Die Schwellung der Beine ist ein Symptom, das sich durch das sichtbare Ödem der unteren Extremitäten, die Zunahme ihres Umfangs und in der Regel auch durch andere Symptome und unangenehme Empfindungen manifestiert.

Es gibt eine große Anzahl von Ursachen für die Schwellung der Beine. Dies können häufige Krankheiten sein (zum Beispiel Herzödem der Beine), sowie die Pathologie der unteren Gliedmaßen.

Beinödeme können einseitig und beidseitig sein, unterschiedlich stark ausgeprägt sein (Schwellung der Finger und Füße oder bis zum Oberschenkel). Aufgrund dieser Symptome sowie zusätzlicher Symptome kann der Arzt dem Patienten eine bestimmte Diagnose geben. Im Folgenden werden wir untersuchen, warum Schwellungen der Beine und was in diesem Fall zu tun.

Was sind Ödeme?

Die Ursachen der Fußschwellung können völlig unterschiedlicher Natur sein. So unterscheiden sich die folgenden Arten von Ödemen durch die Art ihrer Erscheinung:

  • Neuropathisch - sie begleiten Diabetes und Alkoholismus;
  • Kachektikum - im Zusammenhang mit der Erschöpfung des Körpers oder mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • mechanisch - das Ergebnis von Verletzungen, Tumoren oder Schwangerschaft;
  • hydramic - provoziert durch Nierenerkrankungen und verursacht durch die Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit;
  • stagnierend - hervorgerufen durch erhöhte vaskuläre Permeabilität und Kapillardruck;
  • allergisch (Ödem Quincke) - die körpereigene Reaktion auf das Allergen.

Jeder der oben genannten Gründe kann wie Schwellung des Fußes des rechten Fußes und Schwellungen in anderen Teilen des Körpers hervorrufen. Im Allgemeinen tritt die häufigste Schwellung in den Extremitäten, Pleura und Bauchhöhle.

Ursachen von Ödemen an den Beinen

Um eine Methode zur Behandlung von Ödemen am rechten oder linken Bein zu wählen, müssen Sie die Ursache ihres Auftretens kennen. Bei Männern und Frauen wird dieses Phänomen beobachtet, wenn:

  • Nieren-, Schilddrüsen- und Herzerkrankungen, begleitet von akutem Herzversagen;
  • Entzündung oder Thrombose der Venen;
  • Stauung der Lymphe in den Extremitäten;
  • Diabetes mellitus;
  • Gestose;
  • Krampfadern;
  • Leberzirrhose.

Auch Schwellungen der Beine können durch eher harmlose Gründe verursacht werden:

  • übermäßige Aufnahme von Salz, was zur Ansammlung von Flüssigkeit im Körper führt
  • längeres Stehen;
  • reichliches Getränk während des Tages, besonders vor dem Schlafengehen;
  • langer Aufenthalt auf niedrigen Polstermöbeln;
  • enge, unbequeme Schuhe bei zu hoher oder zu niedriger Ferse.

Die Ursachen für Ödeme der Beine können verschiedene Faktoren sein, die die Ausscheidung von Flüssigkeit aus dem Körper verhindern. In den meisten Fällen ist es schwierig, sofort festzustellen, warum die Flüssigkeit in den unteren Extremitäten verweilt und stagniert.

Normalerweise müssen Sie zu diesem Zweck Tests machen, Ultraschalluntersuchungen durchführen oder andere Wege suchen, um die Ursache für diesen Zustand herauszufinden. Es ist jedoch offensichtlich, dass der Organismus auf diese Weise auf einige nicht sehr günstige Wirkungen reagiert hat.

Krampfkrankheit

Die häufigste Ursache von Ödemen. Überdehnung des Bindegewebes der Venen und Stauung des Blutes in ihnen drehen sich die Beine nicht nur unattraktiv Schauspiel, sondern auch Schwierigkeiten Gewicht verursachen, Müdigkeit und Schmerzen.

Neben den oben aufgeführten Risikofaktoren für die Entstehung von Krampfadern können Herzerkrankungen, Diabetes mellitus, Hypertonie und Atherosklerose festgestellt werden. Zweifellos, ohne die Ursache von Krampfadern zu verstehen, wird es unmöglich sein, Ödeme loszuwerden, und Therapie und Vorbeugung von Krankheiten sollten in einem Komplex durchgeführt werden.

Eine gute Hilfe zur Linderung der Symptome sind kalte Fußbäder, das Tragen von speziellen Strümpfen und die regelmäßige Anwendung von Salben aus Beinödemen und Krampfadern.

Thrombophlebitis

Während Thrombophlebitis kann starke Schwellung der Füße erscheinen, die durch Schmerzen und anderen unangenehmen Empfindungen begleitet werden (Taubheit, Kribbeln, „Nadeln“). Es gibt eine Zunahme der Körpertemperatur, ein allgemeines Unwohlsein. In Ermangelung einer angemessenen Behandlung kann eine Thrombophlebitis schwerere Symptome als eine Schwellung der Beine zeigen.

Funktionsstörung der Nieren

Die Ursache für Ödeme der Beine kann eine Nierenerkrankung sein. Beide Gliedmaßen leiden, während die Augenlider anschwellen, Kreise unter den Augen gebildet werden. Die Farbe des Urins ändert sich und seine Sekretion nimmt ab. Ödeme können an den Händen und am Bauch auftreten. Manchmal manifestiert sich das Nierenversagen durch die Komplikation nach der Erkrankung der Atemwege.

Wenn sich das "kardiale" Ödem später am Abend manifestiert, so nimmt die "Niere" im Gegenteil stärker, am Morgen gegen Abend ab.

Ödem der Beine mit Herzversagen

Ödeme der Beine mit Herzversagen sind ein sehr häufiges Phänomen, da die Pathologien des kardiovaskulären Systems im Allgemeinen in der modernen Gesellschaft sehr weit verbreitet sind.

Die Herzinsuffizienz ist von folgenden charakteristischen Symptomen begleitet:

  1. Ödem der Beine am Abend. Dieses Zeichen der Herzkrankheit unterscheidet sich von der Pathologie der Nieren, bei denen die Schwellung immer im Gesicht und am Morgen auftritt.
  2. Kurzatmigkeit. Es hängt auch mit der Tatsache zusammen, dass das Herz nicht in der Lage ist, Blut durch Organe und Gewebe angemessen zu steuern, so dass es ständig Sauerstoffmangel gibt.
  3. Es gibt Bluthochdruck, seltener - niedriger Blutdruck.
  4. Schmerz im Herzen: Am häufigsten stört der Patient in der linken Brusthälfte, als ob er gequetscht wäre.
  5. Menschen erleiden schnelle Müdigkeit.

Was tun, wenn die Beine anschwellen und Sie sich Sorgen machen über andere Ursachen von Herzversagen? Es lohnt sich, einen Kardiologen oder Therapeuten zu besuchen. Der Arzt wird Sie untersuchen und weitere Untersuchungen verschreiben: EKG, Echokardiographie, Thoraxröntgen.

Schilddrüsenfunktionsstörungen

Die Ursache von Ödemen der Beine ist Hypothyreose, unzureichende Aktivität der Schilddrüse. Drücken auf den geschwollenen Ort verlässt keine Gruben, die Gewebe behalten ihre Elastizität.

Dieser Zustand ist durch Schläfrigkeit, Frösteln, häufige Verstopfung gekennzeichnet. Oft Schwellungen der Zunge und in den Schultern.

Medizinische Fußschwellung

Moderate Schwellung der Beine kann mit der Verwendung bestimmter Medikamente auftreten. Zu den Arzneimitteln mit dieser Wirkung gehören Östrogene, Androgene, DOXA, Arzneimittel aus der Süßholzwurzel, Reserpin. Nach der Abschaffung der entsprechenden Medikamente wird Ödeme übergeben.

Menschen, deren Arbeit im Stehen lange besteht (Verkäufer, Lifter), können eine orthostatische Schwellung erfahren. Auftreten solcher Ödeme an Füßen und Beinen, meist am Abend. Sie werden mäßig ausgedrückt und gehen unabhängig nach der Ruhe durch.

Extreme Müdigkeit

Gesunde Menschen leiden nach harten Arbeitstagen oder stressigen Situationen an Schwellungen der unteren Gliedmaßen. Oft tritt eine Schwellung auf, wenn man unbequeme Schuhe trägt, besonders auf hohen Absätzen.

Lassen Sie sich diese Phänomene loszuwerden, ist ganz einfach: Stunden der Ruhe auf dem Bett in der Lage erforderlich mit erhöhten Beinen und Fußcremes und Entspannungsbad für müde Beine auf der Anlage Basis.

Warum schwellen die Beine der Frau an?

Die medizinische Praxis zeigt, dass die Frage "Stark schwellende Beine: was zu tun?" Häufiger über Frauen besorgt ist. Zusätzlich zu den oben genannten Pathologien, die Ödeme am linken oder rechten Bein verursachen, werden die Gründe für Frauen durch prämenstruelle Veränderungen, Schwangerschaft, ergänzt.

  1. Prämenstruelles Ödem. Es beginnt einige Tage vor dem Beginn der Menstruation. Neben moderaten Ödemen der Beine, dem Gesicht, bemerken Frauen eine leichte Zunahme des Körpergewichts.
  2. Schwangerschaft. Geschwollene Beine während der Schwangerschaft aufgrund der erhöhten Menge an Blutplasma; Verringerung des peripheren Widerstandes von Blutgefäßen; Wachstum der Gebärmutter, begleitet von lokaler Bluthochdruck in den Venen der unteren Extremitäten.

Ursachen der Beinschwellung bei Männern

  1. Die Hauptursache für Beinödeme bei Männern ist eine chronische venöse Insuffizienz, die meist familiärer Natur ist.
  2. Darüber hinaus kann das Anschwellen der Beine bei längerer statischer Belastung oder schwerer körperlicher Arbeit vor dem Hintergrund großer Flüssigkeitsverluste mit Schweiß auftreten.
  3. Derselbe Mechanismus schwillt die Beine im Sommer in der Hitze mit ungenügender Trinklast, engen Schuhen oder Sport an.

Was tun, wenn die Beine anschwellen?

Eine gründliche Diagnose, eine Konsultation des Therapeuten und ein Duplex-Scan sind erforderlich, um den Zustand Ihrer Blutgefäße zu zeigen - Thrombosen, Ischämie-Stellen und Cholesterin-Akkumulation. Die Hauptfrage ist, was passiert mit dem Blutfluss und Lymphfluss? Danach wird klar, ob zusätzliche Forschung benötigt wird und in welche Richtung gegraben werden soll.

Wenn sowohl der Kardiologe und ein Neurologe, Internisten und ihre Hände werfen und Schwellungen weiter - ist einzigartig Nieren mal ihre härteste eine Erklärung zu suchen und zu finden. Die allgemeine Prinzip - Herzprobleme auftreten an den Beinen nach schwerer körperlicher Anstrengung, abends, morgens, sie nachlassen, Nieren „sichtbar“ in den frühen Morgenstunden, und Krampfadern und Durchblutungsstörungen im Laufe des Tages auftreten, in der Dynamik.

Hausbehandlung

Im Falle eines physiologischen Ödems lauten die Empfehlungen zur Behandlung von Ödemen an den Beinen wie folgt:

  • Verringerung der Salzaufnahme (bis zu 1,5 mg pro Tag);
  • Missbrauche keine Produkte, die Durst verursachen;
  • Versuchen Sie, die körperliche Aktivität nicht einzuschränken (es ist besser, Übungen im Wasser zu wählen, zum Beispiel Wassergymnastik);
  • wenn eine Schwellung auftritt, legen Sie sich eine Viertelstunde lang mit erhobenen Beinen hin, tun Sie eine Fußmassage;
    Verwenden Sie Kompressionsstrickwaren (Strumpfhosen).

Nach Rücksprache mit einem Arzt ist es möglich Folkendiuretika für Beinödeme zu verwenden:

  • Brühen von Birkenknospen;
  • Brühe aus einer Bärenöse (oder Bärentraubenblätter);
  • ein Krämer vom Ackerschachtelhalm;
  • Cranberry-Saft;
  • Abkochung von Petersilie;
  • Saft von Cranberries.

Es ist besser, Diuretika zu verweigern. Aber wenn eine Behandlung ohne sie unmöglich ist, dann sollten Sie sie mit Vorsicht einnehmen, besonders wenn es Probleme mit den Nieren oder dem Herzen gibt. Während der Schwangerschaft sind Diuretika kontraindiziert. Auch wenn sie pflanzlichen Ursprungs sind.

Diuretika

Verschiedene Schleife (Furosemid, Lasix, Trifas), Thiazid (Indapamid, Hydrochlorthiazid) und kaliysberigayuschie (veroshpiron, Spironolacton) Diuretika. Die Häufigkeit der Verabreichung, die Darreichungsform und die Dauer der Behandlung hängen vom Grad der Herzinsuffizienz ab.

Ausgeprägte Ödeme werden mit injizierbaren Schleifendiuretika behandelt, wobei ein allmählicher Übergang zur Einnahme von identischen oder aus einer anderen Gruppe stammenden Tabletten erfolgt. Bei längerer antiödematöser Therapie sind Thiaziddiuretika in Kombination mit Veroshpiron besser geeignet. Kaliumpräparate (Panangin, Asparks). Achten Sie darauf, in die Behandlung von Schleifendiuretika einzubeziehen.

Heilübungen

Um zu verhindern, dass die Füße anschwellen, hilft die regelmäßige Durchführung einer Reihe von einfachen Übungen:

  • Lege den linken Fuß auf die rechte und hebe die Zehe des rechten Fußes so hoch wie möglich, dann links;
  • für ein paar Sekunden auf den Zehen stehen;
  • Bewegen Sie das Gewicht des Körpers von der Innenseite des Fußes nach außen und umgekehrt, von den Fersen bis zur Zehe;
  • mache ein paar leichte Sprünge an den Socken;
  • in einer sitzenden Position auf einem Stuhl, heben Sie Ihre Beine und machen Sie kreisförmige Bewegungen mit Ihren Füßen;
  • Zehen beugen und scharf aufbiegen.

Stromversorgung

Wenn Sie mit dem Problem der Ödeme konfrontiert sind, bedeutet dies, dass Ihr Körper anfällig für Ansammlung von Flüssigkeit ist. Denken Sie daran, dass Sie in diesem Fall von der Diät ausgeschlossen werden sollten:

  • gesalzene Produkte;
  • gebraten und gesalzen;
  • Senf und Essig;
  • Mehl;
  • Lebensmittel mit hohem Zuckergehalt;
  • rotes Fleisch;
  • Milch und Milchprodukte.

Der richtige Weg, um den Körper von Giftstoffen zu reinigen - gehen Sie auf die so genannte "Entladen" Diät. Es wird Ihnen helfen, schädliche Substanzen zu entfernen, die Ihre Organe härter machen und das Gleichgewicht des Körpers stören.

Ödem der unteren Gliedmaßen

Ödeme der unteren Extremitäten - ein unangenehmer Zustand, betrifft Frauen und Männer. Das Auftreten von Ödemen der Beine deutet auf eine krankhafte Veränderung des Körpers hin, eine gesunde Person schließt eine solche Störung nicht aus. Oft betrifft die Schwellung schwangere Frauen, die Bedingung für werdende Mütter wird zu einer echten Folter.

Unter der Schwellung versteht man die Ansammlung einer unnötigen Flüssigkeit in den Geweben. Kleine Kapillaren, auf dem Körper angeordnet ist um überschüssige Flüssigkeit zu absorbieren, durch die Gefäße des Venensystemes für die weitere Verwendung oder Entnahme aus dem Körper zurückgeführt wird, transportiert. Diese Faktoren können den natürlichen Ablauf des Prozesses stören:

  • Verschlechterung der Kapazität der Wände von Blutgefäßen;
  • Druckänderung in peripheren Gefäßen;
  • Erhöhtes Protein oder Natrium im Blut.

Wenn der beschriebene Mechanismus versagt, zeigen die Füße und andere Teile des Körpers Schwellungen.

Die Hauptursachen für Ödeme

Von Ödemen der unteren Extremitäten leiden Menschen mit gesundheitlichen Problemen und ein gesunder Teil der Bevölkerung, deren Auftreten von Ödemen mit physiologischen Ursachen verbunden ist:

  1. Falsche Nahrungsaufnahme. Stagnation von Flüssigkeit in Geweben verursacht den Verzehr von Lebensmitteln mit viel Flüssigkeit, übermäßig viel trinken. Passen Sie das Menü an.
  2. Die Schwellung manifestiert sich in einer heißen Zeit, wenn der Körper schützende Reaktionen verbindet und versucht, eine Überhitzung des Körpers zu verhindern. Der Prozess besteht darin, die peripheren Gefäße zu erweitern, was zu einem Druckabfall und einer Verletzung des Zurückziehens von unnötiger Flüssigkeit, die in den Geweben verbleibt, führt.
  3. Schwellungen treten häufig bei Schwangeren auf. Je länger die Tragezeit, desto höher das Risiko für Ödeme der Füße und anderer Körperteile. Unter der Wirkung von Hormonen treten Vasodilatation und Natriumretention auf.
  4. Manchmal wird die Flüssigkeit Mikrozirkulation im Gewebe gestört wegen der ständigen Tragen unbequem, enge Schuhe, Schuhe mit Absätzen, die den Fuß komprimieren, stören die normale Blutzirkulation und Flüssigkeit in den unteren Extremitäten.

Diese Gründe verursachen das Auftreten von Ödemen der Beine bei Menschen, die keine gesundheitlichen Probleme haben. Aber zugeordnet Kategorie der Bevölkerung ausgesetzt wegen der Entwicklung von Blutgefäßen zu Schwellungen und venöse Anomalien (Entzündungen, Thrombose oder Varizen), Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystem, Nieren, Leber, lymphatische Stase in den unteren Extremitäten. Anschwellen der Füße und Körperteile - ständige Begleiter von Präeklampsie, Probleme mit der Schilddrüse und Diabetes.

Symptome

Die ersten Anzeichen einer Stagnation in den Geweben in Form des Auftretens von Spuren von Gummi Socken, Beschwerden gezeigt, wenn das Tragen von Schuhen, die waren früher bequem und angenehm empfunden.

Die Veränderung der Fußform ist ein sicheres Zeichen für Ödeme. Wenn die regelmäßige Schwellung der Beine durch physiologische Ursachen verursacht wird, erscheinen die Symptome am Ende eines anstrengenden Tages. Dieser Zustand verursacht eine Nahrungsaufnahme, die zur Ansammlung überschüssiger Flüssigkeit im Gewebe beiträgt, einen langen Aufenthalt auf der Straße während der Hitze. Ein solches Ödem wird sich nicht über die Höhe des Schienbeins ausbreiten, nach dem Ruhen in der horizontalen Position wird es allmählich verschwinden. Ärzte empfehlen, häufiger zu liegen, wenn die Beine über der Körperhöhe liegen, und ein Kissen oder einen kleinen Hocker unter die Gliedmaßen zu legen.

Schwellungen, die durch Pathologien und sich entwickelnde Krankheiten verursacht werden, sind nicht leicht ohne Medikamente zu entfernen.

Jede Art von Krankheit ist durch eine individuelle Art von Ödem gekennzeichnet:

  • Ödeme durch Krampfadern sind asymmetrisch, begleitet von schmerzhaften Empfindungen und Schweregefühl in den Beinen.
  • Wenn das Ödem eine Folge von Thrombose ist, ist ein Glied geschwollen. Und die Länge der entzündeten Vene fühlt sich ständig brennend an und die Haut um sie herum wird rot.
  • Bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems schwellen beide Beine an, beim Drücken auf die betroffene Stelle treten Spuren auf, die nicht sofort verschwinden.
  • Nierenerkrankungen führen zu Ödemen der Augen, mit Komplikationen - zu Ödemen der Beine. Ein Hinweis auf eine Nierenerkrankung ist eine erhöhte Blässe der Haut beim Patienten.
  • Ein dichtes Ödem, auf das keine Spuren zurückbleiben, wird durch Anomalien in der Schilddrüse verursacht.

Grundprinzipien der Behandlung

Um die Ursache eines Ödems festzustellen, konsultieren Sie einen Arzt. Um Schwellungen zu heilen, ohne eine Behandlung der Grunderkrankung durchzuführen, ist es unmöglich, die mit der Flüssigkeitsstagnation in den Geweben verbundenen Probleme anzugehen. Nach der Untersuchung verschreibt der Arzt ein diuretisches Arzneimittel in Form von Tabletten, Injektionen oder Tropfer, die für einen bestimmten Fall ausgewählt werden.

Die folgenden Maßnahmen helfen, die Gesundheit der Schwellungen der Beine zu Hause zu verbessern, zu reduzieren oder vollständig zu entfernen.

  1. Halten Sie regelmäßig eine leichte Fußmassage, wobei die Bewegungen von unten nach oben gerichtet sind.
  2. Drücken Sie die Zehen auf und öffnen Sie sie, drehen Sie die Füße, rollen Sie einen kleinen Ball auf den Boden. Einfache Übungen helfen, die Flüssigkeitsstagnation im Gewebe zu reduzieren.
  3. Entspannendes kühles Bad wird Müdigkeit nach den Arbeitsstunden lindern. Fügen Sie dem Wasser Meersalz, Kräutertees oder ätherische Öle hinzu.

Hausapotheke

Im Kampf gegen Schwellungen helfen Diuretikum Infusionen von Birkenknospen, Schachtelhalm oder Knöterich, Abkochungen von Leinsamen und Holunder, die in der Nacht. Wirklich, eine nationale Medizin, die vom schwarzen Rettichsaft mit Honigbiene gemacht wird. Die heilende Wirkung ist Petersilie (grün und Wurzel).

Mittel sind für die Gesundheit sicher. Konsultieren Sie vor der Anwendung jedoch einen Arzt über die Wirkung von Volksheilmitteln!

Prävention

Nach einfachen Ratschlägen, die das Auftreten von Ödemen warnen, wird eine Person ihre Beine vor unangenehmen und schmerzhaften Empfindungen bewahren.

  1. Wählen Sie bequeme Schuhe. Wenn eine Frau einen hohen Absatz bevorzugt, wird es während des Tages mehrmals gezeigt, um ihre Schuhe auszuziehen, um ihren Füßen eine Pause zu geben.
  2. Befolgen Sie die Diät und versuchen Sie, den Gebrauch von Salz zu minimieren.
  3. Versuchen Sie während des Arbeitstages in den Pausen einfache Übungen durchzuführen, die helfen, die unteren Gliedmaßen zu entspannen. Der Komplex ist besser ohne Schuhe auszuführen. Gehen Sie im Raum herum, springen Sie ein wenig, stehen Sie auf Ihren Zehen, kreuzen Sie von den Fersen bis zu den Zehen.

Beschränken Sie sich nicht auf die Einnahme von Flüssigkeiten, es sei denn, Ihr Arzt rät Ihnen, das Gegenteil zu tun. Deprivation des Körpers der üblichen Flüssigkeitsmenge führt manchmal zu mehr Ansammlung in den Geweben, der Körper beginnt für zukünftige Verwendung zu speichern. Es wird empfohlen, dass ein Erwachsener 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit pro Tag konsumiert, wenn gewünscht, kann das Volumen erhöht werden.

Die Ursachen von Ödemen der Beine: von der Norm zur Pathologie

Warum Schwellung der Beine: Norm und Pathologie

Der Mechanismus der Ödembildung ist sehr einfach. Die Flüssigkeit dringt leicht in den Interzellularraum von Geweben ein und sammelt sich dort an, weil umgekehrter Abfluss ist schwierig aus dem einen oder anderen Grund:

  • Störungen der Lymphdrainage. Lymphe (eine Flüssigkeit mit hohem Proteingehalt) bildet sich in den Geweben der Haut und bildet ein dichtes, aber schmerzloses Ödem. Seine Besonderheit - Unfähigkeit, eine Haut zu ergreifen an der Basis der zweiten Zehe.
  • Durchblutungsstörung in Venen oder Arterien. Wenn Wasser von den Kapillaren in das Gewebe eindringt, bildet sich ein brüchiges Ödem, begleitet von schmerzhaften Empfindungen. Zur Unterscheidung von lymphatischen kann das charakteristische Merkmal sein: die Schwellung ist deutlich reduziert, wenn für eine Weile die horizontale Position eingenommen wird.

Darüber hinaus kann die Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper verursacht werden Nierenfunktionsstörung.

Normalerweise kann eine kleine Schwellung auftreten enge Schuhe tragen (als Option - ein hoher Absatz). Schöne, modische, aber unbequeme Schuhe provozieren Stagnation von Lymphe und Blut.

Die oben genannten Symptome gehen ziemlich schnell vorüber, aber Sie müssen nicht die Fähigkeiten des Körpers missbrauchen - es ist mit chronischen Gefäßerkrankungen und Deformitäten der Gelenke behaftet.

ProdLängeres Stehen (für bestimmte Arten von Berufen) entweder sitzend Auf einer Reise verhindern Sie auch normalen Abfluss von Lymphe und Blutzirkulation. In der vertikalen Position des Körpers zirkuliert die Flüssigkeit langsam und stagniert. In der Regel ein paar Stunden danach körperliche Aktivität und kühle Bäder all das Schwellungen verschwinden.

Gesalzene und fettige Speisen verursacht auch Ödeme. Wasser-Salz-Gleichgewicht des Körpers impliziert einen konstanten Anteil von Flüssigkeit und Elektrolyten. Daher, wenn Sie ein Abendessen zum Abendessen und dann, jeweils trinken wollten, nicht am nächsten Morgen geschwollene Knöchel überrascht sein. Das Lymphsystem ruht auch nachts, so dass Ödeme nach dem Missbrauch von Salz und Wasser ganz natürlich sind.

Pathologisches Ödem, aufgrund verschiedener krankhafter Zustände des Körpers, sind in akute und chronische unterteilt.

Ursachen für akute Schwellung der Beine

Wenn Ödeme gebildet werden innerhalb von 2-3 Tagen, dann sprechen wir über seine akute Form. Schweregrad - von mäßig bis intensiv, und die Flüssigkeit kann sich in einem Bein und in beiden (abhängig von der spezifischen Ursache) ansammeln.

Verletzungen

Als Folge von Schäden an den Gefäßen des lymphatischen, sowie des Kreislaufsystems mit einer Prellung oder einem Bruch Wasser sammelt sich in den Geweben der Gliedmaße an. In diesem Fall entsteht ein ausgeprägtes Ödem, begleitet von starken Schmerzen.

Thrombose oder Verstopfung der tiefen Venen

Vor dem Hintergrund verlängerte Immobilisierung (bei bettlägerigen Patienten), Chemotherapie, Bestrahlung oder Krampfadern Störung der Durchlässigkeit der Venen an einer bestimmten Beinstelle. Das Phänomen wird gewöhnlich von schmerzhaften Empfindungen begleitet, und durch ihre Lokalisierung ist es möglich, den Ort des Thrombus zu bestimmen. Neben starken Schmerzen bei Thrombosen beobachtet:

  • massives Ödem;
  • Hautverfärbung Schienbein und Füße (er erhält einen zyanotischen Schatten);
  • Temperaturabfall Gliedmaßen;
  • muskulös Schmerz.

Der Prozess kann beide Beine oder nur eins betreffen. Manchmal gibt es kein Schmerzsyndrom.

Venöse Insuffizienz

Dieser akute Zustand tritt auf aufgrund längerer Unbeweglichkeit, Schwangerschaft, Gewichtheben oder in einem Flugzeug. Ödeme entwickeln sich zweiseitig, ziemlich schmerzhaft, und vergrößerte Venen sind deutlich unter der Haut sichtbar. In der Regel verschwinden mit der Wiederherstellung des venösen Abflusses alle Symptome schnell.

Warum gibt es chronische Ödeme?

Diese Vielfalt manifestiert sich periodisch vor dem Hintergrund verschiedener Pathologien und Krankheitszustände. Die Beine schwellen oft und lange brauchen Medikamente, um die Symptome zu lindern.

  • Krampfadern und chronische venöse Insuffizienz. Aufgrund der verlängerten Blutstagnation werden die Wände der Gefäße gestreckt und verformt, und ihre Durchlässigkeit erhöht sich. Die Flüssigkeit dringt leicht in den Interzellularraum ein und bildet tagsüber ein lockeres, schmerzhaftes Ödem des Schienbeins. In der Nacht verschwindet er normalerweise und erscheint am Abend wieder. Wenn Krampfadern nicht behandelt werden, Im Laufe der Zeit ist die Haut betroffen: Geschwüre und braune Flecken.
  • Herzversagen manifestiert sich durch fortschreitende Schwellung der Beine. Zuerst geschwollene Füße, dann die Knöchel und Unterschenkel. An der Druckstelle bildet sich eine charakteristische Fossa auf der Haut. Bei fehlender Behandlung schwellen Knie und Hüften an. Außerdem treten Kurzatmigkeit und schnelle Ermüdung auf.
  • Nierenkrankheiten (Nephritis, Glomerulonephritis) sind neben den Hauptsymptomen häufig von einem anhaltenden bilateralen Ödem begleitet. Das Bein schwillt vom Fuß bis zum Knie, das Gewebe bleibt weich und die Haut wird blass. Die Intensität des Ödems hängt nicht von der Tageszeit ab.
  • Leberzirrhose und Leberversagen auch manifestiert sich durch Ödeme der Beine. Die Flüssigkeit sammelt sich auch in der Bauchhöhle (Aszites), rektale und Rachenblutung ist möglich aufgrund einer Zunahme der venösen Knoten im Anus und in der Speiseröhre.
  • Übergewicht und Schwangerschaft. Mit diesen Staaten, die Kompression der Vena cava inferior Fett oder vergrößerter Uterus, was zu einer Blutstauung in den Beinen führt.

Eine zusätzliche Ursache für Schwellungen bei Schwangeren kann sein Spätstosis. In diesem Fall ist das untere Drittel des Schienbeins geschwollen, die Haut wird leicht blass und das Ödem ist weich und schmerzlos.

Ursachen von Lymphödemen

Eingeschränkte Lymphdrainage (Lymphödem) kann primär oder sekundär sein:

  • Das primäre Lymphödem manifestiert sich in einem frühen Alter (nicht später als 35 Jahre) und ist angeboren, genetisch vererbt. Es unterscheidet sich von der erworbenen Zwei-Wege-Lokalisierung.
  • Sekundäre Lymphödeme sind die Folge vonEntwässerungsstörungen aufgrund von chirurgischen Eingriffen, Entfernung von Lymphknoten, Eierstockkrebs oder nWachstum, Strahlung und Chemotherapie. Erscheint in einem späteren Alter.

In beiden Fällen bildet sich ein blasses, allmählich kondensierendes Ödem. Wie die Krankheit fortschreitet erstreckt sich von Fuß bis zur Leiste, in den frühen Stadien fällt es gewöhnlich auf den Morgen.

Medizinische Schwellungen

Neben pathologischen Veränderungen kann die Aktivität des kardiovaskulären und lymphatischen Systems durch verschiedene Medikamente beeinflusst werden. Ödeme der unteren Extremitäten entwickeln sich oft auf dem Hintergrund von nichtsteroidalen Antiphlogistika (Diclofenac, Indomethacin), Glukokortikosteroide Typ Prednisolon, Calciumantagonisten (Verapamil). Darüber hinaus tritt Schwellungen häufig bei der Verwendung von Medikamenten auf Sexualhormone, orale Kontrazeptiva, Diuretika und einige Werkzeuge für Diabetes-Behandlung. Nach Beendigung der medikamentösen Therapie klingt die Schwellung ab.

Verletzung von Stoffwechselprozessen

Bei längerem Fasten oder Enteropathie (Verletzung der Absorption von Proteinen im Darm) wird gebildet Proteinmangel und Veränderungen der Blutzusammensetzung. Plasma dringt aktiv durch die Gefäßwand in Gewebe ein, sammelt sich dort an und bildet ein massives Ödem.

Hypothyreose (Schilddrüseninsuffizienz) führt zu einem ernsthaften Verletzung des Proteinstoffwechsels und der Akkumulation in Geweben von Albuminen. Auftreten eines dichten Ödems der unteren Extremitäten in Kombination mit Schläfrigkeit, Zerbrechlichkeit der Nagelplatten und des Haares, vermehrte Trockenheit der Haut.

Wie man die Schwellung der Beine auf folkloristische Weise loswird (Video)

Männer und Frauen: charakteristische Ursachen von Ödemen

Die häufigste Ursache für Schwellungen der unteren Extremitäten im schönen Geschlecht - Schwankungen im Hormonzyklus:

  • Abnahme des Gestagenspiegels vor der Menstruation;
  • Menopause und Postmenopause (Ödeme der Beine, Hände und Gesicht werden normalerweise mit Gewichtszunahme und depressiven Zuständen kombiniert);
  • postpartale Periode, insbesondere wenn während der Schwangerschaft eine venöse Insuffizienz aufgetreten ist.

Ödeme bei Männern sind oft assoziiert mit längere Belastung ohne Bewegung oder schwere körperliche Arbeit. Mögliche Schwellung der Beine während Sport treiben, sowie bei heißem Wetter wenn dehydriert. Der Hauptgrund ist chronisch hereditäre venöse Insuffizienz.

Übungen zur Prävention von Fußkrankheiten (Video)

Wenn eine Schwellung auftritt, ist es nicht empfehlenswert, dieses Phänomen selbst zu behandeln oder zu ignorieren. Zu wissen, warum die Beine geschwollen sind und welche Krankheiten die Ursache für eine deutliche Schwellung der unteren Extremitäten sind, sollte es sofort tun einen Arzt aufsuchen und beginne mit der Behandlung.

11 Hauptursachen für Schwellungen der Beine

Mit solch einem unangenehmen Phänomen wie Schwellung der Füße sind viele vertraut. Meistens verschwindet das Problem schnell von selbst, es genügt, die Füße für mehrere Stunden auszuruhen. Es ist viel schlimmer, wenn Ödeme regelmäßig auftreten, begleitet von Schmerzen, Veränderungen in der Hautfarbe und anderen Angstsymptomen. Dies könnte ein Zeichen für eine der Krankheiten sein, über die wir sprechen werden.

Herzinsuffizienz

Ödeme, die durch Herzversagen verursacht werden, haben die folgenden Merkmale:

  • Ödeme bilden sich an den Beinen beider Beine;
  • sie verursachen keinen Schmerz, werden aber beim Drücken schmerzhaft;
  • die Haut auf den geschwollenen Bereichen eines cyanotischen Schattens, kalt an der Berührung;
  • Schwellung ist unbeweglich;
  • Flüssigkeit sammelt sich am Abend oder am Morgen (nach dem Schlaf).

Patienten mit Herzinsuffizienz beklagen sich oft darüber, dass ihre Füße taub und eiskalt sind. Bei längerem Liegen können Gesicht, Hände und Lende anschwellen. Neben Ödemen manifestiert sich die Pathologie durch Arrhythmien, periodische Schmerzen in der Brust und Kurzatmigkeit, die bei der geringsten Belastung auftreten.

Herzversagen ist sehr gefährlich. Das Ignorieren ihrer Symptome und das Ablehnen der Behandlung können zu den bedauerlichsten Konsequenzen führen. Unter Hinweis auf die Ödeme der Beine, begleitet von den aufgeführten Zeichen, ist es notwendig, dringend einen Arzt zu konsultieren.

Rheuma und rheumatische Herzkrankheit

Rheuma ist eine nicht-infektiöse Erkrankung, die durch Gelenkentzündungen sowie verschiedene Teile des Herzens (Myokarditis, Endokarditis und Perikarditis) gekennzeichnet ist. Die Krankheit wird in der Regel von symmetrischen Ödemen der Beine begleitet, schmerzlos beim Pressen. Die Flüssigkeit sammelt sich allmählich an, Schwellungen häufen sich am Abend und verschwinden pro Nacht ganz oder teilweise.

Bei rheumatischen Herzerkrankungen, Fieber, Dyspnoe (auch in Ruhe), Unbehagen im Herzbereich (erscheint in der Bauchlage auf der linken Seite), werden auch Störungen des Herzrhythmus beobachtet.

Die Entwicklung von Rheuma und rheumatischen Herzerkrankungen tritt gewöhnlich vor dem Hintergrund einer Streptokokkeninfektion auf, die hauptsächlich die Atemwege betrifft. Solche Krankheiten erfordern eine ernsthafte Behandlung, so dass der Patient unter der Aufsicht eines Arztes stehen sollte. Es ist wichtig zu beachten, dass die ersten Anzeichen dieser Krankheiten oft geschmiert sind, sie leicht mit der üblichen Müdigkeit oder den Folgen des erlebten Stresses verwechselt werden können. Ignorieren Sie diese Symptome ist sehr gefährlich, denn in Ermangelung einer Behandlung kann das Leiden in eine chronische Form gehen.

Venöse Insuffizienz

Pathologien im Zusammenhang mit Veneninsuffizienz sind vielfältig. Thrombose und Thrombophlebitis der Gefäße der Beine äußern sich durch ständige Schwellung und Schmerzen. Die Haut über der Schwellung wird rot und heiß, die Schwellung zur Berührung ist dicht, nicht mit den Fingern durchdringend. Patienten merken Fieber in den unteren Extremitäten (Fußfüße "brennen"). Krankheiten dieser Art sind sehr gefährlich und bedürfen dringend einer Behandlung. Procrastination ist mit sehr ernsten (und sogar tödlichen) Komplikationen verbunden.

Krampfadern ist ein sehr häufiges Problem, bei dem etwa ein Drittel der Frauen über 30 Jahre und mehr als die Hälfte der Frauen im Ruhestandsalter heimsuchen. Die ersten Anzeichen sind ein Gefühl von Schwere und Schmerzen in den Beinen, sowie die allmähliche Entwicklung von Ödemen an den Waden und Knöcheln, die am Abend zunehmen und nach einer Übernachtung verschwinden. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, machen sich die Venen an den Beinen bemerkbar. Sie ähneln gekräuselten, ungeschickten Schnüren mit konvexen Knoten. In schweren Fällen bekommt die Haut an den Knöcheln einen braunen Farbton, Blutungen und trophische Geschwüre erscheinen.

Venöse Insuffizienz der unteren Extremitäten ist ein gefährlicher Zustand. Es wird lange Zeit unter Medikamenteneinnahme und Kompressionswäsche behandelt und in einigen Fällen - durch chirurgische Eingriffe.

Nierenpathologie

Störungen der Nieren führen zu einer Stauung der Flüssigkeit im Körper. Schwellungen der Beine, die mit solchen Störungen verbunden sind, befinden sich normalerweise auf der Oberseite der Füße. Sie sind symmetrisch, weich im Griff. Anders als Ödeme, die durch kardiovaskuläre Pathologien verursacht werden, erscheinen Nieren oft am Morgen. Bei Patienten, die an Nierenversagen leiden, sind häufig geschwollene untere Teile der Beine, die durch übermäßigen Flüssigkeitsverbrauch hervorgerufen werden.

Diagnostische Anzeichen, die auf Probleme mit den Nieren hinweisen, sind auch Schwellungen unter den Augen, Veränderungen in der täglichen Menge, Farbe und Geruch von Urin, Ziehschmerzen in der Lendengegend.

Schilddrüsenfunktionsstörungen

Die Schwellung beider Füße im Knöchel kann auf eine unzureichende Produktion von Schilddrüsenhormonen hinweisen. Ödem sieht aus wie ein Kissen, wenn Sie Ihre Finger darauf drücken, bleibt tiefe Fossa zurück. Wenn die Pathologie fortschreitet, kann sich ein Myxödem entwickeln, ein Zustand, der sich durch die Ansammlung von Flüssigkeit in allen Geweben des Körpers manifestiert. Die Haut solcher Patienten erscheint geschwollen und leblos, ihre Oberfläche vergröbert, löst sich ab, nimmt einen gelblichen Ton an.

Allergie

Allergische Schwellungen der Beine können sich als Reaktion auf die Einnahme bestimmter Medikamente, Insektenstiche oder die Verwendung bestimmter Arten von Lebensmitteln entwickeln. Die Läsion sieht aus wie eine dichte gleichförmige Schwellung, auf der beim Pressen keine Spuren vorhanden sind. Die Oberfläche der Haut wird rot, wird mit einem kleinen rötlichen Ausschlag bedeckt und es juckt sehr stark. Der Patient klagt über Schmerzen in der betroffenen Extremität, die bei der geringsten Belastung oder längerer Exposition in einer Körperhaltung auftreten.

Um das Problem zu lösen, ist es notwendig, sofort den Kontakt mit dem Allergen zu stoppen und ein Antihistaminikum einzunehmen.

Verletzungen

Bei kurzzeitigem Beinbruch bildet sich eine Schwellung der Gewebe neben dem geschädigten Knochen. Die Haut über dem geschädigten Bereich bekommt einen zyanotischen Schatten, der Schmerz wächst. Die Extremität kann in einer unnatürlichen Position fixiert werden.

Wenn die Verletzung auch Ödeme entwickelt, die die normale Bewegung des Fußes verhindert. Das Hämatom erscheint nach einigen Tagen, und der anfänglich scharfe Schmerz klingt allmählich ab.

Wenn der Verdacht auf eine Beinverletzung besteht, können Sie nicht warten. Um ernsthafte Probleme zu vermeiden, müssen Sie sofort in die Notaufnahme oder in ein Krankenhaus gehen und sich einer Röntgenaufnahme unterziehen, um die Art des Schadens festzustellen.

Krankheiten der Leber

Bei schweren Leberschäden (Zirrhose, maligne Neoplasmen) entwickelt sich eine sogenannte portale Hypertension. Es ist mit der Einstellung der Produktion von Albumin verbunden sind, ein Mangel an dem führt zur Störung des Stoffwechsels und Blut-Stase in den systemischen Kreislauf. Dadurch wird eine dichte Schwellung der Beine im Bereich der Knöchel gebildet. Andere Zeichen der portalen Hypertension sind Veränderungen der Hautfarbe (Vergilbung), Rötung der Handflächen, Flüssigkeitsansammlung in der vorderen Bauchwand (Aszites), Schwierigkeiten beim Atmen. Bei Männern entwickelt sich eine Gynäkomastie (Vergrößerung der Brustdrüsen).

Gicht

Gicht ist eine Stoffwechselstörung, bei der sich Harnsäuresalze (Harnsäure) im Körper anreichern. Sie setzen sich in den inneren Hohlräumen der Gelenke, einschließlich der Gelenke der Beine. In den betroffenen Gebieten entwickeln sich entzündliche Prozesse, die sich durch schwere paroxysmale Schmerzen, Hautrötungen und Schwellungen manifestieren.

Störungen der Lymphdrainage

Die Störung der Lymphdrainage (Lymphostase) kann auf eine genetische Prädisposition zurückzuführen sein. Das Problem tritt vor dem Hintergrund von Stoffwechselstörungen, Beschäftigungen, die mit übermäßiger Belastung der Beine oder schweren Erkrankungen einhergehen, auf.

Die Pathologie betrifft normalerweise eines der Gliedmaßen, und die Flüssigkeit sammelt sich unter der Haut entlang der gesamten Oberfläche des Fußes an. Wenn sich die Krankheit entwickelt, treten jeden Abend Ödeme auf, Krämpfe und Ermüdung der Beine kommen hinzu. Wenn der Patient das Problem ignoriert, kann die Extremität so stark anschwellen, dass sie nicht mehr funktioniert. Neben der Elephantia eines Beines ist die Lymphostase durch Zeichen wie allgemeine Schwäche, häufige Kopfschmerzen, Aufmerksamkeitsstörungen gekennzeichnet. Oft beobachtet Arthralgie (Schmerzen in den Gelenken in Ermangelung von Entzündungszeichen) und weiße Beschichtung auf der Zunge.

Fasten

Der Prozess der Wasserentfernung aus dem Körper ist eng mit dem Proteinstoffwechsel verbunden. Eine Faszination für Vegetarismus, proteinfreie Mono-Diäten, Entladetage oder Hungern kann zu Flüssigkeitsstagnation und dem Auftreten von Ödemen der Beine führen. Wenn dies geschieht, sollten Sie die unabhängige Bildung einer Diät aufgeben und einen Ernährungsberater konsultieren, der eine Diät unter Berücksichtigung der Eigenschaften des Körpers des Patienten macht.

Schwellung der Beine ist nicht immer ein Zeichen der Pathologie. In einer gesunden Person kann es als Ergebnis erscheinen:

  • ein einmaliger Verstoß gegen das Regime des Flüssigkeitsverbrauchs;
  • übermäßige Hobbys, die laufen oder joggen;
  • Gewichtszunahme;
  • falsch angepasste Schuhe tragen;
  • verlängerte Erhaltung der unbequemen Haltung.

Die Beine schwellen oft bei Frauen während der Menstruation oder davor. Bei schwangeren Frauen kann diese Art von Schwierigkeiten aufgrund von Schwankungen im hormonellen Hintergrund auftreten.

Wenn jedoch die Schwellung durch Schmerzen in den Beinen oder in der Brust, Hautrötung, eine Erhöhung der Temperatur des gesamten Körpers oder betroffenen Bereichs, Schwierigkeiten beim Atmen oder Herzrhythmusstörungen regelmäßig, begleitet auftreten, gefährlich zu warten - Sie müssen sofort Ihren Arzt konsultieren.

YouTube Video zum Thema des Artikels:

Ausbildung: Erste Moskauer Staatliche Medizinische Universität nach I.M. Sechenov, Spezialität "Medical Business".

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Linkshändern ist geringer als die von Rechtshändern.

Eine gebildete Person ist weniger anfällig für Gehirnerkrankungen. Intellektuelle Aktivität trägt zur Bildung von zusätzlichem Gewebe bei, das die erkrankten Menschen ausgleicht.

Während des Niesens hört unser Körper völlig auf zu arbeiten. Sogar das Herz hört auf.

Selbst wenn das Herz eines Menschen nicht schlägt, kann er noch lange Zeit leben, was uns der norwegische Fischer Jan Revsdal gezeigt hat. Sein "Motor" hielt 4 Stunden an, nachdem der Fischer sich verlaufen hatte und im Schnee eingeschlafen war.

Das Gewicht des menschlichen Gehirns beträgt etwa 2% des gesamten Körpergewichts, aber es verbraucht etwa 20% des Sauerstoffs, der in das Blut eindringt. Diese Tatsache macht das menschliche Gehirn extrem anfällig für Schäden durch Sauerstoffmangel.

Wenn Sie nur zweimal am Tag lächeln, können Sie den Blutdruck senken und das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen verringern.

In vier Scheiben dunkle Schokolade enthält etwa zweihundert Kalorien. Wenn Sie also nicht gesund werden wollen, ist es besser, nicht mehr als zwei Stücke pro Tag zu essen.

Unsere Nieren sind in der Lage, drei Liter Blut in einer Minute zu entfernen.

Amerikanische Wissenschaftler führten Experimente an Mäusen durch und schlossen, dass Wassermelonensaft die Entwicklung von Arteriosklerose von Blutgefäßen verhindert. Eine Gruppe Mäuse trank gewöhnliches Wasser, und der zweite - Wassermelonensaft. Als Ergebnis waren die Gefäße der zweiten Gruppe frei von Cholesterin-Plaques.

Husten-Medikament "Terpinkod" ist einer der Marktführer im Verkauf, nicht wegen seiner medizinischen Eigenschaften.

Das bekannte Medikament "Viagra" wurde ursprünglich zur Behandlung der arteriellen Hypertonie entwickelt.

Neben den Menschen leidet nur ein Lebewesen auf der Erde - ein Hund - an Prostatitis. Das sind wirklich unsere treuesten Freunde.

Eine Person, die Antidepressiva einnimmt, wird in den meisten Fällen wieder an Depressionen leiden. Wenn eine Person selbst mit Depressionen fertig geworden ist, hat sie jede Chance, diesen Zustand für immer zu vergessen.

Wenn Sie aus einem Arsch fallen, rollen Sie sich eher in den Nacken als vom Pferd. Versuchen Sie nicht, diese Aussage zu widerlegen.

Früher hat Gähnen den Körper mit Sauerstoff angereichert. Diese Meinung wurde jedoch zurückgewiesen. Wissenschaftler haben bewiesen, dass Gähnen, eine Person das Gehirn kühlt und seine Leistung verbessert.

Die Diagnose eines Bandscheibenvorfalls führt in der Regel zu Angst und Taubheit bei einer einfachen Person und am Horizont erscheint sofort die Idee, dass eine Operation durchgeführt werden soll. B.

Die Gründe, warum die Beine anschwellen. Wie mit Schwellungen der unteren Extremitäten umzugehen

Ödematösen Syndrom (das Anschwellen der Füße) - Flüssigkeitsansammlung in bestimmten Geweben und Interzellularraum der unteren Extremitäten, wenn sie auf dem Hintergrund der Veränderungen in der Elastizität und Turgor in Volumen erhöhen.

Solche pathologischen Veränderungen treten am häufigsten in den Beinen auf, da sie tagsüber stark belastet werden. Die Möglichkeit und das Ausmaß des Ödemwachstums hängen vom Gleichgewicht der Flüssigkeit im Körper zwischen den Gefäßen und dem Interzellularraum ab.

Warum Schwellungen der Beine, Ursachen für Schwellungen der unteren Extremitäten und Anzeichen für welche Krankheiten dieser Zustand sein kann - in dem Artikel zu berücksichtigen.

Ursachen der Schwellung der Beine mit akuter Manifestation der Pathologie

Das Augensyndrom unterscheidet sich vor allem in der Erscheinung:

  • Lokales (lokales) Ödem ist gewöhnlich mit einer beeinträchtigten Zirkulation von Flüssigkeit in einem bestimmten Bereich verbunden;
  • Allgemeines Ödem - ist eine Manifestation des Ungleichgewichts der Flüssigkeit im Körper des Patienten.
Warum die Beine anschwellen lassen? Diese Frage beunruhigt selbst absolut gesunde Menschen, wenn sie in heißen Klimazonen oder salzigen Lebensmitteln mit Ödemen der Beine konfrontiert sind

Beachten Sie! Um den Ursprung des Ödems herauszufinden, ist es notwendig, sich einer umfassenden Untersuchung zu unterziehen und die Ursachen des Krankheitszustandes zu bestimmen.

Eine kleine Fußschwellung ist meistens ein vorübergehendes Phänomen und tritt aus mehreren Gründen auf:

  • Ödem am Abend kann eine Folge von Müdigkeit sein, übertragen für einen Tag von hoher Belastung der Beine, aber es ist besser, den Rat eines Therapeuten zu suchen, um die Krampfadern zu verhindern, die die Venen der Beine beeinflussen;
  • Verwendung eines großen Flüssigkeitsvolumens am Abend oder vor dem Schlafengehen oft ein treibender Faktor, warum die Beine anschwellen;
  • verursacht Schwellungen der unteren Extremitäten kann sich in einem langen Sitzen in einer unbequemen Position (mit gekreuzten Beinen, auf einem niedrigen oder zu hohen Stuhlgang) verstecken;
  • Beinverletzungen kann oft eine lokale Form von Ödem mit Schmerzen im betroffenen Bereich (Prellungen, Verstauchungen, Frakturen) verursachen;
  • allergische Krankheiten, in der Regel manifestiert nicht nur Schwellungen, aber Hautausschlag, Niesen, Husten und Atemnot, Schwindel und erhöhte Tränensekretion - sie nach der Einnahme der antiallergische Medikamente und Einstellung der Kontakt mit dem Allergen herausgefordert ihn tun wird;
  • Kleine Schwellungen der Beine im letzten Trimester der Schwangerschaft ist eine Gelegenheit, um eine Konsultation mit einer Ärztin auszuschließen Gestose (Spättoxikose in der Schwangerschaft);
  • eine Nebenwirkung bei der Verwendung von Drogen (hormonell, blutdrucksenkend, etc.);
  • fließen nach einer Krankheit, die durch eine akute Infektion verursacht wird, kann ein Indikator für Komplikationen an den Nieren sein.

Ursachen der Schwellung der Beine mit einer chronischen Manifestation der Pathologie

Bei längerer Schwellung der unteren Extremitäten ist es notwendig herauszufinden, warum die Beine anschwellen, und Sie sollten sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen, um die Ursachen für dieses Symptom festzustellen. Eine solche Schwellung der Beine zeugt meist von einer schweren chronischen Erkrankung.

Es gibt eine Klassifikation von Ödemen auf systemische Krankheiten, die sie begleiten:

1. Herz - manifestiert sich in Herzerkrankungen, manifestieren sich auch durch die Symptome von Herzstörungen (schwere Herzklopfen, Dyspnoe, Brustschmerzen), die sich allmählich entwickeln.

Ort der Lokalisation: symmetrische Schwellung der Knöchel, Beine (wenn der Patient geht), im Lendenbereich (für bettlägerige Patienten).

Bei einer Ultraschalluntersuchung wird die vergrößerte Nierengröße festgestellt, und andere Anzeichen der Erkrankung treten auf: Rückenschmerzen, das Vorhandensein von Blut im Urin, erhöhter Blutdruck, Anämie.

3. Schwellung bei Lebererkrankungen bei Patienten inhärent mit schweren Pathologien durch die folgenden Symptome manifestieren: Gelbfärbung der Haut, im Bauchbereich Schwellung, verschiedene Verdauungsstörungen (Durchfall, Verstopfung, Blähungen), der Zustand der allgemeinen Schwäche, Gewichtsverlust, Fieber, Zeitgedächtnisstörungen und Orientierung (Enzephalopathie), Leberkoma.

4. Venöse Beinerkrankungen (Thrombophlebitis, Krampfadern et al.) - die Ursache ist oft Verstopfung Vene Thrombus, wenn ein Bein schwillt (die blauen und Schmerzen) oder chronische Form, wenn im unteren Drittel des Beinödem verschwindet am Morgen und steigt in der zweiten Hälfte des Tages aufgrund vertikale Position des Körpers;

5. Entzündliche Erkrankungen der Gelenke (Arthrose usw.) - manifestiert sich durch lokales Ödem über dem betroffenen Gelenk, und diese Zone ist durch erhöhte Temperatur und schmerzhafte Bewegung gekennzeichnet.

6. Lymphostase - beeinträchtigte Durchblutung im Lympkörper, die eine symmetrische Schwellung der Beine von unterhalb des Fußes nach oben zeigt; mit sekundärem Lymphodem ist es möglich, das Bein zu verformen und Elephantiasis zu entwickeln.
Pathologische Ursachen von Ödemen sind vielfältig, also stellen Sie nicht selbst eine Diagnose
7. Endokrine Schwellung sind mit Hypothyreose möglich, begleitet von anderen Symptomen der Schilddrüsenerkrankung: Bradykardie, verminderter Stoffwechsel, Depression, taube Stimme, etc.

Krankheiten, als Ursache der Schwellung der unteren Extremitäten

Um die Ursache des ödematösen Syndroms zu diagnostizieren, wird eine umfassende Untersuchung durchgeführt, einschließlich:

  • Sichtprüfung und Befragung des Patienten durch den Arzt;
  • Bluttests (allgemein und biochemisch), Urin;
  • Ultraschalluntersuchung von Organen;
  • Tests auf Hormone und Zucker im Blut;
  • Elektrokardiogramm.

Tabelle. Krankheiten, deren Symptome Schwellungen der Beine sind

Ödem der Füße

Ödem der Füße ist als übermäßige Flüssigkeit in den Geweben und Zellen des Körpers charakterisiert. In der Regel manifestiert sich eine solche Erkrankung zusammen mit einer Zunahme des Volumens von Organen und Strukturen, was zu einer Störung von Arbeit und Funktion führt. Ein solches Problem tritt häufig bei Menschen mit einer Pathologie des Herzens, der Nieren, der Leber, des Gastrointestinaltrakts, des Lymphsystems oder der Haut auf. Fußödeme können bei Menschen verschiedener Altersgruppen auftreten, besonders häufig bei älteren Menschen und bei Frauen während der Schwangerschaft.

Ätiologie

Anschwellen von unterschiedlicher Schwere vieler Menschen zu leiden, die ein Ungleichgewicht zwischen den physiologischen Mechanismen, die für die Regulierung des Flüssigkeitsaustausches und die Belastung des Interzellularraum gefunden haben. Ein solches Problem ist normal in Bezug auf provozierende Faktoren aus der äußeren Umgebung, aber auch Schwellungen können ein Symptom für verschiedene Krankheiten sein.

Schwellung der Beine haben Ursachen und Behandlung miteinander in Beziehung, so während der Arzt die Ätiologie der Krankheit nicht aufdeckt, ist es unmöglich, Therapie zu verschreiben, weil es möglich ist, die Entwicklung von Komplikationen zu provozieren. Ziemlich oft, der Grund, dass Menschen geschwollene Beine haben, wird es zunehmend krankhafte Veränderungen im Körper. Die Ätiologie des Merkmals liegt in solchen Krankheitsgruppen:

  • bei gesunden Menschen wird durch die Intensität der Gliedmaßen während des Tages die hydrostatische Wirkung auf die Gefäße des Mikrozirkulationsbettes verursacht;
  • Herzversagen;
  • Nierenprobleme;
  • Pathologie des Venensystems der Gliedmaßen;
  • Erkrankungen des Lymphsystems der Füße;
  • Erkrankung des osteoartikulären Systems;
  • Entzündungen und eitrig-infiltrative Läsionen der Haut und der Weichteile;
  • mit mechanischen Schäden an den Beinen;
  • Hypothyreose;
  • Nährstoffmangel.

Schwellungen der Füße können auch physiologische Probleme verursachen:

  • übermäßige Salzaufnahme;
  • wenn der Körper überhitzt;
  • während der Schwangerschaft;
  • langer Aufenthalt im Stehen;
  • Unbequeme Schuhe oder Absätze tragen.

Männer und Frauen schwellen häufiger aus genau diesen Gründen ihre Beine. Bei einer Frau kann sich ein solches Symptom jedoch viel häufiger manifestieren. Eine Krankheit kann nicht durch Überlastung oder aufgedeckte Krankheiten verursacht werden, sondern durch Schwangerschaft.

Bei Schwangeren ist dieses Symptom sehr häufig. Es wird durch eine Hormonstörung hervorgerufen. Der falsche hormonelle Hintergrund wiederum führt zum Auftreten von Vasodilatation und Natriumretention im Körper. Die Behandlung eines unangenehmen Symptoms bei Frauen während der Schwangerschaft hängt vom Arzt ab, und nur er kann auffordern, was zu tun ist und wie man ein ähnliches Problem löst.

Klassifizierung

Die Krankheit wird durch verschiedene Ätiologien gebildet, in Verbindung damit unterscheiden Kliniker verschiedene Formen von Ödemen in den Extremitäten:

  • Hydramic - gekennzeichnet durch Flüssigkeitsansammlung in der Nierenpathologie;
  • kachektisch - gebildet mit der Krankheit des kardiovaskulären Systems;
  • stagnierend - manifestiert sich in Problemen mit Blutgefäßen und Kapillaren;
  • mechanisch - von Schäden, in Tumoren oder Schwangerschaft;
  • Neuropathisch - bei Alkoholmissbrauch und Diabetes mellitus;
  • allergisch - das Ödem von Quincke.

Symptomatologie

Die ersten Anzeichen, dass eine Person geschwollene Beine hat, gibt es kleinere Abdrücke von den Gummibändern der Socken an den Schienbeinen, Unbehagen beim Bewegen in vertrauten Schuhen. Mit der Entwicklung der Krankheit bei Patienten wird die Schwellung der Extremitäten nur noch ausgeprägter.

Wenn die Ursachen der Schwellungen physiologische Faktoren sind, beginnt der Patient später am Abend, nach dem Essen oder bei längerer Sonnenexposition, das klinische Bild zu verschlimmern. Wenn die Ursache pathologische Prozesse sind, dann kann die Schwellung in solchen Indikatoren manifestieren:

  • vri varicose - das Symptom breitet sich asymmetrisch aus, das rechte Bein oder linke oder linke Schwellungen, Schmerz und Schwere in den unteren Gliedmaßen;
  • Thrombophlebitis Krankheit wirkt sich nur auf den verletzten Bein, begleitet von Schmerzen Schwellung, Brennen beim Gehen und Rötung der Haut;
  • Nierenödem - manifestiert sich in den Augen, Füßen, die Haut wird blass;
  • wenn die Schilddrüse krank ist, werden die ausgeatmeten Beine elastisch und die Spuren der Gummibänder bleiben nicht bestehen.

Diagnose

Selbstdiagnose und Behandlung von Schwellungen kann zu ernsthaften Komplikationen und schwerwiegenden Folgen führen, zumal das Symptom ein Zeichen für Pathologien lebenswichtiger Organe ist. Daher, wenn eine Person eine Schwellung der unteren Extremitäten fühlt, sollten Sie Hilfe von spezialisierten medizinischen Spezialisten suchen.

Bei einem ähnlichen Problem muss der Patient zum Therapeuten, Kardiologen, Endokrinologen und Nephrologen gehen. Vor der Entscheidung, was zu tun ist, wenn die Beine anschwellen, muss der Arzt bestimmen, was das Auftreten einer solchen Krankheit verursacht. Abhängig vom aktuellen klinischen Bild kann der Arzt die Ätiologie des pathologischen Prozesses annehmen.

Unbedingt als Teil der Diagnose wird der Arzt einen Blut- und Urintest machen. Auch durchgeführt Ultraschall, ein Echokardiogramm, eine Messung von Blutdruck, Tomographie, Radiographie und andere Methoden der instrumentellen Diagnose. Wie man Schwellungen an den Beinen entfernt, kann der Arzt erst nach Feststellung der ursprünglichen Ursache feststellen.

Behandlung

Um sich der Lösung der Frage zu nähern, wie man die Ödeme auf den Beinen oder Füßen entfernen oder entfernen kann, ist es in einem Komplex notwendig. Nehmen Sie Kardinalmaßnahmen der Therapie ohne Rücksprache mit einem Arzt ist nicht notwendig. Daher muss sich die Person zuerst einer Diagnose unterziehen, die Ätiologie des Auftretens des Symptoms bestimmen und dann ist die Behandlung bereits vorgeschrieben. Vor der Konsultation mit dem Arzt ist es jedoch erlaubt, einige Mittel zu verwenden, aber sie sollten auch nicht missbraucht werden. Die Hauptpille für Beinödeme sind Diuretika. Sie helfen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen, aber mit unnötigem Gebrauch können Nebenwirkungen beginnen.

Auch Ärzten, die auf Patienten antworten, wie sie Ödeme an den Füßen loswerden können, wird empfohlen, solche einfachen Maßnahmen zu beachten:

  • reduzieren Sie die Menge an Flüssigkeit und Salz pro Tag;
  • Fußmassage und Sportunterricht;
  • auf Socken gehen;
  • das hintere Bein beugen lassen;
  • die Finger der unteren Gliedmaßen zu strecken und zu komprimieren;
  • Socken und Fersen im Stehen oder Sitzen zu heben und zu senken;
  • Multivitamine und Nahrungsergänzungsmittel einnehmen;
  • mache aromatische Bäder.

Alle oben genannten Maßnahmen der Therapie sind groß, wenn eine Frau Schwellungen der Beine während der Schwangerschaft hatte. Während der Durchführung des Kindes müssen Sie so genau wie möglich sein und eine lange Ruhezeit geben, damit die Flüssigkeit aus den unteren Gliedmaßen austreten kann. Um den ödematösen Zustand zu beseitigen, müssen schwangere Frauen Diuretika trinken, die vom Arzt verschrieben werden.

Die Behandlung der Schwellungen hängt direkt von der Ursache des Auftretens ab. Bei orthostatischer Symptombildung wird dem Patienten empfohlen, ein kühles Fußbad zu machen. Bei kardialen Ödemen benötigt der Patient komplexe Maßnahmen, die in Diät, Gewichtsanpassung, Eliminierung von negativen Gewohnheiten und Verwendung von antiatherosklerotischen Medikamenten bestehen.

Entfernen Sie die Schwellung mit Herzinsuffizienz Drogen aus der folgenden Liste von Drogen:

  • Medikamente, die die Myokardkontraktion verbessern;
  • Senkung des Tonus der Gefäße - ACE-Hemmer, Angiotensin-Rezeptor-Blocker, Nitrate;
  • Diuretika;
  • um die Belastung des Herzens zu reduzieren.

Bei schweren Herzerkrankungen wird dem Patienten ein chirurgischer Eingriff zugewiesen.

Wenn Ärzte herausgefunden haben, warum Schwellungen entwickelt werden und Ursachen mit venösen Problemen verbunden sind, wird dem Patienten empfohlen, Drainage und Bandage der unteren Gliedmaßen zu machen. Ein provokanter Faktor für die Stagnation in den Venen ist oft ein erhöhter intraabdominaler Druck. Daher empfehlen Ärzte, dass Patienten keine schweren Gegenstände heben und das Auftreten von Verstopfung verhindern. Um dies zu tun, ist es ratsam, keine Gewürze, Paprika, Spirituosen und Nikotin zu essen.

Im Allgemeinen können Ärzte den Patienten solche therapeutischen Maßnahmen verschreiben:

  • Massagen der unteren Extremitäten;
  • Entwässerung;
  • Kompressionsverbände und -wäsche;
  • pneumatische Massage.

Um schnell mit Schwellungen fertig zu werden, schlagen die Ärzte vor, dass Patienten Salben aus dem Beinödem verwenden. Sie können beide zu Hause gemacht und gekauft werden. Verwenden Sie diese Cremes an den Füßen, Knöcheln und Knöcheln. Zu Hause können Sie die Salben auf der Basis von verschiedenen Ölen, Extrakten, Emulgatoren, Menthol, Hydrolat und Kaliumsorbat herstellen. Bevor Sie diese Creme verwenden, konsultieren Sie einen Arzt.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie