die Behandlung von Irritationen nach der Rasur, da der Code schnell weich wird, nährt und Entzündungen bekämpft. Auf diese Weise finden Sie immer eine Baby-Creme mit Kamille, Schöllkraut, zum Befeuchten, mit einer beruhigenden Wirkung, im Wechsel.

Ein weiterer wichtiger Vorteil einer Baby-Creme ist ihre absolute Sicherheit. Sie können absolut sicher sein, dass dieses Werkzeug keine Beschwerden verursacht, auch wenn Sie anfällig für Allergien sind. Seine niedrigen Kosten sind ein ebenso angenehmer Moment. Das heißt, Sie müssen nicht viel Geld für teure Kosmetika von namhaften Herstellern ausgeben, aber Sie erhalten ein gutes und effektives Ergebnis.

Um Reizungen nach der Rasur zu entfernen, tragen Sie eine kleine Menge Babycreme auf die geschädigte Haut auf und reiben Sie mit leichten Massagebewegungen. Spülen Sie nicht, aber lassen Sie das Produkt vollständig absorbieren. Sie können nach jeder Rasur verwenden.

Salben für Reizungen nach der Rasur

Wenn Sie trotz aller vorbeugenden Maßnahmen ständig eine Irritation nach der Rasur auftreten, können Sie spezielle Salben verwenden. Sie können in jeder Apotheke gekauft werden. Der Preis kann schwanken, es hängt vom Ruf und den Wirkstoffen des Herstellers ab.

Das beliebteste und bewährteste Mittel ist heute Hydrocortison Salbe 1%. Es hat eine ausgezeichnete antiseptische Wirkung. Diese Salbe hilft, die Haut zu beruhigen, Entzündungen und Rötungen zu entfernen, Juckreiz und Brennen zu lindern. Beachten Sie jedoch, dass Hydrocortison nicht für den täglichen oder dauerhaften Gebrauch empfohlen wird. Die Haut kann sich an diese Droge gewöhnen und keine positiven Ergebnisse erzielen.

Ein weiteres beliebtes Mittel zur Behandlung von Hautreizungen nach der Rasur ist eine Salbe, die eine geringe Menge Benzolperoxid (2,5 bis 5%) enthält. Solche Medikamente sind hervorragend im Umgang mit Reizungen und können sogar jeden Tag verwendet werden. Aber sie haben einen anderen, nicht weniger wichtigen Nachteil: Diese Salben werden nur durch äußere Reizursachen entfernt, helfen aber nicht, die Empfindlichkeit der Haut loszuwerden.

Zinksalbe

Der Wirkstoff der Zinksalbe ist Zinkoxid. Auch in der Zusammensetzung finden Sie medizinische Vaseline. Es ist ein antiseptisches Medikament, das auch gut mit der Desinfektion zurechtkommt. Es zeichnet sich durch eine adstringierende, adsorbierende, trocknende Wirkung aus.

Auf den betroffenen Bereich der Haut in einer kleinen Menge auftragen, leicht reiben. Verwenden Sie vier bis sechs Mal am Tag. Unter den wichtigsten Nebenwirkungen können identifiziert werden: Allergien, Hitzewallungen, Hautausschläge und Juckreiz. Verwenden Sie nicht für individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten des Arzneimittels.

Pulver von Reizung nach der Rasur

Manchmal ist es unmöglich, die Reizung nach der Rasur loszuwerden. In diesem Fall wird Ihnen ein gewöhnliches Babypuder auf Talkbasis helfen. Puder es mit einem Bereich, der beschädigt wurde, und sehr schnell werden Sie feststellen, dass selbst eine lange Rasur keine Rötung oder Pickel verursacht.

Öle von Reizungen nach der Rasur

Leider sind kosmetische und pharmazeutische Produkte manchmal nicht mit der Reizung nach der Rasur fertig, besonders wenn sie in der Bikinizone auftritt. Um den Prozess der Beseitigung von unnötigen Haaren wurde angenehmer und verursacht keine Probleme mehr, können Sie gewöhnliche ätherische Öle verwenden. Aber hier lohnt es sich zu beachten, was Sie brauchen, um solche Öle nach der Rasur zu kaufen, die eine regenerierende, entzündungshemmende und beruhigende Wirkung haben.

Die beliebtesten in diesem Fall sind: Lavendelöl, Bergamotte, Sandelholz, Teebaum, Patchouli.

Um anzuwenden, müssen Sie 4 Tropfen eines der oben genannten Öle für 1 Teelöffel Lotion oder After Shave Creme nehmen. Sie können sie auch mit Kokosnussöl mischen. Dank ihnen können Sie das Haar weich machen, die Haut befeuchten und verjüngen, die Lipidschicht wiederherstellen, Reizungen entfernen, ein Gefühl von Frische und Komfort bekommen.

Kokosöl

Viele Mädchen wissen, dass Kokosöl gut auf den Haaren wirkt. Aber es hilft auch, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, sie nach einem Sonnenbrand wiederherzustellen, Trockenheit, Reizung und Peeling zu entfernen. Deshalb ist Kokosöl perfekt für diejenigen, die nach der Epilation unangenehme Empfindungen haben.

Dieses Mittel kann ohne Angst jeden Tag mit zu empfindlicher Haut verwendet werden. Plus, eine dicke Schicht nach der Rasur auftragen. Nach der Anwendung kurz auf der Haut belassen und den Rest mit einem einfachen Papiertuch entfernen.

Deodorants von Reizung nach der Rasur

Viele Kosmetikhersteller bieten spezielle Deodorants, die nach der Rasur auf gereizte Hautpartien aufgetragen werden. Normalerweise werden sie verwendet, um Rötungen zu reduzieren und Pickel in den Achselhöhlen zu behandeln.

Solche Produkte müssen alle feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe sowie Vitamin E enthalten. Deo-Kristall und Hemani aus Kaliumalaun sind ebenfalls wirksam.

Folk Heilmittel für Irritationen nach der Rasur

Das beliebteste Mittel zur Beseitigung von Irritationen auf der Haut nach der Rasur sind Hausrezepte.

  1. Nehmen Sie einen Esslöffel trockene und gehackte Kamille und die gleiche getrocknete Minze. Verdünne sie in zwei Gläsern Wasser. Ein schwaches Feuer anzünden und zum Kochen bringen. In die Thermoskanne gießen und zwei Stunden ziehen lassen. Befeuchten Sie mit einem Dekokt von Wattestäbchen und wischen Sie den Ort der Reizung.
  2. Nehmen Sie ein paar Blätter Aloe Vera und hacken Sie sie mit einem Mixer. Fügen Sie irgendein Pflanzenöl hinzu und mischen Sie gut. Diese Creme kann nach der Rasur in die Haut der Füße gerieben werden, um Irritationen zu vermeiden.
  3. Nehmen Sie einen Teelöffel Honig, zwei Tropfen ätherisches Öl und einen Esslöffel Flocken "Hercules" (gemahlen). Alles mit einem Mixer vermischen, auf die Haut auftragen und massieren.

Zitronensaft

Um die Entzündung nach der Rasur zu entfernen, können Sie Zitronensaft verwenden. Aber es kann nur auf die Haut der Hände und Füße aufgetragen werden, da es unter den Achselhöhlen und in der Bikinizone Irritationen nur verschlimmern kann. Zitronensaft meistert dieses Problem wegen seiner Antioxidantien perfekt. Sie schützen die Haut vor verschiedenen äußeren Reizen.

Haushaltsseife

Haushaltsseife wird nur aus natürlichen Produkten hergestellt: Tierfett, Pflanzenöl und speziellen Zusätzen, die helfen, die Eigenschaften des Produktes zu verbessern. Der wichtigste Vorteil von Haushaltsseife kann die Tatsache genannt werden, dass es hypoallergen, umweltfreundlich und sicher für den Menschen ist.

Wenn Sie nach der Rasur unter starken Hautreizungen leiden, hilft Ihnen dieses Produkt, sich ohne Probleme davon zu verabschieden. Das Auftragen von Waschmittel sollte in diesem Fall so sein: Seifen Sie die Seife ein und reiben Sie Ihre Haut mit Reizungen. Lassen Sie den Seifenschaum vollständig auf dem Körper trocknen und spülen Sie ihn anschließend mit warmem Wasser ab, wobei Sie die Haut leicht massieren.

Medizinischer Experte-Herausgeber

Portnov Alexey Alexandrowitsch

Ausbildung: Kiew Nationale Medizinische Universität. A.A. Bogomolets, Spezialität - "Medical Business"

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie