Der Verlust der Empfindlichkeit in den Händen und Fingern weist auf eine Verletzung der Nervenleitung aufgrund unzureichender Blutversorgung in einem bestimmten Bereich hin. Dieser Zustand kann aufgrund eines längeren Aufenthalts in einer unbequemen Position beobachtet werden, aber das regelmäßige Auftreten von Taubheit sollte ein Grund für eine ärztliche Untersuchung sein.

Alle Gründe, die die Taubheit des Ringfingers verursachen können, lassen sich in mehrere Gruppen einteilen:

  • Verletzungen;
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates;
  • Pathologie im Zusammenhang mit Durchblutungsstörungen;
  • Erkrankungen des Nervensystems;
  • endokrine Erkrankungen.

Warum ist der Ringfinger taub? Manchmal deutet ein solches Symptom auf Herzprobleme hin - Angina pectoris, Herzversagen, Herzinfarkt und einige chronische vaskuläre Pathologien. Herzkrankheiten sind in der Regel während der Nachtstunden und am frühen Morgen aktiver und haben die charakteristischen Anzeichen:

  • schmerzender Schmerz hinter dem Sternum und auch im Rücken;
  • Kribbeln und Unbehagen in den oberen Gliedmaßen;
  • schnelle oder langsame Herzfrequenz;
  • schnelle Müdigkeit, Lethargie.

Die Taubheit des Ringfingers bei Herzproblemen droht die ganze Hand nach und nach zu schwächen und kann in den Bereich der Schulter und des Unterarms wandern.

Bei sich entwickelnder Atherosklerose ist das erste Anzeichen oft das Kribbeln und Taubheitsgefühl der Fingerspitzen. Darüber hinaus bleiben die Extremitäten zu jeder Jahreszeit kalt, unabhängig von der Umgebungstemperatur, was zu einem Verlust der Elastizität der Gefäße führt.

Raynaud-Syndrom

Die durch verschiedene traumatische Faktoren bedingte Infektion der Arterien und Arteriolen führt zu Krämpfen der Gefäße, die sich in den Fingerkuppen befinden. In der Frühphase werden der kleine Finger und der Ringfinger taub, ein Empfindlichkeitsverlust von 1-3 Fingern am Bein ist möglich. Kurzfristige Krämpfe weichen schnell der Rötung und Erwärmung der Haut durch erweiterte Gefäße.

Wenn sich das Raynaud-Syndrom entwickelt, verändert sich das klinische Bild, und neue Symptome werden hinzugefügt - zuerst erhalten die Hände und Füße einen zyanotischen Schatten und schwellen an; dann erscheinen trophische Geschwüre aufgrund des Absterbens der Weichteile der Fingerphalangen.

Diese Pathologie hat verschiedene Ursachen:

  • häufige Unterkühlung der Extremitäten;
  • permanente Traumatisierung der Finger;
  • systemische Erkrankungen (rheumatoide Arthritis, Lupus erythematodes, Sklerodermie, Vaskulitis);
  • Erkrankungen des endokrinen Systems;
  • Arbeit mit vibrierenden Werkzeugen.

Die Behandlung der Raynaud-Krankheit kann konservativ und chirurgisch sein. Das Hauptprinzip der konservativen Therapie ist der Ausschluss von traumatischen Faktoren - Hypothermie, Vibration, etc. Die wesentliche Krankheit wird diagnostiziert und behandelt, mit deren Hilfe sich das Syndrom entwickelt.

Medikamente, die verschrieben werden können, gehören die folgenden:

  • Vasodilatatoren, Calciumantagonisten - Nifedipin, Approstadil;
  • selektive Kalziumkanalblocker - Verapamil, Nicardipin Diltiazema;
  • Angiotensin-Converting-Enzym-Inhibitoren - Captopril;
  • selektive Serotonin-Rezeptorblocker HS2 - Ketansirin;
  • Thrombozytenaggregationshemmer - Dipyridamol, Pentoxifyllin;
  • Dextrane mit niedrigem Molekulargewicht - Reopoliglyukin.
  • Wenn trotz der Behandlung keine Besserung eintritt und die Finger noch taub sind, wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt - Sympathektomie oder Ganglionektomie.

Osteochondrose

Bei der Osteochondrose werden die Finger taub, weil die Wurzeln der Spinalnerven an den Stellen zusammengedrückt werden, an denen sie aus dem Spinalkanal austreten. Mechanismen, die der Entwicklung dieser Krankheit zugrunde liegen, provozieren zwei Arten von Syndromen - die Arteria vertebralis und radikulär.

Wenn die Scheiben zerstört werden, nimmt ihre Elastizität und Dichte ab und die pathologische Beweglichkeit der Wirbel entsteht. Selbst bei einer leichten Belastung der Halswirbel werden die Wirbel zur Seite verschoben und die Nervenenden, die für die Empfindlichkeit der oberen Extremitäten verantwortlich sind, gequetscht.

Mit weiterem Fortschreiten der Osteochondrose kollabieren die Bandscheiben weiter und die Knochendichte nimmt zu. Dieser Prozess führt zum Auftreten von Hernien, Vorsprüngen und Knochenauswüchsen - Osteophyten. Der Druck auf die nahe-vertebralen Gewebe nimmt zu: die Geschwindigkeit des Blutflusses nimmt ab und die normale Funktion der Spinalnerven ist gestört. All dies äußert sich nicht nur in eingeschränkter Beweglichkeit des Halses und Unbehagen im oberen Rücken, sondern auch in einem Verlust der Empfindlichkeit in den Händen oder Fingern.

Es sollte beachtet werden, dass die Taubheit des kleinen Fingers und des Ringfingers beobachtet wird, wenn der siebte Halswirbel betroffen ist. Die charakteristischen Merkmale, auf denen man osteochondrosis erkennen kann, sind die Folgenden:

  • Steifigkeit und Muskelspannung im Bereich des Cervico-brachialis-Gürtels;
  • Wundsein und Schwäche in den Händen, Krämpfe sind möglich;
  • Kopfschmerzen, Schwindel, flackernde Fliegen vor den Augen;
  • Schmerz im Herzen, häufiger Puls (Herzsyndrom);
  • Blutdruckunterschiede.

In den späten Stadien der Osteochondrose kann es zu einer Störung der Bewegungskoordination kommen. Wenn die Antwort auf die Frage "Warum werden deine Finger taub?" Ist Osteochondrose, dann können Sie ein unangenehmes Symptom nur durch die Beseitigung der Ursache - Kneifen des entsprechenden Nervs loswerden.

Neuritis des N. ulnaris und des N. medianus

Neuritis ist eine Entzündung des Nervs, die als Folge von Hypothermie, Infektionskrankheiten, Verletzungen, Durchblutungsstörungen oder Mangel an Vitaminen im Körper entstanden ist. Um das Auftreten einer Neuritis zu provozieren, können auch Erkrankungen wie Diabetes mellitus, Schilddrüsenfehlfunktion und Intoxikation mit verschiedenen toxischen Substanzen auftreten.

Eine Sensibilitätsstörung in den nervenanfälligen Nervenbereichen ist eines der Hauptsymptome einer Neuritis. Wenn der N. ulnaris oder N. medianus des rechten Gliedes verletzt wird, wird der Ringfinger am rechten Arm taub, und eine Anzahl anderer Zeichen erscheint.

Der Entzündungsprozess im N. ulnaris ist primär und sekundär. Primäre Neuritis entwickelt sich unabhängig von anderen bestehenden Krankheiten und kann als Folge von traumatischen mechanischen Aktionen auftreten - die ständige Unterstützung des Ellbogens auf der Kante des Tisches, Arbeitsmaschine und anderen harten Oberflächen.

Sekundäre oder symptomatische Neuritis ist eine Komplikation, die im Hintergrund auftritt:

  • Bursitis des Ellenbogengelenks;
  • Sehnenscheidenentzündung;
  • Synovitis;
  • verformende Osteoarthrose;
  • Verletzungen;
  • Osteom (gutartige Knochenbildung).

Wenn der Nerv der linken Extremität betroffen ist, kann der Patient fühlen, dass der Ringfinger am linken Arm taub ist, es gibt auch keine Empfindlichkeit im kleinen Finger und in der Hälfte des Mittelfingers. In den nahe gelegenen Muskelstrukturen beginnt eine Schwäche zu entwickeln, die an Atrophie grenzt. In bestimmten Bereichen des N. ulnaris kann es bei der Art des Tunnel-Syndroms gequetscht oder ischämisch sein.

Die Therapie der Nervenentzündung des N. ulnaris umfasst die folgenden Mittel:

  • Antibiotika;
  • antivirale Medikamente;
  • Vasodilatator Drogen;
  • entzündungshemmende und analgetische Mittel;
  • abschwellende Mittel;
  • Vitamine der Gruppe B;
  • Anticholinesterase-Arzneimittel;
  • biologisch aktive Stimulanzien zur Beschleunigung der Regeneration geschädigter Gewebe.

Bei der traumatischen Neuritis wird eine obligatorische Immobilisierung der Extremität durchgeführt.

Neuritis des Nervus medianus kann nicht übersehen werden, da sein Beginn durch scharfe und starke Schmerzen im Unterarm-, Hand- und Fingerbereich gekennzeichnet ist. Es gibt Taubheit des namenlosen, großen, Zeige- und Mittelfingers sowie einen Teil der Handfläche in dieser Zone.

Ein charakteristisches Merkmal der Nervenentzündung des Nervus medianus ist die Unfähigkeit, die Handfläche nach unten zu dehnen, Schwierigkeiten beim Biegen des Handgelenks im Handgelenk. Ein Biegen der ersten drei Finger ist ebenfalls unmöglich. Es gibt eine Ähnlichkeit mit der "Affenpfote", wenn der Daumen in der gleichen Ebene mit dem Rest der Finger liegt. Dies liegt an der ausgeprägten Atrophie der Muskeln um den Daumen der rechten oder linken Hand.

Die Ursachen der Nervenentzündung des Nervus medianus sind:

  • Verletzungen - Prellungen, Wunden, Verrenkungen, Brüche;
  • entzündliche Prozesse im Ulnar- oder Radiokarpalgelenk (Arthritis, Arthrose, Bursitis);
  • Tumoren;
  • posttraumatische Hämatome;
  • endokrine Störungen (Diabetes mellitus, Akromegalie, Hypothyreose);
  • Gelenkpathologien - Gicht, Rheuma.

Die Behandlung der Neuropathie des N. medianus beginnt mit der Beseitigung der Ursache und kann solche Aktivitäten umfassen:

  • Drainage des Hämatoms;
  • die Richtung der Dislokation;
  • Exzision des Neoplasmas;
  • Linderung von Entzündungen in den Gelenken;
  • Korrektur von endokrinen Störungen;
  • Gewährleistung des Rests der verletzten Gliedmaße.

Schmerzen und Entzündungen werden mit Hilfe von nicht-steroidalen Entzündungshemmern entfernt, in schweren Fällen werden Kortikosteroide eingesetzt, ebenso injizierbare Blockaden.

Multiple Sklerose

Multiple, fleckige, Plaque, multiple Sklerose, sklerosierende Enzephalomyelitis sind alle Namen derselben Pathologie, bei der die Nervenfasern des Gehirns und des Rückenmarks betroffen sind. In fast der Hälfte der Fälle ist eines der führenden Symptome eine Verletzung der Empfindlichkeit in den Extremitäten, besonders in den Händen und Füßen.

Die Läsion ist überwiegend einseitig, und zuerst spürt der Patient ein Kribbeln und Brennen in den Fingern der rechten Hand, dann nimmt die Unbehaglichkeitszone zu und erfasst die gesamte Gliedmaße. Manchmal können Symptome in beiden Gliedmaßen gleichzeitig auftreten.

Wenn sich die Krankheit entwickelt, werden die Symptome ausgeprägter, die Arme und Beine schwächen sich allmählich, ein Zittern tritt auf. Dies führt dazu, dass der Patient aufhört, feste Oberflächen zu fühlen, das Objekt nicht an Gewicht halten kann, Schuhe verliert.

Das klinische Bild der Multiplen Sklerose beschränkt sich nicht auf Läsionen der Extremitäten, am häufigsten sind solche neurologischen Zeichen:

  • Nystagmus. Schnelle Augenbewegungen, die der Patient nicht immer kontrollieren kann. Dieses Symptom zeigt sich bei der Untersuchung durch einen Neurologen während der Bewegung des Malleus, gefolgt von der Patientin;
  • Sprachbeeinträchtigung. Eine Person, die an multipler Sklerose leidet, spricht langsam und teilt Wörter in Silben;
  • das Verschwinden von Reflexen, hauptsächlich Bauchmuskeln;
  • vorübergehende Beeinträchtigung des Sehvermögens. Verdoppelung der Augen, Verlust der Sehfelder, in der Zukunft die Entwicklung der Optikusneuritis, die mit einem vollständigen Verlust der Sehfunktion behaftet ist.

In der Regel werden die oben genannten Symptome am häufigsten beobachtet, und ihre Anwesenheit ist ausreichend, um eine Diagnose zu stellen. Um ein klares Bild der Krankheit zu erhalten, werden Laboruntersuchungen von Blut und Urin, MRT und Spinalpunktion verwendet.

Warum entsteht Multiple Sklerose und wie wird behandelt, wenn eine Diagnose bereits gestellt wurde? Diskussionen über den Ursprung der Pathologie gehen weiter und jetzt wird als Hauptursache eine Fehlfunktion des Immunsystems angesehen.

Folgende Faktoren werden als Risikofaktoren für seine Entwicklung angesehen:

  • chronische Intoxikation mit Chemikalien, Leben in einem ökologisch ungünstigen Bereich;
  • übermäßiger Verzehr von tierischen Fetten und Proteinen, Speisesalz und damit verbundener Fettleibigkeit in jungen Jahren;
  • Verletzungen des Bewegungsapparates, chirurgische Eingriffe;
  • weiblich.

Leider ist die Multiple Sklerose nicht vollständig geheilt, und die Therapie zielt nur darauf ab, die Lebensqualität des Patienten zu verbessern und die Intensität der Symptome zu reduzieren. Trotz einer solchen pessimistischen Prognose ist es notwendig, die Behandlung so früh wie möglich mit dem Auftreten der ersten Anzeichen zu beginnen.

Die Behandlungsmethoden sind jeweils individuell und können sehr unterschiedlich sein. Diese Selektivität ist auf die Vielfalt der Formen und Symptome von Sklerose zurückzuführen. Im Allgemeinen werden synthetische Interferone, Kortikosteroidpräparate, Muskelrelaxantien, Zytostatika und B-Vitamine verwendet.

Daher kann der Verlust der Empfindlichkeit bei einem anonymen Finger, der regelmäßig und ohne ersichtlichen Grund auftritt, ein Anzeichen für mehrere Krankheiten sein. In einigen Fällen kann Parästhesie den gesamten Pinsel erfassen - der kleine Finger, der mittlere, der Zeigefinger und der Daumen werden stumm. Taubheitsgefühl wird in der Regel mit anderen Symptomen - Schmerzen, Verspannungen oder Lethargie der Muskelstrukturen, Beschwerden in den Gliedmaßen usw. - kombiniert. Um die Ursache herauszufinden und möglichen Komplikationen vorzubeugen, ist eine ärztliche Beratung und Untersuchung erforderlich.

Frecher kleiner Finger und Ringfinger der rechten Hand

Typische Symptome der Taubheit der Finger der rechten Hand manifestieren sich in Form von Parästhesien. Vor allem ist es der Verlust der exterozeptiven (oberflächlichen) Empfindlichkeit eines oder mehrerer Finger auf einmal. Außerdem gibt es Juckreiz und "krabbelndes Krabbeln" sowie Brennen und Kälte in den Fingern.

Bei längerer monotoner Belastung oder unbequemer Haltung (wenn die Hand "festsitzt") ist dies auf eine vorübergehende Verletzung der Blutversorgung der Extremität zurückzuführen, wodurch sich die Leitung von Nervenimpulsen verändert. Wenn ein paar Minuten nach dem Ändern der Position des Körpers (oder Reiben der Finger) Taubheit passiert, dann ist dies der angegebene Fall.

Mit der ständig auftauchende Taubheit in den Fingern seiner rechten Hand Parästhesien zum Zeichen geworden, Pathologie oder Teile des Nervensystems oder neurodegenerative Prozesse oder Autoimmunerkrankungen (systemischer Lupus erythematodes). In diesem Fall müssen Sie auf medizinische Versorgung zurückgreifen.

Die Symptome der Taubheit in den Fingern seiner rechten Hand und den Fingerspitzen, wie die Ärzte sagen, in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle treten aufgrund der Zerstörung von Nervenfasern mit Osteochondrose oder sind aufgrund der Kompression von Nervenstämme in Erkrankungen des peripheren Nervensystems.

Taubheit der Finger der rechten Hand ist das ausgeprägteste Zeichen von Tunnelneuropathien. Nervenstränge vom Rückenmark bis zu den Fingerspitzen gehen durch spezielle Kanäle, die sich an einigen Stellen zwischen den Wirbeln verengen. An diesen Stellen wird der Nerv gequetscht, was zur Entwicklung sogenannter Tunnelsyndrome oder peripherer Neuropathien führt, die für 30% der Erkrankungen des peripheren Nervensystems verantwortlich sind.

So können Taubheit des kleinen Fingers und Taubheit des Ringfingers der rechten Hand das Ergebnis des Syndroms des Kubitalkanals (Syndrom der ulnaren Nervenkompression) sein. Der N. ulnaris, der Nervenimpulse an den kleinen Finger und die Hälfte des Ringfingers leitet, durchquert den Kubitalkanal, der sich hinter der Innenseite des Ellenbogens befindet.

Meistens können Taubheit des kleinen Fingers und Taubheit des Ringfingers der rechten Hand mit Neuropathie des N. ulnaris bemerkt werden, wenn das Ellbogengelenk in einem gebogenen Zustand lang ist. Daher beschweren sich solche Beschwerden oft über diejenigen, die mit der Unterstützung des Ellenbogens auf der Oberfläche arbeiten (Tisch, Maschine, etc.). Bei Ellbogengelenküberlastungen bei Fahrern und Musikern, bei Verletzungen von Sportlern sowie bei mit Vibrationen verbundenen Arbeiten verdicken sich Gelenk und Bänder. Dadurch entsteht ein Syndrom des Kubitalkanals mit Symptomen wie Taubheit des rechten kleinen Fingers und Taubheit des Ringfingers der rechten Hand, die mit Schmerzen unter Druck auf den Ellenbogen und Schwäche in der Hand einhergehen können. Es ist unmöglich, die Neuropathie des N. ulnaris zu vernachlässigen: Sie bedroht die Atrophie der Handmuskeln.

Das Karpaltunnelsyndrom (vom griechischen Karpos - Handgelenk) verursacht Taubheit des rechten Daumens, Taubheit des Zeigefingers der rechten Hand, Taubheit des Mittelfingers der rechten Hand und die Hälfte des Ringfingers. In diesem Fall wird der Mediannerv gequetscht, während er durch den Handgelenkkanal geht.

Dies geschieht von der konstanten Spannung während einer verlängerten statischen und dynamischen Belastung eine Muskelgruppe auf der Handgelenkverbindung (beispielsweise beim Betreiben eines Computers, sowie in Maler, Kanalisationen, Violine). Dieses Syndrom, enge Spezialisten werden auch stenosierende Ligamentosis der transversalen Bänder genannt: Bei übermäßiger Belastung der Hand schwellen die Sehnen des Handgelenkes an und drücken den Nervenstamm zusammen. Aus diesem Grund wachsen die Finger in der Nacht taub und oft taub an der rechten Hand, und am Morgen kann eine Person die Steifheit der Bewegungen mit den Fingern spüren.

Das Karpaltunnelsyndrom kann erscheint auch bei Erkrankungen wie Arthrose, Arthritis, Neurofibrom, Hämangiom und andere. Es ist notwendig, das Syndrom zu behandeln, als Daumen Muskelatrophie kann und die Person nicht in der Lage sein, es zu biegen.

Bei dystrophischen Erkrankungen in den Knorpeln der Wirbelgelenke - der Osteochondrose - nimmt ihre Elastizität, Festigkeit und Form ab, was zum Einklemmen der Nervenfasern führt. Als Folge klagen die Patienten über Schmerzen im Nacken, Schultern und Brust, häufige Kopfschmerzen, Müdigkeit, Blutdruckabfall, Schwindel und Tinnitus, beeinträchtigte Koordination der Bewegungen, „fliegt“ vor seinen Augen. Darüber hinaus sind die neurologischen Manifestationen der Osteochondrose der Hals- und Brustwirbelsäule Taubheit des Zeigefingers seiner rechten Hand. Zur gleichen Zeit wird Taubheit oft in den Daumen gefühlt.

Taubheit des Zeigefingers der rechten Hand kann eine Folge von Erkrankungen des Ellenbogengelenks sein, in erster Linie wie Arthrose (Epicondylose) und Arthritis. Arthrosen Ellbogengelenk beginnt zu brechen und entzündet, was zu Schmerzen an die Bürste abstrahlenden, eingeschränkte Beweglichkeit Arm am Ellbogen, Finger Taubheit und Unfähigkeit, richtig die Bürste in eine Faust zu komprimieren.

Bei einer Arthrose des rechten Ellenbogengelenkes führt eine Entzündung zu einer gestörten Reizleitung und Taubheit des Zeigefingers der rechten Hand. Eine Arthritis kann sowohl durch eine Infektion als auch nach Verletzungen oder ständigen Überlastungen des Ellenbogengelenks auftreten.

Wenn ein teilweiser Verlust der Empfindlichkeit des Zeigefingers dort Taubheit der Mittelfinger seiner rechten Hand ist, dann erkennen die Ärzte die Ursache dieser Krankheit bei Funktionsstörungen der Bandscheiben der Halsscheiben und Muskeln der Halswirbelsäule. Diese Störungen treten mit Kompressionswirkung auf die Nervenenden auf, die sich nicht nur in Form von Parästhesien, sondern auch in Schwäche der Finger sowie Schmerzen im Unterarm und in der Schulter manifestiert.

Taubheit des Mittelfingers der rechten Hand tritt auf, wenn die distalen Prozesse der Nervenendigungen des N. radialis betroffen sind. Das heißt, es handelt sich um eine periphere Neuropathie, die sich nach Dehnung oder Narbenfraß entwickeln kann, beispielsweise bei einer Subluxation des Ellenbogengelenks. Die typischsten Fälle sind jedoch mit dem bereits erwähnten Karpaltunnelsyndrom verbunden.

Das Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen ist jedem Menschen vertraut. Es kann sowohl ein Symptom einer anderen Krankheit als auch nur ein unangenehmes Gefühl sein. Es ist wichtig, welcher Teil des Körpers an Empfindlichkeit verliert:

Wenn der rechte Arm von der Schulter bis zu den Fingern taub wird, können die Ursachen zervikale Osteochondrose, Arthrose, eine scharfe Verengung der Halsgefäße sein. Weniger häufig ist es ein Vorbote eines Schlaganfalls.Wenn zwei oder mehr Finger am linken Arm taub werden, konsultieren Sie einen Kardiologen für eine Herzerkrankung. Wenden Sie sich sofort an das Krankenhaus, wenn das Display für längere Zeit konstant oder regelmäßig wahrgenommen wird. Dies kann ein Signal eines Schlaganfalls oder eines Mikroschlags sein.Wenn Kribbeln und Taubheit in beiden Händen beobachtet wird, ist die Ursache des Problems eine Störung des zentralen Nervensystems. Mögliche Beschwerden: Zwischenwirbel Hernie, Polyneuropathie, Zervikale Osteochondrose.

Es gibt jedoch andere Gründe. Betrachten wir sie alle genauer.

Nachts, nach einem Traum

Wie die Praxis zeigt, ist das Kribbeln und Taubheitsgefühl nach einem langen Schlaf am größten.

Mögliche Ursachen umfassen auch Stress, eine starke Gewichtszunahme, eine allgemeine Schwäche des Körpers und dergleichen.

Nach einem Blickpunkt werden die Finger am rechten Arm ebenfalls taub aufgrund eines Ungleichgewichts des Magnesium-, Kalzium- und Kaliumgehalts im Körper. Eine Lösung für das Problem könnte die Anpassung der Ernährung sein. Es wird empfohlen, es so vielfältig wie möglich zu machen, vorzugsweise unter Einbeziehung von Vitaminkomplexen. Dabei helfen Sie einem kompetenten Ernährungsberater.

Wenn Ihnen ein unangenehmes Kribbeln nicht einmal, sondern systematisch für einen Tag oder länger Sorgen bereitet, lohnt sich eine ärztliche Untersuchung auf Verletzungen des Nervensystems.

Dies ist das häufigste Symptom von Tunnelneuropathien. Wenn die Nervenimpulse durch die Kanäle vom Rückenmark zu den Fingern gelangen, kann es zu einem Quetschen zwischen den Wirbeln kommen, ein Tunnelsyndrom entsteht.

Taubheit der rechten Finger (kleiner Finger und anonym) tritt auf, wenn der N. ulnaris gequetscht wird. Dies geschieht als Folge einer längeren Lage des Ellenbogengelenks in einer gebeugten Position. Am häufigsten mit einem ähnlichen Symptom Menschen, die für eine lange Zeit auf einer aufrechten Oberfläche Gesicht lehnen.

Kann den kleinen Finger und Ringfinger der rechten Hand von Berufsathleten, Autoliebhabern, Musikanten stumm machen. Oft wird dieses Symptom durch Schmerzen ergänzt, wenn man auf den Ellenbogen oder die Gliedmaßenschwäche ruht.

Achten Sie darauf, wenn die ursprüngliche Ursache dieser Bedingungen nicht behandelt wird, kann eine Komplikation - Atrophie der Handmuskeln sein.

In diesem Fall können wir von einem Karpaltunnelsyndrom sprechen, das durch das Kneifen des Nervus medianus im Handgelenk bei längerer Belastung des Handgelenks entstand. Menschen, die viel Zeit am Computer verbringen, Maler, Näherinnen usw., können sich dieser Situation stellen.

Diese Gruppe von Menschen beschwert sich oft, dass die Finger der rechten Hand in einem Traum taub sind, und nach dem Erwachen fühlen sie ihre Steifheit für eine Weile.

Aufschieben sollte der Besuch beim Arzt nicht sein, da es zu einer Muskelatrophie der betroffenen Finger kommen kann.

Der Zeigefinger der rechten Hand stirbt

Die Ursache kann Osteochondrose sein, d.h. dystrophische Transformation in den Gelenken der Wirbelsäule, wodurch deren Elastizität und Festigkeit abnimmt, was zur Verletzung von Nervenfasern führt.

Neurologische Zeichen der zervikalen und thorakalen Osteochondrose sind Taubheit des Zeigefingers der rechten Hand.

Eine weitere Ursache für das Symptom, das wir in Betracht ziehen, können Pathologien des Ellenbogengelenks sein:

Arthritis, die aus Überlastungen des Ellenbogengelenks der rechten Hand, seiner Verletzung oder Infektion entsteht. Es kommt zu einer Abnahme der Nervenimpulsleitung, die sich auf die Taubheit des Zeigefingers am rechten Arm auswirkt, Arthrose (Epikondylose). Dies ist ein entzündlicher Prozess und die Zerstörung des Ellenbogengelenks, verursacht Schmerzen bei der Bestrahlung im Handgelenk. Die Beweglichkeit des Ellenbogens ist begrenzt, die Finger werden so taub, dass es fast unmöglich wird, sie zu einer Faust zusammenzudrücken.

Nenne die Mittelfinger der rechten Hand

Die Ursache kann eine Läsion der distalen Prozesse des N. radialis sein, die auftritt, wenn der Nerv gerissen oder gedehnt wird (z. B. die Subluxation des Ellenbogengelenks).

Ein weiterer Grund, der am häufigsten auftritt, ist das Karpaltunnelsyndrom, das oben diskutiert wurde.

Auch die Taubheit der Gliedmaßen gehört zu den typischen Empfindungen, die während der Schwangerschaft auftreten. Die Gründe hierfür können die gleichen wie oben beschrieben sein. Eine bedeutende Rolle spielt die Flüssigkeitsretention im Körper, die einen gewissen Druck auf die Hände und Füße ausübt und das gleiche Kribbeln verursacht.

Wenn Sie die Finger Ihrer rechten Hand betäuben und kribbeln, verbessern Sie den Zustand, um die Gymnastik zu erleichtern. Der Komplex der Übungen wird vom Arzt nach der Umfrage erstellt und ernannt, aber Sie können selbst darüber nachdenken. Einfache Bewegungen sollten darauf abzielen, die Nerven zu entspannen und die Muskeln zu entwickeln, die sie festklemmen.

Eine weitere Möglichkeit, die Taubheit Ihrer Finger loszuwerden, besteht darin, sich einem Massagekurs zu unterziehen. Die effektivste Massage der Halswirbelsäule, weil sie mit den Gliedmaßen verbunden ist.

Die Lösung des Problems kann auch die Einhaltung einer speziellen Diät sein. Beim Kribbeln in den Extremitäten sollten Sie die Menge an stärkehaltigen Lebensmitteln, wie Kartoffeln oder Brot, begrenzen.

Achten Sie besonders auf die Wassermenge, die Sie tagsüber trinken. Das optimale Volumen beträgt etwa zwei Liter, weniger Trinken ist unerwünscht. Dies ist wichtig, weil es mit Wasser ist, dass einige der Nährstoffe an den Körper abgegeben werden. Und es hängt davon ab, wie schnell diese Komponenten zu inneren Organen fließen.

Außerdem ist es auf Empfehlung eines Arztes nicht überflüssig, eine spezielle Vitaminverabreichung zu trinken. Versuchen Sie im Allgemeinen, mehr Zeit an der frischen Luft zu verbringen und sich mit der ruhigsten und angenehmsten Atmosphäre zu versorgen.

Die Taubheit der Fingerkuppen gehört zu den unangenehmen Empfindungen unseres Körpers, denen wir regelmäßig begegnen.

Ursachen von Taubheit in den Fingern

Allgemeine Informationen

Wenn es ist Taubheit der Finger, Dieses Symptom verursacht natürlich unangenehme Empfindungen. Aber da Sie es völlig tolerieren können, haben sehr oft taube Fingerspitzen Menschen für eine lange Zeit unbeaufsichtigt gelassen. Dieser Ansatz ist jedoch inakzeptabel, da dieses Zeichen die Entwicklung von unangenehmen Krankheiten anzeigen kann. Meistens ist dieser Empfindlichkeitsverlust jedoch mit banalen Gründen verbunden. Aber über die Krankheiten, die solche Manifestationen provozieren, müssen Sie immer noch rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und eine angemessene Behandlung anbieten.

Was kann mit Taubheit der Finger verbunden sein?

Wenn die Finger taub werden, können die Ursachen für ein solches Phänomen nicht mit der Entwicklung von Krankheiten oder einer Folge von Beschwerden zusammenhängen. Die folgenden natürlichen Ursachen der Taubheit in den Händen sind bestimmt:

  • schwere Hypothermie;
  • längerer Aufenthalt in einer unbequemen Position während des Schlafs;
  • Der Einfluss von Chemikalien - Schwermetalle, Drogen, Alkohol.

Aus solchen Gründen sind die Finger an den Beinen möglicherweise nicht dumm.

Ursachen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Pathologien:

  • Tunnel-Syndrome - Ulnaltunnelsyndrom, Karpaltunnelsyndrom.
  • Autoimmunkrankheiten - Sklerodermie, Guillain-Barré-Syndrom.
  • Andere Krankheiten - Anämie, Störung von Stoffwechselprozessen (Diabetes mellitus usw.), Beriberi, Infektionskrankheiten (Diphtherie), progressive Nervenkrankheiten, Spondylose der Halswirbelsäule, depressiver Zustand.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Taubheit der Finger auf den Händen, allmählich die gesamte Gliedmaße oder sogar eine Seite des Körpers bedeckt - das ist der Grund, dringend einen Arzt aufzusuchen. Solche Anzeichen können dies anzeigen Schlaganfall.

Taubheit, die nicht mit der Krankheit verbunden ist

Wenn die Fingerspitzen stumm werden, können die Ursachen für diesen Zustand mit der Physiologie zusammenhängen, weshalb Sie den Körperzustand genau beobachten müssen. Fast jeder Mensch hatte das Gefühl "nicht seine eigenen Hände" zu haben, wenn im Traum beide Glieder geklemmt waren oder eins. Das heißt, wenn der Pinsel "ausgeruht" ist, sind die Finger taub. Aber es dauert nur ein paar Minuten, um Ihre Hand in einer normalen Position zu halten und Ihre Faust aktiv zu ballen, um diesen Zustand zu beseitigen. Zuerst wird Kribbeln gefühlt, und Taubheit wird allmählich vergehen.

Temporärer Empfindlichkeitsverlust ist durchaus möglich, wenn man in frostigen Tagen lange auf der Straße bleibt oder Hände im Wasser hält. Wiederholt sich dies jedoch regelmäßig oder ist die Taubheit von der Erkältung nur für einen bestimmten Körperteil charakteristisch (z. B. ist nur ein Finger taub), besteht Grund zu der Vermutung, dass sich eine Pathologie entwickelt.

Taubheit eines Fingers ist gerechtfertigt, wenn es darum geht, einen zu engen Ring zu tragen.

Tunnel-Syndrome

Dies sind pathologische Zustände, die durch einen Empfindlichkeitsverlust gekennzeichnet sind.

Karpaltunnelsyndrom (Karpaltunnelsyndrom)

Dieser Zustand ist eine Folge der Kompression des Nervus medianus, der durch das Handgelenk verläuft. In der Regel entwickelt sich dieses Syndrom bei Menschen, die bestimmte Tätigkeiten ausüben, bei denen man viele Hände in den Handgelenken beugen muss. Diese Packer, Musiker, diejenigen, die viel am Computer arbeiten usw.

Wahrscheinlich die Entwicklung dieses Syndroms nach den Traumata, Operationen, mit Ödemen bei Schwangeren, mit Fettleibigkeit. Die wichtigsten Anzeichen dieser Krankheit - Brennen, Taubheit, Kribbeln im Zeigefinger, Daumen und Mittelfinger. Es kommt vor, dass solche Gefühle den ganzen Pinsel bedecken.

Die Person fühlt sich nachts schlechter. Bei längerer Kompression werden die Muskeln geschwächt und die Nerven werden dauerhaft geschädigt.

Bei der Diagnosefindung orientiert sich der Arzt an den Beschwerden des Patienten sowie an den Ergebnissen der MRT, Elektromyographie usw. Die Behandlung beinhaltet den Einsatz von entzündungshemmenden Medikamenten, die Verwendung von Reifen im Handgelenkbereich. In einigen Fällen werden die Muskeln und Nerven vom Klemmen durch chirurgische Methoden gelöst.

Es ist wichtig, einen Arzt beim Auftreten der ersten Symptome zu konsultieren, da solche Fingererkrankungen schließlich zum Verlust der Arbeitsfähigkeit führen können.

Ellenbogen-Tunnel-Syndrom

Diese Bedingung bewirkt, dass der N. ulnaris vom Ellenbogen bis zum Handgelenk verletzt wird. Meistens manifestiert sich dieser Zustand aus folgenden Gründen:

  • Fehlstellungen des Ellenbogengelenks bei Menschen mit Arthroseund Arthritis;
  • erlitten Verletzungen;
  • die Gewohnheit, ständig auf den Ellenbogen zu ruhen, wenn eine Person ruht oder arbeitet;
  • umfangreich Hämatom mit Blutkrankheiten;
  • das Vorhandensein eines subkutanen Implantats zur Empfängnisverhütung;
  • Tumoren;
  • erfolgloses Durchstechen der Vene, wenn der Patient auf einen Tropfer gesetzt wird und das Blut zur Analyse nimmt;
  • Erschöpfung, begleitet von Verlust von Muskel- und Fettmasse;
  • ungeklärte Ursachen.

Die Hauptsymptome des Ulnarsyndroms sind Kribbeln, Brennen, Taubheit im kleinen Finger und ein anonymer Finger. Wenn die Krankheit fortschreitet, klagt der Patient über Schmerzen und Schwäche in den Fingern. Seine Muskeln sind erschöpft, es wird schwierig, die Hand zu manipulieren.

Das Ulnaltunnelsyndrom wird durch ein besonderes Zeichen bestimmt: Wenn eine Person einen Pinsel in der Hosentasche versteckt, bleibt sein kleiner Finger am Rand der Tasche.

Der Arzt stellt eine solche Diagnose, die von den Beschwerden des Patienten geleitet wird. Zu Beginn werden die häufigsten Ursachen für Nervenschädigungen ausgeschlossen, MRT- oder Röntgenuntersuchungen werden durchgeführt. Der Spezialist fragt den Patienten nach Verletzungen oder chirurgischen Eingriffen.

Bei Taubheitsgefühl, auch wenn es nicht signifikant ist, wird dem Patienten empfohlen, seine Hand in einer begradigten Position zu halten und dies auch im Traum zu tun. Um das Glied in dieser Position zu fixieren, werden weiche Reifen verwendet. Vorausgesetzt, dass solche Methoden unwirksam sind und die Schwäche zunimmt, ist eine chirurgische Behandlung notwendig.

Raynaud-Krankheit

Das sogenannte Raynaud-Phänomen es ist üblich, sich in primäre und sekundäre zu teilen. Das erste manifestiert sich ohne bestimmte Ursachen und Krankheiten. Die zweite ist in der Regel eine Folge der Folgen systemischer Autoimmunerkrankungen (rheumatoide Arthritis, systemischer Lupus erythematodes usw.). Es kann auch aufgrund von Vibrationen in der Produktion auftreten.

Primär Raynaud-Syndrom entwickelt sich am häufigsten bei jungen Frauen. Bei dieser Krankheit werden folgende Symptome festgestellt:

  • Finger und Zehen taub;
  • die Farbe der Fingerspitzen ändert sich - zuerst werden sie weiß, dann blau, dann rot;
  • Kurzfristige Veränderungen werden nach Hypothermie oder emotionalem Stress festgestellt;
  • Wenn Vibrationen stumpf sind, können die am stärksten betroffenen Finger (z. B. Daumen an den Händen) stumm sein.

Wenn bei einer Person eine primäre Raynaud-Krankheit diagnostiziert wird, stellt sie keine Bedrohung für Leben und Gesundheit dar. Es ist wichtig, Gliedmaßen vor Kälte zu schützen, um Stress, Vibrationen zu vermeiden.

Um die sekundäre Form der Krankheit auszuschließen, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen. In der Regel wird Raynaud-Krankheit auf der Grundlage von Patientenbeschwerden diagnostiziert. Wenn jedoch starke Schmerzen auftreten und deutliche Veränderungen festgestellt werden, werden zusätzliche Diagnosemethoden angewendet. Insbesondere wird zum Ausschluss eines Thrombus der Herzkanal untersucht und auch die Nervenleitung untersucht. Autoimmunprozesse erlauben es, den Bluttest zu bestimmen.

Die Therapie der Sekundärformen umfasst die Behandlung der Grunderkrankung. Es ist auch wichtig, vollständig mit dem Rauchen aufzuhören. Bewerben Kalziumkanalblocker. Bei schwerer Krankheit wird eine Operation durchgeführt.

Anämie

Für moderne Menschen Anämie - Sehr allgemeiner Zustand. Diese Pathologie manifestiert sich durch verschiedene Symptome, die häufig andere Krankheiten verdächtigen. Menschen mit Anämie fallen unter die Norm. Inhalt Hämoglobin Blut. In einigen Fällen bleibt Hämoglobin normal, aber es gibt einen Eisenmangel im Körper. Dieser Zustand ist definiert als latent (versteckt) Eisenmangel.

Anämie und Eisenmangel äußern sich durch folgende Symptome:

  • taube Finger der Glieder;
  • Schwäche, blasse Haut und Schleimhäute;
  • das Auftreten von Abneigung gegen Fleisch und der Wunsch, ungenießbare Nahrung zu essen;
  • eine lange Periode von niedriggradigem Fieber;
  • der Zustand von Haaren und Nägeln verschlechtert sich;
  • juckende Haut.

Gemäß den Normen sollte Hämoglobin bei gesunden Männern von 20 bis 60 Jahren 137 g / l und mehr betragen. Bei Frauen sollte Hämoglobin nicht niedriger als 122 g / l sein.

Um festzustellen, ob eine Person unter Eisenmangel leidet, ist das Niveau von Ferritin im Blut.

Wenn eine Anämie diagnostiziert wurde, ist es notwendig, Eisenpräparate zu nehmen, die helfen werden, die Reserven im Körper dieses Metalls aufzufüllen. Diese Medizin Sorbifer Durillen, Ferretab.

Sklerodermie

Dies ist eine schwere Autoimmunkrankheit, wenn die Wände der Gefäße, die Haut, die inneren Organe allmählich dichter werden, verlieren ihre Elastizität und hören auf, ihre Funktionen zu erfüllen. Sklerodermie ist keine Erbkrankheit, aber Verwandte einer Person mit dieser Krankheit werden eher krank.

In den meisten Fällen entwickelt sich die Krankheit bei Frauen mittleren Alters - 30-50 Jahre. Derzeit sind die Ursachen der Sklerodermie unbekannt.

Folgende Anzeichen von Sklerodermie zeigen sich:

  • es gibt eine Straffung der Haut, sie beginnt mit den Fingern;
  • Taubheit und Kribbeln in den Fingern;
  • Falten im Gesicht verschwinden;
  • helle und dunkle Flecken erscheinen auf der Haut;
  • Versiegelte Bereiche scheinen;
  • auf der Haut sind kleine punktförmige Blutungen;
  • schmerzende Gelenke und Muskeln;
  • bemerkt Raynaud-Phänomen;
  • Sorgen Kurzatmigkeit, Erhöhung des respiratorischen Versagens;
  • die Verdauung ist gestört;
  • Vision verschlechtert sich;
  • ein Mann schnauft, es ist schwer für ihn, den Mund weit zu öffnen.

Die Diagnose der Sklerodermie kann visuell erfolgen. Aber um die Diagnose zu stellen, ein biochemischer, allgemeiner Bluttest und Autoantikörper.

Wenn die Diagnose unsicher ist, verbringen Sie Biopsie der Teil des Körpers, der getroffen wurde.

Symptomatische Therapie wird durchgeführt, um die Hauptsymptome der Krankheit zu entfernen.

Ordnen Sie entzündungshemmende, mokrotorazhizhayuschie Drogen, sowie Steroide, Abführmittel, etc. Darüber hinaus ist es wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, Rauchen aufzugeben und Alkohol zu trinken. Sie können nicht in kalten Bedingungen arbeiten, müssen Sie alle Geschwüre und Hautveränderungen rechtzeitig behandeln.

Um Taubheit der Finger zu provozieren, die mit Läsionen der Nerven verbunden sind, können alle mit Autoimmunprozessen assoziierten Krankheiten auftreten. Deshalb ist es in solchen Fällen notwendig, einen Rheumatologen zu konsultieren.

Manchmal verursachen unangenehme Empfindungen in den Fingern psychische Probleme. Daher, in Gegenwart von nicht nur dieses Symptom, sondern auch andere (schwitzen, erhöhter Puls, Schlaflosigkeit, Reizung, etc.) müssen Sie einen Spezialisten kontaktieren. Ein depressiver Zustand erfordert schließlich eine angemessene Behandlung.

Guillain-Barré-Syndrom

Dies ist eine akute Entzündung der Nerven und Nervenwurzeln, wodurch eine Verletzung der taktilen und motorischen Funktion auftritt. Wenn die Finger taub sind und Kribbeln auftritt, deutet dies in der Regel auf das Einsetzen der Krankheit hin. Darüber hinaus Zeichen Guillain-Barré-Syndrom sind:

  • schmerzende und pochende Schmerzen in den Oberschenkeln, Gesäß, Rücken;
  • zu häufiger oder zu seltener Herzschlag;
  • Kurzatmigkeit;
  • Schwierigkeiten beim Sprechen und Schlucken;
  • Schwäche in den Extremitäten, Immobilität ist möglich.

In der Regel beginnen diese Symptome die Person nach dem Leiden zu stören ARVI oder Verdauungsstörungen.

Der Autoimmunprozess entwickelt sich, es passiert akut, und es wird für den Patienten in 2-4 Wochen so schlecht wie möglich. Dann klingen die Symptome allmählich ab.

Es ist sehr wichtig, eine adäquate Rehabilitation nach dem Abklingen der Autoimmunentzündung durchzuführen. Der Genesungsprozess ist lang, es kann mehrere Monate dauern.

Wenn der Prozess schwerwiegend ist, kann der Tod als Folge der Beendigung der Atmung oder anderer schwerer Störungen auftreten. In den meisten Fällen hat eine Person jedoch eine normale Chance auf eine vollständige Genesung des Körpers.

Wirkung von Alkohol

Menschen, die Alkohol missbrauchen, außer einer Reihe anderer Störungen, beobachten Neuropathie - Niederlage der Nerven. Dieser Zustand wird durch einen speziellen Begriff bestimmt - alkoholische Neuropathie.

Indem es in den Körper eindringt, bricht Ethanol die Absorption von Proteinen, Folaten, Thiamin. Darüber hinaus tragen Ethanolderivate zur Zerstörung von Nervenzellen bei. Es kann zu Anomalien in der Leber kommen, die die neuromuskuläre Übertragung beeinflussen. Aus diesem Grund bekommen Alkoholliebhaber oft taube Finger.

Vergiftung durch Chemikalien und Schwermetalle

Wenn eine Person gezwungen wird, in einem Unternehmen zu arbeiten, in dem die schädlichen Auswirkungen von Chemikalien festgestellt werden, kann es im Laufe der Zeit auch zu unangenehmen Symptomen kommen. Wir sprechen über diejenigen, die im Bauwesen, metallurgischen Betrieben, in den Geschäften von chemischen Unternehmen arbeiten. Sie müssen oft gefährliche Stoffe kontaktieren. Dies führt dazu, dass Taubheit der Finger oft durch Kontakt mit Blei, Thallium, Arsen, Quecksilber, Lösungsmitteln usw. entsteht.

Darüber hinaus können sich in solchen Fällen die Schwierigkeiten des Atmens, der Verdauung entwickeln und Bewusstseinsstörungen sind wahrscheinlich. Wenn diese Anzeichen nach Kontakt mit Chemikalien auftreten, sollte der Arzt sofort kontaktiert werden.

Arzneimittel

Taubheit der Finger ist nach der Einnahme einiger Medikamente möglich. Diese Droge ist dagegen Tuberkulose Isoniazid, Antitumormittel Vincristin, eine Reihe von Drogen gegen AIDS, Goldverbindungen, Metronidazol. In der Regel weisen die Anweisungen zum Arzneimittel auf solche Nebenwirkungen hin.

Diabetes mellitus

Wenn es sich entwickelt Typ 1 Diabetes mellitus, dann verschlechtert der Patient schnell das Wohlbefinden. Nerven werden erst nach längerem Krankheitsverlauf geschädigt. Wann? Typ-2-Diabetes Die Symptome können leicht sein, aber neurologische Manifestationen können bereits während der Diagnose bemerkt werden. Unangenehme Folgen treten häufig auf, wenn eine Person unregelmäßig Medikamente einnimmt und die Kontrolle über das Niveau schlecht hat Glukose. Eine der bekanntesten Erkrankungen ist der sogenannte "diabetische Fuß", bei dem sich die Empfindlichkeit in den Beinen verschlechtert und Geschwüre entstehen.

Sehr oft ist jedoch der Zustand des Nervengewebes der oberen Gliedmaßen gestört, was zu Taubheit der Finger oder Hände führt. Sehr oft ist nachts Taubheit in den Fingern. Der Arzt sollte die Gründe und die Behandlung für diese Bedingung bestimmen, deshalb, wenn beide Arme in der Nacht oder in einem taub werden, und die Person hat Verdacht, Diabetes zu entwickeln, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen.

Bei der Diagnose einer diabetischen Neuropathie muss der Arzt zunächst bestätigen, dass der Patient an Diabetes mellitus leidet. Um dies zu tun, ist es wichtig zu bestimmen, wie viel Glukose, sowie das glykosylierte Hämoglobin im Blut ist. Ein allgemeiner Urintest wird ebenfalls durchgeführt.

Manchmal ist es erforderlich, eine Reihe von anderen Untersuchungen durchzuführen - der Zustand der Blutgefäße, des Herzens, der Nerven am Tag der Augen usw.

Bei Diabetes ist es wichtig, ständig ein normales Glukosespiegel aufrecht zu erhalten, Medikamente zu verwenden, um Zucker zu reduzieren oder zu spritzen Insulin.

Vorausgesetzt, dass der Patient seine Gesundheit sorgfältig überwachen wird, den Arzt regelmäßig besuchen und alle seine Empfehlungen befolgen, wird Diabetes ernsthafte Komplikationen vermeiden.

Mangel an Vitamin B1

Mangel an Thiamin (Vitamin B1) im Körper kann eine Reihe von unangenehmen Symptomen auslösen. Aufgrund eines schweren Thiaminmangels Krankheit Nehmen-Nehmen. Mit dieser Krankheit ist die Funktion des Nervensystems gestört. Bury-Beri in schwerer Form führt zu Schäden an Blutgefäßen und Herz. Bei einem Mangel an Vitamin B1 im Körper werden folgende Symptome festgestellt:

  • Hanteln der Extremitäten auf beiden Seiten taub;
  • manifeste Muskelkrämpfe;
  • kann Muskelschwund entwickeln;
  • Schlaflosigkeit, Gedächtnisbeeinträchtigung;
  • EnzephalopathieWernike, Korsakow-Syndrom (Die Arbeit des Gehirns ist gestört, psychische Störungen entwickeln sich);
  • Schwäche in den Beinen;
  • fallen Blutdruck, Akkretion Puls;
  • Ohnmacht;
  • Probleme mit der Verdauung.

Ernsthafte Fälle von Beriberi werden in zivilisierten Ländern sehr selten beobachtet. Ein schwerer Verlauf der Krankheit ist in folgenden Fällen möglich:

Manchmal provozieren einen Mangel an diesem Vitamin kann eine besondere Diät haben. Beim Verzehr einer großen Menge Reis, Kaffee, Tee (Produkte mit spaltenden Substanzen) Thiamin) und das Fehlen einer ausreichenden Menge an Fleisch, Getreide, Hülsenfrüchten (mit Thiaminprodukten) erhöht das Risiko von Beriberi.

Um die Krankheit zu heilen, verschreiben Sie Mittel mit Vitamin B1. Es ist wichtig, jene Faktoren zu beseitigen, die die Krankheit hervorrufen, die Ernährung anzupassen.

Diphtherie Polyneuropathie

Diphtherie In der modernen Welt ist es selten, da es weit verbreitet ist Impfung von dieser Krankheit. Daher betrifft die Krankheit diejenigen, die nicht geimpft wurden, oder wenn die Impfung nicht rechtzeitig durchgeführt wurde.

Die Krankheit beginnt mit ARRI-ähnlichen Symptomen. Allmählich wird der Schmerz im Hals stärker, es gibt einen sogenannten Diphtheriefilm, Lymphknoten nehmen zu, die Atmung wird schwieriger.

Diphtherie kann die Nerven beeinträchtigen, was zu einer Verletzung der Empfindlichkeit, Kribbeln und Taubheit in den Gliedmaßen führt.

Verwenden Sie zur Behandlung ein spezielles Antiphiphtherieserum.

Spondylose

Bei dieser Erkrankung in der Halswirbelsäule ist eine allmähliche Zerstörung der Bandscheiben. Bei Spondylose bilden sie scharfe Kanten. Bei Verschleißerscheinungen an den Bandscheiben können Schmerzen in Schulter, Arm und Nacken gestört sein. Empfindlichkeit und Bewegung sind begrenzt. In der Regel besteht eine Taubheit des linken Arms oder rechten Arms, aber manchmal fühlt eine Person, dass nur ihre Finger taub sind.

Wenn die Ursachen der Taubheit des linken Armes oder der rechten mit verwandt sind Spondylose, Bestätigen Sie die Diagnose wird die Ergebnisse von CT und MRT ermöglichen.

Therapie der Spondylose umfasst die Verwendung von entzündungshemmenden Arzneimitteln, Spasmolytika, Physiotherapie, Massage. Manchmal ist es notwendig, chirurgische Intervention zu verwenden.

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Dies ist eine schwere Krankheit, die durch die Niederlage von Nervenzellen gekennzeichnet ist, die die motorische Funktion bestimmen. Oft beginnt es mit einem Gefühl von Unbehagen in der rechten oder linken Hand, das Taubheit ähnelt. Anfangs entsteht es auf der Arbeitsseite, das heißt, der Linkshänder hat taube Finger der linken Hand und dann die rechte. Wenn die Krankheit fortschreitet, beginnt ein wackeliger Gang, "Austrocknen" der Muskeln, eine Ungenauigkeit der Handlungen mit den Händen eine Person zu stören. Danach gibt es eine Verletzung der Sprache, Schluckbeschwerden, Undeutlichkeit der Stimme. Später kommt es zu einer allmählichen Beteiligung der Atemmuskulatur. Die Ursachen für häufige Lungenentzündung. Am Ende der Krankheit tritt Atemstillstand auf.

Es gibt immer noch keine Medizin, die diese Krankheit stoppen kann. Daher lebt eine Person nach dem Ausbruch der Krankheit im Durchschnitt fünf Jahre. Unter den Bedingungen einer sorgfältigen und angemessenen Pflege kann das Leben jedoch verlängert werden.

Nach dem ersten Arztbesuch wird diese Diagnose sehr selten gestellt. Langfristige Follow-up ist notwendig, um diese Diagnose zu bestätigen oder auszuschließen. Zu Diagnosezwecken gelten Elektromyographie - Untersuchung der Muskelaktivität während der Stimulation.

Warum sonst können die Finger der linken Hand stumm sein?

Wenn Taubheit der Fingerspitzen festgestellt wird oder sie vollständig an Empfindlichkeit verlieren, kann dies nicht nur auf Erkrankungen der Wirbelsäule, sondern auch auf andere Ursachen zurückzuführen sein.

Manchmal ist dieser Zustand auf längere Kompression des Nervs zurückzuführen. Daher, wenn Sie nach einem langen betäubenden tauben Daumen oder kleinen Finger, verbessern Sie den Zustand wird Massage oder Reiben helfen.

Sehr oft ist der Verlust der Empfindlichkeit des Zeigefingers mit fortgesetzter Arbeit am Computer verbunden. Manchmal ist es Überanstrengung während der Arbeit an den Geräten in Menschen, für die Arbeitshand - die linken, ist die Antwort auf die Frage, warum taub den Ringfinger an der linken Hand und der kleinen Finger.

Wenn der Mittelfinger und der kleine Finger stumm werden, kann dies auf eine Neuropathie des Ellenbogengelenknervs zurückzuführen sein. Wenn der mittlere und namenlose Typ stumm wird, ist dies wahrscheinlich das Tunnelsyndrom des Pinsels.

Dennoch ist der linke Arm selbst bei schweren Herz- und Gefäßerkrankungen taub. Insbesondere kann dies anzeigen vorschwefeliger Zustand.

Was kann mit Taubheit des rechten Armes verbunden sein?

Zuallererst ist es wichtig zu berücksichtigen, dass, wenn sich die Taubheit der Finger der rechten Hand manifestiert, der Spezialist die Ursachen und die Behandlung dieses Phänomens bestimmen sollte.

Oft auf der rechten Hand, Finger aus den oben genannten Gründen taub werden. Wenn die Finger am rechten Arm taub sind, kann das an einem Tunnel-Syndrom liegen, Osteochondrose, Bandscheibenvorfall, Polyneuropathie usw.

Taubheit des rechten Daumens ist oft mit Karpaltunnelsyndrom oder Karpaltunnelsyndrom verbunden. Wenn der Daumen am rechten Arm taub ist, wird er oft mit dem Zusammendrücken des N. medianus beim Passieren des Handgelenks in Verbindung gebracht. Mit dem gleichen Phänomen kann ein Verlust der Empfindlichkeit des Zeigefingers verbunden sein, auch bei einem solchen Syndrom stirbt manchmal der Mittelfinger.

Ein Teil der Antwort auf die Frage, warum taub Daumen seiner rechten Hand, und warum der Ringfinger an der rechten Hand und Finger betäubt, ist diese Person aufgrund der Art der Arbeit zu anderen Berufen gehen, ständig gezwungen produzieren dynamische oder statische Last auf ein und die gleiche Muskelgruppe. Da es die rechte Hand von der Mehrheit der Menschen „arbeitet“, viele nach einer langen Arbeit auf dem Computer, Nähen, Musikinstrumente zu spielen, usw. klagt darüber, dass sie den Ring, Index oder andere Finger weh tun.

Karpaltunnelsyndrom tritt häufig auf, wenn Arthrose, Arthritis und andere Krankheiten, deren Behandlung die Situation verbessern kann.

Taubheit der Fingerspitzen ist manchmal mit Pathologien des peripheren Nervensystems verbunden.

Wenn der kleine Finger an seinem rechten Arm taub wird, können die Gründe für dieses Phänomen erklärt werden Kanalsyndrom. Nervenimpulse an den kleinen Finger und einen Teil des Ringfingers gehen durch den Kubitalkanal, der an der Innenseite des Ellenbogens von hinten ist. Wenn der kleine Finger taub ist, geht oft eine verlängerte Ellenbogenposition in einem gebogenen Zustand voraus.

Taubheit der Hände während der Schwangerschaft

Sehr oft werden Frauen taub oder kribbeln ihre Finger wenn der Schwangerschaft. Die Ursachen dieses Phänomens sind bei weitem nicht immer mit der Pathologie verbunden. Oft macht sich dieses Phänomen nachts in der späten Schwangerschaft Sorgen. In den meisten Fällen von Schwangerschaft Verlust der Empfindung und Schmerzen in den Gelenken der Finger mit der Manifestation des Tunnel-Syndrom verbunden sind, die auf den gleichen Sehnen oder Gelenke aufgrund der statischen Belastung auftritt.

Die Hände können stumpf und als Folge von Schwellungen während der Schwangerschaft sein. Wenn dies geschieht, sollte die Frau den Arzt darüber informieren.

In der Schwangerschaft wird das Baby oft von werdenden Müttern verschlimmert Osteochondrose und Osteoporose, und dies kann auch zu einer Störung der Empfindlichkeit der Gliedmaßen führen.

Aber Sie können nicht "Rabatt" und andere Krankheiten, weil eine Frau muss unbedingt über die Symptome zu ihrem Gynäkologen manifestieren.

Diagnose

Sehr oft, eine Krankheit, die den Verlust der Fingerempfindlichkeit verursacht, kann der Arzt bei einer externen Untersuchung feststellen. Manchmal sind jedoch einige zusätzliche Analysen erforderlich, nämlich:

  • Bestimmung des Blutzuckerspiegels auf nüchternen Magen;
  • Kreatinin von Blut;
  • ESR;
  • glykosyliertes Hämoglobin;
  • TSH-Niveau;
  • Urinanalyse.

Nachdem alle Ergebnisse der Analysen erhalten sind, wird oft Elektromyographie durchgeführt - eine Studie, in der die elektrischen Potentiale einer Anzahl von Muskeln aufgezeichnet werden. Die erhaltenen Ergebnisse werden mit der Norm verglichen.

Im Gespräch über die Symptome eines Spezialisten, sollte der Patient klar zu verstehen, wenn er Gefühl in seinen Gliedern auf beiden Seiten verliert, oder ist es ein einseitiger Prozess.

Informieren Sie Ihren Arzt auch über alle anderen Symptome, die sich Sorgen machen. Dies ist sehr wichtig, da es ermöglicht, das Tunnel-Syndrom von schweren Krankheiten zu unterscheiden.

Wie Taubheit zu beseitigen?

Wenn die Empfindlichkeit aufgrund einer schweren Hypothermie oder aufgrund einer unangenehmen Position verschwunden ist, verschwindet dieser Zustand von selbst. Bei einer regelmäßigen Manifestation von Taubheit, die nicht mit einer kalten oder unbequemen Haltung verbunden ist, ist es wichtig, einen Neurologen oder Therapeuten zu besuchen. Schließlich hängt die Behandlung dieses Zustandes direkt von der Krankheit ab, die ihn ausgelöst hat.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie